Heft 01 FFC - FC Bad Dürrheim.pdf

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft. 01, FFC - FC Bad Dürrheim

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 01 41. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 12.08.2017 14:30 Uhr

FFCFC Bad Dürrheim

- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Samstag, 19.08.2017 17:00 Uhr

FFC II – FC Emmendingen

Hochbau

Modernisierung


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

FC Bad Dürrheim

FC Auggen

FV Lörrach-Brombach

SV Linx

Jürgen Scheidgen, Oliver Braun

langjährige FFC Fans und Firma Baumann Bad und

Heizung Kirchzarten

Getränke Oase Fredy Schneider

Grund und Zähne Zahnmedizin Dentallabor

Freiburg

Treppenbau Dufner Winden im Elztal

1. SV Mörsch Peter Schlageter FFC-Fan

1. FC Rielasingen-

Arlen

FC Singen 04

Kehler FV

SV Endingen

FC Denzlingen

SC Hofstetten

FC Radolfzell

SV Stadelhofen

FC Neustadt

SV 08 Kuppenheim

SC Lahr

Offenburger FV

G8-Imbiss/Bistro

Freiburg-Opfingen

Ulrike und Franz Fass

Edeltraud und Uwe Lange, langjährige FFC-Fans

Mauer und Betonbauarbeiten Guido Reichenbach

Badenweilerstr. 8

Restaurant Pizzeria Hirschen Carl-Kistner-Str.1

Dieters Reiseparadies Freiburg Sundgauallee

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Fischer-Gissot

Im Wiesenrain 4

79238 Ehrenkirchen-Kirchhofen

Blitz Blank Gebäudereinigung

M. Kocakursin Freiburg

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Manfred Hug langjähriger FFC - Fan

Allianz Stephan Egle

Hermannstr.2

79098 Freiburg

Street Dogs

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2016 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag

1. und 3. Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser/Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den FC Bad Dürrheim

wurde gespendet von: Jürgen Scheidgen, Oliver Braun,

langjährige FFC Fans und Firma Baumann Bad und

Heizung Kirchzarten

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2017/2018

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 6.8.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. SV Linx 1 1 0 0 5 : 1 4 3 1 1 0 0 5 : 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0

2. Offenburger FV 1 1 0 0 4 : 1 3 3 0 0 0 0 0 : 0 0 1 1 0 0 4 : 1 3

3. Kehler FV 1 1 0 0 2 : 0 2 3 0 0 0 0 0 : 0 0 1 1 0 0 2 : 0 3

4. FC Auggen 1 1 0 0 2 : 1 1 3 1 1 0 0 2 : 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0

SV 08 Kuppenheim 1 1 0 0 2 : 1 1 3 0 0 0 0 0 : 0 0 1 1 0 0 2 : 1 3

6. FV Lörrach-Brombach 1 1 0 0 1 : 0 1 3 1 1 0 0 1 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

FC Denzlingen 1 1 0 0 1 : 0 1 3 1 1 0 0 1 : 0 3 0 0 0 0 0 : 0 0

8. FC Neustadt 1 0 1 0 1 : 1 0 1 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 1 0 1 : 1 1

FC Radolfzell 1 0 1 0 1 : 1 0 1 1 0 1 0 1 : 1 1 0 0 0 0 0 : 0 0

10. SV Endingen 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

Freiburger FC 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0 0 0 0 0 0 : 0 0

12. FC Singen 1 0 0 1 1 : 2 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 1 : 2 0

SC Hofstetten 1 0 0 1 1 : 2 -1 0 1 0 0 1 1 : 2 0 0 0 0 0 0 : 0 0

14. Lahrer FV 1 0 0 1 0 : 1 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 1 0

1.FC Rielasingen-Arlen 1 0 0 1 0 : 1 -1 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 0 : 1 0

16. FC Bad Dürrheim 1 0 0 1 0 : 2 -2 0 1 0 0 1 0 : 2 0 0 0 0 0 0 : 0 0

17. SV Stadelhofen 1 0 0 1 1 : 4 -3 0 1 0 0 1 1 : 4 0 0 0 0 0 0 : 0 0

18. 1.SV Mörsch 1 0 0 1 1 : 5 -4 0 0 0 0 0 0 : 0 0 1 0 0 1 1 : 5 0

Der Spieltag vom 11. bis 16.08.2017:

Fr, 11.08.17 18:30 h Kehler FV – FC Denzlingen

Fr, 11.08.17 18:45 h Offenburger FV – SV Endingen

Sa, 12.08.17 14:30 h Freiburger FCFC Bad Dürrheim

Sa, 12.08.17 15:30 h FC Neustadt – SV Linx

Sa, 12.08.17 15:30 h FC Singen – SC Hofstetten

Sa, 12.08.17 17:00 h SC Lahr – FC Auggen

So, 13.08.17 15:30 h SV 08 Kuppenheim – FV Lörrach-Brombach

So, 13.08.17 17:00 h 1. SV Mörsch – SV Stadelhofen

Mi, 16.08.17 18:30 h 1. FC Rielasingen-Arlen – FC Radolfzell

Der Spieltag vom 16. bis 20.08.2017:

Mi, 16.08.17 19:00 h SC Hofstetten – SC Lahr

Sa, 19.08.17 15:30 h Offenburger FV – 1. SV Mörsch

Sa, 19.08.17 15:30 h FC Bad Dürrheim – SV Endingen

Sa, 19.08.17 15:30 h FC Radolfzell – SV 08 Kuppenheim

Sa, 19.08.17 15:30 h SV Linx – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 19.08.17 15:30 h SV Stadelhofen – FC Neustadt

Sa, 19.08.17 17:00 h FC Denzlingen – Freiburger FC

Sa, 19.08.17 17:00 h FV Lörrach-Brombach – FC Singen

So, 20.08.17 17:00 h FC Auggen – Kehler FV

Das Spiel gegen den FC Bad Dürrheim wird von

Simon Pace aus Engen geleitet. Er wird assistiert von

Klaus-Gjord Schneider und Philipp Weingarten. Wir

wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.2017 14:30 H FC Bad Dürrheim

Sa 19.08.2017 17:00 A FC Denzlingen

Fr 25.08.2017 18:30 H FC Auggen

Mi 30.08.2017 18:15 A SV Endingen

Sa 02.09.2017 17:00 A SC Hofstetten

Sa 09.09.2017 14:30 H FV Lörrach-Brombach

Sa 16.09.2017 15:30 A FC Radolfzell

Sa 23.09.2017 14:30 H SV Linx

Sa 30.09.2017 15:30 A SV Stadelhofen

Sa 07.10.2017 14:30 H 1. SV Mörsch

So 15.10.2017 15:00 A FC Neustadt

Sa 21.10.2017 14:30 H 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 28.10.2017 15:30 A SV 08 Kuppenheim

Sa 04.11.2017 14:30 H FC Singen 04

Sa 11.11.2017 14:30 A SC Lahr

Sa 18.11.2017 14:30 H Kehler FV

Sa 25.11.2017 14:30 A Offenburger FV

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Rückrunde

Sa 02.12.2017 14:30 H SV Endingen

Sa 09.12.2017 14:30 A FC Bad Dürrheim

Sa 10.03.2018 14:30 H FC Denzlingen

So 18.03.2018 15:00 A FC Auggen

Sa 24.03.2018 14:30 H SC Hofstetten

Sa 31.03.2018 17:00 A FV Lörrach-Brombach

Sa 07.04.2018 14:30 H FC Radolfzell

Sa 14.04.2018 15:30 A SV Linx

Sa 21.04.2018 14:30 H SV Stadelhofen

Sa 28.04.2018 15:30 A 1. SV Mörsch

Di 01.05.2018 15:00 H FC Neustadt

So 06.05.2018 15:00 A 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 12.05.2018 14:30 H SV 08 Kuppenheim

Sa 19.05.2018 15:30 A FC Singen 04

Sa 26.05.2018 14:30 H SC Lahr

Do 31.05.2018 17:00 A Kehler FV

So 03.06.2018 15:00 H Offenburger FV

H = Heimspiel A = Auswärtsspiel


Unser Gast FC Bad Dürrheim

5

oben v.l.n.r.: Nazir Zulji, Adem Sari, Nasser Gandi, Dennis Becker,

Joshua Woelke, Jonas Schwer, Patrick Detta, Amza Ourotagba, Dimitri

Bärwald

mitte v.l.n.r.: Gerd Laible (Physio), Albrecht Schlenker (1. Vorstand),

Alexander Thumer (2.

Vorstand), Sheriff Bah, Felix Schaplewski, Klaus Kussauer (Betreuer),

Frank Holder (CoTrainer), Reiner Scheu (Cheftrainer)

unten v.l.n.r.: Ali Sari, Mustafa Akgün, Nico Tadic, Jonas Kapp,

Konstantin Leichtle, Abdullah Cil, Sime Fantov, Selim Altinsoy

Kurzinfo FC 1919 Bad Dürrheim

Vereinsfarben: Rot-Weiß

Mitglieder: ca. 700

Sportliche Erfolge:

Meisterschaft A-Klasse 1953 und Aufstieg in II. Amateurliga,

Bezirkspokal 1951 und 1974,

Meisterschaft B-Klasse 1977 und Aufstieg in Bezirksliga,

Meisterschaft Kreisliga A 1996,

Meisterschaft Bezirksliga 2001,

Vizemeister Landesliga 2002,

Meister Landesliga 2003 und Aufstieg in Verbandsliga,

Meister Landesliga 2011 und Aufstieg in Verbandsliga.

Vizemeister Landesliga 2013 Aufstieg über die Relegation in

Verbandsliga

„Es war im Sommer wahnsinnig schwer auf dem

Spielermarkt...“

Zum ersten Heimspiel der Saison 2017/18 begrüßen wir den

FC Bad Dürrheim recht herzlich im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark. Die Gäste, von 1981 bis 1996 noch in

den Niederungen der Kreisliga A unterwegs, spielen seit dem

Wiederaufstieg 2013 mit bescheidenen finanziellen Mitteln eine

respektable Rolle in der Verbandsliga. Den 9. Tabellenplatz 2016

konnte man letzte Saison noch toppen und stand trotz personeller

Engpässe am Ende mit 46 Punkten auf dem 8. Rang. In dieser

Spielzeit steht erneut ein Umbruch beim Team von Trainer Reiner

Scheu an. Topstürmer Christian Braun, mit 23 Treffern erzielte Braun

nicht weniger als 36 Prozent aller Treffer der Salinenstädter in der

vergangenen Spielzeit, muss aus beruflichen Gründen etwas kürzer

treten und spielt nun beim SV Zimmern. Dazu musste Trainer Scheu

weitere sechs Akteure ersetzen. Mit Neuzugang Adem Sari (Sivas

Belediyespor/TR) gelang dem FCB gar eine Verpflichtung eines Ex-

Profis, auf den der Trainer große Stücke hält: „Er kann, wenn er fit ist,

sicher ein Führungsspieler werden.“ Sari hat allerdings noch Probleme

mit seiner operierten Achillessehne und für einen Einsatz beim FFC

dürfte es wohl zu früh sein. Zudem gab es mit den zwei Neuzugängen

Ovtotagba und Gandi aus Togo Probleme. Die beiden Spieler wurden

aus politischen Gründen nach Esslingen verlegt und standen dem

Verein zuletzt nicht zur Verfügung. „Sie sind nicht mehr greifbar und

eine Rückkehr von beiden ist völlig offen. Wir versuchen formell aber

alles, damit Nasser und Amza zu uns zurückkommen können“, so der

Trainer. Daher wurde der Verein noch auf dem Transfermarkt aktiv

und verpflichte mit Ante Terzic und Mita Mladenovic zwei Spieler für

die Defensive. „Unglaublich was er leistet. Es war in diesem Sommer

wahnsinnig schwer auf dem Spielermarkt“, lobte Reiner Scheu seinen

Sportlichen Leiter Alexander Thumer, mit dem er bereits seit Jahren

erfolgreich beim FC Bad Dürrheim aktiv ist.

Beim ersten Pflichtspiel im Vereinspokal mussten die Salinenstädter

beim Landesligisten SC Pfullendorf doch etwas unglücklich mit 2:3

die Segel streichen. Doch wichtiger als der Pokal war dann letzte

Woche der Saisonauftakt gegen den Kehler FV, immerhin einer der

Titelanwärter. Doch so richtig konnte sich Trainer Scheu nicht auf

die Partie freuen, denn gleich sechs Spieler standen ihm in diesem

Auftaktspiel nicht zur Verfügung. „Ich weiß nicht, wie ich meine

Mannschaft formieren soll. Ich muss mich jetzt erst einmal selbst

neu motivieren, so macht Fußball keinen Spaß. Wir haben uns in den

vergangenen Tagen richtig darauf gefreut, dass es endlich wieder

mit den Punktspielen losgeht. Die Vorfreude ist jetzt völlig abhanden

gekommen. Jetzt kann es für uns nur darum gehen, einigermaßen zu

bestehen“, so der leidgeprüfte Coach in einem Interview im Südkurier

vom 04.08. Tatsächlich stand sein Team am Ende gegen den KFV mit

leeren Händen da und unterlag mit 0:2 Toren. Nun hofft man im Lager

der Salinenstädter, dass man beim Auftritt beim FFC wieder auf einen

größeren Spielerkader zurückgreifen kann, um die ersten Punkte in

dieser Spielzeit einzufahren.

Der FFC freut sich nach dem spielfreien letzten Wochenende, dass

es endlich wieder um Punkte geht und man in das Geschehen

eingreifen kann. Der Vizemeister geht natürlich als klarer Favorit in

die Partie, doch auch dieses Spiel gegen einen unbequemen Gegner

muss erst einmal gespielt werden. Jedenfalls wäre ein Erfolgserlebnis

dringend nötig, denn nächste Woche steigt bereits das vermeintliche

Spitzenspiel beim Titelanwärter FC Denzlingen, der sich ja mächtig

verstärkt hat. Da zählen Trainer Ralf Eckert und seine Jungs natürlich

auf die Fans der Rotjacken, die hoffentlich in großer Zahl ihr Team

in Denzlingen unterstützen werden. Anpfiff der Partie im Denzlinger

Einbollen ist am Samstag um 17.00 h.

Inzwischen gab es zehn Punktspiele zwischen den beiden Teams. In

Bad Dürrheim ist die Bilanz mit zwei FFC-Siegen, einem Remis und

zwei Niederlagen ausgeglichen. In Freiburg gab es vier Siege des

FFC und ein Remis. In den letzten sieben Pflichtspielen stehen sechs

Erfolge der Rotjacken, bei einem Remis, auf der Habenseite. Damit

liegt der letzte Sieg der Salinenstädter auch bereits über 12 Jahre

zurück. In der Verbandsliga-Spielzeit 2004/05 unterlag der FFC bei

seinem Auftritt in Bad Dürrheim mit 0:1 Toren.

Bilanz:

6 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen bei 32:17 Toren für den FFC

Zugänge: Selim Altinsoy (SV Deckenpfronn), Sheriff Bah (SC

Tuttlingen), Dimitri Bärwald (FC Frittlingen), Nasser Gandi (Togo),

Eduard Mladoniczky (FC Öhningen, Gaienhofen), Amza Ourotagba

(Togo), Adem Sari (Sivas Belediyespor/TR), Ali Sari (FC 08 Villingen),

Ante Terzic (SV Italclub Mainz), Mita Mladenovic (FK Radnicki Nis/

Serbien)

Abgänge: Dominik Almeida (1. FC Rielasingen, Arlen), Yannick

Bartmann (VfL Neckarrems), Christian Braun (SV Zimmern), Zvonimir

Fantov (FC Kreuzlingen/CH), Mario Giesler (DJK Villingen), Karsten

Scheu (FC Pfaffenweiler), Samuel Witzig (Trainer SV Tuningen)

Autor: Matthias Renner

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Tim Kodric, Marc Philipp, Benedict Martens

Abwehr: Felix Dreher, Fabian Amrhein, Nicolas Garcia Stein,

Konrad Faber, Alexander Koberitz, Marvin Müller, Leon Beckmann

Mittelfeld: Elias Reinhardt, Fabian Sutter, Kevin Senftleber, Philipp

Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier, Alexander Martinelli,

Kevin Bernauer, Adriano Spoth, Aaron Neu, Ivan Novakovic, David

Preis, Aslan Ulubiev, Andreas Fischbach, Elias Baumann, Matthis

Eggert, Hendrik Gehring, Issa Boye, Lukas Müller

Sturm: Marco Senftleber, Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel,

Timo Schwär, Marko Radovanovic

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Axel Riesterer

Aufgebot FC Bad Dürrheim

Tor: Jonas Kapp, Konstantin Leichtle

Abwehr: Sheriff Bah, Raphael Bartmann, Dennis Becker, Amza

Ourotagba, Jonas Schwer, Joshua Woelke, Ante Terzic, Mita

Mladenovic

Mittelfeld: Selim Altinsoy, Patrick Detta, Sime Fantov, Nasser

Gandi, Ali Sari, Felix Schaplewski, Nico Tadic, Nazir Zulji

Angriff: Mustafa Akgün, Dimitri Bärwald, Abdullah Cil, Eduard

Mladoniczky, Adem Sari

Trainer: Reiner Scheu

Co-Trainer: Frank Holder

Betreuer: Klaus Kussauer

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider

Techniktrainer: Leonardo De Paula Novaes

Torwarttrainer: Lothar Schwarz

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

FFC vor dem Spieljahr 2017/18:

Eine bewegte und spannende Spielzeit 2016/17 liegt hinter uns. Die

Rotjacken spielten trotz unglaublichem Verletzungspech (allein im

Pokal-Viertelfinale in Rielasingen fehlten Ralf Eckert elf Spieler(!) aus

dem Kader der I. Mannschaft) eine geile Spielzeit und wurden hinter

der Übermannschaft FC 08 Villingen mit stolzen 76 Punkten und

111:50 Toren Vizemeister in der Liga. Der verdiente Lohn waren dann

als Zugabe die Aufstiegsspiele zur Oberliga Baden-Württemberg.

Dabei spielte die Eckert-Elf noch einmal groß auf und überzeugte in

den beiden Spielen gegen den Vizemeister FV Fortuna Heddesheim

mit einem klaren 4:0-Heimsieg und einem 2:2 in der Fremde. Auch

bei der ersten Partie beim Vizemeister aus Württemberg, der TSG

Backnang, war der FFC die bessere Elf, gewann verdient mit 3:2 Toren

und versäumte es in der Schlussphase, noch das 4:2 nachzulegen.

Damit stand man mit einem Bein bereits in der Oberliga, doch im

Rückspiel gegen die TSG Backnang musste die junge FFC-Elf vor rund

2.000 Fans (der FFC kann also durchaus Zuschauer mobilisieren!)

letztlich der langen, kräftezehrenden Runde Tribut zollen und unterlag

deutlich mit 1:4. Statt nach Reutlingen, Balingen, Pforzheim oder den

Friedengrund in Villingen zu fahren, müssen die FFC-Fans nun wieder

Vorlieb mit der Verbandsliga nehmen. Trotz des verpassten Aufstiegs

zeigte die Eckert-Elf über die gesamte Saison teilweise begeisternden

Offensivfußball, was ja 111 erzielte Punktspieltore (Vereinsrekord)

deutlich bewiesen. Als kleines Sahnehäubchen drauf kam dann noch

das Jubiläumsspiel gegen den SC Freiburg, was noch einmal rund

3.000 Fans in das Contempo-Stadion lockte. An dieser Stelle möchte

sich der FFC noch einmal recht herzlich bei den Verantwortlichen

des SC Freiburg bedanken. Ein ganz großer Dank geht auch an die

zahlreichen freiwilligen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung

nicht realisierbar wäre!

Auch in dieser Spielzeit wird Trainer Ralf Eckert an seiner bewährten

Spielphilosophie festhalten und erneut junge, talentierte Spieler an die

Verbandsligaluft heranführen. Mit Mike Enderle hat der FFC jedoch

einen Hammerspieler, vielleicht im letzten Jahr der stärkste Spieler der

Liga, verloren, der mit 32 Toren erfolgreichster Torjäger der Liga war

und noch an weiteren Toren beteiligt war. Die weiteren Abgänge sind:

Robin Risch (Bahlinger SC), Mike Enderle (FC Denzlingen), Benjamin

Züfle (FC Bad Krozingen), Vedat Erdogan (pausiert), Adrian Tiel

(pausiert), Gildas Asongwe (inaktiv) und Laurenz Haas (unbekannt).

Als Neuzugänge meldet der FFC: Aslan Ulubiev (Bahlinger SC), Marvin

Müller (FV Ravensburg U19), Andreas Fischbach (SV Oberachern), Elias

Baumann (FFC Förderteam), Matthis Eggert (eigene Jugend), Marko

Radovanovic (eigene Jugend), Hendrik Gehring (eigene Jugend), Leon

Beckmann (eigene Jugend), Marc Philipp (eigene Jugend), Issa Boye

(eigene Jugend), Lukas Müller (eigene Jugend). Der Kader wurde

mit nicht weniger als sieben eigenen Jugendspielern ergänzt. Dazu

kommen mit dem talentierten Marvin Müller, Andreas Fischbach

und Rückkehrer Aslan Ulubiev drei weitere Neuzugänge. Damit kann

Trainer Ralf Eckert auf einen doch üppigen Gesamtkader von 34

Spielern zurückgreifen. Gelingt es, die Lücke, die der Abgang von

Mike Enderle hinterließ, zu schließen, dann dürfte der FFC auch in

dieser Spielzeit, sofern das Verletzungspech nicht wieder so zuschlägt

wie im Vorjahr, eine sehr gute Rolle in der Liga spielen. Als Top-

Favorit geht jedoch der FC Denzlingen ins Rennen, der gleich mehrere

hochkarätige Akteure verpflichten konnte und lautstark an die Tür

zur Oberliga anklopfen will. Auch Pokalsieger 1. FC Rielasingen-Arlen

konnte sich in der Breite stärker aufstellen und rechnet sich gute

Chancen auf einen der beiden vorderen Plätze aus. In Lauerstellung

sind Teams wie Oberligaabsteiger Offenburger FV, der SV Linx und der

Kehler FV.

Trotz der verpassten Rückkehr in die Oberliga war die Spielzeit

2016/17 durchaus eine der erfolgreichsten der letzten Jahre. Gleich

fünf Meisterschaften und drei Vizemeisterschaften konnte der FFC

gewinnen. Das Förderteam wurde überlegen Meister in der Bezirksliga

und die Mannschaft von Meistertrainer Mark Costa spielt nun in der

Landesliga gegen Teams wie den FC Emmendingen, den SV Weil,

den VfR Hausen oder den FC Waldkirch - Mannschaften, die vor

gar nicht so langer Zeit noch teilweise recht erfolgreich gegen die I.

Mannschaft des FFC spielten... „Die Zahlen 5 (Meisterschaften) und 3

(Vizemeisterschaften) sind natürlich toll! Zwei andere Zahlen gefallen

mir allerdings noch besser: 7 + 7!“ rechnet Vorstandsmitglied Horst

Schepputat vor. In der kommenden Saison werden mit Beckmann,

Boye, Eggert, Gehring, Müller, Philipp und Radovanovic gleich 7

Spieler aus der eigenen U19 in den Kader der ersten Mannschaft

aufsteigen. Die gleiche Anzahl an Jugendspielern wird nochmals in das

Förderteam integriert, sodass 14 Spieler aus den eigenen Reihen den

Sprung zu den Aktiven wagen werden!

Wenn man die Verantwortlichen fragt, ob die abgelaufene Spielzeit

eine erfolgreiche war, erntet man allenthalben große Zustimmung.

5 Meisterschaften und 3 Vizemeisterschaften - die zehn Teams

von der U12 bis zur ersten Mannschaft haben im Jubiläumsjahr

herausragende Ergebnisse eingespielt. Was im Verein allerdings noch

viel höher bewertet wird, ist die Art und Weise, wie Fußball gespielt

wurde: „Wenn ich sehe, wie unsere U15 in der Oberliga aufgetreten

ist, mutigen und offensiven Fußball gespielt hat und auch nach

Rückständen weiterhin unseren Fußball auf den Platz bringen wollte,

statt sich auf Ergebnisse zu versteifen, dann sind wir auf dem richtigen

Weg. Bei uns steht absolut die Entwicklung im Vordergrund, auf die

Ergebnisse schauen wir im Jugendbereich maximal sekundär. Wir sind

aber davon überzeugt, dass sich diese Haltung mittel- und langfristig

auch in den Ergebnissen widerspiegelt. Unser Ziel war es, mit allen

jüngeren Jahrgängen mindestens in der Bezirksliga zu spielen, um

die Entwicklung der Spieler zu fördern. Dass uns das dieses Jahr mit

den Aufstiegen der U14 und U16 geglückt ist, freut uns sehr! Der

souveräne Aufstieg der U19 mit 12 Punkten Vorsprung ist sozusagen

das Sahnehäubchen für die Jugendarbeit im Jubiläumsjahr“, freute

sich Jugendleiter Andres Eckert über die vergangene Spielzeit.

Mit dem Heimspiel gegen den FC Bad Dürrheim startet der FFC in die

Verbandsligaspielzeit 2017/18. Die Mannschaft von Trainer Ralf Eckert

will erneut mit Vollgasfußball die Zuschauer begeistern. Unterstützen

Sie den FFC mit ihrem Besuch. Auch das Förderteam wurde sich

über Unterstützung bei ihren Heimspielen in der Landesliga freuen.

Wer tollen Jugendfußball sehen will, dem sei natürlich auch ein

Besuch einer unserer erfolgreichen Jugendmannschaften empfohlen.

Besonders die Spiele der U19 dürften ein echter Leckerbissen für

Fußballfans werden. Immerhin trifft die Mannschaft von Trainer Julian

Wiedensohler hier auf so gestandene Teams wie den SV Sandhausen,

den SSV Reutlingen, Astoria Walldorf, die Stuttgarter Kickers oder den

SV Waldhof Mannheim. Erstes Heimspiel ist übrigens am Sonntag, den

20. August. Dann trifft die U19 auf den SSV Ulm 1846. Anpfiff der

Partie gegen die Ulmer Spatzen ist um 15.00 Uhr.

Autor: Matthias Renner

0:2-Niederlage im Pokal beim Bahlinger SC...

Gleich in der ersten Pokalrunde mussten die Rotjacken zum

Oberligisten und Titelanwärter Bahlinger SC reisen. Der Verbandsligist

war klarer Außenseiter. Bei hochsommerlichen Temperaturen begann

die Eckert-Elf jedoch sehr offensiv. Nach feinem Zuspiel von Aslan

Ulubiev, der an seiner alten Wirkungsstätte für viel Wirbel sorgte,

kam Alexander Martinelli zum Abschluss (9.), doch BSC-Keeper

Jerome Reisacher konnte klären. Die Gastgeber hatten dann vier

Minuten darauf die Riesenchance zur Führung, doch Mirco Barella

verstolperte in aussichtsreicher Position den Ball. Fast im Gegenzug

gab es dann erneut eine gute Möglichkeit für den FFC, als Alexander

Martinelli aus 20 Metern mit einem satten Flachschuss nur ganz

knapp das Gehäuse verfehlte. Vier Minuten vor der Halbzeit hatten

die Bahlinger mächtig Dusel: Eine Flanke von Aslan Ulubiev landete

im Strafraum bei Felix Dreher, der gekonnt den Ball unter Kontrolle

brachte und sich fein durchsetzen konnte, aber in aussichtsreicher

Position letztlich BSC-Keeper Reisacher aus kurzer Entfernung nicht

überwinden konnte. So blieb es beim torlosen Remis zur Pause. „Wir

hatten in der 1. Halbzeit nur eine Chance, doch wir haben auch

wenig zugelassen“, so BSC-Trainer Alfons Higl nach Spielende. Nach

dem Wechsel drängte der FFC mit Macht auf den Führungstreffer.

Nun hatten die Gäste wohl ihre beste Phase und Bahlingen wackelte

doch ein wenig. In der 50. Minute gab es erneut eine Großchance

für die Gäste, als Alexander Martinelli nach feinem Solo auf der

linken Außenbahn abzog und Mirco Barella gerade noch für seinen

geschlagenen Torhüter auf der Torlinie zur Ecke klären konnte. Mitten

in die Drangphase des FFC dann die Ernüchterung: Nach einem völlig

missglücktem Rückpass landete am Strafraum das Spielgerät bei

Erich Sautner, der uneigennützig mit einem Querpass seinen Kapitän


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

Yannick Häringer bediente, der keine Mühe hatte, zum zu dem

Zeitpunkt schmeichelhaften 1:0 zu verwandeln (57.). „Nach dem 1:0

haben wir das Spiel in die Hand genommen“, so BSC-Trainer Higl.

Tatsächlich ging nach dem Gegentor nur noch wenig beim FFC. Sah

man zuvor gekonnte Ballstafetten und gelungene Spielzüge, bekam

nun Bahlingen immer mehr Auftrieb. Trotz einer Ampelkarte (71.) für

den BSC kam der FFC nun nicht mehr so richtig zurück in die Partie.

Hatte man in der 77. Minute bei einem Pfostentreffer von Serhat Ilhan

noch Glück, war das 2:0 durch Erich Sautner nur zwei Minuten später

die Entscheidung. Trotz der Niederlage zeigte die Eckert-Elf gegen den

Oberligisten über weite Strecken der Partie eine sehr ansprechende

Leistung, die so einiges für die neue Runde verspricht. Ein dickes

Lob für seinen ehemaligen Verein gab dann auf der Pressekonferenz

Alfons Higl zum Besten: „Der FFC hat eine sehr, sehr gute Mannschaft,

die uns alles abverlangt hat.“ Er würde sich freuen, wenn man im

nächsten Jahr wieder in der Oberliga gegen den FFC spielen würde.

Da hätte sicher niemand was dagegen!

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir haben in den ersten 45 Minuten

phasenweise das Spiel bestimmt, dann gab es Phasen, in denen

Bahlingen das Spiel bestimmt hat. Es war ein intensives Spiel. In der

zweiten Halbzeit waren wir bis zum Gegentor dominant. Bahlingen

hatte in Unterzahl Phasen, in denen sie gut gekontert haben.“

BSC-Trainer Alfons Higl: „Es war das erwartet schwere Spiel. Wir

mussten geduldig sein. Wenn wir das Spiel nicht bestimmen können,

wie in der ersten Halbzeit, müssen wir gut verteidigen. In der zweiten

Halbzeit sind wir schwer wieder reingekommen. Wir haben mit dem

1:0 das Spiel in die Hand genommen. In Unterzahl haben wir unsere

beste Phase gehabt.“

Rothaus-Pokal, 1. Hauptrunde:

Bahlinger SC - FFC 2:0 (0:0)

FFC: Kodric, K. Senftleber, Dreher, Koberitz, Bernauer (58. Dees),

E. Reinhardt, Eggert (65. Sutter), Ulubiev (78. Amrhein), Novakovic

(58. M. Senftleber), Martinelli, Faber; Tore: 1:0 (57.) Häringer,

2:0 (79.) Sautner; Gelb-Rot: Adam (71./BSC); Zuschauer: 815;

Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern)

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga),

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die

Landesliga. Unsere Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen

alle mindestens in der Verbandsliga, der höchsten südbadischen

Liga, die D-Jugend in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga.

Dazu kamen große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme

und Kauf des Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und

offizielle Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen

nachhaltig zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können,

benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie uns

z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft, der

Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Thomas Bunk, Marita Hennemann

Autor: Mathias Renner

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


10

Blick in die Liga

SV Linx fegt den 1. SV Mörsch vom Platz!

Der letztjährige Aufsteiger 1. SV Mörsch hatte im Sommer doch

einige Abgänge wie Klemm, Riedel oder Kramer zu verzeichnen.

Alleine Dominic Riedel war mit seinen 16 Treffern maßgeblich am

Klassenerhalt des 1. SV Mörsch beteiligt und spielt nun für die

Farben des SV Linx. „Das ist schon eine brutale Mannschaft mit tollen

Neuzugängen und einem überragenden Alexander Merkel. Da müssen

wir einen brutalen Sahnetag erwischen, um was mitzunehmen“, hatte

SVM-Trainer Blicker bereits vor dem Spiel in Rheinau ein ungutes

Gefühl. Tatsächlich hatte sein Team dann keine Chance gegen einen

der Titelanwärter und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Während

der 1. SV Mörsch erst einmal in den Tabellenkeller rutschte, konnte

sich der SV Linx auf einen Auftakt nach Maß freuen. „Es gibt drei, vier

Teams, die ich stärker sehe. Aber klar, wir wollen oben mitspielen,

dafür haben wir auf dem Transfermarkt gute Arbeit gemacht“,

freute sich dagegen der Linxer Trainer Sascha Reiss. Während der

SV Linx nun in den Schwarzwald zum FC Neustadt reist, empfängt

der 1. SV Mörsch im Heimspiel den SV Stadelhofen - vielleicht schon

eine richtungweisende Partie für die zwei Teams, die ja beide ihr

Auftaktspiel hoch verloren hatten.

Oberligaabsteiger Offenburger FV mit klarem Derbysieg beim

SV Stadelhofen…

„Ich hätte lieber zu Hause gespielt, denn ich rechne aufgrund der

Heimstärke des Gegners mit einem heißen Tanz auf dem engen

Platz“, blickte Karl Eble, Trainer des OFV, doch etwas skeptisch auf das

Auftaktspiel der Verbandsligaspielzeit 2017/18. Die Befürchtungen des

Trainers sollten sich aber aber nicht bestätigen, denn der OFV hatte

bei seinem ersten Spiel gegen eine allerdings stark ersatzgeschwächte

Heimelf, bei der Trainer Daniel Bistricky auf sieben Spieler verzichten

musste, nach dem Oberligaabstieg alles im Griff. Vor rund 1100

Zuschauern bestimmte der OFV die Partie nach Belieben und setzte

sich am Ende mit einem klaren 1:4-Sieg durch. „Wir haben uns

dennoch gut verkauft, doch gegen den OFV hat es einfach nicht

gereicht“, so der SVS-Trainer nach Spielende. Nun empfängt der OFV

den SV Endingen, der sich im Umbruch befindet und alles andere als

ein Heimsieg des OFV wäre eine große Überraschung. Stadelhofen

muss nun zum 1. SV Mörsch reisen und hofft da auf das erste

Erfolgserlebnis in dieser Spielzeit…

Perfekter Saisonstart für Aufsteiger FV Lörrach-Brombach!

Aufsteiger FV Lörrach-Brombach hatte im ersten Spiel in der

Verbandsliga mit dem Pokalsieger und Meisterschaftsanwärter 1.

FC Rielasingen-Arlen gleich eine Hammeraufgabe vor der Brust. Der

Aufsteiger rechnet sich gute Chancen in der neuen Spielklasse aus,

trifft man doch nun auf Mannschaften, die nicht nur hinten drin

stehen. „Dies kommt uns entgegen. Das bietet uns mehr Freiräume.

Und wir haben Leute, die das ausnutzen“, so FVL-Trainer Ralf Moser

vor dem Saisonstart. „Wir wollen gegen Rielasingen-Arlen zeigen, dass

wir uns auf die Liga freuen.“ Tatsächlich bewies die Moser-Elf, dass

man durchaus in der Liga mithalten kann, lieferte dem Pokalsieger

einen harten Fight und gewann letztlich durch einen Treffer von Daniel

Briegel mit 1:0. Damit war die erste Überraschung der Saison perfekt.

Wahrscheinlich hatten Teile der Gästemannschaft das kommende

DFB-Pokalspiel gegen Bor. Dortmund im Hinterkopf und waren nicht

so auf die Partie fokussiert: „Natürlich ist das Spiel gegen Dortmund

allgegenwärtig“, so FC-Coach Jürgen Rittenauer noch vor dem Spiel.

Jedenfalls muss der 1. FC Rielasingen-Arlen möglichst schnell die

Kurve kriegen, will man nicht wie im Vorjahr vorzeitig den direkten

Anschluss an die Spitze verlieren. Die Chance zur Wiedergutmachung

hat die Elf von Trainer Rittenauer nun nach dem Pokalspiel gegen

Bor. Dortmund am kommenden Mittwoch zu Hause im Derby gegen

Aufsteiger FC Radolfzell…

sollten wir beim FC Denzlingen nicht auch bestehen können?“ Seine

Mannschaft zeigte dann im Einbollen eine engagierte Vorstellung,

versteckte sich keineswegs und konnte sich auch einige sehr gute

Möglichkeiten herausspielen. Lange Zeit sah es nach einem Remis aus,

was durchaus auch dem Spielverlauf entsprochen hätte, doch dann

zeigte Denzlingen erneut seine Vorliebe für späte Tore. Zwölf Minuten

vor Abpfiff erzielte Neuzugang Johannes Fiand, im letzten Jahr noch

beim Bahlinger SC unter Vertrag, den umjubelten Siegtreffer des FCD.

Nun geht es zum Spitzenspiel beim Kehler FV. Dort will man mit einem

Auswärtssieg Werbung für das Derby gegen den FFC machen…

Aufsteiger FC Radolfzell rettet in Unterzahl das Remis…

„Wir müssen in jedem Spiel an die Grenze gehen“, lautete die Maxime

von Wolfgang Stolpa, Trainer des FC Radolfzell, vor dem Heimspiel

gegen den FC Neustadt. Der Landesligameister der abgelaufenen

Spielzeit wollte mit einem Heimsieg Werbung für das Derby gegen

den 1. FC Rielasingen-Arlen betreiben. In einer ausgeglichenen ersten

Hälfte sahen die Zuschauer eine durchaus ansprechende Partie.

Allerdings sah FCR-Akteur Daniel Tkacz bereits nach 30 Minuten die

Rote Karte. Der Gastgeber musste fortan die restlichen 60 Minuten

in Unterzahl agieren. Zwar gingen die Blauen aus Neustadt nach der

Pause mit 0:1 in Führung, doch dem kampfstarken Aufsteiger gelang

zehn Minuten vor Abpfiff noch der umjubelte Ausgleich.

SC Hofstetten - Heimserie durch zwei Eigentore beendet…

Aufsteiger SC Hofstetten rechnete sich im ersten Heimspiel gegen den

SV 08 Kuppenheim durchaus Chancen aus, blieb man doch zuvor im

heimischen Stadion über ein Jahr unbesiegt. Allerdings kickte man

da noch in der Landesliga. SC-Trainer Martin Leukel warnte aber vor

dem Gast aus Kuppenheim. „Der SV08 spielt einen sehr schnellen

attraktiven Fußball, und da müssen wir uns erst einmal herantasten.“

Die Saisonpremiere begann jedoch mit einem unglücklichen Eigentor

zum 0:1. Den Rückstand konnte der Aufsteiger dann in der 75.

Minute egalisieren, diesmal durch ein Kuppenheimer Eigentor, um

dann nur fünf Minuten später erneut durch ein Eigentor mit 1:2 in

Rückstand zu geraten So blieb es letztlich bis zum Schlusspfiff. Nun

hofft der SC Hofstetten im nächsten Spiel bei Mitaufsteiger FC Singen

04, der ebenfalls sein Auswärtsspiel beim FC Auggen verlor, auf das

erste Erfolgserlebnis in der neuen Runde…

Autor: Matthias Renner

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Zittersieg des FC Denzlingen gegen den SC Lahr…

Der SC Lahr hatte im Sommer seine Mannschaft erneut verjüngt. Der

Altersschnitt der Elf von Oliver Dewes beträgt nun gerade noch 22,5

Jahre. Mit dieser jungen Truppe will der SCL erneut eine gute Runde

spielen und SCL-Trainer Dewes war auch vor dem Spiel beim großen

Titelanwärter FC Denzlingen nicht Bange um seine Mannschaft:

„Ich sehe meine Mannschaft auf einem guten Weg und warum


Verein

Sportrecht

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben im Herbst letzten Jahres eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und im März 2016 drei stabile Ballfange auf unserem

Kunstrasen einbauen lassen. Im September letzten Jahres wurde

eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet. Für spätestens

2018 planen wir den Bau eines zweiten Kunstrasenplatzes mit

Beregnungsanlage und Flutlicht. Trotz Unterstützung durch die Stadt

Freiburg und des Badischen Sportbundes muss unser Verein aus

eigenen Mitteln kräftig investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Der Videobeweis in der neuen Bundesliga-Saison

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler

Regeländerungen zu Beginn einer neuen Saison sind üblich und an

sich nichts Ungewöhnliches. Auch zur neuen Saison der Fußball-

Bundesliga werden wieder einige Änderungen im Regelwerk

vorgenommen. Unzweifelhaft im Fokus steht dabei die Einführung

des Video-Assistenten bei allen Spielen der Bundesliga. Nicht zuletzt

durch die Vorkommnisse beim Confed-Cup in Russland hat dies für

Aufregung und hitzige Diskussionen über Sinn und Unsinn der neuen

Technik gesorgt.

Zerstören die Unterbrechungen den Spielverlauf? In welchen

Situationen kann der Videobeweis tatsächlich angewandt werden?

Entscheidet letztlich der Schiedsrichter auf dem Feld oder der Video-

Assistent? Kann der Videobeweis tatsächlich für mehr Gerechtigkeit im

Spiel sorgen? Fragen über Fragen, die sich Fußballfans in Deutschland

und der ganzen Welt während des Confed-Cups gestellt haben

mögen.

Der folgende Beitrag soll versuchen, ein wenig Klarheit ins Dunkel zu

bringen. Nach den Regularien des International Football Association

Board (IFAB), dem obersten Regelgremium des Weltfußballs, kann der

Video-Assistent in vier Anwendungsfällen eingreifen:

1. Ist ein Tor regelgerecht erzielt worden oder befand sich z.B. der

Torschütze möglicherweise im Abseits, was den Schiedsrichtern im

Spiel verborgen blieb?

2. Ist eine vom Schiedsrichter getroffene Elfmeterentscheidung richtig?

3. War ein ausgesprochener Platzverweis korrekt?

4. Hat der Schiedsrichter eventuell einen falschen Spieler bestraft oder

ist er unsicher, welcher Spieler ein Foul tatsächlich begangen hat?

Die Rolle des sog. Video-Schiedsrichters wird durch einen Bundesliga-

Schiedsrichter des DFB ausgeübt werden, der das Spielgeschehen

außerhalb des jeweiligen Stadions auf Bildschirmen verfolgen wird. Ist

sich ein Schiedsrichter in einem der vorgenannten Anwendungsfälle

unsicher, so kann er den Video-Assistenten um dessen Einschätzung

bitten. Umgekehrt kann der Video-Assistent nach Auskunft der für

den Videobeweis zuständigen Personen bei DFL und DFB auch selbst

bei „klaren Fehlentscheidungen“ über Tore, Elfmeterentscheidungen,

Platzverweis und Spielerverwechslungen intervenieren. Letzten Endes

entscheidet aber immer der Schiedsrichter auf dem Platz.

Man darf gespannt sein, wie die Einführung der neuen Technik in

der neuen Saison verlaufen wird. Eines scheint jedoch sicher, die

Diskussionen über strittige Entscheidungen werden auch zukünftig

nicht verstummen. Entscheidungen bei knappen Abseitsfragen oder

Handelfmeter nach einem vermeintlich absichtlichen Handspiel

werden wohl weiterhin kontrovers diskutiert werden. Aber sind nicht

gerade diese oft leidenschaftlichen Diskussionen unter Fußballfans das

sprichwörtliche Salz in der Suppe?

Tobias Ritzenthaler ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.


12 Förderteam

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de

Spielerkader und Zu- und Abgänge des Förderteams des FFC:

Tor: Jonas Doser, Karl Goette, Hannes Janson

Abwehr: Lukas Hohnen, Thomas Waldvogel, Lucas Schepputat,

Stephan Fischer, Felix Gäng, Stefan Wingo, Filip Brezo, Jamal Khani,

Lucas Geschke, Volkan Günes, Sabri Jaziri, Uwe Bonrath

Mittelfeld: Ludwig Siegismund, Marc Binder, Robin Kelkel, Felix

Remmersmann, Enrico Romano, Kerem Aytekin

Sturm: Dustin Imm, Mikayili Kagezi, Jonas Schepputat, Muhammed

Achakzai, Fabrizio Stampone

Trainer: Mark Costa

Co-Trainer: Thomas Waldvogel

Zugänge: Enrico Romano (FC Emmendingen), Kerem Aytekin (eigene

Jugend), Volkan Günes (eigene Jugend), Sabri Jaziri (eigene Jugend),

Muhammed Achakzai (eigene Jugend), Uwe Bonrath (eigene Jugend),

Lucas Geschke (eigene Jugend), Fabrizio Stampone (eigene Jugend)

Abgänge: Abbas Safwan (Solvay Freiburg), Mathieu Broudeur (SV

Hochdorf), Elias Baumann (FFC Erste Mannschaft), Lino Ludwig

(unbekannt), Tobias Tiel (unbekannt), Sean Hacker (unbekannt), Fetrat

Seteiz (unbekannt)

Die nächsten Heimspiele des Förderteams

Samstag, 19.08.2017 17:00 Uhr

FFC II – FC Emmendingen

Sonntag, 03.09.2017 11:30 Uhr

FFC II – VfR Hausen

Die nächsten Auswärtsspiele des Förderteams

Samstag, 26.08.2017 17:00 Uhr

FSV RW Stegen - FFC II

Samstag, 09.09.2017 15:30 Uhr

SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.18 17:00 A FSV Rheinfelden

Sa 19.08.17 17:00 H FC Emmendingen

Sa 26.08.17 17:00 A FSV RW Stegen

So 03.09.17 11:30 H VfR Hausen

Sa 09.09.17 15:30 A Ballrechten-Dottingen

So 17.09.17 11:30 H SF Elzach-Yach

So 24.09.17 15:00 A SV Solvay Freiburg

So 01.10.17 11:30 H FV Herbolzheim

Sa 07.10.17 15:30 A SV Weil 1910

So 15.10.17 11:30 H SV Kirchzarten

Sa 21.10.17 15:30 A SC Wyhl

So 29.10.17 11:30 H FC Waldkirch

Sa 04.11.17 14:30 A Freiburg St. Georgen

So 12.11.17 11:30 H SV Au-Wittnau

So 19.11.17 14:30 A FC 08 Tiengen

H = Heimspiel A = Auswärtsspiel

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Rückunde

Sa 02.12.17 14:30 A FC Emmendingen

So 04.03.18 15:00 H FSV Rheinfelden

So 11.03.18 11:30 H FSV RW Stegen

Sa 17.03.18 16:00 A VfR Hausen

So 25.03.18 11:30 H Ballrechten-Dottingen

Sa 31.03.18 17:00 A SF Elzach-Yach

So 08.04.18 11:30 H SV Solvay Freiburg

Sa 14.04.18 15:30 A FV Herbolzheim

So 22.04.18 11:30 H SV Weil 1910

Sa 28.04.18 15:00 A SV Kirchzarten

So 06.05.18 11:30 H SC Wyhl

So 13.05.18 15:00 A FC Waldkirch

Sa 19.05.18 17:00 H Freiburg St. Georgen

So 27.05.18 15:30 A SV Au-Wittnau

Sa 02.06.18 17:00 H FC 08 Tiengen

H = Heimspiel A = Auswärtsspiel


Förderteam

13

Enrico Romano

Dustin Imm

Fabrizio Stampone

Felix Gäng

Filip Brezo

Jamai Khani

Jonas Doser

Karl Goette

Lucas Schepputat

Lukas Hohnen

Mark Costa

Muhammed Achakzai

Robin Kelkel

Sabri Jaziri

Stefan Wingo

Stephan Fischer

Uwe Bonrath Hannes Janson Marc Binder Mikayili Kagezi Thomas Waldvogel


14 1. Mannschaft

hintere Reihe v.l.n.r.: Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Karl-Luis Dees, Aslan Ulubiev, Kevin Senftleber, Joschua Moser-Fendel, Aaron Neu, Leon

Beckmann, Marko Radovanovic, Alexander Koberitz;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Ralf Eckert (Cheftrainer), Axel Riesterer (Trainer), Marco Senftleber, Fabian Amrhein, Alexander Martinelli, Andreas

Fischbach, Elias Baumann, Timo Schwär, Matthis Eggert, Marvin Müller, Konrad Faber, Kevin Bernauer, Lothar Schwarz (Torwarttrainer), Reinhard

Binder (3. Vorsitzender), Karl-Peter Schneider (Co-Trainer), Horst Schepputat (2. Vorsitzender),

vordere Reihe v.l.n.r.: Leonardo De Paula Novaes (Techniktrainer), Adriano Spoth, Philipp Züfle, Felix Dreher, Benedict Martens, Tim Kodric, Marc

Philipp, Hendrik Gehring, Issa Boye, Giuliano Reinhardt, Dr. Jean-Jacques Suhas (1. Vorsitzender)

es fehlen: Fabian Sutter, Nicolas Garcia Stein, Matthias Maier, David Preis, Lukas Müller


Förderteam

15

hintere Reihe v.l.n.r.: Felix Gäng, Lucas Schepputat, Filip Brezo, Lukas Hohnen, Sabri Jaziri;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Muhammed Achakzai, Enrico Romano, Uwe Bonrath, Dustin Imm, Stephan Fischer, Fabrizio Stampone, Mark Costa (Trainer),

Jamal Khani;. vordere Reihe v.l.n.r.: Robin Kelkel, Karl Goette, Jonas Doser, Stefan Wingo;. es fehlen: Thomas Waldvogel


16 Spieler / Tainer

Aaron Neu

Adriano Spoth

Alexander Koberitz

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Axel Riesterer

Benedict Martens

Elias Baumann

Elias Reinhardt

Fabian Amrhein

Felix Dreher

Giuliano Reinhardt

Hendrik Gehring

Issa Boye

Ivan Novakovic

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Karl-Peter Schneider Kevin Bernauer Kevin Senftleber

Konrad Faber

Leon Beckmann

Leonardo De Paula Novaes Lothar Schwarz Marc Philipp

Marco Senfteber

Marko Radovanovic

Marvin Müller

Matthis Eggert

Philipp Züfle

Timo Schwär

Ralf Eckert. Matthias Maier Nicolas Garcia-Stein

Tim Kodric


FFC - Jugend

17

Vorschau auf die kommende Saison der A-Jugend des FFC in

der EnBW-Oberliga Baden-Württemberg

Der Kader für die kommende EnBW-Oberliga Saison steht und gibt

durchaus Anlass zur Vorfreude! Aus der letztjährigen Meisterelf

sind alle sieben Spieler des 99er Jahrgangs geblieben, vier 2000er

stoßen aus der eigenen U17 dazu. Weitere acht 2000er werden im

erweiterten Kader regelmäßig mit der U19 trainieren und zwischen

den beiden Teams (U18/U19) pendeln.

Trainerteam: „Dass es uns gelungen ist, unsere 2000er zu halten, die

in der vergangenen Saison hinter dem SC Freiburg II Vizemeister in

der Verbandsliga wurden, freut uns besonders! Wir haben dadurch

in der U18-Bezirksliga einen überragenden Kader was Breite und

Qualität anbelangt. Das ist nicht selbstverständlich, ein Großteil der

Spieler hätte woanders ein bis zwei Ligen höher spielen können, aber

sie freuen sich auf unser Projekt und wir uns auf sie.“

Auch bei den Neuzugängen herrscht beidseitig Vorfreude!

Sofian Bab und Leon Riede wechseln aus der U17 des FC

Emmendingen in den Dietenbach, Kasimir Lauber und Kevin Zeller

schnürten in der vergangenen Saison gemeinsam für den SC Freiburg

die Schuhe. Mit Aldin Coric und Khaled Mouloua (beide Offenburger

FV) hat sich darüber hinaus eine oberligaerfahrene Flügelzange für

den FFC entschieden. Zwei „FFCler in zweiter Generation“ stoßen

mit Jonas Janz (FC 08 Villingen) und Jonas Preußler (ebenfalls

Offenburger FV) dazu. Ihre Väter Holger Janz und Arno Brunner

standen Ende der 80er Jahre gemeinsam für den FFC auf dem

Rasen, ehe Janz zum SC Freiburg und Brunner als Spielertrainer

zum Bahlinger SC wechselte. Den weitesten Weg der Neuzugänge

nimmt Michael Purosov vom 1. FC Heidenheim auf sich. Allerdings

ist er kein Unbekannter in der Region, so spielte der gebürtige

Emmendinger bereits für seinen Heimatverein und den SC Freiburg,

ehe er ins Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Heidenheim zog.

Eine überragende Qualität auf und neben dem Platz bescheinigt das

Trainerteam allen Neuzugängen und dem gesamten Kader nach den

bisherigen Eindrücken.

Trainerteam: „Wir haben mit jedem Spieler ausführliche

Einzelgespräche geführt, in denen es nicht nur um Fußball ging.

Mentalität schlägt Qualität heißt es ja so oft, unser Ziel war

es, Spieler für den FFC zu begeistern, die beides vereinen. Das

Wichtigste für uns ist jedoch, dass wir Charaktere im Team haben,

die zusammenpassen. Die Jungs sollen sich aufeinander und auf jedes

Training freuen können. Das geht nur, wenn es menschlich passt. Sie

sollen ein Gespür füreinander entwickeln und empathisch im Umgang

miteinander sein, das ist unsere Basis.

Junges, motiviertes Trainerteam für die U18/U19

Auch im Trainerteam gab es einige Veränderungen. Der letztjährige

Co-Trainer Karl-Peter Schneider erweitert zur neuen Runde das

Trainerteam der ersten Mannschaft, der bisherige U18-Trainer Marc

Binder ist ab der neuen Runde für die U16 zuständig - viele Baustellen,

die es zu schließen galt.

Cheftrainer Julian Wiedensohler bleibt der U19 erhalten, mit Pierre

Ketterer und Daniel Fleiner erweitert das U14-Meistertrainer-Duo

die U18/U19. Luca Murdolo war in der letzten Saison als Cheftrainer

der U15 bereits in der Oberliga tätig. Ein neues Gesicht beim FFC ist

hingegen Joos Behncke, er war zuletzt als spielender Co-Trainer bei

der SG Wasser-Kollmarsreute in der Landesliga aktiv. Weiterhin an

Bord ist Torwarttrainer Mario Witt, worüber Wiedensohler froh ist,

„da er einen überragenden Job macht!“

Wiedensohler: „Mir ist es wichtig, dass wir uns als Trainerteam

verstehen, zusammen die beiden Teams U18 und U19 betreuen. Wir

haben uns gemeinsam mit der Jugendleitung gegen Trainer- und Co-

Trainer-Rollen und für diese Struktur entschieden, weil wir diese flache

Hierarchie, das Mitdenken und Verantwortung übernehmen, auch

bei unseren Spielern sehen möchten. Das wird ein kleines, kreatives

Projekt, aber ich freue mich total auf die Zusammenarbeit und bin

überzeugt, dass wir eine tolle Mischung im Trainerteam haben.“

WEITERE ENTWICKLUNGSBEGLEITER GESUCHT!

Wir freuen uns sehr, dass uns die WIRZ Transport AG in der

kommenden Saison als Premium-Entwicklungsbegleiter unterstützen

wird! Lange Auswärtsfahrten, Projekte im sozialen und pädagogischen

Bereich - die EnBW-Oberliga wird für den FFC nicht nur sportlich

eine Herausforderung! Wenn auch Sie Interesse haben, uns in der

kommenden Saison zu unterstützen, dann freuen wir uns sehr auf Ihre

Kontaktaufnahme!

Autor: Julian Wiedensohler

Das erste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-Oberliga

Baden-Württemberg findet am Sonntag, 20. August 2017, um

15:00 Uhr im Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark statt.

Gegner ist der SSV Ulm 1846 Fußball.

A-Jugend Oberliga Baden-Württemberg Saison 2017 / 2018

Hinrunde

So 20.08.2017 15:00 H SSV Ulm 1846 Fußball

Sa 26.08.2017 14:00 A SGV Freiberg Fußball

Sa 02.09.2017 15:00 H 1. CfR Pforzheim

Sa 09.09.2017 14:00 A Stuttgarter Kickers

Sa 16.09.2017 14:00 H FC Astoria Walldorf

So 24.09.2017 14:00 A VfR Aalen

Sa 30.09.2017 14:00 H SV Sandhausen

Sa 14.10.2017 14:00 A FV Löchgau

So 22.10.2017 15:00 H SV Waldhof Mannheim

So 05.11.2017 15:00 H SSV Reutlingen 1905 Fußball

Sa 11.11.2017 15:00 A Offenburger FV

H = Heimspiel A = Auswärtsspiel

A-Jugend Oberliga Baden-Württemberg Saison 2017 / 2018

Rückrunde

So 19.11.2017 14:00 A SSV Ulm 1846 Fußball

Sa 25.11.2017 14:00 H SGV Freiberg Fußball

So 04.03.2018 14:00 A 1. CfR Pforzheim

So 11.03.2018 15:00 H Stuttgarter Kickers

So 18.03.2018 14:00 A FC Astoria Walldorf

So 15.04.2018 15:00 H VfR Aalen

So 22.04.2018 14:00 A SV Sandhausen

So 29.04.2018 14:00 H FV Löchgau

So 06.05.2018 14:00 A SV Waldhof Mannheim

So 13.05.2018 14:00 A SSV Reutlingen 1905 Fußball

So 20.05.2018 14:00 H Offenburger FV

H = Heimspiel A = Auswärtsspiel


18 Unsere Werbepartner

„Wir sind klein genug um die Probleme zu erkennen und groß genug um Sie zu lösen"


Unsere Werbepartner

19

Wir Sind Inhabergeführt

Sie kommunizieren direkt mit den Gründungsmitgliedern unseres Familienunternehmens.

Schnell und effektiv

Ihre Objektleitung steht Ihnen stets für Fragen und Beratung stets zur Verfügung.

Wir vergeben keine Aufträge an dritte

Wir setzen auf unser langjähriges Stammpersonal statt auf die Arbeit mit Subunternehmern.

Wir sind auf dem neuesten Stand

Um Ihren Anforderungen gewachsen zu sein setzen wir auf moderne und leistungsfähige

Reinigungsmaschinen.

Wir sind motiviert

Wir sind ein junges und dynamisches Team, welches bestrebt ist jeden Tag aufs Neue, Ideen und

Projekte umzusetzen um die Qualität und Kundenzufriedenheit zu sichern.

Wir sind zertifiziert


20

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto?

Hier gibt’s die günstige

Versicherung!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax.0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr

Do. 15:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Am besten, Sie informieren sich gleich.

Wir beraten Sie gerne.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax.0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Einzigartige Burger, Schnitzel mit Pommes im neu

gestaltetem Gastraum sowie einen schönen Biergarten

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Geburtstage

Geburtstage...

Vorname Nachname Datum

Nachname

Vorname

Diefenbach Karl 1.7

Scheffel Renate 1.7

Fünfgeld Hans Joachim 1.7

Kolmogorow Theodor 2.7

Rombach Alfred 3.7

Martins Armandio 3.7

Dzeko Niko 3.7

Reinhardt Elias 6.7

Novakovic Ivan 6.7

Radovanovic Marko 6.7

Mustafa Gentrit 6.7

Waldvogel Thomas 7.7

Haas Rolf 9.7

Maatouk Abbas 9.7

Ellwanger Irene 11.7

Lettow Jens 11.7

Ludwig Lino 11.7

Mourad Ali 11.7

Eckmann Bernd 12.7

Vreva Asmir 12.7

Glaser Mathias 13.7

Mouanaki Hussein 13.7

Doroschenko Daniel 14.7

Maier Mike 14.7

Gäßler Dennis Yang 14.7

Mierswa Luca 15.7

Kodric Tim 16.7

Uka Ardit 16.7

Hetemi Florent 16.7

Kurt Halil Ibrahim 17.7

Basholi Brahim 17.7

Schneider Karl-Peter 19.7

Rexhepi Altin 19.7

Hafner Benjamin 20.7

Khrikuli Giorgi 21.7

Reddemann Ludger 22.7

Niederhausen Bernd 22.7

Cozza Luigi Tiziano 22.7

Müller Philipp 22.7

Disch Rolf 23.7

Dönmez Alican 23.7

Ajayi Tolani 24.7

Fischer Stephan 25.7

Ibarra Fabio 25.7

Köstel Klaus 26.7

Eckert Andreas 28.7

Henninger Siegfried 29.7

Hermanowski Jörg 29.7

Hermanowski Stefan 29.7

Schneiderberger Felix 29.7

Yousefi Maiwand Philipp 29.7

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark

Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de •

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im Juli

ihren Geburtstag:

Alfred Rombach, 65 Jahre

Für die weiteren Lebensjahre

wünschen wir beste

Gesundheit und alles Gute!

Wir danken für die Treue

zum FFC.

Vorstand und Präsidium des

Freiburger Fußball-Club e.V.

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von

der ganzen FFC Familie!


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine