Reiter Spektrum Saar Ausgabe 01-2016

reiterspektrum

Kostenlos zum

Mitnehmen

Ausgabe 1

2016 / Jahrgang 9

Reiter-Spektrum-Saar Ausgabe 1 Jahrgang 9

In dieser Ausgabe:

Unsere Jugend:

Aktiv und erfolgreich!

Unsere Vereine:

Hier tut sich was!

Elfriede: Sau gudd!

Aus den Vereinen

Top Thema

Informatives

www.reiter-spektrum-saar.de


DER DISCOVERY SPORT

ABENTEUER LIEGT IN

UNSERER DNA

#InTheDNA

Abbildung zeigt Sonderausstattung

Ab € 37.700,00

Die Technologie: richtungweisend. Die Möglichkeiten: grenzenlos.

Sein leistungsstarkes Terrain Response®-System ist bereit für jedes


Ladevolumen machen den Land Rover Discovery Sport zu einem

echten Raumwunder. Bereit für Ihr persönliches Abenteuer?

La Linea Franca Kfz-Handels-GmbH

Zur Ostspange 2 · 66121 Saarbrücken

Telefon 0681 968 543 00 · Fax 0681 968 543 09

www.lalinea.de

Inhaltsverzeichnis

Vorwort ...................................... 3

Jugend

Toller Auftakt der Basisfördergruppen im Saarland. ...........4

Ponykram. ..................................... 5

Freisen: Verein mit viel Herz ...........................7

Volti-Team der Reitanlage im Warndt ................... 8

Kinder mit Pferden stark machen. ..................... 10

FN-Ehrenzeichen für Lena Maas. ...................... 15

Termine. ...................................... 22

Warndt: Reitstunden für die Kleinsten. .................. 23

Franziska Fischer LVM. ............................ 24

Aus den Vereinen

Waldeslust statt Winterfrust. ........................ 12

Lass uns spielen. ................................ 13

RSV Völklingen ehrt seine Besten. ..................... 17

Heiligenwald: Neujahrsspringen. ...................... 23

Beckingen: Erfolgreiches 2015. ...................... 24

Altbreitenfelderhof: Neujahrsspringen. .................. 27

Informatives

Elfriede sau gudd. ................................ 15

Selina Ehl Vizemeisterin ............................ 17

Michelle Blumenauer Vizeweltmeisterin Fegentri. ........... 20

Anne Funk für Kommunikation. ....................... 26

Movie – das galoppierende Holzpferd ................... 27

Peterhof Dressurgala findet nicht statt. ................. 30

An alle Vereine .................................. 32

Bert Siegwart scheidet aus. ......................... 32

Vereinsportrait

RSV Völklingen .................................. 16

Top Thema

Das Tjosten oder Ritterturnier. ....................... 18/19

Unsere saarländischen Rentner

Faro wurde 30 .................................. 25

Beas Ecke. .................................... 26

Serie Pferd und Recht. ............................ . 28

Vereinsportrait

Barock de Deux. ................................. 33

Vorschau/Impressum. ............................ 34

INHALT/ VORWORT RUBRIK

AUF EIN WORT…

Foto: unblind.de

Bildunterschrift

…nun hat uns der Winter doch noch erwischt.

Für die einen ist Schnee etwas Wunderbares,

für die anderen so unnötig, wie.... Ich gehöre

zu den anderen. Wassereimer schleppen, weil

die Tränken zu sind, frieren, trotzdem ich dick

eingemummelt bin usw. Aber glücklicherweise

hielt diese Kälte nicht allzu lange an.

Und nun geht es aufwärts. Im März ist es zwar

oft noch kalt, aber es kann nur besser werden,

zumal die Tage schon länger sind. Und das

Reiten auf dem Außenplatz an der frischen Luft

macht doch mehr Spaß als in der Reithalle.

Es heißt zwar, es gibt kein schlechtes Wetter,

nur schlechte Kleidung, aber mal ehrlich, bei

Wind, Regen und Kälte in den Busch? Einen

Vorteil hat der Winter: Es gibt keine Fliegen und

anderes lästiges Insektengetier. Letztendlich

muss man das Wetter sowieso nehmen, wie es

kommt.

Anne Adam

Titelfoto:

Tessina Anna Baus vom RV

Einöd beim Satteln

Foto: Andreas Kunz

Titelfoto klein links:

Erfolgskurs

„Lass uns Spielen“

Foto: Marie Meyer

Verbrauchs- und Emissionswerte Discovery Sport 2.0l TD4 (Automatik): Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 6,3, außerorts

4,7, kombiniert 5,3; CO 2

-Emission 139 g/km; CO 2

-Effizienzklasse A+. Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL

80/1268/EWG ermittelt.

www.equiva-online.de

Homburg

In den Rohrwiesen 1

Titelfoto klein mitte:

Ritterturnier in St. Wendel

Foto: Anne Adam

Titelfoto klein rechts:

Elfriede vom Erlenbacherhof

Foto: Yve Brück

3


RUBRIK JUGEND

Toller Auftakt der Basisfördergruppen

im Saarland

Ponykram –

Deine Lese-Reitstunde

JUGEND RUBRIK

von links nach rechts:

Annika Abt, Camille

Glotz, Emely Krzizok,

Aileen Bender, Maria

Kucerenko, Melena

Romano, in der Mitte

Nadine Lacour

Foto: Klaus Moritz

Reitanlage im Warndt beim

1.Vergleichsturnier erfolgreich!

Vor einiger Zeit hat der

Pferdesportverband Saar in

Zusammenarbeit mit unserer Landestrainerin

in der Dressur, Frau

Ulrike Lautemann, das Projekt

“Basisfördergruppen“ für Kinder

und Jugendliche bis 16 Jahre ins

Leben gerufen. In diesem Zusammenhang

waren wir am Sonntag

den 6. Dezember mit unserer

Basisfördergruppe den „Reitgirls

im Warndt“ zu Besuch auf dem

Berghof in Einöd.

ANZEIGE

Familie Reitnauer und Team hatten uns

trotz eisiger Kälte bestens versorgt und

empfangen. Sie stellten ihre Reitanlage

und ihr Know-How für das erste von

insgesamt drei Wertungsturnieren zur

Verfügung. Hiermit ein großes Lob und

ein großes Dankeschön an alle Helfer

und Unterstützer. Ausgeschrieben waren

drei Prüfungen, die in Altersgruppen

gestaffelt waren. In der ersten Prüfung

konnte sich unsere Maria Kucerenko

mit Schulpferd Charlie Brown und einer

Wertnote von 7,9 den Sieg sichern.

In Prüfung Nr. 2 hat sich Annika Abt

trotz sehr starker Konkurrenz mit dem

Schulpferd Chicco einen tollen 7. Platz

erreiten können.

Die zweite Abteilung dieser Prüfung

wurde ohne Ausbinder geritten und

hier siegte unser „Reitgirl im Warndt“

Melena Romano auf Royal Diva mit

einer Traumnote von 8,8. Im Anschluss

folgten noch die Reiterwettbewerbe.

Hier sicherte sich Camille Glotz mit

Chicco den 2. Platz und Emely Krzizok

mit Bad Boy den 4. Platz. Zum guten

Schluss siegte auch Aileen Bender in

ihrer Abteilung mit Chicco in der zweiten

Abteilung. Auf das Gesamtergebnis

waren alle Eltern, Trainer und besonders

die fleißigen Reitschüler verdammt

stolz. Unser Team durfte bei dieser

ersten Wertung der Basisfördergruppen

insgesamt drei goldene, eine silberne,

eine blaue und eine grüne Schleife mit

nach Hause nehmen. Das war für alle

ein toller und aufregender Start und wir

freuen uns auf die nächsten Turniere.

Auf diesem Weg noch ein großes Dankeschön

an unsere Reitlehrerin Nadine

Lacour für die tolle Vorbereitung der

Mädels, die neben den regulären Trainingseinheiten

jeden Samstag auch

zusätzlich und ehrenamtlich von Aylin

Meißner trainiert werden. Wir finden

es ist schön zu sehen, dass sowohl der

Pferdesportverband Saar und die Landestrainerin

Ulrike Lautemann sich für

den Nachwuchs interessieren und diesen

tollen Cup ins Leben gerufen haben.

Weiter so… Auch ein großes Dankeschön

und Gratulation den anderen

teilnehmenden und mit organisierenden

Vereinen. Dies waren im Einzelnen

der RSG Berghof, RSG Ormersheim,

RB Saarbrücken, RuFV Dreiländereck

sowie die Reitanlage im Warndt.

Es waren viele junge und talentierte

Reiterinnen und Reiter unterwegs, alle

haben das wirklich super gemacht. Wir

sind sehr gespannt wie es weiter geht,

und wir freuen uns schon auf den nächsten

Vergleichskampf im Frühjahr.

(Katja Krzizok)

Gute Vorsätze -

welche haben Sie fürs neue Jahr?

Der beste Vorsatz oder Wunsch ist

es, gesund zu bleiben. Fangen Sie

gleich damit an, machen Sie einen

Termin bei uns und holen sich somit

auch Ihren Stempel für Ihr Bonusheft.

Danach können Sie andere gute

Vorsätze in die Tat umsetzen.

Gesunde Zähne gilt es zu erhalten und

nichts ist leichter als das. Mit regelmäßiger

Kontrolle Ihrer Zähne beugen Sie

Karies oder anderen Zahnkrankheiten

vor. Denn früh erkannt ist früh gebannt

Wir erhalten Ihr schönes Lachen.

Was ist Ponykram? Eine Internetseite

für Kinder (und Eltern),

die sich für das Reiten interessieren.

Aber auch Eltern können

sich informieren. Die Seite ist

kindgerecht gestaltet und beantwortet

viele Fragen und ruft zum

Mitmachen auf.

Lieber Pferde-Freund,

du würdest am liebsten alles über dein

Lieblingstier wissen? Dann bist du hier

genau richtig! Mit Ponykram möchte

ich auf all deine Fragen eingehen,

die du hast, wenn du mit dem Reiten

beginnst. Du lernst alles wichtige

über Pferde und Ponys, den richtigen

Umgang, gutes Reiten, artgerechte

Pferdehaltung und vieles mehr. Je

mehr du über Pferde weißt, umso besser

wirst du mit ihnen umgehen, da du

weißt, was sie mögen und was nicht.

Und damit es nicht nur ums Lernen

geht, gibt es auch ein bisschen Spiel

und Spaß zum Zeitvertreib.

Liebe Eltern,

Reiten ist ein wunderbares Hobby.

Reiten ist ein Lifetime-Sport. Reiten

ist persönlichkeitsbildend. Und, Reiten

ist sogar weitgehend ungefährlich,

vorausgesetzt, man weiß was man tut.

Das richtige Wissen eignet man sich

aber vor allen Dingen in der Theorie

an, nur kommt diese während des regulären

Reitunterrichts oftmals zu kurz.

Ganz selten liegt es daran, dass der

Reitlehrer kein Interesse daran hat

sein Wissen zu vermitteln: manchmal

liegt es an einem straffen Zeitplan, viel

häufiger aber daran, dass die Eltern

sich das Geld für die nicht ganz günstigen

Reitstunden absparen, um ihrem

pferdebegeisterten Kind den Traum

vom Reiten zu erfüllen. Für zusätzlich

angebotene Theoriestunden bleibt da

nicht viel übrig.

Theoretisches Wissen ist aber gerade

dann besonders wichtig, wenn man es

mit einem Lebewesen zu tun hat, das

bestimmten Instinkten unterworfen ist.

Viele Unfälle im Umgang und beim

Reiten wären durch richtiges Handeln

nämlich vermeidbar. Und genau hier

möchte ich eine Lücke schließen und

Ihren Kindern dieses wichtige Hintergrundwissen

zur Verfügung stellen.

Alle Texte sind kindgerecht geschrieben

und mit farbenfrohen Illustrationen

bebildert. Und Kinder lernen in

der Regel gerne, wenn sie von einem

Thema fasziniert sind. Das kommt

dann nicht nur den Pferden zugute,

sondern auch der Sicherheit Ihres

Kindes. Nur glückliche und zufriedene

Pferde, die pferdegerecht behandelt

werden, sind ausgeglichene und

sichere Freizeitpartner. Wenn ihr Kind

noch nicht lesen kann, so helfen Sie

ihm einfach dabei. Lesen Sie gemeinsam

und schauen sich die bunten

Bilder an. Gemeinsam macht es sicher

noch mehr Spaß.

Gerne können Sie mir Ihre Fragen

schicken, ich werde Sie dann persönlich

beantworten oder als Thema in der

Eltern-Ecke aufgreifen.

Herzliche Grüße

Karolin Evers

Info

Redaktion Ponykram

Karolin Evers

Dr.-H.-Vögele-Straße 19 b

I-39028 Schlanders (BZ)

Südtirol

www.ponykram.de

Telefon: 0039/3272993276

E-Mail: redaktion@ponykram.de

Karolin Evers

Foto: Karolin Evers

Weitere Sprüche auf Facebook unter Stall alltag

4 5


Bildunterschrift

RUBRIK ANZEIGE

Vollkommener Komfort –

Sattlerei Philimar

Ein Sattel, ein Leben lang immer wieder

einstellbar, auf jede Veränderung

Ihres Pferdes. Vollkommener Komfort

für den Rücken samt Muskulatur,

unter Berücksichtigung der jeweiligen

Körperbeschaffenheit von Pferd und

Reiter, auch in komplizierten Fällen.

Dafür, und für lückenlose Transparenz

und grenzenlosen Service rund um die

Anpassung, gerade auch nach dem

Sattelkauf stehen wir … die Sattlerei

Philimar!

Philimar steht für ein Höchstmaß an

Qualität und Zuverlässigkeit und

möchte in einer von Billigprodukten

überlagerten Wegwerfgesellschaft neue

Maßstäbe setzen.

Für eine Sattelanprobe mit uns dürfen

Sie sich daher gern etwas Zeit nehmen,

denn die Beurteilung findet immer bei

Ihnen am Stall vor Ort statt. Es muss

unbedingt geritten werden!

Denn unserer Meinung nach kann ein

Sattel und dessen Passform nur in der

Bewegung korrekt ermittelt werden.

Der Rücken eines stehenden Pferdes

zeigt lediglich eine Momentaufnahme

eines entspannten Pferderückens,

jedoch nicht eines Rückens in Arbeit!

Nur wenn der Reiter sein Gewicht einbringt

und das Pferd geritten wird, kann

beurteilt werden, ob der Sattel in der

Bewegung liegt, oder gegen diese wirkt,

klemmt, schlägt, vom Schwerpunkt

passt, etc.

Anpassungsveränderungen des Sattels

nehmen wir immer sofort vor Ort vor.

Der Sattel bleibt beim Pferd, wochenlange

Sattelrückgabefristen, in denen

aufs Reiten verzichtet werden muss,

entfallen.

Die Ausstattung unserer Sättel, sind

so durchdacht, dass Sie sich einmal

den Sattel Ihrer Träume von uns bauen

lassen und dieser Sie Ihr Leben lang

begleitet.

Da jeder Sattel ein Einzelstück ist, und

auf Ihre Reitermaße zugeschnitten wird,

dürfen Sie selbst mit designen und uns

auf Wunsch auch bei der Fertigung

Ihres Sattels über die Schulter schauen.

Bei uns ist nichts geheim und wir

stehen für völlige Transparenz unseren

Kunden gegenüber.

Deshalb versuchen wir uns täglich weiterzuentwickeln

und arbeiten mit Osteopathen,

Physiotherapeuten, Tierärzten,

Schmieden und Reitlehrern zusammen,

um das optimale Ergebnis für Sie und

Ihr Pferd zu erzielen.

Denn das Pferd ganzheitlich zu betrachten

und mit verschiedenen Meinungen

und Theorien zu betreuen scheint uns

am sinnvollsten.

Stillstand ist immer ein Schritt zurück!

Daher geht unsere Dynamik frisch und

frei nach vorn, offen für jeden neuen

Gedanken und bereit für jegliche Diskussion,

die uns erwartet auf dem Weg

Ihr Vertrauen für uns zu gewinnen!

Marie und Philipp

JUGEND RUBRIK

Verein mit viel Herz für Pferde und Kinder

Acht Jahre ist es her, dass der

Verein „Pferdefreunde Freisener

Höhen“ gegründet wurde. Was

einst als Interessengemeinschaft

begann, ist heute ein Verein

mit zahlreichen Mitgliedern, der

seinen Schwerpunkt vor allem in

der Jugendarbeit sieht.

„Einige unserer Kinder hatten damals

den Wunsch, auf Turniere zu gehen“,

erinnert sich Irmtraud Laqua, Jugendwartin

des Vereins. Also musste ein

Verein her. „Bevor wir uns einem

anderen anschlossen, gründeten wir

selbst einen.“

Seitdem finden regelmäßig jedes Jahr

Turniere und Abzeichenkurse statt.

Waren dies zu Beginn die Reitabzeichen

9 und 10, so sind mittlerweile 5

bis 7 und auch die Longierabzeichen

5 und 4 dabei. So wie die Kinder

größer wurden, sind auch die Abzeichen

„gewachsen“. 2015 waren es

48 Kinder, die ein Abzeichen absolvierten.

Die Älteren sind mittlerweile

bei den Longierabzeichen, fast alle

der Elf- und Zwölfjährigen haben den

Basispass.

Des weiteren gibt es Tagesbetreuung

sowie spezielle Angebote für Kinder

in den Sommerferien, eine Voltigiergruppe

geleitet von Marita und Sophie

Kliesa, die sich regelmäßig trifft, die

Teilnahme am Rosenmontagsumzug in

Freisen, Hoffest und Weihnachtsfeier,

um nur einiges zu nennen. Um die 90

Mitglieder zählt der Verein zurzeit,

zwei Drittel davon sind Kinder und

Jugendliche im Alter von vier bis 19

Jahren. Wichtig ist hier, dass es genug

Ponys und Pferde gibt, die quasi mit

den Kindern mitwachsen, dass also für

die Kleinsten wie auch für die Großen

immer ein passendes Pferd da ist. Und

auch das Vorurteil, dass Reiten nur

etwas für Mädchen ist, wird widerlegt.

Es sind auch ein paar Jungs dabei, die

„Herrenmannschaft“ des Vereins für

Drei- und Vierkampf.

Reitabzeichen 10 und 9 im

Sommer 2015

„Islandpferdehof am Göllert“

„Islandpferdehof am Göllert“

„Islandpferdehof am Göllert“

Tammy Sue und Lissy – 1. Platz Führzügelklasse

beim WBO-Turnier in Ottweiler

Fotos: Annette Gehling

„Der besondere Pensionspferdehof“

Reitsportsattlerei Philimar GmbH

Zweibrücker Straße 29 · 66953 Pirmasens

Tel. +49 (0) 6331 - 2160560

Fax +49 (0) 6331 - 2160561

www.philimar.de

Fotos: ????

Springen

Distanz

Dressur

Barock

Pferd und Reiter bieten wir:

Einzel-, Doppel- und Laufboxen mit täglichem Weidegang

„Der besondere Pensionspferdehof “

Reithalle

Ovalbahn „Der besondere Pensionspferdehof“

Pferd und Reiter bieten wir:

Dressurviereck

I Einzel-, Pferd und Reiter bieten wir:

Longierzirkel Doppel- und Laufboxen mit täglichem Weidegang

Einzel-, I Reithalle Doppel- I und Ovalbahn Laufboxen I mit Dressurviereck

Pferdelaufband

täglichem Weidegang

Reithalle I Longierzirkel I Pferdelaufband

Herrliches Ausreitgelände

Aufenthaltsraum Ovalbahn

I Herrliches Ausreitgelände

mit Kaffeeautomat, Küche und WC

I Aufenthaltsraum mit Kaffeeautomat, Küche und WC

Dressurviereck

Longierzirkel Wir Wir freuen uns auf auf Sie! Sie!

Pferdelaufband

Familie Familie Kölnberger – 06803 03-35 3551 51

Herrliches Ausreitgelände

66440

Aufenthaltsraum www.island-am-göllert.de

Blieskastel – Am Göllert 1

mit Kaffeeautomat, Küche und WC

Wir freuen uns auf Sie!

Familie Kölnberger – 06803 3551

www.island-am-göllert.de

Das Angebot des Vereins ist vielseitig

und abwechlungsreich. Es gibt Turnier-

und Geländereiter und auch ein

paar Westernreiter sind dabei. Schwerpunkt

sind Pferdepflege und Bodenarbeit

ebenso wie der Umgang mit dem

Pferd. „Wir legen großen Wert darauf,

dass das Tier respektiert wird“, so der

Vereinsvorstand, der viel Zeit in seine

ehrenamtliche Vereinsarbeit investiert.

Trotz der unterschiedlichen Gruppen,

was Interessen und Alter betrifft, harmonieren

diese untereinander. Auch

das ist unserem Verein sehr wichtig.

„Die vom Jugendteam kümmern sich

toll um die Kleineren. Es gibt keine

Zankereien. Das ist wirklich ein

Team.“

(Andrea Hoppstädter)

7


Ein Teil des Voltiteams im

Sommer 2015 mit neuen

Trikots, von links nach

rechts auf dem Boden:

Alina Loth, Anna Wollscheidt,

Melanie Weber,

Nico Gruschke, Ida

Baschab, Lea Paul, Viktoria

Neu, Marvin Laudwein.

Latina mit Alina Bastian

(sitzend) und Annika Abt

(stehend)

Foto: Jörn Göttling

RUBRIK JUGEND

Volti-Team der Reitanlage im Warndt

Das Volti-Team der Reitanlage im

Warndt besteht seit 2010 und

das Training findet immer samstags

und sonntags in unserer

Reithalle statt. Die Sonntags-

Gruppe gibt es erst seit Sommer

2015 und ist speziell für unsere

kleinen Volti-Minis eröffnet worden.

In zwei kleinen Gruppen werden Kinder

im Alter von drei bis fünf Jahren

an das Pferd und den Voltigiersport

herangeführt. Unsere motivierten Volti-

Trainer und Helfer zeigen den Kindern

spielerisch den Umgang mit dem Pferd

und die ersten Schritte in die Welt des

Voltigiersports. Die Samstags-Gruppe,

unsere Fortgeschrittenen-Schritt-

Gruppe, hat im Jahr 2015 erste Turnierluft

auf dem Holzpferdeturnier in

Homburg geschnuppert. In diesem Jahr

möchten wir dies weiter ausbauen und

wurden dafür vom Verein mit neuen

Trikots ausgestattet.

Insgesamt haben wir zurzeit 28 Kinder

die am Voltitraining teilnehmen.

Leider gibt es im Saarland wenige

Möglichkeiten für Voltigierer (vor

allem für Schrittgruppen) an Turnieren

teilzunehmen, da es schlichtweg keine,

außer Holzpferde-Turniere, gibt. Das

ist sehr schade, denn wir würden gerne

einmal unser ganzes Volti-Team mit

unserem wundervollen Volti-Pferd

„Latina“, vorstellen. Aber wir lassen

uns davon nicht beeinflussen und trainieren

fleißig weiter, in der Hoffnung,

dass der Voltiturniersport auch wieder

im Saarland Einzug findet.

(Melanie Weber)

Weitere Sprüche auf Facebook unter Stall alltag

ANZEIGE RUBRIK

calafea – HORSE –

Saarländer erfolgreich gegen Sommerekzem

Jetzt kostenlos testen und

Gewinnen

Die calafea-Geschichte

Alles begann mit der aufgescheuerten

Schweifrübe von Simba, einem 15-jährigen

Braunschecken des Vereins

„Reiten für Kinder mit Behinderungen

e.V.“ aus Merzig. Die bis dahin am

Markt erhältlichen Mittel dagegen,

hielten nicht, was sie versprachen,

waren enorm teuer oder aber voller

zweifelhafter Inhaltsstoffe.

Ein Ansporn für Hendrik Hartge,

den 2. Vorsitzenden des Vereins,

zusammen mit Danny Lutzemann,

einem langjährigen Freund und Öl-

Spezialisten, eine eigene Lösung für

Simba zu entwickeln. Diese sollte nur

aus natürlichen Wirkstoffen bestehen,

leicht anzuwenden UND vor allem

wirksam sein. Zu Versuchszwecken

zogen beide unzählige Male Ihre Arme

durch Brennesselsträucher, um die

Wirksamkeit ihrer Entwicklung am

eigenen Leibe zu testen. Mit Erfolg.

Denn auch bei Simba angewendet,

hörte das Scheuern innerhalb weniger

Minuten auf, die wunden Stellen verheilten

und Fell und Schweif wuchsen

innerhalb kurzer Zeit wieder nach.

Sogar zur Vorbeugung aufgetragen,

hielt die Tinktur Mücken und Insekten

ab.

Überzeugt davon, auch anderen

Pferden helfen zu können, machten

Hendrik und Danny aus ihrer Entdeckung

ein Produkt und beschlossen es

unter dem Namen calafea –HORSE-

Intensiv-Pflegeöl anzubieten.

Auf Facebook könnt ihr die Geschichten

zahlreicher calafea Fans der ersten

Stunde verfolgen.

Der praktische Dosierkopf macht die

Anwendung einfach und präzise an

allen Haut- und Fellpartien. Insbesondere

Mähne- und Schweifansatz lassen

sich so optimal erreichen.

Zusammensetzung

Kaltgepresstes Kokosöl, Niemöl,

Schwarzkümmelöl, Lemonmyrtle-Öl

Preise & Bezugsquelle

500ml-Flasche: EUR 24,95

Erhältlich im Onlineshop:

www.calafea.com/shop

Testen und Gewinnen mit

calafea & Reiter spektrum Saar

Sendet uns eure Vorher-Nachher-

Bilder mit einer kurzen Beschreibung

wie calafea eurem Pferd geholfen hat.

In der Ausgabe 2/2016 berichten wir

über eure Erfahrungen und unter den

Einsendungen verlosen wir in Ausgabe

3/2016 fünf calafea Produkt-Sets.

Infos und Anmeldung unter:

www.calafea.com/rs-saar

v.l.n.r.: Danny Lutzemann,

Simba, Bildunterschrift Hendrik Hartge

Produkteigenschaften

Natürlicher Schutz gegen Kriebelmücken,

Gnitzen, Herbstgrasmilben und

Parasiten auf Basis einer Ölkomposition,

die speziell zur Haut- und Fellpflege

von Pferden entwickelt wurde.

8 9

Fotos: ????


Schulkinder genießen den

Umgang mit Pferden

RUBRIK JUGEND

Kinder mit Pferden stark machen –

Therapeutisches Reiten an

Kindergärten und Schulen

Ein Förderprojekt der Laureus Sport for Good Stiftung

Das inklusive Reit-Projekt „Kinder

mit Pferden stark machen“ ist im Juni

2015 zum offiziellen „Laureus Sport

for Good“ Projekt ernannt worden.

Das Projekt startete 2011 als Initiative

des DKThR zur gemeinsamen pädagogischen

und motorischen Förderung

von Kindern und Jugendlichen mit

und ohne besonderen Förderbedarf im

Rahmen des Kindergarten- und Schulprogramms

mit Hilfe des Pferdes.

Schnell etablierte sich die Initiative zu

einem sehr erfolgreichen und nachhaltigen

Projekt, an dem inzwischen

ca. 70 Kindergärten und Schulen im

Bundesgebiet angeschlossen sind. Für

die nächsten drei Jahre unterstützt

die Laureus Sport for Good Stiftung

Deutschland/ Österreich das Projekt

unter der Schirmherrschaft einer der

erfolgreichsten und bekanntesten Pferdesportler

dieser Welt: der Springreiterin

Meredith Michaels-Beerbaum.

Die positive Wirkung des Pferdes

auf die Persönlichkeitsentwicklung

von Kindern und Jugendlichen wird

mittlerweile in der Fachwelt und auch

Öffentlichkeit nicht mehr infrage

gestellt. Nahmen seit fast 40 Jahren

verschiedenste Einrichtungen aus dem

medizinischen und psycho-sozialen

Bereich wie z.B. Kliniken, Förderschulen,

Beratungsstellen oder freie

Anbieter das Pferd in ihr Förder- bzw.

Therapieprogramm mit auf, steigt in

den letzen Jahren die Nachfrage bei

Kindergärten und allen Regelschulformen

nach pädagogisch orientierten

Angeboten mit dem Partner Pferd.

Das DKThR begrüßt und unterstützt

diese Bemühungen, mit Hilfe des

Therapeutischen Reitens ein kontinuierliches

Angebot zu etablieren

und möchte mit seiner Förderinitiative

„Kinder mit Pferden stark

machen“ Kindergärten und Schulen

Mut machen, das Pferd schon früh

aufgrund seiner vielfältigen Fördermöglichkeiten

in den pädagogischen

Auftrag mit einzubeziehen. Über die

Beratungstätigkeit hinaus soll an der

Basis den Einrichtungen durch eine

Anschubfinanzierung genau dort

Unterstützung widerfahren, wo sie

gebraucht wird.

Die Anschubfinanzierung ist als Hilfe

zur Selbsthilfe gedacht. Sie soll den

einzelnen Kindergärten oder Schulen

Zeit verschaffen, ein eigenes schulnahes

Finanzierungskonzept auf die

Beine zu stellen, so dass das Förderangebot

langfristig in das bestehende

Kindergarten- und Schulprogramm

aufgenommen werden kann. Gerade

unter der Voraussetzung, dass Kindergärten

und Schulen mittlerweile

den Ganztagsbetrieb anbieten und

die Inklusion im Erziehungs- und

Bildungswesen gesetzlich verankert

wurde, ist es sinnvoll, möglichst viele

Angebote nachhaltig im Kindergarten-

und Schulalltag zu etablieren und

anzubieten. Das Pferd als Medium ist

dabei ein idealer Partner in der Umsetzung

der Inklusion.

(Deutsches Kuratorium für Therapeutisches

Reiten e.V. [DKThR])

Wir bringen Ihre Hufe auf Trab

HOCHWERTIGE HUFPFLEGE

Fohlen von „Spirit“, 4 Tage alt

Info

Gemeinsam mit der Laureus Sport for Good

Stiftung und dem DKThR möchte ich Kindern

den Zugang zu Pferden ermöglichen.

Pferde sind hervorragend dazu geeignet, um

Kindern Wärme, Mut und Lebensfreude zu

vermitteln und ihnen über körperlichen und

seelischen Schmerz hinwegzuhelfen. Aber sie

sind nicht nur wunderbare Partner für kranke

und förderungsbedürftige Kinder und Jugendliche

- jedes Kind und jeder Teenager kann

im Umgang mit Pferden lernen, was es heißt,

Verantwortung zu übernehmen oder einfach

nur gemeinsam mit seinem vierbeinigen

Freund eine schöne Zeit verbringen und wertvolle

Erfahrungen machen.“

Keralit

Huf-Elast

Keralit Huf-Elast Pflegeöl

Wirkstoffkonzentrat zur Verbesserung

der Hornelastizität

300ml Dosierflasche

Keralit

Strahl-Liquide

Strahlpflegelösung

250 ml Dosierflasche

Keralit

Undercover

Pflegepaste, 235 g Dose

Vermeidung von Hornzersetzung

Keralit

Huffestiger

250 ml Flasche

mit Pinsel und Anleitung

Keralit

Lorbeersalbe

275 ml Dose

hochwertige Kronenrandpflege

Fotos: Thomas Hellmann

(Meredith Michaels-Beerbaum, Springreit-

Star, Laureus Botschafterin und Schirmherrin

des Projekts)

Balve 2010

KERALIT

Veterinär- und Pferdetechnik GmbH

Brenntenhau 1 · D-71106 Magstadt

Tel. 0 71 59/4 28 48

www.keralit.de

KERALIT

10


AUS DEN VEREINEN

Waldeslust statt Winterfrust…

AUS DEN VEREINEN

Erfolgskurs „Lass uns Spielen“

und weihnachtlichen Geschichten wie

Sonntagmorgen in Webenheim, Vertrauen einen Spiel- und Spaßparcours

vom Belzenickel, vom Christkind und

Jac betritt mit seiner Besitzerin

erfolgreich zu meistern. Je näher

vom Nikolaus ab. An jeder Station eine

Birgit Dier ahnungslos die der Termin rückte, desto aufgeregter

neue Story.

Reithalle, erstarrt wenige Millisekunden,

wurden die Teilnehmer, ein gemischtes

Mir hat die vom Tannenbäumchen

um sofort mit einem Grüppchen aus Turnier- und Frei-

am besten gefallen, ist sie doch so

formvollendeten Rollback im zeitreitern, Western, Dressur, junge

richtig echt aus dem Leben vieler

gestreckten Galopp Richtung und ältere Pferde, alles vertreten – aber

Menschen, die nie zufrieden sind: das

Ausgang die Flucht anzutreten. kaum einer mit Erfahrung, was solche

Tannenbäumchen war im Wald sehr

Geistesgegenwärtig schlagen die Hindernisse angeht.

unglücklich, weil es die Natur und

Nachfolgenden das Reithallentor Und so fand nicht nur Jac die Halle

sein schönes Leben nicht zu schätzen

zu, um die Flucht zu vereiteln. geisterhaft, alle unsere Pferde und

wusste. Ständig wollte es unbedingt

Was war geschehen?!

vor allem die Reiter betraten mehr als

ein Weihnachtsbäumchen werden und

skeptisch die sonst leere Halle, die mit

hat gehadert. Eines Tages im Winter

In der Halle lagen überall verteilt zahlreichen Hindernissen ein seltsames

kamen dann die Menschen, haben das

Plastikplanen, Absperrbänder, leere Bild bot. In zwei Gruppen von jeweils

Bäumchen abgeschlagen und als Weihnachtsbäumchen

Plastikflaschen, Kartons, Abfluss-

vier Teilnehmern wurden intensiv Reiter, alle Hindernisse nun im Sattel. Und wenn jetzt einer knal-

mit viel Schmuck

rohre… Aber keine Sorge, niemand zuerst an der Hand z.B. Tor, Flatter-

Es war deutlich zu spüren, dass wir lend kaputt geht?

Die gewandeten …so oder ähnlich hätte das und Lichtern aufgestellt. Das gefiel

hatte hier seinen Müll entsorgt - Marie bandvorhang, Gasse mit Wäscheleine, Reiter damit anfangs mehr Probleme

Gästehährer Motto des diesjährigen Tännchentrails

dem Bäumchen, doch der Zauber war

Meier von der VFD-Saar hatte mit viel Plane, Nylonfolie zum Einwickeln, hatten als unsere Pferde, aber durch

der VFD-SAAR sein nur von kurzer Dauer. Dann stand

Phantasie und Geschick aus all diesen eine Murmelrutsche, Brücke, Wippe die hilfreichen Tipps und die einfühl-

können.

das Tännchen auf dem Speicher und

Dingen einen abwechslungsreichen und einiges mehr unter Maries Anleitung

same Art von Marie wandelte sich die

erzählte den neugierigen Mäusen von

Spiele- und Gelassenheitsparcours für

geübt. Die größte Attraktion aber anfängliche Unsicherheit schnell in Fotos: Marie Meyer

Versteckt in einem kleinen, steilen Tal seinem Leben im Wald. Die Mäuse

Im Pfälzer Wald

uns erbaut.

war wohl eine Stierattrappe, an der souveränes Herangehen an die Hindernisse

im großen Pfälzer Wald liegt der Ortsteil

beneideten das Bäumchen um sein

Marie Meier ist mir aus zahlreichen ein Ring hin, der später zu Pferd mit

und wir hatten alle viel Spaß,

Langmühle. Da Wanderreiter gut schönes friedvolles Leben in der Natur.

Fotos: Christiane Claus

VFD-Veranstaltungen in sehr guter einer Lanze aufgespießt werden sollte. richtig viel Spaß. Schon lange hatten

Karte lesen können, waren dann auch Dann wurde es Frühling, das Bäumchen

Erinnerung geblieben, wie sie uns Kaum zu glauben, welche Reaktionen wir alle nicht mehr so herzlich und

alle Teilnehmer des diesjährigen Tännchentrails

wurde vom Speicher in den Hof

z.B. an unseren Jubiläumsfesten mit dieser Stier bei den Pferden hervorrief, viel gelacht und das Schönste war,

pünktlich zur Stelle – sogar geworfen, klein gehackt und anschließend

wunderschönen, harmonischen Dar-

von skeptischen Blicken, über lautes dass jeder auch über sich selbst lachen

die Saarländer haben das geschafft.

verbrannt. Und die Moral von der

bietungen mit ihrem Pferd begeisterte. Prusten und „...da geh ich bestimmt konnte. Am Ende des Kurstages gin-

Auf dem Parkplatz warteten schon die Geschichte…

Als ich nun im Veranstaltungskalender nicht hin!!!“, bis hin zur Flucht war gen alle zufrieden, stolz und mit einem

Gästeführer von der IG Südwestpfalz,

der VFD las, dass sie mittlerweile auch alles dabei.

Lächeln im Gesicht nach Hause – ein

und die Gastgeber Andrea und Anja Insgesamt war die Wanderung sehr

Kurse gibt, in denen sie ihr Wissen Bei jeweils zwei Durchgängen an der rundum gelungener Sonntag.

Moosmann verteilten Glühwein und kurzweilig, die Sonne lachte über die

weiter gibt, wie man Pferde möglichst Hand wurden besonders die Hindernisse

Kinderpunsch zum Aufwärmen. Berge in den Pfälzer Wald wie es schöner

stressfrei dazu bringt, auch schwierige,

geübt, die dem jeweiligen Pferd Vielen Dank Marie für diesen wun-

nicht sein konnte. Und schwupps

ungewohnte Situationen zu meistern, die meisten Probleme bereiteten. Ein derschönen Tag – im Namen aller

Mystische Geschichten gleich zu

Beginn der Wanderung passten zu waren wir am Gasthaus zum gemeinsamen

Pferdefutter

lud ich sie sofort ein, am RV Bliestal großes Plus war es hierbei, dass wir Teilnehmer: Birgit mit Jac, Hannah

den Nebelschwaden, die vom Tal

Mittagessen. Dort beschenkten

in Webenheim einen Kurs zu geben. Marie bereits auf der Anmeldung mit Zoe, Lisa mit Flaxy, Susanne mit

aufstiegen. Bergan ging‘s auf schönen

uns die Gästeführer mit selbstge-

Noch bevor ich die Ausschreibung Ängste der Pferde vor bestimmten Sugar, Tessa mit Tyson, Ulrike mit

Naturwegen in den tiefen Wald, machten Geschenken, die natürlich

in Händen hielt, waren die begehrten Dingen mitteilen konnten, sodass sie Shijara, Vanessa mit Simbo und Vikto-

wo uns eine Kräuterhexe mit einem der Nikolaus für uns dort abgestellt

acht Teilnehmerplätze bereits mit Einstellern

den Parcours eigens auf unsere Pferde ria mit Donja

feinen Likör erwartete. Spannende hatte. Froh und zufrieden fuhren alle

des RV Bliestal belegt. Alle abgestimmt hatte. Und was soll ich

(Susanne Kinsinger) Geht doch!

Erzählungen vom schweren Leben im zurück in ihre Heimatländer und die

wollten an diesem Sonntag mit ihren sagen... bis zur Mittagspause hatten die

Mittelalter und Episoden aus der Zeit Pfalz bleibt uns wie immer in bester

Pferden lernen, durch gegenseitiges meisten Hindernisse ihren Schrecken

der Evakuierung beim 2. Weltkrieg Erinnerung.

für die Pferde (und auch die Besitzer)

Kurzstop wechselten mit Märchen wie Rapunzel

(Christiane Claus)

verloren. Selbst den Griesgram Tyson

Optik

(ein Perfektionist in Bockigkeit und

Sturheit) konnte Tessa Kinsinger

letztendlich mit Hilfe von Maries unerschöpflichem

Peter Bechtel

Erfahrungsschatz davon

• Große Fassungsauswahl überzeugen, doch noch gnädiger weise

• Augenglasbestimmung

über die Plane zu gehen. Und nicht nur

• Brillenreparatur

das, Jac, der beim Betreten der Halle

66538 Neunkirchen · Bahnhofstraße 48 die Hindernisse so entsetzlich schrecklich

fand, stapfte fast schon gelang-

Futtermühle Tock GmbH

Tel. 0 68 21 / 2 60 10 · www.optikbechtel.de

Weinbachstraße 18–20

66798 Wallerfangen

…und so finden Sie

weilt durch leere Plastikflaschen – eingewickelt

in Plastikfolie mit einem BH

Tel. 06837/411 · Fax 06837/412

den Weg:

Einfach den QR-Code

scannen.

am Ohr.

www.tocks.de

Der Nachmittag brachte eine neue

Ich freue mich auf

Ihren Besuch!

Herausforderung, vor allem für die

12 13

Bechtel


RUBRIK ANZEIGE

Reiten mit Spaß und Leichtigkeit

FN-Ehrenzeichen für Lena Maas

JUGEND RUBRIK

Bildunterschrift

Fotos: ????

Die Leichtigkeit der Reitkunst

hat Einzug gehalten auf der Reitanlage

Wilhelmshof Geislautern,

in der auch der Reitsportverein

Völklingen beheimatet ist. Regelmäßig

unterrichtet dort die

selbständige Trainerin Sandra

Klein aus St. Ingbert nach

den Grundsätzen der Ecole de

Légèreté (EdL), der „Schule der

Leichtigkeit“ von Philippe Karl -

gemäß ihrem Lieblingssatz „Das

Pferd ist der Professor und der

Mensch sein williger Schüler“.

Man muss kein Experte in der Reitlehre

des Franzosen Philippe Karl sein,

um zu erfassen, dass etwas anders ist,

wenn Sandra Klein unterrichtet. Nicht

nur, weil die Schenkeltrensen (sie sind

wie eine Wassertrense aufgebaut, sorgen

aber für eine weichere Führung im

Maulwinkel) ein deutlicher Hinweis

auf die Ausrichtung auf Légèreté ist.

Es geht im Wortsinn zwanglos zu:

Nach Francois Bauchers Grundsatz

„Hand ohne Bein, Bein ohne Hand“

liegen die Schenkel stets locker am

Pferd und die Hände üben keinen

Druck auf die Zunge aus. Hilfszügel

und Sperrriemen werden nicht benutzt.

Klare Grundsätze und pferdefreundliche

Vorgehensweisen

Zwangsmitteln aus!“, erklärt Klein,

die 2012 einen der sehr wenigen Ausbildungsplätze

für diese Reitweise

bekam - ein solcher Ausbildungsplatz

und nach einigen Jahren die Prüfung

sind Voraussetzung, die EdL überhaupt

unterrichten zu dürfen. „Der Ausbildungsplan

folgt klaren Grundsätzen

und pferdefreundlichen Vorgehensweisen.

Die EdL macht die höhere

Reitkunst für jeden ernsthaft bemühten

Reiter aus jeder Disziplin mit jedem

Pferd, egal welcher Rasse, zugänglich.“

Biege- und Mobilisationsübungen

vor dem Aufsitzen fördern die seitliche

Biegung, ein lockeres Genick

und ein aktives Maul. So findet das

Pferd schon am Boden in ein besseres

Gleichgewicht sowie in die Entspannung

- es wird langsam körperlich

und geistig für eine reelle Vorwärts-

Abwärts-Dehnung und eine korrekte

Anlehnung vorbereitet. Großen Stellenwert

hat die konzentrierte gymnastizierende

Arbeit an der Hand. „Die

Handarbeit ist zu Unrecht in Vergessenheit

geraten“, betont Klein. „Sie ist

ungeheuer wertvoll und schult Reiter

und Pferd gleichermaßen.“ Sämtliche

Hilfen des Menschen lerne das Pferd

in der Handarbeit schon vom Boden

aus kennen. „Vorbereitung und eine

gute reelle Basis ist eben alles.“

Die angebotenen Lektionen dienen

immer dem individuellen gymnastischen

Bedarf des Pferdes. „Jedes Pferd

hat es verdient, fair, freundlich und

seinen natürlichen Anlagen entsprechend

ausgebildet zu werden, um uns

lange und vor allem gesund tragen zu

können. Denn nicht jeder verfügt über

ein Pferd, was von Natur aus schon gut

bedacht wurde“, so Klein.

„Teamwork ohne Angst“

den verlorenes Vertrauen zurückzugeben

und sie in verantwortungsvolle

Hände zu vermitteln.“ Heute leben

Kleins Pferde in dem 5*LAG Pferdeparadies

Lindenhof ihrer Freundin

Dagmar Kraft in Frohnhofen, die das

Konzept natürliche Haltung, natürlicher

Umgang vervollständigt. „Denn

artgerechte Haltung und ein artgerechter

Umgang lassen viele Probleme

gar nicht erst entstehen!“

Inzwischen hat Sandra Klein die Vertrauens-

und Respektarbeit aus ihrer

Jugend, das „Teamwork ohne Angst“,

durch intensive Beschäftigung mit

dem Natural Horsemanship - Konzept

vertieft. Auch dessen Kernthemen lässt

sie in den Unterricht einfließen. Das

Wissen um die verschiedenen Pferdepersönlichkeiten

und die Anforderungen,

die sie an ihren Menschen stellen,

erleichtere den Weg zur Leichtigkeit

für Pferd und Mensch ungemein,

sagt sie. „Wir wollen einen Dialog

zwischen zwei Lebewesen, keinen

Monolog. Das funktioniert nur, wenn

man sich wirklich selbst ändert, von

der Einstellung zum Pferd über die

eigenen Reflexe bis schließlich zur

Fähigkeit, das Pferd langsam geistig

und körperlich aufzubauen. Herzlich

willkommen zu Ecole de Légèreté

meets Horsemanship!“

Infos und Kontakt:

Im Pferd einen Partner zu sehen, der

im Umgang vom Boden wie vom Sattel

aus Respekt verdient, hat Sandra

Klein früh verinnerlicht. Der elterliche

Hof war eine Art Auffangstation

für schlecht gehaltene oder schlecht

behandelte Pferde. Auch wenn sie

damals auf dem einen oder anderen

Turnier startete, um den Sport ging es

nicht. „Im Mittelpunkt stand, den Pferwww.sandra-klein.com

Telefon 0170 4730813

E-Mail klein_sandra@freenet.de

„Das Präsidium der Deutschen

Reiterlichen Vereinigung verleiht

das FN-Ehrenzeichen Jugend

an Frau Lena-Marie Maas für

die erfolgreiche Teilnahme an

den Europameisterschaften der

Junioren-Reining 2015.“

Ausrichter war die CS Ranch von

Corinna Schuhmacher, der Frau des

Formel 1 Weltmeisters Michael Schuhmacher,

in Givrins (Schweiz), die auch

in 2016 wieder die FEI European Reining

Championships Young & Junior

Auf dem Erlenbacherhof in Ensheim

lebt seit September 2015

Elfriede, das Wildschwein. Yve

Brück: „Mein Mann hatte sie

beim Mähen auf dem Feld gefunden,

sie war allein und verletzt.

Natürlich haben wir zuerst unseren

Jagdpächter informiert,

aber auch der wusste keine Lösung,

was man mit dem kleinen

Frischlingsmädchen anfangen

könnte, und so haben wir sie

behalten und mit der Flasche

aufgezogen.“

Riders ausrichten wird. Zusammen

mit drei anderen Reiterinnen und Reitern

holte Lena Gold für die deutsche

Mannschaft.

(Wir berichteten in Ausgabe 2-2015)

Mit ihrem Pferd „Mr. Stun Gun“

(Rufname Günni) ist die 16-Jährige

europaweit erfolgreich unterwegs. Wer

gerne mehr über Lena wissen möchte,

kann sich in der Mediathek des SR

den Aktuellen Bericht vom 20. August

anschauen.

(aa)

INFORMATIVES

Elfriede, einfach nur sau gudd!

Es wurden alle Möglichkeiten Elfriede

artgerecht unter zu bringen ausgeschöpft

- leider ohne Erfolg! Sie

ist nicht in eine Rotte im Wildpark

zu integrieren, denn sie würde tot

gebissen werden. Auch Auswildern

ist nicht möglich. Elfriede wohnt im

Pferdestall, läuft auf dem Hofgelände

frei herum, und ist einfach nur sau

gudd! Wildschweine sind an ihre Rotte

gebunden und verlassen diese als

Bache nicht.

Mittlerweile schon ein halbes Jahr alt,

ist Elfriede sehr agil. Um ihrem Bewegungsdrang

gerecht zu werden, geht

sie beim Ausreiten mit ins Gelände

und da sie auf Ruf kommt, ist das kein

Problem. Yve Brück: „Da wir ihre

Rotte sind, bleibt sie in Hörweite.“

Zwei Mal in der Woche ist Springen

über Cavalettis dran. Elfriede macht

das Spaß und es bringt Abwechslung

ins Schweineleben.

Noch ist sie nicht geschlechtsreif und

gut zu Händeln. Yve Brück ist durchaus

klar, dass sie ein Wildtier ist, aber

durchaus gelehrig und bis zu einem

gewissen Maß auch erziehbar. Wie es

weiter geht, wird die Zeit zeigen.

(aa)

„Die Reitphilosophie der Légèreté

Drei, die sich gut verstehen

schließt jeden Einsatz von Kraft oder

14

15

Foto: Kathrin Maas

Hier kommt wohl der Satz:

„Auf dem Kopf herum

tanzen”, her

Schnee ist toll

Fotos: Brück


VEREINSPORTRAIT

Reitsportverein Völklingen stellt sich vor

AUS DEN VEREINEN

RSV Völklingen ehrt seine Besten

Genau am Nikolaustag im Dezember

2015 veranstaltete der

Reitsportverein Völklingen seine

Vereinsmeisterschaft und den

Jugendcup.

Los ging es morgens mit einer Führzügelprüfung

für die kleinsten Reiter, bei

Schließlich ergab sich die Möglichkeit Pflegebeteiligungen für unsere Schulpferde

der alle drei Starter mit ihrem Können

für eineinhalb Jahre eine alte Halle der

vergeben. Unsere „Stalltrottel“

überzeugen konnten. Lilly Reinert,

Saarbergwerke in Schwalbach-Griesborn

wie sie liebevoll genannt werden,

Marie Bonner und Caya Heydt lagen

zu mieten und als Übungshalle sind an den unterrichtsfreien Tagen

mit ihrer Wertnote gleich und somit gab

einzurichten. Im Mai 1964 zogen dann für die Pflege und die Bewegung der

es nur erste Plätze.

die vier zum Verein gehörenden Pferde vereinseigenen Schulpferde verantwortlich.

Darauf folgten Reiterwettbewerbe mit

nach Völklingen-Geislautern auf den

Als Gegenleistung für das

Schritt, Trab und Galopp. Bei diesen

„Wilhelmshof“ um. Hier hat der Verein große Engagement unserer Reitschüler,

Wettbewerben ging es auch darum, den

auch heute noch seinen Sitz. Als erster erhalten alle „Stalltrottel“ monatlich

Gewinner des Jugendcups in Dressur Aileen Bergerhausen war am Ende die Die Vereinsmeister

Reitplatz diente damals ein „Acker“ in zwei Gutscheine für zusätzliche Reitstunden.

zu ermitteln. Gleich vier Starter lagen strahlende Siegerin in der Dressur. Den Tina Brinkmann,

der Nähe des Wasserturms in Wehrden.

Außerdem dürfen sie mit den

gleich auf: Celina Müller, Sabrina Titel im Springen sicherte sich Laura Laura Bennoit,

Ein halbes Jahr später wurde der „Reit- Schulpferden an Horsemanship Kursen

Egner, Tamara Deutsch und Jasmin Bennoit. Auch bei den Senioren wurden Janis Hauck und

und Fahrverein“ umbenannt und ihm teilnehmen.

Götz. Sie stellten sich und ihre Pferde Vereinsmeister ermittelt. In der Dressur

Aileen Bergerhausen

der heutige Name „Reitsportverein Seit 1996 richtet der Reitsportverein

überzeugend dar und es gab keinen

hieß die Siegerin Tina Brinkmann

Der Wilhelmshof heute In der Gründungsversammlung Völklingen“ gegeben.

Völklingen jährlich ein großes Dressur-

Einzelsieg.

und im Springen Janis Hauck. Beide Foto: Ines Bennoit

am 30. Oktober 1962, die Nun begann eine zielstrebige Entwicklungsarbeit.

und Springturnier aus. Hier wer-

Um den Gewinner des Jugendcups Prüfungen waren in Klasse A ausge-

Fotos: Mirjam Weber im Hotel Parkhaus in Völklingen

Aus 38 Mitgliedern bei der den Prüfungen bis zur Klasse M – der

im Springen zu ermitteln, fand ein schrieben. Später schaute auch noch

stattfand, wurde von den Gründung wurden im Laufe der Jahre mittelschweren Klasse – ausgetragen.

Caprillitest statt, den Ciara Heydt und der Nikolaus vorbei. Er brachte kleine

damals 38 Mitgliedern der bis heute über 200 Mitglieder, wovon Außerdem zählen Vereinsmeisterschaften,

Kati Sornberger für sich entscheiden Geschenke mit und ehrte die Gewinner.

„Reit- und Fahrverein Völklingen“ etwa dreiviertel Jugendliche unter

Jugendcup, Jugendzeltlager, Lehr-

konnten.

gegründet. Am 5. November 18 Jahre sind. Bis in die 80iger Jahre gänge, VHS Tage sowie die traditionelle

Die Vereinsmeisterschaft bei den Juni-

(Ines Bennoit)

1962 wurde der Verein in das wurden neben kleineren und größeren

Traktorfahrt am 1. Mai bereits zu

Weitere Sprüche auf Facebook unter Stall alltag oren wurde in der Klasse E ausgetragen;

Vereinsregister eingetragen. Die Veranstaltungen auch die damals sehr den festen Veranstaltungen des Vereins.

Aufnahme in den Landesverband beliebten „Fuchsjagden“ mal mit oder Auch breitensportliche Turniere, wie

saarländischer Reit- und Fahrvereine,

dem zu diesem Zeit-

den vergangen Jahrzehnten wurde der 2015 auf der Anlage Wilhelmshof aus-

auch mal ohne Meute durchgeführt. In die Drei Ställe Tournee wurden in

INFORMATIVES

punkt 19 Vereine angehörten, „Wilhelmshof“ – seit einigen Jahren getragen. Hier kämpften drei Vereine

erfolgte am 15. Dezember als „Ökohof“ zertifiziert - immer wieder

im Dressur- und Springreiten sowie Selina Ehl –

vergrößert und erhielt bei unseren einer Gelassenheitsprüfung um einen

1962.

Vereinsmitgliedern mehr und mehr an Wanderpokal, den es jährlich zu verteidigen

Vize meisterin der Amateurrennreiterinnen

gilt. Hier sollte ganz klar der

Die harte Aufbauarbeit begann, nicht Zustimmung. Ebenso genießen unsere

nur in der Suche nach neuen Mitgliedern,

Reiter endlose Waldwege durch den Spaß für Jung und Alt im Vordergrund

2015

Der Wilhelmshof in den

sondern vor allem in den Bemü-

Warndt bis ins benachbarte Frankreich. stehen.

1960er Jahren hungen, ein geeignetes Reitgelände zu Von Montag bis Freitag finden nachmittags

Seit 01. Juni 2015 ist im Reitsportver-

Selina: „Ein tolles Jahr geht vorbrücken,

Miesau, Lebach und in ihrer

Foto: Familie Sachreiter finden – was nicht so leicht war.

ab 14.30 Uhr sowie samstags ein Völklingen Frau Martina Meiers-

bei. Ich habe es geschafft mein Heimat Honzrath eingeheimst. Sie rei-

vormittags Reitstunden mit den Schulpferden

Lenhof verantwortliche Reitlehrerin

50.tes Rennen zu gewinnen und tet Rennen mit ihren drei eigenen Pfermals

statt. Zusätzlich werden mehr-

im Schulbetrieb. Sie verfügt über eine

bin mit neun Jahrestreffern auf den und ist somit Besitzer, Trainer und

die Woche qualifizierte Dressur- Trainer A Lizenz und nimmt selbst

Platz 2 der Amateurennreiterinnen

Jockey in einem. Außerdem trainiert

und Springstunden für Privatreiter aktiv am Turniersport teil.

gelandet.“

sie noch zwei Fremdpferde, die im

angeboten. Freitags nachmittags bietet

gleichen Maße erfolgreich (auch mit

der Verein ein geführtes Reiten für

(Mirjam Weber)

Um überhaupt an einem Rennen anderen Jockeys) starten. Viele Pferde

Kids ab drei Jahren an, bei dem die

teilnehmen zu dürfen, muss man in hat Selina vor einem Rennen noch nie

Kleinsten bereits Gleichgewichtsübungen

Köln eine Prüfung absolvieren, um die gesehen und lernt ihre Eigenschaften

machen und den Umgang mit

Amateurlizenz zu erhalten. 53 Rennen (gute und weniger gute) nur durch

dem Pferd spielerisch erlernen.

Info

ist die Amazone im vergangenen Jahr die kurze Order im Führring kennen.

Mit dem Projekt „Stalltrottel“ verbindet

der Reitsportverein Völklingen

nen. Die Erstplatzierte kommt aus diversen Reitturnieren in Dressur und

geritten und hat neun davon gewon-

Das kommt einem Pferdewechsel bei

Martina Meiers-Lenhof,

Tel.: 01577-2158223 oder

Jugend, die älteren Schulpferdereiter

der Zweibrücker Ecke. Die Siege hat Springen gleich.

06898-764406.

sowie die Eltern unserer Reitschüler

Selina in Mannheim, Zweibrücken,

(aa)

Oder besuchen Sie uns im Internet

gleichermaßen. Seit Anfang 2015

Blieskastel, Erbach, Frankfurt, Saar-

Foto: Stephan Biehl

unter www.rsv-voelklingen.de.

werden in regelmäßigen Abständen

16 17


Foto: Anne Adam

TOP-THEMA

In der mittelalterliche Turnierkultur

gab es drei Formen des

Turniers: Den eher friedlichen

*Buhurt, das Turnei mit Gruppenkampf

mit sowohl scharfen

als auch stumpfen Waffen und

dem *Tjost als Einzelkampf mit

der Lanze und dem Schwert.

Ging es am Anfang (im Hochmittelalter

[ca. 1050 bis 1250])

TOP-THEMA

Das Tjosten oder Ritterturnier

noch darum, Ritter und Pferd zu

trainieren, so stand später (ab

dem 12. Jh.) der Schaucharakter

im Vordergrund. Allen stand

jedoch die Beherrschung des

Pferdes, eine gute Dressur und

die eigene reiterliche Fähigkeit

„auf die Lanze“ geschrieben.

Es war ein Privileg der Adeligen an

solchen Veranstaltungen aktiv teilzunehmen.

Die Tjost (auch „der Tjost“)

galt als die Königsdisziplin des Turnieres.

Es war ein Einzelkampf zwischen

zwei Rittern in voller Rüstung

zu Pferd mit stumpfen Lanzen, die

meist mit einem Turnierkrönlein versehen

waren. Ziel war es, den Gegner

mit einem gezielten Lanzenstoß aus

dem Sattel zu werfen. Die Lanzen

bestanden aus Holz oder hatten angesägte

oder ausgehöhlte Schäfte, damit

ein Treffer nicht gleich den Tod zur

Folge hatte. Der Verlierer hatte schon

andere Verluste, denn der Sieger erhielt

die komplette Ausrüstung inklusive

Pferd. Viele Ritter verdienten damit

ihren Lebensunterhalt, reisten von

Turnier zu Turnier und konnten sich so

einen gewissen Reichtum erkämpfen.

Mitte des 13. Jahrhunderts verbreitete

sich dann das Duell auf Leben und

Tod und die scharfen Waffen setzten

sich durch. Die gefährlichste Form der

Tjost war das Scharfrennen, 1177 sollen

bei einem Turnier 16 Teilnehmer

ums Leben gekommen sein.

Das Schlachtross oder Ritterpferd

Aber was wären die Ritter ohne ihre

Pferde gewesen? Genauso wie heute

unsere Turnierpferde waren sie bestens

ausgebildet. Sie wurden ständig trainiert

und nur für den eigentlichen

Einsatz geritten. Ansonsten wurden sie

geschont und zum Reisen nahm man

bequemere Gangpferde. Entgegen der

Ansicht, dass Schlachtrösser große,

mächtige Pferde waren, da sie das

Gewicht des schwer gepanzerten Ritters

und ihre eigene Panzerung tragen

mussten, waren es relativ kleine, wendige

Pferdetypen. In Kriegen mussten

sie, zusätzlich zu der schweren Last,

in der Lage sein, die notwendige

Geschwindigkeit zu erreichen, um die

gegnerische Infanterie niederzureiten.

Die erfolgreichsten Ritterpferde

wurden wie die Helden verehrt und in

Liedern besungen.

Erst im späten Mittelalter züchtete man

in Mitteleuropa vermehrt verschiedene

Rassen. Für die immer schwerere

Panzerung der Ritter benötigte man

auch größere und kräftigere Pferde.

Das klassische Ritterpferd des 14.

Jahrhunderts ist das Resultat dieser

Bestrebungen. Vereinzelte Funde von

für damalige Verhältnisse sehr großen

Pferden mit einer Schulterhöhe von

160 cm belegen diese Versuche. Die

spätmittelalterlichen Ritterpferde

waren allerdings keine Kaltblutpferde.

Diese großen Tiere sind eine Züchtung

der Neuzeit und erst seit dem 19. Jahrhundert

weiter verbreitet. (aa)

*Buhurt: Der tatsächliche Ablauf eines

Buhurtes ist weitgehend spekulativ.

Möglicherweise handelte es sich um

eine Art Vorspiel zum eigentlichen

Turnei, an dem auch ältere und ängstlichere

Ritter und Knechte teilnehmen

konnten und war eine auf Geschicklichkeit

angelegte mittelalterliche

Turnierform. Die genaue Definition

dieses ritterlichen Kampfspiels ist in

der Fachwelt umstritten. Eine exakte

Definition dieses mittelalterlichen

Begriffes ist unmöglich.

*Tjost: aus dem Altfranzösischen joster

Quellen: Wikipedia Tjost und Buhurt

Ritterturniere im Mittelalter von Björn Böhling

TOP-THEMA

Björn Kiefer auf Fynn, Connemarapferd.

Ansprengen aus dem Terre-a-Terre, ein

kurzer, schneller Zweitaktglopp tief auf den

Hanken, eine typische Gangart für mittelalterliche

Streitrosse, auf fast allen historischen

Abbildungen so zu sehen (den iberischen

Pferden oder iberisch geprägten Rassen

angeboren, andere Pferde müssen es mühsam

erlernen). Die parallelen Hinterbeine bringen

maximale, plötzliche Beschleunigung, und

kein Rechts- oder Linksgalopp verrät die Art

und Richtung des Angriffs, da diese Gangart

Terre-a-Terre auch seitlich und sogar bei

einem verfehltem Lanzenstoß auch rückwärts

gesprungen werden kann, wenn man der

gegnerischen Waffe ausweichen musste oder

kein Raum war zum Wenden in der engen

Schlachtformation.

Halbharnisch mit Reiterstiefeln um 1470: Ein

Foto: Björn Kiefer

mittelschwerer Reiter des XV Jahrhunderts.

Nicht voll ausgeprägter Harnisch nach italienischem

Vorbild im so genannten „Mailänder

Info:

Tjosten wird heute als Sport ausgeübt.

In der International Jousting

Aragon, das „Schlachtross“. Der junge Aragon

ist ein PRE (Pura Raza Espanola) und

harnisch, wie man an der stärker gepanzerten

Stil“. Es handelt sich hierbei um einen Reiter-

League sind mehr als 346 Mitgliedsorganisationen

aus 21 Nationen

gehört damit zu einer der nachweislich ältesten

Pferderassen Europas. Er entspricht den

dieser Harnisch einen so genannten Rüst-

Zügelseite erkennen kann. Zudem besitzt

organisiert. In Deutschland ist die

Schlachtrössern der Antike bis in das Späte

haken, in den die Lanze eingelegt wird und

International Jousting League mit

Mittelalter und darüber hinaus. Mit einem

dadurch eine bessere Kraftübertragung beim Die Reiter des Mittelalters waren hoch trainierte

Spezialisten. Pferd und Reiter mussten

der Deutschen Tjostvereinigung vertreten.

Stockmaß von 154 cm und seinem kurzem

Aufprall gewährt, dass der Reiter die Lanze

Körperbau mit den starken Beinen, fällt es

mit seinem ganzen Körper halten kann. Statt ein Team bilden um den Anforderungen

ihm nicht schwer, auch gepanzerte Reiter zu

Beinpanzer trägt dieser Reiter hohe Reiterstiefel

ähnlich heutiger Chaps, diese garantie-

intensives Training voraus. Das Reiten im

des Gefechtes zu trotzen. Dies setzte ein

Interessante Links:

tragen, ohne dabei etwas von seiner angeborenen

Wendigkeit zu verlieren. Damit ist er

ren einen komfortablen Sitz im Sattel. Dazu Harnisch ist wegen des verlagerten Schwer-

www.lucilinburhuc.org/lucilinburhuc/

reiterei/

der Topfavorit für die anspruchsvolle Aufgabe

des Historischen Reitens. (Ragenhere

andere Form von Helm wie z.b ein Armet Mensch wie Pferd ein Problem, welches

gehört noch ein Schaller (Eisenhut) oder eine punktes des Reiters durch den Harnisch für

www.historische-reitkunst.de

www.stichtinghei.nl/?lang=en

Kyian Offason von lucilinburhuc.org)

(Visierhelm) oder Kettlehat (Eisenhut). durch gutes Training gelöst werden musste.

(Seite ist auf englisch)

Zwei Ritter reiten jeweils rechts und links einer Beschrankung (Tilt) aufeinander zu

www.plattner-siefert.de

Foto: Daniel Rosenfeld

Foto: Anne Adam

Foto: Max Steffen - www.fotosmax.lu/

Foto: Daniel Rosenfeld

18 19


RUBRIK INFORMATIVES

Michelle Blumenauer: Vizeweltmeisterin der Longines

Fegentri-Meisterschaft der Amateurreiterinnen 2015

Die Beckinger Reiterin, die bereits

im Jahr zuvor bei diesem Wettbewerb

den dritten Platz belegte, war

für Deutschland als einzige in dem

Feld der 16 Nationen vertreten. Sie

konnte von insgesamt 25 Rennen,

unter anderem in Europa, im Nahen

Osten und in Amerika, vier Siege

(Türkei, USA, Schweden, Irland)

verzeichnen und hätte bei einem Sieg

im letzten Rennen auf Mauritius sogar

noch Weltmeisterin werden können.

1. Vorsitzender, Josef Gehl, bei der Ehrung

von Michelle Blumenauer für den

Gewinn der Vizeweltmeisterschaft der

Amateurreiterinnen auf Mauritius.

Foto: Roman Niederkorn

Bei den Fegentri-Rennen werden die

Pferde vom Gastgeberland gestellt

und jeweils den einzelnen Reiterinnen

zugelost.

(Roman Niederkorn)

Weitere Sprüche auf Facebook unter Stall alltag

Ihre Partner in SaarLorLux.

Seit 2016 unter neuer Leitung.

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die

Pferdeklinik Altforweiler seit 1. Januar 2016 unter neuer

Leitung steht. Dr. Andreas Rupp, Dr. Bianca C.

Schwarz und Dr. Claudine Anen bilden als gleichberechtigte

Partner die neue Geschäftsleitung. Zusammen

mit ihrem erfahrenen Klinik-Team begrüßen sie Sie in

den frisch renovierten und umgebauten Klinikräumen,

in der Raiffeisenstraße 100, in Überherrn-Altforweiler.

Dr. Andreas Rupp hat in Gießen studiert und in Hannover

promoviert. Nach mehrjähriger Assistenzzeit an der

Pferdeklinik Salzhofen hat er vor 20 Jahren die

Pferdeklinik Altforweiler mit gegründet. Als Fachtierarzt

für Pferde steht er Ihnen wie gewohnt in der Außenpraxis

zur Verfügung. Neben der Sportpferdemedizin ist die

Gynäkologie sein Steckenpferd. Termine vereinbaren Sie

bitte direkt mit ihm unter 0171-7774424.

© Hafensänger 2015 Foto: Klaus der Hobbyfotograf

PHLOX

Pferdefutter

Dr. Bianca C. Schwarz hat in München und Zürich studiert, in München promoviert und anschließend an den Universitäts-

Pferdekliniken London und Wien gearbeitet. Seit 2011 ist sie als Diplomate ECEIM (höchste tiermedizinische Qualifikation in

Europa) eine von nur 150 Spezialisten für Innere Medizin des Pferdes in ganz Europa. Sie steht Ihnen für alle internistischen

und intensivmedizinischen Erkrankungen zur Verfügung (Abmagerung, Koliksymptome, Atemwegsprobleme, Herzerkrankungen,

neurologische Probleme, Haut- und Augenerkrankungen, Fohlenerkrankungen). Sie ist eine gefragte Referentin

auf internationalen Kongressen und im Vorstand der Weltorganisation der Pferdetierärzte (WEVA).

Dr. Claudine Anen hat in Wien studiert und promoviert. Von 2007 bis 2010 hat sie an der Universitäts-Pferdeklinik in Wien gearbeitet

und sich primär mit Zahnerkrankungen und Weichteilchirurgie beschäftigt. Anschließend war sie in der Pferdeklinik mit

angeschlossenem Rehazentrum an der Pferderennbahn Magna Racino in Österreich tätig, bevor sie 2012 an die Pferdeklinik

Altforweiler wechselte. Dr. Anen ist Fachtierärztin für Pferde und primär für die Chirurgie verantwortlich: Kolik-Operationen

und Routineoperationen aller Art. Des Weiteren sind Zahnerkrankungen ihr Spezialgebiet (inkl. Zahnextraktionen z.B. Schneidezähne

bei EOTRH oder Backenzähne inkl. Bukkotomien). Sie ist Hauptansprechpartnerin für unsere Kunden aus Frankreich

und Luxemburg und unterstützt neben dem Klinikbetrieb auch die Außenpraxis über die Klinikzentrale 06836 - 919080.

www.gestuet-welvert.de

66606 St. Wendel

Tel: +49 6851 907369

Futtermühle Tock GmbH

Weinbachstraße 18–20

66798 Wallerfangen

Tel. 06837/411 · Fax 06837/412

www.tocks.de

IMMER für Sie da:

24h NOTRUF

+49(0)6836 / 919080

Bereitschaftsdienst:

Außenpraxis, Klinik,

Kolik & Notfall-OPs,

Transport-Service.

Zu unserem Leistungsangebot gehören unter anderem:

Notdienst 7 Tage die Woche, 24h für Außenpraxis und Klinik

Abholservice für Pferde

Kolik-Operationen und andere Notfall-Operationen

Konservative Kolikbehandlung und Intensivmedizin (Bluttransfusionen, etc.)

Szintigraphie

Digitales Röntgen, Ultraschall, Endoskopien aller Art (Bronchoskopie, Gastroskopie,

Blasenendoskopie, etc.), EKG, Laboruntersuchungen

Orthopädie / Lahmheitsuntersuchungen, inkl. Behandlungen (Stoßwelle, etc.)

Zahnmedizin

Gynäkologie

Internistische Untersuchungen inkl. Augenerkrankungen

20

Raiffeisenstraße 100 | D-66802 Überherrn-Altforweiler | www.pferdeklinik-altforweiler.de | www.facebook.com/pferdekliniksaarlorlux/


Foto: Anne Adam

RUBRIK JUGEND

Termine für Kinder und Jugendliche

12. März: „JUGENDTAG DER

EWU SAARLAND“

Wir möchten zu diesem Termin das

Jugendteam Saarland einladen. Hierbei

handelt es sich um junge, engagierte

Leute im Alter von 10 bis 24 Jahren,

die sich in ganz vielen Bereichen des

Pferdesports einbringen. Sie unterstützen

z.B. den Pferdesportverband

bei Veranstaltungen, z.B. Faszination

Pferd, Turnieren, Reiterball, Jugendmeisterschaften

und organisieren

Ausflüge bzw. soziale Projekte Sie

sind offen für alle Reitweisen und

daran interessiert, mehr über das

Westernreiten zu erfahren.Für euch,

liebe Jugendliche, ist es eine Gelegenheit,

Kontakte zu anderen pferdebegeisterten

Jugendlichen zu knüpfen

und ebenfalls über den Tellerrand

hinauszuschauen. Christine Kreutzberger:

Mail tiene78@web.de an. Auf

Wunsch werdet ihr auch in die neue

WhattsApp - Gruppe „EWU Jugend

Saar“ aufgenommen.

04.-08. April - Kidscamp Frühling

– Libertyranch, Saarlouis.

Hier lernt man eine Menge über Pferde

und es wird viel geritten. Wir machen

Ausflüge mit den Pferden und Picknicks,

Spiele mit und ohne Pferd. Die

Ferienfreizeiten sind für Kinder ab

acht Jahren geeignet und dauern von

morgens 10 Uhr bis abends 17 Uhr.

Ihr könnt einen oder mehrere Tage

buchen. Verpflegung bringt ihr euch

selbst mit. Bei Buchung der ganzen

Woche bekommt Ihr übrigens auch

ein eigenes Pflegepferd zugeteilt, um

das ihr euch kümmert und das ihr auch

reiten dürft. Die Teilnehmerzahl ist auf

10 Kinder begrenzt und deshalb ist es

gut, wenn ihr euch früh anmeldet. Jennifer

Becker: 0177-5768946

17. April - Lass uns spielen - auf

dem Reitgelände „Auf der Höh“

66793 Saarwellingen.

Kursbeschreibung siehe Kurs am

13.03. Anmeldung und Info bei

Jeannette Mathieu, Tel.: 0151-

22400616, Mail: trailkurs@gmail.com

22. Mai - Pferdesegnung der Pferdefreunde

Löstertal und 1. Löstertaler

Traktortreffen auf dem Reitgelände

Pferdefreunde Löstertal 66687

Wadern. Dieses Jahr findet zum ersten

Mal ein Traktortreffen mit statt. Für

die Kinder gibt es nach der Pferdesegnung

Ponyreiten! Für Speis und Trank

ist wie immer bestens gesorgt! Für die

Teilnehmer gibt es ein kleines Präsent.

Infos bei Katharina Seraphin-Hauch,

Tel.: 06871-9209512, Mail: info@

erlebnisorientierte-reittherapie.de

29. Mai - THEMEN-RITT verdrehte

Märchen in 66773

Schwalbach-Hülzweiler.

Mit Rätseln und Spielen durch die

schöne Landschaft um Hülzweiler.

Auf der markierten Strecke von ca.

15 km sind Hinweise verteilt, welche

euch durch eine Geschichte führen und

bei der Lösung der Aufgaben helfen.

Jedes Jahr wird ein neues Thema zu

Grunde gelegt. Die Lösungspunkte

sind in der Karte markiert. Unterwegs

gibt es die Möglichkeit einer kleinen

Pause, am Ziel warten verschiedene

Spiele zu Pferd sowie Fragen auf euch.

Die Wertung erfolgt einzeln, gestartet

wird in Gruppen von mindestens

zwei Reitern. Anmeldung und Info bei

Marie Meier, Tel.: 0151-2400616, Mail

meier_marie@yahoo.de

25.-26. Juni. - VFD-JUGEND-

CAMP - in 66697 Buweiler, Am

Klopp.

Im Jugendcamp werdet ihr von Kati

Seraphin und Nadine Hewer reiterlich

und theoretisch geschult. Schwerpunkte

werden sein, Reiten auf dem

Platz, Hindernisse, Erste Hilfe, Bodenarbeit

und Vorbereitung auf das Geländereiten.

Für Kinder und Jugendliche

zwischen 8 und 21 Jahren, die selbstständig

ihr Pony/Pferd versorgen und

reiten können. Anmeldung und Info bei

Nadine Hewer, Tel.: 0177-2944758,

Mail nadinehewer@googlemail.com

AUS DEN VEREINEN

Sprung in ein spannendes neues Jahr

beim Reitverein Heiligenwald

Neujahrsempfang & -springen

sind beim Reitverein Heiligenwald

schon nicht mehr wegzudenken.

Auch in diesem Jahr fanden sich insgesamt

sieben Reiter zusammen, um

gemeinsam ins neue Jahr zu springen:

Julian Adam, Frank Behrend, Sven

Halter, Johanna Klein, Manuela Koch,

Alexandra Kuhn und Max Weber hatten

ihre Pferde gesattelt, um die traditionelle

Triplebare – jeder in der Höhe,

in der er und sein Pferd sich wohlfühlten

– zu überwinden und vor allem

Spaß zu haben. Am Ende gelang es mit

Frank Behrend, Alex Kuhn und Debütant

Max Weber gleich drei Reitern

eine Höhe von 1,50 Meter fehlerfrei

zu überwinden. Im Anschluss wurde

dann wie immer mit Champagner und

Max Weber, Azubi auf der Reitanlage Heiligenwald, mit Lou Diamond

Reitstunden für die Kleinsten

Crémant, den die Reiter und Gäste

als „Bügelgeld“ mitbringen, kräftig

gefeiert. Ein gelungener Start in ein

neues spannendes Pferdesport-Jahr

beim TRV Heiligenwald, welches mit

verschiedenen Lehrgängen, Reitabzeichen-Abnahme

(20. März), Westernturnier

(Ostern) oder den Saarlandmeisterschaften

in Dressur, Springen und

Voltigieren (15. bis 17. Juli) wieder

jede Menge zu bieten hat…

Ines Oberhofer

JUGEND

Seit mehreren Jahren bietet die Gemeinsam wird das Schulpferd von

Reitanlage im Warndt Reitstunden

den Kindern vor dem Reiten geputzt

für Kinder von drei bis sechs – Highlight ist dabei immer das Hufe

Jahren an. Die Reitschüler erlernen

auskratzen – und für die Reitstunde

hierbei alle Grundkenntnisse fertig gemacht. Danach geht’s zusam-

rund um den richtigen Umgang men in den Wald oder die Reithalle.

mit dem Pferd.

Dort bekommen die Reitschüler erste

Grundlagen zum Sitz und zur Hilfengebung

durch verschiedene Spiele und

www.einstreu-guenstig.de AKTION FÜR

Übungen beigebracht.

SELBSTABHOLER:

Am meisten Spaß macht es den Kindern

jedoch, geführt durch den Wald

zu reiten und auch mal selbst das Pferd

Leineneinstreu 4,99 €

führen zu dürfen. Nach der Reitstunde

Euro-Lin 5,99 €

wird das Schulpferd von den Kindern

versorgt und wieder zurück auf die

PLOSPAN 6,19 €

Koppel gebracht.

PLOSPAN XL ist als einzige Span keimhemmend!

Die Kinderreitstunden kommen sowohl

bei den Reitschülern als auch bei den

Abholbar in unserem Lager Homburg-Saar.

Eltern sehr gut an, und die Schulpferde

können die ein- oder andere Belohnung

Abholtermin unter 0152-34389794 vereinbaren!

abstauben.

Weitere Sprüche auf Facebook unter Stall alltag

(Nadine Lacour) Lesly, Moritz und Lionel

22 23

Sven Halder:

„Prost Reiter

Fotos: Klaus Moritz

Foto: Nadine Lacour


Der 1. Vorsitzende Josef

Gehl im Kreis der in der

vergangenen Turniersaison

erfolgreichen Vereinsmitgliederinnen

(v.l.n.r.):

Nathalie Bley-Richau,

Caroline Fritz, (Josef Gehl),

Michelle Blumenauer, Nina

Schumacher, Sarah Albrecht

Foto: Roman Niederkorn

AUS DEN VEREINEN

Reit- und Fahrverein Beckingen

„Auf den drei Kiefern“

Auf ein sportlich erfolgreiches

Jahr 2015 kann der Reit- und

Fahrverein Beckingen zurückblicken.

Heraus stach Rennreiterin

Michelle Blumenauer, die bei der

Longines Fegentri-Meisterschaft

der Amateurreiterinnen im letzten

Jahr die Vizeweltmeisterschaft

errungen hat.

JUGEND

Der grandiose Erfolg von Michelle

Blumenauer war für den Reit- und

Fahrverein Beckingen Anlass, die

Reiterin im Rahmen der Jahreshauptversammlung

im Vereinshaus „Auf

den Kiefern“ besonders zu ehren. Zu

dieser Veranstaltung konnte der Vorsitzende

Josef Gehl eine große Zahl von

Reiterinnen und Reiter willkommen

heißen, darunter den Ehrenvorsitzenden

Albrecht Koch und weitere

Ehrenmitglieder. Dem von Nathalie

Bley vorgetragene Sportbericht waren

zahlreiche weitere sportliche Erfolge

zu entnehmen. Die Reiterinnen Nina

Schumacher, Sarah Albrecht, Carolin

Fritz, Nathalie Bley, Nora Becker und

Jenny Schneider konnten in Springund

Dressurprüfungen in den Klassen

A bis M insgesamt 18 Siege und 76

Platzierungen erreichen. Außer in

Deutschland wurden diese Erfolge in

Belgien und Luxemburg erzielt. Nina

Tolle Leistung für Franziska Fischer:

LVM Meister im Tölt und Fünfgang

Die Gemeinde Perl hat im Rahmen

ihres Neujahrsempfanges die 19-jährige

Franziska Fischer für ihre Erfolge

in 2015 geehrt. Sie ist Landesverbandsmeister

Rheinland Pfalz – Saarland

im Tölt T3 Junioren mit Valiant

vom Mühlberg Hof und Landesverbandsmeister

im Fünfgang F2 mit

Hedinn vom Hofgut Retzenhöhe

Papa Uwe: „Wir sind stolz auf unsere

Franzi!“

(aa)

Schumacher war im vergangenen Jahr

zudem zweitbeste Ponyreiterin im

Saarland.

Wichtigste Veranstaltungen in 2015

waren laut dem Bericht des Geschäftsführers

Bruno Schumacher das große

Reit- und Springturnier im Juli mit 860

Nennungen und die Landesschleppjagd

im Oktober.

Den Kassenbericht trug Schatzmeister

Bernhard Kuhn vor, dem von den Prüfern

Jürgen Klein und Niklas Löhfelm

eine ordnungsgemäße Buchführung

bescheinigt wurde. Vorsitzender Gehl

sprach allen Helferinnen und Helfer

für die geleistete Arbeit, sowie den

Sponsoren seinen Dank aus. Für 2016

werden wieder das Reit- und Springturnier

(1.-3. Juli) und die Schleppjagd

(15.Oktober) die Highlights im

Veranstaltungskalender des Vereins

darstellen.

(Roman Niederkorn)

Pferdefutter

30-er Jahre Party

auf dem Langwieserhof!!

Bei Temperaturen um die 0° dick eingemummelt und Faro voller Matsch, denn er hat seinen

Tag (wie jeden Tag) draußen verbracht, und nichts macht er lieber, als sich so richtig

im Schlamm zu wälzen. EinTeil der Gratulanten v.li.n.re.: „Chef” Patrick Adam, Sebastian

Michels, Anne, „Oberchefin” Anne Adam und Stephan Biehl

UNSERE SAARLÄNDISCHEN RENTNER


Ja, Party! Zu meinem 30-ten

Geburtstag, exakt am 15. Februar

hatte meine Oberchefin

eine Boxenparty geschmissen.

Die findet übrigens immer einen

Grund zu feiern, aber ich fand

es auch cool; all die vielen Leute

vor meiner Box, die mir Leckerlies

zugesteckt hatten und extra

Streicheleinheiten gab es auch

noch.

An unserem Stall bin ich der älteste,

darauf kann ich schon stolz sein. Ich

bin auch hier geboren. Als Dressurund

Springpferd kann ich auf eine

erfolgreiche Karriere zurückzublicken.

Gut, bis S habe ich es nicht geschafft,

das lag aber nicht an mir, sondern

am Zeitmangel. Studium und so von

meinem Chef.

Heute genieße ich jeden Tag als Rentner,

manchen etwas weniger, weil, so

extreme Kälte, wie kürzlich im Januar,

die steckt mir echt in den Knochen,

aber ansonsten liebe ich nach wie

vor das Leben. Ich werfe mich gerne

in den Matsch, habe einen gesunden

Appetit, zwei freundliche Koppelpartner,

den Gohin und den Lauser. Lauser

und ich sind ein Herz und eine Seele.

Gohin mag ich natürlich auch, der geht

ganz lieb mit mir um, aber Lauser und

ich, das war sehen und mögen.

Besonders zu erwähnen wären an

dieser Stelle die Selina, welche den

Gohin betreut. Die kümmert sich nämlich

auch ganz lieb um mich, mischt

mir meine Heucobs an und steckt mir

diverse andere Leckereien zu. Und der

Axel, Besitzer von Gohin. Axel mag

eh alle Pferde und hat immer irgendetwas

in der Tasche. Ja, es war ein

tolle Boxenparty, nur, wo waren die

berühmten Boxenluder?

Wir geben Ihren

Drucksachen die

Farbe

richtige

(Anne Adam)

Fotos: Beate Kalmes

Foto: Uwe Fischer

Futtermühle Tock GmbH

Weinbachstraße 18–20

66798 Wallerfangen

Tel. 06837/411 · Fax 06837/412

www.tocks.de

GmbH & Co. KG

GmbH & Co. KG

Internet: www.kdv.de

E-Mail: info@kdv.de

Telefax: 06861/7002-161

www.kdv.de

66663 Merzig

Handwerkstr. 8-10

Tel. 06861/7002-0

66763 Dillingen

Marktstraße 1

Tel. 06831/975-0

66663 Merzig

Handwerkstr. 8-10

Tel. 06861/7002-59

Kulturbetrieb_Camaeleon2_210x147_cs6.indd 1 06.01.15 16:47

24 25


Bildunterschrift

Fotos: ????

RUBRIK

BEAS ECKE

Die Haute Couture

oder die Kronjuwelen der Rösser

Foto: Beate Kalmes

Fotos: Beate Kalmes

Maßgeschneiderte Mode-Kreationen

aus edelsten Materialien,

wie aus einem Märchen. Die

modebewusste Frau ist ja nix

Neues, heute ist Haute Couture

auch für die Pferde schön.

In den Siebzigern haben wir uns mit

Stirnbändern aus Baumwolle oder

Leder aufgebrezelt, unsere Pferde trugen

ebenfalls Leder. Damals wie heute

geht man mit dem Prozess des kontinuierlichen

Wandels, kurz Mode genannt,

und schmückt nicht nur „Amazonen“

und den „up to date Reitersmann“.

Nein, heute sind selbst der Hund, die

Katze und das Pferd gleichermaßen in

die Schickeria der Glitzerwelt eingetaucht.

Überall funkelt und glitzert es,

vom steinchenbesetzten Zügel bis hin

zum Brillanten am Hinterhuf… dem

Liebreiz sind keine Grenzen gesetzt.

Swaro- Bleikristallglas, Kristalle,

Zirkon, Brillanten und Smaragde…

Edelsteine, Gold und Silber in feinster

Handarbeit ganz individuell auf den

persönlichen Geschmack abgestimmt.

Das Pferd hat bei der Auswahl der

Farben nicht mit zu reden, es hat ja eh

keine Ahnung vom Trend. Hier brilliert

nur der oder die bewanderte Glamouröse

mit stilistischen Raffinessen.

Foto: Sven Halder

Stil, Accessoires, kostbares

Geschmeide, die Mode ist ständigen

Wandlungsprozessen unterlegen. Was

kommt also als Nächstes???

Nein meine Damen, bitte keine

Schuhe. Ich weiß, die liegen zurzeit

voll im Trend, aber High-Heels sind

nur was für geschmeidige Füße. Es

gibt einige verrückte Designer, die aber

auch vor Pferdeschuhen nicht zurückschrecken.

Kuriose Pferdehuf-High-

Heels mit Pistolen-Absätzen… und

weil diese „Schuhe“ nun doch eher zu

den Kunst-Skulpturen zählen und nicht

für den Straßengebrauch geeignet sind,

braucht man sich die Dinger auch nicht

zu besorgen. Wer möchte schon Füße

vom Pferd an den Füssen haben?! Pfui.

Der Hut! Wie wäre es, wenn wir alle

wieder Hüte trügen, stünde das unseren

Pferden auch?

Welches hat denn das passende Gesicht

für einen Zylinder? Oder vielleicht

doch eher eine Melone?

Egal ob Statussymbol oder einfach nur

die Zierde, glitzernde Verschönerung:

Geschmückt sehen unsere Pferde

immer mal aus wie ihre Besitzerin

oder Besitzer, wenn auch der vorbeistolzierende

Hengst (ohne glitzernde

Kronjuwelen) deshalb nicht gleich

total aus dem Häuschen ist. Verspürt

er etwa Wollust? Wer weiß, vielleicht

denkt er sich so Einiges, schaut voller

Hingabe der kleinen, schmucken Stute

nach, die ihn mit ihrem zauberhaften

Schmuck und glitzernden Augen anvisiert.

Oder war es doch nicht die Stute

von nebenan. Alles nur Blendung???

Ja, Tatsache, unsere Männer werden

auch geschmückt, auch die, die es einmal

waren… die vierbeinigen Männer

unter dem Sattel, meine ich. …Wie de

Herr sos Gescherr, sagt der Saarländer.

Movie? Was ist das? Voltigierbegeisterte

wissen es jedoch

sofort.

Der Movie ist ein vom Düsseldorfer

Schreinermeister Peter Höppner entwickeltes

galoppierendes Holzpferd,

bei dem Daniel Kaiser an der Entwicklung

des neuen (3D-)Galoppsprunges

mitwirkte. Aus unzähligen Nächten

in der Werkstatt entstand die aktuelle

Version des Sportgeräts, welche eine

nunmehr dreijährige Entwicklung

hinter sich hat. Das sich das Gerät mit

der Weiterentwicklung auf eine dreidimensionale

Bewegung dem Original

noch einmal deutlich angenähert hat,

wurde bereits von zahlreiche erfahrenen

und renommierten Ausbildern

und (Leistungs-)Sportler bestätigt.

Aufgrund der Umstellung der Technik

– die Motoren werden mittlerweile

speziell für den Movie angefertigt

und programmiert – ist eine exakte

Einstellung der Galoppsprungfrequenz

möglich. Um eine hohe Langlebigkeit

INFORMATIVES RUBRIK

Movie – das galoppierende Holzpferd

des Movies zu gewährleisten, wurden

im Bau ausschließlich hochwertige

Materialien verwendet. Die Geräte

haben die anfänglichen „Kinderkrankheiten“

nun überwunden und

ihre Dauerbelastungs-Tests beim

RSV Neuss-Grimlinghausen und bei

Daniel Kaiser mit Bravour bestanden.

Ein weiterer Meilenstein: Der TÜV

bescheinigte dem Movie im August

2013 die Unbedenklichkeit in der

Nutzung. Eine erste kleine Serie wird

derzeit an ausgewählte Voltigiervereine

vermietet.

Und die VRG Südwestpfalz ist dabei.

Seit 21. November 2015 steht ein

Movie in der Turnhalle der Mannlich

Realschule in Zweibrücken. Der

Movie wird unseren Trainingsalltag

ergänzen und somit maßgeblich zur

Entlastung unserer Pferde beitragen.

Wir wollen den Movie jedoch nicht

für uns alleine. Er ist der einzige

seiner Gattung in der Pfalz und soll

auch anderen Vereinen zur Verfügung

stehen. Man kann ihn also stunden-,

tages- oder wochenendssweise mieten.

Interessierte Vereine, auch aus dem

Saarland, können sich jederzeit telefonisch

unter 0177-3260776 bei Sandra

Schwebius informieren.

(Daniel Kaiser)

AUS DEN VEREINEN

Foto: Daniel Kaiser

Erfolgreich ins neue Jahr gesprungen…

Liebe Grüße Eure Bea…

Gleich zu Beginn des Jahres gab Es ist immer wieder schön, dass


bis zum nächsten Mal

es ein besonderes Highlight bei sich so viele Teilnehmer und auch

der Reit- und Sportgemeinschaft Zuschauer zum Neujahrsspringen

Altbreitenfelderhof.

einfinden und diesen Tag so besonders

INFORMATIVES

Wie jedes Jahr wurde wieder zum machen. Alle waren zum Schluss Sieger,

Jetzt „funkts“

denn dabei sein ist alles. Es bleibt

traditionellen Neujahrsspringen eingeladen,

was mit einer großen Besucher- uns nur noch zu wünschen, dass für

und Reiterzahl angenommen wurde. alle unsere Mitglieder, Kunden und

Aufgeteilt in drei Gruppen ging es Freunde das Jahr 2016 viel Gesundheit,

über den Neujahrssprung 2016, wobei

Glück und Erfolg bereithält!

Anne Funk unterstützt ab sofort den die Passion Pferdesport im Saarland zu

die Latten nach jeder Runde höher

Pferdesportverband Saar in Kommunikationsfragen.

kommunizieren. Ihre Freizeit widmet

gelegt wurden. Die jüngste Teilneh-

(Nicole Stark)

Das Präsidium die gelernte Journalistin neben ihrem

merin war sechs Jahre alt, ist zwar

ernannte die gelernte Journalistin zur Ehrenamt Pferd Dinky und Hund

“nur“ über ein Cavaletti gehüpft, aber

Kommunikationsbeauftragten des Pferdesportverbandes

Mona.

immerhin. Insgesamt waren 18 Reiter

Saar. Die 35-jährige

(red)

und Reiterinnen am Start und sechs

will den Verband und die Vereine dabei

unserer Schulpferde zu den Privatpferden.

unterstützen, die Liebe zum Pferd und

Nach spannenden Sprüngen, viel

Spaß und viel Applaus für Reiter und

Pferd, konnte man sich bei Kaffee und

Kuchen, Würstchen und Getränken

erholen, so dass noch einige unterhaltsame

Foto: Anne Funk

und anregende Stunden im Reit-

verein verbracht wurden.

26

27

Celine Lang auf

Schulpferd Püppi

Foto: Diana Lang


RUBRIK INFORMATIVES

PFERD UND RECHT

Die Haftung des Reitstallbesitzers

für das eingestellte Pferd

Rechtsanwalt

Tim Oliver Feber

Der Reitstall liefert eine Reihe von

Ansatzpunkten, bei denen es zwischen

Reitstallinhaber und Pferdeigentümer/-

halter zu unerfreulichen Haftungsfragen

kommen kann. Einerseits haftet der

Reitstall für Schäden an dem eingestellten

Pferd, die aufgrund der Nichteinhaltung

von Sorgfaltsanforderungen

entstanden sind. Der Reitstallbetreiber

hat nämlich dafür Sorge zu tragen, dass

von seinem Reitstall und seiner Reitanlage

keine Gefahren für das eingestellte

Pferd und seinen Eigentümer ausgehen.

Andererseits hat aber auch der Pferdehalter

für die von seinem Pferd verursachten

Schäden aus Tierhalterhaftung

verschuldensunabhängig einzustehen.

1. Der Pferdepensionsvertrag

Das wirksame Zustandekommen

eines Pferdepensionsvertrages setzt

nicht voraus, dass dieser schriftlich

abgeschlossen wird. Ausreichend

ist eine mündliche Abrede über die

Unterstellung des Pferdes. Die Rechte

und Pflichten der Vertragsparteien

bestimmen sich dann ausschließlich

nach den gesetzlichen Vorschriften.

Da es aber in der Regel nicht bei der

reinen Unterstellung des Pferdes bleibt,

sondern weitere Leistungen (wie z.B.

Weidegang, Fütterung, usw.) vereinbart

werden, handelt es sich nicht um einen

Mietvertrag, sondern um einen sogenannten

Verwahrungsvertrag. Dies hat

zur Folge, dass dem Reitstallinhaber

auch kein Vermieterpfandrecht an dem

Pferd zusteht. Ein Pfandrecht an dem

Pferd ist nur gegeben, wenn es ausdrücklich

vertraglich vereinbart wurde.

Nur dann kann sich der Reitstallinhaber

(bei Nichtzahlung der Stallmiete)

durch einen sog.enannten freihändigen

Serie

Verkauf des Pferdes (wobei der Verkauf

zuvor angedroht werden muss) aus dem

Verkaufserlös befriedigen.

2. Rechte und Pflichten der Vertragsparteien

Da in der Regel ein wirksamer (zumindest

mündlich geschlossener) Pferdepensionsvertrag

vorliegen wird, bestimmen

sich die von den Vertragsparteien

einzuhaltenden Rechte und Pflichten

zunächst einmal nach den gesetzlichen

Regelungen, sofern nichts Abweichendes

vereinbart wurde. So darf z.B.

die Pferdebox keine baulichen Mängel

aufweisen. In einem Rechtsstreit vor

dem Oberlandesgericht Köln (OLG

Köln, Urteil vom 05.02.2013 – 15 U

138/12) wurde der Reitstallinhaber zur

Zahlung von Schadensersatz verurteilt,

weil er seine Verpflichtung, das untergestellte

Pferd vor nicht fernliegenden

Verletzungsgefahren zu schützen,

verletzt hatte. Das Pferd klemmte

sich einen Vorderfuß in einer Tür der

Pferdebox ein, brach sich das rechte

Vorderbein und musste eingeschläfert

werden. Der Sachverständige stellte

fest, dass bauliche Mängel in Form des

Vorhandenseins eines Spalts zwischen

Tor und Türangel vorlagen, die der

Reitstallinhaber vor Unterstellung des

Pferdes hätte beseitigen müssen. Es

bleibt festzuhalten, dass jede Pflichtverletzung

zu einer Schadensersatzpflicht

des Reitstallbetreibers führt.

Um die Pflichten und deren Umfang

einem Streit zu entziehen, empfiehlt

es sich, einen genauen Pflichtenkatalog

in den Pferdepensionsvertrag

aufzunehmen. Schließlich hat auch der

Einsteller gegenüber dem Reitstallbetreiber

gewisse Pflichten zu erfüllen.

Neben der Verpflichtung zur Zahlung

der Stallmiete, ist der Stallinhaber auf

Besonderheiten des Pferdes hinzuweisen,

wie z.B. auf Unverträglichkeiten

mit anderen Pferden, Problemen beim

Ausmisten etc.

eine Haftungsbegrenzung. So wäre

eine Klausel mit dem Inhalt zulässig,

dass die Haftung des Stallbesitzers für

durch einfache Fahrlässigkeit verursachte

Schäden der Höhe nach auf den

Deckungsbetrag der Haftpflichtversicherung

beschränkt ist. Voraussetzung

ist allerdings, dass der Versicherungsschutz

eine vollständige Kompensation

gewährt. Die Haftung des Reitstallbesitzers

für einfache Fahrlässigkeit kann

somit wirksam ausgeschlossen werden.

4. Exkurs: Die Kündigung des Pferdepensionsvertrages

Da es sich bei dem Pferdeeinstellungsvertrag

in der Regel nicht um einen

Mietvertrag handelt, gelten auch nicht

die mietrechtlichen Kündigungsfristen.

Fehlt eine ausdrückliche Vereinbarung,

wäre der Einsteller (auf Grund des

Vorliegens eines Verwahrungsvertrags)

eigentlich berechtigt, das Vertragsverhältnis

ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist,

also von dem einen auf den

anderen Tag, zu beenden. Wurde eine

Kündigungsfrist vereinbart, findet man

oft die Klausel, wonach der Vertrag

nur mit einer Kündigungsfrist von

drei Monaten gekündigt werden kann.

Diese Klausel wird man regelmäßig

als unwirksam ansehen müssen. Die

Rechtsprechung sieht eine Kündigungsfrist

von maximal zwei Monaten als

wirksam an.

(Rechtsanwalt Tim Oliver Feber aus

Neunkirchen)

Info und Kontakt:

Reiten

und Ferien

auf dem

Heidwaldhof

• Reitferien für Kinder

• Ferienwohnungen

• täglich Reitunterricht

für Anfänger und

Fortgeschrittene

• Pensionspferdehaltung

Reitanlage Heidwaldhof

Familie Hammes

66663 Merzig-Silwingen

Telefon: 0 68 69/3 75

Telefax: 0 68 69/12 05

heidwaldhof@t-online.de

www.heidwaldhof.de

AUS DEN VEREINEN

RuFV Besseringen

beim Nachtumzug

Als Hippies, schön bunt und mit Lichterketten behangen –

immerhin war es ein Nachtumzug – nahm der Reitverein als

Fußgruppe am Faschingszug teil und hatte sichtlich Spaß!

Rechtsanwalt Tim Oliver Feber

Arbeitsrecht, Medizinrecht, Pferderecht

Ihr Partner für

3. Haftungsausschluss des Stallbesitzers?

und Kräuterfutter, Pre-Alpin

Markenqualitätsfutter, Zusatz-

Diplom-Jurist (Deutsches- und internationales

Vertrags- und Wirtschafts-

Vor dem Hintergrund der dargestellten

Wiesencops für Pferde

Pflichten des Reitstallinhabers wird

PRE-ALPIN, die Alternative zu Heu

recht)

sein Interesse groß sein, die Haftung

Doktorand an der Universität Speyer

Sauber, Staubfrei, Nährstoffreich, Allergenarm, Preisgünstig

auszuschließen oder zumindest zu

Tel: 06821 – 954 18 02

beschränken. Ein Haftungsausschluss

kontakt@kanzlei-feber.de

Ormesheim / Neumühle

für Kardinalpflichten wird jedoch vom

www.kanzlei-feber.de

Tel. 0 68 93 - 22 04, Fax 0 68 93 - 73 41

BGH nicht gebilligt. Möglich ist aber

28 29

Foto: Heike Krewer

Ilsianer beim Faschingsumzug

in Beckingen

Angela, Kathrin, Jil, Natalie, Alexander, Jamie, Julia, Kayra, Natalie,

Francesca, Lana, Cathy und Caroline als Mario Kart on Tour!

ANDREAS SCHUWER

Mühle und Futtermittel

Foto: Natalie Bonk


Die Siegerin der

Grand Prix Special-Tour

bei der Peterhof Dressur

Gala 2015,

Isabell Wert auf Emilio

Foto: Tanja Becker

30

RUBRIK INFORMATIVES

Peterhof Dressur Gala

Nach vier erfolgreichen und

ebenso ereignisreichen Jahren

der Dressur Gala auf Gestüt

Peterhof, haben die Initiatoren

und Besitzer der Anlage, Arlette

Jasper-Kohl und Professor

Edwin Kohl, beschlossen,

die Fortführung des CDI4* für

2016 auszusetzen.

Postbank

Postagentur

Lotto, Toto

Tabak

Schreibwaren

Geschenkartikel

Neckermann-Agentur

P

Parken

am Haus!

Huy + Ziplies GbR

Provinzialstr. 92

66130 Fechingen

Telefon (0 68 93) 24 25

Telefax (0 68 93) 24 85

Die Peterhof Dressur Gala hat sich

innerhalb kürzester Zeit zu einer der

hochkarätigsten Dressurveranstaltungen

in Europa empor gearbeitet.

Perfekte Organisation, die Liebe zum

Detail, herzliche Gastfreundschaft und

das Ambiente einer der wohl schönsten

Reitanlagen überhaupt sorgten

für das ganz spezielle Peterhof-Flair,

welches nicht nur die besten Dressurreiter

der Welt ins kleine Moselstädtchen

Perl-Borg lockte, sondern auch

die Zuschauer magisch anzog.

„Wir sind sehr stolz auf das Erreichte

und denken mit großer Freude vor

allem an 2014 zurück, als wir Sichtungstermin

und später Trainingslager

für das Deutsche WM-Team waren,

und 2015 FEI-Olympia-Qualifikationsort“,

resümieren Arlette Jasper-

Kohl und Professor Edwin Kohl.

„Aber wir sind in diesem Jahr mit 170

Pferden und 21 Prüfungen an fünf

Tagen auch an die Grenzen unserer

Kapazität und Belastbarkeit gestoßen.“

Die Organisation habe fast ein ganzes

Jahr in Anspruch genommen und sei

zusätzlich zum normalen Reitbetrieb

und der EU-Besamungsstation auf

Gestüt Peterhof sowie zu weiteren Veranstaltungen,

wie der Charity-Aktion

Tag der wahren Helden und der Lehrserie

Die alten Meister, zu bewältigen

gewesen. „Ein wirklicher Kraftakt,

dem wir ein bisschen Tribut zollen

mussten, auch wenn unser Team und

unser Turnierveranstalter EN GARDE

wirklich phantastische Arbeit geleistet

haben.“

J

v

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 8:00–12:30 Uhr u.14:00–18:00 Uhr

Sa. 8:00–12:30 Uhr

Mittwoch-

Nachmittag

geöffnet!

findet nicht statt

Nun kommt hinzu, dass es 2016,

bedingt durch die Olympischen Spiele

in Rio/BRA, ohnehin kaum möglich

war, einen geeigneten Termin

für die fünfte Peterhof Dressur Gala

zu finden. „Und so haben wir nach

reiflicher Überlegung entschieden,

dem Peterhof, unserem Team und

uns selbst eine Verschnaufpause vom

Turniergeschehen zu gönnen“, bitten

Arlette Jasper-Kohl und Professor

Edwin Kohl um Verständnis für die

Turnierabsage. Grund zur Sorge,

dass dies ein Abschied für immer sei,

bestehe aber nicht. „Wir verbinden

viele schöne Erinnerungen mit der

Peterhof Dressur Gala und waren von

dem Zuspruch, den unser Event bei

den Aktiven und unserem begeisterten

Publikum erfahren hat, jedesmal

wieder überwältigt. Keine Frage – die

Peterhof Dressur Gala wird weitergehen.“

Gleichwohl sich Arlette

Jasper-Kohl mehr Unterstützung seitens

der Sponsoren wünscht: „Bislang

hat die Firma meines Mannes, die

kohlpharma GmbH in Merzig, den

Großteil der Finanzierung der Peterhof

Dressur Gala übernommen.“ Für die

Zukunft müsste eine Sensibilisierung

erfolgen: „Es reicht einfach nicht, nur

gute Pferde zu besitzen, man muss sie

auch auf guten Turnieren zeigen können.“

Sie hofft, dass alle aktiv daran

mitarbeiten, Top-Turniere wie die

Peterhof Dressur Gala, in Deutschland

realisierbar zu halten.

(Pressemitteilung Gestüt Peterhof)

Reinigung

ist unsere Natur!

Bei proWIN beschäftigen wir uns seit

über 20 Jahren mit umweltfreundlichen

und innovativen Reinigungsverfahren.

Lassen Sie sich selbst überzeugen.

Anne Adam

Hinter der Schmied 14

66589 Merchweiler

Telefon: 06825-8904296

Mobil: 0178-9319375

ProWin@the-adams.de

Krämer MEGA STORE in Neunkirchen

mit positiver 150-Tage-Bilanz!

Fünf Monate nach der Eröffnung ist man im Krämer MEGA STORE zufrieden mit der Kundenresonanz.

Neunkirchen. Welche Geschmacksrichtung

darf’s denn sein: Holunder-Hagebutte,

Banane, Lackritz oder doch lieber

Karotte und Dreikorn? Die Auswahl

an Leckerlis, die es im Krämer MEGA

STORE in Neunkirchen gibt, scheint

schier unerschöpflich zu sein. Und die

Appetithäppchen für den Vierbeiner

sind einer der Verkaufsschlager in dem

rund 1.300 m² großen Fachmarkt rund

um Artikel für Ross und Reiter, der Mitte

September 2015 im Gewerbegebiet an

der Kirkeler Straße eröffnet wurde.

Doch nicht nur die Leckerlis, sondern

das gesamte Sortiment kommt bei den

Kunden aus dem Einzugsgebiet, das

von Neunkirchen bis über das ganze

Saarland und natürlich nach Luxemburg

und sogar ins französische Lothringen

reicht, offenbar gut an. Gerade

im Herbst und im Winter und damit

unmittelbar nach der Neueröffnung war

der Fachmarkt sehr gut besucht. Nach

mittlerweile 150 Tagen im Geschäft fällt

das Fazit von Fachmarktleiterin Margit

Hoffmann entsprechend positiv aus:

Krämer Pferdesport:

27 Filialen und 700 Mitarbeiter

„Es läuft einfach super. Selbst aus Luxemburg

haben wir schon viele Stammkunden.“.

DIE NÄCHSTEN EVENTS:

9. – 13. Februar 2016:

VALENTIN’S WEEK

26. März 2016:

TURNIER + WEIDE-SAMSTAG

8. Mai 2016:

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

(von 13:00 bis 18:00 Uhr) im MEGA STORE

Den Standort seiner Filiale hatte das

Hockenheimer Unternehmen zuvor anhand

der Verkaufszahlen in seinem Onlinehandel

festgelegt: „In dieser Region

hatten wir schon immer besonders viele

Versandkunden“, erläutert die Marktleiterin.

Nun kommt die Kundschaft

persönlich vorbei, vor allem samstags

und unter der Woche nachmittags ist

der Parkplatz vor dem Reitsportmarkt

immer besonders gut belegt.

Wer dachte, dass es bei Krämer nur ein

Thema, nämlich das Thema „Pferd“,

gibt, hat einerseits recht, weil man

nicht noch weitere 60 Sportarten wie

Jogging, Ski oder Boxen in leblosen

Regalen findet, liegt andererseits aber

daneben, weil Krämer alle Varianten

rund ums Pferd wie Western, Isländer,

Voltigieren, Bodenarbeit, Longieren und

und und… im Detail vorrätig hält – und

viel wichtiger – dazu das Thema auch

fachgerecht mit echten Spezialistinnen

berät und verkauft.

„Unser Sattelservice, ob am Stall

oder hier am MEGA STORE – wird

ebenfalls gut angenommen. Mit dem

EQUIscan-System vermessen wir die

individuelle Sattellage eines Pferdes

und fertigen anschließend den Sattel

auf Maß“, sagt Margit Hoffmann und

betont, dass man auch viel Zulauf aus

der Westernszene hat.

Fünfzehn Mitarbeiterinnen gehören

derzeit zur Neunkirchner Krämer-Belegschaft.

Angesichts des bisherigen

Erfolgs erwägt man sogar, in Kürze

noch die eine oder andere Fachkraft

Nach Angaben des Unternehmens betreibt Krämer Pferdesport derzeit 27 Filialen: 23 davon in Deutschland und 4

in Österreich. Neben dem Reitsportmarkt in Neunkirchen wurden im letzten Jahr auch MEGA STORES in Ettenheim/

Südbaden und Nossen/Sachsen eröffnet. Insgesamt seien bei Krämer ungefähr 700 Mitarbeiter beschäftigt.

MARGIT HOFFMANN

MEGA STORE LEITUNG

einzustellen. So steht die MEGA STORE

Leiterin vor einer Reihe von Einstellungsgesprächen:

„Wir suchen Mitarbeiterinnen.

Wichtigste Voraussetzung

sind dabei natürlich die Fachkenntnisse

rund ums Pferd.“. Schließlich müsse

man auch wissen, was man verkaufe.

Für viele Produkte – von der Reitbekleidung,

über Sättel und Zügel bis hin

zu den Pflegeartikeln – erwarteten die

Kunden eine fundierte Beratung. Margit

Hoffmann reitet selbst seit Kindertagen,

weiß also, wovon sie spricht.

Zum Krämer-Angebot gehören mittlerweile

auch Artikel für den besten

Freund des Menschen: „Schließlich

haben die meisten Pferdebesitzer auch

Hunde.“, weiß Margit Hoffmann. Vielleicht

gibt’s für die dann ja bald Leberwurst-Leckerlis.

Weitere Informationen bei:

MEGA STORE Neunkirchen ⁄ Saar

Kirkeler Str. 51, 66538 Neunkirchen

A8 – Ausfahrt 24 Neunkirchen-Oberstadt

MEGA STORE

Neunkirchen ⁄ Saar

A8 Ausfahrt Neunkirchen-Oberstadt


RUBRIK INFORMATIVES

Bert Siegwart verlässt Präsidium

des Pferdesportverbandes

Zum Ende des Jahres hat Bert Siegwart

sein Amt als Vizepräsident des

Pferdesportverbandes Saar niedergelegt.

Kommissarisch wird Helmut Dittrich

diesen Posten übernehmen.

Herr Siegwart hat sich durch seine

tatkräftige Unterstützung, wertvolle

An alle Vereine

Wie euch bestimmt schon aufgefallen

ist, sind bei manchen Vereinsberichten

die passenden Logos dabei. Dies können

wir natürlich nur dann tun, wenn

wir sie auch haben. Bitte schickt uns

eure Logos in druckfähiger Auflösung,

und wir setzen sie gerne zu euren

Berichten dazu.

PORTRAIT RUBRIK

Barock de Deux –

Zirzensik mit Spaß vereint

Isabelle (Mutter) und Selina

(Tochter) Morawietz sind das

Showteam Barock de Deux. Die

beiden Knabstrupper-Mix Mia

Cara und deren Tochter Luna

Sky vervollständigen das Team

und sind mittlerweile über die

saarländischen Grenzen hinaus

bekannt.

„mit Barockreiten haben wir zusammen

vor sechs Jahren angefangen.“

Zuerst haben beide an verschiedenen

Dressurturnieren teilgenommen und

sind dabei auf das Barockreiten aufmerksam

geworden. Ihnen gefallen

zirzensische Lektionen, und dass man

sich kreativ einbringen kann – durch

Musik, Küren und Kostüme. Das alles

im Team, nämlich als Pas de Deux,

auszuüben, macht beiden bis heute

großen Spaß. Hinzu kommt, dass

gerade Knabstrupper hochintelligent

sind, dabei besonders gelehrig, ruhig,

freundlich, ausdauernd und ausgeglichen.

Da blieb einem doch gar nichts

anderes übrig, als all das zu fördern.

Isabelle: „Als wir Mia Cara gekauft

hatten, wussten wir noch gar nichts

von Barockreiten, oder dass wir uns in

diese Richtung entwickeln werden.“

Mia Cara und Luna-Sky wurden von

den Beiden in Dressur und Springen

selbst ausgebildet, Gelassenheitsprüfungen

absolviert und anschließend

auch alle Barocklektionen beigebracht.

Luna-Sky wird auch im Damensattel

geritten und war siegreich A-Dressur

(Damensattel). Dies hat sich alles

nach und nach ergeben. Obwohl das

eine Herausforderung war und ein

langjähriger Prozess ist, finden Isabelle

und Selina, dass es zum Reiten

dazugehört und eine gute Bindung

zum Pferd bietet. Selina: „Daher sind

wir sehr stolz auf das, was wir erreicht

haben.“

Ihr erstes Barockturnier als Pas de

Deux haben die Morawietz in Otzenhausen

2011 geritten - und gewonnen.

Das hat beide sehr motiviert. Vor 2013

sind sie dann auf mehreren Events als

Pas de Deux geritten. Seitdem treten

sie auch auf größeren Veranstaltungen

auf. Darunter gehören die Pferdegala

Zweibrücken, die Nacht der Pferde in

Kaiserslautern, die Faszination Pferd

und die Barocken Festspiele in Saarlouis.

„Die Barocken Festspiele begleiten

wir seit ihrer Entstehung - darauf

sind wir sehr stolz“, so Isabelle.

Neben den beiden Großen gibt es

auch noch Duke, ein Pony. Bis vorletztem

Jahr gehörte noch ein 35 Jahre

Foto: Arabella Morawietz

altes Shetlandpony dazu, Feldblume,

Mia Cara gehört seit 2005 zur Familie

welches leider über die Regenbogenbrücke

gegangen ist. Zusammen waren

und Anfang 2006 kam dann Luna-Sky

zur Welt. Isabelle: „Mia Cara ist 14

und sind sie wie eine Familie.

und Luna-Sky ist 10 Jahre alt. Zusammen

sind sie ein tolles Gespann, das

will danach studieren. Isabelle ver-

Selina macht gerade ihr Abitur und

auch optisch gut zusammen passt.“

bringt ihre Freizeit meistens bei den

Mutter und Tochter Morawietz reiten

Pferden oder im Garten. Wenn sie

beide schon seit Kindertagen: „Ich

nicht reiten, machen beide am liebsten

habe mit elf Jahren angefangen zu

Musik. „Ich spiele, wie Selina auch,

reiten, dann aber eine Pause eingelegt

gerne Klavier. Außerdem spielt Selina

und mit Mitte dreißig wieder zum

noch Querflöte und nimmt regelmäßig

Reiten gefunden“, erzählt uns Isabelle,

erfolgreich an Konzerten und Wettbewerben

wie zum Beispiel `Jugend

musiziert´ teil.“

„Wir möchten uns an dieser Stelle bei

all den Freunden bedanken, die uns

begleitet haben. Dieser Dank gilt vor

allem zwei besonderen Menschen:

Eine große Stütze war und ist für uns

Franzi Schwingel, die uns immer mit

BPS ist Ihr strategischer Partner im Bereich Arbeit.

Rat und Tat zur Seite steht und uns

Als Dienstleister managen wir Ihren Personalbedarf mit minimalem Aufwand für Sie.

unterstützt. Wir sind ihr immer für ihre

Unsere Erfahrung ermöglicht es uns, ein modernes Personalkonzept genau

Der Natur

auf Ihr Unternehmen abzustimmen.

Hilfe dankbar. Außerdem noch einen

Unsere Kundenbetreuer stehen Ihnen mit ihrem Fachwissen zur Seite.

ein Stück näher großen Dank an meine Mutter, die für

uns immer wieder neue Kostüme selbst

BPS Dienstleistungsgesellschaft mbH

entwirft und schneidert. Damit leistet

Behrener Straße 9, 66117 Saarbrücken, Tel. 06 81 / 9 38-100

Eine Saga-Reitschule ist immer in Ihrer Nähe.

sie einen sehr wertvollen Beitrag zu

Dienstleistungsgesellschaft mbH www.bps-gmbh.de

www.saga-reitschulen.de unserem Pas de Deux. Danke!“

(aa)

32 33

Ihr Partner für Personaldienstleistung – seit über 25 Jahren. . .

Erfahrung sowie sein vorbildliches

Engagement ausgezeichnet. Er war

nicht nur als Vizepräsident im PSV

tätig, sondern auch als Beisitzer Breitensport

und Sportwart. Somit kann

der PSV über 3 Jahrzehnte verzeichnen,

in denen Herr Siegwart maßgeblich

an der positiven Entwicklung des

Pferdesportes im Saarland beteiligt

war.

(red)

Foto: Richard Wagner


RUBRIK VORSCHAU

Im nächsten Heft

ANZEIGE RUBRIK

Leicht, kompakt, flexibel: Endurance

VORSCHAU

Bildunterschrift

Fotos: ????

Foto: Anne Adam

Foto: Peter Becker – unblind.de

Foto: Anne Adam

Endlich Frühling

Endlich draußen reiten, die Pferde

wird’s freuen. Endlich Turniere, die

Jagd nach Schleifen und Pokalen kann

beginnen. Aber egal, welche Ambitionen

man hat – der Frühling macht

Laune, denn die Welt wird wieder

bunt.

Unsere saarländischen Rentner

Es gibt doch bestimmt noch viele Pferde,

welche die 25 überschritten haben. Wir

drucken gerne einen kleinen Lebenslauf

über Ihren pferdigen Vierbeiner

in der nächsten Ausgabe ab. Faro, das

Pferd unserer Chefredakteurin und ihres

Sohnes wurde gerade 30 Jahr alt (siehe

Seite 25)

Vereine

Reitvereine genießen bei uns eine Sonderstellung.

Reiter-Spektrum-Saar ist

DIE Plattform für saarländische Reitvereine.

Wir veröffentlichen kostenlos

Berichte über Turniere und andere Reitveranstaltungen,

über Vereinsportraits,

Vereinsfeste und Aktionen. Viele nutzen

dieses Angebot schon. Wir erwarten

auch Ihren Bericht.

Redaktionsschluss

Fr, 15. April 2016, 24 Uhr

Anzeigenschluss:

Fr, 5. Mai 2016, 18 Uhr

Erscheinungstermin:

Fr, 26. Mai 2016

IMPRESSUM

REITER SPEKTRUM SAAR erscheint

vierteljährlich und liegt zur kostenlosen Mitnahme

aus.

Heraugeber:

SAWA-Magazinverlag

Anne Adam

Hinter der Schmied 14

66589 Merchweiler

Telefon: 06825-89042968

Fax: 03222-1592 159

anne.adam@sawa-magazinverlag.de

www.sawa-magazinverlag.de

www.reiter-spektrum-saar.de

Redaktionsleitung:

Anne Adam (verantwl.)

Mobil: 0178-9319375

Fax: 03222-1592 159

Redaktion:

Anne Adam (aa)

anne.adam@sawa-magazinverlag.de

B.Kalmes (bkm)

redaktion@sawa-magazinverlag.de

Fotografen:

Astrid Bless (tierfotowelt.de)

Peter Becker (pferdeknipser.de)

Klaus Moritz (www.flickr.com/

photos/100428734@N08/sets/)

Leserbriefe an:

Anne Adam

Hinter der Schmied 14

66589 Merchweiler

Fax: 03222-1592 159

anne.adam@sawa-magazinverlag.de

Anzeigenleitung:

Anne Adam (verantwl.)

Anzeigenberatung und -betreuung:

S.HH. Wolf

Telefon: 06831-9665388

info@sawa-magazinverlag.de

Layout:

Anne Adam (verantwl.)

Satz und Druck:

Krüger Druck+Verlag, Dillingen

Für eingesandtes Redaktionsmaterial wird keine

Haftung übernommen. Eingesandte Texte und Fotos

unterliegen der eventuellen redaktionellen Bearbeitung.

Beiträge und Artikel, die mit dem Namen

des Verfassers gekennzeichnet sind, stellen nicht

unbedingt die Meinung des Verlags oder der Redaktion

dar. Die Einsender haften selbst dafür, dass die

Beiträge (Texte, Fotos und Grafiken) frei von Rechten

Dritter sind. Texte, Fotos, Grafiken und das Layout

unterliegen dem Urheberrecht! Wer anderweitig als

vereinbart im Magazin veröffentlichte Texte, Fotos

und Grafiken veröffentlicht oder sonstwie nutzbar

macht, macht sich strafbar. Nachdruck, auch auszugsweise,

nur mit schriftlicher Genehmigung der

Redaktion. Die Zuwiderhandlung ist eine Verletzung

des Urheberrechts und wird mit straf- und zivilrechtlichen

Mitteln verfolgt. Dieses Recht gilt zeitlich und

räumlich unbegrenzt.

Der neue Freizeitsattel Endurance

vereint gleich mehrere Attribute

eines modernen Freizeitsattels:

Er ist leicht, sehr kurz, hat viel

Auflagefläche und ist flexibel einstellbar.

Eine Besonderheit des Sattels sind die

variabel einstellbaren Pauschen. Diese

sind mittels verdeckten Schrauben befestigt,

können aber in verschiedenen

Einstellungen positioniert werden. So

wie es der Reiter/die Reiterin gerade

benötigt.

Das Sattelkissen stammt vom beliebten

und mehrfach ausgezeichneten Sattelmodell

Spirit. Mit ca. 2000 cm² Auflagefläche

bietet der Endurance größtmögliche

Auflage und dass bei geringem

Gewicht sowie einer Kissenlänge von

ca. 48 cm.

Durch seine kompakte Bauweise und die

doublierten Sattelblätter, ist der Sattel

sehr schmal und angenehm zu sitzen.

Wie bei Sommer üblich ist der Sattel auf

vielfältige Art auf die Anforderungen

von Pferd und

Reiter/in anpassbar.

Facts:

• Freizeitsattel

• Vollflexibler Kunststoffbaum mit

Kopfeisen

• Protection Trekking Kissen

• Aufgesetzte Pausche, geschraubt,

variabel einstellbar

• Besatz am Sattelblatt für besseren

Abriebsschutz

• Auf Wunsch spezielle Änderungen

• Auflagefläche ca. 2000 cm²

• Kissenlänge: 48 cm

• Unverbindliche Preisempfehlung:

ab 2400 Euro

Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.sattelmacher.com oder im Fachhandel.

Theo Sommer Sattlerwarenfabrik GmbH

Zollstockstraße 44

D-66955 Pirmasens/Germany

Telefon: +49 6331/45100

Fax: +49 6331/46990

Internet: www.sattelmacher.com

Email: info@sattelmacher.com

Das Beste was Leder werden kann.

www.sattelmacher.com

facebook.com/SattlereiSommer

SPIRIT mit Montana-Prägung

Bildunterschrift

Fotos: ????

34


SΩilvoll in den Frühling

miΩ der neuen

Felix Bühler KollekΩion!

Jetzt erhältlich bei

www.kraemer.de

Felix Bühler Damenbluse Frida € 49.90

Felix Bühler Grip-Vollbesatzreithose Jessica € 89.90

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine