Das Münsterland - Botanischer Garten - Universität Rostock

garten.uni.rostock.de

Das Münsterland - Botanischer Garten - Universität Rostock

Gartenroute

Mecklenburg-Vorpommern


2

Inh a lt Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

Der Garten von Marihn 6

Büdnerei Lehsten 7

Landschaftspark Schloss Kittendorf 8

Schaugarten am Tiefwarensee 9

Alter Pfarrhof Rambow 10

Landschaftspark Burg Schlitz 11

Schloss Blücherhof mit Dendrologischem Park 12

Schlosspark Blücher 13

Wangeliner Garten 14

Romantik Hotel Gutshaus Ludorf 15

Schlossgarten Mirow 16

Schloss Drosedow 17

Region Mecklenburger Parkland

Apothekergarten Gnoien 18

Parkanlage Kölzow 19

Alte Ausspanne Walkendorf 20

Wildstaudengarten Groß Potrems 21

Gutspark Wesselstorf 22

FerienGut Dalwitz 23

Das Traumreich von Vogelsang 24

Restaurant Landlieb auf Gut Gremmelin 25

Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow 26

Region Nordwestmecklenburg

De oll Dörpschaul 27

Küstenregion

Seehotel Großherzog von Mecklenburg 28

Rosenpark Rosarium Groß Siemen 29

Botanischer Garten Rostock 30

Yachthafenresidenz Hohe Düne 31

Rhododendron-Park Graal-Müritz 32

Hotel Haferland 33

Bibelgarten Barth 34

Gut Rosengarten 35

LandWert Manufakturen 36

Atelier Otto Niemeyer-Holstein 37

Region Neubrandenburg

Hotel Bornmühle 38

Weingärten im Landschaftspark Rattey 39

Region Feldberger Seenlandschaft

Wiesenpark Feldberg 40

Kurpark Feldberg 41

ländlichfein Gartenroute


Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern

lädt zum Gartenbesuch

In Mecklenburg-Vorpommern tut sich etwas: Das Reiseland

öffnet seine schönsten Gärten für Besucher. Regionale Vielfalt

erhalten, entwickeln und sinnlich erleben – heißt die Devise

für Mecklenburg-Vorpommerns Parks und Gärten angesichts

einer einzigartigen Kulturlandschaft mit über 2000 Schlössern,

Guts- und Herrenhäusern. Die Gartenjuwele liegen

eingebettet in einer reizvollen Endmoränenlandschaft.

Von der Müritz bis zur Ostsee erwarten den Besucher

vielfältige Gartenensembles, die mit allen Sinnen entdeckt

werden wollen. Die Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern

besteht aus einemstetig wachsenden Netzwerk an attraktiven

Parks und Gärten. Engagierte Eigentümer haben sich

zusammengeschlossen und im August 2008 die Gartenroute

Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen. Für die Route

werden die Gärten nach Attraktivität, Qualität sowie Service

ausgewählt und Schritt für Schritt touristisch aufbereitet. Die

Partner wollen ihre Parks und Gärten nicht im Verborgenen

blühen lassen. Schönheit und Produkte ihrer Gärten sollen für

jedermann erlebbar werden – zunehmend auch im Sinne der

Slow Food-Philosophie regionaler Genusskultur.

3


Für die neueste Auflage kooperiert die Gartenroute Mecklenburg-

Vorpommern mit der jüngst gegründeten Initiative ländlichfein.

Die Initiative von Gastronomen, Produzenten, Lebensmittel-Handwerkern,

Köchen und Dienstleistern hat sich dem ursprünglichen

Genuss verschrieben: Qualität, Regionalität und Nachhaltigkeit

ebenso wie Kochkunst und Esskultur zeichnen die Initiative aus.

Ländlichfein-Mitglieder verpflichten sich zur Erzeugung und

Verarbeitung von hochwertigen, ökologischen Lebensmitteln aus

Mecklenburg-Vorpommern und Grenzregionen, sowie Fisch und

Fleisch aus regionalem, nachhaltigem Wildfang und regionaler

Jagd. Das Gütesiegel der Initiative macht kulinarische Trendsetter

im Land sichtbar und ermutigt versteckte Gastronomie-Potenziale,

4

sich zu entfalten. Damit unterstreicht ländlichfein Mecklenburg-

Vorpommerns Bedeutung als Genussland. Ob Individualtouristen,

Gruppenreisende oder Anwohner – alle Natur- und Kulturinteressierten

sind zum Garten- und Genusserlebnis eingeladen.

Entdecken Sie bekannte und unbekannte Schätze und

sammeln Sie erstaunlich vielfältige Eindrücke: Sie finden den

aufwendig wieder hergestellten Schlossgarten ebenso wie den

Kräutergarten, den duftenden Rosengarten, ebenso wie den

üppigen Bauerngarten und natürlich auch künstlerische Garteninstallationen

und imposanten Landschaftsparks rund um die

ländlichen Güter Mecklenburg-Vorpommerns. Zahlreiche Gärten

stehen in der landwirtschaftlichen Tradition Mecklenburg-


Vorpommerns oder sind als großzügige Schloss- und Gutsparks

angelegt. Die Anlagen sind nicht nur herrlich anzuschauen, sie

spiegeln auch auf individuelle Art gärtnerische und historische

Traditionen wider. Oft gehören sie zum Ensemble historischer

Gutshäuser und Schlösser und sind als einzigartige Kulturgüter

zu erleben.

Die Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern präsentiert

den Besuchern bezaubernde und kulturhistorisch bedeutende

Anlagen des Landes und setzt sich darüber hinaus für

deren Erhalt, ihre Weiterentwicklung und Belebung ein.

Allerorten werden Gartenführungen angeboten, die anschaulich

Gestaltung, Natur- und Kulturerbe erläutern. Verknüpft mit den

Genussorten der Initiative ländlichfein können Sie außerdem

von den ökologischen Orientierungen und der Produktion

bester regionaler Lebensmittel erfahren sowie von Kochkunst

und Esskultur in Mecklenburg-Vorpommern kosten.

Lassen Sie sich von den Gärten und Parks, den Rest-

aurants und Gütern Mecklenburg-Vorpommerns anregen und

stellen Sie sich Ihre individuelle Garten- und Genusstour

zusammen.

Horst Forytta, Initiator Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern

Besuchen Sie uns auch auf unserer Website

www.gartenroute-mecklenburg-vorpommern.de

5


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

Der Ga r t e n v o n Ma r I h n

Erlebnisort für die Sinne

Binnen drei Jahren ist in Marihn ein kostbares Kleinod

entstanden: Die Wiederbelebung der Idee des

Gutsgartens hat zur Entwicklung einer imposanten

30 Hektar großen Park- und Gartenlandschaft geführt.

Der europaweit größte David-Austin-Rosengarten

verführt mit Farben, Formen und Düften und

die verschiedenen, von Buchs-, Hainbuchen- und

Ligusterhecken umsäumten Nutzgärten verlocken

zum Riechen an und Kosten von gärtnerischen Erzeugnissen.

Gartenführungen, Café, David-Austin-Rosenmarkt,

Bed & Breakfast in privater Schlossatmosphäre

Geöffnet: täglich 10 - 18 Uhr, Mai - Oktober 2011

Garten von Marihn

Hofstraße 1-3, 17219 Marihn

Tel. 03962 / 257059 | Fax .. / 257064

info@gp-concepts.org | www.dergartenvonmarihn.org

6

Schloss Marihn

sonjaforytta@aol.com | www.schlossmarihn.com

Öffnungszeiten 2011 hinzufügen


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

BüD n e r e I le h s t e n

Genießen und Träumen in Gartenräumen

Aus den Nutzgärten von vier ehemaligen Büdnereien

sind Gartenräume entstanden. Nach Umgestaltung

dieser einstigen Anwesen von Kleinbauern laden sie

zum Verweilen und Träumen ein. Bei jeder Wegbiegung

öffnet sich ein neuer Blick auf Rosen, Stauden,

Obstbäume und Blumenwiesen. Überall kann sich das

Auge an der Blütenvielfalt erfreuen. Sitzecken bieten

Sonnen- wie Schattenplätze, an einem Naturteich, inmitten

von Blumen oder unter Jahrhunderte alten Bäumen.

Galeriecafé, Ferienwohnungen, Gästehaus,

Sauna- & Wohlfühlbereich, Workshops, Feste,

Veranstaltungsprogramm „Kultur in der Bude“

im Hoftheater, Hochzeitsfeiern, Tagungen

Büdnerei Lehsten

Friedrich-Griese-Straße 30–33, 17219 Lehsten

Tel. 039928 / 5639 | Fax .. / 87021

hans@schmalisch.de | www.buednerei-lehsten.de

7


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

8

lan D s c h a f t s pa r k sc h l o s s kI t t e n D o r f

Lennés Liebesinsel entdecken

Der Landschaftspark des Kittendorfer Schlosses wurde

um 1850 vermutlich von Joseph Peter Lenné angelegt.

Er umfasste einst mehr als 100 Hektar. Schloss und Park

bilden heute ein einmaliges und gut erhaltenes Ensemble.

Der Park erstreckt sich vom Schloss aus entlang der

Kittendorfer Peene, die hier die herzförmige Liebesinsel

umfließt. Er öffnet sich über zahlreiche Sichtachsen und

eine vierreihige Lindenallee zu einer weitläufigen Wiesenlandschaft

mit markanten Solitärbäumen.

Café, Restaurant, Schlosshotel, Hochzeiten,

Veranstaltungen,Tagungen

Schloss Kittendorf

Dorfstraße 47, 17153 Kittendorf

Tel. 039955 / 500 | Fax .. / 50140

hotel@schloss-kittendorf.de | www.schloss-kittendorf.de


sch a u G a r t e n aM tI e f wa r e n s e e

Garten erleben

Auf einer Halbinsel am Tiefwarensee, gegenüber der Warener

Altstadt befindet sich in landschaftlich reizvoller Lage der

Schaugarten am Tiefwarensee. Er umfasst eine Größe von mehr

als 17.000 Quadratmetern. Im Mittelpunkt befindet sich ein

formal gestalteter Gartenteil, in dem in den Sommermonaten

eine umfangreiche Sammlung von subtropischen und mediterranen

Pflanzen wie Lorbeer, Orangen, Feigen, Palmen, Hibiskus

und vieles mehr, inmitten von prächtigen Sommerblumen,

zu sehen ist. Als weitere Gartenräume sind ein Staudengarten

und ein Heidegarten zu bewundern. Zwei Schaugewächshäuser

zeigen tropische und subtropische Pflanzensammlungen.

Besonders erwähnenswert ist die Kakteen- und Sukkulentensammlung

mit etwa 1000 Arten, die zu den größten in Mecklenburg-Vorpommern

gehört.

Hotel mit Konferenzräumen, Café mit Terrasse, Gärtnerei

Lebenshilfswerk Waren gemeinnützige GmbH

Wossidlostraße 7, 17192 Waren (Müritz)

Tel. 03991 / 125691 | Fax .. / 180770

www.schaugarten-am-tiefwarensee.de

Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

9


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

alt e r pfa r r h o f ra M B o w

Zierde der Natur und ein Hauch des Paradieses

Weite Blicke ins Feld aus tiefem Schutz uralter Bäume:

Im dreigeteilten Pfarrgarten Rambow lässt es sich dem

Pirol und der Amsel lauschen. Sitzgruppen und Pergolen

entlang imposanter Sichtachsen laden Erholungssuchende

ein. Das Auge folgt den 300 Meter gemischter Rabatten

entlang weichem, großzügigem Rasen. Hunderte von

Rosen, die ihr riesiges Blütenkleid über Haus und Bäume

aufspannen reden in der Duftsprache der Verheißungen.

Hohe Feldsteinmauern geben diesem Paradies Schutz und

Rahmen. Hier findet der Gast Ruhe und Einkehr.

Ferienwohnungen, Veranstaltungen, Seminare

Alter Pfarrhof Rambow

Kirchstraße 11, 17194 Rambow (nahe Ulrichshusen)

Tel. 039953 / 70 249 | Fax .. / 79581

kontakt@pfarrhof-rambow.de | www.pfarrhof-rambow.de

10


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

lan D s c h a f t s pa r k Bu r G sc h l I t z

Der Ort an dem der Seele Flügel wachsen.

Weite und Abstand erwarten Sie im 180 Hektar großen

Landschaftspark, der sich wie ein wunderbarer, grüner

Teppich um die prächtige Burg Schlitz legt. Die Fertigstellung

des nach englischem Vorbild gestalteten Parks

dauerte mehr als 50 Jahre.

Ein weitläufiges Gelände mit breiten Alleen, ehrwürdig

alten Bäumen, versteckten Teichen, 36 Denkmälern

in Form von Obelisken, Grotten und Säulen und unzähligen,

idyllischen Plätzen, lädt zum Verweilen ein.

Besonderes Augenmerk verdienen der weltberühmte

„Nymphen-Brunnen“ von Walter Schott, die romantische

Karolinen-Kapelle und viele, über 180 Jahre alte

Baum-Raritäten..

Café, Restaurant, Hotel, Veranstaltungen,

Tagungen

Schlosshotel Burg Schlitz

17166 Hohen Demzin

Tel. 03996 / 12700 | Fax .. / 127070

info@burg-schlitz.de | www.burg-schlitz.de

11


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

sch l o s s Bl ü c h e r h o f MIt De n D r o l o G I s c h e M pa r k

Einzigartige Sammlung von Baum- und Strauchgehölzen aus aller Welt

Der dendrologische Park wurde 1906 durch den international

renommierten Professor Alexander König - Naturforscher,

Zoologe, Ornithologe und Hobby-Dendrologe - geschaffen.

Die Mischung von 120 verschiedenen einheimischen und

fremden Baumarten aus aller Welt, wie zum Beispiel Ginkgo,

Tulpenmagnolie und Riesenmammutbaum, bestimmen

neben 600 Jahre alten Eichen den Reiz des naturnahen verwunschenen

Parks. Das neobarocke Schloss mit seinem eindrucksvollen

Portalbaldachin und den einmaligen Schlosstoren

ist Wohnsitz der Art Direktorin Cav. Dr. h.c. Rothraud

de Meindorfer.

12

Führungen nach telefonischer Vereinbarung,

Café

Öffnungszeiten:

15. Juli – 15. Oktober 2011, täglich 9-18 Uhr

Schloss Blücherhof

Dendrologischer Park

Parkstraße 6, 17194 Klocksin, OT Blücherhof

Tel. 039933 / 733173 | Mobil 0172 / 4730027


sch l o s s pa r k Bl ü c h e r

Garten, Golfen & Genuss im Land Fleesensee

Der Garten von Schloss Blücher, das heute das 5-Sterne

Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee beherbergt,

wurde einst zusammen mit dem Gutshaus durch die

Familie des preußischen Generalfeldmarschalls Blücher

gestaltet. Heute umrahmen kräftige Solitärbäume

die freie Sichtachse, die den Blick in die weite Mecklenburger

Landschaft schweifen lässt. Das sanft abfallende

Gelände öffnet sich von der Schlossterrasse zum

anschließenden Golfplatz, der als Parkland-Course

konzipiert ist und die Naturlandschaft erleben lässt.

Schlosspark Blücher bietet nicht nur vielfältige visuelle

Reize, sondern auch den akustischen Rahmen für zahlreiche

Konzerte und Kulturgenüsse.

Café, Restaurant, Hotel, Golfplatz

Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee

Schlossstraße 1, 17213 Göhren-Lebbin

Tel. 039932 / 80100 | Fax .. / 80108010

kontakt@fleesensee.de | www.fleesensee.de

Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

13


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

14

wan G e l I n e r Ga r t e n

Die Vielfalt der Pflanzenwelt erfahren

Dieser einzigartige Garten – ein Ort wohltuender

Düfte, heilender Kräuter und bezaubernder Blumen

– lässt Raum und Zeit vergessen. Auf 15.000 m 2

entfalten sich in neun Gartenbereichen mehr als

900 Pflanzenarten. Zum Verweilen lädt auch das

Infogebäude ein – ein Haus aus Lehm zum Anfassen

mit Café und Laden sowie einer Spiellandschaft mit

Zauberblume, Weidenlabyrinth und Maulwurfshügel.

Zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Pflanzen

wie „Frühlingserwachen“ oder „Wilde Gaumenfreuden“

ergänzen das Programm.

Café, Führungen, Veranstaltungen,

Workshops, Seminare, Ferienwohnungen

Öffnungszeiten:

1. Mai - 30. September, täglich 10-18 Uhr

Wangeliner Garten

Nachtkoppelweg, 19395 Buchberg OT Wangelin

Tel. 038737 / 20142 und 20207 | Fax .. / 339829

fal@fal-ev.de | www.fal-ev.de


Das ro M a n t Ik ho t e l Gu t s h a u s lu D o r f

Wissen was man isst

Der neue Gutsküchengarten des Gutshaus

Ludorf liefert die Produkte für die

ausgezeichnete Küche des Restaurants

„Morizaner“ des Romantik Hotels Gutshaus

Ludorf. Küchenchef Peter Köpke

erweckt die traditionelle Mecklenburg /

Pommersche Gutsküche zu neuem Leben.

Gekocht wird ländlichfein mit den Produkten

der Region.

Ludorf ist eines der wenigen Gutsensembles

Mecklenburgs, wie es früher einmal

war, mit Herrenhaus, mächtigen Ställen

und Scheunen, der berühmten Ludorfer

Patronatskirche und einem Gutspark der

bis zur Müritz reicht.

Das „Romantik Hotel“ im Gutshaus bietet

23 landadlig eingerichtete Zimmer und

Suiten, den Barocksaal und eine Bibliothek

mit Kamin. Das Haus ist Ausgangspunkt für

jede Art von naturnaher Freizeitgestaltung

rund um die Müritz. Ludorf ist auch von

der Müritz Seeseite mit Dampferanleger

und einer Marina mit 40 Liegeplätzen zu

erreichen.

Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

Park & Garten

ganzjährig öffentlich

zugängig,

Hotel & Restaurant

März – Dezember geöffnet,

Restaurant ab 18 Uhr

(Mai – Oktober ab 12 Uhr),

Gutsmuseum und Kirche

Mai – Oktober,

tgl. 11 – 17 Uhr

Romantik Hotel

Gutshaus Ludorf

Rondell 7-8

17207 Ludorf/Müritz

Tel. 039931 / 8400

Fax 039931 / 84020

info@gutshaus-ludorf.de

www.gutshaus-ludorf.de

15


Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

sch l o s s G a rt e n MIr o w

Eine Reise in die Vergangenheit

Idyllisch inmitten der Seenplatte gelegen bietet die Schlossinsel

Mirow mit ihrem historischen Gebäudeensemble aus dem anfänglichen

17. Jahrhundert aus Schloss und Kavalierhaus, der Johanniterkirche mit

ihrer Fürstengruft und dem Renaissance-Torhaus sowie dem wunderschönen

Park einen interessanten Einblick in die Geschichte des Landes

Mecklenburg-Strelitz. Durch die natürliche Schönheit der Insel, vielleicht

aber auch wegen ihrer Mysterien und Legenden war und ist sie Vorlage

und Inspiration für zahlreiche Künstler und Schriftsteller in der Region.

Neben dem Gewitterzimmer des Schlosses, gibt auch das Monument auf

der Liebesinsel Rätsel auf …

Der Schlossgarten hatte im Laufe der Jahrhunderte vielerlei Gestalt.

Ursprünglich war es ein Barockgarten, welcher in den Anfängen des

16. Jahrhunderts entstand. Im 19. Jahrhundert wurde der Garten im Stile

eines englischen Landschaftsgartens überformt.

16

Schlossinsel- & Gartenführungen,

Café mit Seeterrasse,

Erlebnisausstellung,

Johannitermuseum, Hafen

3 Königinnen Palais täglich geöffnet 10-18 Uhr,

Schlossgarten: Eintritt frei

3 Königinnen Palais

Schlossinsel 2a, 17252 Mirow

Tel. 039833 / 269955 | Fax .. / 269954

info@3koeniginnen.de | www.3koeniginnen.de


Schloss Drosedow liegt am Krummen Woklowsee

zwischen Wesenberg und Rheinsberg. Es ist umgeben

von Wald, vielen kleinen Seen und einem Park mit altem

Baumbestand und einer eigenen Uferzone.

Mit der Erweiterung und Sanierung des Areals rund

um das Schloss – durch die Anpflanzung von Platanen,

Sumpfeichen, Schnurbaum, Blauglockenbaum,

Tulpenbaum, Gingko, Rhododendron, Buchenhecken,

Elfenblumen u.v.m. – wurde der Park noch attraktiver

gestaltet. Hier können Sie in einer absolut ruhigen Lage

Entspannung und Sinnlichkeit erfahren und die Natur

aktiv erleben.

Entdecken Sie das romantische Schloss mit Park, die

Springbrunnenanlage mit einzigartiger Kaskade in

Mecklenburg-Vorpommern in einer Landschaft, die

durch ihre ursprüngliche Schönheit bezaubert.

Parkanlage, Suiten, Ferienwohnungen, Ferienhäuser,

Grillplatz, Badehaus mit Sauna

Pension Schloss Drosedow

Dorfstraße 28, 17255 Drosedow

Tel. 039828 / 26 953 | Fax .. / 26761

info@schloss-drosedow.de | www.schloss-drosedow.de

Region Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburgische Schweiz

sch l o s s Dr o s e D ow

Romantik in der Mecklenburgischen Seenplatte

17


Region Mecklenburger Parkland

18

apot h e k e r G a rt e n Gn o I e n

Schau- und Lehrgarten von Arzneipflanzen

Der Apothekergarten ist ein Kleinod, das die Liebe zu

Pflanzen und das Engagement der Stadt-Apothekerin für

eine umwelt- und menschengerechte Medizin widerspiegelt.

90 Arzneipflanzen mit Informationen zu medizinischer

Anwendung, Wirk- und Inhaltsstoffen sowie Botanik

sind hier zu finden. Es gibt einen Südhang mit Steingartencharakter,

eine Trockenmauer, ein saftiges Gartenbeet

für Humusliebhaber, schattige Plätzchen für Frühblüher

und einen lauschigen Laubenplatz für Kübelpflanzen, der

zugleich eine wunderschöne Beratungsecke abgibt.

Führungen, Vorträge, Lesungen, Beratung

Geöffnet: Mo-Fr 8:00 –18:00 Uhr, Sa 9-11 Uhr

Apothekergarten Gnoien

Friedensstraße 47 (Gartenzugang: Töpferstraße 19), 17179 Gnoien

Tel. 039971 / 13396 | Fax .. / 13396

Email mnoeske@gmx.de


par k a n l a G e kö l z o w

Das Paradies im Diesseits

Alter und artenreicher Baumbestand prägt den großen

Landschaftspark. Weite Rasenflächen, kleine Teiche, schattige

Plätze bilden eine Landschaft, wie sie zur Zeit der

Romantik konzipiert war: Das Paradies schon im Diesseits!

Die idealisierte Landschaft vermittelt Ruhe und Entspannung,

ist entschleunigendes Erlebnis im Kontrast zu den

Zwängen des Alltags. Gehen Sie spazieren, kommen Sie

auf einer Bank in einem verträumten Winkel zu sich. Beobachten

Sie wie Schmetterlinge und Bienen emsig Blütennektar

sammeln und wie, je nach Jahreszeit, Vögel ihre Lieder

zwitschern oder eifrig das Futter für ihre Brut sammeln. Lassen

Sie sich von der Ruhe und der Sie umgebenden Natur

verzaubern.

Schlosshotel, Landschaftspark, Hochzeiten,

Seminare, Kultursalon

Landhaus Schloss Kölzow

Am Park 5, 18334 Dettmannsdorf-Kölzow

Tel. 038228 / 6190 | Fax .. / 61988

info@schloss-koelzow.de | www.schloss-koelzow.de

Region Mecklenburger Parkland

19


Region Mecklenburger Parkland

alt e au s s p a n n e wa l k e n D o r f

Wiesengarten am Wossidlo-Museum

Auf einer großen Wiese an Dorfanger

und Kirche stehen zwei ökologisch restaurierte

Gebäude, die „Alte Ausspanne“

und das Wossidlo-Haus. Der große

Volkskundler Richard Wossidlo wurde

im OT Friedrichshof geboren. Die

Sammlung zur Lebensweise des Volkes

und die Beschäftigung mit der niederdeutschen

Sprache stellen sein umfangreiches

Lebenswerk dar. Bräuche,

Sagen, Märchen, Liedgut, Gebrauchsgegenstände,

Trachten u. v. m. gehörten

zu seinem Sammelgut.

Aber auch die Rosen erfreuten ihn.

20

So blühen heute viele verschiedene

Rosen rund um das Wossidlo-Haus.

Eine Holzskulptur, die „Weiße Dame“,

rustikale Holztische unter der Linde

und Holzbänke auf der Wiese laden

zum Verweilen ein. Vom Ausspanne-

Café kann man sich einen selbst gebackenen

Kuchen servieren lassen,

am Teich den Blesshühnern und Wildenten

zusehen, den Frosch-Konzerten

lauschen oder sich durch das „Wossidlo-Museum“

und die Taufkirche

mit allerlei Geschichten aus dem alten

Mecklenburg führen lassen.

Wiesengarten,

Wossidlo-Museum,

Kirche, Café

Alte Ausspanne / Wossidlo-Haus

Dorfstraße 6/7, 17179 Walkendorf

Tel. 039972 / 569733 und 56192

Fax 039972 / 56192

info@ausspanne-walkendorf.de

www.ausspanne-walkendorf.de


wI l D s ta u D e n G a r t e n Gr o s s po t r e M s

Wie von der Natur geschaffen

Unser Garten ist ein naturnaher, pflegeleichter Wildstaudengarten.

Er beherbergt auf 1000 m 2 langlebige Pflanzengemeinschaften

mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten

und zahlreichen Gräsern.

Die Mitte des Gartens ist vertieft und beherbergt einen natürlich

entstandenen Teich mit einer umfangreichen Sumpfwiese.

Außerdem gibt es trockene, vollsonnige Präriepflanzungen

und Pflanzungen im Schatten des Hauses und der

Gehölze.

Auf Reisen haben wir fremde Gärten und vor allem die Wildstandorte

unserer Gartenstauden in Europa, Amerika und

Asien besucht und zahlreiche Anregungen zur Pflanzenverwendung

in unserem Garten erhalten. Bei der Gestaltung

des Gartens inspirierten uns außerdem Karl Foerster, Beth

Chatto, Piet Oudolf, Noel Kingsbury und weitere Gartengestalter,

die dem naturalistischen Gartenstil verbunden sind.

Führungen

Öffnungszeiten:

Mai – Oktober, 10-18 Uhr, nach Voranmeldung

Wildstaudengarten Groß Potrems

Am Dorfteich 2, 18196 Groß Potrems

Tel. 038208 / 13345 | Mobil 0170 / 1890535

jochen@wildstaudenzauber.de

www.wildstaudenzauber.de

Region Mecklenburger Parkland

21


Region Mecklenburger Parkland

Gut s p a r k we s s e l s to r f

Idyll im Parkland

Das Gut Wesselstorf findet 1232 erstmals Erwähnung

in kirchlichen Aufzeichnungen. Der zum Gutshaus gehörende

Park, zunächst eine formale barocke Anlage,

wurde im 19. Jahrhundert - der damaligen Mode folgend

- in einen englischen Landschaftspark umgestaltet.

Dieser ist heute bereits teilweise rekonstruiert und

lockt mit seinem wertvollen historischen und teilweise

exotischen Baumbestand, Obstgärten mit alten Sorten,

einem System von Wassergräben und einer spektakulären

Sichtachse nach Süden. Im Gutshaus selbst stehen

stilvoll eingerichtete Ferienwohnungen für Feriengäste

zur Verfügung. Die gesamte Gutsanlage steht unter

Denkmalschutz.

Englischer Landschaftspark, charmante Ferienwohnungen

Gutshaus Wesselstorf

Dorfstraße 21, 18195 Wesselstorf, Selpin

Tel. 038205 / 68902 | Fax 030 / 7819435

buchung@gutshauswesselstorf.de | www.gutshauswesselstorf.de

22


fer I e nGut Da l w It z

Landleben erleben

Das FerienGut Dalwitz liegt mitten im „Mecklenburger ParkLand“, einer parkähnlichen

Endmoränenlandschaft. Intakte Natur und endlose Weiten werden

mit der Agrarkultur des ökologischen Landbaus bewirtschaftet.

Der älteste Teil der Gutsanlage ist der Wallgraben, der noch aus wendischen

Zeiten an die alte Befestigungsanlage erinnert. Hinter dem Gutshaus und

der alten Wallanlage erschließt sich der Blick in den Park, sowie in unsere

einzigartige parkähnlich anmutende Kulturlandschaft. Sehenswert ist auch

der alte Bauerngarten mit seinem kleinen, restaurierten Gewächshaus.

Region Mecklenburger Parkland

Gutspark, Bauerngarten,

Hofrestaurant, Ferien-

wohnungen, Seminarräume,

Jagden, Reiterhof, Spielplatz

Gut Dalwitz

Dorfstraße 46, 17179 Dalwitz

Tel. 039972 / 56140

post@gutdalwitz.de | www.gutdalwitz.de

23


Region Mecklenburger Parkland

Gartenführungen nach Anmeldung,

Festivitäten, Logieren in privater Herrenhausatmosphäre

Herrenhaus Vogelsang

Lindenstraße 9, 18279 Lalendorf OT Vogelsang

Telefonische Voranmeldung unter 0179 / 1165891

www.herrenhaus-vogelsang.de

24

Das tr au M r e I c h v o n vo G e l s a n G

Zeit der Neuen Romantik

Vogelsang liegt in einer hügelig geprägten Landschaft zwischen

den Städten Güstrow, Laage und Teterow im Gemeindegebiet

Lalendorf inmitten des Naturparks Mecklenburgische

Schweiz.

Der am Ende der versteckten Dorfstraße aufragende Hauptbau

(Tudorstil), mit markanten Gestaltungsmerkmalen aus

dem “Hause“ Schinkel stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts

und ist mit den Bauten aus Kittendorf oder Wardow

vergleichbar. Dieses Herrenhaus gehört zu den großartigsten

neugotischen Bauten Mecklenburgs und steht nach

25 Jahren Dornröschenschlaf nunmehr vor einem langen

Aufwachkuss.

Die romantische Prägung erfährt es nicht nur durch das

„Schloss“ mit seinen imposanten Nebengebäuden wie dem

Marstall mit Wasserturm, dem Inspektorenhaus und dem

Kutscherhaus, sondern vor allem durch seinen verträumten

englischen Landschaftspark mit altem Baumbestand und

bezauberndem Apfelsee. Flankiert wird es von einem separaten

Gartenreich mit alten Obstwiesen. All dies steht unter

Denkmalschutz und wird einer behutsamen Sanierung

zugeführt.


es ta u r a n t la n D l I e B a u f Gu t Gr e M M e l I n

Für Herz & Seele: regional, saisonal & bio

Region Mecklenburger Parkland

Das Bio-Gourmetrestaurant im Hotel Gut Gremmelin bei Güstrow

ist ein echter Geheimtipp für Freunde des guten Geschmacks.

Das Team um Küchenchef Marco Bensing bereitet überraschende

und raffinierte Gerichte und Menüs aus ländlich-feinen Zutaten zu.

Beim „Dreierlei vom Hecht“ wird der regionale Bezug deutlich

und die „mit Zitronenthymian und Ziegenkäse gefüllten Ravioli“

erfreuen auch Vegetarier. Ein „Ragout vom Reh“ bekommt mit

Schokolade einen neuen Anstrich und die klassische Soljanka wird

als edle Essenz serviert. Der hausgemachte Kuchen im Sonntags-

Café schmeckt wie früher bei Oma und kann auch auf der Sonnenterasse

genossen werden.

Kunstausstellungen, Familienfeiern, Tagungen, Geschäftsessen,

Gutspark, Badesee

Öffnungszeiten: Mo - Sa ab 18 Uhr, Sonntags-Café 14-17 Uhr

Gut Gremmelin

Am Hofsee 33, 18279 Gremmelin

Tel. 038452 / 5110

www.gutgremmelin.de

25


Region Mecklenburger Parkland

Gol f - u n D we l l n e s s h ot e l sc h l o s s te s c h ow

Kulinarische Vielfalt

Seit das Golf- und Wellnesshotel Schloss

Teschow im Jahre 2008 in den Besitz

der arcona HOTELS & RESORTS gelangt

ist, wurde ein völlig neues kulinarisches

Konzept entwickelt und umgesetzt. Seitdem

stehen regionale Gerichte im Vordergrund,

die zeitgemäß und mit kulinarischer

Finesse zubereitet werden. In

dem Vier-Sterne-Superior-Haus wird besonderer

Wert auf die Verwendung von

Produkten aus der Region gelegt: frischer

Fisch aus heimischen Gewässern,

Fleisch von Tieren, die artgerecht und

vorwiegend in zertifizierter Bio-Qualität

gehalten wurden, Kräuter aus dem

26

schlosseigenen Kräutergarten oder vom

Bio-Gärtner.

Küchenchef Markus Görner lässt seine

Gäste in der Gutsschänke „von Blücher“

und im Restaurant „Conrad“ nicht nur

die moderne Variante der Küche Mecklenburg-Vorpommerns

neu entdecken.

Aus den regionalen Produkten werden

auch mediterrane Speisen zubereitet,

deren Rezepte aus unterschiedlichen

europäischen Weinanbaugebieten

stammen. Das alles lässt sich auf

Schloss Teschow genießen – mit Blick

auf den idyllischen Schlosspark, der an

den Teterower See angrenzt.

Regionale Küche,

Kräutergarten

Golf- und Wellnesshotel

Schloss Teschow

Gutshofallee 1

17166 Teterow / Teschow

Tel. 03996 / 140 0

Fax 03996 / 140 100

info@schloss-teschow.de

http://schloss-teschow.arcona.de


De ol l Dö r p s c h a u l

Gesunde ländliche Kraft ...

lecker per Hand geschafft!

Eingebettet zwischen der Birnbaumallee und den Rosenower

Fichten, zwischen Schwerin, Wittenburg und

Wismar, finden Sie ein kleines Stück Geschichte zum

Sehen, Staunen, Riechen und Schmecken.

In der ehemaligen Dorfschule von Rosenow erschließt

sich Ihnen eine Genusswelt. Die Wanderjahre Ute Alm-

Linkes durch die Esskultur und das Angebot der greifbaren

Natur waren und sind erfolgreich: Magisch zieht sie

alles an, was ursprünglich, frisch und regional ist. Mit

Lebensfreude, Kreativität und etwas Verrücktheit, doch

immer aus den besten Zutaten, vorwiegend ökologisch

und biologisch erzeugt, doch immer aus der Region,

ist es ihr Anliegen die regionale Küche zu pflegen und

dem heutigen Anspruch anzupassen.

Auch der direkt am Haus gelegene Wildkräuter- und

Bauerngarten trägt mit seinem Wachsen und Blühen

zur Auswahl und Komposition der stets frisch zubereiteten

Speisen bei.

Region Nordwestmecklenburg

Regionale Bio-Küche, Wildkräuter- und Bauerngarten,

Führungen, Lütt Lädchen, Lütt Museum

Restaurant De oll Dörpschaul

Dorfmitte 6, 19205 Rosenow | Tel. 038874 / 22929

almi@de-oll-doerpschaul.de | www.de-oll-doerpschaul.de

27


Küstenregion

see h ot e l Gr o s s h e r z o G v o n Me c k l e n B u r G

Regional ist 1. Wahl - Genuss auf Bio-Art

In der ersten Reihe der Strandpromenade

liegt das Seehotel Großherzog

von Mecklenburg mit direktem

Zugang zum feinsandigen

Ostseestrand.

In unserem Restaurant „Clipper“,

„Harry´s Bar“ und dem „Café Condi“

mit vorgelagerter Sonnenterrasse

werden Sie kulinarisch mit frischen

regionalen Produkten verwöhnt.

Schmecken Sie die Landschaft

Mecklenburg -Vorpommerns.

Im hoteleigenen Kräutergarten mit

einer Größe von 180 m2 können

Sie Dank der ausführlichen Beschilderungen

bekannte und seltene

Kräuter näher kennen lernen. Dort

wächst ein Schatz von 100 verschiedenen

Küchen- und Wildkräutern

sowie Pflanzen mit essbaren Blüten.

Seltene Kräuter wie Bronze-

28

fenchel, Schildampfer, Löffelkraut

und Hirschhornwegerich wechseln

sich ab mit einer Vielfalt an köstlichen

Minzen, wie beispielsweise

der Thüringer Pfefferminze, der

Orangenminze und der Apfelminze.

Zur entsprechenden Jahreszeit können

die essbaren Blüten von Anisysop,

Drachenkopf, Gewürztagetes,

Rosenmelisse und vielen anderen

bewundert werden. Der Küchendirektor

und sein Team bereiten damit

außergewöhnliche Kreationen

für die Gäste zu.

Gepflegte Behaglichkeit, besondere

Gesten der Aufmerksamkeit und

eine Ruhe, in der sich wunderbar

abschalten lässt - zeichnen das Seehotel

Großherzog von Mecklenburg

aus.

Seehotel Großherzog von Mecklenburg

Ostseeallee 1, 23946 Boltenhagen

Tel. 038825 / 500 | Fax .. / 50900

www.seehotel-boltenhagen.de

info@seehotel-boltenhagen.de


os e n pa r k ro s a r I u M Gr o s s sI e M e n

Ein Ort der Besinnung

Das Rosarium mit einer seit über 120 Jahren erstmalig im

klassischen Stil neu errichteten Orangerie liegt eingebettet

im denkmalgeschützten Landschaftspark des ursprünglichen

Gutsdorfes. Großzügige, terrassenförmige Beete und formale

Gestaltungselemente sind ebenso zu finden wie gemischte

Rabatten und Rotunden, Rosengang und Rankgitter. Wandeln

und verweilen Sie zwischen circa 3500 Historischen

und Englischen Rosen und lassen Sie sich vom Duft dieses

farbenprächtigen Blütenmeers betören. Vielleicht wird einer

der Pfauen Ihr Begleiter sein.

Führungen und Kaffeetafel nach Vereinbarung,

Veranstaltungen, Hochzeiten, Ferienwohnungen,

Café in der Orangerie am Wochenende

Geöffnet: Ende Mai – Ende September, Di-So 10-17:30 Uhr

Rosenpark Rosarium Groß Siemen

An der Sieme 13, 18236 Kröpelin OT Groß Siemen

Tel. 038292 / 829853 | Fax .. / 829855

eschuette@t-online.de | www.gutshaus-gross-siemen.de

Küstenregion

29


Küstenregion

Bo ta n I s c h e r Ga r t e n ro s t o c k

Garten für die Wissenschaft

Der Botanische Garten gehört als wissenschaftliche

Einrichtung für Lehre,

Forschung und Erhaltung seltener Arten

zur Universität Rostock. Im Westen

des 7,8 Hektar großen Flächendenkmals

entspringt der Kayenmühlengraben

in einer orchideenreichen Nasswiese

und fließt durch Bruchwald,

Arboretum und mehrere Teiche. Vom

höchsten Punkt des Alpinums hat man

einen guten Blick über Japangarten,

Halbtrockenrasen, systematische und

Heilpflanzen-Abteilung bis hin zu den

neuen Loki-Schmidt-Gewächshäusern.

Hier sind Pflanzen aus den Tropen und

Wüsten der Erde zu bewundern, von

denen viele aus Afrika, Madagaskar

und von den Kanaren stammen, darunter

auch zahlreiche Nutzpflanzen. Die

Pflanzenpflege ist rein biologisch.

Wissenschaftliche Pflanzensammlungen, Biotopanlagen,

Hochschulgarten, botanische Führungen, Pilzberatung im Herbst,

naturbezogene Plattdütschveranstaltungen

30

Öffnungszeiten:

Freigelände Hamburger Straße 28:

Mitte März bis Ende November:

dienstags–freitags 7–18 Uhr,

Wochenende und Feiertags 9–18 Uhr

Gewächshäuser: dienstags–donnerstags

10–12.30 Uhr und 13–15 Uhr,

feiertags geschlossen. Eintritt frei.

Botanischer Garten

der Universität Rostock

18051 Rostock

Fon 0381 / 4986250

Fax 0381 / 4986253

Mobil 0178 / 2388479

gudrun.scholz@uni-rostock.de

www.garten.uni-rostock.de


Regionale Gourmetküche,

Preisgekrönter „Hohe Düne Spa“,

Yachthafen

Ya c h t h a f e n r e s I D e n z ho h e Dü n e

Liebe zur Region

Auf der Suche nach anspruchsvoller

Gastronomie mit saisonalem

Charakter, zubereitet aus

heimischen Produkten, gelangt

man in der „Yachthafenresidenz

Hohe Düne“ an sein Ziel. Das

Yachting & SPA Resort befindet

sich auf einer Landzunge

in Rostock-Warnemünde und

besticht nicht allein durch seine

einzigartige Lage direkt an

der Ostsee. Küchendirektor und

Sternekoch Tillmann Hahn leitet

die elf Restaurants und Bars und

besonders im Restaurant „Brasserie“

spürt man seine Liebe zur

Küstenregion

Region. Mit seinen Gerichten

entführt er die Gäste auf eine

Reise durch die Mecklenburger

Küche. So kennt und nutzt

Tillmann Hahn viele seiner regionalen

Partner und deren Produktionsstätten

bereits seit über

sechs Jahren. Zur Förderung der

Region sowie zur Erhaltung des

natürlichen Gleichgewichtes,

entscheidet er sich bei der Auswahl

seiner Zutaten für regionale

Anbieter, die ökologisch arbeiten,

um den Gästen gesunde

Lebensmittel zu präsentieren.

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Am Yachthafen 1, 18119 Rostock-Warnemünde

Tel. 0381 / 50400 | Fax .. / 50406900

info@yhd.de | www.hohe-duene.de

31


Küstenregion

32

rho D o D e n D r o n -pa r k Gr a a l-Mü r I t z

Einer der schönsten Rhododendron-Parks

Direkt im Ort befindet sich der 4,5 Hektar große Rhododendron-Park.

Die Anlage ist eine der größten ihrer Art in

Deutschland. Während der Blütezeit im Mai und Juni bilden

die 2500 verschiedenen Pflanzen ein Atem beraubendes

Blütenmeer in rot, gelb, lila und orange. Ein Bild, an dem

man sich kaum satt sehen kann. In dieser Zeit ist der Park

außerdem farbenfrohe Kulisse für kulturelle Veranstaltungen,

Parkkonzerte, Lesungen und das große Parkfest. Der Park ist

mit seiner gepflegten Anlage auch außerhalb der Blütezeit

eine Oase der Ruhe und Entspannung.

Führungen, Veranstaltungen, Feste

Geöffnet: täglich von 8:00 Uhr – Sonnenuntergang

Rhododendron-Park

Kurstraße / Zarnesweg, 18181 Graal-Müritz

Fon 038206 / 7030 | Fax .. / 70320

www.graal-mueritz.de


ho t e l ha f e r l a n D

Ihr Zuhause auf dem Darß

Das reetgedeckte Hotel mit 45 gemütlichen Zimmern,

Sauna, Ruheraum mit Kamin und Hallenschwimmbad

mit Blick in den Garten, liegt gegenüber dem

kleinen Hafen von Wieck.

Im Restaurant „Gute Stube“ erwartet Sie das Küchenteam

mit einer feinen regionalen Küche. In unserem

Restaurant „Bajazzo“ verwöhnt Sie Lars Janke mit einer

vegetarischen Küche für Feinschmecker. Erleben Sie

wie diese Küche zu einem unvergesslichen kulinarischen

Erlebnis werden kann.

Hinter dem Hotel erstreckt sich auf 2 Hektar eine sonnige

Gartenlandschaft u. a. mit Staudenbeeten, seltenen

Obstarten, Naturteichen und Wiesenlandschaft. Sie ist

unseren Hotelgästen als Ort zum Durchatmen vorbehalten.

Für die Hotelköche ist der Garten eine auserlesene

Quelle für Topf und Pfanne. Der gesamte Garten

wird nach Richtlinien von Bioland bewirtschaftet.

Vegetarisches Feinschmeckerrestaurant,

Garten- und Naturlandschaft,

Kochschule, Bioland

Hotel Haferland

Bauernreihe 5a, 18375 Wieck a Darß

Tel. 038233 / 680 | Fax .. / 68220

info@hotelhaferland.de | www.hotelhaferland.de

Küstenregion

33


Küstenregion

BIB e l G a rt e n Ba r t h

Pflanzenwelt und Christentum

Das Gelände des Bibelgartens und die historische Hospitalkapelle

St. Jürgen haben eine lange Geschichte.

Bald nach der Stadtgründung um 1300 erstmals erwähnt,

diente das Areal als Leprosenhospital, Herberge und

bis 1985 als Wohnanlage. Der liebevollen Restaurierung

seit 1998 folgte 2001 die Eröffnung des Bibelzentrums

mit Ausstellungen, Bildungsarbeit und Museumsshop. Der

Bibelgarten widmet sich informativ dem überraschend

umfassenden Thema „Pflanzenwelt und Christentum“. In der

Kreuzform ist er den Klostergärten nachempfunden. In den

mit Buchsbaum eingefassten und durch Wege getrennten

Segmenten finden die Besucher mehr als 100 Pflanzenarten:

nach Personen der Bibel und Heiligen benannt, religiöse

Symbolpflanzen, Pflanzen der Klostergärten und in der Bibel

erwähnte Pflanzen.

Öffnungszeiten: Di - Sa: 10–18 Uhr, So: 12–18 Uhr,

Feiertagsregelungen bitte erfragen (in der Regel 14–17 Uhr).

Der Eintritt in den Bibelgarten ist frei.

Niederdeutsches Bibelzentrum St. Jürgen Barth

Sundische Str. 52, 18356 Barth

Tel. 038231 / 77662 | www.bibelzentrum-barth.de

34

Führungen und Verpflegung nach Voranmeldung,

Ausstellungen, Kapelle als Andachtsraum,

Veranstaltungen, Tagungen


Gut ro s e n G a rt e n

Geschmack ist Biosache

Der denkmalgeschützte Landschaftspark

entstand nach altem Vorbild durch die

mühsame Entsorgung von Schutt und

Müll. Dabei wurde der alte Baumbestand

sorgsam gepflegt und Neuanpflanzungen

vorgenommen.

Der Park lädt nun wieder zum Spazieren

gehen und Verweilen ein. Die Beek,

gereinigt und entrümpelt, fließt munter

und bildet gemeinsam mit den Wiesen

und Böschungen ein idyllisches Biotop.

In der westlichen Ecke des Parks befindet

sich die Grabstätte des letzten Gutsherrn,

Gustav Wohltmann, und seiner Frau.

Bereits seit dem letzten Jahr ist der ökologische

Anbau von Obst, Gemüse, Kräutern

und Jungpflanzen auf einer Fläche von

10 Hektar in Betrieb. Eine Geflügelzucht

ergänzt neu den Gutsbetrieb. Seit 2010

werden die Produkte im eigenen Hofladen,

auf regionalen Märkten und im Direktvertrieb

an Hotels und Restaurants der

Region verkauft. Für Anbau, Ernte, Auswahl

und Veredelung der Produkte sorgen

Landfrauen aus der Region. Das Sortiment

ist saisonal ausgerichtet.

Ökologischer Anbau,

Hofladen,

Landschaftspark

Öffnungszeiten Hofladen

Mo – Fr 9-16 Uhr

Do 9-18 Uhr

Küstenregion

Gut Rosengarten

18574 Garz OT Rosengarten

Tel. 038304 / 828184

Fax 038304 / 828186

www.gut-rosengarten.de

35


Küstenregion

lan D wer t Ma n u f a k t u r e n

Genusskultur aus Vorpommern,

Handgemacht-Regional-Ehrlich

LandWert steht für eine neue Genusskultur. Dazu gehört die

enge Bindung an die Region und ihre Erzeugnisse ebenso

wie der Respekt vor Tier und Natur. Denn wir lassen den

Tieren Zeit zu wachsen und den Pflanzen Zeit zu reifen. In

meisterlicher Handarbeit entstehen in den „LandWert Manufakturen“

aus dieser besonderen, regionalen Qualität ursprüngliche

Geschmackserlebnisse. Die gemeinsame Vision

dieser neuen Genusskultur führte eine Reihe erfolgreicher

Unternehmen der Region in einem architektonisch klaren

Lebens- und Raumkonzept zusammen. So gründeten sie

2006 in Stahlbrode – vis à vis der Insel Rügen – die „Land-

Wert Manufakturen“ – eine ökologische Erzeugergemeinschaft.

Erste Schwerpunkte waren die Weidehaltung von

Rindern und Schweinen, die Schlachtung vor Ort mit Respekt

vor dem Tier, die Verarbeitung in der handwerklichen

Warmfleisch-Metzgerei und die LandWert Gastronomie.

Später kamen Gärtnerei und Feinkostmanufaktur hinzu.

LandWert Manufakturen

LandWert Hof 1, 18519 Sundhagen OT Stahlbrode

Tel. 038328 / 65110 | Fax .. / 6511110

info@landwert.de | www.landwert.de

36

Täglich geöffnet: Mo-Fr und So 10-18 Uhr, Sa 10-22 Uhr

Hofladen mit regionalen, ökologischen

Delikatessen, gläserne Metzgerei, Restaurant

mit regionalen Speisen, Café mit Kaffeerösterei

und Kuchen


ate l I e r ot to nI e M e Y e r-ho l s t e I n

Der Garten Lüttenort und seine Skulpturen

1933 flüchtete der Maler Otto

Niemeyer-Holstein aus Berlin an

die Osteseeküste und schuf sich

über fast 50 Jahre ein Refugium,

das überall die gestaltende Hand

des Künstlers erkennen läßt. 120

verschiedene Gehölze, zahlreiche

Obstbäume und viele Rosen

und Stauden künden von der

Gartenleidenschaft des Künstlers.

Eine alte Schiffsglocke im Winkel

zweier Birkenstämme, alte Planken,

Schwemmfunde vom Strand,

Öffnungszeiten:

15.04. – 15.10., tägl 10 – 18 Uhr

Im Winter: Mi, Do, Sa, So: 10–16 Uhr

Eintritt: 1,50 EUR

Küstenregion

Mühl- und Mahlsteine, Skulpturen,

Reliefs und Zierrat, selbst

Gartenmöbel oder eine Leiter

im Birnbaum werden zu Gestaltungselementen.

Dem Willen des

Künstlers, das alles nach seinem

Tode der Öffentlichkeit zugänglich

gemacht werden soll, wird

entsprochen. Behutsame und

kontunuierliche Rekonstruktionsarbeiten

und Erhaltungsmaßnahmen

sichern die Gartenanlage“.

Gartenführungen in der Saison Di 16 Uhr: „Ein Refugium in

dem sich Kunst und Natur unmittelbar begegnen“ oder ganzjährig

nach Anmeldung

Atelier Otto Niemeyer-Holstein

Lüttenort, 17459 Ostseebad Koserow

Tel. 038375 / 20213 | Fax .. / 22005

Atelier-ONH@t-online.de

www.atelier-otto-niemyer-holstein.de

37


Region Neubrandenburg

ho t e l Bo r n M ü h l e

Willkommen im Wohlfühlparadies in der Mecklenburgischen Seenplatte

Lernen Sie das exklusive Full-Service-

Angebot des familiär geführten Vier-

Sterne-Hotels kennen: Angefangen bei

1000 Quadratmeter Spalandschaft mit

effektiven Beauty- und Wellnessleistungen

über vielfältige Sport- und Fitnessmöglichkeiten

mit professionellem

Coaching bis hin zu einem umfassenden

Trainingsplan zur Steigerung der körperlichen,

geistigen und seelischen Lebensqualität.

Für kulinarische Highlights vom Feinsten

sorgt unser Gourmet-Restaurant „Lisette“

38

unter Leitung unseres Küchenchefs Torsten

Räth mit exquisiten Kreationen der

regionalen Küche. Genießen Sie köstliche

Fisch- und Wildspezialitäten in unserem

englischen Wintergarten mit Seeterrasse.

Ganz gleich, ob bekennender

Schlemmer, gesundheitsbewusster Esser

oder Diabetiker – hier findet jeder etwas

für seinen Geschmack. Das Restaurantteam

um Leiterin Sandra Wittkopp und

Sommelier Frank Girrleit lesen Ihnen

sämtliche Wünsche von den Augen ab.

Vier-Sterne-Wellnesshotel

mit Salzwasserhallenbad,

mehrfach prämiertes

Restaurant, Seeterrasse,

Saunalandschaft und

Höhentrainingszentrum

Hotel Bornmühle

Familie Wiegert

Bornmühle 35

17094 Groß Nemerow

Tel. 039605 / 600

Fax 039605 / 60399

info@bornmuehle.de

www.bornmuehle.de


weI n G ä r t e n IM la n D s c h a f t s pa r k rat t e Y

Mecklenburger Landwein erleben, probieren, genießen

Wein kann in Mecklenburg, in der nördlichsten deutschen,

weingesetzlich zugelassenen Weinanlage, im das „Park Hotel

Schloss Rattey“ genossen werden. Im Spiegel der Jahreszeiten

lässt sich das Wachsen und Gedeihen der Trauben, die Weinlese

und der Kelterprozess erleben. Inmitten des 20 Hektar großen

und stets geöffneten Landschaftsparks sind die Weingärten

in das Parkensemble integriert, das neben stattlichen 700 Jahre

alten Eichen, interessanten Teichen und Wasserläufen ausgedehnte

Wanderwege bietet. Sonntags öffnet der Winzer den

„Gutsladen Weinkanne“ und bittet zur Probe des Weins, den

der Gast auch im Schlossrestaurant verkosten kann.

Restaurant, Hotel, Veranstaltungen, Hochzeiten,

Gutsladen (sonntags)

Park Hotel Schloss Rattey

Rattey 21, 17349 Schönbeck

Tel. 03968 / 255010 | Fax .. / 255050

Winzer: 0170 5847258

info@schlossrattey.de | www.schlossrattey.de

Region Neubrandenburg

39


Region Feldberger Seenlandschaft

Führungen,

Touristinformation mit

Naturparkausstellung,

Cafés und Restaurants in

näherer Umgebung

Ganzjährig geöffnet, Mai-Juli,

freitags 10 Uhr„Orchideen und

Himmelsseen“ Eintritt: frei

Touristinformation / Kurverwaltung

Feldberger Seenlandschaft

Strelitzer Straße 42

17258 Feldberger Seenlandschaft

Tel. 039831 / 2700

Fax 039831 / 27027

willkommen@feldberg.de

www.feldberger-seenlandschaft.de

40

wIe s e n pa r k fe l D B e r G

Museum-Naturschutz-Erholungspark

Der Feldberger Wiesenpark ist etwas

ganz Besonderes. Es ist ein „Freiluftmuseum“,

in dem die Ausstellungsobjekte

keine toten Präparate oder Modelle

sind, sondern wachsen, duften, fliegen,

summen und singen. Hier bietet sich

die Möglichkeit zu erfahren, wie sich

durch die traditionelle Bewirtschaftung

in Form von unterschiedlichen Mahdperioden

eine Artenvielfalt entwickeln

kann, die aus der heutigen Kulturlandschaft

weitgehend verschwunden ist. So

blühen hier das Breitblättrige Knaben-

kraut, Kuckuckslichtnelke und das Wiesenschaumkraut.

Der Wiesenpark ist außerordentlich

reich an Kleinlebensräumen: Neben den

unterschiedlich genutzten Wiesen, den

Brachflächen und Weidengebüschen

finden wir auch einzelne Baumgruppen,

Obstbäume, bunte Hecken und Gräben.

Das Gelände lässt sich komplett auf

Holzstegen erwandern, um die natürlichen

Wuchsprozesse so wenig wie

möglich zu stören.


kur pa r k fe l D B e r G

Gartenarchitektur und Gesundheit

Im Herzen der Feldberger Seenlandschaft,

eine der jüngsten und schönsten

Endmoränenlandschaften Europas,

direkt im Ort Feldberg am Haussee

gelegen, präsentiert sich der Feldberger

Kurpark. Aufgrund der seit 1850

anhaltenden gesundheitstouristischen

Entwicklung wurde der Park in den

20er Jahren des letzten Jahrhunderts

als Kur- und Sportpark angelegt, worauf

auch sein 100 jähriger Baumbestand

gründet. Vor 5 Jahren begann die Neugestaltung

der Parkanlagen unter Ein-

beziehung moderner Gartenarchitektur

mit dem Schwerpunkt auf Gräser- und

Staudenbepflanzung sowie gesundheits-

fördernden Aspekten.

Das Herzstück bildet das Kurband,

welches den Park auf der Längsachse

erschließt und mit Kneippbecken, Barfußpfad

und Wassersprudlern zur aktiven

Erholung einlädt. Neben der Blütenpracht

der Staudenbeete und des

Hortensienparadieses bietet ein Gräserlabyrinth

im Zentrum des Parks die

Möglichkeit zur meditativen Erholung.

Region Feldberger Seenlandschaft

Touristinformation,

Galerie und Bibliothek,

Kurparkcafe, Restaurants in

näherer Umgebung

Durchgehend geöffnet, Eintritt frei

Touristinformation / Kurverwaltung

Feldberger Seenlandschaft

Strelitzer Straße 42

17258 Feldberger Seenlandschaft

Tel. 039831 / 2700

Fax 039831 / 27027

willkommen@feldberg.de

www.feldberger-seenlandschaft.de

41


Karte Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern / ländlichfein

42

A 20

O S T S E E

23

22

A 14

A 24

24

26

25

27

16

20

19

A 19

14

17

15

18

6

7

8

28

5

9 10

4

13

29

21

Teterow

11

3

2

1

12

Demmin

Stavenhagen

33

31

30

A 20

35 36

34

Anklam

32

1 Der Garten von Marihn

2 Büdnerei Lehsten

3 Landschaftspark Schloss Kittendorf

4 Schaugarten am Tiefwarensee

5 Alter Pfarrhof Rambow

6 Landschaftspark Burg Schlitz

7 Schloss Blücherhof

8 Schlosspark Blücher

9 Wangeliner Garten

10 Romantik Hotel Gutshaus Ludorf

11 Schlossgarten Mirow

12 Schloss Drosedow

13 Apothekergarten Gnoien

14 Parkanlage Kölzow

15 Alte Ausspanne Walkendorf

16 Wildstaudengarten Groß Potrems

17 Gutspark Wesselstorf

18 FerienGut Dalwitz

19 Das Traumreich von Vogelsang

20 Restaurant Landlieb auf Gut Gremmelin

21 Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow

22 De oll Dörpschaul

23 Seehotel Großherzog von Mecklenburg

24 Rosenpark Rosarium Groß Siemen

25 Botanischer Garten Rostock

26 Yachthafenresidenz Hohe Düne

27 Rhododendron-Park Graal-Müritz

28 Hotel Haferland

29 Bibelgarten Barth

30 Gut Rosengarten

31 LandWert Manufakturen

32 Atelier Otto Niemeyer-Holstein

33 Hotel Bornmühle

34 Weingärten im Landschaftspark Rattey

35 Wiesenpark Feldberg

36 Kurpark Feldberg


Das Münsterland – Die Gärten und Parks 2011

Veranstaltungen, Pauschalen und Angebote der Garten-Akademie Münsterland

Kostenlose

Service-Hotline:

0800 9392919

Münsterland

Bestellen Sie Ihren kostenlosen

Veranstaltungskalender per

Service-Hotline oder online:

gaerten.muensterland.de

43


Mit freundlicher Unterstützung

des Landesmarketing

Mecklenburg-Vorpommern:

Herausgeber:

Gartenakademie Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

Hofstraße 1-3

17219 Marihn

info@gartenakademie-mv.de, www.gartenroute-mecklenburg-vorpommern.de

Redaktion: Gartenakademie MV gGmbH, Ina Zimmermann

Gestaltung: J. Krüger, www.roxyland.de

Druck: flyeralarm

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine