Meisterstücke Edition 5-2016

schodterer

Bedeutungsvolle Schmuckunikate aus dem Jahr 2016 von Goldschmiedemeister Gerold Schodterer, Bad Ischl

SCHÖPFUNGSSPUREN

Wenn ich die Natur beobachte, komme

ich immer wieder an den Punkt tiefer

Ehrfurcht gegenüber der unendlichen

Kunstfertigkeit der Schöpfung. Ob Form und Farbenpracht unserer

gefiederten Mitbewohner, die wunderbaren Zeichnungen an

Schlangen, oder die phantastischen Bilder, die uns auf Schmetterlingsflügeln

entgegen leuchten. Die Kunstperformance der

Schöpfung ist eine über viele Millionen Jahre andauernde Erfolgsgeschichte.

Die Bilder auf Vogelgefiedern oder Schmetterlingsflügeln sind –

wenngleich sie auch immer wieder reproduziert werden – kurzlebig.

Dies gilt auch für die bildnerischen Schöpfungen des Menschen,

denn obwohl Künstler wie Leonardo, Van Gogh, Chagall, Monet,

Dürer und andere begnadete Maler Bilder schufen, die Jahrhunderte

überdauerten und noch geraume Zeit vor sich haben, kommt

irgendwann der Moment ihres Vergehens. Die Schöpfung fand

eine geniale Möglichkeit, ihre Gemälde für unendlich lange Zeit

zu konservieren, indem sie ihre Kreativität vor Millionen Jahren in

Edelsteine fließen ließ.

Diese “Vor-Bilder“ haben mich zum heurigen Sommerzyklus

„Schöpfungsspuren“ inspiriert. Den Zeichnungen und Gemälden

im Inneren der Edelsteine nachzuspüren und ihnen einen Rahmen

zu geben, der manches ihrer Geheimnisse offenbart, war und ist

ein bereicherndes Vergnügen.

VOR-BILD

Wo aus

dem Nichts

durch

Schöpfungskraft

das Licht

geboren

Mit diesem

alle Farben

sich ergaben

und Materie

zu formen

sich begann

Sprudelt die

Quelle

allen Vor-Bilds

Das in

und durch

uns

Sein

begründet

© Gerold Schodterer

VOR-BILD

Halsschmuck – Szenenachat

18 kt. Weiß- und Gelbgold / Brillant 0,10 ct.

Originalgröße: ca. 70 x 40 mm

Halsreif Stahl / Teflon

mit 18 kt. Gelbgoldschließe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine