2 d’Isarwinkler

disarwinkler

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG
Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG

Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

HEIMGREITER

GOLDSCHMIEDEMEISTER JUWELIER

Nr.2

Herbst/

Winter 2016


Lenggrieser Feinkostmetzgerei mit Premiumqualität.

·

Eigene Schlachtung im Haus für

100%iges Kundenvertrauen

·

·

Hochwertige Fleisch- und

Wurstprodukte

Grillspezialitäten mit Imbiss und

Imbiss-Alm

·

Küchenfertige, dekorative

Feinkostgerichte

· Geschenkideen

·

Täglich feine Mittagsmenüs

Imbiss-Alm

Laden

Ausgezeichnet mit dem

Ehrenstaatspreis und Wirtschaftspreis

Feinkost-Metzgerei Weber, Inhaber Karl Weber

Münchner Straße 2 · 83661 Lenggries · Tel.: 080 42/25 78 · Fax 080 42 /50 91 03

www.feinkost-metzgerei-weber.de


EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

liebe Isarwinkler,

zuallererst möchten wir uns herzlich bedanken für euer Lob und euren Zuspruch,

den wir mit unserer ersten Ausgabe vom d’Isarwinkler bekommen haben.

Damit habt ihr uns nicht nur eine große Freude bereitet, sondern uns auch in unserer Meinung bestärkt,

dass wir mit unserem Magazin auf dem richtigen Weg sind.

Deshalb geht es mit dieser Ausgabe auch genauso interessant, spannend und

lesenswert weiter wie mit unserer ersten.

Wir entführen euch in die wunderbare Jachenau und stellen euch das idyllische Sonnental vor.

Obwohl der Dezember ganz im Zeichen von Weihnachten steht, möchten wir schon

einen kleinen Vorgeschmack auf ein ganz anderes Fest der Liebe geben – den Hochzeitstag.

Wir haben für alle Alt- und Frischverliebten viele Tipps, Infos und

kleine Gschichten zum Schmunzeln zusammengetragen.

Für alle Autobegeisterten wird sicherlich unser Allrad-Test von Interesse sein.

Denn wir haben uns mit vier neuen Modellen auf die Straße und in unwegsames Gelände begeben.

Nun wünschen wir euch viel Vergnügen beim Durchblättern

unserer neuen Ausgabe vom d’Isarwinkler. Genießt die „stade Zeit“ im Kreise eurer Familien und lasst

euch auf einem unserer wunderbaren Christkindlmärkte verwöhnen.

Herzlichst,

eure Christine Strauß

(Mitherausgeberin)

und das Team vom

d’Isarwinkler

3


INHALT

Isarwinkler Aussichen und Ansichten

Bloß a bissal bled daherg’redt.................................................................... 6

14

22

38

Das Goldschmiedehandwerk

Bei den Heimgreiters in Lenggries ist alles Gold was glänzt..................... 8

Herzensangelegenheiten

A bissal was fürs Herz & Gmiat.............................................................. 12

Christkindlmärkte im Tölzer Land

Zauberhafter Weihnachtsglanz im Isarwinkel........................................ 14

Die Jachenau...

Sonnig, freundlich und ganz was besonderes.......................................... 22

Elisabeth Willibald

Von der Jachenau bis nach Sotschi.......................................................... 28

„Schaufensterl“

Geschenkideen aus dem Isarwinkel......................................................... 36

78

Hochzeit

Infos, Tipps und vieles mehr.................................................................... 38

Tölzer Hochzeitstraum

Tipps und Infos für Ihren schönsten Tag ................................................ 68

Wintersport

Winterfreuden im Isarwinkel................................................................... 78

Beim Dannerer auf der Sunnseit’n

Kaffä, Kuacha u. Brotzeiten.................................................................... 82

4


INHALT

86

„Schaufensterl“

Geschenkideen aus dem Isarwinkel......................................................... 84

Skiclub Lenggries

Seit 70 Jahren Talentschmiede im Isarwinkel.......................................... 86

Isarwinkler Musikantentreffen

Ein kleines Loblied auf schneidige Musikanten...................................... 90

96

118

Allrad

Starke Typen im Test der „Isarwinklerinnen“......................................... 96

Tölzer Löwen

Pack ma’s Buam..................................................................................... 118

Platzerl bacha

Auf die Plätzchen fertig los.................................................................... 122

Bauen – Wohnen – Einrichten................................................................. 124

Gastrotipps im Isarwinkel........................................................................ 142

122

Grausam

Die bärtigen Burschen aus Gaißach....................................................... 149

Veranstaltungen........................................................................................... 152

In is wer drin is............................................................................................. 157

Impressum..................................................................................................... 162

5


Aussichten

Isarwinker

Ansichten

&

...und bloß a bissal bled daherg’redt!

Ich woaß ned, ob Eich des aa schon

mal aufgfoin is? Mia nämle scho!

Überall, wo man hinschaut, find’

ma’s: des Kloakarierte. Da stellt

sich mir die Frage: San mia des vielleicht

aa? Also geistig, mental und

überhaupt? Unser’ Bayernfahne is’

nämlich: blau-weiß kariert. Genauso

wia de Tischdeck’ von meiner

Schwiegermutter: grün kloa kariert,

so wie sie aa. Guad, grün ist ja aa

die Hoffnung und de hab i immer

no, sogar bei ihr.

Beim Wirt am Stammtisch san’s

die Sitzbezüg’: rot kariert. Eigentlich

sollten’s schwarz sein. Ned nur

zwecks der politischen Gesinnung,

sondern aa vom langen drauf sitzen

und von de dreckerten Witz’.

De Themen und des Gedankengut

is’ dort bei Zeiten kloa kariert, was

aber nicht mit kleingeistig zu verwechseln

is’. Niemals ned! Vielleicht

a klein’s bisserl einseitig.

So, jetzt werd’s intim. Jetzt kemma

zu mir und meine Hemad’n. De kafft

natürle mei Frau und de san aa fast

alle, stellt’s euch vor: kariert. Des

Komische is’ allerdings, dass de von

Jahr zu Jahr kleiner kariert werd’n.

Wui mia meine Frau vielleicht was

mitteilen? Fehlt’s mir schön langsam

am Intellekt oder macht kloa kariertes

vielleicht einen schlankeren

Bauch? I bin da nämlich erblich belastet.

Mein Papa, 190 cm hoch und

x cm breit und knapp drei Zentner

schwer, vermittelt manchmal das

Gefühl dass er abgenommen hat.

„Papa, dei Hemad sitzt so locker,

hast du abgenommen?“, frag ich

erstaunt. „Nein“, stets die gleiche

Antwort, „i hob bloß a Nummer

größer g’kafft!“ Sehr effektiv, find

i! Geht schnell und man sieht’s sofort,

da kannst ja jede Brigitte-Diät

vergessen!

Hauptsach’ is für mich, dass i ned

selber einkaufen geh muass, weil

sovui kloa kariert derf i scho sein.

Um Himmels willen, i wissad gar

ned wohin? Und wos? Und überhaupt?

Ich geh nur einmal im Jahr

einkaufen und zwar irgendwann

vom 28. bis 31. Dezember. Zum

Silvesterraketen kaffa. Da triff i

alle anderen kloa karierten Mannsbilder,

de i do wann anders aa nie

treffen dad. Danach gemma no auf

a Halbe an Stammtisch und wenn’s

oane mehra werd, macht mia des aa

nix aus, wenn i s’Weihnachten wieder

a kariertes Hemad griagt hab,

aa wenn’s a Nummer größer word’n

is. Und wenn mi mei kloa karierte

Schwiegermama ganz uncharmant

drauf aufmerksam macht, is mia

des wurscht, weil mia Kloakarierten

miaß’n schließlich zammahoidn.

Vielleicht woll’n mia aber gern a bisserl

kloa kariert sei und unsere heile

Welt bewahren. Gar ned ois wissen

und ned ois hern, was do draußen

so los is. Koa Wunder, dass mia do

liaber unsere Vorhäng zuaziang: de

kloa karierten!

Schöne besinnliche Zeit wünscht

Euch Euer Isarwinkler

6


RUBRIK HANDWERK: Goldschmiede

Das Goldschmiedehandwerk

Beim Heimgreiter in Lenggries ist alles Gold, was glänzt.

Text: Michaela Probst Bilder: Jaqueline Krause-Burberg

Goldschmied ist ein sehr schöner Beruf, das weiß Andreas Heimgreiter,

denn zu allen besonderen Anlässen kommen Kunden zu ihm ins Geschäft. Bei einer Taufe, Kommunion,

Firmung oder bei einer Hochzeit – das entsprechende Schmuckstück ist wichtiger Bestandteil

an diesen Tagen und begleitet den Beschenkten meist ein Leben lang hautnah. Aber auch bei alljährlichen Festen

wie Geburtstag, Weihnachten und Hochzeitstag – ein Geschenk vom Juwelier kommt immer gut an.

Der Goldschmied ist einer der ältesten Handwerksberufe, denn bereits 4000 Jahre vor Christus fertigen die

Ägypter hochwertige, komplizierte Schmuckstücke mit ausgeklügelten Werkzeugen.

8


Eheringe einzigartig – so wie

das Brautpaar auch

Wenn sich Braut und Bräutigam

über ihren gemeinsamen Ehering

Gedanken machen und ganz individuelle

Wünsche haben, sind sie bei

den Heimgreiters gut aufgehoben.

Die Unikate werden wunschgemäß

von Hand gefertigt und sind echte

Einzelstücke und etwas ganz Besonderes.

Hab ich das Zeug zum

Goldschmied?

Auch heute noch braucht man für

diesen Beruf nicht nur Geschick

und Ausdauer, sondern in besonderem

Maße Kreativität und ein Gespür

für Design und Trends. Dass

man sich gern mit kleinen Dingen

auseinandersetzt, das muss dem

Goldschmied angeboren sein. Er ist

Künstler und Handwerker zugleich.

Die Lehrzeit dauert 3 1/2 Jahre. In

dieser Zeit lernt man unter anderem

das Anfertigen, Reparieren und Umändern

von Schmuckstücken und

den Uhrenservice. Auch der Umgang

mit modernster Lasertechnik

z. B. der Bearbeitung alter eingefasster

Steine ist heute selbstverständlich.

Besonders bei der Galvanik

(Beschichtung) arbeitet man heute

anders als früher.

Wie kommt man dazu,

Goldschmied zu werden?

Als Andreas Heimgreiter dem Ende

seiner Schulzeit näher kam, wollte

jeder seiner Schulkameraden Schreiner,

Zimmerer oder Mechaniker

werden. „Es gab kaum Ausnahmen,

doch ich wollte irgend etwas anderes

machen!“ erzählt er uns. Der

Vater seines Schulfreundes betrieb

eine renommierte Goldschmiede in

München, die Andreas Heimgreiter

einmal besuchen durfte – und er

ergatterte postum eine Lehrstelle.

Acht Jahre arbeitete er dort und

weitere acht Jahre in Bad Tölz beim

Schmeller. Bis er 1994 seine Meisterprüfung

absolvierte und sich mit

seiner Goldschmiede selbstständig

machte. Vor 21 Jahren übernahmen

er und seine Frau Andrea, Einzelhandelskauffrau

im Schmuckgewerbe,

den Laden von Alfred Stiffel in

Lenggries. Alfred Stiffel war damals

dort im Alter von 87 Jahren noch

alle Tage zugange.

„Wir haben einen tollen Beruf, mit

lauter schönen Dingen“, schwärmen

die Heimgreiters. Sie freuen sich

ganz besonders, dass auch ihr Sohn

die Leidenschaft für den Beruf geerbt

hat und ebenfalls Goldschmied

gelernt hat.

Andrea & Andreas Heimgreiter

9


ANZEIGE

PORTRÄT: Gössl in Bad Tölz

Kein schöneres Gwand als unsere Tracht

beim Gössl in der Tölzer Marktstraße

10


Wer die Leidenschaft für Tracht

am liebsten alle Tage mit sich trägt,

ist bei Gössl richtig gut aufgehoben.

Vor fast 70 Jahren hat Gössl seinen

ganz besonderen Blick auf das

Trachtengwand entwickelt: „Getreu

dem guten Alten, aber nicht minder

offen für das Neue!“, so legte einst

Erzherzog Johann das Motto des

österreichischen Unternehmens fest.

Das Sortiment wählt das dreiköpfige

Team der Tölzer Filiale aus der kreativen

Gössl-Kollektion ganz gezielt

aus. Für das Isarwinkler Publikum

klassisch, bodenständig und traditionell.

„Vom Seidendirndl in lindgrün

mit handbestickter Schürze bis zur

Handtasche – bei uns finden Trachtenliebhaber

genau das Richtige“,

erzählt uns Nicole von Stackelberg,

die seit Juni die Filiale mit viel Begeisterung

führt. Passend zur Jahreszeit

gibt es derzeit unter anderem traditionelle

Walkjanker, kuschelig warme

Dreieckstücher und fesche Blusen

und Hemden. Stich für Stich ein

Lieblingsstück, das sich auch ganz

wunderbar verschenken lässt. mp

GÖSSL BAD TÖLZ

Marktstraße 11, 83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 7929133

Fax 08041 ∙ 7929134

bad.toelz@goessl.com

www.bad-toelz-shop.goessl.com

11


Herzens-Angelegenheiten

Text: Michaela Probst

„Herbsteln duad’s scho wieder!“, des wenn i her!

As erste moi scho im August – mitten im Sommer!

Do hob i mi ja grod amoi dawarmt

und mia lafft’s koid an Buckel owe

und um’s Herz werd’s mir ganz schwer.

Weil da Sommer, des is woi da meine,

mit seine langen Tag

und de vielen Sonnenstunden.

Der G’ruch vom Heu der feine,

des Summen von de Bienen, des is’ so wos von sche.

Hob doch so lang auf eam scho g’wart

der ko doch ned scho wieder geh?!

Doch irgendwann is’ hoid vorbei

und d’Natur legt si zum Schlafen nieder.

Ma rammt de Bleame wieder nei

und rund um’s Haus werd’s lar, wieder und wieder.

Doch inna ned, do nimmt ma sie jetzt wieder Zeit

zum griawig sei und zammakuscheln.

Wia alle Jahr macht sich der Herbst jetzt breit.

Und ums Eck wart scho da Winter.

Man nimmt’s ois selbstverständlich o – des is’ gar ned!

Alle viertel Jahr macht sich a neue bereit,

ein Privileg is des fei scho

ein Hoch auf jede Jahreszeit.

12


PORTRÄT: Genuss und Gemütlichkeit

ANZEIGE

Genuss und Gemütlichkeit,

oder gibt’s was Schöneres zum Verschenken?

Immer wenn’s richtig gemütlich

wird, kommen die Hirschgeweihe

von Toni Beilhack ins Spiel. Denn

wenn der Gastgeber mit einem Likör

oder Schnaps seine Gäste verwöhnen

will, so macht er das am Besten

mit den „Schnapsgeweihen“. Beeindruckende

Geweihe werden mit

hochwertigen Gläsern kombiniert.

Damit lässt sich das Schnapserl ganz

besonders imposant servieren.

Genauso imposant wie der Rothirsch,

von dem die Geweihe stammen.

Diese Abwurfstangen werden

im Familienbetrieb der Beilhacks

per Hand zu individuellen Einzelstücken

verarbeitet. Eine Kombination

mit Sekt-, Wein- und Schnapsgläsern

oder als Salz-Pfeffer-Menage –

alles ist möglich. Mit den passenden

Teelichthaltern verwandeln sie das

Geweih in eine einzigartige und stilvolle

Dekoration.

Individuelle Sonderanfertigungen

wie Lampenschirme, Zapfhähne

oder sonstige Ideen von Kunden

werden für den privaten Gebrauch

oder für die Gastronomie in Spitzenqualität

gefertigt und umgesetzt.

Für alle Genießer ist es sicher das

ideale Geschenk. Ob Weihnachten,

Geburtstag oder Hochzeit – es

gibt immer einen Anlass. Natürlich

gibt’s für die patentrechtlich geschützten

Unikate auch exklusive

Geschenkgutscheine. Die Vielfalt

der Produktideen lässt sich wunderbar

im Onlineshop auf www.tonibeilhack.de,

in ausgesuchten Läden

oder bei den Beilhacks daheim (nach

telefonischer Terminvereinbarung)

kennen lernen.

In diesem Sinne – ein Prosit auf die

Gemütlichkeit!

mp

Toni Beilhack

Rain 3a; 83674 Gaißach

Tel. 08042 / 50 11 51

Mobil 0175 / 23 75 533

toni@tonibeilhack.de

www.tonibeilhack.de

13


Christkindlmarkt Bad Tölz

Die Isarstadt im Weihnachtsglanz

Text: Katharina Fitz Bilder: Tourist Info Bad Tölz

Jedes Jahr verwandelt die Stadt

Tölz rechtzeitig zum Advent ihre

historische Marktstraße im Ortskern

in eine zauberhafte Weihnachtswelt.

Dort findet vom letzten

Novemberwochenende bis zum

Heiligen Abend eine ihrer schönsten

Veranstaltungen statt: der Tölzer

Christkindlmarkt. In diesem Jahr

haben sich die Veranstalter viel Neues

einfallen lassen. In den rund 50

festlich dekorierten und adventlich

geschmückten Holzhäuschen finden

die Besucher echtes Kunsthandwerk

und kulinarische Schmankerl , die

Herz und Gaumen verwöhnen. Dort

präsentieren die Aussteller unter

anderem Holzspielzeug und Kunsthandwerk,

Felle vom Schaf, vom

Wild und vom Lamm, Designer

Schmuck aus 925er Sterlingsilber,

Dekorations- und Küchenutensilien

aus Olivenholz, Korbwaren, Vogelhäuschen

und vieles mehr. Daneben

14


gibt es einige Stände, die in liebevoller

Handarbeit hergestellte Weihnachtsengel

und Christbaumkugeln

in allen Farben und Formen sowie

handgezogene Kerzen und Weihnachtsschmuck

anbieten.

Zu den Höhepunkten gehört das

Angebot in den Handwerkerpavillons.

Dort wird beispielsweise

gezeigt, wie Mützen gestrickt und

Pantoffeln gefilzt werden. Ein anderer

Pavillon beherbergt ein Team

von „Kräuterpädagoginnen“, die

unter dem Motto „Waldweihnacht“

allerlei Kreatives anbieten. Wer

selbst mitmachen möchte, ist herzlich

dazu eingeladen!

Der Duft von gebackenen Bratäpfeln,

würzigen Lebkuchen, heißen

Maroni und anderen Leckereien

liegt in der Luft und lässt das Wasser

im Mund zusammenlaufen. Neu

in diesem Jahr sind kräftige Eintöpfe

und Gerichte „rund um die Ente“.

Eine spezielle Köstlichkeit sind frittierte

Bio-Kartoffelchips mit Dips

oder schwäbische „Dünnele“. Als

Nachtisch locken Bio-Apfelkücherl,

saftige Crépes oder Germknödel.

Dazu gibt es heißen Glühwein sowie

die Tölzer Feuerzangenbowle. Beides

schmeckt besonders gut, wenn

die Temperaturen frostig sind. Für

die kleinen Besucher steht fruchtiger

Kinderpunsch bereit.

Für die Zeit vom 9. bis zum 11. Dezember

hat sich die Stadt Bad Tölz

etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Die gesamte Marktstraße soll auf

einzigartige Weise illuminiert werden.

Bei schlechter Witterung wird

dieses Spektakel um eine Woche

verschoben. Am zweiten Advent,

den 4. Dezember, zieht der Nikolaus

mit seinem Schlitten durch die

Marktstraße. Schon einen Tag zuvor

schickt er seine „Kramperl“ nach

Tölz, die mit Getöse durch die Budengassen

ziehen werden.

Am unteren Ende der Marktstraße,

am Marienbrunnen, wartet ein besonderes

„Highlight“: Dort dreht

sich ein nostalgisches Dampfkarussell.

Am Winzerer-Denkmal geben

sich täglich um 17 Uhr – an den

Wochenenden zusätzlich um 14 Uhr

– verschiedene Musik- und Sängergruppen

aus dem Isarwinkel und

seiner Umgebung ein Stelldichein.

Die Tegernseer Alphornbläser sind

ebenso dabei, wie das „Summa cum

gaudae“-Bläserquartett der Münsinger

Turmbläser. Natürlich fehlen

auch nicht der berühmte Tölzer

Knabenchor sowie die Stadtkapelle

Bad Tölz.

Die romantische Tölzer Marktstraße

im weihnachtlichen Lichterglanz

zu besuchen, ist ein unvergessliches

Erlebnis für Groß und Klein. Am

Sonntag, den 27. November, sind

zudem die Geschäfte in der Innenstadt

zum entspannten Adventseinkauf

geöffnet.

Der Tölzer Christkindlmarkt ist vom

25. November bis 23. Dezember täglich

von 11 bis 19 Uhr geöffnet und am

24. Dezember von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Informationen rund ums Angebot

und das Rahmenprogramm sind unter

www.bad-toelz.de erhältlich.

15


tölzer

christkindl

markt

25.11. – 24.12. 2016

Täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr

24.12. von 10.00 bis 14.00 Uhr

Es weihnachtet in Bad Tölz.

In der malerischen Marktstraße glitzern und funkeln die Lichter an den liebevoll dekorierten

Holzständen. Es duftet nach Glühwein, Lebkuchen und deftigen Leckereien.

Die umliegenden Geschäfte sind dekoriert und die Schaufenster voller Geschenkideen.

Genießen Sie diese besondere Atmosphäre, die Vorfreude aufs Christkind und nutzen

Sie die Chance auf den Gewinn eines Autos bei unserer großen Weihnachts-Tombola.

16


Christkindlmärkte im Isarwinkel

Weihnachtszauber im

Isarwinkel

Lenggries

Im Flößerdorf geht’s am Samstag,

den 3. Dezember, weihnachtlich zu.

Der Name des Christkindlmarkt,

„Lichterzauber“, ist Programm:

Von 15 bis 21 Uhr sind die Geschäfte

und Stände geöffnet und verzaubern

ihre Besucher nicht nur mit

glitzernder Weihnachtsbeleuchtung.

Hausgemachte Lebkuchenherzen,

handgestrickte Schals und Mützen,

Zirbenkissen, „Energie-Schmusebären“

und vieles mehr, lassen die Herzen

höher schlagen. Bei Lachs- und

Roastbeef-Canapés, hausgemachten

Brotaufstrichen und süßem Honigmet

kommen auch Gourmets auf

ihre Kosten. Für die Kleinen werden

Weihnachtsgeschichten in der

Gemeindebücherei vorgelesen und

auch die lebende Krippe ist immer

wieder ein Anziehungspunkt. Der

Höhepunkt des „Lichterzaubers“ ist

der Besuch des Nikolaus um 16 Uhr:

Zusammen mit seinen Engerln verteilt

er 500 Weihnachtspackerl an

kleine und große Besucher.

Reichersbeuern

Im romantischen Innenhof des

Schlosses Reichersbeuern findet am

26. November von 11 bis 16 Uhr

ein Adventsmarkt statt. Organisiert

wird der Markt von den Schülern

des Max-Rill-Gymnasiums, das die

Räume des Renaissance-Bauwerks

seit vielen Jahren als Schule nutzt.

Das Angebot der einzelnen Stände

umfasst Basteleien und Handwerksarbeiten,

die von den Schülern aller

Altersstufen in Eigenarbeit hergestellt

worden sind. Außerdem gibt

es allerlei süßes Gebäck. Ein Besuch

lohnt sich allemal, denn das Schloss

steht an diesem Tag ausnahmsweise

zur Besichtigung offen.

Bad Heilbrunn

Der „Altbayerische Christkindlmarkt“

im historischen Landgasthof

Reindlschmiede in Bad Heilbrunn

ist etwas ganz Besonderes. Rund 40

Stände bieten hochwertiges Kunsthandwerk

aus ganz Bayern sowie

kulinarische Schmankerl feil. Die

Wirtsfamilie Rohrmoser achtet bei

der Auswahl ihrer Aussteller jedes

Jahr erneut darauf, dass sich das

Angebot der einzelnen Stände nicht

wiederholt. Liebevoll hergestelltes

17


Christkindlmärkte im Isarwinkel

Kunsthandwerk, wie beispielsweise

handgenähte Kleider für Krippenfiguren,

Klosterarbeiten und Kropfbänder

sowie handbemalte Christbaumkugeln

begeistern die Besucher

seit nunmehr 14 Jahren immer

wieder aufs Neue. Für das leibliche

Wohl gibt es zahlreiche kulinarische

Köstlichkeiten wie frischgebackenes

Bauernbrot oder gefüllte Crèpes.

Wenn es kalt ist, schmeckt ein würziger

Glühmost besonders gut! Ein

besonderer Augenschmaus wartet

im Keller des Gasthauses: die Krippenausstellung

eines ortsansässigen

Krippenbauers. Jede Krippe ist ein

Unikat, sogar eine orientalische

Krippe ist ausgestellt. Die Rieder Alphornbläser

und die Bad Heilbrunner

Bläser sorgen für stimmungsvolle

musikalische 1066285

Umrahmung. Für

Kundennr: Auftrag:

Auftrag:

5161573,

die 5161573,

Motiv:

Kleinen Motiv: kommt 001

001

um 15 Uhr der

Stand:

Stand:

18.11.2015

18.11.2015

um

um

09:40:05

09:40:05

Art:

Art:

UNB,

UNB,

Farben:

Farben:

Black

Black Cyan

Cyan

Magenta

Magenta

Yellow

Yellow

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Nikolaus. Und wem nach dem Genuss

von Glühwein und Plätzchen

nach ein bisschen Ruhe zumute ist,

der kann sich bequem mit der Pferdekutsche

zum Gasthaus Ramsau

*1066285-5161573-001*

fahren lassen. Ein Pendelverkehr

ist eingerichtet. Der „Altbayerische

Christkindlmarkt“ in der Reindlschmiede

ist am 4. Dezember von 11

bis 19 Uhr geöffnet.

Frıtz

Kidcars

AUSGESUCHTES UND TRENDIGES FÜR MÄDCHEN

SPIEL & SPASS FÜR DRINNEN UND DRAUSSEN...

DA SCHLÄGT DAS BUBENHERZ HÖHER!

18 Stelzerhof 1 · 83666 Schaftlach · Tel. 08021-909000 · ÖFFNUNGSZEITEN Montag – Samstag von 10 – 16 Uhr · · Dienstag geschlossen


Christkindlmärkte im Isarwinkel

Benediktbeuern

In Benediktbeuern gibt es gleich

zwei Adventsmärkte, die in der „staden

Zeit“ stattfinden. Vom 25. bis

27. November verwandelt sich der

historische Kreuzgang des Klosters

in einen vorweihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt.

Angeboten werden

Holzschnitzereien, Keramik,

Klosterarbeiten, Glaskunst und anderes

hochwertiges Kunsthandwerk

aus Bayern.

Am Sonntag, den 4. Dezember, wird

es dann in der Ortsmitte von Benediktbeuern

richtig weihnachtlich.

Von 10 bis 19 Uhr finden die Besucher

an rund 60 traditionellen Holzständen

Handgemachtes, Besonderes

und Schmackhaftes zum Advent.

Die Häuser und Vorgärten des Klosterdorfes

sind weihnachtlich dekoriert

und die lebende Krippe am

Kretzenhof stimmt auf besondere

Weise auf die Feiertage ein. Um 16

Uhr laden heimische Musikgruppen

zum feierlichen Adventssingen ein.

Wackersberg

Klein, aber fein präsentiert sich der

„Glaswinkler Hofadvent“ am Sonntag,

den 11. Dezember. Auf dem

„etwas anderen“ Adventsmarkt

findet man von 12 bis 18 Uhr unter

anderem frisches Bauernbrot und

kräftig Geräuchertes. Für durstige

Kehlen steht eine Auswahl an Bränden

und Likören bereit. Freilich

lockt der Markt auch mit schönem

Kunsthandwerk wie handbedruckten

Tischdecken und Servietten,

Handtaschen und Gürteln aus Seide

und Leder, modernem und traditionellem

Schmuck sowie liebevoll

bestickten Alltagsartikeln. Ein besonderes

Schmankerl sind die Bauernpizza

aus dem Holzofen und die

frischen Schmalznudeln. Nach solch

einer Stärkung steht einer Wanderung

mit den hofeigenen Lamas und

Alpakas oder einer romantischen

Fahrt mit der Pferdekutsche nichts

im Weg.

IHR KOMPETENZTEAM

FÜR GUTES HÖREN!

Filiale Miesbach

INDIVIDUELLE,

KOSTENFREIE

HÖRBERATUNG

MIT HÖRTEST

Gutes Hören ist

entscheidend

für ein erfülltes Leben!

EIN HÖRTEST

BRINGT

KLARHEIT!

www.hoergeraete-mierbeth.de

Filiale Bad Tölz

Team Bad Tölz

Ihr

Meisterbetrieb

seit über

Frühlingstraße 15 · 83714 Miesbach

Telefon: 08025-9936820

Mo-Fr von 8-12 Uhr und 13-17 Uhr

Marktstraße 2 · 83646 Bad Tölz

Telefon: 08041-2883

Mo-Fr von 9-12 Uhr und 13-18 Uhr

weitere Filialen in Garmisch-Partenkirchen,

Grassau, Prien a. Chiemsee und Rosenheim

Jahren

Das Leben ist voller kostbarer

Momente. Mit der richtigen Lösung

verpassen Sie keinen davon.

19


Die Heimat des Kultlikörs

Genuss Manufaktur – passender könnte der Name nicht sein,

den Petra Waldherr-Merk sich für ihr Geschäft und den Herstellungsort

des Kultlikörs Hirschkuss ausgedacht hat.

Das Herz geht einem auf beim Schlendern und Stöbern durch die

zwei lichtdurchfluteten Stockwerke des Isarwinkler Bauernhauses,

wo es neben dem inzwischen sagenumwobenen Hirschkuss

kulinarische Spezialitäten, originelle Geschenkideen, interessante

Bücher und charmante Wohnaccessoires gibt.

FIRMENPRÄSENTATION

Neben dem Hirschkuss-Klassiker gibt’s natürlich auch

die weiteren Hirschkuss-Köstlichkeiten: das „Birndl“, das

„Vogelgezwitscher“ aus Vogelbeeren und „Kernlos“, den

fruchtigen Zwetschgenlikör.

Hirschkuss Genuss Manufaktur

Tölzer Str. 12, 83674 Gaissach

Tel. 08041/7950550 www.hirschkuss.de

„Die Geschichte hinter der Geschichte!“

Spannend wie ein Krimi, unterhaltsam

wie ein Roman, lehrreich wie ein Lexikon

4

– so liest sich das brandneue Buch über

die Chefin der Genuss Manufaktur und

das Kultgetränk aus dem Tölzer Land.

„Frau Hirschkuss und

ihre Männer“

erzählt von zehn Jahren Fleiß, Leidenschaft

und vielen mutigen Entscheidungen. Aber

auch von Kuriositäten und glücklichen Fügungen,

zu denen nicht zuletzt der Widerstand

eines weltberühmten Spirituosenherstellers

gehört.

20

Petra Waldherr-Merk


Vom Keller in die Schlagzeilen.

Vom Hobby zum Unternehmen.

Vom Hausrezept zum Kultgetränk.

Die Geschichte eines besonderen

Kräuterlikörs und der

Menschen,

die ihn zu einer bayerischen

Erfolgsgeschichte gemacht haben.

EUR 19,80

Erhältlich im Buchhandel, oder

unter www.hirschkuss.de

GESCHENK

IDEE

Gebundene Ausgabe: 200 Seiten

Verlag: Hirschkuss – Genussmanufaktur

ISBN-10: 3981794907

ISBN-13: 978-3981794908

21


Die Jachenau...

...und ihre Jachenauer

Sonnig, freundlich und ganz was B’sonders!

Text & Bilder: Michaela Probst

Den strebsamen Benediktbeuerner Mönchen ist es zu verdanken, dass die Jachenau schon

im Jahre 1192 urkundlich erwähnt wurde. Seitdem lebt dort ein ganz besonderer Menschenschlag,

der die Schönheit des Tales gleichermaßen schätzt, wie die idealen Bedingungen für die Land- und vor allem

Forstwirtschaft. Ein jahrhundertelanger Zusammenhalt hat die Menschen dort bis heute geprägt.

Die großen Flächen bieten seit jeher den Bewohnern Raum zur Entfaltung auf der einen Seite und ein

außergewöhnliches Wir-Gefühl und Hilfsbereitschaft auf der anderen Seite.

Und wenn die Jachenauer ihren „Godern*“, den es tatsächlich noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts gab, heut nur

noch sprichwörtlich zumachen, könnte es vielleicht daran liegen, dass sie nicht gestört werden wollen,

an einem der schönsten Plätze unter Bayerns Himmel.

*Godern (Gatter, Tor)

22


Die Jachenauer

Geschichtsschreiber

Auf den Spuren der Jachenauer Geschichte

stößt man recht schnell auf

einen Namen, der so gar nicht einheimisch

klingt. „Der Jost Gudelius,

der kennt sich aus“, hat man uns

erzählt. Und jener Hobby-Historiker

und „Zuagroaßter“, wie er sich

selbst betitelt, hat mit Zuhilfenahme

der geschichtlichen Sammlung

von Johannes Nar, die Jachenauer

Chronik vervollständigt. Sechs Jahre

lang stieß er in der ganzen Jachenauer

Gemeinde auf offene Türen

und Ohren und ließ ein 384 Seiten

starkes Werk entstehen, das die Einzigartigkeit

dieser Gemeinde auf

fundierte Weise schildert. Ihn freut

es ganz besonders, wenn sich sogar

die Kinder in der Jachenauer Grundschule

richtig gut in seiner Chronik

auskennen. Denn dort gibt er immer

wieder sein Wissen kund. Uns freut

es, dass er uns einen Einblick in die

Jachenauer Geschichte gegeben hat.

Ein herzliches Dankeschön dafür!

Jost Gudelius:

„Bei Gott und in Bayern ist

alles möglich, das sagte schon der

Jachenauer Pfarrer Lindermayr

1867 und dem kann ich mich nur

anschließen. Die Jachenau ist einzigartig

und mein Zuhause.“

Die Jachenauer Geschichte

Vor mehr als 830 Jahren begann

das Kloster Benediktbeuern östlich

vom Walchensee mit der Rodung

des Ahornbodens, der damals auf

Jachenauer Grund zu finden war.

Knapp hundert Jahre später, im Jahr

1295, wurden schon 17 Höfe erfasst,

von denen mindestens sieben

bis heute existieren (Berg, Achner,

Hinterbichl, Geruner (Luitpolder),

Erbhof, Laich und Sachenbach).

1487 kamen der Rauthof und Tannern

dazu. Bis zum 16. Jahrhundert

wurden viele Anwesen geteilt, sodass

36 Höfe entstanden, die es bis

heute noch gibt. Für die „Kleinhäusler“

entstanden danach 24 Sölden,

„Sacherl“. Ende des 19. Jahrhunderts

waren es 60 Anwesen und 60

Hausnummern, die bis heute die

Hausnummerierung der Gemeinde

bestimmen. Alle Gebäude, die auf

dem jeweiligen Grundstück zusätzlich

erbaut wurden, erhielten dann

die Bruchteilnummer 1/2, 1/3, bis

hin zu 1/17.

Anton Gerg vom Volvo Autohaus:

„Ich bin stolz auf uns Jachenauer,

weil der Zusammenhalt echt

einzigartig ist und die Leut‘

trotzdem so offenherzig und

gastfreundlich sind.“

23


RUBRIK DORFFÜHRUNG: Jachenau

Warum die Jachenauer

sprichwörtlich nach Holz

riechen?

Seit Bestehen des Ortes spielt der

Holzabbau eine lebenswichtige Rolle.

Neben der Landwirtschaft war

und ist der Verkauf von Holz die

Haupteinnahmequelle. 86 Prozent

der Jachenauer Fläche besteht aus

Wald. Davon ist die Hälfte im Besitz

der Jachenauer Bauern. Im 12. bis

14. Jahrhundert war die Rodung der

Wälder nicht geregelt und der Holzbedarf

wuchs zu der Zeit immens.

Die Entwicklung der Städte wie

München und die holzfressenden

Kalköfen bedrohten den Bestand

der Wälder. Die bayerischen Herzöge

und das Kloster Benediktbeuern

reduzierten die Rodung der Isartaler

Wälder. Eine Ausnahme gab es bei

den Jachenauern, denn die wollte

man aufgrund des rauen Klimas

und die dadurch eingeschränkte

landwirtschaftliche Nutzung nicht

noch mehr benachteiligen. Die Höfe

mit ungeteilten Nummern durften

jährlich 240 Stämme schlagen. Alle

anderen Häuser rundherum den entsprechenden

Bruchteil gemäß ihrer

Hausnummer. Jenes Recht erlosch

nach der Säkularisation und der

Übernahme des Forstes durch den

Staat. Nach fast 200 Jahren Streiterei

erkämpften sich die Jachenauer

das Eigentumsrecht für ihre Wälder

endgültig. Kein Wunder, dass

deshalb ein altes Sprichwort sagt.

„Die Jachenauer riechen nach Holz“

oder: „Sie haben Holzgeruch“.

Die Jachenau – dünn besiedelste und kleinste

selbstständige Gemeinde Bayerns

Da können sich die Jachenauer was darauf einbilden, ihr Durchsetzungsvermögen

( = bayrischer Dickschädel) und ihr Weitblick verhalf ihnen schon

1803 bei der Säkularisation zur eigenständigen politischen Gemeinde. Und

sogar bei der Gebietsreform 1975 blieben die Jachenauer ihrer Linie treu.

Seitdem ist die Jachenau mit ihren insgesamt 900 Einwohnern die kleinste

selbstständige Gemeinde Bayerns. Nur sieben Einwohner wohnen dort auf

einen Quadratkilometer. Keiner in Bayern hat rechnerisch mehr Platz als die

Jachenauer. Kein Wunder, schließlich misst die Gemeinde 129 Quadratkilometer.

24


Sonnenhöfe und Schattenhöfe

im Sonnental

Die Jachenau liegt zwischen Walchensee

und Isar und erstreckt sich

so zwischen Ost und West – vom

Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang.

Ein Privileg, das nicht

viele Bergtäler mit dem Jachenauer

Tal teilen: Sonnenschein von früh

bis spät. Die Siedler, die es vor

Jahrhunderten ins Jachenauer Tal

verschlagen hat, waren echte Landwirtschaftsprofis

und haben sich

ihr „Platzerl“ aussuchen können.

Platz war damals ja noch reichlich

vorhanden. Die so genannten Jachenauer

Schattenhöfe, denen zwar

im Winter von Mitte November

bis Mitte Januar kein Sonnenstrahl

aufs Dach scheint, haben dafür im

Sommer, wo es drauf ankommt, am

längsten Sonne. Dass die dümmsten

Bauern die größten Kartoffeln ernten,

stimmt in diesem Fall ganz bestimmt

nicht.

25


Die Jachenauer wollen unter

sich bleiben

RUBRIK DORFFÜHRUNG: Jachenau

Das sagt man ihnen nach. Kein

Wunder weil‘s in ihrer Heimat so

schön ist und weil‘s so schön bleiben

soll. Früher war es wohl die Entfernung

zum einen und das unwegsame

Gelände zum anderen, was die

Jachenauer unter sich bleiben lies.

Aber auch nachdem der „Godern“

am Ende der Jachenau verschwand

und eine feste Straße entstand, änderte

sich daran nicht viel. Ein ganz

besonderer Zusammenhalt und

freundschaftliche Nachbarschaft

verbindet die Bewohner im Sonnental.

„Es ist bei uns ganz selbstverständlich,

dass man überall dabei ist

und überall mitmacht“, erzählt uns

Regina Danner vom „Vorderdanner“.

Fast jeder ist in jedem Verein

und ist irgendein Fest zu feiern, sind

alle dabei. Gerade die Söhne können

es kaum erwarten, in die Fußstapfen

des Vaters zu treten, um im Schützen-,

Handwerker- und Bauernverein

oder bei den Musikanten mitzuwirken.

„Das ist ein Miteinander

und jeder freut sich für den anderen“,

schwärmen die Danners.

Rosmarie und Martin von der Jachenauer Gemeindeverwaltung:

„Unsere vielen Stammgäste schätzen unser Sonnental, weil es so

idyllisch und nicht so schnelllebig ist. Wir haben uns dem sanften

Tourismus verschrieben, der passt zu uns und unserer Jachenau.“

Liesbeth & Evi aus dem Dorfladen:

„Wir sind echt froh, dass wir hier

daheim in der Jachenau arbeiten

können und nicht nach Lenggries

oder weiter pendeln müssen.“

26


Einfach lecker –

regional, ursprünglich und immer anders

Es gibt immer einen Grund zu feiern!

Und wir haben alles, was ihr dafür

braucht. Ob Hochzeit, Geburtstag, Taufen

oder auch einfach ein Treffen mit

Freunden in gemütlicher At mo sphäre

– im urigen Stüberl oder in unserem

Saal mit Platz für 280 Personen.

Lasst euch verwöhnen – besondere

Schmankerl warten auf euch, vom

gschmackigen Schweinsbraten bis zu

mediterranen leichten Köstlichkeiten.

Auch die Süßspeisen-Liebhaber kommen bei

uns auf ihre Kosten – täglich frische Kuchen

und Torten sowie Apfelstrudel.

Zu Silvester bieten wir Ihnen ein reichliches

Buffet, Musik und anschließende

Bar im Garten.

Wir haben durchgehend warme Küche

von 11.30 Uhr – 20.30 Uhr, nur

Mittwoch und Donnerstag haben wir

geschlossen.

Betriebsruhe: 19.11. – 18.12. & an Heiligabend.

Schützenhaus Jachenau

Michael Herrmann

Im Dorf 7 1/8 · 83676 Jachenau

Tel. 08043/303

info@schuetzenhaus-jachenau.de

www.schuetzenhaus-jachenau.de

27


PORTRÄT: Elisabeth Willibald

Von der Jachenau nach Sotschi

Text: Katharina Fitz

Die Slalomläuferin Elisabeth Willibald

steht am Beginn einer großen

Karriere.

Einmal im Leben auf dem Siegertreppchen

stehen mit einer funkelnden

Goldmedaille um den Hals – davon

träumt wohl jeder Profisportler

– egal, aus welcher Sparte.

Für die Skiathletin Elisabeth Willibald

aus der Jachenau hat sich dieser

Traum erfüllt. Im März kehrte sie

als Siegerin in der Disziplin Slalom

von der Junioren-WM aus dem russischen

Sotschi in ihr Heimatdorf

zurück. Der Jubel war groß in der

beschaulichen Jachenau. So groß,

dass es Elisabeth fast ein wenig zu

viel geworden ist. „Ich bin kein großer

‚Rummelmensch‘“, erzählt sie in

ihrer bescheidenen Art. Überhaupt

wirkt die junge Frau mit dem dunkelblonden

Wuschelkopf und den

klaren grünen Augen angenehm

bodenständig. Obwohl sie mit Leib

und Seele Skisportlerin ist, genießt

sie es auch, die trainingsfreien Wochen

im Sommer zu Hause auf dem

elterlichen Hof zu verbringen. Dann

macht sie das, was junge Menschen

eben gern in ihrer Freizeit tun: mit

Freunden ins Kino gehen oder um

den Walchensee biken. Doch ohne

Ski hält es die 20-Jährige dann doch

nicht lange aus: „Nach zwei Monaten

Pause bin ich froh, wenn ich wieder

auf Schnee stehe.“

Ihre ersten Versuche auf Ski startete

die kleine Elisabeth im zarten Alter

von zweieinhalb Jahren. Schon

damals attestierte man ihr Talent.

Während die zwei größeren ihrer

drei Geschwister das Skifahren irgendwann

aufgaben, startete Elisabeth

richtig durch.

Mit sechs Jahren trat sie in den

Skiclub Jachenau ein, nahm bald darauf

erfolgreich an Kinder- und Jugendrennen

teil, feilte an ihrer Technik

und trainierte ihre Kondition.

Dank der Unterstützung ihrer Eltern

und ihrer damaligen Trainerin, mit

der sie auch heute noch ein freundschaftliches

Verhältnis pflegt, gelang

Elisabeth Willibald der Sprung

aus dem kleinen Skiclub Jachenau in

den internationalen Profiskisport.

Nach der mittleren Reife auf der

Mädchenrealschule Schloss Hohenburg

in Lenggries hatte sie eigent-

28


lich geplant, eine Ausbildung bei

der bayerischen Polizei zu absolvieren.

„Das hat sich aber leider nicht

mit meinen sportlichen Aktivitäten

vereinbaren lassen“, erzählt sie.

Also beschloss die junge Frau, sich

bei der Bundeswehr zu melden. Als

Sportsoldatin in Bischofswiesen bieten

sich ihr perfekte Möglichkeiten,

Berufsleben und Ski-Karriere zu vereinbaren.

Sportlich hat sich die Jachenauerin

hohe Ziele gesteckt. „Kommende

Saison möchte ich gerne bei der

Ski-WM in St. Moritz mitfahren

und dann natürlich meinen Titel bei

der Junioren-WM im schwedischen

Åre verteidigen“. Ihr großes Ziel

ist Olympia: „Bei den olympischen

Spielen zu fahren oder einfach nur

dabei sein zu dürfen, das wär’s“, erklärt

sie mit leuchtenden Augen.

Momentan genießt sie einfach das

Unterwegssein. Sie lernt gern neue

Orte und Skigebiete kennen. Besonders

gut gefällt es ihr in der Schweiz.

„Zermatt ist toll und St. Moritz ist

ein sehr schöner Ort.“ Doch bei all

dem „Rumkommen“ vergisst sie nie

ihre eigentliche Heimat, die Jachenau:

„Hoam kemma ist sehr wichtig

für mich.“

Großes Hallen-Schwimmbecken

Wildwasser-Strudel im Außenbereich

Täglich kostenloser Eintritt

mit der Gästekarte PLUS!

Mit der Lenggrieser Gästekarte 30% Ermäßigung

auf alle Eintritte (außer Mehrbadekarten).

Erlebnisbecken mit Luftperl-Liegen · Kleinkinderbecken

Liegewiese mit Panorama-Aussicht · Kiosk

Ganzjährig geöffnet (ÖZ: www.lenggries.de) · An der Mittelschule · Goethestr. 22a · 83661 Lenggries · Tel. (08042) 509596 · isarwelle@lenggries.de 29


ANZEIGE

PORTRÄT: Schönheitszauber

Der Zauber der Schönheit

Bei Tanja Partenhauser aus Lenggries

dreht sich alles um’s Thema

Schönheit. „Unser Ziel ist es, Ihre

Schönheit voll zu entfalten, damit

Sie sich nicht nur wunderschön fühlen,

sondern sie auch ausstrahlen.

Lassen Sie sich einfach verzaubern

und machen Sie Ihren Besuch bei

uns zu einem echten Schönheitserlebnis.“

Das ist das geradlinige

Konzept des Beauty-Salons Schönheitszauber.

Hier steht der Kunde im

Mittelpunkt, denn Gesundheit, Ausstrahlung

und Wohlbefinden bilden

die wichtigsten Grundbausteine für

die vielfältigen Behandlungen.

In ihrem Beauty-Salon Schönheitszauber

verwöhnt Tanja Partenhauser

ihre Kunden mit klassischen und

exklusiven Gesichts- und Körperbehandlungen,

Wellnessmassagen,

Wimpernverlängerung, Maniküre,

Pediküre sowie individuellem

Make-up. Einfach alles, was schön

macht!

Ursprünglich hatte Tanja Partenhauser

eine Ausbildung zur Bürokauffrau

absolviert. Doch schnell

merkte sie, dass ihre Berufung auf

einem anderen Gebiet liegt. Nach

einer Umschulung zur Kosmetikerin

und kontinuierlichen Weiterbildungen

zur professionellen Lash Stylistin,

Visagistin, Fußpflegerin und

Nageldesignerin wagte sie vor 11

Jahren den Sprung in die Selbständigkeit.

Im Herzen von Lenggries

eröffnete sie ihr Kosmetikinstitut.

Den Tipp für den klangvollen Namen

gab ihr eine sehr liebe Kundin.

Das Konzept ging auf: Bald reichten

die Behandlungsräume nicht mehr

aus und der Schönheitszauber zog

in größere Räume am Ortsrand um.

Dort stehen nun auf 100 Quadratmetern

drei Behandlungskabinen

zur Verfügung. Als tatkräftige Unterstützung

holte sie sich Katharina

Kammermeiner. Der Arbeitsbereich

der freiberuflichen Kosmetikerin mit

30


Berufserfahrung im 5 Sterne-Hotelbereich

erstreckt sich von der kosmetischen

Gesichtsbehandlung über

Maniküre, Wellnessmassagen bis

hin zur medizinischen Fußpflege.

Zum Schönheitszauber-Team gehören

außerdem noch zwei weiter Aushilfs-Kosmetikerinnen.

Für Tanja Partenhauser ist es wichtig,

dass sich die Kunden bei ihr

wohlfühlen. „Entspannung“ heißt

das Zauberwort. Deshalb betrachten

die Kosmetikerin und ihr Team

es auch als eine Herzensangelegenheit,

ihre Kunden und Kundinnen

rundum zu verwöhnen.

Das harmonische Zusammenspiel

von stilvollem Ambiente, dem ganzheitlichen

Kosmetikkonzept und einer

großen Portion Einfühlungsvermögen

ist das Geheimnis von Tanja

Partenhausers Unternehmen. Und

das ist mittlerweile bis weit über die

Landkreisgrenzen hinaus bekannt.

Das wohl schönste Kompliment für

das Schönheitszauber-Team ist es,

wenn der Kunde glücklich aus dem

Institut geht und sagt: „Das hat

richtig gut getan. Ich freue mich auf

das nächste Mal!“

kf

Schönheitszauber

Tanja Partenhauser

Tölzer Straße 27; 83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 9744373

info@schoenheitszauber.com

www.schoenheitszauber.com

31


ANZEIGE

PORTRÄT: Alte Apotheke

Alte Apotheke Lenggries

Aus Alt mach Neu!

Viel Neues ist in den letzen Jahren

in der Alten Apotheke in Lenggries

entstanden. Moderne und Tradition

sind aber kein Widerspruch. Die bereits

123 Jahre alte Alte Apotheke

erstrahlt nach dem Umbau 2013 in

neuem Glanz. Der alte Apothekerschrank

dominiert perfekt integriert

die moderne neue Einrichtung. Im

Sommer 2015 kam ein barrierefreier

Zugang dazu und neben den hauseigenen

Parkplätzen der Apotheke

hat Eva Löhle den Apotheken-Kräutergarten

wieder neu angelegt. Auf

dem kleinen Kräuterlehrpfad kann

man sich Pflanzen ansehen, welche

auch in Fertigarzneimitteln stecken.

Neben wohlbekannten Arzneipflanzen,

wie Ringelblumen, Kamille,

Sonnenhut und Frauenmantel,

wachsen im Garten der Alten Apotheke

nun auch Beinwell, Arnika,

Heilziest, Mädesüß, Goldrute, Wilde

Karde, Tausendgüldenkraut, Wermut

und viele mehr.

Erinnerung an

altbewährtes Wissen

Apothekerin Eva Löhle legt bei der

Beratung in der Alten Apotheke viel

Wert auf Homöopathie, Schüsslersalze

und Naturheilkunde. Hier

werden auch patientenindividuelle

spagyrische Mischungen angefertigt.

Die Wirkung der Spagyrik basiert auf

der Kombination von traditioneller

Phytotherapie, Homöopathie sowie

Aroma- und Mineralstofftherapie.

32


Spagyrik

Die Herstellung:

Heilpflanzen aus zertifiziertem ökologischem

Anbau werden mit Hefe

vergoren, was zu einer optimalen

Freisetzung der Wirkstoffe führt.

Die vergorene Pflanzenmasse, die

bereits den spezifischen Duft der Essenz

erkennen lässt, wird destilliert.

Der verbleibende Rückstand wird

schonend getrocknet und verascht.

So werden die wertvollen Mineralstoffe

der Pflanze gewonnen und anschließend

im Destillat gelöst. Nach

Filtration und einer dreiwöchigen

Reifung entsteht eine hochwirksame

Heilpflanzen-Essenz, die spagyrische

Urtinktur.

Die Alte Apotheke hat ca. 130 verschiedene

Essenzen vorrätig, die individuell

kombiniert werden können.

Anwendung:

Die Anwendung erfolgt über ein

praktisches Mundspray mit Pumpzerstäuber

durch Sprühstöße in den

Mund. Durch diese Art der Anwendung

wird die spagyrische Essenz

feinst zerstäubt, unmittelbar von

der Mund- und Rachenschleimhaut

resorbiert und somit ohne Passage

des Magen-Darmtrakts aufgenommen.

Die Einnahme ist praktisch

und kann zu jeder Zeit erfolgen. In

akuten Fällen können stündlich 3

Sprühstöße und bei chronischen Zuständen

3mal täglich 3 Sprühstöße

angewendet werden.

Auch altbewährt und

trotzdem jung ist das Team der

Alten Apotheke

Eva Löhle führt die Alte Apotheke

seit nunmehr fünf Jahren. Bei der

Beratung wird sie sehr kompetent

von Apothekerin Susanne Silbermann

unterstützt. Barbara Heim

(PTA) ist spezialisiert auf die spagyrische

Beratung und ist zusätzlich

auch Ernährungsberaterin. Inge Ertl

ist die kaufmännische Assistenz und

gute Seele der Apotheke und das nun

schon seit 40 Jahren!

Im Servicebereich stehen den Kunden

die Möglichkeit zur Blutdruck- und

Blutzucker-Messung zur Verfügung,

auch werden hier Kompressionsstrümpfe

passgenau ausgemessen.

Sollte ein Medikament einmal nicht

sofort zur Verfügung stehen, kann

dies umgehend bestellt werden und

wird dann auch ins Haus der Kunden

im Ortsgebiet von Lenggries

ausgeliefert. Sogar bis in die Jachenau

liefert die Alte Apotheke.

Alte Apotheke Lenggries

Tölzer Straße 10; 83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 8767

Fax 08042 ∙ 8960

info@alte-apotheke-lenggries.de

www.alte-apotheke-lenggries.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

08:30 – 12:30 Uhr &

14:30 – 18:30 Uhr,

(jeden Mi Nachmittag geöffnet!)

sowie jeden Samstagvormittag

08:30 – 12:30 Uhr

33


RUBRIK: Ein guter Rat aus der Natur

Wacholder-Likör

Jetzt dürfen wir uns endlich wieder unserem Winterspeck widmen! Damit uns aber nach einem

deftigen Essen wieder etwas leichter wird, haben wir ein ganz besonderes Rezept von

Mutter Natur für euch zusammengebraut: Wacholder-Likör!

Auch jetzt könnt ihr euch noch auf die Suche nach den Wacholderbeeren machen. An den Büschen an

der Isar hängen vielleicht noch ein paar schwarz-blaue Beeren, die übrigens zwei Jahre zur Reifung brauchen.

Zutaten:

3 EL Wacholderbeeren

6 EL brauner Kandiszucker

700 ml Kornbranntwein

Und so wird’s gemacht:

Wacholderbeeren mit einem Mörser zerquetschen. Die Beeren mit Zucker

und Kornbranntwein in ein verschließbares Gefäß geben und an einen dunklen

Ort bei Zimmertemperatur neun Wochen reifen lassen. Dann durch ein

Tuch filtern und abfüllen und am besten noch ein bisschen Zeit geben, denn

je älter der Likör wird, desto feiner wird sein Geschmack. Wacholder wirkt

übrigens auch entwässernd. Wohl bekomm’s!

34


Spezialgebiet Haarverlängerung

als Leidenschaft

Nina Alessa Weber weiß, dass viele

Frauen den Traum von vollem,

langem Haar hegen. Sie selbst hat

feines Haar und wünschte sich

früher oft mehr Griff, Standfestigkeit

und Länge für ihre Frisur. Daher

nutze sie die Möglichkeit, sich

auf dem Spezialgebiet der Haarverlängerung

und -verdichtung

weiterzubilden. Daraus entwickelte

sich eine echte Leidenschaft.

Als zertifizierter Partner von Great

Lengths, dem Weltmarktführer

auf dem Gebiet, bietet Alessa

Hair & Beauty Haarverlängerung

in höchster Qualität an. Entgegen

der landläufigen Meinung sehen

Haarverlängerungen heutzutage

natürlich und unauffällig aus.

Die Kundinnen können bei Alessa

Hair & Beauty in einem kostenlosen

Erstgespräch zwischen

50 Farben, 15 Farbverläufen und

20 pastelligen oder knalligen

Farbtönen wählen. Durch diese

Bandbreite lassen sich effektvolle

Farbverläufe erzielen und das Eigenhaar

selbst muss nicht gefärbt

werden – auch nicht, wenn die

Kundin eine Ton in Ton-Verlängerung

wünscht. Das Bonding,

also die Verbindung zwischen

Eigenhaar und Verlängerung, besteht

aus synthetischem Keratin,

das mit einer schonenden Ultraschalltechnik

fixiert wird. Dem

Eigenhaar schadet diese Fixierung

nicht. Drei bis sechs Monate hält

eine Verlängerung, die übrigens

aus 100% Echthaar besteht. In

dieser Zeit können die Haare wie

gewohnt frisiert und gestylt werden.

Auch auf Schwimmbad, Meer und

Sauna braucht nicht verzichtet zu

werden. Die hohe Qualität der

Verlängerung macht es möglich.

Wer Lust bekommen hat, eine

Verlängerung auszuprobieren und

den Salon Alessa Hair & Beauty

mit einem neuen Lebensgefühl

verlassen möchte, sollte am besten

gleich einen Termin ausmachen.

Doch Vorsicht – es besteht nach

Aussage von Nina Alessa Weber

Suchtgefahr. (bb)

Alessa Hair & Beauty

Dr.-Scheid-Straße 13a

83707 Bad Wiessee

Tel. 08022 1884291

www.alessa-hairandbeauty.de

Öffnungszeiten

Mo. 09.00–16.00 Uhr

Di., Do. 10.00–20.00 Uhr

Mi. 09.00–14.00 Uhr

Fr. 09.00–18.00 Uhr

nach Terminvereinbarung

35


Schaufensterln

Handgefertigte

Porzellankropfkette

mit Onyx-Schließen

finden Sie bei

Goldlädli Lenggries

Tel. 08042 · 973757

www.goldlaedli.de

25 % auf die wunderbar kuschligen

Wolldecken von Steiner und

ab Dezember 20% auf das gesamte

Woll- und Stricknadelsortiment bei

Gwand & Blume | Strickfabrik,

Tegernseer Str. 80

83666 Waakirchen-Hauserdörfl

www.gwand-und-blume.de

Feine Weine und Delikatessen –

selbst genießen oder verschenken,

liebevoll verpackt in schönen

Blechwannen, Holzkisten oder

Körben, gesehen bei

Fischer Weine, Bad Tölz

Tel. 08041 · 2381

www.weine-fischer.de

Überrascht eure Gäste zum Fest mit einem Likör oder Schnaps

serviert auf den imposanten Hirschgeweihen von Toni Beilhack.

Auch zum Verschenken! Erhältlich im Online-Shop unter

www.tonibeilhack.de oder in Gaißach nach

Terminvereinbarung.

36


Apfel & Birn – Loop auf gut bayrisch

Loops zum Trachtengwand

www.apfelundbirn.de

Aus ganzem Herzen schreibt Michaela Linke vom Arzbacherhof

ihre Gedanken und Erlebnisse nieder, denn alles, was sie

bewegt, finden wir auf ihrem Blog. Wir danken ihr herzlich

dafür, dass sie uns immer wieder berührt und uns mit ihren

Zeilen erfreut – gesehen im Internet auf:

www.ausganzemherzen.de

Wir stellen qualitative und hochwertige Stick-Produkte her.

Kleidung, Mützen oder Accessoires versehen wir mit dem Logo

Ihres Unternehmens – Qualität und hochwertige Verarbeitung sind

uns dabei das Wichtigste. Ideal als Geschenk für die Liebsten,

Arbeitskollegen oder für einen selbst. Denn die kleinen Freuden,

sind ja bekanntlich die Schönsten. Das alles finden Sie bei

Alpenstick – Heidi Wagner, Setzplatz 2, Jachenau,

Tel. 08043 · 918759, www.alpenstick.de

Wir gestalten ihre Hochzeitsfloristik

und schöne Blumensträuße zu

jedem Anlass – gesehen bei

Feinerlei, Hindenburgstr. 4a,

Bad Tölz, Tel. 08041 · 4484882

Bei Gössl finden Sie bestimmt Ihr Lieblings-Trachtenstück.

GÖSSL Bad Tölz, Marktstraße 11, Bad Tölz,

Tel. 08041 · 7929133, www.bad-toelz-shop.goessl.com

37


Brautstrauß von Staunguggal


traun Mia uns

Ein Hochzeitsspecial der besonderen Art


Hochverehrtes Brautpaar

Text: Michaela Probst

Von Mai bis Oktober kommt’s

schon mal vor, dass ich des nächtens,

genauer gesagt um Punkt vier Uhr

morgens, mehr oder weniger unsanft

geweckt werde. G’heirat werd und

schiaßn dean’s! Ich freu mich für das

Brautpaar und bin fast ein bisschen

mit aufgeregt. Ich erinnere mich gern

an meinen Hochzeitsmorgen. Meine

Schwestern und Freundinnen haben

mich aufgeweckt. Ganz leise. Der

Prosecco-Korkenknall war das Lauteste

und das Geschnatter von zehn

Weibsen. Ich lausche und denk an

die, die heute dran sind. Meist weiß

ich, wer aufgeweckt wird, weil sie

ganz in der Nachbarschaft wohnen

und manchmal bin ich sogar eingeladen.

Es ist einfach magisch so ein

Hochzeitstag und mit nichts zu vergleichen

– mehr als zehnmal Weihnachten!

Kein Wunder, schließlich

hat jemand die Liebe seines Lebens

gefunden, und das ist ja nicht immer

so einfach und ganz sicher eine Gänsehaut

wert. Selbstverständlich, dass

man jenes glückliche Paar verehrt,

als wäre es ein Königspaar. Es ist eine

Ehre diesen Tag zusammen mit ihm

zu verbringen und dieses Glück vor

dem Altar, vor dem Standesamt und

mit der Familie und Freunden feiern

zu dürfen. Ein Hoch auf die Braut

und ihren Bräutigam!

Jetzt im November ist es still geworden.

Es wird so gut wie nicht geheiratet

– auch nicht im Standesamt. Aber

der ein oder andere denkt vielleicht

darüber nach, seine Auserwählte zu

fragen, weil es jetzt grad so kuschelig

ist. D’Isarwinkler sind romantisch

und altmodisch zugleich mit klarer

Rollenverteilung. Er fragt – sie entscheidet!

Gott sei Dank meistens mit

einem Ja. Im Dezember geht’s dann

richtig los. Es herrscht Hochkonjunktur

auf dem Standesamt. Ob’s

daran liegt, dass das Fest der Liebe

vor der Tür steht oder daran, dass

der Fiskus was unter den Christbaum

legt, bleibt fraglich. Was auch immer,

der Grund ist immer die Liebe, auch

wenn den Anstoß vielleicht die Steuererklärung

gibt.

40


Der „Bschoad“ war früher das

Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.

Nicht alle aus der Familie

konnten mitfeiern und so brachte

man die Reste vom Hochzeitsessen

in einem Tücherl mit nach Hause

zum Probieren. Bschoad bedeutet

„was einem beschieden ist“.

Das weiße Hochzeitskleid

Erst um 1920 setzte sich langsam das weiße Brautkleid durch, denn

nur wenige Bräute konnten sich ein extra Kleid für die Hochzeit

leisten. So heirate man im schönsten Gwand. Im Sonntagsgwand,

Kirchengwand und später im Schalk.

In Bad Tölz können die

Brautpaare auswählen, wo sie

heiraten möchten – im Kursaal,

im Sitzungssaal oder ganz

romantisch im Planetarium.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

Im Oktober und im Dezember wird

auf dem Standesamt in Bad Tölz

am meisten geheiratet.

Der Heiratsantrag ...

Hey Jungs, keine Panik! Es gibt keinen Wettbewerb – Wer macht den spektakulärsten Antrag! „Jetzt, wo i dich so anschaue,

frag ich mich, würdest du mich vielleicht heiraten?“, passt genauso wie der ausgeklügelte Plan mit einer Überraschung am

Arbeitsplatz oder der Entführung zum Lieblingsort mit romantischem Antrag. Alles ist erlaubt! Allen Mädels entlockt es ein

herzzerreißendes „Aaahh, wie schön!“ Also, keine Panik Jungs und traut’s euch!

Nicht immer wurde um vier Uhr morgens aufgeweckt. Früher war das eine

eher christlichere Zeit um sechs Uhr, gleich nach dem Gebetläuten, zum

ausschließlichen Zweck, dass der Hochzeiter nicht verschläft. Danach sind

die Aufwecker wieder klammheimlich verschwunden. Erst bei den Ehrtänzen

für dieselbigen kam auf, wer dabei war. Übereifrigen Aufweckern

ist es zu verdanken, dass man heutzutage etwas früher dran ist. Heute

wird gnadenlos um vier Uhr geweckt und danach gibt’s Weißwürst’.

Na, dann – Guten Morgen!

41


Experten-Rat

Hier das Ehe-Geheimnis

von Betty und Gottä Willibald:

„Man kann sich ja nicht aussuchen,

in wen man sich verliebt. Wenn beide

das gleiche für einander empfinden,

so ist das erst mal ein großes

Geschenk. So wie ein bunter Strauß

Wiesenblumen, bei dem man selbst

entscheidet, ob man ihn an seinen

Lieblingsplatz ins Wasser stellt

oder unbeachtet in einer Ecke langsam

vertrocknen lässt. Die Blumen

werden sich langsam in ihrer Form

verändern, aber ihr Duft und ihre

Farben werden die gleichen bleiben.

Ganz gleich, wie die in dicken

Büchern gepressten Blumen vom

letzten Sommer, die einem zufällig

wieder in die Hände fallen. Wenn

es überhaupt ein Geheimnis für

eine gute und lange Ehe gibt, dann

würden wir zwei sagen, dass man

aufeinander aufpassen muss, den

anderen aufrichtig respektieren

sollte und ihn so lässt, wie er ist

– ihn sogar genau dafür am allermeisten

liebt. Wenn man die Richtige

oder den Richtigen gefunden

hat, dann weiß man das einfach,

das kann man gar nicht richtig erklären.

Aber jeder, der dieses große

Glück im Leben hatte, weiß, wovon

wir reden. Liebe ist für uns zusammenhalten

und zusammenbleiben,

alle Tage unseres Lebens und wir

sind unfassbar froh, dass wir uns

gefunden haben und immer noch

zusammen sein dürfen.“

„Holt Euch eine richtig gute Musik

und vertraut ihrem Experten-Rat.

Die wissen oft am besten, wie man

richtig gute Stimmung macht!“

Renate und Flori aus Elbach

„Einfach nur Heiraten!

Wenn man alles plant und nichts

dem Zufall überlassen will, vergisst

man gerne, dass es ein glücklicher

Zufall war, den Menschen

fürs Leben gefunden zu haben.“

Wolfgang Steger,

Standesbeamter in Bad Tölz

„Achtet bei der Planung darauf,

ausschließlich eure Wünsche zu

berücksichtigen, denn es ist EUER

Tag und nicht der eurer Gäste.

Genießt euer Fest in vollen Zügen,

es geht so schnell vorbei – grad

sitzt man noch am Altar und schon

tanzt man den Abschlusstanz!“

Katharina und Toni aus Bad Heilbrunn

42


„Lasst Euch richtig Zeit für

Eure Vorbereitungen und genießt

jeden Augenblick – bloß kein Stress

– weil heiraten macht einfach

so viel Spaß!“

Christiane und Flori aus Sachsenkam

„Genießt jeden Moment – Heiraten

ist einfach so was Schönes!“

Christine und Markus aus Lenggries

„Nehmt’s euch viel Zeit für’s

Einladungen verteilen. Des macht

riesig Spaß, denn an der Hochzeit

ist die Zeit viel zu schnell vorbei!“

Michaela und Hansi aus Schlegldorf

„Sche is des scho mit unsere Bräuche,

aber beim „O’stelln“ sind’s

manchmal etwas gnadenlos. Unser

Rat an alle Junggesellen: Das rächt

sich – garantiert! Genauso wie

bei uns. Wir wurden u.a. mit 16

Hühnern in der Garage überrascht.

Aber eines ist klar: Mein Mo heirat’n,

is einfach supa!“

Martina und Flori aus Gaißach

„Lasst’s euch nicht so stressen und

plant nicht zu viel. Genießt lieber

die Vorfreude und feiert’s gscheid

und total entspannt. Ned, dass

sich‘s noch einer anders überlegt!“

Klara und Michael aus Wackersberg

„Wo Liebe sich zwischen zwei Menschen

ereignet, entsteht der Wunsch,

das Leben miteinander zu teilen. Die

Heilige Schrift erkennt diese Sehnsucht

von Mann und Frau, als von

Anfang an zum Menschen gehörig.

„Es ist nicht gut, dass der Mensch

allein bleibt“ (Gen 2.18). Dazu sagt

Jesus: „Darum wird der Mann Vater

und Mutter verlassen, und sich an seine

Frau binden und die zwei werden

ein Fleisch sein. Was Gott verbunden

hat, das darf der Mensch nicht trennen

(Mt. 19, 3 – 6).

Liebe Brautleute, habt keine Angst

vor dieser Festigkeit (Radikalität) der

Ehe, weil Gott ist der Garant eurer

Liebe. Darum vertraut euch an und

vertraut auf Gott, weil er ist die pure

Liebe. Steht euch bei, in guten und in

schlechten Zeiten und ehrt eure Familien,

aus deren ihr stammt, weil durch

eine Ehe werden zwei Familien zu

einer. Seid ehrfürchtig gegenüber dieser

Wahrheit.“

Pfarrer Leo Sobik

43


Der Hochzeitslader war früher dafür

zuständig, die Gäste einzuladen.

Er ging von Haus zu Haus und hat

ein Sprücherl aufgesagt:

Grüß euch Gott mit Herz und Mund!

Ihr seid wohl alle frisch und g’sund?

Auch ich bin froh und guter Ding,

weil ich euch eine Botschaft bring’,

Einen lieben Gruß in Gottesnam’

von der Jungfrau Braut und

dem Bräutigam.

Sie haben mir geboten,

ich soll gehen auf Reisen, euch alle

zur Hochzeit laden und heißen!

„Mir als ehemaligem Hochzeitslader

ist es besonders wichtig, dass

man die Traditionen bewahrt und

die Hochzeit nicht zur reinen Party

verkommt. Es ist ein einzigartiger,

besonderer Tag für das Brautpaar

und alle Beteiligten und ich

freu mich, wenn sich alle dessen

bewusst sind. Genauso wie der

Tradition bzw. dem Brauchtum –

das gilt natürlich nur für die, die

Wert darauf legen bzw. mit einem

Hochzeitlader heiraten.“

Hans Demmel,

Hochzeitslader Wackersberg

Als „Schmuser“ bezeichnete man

den Hochzeitslader, wenn er Braut

und Bräutigam zudem auch verkuppeln

durfte.

Heute begleitet er bei einer traditionellen

Hochzeit das Brautpaar und

die Gesellschaft durch den Tag, so

wie es bei uns der Brauch ist.

Beim „Abdanken“ vollbringt er ein

echtes Meisterwerk, wenn er lustige

Interna über die Familie und engsten

Freunde verrät –alles in Reimform.

Wenn der Betrachter eines Fotos, nicht nur das Objekt

sieht, sondern auch Stimmungen darin erahnt oder

eine Emotion im Bild spürt, dann hat der Fotograf alles

richtig gemacht …

… leider kann ich Ihnen nicht mehr genau sagen, wo

ich diesen Satz gelesen habe. Aber er hat sich in meine

Gedanken gebrannt. Und genau das ist es, was die Faszination

„Fotografie“ für mich ausmacht: Jeder kennt das

Gefühl, wenn man nicht nur auf die Person(en) im Foto

blickt, sondern man plötzlich ein Gefühl dahinter spürt,

die „Seele des Moments“ begreift.

Meine Leidenschaft gehört der Fotografie, schon jahrzehntelang.

Es macht mir wahnsinnigen Spaß, den Blick

für das Wesentliche mit dem fachlichen Know-how zu

vereinen. Zudem bin ich mir der Verantwortung bewusst,

zu 100% zu funktionieren, gerade wenn sich nur

eine einmalige Chance bietet. Dazu gehört auch die gute

Vorbereitung, schon im Vorfeld. Ein vorheriges Kennenlernen

der Auftraggeber ist für mich zudem ein Muss,

da es zwischenmenschlich auch unbedingt passen muss.

Foto Werkstatt – Sabine Gerg

· Auftragsarbeiten aller Art:

Hochzeitsfotografie

Fotografie feierliche Anlässe

Fotoshootings

Eventfotogarfie

Objekt-, Produktfotografie

· Werkstück-, Alben-, Scrapping-Werkstatt:

Ich runde die Präsentation Ihrer Fotos in meiner

Werkstatt ab: Alles „handmade“ und ohne

Computertechnik – für Ihr individuelles Geschenk

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen! Ihre Sabine Gerg

Foto Werkstatt Lenggries – Sabine Gerg

Tel. 08042 · 501750

info@fotowerkstatt-lenggries.de

www.fotowerkstatt-lenggries.de

44


Arzbacher Hof

Michaela Thomas Linke

Alpenbadstraße 20

83646 Arzbach

Telefon 08042/8408

Fax 08042/8570

info@arzbacherhof.de

www.arzbacherhof.de

Der Arzbacher Hof ist ein bayerisches Urgestein, das die

Tradition schätzt und gleichzeitig modern jung geblieben ist.

Er fühlt sich am wohlsten in guter Gesellschaft zwischen

ausgezeichnetem Essen und einem frischgezapftem Bier.

Er ist offen, herzlich, ehrlich und charmant

und außerdem äußerst gesellig.

Er liebt seine Gäste und lädt gerne zu ein paar lustigen Stunden

in gemütlicher Atmosphäre in seinen urigen Räumen ein.

Der Arzbacher Hof ist ein wahrer Freund,

der sich von Herzen freut, wenn Du ihn besuchst.

Eine Hochzeit ist auch für uns etwas ganz Besonderes

und uns liegt es am Herzen, dass wir euer Fest individuell

und persönlich gestalten. Genau so wie es zu euch und

euren Gästen passt. Von der großen Hochzeit für 200 Gäste

mit Zeltanbau im Biergarten bis hin zur kleinen freien

Trauungszermonie im Stüberl ist alles ist möglich.

Im Saal fi nden 120 und im Stüberl bis zu 50 Gäste bei uns Platz.

Zum traditionellen Wein geht’s dann in den separaten Weinkeller

oder bei schönen Wetter auch direkt ins Freie.

Sehr gerne reden wir mit euch ganz unverbindlich über eure

Wünsche und die Möglichkeiten diese wahr zu machen.

Und dann denkt daran, ein Fest, das muss nicht nur

gut vorbereitet, sondern auch gefeiert werden.

45


Tipps

Hochzeitsvorbereitung

für die perfekte

Text: Michaela Linke

So eine Hochzeit ist immer etwas

ganz Besonderes – etwas tief Emotionales.

Ich wage sogar zu behaupten,

dass man anhand der Vorgehensweise

wie jedes einzelne Paar

seine Hochzeit vorbereitet und feiert,

ziemlich treffsichere Prognosen über

den weiteren Beziehungsverlauf und

die Beständigkeit der Ehe abgeben

kann. Es geht gar nicht so sehr um

die einzelnen Charaktere des Brautpaares,

sondern mehr darum, wie

sich die beiden ergänzen und am

allermeisten, wie stark ihre Liebe

zueinander ist. Die Gründe für eine

Heirat können so unterschiedlich

sein, wie es die Menschen sind.

Hochzeitsfeiern auch. Aber wie es

sooft bei großen Gefühlssachen ist,

man kann alles bis ins kleinste Detail

planen – irgendwann muss man den

Dingen ihren Lauf lassen. Zu durchgeplante

Feiern wirken verkrampft,

weil kein Platz mehr für Spontanität

ist. Eine Feier ganz ohne Plan jedoch

hat fast den gleichen gähnenden

Effekt. Eben, weil dann jeder darauf

wartet, dass was passiert und die

Zeit am Ende schon einmal sehr lang

erscheinen mag. Was wäre also der

beste Weg? Der Dalai Lama würde

sagen: „Den Weg in der Mitte, den

sollt ihr gehen“. Ich finde er hat

völlig Recht, der gute Mann. Und

weil ich schon über 36 Jahre hier im

Arzbacher Hof lebe und schon so

viele Hochzeiten erleben durfte (und

selbst schon geheiratet habe;-)) bin

ich jetzt einmal ein kleines Gescheidhaferl

und schreibe euch meine sieben

besten Tipps für die perfekte

Hochzeitsvorbereitung auf.

1. Finde den Richtigen /

die Richtige

Ja, dieser Punkt mag selbstverständlich

klingen. Ist er aber nicht. Manch

einer behauptet, die Liebe braucht

Zeit, um sich zu entfalten. Das

ist mit Sicherheit auch wahr, aber

ich persönlich habe immer an die

wahre Liebe geglaubt. Klar, lieben

wir viele Menschen, Liebe ist groß

und ausdehnbar, wir lieben ja auch

unsere Freunde, Kinder, Arbeitskollegen

... (hoffe ich). Wenn aber

dann der Richtige / die Richtige, um

die Ecke kommt, dann weiß man

das einfach. Ich glaube nicht, dass

man heiraten muss, wenn diese große

Liebe dann plötzlich da ist. Heirat

ist nur ein Symbol, aber unterschätze

ihren Wert nicht. Zueinander ja

sagen und das auch noch öffentlich,

hat erst einmal Kraft. Kraft, auf die

man gern zurückgreift in Zeiten,

in denen der Himmel einmal nicht

mit rosa Wolken behangen ist. Woran

erkennst du, ob es der Richtige

ist? Ich sage es dir jetzt noch einmal

ganz laut und bitte glaube mir:

Wenn es soweit ist, weißt du es einfach.

Intuition. Bauchgefühl.

2. Lade alle „wichtigen“

Familienmitglieder und

Freunde ein oder heirate im

kleinen Stil

Wenn ihr eine riesengroße Verwandtschaft

habt, müsst ihr deswegen

nicht alle Cousins und Cousinen

einladen oder den Großonkel aus

Amerika. Wer hat eine Verbindung

zu euch? Wenn ihr zum Beispiel alle

Tanten einladet, nur Tante Erna

nicht, weil du noch nie so einen richtigen

Draht zu ihr hattest und weil

das nicht nur an der ollen Flippersplatte

lag, die ihr immer an ihren

Geburtstag anhören musstet oder

an dem alljährlichen Glas Silvester-Bowle

zu viel und den seltsamen

Sachen, die sie dir dann immer ins

Ohr säuselte. Lass dir eines sagen,

eine Tante Erna gibt es in jeder Familie,

aber sie gehört dazu. Sieh es

mit Humor, aber vergiss sie nicht.

Bei Dornröschen ist das auch nicht

gut ausgegangen. Du kennst ja die

Geschichte mit der nicht eingeladenen

Fee am Anfang des Märchens

46


und weil Märchen meistens doch

noch gut ausgehen, besonders die

mit Prinzessinnen, hat Dornröschen

echt noch einmal Glück gehabt. Bei

Freunden gilt übrigens das Gleiche.

Dabei gibt es noch zwei goldene Regeln.

Weniger ist mehr und Qualität

geht vor Quantität. Und irgendwann

ist dann auch Schluss. Es wird immer

jemanden geben, denn ihr noch

auf eure Gästeliste hättet setzen

können. Passt einfach auf die Feen

und Tante Erna auf.

3. Finde heraus, was euch

wichtig ist

Wollt ihr eine sechsstöckige Hochzeitstorte,

eine Live-Band oder

die klassische Pferdekutsche, die

vorfährt und euch von der Kirche

abholt. Wer seid ihr? Was ist euch

wichtig? Schreibt ruhig eine Liste

und pickt dann die wichtigsten

Punkte raus. Legt eure Konzentration

auf die Organisation dieser

Dinge. Ist einer von euch (oder beide)

zum Beispiel leidenschaftlicher

Hoppygärtner spielen Blumen und

Deko wahrscheinlich eine größerer

Rolle, als wenn einer von euch (oder

beide) Mitglied bei den Hells Angels

ist.

4. Gehe Kompromisse ein

Ok, nun habt ihr doch tatsächlich

jeder eine Was-mir-so-wichtigist-Liste

und stellt fest, dass sich

diese komplett voneinander unterscheiden.

Und nun? Es geht hier ja

einfach darum, euch beide als Persönlichkeiten

gleichwertig zu integrieren.

Da kann man auch mal dem

Wunsch nachgeben, dass die kleine

Nichte der Braut „Ein Vogel wollte

Hochzeit machen“ auf der Blockflöte

zum Einzug in der Kirche spielen

darf, wenn dann wenigstens Onkel

Erwin das mit dem Singen lässt. Es

darf dann der Braut zuliebe auch

einmal ein paar Stunden Tanzkurs

sein, wenn der Junggesellenabschied

mit den Kumpels nach Mallorca

ging. (Aber Tanzkurse werden meiner

Meinung nach grundsätzlich

völlig überschätzt).

5. Mach deinen Gäste Freude

Sind Kinder auf der Hochzeit? Könnt

ihr vielleicht Kinderbetreuung organisieren?

Schaut ganz genau hin und auf

all die kleinen Details, über was würden

sich deine Gäste wirklich freuen.

Ein Feuerwerk? Das Lawendelsäcklein

als Give-away? Eine stimmungsvolle

Live-Band, eine atemberaubende

Location? Es ist eure Hochzeit, darum

vergesst jetzt einmal kurz Tante Erna!

Es sei denn, ihr wollt die Flippers engagieren.

Der große Trick ist, euer Ding

zu machen und trotzdem alle anderen

mit einzubeziehen. Gutes Essen kann

da übrigens schon sehr helfen. Dann

sind alle entspannter :-) Und durch die

richtige Getränkewahl auch.

6. Lass los

Irgendwann sind alle Einladungen

verschickt, alles ist geplant. Jetzt

heißt es einfach nur genießen. Dieser

Tag ist euer Tag und ihr werdet

nur einmal heiraten. Macht euch frei

von der Vorstellung, dass dieser Tag

der Schönste in eurem Leben sein

soll! Ich hoffe, ihr habt noch viele

schöne Tage, die einander immer

wieder übertreffen. Eure Hochzeit

soll ein schöner Tag von vielen sein.

Momente kann man nicht planen,

das Wetter übrigens auch nicht.

Dann würde es wahrscheinlich nur

noch Hochzeiten mit Sonnenschein

geben und das wäre letztendlich ja

ziemlich langweilig.

7. Vergiss die Liebe nicht

Um die geht es hier und um euch.

Deswegen sind wir hier. Die schönsten

Augenblicke sind immer die, die

man gar nicht vorher planen kann

und nichts berührt die Menschen

mehr, als Momente, in denen die

wahre Liebe sichtbar wird. Das

können ganz schlichte Momente

sein. Auf die Tiefe kommt es an und

darauf diese Augenblicke zu sich

einzuladen und ihnen den Raum zu

geben, sich zu zeigen.

Was ich euch jetzt wünsche? Ein

langes, glückliches und lustiges Leben,

hört nicht auf, an die große

Liebe zu glauben und nach ihr zu

suchen. Und wenn ihr sie gefunden

habt, dann lasst sie nicht mehr los!

Aus ganzem Herzen M.

47


ANZEIGE

PORTRÄT: Foto Bettina Krinner & Goldlädli

Fotografie & Goldschmiede

zwei Geschäfte unter einem Dach

Goldlädli

Seit sieben Jahren gibt es das „Goldlädli“

in der Lenggrieser Marktstraße.

Anneliese Dornseifer ist die Inhaberin

dieses besonderen Geschäfts

im Herzen des Flößerdorfes. Den Namen

„Goldlädli“ hat die Goldschiedin

aus der Schweiz mitgebracht,

wo sie ihre Goldschmiedekenntnisse

vertiefte.

In der Lenggrieser Goldschmiede

findet man nicht nur handgearbeitete

Unikate und Brauchtumsschmuck,

sondern auch ein großzügiges Sortiment

an Schmuck und Uhren.

Kombinationen aus Gold und Silber

mit Edelsteinen besetzt fertigt der

Handwerksbetrieb zu besonderen

Highlights.

Eine Herzensangelegenheit ist der

Goldschmiedin nicht nur eine fachliche

Beratung, sondern auch der

Porzellanschmuck, den sie selbst gestaltet

und keinen Kundenwunsch offenlässt.

Auch das Restaurieren von

Brauchtumsschmuck aller Art wird

im Goldlädli durch die liebevolle Arbeit

umgesetzt. Bei Anneliese Dornseifer

finden alle Brautpaare – ob traditionell

oder modern geheiratet wird

– Ringe, Colliers, Haarschmuck und

vieles mehr, was zu diesem besonderen

Tag dazugehört. Ein Schmankerl

für alle Bräute ist der Verleih der

handgearbeiteten Brautkette.

Wer sich einmal im Goldlädli verzaubern

ließ, kommt bestimmt wieder,

ganz nach dem Motto: „So easy to

enjoy, so hard to forget.“

Goldlädli

Marktstraße 11

83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 973757

info@goldlaedli.de

www.goldlaedli.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag

09:00–12:30 Uhr &14:00–18:00 Uhr

Sa 09:00–13:00 Uhr,

Montag geschlossen

48


Foto Bettina Krinner

Seit über 25 Jahren ist Bettina Krinner

als Fotografin unterwegs. Ihr

Geschäft mit Fotostudio eröffnete

sie 2009 in der Marktstraße in

Lenggries. Die Räumlichkeiten hat

die Fotografin erst vor Kurzen großzügig

erweitert.

Für ihren Beruf ist sie im ganzen

Isarwinkel unterwegs und schafft

mit ihren Aufnahmen unter anderem

bei Hochzeiten und Events aller

Art bleibende Erinnerungen. Auch

Kindergärten und Schulen, Ferienhäuser,

Hotels, Firmen sowie Familien,

Porträts, Babys und auch Akt

setzt sie gekonnt in Szene.

In ihrem Fotofachgeschäft findet der

Kunde zudem eine Auswahl an Digitalkameras

und Fotozubehör aller

Art: Geschmackvolle Bilderrahmen,

Passepartouts (auf Wunsch auch

maßgefertigt) sowie Sofortdrucke

von allen Speichermedien, wie beispielsweise

vom Handy oder vom

USB-Stick bis Postergröße. Ebenso

erhältlich sind Fotoalben und diverse

Geschenkartikel. Im Fotostudio

werden auf Wunsch Pass- und Bewerbungsfotos

erstellt, die der Kunde

gleich mitnehmen kann.

Bettina Krinner arbeitet unter anderem

mit dem Fotolabor CEWE

zusammen und bietet das komplette

Sortiment der Firma an. Dazu gehören

zum Bespiel Bilderentwicklung,

Kalender, Fotobücher, Poster und

Leinwände bis hin zu Fototassen,

Handycover, Tablethüllen und vieles

mehr. Kompetente Fachberatung ist

eine Selbstverständlichkeit für die

Fotografin und ihre Mitarbeiterin.

Wer seine alten Dias, Negative und

Bilder digitalisieren lassen möchte,

ist in dem Lenggrieser Fachgeschäft

an der richtigen Adresse. Ein besonderer

Service ist das Überspielen von

Super 8 Filmen auf DVD. Des Weiteren

können bei Foto Krinner auch

Fotokopien bis zum Format DIN-A3

in Farbe und Schwarz-Weiß gemacht

werden.

Zusammen mit ihrer Geschäftsnachbarin

Anneliese Dornseifer

vom „Goldlädli“ hat Bettina Krinner

schon zum vierten Mal die

Lenggrieser Hochzeitsmesse ausgerichtet.

Fotografie und Schmuck

scheinen sich bei diesem Thema

perfekt zu ergänzen. Als „schöne

Symbiose“ bezeichnet Krinner denn

auch die Zusammenarbeit mit der

Goldschmiedin.

kf

Foto Bettina Krinner

Marktstraße 11

83661 Lenggries

Tel. / Fax 08042 ∙ 503028

Mobil 0171 ∙ 7149499

info@krinner-foto.de

www.krinner-foto.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr

09:00 –12:30 Uhr & 14:30–18:00 Uhr

Mittwoch & Samstag geschlossen.

Termine nach Vereinbarung, auch

außerhalb der Geschäftszeiten

49


Einzigartig, wunderschön ...

D

und ganz bezaubernd

en Zauber, den eine Braut an ihrem Hochzeitstag umgibt,

ist unwiederbringlich und mit nichts zu beschreiben. Ein Leben

lang freuen wir Mädels uns auf diesen Tag. Schon als kleines

Mädchen verkleiden wir uns mit Mamas Unterrock und einem

Vorhang auf dem Kopf und schreiten ganz andächtig dem

imaginären Altar entgegen. Ungeahnt dessen, wer uns in ferner

Zukunft auf diesem Weg begleiten wird. Das Gefühl der kleinen

Prinzessin von damals soll am Tag der echten Hochzeit wieder

aufleben. Wir möchten, dass ihr euch als solche fuḧ lt, um für den

auserwählten Traumprinzen die schönste Frau der Welt zu sein.

Euer Glück, das euch aus dem Herzen und aus dem Gesicht

strahlt, können wir nur unterstreichen und das tun wir sehr,

sehr gerne. Es ist uns eine besondere Ehre, euch an diesem Tag

begleiten zu dürfen!

Ein unvergessliches Ereignis, bei dem unsere Braut bewundernder Mittelpunkt ist.

Mit unserem individuellen Hochzeits-Service könnt ihr euer Hochzeitsgluc ̈ k

in völliger Unbeschwertheit und bester Stimmung genießen!

50


Strahlend schön

mit tausend Schmetterlingen im Bauch

und einem aus ganzem Herzen!

Ja

...und das erwartet die Braut:

Nach Terminabsprache betreuen

wir dich an deinem Hochzeitstag

im Salon oder auf Wunsch direkt

vor Ort. Selbstverständlich auch

außerhalb unserer Öffnungszeiten.

Wir kum̈ mern uns nicht

nur um deine Hochsteckfrisur,

sondern können auch gerne mit

einem ganz individuell abgestimmten

Makeup behilflich

sein. Frisur und Makeup testen

wir natürlich einige Wochen

vorher bei einer „Generalprobe“,

damit an deinem großen Tag

alles perfekt ist. Wir sorgen dafür,

dass du als Braut wunderschön

aussiehst und dass du dich trotz

Aufregung so richtig entspannt

bei uns fuḧlst.

Wir freuen uns, dich bei diesem

besonderen Erlebnis begleiten

zu dur̈ fen. Mehr dazu gerne

persönlich bei uns im Salon

oder im Internet.

Gewerbegebiet Steinbach 11

83646 Wackersberg

Telefon 08042.974455

www.ml-hairstyle.com

51


Gwand

& Blume

„Gwand & Blume“ fertigt für Sie Ihr Traumkleid

nach Maß und auf Wunsch den passenden

Blumenschmuck rund um Ihre Hochzeit gleich dazu.

Ob modern, traditionell oder von allem ein bisschen,

wir finden das Passende für Sie! Ihren Vorstellungen

werden keine Grenzen gesetzt!

Für ein persönliches Beratungsgespräch kommen Sie

einfach bei uns im Laden vorbei und wir planen Ihren

„schönsten Tag im Leben“! Wir freuen uns auf Sie!

52

Tegernseer Str. 80 83666 Waakirchen-Hauserdörfl Tel.: 08021/71 41 www.gwand-und-blume . de


Ladenöffnungszeiten

Di, Do & Fr

9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch

10.00 – 16.00 Uhr

Für Hochzeiten bitte

Terminvereinbarung!

53


Hab ich an alles gedacht?

9 bis 12 Monate vor der Hochzeit

Terminabsprache mit der Familie und anderen

Lieblingsmenschen

Entwurf Gästeliste

Wie stellen wir uns unsere Hochzeit vor?

(ggf. Hochzeitsplaner engagieren)

Wo möchten wir feiern? Gleich buchen!

Wer sollen unsere Trauzeugen sein?

Termin beim Pfarrer & Standesamt reservieren

Musik auswählen und gleich reservieren

Postkarte mit Termin an die wichtigsten Gäste

schreiben oder anrufen

5 bis 10 Monate – noch lange hin!

Fehlende Dokumente fürs Standesamt beschaffen

Gespräch mit dem Pfarrer

Aufgebot bestellen

Anmeldung kirchliche Trauung

Hochzeitsreise buchen

Hochzeitskleidung aussuchen

Eheringe aussuchen und Gravur nicht vergessen!

Blumenschmuck, Dekoration auswählen und bestellen

Menü und Weinkarte auswählen (Probeessen)

Was wünschen wir uns? (Hochzeitstisch)

Wer fotografiert und filmt bei der Hochzeit?

Zimmer fürs Brautpaar und die Gäste auswählen

Einladungen, Menü-, Tischkarten und Liedtexte für

die Kirche drucken

2 bis 4 Monate – dann wird geheiratet!

Einladungen verschicken

Hochzeitsgefährt reservieren

54


Friseurtermine vereinbaren

Plan erstellen – wie soll unsere Hochzeit ablaufen?

Sind die Trauringe schon fertig? Abholen!

Gästetransport organisieren

Wenn gewünscht, Gastgeschenke auswählen

Hochzeitskerze besorgen

Junggesellen/innen Abschied organisieren

Genauen Ablauf mit Pfarrer besprechen

Evtl. Ehevertrag machen

Reisepässe kontrollieren

Jetzt ist es nur noch ein Monat!

Gästeliste checken

Termin mit Kosmetikerin

Tanzkurs machen (falls die Zehen in Gefahr sind)

Anprobe Brautkleid (evtl. anpassen)

Friseurtermin für Probefrisur

2 Wochen – jetzt dauert es nicht mehr lange!

Sitzordnung machen

Brautkleid abholen

Flitterwochen vorbereiten

Hochzeitsschuhe eingehen

1 Woche – der Nervenkitzel steigt!

Personenanzahl an die Wirtsleute melden

Friseurtermin Braut und Bräutigam

Ablauf zwecks Foto und Video besprechen

Besprechung mit Hochzeitslader oder Organisator

Koffer packen für die Hochzeitsreise

Trinkgeld herrichten

Morgen ist es so weit

Ringe, Papiere, Münzen für die Kinder herrichten

Entspannen

Heute ist unser Hochzeitstag!

Brautfrisur und Make-up machen lassen

Ankleiden

Brautstrauß abholen (Bräutigam)

Ja sagen und Spaß haben!

4 Wochen verheiratet

Danksagungen verschicken

Namensänderung an Behörden usw. melden

Wir machen Ihre

Tortenträume war!

Brot & Torte Isarstraße 8 83661 Lenggries 08042/97 82 762

55


ANZEIGE

PORTRÄT: Restaurant „Ludwig’s“ in Wackersberg

Königlich speisen und feiern

das Restaurant „Ludwig’s“ in Wackersberg

An klaren, sonnigen Tagen ist

es besonders schön im Restaurant

„Ludwig’s“ in Wackersberg bei Bad

Tölz. Von der Panoramaterrasse

aus, unter den Füßen edles Robinienholz,

blicken die Gäste weit übers

Land bis ins Isartal und auf die Stadt

Bad Tölz. Schon morgens lockt eine

Tasse Kaffee auf die Ostterrasse,

abends kann man auf der Westterrasse

den Sonnenuntergang beobachten

und dabei ein Glaserl Wein

genießen.

Aber auch die Innenräume des Restaurants

bestechen durch ihr geschmackvolles,

herrschaftliches

Interieur. Tassilo Perras und seine

Familie haben das Restaurant

„Ludwig‘s“ im August eröffnet und

bieten frische, gehobene Kulinarik

mit Produkten aus der Region. Das

Team verwöhnt seine Gäste mit

jahreszeitlichen Gerichten. Sommerliche

Blattsalate mit fruchtigen

Dressings sind auf der Karte ebenso

zu finden wie knusprige Ente oder

Hirschragout. Ein Genuss sind auch

die hausgemachten Fleischpflanzerl

und die Zwetschgenknödel. Ausgesuchte

Weine und das beliebte Binderbier

aus der Isarstadt ergänzen

das gastronomische Angebot. Gemütlich

entspannen lässt es sich in

der „Ludwig’s Bar“. Regional gerösteter

Kaffee, Cocktails, Longdrinks

und klassische Getränke – auch

ohne Alkohol – lassen keine Wün-

56


sche offen. Ein besonderes Schmankerl

ist der „Ludwig’s Spezial“, ein

erfrischender Aperitif aus Prosecco

mit Limette, Wassermelone und

Wildberry.

Der „schönste Tag im Leben“ wird

im Restaurant „Ludwig’s“ zu einem

unvergesslichen Erlebnis. Verschiedene

Möglichkeiten stehen für die

Feierlichkeiten zur Verfügung. Der

Ludwig’s Saal bietet Gesellschaften

von 40 bis 70 Personen Platz – je

nach Bestuhlung. In den Sommermonaten

können zusätzlich bis zu

80 Gäste im Außenbereich untergebracht

werden. Und wenn es ein größeres

Fest sein soll, baut die Familie

Perras auch gern ihr 120 m² großes

Festzelt auf. Natürlich kann das Restaurant

auch für andere Anlässe

oder Feiern genutzt werden.

Brautpaare finden in dem Wackersberger

Gastbetrieb nicht nur

den passenden Rahmen für die

Hochzeitsfeier. In der Hauskapelle

des so genannten „Kapellenhauses“,

direkt neben dem Restaurant, können

auch kirchliche Trauungen vollzogen

werden. Das urige Bauernhaus

wurde um 1450 errichtet und

1991 von Ludwig Perras stilgerecht

restauriert. Da in der Kapelle nur

rund 30 Personen Platz finden, gibt

es die Möglichkeit, vor dem kleinen

Gotteshaus weitere Stühle aufzustellen

und dem Gottesdienst via Bildund

Tonübertragung live zu folgen.

Welche Feierlichkeit man auch immer

plant – die Familie Perras berät

ihre Gäste kompetent und individuell.

Nach dem Essen kann man einen

Spaziergang zu der Bronzeskulptur

des „Tölzer Löwen“ unternehmen,

dem Wappentier der Flößerstadt.

Diese wacht nahe dem Restaurant

über die historische Marktstraße im

Tal. Sie wurde einst von den Wittelsbachern

angelegt. Der Löwe ist

zugleich ein Andenken an Kaiser

Ludwig den Bayern. Im Restaurant

„Ludwig’s“ wandeln die Gäste also

auf wahrhaft königlichen Spuren.

Hier ist jeder herzlich willkommen

und soll sich wohlfühlen. Das liegt

der Familie Perras besonders am

Herzen. Das „Ludwig’s“ ist für sie

nicht nur ein Restaurant, sondern

auch eine stilvolle Eventlocation und

zugleich ein Ort der Ruhe, inmitten

wunderschöner Natur.

kf

Ludwig’s Restaurant

Straß 124 ½

83646 Wackersberg

Tel. 08041 ∙ 8084529

Tel. 08041 ∙ 8084944

info@restaurant-ludwigs.com

www.restaurant-ludwigs.com

Öffnungszeiten können Sie der

Website entnehmen und um

Reservierung wird gebeten.

57


Das Oktett 9/8tel

Der achtstimmige Chor 9/8tel unter der Leitung von

Marcus Rummel aus Reichersbeuern verzaubert seine

Zuhörer auf Konzerten und ganz besonders gern auf

Hochzeiten. Das Repertoire reicht von kirchlichen Liedern

aus dem 16. Jahrhundert über Phil Collins „You’ll

be in my heart“ bis zu aktuellen Songs wie Andreas

Bouranis „Ein Hoch auf uns“.

Stimmgewaltig, überraschend und vielseitig –

zuhören lohnt sich!

Kontakt:

Marcus Rummel

Tel. 08041 · 799944

www.klavier-geige-unterricht.de

www.hochzeit-taufe-feier.de

58

Michaela Schwaiger Höfen 20 83676 Jachenau 0171 ∙ 46 73 280 www.facebook.com/staunguggal


Nicole &Sebastian

Nicole Müller (Gesang) und Sebastian Schwarzenberger

(Gitarre und Gesang)

Die beiden begleiten euch gern musikalisch auf eurer

Hochzeit. Egal, ob in der Kirche oder am Standesamt.

Ganz individuell und aus ganzem Herzen möchten sie

euch und eure Gäste verzaubern und hoffentlich das ein

oder andere Mal Gänsehautgefühl oder Freudentränen

verbreiten. Denn mit nichts lässt sich euer Glück besser

beschreiben und unterstreichen als mit Musik.

Kontakt:

Nicole Müller

Tel 08042 · 501050

mueller-puerzer@t-online.de

Familie Rohrmoser

Reindlschmiede 8

83670 Bad Heilbrunn

Fon 08046-285

info@reindlschmiede.de

www.reindlschmiede.de

Hochzeit feiern in der Reindlschmiede

Die Reindlschmiede ist sehr zentral zu den Kirchen im Landkreis gelegen, was eine lange Anfahrt erspart.

Zudem bietet unser anpassbarer Saal für jede Anzahl von Gästen Raum & Gemütlichkeit.

Unser Teich nebenan bietet die perfekte Lokation für Ihre Hochzeitsbilder.

59


ARZBACH

Das Wirtshaus für ganz besondere Anlässe

und für alle anderen Tage auch

Wenn man beim neu renovierten Kramerwirt einkehrt,

weiß man ganz genau, was man erwarten darf: heimische

und internationale Gerichte, die mit regionalen Produkten

zubereitet werden und einfach gut schmecken. Die kann

man in der gemütlichen Gaststube genießen oder im Sommer

draußen im Biergarten. Unter weiß-blauen Himmel

und Schatten spendenden Kastanien schmeckt das Augustiner

Bier besonders gut.

Im Salettl mit seinem außergewöhnlichen Deckengewölbe,

finden 90 Gäste Platz für Feierlichkeiten. Wenn in der Tenne

Hochzeit gefeiert wird, geht’s übrigens ins Salettl zum Wein

und Braut entführen.

Kramerwirt’s ganzer Stolz – die Tenne!

Der Charme des alten Bauwerks aus 1865 kombiniert sich

dort mit vielen modernen Elementen in perfekter Harmonie.

Ein Platz zum Feiern und besonders Heiraten für bis zu

160 Gäste in ganz besonderem Ambiente. Insgesamt finden

dort 200 Personen Platz für Feierlichkeiten, Veranstaltungen

oder Konzerte. Man soll die Feste feiern wie sie fallen

– ein besonders guter Platz dafür ist ganz sicher in Arzbach

beim Kramerwirt.

Seit 30.10. gibt’s wieder Sonntags-BRUNCH in der Tenne!

Mehr Termine im Veranstaltungskalender.

60

Kramerwirt

Michael & Evi Raphelt

Hauptstraße 22

83646 Arzbach

Telefon 08042 / 97 27 99 - 0

info@kramerwirt-arzbach.de

Montag & Dienstag Ruhetag

www.kramerwirt-arzbach.de


HEIMGREITER

GOLDSCHMIEDEMEISTER JUWELIER

Bahnhofstraße 13

83661 Lenggries

Telefon: 08042/8616

www.trauringe-lenggries.de

www.initiative-deutscher-trauringhersteller.de

61


Wir machen aus Ihrer Feier ein Fest

Mit Liebe zum Detail und gelebter Gastlichkeit sorgen wir für

unvergessliche Feste im traditionellen Ambiente unserer Klosterschänke.

Als Tafernwirtschaft halten wir kulinarisch bayerische Tradition hoch -

ganz gleich, ob im romantischen Biergarten, dem historischen

Kreuzgewölbe oder im eindrucksvollen Festsaal.

Bei uns feiern Sie bayrisch, gemütlich, echt.

Gerne unterstützen wir Sie rund um Ihre Hochzeit - mit professioneller

Planung vom Blumenschmuck bis zur Kapelle.

Wir freuen uns, Sie im Wirtshaus für Leib und Seele als unsere Gäste

begrüßen zu dürfen.

Ihre Familie Guggenbichler und das Team der Klosterschänke

KLOSTERSCHÄNKE

DIETRAMSZELL

Klosterplatz 2

83623 Dietramszell

08027 - 904500

08027 - 904501

Täglich ab 12 Uhr | Mo & Di Ruhetag

www.klosterschaenke-dietramszell.de

info@klosterschaenke-dietramszell.de

62


Marktstraße 7, 83661 Lenggries, Telefon 08042/ 85 10

www.isartaler-haarstudio.de

Hochsteck-Trend 2016/17

Tölzer Straße 13, 83677 Greiling, Telefon 08041/ 70 989

margret.pirk@t-online.de

63


Echte Liebe ist...

… wenn zwei sich alles mit den Augen sagen können.

… das herrliche Gefühl im siebten Himmel zu schweben.

… wenn man die ganze Welt umarmen will.

… dieses warme Gefühl das einen von Kopf bis Fuß erfüllt.

… das gemeinsame Erwachen.

… wenn er sie auch nach Jahren noch auf Händen trägt.

… was einem tief unter die Haut geht.

… wenn man sich gegenseitig so richtig verwöhnt.

… sich verliebte Kosenamen zu geben.

… wenn zwei zufrieden sind mit dem was sie haben.

… die Erinnerung an alle schöne Stunden.

… wenn zwei nur selten und kurz miteinander streiten.

… wenn man im Alter die gleiche Liebe

fühlt wie am ersten Tag.

Braut-Paket

„Märchenbraut “

· Braut Make up

· Gesichtsbehandlung

„Märchenbraut“

· Shellac Hand & Fuß

· Professionelle

Wimpernverlängerung

photografie

Events / People

Produktphotos

Graphik

Drucksachen

Webseiten

NEU

im Isarwinkl

Schönheitszauber Tanja Partenhauser

Tölzer Straße 27; 83661 Lenggries

Tel. 08042 · 9744373

info@schoenheitszauber.com

64 www.schoenheitszauber.com

Wegscheider Str. 14 b | 83661 Lenggries

08042 9740051 | 0160 2802030 |

ul@landsherr.com | www.landsherr.com |


PORTRÄT: Der kleine Möbelladen

ANZEIGE

Der kleine Möbelladen

Ganz groß, wenn es ums Schenken und ein schönes Zuhause geht

In der Demmeljochstraße in Lenggries

findet ihr die perfekte Kombination

aus Ladengeschäft und

Schreinerhandwerk, um euch selbst

oder anderen eine Freude zu machen.

Hochwertige Olivenöle, Essige,

offene Liköre und Schnäpse

werden von Inge Fischhaber für ihre

Kunden abgefüllt und liebevoll verpackt.

Ausgewählte Geschenkideen

wie z. B. Taschen und Accessoires

aus Filz passen perfekt unter den

Christbaum. Eine besonders schöne

Auswahl an Geschirr begeistert alle

Villeroy & Boch-Liebhaber. Kein

Wunder, dass sich viele Hochzeitspaare

ihren Brauttisch im kleinen

Möbelladen zusammenstellen, denn

dort gibt‘s fast alles für ein schönes

Zuhause – auch die perfekt geplante

Küche und handgefertigte Einrichtung.

Viel Freude beim Schenken

wünschen euch

Inge & Hans Fischhaber mp

Inge & Hans Fischhaber

Demmeljochstr. 6; 83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 3602

hans.fischhaber@t-online.de

www.schreinerei-hans-fischhaber.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

09:00 –12:00 Uhr &

15:00 – 18:00 Uhr

Samstag 09:00 – 12:00 Uhr

65


Für immer?

Alles für Ihre Hochzeit.

Von der Einladungskarte bis zum

Gastgeschenk – mit individuellem Design

und Druck aus einer Hand finden Sie im

▶ Gmund Papier Shop

66

Gmund Papier Shop

Mangfallstraße 5

Gmund am Tegernsee

www.gmund.com


67


ANZEIGE

PORTRÄT: Tölzer Hochzeitsmesse

Tölzer Hochzeitsmesse

Das geschichtsträchtige Kurhaus

Bad Tölz ist eine der schönsten

Hochzeitsadressen im bayrischen

Voralpenland. Es verfügt mit seinem

Festsaal, dem Restaurant mit Kamin,

Bar und der großen Sonnenterrasse

über die idealen Räumlichkeiten für

Hochzeiten mit bis zu 300 Gästen.

Das 100 Jahre alte Gebäude zeichnet

sich durch eine Besonderheit

aus: im weißen Salettl des Hauses

werden neben den normalen Terminen

an Wochentagen auch an Samstagen

standesamtliche Trauungen

abgehalten! Somit haben zahlreiche

Brautpaare die großartige Chance,

Standesamt und Hochzeitsfeier an

einem Tag und in ein und demselben

Haus stattfinden zu lassen.

Bei schlechtem Wetter bietet das Salettl

den perfekten Rahmen für freie

Trauungen; der angrenzende überdachte

Balkon eignet sich hervorragend

für anschließende Sektempfänge.

68


Bei Sonnenschein findet die Zeremonie

unter freiem Himmel auf der

Terrasse mit Blick auf den wunderbar

grünen Park mit Springbrunnen

statt.

Eintritt: 7 Euro (inkl. 1 Glas Prosecco)

Öffnungszeiten: Sa: 13 - 18 Uhr, So: 10 - 17 Uhr

04. + 05. Februar 2017

..

KURHAUS BAD TOLZ

www.toelzer-hochzeitstraum.de

Eine exzellente Gastronomie rundet

das Angebot des Kurhauses ab. Die

Hochzeitsgäste werden mit frisch

zubereiteten, individuell wählbaren

Menüs oder Buffets kulinarisch verwöhnt.

Das Angebot reicht von den

Canapés zum Sektempfang bis zu

Dessert und Mitternachtssnacks.

Am 04. und 05. Februar 2017 wird

sich im Kurhaus alles um den schönsten

Tag in Ihrem Leben drehen – auf

dem „Tölzer Hochzeitstraum“, der

Hochzeitsmesse in Bad Tölz! Von

Traurednern, Juwelieren, Brautautos

und Eventdekoration bis zu Brautmode

wartet ein umfangreiches, inspirierendes

Angebot sowie ein spannendes

Rahmenprogramm auf die

Besucher. Modeschauen, Verlosungen

und Live-Zaubershows runden die

Hochzeitsmesse ab.

Kurhaus Bad Tölz

Buena Vista Veranstaltungsund

Gastronomie GmbH

Ludwigstr. 25

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 8089345

Fax 08041 ∙ 8089346

info@kurhaus-badtoelz.com

www. kurhaus-badtoelz.com

69


W E R T E T R A G E N .

Hochzeitsmesse Bad Tölz

Rahmenprogramm 2016

Samstag

13:00 Uhr Eröffnung

14:00 Uhr Auftritt Tanzsportclub Tölzer Land

15:00 Uhr Modenschau von Modestudio Materak

17:00 Uhr Auftritt Swinging Souls

In der Kaminbar treten am Samstag Nicole Müller-Pürzer

von Whiskey and Gin sowie Stephanie

Waldherr mit Gitarre auf. Am Sonntag ist den ganzen

Tag Franziska Sporer mit ihrem Gitarristen dort

zu hören.

Sonntag

10:00 Uhr Beginn

12:00 Uhr Auftritt Tanzsportclub Tölzer Land

13:00 Uhr Modenschau von Modestudio Materak

15:00 Uhr Trachten-Modenschau mit Uschi Disl

und Simona Corrado

16:30 Uhr Verlosungmit Gewinnen im Wert von

über 2.500 Euro – als Hauptgewinn

winkt ein Gutschein für ein Paarshooting

bei Stephanie Smutny im Wert

von 350,00 Euro

Einzigartig.

p E rsönlich.

E l E gant.

17:00 Uhr Ende

70

Im Foyer ist Kinderevents Kunterbunt für die Animation

unserer kleinsten Gäste an beiden Tagen

zuständig.

goldschmiedeatelier sabine linseisen

alte tegernseer str. 2 a

83734 hausham

t.08026.9294343

www.werte-tragen.de

Di-Fr 09.00-12.00 Uhr

14.00-18.00 Uhr

sa 09.00-12.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung


Rubrik: Sie & Er

Zwei Geschlechter, zwei Welten, zwei Meinungen!

Hochzeitsvorbereitungen

Text: Michaela Probst

Wenn wir’s nicht sicher wüssten,

dass sie ihn braucht, um zu heiraten,

könnte man gut und gerne annehmen,

dass mit der Hochzeit wäre

eine One-(Wo)men-Show. Sie organisiert

alles bis ins kleinste Detail

und überlässt absolut nichts dem

Zufall. Vom Menü (da hat er noch

ein kleines Wörtchen mitzureden:

fängt meist mit F... an und hört mit

...leisch auf) bis hin zur exakten

Farbvorstellung der Fußnägel – alles

wird akribisch abgewägt und via

Checkliste abgearbeitet. Ihr wird

angst und bange bei der Vorstellung,

dass er den Hochzeitsanzug selbstständig

aussucht und gibt gerne

ganz klare Anweisungen. Da will sie

sich schließlich nicht überraschen

lassen.

Ein ganz wichtiger Aspekt ist unter

anderem ihr Körpergewicht. Sehr

viele Bräute erreichen für den Tag

der Tage Modelmaße, von denen

sie schon immer träumte und er

natürlich auch, aber nur ganz still

und leise, versteht sich. Grund hierfür

ist nicht, dass sie seinen Rücken

schonen möchte, falls er sie über die

Schwelle tragen möchte, sondern

weil sie unter anderem für ihn die

schönste Frau der ganzen Welt sein

will und auch sicher werden wird.

All die Anstrengungen, das Adrenalin

und die vielen Schmetterlinge im

Bauch machen es ganz sicher möglich,

dass er und sie ja sagen und alles

wird gut.

Es ist dennoch aufgrund der wundersamen

Verwandlung oft kaum

zu glauben, dass er seine Noch-Verlobte

am Traualtar erkennt. Doch

wahrscheinlich waren es die inneren

Werte, die ihn dazu bewogen haben,

sie zu fragen: „Willst du meine Frau

werden?“

Nach Vollzug der Ehe kehrt dann der

Kalorienalltag zurück und der BMI

wird wieder zur Nebensache. Ganz

egal, ob es gegebenenfalls schon der

Nachwuchs ist, der die Rundungen

der ehemaligen Braut wiederkehren

lässt oder vielleicht doch der Jo-Jo-

Effekt. Er ist einfach nur froh, wenn

sie nach der Trauung wieder ganz

entspannt und satt ist und ihm was

Gescheites zum Essen kocht. Weil

die Liebe geht ja bekanntlich durch

den Magen. In diesem Sinne wünschen

wir ihm und ihr eine schöne

Hochzeit mit viel Vorfreude und

ganz vielen besonderen gemeinsamen

Momenten.

71


Maßgeschneiderte Dirndl

abgestimmt auf Ihre Persönlichkeit

Trachtenstoffe

für Schalk und Mieder

– auch für Vereine –

Zutaten

wie Futterstoffe, Fäden,

Spitzen und Knöpfe

Dirndlstoffe

in aktuellen Designs, in Baumwolle,

Halbseide, Wolle und Seide

Großegelsee 9a

83623 Dietramszell

Telefon 08027/1263

www.disl-trachtenstoffe.de


ANZEIGE

PORTRÄT: Mark Linke – T2 Bar

Mobile Hochzeitsbar auf vier Rädern

mit den T2 Bar-Bussen von Mark Linke

Man heiratet ja schließlich nur

einmal im Leben. Und am Hochzeitstag

soll möglichst alles organisiert

und das Hochzeitspaar und

seine Gäste zufrieden und glücklich

sein. Genau in diesem Moment

kommt Mark Linke mit seinen umgebauten

VW T2 Oldtimer-Bussen

ins Spiel. Zwei Bar-Busse, ein Pritschenwagen,

ein Hochzeitsbulli mit

drei Theken und ein Fotobulli, sind

in Sachen Hochzeit am Start. Aber

auch dort, wo man gern in besonderem

Ambiente und ganz flexibel

feiern möchte. Seine VW T2-Busse

sind echte Raritäten und alle mehr

als 40 Jahre alt. Sie sind nicht nur

cool und ausgefallen, sondern haben

in Kombination mit Mark Linke

und seinem Team einiges zu bieten.

So wird der mobile Sektempfang mit

den Bullis, Stehtischen mit weißen

Hussen und Herzbrezen am Stan-

74


desamt oder an der Kirche eine tolle

Überraschung. Die Busse können mit

eigenem Logo gestaltet und sogar die

Musik kann individuell ausgesucht

werden. Die extravaganten Gefährte

dienen aber auch als Brautauto oder

für Junggesellenabschiede. Während

des Hochzeitsfestes, z. B. nach dem

Essen, sorgen die Cocktail-Busse für

super Stimmung.

Alle Möglichkeiten zeigt Mark Linke

in seinem Showroom im Herzen von

Schliersee. Dort können Braut und

Bräutigam Cocktails probieren, eigene

kreieren und sogar ihren Junggesellenabschied

bei ihm buchen.

Wer sonst noch gern feiert – egal, ob

privat, Sommerfest, Firmenfest oder

auf Messen: Die T2-Bullis sorgen

für den Hingucker und gute Laune.

Garantiert!

mp

T2 Bar

Mark Linke

Tel. 0163 ∙ 2671138

hello@t2-bar.de

www.t2-bar.de

75


Hochzeitsjubiläen

1 Jahr: Baumwollene oder

Papierene Hochzeit

3 Jahre: Lederne Hochzeit

5 Jahre: Hölzerne Hochzeit

6 ½ Jahre: Zinnerne Hochzeit

7 Jahre: Kupferne Hochzeit

8 Jahre: Blecherne Hochzeit

10 Jahre: Rosenhochzeit

12 Jahre: Nickelhochzeit

12 ½ Jahre: Petersilienhochzeit

15 Jahre: Kristallene, Gläserne Hochzeit

oder Veilchenhochzeit

20 Jahre: Porzellanhochzeit oder

Dornenhochzeit

25 Jahre: Silberhochzeit

30 Jahre: Perlenhochzeit

35 Jahre: Leinenhochzeit

37 ½ Jahre: Aluminiumhochzeit

40 Jahre: Rubinhochzeit

45 Jahre: Messinghochzeit

50 Jahre: Goldene Hochzeit

55 Jahre: Juwelenhochzeit

60 Jahre: Diamantenhochzeit

65 Jahre: Eiserne Hochzeitsfeier

67 ½ Jahre: Steinere Hochzeit

70 Jahre: Gnadenhochzeit

75 Jahre: Kronjuwelenhochzeit

76


Ihr Spezialist

für Hochsteckfrisuren

TREND & TRADITION

zu jedem Anlass...

ELEGANT, MODERN, TRENDIG, ROMANTISCH ODER TRADITIONELL

Schönes Haar - Strahlendes Selbst...

Im Tölzer Haarstüberl trifft sich Frau, Mann und Kind, alt und

jung, wenn es um Pflege, Styling und hin und wieder auch um

einen neuen Look Ihrer Frisur geht.

Die Inhaberin und Friseurmeisterin Frau Illner steht Ihnen mit

jahrzehntelanger Erfahrung, Leidenschaft, ihrer Kreativität und

Stilsicherheit für Ihre individuelle Beratung zur perfekten Frisur

zur Verfügung.

Seite an Seite und Hand in Hand mit ihrem begabten und motivierten

Team treffen Sie auf Könner in Sachen Cut, Coloration

und Strähnen-Techniken. Unserem Motto entsprechend stehen

wir sowohl für moderne trendige Lifestyle-Frisuren, als auch für

traditionelle Stylings und Hochsteckfrisuren aller Art.

Das extravagante Ambiente im Tölzer Haarstüberl spiegelt unsere

Philosophie „Trend und Tradition“ ebenfalls wider: Stilvolle

Moderne trifft auf dezent rustikalen Chalet-Stil.

Machen Sie uns zum „Salon Ihres Vertrauens“, Ihr persönlicher

typgerechter Stil, Ihr individueller Look, Ihre Ausstrahlung – das

ist es, worauf es uns für Sie ankommt.

Ihre Roswitha Illner

Tölzer Haarstüberl: Roswitha Illner ∙ An der Osterleite 30 ∙ 83646 Bad Tölz ∙ Tel. 08041/ 71543 ∙ www.toelzer-haarstueberl.de

Öffnungszeiten: Di – Do 08:30 –18:00 Fr 08:30 –20:00 Sa 08:30 –12:00

77


So schee im Schnee!!!


Text: Katharina Fitz Bilder: Danner Hans und

Elisabeth Liedschreiber (Litschis Bergwelt)

Winterfreuden im Isarwinkel

Wenn es draußen kälter wird

und vielleicht schon bald die ersten

Schneeflocken vom Himmel rieseln,

fällt es mitunter schwer, das

gemütliche heimische Sofa zu verlassen

und eine Aktivität im Freien

zu unternehmen. Doch die herrliche

Landschaft des Isarwinkels lockt

auch im Winter mit zahlreichen

Freizeitangeboten.

Langlaufen und Skating

Rund um die Gemeinde Lenggries

gibt es mehrere Langlauf- und Skatingstrecken,

die zu ausgedehnten

Wanderungen auf Skiern einladen.

Insgesamt 42 Kilometer lang ist das

Streckennetz allein im Ortsbereich.

Verlässt man den Umkreis von

Lenggries, führen sogar 112 km Loipen

kreuz und quer durch den südlichen

Isarwinkel. Ein besonderes Erlebnis

ist das Langlaufen bei Nacht.

Die Nachtloipe mit Flutlichtanlage

ist von 17 bis 22 Uhr täglich geöffnet.

Der Einstieg befindet sich an

der Tennishalle „Gilgenhöfe“. Die

Lenggrieser und Jachenauer Loipen

sind den ganzen Winter über bestens

präpariert und gepflegt – egal ob

klassische Spur oder sportliche Skatingstrecke.

Wer’s beim Langlaufen

eher beschaulich mag, dem empfiehlt

sich beispielsweise der Rundkurs

von Lenggries nach Gaißach

und Greiling. Auf dieser Strecke

gleiten die Läufer bis zu 13 Kilometer

gemütlich durch die verschneite

Landschaft. Eine Route, die auch

für Langlauf-Einsteiger gut geeignet

ist. Klassisches Langlaufen und die

sportlichere Skating-Variante oder

die Möglichkeit, im diagonalen Stil

zu laufen, bietet der Loipen-Rundkurs

von Tannern in die Jachenau.

Rund 23 Kilometer sind durch das

beschauliche Tal gespurt. Aufgrund

seiner geographischen Lage hält

sich der Schnee dort oft bis weit ins

Frühjahr hinein.

Schneeschuhwandern

Seit einigen Jahren liegt auch im bayerischen

Oberland eine ganze neue

Art des Wintersports im Trend: das

Schneeschuhwandern. Schneeschuhe

gibt es mittlerweile in allen Qualitätsstufen

und passend für jedwede

80


Anforderung, doch das Prinzip ist

immer dasselbe: Unter den normalen

Winterschuh wird eine Art kurzer

Ski geschnallt. Die breite Auflage

der Schneeschuhe ermöglicht somit

eine Wanderung durch Tiefschnee

ohne tiefes Einsinken. Der Vorteil:

Mit Schneeschuhen lässt sich auch

schwieriges Gelände begehen. Aber

aufgepasst, Schneeschuhwandern ist

ziemlich anstrengend!

Um Flora und Fauna zu schützen,

dürfen Schneeschuhwanderer in

Lenggries jedoch nur im Rahmen

einer geführten Tour die Gegend

erkunden. Wanderer könnten andernfalls

Lawinen lostreten oder

Wild aufscheuchen. Doch unter

professioneller Leitung steht diesem

Vergnügen nichts im Weg. Vor allem

das stille Hochtal der Jachenau lässt

sich auf diesem Weg besonders gut

„erwandern“.

Rodeln

Mit dem Schlitten einen Winterberg

hinabsausen – für Kinder und

so manche Erwachsene gibt es kein

schöneres Wintervergnügen.

Die Reiser-Alm hoch über Lenggries

zum Beispiel ist ein idealer Ausgangspunkt

fürs Schlittenfahren.

Aber vor der Abfahrt steht noch der

Aufstieg. Ein rund halbstündiger

Fußweg führt vom Parkplatz der

Brauneck-Bergbahn zur Reiser-Alm

hinauf. Die Rodelbahn garantiert

bei der Abfahrt auf eineinhalb

Kilometern Länge eine Riesengaudi.

Aber bevor man mit dem Schlitten

wieder ins Tal braust, gibt es noch

die Möglichkeit, heimische Wildtiere

bei der Fütterung zu beobachten.

Von der Terrasse der bewirtschafteten

Hütte aus lässt sich dieses

Schauspiel täglich um 15:30 Uhr

beobachten.

Für kleinere Kinder eignet sich die

Rodelbahn am „Milchhäusl“ im

Lenggrieser Ortsteil Wegscheid besonders

gut. Die rund 1,5 Kilometer

lange Strecke wird regelmäßig

präpariert und ist mit Schlitten aller

Art gut befahrbar. Der Aufstieg zur

Hütte auf einer extra angelegten

Spur neben der Rodelbahn dauert

etwa 20 Minuten.

Winterwandern

Die landschaftlichen Schönheiten

des Isarwinkel lassen sich auch

zu Fuß bestens entdecken. Ein im

Winter geräumter Wanderweg verläuft

über 10 Kilometer entlang der

Isar von der Lenggrieser Isarbrücke

bis zur Isarbrücke nach Bad Tölz.

Nach einer gemütlichen Rast in der

Kurstadt führt der Weg wahlweise

links- oder rechtsseitig der Isar wieder

zurück nach Lenggries. Etwas

kürzer, aber nicht minder abwechslungsreich

gestaltet sich der Lenggrieser

Höhenweg nach Wegscheid.

Der Wanderweg führt an einer

kleinen Schlucht vorbei Richtung

Gilgenhöfe. Danach folgt man einer

Allee, passiert einige Bauernhöfe

und gelangt schließlich zu den Untermurbachhöfen.

Links unterhalb

liegt der Ortsteil Wegscheid. Von

dort aus kann man auf dem Isarweg

wieder zurück nach Lenggries gehen.

Die Gemeinde Lenggries bietet

auch eine Vielzahl von geführten

Winterwanderungen an. Um vorherige

Anmeldung wird gebeten.

Pferdeschlittenfahrt

Ein besonderes Vergnügen ist die

Fahrt in einem Pferdeschlitten. Wie

im Märchen sitzen die Teilnehmer

mit einer wärmenden Decke im

Schlitten, gezogen von zwei „PS“

und genießen den Anblick der vorbeiziehenden

Wiesen und Wälder.

Für welche Aktivität man sich auch

immer entscheidet, der Isarwinkel

ist auch in der kalten Jahreszeit

einen Ausflug wert!

Nähere Informationen zu den

einzelnen Angeboten unter

www.lenggries.de

www.jachenau.de

www.litschis-bergwelt.de

81


PORTRÄT: Café Dannerer

Kaffä, Kuacha und Brotzeiten in der Jachenau

Text: Michaela Probst Bilder: Sabine Gerg

Vor mehr als dreißig Jahren begann

die Geschichte vom jetzigen

Dannerer Café, das aber viel lieber

„Kaffä“ heißt. Die Eltern vom

Hans, der mittlerweile den Hof

übernommen hat, stellten damals

für die Langlauf-Loipe einen Parkplatz

zur Verfügung. Hans durfte,

wie seine Geschwister auch, die

Parkgebühren kassieren, was ihm

nicht immer Freude machte, verrät

er uns. Irgendwann begann man in

einem ehemaligen Hasenstall die

ein oder andere Wurstsemmel an

die hungrigen Langläufer zu verkaufen.

Das Nachfolgemodell, ein

Kantinen-Hüttl vom Münchner

Oktoberfest, war dagegen ein echter

Luxus-Kiosk, wie uns Regina

Danner berichtet. Im Laufe der Zeit

kamen ein Hütterl, ein Schuppen

und ein Dixi-Klo dazu, bis 2003 das

jetzige Gebäude entstand. „Die Gemeinde

hat uns damals sehr unterstützt,

unser Café auf die Beine zu

stellen“, erzählen uns die beiden. In

der Langlauf-Saison 2005/2006 feierten‘s

„Beim Dannerer“ Premiere

und seit zwei Jahren stehen auch an

den Sommer-Wochenenden die Türen

offen. Heute sind es neun Leute,

die im Bauernhof-Cafe beschäftigt

sind, weil die Idee und auch der

schöne Platz am Eingang zum Sonnental

Jachenau einfach gut ankommen.

Die reiche Auswahl an Brotzeiten,

Suppen und hausgemachten

Kuchen und Torten lockt die Gäste

zum Dannerer. „Denn wir backen

genauso, wie die Mama uns das gelernt

hat!“ Das ist das Erfolgsrezept

der beiden. Der Hans hat den Spitz-

82


namen „Kucki“ bekommen, weil

er fürs Kuchenbacken zuständig

ist. Seine Frau Regina alias „Torti“

backt die Torten. Es hat sich bei den

Langläufern schon herumgesprochen,

dass die Spezialität der ganzen

Familie die Käsekuchen sind.

Jeder kreiert seine ganz persönliche

Lieblingsvariante. Sogar die beiden

Söhne Hannes und Peter. Der Familienbetrieb

legt besonderen Wert auf

regionale Produkte. Vom Brot, über

die Wurst bis hin zur Milch wird alles

im näheren Umkreis eingekauft.

Ein besonderes Schmankerl ist der

Murnauer Kaffee, der schon viele

Liebhaber gewonnen hat. Unter anderem

auch uns, weil wir eine Tasse

spendiert kriegen.

Dass sie beim Dannerer auch zwei

Lausbuben haben, merkt man an

dem sehr schönen, durchdachten

Spielplatz. Über ein kleines Brückerl

kommt man dorthin und findet vom

riesigen Sandkasten bis hin zur Affenschaukel

alles, was das Kinderherz

begehrt. Dass der Spielplatz

komplett eingezäunt ist, lässt dagegen

die Herzen der Eltern höher

schlagen, denn die können auf der

Sonnenterasse mit herrlichem Blick

ins Jachenauer Tal so richtig entspannen.

Also, beim Dannerer gefällt‘s

uns!

Beim Dannerer

Tannern 32 ½

83676 Jachenau

Tel. 08043 · 918889

Öffnungszeiten:

Fr, Sa, So von 11:00 −18:00 Uhr

83


Schaufensterln

„Kennst du das Land,

wo die Zitronen blühen…“

Bei Anna Stumpf bekommen

Sie alles was zum guten Essen

in der italienschen Küche

dazu gehört. Von Pesto,

Antipasti, Wein Prosecco, Grappa

bis hin zu Olivenöl und im

Holzfass gelagerter Balsamico.

Selbst genießen oder verschenken,

liebevoll verpackt in schönen

Geschenkkörben – gesehen bei

ToscAnna, August-Moralt-Straße3,

Bad Tölz, Tel. 08041 · 79 40 94

www.toscanna.de

In der Nudelwerkstatt von

Uschi Waldherr gibt’s selbst gemachte Nudeln

von hofeigenen Eiern in vielen Variationen.

Im ehemaligen Milchkammerl im Greilingerhof

in Steinbach/Arzbach findet man neben

Nudeln, Eiern, selbst gemachten

Marmeladen und Likören auch schöne

Geschenkideen aus Holz.

Maus-Manufaktur – jede Mütze garantiert ein Unikat.

www.maus-manufaktur.de und facebook

Ausgewählte Geschenkideen wie zB. Taschen und Accessoires

aus Filz finden Sie bei „Der Kleine Möbelladen“,

Demmeljochstr. 6, Lenggries, Tel. 08042 · 3602

www.schreinerei-hans-fischhaber.de

84


Verwöhnt euch und eure Gäste

zum Weihnachtsfestessen mit besonderen

Weinen und Delikatessen –

gesehen bei Fischer Weine, Bad Tölz

Tel. 08041 · 2381 www.weine-fischer.de

Jetzt machen wir’s uns gemütlich mit einer Tasse

Tee. Eine herrliche Auswahl an Tees, Kräutern und

Geschenkideen zum Selbstgenießen und Verschenken

findet ihr bei der Kräuterhexe in Lenggries.

Tel. 08042 · 8880 www.hexentee.de

Sie suchen nach einer besonderen Geschenkidee?

Wir haben das passende für Sie: Laser-Innengravur in 3D oder

2D vom digitalem Bild angefertigt gesehen bei Foto Bettina

Krinner, Marktstr. 11, 83661 Lenggries, Tel. 08042 · 503028

www.krinner-foto.dee

Bei Gössl finden Sie bestimmt Ihr Lieblings-

Trachtenstück. GÖSSL Bad Tölz Marktstraße 11, Bad Tölz,

Tel. 08041 · 7929133

www.bad-toelz-shop.goessl.com

Schöne Liebhaberstücke in Miedertechnik in den unterschiedlichsten

Größen und Formen sowie auch Gürtel, kleine Stofftaschen u.

Geldbörsen bekommen Sie bei Barbara Wimmer, Frauenreiter Weg 4,

Waakirchen, Tel. 08021 · 7921, www.bawi-kunshandwerk.de

Verschenken Sie

himmlische Entspannung

mit einem

Massage-Gutschein

Elke Stern, Lenggries

Tel. 08042 · 978879

www.wellness-stueberl.de

85


PORTRÄT: Skiclub Lenggries

Text: Katharina Fitz Bilder: Gruppenfoto von

Arek Koslowski, Spatenstichfoto von Barbara Kell

und die restl. von Peter Hoffmann

Der Skiclub Lenggries

seit 70 Jahren Talentschmiede im Isarwinkel

So manchem Brettl-Fan juckt’s in

den Füßen, kaum dass die ersten

Schneeflocken vom Himmel rieseln.

„Ab auf die Piste!“ – lautet die Devise.

Auch die Mitglieder des Skiclubs

Lenggries fiebern dem Beginn der

neuen Wintersaison freudig entgegen.

Auf dem Programm stehen

Skirennen, Meisterschaften und vor

allem schweißtreibendes Training.

Seit 1946 gibt es den traditionsreichen

Verein am Fuße des Braunecks.

Ski gefahren wurde dort freilich

schon viel früher. Bereits im Jahre

1880 wagten sich vereinzelte Pioniere

auf die damals noch unpräparierten

Tiefschneehänge rund

ums Schloss Hohenburg. In den

folgenden Jahrzehnten gewann der

Skisport zunehmend an Popularität.

Die ersten Skitouristen des „Alpinen

Ski-Club München“ besuchten

das Flößerdorf. Der Vorgänger des

heutigen SC Lenggries war die „Skivereinigung

Lenggries“. Sie wurde

im Januar 1922 aus der Taufe gehoben,

1934 folgte dann die „Skizunft

Lenggries“. Etwa zur selben

Zeit wurde das Brauneck systematisch

als Skigebiet erschlossen. Für

besonders Waghalsige bauten die

Verantwortlichen damals sogar eine

Sprungschanze auf der „Michlbauer-Trat“.

Den ersten Abfahrtslauf

gewann 1936 der Jäger Hermann

Noack.

86


In den Wirren des Zweiten Weltkrieges

rückte das Brettlvergnügen

zunächst in den Hintergrund. Es

dauerte bis nach dem Krieg, dass

Michael Haslinger zur Gründungsversammlung

des heutigen Lenggrieser

Skiclubs einlud. 59 Mitglieder

zählte der Verein 1946 – heute

sind es über 900.

Damals wie heute gilt der SC Lenggries

als beispielhaftes Vorbild für

intensive Nachwuchsförderung.

Karl Haider ist seit 1954 aktives

Mitglied und auch ihm liegt die Förderung

der Jugend am Herzen. „Es

ist einfach wichtig, möglichst viele

junge Leute für Sport zu begeistern“,

erzählt er. Als junger Mann hatte er

selbst eine internationale Skikarriere

angestrebt. Seit Beendigung

seiner aktiven Zeit widmet er seine

ganze Freizeit der Vereinsarbeit.

Und da gibt es einiges zu tun. Aktuell

werden bei der Errichtung einer

Flutlichtanlage am Weltcup-Hang

viele fleißige Helfer gebraucht.

Trotz finanzieller Zuschüsse seitens

der Gemeinde und einiger Sponsoren

müssen die Vereinsmitglieder

selbst tatkräftig anpacken. Doch

beim Skiclub Lenggries ist das eine

Selbstverständlichkeit. Hier sind

alle mit dem Herzen dabei. Als modernste

Flutlichtanlage Bayerns soll

das Bauwerk im Dezember in Betrieb

genommen werden. Das Flutlicht

soll die Nachwuchsarbeit des

Skiclubs grundlegend verbessern.

Immer öfter steht bei den jungen

Skiclub-Mitgliedern Nachmittagsunterricht

auf dem Programm. Aus

diesem Grund muss das Training

zunehmend in der Dunkelheit stattfinden.

Mit den 16 Flutlichtmasten

am Weltcup-Hang ist das zukünftig

kein Problem mehr. Im Zuge dessen

verlängern sich auch die Betriebszei-

87


PORTRÄT: Skiclub Lenggries

ten der Liftanlage. Somit wird der

Weltcup-Hang auch anderen Vereinen

in größerem Maße als bisher zur

Verfügung stehen.

Doch ohne die Unterstützung der

Betreiber der Brauneck-Bergbahn

wäre auch die Geschichte des SC

Lenggries anders verlaufen. Innerhalb

des weitläufigen Skigebiets

bieten sich optimale Trainingsbedingungen.

Vergünstigte oder kostenlose

Bergfahrten entlasten die

Vereinsmitglieder erheblich.

Im Laufe seines Bestehens brachte

der Verein zahlreiche international

erfolgreiche Skiathleten hervor. Die

erste Silbermedaillengewinnern im

Riesenslalom war eine Frau: Traudl

Treichl brachte das Edelmetall 1974

von der Weltmeisterschaft in St. Moritz

in ihr Heimatdorf. Überhaupt

waren es oft die Vertreterinnen des

weiblichen Geschlechts, die dem

Lenggrieser SC zu internationalem

Ruhm verhalfen: Michaela Gerg,

Martina Ertl, Hilde und Annemarie

Gerg erkämpften sich allesamt

nationale und internationale Siege

und Medaillen. Die „wilde Hilde“

kehrte 1988 gar als „Goldmädchen“

von der Olympiade im japanischen

Nagano zurück. Unter den Herren

waren es Kaspar Gilgenreiner und

Florian Eckert, die immer wieder erfolgreich

für ihren Heimatverein am

Start standen.

Um den Nachwuchs muss sich der

renommierte Skiclub im Herzen des

Isarwinkel keine Sorgen machen.

Die einzelnen Sparten wie Alpin,

Langlauf und Skicross erfreuen

sich großer Beliebtheit. Gerade das

Langlaufen mit seinen Disziplinen

„nordisch“ und „Skating“ hat in den

vergangenen Jahren eine Renaissance

erlebt. Einziges Problem: schneearme

Winter. In diesem Fall finden

die Lenggrieser Langläufer im österreichischen

Seefeld gute Trainingsmöglichkeiten.

Im Kommen ist auch

die Sparte Skicross: Spektakuläre

Skiakrobatik und gewagte Sprünge

zeichnen diese Art des Skisports aus.

Im alpinen Bereich hat Karl Haider

einige vielversprechende Talente unter

seinen jungen Schützlingen gesichtet.

Doch vor dem Erfolg steht

das Training. „Der alpine Skisport

ist sehr komplex“, erklärt der Sportwart

und langjährige Trainer. „Fürs

Skifahren braucht es die Bereitschaft

zu intensivem Training und eine

körperliche Grundfitness.“ Bereits

88


die Kleinen ab fünf Jahren, die Bambinis,

stehen zweimal pro Woche auf

den Brettln. Am Wochenende heißt

es dann „Start frei“ um das erlernte

Können bei ersten Wettbewerben zu

testen.

Der SC Lenggries schickt nicht nur

seine Athleten zu Wettbewerben in

die ganze Welt. Jedes Jahr finden am

Weltcup-Hang hochkarätige Veranstaltungen

statt. In der kommenden

Saison richtet der Club unter anderem

den Deutschen Schülercup,

die bayerischen und deutschen Skibob-Meisterschaften

sowie zwei

FIS-Slalomrennen aus.

Doch bei allen Erfolgen und dem dazugehörigen

Ruhm sollte eines nicht

vergessen werden: Der Spaß am Skisport.

Karl Haider: „Fußballplätze

sind überall ähnlich. Aber beim

Skifahren entdeckt man auch die

Schönheiten der Natur.“ Mit 75 Jahren

ist er selbst noch Skifahrer mit

Leib und Seele. „Am liebsten fahr

ich unter der Woche mit der ersten

Gondel auf’s Brauneck, dann bin ich

fast allein da droben“.

Liedermacher Wolfgang Ambros

hatte schon recht, mit dem Text zu

seiner Hymne aller Ski-Narrischen:

„Skifoan ist des Leiwandste, was ma

si nur vorstelln kon.“

Der Skiclub Lenggries bedankt sich

herzlich für jede Spende, die dem

Bau der Flutlichtanlage am Weltcup-Hang

zugutekommt. Spenden

für das Projekt „Sportliche Zukunft

mit Flutlicht“ können bei der Sparkasse

Bad Tölz-Wolfratshausen,

IBAN: DE55700543060011554136

geleistet werden.

LUST AUF

SCHÖNE SCHUHE

SCHUHHAUS J. BAMMER

Johann-Probst-Str. 1 ∙ Lenggries

www.schuhhaus-bammer.de

89


Rubrik: Musikantentreffen

d‘Isarwinkler

Musikantentreffen

Text: Michaela Probst

Bei uns im schönen Isarwinkel sind die Menschen meistens ziemlich gut gelaunt. Uns wundert’s nicht.

Vielleicht liegt es nämlich auch ein bisschen daran, dass es bei uns so viele Musikanten gibt,

die uns mit ihren Klängen aus unterschiedlichsten Musikrichtungen immer wieder eine Freude machen.

Grund genug, dass wir euch in dieser Ausgabe und in Zukunft jene vorstellen

und ihnen ein kleines Loblied singen möchten.

Der Müller Sepp aus Wegscheid ist

einer von ihnen. Ein echtes Multitalent,

dem das Musizieren im Blut

steckt wie kaum einem anderen. In

SEPPs MÜsikwerkstatt ist er mit

seiner Frau Nicole am Unterrichten.

Von A wie Altsaxophon bis Z wie

Ziach, der Müller Sepp, der hat’s

drauf und gibt sein Können gern

an seine Schüler weiter. Auch bei

der musikalischen Früherziehung

in Kindergärten macht das Musizieren

oder „Müsizieren“ richtig Spaß.

Kein Wunder, denn er hat den Beat

im Blut. Der lebende Beweis ist die

neue CD seiner Band d’Housemusi,

die in Kürze erhältlich ist. Mit Martin

Regnat (Ziach, Kontragitarre,

Bass, Timple, Gesang) und Toni

Fischer (Zither, E-Zither, Gitarre,

E-Gitarre, Gesang) und dem Sepp

(Schlagwerk, Flöte, Ziach, Gesang)

kann man nur staunen und kaum

glauben, was die drei aus sich, ihren

Instrumenten und aus dem Publikum

herausholen. Denn spätestens

wenn mit den dreien der Rhythmusgaul

durchgeht, z. B. bei „Nothing

Else Matters“ von Metallica

auf Zither, Kontragitarre und Cajon-Trommel

freuen wir uns, dass

Musik einfach nur Freude macht!

Die Live-CD von d’Housemusi wurde

kürzlich aufgenommen und wird

voraussichtlich im Frühjahr 2017

erscheinen.

90


„A wuada Hund is’ a scho“, da Kropi

alias Florian Kropius aus Sachsenkam.

So lässt sich der 36-Jährige

wohl am besten beschreiben. Ein

Tausendsassa mit einem Kopf voller

Ideen und einem Herz, das nicht nur

für seine Musik schlägt. Sein wichtigster

Job ist Familienvater. Er ist

aber auch begeisterter Lehrer und

Konrektor an der Mittelschule in

Geretsried. Super cool finden nicht

nur seine Schüler, dass er Sänger der

Sachsenkamer Band Scorefor ist. Seit

20 Jahren präsentiert er zusammen

mit Andreas Rammler, Steve Lachner

und Basti Wedekind den Fans

energiegeladenen Punkrock – sogar

weltweit. Zum zehnten Mal organisierten

die Jungs das Festival „Der

Süden bebt“. Ihr Stadion-Song des

FC-Bayern „Südkurve München, das

sind wir“, dürfte allen Fußballfans

bekannt sein. Auch wenn die Jungs

von Scorefor schon ein bisschen ruhiger

geworden sind, werden sie in Kürze

ihr siebtes Album veröffentlichen.

Ganz andere Töne erklingen dabei,

wenn der Kropi im Oktett 9/8tel mitsingt.

Der achtstimmige Chor unter

der Leitung von Marcus Rummel aus

Reichersbeuern singt auf Konzerten,

in Kirchen und auf Hochzeiten. Sein

Repertoire reicht von kirchlichen

Liedern aus dem 16. Jahrhundert bis

hin zu aktuellen Songs von Andreas

Bourani. Wir lassen uns mal überraschen,

was dem Kropi musikalisch

noch alles einfällt.

Drei junge Musikanten stellen sich

vor: Andreas Lindner und Tobias

Gilgenreiner aus Lenggries und

Flori Wenig aus Wegscheid begleiteten

uns bei der Präsentation unserer

ersten Ausgabe des d’Isarwinklers

bei Fischer Weine in Bad Tölz. Sie

haben zwar noch keinen Namen,

aber ihr solltet euch die drei merken,

wenn ihr gern zünftig bayerische

Musik auf der Ziach, Gitarre samt

Löffelschlagen hört.

Kontakt:

Andreas Lindner

Tel. 0151 · 52019828

91


ANZEIGE

PORTRÄT: Orthopäde – Dr.Erler

Dr. med. Sven Erler

in neuer Praxis für

Orthopädie und Interventionelle

Schmerztherapie

Dr. med. Sven Erler

Privatärztliche Praxis

Koglkopfstraße 8

83707 Bad Wiessee

Tel. 08022 673920

Mobil 0152 56825458

sven.erler@praxis-wiessee.de

www.praxis-wiessee.de

Nach mehrjähriger Tätigkeit

als Chefarzt für Orthopädie im

Rehabilitationszentrum München

sowie als Leitung der Orthopädie

und Schmerztherapie in der Privatklinik

Jägerwinkel in Bad Wiessee

praktiziert Dr. Sven Erler nun in eigenen

Räumen in Bad Wiessee. Seit

Oktober empfängt der erfahrene

Orthopäde und Schmerzspezialist

seine Patienten in der Koglkopfstraße.

Seine Schwerpunkte sind

die ganzheitliche Orthopädie und

die Interventionelle Schmerztherapie.

Diese richten sich vor allem an

Patienten, die unter Rücken- und

Gelenkschmerzen leiden. Spezielle

Verfahren, zu denen die epidurale

und periradikuläre Infiltration (Umflutung

von Nervenwurzeln und des

Spinalkanals) sowie die Thermokoagulation

(Verödung schmerzleitender

Nervenfasern) und

Schmerzkatheter gehören, können

die Schmerzen effektiv lindern und

meistens ganz beseitigen. Als weitere

Leistungen bietet Dr. Erler u. a.

die Arthrosetherapie, Osteoporosebehandlung,

ärztliche Osteopathie

mit dem neuen und vielversprechenden

Teilgebiet der FDM (Faszien

Distorsions Modell) sowie die

Chirotherapie an. Wichtig ist dem

Mediziner dabei, seinen Blick ganzheitlich

auf die Therapieansätze zu

richten, um die sinnvollste und erfolgversprechendste

Behandlung für

jeden einzelnen Patienten zu finden

und damit oft unnötige Operationen

zu vermeiden.

92


Wie kann so eine Schmerztherapie

aussehen?

Ein Verfahren ist die Infiltration

von entzündungshemmenden

Schmerzmitteln direkt an die Nervenwurzel

(PRT), in den Spinalkanal

(epidurale Infiltration) oder das

Wirbelgelenk. Dabei wird eine Kanüle

unter Bildgebung exakt an den

Ort der Entzündung platziert. Bei

der Schmerzmittelgabe wird nur die

Menge eingesetzt, die zur Schmerzlinderung

notwendig ist und das

auch nur über kurze Zeit.

„Mit unseren Therapien unterstützen wir den Patienten

auf dem Weg zur Selbstheilung.“

Die Miesbacherin: Herr Dr. Erler,

wann sollte eine gezielte Interventionelle

Schmerztherapie beginnen?

Dr. Sven Erler: So früh wie möglich,

falls z. B. manuelle Therapie,

FDM, Akupunktur oder auch Tabletten

kurzfristig nicht helfen. Denn

nach einer Schmerzdauer schon ab

vier Wochen steigt die Gefahr der

Schmerzchronifizierung sehr stark

und dies wollen wir unbedingt

vermeiden. Bei akutem Rückenschmerz,

wie z.B. nach einem Bandscheibenvorfall,

ist es wichtig, dass

der Akutschmerz rasch und effektiv

gelindert wird. Dann hat man sehr

gute Chancen, dass die Beschwerden

sich nicht verselbstständigen und

chronisch werden oder sogar in oft

unnötigen Operationen enden.

Wie behandeln Sie chronische

Schmerzpatienten?

Hier setzen wir auf eine multimodale

Therapie. Denn hat das Schmerzgedächtnis

Vermeidungsstrategien

bereits abgespeichert, so lassen sich

diese nicht einfach löschen oder mit

einer Spritze behandeln. Die Patienten

lernen in der Therapie, mit den

Schmerzen richtig umzugehen. Dies

geschieht step-by-step in einer Kombination

aus Physio-, Schmerz- und

psychosomatischer Therapie mit

dem Ziel, durch positive Erfahrungen

ein Licht am Ende des Tunnels

zu finden. Hat man dies geschafft,

ist der Weg zur Schmerzreduktion

gut möglich. Wir können den

Schmerz dann oft auf ein erträgliches

Maß senken und die Lebensqualität

damit deutlich verbessern.

Auch Schmerzfreiheit ist möglich,

jedoch nicht so oft und so leicht zu

realisieren, wie bei einem rechtzeitig

und effektiv behandelten Akutschmerz.

bb

93


94


95


Verlässlich im Gelände, elegant auf der Straße

Für viele hier bei uns im bayerischen Voralpenland sind Allrad-Fahrzeuge unverzichtbar.

Denn steile Straßen, schneereiche Winter und unbefestigtes Gelände gehören mancherorts zum

normalen Alltag. Doch längst sind die Zeiten, in denen man beim Autokauf für Kraft und

Durchsetzungsvermögen auf Eleganz und Komfort verzichten musste, vorbei. Allrad-Modelle sind heute mehr

denn je wahre Allrounder und lassen in Bezug auf Technik, Optik und Funktion keine Wünsche mehr offen.

Monika Graf und Christine Strauss, unsere beiden Herausgeberinnen vom d´Isarwinkler, haben sich

on- und off-road davon überzeugt und fünf der neuesten Allrad-Modelle getestet. Des war eine Gaudi!


„Auf da Oim, do gibt’s

k oa Sünd’

der neue Suzuki Vitara


Er meistert Asphalt ebenso wie Feldwege


hre

P TEAM wie in der City. – TOP SERVICE

t 1975

Individuell ans Ziel –

mit dem

Suzuki Vitara

Der Suzuki Vitara bringt alles mit,

was Sie benötigen, um Asphalt ebenso

wie Feldwege zu meistern – und

gibt Ihnen dabei viel Raum, Ihren

individuellen Lebensstil auszuleben.

Wie kein zweites Fahrzeug vereint

dieses Kompakt-SUV Alltagstauglichkeit

und Design.

Ganz gleich, für welche Ausstattungslinie

und welchen Motor Sie

sich entscheiden, Power und Durchzugsstärke

stecken beim Suzuki Vitara

auf jeden Fall unter der Motorhaube.

Für sicheren Halt auf jedem

Untergrund sorgt der ALLGRIP

Allradantrieb1, den Sie bei einigen

Ausstattungslinien optional wählen

können. Das charakterstarke Kompakt-SUV

ist also offroad im Gelände

ein ebenso verlässlicher Begleiter

Sie haben die Wahl –

Design-SUV Suzuki Vitara

Schon von außen zeigt der Suzuki

Vitara Kraft und Stärke, von der dynamischen

Linienführung bis zum

trapezförmigen Frontstoßfänger.

Und spätestens, wenn Sie auf dem bequemen

Fahrersitz Platz genommen

haben, werden Sie auch vom Innendesign

begeistert sein. Hier erwarten

Sie klare Linien, hoher Bedienkomfort

und ein beeindruckendes

Raumgefühl. In den Ausstattungslinien

Comfort und Comfort+ bietet

der Suzuki Vitara Ihnen zudem

eine Reihe spannender Individualisierungsmöglichkeiten,

die Ihrem

neuen Fahrzeug einen ganz persönlichen

Touch verleihen.

Wer in Sachen Design und Dynamik

noch einen draufsetzen möchte, für

den ist der Suzuki Vitara S der Richtige!

Mit dem Herzen eines Sportlers

und einer Ausstrahlung, die von extravaganten

Design-Highlights geprägt

ist, bringt dieses City-SUV Sie

sicher, schnell und stilvoll ans Ziel!

Vereinbaren Sie gleich eine Probefahrt

bei Ihrem Händler vor Ort.

100


101


„I glab, den

gib' i nimmer her

der neue Volvo V90


Ein Auto, das sich selbst lenkt, beschleunigt und bremst


Teilautonomes Fahren

serienmäßig

Ausdruck eines neuen

Denkens

Mit dem neuen Volvo V90 haben

wir einen Premium-Kombi entwickelt,

der eine neue Auffassung von

Innovationen etabliert. So bieten wir

Ihnen mit unserer Weltneuheit Pilot

Assist schon heute als einziger Hersteller

serienmäßig teilautonomes

Fahren mit Geschwindigkeiten von

bis zu 130 km/h. Die wahrscheinlich

bequemste Form, unterwegs zu sein.

Ein Auto, das sich selbst lenkt, beschleunigt

und bremst, um Sie sicher

und effizient an Ihr Ziel zu bringen?

Das ist keine Zukunftsmusik. Mit

unserer Pilot Assist Technologie bieten

wir schon heute als einziger Hersteller

serienmäßig teilautonomes

Fahren mit Geschwindigkeiten von

bis zu 130 km/h.

Wer sagt, dass man sich nur zu Hause

wie zu Hause fühlen kann? Der

luxuriöse Innenraum des neuen

Volvo V90 beweist das Gegenteil:

mit spürbar hochwertigen Materialien

und intuitiv bedienbaren Technologien.

Entspannt und sicher ankommen,

das ist der neue Volvo V90. Vereinbaren

Sie gleich eine Probefahrt bei

Ihrem Händler vor Ort.

104


XX.XXX €

105


„A wirklich schware

Partie für mi

der neue Fiat Fullback


Größtmögliche Leichtigkeit mit einer Anhängerlast bis 3.100 kg


Gebaut für Ihre Arbeit

und Ihr Leben

Der neue Fiat Fullback ist weltweit

einer der ersten Pickups mit einem

ALUMINIUMMOTOR, der größtmögliche

Leichtigkeit mit maximaler

Leistung verbindet. Die Anhängelast

beträgt bis zu 3.100 kg. Beim

Getriebe kann zwischen einem manuellen

Sechsgang-Schaltgetriebe

oder einem Automatikgetriebe mit

5 Gängen gewählt werden. Diesem

Nutzfahrzeug können Sie viel abverlangen.

Auf seine Leistung, die Ihre

Erwartungen noch übertrifft, können

Sie sich verlassen.

DER FIAT FULLBACK IST DER

PICK-UP VON FIAT PROFESSI-

ONAL: erhältlich in zwei Versionen

als verlänger-Einzelkabine (EX-

TENDED CAB) oder Doppelkabine

(DOUBLE CAB) und in den zwei

Ausstattungsvarianten SX und LX.

Wendig, vielseitig und unaufhaltbar.

Der neue Fiat Fullback ist der

ideale Begleiter für Ihre Arbeit und

für die Freizeit. Hierfür sprechen die

bis zu 1,85 m lange Ladefläche und

ein extrem hohe Gesamtladekapazität:

Bis zu 3,1 Tonnen Anhängelast

und ca. 1 Tonne Nutzlast. Der unverwechselbare

Stil und der kleine

Wendekreis von nur 11,8 m machen

den Fiat Fullback auch zur perfekten

Wahl als urbanes Nutzfahrzeug.

Vereinbaren Sie gleich eine Probefahrt

bei Ihrem Händler vor Ort

108


109


„A so schee scho

Der neue VW Tiguan, ein stilechter Abenteurer


Ganz vorn

auf der Datenautobahn mit

dabei.

Sie auch auf der Datenautobahn

immer ganz vorn mit dabei. Durch

richtungsweisende Technologie,

umfassende Individualisierungsmöglichkeiten

und souveräne

Fahreigenschaften unterstützt Sie

der Tiguan bei allem, was Sie erreichen

möchten – ob offroad, onroad

oder online.

Der neue Tiguan

hinterlässt Eindruck. Nicht nur

beim ersten Anblick.

Klare Konturen, scharf geschnittene

Linien: Mit seinem markanten

Design setzt sich der Tiguan auf

Anhieb kraftvoll in Szene. Es ist

ein Auftritt, der viel verspricht –

und nichts schuldig bleibt. Zahlreiche

Designelemente führen die

Formensprache im Innenraum

konsequent fort. Und dank optionaler

Connectivity-Dienste sind

Geht weiter.

In jede Richtung.

Das markante Design des Tiguan

zeigt, wohin die Reise gehen kann:

nahezu überallhin. Das optionale

Offroad-Paket unterstreicht dies

optisch und funktional. Und wo

auch immer Sie unterwegs sind –

die drehmomentstarken Motoren

und der Allradantrieb 4MOTION

bieten mit verschiedenen Fahrprofilen

neben einem hohen Maß an

Kontrolle maximalen Fahrspaß.

Gleich eine Probefahrt buchen bei

Ihrem VW-Händler vor Ort!

112


RUBRIK

Er hat Design.

Sie den Stil.

1

Aufregend innovativ. Der neue Tiguan.

Bleiben Sie vernetzt.

Die markante Formgebung des neuen Tiguan zeigt, wozu er in der Lage ist. Das optionale Offroad-Paket bietet Ihnen die

Möglichkeit, Ihre eigenen Wege zu gehen. Wohin auch immer die Reise geht – der Allradantrieb mit „4MOTION Active

Control“2 sorgt neben hoher Kontrolle für maximalen Fahrspaß. Einer, der eben nicht nur mit purem Design überzeugt.

Tiguan Comfortline 1.4 TSI BMT 4MOTION, 110 kW (150 PS), 6-Gang

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 8,3/außerorts 6,0/kombiniert 6,9/CO2-Emissionen, g/km: kombiniert 155.

Ausstattung: „Climatronic“, Anhängerkupplung anklappbar, Navigationssystem, Winterpaket, Leichtmetallfelgen,

Parkdistanzkontrolle, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer u. v. m.

GeschäftsfahrzeugLeasingrate monatlich 277,00 € 3

Sonderzahlung: 1.606,06 €

Laufzeit:

36 Monate

Laufleistung pro Jahr:

15.000 km

1

EinAutobild.de Allradauto des Jahres `16 - Volkswagen Tiguan AUTO BILD ALLRAD-Leserwahl zum Allradauto des Jahres 2016 - Gesamtsieger in der

Kategorie Geländewagen und SUVs bis 30.000 Euro http://www.autobild.de/bilder/die-allradler-des-jahres-2016-8895149.html#bild1 2 Optional verfügbare

Sonderausstattung. 3 Ein Angebot der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme

von Sonderkunden für ausgewählte Modele. Bonität vorausgesetzt. Alle Werte zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. 4 Bei allen neuen Modellen 2 Jahre

Herstellergarantie und bis zu max. 3 Jahre Anschlussgarantie durch den Hersteller optional. Über die weiteren Einzelheiten zur Garantie informieren wir Sie

gern. Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Ihr Volkswagen Partner

Autohaus Weingärtner GmbH & Co. KG

Strass 1, 83714 Miesbach, Tel. 080 25 / 99 181-0

www.autohaus-weingaertner.de

DIE MIESBACHERIN 113 29


„Ein kerniger Typ

außen kernig, innen elegant!


Klein, aber oho: Der neue Opel

MOKKA X misst nicht einmal 4,28

Meter, hat aber zweifellos das Zeug,

in puncto Kundenakzeptanz ganz

groß anzukommen. Schließlich

zählt der Vorgänger mit mehr als

600.000 Bestellungen europaweit

seit dem Marktstart Ende 2012 zu

den beliebtesten Fahrzeugen seiner

Klasse.

Markante Optik:

Kräftig, abenteuerlustig,

stilvoll

Dabei hat der kompakte SUV für

Opel neue Kundenkreise erschlossen,

die einen individuellen Charakter

mit hochwertigem Design,

starkem Antrieb und einem einzigartigen

Technologie- und Vernetzungsangebot

schätzen. Diese Tugenden

setzt der neue MOKKA X

konsequent fort.

Bestens vernetzter

Abenteurer

Schon auf den ersten Blick kommt

der MOKKA X noch kräftiger daher:

Die überarbeitete Front entspricht

der neuen Opel-Design-

philosophie, was vor allem angesichts

des flügelförmigen Kühlergrills

und der LED-Leuchtengrafik mit

dem prominenten Doppelschwingenmotiv

des Tagfahrlichts deutlich

wird.

Auch die Innenraum-Designer

haben den MOKKA X mit feiner

Hand verbessert. Bestimmendes

Element ist die an den neuen Opel

Astra angelehnte Instrumententafel,

die jetzt horizontal gegliedert ist. In

der überarbeiteten Kommandozentrale

wurden die Sieben- und Acht-

Zoll-Farbtouchscreens der neuen

Infotainment-Generation harmonisch

eingebettet. Eine im wahrsten

Sinne des Wortes ausgezeichnete

Stärke des Kompakt-SUV von Opel

ist das auf Wunsch erhältliche adaptive

4x4-Antriebssystem, das schon

dem bisherigen Modell in Deutschland

zweimal den Titel „Allradauto

des Jahres“ sicherte.

Für die Fahrt auf der Erfolgsspur seines

Vorgängers ist der neue MOKKA

X als erwiesenes On-und Off-Road-Talent

also perfekt gerüstet. Mit

dem erweiterten Antriebsangebot,

den herausragenden Vernetzungsmöglichkeiten,

bestem Komfort und

neuem Look hat der Newcomer das

Zeug, weitere Kunden für die Marke

mit dem Blitz zu begeistern.

116


RUBRIK

DIE MIESBACHERIN 117 5


PORTRÄT: Tölzer Löwen

Text: Alexander Fuchs

Bilder: Alexander Hofmann;

Oliver Rabuser; Alexander Fuchs

Pack ma’s, Buam!

Krachende Checks im ruhigen Isartal

Es besteht eine unzertrennliche

Verbindung zwischen Bad Tölz und

dem Eishockey, denn bereits seit

1928 flitzen die Isartaler Eishackler

übers Eis und das sogar sehr erfolgreich.

Der EC Bad Tölz ist bis heute

ein Aushängeschild des deutschen

Eishockeysports, auch wenn die

1. Mannschaft, die Tölzer Löwen,

nur noch in der drittklassigen Oberliga

Süd für Furore sorgen.

Tradition als Fundament für

die Zukunft

Richtig in Schwung kam der Eissport

nach dem Zweiten Weltkrieg.

Die Tölzer stiegen in die höchste

deutsche Spielklasse auf und dominierten

gemeinsam mit dem SC Riessersee

und dem EV Füssen über

lange Jahre hinweg die 1. Bundesliga.

Oft war das 7000 Zuschauer

fassende Stadion ausverkauft. Die

Krönung war der Gewinn der Deutschen

Meistertitel 1962 und 1966.

118


Damals wie heute gehören die Spieler

aus Tölz zu den besten ihrer

Zunft, von Eishockeylegenden wie

Lenz Funk Sr. und Hans Zach bis

zu aktuellen Nationalspielern wie

unter anderem Korbinian Holzer,

Konrad Abeltshauser, Yasin Ehliz

oder Leonhard Pföderl, die beim

ECT groß geworden sind. Die Nachwuchsmannschaften

mit über 300

Spielern sind in den höchsten Ligen

Deutschlands erfolgreich unterwegs

und bringen Jahr für Jahr neue Talente

hervor. Aber egal, ob Breitenoder

Leistungssportler, der EC Bad

Tölz bietet für alle Eissportbegeisterten

ein Zuhause.

119


PORTRÄT: Tölzer Löwen

Eiskalte Action in der

Hacker-Pschorr Arena

Für stimmungsvolle Abende in der

Tölzer Eishalle sorgen die Tölzer

Löwen Saison für Saison, die jedes

Jahr im Herbst beginnt und sich mit

den hart umkämpften Playoff-Spielen

bis ins Frühjahr zieht. Eine junge,

hungrige Mannschaft, die hauptsächlich

aus einheimischen Spielern

besteht, mischt auch dieses Jahr

wieder die Oberliga Süd auf und begeistert

die Fans mit schnörkellosem

und körperbetontem Eishockey.

Durch eine Umstrukturierung der

Liga treten die auch als „Tölzer

Buam“ bekannten Löwen heuer gegen

drei neue Mannschaften an: den

EHC Waldkraiburg, den EV Lindau

und den Höchstadter EC. Daneben

gibt es emotionale Partien gegen

den EC Peiting und hochklassige

Matches mit den Top-Teams aus Regensburg,

Selb und Landshut.

Ihre Heimspiele tragen die Tölzer

Löwen in der 4200 Zuschauer fassenden

Hacker-Pschorr Arena aus,

die zudem eine Stadiongaststätte

mit gemütlichem Ambiente bietet.

Tickets gibt es auf eventim.de, an

allen Eventim-Ticketshops sowie

in der Geschäftsstelle der Tölzer

Löwen oder am Spieltag anderthalb

Stunden vor Spielbeginn an der

Abendkasse.

120


Die kommenden Heimspiele in der Hauptrunde 2016/17:

Datum: Zeit: Heim: Gast:

Sonntag, 30.10.2016 18:00 Tölzer Löwen EHC Waldkraiburg

Dienstag, 01.11.2016 18:00 Tölzer Löwen ERC Bulls Sonthofen

Freitag, 11.11.2016 19:30 Tölzer Löwen EV Landshut

Sonntag, 20.11.2016 18:00 Tölzer Löwen Höchstadt Alligators

Freitag, 25.11.2016 19:30 Tölzer Löwen EC Peiting

Sonntag, 04.12.2016 18:00 Tölzer Löwen Selber Wölfe

Sonntag, 11.12.2016 18:00 Tölzer Löwen EV Regensburg

Freitag, 16.12.2016 19:30 Tölzer Löwen EHV Schönheide 09

Montag, 26.12.2016 18:00 Tölzer Löwen EC Peiting

Freitag, 30.12.2016 19:30 Tölzer Löwen EV Lindau

Freitag, 06.01.2017 18:00 Tölzer Löwen EHC Waldkraiburg

Sonntag, 15.01.2017 18:00 Tölzer Löwen EV Landshut

121


Auf die Plätzchen, fertig, los!

Bald beginnt sie wieder, die Adventszeit. Wir freuen uns schon auf die erste Tasse Glühwein auf dem

Christkindlmarkt und noch mehr auf die Plätzchen und Lebkuchen, denen wir uns wieder willenlos hingeben

werden. So bereiten wir uns mit freudiger Erwartung auf das Weihnachtsfest vor. Aber für manche hat die

Adventszeit schon längst begonnen. Die Rede ist von denen, die diese kleinen feinen Gebäcke schaffen,

ohne die der Advent nur halb so schön und süß, aber auch halb so kalorienreich wäre –

den Plätzchenbäckern und -bäckerinnen.

Text: Lina Demmel Bilder: Michaela Probst

Schon Anfang November oder gar

Mitte Oktober liegt der Duft unseres

Lieblings-Weihnachtsgebäcks in

so mancher Küche in der Luft. Viel

früher schon wird Tag und Nacht

über den Backbüchern gebrütet, um

über die Auswahl der zu backenden

Plätzchen zu grübeln. Hat dann endlich

jeder seine nicht enden wollende

Liste der „Auserwählten“ zusammengestellt,

beginnt der Wettbewerb.

Irgendwann fällt der imaginäre

Startschuss und die Bäcker und

Bäckerinnen, zu denen auch meine

Mutter zählt, stehen von morgens

bis abends in der Küche. Die hat sich

ab diesem Zeitpunkt in eine reine

Plätzchenbäckerei verwandelt. Für

andere Gerichte bleibt kaum Platz

und Zeit und wir Kinder müssen

befürchten, zu verhungern. Als wäre

es eine olympische Disziplin, fallen

die Plätzchenkünstler am Abend

müde ins Bett, um sich am nächsten

Morgen wieder ausgeruht ans Werk

zu machen. „Der frühe Vogel fängt

den Wurm und backt die meisten

Plätzchen“, so lautet die Divise. Es

ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn

der Advent naht unaufhaltsam und

es gibt noch so viele Plätzchen zu

zaubern. Vanillekipferl, Zimtsterne

oder Spritzgebäck, um nur wenige

unserer Lieblinge zu nennen. Jeder

von uns hat seinen Favoriten, der auf

gar keinen Fall fehlen darf. Es soll

doch niemand enttäuscht werden!

So macht Mutti Unmögliches wahr

und zaubert zudem noch Eigenkreationen

und echte Plätzcheninnovationen,

um ihre Fans zu überraschen.

So füllen sich die Plätzchendosen

stetig und in den wenigen kurzen

Pausen wird telefoniert, mit der

Schwester, der Freundin, Mutter,

Großmutter, Schwiegermutter und

allen anderen Bekannten, die sich

im Backfieber befinden. Ein Bericht

über den Status Quo, Fragen, Antworten

und weiter geht’s!

122


Liebe Mamas,

bitte konzentriert Euch doch auf ein paar wenige ausgewählte

Lieblingsexemplare und ärgert und plagt Euch nicht so sehr. Plätzchenbacken

soll Spaß machen und kein stressiger Wettbewerb sein. Wir freuen uns

auf jeden Fall, wenn das ganze Haus vom frischen Plätzchenduft erfüllt ist,

aber vor allem freuen wir uns auf das Ergebnis!

Immer wieder gesellen sich in dieser

Zeit auch Backanwärterinnen in

Mamas Küche, die die hohe Kunst

von ihr erlernen möchten. Und so

läuft nebenher der ein oder andere

Backkurs gleich mit.

Irgendwann gegen Ende November

kommen die Backstuben langsam

zur Ruhe und das große Finale naht.

Der Advent ist da, die Zeit, auf die

alle gewartet haben. Auf großen Tellern

oder in kleine Tüten verpackt

werden die reich verzierten kleinen

Kunstwerke Verwandten, Freunden

und Konkurrenten präsentiert und

angeboten. Endlich stellt sich heraus,

wer der größte Plätzchenbäcker

ist – oder auch nicht! So beginnt die

stade Zeit mit viel Entspannung,

Naschen und der Begegnung des ein

oder anderen zusätzlichen Kilos auf

der Waage. Und plötzlich ist es egal,

wer die meisten, die schönsten und

die besten Plätzchen gebacken hat.

Es ist doch am schönsten einfach

nur mit der Familie und Freunden

beisammenzuhocken und die Leckereien

zusammen zu genießen.

Ein Bericht von Lina Demmel,

unserer Nachwuchs-Redakteurin aus

Weyarn. Ein herzliches Dankeschön

an Dich und Deine Mama Beate!

123


Ökologisch

Bauen

&

Wohnen

Ökologisch Bauen und gesundes

Wohnen sind längst keine Randthemen

mehr, die nur für Menschen

mit einem Faible für Feng Shui oder

Esoterik von Interesse sind. Unter

der Überschrift „Sick Building Syndrome“

werden heute körperliche

Beschwerden zusammengefasst, die

auf gesundheitsgefährdende Schadstoffe

in Baumaterialien und Einrichtungsgegenständen

zurückzuführen

sind.

Schadstoffbelastungen in der Raumluft

stören nicht nur das Wohlbefinden,

sondern können richtiggehend

krank machen: Kopfschmerzen,

Übelkeit und Schleimhautreizungen

sind nur eine kleine Auswahl möglicher

Symptome. Häufig lassen sich

Weichmacher, Formaldehyd, Terpene,

Flammschutz- und Lösungsmittel

als Auslöser gesundheitlicher

Beschwerden identifizieren. Diese

werden von den Baustoffherstellern

eingesetzt, um ihre Produkte

vor Alterung, Schädlingsbefall oder

Schimmel zu schützen. Häufig sind

die Schadstoffe geruchlos und unsichtbar,

so dass sie oft jahrelang

völlig unbemerkt ausdünsten und

das Raumklima belasten. Übrigens:

Wenn Sie mehrmals täglich lüften,

können Sie zwar die Schadstoffkonzentration

senken, vollkommen

„rein“ wird die Raumluft dadurch

jedoch nicht.

Wenn Sie bei sich zu Hause Schadstoffe

vermuten und Ihr Raumklima

auf mögliche Belastungen testen lassen

möchten, dann wenden Sie sich

an einen Baubiologen. Dieser führt

bei Ihnen eine Raumluftmessung

durch und identifiziert die potenziellen

Verursacher. Kennen Sie die

Quelle, dann können Sie reagieren!

Um wieder frei atmen und gesund

wohnen zu können, führt an einer

Sanierung mit schadstoffarmen

Baumaterialien kein Weg vorbei.

Schadstoffbelastungen

ausschließen!

Renovieren ist gut, besser ist es

aber, wenn Sie bereits beim Bau

Ihres Hauses darauf achten, dass

nur unbedenkliche Baumaterialien

verarbeitet werden. Ökologisch

bauen ist hier das Stichwort, wobei

es nicht gleich ein komplettes

Lehmhaus oder ein ökologisches

Passivhaus sein muss! Damit Ihnen

keine Spätfolgen drohen, genügt es,

wenn Sie auf natürliche, mit Prüfsiegel

zertifizierte Baumaterialien wie

Holzfaserdämmstoffe, Natur- und

Biofarben oder Lehmputze setzen.

Übrigens kann ökologisches Baumaterial

in puncto Qualität locker mit

der Konkurrenz mithalten. Dämmstoffe

aus Schafwolle zum Beispiel

schützen genauso gut vor Energieverlusten

wie Polystyrol-Hartschaumplatten.

Und Produkte aus dem

Bereich Lehmbau, egal, ob Lehmbauplatten,

Lehmputze oder Lehmfarben,

übertrumpfen in vielen Belangen

sogar konventionell hergestellte

Baumaterialien.

Quelle: www.hurra-wir-bauen.de

124


Es ist stets die richtige Zeit

für Einzigartiges

Andreas Gerg aus Lenggries:

Der Schreinermeister für’s Besondere und der Liebe zum

Altholz gestaltet für Sie Bilderrahmen, Geschenkartikel, Küchen,

Türen & Möbel – ganz individuell nach Ihren Wünschen.

Altholz – Unendlich

Andreas Gerg

Schreinermeister

Waldfriedhofstr. 4

83661 Lenggries

Tel. 08042 - 500 900

info@altholz-unendlich.de

125


ANZEIGE

PORTRÄT: Küchenzentrum Oberland

Die Küche

das Herz des Hauses

126


Die Küche ist Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt

für jeden daheim

verbrachten Tag. Unser Ziel ist es,

Freude an jeder Minute des Aufenthalts

zu erzeugen.

Wir planen und bauen maßgeschneiderte

Küchen, die nicht nur das Auge

erfreuen. Unsere Küchen sind funktional

durchdachte Arbeitsplätze,

die den Alltag erleichtern und den

Spaß am Kochen in den Mittelpunkt

stellen. Robustheit und Langlebigkeit

gepaart mit Ästhetik und Design-Qualität.

Für die perfekte Symbiose

aus Ästhetik und Nutzwert

verbauen wir in unseren Küchen ausschließlich

Qualitätsprodukte. Wir

arbeiten mit renommierten Herstellern

zusammen. In der hauseigenen

Schreinerei können wir individuelle

Sonderlösungen realisieren. Mit

schönem Design, hochwertigen Materialien,

exzellenter Verarbeitung

und funktionalen Qualitätsgeräten

sorgen wir für Wohlfühlambiente.

Harald Weber, staatlich geprüfter

Einrichtungsberater und Schreinermeister,

berät Sie mit seinem kompetenten

Team beim Küchenkauf

und bei der Modernisierung. Unsere

Leistung beinhaltet das Aufmaß, die

Planung, die Konstruktion bis hin

zur Montage, samt aller Anschlüsse.

Ob klassische Landhausküche oder

Hochglanz-Designerküche:

DIE KÜCHE IST DEINE WERK-

STATT – und wir richten sie ein.

KÜCHENZENTRUM OBERLAND

Das Fachgeschäft für Küche und

Küchengeräte seit über 35 Jahren

Bahnhofstr. 16; 83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 3635

Fax: 08041 ∙ 72235

toelz@kuechenzentrumoberland.de

www.kuechenzentrumoberland.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

09:00 – 12:30 Uhr &

14:00– 18:00 Uhr

Samstag 09:00-13:00 Uhr

GmbH

127


Wohnen mit

Holz

Holzmöbel machen jeden Raum

aufgrund ihrer individuellen Maserungen

und den natürlichen Farbtönen

zu etwas Einzigartigem und

schaffen ein gemütliches Ambiente.

Dabei hat der Rohstoff Holz mit seinen

verschiedenen Holzarten viele

Facetten, die – je nachdem wie sie

kombiniert werden – eine andere

Raumwirkung hervorrufen. Wohnen

mit Holz bedeutet, die Natur in

den eigenen Einrichtungsstil zu integrieren

und dadurch gleichzeitig ein

angenehmes Raumklima zu schaffen.

Denn: Holz lebt!

Was macht Holz so besonders

Holz besteht aus dem Zellgewebe

von Bäumen, welches sich zum

größten Teil aus Zellulose und zelluloseartigen

Stoffen zusammensetzt.

Durch die Aufnahme und Abgabe

von Feuchtigkeit und Wärme verbessern

Holzmöbel das Raumklima

und nehmen gleichzeitig unter Einfluss

von Sonnenlicht eine dunklere

Farbe an, wodurch das Holz noch

mehr zum Unikat wird. Eine solche

Farbveränderung dauert jedoch einige

Jahre und kann durch Glasuren

vermieden werden.

Holzmöbel aus Hartholz

und Weichholz

Grundsätzlich werden die verschiedenen

Holzarten in Hartholz und

Weichholz eingeteilt. Harthölzer

wie z.B. Buche, Eiche, Nuss- oder

Kirschbaum sind aufgrund ihrer engen

Gefäßstrukturen schwerer und

widerstandsfähiger als Weichholz.

Weichhölzer, zu denen Bäume wie

die Kiefer, Erle, Tanne, Lärche und

die Linde gehören, sind dagegen in

ihrer Beschaffenheit etwas leichter

und weicher als Harthölzer.

Massivholz

Am bekanntesten sind Möbel aus

Massivholz. Massivholz zeichnet

sich durch eine hohe Stabilität und

Robustheit aus. Möbel aus Massivholz

sind somit fast unkaputtbar,

woraus eine große Langlebigkeit

und hohe Qualität resultieren. Die

Bezeichnung Massivholz bezieht

sich auf die Herstellungsweise und

Verarbeitung der Holzmaterialien.

Als Massivholzmöbel bezeichnet

werden Holzprodukte, bei denen

das verarbeitete Holz komplett aus

einem naturgewachsenen Baumstamm

gewonnen wurde. Das

Massivholz wird dabei weder mechanisch

noch chemisch bearbeitet

oder verändert. Möbel aus Massivholz

sind somit Naturprodukte, die

durch die sichtbaren Verwachsungen,

Äste und Strukturen zu schönen

Unikaten werden. Massivholz

ist also nicht auf eine bestimmte

Holzart festgelegt.

128


PORTRÄT: Saunen von Paul Wenig

ANZEIGE

Wellness für mich &meine Gäste

mit Paul Wenigs Saunen, Badwandl und mehr aus Holz,

was zu Hause richtig Freude macht.

Wie schön man sich’s daheim machen

kann, weiß Paul Wenig wohl

am allerbesten. Denn er baut für

seine Kunden Blockhaus-, Fass- und

Ständersaunen sowie Infrarotkabinen

für drinnen und draußen. Die

Zuber mit bequemen Sitzflächen

und kleiner Treppe versprechen im

Sommer eine erfrischende Abkühlung

und im Winter lassen sie sich

beheizen. Das Wohlfühlbad gibt’s

sogar zum Mieten für fünf bis zehn

Personen. Gerade, wenn der Platz

im Haus rar ist, kann so im Garten

zu jeder Jahreszeit ein echtes Wellness-Paradies

entstehen. Dazu passen

die Gartenhäuser, -möbel und

-duschen, Holzterrassen und Pergolen,

Regenfässer, Hochbeete und

ganz besonders die Wellnessliegen

perfekt dazu. Paul Wenig verarbeitet

hauptsächlich heimische Hölzer

und achtet auf perfekte Verarbeitung.

Individuelle Kundenwünsche und

Anpassungen sind für ihn selbstverständlich.

mp

Pauls Badwandl – Paul Wenig

Seekarstraße 34; 83661 Lenggries

Tel. 0175 ∙ 5426134

paul@holzzuber-sauna-bayern.de

www.holzzuber-sauna-bayern.de

129


ANZEIGE

PORTRÄT: Dielenböden – Franz Oswald

Unverwechselbar, einzigartig und einfach nur gemütlich:

Holzdielen-Böden

vom

Oswald aus Gaißach

Grad so wie in einem modernen

Märchen hat auch die Erfolgsgeschichte

von Franz Oswalds Schreinerei

in einer Garage angefangen.

Damals vor 25 Jahren hätte er es sich

nicht träumen lassen, dass ihm schon

bald der Platz ausgehen würde. Denn

in den darauffolgenden Jahren wurde

die damalige Möbelschreinerei bis

heute schon dreimal vergrößert, um

die Kunden bedienen zu können.

Dabei war es eigentlich dem Zufall

zu verdanken, dass Franz und Marianne

auf die Idee mit den Dielenböden

kamen. 1997 bauten die zwei ihr

Zuhause und wünschten sich dafür

raumlange Dielen. Die waren schwer

zu finden und so hat Schreinermeister

Franz sie kurzerhand selbst geschreinert.

So kam ein Auftrag zum

anderen, denn die Böden vom Oswald

waren und sind bis heute sehr

gefragt. Seit 2005 hat sich der heutige

Neun-Mann-Betrieb ausschließlich

auf die Produktion der Böden spezialisiert.

Es werden Tannen und Eschen

aus dem Isarwinkel, Eichen aus dem

Spessart und europäische Lärchen

zu Dreischicht-Böden verarbeitet.

Aus einem Blatt werden raumlange,

130


formstabile bis zu 13 Meter lange

und bis zu 50 cm breite Dielen gefertigt.

Viele Kunden aus dem Isarwinkel

bringen ihr eigenes Holz zur

Verarbeitung vorbei. Das Ergebnis

ist immer das Gleiche: wunderschöne

einmalige Böden, die ein unvergleichliches

Raumklima schaffen – für ein

besonders gemütliches Daheim. mp

Schreinerei Oswald

Tölzer Str. 8

83674 Gaißach (Untergries)

Tel. 08041 ∙ 5181

131


ANZEIGE

PORTRÄT: Ofenbauer – Josef Waldherr

Faszination Feuer

Wenn die Tage dunkler werden

und die Temperaturen sinken, sehnen

wir uns nach Wärme und Licht.

Schon unsere Vorfahren aus der Urzeit

wussten um die magische Kraft

des Feuers. An dieser Faszination

hat sich bis heute nichts geändert.

Viele Menschen träumen von einem

Holz- oder Kaminofen in den eigenen

vier Wänden. Josef Waldherr

aus Wackersberg hilft dabei, diesen

Traum in die Realität umzusetzen.

Er ist Ofenbauer aus Leidenschaft.

Mit einer dampfenden Tasse Tee

vor einem prasselnden Kaminfeuer

zu sitzen, gilt für viele Zeitgenossen

als Inbegriff der Gemütlichkeit, vor

allem wenn es draußen ungemütlich

kalt ist. Aus diesem Grund kann

sich Ofenbaumeister Josef Waldherr

aus Wackersberg über mangelnde

Aufträge nicht beklagen. Seine Angebotspalette

reicht vom Einbau eines

modernen Grundofens bis zur

Instandsetzung und Reparatur antiker

Kachelöfen. Dabei legt der junge

Handwerksmeister besonderen Wert

auf Individualität: „Jeder Ofen, der

von uns angefertigt wird, ist ein Einzelstück.“

Die kompetente Beratung seiner

Kunden liegt ihm besonders am

Herzen. Mit Liebe zum Detail plant

Waldherr deshalb den Einbau, genau

abgestimmt auf die Proportionen

und Maße der Räume. Auch in

puncto Design ist man beim Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

in guten Händen. Ob es moderne,

geradlinige Öfen mit großen Glasscheiben

oder Natursteinablagen

sind oder traditionelle Ofenanlagen,

132


wie sie in urige Bauernstuben gehören

– Josef Waldherr versucht stets,

die Wünsche seiner Kunden umzusetzen.

Im Zuge der Bundesemmissionsschutzverordnung

modernisiert Josef

Waldherr auch viele alte Anlagen,

um einen höheren Wirkungsgrad

und damit auch eine höhere Effizienz

zu garantieren. Die Folge:

Brennholzbedarf und Feinstaubbelastung

sinken. Und das wiederum

ist gut für das Raumklima und die

Umwelt. Der Handwerker baut viele

seiner Öfen „wassergeführt“ auf.

Das bedeutet, die Wärme wird in

Kombination mit der Leistung einer

Solaranlage in einem Pufferspeicher

gespeichert und über eine Fußbodenheizung

langsam an die Wohnräume

abgegeben.

Aber es muss nicht immer die „Hightech-Variante“

sein. Ein offener Kamin

bietet zwar vergleichsweise wenig

Heizenergie, dafür gewährt er

einen Blick auf knisternde Flammen

und sorgt für Lagerfeuer-Romantik

im Wohnzimmer. Wer die schnelle

Erwärmung seiner Wohnräume

bevorzugt, sollte den Einbau eines

Warmluftofens in Erwägung ziehen.

Schon nach wenigen Minuten gibt

dieser Wärme ab, kühlt aber auch

schnell wieder aus.

Für welche Variante sich die Kunden

von Josef Waldherr auch entscheiden

mögen, die Zeitspanne von der

Planung bis zum Einbau liegt – je

nach Aufwand – bei fünf bis zehn

Tagen. Nicht immer muss jedoch ein

nagelneuer Ofen eingebaut werden.

Das Waldherr-Handwerkerteam saniert

und repariert auch bestehende

Öfen und Kamine und bringt sie auf

den neuesten Stand der Technik.

Seine Kunden bezieht der Ofenbaumeister

nicht nur aus dem Tölzer

Kreis. Bis nach Weilheim, München

und Rosenheim führen ihn seine

Aufträge. Mit dem Beruf des Ofenbauers

hat er sein Hobby zum Beruf

gemacht. „Es gefällt mir, Wärme,

Leben und Behaglichkeit in die

Häuser meiner Kunden zu bringen“,

erzählt er und strahlt. „Wenn meine

Kunden sich freuen, freue ich mich

auch!“

kf

Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

Am Sauersberg 132

83646 Wackersberg

Tel. 0151 ∙ 15429799

info@der-feuerraum.de

www.facebook.com/

OfenbaumeisterbetriebJosefWaldherr

133


Zirbe –

die Königin der Alpen

Die ZIRBE bringt Erholung

im Schlaf!

Der erste Schlafzyklus verläuft tiefer,

die Erholung des gesamten Körpers

ist weit besser als gewöhnlich. Durch

diese deutlich bessere Schlafqualität

ist man am Morgen soweit erfrischt

und entspannt, dass damit die Herzfrequenz

auch tagsüber sinkt! Der

Organismus spart sich damit ca.

3500 Herzschläge oder ungefähr

eine Stunde „Herzarbeit“ pro Tag.

Auch die „Wetterfühligkeit“ wird

von der ZIRBE unterbunden. Wenn

Zirbenholz im Zimmer ist, bleibt

trotz schwankendem Luftdruck der

Kreislauf stabil!*

Unsere Zirben-Massivholzbetten werden

nach traditionellem, handwerklichen

Fachwissen mit metallfreien

Steckverbindungen gebaut. Tun Sie

sich etwas Gutes und wählen Sie

zum Relax-Bettsystem ein metall-

freies Zirben-Massivholzbett, denn

dies ist die beste Grundlage für einen

entspannten, erholsamen Schlaf und

frisches Aufwachen am Morgen.

„Mit Zirbenholz schläft es

sich besser“

Mit Zirbenholz veredelte RELAX-

Bettdecken, Kissen und Unterbetten,

sorgen für ein kuscheliges und warmes

Schlafklima. Eine Kombination

aus reiner Merinowolle und Zirbenflocken

bringt die Wirkung der Zirbe

zu Ihnen ins Bett.

Wie die ZIRBE wirkt...

Einem Team von Wissenschaftlern

gelang der Beweis für die positiven

Wirkungen der ZIRBE auf den

Schlaf von Menschen: „Im Zirbenbett

schläft es sich besser!“

Lebenskraft

Die ZIRBE hat ihre Heimat in den

Tiroler Zentralalpen. Auf 1500 bis

2000 Meter Seehöhe wächst sie in

diesem extremen Klima, übersteht

Frost bis minus 50°C und wird dabei

bis zu 1000 Jahre alt. Um diese widrigen

Bedingungen zu meistern, ist

eine ganz besondere Widerstandskraft

notwendig. Die ZIRBE besitzt

diese Kraft und bei der Verarbeitung

ihres Holzes gibt sie diese, durch die

darin enthaltenen ätherischen Öle,

an uns weiter.*

134


Verarbeitungsmethode

Bei der Verarbeitung des RELAX

Zirben-Bettwarenprogramms werden

der entsprechenden Bettwarenfüllung

ausschließlich Zirbenflocken

beigemengt. Diese einzigartige

und aufwendige Einarbeitung entfaltet

bestmöglich die Wirkungen

der ZIRBE – der angenehme Duft

weckt die Sinne und schafft ein Gefühl

der Behaglichkeit.

Biozide Eigenschaften und

antibakterielle Wirkung

Das Holz der ZIRBE unterbindet

die Entwicklung und Vermehrung

von Kleidermotten. Dies ist eine

wissenschaftlich untermauerte Tatsache.

Darüber hinaus wurde eine

stark bakterienhemmende Wirkung

in feuchter Umgebung festgestellt.

Nach 12 bis 14 Stunden sind auf

dem Holz keine lebensfähigen Bakterien

mehr nachzuweisen.

*weitere Info:

www.relax-bettsysteme.at

Mocks Naturbetten

aus Zirbenholz

Der Schlafexperte

in Ihrer Umgebung!

Mit dreidimensional gelagerten

Spezialfederkörpern.

Geschenkaktion

bis 10. Dezember

150 € für den Kauf

eines kompletten

Bettsystems bis

einschl. 10.12.2016

Die Zirbe beeinflusst unseren Schlaf.

Sie wirkt beruhigend.

Der erste Schlafzyklus verläuft tiefer

und auch die Wetterfühligkeit wird

unterbunden.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Schreinerei Mock GbR

Meisterbetrieb

Straßfeld 28-30 82057 Dorfen-Icking

Tel: 08171/16 698 • Mobil: 0160/945 799 97

www.schreinerei-mock.de 135


ANZEIGE

PORTRÄT: Zimmerei Happach – Berg Chalet

Traditionelles & Modernes

Alpenländischer Wohnstil

aus einem ganz

besonderen Blickwinkel

Alle, die gerade renovieren, modernisieren,

anbauen und das Besondere

lieben, sind bei den Happachs

aus der Jachenau richtig gut

aufgehoben. Josef Happach zeigt

mit seiner Mannschaft seit nunmehr

zwanzig Jahren, wie schön sich moderne

und traditionelle Wohntrends

miteinander verbinden lassen. Die

Zimmerei bedient sich mit viel Kreativität

unterschiedlichsten Materialien

und schafft so ein ganz besonderes

Wohnambiente. Holz, Altholz,

Glas, Stein oder Eisen werden

in allen Variationen kombiniert und

verleihen jedem Haus innen oder außen

ein einzigartiges Wohnerlebnis.

Vom Innenausbau, Küchen- und Badezimmermobiliar

bis hin zur Fassade

– in den Ausstellungsräumen der

Zimmerei kann man sich einen Ein-

136


Außerdem bietet das Berg Chalet

besonders Ausgefallenes aus Leder,

Fell oder Filz. Echte Individualisten

finden für ihr Zuhause Möbelstücke

aus Altholz die in der Werkstatt des

Vaters kreiert und individuell gefertigt

werden.

mp

An den Adventssamstagen erwarten

Sie im Berg Chalet von 10.30 bis

18.00 Uhr vier besondere Themen,

dazu werden hausgemachte Schmankerl

gereicht.

Zimmerei Happach

Friedeln 17 (direkt an der Hauptstraße)

83676 Jachenau

Tel. 08043 ∙ 431

happach@einer-alles-sauber.de

www.zimmerei-happach.de

druck verschaffen. Josef Happach

übernimmt zudem die Bauleitung

und organisiert für seine Kunden

auch alle anderen Gewerke, sodass

alles aus einer Hand kommt.

Weihnachten im Berg Chalet

Wie der Vater, so die Tochter. Auch

Andrea Happach liebt es, wenn

man sich in seinen vier Wänden so

richtig wohlfühlt. Mit ihrem Berg

Chalet fällt ihr das leicht, denn dort

finden ihre Kunden zauberhafte

Wohnaccessoires und liebevolle Geschenke

für andere und sich selbst.

Ob im Laden oder im Onlineshop,

man merkt sofort, mit wie viel Liebe

zum Detail sie die Produkte auswählt.

Kein Wunder, dass sich ihre

Kunden meistens nicht mit nur einem

Lieblingsstück zufriedengeben.

Berg Chalet

Adresse s.o.

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag:

10:00 – 13:00 Uhr & 14 -18 Uhr

Mittwoch 10:00 –13:00 Uhr

Samstag 10:30– 16:00 Uhr

Tel. 08043 ∙ 1036

info@berg-chalet.de

Online-Shop: www.berg-chalet.de

137


Ein bisserl Farbe braucht

das Land

Wozu sind Lieblingsfarben da? Zum

Beispiel, um darin zu wohnen. Schlafund

Badezimmer brauchen eher kühle,

ruhige, entspannende Farben. Küche,

Wohn- oder Esszimmer vertragen

eine aktivere, kommunikativere

Farbgebung. Je nach Ihrem Naturell

können Sie hier durchaus mutiger kolorieren.

Wichtig ist, dass Sie einige

Grundregeln der Farbgebung und der

Farbwirkung im Raum berücksichtigen.

Natürlich spielt auch eine große

Rolle, mit wem Sie zusammenleben.

Sprechen Sie Ihre Farbideen auf jeden

Fall eingehend mit Ihren Liebsten ab.

Denn jeder Mensch ist anders. Und

hat seine eigenen „Lebensfarben.“

Oberland-Kälte GmbH & Co.KG

Volker Melichar

Handy 01711996781

Bahnhofplatz 10

83646 Bad Tölz

Ettaler Str. 8

82490 Farchant

Tel. 08041 7969933

Fax 08041 7969934

service@oberlandkaelte.de

www.oberlandkaelte.de

138


Wirkung

Assoziation

Blau kühl, raumerweiternd Himmel, Wasser, Eis

Gelb hell, strahlend, sonnig Licht und Leben

Rot feurig, aktiv, engt Räume ein Liebe, aber auch Achtung!

Orange warm, lebhaft, anregend reife Früchte

Grün nur helles Grün beruhigt Wald und Wiese, Leben

Violett geheimnisvoll, zwiespältig Flieder, Liturgie

Rosa süßlich, mädchenhaft Zuckerbonbons

Grau neutral, sachlich, ergänzend Alter, Theorie, Seriosität

Braun warm, passiv Schokolade, Kaffee, Erde

Gold strahlend, üppig, klassisch Reichtum, Prunk

Silber metallisch, kühl, modern Fortschritt, Geschwindigkeit

Gut abkleben ist wichtig!

Je mehr farbliche Strukturen Sie im Raum erzeugen, desto mehr Stellen müssen

Sie bedecken bzw. abkleben, um sie vor ungewolltem Farbauftrag zu schützen.

Hier kommt es auf gute Planung und rechtzeitigen Einkauf an, denn ohne Spezialfolien

und Abdeckbändern kann das ganze Projekt nicht starten! Und nichts

nervt mehr als stundenlanges Entfernen getrockneter Farbspritzer oder unsauberer

Farbkanten am Ende der Aktion.

Waldfriedhofstr. 8

83661 Lenggries

Tel: 08042/3928

steinmetz.mueller@online.de

Küchenarbeitsplatten Badgestaltung Fensterbänke Treppen

www.steinmetz-mueller-gmbh.de

139


LUST AUF LÄNDLICHE LEBENSART

TEGERNSEER TAL

DIE TEGERNSEER GRUND IMMOBILIEN GMBH

ERFÜLLT IHNEN IHREN TRAUM VOM WOHNEN

140


WOHNEN & BAUEN AUS LEIDENSCHAFT

141


An Guad’n!

Kulinarische Vielfalt im Tölzer Land

Ob bayerische Schmankerl, höchste

kulinarische Finessen oder internationale

Küche – im Tölzer Land versteht

man es, hervorragend zu kochen und

wunderbar zu genießen. In zahlreichen

Gasthäusern und Restaurants,

Berggaststätten und Hütten, Cafés

und Biergärten weiß man seine Gäste

aufs Beste zu verwöhnen. Alteingesessene

Familienbetriebe, die bereits

über mehrere Generationen geführt

werden, und neue gastronomische

Konzepte mit innovativen Ideen beweisen

gleichermaßen, dass es ihnen

ein Vergnügen ist, ihre Gäste willkommen

zu heißen und sie für ihre

Küche zu begeistern.

Ob in der Zeit vor Weihnachten, zwischen

den Jahren, zu vielen anderen

festlichen Anlässen unterm Jahr oder

einfach so, weil es so schön ist, sich

von Zeit zu Zeit bekochen zu lassen

– ein kulinarischer Ausflug im Tölzer

Land lohnt sich immer und macht

Freude.

142


Panorama Restaurant – 1500 Meter Abstand zum Alltag

beim gemütlichen Kerzenlichtessen & Fondueabend

Wir richten in unseren Räumlichkeiten nicht

nur Hochzeiten von 50 – 180 Personen

aus, sondern auch Weihnachtsfeiern

und sonstige Festivitäten. Fragen Sie

einfach nach, wir freuen uns.

Und damit der „schönste Tag im

Leben“ lange in bester Erinnerung

bleibt, laden wir euch recht herzlich

zu uns ein, um ein paar schöne, gemütliche

Stunden zu zweit oder im Kreise Ihrer

Lieben zu genießen. Lassen Sie sich von

uns kulinarisch verwöhnen. In der Zeit von

Okt. bis April (ausg. Betriebsruhe der Bergbahn)

bieten wir Ihnen die Möglichkeit,

uns auch abends zu einem Menü bei

Kerzenschein oder einem Fondue zu

besuchen. Diese Abende finden ca.

zwei- bis sechsmal im Monat an von

uns ausgewählten Terminen statt.

Wir freuen uns auf Sie!

Mitarbeiter für den Winter gesucht –

Service und (Jung)-Koch/in

Panoramarestaurant am Brauneck

Julia & Johann Müller

Gilgenhöfe 28 · 83661 Lenggries

Tel. 08042 /501250 · Fax. 08042 /973035

service@panoramarestaurant-brauneck.de

www.panoramarestaurant-brauneck.de

143


Grill. Echt. Guad.

144

NEUERÖFFNUNG


»Wirte zum sei

is für uns Bissl

wie Berggeh:

ganz schee

anstrengend,

aber ma macht‘s

immer wieder

gern!«

Es gibt Neuigkeiten am Brauneck. Ab 5. Dezember 2016

startet das JAEGERS im ehemaligen Jägerstüberl in die

erste Saison. »As Jagas« vereint zwischen der Bergbahn

und dem Streidlhang bodenständige Küche vom Isarwinkel

bis ins Vinschgau. Dabei wird im JAEGERS auf saisonale

und regionale Produkte gesetzt. Das Fleisch von Bauern

aus dem Isarwinkel liefert die Metzgerei Weber aus

Lenggries und auch der Fisch kommt aus heimischen

Gewässern. Jeden Abend werden die Schmankerl des

JAEGERS dann am offenen Grill mitten in der Wirtschaft

zubereitet. Ganz nach ihrem Motto: Grill. Echt. Guad.

Das JAEGERS bietet nicht nur auf der Speisekarte Vielfalt

an. Egal, ob im Winter zum Einkehrschwung, an lauen

Sommerabenden unterm Kastanienbaum oder vor einer

Bergtour – das JAEGERS-Team steht täglich am Herd und

sorgt für eine gscheide Unterlage. Und wer gerne feiert,

ob klein oder groß, der kann im JAEGERS mit bis zu

100 Gästen Unterschlupf für sein Fest finden.

Die Wirte Sandra Sanktjohanser und Klaus Wohlmuth

haben sich ehrliche Gastfreundschaft auf die Fahne

geschrieben. Ihre Verbundenheit zur bayrischen Heimat

und zur traditionellen Küche sieht und schmeckt man.

Das Geschick den alten Staub abzuwischen spürt man.

Sandra und Klaus bringen mit dem JAEGERS frischen

Wind in die Isarwinkler Gastronomielandschaft.

Grill. Echt. Guad.

JAEGERS GbR | Gilgenhöfe 29b | 83661 Lenggries

Tel. 080 42 / 22 39 | info@jaegers-grill.de | www.jaegers-grill.de

145


ANZEIGE

PORTRÄT: Mulistation

Stern der Gastlichkeit

Hacker-Pschorr zeichnet die Alte Mulistation aus

Hacker-Pschorr zeichnet die Alte Mulistation mit dem

Seit „Stern 13 der Jahren Gastlichkeit“ steht aus die Initiative

„Erfolgreiche Wirte“ von Hacker-

Pschorr

Seit 13 Jahren

für

steht

Qualitätsbewusstsein

die Initiative „Erfolgreiche Wirte“ von Hacker-Pschorr für

Qualitätsbewusstsein und Weiterbildung in der Gastronomie. Nun folgt der

und Weiterbildung in der Gastronomie.

Programm. Nun Die Brauerei folgt verleiht der dafür nächste den „Stern logi-

der Gastlichkeit“ an die

nächste logische Schritt, die Auszeichnung erfolgreicher Teilnehmer an diesem

sche

Mulistation

Schritt,

in Lenggries.

die Auszeichnung

Gebietsverkaufsleiter Daniel

erfolgreicher

Teilnehmer an diesem Pro-

ein hohes Engagement des Wirtes

Schrott übergibt

durch

diesen an

besondere Gastlichkeit und

die Wirtinnen Evi Jaud und Christina Stadler.

gramm. Ein gutes Lokal Die besticht Brauerei durch ein tolles verleiht Menu und dafür ein gemütliches aus, Ambiente. die Ein dem Gast ein ganz besonderes

Gastronomieerlebnis bescheren.

herausragendes Lokal zeichnet sich, neben diesen Dingen, durch besondere

den „Stern der Gastlichkeit“ an die

Gastlichkeit und ein hohes Engagement des Wirtes aus, die dem Gast ein ganz

Mulistation in Lenggries. Gebietsverkaufsleiter

hebt die Brauerei Daniel mit dem „Stern Schrott der Gastlichkeit“ übergibt besonders hervor hebt und möchte die Brauerei mit dem „Stern der

Genau diese herausragenden Lokale

besonderes Gastronomieerlebnis bescheren. Genau diese herausragenden Lokale

Gästen damit auch eine Entscheidungshilfe beim nächsten Gastronomiebesuch

diesen an die Wirtinnen Evi Jaud und Gastlichkeit“ besonders hervor und

geben. Die Alte Mulistation hat zahlreiche Qualitäts- und Servicetests

Christina Stadler.

möchte Gästen damit auch eine Entscheidungshilfe

Präsentation beim nächsten Gast-

durchlaufen, die die Ausstattung und das Ambiente, die Bier- und

Getränkepräsentation sowie das Speisenangebot und ihre

umfassten. Die Wirtinnen Evi Jaud und Christina Stadler und ihr Team

Ein gutes Lokal besticht durch ein ronomiebesuch geben.

überzeugten dabei in allen Segmenten. Die Hacker-Pschorr Brauerei gratuliert

tolles

herzlich

Menu

zu diesem Erfolg.

und ein gemütliches Die Alte Mulistation hat zahlreiche

Ambiente. Ein herausragendes Lokal Qualitäts- und Servicetests durchlaufen,

die die Ausstattung und

Informationen zur Initiative „Erfolgreiche Wirte“ und zum Programm „Stern der

zeichnet sich, neben diesen Dingen,

das

Gastlichkeit“ finden Sie unter www.stern-der-gastlichkeit.de

Ambiente, die Bier- und Getränkepräsentation

sowie das Speisenangebot

und ihre Präsentation umfassten.

Die Wirtinnen Evi Jaud und

Christina Stadler und ihr Team überzeugten

dabei in allen Segmenten. Die

Hacker-Pschorr Brauerei gratuliert

herzlich zu diesem Erfolg.

Evi Jaud & Christina Stadler

Gilgenhöfe 29a; 83661 Lenggries

Tel.: 08042 ∙ 5039694

info@alte-mulistation.de

www. alte-mulistation.de

146

Weitere Informationen zu den Brauereien finden Sie hier:

www.hacker-pschorr.de


Tölzer Binderbräu

Tölzer Brau- & Volkskunsthaus GmbH

Ludwigstrasse 12

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 / 2609

info@toelzer-binderbraeu.de

www.toelzer-binderbraeu.de

Montag Ruhetag

Gerade jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit haben wir zahlreiche Schmankerl für Sie vorbereitet,

beispielsweise einen speziellen Weihnachtsbock aus unserer hauseigenen Brauerei

oder ein Glühbier – vorbeikommen und genießen!

147


Hotel Bachmair am See . Seestraße 47 . 83700 Rottach-Egern

Telefon +49 8022 272-0 . info@bachmair.de . www.bachmair.de

148


11.11. um 11.11.Uhr

Die Burschen vom Grausam Verein Gaißach

lassen ihren Bärten wieder freien Lauf

Ganz so grausam sind die Mitglieder vom Grausam Verein Gaißach dieser Tage nicht mehr –

jetzt, wo der Vollbart so im Trend liegt und viele Männergesichter ziert.

Doch der Schein trügt, denn die Bärtigen aus Gaißach unterliegen strengen Regularien und

jede Zuwiderhandlung wird hart bestraft. Garantiert nur was für echte Kerle!

Text: Michaela Probst

Die wunderschönen Porträts aus dem Jahre 2012 stammen von Julia Schmidt aus Valley bei Holzkirchen. Herzlichen Dank

dafür! Die Fotografin lebt und arbeitet seit drei Jahren in Berlin. Mehr von ihr findet man auf: www.schmidtjulia.com

Jedes ausschließlich männliche

Mitglied des Grausam Vereins in

Gaißach hat die unwiderrufliche

Pflicht pünktlich zum Faschingsbeginn

bis hin zum Faschings-Sonntag

am 26.02.2017 seinem Bartwuchs

freien Lauf zu lassen. Jeder, der in

dieser Zeit versucht, jenen zu stutzen,

trimmen, verschönern oder gar

zu rasieren, hat sich vor dem Grausam-Gericht

zu verantworten und

kann ganz sicher mit einer Verurteilung

rechnen. Denn, wer glaubt,

das mit den Bärten wäre nur eine

Faschingsgaudi, der täuscht sich

schwer. Die strengen Vorgaben des

Vereines sind bierernst und wer sich

nicht daran hält, wird verurteilt und

muss mit einer Bierstrafe oder Geldbuße

rechnen.

Zur Bartprämierung am Faschings-

Sonntag geht’s zum „Casting“ vor

die Jury. Diese besteht aus vier ehemaligen

Vereinsmitgliedern, die die

Bewertung vornehmen. Bartlänge,

Farbe, Dichte, Volumen und der

Gesamteindruck werden bewertet.

Eine Bestechung der Jury ist durchaus

möglich und sogar erwünscht.

Der Gewinner erhält eine halbe Sau,

der Zweite ein Drittel derselbigen

und der Dritte darf sich über einen

schweinischen Schlegel freuen. Der

Verlierer wird mit einer Kochsalami

abgespeist. Also Mädels, schaut euch

eure Männer noch mal genau an, bevor

ihr sie nicht mehr wiedererkennt!

149


ANZEIGE

PORTRÄT: Wollalm

Wollalm-Strickeria in Hausham

Ein Herz für Handarbeit

Wenn überall anders in Hausham

die Lichter in den Geschäften

ausgehen, herrscht in der Miesbacher

Straße 8 reges Treiben. Jeden

Montag und Donnerstag treffen

sich Handarbeitsbegeisterte zum

abendlichen Strick- oder Häkelkurs

bei Claudia Praschak in der Wollalm-Strickeria.

Die vielen Stühle im

Laden bleiben nicht lange leer. Seit

sie vor drei Jahren den Laden übernommen

hat, sind ihre Kurse, die sie

im Anschluss an die Öffnungszeiten

anbietet, heiß begehrt. Wer glaubt,

dass die Einzelstücke, die hier entstehen

„oidzopferd“ sind, liegt

weit daneben. Modetrends werden

aufgegriffen und professionell mit

Wolle und Nadeln umgesetzt. Dafür

sorgen Claudia und ihre Kollegin

Conny, die ihren Kundinnen mit

Rat und Tat zur Seite stehen. Die

beiden sind nämlich echte Profis.

150


Wie viel Herzblut und Leidenschaft

in diesen vier Wänden stecken,

merkt man sofort, wenn man sie

betritt. Claudia ist eine echte Koryphäe

in Sachen Wolle und in allem,

was man damit produzieren oder

vielmehr zaubern kann. Seit sie ein

Strick dir deine Welt

junges Mädchen war, hegte sie den

Traum, einen Handarbeitsladen zu

führen. „Obwohl die ersten Maschen

im Handarbeitsunterricht

Ideen für ihre Strick- und Häkelkunstwerke

hat? Sie lebt und liebt

ihren Beruf, verrät sie uns. Und

wenn sie sich in ihrer Freizeit auf

den Bergen entspannt, kommen ihr

die besten Ideen für neue Modelle.

Ganz ohne Schnitte legt sie dann

los. Einfach aus dem Bauch heraus

oder vielmehr aus dem Herzen, denn

das schlägt für ihre große Leidenschaft

– ihren Laden.

mp

Lieblingsstücke mit

Lana Grossa

daneben gingen“, verrät uns ihre

Mutter. Trotz des Wunsches zögerte

Claudia ein wenig, als ihre Vorgängerin

ihr anbot, das Geschäft

zu übernehmen. „Mein Mann hat

mich dann einfach eingepackt und

mich nach Hausham zum Unterschreiben

entführt!“, erzählt sie

uns. Eine kluge Entscheidung findet

nicht nur sie, sondern auch ihre

vielen zufriedenen Kunden. Denn

die Vielfalt an Wolle, Garnen,

Stoffzuschnitten, Kurzwaren, Spitzen

und Schneidereibedarf sucht

Ihresgleichen. Den meisten Platz

in ihrem siebzig Quadratmeter großen

Laden nimmt die Lana Grossa

Wolle ein. „Wir sind einfach von der

Qualität überzeugt!“, schwärmen

Conny und Claudia über ihr Lieblingsprodukt.

Woher sie all die Inspirationen und

Wollalm-Strickeria

Handarbeitsfachgeschäft

Inhaberin: Claudia Praschak

Miesbacher Straße 8

83734 Hausham

Tel. 08026 ∙ 4545

claudia@wollalm-strickeria.de

www.wollalm-strickeria.de

151


VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen Jachenau, Lenggries, Bad Tölz, Gaißach, Wackersberg, Bad Heilbrunn,

Dietramszell, Greilling und Reichersbeuern

November

Freitag, 25.11.2016

Lenggries · Gasthof Pfaffensteffl

19:30 Uhr

Kathreintanz der

Lenggrieser Trachtenvereine

Freitag, 25.11.2016

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Lost in Stereo, Musik, Nachwuchs

Freitag, 25.11.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

„Sprecherstunde“: Benefizkonzert

der Tölzer Stadtkapelle mit den

Sprechern des

Bayerischen Rundfunks für

Sternstunden

Freitag, 25.11.2016

Bad Heilbrunn

Gasthaus Reindlschmiede

20:00 Uhr

Heimatabend – Volkstanz mit den

Wellbuam

Freitag, 25.11.2016 – 24.12.16

Bad Tölz · Marktstraße

11:00 –19:00 Uhr

Tölzer Christkindlmarkt

Samstag, 26.11.2016

Bad Tölz · Lust · 20:00 Uhr

Wortkünstler aus ganz Bayern treten

zum Dichterwettstreit an

Samstag, 26.11.2016

Reichersbeuern · Schloss Reichersbeuern

11:00 Uhr

Adventsmarkt

Samstag, 27.11.2016

Greiling · Kirchenvorplatz · 10:30 Uhr

Nikolausmarkt

Sonntag, 27.11.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Herbstkonzert der

Holzkirchner Symponiker

Dezember

Freitag, 02.12.2016

Bad Tölz · Burgkeller · 20:00 Uhr

Das Festessen – eine Weihnachtsgeschichte

v. James Joyce

Freitag, 02.12.2016

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

VielSaitig – Musik zum Staunen

Samstag, 03.12.2016

Bad Tölz Kurhaus · 20:00 Uhr

Kabarett Werner Schneyder...

das ultimative Solo

Samstag, 03.12.2016

Lenggries

Markstraße - Bahnhofstraße

15:00 – 21:00 Uhr

Lichterzauber im Advent

Sonntag, 04.12.2016

Wackersberg · Kramerwirt · 10:00 Uhr

Sonntagsbrunch

Sonntag, 04.12.2016

Bad Heilbrunn

Gasthaus Reindlschmiede

11:00 Uhr

Christkindlmarkt

Sonntag, 04.12.2016

Lenggries

Panoramarestaurant Brauneck

14:00 Uhr

„Barbara Bergmesse“ m. musik.

Umrahmung

Sonntag, 04.12.2016

Bad Heilbrunn · Fachklinik · 19:00 Uhr

Songs & Stories mit Danny Steel

Montag, 05.12.2016

Bad Heilbrunn · Fachklinik · 19:30 Uhr

Diavortrag

„Schönste Landschaften Europas“

Mittwoch, 07.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 16:00 Uhr

Peter Pan – Das Musical

Donnerstag, 08.12.2016

Lenggries

Panoramarestaurant Brauneck

18:30 Uhr

Kerzenlichtessen/Fondueabend

Freitag, 09.12.2016

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Philipp Weber’Come in an Try out’

Freitag, 09.12.2016

Bad Heilbrunn · evangel. Kirche

20:00 Uhr

Lichternacht mit Musik – Christopher

Engel am Piano

Freitag, 09.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Nikolauskonzert des

Tölzer Knabenchors

152


VERANSTALTUNGEN

Samstag, 10.12.2016

Kloster Benediktbeuern

Allianzsaal · 16:00 Uhr

Sänger + Musikanten aus Oberbayern

weisen den Weg durch den Advent

Karten: Klosterladen

Sonntag, 11.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus

14:00 Uhr & 17:00 Uhr

Tölzer Adventssingen

Freitag, 16.12.2016

Bad Tölz · Kleiner Kursaal · 20:30 Uhr

Jazz mit Peter Zoelch & friends

Freitag, 16.12.2016

Kloster Benediktbeuern

Allianzsaal · 20:00 Uhr

Quadro Nuevo „Weihnacht“

Sonntag, 18.12.2016

Lenggries · Mehrzweckhalle

14:30 Uhr

Weihnachtsturnen des TV Lenggries

Sonntag, 18.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus

17:00 Uhr

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Sonntag, 18.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:00 Uhr

Altbayerischer Advent

mit der Familie Rehm

Sonntag, 18.12.2016

Wackersberg · Pfarrkirche · 19:30 Uhr

Weihnachtskonzert

mit den

Wackersberger Musikanten

Sonntag, 18.12.2016

Wackersberg

KKK im Kramerwirt · 19:00 Uhr

Martina Eisenreich –

Quartett-Weihnachtskonzert

Mittwoch, 21. - 23.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Konzert der Bananafishbones

Donnerstag, 22.12.2016

Lenggries

Panoramarestaurant Brauneck

18:30 Uhr

Kerzenlichtessen/Fondueabend

Donnerstag, 22.12. - 10.01.2017

Gaissach · Pfarrhof

Weihnachtskrippenausstellung

BAD WIESSEE

EINTAUCHEN

INS WASSER-,DAMPF-

UND SAUNAPARADIES...

Täglich

ab 9.00 Uhr

geöffnet

• 8 Schwimm- und Badebecken

• 6 Saunen und 2 Dampfbäder

• 5 Whirlpools und Infrarotkabine

• mobiler Badelift

• Kinderattraktionen oder Kindergeburtstagspaket

Für alle Saunaliebhaber:

• Russischer Wenik-Aufguss mit Birkenzweigen

• Aufguss-Aromen: 100% natürlich!

• Eiskristall-Aufguss

www.badepark-bad-wiessee.de

Wilhelminastr. 2, 83707 Bad Wiessee, Tel: 08022 86260, Fax: 08022 862615, info@badepark.info

153


VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 25.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Weihnachtskonzert der

Tölzer Stadtkapelle

Montag, 26.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Alpenländische Weihnacht mit dem Tölzer

Knabenchor

Montag, 26.12.2016

Lenggries · Pfarrkirche St. Jakob

19:00 Uhr

Großes Weihnachtskonzert des Kirchenchors

Lenggries

Dienstag, 27.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Django Asül

Mittwoch, 28.12.2016

Lenggries

Tourist Information Lenggries

16:00 Uhr

Vortrag: Räuchern mit heimischen Kräutern

und Harzen

Freitag, 30.12.2016

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Heimatabend mit dem Trachtenverein

Edelweiß

JANUAR

Sonntag, 01.01.2017

Kloster Benediktbeuern

Allianzsaal · 16:00 Uhr

Neujahrskonzert „Fast wie in Wien“

Montag, 02.01.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Espen Nowacki´s „Ab in den Süden“

Samstag, 07.01.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Drum Stars – Die Percussion Show

Samstag, 07.01.2017

Kloster Benediktbeuern

Barocksaal · 17:00 Uhr

Jahresauftrakt mit Musik von Johann

Strauss

Sonntag, 08.01.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Ciao Weiß Blau, Musikkabarett

Montag, 09.01.2017

Lenggries

G’sundgewicht-Programmstart

Anmeldungen unter 08042/9741627

oder per mail:

anmeldung@gsundgewicht-programm.de

Freitag, 13.01.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Das Königlich Bayerische Amtsgericht

mit Christine Neubauer

Sonntag, 15.01.2017

Wackersberg · Kramerwirt · 10:00 Uhr

Sonntagsbrunch

Sonntag, 15.01.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Konzert der Tölzer Stadtkapelle

154

RAUMAUSSTATTUNG

INNENARCHITKTUR

WIR GESTALTEN MIT DER KRAFT

DER INDIVIDUALITÄT

KOMPLETTSERVICE VON DER

BERATUNG UND PLANUNG BIS

ZUR FERTIGSTELLUNG.

BEMUSTERUNG AUCH VOR ORT!

VEREINBAREN SIE IHREN

PERSÖNLICHEN BERATUNGSTERMIN.


VERANSTALTUNGEN

Freitag, 20.01.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel

20:00 Uhr

Alfons Hasenknopf, Musik

Freitag, 20.01.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Michael Lerchenberg –

Ludwig Thoma ein schwieriger Bayer

Samstag, 21.01.2017

Wackersberg

KKK im Kramerwirt · 20:00 Uhr

Mundwerk, A Capella

Samstag, 21.01.2017

Lenggries · Weltcuphang Lenggries

Bayerische Skibobmeisterschaften 2017

Sonntag, 22.01.2017

Lenggries · Weltcuphang Lenggries

Deutsche Skibobmeisterschaften 2017

Freitag, 27.01.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

David Blair,

Musik from Canada

Samstag, 28.01.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Hot House & Friends

Sonntag, 29.01.2017

Wackersberg

KKK im Kramerwirt · 19:00 Uhr

Stephan Zinner, Musikkabarett

FEBRUAR

Freitag, 03.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30h

Heimatabend mit dem Trachtenverein

Edelweiß

Freitag, 03.02.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Café del Mundo, Flamenco-Gitarre

Freitag, 10.02.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00h

Rudi Zapf Trio, Musik

Samstag, 11.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00h

Woodwind & Steel

Sonntag, 12.02.2017

Wackersberg · Kramerwirt · 10:00 Uhr

Sonntagsbrunch

Freitag, 17.02.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00h

Mike Tolle, Music from England

BEATE KRAFT

Dipl.Ing.(FH)

Innenarchitektur

VORHANGSTOFFE POLSTERARBEITEN TEPPICHE & DESIGNBÖDEN ...

Showroom · Tegernseer Str. 5 · Holzkirchen · T 08024 2316

www.kraft-einrichtung.de · Eingang und Parken im Hof

155


VERANSTALTUNGEN

Freitag, 17.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Faschingskonzert der Tölzer Stadtkapelle

Mittwoch, 22.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Pippo Pollina

Freitag, 24.02.2017

Jachenau · „Beim Dannerer“· 14:00 Uhr

Kaffäkranzl

Freitag, 24.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Andreas Martin Hofmeir –

„Kein Aufwand“ kabarettistische Lesung

Samstag, 25.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Tölzer Kurbad Redoute

Sonntag, 26.02.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30h

Faschingskonzert der Holzkirchner

Symphoniker

Montag, 27.02.2017

Lenggries · Brauneck

Shred Kids Freestyle Camp

Faschingsdienstag, 28.02.2017

Jachenau · „Beim Dannerer“

Faschingsgaudi mit Bar und der

Jachenauer Musi

März

Sonntag, 05.03.2017

Wackersberg · Kramerwirt · 10:00 Uhr

Sonntagsbrunch

Freitag, 10.03.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Constanze Lindner, Comedy

Freitag, 10.03. - 12.03.2017

Bad Tölz · Kurhaus

Live Outdoor & Adventure Festival

Mittwoch, 15.03. - 19.03.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:00 Uhr

Musical Anatevka

Freitag, 17.03.2017

Wackersberg

KKK im Kramerwirt · 20:00 Uhr

Michael Fitz, Musik

Donnerstag, 23.03.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Banff Tour

Freitag, 24.03.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Kabarett Josef Brustmann – Fuchs Treff...

nix f. Hasenfüße

Freitag, 24.03.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Nepo Fitz, Musikkabarett

Samstag, 25.03.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 20:00 Uhr

Frühjahrssingen der Bergwacht

Freitag, 31.03.2017

Bad Tölz · Kurhaus · 19:30 Uhr

Konzert der Tölzer Stadt

Freitag, 31.03.2017

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n im Arabella

Brauneck Hotel · 20:00 Uhr

Stelzner & Bauer, Kabarett

156


IN IS, WER DRIN IS

Weinfest zwischen Esse und Amboss

bei Fischer Weine in Bad Tölz

Die "Fischer-Mädels", Hilde, Barbara und Martina luden zusammen mit der

ganzen Familie vom 16.9. bis 02.10.16 zum traditionellen Weinfest ein. Die

zahlreichen Gäste, unter Ihnen viele bekannte Gesichter, feierten ausgiebig

und genossen ein Weinfest, das seinesgleichen sucht.

10 Jahre KKK

KKK feierte am 28.10.16 ihr zehnjähriges Bestehen. Die Party fand im

Creaktivum (ganzes Areal) am Brauneck-Hotel statt. Das Trio „Ciao Weiß-

Blau“ stellte eine neue CD vor. Sabine Pfister hat etwas wirklich Einzigartiges

geschaffen und hat bisher viele große Künstler auf ihrer Bühne gehabt.

157


IN IS, WER DRIN IS

Präsentation der 1. Ausgabe

d’Isarwinkler

Bei den „Fischer-Mädels“ Hilde,

Barbara und Martina in Bad Tölz

haben wir die erste Ausgabe von

unserem Isarwinkler zünftig aus der

Taufe gehoben.

Zahlreich waren Kunden, Freunde

und Familie gekommen, um mit uns

die Premiere zu feiern! Schee war’s

und alle haben sich „sauwohl“ gefühlt.

Kulinarisch wurden wir von

der Reindlschmiede vorzüglich verwöhnt,

Barbara und Martina haben

uns charmant aus ihrem Weinkeller

feinen Wein und Prossecco kredenzt.

Die jungen Musikanten haben

schneidig aufgespielt und so hat

das Festl bis weit über Mitternacht

gedauert. Alle waren sich einig: Da

muss es eine Wiederholung geben!

Auf diesem Weg nochmal DANKE

an alle, die mitgeholfen haben.

158


IN IS, WER DRIN IS

159


IN IS, WER DRIN IS

„A schware Partie“ war des – im

wahrsten Sinne des Wortes bei unserem

Allrad-Fotoshooting. Angefangen

in der Jachenau – hinten

am Walchensee – sind wir weitergefahren

zum Willibald Hansi nach

Wackersberg. Auf der Oim hat’s

natürlich a kloans Schnapersl gebn,

wia si des so g’hört. Im Stoabruch

vom Willibald Kilian hamma dann

den „schwersten Brocken“ fotogra-

160


IN IS, WER DRIN IS

fiert, des war scho beeindruckend

da in dera Gruabn drin. Weiter

ist dann ganga nach Holzkirchen,

Miaschboch und ganz zum Schluss

noch an Spitzingsee auffi. Danke an

die Autohäuser: Volvo Gerg, Suzuki

Willibald, Fiat Gascha, Opel

Steingraber, Jeep Schmid, VW

Weingärtner, Honda Kober und

Danke an den Willibald Kilian!

161


Auslegestellen d’Isarwinkler

Bad Heilbrunn

Gasthaus Reindlschmiede

Bad Tölz

Fischer Weine

Küchenzenrum Oberland

Parfümerie Wiedemann

Binderbräu

Gössl Trachtenmode

Touristinfo Bad Tölz

Mierbeth Hörgeräte

Raiffeisenbank –

Tölzer Land + Zweigstellen

Tölzer Haarstüberl

Kurhaus

Golfclub Bad Tölz –

Restaurant Ludwigs

Feinerlei

Toscanna

Oberland Kältetechnik

Dr. Abrischami

Autohaus Rinner GmbH

Lenggries

Autozentrum Isarring GmbH

Panoramarestaurant

Jägerstüberl

Mulistation

Steinmetz Müller

Schönheitszauber

Alte Apotheke

Heimgreiter

Foto Krinner

Goldlädli

Schuhhaus Bammer

Metzgerei Weber

Brot & Torte

Isartaler Haarstudio

Fischhaber –

„Der kleine Möbelladen“

Kräuterhexe

Knabner Lotto

Landsherr Uli –

Fotografie, Graphik

Gerg Andreas Schreinerei

Touristinfo Lenggries

Pauls Badwandl

Schreibwaren Drexler

Getränke Oswald

Wackersberg

Hans Willibald GmbH

Kramerwirt

Arzbacher Hof

Josef Waldherr Ofenbau

Greilinger Hof Steinbach

Jachenau

Volvo Gerg

Café Dannerer

Gasthof Schützenhaus

Dorfladen

Berg-Chalet

Zimmerei Happach

Staunguggal

Voihoiz

Gaißach

Oswald Fußböden

Hirschkuss

Maria’s Kramerladen

Waakirchen/Schaftlach

Fritz Kidcars

Dietramszell

Disl Uschi

Klosterschänke

Reichersbeuern

Bäckerei Meier

Marienstein/Waakirchen

Gwand & Blume

Dorfen-Icking

Schreinrei Mock

Impressum

Herausgeber:

Graf Media · Bergmannstr. 7a · 83734 Hausham · www.graf-media.cc

Mitherausgaber:

CS Medienberatung Christine Strauß · Sperberstr. 8a · 83661 Lenggries · christine.strauss@mail.de · Tel. 0173/9728744

Gestaltung:

Kommunikationsdesign Susanne Eder · Bahnhofstr. 7 · 83674 Gaißach · eder-susanne@gmx.de · Tel.0174 / 7075666

Titelfoto:

Jaqueline Krause-Burberg · Andreas & Andrea Heimgreiter · Goldschmiede Heimgreiter Lenggries · www.trauringe-lenggries.de

Redaktion:

Michaela Probst, Katharina Fitz, Birgit Bondarenko, Isabel Miecke-Meyer, Christine Strauß, Monika Graf, Lina Demmel

Projektleitung:

Monika Graf, Christine Strauß

Anzeigen:

Christine Strauß · christine.strauss@mail.de · Tel. 0173/9728744

Monika Graf · monika@graf-media.cc · Tel. 0170 /8347420

Fotos:

Jaqueline Krause-Burberg, Sabine Gerg, Michaela Probst, Fotostudio Kaltner, Fotostudio Kaul, Rudi Rohrmoser,

Peter Hoffmann, Arek Koslowski, Barbara Kell, Touristinfo Bad Tölz, Elisabeth Liedschreiber, Hans Danner,

Fotografie Julia Schmidt, Foto Krinner, Fotostudio Obermaier, Brigitte Stadler, Ramona Meisl, privat, von Werbepartner und Veranstaltern.

Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen, Preise, redaktionelle Inhalte, sowie Adressen und Telefonnummern

wird nicht gehaftet, Auflage: 15.000

Die nächste Ausgabe – Frühjahr erscheint Ostern 2017, Anzeigenschluss: 10. Februar 2017

Veröffentlichungen – auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

162


ANDREAS

KITZEROW

STIL BEWEISEN

BODEN- UND WAND-DESIGN AUF HÖCHSTEM NIVEAU.

KK

KITZEROW KERAMIK

GmbH

KITZEROW KERAMIK GMBH

Bodenschneidstr. 7

83714 Miesbach

Tel.: +49 (0) 80 25 - 30 44

Fax: +49 (0) 80 25 - 35 49

info @ kitzerow-keramik.de

www.kitzerow-keramik.de


Exklusiver geht es nicht: die Edition #1 des Audi Q2. Die Außenlackierung in Quantumgrau,

das S line Exterieurpaket in Kontrastfarbe sowie Blade und Außenspiegel in effektvollem

Brillantschwarz sind exklusiv der Edition #1 vorbehalten. Weitere Ausstattungsfeatures der

Edition #1 werden Sie begeistern.

Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Jetzt bei uns bestellen.

Autohaus Rinner GmbH

Demmeljochstr. 48, 83646 Bad Tölz

Tel.: 0 80 41 / 78 95-30

info@autohaus-rinner.de, http://www.audi-partner.de/autohaus-rinner

Weitere Magazine dieses Users