gescHicHte History 2010 | 2011 - Walter de Gruyter

degruyter.com

gescHicHte History 2010 | 2011 - Walter de Gruyter

gescHicHte

History

2010 | 2011

www.degruyter.com


DE GRUYTER e-dition

up to date since 1749

ALL DE GRUYTER PUBLICATIONS

More than 60,000 high-quality publications

are available from over 260 years of publishing

history.

YOUR CHOICE OF FORMAT

Each title is available in electronic format (for

libraries and institutions) and in print format

as hardcover reprint.

FULLY DIGITIZED

All eBooks offer full-text search, are fully

indexed and equipped with DOIs. MARC

records are available.

PERPETUAL CONCURRENT USE

All eBooks can be accessed simultaneously

by an unlimited number of an institution’s

authorized users whether on campus or

remote for an unlimited period of time.

PICK AND CHOOSE

You can order a single eBook title or create

your own eBook package. Our sales department

will be glad to help you put together a

package to match your needs.

RECOMMENDED BY EXPERTS

International scholars recommend their

“best of” titles from De Gruyter’s backlist of

publications in their special subject areas.

ALLE INHALTE

Mehr als 60.000 hochwertige Titel aus über

260 Jahren Verlagsgeschichte sind verfügbar.

IM GEWÜNSCHTEN FORMAT

Jeder Titel ist sowohl elektronisch (für Bibliotheken

und Institutionen) als auch als Hardcover

Reprint erhältlich.

DIGITAL AUFBEREITET

Alle eBooks sind im Volltext durchsuchbar,

indexiert und werden inklusive DOI und

MARC Records geliefert.

UNBEGRENZT NUTZBAR

Alle eBooks können von einer unbegrenzten

Anzahl von Bibliothekskunden simultan und

zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

INDIVIDUELL KOMBINIERBAR

Individuelle Paketbildung und Einzelbezug

sind möglich; unser Vertrieb unterstützt gerne

bei der Zusammenstellung eines maßgeschneiderten

Paketes.

VON WISSENSCHAFTLERN

EMPFOHLEN

Fachwissenschaftler empfehlen ihre persönlichen

„Best of“-Titel aus der De Gruyter

Backlist ihres Fachgebietes.

www.degruyter.com/e-dition


liebe leserinnen, liebe leser,

mit der Digitalisierung seiner Backlist weist

De Gruyter neue Wege in die eigene Geschichte.

Gerade Historiker werden unter den Publikationen,

die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, Entdeckung

machen und manches vergriffene Standardwerk zu

neuem Leben erwecken (www.degruyter.com/edition).

Fast alle Werke des Verlages sind künftig

sowohl als eBook als auch als Reprint lieferbar.

Gerne möchten wir Ihre Aufmerksamkeit auf drei

neue Datenbanken lenken:

Die Vossische Zeitung Online bietet eine bereits von

der Presse gewürdigte vorbildliche Erschließung der

digitalen Faksimiles von mehr als 127.000 Seiten.

Die Germanische Altertumskunde Online wird der

Forschung ein einfach bedienbares Rechercheinstrument

zur Verfügung stellen, das differenzierte

Suchanfragen ermöglicht. Die Datenbank erschließt

das bislang nur in print verfügbare Reallexikon der

Germanischen Altertumskunde mit 70 Ergänzungsbänden

und wird jährlich erweitert.

Im Rahmen der umfangreichsten biographischen

Datenbank der Welt, dem World Biographical

Information System Online, wird das Biographical

Archive of Christianity Online eine wichtige

Erweiterung darstellen. In über 140.000 Einträgen

werden christliche Persönlichkeiten seit Christi

Geburt vorgestellt.

Entdecken Sie neben unseren bewährten Nachschlagewerken

wie der International Bibliography of

Historical Sciences, dem Lexikon deutsch-jüdischer

Autoren oder der Antisemitism-Bibliographie die

interdisziplinäre Vielfalt unseres Programms.

Künftig wird Dr. Alice Keller, die von der Bodleian

Library in Oxford zu De Gruyter gekommen ist, als

Editorial Director den Bereich Library and Information

Science & History leiten. Als Ansprechpartnerinnen

stehen Ihnen die Lektorinnen Dr. Julia Brauch

(brauch@degruyter.com) und Bettina Neuhoff

(neuhoff@degruyter.com) zur Verfügung.

dr. alice keller dr. Julia Brauch

Editorial Director Editor History

Library and Information Science & History

*für Bestellungen aus Nordamerika. die €-preise

bezeichnen, sofern nicht anders angegeben, die

in deutschland verbindlichen ladenpreise. die

englischsprachigen publikationen, die onlinepublikationen

und die zeitschriften unterliegen nicht

der preisbindung. preise zuzüglich Versandkosten.

preisänderungen vorbehalten. Viele unserer print-

Nachschlagewerke bieten wir auch elektronisch als

eBookspluS an. dabei handelt es sich um eBooks

mit den individuellen recherchemöglichkeiten einer

datenbank. eBooks und eBookspluS sind derzeit

nur für Bibliotheken/institute erhältlich.

dear Reader,

Through the digitization of its backlist, De Gruyter

is embarking on a journey into its own past.

De Gruyter’s backlist dates back to the 18th century

and contains a trove of treasures awaiting discovery.

Many standard works, long out of print, are of

special interest to historians and are now available

for reissue (www.degruyter.com/e-dition). Starting

this year almost all De Gruyter publications can be

ordered both as eBook and as reprint.

We would like to draw your attention to three new

databases:

Vossische Zeitung Online, acclaimed in the press for

its exemplary digitization, provides access to more

than 127,000 pages in facsimile.

Germanische Altertumskunde Online is an easyto-use

research instrument, which allows various

search options. The database provides access to the

Reallexikon der Germanischen Altertumskunde with

its 70 supplementary volumes, which until now has

only been available as print edition. The database

will be updated annually to include additional

volumes.

Within the portfolio of the world’s most comprehensive

biographical database, World Biographical

Information System Online, the Biographical Archive

of Christianity Online is an important addition. It

contains more than 140,000 entries with biographies

and profiles of important figures in Christian history

from Jesus Christ to the present day.

Along with our classic reference works such as the

International Bibliography of Historical Sciences,

the Lexikon deutsch-jüdischer Autoren [Encyclopedia

of German-Jewish Authors] or the Antisemitism

bibliography, we invite you to discover the interdisciplinary

diversity of our publishing program.

In the future Dr. Alice Keller, who joined De Gruyter

after a position at the Bodleian Library in Oxford,

will serve as editorial director of Library and Information

Science & History. For more information or

inquiries, please contact either of the two lectors:

Dr. Julia Brauch (brauch@degruyter.com) and

Bettina Neuhoff (neuhoff@degruyter.com).

dr. alice keller dr. Julia Brauch

Editorial Director Editor History

Library and Information Science & History

*prices in uS$ apply to orders placed in North

america only. prices in € represent the retail prices

valid in germany (unless otherwise indicated).

prices for English language titles, online publications,

and journals are recommended retail prices

(rrp) only. prices are subject to change without

notice. prices do not include postage and handling.

many of our print reference works are available electronically

as eBookpluS. these are eBooks with the

individual search possibilities of a database. eBooks

and eBookspluS are currently only available for

libraries/institutes.

NaChSChlagEwErkE, BiBliographiEN

RefeRence WoRks, BiBliogRaPHies

2

altE gESChiChtE, ByzaNtiNiStik

ancient HistoRy, Byzantine studies

4

traNSformatioNEN dEr aNtikE

tRansfoRmations of antiquity

7

gErmaNiSChE altErtumSkuNdE

old geRmanic HistoRy

9

mittElaltEr, frühE NEuzEit

medieval HistoRy, eaRly modeRn times

11

19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt

19tH and eaRly 20tH centuRy

13

zEitgESChiChtE NaCh 1945

contemPoRaRy HistoRy afteR 1945

21

rEChtS- uNd VErfaSSuNgSgESChiChtE

legal and constitutional HistoRy

24

kultur, wiSSENSChaft, mEdiEN

cultuRe, science, media

31

titElrEgiStEr

index of titles

38

NamENrEgiStEr

index of names

39

koNtakt

contact

40

Bestellen sie unseren kostenlosen

newsletter! / sign up for our free

electronic newsletter!

www.degruyter.com/newsletter


NaChSChlagEwErkE, BiBliographiEN – RefeRence WoRks, BiBliogRaPHies

Massimo Mastrogregori (Hg. / Ed.)

inteRnational

BiBliogRaPHy of

HistoRical sciences

Band 75: 2006

Die International Bibliography of Historical

Sciences (IBOHS), die seit 1930 jährlich erscheint,

verzeichnet die bedeutendsten Neuerscheinungen

geschichtswissenschaftlicher Monographien und

Zeitschriftenartikel weltweit – von der Vor- und

Frühgeschichte bis zur jüngsten Vergangenheit

einschließlich der historischen Hilfswissenschaften.

Die Werke sind innerhalb der systematischen

Gliederung nach Zeitalter, Region oder historischer

Disziplin alphabetisch aufgelistet. Es folgen ein

Autoren- und ein Personenverzeichnis sowie ein

geographisches Register.

Massimo Mastrogregori, Università di Roma »La

Sapienza«, Rom, Italien.

Annually published since 1930, the International

bibliography of Historical Sciences (IBOHS) is an

international bibliography of the most important historical

monographs and periodical articles published

throughout the world, which deal with history from

the earliest to the most recent times.

The works are arranged systematically according

to period, region or historical discipline, and within

this classification alphabetically. The bibliography

contains a geographical index and indexes of persons

and authors.

scHlagWoRte / keyWoRds Bibliographie;

geschichtswissenschaft / Bibliography; history

sPRacHe / language mehrsprachig / multilingual

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal

2010 / 4th quarter 2010

Ca. 415 S. / pp.

geb. / Hc.

unverb. ladenpreis / rrp € 189,95 / *uS$ 266.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition /

standing order price for subscribers to the

complete work € 179,95 / *us$ 235.00

iSBN 978-3-11-023140-3

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 180,– / *uS$ 252.00

iSBN 978-3-11-023141-0

2 www.degruyter.com

Archiv Bibliographia Judaica e.V.

(Hg. / Ed.)

lexikon deutscH-

JüdiscHeR autoRen

[Encyclopedia of German-Jewish Authors]

Das Lexikon deutsch-jüdischer Autoren erschließt

den jüdischen Beitrag zur deutschsprachigen Kulturgeschichte

in ca. 1.300 biographisch-bibliographischen

Artikeln. Der biographische Teil der Artikel

enthält Personenangaben, Auskünfte zum politischen

und zionistischen Engagement, zum Freundeskreis

sowie zur Stellung zum Judentum. Im bibliographischen

Teil werden die Werke soweit möglich in

Autopsie bibliographiert und annotiert. Band 18

verzeichnet z. B. Ludwig Philippson, Alfred Polgar,

Walther Rathenau, Eva Reichmann, Elise Richter,

Gabriel Riesser, Julius Rodenberg, Felix Salten und

Richard Herbert Samuel.

The Lexikon deutsch-jüdischer Autoren covers the

Jewish contribution to German-speaking cultural

history in some 1,300 biographical-bibliographic

articles. Besides authors of literature in the broadest

sense, representatives of the humanities can be found

and other individuals from public life who, through

their work, were influential beyond their specialist

field. The biographical part includes information

on the authors and documents political and Zionist

involvement, circles of friends, and attitude towards

Judaism, with autobiographical quotations wherever

possible. Each biography is followed by a detailed

bibliography of both primary and secondary literature

in which the works are critically analysed and

annotated, as far as possible or relevant. Quotations

by the author, content of writings and / or excerpts

from reviews are provided to further facilitate

research.

scHlagWoRte / keyWoRds Jüdische autoren;

deutsches Sprachgebiet; Biographische daten;

werkverzeichnis / author; Biography; german; Jews

sPRacHe / language deutsch / german

Band 18: PHil – samu

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. XXVi, 480 S. / pp.

geb. / Hc. € 152,– / *uS$ 225.00

iSBN 978-3-598-22698-4

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 152,– / *uS$ 236.00

iSBN 978-3-11-023378-0

Band 19

eRscHeint / to Be PuBlisHed 3. Quartal 2011 /

3rd quarter 2011

geb. / Hc. € 152,– / *uS$ 225.00

iSBN 978-3-598-22699-1

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

The Vidal Sassoon International Center for

the Study of Antisemitism (Ed.)

antisemitism

an annotated Bibliography

Sara Grosvald (Ed.)

Band 22: 2006

This work includes international secondary literature

on anti-Semitism published throughout the world,

from the earliest times to the present. It lists books,

dissertations, and articles from periodicals and collections

from a diverse range of disciplines. Written

accounts are included among the recorded titles, as

are manifestations of anti-Semitism in the visual

arts (e.g. painting, caricatures or film), action taken

against Jews and Judaism by discriminating judiciaries,

pogroms, massacres and the systematic extermination

during the Nazi period. The bibliography also

covers works dealing with philo-Semitism or Jewish

reactions to anti-Semitism and Jewish self-hate. An

informative abstract in English is provided for each

entry, and Hebrew titles are provided with English

translations.

Sara Grosvald, Vidal Sassoon International Center

for the Study of Antisemitism, Hebrew University of

Jerusalem.

scHlagWoRte / keyWoRds antisemitismus;

Bibliographie / anti-Semitism; Bibliography

language English, multilingual

to Be PuBlisHed 4th quarter 2010

approx. 200 pp.

Hc. rrp € 149.95 / *uS$ 210.00

standing order price for subscribers to the

complete work € 129.95 / *us$ 182.00

iSBN 978-3-598-23722-5


DIE EDITION / THE EDITION

NEU

BAND 1: LÄNDER UND REGIONEN

BAND 2: PERSONEN

BAND 3: BEGRIFFE, THEORIEN, IDEOLOGIEN

BAND 4: EREIGNISSE, DEKRETE, KONTROVERSEN

BAND 5: ORGANISATION, INSTITUTIONEN, BEWEGUNGEN

BAND 6: PUBLIKATIONEN

BAND 7: FILM, THEATER, LITERATUR UND KUNST

SCHLAGWORTE/KEYWORDS

Antisemitismus; Theorien; Begriffe;

Nachschlagewerk / Anti Semitism;

Terms; Ideologies, Reference Work; Theories

SPRACHE/LANGUAGE Deutsch/German

ERSCHEINT/TO BE PUBLISHED

4. Quartal 2010/4th quarter 2010

Ca. XV, 512 S./pp.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 119,95/*US$ 168.00

Serienpreis für Bezieher der Gesamtedition/

Standing Order price for subscribers to the

complete work € 99,95/*US$ 140.00

ISBN 978-3-598-24074-4

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 119,95/*US$ 168.00

ISBN 978-3-11-023379-7

Wolfgang Benz (Hg./Ed.)

HANDBUCH DES ANTISEMITISMUS

[Handbook of Antisemitism. Antisemitism Past and Present]

Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart

Im Auftrag des Zentrums für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin

In Zusammenarbeit mit Werner Bergmann, Johannes Heil, Juliane Wetzel, Ulrich Wyrwa;

Redaktion Brigitte Mihok

Das Handbuch des Antisemitismus versammelt das vorhandene Wissen zum Phänomen der

Judenfeindschaft ohne zeitliche und räumliche Begrenzung. Antisemitismus als ältestes religiöses,

kulturelles, soziales und politisches Vorurteil wird in allen Erscheinungsformen dargestellt

und erläutert: als Einstellung, als Politikmuster, als Instrumentalisierung von Emotionen, als

Aggression vom Pogrom bis zum Genozid. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf der Neuzeit

bis zur Gegenwart.

Wolfgang Benz, Technische Universität, Berlin; Werner Bergmann, Technische Universität,

Berlin; Johannes Heil, Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg; Juliane Wetzel, Technische

Universität, Berlin; Ulrich Wyrwa, Technische Universität, Berlin und Universität Potsdam;

Brigitte Mihok, Technische Universität, Berlin.

The Handbook of Anti-Semitism compiles the present state of knowledge on the phenomenon of

Judaeophobia without limits of time or space. Anti-Semitism is the oldest form of religious,

cultural, social and political prejudice, and here it is presented and interpreted in all its manifestations

– as an attitude, as a political model, as an instrumentalisation of emotions, as aggression

ranging from pogroms to genocide. The The main emphasis in in the presentation presentation is placed placed on the

modern age up to the the present.

BAND 3: BEGRIFFE, THEORIEN, IDEOLOGIEN

[Vol. 3: Terms, Theories, Ideologies]

Der dritte Band widmet sich Begriffen, Theorien und Ideologien des Antisemitismus von A wie

»Abwehr« bis Z wie »Zwangstaufe«. 88 Autoren erläutern in 150 Beiträgen Termini und Metaphern

wie »Arierparagraph«, »Rassenschande« und »Wucherjude«; Stereotype wie »Brunnenvergiftung«,

»Hostienfrevel« und »Gottesmord«. Auch Phänomene wie Erlösungsantisemitismus,

Holocaustleugnung und Judenfeindschaft in der Antike werden behandelt. Das Handbuch setzt

sich darüber hinaus ausführlich mit Theorien, Forschungsstrategien und politischen Kontexten

der Judenfeindschaft auseinander, z. B. linker Antisemitismus, christlicher Fundamentalismus

oder islamisierter Antisemitismus.

The third volume covers terms, theories and ideologies of anti-Semitism from A as in “Abwehr”

(resistance) to Z as in “Zwangstaufe” (forced baptism). In 150 articles 88 authors explain terms and

metaphors such as “Aryan Acts”, “race defi lers” and “usurer-Jew” as well as stereotypes like well

poisoning, host desecration and deicide. The volume also explores phenomena such as redemptive

anti-Semitism, Holocaust denial, and hostility towards Jews in antiquity. Furthermore, the handbook

extensively discusses theories, research strategies and political contexts of hostility towards

Jews, e.g. leftist anti-Semitism, Christian fundamentalism or Islamic anti-Semitism.

BEREITS ERSCHIENEN / ALREADY PUBLISHED

BAND 1: LÄNDER UND REGIONEN

[Vol. 1: Countries and Regions]

2008. 444 S./pp. 8 Karten/maps

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 99,95/*US$ 140.00

Serienpreis für Bezieher der Gesamtedition/Standing

Order price for

subscribers to the complete work

€ 79,95/*US$ 112.00

ISBN 978-3-11-023510-4

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 111,–/*US$ 155.00

ISBN 978-3-11-023137-3

BAND 2: PERSONEN

[Vol. 2: Persons]

2009. 2 Bde./vols. XLII, 934 S./pp.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 199,95/*US$ 280.00

Serienpreis für Bezieher der Gesamtedition/Standing

Order price for

subscribers to the complete work

€ 99,95/*US$ 140.00

ISBN 978-3-598-24072-0

eBook Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 222,–/*US$ 311.00

ISBN 978-3-598-44159-2


NaChSChlagEwErkE, BiBliographiEN – RefeRence WoRks, BiBliogRaPHies

altE gESChiChtE, ByzaNtiNiStik – ancient HistoRy, Byzantine studies

Klaus Neitmann, Wolfgang Neugebauer

(Hg. / Eds.)

JaHRBucH füR

die gescHicHte

mittel- und

ostdeutscHlands

[yearbook for Central and East german

history]

zeitschrift für vergleichende und preußische

landesgeschichte

Im Auftrag der Historischen Kommission zu

Berlin und des Brandenburgischen Landeshauptarchivs

Im Zentrum des Jahrbuchs stehen landesgeschichtliche

Untersuchungen zu den Gebieten östlich von

Elbe und Saale, die im Zuge der mittelalterlichen

Ostsiedlung entstanden und später im preußischen

Staat aufgingen. Rechts- und Verfassungsgeschichte,

Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Gesellschafts-,

Kultur- und Kirchengeschichte kommen hier

ebenso zum Zuge wie geschichtswissenschaftliche

Nachbardisziplinen.

Klaus Neitmann, Brandenburgisches Landeshauptarchiv,

Potsdam; Wolfgang Neugebauer, Institut für

Geschichte der Universität Würzburg, Würzburg.

Comparative Prussian history constitutes the

methodical focus of the Yearbook. Particular emphasis

is placed on the areas east of the rivers Elbe and

Saale: during the Middle Ages they produced those

Eastern settlements to be merged into the Prussian

state in the early modern age, the era that marked

the beginnings of the formation of states. Political,

judicial and constitutional history, economic

and social history, community history, and church,

cultural and educational history are all taken into

consideration, as well as related disciplines with a

historical orientation.

Band / volume 56

(2010)

scHlagWoRte / keyWoRds Brandenburg /

geschichte; landesgeschichte; mitteldeutschland /

geschichte; preußen / geschichte

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 420 S. / pp.

geb. / Hc.

ladenpreis / list price € 129,95 / *uS$ 182.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition / stan-

ding order price for subscribers to the complete

work € 111,95 / *us$ 157.00

iSBN 978-3-11-023138-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 129,95 / *uS$ 182.00

iSBN 978-3-11-023139-7

4 www.degruyter.com

Deutsches Historisches Institut in Rom

(Hg. / Ed.)

quellen und

foRscHungen

aus italieniscHen

aRcHiven und

BiBliotHeken

Die historische Fachzeitschrift »Quellen und

Forschungen aus italienischen Archiven und

Bibliotheken« (QFIAB) erscheint seit 1898 und

wird vom Deutschen Historischen Institut (DHI)

in Rom herausgegeben. Die Artikel und Miszellen

(mit Inhaltszusammenfassungen auf Deutsch bzw.

Italienisch) behandeln Themen zu den Beziehungen

zwischen Deutschland und Italien und zur italienischen

Geschichte vom Frühmittelalter bis zur Zeitgeschichte.

QFIAB enthält weiter den Jahresbericht des

Direktors und Berichte zu Tagungen des Instituts und

schließt mit einem großen Rezensionsteil (Anzeigen

und Besprechungen). Die Artikel und Besprechungen

werden in der Regel auf Deutsch oder Italienisch

publiziert.

Published by the Deutsche Historische Institut

(DHI), Rome, since 1898, the historical specialist

journal Quellen und Forschungen aus italienischen

Archiven und Bibliotheken (QFIAB) presents

articles and miscellanea (along with summaries

in German and / or Italian) analyzing the relationship

between Germany and Italy, as well as Italian

history from the Early Middle Ages to the present.

In addition, QFIAB also features the director’s

annual report plus reports on conferences held by

the institute. Each volume is rounded off by an

extensive review section (advertisements, reviews).

The articles and reviews are generally published in

German or Italian.

Band / volume 89

(2009)

scHlagWoRte / keyWoRds zeitgeschichte;

italienische zeitgeschichte; deutsches historisches

institut rom / Contemporary history; italian

Contemporary history; german historical institute

in rome

sPRacHe / language deutsch / german

04 / 2010. lX, 683 S. / pp.

Print

€ 114,95 / *uS$ 161.00

iSBN 978-3-484-83089-9

online

€ 114,95 / *uS$ 161.00

iSBN 978-3-484-83092-9

Print + online

€ 134,95 / *uS$ 189.00

iSBN 978-3-484-83093-6

neuauflage

Otto Zwierlein

PetRus in Rom

[st Peter in rome]

die literarischen zeugnisse. mit einer

kritischen Edition der martyrien des petrus

und paulus auf neuer handschriftlicher

grundlage

Der Band überprüft systematisch die antiken Quellen,

die von einem Aufenthalt Petrus’ in Rom zeugen.

Ausgewertet werden u. a. Texte frühchristlicher

Kirchenlehrer (Iustinus Martyr, Dionys von Korinth,

Irenäus von Lyon), die als unecht eingestuften Briefe

des Ignatius von Antiochien sowie die Apostellegenden.

Die Analysen werden ergänzt um eine kritische

Edition (mit Übersetzung) der Martyriumsberichte

auf neuer handschriftlicher Grundlage.

Otto Zwierlein, Rheinische Friedrich-Wilhelms-

Universität Bonn.

This volume undertakes a systematic study of the

ancient texts testifying to St Peter’s time in Rome. It

evaluates inter alia texts by Early Christian Church

teachers (Justin Martyr, Dionys of Corinth, Irenaeus

of Lyons), the letters by Ignatius of Antioch (classified

as unauthentic), and the legends.

“Zwierlein presents a strong case and his conclusions

have a great historical plausibility (although

orthodox Catholic scholars will certainly try to

disprove them).”

Pieter W. van der Horst in: Bryn Mawr Classical

Review 2010.03.25

scHlagWoRte / keyWoRds Simon magus;

Christenverfolgungen; Neues testament; ignatius

von antiochien; Erster Clemensbrief / Simon magus;

persecution of Christians; New testament; ignatius

of antioch; first Clement

sPRacHe / language deutsch / german

untersuchungen zur antiken literatur und

geschichte 96

2. durchges. und erg. aufl.

04 / 2010. Xiii, 486 S. / pp. 9 abb. / fig.

geb. / Hc. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-024058-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-024059-7


Martin Wallraff, Laura Mecella (Hg. / Eds.)

die kestoi des Julius

afRicanus und iHRe

üBeRliefeRung

[the Cesti of Julius Africanus and its transmission]

Die Organisation von Wissen nahm in der römischen

Kaiserzeit neue Gestalt an. Dabei spielten Werke wie

die Kestoi des Julius Africanus (3. Jh.) eine zentrale

Rolle. Dort werden Wissensgebiete, die aus moderner

Sicht eher disparat anmuten, verhandelt. Dazu

gehören Magie, Medizin, Militär, Landwirtschaft

und Dichtkunst. Im vorliegenden Band werden das

fragmentarisch erhaltene Werk und sein kompliziertes

Nachleben untersucht. Damit wird eine Lücke

der Forschung geschlossen.

Martin Wallraff und Laura Mecella, Universität

Basel.

A new form of organizing knowledge was adopted

during the time of the Roman Empire, with works

such as the Cesti of Julius Africanus (3rd century

AD) playing a central role in the process. It records

areas of knowledge that appear disparate from

a modern point of view. They include magic,

medicine, the military, agriculture and poetry. This

volume examines the work, which survives only in

fragments, along with its somewhat complicated

reception, thus closing a gap in current research.

scHlagWoRte / keyWoRds antike technik;

magie; aberglaube; antike militärtechnik; antike

landwirtschaft / ancient technics; magic;

Superstition; ancient military Engineering; ancient

agriculture

sPRacHe / language deutsch, Englisch,

französisch / german, English, french

texte und untersuchungen zur geschichte der

altchristlichen literatur 165

10 / 2009. Viii, 395 S. / pp.

ln. / cl. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-021958-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 111,– / *uS$ 155.00

iSBN 978-3-11-021959-3

Klaus M. Girardet

deR kaiseR

und sein gott

[the Emperor and his God]

das Christentum im denken und in der

religionspolitik konstantins des großen

Der Autor bietet eine in verschiedenen Einzelaspekten

neue Rekonstruktion des Vorgangs und der

Motive von Konstantins Hinwendung zum Christentum.

Er analysiert die frühesten Selbstzeugnisse des

christlich gewordenen Kaisers, die massive ideelle

und materielle Förderung von christlichem Klerus

und Kirchengemeinden und die Rolle Konstantins

als erster Herr der gesamten Christenheit bis zu

seinem Tod 337. Abschließend wird gezeigt, dass der

Kaiser die nichtchristlichen Religionen verdrängen

und das Christentum zur alleinigen Reichs- und

Menschheitsreligion machen wollte.

Klaus Martin Girardet, Universität des Saarlandes,

Saarbrücken.

In his reconstruction of the process and motivation

of Constantine’s adoption of Christianity, the author

proposes a number of new individual aspects. He

commences with an analysis of the earliest testimonials

by the Emperor himself after his conversion,

his massive moral and material support for the Christian

clergy and ecclesiastic communities, and Constantine’s

role as the first ruler of all Christendom

up to his death in 337. Finally, it is shown that the

Emperor wanted to suppress non-Christian religions

and make Christianity the sole religion of the Empire

and all humanity.

scHlagWoRte / keyWoRds konstanin d. gr.;

konstantinische wende; Spätantikes Christentum;

religionspolitik / Christentum; konziliengeschichte /

Constantine the great; Constantinian revolution;

history of Councils; religious politics / Christianity;

late antique Christianity

sPRacHe / language deutsch / german

millennium-studien / millennium studies

05 / 2010. iX, 213 S. / pp. 29 abb. / fig.

geb. / Hc. € 69,95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-11-022788-8

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 69,95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-11-022789-5

altE gESChiChtE, ByzaNtiNiStik – ancient HistoRy, Byzantine studies

Johannes Hahn (Hg. / Ed.)

sPätantikeR staat

und ReligiöseR

konflikt

[Late roman state and religious Conflict]

imperiale und lokale Verwaltung und die

gewalt gegen heiligtümer

Mit dem Prozess der Christianisierung entstand im

Römischen Reich eine neue Art der gewaltsamen

Auseinandersetzung: das religiös motivierte Vorgehen

gegen Orte, Objekte oder Personen. Die radikalste

Form dieser Konflikte war das Vorgehen gegen die

Heiligtümer des religiösen Gegners - gegen Tempel,

Synagogen oder Kirchengebäude. Die Folgen waren

einschneidend: die Übergriffe forderten Reaktionen

aller Institutionen, vom Kaiser bis zu den städtischen

Eliten. Der Band analysiert die Rolle der Gesetzgebung,

der imperialen und lokalen Verwaltung und das

Verhältnis der Institutionen zu den sich neu strukturierenden

regionalen und lokalen Öffentlichkeiten.

Johannes Hahn, Universität Münster.

The process of Christianisation brought with it a

new form of violent conflict to the Roman world:

religiously motivated attacks on places, objects or

people. The most radical form of such conflicts were

attacks on the sanctuaries of religious opponents - on

temples, synagogues and Church buildings. The

results were dramatic and the attacks demanded a

reaction from all institutions, from the Emperor to

the urban elites. This volume analyses the role of

the law, the imperial and local administrations, and

the relationship between the institutions and the new

regional and local communities which established

themselves at the time.

scHlagWoRte / keyWoRds Spätantike;

religiöser konflikt; imperium romanum;

Verwaltungsgeschichte; kirchengeschichte / late

antiquity; religious Conflict; roman Empire;

administrative history; Church history

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 3. Quartal 2010 /

3rd quarter 2010

millennium-studien / millennium studies

Ca. 230 S. / pp.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-024087-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-024088-7

www.degruyter.com/newsletter 5


altE gESChiChtE, ByzaNtiNiStik – ancient HistoRy, Byzantine studies

Wolfram Brandes, Alexander Demandt,

Hartmut Leppin, Helmut Krasser,

Peter von Möllendorff (Hg. / Eds.)

millennium

Jahrbuch zu kultur und geschichte des

ersten Jahrtausends n. Chr. / yearbook

on the Culture and history of the first

millennium C.E.

In Millennium soll durch die Vielfalt der Artikel, deren

Verbindungslinien untereinander jeweils ein ausführliches

Editorial skizziert, das Gespräch zwischen

den Fächern und den nationalen Forschungskulturen

belebt werden. Publikationssprachen sind vornehmlich

Englisch und Deutsch; die Aufnahme französischer,

italienischer und spanischer Artikel ist möglich.

Wolfram Brandes, Johann Wolfgang Goethe-

Universität Frankfurt a.M. und Max-Planck-Institut

für Rechtsgeschichte; Alexander Demandt, Freie

Universität Berlin; Helmut Krasser, Justus-Liebig-

Universität Gießen; Hartmut Leppin, Johann

Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a. M.; Peter

von Möllendorff, Justus-Liebig-Universität Gießen.

Millennium contains authoritative articles. As the

links between the various articles are sketched out in

a comprehensive editorial, their diversity is intended

to encourage dialogue between the disciplines

and national research cultures. The languages of

publication are principally English and German, but

articles in French, Italian and Spanish are sometimes

included.

Band / volume 7

(2010)

scHlagWoRte / keyWoRds Europa; geschichte;

altertum; mittelmeerraum / Europe; history;

antiquity; mediterranean area

sPRacHe / language deutsch, mehrsprachig /

german, multilingual

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 320 S. geb. / Hc.

Print only. € 84,95 / *uS$ 127.00

iSBN 978-3-11-022304-0

online only. € 84,95 / *uS$ 127.00

iSBN 978-3-11-022305-7

Print + online. € 94,95 / *uS$ 142.00

iSBN 978-3-11-022306-4

iSSN 1867-030X (print)

iSSN 1867-0318 (online)

6 www.degruyter.com

Annette von Stockhausen, Hanns Christof

Brennecke (Hg. / Eds.)

von aRius zum

atHanasianum

[From Arius to Athanasian Creed. studies

on the Edition ‘Athanasius Werke’]

Studien zur Edition der ›athanasius werke‹

Der Band versammelt Einzeluntersuchungen zu

Pseud-Athanasiana, der Rezeption der Werke des

Athanasius von Alexandrien in lateinischer und

armenischer Sprache, zu ausgewählten Dokumenten

aus dem arianischen Streit und zur Geschichte der

Athanasius Werke, die im Kontext der Edition der

Athanasius Werke entstanden sind.

Annette von Stockhausen und Hanns Christof

Brennecke, Friedrich-Alexander-Universität

Erlangen-Nürnberg.

This volume consists of collected individual studies

occurring in context of the Athanasius Werke (the

works of Athanasius of Alexandria), dealing with the

“Pseudo-Athanasiana”, the reception of Athanasius

of Alexandria’s works in Latin and Armenian,

selected documents from the Trinitarian Controversy

and the history of the Athanasius Werke.

scHlagWoRte / keyWoRds (pseud-)athanasius

von alexandrien; arianischer Streit

sPRacHe / language deutsch / german

texte und untersuchungen zur geschichte der

altchristlichen literatur

06 / 2010. X, 318 S. / pp.

ln. / cl. € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-021860-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-021861-9

Gereon Siebigs

kaiseR leo i.

[Leo i.: the East roman Empire in the first

years of his reign (457–460)]

das oströmische reich in den ersten drei

Jahren seiner regierung (457–460 n. Chr.)

Die Person und Politik des oströmischen Kaisers

Leo steht im Mittelpunkt dieser Arbeit, die die Jahre

457–460 n. Chr.möglichst genau zu rekonstruieren

versucht. Wichtigstes Thema ist der durch die

Ermordung des Alexandriner Erzbischofs ausgelöste

religionspolitische Konflikt um das Konzil von

Chalkedon; daneben wird u. a. das spannungsreiche

Verhältnis zum Westreich, zu den Ostgoten und zum

übermächtigen General Aspar sowie die Gesetzgebung

des Kaisers behandelt. Ein umfangreicher

Exkursteil untermauert und vertieft die chronologische

Darstellung.

Gereon Siebigs, Rheda-Wiedenbrück.

The person and the politics of the East Roman

Emperor Leo are the focus of this book, which

attempts to reconstruct the events of the years AD

457-460 as exactly as possible. The most important

topic is the Council of Chalcedon and the religious

and political conflict caused by the assassination

of the Patriarch of Alexandria. It also deals with

the tense relationship with the Western Empire, the

Goths, and the over-powerful general Aspar, as well

as the laws passed by the Emperor. An extensive

excursus underpins and expands the chronological

narrative in more detail.

scHlagWoRte / keyWoRds oströmisches reich;

kaiser leo i.; ostgoten; konzil von Chalkedon;

monophysitismus / Council of Chalcedon; East

roman Empire; leo i.; monophysitism; ostrogoths

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Beiträge zur altertumskunde 276

2 Bde. XViii, 1070 S. / pp.

ln. / cl. € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-022584-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-022585-3


Stephanus von Byzanz

Margarethe Billerbeck (Hg. / Ed.)

stePHani Byzantii

etHnica

recensuit germanice vertit indicibus

instruxit margarethe Billerbeck

Margarethe Billerbeck, Christian Zubler

(Hg. / Eds.)

volumen ii:

delta – iota

Das um 530 n. Chr. verfasste Lexikon, gleichsam

ein byzantinischer Brockhaus der antiken Welt,

verzeichnet ca. 3.600 Orts-, Berg-, Gewässer- und

Völkernamen, deren Ursprung und Ableitungen

es erklärt. Die Gründungslegenden und die Fülle

kulturhistorischer Nachrichten machen es zu einem

Quellentext der Polisforschung; zudem erweist sich

der Zitatenschatz als reiche Fundgrube literarischer

Fragmente.

Margarethe Billerbeck und Christian Zubler,

Université de Fribourg, Schweiz.

This encyclopaedia, compiled around 530 AD, is

more or less the Byzantine Encyclopaedia Britannica

of the ancient world. It lists some 3,600 names of

places, mountains, lakes, rivers, waters and peoples,

explaining their origins and derivations. The

founding legends and wealth of cultural historical

information contained in it make it a source text for

polis research; in addition, it is a treasure trove of

quotations and literary fragments.

scHlagWoRte / keyWoRds antike;

Byzantinisches reich; lexikon / antiquity; Byzantine

Empire; Encyclopedia

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 362 S. / pp.

ln. / cl. € 128,– / *uS$ 179.00

iSBN 978-3-11-020346-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 128,– / *uS$ 179.00

iSBN 978-3-11-021544-1

Jean-Claude Cheynet, Claudia Sode (Eds.)

studies in Byzantine

sigillogRaPHy

For several years now, sigillography as an independent

subarea in the field of Byzantine studies has

received increasing attention from both Byzantine

studies and related disciplines, because it is the

only area still able to provide academia with large

amounts of material not previously analysed. The

articles of Studies in Byzantine Sigillography deal

with all aspects of Byzantine sigillography: presentation

of new finds, discussion of new methods, questions

of the political and ecclesiastical administration

of Byzantinum, prosopography, historical geography,

and art historical and iconographical problems.

In addition, the volumes contain a loosely arranged

list of Byzantine seals, which have been published in

essays and auction catalogues, thus enabling those

from more obscure publications to be located and

identified.

Jean-Claude Cheynet, Collège de France, Paris,

France; Claudia Sode, Universität Köln, Germany.

volume 10

keyWoRds Byzantine Empire; Sigillography

language English, german, french

04 / 2010. xiv, 272 pp.

Pb. rrp € 99.95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-022704-8

eBook.

rrp € 99.95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-022705-5

eBenfalls von inteResse /

also of inteRest

Sofia Kotzabassi

das HagiogRaPHiscHe dossieR deR

Heiligen tHeodosia von konstantinoPel

Einleitung, Edition und kommentar

Byzantinisches archiv 21

2009. XV, 196 S. / pp.

ln./cl. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-021985-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 111,- / *uS$ 155.00

iSBN 978-3-11-021986-9

altE gESChiChtE, ByzaNtiNiStik – ancient HistoRy, Byzantine studies

traNSformatioNEN dEr aNtikE – tRansfoRmations of antiquity

Werner Röcke, Julia Weitbrecht (Hg. / Eds.)

askese und

identität in

sPätantike,

mittelalteR und

fRüHeR neuzeit

[Asceticism and identity in Late Antiquity

and the Middle Ages.]

Askese bezeichnet so unterschiedliche Praktiken wie

Fasten, sexuelle Enthaltsamkeit, die Weltflucht in die

Wüste oder auf eine Säule, bis hin zur Selbstkasteiung

der Mystiker und zum Schweigen der Mönche.

Alle diese Phänomene sind auf das Verhältnis

des Einzelnen zu sich selbst und zur Gesellschaft

bezogen. Der Band untersucht daher Vorstellungen

von Askese in Antike, Mittelalter und Früher Neuzeit

im Hinblick darauf, in welchem Verhältnis sie zur

Identitätsbildung stehen: inwieweit Askese dazu

genutzt wird, Identität zu konstituieren, die eigene

Identität genauer zu verstehen oder zu verändern.

Werner Röcke und Julia Weitbrecht, Humboldt-

Universität zu Berlin.

The term asceticism is used to describe various

practices ranging from fasting, sexual abstinence or

withdrawal from the world by living in the desert or

on a column, to the mortification of the mystics and

the silence of monks. All of these phenomena are

linked to the relationship of the individual to himself

and to society, and for this reason this volume

analyses ideas of asceticism in Antiquity, the Middle

Ages and the Early Modern Period in order to assess

how they are related to the establishment of identity:

to what extent is asceticism employed to constitute

identity, to understand better one’s own identity or

to change it.

scHlagWoRte / keyWoRds antike / rezeption;

identität; askese; mittelalter / literatur / antiquity /

reception; identity; asceticism; middle ages /

literature

sPRacHe / language deutsch / german

transformationen der antike 14

04 / 2010. Vi, 307 S. / pp.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-022836-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-022837-3

www.degruyter.com/newsletter 7


traNSformatioNEN dEr aNtikE – tRansfoRmations of antiquity

Georg Toepfer, Hartmut Böhme (Hg. / Eds.)

tRansfoRmationen

antikeR

WissenscHaften

[transformations of Ancient Humanities

and sciences]

Die Antike hat prägende Formen der Wissenserzeugung

und Wissensorganisation hervorgebracht. Dies

gilt in sozialer, theoretischer und forschungspraktischer

Hinsicht. Im Mittelpunkt des Bandes steht die

Frage nach diesen Wissensformen und ihren Transformationen.

Nicht nach dem einfachen Nachweis

der Rezeption antiken Wissens in späteren Kulturen

wird gefragt, sondern überhaupt erst nach der

Begründung und Veränderung des Komplexes von

Faktoren, die zusammen Wissenschaft ausmachen.

Hartmut Böhme und Georg Toepfer, Humboldt-

Universität zu Berlin.

Antiquity saw the development of influential forms

of the creation and organization of knowledge, not

just in social and theoretical terms, but also with

regard to the practice of research. These forms

of knowledge and their transformations are the

focus of this volume. The subject is not the simple

recognition of the reception of ancient knowledge

in later cultures, but rather the establishment and

development of the complex of factors that together

comprise science.

scHlagWoRte / keyWoRds antike / rezeption;

wissenschaftsgeschichte; transformationsgeschichte;

Epistemologie; philosophie / antiquity /

reception; history of Science; history of

transformation; Epistemology; philosophy

sPRacHe / language deutsch, Englisch / german,

English

transformationen der antike 15

06 / 2010. Xii, 354 S. / pp. 13 abb. / fig. 3 tab. / tab.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-022821-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-022822-9

8 www.degruyter.com

Tatjana Bartsch, Marcus Becker,

Horst Bredekamp, Charlotte Schreiter

(Hg. / Eds.)

das oRiginale

deR koPie

[the originality of Copies]

kopien als produkte und medien der transformation

von antike

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, Dimensionen

der kulturellen Praktik des Kopierens antiker Kunst

auszuloten. Kopien als das Primäre – das Originale?

–, das sich als sekundär zu verstehen gibt, sind

der Motor mannigfaltiger kultureller Austauschprozesse,

in denen die verschiedensten Inhalte und

Botschaften verhandelt und kommuniziert werden.

Als Produkte und Medien der Transformation von

Antike bringen Kopien die Verhältnisse einer scheinbar

simplen Antikenrezeption zum »Tanzen«.

Tatjana Bartsch, Marcus Becker, Horst Bredekamp

und Charlotte Schreiter, Humboldt-Universität

zu Berlin.

The intention of this volume is to investigate into the

dimensions of the cultural practice of the copying

of ancient art. Copies as the primary – the original?

– that claims to be the secondary are the motor of

a range of processes of cultural exchange in which

highly varied content and messages were traded

and communicated. As products and media of the

transformation of antiquity, copies “bring to life” the

circumstances of a seemingly simple reception of

antiquity.

scHlagWoRte / keyWoRds antike / rezeption;

kopienkritik; renaissance; klassizismus; original /

antiquity / reception; Critical Studies of Copies;

Classicism; original

sPRacHe / language deutsch / german

transformationen der antike 17

06 / 2010. Viii, 349 S. / pp. 113 abb. / fig. 1 tab. / tab.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-022544-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-022545-7

Marco Formisano, Hartmut Böhme (Eds.)

WaR in WoRds

transformations of war from antiquity to

Clausewitz

Although the paradoxical reality of warfare may

elude definition, since antiquity war has been a

constitutive element of Western culture; seen from a

historical perspective, it gives access to a broad array

of tensions between various models of knowledge

and different kinds of tradition. The essays in this

volume approach the phenomenon of war from

antiquity to Clausewitz from the perspective of a

variety of disciplines. Particular attention is given to

texts, images, and their interaction.

Marco Formisano and Hartmut Böhme, Humboldt-

Universität zu Berlin, Germany.

keyWoRds antiquity / reception

language English, german

to Be PuBlisHed 3rd quarter 2010

transformationen der antike

approx. xiv, 498 pp.

Hc. rrp € 79.95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-024541-7

eBook.

rrp € 79.95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-024542-4


HIGHLIGHT 2010

Heinrich Beck, Dieter Geuenich, Heiko Steuer (Hg./Eds.)

GERMANISCHE ALTERTUMSKUNDE ONLINE

[Old Germanic History Online]

Mit der neuen Datenbank Germanische Altertumskunde Online (GAO)

steht Wissenschaftlern eine Plattform zur Verfügung, die immer den

aktuellsten Forschungsstand widerspiegelt und vor allem einzigartige

Features zur Recherche bietet.

Die Datenbank enthält das komplette Wissen aus dem Reallexikon der

Germanischen Altertumskunde sowie den bisher 70 Ergänzungsbänden.

Der gesamte Datenbestand ist bequem nach verschiedenen Kriterien

durchsuchbar. Germanische Altertumskunde Online bietet:

• Verlinkung der Inhalte des Lexikons und der Monographien und Artikel

• Verlinkung der Abbildungen mit den Texten; Abbildungen sind skalierbar

in der Darstellung

• Suche: Volltext und nach Registereinträgen über den gesamten Datenbestand

oder ausgewählte Einheiten

• eine eigenständige und aktualisierte Gesamtbibliographie zum Thema

mit Links zu den Daten

Die GAO wird jährlich erweitert. Neben den jeweils neu erscheinenden

Monographien, Aufsätzen und Sammelbänden gehören zu den Updates

auch

• neue Lemmata des Reallexikons

• die Aktualisierung bestehender Artikel

• Aktualisierung und Kommentierung der bibliographischen Daten

Heinrich Beck, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn;

Dieter Geuenich, Universität Duisburg-Essen; Heiko Steuer, Albert-

Ludwigs-Universität Freiburg / Breisgau.

SCHLAGWORTE/KEYWORDS 7. Jt. v. Chr. – 15. Jh. n. Chr.; Europa; Germanen; Kulturgeschichte/

7th millennium BC – 15th century AD; Europe; Germanic Tribes; Cultural History

SPRACHE/LANGUAGE Deutsch/German

BENUTZEROBERFLÄCHE/USER INTERFACE Deutsch, Englisch/English, German

ERSCHEINT/TO BE PUBLISHED 3. Quartal 2010/3rd quarter 2010

Preis-Modelle/Pricing Models

Kaufoption/Purchase Option: Einmaliger Erwerb des Datengrundbestandes zum unverb. Ladenpreis; nachfolgend

jährliche Updategebühr für Aktualisierungen und Erweiterungen./One-time purchase of base content (RRP),

subsequently annual update fee for new content.

Mietoption/Rental Option: Jährlicher Abonnementpreis. Fortdauerndes Nutzungsrecht des erworbenen Datenbestandes

nach 6 vollen Jahren./Annual subscription price. Perpetual access to the purchased data after 6 full years.

Kaufoption/Purchase Option: Unverb. Ladenpreis/RRP € 23490,–/*US$ 36410.00

Update-Gebühr/Update fee € 1490,–/*US$ 2310.00

ISBN 978-3-11-021953-1

Mietoption/Rental Option: Jahres-Abonnementpreis/Annual subscription price € 5890,-/*US$ 9130.00

ISBN 978-3-11-022926-4

*US$-Preise nur für Bestellungen aus Nordamerika. Preisänderungen vorbehalten. Alle Preise sind unverbindliche Ladenpreise./

For orders placed in North America. Prices are subject to change. Prices are recommended retail prices only.

The new database Germanische Altertumskunde Online (GAO) provides

scientists with a platform which always represents the current state of

knowledge and which offers unique features for research.

The database contains the complete data of the Reallexikon der

Germanischen Altertumskunde and the 70 supplementary volumes which

have been published to date. The entire database is easy to search using

different criteria. Germanische Altertumskunde Online offers:

• Linking of the content of the lexicon and the monographs and articles

• Linking of the images with the texts; scalable images

• Search: full text and according to register entries over the entire database

or selected units

• An independent and up-to-date overall bibliography on the topic with

links to the data

The GAO is supplemented every year. Besides the monographs, essays

and collective volumes published during the year, the updates include

• New lemmata of the Reallexikon

• Updates of existing articles

• Updates and annotation of the bibliographical data

www.degruyter.com/newsletter 9


gErmaNiSChE altErtumSkuNdE – old geRmanic HistoRy

Wilhelm Heizmann, Morten Axboe

(Hg. / Eds.)

die gold BRakteaten

deR völkeR-

WandeRungszeit –

ausWeRtung und

neufunde

[Migration Period Gold Bracteates –

interpretation and New Finds]

Die Goldbrakteaten sind mit ihrer reichen Ikonographie

und ihren Runeninschriften eine der wichtigsten

Quellengattungen zur Erforschung der germanischen

Religion. Dieser Band vereint Beiträge zur Forschungsgeschichte,

Ikonographie, Chronologie, zu

den Inschriften und zum Namensschatz sowie zum

kulturellen und religiösen Umfeld der Goldbrakteaten.

Zusammen mit dem Katalog der Neufunde seit

Abschluss des Ikonographischen Katalogs im Jahr

1989 liegt hiermit ein für die Forschung unverzichtbares

Grundlagenwerk vor.

Morten Axboe, Dänisches Nationalmuseum, Kopenhagen,

Dänemark; Wilhelm Heizmann, Ludwig-

Maximilians-Universität München.

With their rich iconography and runic inscriptions,

the gold bracteates are one of the most important

sources for research into Germanic religion. This

volume combines contributions on the history of

scholarship, iconography, chronology, the inscriptions

and the names mentioned, as well as on the

cultural and religious background to the bracteates.

Together with a catalogue of new finds made since

the completion of the Ikonographischer Katalog in

1989, this volume thus presents a work of fundamental

importance for research on the subject.

scHlagWoRte / keyWoRds ikonographie;

germanische religion; goldbrakteaten;

Völkerwanderungszeit / germanic religion; gold

Bracteates; iconography; migration period

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Reallexikon der germanischen altertumskunde

ergänzungsbände 40

Ca. 860 S. / pp. 100 taf.

geb. / Hc. € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-11-022411-5

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-11-022412-2

10 www.degruyter.com

Sebastian Brather, Dieter Geuenich,

Christoph Huth (Hg. / Eds.)

HistoRia

aRcHaeologica

[Historia archaeologica. Papers Presented

to Heiko steuer on the occasion of his 70th

Birthday]

festschrift für heiko Steuer

zum 70. geburtstag

Der 70. Geburtstag von Heiko Steuer, von 1984

bis 2005 Professor für Ur- und Frühgeschichte an

der Universität Freiburg und langjähriger Mitherausgeber

des Reallexikons der Germanischen

Altertumskunde, ist Anlass für eine Festschrift mit

35 Beiträgen. Sie bilden in sechs Abschnitten die

Forschungsfelder des Jubilars ab: 1. Urgeschichte,

2. Antike, 3. frühes Mittelalter in West- und Südeuropa,

4. frühes Mittelalter im nördlichen Europa,

5. hohes und spätes Mittelalter, 6. Wissenschaftsgeschichte

und Methodenfragen.

Sebastian Brather und Christoph Huth, Albert-

Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau; Dieter

Geuenich, Universität Duisburg-Essen.

The 70th birthday of Heiko Steuer, Professor of Preand

Protohistory at Freiburg University from 1984

to 2005, and for many years one of the editors of the

Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, has

been the occasion for the presentation of this collection

of 35 papers. The six sections cover Steuer’s

research fields: 1. Prehistory, 2. Antiquity, 3. The

Early Middle Ages in West and South Europe, 4. The

Early Middle Ages in Northern Europe, 5. The High

and Late Middle Ages, 6. The history of scholarship

and matters of method.

scHlagWoRte / keyWoRds frühgeschichtliche

archäologie / pre- and prothistoric archaeology

sPRacHe / language deutsch / german

Reallexikon der germanischen altertumskunde

ergänzungsbände 70

11 / 2009. XlVii, 764 S. / pp. zahlr. abb. 1 frontispiz.

ln. / cl. € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-11-022337-8

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-11-022338-5

Sigmund Oehrl

vieRBeineRdaRstellungen

auf scHWediscHen

Runensteinen

[Depictions of Quadrupeds on swedish

rune-stones]

Studien zur nordgermanischen tier- und

fesselungsikonographie

Auf über 130 schwedischen Runensteinen der

Wikingerzeit taucht neben der Gedenkinschrift die

Darstellung eines vierbeinigen Tieres auf. Das Raubtier

ist ein Löwe oder Wolf, der in einigen Fällen

gefesselt dargestellt wird. Sigmund Oehrl bringt

das Motiv mit der Fesselung des Fenriswolfes und

der Bannung des Höllenhundes durch Christus in

Verbindung und bewertet es vor dem Hintergrund

der Endzeiterwartung und Missionsstrategie. Zum

ersten Mal werden in diesem Band Bild- und Schriftquellen,

die über Tierfesselungsvorstellungen im germanischen

Altertum Aufschluß geben, gesammelt,

beschrieben und verglichen.

Sigmund Oehrl, Georg-August-Universität

Göttingen.

On over 130 Swedish rune-stones of the Viking

period, a depiction of a quadruped appears beside

the memorial inscription. The wild animal is a

lion or a wolf that is sometimes bound. Sigmund

Oehrl associates the motif with the binding of the

wolf Fenrir and the banishment of the Hellhound by

Christ and evaluates it against the background of the

expectation of the end of the world and the strategy

of missions. For the first time this volume collects,

describes and compares pictorial and written sources

which illuminate old Germanic conceptions of the

binding of animals.

scHlagWoRte / keyWoRds runensteine;

ikonografie; tierdarstellungen; wikingerzeit;

fesselung / depictions of animals; fettering;

iconography; rune-Stones; Viking age

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Reallexikon der germanischen altertumskunde

ergänzungsbände

Ca. 400 S. / pp. 160 taf.

geb. / Hc. € 109,95 / *uS$ 154.00

iSBN 978-3-11-022742-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 109,95 / *uS$ 154.00

iSBN 978-3-11-022743-7


Gerd Althoff, Hagen Keller, Christel Meier

(Hg. / Eds.)

fRüHmittelalteRlicHe

studien

Jahrbuch des instituts für frühmittelalterforschung

der universität münster

In Zusammenarbeit mit / In cooperation

with Arnold Angenendt, Volker Honemann,

Albrecht Jockenhövel, Ruth Schmidt-

Wiegand, Nikolaus Staubach, Joachim

Wollasch

Die Frühmittelalterlichen Studien verstehen sich als

Forum einer fächerübergreifenden Mediävistik. Unter

Wahrung der jeweils fachspezifischen Gesichtspunkte

werden Disziplinen zum verbindenden Gespräch

zusammengeführt, die sich mit zusammengehörenden

Überlieferungsgruppen eines Kulturkreises oder

mit eng verbundenen, nur in der Zusammenschau

verstehbaren Phänomenen befassen.

Gerd Althoff, Hagen Keller und Christel Meier,

Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Frühmittelalterliche Studien is considered as a

forum of comprehensive medieval studies. Whilst

maintaining the viewpoints of each specialist subject,

a synthesis brings together disciplines which deal

with traditional cultural groups or study closely

related phenomena which can only be understood in

a broader context.

Band 43 (2009)

scHlagWoRte / keyWoRds mittelalter / geistesund

kulturleben / medieval times / Cultural history

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 470 S. / pp. 11 tafeln / plates. ln. / cl.

Print only.

€ 199,– / *uS$ 279.00

iSBN 978-3-11-020794-1

online only.

€ 199,– / *uS$ 279.00

iSBN 978-3-11-020795-8

Print + online.

€ 229,– / *uS$ 321.00

iSBN 978-3-11-020796-5

Band 44 (2009)

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2011 /

4th quarter 2011

Ca. 480 S. / pp. div. tafeln / var. plates. ln. / cl.

Print only.

ln. / cl. € 209,95 / *uS$ 294.00

iSBN 978-3-11-023944-7

online only.

€ 209,95 / *uS$ 294.00

iSBN 978-3-11-020795-8

Print + online.

€ 239,95 / *uS$ 336.00

iSBN 978-3-11-023946-1

Jochen Johrendt

die dieneR des

aPostelfüRsten

[the servants of the Prince of the Apostles]

das kapitel von St. peter im Vatikan (11.–13.

Jahrhundert)

Die Studie ist die erste umfangreichere wissenschaftliche

Abhandlung zum Kapitel von St. Peter im

Vatikan seit dem 18. Jahrhundert. Sie analysiert die

Verfassung des Kapitels, seine prosopographische

Zusammensetzung sowie das Verhältnis zu den

Päpsten. Im Anhang finden sich Biogramme der

Kanoniker sowie eine Edition der beiden ältesten

Zinsverzeichnisse des Peterskapitels. Dank eines

Vergleichs mit den Kapiteln von S. Giovanni in Laterano

und S. Maria Maggiore wird die herausragende

Stellung des Peterskapitels für das städtische Gefüge

und die Kurie deutlich.

Jochen Johrendt, Ludwig-Maximilians-Universität

München.

This study is the first extensive scholarly treatise on

the Chapter of St. Peter’s in the Vatican since the

18th century. It analyzes the statutes of the Chapter,

its prosopographical composition as well as the

relationship to the popes. The appendix contains

concise biographies of the canons and an edition

of the two oldest interest registers of the Chapter

of St. Peter’s. A comparison with the chapters of

St. Giovanni in Laterano and St. Maria Maggiore

reveals the outstanding position of the Chapter of St.

Peter’s with respect to the structure of the city and to

the Curia.

scHlagWoRte / keyWoRds kirchengeschichte;

papsttum; Vatikan / Church history; papacy; Vatican

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Bibliothek des deutschen Historischen instituts

in Rom 122

Ca. X, 534 S. / pp.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-023407-7

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-023408-4

mittElaltEr, frühE NEuzEit – medieval HistoRy, eaRly modeRn times

Michael Matheus (Hg. / Ed.)

s. maRia dell’anima

[s. Maria dell’Anima. on the History of a

‘German’ Foundation in rome]

zur geschichte einer ›deutschen‹ Stiftung

in rom

Santa Maria dell’Anima existiert seit über 600

Jahren. Hospiz und Kirche zählen neben dem Campo

Santo Teutonico zu den zentralen Anlaufstellen

für Pilger aus dem nordalpinen Raum. Mit den

Pilgerreisen waren immer Prozesse des kulturellen

Transfers verbunden, denen nicht nur romorientierte

Forschung stets große Aufmerksamkeit geschenkt

hat, sondern die auch unter neueren kulturgeschichtlichen

Fragestellungen von hohem Interesse sind. Im

vorliegenden Band werden Epochen übergreifend

und in interdisziplinärem Zugriff verschiedene

Aspekte der Geschichte der Einrichtung behandelt.

Michael Matheus, Deutsches Historisches Institut

in Rom.

Santa Maria del’Anima has existed for over 600

years. Besides the Campo Santo Teutonico, the

hospice and church are among the main stops for

pilgrims from the Northern Alpine region. Processes

of cultural transfer have always been associated with

pilgrimages, which have not only been a key focus

of Rome-oriented research, but also of great interest

to research with a more modern cultural historical

orientation. This volume explores different aspects

of the institution’s history, spanning various epochs

and from an interdisciplinary perspective.

scHlagWoRte / keyWoRds pilger; rom / kultur;

kulturgeschichte / Cultural history; pilgrims; rome /

Culture

sPRacHe / language deutsch, italienisch /

german, italian

Bibliothek des deutschen Historischen instituts

in Rom 121

08 / 2010. X, 426 S. / pp. 85 abb. / fig.

geb. / Hc. € 74,95 / *uS$ 105.00

iSBN 978-3-11-023102-1

www.degruyter.com/newsletter 11


mittElaltEr, frühE NEuzEit – medieval HistoRy, eaRly modeRn times

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

(Hg. / Ed.)

geRmania sacRa

historisch-statistische Beschreibung der

kirche des alten reiches

dritte folge

Band 2

die BistümeR deR

kiRcHenPRovinz

köln. das Bistum

münsteR 11. die

zisteRzienseRaBtei

maRienfeld

[the Dioceses of the Church Province of

Cologne. the Diocese of Münster 11. the

Cistercian Abbey of Marienfeld]

Bearbeitet von / Compiled by Wilhelm Kohl

Die Zisterzienserabtei Marienfeld, gegründet 1185

von einer Gruppe westfälischer Adliger, zählt zu den

bedeutendsten Klöstern der Diözese Münster. Mit

tatkräftiger Unterstützung des Münsteraner Bischofs

Hermann II. erreichte sie bald ihre Blütezeit.

Nach dem bewährten Schema der Germania Sacra

skizziert der renommierte Kenner der Geschichte

des Bistums Münster, Wilhelm Kohl, die Geschichte,

die Verfassung, das geistige und religiöse Leben,

die Besitzgeschichte und vor allem das Personal der

Abtei von ihrer Gründung bis zur Aufhebung 1803.

Wilhelm Kohl, Westfälische Wilhelms-Universität

Münster.

The Cistercian Abbey of Marienfeld, founded by a

group of Westphalian noblemen in 1185, is considered

to be one of the most important monasteries of

the Diocese of Münster. Due to the active support

of Bishop Hermann II, it soon reached its zenith.

Following the well-established pattern of Germania

Sacra, Wilhelm Kohl, renowned expert of the history

of the diocese of Münster, provides an outline of

the history, constitution, spiritual and religious life,

the history of the property and in particular a list

of persons of the abbey from its foundation to its

dissolution in 1803.

scHlagWoRte / keyWoRds germania Sacra;

kirchengeschichte / mittelalter; münster / Bistum;

zisterzienserin / germania Sacra; Church history /

middle ages; münster / diocese; Cistercian

sPRacHe / language deutsch / german

05 / 2010. XX, 635 S. / pp. 2 faltkten.

ln. / cl. € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-023371-1

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-023372-8

12 www.degruyter.com

Cilli Kasper-Holtkotte

die JüdiscHe

gemeinde von

fRankfuRt / main in

deR fRüHen neuzeit

[the Jewish Community of Frankfurt / Main

in the Early Modern Age]

familien, Netzwerke und konflikte eines

jüdischen zentrums

Trotz verschiedener Vertreibungsversuche im 16.

Jahrhundert avancierte die Frankfurter Gemeinde

in der Frühen Neuzeit zum Zentrum der jüdischen

Welt im deutschsprachigen Raum. Cilli Kasper-

Holtkotte widmet sich der bislang kaum erforschten

Geschichte der Frankfurter Juden in dieser Zeit und

geht der Frage nach, wie soziale Netzwerke und

Konflikte das Leben jüdischer Familien prägten.

Die Studie stützt sich auf bislang kaum beachtete

frühneuzeitliche Gerichtsakten, auf Ratsprotokolle

und Judenschafts-Akten, die im zweiten Teil des

Werkes thematisch erschlossen werden.

Cilli Kasper-Holtkotte, Ain-Shams Universität

Kairo, Ägypten.

Despite many expulsion attempts in the 16th century,

the Frankfurt community advanced to become the

center of the Jewish world in the Early Modern

Age in the German-speaking region. Cilli Kasper-

Holtkotte explores the history of the Frankfurt Jews

during this period – a topic scarcely studied until

now – and investigates the profound influence social

networks and conflicts exerted on the lives of Jewish

families. The study is based on rarely researched

court records, minutes of city council meetings and

Jewish community records from the Early Modern

Age, which are explained thematically in the second

part of the work.

scHlagWoRte / keyWoRds Jüdische gemeinde

in frankfurt a.m.; frühe Neuzeit / Early modern age;

Jewish Community in frankfurt a.m.

sPRacHe / language deutsch / german

05 / 2010. 736 S. / pp. zahlr. tab.

geb. / Hc. € 189,95 / *uS$ 266.00

iSBN 978-3-11-023157-1

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 189,95 / *uS$ 266.00

iSBN 978-3-11-023158-8

Massimo Leone

saints and signs

a Semiotic reading of Conversion in Early

modern Catholicism

Catholic saints are also signs. Through the saints,

the Catholic Church communicates certain models

of spirituality. After the Reformation, saints became

the media through which the Catholic Church

represented and promoted a renewal of the Catholic

faith in Europe and in its colonies. Saints and Signs

analyzes hagiographies, paintings, and other texts

representing the sanctity of Ignatius of Loyola,

Philip Neri, Francis Xavier, and Therese of Avila,

in order to answer the following question: How

did these words and images influence the Catholic

spirituality at the beginning of modernity?

Massimo Leone, University of Torino, Italy.

keyWoRds Saints; religious Conversion; Early

modern Catholicism; Semiotics; iconography

language English

Religion and society

08 / 2010. xii, 652 pp.

Hc. rrp € 139.95 / *uS$ 196.00

iSBN 978-3-11-022951-6

eBook.

rrp € 139.95 / *uS$ 196.00

iSBN 978-3-11-022952-3


Johann Anselm Steiger, Ulrich Heinen

(Hg. / Eds.)

golgatHa in den

konfessionen und

medien deR fRüHen

neuzeit

[Golgotha in the Christian Denominations

and the Media of the Early Modern Age]

Der Band bietet Studien zur interdisziplinären

Erkundung der intermedialen Auslegung des neutestamentlichen

Golgathaerzählstoffes in der Frühen

Neuzeit und berücksichtigt hierbei facettenreiche

theologie-, exegese-, kunst-, literatur- und musikhistorische

Aspekte.

Johann Anselm Steiger, Universität Hamburg;

Ulrich Heinen, Bergische Universität Wuppertal.

This volume contains studies on the interdisciplinary

exploration of the intermedial interpretation of the

New Testament narrative material concerning Golgotha

in the Early Modern Age. Special consideration

has been given to multifaceted aspects of the history

of theology, exegesis, art, literature and music.

scHlagWoRte / keyWoRds theologiegeschichte;

auslegungsgeschichte; kunstgeschichte;

literaturgeschichte; mediengeschichte / history of

Exegesis, art history, history of literature, media

history, history of theology

sPRacHe / language deutsch / german

arbeiten zur kirchengeschichte 113

07 / 2010. Viii, 507 S. / pp.

ln. / cl. € 129,95 / *uS$ 182.00

iSBN 978-3-11-022557-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 129,95 / *uS$ 182.00

iSBN 978-3-11-022558-7

Rudolf Smend

vieR ePitaPHe –

die BasleR

HeBRaistenfamilie

BuxtoRf

[Four Epitaphs – the Buxtorf Family of

Hebraists in Basel]

Die Arbeit behandelt erstmals im Zusammenhang

ein berühmtes Kapitel Universitäts-, Wissenschaftsund

Familiengeschichte. In Basel hatte von 1588

bis 1732, also 144 Jahre lang, die aus Westfalen

stammende Familie Buxtorf in vier Generationen

den Lehrstuhl für die hebräische Sprache inne. Die

Buxtorfs vermittelten der christlichen Bibelwissenschaft

die Methoden und Resultate der jüdischen

Gelehrsamkeit und waren zugleich streitbare

Vertreter der reformierten Orthodoxie in einer sich

wandelnden geistigen und theologischen Welt.

Rudolf Smend, Universität Göttingen.

This study explores a famous chapter of university,

scholarly and family history, placing it in context

for the first time. The Buxtorf family, which

originated from Westphalia, held the Chair of

Hebrew Language at the University of Basel from

1588 to 1732 – a total of 144 years – spanning a

period of four generations. The Buxtorfs conveyed

the methods and findings of Jewish scholarship to

the Christian Bible scholars of the time. With their

eloquent disputations, the Buxtorfs contributed to

the development of reformed orthodoxy in a world

undergoing spiritual and theological transformation.

scHlagWoRte / keyWoRds Buxtorf; hebraistik;

universität Basel / Buxtorf; hebrew language;

hebrew Studies; university of Basel

sPRacHe / language deutsch / german

litterae et theologia

06 / 2010. XXii, 53 S. / pp.

Br. / Pb. € 14,95 / *uS$ 21.00

iSBN 978-3-11-022895-3

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 14,95 / *uS$ 21.00

iSBN 978-3-11-022896-0

mittElaltEr, frühE NEuzEit – medieval HistoRy, eaRly modeRn times

19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt – 19tH and eaRly 20tH centuRy

Rebekka Horlacher, Daniel Tröhler

(Hg. / Eds.)

sämtlicHe BRiefe

an JoHann HeinRicH

Pestalozzi

kritische ausgabe

Rebekka Horlacher, Daniel Tröhler

(Hg. / Eds.)

Band 2: 1805–1809

Unter Mitarbeit von Sandra Aebersold,

Carla Aubry, Barbara Caluori, Luca Godenzi,

Norbert Grube, Claudia Mäder

Der zweite Band der Briefe an Pestalozzi umfasst die

Jahre 1805 bis 1809 und enthält knapp 400 Briefe.

Im napoleonischen Europa avancierte »Volkserziehung«

zu einem wichtigen Punkt auf der nationalen

Agenda, so dass die Methode Pestalozzis praktische

Relevanz bekam. Darüberhinaus zeigen die Briefe,

auf welche Gegenargumente die Bewunderer

Pestalozzis stießen und wie es zu ersten Konflikten

in seinem Institut auf Schloss Yverdon kam.

Rebekka Horlacher, Pädagogisches Institut der

Universität Zürich, und Daniel Tröhler, Institut

für Historische Bildungsforschung Pestalozzianum

Zürich, Schweiz.

The second volume of letters to Pestalozzi covers the

years between 1805 and 1809 and contains almost

400 letters. In the Napoleonic era in Europe “education

of the people” became an important issue on

the national agenda, making Pestalozzi’s method a

matter of practical relevance. Furthermore, the letters

reveal the counterarguments faced by Pestalozzi’s

admirers and how the first conflicts arose in his

institute in the Castle of Yverdon.

scHlagWoRte / keyWoRds pestalozzi,

Johann heinrich; pädagogik; Napoleonische

zeit / Napoleonic Era; pestalozzi, Johann heinrich;

pedagogics

sPRacHe / language deutsch / german

02 / 2010. 836 S. / pp.

geb. / Hc.

ladenpreis / list price € 149,95 / *uS$ 210.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition /

standing order price for subscribers to the

complete work € 129,95 / *uS$ 182.00

iSBN 978-3-11-022833-5

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-022834-2

www.degruyter.com/newsletter 13


19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt – 19tH and eaRly 20tH centuRy

Andreas Arndt, Kurt-Victor Selge

(Hg. / Eds.)

scHleieRmacHeR –

denkeR füR die

zukunft des

cHRistentums?

[schleiermacher – Proponent of the Future

of Christianity?]

Gefragt wird nach Rang und epochaler Einordnung

Schleiermachers in die allgemeine Kirchen-,

Religions- und Christentumsgeschichte. War er

ein Reformator des Christentums oder nur Anreger

und Katalysator eines Gestaltwandels? Nicht

zu vergessen die Frage nach Schleiermachers

philosophischem Rang. Hat seine Art der Wahrung

von Religion und christlichem Kirchentum mehr als

apologetischen, hat sie vernünftigen, d.h. wissenschaftlich-philosophischen

Grund?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Symposions,

das im Mai 2009 von der Schleiermacherforschungsstelle

der Berlin-Brandenburgischen

Akademie der Wissenschaften veranstaltet wurde.

Die in dem Band dokumentierten Vorträge gehen

ihnen aus den Perspektiven unterschiedlicher

Disziplinen nach.

Andreas Arndt, Freie Universität Berlin; Kurt-

Victor Selge, Humboldt-Universität zu Berlin.

This book explores the importance of Schleiermacher

and his place in the history of the church,

religion and Christianity. Was he a reformer of Christianity

or merely a catalyst who stimulated a change

in how the Church appeared and was perceived?

Schleiermacher’s importance for philosophy is also

discussed. Were his views on preserving religion and

the practice of faith in the Christian Church merely

apologetic in nature, or did they have a reasonable –

in other words – scientific, philosophical basis?

These were central questions at a symposium which

was organized by the Schleiermacher Research

Center of the Berlin Brandenburg Academy of

Sciences in May 2009. The papers collected in this

volume deal with these questions from the perspective

of various disciplines.

scHlagWoRte / keyWoRds Schleiermacher;

religion; evangelische theologie; deutscher

idealismus; kirchengeschichte / german idealism;

Church history; religion; Schleiermacher; protestant

theology

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 150 S. / pp.

Br. / Pb. € 19,95 / *uS$ 28.00

iSBN 978-3-11-024046-7

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 19,95 / *uS$ 28.00

iSBN 978-3-11-024047-4

14 www.degruyter.com

Andreas Arndt (Hg. / Ed.)

WissenscHaft und

geselligkeit

[scholarship and sociability. Friedrich

schleiermacher in Berlin 1796–1802]

friedrich Schleiermacher in Berlin 1796–1802

Mit seiner Berufung zum Prediger an der Charité

(1796) tritt Friedrich Schleiermacher in das

kulturelle Leben Berlins ein. Eine bedeutende Rolle

spielt für ihn die Geselligkeit, deren Theoretiker er

mit dem anonym publizierten Versuch einer Theorie

des geselligen Betragens (1799) wird. Den anderen

Pol von Schleiermachers Leben in Berlin bildet

die Wissenschaft – vom »Symphilosophieren« im

frühromantischen Freundeskreis über die Teilnahme

etwa an Vorlesungen zur Experimentalchemie bis

hin zur theologischen Reflexion seiner Tätigkeit an

der Charité. Der Band, der aus einem Symposion

an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der

Wissenschaften hervorgegangen ist, vermittelt ein

Bild dieses Lebens zwischen Wissenschaft und

Geselligkeit auf der Basis von Quellen, die durch

die Kritische Schleiermacher-Gesamtausgabe neu

erschlossen wurden.

Andreas Arndt, Berlin-Brandenburgische Akademie

der Wissenschaften und Freie Universität Berlin.

With his appointment as Preacher at the Charité

(1796) Friedrich Schleiermacher enters the cultural

life of Berlin. For him, an important role is played by

sociability, which he theorises with the anonymously

published text Versuch einer Theorie des geselligen

Betragens (1799) [‘Toward a theory of sociable

conduct’]. The other pole of Schleiermacher’s life in

Berlin is provided by science and scholarship – from

the “Symphilosophy” of his circle of early Romantic

friends via participation, for example, in lectures

on experimental chemistry, through to theological

reflection on his work at the Charité. The volume is

the product of a symposium held by the Berlin-

Brandenburg Academy of Sciences, and it presents a

picture of this life between scholarship and sociability

based on sources newly made available through

the Critical Edition of Schleiermacher’s Complete

Works.

Rezensionen

»Ein gehaltvolles Buch.«

K.-F. W. in: PV-aktuell 1 / 2010

scHlagWoRte / keyWoRds Schleiermacher,

friedrich; Berlin / 19. Jh.; frühromantik; geselligkeit;

Chemiekult / Berlin (19th cent.); Cult of Chemistry;

Early romantics; Sociability; Schleiermacher,

friedrich

sPRacHe / language deutsch / german

08 / 2009. Xii, 145 S. / pp.

Br. / Pb. € 14,95 / *uS$ 21.00

iSBN 978-3-11-020349-3

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 17,– / *uS$ 24.00

iSBN 978-3-11-021962-3

Roderich Barth, Ulrich Barth,

Claus-Dieter Osthövener (Hg. / Eds.)

cHRistentum

und Judentum

[Christianity and Judaism. Proceedings

of the Conference of the international

schleiermacher society in Halle, March

2009]

akten des kongresses der internationalen

Schleiermacher-gesellschaft in halle,

märz 2009

Das Thema Christentum und Judentum lässt sich

heute nur interdisziplinär bearbeiten, also in Zusammenarbeit

von Theologie, Religionswissenschaft,

Judaistik, Literaturwissenschaft, Geschichte und

Philosophie. Aus allen genannten Disziplinen fallen

wesentliche Perspektiven auf die Position Schleiermachers.

Der Kongressband vereinigt sämtliche

Vorträge, die im Rahmen des Plenums und den drei

Sektionen gehalten wurden.

Roderich Barth und Ulrich Barth, Martin-Luther-

Universität Halle-Wittenberg; Claus-Dieter

Osthövener, Bergische Universität Wuppertal.

Today, the subject of Christianity and Judaism

can only be explored interdisciplinarily, with the

participation of researchers from the disciplines of

theology, religious studies, Jewish studies, literary

studies, history and philosophy. All of these disciplines

can contribute important perspectives on the

position of Schleiermacher. This volume contains all

of the papers presented to the conference plenum as

well as to the three sections.

scHlagWoRte / keyWoRds Christentum;

Judentum; Schleiermacher, friedrich / Christianity;

Judaism; Schleiermacher, friedrich

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

schleiermacher-archiv 24

Ca. 750 S. / pp.

geb. / Hc. € 139,95 / *uS$ 196.00

iSBN 978-3-11-022052-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 139,95 / *uS$ 196.00

iSBN 978-3-11-022053-7


Niels Jørgen Cappelørn, Hermann Deuser,

Joachim Grage, Heiko Schulz (Hg. / Eds.)

deutscHe søRen

kieRkegaaRd

edition (dske)

In Zusammenarbeit mit dem Søren-

Kierkegaard-Forschungszentrum,

Kopenhagen

Heinrich Anz, Markus Kleinert,

Heiko Schulz (Hg. / Eds.)

Band 3:

notizBücHeR 1–15

Der Band enthält 15 sog. Notizbücher, die

Kierkegaard zwischen (ca.) 1835 und 1849 verfasst

hat. Die einzelnen Texte sind nicht nur in persönlichbiografischer

Hinsicht aufschlussreich, sondern

liefern auch wertvolle Hinweise zum Verständnis

der Genese und Eigenart des Kierkegaard’schen

Denkens und Schreibens.

Heinrich Anz, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg;

Markus Kleinert, Universität Erfurt; Heiko Schulz,

Universität Duisburg-Essen.

This volume contains 15 so-called notebooks,

written by Kierkegaard between (approx.) 1835 and

1849. The individual texts are not only revealing

from a personal-biographical perspective, but also

provide valuable information for the understanding

of the genesis and character of Kierkegaard’s thought

and writing.

scHlagWoRte / keyWoRds kierkegaard, Søren;

religionsphilosophie; textedition / kierkegaard,

Søren; philosophy of religion; text Edition

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 800 S. / pp.

ln. / cl. ladenpreis / list price € 139,95 / uS$ 217.00.

serienpreis für Bezieher der gesamtedition / stan-

ding order price for subscribers to the complete

work € 119,95 / us$ 186.00.

iSBN 978-3-11-018670-3

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 139,95 / uS$ 217.00

iSBN 978-3-11-021635-6

in voRBeReitung / in PRePaRation

Heinrich Anz, Markus Kleinert, Heiko Schulz

(Hg./Eds.)

Band 4: JouRnale nB · nB2 · nB3 · nB4 · nB5

eRscHeint / to Be PuBlisHed

4. Quartal 2011 / 4th quarter 2011

Ca. 500 S. / pp.

iSBN 978-3-11-021223-5

Lars Clausen, Alexander Deichsel,

Cornelius Bickel, Carsten Schlüter-Knauer,

Uwe Carstens (Hg. / Eds.)

feRdinand tönnies

gesamtausgaBe (tg)

Im Auftrag der Ferdinand-Tönnies-Gesellschaft

e. V.

Arno Bammé, Rolf Fechner (Hg. / Eds.)

Band 7: 1905–1906

[schiller as a Citizen of his time and as a

Politican]

Schiller als zeitbürger und politiker. Strafrechtsreform.

philosophische terminologie

in psychologisch-soziologischer ansicht.

Schriften. rezensionen.

In den Jahren 1905 und 1906 publizierte Tönnies

anlässlich des Schiller-Jahres zu Schillers soziologischem

Interesse am Verbrechen und zur anstehenden

Strafrechtsreform mit den gesellschaftlichen

Ursachen der Kriminalität sowie zum aktuellen

politischen Zeitgeschehen. Das wissenschaftstheoretische

Zentrum ist die Monographie Philosophische

Terminologie in psychologisch-soziologischer

Ansicht, die eine Brücke darstellt von seinem

Hauptwerk Gemeinschaft und Gesellschaft zu seiner

Theorie der sozialen Werte, die er mit der Einführung

in die Soziologie abschloss.

Arno Bammé, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

und Interdisziplinäres Kolleg für Wissenschafts- und

Technikforschung, Graz, Österreich; Rolf Fechner,

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich.

The printed life’s work of the founding father of

German sociology is being made available in a

complete edition for international teaching and

research. This volume is the seventh of a projected

24-volume edition. The principal themes in the years

1905 and 1906 are the Schiller († 1805) Anniversary

Year and political sociology, together with writings

on criminality and punishment. In addition, Tönnies

was moved to provide popular education with writings

and analyses on the politicisation of Wilhelminian

society.

scHlagWoRte / keyWoRds tönnies,

ferdinand; wilhelminismus; Schiller, friedrich;

Strafrechtsreform; Semiotik / friedrich Schiller;

reform of Criminal law; philosophical terminology;

Semiotics; wilhelminism; tönnies, ferdinand

sPRacHe / language deutsch / german

11 / 2009. XXVi, 690 S. / pp.

geb. / Hc.

ladenpreis / list price € 248,– / *uS$ 347.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition /

standing order price for subscribers to the

complete work € 198,– / *us$ 277.00

iSBN 978-3-11-015840-3

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 276,– / *uS$ 386.00

iSBN 978-3-11-021639-4

19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt – 19tH and eaRly 20tH centuRy

Friedrich Wilhelm Graf, Christian Albrecht,

Volker Drehsen, Gangolf Hübinger,

Trutz Rendtorff (Hg. / Eds.)

eRnst tRoeltscH

kRitiscHe

gesamtausgaBe

Friedrich Wilhelm Graf (Hg. / Ed.)

Band 13:

Rezensionen und

kRitiken (1915–1923)

[reviews and Critiques (1915–1923)]

In Zusammenarbeit mit Diana Feßl, Harald

Haury, Alexander Seelos

Dieser Band versammelt erstmals alle Rezensionen

und Kritiken, die der bedeutende Kulturphilosoph

und protestantische Theologe Ernst Troeltsch in

den Jahren 1915 bis 1923 veröffentlichte. Er bietet

einen faszinierenden Einblick in die »Werkstatt«

des führenden protestantischen Intellektuellen der

klassischen Moderne. Seine Beschäftigung mit

sozialethischen, religionsphilosophischen, vor allem

aber kultur- und geschichtsphilosophischen Werken

spiegelt das Ringen des Berliner Kulturphilosophen

um das Ideal einer historischen Kulturwissenschaft

wider.

Friedrich Wilhelm Graf, Ludwig-Maximilians-

Universität München.

This volume collects, for the first time, all of the

reviews and critiques published between 1915 and

1923 by the renowned cultural philosopher and

Protestant theologian Ernst Troeltsch. The book

offers a fascinating glimpse into the “workshop”

of the leading Protestant intellectual of classic

modernity. His preoccupation with works of social

ethics, philosophy of religion and, above all, works

of philosophy of culture and history reflects the striving

of the Berlin cultural philosopher for the ideal of

historical cultural studies.

scHlagWoRte / keyWoRds troeltsch, Ernst;

religionswissenschaft; kulturwissenschaft;

geschichte; protestantismus / history; Cultural

Studies; protestantism; religious Studies; troeltsch,

Ernst

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 750 S. / pp.

ln. / cl. ladenpreis / list price € 229,– / uS$ 355.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition /

standing order price for subscribers to the

complete work € 189,95 / us$ 294.00

iSBN 978-3-11-022199-2

eBook. unverb. ladenpreis / rrp

€ 229,– / uS$ 355.00

iSBN 978-3-11-022200-5

www.degruyter.com/newsletter 15


19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt – 19tH and eaRly 20tH centuRy

Friedrich Wilhelm Graf

facHmenscHenfReundscHaft

[scholarly Friendship. studies on Weber

and troeltsch]

Studien zu weber und troeltsch

Der Band versammelt Studien zu zwei der faszinierendsten

Forscherpersönlichkeiten des zwanzigsten

Jahrhunderts. Beide haben in ihrer gemeinsamen

Heidelberger Zeit ein religionssoziologisches Forschungsprogramm

entwickelt, das sich der Analyse

der »Kulturbedeutung« der Religion, speziell protestantischer

Frömmigkeit widmete. Das gemeinsame

Interesse an einer analytischen Erschließung der

»Lebensmacht« Religion führte Max Weber und

Ernst Troeltsch jedoch zu unterschiedlichen und

konkurrierenden Theorieprogrammen. Die Beiträge

des Bandes gehen den biographischen und werkgeschichtlichen

Konstellationen nach.

Friedrich Wilhelm Graf, Ludwig-Maximilians-

Universität München.

This volume contains studies on two of the most

fascinating personalities in the academic world of the

20th century. In their common years in Heidelberg,

both Weber and Troeltsch developed a research program

in sociology of religion which was devoted to

the analysis of the “cultural importance” of religion,

in particular Protestant piety. Their common interest

in an analytical explanation of religion as vital power

(“Lebensmacht”), however, resulted in different and

competing theoretical programs. The studies in this

book explore the constellations of the two men’s

lives and works.

scHlagWoRte / keyWoRds theologie;

Soziologie; troeltsch, Ernst; weber, max;

religionswissenschaft / religious Studies; Sociology;

theology; weber, max; troeltsch, Ernst

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

troeltsch-studien. neue folge 3

Ca. 360 S. / pp.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-024553-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-024554-7

16 www.degruyter.com

Jörg Ulrich (Hg. / Ed.)

fRiedRicH loofs

in Halle

Friedrich Loofs war von 1888 bis 1927 Professor

für Kirchengeschichte an der Universität Halle. In

dieser Zeit hat er über Forschung und Lehre hinaus

auch ein reiches pastorales, politisches und soziales

Wirken entfaltet. In zehn Einzelstudien würdigt

der vorliegende Band Loofs’ Werk als Dogmengeschichtler,

seine Gelehrtenfreundschaft mit Harnack,

seinen Beitrag zu Reformationsjubiläen, sein politisches

Engagement für Armenien, sein Wirken als

Universitätsprediger und sein Ehrenamt als Armenpfleger

in Halle. Zugleich illustriert er am Beispiel

einer prominenten Professorenpersönlichkeit die

Bedeutung einer Universität und ihrer Mitglieder

nicht nur für die jeweiligen Fächerkulturen, sondern

für das Gedeihen einer Stadt und Region insgesamt.

Jörg Ulrich, Martin-Luther-Universität Halle-

Wittenberg.

Friedrich Loofs was professor of church history at

the University of Halle from 1888 to 1927. Alongside

his work as a scholar and teacher, he was very

active as a pastor and in the political and social arena

during these years. This book contains ten essays

which illuminate the work of Loofs in the field of

the history of dogma, his scholarly friendship with

Harnack, his contributions to anniversary celebrations

of the Reformation, his political commitment

to Armenia, his work as university preacher and his

honorary office as guardian of the poor in Halle.

At the same time, using a prominent professor as

example, the book illustrates the importance of a

university and its members not only for the different

disciplines but for the success and flourishing of a

city and the surrounding region as a whole.

scHlagWoRte / keyWoRds loofs, friedrich;

dogmengeschichte; universität; halle an der

Saale / loofs, friedrich; history of dogma; halle on

the Saale; university

sPRacHe / language deutsch / german

arbeiten zur kirchengeschichte 114

06 / 2010. X, 349 S. / pp.

geb. / Hc. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-024634-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-024635-3

Albrecht Gerber

deissmann

tHe PHilologist

Deissmann the Philologist is the first in-depth

biographical appraisal of the many once celebrated

academic achievements (later mostly overlooked)

of the German theologian Gustav Adolf Deissmann

(1866–1937). While this authoritative book focuses

to some extent on Forschungsgeschichte (history

of classical scholarship), it also includes significant

aspects of New Testament and religious studies,

archaeological projects in Turkey, 20th century

German social, political and church history, the

ecumenical movement, and peace studies. It is,

therefore, an indispensable work for a broad range of

scholastic fields.

An important added feature of this exceptionally

source-rich work is the substantial collection of

relevant appendices and addenda, which consist

of transcribed documentary material that would

otherwise remain largely unknown or inaccessible to

most readers.

Albrecht Gerber, University of New England, New

South Wales, Australia.

keyWoRds deissmann; philology; lexicography,

archaeology; Ecumenism

language English

Beihefte zur zeitschrift für die neutestamentliche

Wissenschaft und die kunde der älteren kirche 171

03 / 2010. xxiii, 649 pp. 13 fig.

cl. rrp € 139.95 / *uS$ 196.00

iSBN 978-3-11-022431-3

eBook.

rrp € 139.95 / *uS$ 196.00

iSBN 978-3-11-022432-0


Gabriele Clemens, Marco Meriggi

(Hg. / Eds.)

HocHkultuR

als HeRRscHaftselement

[High Culture as Element of Power]

italienischer und deutscher adel im

langen 19. Jahrhundert

In der Forschung wird seit Langem diskutiert,

welche Rolle dem Adel im 19. Jahrhundert in Gesellschaft,

Politik und Wirtschaft zukam. Schaffte er es,

»oben« zu bleiben oder verlor er zunehmend Terrain

gegenüber dem aufstrebenden Bürgertum? Die in

diesem Band versammelten Beiträge zeigen, dass

es dem italienischen und deutschen Adel durchaus

gelang, seinen Einfluss zu wahren. Vor allem im

kulturellen Bereich aber nicht nur dort vermochte

er sein Prestige und seine Positionen glänzend zu

behaupten.

Gabriele B. Clemens, Universität des Saarlandes;

Marco Meriggi, Universität Neapel, Italien.

Researchers have long debated which role the aristocracy

played in society, politics and the economy

during the 19th century. Did the aristocracy succeed

in staying “at the top”, or did it lose more and more

ground to the emerging bourgeoisie? The collected

essays in this volume show that the Italian and German

aristocracy definitely succeeded in preserving

its influence and in maintaining its prestige and

positions – primarily, but not exclusively, in the area

of culture.

scHlagWoRte / keyWoRds adel; deutschland;

italien; 19. Jahrhundert; kulturgeschichte; politik /

19th Century; aristocracy; germany; italy; Cultural

history; politics

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 2. Quartal

2011 / 2nd quarter 2011

Reihe der villa vigoni 25

Ca. 320 S. / pp. 10 abb. / fig.

geb. / Hc. € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-023568-5

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-023569-2

Peter Bahl, Wolfgang Ribbe (Hg. / Eds.)

die matRikel deR

fRiedRicH-WilHelmsuniveRsität

zu

BeRlin 1810–1850

[the Matriculation registers of the

University of Berlin between reform and

revolution (1810–1850)]

Zahlreiche Studenten aus aller Welt, darunter Persönlichkeiten,

die später berühmt werden sollten, erhielten

in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre

geistigen Grundlagen an der Friedrich-Wilhelms-Universität.

Die Matrikel – das Mitgliederverzeichnis der

heutigen Humboldt-Universität – bietet einzigartige

Einblicke in kulturgeschichtlich spannende Details

dieser Zeit. Der originale Wortlaut der Eintragungen

von über 30.000 Studenten gibt Aufschluss über eine

Fülle biographischer Informationen: Angaben zum

Elternhaus, zuvor besuchte Universitäten, Studienfächer,

aber auch Details wie Duelle, Verwicklungen

in Straftaten und Militärdienstzeiten bieten umfangreiche

Möglichkeiten für prosopographische und

wissenschaftsgeschichtliche Auswertungen.

Wolfgang Ribbe und Peter Bahl, Historische

Kommission zu Berlin e.V., Berlin.

Numerous students from all over the world – among

them personalities who were later to become famous

developed their intellectual foundations at the

Friedrich-Wilhelms-Universität during the first half

of the 19th century. The “Matrikel” – the register

of the members of what is now the Humboldt-Universität

– provides unique insights into fascinating

cultural-historical details of that period. The original

wording of the entries for over 30,000 students

reveals a wealth of biographical information: details

of family background, previously visited universities

and subjects studied, as well as information such as

duels fought, involvement in criminal offences and

military service, offer extensive possibilities for history

of science and prosopographical analyses.

scHlagWoRte / keyWoRds Berlin; matrikel;

humboldt-universität; 19. Jahrhundert / Berlin;

matriculation register; humboldt university; 19th

Century

sPRacHe / language deutsch / german

einzelveröffentlichungen der Historischen

kommission zu Berlin 86

02 / 2010. 3 Bde. zus. lXXXiV, 1.675 S. 12 tab. / tab.

geb. / eBookPlus € 549,– / *uS$ 769.00

iSBN 978-3-11-023116-8

19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt – 19tH and eaRly 20tH centuRy

Karina Urbach, Brendan Simms (Hg. / Eds.)

die RückkeHR

deR ›gRossen

männeR‹ / BRinging

PeRsonality Back

Staatsmänner im krieg. Ein deutschbritischer

Vergleich 1740–1945 / leadership

and war. a german-British Comparison

1740–1945

In diesem Band werden von namhaften Historikern

deutsche und britische Staatsmänner im Krieg vom

Siebenjährigen Krieg bis zum zweiten Weltkrieg

verglichen. Die biographischen Beiträge reichen

von Friedrich dem Großen und William Pitt dem

Älteren, William Pitt dem Jüngeren und Joseph II.,

William Gladstone und Bismarck, David George und

Wilhelm II. bis zu Churchill und Hitler. Unterschiede

und Gemeinsamkeiten in der Kriegsführung sowie

Bezüge zur aktuellen politischen Lage werden

eindrucksvoll dargestellt. Damit liefert der Band

wichtige Ergebnisse, die weitere Forschungen

anregen werden.

Karina Urbach, Institute of Historical Research,

Universität London; Brendan Simms, Department

of Politics and International Studies (POLIS),

University of Cambridge.

In this volume eminent historians compare German

and British statesmen in war, from the Seven Years’

War to World War II. The subjects of the biographical

essays range from Frederick the Great and

William Pitt the Elder, William Pitt the Younger and

Joseph II, William Gladstone and Bismarck, David

George and Wilhelm II, as well as Churchill and

Hitler. Differences and similarities in the conduct of

warfare and references to the present-day political

situation are impressively presented. This collection

thus provides important results to stimulate further

research.

scHlagWoRte / keyWoRds geschichte (Neuzeit

bis 1945); kriegsgeschichte; großbritannien;

hl. röm. reich / deutsches reich; Staatsmänner /

history (modern times till 1945); military history;

great Britain; holy roman Empire / “deutsches

reich”; leadership

sPRacHe / language deutsch, Englisch / german,

English

Prinz-albert-studien 28

09 / 2010. Ca. 200 S. / pp.

geb. / Hc. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-023294-3

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-11-023295-0

www.degruyter.com/newsletter 17


deutscHe gescHicHte im 20. JaHRHundeRt online / 20tH centuRy geRman HistoRy online online

Brigitte Bailer, Wolfgang Form (Hg. / Eds.)

tagesRaPPoRte deR gestaPoleitstelle Wien 1938–1945 /

daily RePoRts of tHe gestaPo HeadquaRteRs in vienna 1938–1945

Bearbeitet von / Compiled by Wolfgang Form, Ursula Schwarz, Gerhard Ungar

Die Forschungsdatenbank Tagesrapporte der Gestapoleitstelle Wien 1938–1945

veröffentlicht erstmals alle 741 erhalten gebliebenen Berichte über die öffentliche

Stimmung, die politische Lage und die Sicherheitsverhältnisse in der Stadt Wien

und ihrer Umgebung. Zu keiner anderen Gestapoleitstelle existiert ein ähnlich

geschlossener Bestand.

Wie alle Gestapoleitstellen im Deutschen Reich, so erstattete auch die Wiener

Dienststelle ab dem 2. September 1938 Meldung über die politischen Vorkommnisse

der vergangenen 24 Stunden. Zusammengefasst in Rubriken wie Linke

Opposition, Juden, Katholische Opposition u.v. m. wurden auf insgesamt 5.795

Seiten Informationen zu ca. 16.000 Personen zusammengetragen. Die Berichte

liefern ergiebiges zeithistorisches Quellenmaterial zur politisch motivierten

Verfolgung in der NS-Zeit.

Die einzelnen Rapporte werden als digitale Faksimiles präsentiert. Ein elektronisches

Inhaltsverzeichnis, ein Sach- und ein Personenindex sowie die Möglichkeit

der Volltextsuche garantieren einen einfachen und fachgerechten Umgang mit

dem Quellenmaterial. Zusätzlich verweisen personalisierte Links zur Fotosammlung

„Nicht mehr anonym. Fotos aus der Erkennungsdienstlichen Kartei der

Gestapo Wien“. Die Datenbank wendet sich vornehmlich an Historiker und kann

mit den Datenbanken aus der Reihe Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert

Online frei kombiniert werden.

Die wichtigsten Merkmale:

• Einzigartige Quelle mit Informationen zu knapp 16.000 Personen

• Bisher unveröffentlichter, kaum genutzter Bestand zur politisch motivierten

Verfolgung von Staatsfeinden

• Ideale Ergänzung zu den bereits in der Reihe Deutsche Geschichte im

20. Jahrhundert Online veröffentlichten Stimmungs- und Lageberichten

sPRacHe / language deutsch / german

BenutzeRoBeRfläcHe / useR inteRface deutsch, Englisch / English, german

kaufoPtion / PuRcHase oPtion

Einmaliger Erwerb des gesamten datenbestandes / one-time purchase of all

content. unverb. ladenpreis / rrp € 4.590,– / *uS$ 7,115.00

iSBN 978-3-11-023324-7

mietoPtion / Rental oPtion

Jahres-abonnementpreis / annual subscription price € 1.090,– / *uS$ 1,690.00

fortdauerndes Nutzungsrecht des erworbenen datenbestandes nach 6 vollen

Jahren / perpetual access to the purchased data after 6 full years

iSBN 978-3-11-023325-4

The research database Daily Reports of the Gestapo Headquarters in Vienna

1938–1945 publishes, for the first time, all 741 surviving reports outlining the

mood, the political situation and security measures in the city of Vienna and the

surrounding region. No collection of reports as complete as this exists for any

other Gestapo regional headquarters.

From 2nd September 1938 the Viennese Office, like all Regional Gestapo

Headquarters throughout the entire German Reich, sent reports about the political

events of the previous 24 hours. Compiled in rubrics such as Left-wing opposition,

Jews, Catholic opposition and many more, a total of 5,795 pages of information

on approximately 16,000 people were collected. The reports offer a wealth of

contemporary historical source material about politically motivated persecution

during the Nazi period.

The individual reports are presented as digital facsimiles. An electronic table of

contents, indexes of persons and subjects, and a full-text search option guarantee

easy and appropriate use of the source material. In addition, personalised links

are provided to the photographic collection “Nicht mehr anonym. Fotos aus der

Erkennungsdienstlichen Kartei der Gestapo Wien” (No longer annonymous.

Photos from the records department files of the Gestapo in Vienna). The database

is primarily intended for historians and can be freely combined with the databases

from the series 20th Century German History Online.

Key features:

• Unique source with information on almost 16,000 people

• Previously unpublished, rarely used records on the politically motivated

persecution of public enemies

• Ideal supplement to the Situation and Status Reports already published in the

series 20th Century German History Online

wEitErE iNformatioNEN fiNdEN SiE auf uNSErEr wEBSitE uNtEr /

for furthEr iNformatioN, plEaSE ViSit our wEBSitE at

www.degruyter.com/zeitgeschichte-online

hiEr ErhaltEN SiE ihrEN koStENloSEN tEStzugaNg / gEt your

frEE trial hErE: service@degruyter.com


Gerd R. Ueberschär (Hg. / Ed.)

HandBucH zum

WideRstand gegen

nationalsozialismus

und fascHismus

in euRoPa 1933 / 39

Bis 1945

[Handbook of resistance to National

socialism and Fascism in Europe 1933 / 39

to 1945]

Erstmals wird zum Thema Widerstand gegen

Nationalsozialismus und Faschismus in Europa

eine umfassende und vergleichende Gesamtschau

vorgelegt. Das Handbuch stellt Grundlagen, Formen

und Konflikte des Widerstandes dar, setzt ihn zu den

europäischen Entwicklungen der Nachkriegszeit

in Beziehung und analysiert seine Rezeption nach

1945. Geographisch gegliedert, behandelt es den

Widerstand innerhalb der »Achsenmächte«, der

besetzten Gebiete und den Widerstand aus Emigration

und Exil. Die Darstellungen werden durch

Karten und wichtige Dokumente zum Widerstand

ergänzt.

Gerd R. Ueberschär, Freiburg.

This is the first comprehensive and comparative

survey of resistance to National Socialism and

Fascism in Europe. The Handbook presents the foundations,

forms and conflicts of resistance, relates it

to post-war developments in Europe and analyses its

reception after 1945. It is structured geographically,

dealing with resistance first within the Axis Powers,

then in the occupied territories and finally with

resistance from emigration and exile. The accounts

are complemented with maps and important documents

relating to the resistance movements.

scHlagWoRte / keyWoRds politischer

widerstand (drittes reich); handbuch

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 368 S. / pp.

geb. / Hc. € 78,– / *uS$ 109.00

iSBN 978-3-598-11767-1

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 78,– / *uS$ 109.00

iSBN 978-3-598-44092-2

John M. Spalek, Konrad Feilchenfeldt,

Sandra H. Hawrylchak (Hg. / Eds.)

deutscHsPRacHige

exilliteRatuR seit

1933

Deutschsprachige Exilliteratur seit 1933 vermittelt

ein genaues Bild der deutschsprachigen Exilliteratur

in den Vereinigten Staaten. Schriftstellerinnen und

Schriftsteller, die aus politischen oder ethnischen

Gründen nach der Machtübernahme Hitlers ihre

Heimat verlassen mussten, werden hier mit ihren im

Exil verfassten Werken vorgestellt. Außer der Belletristik

werden auch Film, Theater und literaturnahe

Essayistik erschlossen.

Deutschsprachige Exilliteratur seit 1933 provides

an overview of German-speaking exile literature in

the USA. Exiled authors are those German-speaking

authors who emigrated during the Thirties due to

political or ethnic reasons, resulting directly or

indirectly from Hitler’s taking power. Exile literature

refers not to the works of former emigrants after

their return, but to the literature written by emigrants

during their exile. The series includes film, theatre

and literary essays in addition to the belles-lettres.

BeReits eRscHienen / alReady PuBlisHed

Band 1: kalifoRnien

1976. 2 teilbde. / vols. zus. / cpl. 1.096 S. / pp.

Br. / Pb. € 158,– / *uS$ 221.00

iSBN 978-3-907820-44-5

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 158,– / *uS$ 221.00

iSBN 978-3-11-096971-9

Band 2: neW yoRk

1989. 2 teilbde. / vols. zus. / cpl. XXX, 1.817 S. / pp.

geb. / Hc. € 240,– / *uS$ 336.00

iSBN 978-3-907820-45-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 240,– / *uS$ 336.00

iSBN 978-3-11-096970-2

Band 3: usa

2008. 5 teilbde. / vols. zus. / cpl. XlVii, 2.777 S. / pp.

geb. / Hc. € 640,– / *uS$ 896.00

iSBN 978-3-907820-46-9

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 640,– / *uS$ 896.00

iSBN 978-3-11-025153-1

Band 4: BiBliogRaPHien. scHRiftstelleR,

PuBlizisten und liteRatuRWissenscHaftleR

in den usa

1994. 3 teilbde. / vols. zus. / cpl. liX, 2.110 S. / pp.

geb. / Hc. € 320,– / *uS$ 448.00

iSBN 978-3-907820-47-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 320,– / *uS$ 448.00

iSBN 978-3-11-097553-6

19. uNd frühES 20. JahrhuNdErt – 19tH and eaRly 20tH centuRy

John M. Spalek, Konrad Feilchenfeldt,

Sandra H. Hawrylchak (Hg. / Eds.)

usa suPPlement 1

Die vorliegende Aufsatzsammlung ist zugleich ein

Nachschlagewerk für bisher unbekannte Namen

und Themen der deutschsprachigen Exilliteratur

seit 1933. Die USA sind eines der wichtigsten

Asylländer für Exilanten aus Deutschland, aber

auch aus anderen Ländern Europas, aus denen sie

durch den Nationalsozialismus vertrieben wurden.

Es geht um ein Stück deutsche Kultur im Spiegel

ihrer Fremdbestimmung durch das Exil in den USA,

außerdem in Teilen Mittel- und Südamerikas, mit

Ausblicken auf Einzelschicksale der Betroffenen und

ihre sozialgeschichtlichen Kontexte.

John M. Spalek, ehemaliger Chairman, Department

of German Studies, State University of New York at

Albany, USA; Konrad Feilchenfeldt, Ludwig-Maximilians-Universität,

München; Sandra Hawrylchak,

State University of New York at Albany, USA.

This collection of essays is at the same time a reference

work of previously unknown names and topics

of German-language exile literature since 1933. The

U.S. is one of the most important asylum countries

for exiles from Germany, but also for exiles from

other European countries where they were expelled

by the Nazis. The book focuses on a part of German

culture as it is reflected in its heteronomy due to

exile in the U.S and also in parts of Central and

South America – including individual biographies

and their social context in history.

scHlagWoRte / keyWoRds Exilliteratur / Exile

literature

sPRacHe / language deutsch / german

07 / 2010. Xi, 480 S. / pp.

geb. / Hc. € 129,95 / *uS$ 182.00

iSBN 978-3-11-024056-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 129,95 / *uS$ 182.00

iSBN 978-3-11-024057-3

www.degruyter.com/newsletter 19


THEODOR HEUSS

STUTTGARTER AUSGABE

BRIEFE

NEU

Wolfram Werner (Hg./Ed.)

HOCHVEREHRTER HERR

BUNDESPRÄSIDENT!

[Dear Mr. President!

Correspondence with

Citizens 1949–1959]

Der Briefwechsel mit der

Bevölkerung 1949–1959

• Der Band enthält die Briefe aus der Bevölkerung und Heuss’ Antwortschreiben

• Der Briefwechsel bietet Einblicke in die deutsche Nachkriegsgesellschaft im

politischen Dialog zwischen Bevölkerung und dem ersten Bundespräsidenten

Wolfram Werner, Bundesarchiv, Koblenz (i.R.).

• The volume contains letters from citizens and Heuss’ replies

• As political dialogue between individual citizens and the fi rst president of

the Federal Republic of Germany, the correspondence provides insight into

German postwar society.

SCHLAGWORTE/KEYWORDS Brief/Sammlung; Bundesrepublik;

Adenauerzeit; Heuss, Theodor / Letter/Collection; Federal Republic

of Germany; Adenauer Era

SPRACHE/LANGUAGE Deutsch/German

05/2010. 588 S./pp. 15 Abb./fig. 204 Briefe/Letters

Geb./Hc. € 39,95/*US$ 56.00

ISBN 978-3-598-25126-9

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP € 39,95/*US$ 56.00

ISBN 978-3-11-023235-6

BEREITS ERSCHIENEN / ALREADY PUBLISHED

Frieder Günther (Hg.)

AUFBRUCH IM KAISERREICH

Briefe 1892–1917

2009. 622 S./pp. 20 Abb./figs.

226 Briefe/Letters

Geb./Hc. € 39,95 / *US$ 56.00

ISBN 978-3-598-25123-8

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 44,– / *US$ 62.00

ISBN 978-3-598-44136-3

Michael Dorrmann (Hg.)

BÜRGER DER WEIMARER REPUBLIK

Briefe 1918–1933

2008. 631 S./pp. 28 Abb./figs.

229 Briefe/Letters

Geb./Hc. € 39,80 / *US$ 56.00

ISBN 978-3-598-25122-1

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 45,– / *US$ 63.00

ISBN 978-3-598-44117-2

Elke Seefried (Hg.)

IN DER DEFENSIVE

Briefe 1933–1945

2009. 646 S./pp. 20 Abb./figs.

194 Briefe/Letters

Geb./Hc. € 39,95 / *US$ 56.00

ISBN 978-3-598-25124-5

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 44,– / *US$ 62.00

ISBN 978-3-598-44129-5

Ernst Wolfgang Becker (Hg.)

ERZIEHER ZUR DEMOKRATIE

Briefe 1945–1949

2007. 621 S./pp. 30 Abb./figs.

220 Briefe/Letters

Geb./Hc. € 39,80 / *US$ 56.00

ISBN 978-3-598-25125-2

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 49,95 / *US$ 70.00

ISBN 978-3-598-44116-5

S t i f t u n g

B u n d e s p r ä s i d e n t -

T h e o d o r - H e u s s -

H a u s

NEU

Martin Vogt und

Wolfram Werner (Hg./Eds.)

DER BUNDES-

PRÄSIDENT

[The German President.

Letters 1949–1954]

Briefe 1949–1954

• Präsentiert werden noch weitgehend unbekannte Briefe von Theodor

Heuss zwischen seiner Amtseinführung und seiner Wiederwahl

• Wichtige Quelle für die Adenauer-Zeit zwischen Westbindung

und Wiederbewaffnung

Martin Vogt, Institut für Europäische Geschichte, Mainz und Technische

Universität Darmstadt (i.R.); Wolfram Werner, Bundesarchiv, Berlin (i.R.).

• Contains for the most part unpublished letters of Theodor Heuss

dating from his fi rst-term inauguration to his re-election

• Important source for the Adenauer era, between the policy of alignment

with the West and rearmament

ERSCHEINT/TO BE PUBLISHED 3. Quartal 2011/3rd quarter 2011

Ca. 620 S./pp.

Geb./Hc. € 39,95/*US$ 56.00

ISBN 978-3-598-25127-6

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP € 39,95/*US$ 56.00

ISBN 978-3-11-023236-3

EBENFALLS VON INTERESSE /

ALSO OF INTEREST

Ernst Wolfgang Becker (Hg.)

THEODOR HEUSS –

VATER DER VERFASSUNG

Zwei Reden im Parlamentarischen Rat

über das Grundgesetz 1948/49

Mit einem Essay von Jutta Limbach

2009. 158 S./pp.

Geb./Hc. € 19,95 / *US$ 28.00

ISBN 978-3-598-11791-6

eBook. Unverb. Ladenpreis/RRP

€ 22,– / *US$ 31.00

ISBN 978-3-598-44127-1


D. Elwood Dunn (Ed.)

tHe annual

messages of tHe

PResidents of

liBeRia 1848–2009

State of the Nation addresses to the National

legislature

Revised by D. Elwood Dunn

Every year since 1848 the Liberian president has

delivered a state of the nation speech to parliament,

reflecting in detail the country’s current political,

social, economic and ethno-cultural situation.

Liberia, the first and for over one hundred years, the

only independent state in black Africa, was founded

in 1847 by freed slaves with the assistance of the

American Colonization Society looking to the political

system of the USA as an example.

The Annual Messages of the Presidents of Liberia to

the Legislature 1848–2008 presents these documents,

which are scattered in numerous American

and African archives, for the first time in single

publication. The 133 speeches are supplemented

by biographies of the presidents and a scholarly

introduction by the editor.

This publication represents a first-class source on

African history and politics of the last 160 years.

D. Elwood Dunn, University of the South, Sewanee,

Tennessee, USA.

keyWoRds history / africa; liberia

language English

to Be PuBlisHed 4th quarter 2010

3 vols, approx. 1,900 pages.

Hc. rrp € 349.00 / *uS$ 489.00

iSBN 978-3-598-22600-7

eBook. rrp € 299.00 / *uS$ 419.00

iSBN 978-3-598-44169-1

Volker Depkat, Piero Graglia (Hg. / Eds.)

entscHeidung füR

euRoPa – decideRe

l’euRoPa

[Decision for Europe. Experience, Mentality

and Political Challenges at the Beginning of

European integration]

Erfahrung, zeitgeist und politische

herausforderungen am Beginn der

euro päischen integration – Esperienza,

mentalità e sfide politiche agli albori

dell’integrazione europea.

Die Beiträge des Bandes untersuchen die politische

Entscheidung für die europäische Integration in

Deutschland und Italien nach 1945 in Abhängigkeit

von den Erfahrungen des 20. Jahrhunderts. Gefragt

wird, welche individuellen und kollektiven Lernprozesse

in die europäischen Integration eingeschrieben

sind, die den Nationalstaat als Grundform politischer

Ordnung zunehmend problematisch werden ließen.

Historisch erklärungskräftige Konvergenzen zwischen

Deutschland und Italien werden dabei ebenso

sichtbar wie kultur- und erfahrungsgeschichtliche

Divergenzen.

Volker Depkat, Universität Regensburg; Piero

Graglia, Università degli Studi di Milano, Italia.

The contributions of this volume study how the

political decision for European integration came

about in Germany and Italy after 1945 due to the

experiences of the 20th century. What learning processes

– individual and collective – inherent in this

European integration made the nation state become

increasingly problematic as fundamental form of

political order? Convergences between Germany and

Italy, which can be explained historically, become

visible here as well as divergences due to differing

cultural and historical experiences.

scHlagWoRte / keyWoRds Europa /

geschichtsschreibung; deutschland / geschichtsschreibung;

italien / geschichtsschreibung /

germany / historiography; Europe / historiography;

italy / historiography

sPRacHe / language deutsch, italienisch /

german, italian

Reihe der villa vigoni 23

09 / 2010. Ca. 400 S. / pp.

geb. / Hc. € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-023389-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-023390-2

zEitgESChiChtE NaCh 1945 – contemPoRaRy HistoRy afteR 1945

veRHandlungen

des deutscHen

Bundestages und

des BundesRates

1949–2009 ff.

[Proceedings of the German Bundestag

and Bundesrat 1949–2009 ff.]

protokolle, drucksachen, register

Die Mikrofiche-Edition Verhandlungen des Bundestages

und des Bundesrates macht die früher nicht

veröffentlichte Parlamentsdokumentation einem

weiten Kreis von Wissenschaftlern und Interessenten

aus den Bereichen Zeitgeschichte und Politik in

praktischer und platzsparender Form zugänglich.

The microfiche edition ‘Verhandlungen des

Bundestages und des Bundesrates’ provides access

to earlier published parliamentary documents for a

broad circle of scientists from the fields of history

and politics as well as chambers, courts and authorities,

in a practical and space-saving format.

scHlagWoRte / keyWoRds deutscher Bundestag;

parlamentsprotokolle / german parliament;

minutes / parliament

sPRacHe / language deutsch / german

veRHandlungen

des deutscHen

Bundestages

16. wahlperiode: 2005–2009

liefeRung 14

01 / 2010. 60 mikrofiches und konkordanzliste in

leinenkassette. lesefaktor / reader factor: 48x.

mikrofiche / diazo.

unverb. ladenpreis / rrp € 750,– / *uS$ 1050.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition / standing

order price for subscribers to the complete

work € 690,– / *us$ 966.00

iSBN 978-3-11-023282-0

liefeRung 15

03 / 2010. 49 mikrofiches und konkordanzliste in

leinenkassette. lesefaktor / reader factor: 48x.

mikrofiche / diazo.

unverb. ladenpreis / rrp € 612,50 / *uS$ 858.00

serienpreis für Bezieher der gesamtedition / standing

order price for subscribers to the complete

work € 563,50 / *us$ 789.00

iSBN 978-3-11-023376-6

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

www.degruyter.com/newsletter 21


zEitgESChiChtE NaCh 1945 – contemPoRaRy HistoRy afteR 1945

Institut für Demoskopie Allensbach (Hg. / Ed.)

allensBacHeR

JaHRBucH deR

demoskoPie

Renate Köcher (Hg. / Ed.)

Band 12

2003–2009 (die

BeRlineR RePuBlik)

[Allensbacher yearbook of opinion Polls]

Das Institut für Demoskopie Allensbach führt

seit 1947 Umfragen zu allen Lebensbereichen in

Deutschland durch und veröffentlicht die Ergebnisse

in den Allensbacher Jahrbüchern der Demoskopie.

Band 12 Die Berliner Republik setzt diese Dokumentation

über das Leben, Denken und Fühlen der Deutschen

fort. Präsentiert werden die wichtigsten und

interessantesten Umfrageergebnisse der letzten sechs

Jahre. Sie werden von analysierenden Textbeiträgen

begleitet, die zeigen, zu welchen Erkenntnissen in

Politik, Recht, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur

die Ergebnisse der Demoskopie beigetragen haben.

Elisabeth Noelle (†) und Renate Köcher, Institut

für Demoskopie, Allensbach.

For 60 years the Institut für Demoskopie Allensbach

has been running surveys on all aspects of life

in Germany and publishing the results in the

Allensbacher Jahrbücher der Demoskopie. The 12th

volume continues this comprehensive documentation

of the lives, thoughts and feelings of German people.

Rezensionen

»Alles über die Berliner Republik. Das Allensbacher

Jahrbuch belohnt den Suchenden mit handfesten

Antworten.«

Georg Paul Hefty in: Frankfurter Allgemeine

Zeitung 4. März 2010

scHlagWoRte / keyWoRds demoskopie;

Bundesrepublik deutschland; Jahrbuch / opinion

poll; federal republic of germany; yearbook

sPRacHe / language deutsch / german

12 / 2009. XX, 914 S. / pp. 1642 tab. / tab.

geb. / Hc. € 229,– / *uS$ 321.00

iSBN 978-3-598-20778-5

eBook. unverb. ladenpreis / rrp € 255,– / *uS$ 357.00

iSBN 978-3-598-44103-5

22 www.degruyter.com

Monika Schwarz-Friesel, Evyatar Friesel,

Jehuda Reinharz (Hg. / Eds.)

aktuelleR

antisemitismus – ein

PHänomen deR mitte

[Anti-semitism today – A Mainstream

Phenomenon]

Judenfeindliche Ressentiments und Vorurteile sind

kein Randgruppenphänomen. In den letzten Jahren

ist die Hemmschwelle, antisemitische Inhalte

öffentlich zu äußern, gesunken. Israel dient dabei

häufig als Projektionsfläche der Judenfeindschaft.

Dieser Antisemitismus der Mitte stand im Zentrum

eines interdisziplinären Symposiums, das 2009 an

der Friedrich-Schiller-Universität Jena stattfand.

Der Sammelband dokumentiert die Beiträge der

Veranstaltung, in denen ausgewiesene Antisemitismusexperten

wie Wolfgang Benz, Jehuda Reinharz

und Martin Kloke das Phänomen analysieren.

Monika Schwarz-Friesel, Friedrich-Schiller-Universität

Jena; Evyatar Friesel, The Hebrew University

of Jerusalem, Israel; Jehuda Reinharz, Brandeis

University, USA.

Anti-Jewish sentiment and prejudice are not a fringegroup

phenomenon. In recent years the inhibition

threshold for expressing anti-Semitic content in

public has become lower, with Israel often serving

as a screen for projecting anti-Jewish sentiment.

This anti-Semitism of the mainstream of society

was the focus of an interdisciplinary symposium

in 2009 at Friedrich Schiller University Jena. The

book contains the conference contributions, in which

eminent experts on anti-Semitism such as Wolfgang

Benz, Jehuda Reinharz and Martin Kloke analyse the

phenomenon.

scHlagWoRte / keyWoRds antisemitismusforschung;

Bundesrepublik; 20. / 21. Jahrhundert;

aufsatzsammlung / anti-Semitism research; federal

republic of germany; 20th / 21st Centuries;

Collection of Essays

sPRacHe / language deutsch / german

04 / 2010. Vi, 254 S. / pp. 6 abb.

geb. / Hc. € 49,95 / *uS$ 70.00

iSBN 978-3-11-023010-9

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 49,95 / *uS$ 70.00

iSBN 978-3-11-023213-4

PaRtei und staat in

deR ddR

[socialist Power in the GDr. the Minutes of

the Politbureau from 1981 to 1989]

akten aus der Stiftung archiv der parteien

und massenorganisationen der ddr im

Bundesarchiv

Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen

der DDR im Bundesarchiv

(Hg. / Ed.)

Eine Schlüsselquelle zur Erforschung der Geschichte

der SBZ / DDR und ihrer politischen Eliten sind die

Protokolle des Zentralsekretariats der SED und des

Politbüros des ZK der SED von 1946 bis 1989, die

in Teil 3 der Reihe erstmals vollständig veröffentlicht

werden. Die hier veröffentlichten Beschlussprotokolle,

Beschlussauszüge, Vorlagen und Anlagen zu

den Sitzungen dieser beiden politischen Einrichtungen

sind einzigartige Zeugnisse für die Entwicklung

der DDR von der Nachkriegszeit bis zum Mauerfall.

Key source material for research on the history of

the SBZ / GDR and its political elites are the Minutes

of the Central Secretariat of the SED and the Politbureau

of the Central Committee of the SED from

1946 to 1989, published completely for the first time

in Part 3 of this series.

teil 3 / 5: die

PRotokolle des

PolitBüRos 1981–1989

scHlagWoRte / keyWoRds ddr; politbüro;

deutsche wiedervereinigung / gdr; politbureau;

german unification

sPRacHe / language deutsch / german

04 / 2010. 765 fiches, fiche Nr. 001–763, 496a, 549a,

ca. 58.500 Seiten, inkl. findbuch. lesefaktor /

reader factor: 24x. mikrofiche / Silber.

unverb. ladenpreis / rrp € 2390,– / *uS$ 3346.00

iSBN 978-3-598-35540-0


Manuela Gerlof

tonsPuRen

[sound Vestiges]

Erinnerungen an den holocaust im hörspiel

der ddr (1945–1989)

Die Studie analysiert die Funktion des Hörspiels

als kulturelles Gedächtnismedium anhand der

Erinnerungen an den Holocaust im Rundfunk der

DDR. Im Vergleich zur bereits vielfach untersuchten

Darstellung des Holocaust in anderen Medien

werden erstmals die spezifischen ästhetischen

Mittel des Hörspiels und die Rolle des Rundfunks

als politisches Machtinstrument in der deutschdeutschen

Auseinandersetzung fokussiert. Auszüge

aus den analysierten Hörspielen finden sich auf der

beigegebenen Audio-CD.

Manuela Gerlof, Berlin.

This study investigates the function of the radio

play as medium of cultural memory, based on the

memories of the holocaust found in the radio plays

of the GDR. In comparison to the presentation of the

holocaust in other media, which has already been

explored various times, here for the first time the

focus is on the specific aesthetic means of the radio

play and the role of radio as political instrument of

power in the FRG–GDR conflict. Extracts from the

analyzed radio plays are included in the enclosed

audio CD.

scHlagWoRte / keyWoRds hörspiel; hörspiel i.d.

ddr; kulturelles gedächtnis; gedächtnismedium;

holocaust / medium of memory; holocaust; radio

play; radio play in the gdr; Cultural memory

sPRacHe / language deutsch / german

media and cultural memory / medien und kulturelle

erinnerung 12

03 / 2010. Xi, 396 S. / pp.

geb. / Hc. / Cd-rom. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-022589-1

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-022590-7

Miklós Tomka

exPanding Religion

religious revival in post-Communist Central

and Eastern Europe

In sharp contrast to Western developments post-communist

Europe experienced a spectacular reli gious

revival after 1989. Previously marginalized believers

and churches became accepted and active participants

of social life. Several successive surveys of three

international projects studied religious revival and

variations of religiosity, the social image of religious

people and their specific private and public behaviour

in the period between 1991 and 2008. The present

volume is the first ever cross-national and crossdenominational

comparative analysis of these results.

Miklós Tomka, Pázmány Péter Catholic University,

Budapest, Hungary.

keyWoRds Secularization; Eastern Europe;

religious revival; Social Change; Comparative

Sociology

language English

to Be PuBlisHed 4th quarter 2010

Religion and society 47

approx. 260 pp.

Hc. rrp € 69.95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-11-022815-1

eBook. rrp € 69.95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-11-022816-8

András Máté-Tóth (Ed.)

focus on Religion

in centRal and

easteRn euRoPe

a regional View

Different religions and churches in the central

and eastern part of Europe influence the societies

after the fall of communism and play a crucial

role in culture, politics, social networks and value

transformations. More than 70 researchers of 15

countries of the region analysed and discussed

the most important tendencies of values, religions

and religious communities and present the most

actual findings in a comparative way. They tested

well known theories of secularisation, nationalism,

democracy and pluralism in the colourful region

Central and Eastern Europe.

András Máté-Tóth, University of Szeged, Hungary.

keyWoRds religion; Central and Eastern Europe;

Values; Societal transformation; Nationalism

language English

to Be PuBlisHed 1st quarter 2011

Religion and society 49

approx. 250 pp.

Hc. rrp € 69.95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-11-022811-3

eBook. rrp € 69.95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-11-022812-0

zEitgESChiChtE NaCh 1945 – contemPoRaRy HistoRy afteR 1945

Oliver Grasmück

eine

maRieneRscHeinung

in zeiten deR

diktatuR

[A Marian Apparition in times of

Dictatorship]

der konflikt um peñablanca, Chile: religion

und manipulation unter pinochet

Im Katholizismus gehören ›Marienerscheinungen‹

wie Lourdes zu den spektakulärsten Fällen religiöser

Massenphänomene. Ein prominenter Fall ereignete

sich 1983 in Peñablanca, Chile. Im ersten schweren

Krisenjahr der Pinochet-Diktatur berichtete ein

siebzehn Jahre alter Junge über eine Erscheinung

nahe Valparaíso. Durch engagierte Unterstützer,

Wallfahrten und Presseberichte entwickelte sich

hieraus bald ein Massen- und Medienereignis.

Besondere Brisanz erlangte der Fall durch Vorwürfe,

die Militärregierung sei in manipulativer Absicht in

die Vorgänge verstrickt.

Oliver Grasmück, Reutlingen.

In Catholicism, ‘Marian apparitions’ such as those

at Lourdes belong to the most spectacular cases

of religious mass phenomenon. A prominent case

occurred in 1983 in Peñablanca, Chile. During the

first difficult crisis year of the Pinochet dictatorship,

a seventeen-year-old youth reported an apparition

near Valparaíso. Through dedicated supporters,

pilgrimages and press reports, it soon developed into

both a mass phenomenon and a media phenomenon.

The case became particularly controversial following

accusations that the military government had become

involved in the events with manipulative intensions.

scHlagWoRte / keyWoRds marienerscheinung;

Vision; Chile; pinochet; religionswissenschaft / Chile;

marian apparition; pinochet; religious Studies;

Vision

sPRacHe / language deutsch / german

Religionsgeschichtliche versuche und vorarbeiten 56

09 / 2009. XXXiV, 709 S. / pp.

geb. / Hc. € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-022054-4

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 178,– / *uS$ 249.00

iSBN 978-3-11-022055-1

www.degruyter.com/newsletter 23


ALL CONSTITUTIONS

OF THE WORLD

FROM 1776 TO THE PRESENT

There are two ways to access the constitutional documents from the period between 1776 and 1849: on the one hand the book

edition containing the critical, historical editions; and on the other, online, where not only the constitutions but also facsimiles of

their original offi cial versions can be accessed. Both versions encompass approximately 1,600 constitutional documents.

The collection includes not only enacted constitutions, but also draft constitutions and constitutional amendments, extending right

down to federal government level.

Horst Dippel (Ed.)

CONSTITUTIONS OF THE WORLD FROM THE LATE 18TH CENTURY

TO THE MIDDLE OF THE 19 TH CENTURY

Sources on the Rise of Modern Constitutionalism

Print edition. 2005 ff. Approx. 26 vols. in several part vols. Approx. 40,000 pages. ISBN 978-3-598-35680-3

EUROPE

Volume 1: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF THE UNITED KINGDOM 1782–1835

Volume 2: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF AUSTRIA, HUNGARY AND LIECHTENSTEIN 1791–1849

Volume 3: GERMAN CONSTITUTIONAL DOCUMENTS 1806–1849

Volume 4: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF RUSSIA 1799–1825

Volume 5: POLISH CONSTITUTIONAL DOCUMENTS 1790–1848

Volume 6: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF DENMARK, NORWAY AND SWEDEN 1809–1849

Volume 7: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF BELGIUM, LUXEMBOURG AND THE NETHERLANDS 1789–1848

Volume 8: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF SWITZERLAND 1791–1849 NEW

Volume 9: CROATIAN, SLOVENIAN AND CZECH CONSTITUTIONAL DOCUMENTS 1818–1849 NEW

Volume 10: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF ITALY AND MALTA 1787–1850 NOW COMPLETE

Volume 11: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF FRANCE, CORSICA AND MONACO 1789–1848

Volume 13: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF PORTUGAL AND SPAIN 1808–1845 NEW

THE AMERICAS

Volume 1: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF THE UNITED STATES OF AMERICA 1776–1860

Volume 2: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF CHILE 1811–1833

Volume 3: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF COLOMBIA AND PANAMA 1793–1853

Volume 9: CONSTITUTIONAL DOCUMENTS OF MEXICO 1814–1848 IN PREPARATION: PART VOLUME 2

Further volumes in preparation

Horst Dippel (Ed.)

CONSTITUTIONS OF THE WORLD FROM THE LATE 18TH CENTURY

TO THE MIDDLE OF THE 19TH CENTURY

Sources on the Rise of Modern Constitutionalism

Online. 2008 ff.

Annual subscription: € 859,– / *US$ 1,331.00

Special price for purchasers of the book edition: € 429,– / *US$ 665.00

ISBN 978-3-598-41805-1

Free trial access: trials@degruyter.com

Our website provides you with information on our complementing microfiche collection

Constitutions of the World 1850 to the Present, which encompasses further 3,300 constitutional documents.

Further information: www.degruyter.com/constitutions


Horst Dippel (Hg. / Ed.)

constitutions of

tHe WoRld fRom tHe

late 18tH centuRy

to tHe middle of

tHe 19tH centuRy

Sources on the rise of modern

Constitutionalism

Dalibor Cepulo, Mirela Krešic,

Milan Hlavacka, Ilse Reiter (Hg. / Eds.)

euRoPe vol. 9:

cRoatian, slovenian

and czecH

constitutional

documents 1818–1849

Die 38 kroatischen, slowenischen und tschechischen

Verfassungsdokumente spiegeln das Entstehen der

modernen Nationalbewegungen dieser mittel- und

südosteuropäischen slawischen Völker und deren

politischen und kulturellen Emanzipationsbestrebungen

gegenüber der Habsburger Monarchie um 1848

wider.

Dalibor Cepulo und Mirela Krešic, Universität

Zagreb, Kroatien; Milan Hlavacka, Karls-Universität,

Prag, Tschechische Republik; Ilse Reiter,

Universität Wien, Österreich.

The 38 Croatian, Slovenian and Czech constitutional

documents reflect the development of the modern

national movements of these Middle and South

East European Slavic peoples and their political

and cultural efforts to emancipate themselves from

the Habsburg monarchy around 1848. Here the two

imperial “Cabinet Letters for Bohemia’ ” are of

particular importance for the Czech middle classes.

For Croatia, the “Petitions of Rights of the National

Movement of the Triune Kingdom of Dalmatia,

Croatia and Slavonia”, and for Slovenia, the

“Programme of United Slovenia” are of pre-eminent

significance.

scHlagWoRte / keyWoRds geschichte

kroatiens 19. Jahrhundert; geschichte Sloweniens

19. Jahrhundert; geschichte tschechiens

19. Jahrhundert; Verfassungsgeschichte / history

of Croatia 19th century, history of Slovenia

19th century; history of Czechia 19th century;

constitutional history

sPRacHe / language mehrsprachig / multilingual

03 / 2010. 38 constitutional documents, 310 pages

geb. / Hc.

unverb. ladenpreis / rrp € 179,95 / *uS$ 252.00

iSBN 978-3-598-35702-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 179,95 / *uS$ 252.00

iSBN 978-3-11-023121-2

Jörg Luther (Hg. / Ed.)

euRoPe vol. 10:

constitutional

documents of italy

and malta 1787–1850

PaRt ii: modena

and Reggio –

veRona / malta

rEChtS- uNd VErfaSSuNgSgESChiChtE – legal and constitutional HistoRy

Mit dem Band Verfassungsdokumente Italiens

und Maltas 1787–1850 liegen die Dokumente

dieser Epoche nun zum ersten Mal gesammelt und

annotiert vor. Die Edition der 135 italienischen und

8 maltesischen Verfassungsdokumente beginnt mit

den vorrevolutionären Verfassungsprojekten der

Toskana (Pietro Leopoldo Stati, 1787) und endet mit

den erstmals veröffentlichten Verfassungsentwürfen

für das Königreich Lombardo-Venetien (Statuto

Costituzionale del Regno Lombardo-Veneto, 1850).

Jörg Luther, Università degli Studi del Piemonte

Orientale, Alessandria, Italien.

With the volume Constitutional Documents of Italy

and Malta 1787–1850, the collected and annotated

Italian constitutional documents of this epoch are

now available for the first time. This publication

contains 135 Italian and 8 Maltese constitutional

documents, beginning with the pre-revolutionary

constitutional projects of Tuscany (Pietro Leopoldo

Stati, 1787) and ending with the draft constitutions

for the Kingdom of Lombardy-Venice (Statuto

Costituzionale del Regno Lombardo-Veneto, 1850),

published here for the first time.

scHlagWoRte / keyWoRds geschichte italiens /

18. und 19. Jahrhundert; Verfassungsgeschichte /

italian history / 18th and 19th Centuries; Constitutional

history

sPRacHe / language italienisch,

französisch / italian, french

03 / 2010. 780 pages, 75 constitutional documents,

cumulated index for part i and ii.

geb. / Hc. € 249,– / *uS$ 349.00

iSBN 978-3-11-023109-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 249,– / *uS$ 349.00

iSBN 978-3-11-023110-6

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

António Pedro Barbas Homem,

Clara Álvarez Alonso (Hg. / Eds.)

euRoPe vol. 13:

constitutional

documents of

PoRtugal and sPain

1808–1845

Von dem durch die Franzosen oktroyierten »Estatuto

de Bayona« von 1808 über die erste eigenständige

Verfassung Spaniens von Cadiz (»Constitucion

politica de la Monarquia Española«, 1812) bis

zur »Constitución de la Monarquía Española« von

1845 enthält der Band insgesamt 31 Verfassungen,

Verfassungsentwürfe und -änderungen, die die

wechselhafte politische Geschichte Spaniens in der

ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts illustrieren. Zehn

Verfassungsdokumente Portugals aus dem Zeitraum

1808 bis 1838 schließen die Constitutional Documents

of Portugal and Spain 1808–1845 ab.

António Pedro Barbas Homem, Universidade de

Lisboa, Portugal; Clara Álvarez Alonso, Universidad

Autónoma de Madrid, Spanien.

This volume includes 31 constitutions, constitutional

drafts and amendments illustrating the checkered

political history of Spain in the first half of the 19th

century. It begins with the “Estatuto de Bayona”

(Bayonne Statute) imposed by the French in 1808

and continues with the “Constitucion politica de la

Monarquia Española” (Political Constitution of the

Spanish Monarchy), the first independent constitution

of Spain, which was drawn up in Cadiz in 1812.

Subsequently, it also includes the “Constitución de

la Monarquía Española” (Constitution of the Spanish

Monarchy) of 1845. Ten constitutional documents

from Portugal between 1808 and 1838 round off the

Constitutional Documents of Portugal and Spain

1808–1845.

scHlagWoRte / keyWoRds geschichte

portugals / 19. Jahrhundert; geschichte Spaniens /

19. Jahrhundert / history of portugal / 19th Century;

history of Spain / 19th Century; Constitutional

history

sPRacHe / language Spanisch, portugiesisch /

Spanish, portuguese

eRscHeint / to Be PuBlisHed 3. Quartal 2010 /

3rd quarter 2010

41 constitutional documents, 532 pages

geb. / Hc.

unverb. ladenpreis / rrp € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-598-35691-9

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-11-023494-7

www.degruyter.com/newsletter 25


EChtS- uNd VErfaSSuNgSgESChiChtE – legal and constitutional HistoRy

C. F. Rüter, D. W. de Mildt (Hg. / Eds.)

Justiz und

ns-veRBRecHen /

nazi cRimes on tRial

Sammlung deutscher Strafurteile wegen

nationalsozialistischer tötungsverbrechen

1945–1999 / the german Judgement

on Nazi Capital Crimes 1945–1999. west

german trials series

In Zusammenarbeit mit AUP – Amsterdam

University Press; Redakteur Willi Dreßen,

Karl Dietrich Bracher, P. M. Brilman, H.

W. von der Dunk, Hans-Heinrich Jescheck,

C .F. Rüter

Die Edition enthält die rechtskräftig ergangenen

Urteile aus den Verfahren der westdeutschen Justiz

seit 1945. Die ersten 22 Bände umfassen die Zeit

von 1945–1966 und enthalten Urteile aus mehr als

100 Archiven. Seit 2001 werden in ca. 28 weiteren

Bänden die Verfahren und Urteile aus den Jahren

seit 1966 veröffentlicht, die durch ein vorläufiges

Verfahrensregister leicht zugänglich sind.

C. F. Rüter und D.W. de Mildt, Universiteit van

Amsterdam, Niederlande.

The edition contains judgements passed by the West

German judiciary in the years since 1945. The first

22 volumes covered verdicts passed by the West

German judiciary during the years 1945 to 1966 –

scattered in more than 100 archives. Since 2001,

the trials and judgements from the years after 1966

are published in about further 28 volumes and made

accessible through a preliminary index.

Band 42

die vom 04.06.1976

Bis zum 20.04.1979

eRgangenen stRafuRteile.

lfd. nR.

834–852

scHlagWoRte / keyWoRds deutschland

(Sowjetische zone); Nationalsozialistisches

Verbrechen; tötung; Strafverfahren;

Entscheidungssammlung / germany (Soviet

occupation zone); Nazi Crimes; killing; Criminal

proceedings

sPRacHe / language deutsch / german

02 / 2010. 840 S. / pp.

geb. / Hc. € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-598-24601-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-11-095376-3

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

26 www.degruyter.com

Band 43

die vom 20.04.1979

Bis zum 24.10.1980

eRgangenen stRafuRteile.

lfd. nR.

853–863

scHlagWoRte / keyWoRds NS-Verbrechen;

zeitgeschichte; rechtsgeschichte / Nazi Crimes;

Contemporary history, history of law

sPRacHe / language deutsch / german

04 / 2010. 736 S. / pp.

geb. / Hc. € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-598-24602-9

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

Band 44

scHlagWoRte / keyWoRds zeitgeschichte,

rechtsgeschichte, NS-Verbrechen / Contemporary

history; history of law; Nazi Crimes

sPRacHe / language deutsch / german

09 / 2010. Ca. 880 S. / pp.

geb. / Hc. € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-598-24603-6

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

C. F. Rüter (Hg. / Ed.)

ddR-Justiz und

ns-veRBRecHen

[GDr Judiciary and National socialist

Crimes]

Sammlung ostdeutscher Strafurteile wegen

nationalsozialistischer tötungsverbrechen

Redaktion: Laurenz Demps, Klaus Marxen,

C. F. Rüter, Ursula Solf, Günther Wieland

Diese Edition enthält die in der Sowjetischen

Besatzungszone und ab 1949 in der DDR von der

ostdeutschen Justiz durchgeführten Strafverfahren

wegen nationalsozialistischer Tötungsverbrechen.

Zudem werden Entscheidungen aus den sog. Rehabilitierungsverfahren

seit 1991 berücksichtigt.

C. F. Rüter, Amsterdamer Institut für Strafrecht,

Amsterdam, Niederlande.

This edition contains legal verdicts concerning Nazi

capital crimes passed by the East German judiciary

operating in the Soviet occupied zone (SBZ) and,

after 1949, in the territory of the GDR. In addition, it

also covers the sentences of the so-called “Rehabilitation

trials” since 1991.

scHlagWoRte / keyWoRds NS-Verbrechen;

zeitgeschichte; rechtsgeschichte / Nazi Crimes;

Contemporary history, history of law

sPRacHe / language deutsch / german

Band 14

die veRfaHRen

nR. 2001–2088, Wald-

HeimveRfaHRen

12 / 2009. 816 S. / pp.

geb. / Hc. € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-598-24627-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-11-097516-1

Pflichtfortsetzung / Available on a standing order

basis only.

RegisteR

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 730 S. / pp.

geb. / Hc. € 235,– / *uS$ 329.00

iSBN 978-3-598-24623-4


Stefan Grundmann, Michael Kloepfer,

Christoph G. Paulus, et al. (Hg. / Eds.)

gescHicHte

und gegenWaRt

[History and the Present. Commemorative

Publication in Honor of the 200-year

Anniversary of the Law Department at the

Humboldt University in Berlin.]

festschrift zum 200-jährigen Bestehen

der Juristischen fakultät der humboldtuniversität

zu Berlin

Die Juristische Fakultät wurde zusammen mit

der Berliner Universität im Jahre 1810 von König

Friedrich Wilhelm III. eröffnet. Viele berühmte

Juristen lehrten an der Berliner Universität: in der

Anfangszeit Friedrich Carl von Savigny, später u. a.

Levin Goldtschmidt, Otto von Gierke, Josef Kohler,

Rudolf Smend, Martin Wolff, Ernst Rabel, Friedrich

von Liszt. Die Festschrift Geschichte und Gegenwart

erscheint aus Anlass des 200-jährigen Bestehens der

Juristischen Fakultät.

Stefan Grundmann, Michael Kloepfer, Christoph

G. Paulus, Rainer Schröder, Gerhard Werle,

Humboldt-Universität zu Berlin.

The law department was founded together with the

University of Berlin in 1810 by King Friedrich Wilhelm

III. Many well-known attorneys have taught at

the University of Berlin: Friedrich Carl von Savigny

in the early years, followed by distinguished persons

such as Levin Goldtschmidt, Otto von Gierke, Josef

Kohler, Rudolf Smend, Martin Wolff, Ernst Rabel

and Friedrich von Liszt. The commemorative publication

History and the Present is published in honor

of the 200-year anniversary of the law department.

scHlagWoRte / keyWoRds

rechtsgeschichte / history of law

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. XVi, 872 S. / pp.

geb. / Hc. € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-89949-629-1

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 199,95 / *uS$ 280.00

iSBN 978-3-89949-630-7

Volker Kähne

stätten deR Justiz

in BeRlin und iHRe

gescHicHte

[sites of Justice in Berlin]

Berlin ist ein Ort bedeutender deutscher Justizgeschichte.

Das Werk dokumentiert diese Justizgeschichte

von 1468 mit der ersten urkundlichen

Erwähnung des Kammergerichts bis zur Gegenwart

und ebenso die Orte, an denen sie stattfand und

weiterhin stattfindet. Teil 1 enthält eine Darstellung

der Justizgeschichte in Berlin seit Gründung des

Kammergerichts als ältestem deutschen Gericht. Teil

2 umfaßt eine Betrachtung der Justizgebäude mit

kurzer baugeschichtlicher Einführung sowie Darstellung

ihrer Funktion, besonderer Entscheidungen

und Ereignisse, die dort stattgefunden haben. Teil 3

schließlich nimmt die ehemaligen Gerichtsgebäude

in Berlin in den Blick. Zahlreiche Abbildungen

runden diese interessante Darstellung ab.

Volker Kähne, Staatssekretär a.D., Berlin.

Berlin is an important site for the history of justice in

Germany. The book documents the history of justice

here from 1468, with the first documented reference

to the Kammergericht (“Court of Appeal”), through

to the present, as well as the sites at which it all

took place, and is still taking place. This interesting

presentation is rounded off by many illustrations.

scHlagWoRte / keyWoRds Justizgebäude;

Berlin / geschichte / Berlin (history); law Courts

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

320 S. / pp. 50 abb. / fig.

geb. / Hc. € 39,95 / *uS$ 56.00

iSBN 978-3-89949-441-9

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 39,95 / *uS$ 56.00

iSBN 978-3-89949-666-6

rEChtS- uNd VErfaSSuNgSgESChiChtE – legal and constitutional HistoRy

Eva Schumann (Hg. / Ed.)

das stRafende

gesetz im sozialen

RecHtsstaat

[Penal Law in a social Constitutional state]

15. Symposion der kommission: ›die

funktion des gesetzes in geschichte und

gegenwart‹

Die Kommission »Die Funktion des Gesetzes

in Geschichte und Gegenwart« der Göttinger

Akademie der Wissenschaften legt unter dem Titel

»Das strafende Gesetz im sozialen Rechtsstaat« die

Erträge ihres 15. Symposions vor. Der Frage nach

der Legitimation und der Ausgestaltung staatlichen

Strafens gehen die Beiträge aus unterschiedlichen

Blickwinkeln nach: Es geht um die Instrumentalisierung

staatlichen Strafens, um Strafanspruch

und Strafzwecke, um das dem strafenden Gesetz

zugrundeliegende Menschenbild, um die verfassungsrechtlichen

Vorgaben für die Strafzumessung

sowie um die rechtliche Verortung der Gnade.

Eva Schumann, Georg-August-Universität,

Göttingen.

In this volume, the commission on “The Function

of the Law in History and Today” of the “Göttinger

Akademie der Wissenschaften” (Göttingen Academy

of Sciences and Humanities) presents the results of

its 15th symposium “Penal Law in a Social Constitutional

State”. The contributions explore legitimacy

issues and forms of punishment by the state from

various perspectives. These include the instrumentalization

of punishment by the state, the power to

impose punishment and its purposes, the conception

of man forming the basis of penal law, the provisions

of constitutional law regarding the assessment of

penalty as well as the legal context of pardons and

grants of reprieve.

scHlagWoRte / keyWoRds rechtsgeschichte;

rechtsstaat; Staatsgewalt; Neuzeit (18.–20.Jh.) /

modern Era (18th – 20th centuries), history of law;

Constitutional State; punishment by the State;

authority of the State

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

abhandlungen der akademie der Wissenschaften

zu göttingen. neue folge 9

Ca. XViii, 214 S. / pp.

ln. / cl. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-023477-0

eBook. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-023478-7

www.degruyter.com/newsletter 27


EChtS- uNd VErfaSSuNgSgESChiChtE – legal and constitutional HistoRy

JaHRBucH deR

JuRistiscHen

zeitgescHicHte

Thomas Vormbaum (Hg. / Ed.)

Band 10: 2008 / 2009

Das zehnte Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte

erscheint erstmals im Verlag De Gruyter und im neuen

Format. Neben zwei Beiträgen des italienischen

Rechtsphilosophen Massimo La Torre ist auf Beiträge

hinzuweisen, die als Referate auf der Tagung 2009

der Associazione Franco Bricola entstanden sind, ferner

auf Beiträge über die italienischen Strafrechtslehrer

Giuseppe Bettiol und Luigi Ferrajoli. Hervorzuheben

ist daneben das diesjährige Schwerpunktthema

des Forums, »Stefan George und der Widerstand des

20. Juli 1944«, das der Tübinger Öffentlichrechtler

Wolfgang Graf Vitzthum mit drei Beiträgen aus

unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Thomas Vormbaum, Institut für Juristische Zeitgeschichte

Hagen.

The 10th Yearbook is now being released for the

first time by the De Gruyter publishing house and

in a new format. In addition to two essays by the

Italian legal philosopher Massimo La Torre, essays

presented at the 2009 gathering of the Associazione

Franco Bricola and contributions on the Italian

criminal law instructors Giuseppe Bettiol und Luigi

Ferrajoli are also included. Particular attention is

to be directed to the forum’s main topic this year

– “Stefan George and the Resistance of 20th July

1944” – which was presented by public law expert

Wolfgang Graf Vitzthum of Tubingen from three

different perspectives.

scHlagWoRte / keyWoRds Strafrecht;

rechtsgeschichte / legal history; Criminal law

sPRacHe / language deutsch / german

12 / 2009. XXV, 416 S. / pp. geb. / Hc.

Print only.

€ 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-89949-790-8

online only. € 79,95 / *uS$ 112.00

iSBN 978-3-89949-822-6

Print + online. € 92,– / *uS$ 129.00

iSBN 978-3-89949-823-3

Band 11: 2010 / 2011

scHlagWoRte / keyWoRds rechtsgeschichte;

Strafrecht / legal history; Criminal law

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

XXV, 416 S. / pp. geb. / Hc.

Print only.

€ 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-023673-6

online only. € 89,95 / *uS$ 126.00

iSBN 978-3-11-023674-3

Print + online. € 104,95 / *uS$ 147.00

iSBN 978-3-11-023675-0

28 www.degruyter.com

Friederike Goltsche

deR entWuRf

eines allgemeinen

deutscHen

stRafgesetzBucHes

von 1922 (entWuRf

RadBRucH)

[the General German Criminal Code Draft

of 1922 (the radbruch Draft)]

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Entstehungsgeschichte

und Inhaltsanalyse des Entwurfs

von 1922, der auch unter dem Namen »Entwurf

Radbruch« bekannt ist und damit auf seinen wesentlichen

Verfasser, den damaligen Reichsjustizminister

Gustav Radbruch verweist. In Abgrenzung zum

Vorgängerentwurf bestanden die Kernpunkte der

Reformarbeit in dem Bestreben nach der Aussonderung

des »Polizeiunrechts« und des »gemeinschädlichen

Verhaltens« aus dem Strafgesetzbuch, der

Neufassung des Strafensystems, der Ausweitung der

richterlichen Ermessensfreiheit und das »Vikariieren«

von Strafe und Sicherungsverwahrung, einer

neuen Betonung des Schuldprinzips und Entkriminalisierungsbemühungen

im Besonderen Teil.

Friederike Goltsche, Hagen.

The focus of this work is the development and content

analysis of the draft of 1922, also known as the “Radbruch

Draft”, which refers to the draft’s central author,

the German Reich’s Minister of Justice, Gustav Radbruch.

The core issues focused on in this reformative

work, which distinguishes it from the previous draft,

were the pursuit to eliminate “police injustice” and

“anti-social behavior” from the Criminal Code, revision

of the penal system, the enhancement of judicial

discretionary powers and the “exchange” of penalties

and preventative detention, a new emphasis on the

principle of the guilt as well as the decriminalization

efforts in the special part of the Code.

scHlagWoRte / keyWoRds

Strafrechtsreform / reform of the Criminal law

sPRacHe / language deutsch / german

Juristische zeitgeschichte / abteilung 3 / 35

04 / 2010. XiV, 423 S. / pp.

geb. / Hc. € 69,95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-89949-831-8

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 69,95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-89949-832-5

Giuliano Vassalli

RadBRucHscHe

foRmel und

stRafRecHt

[the radbruch Formula and Criminal Law]

zur Bestrafung der ›Staatsverbrechen‹ im

postnazistischen und postkommunistischen

deutschland

Das Interesse an Gustav Radbruch scheint ungebrochen.

Sein Leben, seine Tätigkeit als Politiker und

Kriminalpolitiker, als Strafrechtswissenschaftler und

Strafrechtsreformer, als Rechtshistoriker und Rechtsphilosoph

ist eingehend und vielfältig erforscht und

beschrieben worden. Dies gilt auch für Radbruchs

bekannteste und folgenreichste wissenschaftliche

Hinterlassenschaft: die sogenannten Radbruchschen

Formeln. Sie sind Gegenstand zahlreicher Interpretationen

und Kontroversen geworden. Mit dem

vorliegenden Werk wird diese inzwischen 60 Jahre

währende Debatte erstmals in deutscher Übersetzung

rekapituliert und aufgearbeitet.

Giuliano Vassalli, Professor für Strafrecht und

Strafprozessrecht, Mitglied beider Kammern des

italienischen Parlaments, italienischer Justizminister

und Präsident des italienischen Verfassungsgerichts.

The interest in Gustav Radbruch has not waned. His

life, his work as a politician and author of criminal

policy, professor and reformer of criminal law, and

legal historian and philosopher have been comprehensively

and diversely explored and recorded.

This also holds true for Radbruch’s most famous

and far-reaching scientific legacy: the Radbruch

formulas. They have been the object of numerous

interpretations and controversies. This work offers a

summary and review of this now 60-year-old debate

for the first time in German translation.

scHlagWoRte / keyWoRds rechtslehre;

recht / law; legal doctrine

sPRacHe / language deutsch / german

strafrechtswissenschaft und strafrechtspolitik 22

05 / 2010. XV, 300 S. / pp. 1 abb. / fig.

geb. / Hc. € 59,95 / *uS$ 84.00

iSBN 978-3-89949-837-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 59,95 / *uS$ 84.00

iSBN 978-3-89949-838-7


Karoline Peters

J. d. H. temme und

das PReussiscHe

stRafveRfaHRen in

deR mitte des

19. JaHRHundeRts

[Jodocus Donatus Hubertus temme (1798–

1881) and the Law of Criminal Proceedings

in the Kingdom of Prussia]

Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch,

unter Berücksichtigung der politischen Bezüge der

damaligen Zeit, Temmes Wirken auf strafprozessualem

Gebiet näher zu beleuchten. Das Hauptaugenmerk

ist in diesem Zusammenhang darauf gerichtet,

Temmes Grundanschauungen zu den wesentlichen

strafprozessualen Reformforderungen des 19.

Jahrhunderts herauszuarbeiten.

Karoline Peters, Hagen.

This work attempts a detailed explanation of

Temme’s influence on the criminal procedural field

while taking into account the political relationships

of the time.

scHlagWoRte / keyWoRds Strafverfahrensrecht;

Strafrechtsreform / reform of the Criminal law; law

of Criminal procedure

sPRacHe / language deutsch / german

Juristische zeitgeschichte / abteilung 4 / 14

04 / 2010. XVi, 339 S. / pp.

geb. / Hc. € 59,95 / *uS$ 84.00

iSBN 978-3-89949-833-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 59,95 / *uS$ 84.00

iSBN 978-3-89949-834-9

Eric Hilgendorf (Hg. / Ed.)

rEChtS- uNd VErfaSSuNgSgESChiChtE – legal and constitutional HistoRy

die

deutscHsPRacHige

stRafRecHtsWissenscHaft

in selBstdaRstellungen

[German Criminal Jurisprudence in Profile]

Der Sammelband enthält die Lebensbeschreibungen

von 21 bedeutenden Juristen, die die Strafrechtsentwicklung

der letzten Jahrzehnte erheblich beeinflusst

und zum weltweiten Einfluss der deutschen

Strafrechtswissenschaft beigetragen haben. Die

Autobiographien beleuchten eingehend die Strafrechtswissenschaft

und Strafrechtsgeschichte der

letzten 50 Jahre. Zudem treten Personen, die in erster

Linie durch ihr wissenschaftliches Wirken bekannt

sind, hinter ihren Werken hervor.

In dem Band finden sich die Autobiographien von:

Gunther Arzt, Manfred Burgstaller, Albin Eser, Hans

Joachim Hirsch, Hans-Heinrich Jescheck, Günther

Kaiser, Diethelm Kienapfel, Karl Lackner, Ernst-

Joachim Lampe, Klaus Lüderssen, Werner Maihofer,

Wolfgang Naucke, Claus Roxin, Hans-Ludwig

Schreiber, Friedrich-Christian Schroeder, Günter

Spendel, Günter Stratenwerth, Klaus Tiedemann,

Herbert Tröndle und Ulrich Weber. Außerdem ist

eine Biographie von Theodor Lenckner enthalten.

Eric Hilgendorf, Universität Würzburg.

This collected volume contains the life stories of

21 significant jurists that considerably affected

the development of criminal law over the past few

decades and contributed to the influence of German

criminal jurisprudence worldwide.

scHlagWoRte / keyWoRds Straf rechts ent wicklung;

Straf rechts wissen schaft / development of

Criminal law; Criminal Jurisprudence

sPRacHe / language deutsch / german

Juristische zeitgeschichte / abteilung 4 / 12

03 / 2010. XiV, 702 S. / pp. 21 abb. / fig.

geb. / Hc. € 119,95 / *uS$ 168.00

iSBN 978-3-89949-791-5

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 119,95 / *uS$ 168.00

iSBN 978-3-89949-792-2

Stefan Grundmann, Karl Riesenhuber

(Hg. / Eds.)

deutscHsPRacHige

zivilRecHtsleHReR

des 20. JaHRHundeRts

in BeRicHten

iHReR scHüleR

[twentieth Century German Civil Law

insstructors Described by their students]

Band 2: eine

ideen gescHicHte

in einzeldaRstellungen

Die Ideengeschichte der deutschsprachigen Zivilrechtswissenschaften

hat nicht wirklich Konjunktur.

Dennoch tut solch eine Ideengeschichte Not: für eine

Besinnung auf das Gesamtbild in den deutschsprachigen

Rechtswissenschaften selbst, jedoch durchaus

auch, um ein Bild der deutschsprachigen Zivilrechtswissenschaften

hinauszutragen nach Europa und

darüber hinaus. Dies gilt gerade in einer Zeit, in der

Ideen zirkulieren und ihr Zirkulieren auch in besonderem

Maße geeignet ist, transnationale Rechtswirklichkeit

zu prägen. Zu solch einer Ideengeschichte

sollen die hier versammelten Einzeldarstellungen

deutschsprachiger Zivilrechtslehrer einen Beitrag

leisten.

Der zweibändigen Edition liegt die Ringvorlesung

»Deutschsprachige Zivilrechtslehrer des 20. Jahrhunderts

in Berichten ihrer Schüler« zugrunde, die die

Herausgeber an der Humboldt-Universität zu Berlin,

der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder),

und der Ruhr-Universität Bochum durchführen.

Stefan Grundmann, Humboldt-Universität zu Berlin;

Karl Riesenhuber, Ruhr-Universität Bochum.

This two volume edition is based on the lecture

series “20th Century German Civil Law Instructors

Described by their Students” that was held at the

Humboldt-Universität Berlin, the Europa-Universität

Viadrina at Frankfurt (Oder), and the Ruhr-Universität

Bochum.

scHlagWoRte / keyWoRds Jurist / Biographie /

Jurist / Biography

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. XXViii, 536 S. / pp.

geb. / Hc. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-89949-457-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp

€ 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-89949-658-1

www.degruyter.com/newsletter 29


Michael Anton

HANDBUCH KULTURGÜTERSCHUTZ

UND KUNSTRESTITUTIONSRECHT

[HANDBOOK ON THE PROTECTION OF CULTURAL GOODS AND ART RESTITUTION LAW]

6 BÄNDE/VOLUMES

Das umfassende Nachschlagewerk für alle Fragen im Kulturgüterschutz-

und Kunstrestitutionsrecht. Konzipiert für die

Praxis, bietet das Werk Antworten bei der täglichen Arbeit für

alle im Kunstmarkt Beteiligten rund um die Themen:

3 Kunstdiebstahl,

3 Schutz und Schmuggel nationalen Kulturbesitzes,

3 illegaler Antikenhandel,

3 während der nationalsozialistischen Unrechtsherrschaft

entzogene Raub- und Beutekunst sowie entartete Kunst,

3 nach Russland und in die Staaten der ehemaligen Sowjetunion

verlagerte Trophäenkunst,

3 während der DDR-Unrechtsherrschaft verstaatlichte

Kulturgüter sowie

3 kolonial- und fundteilungsbedingte Kulturgutverlagerungen.

NEU / NEW

BAND/VOLUME 1

ILLEGALER KULTURGÜTERVERKEHR

2010. XXXVI, 1301 S./pp. 49 farb. Abb.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 199,95/*US$ 280.00

Serienpreis/Standing Order price**

€ 149,95/*US$ 210.00

ISBN 978-3-89949-722-9

eBook € 199,95/*US$ 280.00

ISBN 978-3-89949-723-6

BAND/VOLUME 2

ZIVILRECHT – GUTER GLAUBE

IM INTERNATIONALEN KUNST-

HANDEL

2010. XL, 1268 S./pp. 45 farb. Abb.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 199,95/*US$ 280.00

Serienpreis/Standing Order price**

€ 149,95/*US$ 210.00

ISBN 978-3-89949-724-3

eBook € 199,95/*US$ 280.00

ISBN 978-3-89949-725-0

30 www.degruyter.com

The comprehensive reference work for all questions related to the

protection of cultural goods and art restitution law. Designed for

practitioners, this work provides all participants in the art market

with answers to issues that arise during daily practice related to:

3 art theft

3 protection and smuggling of national cultural treasures

3 the illegal trade of antiques

3 stolen and looted art as well as degenerate art confiscated

during the unjust Nazi Regime

3 displaced trophy art in Russia and the member states of the

former Soviet Union

3 cultural goods nationalized during the unjust GDR regime

3 the movement of cultural goods affected by colonial rule and

the division of archeological finds

IN VORBEREITUNG / IN PREPARATION

BAND/VOLUME 3

INTERNATIONALES KULTURGÜTER-

PRIVAT- UND ZIVILVERFAHRENSRECHT

2010. Ca. 800 S./pp.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 129,95/*US$ 182.00

Serienpreis/Standing Order price**

€ 99,95/*US$ 140.00

ISBN 978-3-89949-726-7

eBook € 129,95/*US$ 182.00

ISBN 978-3-89949-727-4

BAND/VOLUME 4

NATIONALES KULTURGÜTER-

UND DENKMALSCHUTZRECHT

2010. Ca. 1200 S./pp.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 179,95/*US$ 252.00

Serienpreis/Standing Order price**

€ 139,95/*US$ 196.00

ISBN 978-3-89949-735-9

eBook € 179,95/*US$ 252.00

ISBN 978-3-89949-736-6

BAND/VOLUME 5

INTERNATIONALES UND

EUROPÄISCHES RECHT

2011. Ca. 800 S./pp.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 129,95/*US$ 182.00

Serienpreis/Standing Order price**

€ 99,95/*US$ 140.00

ISBN 978-3-89949-737-3

eBook € 129,95/*US$ 182.00

ISBN 978-3-89949-738-0

BAND/VOLUME 6

ALLGEMEINER TEIL DES INTER-

NATIONALEN KULTURGÜTER-

SCHUTZ- UND KUNSTRESTITU-

TIONSRECHTS/STRAFRECHT

2011. Ca. 400 S./pp.

Geb./Hc. Ladenpreis/List price

€ 79,95/*US$ 112.00

Serienpreis/Standing Order price**

€ 59,95/*US$ 84.00

ISBN 978-3-89949-758-8

eBook € 79,95/*US$ 112.00

ISBN 978-3-89949-759-5

SCHLAGWORTE/KEYWORDS Kulturgüterschutz/Cultural Goods Protection

SPRACHE/LANGUAGE Deutsch/German **gilt für Bezieher der Gesamtedition / valid for subscribers to the complete work.


France Bernik, Reinhard Lauer (Hg. / Eds.)

die gRundlagen

deR sloWeniscHen

kultuR

[the Foundations of slovenian Culture]

Seit 2004 gehört Slowenien der Europäischen

Union an. Über 1000 Jahre war das kleine Land mit

seinen nicht mehr als zwei Millionen Einwohnern

von fremden Mächten abhängig. Dennoch haben

die vielfältigen Einflüsse Sprache und Eigenart

der slowenischen Bevölkerung nicht auslöschen

können. Die Beiträge beschäftigen sich u. a. mit der

Widerstandskraft der Slowenen, dem Nationaldichter

France Prešeren, der Entfaltung von Verwaltungsstrukturen

in der jugoslawischen Zeit sowie mit der

Kunst und Kultur der Slowenen.

France Bernik, Slowenische Akademie der

Wissenschaften und Künste, Ljubljana, Slowenien;

Reinhard Lauer, Georg-August-Universität

Göttingen.

Slovenia has been a member of the European Union

since 2004. For over 1000 years the small country

with its population of not more than two million

inhabitants was dependent on foreign powers. Still,

the many different influences were not able to

obliterate the language and the unique characteristics

of the Slovenian people. These essays explore the

Slovenians’ capability to resist, the national poet

France Prešeren, the development of administrative

structures in the Yugoslav period and Slovenian art

and culture.

scHlagWoRte / keyWoRds Slowenien;

Slowenische literatur; Slowenische geschichte des

20. Jahrhunderts / Slovenia; Slovenian history of the

20th Century; Slovenian literature

sPRacHe / language deutsch / german

abhandlungen der akademie der Wissenschaften

zu göttingen. neue folge 6

09 / 2010. Ca. 320 S. / pp.

ln. / cl. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-022076-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-022077-3

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

(Hg. / Ed.)

studien zuR

PHilologie und zuR

musikWissenscHaft

[studies on Philology and Musicology]

Anders als die monographischen Abhandlungen der

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, enthalten

die Sammelbände kürzere Arbeiten zu Themen

aus den Fächern der Akademie. Der erste Sammelband

vereinigt 5 Abhandlungen zu philologischen

Problemen aus den Bereichen Klassische Philologie,

Slawische Philologie und Arabistik sowie zu neuen

Quellen zur Musik des 13. bis 16. Jahrhunderts.

Unlike the monographic treatises of the Academy

of Sciences in Göttingen, these anthologies contain

shorter papers on topics from the disciplines of the

Academy. The first anthology contains five treatises

on philological problems from the areas of classical

philology, Slavic philology and Arabic studies, as

well as new sources on music of the 13th to 16th

century.

scHlagWoRte / keyWoRds literaturgeschichte

/ antike; Sprachwissenschaft / arabien;

mittelalter / musik; kulturgeschichte / osteuropa;

wilamowitz-moellendorff, ulrich von / Cultural

history (Eastern Europe); literary history (antiquity);

middle ages (music); linguistics (arabia);

wilamowitz-moellendorff, ulrich von

sPRacHe / language deutsch / german

abhandlungen der akademie der Wissenschaften

zu göttingen. neue folge 7

12 / 2009. 292 S. / pp. 8 abb. / fig.

ln. / cl. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-021763-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 111,– / *uS$ 155.00

iSBN 978-3-11-021764-3

kultur, wiSSENSChaft, mEdiEN – cultuRe, science, media

Ulrich Mölk, Heinrich Detering (Hg. / Eds.)

PeRsPektiven deR

modeRnisieRung

[Perspectives of Modernization. the Paris

World Exhibition, the Labor Movement,

Colonial China in European and American

Cultural Journals around 1900]

die pariser weltausstellung, die arbeiterbewegung,

das koloniale China in europäischen

und amerikanischen kulturzeitschriften

um 1900

In Zusammenarbeit mit Christoph Jürgensen

Die frühe Moderne im Übergang zum 20. Jahrhundert,

so wie sie durch die Analyse von europäischen

und amerikanischen Kulturzeitschriften im Rahmen

des Jahrhundertwende-Projektes an der Akademie

der Wissenschaften zu Göttingen sichtbar wird,

weist viele Aspekte auf, die heute mit dem Begriff

der »Globalisierung« belegt werden. Drei thematische

Querschnitte führen in diese Perspektiven der

Modernisierung hinein: Die 5. Pariser Weltausstellung

im Jahr 1900, die 50 Millionen Besucher anzog;

die Behandlung der sozialen Frage in ausgewählten

Kulturzeitschriften sowie die Reaktionen auf die

Umbruchsituation im kolonialen China.

Ulrich Mölk und Heinrich Detering, Georg-

August-Universität, Göttingen.

Globalization is not a new phenomenon – the transition

to the 20th century also had many aspects which

could be covered by this term. This is the conclusion

of an analysis of European and American cultural

journals made by the “Turn of the Century Project”

of the Academy of Sciences and Humanities,

Göttingen. The three examples in this book serve as

a cross-section of these perspectives of modernization:

the fifth Paris World Exhibition of 1900, which

attracted 50 million visitors, the discussion of social

questions in selected cultural journals as well as the

reactions to the upheaval in colonial China.

scHlagWoRte / keyWoRds Jahrhundertwende;

19. / 20. Jahrhundert; kulturzeitschriften; pariser

weltausstellung; arbeiterbewegung; China / 19th /

20th Centuries; labor movement; China; turn of the

Century; Cultural Journals; paris world Exhibition

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

abhandlungen der akademie der Wissenschaften

zu göttingen. neue folge 8

Vi, 261 S. / pp.

ln. / cl. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-023425-1

eBook. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-023426-8

www.degruyter.com/newsletter 31


kultur, wiSSENSChaft, mEdiEN – cultuRe, science, media

Göttinger Akademie der Wissenschaften

(Hg. / Ed.)

JaHRBucH deR

göttingeR

akademie deR

WissenscHaften

[Göttingen Academy of sciences and

Humanities – yearbook]

2009

Mit ihrem Jahrbuch bietet die Göttinger Akademie

der Wissenschaften einen Überblick über ihre

Tätigkeiten des Jahres 2009. Neben dem Rechenschaftsbericht

des Präsidenten enthält es Forschungsergebnisse

der 23 geisteswissenschaftlichen

Langzeitvorhaben und Informationen zu künftigen

Arbeitsprojekten der Akademie.

Unter den 23 Aufsätzen des Jahrbuchs aus

unterschiedlichen Bereichen der Geistes- und

Naturwissenschaften findet sich u. a. ein Vortrag über

die Sprache des Rechts von Paul Kirchhof und ein

Aufsatz von Christian Meier zum Thema »Sieger,

Besiegte oder wer schreibt Geschichte?«

With its yearbook, the “Göttinger Akademie der

Wissenschaften” (Göttingen Academy of Sciences

and Humanities) presents an overview of its activities

in 2009. The yearbook contains the report of the

president and the results of 23 long-term research

projects as well as information on future projects of

the Academy.

scHlagWoRte / keyWoRds akademie; göttinger

akademie der wissenschaften / academy; göttingen

academy of Sciences and humanities

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 3. Quartal 2010 /

3rd quarter 2010

50 abb. 621 S. / pp. ln. / cl.

Print only. € 64,95 / *uS$ 91.00

iSBN 978-3-11-022295-1

online only. € 64,95 / *uS$ 91.00

iSBN 978-3-11-022296-8

Print + online. € 74,95 / *uS$ 105.00

iSBN 978-3-11-022297-5

2010

scHlagWoRte / keyWoRds akademie; göttinger

akademie der wissenschaften / academy; göttingen

academy of Sciences

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 3. Quartal 2011 / 3rd

quarter 2011

50 abb. 621 S. / pp. ln. / cl.

Print only. € 64,95 / *uS$ 91.00

iSBN 978-3-11-023676-7

online only. € 64,95 / *uS$ 91.00

iSBN 978-3-11-023677-4

Print + online. € 74,95 / *uS$ 105.00

iSBN 978-3-11-023678-1

32 www.degruyter.com

Thiemo Breyer, Daniel Creutz (Hg. / Eds.)

eRfaHRung und

gescHicHte

[Experience and History. Historical Creation

of Meaning in the Pre-narrative Context]

historische Sinnbildung im pränarrativen

Im interdisziplinären Gespräch zwischen Philosophie

und Geschichts-, Literatur- und Kulturwissenschaften

geht der Band der Frage nach, in welchem

Verhältnis historische Erzählungen zu denjenigen

Erfahrungen stehen, die ihre Grundlage bilden

und ein genuines Erzählbedürfnis überhaupt erst

anstoßen. Dabei wird ein neuer Begriff historischer

Erfahrung geschärft, der die pränarrativen Dimensionen

historischer Sinnbildung erschließt und damit

auch eine adäquatere Bestimmung des Verhältnisses

von Geschichte und Erzählung sowie von Individualund

Kollektivgeschichte ermöglicht.

Thiemo Breyer und Daniel Creutz,

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

In the interdisciplinary discourse between

philosophy and historical, literary, and cultural

studies this book explores the relationship between

historical narratives and the experiences on which

they are based and which give the first impetus for a

genuine need to tell the story. Here a new concept of

historical experience is formulated which elucidates

the pre-narrative dimensions of historical creation

of meaning and thus also enables a more adequate

determination of the relationship of history and narration

as well as individual and collective history.

scHlagWoRte / keyWoRds geschichte;

Erfahrung; Narration; Erzählung / Experience,

Narration, history

sPRacHe / language deutsch, Englisch /

german, English

narratologia 23

09 / 2010. Ca. 400 S. / pp.

geb. / Hc. € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-024042-9

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 99,95 / *uS$ 140.00

iSBN 978-3-11-024043-6

Udo J. Hebel (Ed.)

tRansnational

ameRican memoRies

The volume extends scholary explorations of U.S.

American cultures of memory, commemorative identity

construction, and the politics of remembrance

into the topical field of transnational and comparative

American studies. The interdisciplinary range of

issues and materials engaged includes literary texts,

personal accounts, and cultural performances from

colonial times through the immediate present, the

significance of war monuments and ethnic memorials

in Europe, Asia, and the U.S., films about 9 / 11,

public sculptures and the fine arts, American world’s

fairs as international sites of memory.

Udo J. Hebel, University of Regensburg.

keyWoRds Cultural memory; Commemorative

identity Construction; politics of remembrance;

american memories

language English

media and cultural memory / medien und kulturelle

erinnerung 11

09 / 2009. vii, 460 pp. 35 fig.

Hc. rrp € 99.95 / *uS$ 99.95

iSBN 978-3-11-022420-7

eBook. rrp € 111.00 / *uS$ 99.95

iSBN 978-3-11-022421-4


Historische Kommission des Börsenvereins

des Deutschen Buchhandels e.V. (Hg. / Ed.)

gescHicHte des

deutscHen BucH-

Handels im 19. und

20. JaHRHundeRt

[History of the German Book trade in the

19th and 20th century]

Im Auftrag des Börsenvereins des

Deutschen Buchhandels

Georg Jäger (Hg. / Ed.)

Band 1: das kaiseR-

ReicH 1871–1918

teilband 3

[the German Empire 1871–1918]

Der dritte Teil zur Geschichte des Buchhandels im

Kaiserreich behandelt die Organisationsformen des

Buchhandels insbesondere unter den Bedingungen

des 1. Weltkriegs. Ein Schwerpunkt liegt auf der

Distribution von Büchern, dem Sortimentsbuchhandel,

dem Antiquariatsbuchhandel sowie dem

Buchexport, der in dieser Phase seine größte

Ausprägung erlebte. Außerdem widmet sich dieser

Band den Autoren und ihren Verbänden sowie den

Bibliotheken. Den Band beschließen ein Resümee

und Ausblick auf die Weimarer Republik sowie das

Register zu den bereits vorliegenden Teilbänden.

Georg Jäger, Ludwig-Maximilians-Universität,

München.

Volume 1, divided into three part volumes covers the

history of the German book trade during the empire.

It focuses on the conditions and developments, the

growth of publishing and publishing programs, such

as academic literature, fiction, specialist material and

children’s books. In addition, it covers journals and

new marketing forums (colportage and department

store book selling). The third part contains chapters

about the organization of the book trade, general

bookshops, authors, as well as libraries and foreign

book trade.

scHlagWoRte / keyWoRds Buchhandelsgeschichte;

Journalismus; publizistik; deutsches

kaiserreich / history of Book trade; Journalism;

publishing; german Empire

sPRacHe / language deutsch / german

07 / 2010. 579 S. / pp.

geb. / Hc. € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-598-24804-7

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-023238-7

Ernst Fischer, Stephan Füssel (Hg. / Eds.)

Band 2: WeimaReR

RePuBlik

teilband 2

[Weimar republic]

Der zweite Teilband zur Geschichte des Buchhandels

in der Weimarer Republik behandelt u. a. die Literatur-

und Publikumsverlage sowie die politisch-weltanschaulichen

und konfessionellen Verlage. Weitere

Themen sind der Zwischenbuchhandel, Formen des

verbreitenden Buchhandels, die Buchgemeinschaften

und der deutsche Export- und Auslandsbuchhandel.

Der Band enthält zahlreiche Abbildungen, Tabellen

und Statistiken und ein Gesamtregister für beide

Teilbände.

Ernst Fischer und Stephan Füssel, Johannes

Gutenberg-Universität, Mainz.

The second part of the History of the German Book

Trade in the Weimar Republic presents, among other

subjects, publishers of fiction as well as ideological

publishers, political and confessional publishers, the

intermediate book trade and all forms of the spreading

book trade, libraries and writer’s organizations,

book buyers and readers as well as the export book

trade.

scHlagWoRte / keyWoRds Buchhandelsgeschichte;

Journalismus; publizistik; weimarer

republik / history of Book trade; Journalism;

publishing; weimar republic

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

iV, 490 S. / pp.

geb. / Hc. € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-598-24809-2

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-023237-0

kultur, wiSSENSChaft, mEdiEN – cultuRe, science, media

Jan Pieter Barbian, Ernst Fischer,

Reinhard Wittmann (Hg. / Eds.)

Band 3: dRittes ReicH

teilband 1

[third reich]

Dieser Band ist der problematischsten Periode der

Buchbranche gewidmet – der Zeit der NS-Diktatur.

Der erste Teilband behandelt Entrechtung und

Vertreibung jüdischer und oppositioneller Verleger,

die »Gleichschaltung« des Buchhandels und seiner

Organisationen in der »Reichsschrifttumskammer«,

die Situation der Autoren zwischen Anpassung und

innerer Emigration, die Indoktrination der Leser,

aber auch die Buchgestaltung. Genauer untersucht

werden schließlich die literarischen sowie die

Wissenschafts-, Fach- und Lexikonverlage.

Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek

Duisburg; Ernst Fischer, Johannes Gutenberg-

Universität, Mainz; Reinhard Wittmann, Leiter der

Abteilung Literatur (Hörfunk) beim Bayerischen

Rundfunk und Honorarprofessor für Geschichte

des Buchwesens, Ludwig-Maximilians-Universität

München.

This volume deals with the most problematic period

of the book trade – the period of the Nazi dictatorship.

The first part of the volume covers the deprivation

of rights and expulsion of Jewish and opposition

publishers, the “Gleichschaltung” [alignment] of the

book trade and its organizations in the “Reichsschrifttumskammer”

[Chamber of Literature of the

Reich]. It also illuminates the authors’ situation

between conformity and inner emigration as well

as the indoctrination of readers. The volume also

discusses book design and looks at the publishers of

literature and the scientific, specialized and lexicon

publishing houses in close detail.

scHlagWoRte / keyWoRds Buchhandelsgeschichte;

Journalismus; publizistik; drittes

reich / history of Book trade; Journalism;

publishing; third reich

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 2. Quartal

2011 / 2nd quarter 2011

Ca. 400 S. / pp.

geb. / Hc. Ca. € 159,95 / approx. *uS$ 224.00

iSBN 978-3-598-24806-1

eBook. Ca. € 159,95 / approx. *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-023351-3

www.degruyter.com/newsletter 33


kultur, wiSSENSChaft, mEdiEN – cultuRe, science, media

gescHicHte des deutscHen

BucHHandels im 19. und 20. JaHRHundeRt

Im Auftrag des Börsenverein des Deutschen Buchhandels

hrsg. v. d. Historischen Kommission des

Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.

Ca. 3 Bände in 6 teilbänden

pflichtfortsetzung

Georg Jäger (Hg. / Ed.)

Band 1: das kaiseRReicH 1871–1918

teilband 1

2001. iV, 647 S. / pp.

geb. / Hc. € 134,95 / *uS$ 189.00

iSBN 978-3-598-24802-3

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 134,95 / *uS$ 189.00

iSBN 978-3-11-095617-7

teilband 2

2003. 708 S. / pp.

geb. / Hc. € 134,95 / *uS$ 189.00

iSBN 978-3-598-24803-0

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 134,95 / *uS$ 189.00

iSBN 978-3-11-095616-0

teilband 3

07 / 2010. 579 S. / pp.

geb. / Hc. € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-598-24804-7

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-023238-7

Ernst Fischer, Stephan Füssel (Hg. / Ed.)

Band 2: WeimaReR RePuBlik

teilband 1

2007. iV, 530 S. / pp.

geb. / Hc. € 169,95 / *uS$ 238.00

iSBN 978-3-598-24808-5

eBook

unverb. ladenpreis / rrp €169,95 / *uS$ 238.00

iSBN 978-3-11-091166-4

teilband 2

12 / 2010. iV, 490 S. / pp.

geb. / Hc. € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-598-24809-2

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-023237-0

Jan Pieter Barbian, Ernst Fischer, Reinhard Wittmann

(Hg. / Eds.)

Band 3: dRittes ReicH

teilband 1

2011. Ca. 400 S. / pp.

geb. / Hc. Ca. € 159,95 / approx. *uS$ 224.00

iSBN 978-3-598-24806-1

eBook unverb. ladenpreis / rrp ca. / approx. €

159,95 / *uS$ 224.00

iSBN 978-3-11-023351-3

34 www.degruyter.com

Historische Kommission d. Börsenvereins

d. Deutschen Buchhandels e.V. (Hg. / Ed.)

aRcHiv füR

gescHicHte des

BucHWesens

[Archive on the History of thoughts]

Band 65: 2010

Das Archiv für Geschichte des Buchwesens veröffentlicht

wissenschaftliche Beiträge und Quelleneditionen

und pflegt alle mit dem Buch und seiner

Geschichte zusammenhängenden Themen. Band 65

wird neben Rezensionen voraussichtlich folgende

Beiträge enthalten:

Ursula Bonter: Die drei Fassungen von Sophiens

Reise von Memel nach Sachsen von Johann

Timotheus Hermes im Spiegel der Briefe des Autors

an seinen Verleger Junius in Leipzig und andere

Zeitgenossen. Ein Beitrag zur Buch- und Verlagsgeschichte

des 18. Jahrhunderts.

Gisela Möncke: Marburger Drucke der Jahre 1527

bis 1566. Ergänzungen zur Bibliographie Arrey von

Dommers.

Nikolaus Weichselbaumer: Die Pecienhandschriften

des Zisterzienserklosters Heilbronn.

Martin Tabaczek: Religiöse Literatur und ihre Kommerzialisierung

zwischen Vormärz und Reichsgründung.

Das Beispiel von Velhagen & Klasing.

Ursula Rautenberg, Universität Erlangen-Nürnberg;

Monika Estermann, Börsenverein des Deutschen

Buchhandels, Historische Kommission, Frankfurt

am Main.

The Archiv für Geschichte des Buchwesens contains

academic articles and source editions, and covers all

subjects connected with books and their history.

scHlagWoRte / keyWoRds Buch; kulturgeschichte;

publizistik; Verlagswesen / Book; Cultural

history; publishing

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

Ca. 240 S. / pp.

geb. / Hc. € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-023352-0

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 149,95 / *uS$ 210.00

iSBN 978-3-11-023353-7

zuletzt eRscHienen / Recently PuBlisHed

Bettina Jütte

veRlagslizenzieRungen in deR

soWJetiscHen Besatzungszone

(1945–1949)

archiv für geschichte des Buchwesens. studien 8

05/2010. 390 S. / pp. 36 abb. / figs.

geb./Hc. € 119,95 / *uS$ 168.00

iSBN 978-3-11-023011-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 119,95 / *uS$ 168.00

iSBN 978-3-11-023012-3

Thomas Garke-Rothbart

»... füR unseRen BetRieB leBensnot-

Wendig ...«: geoRg von HoltzBRinck als

veRlagsunteRneHmeR im dRitten ReicH

archiv für geschichte des Buchwesens. studien 7

2008. 248 S. / pp.

geb. / Hc. € 69,95 / *uS$ 98.00

iSBN 978-3-598-24906-8

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 78,– / *uS$ 109.00

iSBN 978-3-598-44124-0

Jennifer Willenberg

distRiBution und üBeRsetzung

engliscHen scHRifttums im

deutscHland des 18. JaHRHundeRts

archiv für geschichte des Buchwesens. studien 6

2008. 380 S. / pp.

geb. / Hc. € 128,– / *uS$ 179.00

iSBN 978-3-598-24905-1

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 143,– / *uS$ 200.00

iSBN 978-3-598-44106-6

Anne-M. Wallrath-Janssen

deR veRlag H. goveRts im dRitten ReicH

archiv für geschichte des Buchwesens. studien 5

2007. iV, 497 S. / pp.

geb. / Hc. € 134,95 / uS$ 189.00

iSBN 978-3-598-24904-4

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 134,95 / *uS$ 189.00

iSBN 978-3-11-097661-8

Oliver Duntze

ein veRlegeR sucHt sein PuBlikum

die Straßburger offizin des matthias hupfuff

(1497 / 98–1520)

archiv für geschichte des Buchwesens. studien 4

2007. 507 S. / pp.

geb. / Hc. € 128,– / *uS$ 179.00

iSBN 978-3-598-24903-7

eBook

unverb. ladenpreis / rrp € 128,– / uS$ 179.00

iSBN 978-3-11-093738-1


Bettina Jütte

veRlagslizenzieRungen

in

deR soWJetiscHen

Besatzungszone

(1945–1949)

[Publishing Licences in the soviet occupation

Zone of Germany (1945–1949)]

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs stand der

Buchhandel in der Sowjetischen Besatzungszone vor

großen Umwälzungen. Bücher wurden zensiert, und

Verleger benötigten für die Ausübung ihrer Tätigkeit

eine Lizenz der Besatzungsmacht. Die Studie mit

Handbuchcharakter beschreibt detailliert das Lizenzierungsverfahren,

stellt die beteiligten Institutionen

und Personen vor und erläutert die Rechtsgrundlagen

und unterschiedlichen Bedingungen für Verlage in

den einzelnen Ländern und Provinzen.

Bettina Jütte, Redakteurin, Agence France Presse,

Berlin.

After the end of the Second World War, the booktrade

in the Soviet Occupation Zone of Germany was

faced with major upheavals. Books were censored,

and publishers needed a licence from the occupying

power before they could conduct their business. The

study provides a detailed, handbook-like description

of the licensing procedure, presents the institutions

and individuals involved in the process and explains

the legal regulations and different conditions publishers

were confronted with in the respective states

and provinces.

scHlagWoRte / keyWoRds Sowjetische

Besatzungszone; Buchhandelsgeschichte;

lizenzierungsverfahren; Nachkriegszeit / Soviet

occupation zone; history of Book trade; licencing

process; post-war germany

sPRacHe / language deutsch / german

archiv für geschichte des Buchwesens. studien 8

05 / 2010. 390 S. / pp. 36 abb. / fig.

geb. / Hc. € 119,95 / *uS$ 168.00

iSBN 978-3-11-023011-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 119,95 / *uS$ 168.00

iSBN 978-3-11-023012-3

kRise deR

PRintmedien:

eine kRise des

JouRnalismus?

[the Crisis of the Print Media – A Crisis

of Journalism?]

Mit einem Beitrag von Gabriele Bartelt-

Kircher, Hans Bohrmann, Hannes Haas,

Otfried Jarren, Horst Pöttker, Siegfried

Weischenberg

Mit der Zukunft des Journalismus beschäftigen sich

die Beiträge dieses Bandes unter verschiedenen

Gesichtspunkten: Journalistenausbildung, Medienunternehmen

als soziale Organisation, Journalisten und

ihre Bindung an professionelle Regeln, Journalismus

und das traditionelle Medien-Geschäftsmodell.

Karen Peter, Berlin, Im Auftrag des Institut für Zeitungsforschung.

Mit Beiträgen von Gabriele Bartelt-

Kircher (Journalistenschule Ruhr), Hans Bohrmann

(TU Dortmund), Hannes Haas (Universität Wien),

Otfried Jarren (Universität Zürich), Horst Pöttker

(TU Dortmund) und Siegfried Weischenberg

(Universität Hamburg).

The future of journalism as seen from various perspectives

is the subject of the essays in this volume:

the training of journalists, media companies as social

organisations, journalists and their commitment to

a professional code of conduct, journalism and the

traditional media business model.

scHlagWoRte / keyWoRds printmedien;

Journalismus / print media; Journalism

sPRacHe / language deutsch / german

dortmunder Beiträge zur zeitungsforschung 64

02 / 2010. 128 S. / pp.

geb. / Hc. € 39,95 / *uS$ 56.00

iSBN 978-3-11-023107-6

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 39,95 / *uS$ 56.00

iSBN 978-3-11-023108-3

de gRuyteR Saur

kultur, wiSSENSChaft, mEdiEN – cultuRe, science, media

Horst Pöttker, Gabriele Toepser-Ziegert

JouRnalismus, deR

gescHicHte scHRieB

[Journalism that Wrote History]

60 Jahre pressefreiheit in der

Bundesrepublik deutschland

Erinnerungen an Journalisten hinter Gittern, die

Anti-Springer-Kampagne, Abtreibungsbekenntnisse,

eine Gedenkrede zum 9. November und an viele

weitere Ereignisse der letzten 60 Jahre werfen

Schlaglichter auf die Pressefreiheit in der Bundesrepublik.

Die 30 Vorträge, mit denen der Zeitungswissenschaftler

Kurt Koszyk, der Begründer der

Reihe Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung,

auf einem Symposium geehrt wurde, lassen nicht

nur die Pressegeschichte der letzten 60 Jahre Revue

passieren, sondern verdeutlichen, dass Journalismus

selbst Geschichte schreibt.

Mit Beiträgen von Friedrich Nowottny, Kurt Koszyk,

Hans Bohrmann und Wilfried Scharf.

Horst Pöttker und Gabriele Toepser-Ziegert,

Technische Universität Dortmund.

Reminiscences of journalists in prison, the anti-

Springer campaign, abortion confessions, a speech

in remembrance of the 9th of November and

many other events of the last 60 years – these cast

spotlights on the freedom of the press in the Federal

Republic. In a symposium in honor of Kurt Koszyk,

eminent communications scientist and founder of the

series Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung,

30 lectures were held which not only review the history

of the press during the past six decades, but also

illustrate that journalism itself writes history.

scHlagWoRte / keyWoRds deutschland

(Brd) / geschichte, politik 1945 ff.; deutschland

(Brd) / presse; pressefreiheit / germany (federal

republic) / history, politics 1945 ff.; germany

(federal republic) / press; freedom of the press

sPRacHe / language deutsch / german

eRscHeint / to Be PuBlisHed 4. Quartal 2010 /

4th quarter 2010

dortmunder Beiträge zur zeitungsforschung 65

Ca. 170 S. / pp.

geb. / Hc. € 39,95 / approx. uS$ 52.00

iSBN 978-3-11-023507-4

eBook.

unverb. ladenpreis / rrp € 39,95 / *uS$ 56.00

iSBN 978-3-11-023508-1

de gRuyteR Saur

www.degruyter.com/newsletter 35


online � HigHligHt 2010

vossiscHe zeitung online. 1918–1934

Die Forschungsdatenbank Vossische Zeitung Online. 1918–1934 enthält etwa

10.500 Ausgaben der ältesten und renommiertesten Berliner Tageszeitung.

Komplettiert und um die Auslandsausgaben Die Voss beziehungsweise Die Post

aus Deutschland ergänzt, existiert nun erstmals für den behandelten Zeitraum ein

lückenloser Bestand mit mehr als 127.000 Seiten.

Die einzelnen Ausgaben der Zeitung werden online als digitale Faksimiles präsentiert.

Zu jeder Ausgabe wird ein elektronisches Inhaltsverzeichnis angeboten.

Verschiedene Suchoptionen ermöglichen einen einfachen und unkomplizierten

Zugang. Die Beiträge sind segmentiert und mittels ihrer Kategorie, ihres Titels

oder der Volltextsuche auffindbar.

Die Vossische Zeitung schildert und kommentiert als eine der wichtigsten Stimmen

in Preußen tagesaktuell alle politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen

Ereignisse in der Epoche nach dem Ersten Weltkrieg. Als Quelle ist sie von

besonderem Interesse für Forscher aus den Fachbereichen Geschichte, Politik-,

Kultur- und Medienwissenschaften.

Die wichtigsten Merkmale:

• Herausragende zeit- und kulturhistorische Quelle

• Ergänzter und somit erstmals lückenloser Bestand

• Einfacher Zugang zu den Ausgaben und Beilagen mittels Kalenderfunktion,

Volltextsuche und elektronischem Inhaltsverzeichnis

sPRacHe / language deutsch / german – auslandsausgaben in Englisch,

französisch, Spanisch, italienisch, Schwedisch / foreign issues in English, french,

Spanish, italian, Swedish

BenutzeRoBeRfläcHe / useR inteRface deutsch, Englisch / English,

german

kaufoption / Purchase option

Einmaliger Erwerb des gesamten datenbestandes / one-time purchase of all

content. unverb. ladenpreis / rrp € 27.390,– / *uS$ 42,455.00

iSBN 978-3-11-023300-1

mietoption / Rental option

Jahres-abonnementpreis / annual subscription price € 5.390,– / *uS$ 8,355.00

fortdauerndes Nutzungsrecht des erworbenen datenbestandes nach 6 vollen

Jahren / perpetual access to the purchased data after 6 full years

iSBN 978-3-11-023301-8

36 www.degruyter.com

The research database Vossische Zeitung Online. 1918–1934 contains approximately

10,500 issues of the oldest and most renowned Berlin daily newspaper.

Completed and supplemented by the foreign issues, Die Voss and Die Post aus

Deutschland, there now exists, for the very first time, a complete collection with

more than 127,000 pages.

The individual issues of the newspaper are presented as digital facsimiles. An

electronic table of content is available for each issue. Access is simple and

uncomplicated thanks to a variety of search options. The individual articles have

been classified and can be found through their category, title or by full text search.

The Vossische Zeitung is one of the most important sources of public opinion in

Prussia, depicting and commenting upon daily events in the era after World War

One. It is an excellent source for research in the fields of history, politics, culture

and media studies.

Key features:

• Excellent source for contemporary and cultural history

• Provides supplemented and thus complete holdings for the first time

• Easy access to all issues and supplements by means of a calendar function,

full-text search and an electronic table of contents

wEitErE iNformatioNEN fiNdEN SiE auf uNSErEr wEBSitE uNtEr

www.degruyter.de/vossische-zeitung-online /

for furthEr iNformatioN, plEaSE ViSit our wEBSitE at

www.degruyter.com/vossische-online

hiEr ErhaltEN SiE ihrEN koStENloSEN tEStzugaNg / gEt your

frEE trial hErE: service@degruyter.com


noW comPlete online

WoRld BiogRaPHical infoRmation system online (WBis online)

• Biographical information on 6 million people worldwide

• 8.4 million original biographical articles, published from 1559 to the beginning

of the 21st century

• Rare biographical material made easily accessible in an online format

• People from all levels of society spanning five millenia

• Supports interdisciplinary research into historical contexts

The World Biographical Information System Online (WBIS Online) is the most

comprehensive and extensive biographical database with information on persons,

families and groups from all classes and professions, from all countries and

regions of the earth, from the 4th millennium BC to the present; herein lies the

uniqueness of this database.

In past centuries thousands of biographical handbooks and reference works have

been published all over the world. No library has a complete collection of all this

material. WBIS Online is based on the digitization of the microfiche editions of

K. G. Saur’s biographical archives. Each of these biographical archives covers a

different language and cultural area. The original biographical articles published

in a variety of reference works have been cumulated and allocated to the respective

individual persons. These articles are reproduced in WBIS Online as exact

copies of the original articles.

From alchemists to zoologists: the strength of the biographical archives lies in the

variety of the biographies covered. Men and women from all centuries, all areas

of society and professions are included, from science, politics, culture and business.

Besides painters, jurists, farmers, physicians and sailors, it also encompasses

journalists, clerics, aristocrats, writers and eccentrics, to mention but a few. It thus

portrays the population as they were in real life, with all their achievements and

attainments, along with their curiosities and peculiarities.

WBIS Online gives the biographical data and facts on the person being searched

for and the source from which the information originates in a clearly laid out

presentation:

• Name

• Gender

• Year of birth, year of death, year cited

• Occupation and occupation classification

• Short title of original source

• Location of microfiche in biographical archive

With the Biographical Archive of Christianity WBIS Online is complete.

language multilingual

useR inteRface English, french, german, italian, romanian, Spanish

neW

BiogRaPHical aRcHive of

cHRistianity (BacHR) online

Compiled by Axel Frey

Academic advice by H.-J. Greschat

Offering global coverage through the ages, the Online Archive records over

140,000 entries on more than 75,000 people, who were either active as Christians

or influential in the development of Christianity since the time of Christ’s

birth. Besides the biographies of representatives of the Catholic, Orthodox and

Evangelical confessions, it also includes laymen and dignitaries of the Anglican

Church and the more important confessional denominations et al. The broad

scope of the biographical entries encompasses the clergy, bishops and church

leaders; members of orders, missionaries, theologians and laymen active in the

church; and includes martyrs and saints.

keyWoRds BaChr; Christianity; Biographical reference work

language multilingual

useR inteRface german, English, french, italian, Spanish

to Be PuBlisHed 4th quarter 2010

online/data delivery price upon request.

iSBN 978-3-11-023144-1

online version price upon request.

iSBN 978-3-11-023145-8

for furthEr iNformatioN, plEaSE ViSit our wEBSitE at

www.wbis-online.com

gEt your frEE trial hErE: service@degruyter.com

www.degruyter.com/newsletter 37


titElrEgiStEr — index of titles

titelRegisteR – index of titles

a

aktueller antisemitismus –

ein phänomen der mitte 22

allensbacher Jahrbuch der demoskopie.

Band 12: 2003–2009 (die Berliner republik) 22

annual messages of the presidents of liberia

1848–2009, the 21

antisemitism. Band 22: 2006 2

archiv für geschichte des Buchwesens.

Band 65: 2010 34

askese und identität in Spätantike,

mittelalter und früher Neuzeit 7

B

Biographical archive of

Christianity (BaChr) online 37

Bistümer der kirchenprovinz köln:

das Bistum münster 11.

die zisterzienserabtei marienfeld, die 12

c

Christentum und Judentum 14

Constitutions of the world from the late

18th Century to the middle of the 19th Century 25

d

ddr-Justiz und NS-Verbrechen 26

deissmann the philologist 16

deutsche Søren kierkegaard Edition (dSkE).

Band 3: Notizbücher 1–15 15

deutschsprachige Exilliteratur seit 1933.

Supplement 1: uSa 19

deutschsprachige Strafrechtswissenschaft

in Selbstdarstellungen, die 29

deutschsprachige zivilrechtslehrer des

20. Jahrhunderts in Berichten ihrer Schüler 29

diener des apostelfürsten, die 11

distribution und übersetzung

englischen Schrifttums im deutschland

des 18. Jahrhunderts 34

e

Entscheidung für Europa – decidere l’Europa 21

Entwurf eines allgemeinen deutschen

Strafgesetzbuches von 1922

(Entwurf radbruch), der 28

Erfahrung und geschichte 32

Ernst troeltsch kritische gesamtausgabe.

Band 13: rezensionen und kritiken (1915–1923) 15

Expanding religion 23

f

fachmenschenfreundschaft 16

ferdinand tönnies gesamtausgabe (tg).

Band 7: 1905–1906 15

focus on religion in Central and

Eastern Europe 23

friedrich loofs in halle 16

frühmittelalterliche Studien 11

»... für unseren Betrieb lebensnotwendig ...«:

georg von holtzbrinck als Verlagsunternehmer

im dritten reich 34

38 www.degruyter.com

g

germania Sacra 12

germanische altertumskunde online 9

geschichte des deutschen Buchhandels

im 19. und 20. Jahrhundert 33

geschichte und gegenwart 27

goldbrakteaten der Völkerwanderungszeit –

auswertung und Neufunde, die 10

golgatha in den konfessionen und medien

der frühen Neuzeit 13

grundlagen der slowenischen kultur, die 31

H

handbuch des antisemitismus 3

handbuch kulturgüterschutz und

kunstrestitutionsrecht 30

handbuch zum widerstand gegen

Nationalsozialismus und faschismus

in Europa 1933 / 39 bis 1945 9

historia archaeologica 10

hochkultur als herrschaftselement 17

i

international Bibliography of historical Sciences.

Band 75: 2006 2

J

Jahrbuch der göttinger akademie

der wissenschaften 32

Jahrbuch der Juristischen zeitgeschichte 28

Jahrbuch für die geschichte mittel- und

ostdeutschlands. Band 56: 2010 4

J. d. h. temme und das preußische

Strafverfahren in der mitte des 19. Jahrhunderts 29

Journalismus, der geschichte schrieb 35

Jüdische gemeinde von frankfurt / main

in der frühen Neuzeit, die 12

Justiz und NS-Verbrechen / Nazi Crimes on trial 26

k

kaiser leo i. 6

kaiser und sein gott, der 5

kestoi des Julius africanus und ihre

überlieferung, die 5

krise der printmedien:

Eine krise des Journalismus? 35

l

lexikon deutsch-jüdischer autoren.

Band 18: phil – Samu 2

lexikon deutsch-jüdischer autoren. Band 19 2

m

marienerscheinung in zeiten der diktatur, Eine 23

matrikel der friedrich-wilhelms-universität

zu Berlin 1810–1850, die 17

millennium. Band 7: 2010 6

o

originale der kopie, das 8

P

partei und Staat in der ddr.

teil 3 / 5: die protokolle des politbüros 1981–1989 22

perspektiven der modernisierung 31

petrus in rom 4

q

Quellen und forschungen aus italienischen

archiven und Bibliotheken 4

R

radbruchsche formel und Strafrecht 28

rückkehr der ›großen männer‹, die 17

s

Saints and Signs 12

Sämtliche Briefe an Johann heinrich pestalozzi.

Band 2: 1805–1809 13

Schleiermacher – denker für die zukunft

des Christentums? 14

S. maria dell’anima 11

Spätantiker Staat und religiöser konflikt 5

Stätten der Justiz in Berlin und ihre geschichte 27

Stephani Byzantii Ethnica. Volumen ii 7

Strafende gesetz im sozialen rechtsstaat, das 27

Studien zur philologie und zur musikwissenschaft 31

Studies in Byzantine Sigillography 7

t

tagesrapporte der gestapoleitstelle wien

1938–1945 / daily reports of the gestapo

headquarters in Vienna 1938–1945 18

theodor heuss. Briefe. der Bundespräsident 20

theodor heuss. Briefe. hochverehrter herr

Bundespräsident 20

tonspuren 23

transformationen antiker wissenschaften 8

transnational american memories 32

v

Verfassungen der welt von 1776 bis

zur gegenwart 24

Verhandlungen des deutschen Bundestages und

des Bundesrates 1949–2009 ff. 21

Verlag h. goverts im dritten reich, der 34

Verlagslizenzierungen in der Sowjetischen

Besatzungszone (1945–1949) 35

Verleger sucht sein publikum, Ein 34

Vierbeinerdarstellungen auf schwedischen

runensteinen 10

Vier Epitaphe – die Basler hebraistenfamilie

Buxtorf 13

Von arius zum athanasianum 6

Vossische zeitung online. 1918–1934 36

W

war in words 8

wissenschaft und geselligkeit 14

world Biographical information System

online (wBiS online) 37


namenRegisteR – index of names

a

akademie der wissenschaften zu göttingen 12, 31

albrecht, Christian 15

alonso, Clara Álvarez 25

althoff, gerd 11

anz, heinrich 15

archiv Bibliographia Judaica e. V. 2

arndt, andreas 14

axboe, morten

B

10

Bahl, peter 17

Bailer, Brigitte 18

Bammé, arno 15

Barbian, Jan pieter 33

Barth, roderich 14

Barth, ulrich 14

Bartsch, tatjana 8

Beck, heinrich 9

Becker, marcus 8

Benz, wolfgang 3

Bernik, france 31

Bickel, Cornelius 15

Billerbeck, margarethe 7

Böhme, hartmut 8

Brandes, wolfram 6

Brather, Sebastian 10

Bredekamp, horst 8

Brennecke, hanns Christof 6

Breyer, thiemo

c

32

Cappelørn, Niels Jørgen 15

Carstens, uwe 15

Cepulo, dalibor 25

Cheynet, Jean-Claude 7

Clausen, lars 15

Clemens, gabriele 17

Creutz, daniel

d

32

deichsel, alexander 15

demandt, alexander 6

depkat, Volker 21

detering, heinrich 31

deuser, hermann 15

deutsches historisches institut in rom 4

dippel, horst 25

drehsen, Volker 15

dunn, d. Elwood 21

duntze, oliver

e

34

Estermann, monika

f

34

fechner, rolf 15

feilchenfeldt, konrad 19

fischer, Ernst 33

formisano, marco 8

form, wolfgang 18

frey, axel 37

friesel, Evyatar 22

füssel, Stephan 33

g

garke-rothbart, thomas 34

gerber, albrecht 16

gerlof, manuela 23

geuenich, dieter 9, 10

girardet, klaus m. 5

goltsche, friederike 28

göttinger akademie der wissenschaften 32

graf, friedrich wilhelm 15, 16

grage, Joachim 15

graglia, piero 21

grasmück, oliver 23

grosvald, Sara 2

grundmann, Stefan

H

27, 29

hahn, Johannes 5

hawrylchak, Sandra h. 19

hebel, udo J. 32

heinen, ulrich 13

heizmann, wilhelm 10

hilgendorf, Eric

historische kommission d. Börsenvereins

29

d. deutschen Buchhandels e. V. 33, 34

hlavacka, milan 25

homem, antónio pedro Barbas 25

horlacher, rebekka 13

hübinger, gangolf 15

huth, Christoph

i

10

institut für demoskopie allensbach

J

22

Jäger, georg 33

Johrendt, Jochen 11

Jütte, Bettina

k

35

kähne, Volker 27

kasper-holtkotte, Cilli 12

keller, hagen 11

kleinert, markus 15

kloepfer, michael 27

köcher, renate 22

kohl, wilhelm 12

krasser, helmut 6

krešic, mirela

l

25

lauer, reinhard 31

leone, massimo 12

leppin, hartmut 6

luther, Jörg

m

25

mastrogregori, massimo 2

máté-tóth, andrás 23

matheus, michael 11

mecella, laura 5

meier, Christel 11

meriggi, marco 17

mildt, d. w. de 26

mölk, ulrich 31

möllendorff, peter von 6

NamENrEgiStEr — index of names

n

Neitmann, klaus 4

Neugebauer, wolfgang

o

4

oehrl, Sigmund 10

osthövener, Claus-dieter

P

14

paulus, Christoph g. 27

peters, karoline 29

pöttker, horst

R

35

rautenberg, ursula 34

reinharz, Jehuda 22

reiter, ilse 25

rendtorff, trutz 15

ribbe, wolfgang 17

riesenhuber, karl 29

röcke, werner 7

rüter, C. f.

s

26

Schlüter-knauer, Carsten 15

Schreiter, Charlotte 8

Schulz, heiko 15

Schumann, Eva 27

Schwarz-friesel, monika 22

Selge, kurt-Victor 14

Siebigs, gereon 6

Simms, Brendan 17

Smend, rudolf 13

Sode, Claudia 7

Spalek, John m. 19

Steiger, Johann anselm 13

Steuer, heiko

Stiftung archiv der parteien und massen-

9

organisationen der ddr im Bundesarchiv 22

Stockhausen, annette von

t

6

toepfer, georg 8

toepser-ziegert, gabriele 35

tomka, miklós 23

tröhler, daniel

u

13

ueberschär, gerd r. 19

ulrich, Jörg 16

urbach, karina

v

17

Vassalli, giuliano 28

Vogt, martin 20

Vormbaum, thomas

W

28

wallraff, martin 5

wallrath-Janssen, anne-m. 34

weitbrecht, Julia 7

werner, wolfram 20

willenberg, Jennifer 34

wittmann, reinhard

z

33

zubler, Christian 7

zwierlein, otto 4

www.degruyter.com/newsletter 39


Bestellungen / oRdeRs

die titel sind auch bei ihrem Buchhändler erhältlich. Bei rückfragen wenden Sie sich bitte an /

the titles are also available from your regular supplier. for enquiries please contact:

rhenus medien logistik gmbh & Co. kg

Justus-von-liebig-Straße 1

86899 landsberg, germany

tel.: +49-(0)8191-9 70 00-214

fax: +49-(0)8191-9 70 00-594

e-mail: degruyter@de.rhenus.com

iHRe ansPRecHPaRtneR / Please contact:

BucHHandel / Book tRade

Vertriebsleiter / SalES dirECtor

Paul Osborn

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 163, Fax – 177

Mobil: +49-(0) 170 965 46 33

e-mail: paul.osborn@degruyter.com

Stellvertretende Vertriebsleiterin /

dEputy SalES maNagEr

Silvia Framke

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 197, Fax – 177

e-mail: silvia.framke@degruyter.com

Vertrieb

deutschland / ÖStErrEiCh / SChwEiz

Sammelruf Nr.: + 49-(0)30-260 05 – 362

Fax: + 49-(0)30-260 05 – 177

e-mail: kundenservice@degruyter.com

Petra Koch

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 139, Fax – 177

e-mail: petra.koch@degruyter.com

Martin Wolter

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 132, Fax – 177

e-mail: martin.wolter@degruyter.com

key account manager deutschland Nord,

Schweiz, Österreich

Catherine Anderson

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 126, Fax – 318

e-mail: catherine.anderson@degruyter.com

Verlagsrepräsentantin

deutschland Süd

Andrea Modder

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 191, Fax – 318

e-mail: andrea.modder@degruyter.com

international Sales

Nordic Countries, Benelux

Andrea Modder

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 191, Fax – 318

e-mail: andrea.modder@degruyter.com

Japan, taiwan, South korea,

far East, india

Michael Annecke

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 229, Fax – 338

e-mail: michael.annecke@degruyter.com

uk, ireland, france, Southern Europe,

australia, latin america, middle East, africa

Helen Rohr

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 193, Fax – 338

e-mail: helen.rohr@degruyter.com

Eastern Europe

Catherine Anderson

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 126, Fax – 318

e-mail: catherine.anderson@degruyter.com

uSa – Canada – mexico (sole distributor)

De Gruyter, Inc.

P.O. Box 960

Herndon, VA 20172-0960, USA

Phone: +1 (703) 661-1589

Toll free: +1 (800) 208-8144

Fax: +1 (703) 661-1501

e-mail: USinfo@degruyter.com

BiBliotHeken, institutionen /

liBRaRies, institutions

Vertriebsleiterin / SalES dirECtor

Gisela Hochgeladen

Tel.: + 49-(0)89-76902-172, Fax – 250

e-mail: gisela.hochgeladen@degruyter.com

Sales manager

Fax + 49-(0)30-260 05 – 258

Ariane Rückebeil (Key Library Suppliers)

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 143

e-mail: ariane.rueckebeil@degruyter.com

Martina Näkel (Deutschland Nord und Mitte,

Österreich Ost, Bulgaria, Czech Republic,

Slovakia)

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 166

Mobil: + 49-(0)151-1472 9812

e-mail: martina.naekel@degruyter.com

Beatrice Kapler (Deutschland Süd,

Österreich West, deutschsprachige Schweiz,

Croatia, Hungary, Romania, Slovenia)

Tel.: + 49-(0)30-260 05 – 272

Mobil: + 49-(0)170-5862 266

e-mail: beatrice.kapler@degruyter.com

Nils Andenaes (UK, Nordic Countries,

Benelux excl. Wallonia)

Tel./Fax: +44-(0)1865511937

Mobile: (+44)-(0)7792374427

e-mail: nils.andenaes@degruyter.com

Miriam de la Rochefordiere (Southern Europe,

France, French and Italian speaking Switzerland,

Wallonia)

Tel./Fax: + 33-(0)450-409491

e-mail: miriam.delarochefordiere@degruyter.com

usa, canada, mexico

de gruyter, inc.

director North america

Peter Neusser

Tel.: +1 (212) 564-9223 x 104

e-mail: peter.neusser@degruyter.com

Customer Service/Sales

Vincent Nesi

Tel.: +1 (212) 564-9223 x 102

e-mail: vincent.nesi@degruyter.com

Sales Consultant

Mary Marshall

Tel.: + 1 (212) 564-9223 x 115

e-mail: mary.marshall@degruyter.com

North amEriCaN SuBSCriptioN offiCE

US Toll-Free: 1-800-633-4931

For Canada and Mexico: 205-995-1567

e-mail: degruyterUS@subscriptionoffice.com

de gRuyteR genthiner Straße 13 · 10785 Berlin

p.o.Box 303421 · 10728 Berlin · germany

t + 49 (0)30 . 260 05 -0 · f + 49 (0)30 . 260 05 -251

kundenservice@degruyter.com

inteRnational RePResentatives

Central / Eastern Europe

Jacek Lewinson

Nowogrodzka 18 m. 20

PL-00-511 Warszawa, Poland

Phone/Fax: +4822 6283956

e-mail: jacek.lewinson@data.pl

greece

Tyers Book Sales Ltd

Philip Tyers

11363 Ano KypseliStisilaou 13

Athens, Greece

Phone/Fax: +30 210 2133436

e-mail: gellag@hol.gr

middle East and africa

International Publishing Services Ltd.

P.O. Box 27533

Dubai, United Arab Emirates

Phone: +971-4-2828801 Fax: 2828804

e-mail: ipsgroup@emirates.net.ae

india, pakistan, Sri lanka and Bangladesh

The White Partnership

Andrew White

The Control Centre

11 Little Mount Sion

Tunbridge Wells, Kent TN1 1YS, UK

Phone: +44 1892 557767, Fax: 530358

e-mail: thewhitepartnership@

btopenworld.com

China

Ian Taylor Associates Ltd.

12 Richborne Terrace

London SW8 1AU, UK

Phone: +44 207 5820071

e-mail: ian@iantaylorassociates.com

korea

Impact Korea

Publishers Representation Service

Managing Director: ChongHo Ra

Suite 715, Shinhan Nextel

14 Dosun-Dong, Sungdong-Gu

Seoul 133-714, Korea

Phone: +82-2-2296–0140, Fax – 0143

e-mail: impactkr@kornet.net

Singapore, malaysia, Brunei, philippines, indonesia,

thailand, Cambodia and Vietnam

APD Singapore Pte Ltd

52 Genting Lane, 06 – 05

Hiang Kie Complex 1

Singapore 349560

Phone: +65 6749 3551

Fax: +65 6749 3552

e-mail: customersvc@apdsing.com

de gRuyteR iNC. · 545 Eighth avenue

Suite 2410 · New york · Ny 10018 · uSa

t +1 (212) 564 . 9223 · f +1 (212) 564 . 9224

uSinfo@degruyter.com


WELCOME TO YOUR

CENTRAL ACCESS POINT FOR

DE GRUYTER eRESOURCES

Research is easy with De Gruyter eResources.

Visit our online platform at www.reference-global.com.

DE GRUYTER eBOOKS

A continuously growing number of electronically

published book titles available

q Survey all our titles in one place

q Retrieve most efficient research results

q Make use of up-to-date search functionalities

DE GRUYTER eBOOKPLUS

The content of a book – with the

interface of a database

q Think ahead: More than just a PDF

q Many of our print reference works now

available electronically as eBookPLUS

q With the PLUS of enhanced, database-like

search functionalities

DE GRUYTER eJOURNALS

Over 100 titles containing up-to-date,

peer reviewed research

q eBooks and eJournals actively linked

across all subject areas

q Find clear listings of all volumes available

q Receive free tables of content by eMail

DE GRUYTER JOURNAL ARCHIVE

Nearly 100 of De Gruyter’s active journals

going back to vol. 1, issue 1

q 200 years of academic knowledge online

q Quickly locate hard-to-find material

q Trace developments in knowledge and

opinions across decades

Register for our free TOC Alerts at www.reference-global.com

and refer to www.degruyter.com/newsletter in order to receive

the latest news from your field of research.


HigHligHts 2010 | 2011

Seite/Page 3 Seite/Page 9 Seite/Page 12

Seite/Page 12

Seite/Page 19 Seite/Page 20 Seite/Page 22 Seite/Page 25

Seite/Page 28 Seite/Page 31 Seite/Page 33 Seite/Page 35

NE00089 Cover: ©iStockphoto.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine