SPORTaktiv Magazin August 2017

Sportaktiv.Magazin

Raus aus dem Stress – rein in die Natur!

Das gelingt im Tiroler Lechtal

besonders gut, gilt es doch als eine der

ursprünglichsten Regionen der Alpen. Es steht

für gemütliches Naturerleben mit der Familie,

für Entschleunigung und ist ein Eldorado für

Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker.

Vom Hochgebirge ins Alpenvorland

wandern

Gerade unter Wanderfreunden wird das Tal

als Geheimtipp gehandelt. Die Lechtaler und

Allgäuer Alpen sind zwar nicht so hoch wie

die Zentralalpen, bieten dafür aber sehr gute

Bedingungen für entspanntes Genusswandern.

Das Wegenetz erschließt zahlreiche Gipfel,

Bergseen und beeindruckende Aussichtspunkte.

Wer ganz bequem hoch hinaus will, kann eine

von fünf Sommer-Bergbahnen für den Aufstieg

nutzen. Aber auch hochalpine Herausforderungen

gibt es – etwa entlang des Adlerwegs, der

durch die Naturparkregion führt.

Ein spezieller „Natur pur“-Tipp für Wanderer

ist der Lechweg entlang eines der letzten großen

Wildflüsse Europas. Die Weitwanderroute

führt von der Flussquelle bei Lech am Arlberg

(auf 1.800 m Seehöhe) über Warth und auf

dem längsten Etappenabschnitt (10 Etappen)

durch das Lechtal bis in die Naturparkregion

Reutte. Ziel ist der Lechfall in Füssen im Allgäu

auf rund 800 m Höhe. Wer den rund 125 km

langen Weg zur Gänze abwandert, ist rund eine

Woche unterwegs. Ein für Familien besonders

spannender Abschnitt ist die Überquerung

der wildromantischen Höhenbachschlucht bei

Holzgau über die einst längste und höchste

Seilhängebrücke Österreichs. Wer kürzere

Touren bevorzugt, ist in der Naturparkregion

Lechtal ebenfalls richtig. Viele Touren lassen

sich per Wanderbus erreichen und abkürzen.

Mit der Lechtal Aktiv Card gibt es nicht nur

Fotos: Lechtal

192 SPORTaktiv

Weitere Magazine dieses Users