12.12.2012 Aufrufe

Der Kaufvertrag - schule.at

Der Kaufvertrag - schule.at

Der Kaufvertrag - schule.at

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Der</strong> <strong>Kaufvertrag</strong><br />

• Rechtliche<br />

Bedingungen für<br />

das Zustandekommen<br />

von<br />

Kaufverträgen<br />

• Bestandteile des<br />

<strong>Kaufvertrag</strong>s<br />

© MMag. Monika Kases


Gesetzliche Grundlagen<br />

beim <strong>Kaufvertrag</strong><br />

Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch (ABGB)<br />

Handelsgesetzbuch<br />

(HGB)<br />

Usancen<br />

Käufer Käufer und und Verkäufer<br />

sind sind Unternehmer<br />

„Handelskauf“<br />

Konsumentenschutzgesetz<br />

(KSchG)<br />

Verkäufer ist ist Untern. Untern.<br />

Käufer Käufer ist ist Priv<strong>at</strong>er<br />

„Konsument“<br />

Verkäufer ist ist Priv<strong>at</strong>er<br />

Käufer Käufer ist ist Priv<strong>at</strong>er od. od.<br />

Unternehmer<br />

© MMag. Monika Kases


Bedingungen für das Zustande-<br />

kommen von Kaufverträgen<br />

• Übereinstimmende Willenserklärung<br />

• Geschäftsfähigkeit<br />

• Möglichkeit<br />

– Unmögliche od. sinnlose Geschäfte sind ungültig<br />

• Freiwilligkeit<br />

– Nicht durch Zwang oder Drohung herbeigeführt<br />

• Erlaubtheit<br />

– Kein Verstoß gegen Rechtsvorschriften oder „gute Sitten“<br />

© MMag. Monika Kases


Bedingungen für das Zustande-<br />

kommen von Kaufverträgen<br />

ÜbereinstimmendeWillenserklärung<br />

Geschäftsfähigkeit<br />

der der Partner Partner<br />

Möglichkeit<br />

des des<br />

Geschäfts<br />

Freiwilligkeit<br />

des des Vertragsschlusses<br />

Erlaubtheit<br />

des des<br />

Geschäfts<br />

§<br />

© MMag. Monika Kases


Übereinstimmende<br />

Willenserklärung<br />

mündlich<br />

ausdrücklich Stillschweigen<br />

schlüssige<br />

Handlung<br />

schriftlich<br />

nur zwischen Kaufleuten<br />

in regelmäßigem<br />

Geschäftsverkehr<br />

© MMag. Monika Kases


Geschäftsfähigkeit<br />

Voll Geschäftsfähige<br />

(ab 18 Jahren)<br />

Mündige<br />

Minderjährige<br />

(14 – 18 Jahre)<br />

Unmündige<br />

Minderjährige<br />

(7 – 14 Jahre)<br />

Kinder<br />

(0 – 7 Jahre)<br />

können über das verfügen, was sie<br />

selbst verdient haben oder was ihnen<br />

überlassen wurde<br />

beschränkt geschäftsfähig:<br />

können nur zu ihrem Vorteil gemachte<br />

Versprechen annehmen<br />

nicht geschäftsfähig<br />

© MMag. Monika Kases


Inhalt des <strong>Kaufvertrag</strong>s<br />

• Gesetzliche Bestandteile<br />

– Verkäufer<br />

– Käufer<br />

– Warenart/Qualität<br />

– Menge<br />

– Preis<br />

• Lieferbedingungen<br />

• Zahlungsbedingungen<br />

• Sonstige Bedingungen<br />

© MMag. Monika Kases


Qualitätsfestlegung im<br />

<strong>Kaufvertrag</strong><br />

Besichtigung Abbildung,<br />

Beschreibung<br />

Muster,<br />

Proben<br />

NÖM NÖ<br />

Marken Typen,<br />

Normen,<br />

Handelsklassen<br />

© MMag. Monika Kases


Qualitätsfestlegung im<br />

<strong>Kaufvertrag</strong><br />

• Besichtigung<br />

• Beschreibung und<br />

Abbildung<br />

– R<strong>at</strong>ionale Beschreibung<br />

= zahlenmäßig erfassbar<br />

– Irr<strong>at</strong>ionale Beschreibung<br />

= Farbe, Form etc.<br />

• Muster und Proben<br />

– Kauf nach Probe<br />

– Kauf auf Probe<br />

– Kauf zur Probe<br />

• Marken<br />

– Fabriks- und<br />

Handelsmarken<br />

– Wortmarken/Bildmarken/<br />

kombinierte Marken<br />

• Typen, Normen,<br />

Handelsklassen<br />

• Sonderregelungen<br />

– Kauf in Bausch und<br />

Bogen<br />

– Spezifik<strong>at</strong>ionskauf<br />

© MMag. Monika Kases


Muster und Proben<br />

Kauf nach Probe<br />

(Muster)<br />

Auftragsmuster<br />

Gegen-/Kontramuster<br />

Referenzmuster<br />

Typenmuster<br />

Standards<br />

(unbedingter Kauf)<br />

Kauf auf Probe Kauf zur Probe<br />

Versandhandel<br />

Rückgaberecht<br />

(bedingter Kauf)<br />

Kauf einer kleinen<br />

Menge zu einem<br />

günstigen Preis<br />

kein Rückgaberecht<br />

(unbedingter Kauf)<br />

© MMag. Monika Kases


Mengenangaben im <strong>Kaufvertrag</strong><br />

• genaue Mengenangabe<br />

bestellte Menge muss mit<br />

gelieferter Menge<br />

übereinstimmen<br />

• ungefähre<br />

Mengenangabe<br />

= “Zirka-Verträge”, mögliche<br />

Abweichung der gelieferten von<br />

der bestellten Menge im<br />

<strong>Kaufvertrag</strong> oder durch<br />

Usancen geregelt<br />

• ohne Mengenangabe<br />

zB Kauf in Bausch und Bogen,<br />

Käufer h<strong>at</strong> Ware besichtigt<br />

��������<br />

��������<br />

© MMag. Monika Kases


Preisfestsetzung im<br />

<strong>Kaufvertrag</strong><br />

• Verträge mit festem<br />

Preis<br />

• Verträge mit<br />

freibleibendem Preis<br />

– Basiskauf<br />

– Kostenschwankungsklausel<br />

– Indexklausel<br />

© MMag. Monika Kases


Freibleibender Preis<br />

Basiskauf<br />

Kostenschwankungsklausel<br />

Indexklausel<br />

•Preis für Basisqualität wird festgelegt<br />

•für andere Qualitäten werden Zu- bzw.<br />

Abschläge vereinbart<br />

•häufig beim Spezifik<strong>at</strong>ionskauf<br />

•Preise dürfen erhöht werden, wenn<br />

bestimmte Kosten steigen<br />

•Anteil der einzelnen Kosten am Gesamtpreis<br />

muss vereinbart sein (detaillierte<br />

Kostenaufstellung)<br />

•Preise dürfen erhöht werden, wenn ein<br />

zugrundegelegter Index steigt<br />

•Index gibt an, wie sich die Preise in einem<br />

bestimmten Bereich verändern (zB Verbraucherpreisindex,<br />

Baukostenindex)<br />

© MMag. Monika Kases


Preisabzüge<br />

• Skonto<br />

– Preisabzug für<br />

Zahlungen vor dem<br />

vereinbarten<br />

Zahlungstermin<br />

• Rab<strong>at</strong>te<br />

– Preisnachlässe, die ohne<br />

Rücksicht auf den<br />

Zahlungstermin aus<br />

verschiedenen Gründen<br />

gewährt werden<br />

• Mengenrab<strong>at</strong>t<br />

• Schlussrab<strong>at</strong>t<br />

• Ums<strong>at</strong>zbonus<br />

• Einführungsrab<strong>at</strong>t<br />

• Mängelrab<strong>at</strong>t<br />

• ........<br />

© MMag. Monika Kases


Liefertermine im<br />

<strong>Kaufvertrag</strong><br />

Keine Vereinbarung Vereinbarung<br />

Sofortige Lieferung<br />

„Promptgeschäft“<br />

Gewöhnliches<br />

Termingeschäft<br />

• binnen 60 Tagen<br />

• Ende April<br />

Spätere Lieferung<br />

„Termingeschäft“<br />

Fixgeschäft<br />

• am 30. April fix<br />

• zur Vernissage im ....<br />

© MMag. Monika Kases


<strong>Kaufvertrag</strong>sklauseln<br />

= Preisklauseln<br />

regeln Übergang von<br />

Kosten Eigentum Gefahr<br />

© MMag. Monika Kases


<strong>Kaufvertrag</strong>sklauseln<br />

Kosten- und Risikoübergang<br />

an einem Ort<br />

„ab“ „frei“<br />

1-Punkt-Klauseln<br />

Kosten- und<br />

Risikoübergang<br />

am genannten Ort<br />

an verschiedenen Orten<br />

„frachtfrei“<br />

2-Punkt-Klauseln<br />

Kostenübergang<br />

am genannten Ort<br />

Risikoübergang<br />

bei Übergabe an den<br />

ersten Frachtführer<br />

© MMag. Monika Kases


Beispiel<br />

<strong>Kaufvertrag</strong>sklauseln<br />

Ring Schuh Hbf Graz Bhf Wien West Humanic<br />

Verkäufer:<br />

Ring Schuh, Graz<br />

Käufer:<br />

Humanic, Wien<br />

© MMag. Monika Kases


Erfüllungszeit der Zahlung<br />

Vorauszahlung<br />

(vor der Lieferung)<br />

zB<br />

1/3 bei Bestellung<br />

1/3 bei Baubeginn<br />

1/3 bei Fertigstellung<br />

Prompte Zahlung<br />

„Kassakauf“<br />

(bei Lieferung, Erhalt)<br />

•Preise netto Kassa<br />

•Zahlbar bei Übernahme<br />

•prompt zahlbar<br />

•zahlbar nach Erhalt<br />

Sonderformen<br />

•Anzahlung<br />

•R<strong>at</strong>enzahlung = Teilzahlung<br />

•Abzahlungsgeschäft lt. KSchG<br />

Spätere Zahlung<br />

„Zielkauf“<br />

(nach Lieferung)<br />

Verkäufer trägt<br />

Dubiosen- und<br />

Geldwertrisiko,<br />

Zins- und<br />

Verwaltungsaufwand<br />

© MMag. Monika Kases


Abzahlungsgeschäft laut<br />

KSchG<br />

• Verkäufer =<br />

Unternehmer<br />

• Käufer = Konsument<br />

• bewegliche<br />

körperliche Sache<br />

• Barzahlungspreis ≤<br />

€ 25.000<br />

• Anzahlung + mind. 2<br />

Teilzahlungen<br />

© MMag. Monika Kases


R<strong>at</strong>enbrief<br />

• R<strong>at</strong>enbrief<br />

Gesetzliche Bestandteile<br />

des <strong>Kaufvertrag</strong>s<br />

+ Barkaufpreis,<br />

Gesamtkaufpreis<br />

+ effektiver Jahreszinss<strong>at</strong>z<br />

+ Höhe der Anzahlung<br />

+ Höhe, Zahl und Fälligkeit<br />

der R<strong>at</strong>en<br />

+ Erklärung, ob Wechsel<br />

übergeben oder<br />

Eigentumsvorbehalt<br />

vereinbart<br />

• Anzahlung<br />

– Verträge ≤ €220,- ... 10%<br />

– Verträge > €220,- ... 20%<br />

• Gesamtlaufzeit<br />

– höchstens 60 Mon<strong>at</strong>e<br />

• Gerichtsstand<br />

– Wohnort des Käufers<br />

© MMag. Monika Kases


Funktionen der Verpackung<br />

Schutz der<br />

Ware<br />

Erhöhung der<br />

Transport- und<br />

Lagerfähigkeit<br />

Erhöhung der<br />

Verkaufsfähigkeit<br />

(Aufmachung)<br />

© MMag. Monika Kases


Sonstige<br />

Vertragsbedingungen<br />

• Allg. Geschäftsbedingungen<br />

(AGB)<br />

– müssen ausdrücklich in<br />

Vertrag aufgenommen werden<br />

– gelten nicht uneingeschränkt<br />

• Eigentumsvorbehalt<br />

– erlischt, wenn Ware vom<br />

Käufer weiterverkauft oder<br />

weiterverarbeitet wird<br />

• Umtauschrecht<br />

– muss vereinbart werden<br />

• Konventionalstrafen<br />

= Pönale, Vertragsstrafe<br />

• Reuegeld<br />

= „Stornogebühr“<br />

© MMag. Monika Kases

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!