Gars_Sondernummer_n33_April_2015_web

mirosavljevic

Foto: R. Podolsky/mediadesign

EIN WEITERER KOMMERZIALRAT

Bgm. Ing. Martin Falk, KR Johann Ehrenberger, Gattin Manuela,

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und NR Ing. Mag. Werner Groiß

GARS. Johann Ehrenberger, Inhaber der Kurkonditorei

Ehrenberger, hat für Verdienste um seinen Berufsstand

- zuletzt als Innungsmeister - den Titel „Kommerzialrat“

verliehen bekommen. Dass dies ausgerechnet auf der Feier

anlässlich seines 60. Geburtstags und aus den Händen von

NÖ-Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl passierte,

gab der Anerkennung noch mehr Gewicht. Johann Ehrenberger

ist somit nach KR Julius Kiennast der zweite Garser

Unternehmer, der diesen Titel führen darf.

GARS. Eine Steigerung der Nächtigungen

weist die Statistik für die ersten

drei Monate des heurigen Jahres

in Gars am Kamp aus. Von Jänner bis

März sind mit insgesamt 13.169 um

250 Nächtigungen mehr gezählt worden

als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Dazu hat u.a. das im Juni 2014

eröffnete smartMotel seinen Beitrag

geleistet. Vizebürgermeisterin Mag.

(FH) Elisabeth Gröschel: „Generell

haben nahezu alle Nächtigungsbetriebe

einen Zuwachs verzeichnen können.

Daran sieht man, dass das smart-

Motel niemandem etwas wegnimmt,

sondern zusätzlich Frequenz bringt.

Das ist besonders erfreulich.“

TOLLE 9,0 PUNKTE!

Die steigende Gästestatistik deckt sich

erfreulicherweise mit einer stabilen

Qualität: So wurde das smartMotel

daheim. urlaub. leben.

Luftkurort Gars am Kamp

MEHR GÄSTE ALS IM VORJAHR

Foto: Gottfried Stark/smartMotel

Foto: URC

Die smartMotel-Betriebsleiterinnen, Jaqueline Linsbauer und Barbara Barth, freuen sich über die

9,0 Punkte beim „Award of Excellence“.

vor kurzem von der marktführenden Buchungsplattform

www.booking.com mit

dem „Award of Excellence“ ausgezeichnet.

Das Motel-Angebot konnte bei den Gästebewertungen

eine Gesamtnote von 9,0 von

10 möglichen Punkten erreichen. Betreiber

Gottfried Stark: „Wir sind sehr stolz,

dass wir mit dieser neuen Nächtigungsidee

bei den Gästen punkten können.“ Bei boo-

18. STRASSENLAUF

Am 14. Mai läuft in Gars alles und jeder!

GARS. Am 14. Mai findet der 18. Garser Straßenlauf statt.

Start und Ziel ist traditionellerweise der Hauptplatz. Auf

demselben ist die Siegerehrung für alle Bewerbe um ca.

19.00 Uhr angesetzt. Bei den Bewerben ist für jeden Geschmack

etwas dabei: Jugendlauf (2.500 m), Hobbylauf

(5.000 m), Nordic Walking (5.000 m), Hauptlauf (10.000 m)

sowie Kinderläufe (300 - 1.400 m). Die Strecke ist flach und

durchgehend asphaltiert. Informationen und Anmeldung

unter: www. waldviertelcup.at

king.com können nur Gäste bewerten, die

über dieses Buchungssystem gebucht und

übernachtet haben. Damit wird die Glaubwürdigkeit

unterstrichen.

Die Benotung wird in mehreren Bewertungskategorien

durchgeführt. Bei „Sauberkeit

und WLAN“ konnte das smart-

Motel sogar 9,4 erreichen, gefolgt von

„Hotelpersonal“ mit 9,1.

Foto: fotolia/eyetronic

Termine

Mai 2015

Mai

29.04. bis 25. Mai

AUSSTELLUNG „ART FOR

PEACE - DEGASPERI“

Burg Gars, Di bis Fr 16 – 19

Uhr; Sa, So, FEI 10 – 18 Uhr

Eintritt frei

FR, 02.05., 12 Uhr,

MUTTERTAGSFEIER

Pensionistenverband, Gasthaus

Steiner, Wolfshoferamt

DO, 07.05., 19.30 – 22 Uhr,

453. BÜRGERRUNDE

Fremdenverkehrsverein Gars,

Jugendzentrum Maiersch

FR, 08.05., 15 Uhr,

SB-MUTTERTAGSFEIER

Seniorenbund, Gasthaus

Ehrenberger, Gars am Kamp

FR, 08.05. – SO 31.05., ab

16 Uhr, STEINERS MOST-

SCHENKE Tautendorf 50

MO, 11.05. 19.30 Uhr,

VORTRAG Reizdarmsyndrom,

Kneipp Aktiv-Club,

Gasthaus Höchtl

DI 12.05., 06.30 Uhr,

TAGESAUSFLUG nach Ansfelden

(Fa.Adler) und Bad

Ischl (Landesgartenschau),

Seniorenbund, Treffpunkt:

Shell-Tankstelle Gars

DO 14.05., 16.30 – 19 Uhr,

GARSER STRASSENLAUF

Siegerehrungen: 19:00 Uhr

URC Kamptal, Hauptplatz

Gars am Kamp

SA 16.05., WANDERTAG

Gedenkwanderung für Maria

Kovarik, Wanderung Rosenburg,

Pensionistenverband

SO 17.05, 13.30 Uhr,

KNEIPPTAG-WANDE-

RUNG Stiefernbachtal –

Tautendorf – Stiefern, Kneipp

Aktiv-Club, Treffpunkt: Dreifaltigkeitsplatz

Gars am Kamp

DI 19.05., 14 Uhr,

RADLERPARTIE Radlertour

von Gars nach Maissau, Seniorenbund,

Treffpunkt: Sebastianikapelle

Gars am Kamp

19., 20. und 23.05.

SONG CONTEST PUBLIC

VIEWING Burg Gars, Info:

www.burg-gars.at

DO 28.05., 14 Uhr,

WANDERN & NORDIC

WALKING Seniorenbund,

Treffpunkt: Sebastianikapelle

Gars am Kamp

HERAUSGEBER: Marktgemeinde Gars am Kamp, Hauptpl. 82, 3571 Gars am Kamp,

T: 02985/2225; Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Ing. Martin Falk; Redaktion, Gestaltung,

Druck: mediadesign, 3730 Burgschleinitz, T: 02984/23149, Erscheinungsweise: mind. 4 x

jährlich; Verbreitungsgebiet: Gars am Kamp mit Katastralgemeinden, Medien, Institutionen,

Verwaltungen, etc.; Auflage: 2.000; Die nächsten Gemeindenachrichten erscheinen im Juni

2015, Redaktionsschluss ist der 10. Mai 2015

SONDERAUSSTELLUNG ZEITBRÜCKEMUSEUM

„50 Jahre Archäologie im Garser Raum“

Herrschaftsschwerpunkte im Früh-und Hochmittelalter

Eröffnung: Freitag, 24. April 2015, 19.30 Uhr

Zeitbrückemuseum

Kollergasse 155, 3571 Gars am Kamp

www.zeitbruecke.at; info@zeitbruecke.at

T: 0650/5200525

Dr. Harald Dollensky, T: 02985/2340, 0664/33 84 511, 3571 Gars,

Waldzeile 654, Mo 7.30 - 11, Mi 8 - 11 u. 18 - 20, Do, Fr. 8 - 11 Uhr

Dr. Anita Greilinger, T: 02985/2308, 3571 Gars am Kamp, Schillerstr.

163, Mo u. Do 7.30 - 12, Di 7.30 - 12 und 16.30 - 18, Fr 8 - 13

Uhr; Mo u. Do Blutabnahme - Voranmeldung!

Med.Rat Dr. Paul Steinwender, T: 02987/2305, 3572 St. Leonhard

150, Mo, Di 8 - 12, Mi 8 - 12 u. 18 - 20, Fr 8 - 12 u. 17 - 19 Uhr,

Termin vereinbaren

Med.Rat Dr. Harald Drexler T: 02985/33094, 3571 Gars am Kamp,

Berggasse 540, nach Vereinbarung (Wahlarzt)

WOCHENENDDIENSTE

MAI:

01. Dr. Saramata Szameit-Pfandler, Brunn /Wild,

02989/22000

02./03. Dr. Anita Greilinger, Gars, 02985/2308

09./10. Drs. P. Steinwender und H. Stein, Gruppenpraxis,

St. Leonhard, 02987/2305

13./14. Dr. Harald Dollensky, Gars, 02985/2340

16./17. Dr. Saramata Szameit-Pfandler, Brunn/Wild,

02989/22000

23./24./25. Dr. Peter Mies, Altenburg, 02982/2443

30./31. Dr. Christian Tueni, Neupölla, 02988/6236

JUNI:

03./04. Dr. Christian Tueni, Neupölla, 02988/6236

06./07. Dr. Saramata Szameit-Pfandler, Brunn /Wild,

02989/22000

13./14. Drs. P. Steinwender und H. Stein, Gruppenpraxis,

St. Leonhard, 02987/2305

Dr. Renate Loimer, T: 02985/2540, 3571 Gars/Kamp, Haanstraße

579, Mo - Do 8 - 12 Uhr; Di, Do 14.30 - 18 Uhr

DDr. Harald Glas, T: 02985/2446, 3571 Gars/Kamp, Kremserstr.

649; Mo 9 - 12, 13 - 15 Uhr; Di, Mi, Do 8 - 12, 13 - 15 Uhr

WOCHENENDDIENSTE

Ärztedienste

Mai – Juni 2015

Ärzte

Zahnärzte

MAI:

01./02./03. Dr. med. dent Steinwendtner, Gföhl, 02716/6380

09./10. Dr. Christian Malek, Ravelsbach, 02958/82457

14. Dr. Maria Schelkshorn, Thaya, 02842/54632

16./17. Dr. Martin Sturtzel, Allentsteig, 02824/27183

23./24./25. Dr. Reinhard Finger, Eggenburg, 02984/4410

30./31. DDR. Michael Bilek, Hoheneich, 02852/51860

JUNI:

03./04. Dr. Ulrich Czink, Hollabrunn, 02952/2196

06./07. Dr. Bernhard Mann, Langenlois, 02734/2228

13./14. Dr. Reinhard Finger, Eggenburg, 02984/4410

BESTATTUNG: Herbert Vogelsinger, Wienerstr. 113,

3571 Gars/Kamp, 0664/1639252, Bestattung@ktv-gars.at

TIERÄRZTIN: Dr. Karin Ertl, Spitalg. 634, 3571 Gars/Kamp,

T: 02985/30668, 0676/5264411, Mo, Mi, Do, Fr 16.30 – 18.00 Uhr,

Di und Sa 8.00 bis 9.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

Foto: © Reinhard Podolsky | mediadesign.at

AMTLICHE MITTEILUNG. An einen Haushalt. Postentgelt bar bezahlt. Zugestellt durch Österreichische Post.

gemeinde

nachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

N o 3 | Mai 2015

Die neuen Garser Weine

Märchenhaft gut

Das hinreißende Trio des Garser Weinmärchens: Bettina Buhl als die wilde Prinzessin

SchneeRÖTchen, der starke ZwerKERL Gerhard „Duke“ Ziegerhofer und Melanie Zach, als brave

Fürstentochter Rosen WEISSchen

GARS. Mit einem berührenden Märchen über wahre Größe ist am Ostermontag

das heurige Geheimnis um den Garser Wein gelüftet worden: „SchneeRÖTchen“

und „RosenWEISSchen“ – so heißen die neuen Garser Weine, benannt

nach den beiden Prinzessinnen, die im Wald eine Schatztruhe gefunden haben.

Die geheimnisvolle Truhe konnte letztendlich nur mit Hilfe eines Zwerges, der

allerdings ein echter Kerl war, geöffnet werden – daher auch der Name des neuen

Garser Sektes: „ZwerKERL“.

AUS DEM „BUCH DER BÜCHER“

Zur Verwunderung der rund 200 Gäste, die am Ostermontag auf der Garser Burg

eine traditionelle Präsentation der Garser Jungweine mit anschließender Segnung

erwartet hatten, erklomm die Obfrau der Theatergruppe Spektakel, Edith

Eichwalder, die Bühne inmitten des Rittersaales. Eindrucksvoll kündigte sie als

mittelalterliche Marktschreierin den „Erzähler“ Rudolf Berger an. Der Geschäftsführer

der Burg Gars GmbH – geheimnisvoll in schwarzer Gewandung – holte

das „Buch der Bücher“ (die Garser Chronik) hervor und begann eine Geschichte

daraus zu erzählen...

mehr auf Seite 2

EINE HOCHKARÄTIGE

VERANSTALTUNGSSAISON

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit dem Frühjahr startet auch die bunte

Garser Veranstaltungssaison: Neben traditionellen

Festen und Kulturevents wie

Pfadfinderfest, Kirtag, Oper, Sommerreigen

(heuer mit einer besonderen Überraschung)

sowie den

Feuerwehrfesten finden

dieses Jahr vor allem auf

der Burg Gars zusätzliche

Veranstaltungen

statt. Den Auftakt bildet

die Ausstellung „Art for

Peace - Ernst Degasperi“

(29. April - 25. Mai), die

als erste Ausstellung

nach dem Tod des bekannten

Künstlers im

Jahr 2011 einen Querschnitt seines bildnerischen

Schaffens zeigt.

Überregionale Bedeutung hat das Song

Contest-Public Viewing am 19., 20. und

23. Mai, das jetzt schon mit einem Ö3-Bericht

und in späterer Folge mit Live-Einstiegen

des ORF wertvolle Werbung für

den Tourismusort Gars am Kamp bringt.

Besonders freut mich die Österreich-Premiere

des Konzertes von Otto Lechner

und seinen Akkordeon-Virtuosen, die im

August auf der Burg Gars zu sehen sind.

Ich freue mich auf einen schönen Sommer

und darauf, dass ich viele Garserinnen

und Garser bei den Veranstaltungen

willkommen heißen darf!

Herzlichst,

Ihr Bgm. Ing. Martin Falk

Foto: z.V.g.


gemeindenachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

daheim. urlaub. leben.

Luftkurort Gars am Kamp

gemeindenachrichten

Luftkurort Gars am Kamp

Fotos (4): © Reinhard Podolsky | mediadesign.at

Fortsetzung von Seite 1

EIN „DUKE“ ALS ZWERG

Was dann folgte, war ein entzückendes von

Dr. Brigitte Wenzina geschriebenes Märchen

über zwei Prinzessinnen – die eine

brav und bieder (zuckersüß verkörpert von

Melanie Zach), die andere wild und burschikos

(eine hinreißende Bettina Buhl),

die im Wald eine Truhe und einen Zwerg

fanden – zum Gaudium des Publikums

konnte hier Gerhard „Duke“ Ziegerhofer

sein bisher verborgenes Bühnentalent als

Zwerg und Kerl eindrucksvoll ins Licht rücken.

Ing. Harald Hofman gab einen stattlichen

Fürst ab.

Ein stattlicher Fürst: Ing. Harald Hoffmann

Aber was haben die zwei „Men in Black“

Josef Kranzler und Franz Weigl mit den

neuen Garser Weinen zu tun?

Wer die Weinpräsentation am Ostermontag

verpasst hat, kann das Weinmärchen

auf www.gars.at nachlesen. Zum „Nachsehen“

gibt‘s das Märchen als Video. Auf jeder

Flasche Garser Wein ist ein QR-Code

zu finden, der mit einem Smartphone aufgerufen

werden kann und das Video zeigt.

Hier gibt’s das Garser

Weinmärchen als

Video >

Ein anderer Weg zum Märchen führt

über das Internet: Auf www.youtube.

com unter dem Stichwort „Garser Weinmärchen“

suchen und fündig werden.

„FEINHIRN“-KARIKATUREN AUF

DEN ETIKETTEN

Die Idee zur heurigen Weinpräsentation

kam vom Duo „Feinhirn“, Otto Kainz und

Tom Gschwandtner, die auch die Figuren

von SchneeRÖTchen, RosenWEISSchen

und dem ZwerKERL für die Etiketten gezeichnet

hatten. Somit schmücken erstmals

in der neunjährigen Geschichte des Garser

Weins Karikaturen die Etiketten. Darüber

freute sich besonders der heurige Weinpate,

der Direktor des Kremser Karikaturmuseums,

Gottfried Gusenbauer.

WEINE VON „ROUTINIERS“

Die Garser Weine kommen heuer alle aus

Langenlois und zwar von „Routiniers“:

Das Weingut Sax gewann mit einem feinen

Grünen Veltliner die Blindverkostung beim

Weißwein und stellt heuer bereits zum dritten

Mal den Garser Wein. Der Rote, ein süffiger

Zweigelt, wurde im Hause Rabl gekeltert,

das 2013 beide Garser Weine geliefert hatte.

Der schöne Sauvignon Blanc-Sekt stammt

traditionellerweise vom Weingut Steininger.

Alle neuen Garser Weine sind ab sofort im

Kaufhaus Kiennast und bei den Garser Genusswirten

zu haben. Sehr zum Wohle!

Die Gäste wurden gebeten, mit Taschentüchern zu

winken statt zu klatschen - wie das eben im Mittelalter

bei Aufführungen üblich war. Davon wurde begeistert

Gebrauch gemacht - nicht nur aus historischen

Gründen, wie ein Gast bekannte: „Mit einem Glas

Wein in der Hand, kannst eh schlecht klatschen ...“

Ein Weinpate

mit Humor:

Gottfried

Gusenbauer,

Direktor des

Kremser

Karikaturmuseums.

DAS WAR KNAPP

„Ich freue mich sehr, dass ich Weinpate

bin, vor allem, weil ich Gars am

Kamp als gebürtiger Oberösterreicher

(seit 2012 nun Niederösterreicher)

schon seit vielen Jahren schätze,

und weil es mir ein großes Vergnügen

bereitet, diesem Ehrenamt nachzukommen.

Aber es war knapp, und

ich hab mir sogar bei der Taufe des

Weines einen schweren Fehler geleistet,

indem ich vom Kamp in weiblicher

Person (die Kamp) gesprochen

habe – auweh, das passiert mir nicht

mehr – doch der Bürgermeister hat

mir verziehen, gerade noch ...

Mit Otto und Tom von feinhirn.at

verbindet mich sehr viel. Wir arbeiten

schon seit Jahren im Karikaturmuseum

Krems erfolgreich zusammen,

und ich schätze die beiden

Rätselkünstler als wirklich kreative

und lustige Menschen. Mit ihren

Cartoons fördern sie das Nachdenken

über Wort-Begriffe, das Lesen

von Bildern und liefern dem Humorverständnis

einen neuen Dreh – ihre

Ideen mit dem Garser Weinmärchen

und den Cartoons auf den Weinetiketten

überzeugen mich, und da kann

ich diese Aktion nur unterstützen.

Ich hoffe, ich kann im Laufe des Jahres

viele Besucher aus Gars am Kamp

auch im Karikaturmuseum Krems

begrüßen und ich werde sicher des

öfteren nach Gars am Kamp fahren,

um die neuen Jahrgangsweine vor

Ort zu genießen.“

GARS. Die auf neue „Beine“ gestellte Burg

Gars beginnt jetzt mit ihrer Veranstaltungssaison:

AUSSTELLUNG DEGASPERI

Von 29. April bis 25. Mai veranstaltet die

Burg die Ausstellung „Art for Peace“ –

Ernst Degasperi. Es handelt sich um die

erste Ausstellung nach dem Tod dieses bedeutenden

österreichischen Künstlers im

Jahr 2011. Bezugnehmend auf das aktuelle

Weltgeschehen zeigt die Burg Gars einen

Querschnitt durch das bildnerische Werk

Degasperis. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten: Di bis Fr 16 – 19 Uhr; Sa,

So und Feiertag 10 – 18 Uhr

SONG CONTEST-SPEKTAKEL

Am 19., 20. und 23. Mai steht das „Public

Viewing“ des Eurovision Song Contests auf

dem Programm! Auf einer Großbildleinwand

wird das Spektakel im Rittersaal bzw.

bei Schönweitter im Burghof zu sehen sein.

Der Eintritt von acht Euro gilt als Getränkebon.

Fotos: provat

Ausstellung Degasperi und Public Viewing zum Song Contest

Die Burgsaison beginnt

Rechtzeitig zum Beginn der Saison hat

die Burg Gars nun auch ein zeitgemäßes

Kartenbüro im Zentrum von Gars erhalten.

Das neue Büro für die Veranstaltungen

rund um die Burg und die Oper

ist nun in den Räumlichkeiten der alten

Post untergebracht und ist von Montag

bis Freitag von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

Die alte Post wird dadurch vielfach genutzt:

In einem Raum hat sich der Geschäftsführer

der Burg Gars GmbH,

Rudolf Berger, mit seiner Kulturmanagement-Firma

eingemietet, ein anderes

Zimmer ist Opern-Intendant

Dr. Johannes Wildner vorbehalten, die

früheren Amtsräume sind für die Kunden

reserviert. Vizebürgermeisterin

Mag. Elisabeth Gröschel hat bereits

Gespräche darüber begonnen, wie man

das Tourismusbüro ebenfalls in diesen

Räumlichkeiten unterbringen kann, um

so eine umfassende Anlaufstelle für GarserInnen

und Gäste zu schaffen.

Weitere Informationen:

operburggars.at und burg-gars.at

FRIEDHOF: FAMILIENGRUFT AUFGEBROCHEN

Die Fotos zeigen die aufgebrochene Tür der Familiengruft, den gestohlenen Kerzenhalter, den geöffneten

Sarg und den Eingang zur Gruft.

GARS. Am 17. März wurde ein Einbruch

in eine Familiengruft im Karner am Garser

Friedhof entdeckt. Ein Kerzenleuchter

wurde entwendet und es wurde sogar ein

Sarg geöffnet! Die betroffene Familie bittet

um Hinweise an die Polizei in Gars am

Kamp, wo bereits eine Anzeige vorliegt:

Polizeiinspektion

Dreifaltigkeitsplatz 48, Gars am Kamp

T: 059 133 3435

OPER SUCHT REQUISITEN

UND STATISTEN

Für die Aufführung des heurigen

„Don Carlo“ auf der Burg Gars wendet

sich Intendant Dr. Johannes Wildner

mit einer Bitte an die Garserinnen und

Garser:

Der Don Carlos wird sehr nah am historischen

Vorbild inszeniert werden

und, anders als beim Freischütz von

2014, auch große eindrucksvolle Tableaus

beinhalten. Dazu benötigen wir

Hellebarden, alte Pistolen, alte Helme

aus Metall oder Leder und auch Teile

von Rüstungen, die wir leihweise bis

zum 8. August in Anspruch nehmen

und danach im originalen Zustand an

die jeweiligen Leihgeber retournieren

würden.

Für den Aufstand des Volkes, das

gegen die Erschießung des Marquis

Posa protestiert, benötigt der Regisseur

alte, kaputte Einrichtungsgegenstände,

die bei der Revolution aus

dem Fenster des Palastes geworfen

werden können, also: alte Teppiche,

Hausrat (kein Glas oder scharfkantiges

Metall), alte Polstermöbel oder

Polstermöbelteile. Da diese Teile sehr

großer Beanspruchung unterliegen,

würden wir diese am Ende der Garser

Opernsaison entsorgen oder unserem

Requisitenfundus einverleiben.

Für das Spiel in der Burg suchen wir

außerdem noch einige Garserinnen

und Garser, die gerne als Statisten im

Don Carlo mitspielen.

Bitte kontaktieren Sie das Burgbüro

Gars Hauptplatz 80, office@burggars.at,

T: 02985/33 000)

Foto: J. Zekar/mediadesign

GARS. Erstmals startet die Badesaison im

Garser Sport- und Erlebnisbad heuer an

einem Freitag: Am 8. Mai um 16.00 Uhr

geht‘s los. „Wir wollten die Kollision mit

dem Garser Viktualienmarkt am Samstag

Vormittag vermeiden und starten daher

Heuer erstmals am Freitag – neuer Bademeister

Badestart am 8. Mai

Andreas Aigner ist der neue Bademeister im Garser Sport- und Erlebnisbad.

JETZT NEU: HANDY-FISCHEN

Ab sofort möglich: Die Tageskarte für das Garser Fischereirevier über

das Handy besorgen und bezahlen. Im Bild: Stefan Kaltschik, der am

6. April eine 57 cm lange Bachforelle in Gars gefangen hat.

GARS. Fast alles kann heutzutage über das Internet von zu

Hause aus gekauft und erworben werden; die Bezahlung

von Parkgebühren und Fahrausweisen für den Zug ist über

das Handy möglich. Nach dem jüngsten Beschluss der Vereinbarung

mit der Fa. FIO Apps durch den Gemeinderat ist

das auch für Fischertageskarten für das Garser Fischereirevier

ab sofort möglich – Informationen unter:

https://www.bissanzeiger.net/ GR Friedrich Wiesinger

am Freitag“, erklärt der Badreferent der

Gemeinde, GGR Josef Wiesinger, die

Entscheidung für den vorgezogenen

Beginn. Während in der heurigen Badesaison

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

wie im Vorjahr gleich bleiben,

Foto: Wiesinger

gibt es eine personelle Änderung: Andreas

Aigner ist neuer Bademeister. Der

22-jährige Gemeindebedienstete übernimmt

die verantwortungsvolle Aufgabe

von Robert Schmalhofer, der aus

gesundheitlichen Gründen die heurige

Saison aussetzt. Der Maierscher ist bereits

seit April in seiner neuen Funktion

im Garser Bad tätig, wo er für die Badeaufsicht

und die Anlagenbetreuung

verantwortlich ist.

Sport- und Erlebnisbad Gars

Thunau, Strandgasse 180, T 02985/2440

Mai bis September täglich 9.00 bis 19.00

Uhr. Zusätzlich von Juni bis September

jeden Dienstag und Freitag bei entsprechender

Witterung bis 20:00 Uhr.

Ermäßigte Pensionistensaisonkarte ab

dem 60. Lebensjahr.

100 GARSER WAREN DABEI!

Auch die Pfadfinder machten bei der Flurreinigung mit.

GARS. An der Flurreinigung am 11. April haben fast 100 (!)

GarserInnen mitgemacht. Zwei PKW-Anhänger mit Plastikflaschen,

Plastiksackerl, Getränkedosen und mehr als 500 kg

Altmetall wurden eingesammelt. Umweltgemeinderat Friedrich

Wiesinger freut sich über das Ergebnis, meint aber auch

nachdenklich: „Es ist erschreckend, mit wie viel Mist die Natur

belastet wird. Dabei wurde entlang der stark befahrenen

Straßen von der Straßenmeisterei der Abfall bereits vorher

eingesammelt und ist im Garser Ergebnis nicht enthalten.“

Foto: Wiesinger

Mai 2015

Mai 2015

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine