Expose

shimizuhan

Werbemitteilung

Exposé

zum Verkaufsprospekt

publity Performance Fonds Nr. 8

GmbH & Co. geschlossene Investment KG


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Sehr verehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger,

während viele europäische Staaten die Folgen der Staatsschuldenkrise bis heute nicht überwunden haben und

unter Konjunkturschwäche und hoher Arbeitslosigkeit leiden, ist Deutschland aus internationaler Sicht ein Ort

der Stabilität und des nachhaltigen Wachstums. Die deutschen Märkte haben sich weder an den oft überzogenen

Entwicklungen der Euro- und Globalisierungs-Boomphasen beteiligt, noch im Zuge der Finanzkrise

spürbar gelitten. Die Finanzkrise hat Immobilien auch für Investoren und Privatanleger interessant gemacht,

die in den Jahren vor der Finanzkrise eher renditeorientiert in Wertpapiere oder Zertifikate investiert hatten.

Wohn- und Gewerbeimmobilien sind Sachwerte, die regelmäßige und sichere Erträge erwirtschaften können

und damit Renditechancen ermöglichen, die deutlich über den Zinserträgen von festverzinslichen Wertpapieren

liegen können.

Im internationalen Vergleich eröffnen die aktuellen volks- und immobilienwirtschaftlichen Entwicklungen

nach Einschätzung der Initiatoren ein erhebliches Potential. Kaufpreise und Mieten für Gewerbeimmobilien

steigen kontinuierlich, wobei in vielen Metropolen die Spitzenmieten des Jahres 1993 bis heute

nicht erreicht sind. Das durch niedrige Zinsen und einen großen Binnenmarkt begünstigte, positive Investmentumfeld

wird nach Einschätzung der Kapitalverwaltungsgesellschaft erwartungsgemäß noch längere

Zeit andauern. Infolge der umfangreichen Veränderungen der regulierungsrechtlichen Rahmenbedingungen

für Banken und Finanzdienstleister haben sich attraktive Einkaufschancen für eigenkapitalstarke Fonds

entwickelt. Dies ist u. a. eine Folge der strengeren Eigenkapitalvorschriften nach „Basel III“. Danach müssen

Kreditinstitute im Rahmen der Fremdkapitalvergabe höhere Summen an Eigenkapital vorhalten, was das

Finanzierungsgeschäft der Banken mit erheblichen Kosten belastet.

Nach wie vor kündigen Banken notleidende, leistungsgestörte Immobilienfinanzierungen und sind gezwungen,

die Sicherheiten, insbesondere deutsche Immobilien, zu verwerten.

Das Marktvolumen der „Immobilien aus Bankenverwertung“ in Deutschland ist mit mehreren Hundert

Milliarden Euro unverändert hoch (Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg). Es wird sich im Zuge

der Finanzmarktkrise und als Folge strengerer Kapitalmarktregeln voraussichtlich noch weiter erhöhen. Die

Gesamtlage lässt nach Einschätzung der Kapitalverwaltungsgesellschaft hohe Renditen aus dem Ankauf,

der Bewirtschaftung und dem Verkauf von deutschen Immobilien aus notleidenden Bankenfinanzierungen

erwarten.

Die publity Performance GmbH verfügt als lizenzierte Kapitalverwaltungsgesellschaft für alternative

Investmentfonds nicht nur über Erfahrung in der Auflage und der Verwaltung von Fondsprodukten, sondern

sondern besitzt darüber hinaus einen exklusiven Zugang zu diesem Experten- und Nischenmarkt. Die publity

Performance GmbH verfolgt als Kapitalverwaltungsgesellschaft das Ziel, deutsche Immobilien aus Bankenverwertung

– mittelbar oder unmittelbar – mindestens 10 % unter Marktwert zu erwerben, um sie zu entwickeln

2

!

DISCLAIMER: Dieses Exposé zum Verkaufsprospekt stellt weder einen Verkaufsprospekt noch ein Angebot für die mitunternehmerische

Beteiligung an der publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH & Co. geschlossene Investment KG dar. Angaben zur Wertentwicklung oder

Marktprognosen sind unverbindlich und keine vertraglich zugesicherten Werte. Verbindlich sind ausschließlich die Angaben im Verkaufsprospekt,

den wesentlichen Anlegerinformationen sowie den Zeichnungsunterlagen der publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH

& Co. geschlossene Investment KG.

Bitte beachen Sie auch die Darstellung der Risikohinweise auf Seite 15.

Das Titelfoto zeigt das publity Center in der Landsteinerstraße 6, 04103 Leipzig. Es handelt sich dabei nicht um ein Anlageobjekt der

publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH & Co. geschlossene Investment KG.


Das Fondsmanagement:

Thomas Olek, Christoph Blacha,

Frederik Mehlitz, Johannes Kraus

und Konrad Mech

und zügig mit Gewinn wieder

zu veräußern. Unter Berücksichtigung

dieser Handelsstrategie

sollen auch im Rahmen der Bewirtschaftung der

Fondsobjekte Einnahmen erzielt werden. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft

wird für die Fondsgesellschaft nur investieren,

wenn Qualität, Standort und Renditeerwartung der

Immobilien stimmen. Es soll in ein breites Spektrum hauptsächlich

gewerblich genutzter Qualitätsimmobilien investiert

werden, bevorzugt in Ballungsräumen mit Entwicklungspotential

wie in den Regionen Frankfurt am Main, Düsseldorf,

Hamburg, Berlin oder München.

Grundlage jeder Investitions- bzw. Kaufentscheidung sind mehrstufige Due Diligence Prozesse, die

von unabhängigen Rechtsanwälten und Sachverständigen für die Bewertung von bebauten und unbebauten

Grundstücken durchgeführt werden. Die Prüfberichte müssen für jede einzelne Immobilie die Feststellung

enthalten, dass die definierten Investitionskriterien eingehalten werden. Für jede einzelne Immobilie wird eine

Entwicklungs- bzw. Verwertungsstrategie erarbeitet, mit dem Ziel, den Wert der Immobilie und den Verkaufserlös

nachhaltig zu steigern.

Mit der unternehmerischen Beteiligung an der publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH & Co. geschlossene

Investment KG („publity Performance Fonds Nr. 8“) haben Sie die Möglichkeit, als Anleger an den Investitionen

insbesondere in Geschäftshäuser und Gewerbeimmobilien zu partizipieren.

Die publity Finanzgruppe hat seit dem Jahr 2009 insgesamt acht alternative Investmentfonds aufgelegt.

Der Markt für alternative Investmentfonds in Deutschland ist starken Veränderungen unterworfen. Die

Umsetzung der „AIFM-Richtlinie“ durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), das am 22. Juli 2013 in Kraft

getreten ist, führte zu einer weitgehenden regulatorischen Neuordnung des sog. „grauen Kapitalmarktes“.

Anlegern vermittelt der neue Rechtsrahmen mehr Sicherheit durch mehr Transparenz und laufende Aufsicht;

an die Initiatoren, das Fonds- und Asset-Management und die Vertriebe stellt er neue regulatorische und

höhere administrative Anforderungen.

Der publity Performance Fonds Nr. 8 erfüllt vollständig die neuen gesetzlichen Anforderungen. Grundlegende

Merkmale des publity Performance Fonds Nr. 8 sind Sicherheit, Transparenz, Werterhalt, Renditestärke,

kurze Laufzeit und Inflationsschutz. Mit dem publity Performance Fonds Nr. 8 wurde ein weiteres,

attraktives Angebot für Ihre private Kapitalanlage geschaffen.

Christoph Blacha Frederik Mehlitz Thomas Olek Johannes Kraus Konrad Mech

Geschäftsführer der publity Performance GmbH

Kapitalverwaltungsgesellschaft

Geschäftsführer der publity Emissionshaus GmbH

Persönlich haftende Gesellschafterin der

publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

3


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Kapitalanlagegesetzbuch:

Regulierung geschlossener alternativer

Investmentfonds

Die AIFM-Richtlinie der EU ist umgesetzt, das Kapitalanlagegesetzbuch ist in Kraft getreten – und aus den

ehemaligen geschlossenen GmbH & Co. KG-Fonds sind alternative Investmentfonds (AIF) geworden.

NEU

Alternative Investmentfonds

geschlossenen Typs

für Privatanleger nach

Kapitalanlagegesetzbuch

(KAGB)

Vorgabe nach KAGB

Jahresbericht an

Anleger und Aufsicht, ab

Januar 2015 monatliche

Meldung zur Statistik

über Investmentfonds

an die Deutsche

Bundesbank.

Anteile und Assets

sowie maßgebliche Veränderungen

auf Ebene

des Anlageobjektes

oder des Fonds müssen

mindestens jährlich

bewertet werden.

Risiko- und

Liquiditätsmanagement

Berichtspflichten

Bewertung

ALT

Ehemalige geschlossene

GmbH & KG-Fonds nach

Vermögensanlagengesetz

(VermAnlG)

keine Vorgaben

keine Vorgaben

keine Vorgaben

4


Externe Kontrollinstanz

zur Überprüfung der

Geldflüsse und des

Eigentums an den

Assets ist per Gesetz

vorgeschrieben.

Anbieter muss als

Kapitalverwaltungsgesellschaft

von der

Bundesanstalt für

Finanzdienstleistungsaufsicht

(BaFin)

zugelassen sein und wird

laufend kontrolliert.

Zulassung des Produktes

durch die BaFin nach

entsprechendem

Verfahren. Folgende

Unterlagen müssen

vorliegen:

• Prospekt,

• wesentliche

Anlegerinformationen

(wAi),

• Anlagebedingungen.

Sonstige Unterlagen

müssen wertpapierhandelsgesetzkonform

sein.

Diverse Produktregeln,

u.a.:

• Vorgabe, wo

investiert werden darf

(Assetklassenliste)

• Begrenzung

Verschuldung auf

max. 60 Prozent

• Risikostreuung bei

weniger als 20.000

Euro Mindestbeteiligungssumme

Unabhängige

Verwahrstelle

Aufsicht des

Anbieters

Aufsicht des

Produktes

Produktregeln

keine Pflicht

keine

Prüfung des Prospekts

auf Vollständigkeit

(formal) und

Widerspruchsfreiheit

(Kohärenz) durch

BaFin, sofern gegeben:

Billigung, jedoch keine

inhaltliche Prüfung.

keine

Quelle: BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V.

5


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Investment:

Deutsche Immobilien aus Bankenverwertung

Mit einer Beteiligung an der publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH & Co. geschlossene Investment KG sind

attraktive Chancen verbunden, die angesichts der Entwicklung des deutschen Immobilienmarktes nach Einschätzung

der Kapitalverwaltungsgesellschaft hohe Renditen aus dem „Ankauf, der Bewirtschaftung und dem

Verkauf von Immobilien“ erwarten lassen*.

Investitionen: Kauf von Immobilien

Angesichts der anhaltenden Finanzkrise sowie den immer strengeren Eigenkapitalrichtlinien werden Banken

weiterhin im Rahmen ihrer Verwertungsverfahren Immobilien verkaufen. Auch institutionelle Finanzinvestoren

bevorzugen eine Verwertung von Immobilien durch den raschen und in der Regel unkomplizierten Verkauf an

finanzstarke Geschäftspartner aus der Immobilieninvestmentbranche. Die Fondsgesellschaft wird ausschließlich

Investitionen im Rahmen dieses Experten- und Nischenmarktes tätigen. Investitionen in qualitativ hochwertige

Immobilien an Standorten mit Entwicklungspotential bieten eine erhöhte Chance auf Gewinnerzielung. Die

Fondsgesellschaft wird die Anlageobjekte nur erwerben, wenn die mit der Durchführung der Due Diligence

Auslaufende

Drittfonds

20%

Grafik: Von 2016 bis 2021

geplante Quellen des

Immobilienerwerbs (Quelle:

publity Performance GmbH)

50%

Auslaufende

Wertpapiere

30%

Exklusive

Bankenverwertung

6

*Bitte beachen Sie auch die Darstellung der Risikohinweise auf Seite 15.


eauftragten Immobilien-Sachverständigen und unabhängigen Rechtsanwälte in ihren Due-Diligence-Berichten

Feststellungen dazu getroffen haben, dass die „vertraglich verankerten Investitionskriterien“ erfüllt bzw.

„die Ausschlusskriterien“ nicht erfüllt sind; vgl. Abschnitt 5.3 („Anlageziel, Anlagepolitik und –strategie“) des

Verkaufsprospektes. Darüber hinaus wird die Emittentin lediglich in solche Immobilien investieren, die nach

Einschätzung der Kapitalverwaltungsgesellschaft eine sichere und nachhaltige Rendite und somit einen realen

materiellen Wertzuwachs erwarten lassen. Ein mittelbarer Erwerb von Immobilien ist auch durch den Erwerb von

Anteilen an einer Immobilien haltenden Objektgesellschaft möglich.

„Fonds-zu-Fonds-Transaktionen“ innerhalb der publity Finanzgruppe sind ausgeschlossen. Demzufolge kann die

Fondsgesellschaft keine Anlageobjekte erwerben, die sich bereits im wirtschaftlichen Eigentum eines Unternehmens

der publity Finanzgruppe befunden haben.

Darüber hinaus sind ebenfalls jegliche Transaktionen hinsichtlich des Erwerbs bzw. der Verwertung von Anlageobjekten

mit den innerhalb des Verkaufsprospektes der Fondsgesellschaft genannten Personen unzulässig.

Erlöse aus der Bewirtschaftung und dem Verkauf von Immobilien

Die publity Finanzgruppe, ihre Geschäftsführung sowie ihre führenden Mitarbeiter verfügen über langjährige

Erfahrungen in Bezug auf die Bewirtschaftung und die erfolgreiche Verwertung von Immobilien. Diese Erfahrungen

kommen der Emittentin und damit auch den Anlegern zugute. In diesem Zusammenhang wird die Emittentin

lediglich in solche Anlageobjekte investieren, bei denen die Erzielung der prognostizierten Erlöse wahrscheinlich

erscheint und diese sogar übertroffen werden können.

Es ist beabsichtigt, dass die Fondsgesellschaft bereits im Jahr 2016 die ersten Anlageobjekte erwirbt

und in den Jahren 2016 bis 2021 Erlöse aus der Bewirtschaftung und dem Verkauf der Anlageobjekte erzielt.

Um die prognostizierten Erlöse realisieren und im besten Fall übertreffen zu können, wird die Emittentin

nur in wertstabile Anlageobjekte an nachhaltigen Standorten, bevorzugt in Ballungsräumen mit Entwicklungspotential

investieren. Ferner wird die Emittentin bereits im Rahmen der Investitionsentscheidungen auf

die Möglichkeit der Optimierung der Mieterstruktur sowie die Erzielung eines maximalen Veräußerungsgewinns

Wert legen.

Reinvestitionen

Schnelle und effiziente Verwertungsprozesse sollen Reinvestitionen ermöglichen, um den angestrebten prognostizierten

Gesamtmittelrückfluss (vor Steuern) in Höhe von 152,37 % zu optimieren. Die Fondsgesellschaft

soll von den steigenden Immobilienpreisen in Deutschland, begünstigt durch die anhaltende Investitionstätigkeit

der „Südländer“ Europas, und von ihrem exklusiven Zugang zum Markt deutscher Immobilien aus

Bankverwertung profitieren.

7


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Sicherheit:

Externe Immobilienbewertung

Die publity Finanzgruppe greift bei ihrer Arbeit auf ein Netzwerk kompetenter Partner zurück. Diese erbringen

für alle Unternehmen von publity Leistungen aus den Bereichen Rechts- und Steuerberatung sowie Controlling

und Servicing. Mit Hilfe renommierter und unabhängiger Spezialisten können die Finanzprodukte der publity

noch erfolgreicher und sicherer bearbeitet werden – zum Vorteil aller publity-Investoren.

Nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) sind die Vermögensgegenstände der AIF-Publikumsfonds regelmäßig,

mindestens einmal im Jahr, zu bewerten.

Diesen gesetzlichen Anforderungen wird die Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG), die publity Performance

GmbH, nachkommen, in dem sie von der BaFin zugelassene unabhängige externe Bewerter beauftragt.

Dabei handelt es sich ausschließlich um unabhängige Sachverständige für die Bewertung von unbebauten und

bebauten Grundstücken.

Um ein hohes Maß an Objektivität und eine zusätzliche Kontrolle sicherzustellen, dürfen die mit der Ankaufsbewertung

betrauten Sachverständigen nicht die regelmäßige jährliche Bewertung der Investitionsobjekte/

Immobilien durchführen.

542

529 531 537

Partner

Firmen

albrings + müller ag

BDO AG

CACEIS Bank Deutschland GmbH

CMS Hasche Sigle

GSK STOCKMANN + KOLLEGEN

Aufgabe/Funktion

Immobiliensachverständiger

Auditing, Prüfung Jahresabschluss

Geldverwahrstelle

Rechtliche Prüfung, Immobilienprüfung

Beratung Aufsichtsrecht

8


Erfolgreich:

Historie der publity Performance Fonds

Übersicht aller Publikumsfonds

Fonds Emissionskapital (Euro) Auszahlungen an Anleger

(Euro)

Status

TASK FORCE NPL Fonds Nr. 1 7.419.000 9.008.390 Geschlossen

TASK FORCE NPL Fonds Nr. 2 24.765.000 27.672.850 Geschlossen

publity Performance Fonds Nr. 3 22.525.000 23.300.600 in Bearbeitung

publity Performance Fonds Nr. 4 34.067.000 14.303.220 in Bearbeitung

publity Performance Fonds Nr. 5 22.063.000 9.233.000 in Bearbeitung

publity Performance Fonds Nr. 6 33.432.000 5.617.870 in Bearbeitung

publity Performance Fonds Nr. 7 42.000.000 148.170 in Bearbeitung

publity Performance Fonds Nr. 8 30.000.000 – in Emissionsphase

Gesamt 216.271.000 89.284.100

526 539

Die Beschreibungen zu den hier abgebildeten Objektrefenzen der publity Finanzgruppe

finden Sie anhand der abgebildeten Objektnummer unter www.publity.de

9


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Trackrecord der publity Finanzgruppe*:

556 Objekte erworben, 530 Objekte verkauft

Die publity investiert vorzugsweise in attraktive Gewerbeimmobilien deutscher Ballungszentren. Dabei wurden

bis heute 530 Objekte verkauft. Die mittlere Haltedauer der Objekte lag bei 16 Monaten.

Beispielhaft sind alle Investitionen der letzten beiden Fonds aufgeführt:

Immobilieninvestitionen

publity Performance Fonds Nr. 6 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

Objekt

Objekt 545: Unterschleißheim - Lise-Meitner-Straße 4

Objekt 533: München - Ismaning - Gewerbekomplex

Objekt 532: Essen - Villa Bredeney

Objekt 530: Frankfurt am Main - Bürokomplex Tilsiter Strasse

Objekt 525: Leipzig - Taucha - Gewerbekomplex

Objekt 524: Frankfurt am Main - Bürokomplex Rennbahnstrasse

publity Performance Fonds Nr. 7 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

Objekt

Objekt 554: Neu-Isenburg, Martin-Behaim-Straße 22

Objekt 549: Offenbach - Berliner Straße 43, 47 / Ziegelstraße 27

Objekt 540: Neu-Isenburg - Bürohaus Martin-Behaim-Straße

Objekt 536: München - Ismaning - Büropark

536 530

533 545

Die Beschreibungen zu den hier abgebildeten Objektrefenzen der Fonds Nr. 6 und Nr. 7 finden Sie unter www.publity.de

10

*Wir weisen in diesem Kontext darauf hin, dass es sich bei den erworbenen und verkauften Objekten nicht ausschließlich um

Vermögensgegenständen der Fondsgesellschaft handelt.


Essen 532

Leipzig 525

530, 524 Frankfurt

Offenbach 549

Neu-Isenburg 540, 554

Ballungsgebiete mit

Entwicklungspotential:

die Regionen Hamburg, München,

Frankfurt am Main, Düsseldorf

und Berlin

545 Unterschleißheim

Ismaning 533, 536

11


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss (vor Steuern)

152,37 Prozent

Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss (vor Steuern) beträgt über die geplante Fondslaufzeit

152,37 Prozent der Kommanditeinlage und bietet die Chance auf mehr. Sämtliche Auszahlungen werden

durch die Verwahrstelle, die CACEIS Bank Deutschland GmbH, an die Anleger vorgenommen.

Berechnungsbeispiel (Prognose, vor Steuern) in Euro

Anlagesumme:

100.000 Euro bis 31.12.2016

investiert

Auszahlungen:

1x jährlich im Dezember

Auszahlungen für die Jahre

Summe in Euro

2017 2.500

2018 5.000

2019 5.000

2020 5.000

2021 134.870

152.370

12


publity Performance Fonds:

Ein Ausnahme-Investment

Jede Kapitalanlage erfordert eine Abwägung zwischen den Parametern Sicherheit, Rendite und Zeit.

Der publity Performance Fonds Nr. 8 ermöglicht

• festgelegte Sicherheitsparameter,

• echte Transparenz,

und stellt als alternativer Investmentfonds ein Ausnahme-Investment dar.

Sicherheitsparameter

• erfahrenes Fondsmanagement

• Ausschluss von Fonds-zu-Fonds-Transaktionen

• Verwahrstelle: CACEIS Bank Deutschland GmbH

• Verwaltung durch die externe Kapitalverwaltungsgesellschaft, die publity Performance GmbH

• unabhängige Legal-Due-Diligence-Berichte: CMS Hasche Sigle

• externe Immobilien-Due-Diligence

• Immobilien-Sachwerte in Deutschland

• Anlage unterliegt dem deutschen Recht/Gerichtsstand Deutschland

Transparenz

• Geschäftsmodell, Anlageobjekte und Anlageziel für jeden nachvollziehbar

• Darstellung und Beschreibung der Verträge der wesentlichen Vertragspartner

• Treuhandfunktion des Treuhandkommanditisten

• regelmäßige Berichterstattung der Fondsgeschäftsführung

• geprüfte Jahresabschlüsse

• jährliche Performance-Berichte

Auszahlungen (Prognose)

• Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss (vor Steuern) 152,37 Prozent

• 2017:

• 2018:

• 2019:

• 2020:

2,5 Prozent

5 Prozent

5 Prozent

5 Prozent

• 2021: 134,87 Prozent

Zeit

• Laufzeit der Fondsgesellschaft grundsätzlich begrenzt bis zum 31.12.2021

• echter Kurzläufer

13


Exposé publity Performance Fonds Nr. 8

Fakten:

Auf einen Blick

Emittentin/Fondsgesellschaft

Fondsverwalterin und

Kapitalverwaltungsgesellschaft

Persönlich haftende

Gesellschafterin der Emittentin

Verwahrstelle

Treuhandkommanditistin

Jahresabschlussprüfer

Einwerbung des Eigenkapitals

Vermögensanlage

Gesamtbetrag der angebotenen

Vermögensanlagen

Fremdkapital

Mindestzeichnungsbetrag

publity Performance Fonds Nr. 8 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

publity Performance GmbH, Leipzig

publity Emissionshaus GmbH, Leipzig

CACEIS Bank Deutschland GmbH, München

HF Treuhand GmbH, Köln

BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg

publity Performance GmbH, Leipzig

Kommanditanteile

30 Millionen Euro

(Erhöhung auf 45 Millionen Euro möglich)

max. 60 % des Verkehrswertes der Fondsgesellschaft

10.000 Euro

Emissionsphase grundsätzlich bis 31.12.2016

Fondslaufzeit

Anlageobjekte

Prognostizierter

Gesamtmittelrückfluss

(vor Steuern)

grundsätzlich bis 31.12.2021 (Kurzläufer)

Deutsche Immobilien aus Bankenverwertung

152,37 %

14


Risikohinweise

Die vorliegende Beteiligung an dem publity Performance Fonds Nr. 8 stellt eine mittelbare Beteiligung an einem geschlossenen Alternativen

Investmentfonds (AIF) dar, die aufgrund ihres Charakters als unternehmerische Beteiligung mit verschiedenen, nachfolgend nicht

abschließend dargestellten wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Risiken verbunden ist. Eine ausführliche Darstellung der Risiken

erfolgt alleine im Verkaufsprospekt der Fondsgesellschaft (Kapitel 6) und ist unbedingt zu beachten. Zeichnungen von Anteilen an der

Fondsgesellschaft sollten nur auf Grundlage der vollständigen Verkaufsunterlagen, d.h. des Verkaufsprospektes (inklusive des darin abgedruckten

Gesellschaftsvertrages, des Treuhandvertrages und der Anlagebedingungen), der wesentlichen Anlegerinformationen und der

Zeichnungsunterlagen, sowie einer Beratung durch einen kompetenten Anlageberater oder Finanzanlagenvermittler erfolgen.

Risiken der Beteiligung

Bei der Beteiligung an der Fondsgesellschaft handelt es sich um eine unternehmerische Beteiligung, deren Wertentwicklung insbesondere

von dem Wert der von dem AIF erworbenen Vermögensgegenstände, der allgemeinen Entwicklung der Immobilienpreise und den

erzielbaren Bewirtschaftungs- und Verkaufserlösen abhängt. Die im Rahmen der aufgestellten Fondskalkulation zugrunde gelegten

Parameter können sich insoweit über die Fondslaufzeit ändern, ohne dass diese Änderungen vorauszusehen wären. Es besteht insoweit

das Risiko, dass sich Abweichungen von der aufgestellten Prognose ergeben, die mit Auswirkungen auf das prognostizierte Ergebnis

des Investors verbunden sind. Eine positive Wertentwicklung vergleichbarer Fondsprodukte in der Vergangenheit ist kein verlässlicher

Indikator für eine zukünftige positive Wertentwicklung.

Zu dem Erwerb der Vermögensgegenstände werden in erheblichem Maße Fremdmittel eingesetzt. Der Einsatz von Fremdmitteln ist

mit einem Liquiditätsrisiko, einem Kapitalbindungsrisiko, einem Zinsänderungsrisiko und dem Risiko der Nachbesicherung verbunden.

Maximales Risiko

Das maximale Risiko eines Anlegers besteht, neben dem Totalverlust seiner Kommanditeinlage und dem Ausgabeaufschlag, zuzüglich

vergeblicher Aufwendungen für Nebenkosten und etwaiger Steuerzahlungen nebst Zinsen, im Verlust seines sonstigen Privatvermögens.

Im Falle einer Fremdfinanzierung der Beteiligung kann dies in letzter Konsequenz auch zur Privatinsolvenz des Anlegers führen.

Haftungsrisiko

Das Risiko einer Inanspruchnahme von Kommanditisten durch Gläubiger der Fondsgesellschaft besteht für den Fall, dass die Kommanditeinlage

in Höhe der im Handelsregister eingetragenen Haftsumme noch nicht eingezahlt ist oder durch Entnahmen wieder unter die

eingetragene Haftsumme gemindert wurde. In diesem Fall lebt die Außenhaftung bis Höhe der eingetragenen Haftsumme wieder auf.

Eine Rückgewähr der Einlage oder eine Entnahme, die den Wert der Kommanditeinlage unter den Betrag der eingetragenen Haftsumme

herabmindert, darf nur mit Zustimmung des betroffenen Kommanditisten erfolgen. Vor der Zustimmung ist dieser zudem darauf hinzuweisen,

dass er den Gläubigern der Fondsgesellschaft in diesem Fall unmittelbar haftet. Mittelbar über die Treuhandkommanditistin

beteiligte Anleger tragen im Ergebnis das gleiche Haftungsrisiko, da diese nach den Vereinbarungen des Treuhandvertrages verpflichtet

sind, die Treuhandkommanditistin von allen Verbindlichkeiten, die mit dem treuhänderisch übernommenen Anteil zusammenhängen,

freizustellen. Auch sie müssen daher, neben der Treuhandkommanditistin, einer entsprechenden Auszahlung, nach entsprechendem

Hinweis auf Bestehen des Regressrisikos, zustimmen.

Eingeschränkte Verfügbarkeit

Für geschlossene alternative Investmentfonds, wie den publity Performance Fonds Nr. 8, besteht kein geregelter Markt, der dem Markt

von börsennotierten Wertpapieren vergleichbar wäre. Die Anteile der Investoren an der Fondsgesellschaft sind daher an Dritte nur bei

entsprechender Nachfrage zu veräußern, so dass sich ein Verkauf tatsächlich schwierig gestalten kann. Es besteht die Möglichkeit,

dass eine Beteiligung gar nicht oder nur zu einem geringerem als dem gewünschten Preis oder sogar nur unter dem tatsächlichen

Wert veräußert werden kann. Das Kapital der Fondsgesellschaft und damit der Investoren ist grundsätzlich langfristig gebunden. Eine

ordentliche Kündigung der Beteiligung ist ausgeschlossen.

Andere wichtige Hinweise

Der publity Performance Fonds Nr. 8 ist ein Alternativer Investmentfonds unter deutschem Recht in Form einer Investmentkommanditgesellschaft

(GmbH & Co. geschlossene Investment KG). Die Haftung der persönlich haftenden Gesellschafterin weicht von den gesetzlichen

Regelungen insofern ab, als die persönlich haftende Gesellschafterin eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist (GmbH).

Die im vorangegangenen Exposé enthaltenen Informationen sind nicht für die Verteilung an oder die Nutzung durch Personen oder

Rechtssubjekte bestimmt, die die Staatsbürgerschaft eines Landes oder den Wohnsitz in einem Land oder Gerichtsbezirk haben, in dem

die Verteilung, Veröffentlichung oder Nutzung solcher Informationen verboten ist.

Der Fonds ist weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 noch gemäß dem United States Investment Company Act von

1940 eingetragen und darf daher weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika einschließlich deren Hoheitsgebieten

und Liegenschaften oder anderen ihrer Gerichtsbarkeit unterstehenden Gebieten oder an einen US-Bürger bzw. auf dessen

Rechnung angeboten oder verkauft werden.

Die im vorliegenden Exposé enthaltenen Aussagen und Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Handel

mit Anteilen an dem gegenständlichen Fonds oder sonstigen Anteilen an Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Es handelt sich

um eine Werbemitteilung. Wir weisen darauf hin, dass die Informationen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung

der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügen und dass sie keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen

unterliegen. Sie geben ausschließlich die aktuelle Einschätzung des Anbieters wieder und dienen somit ausschließlich Informationszwecken.

Die hierfür zugrunde gelegten Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und geprüft. Der Anbieter übernimmt

jedoch keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit oder Verwendung der enthaltenen Informationen.

Die Fondsverwalterin behält sich das Recht vor, die in diesem Dokument enthaltenen Informationen jederzeit ohne Ankündigung zu

korrigieren und zu ändern.

Dieses Exposé ersetzt keine sorgfältige Beratung durch einen kompetenten Berater. Zeichnungen von Fondsanteilen sollten nur auf

der Grundlage des Verkaufsprospektes des publity Performance Fonds Nr. 8 vom 21.01.2016, der u.a. den Gesellschaftsvertrag, den

Treuhandvertrag und die Anlagebedingungen enthält, zusammen mit den Zeichnungsunterlagen, dem letzten Jahresbericht sowie zusammen

mit dem letzten Jahresbericht sowie den wesentlichen Anlegerinformationen getroffen werden. Die betreffenden Unterlagen

können kostenlos in deutscher Sprache bezogen werden bei: publity Performance GmbH, Landsteinerstraße 6, 04103 Leipzig.

15


publity Performance GmbH · Landsteinerstraße 6, 04103 Leipzig

Fon: +49 (0) 341 – 26 17 87 – 61 · Fax: +49 (0) 341 – 26 17 87 – 32

E-Mail: info@publity-performance.de · Web: www.publity-performance.de

Expose Fonds 8 M-0206-7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine