SPORTaktiv Magazin August 2017

Sportaktiv.Magazin

SUPeRRieGel|

fÜR SUPeRHelDeN|

ENERGIE AUS

ROHKOST-

RIEGELN FÜR

46 LÄNDER

Als Familienbetrieb in

Bulgarien hat Roobar

begonnen. Heute gibt

es die Riegel in 46 Ländern

und Roobar ist in

Europa Marktführer bei

Rohkost-Riegeln.

www.roobar.com

ROOBAR NENNT SEINE ROHKOST-PRODUKTE

SELBSTBEWUSST „SUPERRIEGEL“ UND LÄSST

EXTREMSPORTLER DIE VEGANEN ENERGIESPENDER AUS

NÜSSEN, DATTELN UND FRÜCHTEN UNTER

EXTREMSTEN BEDINGUNGEN TESTEN.

Datteln, getrocknete Früchte, Nüsse

und sogenannte „Superfoods“ wie

Chiasamen oder die Baobab-Frucht – das

alles ist drin in den Riegeln von Roobar.

Mehr nicht. Kein Zucker und auch kein

anderes Süßungsmittel wird zugesetzt,

dazu sind die Riegel vegan und glutenfrei.

Hergestellt werden sie ohne Hitze,

wodurch sichergestellt ist, dass alle wertvollen

Vitamine, Enzyme und Nährstoffe

erhalten bleiben.

Und diese Riegel steckt Roobar seinen

„Superhelden“ ins Gepäck, die damit

hunderte Kilometer laufen, Expeditionen

in die Antarktis oder ins glühend heiße

Death Valley unternehmen. Der Bulgare

Bojan Petrow hat Roobar’s-Superriegel

aktuell mit auf seinem Anstieg zum Gas-

herbrum II im Karakorum. Selbst in dieser

rauen Umgebung auf rund 8.000 Metern

Seehöhe behalten die Riegel ihren frischen

Geschmack und frieren auch bei minus

30 Grad Celsius nicht ein.

Aber auch die Gegenprobe haben die

Riegel bestanden. Krasse Georgiev hat sie

beim Ultramarathon im amerikanischen

Death Valley verwendet. „Ein bisschen

weicher werden sie bei 50 Grad schon“.

berichtet der Bulgare von seinen Erfahrungen:

„Aber sie haben immer noch gut

geschmeckt und mir vor allem die Energie

gebracht um ins Ziel zu kommen.“

Und das Rennen führt über nicht weniger

als 217,26 Kilometer und vom Meeresniveau

bis auf 2.530 Meter Seehöhe

hinauf.

ANZEIGE / Fotos: Roobar

46 SPORTaktiv

Weitere Magazine dieses Users