titel Neues Zuhause gefunden - ADAC

adac.de

titel Neues Zuhause gefunden - ADAC

4 ocmobil 2/2011

MeNSCheN

gliederzahlen gingen stetig nach oben und im

Gesamtvorstand wurde die Führung der immer

größer werdenden Gau-Verwaltung zur

Hauptaufgabe. Erkennbar wird dieser Erfolg

an den großen und zweckmäßigen Erweiterungsbauten

in der Ridlerstraße, die Lode

maßgeblich begleitete, den Fahrsicherheitszentren

und -anlagen, dem Kauf der Kartbahn

in Garching-Hochbrück und an neuen

und modernisierten Geschäftsstellen, um nur

einige Beispiele zu nennen. „Die notwendigen,

damals noch Millionen-DM-Beträge, in diese

Investitionen haben sich gerechnet und gelohnt“,

blickt Lode zurück.

treibende Kraft im Gesamtclub

Schließlich folgte 1999 der Aufstieg in den

ADAC-Olymp als Höhepunkt einer engagierten

und makellosen Funktionärslaufbahn:

Arnulf Lode wird Mitglied des ADAC Präsidiums

und Vizepräsident für Finanzen. Zu

diesem Zeitpunkt war Lode bereits seit zehn

Jahren als Verwaltungsrat mit allen wichtigen

Entwicklungen des ADAC bestens vertraut,

nun wurde sein Einfluss und seine Teilnahme

bei allen wesentlichen Entscheidungen noch

gewichtiger. Steigende Mitgliederzahlen in

Rekordhöhe bis zur heutigen Zahl von 17,5

Millionen, beste wirtschaftliche Jahresergebnisse

auf hohem Niveau; auch diese Erfolge

spiegeln sich wider in bedeutenden Investitionen

für die immer größer werdende Mitarbeiterzahl

des Gesamtclubs. Darunter das Technikzentrum

der Straßenwacht in Landsberg,

der Verwaltungstrakt in der Hansastraße, die

GKS-Außenstelle in Passau und nun, in diesen

Monaten bereits weithin sichtbar und unverwechselbar,

der Neubau der ADAC Zentrale in

PS-terMiNe

bahNSPort

24./ 25. September, haunstetten

SPort der extraKlaSSe

Auf der einzigen 500-Meter-Sandbahn Süddeutschlands

werden am Wochenende 24./ 25.

September im Haunstettener Stadion rund 50 Piloten

für dröhnende Motoren und spektakuläre

Rennen sorgen. „Es gehen echte Profis wie Martin

Smolinski, Max Dilger, Tobi Busch sowie Dennis

und Max Helfer an den Start. Die Zuschauer wer-

München. Das Fundament ist gelegt. „Ich bin

sicher, die Erfolgsgeschichte des ADAC wird

weitergehen. Es gab in diesen Jahren unendlich

viele Erlebnisse und vor allem Begegnungen

mit tollen und großartigen Menschen, ich

bin heute sehr dankbar für die Anerkennung

meiner vielfältigen Tätigkeiten“, zieht Arnulf

Lode zufrieden einen Schlussstrich unter die

Bilanz seines 50-jährigen ehrenamtlichen Engagements

im ADAC.

Fritz Mitterlehner

Motorsport

ist sein Leben

Ein Mensch, der seine Energie, Kraft und

Zeit seit L angem für den ADAC investiert

und immer zur Stelle ist, wenn er gebraucht

wird – keine andere Beschreibung trifft besser

auf Fritz Mitterlehner zu als diese. Seit mittlerweile

38 Jahren engagiert sich der 66-Jährige

für den ADAC. Und wie kam es dazu? Berufsbedingt

ist er im Jahr 1971 zusammen mit

seiner Familie von Österreich nach Hutthurm

gezogen. Kurz darauf fragte ihn ein Arbeitskollege,

ob er sich nicht als Funktionär für den

ADAC betätigen wolle. Und dann ging es los:

Bei der 3-Städte-Rallye im Jahr 1973 stand er

an der Durchgangskontrolle, kurz darauf war

er selbst Beifahrer bei zwei Rallyes. Und schon

war er mit Herzblut dem Motorsport verfallen.

Von 1977 bis 1996 engagierte er sich über

die Maßen bei 17 Bergrennen in Hutthurm.

Zudem half er bei der Organisation von rund

20 Rallye-200-Veranstaltungen mit. Von 1976

den begeistert sein“, verspricht Erich Scheunemann,

Renn- und Sportleiter des ausrichtenden

AMC Haunstetten. Aber auch Markus Brandhofer/

Corina Günthör, Stefan Brandhofer/Daniel Eibl sowie

Achim und Raphael San Millan werden das Publikum

mit ihren sensationellen Auftritten zum

Staunen bringen. Am Samstag wird um die nationale

Seitenwagenmeisterschaft gekämpft. „Neu ist,

dass die ersten beiden, also Sieger und Vize-Sieger

vom Samstag, automatisch an der internationalen

Seitenwagenmeisterschaft am Sonntag teilnehmen

dürfen“, so Scheunemann. Die Trainings beginnen

jeweils um 9.30 Uhr, die Rennen um 13.30 Uhr.

Weitere Informationen und Eintrittspreise unter

www.amc-haunstetten.de.

tipps für weitere veranstaltungen:

• 6. august, Speedwayrennen „Bayern Cup“

www.msc-paf.de

• 13. august, Speedwayrennen 1. Bundesliga

www.ac-landshut.de

bis 1986 und seit 2005 ist er erster Vorsitzender

der MSG Bayerischer Wald Hutthurm. In

den Jahren dazwischen war er unter anderem

in der Vorstandschaft als Tourenleiter, zweiter

Vorsitzender und Sportleiter der MSG tätig.

Auch im Kartsport ist er als Rennleiter und

Sportkommissar aktiv. Mitterlehner gilt als

Bindeglied im Vereinsleben, der seine Freizeit

voll und ganz dem Motorsport opfert. „20 Wochenenden

pro Jahr muss ich dafür schon investieren,

aber das macht nichts, denn Motorsport

ist mein Leben“, erzählt der dreifache

Großvater. Besonders

stolz ist

er darauf, von Anfang

an als Rennleiter

beim BergrennenMickhausen

aktiv gewesen

zu sein. „Als ich

vor zehn Jahren

gefragt wurde, ob

ich die Aufgabe

übernehmen will,

hab ich mich gefreut,

und es bis

heute nicht be-

lebt für den Motorsport:

fritz Mitterlehner.

reut. Es macht unglaublich viel Spaß!“ Auch

die Organisation von rund 100 Fahrradturnieren

von 2007 bis 2009 in Schulen im Landkreis

Passau, Deggendorf und Freyung gehen auf

sein Konto. Darüber hinaus arbeitet er bei der

Bavaria Historic und der Salzburgring Classic

engagiert mit. Für seine großen Verdienste erhielt

Mitterlehner zahlreiche Auszeichnungen,

darunter die Ewald-Kroth-Medaille in

Gold mit Kranz und die Gauehrennadel in

Gold mit Brillanten.

• 14. august, Speedwayrennen Dt. Junioren

Meisterschaft, www.ac-landshut.de

• 15. august, 36. ADAC Grasbahnrennen

Nandlstadt, www.msc-wolnzach.de

MotoCroSS

13./ 14. august, hohenlinden

ClubSPort MotoCroSS

Packende Duelle mit meterweiten Sprüngen erwartet

die Fans des ADAC Clubsport Motocross am

Wochenende 13./ 14. August in Hohenlinden.

Über 90 Piloten katapultieren sich über die 900

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine