GarserGN_nr1_februar_2015_web

mirosavljevic

AMTLICHE MITTEILUNG. An einen Haushalt. Postentgelt bar bezahlt. Zugestellt durch Österreichische Post.

gemeinde

nachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

N o 1 | Februar 2015

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

Die Garser Pfadfinder starten ein großes Projekt

Neues Heim

LIEBE MITBÜRGERINNEN UND

MITBÜRGER,

die Gemeinderatswahlen sind vorbei, Sie

haben mit Ihrer Stimme über die neue

Zusammensetzung des Gemeinderates

entschieden. Als Bürgermeister nehme

ich Ihre Stimme

jetzt vor allem als

Auftrag, den neuen

Gemeinderat

so schnell wie

möglich „arbeitsfähig“

zu machen.

Das heißt,

es wird in wenigen

Wochen eine

konstituierende

Sitzung des neuen

Gemeinderates

geben und

dann wird weitergearbeitet.

Foto: z.V.g.

Die Pfadfinder freuen sich über den Startschuss für ihr neues Heim: Robert Kaltschik, Gerhard

Stern, Carina Edelmaier, Rudi Mück, Josef Steiner, Andreas Berecz, Lisa Steiner, Evi Vogelsinger

GARS. Jetzt ist es fix: Die Pfadfinder,

einer der größten und aktivsten Vereine

in Gars am Kamp, bekommen ein neues

Heim. Der Neubau auf dem „Scout Camp“,

dem ehemaligen Fußballplatz neben dem

Gemeindebauhof, löst die mehr als 60 Jahre

alte Holzbaracke auf dem Maierscher

Berg ab. Die Pfadfinder mit rund 100

Mitgliedern stellen mit jährlich rund

1.500 Übernachtungen einen nicht

unerheblichen Wirtschaftsfaktor in

Gars dar. Mehr auf den Seiten 2 und 3

SO HAT GARS AM KAMP GEWÄHLT

GARS. Die Bürgerinnen und

Bürger der Marktgemeinde

Gars am Kamp haben gewählt -

und damit einem neuen Gemeinderat

für die nächsten fünf Jahre

bestimmt. Die Detailergebnisse aus

allen Katastralgemeinden finden Sie

auf Seite 3.

Wir wollen so wenig Zeit wie nur möglich

verlieren, denn die Arbeitsliste für

den neuen Gemeinderat ist lang und ich

freue mich darauf, diese mit „routinierten“

und „neuen“ Kräften abarbeiten zu

können.

Und einen weiteren Auftrag lese ich deutlich

aus dem Ergebnis der Gemeinderatswahlen

heraus: Dass wir im Gemeinderat

weiterhin konstruktiv, über

Parteigrenzen hinweg, unaufgeregt und

effizient für die kontinuierliche Weiterentwicklung

unserer Gemeinde zusammenarbeiten

sollen. Darauf werde ich

Kraft meines Amtes und aus Überzeugung

achten.

Herzlichst,

Ihr Bgm. Ing. Martin Falk


gemeindenachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

Unterstützung durch Bausteinaktion

Neues Heim für die Pfadis

Foto: z.V.g.

Nach dem Minigolfplatz

jetzt in der

Garser Tennishalle:

Herbert „Windy“

Bauer verwöhnt seine

Gäste - „auch wenn

sie mit Tennis nichts

am Hut haben“.

So wird das neue Pfadfinderheim am Gelände des Scout Camps aussehen.

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

GARS. Viele Garserinnen und Garser waren

in ihrer Jugend selbst bei den Pfadfindern

und erinnern sich sicher noch an die

eine oder andere spannende Heimstunde

im Pfadfinderheim am Maierscher Berg.

Die älteren Semester wohl auch noch an

jene eher schwierige Zeit, als die Garser

Pfadfinder noch kein eigenes Heim hatten

und immer wieder auf Herbergsuche

waren, um für die wöchentlichen Heimstunden

geeignete Räumlichkeiten zu

finden. Das heutige Pfadfinderheim am

Maierscher Berg war ursprünglich eine

Arbeitsbaracke beim Bau des Ottensteiner

Stausees in den 1950er Jahren, bevor

sie 1962 von den Garser Pfadfindern dort

entdeckt und nach Gars überführt werden

konnte, um sie in den Folgejahren

für die neue Verwendung zu adaptieren.

1966 konnte das fertig gestellte Heim

schließlich bezogen werden.

Diese Holzbaracke ist demnach bereits

mehr als 60 Jahre alt und wird mittlerweile

seit knapp 50 Jahren als Garser

Pfadfinderheim verwendet. Trotz regelmäßiger

Renovierungen zeigen sich nun

substanzielle Schwächen in der Nutzung

für den allwöchentlichen Heimstundenbetrieb,

zudem wird es bei der erfreulich

Präsentierten beim

Vereinsempfang die

Pläne für das neue

Pfadfinderheim: Josef

Steiner, Rudi Mück,

Bgm. Ing. Martin

Falk, Gerhard Stern,

Robert Kaltschik

hohen Mitgliederzahl der Garser Pfadfinder

platzmäßig schon sehr eng. Die Garser

Pfadfinder haben sich daher nach eingehenden

Diskussionen entschlossen, am

Gelände des „Scout Camp“ neben dem

Bauhof der Gemeinde ein neues Pfadfinderheim

zu errichten, das auch in den

kommenden Jahren den aktuellen technischen

und räumlichen Anforderungen

für eine gedeihliche Jugendarbeit gerecht

wird.

Dieses ehrgeizige Projekt stellt für die

Garser Pfadfinder insbesondere in finanzieller

Hinsicht eine große Heraus-forderung

dar. Zusätzlich zu den eigenen finanziellen

Rücklagen, die in den vergangenen

Jahren angespart worden sind, und der zugesagten

Unterstützung durch die öffentliche

Hand, benötigen die Pfadfinder zur

Realisierung dieses wichtigen Vorhabens

für die Garser Jugend auch die Unterstützung

der örtlichen Wirtschaft und der

Bevölkerung von Gars und Umgebung.

Daher wurde eine Bausteinaktion ins

Leben gerufen (siehe Kasten auf Seite 3).

Wir bitten um Ihre Unterstützung!

Ihre Pfadfinder Gars am Kamp

2 Februar 2015


daheim. urlaub. leben.

Luftkurort Gars am Kamp

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

BAUSTEINAKTION

Die Garser Pfadfinder haben verschiedene „Bausteine“ hergestellt,

mit deren Erwerb Sie den Bau des neuen Pfadfinderheims

maßgeblich unterstützen können.

Bitte öffnen Sie den Garser Pfadfindern Ihre Türen, wenn sie

in den kommenden Wochen bei Ihnen klingeln, und unterstützen

Sie den Bau des neuen Pfadfinderheims durch den

Kauf von Bausteinen! Die Pfadfinder versprechen Ihnen,

die gesammelten Spendengelder mit größter Sorgfalt und

ausschließlich für diesen für die Jugendarbeit der Garser

Pfadfinder sehr wichtigen Bau des neuen Pfadfinderheims

zu verwenden.

Gerhard Stern, Pfadfinder Gars am Kamp

ERGEBNISSE DER GEMEINDERATSWAHLEN

AM 25. JÄNNER 2015 IN GARS AM KAMP

Wahlbe- Abgegebene Ungültige Gültige

Sprengel

ÖVP SPÖ BLG FPÖ

rechtigte Stimmen Stimmen Stimmen

Wahl 2010 1013 735 19 716 339 203 112 62

Gars am Kamp I 1050 660 21 639 351 150 73 65

Wahl 2010 1035 746 8 738 342 185 139 72

Gars am Kamp II 1138 739 11 728 381 172 99 76

Wahl 2010 68 48 2 46 26 12 5 3

Buchberg III 71 44 0 44 31 9 1 3

Wahl 2010 62 53 2 51 33 8 3 7

Kotzendorf IV 58 37 0 37 24 3 2 8

Wahl 2010 132 113 0 113 99 6 4 4

Maiersch V 129 106 4 102 88 5 2 7

Wahl 2010 105 92 0 92 84 2 4 2

Nonndorf VI 97 73 1 72 58 7 2 5

Wahl 2010 244 182 5 177 82 70 17 8

Kamegg VII 260 181 2 179 96 57 8 18

Wahl 2010 543 400 6 394 176 118 53 47

Thunau VIII 561 350 8 342 169 97 31 45

Wahl 2010 324 239 1 238 124 65 23 26

Zitternberg IX 311 222 3 219 114 40 20 45

Wahl 2010 208 177 0 177 135 27 8 7

Tautendorf X 196 147 5 142 105 19 5 13

Wahl 2010 118 97 0 97 78 14 4 1

Etzmannsdorf XI 117 93 1 92 73 15 2 2

Wahl 2010 73 55 4 51 30 12 8 1

Wanzenau XII 66 51 2 49 27 10 12 0

Wahl 2010 57 44 0 44 26 14 0 4

Wolfshof XIII 48 34 1 33 21 8 1 3

Wahl 2010 3982 2981 47 2934 1574 736 380 244

Gesamt: 4102 2737 59 2678 1538 592 258 290

Wahl 2010 100 % 74,86 % 100 % 53,65 % 25,09 % 12,95 % 8,32 %

Prozent 100 % 66,72 % 100 % 57,43 % 22,11 % 9,63 % 10,83 %

Wahl 2010 12 6 3 2

Mandate 14 5 2 2

Februar 2015 3


gemeindenachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

Die Gemeinde bedankt sich: Auszeichnung für Vereinsmitglieder

17 Mal Gold

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

GARS. In einer bunten Runde von

knapp 100 Vertretern der unterschiedlichsten

Garser Vereine ging es beim alljährlichen

Vereinsempfang der Marktgemeinde

Gars am Kamp am 9. Jänner in

der Kindererlebniswelt MOKE launig zu.

Gleichwohl waren die Themen ernst: Es

ging um Engagement und Werte, um den

Einsatz für das Wohl der Anderen sowie

um Tradition und Gemeinschaft.

17 Mal verlieh Bürgermeister Ing. Martin

Falk heuer die „Goldene Vereinsnadel“ an

Mitglieder, die von ihren Vereinen wegen

ihrer langjährigen Leistungen für die

Allgemeinheit nominiert wurden (siehe

Kasten). Bürgermeister Falk bedankte

sich im Namen der Gemeinde bei den

Vereinen für Leistungen, die „wir als Gemeinde

sonst nicht erbringen könnten“.

„Demokratie lebt vom Ehrenamt“, zitierte

er den ersten deutschen Bundespräsidenten

Theodor Heuss, um die Bedeutung

der Vereine für das Zusammenleben zu

betonen. Stellvertretend für die rund 80

Vereine und Organisationen, die in der

Großgemeinde Gars am Kamp seit Jahren

und Jahrzehnten tätig sind, stellten Rudi

Mück und Gerhard Stern die Pfadfinder

vor, die heuer mit dem Neubau des Pfadfinderheimes

vor einem großen Projekt

stehen. (siehe Seiten 2 und 3).

Auch der Kajakclub, der sein 40-jähriges

Bestehen feiert, wurde präsentiert. Walter

Mück als einer der Gründerväter erzählte

von den Aktivitäten des einzigen Wassersportvereins

der Gemeinde, die sich nicht

nur auf den Kamp beschränken, sondern

in den vergangenen Jahrzehnten die Kanuten

des Garser Clubs durch ganz Österreich,

Europa bis nach Neuseeland und

Alaska gebracht haben.

Der Vereinsempfang, mit dem sich die

Gemeinde jedes Jahr symbolisch für die

ehrenamtlichen Tätigkeiten der Vereinsmitglieder

bedankt, ist eine lieb gewordene

Tradition in Gars am Kamp, die heuer

bereits zum elften Mal stattfand.

Bgm. Martin Falk überreichte die

„Goldene Vereinsnadel“ der Marktgemeinde

Gars an Kurt Grien (FF

Gars), Max Hengl und Johann

Reitprecht (Verein Feuerwehrmuseum),

Wolfgang Pleßl, (UTC Gars),

Waltraud Neustätter (Seniorenbund),

Heinrich Krapfenbauer

(Pensionistenverband), Albert

Groiß (Wandergruppe FF Gars),

Franz Neustätter (Pfarre Gars),

Edith Eichwalder, (FF Wolfshof),

Manfred Toifl (ÖKB Gars), Anton

Mikysek (ÖKB Thunau), Gerlinde

Krapfenbauer (Pensionistenverband),

Josef Poigenfürst und Ernst

Geitzenauer (Stockschützen),

Robert Kaltschik (Pfadfinder) und

Franz Steiner (Stockschützen),

Josef Steiner (Pfadfinder).

4 Februar 2015


daheim. urlaub. leben.

Luftkurort Gars am Kamp

Foto: F. Wiesinger

WIE EIN FISCH IM KAMP ...

46 Barben, 157 Grundel, zwei Hasel,

176 Schmerlen, 505 Schneider und

ein Rotauge. Somit wurden mehr als

1.000 Fische gefangen, gezählt und

wieder in den Kamp zurückgesetzt.

Ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Bemerkenswert ist das Vorkommen

von Bitterlingen, denn diese Fische

benötigen zur Vermehrung das Vorkommen

von Muscheln – wenn Bitterlinge

vorkommen, dann sind auch

Muscheln im Fluss.

Die Fischzählung im Kamp bestätigte die jahrelangen Bemühungen um die Aufzucht.

GARS. Bei der Fischzählung am 8.

September 2014 flussab der Straßenbrücke

in Buchberg wurden hundert

Meter Flusslänge befischt. Die Befischung

wurde durch das Bundes-

GARS. Die spark7 SLAM Tour

machte auf ihrem Weg durch Österreich

Ende vergangenen Jahres auch

wieder Station in der Neuen Mittelschule

Gars am Kamp. Im Rahmen

dieser Bildungs- und Bewegungsamt

für Wasserwirtschaft, Ökologische

Station Waldviertel durchgeführt. Festgestellt

wurden folgende Fischarten: 39

Bachforellen (davon sechs in entnahmefähiger

Größe), 72 Aitel, fünf Bitterlinge,

Bachforellen konnten in allen Größen

(von acht cm Länge bis knapp 40 Zentimeter

Länge) festgestellt werden,

was bedeutet, dass die seit mehreren

Jahren mit viel Zeitaufwand im Kamp

versuchte Aufzucht vom Ei bis zum

fangfähigen Fisch funktioniert.


GR Friedrich Wiesinger

SPARK7-TOUR IN DER NEUEN MITTELSCHULE GARS

Foto: z.V.g.

Basketball-Profi

Renaldo O‘Neal

hielt einen Bewegungsworkshop

in

der Neuen Mittelschule

Gars ab.

initiative hielten Experten Workshops

in den Bereichen Sport, Sprache und

Berufsvorbereitung ab. Neben einer unkonventionelle

Annäherung an die englische

Sprache wurden u.a. die Gefahren

im Internet behandelt. Und der ehema-

lige Basketball-Profi Renaldo O‘Neal

zeigte den Schülerinnen und Schülern,

was für ihn Bewegung bedeutet.

Seit 2001 konnte die spark7-Initiative

knapp eine Mio. Schülerinnen und

Schüler österreichweit begeistern

Februar 2015 5


Wir gratulieren!

Personalia

gemeindenachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

Goldener Merkur

Silberner Ehrenring

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

Foto: Handelszeitung

Foto: Rupert Kornell

KR Julius Kiennast nimmt den „Goldenen Merkur“ von Wolfgang

Friedrich, dem stellv. Chefredakteur der Handelszeitung, entgegen.

GARS. Mit dem „Goldenen Merkur“ für sein Lebenswerk

wurde der Garser Unternehmer KR Julius Kiennast ausgezeichnet.

Er erhielt diese seltene Auszeichnung der Handelszeitung

für Verdienste um den Lebensmittelhandel und vor

allem die Nahversorgung. Julius Kiennast steht an der Spitze

des Garser Traditionsunternehmens, das seine Familie

seit neun Generationen und mehr als 300 Jahren führt. Die

Handelszeitung zeichnet seit 1977 herausragende Persönlichkeiten

der Lebensmittelbranche mit dem „Goldenen Merkur“

aus. Der Preis für das Lebenswerk hat noch zusätzlich mehr

Gewicht: Er wurde bisher erst zwei Mal vergeben.

Prim. Dr. Fritz Riffer ist nun der

ärztliche Leiter des Psychosomatischen

Zentrums Waldviertel.

Neue Leitung

GARS/EGGENBURG. Seit

1. Jänner dieses Jahres übernimmt

der ärztliche Leiter der

Rehabilitationsklinik in Gars

am Kamp, Primar Dr. Fritz

Riffer, die medizinische Gesamtleitung

des Psychosomatischen

Zentrums Waldviertel

(PSZW). Damit ist er auch für

die ärztlichen Belange in der

Psychosomatischen Klinik in

Eggenburg zuständig, die so

wie die Garser Rehabilitationsklinik

über 100 Betten verfügt.

Die Bestellung Riffers folgte auf die Entscheidung des ehemaligen

ärztlichen Leiters in Eggenburg, Prof. DDr. Primar

Andreas Remmel, Österreich in Richtung Deutschland zu

verlassen, wo er in Bad Merkenbrecht eine Klinikleitung

übernimmt.

Gratulierten dem neuen Träger des Silbernen Ehrenringes Josef Höchtl

(Mitte): Die geschäftsführenden Gemeinderäte Helmut Gröschel, Gerald

Steindl, Pauline Uitz und Bgm. Ing. Martin Falk

GARS. Mit dem „Silbernen Ehrenring“ der Marktgemeinde

Gars am Kamp wurde Josef Höchtl, seit 50 Jahren Zunftmeister

der Fleischhauer, im Rahmen eines Festakts vergangenen

Herbst im Rathaussaal von Bürgermeister Martin Falk geehrt.

„Ich danke für die Auszeichnung, nehme sie aber für die

gesamte Zunft“, betonte Höchtl, bevor er sich den Ehrenring

ansteckte.

Die Zunft der Fleischhauerist im Jahr 1535 (!) gegründet worden.

Josef Höchtl ist bekannt für seinen engagierten Einsatz

für die sehr aktive Gemeinschaft von zwölf Zunftmitgliedern

in Gars.

Drei Mal Geburtstag

GARS. Drei „Geburtstagskindern“ gratulierten Bürgermeister

Ing. Martin Falk und sein Vorgänger Anton Schrammel

beim Vereinsempfang am 8. Jänner: Vizebürgermeisterin

Mag. (FH) Elisabeth Gröschel (36), Max Hengl (60) und Walter

Mück (60) freuten sich über die mit Blumen und Garser

Wein überbrachten Glückwünsche.

Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign

6 Februar 2015


Ärztedienste

Feb. & März 2015

Termine

Februar & März 2015

Ärzte

Dr. Harald Dollensky, T: 02985/2340, 0664/33 84 511; Gars,

Waldzeile 654; Mo 7.30 – 11, Mi 8 – 11 u. 18 – 20, Do u. Fr. 8 – 11

Uhr

Dr. Anita Greilinger, T: 02985/2308, Gars, Schillerstr. 163, Mo

u. Do 7.30 – 12, Di 7.30 – 12 u. 16.30 – 18, Fr 8 – 13 Uhr; Mo u. Do

Blutabnahme - Voranmeldung!

Med.Rat Dr. Paul Steinwender, Gruppenpraxis, T: 02987/2305,

St. Leonhard 150, Mo, Di 8 – 12, Mi 8 – 12 u. 18 – 20, Fr 8 – 12 u.

17 – 19 Uhr, Termin vereinbaren

Med.Rat Dr. Harald Drexler T: 02985/33094, Gars, Berggasse

540, nach Vereinbarung (Wahlarzt)

WOCHENENDDIENSTE FEBRUAR

01. Dr. Harald Dollensky, Gars, 02985/2340

07./08. Dr. Christian Tueni, Neupölla, 02988/6236

14./15. Dr. Anita Greilinger, Gars, 02985/2308

21./22. Drs.P. Steinwender/H. Schuberth, St.Leonhard, 02987/2305

28. Dr. Sarmata Szameit-Pfandler, Brunn/Wild 02989/22000

WOCHENENDDIENSTE MÄRZ

01. Dr. Sarmata Szameit-Pfandler, Brunn/Wild 02989/22000

07./08. Dr. Peter Mies, Altenburg, 02982/2443

14./15. Dr. Anita Greilinger, Gars, 02985/2308

21./22. Dr. Christian Tueni, Neupölla, 02988/6236

28./29. Dr. Harald Dollensky, Gars, 02985/2340

Zahnärzte

Dr. Renate Loimer, T: 02985/2540, 3571 Gars, Haanstraße 579,

Mo – Do 8 – 12; Di u. Do 14.30 – 18 Uhr

DDr. Harald Glas, T: 02985/2446, 3571 Gars, Kremserstr. 649;

Mo 9 – 12, 13 – 15; Di, Mi u. Do 8 – 12, 13 – 15 Uhr

WOCHENENDDIENSTE FEBRUAR

01. Dr. Lieselotte Mayer, Weitra, 02856/3500

07./08. Dr. Manfred Pichler, Horn, 02982/2395

14./15. MR Dr. Karl Bauer, Hollabrunn, 02952/2952

21./22. Dr. Martin Sturtzel, Allentsteig, 02824/27183

28. DDr. Peter Prandl, Großweikersdorf, 02955/71440

WOCHENENDDIENSTE MÄRZ

01. Dr. Lothar Kern, Zwettl, 02822/51888

07./08. Dr.med.dent Georg Fugger, Krems, 02732/83344

14./15. Dr. Antonia Czink, Ziersdorf, 02956/2196

21./22. Dr. Thomas Fitz, Waidhofen/Thaya , 02842/52597

28./29. Dr. med. dent. Veronika Khemiri, Schwarzenau,

02849/27141

BESTATTUNG: Herbert Vogelsinger, Grs, Wienerstr. 113,

0664/1639252, Bestattung@ktv-gars.at

TIERÄRZTIN: Dr. Karin Ertl, Spitalg. 634, Gars, T: 02985/30668,

0676/5264411, Mo., Mi., Do., Fr. 16.30 – 18; Di. u. Sa. 8 - 9 Uhr u.

nach tel. Vereinbarung

Februar

MI, 04.02., 19 Uhr

WINTERZAUBER

„Fire & Ice“, Eislaufen und

dazu kulinarische Schmankerl!

Eislaufplatz Gars,

Spitalgasse 500

DO, 05.02., 19.30 Uhr

450. BÜRGERRUNDE

la pura, Hauptplatz 58,

Fremdenverkehrsverein

SA, 07.02., 8.30 – 10 Uhr

SAMSTAGVORTRAG

„Körpersprache“, Maria

Hahn, Rehabilitationsklinik

Gars, Kremser Straße 656

SO, 08.02., 8.30 – 15 Uhr

BLUTSPENDEAKTION

Pause 12–13 Uhr, Rot Kreuz

Haus, Apoigerstraße 90

MO, 09.02., VORTRAG

24 Stunden-Pflege, Alfred

Scheimer, Gh. Höchtl, Hornerstraße

MI, 11.02., 19 Uhr

WINTERZAUBER

Weiber-Fasnacht in der

Whisky-Mühle, Babenberger

Straße 52

SA, 14.02., 8.30 – 10 Uhr

SAMSTAGVORTRAG

„Konstruktion der Wirklichkeit“,

Mag. Daniela Berndl,

Rehabilitationsklinik Gars,

Kremser Straße 656

MO, 16.02, 14.30 Uhr

SENIOREN-FASCHING

MOKE Erlebniswelt,

Schillerstraße 520, Seniorenbund

Gars

MI, 18.02., 19 Uhr

WINTERZAUBER

Heringschmaus-Fischmenü,

Restaurant lino (la pura),

Hauptplatz

DO, 19.02., 14.30 Uhr

KEGELN & SCHNAPSEN

Seniorenbund Gars, ÖKB-

Kegelbahn, Tautendorf

SA, 28.02., 8.30 – 10 Uhr

SAMSTAGVORTRAG

Massagetechniken, Lucia

Steiner & Martina Pöschl,

Rehabilitationsklinik Gars,

Kremser Straße 656

März

MO, 02.03, 8 Uhr

THERMENFAHRT nach

Oberlaa, Seniorenbund Gars,

Treffp. Sebastianikapelle

SA, 14.03., 8 – 12.30 Uhr

TAUSCHBASAR

Fa. Gröschel, Schillerstr. 661,

Kindergarten Spitalgasse

DO, 19.03., 14.30 Uhr

KEGELN & SCHNAPSEN

Seniorenbund Gars, ÖKB-

Kegelbahn, Tautendorf

SA, 28.03., 14.30 Uhr

SENIORENTREFF

FF-Haus, Schillerstraße

Ihr Immobilienfachberater vor Ort in Gars am Kamp

Karl-Heinz Drlo

Immobilienvermittlung

050 450 660, Fax 050 450 669

IMMO-CONTRACT Maklerges.m.b.H

3580 HORN, Wiener-Str. 17

FN 47680v HG Wien

MOBIL: +43 (0)676/3818779

karl-heinz.drlo@IMMO-CONTRACT.com

über 3.000 aktuelle Immobilien unter www.IMMO-CONTRACT.com

VERMITTLUNG - VERWALTUNG - BEWERTUNG

Februar 2015 7


gemeindenachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

FF-HELM-PATENSCHAFTEN

IN EIGENER SACHE

Foto: FF Gars

gemeinde

nachrichten

AMTLICHE MITTEILUNG. An einen Haushalt. Postentgelt bar bezahlt. Zugeste lt durch Öste reichische Post.

Luftkurort Gars am Kamp N o 8 | Winter 2014

Dank zahlreicher Paten konnten 40 FF-Helme angeschafft werden.

Foto: © R. Podolsky | mediadesign.at

Unser heimatbuch

ist gedruckt Seiten 4-5

Fotos: mediadesign, fotolia

DER TURM

Der Bergfried der Babenberger

Burg soll begehbar

gemacht werden.

Seite9

Foto: fotolia

DIE WAHL

Am 25. Jänner werden die

GarserInnen zu den Urnen

der Gemeinderatswahl

gerufen .

Seite10

daheim.

urlaub.

leben.

GARS. Unter dem Titel „Schützen Sie

die Köpfe der Feuerwehrmitglieder in

Gars am Kamp und übernehmen Sie

eine Patenschaft“ fand die Übergabe

der neuen Feuerwehrhelme statt.

Der Schutz vor den Gefahren an

den verschiedensten Einsatzstellen

ist eines der wichtigsten Dinge für

die Frauen und Männer der Freiwilligen

Feuerwehr. Leider ist die

„Persönliche Schutzausrüstung“ eine

teure Angelegenheit. Eine komplette

Schutzausrüstung für ein Mitglied

liegt bei ca. € 1.500,--.

„Mir ist wichtig, dass meine Kameraden

wieder gesund zu ihren Familien

vom Einsatz zurückkehren, helfen sie

doch ausschließlich in ihrer Freizeit“,

so FF-Kommandant BR Thomas

Nichtawitz. „Umso mehr freut es uns,

dass die Idee einer Helmpatenschaft

so gegriffen hat und die erforderlichen

Helme finanziert wurden.“

Ein Dankeschön an die Paten:

5 Stück Fa. InterTronic Innovations

GmbH, Gars

3 Stück Dr. Gustav Scholda, Gars

2 Stück Amon Erhard, Gars

2 Stück Apotheke zur Hl. Gertrud,

Gars

2 Stück Holzbau Unfried, Gars

2 Stück Raiffeisenbank, Gars

2 Stück Thomas Docekal GmbH,

Gars

1 Stück Aster Möbel, Gars

1 Stück Bestattung Gars GmbH, Gars

1 Stück Ehrenberger GmbH, Gars

1 Stück F & S Bauunternehmung

GmbH, Gars

1 Stück Gesundheitsresort Gars, Gars

1 Stück Häusermann GmbH, Gars

1 Stück Kiennast Lebensmittelgroßhandel,

Gars

1 Stück Klipso GmbH, Gars

1 Stück Kocourek GmbH, Gars

1 Stück Kreuzhuber Sieglinde und

Leopold, Gars

1 Stück Linsbauer-Groiß Ziviltechniker

GmbH, Gars

1 Stück Nichtawitz Thomas und Bettina,

Gars

1 Stück NÖ Versicherung, Horn

1 Stück Oskar Gröschel GmbH, Gars

1 Stück ÖVP Gars, Gars

1 Stück Schöberl Anton – Rauchfangkehrerbetrieb,

Gars

1 Stück Sparkasse, Gars

1 Stück SPÖ Gars, Gars

1 Stück SWT Steuerberatung, Gars

1 Stück Waldviertler Volksbank, Gars

1 Stück Wölzl Christine u. Herwig,

Gars

1 Stück Zivilbüro DI Ernst Grand,

Wien

Liebe Bürgerinnen und Bürger, bei

der vergangenen Ausgabe der Gemeindenachrichten

hat es vor Weihnachten

wiederum Probleme bei

der Postzustellung gegeben. Ganze

Straßenzüge haben die Gemeindezeitung

nicht erhalten.

Die Gemeinde hat leider keinen Einfluss

auf die Verteilung. Wir können

uns nur immer wieder bei den zuständigen

Stellen der Post darüber

beschweren, was wir auch tun. Für

all diejenigen, die keine Gemeindezeitung

bekommen haben, liegt

beim Bürgerservice im Rathaus wie

immer eine Ausgabe bereit. Wir bitten,

die Probleme zu entschuldigen.

Gleichzeitig ersuchen wir Sie, auch

weiterhin eventuelle Zustellungsschwierigkeiten,

die Ihnen bekannt

geworden sind, zu melden unter gemeinde@gars.at.

Herzlichen Dank!


Ihr Bürgermeister

IMPRESSUM

HERAUSGEBER: Marktgemeinde Gars am Kamp,

Hauptpl. 82, 3571 Gars am Kamp, T: 02985/2225,

www.gars.at; Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Ing.

Martin Falk; Redaktion, Gestaltung, Druck: mediadesign,

3730 Burgschleinitz, T: 02984/23149, www.

mediadesign.at; Erscheinungsweise: mind. 4 x jährlich;

Verbreitungsgebiet: Gars am Kamp mit Katastralgemeinden,

Medien, Institutionen, Verwaltungen, etc.;

Auflage: 2.000; Die nächsten Gemeindenachrichten

Gars am Kamp erscheinen im März 2015, Redaktionsschluss

ist der 16. Februar 2015

8 Februar 2015

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine