Wir sind der Norden! - Smart Media Publishing

smartmediapublishing.com

Wir sind der Norden! - Smart Media Publishing

Publireportage

Mit einzelnen FertighauSteilen

daS eigene trauMhauS geStalten

Beim Fertighaus ist doch alles schon fertig und verplant. Da bleibt kein Platz

für eigene Ideen, denken viele. Stimmt aber nicht. Ein Fertighaus muss kein

Haus «von der Stange» sein. Bei der schwedischen Holzhausfirma Sweden House

GmbH kann der Interessent in unzähligen Katalogmodellen und Ideenskizzen

stöbern. Am Schluss gestaltet der zukünftige Hausbesitzer aus vorgefertigten

Bauteilen kombiniert mit seinen eigenen Ideen sein einzigartiges Traumhaus –

ein Unikat.

Jeder Bauherr wird hier individuell

betreut. Im gemeinsamen

Gespräch äussert er seine Vorstellungen,

seine besonderen Wünsche

und Bedürfnisse. Auch die speziellen

Grundstücksgegebenheiten werden

berücksichtigt. Auf dieser Grundlage

werden dann erste individuelle Entwurfsskizzen

angefertigt. Auch wenn

ein «Holzfertighaus» mit vorgefertigten

Bauteilen errichtet wird, lässt es

genügend Raum für Individualität.

Wenn die Wünsche und Änderungen

des Bauherrn berücksichtigt sind,

wird aus dem «Fertighaus» ein einmaliges

Architektenhaus.

Grundlage der Planung sind die

vielen Katalogmodelle der Firma

Sweden House GmbH. Die unterschiedlichen

Bauteile können endlos

variiert und gestaltet werden. Aus

dieser Inspirationsquelle schöpfen

auch Architekten ihre Ideen, zum

Beispiel der Schweizer Architekt Ivan

Cotting, Firma Swedenhouse, der

seine daraus entwickelten, individuellen

Entwürfe in Schweden vorfertigen

lässt. Auch wenn die Katalogmodelle

einen grossen Ideenpool darstellen,

verfolgen sie alle den gleichen

Grundsatzgedanken: Jeder Entwurf

bietet offene, helle und grosszügige

Grundrisslösungen und wohldurchdachte

Raumbeziehungen.

Eine gute Wärmedämmung dieser

Holzhäuser versteht sich aufgrund

des kalten Klimas im hohen Norden

von selbst. Mit geringen Heizkosten

bleibt das Haus selbst im kältesten

Winter warm und gemütlich. Für

denselben Grad von Behaglichkeit

Publireportage

SEIT 33 JAHREN

IHR SKANDINAVIENSPEZIALIST

SkandinaviSch Sitzen heiSSt in Bewegung BleiBen

Langes Sitzen bei der Arbeit, in der stets gleichen Haltung, kann nicht gesund sein. Viele von uns verbringen

täglich acht Stunden und mehr im Büro, in Sitzungszimmern und bei Konferenzen. Ein Drittel des

Tages in einer unbequemen, starren Haltung?

Seit langem ist der norwegische

Hersteller für Büro- und Konferenzstühle

HÅG für sein einzigartiges

Ergonomiekonzept bekannt.

HÅG hat es sich zur Aufgabe

gemacht, optimale Sitzlösungen

anzubieten, die für Bewegung und

Abwechslung sorgen. Skandinavisch

Sitzen steigert das Wohlbefinden

und die Produktivität bei

der Arbeit und das freut Arbeitgeber

und Mitarbeiter gleichermassen.

Was macht das bequemere Sitzen

nach skandinavischer Art aus

und was steckt dahinter? Wir haben

uns mit dem Importeur von

HÅG-Sitzsystemen in der Schweiz,

René Baumann*, über skandinavisches

Sitzen unter halten.

René Baumann, was macht das

Sitzen auf einem HÅG -Büro- oder

Konferenzstuhl so einzigartig und

gibt es die richtige Sitzhaltung?

Alle HÅG – Modelle sind auf den

menschlichen Körper zugeschnitten!

Es faszinierte uns, dass man früher in

der Lage war, stundenlang auf dem

Pferderücken zu sitzen. Das hat mit

der aufrechten Körperhaltung und

ständigen Bewegungen beim Sitzen

zu tun. Besonders die Füsse spielen

dabei eine besondere Rolle. Die

Steigbügel erlauben es dem Reiter,

den Oberkörper im Sattel zu kontrollieren,

beweglich und aktiv zu halten

– das ist besonders wichtig, denn bewegliche

und aktive Arme sind auch

bei der Büroarbeit entscheidend!

Die Stühle von HÅG haben die einzigartige

Balanced Movement Mechanik.

Die Vorderkante der Sitzfläche

neigt sich nach oben, wenn Sie sich

braucht ein Steinhaus eine Innentemperatur

von ein bis zwei Grad mehr.

Die Oberflächentemperaturen an

der Innenseite der Aussenwände in

Holzständerbauweise sind bei gleichen

Bedingungen höher als bei Massivhäusern.

Ein eindeutiges Plus für

Holzhäuser. Die Schweden sind nicht

nur seit Hunderten von Jahren Meister

der Holzhausarchitektur, sie haben

auch die längste Erfahrung in der

Technologie der Vorfertigung. Ohne

das Know-how der schwedischen

Aussiedler Mitte des 18. Jahrhunderts

hätte es die Entwicklung dieser

Technologie in Nordamerika nicht gegeben.

Nun entstehen auch schwedische

Holzhäuser in der Schweiz und erfreuen

sich steigender Beliebtheit.

Die «Villa Kunterbunt», das traditionelle

Schwedenhaus mit bunter

Holzfassade und Satteldach, wird in

Schweden übrigens nur noch selten

gebaut. Heute ist eine moderne

und funktionale Gestaltung vorherrschend.

Das moderne Schwedenhaus

hat weiss verputzte Wände, ein Pultdach

und offene, grosszügige, helle

hÅg Capisco PuLS:

ganz neu und schon

mehrfach ausgezeichnet.

zurücklehnen. So werden die Fussgelenke

bewegt und der venöse Blutfluss

in den Waden (das „periphere

Herz“) angeregt: der Blutfluss im ganzen

Körper nimmt zu. So haben Sie

mehr Energie und können effizienter

arbeiten. Zu Ihrer Eingangsfrage: die

richtige Sitzhaltung gibt es nicht, die

richtige ist immer die nächste...

Woher stammt die Idee für dieses

Sitzsystem?

Hauptsächlich vom Norweger Peter

Opsvik. Er ist einer der führenden Designer

von Arbeitsstühlen – weltweit.

Neben dem legendären Kinderstuhl

Tripp Trapp und den aussergewöhnlichen

Stühlen der balans®-Reihe

entwirft er seit vielen Jahren die erfolgreichsten

Arbeitsstühle für HÅG,

so auch den HÅG Capisco.

Zudem betätigt er sich als aktiver

Umweltschützer, Sportsmann und

Jazzmusiker.

Räume. «Funkis» wird diese strenge

Architektur, die immer beliebter wird,

in Anlehnung an den Stil des Funktionalismus

genannt. Die Schweden waren

bisher Vorreiter in vielen Dingen.

Schon vor zehn Jahren führten sie z.

B. die erhöhte Wärmedämmung standardmässig

in ihren Häusern ein.

Für deutsche oder Schweizer

Bauherren, die sich gerne ein Holzhaus

nach schwedischem Muster

bauen würden, hält die Firma Sweden

House GmbH beide Varianten bereit.

Sie können zwischen dem traditionellen

und dem modernen Schwedenhaus

wählen. In beiden Fällen werden

die Vorstellungen und Wünsche des

Kunden eingearbeitet. Auch ganz frei

geplante Architektenhäuser gehören

zum Leistungsspektrum von Sweden

House GmbH.

Weitere Informationen:

SWEDENHOUSE GmbH

Ivan Cotting

Brunnenbergweg 3

1712 Tafers

www.swedenhouse.ch

Welche Modelle sind für den

Schweizer Markt besonders gefragt?

Nicht nur aber vor allem in der

Schweiz zählt der HÅG Capisco zu

den gefragtesten Design-Klassikern

unter den Bürostühlen und ist praktisch

überall im Einsatz.

Es gibt keinen Arbeitsstuhl, der sich

so gut und so schnell an verschiedene

Arbeitsflächen und unterschiedliche

Arbeitshöhen anpassen lässt.

HÅG hat den Designklassiker HÅG

Capisco mit dem Capisco PULS

neu aufgelegt und damit einen idealen

Begleiter für moderne, flexible

Arbeitsplätze entwickelt. Wie sein

Vorgänger folgt er dem einzigartigen

Prinzip des aktiven Sitzens. Doch mit

seiner schlanken, leichten Form und

seiner einzigartigen Umweltbilanz,

liegt er ganz im Trend der jungen,

dynamischen Arbeitswelt.

Nachhaltigkeit und der Umweltgedanke

spielt offenbar bei HÅG

eine grosse Rolle?

Auch hinsichtlich seines Umweltverhaltens

setzt beispielsweise der

HÅG Capisco Puls wie sein Vorgänger

neue Massstäbe. Sein „Carbon

Footprint“ wurde bereits den Standards

von morgen angepasst, indem

der Material- und Energieverbrauch

des neuen Capisco auf ein Minimum

reduziert wurde. Die Rohstoffe zu

seiner Herstellung stammen aus recyceltem

Material und wie bei allen

HÅG Stühlen, wurde auch bei ihm

auf die Verwendung von Chrom und

PVC verzichtet. Gemäss dem Cradle

to-cradle-Prinzip ist der HÅG Capisco

Puls nach beendeter Lebensdauer zu

99 % wieder verwertbar.

Höchste Qualität ist ein weiterer

Anspruch an die HÅG-Sitzsysteme.

Was bieten Sie dem Kunden?

Das Kernkonzept von HÅG stützt sich

auf 4 Eckpfeiler: Dynamische Ergonomie,

Umwelt, Skandinavisches Design,

Qualität und Garantie.

Galt früher die Devise: Funktion vor

Design gilt vor allem für die neuen

Modelle: Funktion und Design!

Wohl als einziger Anbieter gewährt

HÅG auf alle Sitzlösungen und Textilien

der Standard-Kollektion 10 Jahre

Garantie; für die Gasfedern sogar

eine lebenslange Garantie.

Wo kann man diese Stühle kaufen?

Im 70 qualifizierten Büro- oder Möbelfachgeschäften

und Rückenzentren.

Am einfachsten rauszufinden im

Internet unter www.hag-global.com/ch,

Kontakt. Oder per Telefon unter

062 887 06 60.

Gewinnen Sie einen HÅG Capisco

PULS im Wert von Fr. 970.-

Senden Sie bis Ende Juni 2011 Ihre E-Mail mit Betreff

«SKAND» an: info@momoll.ch oder schicken Sie eine

Postkarte mit dem Betreff „SKAND“ an MO MOLL GmbH,

Panoramaweg 33, 5504 Othmarsingen.Jedes Mail und jede

Einsendung mit dem richtigen Betreff nimmt an der Verlosung

teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner

wird persönlich benachrichtigt.

HÅG -Sitzsysteme in der Schweiz

*René Baumann, Betriebsökonom HWV, ist seit

1983 mit der dynamischen Sitzweise aus Norwegen

verbunden. Zuerst als Fachhändler bei

KIESER WOHNEN in Lenzburg, dann als Generalimporteur

für die Marke STOKKE lancierte er den

Kinderstuhl Tripp Trapp und das balans® - Stuhlkonzept

in der Schweiz und seit 1999 mit MO MOLL

GmbH als Generalvertretung die norwegische

Marke HÅG.

Zusammen mit seinen 2 Partnern und 3 Mitarbeitern

erwirtschaftete er 2010 3,5 Mio. Franken Umsatz.

HÅG Büro- und Konferenzstühle findet man

in Banken, Versicherungen, Fluggesellschaften,

Anwaltskanzleien, Universitäten, bei Architekten,

Kommunikationsagenturen, Ärzten, Medienbetrieben...

kurz, überall dort, wo man in Bewegung

bleiben will.

Importeur für die Schweiz:

MO MOLL GmbH

René Baumann

Panoramaweg 33

5504 Othmarsingen

Tel. 062 885 06 60

Fax 062 885 06 69

E-Mail: r.baumann@momoll.ch

Internet: www.hag-global.com/ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine