Profile Nr. 10 - Kunst- und Kulturmagazin

ArtCartel

Profile ist das Kunst- und Kulturmagazin für Paderborn und Umgebung. Profile stellt Künstler und Künstlerinnen aus der Region vor - Kunstschaffende, Querdenker, Umdenker, Schräg-Denker, kreative Menschen mit dem gewissen "e".

In Korrektion erhältlich.

ABGEBILDETES MODELL: CASTLES

Farbe. Klarheit. Detail.

©2016 Maui Jim, Inc.

Optik am Dom

Markt 2

33098 Paderborn

Telefon 05251 / 25627

Fax 05251 / 282757

Mail: info@optik-am-dom.de


Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Mit großer Freude sehen wir, dass sich etwas rührt in unserer Stadt.

Kreative treffen sich zum Netzwerken und die Wirtschaftsförderung

hat neuerdings die Kreativwirtschaft im Focus.

Wirtschaft und Kunst stärken und fördern sich gegenseitig jedoch

nur dann, wenn sie konstruktiv zusammenarbeiten. Im Rahmen von

Kooperationen, temporären Aktionen oder nachhaltigen Ansätzen

können beide Seiten voneinander profitieren und miteinander wachsen.

Wünschenswert ist es für viele Künstler sowie Unternehmen, dass

die Zusammenarbeit und konkrete Projekte der lokalen Akteure auf

beiden Seiten gezielt gefördert werden. Dabei sollten Projekte und

innovative Vernetzungsmöglichkeiten zwischen Kunst, Wirtschaft,

Politik und Verwaltung, entwickelt und gefördert werden, die Impulse

geben, die deutlich darüber hinausgehen, sich bei einem Stelldichein zu

treffen.

Wir von Art Cartel bieten seit 2008 umfassende Leistungen in den

Bereichen Kunst, Marketing und Kommunikation. Wir agieren als

Impuls- und Ideengeber sowie als Vermittler und Berater an der

Schnittstelle Kultur und Wirtschaft. So haben wir zahlreiche Kunstausstellungen

organisiert, Projekte entwickelt, und Künstler und

Wirtschaftstreibende zusammengebracht, innovative Ausstellungskonzepte

und Finanzierungsmöglichkeiten erarbeitet und sorgen zum

Beispiel mit dem Magazin PROFILE für mehr Sichtbarkeit der Kunst

in unserer Stadt.

Auch diese Ausgabe von PROFILE stellt Künstlerinnen und Künstler vor

und gibt Einblicke in deren aktuellen Schaffen. In “Kunstnews” berichten

wir über Neuigkeiten aus dem Kunstverein Paderborn. Im Bücher-Tipp

präsentieren wir interessante Kunstbücher. Im Interview berichtet

Thomas Meyer über seine Begeisterung für Kunst. Neu in dieser

Ausgabe sind die Rubriken Profile-Panorama mit einem Rückblick auf

die Aktivitäten Paderborner Künstler und Profile-Entdeckung, hier wollen

wir auch zukünftig interessante Kunst-Entdeckungen von unseren

Kunststreifzügen” durch die Region vorstellen. Wieder mit dabei ist

die beliebte Rubrik Profile-Galerie mit unseren Kunstempfehlungen und

Kontaktdaten der Künstler.

Viel Spaß beim Lesen.

Burkhard Lohren

Impressum

// Ausgabe 10 // Sommer 2017

Profile ist das Kunst- und Kulturmagazin

für Paderborn und Umgebung. Profile stellt

KünstlerInnen aus der Region vor, Querdenker,

Umdenker, Schräg-Denker, kreative

Menschen mit dem gewissen "e". Kunstschaffende,

die alte Denkgewohnheiten

durchbrechen, altes überwinden und auf

neue Ideen kommen.

Idee, Konzept und Gestaltung: Art Cartel.

ART CARTEL Agentur für Kunst,

Marketing und Kommunikation

Burkhard Lohren (V.i.S.d.P.)

Christoph-Tölle-Str. 12

33100 Paderborn

Tel.: 0 52 51 - 709 11 11

info@art-cartel.com

www.art-cartel.com

Burkhard Lohren

Profile ist kostenlos. Heft 11 escheint im

Winter 2017/2018.

Verbreitungsgebiet Paderborn und Umgebung.

Urheberrechte und Bildnachweise:

Alle Rechte vorbehalten, auch einzelner Teile.

Reproduktion und/oder Veröffentlichung

des Inhalts, ganz oder teilweise, nur mit

schriftlicher Genehmigung von Art Cartel.

Coverfoto: Ulli Predeek.

Cover-Portrait und Seite 4 Inhaltsverzeichnis

Carsten Keber sowie Fotos Seite 16

und Seite 17: Carsten Keber.

Seite 3 Portrait B. Lohren: Ulli Predeek.

Seite 4 Inhaltsverzeichnis:

- Portrait M. Claes-Schäfers: Ulli Predeek,

- Portrait Thomas Meyer sowie Seite 12:

Porsche Zentrum Paderborn,

- Profile-Panorama: Paderline, W. Elges,

- Kunstnews Paderborn sowie Seite 18 Fotos

Kunstverein Paderborn: Heiko Nowack.

Seite 5: Portrait M. Claes-Schäfers sowie

Seite 6 und Seite 7 Kunstwerke M. Claes-

Schäfers: Ulli Predeek.

Seite 8: Atelier-Impressionen: Hannelore

Schäfers.

Seite 15: Ausstellung J. Sofron: Paderline,

Wolfgang Elges.

Alle anderen Fotos wurden entweder von

den jeweiligen Künstlern zur Verfügung

gestellt oder sind aus dem Bestand des

Herausgebers.


PROFILE das Kunst- und Kulturmagazin für Paderborn und Umgebung

PROFILE - stellt vor - entdeckt - präsentiert

3

Editorial

Vorwort

5

Manfred Claes-Schäfers

Grafik-Design | Illustration | Kunst

10

Profi le-Galerie

Unsere Kunstempfehlungen

Kunst aus der Region

12

Interview

Profile im Gespräch mit

Thomas Meyer

14

Profi le-Panorama

Unser Rundblick auf die Aktivitäten

Paderborner Künstler

16

Carsten Keber

Vollblut-Rock´n´Roller

E!vis - the King Keber

18

Kunstnews Paderborn

Neues vom Kunstverein Paderborn

20

Bücher-Tipp

Ausgewählte Kunstbücher

22

Profi le-Entdeckung

Reinhold Werner

Tischlermeister, als Künstler

Autodidakt

4 Profile Profile - das Kunst- und Kulturmagazin


Manfred Claes-Schäfers Grafik-Design | Illustration | Kunst

Joan Sofron

Künster, Macher und Marke

>

Manfred Claes-Schäfers: vielseitiger Künstler voller Neugier

Die Kunst entsteht im Auge des Betrachters!

Als der berühmte Maler Picasso eben diesen Satz

aussprach, war diese Erkenntnis in der Kunsttheorie längst

keine Neuheit mehr, aber Picasso hat ihr zu populärem

Leben verholfen, sie zu einer Wahrheit der Moderne

werden lassen.

Künstlerisches Schaffen braucht also die Öffentlichkeit,

und also muss der Kunstschaffende raus aus der engen

Kammer. Das gilt auch für das Werk des Künstlers

Manfred Claes-Schäfers.

Und Claes-Schäfers versteht es wie kaum ein anderer,

sich auch die nötige Öffentlichkeit und den Raum für sein

Werk zu suchen und zu finden. Zahlreiche Abdrücke hat

er in seiner mittlerweile mehr als vier Jahrzehnte lange

künstlerische Schaffenszeit hinterlassen. Und es ist nicht

nur die Kunst im öffentlichen Raum, sondern auch seine

erfolgreiche Arbeit als Illustrator und Grafik-Designer, die

uns immer wieder mit ihm zusammenbringt. Seine Logos

und Wort-Bild-Marken sind allgegenwärtig.

Claes-Schäfers ureigene Einstellung, die Dinge im Leben

positiv zu sehen, spiegelt sich in seiner Kunst wieder.

In seiner Malerei bewegt er sich mit einer unstillbaren

Neugierde, als sei es ein ständiges „Auf-der-Suche-sein“.

Manfred Claes-Schäfers ist ein Mensch auf der Suche

nach Neuem, auch ein Mensch der Experimente, und so ist

er bemerkenswert vielseitig und passt in keine Schublade.

Das gilt für Stile ebenso wie für Techniken und Materialien.

Es ist heikel, einen Kommentar zu den Bildern geben zu

wollen, denn “In der Kunst schweigt der Mensch und das

Bild spricht”, sagt Boris Pasternak.

Picasso ist etwas deutlicher: “Menschen, die Bilder erklären

wollen, bellen für gewöhnlich den falschen Baum an.”

Lassen Sie sich beim Betrachten der Arbeiten von Manfred

Claes-Schäfers von Georges Braque leiten, der gesagt hat:

“In der Kunst zählt nur eines: das, was man nicht erklären

kann. Man muss sich mit dem Entdecken begnügen und

auf das Erklären verzichten.”

Manfred Claes-Schäfers 5 Profile


Manfred Claes-Schäfers Grafik-Design | Illustration | Kunst

>

Manfred Claes-Schäfers,

Jahrgang 1950, entdeckte

bereits früh seine Leidenschaft

für die Malerei. Nach dem

Schulabschluss folgten eine

Ausbildung zum Fotografen

und ein Studium der Visuellen

Kommunikation an der

Fachhochschule Bielefeld.

Seit 1975 ist Manfred Claes-

Schäfers als freier Maler,

Illustrator und Grafik-Designer

tätig.

Als Künstler steht Manfred Claes-

Schäfers für eine ausdruckstarke

Vielfalt in seinen Werken. Er

ist bekannt für seine Portraits,

Collagen, Abstraktionen und

Kunst im öffentlichen Raum.

Seine bsondere Liebe gilt dem

zeichnerischen Werk mit Bleistift,

Farbstift, Tusche und Kreide.

Als graduierter Grafik-Designer

verbindet er langjährige

Erfahrungen mit individuellen,

zukunftsgerichteten Ideen zu

professioneller Innovation.

Seine Kunst und sein Grafik-

Design finden in vielen

Bereichen der Werbung und

Öffentlichkeitsarbeit ihre

Anwendung.

Manfred Claes-Schäfers Illustrationen

Kinderbuch-Illustration, Comic, Storyboard, Schulbuch-

Illustration, Fashion-lllustration, Karikaturen.

Als herausragender Zeichner hat sich Manfred Claes-

Schäfers auch durch seine zahlreichen Illustrationen

von Büchern einen bekannten Namen gemacht.

Claes-Schäfers besitzt ein geradezu unheimliches

Talent, er zeichnet mühelos und fließend mit Stift oder

Tusche, eine schon aussterbende Kunstfertigkeit,

gekennzeichnet durch eine Fülle von Details und

perfekten Einsatz von Farbe.

6 Profile

Manfred Claes-Schäfers


Kunst im öffentlichen Raum geschaffen von Manfred

Claes-Schäfers, wie zum Beispiel der Planetenweg in Bad

Lippspringe, im Kreishaus in Paderborn, die „Säulen-Art“

in der Zentralstation und zahlreiche Wand- und Deckenmalereien,

kennen viele Paderborner.

Foyer-Gestaltung für zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen

sowie Konzerne, LKW- und Fahrzeug-Artwork,

Signetgestaltung, visuelle Leitsysteme, Logos, gehören

ebenso zum künstlerischem Portfolio von Claes-Schäfers,

wie Kinder- und Sachbuchillustrationen, Buch- und Covergestaltungen,

Comics und Karikaturen, Plakatgestaltung,

Internetkonzepte oder Objekte und Skulpturen. Seine

Werke waren in Ausstellungen im In- und Ausland zu

sehen.

Auch ehrenamtlich ist der Künstler aktiv, wie etwa die

Initiative zum Wiederaufbau von Schloss Lopshorn im

Lippischen, das als ältestes Gestüt Deutschlands gilt und

zusammen mit dem Jagdschloss zum Platz für internationale

und gesellschaftlich-kulturelle Begegnungen werden

soll.

Das Engagement im Bereich der Bildung und Schule

gehört für Claes-Schäfers zu seinem Selbstvertändnis. So

lädt er Schulklassen zu einer„Außergewöhnlichen Kunststunde“

in sein Atelier ein, und arbeitet zum anderen als

Dozent zum Beispiel an der Sommerakademie Paderborn.

Beispiele bekannter Firmenlogos aus der Feder von Manfred

Claus-Schäfers

Manfred Claes-Schäfers

07 Profile


Manfred Claes-Schäfers Grafi k-Design | Illustration | Kunst

>

Das Atelier von Manfred

Claes-Schäfers ist nicht nur

Arbeitsraum und Showroom

eigener Arbeiten. Der Künstler

öffnet immer wieder die

Türe zum Atelier und lädt

Kunstinteressierte, andere

Künstler, Medienvertreter und

Vertreter aus Wirtschaft und

Verwaltung zur Begegnung mit

Kunst und Künstler ein. Sei es

zu den Offenen Ateliers oder

zu seiner Veranstaltungsreihe

„Zu Gast bei Manfred Claes-

Schäfers“, eine etablierten

Sonntags-Matinee, die seit Jahren

ein Forum für andere Künstler

der unterschiedlichsten ART ist.

zu berichten oder dem einen oder

anderen Tipp in Sachen Malerei

zu geben.

Die Kunstkurse in seinem Atelier

sind immer durch eine individuelle

und qualifizierte Betreuung

gekennzeichnet.

Mein Atelier ist auch

immer ein Ort der

Begegnung

Manfred Claes-Schäfers

Im Atelier Claes-Schäfers gibt

es jedoch keinen Kaufzwang.

Zu sehen sind Malereien in

verschiedenen Stadien der

Vollendung und Objekte aus

unterschiedlichsten Materialien.

Manfred Claes-Schäfers ist dabei

immer ganz darauf eingerichtet,

Besucher zu empfangen, mit

ihnen über Arbeiten und Ideen zu

diskutieren, aus dem Kunstalltag

Manfred Claes-Schäfers und die ewige

Baustelle Kunst:

Vom Hier und Jetzt zum Gestern und Morgen –

Sinnieren, Grübeln, Phantasieren. Nicht im Grau

verbleiben - durch Strich und Farbe inspiriert neue

Wege und Gedanken wählen. Innehalten, Weiterdenken,

Erkennen, Erinnern – für sich allein und im

Austausch mit anderen.

8 Profile

Manfred Claes-Schäfers


Profi le-Galerie

Art to buy

Genießen Sie die Kunstwerke von Künstlern

aus der Region und aus unterschiedlichen

Disziplinen. Hier finden Sie neben den Angaben

zum Kunstwerk auch die Kontaktdaten der Künstler

PROFILE

Galerie

01 Burkhard Lohren

„born to be wild“

2014/15

Mixed Media Collage auf

Leinwand

100 x 100 cm

1.900 Euro

Die Mixed Media Arbeiten

von Lohren bestehen aus einer

Kombination von Bildelementen

und Textphrasen. Mit

der Isolierung und Darstellung

der einzelnen Bildelemente

folgt der Künstler dem

Prinzip der Collage. Dabei hat

er eine spezielle Kompositionsweise

entwickelt, bei der

er, auf zuvor mit verschiedenen

Farben grundierte

Leinwände, in modernsten

Druckverfahren seine am PC

erarbeiteten digitalen Composings

überträgt und in einem

weiteren Arbeitsschritt mit

gemalten Eingriffen partiell

akzentuiert.

Burkhard Lohren

Termine nach Vereinbarung

Tel. 0 52 51 - 709 11 11

info@art-cartel.com

www.art-cartel.com

10 Profile Profile-Galerie

02 Herman

„Santa Fee“

2017

Acrylfarbe auf Leinwand

70 x 90 cm

1.800 Euro

Hermans Bilder waren bisher

in über 200 Ausstellungen

im In- und Ausland zu sehen.

Seine frech-frivolen Einfälle

mit Ecken und Kanten laden

immer wieder zum Lächeln

ein. In der Tradition der großen

Pop Art-Künstler gelingt

es Herman die Grenzen

zwischen Kunst und Alltag zu

verwischen.

Herman Reichold

Hohenloher Weg 25a

33100 Paderborn

Tel. 0 52 51 - 5 56 74

Termine nach Vereinbarung

03 Claudia Cremer-Robelski

„With Dragon“

2015

Acrylfarbe auf Leinwand

70 x 100 cm

950 Euro

Klein und brav ist anders! Claudia Cremer-Robelski

liebt es meist großformatig und die Themen ihrer

Bilder bewegen sich im Spannungsfeld zwischen

Gefallen und Provokation. Ihre fast alltäglich erscheinenden,

aber oft auch spektakulär anmutenden

Szenen sind von ergreifender Klarheit und mit

fotografischer Schärfe zeigen sie Ausschnitte einer

scheinbaren Realität, die uns zuweilen vertraut

erscheint, andererseits aber auch verstören kann.

Sie verkörpert das, was man sich als zeitgenössische

und zeitkritische Künstlerin vorstellt.

CCR Atelier

Gewerbepark 12

33189 Schlangen

www.ccr-atelier.de

ccr-atelier@gmx.de


CLAUDIA

CREMER-

ROBELSKI

“Back”, 2016

Acrylfarbe auf Leinwand

100 x 120 cm

1.200 Euro

06 Volker Heisener

„Verschoben 2“

2017

Mischtechnik

80 x 120 cm

600 Euro

04 Ulli Predeek

„The Visitor“

Fotografie

30 x 20 cm: 20er Auflage

signiert á 90 Euro

40 x 30 cm: 10er Auflage

signiert á 150 Euro

70 x 50 cm: 10er Auflage

signiert á 300 Euro

Ulli Predeek, preisgekrönter

Fotograf und Künstler.

Kontakt:

Art Cartel

Tel. 0 52 51 - 709 11 11

info@art-cartel.com

www.art-cartel.com

05 Hyazinth Pakulla

„Summertime“

Öl auf Leinwand

30 x 40 cm

400 EURO

Pakullas farbenprächtige Malerei ist

geheimnisvoll-poetisch. Märchengleich und

voller Zauber scheinen sich die Welt des

Alltags und die Welt der Fantasie und des

Traumes in seinen Bildern zu vereinigen.

Hyazinth Pakulla

Im Lohfeld 15

33102 Paderborn

atelier@hyazinth-pakulla.de

www.hyazinth-pakulla.de

Heisener gilt als Shooting Star der Paderborner

Kunstszene. Als Street Artund

Graffiti-Künstler hallt sein Ruf dabei

weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Seine Werke waren deutschlandweit in

zahlreichen Ausstellungen vertreten.

2006 gründete er die Künstlergemeinschaft

„Stupid Sidekicks“ und ist Mitbegründer

von „Generation Arts“.

Atelier Volker Heisener

Raum für Kunst e.V.

Kamp 21 / Kötterhagen

33098 Paderborn

volker_one@web.de

www.volkerdergoldenereiter.de

Profile-Galerie 11 Profile


Interview

Lassen Sie uns

über Kunst reden...

...Herr Meyer

Burkhard Lohren im Interview mit

Thomas Meyer

Thomas Meyer,

Sportwagenenthusiast

mit Leidenschaft für

die Marke Porsche,

Menschenfreund mit

Faible für Kunst

Profi le besuchte den Geschäftsführer des Porsche

Zentrums Paderborn, Thomas Meyer.

Der „waschechte“ Porsche-Mann spricht über die

Beziehung von Porsche zur Kunst und warum bei Porsche

Fahrspaß und Umweltfreundlichkeit zusammengehören.

Der gelernte Betriebswirt

ist Geschäftsführer

im Porsche Zentrum

Paderborn.

Das Porsche Zentrum

Paderborn vertreibt

mit Porsche die

erfolgreichste

Sportwagenmarke

Im April war hier eine Ausstellung

mit Werken von Joan Sofron zu

sehen. Wie ist es dazu gekommen?

Thomas Meyer: Es liegt nunmehr

10 Jahre zurück, da begegneten sich

Prof. Sofron und unser damaliger

Geschäftsführer Gerhard Dechow

bei einem von Dechow veranstalteten

Fahrer-Event in Belgien. Die beiden

haben sich auf Anhieb verstanden

und nach einem Besuch im Atelier

des Künstlers hat Gerhard Dechow

die erste große Kunstausstellung von

Joan Sofron hier im Porsche Zentrum

organisiert. Gemeinsam kamen wir

Anfang des Jahres überein, erneut

eine Ausstellung in unserem Hause zu

präsentieren.

War das für Sie eine

außergewöhnliche Aktion?

Kunst und künstlerisch gestaltete

Produkte sind für uns kein Fremdkörper.

Seit 1972 kreiert Porsche Design

12 Profile

Interview


Kunst und die schönen Dinge

gehören einfach zusammen

sportlich-elegante und besonders

funktionale Designer Sportswear und

Accessoires. Es gibt Kooperationen

mit Künstlern, die Produkte für

Porsche gestalten. Sie sehen sie hier

auch in unseren Vitrinen. Dennoch,

die Kunstausstellung hier in unserem

Hause mit einem Ausnahmekünstler

wie Joan Sofron war auch für mich

etwas ganz Außergewöhnliches.

Wie kam die Sofron-Ausstellung

an?

Großartig! Allein die Vernissage

mit mehr als 300 Gästen war

ein besonderes Highlight. Aber

auch unsere Kunden, die im Ausstellungszeitraum

hier waren, haben

die Kraft und Energie in Sofrons Bildern

wahrgenommen. In Verbindung mit

unseren kraftvollen Sportwagen eine

überaus gelungene Ausstellung.

Sie sehen also eine Verbindung

zwischen Porsche und der Kunst?

Aber natürlich. Kunst ist größer als wir

denken, Kunst ist Emotion. Porsche ist

Emotion. Porsche ist einzigartig. Design

und Technik faszinieren und erwecken

Emotionen. Das schafft sonst nur

Kunst.

Ist Porsche für Sie Kunst?

Aber ja! Eines ist klar, Porsche ist nicht

nur ein Auto, Porsche ist die gelungene

Symbiose aus Schönheit, Funktionalität

und Design. Das ist für mich ebenso

Kunst wie ein Gemälde. Und es geht

bei Porsche vor allem um Design und

damit um die Schönheit der Autos,

aber auch um Technik und Innovation.

Sicherheit ist für uns ebenso ein

Thema wie der verantwortungsvolle

Umgang mit Mensch, Umwelt und

Gesellschaft.

Also bei all der Technik kommt

die Umwelt und der Mensch bei

Porsche nicht zu kurz?

Ganz klar! Insbesondere in der

heutigen Zeit. Aber unabhängig

von der aktuellen Diskussion um

Umweltschutz und Automobilität,

Porsche verknüpfte frühzeitig atemberaubendes

Fahrerlebnis und eine

ressourcenschonende Mobilität.

Innovative Technologien und neue

Materialien zeigen, dass Effizienz und

gesellschaftliche Verantwortung keine

Gegensätze sein müssen. Aber auch

in der gesamten Unternehmenskultur

ist umweltorientiertes Handeln fest

verankert. Energiesparen, Abfälle vermeiden,

Think before you print, diese

Dinge nimmt jeder Mitarbeiter ernst.

Achten Sie darauf, sind Sie ein

strenger Chef?

Wir arbeiten hier konsequent, klar

und zielorientert. Hier finden Sie

wirklich motivierte und qualifizierte

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein

besonderes Augenmerk habe ich beim

kontinuierlichen Kompetenzaufbau

der Mitarbeiter. Darauf achte ich.

Strenge klingt nach Druck, Angst und

Schrecken. Wenn erforderlich, setze

ich auf klare sach- und dialogorientierte

Kritik. Ohne Vertrauen geht es nicht,

aber auch nicht ohne Regeln. Unsere

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

kennen mich aber in erster Linie als

Menschenfreund. Denn Führung und

Respekt gehören zusammen.

Porsche Zentrum Paderborn

Detmolder Str. 73

33100 Paderborn

www.porsche-paderborn.de

Interview

13 Profile


Profi le-Panorama

AKTIVITÄTEN

PADERBORNER

KÜNSTLER IM RÜCKBLICK

Die Paderborner Künstler sind sehr aktiv. Hier ein kleiner Rückblick auf

die Aktivitäten einiger populärer Künstler der Stadt. Unübersehbar und

sehr erfolgreich war im April die Ausstellung von Joan Sofron im Porsche

Zentrum Paderborn. Anders als bei dieser Ausstellung, bekommen wir es

in Paderborn manches Mal nicht immer gleich mit, was unsere Kreativen

leisten. Da sind z. B. die vielen Produkte und Designs, die Hyazinth Pakulla

für große und kleinere Unternehmen entwirft. Aktuell hat er für den Familien

unterstützenden Dienst in Paderborn eine neue Grafik gestaltet. Viele

Künstler aus der Region sind mit ihren Werken weit über die Stadtgrenzen

hinaus bekannt und unterwegs. Herman ist seit Jahren international

in Galerien und Ausstellungen vertreten. Gerade war er mit seiner

“Kusshaltestelle” bei der Galerie Minkner auf Mallorca. Burkhard Lohren

stellte seine “Cars & Stars” auf den großen internationalen Oldtimermessen

aus.

BURKHARD LOHREN

MIT RELLER AUTOMOBILE AUF DER

RETRO CLASSICS IN STUTTGART

Burkhard Lohren stellt seit 2016

seine automobile Kunst mit der Reller

Automobile GmbH, auf den wichtigsten

internationalen Oldtimer Messen aus. In

diesem Jahr startete der Künstler mit

einer großen Bilderschau auf der Retro

Classics in Stuttgart. Aktuell sind einige

Werke in der Galerie Best im Lenkwerk

in Bielefeld zu sehen. www.art-cartel.com

HERMAN REICHOLD

KUSSHALTESTELLE AUF MALLORCA

Längst ist Hermans “Kusshaltestelle”

kein lokales Ereignis mehr, sondern ein

Erfolgsmodell mit dem der Künstler unter

anderem in Schweden, auf Sylt und in

Bayern gastierte. Zuletzt folgte Herman

dem Ruf seines Galeristen auf Mallorca und

präsentierte seine Kusshaltestelle auf dem

Pfingstfest von Minkner und Partner und der

Galeria Minkner. Hier ist der Künstler bestens

bekannt und stellt seine Kunstwerke bereits

seit 2004 immer wieder zu Pfingsten aus.

www.kuenstler-herman.de

14 Profile Profile-Panorama


JOAN SOFRON

KUNST IM PORSCHE ZENTRUM

Das Porsche Zentrum Paderborn präsentierte im April

sowohl frühe als auch aktuelle Arbeiten des Künstlers,

Designers, Querdenkers und Visionärs Joan Sofron. Zur

Ausstellungseröffnung kamen mehr als 300 geladene

Gäste die bis spät in den Abend mit dem Künstler feierten.

Unverkennbar ist die Handschrift des Künstlers, die Bilder

wirken zeitlos, frisch. Es sind farbintensive Kompositionen,

die einem geometrisch-technischen Gestaltungsprinzip mit

abstrakten Strukturen, Farbflächen, Linien und geometrischen

Grundformen folgen. Angereichert mit kalligrafischen

Schriftzügen lassen sie genügend Raum für individuelle

Interpretation. www.joan-sofron.de

„Die Unterstützung von Eltern,

die auch immer irgendwie in

der Sorge um ihre Kinder sind,

leistet der FuD Königstraße

so engagiert und so liebevoll,

dass ich sehr gerne die kleine

Rebellin gestaltet habe“

HYAZINTH PAKULLA

KÜNSTLER

HYAZINTH PAKULLA

“KLEINE REBELLIN” FÜR DEN FAMILIEN

UNTERSTÜTZENDEN DIENST

Unterstützung kann jede Familie sehr gut gebrauchen

– insbesondere gilt dies für Familien mit behinderten Angehörigen. Und das

hat sich der Familien unterstützende Dienst Paderborn, besser bekannt

unter dem Namen „FuD Königstraße“ auf die Fahnen geschrieben. Sein über

20jähriges Bestehen feierte der FuD Königstraße Anfang Juli mit einer

großen Jubiläumsfeier. Ein Höhepunkt des Programms bildete die Enthüllung

der „Kleinen Rebellin“ des Künstlers Hyazinth Pakulla. Der Künstler hatte

schon das Logo, einen kleinen lächelnden und bunten König gestaltet. Die

kleine Rebellin, ebenso freundlich und farbenfroh, wird zukünftig das Gesicht

des großen Ferienprogramms darstellen.

www.hyazinth-pakulla.de


Carsten Keber E!vis - the King!

Let’s rock, everybody!

40 Jahre nach dem Tod von

Elvis Presley lebt seine Musik

noch immer weiter. Auf der

Bühne mit Carsten Keber

And I Love You So -

diesen Song von

Don McLean hatte

Elvis Presley einst

gesungen und wie so oft geht

es in diesem Song um die Liebe.

In einer Strophe heißt es “Und ja,

ich weiß, wie einsam das Leben

sein kann. Die Schatten verfolgen

mich. Die Nacht wird mich nicht frei

lassen. Doch ich lasse mich nicht

vom Abend unterkriegen, jetzt, da

du bei mir bist”. Hier könnte auch

“Ich liebe mein Publikum! Es

ist etwas wirklich großartiges,

zu erleben, wie Elvis´ Musik

Generationen begeistert”

die Beziehung von Carsten Keber zu

seinem Publikum gemeint sein. Denn

der Elvis aus Paderborn liebt sein

Publikum und sein Publikum liebt ihn.

Das wird jedem klar, der ihn einmal

live auf der Bühne hat rocken sehen.

Er gibt alles und die Nacht lässt

ihn erst frei, wenn er sein

Kostüm abgelegt hat und

aus King Keber wieder

Carsten geworden

ist. Ein Gig mit

Carsten Keber als

Elvis ist weitaus

mehr als nur

eine Elvis-Performance, einer der

vielen Imitatoren die sich überall

finden. Carsten Keber liefert

einen brillanten Elvis ab. Seine

Bühnenshow ist großartig,

die Musiker, die er um sich

geschart hat, allesamt

Profis. Schnell hat er

das Publikum auf

seiner Seite und

in seinem Bann

gezogen. Let´s

rock, everybody!

16 Profile Carsten Keber


C

arsten Keber

ist im wahren

Leben Unternehmer.

Ein bodenständiger

Ostwestfale, aber alles

andere als spießig. Zum

“E!vis!” wurde er durch seinen

Bruder, der ihn eher unfreiwillig

bei einem Gesangswettbewerb

auf die Bühne zog. Carsten sang

“Love Me Tender” und sorgte für

wahre Begeisterungsstürme. Das

Anfragen oder Tickets:

E!VIS-the King! - Carsten Keber

0172/9784084

ckeber@gmx.de

liegt nun schon einige Jahre zurück

und seither hat der begnadete

Elvis-Imitator seine Show immer

weiter verbessert. Mittlerweile

blickt er auf unzählige Gastspiele,

bei kleineren Festlichkeiten, wie

z.B. Hochzeiten, Geburtstage oder

Firmenveranstaltungen, und auf

zahlreiche Auftritte in Funk und TV

zurück. Wer Carsten Keber alias

“E!vis!” einmal live erleben will, hat am

04. November 2017 die Gelegenheit

beim Honky Tonk Kneipenfestival im

Bobberts in Paderborn.

Weitere Infos und Termine unter:

www.king-keber.de

Carsten Keber 17 Profile


Kunstnews Paderborn

>

Kunst - Sommer - Kunst

Der Sommer ist da, die Zeit der großen Veranstaltungen

in Paderborn: Libori, Schützenfeste, der

Neuhäuser Schloßsommer und mehr.

Viele Menschen sind jedes Jahr zu diesen Anlässen in der

Innenstadt und in Schloß Neuhaus unterwegs und einiges wird

ihnen geboten an Musik, Straßentheater und kreativen Ideen.

Da darf die Bildende Kunst natürlich nicht fehlen und in der

Westernstr. 7, im Herzen der Stadt sind gerade die Freunde

zeitgenössischer Kunst mit zukunftsweisenden Tendenzen genau

an der richtigen Adresse!

Hier, im Kunstverein Paderborn erwartet das Publikum immer ein

großes, breit gefächertes und internationales Angebot an Kunst

unserer Zeit mit Blick auf angrenzende Bereiche wie Literatur und

Musik. Hier hält die Kunst Schritt mit unserem Leben, wirft Fragen

auf, beantwortet sie, lädt ein zu einem lebendigen Diskurs über das,

was ist, was war, was sein wird, kann und soll.

Und auch dieses Jahr trägt der Kunstverein wieder durch zahlreiche

Veranstaltungen zu einem kulturell vielfältigen Sommer in Paderborn

im Allgemeinen und zu ereignisreichen Wochen in der Innenstadt im

Speziellen bei.

In der Museumsnacht präsentiert er sich etwa als Mekka für Liebhaber

der Filmkunst verschiedener Genres. Kunst trifft Garten in diesem Jahr

erstmals auch im Kunstverein, wo unterschiedliche Kunstschaffende sich

mit der Gestaltung von und durch Flora beschäftigen möchten.

Oben: Gisoo Kim, Ausstellung

2017

Mitte: René Schoemakers,

Ausstellung 2017

Unten: Museumsnacht

2016

Rechts daneben:

Kulturquiz

Rechts außen:

Eröffnung der neuen

Räume

Kunstverein

Paderborn e.V.

Westernstr. 7

33098 Paderborn

Der Kunstverein Paderborn e. V., 1968 gegründet, verfolgt das Anliegen, junge Kunst – Malerei,

Grafik, Plastik, Architektur, Objektkunst, Fotografie, neue Medien – zu zeigen und zu

fördern und in der Öffentlichkeit das kritische Verständnis für diese zeitgenössische Kultur

zu entwickeln.

Daher widmet sich das Programm des Kunstvereins insbesondere aktuellen Kunsttendenzen,

die im Anschluss an oder in Abgrenzung gegen die bestehende Kunstgeschichte neue Wege der

Kunstentwicklung beschreiten. Im Rahmen von Ausstellungen und verschiedenen anderen Formen

von Veranstaltungen werden Kunstschaffende vorgestellt, die mit ihrer Arbeit bestehende

Traditionen neu bewerten, interpretieren und so weiterentwickeln oder neue Richtungen einschlagen,

innovative Strömungen begründen, prägen oder in qualitativ hochwertiger Weise verfolgen.

Mit Ihrer Mitgliedschaft im Kunstverein Paderborn unterstützen Sie eine für das

Kulturleben unserer Region wichtige Bürgerinitiative.

www.kunstverein-paderborn.de

18 Profile Kunstnews Paderborn


Das Sommerfest „Artevino“ lädt wie jedes Jahr ein

zu Gesprächen über Kunst und Kultur, zu Essen und

Getränken, zu Live-Musik in geselliger Atmosphäre.

Und wie üblich werden alle laufenden Ausstellungen

durch den beliebten Kunstgenuss – eine Führung

mit anschließender unterhaltsamer Gesprächsrunde,

Snacks und Getränken – begleitet. Regelmäßig

treffen sich auch die Liebhaber des gemeinsamen

Rätselns zum Kulturquiz, dessen Sieger-Gruppe wie

immer Kunst gewinnt.

Doch es müssen nicht immer Abende mit experimenteller

Musik, Performance oder neuer Literatur

sein - im Kunstverein laden auch Lesezimmer und

Garten zum Verweilen, zum gemütlichen Sitzen und

Stöbern in unserem umfangreichen Katalog-Bestand

zeitgenössischer Kunst, dem „Kulturellen Gedächtnis“

des Kunstvereins ein.

Die Leidenschaft

für Automobile

ist unsere Kunst

„Reller Collection“, Künstler Burkhard Lohren

Der Sommer kann also kommen!

Dr. Alexandra Sucrow

Vorsitzende Kunstverein Paderborn

CCR-Atelier und Malschule

in Schlangen und Paderborn

Künstlerin

Claudia Cremer-Robelski

In ihren Ateliers in Schlangen und Paderborn

entstehen nicht nur die meist großformatigen

Gemälde der Künstlerin, hier bietet sie zudem

Malkurse als fortlaufende wöchentliche Kurse oder

als Wochenendseminare für Kinder, Jugendliche

und Erwachsene an. Die wöchentlichen Kurstage in

Paderborn finden immer dienstags und donnerstags

von 17 bis 19 Uhr und von 19 bis 21 Uhr statt.

In Schlangen treffen sich die Malschüler jeweils am

Mittwoch von 19 bis 21 Uhr.

Atelier Paderborn | Schulstr. 13 | 33102 Paderborn

Atelier Schlangen | Gewerbepark 12 | 33189 Schlangen

Hotline: 0 160 - 52 73 552

www.ccr-atelier.de

Kunstnews Paderborn 19 Profile


Bücher-Tipp

Der Sommer ist da, der Urlaub nah - endlich Zeit zum Lesen! Nur was? In unserer

Rubrik „Bücher-Tipp“ empfehlen wir ausgewählte Bücher zur Kunst und Künstlerbücher.

MONET

LICHT, SCHATTEN UND

REFLEKTION

Der Maler des Lichts, neu

entdeckt »Das Aussehen

der Welt würde für

uns erschüttert, wenn es uns

gelänge, die Zwischenräume

zwischen den Dingen als Dinge

zu sehen«. Diese Worte des

Philosophen Maurice Merleau-

Ponty treffen den Kern von

Claude Monets Kunst in den

Jahren von 1880 und dem

Beginn des 20. Jahrhunderts.

Während sich das Interesse

gewöhnlich ausschließlich auf

das Früh- und Spätwerk des

Ausnahmekünstlers richtet,

zeichnet der Katalog mit über

60 Werken die Entwicklung

zwischen diesen beiden Perioden

nach.

Hatje Cantz Verlag

Hrsg. Ulf Küster, Fondation Beyeler,

Riehen/Basel, Text(e) von Maria

Becker, Gottfried Boehm, Ulf Küster,

Philippe Piguet, James Rubin H.

ISBN 978-3-7757-4238-2

2017

27,40 x 31,00 cm, 180 Seiten,

130 Abbildungen, gebunden,

Deutsch

58,00 EUR

MEL RAMOS

CATALOGUE RAISONNÉ

DER

BILDER1953-2015

Anfang der 1960er-

Jahre wendet sich Mel

Ramos dem zentralen

Thema seines Schaffens zu

und entwickelt die für ihn so

bezeichnende Bildsprache:

Nackte Damen dekoriert auf

überdimensionalen Werbeartikeln

bevölkern seine

bunten, flächigen Ölbilder.

Damit arbeitet Mel Ramos auf

zweifacher Ebene, denn seine

Werke sind Ausformulierungen

einer erotischen Fantasie, die

ein grundlegendes Werberaster

für Marketingstrategien

darstellt. Diese Publikation

verzeichnet erstmalig

Mel Ramos’ malerisches

Gesamtwerk von den ersten

Arbeiten in den 1950er-Jahren

bis heute und veranschaulicht

damit seine bleibende Position

in der Pop-Art..

Kerber Verlag

Herausgeber Thomas Levy

Buchautor Belinda Grace Gardner,

Gestalung von Claas Moller,

Hamburg

IISBN 978-3-7356-0283-1

24,00 x 30,00 cm, 320 Seiten,

615 farbige und 58 s/w

Abbildungen, Hardcover, gebunden,

Sprachen: Deutsch, Englisch

49,95 EUR

KINKI TEXAS

MENTAL SHILOH SUPPER

CLUB

Mental Shiloh Supper

Club gewährt

Einblicke in Kinki

Texas´ künstlerische Welt mit

Motiven, die an historische

Malerei erinnern: Helden,

Burgen, Schlachten. Jedoch

ist im Kinki-Texas-Space

ein Ritter nie nur ein Ritter,

ein Scharmützel nie nur ein

Scharmützel. Die Bildelemente

sind brüchig angelegt, sie

wandeln sich und öffnen

erzählerische Möglichkeiten,

die gerade in ihrer Diversität

zugleich humorvoll, tragisch und

wortwitzig sein können.

Samt einführendem Interview

zeigt der Bildband mit mehr

als 60 Abbildungen Werke des

Künstlers von 2013 bis 2016.

Kerber Verlag

Herausgeber Holger Meier

Buchautor Detlef Stein

Gestaltung von Michael Swakowski,

Bremen

ISBN 978-3-7356-0339-5

21 x 26 cm, 144 Seiten

64 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

35,00 EUR

RUDOLF JAHNS

COLLAGEN

Rudolf Jahns wandte

sich während seines

sechzigjährigen

künstlerischen Schaffens immer

wieder der Collage zu, um ihre

Möglichkeiten der Farb- und

Materialwirkung auszuloten.

Neben konstruktivistischen

Collagen, die mit Farb- und

Formvariationen spielen, und

collagierten Zeichnungen sind

vor allem die Collagen von 1958

bedeutsam für sein Œuvre. Die

raffinierten, kleinformatigen

Werke setzen sich aus

Materialien wie Eintrittsbilletts,

Fahrkarten, Verpackungen,

Zeitungsschnipseln und sogar

Kleidungsfetzen zusammen.

Diese Publikation setzt sich

erstmalig detailliert mit den

Collagen von Rudolf Jahns und

ihrer Bedeutung innerhalb seines

Gesamtwerks auseinander.

Kerber Verlag

Herausgeber Ingrid Mössinger

Texte von Eleonor D. Reinartz

Gestaltung von Polina Bazir, Petra

Merschbrock, Kerber Verlag

ISBN 978-3-7356-0160-5

24 x 30 cm, 80 Seiten

66 farbige und 2 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Deutsch

29,95 EUR

20 Profile Bücher-Tipp


MATTHEW WEINER.

MAD MEN

100 ILLUSTRATORS

Dieser Best-of-Band der

Reihe Illustration Now!

versammelt 100 der

erfolgreichsten und wichtigsten

Illustratorinnen und Illustratoren

aus aller Welt, darunter

arrivierte Stars der Szene wie

István Bányai, Gary Baseman,

Mirko Ilic´, Anita Kunz und

Christoph Niemann, aber auch

zahlreiche Neuentdeckungen.

Alle Künstlerinnen und Künstler

werden mit einem kurzen

Selbstporträt, repräsentativen

Arbeitsproben und einer

prägnanten Kurzbiografie

von Steven Heller vorgestellt,

ergänzt durch eine Liste

ausgewählter Ausstellungen

und Veröffentlichungen. In

seiner Einleitung beschreibt

Steven Heller die aktuellen

Entwicklungen und Trends

im Bereich der Illustration

und die schwierige Aufgabe,

innerhalb dieser an Talenten

nicht armen und sich ständig

weiterentwickelnden Gattung

eine Auswahl zu treffen.

Taschen Verlag

Herausgeber Steven Heller, Julius

Wiedemann

ISBN 978-3-8365-2222-9

14 x 19,5 cm, 680 Seiten

Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch,

Englisch, Französisch

14,95 EUR

Mit brillanten Drehbüchern,

großartigen Darstellerin

nen und Darstellern und

einem fantastischen Set-Design hat

die Serie Mad Men neue Maßstäbe

für anspruchsvolle TV-Unterhaltung

gesetzt. Mad Men lässt die Welt

der Werbeagenturen auf New Yorks

Madison Avenue in den 1960ern

auferstehen und stilisiert Büro und

Vorstadtzuhause zu Schauplätzen

glamouröser Dramen. Noch nie

zuvor wurde eine vergangene Ära

mit derartiger Akribie in Szene

gesetzt: Während sich die privaten

und geschäftlichen Irrungen und

Wirrungen der Serie entfalten,

geraten weder die kleinen Details

noch die großen historischen

Ereignisse aus dem Blick, von der

Höhe der Rocksäume bis zu den

Kämpfen der Bürgerrechtsbewegung.

Dieses Buch ist TASCHENs

Hommage an das Ereignis Mad

Men. Band 1 zeichnet die sieben

Staffeln der Serie anhand von

chronologisch angeordneten Filmstills

und Drehbuchauszügen zu den

Schlüsselszenen nach. Band 2 bietet

eine Fülle an Informationen aus der

Welt hinter den Kulissen in Form

von Fotos von den Dreharbeiten,

Anekdoten rund um die Produktion,

Kostümentwürfen, Notizen aus dem

„Writers’ Room“ sowie ausführlichen

Interviews u. a. mit dem Schöpfer der

Serie, Matthew Weiner.

Tauchen Sie noch einmal ein in die

Welt von Don Draper und verfolgen

Sie nach, wie aus der Idee eines

einzelnen Autors ein internationaler

TV-Megahit wurde.

Taschen Verlag

Herausgeber Matthew Weiner

ISBN 978-3-8365-2643-2

36 x 22,5 cm, 1048 Seiten

Hardcover, 2 Bände im Schuber

Englisch

150,00 EUR


Profi le-Entdeckung

Reinhold

Werner

Die Profi le Redaktion war unterwegs und hat Ausstellungen

von weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern in

Paderbon und Umgebung besucht. Im Rathaus von Delbrück

entdeckten wir die Werke von Reinhold Werner.

Steckbrief

Geboren 1963 in Hövelhof

selbstständiger Tischlermeister,

bildender Künstler, Autodidakt

künstlerische Ausbildung: intensives

Selbststudium, nebenberufliche

künstlerische Weiterbildung durch

verschiedene Seminare sowie

Einzelunterricht bei einem professionellen

Zeichenlehrer.

Stilrichtung: Realismus, phantastischer

Realismus, gegenständliche Malerei

Motive: Stillleben, Landschaften, Portrait,

Fantasie, Urban Sketching

Technik: Bleistift, Tusche, Aquarell, Acryl,

Öl, Gelegentlich auch Kohle

Meine Liebe zum

Detail lässt neue

Blickpunkte und

Perspektiven

entstehen

Reinhold Werner

Reinhold Werner

Pater-Meier-Str. 46

33129 Delbrück-Ostenland

Tel.: 0 160 - 51 00 410

E-Mail: info@reinhold-werner.de

www.reinhold-werner.de


Sylt Label Kollektion

INSELFEELING

FÜR ZUHAUSE

POLSTERMÖBEL

100 % HANDMADE IN GERMANY

www.schroeno.de

Mallorca Home Kollektion

Fordern Sie noch heute Ihre kostenlosen Wunsch-Kataloge an und entdecken Sie das

Inselfeeling für Zuhause: www.sylt-label.de und www.mallorca-home.de

oder telefonisch unter 05250-9795-0.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine