GAB September 2017

blumediengruppe

SEPTEMBER 2017 | AUSGABE 237

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ | STUTTGART

ZUM ENTDECKEN

Großes

DESIGN-

Special

ZUM SCHAUEN

GAB-Covermodel-Contest:

der Sieger heißt

Timo

ZUM HÖREN

Coverstern

Lara Fabian

im Gespräch

INTERVIEWS: BUNDESTAGSWAHL-KANDIDATEN, NAOMI WATTS, FOO FIGHTERS, THE SCRIPT

DVD: MADONNA „REBEL HEART TOUR“ | JUBILÄEN: BIRMINGHAM PUB, SWITCHBOARD


janua-moebel.com

BB 31 TISCH CONNECT Design: Bernd Benninghoff

JANUA EMPFEHLT Lieblingsplätze der Freifrau Sitzmöbelmanufaktur

WWW.HEIDE-BECHTHOLD.DE


INTRO 3

Inhalt

Frankfurt:

Lauf für mehr Zeit

Design

SZENE

04 Frankfurt

10 Region

12 Mannheim

14 Stuttgart

16 Essen & Trinken

18 Party

22 Reich & Schön

24 Party-Rückblick

26 Wahl-Spezial

29 Bühne

LEBEN

36 Design

Politik

KULTUR

Kunst

Mode

Film

Musik

Buch

Internet

KALENDER

83 Termine

92 Pink Pages

97 Ratgeber

97 Impressum

98 Homoskop

Liebe GAB Leser,

Joy and Pain, Sunshine and Rain – wie im Text des 80er-Hits der

Band „Maze“ liegen Gegensätze irgendwie auch nah beieinander:

Zum Beispiel einserseits Freude über die Ehe für alle, und zugleich

Obacht vor dem homophoben Rollback, wie bei allen CSDs in

diesem Jahr angemahnt wurde. Ein guter Grund also, um am

23. September wählen zu gehen. Denn wie zumindest zwei Abstimmungen

der Vergangenheit – Brexit und die Präsidentschaftswahlen

in den USA – gezeigt haben, ist es wichtig, sein Kreuz zu

machen. Ein verdutztes „ach hätt’ ich doch bloß“ oder „ich warte

mal ab“ geht heute nicht mehr. Wir sind alle verantwortlich. Zur

Bundestagswahl hat das GAB Magazin exemplarisch vier Direktkandidaten

aus dem GAB-Land zum Interview gebeten. Die Leser

und Leserinnen des GAB Magazins haben hingegen schon gewählt:

Nämlich den Favoriten des diesjährigen Covermodel-Contests; Timo

aus Ludwigshafen hat das Rennen gemacht. Mehr Joy als Pain bietet

auch der Saisonstart unserer Kulturinstitutionen – Schauspiel,

English Theatre und Co. starten jetzt im September wieder durch,

und insbesondere die Sprechtheater bieten derzeit Stücke die das

aktuelle Zeitgeschehen kommentieren und Denkanstöße geben.

Seid stolz und zeigt es!

Björn Berndt

epaper.blu.fm

Alle Magazine

online und als App!

Kostenlos

Naser Eghbal Melli

Geschäftsführer und

Hähnchengrillmeister

von Max und Moritz

Kunde seit 1987

„Bei allem, was ich mache, stehen drei Dinge im

Mittelpunkt: Leidenschaft, Liebe und Humor.

Damit bin ich gut durchs Leben gekommen, auch in

schweren Zeiten. Immer bin ich dabei Optimist

geblieben und habe an meinen Traum von einer

mobilen Grillstation geglaubt – genau wie mein

Berater von der Frankfurter Sparkasse. Und wir hatten

beide recht: Aus der Idee ist ein Erfolg geworden.“

Erfolg à la carte.

Die Gewerbekundenbetreuung

der Frankfurter Sparkasse.

Lecker

Seit 1822. Wenn’s um Geld geht.

frankfurter-sparkasse.de


4 FRANKFURT

GRAFIK: BLU

Kolumne

ZWISCHEN DEN ZEILEN

„Ist es nicht egal wer regiert?“

wird gelegentlich an den Tresen

der LSBTIQ*-Szenelokale

die rhetorische Frage laut.

Natürlich ist es nicht egal –

die Politik der vergangenen

Regierungskoalitionen zeigt,

dass es sehr wohl Unterschiede

gibt. Ob die Ergebnisse

dabei immer deckungsgleich

mit dem waren, was die

handelnden Parteien als ihren

Markenkern ausgegeben hatten,

steht natürlich auf einem

ganz anderen Blatt. Am 24.

September ist Bundestagswahl.

Ein wichtiger Termin, an

dem auch die Weichen für die

Queerpolitik der nächsten vier

Jahre gestellt werden. Denn

wichtige LSBTIQ*-Themen wie

die zuletzt beschlossene „Ehe

für alle“ aber auch die noch

offenen LSBTIQ*-Aufgaben

wie etwa die Anerkennung

von Regenbogenfamilien, der

nationale Aktionsplan gegen

Homo- und Transphobie

oder die Sicherstellung einer

geschlechter- und diversitätsgerechten

Gesundheitsversorgung

müssen auf Bundesebene

behandelt und entschieden

werden. Trotzdem hat kein

demokratisches Parlament,

sei es sich auch noch so einig,

alle Macht und Einfluss für

sich allein. Dass immer auch

Wirtschaftsinteressen in das

Regierungshandeln hineinspielen,

schmecken wir zum

Beispiel, wenn sich an einer

Großstadtkreuzung wieder

sanft der Diesel-Ruß auf unsere

Bronchien niederschlägt.

Wichtiger ist aber, dass die

Zivilgesellschaft, also wir, ihre

Ansprüche an die Politik formuliert

und so lange zäh und

nachdrücklich einfordert, bis

sich im Bundestag die nötigen

Mehrheiten für die Umsetzung

zusammengerauft haben ...

... weiterlesen auf

www.gab-magazin.de

FOTO: MP

gratuliert

35 Jahre

Birmingham

Pub

Seit nunmehr 35 Jahren eine

feste Institution der Frankfurter

Szene – und Anlaufstelle nicht

nur für viele Hungrige, die zu später

Stunde noch etwas essen möchten,

um sich zu stärken – ist der Birmingham

Pub. Eröffnet 1982 in einem der

Pavillons auf der Zeil, erfolgte 2008

der Umzug in die Battonnstraße, da

die Zeil aufgehübscht werden sollte

und die alten Pavillons in diesem Zuge

abgerissen wurden. Dort, um die Ecke

von der Konsti boten sich nicht nur

mehr Sitzmöglichkeiten, sondern auch

die Möglichkeit wieder den beliebten

Außer-Haus-Imbiss anzubieten. Eine

Veränderung also, die sich gelohnt hat,

denn bis heute ist der Birmingham

Pub, in dem man ab 21:30 Uhr auch

Rauchen kann, mit seinen Urgesteinen

der Community wie Bärbel, Klaus und

„Stäbchen“ Treff für Jung und Alt, für

Fußballbegeisterte, Klopfer-Liebhaber

und Freunde aller erdenklichen

Festivitäten, die man begehen kann

– und das mit Küche bis 6 Uhr früh am

Morgen. Wir trafen Issac, ebenfalls als

ein altbekanntes Gesicht der Szene

und Betriebsleiter des „Birmingham“ zu

einem kleinen Plausch.

Lieber Isaac, wie kam es eigentlich

zum Namen „Birmingham Pub“, und

habt ihr den Umzug damals bereut?

Birmingham ist eine der Partnerstädte

Frankfurts und die alten Zeil-Pavillons,

damals waren es vier, trugen jeweils den

Namen einer dieser Partnerstädte – und so

wurde unser Pavillon zum Birmingham Pub.

Nachdem auf der Zeil alles neugemacht

wurde, wollten wir eigentlich wieder zurück.

Aber es sollte damals ein Konzept mit

asiatischer Küche in dem Pavillon umgesetzt

werden, und so zogen wir um. Mittlerweile

haben wir in der Battonnstraße auch schon

unser 30-jähriges Jubiläum, das war 2012,

gefeiert. Und viele rauschende Feste, wie

zum St. Patrick’s Day oder natürlich zu

Fasching. Der Umzug geht ja auch jedes Jahr

bei uns am Pub vorbei. Der neue Pub bot

uns mehr Platz und er ist auch gemütlicher.

Außerdem gab es damals auf der Zeil auch

immer Ärger mit Betrunkenen, die unsere

schwulen Gäste angepöbelt haben. Das Problem

hatte sich mit dem Umzug erledigt.

Das „Birmingham“, wie man es auch

gerne nennt, ist auch deshalb so ein

beliebtes Lokal weil viele Szene-Urgesteine

dort immer ein offenes Ohr für

Gäste haben. Wie lange ist eigentlich

Bärbel schon da – und wie kamst du

dazu?

Bärbel ist seit 19 Jahren im Birmingham. Mit

ihr habe ich damals übrigens auch schon

einen eigenen Laden gemacht, das Golden

Eye. Das war die Location in der bis vor kurzem

noch die Halo Bar drin war.

Ich war ursprünglich im alten Manhattan

und später dort auch einer der Geschäftsführer.

Jutta, die jetzt auf dem Feldberg

ihre Restauration hat, übrigens auch. Im

Manhattan haben wir tolle Drag Queen

Shows gemacht. Irgendwann wurde ich vom

Chef des Birmingham Pub gefragt, ob ich

nicht für ihn arbeiten könnte. Der Pub hatte

ursprünglich nur bis 22 Uhr geöffnet. Ich

habe dann ab 1989 drei Jahre nachts gearbeitet

und sozusagen die „schwule Schicht“,

erst bis um 4 Uhr und dann bis um 6 Uhr

gemacht (schmunzelt). Das war schon eine

tolle Zeit! Neben dem heutigen Nacht-Team

mit Bärbel gibt es ja auch noch weitere liebe

Kollegen aus dieser Zeit, wie Klaus oder

„Stäbchen“. Beide arbeiten auch heute noch

tagsüber im Birmingham. Mittlerweile leite

ich auch die Pitcher’s Pubs, daher bin ich

häufig im Bahnhofsviertel. Natürlich bin ich

auch noch oft im Birmingham, aber nicht

mehr im Tresendienst.

Das Jubiläum fand ja eigentlich schon

im August statt. Gibt es denn noch

eine Feier?

Ja klar, vermutlich jetzt im September, aber

das Datum steht noch nicht fest. Das wird

wieder ein schönes Fest mit vielen unserer

internationalen Gäste und Stammgäste –

wir freuen uns auf jeden, der vorbeischaut

und unseren 35. mit uns zusammen feiert!

* Interview: Markus Pritzlaff

Birmingham Pub, Battonnstr. 50,

Frankfurt, www.birmingham-pub.com


FRANKFURT 5

40 Jahre Stall –

Die Jubiläumswoche

gratuliert

Eines der ältesten schwulen Lokale

Frankfurts, der STALL, feiert in diesem

Jahr sein 40-jähriges Bestehen – und das

nicht zu knapp: Vom 1. bis 7. September

feiert das neue STALL-Team um Horst,

Björn und Teddy eine ganze Woche lang eine ausgelassene

Geburtstagsfeier! Alle haben sich mächtig

ins Zeug gelegt und freuen sich auf tolle Abende!

Der STALL öffnet in der Geburtstagswoche bereits

um 21 Uhr, die beliebte Happy Hour gibt’s täglich

bis 23 Uhr, am Dienstag sogar bis 24 Uhr. Jeder

Gast wird mit einem Welcome-Drink begrüßt und

nimmt an der kostenlosen Geburtstagstombola teil.

Die Geburtstagswoche startet am 1. und 2.9. mit

knackigen Sounds vom DJ. An jedem Abend gibt es

ein neues Getränke-Special: den Klopfer am 1. und

2.9., der 70er-Kult-Drink Apfelkorn und Persico, der

an die Anfangstage des STALL anno 1977 erinnert

(3.9.), und Paul mixt am Montag, den 4.9., Caipis

und Mojitos für 5 Euro. Der Geburtstags-Dienstag

wird besonders toll: Hier gilt die beliebte Happy

Hour besonders lang, von 21 bis 24 Uhr, als Special

Drink gibt’s Homemade Lemonade Lemon-Mint/

Basilikum und Teddy feiert an diesem Abend seinen

eigenen Geburtstag im STALL! Die Woche klingt

schließlich mit einer Bier-Bowle am 6.9. und dem

Binding-Bembel am 7.9. aus. Genug Gelegenheit

also, um dem neuen Team zu gratulieren und im

urigen Gewölbekeller viel Spaß zu haben! Herzlichen

Glückwunsch! *bjö

1. – 7.9., 40 Jahre STALL – Geburtstagswoche,

Stiftstr. 22, Frankfurt, ab 21 Uhr,

www.facebook.com/groups/stall.frankfurt/

HÄUSLER AUTOMOBILE GMBH (H)

Am Kirchplatz 41 – 43 • 65779 Kelkheim

Tel.: 06195/979630 • Fax: 06195/979659

www.haeusler-automobile.de

5345_C_Häusler_Markenerweiterung_AZ_83x128.indd 1 02.08.16 11:46

Das Freddie Mercury Musical

SHOW

MUST

FOTO: MP

GO ON

Von Ingmar Otto

Premiere 8. September 2017

im K1, Herrenstraße 30/32

TICKETS 0721-23111

www.kammertheater-karlsruhe.de


6 FRANKFURT

GAB COVERMODEL-CONTEST

Timo ist das

GAB-Covermodel 2017

FOTOS: GAB MAGAZIN

Platz 2 bis 5:

Eine beliebte Aktion: Zum

CSD Frankfurt veranstaltet

das GAB Magazin

regelmäßig den GAB

Covermodel-Contest, und auch

in diesem Jahr ließen sich wieder

rund 100 Covermodel-Kandidaten

und Kandidatinnen in der GAB-

Casting-Lounge ablichten; selbst

Bäppis Hund Ramses war dabei

und sammelte beim Online-Voting

kräftig Stimmen! Der glückliche

Sieger 2017 ist jedoch Timo aus

Ludwigshafen! Lachend nahm er

die Nachricht vom Gewinn entgegen:

„Ich musste mich ein bisschen

überreden lassen, am Contest

teilzunehmen“, gestand der

sympathische Endzwanziger. Aber

die Überwindung hat sich gelohnt!

Bereits im vergangenen Jahr nahm

Timo am Contest teil und landete

damals bereits auf dem zweiten

Platz. „Ich bin eigentlich seit acht

Jahren schon regelmäßiger Gast

beim CSD Frankfurt“, erzählt er

weiter. Neben der Frankfurter

Szene ist er natürlich vorwiegend

in Mannheim und dem Rhein-

Neckar-Gebiet unterwegs. Für das

nun anstehende Cover-Shooting

mit dem Frankfurter Fotografen

Hans Keller wechselt Timo quasi

die Fronten – denn er ist selber

Fotograf mit eigenem Studio.

Zusätzlich gewinnt er zwei Tickets

für den Loveball, den Benefizball

zu Gunsten der AIDS-Hilfe

Frankfurt am 2.10.: „Den Loveball

finde ich echt interessant, und

mein Freund wird sich über die

Tickets sehr freuen“, meint Timo.

Und wir freuen uns auf ein tolles

Shooting! *bjö

CHRISTIAN LINDNER

„DIE GLEICHSTELLUNG VON

LESBEN UND SCHWULEN BLEIBT

AUCH NACH DER ÖFFNUNG DER EHE

EIN WICHTIGER TEIL UNSERER

BÜRGERRECHTSPOLITIK.

WIR FREIE DEMOKRATEN

STREITEN FÜR DIE FREIHEIT DES

EINZELNEN –– IN IN DEUTSCHLAND

UND WELTWEIT!“

DENKEN WIR NEU.

fdp.de/denkenwirneu


FRANKFURT 7

FVV SPORT

Schwing

das Tanzbein

FOTO: HOCHZEITSFOTOGRAF / PIXELIO.DE

Tanzen beim FVV, Frankfurts queeren Sportverein, ist vielfältig:

Die Abteilung „Rhythmik und Tanz“ bietet ab der Herbstsaison

zum Beispiel ihre neuen Kurse an. Für Anfänger eignet sich der

Grundkurs Salsa, der ab dem 4.9. an vier aufeinanderfolgenden

Dienstagen in der Textorschule gegeben wird. Ab dem 24.10.

startet der Grundkurs Discofox ebenfalls an vier aufeinanderfolgenden

Dienstagabenden. Auch Nicht-FVV-Mitglieder

können an diesen Kursen gegen eine Kursgebühr teilnehmen.

Echte Pionierarbeit leistet die Square Dance Gruppe, die die

erste queere Square Dance Gruppe Deutschlands ist. Der

US-Amerikanische Volkstanz, bei dem sich jeweils vier Tanzpaare

in einem Quadrat (Square) gegenüberstehen und nach

den Anweisungen des „Callers“ verschiedene Figuren inklusive

Partnertausch tanzen, macht mächtig Spaß, ist aber anstrengender

als man vom bloßen Zuschauen meint! Übung macht

den Meister: Die Square Dance Gruppe trifft sich donnerstags;

für alle, die sich vorher stärken möchten, ab 19 Uhr zum

Abendessen, der Kurs startet um 20 Uhr. *bjö

Ab dem 5.9. Grundkurs Salsa, ab dem 24.10. Grundkurs

Discofox, beides jeweils an vier aufeinanderfolgenden

Dienstagsabenden in der oberen Sporthalle

der Textorschule, Schwanthaler Str. 61

Square Dance, donnerstags, 19 Uhr,

SV Blau-Gelb Frankfurt, Am Ginnheimer Wäldchen 3

Mehr Infos über www.fvv.org

Dr. Stefan Kaufmann:

Auch nach der Öffnung der Ehe gibt es noch

Einiges zu tun für gleiche Rechte Homosexueller

und die LSBTTIQ-Community

Für diese Themen will ich mich nach der

Bundestagswahl einsetzen:

• Ergänzung des Art. 3 GG um die sexuelle Identität

• Neufassung des Transsexuellengesetzes

• Formen der Anerkennung gleichgeschlecht licher

Partnerschaften durch die Kirche

• Respekt und Akzeptanz im Alltag und insbesondere

in den Schulen

www.Stefan-Kaufmann.de

Neu: Die App der

Metropol Sauna

Bonuspunkte sammeln, Treuemärkchen kleben und

dann Rabatte kassieren – das macht jeder gerne! Bei

der Frankfurter Metropol Sauna kann man dies jetzt ganz

einfach mit der brandneuen Metropol Sauna-App tun: Nach

10 Eintritten ist der nächste gratis! Den „App“-Stempel

gibt es für jeden normalen Eintrittspreis, bei rabattierten

Eintrittspreisen ab nur 6 Euro Mindestverzehr. Die App kann

noch mehr: Sie informiert schnell und unkompliziert über

Events in der Sauna und zu verschiedenen Anlässen werden

Gutscheine über die App verteilt (zum Beispiel für den

Gayromeo-Tag an jedem letzten Samstag des Monats). Am

besten gleich installieren! *bjö

Metropol Sauna, Große Friedberger Straße 7 – 11,

Frankfurt, www.metropol-sauna.de

Die Ehe für alle

Paare zu öffnen,

war ein wichtiger

Schritt zur

bürgerlichen

Gleich stellung

und für ein

verbindliches

Miteinander in

unserem Land.

FOTO: METROPOL SAUNA

BETTINA M.

WIESMANN MdL

Bundestagskandidatin für Frankfurt


8 FRANKFURT

FOTO: PHILIPPE HOFMANN

gratuliert

INTERVIEW

29 JAHRE

SWITCHBOARD

Im September feiert eine einzigartige

Frankfurter Szene-

Institution Geburtstag, die diversen

Gruppen Unterschlupf bietet: Das

Switchboard wird 29! Zum Jahrestag

des Info-Cafés der AIDS-Hilfe

Frankfurt haben wir mit Martin Franke,

dem Switchboard-Koordinator,

gesprochen.

Martin, wie bist du zum Switchboard

gekommen und wann war das?

Im Jahr 2000 habe ich hier als Ehrenamtler

angefangen. Schon in Osnabrück habe ich

mich in einem Café der AIDS-Hilfe engagiert.

Dann kam ich für mein Studium nach

Frankfurt und wollte diese Arbeit fortsetzen.

Ein Freund, der hier schon Stammgast

war, machte mich auf das Angebot

aufmerksam. Anfangs organisierte ich im

Switchboard Partys und half dann später

auch an der Bar. Als Norbert (Anm. d. Red.:

Norbert Dräger, langjähriger Mitarbeiter

der AG 36 und des Switchboards) andere

Aufgaben im Haus übernahm, bewarb ich

mich auf seine Stelle und arbeite seitdem

hauptamtlich hier.

Feiert ihr den Geburtstag

dieses Jahr?

Am 30. September findet abends die

SWITCH-Party, das Oktoberfest, bei uns

statt, zu der alle herzlich eingeladen sind.

Was schätzt du am Switchboard

besonders?

Ich ziehe den Hut vor den Menschen, die

für uns ehrenamtlich tätig sind und ihre

Freizeit dafür nutzen, dass im Switchboard

alle Zahnräder ineinander laufen.

Ehrenamt ist so wichtig. Da fallen mir zum

Beispiel Ralf, Hubert und ihr Team ein,

die in sechs Jahren SWITCH-Kultur 135

Veranstaltungen auf die Beine gestellt

„Ehrenamt ist so wichtig.“ –

Die Schaltzentrale der Szene

feiert Geburtstag

haben. Hierzu zählen auch Angebote und

Ideen, die von Gästen initiiert und von

uns umgesetzt wurden. Davor habe ich

größten Respekt. Als neulich Ralf König

zu einer Lesung hier war, ist die Hütte aus

allen Nähten geplatzt. Das war wirklich ein

Highlight.

Welche Angebote gibt es neben

SWITCH-Kultur noch?

Die Offene Bühne zum Beispiel oder

unsere Koch- und Backtruppe, die für die

kulinarischen Höhepunkte sorgt. Bei uns

treffen sich aber auch unzählige Gruppen.

Da wären zum Beispiel die Rainbow Refugees,

die hier eine neue Zielgruppe bilden.

Bis zu 40 Menschen waren allein innerhalb

dieser Gruppe schon auf einmal bei uns.

Für die Leute ist es extrem wichtig, eine

Anlaufstelle zu haben. Außerdem treffen

sich hier zum Beispiel noch die Lederkerle,

schwule Väter oder auch die schwulheterosexuelle

Gesangsgruppe, die sich

aus Menschen zusammensetzt, die in der

ganzen Szene verstreut sind und dann für

ihr eigenes Hobby bei uns zusammenkommen.

Das finde ich sehr schön.

Und genau das ist ja auch die Idee

hinter einem Switchboard, oder?

Richtig. Hier gibt es eben auch noch das

Selbstverständnis einer Schaltzentrale.

In den Entstehungsjahren wirkten wir als

Schaltzentrale ausschließlich für HIV-

Positive und Aids-Kranke, die damals auch

innerhalb der Szene wirklich komplett

ausgegrenzt wurden. Man wollte einen

sicheren Treffpunkt haben, wo jeder so

sein konnte wie er ist. Das Switchboard

diente als wichtiger Ort zur Vernetzung.

Mit der Zeit gab es dann Therapien und

Medikamente. Wir sind die Entwicklung

mitgegangen und sind heute eine neue

Schaltzentrale, die eben auch noch für

viele andere Gruppierungen geöffnet

ist. Ich denke, dass das Switchboard nie

stehen geblieben ist und auch nie stehen

bleiben wird.

Gibt es schon Ideen für den

30. Jubiläumsgeburtstag im

nächsten Jahr?

Ich fände es ja ganz witzig, wenn wir mal

wieder eine Party-Schifffahrt auf dem

Main machen würden. Das hatten wir vor

einigen Jahren schon einmal gemacht und

es war echt toll. Das steht aber noch in den

Sternen. Auf jeden Fall möchte Ralf König

aber wieder kommen. Das hat er uns schon

verraten und das freut mich auch sehr.

Ansonsten gibt es noch keine konkreten

Pläne. Feiern möchten wir unseren 30.

Geburtstag aber auf jeden Fall mit etwas

Besonderem. Für einen gastronomischen

Betrieb ist das ja wirklich ein langes Bestehen.

*Interview: Philippe Hofmann

30.9., 29 Jahre Switchboard,

Party unter dem Motto Oktoberfest

– Oktoberfestbier und zünftige Musi’

gemischt mit aktuellen Tracks von

und mit DJ Tostn, ab 21 Uhr

Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt,

www.switchboard-ffm.de


FRANKFURT 9

Spurt zum Lauf

für mehr Zeit!

FOTOS: SÖREN MACHEMEHL

FOTO: ELHIT

Knapp 4.300 Läufer und Läuferinnen

waren es im vergangenen Jahr

– „am 10.9. wollen wir die 5.000er

Marke knacken“ – Anika Pilger,

Organisatorin des Lauf für mehr Zeit,

ist zuversichtlich. Der Fünf- und der

Zehn-Kilometer-Lauf durch Frankfurts

Innenstadt – zwei von mehreren Lauf-

Möglichkeiten – bilden den sportlichen

Rahmen des Benefiz-Fests auf dem Opernplatz. Mit den

Erlösen werden vor allem Präventionsprojekte der AIDS-Hilfe

Frankfurt finanziert. „Die Wege des sich Schützens bleiben

trotz der medizinischen Erfolge ein Thema“, meint Christian

Setzepfandt, Vorstand der AIDS-Hilfe. „Außerdem gibt es

in Deutschland immer noch geschätzte 10.000 Menschen,

die nichts von ihrer HIV-Infektion wissen“. Dr. Gaby Knecht

vom Infektiologikum Frankfurt ergänzt: „Die Behandlungsmethoden

für HIV werden sich weiterentwickeln, aber eine

Heilung wird es vorerst nicht geben“. Das Infektiologikum

steuert als einer der Sponsoren die Läufer-T-Shirts bei. Mit

Sachspenden, Werbung und finanzieller Unterstützung ist

auch die Frankfurter Verkehrsgesellschaft VGF seit 15 Jahren

ein Hauptsponsor. Auch als Teilnehmer hilft man die Arbeit

der AIDS-Hilfe zu sichern: Spendenläufer sammeln im Vorfeld

Geld im Freundes-, Kollegen- und Familienkreis, und auch mit

den Startgeldern als Einzelläufer unterstützt man beim Lauf

für mehr Zeit. Online-Anmeldeschluss ist der 2.9., nachmelden

kann man sich am Lauf-Wochenende an Ständen auf

dem Opernplatz. 119.000 Euro kamen im vergangenen Jahr

zusammen – auch das kann 2017 gerne übertroffen werden,

meint Anika Pilger. *bjö

10.9., Opernplatz, Frankfurt, 13 – 20 Uhr Straßenfest,

16 Uhr Startschuss zum 5-Kilometerlauf,

17 Uhr Startschuss zum 10-Kilometerlauf,

Infos und Anmeldung über www.lauf-fuer-mehr-zeit.de

Ohne uns läuft nichts...

Duales Studium

Ausbildung

oder

in der Hessischen

Finanzverwaltung

3 Jahre Studium Diplom Finanzwirt/in [FH]

2 Jahre Ausbildung Finanzwirt/in

1.203 € brutto im Studium

ca. 11.000 Kolleginnen und Kollegen

35 Finanzämter

1.150 € brutto in der Ausbildung

grundsätzlich 100 % Übernahmegarantie

1 „Jobticket“ für ganz Hessen

Bewirb Dich jetzt!

www.finanzverwaltung-mein-job.de


10 REGION

FOTOS: BJÖ

CSD DARMSTADT

Die Ehe für alle

ist nicht der

letzte Schritt

Mit einem neuen Teilnehmenden-Rekord

von gut

2.000 Demonstrierenden

startete bei bestem Sommerwetter

die Demo-Parade des

CSD Darmstadt am 19.8. vom

Luisenplatz durch die Darmstädter

Innenstadt. Der Tenor der Zwischenkundgebung

sowie der anschließenden

Diskussionsrunden

auf der Bühne des Straßenfests

auf dem Riegerplatz war eindeutig:

Die Freude über die „Ehe für alle“

soll nicht darüber hinwegtäuschen,

dass im Alltag Gewalt und

Diskriminierung gegen LSBTIQ*

wieder zugenommen hat. „Lasst

euch das nicht bieten!“, forderte

„vielbunt“-Vorstand Stefan Kräh

alias Rosa Opossum bei der Zwischenkundgebung

der Demo-Parade.

Er selbst sei erst kürzlich auf

der Straße angepöbelt worden; die

Situation von LSBTIQ* in anderen

Ländern sind im Vergleich noch

viel dramatischer. „The Future

is queer“ lautete das Motto des

diesjährigen CSD Darmstadt – in

Anbetracht der großen Zahl junger,

engagierter CSD-Teilnehmender

ist das gar nicht so unwahrscheinlich.

*bjö

www.csd-darmstadt.de

+++Das erste vegane

Restaurant in

Frankfurt+++

100% Plant Based

Restaurant & Eatery

Im Prüfling 63/60389 Frankfurt

hallo@chimichurri-frankfurt.de

Fon 069-13 82 52 99

tägl.ab 18 Uhr / So ab 10 Uhr

Montag Ruhetag

CHIMICHURRI

delikat - vegan - essen - trinken

RESTAURANT . BAR . LOCATION

TRARES-RESTAURANT.DE


REGION 11

71. Groß-

Umstädter

Winzerfest

FOTO: RUI FOTOGRAFIE / STADT GROSS-UMSTADT

Groß-Umstadt steht im September Großes bevor: Schon

zum 71. Mal wird an einem langen Wochenende vom 15. bis

18.9. das Winzerfest mit gemütlichen Weinständen, Live-

Musik, Unterhaltung, Kunst und Kultur gefeiert. Neben dem

Winzerfest wird es auch dieses Jahr wieder einen großen

Festrummel, Kleinkunst auf allen Straßen und Plätzen sowie

viel Live-Musik auf mehreren Bühnen geben. Das Wochenende,

das ganz im Zeichen der Weine und Winzer steht, beginnt

freitags um 18 Uhr mit dem offiziellen Empfang der Partnerstädte

Saint Péray, Santo Tirso und Dicomano im Forum S

der Sparkasse. Samstags werden Weinhoheiten verabschiedet

und neue gekrönt. Am Sonntag findet dann wieder der

traditionelle Festzug statt, der sich in diesem Jahr mit circa

70 Nummern durch die Gassen der Stadt schlängelt. Den

Abschluss findet das Winzerfest montags mit dem Frühschoppen

sowie abends mit einem Brillantfeuerwerk. *phil

15. – 18.9., Winzerfest, Historisches Zentrum,

Groß-Umstadt, www.umstädter-winzerfest.de

MAINZ

Bar jeder Sicht Open Air

Die Mainzer Bar jeder Sicht

feiert im September ganz

sichtbar auf der Straße vor

der Bar: Zum traditionellen

Sommerfest für umsonst

und draußen gibt’s neben

Speis und Trank natürlich

auch ein umfangreiches

Bühnenprogramm. Mit dabei

sind DJane Irene sowie der

sanfte Singer-Songwriter

Cris Cosmo, der mit seiner

Mischung aus handgemachtem

Deutschpop, Reggae-,

Dancehall-, Latino-, Funkund

Clubmusik (hoffentlich)

den Sommer nach Mainz

holt. Die Mannheimerin

Marie-Christin Sommer,

besser bekannt

unter dem Namen

„MORI“, vereint in

ihren Liedern Poesie

und Komik – gut ist’s

eben, wenn man drüber

lachen kann! Virtuos ist

auch der Poerty-Slammer

Martin Weyrauch, der neben

Lyrik oft auch Politisches in

seinen Texten verarbeitet.

Ab 21 Uhr geht’s übrigens

zum Feiern in die Bar: Miss

Günnie T. sorgt dann für den

korrekten Dance-Sound und

Cocktail-Alex versorgt die

Feiernden mit Drinks von

der eigens für den Abend

zusammengestellten Cocktailkarte.

*bjö

16.9., Bar jeder Sicht,

Hintere Bleiche 29,

Mainz, ab 15 Uhr,

www.sichtbar-mainz.de

FOTO: WWW

.CRISCOSMO.COM

dein partner im rhein-main-gebiet

Allen die sich trauen,

ab 01.10.2017 „JA!“ zu sagen,

helfen wir gerne bei Umsetzung und Planung

für den perfekten Tag!

PLANit

www.planit-events.de

unter PLANit01

Anzeige PLANit - GAB September 2017 - 1.4


12 MANNHEIM

CSD RHEIN-NECKAR

#lovewins in

Rhein-Neckar!

FOTOS: MP

Mit 58 Zugnummern

und geschätzten 70.000

Besuchern zog die Demo

des CSD Rhein-Neckar gut

drei Stunden unter dem Motto

„#lovewins“ durch die Mannheimer

Innenstadt. Demonstrieren

und Feiern – in diesem Jahr waren

diese beiden Anliegen besonders

eng verknüpft: Zum einen durch

die Freude über die Einführung der

längt überfälligen „Ehe für alle“,

zum anderen durch den Willen und

die Entschlossenheit, weltweit

gegen Homophobie vorzugehen

und gleiche LGBTIQ*-Rechte zu

fordern. Schlusspunkt der Demo-

Parade war wie in den vergangenen

Jahren auch der Ehrenhof des

Mannheimer Schlosses, wo beim

Straßenfest mit Bühnenprogramm

friedlich weitergefeiert wurde. *dr

www.csd-rhein-neckar.de

Weingross- & Einzelhandel Türk, Müller & Schlepütz OHG

Merianplatz 4 · 60316 Frankfurt/M · fon 069/49 40 200

kontakt@weinhalle-frankfurt.de · www.weinhalle-frankfurt.de


MANNHEIM 13

FOTO: CAFÉ KLATSCH

100% hausgemacht, 100% natürlich, 100% liebevoll

Café Klatsch

goes Gaydelight

präsentiert

Am 5.10. steigt auf dem Stuttgarter Wasen die wilde Festzeltsause

„Gaydelight“ im Festzelt zum Wasenwirt. Und

fast ebenso traditionell bietet das Café Klatsch eine Fahrt

im Partybus von Mannheim zur Stuttgarter Gaydelight und

wieder zurück. Dolo ist natürlich mit von der Partie, und wer

am 5.10. dabei sein möchte, sollte sich jetzt schon Tickets

im Café Klatsch sichern – der Ausflug ist beliebt und der Bus

schnell ausgebucht! *bjö

5.10., Klatsch on Tour zur Stuttgarter Gaydelight, mehr

Infos über www.facebook.com/CafeKlatschMA, Infos zur

Gaydelight über www.gaydelight.de

Fit mit dem mvd

Nach der Sommerferienpause bietet der

mvd an fast jedem Wochentag einen anderen

Fitnesskurs an. Das Funktionstraining

am Montag verbessert die Koordination und Beweglichkeit

und kräftigt die Muskeln, bei „Aerobic & Workout“ am

Dienstag dreht sich mit Aerobic-Schritten und funktionellem

Krafttraining alles um die Herz-Kreislaufverbesserung.

Mittwochs widmet sich die Wirbelsäulen-Fitness dem

Rücken und donnerstags kann man im Dreivierteltakt bei

der von neuseeländischen Kriegstänzen sowie Kung-Fu

inspirierten AROHA-Fitness ein energiegeladenes Training

erleben. Neu im Angebot: Der vierwöchige Spezialkurs

„Aerobic Kraft Ausdauer“ des neuen Trainers Simon (Foto),

der vom 15.9. bis 6.10. jeweils freitags angeboten wird. So

macht Fitness Spaß! *bjö

Saisonstart ab dem 11.9., Infos zu den Trainingszeiten

und -orten sowie weiteren Sportangeboten über

www.mvd-mannheim.de

FOTO: MVD

RESTAURANT WIESENLUST

Berger Straße 77 • 60316 Frankfurt • Tel. 069 90436470

Öffnungszeiten: Mo-Do 11-22 Uhr • Fr 11-23 Uhr

Sa 11-23 Uhr • So & Feiertags 11-22 Uhr

www.wiesenlust.de

Galileo Wellness

Weekend

FOTO: GALILEO SAUNA

Im September beginnt in der

Mannheimer Galileo Sauna wieder

die Wellness-Weekend-Saison. Das bedeutet

wohltuende und entspannende Aufgüsse, immer

freitags- und sonntags abends, zu jeder vollen Stunde und mit

exotischem Aroma oder frischen Früchten. Wellness pur! *phil

Galileo Sauna, O7 20, Mannheim, Fr 20 – 23 Uhr,

So 16 – 19 Uhr, www.galileo-sauna.de


14 STUTTGART

Gut gebrummt:

Das Stuttgarter Bärentreffen

2017

Vom gemütlichen Kneipenabend

und Kaffeeklatsch über hemmungsloses

Karaokesingen,

Schwimmbadplanschen und

Festzeltschunkeln bis hin zu heißen

Cruising- und Tanzpartys: Die Stuttgarter

Bären haben für ihr 13. Bärentreffen das

bislang umfangreichste Programm ihrer

Geschichte auf die Tatzen gestellt! Los

geht’s am Donnerstag mit der Karaokenacht

im King’s Club, freitags kann man

sich im Spaßbad F.3 in Fellbach vergnügen

und abends im Boots beim Kneipenabend

klönen oder in der neuen Cruisingbar

Raven flirten. Am Samstag kann man die

Bären in der Achterbahn auf dem Cannstatter

Wasen kreischen hören, die Nerven

beruhigen sich bei der Stadtführung und

beim Kaffeeklatsch

im Ruben’s. Einer der

Höhepunkte bildet

am Samstagabend die

knackige MEN!-Party im

schicken Klub „The Paris“

(mehr Infos dazu auf unseren

Partyseiten). Der Sonntag

startet – egal ob ausgeschlafen

oder verkatert – beim Bärenbrunch in

Brauhaus Schönbuch und endet traditionell

mit stürmischem Schunkeln bei

der Chicken Night auf dem Cannstatter

Wasen. Checkt die Website der Stuttgarter

Bären mit speziellen Ticket angeboten für

das komplette Treffen, die Veranstaltungen

am Samstag und Sonntag oder für

einzelne Events. Woof! *bjö

21. – 24.9., Stuttgarter Bärentreffen,

mehr Infos zum Treffen und

den Stuttgarter Bären allgemein

über www.stuttgarter-baeren.de,

VVK-Tickets über www.eventoro.de

FOTO: STUTTGARTER BÄREN

Auf geht’s zur Chicken Night

FOTO: ABSEITZ

Bereits zum 17. Mal lädt der Stuttgarter

Sportverein Abseitz zur schwul-lesbischen

Volksfestsause Chicken Night im

Festzelt Göckelesmaier im Rahmen des

Cannstatter Wasen, das übrigens nach

dem Münchener Oktoberfest das zweitgrößte

jährliche Volksfest der Welt ist! Auf

der Bühne sorgt die Stimmungsband Die

Grumis und Almklausi für den richtigen

Sound zum Einhaken, Schunkeln und

Auf-die-Bierzelttische-klettern – denn

auf den Bänken hält es bei der Chicken

Night erfahrungsgemäß niemanden

lange aus. Also: Hoch die Bierkrüge und

mitgefeiert! Abseitz-Vorsitzender André

Bribet wird die Gäste zusätzlich begrüßen.

Bei der Chicken Night ist nicht das

komplette Zelt in queerer Hand: Plätze

für die Chicken Night-Gäste sind als

zentraler Block vor der Bühne reserviert

– das garantiert eine schöne und

familiäre Atmosphäre. Und weil auch das

am gleichen Wochenende stattfindende

Stuttgarter Bärentreffen bei der Chicken

Night seine Abschlussveranstaltung feiert,

wird’s bestimmt besonders gemütlich im

Chicken-Block! Heissa! *bjö

24.9., Festzelt Göckelesmaier,

Cannstatter Wasen, Stuttgart, 18 Uhr,

www.abseitz.de, www.goeckelesmaier.de


STUTTGART 15

LebenSlauf

Seit 2006 veranstaltet die AIDS-Hilfe Stuttgart in

Zusammenarbeit mit dem Sportverein Abseitz den

LebenSlauf, ein Benefizlauf zu Gunsten der AIDS-Hilfe.

Den Läufern und Läuferinnen stehen eine fünf oder

10 Kilometer lange Strecke zur Auswahl; der Streckenverlauf

erlaubt es, sich nach den ersten fünf Kilometern

zu entscheiden, noch eine weitere Runde zu

drehen. Der Lauf ist als offizieller Volkslauf anerkannt

und daher auch für Sportler interessant. Mitmachen

ist ganz einfach: Mit einem Startgeld von 10 Euro pro

Person kann man sich noch bis 5.9. über die Website

des Laufs anmelden; auch Anmeldungen am Lauftag

selbst vor Ort für 15 Euro sind möglich. Die Anmeldegelder

gehen zu Gunsten der AIDS-Hilfe, zusätzlich

wird eine Tombola mit vielen Preisen veranstaltet, und

es gibt natürlich die Möglichkeit zu Spenden, um die

Finanzierung der Arbeit der AIDS-Hilfe zu sichern. „Alle

Menschen können spenden“, meint Franz Kibler von

der AIDS-Hilfe Stuttgart. „Insbesondere tun das die

DAK Gesundheit und die Firma Abbvie Deutschland als

Sponsor des Laufs“. Also: Mitmachen! *bjö

10.9., LebenSlauf, Treff ab 9:30 Uhr an der

Johann-Friedrich von Cotta Schule, Sickstr. 165,

Startschuss um 11 Uhr, Anmeldung und weitere

Infos über www.stuttgarter-lebenslauf.de

FOTO: JULIAN RETTIG

Sommerfest

der Weissenburg

Das Sommerfest der Weissenburg startet in diesem

Jahr am 3.9. mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück.

Später gibt‘s Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes. Passend

zum Wahlmonat erwarten die Organisatoren

ab circa 16 Uhr Besuch von

Bundestagskandidaten und

-kandidatinnen, die sich und

ihr Wahlprogramm kurz

vorstellen. Im Anschluss

besteht die Möglichkeit,

Fragen zu stellen. *phil

3.9., Weissenburg,

Weissenburgstr. 28 A,

Stuttgart, 11 Uhr,

www.zentrum-weissenburg.de

FOTO: TIMRECKMANN_PIXELIO.DE

...wo Hans und

Hendrix ihr erstes

Date hatten!

Restaurant HANSHENDRIX, Scheffelstrasse 1, 60318 Frankfurt

Tel: +49 (0)69 955 08 639 Email: essenimhanshendrix@icloud.com

Öffnungszeiten: Mo bis Sa von 17 Uhr bis 23 Uhr


BangkokRestaurant_GAB_AZ_83x62_V2.indd 1 04.08.14 19:28

16 ESSEN & TRINKEN

FOTO: PEZ

Oberschweinstiege:

Das Wirtshaus im Stadtwald

Näher an der Frankfurter Innenstadt könnte

ein Ausflugsziel nicht sein; und dennoch

bietet die Oberschweinstiege seit Generationen

im Frankfurter Wäldche alles, was

der Städter zur Naherholung braucht. Da wäre

als erstes die entspannte Anfahrt: Parkplätze und

sogar eine eigene Straßenbahnhaltestelle machen

das Waldlokal schnell erreichbar. Auch mit dem Fahrrad

sind wir von Zentrum aus in 20 Minuten dort und das

sind wirklich schöne 20 Minuten, teilweise durch Stadtrandgärten

und Wald. Umrahmt von Bäumen und dem stillen Jacobiweiher

schneist sich schließlich ein riesiger Biergarten (teilweise mit

Zelt) hinein in den Stadtwald, gleichermaßen optimal für große

Gruppen und Feiern, sowie für die kleine Rast. Im Innenraum ist

bei Bedarf Platz am offenen Kamin, Raum für Krimi-Dinner und

Whisky-Verköstigung. Die Speisekarte bietet sehr gute deutsche

Küche vom Handkäs (5,90 Euro) bis zum üppigen Pfifferling-

Rahmschnitzel (15,90 Euro), für den mittleren Hunger auch

GASTROTIPP

VON PETER ZAMER

Salate, Suppen und Flammkuchen. Wer in den seltenen Genuss

von Hausmacher Roulade oder Sauerbraten kommen will, ist

hier sehr gut aufgehoben, denn es schmeckt nicht nur so, wie

es sein soll, sondern sogar noch leckerer. „So guud kann isch

des selber ned mache …“, denkt sich da der Frankfurter auf dem

Heimweg in die City. *pez

Oberschweinstiege – Restaurant und Biergarten,

Oberschweinstiegschneise 65, im Stadtwald Frankfurt,

069 697693710, tägl. ab 11 Uhr, Küche bis 21 Uhr,

www.oberschweinstiege-frankfurt.de

BURGER UND CO

Noch mehr Wiesenlust

FOTO: WIESENLUST

Die Wiesenlust auf der Berger Straße ist ein

wahres Burger-Paradies – und das in Bio-Qualität:

Hier gibt es Burger in sämtlichen Varianten

und alle Zutaten stammen von biozertifizierten

Herstellern. Thorsten Wildhagen, der neue

Geschäftsführer, hat einiges vor: Seit kurzem

kann man die leckeren Burger, Suppen, Salate

und Co. der Wiesenlust über verschiedene

Lieferdienste bestellen, denn die Nachfrage

für Bioprodukte steigt. Ab September wird

das Angebot um ein reichhaltiges Frühstück

erweitert. Außerdem neu im Wiesenlust-Sortiment:

Zoodles, mit einem Spiralschneider aus

Zucchini geschnitzte Spaghetti, die gekocht

werden, kein Gluten aufweisen und nur wenige

Kalorien haben. 100 Prozent glutenfrei sind

auch die hausgemachten Fritten, alle Dips

sowie die Bratlinge, die es in Varianten wie

Kindneybohnen-Chia Samen gibt. Neben

gesunder Ernährung steht auch Nachhaltigkeit

im Fokus der Wiesenlust: Der angegliederte

Cateringservice von T & G Events verwendet

beispielsweise immer häufiger biologisch abbaubare

Palmblätter als Servierschalen sowie

Besteck aus Maisstärke. *phil

Wiesenlust, Berger Str. 77, Frankfurt,

069 90436470, Mo bis Do + So 11 – 22 Uhr,

Fr + Sa 11 – 23 Uhr, mehr Infos,

auch zum Catering-Service,

über www.wiesenlust.de

SANDWEG 17

60316 FRANKFURT AM MAIN

TEL.: (069) 49 13 60

Marokkanische Küche

Sa. + So. Frühstück von 10.00 bis 14.00 Uhr

Öffnungszeiten

Di. - Fr.: 18:00 Uhr - 00:00 Uhr

Sa. & So.: 18:00 Uhr - 00:00 Uhr

Rohrbachstraße 41

60389 Frankfurt am Main

069 35 10 29 07

info@mounir-restaurant.de // Tel.: 069 35 10 29 07

mounir-restaurant.de

GEÖFFNET VON: 12:00 – 15:00 UHR

18:00 – 23:00 UHR

TÄGLICH GEÖFFNET

WWW.BANGKOK-RESTAURANT.COM


Cream-Team is back

ESSEN & TRINKEN 17

Es ist das Highlight eines jeden

schnuckeligen Sonntagnachmittags:

Der ultimative

Kaffeeplausch des „Cream

Team“ im Switchboard. Nach

der zweimonatigen Sommerpause

ist das Kuchen-Team

ab September wieder vor

Ort, jeden Sonntagnachmittag

mit leckeren und

selbstgebackenen Kuchen,

denen niemand widerstehen

kann. Kein Wunder, dass sich

manchmal sogar Warteschlangen

kurz vor 14 Uhr

vor der Switch-Tür bilden.

Sehen und gesehen werden,

mit einen großen Klecks

Sahne auf dem Kuchenteller –

herrlich! *bjö

Ab 3.9. wieder jeden

Sonntag, Switchboard, Alte

Gasse 36, Frankfurt, 14 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

RESTAURANT & CATERING

FOTO: PETER SMOLA / PIXELIO.DE

Telefon: 0176 306 533 08 • www.frankfurter-hofgarten.de

Apfelernte Lorsbacher Thal

Die Keltersaison 2017 steht an, und das Sachsenhäuser

Traditionslokal Lorsbacher Thal sucht auch in

diesem Jahr wieder ehrenamtliche Erntehelfer um leckeren

Äppler für die kommende Saison aus eigener Kelterei

herzustellen. 12.000 Liter sind das Ziel für 2018, und selbst

Helfer, die nur einen Tag beim Apfelpflücken auf den Streuobstwiesen

oder beim Keltern im Apfelweinhof dabei sein

können, sind herzlich willkommen. Für deftige und kraftspende

Ernährung ist gesorgt, die Erntesaison läuft in diesem

Jahr vom 29.9. bis 15.10.. Interessierte können sich über

die Website des Lohrsbacher Thal informieren und über die

Email-Adresse info@lorsbacher-thal.de anmelden. Und wer

einfach nur genießen möchte: Vom 23.9. bis 8.10. feiert das

Lokal Erntedank- und Kelterfest. *bjö

Lorsbacher Thal, Große Rittergasse 49 – 51, Frankfurt,

www.lorsbacher-thal.de

b

b

FOTO: RAINER STURM / PIXELIO.DE

Quattro ristorante Italiano

Inhaber Giuseppe Greco

Gelbehirschstr. 12 | Frankfurt am Main

tel. +49 (0)69 29 37 77

www.quattro-frankfurt.de

b

Öffnungszeiten:

Mo. bis So. durchgehend von 11.30 - 23.30 Uhr


18 PARTY

Party-Tipps

FOTOS: SKY PROJECT

FOTO: PRINZS

KARLSRUHE

EIN JAHR NEUES

CAFÉ PRINZS

Neuen Schwung hat der

neue PRINZs-Chef Kevin

vor gut einem Jahr in die

Karlsruher Szene-Institution

gebracht. Opulent, glamourös

und wild wird nun der

erste Geburtstag begangen:

Das Motto lautet „Chaos.

Diva.Eskalation“, mit dabei

sind Pam Pengco und Ripley

Myers.

2.9., Café PRINZs, Zähringerstr.

15, Karlsruhe, 21 Uhr,

www.facebook.com/

PRINZsCafé

FOTO: METROPOL SAUNA

Club 78

Es ist wieder an der Zeit für die besten Stimmungshits

aus den vergangenen vier Jahrzehnten:

Die Kultparty Club 78 läutet am

23.9. im Velvet Club das letzte Drittel des

Jahres ein. Den Hauptfloor lässt Resident DJ

Dirk Vox mit seiner ganzen Bandbreite der

Dance Classics seit den 70ern beben, hin

und wieder natürlich gespickt mit dem ein

oder anderen Hit von heute. Auf dem zweiten

Floor, der auch wieder als Raucherfloor

dient, sorgt DJ barbecute björn mit Disco,

Pop, New Romantic, Modern Synthetika und

Italo-Tronic für Stimmung. Später gibt er das

Pult ab an DJ Kriss Tuffer, der dann querbeet

mit allen Dancefloor- und Charthits

abrockt. Und was wäre die Kultparty ohne

das Candy girl? Eben, undenkbar. Deshalb

präsentiert die entzückende Skippy wieder

Hüftgold für alle. *phil

23.9., Velvet Club, Weissfrauenstr. 12 – 16,

Frankfurt, 22 Uhr, Karten im VVK in der

Metropol-Sauna, Große Friedberger Str. 7 – 11,

Frankfurt, oder über www.club78.de

BI OPEN

Die Bi Open trägt ihren

Namen nicht ohne Grund:

Das Event soll das aus der

Schwulenkultur stammende,

umfassende, spannende und

einzigartige Sauna-Erlebnis

einem breitgefächerten und

liberalen Publikum öffnen.

Männer, Frauen, Paare,

Trans* und Intersexuelle sind

willkommen. Dazu gibt es die

Möglichkeit, Snacks und Getränke

an der Bar zu kaufen,

zu Musik von DJ Emma zu

tanzen oder sich von einem

ärztlich geprüften Masseur

behandeln zu lassen.

Entspannung können hier

alle finden, egal in welcher

Hinsicht. *phil

4.9., Metropol Sauna, Große

Friedberger Str. 7 – 11,

Frankfurt,

www.metropol-sauna.de

Schwejk in

blau-weiß

O’zapft is’: Pünktlich

zum Start in den

goldenen Herbst holt

Linda die zünftige

bayrische weiß-blaue Deko

hervor und lädt zum rauschenden

Oktoberfest.

Natürlich mit passender

Musi’, Brez’n und Bier.

Ob sich die Gäste wohl

überzeugen lassen, in der

Krachledernen beim Schwejk

Oktoberfest zu feiern? So

oder so: Eine Riesengaudi!

*bjö

Ab 15.9., Schwejk,

Schäfergasse 20,

Frankfurt, 20 Uhr,

www.schwejk-frankfurt.de

FOTO: MISS MARY


PARTY 19

Welcome back,

Comeback!

Unter neuer Leitung feiert die Bermuda Bar ihr Revival

unter ihrem ursprünglichen Namen „Comeback“. Zur

großen „Comeback – The Return“-Party gibt’s am 1.9. einen

Sekt als Welcomedrink, Fingerfood, Cocktails für 5,50 Euro und

Kurze für 2 Euro, an der Bar sind unter anderen Daniel und John

für die Gäste da. Als besonderes Eyecandy gibt’s zusätzlich eine

Live-Strip-Show. Das Comeback ist „open for everybody“ und

ab dem 2.9. dann täglich ab 17 Uhr geöffnet. *bjö

1.9., Comeback, Alte Gasse 33, Frankfurt, 21 Uhr

FLC: Fetisch-Flohmarkt

und Approved-Party

Zu der bewährten Approved-Party des Frankfurter

Leder Clubs FLC für die schwule Fetisch- und BDSM-

Community erhält nur Zutritt, wer sich an den strengen

FLC-Dresscode hält. Infos gibt die Website des FLC. Die

Grande Opera in Offenbach bietet verschiedene Spielbereiche

mit Andreaskreuz, Slings, Nassbereich, Käfig

und vielem mehr. Die Dark Zone rundet das Angebot

ab. Fortgeschrittene sowie Fetisch-Neulinge sind gleichermaßen

willkommen. Tipp, nicht nur für Neulinge:

Wem das passende Outfit oder spezielle Accessoires

für das Fetisch-Erlebnis fehlt, kann sich am 3.9. beim

FLC-Fetischflohmarkt im Switchboard entsprechend

eindecken. *phil, bjö

23.9., Grande Opera, Christian-Pleß-Str. 11 – 13,

Offenbach, 21 Uhr,

3.9., FLC Fetisch-Flohmarkt im Switchboard,

Alte Gasse 36, Frankfurt,

mehr Infos über www.flc-frankfurt.de

FOTO: WOLFGANG RAITH

FOTO: COMEBACK


20 PARTY

Party-Tipps

FOTO: BLUEPOINTSAUNA

MAINZ

DIE MISCHUNG MACHT’S

Am zweiten Donnerstag

jedes Monats öffnet sich

die Bluepointsauna auch

anderen Geschlechtern

und Orientierungen: Unter

dem Motto „Die Mischung

macht’s“ sind dann nicht nur

schwule Gäste in der Sauna

unterwegs, sondern auch Heteros,

Bisexuelle, Transgender

und deren Freunde herzlich

eingeladen, einen entspannten

Saunatag miteinander zu

verbringen. Infos gibt’s über

die Planetromeo-Gruppen

„Die Mischung machts“ und

„Trans-pick-up-speed“.

14.9., Bluepointsauna,

Frauenlobstr. 14,

Mainz, 12 – 24 Uhr,

www.bluepointsauna.de

FOTO: MR BIRÓ

VIER JAHRE VERTIGO

Alternative Indie-Rock, Pop

und Elektro – das ist das

musikalische Konzept von

Mr Birós „Vertigo“-Party.

Zum vierjährigen Jubiläum

hat sich der Partymacher

seine Co-DJs und Djanes Leo.

part, Tanzbär und barbecute

björn zur knackigen Sause

eingeladen. Ein Wermutstropfen

bleibt jedoch: Die Vertigo

geht nach diesem Abend erst

mal in eine Ruhepause: „Wir

schauen, ob wir sie vielleicht

vier Mal im Jahr oder so

veranstalten“, meint Biró und

ergänzt: „Es gibt aber schon

Ideen für eine neue Party

zusammen mit Djane Leo.part

im Silbergold“. Aber erst mal

heißt es: Tassen hoch für vier

Jahre Vertigo! *bjö

22.9., Silbergold,

Heiligkreuzgasse 22,

Frankfurt, 23:59 Uhr,

www.silbergold-club.de

STUTTGART

MEN! – butch, bearded,

Bears and Buddies

We stand for Barcelona

FOTO: DJ STEVE K

Bereits seit einigen Monaten

läuft jeden ersten Samstag

im Monat die erfolgreiche

Party mit DJ Steve K. in der

bluebar. Seine Sets reißen

mit und sorgen für echte

Partystimmung bis weit in

den Sonntag hinein. Die Bar

ist ab 21 Uhr bei freiem Eintritt

geöffnet, ab 2 Uhr startet Steve K,

dann kostet die Party schlappe 5 Euro

Eintritt. Zum Septembertermin gibt’s

übrigens ein Special: bluebar-Chef

Patrick feiert seinen Geburtstag! Herzlichen

Glückwunsch! *bjö

2.9., bluebar, Alte Gasse 34, Frankfurt,

Bar ab 21 Uhr, Party ab

2 Uhr bis open end, www.

facebook.com/bluebarffm/

präsentiert

Anlässlich des Stuttgarter Bärentreffens

(siehe auch unsere Stuttgart-Seite) erlebt die

legendäre Party MEN! ein Comeback! Die Zeichen

stehen auf kerliges Cruising, und nicht

nur Bären und Bärenliebhaber finden hier

ihren Spaß – die MEN!-Party ist eine menonly

Veranstaltung! An den Decks bringen der

Münchener DJ James mit Charts und Dance

Classics sowie Stuttgarts Ober-Bär Martin

Rapp mit elektronischer Tanzmusik die richtige

Flirt-Stimmung auf die Floors. Eine poppige

Ballondeko und Videoscreens zaubern

anregende Effekte, und zum Einstimmen

gibt’s gleich mal eine leckere „Bä(ee)renbowle“

sowie süße und salzige Knabbereien. Alles

in allem ein prächtiger Männer-Spaß! Checkt

die Websites für den VVK! *bjö

23.9., The Paris, Forststr. 9, Stuttgart,

22 Uhr, www.Facebook.com/men.stuttgart,

VVK über www.eventoro.de

FOTO: NIKINIX / PIXELIO.DE FOTO: ALPHAMALES.COM


DJane

im Fokus:

Miss

Thunderpussy

FOTO: JKS PHOTOGRAPHY

Sportsclub for

Gays, Lesbian

and Friends

www.fvv.org

PARTY 21

Miss Thunderpussy begann ihre Karriere durch

einen Zufall: Eine DJ-Freundin erkrankte, und

Thunderpussy, die bislang noch keine DJ- Erfahrung

gesammelt hatte, musste spontan einspringen. „Ich

wurde eine Stunde vor dem Event im Klub per Schnurtelefon

von ihr instruiert “, erinnert sich Thunderpussy.

„Das DJ-Mischpult sah für mich damals aus wie das

Cockpit der Enterprise“. Die Feuertaufe gelang so gut,

dass Thunderpussy sofort einen DJ-Job angeboten

bekam. Heute kann man sie zum Beispiel monatlich bei

Radio Sunshine Live hören, im Mannheimer Ponyclub,

bei den Xtremeties-Partys oder bei den Stuttgarter

Nachtschwestern. Ihre Botschaft an die Community:

„Als ich mit 15 in die Szene kam, war dies ein besonderer

Ort, voll positiver Energie, Verständnis, Offenheit

und Empathie, ohne Aggression und Gewalt. Ich würde

mir wünschen, dass dieses besonders friedvolle Gefühl,

der Community erhalten bleibt. Bleibt besonders!!“ *bjö

Erster, selbstgekaufter Tonträger:

Cat Stevens als Vinyl-LP, „Queen of China Town“ von

Amanda Lear als Vinyl-Single

Musik-Stil:

Balearer Deep House-Stil mit Melodie und Vocals

Sommerhit 2017:

Zinner + Orffee „Sumatra“

Lange nicht

getanzt?

Info: www.fvv.org

oder E-Mail an:

fvv-tanzen@fvv.org

Mit oder

ohne

Partner

Grundkurs

Salsa

ab dem 05.09.2017 immer dienstags um 19:00 Uhr

4 Abende für 50 Euro pro Person

Grundkurs

Discofox

ab dem 24.10.2017 immer dienstags um 19:00 Uhr

4 Abende für 50 Euro pro Person

Alle Kurse in der Sporthalle der Textorschule;

Schwanthalerstraße 63, 60596 Frankfurt

FVV-Mitglieder und Artemis-Mitfrauen

zahlen die halbe Kursgebühr

Pure Clubbing

Stylish und elektronisch, sexy Kerle,

heiße Mädels und coole Jungs,

pumpender House-Groove und

technoide Beats, gute gemixte

Drinks und hoher Flirtfaktor:

Die Pure Party ist nach wie vor

einer der beliebtesten Hang-Outs

der Szene. Der Sound kommt im

September von Resident-DJ Cihan

Akar und Pure-Macher Mark Hartmann,

auf dem zweiten Floor schlägt Gast-DJ Fabrizio Noll mit

technoid-elektronischer Musik etwas härtere Töne an. *bjö

30.9., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt, 22:30 Uhr,

www.facebook.com/PUREgayclubbing

FOTO: KOMA MUSIC


22

REICH & SCHÖN

FÜNF JAHRE NEUES LUCKY’S

Reich & Schön

FOTOS: MP

FOTOS: HIMBEERPARTY

FOTOS: MP

FOTOS: MP

MANNHEIM

– HIMBEER-

PARTY

MANNHEIM –

CAFÉ KLATSCH CSD-SPECIAL

STUTTGART –

LOVEPOP

CSD

EDITION

FOTOS: OLIVER MÜLLER (LOVEPOP)

MANNHEIM – CAFÉ SOLO CSD-SPECIAL


FOTO: BJÖ

Gaydelight proudly presents

Partyband Hautnah!

23

RALF KÖNIG IM SWITCHBOARD

FOTO: BJÖ

TAG DER

OFFENEN TÜR

IM LIBS

FOTO: DOLO

DOnnerstag

05.10.2017

CANNSTATTER VOLKSFEST

Ab 18 Uhr im Festzelt zum Wasenwirt

Reservierungen unter: www.wasenwirt.de

Alle Infos unter: www.gaydelight.de

KETSCH – BACKFISCHFEST MIT DOLO UND CÉLINE

Danach geht’s weiter:

WETZLAR –

RAINBOW

PARTY

FOTO: JENS

FOTO: MP

LUCKY’S


24 PARTY RÜCKBLICK

Klub Talk

1

2

3

Happy Birthday neues Lucky’s: Fünf Jahre

in neuer Location feierten Tina und ihre

Crew zur dienstäglichen Karaoke am 22.8.;

hier ist immer was los und man trifft immer

irgendjemanden zum Klönen, Quatschen

oder Spaß haben. Weiter so! In Mannheim

und Stuttgart tobten die CSD-Events nicht

nur am Tag, sondern auch in der Nacht:

Die Lovepop-Party war proppenvoll und

bestens gelaunt, und beim Mega CSD

Gaywerk im MS Connexion ging es ebenso

hoch her. So geht der Sommer richtig ab! *dr

Franks Szenebommel

FOTOS: FD

FOTO: MP

FOTO: OLIVER MÜLLER (LOVEPOP)

FOTO: MP

1

2

3

Und wieder ist viel passiert in der Szene!

Bei Onkel Norbert im Tangerine (Foto 1)

ist immer viel los, ab und zu springt mal

jemand an der Bar ein, und die Schlagermusik

kommt auch gut an. Also:

Vorbeischauen! Um die Ecke in der

Krawallschachtel hat sich Rolf (Foto

2) mit Alex (links) und Jonutz (rechts)

wieder zwei wohlbekannte Gesichter der

Szene an den Tresen geholt. Selbiges gilt

natürlich für die bluebar: Hier arbeiten

mit Nachtschwester Tilly, Casandra, Bilel

und Co. viele Bekannte. Besser nur noch

die Ex-Bermudabar, die ab dem 1.9. nach

einem Facelifting wieder Comeback

heißt. Bülent heißt der neue Inhaber mit

vielen und guten Ideen. Auch hier wurde

das gute Personal zurückgeholt, dazu

gehören Jens Erler (Foto 3, mit Bülent),

Daniel (Sissi aus der Krawallschachtel)

und John (früher im Comeback und

Birmingham Pub). Wir sehen uns zum

Opening und überall!

Bis dahin alles Gute

Euer Frank


XXX 25


26 BUNDESTAGSWAHL – SPEZIAL

Mach’ dein

Kreuz

Am 24.9. wird ein neuer, deutscher

Bundestag gewählt. Und auch wenn

die „Ehe für alle“ kurz vorher mehr oder

weniger hereingestolpert kam und

somit aus dem Fokus der Wahlkampfargumente

hinausgefallen ist, bleibt

es homopolitisch weiterhin spannend.

Droht ein Rollback? Bleibt das Erreichte

bestehen? Wir haben vier Direktkandidaten

aus dem GAB-Land zu Kurzinterviews

gebeten. *bjö

FOTO: TIM RECKMANN / PIXELIO.DE

Dr. Stefan Kaufmann MdB (CDU)

DIREKTKANDIDAT IM WAHLKREIS STUTTGART I

Reaktionäre Kräfte sind weiterhin

auf dem Vormarsch, es gab in

Baden-Württemberg massive

Proteste gegen die Bildungsplanreform,

der Wind in Deutschland

weht rauer. Haben sie persönliche

Erfahrungen mit dem gesellschaftlichen

Rollback gemacht? Und wie

sollte man dem begegnen?

Einen tatsächlichen Rollback sehe ich

nicht. Gleichwohl gab und gibt es nach

wie vor eine laute und teils aggressive

Minderheit, für die Toleranz und Akzeptanz

Fremdwörter sind. Grundsätzlich ist unsere

Gesellschaft in den letzten Jahren aber

viel aufgeschlossener gegenüber Homosexuellen

geworden. Meine persönliche

Erfahrung mit Gruppen, die Homosexuelle

als abartig verteufeln, beschränkt sich

glücklicherweise auf – meist anonyme –

Beschimpfungen per E-Mail oder in den

sozialen Medien. Aber zur Wahrheit gehört

auch: Es gibt leider viel zu viele tätliche

Angriffe und Überfälle auf Homosexuelle,

die uns zeigen, dass wir immer noch

mehr für Aufklärung tun müssen. Positive

Beispiele von Prominenten aus Sport,

Film- oder Musikgeschäft, die sich selbst

als homosexuell outen, helfen aus meiner

Sicht, dazu beizutragen, dass das Thema

FOTO: WWW.STEFAN-KAUFMANN.DE

mehr und mehr an Normalität gewinnt und

den Gegnern den letzten Wind aus den

Segeln nimmt.

Auf welche homopolitischen Erfolge

ihrer Arbeit in der vergangenen

Legislaturperiode können Sie zurückblicken

– innerparteilich wie in

der Außenwirkung?

Als Bildungspolitiker bin ich nicht direkt

mit Fragen rund um die Gleichstellung befasst;

die meisten Gesetzesinitiativen sind

bei den Rechtspolitikern angesiedelt. Daher

sehe ich meine Rolle darin, fraktions-

und parteiintern Überzeugungsarbeit zu

leisten. Die bereits erwähnte Rehabilitierung

der Opfer des § 175 StGB a.F. und

die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche

Paare sind sicherlich die wichtigsten

Erfolge in dieser Legislaturperiode. Ich

bin unsagbar froh, dass wir beim 175er

nach jahrelanger Diskussion endlich eine

Lösung gefunden haben, die zwar spät,

aber für viele Betroffene hoffentlich nicht

zu spät kommt. Fraktionsintern koordiniere

ich die Gruppe der Wilden Dreizehn,

die sich zusammengefunden hat, um das

Thema Gleichstellung Homosexueller

innerhalb der CDU/CSU-Fraktion voranzutreiben,

Dieser Kreis wird stetig größer.

Die immerhin 75 Ja-Stimmen und vier

Enthaltungen bei der Abstimmung über

die Eheöffnung haben sicherlich auch

mit meinem Wirken und dem der Wilden

Dreizehn zu tun. In der Außenwirkung

hilft mir mein guter Draht zur LSU, mit

der ich Hand in Hand zusammenarbeite

und für die ich gerne auch medienwirksame

Termine wahrnehme. Dabei ging es

und geht es mir darum zu zeigen, dass

Homosexualität längst auch in der CDU

Normalität ist – wie man ja auch an dem

offen schwulen Finanz-Staatssekretär

Jens Spahn sehen kann.


1 1 BUNDESTAGSWAHL – SPEZIAL 27

Michael Roth (SPD)

DIREKTKANDIDAT IM WAHLKREIS WERRA-MEISSNER / HERSFELD-ROTENBURG

Reaktionäre Kräfte sind weiterhin

am 30. Juni war eine Sternstunde für den

auf dem Vormarsch, es gab zum

Bundestag, ein großer Tag für Respekt und

Beispiel massive Proteste gegen die

Gleichberechtigung. Deutschland ist damit

Bildungsplanreform in Hessen, der

endlich vielen anderen Ländern in Europa

Wind in Deutschland weht rauer.

und der Welt gefolgt. Die SPD hat sich lange

Haben Sie persönliche Erfahrungen

dafür eingesetzt, dass die „Ehe für alle“

mit dem gesellschaftlichen Rollback

kommt. Die Öffnung der Ehe ist für uns –

gemacht? Und wie sollte man dem

anders als für die Bundeskanzlerin – keine

begegnen?

Frage des politischen Kalküls, sondern eine

Rechtlich mag die Gleichstellung von

Frage der Gerechtigkeit. Es ist gut, dass

Lesben und Schwulen mit der „Ehe für

Martin Schulz die Chance ergriffen hat, die

alle“ in Deutschland abgeschlossen sein,

„Ehe für alle“ noch vor der Bundestagswahl

gesellschaftlich haben wir aber noch einen

durchzusetzen. Als Staatsminister

weiten Weg vor uns. Kürzlich las ich in einer

für Europa im Auswärtigen Amt gilt mein

europaweiten Studie, dass zwei Drittel der

Einsatz den Rechten von LGBTI in ganz

Schwulen in der Öffentlichkeit lieber nicht ein Spießrutenlauf, insbesondere in Schulen Europa und weltweit. Auf meinen Reisen

die Hand ihres Partners halten. Das finde und Betrieben. Gleichstellung ist eben nicht bringe ich das Thema zur Sprache, treffe

ich bedrückend. Noch immer leiden viele nur eine Aufgabe für Politikerinnen und Nichtregierungsorganisationen und werbe

Lesben, Schwule, Bi-, Inter- und Transsexuelle

Politiker, sondern für die gesamte Gesell-

für Toleranz und Respekt. Anderswo in

auch in Deutschland unter offener schaft. Und da bleibt noch viel zu tun! der Welt sieht die Lage eben nach wie vor

Ausgrenzung, ja teilweise sogar unter

dramatisch aus: In mehr als 75 Staaten

physischer Gewalt. Selbst in so liberalen Auf welche homopolitischen Erfolge werden Angehörige sexueller Minderheiten

und weltoffenen Metropolen wie Berlin und Ihrer Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode

immer noch strafrechtlich verfolgt. Häufig

Frankfurt werden schwule Paare auf der

können Sie zurück-

drohen ihnen lange Haftstrafen – und in ei-

Straße körperlich angegriffen oder übelst blicken und welche homopolitischen nigen Staaten in Afrika und der arabischen

beschimpft. Auch auf dem Land ist das Themen stehen auf Ihrer Agenda? Welt sogar das Todesurteil. Im Jahr 2017 ist

Leben für Lesben und Schwule gelegentlich Die Entscheidung für die „Ehe für alle“ das beschämend und skandalös!

Triff

Triff

Triff

Trude Triff

Trash

Trude wieder Trash

live

live

wieder beim CSD live

CSD live

2017

2017

beim in in Frankfurt.

CSD CSD 2017

2017

in in Frankfurt.

1 1 Wo ich jetzt dieses Elektro-Dingsbums fahre,

Wo ich jetzt dieses Elektro-Dingsbums fahre,

bleibt mehr Kohle fürs Shopping.

bleibt mehr Kohle fürs Shopping.

FOTO: SUSIE KNOLL

Erleben Sie Sie mit mit dem dem neuen Hyundai IONIQ ein ein weltweit einzigartiges

Fahrzeugkonzept. Sie Sie mit mit dem dem neuen Sie Sie haben Hyundai die die Wahl IONIQ zwischen ein ein weltweit drei drei einzigarti-

alternatigevegeven

Antriebsformen: Fahrzeugkonzept. IONIQ Sie Sie haben Hybrid, die die IONIQ Wahl Elektro zwischen und und drei ab drei ab alternati-

Sommer

ven 2017 ven 2017 Antriebsformen: IONIQ Plug-in-Hybrid. IONIQ Der Hybrid, Der IONIQ IONIQ Hybrid Elektro bietet und und hohe ab ab Sommer Leistung

2017 bei 2017 bei niedrigerem IONIQ Plug-in-Hybrid. Kraftstoffverbrauch Der Der IONIQ und und Hybrid weniger bietet Emissionen.

hohe Leistung

bei bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch und und weniger Emissionen.

Erleben ges Friedberger Str. Str. 109 109 + + 114 114

Friedberger 61118 Bad Bad Vilbel

Str. Str. 109 109 + + 114 114

61118 Telefon Bad Bad 06101-80 Vilbel

29 2950

50

Telefon info@hyundai-bv.de

06101-80 29 2950

50

info@hyundai-bv.de

Kraftstoffverbrauch: innerorts: 3,9 3,9 – 3,4 – 3,4 l/100 l/100 km; km; außerorts: 3,9 3,9 – 3,6 – 3,6 l/100 l/100 km; km; kombiniert: 3,9 3,9 – 3,4 – 3,4 l/100 l/100 km; km; CO2-Emission kombiniert: 92 92 – 79 – 79 g/km; g/km; Effi Effi zienzklasse: A+. A+.

Fahrzeugabb. Kraftstoffverbrauch: enthält enthält z. innerorts: T. z. aufpreispfl T. 3,9 3,9 ichtige – ichtige 3,4 – 3,4 l/100 Sonderausstattung. l/100 km; km; außerorts: 1 Der 3,9 1 Der 3,9 IONIQ – IONIQ 3,6 – 3,6 Hybrid l/100 Hybrid l/100 km; gewinnt km; kombiniert: gegen gegen den 3,9 den Toyota 3,9 – Toyota 3,4 – 3,4 Prius l/100 Prius l/100 im km; im AUTO km; AUTO CO2-Emission BILD BILD Vergleichstest kombiniert: 2016, 2016, 92 Heft 92 – Heft 79 42/2016. – 79 g/km; g/km; Ohne Effi Ohne Effi zienzklasse: Aufpreis und A+. und ohne A+. ohne

Fahrzeugabb. Kilometerbegrenzung: enthält enthält z. die T. z. die aufpreispfl Hyundai T. Herstellergarantie ichtige ichtige Sonderausstattung. mit mit 5 Jahren 5 Jahren 1 Der 1 Fahrzeuggarantie Der IONIQ IONIQ Hybrid Hybrid gewinnt (3 (3 Jahre Jahre gegen für gegen für Car den Car den Audio Toyota Audio Toyota inkl. Prius inkl. Prius Navigation im im AUTO AUTO bzw. BILD bzw. BILD Vergleichstest Multimedia), 52016, Jahren 52016, Jahren Heft Lackgarantie, Heft 42/2016. Ohne 8 Ohne Jahren 8 Aufpreis Jahren für für die und die und Hochvolt-Batterie

oder oder bis bis zu die zu 200.000 die Hyundai km, Herstellergarantie km, je nachdem, je was was mit zuerst mit zuerst 5 Jahren 5 eintritt Jahren eintritt Fahrzeuggarantie (2 Jahre (2 Jahre für für die die Starterbatterie (3 (3 Jahre Jahre für für Car ohne Car ohne Audio Kilometerbegrenzung), Audio inkl. inkl. Navigation bzw. sowie bzw. sowie Multimedia), 8 Jahren 8 Jahren Mobilitätsgarantie 5 Jahren 5 Jahren Lackgarantie, mit mit kostenlosem 8 Jahren 8 Jahren für Pannen- für die die Hoch-

und Hoch-

und

ohne Hoch-

ohne

Kilometerbegrenzung:

volt-Batterie Abschleppdienst oder oder (gemäß bis bis zu zu 200.000 den den jeweiligen km, km, Bedingungen nachdem, je was was im zuerst im Garantie- zuerst eintritt eintritt und (2 und Serviceheft). Jahre (2 Jahre für für die die 5 Starterbatterie kostenlose 5 Sicherheits-Checks ohne ohne Kilometerbegrenzung), in den in den ersten ersten sowie 5 sowie Jahren 5 8 Jahren 8 gemäß Jahren gemäß Mobilitätsgarantie Hyundai Sicherheits-Check-Heft. mit mit kostenlosem Für Pannen- Für Taxis Taxis und

und

Abschleppdienst Mietwagen gelten gelten (gemäß generell den abweichende den jeweiligen Bedingungen Regelungen. im Das im Das Garantie- und und Serviceheft). und Serviceheft 5 kann kostenlose 5 kann vorsehen, Sicherheits-Checks dass dass die die Hyundai in den 5 in Jahre-Garantie den 5 ersten ersten 5 Jahren 5 Jahren für gemäß für das gemäß das Fahrzeug Hyundai nur Sicherheits-Check-Heft. nur gilt, gilt, wenn wenn dieses dieses ursprünglich Für Für Taxis Taxis und von und von

Mietwagen einem einem autorisierten gelten gelten generell Hyundai abweichende Vertragshändler Regelungen. an an einen einen Endkunden Das Das Garantie- verkauft und und Serviceheft wurde.

wurde. kann kann vorsehen, dass dass die die Hyundai 5 Jahre-Garantie 5 für für das das Fahrzeug nur nur gilt, gilt, wenn wenn dieses dieses ursprünglich von von

einem einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an an einen einen Endkunden verkauft wurde. wurde.


28 BUNDESTAGSWAHL – SPEZIAL

Dr. Jens Brandenburg (FDP)

DIREKTKANDIDAT IM WAHLKREIS RHEIN-NECKAR

Reaktionäre Kräfte sind weiterhin

auf dem Vormarsch, es gab zum

Beispiel massive Proteste gegen die

Bildungsplanreform in Baden-Württemberg,

der Wind in Deutschland

weht rauer. Haben Sie als schwuler

Mann persönliche Erfahrungen mit

dem gesellschaftlichen Rollback

gemacht? Und wie sollte man dem

begegnen?

Es gibt eine laute Minderheit, die ihren Hass

zunehmend öffentlich zur Schau stellt. Im

persönlichen Umfeld erlebe ich das anders.

Nicht einmal im Wahlkampf habe ich bisher

Angriffe mit Bezug auf meine Lebenspartnerschaft

erfahren. Mit mehr Schulaufklärung

und zusätzlichen Mitteln für die

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld sollten

wir diese Offenheit stärken.

Auf welche homopolitischen Erfolge

ihrer Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode

können Sie

zurückblicken – innerparteilich

wie in der Außenwirkung – und

welche homopolitischen Themen

stehen auf Ihrer Agenda?

Die Ehe für alle ist ein großartiger Erfolg!

Die Festlegungen von Grünen, Freien

FOTO: JENS-BRANDENBURG.DE

Demokraten und SPD haben die Blockade

endlich gebrochen. Weitere Punkte

habe ich mit den Liberalen Schwulen

und Lesben im Wahlprogramm der FDP

verankert. So wollen wir das Blutspendeverbot

für Schwule und bisexuelle Männer

abschaffen und die sexuelle Orientierung

in den Schutz des Artikel 3 Grundgesetz

aufnehmen. Die nicht-kommerzielle Leihmutterschaft

und die Eizellspende wollen

wir endlich auch in Deutschland zulassen.

Schließlich hängt das Kindeswohl von der

Liebe der Eltern ab, nicht vom Weg der

Zeugung. Mehr-Eltern-Familien wollen

wir rechtlich anerkennen. Elternschaftsvereinbarungen

sollen schon vor der

Empfängnis wirksam geschlossen werden

können. Die deutsche Außen- und Entwicklungspolitik

muss die Menschenrechte

im Ausland verfolgter Homosexueller

wieder in den Fokus rücken. Dafür werde

ich mich persönlich einsetzen. Es gibt

noch viel zu tun!

Jessica Purkhardt (DIE GRÜNEN)

DIREKTKANDIDATIN IM WAHLKREIS FRANKFURTER-WEST

Reaktionäre Kräfte sind weiterhin

auf dem Vormarsch, es gab zum

Beispiel massive Proteste gegen die

Bildungsplanreform in Hessen, der

Wind in Deutschland weht rauer.

Haben Sie persönliche Erfahrungen

mit dem gesellschaftlichen Rollback

gemacht? Und wie sollte man dem

begegnen?

Dass heute bei öffentlichen Kundgebungen

aber auch in großen deutschen

Tageszeitungen homophobe Ressentiments

wiederbelebt werden, von denen

wir geglaubt haben, dass sie der Vergangenheit

angehören, ist erschreckend.

Noch schlimmer ist, dass LGBTIQ* nicht

nur weitere Freiheiten zur Entfaltung der

eigenen Persönlichkeit versperrt werden

sollen, sondern auch die über Jahrzehnte

erstrittenen Rechte abgesprochen

werden. Trotzdem dürfen wir uns davon

nicht einschüchtern lassen. Denn auch

die reaktionären Gruppen sind nur eine

Minderheit. Deshalb ist es umso wichtiger,

sich der Unterstützung der Mehrheitsgesellschaft

zu versichern und in der

öffentlichen Debatte immer wieder darauf

hinzuweisen, dass in einer pluralistischen

Gesellschaft wie der unseren durch die

Gewährung gleicher Rechte für alle niemandem

etwas genommen wird. Vielen

Kritiker*innen der „Ehe für alle“ hat dieses

Argument den Wind aus den Segeln

genommen.

FOTO: PRIVAT

Auf welche homopolitischen Erfolge

ihrer Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode

können Sie

zurückblicken und welche homopolitischen

Themen stehen auf Ihrer

Agenda?

Ich finde, dass die homo- bzw. queerpolitischen

Erfolge der letzten Jahrzehnte nie

reine Einzelleistungen gewesen sind, sondern

meist erst durch ein Zusammenspiel

von zivilgesellschaftlichem Engagement

verschiedener Initiativen und Verbände,

dem notwenigen gesellschaftlichen

Fortschritt, parteipolitischer Unterstützung,

prominenten Fürsprecher*innen und

manchmal auch erst der Gerichte möglich

waren. Auch wenn mit der Rehabilitierung

der Opfer des Paragraphen 175 und

der Freigabe der „Ehe für alle“ zwei große

Meilensteine erreicht worden sind, finden

die meisten Erfolge oft im Kleinen statt:

Die Stärkung der LGBTIQ*-Jugendarbeit,

Förderung der Subkultur oder die höhere

Berücksichtigung queerer Lebensentwürfe

in der Berichterstattung der öffentlichen

Medien zum Beispiel. Die nächsten bundespolitischen

Meilensteine sind: die Bekämpfung

von Homo- und Transphobie in einem

Nationalen Aktionsplan festzuschreiben, die

Anerkennung von Regenbogenfamilien und

die Abschaffung des Transsexuellengesetzes

in seiner jetzigen Form.


BÜHNE 29

CARICATURA MUSEUM

Tierisch: Animalism

Frank Hoppmann ist der Meister der

Portraitzeichnung. Nicht umsonst wurde

er bereits mit zahlreichen Preisen und

Ausstellungen gewürdigt. Das Caricatura

Museum Frankfurt zeigt in seiner

aktuellen Ausstellung „Animalism“ derzeit Politiker,

Fliegen und Schweine. Neben die Politiker gesellen

sich aber noch weitere Personen des öffentlichen

Lebens: zu sehen sind Schauspieler, Musiker,

Sportler, Philosophen – und selbst der Tod konnte

dem Künstler nicht vom Pinsel springen. Außerdem

sind in der Ausstellung allerhand außergewöhnliche

dreidimensionale Objekte und Cartoons zu sehen.

Das Tierische im Menschen sichtbar zu machen,

ist Hoppmanns Absicht. Oft wirkt das belustigend,

manchmal auch verstörend. Bereits als Kind begann

Hoppmann mit dem Zeichnen. Seine damaligen

Lehrerinnen und Lehrer nahm er dafür als Modelle.

Im Kunstunterricht sollten Landschaften und Sonnenuntergänge

auf Papier gebracht werden. Für den

Künstler war das zu öde: „Ich habe als satirischen

Einwurf dann einfach noch einen kotzenden Frosch

auf die Wiese gemalt“, sagt Hoppmann. Die Lehrkräfte

konnten sich dafür jedoch nicht begeistern. Er

machte eben sein eigenes Ding. Frank Hoppmann,

der von der Direktorin des Ungerer-Museums in

Straßburg sogar als legitimer Nachfolger von Tomi

Ungerer, dem Großmeister des Genres, bezeichnet

wurde, veröffentlicht unter anderem in der Welt am

Sonntag, dem Rolling Stone-Magazin sowie dem

Satiremagazin Eulenspiegel. *phil

Noch bis 3.12., Caricatura Museum,

Weckmarkt 17, Frankfurt,

www.caricatura-museum.de

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Der neue Ford Fiesta.

Der neue Ford Fiesta.

Der FORD FIESTA neue COOL Ford & CONNECT

Fiesta.

FORD Ford SYNC FIESTA 3 mit COOL AppLink & und CONNECT 6,5"-Touchscreen,

Außenspiegel in Wagenfarbe lackiert, elektrisch

Ford FORD

FORD einstell-, SYNC FIESTA

FIESTA beheiz-, 3 mit COOL AppLink

COOL anklappbar,

& und CONNECT

CONNECT Park-Pilot-

6,5"-Touchscreen,

Außenspiegel

Ford

System,

SYNC

Klimaanlage, in Wagenfarbe

3 mit AppLink

manuell, lackiert,

und 6,5"-Touchscreen,

Nebelscheinwerfer

elektrisch

einstell-, Ford

Außenspiegel

inkl. statischem SYNC beheiz-, mit

in

Kurvenlicht

Wagenfarbe

AppLink anklappbar, und Park-Pilotlackiert,

6,5"-Touchscreen,

System,

elektrisch

Außenspiegel Klimaanlage,

einstell-, beheiz-,

in Wagenfarbe manuell,

anklappbar,

lackiert, Nebelscheinwerfer

Park-Pilotelektrisch

inkl. einstell-, statischem

System, Günstig mit Klimaanlage,

beheiz-, Kurvenlicht

35 monatl. anklappbar,

manuell, Finanzierungsraten Park-Pilot-

Nebelscheinwerfer von

System,

inkl. statischem

Klimaanlage,

Kurvenlicht

manuell, Nebelscheinwerfer

Günstig inkl. statischem mit 35 monatl. Kurvenlicht Finanzierungsraten von


89,- 1,2


€ 89,- 1,2

89,- 1,2 1,2

Günstig mit 35 monatl. Finanzierungsraten von

Günstig mit 35 monatl. Finanzierungsraten von

Unser Kaufpreis

(inkl. Überführungskosten) 12.790,- €

Unser Laufzeit Kaufpreis

36 Monate

(inkl.

Unser

Gesamtlaufleistung

Überführungskosten) 12.790,-

Kaufpreis

30000 km €

Laufzeit Unser

(inkl.

Sollzinssatz

Überführungskosten)

Kaufpreis p.a. (fest)

36

12.790,-

0,98 Monate %

Gesamtlaufleistung


(inkl.

Laufzeit

Effektiver Überführungskosten)

Jahreszins

30000 12.790,-

36

0,99

Monate

% km

Sollzinssatz Laufzeit

Gesamtlaufleistung

Anzahlung p.a. (fest)

0,98 36

30000

2.488,- Monate %

km


Effektiver Gesamtlaufleistung

Sollzinssatz

Nettodarlehensbetrag

Jahreszins

0,99

p.a. (fest)

30000

0,98

10.303,- %

km €

Anzahlung

Sollzinssatz

Effektiver

Gesamtdarlehensbetrag

Jahreszins

p.a. (fest)

2.488,- 0,98

0,99

10.565,-

%


Nettodarlehensbetrag

Effektiver

Anzahlung

35 Monatsraten Jahreszins à

10.303,- 0,99

2.488,-

89,- €


Gesamtdarlehensbetrag

Anzahlung

Nettodarlehensbetrag

Restrate

10.565,- 2.488,-

10.303,-

7.450,- €


35 Nettodarlehensbetrag

Monatsraten à

89,-

Gesamtdarlehensbetrag

10.303,- €

10.565,- €

Restrate

Abbildung Gesamtdarlehensbetrag 7.450,-

35 Monatsraten zeigt Wunschausstattung à

gegen 10.565,- €

89,- Mehrpreis. €

35

Restrate

Monatsraten 89,-

7.450,- €

Abbildung Restratezeigt Wunschausstattung gegen 7.450,- Mehrpreis.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007

und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung):

Kraftstoffverbrauch Ford Fiesta: 6,1 (innerorts), l/100 3,9 (außerorts), km nach VO 4,7 (EG) (kombiniert);

715/2007

und

Kraftstoffverbrauch

CO 2

-Emissionen: VO (EG) 692/2008 107

(in

g/km in

l/100

(kombiniert).

der jeweils geltenden Fassung):

Ford

km nach VO (EG) 715/2007

Kraftstoffverbrauch Fiesta: 6,1 (innerorts),

und VO (EG) 692/2008 l/100 3,9 (außerorts),

in der

km

jeweils

nach

geltenden

VO 4,7 (EG) (kombiniert);

Fassung):

715/2007

CO und

Ford 2

-Emissionen: VO

Fiesta:

(EG)

6,1

692/2008 107 g/km

(innerorts),

in (kombiniert).

3,9

der

(außerorts),

jeweils geltenden

4,7 (kombiniert);

Fassung):

Ford

CO

Fiesta: 6,1 (innerorts), 3,9 (außerorts), 4,7 (kombiniert);

CO 2

-Emissionen: 107 g/km (kombiniert).

2

-Emissionen: 107 g/km (kombiniert).

FOTOS: SVEN KLÜGEL

Frank Hoppmann „Fliege Nr. 213“, Foto: Frank Hoppmann

Odenwaldring 40

63069 Offenbach

Tel.: Odenwaldring 069/840007-0

www.ford-offenbach.de

63069 Offenbach

Tel.: Odenwaldring

Odenwaldring

069/840007-0

40

www.ford-offenbach.de

63069 Offenbach

Wir sind für mehrere bestimmte Tel.:

63069

069/840007-0

Darlehensgeber Offenbach tätig und handeln nicht als

unabhängiger Darlehensvermittler. www.ford-offenbach.de

Tel.: 069/840007-0

1

Wir Ford sind Auswahl-Finanzierung, für mehrere bestimmte www.ford-offenbach.de

Angebot Darlehensgeber der Ford Bank tätig Niederlassung und handeln nicht der FCE als

unabhängiger Bank plc, Josef-Lammerting-Allee Darlehensvermittler. 24-34, 50933 Köln. Gültig bei verbindlichen

1

Wir Kundenbestellungen Ford sind Auswahl-Finanzierung, für mehrere bestimmte und Darlehensverträgen Angebot Darlehensgeber der Ford vom Bank tätig 01.07.2017 Niederlassung und handeln bis 31.08.2017. nicht der FCE als

Bank Wir unabhängiger Das sind Angebot für mehrere Darlehensvermittler.

bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als

unabhängiger 1

plc, Josef-Lammerting-Allee stellt das repräsentative 24-34, 50933 Beispiel Köln. nach Gültig § 6a bei Preisangabenverordnung

Ford Auswahl-Finanzierung, dar. Darlehensvermittler.

Ist Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE

verbindlichen

Kundenbestellungen 1

und der Darlehensverträgen Darlehensnehmer vom Verbraucher, 01.07.2017 bis besteht 31.08.2017. ein

Das Bank Widerrufsrecht Ford Angebot plc, Auswahl-Finanzierung, Josef-Lammerting-Allee stellt nach das § 495 repräsentative BGB. Angebot 24-34, 2 Gilt der für 50933 Beispiel Ford Privatkunden. Köln. Bank nach Gültig Niederlassung § Gilt 6a bei Preisangabenverordnung

Bank Kundenbestellungen plc, Cool Josef-Lammerting-Allee & dar. Connect Ist und 5-Türer der Darlehensverträgen Darlehensnehmer 1,1-l-Benzinmotor 24-34, 50933 vom Köln. 51 Verbraucher, kW 01.07.2017 Gültig (70 PS). bei bis verbindlichen

besteht 31.08.2017. ein

für verbindlichen

einen der Ford FCE

Fiesta

Widerrufsrecht Kundenbestellungen Das Angebot stellt nach das und § 495 repräsentative Darlehensverträgen BGB. 2 Gilt für Beispiel Privatkunden. vom nach 01.07.2017 § Gilt 6a Preisangabenverordnung

Angebot Cool & dar. Connect stellt Ist das 5-Türer der repräsentative Darlehensnehmer 1,1-l-Benzinmotor Beispiel 51 Verbraucher, nach kW (70 6a PS). Preisangaben-

besteht ein

für bis einen 31.08.2017. Ford

Fiesta Das

verordnung Widerrufsrecht dar. nach Ist § 495 der BGB. Darlehensnehmer 2 Gilt für Privatkunden. Verbraucher, Gilt für besteht einen Ford ein

Fiesta Widerrufsrecht Cool & Connect nach 5-Türer 495 BGB. 1,1-l-Benzinmotor 2 Gilt für Privatkunden. 51 kW (70 Gilt PS). für einen Ford

Fiesta Cool Connect 5-Türer 1,1-l-Benzinmotor 51 kW (70 PS).


30 BÜHNE

MUSICAL

Hedwig and the Angry Inch

Das Broadway-Musical „Hedwig and the Angry Inch“

kommt in die Frankfurter Brotfabrik! Das vom „Rolling

Stone“-Magazin betitelte „best rock musical ever“

kann sich mit vier gewonnenen Tony Awards sozusagen

den Oscars der Musical-Branche, wahrlich sehen lassen. Die

Aufführung erzählt die Geschichte der talentierten Rock-Chanteuse

Hedwig, die international zunächst keine Erfolge erzielen

kann und auf ihrer Welttournee mit der eigenen Vergangenheit

konfrontiert wird. Hedwig wuchs als Hänsel Schmidt in Ost-

Berlin auf und wurde von einem amerikanischen GI nicht nur zur

Übersiedlung in die USA, sondern auch zu einer Geschlechtsumwandlung

überredet. Doch es gibt Komplikationen. Und so geht

der Eingriff katastrophal schief: von ihrem Glied bleibt ein „Angry

Inch“ zurück. Keines Geschlechts zugehörig führt sie ihr Weg nun

in die Frankfurter Brotfabrik, verlassen und ausgenutzt. Sie ahnt

nicht, dass dieses Konzert ihr Leben für immer verändern wird.

Off-Musical Frankfurt bringt das neu inszenierte Punk-Glam-

Country-

Rock-Musical

mit einer

hochkarätigen

Besetzung

auf die Bühne: Thomas

Heep, der bereits

an Musical-Produktionen wie

„Jesus Christ Superstar“ und „Cabaret“ beteiligt war, führt

Regie. Dean Wilmington übernimmt die musikalische Leitung.

Michael Kargus verkörpert die Erstbesetzung der Hedwig. Er ist

bekannt durch seine Engagements bei „Spamalot“ in Köln oder

„Cabaret“ in Berlin. Als alternierende Besetzung der Hedwig steht

Newcomer Lukas Witzel aus Mainz auf der Bühne. *phil

18.9. (Preview), 22.9. (Premiere), 23.9., danach drei Termine

pro Monat bis einschl. Jan. 2018, Brotfabrik,

Bachmannstraße 2 – 4, Frankfurt, www.hedwig-frankfurt.de

FOTO: OFF MUSICAL FRANKFURT

präsentiert

FOTO: JANINE GULDENER

FOTO: : ELLIE CARINA LORSCHEID

Michael Kargus spielt Hedwig!

Regisseur Thomas Heep


BÜHNE 31

FOTO: DANIEL STIER

FOTO: THE ENGLISH THEATRE

THE ENGLISH THEATRE

Oh süße Sünde ...

Wolfram Koch spielt Richard III.

SCHAUSPIEL FRANKFURT

Richard III.

Unter dem Motto „The Monster

within us“ erforscht das English Theatre

in dieser Spielsaison menschliche

Schwächen; dabei geht es nicht

unbedingt um Lust oder Schokolade.

Das Scheinwerferlicht fällt vor allem

auf die richtig dunklen Seiten der

Psyche: Zum Beispiel im Musical „Jekyll

& Hyde“, dem klassischen Kampf

zwischen Gut und Böse in jedem

von uns (ab dem 11.11. zu sehen).

Spannend könnte auch „The Invisible

Hand“ des Autoren Ayad Akhtar werden.

Dessen mit dem Pulitzer-Preis

ausgezeichnetes Stück „Disgraced“

wurde bereits 2016 im English Theatre

gezeigt. In „The invisible Hand“ wird

der Bankier Nick Bright versehentlich

von einer militanten, islamistischen

Gruppe entführt; ein waghalsiger Plan

entsteht: Bright schlägt den Terroristen

vor, das Lösegeld eigenständig

an der Börse zu erwirtschaften; der

junge Bashir erweist sich als fähiger

Schüler. Den Saisonstart macht

allerdings ein etwas leichterer Stoff:

Die bissige Komödie „Pygmalion“ von

Bernhard Shaw, die Theater-Vorlage

für das weltbekannte Musical „My

Fair Lady“. Henry Higgins schließt

mit seinem Freund Henry Pickering

eine Wette ab: Gelingt es dem

versnobten Professor Higgins mit

Spracherziehung und Benimmregeln

aus dem einfachen Blumenmädchen

Eliza Doolittle eine feine Dame zu

machen? „Pygmalion“ ist eine bissige

Satire auf gesellschaftliche Konventionen,

aber auch eine Liebesgeschichte.

*bjö

1.9. – 26.10., „Pygmalion“,

The English Theatre, Gallusanlage 7,

Frankfurt, Tickets und Infos über

www.english-theatre.de

Mit einem Shakespeare-Klassiker

startet das Schauspiel Frankfurt

in die neue Spielzeit, die gleichzeitig die

erste des neuen Intendanten Anselm

Weber ist. „Richard III.“ ist ein frühes

Drama Shakespeares. Der skrupellose

Herzog Richard III. hat nur ein

Lebensziel: König werden, und dafür

geht er über Leichen. Der unansehnliche

und missgebildete Mann hat die

Rolle des Bösewichts bewusst gewählt

– frustriert, verärgert, als Außenseiter

abgestempelt und sich selbst als

Außenseiter positioniert, nimmt das

Drama seinen Lauf. Regisseur Jan Bosse

interessiert dieser gnadenlose Wille zur

Macht und sieht Parallelen zur heutigen

Zeit, in der Zivilisation und Humanismus

unterzugehen drohen. *bjö

Premiere am 28.9., Schauspiel, Willy-

Brandt-Platz 1, Frankfurt, 19:30 Uhr,

weitere Vorstellungen im Oktober,

www.schauspielfrankfurt.de

Schritt für Schritt zur perfekten Brille

- wir nehmen uns viel Zeit und arbeiten nur

nach Terminvereinbarung

- nur höchstqualifizierte Augenoptikermeister

kümmern sich von Anfang bis Ende um Sie

- perfekte Augenglasbestimmung unter

Berücksichtigung des beidäugigen Sehens

- unsere High Tech Messgeräte und

Verfahren liefern höchst präzise Ergebnisse

- Fassungssortiment namenhafter Hersteller

und Massbrillenkollektion

- hochpräzise industrielle Fertigung Ihrer Brille

Das Vision System ist ein systematischer

High-end Prozess, an dessen Ende Sie

eine perfekte Gleitsichtbrille erhalten –

garantiert!

Analysetermin kostenlos und unverbindlich!

DER GLEITSICHTBRILLENSPEZIALIST

Reuterweg 49 • 60323 Frankfurt

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 00 - 18 00 Uhr

Parkplatz direkt vor der Tür

Fon: +49 (0)69 24 70 37 80

eMail: Frankfurt@VisionSystemStore.de

SUPER SOMMER

AKTION

1. - 30. SEPTEMBER

Hochwertige Essilor

Marken-

Gleitsichtgläser

Superentspiegelt mit Kratzschutz

für 299,- € / Glaspaar

sph ±6.0 cyl 4.0


32 BÜHNE

Mit ihrem sonnigem Weltmusik-

Sound erobert die Frauen-

Combo Kick La Luna seit nunmehr 25

Jahren die Herzen ihrer Fans. Am 16.9.

findet in der Frankfurter Brotfabrik das

Jubiläums-Konzert statt – wie immer

mit einer warmen Brise aus Ethno-

Funk und Bossa Soul, A capella-Perlen

und pulsierenden Latin-Rhythmen .

Das GAB Magazin hat Percussionistin

und Sängerin Anne Breick zum Interview

getroffen. *bjö

Glückwunsch zum 25. Jubiläum!

Kannst du dich noch erinnern, wie

die Band sich 1992 zusammengefunden

hat? Als Frauenband in der

Musikbranche hat man es bestimmt

nicht einfach – oder war das nie ein

Thema?

Anne: Uli Pfeifer, unsere Bassistin, Sängerin

Elke Voltz und ich – wir drei sind der Ur-

Kick und haben uns bei einem Percussion-

Workshop getroffen. Es war Liebe auf den

ersten Ton! Einige der Songs von damals

25 JAHRE KICK LA LUNA

Tanze aus der Reihe!

FOTO: MARION CIEPLIK

sind sogar immer noch in unserem

Programm, mittlerweile in der

fünften Version, aber aktuell wie eh und je.

Klar waren und sind wir als „Female Artists“

manchmal noch „ungewöhnlich“ für manche

Jungs. Aber wir überzeugen gerne und

freuen uns, breitflächig in allen Szenen,

Kulturen, Nischen und „Ecken“ mit unserer

eigenen Musik die Menschen zu berühren,

aufzurütteln und zu infizieren!

präsentiert

Euer Sound, aber auch ihr selbst

strahlt eine gehörige Portion positiver

Energie aus – wo nimmt man

das her?

Wir sorgen gut für uns. Wir haben sowohl

eine gut erprobte Streitkultur als auch eine

ausgeprägte Kommunikationspotenz und

können zusammen viel lachen – auch über

uns selbst. Außerdem spielen wir nur da,

wo wir gerne spielen wollen. Wir verbiegen

uns nicht und haben Spaß auf, vor, neben

und hinter der Bühne! Immer wieder, immer

wieder neu – das habe ich selbst noch

nie so erlebt. Wir sind eben mit unseren

musikalischen Gästen Angela Frontera,

Zelia Fonseca und Christiane Sattler die

GEWINNE

KIX-Family!

16.9., Jubiläumskonzert 25 Jahre Kick

La Luna, Brotfabrik, Bachmannstr. 3 – 4,

Frankfurt, 20 Uhr, www.kicklaluna.com

Das komplette Interview gibt’s online

auf www.gab-magazin.de

Über www.blu.fm/gewinne verlosen wir

zwei Tickets für das Konzert

Galakto-logisch!

Mit „Homologie“, dem von Kabarettist und Theaterpädagoge

Timo Becker alias „Malte Anders“ entwickelten Unterrichtsfach,

das auf humorvolle Weise mit Vorurteilen zum Thema

Homosexualität aufräumt, wird der Entertainer inzwischen

bundesweit erfolgreich in Schulen gebucht. Ab September

kommt nun ein neues Schul-Theaterstück hinzu, das sich

speziell an Grundschüler richtet: In „GALAKTO-logisch“

besucht der Außerirdische Galaktiko die Erde und setzt sich

ganz unvoreingenommen mit Alltagsthemen

der Schülerinnen und Schüler

auseinander. Das neue Schulprogramm

wird im Rahmen des hessischen „Aktionsplans

für Akzeptanz und Vielfalt“

gefördert und kann ab September

in Grundschulen zum Einsatz

kommen. *bjö

Premiere am 26.9., Gallus

Theater, Kleyerstr. 15,

Frankfurt, um 10 und

19 Uhr, weitere Vorstellung

am 27.9. um 19 Uhr,

Mehr Infos, auch für

interessierte Schulen,

die das Stück im

Unterricht integrieren

möchten, über

www.art-q.net/

galakto-logisch/

FOTO: THOMAS BERBERICH

GOETHE-HAUS

Auf Bienchens Flügeln

– Karl Heinrich Ulrichs

Karl Heinz Ulrichs kann als

Schwulenaktivist der ersten

Stunde bezeichnet werden:

1859 trat der Jurist, Autor

und Journalist dem Freien

Deutschen Hochstift bei,

machte sich aber schnell

unbeliebt: Seine Homosexualität

versteckte Ulrichs

nicht und forderte hingegen die

Auseinandersetzung mit dem Thema,

was schließlich zu seinem Ausschluss aus dem Forschungsinstitut

führte. Das Goethe-Haus Frankfurt, heute Sitz des

Freien Deutschen Hochstifts, hat eine große Sammlung von

original Ulrich-Handschriften gesammelt. Bei einer Auktion

konnte das Handexemplar von Ulrichs Gedichtband „Auf

Bienchens Flügeln“ erworben werden. Der Band ist mit vielen

Annotationen und Notizen versehen und damit ein wichtiges

Zeitzeugnis. Wolfram Setz hat eine wissenschaftliche Edition

des Bandes erarbeitet und stellt sie samt dem Original vor,

der Schauspieler Michael Weber vom Theater Willy Praml liest

ausgewählte Texte aus dem Gedichtband. *bjö

11.9., Frankfurter Goethe-Haus,

Großer Hirschgraben 23 – 25, Frankfurt, 19 Uhr,

www.goethehaus-frankfurt.de

FOTO: GOETHE-HAUS


Gayle Tufts: Superwoman

Die wohl bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin,

bespielt im September gleich zweimal das Neue Theater

Höchst. Sie ist eine Institution für die intelligente Unterhaltung.

Seit 25 Jahren lebt die Entertainerin und Autorin in

Berlin. Für ihr neues Programm aktiviert sie all ihre Superkräfte,

um mit ganz viel Musik, Tanz und Comedy „the power of

showbiz“ zu verbreiten. *phil

8. und 9.9., Neues Theater Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a,

Frankfurt, www.neues-theater.de

BÜHNE 33

FOTO: SEBASTIAN GEYE

FOTO: ROBERT RECKER

Tania Witte:

Bestenfalls alles!

Die Autorin, Spoken-Word-

Performerin und ZEITmagazin-Kolumnistin

Tania Witte

lebt seit 2004 in Berlin. In

ihrer Roman-Trilogie „beziehungsweise

liebe“, „leben

nebenbei“ und „bestenfalls

alles“ erzählt sie von der

Suche nach der eigenen

Identität, der Sehnsucht

nach Liebe und dem Balancieren

auf nicht-normativen

Lebensentwürfen. Dass sie

aus ihren Lesungen Performances

macht, zeichnet

Tania Witte besonders aus.

Im September liest sie im

LSKH aus dem dritten Band

„bestenfalls alles“. *phil, bjö

17.9., LSKH, Klingerstr. 6,

Frankfurt, 18 Uhr, Eintritt 6

Euro, www.lskh.de

Funktionssofas von Signet

mit Möbel+Design intelligenten Möbel • von Leipziger Straße. 5 • 60487 Ffm • Mo-Fr 10-19 Uhr/ Sa 10-17 Uhr • 069/773615

www.moebel-design-frankfurt. de


34 BÜHNE

FOTO: MARY MCCARTNEY

TOUR

Die Stimmgewaltige kommt!

Dank Hits wie „Pop Goes The World“, „Heavy Cross“ und

„Standing In The Way of Control“ wurden sie und ihre

Band Gossip weltweit bekannt. Jetzt räumt sie solo ab.

Sängerin, Plus-Size-Model und Stil-Ikone Beth Ditto kommt mit

ihrem Album „Fake Sugar“ nach Deutschland und beehrt mit der

gleichnamigen Tournee unter anderem Berlin, Köln und München.

Musik hat sie im Blut, die Gute: „Meine Mum war für den Rock ’n’

Roll in unserem Haushalt zuständig, mein Dad liebte Country und

Disco. Er hat mich immer in die Honky-Tonks mitgeschleppt. Das

sah dann so ähnlich aus wie im Clip zum Hit ‚Fire‘. Es war toll!“, verrät

die freche Maus. Hochenergetisch wird auch die Tour werden,

selbst wenn die Platte mit Melancholie einhergeht – sie ist aber

weiter in einer lesbischen Ehe glücklich. „Die Arbeit an dem Album

erstreckte sich über mehrere Jahre. Ich glaube, der Trennungsgedanke

geisterte zeitweise durch meinen Kopf. Es gibt einen Song,

der heißt „In And Out“. Darin geht es genau darum – sich in eine

Beziehung zu begeben, aber von der Liebe auch immer wieder

Abstand zu nehmen. So ist das in einer Ehe.“ Beth, wir freuen uns

auf dich. *rä

„Fake Sugar“-Tour: 21.9., Berlin, Huxleys Neue Welt, 26.9.,

Köln, E-Werk, 27.9., München, Muffathalle, 5.10.,

Frankfurt, Batschkapp

Oktoberfest mit den Showgirls

Vanessa P. hat mit dem LSKH eine neue Location für ihre Showgirls gefunden. Bis zum

Jahresende noch spielen sie im lesbisch-schwulen Kulturhaus in der Innenstadt. Den

Auftakt zur neuen Saison macht die Show „Oktoberfest SAUSE“ mit bekannten Songs

aus der Welt des Schlagers. Das neue Programm geht einher mit neuen Künstlern und

schauspielerischem Talent sowie komödiantischen Einlagen. Man darf gespannt sein,

was Vanessa P. sich so alles ausgedacht hat. *phil

23.9., LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt, 20 Uhr, Eintritt 22 Euro,

www.showgirls-frankfurt.com

FOTO: HANS KELLER

FOTO: JAN HAUSE

VORMERKEN: TRASH GIRLS

Schöne Grüße aus der Hölle

Trude Trash, Tante Gladice und Rosa

Rosetta Trash laden zusammen mit

Tarabas van Luk und Pola von Roid

Anfang Oktober zur Fortsetzung ihrer

erfolgreichen Travestieshow „Schöne

Grüße aus der Hölle“ nach Wächtersbach.

Die Truppe heizt ein mit

stimmungsvollen Travestienummern,

frechem Gebabbel sowie zahlreichen

Songparodien auf Lady Gaga, Nana

Mouskouri und viele mehr; bei Hits

wie „Umbrella“ oder „Singing in the

rain“ planschen die Travestie-Perlen

sogar mit Wasser. Ob das reicht, um

die Flammen der Hölle zu löschen?

Zumindest eins ist klar: Langweilig wird

es einem in der zweieinhalbstündigen

Show mit Sicherheit nicht! Die Nachfrage

ist hoch, daher schnell Tickets im

Vorverkauf gesichert! *phil

7.10., Kulturhalle Aufenau,

Marienstr. 25, Wächtersbach Aufenau,

20 Uhr, Karten im VVK 22 Euro

per Mail an trude@trash-girls.de


XXX 35

ANSPRUCHSVOLLES WOHNEN. BLEIBENDE WERTE.

200 hochwertige Wohnungen und Apartments auf 21 Etagen

im Frankfurter Europaviertel

JETZT TERMIN

VEREINBAREN

Beratung und provisionsfreier Verkauf

069 874 088 41

frankfurt@bauwerk.de

solid-ffm.de


36 DESIGN

FOTO: SPECTRAL-DESIGN / FOTOLIA.COM

Aktion Schöner Wohnen

Nach der Sommer-Outdoor-Saison wird es nun Zeit, sich

wieder ein heimeliges Refugium für die kühleren Jahreszeiten

einzurichten. Das große GAB-Design-Special soll

Ideen und Inspiration geben - mit praktischen wie schönen

Möbel-Designs, ausgefallenen Wohn-Accessoires,

den richtigen Riechern für aktuelle Einrichtungstrends

sowie vielen Tipps für hilfreiche Partner beim Verschönern

der Inneneinrichtung! *bjö

Wir wünschen einen

Erleben Sie faszinierende Küchenwelten in unserem traumhaften

farbenfrohen CSD!

Küchenstudio in Eschborn!

Außergewöhnlich persönlich:

Sabine und Gerhard Grohs.

KÜCHEN ATELIER GROHS | Katharina-Paulus-Str. 2 | 65760 Eschborn | Tel. 061 96/779 40 - 0 | info@kuechenatelier-grohs.de

www.kuechenatelier-grohs.de


FOTOS: SIGNET

XXX 37

Fischer

Unser Service macht den Unterschied.

25 Jahre

Möbel + Design

gratuliert

Schnell und gründlich:

saubere Wäsche in

weniger als 1 Stunde

Energieeffizienzklasse: A+++

Trommelkapazität : 1-8 kg

Seit 1992 findet man in der Bockenheimer Ladengalerie

bei „Möbel + Design“ ausgewähltes, moderne Möbel

und Zubehör. Uschi Susan hat sich damals bewusst

für einen Stadtteilladen entschieden und zusammen

mit der Mode-Firma „Frauenbetriebe Design“ einen

Conceptstore aufgebaut. Bis heute findet man hier

außergewöhnliche Möbelstücke und hübsche Wohnaccessoires:

„Ich glaube, dass sich unser Konzept

dadurch bewährt hat, dass wir uns durch Spezialisierung

eine Nische geschaffen haben, die Kunden und

Kundinnen in großen Häusern nicht finden – in Bezug

auf die Produkte als auch bei der Atmosphäre des

Einkaufens“, meint Uschi Susan. Besonders beliebt

bei „Möbel + Design“ sind die nachhaltig produzierten

Sitzmöbel der fränkischen Firma SIGNET und die bunten

Gartenmöbel der französischen Firma FERMOB.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die große Auswahl

an Wohnaccessoires und Heimtextilien wie Kissenbezüge,

Decken, Teppiche, Vorhangstoffe, Leuchten

und Dekorations- und Geschenkartikel. Immer wieder

kommen neue Designs und Marken dazu: Momentan

zum Beispiel das skandinavisch angehauchte Steingutgeschirr

der dänischen Firma Broste Copenhagen

mit organischen Farben und Formen. Das 25-jährige

„Möbel + Design“-Jubiläum feiern Uschi Susan und ihr

Team am 30.9. mit Sekt, Häppchen, einer Einkaufsgutscheinverlosung

und Sonderrabatten aufs Sortiment.

Herzlichen Glückwunsch! *dr

Möbel + Design in der Bockenheimer Ladengalerie,

Leipziger Str. 5, Frankfurt,

Geburtstagsfest am 30.9. von 10 bis 18 Uhr,

www.moebel-design-frankfurt.de

WKF311WCS

SpeedCare

UVP 1059,-

999,-

0% FINANZIERUNG

12 x mtl. 83.25*

Jahresverbrauch: 9900 l / 157 kWh bei 220 Standard-Waschzyklen

60C/40C Baumwolle bei vollständiger und Teil-Befüllung inkl.

Stand-by-Verbrauch. Schleuderwirkung: B.

*Finanzierungsangebot ist gültig bis 31.12.2017. Bonität vorausgesetzt.

Gebundener Sollzinssatz (jährl.) und eff. Jahreszins 0,00% bei einer Laufzeit von 12 Monaten;

Kaufpreis entspricht dem Nettodarlehnsbetrag; Angaben zugleich repräsentatives Beispiel

i. S. d. § 6a Abs. 4 PAngV. Vermittlung erfolgt ausschließlich für die Commerz Finanz GmbH,

Schwanthalerstraße 31, D-80336 München. Keine Mitnahmegarantie. Alle Preise Abhohlpreise.

Elektro Fischer GmbH • Textorstr. 27

60594 Frankfurt • Tel. 069 610202

email@ep-fischer.de • www.ep-fischer.de


38 DESIGN

Handgefertigte Einzelstücke:

FISCHER’S LAGERHAUS

Möbel nach Maß aus Teakholz

Wer bei Möbeln aus recyceltem Material immer

noch an experimentelle Wohnkultur denkt,

sollte das neue Angebot von fischer’s lagerhaus

anschauen: Seit diesem Frühjahr bietet das

Möbelhaus maßgefertigte

Möbel aus recyceltem

Teakholz an. Egal ob

es sich um Schränke,

Küchensideboards oder

Fernsehmöbel handelt:

Hier lässt sich nicht nur

die Größe der Objekte

individuell anpassen, sondern

auch das Design des

Möbelstücks ist frei wählbar.

Als Vorlage genügt

eine einfache Handzeichnung

des gewünschten

Möbelstücks inklusive

FOTOS: FISCHER’S LAGERHAUS

der Maße. Das Team von fischer’s lagerhaus fertigt daraus

innerhalb einer Woche eine technische Zeichnung samt

unverbindlichem und kostenlosem Angebot. Gefällt der

Entwurf, kann das Möbelstück in Auftrag gegeben werden.

Somit lassen sich also nicht nur ungenutzte Ecken in der

Wohnung sinnvoll möblieren, sondern auch edle Design-

Akzente in jede Einrichtung setzen: Teakholz ist bekannt

für Robustheit und besticht durch seine harmonische Maserung

und die natürliche, hellbraune Holzoptik. Inspiration

für das maßgefertigte Möbelstück kann man sich direkt bei

fischer’s lagerhaus holen; das Möbelhaus ist bekannt für

handgefertigte Waren und Wohnkultur aus fernen Ländern.

Die Möbel nach Maß bei fischer’s lagerhaus werden in Java/

Indonesien handgefertigt – ein bisschen Geduld sollte man

daher mitbringen, denn die Lieferdauer beträgt drei bis vier

Monate. Belohnt wird man mit seinem einzigartigen Möbelstück.

*bjö

fischer’s lagerhaus, Röntgenstr. 2- 4 / Borsigallee 45,

Frankfurt, www.fischers-lagerhaus.de

Schlafen wie ein französischer König

Die Betten des französischen Traditionsunternehmens

Treca Interiors Paris sind

bekannt für ihr komfortables Liegegefühl

und die vielfältigen Designvarianten. Ein

Baukastensystem ermöglicht eine komplett

individuelle Zusammenstellung: Die luxuriösen

Haute Couture Kollektionen „Prestige“

und „Platinum“ bieten eine umfangreiche

Auswahl an Liegesystemen sowie verschiedene

Kopfteil-Designs aus Textil oder Leder.

Mit der „The World of 24Seven“-Kollektion

präsentiert Treca Interiors Paris erstmals ein

kompaktes Bett-Ensemble mit Setpreisen

im Einsteigerbereich und dem gewohnt

erstklassigen Komfort: Das Liegesystem in

drei Härtegraden besteht aus Ober- und

Untermatratze und optionalen Topper.

Gearbeitet werden die 25 Zentimeter hohen

Matratzen aus besten Naturmaterialien wie

Schur- und Baumwolle, Leinen, Seide und

Kaschmir. Mit der Auswahl an drei Kopfteil-

Designs in vier verschiedenen Bezugsstoffarten

findet sich der richtige Look für

jedes Interieur. Erhältlich ist die „The World

of 24Seven“-Serie im Einrichtungshaus

Dietrich in Frankfurt-Dreieich. Auf mehreren

Tausend Quadratmetern gibt es hier hochwertige

Einrichtungsideen nicht nur für das

perfekte Schlafzimmer, sondern auch für

Wohn- und Esszimmer. Dazu kommt eine

große Auswahl an Homeoffice-, Küchenund

Polstermöbeln und eine Boutique mit

ausgefallenen Accessoire-Ideen. Im Einrichtungshaus

Dietrich kann man also auf echte

Wohn-Entdeckungsreise gehen! *dr

Einrichtungshaus Dietrich,

Maienfeldstr. 15 und 32, Dreieich,

www.dietrich-moebel.de

EINRICHTUNGSHAUS DIETRICH

FOTO: TRECA INTERIORS PARIS


Happy Cocooning

Was gibt es gemütlicheres als gemeinsam um ein knisterndes

Lagerfeuer zu sitzen? Mit dem Feuertisch „Happy Cocooning“

kann man sich dieses Gefühl ganz einfach nach Hause holen!

Und der Feuertisch ist ein wahres Multitalent! Den mit Propangas

betriebenen Kamin gibt es zunächst in verschiedenen Varianten:

Als runder, eckiger oder quadratischer Beistelltisch, als aufrechter

Stehtisch oder Table-Top, um ihn auf einen bereits vorhandenen

Tisch zu stellen. Gefertigt ist der Kamin aus wetterfestem

Verbundstoff in Beton-Optik oder edlem Teakholz, die mitgelieferten

Lavasteine verstärken zusätzlich den Effekt eines

offenen Lagerfeuers. Für gesellige Runden finden Weingläser

oder ähnliches ihren Platz auf den hölzernen Ablagen, die an den

Seiten des Kamins angebracht werden können. Da die Flammenhöhe

regulierbar ist, ist „Happy Cocooning“ übrigens auch in

der Wohnung aufstellbar – der passende Glas-Schirm schützt

zusätzlich vor den offenen Flammen. Genial sind außerdem der

Grillaufsatz und der einsetzbare Weinkühler, die den Kamin mit

weiteren Funktionen ausstatten. Wer „Happy Cocooning“ live

erleben möchte, kann dies bei „Liebesdienste Frankfurt“ tun: Der

inspirierende Möbelladen ist kürzlich auf dem Oeder Weg umgezogen;

die neuen, größeren Räume finden sich nun in der Hausnummer

59. In den alten Räumen wird derweil kräftig umgebaut:

Ab Oktober soll dort „Liebesdienste Wine & More“ entstehen,

mit einem ausgewählten Angebot an Weinen und kulinarischen

Genüssen. *dr

Liebesdienste Frankfurt, Oeder Weg 59, Frankfurt,

www.facebook.com/liebesdienste.home

LIEBESDIENSTE HOME

DESIGN 39

FOTO: MANIA / HAPPY COCOONING

SPECIAL EDITION 2017

HÄSTENS TRIBUTE

Exklusiv bis zum 31. Dezember 2017.

HÄSTENS TRIBUTE IN TAUPE CHECK

180 x 200 cm, inkl. BJ Topper,

€ 7.490

(zzgl. Kopfteil und Bettwäsche)

Mit Hästens Tribute feiern wir unsere 165-jährige

Tradition in der Bettenfertigung – die gelungene

Kombination aus Handwerkskunst, Qualität und

Ästhetik. Mit seinem frischen, modernen Taupe

Check verleiht Hästens Tribute jedem Schlafzimmer

zeitlose Eleganz.

HÄSTENS STORE FRANKFURT EASTSIDE

SCHWEDENBETT FRANKFURT GMBH

HANAUER LANDSTRASSE 135-137, 60314 FRANKFURT AM MAIN

TELEFON 069-94 41 17 70, FRANKFURT.EASTSIDE@HASTENSSTORES.COM

KUNDENPARKPLÄTZE IM INNENHOF!

HÄSTENS STORE FRANKFURT CITY

SCHWEDENBETT FRANKFURT GMBH

KIRCHNERSTRASSE 3-5, 60311 FRANKFURT AM MAIN

TELEFON 069-21 99 73 76, FRANKFURT@HASTENSSTORES.COM

HÄSTENS STORE WIESBADEN

SCHWEDENBETT WIESBADEN GMBH

TAUNUSSTRASSE 7, 65183 WIESBADEN

TELEFON 0611-20 59 06 30, WIESBADEN@HASTENSSTORES.COM

FULFILLING DREAMS SINCE 1852

HASTENS.COM


40

Renovieren

DESIGN

macht Spaß

Ehrlich gut renoviert: Beim

Frankfurter Familienbetrieb

„Baudekoration Diemerling“

ist man bestens aufgehoben

mit seinen Erneuerungs- und Verschönerungsideen

für’s eigene Haus oder die

Wohnung. Egal ob Maler- oder Tapezierarbeiten

anstehen, Parkett, Laminat,

Teppich- oder Designerböden verlegt

werden sollen, oder ob eine kreative Idee

für eine gute Raumgestaltung gebraucht

wird inklusive Trennwänden, neuer Türen

und abgehängten Decken: Hier wird von

Anfang an gründlich geplant und kreativ

gestaltet, mit verlässlichen Kostenschätzungen

und termingenauer Ausführung.

Die reibungslose Koordination der

kooperierenden Handwerksbetriebe

wird ebenso erledigt wie kleine

Reparaturarbeiten – die handwerklich

perfekte Umsetzung ist die Basis des

Unternehmens. „Wir beraten unsere

Kunden gerne zu Hause, auch außerhalb

der normalen Arbeitszeiten“, erklärt Felix

Diemerling. Oftmals ergeben sich so ganz

neue Ideen oder sogar kostengünstigere

Alternativen. „Auf jeden Fall finden wir

immer eine passende Lösung“, lacht Felix

Diemerling. Ideen kann man sich übrigens

auch im über 1.000 Quadratmeter großen

Ausstellungsraum holen. *dr

FOTO: BAUDEKORATION DIEMERLING

Baudekoration Diemerling,

Obermainanlage 10, Frankfurt,

www.diemerling.de

BAUDEKORATION DIEMERLING

Wer braucht black friday, wir haben

gab Friday

nur am

08/09.09.17

20,17%

auf ALLE Möbel und Deko

Rheinallee 205 - Mainz - 06131 9689610

Online Shop www.indien-haus.de


FENNOBED

DESIGN 41

Finnisch

schlafen

FOTO: FENNOBED

Da Bett ist nicht nur Ort zum Schlafen und Regenerieren,

hier wird auch gefaulenzt, gelesen, gearbeitet und manchmal

auch gegessen – kurz: Die Auswahl des passenden

Bettes sollte höchsten Ansprüchen genügen. Ein finnischdeutsches

Familienunternehmen, das inzwischen in zweiter

Generation existiert, begeistert mit seinem Angebot an

qualitativ hochwertigen Boxspringbetten: FENNOBED bietet

ein einzigartiges Baukastensystem, mit dem man sein

Traumbett nach eigenen Wünschen zusammenstellt. Die

Basis bildet das hochwertige MATRI-Bett, das ökologisch

einwandfrei aus europäischen zertifizierten Materialien

gefertigt wird. Mit einer Auswahl unterschiedlicher Komfortvarianten

kann man darauf aufbauend das persönliche

Wohlfühlbett zusammenstellen. Auch das Design des Bettes

lässt sich mit einer Vielzahl von Größen und Stilrichtungen

variieren. Simon Klodt vom FENNOBED Showroom in

Frankfurt weiß: „Neben dem Komfort zeichnen sich unsere

Betten durch Qualität und Nachhaltigkeit aus“. Das wurde

von Stiftung Warentest im vergangenen Jahr bestätigt:

Das Modell „Aura“ wurde als bestes Bett in der Kategorie

Gesundheit und Umwelt ausgezeichnet. Jedes Bett wird

eigens hergestellt und bedarf circa sechs Wochen Arbeitszeit

– in FENNOBED steckt eben echte, gute und durchdachte

Handwerksarbeit, die man im Frankfurter Showroom

erleben kann. *dr

FENNOBED, Hanauer Landstr. 161 – 173, Frankfurt,

www.fennobed.de

Waren & Wohnkultur aus fernen Ländern

¤10,– Gutschein*

bei einem Einkaufswarenwert

von ¤40,– !

Gültig bis 30.09.2017


* Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Nur in Frankfurt einlösbar. Nicht im Onlineshop einlösbar.

fischer’s lagerhaus · Röntgenstr. 2 – 4 · 60388 Frankfurt · Tel.: 06109-5034280 · www.fischers-lagerhaus.de

China · Indonesien · Thailand · Indien · Marokko · Nepal


42 DESIGN

FEILER BADTEXTILIEN

Zum Kuscheln!

Um das Badezimmer als echte Wellnessoase

zu erleben, sind die richtigen Accessoires

unerlässlich. Eine gute Adresse ist

da der Hersteller Feiler: Seit mehr als 80

Jahren steht das deutsche Unternehmen

für hochwertige Badtextilien und passende

Accessoires. Besonders kuschelig ist die

echte FEILER-Chenille, ein einzigartiges

Plüschgewebe aus reiner Baumwolle mit

angenehm weichem Flor,

hoher Saugfähigkeit,

hervorragender

Formbeständigkeit

und das natürlich mit OEKO-TEX® 100

Zertifikat ausgestattet ist. Bei der großen

Auswahl an verschiedenen Designs findet

sich hier für jeden das Richtige: Das Design

„Zebra“ aus hochwertigem Frottier mit

Zebra-Bordüren aus Chenille gibt zum

Beispiel ein cooles, sportliches Statement

ab. Zur Kollektion gehören Hand- und

Duschtücher, ein Gästehandtuch, Waschhandschuh

und Seifentuch. Neben den

klassischen Farben Weiß und Schiefer

überrascht die Kollektion auch mit einem

frischen Apfel-Ton. Die Kollektion „Maharani“

aus 100 Prozent Chenille zaubert mit

ihrem dekorativen Paisley-Muster einen

Touch Indien ins Badezimmer; neben

verschiedenen Handtucharten bietet die

Kollektion auch passende Bademäntel,

Kultur- und Kosmetiktaschen. Die

traumhafte Qualität der Feiler-

Produkte lässt sich am besten im

Frankfurter Flagship Store ausprobieren!

*dr

Feiler Flagship Store,

Schillerstr. 20, Frankfurt,

www.feiler.de

FOTOS: FEILER

ALWAYS

Tische

Plissees

Gardinen

Accessoires

Lampen

Sofas

A GOOD IDEA

Ihr Ansprechpartner Jan Viehl

Frankfurter Straße 55-57 • 61118 Bad Vilbel

(06101) 9868883 • info@aspect-x.de

Mo.-Fr. 10-19 Uhr • Sa. 10-16 Uhr

aspect-x.de


DESIGN 43

FOTO: LEICHT KÜCHEN

gratuliert

25 Jahre

Küchenhaus Krömmelbein

Schon lange ist die Küche nicht mehr nur der Raum in dem ein

Kühlschrank steht! In heutigen Küchen wird gewohnt, man lädt

zum Dinner, feiert und kocht gemeinsam mit allem Komfort, den

heutige Küchengeräte bieten. „Der Trend geht eindeutig zur Küche

als Mittelpunkt der Wohnung“, weiß Bernhard Schwabe vom Küchenhaus

Krömmelbein. Das Haus blickt in diesem Jahr auf eine 25-jährige, erfolgreiche

Unternehmensgeschichte zurück. Nicht nur die Fachpresse hat das

Küchenhaus Krömmelbein in den vergangenen Jahren immer wieder als

bestes Küchenhaus prämiert, sondern vor allem die Kundenzufriedenheit ist

ausschlaggebend für den Erfolg. Kompetenz, Professionalität, Freundlichkeit

und ausgefallene Ideen bilden ein Rundum-Sorglos-Paket, das das Team

bei der Planung und Umsetzung von Küchen(t)räumen anbietet. Dabei wird

besonderen Wert auf die technischen und funktionalen Anforderungen einer

modernen Küche gelegt. Mit den Marken Leicht, Zeyko, Miele, Gaggenau,

Neff und Bora kann man sich außerdem sicher sein, hochwertige Produkte

auf dem neuesten Stand der Technik und aktuellem Design zu finden.

Zum 25-jährigen Jubiläum wartet das Küchenhaus im September mit einer

neu gestalteten Ausstellung und besonderen Angeboten auf. Grund genug

vorbeizuschauen und sich von den neuesten Innovationen der Küchenkultur

überzeugen zu lassen. *dr

Küchenhaus Krömmelbein, Ginnheimer Str. 45, Frankfurt,

www.kuechenhaus-kroemmelbein.de

Den Traum vom

Schlafen nehmen

wir persönlich.

Unsere Erfahrung in der Polstermöbelmanufaktur

hat uns nicht nur gelehrt,

dass man Liebe zum Detail braucht,

um ein optimales Bett herzustellen.

Es bedarf auch des Verständnisses,

dass jeder Mensch ganz persönliche

Erwartungen an das eigene Schlaferlebnis

hat. Grund genug für uns,

unsere Boxspring- und Continentalbettmodelle

mit einer Vielzahl an

Gestaltungsmöglichkeiten zu versehen.

Ob Kopfteile, Bett-Skirts, Komfortauflagen

oder Betttextilien – bei

FENNOBED findet jeder garantiert

das Bett seiner Träume.

Besuchen Sie uns hier:

FENNOBED Showroom Frankfurt

Ferdinand-Happ-Straße 59 · 60314 Frankfurt

FENNOBED Showroom Wiesbaden

Rheinstraße 39 · 65185 Wiesbaden

www.fennobed.de

www.facebook.com/fennobed


44 DESIGN

Exzellente

Wohnkonzepte

RAUM + TEXTIL DECORATION

FOTO: SALAR BAYGAN

Kreativität und Fingerspitzengefühl

für die Feinheiten

der Wohnungseinrichtung

sind der Schlüssel für ein

individuelles und behagliches Zuhause.

„Wohnen und Einrichten stellen zwei

sehr private Bereiche des Lebens dar“,

weiß auch das Team von Raum + Textil

Decoration in Bockenheim. „Daher

sind Kompetenz und Vertrauen die

wichtigsten Bausteine in unserer täglichen

Beratung“. Und das beweist das

Familienunternehmen erfolgreich seit

über 30 Jahren. In der zweiten Generation

besteht das Team heute aus fünf

Interior-Designern und einer Raumausstatterin.

Die Wohnkonzepte sind

allesamt individuelle Maßanfertigungen

– im kreativen wie handwerklichen

Sinne. Um das Zusammenspiel der

verschiedenen Komponenten perfekt

zu balancieren, schöpfen die Designer

aus dem reichhalten Angebot ihres

Geschäfts in Frankfurt Bockenheim:

Hier finden sich hochwertige Textilien,

Teppiche, Möbel, Tapeten und Wandfarben

sowie eine große Auswahl an

Deko- und Polsterstoffen für die Neugestaltung

von Fenstern und Möbeln.

Exklusiv erhältlich im Rhein-Main-Gebiet

sind bei Raum + Textil Decoration

die Home Collection von Hermès und

die Tapeten der französischen Marke

Élitis; Tapeten aus Folie, Kokosschalen,

Kork, Seide oder Neopren setzen der

Kreativität keine Grenzen! Im September

eröffnet Raum + Textil Decoration

einen neuen Showroom in Bockenheim,

in dem weitere ausgewählte

Möbelkollektionen und -hersteller zu

den Bereichen „Wohnen“, „Essen“ und

„Schlafen“ präsentiert werden. Neben

Möbeln der „Bielefelder Werkstätten“

und von „Marie’s Corner“ wird es dort

unter anderem eine größere Auswahl

der italienischen Marke „Meridiani“ zu

sehen geben. *dr

RAUM + TEXTIL Decoration,

Leipziger Str. 96, Frankfurt,

Mo bis Fr 10 – 19 Uhr, Sa 11 – 15 Uhr,

Showroom Große Seestraße 59,

Termine nach Vereinbarung

über 069 7072790, mehr Infos über

www.raum-textil-decoration.de


DESIGN 45

Schwedische

Premium-Betten

165 JAHRE HÄSTENS

FOTO: HÄSTENS

Die Geschichte des schwedischen Unternehmens

Hästens ist beeindruckend:

1852 gründete der Sattlermeister Pehr

Adolf Janson die Firma, die zunächst

Pferdesättel herstellte; Rosshaar diente

damals als Füllmaterial, und als sich

herausstellte, dass dies auch für Matratzen

bestens geeignet war, sattelte die

Firma auf die Herstellung von Matratzen

um. Geblieben ist der Name „Hästens“,

das schwedische Wort für „Pferd. Über

sechs Generationen hinweg hat sich

Hästens seitdem mit dem Credo „Spirit

of Excellence“ zu einer globalen Welt-

Luxusmarke für Betten entwickelt. 1952,

pünktlich zum 100. Firmenjubiläum, berief

das schwedische Königshaus Hästens

sogar zum offiziellen Hoflieferanten.

Die luxuriösen Betten zeichnen sich

vor allem durch die bei der Herstellung

verwendeten Naturmaterialien wie zum

Beispiel Leinen, Wolle oder Kiefernholz

aus. Insbesondere das edle Füllmaterial

aus Rosshaar macht das Produkt so

einzigartig. Zum 165-jährigen Jubiläum

präsentiert Hästens eine Special Edition:

Das Boxspringbett TRIBUTE zeichnet sich

durch eine gelungene Kombination von

Handwerkskunst, Qualität und Ästhetik

aus, die für gesunden Schlaf sorgt; zusätzlich

kommt das klassische Karomuster

der Hästens Betten hier im gedeckten

Farbton Taupe, was viel Spielraum für Dekoration

lässt. Das Bett TRIBUTE ist ausschließlich

vom 1.9. bis 31.12. erhältlich.

Im Rhein-Main-Gebiet gibt es drei Stores,

in denen man sich vor Ort persönlich ein

Bild von der Hochwertigkeit der Hästens

Betten machen kann. *phil

Hästens Store Frankfurt Eastside,

Hanauer Landstr. 135 – 137, Frankfurt,

weitere Hästens Stores gibt es in

Frankfurt in der Kirchnerstr. 3 – 5 und

in Wiesbaden in der Taunusstr. 7,

www.haestens-rheinmain.de


46 DESIGN

40 Jahre

kompetente

Küchenberatung

MIELE SCHMIDT NEU ISENBURG

Egal ob Familienküche oder Single-Haushalt: Ein

zuverlässiger Partner bei der Planung, Einrichtung

und Installation der eigenen Küche ist Gold

wert! Miele Schmidt in Neu Isenburg, unweit der

Zufahrt zum Isenburgzentrum, ist ein solches Unternehmen:

Das Küchenstudio ist Spezialist für die Marke Miele und

bietet Küchen in allen Preisklassen ab 5.000 Euro mit der

Möglichkeit einer 0-Prozent Finanzierung. Von den ersten

Planungsschritten wie der Bedarfsanalyse bis zum Aufbau

und der Montage vor Ort begleitet das Team kompetent und

engagiert – praktisch, da für alle Schritte immer nur ein Ansprechpartner

notwendig ist. Damit auch alles passt, werden

vorab die Küchenräume samt Anschlüssen analysiert und die

fachgerechte Montage erfolgt mit eigenen Monteuren, die

auf den passgenauen Einbau achten. Raffinierte Neuheiten

gibt es außerdem zu entdecken: Die

super schlichte, nur wenige Millimeter

hohe Edelstahl-Arbeitsplatte

von Blanco ist durch ihre innovative

Veredelung besonders resistent

und hat trotzdem ein samt-mattes

Aussehen; ein herausragendes

Design für eine ebene Fläche! Innovationen

gibt es auch von Miele: Der

Hersteller greift den Trend der grifflosen

Küche auf und setzt ihn auch bei Küchengeräten um.

Mit dem „knock2open“-System öffnen sich Geschirrspüler

oder Backofen vollautomatisch. Technisch auf der Höhe der

Zeit ist außerdem das „Downdraft“-Dunstabzugssystem, das

quasi in der Arbeitsplatte verschwindet und Gerüche und

Dunst seitlich vom Kochfeld absaugt. Miele Schmidt feiert

in diesem Jahr sein 40. Jubiläum mit tollen Angeboten – ein

Besuch im Küchenstudio lohnt also auf jeden Fall! *dr

Miele Schmidt, Herzogstr. 53, Neu-Isenburg,

Parkplätze am Haus, www.elektro-schmidt.com

FOTOS: MIELE SCHMIDT NEU ISENBURG


INDIEN HAUS

DESIGN 47

In drei Schritten

zum coolen

Shabby-Stil

Shabby-Stil oder Shabby-Chic – was

wörtlich übersetzt „schäbiger Stil“ oder

„schäbiger Schick“ bedeutet, beschreibt

scheinbar einen Widerspruch: Eine fein

abgestimmte Mischung verschiedener

Möbelstücke, Farben und Stile, die

zusammengenommen ein exotisches

Wohnflair bringt. Als Inspiration kann man

sich einen Globetrotter vorstellen, der mit

Fundstücken aus verschiedenen Erdteilen

seine Wohnung einrichtet. Im Mainzer Indien

Haus, dem Experten für ausgewählte

und außergewöhnliche Möbelstücke aus

fernen Ländern, kann man eine solche

Möbel-Weltreise relativ bequem unternehmen,

ausgiebig stöbern und ausprobieren

– so entsteht das Feeling für den

Shabby-Stil. Um einen lässigen, aber nicht

nachlässigen Stil zu entwickeln, sollte

man in drei Schritten planen.

FOTOS: INDIEN HAUS

Schritt 2: Die Materialien

Holz ist der beste Werkstoff für den

Shabby-Stil, wobei man auf handgearbeitete

Hölzer, Wurzelholz oder recyceltes

Holz zurückgreift. Allzu perfekt darf das

Holz nicht aussehen, um den individuellen

Charakter des Shabby-Stils zu unterstreichen.

Merke: Möbel mit Charakter

schaffen Gemütlichkeit.

Schritt 3: Der Mix-Effekt

Accessoires geben den letzten Schliff,

und auch hier gilt, dass die Kombination

verschiedener Elemente die Einzigartigkeit

ausmacht: Asiatische Stein- oder

Holzfiguren, handbemalte Schalen, Kissen

und Textilien schaffen Atmosphäre. Um

den Raum nicht zu überfrachten, sollte

man eher kleine Deko-Inseln bauen,

um auch hier einen Kontrast zwischen

schlicht und opulent zu kreieren. *dr

Indien Haus, Rheinallee 205, Mainz,

www.indien-haus.de

Schritt 1: Die Farben

Die indische Kultur ist eine der farbenprächtigsten

der Welt; dort kann man sich

einiges abschauen. Schon eine Wand in

einer knalligen Farbe und darauf abgestimmte

Möbelstücke bringen Frische und

Leben in den Raum. Die Harmonie ergibt

sich dabei oftmals aus dem Spiel mit

Kontrastfarben.

B E S S E R E

N Ä C H T É E

DESIGN RUND UMS SCHLAFEN AUS DEM SÉPARÉE

LEPTIEN 3 • KONZEPTIONEN UND DESIGN FÜR DEN RAUM • GROSSE FRIEDBERGER STR. 29–31 • 60313 FRANKFURT


48 DESIGN

Innovativ und

zukunftsorientiert

KÜCHEN ATELIER GROHS

In jeder Küche sollten Funktionalität, Wohnlichkeit und Design

perfekt aufeinander abgestimmt sein. Gut, wenn man

da einen kompetenten Partner wie das Eschborner Küchen

Atelier Grohs hat: Mit der sorgfältigen und weitsichtigen

Planung finden sich passende Lösungen für jeden Raum und

Geldbeutel, und von der Auswahl der Möbel, der Boden- und

Wandgestaltung sowie der Elektrogeräte inklusive Lieferung,

Montage und Koordination der Handwerker kommt hier alles

aus einer Hand. Das Ehepaar Grohs und sein Team wissen:

Die Kunden schätzen vor allem die

fachliche Beratung in familiärer Atmosphäre.

Neu im Angebot ist die

Marke LEICHT Küchen: Der deutsche

Hersteller gilt als bestverkaufte

Premiummarke Deutschlands

und ist in den vergangenen Jahren

mehrfach ausgezeichnet worden,

unter anderem als Sieger in der

Analyse des Marktforschungsinstituts

GfK in der Kategorie „Preis-Leistung“ oder mit dem Iconic

Award 2017 für das Design der Linie „Bondi Valais“. „Die

Marke bietet eine sehr hohe Qualität“, meint Gerhard Grohs.

„Von daher haben wir uns neu positioniert und LEICHT

Küchen ins Programm aufgenommen. Als innovativer und

FOTO: BORA

FOTO: LEICHT

zukunftsorientierter Hersteller passt er einfach auch zu

uns“. Exklusiv bei Küchen Atelier Grohs ist die Kollaboration

zwischen LEICHT und dem Farbenhersteller „Les Couleurs

– Le Corbusier“ erhältlich – feine Nuancen für ein außergewöhnliches

Design! Technisch auf dem neuesten Stand ist

man mit dem Dunstabzugssystem der Firma BORA: Durch

Lüftungsschlitze, die direkt am Kochfeld sitzen, werden

Kochdünste und -gerüche genau dort abgesaugt, wo sie

entstehen. Das System ist effektiv, arbeitet im Gegensatz

zu herkömmlichen Abzugshauben sehr leise und ermöglicht

eine völlig neue Art der Küchenplanung – ohne störenden

Aufbau über dem Kochfeld. *dr

Küchen Atelier Grohs, Katharina-Paulus-Str. 2, Eschborn,

www.kuechenatelier-grohs.de

BIOS AFFAIR

Shoji – japanische Wohnkultur

Anfang der 1980er war der Laden in

Frankfurt-Bornheim ein Pionier für japanische

Wohnkultur: Als erstes Geschäft in

Frankfurt wurden hier japanische Futons

angeboten. Im Laufe der Jahre hat sich

aus „Futon – das japanische Bett“ und

„Futon affair“ schließlich „bios affair“ entwickelt

– der heutige Laden für eine Vielzahl

von Bettarten und Matratzen samt

passenden Wohnaccessoires, und das aus

möglichst natürlichen Materialien. Japanische

Wohnkultur lässt sich bei bios affair

nach wie vor erleben. Neben Futons im

japanischen Stil, passender Bettwäsche

mit japanischen Motiven und der Tatami,

der traditionellen japanischen Reisstrohmatte,

die als Futon-Unterlage oder

Bodenbelag verwendet wird, bietet bios

affair eine weitere typische japanische

Einrichtungsidee: Shoji, die japanische

Schiebetür. Ihr filigraner Sprossenrahmen

gleitet auf einer Hängeschienenführung,

ist aus dem widerstandsfähigen Holz der

Hemlock Tanne gefertigt, mit Japanpapier

bespannt und reicht traditionell von

Wand zu Wand und von der Decke bis

zum Boden. Somit kann man hinter der

Shoji alles verschwinden lassen, was in der

Wohnung nicht sofort ins Auge fallen soll;

sie kann aber auch als Raumteiler dienen

oder Fenster und Nischen neu gestalten.

Die Shoji wird auf Maß gefertigt; dabei

wird stets die harmonische Aufteilung

der Papierfelder beachtet, zusätzlich

kann man Sprossenrahmen in verschiedenen

Farben erhalten. Als ästhetisches

Gestaltungselement lässt die Shoji jeden

Raum großzügiger, leichter und eleganter

wirken. Für den vielfältigen Einsatz bieten

die Ausstellungsräume von bios affair die

beste Inspiration. *dr

bios affair, Höhenstr. 16, Frankfurt,

www.biosaffair.de

FOTO: FINE INTERIEURS


49

STICHT

INS AUGE

Oeder Weg 59

60318 Frankfurt/Main

+49 (0)69.50 927 433

info@liebesdienste-home.de

liebesdienste home

Mo bis Sa: 10 – 19 Uhr

tel

mail

facebook

NEUE

ADRESSE

Öffnungszeiten

Liebesdienste-GAB-2017_RZ.indd 1 23.08.17 11:47


50 DESIGN

HEIDE & BECHTHOLD

Einkaufen soll Spaß machen

FOTO: HEIDE & BECHTHOLD

Im eigenen Heim sollte man vor allem eines: Sich wohlfühlen.

Warum sollte das also nicht die Maxime bei der

Auswahl von Möbeln, Accessoires und Einrichtungsgegenständen

sein? Ein rundum gelungenes und angenehmes

Einkaufserlebnis hat sich das Team des Einrichtungshauses

Heide & Bechthold auf die Fahnen geschrieben. „Möbel kann

man heute in vielen Geschäften kaufen“, meint Christian Heide.

„Für mich stellt sich aber die Frage, wo ist Einkaufen nicht nur ein

Kauf von Gegenständen, sondern gleichzeitig ein schönes Erlebnis?“

Zur anspruchsvollen Auswahl an innovativen und trotzdem

zeitlos schönen und vor allem qualitativ hochwertigen Designmöbeln

kommt bei Heide & Bechthold das besondere Wohlfühl-Ambiente

dazu: Beim Schlendern durch die Ausstellung in Frankfurt-

Fechenheim kann man sich inspirieren lassen. Die stimmungsvoll

inszenierten Räume präsentieren Wohn-Visionen, die das Team

bei seinen regelmäßigen Besuchen der Möbelmessen in Köln

und Mailand einfängt. Mit den qualifizierten Mitarbeitern werden

dann Kundenwünsche realisiert und die passenden Polstermöbel,

Betten, Leuchten und Textilien für die eigene Wohlfühloase

zusammengestellt – hier entstehen individuell gestaltete, fachlich

kompetent und in einer angenehm freundlichen Atmosphäre entwickelte

Wohnideen. Seit Anfang des Jahres neu in den Räumen

ist das LOFT, das Ausstellungsstücke zu attraktiven Preisen präsentiert.

Und eine Tasse Kaffee samt duftendem Kuchen findet

sich bei Heide & Bechtold ebenfalls immer. „Zufriedene Kunden

sind uns am wichtigsten“, meint Christian Heide abschließend.

„Und wir sind selbst mit Freude und Begeisterung für die Kunden

da. Einkaufen bei Heide & Bechthold soll eben Spaß machen“. *dr

Heide & Bechthold Einrichtungshaus, Schießhüttenstr. 16,

Frankfurt, www.heide-bechthold.de

Design-Klassiker weiterentwickelt

65 JAHRE BOCONCEPT

FOTO: BOCONCEPT

Klare Linien, hohe Funktionalität

und minimalistische Eleganz:

Skandinavisches Design steht

weiterhin hoch im Kurs, und die

Möbel des dänischen Herstellers

BoConcept treffen genau diesen

Zeitgeist. Zum 65-jährigen Firmenjubiläum

bringt BoConcept eine

neue Serie heraus; dafür wurde

das Design des erfolgreichen

Stuhls „Adelaide“ weiterentwickelt

und zeigt sich jetzt auch

als Sessel, Sofa, Couchtisch und

Barhocker. „Wir haben die klaren

Linien und Formen des Adelaide

Esszimmerstuhls auf die gesamte

Adelaide Kollektion übertragen“,

erklärt BoConcept Designer Henrik

Pedersen, der sich von der Form

der Baum-Eichel zum Design des

ursprünglichen Adelaide-Stuhls

inspirieren ließ. Die neue Serie

funktioniert perfekt, denn alle Adelaide-Möbel

lassen sich wunderbar

miteinander kombinieren. Mehr

noch: „Mit verschiedenen Stoffen

und Ledern kann das Adelaide Sofa

entsprechend der Wohnzimmereinrichtung

und dem eigenen Stil

individualisiert werden“, ergänzt

Jens Fay, Inhaber von BoConcept

Frankfurt. Qualität, Komfort und

Individualisierbarkeit – dafür steht

das Design von BoConcept. Beim

Besuch im Frankfurter Showroom

kann man das live erleben! *dr

BoConcept, Stephanstr. 1 – 5,

Frankfurt, www.boconcept.de


tak Auszugstisch, 225 x 100 + 100 cm,

Holzart Nussbaum, Gestell bronze matt

lui Stuhl, Holzart Nussbaum, Softstrick blau

Küche | Essen | Wohnen | Schlafen | Kind

DAS LEBEN IST EBEN

DOCH EIN WUNSCHKONZERT:

MASSGEFERTIGTE MÖBEL

FÜR ALLE WOHNBEREICHE.

it´s a tree story.

TEAM 7 Hamburg City, D 10, Domstraße 10, 20095 Hamburg, Tel. 040 329087-10; TEAM 7 Hamburg, Stahltwiete 14a (Phoenixhof),

22761 Hamburg-Altona, Tel. 040 398410-0, www.team7-hamburg.de; TEAM 7 Düsseldorf, Stilwerk, Grünstraße 15, 40212 Düsseldorf,

Tel. 0211 862937-12, www.team7-duesseldorf.de; TEAM 7 Stuttgart, Friedrichstraße 16, 70174 Stuttgart, Tel. 0711 4708-130,

www.team7-stuttgart.de; TEAM 7 München, Herzogspitalstraße 3, 80331 München, Tel. 089 2324950-0, www.team7-muenchen.de


DESIGN

NACHGEFRAGT

HEAVYTOOL:

in Handarbeit produziert “

Vom Möbelstück bis zum Design-Wohn-Accessoire:

Der Designer bietet ein breites Portfolio für alle

Interessierten. Wir chatteten mit dem Kreativen. *rä

Worauf kommt es dir bei deinen Objekten an?

Im Fokus stehen meist klare Linien und Funktionalität. Das Design

ist meist reduziert auf das Wesentliche ohne Schnickschnack.

Ich mag massive Objekte und eine hohe Qualität der Materialien

und Verarbeitung. Alle Produkte, die nicht in Handarbeit im Studio

entstehen, werden von regionalen Firmen hergestellt wie zum

Beispiel meine SERIE-17 aus massivem Aluminium, der Tape-Roller,

das iPhone-Dock und die Stiftschalen. Auch der Lounge-Chair

Theo-M1 wird von einem Edel-Tischler aus der Region in Handarbeit

produziert. Der persönliche Kontakt zu den Firmen und deren

Mitarbeitern ist ein zusätzlicher Garant für maximale Qualität und

Verarbeitung.

entsorgt und dann in einer Tagträumerei einen Klotz drumherum

gezeichnet und mir vorgestellt wie das technisch funktionieren

könnte und gleichzeitig zum Design der edlen Office-Geräte passen

könnte. Das war nicht geplant, aber ist passiert. Zwei Wochen

später waren die Werkszeichnungen fertig und ich hatte das erste

Meeting für die Serie bei meinem Metallbauer.

Designst du auch für andere Firmen oder Hersteller?

Ja, diesen Sommer zum Beispiel habe ich für meinen Freund

Jürgen Dahlmanns und seine Teppichmanufaktur RUG STAR einen

Teppich designt. Inspiriert durch bunte Gaffa-Klebebänder, mit

denen ich immer wieder experimentiere. Der Teppich ist Ende des

Jahres fertig geknüpft und wird im Frühjahr 2018 präsentiert. Und

Wie würdest du deinen Stil bezeichnen?

Ich kann dir da nur sagen, wie Dritte diesen definieren, da ich mich

selbst nicht wirklich einem Stil zuweisen möchte. Begriffe wie

industriell, puristisch und Bauhaus fallen immer wieder, wenn ich

über meine Arbeit lese oder man darüber spricht. Ich selbst habe

das noch nie wirklich kategorisiert.

Was inspiriert dich?

Das Leben an sich. Die Ideen kommen in den verrücktesten

Situationen: in der Oper, beim Spazierengehen oder auf Reisen.

Oder einfach nur zu Hause aus Zufall in einer Alltagssituation

wie bei meiner Serie-17. Ich saß über Unterlagen vom Steuerberater,

um etwas gegenzuzeichnen, und wollte beim Abheften

eine Notiz ankleben. Als ich den kleinen roten Tesa-Roller in den

Händen hielt, fiel mir auf, wie hässlich dieser ist. Da steht ein iMac

eine Artemide-Lampe und zwei, drei iPhones zwischen lauter

Buntstiften rum und dann dieser hässliche Plastikklumpen. Sogar

die Ordner sind weiß und fügen sich dem Gesamtbild. Ich habe instinktiv

die glasklare Tape-Rolle aus dem Ding rausgenommen, es


TESTSIEGER

es laufen Gespräche

mit einem italienischen

Lampenhersteller, der

ein HEAVYTOOL im eigenen

Programm haben

möchte.

Wer kauft deine

Objekte?

Privatpersonen meist,

Sammler und Designliebhaber

aus der

Schweiz, Japan, USA,

Russland und auch aus

den Emiraten. Für einige

meiner Produkte bedarf

es jedoch eines persönlichen

Kontakts, da diese

nur per Sonderauftrag

hergestellt werden, wie

zum Beispiel der Theo-

M2 aus Aluminium. Der

liegt im fünfstelligen

Bereich und es werden

vorab 620 Kilo Rohaluminium

benötigt für die

Herstellung. Den kann

man nicht einfach mal

so per Klick bestellen.

Ein echtes Liebhaber-

Stück eben, geschaffen

für die Ewigkeit.

www.instagram.com/heavytool.design/

www.facebook.com/

heavytool.company

heavytool-com.tumblr.com

heavytool.com

Finden Sie

Ihren passenden

Partner über

Jetzt parshippen


DESIGN

TREND

Kollektion

Haute Couture

Diesen Winter präsentiert das Designstudio

Habitat eine hochwertige Möbelkollektion

mit einem Hauch von Haute

Couture.

Junge Designer wurden eingeladen, an der

Seite der Habitat-Designer mit eigenen

Kreationen zu dieser Kollektion beizutragen.

Die Nachwuchsdesigner sind jedoch

keine reinen Künstler. Sie sind im besten

Sinne des Wortes Kunsthandwerker, die

bei der Fertigung ihrer Produkte höchste

Sorgfalt walten.

Die neue Kollektion lebt sowohl von der

besonderen Wirkung von Pflanzenmotiven

als auch von natürlichen Materialien wie

Holz, Marmor und Leder. Die Inspiration

stammt aus vielfältigen Quellen, und so mischen

sich barocke und neoklassizistische

Einflüsse mit den klaren Linien der 1950er

und 1960er. Das Schöne und das Funktionale

wurde vereint, um so den Zauber des

Alltäglichen wiederzuentdecken.

ZU KASCH KASCH

Das Designstudio Kasch Kasch wurde

2011 von Florian Kallus und Sebastian

Schneider gegründet. Das Duo kreiert

Möbel und Leuchten, die sich durch

Detailliebe und wunderschöne Materialien

auszeichnen. Die Kreationen von Kasch

Kasch huldigen der Ausgewogenheit von

Eleganz und Funktionalität.

Das Möbelstück OTEO vereint Funktionalität

mit einem ästhetischen Design. Es

besteht aus verschiedenen stapelbaren

Modulen – einfach oder doppelt, offen

oder mit Türen. Dadurch kann man das

Möbelstück perfekt auf den Einrichtungsstil

abstimmen und immer wieder

so anordnen, wie es passt. Ein ebenso

schlichtes wie funktionales und innovatives

Möbelstück. www.habitat.de

OTEO

Für Design-Liebhaber

SCHLAFEN

TEAM 7 verbindet in seinem neuen Bett float edles, organisch

inspiriertes Design mit einer ganz besonderen Leichtigkeit.

Wie alle Betten der Manufaktur kommt auch diese Innovation komplett

ohne Metall aus und punktet mit unbehandelten Naturhölzern und einer

Vielzahl handwerklicher Details. Als dezentes Stilmittel betont eine Nut die

schwerelose Anmutung des Bettes: Sie teilt die Bettseite optisch in der

Mitte und lässt so den Rahmen noch zarter wirken. Abgerundete Ecken,

feine Hirnholzdetails und quer verlaufende Maserungen unterstreichen den

besonderen handwerklichen Charakter. Stilsicher vollendet wird das neue

Bett durch seine markanten Kopfhäupter: Bezogen in verschiedenen Stoffen

mit tiefgezogener Naht, fünffach abgesteppt in Leder oder Naturleder

(alle Varianten inklusive umlaufendem Keder) oder in feinem Holz – die

exklusive Verarbeitung besticht in jeder Ausführung. www.team7.at

PRAKTISCH

Für die Wand

Diese klasse Holzregale lassen deine Lieblingsteile nicht hängen. Wenn

du sie hier platzierst, kannst du sie so oft anschauen, wie du magst,

ohne sie erst suchen zu müssen. Wer keinen Tand schätzt und sammelt,

der kann hier aber natürlich auch Nützliches abstellen – praktisch

sind die dekorativen Holzregale von ARCHIZONA auf jeden Fall! *rä

www.dawanda.com


Stahl und Leder

woodboom bringt dir mit

seinem Sessel ein cooles

Teil in die Wohnung.

DESIGN

#louisvuitton

HINGUCKER

Auf Elton sitzt man gut

Das Design könnte puristischer

nicht sein, die Qualität

nicht höher, die Optik kaum

hochwertiger. Zugegeben,

bequem sieht er auf den

ersten Blick nicht aus, der

600 Euro teure Sessel, aber

er ist es. Ein cooler Ort, um

zu entspannen – und er wertet

jede Zimmerecke auf. *rä

www.dawanda.com

Dieser Sessel von Sofacompany sieht verdammt stylisch aus – und ist

auch noch bequem!

Der von Bertil Stam entworfene Sessel „Elton“ mit 117 cm Innenbreite

ist ein echter Hingucker aufgrund seiner abgewinkelten, unterschiedlich

langen Beine auf der Vorder- und Rückseite.

Und die Qualität stimmt auch: „Alle

Möbel in unserer Kollektion sind [...]

aus besten Materialien gefertigt,

die wir weltweit für dich beziehen.

TIPP

Unser dänisches Design wird aus

Stoffen von norwegischen

und dänischen Lieferanten,

neuseeländischem Holz

und Schaumstoff aus

Südkorea gefertigt“,

verrät das hippe Möbelunternehmen.

Das ist

doch was. *rä

de.sofacompany.com

Eine Marke, die für Luxus steht. Und sicherlich

hat jeder in seinem Freundeskreis eine Diva oder

einen modeinteressierten Herren, der etwas von

dem Label besitzt. Womöglich sogar ein Original.

Im September nimmt die Marke Louis Vuitton mit

auf eine Zeitreise in die Geschichte des Unternehmens.

Der Ort könnte nicht besser gewählt worden

sein: das Französische Palais Unter den Linden in

Berlins schöner historischer Mitte. Die Ausstellung

folgt einer visuellen Zeitleiste richtungsweisender

Momente in der Geschichte Louis Vuittons.

„Ausgehend von den Wurzeln des Hauses im Jahre

1854 bis zum heutigen Tag erzählt die Ausstellung

die Geschichte anhand seltener und berühmter

Objekte aus den Archiven Louis Vuittons“, verrät das

Modehaus dazu. „Die Ausstellung Time Capsule ist

eine Reise durch die Geschichte der Maison, die die

Stationen der unterschiedlichsten Innovationen in

Technologie und Design im Laufe der Jahrhunderte

beleuchtet.“ *rä

15.9. – 8.10.,

TIME CAPSU-

LE, Französisches

Palais,

täglich geöffnet,

Unter

den Linden 40,

Berlin, Mo – Fr

10 – 19 Uhr,

Sa – So 10 – 20

Uhr, Eintritt

frei

AUSSTELLUNG

»

Zurecht der neue

Star der französischen

Literatur.«

TAZ

© Foto: Jerome Bonnet / modds

EINE LIEBESNACHT,

DIE IN GEWALT

UMSCHLÄGT

WWW.FISCHERVERLAGE.DE


POLITIK

FOTO: CHRACKER HELLER / CC0

BUNDESTAGSWAHL

NICHT GUT

FÜR DEUTSCHLAND

Die AfD bleibt in Umfragen auch nach

dem Rückgang der Nachrichten über

Geflüchtete weiter stabil bei rund 7 bis

10 Prozent der Wählerstimmen. Sie gilt

auch für viele Lesben und Schwule als

Alternative, die Sorgen und Ängste vor

Homophobie ernst nähme und einen konservativen

Anker in der sich wandelnden

Gesellschaft repräsentiere. Aber was will

die Partei eigentlich wirklich? Was sagt

das Programm, was sagen die einzelnen

Abgeordneten in spe zum Thema? Eine

Bestandsaufnahme.

GEWALTBEKÄMPFUNG?

Auch wenn es nach wie vor keine flächendeckende

Statistik über homophobe und

transphobe Gewalt gibt, mehren sich die

Anzeichen, dass durch eine Polarisierung

der Gesellschaft (mit steigender Akzeptanz

und Sichtbarkeit steigt auch die

Ablehnung und das Aufbegehren dagegen)

sowie Gettoisierung in Großstädten, aber

auch durch „normale“ Beschaffungskriminalität

in Ausgehvierteln die Sicherheitslage

für queere Menschen gesunken ist.

In den Wahlprüfsteinen des LSVD zur Bundestagswahl

reagiert die AfD hier ähnlich

wie Grüne, SPD und DIE LINKE und ist

dafür, „Hass auf Homosexuelle“ statistisch

zu erfassen – die CDU/CSU hingegen wollte

eine diesbezügliche Anpassung in der

Hasskriminalität nicht. Jedoch lehnt die

AfD das Wort „Homophobie“ und „andere

Entgleisungen sogenannter politischer

Korrektheit“ ab.

Konkrete Maßnahmen oder auch nur das

Thema Gewalt gegen Homosexuelle sind

im offiziellen Wahlprogramm der AfD dann

auch nicht zu finden.

URSACHENBEKÄMPFUNG DURCH

BILDUNG?

In der Ursachenbekämpfung, zum Beispiel

durch Bildung, wird die umfassende Aufklärung

über sexuelle Vielfalt an Schulen

von der AfD als „staatlich gefördertes Umerziehungsprogramm

in Kindergärten und

Schulen“ diffamiert, das zum Ziel hätte,

„das bewährte, traditionelle Familienbild

zu beseitigen. Unsere Kinder dürfen nicht

zum Spielball der sexuellen Neigungen

einer lauten Minderheit werden.“


PLÖTZLICH VERSTÄNDNIS FÜR VERACHTUNG DURCH

MUSLIME?

Die Berliner Spitzenkandidatin und Europaabgeordnete Beatrix

von Storch verdeutlichte diesen Widerstand der AfD gegen

Aufklärung und Hilfestellung für queere Jugendliche in einer

Wahlkampfrede und kommentierte den Coming-out-Workshop

auf dem Evangelischen Kirchentag wie folgt: „Wir dürfen

uns bitte nicht wundern, wenn diese Muslime, die zu uns

kommen, die klar an ihrem Glauben hängen, die stolz auf ihre

Kultur sind – das sei ihnen unbenommen – unsere verachten,

weil wir sie offensichtlich selber verachten, wenn wir eine

evangelische Kirche haben, die solche Seminare auf ihrem

Kirchentag anbietet. Dann müssen wir uns nicht wundern,

wenn wir irgendwann nicht mehr sind.“ Frau von Storch sieht

es als Verachtung unserer Kultur, wenn wir jungen Menschen

beim Coming-out hilfreich zur Seite stehen.

Die fiktive Partei „Travestie für Deutschland (TfD)“ engagiert

sich gelungen und farbenfroh mit Kunst und Satire gegen rechte

Politik. Das Foto der stimmgewaltigen und kochbegabten Israelin

Osh-Ree schoss Steven P. Carnarius.

www.travestie-fuer-deutschland.org

HOMOPHOBIE GIBT ES NICHT?

Die Landtagsfraktion der AfD in Brandenburg will sogar die

Kooperation mit dem eingetragenen Verein Koordinierungsstelle

beenden und diesen „bis Ende 2018 auflösen“. Außerdem

fordert sie auf, „alle damit in Verbindung stehenden

Vereine, Gruppen und Aktivitäten nicht weiter finanziell zu

unterstützen.“

Der Staat habe

„alle tatsächlichen

oder

vermeintlichen

Benachteiligungen

und

strafrechtlichen

Sanktionen

gegen

diese Gruppen

abgeschafft.“

Durch weitere

Unterstützung

käme es zu

einer „Privilegierung

dieser

Gruppen“ und

„tendenziellen

Benachteiligung“

heterosexueller

Mehrheiten.

Im Landtagswahlkampf von Schleswig-Holstein antwortete

die AfD auf die Frage nach der Finanzierung des Aktionsplans

gegen Homophobie: „Der Aktionsplan sollte in Zukunft durch

die angeschlossenen Gruppen selbst finanziert werden. Homophobie

gibt es nicht. Er ist ein entwertendes Totschlagargument,

das wissenschaftlich klingt. Damit sollen Kritiker für

psychisch krank erklärt werden.“

FAZIT

Die AfD meint, es gäbe keine Homophobie und will deswegen

die Finanzierung von Aufklärungs- und Selbsthilfeprojekten

stoppen. Sie sieht in den Bildungsplänen

an Schulen Frühsexualisierung und Indoktrination. Familienpolitik

soll sich ausschließlich am traditionellen Bild

von Vater, Mutter und Kinder orientieren. *ck


FOTO: YVES SUCKSDORFF

POLITIK

FOTO: DEUTSCXHER BUNDESTAG/THOMAS TRUTSCHEL/PHOTOTHEK.NET

BUNDESTAGSWAHL

FÜR DICH

IN AMT UND WÜRDEN?

FOTO: SUSIE KNOLL

Der Kanzlerkandidat

der SPD

Martin Schulz ist das Wagnis eingegangen,

der durch die große Koalition zahnlos

wirkenden SPD mit Inhalten mehr Rückhalt

bei den Wählern zu geben. Er kandidiert

erstmals für den Bundestag, war aber lange Zeit Lokalpolitiker

und von 1994 bis 2017 Mitglied des Europäischen

Parlaments. Erfahrungen aus der Europapolitik,

wo er Bündnisse aus bis zu dreißig verschiedenen

Landesparteien schmieden musste, könnten ihm bei

schwierigen Koalitionsverhandlungen helfen. Auf

www.blu.fm erklärt er dir im Interview, was queerpolitisch

nach der Ehe für alle noch auf der Agenda steht,

wenn er Kanzler wird.

www.martinschulz.de

Der CDUler aus dem

schwulen Kiez

Die Heimat von Jan-Marco Luczak

ist Tempelhof-Schöneberg

und damit das Zentrum queeren

Lebens in der Bundeshauptstadt.

Hier ist er aufgewachsen,

hier lebt er noch heute und ist

tief verwurzelt. Seit 2009 ist er

auch direkt gewählter Bundestagsabgeordneter

für diesen

Wahlkreis. Seit fast zwanzig

Jahren engagiert er sich politisch

für den Bezirk. Im Ausschuss für

Recht und Verbraucherschutz

des Deutschen Bundestages

macht

er sich dafür stark, dass Wohnen

auch zukünftig bezahlbar bleibt,

Menschen nicht verdrängt und

Familien auf dem Weg in die

eigenen vier Wände unterstützt

werden. Er hat in seiner

Partei und Fraktion lange für die

Gleichstellung und die Öffnung

der Ehe für gleichgeschlechtliche

Paare gekämpft, seine Rede

bei der historischen Abstimmung

über die Ehe für alle

wurde parteiübergreifend gelobt.

Luczak: „Als moderner Konservativer

trete ich für eine offene

und tolerante Gesellschaft ein.

Die Sicherheit im Kiez ist mir

wichtig: Insbesondere in

Schöneberg haben

homophobe Übergriffe

in der letzten Zeit

zugenommen. Das

kann und will ich

nicht hinnehmen.“

www.luczakberlin.de


POLITIK

Der

Familienmensch

Bettina M. Wiesmann

ist gebürtige Berlinerin

und lebt seit über 20 Jahren

mit ihrem Ehemann und nunmehr vier Töchtern

in Frankfurt. Sie sagt über sich selbst: „Ich bin ein

Familienmensch, berufstätig und politisch engagiert.“

Nach langjähriger Berufstätigkeit als Unternehmensberaterin

ist sie seit 2009 direkt gewählte Frankfurter

Abgeordnete im Hessischen Landtag. Dort ist sie u.a.

Sprecherin der CDU-Fraktion für Familienpolitik und

frühkindliche Bildung sowie Obfrau in der Enquête-

Kommission „Kein Kind zurücklassen“. Bettina M.

Wiesmann war Mitglied in zahlreichen Kommissionen

des CDU-Präsidiums und ist z.Zt. stellv. Vorsitzende

des CDU-Bundesfachausschusses „Familie, Senioren,

Frauen und Jugend“. Wiesmann: „Die Ehe ist

ein Eckstein unseres Sozialgefüges, sie hält unsere

Gesellschaft in hohem Maße zusammen und genießt

nicht umsonst Verfassungsrang. Sie für alle Paare

zu öffnen, war ein wichtiger Schritt zur bürgerlichen

Gleichstellung und für ein verbindliches Miteinander

in unserem Land.“

www.bmwiesmann.de

wwwfacebook.com/bmwiesmann

FOTO: ALEXANDER ENGLERT

Dennis mag es grün

Er sitzt als Fraktionsvorsitzender

der Grünen in der

Bezirksversammlung

Hamburg-Wandsbek,

kennt sich also bereits mit

parlamentarischer Arbeit

bestens aus. Der 27-Jährige

möchte diese Erfahrungen

und sein Fachgebiet

Wirtschaft (er ist Steuerfachangestellter

und studiert

BWL), in den deutschen

Bundestag einbringen und

kandidiert. Der Naturverbunde

liebt Spaziergänge

mit den Hunden und

seinem Mann Oliver, mit

dem er in einer eingetragenen

Partnerschaft lebt.

Dennis Paustian-Döscher:

„Ich kämpfe für ein starkes

grünes Ergebnis, weil der

notwendige Politikwechsel

nur mit uns möglich ist.

Mir ist im Wahlkampf sehr

wichtig, dass wir es schaffen,

die AfD inhaltlich zu

stellen und aus dem Bundestag

fernzuhalten.“ *ck

www.facebook.com/

dennis.paustian

FOTO: GRÜNE HAMBURG-WANDSBEK

Der Bundesgeschäftsführende

der Partei

DIE LINKE

Matthias Höhn ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten

innerhalb der Partei. Schon zu PDS-Zeiten trat er ein und ist

seit 2002 Landtagsabgeordneter in Sachsen-Anhalt. Seit 2012

ist er Bundesgeschäftsführender und als Wahlkampfleiter

maßgeblich an der Kampagne der Linken beteiligt. Er gilt als

Pragmatiker und Reformer und steht für eine auf Regierungsbeteiligung

ausgelegte Programmatik. Sein Wirkungsfeld in

Sachsen-Anhalt ist der Bereich Inneres und dort speziell die

innere Sicherheit. Höhn will die Polizei personell besser ausstatten

und sie bürgernäher organisieren, um Kriminalität wirksam

zu bekämpfen. Matthias Höhn lebt in einer eingetragenen

Partnerschaft und will erstmals auch im Bundestag für eine

offene Gesellschaft eintreten: „Der Bundestag hat die Ehe für

alle beschlossen. Das war ein Riesenerfolg für alle, die sich seit

Jahrzehnten dafür eingesetzt haben. Diese Entscheidung zeigt

auch, dass fortschrittliche Politik möglich ist – jenseits von Merkel

& Seehofer. Davon brauchen wir mehr, dafür kämpfe ich.“

www.matthias-hoehn.de


KUNST

Erregung 01, 03, 04 & 05 , 2017, Öl auf Leinwand, 30 x 24 cm

AUSSTELLUNG

MARCUS

GÜNTHER

„Träum weiter!“, „Präsenz, Kritik,

Utopie“ oder auch „Transformator“:

2017 ging und geht der Düsseldorfer

Maler mit einer ganzen Reihe

von Ausstellungen an den Start.

„In einem Mix aus Optimismus und

Pessimismus, zwischen Pop-Art und

Surrealismus, setze ich mich mit

dem Menschen in seiner Umwelt

auseinander“, beschreibt der Maler

sein Wirken. „Die unfassbare Vielfalt

von Eindrücken lässt hierbei immer

wieder Neues erwachsen und weil

das Ganze nicht darstellbar ist,

bleibt noch viel zu behaupten.“

Am 15.9. startet „Transformator“,

vom 4. bis 25.11. ist er dann Teil der

Gruppenausstellung „Das fliegende

Jackett“. Dann geht es am 1.12.

weiter: Bis zum 20. Januar 2018

stellt Marcus dann zusammen

mit Johannes Hepp, Thom Kinzel

und Bernhard Weiß aus. Wir sind

begeistert! *rä

www.marcusguenther-art.com

Tableau Linolschnitte_Präsenz, Kritik, Utopie_Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Transformation 1-7, 2013, Öl auf Leinwand, a 30 x 24 cm


AUSSTELLUNG

NORBERT BISKYS TRILEMMA

KUNST

Vom 8.9. bis 9.10.

sind neue Arbeiten

von Bisky in der König

Galerie St. Agnes in

Berlin zu sehen. Und es

gibt auch ein besonderes

Souvenir.

Vor 15 Jahren, kurz

nach der Jahrtausendwende

im umtriebigen

Jahr 2002, als man sich

von der 9/11-Lähmung

erholte, eröffnete Galerist

Johann König die

Galerie – damals noch am

Rosa-Luxemburg-Platz

beheimatet. Jetzt, zum

Jubiläum, präsentiert er

uns in der ehemaligen

Kirche St. Agnes, erbaut

in den 1960ern, ein besonderes

Highlight: neue

Arbeiten von Norbert

Bisky. Der 1970 in Leipzig

geborene Maler vereint

seine jüngsten Werke unter

dem Titel „Trilemma“,

eine sprachliche Neuprägung,

anspielend auf das

Wort Dilemma: Eine Wahl

aus drei Optionen, bei

der jede dieser Optionen

als inakzeptabel oder

ungünstig erscheint. Die

den elementaren Kräften

ausgesetzten Figuren

Biskys müssen nun also

noch mehr erdulden – und

haben keine bessere Wahl.

Leichtere Kost ist da die

Tatsache, dass man sich

bald mit einem Bisky

abtrocknen kann.

Wie der Galerist verrät,

wird es Handtücher

geben! Das „Norbert Bisky

Beach Towel“ misst 180

x 90 cm und besteht zu

100 % aus Baumwolle.

Mehr Infos dazu hier:

koenigsouvenir.com. *rä

8.9. – 9.10., Norbert Bisky: Trilemma, König Galerie St. Agnes,

Alexandrinenstr. 118 – 121, Berlin, Di – So 11 – 18 Uhr,

030 26103080, www.koeniggalerie.com,

www.norbertbisky.com, koenigsouvenir.com


MODE

IN

ANDREAS GARN

war fleißig

Art Director Niklas Johansson

stellt gemeinsam mit

dem Fotografen Boe Marion die

Herbst/Winter-2017-Kollektion

von Tiger of Sweden vor. Und das

ist unser Lieblingsteil daraus.

„Der Menswear Designer Andreas

Garn huldigt in dieser Kollektion

der britischen Schneiderkunst

und verbindet sie mit

experimentellen und modernen

Schnitten“, verrät das Modehaus.

„Definierte Schulterpartien

mit stärker betonten Taillen

sollen eine jüngere Generation

begeistern, die besonderen Wert

auf eine gewisse Lässigkeit legt.“

Besonders gut gefallen hat uns

die je nach Lichteinfall sandfarbene

oder gar goldene Kurzjacke.

Damit ist Mann chic an noch

nicht allzu kalten Abenden. *rä

tigerofsweden.com/de

FOTOS: RAFAEL POSCHMANN, POSTPRODUCTION: THIES STREIFINGER

TREND

Nicht nur für Entdecker

„Explorer“ heißt die Herbst/Winterkollektion

von BRACHMANN

Menswear. Und das hat einen Grund.

„Am 19. Mai 1845 stachen unter Führung

des britischen Polarforschers Sir

John Franklin 133 wagemutige Männer

in See, um erstmalig die arktische

Nordwestpassage zu durchsegeln“,

verrät das Designteam. „Inspiriert

von der damals falschen Theorie vom

eisfreien Nordpolarmeer hofften sie,

unsterblichen Entdeckerruhm im

kanadisch-arktischen Archipel zu

erringen“, und kamen dabei um. Eine

ziemlich düstere Inspirationsquelle

fürwahr, doch auch ein Anreiz, es im

Alltag, in diesen von jener Zeit inspirierten

Entwürfen, besser zu machen.

Klassische Schnitte im Stil des 19.

Jahrhunderts, etwas Charles Dickens

und Mark Twain, transferiert ins 21.

Jahrhundert. Gelungen! *rä

www.brachmann-menswear.com


GEWINNE

1 2 3

VERLOSUNG

MÄNNER,

wir geben unser bestes Hemd!

Egal ob Business-Begleiter oder Casual-Klassiker: Den feinsten Zwirn aus Bio-

Baumwolle gibt es jetzt genau in Ihrer Kragenweite.

Gewinnen Sie mit blu und Tchibo 5 Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 Euro! Das

gibt es nur bei Tchibo. Bis zum 19.9. im Hemdenshop unter www.tchibo.de

1

2

3

KENT-KRAGEN – DER VIELSEITIGE

Der Kent-Kragen gilt als einfacher

Klappkragen, den man zu allen Anlässen

tragen kann. Er eignet sich zu

allen Krawattenformen und -knoten.

Diese Vielseitigkeit macht ihn zum

beliebten Allrounder. Seinen Namen

verdankt der Kent-Kragen dem englischen

Herzog von Kent, der seinen

Windsorknoten ohne einengendes

Gefühl tragen wollte.

BUTTON-DOWN-KRAGEN –

DER SPORTLICHE

Der Button-down-Kragen lässt

seinen Träger etwas schlanker

aussehen. Der Hemdkragen wird am

Oberhemd mit Knopf fixiert, so dass

die Kragenspitzen nicht abheben

können. Das diente ursprünglich

den britischen Polo-Spielern, denen

der Kragen beim Reiten im Weg war.

Heute gehört der Button-down-

Kragen zur Kategorie sportliches

Freizeitoutfit und wird eher ohne

Krawatte getragen.

HAIFISCH-KRAGEN –

DER FORMELLE

Beim Haifisch-Kragen wird eine

Krawatte bevorzugt, denn die weit

voneinander entfernt liegenden

Hemdspitzen bieten Platz für eine

breite Krawatte und einen dicken

Krawattenknoten, wie den

doppelten Windsor. Er gilt als

modischer Hemdkragen-

Klassiker und wird vor

allem zu Business-

Anzügen getragen.


FILM

INTERVIEW

Bild aus: Schloss aus Glas, Studiocanal

NAOMI WATTS

Sie hat einen neuen Film am

Start und ist auch auf Netflix

zu sehen. Wir sprachen mit dem

Weltstar.

Miss Watts, Ihr neuer Film „Schloss

aus Glas“ basiert auf der Lebensgeschichte

der Bestseller-Autorin

Jeannette Walls, deren Mutter Sie

verkörpern. Wie wichtig war es für

Sie, sich mit Walls auszutauschen?

Der Dialog zwischen Jeannette und mir

war ebenso wichtig wie offen. Wir haben

uns intensiv ausgetauscht, in Gesprächen

und E-Mails. Für mich war das enorm

hilfreich, schließlich zeigt der Film ihren

Blick auf ihre Eltern. Aber ich habe sie

irgendwann auch gefragt, ob es für sie in

Ordnung wäre, wenn ich mit ihrer Mutter

direkt Kontakt aufnehme.

Die mit einigen psychischen Problemen

zu kämpfen hat, nicht wahr?

Mutmaßlich, wobei sich Jeannette bei einigem

selbst nicht sicher ist, weswegen ich

da nicht spekulieren möchte. In jedem Fall

war es mir aber wichtig, auch ihren Blick

auf diese Geschichte zu hören, denn das

Verhalten von Rose Mary ist in „Schloss aus

Glas“ sicherlich nicht ohne weiteres für alle

Leser oder Zuschauer nachvollziehbar. Sie

ist schließlich alles andere als eine typische

Mutter.

Fühlt sie sich von ihrer Tochter richtig

dargestellt?

Selbstverständlich gibt es einige Punkte,

die sie anders sieht als Jeannette. Doch

damit kann sie

leben, denn so

unkonventionell sie

als Mutter gewesen

ist, so sehr hat

sie immer das Gute

in ihren Kindern

gesehen. Sie hat

sie stets ermutigt,

war immer voller

Hoffnung, Vertrauen

und Optimismus,

ganz gleich,

wie widrig die

Umstände waren.

Deswegen habe

ich kein bisschen

Verbitterung oder

Wut gegenüber Jeannette gespürt. „Ich

erinnere mich an die Ereignisse anders“,

sagte sie zu mir. „Aber das ist ihre Version

dieser Geschichte, und das ist ihr gutes

Recht.“

Teilweise ist es nicht leicht mitanzusehen,

wie die Kinder in „Schloss aus

Glas“ aufwachsen ...

Das stimmt. Einige Szenen sind erschreckend.

Und sicherlich haben die Kinder

manches verpasst,

was wir gemeinhin

mit einer glücklichen

Kindheit

assoziieren. Aber

gleichzeitig herrschen

in unserer

Gesellschaft auch

sehr enge Vorstellungen

davon, wie

Eltern zu funktionieren

haben – und

gerade Mütter werden

in dieser Hinsicht

oft besonders

streng beurteilt.

Deswegen ist es im

Fall von Rose Mary

Bild aus: Gypsy, NETFLIX


FILM

wichtig, nicht zu übersehen, dass sie ihren Kindern viel Gutes

mitgegeben hat: Kreativität, Optimismus und den Mut, immer

sie selbst zu sein und die Wahrheit zu sagen. Das gehört zu

den wichtigsten Dingen, die Kinder lernen können und sollten.

Es geht im Film um Vergebung, aber auch um den Klassiker:

Was dich nicht umbringt, härtet dich ab. Haben

Sie diesbezüglich eigene Erfahrungen?

Ich will auf keinen Fall meine Kindheit mit der von Jeanette

Walls vergleichen. Aber ich finde es auch sehr wichtig zu

bedenken, dass es so etwas wie eine normale Familie ohnehin

nicht gibt. Wir sind alle unterschiedlich und einzigartig, das

weiß ich nicht zuletzt, seit ich selbst Mutter bin. Aber um Ihre

Frage zu beantworten: Auf jeden Fall habe ich als Kind ebenfalls

Dinge erlebt, die schmerzlich waren, mich aber letztlich

stärker haben werden lassen.

Zum Beispiel?

Mein Vater starb, als ich sehr jung war, weswegen meine

Mutter lange damit beschäftigt war, für uns ein geeignetes

Zuhause und für sich eine vernünftige Karriere zu finden. Wir

zogen ständig um, auch in andere Länder, das fand ich damals

grauenvoll. Geld war auch nie welches da. Wir waren nicht arm

in dem Sinne, dass wir Hunger gelitten hätten, aber dieses

Gefühl, dass es finanziell immer knapp ist, hat sich mir sehr

eingeprägt.

In „Schloss aus Glas“ stehen komplexe Frauenfiguren

im Zentrum, in Ihrer seit kurzem laufenden Netflix-Serie

„Gypsy“ erst recht. Sind die Zeiten vorbei, in denen

für Schauspielerinnen gute Rollen Mangelware waren?

Ich würde zumindest sagen, dass sich diesbezüglich seit einiger

Zeit richtig was tut. Wir stecken mittendrin in der Veränderung,

sie findet vor unseren Augen statt beziehungsweise sind

wir ein Teil von ihr. Fernsehen oder besser gesagt: Serien haben

daran sicherlich entscheidenden Anteil. Das Kino hat ja derzeit

mit einigen Problemen zu kämpfen, deswegen zieht es viele

der besten, gerade jungen Autorinnen und Autoren dorthin.

Und die haben inzwischen erkannt, dass wir Frauen nicht nur

die Hälfte des Publikums ausmachen, sondern auch genauso

facettenreich sind und damit das Potenzial für spannende

Geschichten bieten.

Obendrein sind Sie ja auch noch in einer zweiten Serie

zu sehen, der Fortsetzung von „Twin Peaks“. Das war

sicherlich etwas Besonderes, oder?

Oh, es war einfach fantastisch. Schon im gleichen Raum wie

David Lynch zu sein, ist etwas Besonderes. Aber dann auch endlich

mal wieder mit ihm arbeiten zu können? Einfach umwerfend.

Er ist eine ganz eigene, einzigartige Kreatur. (lacht) Und vor

allem hat er eine Fantasie, die ihresgleichen sucht. Eine famose

Idee jagt die nächste. Für mich als Schauspielerin gibt es nichts

Besseres, als mich ihm und seiner Vision völlig anzuvertrauen.

Für mich sind das die idealen Arbeitsbedingungen.

Wo wir jetzt so viel über Serien gesprochen haben:

Welche empfehlen Sie aktuell?

„Big Little Lies“ war fantastisch. Da spielt ja meine Freundin

Nicole Kidman mit. In der zweiten Staffel von „Top of the Lake“

ist Nic ebenfalls mit dabei, aber dazu bin ich noch gar nicht

gekommen. Auch mit „The Handmaid’s Tale“ muss ich endlich

anfangen. Und meine Kinder freuen sich, dass es nun bald mit

„Stranger Things“ weitergeht.

*Interview: Jonathan Fink

www.blu.fm/gewinne

DANIELA VEGA

»Ein berührender,

exzellent gespielter Film

– absolut sehenswert!« RBB

EINE

FRANCISCO REYES

NACH „GLORIA”

DER NEUE FILM VON

SEBASTIÁN LELIO

FANTASTISCHE

UNA MUJER FANTASTICA FRAU

AB 7. SEPTEMBER IM KINO


FILM

KINO

Queerfilmnacht:

Herzstein

KINO

Eine fantastische Frau

Im Rahmen der Queerfilmnacht, dem

Nachfolgeprojekt der Gay-Filmnacht,

gibt es im September einen isländischen

Film von Regisseur Guðmundur

Arnar Guðmundsson.

Der in Venedig mit dem „Queer Lion“

ausgezeichnete Film erzählt die

Geschichte zweier Burschen, die

erwachsen werden. Thor und Kristján

sind beste Freunde und leben in

einem abgeschiedenen Dorf namens

Borgarfjörður Eystri auf Island. Als

Thor sich in ein Mädchen verliebt, will

Kristján ihm helfen, bei der Angehimmelten

zu landen, und merkt dabei,

dass er mehr als nur Freundschaft für

Thor empfindet. Das ist in der Provinz

auch im aufgeklärten Skandinavien

immer noch etwas, an dem die Geister

(gemeint sind jetzt aber keine Elfen

und Trolle!) sich reiben und auch

scheiden. *rä

Die genauen Orts- und

Zeitangaben für die einzelnen Städte

findest du hier:

www.queerfilmnacht.de

FOTOS: SALZGEBER.DE

Der neue Streifen des Chilenen Sebastian

Lelio nimmt sich eines Themas an,

das in der Filmkunst meist nur klischeehaft

angerissen wird. Transgender

kommen in Hollywood wenn überhaupt

als Prostituierte oder Damendarsteller

vor. Die tatsächlichen Probleme, die

durch Ablehnung im Alltag entstehen,

werden selten aufgearbeitet. In „Eine

fantastische Frau“ ist das anders. Marina,

die nach dem überraschenden Tod

ihres Geliebten um die Anerkennung

als Witwe kämpft, muss nicht nur mit

den auch in heterosexuellen Familien

DVD

Poolparty

mit Tiefgang

Henry feiert seinen 17.

Geburtstag mit einer

Poolparty. Freunde, Familie

und Gemeindemitglieder sind

eingeladen. Niemand ahnt,

dass der Tag das Leben von

Gästen und Gastgebern verändern

wird.

Ein starker und äußerst unterhaltsamer

Ensemblefilm über jugendliches

Begehren, erwachsene Anpassung,

aufrichtige Religiosität und den

schmalen Grat zur Doppelmoral. So ist

der Film „Einen Freund zum Geburtstag“

(OT: „Henry Gamble’s Birthday

Party“) in einem Satz zu beschreiben.

Zu der Poolparty, die Henry an seinem

17. Geburtstag veranstaltet, kommen

neben Schulfreunden auch andere

Jugendliche und Erwachsene aus der

Gemeinde von Henrys Vater, einem

evangelikalen Pfarrer. Es wird geplanscht,

gegessen, gelacht und sich

unterhalten. Während Henry im Laufe

des Tages zunehmend Probleme hat,

üblichen Erbstreitereien klarkommen,

sondern erfährt diese verstärkt durch

die Anfeindung ihrer geschlechtlichen

Identität als Transgender. Die Herangehensweise

der Filmmacher ermöglicht

Schwulen emotionalen Zugang zu einem

Thema, das vor der Möglichkeit einer

Ehe auch wie ein Damoklesschwert über

homosexuellen Beziehungen schwebte:

Was macht Familie aus? Liebe und persönliche

Entscheidung, oder Blutsverwandtschaft?

*ck

www.piffl-medien.de

FOTO: PRO-FUN MEDIA

seine Gefühle zu einem anderen

Jungen zu verbergen, fallen auch bei

den anderen Anwesenden die Hemmungen

und kleine bis mittelschwere

Skandale zeichnen sich ab. Der Film

gewann den Silver Q Hugo Award des

Chicago International Film Festival

als „Best Feature“ und wurde von

Stephen Cone – selbst Pfarrerssohn –

als kurzweiliges Drama über verschiedenartigste

Entgleisungen inszeniert.

Sehenswert! *am

Ab 8.9. als Filmdownload, ab 22.9.

auf DVD, www.pro-fun.de


MUSIK

LARA FABIAN

INTERVIEW

FOTO: MEHMET TURGUT

„Der Kampf ist

noch lange nicht vorbei!“


Die kanadisch-belgische

Sängerin hat über 20 Millionen

Tonträger verkauft, ist eine Ikone der

LGBTIQ*-Bewegung, sang Duette unter

anderem mit Josh Groban, war auf

den Soundtracks zahlreicher Hollywood-Filme

und bestritt Auftritte bei

Olympia. Auf ihrem dritten englischsprachigen

Album „Camouflage“ thront

ihre tolle Stimme über einer Mischung

aus Elektropop und Orchestersounds.

„I Will Love Again“ hieß im Jahr 2000

deine erste englischsprachige Single,

mit der dir auf Anhieb ein internationaler

Hit gelungen ist.

Ich mag das Lied immer noch. Es hat so

viel Enthusiasmus und eine kraftvolle Aussage.

Und natürlich hat der Song auch viel

für mich und meine Karriere getan.

Trotzdem hast du in den letzten

Jahren lieber französischsprachige

Platten aufgenommen. Mit „Camouflage“

veröffentlichst du nun erstmals

seit 14 Jahren ein Studioalbum in

englischer Sprache.

Jedes Album repräsentiert eine neue Ära

für mich. Diesmal fühlt es sich wie ein

Neustart an, und das ist unheimlich aufregend.

Ich habe schon Songs in Italienisch,

Französisch und Spanisch geschrieben. Es

ist nicht unbedingt einfacher, auf Englisch

zu schreiben, aber es erschien mir passender,

um die Emotionen rüberzubringen.

Der Klang der englischen Sprache bringt

mit sich, dass auch zwischen den Worten

etwas mitschwingt.

Hast du denn jetzt wieder Welteroberungspläne

geschmiedet?

Oh mein Gott, das klingt ja furchtbar!

(lacht) Musik hat für mich nichts mit

Eroberung oder Rebellion zu tun, sondern

sie verbindet Menschen über Emotionen.

Diese Verbindung ist das einzige Ziel, was

ich mit der Platte verfolge. Ich will Leuten

vermitteln, dass wir alle gemeinsam auf

dieser Reise sind, anstatt jeder für sich

alleine. Es geht um Humanität, denn wir

sind uns unglaublich ähnlich.

Du hast viele Fans in der LGBTIQ*-

Community. Wie wurdest du zur

Szene-Ikone?

Das hat sich über die Jahre so entwickelt.

Ich singe über Respekt, Liebe, Toleranz und

Zusammengehörigkeit und kämpfe seit

zwei Jahrzehnten gegen Unterdrückung

von Identitäten und für Gleichberechtigung.

Mit „Deux ils, deux elles“ veröffentlichte ich

einen Song über die Liebe zwischen gleichgeschlechtlichen

Menschen, mit „La différence“

Ende der Neunziger ein Lied gegen

Homophobie. Ich singe das Lied heute noch

überall in der Welt bei meinen Konzerten,

erst recht in Osteuropa, Russland und im

Nahen Osten. Und ich bin sehr stolz drauf,

mit meiner Musik ein Teil der Community

zu sein. Dass der Kampf noch lange nicht

vorbei ist, wird mir gerade in diesen rauen

Zeiten immer wieder bewusst.

Hast du viele schwule Freunde?

Die habe ich. Was ich an ihnen bewundere

ist, dass sie die Masken, die wir alle tragen,

ablegen und sich weniger den Limitierungen

der Gesellschaft unterwerfen. Da ist

eine andere Sensibilität für Identität vorhanden.

Das stelle ich auch immer wieder

bei meinen Freunden fest.

Du wirst gern als Diva bezeichnet. Dabei

kommst du im Gespräch gar nicht

divenhaft rüber.

Das Wort Diva steht ja auch nur in Künstlerkreisen

für eine fordernde und überhebliche

Person, weil der Begriff in unserer Gesellschaft

völlig verdreht eingesetzt wird. In der

Mythologie ist eine Diva göttlich und ehrwürdig.

Für mich bedeutet das nichts anderes,

als menschlich zu sein und entsprechend

meiner Natur. Insofern fasse ich es weder

als Kompliment noch als Schimpfwort auf,

wenn mich jemand als Diva bezeichnet.

Du wirst oft mit Céline Dion verglichen.

Nervt dich das eigentlich?

Wie könnte es mich nerven, mit einer so

fantastischen Sängerin verglichen zu werden?

Die Leute brauchen nun mal Referenzpunkte.

Céline und ich haben ähnliche

Ursprünge, nahmen beide 1988 am Eurovision

Song Contest teil. Ihre Karriere hat

allerdings seither eine andere Dimension.

Mehr zu tun hatte ich mit Barbra Streisand

– sie sang einen meiner Songs. Auf jeden

Fall bin ich bei ihnen in bester Gesellschaft,

denn die Beiden gehören zu den ehrenhaftesten

Diven überhaupt.

Vor drei Jahren sah es mit deiner

Gesangskarriere allerdings gar nicht

rosig aus: Bei einem TV-Auftritt hat

ein Tontechniker dir versehentlich ein

Signal von 1 Kilohertz aufs Ohr gelegt

– mit fatalen Folgen.

Das war eine schlimme Zeit. Ich konnte

Musik nicht mehr hören und auch nicht das

Lachen meiner Tochter oder die Stimme

meines Mannes. Es ist schrecklich, wenn ein

Mensch einen seiner Sinne verliert. Aber als

Musikerin, Songschreiberin und Sängerin

nichts mehr zu hören, ist dramatisch. Stille

kann schön sein, aber wenn sie erzwungen

ist, wie durch meinen Unfall, dann musst du

dein ganzes Leben überdenken. Ich habe

in der Zeit sehr viel über mich gelernt, zum

Beispiel, dass ich stärker bin, als ich dachte.

Und dass ich geduldig sein muss, weil Panik

nichts bringt. Ich konzentrierte mich darauf,

Ehefrau, Mutter und Tochter zu sein. Ich

verlor aber nie den Glauben daran, dass

mein Gehör zurückkommt.

Und wie geht es dir heute?

Mein linkes Ohr ist nicht komplett wiederhergestellt,

und ich höre Musik heute

anders. Aber es geht mir gut. Ich habe ein

großes Verlangen nach Stille. Um laute Restaurants

mache ich einen großen Bogen.

Und wenn ich doch an einem lärmenden

Platz sein muss, versuche ich, mich in mein

Innerstes zurückzuziehen. Das lernt man

nach so einer Sache auch.

Auf der Bühne vertraust du aber keinem

mehr, oder?

Nein, das fällt mir schwer. Ich habe jetzt

immer meinen eigenen Tontechniker

dabei. Ich hatte aber nie Hassgefühle

gegenüber dem Mann, der den Unfall verschuldet

hat. Er tat mir sogar leid, denn er

hat danach alles verloren. Er hat sich dazu

entschieden, etwas anderes mit seinem

Leben anzufangen. Wir haben beide unsere

Lehren aus der Sache gezogen. Und letztendlich

muss ich sagen, dass ich auch viel

Glück in den letzten Jahren hatte.

Inwiefern?

Ich bin dreimal knapp einem Terroranschlag

entkommen. Bei den Terroranschlägen

in Paris, Brüssel und Istanbul war

ich entweder knapp davor oder danach

an dem Platz, wo es passierte. Ich muss

also einen außerordentlichen Schutzengel

haben, der über mich wacht. Anders kann

ich mir das sonst nicht erklären.

*Interview: Katja Schwemmers

Album: Lara Fabian „Camouflage“,

9 Productions/ VÖ: 6.10.

MUSIK

LARA LIVE

15.3. München – Zenith Kulturhalle

17.3 Düsseldorf – Mitsubishi Electric

Halle

19.3 Frankfurt - Jahrhunderthalle

21.3 Berlin - Tempodrom

23.3 Hannover – Hannover Congress

Centrum Kuppelsaal

11.4 Vienna – Wiener Stadthalle Halle F


MUSIK

FOTO: BRANTLEY GUTIERREZ

INTERVIEW

FOO FIGHTERS

„Die beste Musik liegt vor uns“

„Concrete And Gold“ heißt das

neunte Album der Foo Fighters.

Wir besuchten die Rocker in Los

Angeles.

Das Hauptquartier der Foo Fighters,

Studio 606, ist ein von außen unauffälliger

Zweckbau in Northridge, einem Stadtteil

im Norden von Los Angeles. Drinnen wird

es deutlich imposanter: Ein geräumiger

Aufenthaltsraum, diverse Flipper und weiterer

Spielkram sowie ein prächtig großes

Aufnahmestudio künden davon, dass hier

eine der erfolgreichsten Rockbands der

Welt residiert. Dave Grohl, der Chef der

ganzen Unternehmung, bittet ausgerechnet

in der Abstellkammer zum Interview,

die übrigen Räume sind mit den anderen

Bandmitgliedern besetzt – so ist er halt, der

48-Jährige. Er trägt inzwischen Brille, hat

den grau melierten Bart gestutzt, „sodass er

weniger grau aussieht“, und wird nicht ohne

Grund als „nettester Mann im Rock ’n’ Roll“

bezeichnet. „Ich bin sogar gerne hier drin“,

sagt Grohl, der einst bei Nirvana trommelte

und die Foo Fighters 1995, ein Jahr nach

dem Tod von Kurt Cobain, ins Leben rief,

„es ist richtig gemütlich.“

Der Besuch bei Grohl und den anderen

findet aus Anlass des neunten Foo-

Fighters-Albums „Concrete And Gold“

statt, aber weder Dave noch der eine

Etage höher (im noblen Fernseh- und

Lesezimmer) sitzende Schlagzeuger Taylor

Hawkins haben große Eile, übers Geschäft

zu sprechen. Unterhaltungen mit Hawkins

landen früher oder später ohnehin immer

beim Surfen (er wuchs in Laguna Beach

auf, 85 Kilometer südlich von LA) und beim

Mountainbiken. Auch Grohl schwärmt vom

Sport. Seine Passion als junger Mann:

Lacrosse. Genau, die Ostküsten-Elitesportart

– Grohl stammt aus Virginia –, eine

etwas softere Version des Feldhockeys.

Auch Fußball hat er gespielt. „Ich war

immer der Torwart“, sagt der Sänger, er

lächelt und man wünscht sich, den ganzen

Abend mit diesen Menschen verbringen zu

können, um all die Geschichten erzählt zu

bekommen.

Geht natürlich nicht, deshalb jetzt mal

zum Geschäftlichen: „Mit jedem neuen

Album wollen wir unerforschtes Terrain

erobern“, sagt Dave Grohl, „aber auf ganz

natürliche Weise.“ Hawkins fügt an: „Auf

dieser Platte sind speziell die Beatles ein

großer Einfluss, und wir haben Daves Gesang

so lange übereinandergeschichtet, bis

es jetzt ein bisschen so klingt wie Queen

und die Bee Gees.“

Produzent von „Concrete And Gold“, das

nicht im heimischen, sondern in den berühmten

„East West“-Studios in Hollywood

entstand, ist Greg Kurstin. Den kennt

man als Produzenten von Adele, P!nk

und Sia, Dave Grohl kam aber über seine

Vokalharmonie-Band the bird and the bee

auf ihn. „Mit Greg haben wir verdammt

lauten Krach und zugleich die fettesten

Melodien aller Zeiten aufgenommen. Der

Mann ist ein Genie.“ Die Menge an Ideen

und Klanglandschaften ist selbst für die

notorisch aufgeschlossenen Foo Fighters

immens. Nur die Identität des geheimen,

im Hintergrund singenden Pop-Superstars

wollen die beiden partout noch immer

nicht lüften. Jedenfalls: Von dreckigaggressivem

Rock („Make It Right“) bis zu

feinperligem Piano-Pop-Rock („Sunday

Rain“) ist alles dabei, viele Nummern sind

hart und episch, teils geradezu ausufernd,

groß. „Wir wollen halt immer unser ‚Hotel

California‘ erschaffen“, sagt Hawkins. „Wir

glauben daran, dass die beste Musik noch

vor uns liegt.“

*Steffen Rüth


POP

Fifth Harmony

präsentiert:

DEVON GRAYE

AMERICAN HORROR STORY • DEXTER

TUC WATKINS

DESPERATE HOUSEWIVES • DIE MUMIE

IM NEUEN SPIELFILM

Hierzulande wurden sie 2015 durch

den tanzbaren R’n’B-Gassenhauer

„Worth It“ bekannt. In den Staaten

starteten Fifth Harmony nach der

Castingshow X Factor bereits 2012 durch.

Nachdem Camila Cabello die Gruppe Ende

2016 verlassen hat, war die Sorge der Fans

groß, dass der Zenit der Band überschritten ist.

„Down“, der Vorbote auf das neue Album FIFTH

HARMONY (erschien am 25. August), erreichte

aber schnell über 30 Millionen Klicks auf YouTube

und macht Lust auf mehr poppig-rappige

Girlpower. *ck

fifthharmony.com

COMEBACK

#OMD

Das neue Album „The Punishment of Luxury“ inklusive

der gleichnamigen Single der britischen Popband

OMD (Orchestral Manoeuvres in the Dark) erscheint am 1.9.

als CD, Deluxe Ecolbook Edition, Super Deluxe Book, Vinyl,

Download und Stream. Ja, die Synthie-Popper, die unter

anderem mit „Maid of Orleans (The Waltz Joan of Arc)“ und

„Sailing on the Seven Seas“ abräumten, sind zurück. Und

das so großartig wie eh und je. Schön, sehr, das. *rä

TRAILER

JETZT NEU AUF

& DIGITAL

Mehr als ein typisches Roadmovie.

Mysteriös und ein

zwischenmenschliches Spiel

aus sexueller Gefälligkeit,

Dominanz und Unterwerfung.

In der Tiefe schlummern

Fragen der Identität und

des Glücklichseins.

POP

Tolles aus Schwaben

Die Ravensburger Songschreiberin Lotte präsentiert mit

„Querfeldein“ ein überaus beeindruckendes Albumdebüt. Wer

den ersten Hit daraus, „Auf beiden Beinen“, noch im Ohr hat,

weiß, dass die als Charlotte Rezbach Geborene gute Lyrik

und viel Gefühl ganz grandios vereint. Warum Lotte? Lotte

heißt …? „Erich Kästners Roman ‚Das doppelte Lottchen‘, eine

Geschichte, in der es der Protagonistin Lotte Körner unter

anderem um den Kampf um das eigene Glück geht, aber

ebenso um Liebe und Freundschaft.“ – Das sind auch die Themen der singenden Lotte. *rä

FOTO: JENS SAGE

TIPP

#LUPID

Beschreiben kann man den Sound von Lupid so: Da

ist die elektronische Seite – digital und trotzdem

einfühlsam und sehnsuchtsvoll. Und sie steht immer im

Gleichgewicht zu den organischen Elementen, zur zugleich

kraftvollen und leicht gebrochenen Stimme von Tobias

Hundt, zum Klavier und zu den sparsam eingesetzten,

aber wunderbar einprägsamen Gitarren. Jetzt kommt ihre

Debüt-EP „LUPID“ mit dem Hit „Sag meinen Namen“.

„Lange nachklingendes Porträt

einer jungen Liebe mit einem

kraftvoll-emotionalen Kick.“

British Film Institute Flare

„Erfrischend umgesetztes

und intelligentes Kino.“

Gay Star News

JETZT NEU AUF

& DIGITAL

... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA

jetzt im gutsortierten Handel

u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores,

Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden“...

TRAILER

PRO-FUN MEDIA GmbH · Westerbachstr. 47

60489 Frankfurt · Tel.: +49 69 707677 -0

Fax: -11 · service@pro-fun.de


MUSIK

„Wir sind

jetzt wieder

durstig“

FOTO: SONY MUSIC

INTERVIEW

THE SCRIPT

„We Cry“, „Hall of Fame“, „Superheroes“

– die Liste der Hits

dieser drei irischen Mittdreißiger ist

beachtlich lang. Mit ihrem fünften

Album „Freedom Child“ dürften

Danny O’Donoghue (Gesang), Mark

Sheehan (Gitarre) und Glen Power

(Schlagzeug) ihren Lauf fortsetzen.

Wir sprachen mit Danny in London.

Eure neue Single heißt „Rain“, ist

jedoch ein unbeschwerter Sommersong.

Wie passt das zusammen?

Wir sind Iren, und bei uns regnet es eben

auch im Sommer sehr häufig. Deshalb lassen

wir uns aber selbstverständlich nicht

die Laune verderben. Wir haben für unser

neues Album sehr viele Songs geschrieben,

und bei einigen mussten wir uns echt

abmühen, damit sie was werden. „Rain“ war

eines der Stücke, die uns wie von selbst

passiert sind, ganz leicht und schnell.

Am Anfang dachten wir, die Nummer ist

vielleicht zu leicht und passt nicht zu uns,

doch das war ein Trugschluss.

Worum geht es?

Darum, die Person, die du liebst, zu vermissen.

Wenn dieser Mensch woanders ist, im

Urlaub, auf der Arbeit, in der Dusche, dann

verschwindet die Sonne im Leben und du

musst mit dem Mist alleine klarkommen.

In der Dusche?

Na ja, manchmal ist die Sehnsucht halt riesig.

(lacht) Die Dusche hat wiederum den

großen Vorteil, dass man sich dort schnell

mal treffen kann, wenn man es gar nicht

mehr aushält.

Ihr habt in den vergangenen acht

Jahren mit beachtlicher Konstanz

ein Erfolgsalbum nach dem anderen

veröffentlicht und seid sehr viel

getourt. Wie sehr wird dieses Leben

zur Routine?

Ich will nicht sagen, dass es langweilig wird

– das tut es nicht. Aber du gewöhnst dich

an das tolle Leben. Wir sind jetzt fast so

lange erfolgreich, wie wir vorher gedümpelt

und getingelt sind, und hin und wieder

denkt man schon, dass man das echte

Leben etwas aus den Augen verliert. Dieses

„Wir werden es schaffen als Band“ haben

wir erledigt, jetzt sind wir in der „Was soll

denn da noch kommen?“-Phase.

Ihr habt nach dem letzten Album eine

kleine Pause gemacht. Um euch neu

zu sortieren?

Um zu leben. Um die gute alte Work-

Life-Balance hinzubekommen. Gerade als

Musiker ist das nicht leicht. Ich denke, wir

haben die Kurve gekriegt. Wir sind jetzt

wieder richtig durstig, was neue Sounds

und neue Ideen angeht.

„No Man Is An Island“ ist klar von

elektronischer Dance-Music beeinflusst.

Wolltet ihr das mal ausprobieren?

Ganz ehrlich? Man muss als Band aktuell

bleiben, mit der Zeit gehen. Wachsen oder

verschwinden, das sind die Optionen.

Traditionelle Pop-Rock-Bands haben es

auf den Playlists der Radiosender immer

schwerer, es ist eng geworden. Auch Bands

wie Coldplay haben ihren Sound aufgefrischt

und machen jetzt gemeinsame

Sache mit den Chainsmokers. Die Imagine

Dragons klingen ebenfalls moderner. Wir

wollen da mitziehen, also probieren wir in

dem Stück EDM aus, allerdings auf unsere

Weise.

Wie steht ihr als Iren, die in London

leben, zum Brexit?

Wir beobachten das voller Abscheu

und Sorge. So eine strunzdumme

Entscheidung habe ich noch nie erlebt.

Wir teilen uns mit Großbritannien die

Insel, diese Entscheidung wirft uns um

Jahrzehnte zurück. Viele Iren arbeiten

in London, haben dort gut dotierte,

einflussreiche Jobs. Was soll aus denen

nur werden?

Songs wie „Eyes Wide Open“ und

„Rock The World“ haben trotzdem

eine positive Botschaft. Bleibt ihr

Optimisten?

Wir empfangen jeden mit offenen Armen,

das ist unsere Grundhaltung. Vieles auf der

Welt ist übel, aber vieles ist auch inspirierend.

Unsere Devise lautet: „Das Leben

ist eine Geschichte. Sieh zu, dass sie gut

wird.“

*Interview: Steffen Rüth


DVD

Einfach klasse:

MADONNA live

MUSIK

Das Album schoss bei uns auf

Platz eins, in den USA und

UK erreichte es Platz zwei –

klar, dass die Queen of Pop

damit auf Tour ging. Mitte

September erscheint „Rebel

Heart Tour“ als Blu-Ray, 2CD,

Download und DVD.

Strike a pose! „Die Aufnahmen

für den Film MADONNA:

REBEL HEART TOUR entstanden

an unterschiedlichen

Locations auf der ganzen

Welt – sowohl auf der Bühne

als auch hinter den Kulissen –

und enthalten reichlich bisher

unveröffentlichtes

Material“, verrät das PR-Team

der „La Isla Bonita“-Sängerin,

die 1982 mit „Everybody“

ihren ersten Hit landen

konnte. „Der Höhepunkt des

Ganzen sind die Aufnahmen

von den Shows in der Qudos

Bank Arena (früher Allphones

Arena) in Sydney, Australien,

im März 2016.“

Doch auch die pure Musik

überzeugt! Unsere Anspieltipps

dieser neuen Show sind

die wunderschönen Versionen

von „Deeper and Deeper“, „La

vie en rose“, „Devil Pray“ und

„Heart Break City“. Sieht man

die Bilder, weiß man: Madonna

ist die Größte. Und

der Autor dieses Artikels

denkt wieder gerne an das

Live-Erlebnis zurück ... und

schaut erneut die DVD. *rä

www.madonna.com

BMG_MarcAlmond_Anzeige_83x128.pdf 1 14.08.2017 16:38:36

FOTO: UNIVERSAL MUSIC

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

CD . LP . DOWNLOAD

K

BRAND NEW ALBUM

22.09.2017


MUSIK

FOTOS: JEYSON PAEZ

INTERVIEW

DANNY

ZELIBOR

Unlängst erschien bei Toccata

Classics eine neue CD des

Pianisten. Höchste Zeit also für ein

Interview mit dem Hingucker.

Wann hast du die Klassik für dich

entdeckt?

Für einen Pianisten relativ spät. Ich war

schon zehn Jahre alt, als meine Familie

durch die Scheidung meiner Großeltern

an ein Piano kam. Und es vergingen noch

ein paar Jahre, bevor mein Vater mir meine

ersten Klassik-CDs kaufte – damals,

als man Musik auch noch mit Walkmans

hörte, die groß wie ein Ziegelstein waren.

Mein Vater schenkte mir zwei CDs: Eine

Werksammlung – Chopin, Grieg, Ravel,

etc. – und Van Cliburns „Tschaikowskys

Klavierkonzert Nr. 1“. Ich bin aus Fort

Worth in Texas, das war also wirklich wichtig

für mich! Beim ersten Hören musste

ich heulen.

Welcher Komponist hat dich am

meisten beeinflusst?

Unterschiedliche Komponisten beeinflussen

die Art, wie wir Musik hören und

wahrnehmen, unterschiedlich. Ich kann

aber sagen, dass Beethoven meine größte

Inspiration ist. Nicht, dass ich all seine

Musik verehre, aber gerade die Kunst seiner

späteren Jahre berührt mich stärker

als das Werk anderer Komponisten.

Sitzt du jeden Tag am Flügel?

Das variiert sehr stark. Ich würde sagen,

nie unter drei Stunden am Tag. Aber

seitdem ich von Texas nach New York

gezogen bin, hat sich das natürlich etwas

verändert. In den letzten zwei Jahren

habe ich mich am meisten mit Musik beschäftigt,

wenn ich in der U-Bahn sitze ...

Was kannst du über deine neue CD

„Alexandre Tansman: Piano Music,

Vol. 2“ sagen?

Tansman war ein Musik-Chamäleon und

probierte sich an den unterschiedlichsten

Musikarten aus. Er war ein polnischer

Komponist, er beschäftigte sich aber

auch mit Jazz, Blues sowie bitonaler

Musik, und er war stark von seiner

Freundschaft zu Strawinsky beeinflusst.

Mein Album hebt vor allem seine Jazz-

Seite hervor. Das Album ist mein zweites

Projekt mit Toccata Classics. Wir planen,

sein gesamtes Werk nach und nach auf

CD zu veröffentlichen. Das wären dann

zwölf CDs.

Hast du ein Lieblingslied?

Die „Suite dans le style ancien“. Sie erinnert

stark an Busonis Bach-Interpretationen.

Ich liebe es auch, die „Sarabande“

und die „Aria“ zu spielen. Die ist auch der

Favorit meiner Oma.

*Interview: Michael Rädel

www.dannyzelibor.com

www.toccataclassics.com


MUSIK

FOTO: PHILIPP GLADSOME

OPER

Sopranistin

REGULA MÜHLEMANN

FOTO: MARTIN FÖRSTER

Regula Mühlemann hat für ihr Album

Arien aus insgesamt sieben Opern,

Serenaden und Kammerkantaten ausgewählt.

Opernarien von u.a. Händel, Vivaldi, Hasse,

Graun, begleitet vom La Folia Barockorchester,

das bietet die neue CD von Regula Mühlemann

„Cleopatra – Baroque Arias“. Gewidmet

ist sie den verschiedenen ägyptischen

Pharaonentöchtern mit Namen Cleopatra,

wobei besonders Cleopatra VII., als sinnliche

Verführerin Caesars und Octavians wie auch

als skrupellose Herrscherin, eine ganze Reihe

von Barockkomponisten inspiriert hat. So

gibt es rund 80 Opern, in denen Cleopatra

im Zentrum steht. Regula Mühlemann hat

für ihr Album Arien aus insgesamt sieben

Opern, Serenaden und Kammerkantaten

ausgewählt. Darunter finden sich virtuose

wie dramatisch-nachdenkliche Arien aus

Opern von Carl Heinrich Graun, Antonio

Vivaldi, aber auch aus Händels berühmter

Oper „Giulio Cesare in Egitto“.

FOTO: MARIE STAGGAT

KLASSIKPOP

Benjamin Richter haut

in die Tasten

KLASSIK

Francesco Tristano 2017

Der gefeierte Komponist konzentriert sich erstmals ganz auf

das Piano und präsentiert ein Album zum Träumen. Bei vier

Liedern ist Chilly Gonzales mit dabei.

Über die neuen Lieder, die übrigens alle der kompositorischen

Form ABA folgen, erzählt er: „Ich hatte bereits eine Reihe an

‚Circle Songs‘ geschrieben, als Chilly Gonzales und ich bei

unserem ersten Zusammentreffen auf einmal auf Kreise zu

sprechen kamen. Diese perfekte und gleichzeitig simple geometrische

Form. Für mich ist es die vollkommene Form – 360

Grad, ohne eine Abzweigung zu nehmen. Es beinhaltet die

Idee eines Kreislaufs wie jener der Jahreszeiten. Ganz gleich,

in welchem Zustand oder an welchem Punkt man sich befindet,

man wird wieder dahin zurückkehren. Außerdem erinnert

es mich an das Verhalten von Kindern – die besten Repräsentanten

der Menschheit überhaupt. Ihr Verhalten folgt

ebenfalls der Kreisform. Sie können ihre Persönlichkeit 18 Mal

am Tag ändern, doch wenn sie zu Bett gehen, kommen sie

wieder dort an, wo sie am Morgen gestartet sind.“

Der 1981 in Luxemburg Geborene ist im September auch bei

uns auf Tour und macht unter anderem am 2.9. in Bremen,

am 6.9. in Berlin sowie am 16.9. in Bonn Station. Am 24.9. ist

Francesco dann in Frankfurt zu Gast und am 21.10. in Köln. *rä

www.francescotristano.com

FOTO: GREGOR HOHENBERG

Und wie er das tut. Für

sein bereits zweites

Album nach dem

erfolgreichen Chart-

Debüt „The Grand Momentum“

hat sich der in Berlin lebende

Pianopoet sowohl der eigenen

Songwriterfähigkeiten bedient,

als auch der kreativen

Bearbeitung großer Hits.

Das ist in sofern nicht sehr

überraschend, als das Richter

zwar schon bei vielen Projekten

als Produzent dabei war (unter

anderem für Marc Terenzi), aber

das große Tasteninstrument als

seine wahre Bestimmung begreift:

„Am Klavier fließen meine

Gedanken einfach in Musik.

Für mich ist es etwas ganz

Persönliches und Poetisches

darauf zu spielen – als würde

ich Träumen, nur halt in Musik.

Ich möchte die Menschen mit

meiner Musik berühren und sie

ebenfalls zum Träumen einladen.“

Wer jetzt reine Klaviersonaten

und Rondos à la „Für

Elise“ erwartet, wird überrascht:

Elektronische Soundspielereien

und sphärische Streicherarrangements

verdichten „Memory

Lane“ zu einem epischen

Gesamtwerk des immer

beliebteren Klassikpop-Genres.

Besonders gelingt dies zum

Beispiel mit Ed Sheerans „I See

Fire“ oder dem großartigen

„Don’t Let Me Down“ von den

Chainsmokers. *ck

www.facebook.com/

richterpianomorte


MUSIK

Eine der Sängerinnen des Projekts war Martha Wash

KLUBMUSIK

Black Box „SuperBest“

Schreiende Frauen, große Stimmen, House-

Beats und ein Synthesizer, der auf den

Dancefloor lockt. Zwischen 1989 und 1996

platzierte das italienische Projekt 14 Singles

in den internationalen Charts.

Die House Tunes von Black Box, etwa „Strike

It Up“, „Ride on Time“ oder „Native New Yorker“,

werden auch heute noch gerne in Klubs

gespielt. Dass bei beiden Versionen von

„Ride on Time“ wahlweise Loleatta Holloway

(gesampelt) oder Heather Small (später bei

m people) zu hören waren, aber ein Model zu

sehen war, störte keinen. Es wurde auch nie

verheimlicht, allerdings anfangs auch nicht

explizit darauf hingewiesen.

Top-10-Hits wie „Everybody Everybody“ oder

„I Don’t Know Anybody Else“ wurden von

Ex-Weather-Girl Martha Wash eingesungen

– jedoch war das Model Katrin Quinol das

Gesicht und der Körper für den Track. Dem

Erfolg tat das nur wenig Abbruch. Ab 1993

war dann immer die neue Lady zu sehen, die

sang: Charvoni Woodson. Mit ihr gelangen

weitere Top-30-Hits wie „I Got The Vibration“,

trotzdem konzentrierten sich die Produzenten

Daniele Davoli, Valerio Semplici und

Mirko Limoni lieber aufs Produzieren anderer

Künstler: Gloria Gaynor, ABC oder Lonnie

Gordon zum Beispiel. Bis heute steht der

Sound der drei Italiener für eine ganze Musiksparte:

Italo House. Ein satter Beat, große

Stimmen, viel, viel Melodie und eine Bass

Drum, die rumst. Voll schwul? Ja, besonders

die Community feiert(e) diese Musik.

Für September 2017 ist nun eine neue Compilation

angekündigt: „SuperBest“ soll die

Klassiker und neue Remixe vereinen. Wir sind

gespannt. *rä

POP

MARC ALMOND

Schatten und Reflexionen aus der großen Zeit des

italienischen Kinos, den 1960er-Jahren.

Das ist der zeitliche Rahmen, in den Soft-Cell-Star und

Schwulenikone Marc Almond seine Interpretationen auf

„Shadows and Reflections“ einbindet, ohne dabei unmodern

zu wirken. Opulent orchestriert wie gewohnt, dabei

aber auch gefühlvoll sanft – Marcs Partner John Harle

schafft es, Lieder von Burt

Bacharach, The Action, The

Yardbirds, Bobby Darin, Julie

Driscoll, Billy Fury und den

Young Rascals so umzugestalten,

dass sie wirken, als hätte

Almond sie schon immer gesungen.

Dieser gab seinen Fans

mit auf den Weg, dass vielleicht

einige sie nicht kennen werden:

„Diese Lieder müssen einfach

nur wieder da raus gebracht

werden, damit die Menschen

sie hören können. Indem ich sie singe, eröffne ich sie einem

anderen Publikum und bringe sie zurück ins Licht.“ Wir

dürfen gespannt sein. *ck

www.marcalmond.co.uk


COMEBACK

Hercules & Love Affair

„Omnion“ heißt das vierte

Studioalbum, mit dem sich

die besonders in der queeren

Szene populäre Band ans

Comeback wagt. Laut Andy

Butlers ein „kinderähnliches

Gespräch mit einer höheren

Entität, welches durch den

Filter eines gebrochenen

männlichen Erwachsenen

spricht“ und von Sharon

Van Etten gesungen wird.

Andy selbst verrät/singt auch

Autobiografisches: Seine

„massive Beziehung zu Drogen

und Klubs“ etwa ist das

Thema der Elektro-Nummer

„Fools Wear Crowns“ – seit

vier Jahren ist er clean. Weiter

so! *rä

FOTO: MURIELLE VICTORINE SCHERRE

NEWCOMER

foo

Robert Redweik

MUSIK

Dieser Deutsch-Pop-Rocker, den wir für dich entdeckt haben,

geht ins Bein.

„Dein Vegas“ heißt sein neues Album, das 12 Lieder in dein Ohr

bringt, die dir rotzig-rockige Energie geben, sodass (fast) der

kleine Punk in deinem Herz erwacht. Oder auch den tanzwütigen

Popper, denn Robert hat mehr als einen Stil drauf! Unsere

Anspieltipps sind das rockige „Neu erfinden“ und die Synthie-

Pop-Nummer „Weck meine bösen Geister nicht“ – wobei, auch

das hymnische und gesellschaftskritische „Mensch du bist

noch hier“ kommt ganz gut (und rockt auch wieder): „Es gibt

so viel mehr Blumen, als dumme Idioten. Schüttet Laster voll

Teddys auf jeden Despoten (...)“. Genau. *rä

FOTO: MICHAEL DE BOER

TIPP

Lyambiko

Der Fund einer „Kiste voller Liebesbriefe auf dem Dachboden

des Elternhauses ihres Mannes“ haben die Jazzsängerin

Lyambiko zu dem Album „Love Letters“ inspiriert.

„Ja, diese Nacht habe ich wieder einmal von Dir geträumt,

was, weiß ich leider nicht mehr, aber ich war ganz glücklich

erwacht. Überhaupt, auch am Tag, wenn meine Gedanken

wegen der Arbeit ausfliehen können, da sind sie bei Dir.

Vergangenes und Zukünftiges schwebt um mich. Glückselige

Gedanken der Liebe.“ – Solche Worte umgesetzt in

wunderbarer Musik. Schön. *rä

KONZERTE

14.10. Berlin, Quasimodo,

15.10. Kiel,

Kulturforum, 18.10.

Regensburg, Leerer

Beute, 19.10. Oberhaching,

Bürgersaal,

20.10. Stuttgart,

BIX, 21.10. Burgdorf,

Stadthaus, 24.10.

Münster, Hot Jazz

Club, 25.10. Trier, TUFA, 26.10. Dortmund, Domicil,

27.10. Bad Homburg, Kulturbahnhof, 28.10. Karlsruhe,

Tollhaus, 29.10. Mainz, Frankfurter Hof, 31.10. Kassel,

Theaterstübchen, 2.11. Hannover, Jazzclub, 3.11.

Bremen, KITO, 4.11. Plauen, Malzhaus, 5.11. Dresden,

Societaetstheater

DAS NEUE ALBUM

INKL DER SINGLE RAIN


BUCH

Jordan Mejias

zeigt alles. Der

New Yorker

Künstler mit

puerto-ricanischen

Wurzeln malt das, was

Mann gerne sieht, aber so

kunstvoll wie geschmeidig

umgesetzt.

TIPP

#homoerotisch

TIPP

Erzähl mir

von Deutschland,

Soumar

Der 1980 geborene Autor Florian

Schmitz lebt in Thessaloniki und Berlin

– zwei gute Orte, um über Deutschland

nachzudenken. Näher gebracht hat ihm

seine Heimat aber ein syrischer Flüchtling,

und darüber schreibt Schmitz in

dem Buch „Erzähl mir von Deutschland,

Soumar“.

Seine Einflüsse sind

vielfältig: „Caravaggio,

Egon Schiele und Robert

Mapplethorpe“, um nur

ein paar der Künstler, die

ihn inspirieren, zu nennen.

Seine größten Einflüsse

sind aber Bob Mizer und

Michelangelo. „Du willst

eine Formel über mich?

Hm, versuche mal das: Michelangelo

+ Mizer = Mejias“,

verrät er im Chat. Seine

Kunst gibt es jetzt auch in

Buchform: In „Jordan Mejias:

Of Art and Men“ gibt es

auf 128 Seiten (Hardcover,

27 x 21 cm) stolze 72

Kunstdrucke. Groß! *rä

Mehr Infos bekommst du hier:

jordanmejias.com, jordanmejiasshop.com,

instagram.com/beachbum437

„Ich beschreibe darin, wie die Freundschaft

mit einem syrischen Flüchtling,

der in Bremen lebt, mich dazu gebracht

hat, mein Deutschlandbild und mein

‚Linkssein‘ kritisch zu hinterfragen“, verrät

er. Auch das Spannungsfeld Homosexualität

wird in dem Buch angesprochen,

schließlich ist das Verhalten einiger neu

nach Deutschland Gekommener in

Sachen Szene durchaus eine Baustelle.

„Ich habe ihn insgesamt sieben Mal in

Bremen besucht, wo er mich quasi in die

Stadt integriert hat. Zu Beginn musste

ich mich auch mit meinen eigenen

Klischees beschäftigen. Wird er mich

aufgrund meiner Sexualität akzeptieren?

Wir hatten uns auf einer Fähre in Griechenland

kennengelernt, als er auf der

Flucht war. Bei meinem ersten Besuch in

Bremen habe ich mich dann geoutet und

es war gar kein Problem. Auch bin ich

einem syrischen Flüchtling begegnet, der

bei einem lesbischen Ehepaar zur Untermiete

wohnt. Der Fokus des Buches

aber liegt nicht auf meinem Schwulsein,

etwas, das mir auch in Griechenland das

Leben nicht immer nur leichter macht. In

meinem Buch geht es um die Begegnung

an sich und wie sie mein Weltbild

beeinflusst hat. Es geht darum, dass ich

mich erst vor Gefahren schützen kann,

wenn ich meine Positionen kritisch

hinterfrage und meine eigenen Klischees

überwinde.“ *rä www.m-vg.de

Der 1992 geborene Autor Édouard

Louis rekonstruiert in seinem

Roman „Im Herzen der Gewalt“

die Geschehnisse einer dramatischen

Nacht, die er mit einem jungen Immigranten

in Paris verbrachte.

„Ich begegnete Reda an einem

Weihnachtsabend in Paris, auf dem

Heimweg von einem Abendessen mit

Freunden, gegen vier Uhr früh. [...]

Wir verbrachten die restliche Nacht

miteinander, unterhielten uns, lachten.

TIPP

Édouard

Louis

Gegen sechs Uhr morgens zog er

eine Waffe und sagte, er werde mich

töten.“

Eine packende Geschichte, die nicht

erst durch die Flüchtlingskrise beklemmende

Aktualität hat. Rassismus

ist so allgegenwärtig wie eh und je.

Das Buch des 2014 mit dem „Pierre

Guénin-Preis gegen Homophobie“

ausgezeichneten Autors erzählt von

Rassismus, Gewalt und schwulem Begehren,

macht erfahrbar, wie es so ist,

anders zu sein. Sollte man lesen. *rä

FOTO: JÉRÔME BONNET / MODDS


SEI DER REGISSEUR DEINES LEBENS!

HIV – Risiken minimieren, frühzeitig testen, individuell therapieren.

www.viivhealthcare.de

DE/HIV/0093/17 06.2017


INTERNET

WOHNEN

Eine gute WG ist

ein Geschenk

Wenn es nicht passt, kann es

aber zum Albtraum werden.

Man streitet, stört einander

und versaut sich gegenseitig

– gewollt oder ungewollt

– die Lebenszeit.

FOTO: S. HEIL

LIEBE

#datingfüralle

Standfoto aus dem Video „Mesmerism“, www.nickturnerstudio.com

KÜNSTLER

Vom Glück,

mit der Natur zu leben

Das alte Motiv „Pferd am Strand mit Wind in der Mähne und

schönem Menschen“ wird meist mit einer jungen Frau umgesetzt

(etwa bei Sarah Connors Video zu „Skin on Skin“). Bei

Nick Turner bekommt die Idee einen anderen Turn.

„Ich interessiere mich mehr für die Einflüsse der Natur als für die

der Gesellschaft“, verrät der Fotograf und Maler. „Ich will mich in

die Pferde hineinversetzen, eins mit ihnen werden. [...] Meine Religion

wäre die Natur, nicht eine Person im Himmel.“

In seinem Projekt „Mesmerism“ etwa sieht man den Künstler –

hervorragend und kunstvoll festgehalten – unbekleidet mit den

recht wild gehaltenen Pferden auf Island rennen und leben.

Von ihm gibt es eine ganze Reihe beeindruckender Arbeiten mit

Pferden und mit der Natur, es lohnt sich wirklich, seinen Internetauftritt

zu besuchen. *rä www.nickturnerstudio.com

Damit es klappt, sollte

man vorher genau

prüfen, auf wen man

sich einlässt. Und

Queers haben dann

oft noch mal ein

zweites Coming-out

vor sich, denn nicht alle

coolen Hipster in angesagten

(noch bezahlbaren)

Problem- oder Randbezirken

sind so tolerant, wie man denkt

und hofft. Und auch in den guten

Wohnlagen muss der erhoffte Mitbewohner,

Hauptmieter, nicht immer weltoffen sein. Jetzt kommt

www.WGAY-Gesucht.de ins Spiel. Was das ist, verrät Joana

Weber, die die Idee dazu hatte: „WGAY-Gesucht.de ist eine

moderne Vernetzungsplattform für ein buntes Zusammenleben:

Hier bildet sich eine völlig neue Online-Community,

die auf der einen Seite aus der LGBTQIA Szene (= lesbian,

gay, bisexual, trans, queer, inter, asexual) besteht, zum anderen

aber auch tolerante, bunte, ausgefallene, besondere, offene,

und künstlerisch orientierte Menschen miteinschließt.

Jeder, der sich gerne in diesen Kreisen vernetzen möchte

oder auf der Suche nach Wohnraum in Deutschland und/

oder Österreich ist, ist herzlich willkommen, ein Teil dieser

Gemeinschaft zu werden. Unser Service ist für alle privaten

Nutzer kostenlos.“ *rä

www.WGAY-Gesucht.de

Die App, die „die Normalos“ so

begeistert das Display wischen*

lässt, ist nun auch für alle offen,

die sich nicht als „Mann“ oder

„Frau“ einordnen wollen.

„Dieses Update ist unser Versprechen

an die gesamte LGBTIQ*-Community:

Wir hören zu und wollen allen Menschen

ermöglichen, für sie passende Matches

zu finden. Mit der neuen Funktion befähigt

Tinder Nutzerinnen und Nutzer in

Deutschland, aus den klassischen Grenzen

auszubrechen und einfach zu sein,

wer sie sind. In den Einstellungen der App

kann ab sofort ausgewählt werden, welche

Bezeichnung die eigene Geschlechtsidentität

am besten beschreibt. Zudem

können Nutzer wählen, ob ihr Geschlecht

direkt auf ihrem Profil sichtbar sein soll“,

verriet das Unternehmen via E-Mail.

Jonathan Badeen, Mitgründer und Chief

Strategy Officer von Tinder, ergänzt:

„Wir freuen uns, das Update nun auch

unserer Nutzerschaft in Deutschland

zur Verfügung stellen zu können. Es gibt

bereits mehr als 13 Millionen Matches [in

den USA, Großbritannien und Kanada]

zwischen Menschen, die sich selbst

außerhalb der binären Geschlechterordnung

verorten. Und wir hoffen, dass

dieses Update dazu beiträgt, dass unsere

Transgender und gender non-confirming

Nutzer sinnvollere Matches erhalten und

Tinder für sie zu einer positiven Erfahrung

wird. Jeder ist auf Tinder willkommen.“ *rä

INFO

Die Dating-App Tinder wurde 2012

gegründet und ist die weltweit führende

Plattform, um Mitmenschen kennenzulernen.

Dank ihrer globalen Reichweite

ermöglicht es die App, ihren Nutzern in

allen 196 Ländern auf der Erde miteinander

in Kontakt zu treten.

www.tinder.com

*Man wischt auf dem Display

des Smartphones nach links, wenn

man einen Kontakt nicht haben will,

man wischt nach rechts, wenn man

ihn/sie mag.


Ist die Viruslast

der einzige Parameter

für den Therapieerfolg?

Stand September 2015

Keine echten Patientenbilder, keine vollständige Darstellung

der gesamten HIV-Patientenpopulation.

www.nochvielvor.de


Kalender

SEPTEMBER

2017

TERMINE 83

FR 1.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Cleopartra und der

Fluch der Tempelhuren,

politisch

unkorrektes Stück

von Walter Bockmayer,

Friedberger

Landstr. 296

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

21:00 bluebar, From Dusk

till Dawn, Party

all Night long mit

wechslenden DJs

bis morgens, Alte

Gasse 34

21:00 Comeback, The

Return Party, Sektempfang,

Fingerfood,

DJ Steve K,

Live Stripper, Alte

Gasse 33

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

MAINZ

Szene

18:30 Bar jeder Sicht,

Mensch, spiel

doch mit!, queerer

Spieleabend, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat, Der

Ornithologe, POR

2016, 118 Min., OmU,

Collinistr. 1/5/2016

Party

18:00 Café Klatsch, Freaky

Friday, Starte in

dein Wochenende!,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstraße

38

20:00 Blue Box, Schnupperparty,

das G.O.K.-

Special mit 60 Liter

Freibier, Steinstraße

15

REGION

Party

21:00 Café PRINZs, Freaky

Friday, mit wechselnden

Specials,

Zähringerstr. 15,

Karlsruhe

SA 2.9.

21:00 Stall, Jubiläumswoche

Tag 2, 40 Jahre

Stall, Welcomedrink,

Happy Hour bis 23 Uhr,

kostenlose Tombola,

DJ, Special-Drink:

Klopfer, Stiftstraße 22

23:00 Orange Peel, Party

like it‘s 1999, 90er

/ 00er Party mit

DJ Queerious und

Jessica Walker, Kaiserstr.

39

FOTO: DJ QUEERIOUS

21:00 Stall, Jubiäumswoche

Tag 1, 40 Jahre

Stall, Welcomedrink,

Happy Hour bis 23 Uhr,

kostenlose Tombola,

DJ, Special-Drink:

Klopfer, Stiftstraße 22

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Extralange Nachtsauna,

bis 8 Uhr morgens.

Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

FRANKFURT

17:00 Comeback, Partytime,

Welcome Sekt,

Longdrinks 5,50

Euro, Kurze 2 Euro,

Alte Gasse 33

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Cleopartra und der

Fluch der Tempelhuren,

politisch

unkorrektes Stück

von Walter Bockmayer,

Friedberger

Landstr. 296

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

20:00 Lucky‘s, Bearlounge,

für alle, die es etwas

kerliger mögen mit

DJ Zinner, Große

Friedberger Str. 26

21:00 bluebar, We stand

for Barcelona,

Patricks Geburtstagsfest,

ab 2 Uhr

DJ Steve K., Alte

Gasse 34

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

Szene

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst, der

Projektgemeinde,

nicht nur für Lesben

und Schwule.,

Eckenheimer Landstr.

90

Erotik

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna

/ Sling-

Party, 1. Sa: Slingparty,

Wochenendsauna

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9

Uhr After-Party nur

14 Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

2.9. SAMSTAG | FRANKFURT

PARTY LIKE IT‘S 1999

Einmal que(e)r durch den Musikgarten

der 90er und 00er geht es am 2.9. mit

DJ Queerious aus Köln bei der „Party like

it‘s 1999“. Von A wie ATC bis Z wie Jay-Z

ist bei diesem Event alles dabei. Schon

zum achten Mal findet die Partyreihe

nun erfolgreich im Orange Peel statt.

Gespielt werden die besten Songs aus

Pop, R'n'B, Charts über Party Classics,

90er, 00er, Remixes bis hin zu Vocal

House. Kelly Heelton performt, Jessica

Walker übernimmt das Hosting. *phil

2.9., Orange Peel, Kaiserstr. 39,

Frankfurt, 23 Uhr, www.party1999.de

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, FKK-

Tag, Rumlaufen nur

ohne Handtuch,

Wochenendsauna

bis Montag früh

durchgehend, After-

Party 3-9 Uhr nur 14

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

21:00 Jails, Blue Night,

Angelstraße 33

STUTTGART

Kultur

20:00 SpardaWelt Event-

Center, Echt jetzt?,

Frl. Wommy Wonder,

Am Hauptbahnhof 3


84 TERMINE

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in der

Nacht, Gr. Friedberger

Str. 7

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat, Der

Ornithologe, POR

2016, 118 Min., OmU,

Collinistr. 1/5/2016

Party

16:00 Café Klatsch, Schlagernachmittag,

ab

21 Uhr Saturday

Night Party bis 5 Uhr

früh, Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Special Party,

Women-only-Party

for Lesbians and

Friends zu mixed

Music, ab 4 Uhr

reguläre After Hour

für alle Gäste, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Atlantis Fuck

Party, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

21:00 Jails, Golden Shower,

Angelstraße 33

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s, Die

lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Xtreme Cruising,

Einlass bis

18 Uhr, Normaler

Betrieb ab 21 Uhr.,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

20:30 Theaterarena,

Aurora de Mehl, Travestieshow

auf dem

Bürgerfest, SChlosspark,

Hanau

Party

20:00 Café PRINZs, 1 Jahr

PRINZs, Chaos.Diva.

Eskalstion. Mit Pam

Pengco und Ripley

Myers, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SO 3.9.

FRANKFURT

Kultur

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Cleopartra und der

Fluch der Tempelhuren,

politisch

unkorrektes Stück

von Walter Bockmayer,

Friedberger

Landstr. 296

Szene

14:00 Switchboard, Cream

Team, Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 clb, Social Sunday,

Cold Brew Coffee &

Kuchen im clb-Garten,

Bleichstr. 38

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

15:00 Switchboard,

Fetischflohmarkt,

veranstaltet vom

Frankfurter Leder

Club, Alte Gasse 36

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

20:00 Switchboard, Karaoke,

zum Singen, Mitsingen

oder einfach

nur Dabeisein, Alte

Gasse 36

21:00 bluebar, Weekend

Closing, Chill, Dance

& Getränke-Special

bis 8 Uhr, Alte

Gasse 34

21:00 Stall, Jubiläumswoche

Tag 3, 40 Jahre

Stall, Welcomedrink,

Happy Hour bis 23 Uhr,

kostenlose Tombola,

Special-Drink der 70er:

Apfelkorn und Persico,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro,

Kaiserstraße 66

18:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestraße 17

6:00 Metropol Sauna, Take

a Chill Pill, DJ bis

morgens, Cruisen

am Nachmittag.

Schaumparty ab 17h,

Gr. Friedberger Str. 7

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna,

Fr bis Mo

früh durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 14 Euro,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

STUTTGART

Kultur

16:00 SpardaWelt Event-

Center, Echt jetzt?,

Frl. Wommy Wonder

und Schwester

Bärbel, Am Hauptbahnhof

3

Szene

11:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Sonntagsbrunch,

Lecker, lecker, lecker...

bis 14 Uhr, Johannesstraße

19

11:00 Zentrum Weissenburg,

Sommerfest, Beginn

mit zünftigen Weißwurstfrühstück,

für

weitere Kulinarisches

ist gesorgt und gegen

16 Uhr stellen sich die

Bundestagskandidaten

euren Fragen., Weißenburgstr.

28A

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

17:00 Eagle, Naked Underwear,

Einlass bis

18 Uhr, ab 21 Uhr

normaler Betrieb,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

10:00 Museum Sinclair-Haus,

Nach der Natur, Material,

Form, Struktur -

Ausstellung, Löwengasse

15, Bad Homburg

MO 4.9.

FRANKFURT

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / Kabel

99.85 MHz

21:00 bluebar, Lazy

Monday mit Cassandra,

Lounge, Chill

und Getränke-Special

bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

21:00 Stall, Jubiläumswoche

Tag 4, 40 Jahre

Stall, Welcomedrink,

Happy Hour bis 23

Uhr, T kostenlose

Tombola, Special-

Drink: Caipi und

Mojito für 5 Euro mit

Paul, Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna, Cruising

+ Bi Open, Wiedereintritt

gratis, bis

14h nur 13,50. U26 nur

9,50, Bi-Open-Party

17-2h für Mann und

Frau mit DJ Emma,

Gr. Friedberger Str. 7

1:00 Metropol Sauna, Nachtsauna,

nur 10 Euro bis

7h, Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz), Gr.

Friedberger Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier Eintritt,

Mindestverzehr

12 Euro, ab 22 Uhr

Nachtsauna, Eschersheimer

Landstraße 88

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch,

Wünsch‘ Dir Was!,

Marco‘s Wunschkonzert

- Deine

Musik - Dein Abend,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

DI 5.9.

FRANKFURT

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

15:00 Switchboard, Café

Karussell, Treff

für die Generation

60plus: Bernd Aretz

- sehr privat., Alte

Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 bluebar, Latino Fever

mit René, Latin

Music und Getränke-

Special bis 2 Uhr,

2-8 Uhr After Hour,

Alte Gasse 34

21:00 Stall, Jubiläumswoche

Tag 5, 40

Jahre Stall Super-

Geburtstag-Happy-

Hour-Dienstag: Welcomedrink,

Happy

Hour Half Price till

Midnight, kostenlose

Tombola, Teddys

Geburtsag, Special-

Drink: Homemade

Lemonade Lemon-

Mint/Basilikum,

Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1 /

Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MAINZ

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

Hepatitis C, Immer

noch eine Gefahr.

Infoabend mit

Anetta Piecha und

Dr. Philipp de Leuw,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, Cocktails

Special, Dienstags

im Angebot,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

22:00 Café Monroe‘s, Karaokeabend,

mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

MI 6.9.

FRANKFURT

Szene

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillis-

und Hepatitis-

B/C-Test bis 18.30

Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

17:00 The Westin Grand

Hotel, Work well,

play well, After

Work Lounge mit

DJ, Buffet & Drinks,

Konrad-Adenauer-

Strasse 7

17:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

18:00 Lucky‘s, Long Drink

Special, jeder Special

nur 4,50 bis 5,50

Euro, Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24


TERMINE 85

21:00 bluebar, Black

Wednesday, Finest

R‘n‘B and Soul inkl.

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr: After

Hour, Alte Gasse 34

21:00 Stall, Jubiläumswoche

Tag 6, 40 Jahre

Stall, Welcomedrink,

Happy Hour bis 23

Uhr, kostenlose

Tombola, Special-

Drink: Bier-Bowle,

Stiftstraße 22

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50

Euro, Elefantengasse

11

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26 nur

9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna, ermäßigter

Eintritt mit

Studentenausweis,

Youngstar bis 28

freier Eintritt (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Oscarpremeirtes

schwules Drama,

USA 2016, 107 Min.,

deutsche Fassung,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat, Der

Ornithologe, POR

2016, 118 Min., OmU,

Collinistr. 1/5/2016

Szene

18:00 Café Klatsch, Wednesday

Night, Der

besonders warme

Mittwoch-Abend,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Szene

20:00 Marktstube, Gay-

Point, schwuler

Stammtisch, Am

Markt 11, Hanau

21:00 Café PRINZs, Crazy

Bingo, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

DO 7.9.

FRANKFURT

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail

5 Euro, Große Friedberger

Str. 26

21:00 bluebar, Kraoke, mit

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr After

Hour, Alte Gasse 34

21:00 Stall, Jubiläumswoche

Tag 7, 40 Jahre

Stall, Welcomedrink,

Happy Hour bis 23

Uhr, kostenlose

Tombola, Special-

Drink: Binding-Bembel,

Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, Robby

macht Vitaminaufgüsse

mit 33 Düften

ab 18h. U26 nur

9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt

für alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, After

Work, mit Sunnyboy

Jochen, Hebelstraße

3

18:30 KOSI.MA, PRIS.MA,

Prävention in Sachen

Sex bis 20 Uhr, Max-

Joseph-Str. 1

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

10 Euro, 1 Euro zu

Gunsten der AIDS-

Hilfe Stuttgart,

Bopserstraße 9

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Öffentliche

Probe: Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

FR 8.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Neues Theater

Höchst, Gayle Tufts,

„Superwoman“,

Josef-Emmerich-

Str. 46a

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

21:00 bluebar, From Dusk

till Dawn, Party

all Night long mit

wechslenden DJs

bis morgens, Alte

Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

Polska

Noc, polnische

Nacht mit Spezialitäten

(Küche, Drinks,

Musik) ab 19h.

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Gang

Bang Party, ab 20

Uhr, Wochenendsauna

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9

Uhr After-Party nur

14Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

MAINZ

Kultur

20:00 Bar jeder Sicht,

Primetime, Improtheater

mit dem

„Schlaraffen“, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch, Freaky

Friday, Starte in

dein Wochenende!,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Szene

19:00 AIDS-Hilfe Heidelberg,

Heidelberg

Uferlos, Stammtisch

für junge Lesben,

Schwule und Queerbeets,

Heidelberg /

Rohrbacher Str. 22

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Extralange Nachtsauna,

bis 8 Uhr morgens.

Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

21:00 Jails, All-Fetish-

Night, jeder Fetisch

ist willkommen!,

Angelstraße 33

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstraße

38

21:00 Blue Box, Under

Wear Party, das

G.O.K.-Special,

Steinstraße 15

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

21:00 Eagle, Blackleather

Night, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Premiere:

Das Freddie

Mercury Musical,

Herrenstr. 30/32,

Karlsruhe

Party

21:00 Café PRINZs, Freaky

Friday, mit wechselnden

Specials,

Zähringerstr. 15,

Karlsruhe

SA 9.9.

FRANKFURT

Kultur

18:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch fer

Aafänger, Eine Show

von und mit Bäppi,

Friedberger Landstr.

296

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Neues Theater

Höchst, Gayle Tufts,

„Superwoman“,

Josef-Emmerich-

Str. 46a

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

21:00 bluebar, Studio 34,

bis Sonntag Mittag

Abriss mit wechselnden

DJs, Alte

Gasse 34

23:00 Circus,

Milk‘n‘Cream, mixed

music for gays, lesbian

and friends mit

DJ Matthew Black

und Jessica Walker,

Bleichstr. 46

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

Erotik

13:30 Amsterdam Sauna,

Bärensauna, Waidmannstraße

31

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in der

Nacht, Gr. Friedberger

Str. 7

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna

/ Grill-

Party, Fr bis Mo

früh durchgehend,

Sa gratis Grillparty

20-22 Uhr, 3-9 Uhr

After-Party nur 14

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Party

16:00 Café Klatsch, Schlagernachmittag,

ab

21 Uhr Saturday

Night Party bis 5 Uhr

früh, Hebelstraße 3


86 TERMINE

FOTO: LOVEPOP.INFO

9.9. SAMSTAG | STUTTGART

LOVEPOP VS. LOVEHAUS

DJ Louie Pacard, Partyhasen bestens

bekannt durch seine Gigs bei „Jenny

tanzt“ und der „Luxuspop“ in München,

feiert im September sein Debüt auf

dem Lovepop-Floor. Er unterstützt an

diesem Abend Lovepop-Mastermind DJ

NT. Zusammen legen sie für die Meute

einen Mix aus Dance, Black und Queer

Classics bis hin zu Wildstyle Pop, Hip-

Hop, Electro und Indie auf. Den zweiten

Floor beschallt das Stuttgarter DJ Duo

Hausbois unter dem Titel Lovehaus.

Sie haben feinsten House von Classics

bis New School im Gepäck. *phil

9.9., Lehmann Club, Seidenstr. 20,

Stuttgart, 23 Uhr, www.lovepop.info

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Pure Cum,

Clubveranstaltung

des GR-Clubs „purecumfuckers“,

Angelstraße

33

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s, Die

lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

23:00 Lehmann Club,

Lovepop vs. Lovehaus,

mit den DJs

Louie Pacard, NT &

Hausbois, Seidenstraße

20

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstraße

38

21:00 Blue Box, Naked,

das G.O.K.-Special,

Steinstraße 15

REGION

Kultur

10:00 Museum Sinclair-

Haus, Nach der

Natur, Material,

Form, Struktur

- Ausstellung,

Löwengasse 15, Bad

Homburg

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

Party

21:00 Café PRINZs, Saturday

Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen, Essenweinstr.

9, Karlsruhe

SO 10.9.

FRANKFURT

Kultur

19:00 22nd Bar im Innside

Melia Hotel, Bäppi‘s

Couch-Gebabbel,

Die Frankfurter

Kult-Talk-Show mit

den Gästen Dr. Ina

Hartwig, Harry Keaton

und Alexander J.

Becl, Neue Mainzer

Str. 66

20:00 Circus, Night

Queens, Travestieshow

mit Jessica

Walker und Gästen

Kelly Heelton,

André Castell & Kiki,

Bleichstr. 46

Szene

13:00 Opernplatz, Lauf für

mehr Zeit, Benefiz-

Veranstaltung zu

Gunsten der Frankfurter

AIDS-Hilfe,

Opernplatz

14:00 Switchboard, Cream

Team, Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 clb, Social Sunday,

Cold Brew Coffee &

Kuchen im clb-Garten,

Bleichstr. 38

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

21:00 bluebar, Weekend

Closing, Chill, Dance

& Getränke-Special

bis 8 Uhr, Alte

Gasse 34

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro,

Kaiserstraße 66

18:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestraße 17

6:00 Metropol Sauna, Take

a Chill Pill, DJ bis

morgens, Cruisen

am Nachmittag.

Schaumparty ab 17h,

Gr. Friedberger Str. 7

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna,

Fr bis Mo

früh durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 14 Euro,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

16:00 Café Klatsch, Kaffee-Klatsch,

lecker

Gorilla Kaffee und

köstliche Kuchen,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend von

Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde

16-19 Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

9:30 Kreuzung Sickstraße

/ Leinsweg, 11.

Stuttgarter LebenSlauf,

zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, anschließend

Straßenfest,

Sickstraße 165

Erotik

17:00 Eagle, Gang Bang,

Einlass bis 18 Uhr,

ab 21 Uhr normaler

Barbetrieb, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

18:00 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

MO 11.9.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Goethe Haus, Auf

Bienchens Flügeln,

Unbekannte Aufzeichnungen

von

Karl Heinrich Ulrichs,

dem Begründer der

Schwulenbewegung.,

Großer Hirschgraben

23-25

Szene

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / Kabel

99.85 MHz

21:00 bluebar, Lazy

Monday mit Cassandra,

Lounge, Chill

und Getränke-Special

bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag + WET,

Wiedereintritt gratis,

bis 14h nur 13,50.

U26 nur 9,50, WET

Golden Shower

Party ab 19h, Bier

nur 1 Euro, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch,

Wünsch‘ Dir Was!,

Marco‘s Wunschkonzert

- Deine

Musik - Dein Abend,

Hebelstraße 3

19:45 mvd-Sport / Neckarschule,

Funktionstraining,

Neustart,

Langstraße

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Erotik

20:00 Pour Lui Gaysauna,

Fuck Up Naked-

Party, Schmidener

Str. 51

DI 12.9.

FRANKFURT

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

19:30 bASIS, Frankfurter

Vorträge, Neues

von der International

AIDS Society

in Paris, von Dr.

Christoph Spinner,

Lenaustr. 38 HH

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 bluebar, Latino Fever

mit René, Latin

Music und Getränke-

Special bis 2 Uhr,

2-8 Uhr After Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1 /

Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Kultur

20:00 Cineplex, Queerfilmnacht,

„Herzstein“,

DK/IS2016, 129 Min.

OmU, P7 13

Szene

18:00 Café Klatsch, Cocktails

Special, Dienstags

im Angebot,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Kultur

20:30 CinemaxX, Queerfilmnacht,

„Herzstein“,

DK/IS2016,

129 Min. OmU,

Robert-Bosch-

Platz 1

Szene

15:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Ausflug in den

Zoo Wolhelma, für

HIV-positive Menschen,

Johannesstraße

19

22:00 Café Monroe‘s, Karaokeabend,

mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

MI 13.9.

FRANKFURT

Szene

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillis-

und Hepatitis-

B/C-Test bis 18.30

Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

18:00 Lucky‘s, Long Drink

Special, jeder Special

nur 4,50 bis 5,50

Euro, Große Friedberger

Str. 26

18:00 Zum Schwejk, After

Work, bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

21:00 bluebar, Black

Wednesday, Finest

R‘n‘B and Soul inkl.

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr: After

Hour, Alte Gasse 34


TERMINE 87

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50

Euro, Elefantengasse

11

Erotik

12:00 Jerome Kino, Nackt,

Show my yours,

Ill show you mine,

Elbestraße 17

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26 nur

9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und alt,

Youngstar freier

Eintritt für alle bis

28 (nicht an Feiertagen,

12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MAINZ

Szene

19:30 Bar jeder Sicht,

Versteckte Identität,

Ankommen und

Leben von besonders

schutzbedürftigen

Geflüchteten,

Hintere Bleiche 29

Erotik

12:00 Bluepointsauna, Die

Mischung machts,

Die Nacht der SchlägeMen

& Women

Sauna Night, Frauenlobstr.

14

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, Wednesday

Night, Der

besonders warme

Mittwoch-Abend,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

REGION

Szene

20:00 Café PRINZs, Cocktail

Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

DO 14.9.

20:00 Switchboard,

Switch-Kultur,

Queere Politik im

Zeichen der Bundestagswahl,

mit Radio-

SUb, Alte Gasse 36

21:00 bluebar, Kraoke, mit

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr After

Hour, Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, Robby

macht Vitaminaufgüsse

mit 33 Düften

ab 18h. U26 nur

9,50. Young‘n‘Fresh

Youngsterparty ab

18h alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt

für alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

MAINZ

Erotik

18:00 Bluepointsauna, Die

Mischung machts,

Saunaabend für

Gays, Lesbians, Bi,

Ts, Tg & Friends,

Frauenlobstr. 14

MANNHEIM

Kultur

21:30 Cinema Quadrat,

ACT! Wer bin ich?,

DEU 2017, R: Rosa

von Praunheim,

87 Min.,, Collinistr.

1/5/2016

Szene

18:00 AIDS-Hilfe Heidelberg,

Anonymer

HIV-Test, bis 20 Uhr,

Heidelberg / Rohrbacher

Str. 22

18:00 Café Klatsch, After

Work, mit Sunnyboy

Jochen, Hebelstraße

3

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

kostenlose,

anonyme Tests u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest, bis

20 Uhr, Max-Joseph-

Str. 1

20:00 mvd-Sport /

Johann-Peter-

Hebel-Schule, mvd

fitness, AROHA

Body-Mind-Soul,

Lucas-Cranach-

Str. 9

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Bärenstammtisch,

Die Stuttgarter

Bären treffen sich,

Bopserstraße 9

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

FR 15.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

20:00 Zum Schwejk,

Oktoberfest, Musi‘,

Breze‘n und Bier.,

Schäfergasse 20

21:00 bluebar, From Dusk

till Dawn, Party

all Night long mit

wechslenden DJs

bis morgens, Alte

Gasse 34

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, FKK-

Tag, Rumlaufen nur

ohne Handtuch,

Wochenendsauna

bis Montag früh

durchgehend, After-

Party 3-9 Uhr nur 14

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

WIESBADEN

Szene

20:00 Hilde-Müller-Haus,

Themenabend Rosa

Lüste, „Bundestagswahl,

Befürchtungen

und Hoffnungen“,

Wallufer Platz 2

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Extralange Nachtsauna,

bis 8 Uhr morgens.

Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

Kultur

19:30 Cinema Quadrat,

ACT! Wer bin ich?,

DEU 2017, R: Rosa

von Praunheim,

87 Min.,, Collinistr.

1/5/2016

Party

18:00 Café Klatsch, Freaky

Friday, Starte in

dein Wochenende!,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Szene

18:00 mvd-Sport / Elisabeth-Gymnasium,

mvd

fitness, Aerobic-

Ausdauer-Kraft,

D7 22

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

msut go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

Party

22:00 Café PRINZs,

Singstar, mit Sektrainer,

Zähringerstr.

15, Karlsruhe

22:00 Schlosskeller-Disco,

Schrill + Laut, Glowjob

II - Die Knickdich

Party, Marktplatz 15,

Darmstadt

Szene

17:00 Umstädter Winzerfest,

71. Winzerfest,

Empfang der Partnerstädte

und Eröffnung

des Festes mit

Rummel, Kleinkunst,

Live-Music und

Radio, Marktplatz,

Groß-Umstadt

20:00 Brückenkopf, Verspielte

Frauen, für

LesBische Frauen &

Freundinnen offener

Spielabend, Wilhelmstr.

15a, Hanau

SA 16.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Switchboard,

Switch-Kultur,

Griechischer Abend

gemeinsam mit

ERMIS, Alte Gasse

36

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch fer Aanfänger,

Die neue Show

von und mit Bäppi

La Belle, Friedberger

Landstr. 296

20:00 Brotfabrik, Kick

La Luna, Das

Jubiläums-Konzert,

Bachmannstr. 2-4

Party

20:00 Zum Schwejk,

Oktoberfest, Musi‘,

Breze‘n und Bier.,

Schäfergasse 20

21:00 bluebar, Studio 34,

bis Sonntag Mittag

Abriss mit wechselnden

DJs, Alte

Gasse 34

21:00 Schirn Café, L/

Klang, feinste Elektronische

Klänge

mit DJane DAniela

Bazina und Kadda,

Römerberg 6a

23:00 Orange Peel, 1001

Gay Oriental Night,

Oriental, Balkan,

Pop, House, R&B,

Charts mit DJ

Kanun, Kaiserstr. 39

FRANKFURT

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail

5 Euro, Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

21:00 Jails, Naked mit

Maske, anonym

Spaß haben, Angelstraße

33


88 TERMINE

23:00 Zur Hex, A little

bit of Dance with

Drags & Friends,

präsentiert von Mutter

Charlotte und

Claudia von Cartier,

Elefantengasse 11

23:59 Robert Johnson

Offenbach, Fries

before Guys, LGBT

& Friends Party

mit den DJs Honey

Soundsystem, Albrecht

Wasserleben

und Prosumer, Nordring

131

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in der

Nacht, Gr. Friedberger

Str. 7

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna

/ Grill-

Party, Fr bis Mo

früh durchgehend,

Sa gratis Grillparty

20-22 Uhr, 3-9 Uhr

After-Party nur 14

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MAINZ

Szene

15:00 Bar jeder Sicht, Straßenfest,

Sichtbar

vor der Bar mit Speis

und Trank, Hintere

Bleiche 29

19:00 Bar jeder Sicht, Das

vegane Menü am

Samstag, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat,

ACT! Wer bin ich?,

DEU 2017, R: Rosa

von Praunheim,

87 Min.,, Collinistr.

1/5/2016

Party

16:00 Café Klatsch, Schlagernachmittag,

ab

21 Uhr Saturday

Night Party bis 5 Uhr

früh, Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Special Party,

Women-only-Party

for Lesbians and

Friends zu mixed

Music, ab 4 Uhr

reguläre After Hour

für alle Gäste, U5 13

23:00 Disco ZWEI, Ponyclub,

2 Floors: Electronic

/ Urban, T6 14

Szene

19:00 Dschungel, Queer

Weekend Lounge,

Treff für LSBTTIQ

zwischen 15 und 30

Jahren, S6 3

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Fuck.Up, die

Berliner Kultparty,

Angelstraße 33

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s, Die

lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstraße

38

21:00 Blue Box, Gang Bang

Party, das G.O.K.-

Special, Steinstraße

15

21:00 Eagle, Xtreme Cruising,

Einlass bis

18 Uhr, Normaler

Betrieb ab 21 Uhr.,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

Party

21:00 Café PRINZs, Saturday

Night Spezial,

mit Wilma Glitter,

Zähringerstr. 15,

Karlsruhe

Szene

14:00 Umstädter Winzerfest,

71. Winzerfest,

ab 19.30 Uhr Verabschiedung

der

alten und Krönung

der neuen Weinhoheiten,

Marktplatz,

Groß-Umstadt

18:00 Oetinger Villa, DU

musst mich schon so

nehmen wie ich bin,

Lesung - Reise zum

Selbst, Kranichsteiner

Str. 81, Darmstadt

Erotik

22:00 CULTeum, Kit-

KatClub, Strict

Sexual Fantasy

Dresscode, Essenweinstr.

9, Karlsruhe

SO 17.9.

FRANKFURT

Kultur

18:00 LSKH, Tania Witte,

Lesung „bestenfalls

alles“, Klingerstr. 6

Szene

14:00 Switchboard, Cream

Team, Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

20:00 Switchboard, Karaoke,

zum Singen, Mitsingen

oder einfach

nur Dabeisein, Alte

Gasse 36

21:00 bluebar, Weekend

Closing, Chill, Dance

& Getränke-Special

bis 8 Uhr, Alte

Gasse 34

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro,

Kaiserstraße 66

18:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestraße 17

6:00 Metropol Sauna, Take

a Chill Pill, DJ bis

morgens, Cruisen

am Nachmittag.

Schaumparty ab 17h,

Gr. Friedberger Str. 7

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna,

Fr bis Mo

früh durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 14 Euro,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

16:00 Café Klatsch, Kaffee-Klatsch,

lecker

Gorilla Kaffee und

köstliche Kuchen,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend von

Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde

16-19 Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

17:00 Eagle, SM Session,

Einlass bis 18 Uhr,

normaler Betrieb ab

21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

18:00 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

Szene

10:00 Umstädter Winzerfest,

71. Winzerfest,

ab 10.30 Uhr Fußballer-Frühschoppen,

ab 13.30 Uhr großer

Festzug, Marktplatz,

Groß-Umstadt

MO 18.9.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Brotfabrik, Hedwig

and the Angry Inch,

Das Rock-Musical

über die Trans-

Chanteuse Hedwig,

Preview, Bachmannstr.

2-4

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / Kabel

99.85 MHz

21:00 bluebar, Lazy

Monday mit Cassandra,

Lounge, Chill

und Getränke-Special

bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, Wiedereintritt

gratis, bis

14h nur 13,50. U26

nur 9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch,

Wünsch‘ Dir Was!,

Marco‘s Wunschkonzert

- Deine

Musik - Dein Abend,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Szene

10:00 Umstädter Winzerfest,

71. Winzerfest,

ab 10.30 Uhr Fußballer-Frühschoppen,

ab 22 Uhr Brillantfeuerwerk,

Marktplatz,

Groß-Umstadt

DI 19.9.

FRANKFURT

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

15:00 Switchboard, Café

Karussell, offener

Treff für schwule

Männer ab 60:

„Grande Opera“

Offenbach zu Gast

im Karussell, Alte

Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

19:00 Switchboard, Vinyl,

live aufgelegt von DJ

Ruby, Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 bluebar, Latino Fever

mit René, Latin

Music und Getränke-

Special bis 2 Uhr,

2-8 Uhr After Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1 /

Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, Cocktails

Special, Dienstags

im Angebot,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

22:00 Café Monroe‘s, Karaokeabend,

mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

MI 20.9.

FRANKFURT

Kultur

20:00 Mal Seh‘n Kino,

Queerfilmnacht,

„Herzstein“, DK/

IS2016, 129 Min.

OmU, Adlerflychtstr.

6

Szene

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillis-

und Hepatitis-

B/C-Test bis 18.30

Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

17:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

18:00 Lucky‘s, Long Drink

Special, jeder Special

nur 4,50 bis 5,50

Euro, Große Friedberger

Str. 26

18:00 Zum Schwejk, After

Work, bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

21:00 bluebar, Black

Wednesday, Finest

R‘n‘B and Soul inkl.

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr: After

Hour, Alte Gasse 34

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50

Euro, Elefantengasse

11

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26 nur

9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und alt,

Youngstar freier

Eintritt für alle bis

28 (nicht an Feiertagen,

12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, Wednesday

Night, Der

besonders warme

Mittwoch-Abend,

Hebelstraße 3


TERMINE 89

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., REIKI für HIV-

Positive, Anmeldung

erforderlich, Johannesstraße

19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Szene

20:00 Café PRINZs, Cocktail

Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

DO 21.9.

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, After

Work, mit Sunnyboy

Jochen, Hebelstraße

3

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

10 Euro, 1 Euro zu

Gunsten der AIDS-

Hilfe Stuttgart,

Bopserstraße 9

21:00 Kings Club, Brummbären,

Karaoke-

Party des 13. Stuttgarter

Bärentreffens,

Calwer Straße 21

FRANKFURT

20:00 Switchboard,

Schwule wollen wissen,

Die schwulen

Prinzen - Preußen

unter Friedrich und

Heinrich im 18.

Jahrhundert, Alte

Gasse 36

21:00 bluebar, Kraoke, mit

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr After

Hour, Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, Robby

macht Vitaminaufgüsse

mit 33 Düften

ab 18h. U26 nur

9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt

für alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

19:30 Kurhaus, Bäppi in

Bad Vilbel, Benefizveranstaltung

zu

Gunsten blinder,

sehbehinderte und

sehende Kinder in

Maroua, Kamerun.,

Niddastr. 1, Bad Vilbel

Szene

18:00 Café PRINZs, Pasta

Abend, welcome

back, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

FR 22.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Brotfabrik, Hedwig

and the Angry Inch,

Das Rock-Musical

über die Trans-

Chanteuse Hedwig,

Premiere, Bachmannstr.

2-4

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

20:00 Zum Schwejk,

Oktoberfest, Musi‘,

Breze‘n und Bier.,

Schäfergasse 20

21:00 bluebar, From Dusk

till Dawn, Party

all Night long mit

wechslenden DJs

bis morgens, Alte

Gasse 34

23:59 Silbergold, Vertigo,

4 Jahre Alternative

Indie-Rock-Pop mit

DJs Mr. Biró, Leo.

Part, barbecute

björn und Tanzbär,

Heiligkreuzgasse 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna, Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After Party nur 14

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch, Freaky

Friday, Starte in

dein Wochenende!,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Szene

18:00 mvd-Sport / Elisabeth-Gymnasium,

mvd

fitness, Aerobic-

Ausdauer-Kraft, D7 22

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Extralange Nachtsauna,

bis 8 Uhr morgens.

Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

21:00 Jails, AV-Party, der

Name ist Programm!,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Barbären,

Trinkten & Tratschen

im Rahmen

des 13. Stuttgarter

Bärentreffs., Bopserstraße

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

21:00 Blue Box, Fucking

All Party, das G.O.K.-

Special, Steinstraße

15

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

21:00 Raven, Saubären,

Flirten & Fummeln

anlässlich des 13.

Stuttgarter Bärentreffs,

Marienstr.

36B

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

msut go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

Party

21:00 Café PRINZs, Freaky

Friday, mit wechselnden

Specials,

Zähringerstr. 15,

Karlsruhe

SA 23.9.

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch fer Aanfänger,

Die neue Show

von und mit Bäppi

La Belle, Friedberger

Landstr. 296

20:00 Brotfabrik, Hedwig

and the Angry Inch,

Das Rock-Musical

über die Trans-

Chanteuse Hedwig,

Bachmannstr. 2-4

20:00 Gallus Theater, Choralle,

„... macht was

hair“, Ein Beatles-

Lieder-Abend,

Kleyerstr. 15

20:00 LSKH, Oktoberfest,

mit den Showgirls

unter der Leitung

von Vanessa P., Klingerstr.

6

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

20:00 Zum Schwejk,

Oktoberfest, Musi‘,

Breze‘n und Bier.,

Schäfergasse 20

21:00 Grande Opera Offenbach,

Approved,

Fetisch-Party des

Frankfurter Leder

Clubs, Christian-

Pleß-Str. 11

21:00 bluebar, Studio 34, bis

Sonntag Mittag Abriss

mit wechselnden DJs,

Alte Gasse 34

22:00 Velvet, Club 78, Die

Kultparty for gays and

friends mit Musik der

letzten 4 Jahrzehnte!,

Weißfrauenstr. 16

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

Szene

15:00 LIBS, Treffangebot

für Schulkinder aus

Regenbogenfamilien,

monatliche Gruppe,

Anmeldung unter

info@libs.w4w.net,

Alte Gasse 38

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in der

Nacht, Gr. Friedberger

Str. 7

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MAINZ

Party

23:00 Q-Kaff Uni-Campus,

Warm ins Wochenende,

die queere

Uni-Party, mit DJ

Alex, Becherweg 5

MANNHEIM

Party

16:00 Café Klatsch, Schlagernachmittag,

ab

21 Uhr Saturday

Night Party bis 5 Uhr

früh, Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Pure Rubber,

strictly dresscode!

Gummi/Neopren,

Angelstraße 33

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s, Die

lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail

5 Euro, Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7


90 TERMINE

FOTO: TIM RECKMANN / PIXELIO.DE

30.9. SAMSTAG | MANNHEIM

HIMBEERPARTY

OKTOBERFEST

Eines der größten Gay-Events in Süddeutschland

wird blau-weiß, denn am

30.9. erstrahlt die Himbeerparty im Glanze

des Oktoberfests. Die ersten 200 Gäste

mit Dirndl oder Lederhosen bekommen

ein Freibier. DJ Matthew Black aus Köln

und DJ Dennis Sommer versorgen die

„Himbeer-Wiesn“ mit dem Besten aus

Happy House und Dance Beats. Bis

23:30 Uhr gibt‘s über die Himbeer-App

Special Drinks mit Ermäßigung. *phil

30.9., Alte Feuerwache, Brückenstr. 2,

Mannheim, 22 Uhr, www.himbeer.de

22:00 The Paris, [men!],

Butch, Beaded, Bears

& Buddies, anlässlich

desn 13. Stuttgarter

Bärentreffens,

Forststr. 9

Szene

14:00 Zentrum Weissenburg,

Erklärbären,

Kultur & Kuchen bei

einer Stadtführung.,

Weißenburgstr. 28A

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

17:00 Eagle, Xtreme Cruising,

Einlass bis 18

Uhr, Normaler betrieb

ab 21 Uhr., Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show must

go on, Das Freddie

Mercury Musical,

Herrenstr. 30/32,

Karlsruhe

Party

21:00 Café PRINZs, Saturday

Night, Zähringerstr. 15,

Karlsruhe

SO 24.9.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Brotfabrik, Hedwig

and the Angry Inch,

Das Rock-Musical

über die Trans-

Chanteuse Hedwig,

Bachmannstr. 2-4

20:00 Alte Oper, Francesco

Tristano, der gefeierte

Pianist mit „(M)eine

Winterreise“, Opernplatz

1

Szene

14:00 Switchboard, Cream

Team, Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee, bis

18 Uhr, Alte Gasse 36

15:00 clb, Social Sunday,

Cold Brew Coffee &

Kuchen im clb-Garten,

Bleichstr. 38

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00 Uhr

nur 3,50 Euro, Große

Friedberger Str. 26

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

21:00 bluebar, Weekend

Closing, Chill, Dance

& Getränke-Special

bis 8 Uhr, Alte

Gasse 34

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro,

Kaiserstraße 66

17:00 Stall, Underwear (or

Less), Party bis 22

Uhr, anschließend

Stall Classic-Betrieb,

Stiftstraße 22

18:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestraße 17

6:00 Metropol Sauna, Take

a Chill Pill, DJ bis

morgens, Cruisen

am Nachmittag.

Schaumparty ab 17h.

Young‘n‘Fresh ab

17h: Youngsterparty,

alle U30 kein Eintritt.

Spaß für alle!, Gr.

Friedberger Str. 7

6:00 Saunawerk, Wochenendsauna,

Fr bis Mo

früh durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 14 Euro,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

16:00 Café Klatsch, Kaffee-Klatsch,

lecker

Gorilla Kaffee und

köstliche Kuchen,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend von

Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde

16-19 Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Angelstraße 33

STUTTGART

Party

18:00 Festzelt Göckelesmaier,

Chicken

Night, Abseitz präsentiert

die große

Bierzeltsause mit

Live-Band und DJ,

auch Abschluss des

Stuttgarter Bärentreffens,

Cannstatter

Wasen

Szene

11:00 Brauhaus SChönbuch,

Gsälzbären,

Schlemmen &

Schmatzen beim

Bärenbrunch, Bolzstr.

10

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

17:00 Eagle, Proll Boy‘s

Sneaks, Einlass bis

18 Uhr, ab 21 Uhr

normaler Barbetrieb,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

18:00 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

MO 25.9.

FRANKFURT

Szene

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / Kabel

99.85 MHz

21:00 bluebar, Lazy

Monday mit Cassandra,

Lounge, Chill

und Getränke-Special

bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag + WET,

Wiedereintritt gratis,

bis 14h nur 13,50.

U26 nur 9,50, WET

Golden Shower

Party ab 19h, Bier

nur 1 Euro, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch,

Wünsch‘ Dir Was!,

Marco‘s Wunschkonzert

- Deine

Musik - Dein Abend,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 26.9.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Gallus Theater,

Malte Anders,

„Galaktro-logisch!“,

das SChulprogramm

vom anderen Stern,

Kleyerstr. 15

20:00 Neues Theater

Höchst, Idil Nuna

Baydar, Absolutals

Jilet Ayse: Ghettolektuell,

Josef-

Emmerich-Str. 46a

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 Comeback, Hütchen,

zu 2,50 Euro, Alte

Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 bluebar, Latino Fever

mit René, Latin

Music und Getränke-

Special bis 2 Uhr,

2-8 Uhr After Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1 /

Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, Cocktails

Special, Dienstags

im Angebot,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit

Dj Dominic und

Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

22:00 Café Monroe‘s, Karaokeabend,

mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

MI 27.9.

FRANKFURT

Szene

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillis-

und Hepatitis-

B/C-Test bis 18.30

Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 Comeback, Drink-

Special, alle Cocktails

6.50, 19 - 22

Uhr mit Preis-Würfeln,

Kurze 1,50 Euro,

Alte Gasse 33

18:00 Lucky‘s, Long Drink

Special, jeder Special

nur 4,50 bis 5,50

Euro, Große Friedberger

Str. 26

18:00 Zum Schwejk, After

Work, bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

19:00 Krawallschachtel,

Rolf is back!, Alte

Gasse 24

21:00 bluebar, Black

Wednesday, Finest

R‘n‘B and Soul inkl.

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr: After

Hour, Alte Gasse 34

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50

Euro, Elefantengasse

11

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26 nur

9,50, Gr. Friedberger

Str. 7

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna, ermäßigter

Eintritt mit

Studentenausweis,

Youngstar bis 28

freier Eintritt (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

18:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestraße 17

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7


TERMINE 91

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht, Kino

am Mittwoch, „Girls

Lost“, Schweden/

Finnland 2016, 102

Min., OmU, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, Wednesday

Night, Der

besonders warme

Mittwoch-Abend,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

18:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., HIV-Schnelltest-Aktion,

kostenlos

und anonym, bis

19.30 Uhr, Johannesstraße

19

REGION

Kultur

21:00 Schauburg, Queerfilmnacht,

„Herzstein“,

DK/IS2016,

129 Min. OmU, Marienstr.

16, Karlsruhe

Szene

20:00 Café PRINZs, Cocktail

Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

DO 28.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

Richard III.,

Drama von William

Shakespeare, Willy-

Brandt-Platz 1

20:00 Switchboard,

Switch-Kultur, Ingo-

Eric Krauss - eine

Liederreise vom

18. bis hin zum 20.

Jahrhundert, Alte

Gasse 36

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail

5 Euro, Große Friedberger

Str. 26

21:00 bluebar, Kraoke, mit

Getränke-Special bis

2 Uhr, 2-8 Uhr After

Hour, Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, Robby

macht Vitaminaufgüsse

mit 33 Düften

ab 18h. U26 nur

9,50. GangBangParty

mit Spielwiese,

Andreaskreuz,

Slings, Fickbock., Gr.

Friedberger Str. 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt

für alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

MAINZ

Szene

19:30 Bar jeder Sicht,

Queergefragt: Out

im Office, Diskussion

zur sexuelle

und geschlechtliche

Identität und Job-

Performance, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Klatsch, After

Work, mit Sunnyboy

Jochen, Hebelstraße

3

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

10 Euro, 1 Euro zu

Gunsten der AIDS-

Hilfe Stuttgart,

Bopserstraße 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

FR 29.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

Oriental

Night ab 19h: Baklawa

& Tee aus dem

Samowar, Oriental-

Pop und -House.

Schaumparty ab

24h, Gr. Friedberger

Str. 7

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstraße

31

18:00 Jerome Kino, Nackt,

Underwear, Fetisch,

Elbestraße 17

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

20:00 Lucky‘s, Bingo, Spaß

mit Kugeln, Zahlen

und Gewinnen,

Große Friedberger

Str. 26

20:00 Zum Schwejk,

Oktoberfest, Musi‘,

Breze‘n und Bier.,

Schäfergasse 20

21:00 bluebar, From Dusk

till Dawn, Party

all Night long mit

wechslenden DJs

bis morgens, Alte

Gasse 34

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch, Freaky

Friday, Starte in

dein Wochenende!,

Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Szene

18:00 mvd-Sport / Elisabeth-Gymnasium,

mvd

fitness, Aerobic-

Ausdauer-Kraft,

D7 22

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Extralange Nachtsauna,

bis 8 Uhr morgens.

Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

21:00 Jails, Ficken & Blasen,

mit sexy Kerlen

und coolen Boys geil

Spaß haben, Angelstraße

33

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

msut go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

20:00 Kulturforum Hanau,

Queerfilmnacht,

„Herzstein“, DK/

IS2016, 129 Min.

OmU, Am Freiheitsplatz

18a, Hanau

Party

21:00 Café PRINZs, Freaky

Friday, mit wechselnden

Specials,

Zähringerstr. 15,

Karlsruhe

SA 30.9.

FRANKFURT

Party

18:30 clb, Drinks & Snacks,

im Sommergarten,

Bleichstr. 38

20:00 Zum Schwejk,

Oktoberfest, Musi‘,

Breze‘n und Bier.,

Schäfergasse 20

21:00 bluebar, Studio 34,

bis Sonntag Mittag

Abriss mit wechselnden

DJs, Alte

Gasse 34

21:00 Switchboard,

Switch-Party,

Das 29. SWITCH-

Geburtstags-Oktoberfest

mit DJ Tostn,

Alte Gasse 36

22:30 Karlson, Pure,

Clubbing for Gays

& Friends mit DJs

Cihan Akar, Mark

Hartmann & Fabrizio

Noll, Karlstraße 17

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Gayromeo-Tag: 5

Euro günstiger für

GR-Clubmitglieder

10-24h, Passwort im

Club, Gr. Friedberger

Str. 7

6:00 Saunawerk, Gayromeo

Party,

ermäßigter Eintritt

für GR-Mitglieder,

Wochenendsauna

durchgehend bis Mo

früh, After-Party

3-9 Uhr nur 14 Euro,

Eschersheimer

Landstraße 88

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Gr. Friedberger

Str. 7

MAINZ

Szene

21:00 Bar jeder Sicht,

Karaoke, mit Mikey

und Joe, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Kultur

20:00 Capitol Mannheim,

Im weißen Rössl,

Musical zu den 20er

& 30er Jahren, Waldhofstraße

2

Party

16:00 Café Klatsch, Schlagernachmittag,

ab

21 Uhr Saturday

Night Party bis 5 Uhr

früh, Hebelstraße 3

22:00 Alte Feuerwache,

Himbeer

“Oktoberfest, Die

ersten 200 Gäste

mit Dirndl doer

Lederhosen erhalten

ein Freibier! Mit DJ

Matthes Black und

Dennis Sommer,

Brückenstraße 2

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

No Limits Night,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Gay-Bondage/

SM, fesselnde Spiele

und mehr!, Angelstraße

33

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s, Die

lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur 10

Euro Eintritt, Schmidener

Str. 51

17:00 Eagle, Sklavenmarkt,

Einlass bis 18 Uhr,

Xtreme Cruising ab

21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:30 Kammertheater

Karlsruhe, Show

must go on, Das

Freddie Mercury

Musical, Herrenstr.

30/32, Karlsruhe

Party

21:00 Café PRINZs, Saturday

Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

Kultur

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna, Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After Party nur 14

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

19:30 The English Theatre,

Pygmalion, Komödie

von Bernard Shaw,

Gallusanlage 7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Hessisch fer Aanfänger,

Die neue Show

von und mit Bäppi

La Belle, Friedberger

Landstr. 296


92 PINK PAGES

FRANKFURT

U

U

Große Eschenheimer Straße

S

Hauptwache

FRANKFURT

SZENE

Bars

BIRMINGHAM PUB (35)

Battonnstr. 50, (069) 287471,

www.birmingham-pub.de,

tägl. 12-6, gemütlicher

Szenetreff mit Szenegröße

Bärbel

BLUEBAR (8)

Alte Gasse 34, So-Do 21-4,

Fr 21-12, Sa 21-Sonntagnachmittag,,

das ehemalige

Babylon unter neuer Leitung,

Bar, Party, After-hour-Treff,

Klub-Atmosphäre, Disco-

Licht, DJ-Sets

CENTRAL (9)

Elefantengasse 11,

(069) 292926, Mo-Do 20

– 2 Uhr, Fr+Sa 20 – 3 Uhr,

bei Messen bis 4 Uhr.

Moderne, schlichte Bar:

blau und dunkel. Junges,

urbanes Publikum, beliebt.

Do 20 Uhr Mädelsabend

CLB (2)

Bleichstr. 38, (069) 21998808,

www.clb-ffm.de, Sommer-

Öffnungszeiten: Mo-Do

17:30-1, Fr+Sa 18:30-3,

So ab 15, Club.Love.Bar,

urbane Szenebar mit Klub

und tollem Sommergarten,

Drinks, Bio-Bistro-Küche,

cooles Design

COMEBACK (1)

Alte Gasse 33, tägl. ab 17

Uhr, modernes, gemütliches

Ambiente, regelmäßige

Getränkespecials

Eschenheimer Tor

37

Bleichstraße

KRAWALLSCHACHTEL (13)

Alte Gasse 24, (069)

29729550, www.krawallschachtel.com,

,tägl. ab

20 Uhr, urig gemütliche

Kneipe für jung und alt in

einem der historischsten

Gebäude Frankfurts

LUCKY´S (3)

Große Friedberger Str. 26,

www.luckys-frankfurt.com,

in der Arabella-Passage,

tägl. ab 15 Uhr Kaffee

und Kuchen, Di Karaoke,

Mi Longdrinktag + Flirtparty,

Do Cocktailtag, 1.

Sa Bearday

NA UND? (43)

Klapperfeldstr. 16, täglich

ab 15 Uhr bis open end,

gemütliche Bar, nettes

Stammpublikum aller

Altersklassen, Raucherlokal

CAFÉ MORCOLADE S

Eichwaldstr. 2, (069)

48001818, www.morcolade.de,

Mo-Fr 8-20, Sa,So+Feiertage

10-20, gemütlich-urbanes

gayfriendly Ambiente

mit Frühstück, belegten

Brötchen, hausgemachten

Kuchen, leckerem Kaffee,

alles auch zum Mitnehmen

SCHWEJK (40)

Schäfergasse 20, (069)

293166, wwww.schwejkfrankfurt.de,Di-Do

16-1, Fr

16-3, Sa 12-3, So 18-1. Mo

Ruhetag, Gute-Laune-

Institution, wechselnde Deko,

buntes, kontaktfreudiges

Publikum jeden Alters, Mi

20-22 Uhr After-Work mit

halben Preisen

U

Stiftstraße

U

Große Eschenheimer Straße

33

Hauptwache

Stephanstraße

Brönnerstraße

2

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Hasengasse

STALL (33)

Stiftstr. 22, (069) 291880,

www.facebook.com/Stall-

Frankfurt/, tägl. ab 22

Uhr, So-Do bis 4 Uhr,

Fr+Sa+Vorfeiertag bis 6

Uhr, Rustikales Gewölbe,

Frankfurter Leder- und

Fetisch-Institution, wlan,

ec-Zahlung, Men Only

SWITCHBOARD (7)

Alte Gasse 36, (069) 283535,

www.switchboard-ffm.

de, Di-Do 19-24 Uhr, Fr

19-1 Uhr, Sa 20-24 Uhr,

So 14-23 Uhr. Cafe der

AHF, Treffpunkt vieler

Gruppen. Gelegentlich

Veranstaltungen. Die Barleute

arbeiten ehrenamtlich!

Wechselnde Aktionen;

So 14 Uhr Cream-Team

(nicht im Sommer). 1.+3. Di

15-18 Uhr Café Karussell

für Schwule ab 60.

WEINBAR PICCOLO

Bornheimer Landstr. 56,

(069) 94411277, www.

weinbar-piccolo.de, Mo-Fr

17-24 Uhr, Sa 19-24 Uhr.

Die Weinbar im Nordend

am Friedberger Platz

ZUR HEX (10)

Elefantengasse 11, (069)

13376953, www.zur-hex.

de, Di-Sa ab 23, Montag

geschlossen, das Team um

René und Charlotte lädt

zum Klönen und Feiern

Lesben-Bars

LA GATA

Seehofstr. 3, (069) 614581,

www.club-la-gata.de, Mo,

Mi + Do 20-1 Uhr, Fr+Sa

21-3 Uhr, So 18-1 Uhr. 1.

Lesbenkneipe Frankfurts.

Montags, donnerstags und

sonntags Dart.

Schäfergasse

40

Eschenheimer Tor

37

Stiftstraße

Alte Gasse

Zeil

Große Friedberger Straße

51

45

Elefantengasse

Vilbeler Straße

3

Konrad-Adenauer-Straße

U

Battonnstraße

Partylocations

CLUB 78

Kurt-Schumacher -Straße

46 55

Bleichstraße

33

35

S

Stephanstraße

Europas langjährigste

schwul-lesbische 70er,

80er, 90er Party findet 5

bis 7 mal im Jahr statt. Alle

Infos über www.club78.de

DELICIOUS

Neue, opulente House-Party

mit DJs und Show-Acts,

mehrmals im Jahr im chicen

Gibson Club, Zeil 77, mitten

in der City. Infos über

Brönnerstraße

2

www.delicious-party.de

PURE GAY CLUBBING

Monatliche House-Party

im Klub On, Karlstr. 17,

urbaner, cooler Szenetreff,

Infos über www.facebook.

com/PUREgayclubbing

Restaurants

FRANKFURTER

HOFGARTEN

Mercatorstr. 26, (069)

447200, www.frankfurterhofgarten.de,,

Mo-Sa 18-23,

So Ruhetag, 1. So im

Monat ab 10 Uhr Brunch

mit Sektfrühstück und

Büffet, stimmungsvolles

Restaurant, saisonale

Frischküche auf hohem

Niveau, auch Catering

und private Feiern

BEI FRAU NANNA

Ernst-Achilles-Platz 3, 069

48000335, www.beifraunanna.de,

Tapas, Mezze,

Drinks and more, modernes

Ambiente, cooler Hang-out

GRÖSSENWAHN

Lenaustr. 97, 8069) 599356,

www.cafe-groessenwahn.de,,

So-Do 16-2 Uhr, Fr+Sa 16-1

Uhr, populäres Restaurant

im Nordend mit entspanntem

Publikum und

familiärer Atmosphäre,

Reservierung empfohlen.

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Seilerstraße

Konstablerwache

Hasengasse

Klingerstraße

44

58

Klapperfeldstraße

HUÉ

Schopenhauerstr. 5, (069)

432500, täglich 12-14:30

und 17:30-24 Uhr. Hervorragendes

vietnamesisches und

thailändisches Restaurant,

Sommergarten

THAI ART,

Oeder Weg 61, www.thaiart.

de (069) 90554820, tägl.

ab 11:30 Uhr, frische,

aromatische und leckere 40

Thai-Küche, Gerichte auch

zum Mitnehmen.

TAVERNE AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, Di-Sa 13:30-

23, So 13:30-22 Uhr,

schwules Restaurant mit

gutbürgerlicher Küche,

reichhaltiger Auswahl und

sep. Raucherraum. Men only!.

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN

Baumweg 12, (069) 432069,

www.schoene-muellerin.de,

tägl. 16-24 Uhr, Traditionelles

Apfelweinlokal mit

hessischen Spezialitäten

Schäfergasse

43

Alte Gasse

Schäferg.

Friedberger

Anlage

Saunen

AMSTERDAM SAUNA

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, www.clubsaunaamsterdam.de,

Di-Sa

13:30-23 Uhr, So 13:30-22

Uhr. Schwule Sauna für

Männer aller Altersgruppen

mit Restaurant, Whirlpool,

Turbobräuner und Sommergarten.

Di-Fr ab 15 Uhr

Massagen, letzter Freitag

Gratis-Buffet.

METROPOL SAUNA (51)

Große Friedberger Str.

7-11, (069) 43001680,

www.metropol-sauna.

de, Tgl. 12-7 Uhr, am WE

durchgehend. Neueste

und modernste Saunalandschaft

in Rhein-Main

auf über 1000qm, an der

Konstablerwache (im 1. OG

über dm-Markt). Großer

Fitness- und 3Saunabereich,

Mietkabinen, tgl. Massage

(tel. Anmeldung), Wellness,

Raucherlounge.

SAUNAWERK

Eschersheimer Landstr. 88,

www.saunawerk.com, (069)

90500970, Mo-Do 12-3 Uhr,

WE durchgehend Fr 12-Mo

3 Uhr. Geräumige moderne

Sauna mit Hamam,

Tepidarium 51 und großem

Wellnessangebot.

Sexshops

und -Kinos

Zeil

Große Friedberger Straße

Elefantengasse

49

Vilbeler Straße

INSIDEHER (37)

Stiftstr. 45 32, www.insideher.de,

Mo – Sa 12 – 19 Uhr,

Erotisches für Frauen, sexy

Wäsche und Spielzeuge

JEROME

Elbestr.17, (069) 253979,

www.jerome-frankfurt.de,

Tägl. ab 12 Uhr. Kleines,

familiär geführtes Kino

und Erotikshop.

JOSEFINES SEXKINO

Platz der Deutschen Einheit

3, Offenbach, (069) 815895,

www.josefines-sexkino.de,

Mo-Sa 8-24 Uhr, So 12-24

Uhr. Sexshop, Hetero- und

Gaykino auf über 250 qm.

Darkroom mit Schaukel,

Lochkabinen uvm.

YES, WE CUM

Bornheimer Landstr. 49,

www.yeswecum.com, Di-Fr

11-18:30 Uhr, Sa 11-16 Uhr,

Sexy Shop for Women &

Friends, Sextyos, Vibratoren,

Gleitgele, Massageprodukte

– alles mit fachkundiger-

Beratung

-Adenauer-Straße

U

46 55

35

Battonnstraße


PINK PAGES 93

NEW MAN IM DR. MÜLLER

Kaiserstr. 66, (069) 253697,

Mo-Sa 9-24, So 12-24 Uhr.

Filme, Magazine, Toys. Kino

auch mit Einzelkabinen,

Spielwiese, Darkroom.

SKYLINE (46)

An der Staufenmauer

5, (069) 294655, www.

skyline-ffm.de, Mo-Sa

10-21. Größter Gay-DVD-

Shop Europas mit über

15.000 Titeln im Verleih

und Verkauf. Sexshop.

BUSINESS

Ärzte / Apotheken

THOMAS VON DER OHE

Kurfürstenplatz 42,

(069) 95641820, mail@

praxis-vonderohe.de, Kinder-

und Jugendlichen-

Psychotherapeut

ZAHNARZTPRAXIS

STEPHAN SPIELBERGER

Weimarer Straße 15b,

(069) 5075099, www.

zahnarzt-spielberger.de,

das kompetente, sympathische

Team findet für

jeden Patienten die beste

zahnmedizinische Lösung.

PRAXIS IM NORDEND

Oeder Weg 52 – 54, (069)

959296810, www.praxisim-nordend.de,

Dipl.-Med.

Elisabeth Wiesner von

Jagwitz, Axel Müller, Dr.

med. Alexander Botländer,

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, Infektiologie

DR. (UNIV. ZAG.)

ZLATKO PRISTER

Große Friedberger Str. 33

35, (069) 231860, www.

prister.de, Allgemeinmedizin,

Schwerpunkte: Geschlechtskrankheiten,

HIV+Aids.

INFEKTIOLOGIKUM

Stresemannallee 3, (069)

69597230, www.infektiologikum.de,

überregionales Zentrum

für Infektionsmedizin,

Schwerpunkt HIV und Aids

PRAXIS FÜR SEXUALTHE-

RAPIE – JÖRG FISCHER

Klüberstr. 19, (069) 95108617,

www.frankfurt-sexualberatung.de,

Sexualtherapie

für Einzelne und Paare

www.frankfurt-sexualberatung.de

EM-DOM / EMOTIONAL

FREEDOM

Saalgasse 8, 0173-4279481,

www.em-dom.de, Praxis für

Psychotherapie und Hypnose,

Stefan Hütter, Heilpraktiker

für Psychotherapie

PRAXIS FÜR PSYCHOTHE-

RAPIE BERND GLAUNINGER

Baumweg 19, (06151) 494387,

www.bernd-glauninger.de,

Integrierte Psychotherapie,

Paartherapie, Coaching.

LARS RUTH

– HYPNOSE COACH

Praxisräume im Hause

„Phonicum“, Kaiserstr.56,

(069) 29801784, www.

hypnosepraxis-frankfurt.

de, Lebenshilfe, Coaching

EICHWALD APOTHEKE

Berger Str. 131, (069) 493176,

www.eichwald-apotheke.

de, Mo-Fr 8:30-19 Uhr,

Sa 9:30-15:30 Uhr, auch

Schwerpunkt HIV/Aids

MERIAN APOTHEKE

Berger Str. 48, (069)

435454, www.merianapotheke-frankfurt.de,

Mo-Fr 8:30-19:30 Uhr,

Sa 8:30-16 Uhr

Beauty

INSTITUT SOMACULT

Bleichstr. 46, (069) 95646411,

www.somacult.de, Body-

Institut für Fettabbau mit

verschiedenen Behandlungsmethoden:

u.a. Kaviation,

Vacunaut-Training und

Life Plate.

SAMTHAAR

Liebigstr. 12, (069) 172297,

www.samthaar.de, ausführliche

und individuelle

Beratung, Termin nach

Vereinbarung, Luxus für

dein Haar

FRISEUR

MAINHATTAN STYLES

Letzter Hasenpfad 2,

(069) 69718888, www.

Mainhattan-Styles.de,

individuelle Beratung,

Service und Qualität stehen

an erster Stelle

SMILE’UP

Darmstädter Landstr. 46,

(069) 60627620, www.

smile-up.de, kosmetische,

schmerzfreie Zahnaufhellung

nach neuester Methode

Wellness

MASSAGEPRAXIS RIBI

Darmstädter Landstr. 85A,

(0173) 1452755, www.

christoph-ribi-massage.

de, Sport-, Wellness-,

Fußreflexzonen- und Hot

Stone-Massagen, Termine

nach Vereinbarung

Bücher

BAM BUCHLADEN

AM MARKT

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,

(069) 883333, www.

buchladenammarkt.de,

Mo-Fr 9-19, Sa 9-15.

kleines schwullesbisches

Sortiment und freundliche

Beratung.

Bestattungen

KISTNER+SCHEIDLER

BESTATTUNGEN

Hardenbergstr. 11, (069)

15340200, www.kistnerscheidler.de,

Zeit und Raum

zum Abschiednehmen

Einzelhandel

EP: FISCHER

Textorstr. 27, (069) 610202,

www.ep-fischer.de, der

Elektronik-Partner für

Haushaltsgeräte von

Waschmaschine über

Herd bis Kühlschrank,

Elektro-Kleingeräte, Radios,

Netzwerkprodukte, Küchen,

Fernseher und Satellitenbau

LIEBESDIENSTE

Home and Flowers Oeder

Weg 59, (069) 50927433,

www.facebook.com/pg/

liebesdienste.home/, Möbel,

Wohnaccessoires, Blumen

und mehr, zweite Filiale im

Oeder Weg 44 „Liebesdienste

Wine and more“

für kulinarische Genüsse

STEMPEL NAUMANN

Schäfergasse 22, (069)

281927, Stempel • Schilder

• Gravuren

Finanzen & Recht

BAUER & KOLLEGEN

Kaiserstr. 47, (069) 15392130,

www.bauer-kollegen.de,

Straf-u. Zivilrecht, Familienrecht,

Arbeitsrecht, Immobilienrecht,

Verkehrsrecht etc.

DIRK F. BAUMANN (58)

Zeil 29-31, (069) 90550460,

www.mainanwalt.com,

Lebenspartnerschaftsrecht,

Erbrecht, Arbeitsrecht,

Strafrecht

DITTMAR RECHTS-

ANWÄLTE (45)

Zeil 65-69, (069) 20973780,

Kollektives und individuelles

Arbeitsrecht, öffentliches

Dienstrecht, Vereinsrecht.

PAULO GABOLEIRO

Rossertstr. 9, (069) 95518508,

www.gaboleiro.de, Arbeits- und

Lebenspartnerschaftsrecht,

Ausländer-, Verkehrszivilrecht.

SCHMIDT IN DER WEYEN

Körberstr. 15, (069) 95140170,

www.sidw-srw.de, Wirtschaftsund

Steuerberatung.

Mode

LANGBRETT

Kleiner Hirschgraben 3,

(069) 95645760, www.

langbrett.com, urbane,

nachhaltige und ökologische

Skate- und Surfwear, feine

Auswahl an Skateboards,

Bekleidung, Accessoires,

Marken wie Patagonia und

das Eigenlabel Langbrett

RACTION – OFFENBACH

Spießstr. 2, Offenbach,

(069) 46 99 47 67, www.

raction.de, Heiko Anders’

Fetischmode aus Latex,

auch Maßanfertigungen

KULTUR

Mahnmale

FRANKFURTER ENGEL (4)

Schäfergasse 27, www.

frankfurter-engel.de, Mahnmal

der Homosexuellenverfolgung

auf dem Klaus-Mann-Platz

VERLETZTE LIEBE (32)

Bleichstraße, Aids-Memorial

von Tom Fecht auf dem

Peterskirchhof.

Radio

RADIO SUB

(069) 95678004, www.

radiosub.de,Ausgezeichnetes

schwules Radioprogramm:

Mo 20-22h auf Radio X

(FM 91,8 / Kabel 99,85 /

radiosub.de). Wdh Di 11-13h.

RAT & TAT

Aids

AG36 SCHWULES

ZENTRUM (7)

Alte Gasse 36, (069) 295959,

www.ag36.de, Beratung,

Prävention und Infos rund

ums schwule Leben. Im 1.

OG des Switchboard. Mo

17-19:30 anonymer HIV-

Schnelltest; 19-21 anonyme,

kostenlose Beratung und

Anti-Gewalt-Arbeit (Tel.

069-19446). Persönliche

Beratung Di-Do 11-17 Uhr

oder nach Vereinbarung

Lebenspartnerschaft

und Familie

Strafverteidigung

Erb- u. Vertragsrecht

Ausländerrecht

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und

Streitschlichter

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)

60323 Frankfurt a.M.

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96

kanzlei@gaboleiro.de

www.gaboleiro.de

Die Steuererklärung?

Die mache ich mit

SidW. Denn da steckt

bares Geld drin.

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

Tel.: + 49 (0)69 / 951401 - 70

Fax: + 49 (0)69 / 951401 - 55

info@sidw.de

www.sidw-srw.de


94 PINK PAGES

AHF AIDS-HILFE

FRANKFURT (49)

Friedberger Anlage 24,

(069) 4058680, www.

frankfurt-aidshilfe.de,

Beratungs- und Fachstelle

für HIV und Aids,

Mo-Do 10:30-16, anonyme

Telefonberatung: Mo, Mi,

Fr 18-20 über (069)19411

SCHWULE POSITIVEN-

GRUPPE

Offene Gruppe ohne Altersbeschränkung,

Kontakt:

posffm@yahoo.de, Treff:

4. Mi, 20 Uhr, Switchboard,

Info- und Erfahrungsaustausch

SPRUNGBRETT

Buddy-Projekt der DAH,

www.sprungbrett.hiv - „Du

bist nicht allein“, Info- und

Erfahrungsaustausch von

Positiven für Positive in

Frankfurt

AIDSBERATUNG

Breite Gasse 28,

(069) 21243270,

www.gesundheitsamt.stadtfrankfurt.de,

Beratung und

Durchführung anonymer Tests

(2. OG, Zi. 204).

AIDSHILFE OF

Lenaustr. 38 HH, (0179)

7938609 oder (069)

40586865, www.frankfurtaidshilfe.de

Tagestreff für

Klienten des Betreuten

Wohnen, Offene Angebote:

Mo 11 Uhr Regenbogenbrunch,

Mi 14:30 Mittwochskaffee

BASIS

Lenaustraße 38 HH,(069)

95928470, www.frankfurtaidshilfe.de,

Begnungsstätte

für Menschen mit

HIV und Aids. Mo 10:30

Regenbogenfrühstück,

Mi 14 Kaffeetreff, Do 14

Malgruppe.

HIVCENTER / HAUS 68

Theodor-Stern-Kai 7,(069)

63017478, www.hivcenter.

de, Forschungs- und

Behandlungszentrum für

HIV am Universitätsklinikum.

TWENTY PLUS POS

Friedberger Anlage 24,

(0160) 95484735, www.

twentypluspos.de, Gruppe

für schwule, HIV-positive

Männer unter 30. Projekt

der AHF.

Arbeit & Beruf

VK FRANKFURT

www.vk-online.de, Verband

schwuler Führungskräfte.

REGENBOGEN RÖMER

Lesben und Schwule in der

Stadtverwaltung, Treff: 1.

Mi 17h Switchboard

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

Adickesallee 70, www.

polizei.hessen.de/rainbow,

bei Diskriminierung oder

Gewalt gegen LSBTTIQ:

Matthias Block-Löwer

(069) 75566777, Julia

Reichel (069) 75566999,

rainbow.ppffm@polizei.

hessen.de

UNSCHLAGBAR

Alte Gasse 36, (069)

295959, www.frankfurtaidshilfe.de/ag36/unschlagbar,

Beratung für Schwule, die

Gewalt oder Diskriminierung

erlebt haben. Anonyme,

vertrauliche Telefonberatung

Mo 19-21 Uhr

60 PLUS

Infotelefon und Beratung

für homosexuelle Männer ab

60, Di 14-16, (069) 295959

KISS

Wielandstr. 10-12, (069)

293671, Infos über www.

frankfurt.aidshilfe.de, Kriseninterventionsstelle

für Stricher, persönliche

und ärztliche Beratung

Mo+Di 12-16, Mi nach

Vereinbarung, Do 16-20,

Fr 14-18, Tagesruhebetten

Mo+Di 8-15, Mi 8-14, Do

8-19, Fr 8-17

Community

40 PLUS SCHWULES

FORUM

Klingerstr. 6, (06151) 593037,

www.gay40plus.de, schwule

Männer ab 40, Treff: 2.+4. Mi,

19 Uhr im LSKH

LSKH (44)

Klingerstr. 6, (069) 2977296,

www.lskh.de, Lesbischschwules

Kulturhaus. Raum

für Veranstaltungen, Gruppen,

Events, Partys, Theater, Musik,

Spieleabende, Gespräch.

BINE FRANKFURT

Bornheimer Landstr. 45,

(0611) 598947 oder

(0160) 94471764,

www.bine.net, Gruppe für

Bisexuelle. Treff: 1. Mi, 20:30

Uhr im Eckhaus

CAFÉ KARUSSELL

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.frankfurt.

gay-web.de/40plus/, Offener

Treff für Schwule ab 60, 1.+3.

Di 15-18 Uhr Switchboard.

ERMIS

(069) 48002992, www.

ermis.de,. Griechische

Lesben u. Schwule. 1. Do,

20h im Luckys

CSD FRANKFURT E.V.

c/o Uwe Koppens, Am

Webergarten 4, Bad Vilbel,

www.csd-frankfurt.de,

das Orga-Team des CSD

Frankfurt

GEWALTFREILEBEN

Kasseler Str. 1A, (069)

43005233, www.gewaltfreileben.org,

psychosoziale

Beratung für lesbische,

schwule, genderqueere

und trans*-Personen sowie

Beratung zu Gewalt in der

Beziehung

MAINSIRENEN

Frankenallee 150, www.

mainsirenen.de, Schwuler

Chor mit über 20jähriger

Geschichte und tollen

Programmen. Chorprobe: Di

20 in der Friedensgemeinde.

ROSA PATEN

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.ag36.de,

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

der AG36 für ältere

Homosexuelle.

RAINBOW REFUGEES

Initiative für LSBTTIQ

Geflüchtete, Infos und

Kontakt über Tel 0157

59101483, rainbowrefugees@gmail.com,

www.

facebook.com/rainbow.

refugees.ffm/

QUB – QUEER &

BEHINDERT

www.qub-frankfurt.de,

Gesprächsgruppe für Lesben,

Bisexuelle und Trans* mit

Behinderung, Treff: 3. So,

13:30 Uhr, LSKH, Klingerstr.

6

SCHWAARM

Klingerstr. 6, (069) 27227999,

www.schwaarm.de, Schwule

abstinente Alkoholiker

Rhein-Main, Treff: Di,

19:30h im LSKH, 1. OG.

SPES

Selbsthilfegruppe für

Schwule mit Depressionen

und Ängsten, spes_ffm@

web.de, Treff: 1. Do, 19:30,

Switchboard, Alte Gasse 36

TRANSMAIN

Klingerstr. 6, www.transmain.

de, Gruppe für Transmänner.

Treff 1. Mi 19:30 Uhr im LSKH

Frauen

AFLR

Mertonstr. 26-28, (069)

79823095, www.aflr.de,

Autonomes FrauenLesben

Referat. Do 18-20, im

Frauenraum des StudentInnenhauses.

ARTEMIS

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Mehr Infos unter SPORT

BROKEN RAINBOW

Kasseler Str. 1a, (069)

70794300, www.brokenrainbow.de,

Lesbische Anti-

Gewalt-Arbeit, Opferberatung,

Selbsthilfegruppen,

Vernetzung und Politik.

DONNACAPPELLA

Lesbischer Chor.(069)

554005, www.donnacappella.de,

FRAUEN IN BEWE-

GUNG

Baumweg 8 HH, (069)

4950710, www.fraueninbewegung.com,

Selbstverteidigung

und Gewaltprävention von

Frauen für Frauen und

Mädchen.

FRAUEN MUSIK BÜRO /

MELODIVA

Roßdorfer Str. 24, (069)

4960848, www.melodiva.

de, Vernetzung von

musikmachenden Frauen.

FRAUENINITIATIVE

TANGIERT

Jahnstr. 49, (069) 559444,

www.tangiert.de, c/o Selbsthilfe-Kontaktstelle,

für

Frauen mit homo- und

bisexuellen Männern.

FRAUENVEREIN FÜR

SELBSTVERTEIDIGUNG

Baumweg 10, (069)

7411419, www.wendo.

de, Selbstbehauptungsund

-verteidungskurse.

LIBS (5)

Alte Gasse 38, (069)

282883, www.libs.w4w.net,

Lesben Informations- und

Beratungsstelle, mehrere

Gruppen für Lesben verschiedenen

Alters, Mi, Do, Fr

14-19 Uhr: JuLe - offener

Treff für Mädchen zw. 14

und 20 Jahren, Do 19-21

Uhr: Gruppe für junge Frauen

zw. 14 und 25 Jahren

LIEDERLICHE LESBEN

(069) 76752877, www.

liederliche-lesben-ffm.

de, Lesbischer Chor.

LLL -

LESBENARCHIV (44)

Klingerstr. 6, (069) 293044,

www.lll-frankfurt.de, Lebendiges

Lesben Leben im LSKH

(2. OG), Mo 16-19, Di 11-13,

Mi 17-20 Lesbische Literatur

und Filme in entspannter

Atmosphäre. So ab 16 Uhr

Frauentreffpunkt LesCafé

(Spiele, Infos, Gespräche)

NAHAL

Hohenstaufenstr. 8, (069)

282883, libs.w4w.net, Für

Frauen liebende Migrantinnen

und Flüchtlingsfrauen. 4. So

16-19 Uhr, Frauenschule.

WIRTSCHAFTSWEIBER

www.wirtschaftsweiber.

de, Netzwerk lesbischer

Fach- und Führungskräfte.

Jugend &

Familie

ILSE HESSEN

(069) 94549616, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern.

JUNGS MÖGEN JUNGS

Alte Gasse 36, (069)

19446, www.jungs-ffm.

de, Gesprächsangebot

für Jungs im Coming Out,

Mi 15-17 Uhr unter (069)

19446. Spezielle Angebote

für muslimische Jungs.

KUSS41 (55)

Kurt-Schumacher-Str.

41, (069) 29723656,

www.kuss41.de, Queeres

Jugendzentrum. Café

(Di 18-22 Uhr, Fr 17-22

Uhr) und Beratung für

queere Jugendliche bis

27. Ansprechpartner:

Oliver König + Alisa

Weidinger, Trägerverein:

our generation e. V.

SCHWULE VÄTER

Alte Gasse 36, (0172)

9602103, www.schwulevaeter-frankfurt.de,

Treff

1.+3. Fr, 20 Uhr, Gruppenraum

Switchboard

SCHLAU HESSEN (55)

c/o our generation e. V.,

Kurt-Schumacher-Str.

41, www.schlau-hessen.

de, Bildungs- u. Antidiskriminierungsprojekt

zu

geschlechtlichen Identitäten

und sexuellen Orientierungen

für Schulklassen.

Kirche & Glaube

HUK FRANKFURT

Frankenallee 150, (069)

5974376, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Treff: 1. + 3. So 16 in der

Friedensgemeinde.

PROJEKT: SCHWUL

UND KATHOLISCH

Rebstöcker Str. 70, www.

psk-ffm.de, Gottesdienst:

1. So 18:30 Uhr in der

Pfarrkirche Maria Hilf

PROJEKTGEMEINDE (MCC)

Eckenheimer Landstr. 90,

www.projektgemeindefrankfurt.de,

Gottesdienste 1.

+ 3. Sa 18 Uhr, Gethsemane-

Gemeinde

Sport

FVV (49)

Friedberger Anlage 24, (069)

21995890, www.fvv.org,

Schwuler Sportverein mit

gut 30 Sportabteilungen

im Angebot

ARTEMIS

Spohrstraße 3, (069)

289060, www.artemissport.de,

FrauenLesben-

Sportverein. Sportarten:

Badminton, Basketball,

Fitness, Fußball, Handball,

Laufen, Schwimmen, Tanzen,

Tennis, Tischtennis,

Volleyball, Yoga und Kultur.

GOC GAY OUTDOOR

CLUB

(069) 563456, www.

gocrheinmain.jimdo.com,

Schwule Wander- und

Freizeitgruppe.

PINK TIGERS

Wittelsbacherallee 6-12,

(0177) 3253690, www.

schwarzgold.de, Schwule

Showtanzgruppe. Training

Mo 20-22 Uhr in der

Turnhalle der Herderschule.

REGENBOGENADLER

Lesbisch-schwuler Fußball-

Fanclub von Eintracht

Frankfurt, www.regenbogenadler.de

VOLLESROHR

Alte Gasse 36, (0173)

3225108, www.vollesrohr.

de, Freundeskreis schwuler

Motorradfahrer. 1. Di, 20h,

Switchboard. Touren und

Trainings siehe Homepage.

Politik

QUEERGRÜN

Kaiser-Friedrich-Ring 65,

(0611) 98 92 00, www.

gruene-hessen.de, queere

Landesarbeitsgemeinschaft

der GRÜNEN

LSU HESSEN

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,

(0173) 3605173, www.

lsuhessen.de, Lesben und

Schwule in der Union (LSU).

LISL HESSEN

Liberale Schwulen und Lesben

(FDP), Landesverband

Hessen, www.lisl-hessen.de

DIE LINKE.

QUEER HESSEN

Große Seestr. 29, www.

die-linke-hessen.de/ lagqueer3,

LAG der Schwulen,

Lesben, Trans-, Bi- und

Intersexuellen in der Linken

Hessen. Treff 3. Di 19:30

im Switchboard.

SPD QUEER

Hessen-Süd: (069)

299888140, Hessen-Nord:

Hessen-Nord@schwusos.

de, www.spd-hessen.de,

Arbeitsgemeinschaft der

SPD für Akzeptanz und

Gleichstellung

LSVD HESSEN

(069) 94549616, www.

hessen.lsvd.de, Lesbenund

Schwulenverband,

2. Fr 19:15, LSKH.

Studenten / Uni

FRANKFURTER

SCHWULE

Mertonstr. 26-28, (069)

79823052, www.frankfurter-schwule.de,

AStA-

Schwulenreferat (Raum

B102).

Rechtsanwalt

Andreas Lorenz

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kaiserstraße 47

60329 Frankfurt am Main

Informationen unter:

info@bauer-kollegen.de

www.bauer-kollegen.de

Telefon: 069 - 153 92 13 – 0

Bürozeiten: Mo. bis Fr.

von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung

Verkehrsrecht

Familienrecht

Strafrecht

Lebenspartnerschaftsrecht

Rechtsanwalt

Heiko Neuhausen

Wirtschaftsrecht

Immobilienrecht,

Gesellschaftsrecht

Miet- und WEG-Recht

Erbrecht


PINK PAGES 95

Vorlieben & Fetisch

FLC FRANKFURTER

LEDERCLUB

Alte Gasse 36 (0177)

2444594,www-flc-frankfurt.

de, Treff: 1. Mi, 20h, Switchboard.

RHEIN-MAIN-BÄREN

www.rhein-main-baeren.

de, Bärenclub.

WIESBADEN

SZENE

Bars

BADHAUS.BAR

Häfnergasse 3, www.

facebook.com/christian.

badhaus/, urbane Szene-Bar,

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3

NARRENKÄFIG

Adolfsallee 44, www.

narrenkaefig.jimdo.com,

Bar, Bistro, Bierkneipe,

regelmäßige Events

TREND

Am Römertor 7, (0611)373040,

www.trend-wi.de, tgl. 19-o.e.,

rustikal. Tgl. 19-22 Uhr

Beer Bust (Bier AYCD

für 6 EUR).

STUDIO 7 (25)

Heinrich-Lanz-Str. 32,

(0621) 449306, Mo-Fr

11-23, Sa 11-1 (Nachtkino

mit gratis Kaffee und

Snacks), So + Feiertags

14-23 Uhr. Ältestes Gaykino

Sexshops und

-Kinos

EROTIKSHOP ADAM + EVA

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,

www.sex-sinne.de, Mo-Sa

10-22. Erotikshop mit Kino

und Darkroom.

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE WI

Karl-Glässing-Str. 5, Wiesbaden,

(0611) 302436,

www.aidshilfe-wiesbaden.

de, Beratung unter (0611)

19411: Mo 19-21h; Mo,

Di, Do, Fr 12-14h. 1.

Mo 16-19h kostenloser

HIV-Test, 3. Mo 16-19h

HIV-Schnelltest (10 EUR),

und MIA – Men in Action,

das HIV-Präventionsteam.

Di+Do Coming-Out-Beratung

über „Die Bunte Nummer“

0611-309211, kostenlose

telefonische Rechtsberatung

für Menschen

mit HIV am 3. Mo, 16-19

Uhr über 0611-302436

HIV- und Rechtsberatung

3. Mi 0611-302436 oder

rechtsberatung.ahw@gmx.de

Community

GAYFARMER

Oberfeld 34, Wiesbaden,

(0611) 719482,

www.gayfarmer.de,

Schwule und Lesben

in grünen Berufen.

Treff: ungerade Monate,

1. Mi 20h in der Bar jeder Sicht.

ROSA LÜSTE / LUST

Postfach 5404, Wiesbaden,

(0611) 377765,

www.rosalueste.de,

Politische Schwulenund

Lesbengruppe, Treff:

Fr 20 Uhr, Beratungstelefon:

Mo 19-21 Uhr

Politik

REFERAT FÜR

GLEICHGESCHLECHT-

LICHE LEBENSWEISEN

Hessisches Ministerium für

Soziales und Integration,

Dostojewskistraße 4, (0611)

817-0, www.hsm.hessen.de

MAINZ

SZENE

Bars

CHAPEAU

Kleine Langgasse 4,

(06131) 223111, www.

chapeau-mainz.de, tgl. 18

Uhr-open end, Stimmung

bis tief in die Nacht. Fr +

Sa Schnäpschenabend.

Raucherkneipe.

Saunen

BLUEPOINTSAUNA

Frauenlobstr. 14,

(06131) 9724800, www

bluepointsauna.de, Di – So

12 – 22 Uhr, Mo Ruhetag.

Schön gestaltete, höhlenartige

Gay-Sauna.

Sexshops und

-Kinos

CITY SEXSHOP

Große Langgasse, (06131)

220479, www.sexshopmainz.de,

Mo-Fr 10-21,

Sa 9-21, großes schwules

Sortiment.

CRAZY VIDEO SHOW

Dominikanerstr. 5, (06131)

214750, Mo-Sa 9-23, So

13-23. Gay-Erlebniskino,

8 Programme.

FUNTOY

Frauenlobstr. 14a, (06131)

3276883, www.funtoy.de,

Mo-Sa 10-22 Uhr, Erotikshop,

Kino/Gloryhole – die

ganze Welt der Erotik!

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG

LANDKREIS MZ-

BINGEN

Große Langgasse 29, (06131)

693334258, Beratung,

Aufklärung, kostenloser

HIV-Test.

AIDS-HILFE MZ

Mönchstr. 17, (06131) 222275,

www.aidshilfemainz.de, Tel.

Beratung Mo 12-17h, Di-Do

10-17h und Fr 10-15h.

Außerdem betreutes Wohnen

und Präventionsarbeit.

Community

BAR JEDER SICHT

Hintere Bleiche 29, (06131)

5540165, www.sichtbarmainz.de,

Di-Sa 18-o.e.,

So 16-22.Kulturzentrum,

anonyme Beratung nach

tel. Vereinbarung (0174)

4985286 oder per Mail

beratung@sichtbar-mainz.

de, Gruppentreff und

Kneipe.

50 PLUS

Hintere Beliche 29, www.

sichtbar-mainz.de, schwule

Männer und lesbische

Frauen ab 50, Treffen in

der Bar jeder Sicht, Termine

auf der Homepage.

MAIN TS

Hintere Bleiche 29,

www.main-ts.de, Selbsthilfegruppe

für Transsexuelle.

MEENZELMÄNNER

Heinrich-Wothe-Str.

2, (0171) 6840826,

www.meenzelmaenner.

de, Schwul-lesbischer

Mainz-05-Fanclub.

SCHWUGUNTIA

Postfach 3726, (06147)

919962, www.schwuguntia.

de, Veranstalter der Sommerschwüle,

Tanzkurse,

Wanderungen. Treff: 1. Di

19:30h in der Bar jeder Sicht.

Frauen

ALLEFRAUENREFERAT

Jacob-Welder-Weg 18,

(06131) 3924713, http://

frauenreferat-mainz.de,

Plenum: Mo 18:30. Ausleihe

Mo, Mi, Do 12-16h,

Di 12-19h. 6.000 Bücher

und Zeitschriften, großer

Bestand an Lesbenliteratur.

FRAUENZENTRUM

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)

221263, www.frauenzentrum-mainz.de,

Feministisches

Zentrum, Beratung,

Frauennotruf. Frauencafé

Mi 18-23h. Do 19h

Junglesbengruppe, 20h

Lesbengruppe. Lesbische

Mütter: 1. Sa 14 Uhr.

NKAL

Postfach 2844, (0176)

52190728, www.netzwerkkatholischer-lesben.de,

Netzwerk katholischer

Lesben.

Jugend &

Familie

ILSE MZ

(06131) 3367075, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer und

schwuler Eltern. Treff 3. So.

J.I.M.

Jugend in Mainz,

www.jugendinmainz.jimdo.

com, Treff für Jugendliche

in der Bar jeder Sicht,

2.Di 19 Uhr 18-27 Jahre,

4.Mo 18-22 Uhr bis 21 Jahre

SCHWULE VÄTER

(06130) 207261,

www.schwule-vaeter.org/

mainz, Treff 4. Di, 18 Uhr,

Bar jeder Sicht

ELTERNGRUPPE

Treff für Eltern von homo-,

bi- und transsexuellen

Kindern in der Bar jeder

Sicht, in ungraden Monaten

am 3.Di 19:30 Uhr

Kultur

DIE UFERLOSEN

(06131) 235671, www.uferlose.

de,Schwullesbischer Chor.

Sport

KDO KINDER

DES OLYMP

Hintere Bleiche 29,

www.kinder-des-olymp.org,

Schwullesbische Sportgruppe:

Badminton, Fußball,

Laufen, Nordic Walking,

Radfahren, Schwimmen,

Volleyball. Stammtisch: in

der Bar jeder Sicht. Infos

siehe Homepage.

Studenten / Uni

SCHWULENREFERAT MZ

Staudinger Weg 21, (06131)

3926851, schwulenreferatmainz.de,

Treff und Beratung:

Mi 18h.

MANNHEIM

SZENE

Bars / Cafès

CAFÉ SOLO (3)

U4 15-16, Café-Bar,

www.facebook.com/

SoloMannheim. Mo-Do

17-1, Fr 17-3, Sa 15-3. So

15-1, Terrasse mit Blick

auf den Neckar

CAFÉ KLATSCH (4)

Hebelstr. 3, (0621) 76049737,

www.facebook.com/

CafeKlatschMA, Mo-Do

17-4, Fr 17-5, Sa 16-5,

So 16-4, gemütliches

Theater-Café und legendäre

Partylocation, Live-Events,

Mo: Marcos Wunschkonzert,

So: Kaffeeklatsch

KUSSMANN (6)

T6, 19, (0621) 3974270,

www.cafe-kussmann.de,

Mo-Do 10-1, Fr 10-3, Sa

11-3, So 14-1. Stylishes

Café-Bistro. Mi 22 Cocktail-

Time, So 14 Kaffeeklatsch.

LELLO (8)

Berliner Str. 17,

(0621) 3709000, www.cafelello.de,Di-Do

18-1, Fr+Sa

18-3, So+Mo Ruhetage.

Italienisches Dolce Vita in

abgefahren-gemütlichem

Ambiente. Exzellente

Weinkarte Highspeed-

Internet gratis. Mittwochs

hausgemachte Pizza.

BAR MEN ONLY

C8 12, www.menonly1.wix.

com/menonly, Fr+Sa 19-2,

Gay-Bar, regelmäßige Partys

Fetisch-Bars

JAILS

Angelstr. 33, (0621) 8544146,

www.jails-mannheim.de,

Lederkeller im MS Connexion

mit Darkroom,

Fr+Sa 21 wechselnde

Fetisch-partys,So 18 Naked.

Partylocations

DISCOTHEK ZWEI (5)

T6, 14, (0621) 3974270,

www.ponyclub-mannheim.

de, Sa 22-o.e. Neuer

Club (ex-T6/Hans), Sa

„Ponyclub“-Party für Gays

and Friends.

MIXED CLUB

ACTION (2)

U5, 13, (0621) 153435,

www.club-action-disco.de,

So-Do 22-5 Uhr, Fr+Sa

22-12 Uhr. tgl. mixed Music

mit wechselnden DJs, am

Wochenende After Hour.

GAYWERK

Regelmäßige Mega-Gay-

Party im Club MS Connexion,

Angelstr. 33, mehrere

Floors, Cruising-Areas,

www.gaywerk.de

Saunen

ATLANTIS SAUNA

Wöllnerstr. 10, Ludwigshafen,

(0621) 54590137, www.

atlantis-sauna.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr 15-1 Uhr,

Sa-So 13-1 Uhr. Gay-Sauna-

Park mit Schwimmbad u.

Garten. Do+Fr FKK-Tag,

Sa Partnertag, 2.+4. So

Bärensauna

GALILEO CITY

SAUNA (20)

O7, 20, (0621) 1786409,

www.galileo-sauna.com,

Mo-Do 13-1 Uhr, Fr 13-8

Uhr, Sa-So durchgehend

von Sa 13 Uhr bis Mo 1 Uhr,

Geräumig, zentral, modern

und gut besucht. Spezialtarif

für Youngsters (unter 26).

Nachtsauna am Wochenende.

Massagen: Mo, Mi, Do

16-21 Uhr

Sexshops & -Kinos

CRUISING POINT

Mittelstr. 15, (0621) 36407,

www.cruisingpoint-mannheim.

de, Mo-Fr 12-24, Sa 12-3,

So 15-24. Sexshop, Videoverleih,

Kino und Kabinen.

Kostenloser Kino-Eintritt

für alle unter 25.

BUSINESS

Bücher

DER ANDERE

BUCHLADEN (11)

M2 1, (0621) 21755,www.

der-andere-buchladen.

de, Buchladen mit großer

schwul-lesbischer Auswahl

FRAUENBUCHLADEN

XANTHIPPE (12)

T3, 4, (0621) 21633, www.

frauenbuchladen-xanthippe.

de, Große Auswahl lesbischer

Bücher, auch Versand.

Finanzen & Recht

RECHTSANWALT

JÜRGEN E. WOLF

Deutsche Gasse

20, (0621) 7773670,

www.anwalt-mannheim.de,

Fachanwalt für Arbeits- und

Familienrecht

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG IM

GESUNDHEITSAMT

R1, 12, (0621) 2932249,

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,

Hepatitis- und Syphilis-Tests

anonym und kostenlos.

AIDSBERATUNG,

GESUNDHEITSAMT HD

Kurfürstenanlage 38-40,

Heidelberg, (06221) 5221820,

Beratung zu Aids und sexuell

übertragbaren Infektionen,

HIV-Test kostenlos und

anonym.

AIDSHILFE AK LU

Frankenthaler Str. 71,

Ludwigshafen, (0621)

68567521, www.checkpoint-ludwigshafen.com,

Anonyme Beratung unter

(0621) 68567514.

AIDSHILFE HD

Rohrbacher Str. 22,

Heidelberg, (06221) 19411,

www.aidshilfe-heidelberg.

de, Telefonberatung: Mo

10-14 Uhr, Di 14-16 Uhr,

Mi 16-18 Uhr, Fr 13-15

Uhr. Regenbogencafé für

Betroffene Di 16

KOSI.MA

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

33939478, www.kosimamannheim.de,

Beratung

zu sexuell übertragbaren

Infektionen, Schnelltest

kostelos und anonym,

Gruppe HIV+NewGeneration,

Präventionsteam

Arbeit & Beruf

VK RHEIN-NECKAR

www.vk-online.de, Netzwerk

schwuler Führungskräfte

und Selbstständiger, Regionalgruppe

Rhein-Neckar,

regelmäßiger Stammtisch in

Mannheim, rhein-neckar@

vk-online.de

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

bei Straftaten gegen

Lesben und Schwule

in Mannheim;: Christine

Stopp (0621) 1745923,

christine.stopp@polizei.

bwl.de, Adrian Rehberger

(06221) 7542441, adrian.

rehberger@polizei.bwl.de

PLUS BERATUNG

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

3362110, www.plus-mannheim.de,

Psycholog. Lesben-

u. Schwulenberatung,

kostenl. Jugendberatung,

Gipfelstürmer (schwule

Jugendgruppe) Mo 18 Uhr,),

JuLe (junge Lesben, Do 18

Uhr). Weitere Angebote

und Selbsthilfegruppen

s. Homepage.

Community

CSD RHEIN NECKAR E.V.

M2, 1, (0621) 21755,

www.csd-rhein-neckar.

de, CSD-Parade- und

CSD-Fest-Organisation

ROSA KEHLCHEN

Postfach 12 05 11, 69067

Heidelberg, www.rosakehlchen.

de, Schwuler Chor, Probe:

Mo, 19:30, Kulturzentrum

Mannheim-Käfertal

SHG MANNHEIM

Schwule Männer mit Alkoholproblemen,

nähere Infos

per Mail: shg-mannheim@

gmx.net

Frauen

LESBENRING

Postfach 11 02 14, Heidelberg,

(0441) 2097137,

www.lesbenring.de, Dachverband

für lesbische

Frauen, Lesbengruppen

und Organisationen.

Jugend &

Familie

HD UFERLOS

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,

www.uferlos.gmxhome.de,

Treff für junge Schwule

und Lesben, 2. Fr 20 in

der Aidshilfe

ILSE RHEIN-NECKAR

www.ilserheinneckar.

wordpress.com, Initiative

lesbisch-schwuler Eltern.

Kirche & Glaube

HUK KURPFALZ

(06203) 83804, www.huk.

org, Homosexuelle und

Kirche, Regionalgruppe

Kurpfalz.

Sport

MVD

www.mvd-mannheim.de,

schwul-lesbischer Sportverein,

Aerobic & Workout,

Basketball, Funktionstraining,

Fußball, Lauftreff, Nordic

Walking, Schwimmen,

Selbstverteidigung, Volleyball,

Wandern, Weekend

Starter Pack, Wirbelsäulen-

Fitness, Yoga

Studenten / Uni

QUIS QUEER IM

SCHLOSS

L9, 7, (0621) 1813380,

http://queerimschloss.

uni-mannheim.de, Schwu-

LesBische und transidente

AStA-Gruppe. Raum A

0.06 im EG des neuen

AStA-Hauses.

Vorlieben & Fetisch

LUG MANNHEIM

Postfach 102117, (0621)

1221765, www.lugman.de,

Leder-Uniform-Gummi-Club.

RUBCLUB

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)

7334444, www.rubclub.de,

Fetischgruppe, Schwerpunkt

Gummi. Veranstalten regelmäßig

geile Fetischpartys

in Karlsruhe und Berlin.

SCHLAGSEITE

Güterhallenstr. 3, (0621)

1563908, www.schlagseite.

org, Gemischte, nichtkommerzielle

SM-Gruppe.


96 PINK PAGES

MANNHEIM

Kurpfalzstraße

P1

DARMSTADT

BUSINESS

Beauty

HAIRLOUNGE BY EDDY

Bismarckstr. 21, Lengfeld,

(06162) 72339, Di+Mi

9-18, Fr 8-18, Sa 7:30-13,

Mo+Do geschlossen. Dein

Friseurstudio in Lengfeld

bei Darmstadt

Hairlounge

by eddy

Bismarckstraße 21

64853 Lengfeld

Tel. 06162 – 72339

Di – Fr 8 – 18 Uhr • Sa 7:30 – 13 Uhr

und nach Vereinbarung

Bücher

12

P2

11

3

P3

LESEZEICHEN

Liebfrauenstr. 69, www.

lesezeichen-darmstadt.de

2

P4

Cahn-Garnier-Ufer

Friedrichsring

P5

Bismarckstraße

5

P6

Planken

Kunststraße

SZENE

Bars

Collinistraße

6

P7

3KLANG

Riegerplatz 3, (06151)

6698847, www.3klang-bar.

de, Mo 18-24, Di-Sa 10-1,

So 10-24. Szene-Bar, bunt

gemischtes Publikum.

Tgl. Frühstück bis 15. So

10-15 Frühstücksbüffet

(Reservierung erbeten).

KULTUR

Radio

GANZ SCHÖN QUEER

(06151) 87000, www.radiodarmstadt.de,

Schwullesbisches

Radiomagazin, 1.

Mo 18-20 Uhr auf Radio

Darmstadt, UKW 103,4

(Antenne) oder 99,85

(Kabel).

RAT & TAT

Aids

AIDSHILFE

DARMSTADT E.V.

Elisabethenstr. 45, (06151)

28073, Beratung: Mo, Di,

Do 9-17 Uhr, Mi 13-17

Uhr, Fr 9-15 Uhr

Community

VIELBUNT

Kranichsteiner Str. 81,

www.vielbunt.org, Queeres

4

Hebelstraße

20

Kaiserring

8

Goethestraße

Reichs

Friedrichsplatz

Schwetzinger Straße

Zentrum Darmstadt, Veranstalter

des CSD, der Party

„Schrill & Laut“, Jugend- und

Beratungsangebote u.v.m.

Frauen

FRAUENKULTURZEN-

TRUM

Emilstr. 10, (06151)

714 9 5 2 , www.frauenkulturzentrum-darmstadt.de,

in der Kyritzschule. 2. So

10:30-13h Frauenfrühstück;

letzter Sa 21h Frauendisco

„tanzbar“.

Jugend &

Familie

LAMBDA MITTE-WEST

Postfach 11 06 42, (06151)

49387281, www.lambdamw.de,

LSVD FRESH

SÜDHESSEN

(0178) 9740093

(ab 18:00 Uhr),

www.fresh-suedhessen.de,

Gruppe für LesBiSchwule

Jugendliche von 16-27

Jahren in Südhessen. Treff:

1. Fr 20 Uhr im Havana,

3. Fr 19 Uhr im Luckys

(Frankfurt).

QUEERES ZENTRUM

In der Oetinger Villa, Kranichsteiner

Str. 81, www.vielbunt.

org/queeres-zentrumdarmstadt/,

zwangloses

Beisammensein für queere

Jugendliche von 14 bis 27

Bassermannstraße

Kolpingstraße

Seckenheimer Straße

25

kanzler-Müller-Straße

Augustaanlage

Jahren, Di, Do+Fr 16-20

Uhr, Kontakt: jugend@

vielbunt.org

Kirche & Glaube

HUK DARMSTADT

Treff am 2. + 4. Mi im

„Offenen Haus der evangelischen

Kirche“, Rheinstr.

31, darmstadt.huk.org

STUTTGART

SZENE

Bars / Cafés

BOOTS

Bopserstr. 9, (0711) 2364764,

www.boots-stuttgart.de,

Di-Do+So 18-2, Fr+Sa 18-3.

JAKOBSTUBE

Jakobstr. 6, (0711) 2238995,

www.magnus-stuttgart.de,

Nachtcafe. Tgl. 18-6. tgl.

ab 21 Uhr Karaoke

MONROES

Schulstr. 3, (0711) 2262770,

www.cafe-monroes.de,

Rustikal-romantisches

Ambiente und schöne

Terrasse. Mo 19-22 Happy

Hour, Di 22 Karaoke

RUBENS HOME

Geißstr. 13, (0711) 5532305,

www.rubens-home.de,

So-Do 9:30-2, Fr+Sa 9:30-

3. Christaas glamouröse

Event-Bar jetzt auf zwei

Etagen

Fetisch-Bars

EAGLE

Mozartstr. 51, (0711)

6406183, www.eaglestuttgart.com,

So-Do

21-2, Fr+Sa 21-3. Lederbar,

Clublokal des LC Stuttgart

K29

Blumenstr. 29,(0711)

2333323,www.gaykeller.

de,Ex-“Treffpunkt Kellergewölbe”

mit zahlreichen

Spielmöglichkeiten

Partylocations

KC KINGS CLUB

Calwer Str. 21, (0711)

2264558, www.kingsclubstuttgart.de,

Lauras Club

ist seit über 30 Jahren eine

Institution in Stuttgart

Saunen

SAUNA CLUB

POUR LUI

Schmidener Str. 51, (0711)

9005391, www.pour-lui.de,

tägl. 10-2 Uhr, Sa bis 3 Uhr.

Gaysauna in Cannstatt.

VIVA SAUNA

Charlottenstr. 38, (0711)

2368462, www.vivasauna.

de, So-Do 14-24, FR+Sa

14-2, Gaysauna am Olgaeck

Sexshops & -Kinos

BLUEBOX

Steinstr. 15, (0711) 4704841,

www.blueboxstuttgart.de,

Mo-Do 9-24, Fr+Sa 9-4, So

14-24. Gay- und Heterokino

auf zwei Ebenen, mti

Cruising Area, Darkroom

und Glory Hole

CRAZY VIDEO SHOW

Rotebühlplatz 1, (0711)

3514200, Mo-Do 9-24,

Fr+Sa 9-1, So 11-24.

Moderne Videokabinen,

Kino, Gayzone, Cruising Area.

NEW MAN

Alte Poststr. 2, (0711)

295561, Gay-Kino und

Shop im Tiefgeschoss

bei Dr. Müller

MAX-EROTIC-STORE

Waiblinger Str. 7, (0711)

5094400, www.max-eroticstore.com,

Mo-Fr 10-21,

Sa 10-20, Video Lounge,

Samstag Gay-Day, 396

Programm Video-Kabinen,

über 200 qm Verkaufsfläche

mit 12.000 DVDs. Lustvoll

einkaufen auf 2 Etagen.

BUSINESS

Bücher

ERLKÖNIG

Nesenbachstr. 52, (0711)

639139, www.buchladenerlkoenig.de/shop,

lesbischschwuler

Buchladen. Mo-Fr

10-19, Sa 10-18

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE STU

Johannesstr. 19, (0711)

22469-0, www.aidshilfestuttgart.de,

umfangreiches

Beratungs- und Hilfeangebot,

Mo-Fr 10-12 und Mo-Do

14–17 Uhr

Sport

ABSEITZ

Weißenburgstr. 28a,

(0162) 9567235, www.

abseitz.de, Sportarten:

Aerobic, Basminton, Fitness,

Fussball, Laufen, Nordic

Walking, Ringen, Schiessen,

Schwimmen, Step,

Squash, Tanzen, Tennis,

Tischtennis, Volleyball,

Yoga, Womenbodypower

Zentren

ZENTRUM

WEISSENBURG

Weißenburgstr. 28a, (0162)

9567235, www.zentrumweissen-burg.de,

Mo-Mi+Fr

19-22, Do 17-22, So

15-22. Stuttgarts schwules

Zentrum, Treffpunkt vieler

Gruppen und gemütliches

Café. Die Thekenkräfte

arbeiten ehrenamtlich.


PINK PAGES 97

RATGEBER

FOTO: BERND KASPER / PIXELIO.DE

CAM4.COM

ES IST EINFACH GELD

AUF CAM4 ZU VERDIENEN

Jetzt anmelden & noch heute verdienen.

Millionen Zuschauer warten auf Dich!

Thema

SCHÖNE

ZÄHNE

DIE GRÖSSTE GAY WEBCAM COMMUNITY IM INTERNET

Was sollte man für eine optimale Zahnpflege beachten?

Grundsätzlich sollte man die Zähne mindestens zwei Mal täglich

putzen. Noch besser ist es, nach jeder Mahlzeit zur Zahnbürste zu

greifen, und dabei auch nicht vergessen, die Zahnzwischenräume

mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten zu reinigen. Eine

elektrische Zahnbürste empfiehlt sich sehr, denn mit ihr putzt

man effektiver: Die automatische Zeitfunktion sorgt dafür, dass

obere und untere Zahnreihe gleich lang und damit gleich gründlich

geputzt werden, und die Bürste gibt in der Regel ein Signal, wenn

die nötige Reinigungszeit beendet ist. Darüber hinaus sorgt die

elektrische Zahnbürste für eine kontinuierlich gleichbleibende

Bürstenbewegung, die man mit der Hand mechanisch so gar

nicht hinbekommt. Eine Munddusche, am besten gefüllt mit einer

Mundspüllösung, wirkt zusätzlich antibakteriell und schützt vor

Parodontitis. Bei der Wahl der Zahnpasta empfehle ich solche

mit wenig Putzpartikeln, weil sie nicht so stark scheuern. Für den

Laien lässt sich dies an Beschreibungen wie „für sensible Zähne“

oder „für sensible Zahnhälse“ erkennen. Beim Fluoridgehalt der

Zahncremes gibt es heute keine nennenswerten Unterschiede

mehr. Gut für die Zähne ist es außerdem, einmal wöchentlich über

Nacht ein Fluoridgel aufzutragen, zur Kariesprophylaxe. Zusätzlich

zur regelmäßigen Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt sollte

man ein- bis zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung

vornehmen lassen; falls man zu viel Zahnstein neigt, kann man

dies auch öfter tun, ein „zuviel“ gibt es in diesem Sinne nicht. Als

Nebeneffekt einer Zahnreinigung erscheinen die Zähne oft eine

Nuance heller, da auch Verfärbungen und Beläge mit entfernt werden.

Die Einzelheiten sollte man aber immer mit seinem Zahnarzt

in einer individuellen Beratung besprechen.

Sebastian Müller, Zahnarzt an der Alten Feuerwache,

Max-Joseph-Str. 8, Mannheim, www.zahnarzt-alte-feuerwache.de

IMPRESSUM

Herausgeber:

Christian Fischer (cf) & Michael Rädel (rä)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

BESUCHERADRESSE:

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37, 20099

Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 83044510, F: 069 83040990,

redaktion@gab-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,

80337 München, T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Chefredaktion Frankfurt: Björn Berndt (bjö)

Mitarbeiter: Frank Daschmann(fd), Philippe

Hofmann (Praktikant, phil), Felix Just (fj), Joachim

Moch (Termine), Miss Mary (mima, Fotos), Jessica

Purkhardt (jp), Andreas Müller (am), Steffen Rüth,

Dirk Rueder (dr), Katja Schwemmers, Adrian Sprung

(Horoskop), Peter Zamer (pez)

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Susan Kühner

Grafik: Angelika Boehm, Denis Hegel

Cover: Lara Fabian / Foto: Filip van Roe

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Carsten Schäfer (CS): Carsten.schaefer@blu.fm

Köln:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller (am): andreas.mueller@blu.fm

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: LocRun, Ecco, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein gab Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder

Einkaufen unsere Werbepartner.

Es gilt die gab Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder. Die Abbildung oder

Erwähnung einer Person ist kein Hinweis auf

deren sexuelle Identität. Wir freuen uns über

eingesandte Beiträge, behalten uns aber eine

Veröffentlichung oder Kürzung vor. Für eingesandte

Manuskripte und Fotos wird nicht

gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos, Grafik

oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags möglich. Für den Inhalt der

Anzeigen sind die Inserenten verantwortlich. Bei

Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Berlin. Abonnement:

Inlandspreis 30 Euro pro Jahr, Auslandspreis

50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften wird die

Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des laufenden

Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit

blu media network GmbH

blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (|||/2016).


98 HOMOSKOP

FOTO: COPYRIGHT 2008, ROBERTO GORDO SAEZ (R0B3RT0)

Geburtstagskind des Monats:

PEDRO ALMODOVAR, 24.9.1949

Der spanische Regisseur wurde Mitte der

1980er mit ästhetisch ausgefeilten wie

hysterischen Filmen („Frauen am Rande

des Nervenzusammenbruchs“) berühmt,

in denen oft homo- und transsexuelle

Charaktere vorkommen. Für seinen Film

„Alles über meine Mutter“ bekam er

im Jahr 2000 unter anderem einen Oscar

verliehen. 2017 war er Präsident der Filmfestspiele

in Cannes. *bjö

HOMOSKOP

SEPTEMBER 2017

VON ADRIAN SPRUNG

JUNGFRAU

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER

Dies ist nicht nur dein Geburtstagsmonat,

es ist generell ein Monat des

Jubilierens. Unstimmigkeiten haben sich

aufgelöst. Im Privatleben tut sich Neues

auf und beruflich, wer hätte es gedacht, hat

man ein offenes Ohr für deine Belange.

WAAGE

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER

Sei beruhigt: auch der September

bleibt dir in Liebesdingen hold. Worauf du

ein wenig achten musst, ist die berufliche

Komponente. Unter Umständen gibt es

Neider, die dir ins Handwerk pfuschen

möchten.

SKORPION

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER

Du kannst ein Feuerwerk der

sexuellen Erlebnisse erfahren – wenn du das

möchtest. Es wäre gar nicht schlecht, vom

Sofa aufzustehen und statt der Katzenvideos

auf Youtube mal was Reales zum Süßfinden

anzuschauen.

SCHÜTZE

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER

Der Herbst rückt an! Kein Grund

melancholisch zu werden, sondern

die Seele baumeln zu lassen, mang all

den bunten Blättern und dem frischer

werdenden Wind. Die Sterne sind dir im

September hold und flüstern: genieße!

STEINBOCK

22. DEZEMBER – 20. JANUAR

Das Reisefieber könnte dich noch

einmal packen! Ein paar Tage raus zu sein

hilft oft Wunder. Keine Bange übrigens

vor potenziellem Herbst-Blues. Die Sterne

meinen es gut mir dir und lassen sich nicht

mit Unterstützung lumpen.

WASSERMANN

21. JANUAR – 19. FEBRUAR

Der September plätschert für die

Wassermänner und -damen einfach so

daher. Vermutlich wird die größte Aufregung

diesen Monat das Schlangestehen

im Supermarkt sein. Andere haben dafür

den Kopf doppelt voll.

FISCHE

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ

Nach einem anstrengenden

August folgt ein ruhigerer September. Alles

scheint noch nicht ausgestanden. Aber wer

kann schon behaupten, er wäre frei von Aufgaben

und unliebsamen Arbeiten? Behaupte

dich, du bist gut so, wie du bist.

WIDDER

21. MÄRZ – 20. APRIL

Das wird ein guter Monat für die

Widder. Sie können sich geben wie sie sind

und sich entspannt in ihre Verpflichtungen

begeben. Neue Begegnungen können sich

einstellen, die zu Vorteilen gereichen. Das

Bauchgefühl sollte hier entscheiden.

STIER

21. APRIL – 20. MAI

Jene, die das Jahr irgendwie

blöde und nichtssagend fanden, freuen

sich auf das näher rückende Silvester. Den

anderen ging’s mal wieder zu schnell. Die

Sterne sagen, dass alles gut ist. In beiden

Fällen kommt noch was.

ZWILLINGE

21. MAI – 21. JUNI

Auf der Arbeit kann es im September

zu Komplikationen kommen. Du

fühlst dich vielleicht im Aufbruch inbegriffen,

möchtest dich verändern. Bleibe

ruhig. Überstürztes Handeln hat noch

keinem gut getan.

KREBS

22. JUNI – 22. JULI

Wer von einer Reise zurückgekehrt

ist oder noch verreisen wird, hat alles richtig

getan. Der September verlangt ein wenig

Selbstreflexion ab, unterstützt aber auch Veränderungen,

die daraus entstehen können

oder müssen. Nimm an, was dir widerfährt.

LÖWE

23. JULI – 23. AUGUST

Leichte Panik kommt auf, denn

es wird wieder merklich früher dunkel. Das

Universum hält aber genügend Licht für

euch bereit. Ihr müsst nur die Augen offen

halten. Die Sterne schicken euch schöne

Begebenheiten.

Ihr Partner

in Frankfurt

Urlaub sollte immer

etwas Besonderes sein!

Der Partner für Reise-und

Krankenversicherung

Health insurance for foreigners

Seguros para Extranjeros

Romantik Hotel Sonne gay owned & operated

Marktstraße 15 · 87541 Bad Hindelang

Telefon: +49 (0)8324-897-0

info@sonne-hindelang.de

www.hotel-sonne-hindelang.de

Thorsten Becker

Generalvertretung

Telefon: 0170 299 51 55

Email: thorsten.becker@hansemerkur.de

www.hansemerkur.de/thorsten.becker


DAS NEUE RANGE ROVER EVOQUE CABRIOLET

WILD THING

AB € 51.200,00

Land Rover präsentiert das erste Premium-Kompakt-

SUV-Cabriolet der Welt. Dank seines InControl Touch Pro

Infotainment-Systems und innovativer Technologien wie

Terrain Response ist das neue Range Rover Evoque Cabriolet

bestens für den urbanen Lebensraum gerüstet.

Vereinbaren Sie jetzt eine Probefahrt und erobern Sie

den Großstadtdschungel.

Glinicke British Cars Frankfurt GmbH & Co. KG

Hanauer Landstraße 295, 60314 Frankfurt,

Tel.: 069 94943455-0, E-Mail: britishcars-frankfurt@glinicke.de

glinicke-frankfurt.de

Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover Evoque Cabriolet 2.0l TD4 110 kW (Automatik): Kraftstoffverbrauch

(l/100 km) innerorts 6,7, außerorts 5,1, kombiniert 5,7; CO 2

-Emission 149 g/km; CO 2

-Effizienzklasse A. Alle Angaben

wurden nach dem Messverfahren RL 80/1268/EWG ermittelt. Abb. zeigt Sonderausstattung.


WILLIAM SHAKESPEARE REGIE JAN BOSSE PREMIERE 28. September 2017 SCHAUSPIELHAUS

Weitere Magazine dieses Users