bildschön - Quartier

quartier.magazin.com

bildschön - Quartier

Kultur jonas wölk

Momentaufnahmen beim Harbour

Front Literaturfestival im vergangenen

Sommer: Hamburgs ehemaliger Erster

Bürgermeister Klaus von Dohnanyi

(rechts)

Untere Reihe (von links): Dietmar Bär,

Markus Boysen und Francesco Sbano

Jonas Wölk

1989 geboren in Leer, Ostfriesland

1999 erste Kamera

seit 2008 Studium Kommunikations-

design am Institute of Design in Hamburg

Wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

als ich zehn Jahre alt war, hat mir mein

Vater die alte spiegelreflexkamera meines

Großonkels gegeben und gesagt:

Mach was draus! seitdem hat mich das

nicht mehr losgelassen. seitdem fotografiere

ich.

Was reizt Sie an der Fotografie?

Vor allem Porträts, aber auch immer

mehr landschaften. Man ist überrascht,

was man alles entdeckt, wenn man mal

einen Fuß vor die Tür setzt. Gerne auch

Ruinen. Ich treibe mich viel in verfallenen

Häusern, verlassenen Fabrikhallen

oder brachliegenden Industriearealen

herum. am liebsten in solchen, in denen

noch spuren ihrer vormaligen Bewohner

oder nutzer zu finden sind. Eine alte

Zeitung, ein umgefallener stuhl, eine

rostige Tasse. Das ist eine spannende

Mischung: einerseits verlassen, anderer-

seits noch eine ahnung von einem anderen

„Damals“.

Was reizt Sie am Quartier?

Es verändert sich in gewaltigem Tempo.

Jeden Tag sieht man Dinge, die gestern

anders waren oder sogar noch gar nicht

da waren. Dieses Zusammentreffen von

Historischem in der speicherstadt und

Modernem in der HafenCity hat eine

ganz besondere stimmung, eine ganz

besondere Dynamik.

34 ausgabe 17, märz – mai 2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine