Schützenfest-2017

c.scholz

im historischen Ortskern von Brüggen - 9. bis 12. Juni 2017

mit der Band

VOICES

An allen Tagen

EINTRITT

FREI!

SATURN

mit der Band


Druckwerkstatt

Textil- und Werbedruck

DRUCK wird bei uns

groß geschrieben!

Uniformzubehör

(Handschuhe, Schulterklappen,

Krawatten, etc.)

Fleischer-Fachgeschäft

Josef Schmitz

8

ab sofort besondere

Spezialitäten

zur Grillsaison!

Inh.: Ralf Schmitz

Klosterstraße 45 - 41379 Brüggen

Tel.: 0 21 63 / 54 34

www.druckwerkstatt.nrw

Beerdigungsinstitut

E. SCHMITZ

Wir wünschen dem Dreigestirn

Hartmut, Detlef und Hans-Willi

mit ihren Frauen ein wunderschönes

Schützenfest 2017

Telefon 0 21 63 - 5 98 55

Roermonder Straße 10

41379 Brüggen

Bestattungen • Überführungen

Erledigung aller Formalitäten


Grußwort des Brudermeisters

Die Schützen der St.

Nikolaus-Bruderscha

Brüggen haben alle

Vorbereitungen für ihr

diesjähriges Heimat- und

Schützenfest im historischen

Ortskern von Alt-

Brüggen getroffen.

Wir, die Bruderscha ,

aber auch die Kränzerinnen

und Kränzer der

einzelnen Nachbarscha en haben alles darangesetzt,

dass sich unser Ort wieder einmal im vollen Kirmesschmuck

zeigen kann und damit dem Fest auch der

gewisse äußere Glanz verliehen wird.

Wir freuen uns, dass wir für unsere Festumzüge wieder

unsere Freunde vom Instrumentalverein Kirchhoven,

den Spielmannszug „Grün-Weiss“ Kirchhoven, den

Musikverein „Cäcilia Overhe eld“ und das Tambourund

Fanfarenkorps „Einigkeit Bracht“ als musikalische

Begleiter gewinnen konnten.

Wir erwarten zu unseren Veranstaltungen im Festzelt

Abordnungen folgender befreundeter Schützenvereine:

Schützenball

Ÿ St. Petri Schützenbruderscha Laar

Ÿ St. Gertrudis Bruderscha Dilkrath

Ÿ St. Antonius Schützenbruderscha Born

Ÿ St. Mauri us Schützenbruderscha

Amern-Renneperstraße

Ÿ Königshaus St. Johannes Bruderscha Bracht mit

Euregioschützenkönig Norbert Schrömbgens

Königs-Gala-Ball

Ÿ St. Petri Bruderscha Oebel-Gelagweg

Ÿ St. Petrus und St. Sebas anus Bruderscha

Lü elbracht-Genholt

Ÿ Schützengesellscha Boerholz-Alst

Zum Festhochamt sowie beim großen Festumzug

werden uns unsere Freunde von St. Petri Oebel-

Gelagweg und St. Maria Overhe eld begleiten. Daneben

erwarten wir Abordnungen der Brüggener Vereine

sowie der Schützengilde Essen-Ost als Gäste.

Das Schützenfestprogramm ist breit gefächert und bietet

Programmpunkte für Jung und Alt. Ich würde mich

darüber freuen, wenn Sie die eine oder andere

Veranstaltung besuchen würden.

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern sowie den

Sponsoren und Gönnern unserer Bruderscha , die mit

ihrer Unterstützung zum Gelingen der Feierlichkeiten

beigetragen haben.

Unserem Königshaus wünsche ich einen harmonischen

Verlauf des Schützenfestes. Ihnen ist zu gönnen, dass sie

ein Schützenfest mit viel Spaß und Freude in einer

großen Gemeinscha erleben.

Erstmals in Brüggen zu Gast ist die Tanzband „Voices“ aus

Neuss, die wir für den Schützenball am Freitagabend und

die 3. Brüggener Klompen-Party am Samstagabend

engagieren konnten.

Kommen auch Sie und feiern Sie mit uns.

Thomas Krüger

1. Brudermeister

Mi lerweile schon fest zum Brüggener Schützenfestprogramm

gehört die Tanzband „Saturn“ aus Ne etal,

die zum Königs-Gala-Ball am Sonntagabend und zum

Kränzer- und Krönungsball am Montag aufspielen.


Ralf Nienhaus

Fliesen- Platten- &

RN Mosaiklegermeister

Beratung • Verkauf • Verlegung • Reparaturen

Hagenkreuzweg 45

41379 Brüggen

Telefon 0 21 63 - 71 99

Fax 0 21 63 - 95 24 81

info@fliesen-nienhaus.de

www.fliesen-nienhaus.de


Die Bruderschaftsfahne

Bis zum Jahr 2015 war bei Festumzügen und

Schützenfesten eine im Jahre 1928 für die St. Nikolaus

Bruderscha angeschaffte Fahne treuer Wegbegleiter.

Es handelt sich um eine handges ckte Fahne, die einen

beträchtlichen Wert hat.

Die Fahne von 1928 beschreibt ein Stück Geschichte

unserer Bruderscha . Schon kurz nach der Weihe wurde

sie im Jahr 1934 wegen der in der Machtergreifung der

Na onalsozialisten begründeten Auflösung der

Bruderscha der katholischen Pfarrgemeinde als

Eigentum übergeben.

Die Fahne zeigt auf der Vorderseite St. Nikolaus, den

Schutzpatron der Bruderscha , verziert mit dem Namen

der Bruderscha und mit in Goldfaden ges ckten

Eichenblä ern. Auf der Rückseite ist ein Wappen

abgebildet. Es sind Bezüge zum Jülicher Löwen

erkennbar. Hierzu passt jedoch nicht der auf dem

Wappen platzierte Helm mit einem Greif. Das Wappen

konnte auch nach Einbindung von Ortshistorikern sowie

Heraldikern nicht verifiziert werden.

Nach den Wirren des 2. Weltkriegs wurde die seit Jahren

ruhende Bruderscha am 12. Juni 1949 neu gegründet.

Im Jahr 1950 wurde eine neue Bruderscha sfahne

angeschafft. Auch diese Fahne zeigte den Heiligen

Nikolaus mit den von ihm gere eten Kindern im Fass.

Abgebildet waren zudem die Pfarrkirche St. Nikolaus

sowie die Jahreszahlen der Vereinsgründung (1861) und

der Erstellung der Fahne (1950).

Ein Bild dieser Fahne zierte zusammen mit einer Plake e

unseres Königssilbers den Einband der Festschri zum

150-jährigen Bestehen der St. Nikolaus Bruderscha im

Jahr 2011.

Die Bruderscha sfahne von 1928, längst bei den

Mitgliedern in Vergessenheit geraten, wurde beim

Umbau der Pfarrkirche St. Nikolaus im Jahre 1967 in

einer Schatulle auf dem Dachboden der Kirche

wiedergefunden. Sie wurde schließlich fortan bis zum

Jahr 2015 als „die Fahne der Bruderscha “ getragen.

Obwohl sie nach der Wiederauffindung zweimal

restauriert wurde, hat der Fahnenstoff mit den Jahren

sehr geli en und bei jedem Einsatz mussten neue Risse

festgestellt werden.

Nach einem Beschluss der Versammlung standen

Finanzmi el zur Anschaffung einer neuen Bruderscha

sfahne bereit. Dabei stand schnell fest, dass die

Vorderseite möglichst eine 1:1 Kopie der alten

Vorderseite mit dem Schutzpatron St. Nikolaus sein soll.

Da bezüglich des Wappens auf der Rückseite der

Bruderscha sfahne von 1928 kein Bezug zur Ortsgeschichte

oder zur Bruderscha hergestellt werden

konnte, sollte die Rückseite komple neu gestaltet

werden. Dies war jedoch leichter gesagt als getan.

Nach vielen Überlegungen und Vorstandssitzungen

stand dann fest:

Wir möchten auf der Rückseite

Ÿ

Ÿ

Ÿ

Ÿ

Ÿ

Ÿ

unsere Pfarrkirche St. Nikolaus Brüggen

die Burg Brüggen

die Schwalm

das Sebas anus Kreuz

das alte und das neue Wappen von Brüggen

die Jahreszahlen der Vereinsgründung und der

Fahnenerstellung

abgebildet haben.


Vorstandsmitglied Carsten Scholz erstellte erste Skizzen

zum Layout der neuen Rückseite. Parallel wurden

mehrere Angebote von Fahnenherstellern eingeholt.

Hier haben wir uns zur Zusammenarbeit mit Frau Wilma

Ingendae aus Kempen (Hand- und Maschinens ckerei,

Nansenstraße 29, 47906 Kempen) entschieden. Der

weitere Werdegang sollte zeigen, dass dies eine gute

Entscheidung war. Aus den von Seiten der Bruderscha

vorgetragenen Wünschen fer gte Frau Ingendae mit

ihrem handwerklichen und künstlerischen Geschick im

Jahr 2015 unsere neue Bruderscha sfahne.

Am Schützenfestsonntag 2015 wurde die neue

Bruderscha sfahne von Pastor Frank Schürkens im

Rahmen des Festhochamts geweiht. Seitdem ist sie der

neue Begleiter der Bruderscha bei allen offiziellen

Anlässen.

Frank Schnabel, Fähnrich seit dem Jahr 2001, trägt die

Fahne mit Stolz, auch wenn sie deutlich schwerer ist, als

die Fahne von 1928. Bei den Brüggener Schützenfesten

stehen ihm die Roten Husaren als Fahnenzug unterstützend

zur Seite.

Obwohl wir ziemlich sicher sind, dass die Fahne nicht wie

ihr Vorgänger knapp 90 Jahre lang im Dienst bleiben

wird, freuen wir uns, dass wir mit ihr die Verbundenheit

zu unserem Schutzpatron St. Nikolaus, der Pfarrkirche

und mit den Abbildungen von Burg, Schwalm und

Wappen die Verbundenheit zu unserem Heimatort

Brüggen zum Ausdruck bringen können.

Impressum

Herausgeber - St. Nikolaus Bruderschaft Brüggen

1861 e. V. - Thomas Krüger

Satz - Druckwerkstatt - C. Scholz

Fotos - Elmar Storch, Thomas Krüger, Carsten

Scholz, Erich Vinken, Sebastian Königs


Unser Königshaus zum

Schützenfest 2017

von links nach rechts: Ministerpaar Hans-Willi und Helga Wirtz,

Königspaar Hartmut und Brigi e Hommen, Ministerpaar Detlef und Angelika Bußmann,

Königsadjutant Winfried Kopp mit Anne Kopp


Grußwort des Schützenkönigs

In wenigen Tagen steuert das Schützenjahr

unserer Bruderscha auf seinen Höhepunkt zu:

vom 09. bis zum 12. Juni 2017 feiern wir unser

Schützenfest. Für uns als noch am erenden

Königpaar schlagen dann die letzten Stunden

eines wunderschönen und unvergesslichen

Regentenjahres. Es hat uns mit viel Stolz und

Ehre erfüllt, die St. Nikolaus-Bruderscha bei

zahlreichen Veranstaltungen repräsen eren zu

dürfen.

Es waren erlebnisreiche und schöne Monate.

Gewiss, das We er hä e hier und da etwas

besser sein können. Wer erinnert sich zum

Beispiel nicht an das Regenunwe er beim

Bezirksschützenfest? Wir haben zusammen mit

unserem Hofstaat einfach aus der Not eine

Tugend gemacht und unser Regentenjahr unter

das Mo o „Wir feiern feucht fröhlich!“ gestellt.

Doch egal wie das We er ist und wird, in diesen

Tagen, wo unsere Regentscha nun bald zu Ende

geht, stellen wir fest: Es ist schön und etwas

Besonderes in Brüggen Schützenkönig und

Schützenkönigin zu sein. Die Besuche auf den

Schützenfesten der mit uns freundscha lich

verbundenen Nachbarbruderscha en, die

Teilnahme am Bezirksschützenfest und auch die

Feiern im kleineren Kreis haben uns viel Freude

gebracht und darüber hinaus gezeigt, dass

Schützenschwestern und Schützenbrüder eine

starke Gemeinscha sind.

Ein besonderer Dank gilt unserem Hofstaat, der

uns das ganze Jahr so hervorragend „feucht

fröhlich“ unterstützt und bei den vielen

Terminen begleitet hat.

Herzlich danken wir aber auch dem Vorstand der

St. Nikolaus-Bruderscha Brüggen 1861 e.V.,

unserem Adjutanten, seiner Frau, Freunden,

Nachbarn und Bekannten sowie allen Gästen,

die zum Gelingen der Feste beitragen.

Den neuen Königsanwärtern wünschen wir ein

spannendes Vogelschießen, eine ruhige Hand

und viel Glück. Dem neuen Königspaar schon

jetzt alles Gute und genauso viel Freude wie wir

sie gehabt haben. Es lohnt sich!

Mit herzlichen Schützengrüßen

Königspaar 2017

Hartmut und Brigitte Hommen

Die vielen Sympathien, die uns entgegengebracht

wurden, werden uns immer in

Erinnerung bleiben.

Danken wollen wir allen, die mitgeholfen haben,

dass dieses Jahr für uns so unvergesslich

geworden ist.


Totengedenken

Wir gedenken der

verstorbenen Mitglieder

der St. Nikolaus Bruderschaft

Brüggen 1861 e. V.

Herr lass unsere Verstorbenen

ruhen in Frieden.

Amen.

Seit dem Schützenfest 2015 sind

folgende Mitglieder verstorben:

Manfred Baumbach

Rudolf Engels

Walter Hill

Josef Claeßen

Eckhard Cremer

Horst Kühn

Jochen Otten


Gruß- und Sponsorenzeilen

Ein besonderer Dank gilt allen Inserenten sowie den Sponsoren und Gönnern unserer Bruderscha ,

die mit ihrer Unterstützung zum Gelingen der Feierlichkeiten beigetragen haben.

Wir bedanken uns bei:

HTH - Steuerberater Hommen, Weihersfeld 30, 41379 Brüggen - Tel. 0 21 63 / 9 5450

Leven Nutzfahrzeuge GmbH & Co.KG., Ne etal

TGA, Planungsbüro Thomas Bi ner, Ne etal

Fisch- und Wildhandel, Philipp Stobbe, Mühlrather Mühle 5, 41366 Schwalmtal

Grüße an das Königshaus:

„Wir wünschen Euch ein schönes Schützenfest - Anne und Arne!“

Sie möchten gerne Mitglied werden

oder Sie möchten in diesem He inserieren?

DANN SPRECHEN SIE UNS AN!

H. HOMMEN

- Gesellschaftsunabhängiger

Versicherungsmakler -

7


Die St. Nikolaus Bruderschaft

Foto: Viviane Liebtrau - 2009

Vorstand zum Schützenfest 2017

Offizierskorps zum Schützenfest 2017

Thomas Krüger

Hartmut Hommen

Yvonne Meertz

Pfr. Frank Schürkens

Ralph Nethen

Thorsten Meertz

Gertrud Jansen

Saskia Schnabel

Willi Inderdühnen

Heinz Rantowski

Frank Schnabel

Philipp Grotzke

Sven Peters

Tim Prüver

Carsten Scholz

Brudermeister / 1. Vorsitzender

Geschä sführer

Kassiererin

Präses

2. Vorsitzender

stellv. Geschä sführer

stellv. Kassiererin

Jungschützenmeisterin

Generalfeldmarschall

Hauptmann

Fähnrich

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Heinz Rantowski

Frank Schnabel

Rote Husaren

Willi Inderdühnen

Thorsten Meertz

Willi Michels

Horst Remané

Carsten Scholz

Peter Mellor

Wolfgang Goertz

Klaus Schmitz

Herbert Klöfers

Winfried Kopp

Hauptmann vom Ganzen

Fähnrich

Fahnenoffiziere

Generalfeldmarschall

Generalfeldmarschalladjutant

General

Generaladjutant

Major

Majoradjutant

Haup eldwebel

Oberleutnant

Leutnant

Königsadjutant

Thomas Wirtz

Saskia Schnabel

Marcel Genneper

Dirk Thönißen

Ralph Nethen

Andre Bellartz

Jonas Stolzenberger

Chris ane Götz

Hauptmann Blaue Infanterie

Übungsleiter Fahnenschwenker

Übungsleiter Fahnenschwenker

Hauptmann Weiße Waffengarde

Hauptmann Rote Husaren

Kapitän Marinezug

Hauptmann Jägerzug

Betreuerin Knappenzug


Tolles Schützenfest 2015 mit

Verlängerung

Ein rasantes Schützenfest feierte die St. Nikolaus

Bruderscha Brüggen vom 12. bis zum 15. Juni 2015.

Auch ein Unwe er mit he igem Gewi er am

Freitagabend konnte die Brüggener Schützen nicht

au alten. Der große Zapfenstreich auf dem Brüggener

Friedhof musste zwar in nasser Kleidung abgehalten

werden, dies tat der S mmung beim anschließenden

Schützenball keinen Abbruch.

Beim Klompenball am Samstagnachmi ag standen dann

die Kinder im Mi elpunkt. Bei der Klompen-Party heizte

die Band „California Blue“ dem Publikum ein.

So holte der Vorstand in Person von Pastor Frank

Schürkens den Vogel satzungsgemäß von der Stange.

Nach vier tollen Tagen zogen die Brüggener Schützen

dennoch ein posi ves Fazit.

Beim Festhochamt am Sonntagmorgen konnte die neue

Bruderscha sfahne geweiht werden.

Einer von vielen Höhepunkten des Schützenfestes war

die Königsparade für die Majestäten um Schützenkönig

Tim Prüver. Sehr zur Freude der Schützenkönigin Jenny

Cüsters marschierte neben den Brüggener Schützen

auch eine Abordnung der St. Petri Bruderscha Oebel-

Gelagweg, der sie selbst angehört, über den Paradeplatz.

So wurde auch der Königs-Gala-Ball sehr emo onal,

denn erstmals zeigten die Fahnenschwenker aus

Brüggen und Oebel ein gemeinsames Programm.

Beim Schützenfrühstück am Montagmorgen konnten

sich alle noch einmal für den bevorstehenden

Vogelschuss stärken. Leider half dies nichts, denn es

meldete sich kein geeigneter Bewerber um die

Königswürde.

Auch wenn kein neuer Schützenkönig gefunden werden

konnte, so machten doch die harmonischen und

temporeichen Fes age Mut, dass sich eine Lösung

finden wird.

Nach vielen Gesprächen konnte dann für den 09. April

2016 ein neuer Vogelschusstermin angesetzt werden.

Und dabei wurde in der Verlängerung des Schützenfestes

2015 mit Geschä sführer Hartmut Hommen ein

neuer Schützenkönig ermi elt.


Wir hoffen mit dem Königspaar Hartmut und Brigi e

Hommen, den Ministerpaaren Detlef und Angelika

Bußmann sowie Hans-Willi und Helga Wirtz auf ein

ereignisreiches und a rak ves Schützenfest 2017.

Aus Sicht der St. Nikolaus Bruderscha Brüggen bleibt

zu hoffen, dass dieses Schützenfest nicht wieder in die

Verlängerung gehen muss, damit wir einen Nachfolger

für Schützenkönig Hartmut Hommen finden.

Ein besonderer Dank gilt unseren Präses Frank

Schürkens. Er hat uns als Silberträger in der

Übergangszeit sehr geholfen. Dabei mussten wir die

Hilfe unseres Präses nicht zum ersten Mal in Anspruch

nehmen. Im Jahr 2007 ha e sich ebenfalls kein

Bewerber um die Königswürde gefunden. Bis zum

Schützenfest 2009 trugen die Mitglieder des Vorstands

das Königssilber. Hier stand Präses Timotheus Eller uns

zur Seite, wie man auf dem Foto sehen kann.

Die Krönungsfeier der neuen Majestäten erfolgte bei

Bruderscha smitglied Karl Haupts in der „Brüggener

Klimp“.

Pastor Frank Schürkens und alle Bruderscha s-

mitglieder waren froh, dass das Königssilber von seinen

Schultern auf die von Schützenkönig Hartmut Hommen

übertragen werden konnte.

Weitere Berichte zu unseren Schützenfesten, unserer

Bruderscha sgeschichte sowie zu aktuellen Ereignissen

aber auch Bildergalerien finden sich auf der Internetoder

Facebookseite Bruderscha :

www.bruderscha -brueggen.de

oder

www.facebook.com/bruderscha brueggen/


Mit großem Kinderparadies.

Mehr als 250 verschiedene Pfannekuchen.


Unsere Zukunft

Eine Besonderheit des Schützenwesens ist, dass Jung

und Alt gemeinsam feiern. So nehmen an den Ak vitäten

der Brüggener St. Nikolaus Bruderscha neben unseren

21 Senioren (über 80 Jahre) auch viele Jungschützen teil.

Offiziell ist man bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres

Jungschütze.

Die Jungschützen der St. Nikolaus Bruderscha Brüggen

sind in den Gruppen der Burgknappen und Fahnenschwenker

sowie beim Jägerzug organisiert. Sie nehmen

nicht nur an den eigenen Schützenfesten teil, sondern

sind in das allgemeine Vereinsleben eingebunden.

Hierzu gehören auch die Teilnahme an Gastbesuchen,

Festen auf Bezirksebene oder Ausflügen der Bruderscha

. Zum Jahresprogramm gehören auch eine

gemeinsame Nikolausfeier sowie verschiedene Gemeinscha

streffen. Die Fotos zeigen die Jungschützen bei der

Nikolausfeier 2015 im Kidsplanet in Mönchengladbach

Holt und 2016 beim Besuch eines Eishockeybundesligaspiels

der Krefelder Pinguine mit dem

Masko chen „KEVin“.

Unsere jüngsten ak ver Teilnehmer sind beim Schützenfest

2017 die fün ährigen Michel Paul Scholz und Jonas

Müller. Wir freuen uns dabei über jedes Kind, dass

Freude am Schützenwesen findet und sei es nur als

Besucher des Festzuges.

Ganzjährig ak v sind die von Marcel Genneper und

Saskia Schnabel betreuten Fahnenschwenker. Hier wird

regelmäßig die Kunst des Fahnenschwenkens trainiert,

um sich auf Synchronprogramme oder die Teilnahme an

Meisterscha en vorzubereiten.

Die Nachhal gkeit der Jugendarbeit zeigt sich unter

anderem daran, dass die in Brüggen ak ven Züge der

Weißen Waffengarde und Blauen Infanterie aus einem Jä-


gerzug entstanden sind. Der 2007 gegründete Jägerzug

um Hauptmann Julius vom Wege hat sich nach dem

Schützenfest 2015 der Blauen Infanterie angeschlossen.

Für das Schützenfest 2017 haben Tim Prüver und

Wolfgang Goertz die Aufgabe übernommen, einen

neuen Jägerzug aufzubauen.

Auch die von Chris ane Götz und Gi e Storch betreuten

Burgknappen sind fester Bestandteil der Bruderscha .

Hier können die Jüngsten mit Holzsäbeln ausgesta et

Schützenlu schnuppern.

Im Jahr 2015 wurde erstmals ein Schützenprinz

in Brüggen ermi elt. Als 1. Brüggener

Schützenprinz konnte Nils Rü en neben

einem Orden auch eine große Lecker-tüte

entgegennehmen. Beim Schützenfest 2017

wollen wir wieder einen Schützen-prinzen

ermi eln.

Interesse an einer Mitgliedscha in der St.

Nikolaus Bruderscha bzw. bei den Jungschützen?

Sprechen Sie uns an. Wir geben

gerne weitere Informa onen.

Nachfolgend noch einige Impressionen vom

Klompenball 2015 sowie eine Informa on

zur Staffelung unserer Mitgliedsbeiträge.

Info Mitgliedsbeiträge:

bis zum 6. Lebensjahr

beitragsfrei

6. bis 14. Lebensjahr 1 € pro Monat

14. bis 18. Lebensjahr 2 € pro Monat

18. bis 24. Lebensjahr 3 € pro Monat

ab 25 Jahre

4 € pro Monat


Täglich:

Frühstücksbuffet

8,90 EUR (inkl. Kaffee)

Inh. Timo Vootz

Klosterstr. 11

41379 Brüggen

Tel.: 0 21 63 - 52 54

Fax: 0 21 63 - 5 90 11

info@restaurant-torschaenke.de

www.restaurant-torschaenke.de


Freitag, 09.06.

Samstag, 10.06.

3. Brüggener-Klompen-Party

VOICES

mit der Band

Über Ihr Kommen freut sich die

Instrumentalverein

Kirchhoven

VOICES

mit der Band

Sonntag, 11.06.

Montag, 12.06.

Feiern Sie mit

unserem Königshaus

Königspaar

Hartmut und Brigitte Hommen

Ministerpaare

Detlef und Angelika Bußmann

Hans-Willi und Helga Wirtz

An allen Tagen

EINTRITT

FREI!

mit der Band

SATURN

mit der Band

SATURN

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine