13.12.2012 Aufrufe

3% - Aida

3% - Aida

3% - Aida

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Das müssen Sie

erlebt haben.

www.aida.de

38_10

3%

ONLINE BUCHEN

SPAREN

w w w.aid a.d e / m yaid a

Tolle

Ausf lüge

voraus!

AIDAluna

Transatlantik-Reisen

April 2011

Ausflüge vermittelt durch:


Lieber AIDA Gast!

Bald werden Ihre schönsten Urlaubsträume wahr –

an Bord von AIDA und bei unvergesslichen Erlebnissen

an Land. Ob Sie die Welt lieber ganz entspannt oder

sportlich-aktiv entdecken möchten, entscheiden Sie.

Neue Kulturen und historische Schätze, traumhafte

Landschaften, geheimnisvolle Unterwasserwelten und

vieles mehr erwarten Sie!

Während das Schiff im Hafen liegt, möchten wir Ihnen

so viel wie möglich zeigen. Unsere sorgfältig organisierten

Ausflüge führen Sie zu den beeindruckendsten

Sehenswürdigkeiten und schönsten Orten. Mit AIDA

lernen Sie Land und Leute auf besonders komfortable

und intensive Weise kennen. Unser AIDA Ausflugsteam

an Bord berät Sie gern, empfiehlt Ihnen die idealen

Touren und bucht für Sie Ihre Wunschausflüge.

Für welchen Sie sich auch entscheiden – Sie brauchen

sich um nichts weiter zu kümmern und sind natürlich

auch pünktlich wieder zurück an Bord, versprochen.

Sie werden sehen: Schon beim Durchstöbern dieser

Broschüre geraten Sie in Urlaubslaune. Wir wünschen

Ihnen viel Spaß bei der Auswahl Ihrer Lieblingsausflüge!

Ihr AIDA Ausflugsteam

+++ UNSER SERVICE FÜR SIE +++

Planen und buchen Sie Ihre AIDA Ausflüge bis

4 Tage vor Reisebeginn auf www.aida.de/myaida


Hinweise für unterwegs S. 3

Wichtige und praktische Hinweise

zu unseren Sportausflügen

AIDA Biking Station S. 4

AIDA Golf Station S. 6

AIDA Tauchbasis S. 7

Ausflugshäfen

Inhaltsverzeichnis

St. John’s/Antigua S. 12

Philipsburg/St. Maarten S. 23

Road Town/Tortola S. 33

La Romana/Dominikanische Republik S. 43

Pointe-à-Pitre/Guadeloupe S. 52

St. George’s/Grenada S. 60

Bridgetown/Barbados S. 73

Funchal/Madeira S. 82

Lissabon/Portugal S. 94

La Coruña/Spanien S. 102

Paris/Le Havre/Frankreich S. 110

Ausflugsbedingungen S. 117

Hinweise für unterwegs

Treffpunkt

Bevor es an Land geht, trifft sich die gesamte Ausflugsgruppe an

Bord. Ort und Uhrzeit stehen auf Ihrem Ausflugsticket. Bitte kommen

Sie rechtzeitig und melden sich namentlich beim AIDA Scout.

Ausflugsticket

Das Ticket ist Ihre „Eintrittskarte“ für den Ausflug und wird von

der Agentur zu Beginn eingesammelt.

Bordkarte

Auch für Ihre Ausflüge gilt: Bitte immer die Bordkarte mitnehmen!

Sie ist Ihr Zugangsausweis zum Schiff.

Getränke

Nehmen Sie bitte ausreichend Trinkwasser mit. Bei vielen Ausflügen

können Sie sich auch direkt an der Gangway mit Erfrischungsgetränken

eindecken.

Sonnenschutz

Zeigen Sie dem Sonnenbrand die kalte Schulter – Sonnencreme,

Kopfbedeckung und Sonnenbrille nicht vergessen.

Kleingeld

Etwas Kleingeld dabei zu haben, ist auf jedem Ausflug hilfreich.

An der Rezeption können Sie für die meisten Länder kleinere

Bargeldbeträge in Fremdwährung wechseln.

Kleidung

Für Ihren Ausflug empfehlen wir Ihnen bequemes Schuhwerk und

funktionelle Kleidung. Achten Sie bitte auf eine dem Kulturkreis

des Gastlandes angemessene Bekleidung. So sollten beim Besuch

religiöser Stätten generell Knie und Schultern bedeckt sein.

Wertsachen

Gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie Wertsachen und

Schmuck im Kabinensafe an Bord.

Kennzeichnung der Ausflüge

Einige Ausflüge sind mit Symbolen gekennzeichnet. Hier finden

Sie ihre Bedeutungen:

Badesachen festes Schuhwerk

besonders für Familien geeignet

Seite 2 Seite 3


Auf zwei Rädern durch die Welt:

AIDA Biking Station

Urlaub im Sattel erstklassiger AIDA Tourenfahrräder und

AIDA Mountainbikes

Wer kann mitfahren?

Jeder ist eingeladen. Ob Hobbyradfahrer oder Profi. Die Anforderungen

sind auf allen Touren unterschiedlich. Mit AIDA Biking

können Sie auch als Genussradfahrer Städte, Inseln, Land und

Leute hautnah erleben und kennenlernen. Probieren Sie es aus!

Unsere Bikingtouren

AIDA Biking kennt keine Grenzen. Und genau das macht unsere

Touren so besonders. Ob Sie eine Stadt einmal auf zwei Rädern

erfahren oder lieber die Schönheiten der Landschaft genießen

wollen: Unsere Bikingtouren bringen Sie überall hin und garantiert

zum Staunen. Eins vereint Gäste und Crew nach der Rückkehr

auf AIDA... das Lächeln auf den Lippen.

AIDA Soft Bikingtour

Wer es etwas gemütlicher mag, ist hier goldrichtig. Im Sattel der

AIDA Tourenfahrräder bleibt Ihnen ausreichend Zeit, Landschaft

und Sehenswürdigkeiten zu studieren. Auf diesen Touren legen

Sie etwa 25–35 Kilometer zurück. Zwischenstopps sind am Strand

oder in einem Café geplant. (Gesamtdauer: ca. 4 1/2 Stunden)

AIDA Aktiv Bikingtour

Die Tour für Fortgeschrittene. Hier erleben Sie pures Biking

Vergnügen. Mit den AIDA Mountainbikes geht es in mittlerem

Tempo auch mal über Stock und Stein. Diese Touren sind etwa 40–

50 Kilometer lang und machen auch vor dem einen oder anderen

Berg nicht Halt. Aber auch Zeit zum Verschnaufen bleibt, am

Strand oder im Café. (Gesamtdauer: ca. 4 1/2 Stunden)

AIDA Schnupper Bikingtour

Fangen Sie doch klein an – mit einer halben Soft Bikingtour. Unser

Tipp: Buchen Sie die Schnupper Bikingtour in Kombination mit

einem anderen Ausflug. So runden Sie einen aktiven Tag ab.

(Gesamtdauer: ca. 2 1/2 Stunden)

Die Buchung der Bikingtouren

�AIDA Bikingtouren können nur an Bord gebucht werden.

Die Buchungszeiten und Infostunden finden Sie in unserer Bordzeitung

AIDA Heute.

AIDA BIKING STATION

Die AIDA Biking Crew

Sie haben noch nie auf einem Fahrrad mit 27 Gängen gesessen?

Oder fahren zu Hause ein Rad mit Rücktrittbremse? Kein Problem!

Die kompetente AIDA Biking Crew weist Sie ein und nimmt sich

Zeit Ihnen Ihr persönliches AIDA Bike zu erklären. Und auch sonst

steht Ihnen unser Team jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Schließlich soll jeder die Tour genießen und mit einem guten

Gefühl an Bord zurückkehren.

Optimal ausgerüstet

Auf jeder AIDA Bikingtour steht Ihnen folgende hochwertige

Ausrüstung zur Verfügung:

• AIDA Mountainbike

• AIDA Tourenfahrrad

• Fahrradhelm

• Rucksack

• AIDA Trinkflasche mit Energy Pulver gefüllt

• Fitness Riegel

• auf Wunsch SPD-Pedale

Ihr AIDA Bike für zu Hause

Wenn Sie gar nicht mehr aus dem Sattel steigen möchten, können

Sie das original AIDA Bike auch kaufen. Ihre AIDA Biking Crew an

Bord berät Sie gern.

Mehr Informationen zu AIDA Biking finden Sie im Internet auf:

www.aida.de/biking

Seite 4 Seite 5


Vom Blau auf See direkt aufs Grün:

AIDA Golf Station

Golfen für Könner

AIDA bringt Sie richtig in Schwung. Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten

an Bord. Verfeinern Sie Ihr kurzes Spiel auf dem Putting

Green oder verabreden Sie sich zu einer Runde am Golf-Simulator

(auf AIDAaura, AIDAcara, AIDAdiva und AIDAvita). Trainieren Sie

Ihren Abschlag im Outdoor-Driving-Cage an frischer Seeluft (auf

AIDAbella, AIDAluna und AIDAblu).

Leihschläger werden Ihnen für die Übungen an Bord kostenfrei

zur Verfügung gestellt. Ihr AIDA Golf-Lehrer empfängt Sie zu den

Schalteröffnungszeiten an der Golf Station.

Unsere Golfplätze

An Land erwarten Sie die schönsten internationalen Golfplätze –

alle traumhaft gelegen und jeder einzigartig. Unternehmen Sie

gemeinsam mit dem AIDA Golf-Lehrer an Land Ihre eigene Golftour.

Leihschläger sind bei allen Ausflügen inklusive, ebenso wie

der Transfer und die Organisation der Tee-Times.

Die Golfausflüge

Auf allen AIDA Schiffen haben golfbegeisterte Gäste die Möglichkeit,

Landausflüge zu landschaftlich schönen, abwechslungsreichen

und anspruchsvollen Golfplätzen zu buchen. Hier können

Sie bei einer Golfrunde ganz nach Wunsch spielen oder bei einem

zweistündigen Schnupperkurs mit dem AIDA Golf-Lehrer trainieren.

Je nach Route bieten wir Golfpakete, Golf- und Schnuppergolfausflüge

an. Unser AIDA Golf-Lehrer berät Sie gerne am Golf

Counter. Schönes Spiel!

Seite 6

AIDA GOLF STATION & TAUCHBASIS

Golfen für Anfänger

Auch wenn Sie bisher noch nie einen Golfschläger in den Händen

hatten, können Sie Ihr grünes Urlaubswunder erleben. Auf AIDAaura,

AIDAcara, AIDAdiva und AIDAvita haben Sie beste Einstiegsmöglichkeiten.

Üben Sie die ersten Einheiten in Einzelstunden mit

den Golf-Lehrern an Bord, am Golf-Simulator oder auf dem Indoor

Putting Green. Ihre Kenntnisse können Sie dann gleich bei einem

Landausflug zu den Übungsanlagen unserer Partnerclubs anwenden.

Buchen Sie auf Ihrer AIDA Reise einen Schnuppergolfausflug

und entdecken Sie die Welt des Golfsports (auf allen AIDA Schiffen

möglich).

Unsere Leistungen

Alle AIDA Schnuppergolfausflüge beinhalten die Gebühren für

den Golfplatz, Rangebälle & Rangefee, Transfers zum Golfclub und

zurück, Betreuung durch unseren AIDA Golf-Lehrer sowie Leihschläger

für rechts- und linkshändige Damen, Herren und Kinder.

Hinweise

Aufgrund saisonaler Schwankungen kann es gelegentlich passieren,

dass sich Golfausflüge verschieben oder in einem anderen

Club stattfinden. Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche variieren

von Golfplatz zu Golfplatz. Feste Altersgrenzen gibt es nicht.

Mehr Informationen finden Sie im Internet auf:

www.aida.de/golf

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: golf@aida.de

Willkommen in einer faszinierenden Welt:

AIDA Tauchbasis

Für jeden AIDA Gast unvergesslich schön

Erleben Sie mit AIDA unvergessliche Schnorchel- und Tauchausflüge

an einigen der schönsten Tauchspots der Welt. Auf jedem unserer

Schiffe gibt es eine AIDA Tauchbasis, die je nach Zielgebiet

geöffnet ist. Ob neugieriger Einsteiger oder erfahrener Taucher –

vom Schnorchelausflug über professionelle Tauchkurse bis zum

Tauchgang für brevetierte Taucher haben wir für jeden Gast das

passende Angebot. Die AIDA Taucher Crew freut sich darauf, Sie

in die geheimnisvolle Unterwasserwelt zu begleiten.

Ihre Sicherheit hat höchste Priorität

Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Tauchschulen zusammen,

die alle Reviere wie ihre Westentasche kennen. Jeder Tauchgang

wird von AIDA Tauchlehrern geführt. Natürlich können Sie sich

Seite 7


auch zum international anerkannten Sporttaucher brevetieren

lassen. Kinder ab 12 Jahren sind herzlich willkommen.

Keine Schnorchelausrüstung dabei?

Hochwertige und desinfizierte Schnorchel-Leihausrüstungen

stehen in allen Größen für Sie bereit. Sie können die Ausrüstung

entweder für 8 Euro pro Tag ausleihen oder die Maske plus

Schnorchel zum Vorzugspreis kaufen.

– Unsere Angebote für einen perfekten Tauchurlaub –

Folgende Angebote können Sie bis 4 Tage vor Reisebeginn auf

www.aida.de/myaida oder direkt an Bord buchen. Die Buchungszeiten

und Infostunden an Bord finden Sie in der täglichen Bordzeitung

AIDA Heute.

1. SCUBAPRO Test Center

Zertifizierte Taucher, die an einem organisierten Tauchausflug teilnehmen,

können während des Ausflugs folgende Tauchcomputer

und Lungenautomaten kostenlos testen (1x pro Produkt):

• UWATEC Galileo Sol und UWATEC Galileo Luna

• SCUBAPRO: MK25/A700, MK17/S600, MK17/G250

Das gewünschte Gerät erhalten Sie nach Absprache mit dem Team

der AIDA Tauchbasis. Sie können die Produkte auch direkt an Bord

zum Vorzugspreis kaufen.

2. Tauchpakete für brevetierte Taucher

• Einzeltauchausflug mit 2 Tauchgängen: ab 99,95 Euro

• Paket mit 2 Tauchausflügen (pro Tauchausflug 2 Tauchgänge):

190 Euro

• Paket mit 3 Tauchausflügen (pro Tauchausflug 2 Tauchgänge):

255 Euro

• Paket mit 4 Tauchausflügen (pro Tauchausflug 2 Tauchgänge):

340 Euro

Die Pakete können aus den Tauchausflügen für 99,95 Euro

zusammengestellt werden.

Voraussetzung für die Teilnahme:

- Mindestalter 12 Jahre

- Nachweis einer international anerkannten Tauchlizenz und des

Logbuchs (mind. SSI bzw. PADI OWD, CMAS Bronze 1* oder

äquivalent)

Seite 8

- Ausfüllen des medizinischen Fragebogens (erhältlich an Bord

und auf www.aida.de/tauchen)

- bei gesundheitlichen Einschränkungen ärztlich attestierte Tauchtauglichkeit,

die bei Gästen bis 40 Jahre nicht älter als 2 Jahre

und darüber hinaus nicht älter als 1 Jahr sein darf

- Tauchsportversicherung für die Dauer der Reise

Leistungen:

- ausführliches Briefing zu den Tauchgängen in deutscher Sprache

- dem jeweiligen Level angepasste und geführte Tauchausflüge in

kleinen Gruppen

- hochwertige Leihausrüstung der Marke SCUBAPRO inklusive

eines Tauchcomputers

- Pflege der Ausrüstung durch AIDA Tauchlehrer

Als kleines Extra erhalten Sie bei Buchung eines Tauchausfluges

einen Gutschein für einmal freien Eintritt in ein Monte Mare Freizeitbad

& Saunaparadies. In Rheinbach, einem von acht Standorten

bundesweit (+ Österreich), können Sie beim Indoor-Tauchen

im zehn Meter tiefen Tauchbecken durch Grottenlandschaften

und Röhrensysteme tauchen. Mehr Informationen finden Sie auf

www.monte-mare.de

3. Kurse für Schnorchler und Taucher

• Schnorchelkurs

Nach erfolgreicher Teilnahme wird für Sie der sichere Umgang mit

Maske, Flosse und Schnorchel kein Problem sein (Ausbildung nach

internationalem Standard).

29,95 Euro p. P. (Leihmaterial)

49,95 Euro p. P. (hochwertige Maske mit Schnorchel der

Marke SCUBAPRO im Preis enthalten)

Voraussetzung für die Teilnahme:

- Mindestalter 8 Jahre

- Ausfüllen des medizinischen Fragebogens (erhältlich an Bord

und auf www.aida.de/tauchen)

Leistungen:

- ausführliche theoretische Einweisung

- Umsetzung des erlernten Wissens im Pool

- Brevetierung

Die Tauchkurse finden Sie auf den nächsten Seiten!

AIDA TAUCHBASIS

Seite 9


• Schnuppertauchen im Meer

(Tauchgang ohne Tauchschein ab 89,95 Euro p. P.)

Erleben Sie die atemberaubende Vielfalt der Unterwasserwelt –

ganz ohne Vorkenntnisse.

Voraussetzung für die Teilnahme:

- Mindestalter 12 Jahre (in ausgewählten Destinationen bereits ab

10 Jahren)

- Ausfüllen des medizinischen Fragebogens (erhältlich an Bord

und auf www.aida.de/tauchen)

- Tauchsportversicherung für die Dauer der Reise

Leistungen:

- ausführliches Briefing zum Tauchgang

- Einweisung im Pool bzw. poolähnlichem Freiwasser

- 30 min Tauchgang im Meer mit vollständiger Tauchausrüstung in

einer maximalen Tiefe von 8 Metern (jedoch nicht tiefer, als Sie

selber möchten)

• SSI SCUBA DIVER

(International anerkannte Tauchlizenz für 295 Euro p. P.)

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie eine Lizenz, mit der Sie

an geführten Tauchausflügen (durch einen Dive Leader) bis zu

einer Tiefe von 12 Metern teilnehmen können. Eine Anrechnung

des Kurses auf den darauf folgenden SSI OPEN WATER DIVER Kurs

ist zu jeder Zeit möglich.

Voraussetzung für die Teilnahme:

- Mindestalter 12 Jahre

- ärztlich attestierte Tauchtauglichkeit (bei Gästen bis 40 Jahren

nicht älter als 2 Jahre und darüber hinaus nicht älter als 1 Jahr)

- Tauchsportversicherung für die Dauer der Reise

Leistungen:

- vollständiges Lehrmaterial

- vollständige Leihtauchausrüstung

- alle Theorie-Einheiten

- 2 Pooleinheiten

- 1 Tauchausflug im Meer mit 2 Tauchgängen

- Brevetierung und Lizenzgebühren

• SSI OPEN WATER DIVER

(International anerkannter Tauchkurs für 495 Euro p. P.)

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie eine Lizenz, die Ihnen

weltweit die Möglichkeit gibt, ohne Tauchlehrer zu tauchen.

Seite 10

Voraussetzung für die Teilnahme:

- Mindestalter 12 Jahre

- ärztlich attestierte Tauchtauglichkeit (bei Gästen bis 40 Jahren

nicht älter als 2 Jahre und darüber hinaus nicht älter als 1 Jahr)

- Tauchsportversicherung für die Dauer der Reise

Leistungen:

- vollständiges Lehrmaterial

- vollständige Leihtauchausrüstung

- alle Theorie-Einheiten

- 1 Pooleinheit

- 2 Tauchausflüge im Meer mit jeweils 2 Tauchgängen

- Brevetierung und Lizenzgebühren

4. Online-Training

AIDA TAUCHBASIS

Um die Urlaubszeit an Bord optimal auszunutzen, können Sie jetzt

schon vor Ihrer Reise per Online-Training den theoretischen Teil

der Ausbildung zum SSI SCUBA DIVER sowie zum SSI OPEN WATER

DIVER absolvieren.

Ausführliche Informationen rund um das Online-Training und

unser Tauchprogramm erhalten Sie auf www.aida.de/tauchen

oder schreiben Sie eine E-Mail an: tauchen@aida.de

Wichtiger Hinweis

Bei ungünstigen Wetter- und Wellenverhältnissen kann es aus

Sicherheitsgründen zu Verschiebungen, Programmänderungen

und ggf. einer Absage von Tauchausflügen kommen.

Seite 11


St. John’s/Antigua

– Einen Strand für jeden Tag im Jahr –

Wer hier nicht ins Träumen gerät, dem ist eine Kokosnuss auf

den Kopf gefallen. Weißer Sand, Schatten spendende Palmen,

türkisfarbenes Meer, blauer Himmel ... Alles, was Sie noch

brauchen, ist eine Hängematte zum „Seele baumeln lassen“.

Rund um die Insel der Freibeuter und Piraten reiht sich Badebucht

an Badebucht, eine schöner als die andere. 365 Strände

– für jeden Tag im Jahr einen!

Aber lassen Sie sich vom Sonnenschein allein nicht blenden.

Die „große“ Insel der Kleinen Antillen hat mehr im Angebot

als nur Sand und Strand. Auch das historische Antigua bietet

allerlei Sehenswertes. Ein Höhepunkt jeder Inselrundfahrt ist

zweifellos der Besuch im britischen Marinestützpunkt von

einst: English Harbour. Hier führte Englands Nationalheld

Admiral Nelson von 1784 bis 1787 das Kommando. Die renovierten

Hafen- und Werftgebäude rund um Nelson’s Dockyard

sind heute ein Nostalgie-Viertel und munteres Zentrum für

Segler. Shirley Heights, oberhalb von English Harbour gelegen

und benannt nach dem General und späteren Generalgouverneur

Shirley, ist die größte Befestigungsanlage auf

Antigua. Die Reise zurück in die Vergangenheit der Insel geht

auch per Multi-Media: Die mehrsprachige Filmvorführung

(auch auf Deutsch) im Dow‘s Hill Interpretation Centre vermittelt

einen informativen Überblick über Antiguas bewegte

Geschichte. Eine hervorragende Aussicht gibt es von der Besucherterrasse:

Sie können den Blick über die ganze Insel schweifen

lassen. Noch besser geht das aus der Vogelperspektive: Bei

einem Rundflug über die Nachbarinsel Montserrat können Sie

sich eine Vorstellung von der schieren Kraft der Vulkane

machen, die diese Insel entstehen ließen.1995 wurde bei

einem Vulkanausbruch des Soufrière Hills ein großer Teil der

Insel verwüstet. Zwei Drittel der Insel waren fast 10 Jahre

gesperrt. Seit dem 8. Januar 2007 ist der Vulkan wieder aktiv.

Die wahren Entdeckungen auf Antigua warten im Landesinneren!

Die Fahrt über die Insel mit Bus oder Jeep offenbart

die landschaftlichen Schönheiten Antiguas. Auf dem Fig Tree

Drive, der im Süden von St. John’s beginnt, wechseln sich vulkanische

Landschaften, alte Zuckermühlen und legendäre

Landkirchen ab. Am Fig Tree Drive (Feigenbaum-Weg) liegt

auch das älteste Dorf der Insel, Old Road. Im Claremont-Tal

ANTIGUA

werden auf der gleichnamigen Ananas-Farm die leckeren

Früchte angebaut. Frisch gepflückt schmeckt es eben doch

anders als aus dem Supermarkt-Regal: Überzeugen Sie sich

selbst. Nahe der Siedlung Buckley‘s Village befindet sich das

schöne Tal von Body Pond, in dem das Fahren im offenen

Landrover abseits der Straße noch einmal so viel Spaß macht.

Wahlweise können Sie Antigua auch im Safari-Jeep erleben.

Strandleben, Tauchen, Schnorcheln und Segeln zählen auf

einer Insel mit rund 365 Stränden selbstverständlich zu den

Hauptattraktionen. Ein Muss ist der Aufenthalt an einem der

Traumstrände Antiguas, wie zum Beispiel Turner’s Beach. Die

Anfahrt zu den Badebuchten und Schnorchelrevieren sowie

den spektakulären Riffen macht mit dem Katamaran noch mal

soviel Vergnügen. In den ruhigen Gewässern können Sie dem

Treiben der Riffbewohner ungetrübt zuschauen. Ein Tipp:

Gegen die Sonneneinstrahlung beim Schnorcheln schützt ein

T-Shirt.

Warum nicht Wasservergnügen und Entdeckerlust miteinander

verbinden? Per Kajak auf den Spuren der Seevögel in ihrer

natürlichen Umgebung: Idealer Ausgangspunkt zu den

Mangrovenwäldern und verträumten Buchten ist die Mercers

Creek Bay, in den Gewässern des North Sound gelegen.

Per Motorboot fahren Sie von hier aus später weiter zum

unbewohnten Vogelparadies Bird Island. Dort warten eine

versunkene Höhle und versteckt gelegene Strände auf den

Öko-Entdecker. Schwimmen und Schnorcheln erlaubt!

Wenn Sie sich nahe Seaton’s Village von der Beobachtungsplattform

aus ins Wasser trauen, können Sie den hier lebenden

mächtigen Rochen ganz nah auf die Pelle rücken. Auf

einer Sandbank zwischen den nördlich gelegenen Mangroveninseln

kann man auf Tuchfühlung mit den außergewöhnlichen

Tieren gehen. Gemütlicher und mit Stil geht es da auf dem

luxuriösen Motorkatamaran „Excellence“ einmal entlang der

Küste. Bird Island und Devil’s Bridge ziehen an Ihnen vorbei,

ehe auf der unbewohnten Insel Green Island vor Antiguas Ostküste

ein Karibiktraum am Strand und im Wasser wahr wird.

Antigua sportlich erleben? Dann fangen Sie doch mit Canopy

in den Baumwipfeln an. Im so genannten Sekundärwald Antiguas,

dem einzigen noch vorhandenen, nachgewachsenen

Regenwald der Insel, sausen Sie an Seilen und mit Gurten gesichert

von Baum zu Baum. Und weiter auf Schusters Rappen

Seite 12 Seite 13


zum Strand, um nach einer kurzen Badepause die Rückfahrt

per Katamaran zu genießen. Wenn Sie dann noch nicht müde

sind, können Sie beim Schnorchelstopp am Cades Reef den

Kopf unter Wasser stecken. Flott unterwegs sind Sie mit der

40-Fuß-Segelyacht Beneteau 40.7. Bei der Regatta vor der

Südküste zeigt das Schiff, was in ihm steckt. Auf der Rückfahrt

können Sie sich dann selbst einmal als Skipper versuchen.

Spielerisch geht es an Bord des Piratenschiffs „Black Swan“ zu:

Hier können alle Hobby-Piraten ihr Geschick beim Plankenlaufen

und Seilschwingen unter Beweis stellen – den Rumpunsch

sollten Sie da besser erst hinterher probieren ...

D a t e n & F a k t e n

Größe: Die Insel ist ca. 340 km 2 groß (Nord-Süd-Ausdehnung

18 km; Ost-West-Ausdehnung 20 km) und hat ca. 67.000 Einwohner.

Klima: Das tropische, recht trockene Klima wird durch die

ständig wehenden Seewinde angenehm beeinflusst. Die Temperaturen

liegen ganzjährig zwischen 25 und 32 °C.

Politik: Seit 1981 ist Antigua eine unabhängige Republik und

Mitglied des Commonwealth. Es ist eine parlamentarische

Monarchie mit der englischen Königin an der Spitze, vertreten

durch einen Generalgouverneur.

Sprache: Landessprache ist Englisch; ferner wird Patois, ein

karibischer Dialekt, gesprochen.

Währung: Der East Caribbean Dollar (EC $) unterteilt sich in

100 Cents; 1 EC $ entspricht ca. 0,30 Euro.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns

lediglich vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter

der Ausflüge Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

ANTIGUA

A u s f l u g s p r o g r a m m

Antiguas Highlight: English Harbour ANT 01

Stationen: ca. 45 min Fahrt durch das Inselinnere zum ehemaligen

Marinestützpunkt English Harbour; weiter zum Dow's

Hill Interpretation Center, ca. 15 min Aufenthalt; anschließend

kurze Pause am Aussichtspunkt Shirley Heights; ca. 45 min

Besichtigung der historischen Marinebasis Nelson's Dockyard,

Getränkepause im Admiral's Inn; Rückfahrt über den Fig Tree

Drive durch den bergigen Südwesten der Insel

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtpunsch

Antiguas Landschaften ANT 02

Stationen: ca. 1 h Fahrt durch das Inselinnere und über den

berühmten Fig Tree Drive durch den bergigen Südwesten, vorbei

am ältesten Dorf Old Road zur Ananasfarm Claremont; ca.

1 h Aufenthalt mit kurzem Spaziergang und Kostprobe der

Früchte; anschließend weiter zum Turner's Beach, hier ca. 1 h

Aufenthalt zum Schwimmen und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtpunsch

Hinweise: geschlossene Schuhe (Feuerameisen auf der Plantage)

empfohlen, einfaches Strandrestaurant mit Bar und Toiletten,

Duschen gegen Gebühr

Typisch Antigua ANT 03

Stationen: ca. 45 min Fahrt durch das Inselinnere zum ehemaligen

Marinestützpunkt English Harbour; weiter zum Dow's

Hill Interpretation Center, ca. 15 min Aufenthalt; danach

Besichtigung der historischen Marinebasis Nelson's Dockyard,

Getränkepause im Admiral's Inn; Weiterfahrt über den

berühmten Fig Tree Drive durch den bergigen Südwesten vorbei

am ältesten Dorf der Insel zum Turner's Beach; ca. 2 h Aufenthalt

zum Schwimmen und Relaxen inklusive Mittagessen

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Seite 14 Seite 15


Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Barbecue, Softdrink oder Rumpunsch

Hinweise: einfaches Strandrestaurant mit Bar und Toiletten,

Duschen gegen Gebühr

Antigua zu Wasser & zu Land ANT 18

Stationen: ca. 45 min Fahrt durch das Inselinnere zum ehemaligen

Marinestützpunkt English Harbour; weiter zum Dow's

Hill Interpretation Center, ca. 15 min Aufenthalt; danach

Besichtigung der historischen Marinebasis Nelson's Dockyard,

Getränkepause im Admiral's Inn; Umstieg auf einen Katamaran;

ca. 4 h Fahrt entlang der Küste Antiguas mit Stopp in

einer der schönen Buchten mit der Möglichkeit zum Schwimmen

und Schnorcheln vom Boot aus

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß, Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: Barbecue, Softdrinks oder Rumpunsch

Hinweise: Schuhe mit heller Gummisohle auf dem Katamaran

Erholung am Strand ANT 13

Stationen: kurzer Transfer zu einem der schönen Strände Antiguas;

ca. 2 h 30 Aufenthalt mit der Möglichkeit zum Schwimmen

und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtpunsch

Hinweise: Liegen inklusive, Sonnenschirme und Hängematten

gegen Gebühr

Ein rundum tropisches Vergnügen ANT 05

Stationen: Fahrt mit dem luxuriösen Motorkatamaran „Excellence“

entlang der Küste; vorbei an Bird Island und Devil’s

Bridge; ca. 2 h Aufenthalt am Strand von Green Island; Möglichkeit

zum Schwimmen und Schnorcheln; Mittagessen an

Bord; weiter entlang der Küste nach English Harbour, Einfahrt

in die Bucht mit Blick auf Nelson’s Dockyard; entlang der

Westküste zurück nach St. John’s

Erwachsene: 85,50 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Motorkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: Barbecue, Open Bar an Bord

Hinweise: Katamaran nicht exklusiv für AIDA Gäste

Lobster-Essen auf dem Katamaran ANT 19

Stationen: insgesamt ca. 6 Fahrt mit einem Katamaran; zwei

Stopps an verschiedenen schönen Stränden auf Antigua inklusive;

Möglichkeit zum Schwimmen und Schnorcheln; zwischendurch

Lobster-Essen an Bord des Katamarans

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 79,95 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Segelkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: Buffet mit Lobster, Open Bar

Hinweise: Katamaran nicht exklusiv für AIDA Gäste

Stationen: kurzer Fußweg zum Piratenschiff „Black Swan“,

Einstieg und ca. 45 min Fahrt zur Bucht von Deep Bay; hier ca.

1 h 30 Aufenthalt mit Möglichkeit zum Schwimmen oder

Schnorcheln sowie Teilnahme an Piratenspielen an Bord, z.B.

Plankenlaufen und Seilschwingen; Rückfahrt zum Hafen

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Piratenschiff

Mahlzeiten/Getränke: Softdrink, Rumpunsch, Bier

Hinweise: Mindestalter 5 Jahre, alkoholische Getränke erst

nach dem Baden und Schnorcheln, Transfer zum Strand per

Beiboot möglich

Stationen: Fahrt mit dem Katamaran entlang der Küste Antiguas

Richtung Nordwesten; ca. 1 h Stopp mit der Möglichkeit

zum Schwimmen und Schnorcheln; Weiterfahrt zu einem der

schönen Strände; dort ca. 30 min Aufenthalt; Rückfahrt mit

dem Katamaran

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Katamaran

ANTIGUA

Piraten von Antigua ANT 16

Segeltour mit dem Katamaran ANT 21

Seite 16 Seite 17


Mahlzeiten/Getränke: Open Bar

Hinweise: Liegen am Strand inklusive, Sonnenschirme und

Hängematten gegen Gebühr

Offroad Tour mit Safari-Jeeps ANT 04

Stationen: mit offenen Landrovern in den südwestlichen Teil

der Insel; abseits der Straßen durch das Body Pond-Gebiet;

weiter zur Südküste; ca. 30 min Badestopp am Strand;

Rück-fahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: 8-Sitzer-Landrover (keine Selbstfahrer)

Mahlzeiten/Getränke: Softdrink, Rumpunsch, Wasser

Hinweise: für Gäste mit Rückenproblemen und Schwangere

nicht geeignet

Antigua per Allrad ANT 06

Stationen: ca. 30 min Transfer nach Bendals Village; Umstieg

in Safari-Jeeps; ca. 45 min Offroad durchs Inselinnere; Fotostopp

an den Block House Ruins; weiter zum English Harbour,

ca. 40 min Besuch von Nelson’s Dockyard; anschließend zur

Zuckerplantage Betty’s Hope; Mittagessen; Weiterfahrt inklusive

Fotostopp bei Devil’s Bridge; an einem der schönen

Strände Antiguas ca. 1 h Aufenthalt mit der Möglichkeit zum

Schwimmen und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 85,50 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: offene Safari-Jeeps

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Frucht- und Rumpunsch,

Wasser

Hinweise: keine Selbstfahrer, für Schwangere und Gäste mit

Rückenproblemen nicht geeignet

Begegnung mit Rochen ANT 09

Stationen: ca. 25 min per Bus an die Nordküste nach Seaton’s

Village; dort Einweisung und Ausgabe der Schnorchelausrüstung;

weiter mit dem Boot zur schwimmenden Plattform;

ca. 1 h Schwimmen und Schnorcheln mit den Rochen in einem

großen abgegrenzten Gebiet; zurück per Boot und Bus

Seite 18

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Minibus, Boot

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtpunsch

Hinweise: Schwimmkenntnisse erforderlich

ANTIGUA

Canopy Tour ANT 10

Stationen: ca. 45 min Fahrt zur Basisstation; nach der Einweisung

ca. 1 h 30 Abenteuer auf dem Parcours in den Baumwipfeln,

u. a. an Kabeln gesichert über Schluchten oder über Hängebrücken

durch den Regenwald von Antigua; Rückfahrt

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Minibus

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtsaft, Wasser

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, max. Körpergewicht 120 kg,

für Schwangere oder Gäste mit Höhenangst nicht geeignet,

Dauer des Canopy abhängig von Gruppengröße

Regenwaldwanderung ANT 11

Stationen: ca. 40 min Fahrt in den Regenwald von Antigua; ca.

2 h Wanderung durch den Regenwald mit seinen verschiedenen

Pflanzenarten und über eine Hängebrücke; unterwegs

kurze Erfrischungspause mit Blick auf die Südküste der Insel;

vorbei an einer Ananas-Farm und weiter zum Strand; ca.

40 min Badestopp; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 3 h 45

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, für Schwangere nicht geeignet

Eine sportliche Herausforderung ANT 12

Stationen: ca. 30 min Fahrt zur Basisstation; nach der Einweisung

ca. 1 h 30 Abenteuer auf dem Parcours in den Baumwipfeln,

u. a. an Kabeln gesichert über Schluchten oder über Hängebrücken

durch den Regenwald von Antigua; anschließend

ca. 1 h 30 Wanderung zur Carlisle Bay; ca. 30 min Badestopp;

weiter per Segel-Katamaran; Mittagessen an Bord; Rückfahrt

Seite 19


Erwachsene: 122 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 7 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß, Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser

Hinweise: Mindestalter 16 Jahre, max. Körpergewicht 120 kg,

für Schwangere oder Gäste mit Höhenangst nicht geeignet

Kajaktour durch die Mangroven ANT 15

Stationen: ca. 30 min Fahrt nach Seaton’s Village; Ausstattung

mit Rettungsweste und Einweisung; kurze Fahrt mit dem

Motorboot zu einer Plattform inmitten der Mangroven;

Umstieg in zweisitzige Kajaks, ca. 45 min Paddeln durch die

Inselwelt; anschließend mit dem Motorboot nach Bird Island;

zunächst kurzer Rundgang auf der unbewohnten Insel, dann

ca. 30 min Schnorcheln; per Boot durch Mercer’s Creek zurück

zum Ausgangspunkt; Rückfahrt

Erwachsene: 65,50 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Minibus, „Sit-on-top“-Kajak (Zweisitzer),

Motorboot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrink, Rumpunsch, Kuchensnack

Hinweise: Mindestalter 7 Jahre, feste Badeschuhe empfohlen,

für Gäste mit Rückenproblemen und Schwangere nicht geeignet,

Schnorchelausrüstung vorhanden

Montserrat aus der Vogelperspektive ANT 23

Stationen: Transfer zum Flugplatz; Sicherheitseinweisung; ca.

50 min Flug über die Nachbarinsel Montserrat und den immer

noch aktiven Vulkans Soufrière Hills; Rückfahrt

Erwachsene: 199 Euro Kinder: 199 Euro

Dauer: ca. 2 h (Flugzeit ca. 50 min)

Unterwegs mit: Bus, Helikopter

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Flugroute über den Vulkan wind- und wetterabhängig,

max. Gewicht/Pers. 100 kg

Segelregatta ANT 17

Stationen: ca. 40 min Transfer zum Hafen von Falmouth; kurze

Erläuterung zum Ablauf, Einteilung der Crews und Sicherheitseinweisung;

zunächst hinaus in die Bucht und Segelsetzen;

anschließend ca. 45 min Regatta vor der Südküste; wäh-

Seite 20

rend der Rückkehr zum Hafen vorbei an Nelson’s Dockyard

(wind- und wetterabhängig); Möglichkeit, das Ruder zu übernehmen;

Rückfahrt

Erwachsene: 85,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Taxi oder Minivan, 40-Fuß-Segelyacht Beneteau

40.7

Mahlzeiten/Getränke: Softdrink, Rumpunsch

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, bequeme Kleidung, Schuhe

mit flacher Sohle

F a h r r a d t o u r e n

Stationen: durch St. John’s Richtung Norden; über Paradise

View in die Ortschaft Cedar Grove; Stopp am ursprünglichen

Jabberwock Beach am Atlantik; Blick auf die kleine Insel vor

Beggars Point, dem nördlichsten Punkt Antiguas; an einer

faszinierenden Lagunenlandschaft vorbei; Badestopp an der

Karibikküste an der Runaway Bay; zurück über das Fort James

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h Länge: ca. 30 km

Typ: Soft Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Stationen: aus der Hauptstadt St. John's Richtung Süden;

durch die Ortschaft Buckleys; über Sage Hill und Signal Hill an

den Hängen des Mc Nish Mountain entlang; lange Abfahrt

nach Old Road; am Fuße des Boggy Peak, vorbei an einigen

der 365 Traumstrände Antiguas; Badestopp an der Jolly Bay;

zurück entlang der Küste

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h Länge: ca. 45 km

Typ: Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

ANTIGUA

Faszinierende Küstenlandschaft ANT B01

Karibische Träume ANT B02

Ausflüge mit der AIDA Golf Station finden Sie auf der nächsten Seite!

Seite 21


Beschreibung: 1977 als Antiguas einziger 18-Loch Golf Course

eröffnet; Par 70, 5.630 m; wunderschön gelegen und umgeben

von tropischen Bäumen mit Blick auf das Karibische Meer;

Cedar Valley bietet eine atemberaubende Landschaft, beeindruckend

und anspruchsvoll; eine Herausforderung für jeden

Golfer

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 89,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: Dress Code: Kragenshirt und

Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Golf-

Cart, Leihschläger (Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung

durch den AIDA Golf-Lehrer

Tauchen ist in diesem Hafen nicht möglich.

Seite 22

G o l f a u s f l ü g e

Cedar Valley Golf Club ANT G01

Tauchausflüge

ST. MAARTEN

Philipsburg/St. Maarten

– Viel Bewegung zwischen Holland und Frankreich –

In Holland aufwachen, wie Gott in Frankreich speisen und am

Abend wieder heim zu niederländischen Ufern. Das alles ist an

einem Tag, ja sogar innerhalb weniger Stunden möglich.

Undenkbar? Nicht auf St. Maarten. Wenn AIDA im niederländischen

Philipsburg vor Anker geht, ist es nur ein Katzensprung

bis ins französische Marigot. Denn die kleine Karibikinsel

ist zweigeteilt und somit das weltweit einzige Stück

Land, das eine niederländisch-französische Grenze hat.

Französischen Charme und holländisches Flair, das alles

können Sie auf diesem Stück Eiland haben. Aber nicht nur das:

Das „Salzland“, wie es die Ureinwohner aufgrund der großen

Salzseen tauften, hat noch viel mehr zu bieten. Sie müssen

sich nur entscheiden, wie Sie die Insel mit dem doppelten

Charme erobern wollen; ob auf vier oder zwei Rädern, auf

dem Rücken eines Pferdes, im Kajak, auf dem Segelboot,

einem Katamaran oder gar in Wanderschuhen – alles hat hier

seinen Reiz. Und wenn Sie an Land noch nicht genug gesehen

haben, dann können Sie es ja mal unter Wasser versuchen.

Für die Landgänger führen zunächst einmal alle Wege nach

Marigot. Schon während einer Fahrt über die Insel bekommen

Sie einen Vorgeschmack auf die wunderschöne Natur, herrlichen

Strände und kleinen Fischerdörfer. Immer wieder bieten

sich imposante Ausblicke: etwa auf die Orient Bay, vom Cole

Bay Aussichtspunkt auf die Simpson Bay oder auf die kleinen

Nachbarinseln. Ein Abstecher lohnt zur Schmetterlingsfarm.

Hunderte bunter Falter flattern in diesem tropischen Paradies

umher, beste Gelegenheit für einen Schnappschuss mit Seltenheitswert.

Den Sprung ins Nachbarland merken Sie kaum.

Lediglich das Boundery Monument verrät den Staatenwechsel.

Und doch ist in Marigot, der Hauptstadt des französischen

Teils, alles ein wenig anders. Viele kleine Boutiquen, Cafés und

Restaurants vermitteln die typische charmante Kleinstadt-

Atmosphäre Südfrankreichs. Hier können Sie herrlich bummeln

und gleichzeitig günstig einkaufen. Denn Mehrwertsteuern

kennt man auf St. Maarten nicht. Der Ort Grand Case

etwas weiter nördlich genießt einen außergewöhnlichen Ruf

als Gourmet-Hauptstadt. In ausgezeichneten Restaurants darf

der Feinschmecker sich auf wahre Gaumenfreuden einstellen.

Mit dem Katamaran erreichen Sie Ihren Traumstrand oder die

besten Buchten für Schnorchelfans. Wundervolle Riffe, wie

Seite 23


das Shipwreck Cove, farbenfrohe Korallenbänke und vorwitzige

Fische sieht man eben nur, wenn man den Kopf statt in den

Sand unter die Wasseroberfläche steckt. Aber auch am Strand

lässt es sich wunderbar aushalten, Orient Beach und French

Beach sind solche Badeparadiese. Auf der nur acht Kilometer

entfernten Nachbarinsel Anguilla wetteifert ein schöner

Strand mit dem nächsten um die Gunst der Betrachter. Wir

bringen Sie in die Shoals Bay, wo Sie im Sand die schönsten

Muscheln bestaunen können oder im farbenprächtigen Unterwassergarten

auf Schnorcheltour gehen. Ein wenig mehr

Muskelkraft müssen Sie aufbringen, wenn Sie ins Kajak steigen

und die Paddel in die Hand nehmen. Die Technik haben

Sie schnell im Griff, so dass der Entdeckungstour nichts im

Wege steht. Über das ruhige Wasser der größten Salzwasser-

Lagune der Karibik gleitet das Boot vorbei an sündhaft teuren

Yachten hinein in die Mangrovenwälder. Hier leben Quallen,

Seegurken oder auch der Graureiher – Natur pur. Am Ende der

Tour können Sie sich am Simpson Bay Strand abkühlen. Die

Simpson Bay Lagune können Sie aber auch ganz entspannt

vom Motorboot aus erleben.

Motorradfreaks kommen auf St. Maarten voll auf ihre Kosten.

Auf einer echten Harley Davidson durchs karibische Inselparadies:

entlang der Simpson Bay, Marigot, Grand Case und dann

Dampf ablassen am Strand. Fröhlichen Fahrspaß verspricht

auch die Inseltour im ATV. Auf den vierrädrigen Fahrzeugen

kurven Sie über die Insel bis zu einem erfrischenden Badestopp

am Meer. Näher sind Sie der Natur aber auf Schusters

Rappen. In der Guana Bay an der Ostküste führen die Wanderpfade

über Grasfelder und vorbei an rauen Felsen. Belohnt

werden Sie immer wieder mit spektakulären Ausblicken, zum

Beispiel auf die Nachbarinsel St. Barths.

Wer sich noch immer nicht für seine Art der Fortbewegung auf

St. Maarten entscheiden konnte, macht zum guten Schluss das

Rennen. Und zwar bei der America´s Cup Regatta, einem echten

Highlight für Segelfans. Auf den Original-Siegerbooten der

weltberühmten America´s Cup Regatta können Sie als Crewmitglied

kräftig mit anpacken oder sich das sportliche Treiben

entspannt anschauen. Das Beste daran: Sie brauchen noch nicht

einmal Segelkenntnisse, um unter den Siegern zu sein.

Wie Sie es auch anstellen, viele Wege führen über die multikulturelle

Karibikinsel St. Maarten. Nur eines ist sicher: Nach

einem Tag voller Abenteuer führt der Weg wieder an Bord

von AIDA.

Seite 24

ST. MAARTEN

D a t e n & F a k t e n

Größe: St. Maarten gehört zur Gruppe der Inseln über dem

Wind. Sie hat eine Fläche von 93 km². Auf der Insel leben

77.000 Menschen, 36.000 davon im französischen Teil, 41.000

im niederländischen.

Klima: Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 27 ˚C.

Für ein wenig Abkühlung sorgen die aus östlichen Richtungen

wehenden Passatwinde.

Politik: Der Norden ist Teil des französischen Überseedepartments

Guadeloupe und somit auch Teil der Europäischen

Union. Der Süden gehört zu den Niederländischen Antillen,

und damit zum Königreich der Niederlande, ist aber nicht Teil

der Europäischen Union.

Sprache: Offizielle Amtssprachen sind Holländisch und Französisch.

Mit Englisch kommt man überall weiter.

Währung: Im französischen Teil Euro, im niederländischen Teil

Antillen Gulden (ANG). Er unterteilt sich in 100 Cent, 1 ANG

entspricht ca. 0,40 Euro.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns

lediglich vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter

der Ausflüge Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

A u s f l u g s p r o g r a m m

St. Maartens Höhepunkte STM 02

Stationen: ca. 45 min durch viele Dörfer in den französischen

Teil der Insel zur Orient Bay im Norden; anschließend ca. 30 min

Weiterfahrt in den Westen nach Marigot, ca. 45 min Freizeit;

auf der Rückfahrt Fotostopp am Cole Bay Aussichtspunkt

Erwachsene: 34,50 Euro Kinder: 19,95 Euro

Dauer: ca. 2 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Ausstiegsmöglichkeit in Philipsburg mit Rückkehr

zum Schiff auf eigene Faust (ca. 1,5 km), Wassertaxis vor Ort

gegen Gebühr

Seite 25


St. Maartens Höhepunkte

& Schmetterlingsfarm

Stationen: ca. 30 min Fahrt zur Schmetterlingsfarm im französischen

Teil der Insel, ca. 45 min Rundgang; ca. 30 min Weiterfahrt

in den Westen nach Marigot, Hauptstadt des französischen

Teils; ca. 45 min Freizeit; auf der Rückfahrt Fotostopp

am Cole Bay Aussichtspunkt

Erwachsene: 44,50 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: 1 Rum- oder Fruchtpunsch

Stationen: ca. 45 min Fahrt zum Fährterminal; ca. 20 min

Überfahrt nach Anguilla; ca. 20 min Fahrt über die Insel zum

Strand der Shoals Bay; ca. 4 h Aufenthalt am Strand inklusive

Mittagessen; mit der Fähre zurück nach St. Maarten; Rückfahrt

Erwachsene: 129 Euro Kinder: 129 Euro

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Bus, Fähre

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränke

Hinweise: Liegen und Schirme am Strand inklusive

Stationen: nach kurzem Transfer ca. 1 h Fahrt mit dem Motorboot

in die Simpson Bay Lagune; Weiterfahrt mit dem Bus

nach Marigot, Hauptstadt des französischen Teils der Insel;

ca. 2 h Freizeit; Rückfahrt per Bus

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Bus, Motorboot, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Tour auch in umgekehrter Reihenfolge möglich

Stationen: kurzer Fußweg zum Segelkatamaran; ca. 45 min

Fahrt entlang der Küste; ca. 1 h Aufenthalt an einem der

zahlreichen Schnorchelspots mit der Möglichkeit zum

Schnorcheln, Schwimmen und Relaxen; Rückkehr zum Hafen

Seite 26

STM 01

Ein Tag auf Anguilla STM 23

Per Bus & Boot nach Marigot STM 16

Segeltour mit dem Katamaran STM 05

ST. MAARTEN

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 2 h

Unterwegs mit: Segelkatamaran, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Hinweise: Mindestalter für Schnorcheln 10 Jahre

Entspannung am Strand STM 25

Stationen: kurze Fahrt zu einem der schönen Strände von

St. Maarten; ca. 3 h 30 Aufenthalt mit der Möglichkeit zum

Schwimmen und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk

Hinweise: Liegen inklusive, Schirme vor Ort gegen Gebühr

Ein halber Tag auf St. Maarten STM 03

Stationen: ca. 45 min Fahrt nach Marigot, Hauptstadt des

französischen Teils der Insel, ca. 1 h Freizeit; weiter zu einem

der vielen schönen Strände der Insel; ca. 1 h Aufenthalt; Rückfahrt

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch

Hinweise: Strandauswahl abhängig von Besucheraufkommen

und Strömungsverhältnissen, keine Umkleidemöglichkeiten

am Strand

Ein ganzer Tag auf St. Maarten STM 04

Stationen: ca. 45 min Fahrt nach Marigot, Hauptstadt des

französischen Teils der Insel, ca. 30 min Freizeit; weiter zur

Orient Bay an der Atlantikküste; insgesamt ca. 3 h Aufenthalt

inklusive Mittagessen; Rückfahrt

Erwachsene: 54,50 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Welcome-Drink, Bier,

Fruchtsaft

Hinweise: Liegen am Strand inklusive

Seite 27


Der Höhepunkt für Motorradfans:

Harley Davidson Tour

Stationen: ca. 15 min Transfer zur Basisstation; Erledigung der

Formalitäten und Vergabe der Helme; unter Führung eines

Guides Fahrt nach Marigot; weiter durch Grand Case und verschiedene

Dörfer; anschließend durch die älteste Stadt der

Insel bis nach Philipsburg auf der holländischen Seite; Fotostopp

am Harold Jack mit Blick auf den Flughafen, Anguilla,

den Yachthafen sowie benachbarte Inseln; zurück zur Basisstation;

Busfahrt zum Schiff

Preis pro Fahrzeug: 299 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, Harley-Davidson

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Mindestalter Fahrer 25 Jahre, Beifahrer 18 Jahre,

Motorradführerschein mitbringen, Kreditkarte erforderlich

zur Hinterlegung der Kaution

Stationen: ca. 30 min Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung;

Beginn der ca. 2 h 30 Wanderung über fünf Gipfel

von St. Maarten aus; Pause auf jedem Gipfel, um die atemberaubende

Natur der Insel zu entdecken und zu genießen

Erwachsene: 62,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, gute Kondition erforderlich,

für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen nicht

geeignet

Stationen: ca. 20 min Fahrt entlang der Südküste nach Marigot;

zwischendurch diverse Fotostopps; ca. 40 min Freizeit in

Marigot; Weiterfahrt zur Orient Bay; ca. 1 h Aufenthalt am

Strand; Rückfahrt

Erwachsene: 62,50 Euro Kinder: 62,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Jeep

Mahlzeiten/Getränke: keine

Seite 28

STM 08

Wanderung über fünf Gipfel STM 24

Hinweise: für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen

nicht geeignet

Per ATV über St. Maarten STM 07

Stationen: ca. 20 min Transfer zur Basisstation Village Plantation;

anschließend ca. 1 h Fahrt per ATV mit Fotostopps an verschiedenen

Aussichtspunkten bis zum Strand; ca. 45 min

Aufenthalt und Gelegenheit für ein Bad im Meer; Rückfahrt

zur Village Plantation; ab hier individuelle Rückkehr zum

Hafen per Transferbus

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Bus, Automatik-ATV (Einsitzer)

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Mindestalter 18 Jahre, max. Gewicht 90 kg, Führerschein

mitbringen, Haftungsausschlusserklärung vor Ort erforderlich

Auf dem Rücken der Pferde STM 06

Stationen: ca. 30 min Fahrt zum Strand; je nach Gruppengröße

zunächst Aufenthalt am Strand oder kurzer Fußweg zum Reitstall;

Vergabe der Reithelme und Zuteilung der Pferde, kurze

Einweisung; insgesamt ca. 1 h Ritt entlang der Küste und

durchs Wasser; Rückfahrt

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: 79,95 Euro

Dauer: ca. 2 h 30

Unterwegs mit: Bus, Pferd, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch

Hinweise: Mindestalter 10 Jahre, max. Gewicht 90 kg,

Helmpflicht, für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen

nicht geeignet, Schuhe und Hose werden evtl. nass

Abenteuer im Jeep STM 22 Der Höhepunkt für Segelfans:

America’s Cup Regatta

ST. MAARTEN

STM 09

Stationen: auf der Pier kurze Einweisung in den Verlauf der

Tour; je nach Teilnehmerzahl Einteilung in die verschiedenen

Crews (Skipper und 2 Trimmer als Basiscrew vorhanden); Transfer

per Tenderboot zu den original America’s Cup-Regattabooten;

je nach Windverhältnissen ca. 20 min Vorbereitung

und anschließend ca. 45 min Regatta; Rückkehr zur Hafenbucht

und per Tender zur Basisstation; Möglichkeit, Souvenirs

einzukaufen; per Tenderboot Rückkehr zur Pier

Seite 29


Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Tenderboot, Regattaboot

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch, Rumpunsch

Hinweise: Schuhe mit heller, weicher Sohle, Segelerfahrung

nicht unbedingt notwendig

Kajaktour auf der Salzwasserlagune STM 11

Stationen: ca. 40 min Fahrt zum Strand von Kim Sha in der

Simpson Bay; nach kurzer Einweisung in die Paddeltechnik ca.

1 h Kajaktour über die Simpson Bay Lagune umrahmt von

Mangroven, Überquerung der französisch-niederländische

Wassergrenze; ca. 45 min Stopp am Strand mit Möglichkeit

zum Baden und Relaxen; ca. 1 h per Kajak zurück zum Ausgangspunkt,

Erfrischungspause und Rückfahrt zum Hafen

Erwachsene: 62,50 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, Kajak (Einsitzer, Zweisitzer)

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk

Hinweise: Mindestalter 10 Jahre, Wechselkleidung empfohlen

Mit dem Speed-Katamaran auf die

Lifestyle-Insel St. Barths

Stationen: mit dem exklusiven Speed-Katamaran ca. 45 min

nach St. Barth; Ankunft in der Inselhauptstadt Gustavia; ca.

4 h Freizeit zur Inselerkundung; Möglichkeiten zum Einkaufen

in Gustavia oder zum Baden und Relaxen am Shell Beach

sowie am St. John`s Beach; auf der Rückfahrt Bade- und

Schnorchelstopp auf der Ile Fourche (Unterwassernaturpark

zwischen St. Maarten und St. Barths)

Erwachsene: 119 Euro Kinder: 112 Euro

Dauer: ca. 7 h 30

Unterwegs mit: Speed-Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Bier, Snacks auf Katamaran

Hinweise: Reisepass erforderlich, Taxis oder Jeeps können auf

eigene Kosten angemietet werden

Bade- & Segelausflug mit dem

Katamaran „Golden Eagle”

Stationen: mit dem exklusiven Segelkatamaran „Golden Eagle“

hinaus auf die karibische See; unter Segeln zu einer kleinen vor

Seite 30

STM T40

STM T01

gelagerten Insel; Zeit zum Baden, Schnorcheln und Relaxen am

weißen Sandstrand; Sichtung von Schildkröten und Delfinen

möglich; kleiner Imbiss an Bord auf dem Rückweg

Erwachsene: 65,50 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Segelkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: Imbiss, Open Bar

Hinweise: Umkleidemöglichkeiten und Dusche an Bord

Mit dem Schnellboot nach Marigot:

Baden, Schnorcheln & Bummeln

Stationen: mit dem Schnellboot zum Schnorchelspot; an Bord

Einweisung durch AIDA Crew in den Schnorchelsport; ca.

45 min Schnorchelstopp; anschließend weiter nach Marigot;

ca. 1 h Freizeit zum Shoppen und Bummeln; auf dem Rückweg

ca. 1 h Badestopp am karibischen Sandstrand

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Schnellboot

Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Bier, Rumpunsch

Hinweise: Schnorchelausrüstung in begrenzter Stückzahl

vorhanden

F a h r r a d t o u r e n

Stationen: durch die bunten Gassen von Philipsburg und den

holländischen Teil St. Maartens in Richtung Norden auf den

Cole Bay Hill; dann nach Marigot; Stopp auf dem Marktplatz,

weiter entlang der Küste durch Villenviertel bis zum

Badestopp an der Mullit Bay; entlang des Queen Juliana Airports

zurück zum Schiff

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h Länge: ca. 45 km

Typ: Soft/Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

ST. MAARTEN

STM T41

Von Holland nach Frankreich STM B01

Ausflüge mit der AIDA Tauchbasis finden Sie auf der nächsten Seite!

Seite 31


Stationen: Einweisung im Pool von AIDA; kurzer Transfer mit

dem Bus zur Tauchbasis; ca. 15 min Fahrt mit dem Tauchboot

entlang der Küste St. Maartens zum Korallenriff; Korallenblöcke

mit Gorgonien und farbenprächtige Schwämme bieten

Lebensraum für Kaiserfisch, Mönchsfisch und zahlreiche

Schwarmfische; Sichtung von Langusten möglich; Tauchtiefe

max. 8 m; Tauchzeit ca. 30 min

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Boot, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks

Stationen: mit dem Bus zur Tauchbasis; Briefing auf dem

Tauchboot; Ausfahrt entlang der beeindruckenden Südküste

zum nahe gelegenen Marineschutzpark; abwechslungsreiche

Riffe mit Gorgonien und verschiedenfarbigen Korallenstöcken,

Lebensraum für eine Vielzahl an Korallenfischen, Barrakudas

und Rochen; Sichtung von Langusten, Schildkröten und

Riffhaien möglich

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Boot, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks

Hinweise: inklusive hochwertiger SCUBAPRO-Leihausrüstung

mit Tauchcomputer

Bei Interesse an einem Golfausflug wenden Sie sich bitte an

den AIDA Golf-Lehrer!

Seite 32

T a u c h a u s f l ü g e

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

Golfausflüge

STM T02

2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher STM T04

Road Town/Tortola

– Eine historische Schatzinsel –

TORTOLA

„Joho – und ‘ne Buddel voll Rum!“ Glitzerndes Gold und wertvolle

Edelsteine können wir Ihnen leider nicht versprechen,

aber vielleicht ist eine Schatzkiste irgendwo versteckt? Ganz

sicher bekommen Sie auf Tortola reichlich historischen Boden

unter die Füße. Denn die British Virgin Islands sind in die Literaturgeschichte

als die Inspirationsquelle für R. L. Stevensons

berühmten Roman „Die Schatzinsel“ eingegangen. Dort, wo

das Karibische Meer und der Atlantische Ozean aufeinander

treffen, liegen die 60 Inseln und Inselchen – aneinandergereiht

wie eine hübsche Perlenkette. Die Hauptinsel ist Tortola,

wo auch AIDA ankert. Erwähnt wurden die Britischen Jungferninseln

zum ersten Mal von Christoph Kolumbus, aber es

war Sir Francis Drake, der sie für alle Welt sichtbar in die

englischen Weltkarten eintrug. Sein Name ziert die Wasserstraße

zwischen den Inseln. Sie werden feststellen, dass Sie auf

einer echten Schatzinsel gelandet sind. Selbst wenn Sie die

Seemannskiste nicht finden...

Die Sehenswürdigkeiten zu Lande lassen sich bei den Ausflügen

im offenen Safari-Bus besonders gut erleben. Wie wäre es

mit einer gemütlichen Auszeit an der Cane Garden Bay oder

der Long Bay Beach, um nur zwei der bezaubernden Strände

der Insel zu nennen. Oder in Soper’s Hole, einer kleinen, karibisch-bunten

Marina mit Geschäften und Cafés, in Pusser’s

Landing einkehren? Eher etwas für den Naturliebhaber ist der

Mount-Sage-Nationalpark, der sich im Südwesten der Insel

erstreckt und seinen Namen dem 543 Meter hohen Mount

Sage verdankt. Die reizvolle Landschaft wird von Resten des

einst üppigen tropischen Regenwaldes geprägt. Bereits der

Weg dorthin ist ein Augenschmaus, da er über die Ridge Road,

eine Kammstraße mit atemberaubendem Panorama führt.

Wer „ungefederten“ Fahrspaß noch mehr schätzt, kann im

Jeep die Highlights der Insel anfahren. Tolle Aussichten zu

Wasser und zu Land!

Kristallklares Wasser, stete Brise – nicht umsonst gelten die

British Virgin Islands bei Schnorchlern, Seglern und Tauchern

als Wassersportparadies. Besonders Tortola ist bei Seglern

sehr beliebt, denn von Road Town aus lassen sich die schönsten

Törns zu den benachbarten Inseln unternehmen. Durch

den Sir Francis Drake Kanal, auf den Spuren der Piraten, geht

Seite 33


es durch die Inselwelt: Peter Island – mit dem Kajak zu entdecken,

Norman Island – die sagenumwobene Schatzinsel, Salt

Island mit den drei Salzlagunen, Cooper Island – die Insel mit

Hügel, von dessen Spitze sich ein herrlicher Panoramablick

bietet und Virgin Gorda, auch „Dicke Jungfrau“ genannt. Dieser

Spitzname wird ihr allerdings kaum gerecht, denn die ruhigere

Schwester Tortolas hat ein besonders ansehnliches Wunderwerk

der Natur zu bieten: The Baths – riesige Felsenlandschaften,

die sich unter und über dem türkisfarbenen Wasser

ausbreiten. Im Laufe der Zeit wurde durch den Einfluss von

Wind, Wetter und See ein Netzwerk von Gängen, Bassins und

Höhlen geschaffen, die man kletternd, schwimmend und tauchend

erforschen kann. Wenn Sie die komplette Schönheit

Virgin Gordas und die grandiosen Aussichten von dieser bergigen

Insel entdecken wollen, dann entscheiden Sie sich doch

einfach für einen Tag im Paradies an der Leverick Bay.

Etwas ruhiger geht es auf der exklusiven Nachbarinsel Jost

van Dyke zu. Ein halber Tag am White Bay Beach – traumhaft!

Das finden auch die heutigen Bewohner, die über das nötige

„Kleingeld“ verfügen. Früher lebten hier tatsächlich Quäker,

deren einfacher Lebensstil in ziemlichem Gegensatz zum

Luxus von heute steht. Noch exklusiver segeln Sie mit dem

Katamaran nach Jost van Dyke, ein Tag an dem Sie sich um

nichts kümmern müssen und die Schönheit der Karibik in

vollen Zügen genießen können.

Davon werden Sie noch lange erzählen: Gehen Sie mit den

Delfinen schwimmen. Nicht vom Boot aus dabei zuschauen.

Nicht hinter dicken Glasscheiben bewundern. Vielmehr auf

Tuchfühlung mit den Meeressäugern gehen. In der natürlichen

Lagune des Prospect Reef Resorts wartet eine Begegnung

der unglaublichen Art auf Sie.

Der Himmel wartet! Ob Sie wirklich in die Luft gehen sollen,

ist Ansichtssache. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn von

oben betrachtet sehen die Inseln wieder ganz anders aus.

Warum also nicht beim Rundflug die eindrucksvolle Schönheit

der Inselwelt aus der Vogelperspektive genießen? Davon

konnten Christoph Kolumbus und Sir Francis Drake jedenfalls

nur träumen.

Glauben Sie nun, dass Sie auf einer Schatzinsel gelandet sind?

Seite 34

D a t e n & F a k t e n

Größe: Tortola, die größte Insel der British Virgin Islands

(B.V.I.) hat eine Fläche von 54 km 2 (20 km lang und 5 km breit).

Auf ihr leben ca. 14.000 Menschen.

Klima: Es ist das ganze Jahr durchgehend tropisch warm von

24 bis 32 °C. Die Regenschauer im Herbst sind überwiegend

von kurzer Dauer.

Politik: Die B.V.I. sind Britisches Überseegebiet (seit 1977 Britische

Kronkolonie) mit der englischen Königin als Staatsoberhaupt,

vertreten durch einen Generalgouverneur.

Sprache: Landessprache ist Englisch; ferner wird Patois, ein

karibischer Dialekt, gesprochen.

Währung: Der US Dollar (US $) unterteilt sich in 100 Cents;

1 US $ entspricht ca. 0,70 Euro.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns

lediglich vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter

der Ausflüge Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

A u s f l u g s p r o g r a m m

Impressionen von Tortola TOR 01

Stationen: Fahrt mit offenem Safari-Bus durch Road Town den

Fort Hill hinauf, entlang der „Kammstraße“ mit diversen Fotostopps;

weiter hinunter an die Nordküste zur Cane Garden

Bay, ca. 1 h Aufenthalt zum Schwimmen und Relaxen; ca.

30 min Rückfahrt über Zion Hill und den Sir Francis Drake

Highway

Erwachsene: 44,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: offener Safari-Bus

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch oder Rumpunsch

Hinweise: Duschen, Liegen und Schirme gegen Gebühr

TORTOLA

Seite 35


Nordküste & Pusser’s Landing TOR 02

Stationen: Fahrt mit offenem Safari-Bus durch Road Town den

Fort Hill hinauf, entlang der „Kammstraße“ mit diversen Fotostopps

zum Mount Sage Nationalpark, kurzer Aufenthalt und

weiter zur nördlichen Küste; durch Fischerdörfer bis Soper’s

Hole; ca. 30 min Freizeit beim Yachthafen um Pusser's Landing;

Rückfahrt entlang der Südküste

Erwachsene: 44,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: offener Safari-Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch oder Rumpunsch

Tortola zu Wasser und zu Land TOR 06

Stationen: kurzer Transfer zur Marina; Umstieg auf ein Motorboot,

ca. 1 h 30 Fahrt durch den Sir Francis Drake Kanal, vorbei

an mehreren Inseln bis nach Soper’s Hole; ca. 20 min Aufenthalt

bei Pusser’s Landing; anschließend mit offenen Safari-

Bussen entlang der Nordküste und über die Kammstraße mit

herrlichen Aussichten, Fotostopps inklusive; zurück bis nach

Road Town und zum Hafen

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Boot, offener Safari-Bus

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk

Hinweise: Ausflug auch in umgekehrter Reihenfolge möglich

Virgin Gorda & „The Baths“ TOR 10

Stationen: ca. 40 min Überfahrt mit der Schnellfähre nach

Virgin Gorda, kurze Fahrt mit offenen Safari-Bussen zu „The

Baths“, ca. 10 min Fußweg hinunter zum Strand, ca. 2 h Zeit

zum Schwimmen, Relaxen oder Klettern durch die bizarre

Strand- und Felslandschaft; Souvenirgeschäft vorhanden;

Rückfahrt per Bus und Fähre

Erwachsene: 54,50 Euro Kinder: 54,50 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Fähre, offener Safari-Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtpunsch, Wasser

Hinweise: Schuhe können beim Klettern nass werden

Seite 36

Stationen: ca. 45 min Fahrt durch den Sir Francis Drake Kanal,

Schwimmen an den White Bay Beach; ca. 3 h 30 Aufenthalt

am Strand; Rückfahrt

Erwachsene: 69,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 5 h 30

Unterwegs mit: Doppeldecker-Motorkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: Open Bar

Hinweise: Handtücher mitbringen, diese werden von der

Bootscrew per Kajak an Land gebracht, da Schwimmen zum

Erreichen des Strandes notwendig ist (ca. 10 m)

Stationen: ca. 45 min Fahrt mit der Fähre vorbei an kleinen

Inseln nach Spanish Town auf Virgin Gorda; Weiterfahrt mit

Safaribussen zu The Baths; ca. 1 h 45 Freizeit zum Schwimmen,

Relaxen oder Klettern durch die bizarre Strand- und Felsenlandschaft;

Weiterfahrt über die bergige Insel mit Fotostopps

am Gorda Peak und Blick auf die Savannah Bay zur Leverick

Bay; ca. 1 h 45 Aufenthalt mit Snacks am Yachthafen; Nutzung

des Pools möglich; Restaurant und Souvenirgeschäft vorhanden;

Rückfahrt per Fähre

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 79,95 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Fähre, offener Safaribus, Fähre, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Snacks, Open Bar

Segeltörn durch die Virgin Islands TOR 04

Stationen: kurzer Transfer zur Marina; mit dem Segelkatamaran

durch die Inselwelt der British Virgin Islands; vorbei an verschiedenen

Inseln bis Peter Island; ca. 1 h 30 Zeit zum Baden

und Relaxen inkl. landestypischem Barbecue; Weiterfahrt bis

vor Cooper Island; ca. 30 min Schnorchelstopp; ca. 1 h Rückfahrt

zur Marina in Road Town

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: 79,95 Euro

Dauer: ca. 5 h 30

Unterwegs mit: Segelkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: Barbecue, Früchte, Rum- und Fruchtpunsch

Hinweise siehe nächste Seite!

TORTOLA

Ein Badetag auf der Insel Jost van Dyke TOR 07

Ein Tag im Paradies TOR 13

Seite 37


Hinweise: an Bord des Katamarans barfuß, Segelroute und

Stopps wetterabhängig, Schnorchelausrüstung in begrenzter

Anzahl vorhanden (kann auch an Bord von AIDA ausgeliehen

werden), Liegen auf Peter Island inklusive

VIP-Tour mit dem Katamaran TOR 14

Stationen: Transfer zur Anlegestelle des Segelkatamarans; ca.

4 h 30 an Bord des exklusiven Katamarans, unter anderem

Fahrt durch den Sir Francis Drake Kanal bis zur Nachbarinsel

Jost van Dyke; Aufenthalt an der White Bay mit Zeit zum

Baden, Relaxen und Brunch an Bord; Weiterfahrt bis zur Sandy

Spit, einem abgelegenen Strand auf Green Cay; Rückfahrt zur

Soper’s Hole Marina; ca. 30 min mit dem Bus entlang der Südküste

zurück zum Schiff

Erwachsene: 109 Euro Kinder: 109 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Segelkatamaran (max. 36 Pers.), Bus

Mahlzeiten/Getränke: Brunch, Open Bar

Virgin Islands Schnorcheltour TOR 05

Stationen: kurzer Transfer zur Marina; mit dem Segelkatamaran

durch den Sir Francis Drake Kanal zur „Schatzinsel“ Norman

Island; vom Katamaran aus Schwimmen und Schnorcheln

in Korallenriffen und an einem der Sandstrände, Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 44,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Segelkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtpunsch, Wasser

Hinweise: Mindestalter 3 Jahre, Segelroute und Stopps wetterabhängig,

Schnorchelausrüstung in begrenzter Anzahl

vorhanden

Über und unter Wasser TOR 08

Stationen: kurzer Bustransfer zur Marina, Umstieg auf ein

Motorboot und ca. 20 min Fahrt nach Peter Island; dort insgesamt

ca. 45 min Kajaktour mit Möglichkeit zum Schnorcheln

vom Strand aus; Rückfahrt per Boot und Bus

Erwachsene: 52,50 Euro Kinder: 52,50 Euro

Dauer: ca. 2 h 30

Unterwegs mit: offener Safari-Bus, Boot, Kajak (Zweisitzer)

Seite 38

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk

Hinweise: Mindestalter 8 Jahre

Mit dem Jeep über Tortola TOR 03

Stationen: zunächst Fahrt durch Road Town und weiter hinauf

auf die Ridge Road, die „Kammstraße“ Tortolas; insgesamt ca.

1 h Fahrt inklusive einiger Fotostopps; anschließend Fahrt zur

Ostküste; ca. 1 h Aufenthalt an einem der schönen Strände;

Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: offene Jeeps (keine Selbstfahrer)

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch oder Rumpunsch

Hinweise: Mindestalter 6 Jahre, am Strand keine Liegen oder

Sonnenschirme vorhanden

Delfine erleben TOR 09

Stationen: kurzer Transfer zum Prospect Reef Resort, dort ca.

20 min Einweisung in das Leben und Verhalten der Delfine;

anschließend ca. 20 min Spielen und Schwimmen mit den

Tieren im Naturbecken; Rückfahrt

Erwachsene: 109 Euro Kinder: 109 Euro

Dauer: ca. 2 h

Unterwegs mit: Bus

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Mindestalter 8 Jahre, Kinder unter 12 Jahren

müssen im Becken von einem Erwachsenen begleitet werden,

kein Alkoholgenuss vor dem Ausflug, Kaufmöglichkeit von

Video und Foto, für Schwangere nicht möglich, Begleitpersonen

können an Bord für 25,50 Euro dazu gebucht werden

Rundflug über die Inselwelt TOR 11

Stationen: Fahrt zum Flughafen Beef Island; ca. 30 min Flug über

die Inselwelt der British Virgin Islands inklusive Tortola, Virgin

Gorda, Jost van Dyke und vieler anderer kleiner Inseln; Rückfahrt

Erwachsene: 139 Euro Kinder: 139 Euro

Dauer: ca. 1 h 30 (Flugzeit ca. 30 min)

Unterwegs mit: Flugzeug

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Mindestalter 6 Jahre

TORTOLA

Seite 39


Badeausflug nach Norman Island TOR T01

Stationen: ca. 45 min Fahrt mit dem Boot nach Norman Island;

kleiner naturbelassener Strand; türkisblaues Wasser mit einem

kleinen Schnorchelriff; Lebensraum einer Vielzahl an Jungfischschwärmen,

Heimat von Schildkröten; kleines Restaurant

am Strand; Liegen in begrenzter Anzahl vorhanden

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks

Geführter Schnorchelausflug zu den

Riffen von Norman Island

Stationen: ca. 45 min per Boot nach Norman Island; am Strand

Briefing zum Schnorchelsport; mit dem Boot zum ersten

Schnorchelstopp, Eintauchen unter Führung eines AIDA

Guides in das türkisblaue Wasser; beeindruckende Unterwasserwelt

mit Korallenriffen und farbenprächtigen Schwämmen;

Lebensraum von Kaiserfisch, Trompetenfisch und

Papageienfisch; zwischen den Schnorchelstopps Zeit an Bord

zum Relaxen und Sonnen; zweiter Schnorchelstopp an einem

traumhaften Korallengarten mit Schwarmfischen, evtl. Sichtung

von Schildkröten

Erwachsene: 69,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks

Hinweise: SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung inklusive

VIP Schnorchelsafari zu den

Korallenriffen Virgin Islands

Stationen: mit dem Safaribus zur Trellis Bay; Einweisung in

den Schnorchelsport durch AIDA Guide; mit dem Boot zum

ersten Schnorchelstopp am „Diamond Riff“; anschließend

Baden und Relaxen in Marina Cay; weiter mit dem Boot in

Richtung Monkey Point; beide Schnorchelstopps im BVI

Naturschutzpark; Lebensraum für eine Vielzahl an Riffbewohnern

wie Schwarmfische, Langusten und Schildkröten;

evtl. Sichtung von Delfinen

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Seite 40

TOR T05

TOR T40

Unterwegs mit: Boot, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Snack

Hinweise: exklusive Gruppengröße, SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung

inklusive

F a h r r a d t o u r e n

Freshwater Pond & Long Bay TOR B01

Stationen: Richtung Westen, Sea Cow- und Hannah Bay; entlang

des Mount Sage National Park; über Zion Hill an die

Nordküste; ca. 1 h 30 Badestopp am Long Bay Beach; Stopp an

der Surfer Bar Bomba’s Shack; zurück über Zion Hill;

Stadtrundfahrt mit Botanischem Garten

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h Länge: ca. 35 km

Typ: Soft Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Soper’s Hole & Smuggler’s Cove TOR B02

Stationen: Richtung Westen, Sea Cow- und Hannah Bay; entlang

des Mount Sage National Park; vorbei an West End,

Freshwater Pond, über Schotterweg an die Nordküste; ca. 1 h

30 Badestopp an der Smuggler’s Cove; vorbei am Long Bay;

Stopp an der Surfer Bar Bomba’s Shack; zurück über Zion Hill;

Stadtrundfahrt mit Botanischem Garten

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h Länge: ca. 45 km

Typ: Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

G o l f a u s f l ü g e

Golfausflüge sind in diesem Hafen nicht möglich.

Tauchausflüge finden Sie auf der nächsten Seite!

TORTOLA

Seite 41


Stationen: ca. 45 min mit dem Tauchboot nach Cooper Island;

Einweisung in den Tauchsport durch AIDA Tauchlehrer; Eintauchen

in die karibische See; Korallenriffe und farbenprächtige

Schwämme bieten Lebensraum für zahlreiche Fischschwärme,

Papageienfische und Kaiserfische; evtl. Sichtung

von Schildkröten; Tauchzeit ca. 30 min vom Strand aus;

Tauchtiefe max. 8 m; danach Zeit zum Relaxen und Sonnen;

bei ausreichend Zeit zweiter Tauchgang gegen Aufpreis

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 89,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Hinweise: Mindestalter 10 Jahre

Stationen: mit dem Tauchboot nach Cooper Island, am Strand

Briefing zum Tauchgang; anschließend Ausfahrt zum ersten

Tauchspot; Eintauchen in einen beeindruckenden Korallengarten

mit farbenprächtigen Röhrenschwämmen und Fächergorgonien;

Lebensraum für Schwarmfische, Papageien- und

Trompetenfische; weiter über die Riffkante zum Wrack „The

Tug“; Oberflächenpause am Strand von Cooper Island; Zeit

zum Baden und Relaxen; zweiter Tauchgang vor Salt Island;

zerklüftete Riffformationen mit großen Korallenblöcken; Sichtung

von Schildkröten und Ammenhaien möglich; bei gutem

Wetter evtl. Wracktauchgang an der RMS „Rhône“

Erwachsene: 129 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Wasser

Hinweise: inklusive hochwertiger SCUBAPRO-Leihausrüstung

mit Tauchcomputer

Seite 42

T a u c h a u s f l ü g e

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

Das besondere Highlight: 2 Tauchgänge für

zertifizierte Taucher im BVI’s Nationalpark

TOR T02

TOR T04

LA ROMANA

La Romana/Dom. Republik

– Das wahre Abenteuer wartet im Landesinneren –

La Romana war jahrhundertelang nichts weiter als ein kleines

Dörfchen, das erst durch den Zuckerboom aus dem Dornröschenschlaf

geweckt wurde. Der Ort wuchs zu einer Stadt

mit Hafen heran. Die Straßen verlaufen alle schnurgerade wie

auf einem Schachbrett, die Häuser sind bunt bemalt. Ein charmanter

Ort, allerdings ohne viele Sehenswürdigkeiten. Dafür

hat’s das Hinterland aber in sich. Also, der Liegestuhl muss

warten. Ein bisschen Kolumbus steckt doch in jedem von uns ...

Nicht weit von hier ist das Künstlerdorf Altos de Chavón zu

finden. Oder sollte man „künstliches Dorf“ sagen? Denn auf

einer immergrünen Anhöhe wurde vor etwa 30 Jahren aus

Korallenkalkstein eine mediterrane Siedlung aus dem 16. Jahrhundert

naturgetreu nachgebaut. So eine Art bewohntes

Museumsdorf. Mittelpunkt des Dorfes, von dem Sie einen

atemberaubenden Ausblick auf den Fluss Chavón genießen

können, der sich tief unten im Tal durch das dichte Grün des

Dschungels schlängelt, ist die Kirche. Das Künstlerdorf ist Stein

gewordener Traum von Charles Bluhdorn, dem ehemaligen

Präsidenten der amerikanischen Zuckerfirma „Gulf and

Western“, der in den 1970er Jahren diese detailgetreue Kopie

eines mediterranen Dorfes in Auftrag gab. Das große Amphitheater

mit 5.000 Plätzen ist eines der renommiertesten Kulturzentren

des Landes. In den Läden und Werkstätten arbeiten

Künstler und Kunsthandwerker, die ihre Werke zum

Verkauf anbieten. Eine handgerollte Zigarre typisch dominikanischer

Art, deren Herstellung Sie in einem der kleinen Zigarrenshops

hautnah erleben und anschließend auch käuflich

erwerben können, erinnert mit ihrem würzigen Duft noch

lange an den Urlaub.

Außergewöhnliches erleben Sie bei der Bootstour auf dem

Fluss Chavón, der schon dem Filmklassiker „Apocalypse now“

unter der Regie von Francis Ford Coppola als Kulisse diente.

Die Attraktion dabei: Es handelt sich um nachgebaute Mississippi-Dampfer.

Die Badeinsel Isla Catalina ist ein unbewohntes kleines Eiland.

Angeregt durch den langen Sandstrand und unberührte Natur

können Sie sich dort einen Tag wie Robinson fühlen. Oder sich

bei einer karibischen Strandmassage durch einen AIDA Spa-

Seite 43


Therapeuten richtig verwöhnen lassen. Ausspannen können

Sie auch auf der Isla Saona – einer von Korallengärten umgebenen

Insel, die der südlichen Küste der Dominikanischen

Republik vorgelagert ist. Im Schnellboot geht es direkt vom

Hafen zur Insel – und zurück. Die Zeit dazwischen können Sie

am herrlichen Sandstrand verbringen – mit Faulenzen, Baden

oder Schnorcheln. Sommer, Sonne und vor allem Strand genießen

Sie auch in einer der schönen Hotelanlagen im ehemaligen

Fischerdörfchen Bayahibe. Machen Sie aus Ihrem Abreisetag

einen Urlaubstag: Das Wasser am perfekten Sandstrand ist

mit der blauen Flagge für hervorragende Badequalität ausgezeichnet.

Können Sie da widerstehen? Bei soviel Wasser drum

herum bedienen Sie sich an der Open Bar – trinken soviel Sie

mögen, damit auch „innen“ für ausreichend Feuchtigkeit

gesorgt ist. Den Grundstoff für den Rum übrigens können Sie

in seiner Urform als frisches Zuckerrohr probieren; die Tour

mit einem Truck ins Umland von La Romana macht’s möglich.

Aber auch wer sich für Kakteen und Orchideen interessiert, ist

hier richtig. An der Costa Nursery befindet sich die größte

Sammlung des Landes. Mit dem riesigen Monster-Truck statten

Sie auch einer dominikanischen Familie und einer Dorfschule

einen Besuch ab – so wird der Eindruck wirklich

authentisch. Damit ist die Liste der ausgefallenen Fortbewegungsmittel

aber noch nicht zu Ende: mit dem ATV (Spaßmotorrad)

und dem Buggy (Spaßauto) geht es abwechselnd

durch Täler, Zuckerrohrplantagen und den Fluss Chavón.

Mal was anderes als Sonne, Pflanzen oder Krachmacher? Dann

tauchen Sie doch ab mit uns in die Unterwelt: Ganz in der Nähe

von La Romana befinden sich die Cuevas de las Maravillas

– Höhlen mit faszinierender Beleuchtung und beeindruckender

Akustik, die schon vor der Zeit der spanischen Eroberer

von den Taino-Indianern bewohnt wurden.

Nur knapp zwei Busstunden von La Romana entfernt, wartet

die Hauptstadt Santo Domingo auf Besucher. Drei Millionen

Einwohner – Tendenz steigend – machen die quirlige Metropole

zur Boomtown der Karibik. Diesem Ruf wird der moderne

Teil mit funkelnden Fassaden, breiten Prachtboulevards

und schicken Einkaufszentrum mehr als gerecht. Ganz anders

dagegen die kompakte Altstadt, die zum Weltkulturerbe der

UNESCO zählende Zona Colonial mit prächtigen Palästen,

breiten Plätzen und gemütlichen Gassen. Beim historischen

Stadtspaziergang steht die Plaza Espana mit dem zweigeschossigen

Kolumbuspalast, dem Alcazar de Colon, im Mittelpunkt.

Die Kathedrale Santa Maria la Menor, zwischen 1523

Seite 44

und 1540 errichtet, darf sich als das älteste noch bestehende

Gotteshaus in der Neuen Welt bezeichnen.

Jetzt soll noch einer sagen, Sie hätten in der „DomRep“ nur

am Strand gelegen – es sei denn, Sie haben es so gewollt ...

D a t e n & F a k t e n

Größe: Die Dominikanische Republik (República Dominicana)

liegt auf dem Ostteil der Insel Hispaniola, hat eine Fläche von

48.734 km 2 und knapp 8,7 Millionen Bewohner. In La Romana

leben ca. 190.000 Menschen.

Klima: Das tropische Klima hat übers Jahr kaum Temperaturunterschiede,

sie liegen bei 23 bis 28 °C. Zwischen April und

November regnet es häufiger, sonst ist es niederschlagsarm.

Politik: Seit 1966 Präsidialdemokratie; das Zweikammerparlament

besteht aus dem Senat und dem Abgeordnetenhaus. Die

ehemalige spanische Kolonie ist seit 1863 unabhängig.

Sprache: Spanisch, in den großen Touristenzentren wird auch

Englisch und Deutsch gesprochen.

Währung: Der Dominikanische Peso (RD $) unterteilt sich in

100 Centavos; 100 RD $ entsprechen ca. 2 Euro.

Hinweise: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns

lediglich vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter

der Ausflüge Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

A u s f l u g s p r o g r a m m

Das Künstlerdorf Altos de Chavón

& Cuevas de las Maravillas

LA ROMANA

LRM 03

Stationen: ca. 20 min Fahrt durch La Romana und die Hotelanlage

Casa de Campo zum Künstlerdorf Altos de Chavón; dort

zunächst Besuch des Amphitheaters, weiter Rundgang durch

den Ort mit seinen im mediterranen Stil angelegten Häusern

und Geschäften; Weiterfahrt entlang der Südküste zur wunderschönen

und eindrucksvollen Tropfsteinhöhle Cuevas de las

Maravillas; ca. 45 min Besuch der Höhle; auf der Rückfahrt zum

Hafen oder Flughafen kurzer Einkaufsstopp am Columbus Plaza

Seite 45


Erwachsene: 45,50 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 45

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Stippvisite in Santo Domingo LRM 19

Stationen: ca. 1 h 45 Fahrt nach Santo Domingo; Besuch der

Kathedrale Santa Maria la Menor; kurzer Spaziergang zum

Alcazar (Kolumbuspalast), ca. 30 min Besichtigung; weiter

zum Kolonialmarkt, ca. 45 min Aufenthalt mit der Möglichkeit

zum Souvenirkauf; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 5 h 15

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch

Das Künstlerdorf Altos de Chavón

& Bootstour auf dem Chavón

Stationen: ca. 20 min Fahrt durch La Romana und die Hotelanlage

Casa de Campo nach Altos de Chavón; dort zunächst

Besuch des Amphitheaters, weiter Rundgang durch den Ort

mit seinen im mediterranen Stil angelegten Häusern und

Geschäften; ca. 15 min Fußweg hinunter zum Fluss Chavón;

Umstieg auf einen nachgebauten Mississippi-Dampfer und ca.

1 h Fahrt auf dem Fluss; Rückfahrt zum Hafen

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Bus, Boot, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Open Bar auf dem Boot

Stationen: ca. 20 min Fahrt nach Bayahibe, Umstieg in Schnellboote;

ca. 1 h Fahrt im Schnellboot zur Isla Saona; während

der Hinfahrt kurzer Schwimmstopp im kristallklaren Wasser;

auf der Isla Saona ca. 2 h 30 Aufenthalt an einem der schönsten

Strände der Südküste; Mittagsbuffet; Rückfahrt

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Schnellboot

Mahlzeiten/Getränke: Mittagsbuffet, Open Bar

Seite 46

LRM 02

Im Schnellboot zur Isla Saona LRM 07A

Hinweise: Mindestalter 8 Jahre, für Schwangere und Gäste mit

Rückenbeschwerden nicht geeignet

Stationen: ca. 30 min Transfer zu einem 4-5* Hotel in

Bayahibe; dort ca. 5 h Möglichkeit, den hoteleigenen Sandstrand

zu nutzen, ebenso Nutzung von Swimming Pool,

Beach-Volleyballfeld und Duschen möglich; inkl. Mittagsbuffet;

Rückfahrt zum Hafen

Erwachsene: 72,50 Euro Kinder: 42,50 Euro

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Bus

Mahlzeiten/Getränke: Mittagsbuffet, Open Bar

Hinweise: Handtücher, Liegen und Sonnenschirme inklusive

Mit dem Katamaran entlang der Küste LRM 18

Stationen: kurzer Transfer zur Anlegestelle, ca. 1 h 15 Fahrt

mit dem Katamaran; ca. 1 h 15 Stopp vor der Küste mit der

Möglichkeit zum Schwimmen und Schnorcheln; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Softdrinks

Transfer zur Badeinsel Isla Catalina LRM 10

Stationen: ca. 45 min Transfer per Fähre zur Isla Catalina; auf

der Insel ca. 3 h Aufenthalt zum Baden und Relaxen; Rückfahrt

zum Hafen

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Fähre

Mahlzeiten/Getränke: Getränk

Hinweise: Liegen inklusive

Weitere Ausflüge finden Sie auf den nächsten Seiten!

LA ROMANA

Zum Hotelstrand nach Bayahibe LRM 15A

Seite 47


Wellness-Tag auf der Badeinsel

„Isla Catalina”

Stationen: ca. 45 min Transfer per Fähre zur Isla Catalina; auf

der Insel ca. 3 h Aufenthalt zum Baden und Relaxen; karibische

Strandmassage (ca. 20 min) vom AIDA Body & Soul

Spa-Therapeuten inklusive; Rückfahrt zum Hafen

Erwachsene: 88,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Fähre

Mahlzeiten/Getränke: Getränk

Hinweise: Liegen inklusive

Seite 48

LRM 10A

Erlebnis Monstertruck LRM 16

Stationen: Fahrt in einem der größten Trucks der Insel in die

Umgebung von La Romana; u. a. Besuch einer typisch

dominikanischen Familie sowie einer ländlichen Schule; vorbei

an Zuckerrohrfeldern zum kleinen Dorf El Gato; ca. 30 min

Aufenthalt mit Kostprobe frischer Früchte; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Truck

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk, Früchte

Hinweise: für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen

nicht geeignet

Mit dem Truck ins Umland LRM 14

Stationen: ca. 30 min Fahrt im offenen Truck in die Umgebung

von La Romana, vorbei an einem Zuckerrohrfeld; Möglichkeit,

Zuckerrohr zu probieren; weiter zur Costa Nursery, ca. 30 min

Besuch der größten Sammlung von Kakteen und Orchideen im

Land; zurück durch die Straßen von La Romana, Beobachtung

der Zigarrenherstellung; anschließend ca. 25 min Stopp an

einem Souvenirladen; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Truck

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk, Früchte

Hinweise: für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen

nicht geeignet, Strecken teilweise unbefestigt

LA ROMANA

Fahrspaß mit ATV & Buggy LRM 17

Stationen: ca. 30 min Fahrt zur Basisstation; nach kurzer Einweisung

ca. 2 h Fahrt durch Täler und Zuckerrohrplantagen,

typische dominikanische Dörfer sowie den Fluss Chavón; ca.

30 min Erfrischungsstopp vor dem Wechsel zwischen ATV und

Buggy; Rückfahrt

Preis pro Fahrzeug (einzel): 89,95 Euro

Preis pro Fahrzeug (doppel): 119,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, ATV, Buggy

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Führerschein erforderlich, Mindestalter 18 Jahre

Bootssafari zur Isla Saona LRM T01

Stationen: mit dem Motorkatamaran entlang der Küste, kurzer

Stopp in Bayahibe; Weiterfahrt durch Mangroven; Sichtung

von Schildkröten möglich; auf Isla Saona Zeit zum Baden und

Relaxen am karibischen Sandstrand; Möglichkeit zum

Schnorcheln; Buffet am Strand; Rückfahrt mit Stopp am „Piscina

natural“; einer türkisblauen Sandbank

Erwachsene: 78,95 Euro Kinder: 68,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Mittagsbuffet, Cuba Libre

auf dem Rückweg

Hinweise: auch für abreisende Gäste geeignet, Sonnenliegen

am Strand vorhanden

Geführter Schnorchelausflug LRM T05

Stationen: per Boot entlang der Küste nach Isla Catalina und

Einweisung in den Schnorchelsport; gemeinsames Schnorcheln

mit AIDA Tauchlehrer durch die farbenprächtige Unterwasserwelt

und ihre Artenvielfalt; Zeit am Strand unter Palmen zum

Baden und Relaxen; weiterer Schnorcheltauchgang möglich

Erwachsene: 69,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Früchte, Softdrinks, Rumpunsch nach

dem Schnorcheln

Hinweise: auch für abreisende Gäste geeignet, inklusive

hochwertiger SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung

Seite 49


Seite 50

F a h r r a d t o u r e n

Luxuriöses Freizeitzentrum LRM B01

Stationen: vorbei an einem der besten Golfplätze der Welt;

leichte Bergauffahrt Richtung Altos de Chavón; Stopp mit Blick

auf den Fluss Chavón; Bergabfahrt an die Küste; Stopp in der

Marina; entlang der Südküste; Badestopp an der Playa Minitas

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h Länge: ca. 30 km

Typ: Soft Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

G o l f a u s f l ü g e

The Teeth of the Dog LRM G01

Beschreibung: The Teeth of the Dog rangiert auf Platz 35 der

100 besten Golfplätze der Welt; 18 Loch, Par 72, 6295 m; ein

Meisterstück Pete Dye’s, der die Korallenküste in das Design

einbezieht; sieben Spielbahnen „hüpfen von Klippe zu

Klippe“ und verlangen dem Golfer alles ab

Erwachsene: 189 Euro Kinder: 189 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: Softspikes empfohlen; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Golf-

Cart, Rangebälle, Leihschläger (Komplettsatz oder Halbsatz),

Betreuung durch den AIDA Golf-Lehrer

Für Einsteiger: Schnuppergolfen LRM G02

Beschreibung: erstes Golfplatzfeeling bei einem zweistündigen

Schnuppergolfkurs mit dem AIDA Golf-Lehrer; kurze

Theorie-Runde; danach Einweisung in den Golfschwung im

kurzen und langen Spiel auf der Driving Range und den

Übungseinrichtungen, nach dem Unterricht Freizeit zum Üben

auf der Range oder Entspannen im Clubhaus; ideal für

Neulinge und Anfänger; Hin- und Rücktransfer zusammen mit

dem Ausflug LRM G01

Erwachsene: 75,50 Euro Kinder: 75,50 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: Dress Code: Kragenshirt und

Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Fee für Driving

Range, Übungsanlagen und Bälle, Leihschläger (Komplettsatz

oder Halbsatz), Betreuung durch den AIDA Golf-Lehrer

Tauchausflüge

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

LA ROMANA

LRM T02

Stationen: mit dem Motorkatamaran entlang der Küste, kurzer

Stopp in Bayahibe; Weiterfahrt durch Mangroven; Sichtung

von Schildkröten möglich; auf Isla Saona Einweisung in den

Tauchsport; Abtauchen zu den farbenprächtigen Korallenblöcken;

Lebensraum für unterschiedlichste Fischschwärme

sowie für Rochen und Barsche; anschließend Zeit zum Baden

und Relaxen am karibischen Sandstrand; Möglichkeit

zum Schnorcheln; Buffet am Strand; Rückfahrt mit Stopp am

„Piscina natural“; einer türkisblauen Sandbank; Tauchtiefe

max. 8 m; Tauchzeit ca. 30 min

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Mittagsbuffet am Strand,

Cuba Libre auf dem Rückweg

Hinweise: nicht für abreisende Gäste möglich, Sonnenliegen

am Strand vorhanden

2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher LRM T04

Stationen: mit dem Speedboot entlang der Küste, kurzer

Stopp an der Tauchbasis in Bayahibe; Briefing zu den

bevorstehenden Tauchgängen; erster Tauchgang am sehr gut

erhaltenen Wrack der „St. Georg“ Lebensraum zahlreicher

Schwarmfische, Rochen, Muränen und Langusten; Oberflächenpause

auf dem Boot; zweiter Tauchgang am nahe gelegenen

Korallenriff

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Mittagsbuffet am Strand,

Cuba Libre auf dem Rückweg

Hinweise: nicht für abreisende Gäste möglich, Mindestalter

16 Jahre, Nachweis von 50 Tauchgängen

Seite 51


Seite 52

Pointe-à-Pitre/Guadeloupe

– Karibische Leichtigkeit des Seins –

Gibt es ein besseres Symbol für die Leichtigkeit des Seins, für

unbeschwerte Lebensfreude als den Schmetterling? Da kann

es doch kein Zufall sein, dass sich die Karibikinsel Guadeloupe

wie die beiden Flügel eines ebensolchen auf den Wellen des

Ozeans ausbreitet. Auch das Leben und die Landschaft auf

Guadeloupe sind so bunt wie ein „Papillon“. Hier die herrlich

weißen Sandstrände am türkisblauen Meer, dort das unverschämte

Grün des Tropenwaldes.

Die beiden Flügel von Guadeloupe sind zwei sehr unterschiedliche

Inselteile, die durch den Meeresarm La Rivière Salée

getrennt sind. Grande Terre im Osten ist relativ flach und trocken

mit einer Vielzahl traumhafter Strände. Basse Terre im

Westen hingegen ist eine Vulkaninsel, deren unumstrittener

Mittelpunkt La Soufrière, die „Schwefelgrube“, ist. Dieser

1.467 Meter hohe Vulkan versetzt die Inselbewohner bisweilen

ganz gern in Angst und Schrecken, zuletzt spie er 1977

Glut und Lava. Die Wolken, die sich an seinem Gipfel verfangen,

sorgen das ganze Jahr über für ausreichend Regen, so

dass um den Vulkan herum ein einzigartiger Regenwald, der

rund 30 000 Hektar große Parc Naturel de la Guadeloupe

wächst. Hindurch führt die Route de la Traversée, eine Verbindungsstraße

von Ost nach West, die sich durch den Wald und

entlang der karibischen Küste bis nach Malendure durch herrliche

Landschaften windet.

Dieser Nationalpark zählt zu den schönsten auf den Antillen;

ein aufregender Ort voller seltener Hölzer, tosender Wasserfälle

und brodelnder, warmer Quellen. Botaniker haben

300 verschiedene Strauch- und Baumarten sowie Riesenfarne

ausgemacht. Wanderfreunde können hier ganz und gar eintauchen

in eine faszinierende Natur. Immerhin gibt es rund

300 Kilometer markierte Pfade. Dabei führt kein Weg an den

vielen wunderschönen Wasserfällen vorbei; nicht grundlos

tauften die Ureinwohner Guadeloupe einst „Insel der schönen

Wasser“. Die Krebswasserfälle (Cascade aux Ecrevisses) ergießen

sich in ein rundes Becken, in dem sich früher Flusskrebse

wohl fühlten. Der Carbet-Wasserfall zählt zu den schönsten

der Karibik. Eigentlich handelt es sich hier um drei Wasserfälle.

Beeindruckend ist die Fallhöhe von 110 Metern, die Sie

von einer Plattform aus bestaunen können. Am Parabole-

GUADELOUPE

Wasserfall oberhalb des Flusses Gallion erleben Sie Abenteuer

pur beim Canynoning – Schwimmen, Rutschen und Springen

durch den Fluss.

Palmen prägen das Bild der Allée Dumanoir. Mehr als hundert

Jahre alt sollen ihre Königspalmen sein. Sie sind ebenso ein

Foto wert, wie der Hindutempel von Changy mit seinen farbenfrohen

Statuen. Zur Gegenwart gehören indes die Kaffeeplantagen

im östlichen Basse Terre. Die Plantage Boniferie hat

nicht nur die schwarze Bohne im Angebot sondern hier wird

auch noch Kakao verarbeitet. Eindrücke von der tropischen

Artenvielfalt bekommen Sie im Botanischen Garten in der

Nähe von Deshaies.

Ein ganz anderes Gesicht zeigt die kleinere Inselhälfte Grande

Terre. Von Pointe-à-Pitre aus erreicht man sie über die Pont de

la Gabarre. Hier ist sogar der Friedhof irgendwie fröhlich. Die

schwarz-weiß gekachelten Grabbauten von Morne-à-L’Eau,

die stufenförmig wie Terrassen angelegt sind, vermitteln

jedenfalls eher ein Gefühl der Hoffnung denn der Trauer.

Landschaftlich weicht das Bild stark von dem der Schwesterinsel

ab, denn Grand Terre ist nicht vulkanischen Ursprungs.

Der Kalkboden ist ideal für den Anbau von Zuckerrohr – Basis

für den bis zu 59 Prozent starken Rum. Wie dieser hergestellt

wird, erfahren Sie in der Rumfabrik Damoiseau auf Grande

Terre. Und natürlich lockt der kleine Schmetterlingsflügel mit

herrlichen Stränden wie Soufleur bei Port Louis oder Sainte

Anne. Grand Terre hat aber auch beeindruckende Ausblicke

auf die atlantische Küste bei Porte d’Enfer und Pointe de

Châteaux zu bieten.

Noch mehr traumhafte Landschaften finden Sie unter Wasser.

Einer der schönsten Unterwasserparks ist das Naturschutzgebiet

Jacques-Yves Cousteau, benannt nach dem berühmten

Meeresforscher – ein typischer Fall von „siehe unten“, im Glasbodenboot

versteht sich. Auch beim Schnorcheln am Korallenriff

der Ilet Pigeon (Taubeninsel) gleiten Ihnen unzählige

Fischarten vor die Taucherbrille.

Und dann ist es plötzlich da, dieses Gefühl der „Leichtigkeit

des Seins“: Man könnte auf die Schmetterlinge glatt neidisch

werden ...

Seite 53


Größe: Zum Archipel Guadeloupe mit einer Fläche von 1.780

km² gehören insgesamt acht bewohnte Inseln: La Désirade,

Marie-Galante und die Inselgruppe Les Saints sowie St. Barthélmy

und St. Martin, wobei die beiden letztgenannten im

Februar 2007 politisch von Guadeloupe getrennt wurden.

Etwa 452.000 Menschen leben hier.

Klima: Tropisches Klima mit kühlenden Passatwinden und relativ

gleich bleibenden Temperaturen zwischen 23 und 35 °C.

Die regenreiche Jahreszeit geht von Juli bis November.

Politik: Das französische Übersee-Departement ist mit vier

Abgeordneten in der französischen Nationalversammlung und

zwei Senatoren im Senat vertreten. Interne Angelegenheiten

werden vom Conseil général wahrgenommen, Hauptstadt ist

Basse Terre.

Sprache: Amtssprache ist Französisch, daneben wird auch

Kreolisch und Englisch gesprochen.

Währung: Euro

Seite 54

D a t e n & F a k t e n

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglich

vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen

der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der Ausflüge

Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

A u s f l u g s p r o g r a m m

Highlights von Grande Terre & Basse Terre GUA 03

Stationen: ca. 30 min Fahrt in den Nationalpark nach Basse

Terre zu den Krebswasserfällen „Cascade aux Ecrevisses“, ca.

30 min Aufenthalt mit kurzem Spaziergang zum Wasserfall;

Fahrt zur Rumfabrik von Damoiseau mit Fotostopp am Friedhof

von Morne-à-L’Eau, ca. 45 min Besichtigung der Fabrik mit

Rumprobe; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumprobe

GUADELOUPE

Die östliche Insel: Grande Terre GUA01

Stationen: ca. 30 min mit dem Bus nach Morne-à-L'Eau, Fotostopp

am kuriosen Friedhof; weiter nach Port Louis mit ca. 1 h

Aufenthalt am Soufleur Beach; anschließend nach Porte

d’Enfer, Fotostopp an den Klippen der Atlantikküste; weiter

nach Damoiseau, ca. 45 min Besuch der Rumfabrik; Fahrt nach

Le Moule, Mittagessen; weiter über die Ostspitze der Insel,

Fotostopp am Pointe de Châteaux; Rückfahrt

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumprobe, Mittagessen, Getränke

Hinweise: am Strand keine Liegen und Schirme vorhanden

Beeindruckende Natur: Basse Terre GUA 02

Stationen: ca. 1 h Fahrt entlang der Küste bis Saint Sauveur,

weiter über enge Straßen in den Regenwald von Basse Terre;

von L’Habituée aus ca. 20 min Wanderung zur Aussichtsplattform

des zweiten Carbet-Wasserfalls mit 110 m Fallhöhe; weiter

nach Basse Terre; ca. 30 min Aufenthalt auf dem typischen

Markt; anschließend Fahrt nach Morin/St. Claude zur Plantage

La Bonifierie; Mittagessen; ca. 1 h Besichtigung der Kaffeeplantage

sowie der Kakaofabrik; Rückfahrt

Erwachsene: 82,50 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 8 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumprobe, Mittagessen, Getränke

Carbet-Wasserfall GUA 06

Stationen: ca. 45 min Busfahrt in den südlichen Teil von Basse

Terre entlang der Atlantikküste, Fotostopp am Hindutempel

Changy; von L’Habituée aus ca. 20 min Wanderung zur Aussichtsplattform

des zweiten Carbet-Wasserfalls mit 110 m Fallhöhe;

auf der Rückfahrt Stopp an der Palmenallee Dumanoir

Erwachsene: 45,50 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Seite 55


Glasbodenboot & Wasserfall GUA 04

Stationen: ca. 1 h mit dem Bus auf der Route de la Traversée

zur Karibischen Küste an den Strand von Malendure; ca. 1 h 15

Fahrt mit dem Glasbodenboot durch das Naturschutzgebiet

Jacques-Yves Cousteau an der Taubeninsel; je nach Strömung

Möglichkeit zum Schwimmen und Schnorcheln vom Boot aus;

anschließend ca. 30 min Fahrt zum Krebswasserfall „Cascade

aux Ecrevisses“; ca. 30 min Aufenthalt mit kurzem Spaziergang

zum Wasserfall; Rückfahrt

Erwachsene: 64,50 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, Glasbodenboot, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Schnorchelausrüstung begrenzt vorhanden, Tour

auch in umgekehrter Reihenfolge möglich

Botanischer Garten & Strand GUA 09

Stationen: ca. 1 h Fahrt entlang der karibischen Küste und vorbei

an Zuckerrohrfeldern nach Deshaies; ca. 1 h 15 Besuch des

Botanischen Gartens; Weiterfahrt zum Grande-Anse-Strand,

ca. 1 h Aufenthalt zum Schwimmen und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 55,50 Euro Kinder: 35,50 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: am Strand keine Liegen und Schirme vorhanden

Pointe des Chateaux & Strand GUA 12

Stationen: ca. 1 h Fahrt nach Pointe des Chateaux, dem östlichsten

Punkt der Insel; ca. 30 min Besichtigung; Weiterfahrt

zum Sainte-Anne-Strand; ca. 1 h 30 min Aufenthalt zum

Schwimmen und Relaxen sowie zum Besuch des typischen

Frucht- und Gemüsemarkts; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: am Strand keine Liegen und Schirme vorhanden

Seite 56

Vulkan „La Soufrière“ GUA 10

Stationen: ca. 1 h 15 Fahrt nach St. Claude; Einweisung durch

den Bergführer und Start der ca. 4-stündigen Wanderung;

erste Etappe von Les Bains Jaunes bis nach Savane à Mulet;

von dort aus weiter um den Vulkan herum bis an die Spitze

und zurück zum Ausgangspunkt; dabei fachkundige Erklärungen

zu Flora und Fauna; spätes Mittagessen; Rückfahrt

Erwachsene: 109 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 9 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränke

Hinweise: Mindestalter 16 Jahre, gute Kondition erforderlich

Canyoning: Adrenalin pur GUA 11

Stationen: ca. 2 h Fahrt nach Moscou; Einweisung und Start

der ca. 50-minütigen Wanderung durch den Regenwald zum

Parabole-Waserfall oberhalb des Gallion-Flusses; Verteilung

der Helme und Neoprenanzüge; ca. 3 h Abenteuer pur beim

Schwimmen, Rutschen und Springen durch den Fluss; spätes

Mittagessen; Rückfahrt

Erwachsene: 119 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 9 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränke

Hinweise: Mindestalter 16 Jahre, für Schwangere und Gäste

mit Rückenproblemen sowie Höhenangst nicht geeignet,

geschlossene Schuhe die nass werden können

Geführter Schnorchelausflug in

Jacques Cousteaus Unterwasserparadies

GUADELOUPE

GUA T05

Stationen: mit dem Bus zu einem schwarzen Sandstrand; Einweisung

durch AIDA Tauchlehrer in den Schnorchelsport; mit

dem Tauchboot zum Schnorchelriff; Rifflandschaft unmittelbar

unter der Wasseroberfläche; Unterwassernaturschutzpark mit

farbenfrohen Korallengärten; Lebensraum von Langusten,

Rochen, Schildkröten und Fischschwärmen; danach Zeit zum

Baden und Relaxen am naturbelassenen Sandstrand

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Boot, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Hinweise: hochwertige SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung

inkl., Snackbars am Strand

Seite 57


Seite 58

Fahrradtouren

Strand, Palmen und ein Hauch Europa GUA B01

Stationen: über die Halbinsel Grand Terre Richtung Osten;

durch den Vorort Carrenage und die Marina; zum Aussichtspunkt

Fort Fleur d’Epu; durch den Ort Gosier; ca. 1 h 30 Badestopp;

Rückfahrt durch die Ortschaften Tombeau, Cocoyel und

Besson; zum Abschluss Stadtrundfahrt durch das bunte

Treiben in Pointe-à-Pitre

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h Länge: 30 km

Typ: Soft Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Golfausflüge

Golf international of Saint-Francois GUA G01

Beschreibung: wunderschöner 18-Loch Golfplatz; Par 72; 5.400

m; designed von Robert Trent Jones Jr. und 1970 gegründet;

umsäumt von Palmen und Meer; dieser flache Kurs ist für

Golfspieler jeden Levels geeignet

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 99,95 Euro

Dauer: ca. 8 h

Hinweise: Softspikes empfohlen; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Leihschläger

(Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung durch den

AIDA Golf-Lehrer

Tauchausflüge

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

Stationen: mit dem Bus zu einem schwarzen naturbelassenem

Sandstrand; Einweisung in den Tauchsport durch AIDA Tauchlehrer;

mit dem Tauchboot in den Unterwassernaturschutzpark;

Rifflandschaft unmittelbar unter der Wasseroberfläche; faszinierende

Unterwasserwelt mit farbenfrohen Korallengärten;

Lebensraum von Langusten, Rochen, Schildkröten und bunten

Fischschwärmen; am Strand Zeit zum Baden und Relaxen

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Boot, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Softdrinks

Hinweise: Snackbars am Strand

Stationen: mit dem Bus zur Tauchschule; mit dem Tauchboot

in den Unterwassernaturschutzpark; abwechslungsreiche Rifflandschaften

mit farbenprächtigen Korallengärten; Lebensraum

von Langusten, Adlerrochen, Muränen und Schildkröten

sowie von bunten Fischschwärmen; evtl. Sichtung von Riffhaien;

Tauchausflug für jedes Erfahrungslevel; Oberflächenpause

zwischen den Tauchgängen an Bord des Tauchboots; zurück

zur Tauchschule

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Boot, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Softdrinks

GUADELOUPE

GUA T02

2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher GUA T04

Seite 59


Seite 60

St. George’s/Grenada

– Ein Hauch von Muskat –

Feurig war schon der Beginn dieses Eilands, das aus einem Vulkan

geboren wurde. Heute ist die südlichste Insel der Kleinen

Antillen ein unabhängiger Commonwealth-Staat. Und besonders

für ihre Gewürzproduktion bekannt. An Land blüht

Ihnen ein ausgesprochen duftiger und farbenfroher Tag, denn

auf Grenada sind sogar einige Strände anders gefärbt. Grenada

ist auch sonst eine der landschaftlich abwechslungsreichsten

Inseln der Karibik. Im Inselinneren erheben sich steile

Gipfel, an der Südostküste schlagen die Atlantikwellen an die

schroffen Klippen der Landzunge Fort Jeudy. Fort Frederick

aus dem Jahre 1785 bietet einen Traumblick auf die Inselhauptstadt

St. George's mit dem malerischen Binnenhafen

Carenage. Eine urgemütliche Art der Fortbewegung in der

Carenage – mit viel Zeit für den Blick auf die Stadt – ist die

Fahrt mit dem Donut-Boot. Das sieht genauso aus, wie es

heißt und bewegt sich trotz der runden „Kuchenform“ doch

tatsächlich vorwärts ...

Rum, das beliebteste Getränk der Karibik, wird heute noch

wie vor 100 Jahren destilliert. Die Rumfabriken Westerhall

und La Sagesse sind nur noch Ruinen, Rum gibt’s trotzdem

noch. In der historischen Rumfabrik River Antoine wird der

Rum heute noch per Hand hergestellt. Das in dieser ältesten

Destille der Karibik ein sehr leckerer, aber starker Tropfen

gebraut wird, testen Sie am besten selbst. Aber Achtung: Der

Tag ist noch lang!

Augen zu: Riechen Sie den milden Hauch von Gewürznelken,

Muskatnuss und Zimt? Wo die Insel nicht von üppigem Regenwald

bedeckt ist, finden sich in den Tälern und auf den

Hügeln ausgedehnte Plantagen. Neben Kakao und allen

Fruchtarten der Karibik wachsen hier vor allem Gewürze. Der

Anbau und die Verarbeitung von Muskatnuss ist bis heute ein

wichtiger Wirtschaftszweig Grenadas. Muskatnussfabriken

sind z. B. in Grenville und Gouyave angesiedelt. Unter den

roten Dächern des Spice Country werden allerlei Gewürze sortiert,

getrocknet und gemahlen. Verschiedene Kakao-Plantagen

haben sich auf die Herstellung des braunen Pulvers spezialisiert.

Seine ausgezeichnete Qualität verleiht vielen Kakaosorten

eine besondere Note. In der Carlton Fermentary geht

es dann zum nächsten Schritt, hier werden die fermentierten

GRENADA

Kakaobohnen aufbereitet und sortiert. Probieren Sie die Köstlichkeiten

gleich vor Ort!

Wasser und Schwefel! Teil des Grand Étang Nationalparks ist

ein wunderschöner, mehr als 10 Hektar großer, strahlend blauer

See im Krater eines untätigen Vulkans – der Grand Étang

Kratersee in 540 Metern Höhe. Hier können Sie Grenadas

üppige und vielfältige Tier- und Pflanzenwelt bei einem Spaziergang

ausgiebig bestaunen. Der Beausejour-Aussichtspunkt

begeistert mit einem wunderbaren Panorama. Dass es

auch heute noch vulkanische Aktivität gibt, belegen die

Schwefelquellen. Offene Gelände-Trucks bringen Sie bis in die

Nähe der Clabony-Schwefelquelle. Die letzten 10 Minuten

allerdings ohne Allrad – eine leichte Übung! Wanderungen ins

Inselinnere führen durch den tropischen Regenwald zu den

Concorde-Wasserfällen und den Seven Sisters, deren natürliche

Felsbecken zum Baden einladen.

Auf dem Wasser warten weitere Abenteuer auf Sie! Der Katamaran

steuert entlang der Westküste eine malerische Bucht

zum Schnorchel-Stopp an; der Morne Rouge Strand lockt

danach zum puren Badevergnügen. Wenn Sie karibisches

Feeling hautnah erleben und zu Calypso-Musik den Limbo

tanzen möchten, sind Sie an Bord eines Doppeldecker-Katamarans

bestens aufgehoben. Oder Sie paddeln mit dem Kajak

zum Grand Mal Riff. Der Clou: Der Boden des Kajaks ist durchsichtig,

so können Sie gleichzeitig die Welt über und unter

Wasser bewundern. Mehr Tempo? Im schnellen Schlauchboot

können Sie die Geschwindigkeit selbst bestimmen, zwischendurch

kühlen Sie sich beim Schnorcheln und Baden vor der

traumhaften Grand Anse Bucht ab. Aber es gibt noch „Meer“:

Schnorcheln vor der Halifax Bay. Im Speedboot flitzen Sie an

die Westküste zum künstlich angelegten Unterwasser-Skulpturenpark.

Ohne Geschwindigkeit schwimmen Sie hier ganz

gemächlich mit kompletter Schnorchelausrüstung durch die

Phantasiewelt. Entspannter und sehr exklusiv geht es auf dem

Katamaran nach Hog Island zu. Beim Schnorchelstopp am Riff

können Sie die Unterwasserwelt bewundern, während auf der

Insel schon das exklusive Lobster-Menü zubereitet wird.

Aktivurlauber können den Balthazar River unkonventionell

erkunden: Man nehme einen kräftig aufgepumpten Schlauch

aus einem Autoreifen, schnalle sich die Schwimmweste um

und hinein ins nasse Element. Nur die Strömung treibt Sie

vorbei am exotisch-tropischen Regenwald. Tubing heißt das

Vergnügen. Hinter jeder Windung wartet ein neuer Eindruck.

Seite 61


Ein bisschen „Fluch der Karibik“-Gefühl gibt es an Bord der

Liana’s Ransom. Dieser exakte Nachbau eines Piraten-Segelschiffes

aus dem 18. Jahrhundert versetzt Sie in eine längst

vergangene Zeit. Wenn Sie Lust haben, verkleiden Sie sich stilecht

als Pirat – Kostüme sind an Bord – und helfen beim Segelsetzen.

Nur gekapert wird nicht mehr ...

Grenada – die abenteuerliche Gewürzinsel. Wenn Sie das

nächste Mal die Muskatnuss im heimischen Küchenregal

sehen, wissen Sie: „Wo die herkommt, ist es traumhaft schön –

und ich war da!“

Seite 62

D a t e n & F a k t e n

Größe: Grenada ist 344 km 2 groß, einschließlich kleinerer

Inseln. Hier leben ca. 104.000 Menschen mehrheitlich afrikanischer

Abstammung; die Hauptstadt St. George’s hat ca. 35.500

Einwohner.

Klima: Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt zwischen

24 und 30 °C mit ständig kühlenden Passatwinden. Die Regenzeit

dauert von Juni bis Dezember (häufige, kurze Schauer).

Politik: Seit 1972 eine unabhängige konstitutionelle Commonwealth-Monarchie.

Staatsoberhaupt ist die englische Königin,

vertreten durch einen Generalgouverneur.

Sprache: Englisch, es wird aber auch vielfach das vom Französischen

abstammende Patois gesprochen.

Währung: Der East Caribbean Dollar (EC $) unterteilt sich in

100 Cents; 1 EC $ entspricht ca. 0,30 Euro.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglich

vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen

der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der Ausflüge

Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

GRENADA

A u s f l u g s p r o g r a m m

Früchte & Gewürze: Tropische Vielfalt GRE 01

Stationen: ca. 45 min Fahrt entlang der Westküste bis Gouyave;

hier ca. 30 min Besichtigung der Muskatnussfabrik; weiter

über Nebenstraßen durch die Anbaugebiete von Muskatnuss,

Banane und Kakao; Fotostopp mit Gelegenheit, Früchte und

Saft zu probieren; dann zum Grand Étang Nationalpark mit

Stopp am gleichnamigen Kratersee, ca. 45 min Aufenthalt;

Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Früchte oder Saft

Südwärts: Wilde Küste GRE 02

Stationen: Fahrt zum Quarantine Point und Fotostopp; dann

zur Ruine der Rumfabrik Westerhall, Möglichkeit zur Rumprobe;

weiter entlang der Süd- und Ostküste bis nach Grenville,

ca. 30 min Besichtigung der Muskatnussfabrik; ins Landesinnere

zum Grand Étang Nationalpark mit Stopp am gleichnamigen

Kratersee; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Rumverkostung

Höhepunkte mit Muskatnussfabrik GRE 16

Stationen: kurze Fahrt nach Grenville; ca. 40 min Besuch des

tropischen Gartens; entlang der Westküste nach Gouyave; ca.

30 min Besichtigung der Muskatnussfabrik; anschließend Fahrt

zur alten Rumfabrik River Antoine, Besichtigung mit Verkostung;

Mittagessen in einem Plantagenhaus; Weiterfahrt vorbei

am alten sowjetischen Flughafen Pearl zum Kratersee Grand

Étang, ca. 30 min Aufenthalt; Fahrt zum Annandale-Wasserfall,

ca. 20 min Stopp; Rückfahrt

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 7 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser, Rumverkostung

Seite 63


Spaziergang am Grand Étang GRE 12

Stationen: ca. 30 min Fahrt zum Kratersee Grand Étang; kurzer

Spaziergang zum Beausejour-Aussichtspunkt, anschließend

ca. 1 h 30 durch den Wald in der Umgebung des Kratersees,

dabei die Chance Kolibris oder heimische Affen zu sehen;

vor der Rückfahrt ca. 30 min Pause

Erwachsene: 44,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Hinweise: Mindestalter 6 Jahre, viele Stufen, Boden kann

rutschig sein

Kakao: Süße Verführung GRE 21

Stationen: ca. 50 min Fahrt ins Inselinnere zu einer Kakao-

Plantage, Erklärungen zu Ernte und Verarbeitung des für Grenada

typischen Kakaos; Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung

die verschiedenen Schritte selber auszuprobieren; kurze

Fahrt zur „Carlton Fermentary“ wo die fermentierten Kakaobohnen

aufbereitet und sortiert werden; Kostprobe von

Kakao-Tee und Schokolade; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Früchte, Fruchtsaft, Kakao-Kostprobe

Natur pur & Baden GRE 18

Stationen: Richtung Osten zu den Sunnyside Gardens, ca. 1 h

Besichtigung der tropischen Anlage; Weiterfahrt zur Fabrik De

la Grenade, ca. 1 h Aufenthalt mit Erklärungen zur Herstellung

lokaler Produkte und Spaziergang durch den Garten, in

dem Früchte und Gewürze für die Produktion angebaut werden;

weiter nach La Sagesse zur Ruine einer Rumfabrik, Kostprobe

von frischen Früchten; anschließend zum Strand von La

Sagesse, ca. 45 min Badeaufenthalt; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 5 h 15

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Früchte, Fruchtsaft

Seite 64

Stationen: ca. 45 min Fahrt durch St. George’s mit Besuch des

Fort Frederick; Weiterfahrt über die Morne Jaloux Ridge und

die Springs Road zur Port Louis Marina; Umstieg auf „Donut-

Boote“; gemütliche Fahrt durch die Lagune und den Binnenhafen

Carenage, dabei Erklärungen zu Kultur und Geschichte

der Insel; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 1 h 30

Unterwegs mit: Minibus, „Donut-Boot“ (max. 8 Personen)

Mahlzeiten/Getränke: Rumprobe, lokale Produkte

Stationen: ca. 45 min Fahrt mit dem Katamaran entlang der

Südwestküste und der südlichsten Spitze Grenadas zur Atlantikküste;

unterwegs ca. 1 h Schnorchelstopp an einem Riff;

Weiterfahrt bis Hog Island; dort ca. 1 h 30 Aufenthalt mit

Lobster-Mittagessen und Zeit zum Schwimmen; Rückfahrt

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Bus, Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: 1 Glas Sekt, 2 Gläser Wein, Wasser,

Lobster (alternativ Hühnchen), Brot, Salat

Hinweise: Mindestalter 16 Jahre

Stationen: Fahrt mit einem Doppeldecker-Motorschiff entlang

der karibischen Küste zum Morne Rouge Strand; ca. 1 h 30

Aufenthalt mit Gelegenheit zum Schwimmen und Relaxen; an

Bord typische karibische Musik einer Steelband; während der

Rückfahrt Limbo-Wettbewerb

Erwachsene: 42,50 Euro Kinder: 42,50 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Doppeldecker-Motorschiff

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Softdrink, Früchte

Hinweise: je nach Liegeplatz kurzer Bustransfer erforderlich

Weitere Ausflüge finden Sie auf den nächsten Seiten!

GRENADA

Spaß im „Donut-Boot“ GRE 24

Exklusiv: Lobster-Essen auf Hog Island GRE 07

Bootsausflug mit Calypsomusik GRE 08

Seite 65


Im Speedboot zum Schnorcheln GRE 13

Stationen: insgesamt ca. 1 h Fahrt mit dem Speedboot;

anfangs langsame Fahrt durch den Binnenhafen Carenage;

dann mit hoher Geschwindigkeit entlang der Westküste, vorbei

an verschiedenen Stränden und Buchten Grenadas; ca.

45 min Möglichkeit zum Schnorcheln am Skulpturenpark; südwärts

entlang der großen Badebucht Grand Anse; Rückfahrt

zum Hafen

Erwachsene: 64,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 2 h

Unterwegs mit: Speedboot (max. 10 Pers.)

Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Softdrink

Hinweise: max. Gewicht 125 kg, Schnorchelausrüstung inklusive,

für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen nicht

geeignet, Ablauf des Ausflugs kann variieren, Fahrtzeiten inkl.

Fotostopps mit Erklärungen

Mit dem Piratenboot

entlang der Küste

Stationen: direkt vom Hafen mit dem Piratenboot „Liana’s

Ransom“ entlang der Küste Richtung Süden; Ankern an einem

Riff mit Gelegenheit zum Schwimmen und Schnorcheln sowie

freiwillige Teilnahme an verschiedenen Piratenspielen; Rückfahrt

per Boot

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Tender- und Piratenboot

Mahlzeiten/Getränke: Open Bar

Seite 66

GRE 23

Segeln & Schnorcheln GRE 09

Stationen: mit dem Katamaran entlang der Westküste zu

einer der Buchten Grenadas; ca. 1 h Aufenthalt mit Gelegenheit

zum Schnorcheln; weiter zu einem der Sandstrände, ca.

45 min Zeit zum Schwimmen, Sonnen und Relaxen

Erwachsene: 47,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Rumpunsch, Sandwich

Hinweise: je nach Liegeplatz kurzer Bustransfer erforderlich

Natur & Strand GRE 14

Stationen: ca. 30 min Fahrt zum ca. 350 ü. d. M. gelegenen

Morne Gazo; ca. 1 h 15 zu Fuß durch die Wälder zu einem

Aussichtspunkt mit Blick über Grenada; Weiterfahrt zum

Grand Anse-Strand; ca. 1 h Aufenthalt zum Baden und Relaxen;

Rückfahrt

Erwachsene: 44,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Bier, Rumpunsch oder Softdrink

Concorde-Wasserfälle GRE 19

Stationen: mit dem Bus zum Concorde-Wasserfall, dort ca. 1 h

Wanderung; anschließend Gelegenheit zum Schwimmen und

Relaxen; Weiterfahrt zur Halifax Bay; Umstieg in Boote und

vorbei am Yachthafen und dem Binnenhafen Carenage zurück

zum Schiff

Erwachsene: 54,50 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 45

Unterwegs mit: Bus, Motorboot, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Früchte, Fruchtsaft, Rumpunsch

Hinweise: Tour auch in umgekehrter Reihenfolge möglich

Regenwaldwanderung zu den

„Seven Sisters“

GRENADA

GRE 04

Stationen: ca. 30 min Fahrt durch den Grand Étang Nationalpark

ins Landesinnere; zweimal 45 min Wanderung durch

Plantagenlandschaften (Kakao, Bananen, Gewürznelken, Zimt

und Mango) und durch den Regenwald (mit Flussdurchquerung)

zum Wasserfall Seven Sisters; kurze Bademöglichkeit im

Naturpool der Wasserfälle; anschließend Fahrt zum Grand

Étang Kratersee mit ca. 30 min Aufenthalt; Rückfahrt

Erwachsene: 48,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Minibus oder Safari-Truck, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Mindestalter 8 Jahre, mittlerer Schwierigkeitsgrad,

steile Teilstrecke, Flussquerung je nach Wasserstand bis

Knöcheltiefe, Wasser mitnehmen

Seite 67


Per Schnellboot zum Schnorcheln GRE 22

Stationen: kurzer Transfer zur Marina; nach einer Sicherheitseinweisung

Umstieg ins Schnellboot; selbständige Fahrt entlang

der Küste Richtung Norden, ca. 25 min Schnorchelstopp;

Weiterfahrt entlang der Grand Anse-Bucht zum Morne Rouge

Strand, dort kurzer Stopp zum Schwimmen; Rückfahrt

Preis pro Boot: 99,95 Euro (Zweisitzer)

Dauer: ca. 1 h 30

Unterwegs mit: Minibus oder Taxi, Schlauchschnellboot (Selbstfahrer)

Mahlzeiten/Getränke: Softdrink

Hinweise: Mindestalter 18 Jahre, für Schwangere und Gäste

mit Rückenproblemen nicht geeignet, Maximalgewicht 200 kg

pro Boot

Im Gelände-Truck durch Grenada GRE 05

Stationen: Fahrt im offenen Geländewagen; in St. George’s

Fotostopp am Government House; weiter durchs Landesinnere

zur Clabony-Schwefelquelle, ca. 10 min (pro Strecke) leichte

Wanderung mit kurzer Bademöglichkeit; über unbefestigte

Wege zum Grand Étang Kratersee, Fotostopp; Rückfahrt

Erwachsene: 64,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Geländewagen (10 Personen), zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, nicht für Schwangere oder

Gäste mit Rückenproblemen, feste Schuhe, an den Schwefelquellen

keine Umkleidemöglichkeit, Schwefelwasser kann

Kleidung und Schmuck verfärben

Kajaktour mit „Durchblick” GRE 10

Stationen: ca. 20 min Fahrt zur Grand Mal Bay; kurze Einweisung

und Start der ca. 1 h 15 Fahrt im Kajak mit durchsichtigem

Boden entlang der Küste; Rückkehr zum Sunset View

Restaurant, hier Gelegenheit zum Baden

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Minibus, Kajak (Zweisitzer)

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch, Fruchtsaft, Bier, Wasser

Hinweise: Mindestalter 8 Jahre

Seite 68

GRENADA

Tubing: Spaß im Gummireifen GRE 11

Stationen: ca. 45 min Fahrt zum Balthazar River, Einweisung;

anschließend ca. 30 min per Gummireifen den Fluss hinunter;

im letzten Pool des Flusses Gelegenheit zum Schwimmen; nach

einer Erfrischungspause zurück zum Hafen

Erwachsene: 54,50 Euro Kinder: 54,50 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Minibus, Gummireifen

Mahlzeiten/Getränke: Fruchtpunsch, Rumpunsch

Hinweise: Mindestalter 6 Jahre, Tubingzeit abhängig vom

Wasserstand, feste Schuhe die nass werden können empfohlen

Wale & Delfine GRE 20

Stationen: Fahrt im Katamaran aufs Meer; mit Unterwassermikrophonen

werden Wale und Delfine gesucht; wenn Tiere

geortet sind, erfolgt Annäherung und Begleitung (hohe

Wahrscheinlichkeit Tiere zu erleben)

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Motorkatamaran

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: See kann bewegt sein, keine Garantie auf Sichtung

der Tiere

Geführter Schnorchelausflug GRE T05

Stationen: kurzer Bustransfer zum Ausflugsboot; Einweisung

in den Schnorchelsport durch einen AIDA Tauchlehrer; zwei

Schnorchelstopps in der beeindruckenden und abwechslungsreichen

Unterwasserlandschaft mit zahlreichen Fischschwärmen

und Riffbewohnern wie Hummer und Octopoten

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Wasser

Hinweise: inklusive hochwertiger SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung

Ausflüge mit der AIDA Biking Station, der AIDA Golf Station und der

AIDA Tauchbasis finden Sie auf den nächsten Seiten!

Seite 69


Stationen: Richtung Süden durch das bunte Städtchen St. George’s;

auf leicht ansteigenden Asphaltstraßen durch ein wildromantisches

Tal, vorbei an kleinen Siedlungen; Kaffee- und

Badestopp am „Beach der Biker“; Fahrt Richtung Quarantäne

Point mit Blick auf AIDA; zurück entlang der Grand Anse Bay

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h Länge: ca. 30 km

Typ: Soft/Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Stationen: entlang der Carenage; Stopp am Fort George mit

Blick auf AIDA; bergauf Richtung Hospital Hill; Stopp an einer

britischen Festungsanlage mit Panoramablick über die Stadt;

entlang des Hochplateaus; lange Abfahrt zu der Ostküste;

Kaffee-und Badestopp am „Beach der Biker“; entlang der

Grand Anse Bay durch einheimische Siedlungen zurück in die

Stadt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h Länge: ca. 38 km

Typ: Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Beschreibung: 9-Loch Kurs; Par 67, 5.484 m; einziger Golfplatz

Grenadas mit schönem Blick sowohl auf die Karibische See als

auch auf den Atlantik; guter Übungsplatz mit karibischen Verhältnissen

(kein Pro Shop, Clubhaus, Restaurant); anschließend

kurze Fahrt zum Annadale-Wasserfall; weiter zum Kratersee

Grand Étang; ca. 30 min Aufenthalt; Rückfahrt zum Schiff

Seite 70

F a h r r a d t o u r e n

Land & Leute GRE B01

Bikers Paradies GRE B02

G o l f a u s f l ü g e

Grenada Golf Club & Wasserfall GRE G01

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: 79,95 Euro

Dauer: ca. 8 h

Hinweise: Softspikes empfohlen; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Leihschläger

(Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung durch den

AIDA Golf-Lehrer

T a u c h a u s f l ü g e

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

Stationen: Briefing und Einweisung im Pool von AIDA; per Bus

zur Tauchschule, Ausfahrt mit dem Tauchboot; fischreiches

Tauchgebiet optimal für den ersten Tauchgang; farbenprächtige

Korallenlandschaft, Sichtung von Wasserschildkröten möglich;

Tauchtiefe bis 8 m; Tauchzeit ca. 30 min

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Bus, Boot

Mahlzeiten/Getränke: Softdrinks, Wasser

Stationen: kurzer Bustransfer zur Tauchschule, danach mit

dem Tauchboot zu den Tauchplätzen im Unterwassernaturschutzpark

und Briefing; anschließend Eintauchen in die

beeindruckenden Korallenlandschaften; große Fächergorgonien,

Hornkorallen und Schwämme bieten Lebensraum für

Muränen, Blaurücken-Makrelen und farbenprächtige

Schwarmfische; Sichtung von Schildkröten und Riffhaien möglich;

Oberflächenpause auf dem Boot

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Bus, Boot

Mahlzeiten/Getränke: Wasser

Hinweise: inklusive hochwertiger SCUBAPRO-Leihausrüstung

mit Tauchcomputer

Einen weiteren Tauchausflug finden Sie auf der nächsten Seite!

GRENADA

GRE T02

2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher GRE T04

Seite 71


Unvergessliches Erlebnis:

Tauchen & Wandern auf Grenada

Stationen: mit dem Boot zum Marine Park und Briefing;

2 Tauchgänge geführt durch AIDA Guide; farbenfrohe Korallenriffe

bieten Lebensraum für Muränen, Rochen und kleine

Riffhaie; nach dem Tauchen weiter zur Westküste; Mittagessen

auf der Rose Mount-Plantage; Panoramafahrt in die

Berge; Stopp an der St. Margret-Plantage und Beginn der

Wanderung zu den Seven Sisters-Wasserfällen; Badestopp;

Rückfahrt durch den Grand Étang-Nationalpark

Erwachsene: 139 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 8 h

Unterwegs mit: Bus, Boot

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Früchte, Softdrinks

Hinweise: inklusive hochwertiger SCUBAPRO-Leihausrüstung

mit Tauchcomputer, Wanderschuhe nicht vergessen

Seite 72

GRE T06 Bridgetown/Barbados

– Die Karibikinsel der Queen –

BARBADOS

Wer an Barbados denkt, kommt um den Rum nicht herum.

Überall auf der östlichsten Karibikinsel wird Zuckerrohr angebaut,

der Stoff, aus dem der berühmte Barbados-Rum gewonnen

wird. Aber Sie müssen nicht am Glas nippen, um

angesichts der vielen Eindrücke trunken zu werden:

Traumhafte Strände, schattenspendende Mahagoni-Bäume,

karibische Pflanzen, kristallklares Meer voller exotischer

Fische. Die tropische Insel fasziniert mit vielen Facetten. Nicht

umsonst werden hier die Werbefilme gedreht, die uns zu

Hause in Urlaubsstimmung versetzen sollen. Sie sind genau da,

wo alle anderen hin wollen.

Die Hauptstadt von „Little England“ ist Bridgetown. 1628 von

britischen Kolonisten gegründet, verzaubert sie mit einer

Mischung aus karibischer Gelassenheit im englischen Gewand.

Es gibt sogar die Miniaturausgabe des Londoner Trafalgar

Square zu bewundern. Auch sonst ist auf Barbados die Nähe

zum Mutterland überall zu spüren. Schließlich ist die englische

Königin bis heute das Staatsoberhaupt dieser Trauminsel.

Barbados besteht größtenteils aus Korallenkalk, dem „Baumaterial“

für zahllose weiße, feinsandige Strände an der Westküste.

Die Karibikseite hat die Ruhe gepachtet: friedliche

Strände mit sich im Wind wiegenden Palmen und einer

sanften Dünung, wie zum Beispiel der Paradise Beach. Die

Ostküste dagegen lässt wegen des offenen Atlantiks die

Herzen der Extrem-Surfer höher schlagen. Bathsheba ist ein

solches Wellenparadies. Es reicht schon der Ausblick vom Cherry

Tree Hill, um sich von der wilden und schroffen Ostküste

überwältigen zu lassen. Die Fahrt hinauf führt durch eine

Allee alter Mahagoni-Bäume zur Gun Hill Signalstation. Sie

gehört zu den sechs nach dem erfolglosen Sklavenaufstand

von 1816 auf der Insel errichteten Signalstationen. Das

berühmte aus Korallenkalk gemeißelte Löwendenkmal ist drei

Meter hoch und fünf Meter lang und wurde von den dort

stationierten britischen Soldaten geschaffen. Ein wirklich

britischer Löwe ... Die St. John’s-Kirche, eine der ältesten

erhaltenen Kirchen der Karibik, bietet einen fantastischen

Ausblick auf die schroffe und wilde Landschaft von Glen

Burnie. Aber auch echte Wanderfreunde kommen auf ihre

Kosten: Im Nordwesten geht es los durch Plantagen, tropische

Seite 73


Vegetation und eine Schlucht bis zum Strand bei Speightstown.

Alternativ können Sie die Höhlen von Harrison’s Cave

mit einem Minizug „erfahren“. Flotter geht es im Jeep über

die Insel, auf der sich Zuckerrohrplantagen mit Regenwald

abwechseln.

Sie wollen dem Rum an die Wurzeln gehen? Dann ist die 300

Jahre alte Sunbury Plantage genau richtig! Die Besichtigung

des Herrenhauses dieser ehemaligen Zuckerrohrplantage vermittelt

anschaulich die Geschichte des Nationalgetränks.

Wenn Sie der Theorie die Praxis vorziehen, können Sie die

Spirituose auch gleich probieren – beim Besuch der Mount

Gay Rumdestille. Stilvoll und elegant eingerichtet ist auch

St. Nicholas Abbey, eine historische Zuckerrohrfabrik im Norden

der Insel. Die alten Maschinen funktionieren noch, doch

die hier produzierte Rummenge versorgt nur noch den

kleinen Souvenirshop der Fabrik.

Der Regenwald von einst hat vielerorts den Zuckerrohrplantagen

weichen müssen, aber Barbados hat sich die ursprüngliche

karibische Vegetation in seinen Gärten und Parks erhalten. Im

Orchideenpark finden Sie die verschiedensten Orchideenarten;

ein Meer aus Farben. In den Andromeda Gardens sind

die tropische Vegetation der Insel und englische Gartenbaukunst

eine gelungene Verbindung eingegangen. Ein kleiner

Wasserfall, tropisches Flair und das Blütenmeer von

Bougainvillea, Hibiskus und Oleander verwöhnen die Sinne.

Trotz der vielen Eindrücke an Land: Sie können alternativ auch

gleich ins Wasser gehen: Von Bord eines Motorboots oder

Katamarans aus sieht das Schwimmparadies noch einmal so

schön aus – gerne auch mit Schnorchel und Taucherbrille zwischen

Meeresschildkröten oder über einem Schiffswrack. Oder

tauchen Sie trockenen Fußes mit dem U-Boot „Atlantis Submarine“

50 Meter hinab zu einem gesunkenen Schiff. Nicht

mehr mobil aber umso beeindruckender ist die legendäre

Concorde. Barbados war der einzige Linienflughafen der

Concorde in der Karibik und darf sich mit einem Originaljet im

gleichnamigen Museum schmücken.

Königliche Vielfalt unter tropischer Sonne …

Seite 74

D a t e n & F a k t e n

Größe: Barbados ist 430 km 2 groß, max. Länge 34 km, max.

Breite 23 km. Die ca. 280.000 Einwohner sind meist afrikanischer

Herkunft. Barbados hat die höchste Bevölkerungsdichte

der Karibik mit einer durchweg guten Schulbildung.

Klima: Tropisch und sehr angenehm bei ganzjährigen Durchschnittstemperaturen

von 26 °C, mit Regen muss gelegentlich

gerechnet werden.

Politik: Barbados ist eine Parlamentarische Monarchie und ein

unabhängiger Commonwealth-Staat mit der englischen Königin

als Staatsoberhaupt, vertreten durch den Generalgouverneur.

Sprache: Englisch und Bajan, ein dem Englischen ähnlicher

Inseldialekt.

Währung: Der Barbados-Dollar (BD $) unterteilt sich in 100

Cents, 1 BD $ entspricht ca. 0,40 Euro.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglich

vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen

der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der Ausflüge

Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

A u s f l u g s p r o g r a m m

Barbados auf einen Blick BAR 01

Stationen: Fahrt entlang der Westküste über Holetown und

Speightstown; weiter ins Inselinnere zum Cherry Tree Hill;

Fotostopp mit Ausblick auf den Atlantik; weiter zur Ostküste;

Getränkepause bei Edgewater; weiter nach Bathsheba,

Fotostopp; anschließend Besichtigung der St. John’s Kirche;

Rückfahrt über Gun Hill, Fotostopp

Erwachsene: 45,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus

Mahlzeiten/Getränke: Rumpunsch oder Softdrink

BARBADOS

Seite 75


Die Schönheiten von Barbados BAR 04

Stationen: ca. 45 min zum Cherry Tree Hill; weiter zu den Andromeda

Gardens, hier ca. 45 min Aufenthalt; anschließend Besuch

der St. John’s Kirche und weiter zur Sunbury Plantage; hier

Besichtigung und Mittagessen; weiter zu einem der schönen

Strände; ca. 1 h 30 Aufenthalt zum Baden und Relaxen, Rückfahrt

Erwachsene: 82,50 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Erfrischungsgetränk

Tropfsteinhöhle & Arlington House BAR 19

Stationen: Fahrt vorbei an der Sharon Moravian Kirche bis

Harrison's Cave; ca. 1 h Fahrt im Minizug durch die Tropfsteinhöhle

mit ihren Wasserfällen; weiter an die Westküste bis

Speightstown; dort ca. 1 h Besuch des Arlington House mit

Erklärung zur Geschichte von Barbados; Rückfahrt

Erwachsene: 69,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß, Minizug

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Tour auch in umgekehrter Reihenfolge möglich

Barbados: Natur & Kultur BAR 02

Stationen: Fahrt entlang der Westküste über Holetown und

Speightstown; weiter ins Inselinnere zum Farley Hill Nationalpark;

Fotostopp mit Ausblick auf den Atlantik; weiter entlang

der Ostküste nach Bathsheba und zur St. John’s-Kirche; landeinwärts

zur Sunbury Plantage mit Museum, Besichtigung und Erfrischung;

Rückfahrt vorbei an der Residenz des Premierministers

Erwachsene: 45,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Erfrischungsgetränk

St. Nicholas Abbey & Orchideenpark BAR 03

Stationen: ca. 45 min Fahrt landeinwärts zur historischen Plantage

St. Nicholas Abbey, wo Rum hergestellt wird, Besichtigung

und Erfrischung; weiter zum Cherry Tree Hill, Fotostopp

Seite 76

mit Ausblick auf den Atlantik; Fahrt vorbei an Bathsheba zum

Orchideenpark, ca. 45 min Aufenthalt; Rückfahrt

Erwachsene: 62,50 Euro Kinder: 42,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

BARBADOS

Kleine Inselrundfahrt & Concorde-Museum BAR 18

Stationen: ca. 30 min Fahrt entlang der Südküste bis zum Hangar

der Concorde; ca. 2 h Besuch des Museums mit Show und

Erklärungen einschließlich Innenbesichtigung der Concorde;

Weiterfahrt in das Inselinnere vorbei an malerischen Dörfern;

kurzer Stopp in einem Rumshop; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus

Mahlzeiten/Getränke: Softdrink oder Rumpunsch

Hinweise: Tour auch in umgekehrter Reihenfolge möglich

Per Allradfahrzeug über die Insel BAR 05

Stationen: mit offenen Landrovern durch das grüne Inselinnere,

vorbei an der Fisherpond Zuckerrohrplantage und der Coffee

Gully zur Atlantikküste; Fahrt zum Teil auf unbefestigten

Wegen vorbei an unberührten Buchten und nach Bathsheba;

zurück an die Westküste zum Paradise Beach; dort ca. 45 min

Aufenthalt zum Baden und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 39,95 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Landrover

Mahlzeiten/Getränke: Frucht- und Rumpunsch

Hinweise: Mindestalter 5 Jahre, für Schwangere und Gäste mit

Rückenproblemen nicht geeignet

Schwimmen mit Meeresschildkröten BAR 10

Stationen: kurzer Bustransfer zum Bootsanleger; ca. 30 min

Fahrt mit dem Motorboot zu den Meeresschildkröten; ca.

30 min Zeit zum Schwimmen mit den Tieren; nach kurzer

Weiterfahrt ca. 30 min Zeit zum Schnorcheln über einem

Schiffswrack; ca. 30 min Weiterfahrt zum Strand; ca. 1 h Zeit

zum Baden und Relaxen; Rückfahrt per Boot und Bus

Seite 77


Erwachsene: 55,50 Euro Kinder: 45,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, Motorboot

Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Frucht- und Rumpunsch

Jeep & Katamaran BAR 21

Stationen: ca. 3 h Fahrt mit den Jeeps durch abwechslungsreiche

Landschaft vorbei an Zuckerrohrplantagen und durch den

Regenwald; Umstieg auf einen Katamaran und Fahrt zu den

Meeresschildkröten; Zeit zum Schwimmen mit den Tieren und

zum Schnorcheln; Mittagessen an Bord; anschließend ca. 1 h

15 entlang der Küste Richtung Bridgetown; kurzer Bustransfer

zurück zum Schiff

Erwachsene: 79,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Jeep, Katamaran, Bus

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser, Frucht- und Rumpunsch

Strandtransfer BAR 20

Stationen: ca.15 min Transfer zu einem der schönen Strände

an der Südküste von Barbados; ca. 3 h Aufenthalt und Möglichkeit

zum Schwimmen und Relaxen; Rückfahrt

Erwachsene: 29,95 Euro Kinder: 19,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Liegen und Schirme am Strand gegen Gebühr

Wanderung zum Strand BAR 08

Stationen: ca. 30 min Bustransfer in den Nordwesten zum Ausgangspunkt

der Wanderung; ca. 1 h Wanderung durch Plantagen,

tropische Vegetation und eine Schlucht bis zu einem der

schönen Strände von Barbados in der Nähe von Speightstown,

ca. 1 h 30 Aufenthalt; mit dem Motorboot zurück zum Schiff

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß, Motorboot

Mahlzeiten/Getränke: Getränke am Strand

Seite 78

Stationen: kurzer Transfer per Bus; ca. 10 min mit Transferboot

zum U-Boot „Atlantis Submarine“; ca. 40 min Tauchfahrt

auf ca. 30 m Tiefe zu einem Riff, dann bis auf ca. 50 m zu

einem Schiffswrack; Transfer zurück zum Anleger; ca. 10 min

Busfahrt zur berühmten Mount Gay Rumdestille, audio-visuelle

Vorführung zur Geschichte des Mount Gay Rums, Besichtigung

und Rumverkostung (Aufenthalt ca. 1 h); Rückfahrt

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 3 h 45

Unterwegs mit: Bus, Transferboot, U-Boot

Mahlzeiten/Getränke: Rumprobe

Hinweise: Einstieg in das U-Boot über elf Stufen einer Leiter;

Mindestkörpergröße 1,20 m

Stationen: kurzer Bustransfer zur Tauchschule; großer Sandstrand

mit Strandbar; Zeit zum Sonnenbaden und Relaxen; Jetski

und diverse Wassersportmöglichkeiten am Strand möglich

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 34,50 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Bus, Boot

Mahlzeiten/Getränke: Welcome-Drink

Hinweise: Sonnenliegen und Schirme inklusive

BARBADOS

U-Boot & Mount Gay Rumdestille BAR 16

Badetransfer BAR T01

Geführter Schnorchelausflug BAR T05

Stationen: kurzer Transfer zur Tauchschule; ausführliche Einweisung

in den Schnorchelsport am Sandstrand durch AIDA

Tauchlehrer; mit dem Boot zum nahe gelegenen Schnorcheltauchplatz;

abwechslungsreiche und farbenprächtige Unterwasserlandschaft

mit einem kleinem von Korallen bewachsenes

Wrack bietet Lebensraum für zahlreiche Fischschwärme;

im Anschluss Zeit zum Relaxen und Baden am Sandstrand

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Bus, Boot

Hinweise: inklusive hochwertiger SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung

Ausflüge mit der AIDA Biking Station, der AIDA Golf Station und der

AIDA Tauchbasis finden Sie auf den nächsten Seiten!

Seite 79


Stationen: Fahrt zum Fischmarkt der Stadt; im Hinterland

durch kleine Siedlungen; lange Abfahrt durch eine üppige

Gartenanlage bei Holetown; ca. 2 h Badestopp am Sandy Lane

Beach; zurück entlang der reizvollen Küstenlandschaft im

Westen; ins Zentrum von Bridgetown („Little England“);

zurück zu AIDA

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h Länge: ca. 30 km

Typ: Soft/Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Stationen: durch die Vororte Richtung Norden; im Hinterland

durch kleine Siedlungen; Bergauffahrt auf den 340 m hohen

Mount Hillaby; entlang des Hochplateaus; Stopp mit Blick auf

die Ostküste bei Welchman Hall, lange Bergabfahrt durch die

üppige Bergregion; Badestopp an der Paynes Bay; zurück entlang

der reizvollen Küstenlandschaft, evtl. Stadtrundfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h Länge: ca. 45 km

Typ: Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Beschreibung: vor sechs Jahren aus dem alten Durants Course

(1974 von Colonel J. Harris gebaut) entstanden; Par 72, 6.649

m; Ron Kirby gestaltete diesen abwechslungsreichen Course

mit vielen Wasser- und Sandhindernissen; herausfordernde

Bedingungen auf den Fairways und Greens; teilweise offene

und auch immer wieder schattige Spielbahnen

Seite 80

F a h r r a d t o u r e n

Little England & Platinküste BAR B01

Mount Hillaby & Welchman Hall BAR B02

G o l f a u s f l ü g e

Barbados Golf Club BAR G01

Erwachsene: 129 Euro Kinder: 89 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: Dress Code: Kragenshirt und Knie

bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Cart,

Leihschläger (Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung durch

den AIDA Golf-Lehrer

T a u c h a u s f l ü g e

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

Stationen: kurzer Transfer zur Tauchschule, Einweisung am

Sandstrand; mit dem Boot zum nahe gelegenen Tauchplatz,

türkisfarbenes kristallklares Wasser, abwechslungsreiche und

farbenprächtige Unterwasserlandschaft mit einem kleinen von

Korallen bewachsenen Wrack bietet Lebensraum für zahlreiche

Fischschwärme; Tauchtiefe max. 8 m; Tauchzeit ca.

30 min; danach Gelegenheit zum Schnorcheln und Relaxen

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Bus, Boot

Stationen: kurzer Transfer zur Tauchschule; Ausfahrt mit

einem Tauchboot; Briefing und Abtauchen in farbenprächtige

Korallengärten; abwechslungsreiche Riffstrukturen bieten

Lebensraum für zahlreiche Fischschwärme, Möglichkeit der

Sichtung von Rochen und Schildkröten; bei guten Wetterbedingungen

Wracktauchen

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h 30

Unterwegs mit: Bus, Boot

BARBADOS

BAR T02

2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher BAR T04

Seite 81


Wie gut, dass Kapitän Zarcos Werk ein unvollendetes blieb. Was

heute unvorstellbar ist, hielt der Entdecker und Seefahrer des

15. Jahrhunderts offenbar für eine gute Idee. Um auf Madeira

Ackerflächen zu gewinnen, wollte er die Vegetation zurückdrängen

und legte ein Feuer, das an manchen Stellen noch

sieben Jahre später brannte. Ganz zerstören konnte es die

einzigartige Natur Madeiras glücklicherweise nicht. Ein Teil des

immergrünen Lorbeerwaldes in den Bergen trotzte den Flammen

und genießt seit 1999 den besonderen Schutz der

UNESCO. Und die Geschichte geht noch weiter. Heute kommen

Jahr für Jahr viele tausend Menschen aus einem einzigen Grund

auf das portugiesische Eiland: einmal in den Duft des Blumenmeeres

auf der „Insel des ewigen Frühlings“ eintauchen.

Was daheim mühsam gehegt und gepflegt werden muss, blüht

auf Madeira nahezu an jeder Straßenecke. Strelitzien etwa, die

wie ein Paradiesvogel ihre orangefarbenen Blüten gen Sonne

strecken. Orchideen- und Flammenbäume gehören ebenso

dazu wie Bougainvillea und exotische Früchte. Doch am besten

tauchen Sie selbst ein in die unvorstellbare Arten- und Farbenvielfalt.

Das können Sie direkt in der Hauptstadt Funchal tun.

Mitten in der Stadt liegt der Santa-Catarina-Garten, eine Oase

der Ruhe mit Traumaussicht auf den Hafen. Im nahen Botanischen

Garten sind prachtvolle Pflanzen aus aller Herren

Länder, darunter seltene Kakteenarten, zu bewundern.

Spätestens beim Blick vom Eira do Serrado auf das Nonnental

wird Ihnen bewusst, was mit „ewigem Frühling“ gemeint ist.

Im zweistöckigen Mercado dos Lavradores (Obst-, Gemüse- und

Fischmarkt) blühen Ihnen weitere farbenfrohe Erlebnisse fürs

Kameraobjektiv.

Den besten Blick auf die Stadt haben Sie übrigens vom Aussichtspunkt

Pico da Torre. Acht Kilometer westlich von Funchal

liegt an der Steilküste das verträumte Fischerdorf Camara de

Lobos, einst Lieblingsplatz von Sir Winston Churchill. Der

Hobbylandschaftsmaler verbrachte hier viele Stunden an der

Staffelei. Ganz in der Nähe fällt die höchste Steilküste Europas,

das Cabo Girão, aus einer Höhe von 589 Metern fast

senkrecht ins Meer ab – nur etwas für Schwindelfreie. Noch

höher hinaus geht es nur auf einem Weg. Steigen Sie ein

in den Helikopter zum Rundflug über Madeira.

Seite 82

Funchal/Madeira

– Eintauchen ins Blumenmeer –

MADEIRA

Bequem per Bus oder mit der Seilbahn zu erreichen, liegt das

kleine Villendorf Monte idyllisch etwa 550 Meter über dem

Meeresspiegel. Kunst- und Geschichtskenner bewundern im

Wallfahrtsort der Insel die Kirche Nossa Senhora do Monte mit

der Grabstätte des letzten österreichischen Kaisers, Karl I.

Mit dem Monte-Palace-Garten wartet ein weiterer grüner

Schatz auf die botanisch begeisterten Besucher. Während für

Seine Kaiserliche Hoheit Madeira Exil und Zufluchtsort war,

kommen die Urlauber heute freiwillig. Die Ursprünge des

Tourismus reichen bis ins Jahr 1836 zurück, als William Reid den

wohlhabenden Besuchern Unterkünfte vermittelte. Im Hotel

Reid’s Palace in Funchal können Sie ein bisschen mehr über die

Pionierjahre des Tourismus auf Madeira erfahren und staunen.

Denn das Reid’s Palace ist der Inbegriff eines Luxushotels und

gehört zur Allianz „The leading Hotels of the World”.

Genießen Sie die wunderbaren Gärten und anschließend einen

stilvollen Afternoon Tea. Zur Inselgeschichte gehört ebenso der

berühmte, süße Madeirawein. In Funchal und vielen anderen

Orten gibt es eine Reihe von Kellereien. Eine Weinprobe sollte

deshalb bei keinem Besuch fehlen. Weniger bekannt ist

wahrscheinlich die alkoholische Inselspezialität Poncha. Die

perfekte Mischung aus frischem Orangen- und Zitronensaft,

Honig und Aguardente – einem Zuckerrohrschnaps – macht

Poncha zum beliebtesten Inselgetränk.

Doch es gibt noch weitere gute Gründe für Madeira. So etwa

das gesunde Klima, das schon die österreichische Kaiserin Sissi zu

schätzen wusste. Oder die einzigartigen Levadas. Entlang dieser

historischen Bewässerungskanäle entdecken Sie die schönsten

Wanderwege der Insel. Mal geht es durch Pinien- und Eukalyptuswälder,

vorbei an Wasserfällen oder durch Tunnel, dann

öffnen sich wieder fantastische Aussichten. Ob kurze oder

längere Wanderungen, die Levadas sind immer ein Erlebnis. Und

auch Madeiras Flüsse warten bereits auf abenteuerlustige

Eroberer. Der beste Weg mitten hinein ins Vergnügen ist

Canyoning. Mal müssen Sie springen oder rutschen, dann heißt

es wieder schwimmen, klettern oder abseilen. Und zwei Dinge

fehlen dabei ganz bestimmt nicht: Riesenspaß und Natur pur.

Letztere können Sie bei einer Zodiac-Tour zu den Walen und

Delfinen vor Madeiras Küste erleben. Im Motorschlauchboot

kommen Sie unter fachkundiger Anleitung eines Meeresexperten

den großen und kleinen Meeressäugern ziemlich nahe.

Doch zurück aufs Festland, denn Sie können die Insel auch im

Jeep erobern. Natürlich führt kein Weg am bekannten Weinanbaugebiet

Estreito de Camara de Lobos vorbei. Das Hinter-

Seite 83


land um Jardim da Serra überrascht mit herrlichen Ausblicken

und ursprünglichen Landschaften. Oder Sie kombinieren einfach:

Denn auf Madeira geht beides, Wandern und Jeep

fahren. Dabei können Sie dann auch gleich einen Abstecher

nach Camacha machen, wo die traditionellen Korbwaren

hergestellt werden, oder die schönsten Bauernhäuser der Insel

in Santana fotografieren. Die typischen Spitzdachhäuser sollten

in keinem Fotoalbum fehlen.

Verschiedene Inselrundfahrten führen ins Landesinnere. Nordwärts

geht es über Ribeira Brava zur ältesten Stadt der Insel,

Sao Vicente. Die Straße schlängelt sich bis nach Porto Moniz

mit seinen vulkanisch geformten Meerwasser-Schwimmbecken.

Auch Madeira hat seinen Strand: In der Nähe von Calheta –

hier wächst übrigens auch Zuckerrohr – können Sie am einzigen

hellen Strand der Insel spazieren gehen. Früher war Porto

da Cruz das Zuckerrohrzentrum der Insel. Heute genießen die

Besucher in dem hübschen kleinen Ort an der Küste den herrlichen

Ausblick, der sich von der Terrasse neben der Kirche

bietet. Ribeiro Frio wartet in 860 Metern Höhe mit einer ganz

anderen Besonderheit auf: Die Becken der Forellenzuchtstation

sind in eine üppige Parkanlage mit duftenden Buchsbaumhecken

integriert. Die in den Wildbächen der Insel ausgesetzten

Forellen erfreuen die Herzen der Petrijünger oder

landen fangfrisch in den Restaurants der Insel.

Im Osten erhebt sich einer der höchsten Berge Madeiras in

den Himmel: Der Pico do Arieiro erreicht immerhin 1.818

Meter. Auf den sich anschließenden wiesenreichen Hochebenen

liegt der Luftkurort Santo da Serra. Seinen noblen Ruf

verdankt er den vielen Herrenhäusern, die sich die wohlhabenden

Kaufmannsfamilien aus der Hauptstadt hier errichten

ließen. Einer der dazugehörigen Gärten ist heute für die

Öffentlichkeit zugänglich und auch bei den Madeirensern ein

beliebtes Ausflugsziel. Die zweitgrößte Stadt der Insel –

Machico – entstand schon bald nach Zarcos Ankunft 1419 an

der Mündung des gleichnamigen Flüsschens. Die hübsche Altstadt

mit Pfarrkirche und Hafenfestung lädt zum Bummeln

auf der Promenade ein. Hier können Sie auch vom köstlichen

Queijada, einem Quarkgebäck naschen.

Und Sie werden sehen: Kapitän Zarco zum Trotz liegt mitten

im Atlantik eine Blumeninsel, die auch alle anderen Sinne

verwöhnt.

Seite 84

Größe: Die Atlantikinsel Madeira gehört zu Portugal. Auf

einer Fläche von 794 km 2 (59 km lang und maximal 26 km

breit) leben ca. 265.000 Menschen.

Klima: Durchschnittstemperaturen in den Wintermonaten

20 °C, wegen der geringen Schwankungen wird das Klima

Madeiras auch „Ewiger Frühling“ genannt. Ab und zu regnet

es, klart aber schnell wieder auf.

Politik: Provinz Portugals mit Sonderstatus; eigene Vertretung

durch Abgeordnete im Lissabonner Parlament sowie eigenes

Regionalparlament. Seit 1986 ist die Insel Mitglied der EU.

Sprache: Portugiesisch

Währung: Euro

D a t e n & F a k t e n

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglich

vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen

der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der Ausflüge

Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

A u s f l u g s p r o g r a m m

Stationen: ca. 20 min Fahrt zum Fischerdorf Camara de Lobos,

ca. 35 min Aufenthalt mit kurzem geführten Spaziergang

durch die engen Gassen und Poncha-Probe; anschließend kurzer

Halt am Aussichtspunkt Pico da Torre; Weiterfahrt zum

Cabo Girão, ca. 20 min Aufenthalt; dann zum landschaftlich

reizvoll gelegenen Eira do Serrado mit Blick auf das Nonnental;

Rückfahrt

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 27,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Poncha

MADEIRA

Malerische Aussichten MAD 03

Seite 85


Stationen: kurze Busfahrt zum Botanischen Garten, ca. 1 h 30

Aufenthalt; anschließend per Seilbahn nach Monte; Besuch der

Wallfahrtskirche und des Gemeindegartens, Kostprobe der

inseltypischen Poncha; Weiterfahrt zum Mercado dos Lavradores

in Funchal, ca. 30 min Rundgang über den Obst-, Gemüseund

Fischmarkt; kurzer Fußweg durch Funchals Einkaufsstraße

zur Weinlodge, ca. 20 min Besuch; Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 42,50 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, Seilbahn, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Poncha, Madeirawein

Funchals Höhepunkte MAD 04

Stationen: zunächst zum Santa-Catarina-Garten mit Panoramablick

auf den Hafen, kurzer Spaziergang; weiter zum Markt,

ca. 30 min Freizeit; zu Fuß zur Seilbahnstation, mit der Seilbahn

nach Monte; dort ca. 1 h 30 Besichtigung des Monte-

Palace-Gartens; anschließend Besuch der Wallfahrtskirche und

ca. 30 min Freizeit in Monte; Fahrt zu einer Weinlodge mit

Weinprobe; danach kurzer Spaziergang durch das Zentrum

von Funchal mit Besuch der Kathedrale; Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 35,50 Euro

Dauer: ca. 5 h 30

Unterwegs mit: Bus, Seilbahn, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Weinprobe

Den Osten Madeiras entdecken MAD 06

Stationen: ca. 45 min Busfahrt in die Berge bis zum Pico do

Arieiro, Fotostopp; Weiterfahrt zum Luftkurort Santo da

Serra, Spaziergang durch den Park und etwas Freizeit mit

Möglichkeit zum Besuch des einheimischen Marktes; anschließend

nach Portela, Fotostopp und Poncha-Probe; Weiterfahrt

bis zur Küste nach Porto da Cruz, ca. 30 min Freizeit; Rückfahrt

mit ca. 30 min Aufenthalt in Machico und Fotostopp an der

Jesus-Statue in Garajau

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 35,50 Euro

Dauer: ca. 5 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Poncha

Hinweise: Jacke oder Pullover empfohlen

Seite 86

Stationen: ca. 30 min Fahrt nach Ribeira Brava, dort ca. 30 min

Aufenthalt; Weiterfahrt mit Fotostopp am Aussichtspunkt

Encumeada zur Nordseite der Insel nach Sao Vicente, kurzer

Aufenthalt; weiter nach Porto Moniz, hier ca. 1 h 30 Aufenthalt

inklusive Mittagessen; Fahrt über das Hochplateau von

Paúl da Serra mit Fotostopp; weiter nach Calheta, ca. 30 min

Freizeit für einen Besuch der Zuckerrohrfabrik oder für einen

Strandspaziergang; Rückfahrt

Erwachsene: 65,50 Euro Kinder: 45,50 Euro

Dauer: ca. 8 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: leichtes Mittagessen, Getränk

Stationen: ca. 50 min Fahrt in die Berge bis nach Ribeiro Frio,

Freizeit mit Möglichkeit zum Besuch der Forellenfarm; weiter

zum Küstenort Porto da Cruz, ca. 45 min Freizeit; Fahrt nach

Santana mit den typischen Spitzdachhäusern, Fotostopp; entlang

der Küstenstraße nach Sao Jorge, ca. 1 h 15 Aufenthalt

zum Mittagessen im Teehaus, Freizeit für Besuch des Weinmuseums

mit Madeirawein-Verkostung; entlang der Nordküste

bis nach Sao Vicente, Fotostopp; Rückfahrt

Erwachsene: 73,50 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 8 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Weinprobe

Hinweise: Jacke oder Pullover empfohlen

MADEIRA

Funchal kompakt MAD 02 Westliche Inselrundfahrt MAD 05

Die andere Seite: Der Norden der Insel MAD 07

Reid’s Palace: Ein Hauch von Luxus MAD 17

Stationen: kurze Fahrt zum legendären Luxushotel Reid´s

Palace; ca. 1 h geführter Rundgang durch die öffentlichen

Bereiche und den Garten; anschließend ca. 2 h Afternoon Tea

im Hotel mit Blick auf das Meer und den Hafen; Rückfahrt

Erwachsene: 65,50 Euro Kinder: 45,50 Euro

Dauer: ca. 3 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Tee, Gebäck

Hinweise: angemessene Kleidung für den Besuch eines 5*

Hotels

Seite 87


Unterwegs im Jeep MAD 08

Stationen: mit dem Jeep ca. 15 min Fahrt zur Quinta São João,

Besuch des Weinkellers mit Weinprobe; Weiterfahrt durch das

Weinanbaugebiet von Camara de Lobos bis zum Aussichtspunkt

Boca dos Namorados mit Blick über das Nonnental,

Fotostopp; anschließend ca. 30 min Offroad durch die Gebiete

Jardim da Serra und Campanario bis zur Steilküste Cabo Girão,

Fotostopp; Weiterfahrt nach Camara de Lobos mit kurzem

Aufenthalt; Rückfahrt

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: geschlossene Jeeps (keine Selbstfahrer)

Mahlzeiten/Getränke: Madeirawein

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, Fahrer englischsprachig, nicht

geeignet für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen

Per Allrad & per Pedes über die Insel MAD 14

Stationen: ca. 30 min Fahrt in Rover-Jeeps nach Portela, kurzer

Halt am Aussichtspunkt; weiter zum Ausgangspunkt der Levada

do Castelejo in Referta, ca. 2 h 30 Wanderung entlang der

Levada durch üppiges Anbaugebiet bis nach Cruz; dann per

Jeep teils Offroad bis nach Santana, unterwegs Zwischenstopp

für eine Ponchaprobe; Mittagessen in der Quinta do Furao;

anschließend ca. 50 min Fahrt nach Camacha mit ca. 20 min

Aufenthalt im Korbflechterzentrum; Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 76,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 8 h

Unterwegs mit: geschlossener Rover-Jeep (keine Selbstfahrer),

zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Poncha, Mittagessen

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, Wanderschuhe und Regenjakke

empfohlen

Wanderung entlang der Levadas MAD 10

Stationen: ca. 45 min per Bus zum Vale Paraiso auf ca. 700 m

Höhe; ca. 1 h 30 Wanderung entlang einer alten Levada durch

Pinien- und Eukalyptuswälder bis Rochao; kurze Busfahrt ins

Korbflechterzentrum Camacha, ca. 30 min Aufenthalt; Rückfahrt

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: zu Fuß, Bus

Seite 88

Mahlzeiten/Getränke: Poncha oder Madeirawein

Hinweise: Mindestalter 12 Jahre, feste Schuhe und wetterfeste

Kleidung empfohlen

Stationen: ca. 20 min Fahrt bis nach Monte; Besuch der Wallfahrtskirche

und des Gemeindegartens; anschließend ca. 2 h

Wanderung entlang einer Levada von Monte bis nach Palheiro

durch Madeiras Natur, unterwegs Halt im Teehaus Hortensia;

kurze Fahrt zum Palheiro-Garten, ca. 1 h Besichtigung; Rückfahrt

Erwachsene: 53,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Suppe, Softdrink

Hinweise: Wanderschuhe und Jacke empfohlen

Stationen: kurzer Transfer zur Marina von Funchal; hier

Umstieg auf einen Katamaran und ca. 3 h Fahrt entlang der

Küste Madeiras; dabei Stopps mit Gelegenheit zum Schwimmen

und Schnorcheln; mit etwas Glück können auch Wale

oder Delfine gesichtet werden; Rückfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, Katamaran

Mahlzeiten/Getränke: Getränk

Hinweise: Wassertemperatur ca. 18 °C; Windjacke und feste

Schuhe empfohlen, an Bord Getränke gegen Bezahlung; Stopps

und Segeln abhängig von Wetter, Seegang und Strömung

Stationen: kurzer Transfer zur Marina, dort Umstieg in offene

Motorboote (Zodiacs); ca. 2 h Bootsfahrt begleitet von einem

Expertenteam (englischsprachig) zur Sichtung von diversen

Wal- und Delfinarten; Rückfahrt zum Schiff per Bus

Erwachsene: 75,50 Euro Kinder: 52,50 Euro

Dauer: ca. 3 h

Unterwegs mit: Bus, Motorboot (max. 12 Personen)

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise siehe nächste Seite

MADEIRA

Madeiras Natur aktiv erleben MAD 19

Per Katamaran entlang der Küste MAD 13

Zum Greifen nah: Wale & Delfine MAD 16

Seite 89


Hinweise: Mindestalter 6 Jahre, keine Garantie auf Sichtung

von Tieren, geeignete Schuhe und Jacke empfohlen, je nach

Wetterlage evtl. raue See

Canyoning:

Abenteuer in den Bergen

Stationen: ca. 30 min Fahrt nach Passo do Burro zum Madeira

Ecological Park; zunächst Einweisung und Anlegen der Ausrüstung;

kurze Fahrt zum Ausgangspunkt; ca. 2 h 30 Naturerlebnis

Canyoning, bei dem durch Abseilen, Klettern,

Springen und Schwimmen ein Flusslauf bzw. die Schlucht von

oben nach unten durchwandert wird; Rückfahrt

Erwachsene: 84,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Unterwegs mit: Minibus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Poncha

Hinweise: Mindestalter 18 Jahre, gute Kondition erforderlich,

Höhenunterschiede bis ca. 5 m, Bade- und Wechselkleidung

(inkl. festes Schuhwerk) sowie Handtuch mitnehmen, Tourengebiet

kann geändert werden

Stationen: Transfer zum Startplatz des Helikopters; ca. 20 min

Flug zunächst über Funchal, danach kurz ins Inselinnere nach

Curral das Freiras (Nonnental) und Richtung Westen bis Ribeira

Brava; zurück nach Funchal

Erwachsene: 199 Euro Kinder: 199 Euro

Dauer: ca. 45 min

Unterwegs mit: Minibus, Helikopter (3 Gäste pro Flug)

Mahlzeiten/Getränke: keine

Hinweise: Flugroute wetterabhängig, Pilot spricht englisch

Stationen: kurzer Bustransfer zur Tauchschule; Briefing zum

Schnorchelsport und geführte Schnorcheltauchgänge durch

AIDA Tauchlehrer; mit dem Boot zum ersten Schnorcheltauchgang

vor einer Insel unweit von Funchal; zurück zur Tauchschule;

Zeit zum Relaxen; zweiter Schnorcheltauchgang am

Hausriff; felsige Küste Madeiras bietet Lebensraum für eine

Vielzahl an Riffbewohnern

Seite 90

MAD 12

Helikopter-Rundflug MAD 09

Geführter Schnorchelausflug MAD T05

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Bus und Boot

Hinweise: Eintritt in den Marinepark 3 Euro

Übrigens – wir verleihen qualitativ hochwertige und desinfizierte

Schnorchelausrüstungen zum Preis von 8 Euro pro Tag.

Alternativ können Sie in der AIDA Tauchbasis bzw. im AIDA

Shop auch Ihre eigene Maske mit Schnorchel sowie das

Schnorchel-Shirt käuflich erwerben! Fragen Sie Ihr Tauchteam.

F a h r r a d t o u r e n

Wo Winston Churchill Urlaub machte MAD B01

Stationen: Stadtrundfahrt entlang der Uferpromenade zum

Forte de Sao Tiago; durch die Altstadt zur Markthalle und weiter

zu den Sehenswürdigkeiten Sé Catedral, Rathaus, Justizpalast

und Universität; Stopp im Santa-Catarina-Garten mit

Blick auf AIDA, vorbei am Sissi-Denkmal und Weiterfahrt an

der Küstenpromenade zum Fischerdorf Camara de Lobos;

Café-Stopp mit Blick zum Cabo Girão; Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h 30 Länge: ca. 25 km

Typ: Soft/Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Stationen: durch Funchal Richtung Forte de San Tiago; in langen

Serpentinen auf über 800 hm; durch üppige, duftende

Wälder mit vielfältiger Vegetation; wunderschöne Ausblicke

entschädigen für die Strapazen; Stopp in Terreiro da Luta

(876 hm); Bergabfahrt nach Monte und Besichtigung der Wallfahrtskirche;

Stadtrundfahrt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h 30 Länge: ca. 35 km

Typ: Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Weitere Ausflüge finden Sie auf den nächsten Seiten!

MADEIRA

Blumeninsel im Atlantik MAD B02

Seite 91


Impressionen von Funchal MAD B03

Stationen: durch Funchal Richtung Forte de San Tiago; große

Stadtrundfahrt; vorbei an Palacio de San Lourenco, Sé Catedral,

Rathaus, Justizpalast, Universität und Mercado; Besuch

bei der Old Blandy Wine Company; Weiterfahrt zum „Sissi“-

Denkmal; Stopp im Santa-Catarina-Garten mit Blick auf AIDA

Erwachsene: 34,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 2 h 30 Länge: ca. 15 km

Typ: Schnupper Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche

Beschreibung: 18 Loch Golf Kurs, Par 72, 6,086 m; 1993 von

Cabel Robinson in den Parkanlagen der „Quinta do Palheiro

Ferreiro“ errichtet, gelegen auf Gebirgsausläufern 500 m über

Funchal; fantastische Aussicht über den Hafen und die Stadt;

beeindruckende Vegetation; schmale Fairways und „schnelle“

Greens; eine spannende Herausforderung für alle Golfer

Erwachsene: 135 Euro Kinder: 99,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: Softspikes empfohlen,

Dress Code: Smart-Casual, Kragenshirt,

Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Trolley,

Leihschläger (Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung

durch den AIDA Golf-Lehrer

Beschreibung: erstes Golfplatzfeeling bei einem zweistündigen

Schnuppergolfkurs mit dem AIDA Golf Lehrer; kurze

Theorie-Runde; danach Einweisung in den Golfschwung im

kurzen und langen Spiel auf der Driving Range und den

Übungseinrichtungen, nach dem Unterricht Freizeit zum Üben

auf der Range oder Entspannen im Clubhaus; ideal für Neulinge

und Anfänger; Hin- und Rücktransfer zusammen mit dem

Ausflug MAD G01

Seite 92

G o l f a u s f l ü g e

Palheiro Golf Club MAD G01

Für Einsteiger: Schnuppergolfen MAD G02

Erwachsene: 75,50 Euro Kinder: 75,50 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: Dress Code: Kragenshirt und

Knie bedeckende Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Fee für Driving

Range, Übungsanlagen und Bälle, Leihschläger (Komplettsatz

oder Halbsatz), Betreuung durch den AIDA Golf Lehrer

T a u c h a u s f l ü g e

Entdecken Sie die Unterwasserwelt:

Schnuppertauchen im Meer

Stationen: kurzer Bustransfer zur Tauchschule; Briefing und

Einweisung im Pool; danach Tauchgang im Meer auf 5–8 m

Tiefe; Tauchzeit ca. 30 min; die felsige Küste Madeiras bietet

Lebensraum für eine Vielzahl von Riffbewohnern; gute Bedingungen

für Einsteiger

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Bus

MADEIRA

MAD T02

2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher MAD T04

Stationen: kurzer Bustransfer zur Tauchschule; Start des ersten

Tauchgangs am Hausriff nach Briefing; Oberflächenpause in

der Tauchschule; anschließend mit dem Boot zum zweiten

Tauchgang im Garajau-Marinepark von Funchal (abhängig

vom Wetter) mit den größten Zackenbarschen Europas

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 6 h

Unterwegs mit: Bus und Boot

Hinweise: Eintritt in den Marinepark 3 Euro, Wracktauchen

am Hausriff

Seite 93


In Lissabon wird jeden Abend der Weltschmerz besungen bis

kein Auge trocken bleibt. „Fado” heißt dieser Herz

zerreißende Schicksalsgesang. Und vom Leid können die

Bewohner tatsächlich ein Lied singen: Zu Allerheiligen 1755

zerstörte ein Erdbeben die halbe Stadt. Dann schwappte eine

riesige Flutwelle über das, was noch übrig geblieben war.

Und die zum Gedenken an die Toten entzündeten Kerzen

verursachten am Ende noch einen Großbrand. Zum Glück

griffen die Bürger damals nicht nur zur Gitarre sondern auch

zur Schaufel – und öffneten ein Kapitel der Erneuerung in der

bewegten Geschichte von „Lisboa“.

Lissabon ist auch heute noch lebendige Geschichte. Egal ob Sie

mit der aus den 1930er Jahren stammenden „Eléctrico“ oder zu

Fuß unterwegs sind: Sie gewinnen schnell den Eindruck, als

träten Sie in jedem Stadtteil in ein anderes Jahrhundert. Das

romanti-sche Lissabon finden Sie im malerisch verwinkelten

Altstadtviertel Alfama – oben trocknet die Wäsche vor den

Fenstern, unten rattert die berühmte Straßenbahn-Linie Nr. 28

vorbei. Am Nordwestrand der Alfama liegt der wohl schönste

Aussichtspunkt der Stadt, der Miradouro de Santa Luzia. Über

die Dächer der Altstadt können Sie den Blick bis zum Tejo

schweifen lassen. Der westliche Stadtteil Bélem prunkt mit

unvergleichlichen Prachtbauten aus dem 16. Jahrhundert. Es

verkehren sogar Aufzüge zwischen Ober- und Unterstadt, wie

der Elevador de Santa Justa: ein 30 Meter hoher Stahlturm mit

zwei Kabinen, die je 25 Personen fassen. Der Aufzug Da Gloria,

der hinunter zum Restauradores-Platz führt, präsentiert sich als

Drahtseilbahn. Der älteste unter den ehrwürdigen „Elevadores“

ist übrigens der Lavra-Aufzug. Diese Standseilbahn stammt

bereits aus dem Jahr 1884. Im krassen Gegensatz zu den

verwinkelten und unübersichtlich angeordneten Straßen der

Alfama steht die Unterstadt Baixa, die nach dem Erdbeben von

1755 im Schachbrettprinzip wieder entstand.

Der Turm von Bélem ist das Wahrzeichen der Stadt. Der Bau

gilt als Meisterwerk der Manuelinik – ein nur in Portugal zu

findender Baustil, der Motive aus der Seefahrt spielerisch mit

indisch-orientalischem Schmuck vereint. Ein Blick auf die Portale,

Fenster und Pfeiler des Hieronymusklosters verdeutlicht

ebenfalls diese Architektur-Variante: Taue, Knoten, Pflanzen

Seite 94

Lissabon/Portugal

– Weiße Stadt auf sieben Hügeln –

LISSABON

und Tiere „umschlingen“ den Stein. Fünf Architekten vollbrachten

das Wunder, diesen Prachtbau in 71 Jahren fertig zu

stellen. Ein würdevoller Ort für den Sarkophag von Vasco da

Gama, dem Entdecker des Seewegs nach Indien. Im Ausdruck

dramatisch, im Ausmaß geradezu wuchtig – so schlägt Sie beim

ersten Anblick das Entdecker-Denkmal in seinen Bann. Der

54 Meter hohe Turm mit dem zum Tejo weisenden Schiffsbug

würdigt den 500. Todestag von Heinrich dem Seefahrer. Das

Äußere zieren berühmte Personen aus dem Zeitalter, in dem

Portugal noch Weltreich war. Die Burg São Jorge ist das älteste

Bauwerk der Stadt und zwischen 1938 und 1944 umfangreich

restauriert worden. Vom 13. bis 15. Jahrhundert hatten die

Herrscher Portugals hier ihren Sitz. Von den Zinnen und

Wehrtürmen haben Sie einen prächtigen Rundblick über die

gesamte Innenstadt und den Tejo. Der moderne Teil der Hauptstadt

Portugals ist der „Park der Nationen“ im Osten der Stadt.

Das ehemalige Expo-Gelände von 1998 mit seinen Wassergärten

und dem tropischen Park von Garcia da Orta ist heute

ein boomendes Freizeitviertel. Mittendrin eines der größten

Aquarien Europas: ein mit fünf Millionen Litern Salzwasser

gefüllter Glastank voller Haie, Rochen und Barsche. Drum

herum gruppieren sich kleinere Aquarien mit 300 Fischarten aus

dem Nordatlantik, Pazifik, der Antarktis und dem Indischen

Ozean. In den Gondeln der Seilbahn können Sie über die Hauptattraktion

des Areals schweben: entlang der Uferpromenade

des Tejo bis zum Turm Vasco da Gama.

Raus aus Lissabon – zum westlichsten Punkt Europas, dem

Cabo da Roca. Mal auf, mal abseits der Straßen fahren Sie im

Jeep im Allradgang Richtung Sintra-Gebirge, vorbei an

traumhaft schönen Orten wie Memoria und Clareira da Peninha.

Die Aussicht vom 144 Meter hohen Cabo da Roca auf den

Ozean bleibt Ihnen dabei sicher ebenso in Erinnerung wie der

Besuch in Sintra selbst. Der üppigen Vegetation, dem

ungewöhnlich milden Klima und der herrlichen Gärten wegen

haben sich frü-here Könige und der Hochadel verständlicherweise

für diesen Ort als Sommerresidenz entschieden, heute

noch gut am eins-tigen Königspalast zu erkennen. Wie Urlaub

in der Gegenwart aussieht, erleben Sie im ehemaligen Fischerörtchen

Cascais.

Eine Reise ins Mittelalter unternehmen Sie im Städtchen

Óbidos mit seiner Burg, den malerischen Häuschen und

Gassen, und das alles auch noch inmitten einer zauberhaften

Landschaft. Über den typischen Fischerort Nazaré, in dem die

Netze noch heute in der Sonne zum Trocknen ausliegen, geht

Seite 95


es zum gotischen Kloster von Batalha, das zu den bedeutendsten

Baudenkmälern Portugals aus dem 14. Jahrhundert zählt.

Im berühmten Wallfahrtsort Fátima, in dem 1917 die Jungfrau

Maria Hirtenkindern erschienen sein soll, beeindruckt der

Pilgerplatz mit doppelt so großen Ausmaßen wie der Petersplatz

in Rom.

Einen Eindruck von der landschaftlichen Schönheit Portugals

bekommen Sie bei der Tour in die Arrabida-Berge. Vorher gibt es

noch einen Stopp am Fortaleza de Santiago in Sesimbra, einer

malerisch am Strand gelegenen Festung. Die großartigen Ausblicke

auf den Atlantik dürfen Sie dann noch bei einigen Tropfen

des köstlichen lokalen Weins nachklingen lassen.

Rein nach Lissabon oder raus aus der Stadt – sich hier zu

entscheiden, wird schwer ...

Größe: Die Hauptstadt Portugals liegt an der Nordküste in der

Mündungsbucht des Rio Tejo in den Atlantik. Die flächenmäßig

kleine Stadt hat ca. 800.000 Einwohner und ist eng mit

den umliegenden Vororten verbunden.

Klima: Mediterranes, atlantisch beeinflusstes Klima, Mai bis Oktober

mit über 20 °C, Juli und August 26 bis 30 °C, in den Wintermonaten

November bis März milde Temperaturen um die 8 °C.

Politik: Portugal ist eine parlamentarische Demokratie.

Lissabon ist die Hauptstadt des modernen EU-Staates.

Sprache: Portugiesisch

Währung: Euro

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns

lediglich vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter

der Ausflüge Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

Seite 96

D a t e n & F a k t e n

LISSABON

A u s f l u g s p r o g r a m m

Lissabon klassisch LIS 01

Stationen: mit dem Bus ins Stadtzentrum, von hier aus zu Fuß

zur Burg São Jorge, Besichtigung; ca. 1 h Spaziergang durch

die Altstadt Alfama; ca. 30 min Busfahrt zum Bélem-Viertel;

ca. 40 min Innenbesichtigung des Hieronymusklosters; weiter

zum Turm von Bélem (Fotostopp) und zum Entdecker-

Denkmal (Fotostopp); kurze Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 47,95 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Hinweise: in der Alfama zum Teil steile Wege und Treppen

Lissabon klassisch LIS 01 A

Stationen: ca. 30 min Busfahrt zum Bélem-Viertel, ca. 40 min

Innenbesichtigung des Hieronymusklosters; weiter zum Turm

von Bélem (Fotostopp) und zum Entdecker-Denkmal (Fotostopp);

ca. 30 min Fahrt zum Rossio-Platz; ca. 1 h Spaziergang

und Freizeit in der Unterstadt Baixa; per Bus zurück zum Schiff

Erwachsene: 42,50 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Hinweise: Spaziergang weniger beschwerlich als bei LIS 01

Lissabon mit der „Eléctrico” entdecken LIS 02

Stationen: mit dem Bus zum Turm von Bélem, Fotostopp; weiter

zum Entdecker-Denkmal (nur außen); Außenbesichtigung

des Hieronymusklosters; anschließend ca. 1 h Fahrt mit alter

Straßenbahn in die Alfama, dort ca. 45 min Spaziergang; per

Bus zurück zum Schiff

Erwachsene: 65,50 Euro Kinder: 45,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Mahlzeiten/Getränke: 1 Glas Portwein, 1 Gebäck

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß, Straßenbahn

Hinweise: in der Alfama zum Teil steile Wege und Treppen

Seite 97


Lissabon zu Fuß und mit Aufzügen LIS 03

Stationen: ca. 20 min Busfahrt zum Handelsplatz; kurzer

Fußweg zum Aufzug Santa Justa (Hochfahrt); ca. 25 min

Spaziergang durch das Chiado-Viertel zum Aussichtspunkt Sao

Pedro de Alcantara, Fotostopp; mit dem Aufzug da Gloria hinunter

zum Restauradores-Platz; zu Fuß zum Aufzug da Lavra

(Hochfahrt); ca. 20 min Abstieg; mit der Straßenbahn zum

Aussichtspunkt Santa Luzia; Besuch der Burg São Jorge mit

einer Portwein-Kostprobe; ca. 30 min Abstieg durch die

Alfama; Rückfahrt

Erwachsene: 52,50 Euro Kinder: 37,95 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Mahlzeiten/Getränke: 1 Glas Portwein

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß, Aufzüge

Hinweise: ca. 3 h zu Fuß, gute Kondition erforderlich; „Eléctrico“

nicht exklusiv für AIDA

Jeeptour zum Cabo da Roca LIS 04

Stationen: ca. 1 h Fahrt auf der Küstenstraße zum modernen

Fischerort Cascais, kurzer Fotostopp; ab Malveira da Serra

„Offroad“ ins Sintra-Gebirge nach Memoria, herrlicher

Panoramablick; weiter nach Clareira da Peninha,

Erfrischungsstopp mit Snacks und Getränken im Wald; Fahrt

zur Steilküste am Cabo da Roca, Fotostopp; danach nach Sintra,

hier ca. 30 min Freizeit; Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 77,95 Euro Kinder: 55,50 Euro

Dauer: ca. 5 h

Mahlzeiten/Getränke: Getränke und Snacks

Unterwegs mit: Jeep (keine Selbstfahrer), zu Fuß

Hinweise: Mindestalter 10 Jahre, 5–8 Pers. pro Jeep, Jacke mitnehmen,

für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen

nicht geeignet

Park der Nationen LIS 05

Stationen: ca. 30 min Busfahrt zum Park, Besuch des anlässlich

der Expo 1998 angelegten Geländes mit seinen Wassergärten

und dem tropischen Garten; Besuch des Ozeanariums, eines

der größten Aquarien Europas; Gondelfahrt zum Turm Vasco

da Gama (keine Besichtigung); Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 45,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Seite 98

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß, Gondel

Stationen: ca. 1 h Busfahrt in den malerischen Fischerort

Sesimbra; ca. 40 min Fotopause in der direkt am Strand gelegenen

Festung Fortaleza de Santiago; ca. 1 h Landschaftsfahrt

durch die 500 m hoch gelegenen Arrabida-Berge mit

faszinierenden Ausblicken auf den Atlantik und die Umgebung;

ca. 1 h Besuch einer Weinkellerei mit Kostprobe des

lokalen Weins; ca. 1 h Rückfahrt

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Mahlzeiten/Getränke: Wein-Kostprobe

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Sationen: ca. 45 min Busfahrt in das inmitten üppiger Vegetation

und schöner Gärten gelegene Städtchen Sintra; ca. 45 min

Besuch des einstigen Königspalastes; anschließend ca. 30 min

Freizeit zum Bummeln; ca. 45 min Weiterfahrt zur Steilküste

am Cabo da Roca, Fotostopp; ca. 45 min Busfahrt in den

bekannten Badeort und Fischerhafen Cascais; ca. 30 min Fotostopp;

ca. 40 min Rückfahrt über die Küstenstraße

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 5 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

LISSABON

Sesimbra, Arrabida-Berge & Weinprobe LIS 08

Sintra, Cabo da Roca & Cascais LIS 09

Óbidos, Batalha & Fátima LIS 10

Stationen: ca. 1 h 15 Busfahrt ins reizvolle Städtchen Óbidos;

ca. 1 h Freizeit für einen Bummel durch die malerische Altstadt;

ca. 40 min Weiterfahrt zum Seebad Nazaré, Fotostopp

und Mittagessen; ca. 1 h 30 Weiterfahrt nach Batalha; ca. 1 h

Besichtigung der größten und bedeutendsten Klosteranlage

Portugals; ca. 30 min Busfahrt nach Fátima; ca. 1 h Freizeit zur

individuellen Erkundung des weltberühmten Wallfahrtsortes;

ca. 1 h 30 Rückfahrt zum Schiff

Seite 99


Erwachsene: 85,50 Euro Kinder: 59,95 Euro

Dauer: ca. 10 h

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränk

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Stationen: Stationen: am Fuße des Burghügels zum Praca do

Comercio; in die Baixa zu den Sehenswürdigkeiten der Unterstadt;

entlang des Tejo unter der Brücke des 25. April hindurch

zum Turm von Bélem und zum Hieronymuskloster; Auffahrt

zur Basilika de Estrela und Miradouro de Sao Pedro de Alcantara;

durch das Bairro Alto zum „Cafe A Brasil” (Kaffeepause);

Auffahrt zur Kathedrale Se; Aussichtspunkt mit Blick auf die

Alfama; Rückfahrt durch die Alfama zum Schiff

Erwachsene: 59,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h 30 Länge: ca. 25 km

Typ: Soft/Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Beschreibung: 18-Loch Championship Course, designed von

Frank Pennink, Par 72, 6.367 m; 1973 eröffnet; unmittelbar

hinter den hohen Dünen der Strände von Caperica gelegen

und deshalb nur wenig Windeinfluss; flacher Kurs mit geringen

Bodenerhebungen; kleine, sehr gut gepflegte Grüns

werden von einigen Bunkern geschützt; relativ viele Wasserhindernisse,

eingebettet in einen Park mit tausenden Pinien;

ein Genuss für jeden Spieler

Erwachsene: 119 Euro Kinder: 99,95 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: keine Hardspikes; Dress Code:

Smart-Casual, Kragenshirt, lange Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Leihschläger

(Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung durch den

AIDA Golf- Lehrer

Seite 100

F a h r r a d t o u r e n

Highlights von Lissabon LIS B02

G o l f a u s f l ü g e

Golf Club Aroeira LIS G01

Für Einsteiger: Schnuppergolfen LIS G02

Beschreibung: erstes Golfplatzfeeling bei einem zweistündigen

Schnuppergolfkurs mit dem AIDA Golf-Lehrer; kurze

Theorie-Runde; danach Einweisung in den Golfschwung im

kurzen und langen Spiel auf der Driving Range und den

Übungseinrichtungen, nach dem Unterricht Freizeit zum Üben

auf der Range oder Entspannen im Clubhaus; ideal für

Neulinge und Anfänger; Hin- und Rücktransfer zusammen mit

dem Ausflug LIS G01

Erwachsene: 75,50 Euro Kinder: 75,50 Euro

Dauer: ca.4 h 30

Hinweise: keine Hardspikes; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Fee für Driving

Range, Übungsanlagen und Bälle, Leihschläger (Komplettsatz

oder Halbsatz), Betreuung durch den AIDA Golf-Lehrer

Tauchausflüge

Tauchausflüge sind in diesem Hafen nicht möglich.

LISSABON

Seite 101


La Coruña/Spanien

– „Das Obst ist gut und die Brunnen sind klar ...” –

Das mit dem Obst und den sauberen Brunnen ist nicht alles:

„Das Land ist voller Wälder ... Roggenbrot und Apfelwein,

Vieh und Pferde, Milch und Honig sind reichlich vorhanden.“

So nachzulesen im ersten Reiseführer der Geschichte, dem

„Codex Calixtinus“ von 1139. Die sachlichen Beschreibungen

haben selbst Jahrhundert später nichts an Aktualität eingebüßt:

Galicien gilt bis heute als die Destination für den Naturund

Kultururlaub. Der heilige Apostel Jakobus tat ein Übriges,

damit Galicien auf der Karte europäischer Pilgerstätten einen

festen Platz erhielt – durch die Entdeckung seiner sagenumwobenen

Grabstätte im damals noch recht jungen Städtchen

Santiago de Compostela.

La Coruña ist die Hauptstadt der Provinz Galicien in Spaniens

grünem Norden. Nahe des Hafens fällt eine Besonderheit auf:

Verglaste Balkone und Hunderte von Fenstern lassen La Coruñas

Spitznamen „Kristallstadt“ durchblicken. Die Promenade

ist die längste Europas und führt entlang der Küste fast um

die ganze Stadt herum. Hier steht auf einer vorgelagerten

Insel auch die mächtige Hafenfestung San Anton, in der sich

heute das Archäologische Museum der Stadt befindet.

Als weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt erhebt sich der

Leuchtturm Torre de Hercules, der sogar das Wappen der

Stadt ziert, ca. zwei Kilometer außerhalb der Stadt auf einem

Felsen. Er wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. von den Römern

erbaut und ist der älteste noch betriebene Leuchtturm. Im

18. Jahrhundert erhielt er sein heutiges Aussehen. Das eigentliche

Stadtzentrum entdecken Sie am Maria-Pita-Platz mit

dem Rathaus. In den schmalen Straßen rundum können Sie

das ureigene Ambiente der Stadt erleben. Eventuell riechen

Sie dann auch den Queimada – ein traditionelles Getränk dieser

Region, das nicht nur bestimmter Zutaten bedarf, sondern

auch mit einem „Zauberspruch“ gegen den bösen Einfluss von

Hexen versehen wird.

Romantische Gassen, schattige Hauseingänge, verträumte

Plätzchen, alte Paläste, Kirchen, Klöster und Steintreppen:

Santiago de Compostela gilt als eine der sehenswertesten

Städte in ganz Spanien. Fast 120.000 Pilger wandern jedes

Jahr auf dem 750 Kilometer langen „Jakobsweg“ durch Galicien.

Der Lohn ihrer Mühen: die Umarmung der mit Muscheln

Seite 102

LA CORUÑA

besetzten Statue des Heiligen Jakob in der Kathedrale von

Santiago, deren barocke Zwillingstürme das Erscheinungsbild

dieses Wallfahrtsortes prägen. An hohen Festtagen bietet sich

die Gelegenheit, der Botafumeiro-Zeremonie beizuwohnen,

bei der ein gigantisches Weihrauchfass von acht Männern von

einer Seite der Kirche zur anderen geschwungen wird.

Das frühromanische Gotteshaus hat den Grundriss eines lateinischen

Kreuzes und wurde zwischen 1060 und 1211 erbaut.

Es säumt die Ostseite des riesigen Plaza del Obradoiro, einem

der beeindruckendsten Plätze Spaniens. Diesen können Sie

vom 30 Meter hohen Dachstuhl der Kathedrale aus auch

einmal aus einer anderen Perspektive bewundern. Die beste

Adresse am Ort für ein gepflegtes Mittagsmahl ist das Hotel

Reyes Catolicos, früher eine einfache Unterkunft für müde und

hungrige Pilger, heute ein luxuriöses 5-Sterne-Hotel. Im

eindrucksvollen Speisesaal werden zum Nachtisch typische

„Tuna“-Klänge von einer Gesangsgruppe serviert. Die Stadt des

Apostels versteht es offensichtlich, auch das irdische Leben zu

genießen ...

Wenn Sie ein Pflanzenfreund sind, können Sie sich schon den

Oca-Palast („Palast der Gans“) vormerken, eine bezaubernde

Anlage mit mehreren kleinen Häusern und einer Kapelle.

Die Gartenanlage des wunderschönen Gebäudes aus dem

17. Jahrhundert wird von einem Aquädukt mit Wasser versorgt.

Der Name kommt von den Gänsen, Schwänen und Enten,

die sich in den Teichen tummeln. Aber auch in der im französischen

Stil arrangierten Anlage des Herrenhauses Pazo de

Marinan können Sie sich an herrlicher Gartenkunst erfreuen.

Der römischen Kultur auf der Spur: Besuchen Sie die Provinzhauptstadt

Lugo mit ihrer historischen Stadtmauer aus der

Zeit der Römer. Es ist die einzige ihrer Art in Europa, die sich

über 1.800 Jahre erhalten hat und mit der stolzen Länge von

2.000 Metern aufwartet. Dieses von der UNESCO zum Weltkulturerbe

ernannte Stück Geschichte können Sie sogar unter

die Füße nehmen. Denn auf der Mauer kann man entlangspazieren

und von oben auf die Altstadt blicken, die sie einst

schützend umgab. Wesentlich jünger sind da die Grundmauern

der romanischen Kathedrale Santa Maria, die aus

dem Jahr 1129 datieren.

Betanzos war einst eine der Hauptstädte des galicischen

Königreichs. Genießen Sie hier für ein paar Augenblicke die

Ruhe in der gotischen Klosterkirche San Francisco aus dem

14. Jahrhundert. Im Inneren befindet sich die Gruft von

Seite 103


Fernan Perez de Andrade, einem bekannten Ritter des Mittelalters.

Eine weitere Spur der Andrades finden Sie im Fischerort

Pontedeume. Hier steht der wappenverzierte Turm des alten

Palastes der Familie. Von Betanzos führt eine gewundene

Küstenstraße an weißen Sandstränden vorbei zum kleinen

Dorf Santa Cruz. Bei Wein und Snacks haben Sie von hier

einen grandiosen Blick auf La Coruña.

Die ursprüngliche galicische Landschaft mit ihren Bergen,

grünen Pinien- und Eukalyptuswäldern und mächtigen Flüssen

können Sie aktiv beim Rafting erleben. Der zweitlängste Fluss

Galiciens Ulla lädt zum Wassersportvergnügen im Schlauchboot

ein. Ruhiges Wasser und Stromschnellen wechseln sich

dabei ab – nichts für Wasserscheue!

Größe: Im Nordwesten Spaniens erstreckt sich über 30.000 km 2

die Region Galicien. Sie wird auch das „Land der 1000 Flüsse“

genannt. La Coruña ist die seit der Antike bewohnte Provinzhauptstadt.

Hier leben ca. 243.000 Menschen.

Klima: Das Klima der Region wird vom Atlantik geprägt und

ist ausgesprochen mild, dabei jedoch sehr feucht. Die Durchschnittstemperaturen

an der Küste liegen im April bei 12 °C,

im August bei 20 °C und im Oktober bei 15 °C. Der Nordwesten

Galiciens weist rund 150 Regentage im Jahr auf und ist die

regenreichste Region Spaniens.

Politik: Spanien ist seit 1978 eine parlamentarische Monarchie

mit einem Zweikammerparlament. La Coruña (Kastilisch) oder

A Coruña (Galicisch) ist eine der vier Provinzen, die zur autonomen

Verwaltungsregion Galicien gehören.

Sprache: Amtssprachen der Region sind Spanisch (Kastilisch)

und Galicisch. Galicisch ist Pflichtfach in den Schulen und

gleichberechtigt zum Kastilischen.

Währung: Euro

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglich

vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen

der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der Ausflüge

Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

Seite 104

D a t e n & F a k t e n

LA CORUÑA

A u s f l u g s p r o g r a m m

Santiago de Compostela COR 01

Stationen: ca. 1 h Busfahrt nach Santiago de Compostela,

Weltkulturerbe der UNESCO; Spaziergang über die Plaza

Obradoiro, dem spektakulärsten Platz der Stadt, Außenbesichtigung

der berühmten Kathedrale; ca. 1 h Freizeit im Stadtzentrum;

Mittagessen im luxuriösen Hotel Reyes Catolicos,

beim Dessert Darbietung einer traditionellen Gesangsgruppe;

nach etwas Freizeit Rückfahrt nach La Coruña vorbei am

Leuchtturm Torre de Hercules

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 8 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränk

La Coruña & Betanzos COR 02

Stationen: ca. 1 h Panoramafahrt durch die „Kristallstadt“ La

Coruña; vorbei an den vielen Glasveranden und der mächtigen

Hafenfestung San Anton; Stopp am Leuchtturm Torre de Hercules;

Weiterfahrt zum mittelalterlichen Städtchen Betanzos,

Spaziergang durch die engen und gemütlichen Gassen zur

Klosterkirche San Francisco; kurze Freizeit und Rückfahrt mit

Erfrischungspause in einem kleinen Dorf

Erwachsene: 45,50 Euro Kinder: 32,50 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: landestypische Snacks und Wein

Galicien spezial COR 03

Stationen: ca. 1 h 30 Busfahrt durch Galicien zum „Palast der

Gans“; Spaziergang durch die schönen Gärten; weiter zum

Wallfahrtsort Santiago de Compostela, Außenbesichtigung

der berühmten Kathedrale, Mittagessen in einem typischen

Restaurant mit Darbietung einheimischer Tuna-Sänger,

anschließend Kostprobe des traditionellen Hexentrunks

„Queimada“; Rückfahrt nach La Coruña

Erwachsene: 89,95 Euro Kinder: 62,50 Euro

Dauer: ca. 8 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränke, „Queimada“

Seite 105


Santiago de Compostela auf eigene Faust COR 04

Stationen: ca. 1 h Busfahrt nach Santiago de Compostela; ca. 5 h

Zeit zum Bummel durch die Altstadt mit der berühmten Kathedrale,

altertümlichen Straßen und vielen Kirchen und Klöstern

Erwachsene: 42,50 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 7 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

La Coruña auf einen Blick COR 05

Stationen: ca. 1 h Panoramafahrt durch La Coruña; vorbei an

den vielen Glasveranden und der mächtigen Hafenfestung

San Anton, Stopp am Leuchtturm Torre de Hercules; ca. 30 min

Weiterfahrt auf den Monte San Pedro mit schöner Aussicht

auf die Stadt und das Meer; kurze Busfahrt ins Stadtzentrum;

nach ca. 30 min Freizeit auf dem Maria-Pita-Platz Rückfahrt

zum Schiff

Erwachsene: 37,95 Euro Kinder: 27,95 Euro

Dauer: ca. 2 h 30

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Galiciens Landschaft COR 06

Stationen: ca. 45 min Panoramafahrt durch La Coruña, entlang

der Promenade und vorbei an der Festung San Anton

zum Leuchtturm Torre de Hercules, Fotostopp; Weiterfahrt

zum Pazo de Marinan, ein typisches Herrenhaus mit Gartenanlage

in französischem Stil, ca. 30 min Zeit für einen Spaziergang;

ca. 15 min Busfahrt entlang der Küstenlinie zum Fischerort

Pontedeume; ca. 30 min Freizeit zum Bummeln, ca. 1 h

Rückfahrt über die Autobahn

Erwachsene: 39,95 Euro Kinder: 29,95 Euro

Dauer: ca. 4 h

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Mahlzeiten/Getränke: keine

Erlebnis Rafting COR 09

Stationen: ca. 1 h 15 Bustransfer nach Padron; kurzer Fußweg

zum Ausgangspunkt der Tour am Fluss Ulla; Einweisung und

Ausrüstung mit Sicherheitswesten, Helmen und Neopren-

Seite 106

LA CORUÑA

anzügen; ca. 1 h 30 Rafting in Schlauchbooten durch ruhiges

Wasser und Stromschnellen; zwischendurch Erholungspausen

nach Bedarf; per Bus zurück zum Schiff

Erwachsene: 92,50 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 5 h

Mahlzeiten/Getränke: Lunchpaket vom Schiff

Unterwegs mit: Bus, Schlauchboot, zu Fuß

Hinweise: Mindestalter 14 Jahre, gute Kondition erforderlich,

nur für geübte Schwimmer gestattet, Durchführung abhängig

von Wetter und Wasserstand, Handtuch und Schuhe können

nass werden, Umkleidemöglichkeiten vorhanden

Lugo: Römische Kultur in Galicien COR 10

Stationen: ca. 1 h Panoramafahrt durch La Coruña mit Halt am

Leuchtturm Torre de Hercules; ca. 1 h 30 Autobahnfahrt in die

Provinzhauptstadt Lugo; ca. 2 h geführter Stadtrundgang

entlang und auf der historischen Stadtmauer in die Altstadt

zum Besuch der romanischen Kathedrale Santa Maria; ca. 2 h

Freizeit für einen Bummel durch das belebte Stadtzentrum

und einen Imbiss in einem der Cafés oder Restaurants; ca. 1 h

30 Rückfahrt zum Schiff

Erwachsene: 65,50 Euro Kinder: 45,50 Euro

Dauer: ca. 8 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Über den Dächern von Santiago COR 11

Stationen: ca. 1 h Busfahrt nach Santiago de Compostela; ca.

30 min Spaziergang zur Plaza Obradoiro mit der berühmten

Kathedrale; ca. 2 h Innenbesichtigung inkl. Besteigung des

Dachstuhls in 30 m Höhe, von hier aus Blick auf die Dächer der

Kathedrale und die Stadt; ca. 2 h Freizeit zum Bummeln oder

Mittagessen; Spaziergang zurück zum Bus und ca. 1 h Rückfahrt

zum Schiff

Erwachsene: 52,50 Euro Kinder: 37,95 Euro

Dauer: ca. 7 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Ausflüge mit der AIDA Biking Station und der AIDA Golf Station

finden Sie auf den nächsten Seiten!

Seite 107


Stationen: große Stadtrundfahrt vorbei an Miradores, Jardínes

de Mendez Nuñez, Kirche Santiago (ältestes Gotteshaus der

Stadt), Kirche Santa María del Campo, Kirche Santo Domingo,

Maria-Pita-Platz, Plaza de Espana, Parque de La Torre und

Torre de Hercules; Fahrradweg Richtung Millenium Tower;

Aussichtspunkt am Monte San Pedro; zurück über Parque de

Santa Margarita und Altstadt

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h Länge: ca. 30 km

Typ: Soft/Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Beschreibung: 9-Loch-Platz, Par 68, Herren gelb: 5.026 m;

Damen rot: 4.336 m; designed von José Manuel Camfran;

Course mit vielen Bäumen, Seen und Bunkern; wunderschön

in die Landschaft eingebettet; einige gut platzierte Wasserhindernisse

erschweren einen guten Score; geeignet sowohl

für Anfänger als auch für Profis

Erwachsene: 125 Euro Kinder: 105 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: keine Hardspikes; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee (2x9-

Loch), Leihschläger (Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung

durch den AIDA Golf-Lehrer

Seite 108

F a h r r a d t o u r e n

Highlights von La Coruña COR B01

G o l f a u s f l ü g e

Hercules Golf Club COR G01

Für Einsteiger: Schnuppergolfen COR G02

Beschreibung: erstes Golfplatzfeeling bei einem zweistündigen

Schnuppergolfkurs mit dem AIDA Golf-Lehrer; kurze

Theorie-Runde; danach Einweisung in den Golfschwung im

kurzen und langen Spiel auf der Driving Range und den

Übungseinrichtungen, nach dem Unterricht Freizeit zum Üben

auf der Range oder Entspannen im Clubhaus; ideal für Neulinge

und Anfänger; Hin- und Rücktransfer zusammen mit dem

Ausflug COR G01

Erwachsene: 75,50 Euro Kinder: 75,50 Euro

Dauer: ca. 6 h 30

Hinweise: keine Hardspikes; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Fee für Driving

Range, Übungsanlagen und Bälle, Leihschläger (Komplettsatz

oder Halbsatz), Betreuung durch den AIDA Golf-Lehrer

Tauchausflüge

Tauchausflüge sind in diesem Hafen nicht möglich.

LA CORUÑA

Seite 109


Die Geschichte hat es mit Le Havre, dem „Tor zum Meer“, nicht

immer gut gemeint. Während ihrer unruhigen Vergangenheit

wurde die Stadt mehrmals zerstört. Viele der alten Gebäude

fielen 1944 den Bomben des Zweiten Weltkriegs zum Opfer.

Aber die Stadt erhob sich immer wieder mit Würde aus dem

Schutt wie der berühmte Phönix aus der Asche. Beim letzten

Wiederaufbau zeichnete Architekt Auguste Perret einen

Grundriss mit breiten Boulevards und weiträumig angelegten

Plätzen. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, die

Kirchen und Relikte, die den Zahn der Zeit überlebt hatten, in

die Pläne für die neue City zu integrieren. Da die „Skyline“

eher niedrig und bescheiden gehalten wurde, können Sie das

Meer von fast jeder Straße aus sehen. Als modernes Zentrum

der Kunst und Geschichte im Nordwesten von Frankreich gelegen,

hat Le Havre dem Besucher eine Menge zu bieten. Die

pulsierende Hafenstadt ist zudem idealer Ausgangsort, um die

liebliche Landschaft und mittelalterlichen Städte der Normandie

zu erkunden, die schon so manchen Künstler inspiriert

haben. Vom Wasser aus betrachtet kann Le Havre also auch als

„Tor zur Normandie“ bezeichnet werden. Und dank der nahen

Autobahn ist Frankreichs glänzende Metropole Paris auch nur

drei Busstunden entfernt ...

Die Hauptsehenswürdigkeiten von Paris sind allemal die

Anreise wert: Da ist natürlich der Eiffelturm, das bekannteste

Wahrzeichen der Seine-Metropole, sowie die edlen Geschäfte

an den Champs-Elysées. Atemberaubend auch der Place de la

Concorde, der mit seiner schieren Größe beeindruckt. Der

Triumphbogen sieht schon beim ersten Anblick irgendwie vertraut

aus, und auch die berühmte Kathedrale Notre Dame de

Paris weckt Erinnerungen. Wahlweise können Sie viele dieser

Wahrzeichen auch stilvoll an sich vorbeiziehen lassen: Während

einer Bootsfahrt auf der Seine ist Paris besonders romantisch.

Wollen Sie die Stadt gerne auf eigene Faust erkunden, so sollten

Sie das hervorragende Metro-Netz nutzen. Die U-Bahn ist

sicher und bequem und hilft wertvolle Zeit zu sparen.

Im bezaubernden Fischerdorf Honfleur mit seinen typischen

Holzbauten am Südufer des Seine-Deltas scheint alles noch so

zu sein, wie es die Musiker und Künstler vor 150 Jahren vorgefunden

und lieb gewonnen hatten. Die französischen Impres-

Seite 110

Paris/Le Havre/Frankreich

– Quirliges Tor zu Frankreichs Hauptstadt –

PARIS/LE HAVRE

sionisten trafen sich hier zum ersten Mal, der Maler Eugène

Boudin hatte den größten Einfluss auf die Stadt. Neben der

Lieutenance und den alten Salzlagerhallen sollten Sie sich

auch die hölzerne Kirche Ste.-Catherine aus dem 15. Jahrhundert

anschauen. Der abseits stehende Glockenturm diente den

Glöcknern damals auch als Domizil und wurde von Monet

begeistert gemalt. Im nur 20 Kilometer entfernten Seebad

Deauville mit seinen aufwendig verzierten Herrschaftshäusern

haben Sie reichlich Gelegenheit, die französische Lebensart zu

studieren. Spazieren Sie über Les Planches, die hölzerne Promenade

parallel zum Strand, oder nippen Sie an einem Pernod

in der „Bar du Soleil“.

Rouen, die größte Stadt der Normandie, gibt sich ganz mittelalterlich.

Das bekannteste Wahrzeichen ist die Kathedrale

Notre Dame, ein ausgezeichnetes Exemplar der französischen

Gotik mit der höchsten Turmspitze ganz Frankreichs. Die 700

Jahre alten Häuser, zur Hälfte aus Holz gebaut, können Sie am

besten entlang der mehr als drei Kilometer langen Fußgängerzone

Rue du Gros-Horloge besichtigen, die von der Kathedrale

zum Place du Vieux-Marché führt. Hier wurde 1431 Jeanne

d‘Arc verbrannt. Gotisch bis in die Turmspitze ist auch die wunderschöne

Kirche St. Maclou. Aber auch die großartigen

Ruinen der ehemaligen Abtei in Jumièges oder die romanische

Pfarrkirche St. Georges in Saint Martin de Bocherville in der

Umgebung von Rouen sind eine Besichtigung wert. Lieben Sie

Claude Monets „Seerosenteich“? Dann sollten Sie Giverny,

dem Wohnort des Malers, einen Besuch abstatten. Hier ist das

Wohnhaus des Künstlers und auch der Garten mit eben diesem

Teich zu besichtigen. Monet war leidenschaftlicher Gärtner

und lebte bis zu seinem Tod in Giverny. In einem Gasthaus wird

sogar nach seinen Rezepten gekocht. Ein Besuch des alten Seebades

Fécamp lohnt allein schon wegen der Fahrt durch die

beschauliche Landschaft der Normandie. Außerdem erlaubt

der Bénedictine-Palast seinen Besuchern einen Blick in das

Kunstmuseum und die eigene Destille, wobei das Rezept für

den Benediktiner-Likör aus 27 verschiedenen Gewürzen und

Kräutern seit 1510 ein wohl gehütetes Geheimnis bleibt. Beim

Probiertrunk können Sie sich dann im „Gewürze-Raten“

versuchen ...

Harmonischer Abschluss ist die Fahrt entlang der Küstenstraße

Cote d'Albatre nach Étretat. Die gewaltige Naturlandschaft

mit ihren hohen Kreidefelsen, Klippen und schäumenden

Wellen inspirierte bereits berühmte Impressionisten – und

wird auch Sie nicht unberührt lassen!

Seite 111


Größe: In Le Havre leben ca. 195.000 Einwohner auf einer

Fläche von 4.684 Hektar. An der Seine-Mündung gelegen, ist

Le Havre heute der fünftgrößte europäische Hafen, der

größte französische im Außenhandel und Containerumschlag

sowie der zweitgrößte des Landes für Erdöl.

Klima: Mildes, ausgeglichenes Klima mit ca. 17 °C im Frühling

und Herbst sowie 25 °C im Sommer.

Politik: Die französische Republik ist eine parlamentarische

Demokratie und Mitglied der EU.

Sprache: Französisch

Währung: Euro

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns

lediglich vermittelt werden. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter

der Ausflüge Ihre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen

ist an Bord einsehbar.

Stationen: ca. 3-stündige Autobahnfahrt nach Paris; Panoramafahrt

vorbei an den Hauptsehenswürdigkeiten: u.a. Place

de la Concorde, Eiffelturm, Opera Garnier und Triumphbogen;

Mittagessen während einer Bootsfahrt auf der Seine; vom Eiffelturm

aus vorbei an der Ile de la Cité, der Kathedrale Notre

Dame de Paris und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten;

Rückfahrt nach Le Havre via Autobahn

Erwachsene: 129 Euro Kinder: 85,50 Euro

Dauer: ca. 10 h

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen und Getränke

Unterwegs mit: Bus, Boot, zu Fuß

Hinweise: sportlich elegante Kleidung auf dem Seine-Boot

erwünscht (keine kurzen Hosen und Flip Flops)

Stationen: ca. 3-stündiger Bustransfer ins Zentrum von Paris;

etwa 4 h Freizeit für eigene Erkundungen, einen Einkaufsbummel

auf den Champs-Elysées oder einen Spaziergang am

Seite 112

D a t e n & F a k t e n

A u s f l u g s p r o g r a m m

Paris spezial LEH 01

Paris auf eigene Faust LEH 02

PARIS/LE HAVRE

Seine-Ufer; Ein- und Ausstieg nahe des Louvre (Eiffelturm und

Triumphbogen von hier aus zu Fuß erreichbar); Rückfahrt nach

Le Havre via Autobahn

Erwachsene: 69,95 Euro Kinder: 49,95 Euro

Dauer: ca. 10 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Hinweise: Stadtplan von Paris und 2 Metrotickets inklusive,

Louvre dienstags geschlossen, Dauer der Freizeit kann in

Abhängigkeit von der Verkehrssituation variieren

Honfleur & Deauville LEH 03

Stationen: ca. 30 min Fahrt nach Honfleur; geführter Spaziergang

durch die gemütlichen Gassen der alten Seefahrerstadt

vorbei an typischen Holzbauten und traditionellen Salzlagerhallen,

ca. 1 h Freizeit zum Bummeln; Weiterfahrt zum Seebad

Deauville, nach kurzer Orientierungstour Zeit zur freien Verfügung

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 35,50 Euro

Dauer: ca. 5 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Hinweise: teilweise Kopfsteinpflaster

Rouen & Abteien LEH 04

Stationen: ca. 1 h 30 Fahrt über die Schnellstraße nach Rouen;

begleiteter Spaziergang durch den historischen Teil der Stadt

u.a. zum Alten Marktplatz, durch die Fußgängerzone Rue du

Gros Horloge, zur spätgotischen Kirche St. Maclou sowie zur

Kathedrale Notre Dame; nach etwas Freizeit Mittagessen und

Weiterfahrt nach Saint Martin de Bocherville zur Besichtigung

der romanischen Pfarrkirche St. Georges; ca. 30 min Landschaftsfahrt

nach Jumièges, Besichtigung der großartigen

Ruinen der ehemaligen Abtei; Rückfahrt durch das Seine-Tal

nach Le Havre

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 9 h 30

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Getränk

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Seite 113


Giverny & Rouen LEH 05

Stationen: ca. 2 h Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft

der Normandie nach Giverny; Besuch im Hause des

Malers Claude Monet; Freizeit in der schönen Gartenanlage,

dem Motiv vieler seiner berühmten Gemälde; nach etwas

Freizeit und Mittagessen ca. 1 h 15 Autobahnfahrt nach Rouen;

geführter Rundgang durch die historische Altstadt und Zeit für

eigene Erkundungen; ca. 1 h 15 Rückfahrt nach Le Havre

Erwachsene: 99,95 Euro Kinder: 69,95 Euro

Dauer: ca. 10 h

Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen und Getränke

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Fécamp & Étretat LEH 06

Stationen: ca. 1 h Fahrt durch die wunderschöne Landschaft

der Normandie in das alte Seebad Fécamp; Besichtigung des

Bénedictine-Palastes mit seinem Kunstmuseum und der

berühmten Destille, Kostprobe des nach geheimer Rezeptur

gebrauten Likörs; Weiterfahrt ins belebte Seebad Étretat,

nach kurzem geführten Rundgang Zeit zur freien Verfügung

an der Steilküste, optionaler Spaziergang auf die Klippen;

Rückfahrt nach Le Havre

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: 35,50 Euro

Dauer: ca. 4 h 30

Mahlzeiten/Getränke: Kräuterlikör

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Pariser Highlights LEH 07

Stationen: ca. 3-stündige Autobahnfahrt nach Paris, ca. 1 h

Panoramafahrt mit Fotostopp am Eiffelturm; Halt an einem

zentralen Platz in der Nähe des Louvre-Museums; ca. 2 h

Freizeit zum Bummeln und Mittagessen; Fortsetzung der

Stadtrundfahrt vorbei an Hauptsehenswürdigkeiten wie

Opera Garnier, Triumphbogen und Champs-Elysées; Rückfahrt

nach Le Havre via Autobahn

Erwachsene: 87,95 Euro Kinder: 62,50 Euro

Dauer: ca. 10 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Hinweise: Louvre dienstags geschlossen

Seite 114

Honfleur auf eigene Faust LEH 08

Stationen: ca. 30 min Bustransfer nach und von Honfleur; ca.

3 h Freizeit für individuelle Erkundungen in dem idyllischen

Fischerort mit typischen Fachwerkhäusern, zahlreichen Galerien

und erstklassigen Restaurants

Erwachsene: 35,50 Euro Kinder: 25,50 Euro

Dauer: ca. 4 h

Mahlzeiten/Getränke: keine

Unterwegs mit: Bus, zu Fuß

Hinweise: teilweise Kopfsteinpflaster

F a h r r a d t o u r e n

PARIS/LE HAVRE

Le Havre mit dem Rad entdecken LEH B01

Stationen: Stadtrundfahrt vorbei am Espace Niemeyer, den

Kirchen Notre Dame und St. Joseph; Weiterfahrt zum Forte de

St. Adresse mit Blick auf die Stadt und den Hafen; weiter

durch den Vorort Sainte Adresse; Stopp am Leuchtturm mit

Blick auf die Steilküste; entlang der Uferpromenade zurück in

die Stadt mit Stopp am Hotel de Ville

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h Länge: ca. 25 km

Typ: Soft Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Mit dem Bike entlang der Steilküste LEH B02

Stationen: Stadtrundfahrt vorbei am Espace Niemeyer, den

Kirchen Notre Dame und St. Joseph; bergauf zum Leuchtturm

von Sainte Adresse; durch die Vororte Sainte Adresse, Sanvic

und Mont-Gaillard zum Stadtpark De Montgeon; in der Stadt

vorbei am Hotel de Ville zurück zum Schiff

Erwachsene: 49,95 Euro Kinder: nein

Dauer: ca. 4 h Länge: ca. 45 km

Typ: Aktiv Bikingtour

Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche,

Energy Pulver, Fitness Riegel

Ausflüge mit der AIDA Golf Station finden Sie auf der nächsten Seite!

Seite 115


Beschreibung: schöne 18-Loch Anlage; 5.890 m; Par 72; Parkland-Course;

1955 gegründet; im Wald gelegen und gut

verteidigte Grüns; hier zählt Genauigkeit; Wind kommt immer

wieder ins Spiel; flache Landschaft und gut zu spielende Bahnen;

egal ob für Profi oder Anfänger: jeder wird hier seine

Herausforderung finden

Erwachsene: 105 Euro Kinder: 85,50 Euro

Dauer: ca. 7 h

Hinweis: keine Hardspikes; Dress Code:

Smart-Casual, Kragenshirt, lange Hosen, keine Jeans

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee, Leihschläger

(Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung durch den

AIDA Golf-Lehrer

Beschreibung: erstes Golfplatzfeeling bei einem zweistündigen

Schnuppergolfkurs mit dem AIDA Golf-Lehrer; kurze Theorie-Runde;

danach Einweisung in den Golfschwung im

kurzen und langen Spiel auf der Driving Range und den

Übungseinrichtungen, nach dem Unterricht Freizeit zum Üben

auf der Range oder Entspannen im Clubhaus; ideal für

Neulinge und Anfänger; Hin- und Rücktransfer zusammen mit

dem Ausflug LEH G03

Erwachsene: 75,50 Euro Kinder: 75,50 Euro

Dauer: ca. 7 h

Hinweise: keine Hardspikes; Dress Code:

Kragenshirt und Knie bedeckende Hosen

Leistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Fee für Driving

Range, Übungsanlagen und Bälle, Leihschläger

(Komplettsatz oder Halbsatz), Betreuung durch den AIDA

Golf-Lehrer

Tauchausflüge sind in diesem Hafen nicht möglich.

Seite 116

G o l f a u s f l ü g e

Golf du Havre LEH G03

Für Einsteiger: Schnuppergolfen LEH G02

Tauchausflüge

AUSFLUGSBEDINGUNGEN

Ausflugsbedingungen

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit. Die folgenden

Bedingungen und Hinweise helfen Ihnen, Ihre Ausflüge gut

informiert und entspannt zu genießen.

Allgemeines

Das Ausflugsprogramm haben wir gemeinsam mit renommierten

Agenturen in den Zielgebieten für Sie zusammengestellt. Die Ausflüge

werden von uns vermittelt. Die Durchführung liegt in den

Händen der örtlichen Agenturen, die als Veranstalter der Ausflüge

Ihre Vertragspartner sind. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist an

Bord einsehbar.

Wenn Sie sich an Bord auf die jeweiligen Häfen einstimmen möchten,

stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Informationsfilme,

Videotext im Bord-TV oder über iTV, Aushänge

sowie die Ausflugspräsentationen durch die AIDA Scouts.

Buchung der Ausflüge

Ihre gewünschten Ausflüge können Sie bis 4 Tage vor Reisebeginn

auf www.aida.de/myaida oder direkt an Bord bei unseren AIDA

Scouts buchen, die Sie gern zu den Touren beraten. Die Lage der

Ausflug Counter an Bord sowie die Öffnungs- und Buchungsschlusszeiten

finden Sie in unserer Bordzeitung AIDA Heute.

Zahlung der Ausflüge

Alle Preise sind in Euro angegeben. Die über www.aida.de/myaida

gebuchten Landausflüge zahlen Sie ganz bequem per Kreditkarte.

Die Zahlung erfolgt bei Buchung und gewährleistet eine verbindliche

Reservierung der gebuchten Leistung. Die an Bord gebuchten

Landausflüge werden immer über Ihr Kabinenkonto abgerechnet.

3 % Preisvorteil bei Online-Buchung:

Wenn Sie Ihre Ausflüge vorab auf www.aida.de/myaida buchen,

können Sie sich über 3 % Ermäßigung auf den Ausflugspreis freuen!

Rücktritt/Umbuchung von Ausflügen

Stornierungen oder Umbuchungen können über

www.aida.de/myaida bis 4 Tage vor Reisebeginn vorgenommen

werden. Stornierte Leistungen werden in dem Fall der bei

Buchung hinterlegten Kreditkarte gutgeschrieben.

Stornierungen oder Umbuchungen an Bord sind nur bis zu dem in

der Bordzeitung kommunizierten jeweiligen Buchungsschluss möglich.

Zu diesem Zeitpunkt melden wir unseren örtlichen Partner-

Seite 117


agenturen die Teilnehmerzahlen, die für die Organisation der

Busse und Reiseleiter benötigt werden. Danach haben wir nur

noch begrenzt freie Kapazitäten. Bitte berücksichtigen Sie, dass an

Bord stornierte Leistungen ausschließlich über das Kabinenkonto

abgerechnet werden, unabhängig davon, ob der Ausflug im Vorwege

über www.aida.de/myaida gebucht und per Kreditkarte

gezahlt wurde. Die Gutschrift erfolgt über die Bordabrechnung.

Sollten Sie erkranken, können Sie den Ausflug gegen Vorlage

eines Attests vom Bordarzt für sich kostenfrei stornieren. Soweit

Mitreisende wegen der Betreuung erkrankter Reiseteilnehmer die

Leistung ebenfalls stornieren müssen, ist auch hier ein Attest des

Bordarztes notwendig.

Minimale und maximale Teilnehmerzahlen

Bei einigen Ausflügen ist eine Mindestteilnehmerzahl Voraussetzung.

Wir informieren Sie natürlich so früh wie möglich, wenn ein

Ausflug mangels ausreichender Teilnehmerzahl storniert werden

muss. Außerdem schlagen wir Ihnen gerne Alternativ-Ausflüge

vor.

Bei fast allen Ausflügen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die

Anmeldungen berücksichtigen wir grundsätzlich in der Reihenfolge

des Eingangs. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir Ihre

Anmeldung mangels Vakanz nicht mehr annehmen können,

sollten bestimmte Ausflüge ausgebucht sein. Auch hier beraten

wir Sie gerne hinsichtlich Alternativen.

Kinderermäßigung

Kinder unter zwei Jahren können kostenlos an den Ausflügen teilnehmen,

haben aber keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Die

Teilnahme erfolgt in diesen Fällen auf eigene Gefahr und auf Verantwortung

der Eltern und Erziehungsbeauftragten.

Im Alter von 2–11 Jahren gibt es bei fast allen Ausflügen Kinderermäßigungen.

Wenn Sie ein „nein” beim Kinderpreis lesen, dürfen

Kinder aus sicherheitsrelevanten Gründen nicht oder erst ab

einem bestimmten Alter teilnehmen.

Leistungen

Führungen, Fahrten und Eintrittsgelder sind bei allen Ausflügen

enthalten, sofern nicht anders ausgeschrieben. Die Verpflegung

mit Getränken und Speisen wird für die relevanten Ausflüge im

Programm ausgewiesen. Um Ihnen möglichst viel Abwechslung zu

bieten, geben wir bei Mahlzeiten regionalen Spezialitäten den

Vorzug. So lernen Sie Land und Leute am besten kennen. Bitte

berücksichtigen Sie, dass die Vielfalt an Speisen und Getränken

von dem kulinarischen Angebot an Bord abweichen kann.

Seite 118

AUSFLUGSBEDINGUNGEN

Der Natur zuliebe

AIDA setzt sich maßgeblich für den Umwelt- und Artenschutz ein.

Bitte verzichten Sie gänzlich auf den Kauf von Korallen, Muscheln,

ausgestopften Tieren, Schildkrötenpanzern, Artikeln aus Schlangenhaut

oder sonstigen geschützten Tierarten. Die Ein- und Ausfuhr

dieser Produkte ist nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen

verboten. Am Zoll riskieren Sie Beschlagnahmung und

hohe Strafen. Ganz selbstverständlich sollte auch sein, dass Abfälle

in Müllbehälter gehören bzw. wieder mit an Bord genommen

werden.

Leistungsänderungen

Sicherheit und ein reibungsloser Ablauf gehen vor. Deshalb behalten

sich die lokalen Veranstalter – Ihre Vertragspartner – vor,

Programmpunkte und -zeiten auch ohne Ankündigung zu ändern

oder zu ersetzen. Dazu zählt auch, Teilnehmer ohne Erstattung

der Kosten sowohl vor Ausflugsbeginn als auch während der

Durchführung des Ausflugs auszuschließen, wenn deren Verhalten

eine Gefahr für den Teilnehmer selbst darstellt oder die

Sicherheit und das Wohlbefinden der Gruppe gefährden könnte.

Für die Durchführung der Ausflüge kann keine Garantie übernommen

werden, da kurzfristig auftretende Ereignisse die Sicherheit,

die Durchführbarkeit oder die Qualität des Ausflugs beeinflussen

können.

Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich bei den Angaben zum Programmablauf

einer Tour um „circa” Angaben handelt, die in

Abhängigkeit örtlicher Gegebenheiten, saisonaler Besonderheiten

und Feiertage sowie der Verkehrssituation im Zielgebiet möglicherweise

auch einmal deutlich abweichen können.

Versicherungsschutz

Der Versicherungsschutz der lokalen Agenturen entspricht der örtlichen

Gesetzgebung und kann stark schwanken. Buchen Sie

daher am besten ein Komfortschutzpaket zum Beispiel aus dem

Reiseschutzprogramm unseres Versicherungspartners aus dem

aktuellen AIDA Katalog. Damit sind Sie jederzeit auf der sicheren

Seite.

Handgepäck

Bitte lassen Sie Ihr Handgepäck nicht unbeaufsichtigt.

Alleinreisende Jugendliche

Alleinreisende Jugendliche unter 18 Jahren sind immer willkommen.

Alles, was sie für die Buchung eines Ausfluges benötigen, ist

das Einverständnis und eine Passkopie des Erziehungsberechtigten.

Seite 119


Die örtlichen Veranstalter behalten sich das Recht vor, für die Teilnahme

an bestimmten Ausflügen ein Mindestalter vorzuschreiben.

Sofern ein solches Mindestalter vorgeschrieben ist, finden Sie

einen entsprechenden Hinweis in der Beschreibung des jeweiligen

Ausflugs.

Änderungen nach Drucklegung vorbehalten!

Diese Broschüre wurde aus holzfreiem und chlorfrei gebleichtem

Papier hergestellt und kann recycelt werden.

Seite 120

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!