hallertau magazin 2017-1

Hallertau

Lust auf Heimat. Entspannen und Geniessen: Entdecken Sie das bayerische Hopfenland! Reportagen über Menschen, Landschaft, Feste, Freizeitangebote, Spezialitäten, Geschichte, Hopfen und Bier...

Bildmontage aus: vege - stock.adobe.com (2) / Elmar Kohn

80 Auszubildende bei WOLF in Mainburg:

›› Wer bei uns als Azubi

anfängt, bleibt! ‹‹

Mit rund 1.450 Mitarbeitern zählt das Unternehmen Wolf in Mainburg, einer der führenden Komplettanbieter für Energiesparlösungen

im Bereich der Gebäudetechnik, zu den größten und wichtigsten Arbeitgebern der gesamten Hallertau. Zudem

behauptet sich das Unternehmen als renommierter Ausbildungsbetrieb auch in Zeiten von Fachkräftemangel gegen die

namhafte Konkurrenz der Automobilindustrie aus München und Ingolstadt. Und noch etwas spricht für die hohe Identifikation

des Unternehmens mit seinen Mitarbeitern und den Menschen in der Region: eine beeindruckende Kontinuität in der Belegschaft.

Nicht selten fangen Mitarbeiter mit ihrer Ausbildung im Unternehmen an und bleiben bis zum Renteneintritt treu. Die

Belegschaft bei Wolf entwickelt sich gerne im Unternehmen weiter und ist sehr loyal, was im Unternehmen sehr geschätzt

wird. Das hallertau-Magazin hat sich mit Christina Hund (Bild oben rechts), Manager Recruiting & Employer Branding, und Verena

Israel (Bild oben links), Personalentwicklung & Ausbildung, über die Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen unterhalten.

Wolf ist einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der

Hallertau: Wie viele Azubis lernen bei Wolf?

Christina Hund: Ausbildung wurde bei uns schon immer groß -

geschrieben. Waren es vor 25 Jahren noch durchschnittlich an die

60 Auszubildende, so werden es zum 1. September circa 80 junge

Menschen sein, die bei Wolf ihre Ausbildung machen.

in welchen Berufen wird ausgebildet?

Verena Israel: Derzeit werden in 16 Berufen weibliche und männliche

Azubis ausgebildet: Industriemechaniker Instandhaltung,

Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Fertigungsmechaniker,

Elektroanlagenmonteur, Maschinen- und Anlagenführer,

Mechatroniker für Kälteanlagen, Fachkraft für Lagerlogistik,

Technischer Produktdesigner, Industriekaufmann oder Fremdsprachen

Industriekaufmann, Eurokaufmann, Fachinformatiker für

Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker für Systemintegration,

Informatikkaufmann und Kaufmann Marketing kommunikation.

Des Weiteren bietet Wolf zwei duale Studiengänge an: Bachelor

of Engineering – Maschinenbau/Energietechnik, Bachelor of

Science – Elektrotechnik.

40 hallertau-Magazin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine