25 Jahre Landesverfassung Sachsen-Anhalt

CDomhardt

Aus Anlass der Verabschiedung der Landesverfassung in Sachsen-Anhalt vor 25 Jahren erinnert die SPD an Reinhard Höppner, der die Verfassung ganz wesentlich geprägt hat.

Parlamentsreform 2014.

So heißt es nun in Artikel

11 Absatz 1: „ Jedes Kind

hat ein Recht auf Achtung

seiner Würde als eigenständige

Persönlichkeit,

auf gewaltfreie Erziehung

und auf den besonderen

Schutz der Gemeinschaft

vor Gewalt sowie körperlicher

und seelischer

Missachtung und Vernachlässigung.“

Achtung

sexueller

Identität

Einen weiteren wichtigen

Schritt zur Absicherung

von Grundrechten

in der Landesverfassung

werden wir in dieser

Wahlperiode gehen. Im

Koalitionsvertrag wurde

festgeschrieben: „Die Koalitionspartner

werden

die Landesverfassung um

das Merkmal der sexuellen

Identität ergänzen.“

Eine entsprechende Verfassungsnorm

aufzunehmen,

ist nicht nur eine

Abbildung der gewandelten

gesellschaftlichen

Realität, sie ist auch ein

notwendiges Signal gegen

immer noch bestehende

Homophobie und daraus

resultierende Diskriminierungen.

Mit diesem positiven Ausblick

auf weitere Änderungen

im Sinne einer „modernen“

Verfassung für

das Land Sachsen-Anhalt

begehen wir das 25-jährige

Jubiläum und erinnern

an ein Stück unserer eigenen

Geschichte.

© Werner Klapper

Der Landtag von Sachsen-Anhalt 2005

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine