akzent Magazin August BO

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

akzent

® DAS MAGAZIN FUR BODENSEE-OBERSCHWABEN AUGUST 2017

ANGEFISCHT

Von grätigen Fischern

und sauberem Wasser

ABGEMISCHT

Das Jubiläum:

10 Jahre Bezau Beatz

AUFGEFRISCHT

Unter freiem Himmel

Kultur genießen

KOSTENLOS

ZUM MITNEHMEN

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


INTRO

JUBILÄEN

SIND DER ANFANG

VOM NIEDERGANG

Oder anders ausgedrückt: Was nützt alle Tradition, wenn man im Hier & Heute

versagt….

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Anlässlich unseres 30jährigen Jubiläums im November beschäftigen wir uns mit Jubiläen

& Jubilaren, mit Jubel- und Abgesängen in der weiten Region. Wir sammeln dabei

gerade Erfolgsgeschichten und Anekdoten, spinnen wieder verrückte Ideen fürs sicher

wieder außergewöhnliche Jubiläums-Magazin im November. Ein Sammelstück muss

es wieder werden. Vielleicht sogar ein Meisterstück?!

Apropos Handwerk: Den kleinen Eingangs-Merkspruch hat mir übrigens Reginbert

Keller in den Block diktiert, Inhaber des Konstanzer Familien-Traditions-Unternehmens

Reginbrot – ein Spitzenbio-Bäcker –, der das Unternehmen seinerseits aus Vaters

Bäckerhänden übergeben bekommen hat und erfolgreich und nachhaltig als „die“

Biobäckerei in der weiten Region positioniert hat und nun gerade seinerseits

in die nächsten Hände legt. „Altbacken“ geht anders…

Die Gefahr ist system-immanent: Wer Tradition hat, hat nicht automatisch

auch Zukunft. Zumal sich viele Unternehmen gern im Glanz

der Vergangenheit sonnen, aber den Schattenwurf auf der anderen

Seite schlicht übersehen.

VERLÄNGERT BIS

10. SEPTEMBER

Die (Lebens-) Kunst ist, Tradition in die Perspektive hinein zu

leben. Manchmal arbeitet die Zeit dabei zunächst gegen –,

später wieder für einen. Traditionsbetriebe, die auf herkömmliche

Weise Lebensmittel, Möbel, Kleidung oder

andere spannende Produkte herstellen, sind so derzeit

wieder voll angesagt. Wäre allerdings manch Inhaber

in den 80ern brav seinem Unternehmensberater gefolgt,

hätte der ihn sicherlich zu einem moderneren,

aber leider austauschbarmainstreamigen Geschäftsmodell

geführt – und letztlich in die Zwangsfusion,

oder Insolvenz. Ähnlich wie in den 60er und 70ern,

damals als rückwärtsgewandt verschriehene – heute geradezu

prophetische Städteplaner und Architekten den

Kahlschlag ganzer mittelalterlicher Stadtteile und Gebäude

in der Region verhinderten.

Bei unserer Suche nach spannenden Jubiläums-

Themen lernen wir derzeit also gleich mehrfach aus der

Vergangenheit: Einmal aus der Geschichte, um selbst

Geschichte(n) zu machen. Zum anderen aber auch unternehmerisch.

Wenn Sie vielleicht auch eine interessante Story, selbst ein

Jubiläum oder auch nur nen schönen Merkspruch für unsere

Jubiläums-Ausgabe im November hätten?! Nur her

damit. Denn auch nach 30 Jahren lernen wir immer noch

gerne „was Neues“, selbst wenn das „altmodisch“ ist…

Hafenstraße 9 · 78462 Konstanz

www.sealife.de

Schreiben: m.hotz@akzent-magazin.com

Lesen: Neuerdings sind für alle „Rückwärtsgewandten“

die gesammelten akzent-Intros unter

www.akzent-magazin.com/category/kolumne

MARKUS HOTZ

HERAUSGEBER

3


INHALT

TITEL

4 Inhalt

6 Impressum

10 Türkische Gastfreundschaft

SEE-LEUTE

14 Theater muss stören

16 Splitter

96 Déjà Vu

AKZENTE

18 Der Bodensee und seine Fische

26 Frisch auf den Tisch

SEEZUNGE

28 Test

30 Gerüchteküche

32 Tipps: Gut essen & trinken

33 Weinseelig

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

34 Wenn Integration gelingt

34 Exportweltmeister Blum

36 Der Gesundheit dienen

38 Handel & Wandel

10 AUF

DEN TISCH

Ibo Arslans mediterran-türkische

Crossover-Küche

4

MEHR-WERT

40 Rücken? Hageleit!

40 Mit Heißwasser gegen Schmutz

41 Einfach besonders

BODY & SOUL

42 Die Rauchfrei-Spritze

43 Leichte Beine

ERLEBEN

44 Lindauerleben

46 Kreuzlingenerleben

SEERAUM

54 Treppen: Indoor & Outdoor

SEECLASSICS

56 7 Up

58 Faszination Porsche

61 Kolumne: CARle

FREIZEIT

62 Ab aufs Rad!

63 Schiff Ahoi!

67 Do-Days

KULTUR

68 Kunst

74 Live-Musik

76 Bühne

SEEHENSWERT

80 Veranstaltungen

90 Ausstellungen

18

Von

46

GIBT‘S NOCH FISCH?

grätigen Fischern und sauberem Wasser

SCHWEIZERISCH

Feste, Feiern und Flanieren in Kreuzlingen


ATELIER ZOBEL / ROSGARTEN STR. 4 / 78462 KONSTANZ / WWW.ATELIERZOBEL.COM

Ohrstecker designed by

Majoral. 18k Gold. 125 €.

PIÑA COLLIER.

MADE BY PETER SCHMID & MAJORAL.

Halsketten designed by Peter Schmid.

18k Gold, Silber, mit brasilianischem

Paraiba Turmalin 813 €, mit pink farbenem

Saphir 674 €, mit Türkis 653 €.


IMPRESSUM

2

3

4

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Für Kunden aus der Schweiz:

Postfach 1001

CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

Telefax: +49 (0)7531 99148 70

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.com

Redaktionsschluss:

10. des Vormonats

Termine: 15. des Vormonats

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats

Erscheinungsweise: monatlich, jeweils

zum Monatsanfang

Druckauflage: 35 000

Erfüllungsort: Konstanz

1

Geschäftsführung:

1 Markus Hotz

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

Andreas Querbach

a.querbach@schwaebische.de

Sekretariat & Verteilung:

2 Martina Menz

m.menz@akzent-magazin.com

Traumzeit | Projekte:

3 Viviane Mewes (vm)

v.mewes@akzent-magazin.com

seeclassics:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@seeclassics.com

seezunge:

4 Maria Peschers

m.peschers@seezunge.com

Titel GB: Patrick Pfeiffer

www.pfeifferphotodesign.de

Produktion, Gestaltung & Layout:

5 Chris Bernert

c.bernert@akzent-grafik.com

Druck:

Konradin Druck GmbH

D-70771 Leinfelden-Echterdingen

19

17

Redaktion (V.i.S.d.P.):

6 Julia Landig (jl)

j.landig@akzent-magazin.com

7 Michael Schrodt (ms),

m.schrodt@akzent-magazin.com

Autoren:

Claudia Antes-Barisch (cab)

8 Dr. Patrick Brauns (pb)

9 Susi Donner (dos)

10 Ruth Eberhardt (rue)

11 Katja Edelmann (ka)

12 Tanja Horlacher (th)

13 Marie Malina (ma)

14 Andrea Mauch (am)

Anne Prell (ap)

Sina Seifert (si)

Anne Sillmann (as)

15 Heide-Ilka Weber (hiw)

Akquise:

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@akzent-magazin.com

Hegau, Schaffhausen:

16 Alexandra Bürgel

a.buergel@akzent-magazin.com

Überlingen, Markdorf, Meersburg:

17 Antje Efkes, ae@efkes.com

18 Silvia Sulger, sis@efkes.com

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:

19 Gisela Hentrich

mail@giselahentrich.de

Oberschwaben:

20 Stefan Blok, sblok@t-online.de

Ravensburg, Weingarten:

21 Damaris Heim

d.heim@akzent-magazin.com

Wellness & Gesundheit:

Bettina Zimmermann-Degener

b.zimmermann-degener@

akzent-magazin.com

CityMags:

Vermarktungsgesellschaft mbH

Varrentrappstr. 53

D-60486 Frankfurt

+49 (0)69 979 517 10

info@citymags.de

www.citymags.de

akzent ist auch auf Facebook!

9

10

11

12

15

13

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps

7 6

16

18

14

5

8

6

Tuttlingen

Mengen

Bad Schussenried

Bad Saulgau

Ostrach Bad Waldsee

Engen

Pfullendorf Aulendorf

Stockach

Bad Wurzach

Ludwigshafen

Weingarten

Leutkirch

Singen

Salem

Radolfzell Überlingen

Ravensburg

Markdorf

Schaffhausen

Meckenbeuren

Meersburg

Isny

Wangen

Immenstaad

Stein am Rhein

Konstanz

Tettnang

Kreuzlingen

Friedrichshafen

GROSS-STADT Weinfelden Romanshorn

Lindau

BODENSEE

Frauenfeld

Bregenz

Wil Rorschach

Dornbirn

St. Gallen

DAS MAGAZIN VOM

BODENSEE BIS

OBERSCHWABEN

20 21

www.akzent-magazin.com

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber.

Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine Haftung übernommen. Die durch den

Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher

Genehmigung des akzent Verlags weiterverwendet werden.


S c h w e i z

www.thuega-energie.de

thügapause

D e u t s c h l a n d

Unsere E-Bike-Tankstellen in der Region

Ludwigshafen

Radolfzeller

Aach

Stockacher

Aach

Bodman

Sipplingen

Singen

Radolfzell

Mindelsee

Wallhausen

Überlingen

S

Allensbach

Reichenau

Meersburg

Gailingen

Gaienhofen

Konstanz

Stein am Rhein

Ermatingen

Kreuzlingen

E-Bike fahren ist in – und gesund. E-Bikes sind in der Stadt und auf

kurzen Strecken eine umweltschonende Alternative zum Auto.

Auch bei einem Ausflug rund um den See macht das E-Bike Spaß.

Dafür kann an zahlreichen Ladestationen in der Region bei einer

Pause kostenlos der Akku des E-Bikes aufgeladen werden.

Übrigens, für den Kauf eines neuen E-Bikes gibt es für Thüga

Energie-Kunden in Kooperation mit teilnehmenden Fahrradhäusern

einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro.


Leistung aus Leidenschaft.

Erleben Sie bei uns auf insgesamt 1.600 qm klimatisierter Ausstellungsfläche in lichtdurchflutetem,

wohnlichem Ambiente 30 hochwertige Küchen und mehr.

Wir führen moderne Küchen, die lange Jahre dem Zeitgeist entsprechen. Unsere Auswahl reicht vom

Einsteigermodell bis zur Exklusivküche und von der Landhausküche bis zur puristischen Designerküche.

Leicht, Eggersmann und Nobilia sind unsere Top-Marken unter den führenden Küchenherstellern.

Speziell die Marke Eggersmann ist in Sachen Steinküchen und Edelstahlküchen nahezu unschlagbar.


G.WURST – küchenstudio

Seerheinstraße 8 . 78333 Stockach

Im Gewerbegebiet Blumhof – gegenüber BMW Auer

Telefon +49 (0) 77 71 - 63 499 - 50

info@kuechenstudio-wurst.de . www.kuechenstudio-wurst.de


10

TITEL

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


TITEL

TÜRKISCHE

GAST–

FREUNDSCHAFT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

D – Konstanz | Sedir, Latifa, Selin: So heißen die Lokale, die Ibo Arslan

innerhalb der letzten 13 Jahre in Konstanz übernommen oder neu

eröffnet hat. Alle in Münsternähe und damit in bester Lage. Und alle

mit einem ganz speziellen gastronomischen Konzept.

Pogaca, Lahmacun, Manti, Sac und Börek, dazu ein Gläschen türkischen

Wein: Man kann sich in Ibo Arslans Restaurants – fast – in Izmir oder Istanbul

wähnen. Ibo Arslan schmunzelt. Er biete eine Art mediterran-türkische

Crossover-Küche an, die dem deutschen Gaumen besonders mundet. Und die

ist in der Tat überaus beliebt! Das Sedir erfreut sich stets regen Zuspruchs, sein

chices Pendant Selin auf dem Münsterplatz seit einiger Zeit ebenfalls.

Ibo Arslans Gastro-Konzepte gehen auf. Dabei ist er Autodidakt. „Ich hab

alles erst hier gelernt“, sagt er. Vor 20 Jahren kam er aus der Türkei nach Konstanz,

um seinem Onkel im Sedir zur Hand zu gehen. In der Küche, im Service,

überall, wo er gebraucht wurde. Als der Onkel das Lokal aufgab, war Ibo

Arslan zur Stelle, übernahm das gut eingeführte türkische Restaurant und das

Konzept gleich mit: leckere, an die türkische Küche angelehnte Speisen, ein attraktives

Preis-Leistungsverhältnis, herzlicher Service. Und immer Mittagstisch.

Die Stammgäste – junge und ältere – blieben, neue kamen. Einheimische wie

Touristen.

Aus dem Pastis, gleich ums

Eck, wollte Ibo Arslan damals

eine Bar machen. „Aber das

hat nicht so gut funktioniert“,

erzählt er. Nach einem halben

Jahr gab er das Lokal wieder

ab. Dafür wird das Latifa, in

direkter Nachbarschaft zum

Sedir, jetzt zur Café-Bar „mit

Cocktails, Kaffee und Kuchen“.

Die Neueröffnung steht

demnächst an.

Ibo Arslan ist ein Gemütsmensch

und vielleicht auch ein

bisschen Workaholic. Er liebt,

was er macht und er macht

vieles alleine. Stellt sich an

den Herd, wenn Not am Mann

ist („Ich koche sehr gerne.“),

scheut auch keine Schmutzarbeit.

Im Oktober vergangenen

Jahres erklomm er mit der Eröffnung

des Selin den Zenit

11


12

TITEL

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

seiner Gastro-Karriere. Ein Restaurant direkt

auf dem Münsterplatz, mit prominentem

Blick auf Konstanzer Gotik. Drinnen sitzen

die Gäste an naturbelassenen Holztischen und

unter bunten Glaslampen, alles sehr behaglich.

Die geschmackvolle Außenmöblierung ist

ebenfalls neu. „Ich mach das ja auch für die

Stadt“, betont der Gastronom. Im Selin bleibt

er seinem Küchen-Konzept ebenfalls treu.

„Ich will, dass meine Lokale voll sind“ sagt

Ibo Arslan. „Meine Preisgestaltung und das

ganz spezielle Flair, das gefällt den Gästen.“

Passend zum mediterranen Lebensgefühl im

Selin und auf der Münsterplatz-Terrasse bietet

er zusätzlich eine Reihe italienischer Eis- und

Kaffeespezialitäten an.

Fragt man Ibo Arslan, ob er noch weitere Restaurants

im Auge hat, winkt er lachend ab.

„Ich habe meine Arbeit gut gemacht, bin sehr

glücklich, auch mit meinen Mitarbeitern. Ich

danke meinen Gästen. Aber ich möchte kein

weiteres Lokal mehr.“ Es gebe ja auch noch

seine Familie. Und vielleicht mal Urlaub.

Sedir

Hofhalde 11, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 29352

www.cafe-restaurant-sedir.de

Selin

Münsterplatz 5, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 36 50 04

www.cafe-restaurant-selin.de

Latifa

Hofhalde 11, D-78462 Konstanz

FOTOS: PATRICK PFEIFFER

WWW.PFEIFFERPHOTODESIGN.DE


PORSCHE CLASSIC TAG

Ein abwechslungsreicher Tag, ganz im Zeichen

automobiler Legenden mit vielen Aktionen

26.8.2017 | 10–15 Uhr

Für immer jung zu bleiben ist kein Talent:

es steckt viel Erfahrung dahinter.

Bei uns im Porsche Zentrum Hegau-Bodensee.

Ihrem offiziellen Porsche Classic Partner.

Porsche Zentrum

Hegau-Bodensee

Graf Hardenberg Sportwagen GmbH

Untere Giesswiesen 11

78247 Hilzingen

Tel.: +49 7731 82289-11

Fax: +49 7731 82289-30

info.pz@porsche-hegau-bodensee.de

www.porsche-hegau-bodensee.de


SEE-LEUTE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

THEATER

MUSS

STÖREN

14

D – Konstanz | Das Theater Konstanz startet nach der

Sommerpause mit einem neuen Oberspielleiter in die

nächste Spielzeit: Mark Zurmühle wird kreativer Kopf

des Ensembles. In seiner neuen Funktion übernimmt

er unter Intendant Christoph Nix die künstlerische Gesamtverantwortung

und löst Johanna Wehner ab, die

sich nach rund drei Jahren jetzt

neuen Herausforderungen stellen

möchte (siehe auch akzent

Juli 2017). Wie Zurmühle mit

dem Erbe umgeht und warum

Theater hilft, über den Tellerrand

hinauszusehen verriet er

im Gespräch mit akzent.

akzent: Sie hatten Stationen in

großen Städten von Basel bis

Berlin. Was zog Sie jetzt nach

Konstanz?

Zurmühle: Konstanz hat in

meinem Leben eine große Bedeutung.

Ich bin in Zürich aufgewachsen

und mit 19 weggegangen,

da ich gemerkt habe,

dass ich Kunst lieber außerhalb

der Schweiz studieren und machen

möchte. In Basel war ich

von 1984 bis 1988 Schauspieldirektor

und habe bereits 1983

in Konstanz „Die Kassette“ inszeniert.

Für mich hat Konstanz immer

ein innovatives, fortschrittliches

Theater gehabt: Damals gab

Mark Zurmühle

Der 64-Jährige Schweizer Mark Zurmühle hat

am renommierten Max Reinhardt Seminar

in Wien in einer Klasse mit den Machern des

See-Burgtheaters Kreuzlingen, Leopold Huber

und Astrid Keller (siehe akzent Juli 2017), Regie

und Schauspiel studiert. Er beginnt als Schauspieler

an großen Bühnen in Berlin, München

und Zürich. Über erste Regieassistenzen wird

er 1984 schließlich Schauspieldirektor am

Theater Basel. Weitere Leitungsfunktionen

folgen, zuletzt als Intendant des Deutschen

Theater Göttingen, daneben freie Regietätigkeiten

unter anderem am Thalia Theater

Hamburg. An das eigene Spiel ist heute nicht

mehr zu denken: „Ich habe Angst bekommen

auf die Bühne zu gehen, da ich glaube den

Zuschauern nicht das geben zu können, was

die Inszenierung erfordert. Ich genüge meinen

eigenen Ansprüchen als Schauspieler nicht.“

Zurmühle ist seit Oktober 2016 fest in leitender

Funktion am Theater Konstanz und ab

der Spielzeit 2017/ 18 Oberspielleiter. Er lebt

in langjähriger Lebensgemeinschaft und hat

einen 19jährigen Sohn.

es noch das „Mitsprachemodell“. Ich bin regelmäßig und

gerne hierher zurückgekehrt. Die Theaterarbeit positioniert

sich hier auch politisch und nimmt das Geschehen in

der Stadt in die künstlerische Arbeit auf. Ein aufregender

Schauplatz mit einem neugierigen und offenen Publikum.

akzent: Was wird unter Ihrer Regie

anders werden, was bleibt?

Zurmühle: Das Ensemble bleibt.

Mit Johanna Wehner geht eine

innovative Regisseurin, die in den

vergangenen drei Jahren ein sehr

gutes Ensemble engagiert – und

mit großer Fürsorge gepflegt hat.

Das ist ein Erbe, das ich mit der

gleichen Sorgfalt versorgen möchte.

Johanna Wehner hat aber auch

mit ihrer künstlerischen Arbeit

Maßstäbe gesetzt, nach denen

wir uns auf der Suche nach auffälligen

RegisseurInnen für die

kommenden Spielzeiten richten

wollen. Es ist ein guter Nährboden

vorhanden, der nun wieder

neu bepflanzt werden muss. Einen

besseren Anfang kann man

sich nicht vorstellen.

akzent: Was kann Theater? Was

darf Theater?

Zurmühle: Die Zuschauer sollten

nach einer Vorstellung anders

aus dem Theater rausgehen als


SEE-LEUTE

sie reingegangen sind. Theater muss „stören“. Es soll

Anstoß geben zum Nachdenken oder im besten Fall gar

den Anreiz, das eigene Leben in eine neue Richtung zu

bewegen, andere Schwerpunkte zu finden. Gewohnheiten

ablegen ist anstrengend, aber aufregend! Das Leben wird

gefühlt länger, wenn man Stopper setzt und den Mut aufbringt

zu etwas Neuem. Die Akteure sollen uns mit ihrem

Spiel zeigen, wie man über Schwellen springt und lustvoll

Grenzen sprengt. Das hat etwas Befreiendes und bietet

letztlich – trotz der Düsternis in zahlreichen Stücken – viel

Optimismus.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

akzent: Welche Rolle spielt Theater heute im Allgemeinen…

Zurmühle: Theater mischt sich ein und spiegelt Zeitbezüge.

Wir beginnen keine Probe, ohne vorher darüber zu

sprechen, was in der Welt passiert ist. Das Theater soll

verführen, über den Tellerrand hinaus zu schauen. Unser

Intendant Christoph Nix kommt gerade aus Afrika, wo

er mit jungen Menschen Theater-Workshops veranstaltet

hat. Er bringt die Menschen dazu, Hoffnung zu entwickeln.

Einige Schauspieler aus Afrika kommen regelmäßig

nach Konstanz, um mit unserem Ensemble zusammen zu

spielen. Die Begegnungen mit der anderen Kultur sind

für alle ein großer Gewinn. Theater kann viel bewirken:

Schauen Sie sich Vorstellungen der Jugendclubs oder der

Tanzclubs an. Da sehen Sie eine politisch engagierte Konstanzer

Jugend mit einer enorm kreativen Kraft. Selber auf

der Bühne stehen hilft, ein gesundes Selbstbewusstsein

und eine soziale Kompetenz zu entwickeln. Die Arbeit in

und für Schulen wird bei uns ganz groß geschrieben.

akzent: …und speziell in der „Großstadt Bodensee“?

Zurmühle: Die Menschen haben so ein Glück, hier in dieser

Region leben zu können. Das Theater ist in der Lage,

die „Großstadt Bodensee“ kulturell zu vernetzen. Mit seinen

Kooperationsmöglichkeiten mit umliegenden oder

gegenüberliegenden Orten, auch über die Schweizer – und

die österreichische Grenze hinweg sind bereits viele Beziehungen

gewachsen. Im Moment fährt ein Theatermobil

rund um den See: „Die Reifenprüfung“ heißt das Projekt.

Es ist eine Herausforderung für uns, an Orte zu fahren,

von wo ein Publikum nicht ohne weiteres nach Konstanz

kommen kann. Mit Sicherheit gäbe es in kleineren Orten

viele Festsäle und Kneipen-Hinterzimmer, die darauf warten,

belebt zu werden. Theater ist authentisch, findet im

Moment statt. Es ist ein lebendiges Kontrastprogramm

zur „elektronischen Kommunikation“ im Netz. Bei uns

spürt man Nähe und erfährt die Geschichten mit allen

Sinnen.

akzent: Welches Stück hat Sie persönlich geprägt?

Zurmühle: „Nathan der Weise“. Lessings Ideendrama

über Humanismus und Toleranz im Sinne der Aufklärung

ist eines meiner Favoriten. Ich freue mich, dass ich es in

der kommenden Spielzeit in der Spiegelhalle inszenieren

darf. Es passt ins Spielzeitthema, das die Frage stellt: Ist

da wer? Leitet eine übergeordnete Macht unsere Geschicke?

Lessing untersucht auch, warum wir nicht in der Lage

sind, unsere Welt so zu gestalten, dass sie für alle gerecht

und lebenswert ist. Es ist keine leichte Kost, aber wir werden

es so hinbekommen, dass das Publikum eventuelle

Vorurteile diesem Stoff gegenüber ablegen wird.

www.theaterkonstanz.de

TEXT & FOTO: TANJA HORLACHER

15


DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SEE-LEUTE

Die Künstlerin Alexandra

Meyer (Winterthur) erhielt

kürzlich den Manor Kunstpreis

Schaffhausen, einen

der wichtigsten Förderpreise

für zeitgenössische

Kunst in der Schweiz.

FOTO: GREGOR BRAENDLI

Goldschmied Peter Schmid vom Atelier Zobel (Konstanz)

sahnte in Las Vegas den „Couture Award“

ab: Mit seinem an Bienenwaben erinnernden Halsschmuck

belegte er den ersten Platz in der Kategorie

„Best in Silver“. FOTO: SANDRO DE CARVALHO

Irmi Wette (Konstanz) von der Konstanzer

Puppenbühne macht weiter Freude: Sie schenkt

ihr Buch „Pfoten weg!“ allen städtischen Schulen

und Kindertagesstätten in Konstanz.

750 Jahre, 68 Seiten, zehn Bürger, eine Stadt: Die Bürgerredaktion hat anlässlich

des Radolfzeller Stadtjubiläums ihr Magazin herausgebracht – interessante

und lustige Geschichten von Radolfzellern für Radolfzeller.

20.08.2017 – 10 BIS 18 UHR

SPEED & FUN DAY 2017

Sommerspaß pur.

Parkähnliche Umgebung ≈ beheizte Becken

Nichtschwimmerbecken mit Riesenrutsche

Schwimmerbecken ≈ Sprungbecken mit Sprungturm

Baby-Planschbecken ≈ Beachvolleyball ≈ Fußballfeld

Bistro mit Speisen und Getränken

baeder-weingarten.de

baeder@weingarten-online.de // T 0751 560158-50

16


SEE-LEUTE

EIN STERN GEHT AUF

CH – Schaffhausen | ap. Sie sind die Kammgarn-Stars

und spielen bei Stars in Town

auf der Hauptbühne vor 6 000 Menschen

– „The Rising Lights“ sind eine der vielversprechendsten

Talente der Jungen Schweizer

Musikszene.

Die drei Studenten machen schon seit ihrer

Schulzeit gemeinsam Musik. Trotz des straffen

Zeitplans ist ihre erste EP „The Rising Lights“

schon draußen, die zweite soll bald folgen –

„einen Tick frecher“ als bisher. Front-Sänger

Dennis Koch an der E-Gitarre, Jovin Langenegger

am E-Bass und Drummer Simeon Wälti

rocken seit vier Jahren gemeinsam auf immer

größer werdenden Bühnen in Österreich und

der Schweiz. Das Festival mit 25 000 erwarteten

Besuchern ist der bisherige Höhepunkt

ihrer Karriere. Die drei Jungs aus Frauenfeld

spielen am Samstag vor SEVEN, Pegasus und

dem großen Hauptakt Emeli Sandé. Neben

den großen Urgesteinen Bryan Adams und

Toto bleibt ihr persönliches Highlight Philipp

Schweidler, der Bassist von SEVEN, der ihr

musikalischer Mentor und Produzent ihrer

EP ist.

unter anderem seine Quellen der Inspiration.

Doch der große Knall kam mit Jimi Hendrix’

„All Along the Watchtower“. Die E-Gitarre

musste her: Der erste Schritt auf dem Weg

zum Rockstar.

Wenn doch einmal Zeit übrig ist, bietet der

Bodensee Erholung und Inspiration. Erfolgsfaktoren?

Familie, Freunde, Fleiß – und tonnenweise

Herzblut. Was wichtig ist? The Rising

Lights kommt nicht aus der Retorte. Der

eigene Stil, die eigene Kraft und die eigenen

Prinzipien: „Uns kriegt man zusammen – oder

gar nicht.“ Und: Proben, Equipment schleppen,

über 100 Konzerte spielen: Das schweißt

zusammen. Das Fundament stimmt und als

Sahnehäubchen kommt eine gute Portion Talent

dazu. Professionell Musik machen? Lieber

heute als morgen! Und nun auf die große

Bühne? Darauf gibt es nur eine Antwort: Na

endlich!

08.-12.08. | Stars in Town

CH-8200 Schaffhausen

www.starsintown.ch

www.therisinglights.com

FOTO: BON WONGWANNAWAT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Hochgradig tanzbar, energiegeladen und

durchaus radiotauglich bewegen sich „The

Rising Lights“ zwischen Pop, Rock und allem,

was ihnen sonst noch gefällt. Angefangen hat

alles mit musikalischen Elternhäusern. Der

künstlerische Schaffensprozess, das „Herzelement

eines Songs“, beginnt bei Dennis und

wird bei den Proben gemeinsam vollendet.

Doch es kann auch anders kommen: „Manchmal

wache ich auf – und der Song ist da.“

Bob Dylan und Eric Clapton sind bis heute

GROSSER SUMMER SALE AUF OUTDOOR!

www.casamobile-fretz.de

bis zu

40%

Rabatt*

➙ Nur in Konstanz!

➙ Entspanntes Einkaufen

➙ Kostenlose Parkplätze

➙ D-MwSt zu 100% zurück!

Für Schweizer Kunden

*gültig bis 31. August 2017

CASA mobile by Fretz GmbH | Max-Stromeyer-Str. 174 | D-78467 Konstanz | www.casamobile-fretz.de | Tel. +49 (0)7531 94 23 49-0

17


18

AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


AKZENTE | FISCH

DER

BODENSEE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

UND SEINE FISCHE

Der Bodensee: 63 Kilometer lang, 14 Kilometer

breit und im Durchschnitt 90 Meter tief; das

ergibt ein Wasservolumen von 48 Kubikkilometern

– unvorstellbar viel Wasser. Zugleich

gibt es auch unvorstellbar viele Nutzungsinteressen,

wie mit diesem vielen Wasser und seinen

Bewohnern umzugehen ist. Der Bodensee

ist ein wichtiges Trinkwasserreservoir für mehr

als vier Millionen Menschen, Heimat für mehrere

Millionen Einwohnerinnen und Einwohner

aus drei verschiedenen Ländern, ein beliebtes

Touristenziel (im Jahr 2016 wurden knapp 20,3

Millionen Gastübernachtungen in der gesamten

Bodenseeregion gezählt), beliebt für Freizeitaktivitäten

und zugleich auch der Lebensraum für

zahlreiche Pflanzen und Tiere.

Besonders in Bezug auf die Fische häuften sich

in den letzten Jahren die Schlagzeilen. Es ging

um „zu sauberes Wasser“, „zu wenige Fische“

in den Netzen der Berufsfischer und damit auf

den Tellern der Touristen und Einheimischen,

um „zu viele Stichlinge“, um „Aquakultur“

und „Besatzmaßnahmen“. Eine unübersichtliche

Ansammlung verschiedener Fisch-Themen,

die nicht selten wild durcheinander geworfen

wurden und werden. Doch was heißt denn eigentlich

„zu sauber“? Was ist der Unterschied

zwischen Aquakultur und Besatzmaßnahme?

Und woher kommen denn nun die Felchen auf

unseren Tellern? Bei einem so emotional diskutierten

Thema kann man eigentlich nur verlieren,

wenn man sich dazu äußert. akzent-Autorin

und Fisch-Expertin Eva Baier wird es trotzdem

tun – nicht, um Sie als Leserinnen und Leser auf

die eine oder andere Seite zu ziehen, sondern

um ein differenziertes Bild über ein hochkomplexes

Ökosystem aufzuzeigen.

1. IST DER BODENSEE ZU SAUBER

UND WAS IST DAMIT GEMEINT?

Die Eutrophierung & ihre Folgen

Der Bodensee ist ein kompliziertes Ökosystem, auf das

zahlreiche Einflussfaktoren wirken, seit ca. 7 000 Jahren

auch der Mensch. Bis ins 19. Jahrhundert kann der See

als naturnah bezeichnet werden und sein Zustand zu

dieser Zeit dient daher bei wissenschaftlichen Analysen

als Referenzzustand. Mit der voranschreitenden Industrialisierung

stieg die Belastung unserer Gewässer: Durch

landwirtschaftliche Düngung und Abwässer gelangten

große Mengen an Nährstoffen (vor allem Phosphor und

Stickstoff) in Bäche, Flüsse und Seen – darunter natürlich

auch der Bodensee. Diese Anreicherung von Nährstoffen

wird Eutrophierung genannt.

Der Bodensee ist natürlicherweise ein nährstoffarmer

Voralpensee (in der Fachsprache heißt dieser Zustand oligotroph),

in dem vor allem Phosphor limitierend ist für

das Pflanzenwachstum. Durch den erhöhten Eintrag von

19


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Nährstoffen – insbesondere nach

dem zweiten Weltkrieg – wurde das

Pflanzenwachstum stark angeregt.

Wenn Algen und Wasserpflanzen

absterben und auf den Grund sinken,

werden sie von Mikroorganismen

abgebaut. Dieser Abbau

benötigt sehr viel Sauerstoff, so

dass die Sauerstoffkonzentration

im Wasser sinkt. In einem kleinen

See kann auf diese Weise das gesamte

Leben wortwörtlich erstickt

werden – man sagt der See „kippt“.

In einem großen Gewässer wie dem

Bodensee sind vor allem die tiefen

Wasserschichten sowie die Flachwasserzonen

von diesem Sauerstoffentzug

betroffen gewesen. Da genau

in diesen Gebieten viele Fischarten

laichen und die Eier für die Entwicklung

stets Sauerstoff benötigen,

hat der O2-Entzug für diese

Arten fatale Folgen: die natürliche

Fortpflanzung wird schwer beeinträchtigt

bis verunmöglicht. In den

70er Jahren gelang es durch politisches

Eingreifen, die men schlichen

Nährstoffeinträge durch den Bau

von Kläranlagen, das Verbot von

phosphorhaltigen Waschmitteln

und Düngebeschränkungen wieder

zu reduzieren.

Das hervorragende Foto am Anfang

dieses Artikels zeigt den Fischer

Rolf Meier und stammt aus

dem Buch Zuhause am Bodensee.

Wohnen + Leben + Genießen. Redakteurin

Marion Hellweg und

Lifestyle-Fotograf Winfried Heinze

(der in Sipplingen wohnt)

stellen in diesem schicken Buch

Familien aus der Region vor, zeigen,

wie Einheimische leben und

verraten einige Insider-Locations.

Ein Buch für alle, die sich dem

Bodensee verbunden fühlen.

160 S., rund 100 großartige

Fotografien, erhältlich im

Emons Verlag für 24,95 Euro (D)

/ 25,70 Euro (AUT)

Die Auswirkungen der Eutrophierung sind hochkomplex

und das Ökosystem See kehrt nach solch einem Ereignis

nicht einfach in seinen Ursprungszustand zurück,

auch wenn die Nährstoffeinträge wieder reduziert werden.

Zunächst einmal besteht ein See aus verschiedenen

Wasserschichtungen mit unterschiedlichen Eigenschaften

(Temperatur, Lichtverhältnisse,

Nährstoffzusammensetzung, etc.)

und Artenzusammensetzungen. So

treten zum Beispiel die Erhöhung

wie auch die Reduktion der Nährstoffeintragungen

erst mit einer

Verzögerung im Tiefenwasser auf.

Gleichzeitig verändert sich mit der

Eutrophierung die Artenzusammensetzung

in den jeweiligen Schichten,

da die verschiedenen Arten sich unterschiedlich

schnell an die veränderten

Umweltbedingungen anpassen

können. Dies beginnt bei der

Zusammensetzung und der Menge

an Phytoplankton (kleine Wasserorganismen,

die Photosynthese betreiben

können), welches wiederum

von Zooplankton gefressen wird

(kleine Wasserorganismen, die keine

Photosynthese betreiben). Das

Zooplankton dient vielen Fischen

als Nahrung und so konnte in der

Zeit der Eutrophierung beobachtet

werden, dass mit der Zunahme des

Zooplanktons vermehrt Fischarten

aus den Uferregionen ins Freiwasser

wanderten. Die Barsche (auch Kretzer

oder Egli genannt) ernährten sich

zum Beispiel in den Zeiten der Eutrophierung

nachweislich vermehrt von

Zooplankton im Freiwasser, statt wie

davor und danach von Fischen und

kleinen wirbellosen Tieren in der Nähe des Ufers.

Und auch das Felchen – der beliebteste Speisefisch am

Bodensee – reagierte auf das erhöhte Nahrungsangebot:

Die Tiere wuchsen schneller und wurden vermehrt gefangen,

bevor sie sich fortgepflanzt hatten. Daher musste die

Menge an Phosphor

in µg/l

90

80

70

60

50

40

30

20

10

0

1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010

20


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Maschenweiten der Fischer angepasst werden, damit sie

nicht zu viele Jungfische fingen und so den Nachwuchs

gefährdeten. Zugleich wurde aber auch die natürliche

Fortpflanzung der Felchen stark beeinträchtigt. Felchen

legen ihre Eier – die, wie erwähnt, für ihre Entwicklung ausreichend

Sauerstoff benötigen – in großer Tiefe ab; durch

die Eutrophierung des Sees wurde in den tiefen Wasserschichten

der Sauerstoff knapp und so die Eientwicklung

der Felchen stark beeinträchtigt. Insgesamt stieg damals

die Menge der gefangenen Fische an, zugleich sank aber

der Anteil der gefangenen Felchen – es wurden vor allem

Barsche und Weißfische (Überbegriff für verschiedene

karpfenartige Fische mit vielen Gräten) gefangen. Diese

Erträge gingen nach der Eutrophierung wieder zurück; die

Felchenfänge hatten sich nach der Eutrophierung auf einem

tiefen Niveau stabilisiert, wobei in den letzten Jahren

die Erträge nochmals deutlich zurückgegangen sind. Die

Tatsache, dass vorwiegend immer ältere Tiere gefangen

werden, lässt auf ein vermindertes Wachstum aufgrund

der geringeren Nahrungsmenge schließen, da der See mehr

und mehr wieder in seinen natürlichen – nämlich nährstoffarmen

– Zustand zurückkehrt. Im Obersee sind bis

in die tiefen Wasserschichten heute genug Sauerstoffkonzentrationen

vorhanden, dass Fische hier leben können.

In Teilen des flacheren, wärmeren und dadurch produktiveren

Untersees tritt jedoch bis heute phasenweise noch

Sauerstoffmangel in der Tiefe auf.

düngen (oder weniger Abwasser reinigen), so dass die

Biomasse an Fischen wieder steigt. Die Theorie dahinter

lautet, dass der See „zu sauber“ sei (also zu wenig Nährstoffe

beinhaltet), um die gewünschte Menge an Fischen

hervorzubringen. Aus wissenschaftlicher Sicht kann ein

See nicht „zu sauber“ sein. Zudem sind laut der internationalen

Gewässerschutzkomission für den Bodensee (IGKB)

die aktuellen Phosphor-Konzentrationen immer noch über

dem natürlichen und historisch belegten Zustand – dazu

kommen jährlich weitere Phosphor-Eintragungen in der

Höhe von 80 bis 160 Tonnen.

Dem Ruf nach mehr Phosphor liegt vielmehr eine grundsätzlich

Haltung zugrunde: Ist der Bodensee eine reine

Produktionsfläche, die man wie ein Feld einfach düngen

kann um mehr Ertrag zu generieren, oder ist der Bodensee

ein wertvolles Ökosystem, dass es in seinem natürlichen

Zustand zu bewahren gilt? Oder anders formuliert:

Müssen wir uns dem System anpassen oder passen wir

das System uns an? Dabei stellt sich dann – abgesehen

von der moralischen Komponente,

ob wir das tun

sollten – die Frage, ob wir

Ist der See zu sauber?

Für die Berufsfischer ist der Rückgang

der Fangmengen – insbesondere der

Felchenfänge – sehr schwierig bis

hin zu existenzbedrohend. Daher

kam in den vergangenen

Jahren immer wieder die

Forderung auf, man

solle doch den See

mit etwas Phosphor

wieder

21


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

das überhaupt können. Aus wissenschaftlicher Sicht sind

die Auswirkungen einer erneuten Phosphor-Düngung

hoch umstritten. Grundsätzlich gibt es heutzutage nicht

weniger Fische im Bodensee, sondern vor allem kleinere,

sprich: Die Tiere wachsen langsamer. Dabei spielen aber

noch andere Faktoren als die reine Phosphormenge eine

Rolle. Zum Beispiel der nicht einheimische Dreistachelige

Stichling: Dieser kleine Fisch, der durch seine Stacheln am

Körper gut geschützt ist gegen Fressfeinde, wurde in den

1930er Jahren in den Bodensee eingeschleppt. Seither tritt

der Fisch immer wieder in so großen Massen auf, dass er

den Felchen schlicht die Nahrung wegfrisst. Der Grund für

die enormen Populationszunahmen sind nicht bekannt –

belegt hingegen ist jedoch die Reduktion der Felchenfänge

zu diesen Zeiten. Eine Erhöhung des Nährstoffgehaltes

könnte also die bestehende Artenzusammensetzung noch

weiter verschieben zugunsten von Arten, die damit am

besten umgehen können – das sind aber nicht unbedingt

die beliebten Speisefische.

Dies bedeutet, dass wir durch die Geschichte des Bodensees

heute eine andere Artenzusammensetzung und damit

eine mengenmässige Verschiebung im Nahrungsnetz haben,

als vor oder während der Eutrophierung, und somit

nicht durch eine erneute Düngung automatisch in den Ursprungszustand

zurückkehren können. Dies wird bestätigt

durch Untersuchungen aus der Schweiz: Diese zeigen,

dass Seen, in denen nie

eine Eutrophierung

stattgefunden

hat, eine höhere Biodiversität (also eine größere Artenvielfalt)

aufweisen als solche, bei denen es zu einem menschenbedingten

Nährstoffanstieg kam. Der Grund dafür

liegt in den sauerstoffarmen tiefen Schichten, deren Bewohner

– wie gewisse Felchenarten – schlichtweg ausgestorben

sind oder sich mit anderen Arten vermischt haben.

Ob sich aus den noch bestehenden Arten wieder welche

entwickeln, die in den nun wieder belebbaren tiefen Seeschichten

leben werden, ist ungewiss. Es ist also wichtig

zu verstehen, dass eine Eutrophierung zuerst einmal eine

irreversible Sache ist. Davon abgesehen ist eine Erhöhung

der Phosphoreinträge auch juristisch nicht erlaubt. Denn

nach der EU-Wasser-Rahmenrichtlinie ist der gewässertypspezifische

natürliche Zustand eines Gewässers zu erhalten

und eine Verschlechterung des bestehenden Gewässerzustandes

verboten.

Aufgrund dieser Gemengelage wurde bisher immer gegen

ein Phosphormanagement entschieden. Das kommt auch

uns Menschen – unabhängig von den Fischen – zu Gute.

Phosphor beeinträchtigt zwar nicht direkt die Trinkwasserqualität,

aber die Aufbereitungskosten würden bei erhöhten

Nährstoffkonzentrationen aufgrund der erhöhten Verschmutzung

durch Algen steigen. Diese können zudem an

den Ufern üble Gerüche verbreiten und den Badebetrieb

beeinträchtigen. Außerdem hilft uns ein nährstoffarmer

See die heute schon messbaren Auswirkungen des Klimawandels

abzufedern. Durch die immer kürzeren Kälteperioden

besteht die Gefahr, dass immer weniger Sauerstoff

in den See gelangt. Bei vielen vorhandenen Nährstoffen

entzieht der Abbau der Algen dem See weiter Sauerstoff,

was somit die Situation verschärfen und insbesondere die

Wasserqualität des Tiefenwassers wieder verschlechtern

würde.

Die Ausgangslage ist also folgendermaßen:

• Die Nachfrage nach Bodenseefischen ist aktuell größer

als die Menge an gefangenen Tieren.

• Eine potenzielle Erhöhung des Fischbestandes durch

erhöhte Phosphoreinträge wird abgelehnt.

• Weniger Fisch essen oder vermehrt andere Arten auf den

Teller zu bringen ist in der Bevölkerung unpopulär.

Daher kam die Idee auf, man könne vermehrt in die Fischzucht

investieren. Doch was ist damit genau gemeint?

UNTER WASSER

UNTER PREIS!

Wegen Wasser-Schaden die

RIESEN-AKTION*:

wir räumen auf und Sie profitieren!

Aktuelle & Vorführmodelle,

Lattenroste und jede Menge Ware

mit leichten Wasserschäden (Bezug

mit Wasser-Rändern, Kern okay) zu

Schnäppchen-Preisen.

Sonnenbühlstrasse 98 | D – 78464 Konstanz

Tel. +49 (0) 7531 699 994

www.matratzen-lagerverkauf.de

*Sowas gab‘s bei uns noch nie! ( – und wenn‘s nicht wieder so schüttet, wird‘s das auch nie wieder geben!)

Öffnungszeiten

Do&Fr 16–20 Uhr & Sa 10–14 Uhr

22


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

2. WAS VERSTEHT MAN UNTER FISCHZUCHT?

Das Wort Fischzucht wird für verschiedene Sachverhalte

verwendet, was immer wieder zu Missverständnissen

führt. Im Folgenden wird für das bessere Verständnis die

Trennung vorgenommen zwischen klassischen Besatzmaßnahmen

und der sogenannten Aquakultur – auch wenn die

Begriffe nicht scharf zu unterscheiden sind und der Besatz

manchmal als Teil der Aquakultur gesehen wird.

Besatzmaßnahmen

Für Besatzmaßnahmen werden Elterntiere aus einem Gewässer

entnommen, die Eier und die Spermien aus den

Fischen gewonnen (man spricht in der Fachsprache vom

„Streifen“ der Tiere, da die Eier und Spermien abgestreift

werden), künstlich befruchtet und dann aufgezogen. Unter

den geschützten Bedingungen in den Brutanstalten entwickeln

sich mehr kleine Fische, als es in der Natur der Fall

wäre. Die kleinen Fische werden dann in das Ursprungsgewässer

zurückgesetzt. Rund um den Bodensee gibt es

um die acht Fischbrutanstalten, die vor allem fischereilich

interessante Arten wie Felchen, Seeforelle und Seesaibling

züchten. Ziel des Fischbesatzes ist die Gewährleistung

möglichst konstanter Fangerträge oder bei gewissen Arten

die Erhöhung des Bestandes.

In der Vergangenheit wurden nicht immer nur Elterntiere

aus demselben Gewässer entnommen, sondern auch Fische

von weit her bei uns eingesetzt. Mittlerweile hat man

festgestellt, dass die „einheimischen“ Tiere eine höhere

Überlebenschance haben, da sie besser an „ihr“ Gewässer

angepasst sind. Diese genetische Vielfalt innerhalb der

Arten möchte man erhalten, und daher wird für den Besatz

heutzutage darauf geachtet, dass die Elterntiere aus

demselben Gewässer(abschnitt) stammen. Man spricht

in der Fachsprache von autochthoner Bewirtschaftung

(autochthon bedeutet „heimisch/derselben genetischen

Einheit zugehörig“). Zudem werden die Tiere in einem

möglichst jungen Entwicklungsstadium ausgesetzt (zum

Teil schon als Eier oder als Jungfische), damit sie sich früh

an das Gewässer anpassen. Im Bodensee wird schon seit

dem Beginn des 20. Jahrhunderts der Fischbestand durch

Besatzmaßnahmen gestützt. Durch die massiven Veränderungen

des Seezustandes durch die Eutrophierung haben

diese Maßnahmen vermehrt auch die Funktion des Arterhalts

bekommen (siehe Kasten zur Seeforelle).

Aquakultur

Unter Aquakultur versteht man im Allgemeinen die kontrollierte

Aufzucht von Wasserorganismen – insbesondere

auch von Fischen – für deren Verzehr. Dies kann einerseits

in Netzen (in so genannten Netzgehegen) in einem natürlichen

Gewässer (Meer oder See) stattfinden oder in

einer in sich geschlossenen Anlage an Land beziehungs-

23


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

z. B. Äolische Inseln

Lipari und Stromboli,

Lavafontänen und

schwarze Strände,

Treff en mit Bauern und

Gelato-Künstlern und

viel Zeit zum Relaxen –

z. B. in Ihren charmanten,

kleinen Hotels.

weise in einer Anlage an Land, die das Wasser

aus einem natürlichen Gewässer entnimmt.

Der Einsatz von Netzgehegen im Bodensee ist

hoch umstritten und wird von diversen Interessensgruppen

bekämpft. Die Befürworter argumentieren

mit der lokalen Produktion von

Lebensmitteln, was einen geringeren ökologischen

Fußabdruck bedingt als der Import

von Zuchtfischen aus anderen Ländern, da

der Wildfischfang allein den Bedarf bei weitem

nicht mehr deckt. Die Bedenken gegen

Aquakulturen sind vielfältig und reichen von

lokaler Überdüngung durch den organischen

Abfall der Fischzucht (Futterreste, Kot) über

Fischkrankheiten, die sich dann auf die Wildtiere

übertragen könnten, bis hin zu Vorbehalte

gegenüber der Anreicherung von Behandlungsmitteln

der Zuchttiere wie Antibiotika.

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es eine deutsche

Genossenschaft, die gerne Felchen in Netzgehegen

am Überlingersee züchten möchte – das

letzte Wort ist diesbezüglich aber noch nicht

gesprochen worden.

Inwieweit die Aquakultur die Existenz von

Berufsfischern sichern kann, ist aktuell noch

unklar. Es gibt unter den Fischern Befürworter,

die gerne ihren Wildfang mit Zuchtfischen

ergänzen würden, um weiterhin existieren zu

können – aber es gibt auch Gegner, für die nur

das Wildfischen (und Besatzmaßnahmen) in

Frage kommt.

Die aktuell gültigen Bodensee-Richtlinien,

welche für alle Anrainerstaaten verpflichtend

sind, erlauben den Einsatz von Netzgehegen

nicht,

8 Tage mit Studiosus-

Reiseleitung ab 1745 €

Die faszinierende Seeforelle

wolfreisen

Paradiesstraße 12

D - 78462 Konstanz

Tel: +49 (0)7531-36848 90

Fax: +49 (0)7531-36848 99

info@wolfreisen-konstanz.de

www.wolfreisen-konstanz.de

Die Seeforelle weist einen interessanten Lebenszyklus auf. Die Tiere leben als erwachsene Tiere im

Bodensee und ziehen dann zum Laichen die Flüsse hinauf. Dort entwickeln sich dann die Eier zu

Jungfischen, welche dann wieder in den Bodensee abwandern und später als erwachsene Tiere in

das Gewässer zurückkehren, in dem sie selbst geschlüpft sind. Leider wurden in der Vergangenheit

zahlreiche Flüsse für Hochwasserschutzmaßnahmen oder zur Energiegewinnung verbaut, so dass

die Seeforellen nur noch beschränkt Zugang zu ihren Laichgebieten haben. In Kombination mit

der Eutrophierung des Bodensees führte dies dazu, dass die Seeforelle beinahe ausstarb. Durch

aufwändige Erhaltungsmaßnahmen konnte das Aussterben verhindert werden, aber bis heute gilt

die Seeforelle als gefährdete Fischart, die sich im Bodensee noch immer nicht durch natürliche

Fortpflanzung selbst erhalten kann. Daher werden jährlich in ca. 120 Bodenseezuflüssen über

1,6 Millionen Seeforellen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien (Eier, Jungfische) ausgesetzt.

Da sich die Seeforellen genetisch unterscheiden, je nachdem in welche Flüsse sie einsteigen, muss

man speziell bei dieser Art bei den Besatzmaßnahmen ganz genau darauf achten, dass man nur

Fische aus dem jeweiligen Einzugsgebiet einsetzt. In Bezug auf die Seeforelle werden die Besatzmaßnahmen

für die Arterhaltung und auch für die Bestandsstützung durchgeführt. Ziel ist, dass

langfristig die Defizite in den Zuflüssen soweit behoben werden und die Gesamtpopulationen im

Bodensee so groß sind, dass die Bestände sich selbst erhalten können.

24


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

See- und Alpenpanorama

Entspannte Atmosphäre

Gehobene regionale Küche

FOTOS: W.R.WAGNER / PIXELIO.DE

3. WOHER STAMMEN DIE FELCHEN AUF

MEINEM TELLER?

An dieser Stelle fragen sich bestimmt einige:

Wenn es aktuell schon wenige Bodenseefelchen

gibt, woher stammen dann die Tiere auf

meinem Teller? In den Zeiten der Eutrophierung

ist der Bestand der Felchen stark zurückgegangen;

um die Bestandszahlen und damit

die Fangzahlen zu erhöhen oder wenigstens

auf einem stabilen Niveau zu halten, werden

Besatzmaßnahmen durchgeführt. Daher stellt

sich die berechtigte Frage, ob die Felchen, die

wir essen, aus natürlicher Fortpflanzung stammen

oder aus Besatzmaßnahmen.

Wichtig ist dabei zu unterscheiden, dass

auch die Tiere aus dem Besatz von Elterntieren

aus dem See stammen, stets frei im See

aufgewachsen und damit Wildfänge sind.

Aquakultur hingegen,

bei der die Tiere nur in Gefangenschaft

leben, wird wie erwähnt aktuell im Bodensee

noch nicht betrieben. Um nun beantworten

zu können, woher die Fische auf unseren Tellern

stammen, muss man herausfinden, wie

groß der Anteil der Besatzfische ist. Dies ist

nicht einfach, besonders da der Erfolg der

Besatzmaßnahmen stark abhängig davon ist,

wo und in welchem Alter die Fische ausgesetzt

werden. Zudem ist dann zwar bekannt,

wie viele Fische künstlich ausgesetzt wurden,

aber nicht, wie viele sich natürlich entwickelt

haben. Um dies herauszufinden werden immer

wieder Markierungsversuche von Wissenschaftlern

durchgeführt.

Restaurant Strandcafé

Mettnau GmbH

Strandbadstrasse 102

D-78315 Radolfzell

Tel. +49 7732 - 1650

Fax +49 7732 - 911845

www.strandcafé-mettnau.de

info@strandcafe-mettnau.de

Wir haben täglich für Sie geöffnet.

April - Oktober ab 9.00 Uhr

November - März ab 11.00 Uhr

25


AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

»Ein guter Koch muss

träumen können.«

Ihr Harald Leissner &

das Team der Residenz Seeterrasse

Seeweg 2 | 78337 Öhningen/Wangen

T +49 (0)7735 9300 - 0

info@residenz-seeterrasse.com

www.residenz-seeterrasse.com

www.facebook.com/residenzseeterrasse

Dazu markiert man die Gehörknöchelchen

der Fische – die Eier oder Jungfische werden

für eine gewisse Zeit in Wasser mit einem

Farbstoff gehältert, wodurch sie die Farbe

aufnehmen. An den Gehörknöchelchen kann

man noch Jahre später unter einem speziellen

Mikroskop die Farbe erkennen. Am Bodensee

wurden im Jahr 2003 solche Untersuchungen

durchgeführt und dabei festgestellt, dass

rund 60 Prozent der gefangenen Tiere aus

Besatzmaßnahmen stammten. Diese Zahl ist

erstaunlich hoch, da sich eigentlich die Entwicklungsbedingungen

der Felcheneier deutlich

verbessert haben, weil mittlerweile auch

am Seegrund der Sauerstoffanteil wieder so

hoch ist, dass theoretisch eine Eientwicklung

stattfinden kann. Der Grund für den hohen

Anteil könnte einerseits in den Sedimenten

liegen, denn diese sind zum Teil immer noch

sauerstofffrei und entziehen dem Wasser weiter

O 2

. Andererseits könnte es sein, dass die

Besatzfische die natürlich abgelaichten Tiere

verdrängen. Aus den bestehenden Untersuchungen

kann dies aber nicht abschließend

beantwortet werden.

So oder so besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit,

dass das Felchen auf Ihrem Teller

aus einer Brutanstalt kommt und dann nach

einem freien Leben im Bodensee von einem

Fischer gefangen wurde. Aber Achtung: Falls

auf der Speisekarte nur „Felchen“ steht und

nicht „Bodenseefelchen“, wurde der Fisch

mit größter Wahrscheinlichkeit im Ausland in

Aquakultur gezüchtet und importiert. Achten

sie daher beim Kaufen und Essen im Restaurant,

wie die genaue Produktbezeichnung ist.

Und dann guten Appetit.

EVA BAIER

GESCHÄFTSFÜHRERIN

FISCHWANDERUNG.CH GMBH | ST. GALLEN

WWW.FISCHWANDERUNG.CH

26


ANZEIGE

AKZENTE | FISCH

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

sind unsere stärke

FRISCH

AUF DEN TISCH

D – Singen | Kochlegende Klaus

Neidhart bittet im MAC Restaurant

| Bistro | Café zum Fisch-Freitag

– und das sollte man sich nicht entgehen

lassen.

Einmal im Monat zaubert Klaus

Neidhart im Museum Art & Cars

ein mehrgängiges Menü auf den Teller.

Der Fisch ist selbstverständlich

frisch, natürlich aus dem Bodensee

und ein echter Gaumenschmaus.

Während des Abendessens erzählt

Klaus Neidhart Wissenswertes und

Interessantes über das Menü und

die Fische. Der Fisch-Freitag ist die

perfekte Ergänzung für das MAC Restaurant

| Bistro | Café: Die Küche

ist regional und mediterran geprägt,

leicht, frisch und belebend. Von

kleinen Köstlichkeiten wie Suppen

und Salate über die Kaffeepause

mit Kuchen bis hin zum ausgefeilten

Gourmet-Menü findet sich hier alles.

Das MAC Restaurant | Bistro | Café

kann übrigens unabhängig vom MAC

Musem Art & Cars besucht werden

– ein Ausflug in das außergewöhnliche

Kunst- und Oldtimermuseum

lohnt sich aber in jedem Fall! Und

wer gerne Gast von Klaus Neidhart

sein möchte, sollte unbedingt vorher

reservieren!

MAC Restaurant | Bistro | Café

Parkstraße 1

D-78224 Singen (Hohentwiel)

+49 (0)7731 9265373

www.museum-art-cars.com

unsere passion

Restaurant & Partyservice

Liliane & Hubert Neidhart

Radolfzeller Straße 4

78345 Moos | 07732–54077

www.gruenerbaum-moos.de

27


SEEZUNGE | TEST

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

FAZIT

Küchenchef Jochen Fecht und seine Crew

beweisen abermals, dass es sich hinter den

ehemaligen Stadtmauern vorzüglich speisen

und feiern lässt. Beeindruckend sind die Vielfalt

und die landestypische Authentizität der

zahlreichen Tapas. Auch die Tellergerichte

haben das „gewisse Etwas“, das Restaurants

der Spitzengastronomie auszeichnet.

Der Service unterstützt charmant und kompetent

die Leistung der Küche.

SAN MARTINO

MAL ZWEI

28

D – Konstanz | Im Keller des „Roten Hauses“

unweit vom Augustinerplatz sind zwei Lokale (à

la carte und Gourmetrestaurant) mit Bar und

Lounge untergebracht. Hier wird die Verbindung

zwischen Gourmetküche und verlockendem Tapas-

Angebot mit Bravour gemeistert.

Obwohl das kleinere, mit einem Michelin-Stern und

16 Gault Millau-Punkten ausgezeichnete Gourmetrestaurant

eine große Versuchung darstellt, entscheiden

wir uns, im eleganten à la carte-Restaurant

zu tafeln. Wir bereuen diese Entscheidung keinesfalls,

denn in puncto Aufmerksamkeit, individuelle,

freundliche Beratung und lukullische Genüsse steht

das von uns gewählte Restaurant seinem mit gastronomischen

Auszeichnungen geweihten Bruder keinesfalls

nach. Wählen kann man zwischen Gerichten

in klassischen Portionsgrößen bei ebensolcher

Menüfolge und „Versucherles“ in Tapasgrößen und

-preisen. Das „switchen“ zwischen beiden Karten ist

möglich und erwünscht. Ein gelungener Einstand ist

die Vorspeisen-Variation von Sashimi und kleinen

asiatischen Knusperrollen: Die Qualität des Yellow

Tuna und der Minirollen ist ausgezeichnet, marinierter

Algensalat, Wasabi und Ingwer geben einen

zusätzlichen Kick. Das Thema „Thunfisch“ findet

seine Fortsetzung in den Tapas mit Bonito. Der kleinere

und fettärmere Verwandte des Tuna wird mit

pimientos de padron (kleine grüne Bratpaprika mit

Meersalz) und geschmolzenen Kirschtomaten gereicht.

Dazu empfiehlt uns Restaurantleiter Thomas

Haist einen südafrikanischen Sauvignon Blanc, dessen

Name „Constantia Glen“ nichts mit der Stadt

Konstanz, sondern mit dem Constantia Valley unweit

von Kapstadt zu tun hat. Bereits Napoleon

soll die Weine aus Constantia Valley sehr geschätzt

haben. Unser „Constantia“ kommt von einem Weingut,

das der Familie Waibel aus Dornbirn gehört. Er

leuchtet hellgelb mit grünlichem Schimmer im Glas

und offenbart wunderbare Aromen, die an Mirabellen,

Aprikosen und Stachelbeeren erinnern. Etwas

weniger begeistert sind wir vom Rinder-Tartar,

der zwar ganz ordentlich ist, jedoch von einer enttäuschenden,

ohne jegliches Feingefühl frittierten

Kalbsschwanz-Praline begleitet wird. Fantastisch

wiederum die Tapas von galizischem Pulpo mit Chorizo-Öl

und Tomaten-Kompott, die Gänseleber auf

einem leicht getrüffelten Süßkartoffel-Spiegel, sowie

die frischen Artischocken mit Kräutern.

San Martino

Bruderturmgasse 3

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 28 45 678

www.san-martino.net

Di.-Sa. 11.30-14 und 17.30-23 Uhr,

Ruhetage So. und Mo.,

Tapas in der Lounge Bar: täglich 18-22 Uhr

Hauptgänge 20-42 €, Tapas-Portionen 6-14 €,

Menü 48-58 €, Menü Vegan 38-48 €

TEXT & FOTO: GERT HÖCHERL

akzent

Löffel-Legende

spitze!

lecker!

mmmh!

gut.

satt.

würg!


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

www.akzent-magazin.com

GERÜCHTEKÜCHE

1D – Konstanz | cab. Eine Auszeit im

Paradies? Klingt vielversprechend.

„Auszeit“ heißt tatsächlich das neue Café,

das Anfang August an der Ecke Wallgut-/

Feldstraße eröffnet wird. Inhaber ist der

Kanadier Pierce Cassidy, unterstützt wird er

von seiner Lebensgefährtin Sandra Martin,

einer wahrhaftigen Paradieslerin. Mit dem

Café, das sich im Erdgeschoss eines neu erbauten

Mehrfamilienhauses befindet, wollen

beide jetzt „etwas Eigenes und Außergewöhnliches“

machen, einen Ort schaffen,

wo man sich gerne mal eine Auszeit genehmigt

bei ausgiebigem Frühstück, kleinen

Snacks, Kaffee und Kuchen – manches mit

kanadischem Touch. Die Terrasse am hübschen

alten Brunnen wird diesen Sommer

schätzungsweise ein stark frequentierter Ort

werden. Geöffnet ist von 7 bis 18 Uhr.

Café Auszeit

Wallgutstraße 42, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 12 74 277

www.auszeit-kn.de

Partner der S-VorteilsWelt

Pino Arena

Ristorante Arena, Überlingen

„Wir sind Partner der S-VorteilsWelt, weil wir von

regionalen Weiterempfehlungen leben und weil die

Sparkassen VorteilsWelt tatsächlich Vorteile bietet.

Unsere Gäste zahlen einfach mit ihrer Sparkassenkarte

und bekommen automatisch ein paar Prozent

auf ihr Konto gutgeschrieben.“

30


1

2

2CH | cab. Clowns & Kalorien tourt mit

einem neuen Programm. Wie immer

laden Marion und Frithjof Gasser zu einer

Runde Schlemmen und Spaß in ihr „himmlisches

Verzehrtheater“, bei dem gleichermaßen

Künstlerisches wie Kulinarisches

auf dem Programm steht. Die Gastgeber

verwandeln das Zelttheater jedes Jahr aufs

Neue mit viel rotem Samt und Lichterglanz

in ein opulentes, verspieltes Märchenreich.

Beste Unterhaltung ist garantiert, dazu wird

ein dreigängiges Menü serviert. Die Termine:

21.07.-19.08. Neuhausen am Rheinfall,

25.08.-17.09. Schaan (FL), 21.09.-04.11.

Chur, 10.11.-04.02.2018 Winterthur.

www.clowns.ch

3D – Radolfzell | cab. Anlässlich des

Radolfzeller Stadtjubiläums wird am

19. August um 19 Uhr an der dortigen

Hafenmole ein „Dîner en blanc“ inszeniert:

Ganz in Weiß gekleidete Menschen,

die Spaß an einem stilvollen Abend haben,

genießen an einer 750 Personen fassenden

Tafel ihre mitgebrachten Speisen und

Getränke. Musikalische Umrahmung, die

Geld zurückbekommen

weiß dekorierte Tafel und die Seekulisse

sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

ist einfach.

Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Der

Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter

www.radolfzell-tourismus.de und

www.facebook.com/Radolfzell.am.Bodensee

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.

Sie erhalten bei mehr als 200 regionalen Vorteilspartnern

und über 600 4Online-Shops bei jedem Einkauf Geld zurück

auf Ihr Konto - so D verdienen – Lindau Sie | cab. mit Ihrem Lindau Girokonto hat eine sogar

Geld! Das flexible neue Bodensee-Giro Eventlocation. zum attraktiven In bester Lage, Preis am

macht es möglich. bayerischen Eck vor historischer Hafenkulisse,

wurde die Eilguthalle wiederbelebt. Nach

einjähriger Bauzeit bietet sie jetzt das Dach

Teilnehmende Vorteilspartner in Konstanz und Umgebung:

für gastronomische Vielfalt: Biergarten mit vc

• ABC Hotel Garni Pavillon Bar, zwei „Alles Restaurants fürs Kind aus mit 2. 230 Hand“ und • Latinos

• Sportsfactory Konstanz

• Arasian Dreams

• GlasArt Glasgestaltung • Magic Mount

• Stoffwechsel

Geld zurückbekommen

• Autohaus Blum

• Glückseeligkeit

• MA&RE LIFESTYLE • tattoo air

• BLING

• Gold + Zeit

• Massnahme

• Turm Café

• böhm Sport Konstanz • Goldener Sternen

• Mink Stoffe & Gardinen • Umami Sushi & Grill

• Boutique Pedicap

• hautnah

• rb fotostudio

• UniSupps

ist einfach.

• Brasserie Chez Léon • Haar-Theater

• Reformhaus am

• Vaude

• Brunner Brillen-Hörgeräte • Herrenmode Bachstein Schnetztor

• Wajos

• City-Hotel Konstanz • Heuboden

• ReifeZeit

• Wirtshaus Bürgerstuben

• Deinlers

Ledermanufaktur

• IT-Center Süd

• Schuh-Kiefer

• XINYUN

• Jeans-in

• Shangri-la trade for aid • Zappelfloh

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.

• Eden Optik

• Juwelier Ehniss

• Karma Restaurant + Baby - Kinder - Laden

• Freewilly Sie erhalten Jeanswear bei mehr als 200

• Juwelier

regionalen

EURO-GOLD

Vorteilspartnern Lounge

• Zoo Riedle

• Foto und am über Münster 600 Online-Shops

• Kulturbei

jedem

Rädle

Einkauf Geld zurück • Sneaker-Bar

• Zoofachmarkt Brändle

• Froschkönig auf Ihr Konto - so verdienen

• La

Sie

Piazza

mit Ihrem Girokonto sogar • Soulfoot

Geld! Das flexible Bodensee-Giro zum attraktiven Preis

macht es möglich.

3 4

Geld verdienen ist einfach.

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.

Das Bodensee-Giro ist ein flexibles Girokonto. Immer enthalten:

die S-VorteilsWelt. Als Kunde der Sparkasse Bodensee bekommen

Sie damit beim Einkauf bei über 250 regionalen Partnern und in rund

600 Online-Shops automatisch Geld zurück auf Ihr Konto!

Alle regionalen Partner finden Sie unter www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.

Teilnehmende Vorteilspartner in Konstanz und Umgebung:

• ABC Hotel Garni

• Arasian Dreams

• Autohaus Blum

• BLING

• böhm Sport Konstanz

• Boutique Pedicap

• Brasserie Chez Léon

• Brunner Brillen-Hörgeräte

• City-Hotel Konstanz

• Deinlers

Ledermanufaktur

„Alles fürs Kind aus 2. Hand“

• GlasArt Glasgestaltung

• Glückseeligkeit

• Gold + Zeit

• Goldener Sternen

• hautnah

• Haar-Theater

• Herrenmode Bachstein

• Heuboden

• IT-Center Süd

Teilnehmende Händler auf

www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.

SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

120 Quadratmetern. Die zeitgemäße, regional

geprägte Küche ist durch Gourmetkoch

Heini Huber inspiriert. Die Betriebsleitung

hat Kalkan Kilic.

EIL.GUT.HALLE

Schützingerweg 2, D-88131 Lindau

+49 (0)8382 91 11 229

www.eilguthalle.li

D/CH – Konstanz/Kreuzlingen | cab. Vom

29.09. bis zum 01.10. trifft sich die Food-

Business-Szene am Bodensee. Die Food-

Start-up- und Manufaktur-Szene ist hier

zwar vielseitig vertreten, aber wohl zu wenig

vernetzt. Mit den 1. Food X Days Kreuzlingen/Konstanz

im Kreuzlinger „Trötsch“

wollen die Gründer der Food-Plattform

crowdfoods.com das ändern. Zwei kombinierte

Events sollen die Möglichkeit zum

Austausch geben für Start-ups, Manufakturen,

Foodhersteller, -dienstleister oder -blogger.

Zusätzlich ist geplant, die Food X Days

durch einen Pop-up-Store in Kreuzlingen zu

vc

ergänzen, wo die Produkte der Teilnehmer

gekauft werden können.

www.foodxdays.com

• Latinos

• Magic Mount

• MA&RE LIFESTYLE

• Massnahme

• Mink Stoffe & Gardinen

• rb fotostudio

• Reformhaus am

Schnetztor

• ReifeZeit

• Schuh-Kiefer

• Shangri-la trade for aid

• Sportsfactory Konstanz

• Stoffwechsel

• tattoo air

• Turm Café

• Umami Sushi & Grill

• UniSupps

• Vaude

• Wajos

• Wirtshaus Bürgerstuben

• XINYUN

31

• Zappelfloh

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE | TIPPS

ANZEIGEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

TIPPS

FRISCHE KULINARIK & PROGRAMM

32

5

5D – Konstanz | cab. Eis am Stiel mal

anders: Vier JungunternehmerInnen

haben in Konstanz unter dem Label „Froobie“

verschiedene Fruchteissorten am Stiel

kreiert und bringen sie unter anderem per

Kühlbox-Fahrrad unter die Leute. Der Eis-

Kurier kommt zu den gängigen Badestellen

zwischen Schänzle, Seestraße und Herosé.

Die Eissorten wie Himbeere-Kokos, Mango-

Orange-Basilikum oder Zitrone-Gurke werden

aus frischen oder tiefgekühlten Früchten

und Agavendicksaft hergestellt, sind daher

sehr fruchtig und weniger süß. Froobie funktioniert

auch als Catering.

www.froobie.de

6A – Dornbirn | cab. Gustav, der Salon

für Konsumkultur, feiert vom 27. bis

zum 29. Oktober mit der fünften Ausgabe

Jubiläum. Das Erfolgsformat der Messe

Dornbirn zeigt ausschließlich Produkte,

die sich durch hochwertiges Handwerk,

Materialqualität und Langlebigkeit auszeichnen

und dem zeitgenössischen Geschmack

entsprechen. Bewährte Highlights wie die

Chef’s Tastings sind ebenso Bestandteil des

Salons wie die Gustav Ateliers. Zahlreiche

Aussteller bieten kulinarische Köstlichkeiten

an, Spitzenköche ausgewählter Gastronomiebetriebe

geben Einblicke in ihre Arbeit.

Als „Messe mit Wohlfühlfaktor“ beschreibt

Projektleiter Patrick Malang die Gustav.

„Den Besuchern bieten wir ein besonderes

Messeerlebnis mit einzigartigen Produkten

zum Anfassen und Probieren.“

www.diegustav.com

7D – Konstanz | cab. Kochen (nicht

nur) für Gewürzfans: An jedem ersten

Dienstag im Monat – erstmalig am 1. August

– kocht Jakob Rittmeyer in der Konstanzer

Gewürzschatulle. Eine vielversprechende

Angelegenheit, denn sein Handwerk erlernt

hat Rittmeyer in der Traube Tonbach in

Baiersbronn. Brigitte Alberti, Inhaberin der

6

Gewürzschatulle, verspricht: „Seine Menüs

sind unglaublich lecker und ein Genuss für

Gaumen und Auge.“ Am ersten Abend steht

ein Menü mit den fünf teuersten Gewürzen

der Welt auf dem Programm, nebst Informationen

durch die Gewürzfachfrau.

Anmeldung unter

privatkoch@jakob-rittmey er.de oder

+49 (0)175 86 40 941

www.jakob-rittmeyer.de oder in der

Gewürzschatulle, Sigismundstraße 6,

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 99 11 290

www.gewuerzschatulle.de

7

Kulinarisches, Kunst und Kultur bietet die Auberge

Harlekin und lädt herzlich zu köstlichen Überraschungen

und kulturellen Aktivitäten ein. Hier wird

noch mit Herz und Hand sowie mit feinen, regionalen

Zutaten gekocht. Frischer Fisch, beste Rinderfilets,

Steaks vom Grill und leichte Gerichte

wie Salate – passend zum Beginn der warmen Jahreszeit

– sind dabei besonders zu empfehlen. Die

schöne Terrasse sowie die gemütlich eingerichteten

Zimmer und Ferienwohnungen in der „Alten Schreinerei“

laden zudem zu einer entspannten Auszeit

vom Alltag ein.

Auberge Harlekin

Gailinger Straße 6, D-78244 Gottmadingen

+49 (0)7734 63 47 | www.restaurant-harlekin.de

Mi-Sa ab 17.30 Uhr, So 11-15 Uhr,

Mo+Di Ruhetage

WINZERABEND

Gutes Essen und guter Wein gehören einfach zusammen.

Neben zahlreichen französischen Weinen

bietet die Colette auch feinen regionalen Wein

vom Meersburger Partner-Weingut Aufricht an.

Am 8. September macht die Colette mit seinen

Gästen daher einen spannenden Ausflug zum

Weingut Aufricht. Vom Weinberg bis zur abgefüllten

Flasche erfahren Teilnehmer hier alles rund

um das Thema Wein. Kulinarisch abgerundet

wird die Exkursion im Familienweingut mit einem

speziellen Vier-Gänge-Menü der Brasserie Colette

für 89 Euro pro Person inklusive Weinbegleitung.

Reservierung ab sofort telefonisch oder an

office@brasseriecolettekonstanz.de.

Brasserie Colette Tim Raue

Brotlaube 2a, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 12 85 107

www.brasseriecolette.de

Mi-So 12-15 Uhr + 18-23 Uhr


SEEZUNGE | WEINSEELIG

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

WEIN

SEELIG

D – Orsingen | hiw. Bioweinspezialist

Peter Riegel hat sich dem fairen Handel

verpflichtet. Im Juni 2017 ist Riegel in den

Lieferantenkreis des Weltladen Dachverbands

aufgenommen worden. Die Mitglieder

müssen nachweisen, dass sie „Fairen

Handel“ im Sinne der Weltläden betreiben

und die Regeln der Weltladen- Konvention

einhalten. Der Orsinger Biowein-Importeur

und Fachhändler erweitert mit 35 fair

zertifizierten Bioweinen aus Südafrika, Chile

und Argentinien das Weinangebot für die

Weltläden.

Peter Riegel Weinimport GmbH

Steinäcker 12, D-78356 Orsingen

www.riegel.de und www.fairgrape.com

1D – Frasdorf | hiw. Beim Internationalen

Bioweinpreis 2017 von Wine

Systems gab es wieder Auszeichnungen für

Weine der Winzervereine Reichenau und

Hagnau. Wie im vergangenen Jahr wurde

der Souvignier Gris 2016 von der Insel mit

Gold und der Cabernet Cortis Rosé 2016

mit Silber bewertet. Dreimal Silber gab es

für die Biolinie im Winzerverein Hagnau,

und zwar für den Spätburgunder Rotwein

Öko 2015 und den Regent Öko 2015 sowie

den Hagnauer Spätburgunder Vin Nature

trocken 2015.

www.bioweinpreis.de

2CH – Schaffhausen | hiw. Über 30

Produzenten aus dem Blauburgerland

präsentieren drei Tage lang ihre Weine bei

der alljährlichen Schafuuser Wiiprop. Bei

dieser einzigartigen großen Weinprobe vom

24. bis 26. August im idyllischen Kreuzgang

des Museums zu Allerheiligen darf nach Herzenslust

degustiert, verglichen und gefachsimpelt

werden. Wer den Termin verpasst,

kann das Degustieren dann wenigstens an

den darauf folgenden Herbst-, Räbhüsli-

und Trottenfesten im Kanton mit Wein,

Genuss und Unterhaltung nachholen, angefangen

bei Hallaugia in Hallau (1.-3. Sept.),

in Trasadingen (9.-10. Sept.), Siblingen

(10. Sept.), in Wilchingen und Löhningen

(23.-24. Sept.), Gächlingen (1. Okt.) und

Osterfingen (7.-8. Okt.).

www.schaffhauserland.ch/de/

kulinarisches/wein/weinveranstaltungen

1 2 3

3D – Reichenau-Nonnenhorn-Immenstaad–Meersburg

| hiw. Das 38.

Reichenauer Wein- und Fischerfest vom

4.-6. August bildet den Auftakt zu den

großen Sommer-Weinfesten am Bodensee.

Gute Gelegenheit, den Souvignier gris des

Reichenauer Winzervereins zu probieren, der

beim Internationalen Bioweinpreis 2017 gerade

wieder ausgezeichnet wurde. Nur zwei

Wochen später, am 18. und 19. August,

laden die 12 Winzer vom bayerischen Bodensee

zum stilvollen Winzerfest am Hafen

in Nonnenhorn. Über 50 Weine wollen hier

verkostet werden. Weine, Nahrhaftes und

viel Unterhaltung erwartet die Besucher

des 41. Immenstaader Weinfests auf dem

Rathausplatz am 25. und 26. August. Und

zum krönenden Abschluss des Weinfest-

Marathons treffen sich Weinfreunde vom

8. bis 10. September auf dem Meersburger

Schlossplatz zum 43. Bodensee-Weinfest.

Zwei Musikbühnen, Fisch- und weitere Spezialitäten

aus der Gegend sowie Weine von

Meersburger, Hagnauer, Bermatinger und

Konstanzer Weingütern sorgen für genussreiche

Unterhaltung.

www.reichenau-tourismus.de | www.

nonnenhorn.eu | www.immenstaadtourismus.de

| www.meersburg.de

33


34

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

WENN INTEGRATION GELINGT …

D – Tettnang/Stuttgart | ka. Ausgezeichnet

für soziale Verantwortung: Die Produkte

von Vaude sind gemacht für Abenteuer und

nachhaltig „Made in Germany“.

Kürzlich wurde das Outdoor-Unternehmen für

vorbildliches soziales Engagement prämiert

und erhielt den Mittelstandspreis „LEA“ – für

Leistung, Engagement, Anerkennung. Seit Jahren

engagieren sich Mitarbeiter mit viel Herzblut,

geflüchtete Menschen in den deutschen

Arbeitsmarkt zu integrieren. So werden Bewerbertrainings,

Workshops und Grundausbildungen

im Betrieb angeboten, ebenso wie

individuelle Unterstützung bei Behördengängen

und Wohnungssuche. Inzwischen sind bei

Vaude neun Geflüchtete aus sieben Ländern

fest angestellt. Buda Njie und Abdoulie Barry,

beide aus Gambia, durften am 5. Juli die

Auszeichnung feierlich in Empfang nehmen.

Vaude-Straße 2, D-88069 Tettnang

+49 (0)7542 53 060 | www.vaude.com

TEXT: KATJA EDELMANN

EXPORTWELTMEISTER BLUM

A – Höchst | si. Der Global Player Award

würdigt Unternehmen, die auf dem Weltmarkt

vertreten sind, ein ausgebautes, internationales

Netzwerk vorweisen können

und zeitgleich als Pionier gelten. Seit dem

26. Juni darf auch die Firma Blum solch einen

Award ihr Eigen nennen.

Blum, der österreichische Beschlägespezialist

für Möbel, ist international bestens aufgestellt.

Über 120 Märkte werden weltweit beliefert

und der Auslandsumsatz liegt bei 97 %.

Knapp 7000 Mitarbeiter weltweit und insgesamt

29 Tochterunternehmen sorgen für eine

gute internationale Vernetzung. Kein Wunder

also, dass die österreichische Wirtschaftskammer

das Familienunternehmen Blum nun mit

dem Global Player Award auszeichnete.

www.blum.com

FOTO: WKO


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

16 JAHRE

!

STEAUF-WERKSTATT

FAIR-FÜHRUNG ZUR

SEEVOLUTION

LEBENDIGE UNTERNEHMEN LERNEN VON DER NATUR

TIEF AUSATMEN!

Wie funktioniert das in der Natur mit dem Geld? Die Frage nach dem natürlichen

Geldfluss stellen mir Klienten im Coaching immer wieder. Was viele nicht

wissen: unser Geldfluss ist synchron zu unserem Herz-Kreislauf-System. Wie

wir atmen, so gehen wir auch mit Geld um. Solange alles im Fluss bleibt, geht

es uns gut. Problematisch wird es erst dann, wenn wir plötzlich Schnappatmung

bekommen, beziehungsweise Atemnot.

!

www.calida.com

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Im Alltag nehmen wir Geld ein und geben es aus. Dies sollte gleichmäßig geschehen,

denn auch in unserem Körper gibt es keinen Bunker, wo sich Atem

auf Vorrat zurückhalten lässt. Wir legen Geld auf die Seite, manche auch auf

die hohe Kante, um für schlechte Zeiten einen Notgroschen zu haben. Hinter

diesen Überlegungen steckt eine Existenzangst. Über den Glauben, wir müssten

irgendwann Not leiden, schneiden wir uns von der natürlichen Versorgung ab

und manifestieren damit die Angst in unserem Leben.

Die Natur kennt solche Energiespeicher nicht. Der Atem zirkuliert in drei Phasen,

d.h. beim Einatmen nehmen wir Sauerstoff auf, verteilen ihn dann in den

Zellen, und atmen letztlich den sauerstoffarmen Atem wieder aus. Übertragen

auf unseren Geldfluss sähe natürlicher Vermögensaufbau so aus: Das Geld, das

wir einnehmen, investieren wir in materielle Dinge. Zum einen für uns selbst,

für das, was uns gut tut und uns freuen lässt. Zum anderen investieren wir in

Neues: Neuanschaffungen, Zukunftsprojekte, Innovationen, etc. und letztlich

investieren wir in andere Menschen: in unsere Familie, Mitarbeiter, Freunde.

Wichtig dabei ist, dass wir unser Geld in diesen drei Bereichen zu gleichen Maßen

investieren. Für viele Menschen ist das eine große Herausforderung, weil sie dabei

entweder sich, Neues oder auch andere Menschen vergessen. Wer aber sein Geld

gleichmäßig im Umlauf hält, wird erkennen, dass sein Vermögen wertvoll wächst.

NATURE BORN IN SWITZERLAND.

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!

CALIDA-Shop

Wessenbergstraße 27 | 78462 Konstanz | Tel. 07531 691221

HAND AUFS HERZ!

Wie gehst du mit Geld um? Investierst du in andere Menschen und in Neues, ohne

dich dabei zu vergessen? Wo hältst du dein Geld zurück und unterbrichst damit deinen

Versorgungsfluss? Gierst du nach Geldscheinen, und wähnst dich „schein“bar

reich? Investierst du in materielle Dinge? Oder gehörst du zu der Gruppe Menschen,

deren Geld auf der Bank sicher ist, nämlich sicher vor dir!

Hau die Kohle raus und bereichere dein Leben mit schönen

Dingen, an denen du dich freuen kannst! Dann atme

tief aus und vertraue darauf: der nächste Ein-Atemzug

kommt bestimmt!

Herzlichst, Stefanie Aufleger

Wie managt die Natur!

Entdecke den genetischen

Code deines Unternehmens

und finde beim STEAUF

Unternehmer-Spiel heraus,

welcher Schritt in deinem

Unternehmen Wachstum

fördert. Kostenlose

Kennenlern-Partie beim

Lilienberg Unternehmerforum

buchen unter

www.lilienberg.ch/

aktuelles/veranstaltungen/

unternehmerspiel-118.html

Marienplatz 32 • 88212 Ravensburg

0751.25284 • www.optik-steinert.de

35


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

DER GESUNDHEIT

DIENEN

D – Schussenried | si. Ausbildungsplätze sind manchmal

schwer zu ergattern. Gut, dass das ZfP Südwürttemberg

noch Stellen frei hat.

Neben Ausbildungsplätzen in pflegerischen, sozialen, gewerblichen

und kaufmännischen Bereichen bietet das ZfP auch die

Möglichkeit eines dualen Studiums. Als großer psychiatrischer

Klinikverbund gehört es zu den größten Arbeitgebern der

Region. Neben der Allgemeinpsychiatrie zählen unter anderem

auch Kinder- und Jugendpsychiatrie, Alterspsychiatrie,

Behandlung von Suchterkrankungen, forensische Psychiatrie

und Epileptologie zu seinen Bereichen. Des Weiteren emöglichen

Wohn- und Pflegeheime die optimale Versorgung der

Patienten. Über 4 000 Mitarbeiter sind bei dem Gesundheitsunternehmen

beschäftigt. Die Ausbildungen beginnen am 01.

Oktober. Interessierte können sich unter www.zfp-karriere.

de bewerben.

ZfP Südwürttemberg

Pfarrer-Leube-Str. 29

D-88427 Bad Schussenried

+49 (0) 7583 33 1203

bewerbung@zfp-zentrum.de

www.zfp-karriere.de

36

Anfänger

Glück.

nger

.

egerische

Film ab

rufe

Soziale und Pflegerische

Ausbildungsberufe

> Gesundheits- und Krankenpfleger/in

> Altenpfleger/in und Altenpflegehelfer/in

> Heilerziehungspfleger/in

Kaufmännische

Ausbildungsberufe

> Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

Studiengänge

> BWL-Gesundheitsmanagement (B.A.)

> Soziale Arbeit (B.A.)

> Ausbildungsintegrierter

Studiengang Pflege (B.A.)

Ausgezeichnet ausgebildet

im ZfP Südwürttemberg.

Als großer Klinikverbund behandelt und betreut

das ZfP Südwürttemberg Menschen mit psychischen

Erkrankungen. Das Versorgungsgebiet reicht

dabei von Stuttgart bis zum Bodensee. Insgesamt

beschäftigt das moderne Gesundheits- und Sozialunternehmen

rund 4.000 Mitarbeitende.

Ausgezeichnet ausgebildet

im ZfP Südwürttemberg.

Als großer Klinikverbund behandelt und betreut

das ZfP Südwürttemberg Menschen mit psychischen

Erkrankungen. Das Versorgungsgebiet reicht

Ausbildung & Studium 2018

dabei von Stuttgart bis zum Bodensee. Insgesamt

beschäftigt das moderne Gesundheits- und Sozialunternehmen

rund 4.000 Mitarbeitende.

g & Studium 2018

d Krankenpfleger/in

Handwerkliche

Ausbildungsberufe

> Anlagenmechaniker/in für

Sanitär-, Heizungs- und

Lüftungsbau

> Elektroniker/in für Energie- und

Gebäudetechnik

Freiwilligendienste

> Freiwilliges Soziales Jahr

Interesse? Bewirb dich online

unter www.zfp-karriere.de

ZfP Südwürttemberg

Pfarrer-Leube-Straße 29

88427 Bad Schussenried

Handwerkliche

Anfänger

Glück.

Ausbildungsberufe

> Anlagenmechaniker/in für

Ausgezeichnet ausgebildet

im ZfP Südwürttemberg.

Als großer Klinikverbund behandelt und betreut

das ZfP Südwürttemberg Menschen mit psychischen

Erkrankungen. Das Versorgungsgebiet reicht

dabei von Stuttgart bis zum Bodensee. Insgesamt

06/2017

beschäftigt das moderne Gesundheits- und Sozialunternehmen

rund 4.000 Mitarbeitende.


... Hochzeitsplaner, Brautausstatter,

Traumlocationanbieter, Hochzeitsfotograf,

Top-Friseur ...

TRAUMzeit

TRAUM

TRAUMzeit

TRAUM

das größte regionale Hochzeitsmagazin

Ausgabe 2013/14

kostenlos

das größte regionale Hochzeitsmagazin

Ausgabe 2012/13

TRAUMzeit

TRAUM

Das größte regionale Hochzeitsmagazin

Ausgabe 2014/15

TRAUMTORTE

Kathi Kuhlmanns vegane

Hochzeitstorte zum Nachbacken

TRAUMWORTE

Traumpaar-Stories, die ans Herz

gehen - berührend und international

TRAUMORTE

Kleinodien und Geheimtipps

rund um den Bodensee

TRAUMzeit

Das größte regionale Hochzeitsmagazin Ausgabe 2015/16

HEISS

AUF

WEISS

WARUM NICHT IM WINTER HEIRATEN?

kostenlos

zeit

kostenlos

JA,

ABER…

HEIRATEN IN DER REGION:

zeit

TRAUMzeit

Das größte regionale Hochzeitsmagazin Ausgabe 2016/17

kostenlos

TRAUM ODER ALBTRAUM?

WIE TRAUST DU DICH?

KIRCHLICH, STANDESAMTLICH ODER FREI?

Foto: Wilvorst by Heikorn

www.traumzeit-magazin.de

das größte regionale Hochzeitsportal

Mehr Zeit

für Romantik

Mit der Region

verliebt verlobt

verheiratet

Foto: Wilvorst by Heikorn

Alles für den Bräutigam

August-Ruf-Straße 7-9

D-78224 Singen

+49 (0)7731 86960

www.heikorn.de

HEIKORN

Alles für den Bräutigam

August-Ruf-Straße 7-9

D-78224 Singen

+49 (0)773186960

www.heikorn.de

2012_Traumzeit.indd 1 12.10.12 13:29

NEU IM NETZ

DIE TRAUMZEIT

BLOGGT

TRAUMPAARE

PROMINENT

MÄRCHENHAFT

MAFIÖS

TRAUMPAARE

PROMINENT

MÄRCHENHAFT

MAFIÖS

NEU: DIE FOTO-SEITEN

TRAUMBILDER VON TRAUMANBIETERN

NEU: DIE FOTO-SEITEN

TRAUMBILDER VON TRAUMANBIETERN

SIND SIE SCHON DRIN?

Buchen Sie jetzt Ihre Anzeige oder Präsentation im größten und

schönsten Hochzeitsmagazin der Region bei:

Viviane Mewes

v.mewes@akzent-magazin.com

+49 (0)7531 99 148 23

Anzeigen- und PR-Schluß ist 1. August.

Die TRAUMZEIT erscheint im September.

www.hochzeitbodensee.com

www.hochzeit bodensee.com


DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE | HANDEL & WANDEL

HANDEL &

WANDEL

www.akzent-magazin.com

1

1D – Pfullendorf | ka. To-Go-Shop

mit neuem Konzept: Mehr Auswahl

und mehr frische Lebensmittel gibt es ab

sofort bei der Aral-Tanke. In der Überlinger

Straße haben das Mineralöl-Unternehmen

und Tankstellenpartnerin Isabella Fuchs die

Zusammenarbeit mit dem Lebensmitteleinzelhandelspartner

REWE ausgebaut. Auf 130

Quadratmetern finden Kunden ab sofort eine

große Auswahl an frischen Lebensmitteln –

neben Obst und Gemüse lässt sich auch ein

Abendessen mit Sushi aus nachhaltiger Fischerei,

Wraps und Dessert bereiten. Kaffee,

Snacks und Feierabendbier bleiben natürlich

erhalten.

2CH – Kreuzlingen | ka. Rot steht für

Lebendigkeit – ebenso facettenreich und

lebendig wird vom 31. August bis 3. September

das grenzenlose Musikfestival zum

elften Mal gefeiert. Vorab gab es zum zweiten

Mal einen T-Shirt-Gestaltungswettbewerb

in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen

Maturitätsschule. Von 25 Teilnehmern wurden

über 30 Entwürfe eingereicht – allesamt

haben sie die Jury begeistert und diese tat sich

schwer, die drei besten Werke auszuwählen.

Die Gewinnerin des ersten Preises ist Jana-

Sophia Rehmann – ihr Entwurf von einer

Sängerin wird auf rote T-Shirts gedruckt, für

Damen und Herren, welche am Infostand an

der Jazzmeile und über die website erhältlich

sind. Alle künstlerischen Arbeiten werden ab

Mitte August im neuen Begegnungszentrum

Trösch auf dem Boulevard ausgestellt.

www.jazzmeile.ch

FOTO: KATJA EDELMANN

2

Partner der S-VorteilsWelt

Ulrich Gölzer

Optik Gölzer, Markdorf

„Wir sind Partner der S-Vorteilswelt, um den lokalen

Einzelhandel zu stärken und Stammkunden zu belohnen.

Gemeinsam mit der Sparkasse Bodensee bieten

regionale Händler den Verbrauchern beim Einkauf

vor Ort geldwerte Vorteile und binden so regionale

Kunden.“

38


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE | HANDEL & WANDEL

3D – Konstanz/Berlin | ka. Preisgekrönt

und neuer Underwear-Shop: Zum zweiten

Mal in Folge wurde das LAGO-Center

mit dem „German Brand Award“ ausgezeichnet.

Die hochkarätige Jury aus Mitgliedern

des German Brand Instituts und des Rats für

Formgebung hat dem von Prelios Deutschland

für Union Investment gemanagte Shopping-

Center den „German Brand Award 2017“ in 3

der Kategorie Retail der Wettbewerbsklasse

Industry Excellence in Branding verliehen und

lobte die ganzheitliche Strategie und die Leidenschaft

für Kunden. Damit zählt es zu den

5

erfolgreichsten Einkaufszentren der Republik.

Brigitte Kurz berufen. Die bisherige Leiterin der

Besonders stolz darauf ist Center-Manager

Finanzabteilung übernimmt die Aufgaben des

Peter Herrmann: „Diese Auszeichnung spornt

Finanzvorstandes (CFO), Personal, IT, Recht

uns an, auf unserem eingeschlagenen Weg

und Investor Relations.

weiterzugehen. So ist gewährleistet, dass wir

www.wolford.com

trotz aller Veränderungen, die dem Handel

FOTO: THOMAS WUNDERLICH

bevorstehen, weiterhin erfolgreich bleiben.“

Nach dem Umzug des dm Drogeriemarktes 4

im Untergeschoss kürzlich – jetzt neu neben

5vc

D – Überlingen | ka. Träume leben: Nikola

Fischer und Hans Peter Treß über-

Karstadt Sport – beziehen das Reformhaus Bacher

und NanuNana Ende Juli die zweigeteilte Donnerstag und Freitag von 10 bis 18 Uhr und

nahmen das Fachgeschäft „Barbara Schmidt

freigewordene Fläche neben Aldi. Ab 1. August samstags von 9.30 bis 13.30 Uhr.

Geld zurückbekommen

Moden“ im Herzen der Altstadt. Das

gibt es einen neuen Mieter im Seeuferhaus: das Stil und Torte

Geschäft steht für hochwertige und erlesene

Kult-Wäsche-Label Calvin Klein.

Hauptstr. 15, D-78234 Engen

Damenmode von namhaften Herstellern aus

www.lago-konstanz.de

+49 (0)178 41 66 686

ganz Europa – dies führen die neuen Inhaber

ist einfach.

FOTO: KATJA EDELMANN www.stilundtorte.de

im besten Sinne so weiter. Die erfahrene und

passionierte Modedesignerin hat ein besonderes

Faible für Brautausstattung – daher

4

D – Engen | cab. Mitten in der idyllischen A – Bregenz | ka. Wechsel im Vostand:

erweitern sie und ihr Partner Kollektionen um

historischen Altstadt von Engen hat

Mit

Daniela

der S-VorteilsWelt

Zum 1. August

des

übernimmt

Bodensee-Giro.

Vizechef Axel

wunderschöne Brautmode beliebter Designer

Pahl-Humbert ein Geschäft der besonderen

Art eröffnet. Mit herrlichen Dingen

Dreher den Posten des Geschäftsführers

Sie erhalten bei mehr als 200 regionalen Vorteilspartnern wie Ladybird, Emmerling und Niko Design.

und

zum

über 600

(CEO)

Online-Shops

des luxuriösen

bei jedem

Vorarlberger

Einkauf Geld

Strumpfzurück

Barbara Schmidt Brautkleider und

Wohnen und zum Dekorieren, mit Accessoires auf Ihr Konto und - so Wäschekonzerns verdienen Sie mit Wolford. Ihrem Girokonto Der Inder sogar Designermoden

aller Art, Schmuck, Altem und Neuem Geld! und Das mit flexible Ashish Bodensee-Giro Sensarma verlässt zum zum attraktiven 31. Juli Preis den

Christophstraße 19, D-88662 Überlingen

vereinzelten Eigenkreationen der Inhaberin. macht es möglich. Vorstandsvorsitz, den er seit Januar 2015 inne

+49 (0)7551 94 71 192

Wer sich unter all dem Schönen nicht satt hatte. Dem neuen CEO werden zudem die Bereiche

Strategie, Marketing und Vertrieb über-

www.barbaraschmidt-moden.de

sehen kann, der hat die Möglichkeit, bei Kaffee

Teilnehmende Vorteilspartner in Konstanz und Umgebung: Mo-Fr vc 9.30-12 Uhr, 14-18 Uhr, Sa 9.30-16

und Kuchen zu verweilen. Geöffnet ist am tragen. Die Verantwortlichkeit für Entwicklung,

Uhr und nach Vereinbarung

• ABC Hotel Garni Produktion und „Alles Logistik fürs bleibt Kind aus in seinen 2. Hand“ Hän-den. Neu in den • Vorstand GlasArt Glasgestaltung

hat der Aufsichtsrat • Magic Mount

• Stoffwechsel

Latinos

• Sportsfactory

FOTO: SILVIA

Konstanz

SULGER

• Arasian Dreams

Geld zurückbekommen

• Autohaus Blum

• Glückseeligkeit

• MA&RE LIFESTYLE • tattoo air

• BLING

• Gold + Zeit

• Massnahme

• Turm Café

• böhm Sport Konstanz • Goldener Sternen

• Mink Stoffe & Gardinen • Umami Sushi & Grill

• Boutique Pedicap

• hautnah

• rb fotostudio

• UniSupps

ist einfach.

• Brasserie Chez Léon • Haar-Theater

• Reformhaus am

• Vaude

• Brunner Brillen-Hörgeräte • Herrenmode Bachstein Schnetztor

• Wajos

• City-Hotel Konstanz • Heuboden

• ReifeZeit

• Wirtshaus Bürgerstuben

Geld verdienen • Deinlers ist einfach.

Ledermanufaktur

• IT-Center Süd

• Schuh-Kiefer

• XINYUN

• Jeans-in

• Shangri-la trade for aid • Zappelfloh

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.

• Eden Optik

• Juwelier Ehniss

• Karma Restaurant + Baby - Kinder - Laden

Mit der S-VorteilsWelt • Freewilly Sie erhalten Jeanswear des bei mehr Bodensee-Giro.

als 200

• Juwelier

regionalen

EURO-GOLD

Vorteilspartnern Lounge

• Zoo Riedle

• Foto und am über Münster 600 Online-Shops

• Kulturbei

jedem

Rädle

Einkauf Geld zurück • Sneaker-Bar

• Zoofachmarkt Brändle

• Froschkönig auf Ihr Konto - so verdienen

• La

Sie

Piazza

mit Ihrem Girokonto sogar • Soulfoot

Geld! Das flexible Bodensee-Giro zum attraktiven Preis

macht es möglich.

Das Bodensee-Giro ist ein flexibles Girokonto. Immer enthalten:

die S-VorteilsWelt. Als Kunde der Sparkasse Bodensee bekommen

Sie damit beim Einkauf bei über 250 regionalen Partnern und in rund

600 Online-Shops automatisch Geld zurück auf Ihr Konto!

Alle regionalen Partner finden Sie unter www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.

Teilnehmende Vorteilspartner in Konstanz und Umgebung:

• ABC Hotel Garni

• Arasian Dreams

• Autohaus Blum

• BLING

• böhm Sport Konstanz

• Boutique Pedicap

• Brasserie Chez Léon

• Brunner Brillen-Hörgeräte

• City-Hotel Konstanz

• Deinlers

Ledermanufaktur

„Alles fürs Kind aus 2. Hand“

• GlasArt Glasgestaltung

• Glückseeligkeit

• Gold + Zeit

• Goldener Sternen

• hautnah

• Haar-Theater

• Herrenmode Bachstein

• Heuboden

• IT-Center Süd

Teilnehmende Händler auf

www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.

• Latinos

• Magic Mount

• MA&RE LIFESTYLE

• Massnahme

• Mink Stoffe & Gardinen

• rb fotostudio

• Reformhaus am

Schnetztor

• ReifeZeit

• Schuh-Kiefer

• Shangri-la trade for aid

• Sportsfactory Konstanz

• Stoffwechsel

• tattoo air

• Turm Café

• Umami Sushi & Grill

• UniSupps

• Vaude

• Wajos

• Wirtshaus Bürgerstuben

• XINYUN

39

• Zappelfloh

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


MEHR-WERT

ANZEIGEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

RÜCKEN?

HAGELEIT!

D – Konstanz | ap. In seiner Privatpraxis „Dein Rückenzentrum –

Ergonomie & Physiotherapie Studio“ überzeugt Richard Hageleit mit

seiner bewährten Philosophie „Zeit und Kompetenz“.

Jeder Mensch ist anders. Aus diesem Grund setzt Richard Hageleit auf

individuell zugeschnittene Therapiekonzepte und beste Qualität. Der

Dipl. Physiotherapeut ist spezialisiert auf ganzheitliche Physio- und

Trainingstherapie für Menschen mit akuten bis chronischen Wirbelsäulen-,

Schulter- und Kniebeschwerden. Sein Angebot der Med. Trainingstherapie

(MTT) an vollautomatischen High-End-Trainingsgeräten

ist einzigartig in Konstanz und Umgebung. Seine Erfolgsquote von

99,9 % in der konservativen Wirbelsäulentherapie ist das Ergebnis jahrelanger

Erfahrung und ausgezeichneter Ausbildung (Osteopathie).

Das integrierte Ergonomie-Studio garantiert nachhaltige Rückengesundheit

durch passende Arbeitsplatzgestaltung. Richard Hageleit

bietet die optimale Beratung für ergonomische Steh- und Sitz- Liege-

Lösungen der Firmen officeplus©, Haider Bioswing© und Metzeler©. Am

Ende steht nur ein Ziel: Ein Leben ohne Schmerzen.

Rückenzentrum HAGELEIT – Ergonomie & Physiotherapie Studio

Wollmatinger Straße 22, D-78467 Konstanz

Physiotherapie +49 (0)7531 69 73 250,

Ergonomie +49 (0)7531 69 73 252

www.rz-kn.de

FOTO: MAX OTTO KRAUS | DEMAEX.COM

MIT

HEISSWASSER

GEGEN SCHMUTZ

40

D – Konstanz | Ob hartnäckiger Schmutz, Unkraut, Graffiti oder

Kaugummiflecken: Die Flächen-Reinigung Kanis löst jedes Verschmutzungsproblem

im Innen- und Aussenbereich – ohne Chemie.

Die Reinigungsprofis von Kanis verwenden dabei eine besondere mobile

Druckreinigung, die es ermöglicht, Schmutz und Abwasser parallel

zur Reinigung abzusaugen. Dabei kommt es weder zu Wasseransammlungen

noch zu Schmutz-Verspritzungen. Durch dieses geschlossene

und innovative System werden die Flächen porentief gereinigt. Eine

anschließende Imprägnierung sorgt zudem für Schutz vor neuen Verschmutzungen.

Das Ergebnis ist verblüffend, und die Kunden aus dem

privaten, gewerblichen und kommunalen Bereich sind begeistert.

Flächen-Reinigung Kanis

Strandbadstraße 18, D-78479 Insel Reichenau

+49 (0)7534 999 23 40 | www.flaechen-reinigung-kanis.de


ANZEIGE

MEHR-WERT

EINFACH BESONDERS

D – Singen | th. Das bestens sortierte Designermode-Angebot von Heikorn ist längst kein

Geheimnis mehr und weit über die Grenzen hinaus bekannt. Einmal mehr wartet der Modespezialist

mit einer neuen Marke auf. Der Herbst kann kommen.

„Wir starten jetzt mit Nör Denmark“, verrät die verantwortliche Geschäftsführerin Bettina

Kornmayer voller Vorfreude. Das kleine Designerlabel passt perfekt zu

ihrer Philosophie: tolle, ausgefallene Kombinationsmöglichkeiten,

die vielseitig tragbar sind. Und das bis Größe 50.

Egal ob zum festlichen Anlass oder lässig im Alltag. Dabei

setzt Bettina Kornmayer auf gedeckte Farben, allen voran

Schwarz. „Es ist einfach edel und die Teile lassen sich Jahr

für Jahr neu kombinieren, was in diesem Preissegment nicht

unwichtig ist“, betont die Modefachfrau. Nör spielt dazu

noch mit den Materialien. Und so kommt etwa die Sweatjacke

durch einen Besatz aus feinstem Leder sehr edel daher.

Ausgefallene, detailverliebte Formen, die dennoch lange tragbar

sind. Neben Nör gibt es auf Heikorns Designerfläche rund

20 international bekannte Marken wie etwa Rundholz, Masai

oder Hannes Roether. Die Farben sind zeitlos zurückhaltend,

dafür überzeugen die Teile durch hochwertige Stoffe und ausgefallene

Schnitte.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Heikorn | August-Ruf-Straße 7-9, D-78224 Singen

+49 (0)7731 86 960 | www.heikorn.de

FOTO: NÖR

n+ katalog.indd 4 03/01/17 12:45

katalog nör aw17.indd 16 03/01/17 13:09

(Gr. 42 -50)

JETZT BEI HEIKORN ENTDECKEN

HEIKORN MODEHAUS AUGUST-RUF-STR. 25 SINGEN AM HOHENTWIEL MO - FR 9 - 19 UHR SA 9 - 18 UHR

41


DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

MUSTERSEITE

BODY & SOUL

ANZEIGE

DIE

RAUCHFREI-SPRITZE

D – Friedrichshafen/ Konstanz | Johann

Kees, Facharzt für Allgemeinmedizin, rauchte

selbst 20 Jahre lang bis zu 40 Zigaretten

täglich. Er ist nun bereits seit fast 18 Jahren

rauchfrei und mittlerweile zertifizierter

Nichtraucher-Trainer. Sein Wissen gibt er in

Seminaren weiter. Das Motto: Gesünder und

länger leben!

„Mir liegt die Gesundheit der Menschen am

Herzen. Mit unseren Seminaren helfen wir,

sich das Rauchen abzugewöhnen und vor

allem das Risiko einer Folgeerkrankung zu

verringern“, so Johann Kees, der die Rauchfrei-Seminare

seit über 15 Jahren erfolgreich

anbietet. „Wir geben unseren Teilnehmern die

Möglichkeit ihr ganzes Leben zu verändern,

persönliche Erfolge zu erleben und nicht zuletzt

wird die Rauchfrei-Spritze auch von vielen

Krankenkassen bezuschusst“, so Kees. In

seinem mehrstündigen Kurs, der ausschließlich

in kleinen Gruppen gehalten wird, verändert

sich das Denken des Rauchers über seine

Nikotinsucht und stärkt seinen Willen, endlich

Nichtraucher zu werden. Am Schluss bekommen

die Teilnehmer die Rauchfrei-Spritze.

Die ursprünglich aus Frankreich stammende

Nichtraucher-Spritze entwickelte er zur

Rauchfrei-Spritze nach Kees weiter. Nur er als

Arzt darf sie anwenden. Die Rauchfrei-Spritze

nimmt gefürchtete Entzugserscheinungen

fast gänzlich und ermöglicht dem Raucher das

Umdenken im Kopf zu einem rauchfreien Leben.

Da die Zusammensetzung der Rauchfrei-

Spritze nach Kees nur von Ärzten gespritzt

werden darf, kann sie nicht von Heilpraktikern

angeboten werden. Als Arzt und ehemaliger

Raucher legt Johann Kees besonderen Wert

auf eine individuelle Behandlung. Aus diesem

Grund bietet er das Seminar und die Rauchfrei-Spritze

in kleinen Gruppen mit maximal

25 Teilnehmern an.

Die Rauchfrei-Spritze ist Mo, Di und Do von

7 bis 19 Uhr für 99 Euro in den Räumen in

Friedrichshafen erhältlich. Termine sind kurzfristig

verfügbar, aber nur nach telefonischer

Voranmeldung +49 (0) 7541 28 78 78.

Rauchfrei-Seminare

Riedleparkstraße 5

D-88045 Friedrichshafen

+49 (0) 7541 37 00 15

www.rauchfrei-spritze.de

Rauchfrei-Seminare

Nächste Termine in Friedrichshafen

05.08.2017 & 07.10.2017.

Nächste Termine in Konstanz

02.09.2017 & 11.11.2017.

Inkl. Rauchfrei-Spritze.

DEN

ALLTAG

ENTSCHLEUNIGEN

CH – Bodensee | si. Beim 16. slowUp

Bodensee wird wieder für einen Tag die

Schnelllebigkeit gestoppt. Durch die Gegend

hetzen und schnell noch was erledigen

wird gegen gemütliches Fortbewegen

eingetauscht.

Der Langsamkeit frönen und gemütlich mit

dem Rad, Inline-Skates oder dem Spaßmobil

unterwegs sein, dafür ist der jährliche

slowUp Bodensee da. Die Strecke von 40

Kilometern führt über flache Straßen und

Wege durch das klassische „Mostindien“

und lädt zum Ausspannen ein. Von Romanshorn

über Amriswil nach Roggwil

und zurück sind dann ausschließlich nicht

motorisierte Fahrzeuge zugelassen. In den

Gemeinden entlang der Strecke können

die Teilnehmer bei kulturellen und kulinarischen

Angeboten pausieren.

27.08., 10-17 Uhr

Romanshorner Hafen, CH-8590

Romanshorn

www.slowup.ch

FOTO: CHRISTIAN PERRET

42


ANZEIGE

LEICHTE BEINE

D – Radolfzell | ap. Gesunde, schöne Beine

ohne Blaustich – der erfahrene Venenarzt

Dr. Gerold Schmid lässt diesen Wunsch in

Erfüllung gehen.

Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur

ein kosmetisches Problem, sondern beeinträchtigen

das allgemeine Wohlbefinden. Vor

allem Krampfadern gefährden die Gesundheit.

BODY MUSTERSEITE & SOUL

Das Ambulante OP

Zentrum Radolfzell

schafft Abhilfe durch

Radiofrequenztherapie,

auch Celon

Methode genannt.

Im Gegensatz zum

herkömmlichen Venenstripping

ist dieses

neue Verfahren besonders schonend und

sicher in der Anwendung. Dadurch wird die

Schmerzbelastung reduziert. Der kleine ambulante

Eingriff dauert nur etwa 30 Minuten.

Nach der Behandlung sind die Patienten wesentlich

schneller wieder auf sichtlich schönen,

gesunden Beinen im Leben unterwegs. Schonend

und schnell erfolgt auch die Verödung

von Besenreisern. Ohne Schnitte oder Betäubung

verklebt ein Medikament die betroffenen

Venen. Nach der Behandlung spazieren die

Patienten schmerzfrei und eigenständig aus

der Praxis. Und ist der Kompressionsverband

einmal weg, muss der Minirock her: Für einen

tollen Sommer mit tollen Beinen.

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

Walchnerstraße 16

D-78315 Radolfzell

+49 7732 94 39 90

www.chirurgie-radolfzell.de

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

Dr. Schmid / Dr. Seemann & Kollegen

Schonende Behandlung von

Krampfadern mit der Celon Methode

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Schaumsklerosierung

Vorteile der Celon Methode

» Ambulante Behandlung » Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen Et Hämatomen

» Schnelle Mobilität nach der Behandlung » Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

Ambulantes

» Schonend,

OP

wirksam

Zentrum

und sicher

Bodensee

» Schonend, wirksam und sicher

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

LEITENDER ARZT

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Dr. med. Gerold Schmid

Tel. 07732 943 990

Walchnerstraße 16

78315 Radolfzell

www.chirurgie-radolfzell.de

www.chirurgie-radolfzell.de

,•

• ••

••

••


••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Dr. Schmid / Dr. Seemann & Kollegen

••••••••••••••••••••••••••

LEITENDER ARZT

Schonende Behandlung von

• VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Dr. med. Gerold Schmid


LEITENDE ÄRZTE

Krampfadern mit der Celon Methode

Dr. med. Gerold Schmid

Dr. med. Arndt Seemann

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

Frau Tel. Dr. med. Claudia 07732 Blum 943 990

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie

Fachärzte für Chirurgie,

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Orthopädie Walchnerstraße und Unfallchirurgie 16

••••••••••••••••••••••••••

Schaumsklerosierung

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Vorteile der Celon Methode

Tel

• 78315 107732 943990

Radolfzell

Walchnerstraße 16

» Ambulante Behandlung » Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen Et Hämatomen

•• 78315 Radolfzell

» Schnelle Mobilität nach der Behandlung » Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

•• ••••••••••••••••••••••••••


www.chirurgie-radolfzell.de

43


44

LINDAUERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

AUF DIE BÄNKE FERTIG LOS –

ALLES FEIERT!

D – Lindau | Vom 1. bis 3. September findet

zum 52. Mal das Lindauer Oktoberfest mit

herausragendem Programm und vielen besonderen

Schmankerln statt. Beim Lindauer

Oktoberfest feiert die ganze Region mit.

Die Party im großen Festzelt mit behaglichem

und stimmungsvollem Außenbereich dauert

drei Tage lang. Das bedeutet, drei Tage gemütliche

Geselligkeit, mitreißende Musik und

kulinarische Genüsse am laufenden Meter für

die ganze Familie. Das Lindauer Oktoberfest

ist ein traditionsreiches Fest für die ganze Familie,

das der Musikverein Lindau-Aeschach-

Hoyren mit viel Leidenschaft und ehrenamtlichem

Engagement veranstaltet.

Das Festzelt wird bereits zum fünften Mal auf

seinem neuen Oktoberfestplatz am Parkplatz

vom Valentin-Heider-Gymnasium aufgestellt.

Fans des Lindauer Oktoberfestes kennen natürlich

den urgemütlichen „Abend der Betriebe“,

zu dem auch alle anderen über 16 Jahre

kommen dürfen – solange es Tickets an der

Abendkasse gibt. Ab 16.30 Uhr ist Einlass. Es

spielt das Trio „Herzblatt“. Um 18.30 Uhr ertönen

die Böllerschüsse der Königlich Privilegierten

Schützen Lindau und der Musikverein

Unterreitnau spielt. Um 19 Uhr ist feierlicher

Einzug ins Festzelt. Nach dem Fassanstich von

OB Gerhard Ecker heißt es offiziell: „Das 52.

Lindauer Oktoberfest ist eröffnet!“

Stürmische Partynächte –

gigantische Bühnenshow

Und danach geht’s steil in die erste Partynacht,

mit Wies’n Gaudi an der Lindauer

Insel Weisse Hütte, Musik und Tanz im Zelt

mit der bewährten „Joe Williams Band“, und

um 21.30 Uhr öffnet die Bar. Erstmals gibt es

zudem eine Mini Bar mit regionalen Moscht-

Spezialitäten. Auch der Oktoberfest-Samstag

ist längst etabliert. Ab 16.30 Uhr heißt es

Stimmung mit dem Musikverein Obereschach

und am Abend ist von 20 bis 24 Uhr Party

angesagt, zum zwölften Mal mit Deutschlands

Party-Band Nummer 1, „Die Blaumeisen“. Sie

präsentieren eine gigantische Bühnenshow.

Dafür gibt es keinen Vorverkauf. Erfahrungsgemäß

füllt sich das Zelt für den Abend bereits

ab 16 Uhr, wie die Organisatoren verraten.

Wer also rein will, tut gut daran, früh zu kommen.

Einlass zur stürmischen Partynacht ist

ab 18 Jahren mit One-Way-Ticket.

Kinder, Königin und Musik

Der Familiensonntag ist ein weiterer Publikumsliebling.

Er gehört bei freiem Eintritt

allen – von den ganz jungen bis zu den ganz

alten. Ab 11.30 Uhr spielt der MV Bodnegg

und der zünftige Mittagstisch – mit extra

Kinder- und Seniorenteller – lockt. Und dann

gibt es nonstop Musik, Spiel und Spaß … Um

13 Uhr beginnt der Wettbewerb „Lindauer

Schützenkönig“ und ab 14 Uhr werden die

jüngsten Oktoberfestbesucher bestens unterhalten:

Spaß mit Musikinstrumenten, Kinderschminken,

Ballonweitflug, Kinderbähnle und

vieles mehr stehen auf dem bunten Kinderprogramm.

Ab 15 Uhr spielt der Musikverein

Kluftern, bis um 18 Uhr der Lindauer Wies’n

Schützenkönig (oder die Königin) gekürt wird

und das Fest der „Westallgaiern“ ausklingt.

Das kulinarische Highlight –

Hochwertiges aus der Region in

LandZunge-Qualität

An allen Tagen des 52. Lindauer Oktoberfestes

gibt es regionale Wies’n Schmankerl, ausgefallene

neu interpretierte Gerichte und den

traditionellen Oktoberfest-Vergnügungspark.

„Hochwertiges aus der Region – für die Region“

steht dabei als Credo über der Getränkeund

Speisekarte des Lindauer Oktoberfestes.

01.-03.09.

Ludwig-Kick-Straße 19

D-8131 Lindau

www.lindauer-oktoberfest.de

TEXT & FOTO: SUSI DONNER


LINDAUERLEBEN

INSEL

LINDAUHIGHLIGHTS

Re-:-Li

500 Jahre Reformation –

Spurensuche in Lindau

Bis 01.11.

www.kultur-lindau.de/re-li

Hafenpromenade

Lindauer Hafenspektakel 2017

05. & 19.08., von 18.00 bis 23.00 Uhr

•ZEUGHAUS – INSEL

www.zeughaus-lindau.de

Kerberbrothers – Alpenfusion

05.08., 20.00 Uhr

Kinder-Sommer-Theater

Sternschnuppe Live – Ein Kühlschrank ging

spazieren, 07.08., 16.00 Uhr

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Spielbank-Wiese

Sommernachts Open Air –

Eintritt frei

11.08., 20 Uhr – Classic Night mit dem

Jugendsinfonieorchester Aargau

12.08., 17 Uhr – Casino Club Night mit

Southmade und Andy King & The Memphis

Riders

www.kultur-lindau.de,

www.spielbankenbayernblog.de

Hafenpromenade

Lindauer Hafenkonzerte

06., 13., 20., 27.08., 10.30 – 12.00 Uhr

(Die Veranstaltungen finden nur bei schönem

Wetter statt)

Festplatz, Ludwig-Kick-Straße

52.


Lindauer Oktoberfest

01. – 03.09. / www.lindauer-oktoberfest.de

STADTMUSEUM LINDAU

www.museum-lindau.de

Sonderausstellung: Zwischen

Himmel und Erde –

Bilderwelten von Paul Klee

Bis 27.08., Mo-So 10.00 – 18.00 Uhr

Brunnenhof im Stadtmuseum Lindau

Canta Brasil:

Dem Saudade auf der Spur

04.08., 19.30 Uhr

Greenpeace präsentiert:

Naturwunder Erde

10.08., 21.00 Uhr

George Nussbaumer & Band –

Five


Mess More

19.08., 20.00 Uhr

CLUB VAUDEVILLE – REUTIN

www.vaudeville.de

Napalm Death, Walls of Jericho &

Fit For an Autopsy

08.08., 19.00 Uhr

Pennywise, Good Riddance,

Face to Face & Not on Tour

13.08., 18.30 Uhr

Slapshot & Very Special Guest

15.08., 21.00 Uhr

Summe Culture Night

18.08., 21.00 Uhr

Open Eye im Toskanapark:

Trainspotting 2

19.08., 20.00 Uhr

Suffocation, Power Trip &

Aversions Crown

22.08., 20.30 Uhr

Änderungen vorbehalten!

1.9. - 3.9.17

Parkplatz Sportanlage

Ludwig-Kick-Str.

Für Stimmung über die Festtage sorgen

4 Musikkapellen und 2 Topbands

Lindauer Wiesʻn Schmankerl: Wiesʻn Hendl

www.autohaus-seitz.de

Ochs am Spieß · Vergnügungspark

Autohaus Seitz

wünscht allen

Gästen viel Spaß!

Autohaus Seitz GmbH

Riggersweilerweg 5

88131 Lindau

Tel.: 08382 7055-0

45


46

KREUZLINGENERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


KREUZLINGENERLEBEN

KREUZLINGEN

EIN SOMMERMÄRCHEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Im Sommer läuft Kreuzlingen zur Hochform auf und spielt mit allen

Trümpfen. Musik, Theater, Straßenfeste, Wander-Events und vor

allem das grandiose Seenachtsfest locken Menschen aus Nah und

Fern an die kleine große Stadt am See.

Das Kreuzlinger Seenachtsfest Fantastical ist sozusagen die Mutter aller Sommerveranstaltungen

am Kreuzlinger See. Eine Riesenparty! Auch in diesem Jahr wird wieder ein fantastisches

Programm für die ganze Familie geboten mit einer Menge Musik für jeden Geschmack und

jedes Alter. Live-Musik und DJs sorgen auf mehreren Bühnen für Stimmung. Im Luna-Park

stehen rasante Attraktionen für die Besucherinnen und Besucher bereit; die kleinen Gäste

finden im Kinderland vielfältige Unterhaltung. Auch beim Essen und Trinken ist das Angebot

wie immer riesig. Erneut gilt: dabei sein und genießen, tanzen, feiern. Und vielleicht auch die

Badesachen einpacken und einen Versuch wagen mit Stehpaddeln oder „Bloppen“ – Spaß ist

überall garantiert. Highlight unter den Höhepunkten ist natürlich das spektakuläre Feuerwerk

– das größte am Bodensee.

Menschen mit Leidenschaft

Paolo Cuccuru

Verkaufsberater

Mahir Mesinovic

Markenverantwortlicher

AMAG Kreuzlingen

Hauptstrasse 99, 8280 Kreuzlingen

Tel. +41 71 678 28 28, www.kreuzlingen.amag.ch

47


KREUZLINGENERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Das kultige Fest im Fest

WIR FREUEN UNS IHRE FERIEN

ZU ORGANISIEREN…

IHRE WERTVOLLSTE ZEIT!

Schützenstrasse 1

CH-8280 Kreuzlingen

Tel. +41 (0)71 761 37 37

info@cornelsreisebar.ch

www.cornelsreisebar.ch

Genussvoll Leben in historischen Mauern

Die alternativen Beats des Festivals kultling sind Kult beim Kreuzlinger

Seenachtsfest „fantastical“. Schon zum dritten Mal lädt das kultling-

Team zum Fest im Fest. Diesmal wurden insbesondere Schweizer Szenegrößen

geladen: Goran Kovacivic verbreitet mit dem Baro Drom Orkestar

Balkan-Fieber, Elektro-Punk-Pioniere wie „Das Pferd“ machen

das Seeufer zum Underground-Club. Die Bands treten auf der Bühne

des See-Burgtheaters vor herrlicher Bodenseekulisse auf. kultling ist

vom 11. bis 13. August 2017 nicht nur ein Garant für einen guten

Blick auf die Feuerwerke in Bottighofen am Freitag und in der Konstanzer

Bucht am Samstag: Hier treffen vor allem urbane Musik-Szene

und beste Sommerfestatmosphäre zusammen. Außer auf „Baro Drom

Orkestar“ und „Das Pferd“ – eine Band, die fester Bestandteil der

Underground-Clubs in Metropolen ist –, kann man sich bei „Herr Bitter“

aus St. Gallen auf eine experimentierfreudige Mischung aus New

Wave, Ambient und Pop freuen. Aus Kreuzlingen kommen gleich zwei

Bands: „Mr. Leader & Orchestra“ mit Post-Punk und „Grandmother’s

Cake“ mit Rock. „The China Shop Bulls“ bringen aus Konstanz Ska

mit. Insgesamt treten sieben Bands am Freitag und Samstag auf. Am

Sonntag steht mit DJ Stickyrice ein Electro-Frühstück an. Erstmals gibt

es bei kultling 2017 auch ein Kinderprogramm, bei dem unter anderem

ein Kaspertheater aufgeführt wird.

www.kultling.ch

Entspannt schlummern in

einzigartiger Schlosskulisse,

zwischen modernem Design

und ausgewählter Kunst. In

Suiten mit Loftcharakter. Oder

in der großen Ferienwohnung

unvergessliche Momente teilen.

Stilvoll feiern mit Familie und

Freunden, Geschäftspartner

zum Apéro laden, erlesene

Weine degustieren in Jahrhunderte

alten Mauern. Schon

Freud und Nietzsche weilten

in diesem Schloss im Grünen,

mit weitem Blick über die

Landschaft des Bodensees.

Schloss Brunnegg | CH-8280 Kreuzlingen

Tel. 0041 71 672 36 36 | www.schloss-brunnegg.ch

48


KREUZLINGENERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Keine Zeit zum Ausruhen, denn wenige Tage später treffen sich die

Kreuzlinger und ihre Gäste beim 26. Löwenstrassenfest auf „der wichtigsten

Nebenstrasse“ der Stadt. Die ansässigen Geschäfte verlängern

an diesem Tag ihre Öffnungszeiten. Aufgefahren wird ein buntes Programm.

Wie immer sind auch der Tambourenverein dabei und ‚The

Thunderbirds‘ im LKW. Die 3LP Club-Band (Finest Pop-Rock-Disco-

Soul & Latin Tunes) wird auf der Sonnenbühne auftreten, bei der Boutique

sorgt Xanadu Robert Bartha ‚ROB LIVE‘ für musikalische Unterhaltung.

Straßenkünstler und diverse weitere Attraktionen lockern

das Programm auf. Im Restaurant Löwen treffen sich alle, die Lust auf

guten Wein und einen Drink an der Bar haben.

In der gleichen Nacht begeistert beim Wunderbar Open Air am Restaurant

Fischerhaus DJ Greg das tanzfreudige Publikum. Da kann man nur bestes

Wetter wünschen! Die perfekte Alternative für alle, die einen Sommerabend

etwas ruhiger angehen lassen möchten, ist die Symphonia Summernight

mit dem Symphonischen Blasorchester Kreuzlingen auf Schloss

Girsberg. Von ganz anderen Qualitäten lebt dagegen die Thurgauer Gourmet-Wanderung:

Da geht es an zwei Tagen um Natur- und kulinarische

Genüsse. Man sieht: Der Sommer in Kreuzlingen lässt sich – für Menschen

jeden Alters – nach Lust und Laune genießen!

Neu im

Sortiment

Boutique la copine

Löwenstrasse 16, 8280 Kreuzlingen | Tel. +41 71 672 88 82

Di-Fr. 9–12 und 14–18.30 | Sa 10–16 Uhr durchgehend | Montag geschlossen

KREUZLINGENHIGHLIGHTS

See-Burgtheater

Kasimir und Karoline

bis 10.08., jeweils 20.30 Uhr

www.see-burgtheater.ch

Kreuzlinger Seenachtsfest

10.08.-12.08.

Energietag Kreuzlingen

09.09.

Schweizer Nationalwandertag,

Ermatingen

09.09.

www.schweizerfamilie.ch

Fantastical am Kreuzlinger Hafen

11.-13.08. | www.fantastical.ch

Löwenstraßenfest

18.08., 18-1 Uhr

Symphonia Summernight

18.08. | Schloss Girsberg, 20 Uhr

www.sbo-kreuzlingen.ch

Jazzmeile

31.8.-03.09. | www.jazzmeile.ch

Lange Nacht der

Bodenseegärten

08.-10.09.

www.bodenseegaerten.eu

Thurgauer Gourmet-Wanderung

15. und 16.09.

www.thurgau-bodensee.ch/gourmetwanderung

Sport- und Spielefest,

23.09. auf dem Boulevard in Kreuzlingen

Spektakel vom Feinsten.

Geniessen Sie unsere kulinarischen Highlights vor, während und nach dem

Kreuzlinger Seenachtfest. Gemütlich im Biergarten oder auf der Terrasse.

Restaurant Fischerhaus

Promenadenstrasse 52, 8280 Kreuzlingen

T +41 71 688 18 77, www.fischerhaus.ch

49


KREUZLINGENERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

VOLL IM

JAZZ

1

50

CH – Kreuzlingen | Vom 31. August bis zum

3. September bringt die Jazzmeile erneut ganz

Kreuzlingen zum Swingen. Mehr als 30 Bands

spielen auf dem Boulevard und in verschiedenen

Locations am See. Zum ersten Mal dabei

ist das Streetfood Festival.

Harry Tschumy, Präsident der Jazzmeile, fährt

zur elften Jazzmeile eine schier unglaubliche

Vielfalt an Musikern und Musikstilen auf. Den

„Auftakt um Kreuzlingen herum“ bilden am

Donnerstag, 31.08., vier Gigs in besonders reizvoll

am See gelegenen Restaurants, darunter

Boogie Woogie-Queen Ladyva in der Krone in

Gottlieben und Martin Lechner im Bottighofener

Schlössli. Beide kamen im letzten Jahr so gut

an, dass sie auf ausdrücklichen Wunsch vieler

Gäste jetzt wieder dabei sind.

Am Freitag, 01.09., wird die Jazzmeile offiziell

auf dem Kreuzlinger Boulevard eröffnet. Während

im vergangenen Jahr Pepe Lienhard zusammen

mit Harry Tschumy das „rote Bändel“

durchschnitt 3 , wird dieses Mal der mittlerweile

86-jährige Jazz- und Schlager-Veteran Bill Ramsey

1 erwartet. Assistiert werden die beiden

Herren von Stadträtin Dorena Raggenbass. Auf

drei Bühnen ist anschließend Party angesagt.

Gruppen wie Stephan Frommers Teacher Band

und die Cobana Big Band werden den Gästen

mit Funk und Soul ordentlich einheizen.

Der Samstag, 02.09., steht ganz im Zeichen musikalischer

Vielfalt. Von Jazz über Dixie, Pop und

Soul bis zu Swing und Funk ist alles dabei, was

Fans guter Musik lieben. Für Überraschungen ist

gesorgt, denn ein Großteil der Bands spielt zum

ersten Mal bei der Jazzmeile. Das gilt auch für

die beiden Gruppen aus Konstanz und Radolfzell,

Back to Blues und Nopkings. Das Highlight

des Tages ist, wie Harry Tschumy betont, der Gig

„Dani Felber Quartet 2 feat. Bill Ramsey“. Dani

Felber, der schon mit vielen renommierten Musikern

auf der Bühne stand, wird zusammen mit

dem Altstar ein Konzert der Extraklasse liefern.

Immer wieder spannend ist auch das Rahmenprogramm

am Samstag, diesmal insbesondere

die Kunstausstellung zum Thema Jazz im

Trötsch, der Corso des Amici Vespa Clubs und

die ACS Oldtimer Parade.

Am Sonntag, 03.09., zieht die Jazzmeile wieder

an den See. Wie Perlen einer Kette reihen sich

zwischen Gottlieben und Kreuzlingen Locations

und Gigs aneinander. Die Swiss German Dixie

Corporation spielt zunächst in der Bodensee

Arena, dann auf dem JazzSchiff MS Delphin

während einer zweieinhalbstündigen Fahrt über

den See, die gleichzeitig auch der Ausklang der

diesjährigen Jazzmeile ist.

Weil Jazz mit Essen gleich doppelt schön ist,

hat Harry Tschumy am 1. und 2. September

das Jazz Food Festival nach Kreuzlingen geholt:

In Food Trucks oder am offenen Herd können

Gäste unterschiedlichste Esskulturen dieser Welt

entdecken und genießen.

Der Button-Vorverkauf für die Jazzmeile

startet am 1. August

www.jazzmeile.ch 3

2


KREUZLINGENERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

EINE GANZ BESONDERE

NACHT

CH – Kreuzlingen | Zum wiederholten Mal öffnen

die großen historischen Gärten und Parks

am Bodensee ihre Tore mit einem vielfältigen

kulturellen Abendprogramm. Am 9. September

laden die Stadt Kreuzlingen und Kreuzlingen

Tourismus als Gastgeber des Netzwerkes

Bodenseegärten zu einem besonderen Abend,

der „Langen Nacht der Bodenseegärten“, in

den Seeburgpark. Das vielversprechende Motto

dieses Mal: „Neuland“.

Mit „Neuland“ wird die Landgewinnung im

Seeburgpark zwischen den Jahren 1930 und

1970 aufgegriffen. Unter anderem entlang der

Hauptstraße mussten damals zahlreiche historisch

wertvolle Häuser einer modernen Stadtentwicklung

Platz machen. Zwischen dem heutigen

Yacht- und Großschifffahrtshafen wurde der

Bauschutt in den See gekippt und somit „Neuland“

gewonnen. Auf der Wiese unterhalb von

Schloss Seeburg werden in der „Langen Nacht

der Bodenseegärten“ sieben solcher Häuser mit

historischen Fotos und Informationen präsentiert.

Im Foyer des Seemuseums sind weitere Fotografien

von Kreuzlinger Häusern zu sehen, die

einst das Stadtbild prägten. Luftbildaufnahmen

der Seeuferlinie zeigen die Situation vor, während

und nach der Aufschüttung.

Die vorgelagerten Wiesenflächen vom Schloss

bis zum Bodenseeufer werden an diesem Abend

zwischen 17 und 23 Uhr in verschiedenen Showblocks

effektvoll mit Musik, Performances, Tanz,

Klang- und Lichtinstallationen bespielt. Ein ganz

besonderes Highlight ist der Auftritt der Drummer

von Drums2Streets, die mit ihren außergewöhnlichen

Instrumenten für pulsierende Rhythmen

sorgen: Den Street-Drummern in Chicago

und New York City nachempfunden, trommeln

Drums2Streets nämlich hauptsächlich auf Plastikkübeln,

Regentonnen und allerlei Altmaterial!

Fans der Balkan-Musik kommen mit dem Aliev

Bleh Orkestar, einer neunköpfigen Formation

um die musizierenden Multiinstrumentalisten

Nehrun und Marem Aliev, auf ihre Kosten.

Für Freunde des Balletts gestalten die 40 Tänzerinnen

der Ballettschule Kreuzlingen kreative

Tänze rund um das Element Wasser und zum

Thema „Natur“.

Moderator des abwechslungsreichen und spannenden

Abends ist Mario Testa.

Samstag, 9. September 2017, 17 bis 23 Uhr

Auf der Wiese zwischen Schloss Seeburg und

dem Seemuseum

www.kreuzlingen.ch

www.seemuseum.ch

www.schloss-seeburg.ch

www.kreuzlingen-tourismus.ch

www.bodenseegaerten.eu

51


KREUZLINGENERLEBEN

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

KREUZLINGER

TIPPS

SORRISO

WIRTSHAUS ZUM BÄREN

Hier wird mit einem Lächeln („sorriso“) serviert: Von

Edamame und Miso Soup über Nigiri, Usi, Hoso und

diverse weitere Maki-Varianten. Und dann gibt es auch

noch die Pasta, fatta in casa, mit köstlichen Saucen.

Und Dolci. Alles auch to go.

Sorriso Caffè Bar

Hauptstrasse 57, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 525 27 04

www.sorriso-caffebar.ch

Hier legt ein kleines engagiertes Team viel Wert auf

Qualität! Der Küchenchef und Inhaber Dario Ackermann

pflegt eine hochwertige, mediterrane Küche mit

vielen typisch italienischen Gerichten.

Wirtshaus zum Bären

Bärenstrasse 38, CH-8280 Kreuzlingen

+41(0)71 672 33 10

www.zum-baeren.ch

ALTI BADI

BLUE AMERICAN BAR

Wunderbar sitzt man hier, direkt am See und am Kreuzlinger

Hafen. Bei der großen Auswahl an mediterranen

und Schweizer Gerichten findet sicher jeder Gast sein

Lieblingsmenü.

Alti Badi Hafenrestaurant

Seestrasse 45, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 672 80 80

www.alti-badi.ch

Hier trifft man sich mit Freunden zu einem tollen Drink,

zum Plaudern und zum Leute schauen. Auf dem Programm

stehen super Cocktails, Summer Lounge Feeling

und kleine Snacks.

Blue American Bar

Hauptstrasse 34, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 671 22 70

www.americanbar-blue.ch

DER CHRÜZLINGER

STÄRNÄZAUBER

KOMMT WIEDER

CH – Kreuzlingen | Wie vom Organisationskomitee

einstimmig beschlossen, lässt

auch in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt

„Chrüzlinger Stärnäzauber“ den Kreuzlinger

Boulevard erstrahlen.

Termin ist das Wochenende vom 8. bis zum

10. Dezember. Wie in den vergangenen

Jahren wird die Veranstaltung unter dem

Patronat des Verbandes „Gewerbe Kreuzlingen“

stehen. Am zweiten Advent findet

auch der erste vorweihnachtliche Sonntagsverkauf

statt. Mit den Vorbereitungen

wurde bereits begonnen, damit auch 2017

der Weihnachtsmarkt mit zahlreichen musikalischen

Attraktionen und kulinarischen

Leckerbissen zum stimmungsvollen Erlebnis

für die Besucher wird. Einige Standbetreiber

und Sponsoren haben erfreulicherweise

bereits ihr Interesse bekundet.

Ab sofort können Markthäuschen über

das Büro von Kreuzlingen Tourismus

+41 (0)71 672 38 40 oder über

info@kreuzlingen-tourismus.ch

gebucht werden.

52


Unser modernes Hotel, 5 Gehminuten

von der Konstanzer

Altstadt entfernt, liegt an den

Ufern des Bodensees und geniesst

eine malerische Umgebung mit

Park landschaft (Seeburgpark) und

mediterranem Flair.

Wir bieten unseren Gästen

kostenlose Parkplätze direkt am

Hotel und somit den Komfort, das

Auto stehen zu lassen. Auf kurzen

Wegen erreichen Sie das Shopping­

Center Lago, diverse Restaurants

auf Schweizer und deutscher Seite

oder auch Sehenswürdigkeiten wie

das Seemuseum, Sealife­Center

oder das Konstanzer Münster.

Hotel Kreuzlingen

Familie Raible

Seestrasse 50

CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)71 677 88 99

welcome@hotel-kreuzlingen.ch

www.hotel-kreuzlingen.ch


SEERAUM

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

TREPPEN

2

INDOOR & OUTDOOR

1

Es ist ja bekannt, dass es der Gesundheit mehr nützen würde, wenn man mehr

Treppen steigen würde, statt mit dem Aufzug zu fahren – an manchen Treppen

wird sogar ausdrücklich darauf hingewiesen (z. B. im Verwaltungsgebäude

Laube in Konstanz) 1 . Treppen, die auch von ihrer Form her bemerkenswert

sind, findet man in größeren Gebäuden, aber auch außerhalb und sogar in der

Landschaft.

3

4

Die Treppe ins Nichts

Es kommt immer wieder vor, dass man die interessantesten Objekte durch Zufälle

findet, so auch für dieses Thema: Bei der Fototour nach Feldkirch, um das riesige

Dach der Zollstation an der Grenze nach Liechtenstein zu fotografieren, habe ich

ein Objekt entdeckt, das auf den ersten Blick aussieht wie eine schräge Betonskulptur,

aber sich auf den zweiten als etwas ganz anderes zeigt.

Das Landeskrankenhaus in Feldkirch stammt aus den frühen 70er-Jahren, mit

entsprechender Architektur. Es ist aber später architektonisch aufgefallen durch

das Mehrzweckgebäude von 1993, das als dominantes Element eine 180 Meter

lange, geschwungene Lehmwand enthält und schon dafür einen Besuch wert

ist. Im letzten Frühjahr wurde vor dieses Gebäude ein neues Beispiel der Kunst

am Bau gestellt: die „Stiegenskulptur“ (Treppenskulptur). Sie ragt auf der Wiese

unterhalb des Promenadengangs einfach so in die Luft und bildet so einen

Kontrapunkt zu dem langgestreckten Bau des Spitals. Von dessen Seite aus erkennt

man erst die beiden Treppen 2 , die rechte flacher, die linke etwas steiler.

Wer hinaufgeht, findet am Ende keine Plattform, man kann nur auf der letzten

Stufe in etwa drei Metern Höhe stehen bleiben und auf die Landschaft mit den

54


SEERAUM

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

5

nahen Bergen schauen, sich umdrehen und

das Krankenhaus aus einer anderen Perspektive

sehen. Das ist Kunst, wie sie sein soll –

„zweckfrei“, aber sinnvoll!

Moderne Wendeltreppen

Treppen in mehrstöckigen Gebäuden müssen

nützlich sein – und sie müssen dabei auch

noch so (schön) gestaltet sein, dass sie die

Leute dazu animieren, die Treppe zu benutzen,

statt mit dem Aufzug zu fahren. Gerade

die klassische Wendeltreppe, die man sonst

eher aus engen Türmen kennt, macht es leichter

als die Treppen, bei denen man sich bei

jedem Stockwerk entscheiden kann, ob man

weitergeht oder aufgibt. In zwei (mehr oder

weniger) öffentlichen Gebäuden am Bodensee

wurden in den letzten Jahren so großzügige

Wendeltreppen eingebaut, die wie eine

Skulptur im Raum wirken: Im Konstanzer

Hotel RIVA (Grath Architekten, 2006) erschließt

eine weiße Wendeltreppe 3 aus dem

Eingangsbereich des Restaurants die oberen

drei Geschosse mit dem Pool auf dem Dach

und das Untergeschoss mit den Tiefgaragen.

Der ovale Grundriss des Treppenhauses macht

sie noch etwas eleganter als die traditionelle

kreisförmige Form.

Zwei Jahre später wurde der Neubau der Friedrichshafener

Zeppelin University (Architekt Fritz

Hack, 2008) mit einer ebenfalls fünf Stockwerke

verbindenden, markanten Wendeltreppe 4 eröffnet.

Hier steht die kreisförmige Treppe frei

im Raum und verbindet so das ganze Gebäude.

Durch die kräftig rote Farbe und den großzügigen

Luftraum dominiert sie den ganzen Bau,

als „roter Faden“ der Hochschule soll sie Orte

der Kommunikation schaffen, was für ein Haus

der Wissenschaft ja essenziell ist. Zu den äußerlichen

Besonderheiten des Neubaus gehören die

High-Tech-Glasfassade und die Sitz- und Liegemöbel

auf der Grünfläche.

www.hack-architekt.com

Brücke ohne Treppen

Ganz neu in der Region ist die Taminabrücke

5 in einem südwestlichen Seitental des

Rheins, oberhalb von Bad Ragaz. Sie verbindet

die beiden Dörfer Pfäfers und Valens,

die bisher nur durch jeweils eine Straße auf

beiden Seiten des Tals von Bad Ragaz aus erreichbar

waren – oder durch eine Wanderung

in die Schlucht, deren Grund man über lange

Treppen erreicht, mit einem Ab- und Aufstieg

von etwa 200 Höhenmetern. Die neue, im

Juni eröffnete Brücke ist mit einer Spannweite

von 260 Metern die größte Bogenbrücke der

Schweiz – und eine der elegantesten Brücken

des Landes. Die Baukosten von etwa 37 Millionen

Franken sind schön angelegt.

TEXT: PATRICK BRAUNS | FOTO: PATRICK BRAUNS, FRITZ HACK

55


56

SEECLASSICS

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

7

CH – Ermatingen | Ulrich und Margarete

Mack sind in den vergangenen

16 Jahren mit über 12 000

Quadratmetern eigens entwickelten

Oldtimerhallen in der Schweiz

und im angrenzenden Deutschland

bekannt geworden. Mit der

„Halle 7“ haben sie vor einem

Jahr einen Meilenstein gesetzt.

In der neuen Halle präsentiert Ulrich Mack

in einer Art Auto-Aquarium auf mehreren

Ebenen Autos thematisch, dabei sind sie tags

zu sehen und nachts illuminiert. Damit sind

die Mack-Hallen mit der Halle 7 ein neues

Wahrzeichen für Ermatingen geworden.

Wenn nachts die Fahrzeuge leuchten, bleiben

Menschen stehen und nehmen schon mal Umwege

in Kauf, um an der Bahnhofstraße hier

vorbei zu kommen und zu staunen, was nun

wieder Neues arrangiert ist. Mal ist Porsche

das Thema, mal alte Minis oder luftgekühlte

VWs, mal etwas ganz Schräges – Mack kann

dabei aus seiner eigenen Sammlung und somit

aus dem Vollen schöpfen. Er selbst hat in den

12 000 Quadratmetern seiner vielen Hallen

mittlerweile einige Fahrzeuge stehen. Zudem

hat er in einer Halle eine Werkstatt eingerichtet.

Mit langjähriger Erfahrung, Fachkompetenz

und Leidenschaft restaurieren Mack und

sein Werkstatt-Team klassische Fahrzeuge.

„Nur wer selbst leidenschaftlicher Sammler

ist, versteht die Sammler und ihre Wünsche“,

lautet denn auch sein Credo.


SEECLASSICS

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

UP

Die neue Halle ist ein so attraktiver Anziehungspunkt,

dass auch Sabine Köhler und

Stephan Trauffer mit ihrer Werbeagentur

WEMAKO KOMMUNIKATION die Idee äußerten,

hier ein Büro einzurichten. Spontan

wie die befreundeten Unternehmer nun mal

sind, wurde dies schnell umgesetzt und so

haben die Kreativen nun wohl einen der

attraktivsten Panorama-Ausblicke in der

Region. „Wir fühlen uns unglaublich wohl

hier“ freut sich Köhler und ist begeistert von

den vielen Stimmungen des Seepanoramas

zu jeder Tages- und Jahreszeit. Neben der

Agentur WEMAKO freut sich auch der autoaffine

Hobby-Rennfahrer René Häberlin in

der Penthouse-Wohnung ganz oben über

die schönen An- und Aussichten der Halle 7:

Mehr 7up geht nicht!

Im eigentlichen vierstöckigen Einstellhallenbereich,

des mit einem großen KFZ-Fahrstuhl

erschlossenen Gebäudes, stehen die exklusiven

Fahrzeuge der Mieter sauber aneinandergereiht

wie chromfunkelnde Perlen auf

der Schnur. An dieser hängen alle sowieso,

denn das Batterie-Ladegerät ist obligatorisch,

so wie die selbsttätige Klimatisierung

der großzügig bemessenen Stellplätze. Auf

Wunsch inkl. Full-Service mit Abfahrt- und

Werkstattbetreuung. Auf gut 2 000 Quadratmetern

wurde hier für über drei Mio. Schweizer

Franken ein architektonisch spannendes

Hightech-Objekt mit Glas, Beton und lichtdurchlässig

realisiert. Auf fünf Etagen sind

Penthousewohnung, Büro-Fläche sowie 48

repräsentative Einstellplätze für Oldtimer und

Sammlerfahrzeuge entstanden. Der innovative

Bau bietet den Fahrzeugbesitzern optimal

auf die Bedürfnisse ihrer Fahrzeuge zugeschnittene

Lösungen, wie individuelle Kameraüberwachung

und Zugang nur via Bluetooth:

„Mit der eigenen codierten App komme ich rein,

kann den Lift entsprechend meiner Etage betätigen

und jederzeit von überall her mein Fahrzeug

auf dem Handy betrachten. Diesen Service

schätzen Sammler sehr“, erklärt der technikaffine

Unternehmer, der ursprünglich aus der Informatik

als Quereinsteiger in die Szene kam. Heute

widmet er sich der „alten Technik“ allerdings

durchaus mit modernsten Mitteln. Irgendwie

wie im 7. Fahrzeug-Himmel…

Mack Hallen AG

Hauptstrasse 175 / Bahnhofstrasse 22

CH-8272 Ermatingen

+41 (0)79 223 38 23

info@mack-hallen.ch

www.mack-hallen.ch

TEXT: MARKUS HOTZ

57


SEECLASSICS

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

FASZINATION

PORSCHE

Aller guten Dinge sind drei: Gaby Hauptmann, Erfolgsautorin vom Bodensee,

Manfred Jantke, ehemaliger Porsche-Motorsport- und Pressechef und

Otto Kasper, Porsche-Fan und Spitzenfotograf, sind ein Dreiergespann,

dass für akzent und seeclassics mit einem 89er Speedster vom Porsche Zentrum

Hegau-Bodensee am See kurvte: schneller als Wind & Wetter, trotzdem

sehr unterhaltsam und äußerst fotogen in Szene gesetzt. Nachzulesen

und zu sehen als große Interview- und Fotostrecke in akzent im September

sowie im nächsten seeclassics-Magazin.

Hier schon mal ein paar Appetizer des rasanten Trios!

SPORTLICHE 69

D – Hilzingen | 69 Jahre Porsche – Classic Tag

im Porsche Zentrum Hegau-Bodensee

Heute vor gut 69 Jahren, am 8. Juni 1948, erhielt

der allererste Porsche seine Straßenzulassung:

der Porsche 356 Nr. 1. Am selben Tag fuhr er

beim Innsbrucker Straßenrennen seinen ersten

Sieg ein – und legte mit seiner überlegenen

Performance, innovativen Technik und seinem

unverwechselbaren Design den Grundstein für

eine Faszination, die bis heute nichts von ihrer

Anziehungskraft verloren hat.

Als einziger offizieller Porsche Classic-Partner im

Südwesten Deutschlands hat sich das Porsche

Zentrum Hegau-Bodensee in Hilzingen neben

den modernen- auch den klassischen Flitzern aus

Zuffenhausen verschrieben. Classic-Partner kann

nicht jeder werden: Viel Liebe zum Detail, umfassende

Erfahrung und ein gutes Netzwerk sind

nötig, um sich fachgerecht um die automobilen

Zeitzeugen der Porsche-Geschichte zu kümmern.

„Mit fachlichem Know-How und Herzblut sorgen

wir dafür, dass man Porsche-Klassikern ihre

Kilometer nicht ansieht und stehen den Besitzern

mit Rat und Tat zur Seite“, erläutert denn auch

Porsche-Geschäftsführer Roger Störzer, „schließlich

ist ein Porsche-Klassiker nicht nur ein Sportwagen

mit Vergangenheit, sondern repräsentiert

auch ein Kapitel der Porsche-Erfolgsgeschichte“.

Nur bei absolut fachgerechter Pflege steigen die

Original-Porsche auch weiter derart im Wert, wie

in den letzten zehn Rekordjahren.

Apropos Rekordjahre: Am Porsche Classic Tag

wird das Porsche Zentrum zum Museum und

zahlreiche sportliche und Sammler-Schmuckstücke

aus den vergangenen Jahrzehnten präsentiert.

Darüber hinaus werden wieder Rennfahrer-

Legenden, Carsten Krome, Gründungs- und

Chefredakteur werk1, und auch der ehemalige

Porsche-Presse- und Motorsportchef Manfred

Jantke zugegen sein. Nicht zuletzt werden wieder

viele Privatsammler ihr Schätzchen aufpolieren,

um eigens bei Porsche vorzufahren. Die Faszination

für diese einzigartigen Porsche Klassiker lebt

– auch nach 69 Jahren.

Porsche Classic Tag 26.8., 10-15 Uhr

Porsche Zentrum Hegau-Bodensee.

Porsche Zentrum Hegau-Bodensee

Porsche Classic Partner

Untere Giesswiesen 11

D – 78247 Hilzingen

Tel: +49 (0) 7731 8228-911

www.porsche-hegau-bodensee.de

58


SEECLASSICS

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

BIS DASS

DER TOD

UNS SCHEIDET

D – Allensbach | ap. Im August erscheint

Gaby Hauptmanns neuer Roman

„Scheidung nie – nur Mord!“.

Die passionierte Porsche-Fahrerin

erzählt darin von klugen Frauen, intriganten

Männern – und natürlich

Liebe.

Stefan ist mit Tina verheiratet. Zusammen

mit seiner Schwester Friederike

leitet er das Familienunternehmen.

Beides steht vor dem Aus: die Liebe ist

verflogen, die Firma ist pleite. Tina will

die Ehe retten, Friederike das Unternehmen…und

was will Stefan? Gaby

Hauptmanns neuestes Werk nimmt

einen selbstsüchtigen Mann aufs

Korn, der die Frauen in seinem Leben

gewaltig unterschätzt. Intrigen, Sehnsüchte

und ungeahnte Wendungen –

Gaby Hauptmann verdreht die gängigen

Rollen wie gewohnt mit geballter

Frauenpower. Erfrischend anders!

August 2017

„Scheidung nie – nur Mord!“

Piper-Verlag

FOTOS: OTTO KASPER

59


60

SEECLASSICS

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

GENUSS FÜR FAHRER

UND ZUSCHAUER

D – Konstanz | rue. Der Genuss steht im Vordergrund, wenn Oldtimer-Fans

unterwegs sind. Die Fahrer genießen die Ausfahrten und

die Zuschauer den Anblick automobiler Kostbarkeiten. Das ist jetzt

wieder bei der Mille-Fiori-Tour und beim Oldtimerbrunch in Konstanz

der Fall.

Zum Oldtimerbrunch am 03.09. werden – je nach Wetterlage – 200 bis

700 historische Fahrzeuge sowie 1000 bis 9000 Besucher erwartet. Ab

10 Uhr reihen sich die Oldtimer im einzigartigen Ambiente des Konstanzer

Hafens auf. Gegen 16 Uhr endet die Veranstaltung, die auch die

Teilnehmer der Mille-Fiori-Ausfahrt mit ihren Fahrzeugen bereichern.

Sie erleben zuvor vier Tage ohne Hektik, aber mit vielen glücklichen

Momenten in wunderbaren Landschaften. Denn die Genussfahrt Mille

Fiori führt durch Täler, über Pässe und vorbei an Seen nach Südtirol.

Die Tour startet am 30.08. mit einem gräflichen Empfang und Brunch

auf der Insel Mainau. An den beiden folgenden Tagen sind Orientierungs-

und Rallyefahrten in Südtirol und Tirol angesagt. Für die

Siegerehrung und Abschlussveranstaltung geht’s am Samstag wieder

zurück auf die Mainau. Zieleinfahrt ist dort gegen 16 Uhr.

COUNTDOWN LÄUFT

D – Ludwigshafen | ap. Anlässlich des 29. Internationalen Oldtimertreffens

2017 cruisen echte Schönheiten an den Bodensee.

Auf Hochglanz poliert, glänzen Goggomobil, Adenauer und Co. um die

Wette. Seit 1999 findet das Spektakel einmal jährlich im Sommer statt.

Dieses Jahr werden über 750 Schmuckstücke bis Bj 1978 erwartet. Am

Samstag geht es auf Ausfahrt durch das schöne Bodensee Hinterland.

Kulinarische Köstlichkeiten, die illuminierten Fahrzeuge bei „Klassiker

im Mondschein“ und ein Feuerwerk versüßen den Abend. Am Sonntag

gibt es eine ganztägige Ausstellung, bis es wieder heißt: Gute Heimreise

und bis zum nächsten Jahr!

19.08.-20.08.

29. Internationales Oldtimertreffen 2017

MSC Sernatingen, Oldtimerfreunde e.V.

D-78351 Bodman-Ludwigshafen

+49 (0)160 72 51 350

msc-sernatingen.de

Oldtimerland Bodensee

Torkelbergstr. 5, D-78465 Konstanz

www.oldtimerland-bodensee.de

FOTO: JÜRG ROHR, MARC DIEZ


SEECLASSICS

ZWISCHENKLASSEMENT

NACH LAUF 6

1. Christian Rose 382,27

2. Arnika Pfeifer 356,61

3. Patrick Seitz / Michael Vogt 344,38

4. Michael Reichmann 343,35

5. Fredy Pillinger 340,70

6. Tom Pfeifer 301,15

7. Daniel Kammel 267,44

8. Birgit Menne / Bernd Menne 234,19

9. Martin Schoch 205,88

10. Manfred Krehle / Silvia Bogenrieder 195,76

Weitere Informationen gibt es auf www.bodensee-historic-pokal.com

und auf der seeclassics-Fanseite auf Facebook.

Die weiteren BHP-Wertungsläufe 2017:

02.-03.09. Oldtimer-Festival

25.11. Nacht-Ori Herbst

ZEPF

Classic Motoroil

FOTO: TOM PFEIFER

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE

OLDTIMER

Wenn in Deutschland von einem Oldtimer gesprochen wird, dann ist völlig klar

ein altes Auto gemeint. Vor Augen hat man in der Regel ein richtig altes Gefährt

mit frei stehenden Rädern, darüber platzierten Kotflügeln und einer Karosserie

ähnlich einer Kutsche. Nicht selten fallen einem dann Szenen von „Dick und Doof“

in einem klapprigen Ford T dazu ein. Erst in der jüngeren Vergangenheit wurde

der Begriff präzisiert und – mit steuerlichem Hintergrund – sogar definiert. Laut

Definition in der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) muss das Fahrzeug vor

mehr als 30 Jahren in Betrieb gesetzt worden sein, weitestgehend dem Originalzustand

entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sein und zur Pflege des

Kfz-technischen Kulturgutes dienen.

Das Wort „Oldtimer“ ist jedoch eine sogenannte Schein-Anglizisme, die in England

etwas ganz anderes beschreibt. Gemeint sind dort nämlich Veteranen bzw. ältere

Menschen und nicht die Maschine bzw. ein altes Auto.

Erst kürzlich fand in Le Mans wieder das berühmt berüchtigte 24-Stunden-Rennen

statt. Sowohl die Rennwagen als auch die Fahrer waren weit davon entfernt,

Oldtimer zu sein. Die Rennautos verfügen über modernste Antriebstechniken,

Motoren und Steuerungssysteme, und die Fahrer sind häufig gerade mal Mitte

20, athletisch, top konditioniert.

Anders war es bei den „Vintage Days“ anlässlich des 90-jährigen Jubiläums auf

dem Nürburgring. Die Autos waren alle aus der Vorkriegszeit – entsprechend

stand es um Technik, Optik sowie auch Geruch und Sound. Wie vor 90 Jahren

wurde ein typischer Le Mans Start durchgeführt. Die Autos stehen auf der einen

Seite der Start-Geraden, die Fahrer auf der anderen. Auf ein Signal hin rennt

der Fahrer los zu seinem Wagen, springt hinters Steuer, startet den Motor und

versucht, schnellstmöglich auf die Rennstrecke zu kommen.

Anders als bei den aktuellen „24-Stunden“ von Le Mans waren eben nicht nur

die Wagen, sondern auch die Fahrer deutlich betagter; nicht selten fast so alt wie

der eigene Renner. Beim Spurt über die Startgerade zum Auto nach dem Signal

durch den Rennleiter und auch beim Besteigen des Wagens war dies deutlich zu

erkennen.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

OLDTIMER-FESTIVAL

D – Ostrach | th. Im Rahmen des Dorffestes findet erstmals das

„Oldtimer-Festival Ostrach“ statt. Über 100 Autos und Motorräder

absolvieren dabei eine Oldtimer- und Klassiker-Parade mit Gleichmäßigkeitswettbewerb.

Die meisten Männer auf der einen Seite als auch die Rennwagen auf der anderen

– beides waren deutlich erkennbar OLDTIMER!!

Sieger ist, wer alle Runden

auf dem ein Kilometer langen

Rundkurs im Ortskern in exakt

derselben Zeit absolviert. Zu

sehen sind sowohl Vorkriegsklassiker

und herrschaftliche

Limousinen als auch sogenannte

Brot & Butter Autos bis hin zu Rallye- und Rennwagen sowie

verschiedene Motorräder. Ein Sprecher präsentiert dem Publikum alle

Teilnehmer. Dazu können die Fahrzeuge im direkt ans Festgelände

angrenzenden Fahrerlager bestaunt werden. Die Veranstaltung zählt

zur Wertung des seeclassics Bodensee-Historic-Pokals 2017.

02.-03.09. Ortskern | D-88356 Ostrach

+49 (0) 7585 2455, www.oldtimer-festival.eu

Kolumnist Christoph Karle (49), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war

er Vorsitzender des MSC-Sernatingen und Hauptverantwortlicher

des „Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im

„Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“. Zudem ist er als Kurator

Automobile für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum Art

& Cars in Singen verantwortlich.

61


LEBENSWERT | FREIZEIT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

AB AUFS RAD!

D – Friedrichshafen | ap. Über Teerstraßen schnurren oder

Downhill brettern – alles rund ums Radeln gibt es bei der internationalen

Fahrradmesse EUROBIKE 2017.

Auf über 100 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren

rund 1.350 nationale und internationale Aussteller alles, was

das Radlerherz begehrt. Vor allem Produkt-Premieren stehen

im Rampenlicht. Bei den Business-Days vom 30. August

bis zum 1. September sind die Hallen für Fachleute

reserviert. Doch am Festival-Day öffnen sich die Messetore

für Hobby-Fahrer und Drahtesel-Liebhaber. Auf

Testparcours kann sich ausgetobt werden. Ein besonderes

Highlight ist rasante Bike-Action von den Profis.

30.08.-02.09. | Messe Friedrichshafen

Neue Messe 1, D-88046 Friedrichshafen

www.eurobike-show.de

Öffnungszeiten:

Mo geschlossen

Di bis Do 10 -18 Uhr

Fr 10 -19 Uhr

Sa 9 -15 Uhr

AB INS MUSEUM

D – Wolfegg | ap. Der Sommer wird bunt im Bauernhaus-Museum. Ob für Kinder, Handwerker

oder Esel – der Kalender ist voll mit tollen Veranstaltungen.

Den Anfang macht vom 01.08.-07.09. das Kinder-Sommerferienprogramm. Das bedeutet

drei Erlebnistage in der Woche für Einheimische und Feriengäste. Es kann nach Herzenslust

gespielt und entdeckt werden. Weiter geht’s am 02.+ 03.09. mit dem Museumsfest. Einer

Zeitreise gleich erwecken alte Handwerkskünste, Musik und Kleinkunst die historischen Häuser

zu neuem Leben. Perlenstickerin, Wagner und viele andere bieten ihre Ware feil und erinnern

an fast ausgestorbenes Kunsthandwerk.

01.08.-07.09. | Bauernhaus-Museum | Vogter Str. 4, D-88364 Wolfegg

+49 (0) 7527 95 50 16 | www.bauernhaus-museum.de

Inh. Myriam Straub

Alte Dorfstraße 62a

88662 Überlingen-Ernatsreute

fon: +49 7553 916 4400

email: info@die-trachtenscheune.de

web: www.die-trachtenscheune.de

Unsere SchnäppchenScheune ist vom

1. August bis zum 30. September täglich

zu den Ladenöffnungszeiten geöffnet,

im Oktober an den Wochenenden.

62


MEERESFORSCHER AUF ZEIT

D – Konstanz | si. Wer wollte nicht als Kind schon immer mal Meeresforscher werden? Das

Sea Life lädt kleine und große Entdecker ein, die Unterwasserwelt zu erkunden.

An vielen Stationen können Besucher sich interaktiv als Forscher versuchen. Mit Geschwindigkeitsmessungen,

Fischschuppen unter dem Mikroskop betrachten und vielem mehr kann man

sich auf die Spuren der Meeresbiologen begeben. Zusätzlich zum Entdeckerspaß gibt es auch

nützliche Informationen rund um die Arbeit des Sea Life, denn das Großaquarium setzt sich

zur Erhaltung und Rettung von Lebensräumen der Meeresbewohner ein.

bis 10.09.,10-17 Uhr | Sea Life Konstanz, Hafenstraße 9, D-78462 Konstanz

www.visitsealife.com/de

LEBENSWERT | FREIZEIT

SCHIFF

AHOI

Eventfahrten auf dem Bodensee 2017

ab Hafen Bregenz Auszug Sommer

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

RUNDFAHRTEN

BREGENZER BUCHT

Einstündige Rundfahrt mit Ufererklärung

Termine siehe Webseite

PASTA-SCHIFF

Pasta und It. Spezialitäten auf dem See

Jeden Dienstag bis 29.08.17 (nicht am 15.08)

TORTILLA Y TEQUILA

Mexikanische Spezialitäten auf dem See

Do, 03.08. und 17.08.17

GRILLPARTY-SCHIFF

Sommerabendfahrt mit herrlichem Grillbuffet

Jeden Freitag bis 08.09.17

SCHIFF & RHEINBÄHNLE

ab Hafen Bregenz | ab Lustenau

05.08. | 15.08. | 02.09. |30.09.17

PREMIUM

MS SONNENKÖNIGIN

Festspielfahrt 01.08., und 05.08.17

Captain‘s Brunch 06.08.17

Dreiländerpanorama 08.08., 22.08.

Silvester-Gala, 31.12.17

CAPTAIN'S BRUNCH

Der Kapitän bittet zum Brunch

Jeden Sonntag. bis 29.10.17

TANZ AUF DEM SEE

Live Musik oder DJ an Bord!

Oldie Night 05.08. | Disco-Fox-Schiff 19.08.17

KRIMIDINNER© Gastrotheater Ibk.

„Bis dass der Tod uns scheidet!“ - 2017: 13mal

Do 10.08 I 24.08. I 07.09. I 21.09.17 + 5 Termine

SCHIFF AHOI!

A – Bregenz | ap. Schlemmen und den See genießen: die Eventfahrten der Vorarlberg Lines

verbinden entspannte Schiffsausflüge mit kulinarischen Highlights.

Der sonntägliche Captain„s Brunch verspricht bis zum 29. Oktober gemütliches Schlemmervergnügen

unter der Sonne, am 6. August sogar mit Live-Musik auf der „MS Sonnenkönigin“. Das

Grillpartyschiff begeistert jeden Freitag bis zum 8. September mit Live-Grill an Bord. Feurige

Gaumen kommen auf dem Tortilla y Tequila-Schiff am 3. und 7. August auf ihre Kosten. Auch

nachts ist der See unvergleichlich schön – die zahlreichen Feuerwerksfahrten der Vorarlberg

Lines Bodenseeschifffahrt laden ein, das Lichterspektakel am See zu bewundern.

www.vorarlberg-lines.at

FOTO: REINHARD FASCHING

FEUERWERK AUF DEM SEE

Spektakuläre Abendfahrt

Konstanz, inkl. Buffet 12.08. | Bregenz 26.08.17

SPANISCHER ABEND

Original spanische Paella und Live Musik „Mas-o-Menos“

Konstanz 26.08..17

KÄSKNÖPFLEPARTIE

mit Schnapsverkostung | Live-Musik „Bergziegen“

Sa 02.09. | 04.11.17

BACKHENDL-SCHIFF

Steirische Spezialitäten an Bord

Di 05.09.17

Ein Schiff, der See und Sie.

www.vorarlberg-lines.at

T 0043 (0)5574 428 68

63


LEBENSWERT | FREIZEIT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SOMMER, SONNE …

SAUNA!

D – Bad Saulgau | ap. Der Sommertarif der Sonnenhof-Therme

verspricht Plantschen, Entspannen und Saunieren ohne zeitliche

Begrenzung.

Drei Stunden gehen oft viel zu schnell vorbei. Nach Saunagängen,

Dampfbad und Bahnen ziehen ist kaum mehr Zeit für ein kühles Getränk,

den nächsten Aufguss oder einen entspannten Blick ins Buch.

Deshalb gibt es bis zum Ende der Sommerferien den Sommertarif:

Ein Ticket für drei Stunden verwandelt sich in grenzenloses Bade- und

Saunavergnügen. Sich einfach nur treiben lassen und schwerelos im

Wasser die Zeit vergessen – das sind Sommerferien für die Seele.

27.07.-10.09.

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau GmbH

Am Schönen Moos 1

D-88348 Bad Saulgau

+49 (0) 75 81 48 390

www.sonnenhof-therme.de

KELTEN, PFERDE,

WAGENLENKER

D – Heuneburg | th. Mit der spannenden gemeinsamen Sonderausstellung

„Der Unlinger Reiter – Kelten, Pferde, Wagenlenker“

zeigen die zwei Museen einmal mehr die Bedeutung der Heuneburg

als Machtzentrum zur Zeit der frühen Kelten.

Das Freilichtmuseum entführt mit Rekonstruktionen und 1:1 Nachbauten

die Besucher in die Welt der keltischen Bewohner der Heuneburg.

Im Keltenmuseum bieten originale Funde aus den regionalen

Forschungsgrabungen einen Einblick in das Alltagsleben, Kunstschaffen

sowie die weitverzweigten Handelsbeziehungen der Kelten. Im

Rahmen der Sonderausstellung können die Besucher an Aktionstagen

neben bedeutenden Grabfunden auch zahlreiche Shows mit Pferden

und Darstellern erleben.

Keltenmuseum Heuneburg

Binzwanger Str. 14, D-88518 Herbertingen-Hundersingen

+49 (0) 7586-1679, www.heuneburg.de

Freilichtmuseum Heuneburg

Heuneburg 1-2, D-88518 Herbertingen-Hundersingen

+49 (0) 7586-8959405, www.heuneburg-keltenstadt.de

DIE ERDE SCHÄTZEN

D – Großstadt Bodensee | si. Am 8. August feiert die Greenpeace

Gruppe Bodensee im Milchwerk 30-jähriges Jubiläum und zeigt die

Fotoshow „Naturwunder Erde“ – eine Show zu Ehren unseres Planeten,

vermittelt einzigartige Bilder, die dessen Schönheit widerspiegeln

sollen.

Der Fotograf Markus Mauthe fängt die Nordlichter über Kanadas Wäldern

ein, bietet Gänsehautmomente beim Anblick von Gletschern, Eisbären

und Walrosskolonien, portraitiert Kalkskulpturen der ägyptischen

Wüste und vieles mehr. Trotz unterschiedlicher Facetten ist die Erde doch

ein großes Ganzes und lokale Änderungen wie das Abholzen des Regenwaldes

haben auf den ganzen Organismus der Erde Einfluss. Zusätzlich

zur Fotoshow werden in Radolfzell ab 17 Uhr kostenlose Mitmachaktionen

wie eine Kletterwand, ein Boulderwürfel, Kinderschminken, ein

Upcycling-Workshop und vieles mehr geboten.

08.-12.08. | verschiedene Veranstaltungsorte rund um den Bodensee

www.greenpeace.de/naturwunder-erde

64


LEBENSWERT | FREIZEIT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

STERNENKINO

D – Konstanz | ap. Auch im August heißt es

Sterne an und Film ab beim Zebra Open-Air-

Kino im Neuwerk-Innenhof.

Aufgrund der allgemeinen Begeisterung gibt

es für Kinofans allein im August neun Open-

Air-Termine. Die Filme reichen von aktuellen

Oscar-Preisträgern über Publikumslieblinge

bis hin zu einer Special Preview vor deutschem

Bundesstart – einmal quer durch alle

Genres. Mit dabei ist natürlich „La La Land“,

aber auch „Die Hölle – Inferno“ und „Wilde

Maus“. Kurz gesagt: Jeder Filmliebhaber findet

sein besonderes Highlight. Ein Kombiticket

ermöglicht den ermäßigten Besuch aller

Filmvorstellungen.

23.07.-17.08., 21 Uhr

Neuwerk

Oberlohnstr. 3

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 60 190

www.zebra-kino.de/openair

27. Juli – 10. Sept

Sommerbaden & -Sauna

Urlaub für Körper

und Seele

Mit dem 3 Stunden

Bade- oder Saunatarif

unbegrenzt von 8 - 21 Uhr

baden oder saunieren

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau GmbH

Am Schönen Moos 1 · Fon 07581/4839-0

www.sonnenhof-therme.de

Kostenlose

Parkplätze!

65


LEBENSWERT | FREIZEIT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

PITSCH PLATSCH

AUF ZACK

D – Pfullendorf | si. Nach 11 Jahren kommt die deutsche Meisterschaft

im Wakeboarden endlich wieder zurück!

Zugegeben, die Organisation erfolgte relativ spontan, dennoch freuen

sich alle darauf, dass die deutsche Meisterschaft in Pfullendorf stattfindet.

„Wir freuen uns total auf das Event, auch wenn es organisatorischen

Aufwand bedeutet“, so Hermann Geil, Betreiber der hiesigen

Wasserskisportanlage. Rund 100 Teilnehmer werden erwartet, um

den Titel des Cablewakeboardens zu holen, unter anderem die Europa–

und Weltmeister Nicki Gührs und Julia Rick. Am Freitag können

Schaulustige schon bei den Trainings zuschauen und staunen.

18.-19.08. | Wasserskipark Pfullendorf

Bahnholzer Weg 18, D-88630 Pfullendorf

+49 (0)7552 93 87 41 | www.wasserskipark-pfullendorf.de

KULTIGE

ERINNERUNGEN

D – Friedrichshafen | si. Schule, das waren noch Zeiten! Aber womit

zum Teufel hat man sich denn früher die Zeit vertrieben?!

Die Ausstellung „Kult! auf dem Schulhof“ des Schulmuseums Friedrichshafen

geht diesen Fragen auf den Grund. Was hat man nicht

alles gemacht in der Schule, vor allem aber auf dem Schulhof. Neben

Poesiealben und Gummitwist, die die Runde machten, wurden Rituale

und Mutproben geschaffen. Auch wenn es heute unerklärlich scheint,

kleine Trolle mit bunten Haaren und Diddlmäuse waren in den 90ern

der Hit. Doch das Schulmuseum schaut noch weiter zurück, denn Kult

in Schulen gibt es nicht erst seit den 80ern!

bis 14.01.2018, täglich 10-17 Uhr

Schulmuseum Friedrichshafen

Friedrichstraße 14, D-88045 Friedrichshafen

+49 (0)7541 32 622 | www.schulmuseum-fn.de

ABENDLICHES

MARKTSCHLEMMEN

D – Radolfzell | si. Es gibt nichts Schöneres als abends über einen

Markt zu schlendern und dabei kulinarische Köstlichkeiten und regionale

Spezialitäten zu genießen.

Der Radolfzeller Abendmarkt ist etwas für alle Sinne, denn neben gutem

Essen gibt es auch Musik. Der gesamte Markt ist auf Genuss und

Schlemmereien ausgelegt und mit einem breit gefächerten Sortiment

überschreitet er das normale Marktangebot bei Weitem. Dazu gibt

es spezielle Stadtführungen, die mit zusätzlichen Gaumengenüssen

punkten. Jeder Abend steht unter einem anderen Motto, sodass sich

auch für alte Hasen das Wiederkommen definitiv lohnt!

Jeden Donnerstag bis 07.09., 16-21 Uhr

Marktplatz, D-78315 Radolfzell | +49 (0) 77 32 81 506

www.radolfzell-tourismus.de

66


LEBENSWERT | FREIZEIT

Konstanz

Friedrichshafen

AbendKat

Freitags und samstags

wieder abends über den See

Friedrichshafen: 20.02 Uhr I 22.02 Uhr

Konstanz: 21.02 Uhr I 23.02 Uhr

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

DO-DAY

MIT OLDTIMERN DER LÜFTE

D – Friedrichshafen | rue. Wenn historische Flugzeuge lautstark einfliegen,

Museumsbesucher zu Rundflügen abheben und Kinderaugen

strahlen, dann ist es so weit: Das Dornier Museum am Flughafen

Friedrichshafen ist Schauplatz der Do-Days.

Die Kombination von nostalgischem Glanz und moderner Technik fasziniert

die Besucher. Mehr als 50 historische Gastmaschinen, darunter

Dornier Do 27-Flugzeuge und die Do 24 ATT von Iren Dornier, sind

angekündigt. Highlights unter den Gastmaschinen sind unter anderem

das Bundeswehr-Militärtransportflugzeug Transall C-160D aus Penzing,

der Militärtransporthubschrauber CH-53 und historische Doppeldecker.

Es gibt Flugvorführungen des Fliegermuseums Altenrhein

sowie der Flying Bulls aus Salzburg.

Flugbegeisterte können auch selbst abheben. Für Rundflüge stehen

zehn historische Flugzeuge und mehrere Hubschrauber bereit. Ein

buntes Kinderprogramm sorgt für Spannung und Spaß für die ganze

Familie. Beliebt sind auch verschiedene Flugsimulatoren. Die Veranstalter

empfehlen die Anreise mit Bus, Bahn oder mit Pendelbussen

vom/zum Stadtbahnhof und Ausweichparkplatz P6 der ZF.

14 Uhr-Ticket

Ab 14 Uhr Hin- & Rückfahrt

nur 16 € I Kinder 8 €

www.der-katamaran.de

07531 363932-0

gültig bis 30.9.2017

12.+13.08.

Dornier Museum

Claude-Dornier-Platz 1, D-88046 Friedrichshafen

+49 (0)7541 48 73 614 | www.dorniermuseum.de

2. SEPTEMBER

FESTIVAL

DAY

PARTNER REGION

MESSE FRIEDRICHSHAFEN

WWW.EUROBIKE-FESTIVALDAY.DE

#EBFestivalDay

67


68

KULTUR | KUNST

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

KUNST IM ROHBAU

D – Singen | ka. Vom 5. bis 20. August sind Werke der Künstlerin Susanne Sterk

unter dem Titel „… im Augenblick … unvollendet …“ im MAC 2 Museum Art &

Cars zu sehen.

Architektur pur, rohe Betonwände, ein ungewöhnliches Ambiente – wie geschaffen

für die großformatigen Bilder der Rielasinger Künstlerin. In ihren überdimensionalen

Gesichtern fängt sie Gefühle und Stimmungen ein. Die Konturen sind mit Fäden

teilweise genäht, teilweise hängen diese frei von der Leinwand. Die Vernissage ist

am 5. August um 19 Uhr, die Laudatio hält Kunsthistoriker Henry Gerlach, für den

musikalischen Rahmen sorgen Jürgen Waidele und Ad Schwarz.

06.-20.08., Vernissage 05.08., 19 Uhr

Mi 14-18 Uhr, Führungen Fr, Sa, So um 15 Uhr

MAC 2 Museum Art & Cars

Parkstrasse 5, D-78224 Singen

+49 (0)7731 92 65 374

DAS WEIBLICH

GÖTTLICHE

A – Hohenems | si. Gott ist männlich. Oder

doch nicht? Das jüdische Museum Hohenems

wirft mit der Ausstellung „Die weibliche Seite

Gottes“ einen kritischen Blick auf die Quellen

und auf traditionelle Bilder des Weiblichen.

MANEGE FREI!

CH – Rorschach | na. Tiere sind ohne Frage sowohl die engsten als auch

die ältesten Begleiter des Menschen. Die Ausstellung „Menagerie“ zeigt

eine Auswahl an Tieren, Fabelwesen und mythologischen Kreaturen.

Über Jahrhunderte war es für Literatur und Kunst eine kreative Herausforderung,

das rätselhafte Verhältnis zwischen Mensch und Tier abzubilden,

zu beschreiben oder spielerisch ins Fantastische zu steigern.

So änderte sich die Vorstellung vom Wesen der Tiere von Epoche zu

Epoche. Die Ausstellung zeigt unterschiedliche Werke aus der jüngeren

Kunstgeschichte. Pablo Picasso ist ebenso vertreten wie Andy Warhol,

Barry Flanagan und Robert Longo. (Bild)

ab 07.02.| Di-So 11-17 Uhr

Forum Würth Rorschach, Churerstrasse 10, CH-9400 Rorschach

www.wuerth-haus-rorschach.ch

FOTO: „UNTITLED“ (TIGER HEAD NO. 7) 2012 SAMMLUNG WÜRTH, INV. 16200 © 2017,

PROLITTERIS, ZURICH

Neben den bekannten Quellen,

die belegen wollen, dass Gott

dem männlichen Geschlecht

zuzuordnen ist, gibt es verborgene

und verdrängte

Überlieferungen, die an den

Glaubensfesten der monotheistischen

Religionen rütteln.

Diese Hinweise finden sich explizit in der

hebräischen Bibel und in rabbinischen Literaturen.

Vor allem in der jüdischen Mystik

ist der Gedanke eines weiblichen Gottes tief

verankert.

bis 08.10., Di-So 10-17 Uhr

Jüdisches Museum Hohenems

Schweizer Straße 5,

A-6845 Hohenems

+43 (0)5576 73 98 90

www.jm-hohenems.at


KULTUR | KUNST

Heimat

Alpstein


Appenzeller

und Toggenburger

Bauernmalerei

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

KULTURZENTRUM

AM MÜNSTER

22.6. – 30.12.'17

Di – Fr 10 – 18 Uhr; Sa, So und Feiertag 10 – 17 Uhr

GOLDENE

AUSSICHTEN

D – Konstanz | ap. Die Einzelausstellung „Concrete Waterfalls“

zeigt die imaginären Landschaften und surrealen Skulpturen des

jungen chinesischen Künstlers Ni Youyu.

Ni Youyu malt auf goldenen Leinwänden und lässt Wasserfälle erstarren.

Nach internationalen Ausstellungen in Singapur und Berlin

kommt der preisgekrönte Künstler nach Konstanz. Als Mitglied der

jungen Generation chinesischer Künstler vereint er Re-Interpretationen

der traditionellen chinesischen Gold-Tusche-Arbeiten mit Entlehnungen

aus der westlichen Kunst. Fotografie und Installationen vervollständigen

die Ausstellung und sorgen für einige Überraschungen.

bis 17.09. | Kunstverein Konstanz, Kulturzentrum am Münster,

Wessenbergstraße 39/41, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 22 351 | www.kunstverein-konstanz.de

©2017: www.d-werk.com | Bildausschnitte: Johann Joseph Christian, Sitzender Engel, um 1760 | Susanna Taras, Päonie I, 2006

KRAFTQUELLEN

PATENSCHAFTEN

ZWISCHEN

HISTORISCHER

SAKRALKUNST

UND

ZEITGENÖSSISCHEN

POSITIONEN

12. AUGUST BIS

22. OKTOBER

FREITAG 14 BIS 18 UHR

SA., SO., FEIERTAGE 10 BIS 18 UHR

WWW.SCHLOSS-ACHBERG.DE

Schloss Achberg

Kulturbetrieb Landkreis Ravensburg

69


70

KULTUR | KUNST

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

INTERNATIONALE

HEIMATKUNST

CH – Warth | ap. Die Ausstellung „Mondschein über dem See“ vereint die Meisterwerke

des Schweizer Ausnahmekünstlers Adolf Dietrich.

Mit den Werken von Adolf Dietrich kommt einer der wichtigsten Schweizer Künstler des 20.

Jahrhunderts ins Kunstmuseum Thurgau. Der Autodidakt aus Berlingen beschäftigte sich von

Kindheit an mit Motiven aus Natur und Alltag. Seine Eindrücke hielt er mit meisterhaften

Zeichnungen in zahlreichen Skizzenheften fest. Mithilfe dieser Vorlagen entstanden seine Werke,

die ihn weltweit bekannt machten. Zum ersten Mal zeigt eine Ausstellung diesen spannenden

Schritt von Zeichnung zu Gemälde im Schaffensprozess des Künstlers. Im Vordergrund steht

dabei immer das zeichnerische Erfassen von Gesehenem. Immer wieder rückt dabei der Lebensraum

See in den Vordergrund. Einige dieser meisterhaften Skizzen stammen aus seinem

persönlichen Nachlass. Die Kartause Ittingen bildet den gebührenden Rahmen für die heimatverbundenen

Bilder des Ausnahmetalents vom See.

27.08.-17.12.

Kunstmuseum Thurgau

Kartause Ittingen, CH-8532 Warth TG

+41 (0)58 345 10 60 | www.kunstmuseum.ch

KUNST AUS DEN

BERGEN

D – Konstanz | ap. Die liebevoll kuratierte Sonderausstellung „Heimat

Alpstein – Appenzeller und Toggenburger Bauernmalerei“ verzaubert

auf den ersten Blick mit unverkennbarer „Heidi-Romantik“

– und auf den zweiten mit bedeutenden Zeugnissen einer reichen

Geschichte und Kultur.

Was ist Heimat? Alpenromantik streitet sich da oft mit falsch verstandenem

Protektionismus. Die farbenfrohe Ausstellung distanziert sich

klar von einer engstirnigen Interpretation und zeigt vielmehr den regen

Austausch der Kulturen im Appenzeller und Toggenburger Land. Die

bedeutende Malerei aus der Sennen- und Bauernkultur des 18. bis

20. Jahrhunderts ist auf den ersten Blick „naiv“, einfach und bunt wie

die Werke eines Kindes. Doch die farbenfrohen Motive aus dem bäuerlichen

Alltag auf der Alm entwickeln bei näherem Hinschauen eine

ungeahnte Komplexität und detailgenaue Tiefe. Neben Kunstwerken

und Gerätschaften des Alltags gibt es Antworten. Wie viel Käse wird

bis heute exportiert? Wieso schliefen russische Adelige zwischen Appenzeller

Laken? Und natürlich: Warum die Schönheit der Landschaft

endlich wieder erwandert werden sollte.

bis 30.12.

Kulturzentrum am Münster

Wessenbergstr. 41/43

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 900 246


KULTUR | KUNST

KUNST DES MYTHISCHEN

D – Isny | si. Die Ausstellungssaison neigt sich langsam dem Ende zu, aber einen Trumpf

hat die Städtische Galerie im Turm noch im Ärmel: „Nervenkunst“, eine Sammlung von

Zeichnungen und Collagen des Künstlers Anthimos Toupheksis.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Geschichten, in denen der Mensch im Vordergrund steht, das sind nach eigener Auffassung die

Werke von Anthimos Toupheksis. Mit seinen Collagen in überwiegend schwarz-weiß gehaltenen

Tönen dringt der Künstler in das Unbewusste vor und begibt sich auf die Suche nach Mythen.

Die Vernissage wird mit Harfenmusik begleitet und auch Führungen mit dem Künstler selbst

gehören zum festen Programm.

06.08.- 03.09., Mi-Sa 15-18 Uhr, So 10-17 Uhr

Galerie im Turm, Espantorstraße 23, D-88316 Isny im Allgäu | www.isny.de

JUNGE KUNST

D – Wasserburg | ms. Zwei junge Menschen, einmal Kunst: „Multiplayer“

heißt die Ausstellung im Kunstverein Wasserburg.

Elemente aus Sport, Spiel und Videospielen bilden die Grundlage von

Jeronim Horvats Werk. Der 26-jährige Berliner – der derzeit in Halle

an der Saale studiert – beschränkt sich dabei aber nicht auf ein Genre:

Malereien, Grafiken, Plastiken und Objekte finden sich in dieser

Einzelpräsentation, der ersten des Künstlers. Kuratiert wird die Ausstellung

von Nils Philippi (23), der erst kürzlich seinen Bachelor an

der Zeppelin Universität in Friedrichshafen absolvierte. Gemeinsam

bieten die beiden einen Einblick in junge, frische und humorvolle zeitgenössische

Kunst.

Vernissage: 04.08., 19.30 Uhr;

Ausstellung: bis 27.08., Fr-So 13-18 Uhr

Kunstverein Wasserburg am Bodensee e.V., Bahnhofstraße 18,

D-88142 Wasserburg (B) | kunstvereinwasserburg.tumblr.com

FOTO: JERONIM HORVAT

HOCH HINAUS

D – Bad Schussenried | ap. Einmal fliegen können – die Ausstellung

„Schweben – Fliegen – Fallen“ lässt diesen uralten Menschheitstraum

lebendig werden.

Über 100 Kunstwerke der Gegenwart aus Italien, Österreich, Deutschland

und Argentinien machen im barocken Kontext des Klosters Schussenried

den Raum zwischen Himmel, Erde und darüber hinaus sinnlich

erfahrbar. Auf über 1000 Quadratmetern erwartet die Besucher ein

bunter Kosmos der Schwerelosigkeit inklusive fliegendem Teppich. Das

umfangreiche Rahmenprogramm bildet die perfekte Ergänzung für

einen Tag wie auf Wolken.

bis 29.10., Di-Fr 10-13 Uhr + 14-17 Uhr, Sa+So 10-17 Uhr

Kloster Schussenried, Neues Kloster 1, D-88427 Bad Schussenried

+49 (0)7583 92 69 140

www.kloster-schussenried.de

FOTO: S. SCHMITZ UND P. HARTMANN

71


KULTUR | KUNST

ANZEIGE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

WIEDER KIND SEIN

CH – Rorschach | si. Als Kind haben wir es

doch alle gerne gemacht: Im Sandkasten sitzen,

Schlösser bauen, Kuchen backen und

und und. Doch mit Sand zu experimentieren

und zu bauen ist nicht nur etwas für die

Kleinen, die Großen machen daraus einen

richtigen Wettbewerb.

In Rorschach findet dieses Jahr zum 19. Mal

das Sandskulpturenfestival statt. Hier kommen

die großen Sandkastenliebhaber aus aller

Welt zum Einsatz. Unter dem Motto „Survival

of the fittest – Der Stärkste überlebt“ sind

echte Profis am Werk. In Zweierteams verwandeln

die Carver den Sand in Skulpturen.

Auch die Besucher dürfen in einem separaten

„Sandkasten“ gerne Hand anlegen und eigene

Skulpturen bauen.

12.-19.08., 9-13 + 14-19 Uhr

Arionwiese, CH-9401 Rorschach

www.sandskulpturen.ch

+41 (0)79 215 03 68

info@sandskulpturen.ch

FOTO: SANDSKULPTURENFESTIVAL RORSCHACH

DÜSTERER

SCHWARZ-

WALD

D – Radolfzell | ap. „Herz aus Holz, Herz

aus Stolz.“ Fernab jedem Klischee zeigt der

Künstler Jochen Scherzinger seinen persönlichen

Blick auf den Schwarzwald.

Genug ist genug: Der Konzeptkünstler und

Designer aus dem Hübschental konnte Kirschtorte,

Tracht und Uhren nicht mehr sehen. In

seiner Ausstellung im Rahmen von „Kunst in

der Kaserne“ präsentiert er seine Heimat aus

einer neuen Perspektive. Mit überlebensgroßen

Fotografien, Arbeiten auf Holz und anderen

spannenden Kompositionen enthüllt er

einen etwas anderen Schwarzwald: düster,

kalt, nass – und wunderschön.

bis zum 24.08.

Kunst in der Kaserne

Fritz-Reichle Ring 28

D-78315 Radolfzell

www.kunstinderkaserne.de

SHOPART

D – Radolfzell | ap. Kunst, Klamotte und

Konsum: Jürgen Wieshoffs SHOP ART gibt

Pop Art einen neuen Anstrich.

Leuchtende Farben und eingängige Motive

zeichnen die Pop Art aus. Die Kunstrichtung

verbindet, wie keine andere, Kunst und Gegenstände

des täglichen Gebrauchs. Der

Künstler schafft mit seinen Werken eine neue

Form der Pop Art. Seine Ausstellung integriert

die poppigen Gemälde in die schillernde Welt

des Konsums. Bei freiem Eintritt zeigt er seine

Neu-Interpretation der Pop Art im seemax

Outlet Center. Der gemalte Stiletto #1# harmoniert

dabei vorzüglich mit Schuhgeschäft

& Co. – echte SHOP ART!

19.08.-23.09.

Outlet Center seemaxx

Schützenstraße 24

D-78315 Radolfzell am Bodensee

www.seemaxx.de

72


ANZEIGE

KULTUR | KUNST

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SCHWARZ JENSEITS DER SCHWÄRZE

D – Donaueschingen | si. Pierre Soulages ist einer

der letzten lebenden Künstler, die die Kunst

in der Nachkriegszeit neu definierten. Zu sehen

sind seine Werke nun im Museum Art.Plus.

Soulages besitzt eine Leidenschaft für Schwarz

wie sonst vermutlich niemand. Dieser Leidenschaft

ist die Ausstellung „Leidenschaft.

Passion – Im Fokus: Pierre Soulages“ im

Museum Art.Plus gewidmet. Mit seinen

„Outrenoir“-Werken zeigt der Künstler die unterschiedlichen

Facetten der Farbe Schwarz.

Mithilfe von Werkzeugen zieht Soulages Linien

in seine aus dicken Farbschichten bestehenden

Bilder und gibt ihnen so eine haptische

Struktur und Dynamik. Begleitet werden die

schwarzen Bilder von zwei- und dreidimensionalen

Arbeiten weiterer internationaler Künstler

wie Pizzi Cannella, Helmut Middendorf

und Nunzio. Aber auch Nachkriegskünstler,

unter anderem Karl Gerstner und Thomas

Lenk, bereichern die Ausstellung.

Bis 21.01.2018, Mi-Fr 13-17 Uhr,

Sa-So 11-17 Uhr,

jeden ersten Donnerstag 13-20 Uhr

Museum Art.Plus

Museumsweg 1

D-78166 Donaueschingen

+49 (0)771 89 66 89 0

info@musuem-art-plus.com

www.museum-art-plus.com

SCHWEBEN

FLIEGEN

SCHWEBEN

FALLEN

FLIEGEN

Der Menschheitstraum

in Visionen der Kunst

FALLEN

Der Menschheitstraum

in Visionen der Kunst

40 Jahre

Englische Antiquitäten Konstanz

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

St. Stephans Platz 47 | 78462 Konstanz

Tel +49 7531 2 64 64 | info@englische-antiquitaeten-konstanz.com

www.englische-antiquitaeten-konstanz.com

Ausstellung im

Kloster Schussenried

2. Juli – 29. Oktober 2017

Ausstellung im

Kloster Schussenried

2. Juli – 29. Oktober 2017

www.kloster-schussenried.de

www.kloster-schussenried.de

73


KULTUR | LIVE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SOMMERENDSPURT

D – Allensbach | ms. Die Konzertreihe „umsonst & draußen“ biegt

in die Zielgerade ein – und gibt nochmal so richtig Gas!

Wenn die Klezmer-Klänge von Yxalag (1. August) gerade verhallt sind,

geht es eine Woche später ebenso international mit Goitse (Bild; gesprochen

„gwicha“, heißt so viel wie „komm her“) weiter – frisch verpacktem

Irish Folk. Am 17. August bringen Vucciria sizilianische Klänge

in den Seegarten; im vergangenen Jahr musste das Konzert wegen eines

Gewitters abgesagt werden, doch diesmal geht bestimmt alles gut. Den

Abschluss machen dann am 30. August die Gaptones: Funk und Soul

von James Brown bis Jamiroquai. Die genauen Informationen zu allen

Konzerten gibt es auf der Seite des Allensbacher Kulturamts.

www.allensbach.de

JAZZ MEETS

ROCK & POP

D – Insel Mainau | ka. Die Jazz-Urgesteine Bernd Konrad und Tom

Bayer verwandeln den Wappensaal auf Schloss Mainau in einen Jazz-

Keller und bringen zwei Nachwuchstalente von der Musikhochschule

Stuttgart – vereint im Pop-Duo – mit.

Im Rahmen der Reihe Jazz unter Palmen berauscht Jazz-Professor und

Saxofonist Bernd Konrad an diesem Abend mit seinem Duopartner,

Pianist Tom Bayer, mit einem Repertoire zwischen Rock und Jazz sowie

mit eigenen Kompositionen. Das Pop-Duo mit Sängerin Katharina

Krebitz und Roman Spilek an der Gitarre bezaubern mit einer leidenschaftlichen

Mischung aus Jazz und Pop, ergänzt mit Eigenkompositionen

und selbst arrangierten Pop-Covern.

22.09., 20 Uhr

Insel Mainau, Barockschloss, D-78465 Konstanz

+49 (0)7531 303 303 | www.mainau.de

FOTO: FRANZIS VON STECHOW

SUMMER FEELIN’

D – Pfullendorf | ap. Welcome to Jamaica: Das Keep it Real Jam

Festival 2017 heizt dem Sommer so richtig ein.

Der „Geheimtipp“ unter den Reggae- und Dancehall-Festivals ist schon

lange aus den Kinderschuhen raus. Besucher aus ganz Europa kommen

für die Musik und die einzigartige Atmosphäre. Exotisches Essen ist ein

Muss genauso wie das Bad im See. Die Künstlerinnen und Künstler aus

Jamaika und Deutschland kreieren zusammen das, was Reggae-Star

Randy Valentine sein „favourite festival“ nennt. Großer Hauptakt ist

in diesem Jahr die lebende Reggae-Legende Beenie. Sportskanonen,

Reggae-Liebhaber und Dancehall-Fans feiern zwei Tage lang ein Sommerfest

der besonderen Art.

11.-12.08.

Seepark Pfullendorf

Am Litzelbacher Weg, D-88630 Pfullendorf

www.keepitrealjam.de

FOTO: SVEN WEBER

74


KULTUR | LIVE

BEZAU BEATZ,

BABY!

A – Bezau | ap. Wenn die Prinzessin des Soul & Jazz zu JäzzSpätzle

nach Bezau kommt, dann kann das nur eines bedeuten: Es

ist wieder Zeit für die Bezau Beatz!

Vor zehn Jahren hat Vollblut-Musiker Alfred Vogel die

Bezau Beatz aus der Taufe gehoben. Bis heute erwehrt

sich das kleine, aber feine Festival energisch der Schubladisierung.

Der Aufwand hat sich gelohnt: Bezau gilt

Kennern als neues Zentrum für improvisierte Musik. Das

große Highlight ist in diesem Jahr Lisa Simone, die Tochter

von Nina Simone und gekrönte Prinzessin des Soul &

Jazz. Ebenfalls ein Muss ist „Heavy Metal Rabbit“, die Impulsive

Impro Band mit Bezau Beatz-Papa Alfred Vogel an

den Drums. Generell gilt: Auch in diesem Jahr sprengen beeindruckende

Künstler verschiedener Genres aus Europa und Übersee musikalische

Grenzen. Noch dazu veranstalten die Bezau Beatz in Kooperation

mit den Bergbahnen Bezau die prämierte Konzert-Reihe JäzzSpätzle:

Bei feinsten Kässpätzle gibt es in diesem Jahr das Christoph Waibel

Trio und die Blechbaragge. Klein, aber fein – Bezau Beatz bleibt das

glitzernde Kleinod unter den Sommerfestivals.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

10.-12.08. | Remise Wälderbähnle

Bahnhof 147, A-6870 Bezau

+43 (0) 5514 22 95 | www.bezaubeatz.at

FOTO: LUKAS HÄMMERLE

„umsonst & draußen“

DI | 01.08. | 20 Uhr

YXALAG

»KLEZMER-BALKAN-JAZZ« und mehr

DI | 08.08.| 20 Uhr

GOITSE »ENERGETIC IRISH MUSIC«

MI | 30.08.| 19.30 Uhr

SOUL & FUNK mit den GAPTONES

auf der Bühne am See

im Seegarten

ALLENSBACH

DO | 17.08.| 19.30 Uhr

VUCCIRIA »MUSIK AUS SIZILIEN« und mehr

DI | 22.08. | 20 Uhr

DOCTOR MARRAX

»ZAUBERKUNST AUS EINER VERGANGENEN ZEIT«

Allensbach Hat´s für Kids auf der Bühne am See

MI | 09.08.| 11 Uhr | EINTRITT 3.- € / Familienkarte 6.- €

CLOWN OTSCH »DIE PIRATENINSEL« ab 6 Jahren

MI | 16.08.| 11 & 16 Uhr | EINTRITT 2.- € / Familienkarte 4.- €

MIXTURA UNICA »ZIRKUS PAPPERLAPAPP« ab 4 J.

DI | 22.08. | 17 Uhr | umsonst & draußen

DOCTOR MARRAX »HOKUSPOKUS« ab 5 Jahren

Infos & VVK: Kultur- & Verkehrsbüro Allensbach | Konstanzer Str. 12

78476 Allensbach | +49 (0)7533 801 35 | www.allensbach.de

Bei schlechter Witterung »umsonst & drinnen« im Pfarrheim

75


KULTUR | BÜHNE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

MYSTERIUM

OPER

76

A – Bregenz | si. Eine Oper, die auf den ersten

Blick nichts mit Oper zu tun hat. Geht

nicht? Geht doch! Die eigens für die Festspiele

geschriebene Oper „To the Lighthouse“

stellt die Opernwelt auf den Kopf

und wartet mit moderner Musik auf.

„To the Lighthouse“ basiert auf dem gleichnamigen

Roman von Virginia Woolf und

handelt von einem Jungen, der Hass auf

seinen Vater verspürt, weil dieser für Fantasie

keinen Platz lässt. Der Vater ist Philosoph

und handelt ausschließlich nach

Fakten, diese Denke will er auch seinen

acht Kindern vermitteln. Der sechsjährige

James hat darauf aber keine Lust und

scheint eher ein Träumer zu sein. Eine

Oper voller unausgesprochener Gefühle

und Gedanken. Ein Glück, dass der

Komponist Zesses Seglias in Zusammenarbeit

mit Ernst Marianne Binder

eine Oper aus der Romanvorlage geschrieben

haben, denn so können die

Gefühle und Gedanken in Form von

Musik dargestellt werden. Die 72. Festspiele

glänzen aber nicht nur durch die Eigenkomposition,

denn auch klassische Opern wie Carmen

und die Hochzeit des Figaro werden wieder

gezeigt. Hierbei besticht vor allem Carmen

durch ein einzigartiges Bühnenbild, gestaltet

von Es Devlin. Zwei riesige Arme und Hände

umrahmen 59 überdimensionale Spielkarten,

die in die Luft geworfen werden und somit

zwischen Himmel und Erde, also zwischen

Freiheit und Schicksal stehen. Sie dienen während

der Aufführung als Projektionsfläche und

werden somit lebendig und gehen über eine

bloße Kulisse hinaus. Neben großen Opern

und klassischen Konzerten gibt es dieses Jahr

auch wieder ein Schauspiel. In „The Situation“

wird die aktuelle Situation in den Krisengebieten,

vor allem im Nahen Osten, aufgegriffen

und thematisiert.

19.07.-20.08.

verschiedene Orte in Bregenz

A-6900 Bregenz

+43 (0)5574 40 76

ticket@bregenzerfestspiele.com

www.bregenzerfestspiele.com

FOTO: BREGENZER FESTSPIELE/ANJA KÖHLER; KARL FORSTER


KULTUR | BÜHNE

KLEIN

IST FEIN

CH – Stein am Rhein | ap. Oskarpreisträger,

Satiriker und Zirkusartisten – beim nordArt-

Theaterfestival erstrahlen die hellsten Sterne

am Kleinkunsthimmel.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Seit neun Jahren ist das Festival für Kleinkunst

Oase und Spielplatz für die Großen ihrer

Zunft. Ob Komik, Konzerte oder Kunst, auch

in diesem Jahr begeistern insgesamt sechzehn

spielwütige Künstlerinnen und Künstler ein

begeistertes Publikum. Die Prominenz kann

sich sehen lassen: Der Bassimist Daniel Ziegler,

der Satiriker Andreas Thiel und Dominik

Muheim mit kabarettistischer Mundart Deluxe.

Die Gewinner des „Oskars für die Kleinkunst“

– der Deutsche Kleinkunstpreis 2016

und der Schweizer Kleinkunstpreis 2016 und

2017 – bieten „Standup-Tragedy“, Clownerie

und poetisch-politisches Kabarett. Zur Eröffnung

kredenzen Knuth und Tucek die eigens

kreierte „vegan-satirische Schlachtplatte, garniert

mit Staaner Lokalkolorit“: das Staaner

Speschl. Ein künstlerisches Kleinod bilden die

drei nordArt Perlen. Eine Chanson-Perle, eine

Komik-Perle und eine Konzert-Perle schmücken

das Programm. Akrobatik, Kindertheater

und vieles mehr machen das Festival zu einem

fliegenden Teppich ins Land der Fantasie. Für

Wegproviant sorgen „Trotteria“ und das Festivalbeizli

im Asylhof.

09.-19.09. | CH-8260 Stein am Rhein

+41 (0)79 891 56 66

www.nordArt.ch

September

DO

14 Kurt Krömer »Heute stimmt alles« Tour 2017

FR

15 Matthias Brodowy

FR

22 Sommerfest des Förderverein

roxy Ulm e.V.

mit Götz Frittrang, Benni Benson und Florian Zimmer

sa

23 Jamaram »Freedom of Screech« Tour 2017

FR

29 Suchtpotenzial Eskalatiooon!

sa

30 Tito & Tarantula Live In Concert!

oktober

DO

05 René Sydow Warnung vor dem Munde

JAZZ METTNAU

FR

20 Wucan Special Guest: Blackberries

sa

21 Philipp Dittberner »Jede Nacht« Tour

sO

22 Matuschik & Rohrer Wir müssen reden

sa

28 Sarah Bosetti Ich will doch nur mein Bestes

www.roxy.ulm.de

ROXY gGmbH | Schillerstraße 1/12, 89077 Ulm | Tel. 0731.96 86 20

77


KULTUR | BÜHNE

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

WALDBUSBLUES

D – Zussdorf | si. Ein neues Theaterstück erobert die Waldbühne: Ein Stück, das die Gräben

zwischen den Generationen betont, gleichzeitig aber auch Gemeinsamkeiten von Jung

und Alt aufzeigt.

„WaldBusBlues – A Stück vom Jungsein und drüber naus!“ handelt von einem Mann, der mit 60

Jahren in einem Bus haust, und der Dorfjugend, die ihm haufenweise Streiche spielt, um ihn aus

der Reserve zu locken. Eine Inszenierung von Thomas Beck, die mit Humor und Ernsthaftigkeit

besticht und die Figuren authentisch macht. Vor den Theateraufführungen kann der kulinarische

Markt mit schwäbischen Klassikern und internationalen Köstlichkeiten besucht werden.

78

EIN FEST

ALLER SINNE

A – Hard | si. Comedy, Kabarett und Musik,

das alles bietet das Kammgarn Festival in

Hard.

Mit liebevoller Spontanität zollt das „All-Star-

Trio“ der Musik und vor allem dem Rock,

was ihm gebührt. Ebenfalls für Unterhaltung

sorgen zwei Clown-Shows. Hier werden die

Bauchmuskeln garantiert trainiert. Gabriela

Mendes präsentiert dem Publikum kapverdische

Rhythmen. Ein Live-Programm, das mit

bissigem Humor, bösem Witz und Rock’n’Roll

auffährt: Christoph und Lollo – „Das ist

Rock’n’Roll“. Einen Abend rund um das

Theater erlebt man bei Heinz Marecek. Geschichten

und Anekdoten von Schauspielern,

die von kleinen Missgeschicken und großen

Katastrophen erzählen, werden in „Das ist ein

Theater“ zum Besten gegeben. Eine Hommage

an Falco. Dies leistet die Band Falco-Platinum

und lässt so das musikalische Genie wieder

aufleben.

04.-18.08., 21 Uhr

Kammgarn Kulturwerkstatt,

Spinnereistraße 10, A-6971 Hard

+43 (0)5574 82 731 | www.kammgarn.at

FOTO: KAMMGARN

03.-06.08., 20 Uhr | Waldbühne Zussdorf e.V., Römerweg 16, D-88271 Zussdorf

+49 (0)7503 30 00 729 | www.waldbuehne-zussdorf.de

KÖRPERSPRACHE

CH – St. Gallen/Winterthur | ap. Wortlos und poetisch: Die neue Bühnenshow „you&me“

der Theatergruppe Mummenschanz begeistert mit träumerischen Darstellungen des menschlichen

Alltags.

Unter der Leitung von Floriana Frasseto kommt „Mummenschanz“ auf großer Schweiz-Tournee

auch in die Bodenseeregion. Die Akteure von Mummenschanz lassen Bilder sprechen. Ohne

Musik oder Worte, nur mit ruhigen Handlungen und wenigen Requisiten entstehen auf der

Bühne Szenen des Alltags – in all ihren Farben und Emotionen. Das Spektrum reicht von lustig

und romantisch zu melancholisch und dramatisch. Dabei immer spannend, immer poetisch,

und von einer mitreißenden Leichtigkeit, die das Herz berührt.

03.09. Theater St. Gallen + 06.-07.01.18 Theater Winterthur

Mummenschanz Stiftung | +41 (0)71 755 55 55 | www.mummenschanz.com


SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN IM AUGUST

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

www.jazzmeile.ch

31. August – 3. September 2017

Donnerstag . Auftakt um Kreuzlingen herum.

Freitagabend . Offizielle Eröffnung Boulevard Kreuzlingen.

Samstag . Auf dem Boulevard in Kreuzlingen.

Sonntag . Am See in Kreuzlingen.

wemako.ch

DAS HIGHLIGHT IM AUGUST


80

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SEEHENSWERT

ANZEIGE

D – Isny | Das Theaterfestival Isny zählt in seinem 34. Jahr zu den Allgäuer Festivalklassikern

und begeistert jährlich rund 6000 Besucher aus nah und fern.

Die Atmosphäre bleibt trotzdem familiär: Während am Baggersee die Schlauchboote aufgepumpt

werden, können die Besucher nicht nur ein breit angelegtes Workshop-Angebot

genießen. Auch das Veranstaltungsprogramm im Zirkuszelt ist handverlesen und so bunt gemischt

wie das Publikum. Die Besucher können viele heiße Neuentdeckungen und renommierte

Künstlerpersönlichkeiten aus den Bereichen Musik, Theater, Kabarett und Tanz erleben. Unter

anderem treten Sigi Zimmerschied, Kofelgschroa, Son Con Ron und Too Many Zooz auf.

bis 05.08.

Burkwang 4, D-88316 Isny

www.theaterfestival-isny.de

1.

DI

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

DantzaZ: Aureo

Tanztheater - Kulturufer

Uferpromenade

www.kulturufer.de

20:00

LUSTENAU

David Dimitri

Circustheater

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Im weissen Rössl -

Operette von Ralph

Benatzky

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

KLASSIK & JAZZ

RADOLFZELL

Internationale Sommerakademie

Meisterkurse für Violine,

Violoncello und Klavier

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

19:15

ROCK & POP

ISNY IM ALLGÄU

Konstantin Wecker:

Poesie und Widerstand

Theaterfestival Isny

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

20:30

SONSTIGE

MUSIK

ALLENSBACH

Yxalag

Klezmer, Balkan, Jazz, bei

schlechter Witterung im

Pfarrsaal

Bühne am See

www.allensbach.de

20:00

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tango

Schloss Montfort

18:30, mit DJordan &

Barbara Förster

ÜBERLINGEN

Sparkasse Bodensee

Beach Days

Beachbar, Gastronomie,

Livemusik und Showacts

Landungsplatz am See

www.beach-days-ueberlingen.de

10:00, Stadtwerk am

See Beachsoccer Cup

2.

MI

KABARETT

FRIEDRICHSHAFEN

Django Asül: Letzte

Patrone

Kabarett

Uferpromenade

www.kulturufer.de

20:00

KONSTANZ

Comedy-Dinnershow

Tamala Clown Akademie

Hedicke's Terracotta

+49 (7531) 942340

www.hedicke-gastro.de

19:30

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

David Dimitri

Circustheater

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Die Entführung aus

dem Serail - Singspiel

von W.A. Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

FOTO: THEATERFESTIVAL ISNY

16:00

MEERSBURG

Runrig - The Story

Open-Air

Schlossplatz

20:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00, Premiere

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

19:00, Eröffnung

des Festivals auf der

Open-Air-Bühne beim

Rathaus, Eröffnung

Nostalgie Kaffee vom

Elektrotechnischen

Museum

KLASSIK & JAZZ

RADOLFZELL

Momentum

Konzert des Podium-Festivals

in Kooperation mit der

Sommerakademie

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

20:00

ROCK & POP

ARBON

Heizwerk Festival

Saurer Areal

, Frank Powers, Stiller Has

ISNY IM ALLGÄU

Kofelgschroa, Voodoo

Jürgens und Die Ansa

Panier

Theaterfestival Isny

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

20:00

MEERSBURG

Runrig: The Story

Schlossplatz-Open Air

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

koko.de/de/event-details/406/

runrig

20:00

DIES & DAS

ÜBERLINGEN

Sparkasse Bodensee

Beach Days

Beachbar, Gastronomie,

Livemusik und Showacts

Landungsplatz am See

www.beach-days-ueberlingen.de

10:00, Beachhandball

Cup

3.

DO

KABARETT

ISNY IM ALLGÄU

Sigi Zimmerschmied:

der siebte Tag - ein

Erschöpfungsbericht

Theaterfestival Isny

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

20:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Theater-Sommer:

Patrick 1,5

Familienkomödie

Welterbesaal

20:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

David Dimitri

Circustheater

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

ISNY IM ALLGÄU

Sag mal....

Theaterfestival Isny, von

zwei bis sechs Jahren

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

14:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

WILHELMSDORF

WaldBusBlues

von Thomas Beck

Waldbühne Zußdorf

+49 (07503) 2299

www.waldbuehne-zussdorf.de

20:00

FESTE

FRIEDRICHSHAFEN

Kulturufer

Festival mit Musik, Aufführungen,

Kunsthandwerkermarkt

und Familienprogramm

Uferpromenade

www.kulturufer.de

20:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

KLASSIK & JAZZ

ÜBERLINGEN

Dirty River Jazz Band

Jazz, Eintritt frei

Café La Vita

+49 (07551) 936085

www.drjb.de

20:30

ROCK & POP

ARBON

Heizwerk Festival

Saurer Areal

, Sebastian Lehmann, Andy

Strauß, Quichotte

FRAUENFELD

Dave from Hollywood

Sommerloch-Konzert

Eisenwerk, Eisenbeiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Yvonne Catterfeld:

Guten Morgen Freiheit

Kulturufer

Uferpromenade, Großes Zelt

www.kulturufer.de

20:00

MEERSBURG

Tom Jones

Open-Air

Schlossplatz

20:00

SONSTIGE

MUSIK

BAIENFURT

Umsonst & Draußen

, bei schlechtem Wetter im

Theater

Hoftheater, Garten

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00, The Good, The

Bad & The Ugly

ISNY IM ALLGÄU

Son Con Ron

Theaterfestival Isny, Eintritt

frei

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

22:00

DIES & DAS

KISSLEGG

Open-Air-Kino

Neues Schloss, Schlossplatz

www.kisslegg.de

21:30, Film: Unterwegs

mit Jaqueline

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Willkommen

bei den Hartmanns

ÜBERLINGEN

Sparkasse Bodensee

Beach Days

Beachbar, Gastronomie,

Livemusik und Showacts

Landungsplatz am See


dv_anzeige isny_akzent august_60x276_randabf._1706

DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

www.beach-days-ueberlingen.de

10:00, Bodensee

Therme Beachtennis

Cup

4.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher | Ü50 -

Silberrücken im Nebel

- Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

ANZEIGE

LINDAU

Leuchtturmhoch: Von

oben beseen

Literaturkabarett

Mangturm, Bühne

19:45

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Theater-Sommer:

Patrick 1,5

Familienkomödie

Welterbesaal

20:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

David Dimitri

Circustheater

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Wangener Kulturnacht

Konzerte, Theateraufführungen

und Kinderprogramm

Altstadt

19:00

WILHELMSDORF

WaldBusBlues

von Thomas Beck

Waldbühne Zußdorf

+49 (07503) 2299

www.waldbuehne-zussdorf.de

20:00

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

Feuerwerk

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

23:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Loriot - Szenen einer

Ehe

szenische Lesung mit Birgit

und Oliver Nolte

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

KLASSIK & JAZZ

Isny Allgäu

Theaterfestival Isny

Top acts im Zirkuszelt

und anspruchsvolles

Workshop-Programm

bis 5. August

Anthimos Toupheksis

Städtische Galerie im Turm,

Espantor

6. August bis 3. September

Isnyer Töpfermarkt

5. bis 6. August

AllgäuTag

15. August

Isny macht blau

Lange Einkaufsnacht,

Kultur- und Museumsnacht,

Leinen- und Kunsthandwerkermarkt

25. bis 27. August

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

CH – Neuhausen | Anna Göldi – Das Musical: Die Wahrheit über

das Schicksal der letzten Hexe der Schweiz gelangt ans Tageslicht.

Das historische Stück erzählt von der aus dem Rheintal stammenden

Dienstmagd Anna Göldi, die am 13. Juni 1782 in Glarus wegen

Giftmischerei und Verhexung zum Tode verurteilt wurde. Im Herbst

2017, zehn Jahre nach Einreichung des Antrags auf Rehabilitation

Anna Göldis, beleuchtet der Autor und Regisseur Mirco Vogelsang ihr

tragisches Schicksal. Es ist die Inszenierung ergreifender Momente um

Liebe, Hoffnung, Angst und Eifersucht. Eingebettet in unvergessliche

Melodien erwachen Annas letzte Tage eindrucksvoll in einer spannenden

und hochemotionalen Kriminalgeschichte zum Leben. Neben der

Hauptdarstellerin Masha Karell stehen international bekannte Künstler

wie Roland Herrmann, Eveline Suter oder Simon Schnorr auf der

Bühne direkt oberhalb des Rheinfalls.

07.09.-22.10. | Stageworks GmbH

SIG Areal in Neuhausen am Rheinfall

www.annagoeldi-musical.ch

LANGENARGEN

Aaron Pilsan: Klavierabend

AARON PILSAN Klavier

Schloss Montfort

www.langenargener-schlosskonzerte.de

19:30

LINDAU

Canta Brazil: Dem

Saudade auf der Spur

afrikanische Rhythmik,

europäische Klassik, Jazz

und Saudade

Stadtmuseum Cavazzen,

Brunnenhof

www.kultur-lindau.de

19:30

RADOLFZELL

Ludwig Seuss & Band

Blues, Zydeco

Alte Konzertmuschel auf der

Mettnau

20:00

ÜBERLINGEN

Orgelkonzert

Stephan Rommelspacher,

Leipzig

Münster St. Nikolaus

www.st-nikolaus-muenster.de

20:15

ROCK & POP

ARBON

Heizwerk Festival

Saurer Areal

, Santo Machango, Speech

Debelle, Juellz

FRAUENFELD

Fabe Vega

Sommerloch-Konzert

Eisenwerk, Eisenbeiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

Isny macht Lust

14. Classic Geländefahrt

1. bis 3. September

Isnyer Sommerabendkonzerte

mittwochs und freitags

Reformation in Isny

Von Recht- & Wüstgläubigen

Szenische Stadtführung

jeden 1. Sa

Isny Marketing GmbH

Tel. +49 7562 97563-0

www.isny.de

81


82

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SEEHENSWERT

ANZEIGE

D – Wolfegg | ap. Die Tradition geht weiter: Auch das neue Automuseum lädt zum alljährlichen Oldtimer-Picknick

in den Garten von Schloss Wolfegg.

Tolle Autos, Live-Musik und ein leckeres Picknick im Schlossgarten – was will man mehr? Für Inhaber von Fahrzeugen

bis Baujahr 1987 mit H-Zulassung sogar bei freiem Eintritt. Das Event findet ausschließlich bei trockenem Wetter statt

und ist ein toller Ausflug für die ganze Familie. Den passenden Soundtrack für die Liebhaberstücke und edlen Schlitten

spielt stilecht die Rock’n’Roll, Swing und Sweet Band „Ghostriders“. Dem großen Gatsby hätte es sicher auch gefallen.

06.08., 8-17 Uhr | Schlossgarten Wolfegg

Fritz-B. Busch-Weg 1, D-88364 Wolfegg | www.automuseum-wolfegg.de

VOLKSMUSIK

ISNY IM ALLGÄU

Too Many Zooz

Theaterfestival Isny

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

20:00

SONSTIGE

MUSIK

FRIEDRICHSHAFEN

A-Cappella-Nacht

Festival des Gesangs mit

HörBänd, Chilli da Mur und

Ringmasters

Uferpromenade

www.kulturufer.de

20:00

KONSTANZ

Osmar Oliveira's

Samba Tuque

Hafenhalle

+49 (7531) 211 26

www.hafenhalle.com

19:00

MEERSBURG

Platzkonzert

Bodensee-Akkordeon-

Orchester Fiorini

Burgweganlage

20:00

DIES & DAS

ÜBERLINGEN

Sparkasse Bodensee

Beach Days

Beachbar, Gastronomie,

Livemusik und Showacts

Landungsplatz am See

www.beach-days-ueberlingen.de

10:00, Sparkasse Bodensee

Beach Cup

5.

SA

KABARETT

ISNY IM ALLGÄU

Theatre du Pain: Das

Tamtam der Leidenschaften

Theaterfestival Isny

Festzelt am Baggersee

www.theaterfestival-isny.de

21:00

LINDAU

Leuchtturmhoch: Von

oben beseen

Literaturkabarett

Mangturm, Bühne

20:00

ÜBERLINGEN

Lisa Fitz: Weltmeisterinnen

- Gewonnen

wird im Kopf

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.lisa-fitz.de

20:00

MUSICAL & TANZ

LINDAU

Show up!

Lindauer Hafenspektakel

Mangturm

18:00

LUSTENAU

David Dimitri

Circustheater

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Lindauer Hafenspektakel

Straßenkünstler und

-gruppen

Hafenpromenade

18:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

WILHELMSDORF

WaldBusBlues

von Thomas Beck

Waldbühne Zußdorf

+49 (07503) 2299

www.waldbuehne-zussdorf.de

20:00

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

KUNST

SINGEN

Susanne Sterk: …im

Augenblick...unvollendet...

Vernissage

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www. museum-art-cars.com

19:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Loriot - Szenen einer

Ehe

szenische Lesung mit Birgit

und Oliver Nolte

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

28. Töpfermarkt

mit Kunsthandwerk

5./6.

AUGUST

Isny

Im Park am Kurhaus

Samstag 10–19 Uhr

Sonntag 11–18 Uhr

Veranstalter:

Töpferei B.Güttinger · Isny

Tel. 0177 797 63 01

www.toepferei-guettinger.de

KLASSIK & JAZZ

AULENDORF

Barockkonzert mit

zwei Trompeten und

Orgel

Hermann Ulmschneider,

Gregor Simon und Ludwig

Kibler, Werke barocker

Meister und freie Orgelimprovisationen

Pfarrkirche St. Martin

20:00

BÜSINGEN

Von Fuge bis Tango

mit Werken von Schubert,

Piazzolla u.a.

Bergkirche

www.bergkirche-buesingen.de

19:00

ROCK & POP

ARBON

Heizwerk Festival

Saurer Areal

, Mother's Cake, The Youth,

Mark Kelly, Prinz Grizzley

BAD GRÖNENBACH

Crossover

Schlossgraben Open Air,

bei schlechtem Wetter im

Hohen Schloss

Hohes Schloss, Schlossgraben

www.bad-groenenbach.de

20:00

FRIEDRICHSHAFEN

Seven

Festival Tour - Kulturufer

Uferpromenade

www.kulturufer.de

20:00

SONSTIGE

MUSIK

FRAUENFELD

The Soul Twins

RnB, Funk und Soul

Eisenwerk, Eisenbeiz

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

KONSTANZ

Osmar Oliveira's

Samba Tuque

Hafenhalle

+49 (7531) 211 26

www.hafenhalle.com

19:00

LINDAU

Kerberbrothers:

Alpenfusion

Open Air

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

Spruddy And Sleng

Tang

25 Jahre Caribic Night, bei

Regen ab 21 Uhr im Club

Vaudeville

Toskanapark

www.vaudeville.de

18:00

MEERSBURG

Carlina-Leut

Sommerkonzert

Burg Meersburg

+49 (7532) 80000

www.burg-meersburg.de

20:00

DIES & DAS

BODMAN-LUDWIGS-

HAFEN

Kunsthandwerkermarkt

Sommeraugenweide

Zollhaus, Uferanlagen

+49 (7773) 930040

www.zollhaus-ludwigshafen.de

11:00

ISNY IM ALLGÄU

Töpfermarkt

mit Kunsthandwerk

Kurpark

10:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Pirates Of The

Caribbean 5: Salazars

Rache

ÜBERLINGEN

Sparkasse Bodensee

Beach Days

Beachbar, Gastronomie,

Livemusik und Showacts

Landungsplatz am See

www.beach-days-ueberlingen.de

10:00, LBS Cup Beachbvolleyball

6.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Bernd Kohlhepp:

Hämmerle TV - Das

Programm ben ich

Kultur im Kapuziner

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:30

FRIEDRICHSHAFEN

Gogol & Mäx: Concerto

Humoroso

Musikkabarett - Kulturufer

Uferpromenade

www.kulturufer.de

20:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

David Dimitri

Circustheater

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

11:30

Frauen. Leben. Liebe.

- Ein musikalisch - literarischer

Abend mit

ChrisTine Urspruch

und Elisabeth Ebner

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

WILHELMSDORF

WaldBusBlues

von Thomas Beck

Waldbühne Zußdorf

+49 (07503) 2299

www.waldbuehne-zussdorf.de

20:00

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

10:00

KUNST

ISNY IM ALLGÄU

Anthimos Toupheksis:

Autistisches Mobiliar

Vernissage

Städtische Galerie im Turm

11:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Perlen der Klaviermusik:

Ulrich Roman

Murtfeld

mit Werken von Ludwig van

Beethoven, Franz Schubert

und Alexander Reinagle

Schlosskirche

+49 (7541) 21308

www.schlosskirche-fn.de

20:00

KONSTANZ

Feierware Jazzband

Hafenhalle

+49 (7531) 211 26

www.hafenhalle.com

10:30

ÜBERLINGEN

Duo Burstein &

Legnani

Cello, Gitarre

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

17:00

Festliche Trompetenund

Orgelklänge

Heidelberger Ensemble

mit Harald Pfeiffer und

Kirchenmusikdirektor Peter

Schumann

Franziskanerkirche

20:00

ROCK & POP

ARBON

Heizwerk Festival

Saurer Areal

RADOLFZELL

Max Zentawer Trio

elektrische und akustische

Gitarre

Alte Konzertmuschel auf der

Mettnau

11:00

VOLKSMUSIK

ISNY IM ALLGÄU

Töpfermarkt

mit Kunsthandwerk

Kurpark

11:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Manchester By

The Sea

ÜBERLINGEN

Sparkasse Bodensee

Beach Days

Beachbar, Gastronomie,

Livemusik und Showacts

Landungsplatz am See

www.beach-days-ueberlingen.de

10:00, LBS Cup Beachvolleyball

7.

MO

SCHAUSPIEL &

OPER

LINDAU

Sternschnuppe: Ein

Kühlschrank ging

spazieren

Kinder-Sommer-Theater

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

16:00

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:00

DIES & DAS

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Monsieur

Pierre geht online

8.

DI

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Die Zauberflöte - Oper

von W.A. Mozart

LITERATUR &

VORTRÄGE

ÜBERLINGEN

Ingrid Melzer liest aus

ihren Büchern: Wenn

Frauen träumen und

Mondscheinfieber

Kreativhaus Applaus

www.kreativhaus-applaus.de

20:08

ROCK & POP

LINDAU

Napalm Death

Walls of Jericho, Fit for an

Autopsy

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

19:00

SONSTIGE

MUSIK

ALLENSBACH

Goitse

Irish Music, bei schlechter

Witterung im Pfarrsaal

Bühne am See

www.allensbach.de

19:30

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tango

Schloss Montfort

18:30, mit Ute

Frühwirth & Marcella

Braun

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Baywatch mit

Dwayne Johnson

9.

MI

KABARETT

ÜBERLINGEN

Dui do on de Sell -

Reg mi net uf

Petra Binder und Doris

Reichenauer

Ehemalige Kapuzinerkirche

20:30

MUSICAL & TANZ

LINDAU

Schwanensee - nach

der Musik von Pjotr

Iljitsch Tschaikowski

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

SCHAUSPIEL &

OPER

WANGEN IM ALLGÄU

Der Kontrabass

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

LITERATUR &

VORTRÄGE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Talk vor dem Bock:

Leutkircher Köpfe

Geschichten aus dem Gäu

Verwaltungsgebäude Gänsbühl,

Vorplatz

19:30

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Jürgen Waidele &

Friends

Konstanzer Sommernächste,

Eintritt frei

Stadtgarten

www.sommernaechte.com

17:00

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz:

Exzess

mit Andreas Jetter,

Pianist & Ari Rasilainen,

Chefdirigent

Konzil

www.philharmonie-konstanz.de

18:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Abschlusskonzert der

Sommerakademie

Leutkirch

Virtuose Kammermusik mit

jungen Solisten

Festhalle

+49 (7561) 9151980

www.festhalle-leutkirch.de

20:00

STOCKACH

Ladwig’s Horns &

Beats

Jazz

Renners Besenbeiz - Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

DIES & DAS

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Die Schöne

und das Biest, Realverfilmung

mit Emma

Watson

OPFENBACH

BRK-Blutspendedienst

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Hafenpromenade

10:30, Musikverein

Reutin

DIES & DAS

LINDAU

Lindauer Hafenkonzerte

BAD WALDSEE

Opeltreffen

vom Oldtimer bis zum

Neufahrzeug

Viehversteigerungshalle,

Außengelände

10:30

BODMAN-LUDWIGS-

HAFEN

Kunsthandwerkermarkt

Sommeraugenweide

Zollhaus, Uferanlagen

+49 (7773) 930040

www.zollhaus-ludwigshafen.de

11:00

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

ÜBERLINGEN

Microband: Classik für

Dummies

italienische Musicclowns

Luca Domenicali und Danilo

Maggio

Ehemalige Kapuzinerkirche

20:30

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LANGENARGEN

Horst Eberl - Lieder

aus dem prallen Leben

Münzhof

+49 (7543) 933092

www.langenargen.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

D – Lindau | ap. Glamour, Glitzer, Genuss…und viel nackte Haut.

Die Raketenmieze lädt zum Burlesque im Casino Lindau.

Lasziv, stilvoll und immer erotisch lassen die Künstlerinnen die Hüllen

fallen. Bei Live-Musik mit den „Tri Gantics“ und DJ Jäger aus Stuttgart

feiern die Damen mit weiblichen und männlichen Gästen eine rauschende

Partynacht. Burlesque-Star Nuit Blanche aus Bologna, Diva

Desaster aus München und Fanny di Favola aus Stuttgart verwandeln

das Casino in eine grandiose Fantasie à la James Bond. Wenn Champagnerkorken

knallen und Strumpfbänder blitzen, springt der Burlesque

Funke schnell über – und fängt Feuer.

23.09., 20 Uhr

Casino Burlesque | Spielbank Lindau

Chelles-Allee 1, D-88131 Lindau

www.bodensee-burlesque.com

FOTO: MARIA S. VARELA

83


84

SEEHENSWERT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

D – Höri | si. Ein weiteres Musikfestival steht in den Startlöchern und wartet nur darauf

loszulegen. Die Höri-Musiktage widmen sich klassischer Musik und warten mit internationalen

Solisten auf.

Nicht nur Klassikfans sind herzlich eingeladen, das neue Festival zu besuchen. Ein Highlight

ist das Projekt „Bridges – Musik verbindet“, welches geflüchtete Profimusiker zusammenführt.

Neben Solisten ist auch ein aus Jugendlichen bestehendes, extra zusammengestelltes Festivalorchester

zu hören. Es werden Stücke wie der Sommernachtstraum von Mendelssohn zum

Besten gegeben.

10.-13.08., Höri Musiktage Bodensee

Augustiner Chorherrenstift Öhningen

Am Rebberg 15a

D-78337 Öhningen Wangen

www.hoeri-musiktage.de

Turnhalle

17:00

10.

DO

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

La Traviata - Oper von

Giuseppe Verdi

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

LANGENARGEN

Hafenfest

Gondelhafen

17:00, mit Blechbande

& Friends

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:00

LITERATUR &

VORTRÄGE

SINGEN

Mentale Stärke!

erkennen, trainieren

und nutzen

kostenloser Infoabend mit

Ralph Oberbillig, Anmeldung

erforderlich

schoko.politan

+49 (7731) 790838

www.schokopolitan.com

19:00

KLASSIK & JAZZ

LANGENARGEN

Schnoz Jenny Caflisch

Dream-Jazz

Schloss Montfort

www.montfort-jazzclub.de

20:30

ÖHNINGEN

Höri Musiktage Bodensee

Festival für klassische

Musik

Augustiner Chorherrenstift

www.hoeri-musiktage.de

18:00

ÜBERLINGEN

Sinfoniekonzert –

Bodensee Kammerorchester

Kathrin ten Hagen – Violine,

Gero Wittich – Leitung

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

20:00

ROCK & POP

FRAUENFELD

Jamco

Funk, Blues, HipHop

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

KONSTANZ

Joe Williams Band

Konstanzer Sommernächste,

Eintritt frei

Stadtgarten

www.sommernaechte.com

17:00

SONSTIGE

MUSIK

BAIENFURT

Umsonst & Draußen

, bei schlechtem Wetter im

Theater

Hoftheater, Garten

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00, Trio Cajon

DIES & DAS

KISSLEGG

Open-Air-Kino

Neues Schloss, Schlossplatz

www.kisslegg.de

21:30, Film: Birnenkuchen

mit Lavendel

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Überraschungsfilm

(ohne

VVK)

RAVENSBURG

Spanischer Runder

Tisch

Austausch für Spanischsprechende

und Deutsche

über das Leben, Sprache

und die Arbeitswelt in

Deutschland, Kontakt: koesler@welcomecenter-bo.de

Babiole

+49 (751) 1809285

18:00

11.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher | Ü50 -

Silberrücken im Nebel

- Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

ÜBERLINGEN

Stephan Sulke: Liebe

ist nicht nur für

Anfänger

Kultur im Kapuziner

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

OSTRACH

Silphienblütenfest

Energiepark Hahnennest

17:00, Dämmershoppen

SIPPLINGEN

Kulturfestival on the

Beach

Kulinarik, Kinderspielstraße,

Open Stage, Musik

Uferpromenade

12:00

WANGEN IM ALLGÄU

Burgfest

Burggelände Neuravensburg

20:30, Partynacht mit

Big Band Roggenzell,

anschließend DJ Tobi

KLASSIK & JAZZ

BREGENZ

Staatliche Hochschule

für Musik

Internationale Sommerakademie

OPUS XXI

Festspielhaus, Seestudio

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

19:00

FRAUENFELD

Little Chevy

Honky-Country-Blues

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

LANGENARGEN

Alexey Stadler und

Lukáš Vondrá?ek

Alexey STADLER • Lukáš

VONDRÁ?EK

Schloss Montfort

19:30

LINDAU

Jugendsinfonieorchester

Aargau

Classic Night

Bayerische Spielbank

Lindau, Grünfläche neben

der Spielbank

20:00

ÖHNINGEN

Höri Musiktage Bodensee

Festival für klassische

Musik

Augustiner Chorherrenstift

www.hoeri-musiktage.de

17:30

ÜBERLINGEN

Orgelkonzert

Giorgio Parolini, Monza/

Italien

Münster St. Nikolaus

www.st-nikolaus-muenster.de

20:15

ROCK & POP

DORNBIRN

Archive

von Trip-Hop bis Space Rock

Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

KONSTANZ

Das Regiment

Konstanzer Sommernächste,

Eintritt frei

Stadtgarten

www.sommernaechte.com

17:00

LUSTENAU

Gabby Young & Other

Animals

Folk, Pop

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SONSTIGE

MUSIK

RORSCHACH

Svavar Knútur in Concert:

Sunset Concerts

Sommerkonzert

Festivalplatz am Seeufer

17:00

DIES & DAS

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Open-Air-Kino

ALSO Altstadtsommerfest

Innenstadt

21:15, Überraschungsfilm

(ohne

VVK)

12.

SA

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

MEERSBURG

Von Goethe bis heute

...

Kultur unterm Dach:

Lyrikprogramm mit Oliver

Steller

Vineum Bodensee, Veranstaltungssaal

www.vineum-bodensee.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30


autobau

EUR 4,50

SFR 5,50

Die schönsten Festivals

vom Kulturufer bis zu den

Bregenzer Festspielen

Menschen, Macher

& geschichte(n)

EUR 4,50

SFR 5,50

ine

EUR 6,50

SFR 7, 0

2014/15

DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

FESTE

KONSTANZ

Seenachtfest

Live-Musik, Kleinkunst

& Artisten, Familienprogramm,

Wasserskishows,

Markt, Musikfeuerwerk und

Gastronomie

Konstanz

wwww.seenachtfest.de

13:00

10. Töpfermarkt

mit Kunsthandwerk

12.-13.

AUGUST

Kressbronn

Rathausplatz

Samstag 10–18 Uhr

Sonntag 11–19 Uhr

Veranstalter:

Töpferei B.Güttinger · Isny

Tel. 0177 797 63 01

www.toepferei-guettinger.de

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

MAIERHÖFEN

Sommerfest im Park

mit Cantilena, Hits von

früher und heute

Maierhöfen, Parkanlage

19:30

SIPPLINGEN

Kulturfestival on the

Beach

Kulinarik, Kinderspielstraße,

Open Stage, Musik

Uferpromenade

12:00

WANGEN IM ALLGÄU

Burgfest

Burggelände Neuravensburg

, 14 Uhr Kinderprogramm,

17 Uhr Burgberglauf,

19.30 Uhr Blasmusik im

Biergarten

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

Fridolin's Heritage

Crossover-Blues

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

LUSTENAU

The Klezmatics

Weltmusik, Jazz

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

ÖHNINGEN

Höri Musiktage Bodensee

Festival für klassische

Musik

Augustiner Chorherrenstift

www.hoeri-musiktage.de

11:00

ÜBERLINGEN

Fish's Jam-balaya

Jazzfrühschoppen

Ehemalige Kapuzinerkirche

11:00

WOLFEGG

Barockkonzert mit

zwei Trompeten und

Orgel

Hermann Ulmschneider,

Tobias Zinser, Gregor Simon

und Ludwig Kibler, Werke

barocker Meister und freie

Orgelimprovisationen

Kath. Pfarrkirche St.

Katharina

+49 (7527) 6213

19:30

ROCK & POP

KONSTANZ

Udo G. Band & Party-

Sanen

Konstanzer Sommernächste

Stadtgarten

www.sommernaechte.com

15:00

SONSTIGE

MUSIK

LINDAU

Southmade und Andy

King & The Memphis

Riders

Casino Club Night

Bayerische Spielbank

Lindau, Grünfläche neben

der Spielbank

17:00

MEERSBURG

Carlina-Leut

Sommerkonzert

Burg Meersburg

+49 (7532) 80000

www.burg-meersburg.de

20:00

DIES & DAS

BAD WALDSEE

Summertime

Oldtimer Event: Pack die

Badehose ein

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

10:00

KRESSBRONN

Töpfermarkt

mit Kunsthandwerk

Rathausplatz

10:00

13.

SO

KABARETT

ÜBERLINGEN

Marcus Jeroch: "Seh

Quenzen II" - Wortsetzung

folgt

Kultur im Kapuziner

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:30

Biertag

13.08.

Museumsdorf-

Kürnbach.de

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

11:30

Der Kontrabass

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

ALSO Altstadtsommerfest

, Programm unter: www.

also-leutkirch.de

Innenstadt

09:30

OSTRACH

Silphienblütenfest

Energiepark Hahnennest

10:30, Frühschoppen,

Bauern- und

Handwerkermarkt und

Kinder- und Familienprogramm

WANGEN IM ALLGÄU

Burgfest

Burggelände Neuravensburg

, 9.30 Uhr: Bergmesse

mit der MK Roggenzell,

anschließend Frühschoppen

mit dem MV Schwarzenbach,

14.30 Uhr Dorfkapelle

Goppertsweiler und Festausklang

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Musica, zur Lust und

Freud

Lieder und Tänze aus der

Zeit der Reformation

Schlosskirche

+49 (7541) 21308

www.schlosskirche-fn.de

20:00

ÖHNINGEN

Höri Musiktage Bodensee

Festival für klassische

Musik

Augustiner Chorherrenstift

www.hoeri-musiktage.de

20:00

ROCK & POP

LINDAU

Punkrock Holidays

ReLoaded Festival

Pennywise, Good Riddance,

Face To Face, Not On Tour

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

18:30

ÜBERLINGEN

A morning full of

folk mit Gutmann &

Schmolz

Kultur im Kapuziner, Eintritt

frei

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

11:00

VOLKSMUSIK

LINDAU

Lindauer Hafenkonzerte

Hafenpromenade

10:30, Bezirksseniorenorchester

Lindau

DIES & DAS

Ein Erlebnis für grosse und kleine

Besucher – glänzende Augen inbegriffen

Entdecken Sie die faszinierende Welt der kla sischen Sportwagen und des Moto re nsports. Die

einzigartige Sammlung in der autobau Erlebniswelt Romanshorn präsentiert to le Fahrzeuge und

spa nende Geschichten für Jung und Alt. Geöffnet jeweils so ntags oder für angemeldete Gru pen

jederzeit. Informationen unter www.autobau.ch.

BAD WALDSEE

Summertime

Oldtimer Event: Pack die

Badehose ein

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

10:00

KRESSBRONN

Töpfermarkt

mit Kunsthandwerk

Rathausplatz

11:00

akzent

seeclassics DAS MAGAZIN FÜR DIE SCHÖNSTE OLDTIMER-REGION BODENS E NR. 1 | 2013/14 akzent

TM

AG Erlebniswelt + Factory Egnacherweg 7 CH-8590 Romanshorn T +41 71 4 6 0 6 info@autobau.ch w.autobau.ch

Bubbleheads #3

Bunt, beeindruckend und neu im Museum

Ravensburger: Entdecken Sie die „Bubbleheads”!

Der Ravensburger Künstler und Karikaturist

Rainer Weishaupt zeigt über 30 Kunstwerke

zum Thema „Spielen”. Seine Bubbleheads sind

inspiriert von Kopffüßlern, den ersten erkennbaren

Menschendarstellungen in Kinderzeichnungen.

Sonderausstellung bis 03.10.

– im Eintritt inklusive!

Museum Ravensburger • Marktstraße 26

88212 Ravensburg •Tel.: + 49 751 - 86 1377

museum-ravensburger.de

seeclassics

DAS MAGAZIN FÜR DIE SCHÖNSTE OLDTIMER-REGION

DAS MAGAZIN FÜR DIE SCHÖNSTE OLDTIMER-REGION

seeclassics

DAS MAGAZIN FÜR DIE SCHÖNSTE OLDTIMER-REGION BODENSEE

Zu Lande,

zu Wasser

und in der Luft

MENSCHEN, MACHER & GESCHICHTE(N)

2013/14

DAS INTERNATIONALE OLDTIMER-JAHR

ZUM RAUSNEHMEN

2013_s eclassics_Umschlag_o fen.in d 1 07.06.13 16:59

inserat_autozeit_cmyk_210x297 m_3 m_anschni t.in d 1 1.04.13 1:56

akzent

seeclassics

Das Magazin für Die schönste OlDtiMer-regiOn BODensee

Zu Lande,

zu Wasser

und in der Luft

®akzent

SCHÖN

akzent

einzigartig

anders

eine idee sorgt für Furore:

MaC – Museum art & Cars

Mit JahreskaLender zuM herausnehMen

seeclassics

ZF

INSIDE

DAS MAGAZIN FÜR DIE SCHÖNSTE OLDTIMER-REGION BODENSEE

100

JAHRE

Zu Lande, zu Wasser

und in der Luft

MENSCHEN, MACHER & GESCHICHTE(N)

MIT JAHRESKALENDER

ZUM HERAUSNEHMEN

2015/16

ZAHNRADFABRIK

FRIEDRICHSHAFEN

Bestellen Sie alle Ausgaben unter

SCHICK

Die Oldtimer-Region Bodens e glänzt

zu Lande, zu Wasser und in der Luft

SCHLAU

WWW.SEECLASSICS.COM

oder unter +49 (0)751 29 5555 20

Das Magazin für BoDensee-oBerschwaBen Juli 2013

Wie sich die Initiative Buy Local gegen

Internet und Filialisten behaupten wi l

BODENSEE

ALLES IN

EINEM & EINES

FÜR ALLE

Alles drin im Jahres-Magazin:

zu Lande, zu Wasser

und in der Luft.

Die aktuellsten Informationen immer

auf unserer FB-Fanpage!

Und jeden Monat in akzent die größte

Oldtimer-Redaktion am Bodensee! www.akzent-magazin.com

Foto: Tom Pfeifer

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

85


86

SEEHENSWERT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

14.

MO

KLASSIK & JAZZ

LINDAU

Welten

minimalistischer Jazz

Landhotel Martinsmühle

20:30

15.

DI

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Der Barbier von

Sevilla - Oper von

Gioacchino Rossini

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Allgäu Tag

Musik, Vorführungen,

Bewirtung

Innenstadt

09:00

ANZEIGE

LANGENARGEN

Tango

Schloss Montfort

18:30, mit Martina

Beilharz & Franz Moll

16.

MI

KABARETT

ÜBERLINGEN

Patricia Moresco: Die

Hölle des positiven

Denkens

Kultur im Kapuziner

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Die Zauberflöte - Oper

von W.A. Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Der Kontrabass

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

ROCK & POP

DORNBIRN

Sacred Reich

Support: Kryptos

Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

KONSTANZ

Boogie Connection

Hafenhalle

+49 (7531) 211 26

www.hafenhalle.com

19:00

17.

DO

KABARETT

MEERSBURG

Glenn Langhorst und

Angelina Bell

Kultur unterm Dach - Doppellacher

Vineum Bodensee, Veranstaltungssaal

www.vineum-bodensee.de

20:00

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Die Zauberflöte - Oper

von W.A. Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

ÜBERLINGEN

Kleine Oper am See:

Die kleine Fledermaus

Kultur im Kapuziner,

Open Air

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Theater-Sommer:

Meine dicke Freundin

Welterbesaal

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

KLASSIK & JAZZ

FRAUENFELD

Pickheads

Bluegrass

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

Royal Republic

The Weekend Man Tour

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

VOLKSMUSIK

MECKENBEUREN

Meckenbeurer Weinfest:

LaBrassBanda

Bierzelttour

Bierzelt

20:00

SONSTIGE

MUSIK

ALLENSBACH

Vucciria

Weltmusik mit italienischem

Schwerpunkt, bei schlechter

Witterung im Pfarrsaal

Bühne am See

www.allensbach.de

19:30

BAIENFURT

Umsonst & Draußen

, bei schlechtem Wetter im

Theater

Hoftheater, Garten

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00, Hot Club Harmonists

DIES & DAS

KISSLEGG

Open-Air-Kino

Altes Sternwarte - Schulhausplatz

Steig

www.sommertheater.ch

20:30

TUTTLINGEN

Charles Knie

Großzirkus mit neuem

Programm

Donauwiese

www.zirkus-charles-knie.de

16:00

20:00

8. Sommermarkt der

Kunsthandwerker

18.-20.

AUGUST

Uhldingen-Mühlhofen

Seepromenade

Freitag 11–19 Uhr,

Samstag 11–20 Uhr

Sonntag 11–18 Uhr

Veranstalter:

Töpferei B.Güttinger · Isny

Tel. 0177 797 63 01

www.toepferei-guettinger.de

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

KUNST

ST. GALLEN

Rico Scagliola &

Michael Meier

Vernissage

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

www.kunsthallesanktgallen.ch

18:00

Ueli Alder: Out there...

Vernissage

Galerie Paul Hafner

+41 (71) 2233211

www.paulhafner.ch

18:00

Neues Schloss, Schlossplatz

www.kisslegg.de

21:30, Film: Männer

im Wasser

18.

FR

KABARETT

KLASSIK & JAZZ

LANGENARGEN

Jermaine-Landsberger-Trio

feat. Sandro

Roy

Jermaine LANDSBERGER-

Trio • Sandro ROY

Schloss Montfort

www.langenargener-schlosskonzerte.de

19:30

D – Isny | Milch und Käse spielen beim „Allgäu-Tag“ mit Regionalmarkt die Hauptrolle.

Deshalb gehört zur lustigen Allgäu-Olympiade für Kinder das Wettmelken unbedingt dazu.

Dass das Allgäu noch viel mehr zu bieten hat und eine besondere Region mit großer Anziehungskraft

ist, davon können sich Besucher beim Regionalmarkt an Mariä Himmelfahrt überzeugen.

Obst, Wolle, Kräuter und Honig und noch viel mehr gilt es zu entdecken. Viel leckeres

Essen wartet auf Hungrige. Brauchtum, Trachtenvorführungen und fröhliche Musik auf den

Straßen stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Isnyer Einzelhandelsgeschäfte haben bis 18

Uhr geöffnet und locken mit Angeboten.

15.08., 9-18 Uhr

Altstadt, D-88316 Isny

+49 (0)7562 90 53 11

www.isny-aktiv.de

FOTO: ISNY MARKETING RAU

BAIENFURT

Boettcher & Lausund

| Grillen

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LINDAU

Leuchtturmhoch: Von

oben beseen

Literaturkabarett

Mangturm, Bühne

19:30

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

SCHAFFHAUSEN

Farm der Tiere

von George Orwell, nur bei

guter Witterung

ÜBERLINGEN

Internationales Lakeside

Piano Festival

Beethoven Evergreens von

Roberto Issoglio

Kirche St. Jodok

19:30

Orgelkonzert

Wolfgang Capek, Wien

Münster St. Nikolaus

www.st-nikolaus-muenster.de

20:15

ROCK & POP

FRAUENFELD

Steiner & Madlaina

Dark Pop

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

DIES & DAS

RAVENSBURG

Lange Nacht im Museumsviertel

Programm und Aktionen im

Museum Humpis-Quartier,

Kunstmuseum, Wirtschaftsmuseum

und Museum

Ravensburger


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

Museumsviertel

19:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Sommermarkt der

Kunsthandwerker

Seepromenade

11:00

19.

SA

KABARETT

LINDAU

Leuchtturmhoch: Von

oben beseen

Literaturkabarett

Mangturm, Bühne

19:30

MUSICAL & TANZ

LINDAU

Show up!

Lindauer Hafenspektakel

Mangturm, Vorplatz

18:00

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

LINDAU

Lindauer Hafenspektakel

Straßenkünstler und

-gruppen

Hafenpromenade

18:00

SIGMARINGENDORF

The Purple Rose of

Cairo

Komödie von Woody Allen

Naturtheater Waldbühne

+49 (7571) 3520

www.waldbuehne.de

20:00

TUTTLINGEN

Charles Knie

Großzirkus mit neuem

Programm

Donauwiese

www.zirkus-charles-knie.de

16:00

20:00

18.- 20.08.

ÜBERLINGEN

Kleine Oper am See:

Die kleine Fledermaus

Kultur im Kapuziner,

Open Air

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

KISSLEGG

Barocknacht: Endlich

Prinzessin

Neues Schloss

www.kisslegg.de

, 18 Uhr Schlossgespräche

mit der Hofdame, ab 18.30

Uhr Verköstigung, 19 Uhr

Musik: Endlich Prinzessin

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

Münchner Kammersolisten

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

ÜBERLINGEN

Internationales Lakeside

Piano Festival

Beethoven Evergreens von

Roberto Issoglio

Kirche St. Jodok

19:30

ROCK & POP

FRAUENFELD

Hanery Amman Duo

Mundart-Rock

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

20:00

SONSTIGE

MUSIK

LINDAU

Georg Nussbaumer &

Band: Five Mess More

Open Air, bei schlechtem

Wetter im Zeughaus

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

ÜBERLINGEN

Mattinata Italiana mit

Enrico Maggio

Kultur im Kapuziner, Eintritt

frei

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

11:00

DIES & DAS

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Sommermarkt der

Kunsthandwerker

Seepromenade

11:00

20.

SO

SCHAUSPIEL &

OPER

BREGENZ

Carmen von Georges

Bizet

Bregenzer Festspiele

Seebühne

www.suedfinder.de/ticket

+49 (751) 29555780

21:00

SIGMARINGENDORF

The Purple Rose of

Cairo

Komödie von Woody Allen

Naturtheater Waldbühne

+49 (7571) 3520

ANZEIGE

D – Gaienhofen-Horn | si. Unter dem Motto „Musik unterm Sternenzelt“

treffen sich jeden Donnerstagabend zwischen 18.30 und

22 Uhr im Gasthaus Hirschen Fans von Live-Musik und regionaler,

mit Liebe gemachter Feinschmeckerküche.

Als besonderes Highlight gilt der Auftritt der Agathe Paglia Band am

24.08.: Sie steht für besten Soul, Blues, Funk und Rock. Frontfrau Agathe

Paglia beeindruckt durch ihre kräftige, tiefe, „schwarze“ Stimme,

eine Mischung aus Amy Winehouse, Etta James und Janis Joplin. Für

die Open Air-Saison im Hirschen-Garten haben eine ganze Reihe regionaler

Kultbands ihr Kommen angekündigt. Wer dabei sein möchte,

sollte sich am Spätnachmittag rechtzeitig Plätze sichern: Es gibt keine

Platzreservierungen.

24.08.,18.30 Uhr

Hotel Gasthaus Hirschen

Kirchgasse 3, D-78343 Gaienhofen-Horn

+49 (0)7735 93 380

www.hotelhirschen-bodensee.de

www.waldbuehne.de

14:00

TUTTLINGEN

Charles Knie

Großzirkus mit neuem

Programm

Donauwiese

www.zirkus-charles-knie.de

11:00

15:00

ÜBERLINGEN

Kleine Oper am See:

Die kleine Fledermaus

Kultur im Kapuziner,

Open Air

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

11:30

KUNST

KONSTANZ

Anna Appadoo und

Veronika Fischer: Pash

Vernissage

Wasserturm Stromeyersdorf

+49 (7531) 3620633

www.wasserturm-stromeyersdorf.

de

16:30

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Trio Fontane

mit Werken von Wolfgang

Amadeus Mozart, Heinrich

von Herzogenberg und

Carl Rütti

Schlosskirche

+49 (7541) 21308

www.schlosskirche-fn.de

20:00

RADOLFZELL

Manfred Junker Organ

Trio

Jazz-Orgelsound

Alte Konzertmuschel auf der

Mettnau

11:00

SALEM

Leipziger Streichquartett

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

11:00

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

ÜBERLINGEN

Internationales Lakeside

Piano Festival

Beethoven Evergreens von

Roberto Issoglio

Kirche St. Jodok

19:30

Hafenpromenade

10:30, Musikkapelle

Primisweiler

VOLKSMUSIK

LINDAU

Lindauer Hafenkonzerte

DIES & DAS

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Sommermarkt der

Kunsthandwerker

Seepromenade

11:00

21.

MO

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

22.

DI

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

ROCK & POP

DORNBIRN

August Burns Red

Metalcore

Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

LINDAU

Suffocation and Power

Trip

Death Metal

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:30

23.

MI

KABARETT

ÜBERLINGEN

Uli Boettcher: Ü50 -

Silberrücken im Nebel

Kultur im Kapuziner

Ehemalige Kapuzinerkirche

ww.kultur-im-kapuziner.de

20:30

SCHAUSPIEL &

OPER

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

87


88

SEEHENSWERT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Strandpromenade

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der Kontrabass

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

DIES & DAS

ISNY IM ALLGÄU

Jahrgangsbieranstich

Musikkapelle Christazhofen

Kurpark

19:00

ANZEIGE

24.

DO

SCHAUSPIEL &

OPER

LUSTENAU

Laboratorium: Circus

Artisten in Residenz

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

Strandpromenade

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

SINGEN

Hildegard lernt

Fliegen

Sextett

Kulturzentrum Gems

+49 (7731) 66557

www.diegems.de

20:30

SONSTIGE

MUSIK

BAIENFURT

Umsonst & Draußen

, bei schlechtem Wetter im

Theater

Hoftheater, Garten

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:00, Oli Maschas

Blues Bus

DIES & DAS

KISSLEGG

Open-Air-Kino

Neues Schloss, Schlossplatz

www.kisslegg.de

21:00, Film: Nur für

Personal

25.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Uli Boettcher | Ü50 -

Silberrücken im Nebel

- Open Air

ANZEIGE

D – Isny | Das Kultur- und Einkaufswochenende „Isny macht blau“

gibt es nur alle zwei Jahre.

In Erinnerung an den blau blühenden Flachs, der Isny einst reich gemacht

hat, ist die Altstadt in blaues Licht getaucht. Es gibt viele Aktionen

wie Modenschau, Artistik, Kunst und Musik – in der Einkaufsnacht

ebenso wie in der Kultur- und Museumsnacht, in der auch die Türme,

Mauern, Museen, Galerien und Kirchen geöffnet sind und bespielt

werden. Für Kinder gibt es an beiden Abenden ein eigenes Programm.

Im Kurpark ist an allen drei Tagen Leinen- und Kunsthandwerkermarkt.

Einkaufsnacht 25.08., 18-23 Uhr

Kulturnacht 26.08., 18-24 Uhr

Kunsthandwerkermarkt 25.08., 16-21 Uhr, 26.08., 11-21 Uhr,

27.08., 11-17 Uhr

Altstadt, D-88316 Isny | +49 (0)7562 90 53 11

www.isny-aktiv.de

FOTO: ERNST FESSELER

D – Lindenberg | si. Es gibt ihn in sämtlichen

Varianten: den Käse. Doch egal ob cremig

zum Streichen, in goldgelben Scheiben oder

mit Edelschimmel überzogen – es bleibt lecker.

Dem Käse zu Ehren findet in Lindenberg das

17. Internationale Käse- und Gourmetfest

statt. Spezialitäten aus den Nachbarländern

Deutschlands, sowie aus Italien, Spanien und

Ungarn werden präsentiert und verführen zum

Probieren. Neben den Leckereien gibt es viel

Wissenswertes über Käse zu erfahren. Unterschiedliche

Bands und Blasmusiker wie die

Lindenberger Alphornbläser und die Allgeier

runden den Tag musikalisch ab.

25.-26.08., Fr. 15-20 Uhr, Sa 10 Uhr

Stadtplatz Lindenberg

Stadtplatz 1

D-88161 Lindenberg im Allgäu

www.lindenberg.de

FOTO: SASCHA SCHMID

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SCHAUSPIEL &

OPER

ALLENSBACH

Clown Otsch und das

Gespenst

, für Kinder ab fünf Jahren,

bei schlechter Witterung im

Pfarrsaal

Bühne am See

www.allensbach.de

15:00

KONSTANZ

Das schwäbische Open

Air Kriminal Dinner

- Krimidinner mit

Kitzel für Nerven und

Gaumen

Sherlock Holmes und die

vergiftete Maultäschlesupp

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:00

SIGMARINGENDORF

The Purple Rose of

Cairo

Komödie von Woody Allen

Naturtheater Waldbühne

+49 (7571) 3520

www.waldbuehne.de

20:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

Strandpromenade

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

Isny Allgäu

Isny macht blau

Fr 25|-So 27|8|

www.isny.de

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Internationales Käseund

Gourmetfest

rund 80 Teilnehmer

Stadtplatz

14:30

KLASSIK & JAZZ

LANGENARGEN

Özgür Aydin: Klavierabend

ÖZGÜR AYDIN Klavier

Schloss Montfort

19:30

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

ST. GALLEN

Klassik-Open-Air-

Konzert

Leitung: Hermes Helfricht

Tonhalle

+41 (71) 2420632

www.st.gallen.ch/tonhalle

20:00

STOCKACH

Notty`s Jug Serenaders

Jazz

Renners Besenbeiz - Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

ÜBERLINGEN

Internationales Lakeside

Piano Festival

Beethoven Evergreens von

Roberto Issoglio

Kirche St. Jodok

19:30

SONSTIGE

MUSIK

ÜBERLINGEN

Café W... Kult Nacht

DJ Luigi vs. DJ Reinhard

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

Postplatz und Marktplatz

10:00

26.

SA

SCHAUSPIEL &

OPER

20:30

DIES & DAS

ÜBERLINGEN

Internationaler Töpfermarkt

hochwertige Keramikprodukte

Landungsplatz am See

www.toepfermarkt-ueberlingen.de

10:00

WANGEN IM ALLGÄU

Kunsthandwerkermarkt

SIGMARINGENDORF

The Purple Rose of

Cairo

Komödie von Woody Allen

Naturtheater Waldbühne

+49 (7571) 3520

www.waldbuehne.de

20:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

Strandpromenade

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

15:00

Viel Lärm um Nichts

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

19:30

FESTE

BAD WURZACH

Großes Stadtfest

Innenstadt

11:00, 11 Uhr Live-

Musik von Rock bis

Pop, Tanz-Shows

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Internationales Käseund

Gourmetfest

rund 80 Teilnehmer

Stadtplatz

09:45

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

ÜBERLINGEN

Internationales Lakeside

Piano Festival

Beethoven Evergreens von

Roberto Issoglio

Kirche St. Jodok

19:30

ROCK & POP

EBENWEILER

Jutta König Duo mit

Lothar Knörle

Akustik-Rock

Abseits

21:30

KONSTANZ

Bodensee Ahoi: Schlagerfestival

mit Jürgen Drews, Peter

Wackel u.a.

Bodenseestadion

14:00

Bodensee Ahoi 2017 -

Das Schlager Festival

am Bodensee

Vanessa Mai, Jürgen

Drews, Peter Wackel, Chris

Metzger, Jack Gelee u.v.m.

Bodenseestadion

14:30

SONSTIGE

MUSIK

MEERSBURG

Carlina-Leut

Sommerkonzert

Burg Meersburg

+49 (7532) 80000

www.burg-meersburg.de

20:00

ÜBERLINGEN

Soneros de Verdad

feat. Luis Frank Arias:

One night of Buena

Vista

Kultur im Kapuziner

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:30

DIES & DAS

IMMENSTAAD

Kunstmarkt

Postplatz und Marktplatz

09:00

27.

SO

SCHAUSPIEL &

OPER

Landungssteg

10:00

ISNY IM ALLGÄU

Isny macht blau

Kulturnacht

Innenstadt

18:00

ÜBERLINGEN

Internationaler Töpfermarkt

hochwertige Keramikprodukte

Landungsplatz am See

www.toepfermarkt-ueberlingen.de

10:00

WANGEN IM ALLGÄU

Kunsthandwerkermarkt

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

Strandpromenade

18:00

WANGEN IM ALLGÄU

Der gestiefelte Kater

Wangener Festspiele

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

11:30

FESTE

BAD WURZACH

Großes Stadtfest

Innenstadt

10:00, 10 Uhr Stadtlauf,

Modenschauen

KLASSIK & JAZZ

SALEM

Mozart Sommer

Schloss Salem 2017

Abo

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

Südwestdeutsches

Kammerorchester

Pforzheim

Dirigent: Georg Mais, Solistin:

Marie-Luise Modersohn,

Oboe

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

ÜBERLINGEN

Internationales Lakeside

Piano Festival

Beethoven Evergreens von

Roberto Issoglio

Kirche St. Jodok

19:30

ROCK & POP

ÜBERLINGEN

Leonard Cohen

Project: Candlelight &

Cohen again

Kultur im Kapuziner

Ehemalige Kapuzinerkirche

www.kultur-im-kapuziner.de

20:30

DIES & DAS

IMMENSTAAD

Kunstmarkt

Landungssteg

11:00

ÜBERLINGEN

Internationaler Töpfermarkt

hochwertige Keramikprodukte

Landungsplatz am See

www.toepfermarkt-ueberlingen.de

10:00

29.

DI

SCHAUSPIEL &

OPER

LINDAU

Die Zauberflöte - Oper

von W.A. Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

KLASSIK & JAZZ

MEERSBURG

Kammerkonzert der

Meersburger Sommerakademie

Joseph Haydn, W. A.

Mozart, Fanny Hensel-

Mendelssohn

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.de

20:00

DIES & DAS

LANGENARGEN

Tango

Schloss Montfort

18:30, mit Arlenka &

Bernhard Klas

30.

MI

MUSICAL & TANZ

LINDAU

Schwanensee - nach

der Musik von Pjotr

Iljitsch Tschaikowski

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

SCHAUSPIEL &

OPER

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

Strandpromenade

20:00

ROCK & POP

ALLENSBACH

Gaptones

Funk, Soul, bei schlechter

Witterung im Pfarrsaal

Bühne am See

www.allensbach.de

19:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.eurobike-show.de

09:00, Business Day

DIES & DAS

MAINAU

BBQ-Abend in der

Showküche der

Comturey

mit Vorträgen

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

18:00

31.

DO

SCHAUSPIEL &

OPER

LINDAU

La Traviata - Oper von

Giuseppe Verdi

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Circus of Illusions:

Magie im Zelt

Zauberei - Magie - Illusionen

Strandpromenade

20:00

KLASSIK & JAZZ

MEERSBURG

Meersburger Sommerakademie

Serenade

Droste-Hülshoff-Gymnasium,

Seminarkapelle

19:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

Eurobike

internationale Fahrradmesse

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.eurobike-show.de

09:00, Business Day

DIES & DAS

KISSLEGG

Open-Air-Kino

Neues Schloss, Schlossplatz

www.kisslegg.de

21:00, Film: Bach in

Brazil

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

ANZEIGE

D – Konstanz | ap. Shriguru Balaji També

und seine Musikgruppe bringen mit „Mantras

for Happiness“ heilende Klänge aus Indien

nach Konstanz.

Es ist eine schöne Tradition: Einmal im Jahr

präsentiert Dr. Shri Balaji També die einzigartigen

Kompositionen aus altindischen Texten

und Melodien. Die klassischen Instrumente

Bambusflöte, Harmonium und Tabla erreichen

das Publikum im tiefsten Inneren. Im

Rahmen einer Musiktherapie bietet der ayurvedische

Arzt seine Interpretationen tausendjähriger

Klangkultur mit großem Erfolg im

größten Ayurveda-Zentrum Indiens an. Eine

echte Flucht aus dem Alltag hinein in die Welt

der Klänge – gekrönt von einem gemeinsam

gesungenen OM.

09.09., 18 Uhr

Kulturzentrum am Münster

Wessenbergstr. 41/43

D-78462 Konstanz

www.yogakonstanz.de

89


90

SEEHENSWERT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM AUGUST

ACHBERG

12. August 2017 bis

22. Oktober 2017

Kraftquellen

Patenschaften zwischen

historischer Sakralkunst

und zeitgenössischen

Positionen

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

BAD SAULGAU

24. Juni 2017 bis 3.

September 2017

Karin Székessy: Fotografien

1957 - 2017

Altes Kloster, Städtische

Galerie Fähre

+49 (7581) 207160

www.bad-saulgau.de

BAD SCHUSSEN-

RIED

9. Juli 2017 bis 13.

August 2017

Gabriele Traub:

Schrittzähler - Alle

Schritte zählen

Kollagen und Arbeiten in Öl

und Acryl

Kloster

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

2. Juli 2017 bis 29.

Oktober 2017

Schweben - fliegen

- fallen

der Traum vom Fliegen

Kloster

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

D – Engen | ap. In seiner Ausstellung „Mikrokosmos“ rückt Nikolaus Cinetto seine Motive nah an das Auge des

Betrachters und erzeugt so parallele Bildwelten.

Der Stubengesellschaft 1599 e.V. Kunstverein Engen bringt unter der Reihe „StubenArt“ den Stuttgarter Künstler ins

Städtische Museum Engen. Großformatige schwarz-weiße Holzdrucke zeigen gegenstandslose sowie organische Motive

als Momentaufnahmen eines endlosen künstlerischen Prozesses. Überlebensgroße oder ausgeschnittene Ansichten

ermöglichen völlig neue Betrachtungsweisen und Blickwinkel. So entsteht spielerisch durch immer neue Formen eine

eigene Welt durch Distanz.

12.08.-24.09. | Städtisches Museum Engen

Klostergasse 19, D-78234 Engen | +49 (0)7733 50 14 00

FOTO: FRANK KLEINBACH

BAD WALDSEE

1. Juli 2017 bis 10.

September 2017

Ab in den Urlaub!

Bademode im Wandel

der Zeit

Begleitausstellung

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

Dauerausstellung

Sehnsucht Zukunft

neuer Ausstellungsbereich

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

2. Juli 2017 bis 10.

September 2017

Jürgen Elsner - Die

Farbe des Lichts

Olivenölobjekte

Kleine Galerie - Haus am

Stadtsee

25. Juni 2017 bis 24.

September 2017

Wolfgang Flad:

Schrittweise Annäherung

an ein Problem

Installationen


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

Museum im Kornhaus,

Pfeilerhalle

+49 (7524) 48228

www.museum-bad-waldsee.de

14. Mai 2017 bis 10.

September 2017

Siegfried Kasseckert:

Licht / Farbe /

Struktur

Bilder und Collagen aus

mehreren Jahrzehnten

Seenema - das Stadtkino

http://seenema-bw.de/

26. Juni 2017 bis 30.

Oktober 2017

Christl Lang: Faszination

Farbe

rund 40 Arbeiten

Wohnpark am Schloss

+49 (7524) 906170

BAD WURZACH

28. Juli 2017 bis 8.

September 2017

Sueños del alma -

Seelenträume

Frauen, Gesichter, Abstraktes

Amtshaus

13. Juli 2017 bis 5.

November 2017

Das Reh - Durch Anpassung

zum Erfolg

Ausstellung der Naturmuseen

Olten und Thurgau

Naturschutzzentrum

Wurzacher Ried, Gewölbegang

des Klosters Maria

Rosengarten

BEURON

7. Mai 2017 bis 29.

Oktober 2017

Willibrord Verkade

- Maler und Mönch -

und seine Künstlerfreunde

Erzabtei St. Martin

+49 (7466) 170

www.erzabtei-beuron.de

BREGENZ

13. Mai 2017 bis 27.

August 2017

Adrián Villar Rojas:

The Theater of Disappearance

Werke aus Naturmaterialien

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

22. April 2017 bis 7.

Januar 2018

Simon Fujiwara:

Campaign

KUB Billboards

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

7. Juli 2017 bis 31.

August 2017

Hor(s)t der Kunst II

– Figur

Installationen, Gemälde und

Skulpturen

Pfänderbahn

+43 (5574) 421600

www.pfaenderbahn.at

20. Juli 2017 bis 3.

September 2017

Herbert Albrecht.

Stein und Bronze

Bidhauerei

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

25. Mai 2017 bis 8.

Oktober 2017

Romane Thana. Orte

der Roma und Sinti

Einblicke in die Lebenssituation

von Roma und Sinti in

Österreich

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

DORNBIRN

22. April 2017 bis 24.

Februar 2018

Auf leisen Pfoten - die

Raubtiere des Alpenraums

Einblicke in ihre Lebensweisen

Inatura - Erlebnis Naturschau

Dornbirn

+43 (5572) 232350

ENGEN

Dauerausstellung

Geschichte Engens,

Sakrale Kunst

Archäologische Abteilung

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

ERISKIRCH

18. Juli 2017 bis 30.

September 2017

Gerhard Kersting:

Eriskircher Ried -

Neue Impressionen

aus einem Naturschutzgebiet

Wechselausstellung mit

Fotos

Naturschutzzentrum

+49 (7541) 81888

www.naz-eriskirch.de

FRAUENFELD

22. Juli 2017 bis 26.

November 2017

Jürg Schoop: Das Unspektakuläre

im Fokus

oder: die Poesie eines

Miststocks

Kabinettausstellung

Museum für Archäologie

+41 (58) 3457400

www.archaeologie.tg.ch

22. Juli 2017 bis 26.

November 2017

Jürg Schoop: Das Unspektakuläre

im Fokus

oder: die Poesie eines

Miststocks

Fotografien - Kabinettausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

22. April 2017 bis 10.

September 2017

Wunderwelt der

Bienen

Sonderausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

FRIEDRICHSHAFEN

22. April 2017 bis 8.

September 2017

Science & Fiction - 50

Jahre Raumschiff

Enterprise

Star-Trek-Universum

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

8. Juli 2017 bis 3.

September 2017

Lisa Götze & CIS-

Gruppe: Endlich

unsterblich

Malerei, Zeichnungen und

Leuchtinstallation

Kunstverein Friedrichshafen

+49 (7541) 21950

www.kunstverein-friedrichshafen.

de

21. Juli 2017 bis 20.

September 2017

Mehr ist Verschieden

- Kinderbeteiligungsprojekt

10 Jahre

Rucksack

Figuren im Rahmen des

Jubiläums

Rathaus

+49 (7541) 2030

www.friedrichshafen.de

25. Mai 2017 bis 7.

September 2017

Ca va Friedrichshafen?

25 Jahre Auflösung der

französischen Garnison

Stadtarchiv im Max-

Grünbeck-Haus

+49 (7541) 209-150

www.bodenseebibliothek.de

2. Juni 2017 bis 15.

Oktober 2017

Kult! Legenden, Stars

und Bildikonen

Sommerausstellung

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

ANZEIGE

D – Überlingen | Armin Mueller-Stahl gehört zu den Mehrfachbegabungen der deutschen

Kulturgeschichte. Eine Ausstellung zeigt nun bildkünstlerische Arbeiten von ihm.

„Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen“,

sagt er von sich. Der bedeutende Schauspieler und studierte Konzertgeiger ist seit sechs

Jahrzehnten auch als Maler tätig. Die Galerie Heike Schumacher zeigt von ihm rund 50 aktuelle

Arbeiten auf Papier. Das Figürliche hat darin einen hohen Stellenwert – im Sinne eines Porträts,

einer szenischen Darstellung oder lockere Studie.

bis 09.09. | Galerie & Einrahmungen Heike Schumacher

Hochbildstr. 22a, D-88662 Überlingen

Di -Fr 9-12.30 Uhr + 15.30-18 Uhr

+49 (0)7551 97 28 66 | www.galerie-ueberlingen.de

GAIENHOFEN

Dauerausstellung

Gaienhofener Umwege:

Hermann Hesse

und sein 1. Haus

Kunst - Literatur

Hermann-Hesse-Höri-

Museum

+49 (07735) 81837

www.hermann-hesse-hoerimuseum.de

29. Juli 2017 bis 13.

August 2017

Im Garten des Faun

Skulptur und Malerei

Hermann-Hesse-Höri-

Museum

+49 (07735) 81837

www.hermann-hesse-hoerimuseum.de

28. Mai 2017 bis 3.

September 2017

Klingsor sah Töne,

hörte Farben

Hermann Hesses Novelle

Klingors letzter Sommer

Hermann-Hesse-Höri-

Museum

+49 (07735) 81837

www.hermann-hesse-hoerimuseum.de

29. Juli 2017 bis 13.

August 2017

Im Garteb des Faun -

Skulptur und Malerei

verschiedene Künstler

Seeatelier

+49 (7735) 2455

www.seeatelier-gaienhofen.de

HAGNAU

14. Mai 2017 bis 22.

Oktober 2017

BemerkensWerte

Lebenserinnerungen der

Generation 80+

Hagnauer Museum

+49 (7532) 9139

www.hagnauer-museum.de

HERBERTINGEN

16. Mai 2017 bis 5.

November 2017

Der Unlinger Reiter:

Kelten, Pferde, Wagenlenker

Heuneburgmuseum

+49 (7586) 1679

www.heuneburg.de

IMMENSTAAD

2. Juli 2017 bis 30.

September 2017

Frank Teufel: Sägewerke

Steinmetz

Orangerie Draenert

+49 (07545) 208-0

www.draenert.de

3. Juli 2017 bis 25.

August 2017

Renate Eckert:

Realismus/Magischer

Realismus

Malerei

Rathaus

+49 (7545) 2010

www.immenstaad.de

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

91


92

SEEHENSWERT

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

D – Immenstaad | ap. Der Schwerkraft trotzen: Steinbildhauer Frank

Teufel fordert mit seinen Skulpturen die Naturgesetze heraus.

Die Ausstellung „Sägewerke“ bringt die Arbeiten des Tuttlinger Künstlers

in die Orangerie. Seine Werke umfassen Steinskulpturen, Wandreliefs

und Radierungen. Dabei wagt er sich mit Vorliebe an die Grenzen

der Statik. Der Verzicht auf sprechende Titel lässt dem Betrachter

seinen Interpretationsspielraum. Seine Steinskulpturen wirken zeitlos

und besonders durch eine spezielle Bearbeitungsform: Die ursprüngliche

Materialität und Kristallinität bleibt erhalten, die ungeglättete

Schönheit des Gesteins kommt ans Licht.

bis 30.09.

Draenert Orangerie

Steigwiesen 3, D-88090 Immenstaad

+49 (0)7545 20 813 | www.draenert.de

ISNY IM ALLGÄU

Dauerausstellung

Friedrich Hechelmann

Bilder, Gemälde und

Skulpturen

Kunsthalle im Schloss

+49 (7562) 914100

www.kunsthalle-schloss-isny.de

6. August 2017 bis 3.

September 2017

Anthimos Toupheksis:

Autistisches Mobiliar

Zeichnungen und Collagen

Städtische Galerie im Turm

KISSLEGG

6. August 2017 bis 3.

Oktober 2017

Rupert Eder: Hommage

an den Raum

Neues Schloss

www.kisslegg.de

KONSTANZ

24. Juli 2017 bis 24.

August 2017

10 Dingelsdorfer:

Paradies

Malerei, Grafik, Objekte

AOK Kunden-Center

+49 (7621) 5829254

www.10dingelsdorfer.de

22. April 2017 bis 3.

September 2017

Archäologie und

Playmobil - Die Pfahlbauten!

drei Szenarien aus der

Stein- und Bronzezeit

Archäologisches Landesmuseum

+49 (7531) 98040

www.konstanz.alm-bw.de

22. April 2017 bis 29.

Oktober 2017

Zu Gast bei den Juden

- Leben in der mittelalterlichen

Stadt

Sonderschau

Archäologisches Landesmuseum

+49 (7531) 98040

www.konstanz.alm-bw.de

Dauerausstellung

Jan Hus - Mut zu denken,

Mut zu glauben,

Mut zu sterben

Dauerausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

21. Juni 2017 bis 19.

November 2017

Schwan, Gans und

Kirche

Martin Luther und Jan Hus

im geistlichen Vermächtnis

Europa

Hus-Museum

www.konstanz.de

22. Juni 2017 bis 6.

August 2017

Ferdinand Joesten:

Sehstück

Fotokünstler

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

22. Juni 2017 bis 30.

Dezember 2017

Heimat Alpstein - Appenzeller

und Toggenburger

Bauernmalerei

Sonderausstellung des

Rosgartenmuseums

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

30. Juni 2017 bis 17.

September 2017

Rebuild Palmyra?

Weltkulturerbe in

Gefahr

interaktive Ausstellung

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

22. Juli 2017 bis 17.

September 2017

Ni Youyu: Concrete

Waterfall

Malerei

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

1. Juli 2017 bis 4.

August 2017

Flavio de Marco:

Miramare

Malerei

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

www.lachenmann-art.com

6. Mai 2017 bis 27.

August 2017

Dem See treu - Karl

Einhart (1884-1967)

und seine Weggefährten

Malerei

Städtische Wessenberg-

Galerie

+49 (7531) 900921

www.konstanz.de

20. August 2017 bis

17. September 2017

Anna Appadoo und

Veronika Fischer: Pash

Malerei, Collage, Literatur

Wasserturm Stromeyersdorf

+49 (7531) 3620633

www.wasserturm-stromeyersdorf.

de

4. August 2017 bis 6.

August 2017

Thorsten Treiber: Meer

sehen

Fotografie

Wasserturm Stromeyersdorf

+49 (7531) 3620633

www.wasserturm-stromeyersdorf.

de

KRESSBRONN

9. Juli 2017 bis 27.

August 2017

Religiöse Werke von

Hilde Broër, Berthold

Schobinger, Marta Hoepffner,

Irm Schoffers

Sommerausstellung

Lände

+49 (07543) 500047

KREUZLINGEN

Dauerausstellung

Cuba: Fahrzeuge und

Menschen

Fotos und Malerei

Galerie Arndt

+41 (71) 6721355

www.arndt-art-und-design.net/

page4.php

20. Juli 2017 bis 4.

März 2018

Der Fischotter kommt

zurück

Sonderausstellung

Seemuseum

+41 (71) 6885242

www.seemuseum.ch

LANDSCHLACHT

Dauerausstellung

Türel Süt: Sense The

Colours - Museum der

Sinne

europaweit einzigartiges

Museumskonzept für Blinde

und Sehende

Internationales Blindenzentrum

IBZ, Blindenbibliothek

(2. Stock)

+41 (71) 6946161

www.turelsut.com

LANGENARGEN

23. April 2017 bis 15.

Oktober 2017

Diether F. Domes:

Realisierte Utopien

das Werk 1960 bis 2016

Museum

+49 (7543) 3410

LEUTKIRCH IM

ALLGÄU

22. Juli 2017 bis 6.

August 2017

Fotoclub Kißlegg -

Leutkirch

Fotoausstellung

Gotisches Haus

Dauerausstellung

Die Geschichte der

Muna Urlau

Munitionsanstalt im Urlauer

Tann

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

LINDAU

30. April 2017 bis 28.

August 2017

Flüsterlings Welt

Kunst ist Geheimnis

Skulpturale - die Galerie

www.skulpturale.eu

22. April 2017 bis 27.

August 2017

Paul Klee: Zwischen

Himmel und Erde

Bilderwelten

Stadtmuseum Cavazzen

www.kultur-lindau.de

MAINAU

2. Juni 2017 bis 27.

August 2017

Mathematik zum

Anfassen

Wanderausstellung des

Mathematikums Gießen

Schloss Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

MEERSBURG

15. Juli 2017 bis 3.

Oktober 2017

Die Luther-Story

szenisch dargestellt mit

biblischen Erzählfiguren

Bibelgalerie

+49 (7532) 5536

www.bibelgalerie.de

22. April 2017 bis 5.

November 2017

Die Macht des Wortes

- Reformation und

Medienwandel

Originale, Faksimile und

Nachdrucke von Illustrationen

Bibelgalerie

+49 (7532) 5536

www.bibelgalerie.de

30. Juli 2017 bis 1.

Oktober 2017

Paradiesische Pflanzen

im Judentum,

Christentum und Islam

Sommer-Ausstellung

Bibelgalerie

+49 (7532) 5536

www.bibelgalerie.de

9. Juli 2017 bis 29.

Oktober 2017

Ein See hat viele

Gesichter

eine lebhafte Zeitreise

durch die Bodenseelandschaft

Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis

+49 (7532) 494129

www.galerie-bodenseekreis.de

MESSKIRCH

14. Juli 2017 bis 15.

Oktober 2017

Was mir heilig ist

zeitgenössische Glaubensbekenntnisse

von Menschen

aus dem Landkreis

Sigmaringen

Kreisgalerie Schloss

Meßkirch

+49 (7575) 20646

MOOS

29. Juli 2017 bis 27.

August 2017

Bilder und Objekte aus

den Ateliers am See

Ausstellung

Bürgerhaus

NEUKIRCH

1. Juli 2017 bis 6.

August 2017

Edgar Wachter: Retrospektive

Kunsthaus Summerau

+49 (170) 9058060

www.summerau.eu

OSTRACH

Dauerausstellung

Landschaften und

Gärten - Figur und

Tanz

verschiedene Künstler

zeigen Bilder, Zeichnungen,

Radierungen, Holzdrucke &

Skulpturen

Atelier und Galerie Laubbach

+49 (7585) 935361

www.atelierlaubbach.de

RADOLFZELL

4. Juli 2017 bis 24.

August 2017

Jochen Scherzinger:

Herz aus Holz. Herz

aus Stolz

Konzeptkünstler und

Designer

Kunst in der Kaserne

22. April 2017 bis 29.

Oktober 2017

Ein Jahrhundert

Schiesser

Doppelausstellung: Mein

Schiesser - gestern und

heute

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

Dauerausstellung

Kuriositäten-Kabinett

kuriose Ausstellungsstücke

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

22. April 2017 bis 29.

Oktober 2017

Lieblingsstücke von

Schiesser

Doppelausstellung: Mein

Schiesser - gestern und

heute

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

RAVENSBURG

26. Juli 2017 bis 9.

September 2017

Wechselnde Bilderwelten

Ausstellung

Galerie Roß + Rosen

www.galerie-kunstwerke.de

1. Juli 2017 bis 15.

Oktober 2017

We Love Animals -

400 Jahre Tier und

Mensch in der Kunst

Sommerausstellung

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

18. Mai 2017 bis 8.

September 2017

Nichts ist abstrakter

als die Realität

Fotografie von Christina

Greenjack

Landgericht

+49 (751) 8060


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

http://www.landgericht-ravensburg.de/pb/,Lde/Startseite

5. Mai 2017 bis 3.

Oktober 2017

1484 Hexenwahn:

Frauen auf dem

Scheiterhaufen!

Sonderausstellung

Museum Humpis-Quartier

www.museum-humpis-quartier.de

1. Juni 2017 bis 3.

Oktober 2017

Rainer Weishaupt:

Bubbleheads #3

Kopffüßler

Museum Ravensburger

+49 (751) 861377

http://www.ravensburger.de/

museum-ravensburger/start/

index.html

5. Juli 2017 bis 16.

November 2017

Jutta Driesch - Vielfalt

leben

fotorealistische Bilder und

abstrakte Kunstwerke

Südwestmetall

+49 (751) 354570

http://www.suedwestmetall.de/

swm/web.nsf/id/pa_bo_startseite.html

20. Juni 2017 bis 15.

Oktober 2017

150 Jahre regionale

Wirtschaftsgeschichte

Sonderausstellung

Wirtschaftsmuseum

+49 (751) 35505777

www.wirtschaftsmuseumravensburg.de

RORSCHACH

22. April 2017 bis 21.

Juli 2018

Menagerie - Tierschau

aus der Sammlung

Würth

Würth Haus Rorschach

+41 (71) 2251000

www.wuerth-haus-rorschach.ch

22. April 2017 bis 15.

April 2018

Namibia - Kunst einer

jungen Generation

Öl- und Acrylmalerei,

Linolschnitt, Kartondruck,

Fotografie und Quilttechnik,

Collagen und Objete

Würth Haus Rorschach

+41 (71) 2251000

www.wuerth-haus-rorschach.ch

SALENSTEIN

23. Mai 2017 bis 22.

Oktober 2017

Eine Königin macht

Dampf! Zeitenwende

am Bodensee 1817-

1837

Sonderausstellung auf

Arenenberg und im Napoleonmuseum

Napoleonmuseum Thurgau

- Schloss und Park

Arenenberg

+41 (58) 3457410

www.napoleon3d.de

SCHAFFHAUSEN

5. Juli 2017 bis 24.

September 2017

Alexandra Meyer

Video, Performance, Fotografie,

Installation, Skulptur

und Zeichnung

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

22. April 2017 bis 19.

November 2017

Auf den Spuren der

Reformation mit Hans

Stockar

ein Stationenpfad durch die

kulturhistorische Sammlung

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

SINGEN

3. Juni 2017 bis 5.

November 2017

James Francis Gill

Pop-Art & Cars

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www. museum-art-cars.com

5. August 2017 bis

20. August 2017

Susanne Sterk: …im

Augenblick...unvollendet...

überdimensionale Gesichter

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www. museum-art-cars.com

15. Juli 2017 bis 17.

September 2017

Die Höri am Bodensee:

Ein Ort der Künstler

Sommerausstellung mit

Werken aus der Sammlung

des Kunstmuseums Singen

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

16. Juli 2017 bis 24.

September 2017

Ilse Schmitz: Wiederentdeckt

rund 20 Arbeiten

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

16. Juli 2017 bis 24.

September 2017

Jean Paul Schmitz

Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen,

Lithographien

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

SIPPLINGEN

Dauerausstellung

Sammlung Regenscheit

Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände,

seltene Luxusund

Handelsgüter aus Stein

oder Keramik

Tourist-Information

D – Moos | ap. „bilder und objekte aus den ateliers am see“ vereint

die Werke von 19 Künstlerinnen und Künstlern aus der Region unter

einem Dach.

Der See als große Quelle der Inspiration spielt auch bei regionalen

Künstlern eine große Rolle. Im Bürgerhaus Moos kann bis Ende August

das Ergebnis in aller Ruhe bewundert werden. Dabei kommen die

unterschiedlichsten Arbeiten zusammen. Skulpturen, Gemälde und

Installationen ergänzen sich zu einem abwechslungsreichen und vielschichtigen

Gesamtkunstwerk. Ob aus Holz oder Stein, auf Leinwand

oder Papier – die Werke aus 19 Ateliers stehen für sich und zusammen

für den künstlerischen Reichtum rund um den See.

bis 27.08.

Bürgerhaus Moos, Bohlinger Straße 18, D-78345 Moos

+49 (0)7732 99 960 | www.moos.de

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

Foto: Robert Pupeter im Atelier Rudolf Wachter, © Rupert Eder

Rupert Eder

Hommage an den Raum

Malerei im Dialog mit den Plastiken von Rudolf Wachter

6. August – 3. Oktober 2017

93


94

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

SEEHENSWERT

ANZEIGE

D – Eriskirch | ap. Peter Gaymann, einer der bekanntesten und beliebtesten humoristischen

Zeichner Deutschlands, zeigt seine Werke am Bodensee.

Fünf verschiedene Themen mit 65 Zeichnungen zeigen diesen Cartoonisten als sehr genauen

Beobachter, der das komische Potential seiner Umwelt erkennt. Ob Hühner beim Kaffee oder

Deutsche im Urlaub – vielleicht wird dem Betrachter erst beim zweiten oder dritten Abtasten

solcher Zeichnungen der versteckte Hintersinn offenbar. Auch seine Reiseskizzen präsentieren

einen großartigen Künstler der Zeichnung; nicht umsonst nennt er Tomi Ungerer, Sempé und

F. K. Waechter als seine beruflichen Vorbilder.

24.06.-03.09. | Bürgerhaus Alte Schule, Kirchplatz 3, D-88097 Eriskirch

www.kulturfreunde-eriskirch.de

ST. GALLEN

19. August 2017 bis

2. September 2017

Ueli Alder: Out there...

Ausstellung

Galerie Paul Hafner

+41 (71) 2233211

www.paulhafner.ch

Dauerausstellung

Indianer & Inuit - Lebenswelten

nordamerikanischer

Völker

Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hmsg.ch

19. August 2017 bis

29. Oktober 2017

Rico Scagliola &

Michael Meier

Fotografien

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

www.kunsthallesanktgallen.ch

20. Mai 2017 bis 6.

August 2017

Yuri Pattison

immersive, multimediale

Installation

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

www.kunsthallesanktgallen.ch

22. April 2017 bis 27.

August 2017

Arp Gehr Matisse

Farbholzschnitte und mehr

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

Dauerausstellung

Endlich! Glanzlichter

der Sammlung

Meisterwerke vom Mittelalter

bis zur Moderne

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

3. Juni 2017 bis 22.

Oktober 2017

Magali Reus

skulpturale Werke

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

22. April 2017 bis 17.

September 2017

Mark Dion: The

Wondrous Museum of

Nature

künstlerische Forschungsarbeit

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

8. Juli 2017 bis 12.

November 2017

Pierre Bismuth: Where

is Rocky II?

Konzeptkunst

Lokremise, Kunstzone

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

CARTOON: PETER GAYMANN

6. Mai 2017 bis 15.

Oktober 2017

Wir essen die Welt

kulinarische Weltreise

Naturmuseum

+41 (71) 2420670

www.naturmuseumsg.ch

STEIN AM RHEIN

21. Juni 2017 bis 31.

Oktober 2017

Licht-, Luft- und

Sonnenbaden ...

Badekultur um 1930 in der

Schweiz und am Bodensee

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.badekutur1930.ch

STOCKACH

23. Juni 2017 bis 30.

September 2017

Joan Miró bis Otto Dix

Kunstsammlung Heinrich

Wagner

Stadtmuseum

TUTTLINGEN

29. Juli 2017 bis 10.

September 2017

Susanne Egle: Behind

Things

Objekte – Fotoarbeiten –

Installationen

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

ÜBERLINGEN

5. Mai 2017 bis 27.

Dezember 2017

Collot de Herbois

Dauerausstellung

Galerie Collot de Herbois

1. August 2017 bis

19. August 2017

IBC Sommeratelier

fünf Künstler - fünf

Richtungen

Galerie Gunzoburg

+49 (7551) 63233

www.ibc-ueberlingen.de

4. Juli 2017 bis 9.

September 2017

Armin Mueller-Stahl:

Menschheitszirkus

Arbeiten auf Papier, Grafikeditionen

und Unikate

Galerie Heike Schumacher

+49 (07551) 972866

4. Mai 2017 bis 27.

Oktober 2017

GYJHO: Netzkunst

Ölbilder

Kanzlei am See

2. Juni 2017 bis 15.

Oktober 2017

Peter Lenk: 40 Jahre

Zoff und Zwinkern

Bildhauerei, Skulpturen

Städtische Galerie Fauler

Pelz

+49 (7551) 991074

22. April 2017 bis 16.

Dezember 2017

Vom Drachen bis zur

Friedenstaube: Tierbilder

und Tiermythen

vom Mittelalter bis

heute

rund 100 Exponate

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

19. Juli 2017 bis 18.

August 2017

97/17 - Malerei und

Holzschnitt aus zwei

Jahrzehnten von

Thomas Auerswald

Ölmalerei und Holzschnitte

Volksbank, Galerie im 1.

Stock

+49 (07551) 9300

www.volksbank-ueberlingen.de

WALDENBUCH

Dauerausstellung

Wohnwelten

menschliche Wohnbedürfnisse

Schloss Waldenbuch, Museum

der Alltagskultur

www.museum-der-alltagskultur.de

WANGEN IM

ALLGÄU

24. Mai 2017 bis 31.

Oktober 2017

Blickpunkte: Wangen

anno

Sonderausstellung

Museumslandschaft

Eselmühle

+49 (7522) 912682

WARTH

22. April 2017 bis 15.

Dezember 2017

Wein und Wohlstand

über Weinbau und Weinhandel

von der Klosterzeit

bis heute

Ittinger Museum

+41 (58) 3451060

www.ittingermuseum.tg.ch

22. April 2017 bis 16.

August 2017

Glaser/Kunz. Ich ist

ein anderer

kinematografische

Skulpturen

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

22. April 2017 bis 16.

August 2017

Menschenbilder

Werke aus der Sammlung

des Museums

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

WASSERBURG

22. April 2017 bis 21.

Juli 2018

Gunther Stilling:

Skulpturenausstellung

Halbinsel

2. Mai 2017 bis 15.

Oktober 2017

Heimischer Obstbau

gestern und heute

historische und aktuelle

Bilder von der Obsternte

Museum im Malhaus

+49 (8382) 750457

www.museum-im-malhaus.de

WEINGARTEN

22. Mai 2017 bis 22.

September 2017

Honiglieferant, Sozialwesen,

Kunstobjekt

Arbeiten von Jeanette

Zippel mit einem Flüchtlingsprojekt

Akademie der Diözese

Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus,

Kunst-Raum

+49 (751) 5686-0

www.akademie-rs.de

22. April 2017 bis 30.

September 2017

Sonnenbilder

Frühjahr-Sommer-Ausstellung

Galerie Conrad David Arnold

+49 (0751) 44946

www.conrad-david-arnold.de

22. April 2017 bis 27.

August 2017

Perle für Perle gleitet

durch die Finger - Der

Rosenkranz, das Gebet

zu Maria Geschichte

und Vielfalt

Sonderausstellung

Museum für Klosterkultur

+49 (751) 49339

22. April 2017 bis 17.

Dezember 2017

Zeichen der Macht

Nachbildungen der Reichskleinodien

der Kaiser des

Heiligen Römischen Reichs

Schlössle, Stadtmuseum

WOLFEGG

22. April 2017 bis 4.

November 2017

Steine Schaufel

Straßenkarre - Der

Wegknecht und seine

Strecke

Sonderausstellung

Bauernhausmuseum

+49 (7527) 95500

www.bauernhaus-museum.de

Dauerausstellung

Irene Groll: Exponate

in Öl

Bräuhaus Rossberg

+49 (7527) 4544

www.braeuhaus-rossberg.de

ZWIEFALTEN

22. April 2017 bis 30.

September 2017

Occhi Spitze ums Ei

und Holzkunst

Ausstellung von Pia und

Felix Högner

Peterstor Museum

+49 (7373) 2050

www.zwiefalten.de


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM AUGUST

D – Kißlegg | ap. Was macht ein Bild mit dem Raum, welche Wirkung

haben Farben und Bildgrößen? Diesen Fragen geht der Maler

Rupert Eder in seiner Ausstellung „Hommage an den Raum“ ab

August im Neuen Schloss Kißlegg auf den Grund.

Seine teils großformatigen Bilder treten dabei in den Dialog mit den

Holzskulpturen des Münchner Bildhauers Rudolph Wachter. Rupert

Eder ist ein Maler im traditionellen Sinn. Fasziniert von den Möglichkeiten

und Bedingungen der Malerei, verleiht er den verwendeten Materialien

Wert und Bedeutung. Liniengeflechte, Farbfelder und Farbbalken,

die scheinbar nebeneinander gesetzt wurden oder sich gegenseitig

überlagern, präsentieren sich ausdrucksstark dem Betrachter.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

06.08.-03.10.

Neues Schloss Kißlegg

Schlossstraße 8

D-88353 Kißlegg

www.kisslegg.de

FOTO: ROBERT PUPETER

95


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

FEINES ESSEN NEBEN

HOCHGLANZ-OLDTIMERN

Begeisterte Gäste feierten die Eröffnung der Eilguthalle Lindau. Gepaart

mit einer Ausstellung wunderschöner Oldtimer ist am Lindauer

Hafen ein neues gastronomisches Juwel entstanden. Restaurant,

Lounge, Bar und Biergarten bieten Platz für gut 400 Personen.

Faszinierend zu sehen was aus der jahrelang vor sich hin rottenden

Halle entstanden ist. Betreiber Florian Zimmermann nahm glücklich

den symbolischen Schlüssel von Architekt Tobias Gaupp entgegen und

freut sich auf die zukünftige Aufgabe. Ein Profiteam steht parat: unter

anderem ist Gourmetkoch Heino Huber beratend für die Küche zuständig.

Dazu stehen musikalische und kulinarische Events auf dem

Plan. Alle Gäste waren sich einig, dass Lindau jetzt ein wahrhaftig

großartiges neues Highlight im Angebot hat, das immer einen Besuch

lohnt.

TEXT & FOTO: GISELA HENTRICH

96

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

ARMIN MUELLER-STAHLS

„MENSCHHEITSZIRKUS“

Manege frei für eine in Baden-Württemberg einzigartige Ausstellung:

Mit Armin Mueller-Stahls „Menschheitszirkus“ präsentiert

Heike Schumacher in ihrer Überlinger Galerie Grafiken und Unikate

eines künstlerischen Ausnahmetalents.

Bei der Vernissage führte Laudatorin Dr. Ulrike Niederhofer in das

Werk des Hollywoodstars ein. Auch ihre unterhaltsame Schilderung

des abwechslungsreichen Lebens des Schauspielers, studierten Konzertgeigers

und Künstlers beeindruckte die Gäste sichtlich. Highlight

war die Verlosung einer Grafik unter den Anwesenden. Zum Ausstellungsende

am 9. September wird ein zweites Los gezogen.

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

TEXT: ANTJE EFKES, FOTO: GERD KRAUS

AND THE OSCAR GOES TO …

Schwäbisch Media.

Zu Gast im großen Festsaal der Klosteranlage Weißenau fanden sich

die Mitglieder des Wirtschaftsforums Pro Ravensburg zur Jahreshauptversammlung

ein, um den spannenden Ausführungen der Referenten

zu lauschen. Neben den Wifo-Vorständen und dem Geschäftsführer

Eugen Müller sprachen auch Frau Dr. Schepker vom ZfP Weißenau und

Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp. Im Rahmen dieser Versammlung

wurde der traditionelle Wifo-Standort-OSCAR von Renate Richter an

Dr. Kurt Sabathil von Schwäbisch Media verliehen.

TEXT & FOTO: DAMARIS HEIM

97


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

ETOILE STRAHLT WIEDER

Die wiedereröffnete Konstanzer Edel-Boutique Etoile strahlt wieder

in altem Glanz.

Im Frühling über Nacht bis aufs letzte Söckchen ausgeraubt, musste

die Boutique von Barbara Ulmer schweren Herzens geschlossen bleiben.

Denn das eigentliche Unglück ist an sich ein Kundenvorteil: hier

gibt’s nämlich nix von der Stange, sondern alles wird jeweils individuell

ausgewählt und eigens produziert und so konnte erst wieder die

Herbst-Ware die schmerzliche Lücke füllen. Dafür aber umso reichlicher.

Wie wir bereits in unseren Handel & Wandel News berichteten

strahlt das Etoile (zu deutsch: Stern) nun wieder und die Mitarbeiter

auch. Und zum Eröffnungswochenende gab es auch für die vielen

Kunden, die eigens zum Gratulieren kamen, viel zu entdecken und zu

strahlen…

TEXT/FOTOS: MARKUS HOTZ

WEINERLEBNISTAG

Einen würdigen Auftritt bekamen die neuen Premiumweine beim Weinerlebnistag

im Meersburger Staatsweingut – und nicht nur diese!

Wein macht fröhlich – und so war auch die Stimmung beim Weinerlebnistag.

Trotz herrlichen Wetters strömten Weinfreunde in Scharen in den

historischen Weinkeller, um die neuen Produkte, auch von Gastwinzer

Christian Lindner (Saale-Unstrut), zu degustieren. Ein Weinerlebnis

vom Feinsten mit stilvoller musikalischer Begleitung. Interessantes zum

Weinbau erfuhr man von Kellermeister Otto Kopp bei aussichtsreichen

Traktorausfahrten in die Weinberge des Staatsweinguts.

TEXT: HEIDE-ILKA WEBER

FOTO: HEIDE-ILKA WEBER, HARTMUT RIEBLE

98

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

DER BERG RIEF…

…und alle kamen zum Talk in der Konstanzer Rosenau mit dem

Säntis-“Macher“ Vattioni.

„Säntis – kein Berg wie jeder andere“, lautete das Thema, das Stephan

Schmutz im Talk mit Bruno Vattioni, Geschäftsführer der Säntisbahn

kurzweilig erörterte. Ein kleines Filmchen zur Einstimmung in die Historie,

und Wissenswertes im Interview über die Bahn, das neue Hotel

auf der Schwägalp und die aktuellen Entwicklungen. Zuguterletzt überreichte

ihm Gernot Hörr noch eine der letzten Sonder-Briefmarken mit

Säntis-/Schwebebahn-Motiv vom 1. August 1949. Danach klang der

Abend wie immer unterhaltsam bei Wein und Häppchen aus…

SOMMER, SONNE, WIND

UND WASSER

In der Konstanzer Kanzlei von Hansjörg Reichert (reichert+reichert)

ging es mit Vernissage, Konzert und Vortrag heiß her.

Diesmal begleitete die Veranstaltung die Swingband von Harro Eden

und die aktionsgeladenen Segel-Gemälde von Arno F. Dirksen machten

Se(e)hnsucht nach Wind&Wellen. Stefanie Aufleger aus der Konstanzer

steauf Werkstatt riss bei ihrer Laudatio und einem Vortrag („Wenn die

Natur ein Unternehmen gründen würde“) die Gäste dann restlos mit.

Sommerlicher Rückenwind bei reichert+reichert…

TEXT/FOTOS: MARKUS HOTZ

NACHHALTIG

UNTERHALTSAM

Mit den „Konschtanzer Schätzen“ wurde der Bodanplatz in Konstanz

Marktplatz und Treffpunkt. Und beides stand ihm gut.

Edel und ganz besonders liebevoll präsentierten sich Konschtanzer

Einzelhändler mit regionalen Spezialitäten, mit nachhaltig hergestellten

Produkten, mit anziehend dekorierten Ständen. Man hielt sich

auf, smalltalkte, aß und trank mit Ruhe und am Abend bei Livemusik.

Konstanzer und Schweizer kamen ins Gespräch und verstanden sich

prächtig. Auf nachhaltige Weise.

TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

99


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

100

TEUFLISCH SCHÖNES AUS

KÜHLEM STEIN

In der Orangerie Draenert, dem Showroom der international renommierten

Möbelmanufaktur, war zur Ausstellungseröffnung des

Bildhauers Frank Teufel, wieder einmal volles Haus.

Die Vernissage zur diesjährigen Sommerausstellung war wie in jedem

Jahr bestens besucht. Bei toller Livemusik und leckeren Getränken

konnten die Gäste die wundervollen Steinskulpturen, Wandreliefs und

Radierungen bewundern. Die steinernen Schönheiten sind noch bis

30. September in der Orangerie Draenert in Immenstaad ausgestellt.

TEXT & FOTO: GISELA HENTRICH

HARRY TSCHUMYS

TAFELFREU(N)DE

Im Kreuzlinger Schloss Brunnegg lud Harry Tschumy mit Freunden viele

Freunde und bereitete große Freude.

Die Schloss-Familie Berger umsorgte ihre Gäste liebevoll, Harry Tschumy,

der den Anlass mit seiner Harrys Weinwelt organisierte, war der vollendete

Gastgeber und Conférencier. Familie Millone kredenzte leckere Tropfen aus

dem Schloss-Weinkeller und der bekannte iQuattro Crossover-Tenor Matthias

Aeberhard verzückte mit klassischem Gesang, italienischen Canzone

und selbstkomponierten Stücken. Und als Erinnerung überreichte Andy

Hostettler an die Gäste noch ein neues Panorama-Knife. Freu(n)de, Freu(n)

de, Freu(n)de!

TEXT & FOTOS: MARKUS HOTZ

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

KLASSE FRAUEN IM

7. HIMMEL

Auf Einladung von Gabriela Ganter und mit Unterstützung von Champagnerhersteller

„Perrier Jouet“ fand im Konstanzer Hotel 47° und dem

dazugehörigen Restaurant Friedrichs das 1. Gesamttreffen der Klasse

Frauen aus den im akzent Verlag erschienenen Magazinen statt.

Bei einem Aperitif von Edelbrände Senft und einem Champagnerempfang

auf der Dachterrasse hatten die Damen viel Spaß und gute Gespräche. Dazu

gab es einen Rundgang mit Blick hinter die Kulissen des Hotels und anschließendem

Schnabulieren durch die aktuelle Speisekarte des Restaurant

Friedrichs, begleitet mit Livemusik von Nicolai Jan Hübner. Zudem konnten

500 Euro für einen guten Zweck gesammelt werden. TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

DOLCE VITA AM SEERHEIN

Bei herrlichem Sonnenschein und italienischen Häppchen lud die

Dr. Lang Group ihre Geschäftspartner zu einer gemütlichen After

Work-Party ein.

Im Konstanzer Domizil der Immobilienspezialisten wurde das Urlaubsflair

mit einem Cafécar abgerundet, der die Gäste mit besonderen

Kaffeespezialitäten verwöhnt hat. Das Kennenlernen des gewachsenen

Vertriebsteams stand ebenso im Vordergrund wie auch die Präsentation

der Weiterentwicklungsideen des riseUP-Sponsoring Programms,

welches die Dr. Lang Group vor einigen Jahren initiiert hat.

TEXT & FOTO: TOM PFEIFER

101


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

FRAUEN MIT MIGRATIONS-

HINTERGRUND

Zu diesem Thema lud die Kontaktstelle Frau und Beruf ein.

Nach der Begrüßung durch Frau Petra Krebs (MdL) hielt Christian von

der Heydt, Leiter des Wirtschaftsmuseums Ravensburg, einen Impulsvortrag

über die historischen Einwanderungsgründe von Migranten in

Oberschwaben. Anschließend wurde das Mentorinnen-Programm für

Migrantinnen der Kontaktstellen Frau und Beruf vorgestellt und eine

Podiumsdiskussion mit einigen Mentees durchgeführt. Danach konnte

man sich in angenehmer Atmosphäre und bei einem leckeren Imbiss

über die Möglichkeiten des Programms austauschen.

TEXT & FOTO: DAMARIS HEIM

GARTEN-APÉRO BEI ERNI

Die Garten Arena von Erni Gartenbau in Kreuzlingen ist eine Augenweide.

Um so mehr, wenn mitten drin der Mercedes-AMG GT C Roadster

enthüllt wird. Denn das Autohaus Lang war Exklusiv-Partner beim

Apéro, der bis September jeden ersten Donnerstag im Monat in Ernis

Arena stattfindet. Ein echtes Lifestyle-Erlebnis!

TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

„UNTER DEN BERGEN“

AUF HÖCHSTER HÖHE

Die höchste Ausstellungshalle der Alpen, arlberg1800, beherbergt

die umfassende Werkschau eines der meistdiskutierten österreichischen

Maler und Aktionskünstler, Hermann Nitsch.

Gastgeber Florian Werner eröffnete die Ausstellung „Unter den Bergen“

in diesen großartigen Räumen und freute sich sehr über die vielen Kunstinteressierten,

die sich auf den Weg in die Höhe nach St. Christoph

am Arlberg gemacht hatten. Nitschs großformatige Schüttelbilder

passen wunderbar in die einer Kathedrale ähnelnden Kunsthalle des

Hospiz. Solch beeindruckende Kunst muss gebührend gefeiert werden,

was die anwesenden Gäste sich mit einem leckeren Tröpfchen im Glas

nicht zweimal sagen ließen.

TEXT & FOTO: GISELA HENTRICH

102

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

DAS INTERNET IST

EINE SPIELEREI FÜR

FREAKS,

WIR SEHEN DARIN

KEINE ZUKUNFT.

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

RON SOMMER ANNO 1990

EHEMALIGER TELEKOM-CHEF

FARBENFROH

Das Konstanzer Atelier Zobel von Peter Schmid verwandelte sich in einen bunten Reigen.

„True Colors“ heißt die aktuelle Ausstellung, zu deren Eröffnung das Team um Peter Schmid

einen Batik-Workshop veranstaltete. Mehr als 50 T-Shirts wurden so verschönert, die nun

teilweise die Ausstellung zieren. Natürlich hatten alle eine Menge Spaß – und als i-Tüpfelchen

gab es Eis von Anelu! Und Peter Schmid konnte gleich seinen neuen „Couture Award“ präsentieren

(siehe S. 16). Die Ausstellung ist noch bis zum 18. September zu sehen.

TEXT & FOTO: MICHAEL SCHRODT

www.akzent-magazin.com

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

103


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

125 JAHRE

GEWERBE KREUZLINGEN

Ein Anlass, der auch mit Humor gefeiert wurde.

Schließlich waren die Gewerbler und Gewerblerinnen beinahe unter

sich und hatten den ein oder anderen Insiderwitz parat. Der amtierende

Präsident Andreas Haueter begrüßte seine drei Vorgänger Oliver

Fahrion, Peter Markstaller und Werner Meister. Stadtammann Andreas

Netzle, Ständerat Roland Eberle und Nationalrat Christian Lohr

mischten sich fröhlich unter die Gäste, die von den Turnverein-Mädels

herzlich bedient wurden. Das Team Wattinger von der Ochsen Metzgerei

sorgte für das leibliche Wohl und die „Lennox“ für Tanzlaune.

TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

KÖRPERKUNST IM PALAIS

THURN & TAXIS IN BREGENZ

Die traditionelle Sommerausstellung im Künstlerpalais Thurn & Taxis

wurde eröffnet.

Der Künstler Erich Smodic zeigt einen Ausschnitt seiner Werke aus über

50 Jahren kreativen Schaffens. Die Vernissage des Bregenzer Urgesteins

war eine echte Attraktion für viele seiner Bewunderer. Bürgermeister

Markus Linhart begrüßte die zahlreichen Gäste und Kurator Thomas

Schiretz begeisterte mit einer ganz besonderen Laudatio. Danach

konnte man eintauchen in dieses Malvergnügen eines Erich Smodic.

Bis in den späten Abend hinein wurde im Vorgarten der Künstlervilla

fröhlichst gefeiert.

TEXT: GISELA HENTRICH | FOTO: GISEKA HENTRICH

104

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

AMERICAN WAY OF LIFE

Zum Start der Ausstellung „PopArt & Cars | James Francis Gill“ wurde

erstmals eine Eröffnung im Museumsgarten des MAC Museum

Art & Cars in Singen zelebriert.

Bei traumhaftem Wetter konnte das Stifter-Ehepaar Gabriela und

Hermann Maier so viele Gäste wie noch nie zu einer Vernissage begrüßen.

Schließlich gilt die neue Ausstellung derzeit als bedeutendste

Museumsausstellung Europas – und wieder wird die Kunst durch

klassische Fahrzeuge faszinierend ergänzt. Zudem war der gebürtige

Texaner James Francis Gill eigens aus New York angereist und hinterließ

durch seine Erzählungen und mit seiner unkomplizierten Art bleibende

Eindrücke bei den Besuchern.

TEXT & FOTO: THOMAS PFEIFER

Keine Zinsen auf der Bank?

Wir haben die Alternative!

Seit mehr als 25 Jahren am Bodensee – unsere Vermögensanlage mit Wachstumsstrategie

Euro

700.000

500.000

Auszug aus einem unserer Kundendepots

Kaufhausstraße 5 · 78316 Radolfzell

Telefon: 07732 950753-0

info@wonneberg-schneider.de

www.wonneberg-schneider.de

200.000

100.000

Zeitraum 01/2007 01/2017

Weiterentwicklung p.a. (%) Depotvorschlag 12,41 % DAX 6,29 % Dow Jones 5,13 %

Partner im vfm-Verbund

MEHR WS_AZ_Zins_188x89_rz_0617.indd BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

1 30.06.17 14:41 105


DÉJÀ VU

DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

106

STARTUP LOUNGE BODENSEE

Wie mache ich mich selbständig?

Feliks Eyser, Gründer der Firma RegioHelden in Stuttgart und noch

keine 30 Jahre alt, hatte dazu viele einleuchtende Tipps. Es waren

genau 100 Personen zu seinem Vortrag in der IHK Konstanz geladen

und gefühlt alle waren beeindruckt und kamen dem eigenen Traum von

der Selbständigkeit etwas näher. Das junge Team der Startup-Lounge

Bodensee eröffnet ehrenamtlich Gelegenheit zum Netzwerken, die

Untersee Unternehmensberatungs GmbH sponserte den Event. Und

Feliks Eyser verdoppelte die Spenden. Ein Unternehmer mit Format.

TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

WANDERN. WANDERN.

WANDERN.

Mehr als 80 Kilometer in 24 Stunden sind sie gewandert.

Markus Keller vom Landgasthof Keller in Lippersreute rief zum neunten

Mal dazu auf, es ihm eine Nacht und einen Tag lang gleich zu tun und für

einen guten Zweck eine von ihm ausgesuchte Strecke mit zu gehen. Über 40

Personen liefen in den Sonnenuntergang und wieder in den Sonnenaufgang

und wieder in den Abend hinein. Wir haben sie nach 16 Stunden während

einer Pause besucht. Die Stimmung war bestens – trotz mancher Regengüsse

und Blasen. Für „target“ – gegen die genitale Verstümmelung von

Kindern – haben sie gespendet, die tapferen Wanderer. Und die Getränke

spendete die Randegger Ottilienquelle.

TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


STELLEN

SIE

SICH

VOR

akzent Verlag ist der größte regionale Magazin-Verlag

am Bodensee: mit über 1,3 Mio Gesamtauflage produzieren

wir über 10 erfolgreiche Lifestyle-Magazine, wie

akzent, seezunge, seeclassics, Traumzeit, Klasse Frauen,

Starke Teams, seemänner, smileguide, schauRAUM, see-

KONSTANZ und Kunden-Magazine. Und das mittlerweile

seit 30 Jahren.

Im Raum Ravensburg suchen wir ab sofort

eine Gebiets-Vertretung.

Festanstellung,Teilzeit oder freie Handelsvertretung –

wir sind flexibel. Sind Sie es auch?

Dann stellen Sie sich vor: Sie könnten kreativ, selbstständig

und in einem prima Team arbeiten, hätten die

Freiheiten einer kleinen, schlagkräftigen Truppe und

die Möglichkeiten eines großen Verlages zur Verfügung.

Sie wären eigenverantwortlich, unterstützt durch

ein erfahrenes Team und in der spannenden Region

Ravensburg unterwegs: ländlich und urban, modern und

historisch verwurzelt und jeden Tag anders. Wie wir.

Interessiert? Dann stellen Sie sich doch mal vor!

www.akzent-magazin.com

Markus Hotz

m.hotz@akzent-magazin.com

Tel. 0049 (0) 7531 99 148 10


WERKSTATTBÜHNE

TO THE

LIGHTHOUSE

ZESSES SEGLIAS

19. JULI – 20. AUGUST 2017

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine