Kurier_Beilagen

goddy75

150.00


Kurier zum Sonntag VERLAGSSONDERBEILAGE Samstag, 12. August 2017 | Seite 02

eun Tore in 18 Bundesliga-Spielen: Guido Burgstaller

tartete aus der Zweiten Liga sofort durch, als er nach

chalke kam. Kann er das Niveau halten? —FOTO: NBM

in Mann fürs Tempo: Neuzugang Amine Harit soll dem

chalker Spiel Beine machen.

—FOTO: S04

Verlags-Sonderausgabe • Gesamtauflage 176.000 Exemplare

Erscheint in den Städten Recklinghausen, Herten, Marl, Datteln,

Oer-Erkenschwick und Waltrop

Herausgeber und Verlag:

KM Kurier Medien GmbH & Co. KG

Steinstraße 14, 45657 Recklinghausen

Telefon: 0 2361 /92 64 -0

Telefax: 0 2361/926419

www.kurier-zum-sonntag.de

Geschäftsführung und verantwortliche Leitung:

Markus Behrendt (Anschrift wie Verlag)

Anzeigenleitung: Matthias Kötter

Anzeigen: Cornelia Rudnik,

Lothar Schuhmann, Martin Wleklik

E-Mail: anzeigen@kurier-zum-sonntag.de

Redaktion:

Markus Behrendt (verantw.),

NB Medienservice (Leitung)

E-Mail: redaktion@kurier-zum-sonntag.de

Herstellung: NB Medienservice

GmbH & Co. KG, Gelsenkirchen-Buer

Druck:

Lensing Druck GmbH & Co. KG,

Auf dem Brummer 9, 44149 Dortmund

Anzeigenpreisliste:

Nr. 19 vom 1. 1. 2017

Für die vom KzS gestalteten und gesetzten Anzeigen

sowie veröffentlichten Fotos liegt das Copyright

beim Verlag. Für Druckfehler übernimmt der

Verlag keine Gewähr. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte, Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle

Nachrichten werden nach bestem Gewissen, jedoch

ohne Gewähr veröffentlicht.

Spieler, auf die

Sie achten sollten

Diese Revier-Profis stehen im Blickpunkt

AMINE HARIT: Der Schalker

Neuzugang soll dem

Spiel der Königsblauen im

wahrsten Sinne des Wortes

Beine machen – das ist bitter

nötig, denn nicht nur S04-

Manager Christian Heidel

vermisste in der letzten Saison

Tempo in den Aktionen.

Harit, für ca. zehn Millionen

Euro vom FC Nantes gekommen

und teuerster

Schalker Einkauf dieser Saison,

ist gewichtstechnisch

zwar ein Leichtgewicht, in

der Offensive soll er aber

zum Schalker Schwergewicht

werden.

PIERRE EMERICK AU-

BAMEYANG: Dass der Gabuner

überhaupt noch bei

Borussia Dortmund spielt,

ist eigentlich ein Wunder.

Schließlich gab es in der

Sommerpause kaum einen

Tag, an dem er nicht mit irgendeinem

anderen Club in

Verbindung gebracht wurde.

Als das Spiel um den Supercup

dann angepfiffen wurde,

trug der Torjäger allerdings

das BVB-Dress – und zeigte

mit einem Treffer gleich,

dass nach wie vor auf ihn

Verlass ist. Die BVB-Bosse

hoffen, dass Aubameyang

das so nun auch durchzieht.

Und nicht doch noch plötzlich

Wechsel-Flausen in den

Kopf kriegt...

GUIDO BURG-

STALLER: Kam, sah und

traf. Und das alles als Zweitliga-Spieler.

Wenn es auf

Schalke etwas Positives an

der letzten Rückrunde gab,

dann war es Guido Burgstaller.

Der Ösi-Bomber

passt perfekt nach Schalke:

Er gibt nie auf, wirft sich in

jeden Ball – und weiß, wo

das Tor steht. Viele Fans

umtreibt nun eine kleine

Sorge: War das jetzt schon

das Ende der Fahnenstange

oder kann Burgstaller seine

Top-Leistungen noch mal

wiederholen? Legt der Österreicher

noch einmal so eine

Saison hin, wird schon

bald kaum noch jemand

über Klaas-Jan Huntelaar

sprechen. Den hatte Burgstaller

nämlich verdrängt.

Götze und

Schürrle brauchen

neuen Schwung in

der Karriere

MARIO GÖTZE: Eine

Stoffwechsel-Erkrankung

zwang den Weltmeister zu

einer längeren Pause. Der

2016 vom FC Bayern München

zurückgekehrte „Sohn“

des BVB setzt nun alle Hoffnungen

auf eine vollständige

Genesung und auf den neuen

Trainer Peter Bosz. Denn

dessen Vorgänger Thomas

Tuchel schien nicht so recht

Verwendung für Götze zu

haben. Für Götze wird es

wahrscheinlich ein entscheidendes

Jahr. Nämlich eines,

das zeigen wird, ob seine

Karriere

richtig

doch

Fahrt

noch einmal

aufnehmen

kann.

A

LEON GORETZKA: h

Geht er? Bleibt er? Geht erg

doch? Stand jetzt: Er bleibt. A

Und wechselt nicht zum FC3

Bayern, mit dem er sich ja

angeblich schon einig ist, D

was Goretzka allerdings de-mentiert

hat. Wie auch im-mer:

Schalke droht der Ver-lust

eines jungen Nationalspielers,

der am Ende dieser

Saison ablösefrei zu haben

ist. Goretzka hat nie einen

Hehl daraus gemacht, dass

er international spielen

möchte. Die beste Lösung

wäre also: Schalke kommt in

den Europapokal. Und Goretzka

bleibt. Der Ex-Bochumer

kann also dabei mithelfen,

seinen aktuellen Ar-beitsplatz

auch für sich persönlich

ein wenig attraktiver

zu gestalten...

w

ANDRE SCHÜRRLE: d

Mal ganz ehrlich, Schürrleo

sieht das übrigens genau so: d

So richtig hat der Weltmeis-ter

den Durchbruch beim

BVB noch nicht geschafft. f

Zwar gab es einige Top-Auf-tritte,

doch dann verschwand

Schürrle zu oft wieder

in der fußballerischen

Versenkung. Für Schürrle

gilt ähnliches wie für seinen

WM-Kumpel Götze. Es ist

an der Zeit, der so prächtig

gestarteten Karriere neuenS

Schwung zu geben. —nn

Stand auch im Blickpunkt, als der Ball nicht rollte: Dortmunds Stürmer-Star Pierre-

Emerick Aubameyang sah sich in der Sommerpause beinahe täglich mit neuen Wechsel-

Gerüchten konfrontiert.

—FOTO: FLORIAN GROEGER

B

W

s

V

d


Seite 03 | Samstag, 12. August 2017

VERLAGSSONDERBEILAGE

Kurier zum Sonntag

Jürgen Röber

nutzte der gute

Start nichts

VB. Jürgen Klopp und

homas Tuchel haben beim

lick auf die Statistik die

unkte-Latte für Peter Bosz

ochgelegt – dass Tuchel soar

noch vor Kult-Trainer

lopp liegt, hat seinen

rund auch in der schwahen

Hinrunde der letzten

lopp-Saison beim BVB.

Dass ein guter Start ins

Amt nicht immer schon die

halbe Miete ist, musste Jürgen

Röber erleben: Sein

Auftakt hätte mit einem

3:2-Sieg gegen die Bayern

nicht besser laufen können.

Doch dann schrumpfte Röber

zum Punkte-Schlusslicht

der BVB-Trainer in den vergangenen

Jahren – und trat

nach knapp drei Monaten

zurück.

REVIER-CLUBS. Nichts

ging mehr. Thomas Tuchel

hatte mit Borussia Dortmund

den DFB-Pokal gewonnen,

den Club außerdem

erneut in die Champions

League geführt. Trotzdem

endete seine Amtszeit

früher als geplant.

Eine Überraschung war es

freilich nicht mehr, als die

Chefetage des BVB wenige

Tuchel top,SchlusslichtRöber

Punkte-Durchschnitt der Bosz-Vorgänger proSpiel

1,8 Pkt.

136 Spiele

Matthias

Sammer

01.07.2000

-

30.06.2004

Rangnick oben, Weinzierl unten

Punkte-Durchschnitt der Tedesco-Vorgänger proSpiel

2,0 Pkt.

44 Spiele

Ralf

Rangnick

28.09.2004

-

12.12.2005

1,9 Pkt.

79 Spiele

Mirko

Slomka

04.01.2006

-

13.04.2008

1,5 Pkt.

85 Spiele

Bert

vanMarwijk

01.07.2004

-

18.12.2006

1,5 Pkt.

25 Spiele

Fred

Rutten

01.07.2008

-

26.03.2009

1,6 Pkt.

60 Spiele

Felix

Magath

01.07.2009

-

16.03.2011

0,8Pkt.

8Spiele

Jürgen

Röber

19.12.2006

-

12.03.2007

1,3 Pkt.

13 Spiele

Ralf

Rangnick

21.03.2011

-

22.09.2011

1,7 Pkt.

44 Spiele

Huub

Stevens

27.09.2011

-

16.12.2012

1,3 Pkt.

43 Spiele

Thomas

Doll

13.03.2007

-

19.05.2008

1,8 Pkt.

57 Spiele

Jens

Keller

16.12.2012

-

07.10.2014

1,5 Pkt.

27 Spiele

1,9 Pkt.

238 Spiele

Jürgen

Klopp

01.07.2008

-

30.06.2015

Neue Trainer im Revier

Borussia Dortmund und Schalke setzen auf Bosz und Tedesco

Jens Keller

erstaunlich

weit oben

SCHALKE. Der Blick auf

die Punkte-Statistik macht

die Trennung von Trainer

Weinzierl verständlich – mit

seiner Bilanz rangiert er im

Vergleich der S04-Trainer

der letzten Jahre ganz unten.

Erstaunlich weit oben

steht Jens Keller – der galt

auf Schalke als chronisch

umstritten, führte die Königsblauen

aber zwei Mal in

die Champions League. Mit

der Formulierung, Keller sei

auf Schalke „gescheitert“,

sollte daher vorsichtig umgegangen

werden...

Spitzenreiter ist Ralf

Rangnick. Er ließ in seiner

ersten Amtszeit nicht nur

schönen, sondern auch erfolgreichen

Fußball spielen.

Grafiken: Seefeld (NBM)

Tage nach dem Pokalfinale

die Trennung von Tuchel

verkündete. Die Chemie vor

allem zwischen BVB-Boss

„Akki“ Watzke und Tuchel,

angeblich aber auch zwischen

der Mannschaft und

dem Fußball-Lehrer, stimmte

nicht mehr. Dass Tuchels

Nachfolger Peter Bosz, vorher

bei Ajax Amsterdam,

von den Spielern auffällig oft

als „menschlich“ bezeichnet

wird, mag ein verstecktes

und indirektes Indiz dafür

sein, dass Tuchel offenbar

genau diese Eigenschaft abgesprochen

wurde. Wie auch

immer: An Tuchels Erfolgen,

die unbestritten sind,

muss sich auch Peter Bosz

erst einmal messen lassen.

In dieser Hinsicht hat es

Domenico Tedesco auf

Schalke schon etwas leichter.

Vorgänger Markus

Weinzierl hat ihm viel Luft

nach oben gelassen – Platz

10 in der Bundesliga ist

deutlich hinter den Schalker

Erwartungen, und da Weinzierl

am Ende nicht mehr

den Eindruck machte, als

würde er mit Schalke die

Kurve noch kriegen, entschied

sich auch Schalkes

Roberto

Di Matteo

07.10.2014

-

26.05.2015

1,5 Pkt.

34 Spiele

André

Breitenreiter

01.07.2015

-

30.06.2016

2,1 Pkt.

68 Spiele

Thomas

Tuchel

01.07.2015

-

30.05.2017

Manager Heidel für einen

Trainerwechsel. Weinzierl

blieb nur eine Saison lang,

genau so lange wie sein Vorgänger

Andre Breitenreiter.

Dessen Vorgänger Roberto

Di Matteo schaffte es übrigens

nur ein dreiviertel Jahr

bei Königsblau – der erst

31-jährige Tedesco möchte

zumindest diese drei Kollegen

„überbieten“. —nn

1,3 Pkt.

34 Spiele

Markus

Weinzierl

01.07.2016

-

30.06.2017


Kurier zum Sonntag VERLAGSSONDERBEILAGE Samstag, 12. August 2017 | Seite 04

intere Reihe v. l.: Videoanalyst Serdar Ayar, Mannschaftsarzt Dr. Marus

Braun, Physiotherapeut Olaf Wehmer, Zeugwart Frank Gräfen, Alexnder

Isak, Neven Subotic, Dan-Axel Zagadou, Julian Weigl, Ömer Torak,

Marc Bartra, Torwarttrainer Matthias Kleinsteiber, Fitnesstrainer

lorian Wangler, Athletiktrainer Andreas Beck, Fitnesstrainerin Dr. Ane

Steffen.

ittlere Reihe v. l.: Physiotherapeutin Swantje Thomssen, Physiotheraeut

Thorben Voeste, Sebastian Rode, Marco Reus, Jacob Bruun Larsen,

Larsen (eig. Jugend), Philipp

(SC Freiburg, 20 Millionen

Euro), Reimann (Bor. Dortmund

II), Toprak (Bayer

Leverkusen, 12 Mio. Euro),

Zagadou (Paris St. Germain,

ablösefrei), Dahoud (Bor.

Mönchengladbach, 12 Mio.

Euro)

aumen rauf: Peter Bosz zeigt die Richtung an, in die es

ür den BVB gehen soll. Ziel ist erneut die Qualifikation

ür die Champions League. Aber es darf auch ruhig ein

isschen mehr sein... —FOTO: FLORIAN GROEGER

Borussia Dortmund vor der Saison 2017/18

Ramos (Chongqing Lifan, 11

Mio. Euro, war ausgeliehen

an den FC Granada), Stenzel

(SC Freiburg, 4Mio. Euro,

war schon ausgeliehen),

Mor (voraussichtlich zu Inter

Mailand), Bender (Bayer

Leverkusen, 12,5 Mio. Euro),

Bonmann (Bor. Dortmund

II), Burnic (VfB Stuttgart, ausgeliehen,100.000

Euro Leihgebühr),

Ginter (Bor. Mönchengladbach,

17 Mio. Euro)

Maximilian Philipp, Pierre-Emerick Aubameyang, Lukasz Piszczek, Sokratis,

Andre Schürrle, Erik Durm, Torwarttrainer Teddy de Beer, Co-

Trainer Hendrie Krüzen, Co-Trainer Albert Capellas, Trainer Peter

Bosz, Maskottchen Emma.

Vordere Reihe v. l.: Raphael Guerreiro, Felix Passlack, Ousmane Dembele,

Gonzalo Castro, Mahmoud Dahoud, Roman Bürki, Roman Weidenfeller,

Dominik Reimann, Nuri Sahin, Mario Götze, Shinji Kagawa, Marcel

Schmelzer, Christian Pulisic. —FOTO: FLORIAN GROEGER

Mit Bosz wieder

auf Bayern-Jagd?

Der BVB will den Abstand verkürzen

BORUSSIA DORTMUND.

Die Mannschaft in den rotweißen

Trikots ließ die Spieler

in Blau-Weiß über den

Platz hecheln wie Hasen auf

der Flucht, der Gegner kam

kaum zum Luftholen. Dass

Blau-Weiß am Ende nur mit

0:2 verlor, lag an einem Sahne-Tag

des Torhüters. Das

rot-weiße Team war Ajax

Amsterdam. Der chancenlose

Gegner hieß Schalke 04.

Es muss den BVB-Bossen

also gefallen haben, was sie

da am Fernseher sahen.

Nun wird dieses eine Europa-League-Spiel

zwischen

Ajax und dem Dortmunder

Erz-Rivalen Schalke 04 nicht

der alleinige Grund für die

Verpflichtung von Trainer

Peter Bosz als Nachfolger

von Thomas Tuchel gewesen

sein. Aber es war zumindest

eine prächtige Bestäti-

gung dafür, das Interesse an

Bosz zu intensivieren. Tatsächlich

bekam der Niederländer

dann den Zuschlag,

als die Risse zwischen Tuchel

und BVB-Chefetage sowie

offensichtlich auch der

Mannschaft nicht mehr zu

kitten waren.

Tuchel musste gehen,

Bosz kam. Und mit ihm eine

neue Lust und die Hoffnung,

Spaß und Erfolge wieder

miteinander verknüpfen

zu können. Ein bisschen wie

in der „guten, alten Zeit“ unter

Jürgen Klopp. Das

spricht so offen niemand

aus, weil Klopp beim BVB

Kult ist und der Vergleich

mit ihm für jeden Nachfolger

eher eine Belastung sein

dürfte.

Rein sportlich bietet sich

der Vergleich mit dem

Klopp-Fußball dagegen

schon an. Dessen „Vollgas-

Fußball“ lässt die Fans noch

heute schwärmen, und Peter

Bosz scheint – genau wie bei

Ajax Amsterdam – ähnlich

spielen lassen zu wollen. Der

Gegner, so die Maxime von

Bosz, soll den Ball nach

Möglichkeit nicht länger als

fünf Sekunden an einem

Stück besitzen. Das setzt natürlich

eine bedingungslose

Dortmunder Jagd nach dem

Ball voraus. Kraftsparend ist

das nicht, und es birgt vor allem

die Gefahr, dass das

kompromisslose Pressing

hin und wieder für Lücken

im Defensivverhalten sorgt.

Daher hat Peter Bosz in der


Seite 05 | Samstag, 12. August 2017

VERLAGSSONDERBEILAGE

Kurier zum Sonntag

Vorbereitung auf die neue

Saison mehr als einmal darauf

hingewiesen, dass es Zeit

brauchen werde, bis die

Spieler sein System begreifen

und umsetzen. Das Spiel

um den Supercup war dafür

ein guter Beleg: In Ansätzen

wurde schon deutlich, wohin

die taktische Reise des

BVB hingehen soll – und das

machte durchaus Lust auf

mehr. Andererseits war der

BVB hinten nicht immer

ganz dicht – was ein Gegner

wie die Bayern natürlich sofort

schamlos ausnutzte...

Immerhin hatte der BVB

die Bayern am Rande einer

Niederlage, und alleine das

nährt die Hoffnung, dass es

in der Bundesliga in der Saison

2017/18 an der Spitze

vielleicht wieder etwas spannender

zugeht als in den

Vorjahren. Offiziell heißt

das Ziel von Borussia Dortmund

zwar direkte Qualifikation

für die Champions

League, aber insgeheim

hofft man doch darauf, zumindest

wieder ein ernst genommener

Bayern-Jäger

werden zu können. Die Führungs-Crew

beim BVB hat

nie einen Hehl daraus gemacht,

dass ihnen die zweistelligen

Punkte-Vorsprünge

der Bayern zuletzt schon ein

Dorn im Auge waren. Und

so sehr Thomas Tuchel für

seine unter schwierigen Bedingungen

zustande gekommenen

Erfolge auch gelobt

werden muss: Ambitionen

auf den Meister-Titel hatte

der BVB unter seiner Regie

nicht mehr. Im Gegenteil

mussten die Borussen in der

Vorsaison sogar RB Leipzig

als Vize-Meister in der Tabelle

an sich vorbeiziehen

lassen.

Beim Blick auf die Neuzugänge

fällt auf, dass der BVB

Hoffen auf einen Karriere-Schub: Andre Schürrle (r.) und

Mario Götze haben die Erwartungen beim BVB noch nicht

erfüllt. Links Roman Weidenfeller.—FOTO: F. GROEGER

erneut viel Qualität dazu geholt

hat. Mahmoud Dahoud

von Borussia Mönchengladbach

kommt mit großen

Vorschuss-Lorbeeren ins

Revier, Ömer Toprak von

Kaum ein Tag

ohne neue

Wechselgerüchte

Bayer Leverkusen war einer

der gefragtesten Innenverteidiger

der Liga, und mit

dem Angreifer Maximillian

Philipp gönnten sich die

Dortmunder eine immerhin

20-Millionen-Euro-Investition

in die Zukunft.

Vielleicht ja schon aus gutem

Grund. Denn Borussia

Dortmund war und ist in der

Sommerpause wohl der

Club, der sich am heftigsten

mit Transfer-Gerüchten

konfrontiert sieht. Zunächst

gab es kaum einen Tag ohne

eine neue Schlagzeile über

Pierre-Emerick Aubameyang,

nun „brutzelt“ Ousmane

Dembelé so heiß in der

Gerüchteküche, dass einem

Hören und Sehen vergeht.

Durch den Neymar-Transfer

vom FC Barcelona zu Paris

St. Germain sind schließlich

über 200 Millionen Euro in

den Fußball-Kreislauf geflossen,

und die wollen nun

natürlich erst einmal wieder

investiert werden. Dembelé

soll bei Barca ziemlich weit

oben auf der Liste stehen,

der BVB soll dafür die Ablösesumme

von 150 Mio. Euro

aufrufen. Geht der Wechsel

über die Bühne, könnte auch

Borussia Dortmund noch

einmal im großen Stil „shoppen“

gehen. Bis Ende August,

dann schließt das

Transferfenster, kann da

noch viel passieren. —nn

Urlaubsreise Bad Kissingen

10-Tage-Urlaubsreise, moderner Nichtraucher-Fernreisebus mit WC ab RE, Wyndham-Garden-Hotel****

Bad Kissingen, 9x ÜF, Lage zentral direkt am Rosengarten,

Hallenbad

05.-14.10.2017 nur € 399,-

Riva am Gardasee

7-Tage-Erlebnisreise, moderner Nichtraucher-Fernreisebus mit WC ab RE, 6x HP

im sehr gut geführten Tonelli-Hotel Garda**** in Riva nur ca. 100 m vom See, 3

Musikabende, 1 Halbtages- und 3 Ganztagesausflüge, 1x Mittagessen, 1x Kaffee

und Kuchen, 1x kleine Schifffahrt, 1x Grappabrennerei u.a.m

15.-21.10.2017 nur € 666,-

Paris perfekt

4-Tage-Erlebniswochenendreise, moderner Nichtraucher-Fernreisebus mit WC ab

RE, 3x ÜF Ibis Hotel Epinay sur Seine*** (Vorortlage), Seine Bootsfahrt, Stadtrundfahrt,

Montmatre-Spaziergang, Lichterfahrt, Auffahrt Tour Montparnasse, Versailles,u.a.m.,

versierte Reiseleitung

26.-29.10.2017 (Herbstferien!) nur € 299,50

London Weekend

4-Tage-Erlebniswochenendreise, moderner Nichtraucher-Fernreisebus mit WC

ab RE, Kanalfähre Dünkirchen-Dover-u. z. , 3x ÜF Holiday Inn Hotel***+ Sutton

(Stadtrand-Lage, U-Bahn-Zone 5), Ganztägige Stadtrundfahrt, Lichterfahrt mit

2 Pub-Besuchen, Rundfahrt mit Besuch Britisches Museum, Camden Market und

Evensong in der St. Pauls Kathedrale, versierte Reiseleitung

27.-30.10.2017 (Herbstferien!) nur € 319,-

Prag – die goldene Stadt

4-Tage-Wochenendreise, moderner Nichtraucher-Fernreisebus mit WC ab RE, 3x

ÜF im Hotel Duo****, inkl. 2 Stadtführungen in Prag, Moldaubootsfahrt mit Mittagessenbuffet

für nur € 28,- zubuchbar

02.-05.11.2017 (Herbstferien!) ab € 184,-

Silvester an der Deutschen Weinstraße

5-Tage-Kurzreise, moderner Nichtraucher-Fernreisebus mit WC ab RE, 4x HP im

Hotel Central**** in Frankenthal, Besuch Waldbreitbach, Besuch Edelsteinschleiferei,

Weinprobe, Besuch Neujahrsmarkt Speyer, 2 geführte Ausflüge auf der

Deutschen Weinstraße, Silvesterfeier mit Festbuffet, Livemusik, 1 Glas Sekt, Mitternachtsimbiss,

u.a.m.

29.12.2017.-02.01.2018 nur € 489,-

Beratung und

Anmeldung:

www.reisebuero-janning.de

Steinstraße 11 - 45657 Recklinghausen - Telefon 02361/13028

365Sie können helfen! www.bethel.de

Geduld ist gefragt: BVB-Trainer Peter Bosz glaubt, dass seine Spieler Zeit brauchen, bis

sie sein System umsetzen können.

—FOTO: FLORIAN GROEGER


wärmepumpen

brennwerttechnik

solartechnik

sanitärtechnik

info@mangoldramlau.de ·www.mangoldramlau.de

Willkommen beim Autohaus Borgmann

Sie wünschen hohen Komfort, gute Qualität,

ein anspruchsvolles Design und all das zu einem guten Preis?

Dann besuchen Sie unser Autohaus Borgmann – ihren Skoda-Vertragshändleragshändler für M

Wir bieten ständig eine große Auswahl an Neuwagen, günstigen Tageszulassung

und top gepflegten Gebrauchtwagen.

Herzlia Allee 103 b · 45770 Marl · Tel.: 0 23 65 6 99 00 - 0 · Fax 0

KAHL GMBH

Bergstraße 157a

45770 Marl

Tel. 02365/3954 51

Fax 02365 /395463

1. Spieltag: 18. -20.08.2017

Bayern München -BayerLeverkusen (Fr.,20.30 Uhr)

1899 Hoffenheim -WerderBremen (Sa., 15.30 Uhr)

Hertha BSC -VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr)

Hamburger SV -FCAugsburg (Sa., 15.30 Uhr)

FSV Mainz 05 -Hannover96 (Sa., 15.30 Uhr)

VfL Wolfsburg-Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr)

FC Schalke 04 -RBLeipzig (Sa., 18.30 Uhr)

SC Freiburg-EintrachtFrankfurt (So., 15.30 Uhr)

Bor. Mönchengladbach -1.FCKöln (So.,18.00 Uhr)

2. Spieltag: 25. -27.08.2017

1. FC Köln -Hamburger SV (Fr.,20.30 Uhr)

SV Werder Bremen -BayernMünchen (Sa., 15.30 Uhr)

EintrachtFrankfurt-VfL Wolfsburg (Sa., 15.30Uhr)

BayerLeverkusen -1899 Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr)

FC Augsburg-B.Mönchengladbach (Sa., 15.30 Uhr)

VfB Stuttgart-FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr)

Borussia Dortmund -Hertha BSC (Sa., 18.30 Uhr)

RB Leipzig -SCFreiburg

(So., 15.30 Uhr)

Hannover96-FC Schalke 04 (So.,18.00 Uhr)

Spielp

der Hinr

2017/

7. Spieltag:29.09 -0

1. FC Köln -RBLeipzig

Hertha BSC -BayernMünchen

SC Freiburg-1899 Hoffenheim

Bor. Mönchengladbach -Hanno

FC Schalke 04 -BayerLeverkusee

EintrachtFrankfurt-VfB Stuttgattga

FC Augsburg-Borussia Dortmu

Hamburger SV -WerderBremen

VfL Wolfsburg-FSV Mainz 05

3. Spieltag: 08. -10.09.2017

8. Spieltag: 13. -15

STARKES TEAM,

STARKE LEISTUNG.

Kahl GmbH

Westfalenring 22

45739 Oer-Erkenschwick

Tel. 02368/69 6990

Fax 02368/69 6955

www.identica-kahl.de

Hamburger SV -RBLeipzig (Fr.,20.30 Uhr)

SC Freiburg-Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr)

Mönchengladbach -E.Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr)

FC Augsburg-1.FCKöln

(Sa., 15.30 Uhr)

FSV Mainz 05 -BayerLeverkusen (Sa., 15.30 Uhr)

VfL Wolfsburg-Hannover96 (Sa., 15.30 Uhr)

1899 Hoffenheim -Bayern München (Sa., 18.30 Uhr)

Hertha BSC -WerderBremen (So.,15.30 Uhr)

FC Schalke 04 -VfB Stuttgart (So., 18.30 Uhr)

Bayern München -SCFreiburg

Borussia Dortmund -RBLeipzig

1899 Hoffenheim -FCAugsburg

Hertha BSC -FCSchalke 04

Werder Bremen -Bor.Mönchen

BayerLeverkusen -VfL Wolfsbu

FSV Mainz 05 -Hamburger SV

Hannover96 -EintrachtFrankfu

VfB Stuttgart-1. FC Köln

4. Spieltag: 15. -17.09.2017

9. Spieltag: 20.10. -

Hannover96 -Hamburger SV (Fr.,20.30 Uhr)

Bayern München -FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr)

Werder Bremen -FCSchalke 04 (Sa., 15.30 Uhr)

EintrachtFrankfurt-FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr)

VfB Stuttgart-VfL Wolfsburg (Sa., 15.30Uhr)

RB Leipzig -Bor.Mönchengladbach (Sa., 18.30 Uhr)

1899 Hoffenheim -Hertha BSC (So.,13.30 Uhr)

BayerLeverkusen -SCFreiburg (So., 15.30 Uhr)

Borussia Dortmund -1.FCKöln (So.,17.30 Uhr)

RB Leipzig -VfB Stuttgart

1. FC Köln -Werder Bremen

SCFreiburg-Hertha BSC

Bor. Mönchengladbach -Bayer

FC Schalke04-FSV Mainz 05

EintrachtFrankfurt-BorussiaD

FC Augsburg-Hannover96

Hamburger SV -BayernMünche

VfL Wolfsburg-1899 Hoffenhei

5. Spieltag: 19. &20.09.2017

10. Spieltag: 27.-2

Mönchengladbach -VfB Stuttgart (Di., 18.30 Uhr)

FC Schalke 04 -BayernMünchen (Di., 20.30 Uhr)

FC Augsburg-RBLeipzig

(Di., 20.30 Uhr)

VfL Wolfsburg-Werder Bremen (Di., 20.30 Uhr)

1. FC Köln -EintrachtFrankfurt (Mi., 18.30 Uhr)

Hertha BSC -Bayer Leverkusen (Mi., 20.30 Uhr)

SC Freiburg-Hannover96 (Mi., 20.30 Uhr)

Hamburger SV -Borussia Dortmund (Mi., 20.30 Uhr)

FSV Mainz 05 -1899 Hoffenheim (Mi., 20.30 Uhr)

Bayern München-RBLeipzig

1899 Hoffenheim -Bor.Mönche

Hertha BSC -Hamburger SV

Werder Bremen -FCAugsburg

Schalke 04 -VfL Wolfsburg

BayerLeverkusen -1.FCKöln

FSV Mainz 05 -EintrachtFrankfu

Hannover96 -Borussia Dortmu

VfB Stuttgart-SC Freiburg

6. Spieltag: 22. -24.09.2017

11. Spieltag: 03.-0

Bayern München -VfL Wolfsburg (Fr., 20.30 Uhr)

RB Leipzig -EintrachtFrankfurt (Sa., 15.30Uhr)

1899 Hoffenheim -FCSchalke04 (Sa., 15.30 Uhr)

Werder Bremen -SCFreiburg (Sa., 15.30 Uhr)

SV FSV Mainz 05 -Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr)

VfB Stuttgart-FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr)

Dortmund -Mönchengladbach (Sa., 18.30 Uhr)

Hannover96-1. FC Köln

(So.,15.30 Uhr)

BayerLeverkusen -Hamburger (So.,15.30 Uhr)

Borussia Dortmund -BayernMü

RB Leipzig -Hannover96

1. FC Köln -1899 Hoffenheim

SC Freiburg-FCSchalke 04

Bor. Mönchengladbach -FSV M

EintrachtFrankfurt-Werder Bre

FC Augsburg-Bayer Leverkuse

Hamburger SV -VfB Stuttgart

VfL Wolfsburg-Hertha BSC

Die Spieltage 7-17sind vonder Deutschen Fußball-Liga noch nichtkonkretterminiert (Stand:

145 m 2 Familienglück

Reihenhaus im Wohnpark„Süd“

in Recklinghausen: bezahlbar,

schlüsselfertig &provsionsfrei!

Patrizia Georgiadis

0221 -34090979

patrizia.georgiadis@

reihenhaus.de

www.reihenhaus.de


arl.

en

23 65 6 99 00 - 19 · lukas.knura@autohausborgmann.de

lan

unde

18

1.10.2017

ver96

n

rt

nd

.10.2017

gladbach

rg

rt

12. Spieltag: 17. -19.11.2017

Bayern München -FCAugsburg

1899 Hoffenheim -EintrachtFrankfurt

Hertha BSC -Bor.Mönchengladbach

Werder Bremen -Hannover96

FC Schalke 04 -Hamburger SV

BayerLeverkusen -RBLeipzig

FSV Mainz 05 -1.FCKöln

VfL Wolfsburg-SCFreiburg

VfB Stuttgart-Borussia Dortmund

13. Spieltag: 24. -27.11.2017

Borussia Dortmund -FCSchalke 04

RB Leipzig -Werder Bremen

1. FC Köln -Hertha BSC

SC Freiburg-FSV Mainz 05

Bor. Mönchengladbach -BayernMünchen

EintrachtFrankfurt-BayerLeverkusen

FC Augsburg-VfL Wolfsburg

Hamburger SV -1899 Hoffenheim

Hannover96-VfB Stuttgart

14. Spieltag: 01. -03.12.2017

Bayern München -Hannover96

1899 Hoffenheim -RBLeipzig

Hertha BSC -EintrachtFrankfurt

SC Freiburg-Hamburger SV

Werder Bremen -VfB Stuttgart

FC Schalke 04 -1.FCKöln

BayerLeverkusen -Borussia Dortmund

FSV Mainz 05 -FCAugsburg

VfL Wolfsburg-Bor.Mönchengladbach

110 JAHRE OPEL BIELING

WIEDER LIEFERBAR.

CORSA B110 1.2 ,51kW(70PS) 1

3-türig, Klimaanlage, el. Fensterheber vorn, Radio Infotainment

R3.0,Funk-ZV,Berg-Anfahrhilfe, el. verstellb. Aussenspiegel, verstellb.

Lenksäule, Kurzzulassung, u.v.m.

Aktionspreis

monatl. Rate 2

9.990 €

49 €

2

Leasingangebot CORSA (Bonität vorausgesetzt): einmalige Leasingsonderzahlung:

1.970,- €, voraussichtlicher Gesamtbetrag X :3.752,- €, Laufzeit:

36 Monate, mtl. Leasingrate: 49,- €, Gesamtkreditbetrag (Anschaffungspreis):

13.505,- €, effektiver Jahreszins: 1,99 %, Sollzinssatz p. a., gebunden

für die gesamte Laufzeit: 1,99 %, Laufleistung (km/Jahr): 10.000.

X

Summe aus Leasingsonderzahlung und monatlichen Leasingraten sowie gesonderter

Abrechnung von Mehr- und Minderkilometern nach Vertragsende (Freigrenze

2.500 km). Händler-Überführungskosten sind nichtenthalten und müssen an Bieling

Automobil GmbH separat entrichtetwerden. Ein Angebotder Opel Leasing GmbH,

Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Bieling Automobil GmbH als ungebundener

Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches

Widerrufsrechtzu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

22.10.2017

Leverkusen

ortmund

n

m

15. Spieltag: 08. -10.12.2017

Borussia Dortmund -WerderBremen

RB Leipzig -FSV Mainz 05

1. FC Köln -SCFreiburg

Bor. Mönchengladbach -FCSchalke 04

EintrachtFrankfurt-Bayern München

FC Augsburg-Hertha BSC

Hamburger SV -VfL Wolfsburg

Hannover96-1899 Hoffenheim

VfB Stuttgart-BayerLeverkusen

1

Kraftstoffverbrauch CORSA in l/100 km innerorts/außerorts/kombiniert/CO

2

-Emission in g/km kombiniert/Effizienzklasse:

6,7/4,6/ 5,4/126/D. (gemäß VO (EG) 715/2007)

Bieling

9.10.2017

ngladbach

FC

rt

nd

16. Spieltag: 12./13.12.2017

Bayern München -1.FCKöln

1899 Hoffenheim -VfB Stuttgart

Hertha BSC -Hannover96

SC Freiburg-Bor.Mönchengladbach

FC Schalke 04 -FCAugsburg

BayerLeverkusen -Werder Bremen

Hamburger SV -EintrachtFrankfurt

FSV Mainz 05 -Borussia Dortmund

VfL Wolfsburg-RBLeipzig

Bieling Automobil GmbH

Herten Kaiserstrasse 251, Telefon:02366-888-0

RE, Blitzkuhlenstr.87, Telefon: 02361-40761-50

5.11.2017

nchen

ainz 05

men

n

10.August 2017)

17. Spieltag: 15. -17.12.2017

Borussia Dortmund -1899 Hoffenheim

RB Leipzig -Hertha BSC

1. FC Köln -VfL Wolfsburg

Werder Bremen -FSV Mainz 05

Bor. Mönchengladbach -Hamburger SV

EintrachtFrankfurt-FC Schalke 04

FC Augsburg-SCFreiburg

Hannover96-BayerLeverkusen

VfBStuttgart-Bayern München

ZÄHNEKOMMEN &GEHEN

– DERVEREIN BLEIBT!

Sport schmerzfrei genießen!

Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen - Paracelsus-Klinik

Marl

Wir sind für Sie da!


Seite 09 | Samstag, 12. August 2017

VERLAGSSONDERBEILAGE

Kurier zum Sonntag

genommen. Denn zu frisch

ist noch in Erinnerung, dass

Heidel auch den nach nur einem

Jahr gescheiterten Markus

Weinzierl vor der letzten

Saison mit ähnlichem Vokabular

über den grünen Klee

gelobt hatte.

Nach den Schalker Kurzzeit-Trainern

Roberto Di

Matteo, Andre Breitenreiter

und Markus Weinzierl nun

also Domenico Tedesco: Einen

ersten Namen hat sich

der Deutsch-Italiener in den

Jugendabteilungen des VfB

Stuttgart und der TSG Hoffenheim

gemacht. Sein Gesellenstück

schaffte Tedesco

dann in der Zweiten Bundesliga:

Erzgebirge Aue aus

recht aussichtsloser Situation

noch zum Klassenerhalt

zu führen, war sicherlich alles

andere als vergnügungssteuerpflichtig.

Aber es war

der Beleg dafür, dass Tedesco

nicht nur Jugendfußball

kann. Heidel hat die Entwicklung

von Domenico Tedesco

genau verfolgt und ihn

schließlich verpflichtet, als

der gedankliche Prozess, mit

Weinzierl nicht mehr weiterzumachen,

abgeschlossen

war.

In der Saion-Vorbereitung

heimste Tedesco vor allem

für seine offene und kommunikative

Art viel Lob ein -

das allerdings dann Makulatur

sein wird, sollte der Saisonstart

in die Hose gehen.

Ohnehin ist auf Schalke

mittlerweile die Erkenntnis

gereift, dass es viel mehr auf

ie Spieler als auf den Traier

ankommt, schließlich gaben

sich in den vergangenen

Jahren die unterschiedlichsten

Trainer-Typen die Klinke

in die Hand, ohne für

sportliche Befriedigung sorgen

zu können. Dass Schalke

mehr Tempo im Spiel

braucht, liegt auf der Hand.

Neuzugang Amine Harit, für

zehn Millionen Euro vom

FC Nantes gekommen, wurde

genau aus diesem Grund

verpflichtet. Und mit Breel

Hatte Erklärungsbedarf: S04-Manager Christian Heidel

bei der Jahreshauptversammlung. —FOTO: NBM

Harit und Embolo

sollen das Spiel

schneller machen

Embolo, der sich anfangs

der Vorsaison schwer verletzte,

soll genau die Schnelligkeit

zurückkehren, die

nicht nur Manager Christian

Heidel so sehr vermisste.

Prinzipiell muss sich

Schalke die Frage gefallen

lassen, wohin der Club eigentlich

will. Den eigenen

Anspruch, zum oberen Tabellendrittel

zu gehören, haben

mittlerweile viele andere

Vereine auch, seine Realisierung

wird kein Selbstläufer.

Finanziell kann Schalke

dieses eine Jahr ohne Europapokal

überstehen - fraglich

bleibt, welche Strahlkraft

die Königsblauen noch

auf interessante Spieler haben.

Mit Neuer, Draxler,

Matip, Sane und Kolasinac

haben starke Eigengewächse

den Verein schon verlassen,

teilweise sogar ablösefrei -

Goretzka könnte Ende dieser

Saison ablösefrei wechseln.

Ein auf Schalke sicher

auch willkommener Spieler

wie Serge Gnabry ließ sich

wegen der internationalen

Perspektiven von den Bayern

lieber nach Hoffenheim

ausleihen als nach Schalke.

Das müssen nicht, aber

könnten erste Signale sein,

die Schalke aus dem Kreis

der absoluten nationalen

Spitzenclubs – und da sieht

sich die Chefetage eigentlich

– ausschließt.

Das wird sich mit entsprechenden

Erfolgen allerdings

auch rasch wieder ändern.

Und es sollte sich auch ändern,

damit die tendenziell

gute Stimmung auf Schalke

nicht kippt. Denn wie riet

Schalkes Marketing-Chef

Alexander Jobst zum Abschluss

seiner Rede dem

Vorstandskollegen Heidel:

„Ein bisschen sportlicher Erfolg

würde uns die Arbeit erleichtern…“

Endlich mal einer, der das

Kerngeschäft Fußball ansprach.

Das sollte Schalke

vielleicht mal wieder häufiger

tun...

Norbert Neubaum

Zum Alten Schacht 2

45699 Herten • Tel. 0 2366 /930311-0

www.toom-baumarkt.de

Jeden Freitag bis 22.00 Uhr

DÄMPFT IHR

STOSSDÄMPFER

NUR NOCH IHRE

GUTE LAUNE?

Abb. ähnlich.

Hebt die Stimmung: günstige Opel Original Teile mit der

Opel Service Komplettpreis-Offensive!

Profitieren Sie jetzt von über 1.000 Verschleißreparaturen

flfür viele Opel Pkw ab fünfJahren nach Erstzulassung

flzu sensationellen Komplettpreisen¹

flinklusive Montage

Informieren Sie sich über unsere aktuellen Angebote auf

myOpel.de.

UNSER ANGEBOT

Stoßdämpfer,hinten

Komplettpreis inklusive Montage,

z. B. für Corsa ab Baujahr 1993

ab 147,- € 1

¹Preise je nach Modell und Motorisierung und nur für Fahrzeuge ab fünfJahren nach

Erstzulassung.

myOpel.de

OPEL SERVICE

Automobile Klatt GmbH

Ostring 2

45701 Herten

Tel.: 0209/961880

Sehnsucht: Die S04-Fans fiebern Breel Embolos Comeback entgegen.

—FOTO: NBM


Die schönstenKreuzfahrten!

DUBAI NACH MALLORCA

mit AIDAbella vom20.3.bis 10.4.2018

ÜBER OSTERN!

PERLEN AM MITTELMEER3

mitAIDAperla am 2.12. und 16.12.2017

Perfekt für

Weihnachtsshopping

Unser Tipp: Schnorcheln an den bunten Korallenriffen des Aqaba Marine Parks!

Ihre Reiseroute:

Dubai•Khasab •Muscat•Salalah •Aqaba •Suezkanal Passage•Heraklion

•Athen/Piraeus •Olympia/Katakolon Valletta •Mallorca

Leistungen:

• Flug* ab/bis Düsseldorf inkl.Transfers

• 21 Übernachtungen aufAIDAbella

• Kulinarisches Verwöhnprogramm in den

Buffet-Restaurants (inkl. ausgewählter

Getränke)

•Fitnessstudio und Sportaußendeck,

über 30 Kursepro Woche

•Entertainmentder Spitzenklasse,

exklusivvon AIDAproduziert

•Bordsprache Deutsch,Premiumservice

und -qualität, Trinkgelder

Spezial-Preise**

(p.P.inEuro)

20.3. bis 10.4.2018

Innenkabine 1.799,-

Meerblickkabine 2.199,-

Balkonkabine 2.499,-

3./4. Person in der Kabine

Kind (2-15 J.) 432,-

Jgdl.(16-24 J.) 840,-

Erw. (ab 25 J.) 940,-

Anmeldeschluss: 21. August2017 *Flug nach Dubaibereits am Vortag,19.03.2018

**AIDAVARIO Preis p.P bei 2erBelegung,limitiertesKontingent.Einzel- und Mehrbettbelegung auf Anfrage. Es gilt der

aktuelle AIDAKatalog Sept.2017bis Okt. 2018inklusiveder Reisebestimmungen. Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen.

Veranstalter:AIDACruises-German Branch of CostaCrociereS.p.A.,AmStrande 3d,18055 Rostock.

DASNEUE FLAGGSCHIFF DER AIDAFLOTTE

Ihre Reiseroute:

Mallorca •Rom/Civitavecchia •Florenz/Livorno

•Marseille •Barcelona •Mallorca

Leistungen:

• Flug ab/bis Düsseldorf inkl.Transfers

• 7Übernachtungen aufAIDAperla

• KulinarischesVerwöhnprogramm in den

Buffet-Restaurants (inkl. ausgewählter

Getränke), Spezialitäten-Restaurants und

Snack Bars

• Schönwettergarantie unterdem Foliendom

im BeachClub

• Acitivity-Deck mitLazyRiver,Doppel-Wasserrutsche

übervier Decks, Videowand

•Entertainment der Spitzenklasse

Spezial-Preise*

(p.P. in Euro)

2.12. bis 9.12.2017

Innenkabine 749,-

Meerblickkabine 799,-

Verandakabine ab 849,-

16.12. bis 23.12.2017

Innenkabine 699,-

Meerblickkabine 749,-

Verandakabine ab 799,-

Anmeldeschluss: 21. August2017

*AIDAVARIOPreis p.P bei2er Belegung,limitiertes Kontingent. Einzel- und Mehrbettbelegung auf Anfrage.

Es gilt deraktuelleAIDAKatalogSept. 2017 bis Okt. 2018 inklusiveder Reisebestimmungen. Mindestteilnehmerzahl:16

Personen-Veranstalter:AIDACruises -German Branch of CostaCrociere S.p.A.,AmStrande 3d,18055Rostock.

++ NUR NOCH KURZE ZEIT BUCHBAR ++

KANAREN UND MADEIRA1

mitAIDAsolam 3.12.2017 und 28.01.2018

KANAREN,PORTUGAL & SPANIEN 1

mitAIDAblu am 17.11. und 8.12.2017

INKLUSIVE FLUG

Tipps: Casa de Colón, Schiffsnachbau Santa Maria und Kakteengarten von César Manrique

IhreReiseroute:

Gran Canaria •Madeira•Lanzarote•La Palma •Teneriffa•GranCanaria

Leistungen:

• Flug ab/bis Düsseldorf inkl. Transfers

• 7Übernachtungen aufAIDAsol

• Kulinarisches Verwöhnprogramm in den

Buffet-Restaurants (inkl. ausgewählter

Getränke)

•Fitnessstudio und Sportaußendeck,

über 30 Kursepro Woche

•Entertainmentder Spitzenklasse,

exklusivvon AIDAproduziert

•Bordsprache Deutsch,Premiumservice

und-qualität,Trinkgelder

Spezial-Preise*

(p.P. in Euro)

3.12. bis 10.12.2017

Innenkabine 829,-

Meerblickkabine 929,-

Balkonkabine 1.079,-

28.01. bis 04.02.2018

Innenkabine 899,-

Meerblickkabine 999,-

Balkonkabine 1.149,-

Anmeldeschluss: 21. August2017

*AIDAVARIOPreis p.Pbei 2er Belegung,limitiertesKontingent.Einzel- und Mehrbettbelegung auf Anfrage. Es gilt der

aktuelle AIDAKatalog Sept. 2017 bis Okt. 2018 inklusive derReisebestimmungen. Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen.

Veranstalter:AIDACruises -German Branch of Costa CrociereS.p.A.,AmStrande 3d,18055Rostock.

Gönnen Sie sich eine sonnige Auszeit vom winterlichen grauen Alltag

IhreReiseroute:

Teneriffa•Madeira•Lissabon •Sevilla/Cádiz •Fuerteventura

•LaGomera•La Palma •Teneriffa

Leistungen:

•Flug ab/bis Düsseldorf inkl.Transfers

•10Übernachtungen aufAIDAblu

• Kulinarisches Verwöhnprogramm in den

Buffet-Restaurants (inkl. ausgewählter

Getränke)

•Fitnessstudio und Sportaußendeck,

über 30 Kursepro Woche

•Entertainmentder Spitzenklasse,

exklusivvon AIDAproduziert

•Bordsprache Deutsch,Premiumservice

und-qualität,Trinkgelder

Spezial-Preise*

(p.P. in Euro)

17.11. bis 27.11.2017

Innenkabine 1.129,-

Meerblickkabine 1.329,-

Balkonkabine 1.529,-

8.12. bis 18.12.2017

Innenkabine 1.079,-

Meerblickkabine 1.249,-

Balkonkabine 1.399,-

Anmeldeschluss: 21. August2017

*AIDAVARIOPreis p.Pbei 2erBelegung,limitiertesKontingent. Einzel- und Mehrbettbelegung auf Anfrage. Es gilt der

aktuelle AIDAKatalog Sept. 2017 bis Okt. 2018 inklusiveder Reisebestimmungen. Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen.

Veranstalter: AIDACruises-German BranchofCosta Crociere S.p.A.,AmStrande 3d,18055Rostock.

Information und Buchung:

AtourO GmbH, Martin-Luther-Straße 69,

71636 Ludwigsburg

0800-263 42 66 (gebührenfrei)

Stichwort:

Kurier zumSonntag(1468)


Seite 11 | Samstag, 12. August 2017

VERLAGSSONDERBEILAGE

Kurier zum Sonntag

K

Bayern München

RB Leipzig

iergeblieben:

Dass

Stars wie Keita

und Forsberg

trotz diverser

Top-

Angebote den

Verein nicht verlassen durften,

spricht für eine klare

Richtung: Die soll bei RB

weiter nach oben gehen.

Einmal Champions League

spielen soll nicht das Ende

der Fahnenstange sein. Abwarten,

wie die „Roten Bullen“

mit der Doppelbelastung

klarkommen.

Hertha BSC

Bor. M‘gladbach

Wenn nicht

Fast kann man

Keine Euro-

jetzt, wann

drauf wetten:

papokal-Teil-

nahme, Sai-

dann? Fragen

In der Hinrunde

top, in

sonziel ver-

viele Experten

und prognostizierede

eher ein

Gladbach

der Rückrunfehlt:

In

den Bayern-

Flop. Trotzdem rettete sich wird das unaufgeregter

zur Kenntnis ge-

Sturz. Lahm weg, Alonso die Hertha in die Europa

weg, eine durchwachsene League, wo der Hauptstadt- nommen als z. B. auf Schalke.

Diese Ruhe will Trainer

Vorbereitung – alles richtig. Club nach eigenem Empfinden

ja mindestens auch hin-

Dieter Hecking nun dazu

Aber im Supercup bewiesen

die Bayern, dass sie eines gehört. Pech für Hertha: nutzen, erneut einen – diesmal

erfolgreichen – Anlauf

immer noch beherrschen, Promi-Neuzugang Davie

und das ist nicht ganz unwichtig:

Gewinnen! Also nen Euro aus Leipzig genahme

zu starten. Mit Ver-

Selke, für über acht Millio-

Richtung Europapokal-Teil-

sind und bleiben sie der große

Titel-Favorit.

Vorbereitung verletzt. Weltmeister zur

kommen, hat sich in der teidiger Ginter kommt ein

Borussia.

TSG Hoffenheim

Julian Nagelsmann

wurde

vom „kicker“

zum Trainer

des Jahres gekürt.

Dass der Sportmuss

Das

Club in der Eu-

noch

ropa-League-

nichts heißen: Sein Vorgänger

Qualifikation

Dirk Schuster erlebte da-

gescheitert ist,

nach einen Karriere-Knick.

Der scheint bei Nagelsmann

wird Trainer

ausgeschlossen. In der

Champions-League-Quali

gegen Liverpool darf Nagelsmann

sich mit Hoffenheim

erstmals auf der Europa-Bühne

präsentieren.

1. FC Köln

Erstaunlich,

was aus dem

Chaos-Club

geworden ist:

Manager

Schmadtke

und Trainer

Stöger haben aus dem FC eine

Oase der Ruhe gemacht,

in der nicht nur seriös, sondern

auch erfolgreich gearbeitet

wird. Ohne Modeste,

der nach langem Hin und

Her nach China wechselte,

fehlt den Kölnern nun allerdings

der Top-Torjäger der

Vorsaison.

Die Lage

beim Rest

der Liga

Sind die Bayern zu knacken?

Droht Bayer der freie Fall?

Hat Stuttgart sich verkauft?

Die Clubs im Kurier-Check

SC Freiburg

Streich mit einem

weinenden und einem lachenden

Auge sehen. Denn

Freiburg ist schon einmal an

der Doppelbelastung gescheitert.

Mit Philipp ging

ein Top-Stürmer zum BVB.

Werder Bremen

Die Überflieger

der letzten Rückrunde

hätten es

beinahe in den

Europapokal geschafft.

Nun bleibt

es bei der Bundesliga,

in der Trainer Alexander

Nouri und sein Team beweisen

müssen, dass der Höhenflug

kein Zufall war. In

der Sommerpause gab es an

der Weser Unruhe, weil

Nouri Torhüter Wiedwald

und den in der Mannschaft

beliebten Co-Trainer Bruns

abservierte.

E. Frankfurt

Einst die „launische

Diva“

vom Main,

mittlerweile

ein stabiles

Mittelfeld-

Team. Bleibt’s dabei? Die

Zugänge des Pokalfinalisten

sind noch unbekannte Größen,

mit Oczipka verließ das

Team von Trainer Niko Kovac

außerdem eine Stammkraft

Richtung Schalke.

B. Leverkusen

Top-Leute

gingen, mit

Heiko Herrlich

kam ein

Trainer ohne

Bundesliga-

Erfahrung: Es

gibt Experten, die sagen den

schon in der Vorsaison

schwächelnden Bayer-Kickern

sogar den Abstiegskampf

voraus. Aber: Dazu

scheint das Spieler-Potenzial

u. a. mit den Bender-Zwillingen,

Bellarabi, Volland,

Tah und Kampl dann doch

zu groß zu sein.

FC Augsburg

Für die Schwaben

ist beinahe

jede Saison

in der Bundesliga

ein Überlebenskampf.

Logisch: Die Mittel

sind begrenzt, doch bislang

machte der FCA das

Beste draus. Es wird wohl

auch in dieser Saison eng

werden für die Mannschaft

von Trainer Manuel Baum.

Mit Halil Altintop wechselte

einer der Augsburger Top-

Klassenkämpfer der Vorsaison

zu Slavia Prag.

Hamburger SV

Der Bundesliga-Dino

blieb

sich zuletzt

immer treu –

und schaffte

als festes Bestandteil

des

Tabellenkellers dann doch

noch den Klassenerhalt. Irgendwie.

In der Sommerpause

gab es zwar diverse

Transfer-Unruhen, aber der

Optimismus, dass nun alles

besser wird, ist groß. Wie in

den Vorjahren auch...

Mainz 05

Der selbst ernannte

Karnevals-Club

trennte sich

von Trainer

Martin

Schmidt und

setzt mit Sandro Schwarz

nun erneut auf ein „Eigengewächs“,

wie es auch Klopp,

Tuchel und Schmidt waren.

Prinzipiell ist Mainz in der

kommenden Saison wohl

eher ein Platz in der unteren

Hälfte zuzutrauen.

Norberth Nuber GmbH

Am Stadion 4

45659 Recklinghausen

Telefon: 02361/99 69 00

VfL Wolfsburg

Erst in der

Relegation

sprang der

VfL dem Abstieg

von der

Schippe. Dabei

träumte

man in der VW-Stadt doch

vom Europapokal. Doch bis

dahin dürfte es noch ein langer

Weg sein, zumal der

„Mutterkonzern“ sein Geld

derzeit für andere Dinge als

für Fußball braucht. Immerhin:

Mario Gomez hat sich

entschieden, bei den „Wölfen“

zu bleiben.

VfB Stuttgart

V

Für einen

ü

Aufsteiger

geht es beim

VfB seltsam

unruhig zu. Manager

Schindelmeiser

wurde beur-

e

j

laubt, angeblich waren die

VfB-Bosse mit seiner Transferpolitik

unzufrieden. Mit

Badstuber und Aogo wurden

nun zwei Ex-Schalker geholt.

Viele S04-Fans sehen

im VfB auch deshalb einenw

Abstiegskandidaten...

Hannover 96

Gerhard

Schröder im

Aufsichtsrat,

Horst Heldt

auf dem Manager-Sessel


da ist außerhalb

des Platzes also reichlich

Prominenz am Start.

Vielleicht noch wichtiger:

Trainer Breitenreiter hat mit

Paderborn schon einmal einen

Aufsteiger zu Höchstleistungen

gebracht und fast

den Klassenerhalt geschafft.

Gratis-Urlaubscheck

Wegen der großen Nachfrage

verlängern wir bis 19. 8. 2017

Wir überprüfen 20 sicherheitsrelevante Funktionen

zuverlässig und kostenlos an Ihrem Fahrzeug.

Bremsencheck Achs- und Spurkontrolle

Beleuchtungscheck Flüssigkeitsstände

Klimaanlagencheck Fahrwerkcheck

Batteriecheck

UnsereTermine sind begrenzt. Unter 02361/996900

können Sie Ihren kostenlosen Fahrzeugcheck vereinbaren

oder einfach online www.Reifen-Nuber.de

*Nach Ablauf der Aktion kostet der Fahrzeugcheck 15,95 €

F


Kurier zum Sonntag VERLAGSSONDERBEILAGE Samstag, 12. August 2017 | Seite 12

„Von Bayern will keiner weg“

Warum Klaus Fischer München wieder vorn und den VfB gefährdet sieht

alls Sie, liebe Kurier-

Leserinnen und -Leser,

von mir einen

berraschenden Meisteripp

für die Saison 2017/18

rwarten, muss ich Sie entäuschen.

Denn so bitter das

ür den Rest der Liga auch

ein mag: Ich bin fest davon

berzeugt, dass die Bayern

rneut das Rennen machen.

Die Ergebnisse und leicheren

Turbulenzen in der

orbereitung darf man nicht

berbewerten. Wenn es loseht,

werden die Bayern voll

a sein. Auch ohne Lahm

nd Alonso – für viele Exerten

ist ihr Karriere-Ende

a ein Grund, nach fünf Bayrn-Titeln

in Folge nun mal

n einen neuen Meister zu

lauben. Und es ist ja auch

icht zu leugnen, dass Lahm

nd Alonso zwei ganz große

pielerpersönlichkeiten waen,

die den Bayern fehlen

erden. Aber es wird Spieler

geben, die sie auf hohem Niveau

ersetzen können. Sebastian

Rudy ist einer, dem

ich zutraue, in die Alonso-

Rolle zu schlüpfen. Und

Kimmich hat ja schon in der

Nationalmannschaft bewiesen,

dass er in seiner Art,

Rechtsverteidiger zu spielen,

ähnlich „tickt“ wie Lahm.

Neben der sportlichen

Klasse spricht noch ein anderer

Grund für die Bayern:

Von dort will eigentlich kein

Spieler weg. Wer beim deutschen

Rekordmeister spielt,

fühlt sich angekommen.

Während Borussia Dortmund

und Vize-Meister RB

Leipzig von manchen Top-

Leuten nur als vorletzte Stufe

auf der Karriere-Leiter angesehen

werden, ist der FC

Bayern München für die

meisten Fußballer der Gipfel

ihrer Laufbahn. Das befreit

die Bayern von den ständigen

Wechsel-Gerüchten, mit

denen sich Borussia Dortmund

und RB Leipzig auseinandersetzen

müssen.

Gastkommentar

von

Klaus Fischer

Das ist für mich ein Grund

dafür, warum ich den BVB

in dieser Saison nicht als

Bayern-Jäger sehe. Denn

diese ständigen Diskussionen

beispielsweise um Aubameyang

und Dembelé können

nicht produktiv sein.

Man weiß ja im Moment gar

nicht, wer – ob sofort oder

in der Winterpause – überhaupt

noch wechseln wird.

Das muss nachhaltig für Unruhe

sorgen. Vielleicht gelingt

es dem BVB, den Abstand

ein bisschen zu verkürzen,

aber den Titel holen die

Bayern. Weil auch RB Leipzig

erst einmal zeigen muss,

wie die Mannschaft mit der

Doppelbelastung Bundesliga

und Champions League zurecht

kommt. Bei allem Respekt

vor der tollen Arbeit,

die dort geleistet wird: Vergessen

wird mal nicht, dass

RB vor zwei Jahren noch in

der Zweiten Liga spielte.

Auf Schalke

freue ich

mich, aber eine

Grundskepsis

bleibt.

Viel wird über

den neuen

Trainer gesprochen. Aber

geht es nicht viel mehr um

die Spieler? Sie müssen

mehr Mut haben als zuletzt,

müssen sich das viele Zurück-

und Querspielen abgewöhnen.

Mit Harit und

Rückkehrer Embolo soll

Schalke mehr Tempo im Offensivspiel

bekommen. Was

mir Kopfzerbrechen macht,

ist das Tempo in der Defensive.

Für mich sind das da

hinten alles nicht die

Schnellsten – das könnte zur

Problemzone werden.

Im Abstiegskampf sehe ich

erneut den HSV und diesmal

auch den FC Augsburg.

Und wenn die Top-Transfers

von Aufsteiger Stuttgart

mit Holger Badstuber und

Dennis Aogo zwei auf Schalke

gescheiterte Spieler sind,

erwarte ich auch den VfB im

gefährdeten Bereich.

›Klaus Fischer (67)

spielte in der Bundesliga

für 1860 München, Schalke

04, den VfL Bochum und

den 1. FC Köln. Der 45-fache

Nationalspieler (32 Tore)

erzielte in 535 Bundesliga-Spielen

268 Tore. Mit

182 Toren in 295 Bundesliga-Spielen

ist Fischer erfolgreichster

aller Zeiten.

S04-Schütze

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine