Unternehmenspräsentation

vuvgruppe

Unternehmenspräsentation

Lebensversicherung AG


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

Vorgezogene Todesfall-Leistung (terminal illness-Variante)

Wenn aufgrund ärztlicher Prognose erwartet werden muss, dass die

verbleibende Lebenserwartung der versicherten Person aufgrund einer

fortschreitenden unheilbaren Krankheit oder Verletzung weniger als 12

Monate beträgt, können bis zu 80 % der für den Todesfall vereinbarten

Versicherungssumme sofort in Anspruch genommen werden. Mit Anerkennung

einer vorgezogenen Leistung entfällt die Beitragszahlung.

Voraussetzung:

• Restlaufzeit des Vertrages mindestens 15 Monate und

• Versicherungssumme mindestens 25.000 EUR


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

Tarifbesonderheiten:

• Überschusssystem „Beitragsverrechnung“

• Eintrittsalter: 15 / 65 (bei oeco fit: 60)

• Versicherungsdauer in Jahren: 1 / 45 (bei oeco fit: 30);

längstens bis zum 75. Lebensjahr

• Umwandlungsoption:

innerhalb der ersten 10 Versicherungsjahre mit gleicher oder geringerer

Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung in eine kapitalbildende

Versicherung


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

Nachversicherungsoption:

Erhöhung der Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung bei:

- Geburt oder Adoption eines Kindes

- Abschluss eines Hochschulstudiums

- erstmalige Überschreitung der Beitragsbemessungsgrenze in der GRV

- erstmalige Niederlassung als Arzt, Apotheker, RA, Steuerberater, etc.

- Erwerb einer Immobilie zu eigenen Wohnzwecken

- Befreiung von der Versicherungspflicht in einer Handwerkskammer

• Erhöhung mindestens um 10.000 EUR je Ereignis

• höchstens um 50.000 EUR bzw. 50% der bisherigen VSumme

• bei mehreren Erhöhungen zusammen max. 100.000 EUR


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

Verlängerungsoption:

Innerhalb der ersten 10 Versicherungsjahre ohne erneute Gesundheitsprüfung

einmalig um bis zu 10 Jahre, längstens bis zum 75. Lebensjahr.

Die Verlängerung muss spätestens bis 18 Monate vor Ablauf der Versicherungsdauer

beantragt werden.

Voraussetzung:

• kein Leistungsfall eingetreten oder beantragt

• keine BU-Leistungen eingetreten oder beantragt

• keine Rente wegen BU oder EU von der DRV oder gleichgestellten

Versicherungsträgern


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

Tarifvarianten:

• Normaltarif oeco risk 210

• Nichtrauchertarif oeco risk 211

• Nichtrauchertarif für besonders günstige Risiken

oeco risk F21 (oeco fit-Tarif)


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

oeco risk F21 (oeco fit-Tarif)

Voraussetzungen:

• Nichtraucher

• kein Über- oder Untergewicht

(Orientierung am Body-Mass-Index (BMI) gemäß Annahmerichtlinien)

• keine besondere Freizeitgefährdung

• keine besondere Berufsgefährdung

• ein Beruf mit niedrigem Risiko


oeco risk 210:

Rang 17; 466.520 €

oeco risk F21:

Rang 8; 624.881 €


Risikoversicherung

mit vorgezogener Todesfall-Leistung

Bearbeitungsmerkmale:

• Antragsformular

• Gesundheitsprüfung/Kosten

• Software

• BU-Schutz.


Risiko-Zusatzversicherung

oeco riz 11 mit konstanter Versicherungssumme

• Orientierung an der Risikoversicherung

• Normal-/Nichtraucher-/fit-Tarife

• terminal-illness-Variante

• Beitragsverrechnung

• wird geboten zu Haupttarif rent 22

• Einschluss bis zum 5-fachen der Kapitalabfindung möglich


Lebensversicherung AG

Unternehmenspräsentation


oeco capital Lebensversicherung AG

• Der erste ökologische Lebensversicherer Deutschlands

• In ihrer Satzung hat sich die oeco capital ausdrücklich zu einer

sozialen und umweltfreundlichen Kapitalanlagepolitik

verpflichtet

• Ein unabhängiger Beirat hat eigene Umweltleitlinien und

Ratingkriterien für die Kapitalanlage erstellt


Der Ökologische Beirat

• Der Beirat wirkt darauf hin, dass die Geschäftstätigkeit der

Gesellschaft in Übereinstimmung mit ihrer ökologischen

Grundausrichtung gebracht wird. Er ist ein statuarisches

Gremium der Gesellschaft.

• Aufgaben des Beirats

Informationsrechte Beratungspflichten

Mitwirkungspflichten Berichtspflichten

• Mitglieder des Beirats

Ise Bosch (Vorstandsmitglied „filia.die Frauenstiftung“)

Max Deml (Chefredakteur „Öko-Invest“)

Ulf Doerner (Umweltberater, Umweltauditor)

Dr. Christoph Schwingenstein (Kuratorium WWF Deutschland)


K.O. Kriterien für die Kapitalanlage

(Beispiele aus den Umweltleitlinien)

• Herstellung von Kriegswaffen und Militärgütern

• Erzeugung von Atomenergie

• Erzeugung von und Handel mit umweltschädigenden Technologien

und Produkten

• Verstöße gegen das Umwelt- oder Tierschutzrecht

• Ausbeutung von Flora, Fauna, Meeren und Böden

• Verschwendung von natürlichen Ressourcen (Wasser, Energie)

• Störung der Lebensgrundlage indigener Völker

• Kinderarbeit


O.K. Kriterien für die Kapitalanlage

(Beispiele aus den Umweltleitlinien)

• Umweltfreundliche, regenerative Energiegewinnung

• Effizientere Nutzung von Ressourcen und Energie

• Technologien zur Verringerung bzw. Beseitigung von Lärm

und Schadstoffbelastungen

• Umweltschonende Produktionsmethoden,

umweltorientierte Forschung

• Abfallvermeidung und schonende Entsorgung

• Erstellung einer Ökobilanz oder eines Umweltberichtes

• Chancengleichheit ohne Ansehen von Geschlecht, Rasse

oder Religion

• Ökologische Produktgestaltung


Wie erfolgt die Kapitalanlage – Entscheidung ?

Renditeprüfung

Ökologische

Bonitätsprüfung

Beirat

Anlageoption

Delbrück

Öko-Rating

Vorstandsvorlage

Ökologisches

Kapitalanlageportfolio

nein

nein

Ablehnung


Gründe für eine ökologische

Lebensversicherung

• Bewusstseinsänderung beim Verbraucher

• Verbindung Ökologie und Ökonomie

• Transparenz der Kapitalanlagen

• Kein Renditeverzicht

• Grüne Produkte sind im Kommen


Vertriebsausrichtung

=> für den „ökologisch“ orientierten Kunden sind wir

das Anlageinstitut für sichere und nachhaltige Geldanlage

=> die Leistungsstärke und Flexibilität unserer Produkte

machen diese für jeden Kunden interessant


Rückblick 2006

Presseecho

Stern 5/2006 kostengünstige Anbieter bei Riester-Renten

Öko-Test 6/2006 3.Rang Riester-Vergleich

Öko-Test 8/2006 Testsieger Direkt-Rente

Börse-Online 9/2006 empfiehlt die besten Riester-Renten

Finanz-Test 12/2006 günstige Riester-Renten

Focus 12/2006 die 10 besten Anbieter bei Riester-Renten


Produkte/Tarife 2007

• Kapitallebensversicherung

geschlossen

• Rentenversicherung aufgeschobene Rentenversicherung

sofort beginnende Rentenversicherung

• Förder-Rente (Riester)

• Basis-Rente (Rürup)

• Direkt-Rente (BAV; auch U-Kasse)

• Risikolebensversicherung

• juniorBASIC (neu seit 01.04.07)

jetzt auch mit BUZ;

auch als „smartBUZ“


Produkte/Tarife 2007

Zusatzversicherungen

• Berufsunfähigkeit

(40% Bonusrente)

• Hinterbliebenenrente

• Risikoversicherung

BUZ

BUZ-Plus

rent 22, bvr, Direkt-Rente

neu seit 01.04.07


Riester-Rente

AltersVermögensRente

Förderung nach § 10a EStG

Förder-Rente


Förder-Rente

Tarifbesonderheiten

Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben

• beitragsfreie Ehepartnerverträge

• Mindesteigenbeitrag 60 EUR jährlich

(Ausnahme: ältere Versicherte)


Förder-Rente

Tarifbesonderheiten

auch ältere Personen versicherbar:

• Mindestlaufzeit nur 6 Jahre

• Endalter zwischen 60. und 67. Lebensjahr wählbar

• Beitrag in Abhängigkeit von der Vertragslaufzeit:

Mindestaufschubdauer: Mindestbeitrag:

ab 15 Jahre mtl. 10 EUR/jährlich 60

EUR

10 bis 14 Jahre mtl. 15 EUR

9 Jahre mtl. 25 EUR

8 Jahre mtl. 50 EUR

7Jahre mtl. 75 EUR

6 Jahre mtl. 100 EUR


Förder-Rente

Tarifbesonderheiten

Verbraucherfreundliche Formulierung des Bedingungswerkes

• Verlängerung des Rentenbeginns bis zum Monatsersten nach

Vollendung des 67. Lebensjahres möglich

• bei Wiederinkraftsetzung nach Beitragsfreistellung

Wahlmöglichkeit zwischen dem bisherigen oder dem für den

Neuzugang gültigen Tarif

• Reduzierung ohne Kosten/Stornoabzug


Förder-Rente

• Übertragung / Anbieterwechsel

• Vertragsänderungen

• Antragsformulare / Dauerzulagenantrag

• Software = Concordia-Software


Förder-Rente

Warum eine Förder-Rente bei der oeco capital ?

• - Testsieger Öko-Test 3/2002 und 7/2003,

- Finanztest 12/2006

- Focus 12/2006

• wir lassen Sie bei der Beratung und Betreuung Ihrer Kunden

nicht im Regen stehen

(Rücklaufquote der Zulagenanträgen 2002 bei 98 %,

2003 bei 99 %, 2004 bei über 98 %)

• Durchschnittsbeitrag 2005: ca. 45 € Monatsbeitrag

V


Förder-Rente

Wann verdient der Vermittler ?

Provision/Courtage wird gezahlt bei :

• Abschluss des Vertrages

• Erhöhung des Vertrages gemäß Riestertreppe

• Erhöhung des Vertrages gemäß vertraglicher Dynamik

• Erhöhung des Vertrages aufgrund Einkommenssteigerung

• bei Zufluss der Zulagen


Basis-Rente

Mögliche Tarifkombinationen

• Tarif bvr

• Tarif bvr mit hiz

• Tarif bvr mit Beitragsrückgewähr vor Rentenbeginn

• Tarif bvr mit Todesfall-Leistung nach Rentenbeginn

(20-fache gar. Jahresrente abzüglich bereits gezahlter Renten)

• Tarif bvr mit Beitragsrückgewähr und Todesfall-Leistung


Basis-Rente

Todesfall-Leistung vor Rentenbeginn:

Sofern vereinbart:

Beitragsrückgewähr in Form einer Hinterbliebenenrente aus dem zur

Verfügung stehenden Verrentungskapital an Bezugsberechtigte.

Todesfall-Leistung nach Rentenbeginn

Sofern vereinbart:

Hinterbliebenenrente aus dem zur Verfügung stehenden

Verrentungskapital (5 bis 20-fache garantierte Jahresrente abzüglich

bereits gezahlter Renten) an Bezugsberechtigte.


Rentenversicherung

oeco rent 22

Aufgeschobene Rentenversicherung

• Todesfall vor Rentenbeginn: 0 oder 100% Beitragsrückgewähr

• Todesfall nach Rentenbeginn:Rentengarantiezeit oder Todesfallleistung

• Kapitalentnahmemöglichkeit während Rentenbezug

(bei Vereinbarung einer Todesfallleistung)

• variabler Abruf möglich (auch mit abgek. Beitragszahlungsdauer)

• Professionelles Rentenmanagement

• Zusatzversicherung: BUZ und Hinterbliebenenrente


Durchführungswege der Betrieblichen

Altersversorgung bei oeco capital und

Concordia

• Direktversicherung

• Unterstützungskasse

• Direktzusage


Rentenversicherung

oeco rent B22

Aufgeschobene Rentenversicherung

• Todesfall vor Rentenbeginn: 0 oder 100% Beitragsrückgewähr

• Todesfall nach Rentenbeginn: Rentengarantiezeit

• Familienabsicherung:

Hinterbliebenenrente für Ehepartner oder Lebensgefährten möglich

• flexible Beitragszahlung: Sonderzahlungen möglich

• variabler Abruf vereinbar

• Zusatzversicherung: BUZ und Hinterbliebenenrente


junior BASIC

Risikomanagement für die Jüngsten

Die clevere Vorsorge


Annahmepolitik von VU bei BU-Anträgen von Personen

bis zum 30. Lebensjahr

• bis zu 5 % Ablehnungen

• bis zu 15 % Annahme nur mit Erschwerungen

(Ausschlüsse, Zuschläge)

Quelle: GDV


BU-Anwartschaft in Höhe

von 1.500 € monatlich

(ohne erneute Gesundheitsprüfung)


Wie sieht die Absicherung der Kinder oftmals aus ?

• Häufig soll eine Unfallversicherung den ersten Schutz

für das Kind bieten.

• Aber: Wer als Kind Invalide wird, steht meistens ohne

Absicherung da.

• Nur in ca. 11 % aller Fälle liegt die Ursache für Invalidität

in einem Unfall; sonst in Krankheiten

- solche Fälle deckt die Unfallversicherung nicht ab


junior BASIC

Das kann Kindern zustoßen: Häufigkeit der

Erkrankungen/Verletzungen

24,5%

21,5%

0,8%

4,4%

17,6%

6,6%

9,4%

15,2%

Verlust von Gliedmaßen Blindheit, Sehbehinderung

Sprachstörungen Wirbelsäule, Rumpf, Brustkorb

Hirnorganische Leiden Funktion innerer Organe

Störungen geistiger Entwicklung Sonstige

Rund 160.000

schwerbehinderte

Kinder und Jugendliche

gibt es in Deutschland

Oft bleiben jahrelange

Schäden


Produktstruktur

• VN: Vater, Mutter, Großeltern

• VP: zu versicherndes Kind

• 2.VP: Vater, Mutter, Erziehungsberechtigter

• Kinder zwischen 0,5 und 12 Jahren versicherbar

• Kombination aus aufgeschobener RV

und Kinderinvaliditäts-Zusatzversicherung

• Monatliche Invaliditätsrente: 500 € - 1.000 €


DER RENTEN-BAUSTEIN


DER RENTEN-BAUSTEIN

Baustein zur Altersversorgung:

• Aufgeschobene Rentenversicherung

• Beitragszahlungsdauer wählbar zwischen dem

27. und 65. Lebensjahr

• Aufschubdauer bis zum 65. Lebensjahr

(incl. 5 Jahre Abrufoption)

• Lebenslange Altersrente oder einmalige

Kapitalabfindung


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN

Kinderinvaliditäts-Zusatzversicherung

• Begrenzte Beitragszahlungsdauer bis zum 27.

Lebensjahr

• Versicherungsdauer bis zum 27. Lebensjahr

• Leistungsdauer bis zum 60. Lebensjahr


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN

Was ist versichert ?

• Beitragsbefreiung des gesamten Vertrages

• Monatliche Invaliditätsrente von 500 € - 1.000 €

• Garantierte jährliche Steigerung um 1 %

• Zahlung der Invaliditätsrente bis zum 60. Lebensjahr


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN

Wann liegt Invalidität vor ?

• Erwerbsunfähigkeit

- sofern infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls davon

ausgegangen werden kann, dass ohne Berücksichtigung des Alters

zum Zeitpunkt der Beurteilung und voraussichtlich für die folgenden

3 Jahre kein Beruf in gewisser Regelmäßigkeit ausgeübt werden kann.

• Pflegebedürftigkeit

- sofern infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls davon

ausgegangen werden kann, dass täglich mindestens 3 der folgenden

Tätigkeiten nicht allein ausgeübt werden können (An- und Auskleiden,

Fortbewegen, Aufstehen und Zubettgehen, Einnehmen von Mahlzeiten,

Waschen Kämmen oder Rasieren, Verrichten der Notdurft)


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN

Wann liegt Invalidität vor ?

• Beeinträchtigung nach Gliedertaxe

- sofern ein Beeinträchtigungsgrad von mindestens 50 % infolge

Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls eingetreten ist.

z.B. bei vollständigem Verlust/Funktionsunfähigkeit

- eines Arms im Schultergelenk

- eines Arms bis oberhalb des Ellenbogengelenks

- eines Arms unterhalb des Ellenbogengelenks

- einer Hand im Handgelenk

- eines Beins bis über die Mitte des Oberschenkels

- eines Beins bis zur Mitte des Oberschenkels

- eines Beins bis unterhalb des Knies

- eines Auges


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN

Wann liegt Invalidität vor ?

• definierte Krankheitsbilder/Verletzungsfolgen

- Blindheit, Taubheit, Lähmung, Koma, Verbrennungen

• Schulunfähigkeit

- sofern infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls davon

ausgegangen werden kann, dass voraussichtlich mindestens 12 Monate

nicht am Schulunterricht teilgenommen werden kann

oder

seit 6 Monaten nicht am Schulunterricht teilgenommen werden konnte


DER INVALIDITÄTS-BAUSTEIN

Was ist versichert ?

• Rooming-in-Leistungen

- unabhängig vom Vorliegen einer Invalidität der VP Zahlung

eines pauschalen Kostenzuschusses von 30 € je Übernachtung

eines Familíenangehörigen bei vollstationärer Heilbehandlung

• einmalige Kapitalleistung (optional)

- in Höhe der versicherten Invaliditäts-Jahresrente

• Beitragsbefreiung bei Tod des Versorgers (optional)


OPTIONEN FÜR

DIE ZUKUNFT !


OPTIONEN FÜR DIE ZUKUNFT

Option zur Erhöhung des Versicherungsschutzes:

• Ohne erneute Gesundheitsprüfung

• Erhöhung des Invaliditätsschutzes ohne finanzielle Risikoprüfung

auf max. 1.000 € monatliche Invaliditätsrente

• Erhöhung auf bis zu 1.500 € monatliche Invaliditätsrente,

sofern die versicherte Jahresrente (aller Verträge) 70% des

Jahresnettoeinkommens nicht übersteigt


OPTIONEN FÜR DIE ZUKUNFT

Option zur Erhöhung des Versicherungsschutzes bei:

• Beginn oder Abschluss einer allgemein anerkannten

Berufsausbildung

• Erstmalige Aufnahme eines Studiums oder Abschluss eines

Studiums an einer Hoch- oder Fachschule in einem Land der EU

• Erstmalige Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit


OPTIONEN FÜR DIE ZUKUNFT

Option zur Umstellung in eine Berufsunfähigkeits-

Zusatzversicherung:

• Ohne erneute Gesundheitsprüfung (bis zu 1.500 € mtl.)

• BU-Bedingungen zum Umstellungszeitpunkt

• Recht auf Verlängerung der Versicherungsdauer bis 60. Lj

• Lediglich Überprüfung, ob der angestrebte oder aufgenommene

Beruf auch versicherbar ist


OPTIONEN FÜR DIE ZUKUNFT

Option zur Umstellung in eine Berufsunfähigkeits-

Zusatzversicherung bei:

• Abschluss einer Berufsausbildung oder eines Studiums

• Berufsanfang oder Existenzgründung (selbständige Tätigkeit)

• Aufnahme eines Darlehens zur Immobilienfinanzierung

• Heirat

• Geburt oder Adoption eines Kindes

• Erhöhung des bisherigen Bruttoeinkommens um mehr als 25 %


OPTIONEN FÜR DIE ZUKUNFT

Annahmepolitik von VU bei BU-Anträgen von Personen

bis zum 30. Lebensjahr

• bis zu 5 % Ablehnungen

• bis zu 15 % Annahme nur mit Erschwerungen

(Ausschlüsse, Zuschläge)


BU-Anwartschaft in Höhe

von 1.500 € monatlich

(ohne erneute Gesundheitsprüfung)


Annahmepolitik oeco capital

• Einmalige Risikoprüfung bei Vertragsabschluss

• Klärung bei Krankheitsangaben direkt über Rückversicherer

(auch Vorabanfragen wegen Krankheiten möglich)

• Antragsannahme: ja oder nein

(keine Ausschlüsse oder Risikobeiträge)

• Wenn ja: bei späterer Erhöhungs-/Umwandlungsoption keine erneute

Gesundheitsprüfung ; alle nach Vertragsannahme auftretenden

Krankheiten, Verletzungsfolgen, etc. sind mitversichert

(Ausnahme: Versicherungsfall darf nicht eingetreten sein)


Was kostet juniorBASIC ?

Beispiel:

versichertes Kind: männlich, geb. 01.01.2004

versicherter Vater: geb. 01.01.1968

Invaliditätsrente: 500 € mtl., Altersrente: 50 € mtl.

Monatsbeitrag: 30,50 €

30,90 € (mit Kapitalabfindung)

32,10 (mit Kapitalabfindung und Beitragsfreistellung

bei Tod des Versorgers)


DIE MARKTCHANCEN

• Über 12 Millionen Kinder und Jugendliche unter 15 Jahre

• Kindergelderhöhung seit Januar 2002 auf 154 € monatlich

• Erheblich höheres Leistungsspektrum als z. B. konventionelle

Kinderunfall- oder Invaliditätsversicherungen


DIE MARKTCHANCEN

Nur die oeco capital bietet:

• eine Rundum-Invaliditätsabsicherung mit beispielhafter

Erhöhungs- und Umwandlungsoption

• plus den Aufbau einer lebenslangen privaten Altersversorgung

• plus eine Kapitalanlage nach ökologischen Gesichtspunkten

Und das ab 30 € im Monat


das neue Produkt „juniorBASIC“

• Erhöhungs- und Umwandlungsoptionen ohne Gesundheitsprüfung

• Senkung des Mindesteintrittsalters auf 7.Monat

• genereller Einschluss der Abrufoption (60+5)

• Beitragszahlungsdauer für Haupttarif wählbar (27. – 60. Lebensjahr);

KIZ unverändert bis zum 27. Lebensjahr

• Dynamikeinschluss möglich

• Beitragsbefreiung bei Tod des Versorgers

• Schulunfähigkeit versichert

• Kapitalleistung bei Invalidität (optional)

• verbesserte Bedingungen (bei Leistungsfragen)


Ansprechpartner

• oeco capital

0511/5701-2285

0511/5701-2288 Bestandsverwaltung

• Riester-Hotline

0800/100048040


Viel Erfolg !

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine