Aufrufe
vor 1 Jahr

Meyrink Abenteuer des Polen Sendivogius

Gipfel ihn die

Gipfel ihn die lieblichste Fernsicht über das anmutige Land und über Stuttgart verhieß. Durch die weite Ebene des Neckars wogte wellengleich das Grün der Wiesen bis hinab zu den Mauern der Hauptstadt. Dort brannte heiß und glimmernd die Sonne auf den spitzen Giebeldächern, und jenseits reihten sich wieder Hügel an Hügel und stiegen zu dämmernder Ferne hinüber, bis alles im leisen Duft um das blaue Gebirge am Rande des Horizontes zusammenfloss. Mitten aus dem dunklen Grün eines Waldes, unweit des Hügels, auf dem Sendivogius jetzt sein schäumendes Pferd anhielt, ragte ein seltsamer Gegenstand wie mit schwarzen Armen in den Himmel. Es war ein Ding wie ein riesiger Wegweiser, der auf der Spitze eines kleinen Sandberges zu ste- Seite 66 von 189

hen schien, in dessen Umkreis der Wald zurückwich. Sendivogius bemühte sich vergebens, die Bedeutung dieses seltsamen Bauwerkes zu erraten, dessen dünne Linie eher auf ein Metallgerüst als auf einen aus Balken etwa gezimmerten übermäßig großen Landweiser schließen ließ. Jetzt eben leuchtete die Sonne in den hohen Seitenarmen des Mastes auf, und diese glänzten und flimmerten rötlich golden, wie Kupfer. „Edler Herr, was schaut Ihr so nachdenklich nach dem Goldberge?“ Die Stimme, die so fragte, war plötzlich hinter ihm und ihr Klang, obwohl tief und von würdiger Festigkeit, erregte doch eine seltsame Empfindung in dem Polen, so, als ob das böse Zischen eines Reptils daraus hervorgeklungen habe. Er wand- Seite 67 von 189

Gustav Meyrink Walpurgisnacht - Esonet.org
Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen - Igelity
Die älteste Geschichte der Baiern bis zum Jahre 911. Von E.A. ...
Numismatische Zeitschrift - Medievalcoinage.com
Bernhard Kegel Das Ölschieferskelett - Deutscher Klub
Numismatische Zeitschrift - University of Toronto Libraries
Deutsche geschichte im zeitalter der reformation, der ...
Deutschland im 18. Jahrhundert - booksnow.scholarsportal.info
Wirtschaftsgeschichte Münchens