hallertau magazin 2017-1

Hallertau

Lust auf Heimat. Entspannen und Geniessen: Entdecken Sie das bayerische Hopfenland! Reportagen über Menschen, Landschaft, Feste, Freizeitangebote, Spezialitäten, Geschichte, Hopfen und Bier...

GUT ESSEN

H A

L L E R

U

T A

Zu Gast in Kirchdorf bei

Schuhbauers

Nach Stationen in der Spitzengastronomie in Deutschland und England ist Benedikt

Schuhbauer vor 10 Jahren aus London heimgekehrt und hat den seit 1876 bestehenden

Familienbetrieb übernommen. Der bayerischen Küche blieb er treu. Auf hohem

Niveau. Neben Böfflamott, Kesselfleisch und Hirschbraten geht in der Küche aber

auch mal der Punk ab: Dann gibt es eine den Gaumen überraschende Themenwoche.

„Sushi meets Weißwurst“ zum Beispiel. Frei nach dem Motto „In der Welt zuhause, in

Bayern daheim“. Bei den Gästen kommt das Konzept gut an.

_

Am südwestlichen Rand der Hallertau, in Kirchdorf im

Ampertal, liegt ein Gastronomiebetrieb, der in der

Region schon seit Generationen als Institution für gehobene

bayerische Küche gilt: das Gasthaus „Oberwirt“, wie die Beschriftung

an der Fassade des schmucken, aber unscheinbaren Gebäudes

am Ortsrand verkündet. Dabei hieß es eigentlich immer

schon: „Fahren wir zum Schuhbauer“, wenn man sich mit Wildspezialitäten

oder bayerischen Schmankerln verwöhnen lassen

wollte. Folgerichtig firmiert das Restaurant seit zehn Jahren unter

44 hallertau-Magazin

dem Namen „Schuhbauers“. Und das kam so. Benedikt Schuhbauer,

gelernter Metzgermeister und Koch, war nach Stationen

bei dem Ökopionier Hermannsdorfer Werkstätten, im Kempinski

Vierjahreszeiten in München und dem Partyservice Käfer bereits

ein Jahr bei dem Kult-Japaner Zuma in London, als ihn sein Vater

2006 anrief und ihn fragte, ob er nicht in den Familienbetrieb

nach Kirchdorf zurückkehren wollte. Der damals 26-Jährige überlegt

nicht lange, stellt aber als Bedingung, die Regie im seit 1876

bestehenden elterlichen Gasthof übernehmen zu dürfen. Der Senior

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine