06.07.2017 Aufrufe

Dein Typ perfekt in Szene gesetzt

Du möchtest nicht mehr einer von vielen sein? Dann lass` uns etwas Besonderes aus Dir machen. Wir finden das, was aus Deiner Person einen Typ macht.

Du möchtest nicht mehr einer von vielen sein? Dann lass` uns etwas Besonderes aus Dir machen. Wir finden das, was aus Deiner Person einen Typ macht.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Schaut

„dT

Matthias Jung


man im Duden, findet man unter

YP

urch bestimmte charakteristische

Merkmale gekennzeichnete

Kategorie, Art (Person)“

Und genau das finden wir für Dich heraus.

Wir machen aus Deiner Person einen Typ.

Bleib´ nicht länger einer von vielen.

dein-typ.de


Was erwartet Euch in diesem eMagazin

4-5

2-3

Damit Ihr ein Bild von mir habt und was ich,

kurz gesagt, mit „Dein-Typ“ mit Euch vorhabe,

habt Ihr auf Seite 2-3 schon erfahren.

Was Euch in diesem eMagazin erwartet, lest Ihr

gerade genau auf dieser Seite.

Weshalb ich der Richtige bin, um aus Euch einen

Typ zu machen,

6-7

sage ich Euch auf Seite 6

im Editorial und wer dahinter steht, findet Ihr im

Impressum auf Seite 7.

News, Tipps und Trends von dem, was es aus

der Welt der

8-11

Mode, Accessoires und Gadgets

Neues gibt.

Die

12-13

Philosophie von „Dein-Typ“ möchte ich

Euch auf Seite näher bringen.

14-15

Oldscool oder UpToDate. Mit Stecker oder

ohne Stecker. Früher oder Heute. Sucht Euch

die Bezeichnung aus, die Euch am liebsten ist.

In dieser Rubrik stellen wir Euch Dinge mit Stil

vor, die den gleichen Sinn haben. Was ist besser

oder vielleicht gleich gut. Erfahrt es ab Seite

15.

Ab Seite 16 stelle ich Euch meine Lieblingsstücke

vor. Fashion, Accessoires, Gadgets.

Schreibgeräte,

16-17

Taschen, Koffer . . . Und ich

möchte auch immer eine Geschichte dazu erzählen.

Etwas Persönliches, etwas Informatives,

vielleicht auch was zum Schmunzeln und

wenn es passt auch alles zusammen.

Los geht es mit einem meiner absoluten Highlights

im Schrank, meinem Trenchcoat.

Die Geschichte der Sneakers erzähle ich Euch

ab Seite 18.

Auf Seite 22 stelle ich mir die Frage, Leger im

Business-Outfit oder streng im Freizeit-Look?

Karo. Paisley. Uni. Im Mustermix funktioniert

nicht? Funktioniert doch, schaut es Euch an ab

Seite 26.

Black and White, Schwarz und Weiß ... Legerer

Freizeitlook im Herbst auf Seite 30.

Born in Red Wing, Minnesota. Ein klassischer

Worker Look mit einer Stil Ikone im Mittelpunkt

auf Seite 34.

Ab Seite 38 erwartet Euch „Gebrauchtes“.

Used Look gab es schon immer und wird es

auch immer geben. Warum, weil es einfach

cool aussieht. PUNKT.

Was ihr wie und wo in diesem eMagazin bekommt,

findet ihr ab Seite 48.

DIE LETZTE SEITE wird immer so heißen. Der

Grund ist ganz einfach der, dass sich dieses

eMagazin wie ein Tagebuch füllen wird. Und

damit Ihr nichts verpasst, solltet Ihr uns entweder

bei Instagram folgen oder uns eine Mail

hinterlassen und wir halten Euch auf dem Laufenden,

wenn sich etwas tut.

UND

30 Minuten Zeit für Euren Style. Mehr dazu

auch auf der letzten Seite.

Social-Media-Photos.de. Dein Typ perfekt ist

Szene gesetzt.

4


Platz für mehr Lieblingsstücke

5


Editorial

Guten Tag,

jetzt ist es erst mal an der Zeit, mich vorzustellen. Mein

Name ist Matthias Jung, 1969 geboren und erlernt habe

ich den Beruf in der Bekleidungsindustrie. Kein Zufall, sondern

eher Vorbestimmung.

Die im Jahre 1953 von meinen Eltern gegründete Kleiderfabrik

brauchte Anfang der 90er Jahre einen Nachfolger,

und da meine beiden älteren Geschwister ihre Zukunft

nicht in der Bekleidungsbranche sahen, blieb nur ich übrig.

Irgendwie war es aber eh schon immer klar, das ich irgendwann

den elterlichen Betrieb weiterführen würde.

Das dies schon mit Mitte zwanzig geschehen sollte, war

so nicht geplant, aber manches kommt eben so, wie es

eben kommt.

Vornehmlich in der Damonoberbekleidung (DOB) hatte

unser beziehungsweise nun zwischenzeitlich mein eigener

Betrieb seinen Schwerpunkt und dort im mittleren bis

gehobenen Genre mit der Verarbeitung von hochwertiger

reiner Schurwolle, auch heute noch bekannt als Marke

„Woolmark“.

Was hat es nun mit „Dein Typ“ auf sich?

Unsere Philosophie möchte ich Euch auf den Seiten 12

und 13 etwas näher bringen.

So viel zum Thema Mode und um das um was es in diesem

interaktiven eMagazin geht.

Eine weitere große Leidenschaft von mir ist die Mediengestaltung.

Alles was ihr in diesem eMagazin seht ist von mir

selbst geschaffen. Die Fotos, die Illustration, die Texte, die

Ideen, einfach alles.

Das wollte ich, bevor es los geht, noch los werden.

Und nun, viel Spaß mit „Dein-Typ

Euer

Matthias Jung

Die Verarbeitung von Buntgeweben Karos, klassische

Schottenkaros, auch Tartans genannt und feine fließende

Uniqualitäten machten einen großen Teil unserer Produktion

aus.

Waren noch in den 90ern viele Wollweber in Nordrhein-Westfalen

oder in Oberfranken beheimatet, konnte

man zum Ende des Jahrzehnts und zu Beginn des neuen

Jahrtausends zusehen, wie die meisten unserer Lieferanten

ihre Produktionen einstellten oder ganz schlossen.

Prato in Italien war eh und je eine Hochburg von Herstellern

von Stoffen der unterschiedlichsten Arten. Drucke,

Unis, Buntgewebe, Ausbrenner usw. Darin waren

die Italiener richtig gut, innovativ und kreativ. Leider hat

auch dort die Globalisierung Ihre Spuren hinterlassen.

Und wenn wir schon beim „hinterlassen“ sind, ich habe

nach einer Krankheit mein altes Textiler-Leben im Jahr

2007 auch hinter mir gelassen. Jetzt sind mehr als 10

Jahre vergangen, ich bin wieder gesund und habe richtig

viel Lust, mich wieder mit Textil zu beschäftigen. Tatsächlich

bin ich nie richtig von der Modewelt weggekommen.

Zwar mit der Damenoberbekleidung aufgewachsen, hat

es mir auch die Haka (die Abkürzung für Herren-Ausstatter

und Knaben-Ausstatter) schon immer angetan.

6


IMPRESSUM

Dein Typ

Mauerheimstr. 8

63811 Stockstadt am Main

Telefon 0 60 27 - 40 06 88

hallo@dein-typ.de

Redaktion

Matthias Jung

Ideen und Inszenierung

CreaTina

Fotos

Matthias Jung und Adobe

Layout und technische Umsetzung

Preis

Kostenlos

Tag der Veröffentlichung

06. Juli 2017

Alle Rechte vorbehalten.

Die Fotografie und im besonderen

die im Micro-Four-Thirds

System hat es mir angetan. Aber

da wir, wie auch in der Mode, ab

und an gerne die Perspektive

wechseln, haben wir vor auch

bewegte Bilder zu zeigen. Und

Dank moderner Drohnentechnik

auch aus luftiger Perspektive.

Seid gespannt.

7


News | Tipps | Trends

Chelsea-Boots zu jeder Jahreszeit

Es gibt wirklich wenige Schuhmodelle, die zu jeder

Jahreszeit passen. Die Chelsea-Boots sind solch

ein Modell. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter,

leger oder fein, gut kombiniert passen sie einfach

immer.

Richtig bekannt wurde dieser Schuh in den 1960er

Jahren durch die Beatles. Auch Beatle-Boot genannt

gelangten die Chelsea-Boots zu großer Popularität.

Zunächst als Herrenschuh erfreut sich dieser Stiefel

seit längerem auch bei den Damen großer Beliebtheit.

In dieser Variante von Hilfiger in blauem Veloursleder

sind Reißverschlüsse an der Innenseite verarbeitet.

8


Lieblingsduft

Nach meiner persönlichen Meinung

gefragt, gibt es den Duft,

der für jede Jahreszeit perfekt ist

nicht.

Eine leichte Note passt für den

Winter genauso wenig, wie

schwere holzige Düfte im Sommer.

Seit längerem benutze ich das

Eau de Parfum Tom Ford NOIR

Extreme mit seiner frischen Note.

Und trotzdem hört die Suche

nach dem perfekten Duft nicht

auf, zumal auch immer neue Düfte

hinzu kommen.

Viel Spass beim testen.

Ärmel am Mantel kürzen

Gerade am Trenchcoat sieht man oft

zu lange umgewickelte Ärmel. Sieht

es bei lässigen Styles mit Sneaker und

Jeans vielleicht noch leger aus, passt

es zum eleganten Outfit nicht.

Zu lange Ärmel

Hat man viel Geld für seinen Trenchcoat

ausgegeben, sollte die fachgerechte

Kürzung der Ärmel auch noch

im Budget sein.

Unter der Schnalle

Was ist jedoch die fachgerechte Kürzung?

Die Frage sollte mit „Wo“ beginnen.

Unter der Schnalle. Hört sich

nach viel Arbeit an und ist es auch.

Trotzdem sollte es einem das Wert

sein, denn der Trenchcoat hat einen

perfekten Sitz verdient.

9


Da freut man sich ....

... auf den Regen. Regenschirme sind so eine

Sache, insbesondere beim Mann.

Ob in der langen Ausführung, auch Longschirm

genannt, dessen Stange nicht zusammenklappbar

ist oder in der abgebildeten Ausführung, in

der die Stange teleskopartig zusammen geschoben

werden kann, haben sämtliche Arten eines

gemeinsam. Man hat sie zu selten dabei wenn

es regnet.

Bei den Damen hat der Regenschirm dank Handtasche

einen festen Platz.

Vielleicht lag es aber in meinem besonderen Fall

ganz einfach daran, dass mir meine bisherigen

Regenschirme ganz einfach nicht so gut gefallen

haben.

Aus genau diesem Grund fiel meine Entscheidung

nun auf dieses Modell von Burberry. In der

karierten Variante in grau findet dieser Schirm ab

sofort seinen festen Platz in meiner Aktentasche.

Jetzt kann der Regen kommen.

Schön. Perfekt. Teuer.

Ich kann es einfach nicht verleugnen. Das Auge isst mit,

das ist nicht neu und manchmal hört das Auge auch mit.

Es gibt unzählige Kopfhörer und es gibt auch wirklich viele

schöne Kopfhörer.

Einer der schönsten Kopfhörer ist für mich der Sennheiser

Momentum Wireless. Ausgestattet mit Noise Guard, Wireless,

Freisprecheinrichtung und einer ausreichenden Akkulaufzeit

lässt dieser Kopfhörer keine Wünsche übrig. Neben

dem fantastischen Klangbild lässt sich dieser Kopfhörer

sehr klein zusammenfalten und ist ein perfekter Begleiter

auf allen Reisen. Erwähnenswert ist, dass die durch Noise

Guard herausgefilterten Geräusche besonders im Flugzeug

und im Zug unterdrückt werden.

Es gibt Technik die Spaß macht und Technik die gut aussieht.

Wir sind immer auf der Suche nach beidem. Dieser

Kopfhörer kann beides.

10


Eine prima Erfindung

Zusammen mit dem iPad Pro hat Apple

Ende 2015 den Apple Pencil auf den Markt

gebracht. War das Arbeiten mit Eingabestifte

bis dahin eine eher quälende Angelegenheit,

hat Apple mit dem Pencil und

den dafür optimierten Apps endlich eine

fast fehlerfrei funktionierende Methode erfunden.

Mit Handballenerkennung und je nach App

einem mal mehr und mal weniger schönem

Schriftbild, lässt sich nun das Tablet noch

mehr in den Arbeitsalltag integrieren.

Gespannt können wir auf iOS 12 sein. Hier

wird der Pencil noch tiefer in das Betriebssystem

eingebunden werden.

Ich habe mich für die 12,9 Zoll große Variante

entschieden und gleich die Tastatur,

die bereits in einem Case integriert ist, mit

gekauft. Bereits nach einer Woche war der

Spaß mit der Tastatur vorbei. Ganz untypisch

für Apple kann man von dem Kunststoff

und der langweiligen Farbe nicht wirklich

von Stil sprechen.

Ein weiteres Problem ist der Transport des

Pencils. Sämtliche Lösungen waren nicht

befriedigend bis ich auf dieses elegante

Ledercase des Londoner Labels KNOMO

stieß.

Hochwertiges Leder

Vorne hochwertiges schwarzes Leder und

die Innenseite mit einem Beigen, feinen,

gelochten Stoff zum Schutz des Displays.

Die Rückseite besteht aus einem festen

Kunststoff, der mittlerweile den Umständen

entsprechend abgenutzt aussieht. Das

gehört aber dazu. Und das Beste ist die

Halterung für den Pencil aus einem festen

Gummi, der bis heute noch nicht nachgegeben

hat.

Das ist der Link zum Onlineshop.

https://www.knomobags.com/de/

11


Die Philosophie

Stilberater gibt es viele, online wie offline. Der Anzug mit

dem passenden Hemd und Krawatte oder eine schöne

Kombination für Beruf oder Freizeit sind sicher eine Selbstverständlichkeit.

Bei der Wahl der richtigen Hosenlänge,

passend zum Schnitt wird es schon bei vielen holprig. Und

wenn es dann noch darum geht, wann ich was wo tragen

kann und manchmal auch darf, wird es schwierig. Wir wissen

genau wann was wo geht und nicht.

Deinen eigenen Stil finden

Und hier beginnt das, was mir wichtig ist. Nicht nur gut

auszusehen und das anzuhaben was zur Figur und zum

Typ passt, sondern das auch zu leben. Und dazu gehört

es, seinen eigenen Stil zu haben, zum Beispiel mit einem

Erkennungsmerkmal was nur in Verbindung mit Dir einzigartig

ist. Das kann ein Kleidungsstück, ein Accessoires

oder auch ein Duft sein. Das möchte ich mit Dir herausfinden.

Auf der letzten Seite findet Ihr sämtliche Möglichkeiten,

wie ihr mich kontaktieren könnt.

Stilvolle Gadgets für den Alltag

Es ist kaum zu glauben, aber es ist keine 15 Jahre her, da

verließ man das Haus mit einem Handy und das war´s. Je

nach Beruf hat man heute neben seinem Smartphone ein

Tablet, ein Notebook, vielleicht einen kleinen Fotoapparat,

sowie die notwendigen Stromversorgungen immer dabei.

Selbst der durchgestylte Autoschlüssel ist heute ein Accessoires.

Das kann man entweder „Praktisch“ oder mit

„Stil“ dabei haben. Ich finde, das geht gut mit Stil. Es gibt

tolle Shops mit ausgefallenen Gadgets. In unseren News,

Tipps und Trends stellen wir Euch regelmäßig solche

Shops vor.

12


Die Kombination macht´s

Und trotzdem gibt es noch eine ganze Reihe an Accessoires,

die keinen Stromstecker dran haben, und trotzdem

zum guten Geschmack gehören. Der gute alte Kugelschreiber

oder Füller, die Geldbörse oder Brieftasche,

das Visitenkarten-Etui oder der elegante Terminplaner und

nicht zu vergessen die Brille und Sonnenbrille. Wohin nun

mit all dem, was man so durch den Tag braucht? Hier haben

es die Damen einfacher mit der Handtasche, bei uns

Herren muss die passende Tasche oder Koffer her, und

wenn es mit Stil auf die Reise gehen soll, kommt noch der

Reisekoffer oder die Tasche, mittlerweile auf Weekender

genannt, dazu.

So langsam wird Dein Style komplett. Gut angezogen, die

stilvollen und sinnvollen Gadgets in der richtigen Tasche,

und die Sonnenbrille und/oder Brille passend zur Farbe

ausgesucht.

Was jetzt noch fehlt ist der Duft. Und der wird noch immer

von vielen vernachlässigt. Viele haben einen Duft,

den sie über´s ganz Jahr auftragen. Wenn der perfekt

ist, Glückwunsch. Die, die zu verschiedenen Jahreszeiten

unterschiedlich riechen möchten, rate ich zu einem

Besuch in der Parfümerie. Es gibt passend zum Frühjahr

und Sommer frische Düfte und selbst eine blumige Note

kann auch gut zu einem Mann passen. Dagegen passen

schwere und holzige Düfte eher in den Herbst und Winter.

Zu guter Letzt der Haarwuchs

Beim Thema Haarwuchs sind die Damen den Männern

weit voraus, gehört doch bei den meisten Damen der regelmäßige

Besuch beim Friseur dazu. Viele Männer haben

beim Thema Frisur, Bartwuchs und Behaarung am Körper

noch nicht so ganz die Notwendigkeit erkannt. Denn hier

kommt es auf den Typ an. Sieht beim einen eine Brustbehaarung

a`la Tom Selleck aus den 80ern tatsächlich sexy

aus, sollte der andere sich besser von solcher Behaarung

befreien. Bei dieser Entscheidung, sollte auf jeden Fall der

Partner, sofern vorhanden mit einbezogen werden. Ansonsten

sollte der Friseur des Vertrauens hier beratend zur

Seite stehen.

Viele werden jetzt fragen, und was ist mit dem Thema

Schmuck? Das ist wirklich Geschmackssache. PUNKT.

Und vergesst nicht, guter Stil hat nichts mit Geld zu tun.

Und jetzt das perfekte Foto vom neuen Style. Social-Media-Photos.de

setzt Euch perfekt in Szene.

13


Oldscool vs. UpToDate

Der gute Alte Terminplaner

Wir kennen ihn seit jeher und in verschiedenen Größen begegnet einem der gute alte Terminplaner heute wie

früher tagtäglich. Ich selbst benutze den Terminplaner von Filofax in der Größe A5. Was sind nun die Vorteile

und was sind im besonderen die, dieses Terminplaners? Zunächst bin ich häufig auf Netzwerkveranstaltungen

und da ist es wichtig mit „kleinem Gebäck“ unterwegs zu sein. Na

riante n

mit Apple P

Apple Tastatur se

wir sehr viel mit eigenen Pub

zur Präsentation die Größe dieses Ta

ist Apple perfekt gelungen. Die Tastatur m

nicht. Für das Geld sieht die Tastatur in Ihrem lan

mensschild, Visitenkarten, Eintrittskarten und sonstige Notizen finden in dem

Planer ihren Platz, sowie für den Kugelschreiber und den Tabletstift. Termine

trage ich handschriftlich in den Planer ein. Und das, was mir den

Tag über so einfällt und wichtig ist auch. Das gute an genau

diesem Planer ist der am Planer fest angebrachte

Gummi. Der hält nicht nur sämtliche lose

Unterlagen im Planer fest, auch

gut aus, noch fühlt sie sich gut an. Technisch ist das Ge

Flüssiges Arbeiten ohne Ruckeln ist immer garantiert und mit der No

der Anbindung zu Evernote habe ich sämtliche Projekte gut im Griff. Worau

das 9,7 Zoll iPad Air lässt

sich sicher einklemmen.

zu oft bei Apple nicht verlassen konnte, ist die Synchronisation der Termine durch d

ich mich lieber auf meinen guten alten Terminplaner. Kontakte und Dokumente verwalte ich t

Fazit: Unentschieden. Ich möchte Keines missen. Stil haben Beide und sehen a

14


Der Terminplaner „Domino“ von Filofax in schwarz.

Filofax stellt seit Anfang des 20. Jahrhunderts Terminplaner

her. Im englischsprachigen Raum ist Filofax

sogar die generische Bezeichnung jeglicher

Zeitplan-Ringbücher. Leider gibt es diese Variante

mit Gummi nur in Kunstleder. Schade.

Hier der Link zu Filofax. www.filofax.de

Das iPad Pro in der 12,9 Zoll Variante mit 128 GB

Speicher und dem Apple Pencil sind eine perfekte

Verbindung. Und mit der nächsten iOS Version

wird der Eingabestift von Apple noch tiefer in das

Betriebssystem integriert.

Hier der Link zu Apple. www.apple.com/de/

iPad Pro

In der 12,9 Zoll Vautze

ich das iPad Pro

encil und der Original

it langem schon. Da

likationen arbeiten, ist

blets perfekt. Der Stift

einer Meinung nach

gweiligen Grau weder

rät tatsächlich genial.

tiz-App Noteshelf und

f ich mich leider schon

ie iCloud. Da verlasse

rotzdem in der iCloud.

uch noch gut aus.

15


Lieblingsstücke

Der Trenchcoat

Dein Begleiter zu allen Jahreszeiten

16

Es ist mal wieder Sommer und mit den Siebenschläfern

kam der Regen und die Temperaturen fielen auf unter 20

Grad. Nichts Neues? Stimmt, gefühlt wie jedes Jahr. Der

Sommer in unsern Breitengraden ist halt einfach nicht

beständig. 5 Tage bei 35 Grad und mehr, dann heftige

Gewitter und zwischenzeitlich sind Überflutungen keine

Seltenheit mehr.

Der Trenchcoat im Sommer

Kommt man unverhofft in einen Platzregen, freut man

sich, wenn man ihn bei sich hat. Den Trenchcoat. Ihr sagt

jetzt, wer hat schon Lust im Sommer einen Mantel mit

sich herumzutragen. Den Trenchcoat lässig über dem

Arm gelegt, kann er schon wieder zum unverwechselbaren

Accessoires werden.

Der Trenchcaot als Basis für viele Outfits

Wenn ich es mir recht überlege ist es kein Zufall, dass

der Trenchcoat gleich am Beginn meiner Lieblingsstücke

steht. Ist er doch die Basis für ganz viele Outfits. Ob klassisch,

casual und sogar sportlich. Ich finde es toll, wie

Menschen auf der ganzen Welt Ihren Trenchcoat tragen.

Ihr wollt wissen wie? Unter artofthetrench.burberry.com

laden ganz viele Fans des Trenchcoats Ihren Style auf

eine Website hoch. Frau, Mann, Kind, den Trenchcoat in

verschiedenen Farben, Längen und Umgebungen. Einfach

toll.

Die Geschichte des Trenchcoat

Die Entscheidung, meinen Trenchcoat im klassischen

Beige und dann nach noch beim Erfinder, nämlich bei

Burberry zu kaufen habe ich mir nicht leicht gemacht.

Am Ende siegte dann doch das „Haben Will“ oder neudeutsch

„Must Have“ und ich habe es nicht bereut.

Dieses Kleidungsstück wird mich wohl für immer begleiten.

Mit der Geburtsstunde des Gabardine legte


Thomas Burberry den Grundstein für den Trenchcoat in

der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gemeinsam mit

Aquascutumund, ebenfalls einem Londoner Unternehmen

entwickelte Thomas Burberry den Trenchcoat zum

Beginn des 1. Weltkriegs als Mantel für den Schützengraben

für die britische Armee. Daher der Name Trench

für Graben und Coat für Mantel. Der Trenchcoat war geboren.

Wasserabweisend und bequem sollte er sein. Berücksichtigt

man die Umstände seiner Geburt, hätte man

im Nachhinein vielleicht auch auf dieses Kleidungsstück

verzichten können, aber es ist nun mal da. Und wir machen

das Beste daraus, im wahrsten Sinne des Wortes.

Die perfekte Passform

Hier möchte ich unbedingt erwähnen, dass der Trenchcoat

NICHT zwingend von Burberry sein muss. Ich habe

einen schwarzen und einen marinefarbenen Trenchcoat,

die beide nicht von Burberry sind und ich liebe diese

Mäntel ebenfalls. Wer es sich leisten mag und kann, hat

mit dem Trenchcoat von Burberry das Original. Nun zur

Passform. Wie oben erwähnt, steht die Bequemlichkeit

im Vordergrund des Trenchcoat. Daher darf er im Gegensatz

zum Beispiel zum Wollmantel auch legerer sitzen

und je nach Schnitt gerne auch etwas weiter sein. Zumal

je nach Stil ganze Anzüge darunter Platz finden müssen

und ein perfekt sitzender Anzug mit einem Trenchcaot darüber

ist für mich der Favorit.

Eines darf der Trenchcoat jedoch nicht, zu lange oder

zu kurze Ärmel haben und das gilt für jedes Kleidungsstück

mit Ärmel. Gehört ihr zu den etwas kürzer geratenen

Zeitgenossen, zu denen ich auch gehöre? Dann

solltet ihr von Anfang an die Ärmellänge anpassen. Ich

habe fast ein ganzes Jahr damit verbracht, die Ärmel mal

leger nach hinten zu stülpen oder sie behelfsmäßig umgeschlagen.

Alles Murks (tolles Wort).

Der gute Schneider kann es

Es gibt bei zu langen Ärmeln nur ein Weg und das ist

der zum Schneider. Keinesfalls die Ärmel am Ende einfach,

kürzen, das macht den Mantel kaputt. Die Ärmel

sollten unter der Schnalle gekürzt werden. Das macht

zwar mehr Arbeit, erhält den Trenchcoat jedoch in seiner

ursprünglichen Art.

17


Lieblingsstücke

18


Sneaker

Der Turnschuh wird gesellschaftsfähig

Wer seine Teeniezeit so wie ich in den 80ern verbracht

hat, weiß was er am liebsten am Fuß trug. Turnschuhe

und die am besten immer. Und gleichzeitig hat man die

Diskussionen mit den Eltern noch im Ohr, welche Schuhe

Mama und Papa am liebsten zum Sonntagsausflug sahen.

Richtig, keine Turnschuhe.

Hatten die Eltern in den ganz frühen Jahren mit Ihrem Einwand

noch Erfolg, so änderte sich das von Jahr zu Jahr.

Von Adidas zu Nike

Ich bin 1969 geboren kann ich mich noch gut daran erinnern,

dass ich in der Grundschulzeit, so in der zweiten

Klasse, das ist um 1976 gewesen, meine ersten

Turnschuhe außerhalb der Turnstunde an hatte. Damals

mussten es bei uns Adidas sein, Puma galt als uncool.

Ich kann mich an unzählige Modelle in der Zeit zwischen

7 und 15 erinnern. Meist in der Farbe Weiß und Knöchelhoch.

Mal geschnürt, mal mit Klettverschluss. Die drei

Streifen einmal in Schwarz und das andere mal in Bunt.

Zurück in die Zukunft

Bis im Jahr 1985 der Streifen „Zurück in die Zukunft“ anlief.

Marty McFly trug weiße Turnschuhe von Nike mit dem

roten Logo. Ab diesem Zeitpunkt kann ich mich für sehr

lange Zeit an keine andere Marke als Nike erinnern, die

ich trug.

Turnschuhe, etwas für Teenies

Circa ab meinem 18. Lebensjahr galten Turnschuhe

plötzlich als etwas für Teenies und Jugendliche. Man wollte

erwachsen sein, da passten Turnschuhe einfach nicht

mehr in diese Phase. Wenn ihr mich jetzt fragt, was ich in

dieser Zeit am Fuß trug, ich könnte es Euch nicht sagen.

Hätte ich damals einen Opel Manta gefahren, dann wohl

Cowboystiefel. Ich habe keine Ahnung.

Chucks von Converse

Meine nächste Turnschuhe-Erinnerung habe ich dann

wieder ab Mitte der 90er. Meine damalige Freundin

war Eros Ramazzotti Fan und ich weiß noch von einem

Konzert, an dem ich wirklich fast nur Chucks von Converse

an den Füßen der Besucher sah. Standardoutfit

19


damals, schwarze Lederjacke im Bomberjacken-Stil, weißes

T-Shirt, weit geschnittene Diesel-Jeans und schwarze

Chucks. Ich weiß heute nicht mehr, wie lang das mein

Lieblingsoutfit war, jedoch verbinde ich meine nächste

Turnschuh-Erinnerung an Michael Schumacher.

Puma ist plötzlich In

Mit dem großen Erfolg und den WM-Titeln von Michael

Schumacher sah man dessen Turnschuhe, die er auch

im Rennwagen trägt, immer häufiger zu lässigen Outfits

auf der Straße. Und was mir aus dieser Zeit auch auffällt

ist, dass Schuhe immer häufiger auch in Klamottenläden

zu finden waren und nicht nur in Schuh- oder Sportgeschäften.

Die Jahrtausendwende

Seit der Jahrtausendwende kann ich mich an keine turnschuhlose

Zeit erinnern. Es kamen, blieben und gingen

Marken. Bikkenberg, Turnschuhe von Modelabels wie

Boss oder gerade in den letzten Jahren New Ba

Auch klassische Sportmarken wie Adidas, Nike,

usw. bringen in jeder Saison modische Turnsch

Ihren Kollektionen. Kleiner Unterschied, nun heiß

Turnschuhe Sneaker.

Auch zum Anzug

Und mit dem neuen Namen Sneaker empfängt d

sellschaft den Turnschuh wie selbstverständlich

Modewelt. Der Turnschuh zum Anzug und nicht nu

Labels passen ganz und gar den Anzug dem S

an. Jogg-Suits nennen sich die bequemen Anzüge

aus Jersey.

Stilbruch mit dem Sneaker

Für meinen Geschmack müsste der „Jogging-A

mit einem klassischen Anzugschuh getragen w

um wiederum einen Stilbruch mit Wow-Effekt zu

gen. Das würde dann wiederum nicht in das T

Sneaker des italienischen Labels Voile Blanche mit Sitz in Civitanova

Marche. Wenn ihr in Mailand seid, dann besucht den Showroom in

der Largo Augusto 3.

www.voileblanche.com

Automatikuhr aus Edelstahl von Tissot. Das Modell S

mit blauem Ziffernblatt und blauer Lünette. Bis 300 m w

www.tissotwatches.com

20


lance.

Puma

uhe in

en die

ie Gein

der

r das,

neaker

, meist

nzug“

erden

erzeuhema

Sneaker passen. Für mich ist und bleibt im Sommer

2017 der weiße Sneaker (und diesen ohne jegliche Flecken)

mein Favorit. Ob zu hochgekrempelten Chinos

oder Jeans, zum schmal geschnittenen Anzug und wenn

es unbedingt sein muss zur gepflegten Bermuda. (Das

Thema kurze Hosen und Männer hebe ich mir für einen

späteren Zeitpunkt auf.)

Sneaker von Voile Blanche

Für mein neues Abendoutfit habe ich mich für Sneaker

von Voile Blanche entschieden. In den Farben Oliv, Denimblau

und Weiß lassen sich diese Sneaker toll kombinieren.

Dazu eine schmal geschnittene Hose in Oliv mit

kleinen Punkten, einem weißen Hemd und blauen Gürtel

und ein Sakko in Marine.

Wie gefällt Euch meine Kombi zum Lieblingsstück „Sneaker“?

Sagt es mir. Wie? Mehr auf der letzten Seite.

eastar 1000

asserdicht.

Und noch ein tolles Produkt aus Italien. Gürtel von Tie-Ups aus

festen Gummi und einer Schnalle aus Kunststoff. In verschiedenen

Breiten, Farben und Dessins.

www.tie-ups.it

21


Leger im Business-Outfit

oder streng im

Freizeit-Look

Jogg-Suits in der Light-Version

22


Die meisten Labels haben sie zwischenzeitlich in Ihrem

Sortiment. Die so genannten Jogg-Suites sind

Anzüge, meist leger in Jersey mit Hosen im Jogging-Stil.

Mit klassischer Kordel im Tunnel am Bund, mal

mit Strick-Bündchen am Saum oder auch ohne. Tatsächlich

sieht man diese Art Anzug noch nicht so häufig auf

der Straße, je nachdem wo man schaut.

Was ist es nun?

Nun stellt sich die berechtigte Frage, was es nun ist. Ein

legeres Business-Outfit oder ein strenger Freizeit-Look?

Wir haben uns dem Thema vorsichtig angenähert.

Ein sehr schmal geschnittener Baumwoll-Anzug von Drykorn,

kombiniert mit einem Businesshemd von Boss mit

wiederum eher strengen Manschettenknöpfen von Mont-

blanc. Dazu Sneakers von Boss und karierte Socken von

Burlington. Eine Krawatte von Blick und der sportliche

graue Gürtel von Tie-Ups runden diesen unkonventionellen

Look ab.

Bleibt die Frage, wo man dieses Outfit trägt. Ich habe genau

diesen Style zum Beispiel bei Fotoshootings im Eventbereich

getragen. Als Fotograf möchte man nicht im

Mittelpunkt stehen, sondern den Moment unauffällig festhalten.

Und da halte ich mich gerne an Kleidungsregeln

der Gastgeber. Ein bequemes Outfit bei der Arbeit und

schick. Ich persönlich fühle mich so richtig wohl.

Auf den nächsten Seiten zeige ich Euch dieses Outfit im

Detail.

23


Außerdem gehört zu diesem Style ein weißes Einstecktuch, gefaltet im

Rechteck-Stil, eine Pilotenbrille von Ray-Ban sowie eine Gleitsichtbrille aus

dem 3D-Drucker von Monoqool, Made in Dänemark.

24


25

Als Uhr gefällt mir die Rolex Day-Date besonders

gut zu diesem Outfit. Fehlen dürfen

ebenfalls nicht das Visitenkarten-Etui mit Notizblock

und Fineliner sowie das Scheckkarten-Etui

in Leder, alles von Montblanc.


Karo

UNI

Paisley

Karo, Paisley und uni, das passt nicht zusammen?

Tut es doch. Das Sakko mit aufgesetzten Taschen

und einer sehr schmal geschnittenen Hose, beides

von Drykorn.

Das Einstecktuch von Eton in einem Paisley-Dessin in

den Farben Schwarz, Grau und Offwhite. Dazu ein Rollkragenpullover

von Boss.

Zu der sehr schmal geschnittenen Form der Hose war

passend zur Jahreszeit die Wahl der Schuhe schnell klar.

Chelsea-Boots von Belmondo mit den braunen Stretcheinsätzen

passen perfekt zu dem Stil. Der schwarze

Gürtel ist selbstverständlich Pflicht zu den Schuhen.

Schwieriger war da die Wahl des Rollkragenpullovers.

Hemden in Weiß, Grau oder Schwarz mit allen möglichen

Krawatten von uni über kariert bis hin zu Strickkrawatten

machten diesen Style ganz einfach nicht rund.

Auf der nächsten Seite seht ihr den kompletten Style.

26


27


Wo wir was und wo auf diesen Seiten gekauft,

bestellt oder zur Verfügung gestellt

bekommen haben, findet Ihr auf den vorletzten

Seiten dieses eMagazins. Wir empfehlen

in unseren eMagazinen nichts, was wir nicht

selbst verwenden und wovon wir nicht überzeugt

sind.

Artikel die wir nicht mögen, werden von uns

nicht schlecht beurteilt, sie finden ganz einfach

nicht den Weg in unsere Magazine und

werden nicht gezeigt.

28


29


Black & White

Schwarz & Weiss

Noir et Blanc

Bianco e Nero

Sort og Hvid

Branco e Preto

Crno i Bijelo

Blanco y Negro

Czarno-białe

λευκό και μαύρο

Schwaarz a wäiss

Vit och Svart

Zwart-wit

Bela in črna

Dubh agus bán

30


31


Wo ihr

das, was Ihr

auf diesen Seiten

seht kaufen oder

bestellen könnt,

erfahrt Ihr in den

Bezugsquellen am

Ende dieses Magazins.

32


33


Born in

Red Wing

(Minnesota)

34


35


Im Jahr 1873 wanderte ein deutscher Schuhmacher

namens Charles Beckmann in die USA aus. Nun

musste es noch ganze 32 Jahre dauern, bis dieser

Herr Beckmann im Jahr 1905 sein Unternehmen, die

Red Wing Shoe Company gründete.

Red Wing produzierte Schuhe für die amerikanischen

Soldaten und Arbeitsschuhe. Der hier gezeigte Moc Toe

ist eine Ikone unter den Red Wing Schuhe und ein Klassiker.

DER LOOK

Wenn bei diesem Look der Mac Toe der Hauptakteur

ist, muss natürlich ein Worker Look her.

Kombiniert haben wir hier ein wolliges Karohemd von

Scotch & Soda mit Ellbogen Patches aus Leder, geknöpft

und mit Reißverschluss. Darüber eine Steppweste

in marine von Jack & Jones.

Die schmal geschnittene Jeans Thommer

von Diesel im Used-Look wird knöchelhoch

umgeschlagen, damit sich der Mac

Toe in seiner ganzen Schönheit präsentieren

kann.

Der XXL-Schal von MCNEAL rundet den

Look ab. Und damit man sich auch „darunter“

gut fühlt Socken im klassischen

Burlington Karo. Ein klassisches

Worker-Outfit, welches natürlich

zum arbeiten viel zu

Schade ist.

36


37


USED

38


LOOK

39


DER LOOK

Die Definition für Used Look ist „gebrauchtes

Aussehen“. Wie so oft hört es sich im englischen

dann doch besser und stylischer an. Bleiben wir

also bei Used Look.

Die Inspiration dieses Looks ist das Sakko im

Used Look von Hannes Roether, passend dazu

die Jeans Ambass von Replay.

Ein Rundhalspullover von Boss mit einem taillierten

Hemd von Q1 in schwarz. Boots von

Hudson und der passende Gürtel von Alberto.

Mit Männerschmuck ist das so eine Sache. Wir

haben es trotzdem getan. Der Klassiker, die Rolex

Submariner kombiniert mit dem 2 Armbänder

von Skeleton HD und einem Lederband von

Fathom Bracelets.

40


41


42


43


44


45


46


47


Bezugsquellen | Wie und wo Ihr was bekommt

Titelseite

Uhr und Kugelschreiber von Montblanc, gekauft in der Montblanc Boutique in Frankfurt | www.montblanc.com

Anzug von Cinque, gekauft bei Peek & Cloppenburg im Main-Taunus-Zentrum | www.cinque.de

Seite 2

Anzug von Drykorn, gekauft bei Peek & Cloppenburg in Saarbrücken | www.drykorn.com

V-Neck Shirt von Boss, gekauft bei Breuninger in Karlsruhe www.breuninger.com | www.hugoboss.com

Uhr von Apple, gekauft im Apple Store in Frankfurt | www.apple.com/de/

Seite 7

Fotoausrüstung von Olympus, gekauft bei Fotofocal in Aschaffenburg | www.fotofocal.de | www.olympus.de

Objektiv von Leica/Panasonic | www.panasonic.com/de/

Kameradrohne Mavic Pro von DJI | www.dji.com/de/mavic, gekauft im DJI Store in Frankfurt | www.dji.com/de

Actioncam von GoPro, gekauft bei Saturn in Darmstadt | https://de.gopro.com

Seite 8 und 9

Chelsea-Boots von Hilfiger, gekauft bei Humanic Schuhe in Karlsruhe

iPad Case von Knomo, online bestellt bei https://www.knomobags.com/de/

Seite 10 und 11

Regenschirm von Burberry, gekauft im Burberry Store auf dem Kurfürstendamm in Berlin

Kopfhörer Wireless von Sennheiser aus der Serie Momentum, mehr Informationen unter www.sennheiser.de

Case für das iPad Pro von Knombags, mehr Informationen unter https://www.knomobags.com/de/

BNI Business Network International | https://www.bni.com/de/

Seite 13

Ledergürtel, Double Monks, V-Neck Shirt und Einstecktuch von Boss | http://www.hugoboss.com/de/home

Karosocken von Burlington, gekauft bei Kaufhof in Frankfurt | https://www.falke.com/de_de/burlington

Smartwatch von Apple, gekauft im Apple Store im MTZ in Sulzbach | https://www.apple.com/de/

Ring von Johann Kaiser | http://www.mytrauring.de

Lederarmband von Fathom | www.fathombracelets.com

Anzug von Drykorn, gekauft bei Peek & Cloppenburg in Saarbrücken | www.drykorn.com

Seite 14

Terminplaner von Filofax | https://www.filofax.de/

Fineliner aus der Serie Starwalker von Montblanc gekauft in der Montblanc Boutique in Frankfurt | www.montblanc.com

Apple iPad Pro 12,9 Zoll und Apple Pencil, gekauft im Media Markt Aschaffenburg | https://www.apple.com/de/

Seite 16

Trenchcoat von Burberry, gekauft im Burberry Store, Goethestarße in Frankfurt | https://de.burberry.com/

Seite 18

Sneakers von Voile Blanche | www.voileblanche.com

Automatikuhr Tissot 1853 Seastar bis 300 m wasserdicht | www.tissotwatches.com

Gürtel aus Gummi und Kunststoff von Tie-Ups | www.tie-ups.it

44


Seite 22

Sneakers von Boss gekauft bei Breuninger im MTZ www.breuninger.com | http://www.hugoboss.com/de/home

Anzug von Drykorn, gekauft im Drykorn-Store im Wertheim Village

Businesshemd von Boss, gekauft bei Ansons im MyZeil in Frankfurt am Main

Burlington-Socken, online bestellt bei Herrenausstatter.de

Krawatte von Blick, gekauft bei Crestline Aschaffenburg

Manschettenknöpfe, Visitentkarten-Etui mit Fineliner Starwalker, Scheckkarten-Etui vom Montblanc-Store in der

Goethestraße in Frankfurt am Main

Sonnenbrille und Brille von Optik Leonetti in Stockstadt am Main

Rolex Automatikuhr von Rüschenbeck in Frankfurt am Main

Seite 26

Sakko von Drykorn gekauft bei Breuninger im MTZ in Sulzbach vor der Höhe, mehr unter www.breuninger.com

Hose von Drykorn gekauft im KaDeWe in Berlin, mehr unter https://www.kadewe.de

Einstecktuch von Eton online gekauft bei www.zalando.de

Chelsea-Boots gekauft bei Görtz in Saarbrücken, mehr unter www.goertz.de

Pullover von Boss, gekauft bei Wormland in Frankfurt am Main, mehr unter https://www.wormland.de

Regenschirm von Burberry, gekauft im Burberry Store auf dem Kurfürstendamm in Berlin, mehr unter https://de.burberry.com

Kopfhörer Wireless von Sennheiser aus der Serie Momentum, mehr Informationen unter www.sennheiser.de

Gürtel von Boss, gekauft bei Peek & Cloppenburg in Aschaffenburg

Automatikuhr von Breitling, Navitimer World, mehr unter https://www.breitling.com/de/

Fitness Tracker von Polar, Polar Loop, mehr unter www.polar.com

Eau de Parfüm Intense von Dior, mehr unter https://www.dior.com/beauty

Terminplaner von Filofax mit Kugelschreiber von Montblanc aus der Serie Starwalker

Seite 30

Lederjacke von Tigha, online bestellt unter https://tigha.com

Jeans von Jack & Jones, gekauft bei Jack & Jones in Saarbrücken

Sneakers von New Balance, online bestellt bei http://www.stylefile.de

TShirt von Tigha, gekauft bei Yeans Halle in Karlsruhe, Ettlinger Tor

Eau de Parfüm Intense von Dior, mehr unter https://www.dior.com/beauty

Sonnenbrille und Brille von Optik Leonetti in Stockstadt am Main

iPhone Case aus Leder von Stilgut

Panerai Uhr von Wempe in München

Visitentkarten-Etui mit Fineliner Starwalker, Scheckkarten-Etui vom Montblanc-Store in der Goethestraße in Frankfurt

Seite 34

Schuhe von Red Wing, gekauft im Red Wing Shop in Frankfurt https://www.redwingfrankfurt.com/

Weste von Jack & Jones, gekauft bei Jack & Jones in Aschaffenburg https://www.jackjones.com/de/de/stores

Karohemd von Scotch & Soda, gekauft bei Breuninger im MTZ in Sulzbach/Taunus https://www.breuninger.com

Jeans von Diesel, gekauft bei Wagener in Baden Baden https://www.wagener.de

Wollschal von MCNEAL, gekauft bei Peek & Cloppenburg in Frankfurt am Main / Zeil https://www.peek-cloppenburg.de/

Seite 38

Sakko von Hannes Roether, gekauft bei Bailly Diel im MTZ in Sulzbach/Taunus https://bailly-diehl.de/

Jeans von Replay, gekauft im Replay Store in Frankfurt am Main / MyZeil https://www.replayjeans.com/de

Pullover von Boss, gekauft bei Breuninger in Onlinshop unter https://www.breuninger.com

Hemd in schwarz von Q1, online bestellt direkt bei https://q1-shop.com

Herren Boots von Hudson, gekauft bei Breuninger im MTZ in Sulzbach/Taunus https://www.breuninger.com

Gürtel von Alberto, online bestellt unter https://www.albertoshop.de

Rolex Submariner von Juwelier Bucherer in Frankfurt am Main https://ch.bucherer.com/de/frankfurt-kaiserstrasse

Totenkopf-Armband von Skeleton HD in Kanada, online bestellt unter https://www.skeletonhd.com/

Lederarmband von Fathom Bracelets, online bestellt unter https://fathombracelets.com/

45


30 Minuten Zeit

... nur für deinen Style

Schickt mir eine eMail an hallo@dein-style.de und

wir vereinbaren einen Termin.

Gerne telefonisch, via Skype oder Facetime.

Ich nehme mir 30 Minuten Zeit. Nur für Dich

und Deinen ganz persönlichen Stil.

Ganz umsonst und nur

für Dich.

Das neue Outfit ist da und

dein Typ ist perfekt in Szene

gesetzt. Und jetzt das Foto

mit deinem neuen Style.

Dein Typ perfekt in Szene gesetzt

Mehr dazu unter www.social-media-photos.de

Bleibt mit uns in Verbindung

instagram.com/deintypinszene

dein-typ.de

hallo@dein-typ.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!