Immobilienmarktbericht 2017

eandg

Wer zuletzt noch ein Ende des Preisanstiegs für Immobilien in Stuttgart prognostiziert hatte, hat sich getäuscht: Die Landeshauptstadt verzeichnet ganz im Gegenteil einen weiteren Sprung in der Immobilienpreisentwicklung und einen beachtlichen Aufwärtstrend bei den Bodenrichtwerten. Orientierung bietet hier unser aktueller Preisspiegel zu einzelnen Lagen und deren Entwicklungspotenzial in Stuttgart, Esslingen, Waiblingen und Sindelfingen/Böblingen.  

Für unseren diesjährigen Immobilienmarktbericht haben wir außerdem mit Architekt und Bauingenieur Werner Sobek über das Potenzial des Bauwesens für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung gesprochen. Zukunftsfähig sind auch sogenannte Mikro-Apartments, deren Markt besonders in Metropolen boomt. Wie sich kleiner Wohnraum mit hohen Ansprüchen kombinieren lässt? Auch das lesen Sie im vorliegenden Bericht.  

Natürlich haben wir wieder eine feine Auswahl unseres Immobilienangebotes für Sie zusammengestellt. Sollten Sie ein gedrucktes Exemplar unseres Marktberichts bevorzugen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Nun wünschen wir eine anregende Lektüre.

PRIVATBANK PRIVATE IMMOBILIEN REAL ESTATE | FUNDS & ASSET

Immobilienmarktbericht 2017/18

Stuttgart, Esslingen, Waiblingen, Sindelfingen/Böblingen


Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

Nachhaltigkeit ist in aller Munde, auch in der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Nachhaltiger bauen, nachhaltiger wohnen, nachhaltiger leben. Das wollen wir zunehmend.

Unserer Umwelt, uns selbst und auch folgenden Generationen zuliebe.

ELLWANGER & GEIGER beschäftigt dieses Thema genauso wie Mieter, Käufer und Eigentümer.

Die Ansprüche der Zielgruppen hinsichtlich Nachhaltigkeit wandeln sich und damit entwickelt

sich auch das Immobilienangebot in Stuttgart immer weiter. Neue Gebäude werden nach neuen

Standards gebaut und nachhaltige Energiekonzepte werden immer beliebter.

Einer, der das bei seiner täglichen Arbeit erlebt, ist der Architekt, Ingenieur und Hochschullehrer

Werner Sobek. Das Thema Nachhaltigkeit liegt ihm besonders am Herzen, wie wir in

einem Gespräch mit ihm heraushören konnten. Er ist überzeugt, dass das Bauschaffen

zwingend neu ausgerichtet werden muss, um zu einer nachhaltigen Lösung für unsere Zukunft

beizutragen – denn das Potenzial dafür ist in der Landeshauptstadt bereits vorhanden, muss

aber noch ausgeschöpft werden.

Eine Möglichkeit für nachhaltiges Bauen und optimale Ausnutzung des knappen Platzangebots

in Städten wie Stuttgart sind Mikro-Apartments. Dem Trend zum Ein-Personen-Haushalt

und zum reduzierten Platzangebot für Wohnraum wird dabei mit kleineren, aber gleichzeitig

funktionaleren Wohnungen begegnet.

Diese Themen und was uns in und um Stuttgart derzeit außerdem beschäftigt, haben wir auf

den folgenden Seiten für Sie aufbereitet. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

Dr. Volker Gerstenmaier

Kerstin Schmid

Vorwort I 3


26 | Immobilienangebote

14 | Mikro-Apartments

18 | Marktbericht für Stuttgart und die Region

Impressum

Herausgeber

ELLWANGER & GEIGER

Private Immobilien GmbH

Börsenplatz 1

70174 Stuttgart

Telefon 0711/2148-345

www.ellwanger-geiger.de

8 | Im Gespräch mit Werner Sobek

Gesamtverantwortung

Dr. Volker Gerstenmaier

Kerstin Schmid

4 I Inhalt und Impressum


Inhalt

Im Gespräch mit dem Architekten Werner Sobek

Mikro-Apartments: Großer Erfolg für kleine Wohnungen

Marktbericht für Stuttgart und die Region

Stuttgart

Lagen- und Grundstückspreise

Preisspiegel

Immobilienangebote

Esslingen

Lagen- und Grundstückspreise

Preisspiegel

Immobilienangebote

Waiblingen

Lagen- und Grundstückspreise

Preisspiegel

Immobilienangebote

Sindelfingen/Böblingen

Lagen- und Grundstückspreise

Preisspiegel

Immobilienangebote

8

14

18

22

24

26

40

41

42

48

49

50

56

57

58

Inhalt I 5


Beste Immobilienberatung:

seriös, kompetent, erfahren.

Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie ist

für Sie eine Herzensangelegenheit? Für

uns auch. Wir wissen, dass die eigenen

Wände oft Teil der persönlichen Lebensgeschichte

sind. Deshalb nehmen wir uns

Zeit und hören Ihnen zu. Ihr individuelles

Anliegen hat für uns oberste Priorität. Sie

suchen einen engagierten und erfahrenen

Immobilien-Partner, der Ihre Wünsche

versteht und dem Sie vertrauen können?

Wir sind für Sie da. Als Immobilien-Partner

beraten wir Sie umfassend und verständlich.

Unsere Experten verfügen über eine

fundierte Ausbildung und blicken auf

langjährige Erfahrung im regionalen

Immobilienmarkt zurück. Besonders vertraut

sind wir mit der erfolgreichen Vermittlung

luxuriöser Immobilien in Toplagen.

Und noch etwas zeichnet uns aus:

eine äußerst diskrete und gründliche

Arbeitsweise – denn unsere Wurzeln liegen

in der klassischen Privatbank. Seit über

100 Jahren nutzen Immobiliensuchende

und Eigentümer unser Wissen. Vertrauen

auch Sie auf unsere Expertise und einen

erstklassigen Service. Schauen Sie doch

einfach in unserem Büro in Stuttgart oder

unseren Immobilien-Shops in Esslingen,

Waiblingen und Sindelfingen vorbei!

Wir freuen uns auf Sie. •

6 I Unsere Dienstleistungen für Sie


Die Spezialisten für Ihr

Neubauprojekt

ELLWANGER & GEIGER ist ebenso erfahrener Partner, wenn es um Neubauprojekte geht.

Profitieren Sie auch als Bauträger von unseren Leistungen:

• Unterstützung bei der Projektentwicklung

• Zielgruppenorientierte Bedarfsanalyse

• Beratung hinsichtlich Baubeschreibung, Grundrissgestaltung, Größe der Wohnung

und Ausstattungsmöglichkeiten

• Individuelles Vermarktungskonzept

• Kundenberatung hinsichtlich gewünschter Grundrissumgestaltungen

• Baustellenbesichtigungen / Termine vor Ort

Neubauprojekt Urban Living:

Stadtleben trifft Geborgenheit

In Zusammenarbeit mit der Wüstenrot

Haus- und Städtebau GmbH entsteht

momentan das Projekt „Urban Living“ im

Herzen von Stuttgart. Eines von vielen

Projekten, bei denen ELLWANGER & GEIGER

als Neubau-Partner eine wichtige Rolle bei

der Beratung des Bauherrn und der Entwicklung

der Marketingaktivitäten zukommt.

Aus einem Bürokomplex in der Urbanstraße

wird ein urbanes Wohnensemble: Die früher

von der Württembergischen Verwaltungsund

Wirtschafts-Akademie e.V. (WVA) genutzten

Gebäude werden revitalisiert und

gemäß aktuellen energetischen Maßstäben

neu aufgebaut. „Durch die Umnutzung bestehender

Flächen kommen wir der immer

kleiner werdenden Fläche für Wohnraum in

Stuttgart zuvor“, sagt Christine Schmidberger,

Immobilienberaterin bei ELLWANGER &

GEIGER. Die Büros weichen 19 komfor tablen

Woh nungen im Neubau standard und

einer Tiefgarage mit 14 Stellplätzen. Die bisherigen

Parkplätze im Innenhof ersetzt eine

grüne Oase samt Kinderspielplatz. Glanzlichter

des Projekts sind die familienfreundlichen

Maisonette-Wohnungen über drei

Etagen mit eigenem Garten sowie das großzügige

Penthouse. •

vorher

nachher

Unsere Dienstleistungen für Sie I 7


Im Gespräch mit

Werner Sobek

„Gebäude und Städte zu entwerfen

bedeutet, Zukunft zu entwerfen.“

© René Müller, Stuttgart

Architekt, Ingenieur und Hochschullehrer: Wir haben Prof. Dr. E.h. Dr. h.c.

Werner Sobek in Stuttgart getroffen, um mit ihm über die Bedeutung des

Bauwesens und zukunftsfähige Stadtentwicklung zu sprechen.

Herr Sobek, warum sprechen Sie neben

Ihren gestalterischen Visionen immer

wieder von der Notwendigkeit einer

durchgreifenden Neuausrichtung des

Bauschaffens?

Sobek: Ich begründe meine Forderung nach

einer Neuausrichtung des Bauschaffens mit

einer globalen Betrachtungsweise, beispielsweise

durch eine Analyse der durch

das Bauwesen induzierten Baustoffströme.

Um nur ein Beispiel zu nennen: Jeder Bundesbürger

besitzt insgesamt ca. 490 Tonnen

an Baustoffen, zusammengesetzt aus seinem

jeweils anteiligen Besitz an öffentlicher

Infrastruktur – sowie an öffentlichen

und privaten Hochbauten. Gleichzeitig

wächst die Weltbevölkerung jede Sekunde

um ca. 2,6 Menschen. Wollten wir nun jeden

neugeborenen Bürger unserer Erde

mit einem baulichen Standard industrialisierter

Länder versorgen, dann müssten

8 I Im Gespräch mit Werner Sobek


wir pro Sekunde nahezu 1.300 Tonnen an

Baustoffen gewinnen, zu Halbzeugen verarbeiten

und verbauen. Eine Analyse der

hierzu erforderlichen Massenströme zeigt,

dass dies nicht möglich ist. Häufig ist das

Material nicht in der erforderlichen Menge

vorhanden bzw. nur durch schwerwiegende

Schädigungen der Umwelt zu gewinnen.

Dazu könnte man eine zweite Betrachtungsebene

eröffnen: Im Pariser Klimaschutzabkommen

wurde vereinbart, dass

die gesamte Energieversorgung unserer

Welt bis zum Jahr 2050 frei von CO2-

Emissionen sein soll. Wenn wir aber bis

zum Jahr 2050 jedem Menschen dieser Erde

die gleiche Baustoffmenge zubilligen, dann

führen allein schon die CO2-Emissionen

der dafür erforderlichen Baustoffproduktion

zu einer deutlichen Verfehlung dieses

Ziels – ohne Berücksichtigung sonstiger

Emissionen aus Verkehr und Produktion.

Welchen Schluss ziehen Sie daraus?

Sobek: Dass wir endlich handeln müssen.

Weder heute noch im Jahr 2050 kann jeder

Erdenbürger über den gleichen baulichen

Standard verfügen. Wenn wir aber die

heute vorhandenen Ungleichheiten bestehen

lassen oder gar verschärfen, werden

weitreichende soziale Destabilisierungen

die Folge sein. Gerade in den unterprivilegierten

Regionen wächst die Bevölkerung

weiterhin dramatisch an. In Indien zum

Beispiel ist die Geburtenrate in den vergangenen

60 Jahren zwar von 5,8 auf 2,2

gefallen. Aber: Wie viele andere Länder mit

einer starken Bevölkerungszunahme innerhalb

der letzten Jahrzehnte hat Indien keine

ausgewogene Altersstruktur. 59 % der indischen

Bevölkerung sind jünger als 25 Jahre.

Die damit verbundene Populationsdynamik

führt dazu, dass die indische Bevölkerung

selbst bei Einhalten der eigentlich empfohlenen

biologischen Reproduktionszahl

von 2,1 in den kommenden ca. 30 Jahren

um mehr als 600 Millionen Menschen anwachsen

wird. Nicht nur dort bedeutet

dies die Gefahr von Flüchtlingsströmen

nie gesehener Größenordnung bzw. noch

mehr Hunger und Krieg. Beides kann man

weder moralisch begründen noch aushalten.

Wenn wir schauen, was das Bauwesen

zu einer Lösung der vor uns liegenden

Probleme beitragen kann, liegt es

nahe, durch eine dramatische Reduktion

des Materialverbrauchs und die konsequente

Einführung des Recyclingprinzips

zu einer neuen Art des Bauens zu gelangen.

Hinzukommen muss eine neue Interpretation

des sogenannten Energieproblems.

Daran arbeite ich mit meinen Teams – an

der Universität Stuttgart mit Zielsetzungen,

die weit über den Tag hinausgehen, und in

meinen Büros in der Weise, dass die heute

geplanten Dinge morgen umsetzbar und

verantwortbar sein müssen. Gleichzeitig

müssen wir fragen und diskutieren, was

die einem menschlichen Leben angemessenen

Ressourcenverbräuche sind. Damit

berühren wir das Suffizienzprinzip. Dies

führt zur Frage, ob der wohlhabendere Teil

der Erdbevölkerung bereit ist, Wohlstandsgefälle

durch eigenen Verzicht abzubauen.

Im Gespräch mit Werner Sobek I 9


In dem soeben Gesagten tauchte der

Begriff einer „neuen Interpretation des

sogenannten Energieproblems“ auf.

Was verstehen Sie hierunter?

Sobek: Die Sonne strahlt 10.000-mal

mehr Energie auf die Erde ein, als die

Menschheit zur Erfüllung all ihrer Bedürfnisse

und Funktionalitäten benötigt. Hinzu

kommen Wind, Gezeiten und andere alternative

Energiequellen. Wir stellen also

fest, dass wir gar kein Energieproblem

haben! Das eigentliche Problem besteht

darin, dass die weltweite Energieversorgung

auf fossilen Trägern wie Erdöl beruht.

Seit den 1970er Jahren hat man

zwar versucht, zu große Abhängigkeiten

von einzelnen Lieferanten zu verhindern

– die prinzipielle Verwendung fossiler

Energieträger wurde aber nicht ernsthaft

hinterfragt. Erst nach der Jahrtausendwende,

als Folge der Berichte des IPCC*,

griff die zunehmende Erkenntnis um sich,

dass die Erderwärmung in signifikanter

Weise durch CO2-Emissionen nach Verbrennung

fossiler Energieträger befördert

wird. Anstatt nun aber einen sofortigen

Ausstieg aus der Verbrennung fossiler

Träger zu fordern, hat man sich vielmehr

auf die sogenannte Energieeffizienz kapriziert.

Den Nichtfachleuten (und damit

den meisten Bauherren) wurde glauben

gemacht, dass sie etwas Gutes tun, wenn

sie ihre Gebäude mit einer dicken Wärmedämmung

versehen und ihr Habitat

gleichzeitig möglichst luftdicht machen.

Ist dem nicht so?

Sobek: Wärmedämmung als solche ist

nichts Schlechtes. Aber sie ist nicht die

alleine selig machende Lösung – und in

der heutzutage angewandten Form ist sie

allzu oft Sondermüll. Wenn die heutige

Baugesetzgebung vorschreibt, dass Außenwände,

Fenster, Dächer etc. bestimmte

Wärmedämmeigenschaften aufweisen

müssen, dann unterbindet man damit alle

anderen Lösungsansätze. Anders gesagt:

Es kommt doch nicht darauf an, dass ein

Gebäude eine bestimmt Dämmqualität

besitzt, sondern vielmehr darauf, dass ein

Gebäude keine fossil basierte Energie verbraucht.

Der Gesetzgeber schreibt die Anwendung

einer Konstruktionsmethode vor

und nicht die Erreichung eines Ziels. Damit

schließt er aber alle anderen Ansätze aus,

verhindert somit quasi jedwede Innovation

und vernebelt zudem, um was es eigentlich

geht. So bitter dies ist und so schwierig

es in der politischen Durchsetzung sein

wird: Es geht um nichts anderes als um

ein Verbot der Nutzung fossiler Energieträger

beim Bau und Betrieb unserer

Häuser, unserer gebauten Umwelt.

Wer soll das durchsetzen, wenn der

Gesetzgeber offenbar kein Interesse an

neuen Ansätzen hat?

Sobek: Papst Franziskus hat in seiner

Enzyklika „Laudato si“ sinngemäß Folgendes

gesagt: Warum sollen wir denjenigen

* Anm. d. Red.: Intergovernmental Panel on Climate Change

10 I Im Gespräch mit Werner Sobek


unsere Zukunft anvertrauen, die über viele

Jahrzehnte bewiesen haben, dass sie die

Welt nicht lenken können? Die Impulse

müssen von den Bürgern selbst kommen.

Leider sieht es hier nicht sehr hoffnungsstiftend

aus. Unsere saturierte Bürgergesellschaft

befindet sich in einer Art

politischer Anästhesie – oder arbeitet sich

an Nebensächlichem ab. Empörungsmanagement

ist das zugehörige Stichwort.

Hoffnung machen mir meine Studierenden.

Tolle junge Menschen, die sich um

das Verständnis der nicht immer einfach zu

verstehenden Zusammenhänge bemühen

Das Wohnhaus von Werner Sobek ist ein emissionsfreies Nullenergie-Gebäude und vollkommen recyclebar.

© Zooey Braun, Stuttgart


Werner Sobek in seinem Wohnhaus am Rande des Stuttgarter Talkessels © Pasi Toiviainen Helsinki

und die auf der Suche nach neuen Ansätzen

und Lösungen sind.

Was folgt für eine Stadt wie Stuttgart aus

dem von Ihnen Gesagten? Wie sieht das

Planen und Bauen hier in der Zukunft aus?

Sobek: Wir müssen hierzu eine gestalterische

und eine technische Ebene betrachten.

Stuttgart ist in eine sehr schöne Landschaft

eingebettet – besitzt aber seit

langem keine Erzählung von sich. Es gibt

keinen Traum, kein Bild der Stadt. Dies

wird klar, wenn man sich die Stadt als

ebene Fläche vorstellt. Die so entstandene

Stadt erscheint alles andere als attraktiv,

das städtebauliche Prinzip ist nicht

erkennbar, die einzelnen Gebäude scheinen

12 I Im Gespräch mit Werner Sobek


einer beliebig vorgenommenen Assemblage

entsprungen, weniger einem ordnenden

Prinzip. Die Quintessenz aber ist

verheerend. Sie sagt nichts anderes, als

dass Stuttgart von seiner Landschaft,

nicht jedoch von seiner städtebaulichen

Qualität oder gar individuellen Gebäudequalität

lebt. Wir müssen also endlich ein

stadtplanerisches Gesamtkonzept, ein

Bild, eine Erzählung von Stuttgart entwickeln.

Dabei geht es nicht um Traufhöhen

oder krampfhaft verteidigte Baugrenzen,

sondern um die Materialien der

Oberflächen, um Farben, um Fensterformate,

ja um die Sorten der Bäume in

den einzelnen Straßen und Plätzen, um

den Duft ihrer Blüten, um Brunnen,

Bodenbeläge und Sitzbänke, um Platzgestaltungen

etc. Um Bilder eben, um

Gerüche, um Geräusche. Um eines oder

mehrere ganz spezifische, identifikationsstiftende

Bilder. Etwas, das man immer

und überall memorieren, seinen Enkeln

oder Freunden im Ausland erzählen kann.

Dieses Bild der Stadt von morgen muss

gleichzeitig mit eher technischen Zielen

unterlegt werden. Beispielsweise dem

Ziel einer elektrischen Stadt, d. h. einer

Stadt, in der Gebäude und Fahrzeuge,

Immobilien und Mobilien keinerlei Abgase

mehr emittieren. Die Gebäude fangen

Solarenergie ein, speichern sie und verteilen

sie untereinander. Autonomes elektrisches

Fahren wird unsere Fortbewegung

kennzeichnen. Parkplätze entfallen, da

man nur noch ein- oder aussteigt. Der

dadurch freiwerdende Straßenraum wird

von den Bürgern und ihren Aktivitäten

eingenommen: Kinderspielplätze, Bocciabahnen,

Bänke und Gemüse beete. Die

Luft wird deutlich sauberer, die Stadt wird

vom Verkehrs lärm weitestgehend befreit.

Eine schöne Vorstellung. Dafür müssen

aber viele Kräfte zusammenwirken.

Sobek: Das Entwickeln einer solchen städtebaulichen

Idee ist eine gesamtgesellschaftliche

Aufgabe, bei der die Politik im Sinn

einer Strukturierung der Prozesse vorangehen

muss. So eine Entwicklung setzt

andererseits auch großes Fachwissen voraus,

etwa bei der Frage der Gestaltung der

Verkehrsströme. Es geht also um die Antizipation

des technisch Möglichen als der

einen, um die Antizipation der Träume der

Menschen als der anderen Komponente.

Die Überlagerung, der Abgleich, der Widerstreit

von beidem ergibt das Sfumato* der

neuen Stadt.

Herr Sobek, wir danken Ihnen für das

inspirierende Gespräch. •

* Anm. d. Red.: in der Kunstgeschichte eine Malweise, bei der

die Gegenstände für intensive plastische und atmosphärische

Wirkungen mit verschwimmenden Konturen wiedergegeben

werden; in der Fotografie und im Film oft mit Hilfe von Weichzeichner-Filtern

nachempfunden.

Im Gespräch mit Werner Sobek I 13


Großer Erfolg für kleine

Wohnungen

Kleine möblierte Wohnungen sind groß im Kommen: Mikro-Apartments

sind die Lösung, wenn die Zahl verfügbarer und bezahlbarer Wohnungen

rapide sinkt, die Ansprüche an unsere vier Wände aber hoch bleiben.

Hier profitieren Investoren und Mieter.

Berlin, Hamburg, München, Frankfurt,

Bremen, Heidelberg, Nürnberg – in deutschen

Metropolen boomt derzeit der Markt

der sogenannten Mikro-Apartments: 20

bis 40 Quadratmeter große Wohnungen

in zentralen Lagen bevölkerungsreicher

Metropolen, oft schon voll möbliert und

sofort bezugsfertig. Die Mikro-Wohnungen

sind die Antwort der Immobilien firmen auf

den Anstieg der Ein-Personen-Haushalte

von 11,86 Millionen auf 16,88 Millionen

zwischen 1991 und 2015. Das Statistische

Bundesamt geht davon aus, dass bis 2030

sogar fast 43 Prozent aller deutschen

Haushalte von nur einer Person bewohnt

werden. Kein Wunder also, dass die kleinen

Wohnobjekte derzeit große Erfolgsgeschichten

schreiben. Als in Frankfurt 2011

die erste Apartmentanlage dieser Art

fertiggestellt wurde, waren schon nach

einem Monat alle Wohnungen vermietet,

100 weitere Interessenten standen auf

14 I Mikro-Apartments


der Warteliste. Kleinste, hochwertig ausgestattete,

bezahlbare Wohneinheiten in zentraler

Lage: ein Konzept, das nach Ansicht

der Experten von ELLWANGER & GEIGER

auch für die Wohnungssituation in Stuttgart

großes Potenzial für Wohnungssuchende

sowie für Kapitalanleger hat und darum im

Neubau verstärkt verfolgt werden sollte.

Für alle Mieter, die nur temporär

alleine an einem Ort leben

Die kleinen Apartments eignen sich für

alle Mieter, die nur temporär alleine an

einem Ort leben. Vor allem Studenten fallen

in die Zielgruppe, denn 22 Prozent der Studenten

in Deutschland leben allein und

oft nur für die Dauer ihres Studiums an

einem bestimmten Ort. Das sind circa

600.000 Hochschüler, für die gerade einmal

etwa 234.000 Plätze in Studentenwohnheimen

existieren. Obwohl 11.300

weitere Plätze geplant sind, reicht das

noch lange nicht aus. Besonders angespannt

sind die Verhältnisse in den Städten

mit den meisten Studenten, allen voran

Berlin mit 167.919 Immatrikulierten und

München mit 115.090 Studenten. Besonders

in Universitätsstädten ziehen Projektentwickler

deswegen eifrig Wohn-Komplexe

mit den möblierten Mini-Apartments in

die Höhe. Der Mieterkreis wurde mittlerweile

aber auch um Arbeitnehmer mit

befristeten Verträgen erweitert, die für

mehrere Monate bei einem Unternehmen

einen Auftrag erledigen. Dazu kommen

Pendler, die nur unter der Woche am

Arbeitsort wohnen, und Geschäftsleute,

die oft reisen müssen. Damit fängt das

Konzept der Mikro-Apartments die zunehmende

Mobilität der Gesellschaft und des

Arbeitsmarktes perfekt auf. Die Zielgruppe

wächst so nach Berechnungen des rundum

auf Mikro-Wohnen spezialisierten Unternehmens

i-Live auf bis zu 30 Millionen

Menschen in Deutschland. Das Beratungsunternehmen

Catella Property Value zählt

gegenwärtig fünfzehn Anbieter, die auf dem

hiesigen Markt in nennenswerter Zahl

gebaut und weitere Projekte in Planung

haben. Laut Catella wurden in den vergangenen

vier Jahren 22.000 solcher Wohnungen

gebaut. Auch für Investoren werden die

Mikro-Wohnungen immer interessanter.

Mikro-Apartments I 15


2,76 Millionen Studenten registrierte das

Statistische Bundesamt zu Beginn dieses

Jahres – ein neuer Rekord. Und: Bei anhaltend

hohen Studentenzahlen, dem

stetigen Zuzug junger Menschen in die

großen Städte und einem steigenden

Anteil internationaler Studierender ist

weiteres Wachstum im Segment studentisches

Wohnen zu erwarten. Obwohl ein

Mikro-Apartment aufgrund der kürzeren

Mietvertragslaufzeiten mit etwas höheren

Risiken verbunden ist als das Investment

in eine Eigentumswohnung, setzen dennoch

immer mehr Investoren auf die neue

Wohnform. Sie versprechen sich langfristig

attraktive Renditen. Die Kosten für

ein Mikro-Apartment belaufen sich je nach

Standort auf 130.000 bis 300.000 Euro.

Zwar ist es aufwendig, eine Immobilie mit

vielen kleinen Einheiten zu entwickeln,

dafür lässt sich dann ein höherer Quadratmeterpreis

erzielen.

Wandel der Lebenseinstellung wirkt

sich auf die Wohnsituation aus

Die Einstellung zum Wohnen und Arbeiten

hat sich in den letzten Jahren dramatisch

geändert. Wo früher eine Wohnung mit

großer Fläche gesucht wurde, stehen jetzt

praktische, schon eingerichtete Wohnungen

im Fokus, um sich nicht mit großen Wohnflächen

und hohen Mietpreisen belasten

zu müssen. Die Rechnung geht also auch

für den Wohnungsnutzer auf. Er bekommt

auf wenigen Quadratmetern eine voll

funktionstüchtige Wohnung. Oft werden

außerdem zusätzliche Serviceleistungen wie

ein Reinigungsdienst oder Wäscheservice

gleich mit angeboten. Je nach Anbieter,

Standort, Ausstattung und Dienstleistungen

zahlen die Nutzer monatlich mindestens

knapp 500 Euro für eine um die 20 Quadratmeter

messende Mikrobehausung.

Ein hoher Quadratmeterpreis, aber bezahlbarer

Wohnraum. Der sich darüber hinaus

einfacher und günstiger heizen oder

kühlen lässt als eine große Wohnung.

In jedem Fall sind die Apartments günstiger

als viele Hotels mit vergleichbarem

Standard – ein schlagkräftiges Argument

für Geschäftsreisende, die eine temporäre

Bleibe suchen. Mikro-Apartments müssen

dabei keine Verzichtserklärung sein.

Wichtig ist die Funktionalität, denn der

praktische Nutzen steht für viele Mieter im

Vordergrund. Wer sich tagsüber wenig in

seiner Wohnung aufhält, ist oftmals bereit,

Kompromisse bei der Wohnfläche

einzugehen. Besonders, wenn es um eine

Wohnfläche in zentraler Lage geht. Viel

Lebensqualität lässt sich schließlich auch

auf kleinem Raum erzielen. Möblierte

Apartments ersparen ihren Mietern zudem

aufwendige Renovierungen und

Möbel käufe. Auch Internet- und Telefonanschlüsse

sind üblicherweise bereits

vorhanden. Alleine wohnen muss nicht

einsam sein: Oft wird der begrenzte private

Raum in den Apartmentanlagen durch

Gemeinschaftsflächen erweitert. So bieten

beispielsweise viele der Anlagen Lounges,

Gemeinschaftsküchen und oft auch Innenhöfe

zur gemeinsamen Nutzung. •

16 I Mikro-Apartments


Marktbericht für

Stuttgart und die Region

Als Lebensmittelpunkt ist Stuttgart attraktiv, aber bezahlbares

Wohnraumangebot ist schwer zu finden. Doch es gibt Ansätze

und Projekte zur Verbesserung der Situation.


Vielseitige Hochschullandschaft und attraktive

Arbeitgeber: Stuttgart hat sogenannten

„Bildungswanderern“ und Fachkräften

einiges zu bieten. Deshalb ist der Zuzug in

die Landeshauptstadt nach wie vor ungebrochen.

Gleichzeitig zieht es aber auch

viele Haushalte wieder verstärkt von der

Stadt ins Umland. Allerdings nicht wie in

den 80er und 90er Jahren ins Eigenheim

weit außerhalb im Grünen, sondern in die

zentrumsnahen Kommunen mit gutem und

schnellem Verkehrsanschluss. So sind seit

2010 insgesamt rund 21.700 mehr Menschen

von Stuttgart in die Region abgewandert

als von dort zugezogen. 2015 verzeichnete

dieser Trend einen vorläufigen

Höhepunkt. Doch auch im vergangenen

Jahr war eine große Zahl an Wegzügen in

die Nachbarkreise zu beobachten. Davon

profitierten beispielsweise Ludwigsburg

und Esslingen, aber auch Ostfildern,

Leinfelden-Echterdingen und Fellbach.

Hohe Nachfrage – steigende Preise

Ein Grund für diese Entwicklung ist seit

Jahren bekannt: Die Nachfrage am Stuttgarter

Immobilienmarkt ist groß, das

Angebot aber rar. In der Folge steigen die

Preise kontinuierlich. In diesem Umfeld

suchen Fachkräfte der ansässigen Unternehmen

adäquaten, bezahlbaren sowie

familiengerechten Wohnraum – und finden

ihn letztendlich oft nicht in Stuttgart,

sondern in den angrenzenden Kommunen.

Denn wer in der Landeshauptstadt selbst

wohnen will, sieht sich mit Preisen

konfrontiert, die teilweise für Haushalte

mit mittlerem oder niedrigem Einkommen

nur schwer zu stemmen sind. So kostet

bei Eigentumswohnungen der Quadratmeter

inzwischen im Schnitt 3.152 Euro,

bei Neubauten sogar 5.430 Euro, in der

Innenstadt 6.422 Euro, und damit deutlich

mehr als noch im Jahr zuvor. Auf der anderen

Seite haben auch diejenigen, die

über entsprechende Budgets verfügen,

Schwierigkeiten, weil es an passenden

Angeboten fehlt. Deshalb schauen sie sich

auch in den Nachbarkreisen um, die ihnen

die Nähe zur Großstadt und vor allem

kurze Anfahrtswege zur Arbeit bieten.

Durch diese verstärkte Nachfrage müssen

Wohnungssuchende auch dort inzwischen

deutlich gestiegene Preise zahlen, insbesondere

entlang der S-Bahn-Linien.

Region muss gemeinsam an

Lösungen arbeiten

Die steigende Attraktivität der Nachbarkreise

als Wohnort-Alternative ist auch

ein Anzeichen dafür, wie wichtig eine

Zusammenarbeit der gesamten Metropolregion

ist, um den für die ansässigen

Unternehmen so wichtigen Fachkräften

ausreichend Wohnraum und auch geringer

Verdienenden bezahlbare Angebote zur

Verfügung zu stellen. Denn die Bebauungsmöglichkeiten

in Stuttgart sind begrenzt.

Gemeinsame Konzepte könnten somit zum

Beispiel helfen, den sozialen Wohnungsbau

flächendeckend zu fördern und gerecht

über die Kommunen zu verteilen.

Marktbericht für Stuttgart und die Region I 19


Entscheidenden Einfluss auf den Erfolg

von regionsübergreifenden Bemühungen

werden aber vor allem der Ausbau und die

Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs

sowie der örtlichen Infrastruktur haben.

Denn Umfragen zufolge kann sich ein

Großteil der Stuttgarter nur vorstellen,

ins Umland zu ziehen, wenn Verkehrsanbindung

und das Angebot an Kinderbetreuung,

Schulen, Einkaufsmöglichkeiten

sowie Freizeitaktivitäten stimmt.

Innen- vor Außenentwicklung:

Bleibt es dabei?

Dem Wohnbau im Stadtgebiet von Stuttgart

selbst setzen die topografischen sowie klimatischen

Besonderheiten Grenzen und viele

derzeit unbebaute Flächen sollten als Frischluftzufuhr

für die Innenstadt erhalten bleiben.

Auch deshalb wird in der Politik die

alte Vorgabe „Innen- vor Außenentwicklung“

bereits diskutiert und überlegt, ob

oder wie auch mit Maßnahmen in Außenbezirken

adäquater Wohnraum entstehen

kann. Darüber hinaus wird an einem neuen

Dichte-Konzept gearbeitet, das es erlauben

würde, dichter und auch höher zu bauen,

um den wohnpolitischen Herausforderungen

gerecht zu werden und auch in der

Innenstadt mehr Wohnraum zu schaffen.

Für bezahlbaren Wohnraum

in der Stadt

Um bezahlbares Wohnen weiterhin auch

im Zentrum möglich zu machen, will die

Stadt zudem den sozialen und geförderten

Wohnungsbau – vor allem auch auf

städtischen Grundstücken – vorantreiben.

Erklärtes Ziel ist es, jährlich 600 sozial

geförderte Wohnungen zu schaffen, darunter

300 Sozialmietwohnungen. Dass

2017 voraussichtlich gut 400 Sozialmietwohnungen

entstehen, nachdem im vergangenen

Jahr nur 100 gebaut wurden,

zeigt die positive Entwicklung in dem

Bereich. Ein wichtiger Ansatzpunkt: Bei

der Vergabe von Bauflächen entscheidet

nicht mehr ausschließlich der Preis.

Vielmehr wird nun auch das Bau- und

Wohnkonzept, beispielsweise im Hinblick

auf soziale Integration und Mobilität,

berücksichtigt. Inzwischen ist auf einer

der größten Entwicklungsflächen der Stadt

der Grundstein für das erste große Projekt

nach den neuen Vorgaben gelegt: Auf

dem Areal, wo früher das Kinder hospital

Olgäle stand, entstehen 224 Wohnungen,

davon 116 geförderte. Neben großen

Bauträgern sind dort auch sieben Baugemeinschaften

aktiv, die Grund stücke

gemäß bestimmten Kriterien erwerben

20 I Marktbericht für Stuttgart und die Region


konnten, um individuelle Wohnkonzepte

zu verwirklichen. An diesem Vorbild soll

sich auch die Bebauung des Neckarparks,

des Bürgerhospitalgeländes und des

Rosensteinviertels orientieren. Eine

weitere große Fläche steht mit dem

Eiermann-Areal zur Verfügung. Perspektivisch

kann sich mit diesen Projekten

insbesondere im Eigentumswohnungsbereich

das Angebot in den Innenstadtlagen

verbessern.

Idee für Kapitalanleger:

Investition in studentisches Wohnen

Für Kapitalanleger könnte es sich in Stuttgart

zudem lohnen, über Alternativen zu

den klassischen Mehrfamilienhäusern

nachzudenken, deren Preise steigen und

damit Renditen schmälern. Denkbar ist

beispielsweise, in günstigere, kleinere, aber

begehrte Wohneinheiten etwa in privaten

Studentenwohnheimen zu investieren

und damit auf Wohnkonzepte für eine

Menschengruppe zu setzen, die stark von

Stuttgart angezogen wird. •

Preise pro m 2 Wohnfläche in Stuttgart

(Durchschnittswerte)

Bestand

2.074 €

3.492 €

Neubau

2.540 €

3.840 €

2.760 €

4.295 €

2.660 €

5.061 €

3.125 €

5.430 €

2012 2013 2014 2015 2016

Marktbericht für Stuttgart und die Region I 21


Stuttgart

Lagen- und Grundstückspreise

Quelle: E&G Research, Gutachterausschuss der Stadt Stuttgart.

Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte und Trends, die je nach Bebauungsmöglichkeit abweichen

können. Gerne führen wir eine individuelle Einschätzung für Sie durch.

22 I Lagen- und Grundstückspreise Stuttgart


Unser Immobilienteam berät Sie gerne:

Anke Adam

Friedwalt Böhm

Julia Bruckner

Wallace Burkert

Corinna Degen

Thomas Fink

Anja Fraunholz

Melanie Kohl

Nicolo Mazzola

Kerstin Schmid

Christine Schmidberger

Liana Sciotta

Stammhaus Stuttgart | Börsenplatz 1 | 70174 Stuttgart | Telefon 0711/2148-345

Immobilienteam Stuttgart I 23


Preisspiegel

Stadtteil Einfamilienhäuser Kaufpreis in € Eigentumswohnungen Kaufpreis

Bestand Prognose Bestand Prognose

Stuttgart: Höhen- und Aussichtslagen 850.000 – 3.600.000 4.000 – 7.900

Stuttgart: Mitte, Nord, West, Süd, Ost 500.000 – 2.000.000 2.700 – 5.000

Frauenkopf 550.000 – 1.600.000 2.700 – 4.500

Degerloch/Sonnenberg 550.000 – 2.500.000 2.800 – 5.000

Birkach/Schönberg 450.000 – 1.400.000 2.500 – 4.500

Sillenbuch/Riedenberg 800.000 – 1.700.000 2.700 – 4.500

Plieningen 350.000 – 750.000 2.000 – 3.500

Möhringen 450.000 – 1.200.000 2.200 – 3.700

Vaihingen/Rohr 400.000 – 1.200.000 2.200 – 3.700

Heumaden 500.000 – 1.400.000 2.300 – 3.600

Hedelfingen/Untertürkheim/Obertürkheim 350.000 – 850.000 1.600 – 2.800

Bad Cannstatt 400.000 – 1.500.000 1.700 – 3.700

Steinhaldenfeld/Hofen/Neugereut 350.000 – 950.000 1.700 – 3.000

Münster/Mühlhausen/Freiberg 350.000 – 850.000 1.700 – 3.000

Botnang/Feuerbach/Weilimdorf/Korntal 450.000 – 1.300.000 2.500 – 3.700

Zuffenhausen 350.000 – 850.000 1.700 – 3.200

Gerlingen 400.000 – 1.300.000 2.200 – 3.600

Wertentwicklung: + 2 % bis + 5 % 0 % bis 2 %

24 I Preisspiegel Stuttgart


in € pro m²

Mehrfamilienhäuser

Kaufpreis in € pro m²

Haus/Wohnung Miete in € pro m²

Neubau Prognose Bestand Prognose

7.200 – 15.000 2.800 – 5.000

4.900 – 7.000 2.000 – 3.700

4.600 – 7.000 2.150 – 3.500

5.000 – 7.500 2.000 – 3.000

4.000 – 5.500 1.700 – 2.600

5.000 – 7.500 2.200 – 3.700

4.000 – 5.000 1.500 – 2.500

4.200 – 6.000 1.600 – 2.700

4.200 – 5.800 1.600 – 2.700

4.500 – 6.000 1.500 – 2.900

3.500 – 4.800 1.300 – 2.500

4.000 – 6.000 1.500 – 3.000

3.500 – 4.500 1.100 – 2.500

3.500 – 4.000 1.100 – 2.500

4.000 – 6.000 1.500 – 2.700

4.000 – 5.000 1.200 – 2.500

4.000 – 5.700 1.400 – 2.500

Bestand Prognose Neubau Prognose

12,00 – 17,50 15,50 – 21,00

8,50 – 14,00 14,00 – 17,00

10,50 – 14,00 14,50 – 17,00

8,50 – 14,00 14,00 – 18,00

8,50 – 12,00 11,50 – 15,00

8,50 – 13,00 12,50 – 16,50

7,50 – 11,50 11,00 – 13,50

8,50 – 13,00 13,00 – 15,00

8,50 – 13,00 13,00 – 15,50

8,50 – 12,50 11,50 – 14,50

7,50 – 11,00 10,00 – 13,50

7,50 – 11,00 11,00 – 14,50

7,00 – 10,50 10,50 – 12,50

8,00 – 11,00 10,50 – 13,50

9,00 – 12,50 12,00 – 14,50

7,50 – 11,00 11,00 – 12,50

8,50 – 12,50 12,00 – 14,50

Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen.

Preisspiegel Stuttgart I 25


Häuser

Stuttgart-Rohr

Die beeindruckende denkmalgeschützte

Villa im Landhausstil in ruhiger Stadtrandlage

mit einem parkähnlichen Grundstück

wurde 1930 vom führenden Architekten

Paul Schmitthenner gebaut. Die Gesamtfläche

des Grundstücks beträgt ca. 8.435 m².

Auf dem Grundstück befinden sich die

historische Villa, die historische Doppelgarage,

eine architektonisch angepasste

neue Doppelgarage mit ca. 28 m² großer

Gästewohnung im Dach sowie ein beheizbarer

Außenpool. Im Haupthaus finden Sie

auf einer Wohnfläche von ca. 417 m² jeglichen

Komfort: Fitness- und Saunaraum,

Alarmanlage, Brandmelder, Regenwassersammelanlage

mit automatischer Gartenbewässerung

sowie eine großzügige Terrasse.

Die Villa wurde laufend renoviert und ist

technisch auf dem neuesten Stand.

Objekt-ID 033749

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr Berater: Wallace Burkert

26 I Immobilienangebote Stuttgart


Immobilienangebote Stuttgart I 27


Stuttgart-Degerloch

Wunderschöne herrschaftliche Unternehmer-Villa

mit großem Grundstück

in bester Lage, Grundstücksgröße

ca. 1.718 m², Wohnfläche ca. 348 m²,

Baujahr 1936, helle und lichtdurchflutete

Räume, Terrasse und Balkon in Südausrichtung,

2 Badezimmer, offene Küche,

schönes Echtholzparkett in allen Räumen,

uneinsehbares und weitläufiges Grundstück,

idyllisch angelegter Garten mit

kleinem Bachlauf und Teich, Doppelgarage

und mehrere Außenstellplätze,

frei nach Vereinbarung, Energieausweis

wurde beantragt.

Objekt-ID 031100

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr Berater: Thomas Fink

28 I Immobilienangebote Stuttgart


Stuttgart-Süd

Rarität: Einfamilienhaus mit beherrschender

Aussicht in gefragter Lage,

Grundstücksgröße ca. 3.449 m², Wohnfläche

ca. 255 m², Baujahr 1932, bis

Ende der 90er Jahre laufend modernisiert,

größtenteils Parkettböden, Bäder

mit Marmor gefliest, Einbauküche,

Kunststofffenster, Gas-Zentralheizung,

Tiefgarage für 4 Pkw, Doppelgarage,

Schrägaufzug von der Tiefgarage und

der Doppelgarage, Privatzufahrt zum

Haus, frei kurzfristig nach Vereinbarung,

Energieausweis wurde beantragt.

Objekt-ID 033966

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr Berater: Thomas Fink

Immobilienangebote Stuttgart I 29


Gerlingen

Exklusiver Villen-Bungalow in idyllischer

und sonniger Aussichtslage, Grundstücksgröße

ca. 812 m², Wohnfläche

ca. 218 m², absolut ruhige Anliegerstraße

mit traumhafter Panoramaaussicht, 1995

umfangreich umgebaut und aufwendig

saniert, hochwertige Ausstattung für

gehobene Wohnansprüche, offene und

repräsentative Großzügigkeit, Wohn-/

Essbereich mit einer Raumhöhe von ca.

2,50 m, großzügige Glas-/Fensterfronten,

Innenausstattung mit zahlreichen Einbauten,

Atriuminnenhof, offener Kamin

im Wohn-/Essbereich und Außenkamin

im Atriuminnenhof, exklusive Einbauküche

mit Markengeräten, helle Bäder

mit Designer-Armaturen, hochwertiger

Parkettboden, teilweise Fußbodenheizung,

elektrische Sonnenmarkisen und

Rollläden, schöner Wellnessbereich mit

Sauna, Freischwimmbad, 3 Einzelgaragen,

frei nach Vereinbarung, Verbrauchsausweis,

122 kWh/(m²a), Baujahr 1974,

Heizöl, Stückholz.

Objekt-ID 033960

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr Berater: Friedwalt Böhm

30 I Immobilienangebote Stuttgart


Stuttgart-West

Schöne Doppelhaushälfte mit herrlichem

Ausblick auf Stuttgart in sehr sonniger

Lage, Grundstücksgröße ca. 410 m²,

Wohnfläche ca. 212 m², nach Süden ausgerichteter

Garten mit Teich, großes

Wohn-/Esszimmer, Kaminofen, 3 Tageslichtbäder,

Gäste-WC, größtenteils Parkettboden,

Sauna und großer Hobbyraum

sowie Gewölbe-/Weinkeller im Untergeschoss,

3 Einzelgaragen mit elektrischen

Toren, frei ab ca. September 2017,

Bedarfsausweis, 202,6 kWh/(m²a),

Baujahr 1951, Gas, G.

Objekt-ID 033671

Kaufpreis: 895.000,– €

Ihre Beraterin: Christine Schmidberger

Stuttgart-Riedenberg

Bungalow mit 4,5 Zimmern in bevorzugter

Wohnlage, Grundstücksgröße ca. 187 m²,

Wohnfläche ca. 117 m² zuzüglich voll

unterkellertes Untergeschoss, baujahrtypischer

Zustand, Eingangsbereich mit

großzügiger Garderobe, Essbereich mit

schöner Schieferwand mit Versteinerungen,

Parkettboden im Wohn-/Essbereich,

Innenpool mit separatem Tauchbecken

und Sauna, uneinsehbare Terrasse,

Einzelgarage mit elektrischem Tor, frei

nach Vereinbarung, Bedarfsausweis,

190 kWh/(m²a), Baujahr 1973, Gas, F.

Objekt-ID 033920

Kaufpreis: 450.000,– €

Ihre Beraterin: Anke Adam

Immobilienangebote Stuttgart I 31


Wohnungen

Stuttgart-Killesberg

Wohnen mit höchstem Komfort in bester

Lage: Auf einem parkähnlichen Grundstück

in fantastischer Aussichtslage erstellt die

Firma Wohnbau-Studio ein hochwertiges

und edles 4-Familienhaus mit großzügigen

4,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen und einer

Wohnfläche von ca. 193 m² bis ca. 231 m².

Die außergewöhnliche Architektur verleiht

dem Gebäude eine starke Präsenz. Das

Haus überzeugt durch modernste Technik

und hochwertige Bauqualität. Die Grundrisse

sind noch flexibel gestaltbar. Die Ausstattung

ist auserlesen, das Energiekonzept

ist zukunftsfähig geplant und richtet seinen

Fokus auf Nachhaltigkeit (KfW 55).

Dank zahlreicher bodentiefer Verglasungen

sind alle Wohnungen lichtdurchflutet und

bieten einen unvergleichlichen Ausblick

über Stuttgart. Fertigstellung ca. Ende 2018.

Objekt-ID 033893

Kaufpreise: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Anke Adam

32 I Immobilienangebote Stuttgart


unverbindliche Visualisierungen © Wohnbau-Studio

Immobilienangebote Stuttgart I 33


Stuttgart-Gänsheide

Rarität mit Blick auf die Villa Reitzenstein:

Exklusive 4-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss

eines 3-Familienhauses in

traumhafter Halbhöhenlage, Wohnfläche

ca. 158 m² über die gesamte Etage,

hochwertig und vollständig renoviert,

heller Escheparkettboden mit weiß

lackierter Aluminium-Fußleiste in allen

Wohnbereichen, helle und großformatige

Feinsteinfliesen in den Bädern, im Flur

sowie in der Küche, 2 Tageslicht bäder

mit hochwertigen Armaturen, separate

Gästetoilette, Deckenspots in vielen Bereichen

der Wohnung, Bangirai-Holz auf

allen 3 Balkonen, 2 der Balkone sind

überdacht und nach Westen ausgerichtet,

größtenteils elektrische Aluminium-Rollläden,

2 Kellerräume, Garage mit elektrischem

Tor, Gegensprechanlage, separater

Waschmaschinenraum, großer Hobbyraum

und zusätzlicher Kellerraum, herrlicher

Garten mit Gärtnerservice zur allgemeinen

Nutzung. Direkt gegenüber liegt

die Villa Reitzenstein, die von einem

wunderschönen, knapp einen Hektar

großen Park umgeben ist, der durch

seinen alten und großen Baumbestand

besticht. Frei ab sofort, Verbrauchsausweis,

233 kWh/(m²a), Baujahr 1984, Gas.

Objekt-ID 033816

Kaufpreis: 1.200.000,– €

Ihre Beraterin: Christine Schmidberger

34 I Immobilienangebote Stuttgart


Stuttgart-Killesberg

Hochwertige 2- bis 6-Zimmer-Wohnungen

in einem Neubau mit 7 Wohneinheiten

und unverbaubarem Fernblick,

Wohn flächen von ca. 83 m² bis ca. 232 m²,

barrierefrei, durchdachtes Heizungskonzept,

Fußbodenheizung mit Kühlung,

gelungene Sanitärbereiche, Aufzug von

der Tiefgarage bis in die Wohnungen,

großzügige Balkone und Terrassen,

optional kann ein Tiefgaragenstellplatz

gegen Aufpreis erworben werden.

Fertigstellung voraussichtlich Mitte 2018.

Objekt-ID 032287

Kaufpreise: auf Anfrage

Ihr Berater: Thomas Fink

unverbindliche Visualisierungen

Immobilienangebote Stuttgart I 35


Stuttgart-Mitte

Neubau: ruhige, familienfreundliche

5,5-Zimmer-Wohnung, verteilt auf 3 Ebenen

– Wohnen wie im Haus, Wohnfläche

ca. 134 m², eigener Garten anteil, Innenhof

mit Spielplatz, 4 Schlafzimmer, großer

Wohn-/Essbereich, vielfältige Nutzungsmöglichkeiten,

Tageslichtbäder, Eichemassivparkett,

Fußbodenheizung, Homewaysystem

und Video-Gegensprechanlage,

Dachterrasse, Bodenmaterialien und Badausstattung

sind derzeit noch frei wählbar,

2 Tief garagenstellplätze, Fertigstellung

ca. Frühjahr 2018.

Objekt-ID 031722

unverbindliche Visualisierung

Kaufpreis: 1.299.900,– €

Ihre Beraterin: Christine Schmidberger

Stuttgart-Feuerbach

Neubau: 2-Zimmer-Penthouse-Wohnung

in absoluter Aussichtslage mit exklusivem

Wohnkomfort, Wohnfläche ca. 101 m²,

lichtdurchflutete Wohnräume durch

bodentiefe, große Fensterflächen, Echtholzparkett

und/oder Feinsteinzeugplatten

im Wohn- und Schlafraum, sonnige,

großzügige Terrasse mit fantastischem

Fernblick, großzügiger Aufzug von der

Parkebene barrierefrei direkt in die

Wohnung, optional kann zusätzlich ein

Tiefgaragenstellplatz erworben werden,

Fertigstellung ca. Ende 2017.

Objekt-ID 032035

unverbindliche Visualisierungen

Kaufpreis: 858.000,– €

Ihre Beraterin: Anke Adam

36 I Immobilienangebote Stuttgart


Stuttgart-Sillenbuch

Exklusive 5-Zimmer-Maisonette-Wohnung

im Dachgeschoss eines neu errichteten

Mehrfamilienhauses, Wohn fläche

ca. 210 m², ruhige Lage, unverbaubarer

Weitblick, helle Räume, gehobene Ausstattung,

Parkettboden mit Fußbodenheizung,

Aufzug von der Tiefgarage bis

in die Wohnung, 3-fach verglaste Holzfenster,

optional können zusätzlich zwei

Tiefgaragenstellplätze erworben werden,

Fertigstellung voraussichtlich Ende 2017,

Bedarfsausweis, 53 kWh/(m²a), Baujahr

2016, Gas.

Objekt-ID 033934

unverbindliche Visualisierung

Kaufpreis: 1.596.000,– €

Ihr Berater: Thomas Fink

Stuttgart-Heumaden (Lederberg)

Großzügige 4-Zimmer-Wohnung im

Obergeschoss eines modernen Neubaus

mit 4 Wohneinheiten, traumhafter

Ausblick, Wohnfläche ca. 150 m², exklusive

Ausstattung, edler Parkettboden,

moderne Sanitärausstattung, Video-

Gegensprechanlage, 2 Balkone mit Blick

ins Grüne und ins Tal, Fußbodenheizung,

Kunststofffenster mit 3-facher Wärmeschutzverglasung,

elektrische Rollläden,

Aufzug von der Tiefgarage bis zur Wohnebene,

flexible Grundrissgestaltung,

barrierefrei, Fertigstellung ca. Mitte 2018.

Objekt-ID 032173

Kaufpreis: 830.000,– €

Ihr Berater: Nicolo Mazzola

unverbindliche Visualisierungen

Immobilienangebote Stuttgart I 37


Bauplätze

Stuttgart-Degerloch

Attraktives, parkähnliches Grundstück in

begehrter Lage, momentan mit einem

Einfamilienhaus bebaut, Grundstücksgröße

ca. 1.861 m², Wohnfläche

ca. 255 m², Baustaffel 8, GRZ 0,2, 2 Vollgeschosse,

Satteldach, voll erschlossen,

frei nach Vereinbarung, Bedarfsausweis,

268,9 kWh/(m²a), Baujahr 1952, Öl, H.

Objekt-ID 033921

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr Berater: Friedwalt Böhm

Stuttgart-Feuerbach

Bauplatz in beherrschender und ruhiger

Aussichtslage, aktuell mit einem Einfamilienhaus

bebaut, Grundstücksgröße

ca. 2.946 m², Baustaffel 8, GRZ 0,25,

GFZ 0,50, voll erschlossen, frei nach

Vereinbarung, Energieausweis wurde

beantragt.

Objekt-ID 033945

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr Berater: Thomas Fink

38 I Immobilienangebote Stuttgart


Vermietungen

Stuttgart-Mitte

Außergewöhnliche 3-Zimmer-Wohnung

im 11. Obergeschoss des exklusiven

Wohnturmes Cloud No. 7, Wohnfläche

ca. 125 m², hochwertige Einbauküche in

Weiß Hochglanz, helle Keramikfliesen in

Parkettoptik, geräumiges Badezimmer

mit freistehender Wanne, Fußbodenheizung/-kühlung,

große Loggia (ca. 30 m²)

mit beherrschender Aussicht über die

Stuttgarter City, Aufzug, Concierge- Service,

1 Pkw-Stellplatz im Valet-Parking, Erstbezug

ca. Oktober 2017, Energie ausweis

wurde beantragt.

Objekt-ID 033973

Mietpreis: 3.150,– € zzgl. Nebenkosten

Ihre Beraterin: Corinna Degen

unverbindliche Visualisierung

Stuttgart-Nord

Exklusive und großzügige 3-Zimmer-

Wohnung mit herrlicher Terrasse im

4. Obergeschoss in ruhiger Halbhöhenlage,

Wohnfläche ca. 135 m², schöner

Parkettboden, 2 Bäder, offener Wohn-/

Ess- und Küchenbereich, herrliche

Sonnenterrasse, bodentiefe Fenster,

Fußbodenheizung, Aufzug, barrierefreier

Zugang von der Tiefgarage bis in die Wohnung,

1 Tiefgaragenplatz, Erstbezug, frei

ab sofort, Bedarfsausweis, 64 kWh/(m²a),

Baujahr 2016, Nah-/Fernwärme KWK,

fossiler Strom-Mix.

Objekt-ID 033765

Mietpreis: 2.540,– € zzgl. Nebenkosten

Ihre Beraterin: Corinna Degen

Immobilienangebote Stuttgart I 39


Esslingen

Lagen- und Grundstückspreise

Quelle: E&G Research

Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte und Trends, die je nach Bebauungsmöglichkeit abweichen

können. Gerne führen wir eine individuelle Einschätzung für Sie durch.

40 I Lagen- und Grundstückspreise Esslingen


Preisspiegel

Durchschnittspreise

Einfamilienhäuser

Kaufpreis in €

Prognose

Eigentumswohnungen

Kaufpreis

in € pro m 2

Prognose

Haus/Wohnung

Miete

in € pro m 2

Prognose

Esslingen 420.000 – 1.000.000 2.400 – 6.580 8,50 – 14,00

Esslingen

Halbhöhe

650.000 – 1.600.000 4.000 – 6.600 10,00 – 17,0

Ostfildern 400.000 – 1.100.000 2.000 – 4.200 7,00 – 14,00

Leinfelden-

Echterdingen

350.000 – 1.300.000 2.500 – 4.500 8,50 – 16,00

Filderstadt 400.000 – 1.100.000 2.000 – 4.500 8,50 – 14,00

Plochingen 350.000 – 950.000 1.900 – 3.500 6,80 – 12,00

Nürtingen 350.000 – 1.200.000 2.000 – 4.000 7,00 – 14,00

Kirchheim u. T. 380.000 – 1.300.000 2.200 – 4.500 7,00 – 14,00

Weilheim a. d. T. 350.000 – 900.000 2.000 – 4.000 7,00 – 14,00

Aichwald 300.000 – 700.000 1.900 – 3.800 7,00 – 12,00

Wertentwicklung: + 2 % bis + 5 % 0 % bis 2 %

Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen.

Unser Immobilienteam berät Sie gerne:

Büro Esslingen

Pliensaustraße 7 | 73728 Esslingen

Telefon 0711/3105939-0

Andrea Bülow

Marion Murawski

Preisspiegel Esslingen I 41


Häuser

Esslingen-Zollberg

Modernes 1- bis 2-Familienhaus in

herrlicher Aussichtslage mit Platz für

die ganze Familie, Grundstücksgröße

ca. 933 m², Wohnfläche ca. 277 m²,

Baujahr 1956, kernsaniert 2014,

Eiche-Echtholzparkett, schicke Einbauküche

mit Hochglanz- Fronten, Design-

Badezimmer, Hauswirtschaftsraum,

großzügige Terrasse, Wintergarten,

Gewölbekeller, 3 Garagen – davon eine

mit direktem Zugang ins Haus, 3 Pkw-

Außenstellplätze, frei nach Vereinbarung,

Energieausweis wurde beantragt.

Objekt-ID 033605

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Marion Murawski

42 I Immobilienangebote Esslingen


Wolfschlugen

Exklusives Einfamilienhaus auf einem

sonnigen Grundstück in ruhiger Wohnrandlage,

Grundstücksgröße ca. 510 m²,

Wohnfläche ca. 153 m², heller und

großer Wohn-/Essbereich, freischwebende

Innentreppe, exklusive Küche

mit separatem Kochbereich, moderner

Heiz-Estrich-Boden, großes Designer-

Masterbad mit Ankleide, Galerie, exklusive

Schreinereinbauten, sonniges Grundstück

mit Holzterrasse aus hochwertigem

Tropenholz, überdachter Freisitz, frei

nach Vereinbarung, Bedarfsausweis

22,9 kWh/(m²a), Baujahr 2014, Strom-Mix.

Objekt-ID 033686

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Marion Murawski

Immobilienangebote Esslingen I 43


Nürtingen

Charmantes 1- bis 2-Familienhaus mit

Einliegerwohnung und parkähnlichem

Garten in idyllischer Ortsrandlage mit

einer traumhaften Aussicht auf die Burg

Teck, Grundstücksgröße ca. 2.783 m²,

Wohnfläche Hauptwohnung ca. 206 m²,

Wohnfläche Einliegerwohnung

ca. 116 m², Baujahr 1949, 2000/2001

umfassend saniert und erweitert, modernes

Wohnzimmer mit offenem Kamin

und großer Glasfront zur Terrasse, vorwiegend

Parkett und Kalkstein-Platten,

2 moderne Einbauküchen mit hochwertigen

Elektrogeräten, Sauna mit Dusche

im Gartengeschoss, Außenschwimmbad

(abdeckbar), großer Gewölbekeller,

2 Gasheizungen, teilweise Fußbodenheizung,

2 ausgebaute Gartenhäuschen,

die z. B. als Atelier nutzbar sind, geräumige

Terrassen mit Blick ins Grüne, große

3-fach-Garage mit elektrischen Toren,

moderne und großzügige 2-Zimmer-

Einliegerwohnung, frei nach Vereinbarung,

Energieausweis beantragt.

Objekt-ID 031983

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Andrea Bülow

44 I Immobilienangebote Esslingen


Wohnungen

unverbindliche Visualisierungen

Großbettlingen

Attraktive 4,5-Zimmer-Neubau-Wohnungen

in schöner und ruhiger Lage,

Wohnflächen ca. 97 m² bis ca. 123 m²,

moderne Architektur, helle Räume, Fußbodenheizung,

hochwertige Badezimmer,

traumhafte Loggia in jeder Wohnung,

elektrische Rollläden, niedrige Energiekosten

aufgrund KfW-Effizienzhaus 70,

barrierearm, Aufzug, Gartenanteil in den

Erdgeschoss-Wohnungen, optional kann

ein Tiefgaragenstellplatz oder Außenstellplatz

erworben werden, Fertigstellung

voraussichtlich August 2018.

Objekt-ID 032111

Kaufpreise: 329.500,– € bis 421.500,– €

Ihre Beraterin: Marion Murawski

Immobilienangebote Esslingen I 45


Esslingen-Krummenacker

In zwei architektonisch perfekt aufeinander

abgestimmten Baukörpern entstehen

14 exklusive Neubauwohnungen in ruhiger

und zentrumsnaher Halbhöhenlage. Die

beiden Häuser mit je 7 Wohnungen und

gut durchdachten Grundrissen fügen sich

harmonisch in die Umgebung ein. Wohnflächen

ca. 84 m² bis ca. 133 m², 2,5 bis

4,5 Zimmer, sonnige Gartenanteile im

Erdgeschoss, großzügige Terrassenflächen

mit unverbaubarer Aussicht, exklusive

Ausstattung, innovatives Energiekonzept,

schwellenfreier Zugang mit dem Aufzug

(Haus Ost barrierearm, Haus West barrierefrei),

praktische Keller- und Abstellräume,

optional kann ein Tiefgaragenstellplatz

gegen Aufpreis erworben werden, Fertigstellung

ca. Anfang 2019.

Objekt-ID 033961

Kaufpreise: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Marion Murawski

46 I Immobilienangebote Esslingen


unverbindliche Visualisierungen

Immobilienangebote Esslingen I 47


Waiblingen

Lagen- und Grundstückspreise

Quelle: E&G Research

Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte und Trends, die je nach Bebauungsmöglichkeit abweichen

können. Gerne führen wir eine individuelle Einschätzung für Sie durch.

48 I Lagen- und Grundstückspreise Waiblingen


Preisspiegel

Durchschnittspreise

Einfamilienhäuser

Kaufpreis in €

Prognose

Eigentumswohnungen

Kaufpreis

in € pro m 2

Prognose

Haus/Wohnung

Miete

in € pro m 2

Prognose

Waiblingen 400.000 – 920.000 2.200 – 4.900 8,40 – 11,50

Fellbach 490.000 – 980.000 2.500 – 5.000 8,70 – 13,00

Weinstadt 390.000 – 880.000 2.300 – 4.300 8,20 – 11,00

Schorndorf 450.000 – 850.000 2.100 – 4.000 7,80 – 11,00

Korb 360.000 – 780.000 2.000 – 3.600 8,50 – 10,00

Kernen 380.000 – 790.000 2.000 – 3.500 8,00 – 10,50

Remshalden 340.000 – 700.000 1.900 – 3.900 7,50 – 9,30

Winterbach 350.000 – 750.000 1.900 – 3.800 7,20 – 9,20

Schwaikheim 350.000 – 730.000 2.000 – 3.900 6,90 – 9,50

Backnang 350.000 – 780.000 2.500 – 3.800 7,70 – 9,90

Winnenden 360.000 – 750.000 2.200 – 3.900 7,90 – 10,30

Ludwigsburg 450.000 – 1.300.000 2.600 – 5.800 9,00 – 13,50

Wertentwicklung: + 2 % bis + 5 % 0 % bis 2 %

Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen.

Unser Immobilienteam berät Sie gerne:

Büro Waiblingen

Lange Str. 49 | 71332 Waiblingen

Telefon 07151/98243-0

Andreas Duschek

Heike Rzepka

Preisspiegel Waiblingen I 49


Häuser

Plüderhausen

Imposantes Anwesen mit Einliegerwohnung

in ruhiger Anliegerstraße, beherrschende

Aussicht, Grundstücksgröße

ca. 1.234 m², Wohnfläche ca. 404 m²,

großzügige und repräsentative Raumaufteilung,

helle, lichtdurchflutete Wohnräume,

ausgebautes Dachgeschoss, das

auch als separate Wohnung genutzt

werden kann, Einbauküche, 3 attraktive

Bäder, Fliesen- und Teppichböden, Raum

für Schwimmbad im Gartengeschoss,

Kunststofffenster, Öl-Zentralheizung,

Fußbodenheizung im Erdgeschoss,

Doppelgarage und Stellplatz, frei nach

Vereinbarung, Verbrauchsausweis,

261 kWh/(m²a), Baujahr 1976, Öl.

Objekt-ID 028547

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Heike Rzepka

50 I Immobilienangebote Waiblingen


Lorch-Weitmars

Exklusive 1- bis 2-Familien-Landhausvilla

mit barrierefreiem Anbau für Wohnen

oder Gewerbe, Grundstücksgröße

ca. 1.307 m², Wohnfläche ca. 384 m²,

großzügiger und moderner Wohn-/Essbereich

mit offenem Kamin, Einbau küchen

mit hochwertigen Elektrogeräten, mediterran

angelegte Gartenanlage, traumhafte

Aussicht auf das Remstal, Wellnessbereich

mit großem Schwimmbad, Sauna

und Whirlpool, 5 Garagen plätze, Fußbodenheizung

mittels Erdwärme, frei

nach Vereinbarung, Bedarfsausweis,

30,5 kWh/(m²a), Baujahr 1995, Strom.

Objekt-ID 032760

Kaufpreis: 1.395.000,– €

Ihre Beraterin: Andrea Bülow

Immobilienangebote Waiblingen I 51


Großerlach

Charmantes Landhaus mit Einliegerwohnung

und wunderschönem Terrassenund

Gartenbereich, Grundstücksgröße

ca. 3.500 m², Wohnfläche ca. 229 m²,

laufend renoviert, sehr gepflegter

Gesamtzustand, großzügiger Wohn-/

Essbereich, hochwertige Einbauküche,

Sauna, helle Sanitärbereiche, interessant

gestalteter Wintergarten, verschiedene

Freisitze, 3 Garagen und zahlreiche

Stellplätze im Zufahrtsbereich, frei nach

Vereinbarung, Bedarfsausweis,

256,7 kWh/(m²a), Baujahr 1961, Öl.

Objekt-ID 032367

Kaufpreis: 790.000,– €

Ihre Beraterin: Heike Rzepka

52 I Immobilienangebote Waiblingen


Backnang

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung

in bevorzugter Aussichtslage (Villengegend)

am Stadtrand, Grundstücks größe

ca. 1.260 m², Wohnfläche ca. 271 m²,

heller und großzügiger Wohn-/Ess bereich

mit Zugang zur überdachten Aussichtsterrasse,

Einbauküche, 3 Bäder, Hobbyraum

im Untergeschoss, Holzfenster,

herrlicher Südgarten mit Terrasse und

Sitzplatz, Doppelgarage und Pkw- Stellplätze,

vermietet, frei nach Vereinbarung,

Bedarfsausweis, 229,2 kWh/(m²a), Baujahr

1951, Gas.

Objekt-ID 032178

Kaufpreis: 700.000,– €

Ihre Beraterin: Heike Rzepka

Immobilienangebote Waiblingen I 53


Wohn- und Geschäftshäuser

Lorch

Wunderschöne, denkmalgeschützte

Jugendstilvilla mit 3 Wohnungen,

Grundstücksgröße ca. 1.082 m², Wohnfläche

ca. 565 m², Nutzfläche ca. 230 m²,

Baujahr 1897, umfassend saniert,

Nutzung als Wohn-/Geschäfts- oder

Mehrfamilienhaus möglich, hohe Räume,

alte Parkett- und Mosaikböden, aufwendige

Stuckverzierungen an den Decken,

Kachelöfen, Wintergarten, Dachterrasse,

Garten mit Biotop und altem Baumbestand,

Außenstellplätze, Gas-Zentralheizung,

frei nach Vereinbarung.

Objekt-ID 031941

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Andrea Bülow

Bietigheim-Bissingen

Denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus

in bester Geschäftslage im

am stärksten frequentierten Abschnitt

der Fußgängerzone, Grundstücksgröße

ca. 176 m², Wohnfläche ca. 127 m²,

Gewerbefläche ca. 327 m², Baujahr

ca. 16./18. Jahrhundert, guter Unterhaltungszustand

mit teilweise älterer Ausstattung,

Holz-Verbundfenster mit Sprossen,

Unter- und Erdgeschoss in Massivbau,

ab 1. Obergeschoss Holzfachwerkkonstruktion,

Öl-Zentralheizung, langfristige

Mietverträge mit attraktiven Einnahmen.

Objekt-ID 033651

Kaufpreis: auf Anfrage

Ihre Beraterin: Heike Rzepka

54 I Immobilienangebote Waiblingen


Traumküchen

nach Maß

Sie suchen eine neue Küche?

Den passenden Küchentraum erfüllen wir Ihnen gerne.

Seit vielen Jahren verstehen wir uns als erfahrene Experten, wenn es

um Einrichtungsfragen und die ideale Ausstattung der neuen Küche geht.

Wir nehmen uns viel Zeit für Ihre persönliche Beratung, denn das

glückvolle Gelingen Ihres Wohntraums ist unser Ziel.

Mit unserem Erfolgsrezept, der Planungsperfektion mit Qualitätsprodukten

für höchste Ansprüche, servieren wir Küchen meisterhaft mit

viel Erfahrung und dem feinen Gespür für individuelle Wohnwünsche.

Besuchen Sie unsere große Ausstellung im Zentrum Stuttgarts.

Dort erwarten Sie auf 1.000 m² über 60 Ausstellungsküchen.

Rotebühlstraße 57 · 70178 Stuttgart

Telefon 0711 / 610845 · www.huss.kuechen.de

für Kunden im Hof - Haltestelle Feuersee


Sindelfingen

Lagen- und Grundstückspreise

Quelle: E&G Research

Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte und Trends, die je nach Bebauungsmöglichkeit abweichen

können. Gerne führen wir eine individuelle Einschätzung für Sie durch.

56 I Lagen- und Grundstückspreise Sindelfingen


Preisspiegel

Durchschnittspreise

Einfamilienhäuser

Kaufpreis in €

Prognose

Eigentumswohnungen

Kaufpreis

in € pro m 2

Prognose

Haus/Wohnung

Miete

in € pro m 2

Prognose

Sindelfingen 425.000 – 1.650.000 2.200 – 5.900 7,50 – 14,00

Böblingen 420.000 – 1.650.000 2.150 – 5.900 7,00 – 14,00

Leonberg 390.000 – 1.400.000 2.000 – 4.500 7,50 – 13,50

Renningen 250.000 – 700.000 1.500 – 3.900 7,00 – 12 ,00

Holzgerlingen 250.000 – 850.000 1.450 – 3.800 7,00 – 12,00

Aidlingen/

Ehningen

270.000 – 800.000 1.250 – 3.900 5,50 – 11,50

Grafenau 300.000 – 950.000 1.250 – 3.500 5,80 – 11,00

Weil der Stadt 280.000 – 900.000 1.400 – 3.800 7,00 – 11,00

Steinenbronn/

Waldenbuch

225.000 – 800.000 1.150 – 3.200 6,50 – 11,50

Schönaich 280.000 – 670.000 1.250 – 3.000 6,80 – 11,50

Gärtringen/

Nufringen

260.000 – 700.000 1.350 – 3.300 6,00 – 10,50

Herrenberg 320.000 – 890.000 1.900 – 3.500 7,50 – 11,00

Wertentwicklung: + 2 % bis + 5 % 0 % bis 2 %

Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen.

Unser Immobilienteam berät Sie gerne:

Büro Sindelfingen

Planiestr. 15 | 71063 Sindelfingen

Telefon 07031/734468-0

Lars-Sören Kutz

Beate Kybart

Preisspiegel Sindelfingen I 57


Häuser

Grafenau-Döffingen

Massiv gebautes Einfamilienhaus mit

Einliegerwohnung und traumhaftem

Garten in ruhiger Wohnstraße am Ende

einer Sackgasse, landschaftlich schöne

Umgebung, Grundstücksfläche ca. 1.076 m²,

Wohnfläche ca. 217 m², Anbaureserve im

Dachgeschoss, baujahrtypischer Zustand,

diverse Modernisierungsmaßnahmen

sind erforderlich, Split-Level-Bauweise

im Wohn- und Essbereich, offener Kamin

im Wohn bereich, Doppelgarage, frei ab

sofort, Bedarfsausweis, 193,4 kWh/(m²a),

Baujahr 1974, Öl, F.

Objekt-ID 032005

Kaufpreis: 750.000,– €

Ihr Berater: Lars-Sören Kutz

Weil der Stadt-Merklingen

Gepflegtes 3-Familienhaus in ruhiger

Aussichtslage, Grundstücksgröße

ca. 821 m², Wohnfläche ca. 269 m²,

gepflegter Gesamtzustand, laufende

Instandhaltung sowie umfangreiche

Renovierungen 2008, 2015 und 2016,

heller Fliesenboden, schöner Garten,

teilweise vermietet, Bedarfsausweis,

190,5 kWh/(m²a), Baujahr 1972, Öl.

Objekt-ID 033864

Kaufpreis: 720.000,– €

Ihr Berater: Lars-Sören Kutz

58 I Immobilienangebote Sindelfingen


Aidlingen

Lichtdurchflutetes 1- bis 2-Familienhaus

in ruhiger Südhanglage, Grundstücksgröße

ca. 648 m², Wohnfläche ca. 250 m²,

laufend renoviert, hochwertige neue Einbauküche

mit Theke und Granitarbeitsplatte,

großzügiges Tageslichtbad, teilweise

elektrische Rollläden, geräumige

Doppelgarage mit elektrischem Torantrieb,

Dachloggia, großer Südbalkon mit unverbaubarem

Blick, liebevoll angelegter uneinsehbarer

Garten, frei nach Vereinbarung,

Bedarfsausweis, 146,5 kWh (m²a),

Baujahr 1976, Strom-Mix.

Objekt-ID 031797

Kaufpreis: 750.000,– €

Ihr Berater: Lars-Sören Kutz

Leonberg-Gebersheim

Großzügiges Einfamilienhaus in perfekter

Lage am Ende einer Sackgasse, Grundstücksgröße

ca. 270 m², Wohnfläche

ca. 167 m², gepflegter Zustand, heller

Wohn-/Essbereich mit offenem Kamin,

Einbauküche, bodentiefe Fenster mit

Rollläden, großes Tageslichtbad, Balkon,

Terrassen mit Markisen, Garten in herrlicher

Südwestlage, Hobbyraum, Sauna

im Untergeschoss, Geräteschuppen und

Garage, frei nach Vereinbarung, Verbrauchsausweis,

120,5 kWh/(m²a),

Baujahr 1995, Gas, D.

Objekt-ID 033936

Kaufpreis: 580.000,– €

Ihre Beraterin: Beate Kybart

Immobilienangebote Sindelfingen I 59


Wohnungen

Sindelfingen

Neubau: Exklusive 3- bis 5-Zimmer-Wohnungen

in Traumlage mit Ausblick,

Wohnflächen ca. 144 m² bis ca. 189 m²,

kleine Wohneinheit bestehend aus nur

8 Wohnungen, die Grundrisse sind noch

flexibel gestaltbar, hochwertige Fliesenbeläge

zur freien Auswahl, eigener Tunnel

zur Tiefgarage, exklusive Sanitär- und

Einrichtungsgegenstände, Sondernutzungsrechte

an Gartenanteilen, großzügige

Terrassen und Balkone, private Kellerräume

für jede Wohnung, Aufzug in alle Stockwerke,

optional kann zusätzlich ein Tiefgaragenstellplatz

erworben werden,

Fertigstellung ca. Sommer 2018.

Objekt-ID 033626

Kaufpreise: auf Anfrage

Ihr Berater: Lars-Sören Kutz

60 I Immobilienangebote Sindelfingen


unverbindliche Visualisierungen

Immobilienangebote Sindelfingen I 61


unverbindliche Visualisierungen

Gärtringen

Barrierefreie 2,5- bis 3,5-Zimmer-Neubau-Wohnungen

in einem modernen

Wohn- und Geschäftshaus, Wohnflächen

ca. 90 m² bis ca. 142 m², lichtdurchflutete

Räume, großzügige Wohnraumaufteilung,

Grundrisse individuell anpassbar, zwei

Dachgeschoss-Maisonette-Wohnungen,

hochwertige Sanitärausstattung, Fußbodenheizung,

bodentiefe Fenster mit

3-fach-Isolierverglasung, elektrische

Rollläden, Video-Gegensprechanlage,

Aufzug, optional kann ein Tiefgaragenstellplatz

zusätzlich erworben werden,

Fertigstellung ca. Ende 2018.

Objekt-ID 033947

Kaufpreise: 335.000,– € bis 545.000,– €

Ihre Beraterin: Beate Kybart

62 I Immobilienangebote Sindelfingen


ELLWANGER & GEIGER

Private Immobilien GmbH

Stammhaus Stuttgart

Börsenplatz 1

70174 Stuttgart

Telefon 0711/2148-345

Telefax 0711/2148-156

immo-stuttgart@ellwanger-geiger.de

Büro Esslingen

Pliensaustraße 7

73728 Esslingen

Telefon 0711/3105939-0

Telefax 0711/3105939-9

esslingen@ellwanger-geiger.de

Büro Waiblingen

Lange Straße 49

71332 Waiblingen

Telefon 07151/98243-0

Telefax 07151/98243-29

waiblingen@ellwanger-geiger.de

Büro Sindelfingen

Planiestraße 15

71063 Sindelfingen

Telefon 07031/734468-0

Telefax 07031/734468-9

sindelfingen@ellwanger-geiger.de

www.ellwanger-geiger.de/wohnen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine