DERPART_Time2Travel_2017_3_NEU_150dpi_PS_END

DPKati

3-2017

INFORMATIONEN. INSPIRATIONEN. IHRE DERPART REISE-EXPERTEN

KARIBISCHE

INSELTRÄUME

ISLANDS IN THE SUN

MIT BESTER

EMPFEHLUNG

VON IHREM

REISEBÜRO

AKTIV IM URLAUB

Abschlagen in der Ferne

oder wandern in Europa?

FÜHL DICH WOHL

Wellness made in Germany

oder lieber aktiv an Bord?

DIENSTLICH VERREISEN

Entspannte Tipps für

fliegende Meilensammler


Ein guter Platz, Konzentration, mentale Stärke und gute

Technik – oder sich ganz einfach

treiben lassen.

Anzeige

DOMINIKA

NISCHE REPU

ein T

ra

UBLIK

um

Tourist Board Dominikanische Republik

Hochstrasse, 54 . D-60313 Frankfurt/Main

T

el.: +49 69 91397878 . Fax: +49 69283430

germany@godominicanrepublic.

.com

Tourist Board


TIME2TRAVEL AUFGELESEN

TITELTHEMA

ANLÄSSLICH VERREISEN

EVENTS VON

AUGUST BIS NOVEMBER 4

Titelfoto: Dominikanische Republik Tourismus-Ministerium; Fotos diese Seite: Cathay Pacific Airways Limited; Servizio Communicazione Istituzionale della Regione Umbria; Dasha Petrenko, puhhha, doris oberfrank-list – fotolia.com; Franz Neumeier; Incredible India

6

FERN DER HEIMAT

EINE ANDERE WELT:

INDIEN

38

EINFACH MAL WEIT WEG

ISLANDS IN THE SUN: DIE KARIBIK

FÜHL DICH WOHL

WELLNESS:

THALASSO AUF SPIEKEROOG

16 22 30

AKTIV IM URLAUB

BEWEGT:

UNTERWEGS IN UMBRIEN

46 58

TU DIR GUTES

KREUZFAHRTEN:

AKTIV AN BORD & LAND

KURZ & KNAPP

PRAKTISCH & SCHÖN 14

FÜR SIE ENTDECKT 28

ANGELESEN 36

PROBIER´S MAL AUS 44

GESUND AUF REISEN 56

SO GEHT DERPART 62

SPEISEND VERREISEN

FERNWEHKÜCHE(N) 52

UND SONST …

GEWINNSPIEL 64

BLICK INS NÄCHSTE HEFT 66

SPORTLICH UNTERWEGS

GOLFERS‘ PARADISE:

AMERIKA

DIENSTLICH VERREISEN

VON AIRPORT-LOUNGES

UND VIELFLIEGERN

VIEL

VERGNÜGEN

MIT IHRER

TIME2TRAVEL

3


TIME2TRAVEL ANLÄSSLICH VERREISEN

Foto: Nordseebad Spiekeroog GmbH; Daniel Thornberg – fotolia.com

Spiekeroog

12. PAPIERBOOTREGATTA

11. AUGUST

Kleine und große Kapitäne treten hier in ihren

aus Papier, Pappe und Kleister selbstgebauten

„richtigen“ Booten gegeneinander

an. Im idyllischen Spiekerooger Hafen gilt

es, einen Parcours mit Stechpaddel und

Schwimmweste zu meistern – natürlich bis

zum Untergang. Wie mitmachen? Ganz einfach: Für den

Bootsbau liegt vor Ort alles bereit, was man so braucht!

6. HAMBURG CRUISE DAYS

Hamburg

6.-10. SEPTEMBER

Zwischen HafenCity und Altona wird alle zwei Jahre die

Welt der Kreuzfahrten auch an Land erlebbar, während

auf der Elbe die Hamburg Cruise Night am Freitagabend

und die Hamburg Cruise Days-Parade – mit diesmal

wohl zehn Kreuzfahrtgiganten (u.a. AIDAprima) – am

Samstagabend das Fernweh wecken.

TIPP: Die Lichtinstallation „Blue Port“ läuft schon ab

dem 1. September.

Foto: Manuel Lebowsky (bcsMedia Hamburg) – mediaserver.hamburg.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Berlin

6.-15. OKTOBER

Viele Wahrzeichen, historische Orte,

Straßen, Plätze, Szeneviertel und interessante

Orte der jüngsten Berliner Geschichte werden

dann besonders illuminiert. Spezielle nächtliche Stadtrundfahrten

lassen einen die Highlights „erfahren“.

TIPP: Schon ab 29. September setzt das Festival

„Berlin leuchtet“ Gebäude und Stadtbahnhöfe mit

Licht und Projektionen in Szene.

24. SCHOKOLADENFESTIVAL

„EUROCHOCOLATE“

Perugia, Umbrien

13.-20. OKTOBER

Eine Million Besucher aus aller Welt huldigen seit

1993 alljährlich der Schokolade in Perugias

Altstadt. „Tutta un’altra musica“ lautet

das Thema in diesem Jahr.

Gemeint sind die vielen

Geschmacks-Noten,

die – wie in der Musik –

alle Sinne berühren.

ITALIEN

Lokale Leckerei

sind übrigens die „Baci“

(Küsse) von Perugina

Chocolates, ein

Traum aus dunkler

Schokolade und

Haselnuss.

4


Oranjestad, Aruba

15.-16. SEPTEMBER

Stuttgart

22. SEPTEMBER - 8. OKTOBER

Fotos: Thomas Niedermüller – in.Stuttgart 2016

Foto: Laura de Kwart – CarribeanSeaJazz.com

KARIBIK

Das jährlich stattfindende Festival wartet mit

internationalen und einheimischen Jazz-, Latin-,

Soul- und Funk-Größen auf. Der Konzertreigen

bietet dabei nicht nur Musik vom Feinsten,

sondern darüber hinaus eine pulsierende Atmosphäre,

leckere Essensstände und zahllose (Standup-)Bars.

Dem Festival geht zur Einstimmung

eine viertägige „Aufwärm-Phase“ voraus.

Das größte Fest Baden-Württembergs auf dem

Cannstatter Wasen am Neckar-Ufer ist eines der

größten Schaustellerfeste weltweit: An die

350 Schausteller, Festwirte und Marktkaufleute

verwöhnen das Publikum! Der große Volksfestumzug

am ersten Sonntag – unter anderem

mit Prachtgespannen der Stuttgarter Brauereien,

Trachten- und historischen Gruppen – ist einer der

Höhepunkte.

Fotos: Morten Carlson – Flickr.com; by-studio, Touch, Nikolaj Grigorev (2), espies – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer

Indien (landesweit)

LICHTERFEST

Diwali

19.-23. OKTOBER

Es findet stets zu Neumond am 15. des Hindu-Monats

Kartik statt. Die Rituale der je nach Region bis zu fünftägigen

Feierlichkeiten stehen dabei ganz im Zeichen des

Lichts. Früher beleuchteten Öllampen die Häuser und

Läden, heute sind es meist elektrische Lichterketten, die

die Hausfassaden schmücken – außerdem werden jede

Menge bunte Feuerwerke entzündet.

NEW YORK MARATHON

New York City

08 | 09 | 10 | 11 | 2017

5. NOVEMBER

Der seit 1970 jährlich stattfindende Lauf durch „Big

Apple“ ist das teilnehmerreichste Rennen der Welt

über 42,195 Kilometer und gilt als Mekka der Marathonläufer.

Seit 1986 führt die Strecke immer am

ersten Sonntag im November durch alle fünf Stadtbezirke

und über fünf Brücken – von Staten Island

durch Brooklyn, Queens und die Bronx zum Central

Park in Manhattan.

AMERIKA

5


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

Fotos: eyetronic – fotolia.com

6


ISLANDHOPPING

IN THE SUN

KARIBISCHE TRAUMWELTEN

Raschelnde Palmen, türkisblaues Wasser, weiße Strände, Hängematte.

Das ist das Bild in unseren Köpfen, wenn wir Karibik hören. Und es stimmt.

Doch nur herumzuhängen, wäre schade. Denn der Tropen-Archipel hat

noch so viel mehr zu bieten. KEINE INSEL GLEICHT IHREN NACHBARN,

jede hat eine andere Geschichte und andere landschaftliche Reize – und

ihren ganz eigenen Charme. Es lohnt sich, auf Entdeckungstour zu gehen

oder Ausflüge mitzumachen. Garantiert!

Text: Nicole Schmidt

BAHAMAS

KUBA

etwa fliegt ganzjährig in die

Dominikanische Republik: Puerto Plata, Punta Cana

und Sto. Domingo werden mehrmals wöchentlich

ab Frankfurt angesteuert, im Winter auch Samaná.

Punta Cana wird zudem ab München ganzjährig

bedient, im Winter auch Puerto Plata.

CAYMAN ISLANDS

ANTIGUA

JAMAIKA

KARIBISCHES

MEER

DOMINIKANISCHE

REPUBLIK

ARUBA

On top geht‘s in der kalten Jahreszeit

einmal die Woche ab Frankfurt nach Antigua,

Grenada sowie neu nach Nassau/Bahamas.

Für diese und alle weiteren Karibik-Ziele

der Condor bestehen darüber hinaus

deutschlandweite Anschlussmöglichkeiten –

Buchung in Ihrem DERPART Reisebüro.

CURAÇAO

BONAIRE

GRENADA

BARBUDA

DOMINICA

ST. LUCIA

ST. VINCENT

UND DIE GRENADINEN

COSTA

RICA

TRINIDAD

& TOBAGO

PANAMA

KOLUMBIEN

VENEZUELA

7


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

D

Da steht sie, ganz hinten im Bar-Fach,

die Flasche Havana Club. Ein goldbraun

schimmernder Rum, sieben

Jahre gereift. Erstanden habe ich

ihn in Havanna, wo ich mit einem

Kreuzfahrtschiff ankam. Ein erhebendes Gefühl,

nach so vielen Jahren Eiszeit. Es sind nur ein

paar Schritte vom Hafen in die Altstadt. Dort, wo

Kubas Metropole schon an vielen Stellen leuchtet

und sich zauberhaft herausgeputzt hat.

Ich schenke mir ein Gläschen ein.

Mhh! Melasse, Honig, Zimt.

Schon fühle ich mich karibisch

beschwingt. Und während der

Rum langsam die Kehle hinunterrinnt,

fallen mir all die anderen

Souvenirs ein, die ich von den

karibischen Inseln mitgebracht

habe. Ich verbinde Erlebnisse

mit ihnen, die ich nie vergessen

werde.

. Riechen und Schmecken

Das Gewürzkörbchen im Küchenschrank kommt

aus GRENADAs Hauptstadt St. George´s, dem

romantischsten Hafenort der Antillen. Schnuppere

ich daran, habe ich den noch viel intensiveren

Duft auf dem quirligen Markt wieder in der Nase.

Rosig: Auf den

BAHAMAS können

Touristen mit

zutraulichen

Schweinchen im

Wasser plantschen.

sie das erste Mal auf einem gebratenen Hähnchenschlegel

ableckte … bei der sonntäglichen

Barbecue-Party für alle auf Shirley Heights. Es

ist der wahrscheinlich schönste Aussichtspunkt

der Karibik, ein Logenplatz auf einem 150 Meter

hohen Felsplateau, wo vor 200 Jahren die Royal

Navy nach Feinden Ausschau hielt. Der Blick

auf den anmutigen Naturhafen English Harbour,

auf die weißen Segelboote und das unfassbar

changierende Karibikblau lässt die Herzen

tanzen. Und wenn dann noch die

Sonne im Meer versinkt und die

Reggae-Band Bob Marley-Hits

spielt, verblasst selbst die feuerrote

Soße.

Irgendwo steht immer eine

herum, selbst in den einfachen

Restaurants an den Stränden

Halfmoon Bay, Rendevouz

Bay, Ffryes Bay, alle unter den

Top Ten. Angeblich sollen es 365

davon sein. Antigua, das zu den

Kleinen Antillen gehört und mit der Schwesterinsel

BARBUDA einen unabhängigen Staat

bildet, ist kaum halb so groß wie Berlin. Aber weil

die Küste stark zerklüftet ist, könnte das fast

hinkommen.

. Im Reich der Fische

Daneben steht eine Flasche Hot Sauce, „das“

lukullische Produkt auf ANTIGUA: Scharfe Chili-

Soße. Es trieb mir die Tränen in die Augen, als ich

Den Plüschfisch auf der Badewannenablage, der

aussieht wie Nemo aus dem Disney Film, habe ich

auf ARUBA gekauft, wo ich untertauchte. Die

Insel vor der Küste Venezuelas gehört wie ihre

größeren Nachbarn BONAIRE und CURAÇAO zu

den Niederländischen Antillen, ist nur 30 Kilometer

lang und an keiner Stelle breiter als neun Kilometer.

Doch sie hat für Schnorchler und Taucher allein

zehn spektakuläre Wracks zu bieten, mehr als die

meisten anderen Plätze auf dieser Welt.

Allen voran die „Antilla“, ein deutscher Frachter, der

1940 vor der Nordwestspitze der Insel sank. 135

Meter lang, ist es die größte tauchbare Schiffsruine

der Karibik. Dorthin steuerte auch unser Ausflugsschiff.

Aus dem glasklaren Wasser sehe ich die

Spitze des Mastkorbs ragen, und darunter die

gigantischen Umrisse des Schiffes. >>

Fotos: HandmadePictures, bearacreative, mileswork – fotolia.com; Nicole Schmidt (2)

8


A

B

A Die Karibik ist bunt und voller Musik: Festivals (hier auf St. Lucia) mit Jazz, Reggae, Soca, Calypso, Merengue, Salsa und Creole gibt

es auf fast jeder Insel. B Wo open air gefeiert wird, wird auch gern gegrillt: Würzige Marinaden und Saucen (hier die Hot Sauce von

Antigua) sowie köstliche Cocktails sind dabei ein Muss. C Genauso wie ein Bad im glasklaren Meer! Wie wäre es zur Abwechslung

mal mit Schwimmen mit Schweinen? Das geht wirklich – auf den Bahamas. Aber nur auf der Insel Big Major Cay.

C

9


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

A

A Die Dominikanische Republik ist mit ihren endlosen

Sandstränden sowie dem türkisblauen Meer die wohl

beliebteste Karibik-Destination. B Zudem begeistert

sie – wie auch Kuba – mit einem überraschend abwechslungsreichen

Hinterland: Hier kann man Nationalparks

entdecken, sogar Berge besteigen und Zuckerrohr- oder

Tabakplantagen besuchen.

KUBA IN SICHT!

Die größte Antillen-Insel wird zum Kreuzfahrt-

Trendziel: So umrundet etwa die MS Europa von

Hapag-Lloyd ab Dezember das Castro-Eiland.

Auch die US-Reedereien legen jetzt richtig los:

Die Norwegian Sky von NCL bricht jeden Montag

von Miami aus zu Kurzkreuzfahrten nach Havanna

auf, die Carnival Paradise und die Empress of the

Seas ab Tampa. Und mit dem MSC Schiff Armonia

können Gäste das ganze Jahr ab Havanna durch

die Karibik schippern.

B

Fotos: ihorzigor, Tinga, apfelweile, Handmade Pictures – fotolia.com; Nicole Schmidt; Dominikanische Republik Tourismus-Ministerium

10


G

Gemächlich schnorchle ich über das

Wrack hinweg. Korallen leuchten neben

purpurroten Anemonen. Zarte Farne

wedeln neben lila Seesternen

und quietschgelben Schwämmen.

Gutmütige Engelfische stupsen mir zärtlich gegen

den Bauch. Tief hole ich Luft, sinke tiefer. Eine

Muräne glotzt aus einem Krupp-Stahlrohr. Hunderte

von Papageienfischen und grellorangene Minibarsche

im blauen Wasser auf mich zu, vermutlich

aus einem zerborstenen Laderaum.

Da fällt mir mein hellblaues T-Shirt mit der

Aufschrift „Go to Hell!“ ein – fahr zur Hölle!

Es hing in einem kuriosen Ort dieses Namens auf

den CAYMAN ISLANDS, einer Inselgruppe auf

halbem Weg zwischen Kuba und

Mexiko.

Ich trug das Shirt zum ersten Mal

bei einem Ausflug nach „Sting Ray

City“, der Stadt der Stachelrochen.

An sich gefährliche Tiere.

Ein einziger Peitschenschlag mit

ihrem Schwanz und sie könnten

ihrem Gegner gewaltig schaden.

Das erzählt der Skipper, als wir

uns der Sandbank mitten im Meer

nähern. Gleich schweben bestimmt 50 dieser

mächtigen fliegenden Teppiche ums Boot.

„Kommt nur herein“, ruft er uns zu. Schnell weicht

die Angst der Begeisterung. Es ist unglaublich:

Die wilden Tiere umschmeicheln uns Menschen,

streichen spielerisch um die Beine, am Körper

entlang, lassen sich sogar auf den Arm nehmen.

Ihr weißer Bauch fühlt sich an wie Samt. Zum

Romantik inklusive:

Eine Floßfahrt

über den Rio Grande

von JAMAIKA

auf den Spuren

Errol Flynns.

Weinen schön, wie sie einen mit ihren gütigen Augen

anblicken. Sie haben tatsächlich Vertrauen.

. Musik im Blut

Jetzt noch eine Merengue-CD auflegen von Juan

Luís Guerra. Nur zehn Sekunden, dann springt der

Funke über. Der Latino-Sänger ist der Superstar

der DOMINIKANISCHEN REPUBLIK, das meistgebuchte

Karibik-Ziel europäischer Urlauber.

Merengue-Musik hat man dort immer im Ohr und

getanzt wird überall. In der beliebten Touristenregion

Punta Cana oder auf der ruhigeren Halbinsel

Samaná, an Bushaltestellen oder an der Supermarktkasse,

auf dem Strandboulevard von Santo

Domingo oder in der Dorf-Bar im

Landesinneren. Flaschen von Rum

standen dort auf einfachen Holztischen,

dazu Unmengen von Eis

in Kübeln, Cola-Dosen. Es war

schummrig, es war heiß. Und die

Drei-Mann-Band gab ihr Bestes:

Der eine trommelte und bediente

die Rasseln, der zweite spielte

eine Art Akkordeon, der dritte

strich über etwas, das wie eine

Käsereibe aussah. Dazu der enge

Tanz der Paare, die langsamen Drehungen, das

weiche Wiegen der

Hüften, die schnellen

Schritte. Und ich mit

meinem Partner mittendrin.

Was für ein

Rhythmus, was für eine

Lebensfreude, was für

eine Sinnlichkeit! >>

SOUVENIRS, SOUVENIRS

Mitbringsel hat jeder gern, aber nicht zu viel einkaufen! Zollfrei sind bei der Rückkehr

aus Nicht-EU-Ländern 200 Zigaretten oder 50 Zigarren, ein Liter Alkohol

mit mehr als 22 Prozent, zwei Liter mit weniger, andere Waren (bei Flug-und

Seereisen) bis zu einem Wert von 430 Euro, auch Plagiate für den Privatgebrauch!

Artenschutz sollte man ernst nehmen:

Abzuraten ist vom Kauf von Tieren (ob ausgestopft oder lebendig), von Schmuck

aus Schildkrötenpanzern oder Korallen, Brillen aus Horn, Schlangenledergürteln,

Krokodilgeldbörsen. Besser: Bilder von einheimischen Künstlern, alternativ

lokales Kunsthandwerk aus Holz, Glas, Metall, Porzellan oder Bambus.

11


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

D

Dazu passt jetzt der pinkfarbene

Strohhut, den ich beim Jazz & Crafts

Festival auf ST. LUCIA trug. Etwas

kleiner noch als Rügen, gehört der

Inselzwerg zu den Kleinen Antillen.

Sein Wahrzeichen sind die Pitons, zwei fast 800

Meter hohe Vulkankegel. Jedes Jahr im Mai vibriert

zu ihren Füßen die Insel knapp

zwei Wochen lang vor Jazz, Funk,

Calypso, Soca und Soul. Auch

Musikgrößen treten dort auf:

Rihanna, Santana oder UB40

etwa. Aber es ist vor allem die

Stimmung, die das Festival so

anziehend macht.

Auch an einem Familien-Nachmittag:

Es ist die blaue Stunde

zwischen Tag und Nacht, ein

rosa Mond hängt schon am

karibischen Himmel, ein laues Lüftchen weht. Man

hat den Eindruck, die Einwohner St. Lucias und

sämtlicher 50 Karibik-Inseln haben sich hier versammelt,

um diese Riesen-Open-Air-Party zu

genießen. Ungezwungen, gelassen, heiter. Und

wer davon nicht genug kriegen kann, dem legt

St. Lucia seine wöchentlichen Straßenpartys zu

Füßen, wo man die Nacht zum Tag machen kann.

. Naturerlebnisse

Der letzte Schluck Rum. Ich blicke auf den Stein,

den ich als Briefbeschwerer auf dem Schreibtisch

nutze, einst lag er auf dem Gipfel von St. Vincents

Vulkan La Sufrière. ST. VINCENT UND DIE

GRENADINEN, das sind 32 Inseln und Inselchen,

Riesige Farne

und leuchtende

Blüten wie aus

einem Dschungelfilm:

DOMINICA prunkt

mit wilder Natur.

davon acht bewohnt. Ein wenig bekannter Archipel,

der sich in einem 130 Kilometer langen Bogen Richtung

Grenada erstreckt und zu den Kleinen Antillen

zählt. Überall herrscht unverfälschtes karibisches

Flair. Die Hauptinsel St. Vincent punktet mit saftig

grünen Tälern, dicht bewaldete Bergen, schroffen

Klippen und Wasserfällen.

Zweieinhalb Stunden dauerte der

Aufstieg über die sanfte Seite des

Vulkans, immerhin über 1 200

Meter hoch. Erst geht es durch

Bananenfelder, Orangenplantagen

und Bambushaine. Dann

durch tropischen Regenwald, bis

schließlich nur noch nackte Lavafelder

an den Rand des Kraters

führen. Belohnt wird man mit

einer atemraubenden Aussicht.

„Wisst Ihr“, fragt unser Führer,

,,dass Ihr den zweitgrößten aktiven Vulkan der

Welt bestiegen habt?“ Wer kann das zu Hause

schon erzählen.

Nur einen Tages-Segeltörn von St. Vincent entfernt

liegt der Ort, von dem ich eingerahmt eine

Postkarte neben dem Bett stehen habe: Die

TOBAGO CAYS. Es ist der Ort, an den man sich an

grauen Wintertagen immer schon hingeträumt

hat. Den man aber niemals für wirklich hielt.

Eine Handvoll unbewohnte Eilande, umgeben von

überirdisch türkis schimmerndem Meer und

Puderzuckerstränden, darauf haushohe Palmen,

deren Blätter in der leichten Brise schaukeln.

Da kommt die Postkarte allerdings nicht mit ...

LOS GEHT´S

… DIE KARIBIK WARTET

Exotische Länder, fremde Kulturen – eine Fernreise

ist der Traum vieler Urlaubshungriger.

Lassen Sie diesen Traum mit DERPART wahr

werden! Dank der individuellen Beratung Ihres

persönlichen Ansprechpartners können Sie Ihre

Fernreise sorgenfrei antreten. Er beantwortet

all Ihre Fragen und weißt Sie vorab auf Einreisebestimmungen

und lokale Besonderheiten hin.

Nicht nur in der Karibik …

Fotos: mileswork, maxandrew – fotolia.com

12


Ich werd‘

verrückt!

Rail & Fly

inklusive

Halbinsel Samana –

die Perle der Karibik wartet auf Sie!

Fliegen Sie mit uns auf direktem Wege in Ihren Traumurlaub und sparen Sie sich

3 Stunden Transferzeit vor Ort!

Dominikanische Republik, Samana

Grand Bahia Principe Cayacoa ööööä

z.B. im Dezember 2017

1 Woche im Doppelzimmer

Alles inklusive, Transfer, Flug

pro Person ab € 1.552,-

Dominikanische Republik, Samana

COOEE at Grand Paradise Samaná ööööä

z.B. im Dezember 2017

1 Woche im Meerblick-Doppelzimmer

Alles inklusive, Transfer, Flug

pro Person ab € 1.599,-

Tagesaktuelle Preise mit limitierter Verfügbarkeit. Zwischenverkauf, Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten. Stand April 2017.

Veranstalter: ITS, eine Marke der DER Touristik Köln GmbH, Humboldtstr. 140, 51149 Köln, 17040080.


TIME2TRAVEL PRAKTISCH & SCHÖN

FÜR BADENIXEN &

FROSCHMÄNNER

EIN TUCH FÜR

ALLE FÄLLE

Pareo, Sarong oder doch Canga? Gemeint sind

immer große, quadratische Tücher. Die Allrounder

aus Baumwolle, Viskose oder Polyester sind

nämlich leichtes Laken, flink geknotete Strandtasche,

schnell trocknendes Handtuch oder

hübsches Kleidchen in einem.

CLEVER: Ein Canga trocknet schneller als ein Frotteehandtuch,

auch lässt sich der Sand besser ausschütteln.

Zusammengelegt nimmt der dünne Stoff trotz

seiner Größe weniger (Koffer-)Platz weg – und wiegt

dabei fast nichts.

AUF NUMMER SICHER GEHEN

PRAKTISCHES FÜR

Ob an den deutschen Küsten oder auf

fernen Inseln, im Strandkorb oder

unter Palmen, am hiesigen Badesee

oder fremden Hotelpool, manches

Utensil macht den Badeausflug entspannter.

POOL & STRAND

Strandsafes sind praktisch – am fernen Strand

wie im nahen Freibad. Vor allem, da sich die kleinen

Tresore geschickt tarnen: Was aussieht wie eine

Getränkeflasche oder -dose (Beispiele gesehen

bei Diversion Safe ® ) oder Familienpackung

Sonnenmilch (etwa der Avon Sun Safe,

siehe Abbildung) birgt in seinem Inneren

Platz für Geld, Schlüssel & Co.

GUT EINPACKEN!

Wasserspritzer und Sandkörner sind

nichts für Smartphones – aber deswegen

auf Urlaubsschnappschüsse

verzichten? Die Lösung heißt wasserfeste

Hülle! Wichtig ist, dass alle Funktionen problemlos

weiter genutzt werden können.

ABTAUCHEN: Mit einem solchen Case kann das Handy sogar

zur Unterwasser-Kamera werden, wenn auch oft nur bis drei Meter

Wassertiefe. Für Schnorchel-Aufnahmen reicht das allemal.

14

BRANDGEFÄHRLICH

Sonnenbrand hat bei UV-filternder Kleidung

kaum Chancen; beim Kauf auf den „UV Standard

80“ achten. Bei Sonnencremes zu solchen mit

UV-A- und UV-B-Filter sowie mindestens

Lichtschutzfaktor 30 greifen. Ein Sonnenhut

schützt die Kopfhaut.

AUGENSCHUTZ: Eine Sonnenbrille hilft, Entzündungen

der Horn- und Bindehaut zu verhindern. Braune und

graue Tönungen verfälschen übrigens den Seheindruck

am wenigsten.

MUSCHEL ÖFFNE DICH

STEIN TRIFFT SEEIGEL

… und sind unliebsame Bekanntschaften, daher Badeschuhe,

wie etwa BECO Neopren Aquaschuhe, tragen! Auch in Sachen

Styling geht da inzwischen einiges, und man verbrennt sich

weder auf heißem Sand die Fußsohlen, noch holt man sich

blutende Kleinwunden.

Ob Sonne, Wind, Regen oder Sandflug, Strandmuscheln sind ideal – gerade für

Familien. Zugegeben, man trägt 2,5+ Kilogramm mit sich rum, aber im Packsack

lassen sich die „Halbzelte“ aus UV-filterndem, strapazierfähigem Polyester,

in denen 2-3 Personen Platz finden, prima transportieren.

LEICHTBAUWEISE: Man unterscheidet selbstaufbauende Pop-up- und klassische

Zusammensteck-Modelle (etwa die Beach Shelter III von Jack Wolfskin).

Fotos: dehweh, Syda Productions, Alliance – fotolia.com; Beco Beermann GmbH & Co. KG, Avon


T

rau

umurla

aub un

nter Se

egeln

Haben Sie schon immer von einer Kreuzfahrt

an Bord eines Großseglers geträu

bislang noch keine Gelegenheit gefunden, diesen Traum zu realisieren? Jetzt is

Zeitpunkt gekommen! Denn wir können Ihnenn Kreuzfahrten zum attraktiven Pre

ST AR CLIPPERS K

NOVEMBER201

6

SÜDOSTASIEN · KARIBIK · KUBA · M

OZEANÜBERQUERUNG · PANAMA

ROUTEN

Asien • Karibik • Kuba • Panamakanal

Mittelmeer

• Ozeanüberquerungen

20% Bis zu

FRÜ ÜHBUCHERRABATT

bei rechtzeitigem

Buchungseingang

Die aktuellen Kataloge mit vielen Informationen können Sie ab sofort bei uns anfordern.

Es gelten die aktuellen

Reisebedingungen des Veranstalters

Star Clippers Kreuzfahrten GmbH | Konrad-Adenauer-Str. 4 | 30853 Hannover-Langenhagen.

Beratung und Buchung in Ihrem DERPART

Reisebüro!

15


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

I N D I E N

EINE ANDERE WELT

A

16


B

C

A Das Taj Mahal ist für viele eines „der“ Sehnsuchtsziele in

Indien – und steht wie kaum ein anderes Fotomotiv für den

Subkontinent. B Auf Frauen in farbenfrohen Saris trifft der

Reisende dabei überall, genauso wie … C auf heilige Kühe –

und Elefanten! In echt wie hier oder kunstvoll bis kitschig,

denn Ganesha, der Gott mit dem Elefantenkopf, ist allgegenwärtig.

D Und auch sie sind so abwechslungsreich und bunt

wie das Land selbst: Köstliche Currys.

D

KOPFSPRUNG

IN EINEN KESSEL CURRY

Fotos: Nabby, somegirl, Kokhanchikov - fotolia.com; Incredible India

Die schlechte Nachricht zuerst: Wer nach Indien reist, muss sich entscheiden

wohin. Das Land ist einfach zu groß, um alle Geheimnisse auf einmal zu lüften.

Die gute Nachricht: INDIEN HAT SCHLICHTWEG ALLES ZU BIETEN. Etwa das

pulsierende Delhi und das märchenhafte Taj Mahal im Norden, dazu grüne

Fluss- und Küstenebenen. Oder die eindrucksvollen Berge der Western Ghats

im Osten sowie Goas einzigartige Traumstrände weit im Süden. Bunt und

quirlig wie eine Bollywood-Romanze ist das Leben hier überall.

17


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

E

Entweder man hasst es oder man

liebt es – Indien lässt nicht viel Raum

für irgendwas dazwischen,

heißt es

oft. Der Subkontinent ist kein einfaches

(Rund-)Reiseland, so viel

steht fest. Bittere Armut und

unglaubliche Schönheit wechseln

sich ab. Aber Indien ist die Mühe

wert. Kein anderes Land dieser

Erde ist fremder, exotischer,

faszinierender.

Zugegeben, Mumbai ist ein krasser

Einstieg für die erste Indien-

Reise, die mich um den Südzipfel führen sollte, von

den Traumstränden in Goa über die tropische

Hindus haben

angeblich 330

Millionen Götter,

die alle Brahman,

die heilige Kraft,

versinnbildlichen.

Natur Keralas bis zum kolonialen Erbe von Tamil

Nadu. Wer hier ankommt, in der größten Stadt des

Landes, fühlt sich wie nach dem

Kopfsprung in einen Kessel voller

indischem Curry: Es ist heiß, voll,

chaotisch – und unglaublich bunt.

Es scheint fast, als würde jeder

der zwölf Millionen Einwohner

einen Sari oder Lungi in einer anderen

leuchtenden Farbe tragen.

An den Rückspiegeln der Taxis

baumeln Kreuze neben glitzernden

Vishnu-Bildchen, hupende

Tuktuk-Fahrer kurven in Kamikaze-Manier

um entspannte Kühe. Über den

Basaren der Altstadt hängt der Duft von

Nelken, Kurkuma und Zimt, den scharfen Chili kann

man beinahe auf der Zunge spüren. Und zwischen

Wolkenkratzern und dem wilden Mix aus hinduistischen

oder buddhistischen Tempeln, Moscheen

und Kirchen behauptet noch immer eine schier unglaubliche

Anzahl an gewaltigen Kolonialbauten

ihren Platz in Indiens kosmopolitischer Kulturhauptstadt.

. Sehnsuchtsort Goa

WELLNESS À LA

SUBKONTINENT

Ayurveda ist eine traditionelle indische

Heilkunst und kein Wellness im klassischen

Sinn. Der ganzheitliche Ansatz will die

Balance von Körper, Geist und Seele durch

die richtige Ernährung, pflanzliche Medikamente

und verschiedene Reinigungsverfahren

wie Bäder, Massagen und Yoga

wiederherstellen.

Die Zugfahrt gen Süden bietet die Möglichkeit

durchzuatmen: Ob Geschäftsmann im Anzug oder

Mutter mit kunstvoll verziertem Nasenpiercing –

Inder fragen Reisenden mit unverhohlener Neugier

gern Löcher in den Bauch, mal in passablem Englisch,

mal mit Händen und Füßen. Und während sich

der süße Chai, den fliegende Händler unterwegs

servieren, warm in meinem Bauch ausbreitet,

komme ich langsam in Indien an.

… und lande in einem absoluten Sehnsuchtsort.

So prägend die britische Kolonialzeit, die im ehemaligen

Bombay ihren Anfang und ihr Ende fand,

für die Westküstenmetropole war, so verpassten

Hippies den palmengesäumten Sandstränden von

Goa ihr Image.

18

Heimat der jahrhundertealten Tradition

ist der indische Bundesstaat Kerala, wo fast

alle Prozeduren der Heilkunst entstanden

und noch heute unzählige Resorts auf

Ayurveda-Behandlungen spezialisiert sind.


Fotos: boreala, Ingo Menhard, Jonas Glaubitz, unikat – fotolia.com

D

Die Blumenkinder kamen in den

1960er Jahren, in den Neunzigern

bevölkerten Techno-Fans die Strände,

übrig geblieben sind die Relax-

Atmosphäre und Andenkenläden mit allerlei

Ethno-Nippes. In Goa zeigt sich Indien von seiner

gelassenen Seite, auch heute noch sinkt das

Stressbarometer zwischen Kokospalmen und

Reisfeldern augenblicklich auf null. In der einstigen

portugiesischen Enklave geht es lockerer zu als im

Rest des Landes, noch immer leben hier neben

Hindus viele Katholiken. Und auch architektonisch

haben die Kolonialherren ihre Spuren hinterlassen:

Die Altstadt der Provinzhauptstadt Panaji wirkt

mit ihren bunten Häusern glatt, als hätte man sie

direkt aus Portugal hierher verpflanzt.

. Tiere ohne Grenzen

Die Fahrt über Land führt durch Reisfelder und

vorbei an quietschbunten Hindu-Tempeln. Auf

dem Weg durch Kerala machen wir Halt im Bandipur

Nationalpark – und ich halte sehnsüchtig

Ausschau nach meinem allerersten Elefanten. Wir

holpern in Jeeps durch den sattgrünen Regenwald,

lauschen dem Konzert der Vögel im Morgengrauen,

verfolgen kreischende Affenbanden mit

den Kameralinsen, beobachten mucksmäuschenstill

Rehe und indische Büffel. Selbst Tiger und

Panther soll es hier geben. Doch

kein einziger Elefant lässt sich

blicken.

Tiere interessieren sich nicht für

Nationalparkgrenzen, das lerne

ich schnell. Kaum haben wir die

geschützten Gebiete verlassen,

brechen die Dickhäuter durch den

Wald. Seelenruhig zupfen sie am

Straßenrand Blätter von den

Bäumen, schwenken ihre Rüssel

– und treffen mich direkt ins Herz.

Es sind genau diese Momente, wundersam und

wunderschön zugleich, die Indien ausmachen.

Indien war

von 1858 bis 1947

britische Kolonie,

der Kampf um die

Unabhängigkeit

begann schon 1914.

NAH DRAN UND

DOCH EIGENSTÄNDIG

Sri Lanka, Indiens „Träne“, liegt südlich des

Subkontinents im Indischen Ozean und

ist fast so etwas wie Indien im Miniformat –

mit buddhistischen und hinduistischen

Tempeln, einer ähnlichen Küche und Frauen

in bunten Saris. Seit dem Ende des Bürgerkriegs

im Jahr 2009 lockt der tropische

Inselstaat wieder Touristen.

Beliebt sind das Hochland, in dem die berühmten

Teeanbaugebiete liegen, das reiche

kulturelle Erbe, die Nationalparks mit den

Elefanten und die traumhaften, palmengesäumten

Strände.

Die Ehrfurcht, die mich ergreift, wenn prächtig

geschmückte Tempelelefanten – passenderweise

vor einer Statue des Elefantengotts

Ganesha – gläubigen

Hindus erstaunlich behutsam

rote Punkte auf die Stirn tupfen.

Die Schärfe, die mir nach nur

einem Bissen in die vermeintlich

süße Teigtasche am Street

Food-Stand die Tränen in die

Augen treibt. Der Touristenführer,

der sich detailliert über sämtliche

Kamasutra-Darstellungen

in der jahrhundertealten Ruine

auslässt, als wäre Indien ein

äußerst sexuell offenherziges Land. >>

19


TIME2TRAVEL GANZ WEIT WEG

Die Backwaters von Kerala.

. Grünes Venedig

Auch die Momente der Ruhe in einem so quirligen

Land gehören dazu. Tagelang sind wir über die

Backwaters von Kerala geschippert.

Gleiten wäre wohl das

passendere Wort angesichts der

langen Bambusrohre, mit denen

das Kettuvallam, ein an alte Lastkähne

angelehntes Hausboot,

durch das riesige Wasserstraßennetz

bewegt wird.

Dutzende Lagunen und Flüsse,

dazu hunderte Kilometer an

Kanälen bilden eine Art grünes

Venedig, an dessen Rändern sich

Kokos- und Kautschukplantagen

erstrecken. In schattigen Kanälen werden

Cashewnüsse auf Boote geladen, rund um

palmengesäumte Seen hängen Fischernetze. Wir

staunen, wenn es etwas zu sehen gibt, und dösen

auf dem warmen Holzdeck, wenn nur die Wasserhyanzinthen

leise plätschernd Platz machen.

20 Prozent

der Bevölkerung

leben in Indien

vegetarisch, für

Hindus tabu ist aber

nur Rindfleisch.

Wir entdecken winzige Siedlungen, die auf schmalen,

nur wenige Meter breiten Landstreifen errichtet

wurden und treffen beim

Spaziergang ein kleines Mädchen,

das uns auf eine Tasse Tee einlädt.

Im einzigen Raum des Hauses

blättert die blaue Farbe von den

Wänden. Der Tee ist süß, die

Mutter, die kein Wort Englisch

spricht, strahlt trotz des unerwarteten

Besuchs. Das Mädchen

erzählt, es will Ärztin werden.

Unsere Reise führt noch weiter zu

den Teeplantagen in die Berge

und über das fast mediterrane

Pondicherry nach Chennai. Doch dieses Bild,

die blaue Farbe, die stolze Mutter in ihrem glitzernden

Sari und das verträumte Lächeln der Tochter,

das ist das Bild von Indien, das mich bis nach Hause

begleitet.

Text: Mona Contzen

LOS GEHT‘S ZU IHREM

DERPART REISE-EXPERTEN

… denn er hat die passenden Angebote für Ihr

„Abenteuer Subkontinent“. Oder soll es doch

nach Sri Lanka gehen, der „Träne Indiens“, weil

der Umriss der Insel an eine solche erinnert?

Lassen Sie sich inspirieren und beraten!

Fotos: Mivr, jessicahyde – fotolia.com

20


FÜR DIE SUNSHINE GIRLS

MAGIC. VOLL VIEL DRIN.

TUI MAGIC LIFE Plimmiri

Griechenland I Rhodos I Plimmiri

n umfassendes All Inclusive-Angebot auf höchstem Niveau

n entspannte Clubatmosphäre

n großes Unterhaltungs- und Sportprogramm mit

Trendsportarten, internationalen Shows & Events

Doppelzimmer, All Inclusive, inkl. Flug

7 Tage pro Person ab € 1198

TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover


TIME2TRAVEL AKTIV IM URLAUB

Fotos: Servizio Comunicazione Istituzionale Regione Umbri; Deutsche Bundespost – Nobbip für wikipedia.com

W

„Was ich nicht erlernt habe, habe ich erwandert“, besser als

Goethe könnte wohl niemand den Sinn des Wanderns zusammenfassen.

Für ihn war es pure Inspiration, für Aktive ist es eine sportliche

Herausforderung – und für Umbriens berühmtesten Sohn Franz von Assisi

war das Wandern durch seine Heimat Ausdruck des Glaubens.

Die mittelitalienische Region ist geprägt von rauer Schönheit und beeindruckender

Flora, die ihr den Beinamen „das grüne Herz Italiens“ eingebracht

hat. DEN HERZSCHLAG UMBRIENS ENTDECKEN REISENDE AM

BESTEN WIE GOETHE UND FRANZ VON ASSISI: UNTERWEGS.

22


UMBRIEN BEWEGT!

Aktiv durchs grüne

Herz Italiens

Fotos

23


TIME2TRAVEL AKTIV IM URLAUB

D

Der Wind weht sanft über die Felder,

es duftet nach Zypressen und Pinien,

der Blick schweift in die Ferne: Weitläufige

Olivenhaine und Weinberge, dazwischen

vereinzelt romantische Dörfer oder Städte auf

Hügeln – und ganz viel Grün.

So oder so ähnlich muss Johann Wolfgang von

Goethe Umbrien während seiner Italienreise 1786

erlebt haben. In den Dörfern, Städten und auf dem

Land herrscht schon jenes „Dolce Vita“-Lebensgefühl,

das Italienurlauber bis heute so sehr lieben.

„ „Nur wo du zu Fuß warst,

bist du auch wirklich gewesen.


Johann Wolfgang von Goethe

Umbrien ist daher für Reisegourmets geeignet, die

gern Schätze entdecken – und dies am liebsten

aktiv tun, kombiniert mit Kunst und Kultur sowie

ausgesuchter Küche.

. Nicht nur für Pilger: Der Franziskusweg

Spätestens seit dem Bucherfolg „Ich bin dann mal

weg“ von Hape Kerkeling ist Pilgern längst nicht

mehr nur ein Thema für Religiöse – sondern auch

für Reisende, die etwas über sich selbst erfahren

und sich fordern möchten.

Umbrien ist die Heimat des Heiligen Franziskus,

sein Geburtsort Assisi ein bedeutender Ort des

christlichen Glaubens. Hier beginnt der wohl beliebteste

Streckenabschnitt des Franziskuswegs:

Von Assisi nach Rom. Die komplette Strecke von

Florenz bis Rom ist ehrlich gesagt schon etwas für

Hartgesottene, die Etappen innerhalb Umbriens

sind dagegen auch für durchschnittlich fitte

Wanderer innerhalb weniger Tage zu schaffen.

In der Regel beträgt die reine Laufzeit fünf bis

sechs Stunden pro Tag.

Die meisten Pilger starten im Norden Umbriens, in

Gubbio. Bevor Reisende die Wanderung antreten,

sollten sie durch ein Ritual – zumindest inoffiziell –

Bürger des Ortes werden: Sie müssen dafür nur

drei Mal um den Brunnen des Bargello rennen und

dabei „Sono pazzo!“ („Ich bin verrückt!“) rufen.

Danach beginnt die Besinnung auf das Wesentliche:

Die erste und längste Etappe des Weges,

von Gubbio bis zur Heimat des Heiligen Franziskus,

Assisi. Die Wanderung dorthin lohnt schon

allein wegen der beeindruckenden Basilika San

Francesco und dem Rundumblick von der Befestigungsanlage,

der Rocca Minore.

Von Assisi geht es weiter Richtung Spello, der

„Blumenstadt“. Jedes Jahr zu Fronleichnam

schmücken ein Wochenende lang riesige, handgefertigte

Teppiche aus Blumen und Blütenblättern

ihre Straßen. Zum Abschluss des

„Franziskusweges light“ erreichen die Wanderer

Montefalco, einen der sogenannten Balkone

Umbriens: Gelegen auf einem Hügel oberhalb der

Flüsse Topino und Clitunno, eröffnet sich ein

unvergleichlicher Blick von Perugia über Assisi,

Foligno und Spello bis nach Trevi und Spoleto.

Dieses Panorama mit einem Weiß- oder Rotwein

aus dem Montefalco genießen zu können, entschädigt

allemal für Blasen an den Füßen und

müde Beine. Wer dann noch nicht genug hat, fügt

weitere Etappen hinzu: Über Trevi und Spoleto in

die Nachbarregion Latium – und schließlich bis

nach Rom.

. Radeln:

Natur, Kulinarik und Kultur im Fahrtwind

Doch nicht nur zu Fuß bewegt Umbrien seine

Besucher. Fahrradfahrern etwa sei der Osten mit

dem Tal der Valnerina und den Sibillinischen Bergen

ans Herz gelegt, denn in diesen dünn besiedelten

Gegenden regiert noch die Natur. >>

Fotos: Servizio Communicazione Istituzionale della Regione Umbria (4); Deutsche Bundespost – Nobbip für wikipedia.com

24


Auf einem sanften Hügel liegt Umbriens Hauptstadt – das

mittelalterliche Perugia (ganz oben): Aktivurlauber können

von hier aus zu vielen Touren starten, ob pilgernd einen Sinn

suchend oder einfach nur um Spaß zu haben, per pedes oder

per Pedale, auf festem Grund oder auch in wilden Flüssen.

25


TIME2TRAVEL AKTIV IM URLAUB

D

Dramatische Berg- und Felshänge

rahmen in der Valnerina weite Wiesen

mit bunten Wildblumen ein. Ein

besonderes Erlebnis ist eine Radtour von

Spoleto Richtung Norcia; es geht entlang der

ehemaligen Bahnstrecke, die die beiden Orte bis

1968 verband. 51 Kilometer führt sie so durch die

raue, faszinierende Landschaft Ost-Umbriens.

Kleine, mittelalterliche Orte laden entlang der

Strecke zur Rast ein.

„ Viel wandern macht bewandert.“

Otto Kimmig, deutscher Philologe

Der Startpunkt Spoleto ist eine Besichtigung wert

– allerdings nicht unbedingt mit Muskelkater! Der

schönste Teil der Stadt zieht sich nämlich einen

recht steilen Hang hinauf bis zu einer beeindruckenden

päpstlichen Burganlage. Herrmann

Hesse schrieb dazu an seine Frau: „Spoleto ist die

schönste Entdeckung, die ich in Italien gemacht

habe.“ Diese Beschreibung trifft auf viele Eindrücke

entlang der Strecke zu. In der Blütezeit

von Mai bis Ende Juli passieren Radler beispielsweise

ein buntes Meer aus Klatschmohn, Enzian,

Narzissen und Affodillen. Die Strecke ist dabei

der Einstieg in Umbriens alpine Welt und somit

durchaus anstrengend. Die Belohnung sind Ausblicke

auf das Valle Umbra, die Hochebene.

Wer nach der Tour im tiefsten Osten Umbriens

ankommt, landet automatisch in der Gourmethochburg

Norcia. Ihre Spezialitäten (Trüffel und

Würste) sind seit Jahren ein Verkaufsschlager,

Feinkostläden in ganz Italien werden selbst heute

noch Norcineria genannt.

. Wasserspaß:

Abwechslungsreich auch ohne Meer

Zwar kann Umbrien als einzige Region Italiens

nicht mit einer Küste punkten – Wassersport

steht dennoch hoch im Kurs. Westlich der Hauptstadt

Perugia eröffnet sich das beliebteste

Erholungsgebiet Umbriens, der Lago Trasimeno.

ALTE MAUERN,

NEUE KLÄNGE

Jedes Jahr im Sommer, meist Anfang bis Mitte Juli, klingt und swingt

Perugia, diese gelungene Mischung aus prachtvollen historischen

Bauten mit dem modernen Flair einer internationalen Universitätsstadt:

Beim Umbria Jazz Festival treten nationale und

internationale Stars der Jazz-, Pop-, Rock-, Blues- und Weltmusik

auf.

Wer der sommerlichen Festivallaune die romantische Weihnachtsatmosphäre

vorzieht, sollte sich Ende Dezember nach

Orvieto begeben: Dann findet dort das alljährliche Winter Jazz statt.

Besonders beeindruckend für Augen und Ohren ist das Neujahrskonzert

in der Silvesternacht, wenn Jazz-Klänge den prächtigen Dom erfüllen.

26


Der viertgrößte italienische See sieht mancherorts

aus wie das Meer und bietet neben Sonnenanbetern

und Schwimmern auch Wassersportlern

viele Möglichkeiten, sich auszutoben. Vor allem

Wind- und Kitesurfer sowie Wakeboarder finden

ideale Bedingungen und obendrein auch genug

Platz, da die Ufer wie die Region selbst nicht überlaufen

sind.

Die Wasserfälle markieren das Ende der meisten

Touren in dem Gebiet, der Blick vom angrenzenden

Park auf den Cascate delle Marmore ist ein Muss

bei jeder Umbrien-Reise. Selbst Lord Byron

war fast sprachlos, als er das Spektakel während

seiner Italienreise 1817 sah: „Schrecklich schön“,

notierte er in sein Notizbuch.

Fotos: BillionPhotos_com, blackzheep – fotolia.com; Servizio Communicazione Istituzionale della Regione Umbria; Deutsche Bundespost – Nobbip für wikipedia.com; Umbria Jazz

W

Wer sich für seine Reise ein echtes

Abenteuer erhofft, sollte sich in

Richtung Terni im Süden Umbriens

begeben: Beim Cascata delle

Marmore, mit 165 Metern einer der

größten, dabei von Menschenhand geschaffenen

Wasserfälle Europas, fließen der Velino und

die Nera zusammen. Die entstehenden Stromschnellen

sind prädestiniert für den ultimativen

Adrenalinkick: Eine Rafting-Tour. Die Fahrt ist

heftig, dafür aber für Mutige umso spaßiger. Auch

für Canyoning-Ausflüge ist die Umgebung mit

ihren vielen Klippen bestens geeignet.

„ Wer langsam geht, kommt weit

und bleibt gesund.


italienisches Sprichwort

Wie einst Hannibal und Barbarossa, später dann

Richard Wagner und die schon zitierten Herren

Hesse und Goethe war auch Lord Byron von

Umbriens rauer Schönheit im Herzen Italiens gebannt.

Ein ursprünglicher Zauber, der bis heute

Reisende, seien sie Aktivurlauber oder Ruhesuchende,

in seinen Bann zieht.

LASSEN SIE

SICH INSPIRIEREN

Text: Verena Ullrich

Die DERPART Reise-Experten verraten Ihnen

gerne anhand persönlicher Insidertipps und

selbst erlebten Touren, wo Sie pilgern, radeln

oder sonst wie aktiv unterwegs sein können.

Oder stöbern Sie doch

mal auf DERPART.COM

in den Experten-Tipps:

Einfach Zielgebiet und/

oder Reiseart (etwa

„Wanderreisen“) eingeben

– und sich Anregungen

in den dortigen

Berichten holen!

27


TIME2TRAVEL FÜR SIE ENTDECKT

Ob in Deutschland

(ganz li.; Rheinhessen)

oder Italien (li. und oben;

Südtirol) – Wandern &

Wein ist „die“ Kombination

für Genussreisen!

KÖSTLICHE REISEZIELE

FÜR GOURMETS

HERBSTZEIT IST ERNTEZEIT

Wenn landauf landab die Ernte- und Lesezeit beginnt, locken genussvolle

Touren: Die Tage sind im Spätsommer und Frühherbst noch angenehm warm, die

Nächte dafür erfrischend kühl – perfekt für Aktivurlauber. Und unterwegs kann

man einkehren oder selbst mal erntend Hand anlegen.

VON DER REBE

IN DAS FASS

Dreizehn Weinanbaugebiete in Deutschland versprechen

genussvollen Urlaub fast vor der eigenen Haustür, denn ihre

Kulturlandschaften bieten allerlei: In der PFALZ wird etwa

das größte Weinfest der Welt gefeiert, der malerische

MITTELRHEIN ist gar UNESCO-Welterbe. Überhaupt, Flüsse

bestimmen zumeist die Szenerie, es locken Wandersteigen

und (Fern-)Radwege. In FRANKEN gibt’s auch Kajak-Touren

auf dem Main, an den Steilhängen der MOSEL kann man sich

als Drachenflieger versuchen. Und dann könnte man ja selbst

mal Lesehelfer werden. Ähnlich vielfältig präsentieren sich

die traditionellen Weinregionen in FRANKREICH, ITALIEN,

ÖSTERREICH und SPANIEN.

Traubenpower: Beauty-Potenzial steckt in der Schale, im Fruchtfleisch,

ja sogar in den Blättern der Rebe – vor allem aber in den Kernen. Ob

Peeling oder Stempelmassage, Ölbad oder Massage, als Vinotherapie

hat die Weintraube daher längst die Wellnessoasen der Hotels in

Europas Weinregionen erobert. Und nicht nur die.

GRÜNES GOLD

Bis heute gelten die Olive und ihr Öl als besonders

wertvoll – denn kein anderes Nahrungsmittel

verbindet Gesundheit und Geschmack

so perfekt wie das „grüne Gold“ des Mittelmeers.

Auf KRETA etwa waren Oliven bereits

6 000 vor Christus eines der wichtigsten

Nahrungsmittel, noch heute findet man

dort – wie unter anderem auf SARDINIEN –

mehrere tausend Jahre alte Olivenbäume.

Timing ist alles: Zwischen Ende Oktober und Anfang

Dezember geerntete Oliven ergeben ein kräftigeres,

fruchtigeres Öl, später geerntete ergeben milde Öle.

Fotos: Dominik Ketz – Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH; Alex Filz, Florian Andergassen - IDM Südtirol; Anita Ballweber – Südliche Weinstrasse e.V.; Texte: Sonja Sahmer

28


Von Keschde und Kerschtn

Fotos; Vayssie Robert – wikipedia.com; denira, natrot, Belokoni Dmitri, akf, fotoluk1983, pure-life-pictures, mahony, dp3010, Pavlo Kucherov – fotolia.com; ikarus.cc – Steiermark Tourismus

AN APPLE A DAY

KEEPS THE DOCTOR AWAY

Das ALTE LAND in der Elbmarsch bei Hamburg ist legendär:

Wo man hinschaut stehen Apfel-, Zwetschen- und Kirschbäume.

Die Obstblüte ist eine Pracht, aber richtig lebendig

wird’s hier zur Kirsch- und vor allem zur Apfelernte. Viele der

Obsthöfe bieten Führungen mit Verkostungen an, vor allem

aber die Gelegenheit zum selber pflücken. Und zu sehen

gibt’s zwischen den einstigen Hansestädten Buxtehude und

Stade zudem eine Menge.

Die BODENSEEREGION ist das zweitgrößte Anbaugebiet

für Äpfel in Deutschland. Wie hoch im Norden

beginnt auch hier die Erntezeit im August. Auf dem

UNESCO-Welterbe Reichenau, der größten Insel des

Bodensees, ist der Apfelanbau etwa seit 724

belegt– als das Kloster gegründet wurde.

Beautytipp: Apfel kann mehr als Most und Mus –

wenn er im Land von Cidre und Calvados gepflückt

wird. In der NORMANDIE werden die leckeren

Früchte nämlich für natürliche Massageöle und

entspannende Anwendungen genutzt! Auch die „Traditionelle

steirische Medizin“ schätzt die Kraft des Apfels (STEIERMARK).

SCHWEIN GEHABT

Das Borstenvieh hat eine gute Nase, wenn es um die teuerste Knolle der Welt

geht. Aber auch Hunde spüren die Edelpilze auf. Bliebe noch die

Farbfrage: Der weiße Trüffel, der von Oktober bis Dezember

geerntet wird, hat einen starken Geruch bei dezentem

Geschmack. Da der Duft sich beim Erhitzen verflüchtigt,

wird er nicht mitgekocht, sondern nur über das fertige

Gericht gehobelt. Bei schwarzem Trüffel, meist von

Dezember bis März verfügbar, ist es genau umgekehrt.

Wer in die Heimat der Knollen reisen will, ist etwa im Südwesten

Frankreichs, im PÉRIGORD, richtig, wo schwarze Trüffel in Steineichenwäldern

wachsen. Für weiße Trüffel reist man am besten ins

italienische PIEMONT. Die legendären Trüffelmärkte von Alba etwa

lassen die Gassen an den Wochenenden regelrecht nach Tartufo Bianco

duften. In UMBRIEN wiederum findet man Muskattrüffel; intensiv wie ihre

französischen Verwandten sind sie dabei deutlich günstiger.

„Die Kastanie ist des südlichen Klimas

bester Zeuge“, wird Bayernkönig

Ludwig I. gern zitiert. Und ließ Hunderte

Edelkastanien rund um seine Sommerresidenz

Villa Ludwigshöhe anpflanzen.

Eigentlich brachten schon die Römer

das mediterrane Gewächs mit an den

Rhein. Seither sind die Esskastanien

im PFÄLZERWALD und entlang der

Deutschen Weinstraße zu finden – und

eng verknüpft mit der dortigen Weinund

Genusskultur. Es gibt sogar einen

gut 50 Kilometer langen Keschde-

Wanderweg, so ihr Pfälzer Name.

Auch in SÜDTIROL treffen Wein und

Maronen jeden Herbst aufeinander.

Vor allem im Eisack- und Etschtal,

dem klassischen Törggele-Gebiet Südtirols.

Die Kerschtn, wie sie hier heißen,

werden in den Buschenschänken

traditionell zum jungen Wein gereicht,

außerdem Nüsse, Speck und Knödel.

Gesundes Plus: Edelkastanien, einst „Brot der

Armen“ genannt, enthalten hochwertiges

Eiweiß, sind reich an Mineralstoffen, Spurenelementen

sowie Vitaminen, dabei basisch und

glutenfrei. Die Früchte der Rosskastanie dagegen

sind giftig, aber ihr Wirkstoff Aescin hilft

bei schweren Beinen. Eine Beincreme mit Rosskastanie

ist ideal nach langen Wandertagen!

WEISSE TRÜFFEL

SCHWARZE UND …

29


TIME2TRAVEL AKTIV IM URLAUB

PGA National Resort & Spa: Gelegen in Palm Beach Gardens, nördlich

von Miami, Florida, verfügt die Anlage über fünf Meisterschaftsgolfplätze,

darunter den „Champion Course“ mit der legendären Bear Trap.

30


Pebble Beach Golf Links, Kalifornien: Eröffnet 1919, gilt er als einer der gefragtesten Golfplätze der Welt.

UNBEGRENZT

ABSCHLAGEN

JENSEITS DES ATLANTIKS

GOLFERS’ PARADISE:

AMERIKA

Wenn bei uns die Tage kürzer und kühler werden, zieht es die Golfer

in warme, sonnige Gefilde. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sind

manche Plätze oft sogar die Grünflächen zwischen Wohnanlagen, hier gehört

Golf zum Alltagsbild. Das Angebot reicht von privaten Golfclubs über topgepflegte

Resort-Plätze bis hin zu öffentlichen Plätzen. Kurz: GOLF IST EINE

LEIDENSCHAFT, DIE IN DEN USA UNBEGRENZT GESTILLT WERDEN KANN.

Fotos: Cornelia Bruckner (2); Greater Houston Convention and Visitors Bureau, Deus Casus – fotolia.com

Golf Club of Houston, Texas: Am 7. Grün des „Tournament Course“.

31


TIME2TRAVEL AKTIV IM URLAUB

D

Der perfekte Einstieg? Florida! Es ist

nicht nur das von Deutschland aus am

schnellsten erreichte USA-Ziel, es

bietet sich auch ideal für eine Golfer-

Rundreise an. Egal, ob man im

quirligen Miami oder familienfreundlichen

Orlando startet,

Florida wartet an beiden Küsten

mit atemberaubenden Golfplätzen

auf:

Rund 1 800 Golfplätze der über

17 000 US-amerikanischen

Golfanlagen liegen alleine im

südlichsten Bundesstaat. Hier

gibt es jene tiefgrünen Fairways,

dazu weißen Sand in den

Bunkern und hohen Palmen, von

denen Golfer im Winter träumen.

Die meisten Golfplätze liegen

um Palm Beach/Fort Lauderdale, Orlando, Jacksonville

und Naples/Marco Island.

. Abschlagen im Sunshine State

Nördlich von Miami wird jedes Jahr im Februar die

Honda Classic auf dem The Champion Course at

PGA National Resort & Spa mit der berühmten

Florida ist für

Erstbesucher ideal:

Im Sunshine-State

geht es einfach

etwas gemächlicher

zu als andernorts.

„Bear Trap“ ausgetragen. In jener Bärenfalle befinden

sich die Profispieler auf den Spielbahnen

15 bis 17. Denn hier entscheidet sich, wer das

Turnier gewinnen wird. So mancher schon sicher

geglaubte Turniersieger ging an diesen Wasserlöchern

noch baden. Die Platzdesigner

Tom und George Fazio

haben hier ein Grün angelegt, das zu

den schwersten in Florida zählt.

Weiter im Norden, unterhalb von

Jacksonville, liegt der TPC at

Sawgrass. Hier trifft sich im April

auf dem „Stadium Course“ die

Welt-Elite der Profigolfer. Auf dem

berühmten 17. Loch, einem Inselgrün,

klärt sich, wer es am besten

schafft, mit einem kurzen Eisen den

Ball auf diesem tückischen Grün

abzulegen. Auch Amateure können

das Jahr über hier spielen – und so manchen Ball

im Wasser versenken. Einen Besuch wert sind die

World of Golf Village mit den Plätzen „Slammer &

Squire“ und „King & Bear“ sowie die World Golf Hall

of Fame, die jeder Golfer gesehen haben sollte.

In Orlando gibt es nicht nur die gepflegten fünf

Golfplätze der Walt Disney Company, sondern

HAWAII – EXKLUSIV, ABER EXQUISIT

In den letzten acht Jahren sah man regelmäßig

Bilder des damaligen US-Präsidenten Barack

Obama, wenn er während seines Weihnachtsurlaubes

in kurzen Hosen Golf spielte.

Golfen auf Hawaii ist jedoch nicht unbedingt ein

Schnäppchen, es gibt nur wenige öffentliche Plätze.

Fast alle Golfanlagen gehören zu großen Hotelresorts.

Dafür ist der Pflegezustand der Plätze auf

allen Spielbahnen ein Traum: Samtweiche Fairways

liegen malerisch an den Küstenstreifen. Zu den

begehrtesten Fairways zählen die 18 Spielbahnen

des „Plantation Course“ von Kapalua Golf an der

Westküste Mauis. Mit 300 US-Dollar Green Fee

muss man aber rechnen.

Das The Ritz-Carlton, Kapalua, liegt direkt am

Kapalua Golf und der gleichnamigen Bay.

32


Der nordkalifornische Half Moon Bay

Golf Links (oben) mit seiner beeindrucken

Klippenlage grenzt direkt an

das gleichnamige The Ritz-Carlton.

176 der rund 1 800 Golfplätze Floridas liegen allein in Orlando,

wie etwa Disney’s Lake Buena Vista Golf Course (rechts).

Fotos: Deus Casus (2) – fotolia.com; The Ritz Carlton Hotel Company (2), Walt Disney Company

etliche Top-Plätze, die zu großen Resorts gehören.

So zum Beispiel die drei des Reunion Resorts im

Süden der Stadt. Weltweit gibt es keine andere

Anlage, wo sich die drei Golflegenden Arnold

Palmer, Tom Watson und Jack Nicklaus als Platzdesigner

gemeinsam verewigt haben: Jeden Tag

kann man einen anderen Platz aus der Feder einer

dieser Golfsport-Giganten spielen!

Auf einer Golf-Rundreise sollte die Westküste mit

dem mondänen Naples und dem nahen Marco

Island nicht fehlen. Hier liegen die neuesten Golf-

Hotspots des Sonnenstaates. In Naples fordert

der 18-Loch-Platz des Tiburón Golf Clubs die

Spieler. In der dramatischen Landschaft der

Everglades liegen die 18 Bahnen des The Rookery

at Marco.

. Golfen im Golden State

Die meisten der Golfplätze im

Golden State liegen an der malerischen

Pazifikküste, denn im

Landesinnern wird der Boden für

Landwirtschaft und Weinbau benötig:

Kalifornien versorgt quasi alle

US-Bundesstaaten mit frischem

Obst und Gemüse.

Jeder Golfer träumt von Pebble

Beach. Es ist nach dem schottischen

St. Andrews der Platz, wo

man einmal im Leben abgeschlagen

haben will. Seine 18 Löcher liegen

malerisch direkt am stürmischen Pazifik und der

Wind spielt hier die entscheidende Rolle. Berühmt

ist das Grün wegen seines AT&T Peeble Beach

Pro-Am, jenem Profi-Turnier, bei dem auch

In Kalifornien gibt

es nicht nur Pebble

Beach:

Auf der Monterey

Halbinsel gibt es noch

viel mehr Golfplätze.

Hollywood-Größen zum Schläger greifen.

Kein Geringerer als Bing Crosby hat das Turnier

1937 ins Leben gerufen. Leider zählt Pebble Beach

Golf Links auch zum Club der 500-Dollar-Plätze;

es wird kaum billiger, wenn man in der dazugehörenden

Lodge wohnt. TIPP: Gleich daneben

liegt der Pazifik Grove Golf Links mit Green Fees

zwischen 70 und 100 US-Dollar, je nach Wochentag

und Tageszeit.

Während in Pebble Beach die Klippen nur wenige

Meter hoch sind, türmen sie sich weiter nördlich

auf nahezu 30 Meter. Einen malerischen Höhepunkt

erreichen sie in Half Moon Bay, knapp 30

Kilometer südlich von San Francisco. Senkrecht

brechen sie hier ins Meer ab und direkt davor liegt

das 17. Grün des „The Old Course“. Getoppt wird

das Ganze vom zweiten Platz der Half Moon

Bay Golf Links, dem „The Ocean Course“. Hier

liegen und enden viele Spielbahnen

direkt an den Klippen.

Dazu kommen Bunker, die

kniffliger, steiler und somit

schottischer nicht sein könnten.

Die letzten vier Löcher des 1997

eröffneten Platzes von Arthur

Hill zählen zu den schönsten

Spielbahnen in Kalifornien.

Ungewöhnlich: Abschlagen in

San Francisco! Im westlichen

Teil des Golden Gate Parks

liegt nahe den Windmühlen der

gleichnamige Golfplatz, bequem

erreichbar per Buslinie 5-Fulton. Zwischen alten

Zypressen schlängelt sich der öffentliche 9-Loch-

Platz aus dem Jahre 1951 hindurch, Schläger und

Schuhe können ausgeliehen werden. >>

33


TIME2TRAVEL AKTIV IM URLAUB

E

Ein weiterer spannender öffentlicher

Platz liegt nördlich von San Diego:

2008 wurden in Torrey Pines sogar

die U.S. Open ausgetragen und alljährlich

finden hier die Farmers Insurance Open auf

den beiden 18-Loch-Plätzen „North & South

Course“ statt. Tiger Woods hatte sich dieses

Turnier, das er bereits sieben Mal gewonnen hat,

für sein Comeback auserkoren. Wer die trickreichen

Spielbahnen an der Pazifikküste je gespielt

hat, versteht warum.

. Abschlag unter dem Lone Star

Die Flagge mit dem einzelnen

Stern steht für Texas. Im zweitgrößten

Staat der USA konzentrieren

sich die Golfplätze

rund um Houston, San Antonio,

Texas ist mehr

Dallas-Ft. Worth und die Hauptstadt

Austin.

als Cowboys und

Longhorns:

Der bekannteste ist der Golf

Satte Grüns machen

Club of Houston, Austragungsort

der Shell Houston Open. den Lone Star State

Gestaltet von Rees Jones und ungemein attraktiv.

David Toms, ist er auch für

Urlauber spielbar. Zu den

golferischen Höhepunkten gehört jedoch zweifelsohne

Barton Creek, westlich von Austin.

Das in den 1980ern gegründete Resort in den

Hügeln von Texas Hill Country beheimatet heute

vier 18-Loch-Golfplätze. Dazu gehören die beiden

Meisterwerke von Tom Fazio, der„Fazio Canyons

Golf Course“ und der „Fazio Foothills Golf Course“.

Ersterer hat es 2016 als einziger Platz in Texas in

die US-Liste der Top-100-Public-Golf-Courses

geschafft.

Übrigens: Texas ist in Sachen Golf noch am

günstigsten! Hier finden sich viele öffentliche

Plätze mit einem Top-Zustand für gerade mal

15 US-Dollar Green Fee – je nach Tageszeit.

Auch die Preise in den Golfresorts, abgesehen

von Barton Creek, übersteigen

selten die 130 US-Dollar-Marke. In

Kalifornien wie auch Florida verlangen

Fünf-Sterne-Resorts und

namhafte Golfplätze für die Runde

dagegen 250 US-Dollar oder mehr.

Generell gilt, dass am Wochenende

immer viel los ist und die Preise

dann in der Regel höher sind. Einige

Plätze können vorab über das

Internet reserviert werden, jedoch

muss dann sofort per Kreditkarte

bezahlt werden. Deshalb ist eine

Reservierung der Startzeiten bei

Buchung der Hotelunterkunft über das Reisebüro

sinnvoll.

Text: Cornelia Bruckner

GOLF-URLAUB

À LA DERPART

… heißt, Aktivurlaub an den schönsten Fairways

der Welt genießen. Zumal Golfreisen für Anfänger

und Fortgeschrittene geeignet sind:

34

Erlangen Sie die Platzreife oder verbessern Sie

Ihr Handicap vor traumhafter Kulisse. Ideen

gewünscht? Ihr DERPART Reise-Experte berät

Sie gerne!

Fotos: Deus Casus, gomolach, vovan – fotolia.com


DERPART GOLF CUP 2017

Anzeige

DIE BESTEN KOMMEN INS FINALE

UND SIE KÖNNEN DABEI SEIN!

Erleben Sie das große Finale des DERPART Golf Cups 2017 im

Zafiro Palace Hotel Alcúdia***** auf Mallorca als Turnier-Begleiter

oder schlagen Sie außer Konkurrenz als Gast-Golfer mit ab!

Seit Mai messen sich in ganz Deutschland

Golfspieler bei elf Regionalturnieren,

um auf Mallorca dabei zu

sein. Noch können Sie mit abschlagen,

die Termine und Orte kennt Ihr

DERPART Reisebüro.

Die Gewinner reisen im Oktober 2017

nach Alcúdia, wo sie beim Turnierfinale

auf dem legendären Club de Golf

Alcanada gegeneinander antreten.

Der ist die perfekte Location für das

Ausspielen des Gesamtsiegers, denn

der 18-Loch-Platz gilt als eine der

anspruchsvollsten, aber auch schönsten

Golfanlagen ganz Europas – von 17

Grüns aus hat man Meerblick, gestaltet

hat ihn Robert Trent Jones Jr.!

Elegant, modern und mit Charme:

Die exklusive Hotelanlage des Zafiro

Palace Hotel Alcúdia mit seinen Pools

und Restaurants sowie Sport- und

Wellness-Angeboten ist der ideale

Rahmen für den Golf-Event und einen

unvergesslichen Mallorca-Aufenthalt.

„ERHOLEN, ENTSPANNEN,

MITFIEBERN“

PAKET 1

p.P. im DZ ab

€619,- *

inkl. Hin- und Rückflug, Transfer sowie

3x Übernachtung/Frühstück

(26.–29.10.2017)

und 3x Abendessen

(26. +27. 10. Buffet/28.10. Galadinner)

„ABSCHLAGEN AUSSER

KONKURRENZ“

Unsere Partner

PAKET 2

p.P. im DZ ab

€929,- *

wie PAKET 1, zzgl.

1x Greenfee für die Einspielrunde

am 27. 10. 2017

1 x Greenfee für das Finalturnier

am 28. 10. 2017

(inkl. Halfway-Verpflegung)

*EZ-Arrangements auf Anfrage

Fotos: Uwe Stegmaier (1); Zafiro Hotels (3)

Buchung exklusiv in Ihrem

DERPART Reisebüro


TIME2TRAVEL ANGELESEN

REISEPLANUNG LEICHT GEMACHT

JULIA REICHARDT

Dumont-

Reise-Taschenbuch

Umbrien

Dumont Reiseverlag

296 Seiten

€ 17,99 ISBN 9783770174188

Die Region im Herzen Italiens hat sich ihre ganz

eigene Kultur bewahrt: Viele Städte sehen so aus, als

hätte sich hier seit dem Mittelalter nichts verändert.

Doch wo beginnen? Welche Kirchen und Museen

sind ein Muss? Wo stehen die interessantesten

antiken Ruinen? Und wie pilgert man auf den Spuren

des Heiligen Franziskus? Stadtspaziergänge, Entdeckungstouren

und Wanderungen sowie die Lieblingsorte

der Autorin helfen, sich zu orientieren.

TOP: Die separate Reisekarte, zudem gibt‘s Updates

& Extratipps als Gratis-Download!

UDO BERNHARDT,

CHRISTINE LENDT

Highlights

Nordsee – von

Sylt bis Emden

Bruckmann

168 Seiten

€ 25,99 ISBN 9783734306495

Der Untertitel „Die 50 Ziele, die Sie gesehen haben

sollten“ sagt alles. Der Bildband stellt die Nordsee,

ihre Halligen und Inseln vor – und reist dabei entlang

der gut 300 Kilometer Deiche und Dünen, die

eben jene Landschaft formen, die sogar bei Schietwetter

noch ihren Reiz hat: Ostfriesland, Wattenmeer

und Marschland, dazu kleine Hafenstädtchen,

Seehundbänke und Salzwiesen. Alles

großzügig bebildert und immer wieder mit

überraschenden Tipps versehen. Ein Buch

für Nordseefans und solche, die es werden

wollen!

ROBERT MÖGINGER,

WOLFGANG RÖSSIG

Polyglott on tour.

Karibische Inseln

Polyglott/Travel House Media 160 Seiten

€ 12,99 ISBN 9783846428191

Hier sind sie alle enthalten, von Jamaika bis zu

den ABC-Inseln. Für sie bietet der handliche Guide

neben 16 Touren, einer Faltkarte und 80 praktischen

Stickern für die individuelle Planung allerlei Ideen für

authentische Entdeckungen – etwa dank Co-Autor

Rössigs herrlicher Bonmots im Typisch-Kapitel,

wo man u.a. „50 Dinge, die Sie erleben, probieren,

bestaunen und bleiben lassen sollten“ erfährt.

Auch nicht verpassen: Die „Seitenblick“-Anekdoten

und die Extratipps der Autoren unter dem Stichwort

„Erstklassig!“.

Sonne, Strand &

blaues Meer,

dazu ein gutes Buch:

Für viele ist

das Erholung pur!

36


Fotos: Cover mit freundlicher Genehmigng der Verlage; by-studio, boreala, eyewave, Ivan Kurmyshov – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer

101 Reisen

für die Seele.

Relaxen &

Genießen

in aller Welt

Iwanowski’s Reisebuchverlag 256 Seiten

€ 12,00 ISBN 9783861970118

Einfach mal abschalten, auftanken, entschleunigen,

zu sich selbst finden – immer mehr Menschen

suchen nach „ihrem“ Hideaway. Doch wo?

Dieser Guide zeigt Plätze auf der ganzen Welt zum

Durchatmen, Vergessen der Hektik, Träumen und

Genießen, sprich kleine und große Oasen des

Wohlbefindens: Das vierköpfige Autorinnenteam hat

dafür 101 Ideen von „Aktiv den Kopf frei machen“

über „Natur pur“ oder „Oasen im Trubel“ (der Großstadt)

bis hin zu „SPAs“ weltweit (mit Schwerpunkt

auf Deutschland & Europa) zusammengetragen.

HARLAN COBEN

Preisgeld.

Myron Bolitor

ermittelt

Goldmann Verlag

384 Seiten

€ 9,99 ISBN 9783442484591

Als der Sohn der Golf-Profis Jack und Linda Coldren

entführt wird, wenden sie sich an den Sportagenten

Myron Bolitar. Dieser hat sich längst auch einen

Namen als Privatermittler gemacht. Myron begibt

sich gleich auf die Suche, was keine leichte Aufgabe

ist. Denn Jack steht kurz davor, die US-Open zu

gewinnen. Ein Krimi, so spannend wie locker

geschrieben, bei dem auch Golf-Laien mitfiebern.

WOW: Coben wurde als erster Autor mit den drei

wichtigsten US-Krimipreisen geehrt (Edgar

Allan Poe, Shamus sowie Anthony Award)!

THOMAS BLUBACHER

Gebrauchsanweisung

für

Kreuzfahrer

Piper Taschenbuch

240 Seiten

€ 15,00 ISBN 9783492276818

Wussten Sie, dass Schiffe nur von Frauen getauft

werden? Dass der Seemannssonntag am Donnerstag

stattfindet? Und was eine Schmetterlingsfahrt

ist? Thomas Blubacher, passionierter Kreuzfahrer,

war auf vielen Weltmeeren und europäischen Flüssen

unterwegs: Ob Ozeanriese, Luxusliner oder Segelschiff

– er weiß, wie man die passende Reise für

sich findet und liefert Neulingen wie Stammgästen

hier die perfekte „Gebrauchsanweisung“. So ernst

wie nötig, so unterhaltsam wie möglich. Und bekam

dafür den ITB Berlin BookAward 2017.

MARY M. KAYE

Palast der Winde

DOWNLOAD

Fischer E-Books

1 430 Seiten

€ 9,99 ISBN 9783104903255

In den 1980er Jahren u. a. mit Omar Sharif verfilmt,

braucht das Indien-Epos eigentlich keine Leinwand,

entführt der Roman doch schon bildgewaltig auf den

Subkontinent – und erzählt dessen wechselvollen

Jahre anhand einer großen Liebe:

Der englische Offizier Ash und die indische Prinzessin

Anjuli geraten zwischen die Fronten der Kolonialkriege.

Er, aufgewachsen im Himalaya wie ein Hindu,

setzt alles daran, zwischen Indern und Briten zu

vermitteln – und Anjulis Herz zu gewinnen. Doch

sie ist bereits einem anderen versprochen …

ABENTEUER & INFORMATION

37


TIME2TRAVEL FÜHL DICH WOHL

SEHNSUCHT NACH MEE(H)R

Thalasso auf

Spiekeroog

Nur sechs Kilometer vom Festland entfernt und doch eine andere Welt:

DIE OSTFRIESISCHE INSEL IM UNESCO-WELTNATURERBE WATTENMEER

IST GENAU DER RICHTIGE ORT, UM SICH ZU ERHOLEN – dank des wohltuenden

Meeresklimas. Denn wo Fußgänger das Sagen haben, Fahrräder

in der Minderheit sind und nur einige Elektroautos unterwegs sind, ist es

nicht nur ruhiger, man wird auch selbst gelassener


Fotos: Sonja Sahmer (5)

SPIEKEROOG

NORDSEE

39


TIME2TRAVEL FÜHL DICH WOHL

D

Da liege ich nun, eingemummelt in

Folien, Laken und Decken, döse vor

mich hin und lasse den Dingen ihren

Lauf. Genauer gesagt, dem Meersalz,

mit dem ich eben noch eingerieben

wurde. Es braucht seine Zeit, um seine Mineralstoffe

und Spurenelemente an meinen Körper

abzugeben. Und Zeit, die habe ich. Denn hier auf

der Insel gehen die Uhren zwar nicht anders, aber

trotzdem alles einen Gang langsamer.

„ Das Meer heilt uns

von allen Krankheiten.


Euripides, 480-406 v. Chr.

Das fängt schon mit der Fährüberfahrt an.

Ebbe und Flut geben vor, wann man ankommt.

Tempo macht das Schiff auch nicht. Es tuckert

gemütlich durchs Watt und jede langsam

ausrollende Bugwelle scheint zu sagen –

komm runter, werde ruhiger, entspann Dich.

Nur noch etwas Gewusel am Hafen, bis jeder aus

den Gepäckcontainern seine Koffer und Taschen

geholt hat, schon kehrt wenig später wieder

Inselruhe ein, haben sich die neu angereisten

Wo alles begann:

Frankreich

Eigentlich begann alles mit den antiken Griechen

und am Mittelmeer. Kein Wunder, ein Seefahrervolk!

Wer, wenn nicht die, haben ein Gespür für die

Kraft des Meeres? In der Neuzeit populär gemacht

haben die Therapien rund um Meerwasser, Algen,

Schlick und Sand aber die Franzosen, wo im 19.

Jahrhundert in der Bretagne die ersten Thalasso-

Institute entstanden. Bis heute sind unsere Nachbarn

– inzwischen nicht nur an der Atlantikküste,

sondern auch am Mittelmeer – die größten

Thalasso-Anbieter, dicht gefolgt von Tunesien.

Urlauber und Tagesgäste bereits verlaufen. Man ist

angekommen. Auf der Insel, in der Stille.

. In der Ruhe liegt die Kraft

An die Fenster prasselt ein Regenschauer? Was

soll’s, mir geht’s gut! Ich werde gerade liebevoll

umsorgt und in die Geheimnisse von Thalasso eingeweiht.

Ok, so geheim sind die nun auch wieder

nicht. Schon die alten Griechen wussten um die

Heilkraft aus dem Meer. Und Algen, Schlick und

Salz, die hat es hier an der deutschen Nordsee

auch. Reichlich.

Dazu hier das besondere Inselklima, wo einem nicht

nur an der Brandungszone eine wohltuende

Dauerinhalationskur in der salzhaltigen Luft widerfährt.

Kein Wunder, dass hier alle je nach Wind und

Wetter mal mehr, mal weniger eingepackt zum

Strandläufer werden oder zumindest alle Dünenwege

und Deichpfade entlang traben. Ich bin

da keine Ausnahme und atme tief die gesunde

Aerosole ein. Doch alles zu seiner Zeit. Denn jetzt

ist entspannender Müßiggang angesagt.

. Die Kraft von Wind und Meer

Lautlos öffnet sich die Türe und eine leise Stimme

holt mich aus meinen Tagträumen zurück. Als

nächstes wartet ein warmes Bad auf mich, das

restliche Salz will abgewaschen werden. Dann

wollen wir doch mal sehen, was das Naturpeeling

bewirkt hat. So tauche ich ein in eine wohlige

Wanne, gespeist mit Originalnordseewasser,

das nun angereichert ist um eine

samtige Milch-Öl-Mischung, die mich genauso

sanft einhüllt und meiner Haut und

Seele schmeichelt wie eben all die Laken

und Decken. Herrlich. Nicht nur der Ruhe

wegen, mit der dies alles geschieht.

So könnte es ewig weitergehen – wenn

ich da nicht doch noch die eine oder andere

Verabredung auf der Insel hätte.

Immer schön raus in die gesunde salzhaltige

Luft und ordentlich bewegen, das

gehört zur Thalasso-Therapie nämlich

dazu. Am besten auf den extra ausgearbeiteten

Terrainkurwegen, die das Reizklima

geschickt ausnutzen: Wer sie

erwandert, verbessert durch ein dosiertes

Aufbautraining seine Kondition. >>

40


Wellness made by the sea:

Nord- und Ostsee

Von den ostfriesischen Inseln bis Usedom reihen

sich an Deutschlands Küsten etliche Thalasso-Orte

aneinander, vor allem aber an der Nordsee.

An der Ostsee kommen zu Wind, Wellen und Wohlgefühl

– weswegen es auch egal ist, ob man „nur“

ein Seebad oder ein anerkanntes Seeheilbad als

Urlaubsziel wählt – dann noch die ortsgebundenen

Naturheilmittel Kreide (auf Rügen) und Sole (in den

Kaiserbädern Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf)

hinzu. Dank hautgesunder Inhaltsstoffe findet

Sanddorn(öl) oft als weiteres Naturheilmittel Anwendung.

D

Die stufenweise Erhöhung der

Belastungs- und Leistungsfähigkeit

für Herz, Atemwege und Bewegungsapparat

dienen der Prävention sowie

der Rehabilitation gleichermaßen. Hier gesundet

man nicht nur, hier werden auch Gesunde

gesünder.

. Allerlei Inselgeschichte(n)

„ Es muss etwas ungewöhnlich

Heiliges im Salz sein:

man findet es in unseren Tränen

und im Meer.


Khalil Gibran, 1883-1931

Fotos: Sonja Sahmer; puhhha, – fotolia.com

Einmal am Tag zum legendären Utkieker, der Ausschau

über Dünen, Strand und Meer hält, das muss

sein. Und ein Bummel durchs idyllische Inseldorf,

das mit ungewöhnlich vielen Bäumen, einer

Pferdebahn, der ältesten Kirche der ostfriesischen

Insel sowie Häusern auf Warften und mit

Schwimmdächern daherkommt. Ebenso obligatorisch

ist ein Schlenker zum kleinen Hafen. Denn so

klein Spiekeroog auch sein mag, zu sehen gibt

es allerhand, vor allem beeindruckende Natur-

Dynamik – Wind und Wellen, Watt und Gezeiten

sei Dank.

Wittbülten, seit 2011 Nationalpark-Haus, ist genau

die richtige Adresse, wenn man mehr darüber

erfahren möchte. Gelegen am Insel-Gymnasium

mit Internat, greifen hier Lehre, Forschung und

Tourismus kongenial ineinander: Ob Führung durch

die interaktive Ausstellung, Watt- und Dünenexkursionen

oder spezielle Vorträge – hier findet

jeder seins. Und wenn es nur die entspannte

Tasse Ostfriesentee im angeschlossenen kleinen

Café ist, bevor man wieder zurück gen Inseldorf

marschiert. >>

41


TIME2TRAVEL FÜHL DICH WOHL

WWas je nach steifer Brise schon mal

was dauern kann. Oder weil man auf

der Kohhuckdüne erst noch ausgiebig

die Aussicht genossen hat. Denn

wo vor knapp 300 Jahren noch Meerwasser

plätscherte, erhebt sich heute eine rund 18

Meter hohe Düne, die man erstens besteigen darf

und von der aus man zweitens einen tollen Rundumblick

auf Watt, Salzwiesen und Dünenlandschaften

erlebt.

. Die eigene Kraft wieder spüren

Doch erst mal muss ich der Wanne entsteigen.

Was nicht heißt, dass es mit der Ruhe schon vorbei

wäre. Nein, jetzt wartet noch eine Harmoniemassage

auf mich, die wunderbar entspannt,

obwohl sie nicht bewusst nach Verspannungen

sucht. Meinen Beinen jedenfalls bekommt sie,

denn da macht sich nach zwei Tagen ungewohntes

Rumstiefeln im Sand doch ein Muskelkater

bemerkbar.

Und bemerkbar macht sich hier auch mein Magen.

Frische Luft und viel Bewegung, das macht

hungrig. Nachmittags sind die Cafés meins, des

Ostfriesentees wegen: Ganz klassisch wie es

sich gehört – mit knisterndem Kandis und

duftigen Sahnewölkchen. Und dazu ein Stück

Friesentorte oder Sanddorncremetorte, lecker!

Die erste Adresse dafür ist das Inselcafé. Die

dazugehörende Inselbäckerei ist übrigens das

einzige traditionelle Handwerk, das noch auf der

Insel betrieben wird – und wo man die Powerbeere

Sanddorn in allen Varianten bekommen kann.

Als Sirup, Likör oder Marmelade etwa. In Keksen,

im Eis oder auch als Stollen. Denn: Mehr Vitamin C

geht nicht!

„ Nach dem Sternenhimmel ist

das Größte und Schönste,

was Gott geschaffen hat, das Meer.


Adalbert Stifter, 1805-1868

Übrigens: Die Regenwolken sind abgezogen, als ich

nach über zwei eher passiven Stunden wieder vor

die Türe trete, um doch noch etwas aktives

Thalasso zu betreiben. Diesmal bei einem langen

Strandspaziergang zum windverwehten Westend.

Das Tiefdurchatmen tut einmal mehr gut. Langsam,

gelassen und entspannt. Im Einklang mit

Meer und Natur. Und mit mir selbst. Ja, Thalasso

hat was – und gibt einem viel.

Wenn ich so zurückdenke, krieg ich doch glatt

schon wieder Lust auf Insel und Sehnsucht nach

Mee(h)r …

Text: Sonja Sahmer

FRAGEN SIE IHREN

DERPART REISE-EXPERTEN

… nach seinen ideen zu „Raus aus dem Alltag“!

Er verrät Ihnen Insidertipps und die schönsten

Orte für einen erholsamen Wellness-Urlaub, von

der Küste bis zu den Bergen.

Dabei hat er für jene, die nur kurz mal abtauchen

wollen, genauso entspannende

Angebote wie für alle, die länger ausruhen

wollen.

Fotos: FTLPhotography, mileswork – fotolia.com; Sonja Sahmer

42


UNSERE NEUE

AIDA

AIDA PERLE IM

MITTELMEER

7 Tage

Perlen am

Mittelmeer 3

ab 795 € * p. P.

in der Veranda -

kabine Komfort

Beste Beratung und Buchung in Ihrem DERPART Reisebüro.

* AIDA PREMIUM Preis pro Person bei 2er-Belegung (Verandakabine Komfort VD / VE / VF) im Reisezeitraum

November 2017 bis Februar 2018, inkl. 150 Euro Früh bucher-Plus-Ermäßigung, jeweils limitiertes Kontingent

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise und Informationen des aktuellen AIDA Katalogs

„September 2017 bis Oktober 2018“.

AIDA Cruises • German Branch of Costa Crociere S. p. A. • Am Strande 3 d • 18055 Rostock


TIME2TRAVEL PROBIER´S MAL AUS

WOHLFÜHLEN INTERNATIONAL

Manche Begriffe in Spa-Menüs, ob an Land oder an

Bord, scheinen vertraut. Doch wo kommen die Namen

und Anwendungen eigentlich her? Sind sie einfach nur

wohltuend oder steckt noch mehr dahinter? Kommen

Sie mit auf eine Reise zu teils jahrhundertealtem Wissen

um die Heilkräfte der Natur.

WELLNESS

44

RASUL

Das orientalische Zeremoniell

zur Körperreinigung und -pflege schätzten schon

die alten ÄGYPTER. Der Begriff stammt aus dem

Arabischen und bedeutet eigentlich „waschen“.

Meist intensiviert dabei ein Dampfbad die Wirkung

einer Mineralerde-Packung. Sie wirkt wie ein

Peeling, pflegt die Haut und wirkt Entzündungen entgegen. Diese

ist anschließend besser durchblutet und spürbar geschmeidiger.

Kurz: Hier trifft Beauty- auf Wohlfühlanwendung.

FANGO

… ist italienisch für Schlamm – und BELLA ITALIA gilt

denn auch als das Ursprungsland: Schon die römischen

Legionäre aalten sich in vulkanischem Mineralschlick,

denn das wärmende Naturheilmittel verbessert die

Durchblutung, entspannt die Muskulatur und kann so

Schmerzen entgegenwirken. Einzelne Körperstellen

werden dafür dick mit Schlamm eingestrichen und

der Körper heutzutage dann in Folie, Leinentücher und

Decken eingehüllt.

Auf HAWAII ist Lomi-Lomi-Nui eine tiefenwirksame, naturheilkundliche

Anwendung. Der Beiname Tempel-Massage verweist darauf, dass die

Hawaiianer den menschlichen

Körper als „Tempel der Seele“

sehen. Ursprünglich wurde sie

von Kahunas – traditionellen Heilern – in Verbindung mit Hula-Tänzen

und Gesängen angewandt. So rituell geht es im heutigen Spa nicht zu:

Hier geht es rein um die Massage, bei der neben den Händen

auch die Unterarme bis zu den Ellenbogen zum

Einsatz kommen. Der Wortteil „lomi“ geht zurück

auf den hawaiianischen Ausdruck für

„reiben, kneten, drücken“.

LOMI-LOMI-NUI

ABHYANGA

Der Sanskrit-Name ist im Westen auch

als „Große Einölung mit liebenden

Händen“ bekannt – und eine der

bekanntesten Ayurveda-Rituale, wie sie

auf SRI LANKA und in INDIEN praktiziert

werden. Auf die Öle kommt es dabei an,

denn was dem einen hilft, muss dem

anderen nicht guttun, was für den Kopf

richtig ist, kann für die Beine verkehrt

sein. Die ultimative Steigerung ist die

Variante als Synchronmassage mit zwei

Therapeuten!

THALASSO

Schon die alten

GRIECHEN, allen

voran Hippokrates,

wussten um die

heilsame Kraft von

Meerwasser, Algen,

Schlick, Sand und

Seeluft. In der Neuzeit populär wurden

die Therapien zunächst an der FRANZÖ-

SISCHEN ATLANTIKKÜSTE. Anders gesagt:

Thalasso braucht Meereszugang

und -klima!

Seine Massagen oder Masken sind

übrigens oft eine „nichtkörperliche“ Angelegenheit

oder duften gewöhnungsbedürftig.

Denn es wird viel mit

Wasserstrahlen massiert – und wo

Algen im Spiel sind, riecht es womöglich

leicht fischig.


THAI MASSAGE

Ihr Ursprung liegt in der

indischen Ayurveda- und Yoga-Lehre und wurde beeinflusst

von der Traditionellen Chinesischen Medizin. In THAILAND

selbst nennt man die ganzheitliche Massage übrigens Nuad

Phaen Boran, was etwa „uralte heilsame Berührung“ bedeutet. Man liegt dabei leicht

bekleidet auf einer Bodenmatte: Der Therapeut arbeitet mal mit Daumen und Handballen,

dann mit Armen, Ellenbogen, Beinen, Knien und Füßen. Es wird gedehnt, geklopft,

gestreckt, dann wieder punktuell gedrückt oder sanft ausgestrichen.

AROUND THE WORLD

Fotos: Nadalina, nic_ol, Kzenon, Jeanette Dietl, belahoche – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer

Aus JAPAN kommend, geht es hier nicht ums

feste Zupacken, sondern ums sanfte Handauflegen.

Wenn überhaupt, denn manchmal

„schweben“ die Hände des Reiki-Gebenden

auch nur über dem Körper des Behandelten.

Trotzdem spürt dieser etwas – Wärme

nämlich. Die Reiki-Philosophie erklärt diese mit

der universellen Energie „rei“, die stimuliert wird. In der

Tat: Viele fühlen sich danach frisch und energiegeladen,

zugleich entspannt und ruhig.

REIKI

& SHIATSU

Noch eine Anwendung aus dem „Land der aufgehenden Sonne“.

Die japanische Druck-Massage basiert auf der chinesischen

Akupunktur, ist aber nadellos. Der Begriff setzt sich aus „shi“ für

Finger und „atsu“ für Druck zusammen – und ist keine reine

Entspannungsmassage:

Neben der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele geht

es auch um die Linderung von Beschwerden des Bewegungsapparates.

Der neue Katalog der MS HAMBURG verwöhnt

Weltentdecker mit echten Sehnsuchtszielen

Mit Fernweh unterwegs

und doch immer daheim

Anzeige

Das neue Katalogprogramm

der MS HAMBURG

hat auf 164 Seiten

die ganze Welt im Sinn.

Über majestätische Flüsse,

wie den Amazonas, geht es durch den

brasilianischen Dschungel bis nach Peru.

Die Großen Seen Nordamerikas erreicht die

MS HAMBURG über den geschichtsträchtigen Sankt-

Lorenz-Strom. Spektakulär ist zudem eine Tagespassage

auf dem legendären Panamakanal.

Aber auch über die schönsten Weltmeere, zu

sonnenreichen Karibikstränden und atemberaubenden

Antarktis-Gletschern manövriert die beliebte

„Hanseatin“ maximal 400 Gäste zu jeder Jahreszeit

ins Kreuzfahrerglück.

So einzigartig die Routenvielfalt,

so familiär und entspannt ist das

Bordambiente. Auf der MS HAMBURG

kann man die Seele baumeln lassen. Gibt es

eine erholsamere Art, die Welt zu erkunden? Und

dabei Städtereisen, Wellness- und Natururlaub

miteinander zu verbinden?

Die MS HAMBURG – das ist immer eine gute Idee.

Informationen und Buchung in Ihrem DERPART Reisebüro.


TIME2TRAVEL FÜHL DICH WOHL

AKTIV

AN BORD

GENIESSEN

46


OHNE REUE

Fotos: Lucky Dragon – fotolia.com; Franz Neumeier

Opulente Buffets, exquisite Gourmet-Restaurants und allerlei Leckereien

zwischendurch: Eine Kreuzfahrt ist etwas für Feinschmecker und Genießer.

Aber: AN BORD UND BEIM LANDGANG GIBT’S AUCH JEDE MENGE SPORT

UND BEWEGUNG. Die Gefahr zusätzlicher Pfunde hält sich also in Grenzen,

dem unbeschwerten Genießen steht nichts im Weg.

47


TIME2TRAVEL FÜHL DICH WOHL

D Das Buffet eines Kreuzfahrtschiffs

ist eine ernste Bedrohung für die

schlanke Linie, das leckere Fünfgang-

Menü zum Captain’s Dinner erst recht. Doch echte

Kreuzfahrer bereuen nichts. Auch wenn sie sich

etwas anderes vornehmen: Der Schokokuchen

zum Nachtisch ist dann doch wieder so lecker,

dass sie sich gleich noch einen zweiten bestellen.

Trotzdem nehmen viele Menschen während

einer Kreuzfahrt sogar ab – sagt jedenfalls eine

Studie, die kürzlich veröffentlicht wurde. Wie

machen sie das?

Eigentlich ist es ganz einfach: Moderne Kreuzfahrtschiffe

bieten so viele Aktivitäten, dass so

mancher Passagier hier in einer Woche mehr

Bewegung bekommt als zu Hause im Büroalltag

in einem ganzen Monat!

. Die Klassiker

Wer da sofort an die Joggingbahn

am Sonnendeck und das

Fitness-Studio mit Crosstrainer,

Laufband und Trainingsmaschinen

denkt, liegt nicht

falsch: Gerade letztere müssen

sich mit ihrer Ausstattung nicht

verstecken. Einen herrlichen

Blick aufs Meer gibt es gratis

dazu. Und auf der Joggingbahn

tanken die Lungen frische Meeresluft.

Wer dafür eine Ader hat,

sollte Sportkleidung und Laufschuhe

im Kreuzfahrt-Gepäck

also keinesfalls vergessen.

Aber um die zusätzlichen Kalorien aus den Bordrestaurants

wieder zu verbrennen, muss man sich

gar nicht mal im Fitness-Studio quälen oder seine

morgendlichen Runden auf der Joggingbahn drehen.

Jedes größere Schiff wartet heute mit Funsport-Angeboten

auf, die man zunächst gar nicht

mit Training und Schwitzen in Verbindung bringt.

Tischtennis genießt man etwa ebenso als Freizeitspaß

wie ein Fußball- oder Basketball-Match auf

Aktive Landausflüge

liegen im Trend:

Fahrrad, E-Bike,

Kajak oder Wandern

statt Sightseeing

mit dem Bus.

dem Schiffs-Sportplatz, meist mit Rundum-Blick

ganz oben hinterm Schornstein.

. Mal was anderes

An der Kletterwand gibt es Speed-Climbing-

Wettbewerbe für die ganz Sportlichen, aber auch

entspannte Kletterpartien ohne Zeitdruck, einfach

nur zum Vergnügen. Auf den Oasis-Class-Schiffen

von Royal Caribbean International beispielsweise

sind die Kletterwände beeindruckende 13

Meter hoch. Auf Norwegian Cruise Lines Schiffen

der Breakaway- und Breakaway-Plus-Klasse

warten am obersten Deck sogar richtige Hochseil-

Klettergärten auf mutige Gäste – inklusive einem

schmalen Steg namens „The Plank“, der 2,5 Meter

über die Bordwand hinaus ragt, rund 60 Meter

über dem Meer.

Drei weitere Highlights sind bei Royal Caribbean

sogar exklusiv: Einige der Schiffe haben eine

echte Eislaufbahn, Schlittschuh-Verleih inklusive.

Hawaii-Feeling kommt bei

der „Flow Rider“-Surfwelle auf,

wo Passagiere ihre Wellenreit-Künste

unter blauem Himmel

mit Blick auf das Meer trainieren

können. Und auf den Schiffen

der Quantum-Class stehen

Bodyflying-Anlagen – eine Art

senkrechte Windkanäle, in denen

man schweben kann wie beim

Fallschirmspringen.

Selbst die Formel-1-Simulatoren

bei Costa und MSC sind durchaus

eine sportliche Herausforderung.

Der Muskelkater liefert am

nächsten Tag den Beweis, wie

körperlich anstrengend es ist,

einen Renn-Boliden auch nur wenige Minuten auf

Kurs zu halten.

Wer es etwas ruhiger bevorzugt: TUI Cruises hat

auf seinen Neubauten Mein Schiff 3, 4, 5 und 6 jeweils

einen riesigen, 25 Meter langen Swimmingpool

eingebaut, in dem die Gäste – zumindest zu

bestimmten Tageszeiten – ganz ungestört ihre

Bahnen ziehen können. >>

Fotos: AIDA Cruises, Franz Neumeier (2)

48


Hier werden zusätzlich

Kalorien verbrannt:

Bei TUI Cruises können

Schwimmer zum Beispiel

auf einigen Schiffen 25-

Meter-Bahnen ziehen, Royal

Carribean bietet Kletterwände

mit beeindruckenden

13 Höhenmetern.

ERFAHRENE SEEFAHRER WISSEN

… auch ohne viel Sport kann man eine Kreuzfahrt kulinarisch in vollen Zügen

genießen, ganz ohne schlechtes Gewissen.

Wer braucht schon Aufzüge? Für Laufwege mit weniger als sechs Decks einfach

ganz konsequent immer die Treppe nehmen. Buffets vermeiden! Bei Selbstbedienung

nimmt man sich immer zu viel, im Bedien-/à la carte-Restaurant sind

dagegen die Portionen kleiner. Auf Sushi und leichte Küche setzen: Einfach mal

Gerichte genießen, die man zu Hause eher selten kocht, weil sie zu aufwändig sind.

Und zuletzt: Vorsicht bei Cocktails! Eine Pina Colada ist die reinste Kalorienbombe

– wer’s schafft, hält sich beim Alkohol etwas zurück.

Aktiv-Ausflüge sind individueller

und reizvoller:

Per Fahrrad (hier von

AIDA) oder Kajak, beim

Schnorcheln oder

Tauchen, per Segway

oder bei ausgedehnten

Wanderungen erlebt man

viel – und bewegt sich viel.

49


TIME2TRAVEL FÜHL DICH WOHL

E

Ein wenig am Handicap arbeiten?

Auch Golf-Abschlagplätze und Putting-Greens

finden sich auf einigen

Kreuzfahrtschiffen, etwa bei Hapag-

Lloyd Cruises. Und Minigolf-

Anlagen sind fast schon Standard

auf großen Schiffen.

. Aktiv von Bord

Bis jetzt haben wir die Buffet-

Kalorien nur an Bord bekämpft.

Noch abwechslungsreicher geht

das beim Landgang. Klar, Sightseeing

mit dem Bus ist keine

körperliche Herausforderung,

aber Aktiv-Ausflüge sind ohnehin

individueller und reizvoller:

Per Fahrrad oder Kajak, beim Schnorcheln oder

Tauchen, per Segway oder bei ausgedehnten

Wanderungen.

Yoga, Fechten, Boxen,

Golf: Immer mehr

Themen-Kreuzfahrten

widmen sich der

Fitness und sind

höchst beliebt.

TUI Cruises, AIDA und Hapag-Lloyd Cruises beispielsweise

haben meist Fahrräder mit an Bord.

Und wer sich längere Touren mangels Kondition

nicht zutraut, nimmt eben ein E-Bike, um

frühzeitigem Schlappmachen

vorzubeugen. Am Fluss bietet

A-Rosa sogar Themen-Kreuzfahrten

mit täglichen Fahrrad-

Touren an.

Nicht sonderlich sportlich

sehen City-Touren mit dem

Segway aus, schließlich übernimmt

hier ein Elektromotor

die Arbeit. Doch wer schon

einmal damit gefahren ist,

weiß, wie anstrengend es ist,

die Balance zu halten und nur

per Gewichtsverlagerungen zu steuern. AIDA

hat auf einigen Schiffen übrigens sogar eigene

Segways an Bord.

Keine Sorgen um zusätzliche Pfunde aus

den Restaurants muss sich auch machen,

wer sich für die aktivsten Landausflüge

entscheidet:

50

WENN DOCH MAL

WAS PASSIERT

Zu viel Sonne, eine falsche Bewegung beim

Sport, am Pool ausgerutscht – und schon

wird der Schiffsarzt gebraucht. Doch der Besuch

im Bordhospital kann schnell teuer werden,

denn dort wird nur auf Privatrechnung

behandelt. Die gesetzliche Krankenkasse

zahlt – auch innerhalb Europas – bestenfalls

einen Teil der Kosten, ebenso die meisten privaten

Versicherungen. TIPP: Ein Auslandskrankenschutz

mit weltweiter Deckung ist

daher dringend zu empfehlen, am besten

gleich im Reisebüro mitbuchen!

Mit dem Kajak entlang der Stadtmauer

von Dubrovnik paddeln oder norwegische

Fjorde erkunden. Wandernd die Küste von

Cinque Terre entdecken oder die karibische

Unterwasserwelt beim Schnorcheln

oder Tauchen bewundern. Wer es noch

individueller will, bringt seine eigenen

Nordic-Walking-Stöcke mit und erläuft

sich die eine oder andere Hafenstadt einmal

auf andere Weise.

. Schritte zählen

Eines sollte man auf keinen Fall zu Hause

vergessen, wenn man sich vorgenommen

hat, die lukullischen Genüsse der

Restaurants mit viel sportlicher Aktivität

auszugleichen: Die Fitness-Uhr. Denn es

ist wirklich beeindruckend, wie viel man

sich auf einer Kreuzfahrt bewegt.

Da ist der Schrittzähler schon mittags bei

7 500 Schritten angekommen, obwohl

man eigentlich noch nicht viel gemacht

hat. Allein der Weg zum Frühstück und

Fotos: momius, Comugnero Silvana, Irina, tuomaslehtinen – fotolia.com, Franz Neumeier


zurück zur Kabine, der Stadtrundgang in einem

kleinen Hafen, der Weg an die Reling, um erst

den Sonnenaufgang, dann das Anlegen zu

beobachten. Das ergibt zusammen schon

mehr Schritte als zu Hause alle Laufwege

im Büro zusammengerechnet!

Bei so viel Bewegung und Aktivität während

einer Kreuzfahrt ist die eigentlich interessantere

Frage: Wie schafft man es, hier auch

nur ein Gramm zuzunehmen? Wohl keine Sorgen

muss sich machen, dessen Schrittzähler

am Abend 12 000 Schritte und mehr anzeigt.

Auch dann nicht, wenn der Kellner nach dem

Schokokuchen noch einen Käseteller

oder ein Stück flambierte Eistorte

bringt, auf Kreuzfahrtschiffen

besser bekannt als „Baked

Alaska“ …

Text: Franz Neumeier

Fit werden mit variablem Panoramablick:

Mal grüßt das Meer, dann der Hafen, mal geht’s aufs

Wasser, dann unter Wasser. Auf einer Kreuzfahrt ist

vieles möglich.

An Bord unseres neuen Flaggschiffs Silver Muse können Sie nicht nur Luxus in einer neuen

Dimension erleben, sondern sich auch täglich auf kulinarische Entdeckungsreise begeben:

In acht herausragenden Restaurants servieren Ihnen unsere Küchenchefs meisterliche

Kreationen aus der ganzen Welt – von französischen Genüssen bis hin zu asiatischen

Spezialitäten. Haute Cuisine für jeden Geschmack.


TIME2TRAVEL SPEISEND VERREISEN

FERNWEH-KÜCHE(N)

GENUSSVOLL GANZ WEIT WEG

Wie alle Sinne sind auch unser Geruch und Geschmack auf ständiges Stand-by

programmiert: Kommt ein Reiz, wird er verarbeitet. So sammeln wir Erinnerungen –

an Gerüche und Geschmacksnoten, an Szenen und Inszenierungen, an LÄNDER,

MENSCHEN, ABENTEUER … und Reisen in die Ferne.

52

H

Hätten Sie’s gewusst? Kein anderer

Sinn ist von Geburt an so ausgereift

wie unser Geruchs- und

Geschmackssinn! Schnell lernen wir,

ob etwas süß, salzig, sauer, bitter oder würzig ist

– und was wir lieber mögen. Auch, dass uns dieses

Wissen schützen kann, wenn wir unbekanntes

probieren; denn mit sauer sind in der Natur vor

allem unreife und vergorene, mit bitter die giftigen

Stoffe besetzt.

Kein anderer Sinn ruft bei uns ein Leben lang so intensiv

Erinnerungen auf wie diese zwei, die nicht

ohne einander können (weswegen bei einer verschnupften

Nase schnell alles gleich und/oder fad

schmeckt). Wer diese Erfahrungen obendrein mit

Bildern besetzt, kann sie noch leichter „abrufen“ …

DANKE an die Verlage und Autoren für die Rezepte und Fotos aus den vorgestellten Büchern!

So kann man etwa ganz leicht auf Zeitreise in sein

eigenes Leben gehen – wenn etwa der Duft von

frisch gekochtem Pudding an die Küche im Elternhaus

oder der von reifem Obst an lange Sommertage

im heimischen Garten erinnern. Oder eben

auf Fernreise in vergangenen Urlaube – wenn uns

etwa die Duftmischung des All you can eat-

Buffets beim Thailänder mitten in die bunten

Garküchen Bangkoks versetzt oder wir uns

gefühlt nach dem ersten Cocktailschluck statt

daheim in der gestylten Designer- gedanklich an

der improvisierten Strandbar auf Jamaika wiederfinden.

Also: An die Töpfe, fertig los – lassen Sie sich ein

auf ferne Gerüche und Gewürze, die geschmackvoll

erinnern und so das Fernweh stillen!

Fotos: JiSign, UTOPIA, A.Jedynak, lucky_photo – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer


SALIYA KAHAWATTE

Ayurveda.

Salis

Aroma-Küche

blv

144 Seiten

€ 24,99 ISBN 9783835413634

WEST-(K)ÖSTLICHER KOCHSPASS

THAI-BASILIKUM ist nicht gleich

Thai-Basilikum: Horapa ist das süße

Basilikum mit einer Note von Anis und

Minze. Man würzt Suppen und Soßen

damit, wobei die Blätter meist nur kurz

mitgekocht oder darüber gestreut

werden. Krapao ist schärfer, erinnert

geschmacklich an Pfeffer und braucht

die Hitze, um sein Aroma zu entfalten

– etwa im Wok und zu gebratenem

Fleisch. Maenglak, das Zitronenbasilikum,

wird roh genutzt, etwa zu Fisch

oder in Erfrischungsgetränken.

Seiner „geliebten Dschungeloma“ gewidmet, ist

von ihr, obwohl Saliya Kahawatte im Hamburger

Großstadt- statt Inseldschungel von Sri Lanka

kocht, oft die Rede. Wohl dem, der so eine Oma

hatte! Wie seine Lebensgeschichte – mit 15 Jahren

verlor Kahawatte fast sein gesamtes Sehvermögen,

verschweigt die Behinderung und

macht trotzdem Abitur und Karriere – ist auch

sein Kochbuch eher ungewöhnlich: Die Farben und

Rezeptfotos haben viel fernöstliches. Die klaren

Arbeitsschritte und an jedes Rezept angehängten

Infos zu einer Zutat, das ist alles doch sehr westlich

(um nicht zu sagen deutsch). Doch gerade

diese Mischung macht‘s.

Raffiniert: Allerlei Ayurveda-Basics werden ganz

beiläufig vermittelt.

FÜR 2 PERSONEN

SPINAT-LIMETTEN-CREME

MIT THAI-BASILIKUM UND SHISOKRESSE

Fotos: Cover: Verlag; Rezeptfoto: Jochen Stüber; Natika – fotolia.com

FÜR DIE SUPPE

500 g Blattspinat (TK-Ware)

1 EL Sesamöl

100 ml Gemüsebrühe

200 ml Kokosmilch

ZUM WÜRZEN

5 g Ingwer, fein gewürfelt

1-2 Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt

Saft einer ½ Limette

Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

DEKO

Thai-Basilikum

Shisokresse

Chiliflocken

gehackter Ingwer

und Pfeffer

Zuerst den Blattspinat in einem Topf mit Sesamöl langsam erwärmen, bis

dieser vollkommen aufgetaut ist. Dann weitere 6-8 Minuten

erhitzen, währenddessen immer wieder umrühren. Mit Gemüsebrühe aufgießen

und anschließend mithilfe eines Mixstabes pürieren.

Die Kokosmilch zugeben und die Suppe 6-8 Minuten leicht köcheln

lassen. Zum Schluss mit Ingwer, Knoblauch, Limettensaft, Salz und Pfeffer

nach Bedarf abschmecken und in vorgewärmten Suppentellern

anrichten. Mit Thai-Basilikum, Shisokresse, Chiliflocken und gehacktem

Ingwer garnieren.

UNSCHEINBARES STEPPENKRAUT – SPINAT

Spinat ist ein krautartiges Blattgemüse aus der Gattung der Fuchsschwanzgewächse

und stammt ursprünglich aus den Steppen Südwestasiens.

Die Araber brachten den Spinat aus Persien nach Spanien, von dort

aus verbreitete er sich in alle europäischen Länder. Ich verwende am

liebsten tiefgefrorenen Spinat, da dieser meist erntefrisch eingefroren wird

und so mehr seiner Inhaltsstoffe behält. Außerdem habe ich nie Lust, den

frischen Spinat zu waschen und von Sand und kleinen Steinchen zu

befreien. Meine Oma wusch den Spinat vom Feld immer direkt am Brunnen

und ließ das Waschwasser einfach in den Dschungel fließen. Sie machte

daraus entweder Salat oder zauberte ein leckeres Curry daraus. Sie meinte,

Spinat sei gesund für die inneren Organe und sollte einmal wöchentlich

gegessen werden. Natürlich versuche ich mich daran zu halten und setze

um, was mir meine Oma ans Herz legte.

53


TIME2TRAVEL SPEISEND VERREISEN

CHILLIGES GUTE-LAUNE-GRILLEN

Was für ein Typ, nicht nur der Rastalocken,

sondern auch seines Werdegangs wegen: Levi

Roots hatte ein eigene Koch-Show bei der BBC und

brachte in England eine Grillsaucen-Linie, die auch

noch Reggae Reggae heißt, auf den Markt. Kein

Wunder also, dass in diesem Kochbuch fast nur

gegrillt wird – kreativ, köstlich, karibisch. Auf den

Rost kommt alles, von Fleisch über Fisch bis

Gemüse und Obst. So exotisch manches schmeckt,

die Rezepte sind auch für Karibik-Anfänger leicht

umsetzbar und schinden auf jeder Grillparty

Eindruck. Bratwurst, Kotelett & Co. gehen eben

auch anders. Kein Grillwetter? Macht nichts, fast

alles lässt sich auch in der Pfanne zubereiten.

JERK ist eine Fleischzubereitung in Mittelamerika

und der Karibik, bei der dieses vor

dem Grillen mit einer selbstgemachten, meist

scharfen Gewürzmischung mariniert wird.

Typische Bestandteile sind neben Salz

Piment, Muskatnuss, Ingwer, Nelken und Zimt

sowie Chilis, aber auch Kräuter, Rum, Obstsäfte

oder -essige können enthalten sein.

Da ist „Musik“ drin: Ein Jerk-Grill erinnert nicht

grundlos an Steel Pans, beide entstanden

einst aus ausrangierten Ölfässern!

Klasse: Den passenden Chill-Sound gibt’s gratis

dazu dank beiliegender Reggae-CD! Denn der

bekennende Grill-Fan Roots ist zugleich britischjamaikanischer

Musiker und trat schon mit Größen

wie Bob Marley auf.

LEVI ROOTS

Karibik-Küche

GRILL IT · BAKE IT · SHAKE IT

Dorling Kindersley Verlag 208 Seiten

€ 19,95 ISBN 9783831025817

54

KARIBISCHE

JERK-SCHWEINERIPPCHEN

FÜR 4 PERSONEN

Die Rippchen in einen großen Topf legen und vollständig mit Wasser bedecken.

Zwiebel, Piment, Lorbeer, Pfefferkörner und Petersilienstängel zugeben und alles

zum Kochen bringen. Die Temperatur sofort herunter stellen und die

Rippchen zugedeckt 30 Minuten sanft garen. Das Vorgaren sorgt dafür, dass die

Rippchen zart und saftig bleiben und die leckere Jerk-Paste auf dem Grill nicht verbrennt.

Während die Rippchen garen, die Paste zubereiten: Frühlingszwiebeln, Thymian,

Piment und Chili im Mörser so fein wie möglich zerkleinern. Muskat, Zimt, Salz,

Pfeffer und Zucke zugeben und erneut gründlich zerstoßen. Nach und nach Sojasauce,

Essig und Öl zugießen und dabei ständig weiter mit dem Stößel rühren.

Die Rippchen aus dem Wasser nehmen, mit Küchenpapier abtrocknen und in einer

Alu-Schale legen. Von allen Seiten mit der Jerk-Paste einreiben und 10 Minuten

grillen; nach der Hälfte der Zeit umdrehen. Sofort servieren.

600 g Schweinerippchen

½ Zwiebel, geschält

1 TL Pimentkörner

1 Lorbeerblatt

½ TL schwarze Pfefferkörner

einige Petersilienstängel

FÜR DIE JERK-PASTE

8 Frühlingszwiebeln, gehackt

½ EL frischer Thymian

1 TL Pimentkörner

1 rote Chilischote

1 TL geriebene Muskatnuss

1 TL gemahlener Zimt

Salz und Pfeffer

2 EL brauner Rohrzucker

2 EL Sojasauce

1 EL Apfelessig

2 EL Olivenöl

Fotos: Cover: Verlag; Rezeptfoto: Ebury Press; f.d.dt. Ausgabe Dorling Kindersley Verlag; macrovector – fotolia.com


CARRIE SOLOMON

Carrie’s Kitchen

KULINARISCHER

ROADTRIP

DURCH DIE USA

Knesebeck Verlag

224 Seiten

€ 24,95 ISBN 9783868738230

KEY-LIMETTEN, so Carrie Solomon, sind klein,

rund und kommen aus Florida, vor allem von den

Keys. Nun ja, Limetten mögen’s eben warm!

Ursprünglich stammen sie aus Malaysia, wo

bis heute auch eines „der“ Anbaugebiete liegt,

die alle (sub-)tropisch geprägt sind. Wie eben

die Keys.

Die Limette ist im Vergleich zur großen

Zitrone, sprich Limone, kleiner, ihre Schale meist

grüner und das Fruchtfleisch von einer würzigeren

Note. Aber: Sie enthält weniger Vitamin C.

LA CUISINE AMÉRICAINE

So treffend der Buchtitel ist, so sehr er zur Amerika-Landkarte

mit ihren regionalen Küchen passt

und so perfekt die Rezepte dieses große Landes

umfassen – gelegentlich stutzt man: Wieso ein

Hinweis auf einen Pariser Wochenmarkt? Der Blick

ins Impressum verrät ‘s, die Originalausgabe

erschien unter dem Titel „Une Américaine à Paris“!

Dort nämlich kocht sich Carrie Solomon ihre Heimat

auf den Tisch. Der Leser eifert ihr gerne nach, auch

wenn sein Herd woanders steht.

Solomon stellt 80 Klassiker und Spezialitäten vor,

von der Ost- bis zur Westküste, von den großen

Seen im Norden bis zu den kleinen Keys im Süden.

Viele Fotos, etwa in einem alten Cadillac oder vor

einem typischen Diner, unterstreichen ihren kulinarischen

Road-Trip, schaffen eine fast intime

Atmosphäre. Zusammen mit den sehr persönlich

formulierten Tipps & Tricks für Einkäufe & Zubereitungen

und den „Am Rande“-Notizen der Autorin

kocht man förmlich mit ihr in ihrer Küche.

Super Service: Am Ende gibt´s Hinweise, wo man

auch bei uns jene US-Lebensmittel bekommen

kann, die nicht in jedem Supermarktregal stehen.

Den Backofen auf 190 °C vorheizen.

Fotos: Cover: Verlag; Rezeptfoto: Carrie Solomon; f.d.dt. Ausgabe Knesebeck Verlag; alexlukin – fotolia.com

KEY LIME PIE

LIMETTENKUCHEN

VON DEN FLORIDA KEYS

FÜR 8 PERSONEN

130 g Vollkornbutterkekse 500 g süße Sahne

170 g Spekulatius

30 g Puderzucker

100 g Butter, zerlassen abgeriebene Schale

50 g Zucker

von ½ Bio-Limette

450 ml Limettensaft

(von etwa 20 Limetten)

800 ml gesüßte Kondensmilch

8 Eigelb

Butterkekse und Spekulatius in einer Küchenmaschine

oder im Standmixer fein mahlen, dann mit

Butter und Zucker vermengen. Boden und Rand

einer Springform mit der Masse auskleiden. 7-8

Minuten im Ofen goldgelb backen.

In der Zwischenzeit die Limetten auspressen. Die

Kondensmilch in eine Schüssel geben, die Eigelbe

nacheinander zugeben und gründlich einrühren.

Den Limettensaft untermengen, die Masse auf den

Kekskrümelboden gießen und den Kuchen 45

Minuten im Ofen backen.

Pie abkühlen lassen und für mindestens 2 Stunden

in den Kühlschrank stellen.

Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und

ebenfalls kühl stellen. Vor dem Servieren Kuchen

und Sahne aus dem Kühlschrank nehmen. Die

Sahne in eine Tortenspritze füllen und den Kuchen

damit nach Belieben garnieren. Zuletzt mit der

Limettenschale bestreuen.

55


TIME2TRAVEL GESUND AUF REISEN

ENTSPANNT ABHEBEN,

AUSGERUHT LANDEN

MIT DEM FLIEGER

UNTERWEGS

Fliegen ist praktisch. In vergleichsweise kurzer Zeit legt man lange Strecken

zurück, ob dienstlich oder privat. Doch Fliegen ist auch eine große Belastung

für den Körper – nicht zuletzt, weil in luftiger Höhe ein ganz besonderes Klima

herrscht. Mit einfachen Tricks wird der Flug jedoch zum Entspannungstrip –

und Meeting oder Urlaub können kommen.

Hoch hinaus trifft tief hinunter

56

BESSER

Schlafen oder nicht schlafen,

das ist hier die Frage

Um einen Jetlag zu vermeiden,

hilft es meist schon, sich bereits

während des Flugs an den Zeitrhythmus

am Reiseziel anzupassen.

Ist es am Ziel spät abends, möglichst

während des Fluges wach bleiben. Landet

man frühmorgens, lohnt ein Schläfchen.

Gewusst wie: Nackenhörnchen, Ohrenstöpsel

und Schlafbrille leisten dabei gute Einschlafhilfe!

MAL BEWEGT

Je länger die Flugstrecke, desto wichtiger ist etwas Bewegung.

Neben dem Gang zur Toilette gibt es auch Übungen am

Sitzplatz, um die Blutzirkulation anzuregen und das Thromboserisiko

zu verringern. Füße kreisen oder wippen, sie abwechselnd

anziehen/strecken oder die Zehen spreizen/krallen

zum Beispiel. Beim Warten an der Toilette auf der Stelle gehen

oder auf Ferse/Zehen wippen.

TIPP: Schulter-Nacken-Bereich nicht vergessen!

Sich ruhig im Sitz leicht räkeln und dehnen, zudem die

Schultergelenke sowie den Kopf kreisen.

Mindestens 24 Stunden vor dem Heimflug sollten

Tauchfans nicht mehr in die nasse Tiefe hinab

gleiten. Nach ausgedehnten Wiederholungs- oder

gar dekompressionspflichtigen Tauchgängen

sollte der Abstand sogar 48+ Stunden betragen.

Warum? Kabinenluftdruck und -sauerstoffgehalt

sind deutlich geringer, es kann zu einer nachträglichen

Dekompressionskrankheit kommen.

Guter Rat: Vielfach wird anders herum empfohlen,

einen Sicherheitspuffer von zwölf Stunden

einzuhalten – vom Flug gereizte Schleimhäute

oder kurzzeitig blockierte Stirn-/Nebenhöhlen

könnten sonst den Tauchspaß stören!

TRINKEN,

TRINKEN,

TRINKEN !

Kabinenluft ist sehr trocken, was

zur Austrocknung der Schleimhäute

führt. Daher: Viel trinken, am

besten Wasser und Fruchtsäfte. Auf Alkohol

sollte man wegen seiner gefäßerweiternden

Wirkung besser verzichten.

TIPP: Gegen die Austrocknung der Nasenschleimhäute

hilft eine feuchtigkeitsspendende

Nasensalbe oder ein Meerwasser-Nasenspray!

Fotos: DERPART, jan stopka, majivecka, rdnzl, kartoxjm, paintersaba, Romolo Tavani – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer


Das Bordklima belastet die (Gesichts-)

Haut. Am besten geht frau möglichst

ungeschminkt an Bord – dann kann man

unterwegs leichter „nachpflegen“:

Ideal sind Feuchtigkeitscremes (auch für

Glatt gepflegt

statt voll verknittert

TIPP: Vor dem Landeanflug den

Waschraum aufsuchen für ein

letztes „durchfeuchtendes“

Eincremen und leichtes Schminken.

Ist es am Zielort sonnig, gleich

an Sonnenschutz denken!

die Hände) und Thermalwassersprays. Bei Nachtflügen kann das Auftragen

einer (rasch einziehenden) Gesichtsmaske vor dem Schlafen

sinnvoll sein. Übrigens auch für ihn, denn Männerhaut leidet in 10 000

Metern Höhe genauso.

UNTERWEGS

MIT

BABYBAUCH

Bei einer problemlosen Schwangerschaft

können Frauen bis zur 36., bei Mehrlingsschwangerschaft

bis Ende der 28. Schwangerschaftswoche

fliegen. Soweit die gängige Regel wie

sie auch von der International Air Transport Association

(IATA) empfohlen wird. Jedoch greifen

teils auch Länder-Einreiseregeln! Am besten

bei der Airline erfragen, ab wann eine ärztliche

Bescheinigung der Flugtauglichkeit nötig ist.

Wichtig: Den Sicherheitsgurt unterhalb des Babybauchs

anlegen – und idealerweise Kompressionsstrümpfe

tragen.

„ WIE BITTE?


Ich hör grad so schlecht …

Für das wattige Gefühl ist der bei Start und Landung

auftretende Druckunterschied im Mittelohr verantwortlich.

Am besten gleicht man ihn durch bewusstes Gähnen,

Schlucken oder Kauen aus, sonst hält er eine ganze Weile an.

Heute mal Brille?

Wer Kontaktlinsen trägt, sollte Augentropfen oder Brille

griffbereit im Handgepäck haben – denn die Linsen

trocknen wegen der niedrigen Luftfeuchte an Bord

schnell(er) aus, die Augen können jucken oder brennen.

Trick: Extra langsam blinzeln, so kann sich die Tränenflüssigkeit

besser verteilen!


TIME2TRAVEL DIENSTLICH VERREISEN

MEILEN SAMMELN – LOHNT SICH DAS?

WENN DAS

BONUSPROGRAMM LOCKT

Viele sagen, Meilenkarten lohnen sich nur für den, der häufig Business Class

oder andere teure Klassen fliegt. Aber stimmt das? Kann, wer nicht viel

um den Globus jettet, sondern nur selten oder preiswerter fliegt, wirklich

nicht von ihnen profitieren?

Fotos: Ekaterina Pokrovsky, 279photo – fotolia.com; Text: Sonja Sahmer

M

Mit den Meilenkarten ist es wie mit

anderen Kundenkarten auch – in erster

Linie dienen sie dem anbietenden

Unternehmen zur Kundenbindung.

Doch die kleinen Plastikkarten sind

vielseitiger einsetzbar, als die meisten Verbraucher

sie nutzen. Vor allem wenn man

ihre Kreditkartenvariante wählt, wie etwa beim

Miles & More-Programm der Deutschen Lufthansa,

sammelt man auch am Boden bei jeder

Nutzung Prämienpunkte. Und die zahlen sich

später bei Flugreisen wieder aus.

Außerdem lohnt der Blick ins Kleingedruckte: Wer

kooperiert mit wem? Im Beispielsfall Miles & More

ist es das größte Bonusprogramm hierzulande,

Payback. Dort besteht die Möglichkeit, zweimal

im Jahr seine Einkaufspunkte in Prämienmeilen

umzuwandeln. Auf Wunsch sogar automatisch.

. Geschickt punkten

Zugegeben, wer die Meilenkarte nur beim Ticketkauf

einsetzt und hier budgetbedingt nur in unteren

Buchungsklassen verreist, kommt oft nur

langsam auf lohnenswerte Meilen-Beträge. Doch

das Punktesammeln lässt sich optimieren.

58


WEM GEHÖREN DIE BONUSMEILEN?

Bei manchen Mitarbeitern kommt schnell

einiges zusammen. Was viele Arbeitnehmer

aber nicht wissen: Dienstlich erworbene

Bonusmeilen gehören de jure dem

Arbeitgeber, auch wenn‘s die persönliche

Meilenkarte ist und de facto privates Einlösen

oft geduldet wird. Doch wer auf

Dienstreise geht, handelt auf Kosten und

Rechnung seiner Firma und muss somit

alle Vorteile, die er aus diesem Geschäft

zieht, an diese weitergeben (§ 667 BGB).

TIPP: Die Meilen-Nutzung regelt man am

besten im Arbeitsvertrag, denn sie sind ein

echter Vermögensvorteil. Der Arbeitgeber

kann mit ihnen Reisekosten reduzieren, für

den Arbeitnehmer sind sie ein geldwertes

Extra zum Gehalt.

D

Die einfachste Option? Natürlich die

Buchungsklasse. Zudem sollte man auf

Meilenbonusaktionen achten, mit

denen man doppelt- oder dreifach

Punkte sammeln kann. Die weitsichtige

Variante? Eine Verbund-Airline nutzen (zum

Beispiel Star Alliance) und damit auch bei den

Partnern „seines“ Carriers punkten. Die Teamlösung?

Einige Fluglinien (etwa Etihad) bieten

Familienkarten an, wo man gemeinsam Meilen auf

ein Konto sammelt. Tricky? Die Routing-Lösung,

auch „Mileage Run“ genannt. Wenn der Faktor Zeit

keine Rolle spielt, dann kann eine Umsteigeverbindung

statt des Direktflugs bei ähnlichen Kosten

zu deutlich höheren Meilengutschriften führen.

Vereinfacht gesagt, manchmal lohnen Zwischenstopp

und ein weiterer Abflugsort.

Bliebe noch der Meilenverfall. Wer ein echter

Frequent Traveller ist, dem sind die Prämienmeilen

stets sicher, ansonsten verfallen sie in der

Regel drei Jahre nach

Gutschrift. Doch auch

Prämienmeilen hier gibt es Lösungen,

können am Boden wie auch Wenig(er)-

als auch in der Luft flieger ihren Punktestand

halten können.

gesammelt und

für Upgrades & Co Bei den meisten Fluggesellschaften

gelingt

eingelöst werden.

dies am einfachsten

über ihre Kreditkartenvariante,

bei anderen reicht eine Transaktion auf

dem Meilenkonto innerhalb bestimmter Fristen.

. Sinnvoll einlösen

Etwa bei den Statusmeilen. Sie sind klassische

Treuepunkte, die den Passagierstatus – unabhängig

vom aktuellen Ticket – darstellen und

Extras zuordnen. Heißt: Je mehr man fliegt, umso

mehr wird man umsorgt, damit

dem auch so bleibt. Dazu zählen

der Zutritt zu Airport-Lounges des

Carriers sowie Vorteile beim Einchecken,

Gepäck oder Upgrades.

Clever sein gilt es bei Prämienmeilen.

Echte Vielflieger schwören

darauf, keine Sachprämien zu erwerben,

da der Gegenwert pro

einzusetzenden 1 000 Meilen oft

niedriger ist als für Upgrades oder Prämienflüge.

Meilen für Upgrades kann man gleich beim Ticketkauf

einlösen – das ist die sichere Lösung. Alternativ

fragt man aktiv nach einem „on board

upgrade“ beim Check-In, bei dem das Flugpersonal

einem oft zu attraktiveren Konditionen

hochbuchen kann – was weniger Meilen

verbraucht. Oder man hofft auf Fortuna: Eine

Überbuchung in der gewählten Klasse plus ein

hoher Vielfliegerstatus erhöhen die Chance auf ein

kostenloses Upgrade!

Bei der Nutzung von Prämienflügen heißt es

rechnen. Sie sind nicht wirklich gratis, Steuern

und Kerosinzuschläge kommen noch hinzu.

Einlös-Experten raten: Finger weg von Tickets,

die man teils mit Meilen, teils mit Geld bezahlt –

sie sind oft unattraktiv im Vergleich zu einem

Kaufticket auf demselben Flug. Sinn kann es auch

machen, statt eines Return-Fluges zwei

One-way-Meilentickets zu buchen – weil einzelne

Gebühren nicht überall anfallen.

Statusmeilen

können nur

erflogen werden

und verhelfen

zu einem höheren

Status mit mehr

Gratisservices.

59


TIME2TRAVEL DIENSTLICH VERREISEN

Entspannte Ruhe im Wartebereich der Lufthansa

Business Lounge am Frankfurter Flughafen im

Non-Schengen-Bereich des Terminals A-Plus.

WARUM NICHT

WARTEN WIE EIN VIP?

RUHEZONEN DER BESONDEREN ART: AIRPORT-LOUNGES

Für die einen ist der Flughafentrubel eine Abwechslung, für andere vertane Zeit.

Wegen des Wartens am Check-In, bei Ausweiskontrolle und Security, zuletzt

am Boarding Gate. Da lenken auch Duty free oder Snackbar nur kurz davon ab,

dass der Flieger noch nicht zum Einstieg bereit steht.

S

So mancher wünschte sich dann,

Vielflieger zu sein oder ein Business

oder First Class-Ticket zu haben – als

Eintrittskarte in die Welt der Airport-

Lounges. Doch wer kein besonders

treuer oder gut zahlender Kunde war, für den

endete die Freiheit über den Wolken bislang vor

der Empfangsdame am Boden. Am Lounge-Eingang

trennte sich lange Zeit die Holzklassen-Spreu

vom Business Class-Weizen. Das war einmal!

. Gegen Gebühr in die Lounge

Fotos: BERLINSTOCK; Dominik Mentzos – Lufthansa Bildarchiv; Cathay Pacific Airways Limited; Text: Sonja Sahmer

In der Cathay Pacific Lounge, The Pier, Business, in

Hongkong erwarten den Gast ein Restaurantbereich im

Deli-Stil (Bild), dazu ein Teehaus und eine Noodle Bar.

Sicher, die bisherigen Zugangsbeschränkungen

gibt es noch immer. Wer bei einer Fluggesellschaft

seine Vielflieger-Mehrwerte in welchem Umfang

genießen darf, hängt weiterhin von vielen Details

ab. Anders gesagt: Wer in den obersten

Buchungsklassen viel reist, genießt uneingeschränkten

Zutritt, alle anderen müssen oft noch

Meilen einlösen und/oder draufzahlen.

60


A

Aber längst trifft man in Lounges

nicht nur Fluggäste, die Business oder

First Class reisen. Auch der Vielfliegerstatus

ist unwichtig geworden.

Ja, noch nicht einmal die gebuchte

Airline ist entscheidend, ob sich für einen die

Schiebetür zur Lounge öffnet. Pay-In heißt das

Zauberwort, das sogar Economy Class-Reisenden

den Zutritt ermöglicht.

. Kauf Dich rein!

Variante 1 ist ein Upgrading, wie es oft Kunden der

Zwischenklassen, die nicht mehr Eco, aber auch

noch nicht Business sind, angeboten wird. Gegen

Geld oder Meilen erhalten Reisende dieser Premium-Klassen

Zutritt zur Business-Lounge ihrer

Fluggesellschaft.

Die unabhängigen Lounges, Variante 2, sind für alle

attraktiv, die eher selten fliegen und/oder sich

nicht an eine Airline binden möchten. Betreiber

sind die Flughäfen oder Privatunternehmen (wie

etwa die Luxx Lounge am Rhein-Main Flughafen

Frankfurt). Meist muss der Passagier mit Kosten

von um die 30 Euro pro Besuch rechnen.

Dritte Pay-In-Variante ist der Priority Pass, den

teilnehmende Airline- wie unabhängige Lounges

weltweit akzeptieren. Er ist bei einigen Kreditkartenunternehmen

bei ausgewählten Karten inkludiert,

man kann ihn aber auch allein erwerben.

Der Bedarf des Nutzers bestimmt die Kosten,

daher gibt es die Mitgliedskategorien Standard,

Standard Plus und Prestige. Der Unterschied liegt

bei der Jahresgebühr und ob man generell vor Ort

zuzahlt oder eine limitierte Anzahl an Aufenthalten

wahlweise alle Lounge-Besuche pro Jahr enthalten

sind. Gegen Gebühr sind Gäste erlaubt,

etwa mitreisende Geschäftskollegen.

. Das erwartet einen

Ist man drin, erwartet einen allerlei – je nach

Lounge-Anbieter und Ausstattung. Internationaler

Standard ist eine ruhige Atmosphäre mit entsprechender,

komfortabler Ausstattung. Die

meisten Lounges verfügen für Geschäftsreisende

über Schreibtische, leicht zugängliche Stromanschlüsse

und Internetzugang. Fernseher, eine

Auswahl an Zeitungen und Magazinen sowie ein

Getränke- und Snackangebot kommen hinzu.

Erfrischungsmöglichkeiten, teils mit Duschen,

gehören ebenfalls zum Angebot, seltener Schlafoptionen

und Bügel-/Wäscheservice.

Es geht noch nobler, vor allem in den Airline-

Lounges: Einige bieten diverse Lounge-Klassen,

dazu Transfers per Limousine zum

Flugzeug (etwa Lufthansa, Frankfurt),

bei anderen werden die Gäste

fürs Boarding per Golfcart durchs

Terminal zum Gate gefahren. Dritte

Lounge ist nicht

gleich Lounge

Vor allem die

bieten intime Entspannungsräume

Airlines machen

und servieren Getränke

und Mahlzeiten, die sich vom

feine Klassen-

Unterschiede.

üblichen Catering absetzen

(Cathay Pacific, Hong Kong). Oder

es gibt hier einen vertikal angelegten Garten

(Qantas Airways, Sydney), dort ein Kino (Turkish

Airlines, Istanbul).

. Die Lage macht’s

Dabei unterscheidet man zwischen Ankunftsund

Abfluglounges, die vor oder hinter den Sicherheitskontrollen

liegen. Während

unabhängige Lounges innerhalb

des Fluggastbereichs je nach gebuchter

Fluggesellschaft auch mal öffne Dich!“

Pay-In als „Sesam

ungünstig liegen können, haben Gegen Aufpreis

Airline-Lounges immer den Vorteil ist man auch mit

in „ihrem“ Terminal platziert zu Economy-Ticket

sein. Pluspunkt der Lounges vor willkommen.

den Sicherheitskontrollen: Man

kommt auch ohne Flugticket, nur

gegen Gebühr hinein! Ideal also für Business

Meetings, zu denen nicht alle Teilnehmer per Flugzeug

an-/abreisen.

IHRE DERPART REISE-EXPERTEN

FÜR DIENSTREISEN:

DTS24.DE

Die Reisebüros mit DERPART TRAVEL SERVICE

(DTS) betreuen alle Ihre Geschäftsreise-Aktivitäten,

ob Sie abheben wollen oder am Boden

bleiben: Dafür sorgen 70 DTS Agenturen in

Deutschland und über 3 300 angeschlossene

RADIUS-Standorte weltweit.

61


TIME2TRAVEL SO GEHT DERPART

IMMER AM PULS DER (REISE-)ZEIT:

IHRE DERPART REISE-EXPERTEN

Manchmal machen Counter-Profis auch einfach nur Urlaub, wenn sie

nicht da sitzen, wo der (Stamm-)Kunde sie erwartet. Aber sehr oft sind

sie fern des Reisebüros trotzdem „auf der Arbeit“. Und das macht den

Beruf so spannend: Denn wie heißt es so schön? Reisen bildet!

„In der Fremde hört man

mehr zu als zu Hause.“

(aus Afrika)

HORIZONT ERWEITERN

Produktwissen ist das A und O am Counter. Und dafür

braucht es Praxis, nicht nur Theorie. Echte Horizonterweiterung

vor Ort – etwa über eine Destination, Hotels oder

auch mal ein Kreuzfahrtschiff.

Wer glaubt, dass Info-Touren Urlaub sind, nur weil sie an

jene Traumziele führen, wohin man gerne selbst reisen

würde, irrt: Das sind vollgepackte Fortbildungen mit diversen

Lerneinheiten von Speed-Datings mit touristischen

Partnern über Workshops bis hin zu Führungen aller Art.

Denn es gilt, in kurzer Zeit so viel Fachwissen wie möglich

einzusammeln. Und vor den intensiven Trips sind oft noch

Webinare zu absolvieren oder hinterher Onlinetests abzulegen.

DEN KUNDEN FREUT’S – profitiert er doch in der Beratung

von diesen persönlichen Erfahrungen.

ERFAHRUNGEN TEILEN

… ist für die DERPART Reise-Experten

Ehrensache: In ihren Experten-Tipps kann

man prima online Stöbern, sich dabei dem

Wunschziel oder einer Lieblingsreiseart

über die Weltkarte oder per Schlagwortsuche

nähern.

TOP: Diese höchst-persönliche Vorabberatung

gibt’s rund um die Uhr!

KENNTNISSE

AKTUALISIEREN

„Jeden Tag lernen wir Dinge,

von denen wir keine Ahnung hatten.

Reisen bilden wirklich sehr.“

(Voltaire)

WISSEN VERTIEFEN

„Reisen macht einen jungen

Mann an Erfahrungen alt.“

Nicht immer ruft die weite Welt, für viele Arbeitsschritte

sind auch im Reisebüro ganz praktische Sachkenntnisse

aus scheinbar fachfremden Bereichen gefragt.

Wie in vielen anderen Berufsfeldern bilden sich auch die

DERPART Reise-Experten nicht nur in Sachen Kernkompetenz

– dem Reisen – fort, sondern vertiefen regelmäßig

auch ihr BWL- und Marketing-Wissen, erlernen neue

Buchungsprogramme und zeitgemäße Technik-Gadgets.

DER KUNDE ERLEBT’S – bei interaktiver Beratung oder

etwa der Online-Fortführung der persönlichen Beratung.

(aus China)

Tourismuskaufleute müssen

stets neugierig auf Neues

sein und zugleich Vertrautes

immer wieder hinterfragen:

Der einstige Geheimtipp kann

längst überlaufen sein, das

tolle Museum derzeit geschlossen,

die Einreiseregel

geändert.

DER KUNDE SPÜRT’S – denn

qualitative Beratung fängt mit

den kleinen Extratipps an

und endet bei der Rundumbetreuung

des Kunden bis zur

Rückkehr von seiner Reise.

Fotos: DERPART; Text: Sonja Sahmer

62


Gesucht:

Reisetraumerfüller/

Reisetraumerfüllerin

Du liebst Reisen, interessierst Dich für andere Länder und Kulturen und

organisierst auch gerne? Dann mach doch Dein Interesse zum Beruf und

komm zu uns in unsere bunte Touristikwelt. Wir sind Teil einer der erfolgreichsten

Reisevertriebsorganisationen in Deutschland. Mit einer Ausbildung

zur/zum Tourismuskauffrau/-kaufmann wirst Du zum Reise-Experten für

Pauschal-, Individual- oder Geschäftsreisen und bist nicht

nur vom Schreibtisch aus überall auf der Welt unterwegs.

Finde hier Deinen

zukünftigen

Ausbildungsplatz.


TIME2TRAVEL GEWINNSPIEL

Fernab vom Alltag die Welt genießen

Jetzt zu Hause alle Stecker ziehen

und 1 Woche Lanzarote mit ITS

für 2 Personen inkl. Flug gewinnen.

Freuen Sie sich auf eine Woche Auszeit im

Lanzarote Village****

auf der Vulkaninsel Lanzarote

Dort übernachten Sie und Ihre Begleitperson im DZ und genießen während des

einwöchigen Aufenthalts all inclusive. Auch die Charterflüge ab/an Deutschland und

der Hotel-Transfer sind bereits inkludiert.

Lanzarote ist die nordöstlichste der Kanarischen Inseln. In ihrem Südosten liegt das

einstige Fischerdorf Puerto del Carmen. Direkt an seiner Playa de los Pocillos

befindet sich, nur durch die Uferpromenade davon getrennt, das Lanzarote Village,

wo Sie ein Buffet-Restaurant mit Showküche, Pool, Animation u.v.m. erwarten.

Geben Sie den Gewinnspiel-Coupon in Ihrem DERPART Reisebüro ab oder schicken Sie ihn per Post dorthin. Gerne können Sie auch über die DERPART.COM Webseite Ihres Reisebüros teilnehmen.

Die DERPART Reise-Experten haben etwas gegen Ihr Fernweh!

Ziehen Sie zu Hause alle Stecker, indem Sie die jeweils passende Ziffer im Feld am Kabelende eintragen.

Und/oder geben Sie in Ihrem DERPART Reisebüro ein Foto ab, auf dem Sie mal so richtig abgeschaltet haben.

Vorname, Name*:

Adresse:

Telefon:

E-Mail*:

Name Ihres DERPART Reisebüros/Ort*:

*Pflichtfelder

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, ausgenommen Mitarbeiter der DERPART Reisebüros, der DERPART Reisevertrieb GmbH und deren Angehörige. Die Teilnahme ist nicht von einer Buchung

abhängig. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 30.09.2017.

64

Ich bin damit einverstanden, dass mein DERPART Reisebüro mir in Zukunft individuell erstellte Informationen per Post oder E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann von

mir jederzeit widerrufen werden. Sie hat keinen Einfluss auf die Teilnahme am Gewinnspiel. Bitte senden Sie mir zukünftig Reiseinformationen zu.


Einfach mit

WIFIonICE

verbinden

Neu: Filme und Serien

mit maxdome onboard.

Jetzt im ICE Portal in allen ICE.

Surfen, chatten, Filme und Serien genießen.

Mit unserem neuen WLAN und maxdome onboard mit

bestem Entertainment für Groß und Klein.


TIME2TRAVEL BLICK INS NÄCHSTE HEFT

IMPRESSUM

FRAGEN SIE

IN IHREM

DERPART REISEBÜRO

NACH DER NÄCHSTEN

TIME2TRAVEL

TIME2TRAVEL Herausgeber:

DERPART Reisevertrieb GmbH

Emil-von-Behring-Straße 2

D-60439 Frankfurt am Main

(Postanschrift: D-60424 Frankfurt)

Telefon: 069 95 88 - 4500

Telefax: 069 95 88 - 4540

www.DERPART.COM, www.DTS24.de

Geschäftsführer:

Andreas Neumann, Aquilin Schömig

Verantwortlich für

Anzeigen und Redaktion (V.i.S.d.G.):

Michael Schober

DERPART Reisevertrieb GmbH

Emil-von-Behring-Straße 2

D-60439 Frankfurt

66

Blau-weiße Winterträume

SCHNEE ODER SAND?

Den einen kann’s nicht frostig genug sein, für die

anderen darf’s gerne wohlig warm werden:

Im Winter gibt‘s Pistencracks genauso wie Strandläufer –

beliebt sind Bergspitzen genauso wie Sanddünen.

Wie wär’s dann mit den Alpen? Oder doch ab in die Wüste?

Mitgedacht

Früh reserviert und alles drin:

Jetzt buchen, länger vorfreuen

Rundgereist

Abgefahren trifft abgelegt:

Auf Studienreise unterwegs

Vorgesorgt

Entspannt verreisen:

Bestens beraten, gut versichert

IHRE NÄCHSTE TIME2TRAVEL

ERSCHEINT IM OKTOBER 2017

Alles zu Ihrem DERPART Reisebüro,

dazu Informationen und Inspirationen

sowie Reise-Experten-Tipps

finden Sie unter DERPART.COM.

Außerdem …

• Speisend verreisen:

Köstliches für Winter(sport)aktive

• Eventtipps von nah bis fern

• Angelesen & Reingehört

• Für Sie entdeckt

• Gesund auf Reisen

• Probier’s mal aus!

• Praktisch & schön

Fotos: Kaspars Grinvalds, contrastwerkstatt, Mariusz Blach, majonit, popovatetiana – fotolia.com

Objektleitung:

Global Communication Experts GmbH

Dorothea Hohn

Hanauer Landstraße 184

D-60314 Frankfurt

www.gce-agency.com

Redaktionsleitung:

Sonja Sahmer für

Global Communication Experts GmbH

Autoren dieser Ausgabe:

Cornelia Bruckner, Mona Contzen,

Franz Neumeier, Sonja Sahmer,

Nicole Schmidt, Verena Ullrich

Layout/Grafik/Bildbearbeitung:

Peter Hülsmann für

Global Communication Experts GmbH

Druck:

Drake Media GmbH, PF 10 03 24,

D-32503 Bad Oeynhausen

Leseranfragen:

kundenmagazin.derpart@gce-agency.com

TIME2TRAVEL ist das Kundenmagazin

der DERPART Reisevertrieb GmbH und

erscheint einmal im Quartal. Der Vertrieb

erfolgt über die DERPART Reisebüros.

TIME2TRAVEL veröffentlicht Beiträge, die

urheberrechtlich geschützt sind. Mit Namen

gezeichnete Beiträge stimmen nicht in jedem

Fall mit der Meinung und Auffassung des

Herausgebers und der Redaktion überein,

hierfür liegt die Verantwortung bei den

Autoren. Alle Rechte, insbesondere das der

Übersetzung in fremde Sprachen, sind vorbehalten.

Auch die Rechte der Wiedergabe

durch Vortrag, Funk und Fernsehsendung, im

Magnettonverfahren oder auf ähnlichem

Wege bleiben vorbehalten. Alle Informationen

und Berichte stammen aus zuverlässigen

Informationsquellen, sind mit Sorgfalt

recherchiert und werden veröffentlicht nach

bestem Wissen, aber ohne Gewähr, etwa

für eventuelle Tippfehler. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte übernimmt die

Redaktion keine Haftung.


Anzeige

MI T UNS EREM AU

SG

EZEICHNETEN

R

eiseschutz

ENTS

P ANNT ZU R ÜCKLEHNEN

ab

Alles

inkl.

18,– EUR

pro Per

erson!

Ohn ne

Selbstbehalt

Egal, ob Kreuzfahrt im Mittelmeer,

Städtereise nach New Yo

ork

oder

Geschäftsreise nach London –

die HanseMerkur Reiseversicherung

bietet den perfekten Schutz:

✔ Reise-Rücktrittsversicherung

✔ Urlaubsgarantie

✔ Reise-Krankenversicherung

✔ Ntfll Notfall-V

Versicherung

ih

inkl. Schutzengel auf Reisen

✔ Reise-Unfallversicherung

✔ Reisegepäck-Versicherung

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie

gerne in Ihrem DERPART Reisebüro!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine