Wandertipps Bayerischer Wald

TourismusverbandOstbayern

Auf 24 Seiten gibt es viele Routentipps, Wanderangebote und Infos für das Wanderparadies Bayerischer Wald.

Wandertipps

BAYERISCHER WALD

WANDER

ANGEBOTE

URLAUBSPLANUNG

GIPFELGLÜCK

GOLDSTEIG

&RUNDWANDERWEGE

www.bayerischer-wald.de


Hochge(h)fühl

IM WANDERPARADIES BAYERISCHER WALD

Stell Dir vor, Du stehst auf einem über 1.000

Meter hohen Gipfel. Dein Blick schweift über

die unendlichen Weiten einer unberührten

Waldlandschaft, über malerische Flusslandschaften,

über eine blühende Ebene, flankiert

von der Lebensader Donau. Die reine Luft

vitalisiert. Die schlichte Eleganz und Natürlichkeit

der Landschaft inspiriert. Ein tiefer

Atemzug und Dein Glück ist perfekt – wahres

Gipfelglück!

Zwischen der Donau, Tschechien und Österreich

erstreckt sich auf 6.000 Quadrat kilometern

eine einmalige Natur und Kulturlandschaft, mit

dem letzten Urwald Deutschlands, dem ersten

Nationalpark, ursprünglichen Naturparken,

vielen Berggipfeln mit über 1.000 m Höhe und

vielfältigsten Wandermöglichkeiten!

Erlebe Natur und Kultur, Geschichte und

Gegenwart und wahrlich grenzenlosen

Wander spaß in der Dreiländer-Region buchstäblich

auf „Schritt und Tritt“. Historische

Fernwanderwege, anspruchsvolle Gipfeltouren,

gemütliche Spazierrunden, herrliche

Aussichtspunkte oder innere Einkehr auf

Pilgerwegen – finde Deine persönliche Traumtour

und erfahre ein neues Lebensge(h)fühl.

Viel Spaß wünscht Dir das Team

des Bayerischen Waldes!

ėė

www.bayerischer-wald.de/wandern

Legende

Schwierigkeitsgrad

leicht mittel schwer

Gehzeit

Streckenlänge

Startort

Zielort

Start/Ziel Rundwanderweg

Höhenmeter

Sehenswertes/Tipps

Einkehrmöglichkeiten

Anreise/Abreise

Rückfahrmöglichkeiten

Pauschalen-Preis

Buchungszeitraum

Impressum

Herausgeber:

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 04 · 93059 Regensburg

Tel. 0941 58539-0 · Fax 0941 58539-39

info@bayerischer-wald.de · www.bayerischer-wald.de

Layout, Satz und Produktion:

teamElgato | Werbeagentur · 94315 Straubing

Bildnachweis:

Marco Felgenhauer (www.woidlife-photography.de),

Archive des Tourismus verbandes Ostbayern e.V.,

seiner Mitglieder und der aufgeführten Betrie be,

Titelfoto: Wandern am Arber (Fotograf: Marco

Felgenhauer)

Kartografie:

Kartographie Muggenthaler · 94209 Regen

Druck:

Rothe Druck und Medien GmbH & Co. KG

94036 Passau · Imprimé en Allemagne 03/17/60

2 WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD

WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD 3


Kultur und Tradition

Sonnenuntergang am Lusen

Woid Woife

Der Bayerische Wald

SCHÖN, DASS DU DA BIST!

In den Naturparken Oberer Bayerischer Wald

und Bayerischer Wald gibt es einiges zu

entdecken: neben der herrlichen Landschaft

geben die Naturpark-Infozentren anschaulich

Einblick in den einmaligen Naturraum mit

seinen zahlreichen Bewohnern.

Im ältesten deutschen Nationalpark, dem

Nationalpark Bayerischer Wald, wird das Motto

„Natur Natur sein lassen“ für den Besucher

erlebbar gemacht. In den Nationalpark-Infozentren

mit den weitläufigen Tierfreigeländen

erhascht man einen Blick auf Wolf, Luchs,

Wildpferd und Co.

Im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich

erwandert man drei Länder an einem

Tag. Atemberaubende Panoramen und

buchstäblich grenzenloser Wanderspaß sind

auf dem Gebirgszug entlang der deutschtschechischen

Grenze garantiert!

Die moderate Hügellandschaft des Vorderen

Bayerischen Waldes bezaubert hingegen

mit fabelhaften Ausblicken einerseits auf die

Höhen züge des Gebirgskamms und andererseits

über die fruchtbare Donauebene.

Wanderfreunde und Naturliebhaber genießen

eine abwechslungsreiche und erfrischend

natürliche Urlaubsregion – der Bayerische

Wald... schön, dass Du da bist!

„Wandern auf

dem Goldsteig ist

für mich eine Auszeit der

besonderen Art.

Mich begeistert immer wieder die Wildheit

der Natur, die ruhigen Momente und die

fantastischen Ausblicke. Egal ob ein Tag oder

gleich mehrere Tage – es sind die faszinierenden

Erlebnisse, welche einem dabei geschenkt

werden.“ – Michael Körner, Mr. Goldsteig

Infos & Tipps

»»

Wolfgang Schreil alias „Woid Woife“

führt seine Wanderungen einfühlsam,

naturverliebt und mit sehr viel Wissen.

Termine und Touren unter

www.woid-woife.de

»»

Ein grenzüberschreitender Wanderweg

(weiß-grün-weiße Markierung) verbindet

den Waldmünchner Ortsteil Untergrafenried

mit der ehemaligen Gemeinde Lučina.

Auf den Spuren der verschwundenen Dörfer

wandern und die Überreste der ehemaligen

Ortschaften Grafenried, Anger und See

entdecken ist eine spannende Zeitreise.

»»

Festspielsommer, Volksfeste und traditionelle

Veranstaltungen rund ums Jahr:

Geschichte und Gegenwart, Brauchtum

und Werte, Gemütlichkeit und Geselligkeit

werden im Bayerischen Wald gepflegt

und für jedermann zum Erlebnis.

www.bayerischer-wald.de/kultur

»»

Pilgerwege wie der VIA NOVA oder der

Ostbayerische Jakobsweg sind spirituelle

Wege. Begib Dich auf eine Reise zu Dir

selbst und begegne auf Deinem Weg

Orte der Kraft, der Ruhe, der Schönheit

und der Geschichte.

»»

Bewegung an der frischen Luft hält nicht

nur fit und gesund, sie macht auch gute

Laune. Und sie macht hungrig!

In über 30 Berghütten und Naturfreundehäuser

kannst Du Deine Beine erholen,

eine deftige Brotzeit oder eine frische

Halbe Bier genießen. Gipfelglück inklusive!

»»

Auch für Familien gibt es zahlreiche

erlebnisreiche Wege, z.B. den Bärenpfad

in Grafenau, den Eisvogelsteig in

Arnschwang – einen Klettersteig im Fluss,

den Sonnenwald Erlebnisweg in Schöfweg,

den Schaukelweg in Breitenberg,

den WaldWipfelWeg in Maibrunn oder

den Reptilienweg in Langdorf.

ėė

Weitere Informationen und Tipps erhältst

Du beim Tourismusverband Ostbayern e.V.

Tel. 0941 58539-0 · info@bayerischer-wald.de

www.bayerischer-wald.de/wandern

4 WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD

WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD 5


1

Nürnberg

2

Regensburg

Cham

Regen

Straubing

Deggendorf

Freyung

Passau

4

München

5

11

6

10

3

7

9

8

Goldsteig

Wandertipps

1 Seite 10

2 Seite 11

3 Seite 12

4 Seite 13

5 Seite 14

6 Seite 15

7 Seite 16

8 Seite 17

9 Seite 18

10 Seite 19

11 Seite 20

6 WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD

WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD 7


Am Kaitersberg

Infotafel am Großen Arber

Pause am Großen Arbersee

Wussten Sie schon, dass der Goldsteig ...

»»

eine Gesamtlänge von 660 km hat.

»»

Deutschlands längster Qualitätsweg ist.

»»

mit all seinen Zuwegen, Alternativen,

Runden und Verbindungen ein Gesamtwegenetz

von 1.400 km hat.

»»

einer der 16 besten Wanderwege Deutschlands

ist und zu den Top Trails of Germany

gehört.

»»

in Marktredwitz beginnt und über eine

Nord- und eine Südvariante bis nach Passau

führt (in beide Richtungen markiert!).

»»

durch die Vielfältigkeit über ein großes

kulturelles Angebot verfügt.

»»

das größte zusammenhängende Waldgebirge

Mitteleuropas durchquert und durch fünf

Naturparks und einen Nationalpark verläuft.

»»

Unterkünfte für jeden Anspruch bietet, egal

ob Vier-Sterne-Hotel oder Berggasthof.

»»

auf der Haupttrasse als Markierungszeichen

ein gelbes „S“ und auf den

Zuwegen, Runden und Alternativen ein

blaues „S“ hat.

»»

über mehrere Verbindungen von Nordund

Südvariante verfügt, welche einen

Wechsel zwischen beiden Varianten

möglich macht.

Was für ein Weg...

...DIESER GOLDSTEIG!

Auf 660 km verläuft der Goldsteig durch den

Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald

von Marktredwitz bis Passau.

Der Goldsteig ist inzwischen zum vierten Mal

in Folge seit 2007 als Qualitätsweg Wanderbares

Deutschland ausgezeichnet und feiert

dieses Jahr nun schon sein 10-jähriges Jubiläum.

Hinzu kommen weitere 750 Kilometer

Alternativ-, Rund- und Zuwege sowie Querverbindungen

zwischen Nord- und Südroute.

Damit ist der Goldsteig Deutschlands längster

zertifizierter Qualitätswanderweg.

Wer sich für den Goldsteig entscheidet, kann

zwischen Nord- und Südvariante wählen und

einen Nationalpark sowie fünf Naturparke

samt ihrer vielfältigen Charaktere kennen

lernen. 1.400 Wanderkilometer – markiert

mit dem gelben oder blauen Symbol des

Goldsteigs – durchziehen den Oberpfälzer

Wald und Bayerischen Wald und sind in beide

Richtungen gekennzeichnet.

Damit Natur- und Wanderfreunde den

Goldsteig noch besser genießen können,

haben sich rund 70 wanderfreundliche

Gastgeber zusammengeschlossen. Bei den

Goldsteig-Ge(h)nuss-Partnern können sich

die Gäste darauf verlassen, bei besonders

engagierten Wirten angekommen zu sein, die

das Wandern mit dem Genießen in besonderer

Weise verknüpfen.

Mit dem Goldsteig-Etappenführer lässt sich

eine Wanderung perfekt planen.

Gleich kostenlos bestellen!

ėė

Tel. 0941 58539-0 oder

www.goldsteig-wandern.de

Auf dem Goldsteig durch den

Bayerischen Wald

ab 294,- p.P. im DZ April - Oktober 2017

Erleben Sie eine Woche Wanderurlaub am

Goldsteig und lernen Sie unsere wunderschöne

Region von Waldmünchen bis Bayerisch Eisenstein

kennen. Der „Hohenbogen“ und weitere

„Tausender“ erwarten Sie bei dieser Tour – mit

dem Große Arber (1.456 m) als krönendem

Abschluss! (Start- und Endpunkt gut mit der

Bahn zu erreichen)

»»

6 Ü/F in Hotels, Gasthöfen, Pensionen und

Berghütten

»»

Wanderkarte & Infomaterial

»»

Organisation

»»

Gepäcktransfer auf Wunsch

(€ 139,- für bis zu 4 Personen)

»»

EZ-Zuschlag € 42,-

ė ė Tourismusgemeinschaft

Waldmünchner Urlaubsland e.V.

Marktplatz 16 · 93449 Waldmünchen

Tel. 09972 30725 · tourist@waldmuenchen.de

www.wandern-goldsteig.de

Wanderer am Goldsteig

8 WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD

WANDERTIPPS BAYERISCHER WALD 9


Goldsteig-Stempelwanderspaß

am Hohenbogen

2

4 : 45 h 15 km Lam Neukirchen b. Hl. Blut 500 hm


496m

0

2 4

6

Pause am „Gläsernen Gipfelkreuz“

Auf dem Goldsteig von

Wald münchen nach Furth im Wald

1

6 : 30 h 20 km Klinik Waldmünchen Bahnhof Furth i.W. 600 hm

Die Tour führt von Waldmünchen in das

wunderschöne Bergdorf Herzogau und von

dort zum Klammerfels mit Aussichtsturm.

Durch schöne Felsengebilde geht es weiter

nach Althütte und zum Gibacht. Beim

„Pfennigfelsen“ kann man einen herrlichen

Rundumblick genießen, bevor es weiter geht

zum Grenzübergang „Drei-Wappen“, einem

alten Grenzpunkt aus dem Jahr 1766. Der Weg

führt weiter bis zum „Gläsernen Gipfelkreuz“

am Reiseck (902 m) und dann bergab zur

Robert-Hütte auf dem Gaisriegel – mit einem

wunderbaren Ausblick über die Further Senke

zum Hohenbogen – und schließlich über die

Schlossanlage Voithenberg in die Drachenstadt

Furth im Wald.

mit dem Zug über Cham (z.B. 14.02 Uhr,

15.01 Uhr, 17.04 Uhr, 18.04 Uhr)

ėė

www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

8

932m

10

12

405m

14 16 18 20 km

Goldsteig-Tageswanderung zum Hohenbogen,

ein Teilstück des Hin- bzw. Rückwegs

wird mit dem Bus zurückgelegt (Mit Gästekarte

Lam/Neukirchen b. Hl. Blut kostenlos).

Unterwegs das Goldsteig-Logo-Puzzlebild

stempeln!

1.) Abfahrt mit dem öffentlichen Bus von

Neukirchen b. Hl. Blut um 10:24 Uhr bis Engelshütt.

Von hier Wanderung nach Kolmstein

über Höllhöhe zum Berghaus Hohenbogen

und zurück nach Neukirchen b. Hl. Blut.

2.) 9.00 Uhr Beginn der Wanderun von Lam

nach Engelshütt weiter nach Kolmstein über

Höllhöhe zum Berghaus Hohen bogen und ab

Talstation Hohenbogen um 14:35 Uhr mit dem

Bus zurück nach Lam.

Kolmsteiner Kircherl, Glasmacherdenkmal

Engelshütt

Kolmsteiner Hof, Sport- und Wellnesshotel

Waldschlössl, Haus Schönblick, Gasthof Sölln,

Engelshütt

ėė

www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

www.lamer-winkel.bayern

572 571m

0

2 4

6

8

1.050m

10 12

656m

486m

13,3 14,4 km

Rokokokirche im Bergdorf Herzogau, Aussichtsturm

Klammerfels, Berggasthof Gibacht

mit Glasgalerie, Grenzübergang Dreiwappen,

Gläsernes Gipfelkreuz am Reiseck, Drachenmuseum,

Drachenhöhle, Drachensee

Bergstüberl Althütte, Berggasthof Gibacht,

Schlosswirtschaft Voithenberg

Heiligenfeldklinik Waldmünchen, Krankenhausstraße

3, 93449 Waldmünchen (Anreise

nach Waldmünchen mit der Bahn mgl.)

Aussichtsplattform am Hohenbogen

10 Tourist-Info Waldmünchen Tel. 09972 30725 · Tourist-Info Furth im Wald Tel. 09973 50980 Tourist-Info Neukirchen b.Hl. Blut Tel. 09947 940821 · Tourist-Info Lam Tel. 09943 777 11


Goldsteigrunde zum Klosterstein

und Regensburger Stein


3

4 : 30 h 13,5 km Gotteszell 685 hm

Von der Wandertafel in der Ortsmitte aus

führt der Weg entlang der Schulstraße (hier

Einstieg bei Anreise mit Bahn) und danach

dem bergwärts führenden Wanderweg Rote 9.

555m

1.022m

555m

Parallel verläuft hier auch die Wanderlinie E 6

mit dem Markierungszeichen grünes Dreieck.

Der Weg führt über Spirkhof vorbei an Wiesen

und Feldern bis zu den Abzweigungen zum

Klosterstein und Regensburger Stein. Ein

Abstecher auf die beiden Aussichtsfelsen wird

mit einem herrlichen Blick ins Donau- und Teisnachtal

belohnt. Der Rückweg führt unterhalb

des Berges Vogelsang nach Bergern. Von dort

führt der Weg vorbei an Grub auf dem Wanderweg

Rote 11 wieder zurück nach Gotteszell.

0

2 4

6

8

10

12

13,5 km

Felsformationen am Ödriegel

Unterwegs über Vier Tausender

4 5 : 00 h 19,6 km Wanderparkplatz im Ortsteil Höbing in Arnbruck

875 hm

Pfarrkirche St. Anna Gotteszell,

Rastmöglich keit (Goldsteigbank) vor Aufstieg

zum Klosterstein, Panoramablicke auf dem

Klosterstein und Regensburger Stein, Panoramatafel

am Ortsende von Weihmannsried

Gasthaus Hackerbräu, Gasthof Kilger, Gasthaus

Klosterkeller, Gasthaus Gerhard Müller

Waldbahn bis Bahnhof Gotteszell (stündlich

ab Deggendorf und Zwiesel),

bei Anreise mit Bahn: Einstieg am Bushäuschen

an der Batzerhangstraße (Wandertafel)

möglich

ėė

www.arberland.de

Eine herrliche und anspruchsvolle Tagestour

mit faszinierenden Ausblicken auf das Bayerwaldpanorama!

Vom Ausgangspunkt folgen wir dem

Goldsteig-Zubringer entlang eines schönen,

sorgfältig restaurierten Kreuzweges nach

Eck (843m). Von dort geht es weiter über den

Mühlriegel (1.080 m), den Ödriegel (1.156 m)

und das Schwarzeck (1.238m). Am Reischflecksattel

(1.126m) angekommen, verlassen wir

die Hauptroute des Goldsteiges und steigen

hinab nach Schareben (1.019m), wo eine

gemütliche Berghütte mit Sonnenterrasse

geradezu zur Einkehr einlädt.

Nach einer kleinen Stärkung geht es von

dort über den Arnbrucker Steig, den Ortsteil

Poschinger Hütte und das Zentrum Arnbrucks

zurück zum Ausgangspunkt.

Ausgangspunkt und Parkmöglichkeit:

Wanderparkplatz in Höbing, 93471 Arnbruck

ėė

www.zellertal-online.de

564m

0

2 4

6

1.238m

8

10

12

14

16

564m

18 19,6 km

Kreuzweg zum Eck, Aussichtsplattform

„Skywalk“ am Eck, Felsformationen am Ödriegel,

Waldwiesmarterl“ zwischen Ödriegel und

Schwarzeck, Berghütte Schareben, Weinfurtner

Glasdorf, Verschiedene Aussichtspunkte

entlang des Weges

Blick vom Regensburger Stein

Gipfelkreuz auf dem Klosterstein

Berggasthof Eck, Berghütte Schareben,

Gasthaus „Zur Poschinger Hütte“

12 ARBERLAND REGio GmbH Tel. 09921 96050 Tourist-Info Arnbruck Tel. 09945 941016 · Tourist-Info Drachselsried Tel. 09945 905033 13


Goldsteig-Zubringer von

Viechtach zum Pröller


6

3 : 00 h 11,3 km Viechtach

1.049m

Pröller 600 hm

439m

Rißlochwasserfälle

Wunderschöner Prädikatsweg von Viechtach

über Kollnburg zum Gipfel des Pröller

(1.048 m), führt überwiegend auf naturbelassenen

Wald- und Wiesenwegen.

0

2 4

6

8

10

11,3 km

Kleiner Arber Goldsteig Tour

5

6 : 00 h 15 km Bodenmais 721 hm

Viechtach – Kapelle St. Anton – Reichsdorf –

Schlossberg – Kollnburg – Windsprach –

Wieshof – Kagermühle – Pröller.

Sehr schöne, aber anspruchsvolle Tour für

gute Geher mit herrlichem Ausblick vom

Pröllergipfel.

Von Bodenmais führt der Weg die Scharebenstraße

aufwärts (6 grün), vorbei am Ortsteil

Oberlohwies, und kurz vor dem Moosbrückerl

nach rechts in den Wanderweg, danach

sanft ansteigend am Moosbach entlang und

aufwärts zur Bachhäng.

Bald ist der erste Tausender bezwungen, von

dort führt der Weg (7 blau) durch dichten Bergmischwald

immer ansteigend zum Hüttlschachten.

Hier lädt ein großer „Traumbaum“ zum

Rasten ein. Dann geht es weiter zur Enzianwiese

und rechts auf den Fernwanderweg

Goldsteig (gelbes S), entlang des Bergkamms

auf den Kleinen Arber. Ein kurzer, steiler Anstieg,

dann folgt ein herrliches Gipfelerlebnis.

Nun geht es steil hinab zur Chamer Hütte, mit

Blick zum Großen Arber. Der Rückweg führt auf

dem Goldsteig Zu bringer (blaues S) durch die

Rißlochschlucht und vorbei an den Rißlochwasserfällen,

zurück nach Bodenmais.

680m

0

2 4

6

1.384m

8

10

12

680m

14 15 km

Viechtach: Stadtpfarrkirche, Kulturzentrum

Altes Rathaus, Museen, Naturschutzgebiet

Großer Pfahl; Kollnburg: Bibelgarten, Burgruine,

Naturlehrpfad Pröllersteig

Blossersberger Keller, Hotel Schmaus,

Gasthof Zum Iglhaut, Gaststätte Schützenhaus.

Hotel zum Bräu, Burggasthof Hauptmann,

Gasthof Hochpröller

Anreise: Bierfeldstraße, 94234 Viechtach;

Abreise: Markbuchen, 94379 Sankt Englmar

Rückfahrt ab Markbuchen mit ÖPNV

Linie 15 Straubing - Viechtach

ėė

www.viechtacher-land.de

www.viechtach.de

Rißlochwasserfälle (die größten Wasserfälle

im Bayerischen Wald), ehemalige

Sprungschanze im Rißloch

Schutzhaus Kleiner Arber (Chamer Hütte)

Anreise mit der Bahn nach Bodenmais

bayernweit (Bayernticket) stündlich möglich

ėė

www.bodenmais.de

www.bodenmais-outdoor.de

Wandern am Goldsteig

Viechtach am Regen

14 Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH Tel. 09924 778135 Tourist-Info Viechtach Tel. 09942 1661 15


Brotjacklriegel-Rundwanderweg


8

4 : 00 h 11,4 km Einstiegsmöglichkeiten in Daxstein, Ölberg,

Liebmannsberg, Langfurth und Schöfweg 200 hm

1.343m

0

2 4

6

Blockmeer am Lusen

Goldsteig-Etappe N18: Lusen - Mauth

7

3 : 15 h 11 km Lusenschutzhaus Tourist-Info Mauth 398 hm

Ausdauernde Wanderer hätten die Vortagesetappe

vielleicht bis Mauth verlängert.

Naturgenießer bleiben am Lusenschutzhaus.

Untergang und Aufgang der Sonne sowie die

phantastische Fernsicht sind Grund genug,

hier eine Übernachtung einzuplanen.

Der Abstieg am nächsten Tag ist leicht und

unkompliziert und lädt ein zum Entspannen

und zu zahlreichen Rastpausen. Stationen

auf der Strecke sind die wildromantische

Waldwiese am so genannten Tummelplatz

und die Steinbachklause. Diese diente früher

dem Aufstauen des Steinbaches zur Holztrift.

Bald darauf ist auch die Nationalparkgrenze

erreicht und das Dörfchen Mauth taucht aus

dem Waldmeer auf.

Finsterau-Bus, Umstieg am NP-Zentrum in

7594 Lusen-Bus

ėė

www.ferienregion-nationalpark.de

8

821m

10 11,2 km

Der 11,4 km lange Brotjacklriegel-Rundwanderweg

führt durch Blumenwiesen mit

seltenen Orchideenarten und naturnahe

Wälder auf einer Höhe von ca. 800 m rund

um den Gipfel.

Entlang des Wanderweges erschließen

sich dem Wanderer immer wieder herrliche

Aussichtspunkte. Die vom Rundweg abzweigenden

Turmwege zum Gipfel sind durch

verschiedene Schwierigkeitsgrade sowohl für

Spaziergänger als auch für geübte Wanderer

geeignet. Durch die Verbindung von Rundund

Turmwegen ist eine individuelle Routengestaltung

möglich.

Lassen Sie sich auf keinen Fall das Gipfel-

Panorama vom Aussichtsturm entgehen!

Am Brotjacklriegel: Aussichtsturm,

Du-Stein und Erlebnispfad; Daxstein: Heimatmuseum;

Viele Aussichtspunkte entlang des

Weges, Holzskulpturen

Langfurth, Ölberg und Schöfweg

Wanderparkplatz Daxstein Platzl (Zenting),

Parkplatz in Ölberg an der Wandertafel;

Wanderparkplatz Langfurth am Feuerwehrhaus,

Parkplatz in Schöfweg

ėė

www.region-sonnenwald.de

840m

765m

0 2 4

6

8

10

765m

12,1 km

Lusengipfel, Tummelplatz, Steinbachklause

und das zauberhafte Dorf Mauth mit wunderschönem

Badeweiher zur Erfrischung

Lusenschutzhaus, Gasthaus Fuchs in Mauth

Anreise zum Lusen mit ÖPNV 7594 Lusen-

Bus (verkehrt nur in der Saison);

Anreise zum Lusen mit KFZ: Igelbus-Haltestelle

und Parkplatz Waldhäuser Ausblick

(Herbergsweg 19, 94556 Neuschönau)

Von Mauth nach Waldhäuser mit dem

ÖPNV (verkehren nur in der Saison): 6115

Blick von Daxstein nach Zenting

Aussichtsturm Brotjacklriegel

16 Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald Tel. 08553 9793943 Touristikverein Sonnenwald Tel. 09907 8720015 17


Schauflinger Goldsteigrunde

9 5 : 30 h 18,2 km Ortsmitte von Schaufling 633 hm


Anspruchsvolle Wandertour ab Schaufling

über die kleinen Dörfer Wulreiching, Ragin,

Ensbach, Böhaming, Ginn und Datting.

Herrliche denkmalgeschützte Bauernhaus-

Ensemble säumen den Weg ab Schaufling,

bevor es durch den Leopoldshochwald

hinauf zum Ruselabsatz mit der Goldsteig-

Hauptroute geht. Nun folgt die Runde teilweise

dem GEHsundheitsweg mit Abstechern

zu den Aussichtspunkten Geßingerstein und

Königstein. Von hier ab geht es hinunter entlang

des Geländes der Asklepios-Klinik und

über den Landgasthof Düllhof wieder zurück

nach Schaufling.

443m

0

2 4

6

8

864m

10 12 14 16

443m

18,3 km

Aussicht von Kalteck

Von Kalteck nach Buchet

10

0 : 45 h 2,7 km Kalteck Buchet 317 hm

Denkmalgeschützte Bauernhaus-

Ensembles in Ensbach (kurzer Abstecher ins

Dorf), Ginn und Datting; Stationen auf dem

GEHsundheitsweg; Aussichtsplatz Geßingerstein

und auch Königstein (Abstecher);

Düllhof-Kräutergarten und Kräuterlehrpfad;

Schauflinger Pfarrkirche

Landgasthof Düllhof

Hauptstraße, 94571 Schaufling

ÖPNV – VLD Linie: 6149 (ab Deggendorf an/bis

Haltestelle Schaufling), 4116 (ab Deggendorf

an/bis Haltestelle Ruselabsatz)

ėė

www.lallingerwinkel.de

Der Goldsteig Zuweg Nr. 36 beginnt am Parkplatz

des ehemaligen Berghotels Kalteck.

Hier führt der Zuweg der Goldsteig-Südroute

zunächst entlang der Straße und den Forstweg

bei Burgstein auf einen naturbelassenen

Wanderweg nach Waldhaus. Von dort geht es

weiter auf einer wenig befahrenen Ortsstraße

über Jägerhaus nach Buchet zum Wildberghof,

bei dem Sie gemütlich einkehren und

Rast machen können. Zurück zum Startpunkt

können Sie entweder per Taxi, per Rückweg

auf dem Zuweg oder über den Wanderweg 6a,

der nach Zellberg führt, gelangen. Hier gibt

es auch in Rebling eine Einkehrmöglichkeit im

Hotel Reblingerhof.

746m

0

0,5 1

1,5

2

484m

2,5 2,7 km

Ausblick auf Buchet, Hirschpark beim

Wildberghof

Wildberghof Buchet, Hotel Reblingerhof

Berghotel Kalteck, Kalteck 9, 94250

Achslach

Per Taxi, auf Goldsteig-Zuweg oder über

Zellberg (6a) zurückwandern

ėė

www.hirschenstein-bayerischer-wald.de

Ausblick Rusel in Lallinger Winkel

Kräutergarten am Düllhof

18 Tourist-Info Lallinger Winkel Tel. 09904 374 Ferienregion Hirschenstein Tel. 09905 217 19


Rundwanderweg Elisabethszell –

Haibach - Konzell

11

6 : 00 h 22 km Elisabethszell 685 hm

Die Rundwanderung führt aus Elisabethszell,

leicht bergauf Richtung Lanzlberg und weiter

nach Haibach.

Nach dem Abstieg ins Menachtal verläuft der

Weg weiter über Tempelhof und Glasberg

nach Pöslasberg und am Südosthang des

Blumernberges entlang. Nahe des Gallnergipfels

trifft er auf die Goldsteig-Hauptroute

und führt durch Denkzell, danach ca. 200 m

steil durch den Wald bergauf, mit schönem

Blick auf Hohenbogen und Kaitersberg.

Nach Konzell geht es erst bergab ins Menachtal

und dann in die Ortschaft Zierling, mit

Blick ins Perlbachtal. Ab hier führt der Weg

über den Sicklasberg durch den Wald bis kurz

unterhalb des Kreuzhauses und weiter zur

Hansl-Hüttn, wo der Goldsteig-Hauptweg verlassen

wird und ein Zubringer nach Elisabethszell

zurück führt.

Sehr panoramareich mit Ausblicke in Richtung

der Donau/Gäuboden und des hinteren

Bayerischen Waldes, kontinuierlich schöne

Einkehr- und Rastmöglichkeiten, Burgruine und

Hofbergmuseum in Haibach, Freibad in Haibach,

Kapelle „Großer Herrgott“, Denkzell, das 1994

beim Landesentscheid „Unser Dorf soll schöner

werden“ die Goldmedaille gewann, Abstecher

zum Gallner-Gipfel mit der Gallner-Kirche

Hotel Mariandl, Gasthaus Zum Kramerwirt,

Gasthaus Zum Oberen Wirt, Hanslhütte, Gasthof

„Zur Schwalbe“, Landgasthof Schedlbauer,

Gasthaus Haid

Kirchplatz, 94353 Haibach, OT Elisabethszell,

Parkplätze an der Kirche

ėė

www.bayerischer-wald.me

632m

0

2 4

6

8

880m

632m

10 12 14 16 18 2021,6 km

Blick vom Kreuzhaus

Haibach

Anreise und Urlaubsplanung

»»

Ihr Klick in den Urlaub: buchen Sie Ihre

Traumunterkunft einfach und bequem

online unter www.bayerischer-wald.de

»»

Der Bayerische Wald ist durch eine gute

Verkehrsanbindung schnell und bequem

erreichbar. Jede Menge Tipps zur Anreise

finden Sie unter

www.bayerischer-wald.de/anreise oder

www.bayern-fahrplan.de

»»

Zugfahren und sparen mit dem RIT Ticket:

ab einer Übernachtung in Ostbayern

Im Bayerischen Wald

mobil vor Ort

»»

Mit dem Bayerwald Ticket nutzen Sie

günstig Bus und Bahn in der Nationalparkund

Naturparkregion Bayerischer Wald.

Mit dem Gästeservice Umwelt Ticket

(GUTi), das Sie in teilnehmenden Gemeinden

kostenlos vom Beherbergungsbetrieb

erhalten, sind Sie im Bayerwald Ticket

Tarifgebiet sogar kostenlos unterwegs.

»»

Im VLC Tarifgebiet des Naturparks Oberer

Bayerischer Wald bieten ebenfalls zahlreiche

Orte für die Urlaubsgäste kostenlose

Bus- und Bahnnutzung an.

www.bayerischer-wald.org/aktuelles

»»

Mit der Passau Card nutzen Sie Bus und

Bahn im Passauer Land kostenlos!

www.passaucard.de

Unterwegs mit der Waldbahn

buchbar, keine Zugbindung, ICE inklusive.

Infos und Buchung: Tel. 0941 585390 oder

www.rit-ticket.de

»»

Planen Sie Touren schon zu Hause oder

auch vor Ort mit unserem Touren planer:

www.bayerischer-wald.de/tourenplaner

»»

Vorfreude auf den Urlaub und jede Menge

bewegte Bilder: www.meinurlaub.tv

»»

Umweltschonend und flexibel erkunden Sie

per eCarSharing Ihre Urlaubsregion!

Einfach Wunschmodell online reservieren,

an einer der 100 Verleihstationen abholen

und dank über 150 Lade stationen den

ganzen Bayerischen Wald entdecken.

www.e-wald.eu

»»

Auch kein Genussradler muss auf sein

Gipfelglück verzichten. Ob lange Distanzen,

Steigungen oder eine gemeinsame Radtour

mit der ganzen Familie – einfach passende

Strecke auswählen und eBike ausleihen!

www.bayerischer-wald.de/ebike

20 Tourismusreferat Straubing-Bogen Tel. 09421 973127

ANREISE UND URLAUBSPLANUNG 21


Wanderge(h)nuss

Bayerischer Wald

* ab 325,- p.P. zzgl. Kurtaxe 30.04. - 31.10.2017

Pure Wanderlust! Unterwegs

auf dem Goldsteig

* ab 385,- p.P. zzgl. Kurtaxe 09.04.2017 - 21.12.2018 (Mo - Fr)

»»

5 x ÜN

»»

5 x Sportalm-Frühstücksbuffet mit Beates

Liebeszauber-Marmelade

»»

5 x 4-Gänge-Verwöhn-Menü am Abend

Blick in den Bayerischen Wald

»»

Wander-Aperitif bei der Ankunft

»»

4 x Rucksackfüllung für unterwegs

»»

1 x geführte Wanderung

»»

1 x Eintritt für einen der weltweit längsten

Baumwipfelpfade in Neuschönau und

Wanderung durch den Nationalpark Bayerischer

Wald mit Tierfreigehege

»»

Rucksäcke, Wanderstöcke und Wanderkarten

leihweise

»»

Tourenvorschläge

»»

Tägliche Erholung in unserer Wohlfühl-Oase

ėė

Landhotel Sportalm · Frau Beate Hubig

Bischof-Firmian-Straße 21 · 94158 Philippsreut

Tel. 08557 200 · info@hotel-sportalm.de

www.hotel-sportalm.de

»»

4x ÜN inkl. vitales Frühstücksbuffet

»»

Nachmittagsimbiss

»»

Abends St. Florian 5-Gang-Verwöhnmenü

mit kulinarischen Raffinessen

»»

Freie Benutzung St. Florian Spa

»»

Alle St. Florian Inklusiv-Leistungen

»»

1 x geführte Tageswanderung auf dem

Goldsteig

»»

1 x pro Person wohlige Relax-Massage

»»

Ausführliches Infomaterial zum

Goldsteig-Wandern vorab per Post

»»

1 x Gepackter Wanderrucksack mit kulinarischen

Köstlichkeiten für Zwei

»»

leihweise: Wanderstöcke und Wanderrucksack

ė ė Hotel St. Florian

Frau Michaela Koller

Althüttenstraße 22 · 94258 Frauenau

Tel. 09926 9520 · info@st-florian.de

www.st-florian.de

Zauberwald Doppelzimmer

r

t w o

r a n

V e

t u n g

f ü

r

M e n s c h

&

N a t u

r

www.goldsteig.bayern

Sagenhafter Goldsteig vom

Rachel zum Lusen

109,20 p.P. inkl. Kurtaxe Mai - Oktober 2017

Bayerns feiner Käse

Bayerische Käsespezialitäten

genießen. Natürlich, vegetarisch

und ohne Gentechnik.

Natürlich aus Bauernhand. Erleben Sie

den köstlichen Geschmack von GOLDSTEIG

Mozzarella und GOLDSTEIG Emmentaler –

hergestellt aus naturreiner Milch aus dem

Bayerischen Wald.

»»

2 x ÜN mit Halbpension im Doppelzimmer

mit Dusche, WC, Sat-TV, Radio, Telefon

»»

2 x ausgiebiges, vitales Wanderer-

Frühstücksbuffet

»»

1 x gefülltes Brotzeitsackerl

»»

1 x Wanderinformation für die Racheltour

Übernachten im Biozimmer

»»

1 x Eintritt für einen der weltweit längsten

Baumwipfelpfade im Nationalpark Bayerischer

Wald

»»

inkl. GUTI-Karte (täglich kostenlos unterwegs

mit Bussen und Bahn in der gesamten

Region & viele Ermäßigungen)

»»

Preis gültig im „Biozimmer“ (bei Belegung

mit 2 Personen)

»»

Zwischenübernachtung für Fernwanderer

inkl. Frühstück ab € 40,- zzgl. Kurtaxe

ėė

Gasthof Genosko

Familie Wolfgang Genosko

Hauptstraße 11 · 94518 Spiegelau

Tel. 08553 973770

hubertushof.spiegelau@t-online.de

www.hubertushof-spiegelau.de

*Preis variiert nach Zimmerkategorie/Zimmerbelegung – bitte anfragen!

ANGEBOTE BAYERISCHER WALD

23


VOM WALD

DAS HÖCHSTE!

Mit seinen 1456 Metern ist der

Große Arber der höchste Berg

des Bayerisch-Böhmischen

Gebirgsmassivs und wird

daher auch der „König des

Bayerischen Waldes“ genannt.

MIT DER BERGBAHN - ZU FUSS - BARRIEREFREI

Der Große Arber ist besonders für Familien sehr attraktiv. Ob im Winter mit seinen zahlreichen Ski- sowie

Rodelangeboten für Groß und Klein oder in den Sommermonaten mit seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten

für jedes Alter - der höchste Berg im Bayerischen Wald kann jede Generation begeistern.

Talstation Großer Arber // 94252 Bayerisch Eisenstein // Fon: 0 99 25 / 94 14 - 0 // www.arber.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine