BUBB-VK_2-2017

Veranstaltungskalender.BUBB

BUBB

Buddhistische Gruppen

und Zentren in

Berlin und Brandenburg

Veranstaltungskalender

Ausgabe 2/2017 (19. Jhrg.)

Juli bis Oktober 2017

www.bubb-info.de

kostenlos


Willkommen

Die BUBB ist ein Forum für Begegnung und gemeinsame Aktivitäten vieler buddhistischen

Zentren und Gruppen und Einzelpraktizierenden aus Berlin und Brandenburg.

Wir treffen uns regelmäßig, fördern den innerbuddhistischen Austausch,

publizieren den Veranstaltungskalender und veranstalten jährlich das Vesak-Fest,

an dem wir gemeinsam die Geburt, das Erwachen und das Große Verlöschen des

Buddha feiern. In diesem Jahr fand das Vesak-Fest am 7. Mai im Zentrum von

Bodhicharya Deutschland e.V. statt. 2018 wird das Vesak-Fest im Buddhistischen

Tor Berlin stattfinden. Informieren Sie sich über aktuelle Aktivitäten der BUBB auf

unserer Webseite: www.bubb-info.de

Editorial

von Ilona Evers

Terroristische Anschläge in Frankreich, in Großbritannien und auch hier in

Deutschland haben die Menschen in Angst und Schrecken und Wut versetzt.

Auch ein Gefühl der Hilflosigkeit breitet sich aus. Wie können wir mit diesen

Gefühlen umgehen?

Zum Thema Wut bzw. Hass sagt der Buddha: Hass wird nicht überwunden

durch Hass. Hass wird überwunden durch Liebe.

Zum Thema Angst sagt der Buddhismus: Angst ist ein enges Gefühl. Wenn

wir Gefühle trainieren, die unser Herz öffnen, vermindert sich unsere Angst.

Herz öffnende Gefühle sind zum Beispiel: Freude, Dankbarkeit, Liebe und

Mitgefühl.

In der chinesischen Schrift wird der Begriff Mitgefühl durch zwei verschiedene

Schriftzeichen ausgedrückt. Das eine Zeichen bedeutet „freundlich sein“,

das andere „Furcht vertreiben“. Mit freundlich sein ist hier keine oberflächliche

Höflichkeit gemeint, sondern eine tiefe von Herzen kommende Freundlichkeit,

der ein tiefes Wohlwollen zugrunde liegt. Die Kombination der beiden Schriftzeichen

„freundlich“ sein und „Furcht vertreiben“ erklärt sehr gut, was wirkliches

Mitgefühl bedeutet und auslöst.

Begegnet uns eine von Herzen kommende

Freundlichkeit, ein tiefes Wohlwollen,

entspannen wir uns und unsere

Furcht löst sich auf. Wir fühlen uns

sicher, müssen uns nicht verstecken

und nicht verteidigen. Gelingt es uns,

diese Art von Mitgefühl zu entwickeln,

vertreiben wir unsere Furcht und die

Furcht unserer Mitmenschen.

Inhalt der Ausgabe 2/2017

Seite

Programmkalender Juli bis Oktober ............ 2

Gruppen und Zentren ................................. 4

Dr. J. Harfensteller „Achtsamkeit hilft bei

Neurodermitis“ ............................................ 22

Impressum .................................................. 42

Kleinanzeigen ............................................. 43

Adressregister ............................................. 44

BUBB-VK (2/2017) | 1


JULI 2017

2 | BUBB-VK (2/2017)

Programm-Kalender von Juli bis Oktober 2017

01.07. Tagessitzen / Berliner Zengruppe 35

07. - 09.07. Achtsamkeitsmeditation (Bhante Passana, Theravāda) / Bodhicharya 14

08.07. 15:00 Uhr: Wünsche und Wunschlosigkeit (Shanti R. Strauch) / Buddhistische Gesellschaft Berlin 15

09.07. Buddhistisches Frühstück / Lotos-Vihara 29

09.07. Zen-Tag / Akazienzendo 4

14. - 16.07. Liebende Güte: Metta Meditationen (Tenzin Peljor) / Bodhicharya 14

14. - 21.07. Sesshin / Akazienzendo 4

14. 24.07. Yoga-Festival / Bodhicharya 14

15.07. 09:00 Uhr: Sangha Zen-Tag / Kwan Um Zen 34

15.07. Präsent sein: Einführungstag in spiritual Care / Sukhavati 25

21.07. 19:00 Uhr: Young People Friday Night / Triratna 17

21. - 23.07. Hochsommersesshin / Fuku Gen 38

23.07. Gesprächskreis: Lehren des Zen / Akazienzendo 4

27. - 30.07. Sommerretreat: Achtsamkeitsmeditation mit Annabelle Zinser / Quelle d. Mitgefühls 31

27. - 30.07. Auszeit: Meditationsretreat für Menschen in Gesundheitsberufen / Sukhavati 25

29. - 30.07. 2-Tage-Sesshin / Berliner Zengruppe 35

29. - 30.07. Shamata: Meditationen für geistige Ruhe (Tenzin Peljor) / Bodhicharya 14

AUGUST 2017

06.08. 19:00 Uhr: Ayya Khema Abend / Lotos Vihara 29

07.08. Thementag mit Dr. Reuter: Den Schmerz an die Hand nehmen / Lotos Vihara 29

13.08. Buddhistisches Frühstück / Lotos Vihara 29

15.08. Fragenabend mit Dr. Reuter / Lotos Vihara 29

18.08. 19:00 Uhr: Young People Friday Night / Triratna 17

18. - 20.08. Rezepte für den Frieden (N. & E. Hathaleen Palästina & E. Shani Israel) / Q d M 31

19.08. 09.00 Uhr: Sangha Zen-Tag / Kwan Um Zen 34

24. - 27.08. Achtsamkeit im täglichen Leben (Dr. Paul Köppler) / SAGE Institut 30

25. - 27.08. Wunder des Lebens (Maya Brandl) / Quelle des Mitgefühls 31

29.08. 19:00 Uhr: Karma und Moral (Vortrag) / Triratna 17

SEPTEMBER 2017

01. - 03.09. Die Gegenwart ist voller Lösungen / Tagung im Lotos Vihara 29

01. - 03.09. Tonglen (Tenzin Peljor) / Bodhicharya 14

02.09. 10:00 Uhr: Vortrag mit Dr. Kai Romhardt (Netzwerk Achtsame Wirtschaft) bei der Tagung im LV 29

02.09. 14:00 Uhr: Vortrag mit Ulrike Müller-Glodde (Tara Rokpa) bei der Tagung im Lotos Vihara 29

04. - 06.09. Tulku Damchö / Bodhicharya 14

10.09. Buddhistisches Frühstück / Lotos Vihara 29

10.09. Zen-Tag / Akazienzendo 4

10.09. 10:00 Uhr: Vertrauen. Tagesseminar mit Irmentraud Schlaffer / Longchen 19

12.09. 19:00 Uhr: Umgehen mit Krankheit und Kummer (Lily Besilly) / Buddhistische Akademie 6

12. - 17.09. Achtsamkeit in der Natur (Dr. Julia Harfensteller) / SAGE Institut 30

15.09. 19:00 Uhr: Young People Friday Night / Triratna 17

15. - 17.09. Vipassanā-Seminar mit Wolfgang Seifert / Buddhistische Gesellschaft Berlin 15

Seite


SEPTEMBER 2017

Programm-Kalender von Juli bis Oktober 2017

15.09. 19:00 Uhr: Ngakma S. D. Wangmo: Karma-der persönliche Polizeistaat? / Aro Gar 7

15. - 17.09. Retreat mit Zen-Meisterin Gu La / Kwan Um Zen 34

16.09. Meditationssamstag mit Isabel von Roon / Haus Klarblick Rosengarten 36

16. - 24.09. Spätsommercamp / Fuku Gen 38

16.09. 14:00 Uhr: Ngakma S. D. Wangmo: Dzogchen Gardang – Yogischer Gesang / Aro Gar 7

17.09. 14:00 Uhr: N. S.D. Wangmo: Den Kreislauf der Depression durchbrechen / Aro Gar 7

17.09. Gesprächskreis: Lehren des Zen / Akazienzendo 4

18.09. Fragenabend mit Dr. Reuter / Lotos Vihara 29

22. - 24.09. Die Freude des achtsamen Lebens (Sister Jina aus Plum Village) / Quelle d. Mitgefühls 31

22. - 24.09. Sich lösen von den vier Anhaftungen (Jampa Thaye) / Buddh. Gesellschaft Berlin 15

22. - 24.09. Leben mit Krankheit: Unsere innere Stärke entdecken / Sukhavati 25

22.09. 19:30 Uhr: Vortrag: Vertrauen (Sylvia Kolk) / Buddhistische Akademie 6

23.09. 10:00 Uhr: Übungstag: Im Nicht-Wissen reifen (Sylvia Kolk) / Buddhistische Akademie 6

23.09. Segensinitiation in den Medizinbuddha (Geshe Rigdzin Gyaltsen) / Tendar Chöling 9

29.09. - 01.10. Lama Tsültrim / Bodhicharya 14

29.09. - 03.10. Sesshin / Akazienzendo 4

30.09. Tagessitzen / Berliner Zengruppe 35

OKTOBER 2017

05.10. 19:00 Uhr: Ich, meine Emotionen, meine buddhistische Praxis (Ulrich Küstner) / BA 6

05.10. Sich annehmen und lieben - ein Weg zur Heilung (Alain Beauregard) / Sukhavati 25

06. - 08.10. Doko Waskönig (Soto-Zen): Dogenstudienseminar / Buddhistische Gesellschaft Berlin 15

07. - 08.10. Aus der Stille schreiben - dem Leben Worte geben (Kathleen Hoetsu Battke) / Q d M 31

07. - 08.10. Heilung (Alain Beauregard) / Sukhavati 25

08.10. Buddhistisches Frühstück / Lotos Vihara 29

13. - 15.10. Tergar Praxiswochenende / Bodhicharya 14

14.10. 10:00 Uhr: Zen-Wandertag / Kwan Um Zen 34

14.10. 10:00 Uhr: Kathina-Fest mit Bhante Devananda / Bhante Devananda 24

17.10. Fragenabend mit Dr. Reuter / Lotos Vihara 29

20.10. 19:00 Uhr: Young People Friday Night / Triratna 17

20. - 22.10. Achtsam leben in der Welt, Teil 3 (Bettina Romhardt) / Quelle des Mitgefühls 31

20.10. 19:00 Uhr: Khenpo Tashi Sangpo Amipa: Belehrung Lojong (Geistestraining) / Sakyapa 10

21.10. 10:00 Uhr: Khenpo Tashi Sangpo Amipa: Belehrungen zu Buddha Avalokiteshvara / Sakyapa 10

22.10. 10:00 Uhr: Khenpo Tashi Sangpo Amipa: Einweihung in Chenrezig Migchema / Sakyapa 10

21. - 28.10. 7-Tage-Sesshin / Berliner Zengruppe 35

24.10. 19:00 Uhr: Mensch? Gott? Buddha? (Vortrag) / Triratna 17

24. - 27.10. Was am Ende zählt - Kontemplative Praktiken in der Begleitung / Sukhavati 25

27. - 29.10. In Beziehungen leben – unsere tägliche Übung (Schwester Ingrid) / Q d M 31

28. - 29.10. James Low / Bodhicharya 14

29.10. Ayya Khema Abend / Lotos Vihara 29

Seite

BUBB-VK (2/2017) | 3


Ein Ort für Meditation und Begegnung

assoziiert mit dem San Francisco Zen Center

Akazienzendo ist ein Ort, an dem Menschen in Stille sein können.

Wo sie – ungeachtet ihrer ethnischen, politischen, sexuellen und religiösen

Identitäten – über die Menschlichkeit, die wir alle miteinander teilen und

die uns aufs Tiefste verbindet, nachsinnen und sie erfahren können.

ZAZEN ZEITEN (MEDITATION)

30 Min. Zazen, 10 Min. Gehmeditation, 30 Min. Zazen:

DIENSTAG UND DONNERSTAG 19.30–21.00 UhR

MITTWOCh 20.00–21.30 UhR (Ab 1. Aug. 19.30–21:00)

Einführungen in Zazen (Anmeldung bitte per Email):

DONNERSTAG 18.30–19.30 UhR

ZEN-TAGE

Sonntags 10 – 17 Uhr. Nächste Termine:

9. JULI | 10. SEPT.

LEHREN DES ZEN

Monatlicher Gesprächskreis. Nächste Termine:

23. JULI | 17. SEPT.

AKAZIENZENDO OBERSDORF/BRANDENBURG

Meditationsabende mittwochs, 18:30–19:45 Uhr.

Sesshins: 14.–21. Juli, 29. Sept.–3.Okt. Anmeldung bitte per Email.

Kontakt: 033432 72484

Wir sind bis 1. Aug. in der Schule für Tai Chi Chuan Berlin:

Akazienstr. 27 | 10823 Berlin-Schöneberg | 1. Hof rechts, 5. O.G.

Ab dem 1. August 2017 werden wir in die Räume der HvH Coaching Etage in

der Akazienstraße 28 ziehen (direkt nebenan im Akazienhof, linker Aufgang,

2.OG). Die Zeiten für Zazen, Kurse und Zen-Tage bleiben unverändert.

Aktuelle Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen:

www.akazienzendo.de | www.facebook.com/akazienzendo

info@akazienzendo.de | Spirituelle Leitung: Zen-Lehrer Bernd Bender

4 | BUBB-VK (2/2017)


ACHTSAM LEBEN

Meditationsgruppe im Geist von

Thich Nhat Hanh

Aus verschiedenen Traditionen kommend

sind wir dem vietnamesischen Zenlehrer

Thich Nhat Hanh begegnet und von ihm

und seiner Lehre tief berührt. Gemeinsam

suchen wir nach Wegen, Achtsamkeit und

Mitgefühl im Alltag zu verwirklichen.

Wir treffen uns regelmäßig zu Sitz- und

Gehmeditation, rezitieren die Fünf

Übungen der Achtsamkeit, trinken

Tee und teilen unsere Erfahrungen im

Dharma-Gespräch. Wir gestalten Achtsamkeitstage-

und Wochenenden und

laden dazu ein.

Regelmäßiger,

offener Meditationstermin

Donnerstag 19:15 - 22:00 Uhr;

Dieffenbachstr. 5, 10967 Berlin

Erdgeschoss

Kontakt

c/o Winfried Münch, Trendelenburgstr. 14

14057 Berlin, Tel. (030) 321 84 03

E-Mail: Gesine Buss, gesine.buss@web.de

Außer uns gibt es noch zwei Gruppen, die

sich auf Thich Nhat Hanh beziehen:

die Quelle des Mitgefühls und die Sangha

Zehlendorf (siehe Anzeigen in diesem Heft)

Anzeige

Die wertvolle Zeit zwischen Tod und Bestattung

Nicht alles muss sofort entschieden werden.

Ideen, Wünsche und Vorstellungen entstehen

oft erst im Lauf der ersten Tage nach dem Tod.

Wir begleiten durch diese Zeit und lassen Raum und Zeit zur Verabschiedung.

zu jeder Zeit: 030-13 899 677

Familie Gscheidel • www.charon-bestattungen.de

BUBB-VK (2/2017) | 5


Die Buddhistische Akademie ist ein schulübergreifendes Netzwerk von und für Menschen,

die in Europa Buddhismus üben und lehren (gegr. 2000, Vorstand: S. Wetzel und U. Richard).

6 | BUBB-VK (2/2017)

Vorträge und Gesprächsabende

12.09. Lily Besilly: Warum nicht ich? – umgehen mit Krankheit und Kummer;

Dienstag 19 Uhr, Ort: BiB

22.09. Sylvia Kolk: Vertrauen (Vortrag), Freitag 19.30-21.30 Uhr, Ort: Bodhicharya

23.09. Sylvia Kolk: Im Nicht-Wissen reifen; Übungstag, Samstag 10 - 17 Uhr,

Ort: Bodhicharya, Anmeldung erforderlich

05.10. Ulrich Küstner: Ich, meine Emotionen und meine buddhistische Praxis. Der holprige

Weg vom psychologischen Denken zur Dharmapraxis; Donnerstag 19 Uhr, Ort: LV

12.11. Janina Egert: Das vergebe ich dir nie! Neu anfangen; So., 18 Uhr, Ort: AP

19.11. Akademie-Gesprächsabend: Der Buddhismus und die Suche nach dem Glück;

Sonntag 18 Uhr, Ort: AP

21.11. Lily Besilly: Nichts ist sicher – umgehen mit Zweifel; Dienstag 19 Uhr, Ort: BiB

03.12. Ulrich Küstner: Mystische Erfahrung, Säkularität, und Buddhismus – Widerspruch

oder neue Perspektive? Sonntag 18 Uhr, Ort: AP

Veranstaltungsorte:

AP: Achtsamkeitspraxis: Hessische Str. 12, 10115 Berlin

BiB: Buddhismus in Berlin, Neckarstr. 12, 12053 Berlin

Bodhicharya: Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin

LV: Lotos-Vihara, Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin

23. September 2017

Sylvia Kolk: Im Nicht-Wissen reifen

Übungstag, Zeit: Samstag 10 - 17 Uhr,

Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin,

Kosten: 80 Euro / erm. 60 Euro,

Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de

Wie können wir uns mit unserer inneren Weisheit verbinden? Wie können wir uns im Miteinander

füreinander öffnen? Den Schlüssel zu diesen Fragen finden wir in der Nicht-Identifikation

und einer Praxis, die die Bewusstheit schult. Sind wir uns der Identifikation bewusst,

können wir sie auch auflösen. Gleichzeitig öffnen wir uns dem Raum des Nicht-Wissens und

das bedeutet, wir öffnen uns dem Leben. Um diesen Prozess an einem Beispiel unmittelbar

zu erfahren, sind alle Teilnehmenden eingeladen, diesem Übungstag eine persönliche offene

Frage als Leitlinie zugrundelegen.


Aro Gar e.V.

Geschäftsstelle Berlin:

Jens Bittermann, Hohenfriedbergstr. 7,

10829 Berlin, Tel: 030 7813804,

Mail: bittermann.jens@googlemail.com

Website der Linie: www.aroter.org

Aro Gar hat im September Lama Shardröl Du-Nyam Wangmo nach Berlin eingeladen:

Ngakma Shardröl Du-nyam Wangmo ist eine ordinierte

Lama und Schülerin der Dzogchen-Lamas

Ngak’chang Rinpoche und Khandro Déchen, den

Linienhaltern des Aro gTér, einer kleinen Familien-

Linie der Nyingma-Schule.

Ngakma Shardröl, eine gebürtige New Yorkerin, ist

für ihre Klarheit und ihren Humor ebenso bekannt

wie für ihre bodenständige, zugängliche Art.

Wochenendseminar:

Freitag 15.09.2017, 19.00 - 22.00 Uhr

Vortrag: Karma – der persönliche Polizeistaat?

Die Möglichkeit Karma zu verändern.

Samstag: 16.09.2017, 14.00 - 18.00 Uhr

Vortrag: Dzogchen Gardang – Yogischer Gesang

Das Hauptziel des yogischen Gesangs ist es, die Präsenz des Gewahrseins in der Dimension

des Klanges zu finden.

Sonntag: 17.09.2017, 14.00 - 18.00 Uhr

Vortrag: Den Kreislauf der Depression durchbrechen.

Die Emotionen als machtvollen Weg der Selbstbefreiung annehmen.

Ort: Aro Gompa /c.o. Jens Bittermann

Hohenfriedbergstr. 7, 10829 Berlin, HH/ Querg.

Unkostenbeitrag (gesamtes Wochenende): 100 €

(Auch einzeln buchbar: Freitag 30 €, Samstag 40 €, Sonntag 40 €)

Anmeldung und Information:

Jens Bittermann, Tel: 030 781 38 04

Email: bittermann.jens@googlemail.com

Alle Aro gTer Retreats sind Nichtraucher Veranstaltungen. Raucher sind willkommen, aber wir

setzen voraus, dass die Teilnehmer für die gesamte Dauer des Retreats vom Rauchen Abstand

nehmen. Tabak in jeglicher Form sollte nicht mit zum Retreat gebracht werden.

BUBB-VK (2/2017) | 7


Buddhistische Perspektiven

Nives Bercht, Tel.: (030) 618 12 14 nives.bercht@gmx.de

www.buddhistische-perspektiven.de

Forum für Praxis, Lehre und Studium des Buddhismus (gegr. 1994, seit 2000 DBU).

Unsere gemeinsame Homepage: www.buddhistische-perspektiven.de, www.sylvia-wetzel.de,

www.MarieMannschatz.de, www.sylvia-kolk.de, www.anabellezinser.de, www.besilly.de,

www.buddhazollikon.ch, www.agnes-pollner.de u.a.

Veranstaltungen mit Sylvia Wetzel. Anmeldung für Dezember: Nives Bercht, s.o.

15. - 16.12. Lotos Vihara. Beziehung vor, in und nach der Krise. Fr., 19 Uhr. Sa., 11 - 17 Uhr.

Hinweise auf Veranstaltungen mit Agnes Pollner, Sabine Hayoz-Kalff und Lily Besilly im Büro.

Neue Bücher von Sylvia Wetzel im September 2017:

Mut zur Muße. Sich Zeit gönnen für das Wesentliche. Scorpio

Mit Luise Reddemann. Mögen alle Wesen glücklich sein. Mitgefühl und Gerechtigkeit neu

entdecken. Patmos

Im Buchhandel:

Vertrauen. Scorpio. Achtsamkeit und Mitgefühl. Mut zur Muße… Klett-Cotta. März 2014.

Worte wirken Wunder. Neuausgabe. Lehmanns Media 2016

edition tara libre: Buddhismus und Politik. 2013. Das Patriarchat ist zu Ende. 2013.

Mobbing. 2014. Lama Thubten Yeshe: Leben mit Würde und Weisheit. 2014. Über 200 Vorträge

auf MP3-CD und Audio-CD. Bezug der edition: www.sylvia-wetzel.de

8 | BUBB-VK (2/2017)


Tibetisch-Buddhistisches Zentrum Berlin e.V.

Tendar Chöling

Habsburgerstr. 10, 10781 Berlin

Tel. und Fax: 833 93 62

www.tibetzentrum-berlin.de

E-Mail: info@tibetzentrum-berlin.de

Tendar Chöling ist ein buddhistisches Zentrum in der Gelug Tradition.

Unter der Leitung unseres ständig anwesenden geistigen Lehrers Geshe

Rigdzin Gyaltsen aus dem südindischen Kloster Sera Je, bieten wir Unterweisungen

im Sinne Je Tsongkhapas an.

Jeden Dienstag wird Lamrim, der Stufenweg zur Erleuchtung unterrichtet.

Es wird buddhistisches Basiswissen authentisch vermittelt. Ein Einstieg in

unsere Kurse ist jederzeit möglich.

Seit Februar werden von Geshe Rigdzin Gyaltesn jeden Dienstag wieder

regelmäßige Belehrungen zum Lamrim, dem Stufenweg zur Erleuchtung,

gegeben. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Am Samstag, 23.9.2017, wird Geshe Gigdzin Gyaltsen eine Segensinitiation in den Medizinbuddha

geben, und am 18.11. findet eine Ermächtigung in Buddha Amitabha statt. Beide

Initiationen sind aus dem Kriya Tantra, es wird daher gebeten an diesem Tag auf schwarze

Nahrung, wie Fleisch, Eier und Knoblauch zu verzichten. Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Hinweise auf unsere Veranstaltungen und Kursgebühren entnehmen Sie bitte unserer

Webseite: www.tibetzentrum-berlin.de

Dzogchen Gemeinschaft

Deutschland e.V.

Praxisgruppe Berlin * Dödjungling *

Kontakt: blau@dodjungling.de

www.dodjungling.de

www.dzogchen.berlin

Dzogchen, übersetzt „Die große Vollkommenheit“

wird als die Essenz des tibetischen Buddhismus

betrachtet und bezieht sich auf das

Verstehen des ursprünglichen Zustand des Individuums,

der unkonditionierten Natur des

Geistes, durch eigene direkte Erfahrung.

Chögyal Namkhai Norbu lehrt Dzogchen

als eigenständigen Weg und überträgt dabei

verschiedene Methoden, die es den Übenden

ermöglichen, den eigenen ursprünglichen Zustand

zu erkennen und in alle Aspekte des täglichen

Lebens zu integrieren.

Dabei schöpfen wir aus dem Reichtum der

von Chögyal Namkhai Norbu übertragenen

Methoden aus Sutra, Tantra und Dzogchen.

Wir organisieren regelmäßig Kurse und Praxiswochenenden

und treffen uns mehrmals in der

Woche zur gemeinsamen Praxis - Sitzmeditation,

Yantra-Yoga, Vajra Tanz und neu: offene

Abende z. B. mit Khaita, modernem tibetischem

Tanz.

Dödjungling

Neckarstraße 12 * 12053 Berlin

BUBB-VK (2/2017) | 9


Sakyapa Berlin Praxisgruppe

Tsechen Shedrub Ling

Wir praktizieren gemäß der Anleitung des 2014 verstorbenen Ehrwürdigen

Khenchen Lama Sherab Gyaltsen Amipa Rinpoche, die von seinem engsten Schüler

Khenpo Tashi Sangpo Amipa weitergeführt wird, in der Sakya Tradition.

Vorankündigung: Khenpo Tashi Sangpo Amipa in Berlin 20. - 22.10.2017

in Zusammenarbeit mit der Buddhistischen Gesellschaft Berlin e.V., in der

Wulffstr. 6, 12165 Berlin (in der Nähe des Schloßparktheaters, S-+U-Bhf Rathaus

Steglitz, siehe auch www.bgb.berlin)

20.10. 19:00 – 21:00 Uhr: Belehrung Lojong (Geistestraining in 8 Punkten)

21.10. 10:00 – 12:00 + 14:00 - 16:00 Uhr: Belehrungen zu Buddha Avalokiteshvara

22.10. 10:00 – 12:00 Uhr Einweihung in Chenresig Migchema

(Buddha Avalokiteshvara, der die Augen heilt)

14:00 – 16:00 Uhr Erklärungen zum Sadhana und Meditation

Unsere kleine Sakyapa-Praxisgruppe trifft sich 1x monatlich. Bei Interesse

wenden Sie sich bitte an Sakyapa.berlin@googlemail.com oder 0171 1902699.

Anzeige

10 | BUBB-VK (2/2017)


BUBB-VK (2/2017) | 11


Das Stadtzentrum steht unter dem spirituellen

Schutz von Seiner Heiligkeit dem 17. Gyalwa

Karmapa Urgyen Trinley Dorje und der Leitung

von Ringu Tulku Rinpoche.

Bodhicharya möchte die spirituellen und heilenden

Aspekte des Lebens fördern.

Dazu werden Meditations- und Studienkurse

mit tibetischen und westlichen Dharma Lehrer/

innen für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Bodhicharya ist den Mahamudra-Lehren

verbunden, wie sie von Tilopa, Naropa, Marpa,

Bodhicharya Deutschland e.V.

Tibetisch-buddhistisches Meditations- und Studienzentrum

Kinzigstraße 25, 10247 Berlin

Tel.: (030) 29 00 97 39

Bürozeit: Mo., 15:00 - 17:00 Uhr

E-Mail: info@bodhicharya.de

www.bodhicharya.de

Milarepa sowie Gampopa in Indien und Tibet

begründet wurden und von den Inkarnationen

der Karmapas bis auf den heutigen Tag in der

Karma Kagyü-Überlieferung weitergegeben

werden. Die Ausgewogenheit zwischen dem

Studium der Grundlagen der buddhistischen

Geistesschulung und der Meditation zur Entfaltung

von Achtsamkeit und Mitgefühl ist uns

sehr wichtig. Wir sind offen für alle anderen

authentisch überlieferten buddhistischen Schulrichtungen

und Methoden.

Regelmäßiges Wochenprogramm von Juli bis Oktober 2017:

ES KANN IMMER ZU KURZFRISTIGEN TERMINÄNDERUNGEN BEI VERANSTALTUNGEN

UND KURSEN KOMMEN, DESHALB EMPFEHLEN WIR ALLE TERMINE UNTER

http://www.bodhicharya.de/bodhicharya-regelmaessiges-programm.html ABZUGLEICHEN

MONTAGS

08:00 - 09:00 Uhr: OFFENER RAUM - Meditation ohne Anleitung

16:15 - 17:00 Uhr: FAMILIEN-YOGA (Gastveranstaltung) Kontakt: nadjahass@gmail.com

17:00 - 17:45 Uhr: INDISCHER TANZ FÜR KINDER (Gastveranstaltung)

Kontakt: nadjahass@gmail.com

17:45 - 18:45 Uhr: INDISCHER TANZ FÜR ERWACHSENE (Gastveranstaltung)

Kontakt: nadjahass@gmail.com

18:00 - 19:00 Uhr: STILLES SITZEN & GEHMEDITATION | chrisradha@web.de

19:30 - 21:00 Uhr: EINFÜHRUNG IN DIE BUDDHISTISCHE LEHRE

Kontakt: jeuther@lotus-consult.de

19:30 - 21:00 Uhr: ANASURA YOGA; (Gastveranst.) Kontakt: sonja.witte@gmx.net

DIENSTAGS

08:00 - 09:00 Uhr: OFFENER RAUM - Meditation ohne Anleitung

11:00 - 17:00 Uhr: STUPA-WORKSHOP, stupa-berlin@bodhicharya.de

17:30 - 19:15 Uhr: KUM NYE – TIBETISCHES HEILYOGA | KumlinGabriele@aol.com

18:00 - 19:30 Uhr: IYENGAR YOGA FOR ALL | Kontakt: elizabishop@gmail.com

19:30 - 21:00 Uhr DIE SECHS PARAMITAS (10 Termine ab 4. April) da_wae@icloud.de

12 | BUBB-VK (2/2017)


MITTWOCHS

08:00 - 09:00 Uhr: OFFENER RAUM - Meditation ohne Anleitung

10:30 - 12:30 Uhr: SYSTEMISCHE AUFSTELLUNGEN

(Gastveranstaltung. Jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat).

kontakt@christa-freisewinkel.de

18:00 - 19:30 Uhr: LEBENDIGE MEDITATION - TSA LUNG

Kontakt: da_wae@icloud.com

19:00 - 20:30 Uhr: SHINAY MEDITATION CLASS (Guest Lecture)

Kontakt: elizabishop@gmail.com

DONNERSTAGS

08:00 - 09:00 Uhr: OFFENER RAUM - Meditation ohne Anleitung

16:00 - 19:00 Uhr: HEILSAMES MITGEFÜHL - (Gastveranstaltung) ullagren@gmx.de

18:00 - 19:00 Uhr: TAI CHI (Gastveranst.) Kontakt: info@taichiwelt.de

19:30 - 21:00 Uhr: TERGAR PRAXISGRUPPE Kontakt: berlin@tergar.org

19:30 - 21:00 Uhr: SICH VERSTEHEN - SICH LENKEN Kontakt: programm@bodhicharya.de

FREITAGS

08:00 - 09:00 Uhr: OFFENER RAUM - Meditation ohne Anleitung

18:00 - 19:00 Uhr: CHENREZIG-PRAIXS: BUDDHA DES MITGEFÜHLS

Kontakt: adoslaw.siuda@lurgger-ea.de

SAMSTAGS

BODHICHARYA ZUM KENNENLERNEN: BESICHTIGUNG DES ZENTRUMS MIT EINER

FÜHRUNG. 15 Uhr: Jeden 1. Sa. im Monat. Kontakt: harald.schwericke@gmx.de

SONNTAGS

11:00 Uhr: BODHICHARYA FRÜHSTÜCK (Jeden letzten Sonntag im Monat) mit

Shannon Ludwig

11:00 - 13:00 Uhr: ERLERNEN DER REZITATION DER GRÜNEN TARA

Jeden 2. Sonntag im Monat.

Kontakt: Carola Meyer: carolameyer1@gmx.net

11:00 - 13:00 Uhr: REZITATION DER GRÜNEN TARA

Sonntags, außer dem 2. Sonntag im Monat.

Kontakt: adoslaw.siuda@lurgger-ea.de

17:00 - 20:00 Uhr: PADMASAMBHAVA-PRAXIS MIT TSOG

Kontakt: christian.braeter@khordong.de

2 x im Monat GEMEINSAME TSOK-PRAXIS - GURU RINPOCHE + DAKINI-Tage

17:45 - 19:00 Uhr: programm@bodhicharya.de

Termine: 03. + 19.07.; 02., 17. + 31.08.; 15. + 30.09.; 14. + 30.10.2017

Weitere Informationen: www.bodhicharya.de/veranstaltungen

BUBB-VK (2/2017) | 13


BODHICHARYA

WOCHENENDPROGRAMM JULI BIS OKTOBER

JULI

01. - 02.07.2017: BODHICHARYAVATARA - Eintritt in das Leben der Erleuchtung

(10 Wochenenden) Teacher: Arne Schelling (weitere WE 09. + 10.12.17)

KONTAKT: programm@bodhicharya.de

07. - 09.07.2017: ACHTSAMKEITSMEDITATION (Gastveranstaltung): TEACHER: Bhante

Passana (Theravāda). Weitere Infos: programm@bodhicharya.de

14. - 24.07.2017: YOGAFESTIVAL. Teacher: NN. Kontakt: programm@bodhicharya.de

14. - 16.07.2017: LIEBENDE GÜTE: Metta Meditation. TEACHER: Tenzin Peljor.

Kontakt: programm@bodhicharya.de

29. - 30.07.2017: Shamata: Meditationen zur Kultivierung geistiger Ruhe.

TEACHER: Tenzin Peljor. Kontakt: programm@bodhicharya.de

AUGUST

07. - 09.08.2017: TEACHER: Zurmang Garwang Rinpoche (noch nicht bestätigt)

KONTAKT: programm@bodhicharya.de

SEPTEMBER

01. - 03.09.2017 TONGLEN: Das Austauschen von sich selbst und anderen.

TEACHER: Tenzin Peljor. Kontakt: programm@bodhicharya.de

04. - 06.09.2017: TEACHER: Tulku Damchö (Thema wird noch bekannt gegeben)

Kontakt: programm@bodhicharya.de

18. - 21.09.2017: TEACHER: Ringu Tulku Rinpoche (noch nicht bestätigt)

Kontakt: programm@bodhicharya.de

29.09. - 01.10.17: TEACHER: Lama Tsültrim. Kontakt: programm@bodhicharya.de

OKTOBER

13. - 15.10.2017: TERGAR PRAXISWOCHENENDE (Thema wird noch bekannt gegeben)

KONTAKT: berlin@tergar.org

28. - 29.10.2017: TEACHER: James Low (Gastveranstaltung)

KONTAKT: programm@bodhicharya.de

14 | BUBB-VK (2/2017)

www.bodhicharya.de


BUDDHISTISCHE GESELLSCHAFT BERLIN e.V.

Wulffstraße 6, 12165 Berlin-Steglitz

(Nähe U-/S-Bhf. Rathaus Steglitz)

Tel./Fax: (030) 792 85 50

E-Mail: budd.ges@gmx.de

Homepage: www.bgb.berlin

Die Buddhistische Gesellschaft Berlin e.V. (BGB) ist als Stadtzentrum (1951 gegründet) für alle

buddhistischen Richtungen offen. Durch Belehrungen, Meditationsseminare und öffentliche

Vorträge soll allen an der Buddha-Lehre Interessierten die Möglichkeit gegeben werden, die

Vielfalt des Buddhismus kennen zu lernen und in praktischen Übungen regelmäßig zu vertiefen.

Im Laufe der vergangenen Jahre konnten viele Veranstaltungen mit namhaften Lehrerinnen und

Lehrern aller Schulrichtungen und Traditionen des Buddhismus – v. a. Theravāda, Zen und Tibetischer

Buddhismus durchgeführt werden.

Von der BGB wird ein vom Berliner Senat genehmigter buddhistischer Religionsunterricht

durchgeführt: Schinkel-Grundschule/Charlottenburg (Kl. 1 - 6).

Info: www.buddhistischer-religionsunterricht.de

Regelmäßige Termine:

Mi. 17:00 - 18:00 Uhr:Möglichkeit zur Information und Buchausleihe

Mo. 19:15 - 21:45 Uhr: Zazen (Ltg.: Sensei Dr. Robert Goldmann)

Mi. 18:30 - 21:15 Uhr: Zazen (Richtung: Zen-Meisterin Prabhasa Dharma / ZID)

(3 x 25 min Meditation)

Do. 18:30 - 20:30 Uhr: Vipassanā-Meditation mit Bhante Devananda Thero

Fr. 14:30 - 16:30 Uhr: Achtsamkeitsübungen mit Musik (Ltg.: Rina Kim)

Fr. 17:00 - 19:00 Uhr: Chenresig-Puja und Textstudium / Stadtgruppe Dagyab Rinpoche

(Tibethaus)

So. 19:00 - 21:00 Uhr: Theravāda-Abend (Leitung: Dr. Marianne Wachs)

1 x im Monat / Freitag, 19 - 21 Uhr:

Lehrredenarbeit / A. Elle; M. Ochmann (Termine siehe: www.bgb.berlin)

2 x im Monat / Sonntag, 10 - 16 Uhr:

Jungto Society (Koreanische Gruppe: http://blog.naver.com/jtberlin)

Wochenendseminare:

23.06. - 25.06.2017: Myoshin: Zen Seminar (Zen Institut Noorderport)

15.09. - 17.09.2017: Wolfgang Seifert (Vipassanā)

22.09. - 24.09.2017: Jampa Thaye (Sakya und Karma Kagyu Tradition): Sich lösen von

den vier Anhaftungen

06.10. - 08.10.2017: Doko Waskönig (Soto-Zen): Dogenstudienseminar

Samstag, 08. Juli 2017, 15 - 19 Uhr:

Themen-Nachmittag mit Shanti (R. Strauch): Wünsche und Wunschlosigkeit

News der BGB können Sie per email erhalten: bgb-news@web.de

BUBB-VK (2/2017) | 15


(Buddhistische Gemeinschaft Triratna - Berlin e.V.)

Grimmstraße 11 B-C, 10967 Berlin (Kreuzberg)

(030) 28 59 81 39

info@buddhistisches-tor-berlin.de

www.buddhistisches-tor-berlin.de

f facebook/buddhistisches-tor-berlin

Das Buddhistische Tor Berlin ist ein Tor zu einem modernen, lebendigen Buddhismus.

Inmitten der hektischen Metropole bietet es die Möglichkeit, die buddhistische Lehre von Stille,

Klarheit und Mitgefühl in einem freundschaftlichen Umfeld kennenzulernen und zu üben.

Allen interessierten Menschen bietet das Buddhistische Tor Berlin ein Lebensmodell auf einer

tragfähigen geistigen und emotionalen Grundlage. Das Buddhistische Tor Berlin ist Teil der

Buddhistischen Gemeinschaft Triratna.

Die Buddhistische Gemeinschaft Triratna wurde 1967 von dem Engländer Sangharakshita

als „Friends of the Western Buddhist Order“ gegründet. Heute ist Triratna eine internationale

buddhistische Bewegung. Triratna orientiert sich an der Gesamtheit der buddhistischen

Tradition – ohne sich einer bestimmten Überlieferung verpflichtet zu fühlen – und betrachtet

sich als eine eigenständige Schule eines neuen, „westlichen“ Zweigs der buddhistischen

Tradition. Die persönliche Verpflichtung auf grundlegende buddhistische Prinzipien und

spirituelle Freundschaft werden als zentral angesehen. Kern ist eine zeitgemäße buddhistische

Praxis, die es erlaubt, die Lehre des Buddha im Alltag moderner Gesellschaften zu leben.

„Meditation und Buddhismus 1“

7wöchige Einführungskurse, dienstags, 19 – 21:30 Uhr.

Beginn: 27. Juni, 5. September und 31. Oktober.

Es werden zwei grundlegende Meditationspraktiken eingeführt und geübt – die Achtsamkeit

beim Atmen und die Entfaltung liebevoller Güte. Zusätzlich dazu wird Meditationstheorie

vermittelt und erörtert. Die buddhistische Lehre wird anwendungsbezogen

präsentiert: Buddha und Buddhaschaft, praktische Ethik, spirituelle Gemeinschaft,

Weisheit u.v.m. Nach Teilnahme an einem Einführungskurs besteht die Möglichkeit

an 7wöchigen ‚Level-2-Kursen‘ teilzunehmen.

Nähere Info und Anmeldung: Buddhistisches Tor Berlin.

16 | BUBB-VK (2/2017)


Offener Dienstag mit Meditation

jeden Dienstag, 19 Uhr

Buddhismus und das Buddhistische Tor unverbindlich kennen lernen. Ein Abend mit

Meditation, Kommunikation und Information.

Spendenvorschlag: €10. Keine Anmeldung erforderlich.

Öffentliche Vorträge

jeweils dienstags, 19 Uhr

29. August: „Karma und Moral”

24. Oktober: „Mensch? Gott? Buddha!”

Im Anschluss an den Vortrag gibt es jeweils die Möglichkeit, an einer Einführung in Meditation

teilzunehmen.

Spendenvorschlag: €10. Keine Anmeldung erforderlich.

Tägliche Meditationen

Montags bis freitags (nicht an gesetzlichen Feiertagen!)

7:50 Uhr: Morgenmeditation. Offene Meditation ohne Anleitung, ca. 40 Minuten.

(Bitte unbedingt pünktlich kommen.)

13 Uhr: Mittagsmeditation. Wir üben im täglichen Wechsel die Vergegenwärtigung des Atems

und die Metta Bhavana. (Auf Wunsch mit Anleitung.)

Teilnahme auf Spendenbasis. Keine Anmeldung erforderlich.

Wochenend-Retreats in Strodehne an der Havel

Beginn jeweils Freitag, 18 Uhr. Ende Sonntag, gegen 14:30 Uhr.

Retreatbeitrag €130/€100/€65, je nach Einkommen.

Termine: 11. – 13. August und 20. – 22. Oktober

Nähere Infos zu den Wochenendretreats im Buddhistischen Tor Berlin. Bitte für alle

Retreats im Buddhistischen Tor Berlin anmelden.

Young People Aktivitäten

Wir sind eine Gruppe von jungen Leuten bis Ende 30, die im Kontext der Buddhistischen Gemeinschaft

Triratna praktizieren. Egal ob Du Dich als Buddhist(in) fühlst, Dich vor allem für

Achtsamkeit oder Ethik interessierst oder einfach nur neugierig bist, bist Du bei uns herzlich

willkommen.

Young People Friday Night – im Keller (zu Beginn Meditation im Keller-Schreinraum)

Jeweils Freitags, 19 – 22 Uhr. Termine: 21. Juli, 18. August, 15. September und 20. Oktober.

Bitte bei youngbuddhistsberlin@gmail.com anmelden. Teilnahme auf Spendenbasis.

Wir vermieten helle, ruhige Räume

mit einzigartiger Atmosphäre!

Ein inspirierendes Ambiente in zentraler Lage in Kreuzberg.

Für Ihre Seminare, Workshops und Veranstaltungen.

Für Besichtigungstermine oder Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Ulrike Manier E-Mail: sati.manier@buddhistisches-tor-berlin.de Tel.: 0176-38 87 29 26

Das Buddhistische Tor Berlin ist leicht zu erreichen mit: M41 (Körtestraße), U7 (Südstern), U8 (Schönleinstraße).

Abonnieren Sie unseren Newsletter: info@buddhistisches-tor-berlin.de

BUBB-VK (2/2017) | 17


Karmapa Thaye Dorje Karmapa Rangjung Rigpe Dorje Lama Ole Nydahl

Buddhistische Zentren Berlin

In unseren Buddhistischen Zentren können alle Interessierten den

Diamantweg-Buddhismus bei Informationsabenden und angeleiteten

Meditationen kennenlernen. Aktuelle Termine für vertiefende Vorträge

und Kurse finden sich online in unserem Veranstaltungskalender.

Mit rund 160 ehrenamtlich betriebenen Buddhistischen Zentren ist der

Diamantweg die größte buddhistische Gruppe in Deutschland. Gegründet

von Lama Ole Nydahl stehen sie unter der spirituellen Leitung von

Thaye Dorje, Seiner Heiligkeit dem 17. Gyalwa Karmapa.

www.buddhismus-berlin.de

Prenzlauer Berg

Milastraße 4, 10437 Berlin

S+U Schönhauser Allee

Informationsabende: Mi 19:30 Uhr

Tägliche Meditation: Montag bis Freitag 20:30 Uhr, Samstag und Sonntag 19 Uhr

Schöneberg

Grunewaldstraße 18, 10118 Berlin

U7 Eisenacher Straße

Informationsabende: Do 19:30 Uhr

Meditationszeiten:

Dienstag und Mittwoch 19 Uhr, Montag, Donnerstag und Freitag 20:30 Uhr

18 | BUBB-VK (2/2017)


Mitglied der DBU

Buddhistische Gemeinschaft Longchen e. V.

c/o Karola Wiechers

Tel. 0 30 / 8 83 69 77

Karo.wie@t-online.de

www.longchen.de

Die Buddhistische Gemeinschaft Longchen e.V., 1994 gegründet, ist die Schwesterorganisation

der englischen Longchen Foundation.

Diese ist 1975 aus der Inspiration zweier der größten tibetischen Lehrer des 20. Jahrhunderts hervorgegangen,

Chögyam Trungpa Rinpoche und S.H. Dilgo Khyentse Rinpoche. Sie betrauten

Rigdzin Shikpo damit, ihre Vision umzusetzen, und die authentischen Lehren des Mahayana

Maha-Ati (das bedeutet: Dzogchen mit Mahayana-Ausrichtung) in einer eigenen “Longchen

Foundation” genannten Überlieferungslinie gemäß den Bedürfnissen und Voraussetzungen

westlicher Menschen zu übermitteln.

Rigdzin Shikpo leitet beide Organisationen und ist ein anerkannter englischer Dzogchen-Lehrer,

der nun schon seit mehr als 50 Jahren praktiziert und lehrt. Er ist Autor von “Meditation und

Achtsamkeit. Schlüssel zu innerem Vertrauen”, Theseus Verlag 1999 und “Wende dich niemals

ab: Der buddhistische Weg jenseits von Hoffnung und Furcht”, Arbor Verlag 2009.

Unsere wöchentliche Meditationsgruppe in Kreuzberg ist für Anfänger geeignet und zweisprachig

in Englisch und Deutsch. Bei Interesse bitte eine Mail an longchen@free.de schicken.

________________________________________________________________________

VERTRAUEN

Tagesseminar aus der Reihe 'Pfad der Freiheit'

DATUM: 10. September 2017, So 10-16:30 Uhr

ORT: Bodhicharya, Kinzigstrasse 27, 10247 Berlin

ANMELDUNG: longchen@free.de oder Tel.: 0178-7632767

SEMINARGEBÜHR: €50/€30

Vertrauen ist auf dem Weg zum Erwachen wesentlich. Entscheidend

ist, wie wir von einem gesunden Selbstvertrauen zu einem grundlegenden

Vertrauen in die wahre Natur des Seins kommen können.

Irmentraud Schlaffer wird in dem Seminar diesen Fragen nachgehen.

Vorträge, Gespräche und Meditation.

Das Seminar ist offen für alle interessierten Menschen - mit und ohne Erfahrung in Meditation und

Buddhismus. Es ist Teil der Reihe "Pfad der Freiheit" und der Maha-Ati (Dzogchen) Lehren von

Rigdzin Shikpo, Direktor der Longchen Foundation.

Irmentraud Schlaffer, M.A., ist Sprachdozentin und Übersetzerin. Sie lehrt als Meditations- und

Dharma-Lehrerin im Longchen-Mandala um Rigdzin Shikpo und ist Autorin der Bücher: 'Mit

Buddha in Kontakt', 'Buddhismus für den Alltag' und 'Das Herz erwecken'.

BUBB-VK (2/2017) | 19


Dharmagruppe Berlin

www.karma-kagyue-berlin.de

www.dharmazentrum-moehra.de

Karmapa Thaye Dorje Lama Jigme Rinpoche Gendün Rinpoche

Wir meditieren in der tibetisch-buddhistischen

Tradition der Karma-Kagyü-Linie.

Grundlagenkurse bietet das Dharmazentrum

Möhra/Thüringen an, dessen spiritueller Leiter

der 17. Gyalwa Karmapa Thaye Dorje ist.

In Europa vertritt ihn Lama Jigme Rinpoche.

Alle Lehrerinnen und Lehrer sind direkte

SchülerInnen des Mahamudra-Meisters

Gendün Rinpoche.

Interessierte sind immer willkommen.

Regelmäßige Termine:

Meditation auf Geistesruhe (tibet.: Shine) - Nord

jeden 1. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr in der „fdgb“ = flying dharma group berlin

Tschenresi-Puja (geleitete Meditation auf tibetisch) - Nord

Jeden 2. - 4./5. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr in der fdgb Berlin (Prenzlauer Berg)

Kontakt: Katrin Warnecke, Tel. 030-449 06 48

Meditation auf Geistesruhe (tibet.: Shine) - Süd

in der Regel jeden 2. und 4. Montag im Monat* um 18:00 Uhr in Friedenau

Nachbarschaftshaus Schöneberg, Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin, 1. Stock rechts

* Termine bitte telefonisch erfragen. Kontakt: Martin Hage, Tel. 030-533 41 64

Wat sacca – Thai Waldtradition

Wir sind ein freundliches kleines Kloster der Thai Waldtradition unter der

Schirmherrschaft von T.A. Jayasaro (früher Abt von Wat Pah Nana Chat, dem

internationalen Trainingskloster von Ajahn Cha in Thailand).

Unser Schwerpunkt liegt darin, Interessierten die ursprünglichsten Anleitungen

des Buddhas zugänglich zu machen.

Neben Uposatha Praxistagen (optional mit 8 Precepts), samstags von 11:00 -

21:00 Uhr und einem Meditations-Meeting mittwochs von 18:00 - 20:30 Uhr,

und einer Morgen Meditation freitags um 7.30 Uhr, bieten wir auch systematische

Einführungen in die Ideenwelt des Buddhas auf der Basis des Palikanons an.

Darüber hinaus sind wir mit anderen Klöstern befreundet, aus denen uns gelegentlich Mönche & Nonnen

unterschiedlicher Traditionen besuchen.

Die einzigartige komplett Übersetzung des sechsbändigen Vinaya vom Ehrwürdigen Santuttho kann von

uns bezogen werden oder vom Ehrwürdigen selber im Wat Buddhavihara.

Alle Veranstaltungen finden auf Spendenbasis statt.

Wir sind ein paar Minuten Fußweg vom Ostkreuz oder noch näher am S-Bhf. Nöldner Platz und schräg gegenüber

vom S-Bhf. Rummelsburg, in der Nöldnerstraße 19, 10317 Berlin

E-Mail: ragetomaster@gmail.com f(0152) 23 57 34 14

20 | BUBB-VK (2/2017)


Anzeigen

Nyānaponika Mahāthera

IM LICHTE DES DHAMMA

Buddhistische Texte

Mit einer Kurzbiographie und einem Glossar,

herausgegeben von Kurt Onken. 295 Seiten.

ISBN 978-3-931095-01-7. Paperback. EUR 19,00

Erich Fromm, einer der großen Psychologen,

Philosophen und Kenner unserer Zeit, schrieb

über Nyānaponika Mahāthera, den buddhistischen

Mönch deutscher Herkunft und Verfasser

dieses Buches: „Als Gelehrter ist er eines der hervorragendsten

Mitglieder der Theravāda-Schule in Ceylon, seine Übersetzungen

klassischer Werke des Buddhismus ins Deutsche und Englische

stellen eine kulturelle Leistung von großer Bedeutung dar.“ (...) „Sein

Stil ist immer einfach, aber es ist jene Einfachheit, die nur von einem

Menschen ausgehen kann, der einen komplizierten Gegenstand so durchdrungen

hat, dass er ihn einfach ausdrücken kann.“ (...) „So wichtig auch

seine Übermittlung der buddhistischen Texte ins europäische Sprachgut

ist, von noch größerer Bedeutung ist seine Rolle als Lehrer und Helfer.“

(...) „Ich bin überzeugt davon, dass sein Werk die Aussicht hat, einer der

wichtigsten Beiträge zur geistig-seelischen Erneuerung Europas zu werden,

wenn es nur genügend Menschen bekannt wird und so den Lärm der

falschen Gurus übertönen kann.“

VERLAG

BEYERLEIN & STEINSCHULTE

Herrnschrot

D-95236 Stammbach

Tel.: 09256/460 Fax: 8301

E-Mail: verlag.beyerlein@buddhareden.de

Bitte fordern Sie kostenlos unser Gesamtprogramm

an oder informieren Sie sich unter

www.buddhareden.de

BUBB-VK (2/2017) | 21


Julia Harfensteller

Achtsamkeit hilft bei Neurodermitis

Ergebnisse einer Pilotstudie zu den Auswirkungen von Achtsamkeit

auf Neurodermitis und chronischen Juckreiz

Die Forschung liefert zunehmend Erkenntnisse zu den positiven Effekten von Achtsamkeit

im Allgemeinen sowie bei spezifischen Erkrankungen wie chronische Schmerzen,

Depression und Sucht. Zu den nachgewiesenen Effekten gehören unter anderem eine

verbesserte Stressregulation und Lebensqualität, weniger Depressivität und Ängste im

Alltag. Nun liegen erstmals Ergebnisse einer Pilotstudie zu den Auswirkungen von Achtsamkeit

auf Neurodermitis und chronischen Juckreiz vor. Die Studie wurde in Kooperation

mit dem SAGE Institut für Achtsamkeit und Gesundheit in Berlin, der Klinik und

Poliklinik für Allergologie und Dermatologie an der TU München und der Hochschule

Coburg durchgeführt. Gefördert wurde das Projekt von der schweizerischen Christine-

Kühne Stiftung (CK-CARE).

Stress gilt neben Umweltfaktoren und Nahrungsmitteln als ein wichtiger Auslöser

für eine Verschlechterung bei Neurodermitis. In diesem Zusammenhang spielen Immun-

und Hormonsystem eine zentrale Rolle, wie die Psychoneuroimmunologie inzwischen

eindrücklich belegt. Achtsamkeit, so die Hypothese der Pilotstudie, soll stressreduzierend

wirken, die Krankheitssymptome wie Juckreiz und Hautentzündungen

lindern sowie die Lebensqualität steigern.

Insgesamt neun Patienten nahmen für die Studie an einem Achtsamkeitstraining

teil und wurden jeweils mit Fragebögen zu Beginn und unmittelbar nach dem Training

sowie drei Monate nach dem Training befragt. Die Gruppe erhielt ein siebenwöchiges

achtsamkeitsbasiertes Neurodermitistraining – Mindfulness-based Therapy for Skin

Conditions, kurz MBTSC-Training. Das Training basiert auf dem bereits standardisierten

Training achtsamkeitsbasierter Stressreduktion von Jon Kabat-Zinn (MBSR) und wurde

spezifisch für den Umgang mit Beschwerden bei Neurodermitis ausgerichtet. Zu den

Inhalten gehören die klassischen Grundlagen und Techniken der Achtsamkeit (Meditation

und Übungen zur Aufmerksamkeitslenkung sowie zur Wahrnehmung von Körper,

Gefühlen und gedanklicher Prozesse). Um einen bewussteren Umgang mit Hautsymptomen,

Juckreiz und Kratzen zu fördern, wurden zusätzlich hautbezogene Meditationen

entwickelt. Auf dem Programm des neurodermitisspezifischen Achtsamkeitstrainings

stehen ferner die Auseinandersetzung mit verschiedenen Arten von Juckreiz und Auslösern

sowie besondere Schwerpunktthemen wie etwa Nähe-Distanz in Beziehungen,

Konflikte, Umgang mit schwierigen Gefühlen und Bedürfnissen. Je zwei Stunden pro

Woche übten und reflektierten die Teilnehmer gemeinsam und erhielten Hausaufgaben

(täglich je 30 Minuten Achtsamkeitspraxis).

Die Studie ergab, dass die gemessenen Achtsamkeitswerte aufgrund des Trainings

stiegen. Ebenso die Stresswerte, was den Schluss zulässt, dass das neu entwickelte Training

Mindfulness-based Therapy for Skin Conditions effektiv Achtsamkeit steigert und

Stress reduziert. Ebenso verbesserten sich deutlich die krankheitsspezifischen Symptome

(Ausdehnung und Intensität der Hautekzeme, Juckreiz). Auch die Lebensqualität

erhöhte sich deutlich, wobei gleichzeitig krankheitsbezogene depressive Symptome zu-

22 | BUBB-VK (2/2017)


Anzeige

nahmen. Letzterer Befund lässt sich damit erklären, dass mit der bewussteren Selbstwahrnehmung

auch eine intensivere Wahrnehmung der Krankheitssymptome einhergehen

kann, was eine psychische Belastung darstellt. Eine Begleiterscheinung, die auch

bei anderen Studien beobachtet wurde. Erfahrungswerte zeigen, dass die Depressivität

nach einiger Zeit kompensiert wird und abnimmt.

Zum konkreten Wirkzusammenhang von Achtsamkeitstraining und Verringerung

von Symptomen liefert die Studie keine Daten. Allerdings geben Patienteninterviews

erste Hinweise:

„Die Achtsamkeit hat mir viel geholfen. Zum Beispiel dass ich mehr auf meine Bedürfnisse

höre. Und das heißt konkret auch mal ins Kino zu gehen und mir Gutes tun,

gerade wenn es mir schlecht geht mit der Neurodermitis.“

„Ich war am Anfang sehr skeptisch, weil es ja um Selbstbeobachtung geht und das ist

eigentlich etwas, was ich nicht brauchen kann. Und für mich war es auch so: „Juckreiz

ist halt Juckreiz“. Als ich erfuhr, dass es verschiedene Arten von Juckreiz gibt, da dachte

ich mir „was??“ Inzwischen habe ich mich mehr mit Juckreiz auseinandergesetzt

und forsche hinein und finde es in Ordnung.“

Insgesamt förderte die Machbarkeitsstudie Ergebnisse zutage, die optimistisch stimmen.

Achtsamkeit kann zu einer Verbesserung der klinischen Symptome führen. Insbesondere

im Zusammenhang mit der Vermittlung von Fachwissen scheint sich die Wahrscheinlichkeit

höher, dass Achtsamkeitstraining zu einer Reduktion von Symptomen

führen kann. Jedoch sind die Ergebnisse

aufgrund der geringen Probandenzahl nur

begrenzt aussagekräftig. Eine größere Folgestudie

soll die Ergebnisse nun anhand

einer größeren Probandenzahl und mit

objektiven Messungen überprüfen.

Dr. rer. pol., M.A. phil. Julia Harfensteller

Julia Harfensteller ist Sozialwissenschaftlerin

und Wissenschaftstheoretikerin und forscht

bei SAGE über die Auswirkungen von Achtsamkeit

auf Gesundheit und Sozialverhalten.

Bei SAGE gibt sie auch Trainings in Achtsamkeits-

und Einsichtsmeditation (Vipassanā)

und begleitet im Rahmen ihrer psychotherapeutischen

Tätigkeit individuell Betroffene.

Nächste Termine für das achtsamkeitsbasierte

Neurodermitistraining (MBTSC) am

SAGE Institut in Berlin: März -April 2018

Allgemeine Informationen zum Projekt finden

Sie unter: www.sage-institut.de

Fragen zum Achtsamkeitstraining an:

info@sage-institut.de; Fragen zur Studie an:

harfensteller@sage-institut.de

BUBB-VK (2/2017) | 23


Bhante Devananda

Buddhistisches Zentrum Sambodhi

Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 8, 10625 Berlin

(Nähe U-Bhf. Ernst-Reuter-Platz)

Tel.: (030) 31 80 09 38

Bhante Rambukwelle Devananda Thera ist Singhalese und seit 1976 buddhistischer Mönch in der

Theravāda-Tradition von Sri Lanka. Der Magister der buddhistischen Philosophie lebt und lehrt seit

1992 in Berlin, davon sechs Jahre als Abt, Dhamma-Lehrer und Leiter des Buddhistischen Hauses

in Berlin-Frohnau. Bhante Devandnanda unterrichtet Pāli und Singhalesisch (Kurse/Stunden nach

Vereinbarung).

Vipassanā-Meditation:

Montag 18:00-19:00 Uhr: Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 8

Mittwoch 19:00-20:00 Uhr: Buddhismus-Unterricht, Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 8

Donnerstag 18:30-20:30 Uhr: Vipassanā in der BGB, Wulffstr. 6 (auf Spendenbais)

Freitag 18:00-19:00 Uhr: Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 8

Samstag 18:00-19:00 Uhr: Surya-Villa Ayurveda-Zentrum, Rykestraße 3, 10405 Berlin

Montag, Freitag, Samstag: Kostenbeitrag von 5 €, sowie Mittwoch 10 € (dient der Unterstützung eines

Hilfsprojekts für eine buddhistische Schule in Sri Lanka. Info: www.sadadanda-pirivena.com)

Kathina Fest: Samstag den 14. Oktober 2017 von 10 - 15 Uhr im S.O.S Kinderdorf Berlin

Moabit, Waldstr. 23/24 10551 Berlin. Alle sind herzlich eingeladen.

Buddha-Sāsana-Berlin e.V.

Föhrer Straße 9, 13353 Berlin

Tel.: (030) 453 74 14

(0179) 892 40 41

www.panyasara.de

panyasara@gmx.de

24 | BUBB-VK (2/2017)

Infos: www.panyasara.de

Swami Panyasara

Vipassanā-Schweigeseminare

im DHAMMADIPA - Zentrum

„Haus der Wahrheit“

Dorfstr. 7, 19372 Repzin

Herzfeld, Parchim

Mecklenburg-Vorpommern

Regelmäßige Veranstaltungen:

Jeden Mittwoch und Donnerstag ab 19 Uhr (bitte vorher Anrufbeantworter abhören).

Meditationen für Fortgeschrittene in Berlin-Wedding im Buddha-Sāsana-Zentrum (bitte

vorher Anrufbeantworter abhören): Föhrerstraße 9, HH, 4. Stock (U-Bhf. Amrumer Str.,

U 9): Mittwoch und Donnerstag 19 Uhr, Teerunde; 20 - 21 Uhr: Meditation.

Vipassanā-Schweigekurse in Mecklenburg (im Dhammadipa-Zentrum „Haus der Wahrheit“):

09. - 20.06., 30.06. - 11.07, 18.08. - 29.08., 08.09. - 19.09., 29.09. - 10.10.,

10.11. - 21.11., 27.12. - 07.01.2018

Tag der offenen Tür am 30.07. und 24.09.2017 von 10 - 20 Uhr


Zentrum für Spiritual Care

Bad Saarow

Karl-Marx-Damm 25

15526 Bad Saarow

Tel: 033631/646 - 0

info@sukhavati.eu

www.sukhavati.eu

Sukhavati ist das erste buddhistische Zentrum für Spiritual Care in Deutschland – ein Haus

des Lebens und der Gemeinschaft, ein Ort der Stille und der inneren Einkehr. Achtsamkeit,

Mitgefühl und die Weisheit der tibetisch-buddhistischen Lehren werden im Alltag, in der

Pflege und in der spirituellen Begleitung von Menschen praktisch angewendet. In Sukhavati

kommen Lehre und Anwendung von Spiritual Care erstmals zusammen.

Sukhavati bietet:

• Wohnen in spiritueller Gemeinschaft

• Unterstützung in Lebenskrisen

• Pflege bei Krankheit und Sterben

• eine Akademie mit Fortbildungen in Spiritual Care

• ein Veranstaltungsprogramm mit offenen Meditationen, Retreats und Vorträgen

Kurstermine:

Präsent sein

Einführungstag in Spiritual Care

15.07.2017

Leben mit Krankheit

Unsere innere Stärke entdecken.

Wochenend-Kurs

22. - 24.09.2017

Heilung

Kurs zu spirituellen und emotionalen

Aspekten von Heilung aus buddhistischer

Sicht. Mit Alain Beauregard 07./08.10.2017

Das Unausgesprochene hören

Vortrag über Deep Listening

14.11.2017

Auszeit

Meditationsretreat für Menschen in

Gesundheitsberufen 27. - 30.07.2017

Sich annehmen und lieben – ein Weg

zur Heilung

Vortrag von Alain Beauregard

05.10.2017

Was am Ende zählt

Kontemplative Praktiken in der Begleitung

24. - 27.10.2017

Deep Listening

Training mit Rosamund Oliver

15. - 19.11.2017

Anmeldung und Info:

Sukhavati Zentrum für Spiritual Care. Karl-Marx-Damm 25, 15526 Bad Saarow.

Tel: 033631/646 - 0 www.sukhavati.eu info@sukhavati.eu

BUBB-VK (2/2017) | 25


Ligmincha Berlin e.V.

Laubacher Straße 21

14197 Berlin-Friedenau

www.berlin.ligmincha.de

kontakt@berlin.ligmincha.de

Bön ist die älteste spirituelle Tradition Tibets und beinhaltet

schamanische, tantrische und Dzogchen-Belehrungen. Geshe

Tenzin Wangyal Rinpoche ist einer der wenigen Lehrer der Bön-

Tradition, die im Westen lehren. Er ist bekannt für seine Fähigkeit,

die traditionellen Lehren in sehr klarer und humorvoller Weise

zugänglich zu machen. Ligmincha ist die weltweite Sangha um

Tenzin Wangyal Rinpoche.

Praxisgruppen finden jeden Dienstag und Donnerstag um 19:30 Uhr statt.

Neu-Interessierte sind herzlich willkommen!

Aktuelle Informationen zu allen Praxisgruppen und zu Veranstaltungen findet Ihr

auf unserer Homepage unter www.berlin.ligmincha.de

17. - 19. November 2017

Seminar mit MARCY VAUGHN

SHERAP CHAMMA – Die Mutter der Weisheit und Liebe

In vielen Kulturen wird die Ur-Energie des Weiblichen als Ursprung der Existenz und Quelle

aller positiven Qualitäten betrachtet. Eine Manifestation dieser Ur-Energie ist Sherap Chamma,

die Mutter der Weisheit und Liebe. Die Unterweisungen zu Sherap Chamma stel-len einen

der wichtigsten tantrischen Lehrzyklen der Bön-Tradition dar.

Während des Retreats lernen wir eine bezaubernde und dabei einfache Praktik, wie sie von

Tenzin Wangyal Rinpoche zusammengestellt wurde. Durch Visualisierungen, durch die Klänge

des Mantra und durch tiefe Kontemplation stellen wir eine persönliche Verbindung zu der

universellen Mutter Sherap Chamma her.

Marcy Vaughn praktiziert seit über 35 Jahren Tibetischen Buddhismus und ist langjährige

Schülerin von Tenzin Wangyal Rinpoche. Sie arbeitet als Therapeutin mit eigener Praxis in

Pennsylvania, USA, unterrichtet Meditation und leitet Retreats. Sie ist Herausgeberin mehrerer

Bücher von Tenzin Wangyal Rinpoche.

Seminar: Fr. 17.11.17, 19 - 21 Uhr // Sa. 18.11., 10 - 18 Uhr // So. 19.11., 10 - 16 Uhr

Kosten: 120 € / reduziert 90 €

Ort:

Ligmincha Berlin Zentrum · Laubacher Straße Str. 21 · 14197 Berlin

26 | BUBB-VK (2/2017)

Weitere Informationen unter www.berlin.ligmincha.de


Karma Kagyu

Norbu Pema Chöling e.V.

Zentrum für Tibetischen Buddhismus

Cranachstr. 7, 12157 Berlin-Schöneberg, Tel. 030-21 91 72 55

norbupema@norbupema.de www.norbupema.de

Karma Kagyu Norbu Pema Chöling – Ein Ort der Stille, Kraft

und Inspiration für Meditation und Studium des Buddhadharma

mit dem Segen des Ehrw. Lama Chime Rinpoche

Regelmäßig stattfindendeVeranstaltungen:

• Shine-/Shamata-Meditation, anschließend Chenresig-Puja, jeden Fr., 19 - ca. 20:15 Uhr

• Jeden 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr: Sanghatreffen der Berliner Chime-Sangha

• Jeden 3. Montag im Monat um 19 Uhr Treffen der Berliner Sakyapa-Praxisgruppe

• Tara-Puja 10 Uhr; Sonntags am 20.08. + 08.10.2017

• Shine-/Shamata-Meditationsabend um 18:15 Uhr am 18.07., 29.08., 19.09. +

24.10.2017, anschließend ab 19:15 Uhr Tibetisch für Dharma-Praktizierende mit

S.D.Yıldırım-Siebel (beeidigte Dolmetscherin)

Weitere Infos auf http://www.norbupema.de/ Menüpunkt Veranstaltungskalender

Phra Leif

Sangharefugium Jivakusala

Sonnenallee 158

12059 Berlin

jivathamm@gmail.com

Phra Leif ist seit 1998 ordinierter Mönch innerhalb einer thailändischen Ordinationslinie, die

sich an den Waldklostertraditionen orientiert. Er ist Schüler des im Westen weniger bekannten

Ajahn Sangvahn Khemako.

Die Waldklostertraditionen in Thailand, Burma und Sri Lanka versuchen den praxisbezogen

Ansatz der ursprünglichen Lehre Buddhas, wie er im Pālikanon der Theravādaschule beschrieben

wird, umzusetzen und zu erhalten. Phra Leif lebt seit 2010 in Berlin.

Meditation:

Jeden Sonntag mit Anleitung und

anschließendem Gespräch.

Beginn: 19 Uhr

Bei Interesse per E-Mail anmelden.

Nachtmeditation:

Zu jedem Voll- und Neumond. Es wird in Stille

durch die ganze Nacht abwechselnd Sitz- und

Gehmeditation praktiziert.

Bei gutem Wetter im Freien.

Von 22 Uhr bis 6 Uhr

BUBB-VK (2/2017) | 27


Lotos-Vihara

Zentrum für Meditation und Begegnung

Neue Blumenstraße 5, 10179 Berlin

Tel.: (030) 25 76 21 64

www.lotos-vihara.de

info@lotos-vihara.de

Lotos-Vihara ist ein gemeinnütziger

buddhistischer Verein, begründet in der

Theravāda-Tradition. Grundlage unserer

Praxis sind die Lehrreden des Buddha aus

dem Pāli-Kanon. In unseren Meditationsübungen

legen wir besonderen Wert auf

die Schulung von Sati (Achtsamkeit) und

die Entfaltung von Mettā (Güte). Im

Alltag wollen wir uns vor allem üben in

Dāna (Großzügigkeit), Sīla (Tugend) und

Sati.

Im Mai 2007 haben wir unser neues Zentrum

in Berlin-Mitte bezogen.

Unser spiritueller Leiter ist Dr. Wilfried

Reuter. Er betreut die verschiedenen

Gruppen und leitet regelmäßig Retreats.

Zu seinen spirituellen Lehrer/innen gehört

besonders die buddhistische Nonne

Ayya Khema. Von ihr wurde er beauftragt,

zu lehren. Mit dem Lebenswerk seiner

Lehrerin sieht er sich auch nach deren

Tod eng verbunden.

Regelmäßige Termine:

Sonntag 08:00 - 09:00 Uhr: Morgenmeditation

17:00 - 18:15 Uhr Mantra-Singen

18:00 - 18:45 Uhr: Anleitungen für Anfänger/innen.

19:00 - 21:00 Uhr: Meditationsabend. Dharma-Vortrag und Meditation.

jeden 1. So. 10:00 - 17:30 Uhr: Achtsamkeitstag und Uposatha. Ruhe-, Geh- und

Vipassanā-Meditation, Kontemplation.

Mo. - Fr. 07:00 - 08:00 Uhr: Morgenmeditation

jeden 2. + 4. 19:00 - 21:00 Uhr: Sangha - Redekreis (offen für alle)

Dienstag

19:30 - 21:30 Uhr: Samatha- und Mettā-Meditation

Mittwoch 18:00 - 20:00 Uhr: Metta-Übungsabend (Liebende Güte Meditation)

Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr: Kalyanamitta-Meditationsgruppe

19:00 - 21:15 Uhr: Meditationsabend mit kürzeren Übungszeiten

Freitag 17:30 - 19:30 Uhr: Vipassanā-Übungsabend.

Üben und Vertiefen der Einsichtsmeditation.

Samstag 08:00 - 09:00 Uhr: Morgenmeditation

Weitere aktuelle Veranstaltungen und Informationen finden sich auf www.lotos-vihara.de

unter der Rubrik „Veranstaltungen“.

28 | BUBB-VK (2/2017)

Wir vermieten drei schöne Meditationsräume. Tel.: 0160-587 51 38


Lotos-Vihara | Termine von Juli bis Oktober:

Fragenabend mit Dr. Reuter: 15.08./ 18.09./ 17.10.2017

Buddhistisches Frühstück: 09.07./13.08./10.09./08.10.2017

Thementag mit Dr. Reuter: 07./08.2017 „Den Schmerz an die Hand nehmen“

Ayya Khema Abend: 06.08./29.10.2017

Tagung: 01. - 03.09.2017 „Die Gegenwart ist voller Lösungen“

WIR LADEN HERZLICH EIN ZUR TAGUNG VOM 01. - 03.09.2017

„DIE GEGENWART IST VOLLER LÖSUNGEN“.

Wie können wir das in uns angelegte

Potenzial, unsere vielfältigen Talente

und Fähigkeiten, für das persönliche

Wohl und das Gemeinwohl entfalten

und zum Einsatz bringen?

Welche neuen Ansätze aus Psychologie,

Neurowissenschaft, Achtsamkeitslehre

und Philosophie unterstützen uns darin,

unsere inneren Ressourcen voll zu

entwickeln?

Und welche Visionen für eine bessere

und friedliche Welt geben uns hierfür die östlichen und westlichen Weisheitslehren mit

auf den Weg?

Referenten und Referentinnen aus Buddhismus, Christentum, Wirtschaft, Philosophie

und Psychotherapie suchen gemeinsam mit den Teilnehmern des interdisziplinären

Seminars nach inspirierenden Lösungsansätzen.

Referenten:

Dr. Wilfried Reuter, buddhistischer Lehrer, Leiter Lotos-Vihara

Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog, Lehrbeauftragter

Dr. Ulrike Müller-Glodde, Journalistin, Achtsamkeitslehrerin Tara Ropka

Dr. Kai Romhardt, Wirtschaftswissenschaftler, Autor, Unternehmensberater, Dharmalehrer

Christa Spannbauer, Journalistin, Autorin und Filmemacherin

Vajragupta, Autor, Dharmalehrer Triratna-Bewegung

Das Lotos Café lädt zum Entspannen und Genießen ein. Die vegetarische Karte bietet

täglich wechselnde und frisch zubereitete Speisen an. Zu Kaffee und einer großen Auswahl

feiner Teesorten gibt es hausgemachten Kuchen und Gebäck. Das Café ist rauch- und alkoholfrei.

Auch für Feierlichkeiten kann das Café genutzt werden.

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 12:00 - 19:00 Uhr,

Sonntag: 15:00 - 19:00 Uhr.

Ansprechpartner: Etem Celik, (030) 27 58 32 12.

BUBB-VK (2/2017) | 29


SAGE Institut für

Achtsamkeit und Gesundheit

www.sage-institut.de

info@sage-institut.de

Das SAGE Institut forscht und bietet Seminare rund um die Themen

Achtsamkeit, persönliche Entwicklung und Gesundheit.

Wir laden Sie herzlich ein, uns auf unserer Webseite zu besuchen.

Regelmässige Termine:

• Monatlicher Tag der Achtsamkeit: Samstags von 10 - 15:30 Uhr im Buddhistischen

Haus Berlin-Frohnau; nächste Termine: 1. Juli, 21. Oktober 2017

• Ab Oktober: Wöchentlicher Achtsamkeitsübungsabend, Dienstag, 18:30 - 20 Uhr

an der TU Berlin in Charlottenburg

Seminare und Retreats:

Dr. Paul Köppler

3-tägiges Seminar Achtsamkeit im täglichen Leben –

Einsichtsmeditation und Achtsamkeitsübungen

24.-27. August 2017

Buddhistisches Haus, Berlin-Frohnau

210,- € inkl. ÜN/Verpflegung

Ermäßigung möglich

Achtsamkeit in der Natur

Intensivkurs Achtsamkeit und

Meditation mit Dr. Julia Harfensteller

12.09. - 17.09.2017

Schloss Spreewiese, Großdubrau, Oberlausitz

420,- € ÜN inkl. ÜN/Verpflegung

Ermäßigung möglich

Achtsam essen - gesund genießen

1,5 -tägiger Workshop mit Dr. med. Sven Werchan

und Dr. Julia Harfensteller

29. - 30.09.2017, Buddhistisches Haus, Berlin-Frohnau

150,- Euro inkl. Verpflegung; Ermäßigung möglich

Alle Termine aktuell unter: www.sage-institut.de

Anmeldung unter: info@sage-institut.de

30 | BUBB-VK (2/2017)


„Quelle des Mitgefühls“

Buddhistisches Übungszentrum in der Tradition des vietnamesischen

Zen-Meisters Thich Nhat Hanh und der Gemeinschaft von „Plum Village“

Heidenheimerstraße 27, 13467 Berlin (S-Bhf. Hermsdorf) Tel.: (030) 40 58 65 40

E-Mail: quelledesmitgefuehls@web.de | www.quelle-des-mitgefuehls.de

Regelmäßige Termine:

Dienstag, 19 - 21 Uhr

Freitag, 19 - 21:15 Uhr

geleitete und stille Sitz- und Gehmeditation,

Text-Lektüre, Austausch; freitags

auch Tiefenentspannung. Offene Abende

auf Spendenbasis. Wenn Sie das erste Mal

kommen, bitte eine halbe Stunde vorher

kommen.

Achtsamkeitssonntage: 16.7., 17.9., 15.10., 19.11., 17.12.2017 von 10-16 Uhr - mit geleiteter

und stiller Sitzmeditation, Gehmeditation, Vortrag, achtsamem Austausch, Tiefenentspannung;

bitte Essen für das vegetarische/vegane Buffet mitbringen.

Meditationskurse / Übungskurse

27. - 30.07. Sommerretreat: Achtsamkeitsmeditation: „Plötzlich werde ich mir dieser

Einatmung und dieser Ausatmung bewusst“ mit Annabelle Zinser

18. - 20.08. Rezepte für den Frieden Kochen-Begegnung-Bewegung-Meditation,

mit Namah & Eid Hathaleen Palästina & Eyal Shani Israel

25. - 27.08. „Wunder des Lebens“, mit Maya Brandl

22. - 24.09. „Die Freude des achtsamen Lebens“, mit Sister Jina (Chan Dieu Nghiem)

aus Plum Village

07. - 08.10. „Aus der Stille schreiben – dem Leben Worte geben“, mit Kathleen Hoêtsu

Battke

20. - 22.10. Teil 3 des Jahrestrainings 2017 “Achtsam leben in der Welt“

Bettina Romhardt

27. - 29.10. „In Beziehungen leben - unsere tägliche Übung“

mit Sister Bi Nghiem (Schwester Ingrid) aus dem EIAB

Wie erfrischend klares Wasser entspringt Mitgefühls dem Herzen

und heilt die Wunden des Lebens

- Thich Nhat Hanh -

Weitere Meditationsgruppen im Geist oder in der Tradition von Thich Nhat Hanh sind in

diesem Heft unter dem Stichwort „Achtsam leben“ und „Sangha Zehlendorf“ zu finden.

BUBB-VK (2/2017) | 31


DHARMA MATI

RIGPA-ZENTRUM BERLIN

Soorstraße 85, 14050 Berlin

S-Bhf. Westend

Tel.: (030) 23 25 50 10

info@rigpa.de

www.rigpa-zentrum-berlin.de

www.rigpa.de

„Welche Auswirkungen hätte es, wenn wir danach trachteten, Liebe und Mitgefühl

zum Maß all unserer Handlungen zu machen und so weit wie möglich die innerste

Natur des Geistes zu verstehen, auf der unsere gesamte Existenz beruht?“

Sogyal Rinpoche – Buddhistischer Meditationslehrer

und Autor des Tibetischen Buches vom Leben und vom Sterben

Unsere Studien- und Praxisangebote folgen dem Tibetischen Buddhismus

der Nyingma-Schule, basierend auf den Dzogchen-Lehren (die große

Vollkommenheit), der höchsten Weisheit der tibetischen Tradition.

Diese außergewöhnlichen Lehren sind die Herzessenz der mündlichen

Übertragungslinie, in der die Weisheit über Jahrhunderte in ungebrochener

Abfolge als eine lebendige Erfahrung weitergegeben wurde. Rigpas Ziel ist es,

diese Tradition vollkommen authentisch und gleichzeitig relevant für das Leben

und die Bedürfnisse moderner Menschen zugänglich zu machen.

Das Dharma Mati ist offen für alle – ein Ort

der Stille und der Begegnung. Wir bieten Kurse,

Veranstaltungen und Retreats zu Meditation,

Mitgefühl, Heilung und dem Umgang mit Tod

und Sterben. Ein vollständiges Studium des

buddhistischen Pfades ist ebenfalls möglich.

RIGPA e.V.

Mo – Sa 12:00 – 19:00 (Vegetarische Küche bis 17:30)

Do 12:00 – 22:00 (Vegetarische Küche bis 20:00)

Jeden letzten Do im Monat: 19:00 Lesung

32 | BUBB-VK (2/2017)

Öffnungszeiten

Schreinraum mit Buddha-Statue

Mo – Sa 12 :00 – 19:00

Änderungen aufgrund von Veranstaltungen möglich

Rigpa ist ein internationales buddhistisches Netzwerk unter der

Schirmherrschaft des Dalai Lama. Spiritueller Leiter und Gründer ist

Sogyal Rinpoche. In Deutschland gibt es Rigpa seit 1987 als gemeinnützigen

Verein mit 18 Zentren und Gruppen.


Offene Angebote (ohne Anmeldung, Eintritt frei)

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG

12:30 – 13:00

Sitzen mit dem Buddha – Angeleitete Meditation zur Mittagszeit

19:00 – 20:00

19:00 – 20:30 Meditation

des ruhigen

Verweilens

Praxisabend

„Was

Meditation

wirklich ist“

Höhepunkte aus dem Jubiläumsprogramm

URBAN MEDITATION RETREAT | Kimberly Poppe

23. & 24. September

WAS WIR VOM TOD LERNEN KÖNNEN UM ERFÜLLT ZU LEBEN

Frank Ostaseski | Vortrag 6. Oktober & Seminar 7./8. Oktober

LIEBE, SELBSTAKZEPTANZ UND HEILUNG | Alain Beauregard

Vortrag 13. Oktober & Seminar 14./15. Oktober

MAHAMUDRA MEDITATION | Khamtrul Rinpoche

mit Tokden Acha und Tokden Thutop Nyima

8. - 10. Dezember

GARTENPARTY MIT DER BERLINER SANGHA

10. September

Meditation

der Liebenden

Güte

Heilsame

Kraftquelle bei

Verlust und

Krankheit 2

2

Erster Freitag im Monat (Terminänderungen möglich). Geleitete Meditation für

Menschen in schwierigen Lebenslagen, für Kranke und Verstorbene

Kurs (mehr Infos auf rigpa.de)

WAS MEDITATION WIRKLICH IST

Sinne, Gedanken und Emotionen für die Meditation nutzen RIGPA | Modul 2

Verein für tibetischen Buddhismus e.V.

Deutschland

Berlin

Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, ab 20. September

DHARMA MATI

Rigpa-Zentrum

Weitere Veranstaltungen, Informationen und Anmeldung unter www.rigpa.de.

Oder folgen Sie Dharma Mati auf Facebook.

www.rigpa.de

SUKHAVATI

Zentrum für Spiritual Care

Bad Saarow

BUBB-VK (2/2017) | 33


34 | BUBB-VK (2/2017)

Kwan Um Zen Schule Deutschland e.V.

Zen Zentrum Berlin (Haupttempel)

Gottschedstraße 4, 13357 Berlin

(030) 46 60 50 90

berlin@kwanumzen.de www.kwanumzen.de

Zen Zentrum Berlin – gegründet von Zen-Meister Seung Sahn,

78. Patriarch des Koreanischen Buddhismus. Die betreuende Meisterin ist Muchak JDPSN.

Praxiszeiten:

Dienstag 19 - 19:30 Uhr: Einführung für Neueinsteiger (bitte anmelden)

Dienstag 19:30 - 21:30 Uhr:

18 - 18:55 Uhr: Sing-Meditation (Kido), 19:30 - 19:50 Uhr: Sutren-Rezitation,

19:50 - 21 Uhr: 2x30 Min. Zen-Meditation, 21 - 21:30 Uhr: Dharma-Rede mit Fragen und Antworten (jeden

1. und 3. Dienstag im Monat), anschließend Tee.

Freitag 18:30 - 21:20 Uhr: 18:30 - 19:30 Uhr: Sutren-Rezitation, 19:30 - 21:20 Uhr: 3x30 Min. Zen-Meditation,

anschließend Tee

Morgenpraxis: Montag-Freitag: 6:00 - 7:15 Uhr

Jeden 2. und 4. Freitag gibt es die Gelegenheit, an Kongan-Interviews mit der betreuenden Lehrerin und Lehrern

der Schule teilzunehmen.

Monatliche Zen-Retreats: In der Regel wird in jedem Monat ein Zen-Tag (Samstag oder Sonntag) oder ein

Zen-Retreat (Wochenende) angeboten.

Veranstaltungen im Zen Zentrum Berlin:

15.07. Sangha Zen-Tag, 9 - 17 Uhr

19.08. Sangha Zen-Tag, 9 - 17 Uhr

15. - 17.09. Retreat mit Zen-Meisterin Gu Ja

14.10. Zen-Wandertag, 10 - 15 Uhr

Säkulare Buddhisten in Berlin

Wir meditieren zusammen und diskutieren gemeinsam über Texte, die

wir vorher gelesen haben. Es geht uns darum, dass jeder eine eigene

Position dazu finden kann und uns gegenseitig bei der Umsetzung in das

alltägliche Leben zu unterstützen. Vor allem der offene Austausch unter

Gleichen ohne Hierarchien über Inhalte und unterschiedliche Interpretationen

von Texten, Konzepten und Inhalten der Lehre bereichern diese

Treffen ungemein. Danach sitzen wir meist noch informell in einem Café

zusammen.

Wir treffen uns immer am letzten Sonntag eines Monats, meist 15:00 - 17:30 Uhr

in der Ev. Tabor-Gemeinde, Taborstraße 17, 10997 Berlin, OG rechts.

Bei Interesse kann aktueller Ort & Zeit angefragt werden unter:

contact%saekulare-buddhisten-berlin@gmx.de


Sangha Zehlendorf

Achtsamkeitsmeditation in der Tradition von Thich Nhat Hanh

»Achtsamkeit ist das Herz unserer Praxis.«

Als Meditationsgruppe und Weggemeinschaft in der Tradition von

Thich Nhat Hanh üben wir am Mittwochabend gemeinsam im

Wechsel von stiller und geleiteter Sitzmeditation und Gehmeditation.

Im nachfolgenden Dharma-Austausch teilen wir unsere Erfahrungen

zu Meditation und Alltagspraxis miteinander. Thich Nhat Hanh, vietnamesischer

Zen-Meister (Dhyana Schule), führender Vertreter des sozial engagierten Buddhismus und

Begründer des Ordens „Intersein“, betont in seiner Lehre die Bedeutung der Achtsamkeit

im Alltag und die Unterstützung der Praxis durch die Gemeinschaft: „Verwandlung findet

in unserem Alltagsleben statt. Übe mit einer Sangha, um die Arbeit der Verwandlung zu

erleichtern.“

Mittwoch 19:00 - 21:30 Uhr: Begleitung: Bettina und Kai Romhardt (beide Dharma-

Lehrer in der Tradition von Thich Nhat Hanh). Neue Teilnehmer sind an jedem 1. Mittwoch

im Monat herzlich willkommen, um Anmeldung unter Tel.: (030) 80 58 35 52 wird

gebeten. Die Sangha hat neue Räume in der Anhaltiner Str. nahe S-Bahnhof Zehlendorf

bezogen, die genaue Adresse bitte erfragen.

Weitere Meditationsgruppen im Geist oder in der Tradition von Thich Nhat Hanh sind unter dem Stichwort

„Achtsam Leben“ und „Quelle des Mitgefühls“ zu finden.

Groß ist die Frage von Geburt und Tod.

Das Leben gleitet schnell vorbei.

Zeit wartet auf niemanden.

Wach auf! Wach auf!

Nutze jeden Augenblick.

Wir praktizieren unter der Leitung von Sensei

Robert Goldmann in der Tradition von Rōshi

Philip Kapleau („Die Drei Pfeiler des Zen“)

und seinem Dharma-Nachfolger Roshi Bodhin

Kjolhede, Abt des Rochester Zen Center, N.Y.

Wir treffen uns montags (19:15 - 21:45

Uhr) in der Buddhistischen Gesellschaft

Berlin und üben gemeinsam dreimal Zazen

Berliner Zen-Gruppe e.V.

Sensei Robert Goldmann

Buddhistische Gesellschaft Berlin

Wulffstraße 6

12165 Berlin-Steglitz

(U-/S-Bahn: Rathaus Steglitz)

Anmeldung: (030) 853 20 15

www.berlinzen.de

(Meditation im Sitzen) von jeweils 35 Minuten

Dauer, mit Geh-Meditation und anschließender

Rezitation. Außerdem führen

wir regelmäßig Tages-Sitzen durch mit Teisho

(Dharma-Vortrag) und Dokusan (persönliche

Unterweisung).

Mehrmals jährlich organisieren wir auch

Sesshin (einwöchige intensive Zen-Meditation).

Tagessitzen: 1. Juli, 30. September, 18. November, 2. Dezember 2017

2-Tage-Sesshin: 29./30. Juli 2017

7-Tage-Sesshin: 21. - 28. Oktober 2017

Weitere Informationen und Termine finden Sie auf unserer Website.

BUBB-VK (2/2017) | 35


Unser Lehrer, Khordong Terchen Tulku Chhimed

Rigdzin Rinpoche (1922 - 2002), ein Vajrameister

und Dzogchenlehrer, Familienvater, Gelehrter,

Tertön und Ngagpa galt als Reinkarnation indischer

und tibetischer Meister, u.a. von Shariputra, einem

Hauptschüler Buddhas, Humkara, dem Schüler von

Garab Dorje oder Khyechung Lotsawa, einem der

25 Hauptschüler Padmasambhavas.

Er war Oberhaupt mehrerer Klöster in Kham/Ost-

Tibet und war wie seine vorhergehende Inkarnation,

Nuden Dorje, selbst Entdecker spiritueller

Schatztexte. Von 1954 bis 1985 lehrte er an der Universität

von Rabindranath Tagore in Shantiniketan /

Khordong Praxisgruppe

www.khordong.de

Westbengalen und bereiste

später den Westen, wo er vor

allem die Terma-Texte der Byangter-(Nördliche

Schätze von

Rigdzin Godem) und KhordongIinie

an seine westlichen

Schüler übertrug. C.R. Lama,

wie er auch genannt wurde,

war durch seine unkonventionelle,

direkte und herzliche Art ein besonderer,

kraftvoller Lehrer, präsent und praxisorientiert und

wird bis heute von seinen Schülern sehr verehrt.

Regelmäßige Termine:

Vidyadhara Guru Sadhana „Große Rigdzin” mit Tsog Opfergaben: jeden Sonntag um 17 Uhr.

Vajrakila Sadhana: jeden ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr.

Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25, Berlin Friedrichshain. Interessierte sind herzlich willkommen.

Haus Klarblick Rosengarten

Meditation in ruhiger und naturnaher Umgebung

Frankfurt (Oder) Rosengarten, Regionalbahn 1 von Berlin

Angeleitete Vipassana- und Mettameditation

JEDEN Freitag von 18:00 bis 19:45 Uhr

Achtsamkeitstage, Vorträge, Austauschabende und Retreats

Meditationssamstag mit Isabel von Roon am 16.09.2017

Vortrag und Übungstag mit Robert Szalies am 3. und 4.11. 2017

Weitere Informationen und Veranstaltungsankündigungen

findest Du unter Neuigkeiten auf unserer Internetseite.

Haus Klarblick | Kirchsteig 3 | 15234 Rosengarten | www.klarblick-rosengarten.de

36 | BUBB-VK (2/2017)


MARPA LOBDRA Berlin

• Zweisprachige Studien- und Meditationsgruppe

• Bilingual Study- and Meditation Group

• Meditationsklausuren / Retreats

• Pilgerreisen / Pilgrimages

• Tibetisch & Sanskrit / Tibetan & Sanskrit

• Übersetzungen / Translations

• Communication in German für Imigrants

Förderverein für das internationale Begegnungs- und Studienzentrum Marpa e.V.

Der tibetische Meister Khenpo Tsültrim Gyamtso Rinpoche bezeichnete seine über alle Grenzen

hinaus wirkende Aktivität nach dem tibetischen Übersetzer Marpa (1012-1097), dem Meister des

tibetischen Yogis Milarepa.

Das von Khenpo Rinpoche geschaffene Curriculum von Marpa Lobdra (tib.: lobdra: Schule) umfasst

sowohl das progressive Studium der buddhistischen Philosophie und Logik anhand der Originaltexte

(mit dtsch./engl. Übersetzung) als auch Meditation. Meditation wird in diesem Zusammenhang als

ein wirksames Mittel angesehen, durch das man sich mit den befreienden Weltsichten, die Buddha

lehrte, zunehmend vertraut machen kann.

Leitung: Jane Pathan Friedewald • Kontakt & Information zum 1-jährigen Studienkurs

„Juwelenschmuck der Befreiung“/Gampopa und „Stufenweise Meditation über Leerheit“ unter:

info@marpa-lobdra-berlin.org www.marpa-lobdra-berlin.org www.ktgrinpoche.de

Jodo Shinshu Berlin

Info: Reverend Kōgyō Ilona Evers

Friedrich-Franz-Straße 19

12103 Berlin

ilona.evers@web.de

www.jodoshinshu.de

www.jodoshinshudeutschland.blogspot.com

Jodo Shinshu betont eine einfache Praxis

und Lehre, die besonders leicht in den Alltag

zu integrieren sind. Im Mittelpunkt steht

der transzendente Buddha Amida und das

Sprechen seines Namens, das Nembutsu. Mit

meditativem Rezitieren bzw. Chanten von

Hymnen und Sutras beruhigen wir unseren

Geist und erleichtern uns die Konzentration

auf den Buddha. Jodo Shinshu, begründet im

13. Jahrhundert von Shinran Shonin, ist eine

reine Laienorganisation. Ziel ist es, den Buddha

und sein Reines Land bereits in diesem

Leben zu erfahren und nach diesem Leben

dort hineingeboren zu werden. Wir vertrauen

dabei ganz auf die befreiende Kraft des

Dharmakaya, der Soheit bzw. der Buddhanatur,

die für uns vom Buddha Amida verkörpert

wird. Unsere vielen menschlichen

Fehler und Schwächen sind keine Hindernisse

auf unserem Weg. Jodo Shinshu gehört

zum Mahayana, Haupttempel ist der Nishi-

Hongwanji in Kyoto. Sie möchten gerne

mehr erfahren? Dann freuen wir uns, Sie zu

unserem Sangha-Treffen zu begrüßen. Termine

bitte am besten per Email erfragen.

Herzlich willkommen!

BUBB-VK (2/2017) | 37


Förderverein Theravāda-Buddhismus Berlin (FTBB)

Dr. Marianne Wachs

Bismarckstraße 86, 10627 Berlin

Tel.: (030) 313 77 40

dr.m.wachs@googlemail.com

www.ftbb.de

Der Förderverein wurde 1999 von einer Gruppe engagierter Buddhisten gegründet,

die durch eigene Konzeptionen, Projekte und Aktivitäten zur Entwicklung eines den

sozialen und kulturellen Bedingungen des Westens angepassten Theravāda-Buddhismus

beitragen möchten.

Regelmäßige Termine:

Sonntag, 19 - 21 Uhr: Theravāda-Gruppe (Meditation, Yoga-Übungen)

Ort: BG Berlin, Wulffstraße 6 in Steglitz. (U-Bhf. Rathaus Steglitz)

Veranstaltungstermine: Studiengruppe des FTBB

Thema: Thema: „Drei Texte aus dem Dīghanikāya in der Übersetzung von Klaus Mylius“

(Einstieg jederzeit möglich) – vor den Veranstaltungen Teegespräche (mit Voranmeldung)

Termine: Dienstag, 12.9., 26.9., 10.10., 24.10 2017 jeweils 18:30 - 20 Uhr.

Ort: Bismarckstraße 86, 10627 Berlin-Charlottenburg, bei Fr. Dr. Wachs.

Zen Dojo Fuku Gen

Zen-Zentrum der Association Zen Internationale

geleitet von Anna Seisen Wassermeyer

Schülerin von Meister Deshimaru

Wilhelm-Kabus-Str. 39 | 10829 Berlin-Schöneberg

Telefon: 030 447 62 60 | E-Mail: mail@zen-berlin.de

Zazen-Zeiten:

Kesa-Nähen

Dienstag 7:30 19:30

Mittwoch 7:30 12:00

Donnerstag 7:30 19:30 20:30

Freitag 7:30

Samstag 18:00

Sonntag 11:00

Einführung in Zazen, die Praxis des Zen: Samstags, 17 Uhr

38 | BUBB-VK (2/2017)

Veranstaltungen:

Hochsommersesshin: 21. - 23.07.

Spätsommercamp: 16. - 24.09.

www.zen-berlin.de


ZEN DŌJŌ

Zen-Vereinigung Berlin e.V.

Rheinstraße 45, 12161 Berlin

(U 9 - Walther-Schreiber-Platz)

(030) 851 20 73

FAX (030) 859 11 95

www.zen-dojo-berlin.de

Ludger Tenryu Tenbreul, geb. 1956,

war langjähriger Schüler von Taisen

Deshimaru Roshi. Nach dessen Tod

wurde er Schüler von Narita Shuyu

Roshi, von dem er 1986 Shiho, die

Übermittlung des Dharma in der

Linie des großen Zen-Meisters Kodo

Sawaki Roshi, erhielt. Er ist Dendokyoshi

seit 1993, d.h. anerkannter

Lehrer der japanischen Sōtō-Zen

Schule, Präsident der Zen-Vereinigung

Deutschland e.V. und Leiter des

Zen-Tempels Mokushōzan Jakkō-ji.

ZAZEN-Termine:

Di.: 07:00 - 08:15 u. 19:00 - 20:00 Uhr

Mi./Do.: 07:00 - 08:15 u. 19:00 - 20:30 Uhr

Fr.: 07:00 - 08:15 Uhr

Sa.: 18:00 - 19:15 Uhr

So.: 09:30 - 11:30 Uhr

Die Einführung findet samstags von 17:00

bis 18:00 Uhr statt, um Anmeldung wird

gebeten.

Bürozeiten:

Di. - Fr.: 09:00 - 10:00 Uhr

So.: 11:30 - 12:30 Uhr

„Ein Augenblick des reinen Geistes ist in

sich selbst Fahrzeug und Weg.“

Mond mitten im Herbst

von Ludger Tenryu Tenbreul

„Die Form des Sitzenden Buddha umfasst die zehn Richtungen,

als auch alle Handlungen.

… Wenn ein Mensch sich vollständig in diese Haltung begibt,

Körper und persönliches Bewusstsein aufgegeben,

unbewusst natürlich ‚leeres Selbst‘ realisierend, kann

man sagen, dass der alte Buddha, der seit anfangloser

Zeit in Zazen sitzt, zum Leben erwacht.“

© L. Tenryu Tenbreul 2011

Paperback, 15,00 €, ISBN 978-3-936018-65-3

Zu erhalten über: info@zen-vereinigung.de

www.zen-vereinigung.de

BUBB-VK (2/2017) | 39


Shikantaza:

einfach

nur

Sitzen

Association Zen International

Zen-Dōjō Berlin e.V.

»Mokudogen«

Wassertorstr. 62, 10969 Berlin-Kreuzberg

030/ 693 99 55

info@zen-berlin.org

www.zen-berlin.org

Regelmäßige Zazen-Zeiten:

Di.: 07:30 - 09:00 Uhr

Mi.: 07:30 - 09:00 u. 19:30 - 21:00 Uhr

Do.: 07:30 - 08:30 Uhr

Fr.: 07:30 - 09:30 u. 19:30 - 21:00 Uhr

Sa.: 18:00 - 19:30 Uhr

sho:

Die Konzentration

Einführung jeden Samstag um 17:00 Uhr. Jedes einzelne Zazen kostet 4 Euro. Der

Monatsbeitrag (für beliebig viele Zazens) beträgt 30 Euro. Die Einführung mit dem

anschließenden ersten Zazen kostet 4 Euro.

Zen-Dōjō Jūjisan

Friedelstr. 11, 12047 Berlin

@ Ryoko

(0176) 24 54 20 55

Info@jujisan.de

www.jujisan.de

Es ist unmöglich, alle Wege aufzuzählen und zu sammeln, die Buddhas praktiziert haben und auf

denen sie Erleuchtung erlangten, aber alle haben das Sitzen in der Stille praktiziert.

Dōgen Zenji (1200-1253)

Unser kleiner Sangha praktiziert seit 1998 gemeinsam Zazen, die Meditation des

Zen-Buddhismus. Wir üben im traditionellen Stil der japanischen Sōtō-Schule.

Das Hauptaugenmerk liegt bei uns auf der Praxis des Sitzens in Stille.

Zazen-Zeiten:

Mittwoch

Sonntag

19:30 - 21:00 Uhr

11:00 - 12:30 Uhr

40 | BuBB-VK (2/2017)


Willkommen bei Shambhala!

Shambhala Berlin e.V.

berlin@shambhala.info

www.shambhala-berlin.de

Shambhala ist eine internationale Organisation, die Meditation, kontemplative Disziplinen

und buddhistisches Studium vereint.

Basis der buddhistischen Shambhala-Tradition ist der Glauben an eine grundlegende menschliche

Gutheit und Weisheit. Die Shambhala-Vision von einer erleuchteten Gesellschaft basiert

auf Lehren des Buddha sowie der Inspiration und Weisheit moderner Lehrer des tibetischen

Buddhismus – Chögyam Trungpa Rinpoche und Sakyong Mipham Rinpoche.

In der Achtsamkeitsmeditation betrachten wir unseren Geist von Moment zu Moment und

entdecken das Lebendige jeden Augenblicks. Wir erwecken Vertrauen in unsere natürlichen

menschlichen Qualitäten und entwickeln Sanftheit gegenüber unseren Erfahrungen. Das ist die

Entdeckung von grundlegender Gutheit.

MEDITIEREN – BUDDHISMUS KENNENLERNEN – FREUNDSCHAFT MIT

SICH SELBST SCHLIESSEN

Termine und Veranstaltungen

• Meditation am Montag:

• Jede Woche von 20 - 21 Uhr treffen wir uns zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation. Für

Erstinteressierte und zur Auffrischung gibt es eine kostenlose Meditationsanleitung bereits

um 19.30 Uhr. Mit Tee und Möglichkeit zum Austausch im Anschluss.

• Meditation am Sonntag: Einmal im Monat meditieren und kontemplieren wir nach einer

kurzen Lesung an einem Sonntag von 11-13 Uhr. Auf Spendenbasis.

Aktuelle Termine und Anmeldung für Kurse unter:

www.berlin.shambhala.info und www.facebook.com/Shambhala.Berlin/

„Wir verstehen hier unter Meditation etwas sehr Grundlegendes und Einfaches, das an keine bestimmte

Kultur gebunden ist: auf dem Boden sitzen, eine gute Haltung einnehmen und ein Gefühl

für unseren Platz in der Welt zu entwickeln.“

– Chögyam Trungpa Rinpoche

Aktuelle Adresse:

Buddhismus in Berlin e.V. – Neckarstrassenzentrum

Neckarstraße 12

12053 Berlin

U-Bhf Rathaus Neukölln

BUBB-VK (2/2017) | 41


IMPRESSUM

Die BuBB ist ein Arbeitskreis für Begegnung und gemeinsame Aktivitäten

vieler buddhistischen Zentren & Gruppen in Berlin und Brandenburg. Wir

treffen uns regelmäßig, fördern den innerbuddhistischen Austausch, publizieren

den Veranstaltungskalender und veranstalten jährlich gemeinsam

das Vesak-Fest der BuBB.

Der Veranstaltungskalender wird durch gewerbliche Anzeigen und durch Text- und Bildanzeigen

bzw. durch Beiträge der Gruppen und Zentren finanziert. Die Anzeigenpreise und

Mediadaten finden Sie unter: www.bubb-info.de/veranstaltungskalender/preise-und-mediadaten/

Redaktion: Ilona Evers, Tel.: (030) 75 70 71 61.

E-Mail: redaktion@bubb-info.de

V.i.S.d.P.: Andreas Hubig, Ilona Evers.

Herausgeber: Andreas Hubig, Tel.: (0160) 510 70 10.

Für die Richtigkeit der Termine der einzelnen Gruppen übernehmen wir keine Gewähr.

Die Zentren sind für die Inhalte ihrer Text- und Bildbeiträge selbst verantwortlich.

Es gelten die Anzeigenpreise vom Januar 2017. Auflage: 5000 Stück.

Layout/Satz: Typocampus (Andreas Hubig) | Druck: Ninas Druck + Grafik, Berlin

Titelfoto: (Pixabay CC)

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Oktober 2017.

Endredaktion der nächsten Ausgabe: 15. September 2017.

Anzeige

Wir bauen einen Stupa

Fertigstellung des Stupas 2017

Geldspenden an:

Bodhicharya Deutschland

GLS Gemeinschaftsbank

IBAN: DE 53 43 060 967 40 28 114 208

BIC: GENODEM1GLS (Bochum)

42 | BUBB-VK (2/2017)

Sach- und zweckgebundene Spenden:

bitte siehe website: www.stupa-berlin.de

Workshops finden DIENSTAGS statt von 11 - 17 Uhr.

weitere Termine siehe Website:

www.stupa-berlin.de

www.bodhicharya.de

Kontakt:

stupa-berlin@bodhicharya.de


KLEINANZEIGEN

Geistige Ruhe und innere Einkehr

direkt am See mit Badesteg und

kleinem Jugendstil-Häuschen in

Berlin-Heiligensee

für Einzel-Kurzretreats (2-3 Tage)

e-mail: nicki.b1@web.de

Bitte Telefonnr. Angeben.

SUNRISE YOGA

Fliessendes Vinyasa-Yoga verbunden mit

Achtsamkeit und Mitgefühl.

Kurse, Workshops & Ausbildung in Berlin.

Yoga & Meditationsretreats

in Italien & Spanien.

Detlev Alexander www.sunrise-yoga.de

Schweigewochen und meditativer Urlaub

auf dem Hof der Stille

im Naturpark Westhavelland.

Info und Anmeldung:

www.hofderstille.de

oder 033875/30888

TAG DER OFFENEN TÜR IM ZENIT

22. Juli 2017 12 - 18 Uhr

Der ZENIT lädt euch an diesem Tag ein, sein Team u.

seine Veranstaltungen, die dort regelmäßig stattfinden,

besser kennen zu lernen.

Nicht nur ein buntes Programm, sonder auch so manche

Leckereien (auch vegane Köstlichkeiten) erwarten euch!

Ebenso findet ein Bücher Flohmarkt statt.

12h - Seelengesang mit Susanne Dobrusskin.

Ab 13h – verschiedene Beratungen, s. Programm.

17h - Klangyoga mit Jan G. Knuth.

Vorwiegend auf Spendenbasis!

ZENIT

Pariser Straße 7, 10719 Berlin

U9 Spichernstr. T. 88 33 680

www.zenit-berlin.de

BUBB-VK (2/2017) | 43


Adressen buddhistischer Gruppen u. Zentren in Berlin und Brandenburg (nicht vollständig)

Achtsam Leben Trendelenburgstr. 14 c/o W. Münch 14057 Berlin (030) 321 84 03

Akazienzendo Akazienstraße 27 10823 Berlin info@akazienzendo.de

Aro Gar / Jens Bittermann Hohenfriedbergstr. 7 10829 Berlin (030) 781 38 04

Berliner Zen Gruppe e.V. Wulffstraße 6 12165 Berlin (030) 853 20 15

Berlin Dharma Sah Rosa-Luxemburg-Str. 18 10178 Berlin (030) 24 63 98 66

Bhante Devananda Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 8 10625 Berlin (030) 31 80 09 38

Swami Panyasara Föhrerstraße 9 HH, 4. OG 13353 Berlin (030) 453 74 14; (0179) 892 40 41

Bodhicharya e.V. Kinzigstraße 25-29 10247 Berlin (030) 29 00 97 39

Buddhistische Akademie Heidenheimer Str. 27 13467 Berlin (030) 79 41 09 59

Buddhistische Gesellschaft Berlin Wulffstraße 6 12165 Berlin (030) 792 85 50

Buddhistisches Haus Frohnau Edelhofdamm 54 13465 Berlin (030) 401 55 80

Buddhistische Perspektiven c/o Nives Bercht Berlin (030) 618 12 14

Buddhistisches Tor Berlin Grimmstraße 11c 10967 Berlin (030) 25 59 81 39

BZB der Karma-Kagyü-Linie Grunewaldstraße 18 10823 Berlin (030) 78 70 42 13

BZB Berlin-Mitte Milastraße 4 10437 Berlin (030) 24 34 35 44

BZ der Karma Kagyü-Linie Potsdam Hermann-Elflein-Straße 12, 14469 Potsdam

Dharmagruppe Berlin c/o K. Warnecke (030) 449 06 48 oder M. Hage (030) 553 41 64

Dhamma Zentrum Dhammasacca Pankstraße 11 (Gartenhaus) 13357 Berlin (030) 40 52 73 71

Dzogchen Gemeinschaft Dödjungling Neckarstrasse 12 12053 Berlin (030) 44 73 13 34

Förderverein Theravāda-Buddhismus Bismarckstraße 86 10627 Berlin (030) 313 77 40

Fo-Guang-Shan Tempel Berlin Ackerstraße 85-86 13355 Berlin (030) 413 76 21

Förderverein Indonesischer Buddhismus Windscheidtstraße 24 10627 Berlin (0176) 62 61 09 58

Int. Zen Temple e.V. Oranienstraße 22 10999 Berlin (030) 61 65 82 05

Jodo Shinshu c/o Ilona Evers Friedrich-Franz-Straße 19 12103 Berlin (030) 75 70 71 61

Kadampa Meditationszentrum Berlin Chausseestraße 108 10115 Berlin (030) 430 55 666,

Karma Tengyal Ling Neuruppiner Str. 6 16775 Menz-Stechlin (0330) 825 02 89

Khordong e.V. Oppelner Straße 28 10997 Berlin (030) 283 32 76

Haus Klarblick Kirchsteig 3 15234 Rosengarten www.klarblick-rosengarten.de

Klosterprojekt Piyadhammo Nöldnerstraße 19 10317 Berlin (0160) 94 92 50 55

Kwan Um Zen Schule Gottschedstraße 4 (2. Hof) 13357 Berlin (303) 46 60 50 90

Ligmincha Berlin Laubacher Straße 21 14197 Berlin www.berlin.ligmincha.de

Lin Thuu Pagode (Vietn. Gemeinde) Pichelswerder Str. 14 13581 Berlin (030) 36 71 12 87

Longchen, c/o K. Wiechers Giesebrechtstraße 14 10629 Berlin (030) 883 69 77

Lotos Vihara Neue Blumenstraße 5 10179 Berlin (030) 25 76 21 63

Karma Kagyü Norbu Pema Chöling Cranachstraße 7 12157 Berlin (030) 21 91 72 55

Netzwerk Achtsame Wirtschaft K. Romhardt | Am Großen Wannsee 49, 14109 Berlin (030)804 970 20

Phra Leif (Sangharefugium Jivakusala) Sonnenallee 158 12059 Berlin jivathamm@gmail.com

Quelle des Mitgefühls Heidenheimerstraße 27 13467 Berlin (030) 40 58 65 40

Rigpa Zentrum e.V. Dharma Mati Soorstraße 85 14050 Berlin (030) 23 25 50 10

Sakyapa Praxisgruppe Berlin siehe unter „Karama Kagyü Nobu Pema Chöling“ (0171) 190 26 99

Sangha Zehlendorf Teltower Damm 20 14169 Berlin (030) 80 58 35 52

Satinanda e.V. (Anagarika Kusaladhamma) Helene-Weigel-Platz 14 12681 Berlin; 55 47 55 25 (0178) 790 85 94

Shambhala Berlin e.V. Neckarstraße 12 12053 Berlin (030) 47 01 78 69

Shaolin Tempel Deutschland e.V. Bundesallee 215 10719 Berlin (030) 23 63 13 89

Shenpen Deutschland e.V. c/o Hotel Big Mama, Koloniestr. 24, 13357 Berlin (0176) 86 34 04 09

Sukhavati Zentrum für Spiritual Care Karl-Marx-Damm 25 15526 Bad Saarow 033631-6460

Buddhismus in Berlin e.V. / Neckarstrassenzentrum Neckarstraße 12 12053 Berlin arne@siddhartasintent.de

Tara Rokpa c/o Petra Niehaus Gartenstraße 48 52064 Aachen (0241) 87 24 53

Tamaro Zendo Schlegelstraße 9 10115 Berlin

Tibet.-Buddh. Zentrum Tendar Chöling Habsburger Straße 10 10781 Berlin (030) 833 93 62

Tibethaus Berlin e.V. Postfach 61 01 65 10922 Berlin tibethaus@berlin.de

Wat Buddharama Berlin e.V. Schönagelstraße 24 12685 Berlin (030) 933 94 60

Wat Phrabhavana Berlin Schönfelder Straße 12 12355 Berlin (030) 32 52 70 17

Wat Sanghathan Deutschland Brandenburgische Straße 76 a 15566 Schöneiche b. Berlin (030) 65 07 63 97

Zen Dōjō Jūjisan Friedelstr. 11 12047 Berlin (0176) 24 54 20 55

Zen Dōjō Berlin e.V. Wassertorstraße 62 10969 Berlin (030) 693 99 55

Zen Dōjō Fuku Gen Wilhelm-Kabus-Straße 39 10829 Berlin (030) 447 62 60

Zen-Gruppe Neubrandenburg (ZVD e.V.) Fischerbänk 7 17033 Neubrandenburg (0395) 350 47 63

Zen-Vereinigung Berlin e.V. Rheinstraße 45 (Eingang C) 12161 Berlin (030) 851 20 73

Bo-Mun-Sa Tempel „Weiter Blick“ Meister Byong Oh | Schloßstr. 66 14059 Berlin (030) 325 64 40

Zendo „Leere Wolke“ Charlottenburger Str. 4 14169 Berlin-Zehlendorf (030) 811 08 45

44 | BUBB-VK (2/2017)


Buddhistische Literatur

Modernes Antiquariat

Meditationsbedarf

Buddha-Statuen

Räucherwerk

Klangschalen

Bestellservice

CDs • DVDs

Veranstaltungen

Akazienstraße 17

10823 Berlin-Schöneberg

U-Bhf. Eisenacher Str. (U7)

Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr

Sa. 10 - 16 Uhr

(030) 784 50 80

Info & Newsletter:

www.dharma-buchladen.de | f

10 JAHRE ENTSPANNEN, AUFTANKEN, GENIESSEN

Mo–Sa 12:00–19:00

Küche bis 17:30

NEU: Lesungen & weitere Abendveranstaltungen

LOTUS-LOUNGE.DE

Tel: 030.23 25 50 65

lotuslounge@rigpa.de

Im buddhistischen

Zentrum Dharma Mati

Soorstraße 85, 14050 Berlin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine