schunck report 2/2009 - Schunck Group

schunck

schunck report 2/2009 - Schunck Group

Schunck RepoRt

2009

Unabhängig · Zukunftsorientiert · Innovativ 2

stopp Dem lADungsDiebstAhl

Internationaler

Assekuranz-Makler

Achtung

gefälschte

Dokumente


InhAlt

2

liebe leserin, lieber leser,

die Auftragslage in der Industrie erholt

sich – so die positive nachricht aus dem

Bundeswirtschaftsministerium. Demnach

erhöhte sich der Bestelleingang im August

gegenüber dem Vormonat preis- und

saisonbereinigt um 1,4 prozent. Insgegesamt,

so hieß es Anfang oktober weiter,

legten die Auftragseingänge in der Industrie

damit den sechsten Monat in

Folge zu. Rund ein Drittel des nachfrageeinbruchs

wurde nach Angaben des

Ministeriums aufgeholt.

Über diese entwicklung kann sich auch

die logistikindustrie freuen, die in den

vergangenen Monaten unter erheblichem

nachfragerückgang gelitten hat. und es

bleibt zu hoffen, dass – wenn wieder

mehr produziert wird – auch die nach-

frage nach transport- und logistik-

leistungen steigt.

Zahlreiche logistikdienstleister haben

die vergangenen Monate genutzt, um

ihre Strukturen zu überdenken und die

kosten zu senken. ein Ansatzpunkt dazu

ist der Schunck-FuhRpARk-MAnAGeR

(SFM). Aufgrund der positiven Resonanz

unserer Software informieren wir Sie

auch in diesem Schunck RepoRt über

die Vorteile, die der SFM für Sie bringt.

ein weiteres thema, das uns sehr am

herzen liegt, ist der Anstieg von la-

dungsdiebstählen. Immer öfter versu-

chen kriminelle, ganze lkw zu stehlen

und so wertvolle Ware in ihre hand zu

bekommen. oft ist dieser Diebstahl mit

einem bösen erwachen für den logistik-

dienstleister verbunden, denn bei grob

fahrlässigem Verhalten greift oft keine

Versicherung. Gemeinsam mit der Frach-

tenbörse tIMocoM haben wir deshalb

eine eu-Initiative gestartet. unser Ziel ist

es, Sie bei der Risikominimierung effizi-

ent zu unterstützen. näheres lesen Sie

in diesem Schunck RepoRt.

Bevor ich Ihnen nun viel Vergnügen beim

lesen unseres druckfrischen kunden-

magazins wünsche, darf ich Ihnen noch

eine positive Mitteilung machen: 2010

bleiben der Versicherungsmarkt und das

prämienniveau stabil. Auch wenn diese

nur einen denkbar kleinen Anteil an

Ihrer kostenstruktur haben, hilft Ihnen

diese planungssicherheit vielleicht ein

wenig weiter.

und nun wünsche ich Ihnen eine informa-

tive lektüre.

Ihr

Michael Brauch

inhAlt

3 unGARn

schunck group AustriA gmbh bietet

lösungen in ungArn

4 pRäVentIon StAtt DIeBStAhl

stopp Dem lADungsDiebstAhl

5 eu-InItIAtIVe

gemeinsAme eu-initiAtive von schunck

unD timocom

6 GeSetZ ZuR VoRStAnDSVeRGÜtunG

schutz vor selbstbehAlt bei mAnAgern

– DAs gesetz zur vorstAnDsvergütung

unD seine folgen

7 kunDenVeRAnStAltunG

prof. clAus hipp zu gAst bei schunck

SFM

vom stArt weg beliebt:

schunck-fuhrpArk-mAnAger

8 photoVoltAIk-löSunGen

energiebAu solArsysteme gmbh

speziAlist für gewerbliche

photovoltAik-lösungen

9 BeSt AZuBI

gesucht: best Azubi 2010

SIchtFAhRVeRBot

wenn AutofAhrern zu spät ein

licht Aufgeht

10 VeRSIcheRunGSSchutZ

erweiterter versicherungsschutz

für Den reglementierten beAuftrAgten

SeeFRAcht

wohin entwickelt sich DAs

neue seerecht?

11 IcS

weniger verwAltung, geringere kosten

– 4mobile ontour

12 26. DeutScheR loGIStIk-konGReSS

michAel brAuch überreicht wissen-

schAftspreis logistik 2009


SCHUNCK GROUP AUStRiA GmbH

bietet LöSUNGeN iN UNGARN

Im Rahmen der Vorstellung unserer

europäischen tochtergesellschaften

berichten wir in diesem Schunck

RepoRt über die Besonderheiten des

ungarischen Versicherungsmarktes

und das dortige SchunckhAuS.

Während in Deutschland weit über

600 Versicherer tätig sind, sind es in

ungarn lediglich 31. Auch eine weitere

Zahl verdeutlicht, wie unterschiedlich

die lebensstandards sind: In Deutschland

wurden im letzten Jahr pro person

ca. 1.900 euro Jahresprämie im Gesamtmarkt

aufgebraucht, in ungarn

sind das lediglich 350 euro. Weitere

unterschiede gibt es beispielsweise

beim ungarischen Versicherungsvertragsgesetz,

das dem Versicherungsmakler

sowohl die prämienerhebung

als auch die Schadenauszahlung verbietet.

Der gewohnte Service ist

in ungarn daher praktisch unmöglich.

um unseren kunden trotzdem

den Schunck-Standard anbieten

zu können, bietet die Schunck

GRoup Austria Gmbh über das Büro

in Budapest eigene produkte wie bei-

spielsweise die kombinierte Spedi-

teur- und Frachtführerhaftungspolice,

die cMR-police oder die transportversicherung

an. Damit ist Schunck

im Bereich Verkehrshaftung einer

der wenigen Versicherungsmakler,

der auch in ungarn den kompletten

Service für seine kunden anbietet.

Die meisten kunden der Schunck

GRoup in ungarn stammen aus dem

Bereich Verkehr/logistik. herr Sandor

Molnár freut sich sehr, dass er zwischenzeitlich

über 400 kunden mit

seiner Mannschaft betreut. Attraktiv

ist die Schunck GRoup deshalb, da

selbst entwickelte produkte europäische

Standards enthalten und diese

sowohl durch ungarische als auch

europäische

Mitte: Herr Sandor Molnár, rechts Frau Rigó,

links Frau Máthé

Versicherer gezeichnet werden. Mit

der „Deckung in Westeuropa“ werden

die Bedürfnisse des ungarischen Verkehrsgewerbes

optimal abgedeckt.

Aber nicht nur Verkehrshaftungsprodukte

werden angeboten, sondern

vielmehr auch die Bereiche kFZ, Betriebshaftpflicht

und Sachversicherungen.

Durch die Anbindung des

ungarischen SchunckhAuSeS in

Budapest an die Schunck GRoup

in Wien, wird ein optimaler Zugang im

Bedarfsfall auch bei österreichischen

Risikoträgern sichergestellt.

Die Wertschätzung der Schunck-kunden,

gerade für herrn Molnár und für

Frau Rigó, ist außerordentlich hoch,

und herr Molnár freut sich

insofern über viele Vollreferenzen,

die ihm durch

jetzige Schunck-kunden

bei Spediteuren und logistikern

Zugang verschaffen. Ansprechpartner

für alle Versicherungsfragen für

ungarn ist Sandor Molnár (s.molnar@

schunck.at).

unGARn

3


pRäVentIon StAtt DIeBStAhl

4

StOPP dem LAdUNGSdiebStAHL

Das Internet macht’s möglich: Über die

online-Frachtenbörse können Spediteure

und Frachtführer mit überschüssigen

beziehungsweise fehlenden

Fracht- und laderaumangeboten handeln

und so zu einer optimalen kapazitätsauslastung

gelangen.

Allerdings macht kriminelle energie

auch im digitalen Zeitalter nicht halt.

Immer wieder verschwinden komplette

ladungen, weil sich kriminelle um einen

transportauftrag bewerben und die

Ware nach erhalt veruntreuen. Dabei

verwenden die täter meist gefälschte

konzessionen, Firmenbuchauszüge

und Versicherungspolicen von tatsächlich

existierenden unternehmen. oder

aber der Auftrag wird untervergeben,

ohne dass sich die Vertragspartner

persönlich kennen. Je nach Auftrag

kommen schnell lieferketten von

sechs oder mehr transporteuren zustande

– und dies oft ohne genaue

prüfung, mit wem man zusammenarbeitet,

da alles ganz schnell gehen

muss.

Sicherheit auch bei virtuellen

Frachtenbörsen

Dabei kann man sich auch bei webbasierten

Fracht- und laderaumbörsen

absichern. Dazu gehört beispielsweise,

dass bei direkter kontaktaufnahme eines

Auftragnehmers immer hinterfragt

werden sollte, woher dieser die Daten

hat. Sind vom partner nur handynummer

und e-Mail-konten von frei zugänglichen

Anbietern bekannt, sollte man

bei einer Auftragsvergabe vorsichtig

sein. Aber auch Festnetzanschlüsse

und Faxnummern sollten kontrolliert

werden – beispielsweise durch eine

Inverssuche. Dabei lässt sich anhand

der vollständigen telefonnummer prüfen,

wem dieser Anschluss gehört.

Geprüft werden sollten auch die Versicherungsbestätigungen.

hier empfiehlt

sich ein Anruf bei der jeweiligen Versicherungsgesellschaft.

Fehlenden Versicherungsschutz

vermeiden

Vor allem aber sollten unternehmen

prüfen, ob bei der Weitervergabe der

Versicherungsschutz gefährdet ist.

Denn bei ladungsveruntreuungen

handelt es sich meist um hohe

Schadenbeträge.

Deshalb werden diese Fälle streng

auf Basis der Versicherungsbedingungen

behandelt.

um den Versicherungsschutz nicht zu

gefährden, muss der Beauftragte die

behördlichen Auflagen erfüllen. Die

Subunternehmer benötigen eine ent-

sprechende Verkehrshaftungspolice.

Der Versicherungsnehmer ist dazu ver-

pflichtet, die relevanten unterlagen zu

prüfen. Dazu sollten die entsprechen-

den Dokumente des Beauftragten vor-

liegen.

Schunck verfügt über sehr weit rei-

chende und umfassende Bedingungen,

nach denen Schadenfälle behandelt

werden. trotzdem kann es bei extre-

men Sorglosigkeiten zu Deckungsab-

lehnungen kommen. Deshalb sollte

darauf geachtet werden, dass eine De-

ckung auch bei grober Fahrlässigkeit

des unternehmers (Art. 29.2 cMR)

mitversichert ist.


GemeiNSAme eU-iNitiAtiVe VON SCHUNCK UNd timOCOm

tIMocoM, eine der führenden Frach-

tenbörsen, und die Schunck GRoup

starten eine gemeinsame eu-Initiative

gegen ladungsdiebstahl. hintergrund

dieses engagements ist die erfahrung

vieler transportvergebender unternehmen,

dass sich immer öfter kriminelle

um einen transportauftrag bewerben,

um die wertvolle ladung zu stehlen.

oft zum nachsehen dieser unternehmen,

da in diesen Fällen nicht immer

die Versicherungen greifen.

Aus diesem Grund haben es sich die

beiden kooperationspartner zum Ziel

gesetzt, Frachtführer und Speditionen

für dieses thema zu sensibilisieren.

Die erarbeitete checkliste zeigt die

wichtigsten Regeln zur Diebstahlprävention

auf und steht Ihnen unter

www.schunck.de>Service>Download

sowie auch unter www.timocom.de>

Frachtenbörse>Sicherheit zur Verfügung.

Michael Brauch, Vorstandsvorsitzender SCHUNCK GROUP und

Marcel Frings, Chief Representative TIMOCOM

eu-InItIAtIVe

5


GeSetZ ZuR VoRStAnDSVeRGÜtunG

6

SCHUtz VOR SeLbStbeHALt bei mANAGeRN – dAS GeSetz

zUR VORStANdSVeRGütUNG UNd SeiNe FOLGeN

Das Gesetz zur Angemessenheit der

Vorstandsvergütung (VorstAG) ist am

5. August 2009 in kraft getreten und

modifiziert das Aktiengesetz. Ziel der

neuen Regelungen für Vorstände aber

auch für Aufsichtsräte von börsennotierten

Aktiengesellschaften ist es,

Anreize für eine nachhaltigere unternehmensentwicklung

zu geben.

Das neue Gesetz sieht z.B. unter anderem

vor, dass die Gesamtvergütung

des Vorstandes einer AG künftig in

einem angemessenen Verhältnis zu

dessen leistungen stehen muss und

die branchen- oder landesübliche Vergütung

nicht ohne besondere Gründe

übersteigen darf.

Für mehr transparenz bei der Festle-

gung der Vergütung muss deren höhe

vom plenum des Aufsichtsrats getrof-

fen werden. Bisher konnte diese ent-

scheidung an einen Ausschuss dele-

giert werden.

Im Zuge des neuen Gesetzes wird zu-

dem auch die haftung für den Auf-

sichtsrat verschärft. Setzt dieser eine

unangemessene Vergütung fest, macht

er sich gegenüber der Gesellschaft

schadenersatzpflichtig. Damit wird

klargestellt, dass die angemessene

Vergütungsfestsetzung zu den wichtigs-

ten Aufgaben des Aufsichtsrates ge-

hört und er für pflichtverstöße persön-

lich haftet. hat die AG für sich oder

eine tochtergesellschaft eine

D&o-Versicherung abgeschlossen,

schreiben die neuerungen im Gesetz

nun die zwingende Vereinbarung eines

Selbstbehalts für Vorstände vor. An

jedem Schadenfall ist jedes Vorstandsmitglied

mit mindestens 10 % der

Schadensumme zu beteiligen. obergrenze

ist das 1,5-fache des Jahresfestgehalts

des Vorstands. Für bestehende

Verträge gilt eine Übergangsfrist

zur umsetzung bis zum 1.7.2010.

die Lösung bietet hier die d&O-

Selbstbehalts-Versicherung für

Vorstände.

Damit kann der gesetzliche Selbstbehalt

auf eigene Rechnung abgesichert

werden. Meist als sogenannte komplettlösung

per separatem Vertrag,

der an den D&o-hauptvertrag geknüpft

ist. Denkbar sind aber auch

eigenständige policen-Modelle.

knapp drei Monate nach Inkrafttreten

des neuen Gesetzes gibt es von

Seiten der Versicherer die unterschiedlichsten

lösungsansätze. Was sich

durchsetzen wird, ist derzeit noch unklar,

genauso wie die prämiengestaltung

und -kalkulation.

Die Schunck GRoup empfiehlt der-

zeit bei laufenden Verträgen noch

abzuwarten und die weiteren Markt-

entwicklungen zu beobachten. Für

neuabschlüsse bieten wir heute

schon entsprechende lösungen an.

Gerne stehen wir Ihnen für ein Be-

ratungsgespräch zur Verfügung. Bitte

wenden Sie sich an Ihr SchunckhAuS

oder an Bernd Mechler

(MechlerB@schunck.de).


PROF. CLAUS HiPP zU GASt bei SCHUNCK

„nur ethisches handeln führt langfristig

zu unternehmerischem erfolg“

– dies ist die kernaussage, die der

bekannte unternehmer prof. Dr. claus

hipp den teilnehmerinnen und teilnehmern

der Schunck-kundenveranstaltung

in Starnberg mit auf den Weg gab.

natürlich nicht, ohne den Gästen zu

berichten, wie er selbst diesen An-

spruch mit leben füllt. So wurden die

ethischen Grundsätze seines unternehmens

1999 in der hipp-ethikcharta

festgeschrieben. Mit dem

Ziel, gesunde lebensmittel in Spitzenqualität

und im einklang mit der

natur herzustellen, bildet die charta

die Grundlage für das Verhalten des

unternehmens am Markt, gegenüber

Mitarbeitern, Staat, Gesellschaft und

umwelt. hipp setzt konsequent auf

biologischen Anbau der Rohstoffe

und investiert in den umweltschutz.

VOm StARt weG beLiebt:

SCHUNCK-FUHRPARK-mANAGeR

nur wenige Monate auf dem Markt,

stößt der Schunck-Fuhrpark-Manager

(SFM) auf reges Interesse. Besonders

überzeugt die einfache und

komfortable Verwaltung des Fuhrparks

durch die Software. Basierend

auf einer Windows-lösung werden

kosten, Schäden, Versicherungen,

korrespondenz und vieles mehr in

einem System verwaltet. und dies

unabhängig von der Größe und der

Zusammensetzung des Fuhrparks.

Für Fuhrparkverantwortliche bedeutet

der SFM eine enorme erleichterung,

da das programm bestehende Insellösungen

ablöst. Zudem werden die

er bekennt sich aber auch zu Investitionen

und Wachstum. Da durch den Geburtenrückgang

in den wohlhabenden

Industrienationen das Wachstum begrenzt

ist, sieht er große chancen in

der expansion gerade in den ostländern.

nichts hält hipp jedoch von kurzfristigem

profitdenken. negativ beurteilt

der unternehmer auch die vielen

Gesetze und Regulierungen. Gerade

die gegenwärtige krise bestätigt,

dass der Begriff des „ehrbaren kaufmannes“

auch heute noch gültig ist,

so hipp. Dabei ist er davon überzeugt,

Prof. Claus Hipp anlässlich der SCHUNCK-Kunden-

veranstaltung am Starnberger See

Zuordnung von Daten und ihre

deren Analyse vereinfacht.

Damit können Daten wie

Gesamtschadenentwicklung,

entwicklung je Fahrzeug,

entwicklung je Mitarbeiter

und die jeweiligen

Schadensarten im Rahmen

des Risk Managements

schnell ausgewertet

werden, um daraus die entsprechenden

Maßnahmen abzuleiten.

Gerne stellen wir Ihnen den SFM

persönlich vor. Wenden Sie sich

einfach an das für Sie zuständige

SchunckhAuS.

kunDenVeRAnStAltunG

dass die Bedeutung der ethik in der

Wirtschaft weiter zunehmen wird, da

sich ethische Grundwerte gerade in

krisenzeiten als erfolgsfaktor erweisen

werden. Der abwechslungsreiche Vortrag

löste bei den teilnehmerinnen und

teilnehmern viele Fragen und Zuspruch

aus, was sich in der regen Diskussion

widerspiegelte. Wieder einmal war

die Münchner kundenveranstaltung

ein ganz besonderer event, an den

sich die teilnehmerinnen und teilnehmer

noch lange erinnern werden.

7


photoVoltAIk-löSunGen

8

eNeRGiebAU SOLARStROmSySteme GmbH:

SPeziALiSt FüR GeweRbLiCHe PHOtOVOLtAiK-LöSUNGeN

Immer mehr Gewerbetreibende erken-

nen den gewinnbringenden nutzen der

ehemals brachliegenden großen Dach-

flächen und investieren bewusst in

photovoltaik-lösungen. Auf Wunsch

werden sie dabei seit 1983 durch die

energiebau Solarstromsysteme Gmbh

unterstützt. Das kölner unternehmen

zählt heute zu den führenden photovoltaik-Systemhäusern

in europa und

kooperiert mit der Schunck GRoup.

Insbesondere mit den gewerblichen

Aufdachanlagen demonstriert energiebau

die Relevanz erneuerbarer energien

auch für mittelständische unternehmen

und kommunen. Denn hier

zeigen sich die besonderen Vorteile

der Stromerzeugung durch Solarstrom-

Anlagen: Durch die Stromerzeugung

direkt am ort des Verbrauchers

werden leitungsverluste durch den

transport des Stroms minimiert

und Dachflächen ohne nachteile

einer Zweitnutzung zugeführt.

durchdachter Schutz für

Photovoltaik-Anlagen

eigengenutzte photovoltaik-Anlagen

sind eine Investition in die Zukunft.

Doch auch sie sind Gefahren ausgesetzt

– beispielsweise durch umweltund

Witterungseinflüsse. heftige Stürme

können die Anlage zerstören, auf

das Dach fallende Gegenstände sie

beschädigen. Aber auch von der Anlage

selbst können Gefahren ausgehen,

die einen Sach- oder personenschaden

nach sich ziehen können. In diesen

Fällen haftet der Inhaber der eigengenutzten

photovoltaik-Anlage.

um die Geräte zu schützen und das eigene

haftungsrisiko zu minimieren,

sollte deshalb frühzeitig – am besten

noch in der planungsphase der Anlage

– an den Versicherungsschutz gedacht

werden. Welche lösung für Sie

optimal ist, hängt von unterschiedlichen

Aspekten ab. So können photovoltaik-Anlagen,

die mit dem Gebäude

fest verbunden sind, beispielsweise in

die klassische Gebäudeversicherung

mit eingeschlossen werden.

Photovoltaikversicherung für

umfassenden Schutz

Mehr Sicherheit bietet jedoch eine eigene

photovoltaikversicherung. Sie

bietet eine All-Risk-Deckung, die weit

über die klassischen Gefahren wie

Sturm und Feuer hinausgeht und beispielsweise

auch Bedienungsfehler

und Überspannungsschäden mit absichert.

Darüber hinaus kann mit dieser

lösung auch der ertragsausfall bei

nicht erfolgter Stromeinspeisung in

das öffentliche netz als Folge eines

Schadens mitversichert werden.

Die Absicherung von Schäden Dritter

orientiert sich an der nutzung. Wird

die Anlage auf dem eigenen Gebäude

rein privat genutzt, kann das Risiko in

die bestehende privat- bzw. haus- und

Grundbesitzerhaftpflicht mit eingeschlossen

werden.

Anders ist es im gewerblichen Bereich.

hier sind die Anlagen als neues Risiko

zu bewerten und gesondert in der Betriebshaftpflicht

bzw. haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

aufzuführen.

minderertragsversicherung

Gemeinsam mit der photovoltaikversicherung

lässt sich zudem eine Minderertragsversicherung

abschließen.

Sie greift beispielsweise dann, wenn

das schlechte Wetter dem Betreiber

einen Strich durch die Rechnung

macht und nicht die erwartete Menge

Solarstrom ins netz eingespeist werden

kann.

ergänzt werden kann diese Versicherungslösung

durch weitere Deckungen

wie eine umweltversicherung, eine

Montageversicherung für neuinstallationen

oder den Ausbau bereits bestehender

Anlagen.

Gerne beraten wir Sie dazu. Wenden

Sie sich einfach an das für Sie zuständige

SchunckhAuS.


GeSUCHt: beSt AzUbi 2010

Der Startschuss für den großen Wis-

senstest „Best Azubi 2010“ der Ver-

kehrsRundschau und der Schunck

GRoup fiel am 18. September 2009.

Seitdem können Auszubildende zum

kaufmann/-frau für Speditions- und

logistikdienstleistungen mit einem gültigen

Ausbildungsnachweis für 2009

ihr Wissen unter Beweis stellen.

Abgefragt wird dieses Wissen mittels

Fragebögen, die in acht Ausgaben des

Wochenmagazins VerkehrsRundschau

integriert sind. Zu beantworten sind

jeweils zehn knifflige Fragen aus dem

themenkomplex Spedition, transport

und logistik. Veröffentlicht werden die

Fragebögen im Zweiwochenrhythmus.

weNN AUtOFAHReRN zU SPät

eiN LiCHt AUFGeHt

Der Fahrer eines leihwagens kolli-

dierte bei Dunkelheit mit einer Sperr-

bake, die der Absicherung einer Bau-

stelle diente. Da die Bake unbestritten

mangelhaft beleuchtet war, forderte

der Besitzer des leihwagens von dem

Betreiber der Baustelle die Übernahme

der Reparaturkosten. Dieser lehnte

ab, so dass es zu einer klage vor dem

oberlandesgericht thüringen kam.

nach Überzeugung des Gerichts war

jedoch der Fahrer des leihwagens

schuld an dem unfall, da er gegen

das sogenannte Sichtfahrgebot des

paragrafen 3 Absatz 1 StVo verstoßen

habe. Darin heißt es unter anderem,

dass der Führer eines Fahrzeugs nur

so weit fahren darf, dass er innerhalb

der übersehbaren Strecke anhalten

kann. Diese Regelung gilt nach Ansicht

der Richter auch für unvermutete Fahr-

Auf die Gewinner des Wettbewerbs warten

Geldpreise in höhe von insgesamt

10.000 euro, die von Schmitz cargo

Bull gesponsert werden. Gewinnen

kann, wer bis zum einsendeschluss

am 29. Januar 2010 alle acht Fragebögen

eingesendet hat. Die preisverleihung

erfolgt im Frühjahr 2010 im

Rahmen einer Veranstaltung der

VeRkehRSRunDSchAu.

bahnhindernisse. eine Ausnahme bilden

nur solche hindernisse, mit

denen ein Fahrer nicht zu rechnen

braucht – beispielsweise ein Fußgänger,

der plötzlich zwischen parkenden

Autos hervortritt.

nach dieser Argumentation läge die

alleinige Verantwortung selbst dann

beim Fahrer, wenn die Sperrbake über-

haupt nicht beleuchtet wäre. Schließ-

lich stelle sie angesichts ihrer Größe

auch bei Dunkelheit ein hindernis dar,

das bei eingeschaltetem Fahrzeuglicht

und angemessener Geschwindigkeit

rechtzeitig wahrgenommen werden

kann (Az: 4 u 155/08).

Diese entscheidung zeigt, wie sinnvoll

der Abschluss einer optimalen Voll-

kaskoversicherung gerade auch für

derartige Risiken ist.

BeSt AZuBI

9


VeRSIcheRunGSSchutZ

10

eRweiteRteR VeRSiCHeRUNGSSCHUtz FüR

deN ReGLemeNtieRteN beAUFtRAGteN

Für luftfrachtspeditionen ist der Sta-

tus des Reglementierten Beauftragten

äußerst wichtig, da diese in direkter

Geschäftsbeziehung zu luftfahrtunternehmen

und Versendern stehen. Mit

dem Status soll eine einfachere Abwicklung

der luftfracht am Flughafen

erreicht werden. Der Reglementierte

Beauftragte entscheidet dazu, ob luftfracht

als sicher oder unsicher bezeichnet

wird. Schätzt er diese als

sicher ein, darf sie verladen werden.

unsichere Fracht wird einer Sicherheitskontrolle

unterzogen. In der praxis

kommt es dabei durchaus immer

wieder zu teuren Schäden.

lädt beispielsweise ein Reglementier-

ter Beauftragter versehentlich zur be-

reits als „sicher“ eingestuften Ware

Das deutsche Seehandelsrecht entspricht

nicht mehr den heutigen Anforderungen

des handels und der

Schifffahrt. Dies hat auch das Bundesjustizministerium

erkannt und ein

experten-Gremium damit beauftragt,

konkrete änderungen vorzuschlagen.

Dieser Abschlussbericht liegt nun vor.

Inhalt des Reformvorschlags ist eine

vollständige Überarbeitung des Seefrachtrechts

im hGB. Dabei soll sich

das Recht künftig weitgehend am

allgemeinen deutschen Frachtrecht orientieren.

Als zentrale Vertragsform der

Güterbeförderung wird der Stückgutfrachtvertrag

vorgeschlagen, ergänzt

durch die neuregelung des Reisefrachtvertrags.

neu ist eine haftung

noch nicht überprüfte Ware ein, ist es

erforderlich, dass die gesamte ladung

wieder ausgeladen wird. Als Folge entstehen

kosten, da die Fluggesellschaft

länger am Boden bleiben muss und

somit die Flughafenkosten steigen.

Diese werden in der Regel dem Reglementierten

Beauftragten in Rechnung

gestellt.

Für diese und ähnliche Fälle hat die

Schunck GRoup nun für luftfrachtspediteure

eine maßgeschneiderte

Versicherungslösung entwickelt. Das

konzept bietet neben der üblichen

personen- und Sachschadendeckung

auch Versicherungsschutz für reine

wOHiN eNtwiCKeLt SiCH dAS NeUe SeeReCHt?

für Verspätungsschäden, die vor allem

bei Vereinbarung eines bestimmten

Abliefertermins greift. Diese soll sich,

ebenso wie die haftung für Güterschäden,

an neueren internationalen seefrachtrechtlichen

Übereinkommen und

ausländischen Seerechtsordnungen

orientieren. Wichtig für alle Akteure:

Die gesetzlichen handlungsvorschriften

sollen künftig – wie im landfrachtrecht

– durch individuelle Vereinbarungen

vertraglich geändert werden

können.

Der Bericht wird im nächsten Schritt

den beteiligten kreisen zur Stellungnahme

weitergeleitet. erst danach

wird man sehen, welche Vorschläge

umgesetzt werden.

Vermögensschäden. Selbstverständlich

sieht diese exklusiv-Versicherungslösung

auch vor, dass Ansprüche aufgrund

von terror mitversichert werden

können.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne

Bernd Mechler (MechlerB@schunck.

de) zur Verfügung.


weNiGeR VeRwALtUNG, GeRiNGeRe KOSteN – 4mObiLe ONtOUR

Abhol- und Zustellaufträge auf einen

Blick, die elektronische erfassung neuer

Aufträge beim kunden vor ort sowie

die elektronische Übertragung der Auftragsdaten

in das eigene eRp-System

– dies sind nur einige der Funktionen,

mit denen 4mobile ontouR Speditionen,

kurierdienste und Auslieferdienste

effizient unterstützt. Angeboten wird die

telematik-lösung von unserem langjährigen

kunden IcS International AG.

unternehmen, die 4mobile ontouR

nutzen, können mit dieser lösung unter

anderem ihre Flotte überwachen

und schnell auf veränderte Bedingungen

wie beispielsweise neue Aufträge

reagieren. unterstützt wird

dies durch die Möglichkeit, den Fahrzeugstatus

jederzeit an die Zentrale

zu guter letzt

OHNe GeNAUeN KiLOmeteRStANd

KeiNe eNtSCHädiGUNG

zu übermitteln. So können die Disponenten

schnell erkennen, welcher

Fahrer in der nähe der angemeldeten

Sendung ist und ob er sie aufnehmen

kann. Darüber hinaus ermöglicht die

lösung die GpS-ortung und track &

trace über das Webportal. Dort werden

die jeweilige position des Fahrers und

der aktuelle Sendungsstatus angezeigt.

Zusammen mit branchenspezifischen

Zusatzmodulen bietet 4mobile ontouR

den unternehmen zahlreiche

Möglichkeiten, ihre Strukturen effizienter

zu gestalten und die kosten

zu senken. Dabei werden die Module

individuell an die Anforderungen des

jeweiligen unternehmens angepasst.

Die meisten Autofahrer fühlen sich für den Fall des pkw-Diebstahls

gut abgesichert. So auch ein Mann, dessen Auto gestohlen wurde.

Als er dies seiner kfz-Versicherung meldete, wollte diese es genau

wissen und fragte nach dem exakten kilometerstand. Der Betroffene

gab die laufleistung mit 32.000 kilometern an – tatsächlich ist der

Wagen jedoch 43.000 kilometer gefahren. Das Frankfurter oberlandesgericht

sah dies als vorsätzliche täuschung an: Durch die niedrigere

laufleistung wolle er den Restwert des Wagens erhöhen und

so eine höhere entschädigung von der Versicherung erhalten. Zudem

kamen Zweifel an dem Diebstahl selbst, da der Betroffene seinen

Autoschlüssel nicht vorlegen konnte. Deshalb entschied das Gericht,

dass der Mann den gesamten Schaden selbst tragen muss.

Zu den kunden, die 4mobile ontouR

erfolgreich nutzen, gehört

unter anderem Gel logistik. Der

expressfrachtdienstleister konnte

die Zustellleistung pro Fahrer mit

dieser lösung deutlich steigern.

Weitere Informationen erhalten

Sie unter www.ics-ident.de

IcS

11


miCHAeL bRAUCH übeRReiCHt

wiSSeNSCHAFtSPReiS LOGiStiK 2009

Vom 21. bis 23. oktober 2009 fand

in Berlin der 26. Deutsche logistikkongress

(Dlk) statt. Initiiert von der

Bundesvereinigung logistik, hat er sich

zum zentralen treffpunkt der logistikindustrie

entwickelt. Allein in diesem

Jahr trafen sich 3.100 teilnehmer

aus 40 nationen, und 180 Aussteller

präsentierten ihre Dienstleistungen.

Auch die Schunck GRoup hat sich im

Rahmen des Dlk engagiert: Michael

Brauch, Vorstandsvorsitzender der

D

Verantwortlich für den Inhalt:

OSKAR SCHUNCK

Aktiengesellschaft & Co. KG

Leopoldstraße 20

80802 München

Axel Salzmann (v.i.S.d.P.)

Telefon 089 38177-0

Fax 089 38177-299

info@schunck.de

www.schunck.de

Handelsregister München HRA 46500

Persönlich haftende Gesellschafterin:

OSKAR SCHUNCK Assekuranz-

Makler Aktiengesellschaft

Handelsregister München HRB 160250

Schunck GRoup, überreichte vor

etwa 1.000 teilnehmern den von

Schunck gesponserten Wissen-

schaftspreis logistik 2009 an Dr.-Ing.

Sebastian Meißner von der technischen

universität München. Dieser

freute sich sehr, mit dem preis für

seine Arbeit „logistische Stabilität in

der automobilen Variantenfließfertigung“

„belohnt“/ geehrt zu werden.

Anerkennung der Preisträger: Geld und Lob auf dem Deutschen Logistik-Kongress

Aufsichtsrat:

Horst O. A. Schunck (Vorsitzender)

Vorstand:

Michael Brauch (Vorsitzender)

Gerhard Müller

Meißner überzeugte die Jury mit seiner

schlüssigen Argumentation und einem

hervorragenden Vortrag. Die Gutachter

unterstrichen, dass es sich um ungewöhnliche,

sehr detailgenaue und

strukturiere Analysen handele. erste

umsetzungen der Analyse sind in der

Automobilindustrie bereits erfolgt.

Alle Informationen gemäß § 11 VersVermV:

Die OSKAR SCHUNCK AG & Co. KG ist zugelassener Versicherungsmakler

mit Erlaubnis gemäß § 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO). Dies ist

unter der Registrierungsnummer D-NTHO-9X9YY-41 überprüfbar.

Alle weiteren Informationen unter www.schunck.de/Impressum.

© OSKAR SCHUNCK AG & Co. KG., internationaler Assekuranz-Makler

© FOKUS-Kommunikation GmbH, Bildquelle © Shutterstock.com, Text © Heike Steinmetz, Art Direction © Maria Bonetti

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine