29.08.2017 Aufrufe

September 2017 - coolibri Hamm, Unna, Hagen

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

September 2017

auch als ePaper

STADTMAGAZIN für Hamm, Unna, Hagen

Special

Bermuda und

Ausbildung

Skaten

Es fehlt der Spot

Schauspiel

Theater starten in

neue Saison

FOO FIGHTERS CONCRETE AND GOLD

AM 15. SEPTEMBER 2017


Mach mit bei der Wahl.

Sonst entscheiden die anderen für dich.

und

Die Wahlbeteiligung am 24.9. hat direkten Einfluss

auf den Stimmenanteil der AfD im Bundestag, und

darauf, ob sie überhaupt reinkommt.

Gehst Du nicht wählen,

stärkst Du aktiv Rechtsnationale.

Nur wählen gehen hilft.

Nutze die Briefwahl, falls du frisch umgezogen bist, verreist oder am Wahltag was anderes vor hast.

Wo bist du gemeldet? Stelle sicher, dass dich deine Wahlunterlagen erreichen.

Falls du unsicher bist, schau auf die Rückseite deines Personalausweis. Da steht die aktuelle

Meldeadresse. Bei Umzug und Ummeldung nach dem 4.9. musst du am alten Wohnort wählen

oder die Briefwahl beantragen. Mehr Infos zur Briefwahl gibt es unter www.bundeswahlleiter.de

Eine easy Webseite, auf der im Ausland lebende Deutsche Briefwahl beantragen können,

ist www.fernwahl.de Erzähl Freund/innen, die im Ausland leben, davon.

Between Bridges / Wolfgang Tillmans


EDITORIAL

W I R

WIE

S I N D

D I E

NICHT

A N D E R E N

Was bewegt Euch? Das haben wir uns diesen Monat gefragt. Hintergrund

ist – ganz klar – die Bundestagswahl. Immer wieder greifen wir in unserer

September-Ausgabe Themen auf, die die Menschen am 24.9. in den Wahlkabinen

ihre Kreuzchen setzen lassen. Ob ein Fotograf, der die Republik

von West nach Ost durchquert hat und auf seiner Reise auch hier und da

auf dem Sofa von Fremden genächtigt hat oder ein ganz lokaler Einblick:

Am großen Thema des Monats kamen wir nicht vorbei.

Passend erscheint in dieser Ausgabe die erste Europakolumne im coolibri.

Gemeinsam mit dem internationalen Bildungs- und Begegnungswerk e.V.

(IBB), der Auslandsgesellschaft NRW e.V. sowie der Stadt und dem Jugendring

Dortmund, stellen wir nun ein Jahr lang monatlich Menschen

aus dem Ruhrgebiet vor, die einen ganz besonderen Bezug zu Europa haben.

Zum Auftakt erzählt der Brite, John Brodgen, wie ihn der Brexit dazu

brachte, nun die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen – Großbritannien

verlassen hatte der Wahldortmunder bereits vor 43 Jahren.

Ein zweites Thema wirft bei uns bereits seine Schatten voraus: Die Saison

in den großen und kleinen Theaterhäusern, auf den Kleinkunstbühnen, in

den Konzerthallen und Clubs beginnt. Eine ganz besondere Saison wird es

wohl für Olaf Kröck. Nur ein Jahr lang begleitet er das Schauspielhaus Bochum

als Intendant. Wir haben nicht nur mit ihm gesprochen, sondern

werfen auch einen Blick darauf, was sich in der kommenden Theatersaison

lohnt und haben wie gewohnt viele Konzert-, Party- und Veranstaltungstipps

für den kommenden Monat. Und wer jetzt gerade schon den

tollen Open-Air-Festivals nachtrauert, kann aufatmen: Denn auch da hat

sich noch das eine oder andere im September versteckt.

Viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe!

Irmine Estermann

Chefredaktion

3


INHALT

06

Einblicke in die Skateszene Bochum

10

06 SKATESZENE BOCHUM

08 DEUTSCHLAND IM DURCHSCHNITT

10 UMFRAGE: WAS BEWEGT DICH?

12 EUROPAKOLUMNE

Umfrage zu Wahl: Was bewegt euch politisch?

08

Dirk Gebhardt lief quer durch die Nation und fragte: Was macht uns deutsch?

14

14 OLIVER POLAK

16 KURZZEITINTENDANT OLAF KRÖCK

17 LOKALES

Oliver Polak im Interview

16

24 TELEGRAMME

26 COOLINARISCH

28 KULTURNEWS

29 SPECIAL: BLICK INS BERMUDA3ECK

4

Olaf Kröck ist Bochums kürzester Intendant


COOLIBRI.DE

INHALT

43

Herbstliches Festival: Way Back When

33 SPECIAL: AUSBILDUNG

45

39 KINO

43 KONZERTE

46 MUSIK VON HIER

47 ALBEN

Sondaschule laden zum Jubiläum

39

Kinotipp: Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

48

48 CLUBBING

50 THEATER

52 KUNST

Klangsphäre DJ&Space

54 AUSSTELLUNGEN

52

55 KALENDER

73 IMPRESSUM

74 KLEINANZEIGEN

79 VORSCHAU

Alexander Kluge im Museum Folkwang

5


THEMA

Skateboarding ist längst kein Nischensport mehr. Die einstige Jugendkultur ist erwachsen

geworden, hat ihre Fühler in Richtung Mode- und Sportindustrie ausgestreckt.

Die lokale Szene Bochums hat bis dato nicht nur große Talente hervorgebracht,

sie hatte mit dem Skatedeck auf dem Dach des „Spot“-Stores im Bermudadreieck

auch stets einen zentralen Treffpunkt. Doch mit der Schließung des Stores

und dem Abbau der Rampen Mitte Juli, ist ein altes Problem nun wieder auf den

Tisch gekommen.

So gut wie jeden Sonntag treffen sich die erfahrenden

Skateboarder Shane Kotte, Pascal „Pancho“

de Stena, Mateusz Konieczny und Zoran

Jovanovic am Bochumer Nordring. Hier gehen

sie Streetskaten, sie fahren also dort, wo Skateboarding

entstanden ist - auf der Straße. „Am

Wochenende geht es meistens filmen oder Fotos

machen an verschiedenen Street Spots.

Aber nach der Arbeit in der Woche mal eben skaten,

ist ohne Park jetzt schwierig geworden“, so

der 24-jährige Mateusz. Denn, um wie er und

seine Freunde Spots auf der Straße zu skaten,

bedarf es einer gewissen Erfahrung auf dem

Board. Dazu beschweren sich häufig Anwohner

über Lärm oder alarmieren sogar die Polizei:

„Viele Street Spots sind für Anfänger zu anspruchsvoll

und die wenigsten Leute haben Verständnis

für Skateboarding. Da muss man sich

manchmal schon krasse Sprüche anhören“,

sagt auch der 25-jährige Shane Kotte, der fast

täglich auf dem Skatedeck im Bermudadreieck

gefahren ist und innerhalb der Szene als Aushängeschild

der Stadt gilt.

Kein zentraler Treffpunkt mehr

Der Street Spot für heute ist der Bochumer Rathausplatz.

Zwar ist der Boden gut zu fahren, jedoch

fehlen die Obstacles, also die Elemente

und Rampen, die in einem Skatepark für Abwechslung,

Motivation und Fortschritt sorgen.

Dortmund macht es vor: In Kooperation mit der

Stadt, dem Dortmunder U und der lokalen Skateboard

Initiative stehen vor dem Dortmunder U

für drei Monate im Sommer Rampen zur freien

Benutzung. Dass ein Skatepark oder ein ähnliches

Projekt der Stadt gut tun würde, da ist sich

Pascal de Stena sicher: „Eine Möglichkeit in Bochum

zu skaten, wäre ja auch gut für die Stadt.

Es kämen Leute aus anderen Orten und die lokale

Szene hätte wieder einen Treffpunkt.“

6

Kontakt zur Stadt ist schwierig

Zurzeit läuft es genau gegensätzlich. Wer in einen

Skatepark will, könnte vom Stadtzentrum

zwar die rund zehn Kilometer auf sich nehmen

und nach Bochum-Dahlhausen fahren, da der

Park jedoch eher klein ist, orientieren sich die

Skateboarder in Richtung Gelsenkirchen, Hattingen,

Bottrop oder eben Dortmund. „Pancho“ De

Stena, der selbst zwei Jahre im „Spot“-Store gearbeitet

hat, steht seit 18 Jahren auf dem Board

und ist einer der erfolgreichsten Skateboarder

der Stadt. Bereits 1999 saß er als kleiner Junge

mit am Tisch, als es um einen Skatepark für Bochum

ging. Um den Kontakt zur Stadt zu erleichtern,

gründeten die Bochumer Skateboarder

2014 mit „44“ sogar den ersten offiziellen Bochumer

Skateboardverein. Für den Vorsitzenden

Philipp Schulte, der den bürokratischen Aufwand

um den Verein gestemmt hat, fühlt sich

das Projekt jedoch nach viel Arbeit und wenig

Ertrag an: „Trotz des eingetragenen Vereins werden

wir nicht wirklich involviert.“ Der Kontakt

sei zu sporadisch und wenig produktiv, so

Schulte.

Die Schließung des Skatedecks nach mehr als

fünf Jahren ist also nicht nur für die Vereinsmitglieder

ein herber Verlust, gerade der Nachwuchs

leidet unter der fehlenden Möglichkeit zu

skaten. „Viele Besucher des Decks waren Einsteiger

oder haben hier oben erst angefangen

zu skaten“, erinnert sich David, der vorübergehende

Leiter des „Spot“-Stores am Bermudadreieck.

Damit die lokale Skate- und Jugendkultur

ein neues Zuhause findet und Bochum weiterhin

Talentschmiede für Skateboarder bleibt,

muss das Thema Skatepark für Bochum wieder

ernsthafter angegangen werden.

Johannes Riesop

Foto: Johannes Riesop


THEMA

Es fehlt der Spot7


THEMA

Deutschland im

Durchschnitt

Dirk Gebhardthat dieRepublik durchquert.Laufend hater

beiseiner Reiseerkundet, wasdas Land im Innerstenzusammen

hält, wasdie Menschen vereintund trennt.Entstandenist

eineSozialstudie.

Am Tag der Deutschen Einheit zog Dirk Gebhardt

aus, um seine Heimat zu erkunden. Nicht mit

dem liebsten Vehikel seiner Landsleute, sondern

zu Fuß. Statt die verschiedenen Regionen

zu erfahren, wollte er etwas über die Menschen

in Erfahrung bringen. Um in ihre gute Stube und

so manchen Kochtopf schauen zu können,

quartierte sich der Professor für Bildjournalismus

der Fachhochschule Dortmund nicht im

Hotel ein, er ging auf Herbergssuche. Gemeinsam

mit einem Kollegen nächtigte er auf Klappsofas,

in Jagdhütten und Dorfkneipen. „Abgeblitzt

sind wir eigentlich nirgendwo“, berichtet

der 47-Jährige. Im Osten öffneten sich die Türen

allerdings oft zögerlicher als im Westen. „Wir

waren zur Zeit der Pegida-Demonstrationen dort

und haben die Vorbehalte Journalisten gegenüber

schon zu spüren bekommen.“ Abgesehen

davon waren die Unterschiede jedoch geringer

als erwartet und die Probleme vielerorts die

gleichen. „Gerade im ländlichen Raum sind einige

Gebiete in Ost wie West gleichermaßen

strukturschwach.“ Den Ärztemangel erlebte

Dirk Gebhardt bei Michael Waltenberg in Oberkirchen.

Der 69-Jährige würde nach seinem Herzinfarkt

das Stethoskop gerne abgeben, doch der

einzige Allgemeinmediziner weit und breit findet

keinen Nachfolger. Und seine Patienten werden

immer älter. Denn trotz Traumkulisse im

Grünen warten dort gepflegte Fachwerkhäuser

mit 120 Quadratmetern für gerade mal 30 000

Euro vergeblich auf junge Familien. „Die Leute

wollen sie nicht einmal geschenkt. Die schlechte

ärztliche Versorgung, Kitas und Schulen, die

zu weit entfernt sind, wirken abschreckend“,

berichtet Dirk Gebhardt. Die allgemeine Landflucht

begegnete dem Wanderer auch bei Kilometer

489,8 am Kyffhäuser. „Dort ziehen die

gut ausgebildeten Frauen von Thüringen ins nahe

Hessen, weil dort die Stundenlöhne um sieben

Euro höher liegen“, berichtet Dirk Gebhardt.

Je kleiner die Orte, umso größer erlebte er den

Zusammenhalt. Jeder kennt jeden und weiß

auch um die Sorgen hinter schmucken Fassaden.

In Schmallenberg berichtete Busfahrerin

Rosi König, dass in den adretten Häuschen keineswegs

der Wohlstand wohnt. „Armut ist ein

Thema, das uns quer durch die Republik begleitet

hat. Im Kloster Knechtsteden ganz im Westen

erzählte uns der Abt, dass seine Schwester

mit 91 Jahren von 600 Euro im Monat lebt. Im

Sauerland sind viele Menschen auf Mini-Jobs

angewiesen oder stocken gar auf und in Görlitz

sind uns die Probleme nicht nur in der Bahnhofsmission

begegnet. Das hatten wir so nicht

erwartet.“ Ein Armutsanteil von mitunter 20 Prozent

sei eine Realität, an der auch die Politik

vielfach vorbeischaue. Soziale Gerechtigkeit ein

allgegenwärtiges Thema, an das sich dennoch

niemand so richtig herantraue. „Dafür müssten

einige wirtschaftspolitische Dogmen der 90

Jahre außer Kraft gesetzt werden – zum Beispiel,

dass der Markt alles regelt. Der Markt re-

Pierre-Yves, Leuna spielt Touch-Rugby: Die SG Spergau stellt das Gelände.

Funkengarde Heggen

8


THEMA

Silvia Haberle lebt mit ihren beiden Töchtern in Witzenhausen sehr naturverbunden.

Foto [5]: Dirk Gebhardt

gelt per se nichts. Genauso wie die Idee des

ständigen Wachstums und der Produktivitätssteigerung

eine Illusion ist“, sagt der Beobachter.

Damit mehr Menschen von ihrem Lohn leben

können, müssten ein paar Wenige auf das

Noch-mehr-Geld-Verdienen verzichten. „Denn

soziale Schichten werden vererbt“, betont Dirk

Gebhardt. Für ihn war seine Reise auch eine Sozialstudie.

In den vielen Fotos und kleinen Geschichten

seines gerade erschienen Buches

Quer durch zeichnet er sein Bild von Deutschland.

Den individuellen Erfahrungen und Eindrücken

setzt er nackte Statistik entgegen. Die

Zahlen belegen ein sichtbares Lohngefälle von

22,39 Euro Stundenlohn im Westen zu 15, 22

Euro im Osten. Die unterschiedliche Bezahlung

zwischen Männern und Frauen führte ihm unterwegs

Juliane Hippe besonders vor Augen. Die

Messwartenfahrerin, die er bei Kilometer 565,3

in Leuna traf, arbeitet als einzige Frau im einst

größten Chemiewerk Deutschlands. Sie leistet

viel und verdient elf Prozent weniger als ihre

Kollegen – gegen die sie sich in einer Männerwelt

immer wieder neu behaupten muss. „Ihr

Ansporn ist zu beweisen, dass sie mithalten

kann“, erzählt Dirk Gebhardt. Er erreichte nach

819 Kilometern in elf Etappen am Tag der Deutschen

Einheit ein Jahr später den östlichsten

Punkt Deutschlands. Unter drei Eichen direkt an

der Neiße endete seine Reise. Dem Durchschnittsdeutschen

ist der Heimatentdecker unterwegs

nicht begegnet. Für ihn bleibt die Erkenntnis,

dass Deutschland heterogener ist, als

gedacht. In den meisten Köpfen spielt die Region

die Hauptrolle. „Die Menschen sind sehr verwurzelt.

Die Korbacher sehen sich nicht als Hessen,

sondern als Waldecker

und die Wingerorder

nicht als Thüringer,

sondern als Eichsfelder“,

sagt Dirk Gebhardt.

Von den eigenen Klischees

hat der Spaziergang

durch die Republik

ihn kuriert. „Mein Bild

vom deutschen Hinterland

als kleinbürgerlich,

spießig und egoistisch

musste ich definitiv korrigieren.

Die Menschen,

denen wir begegnet

sind, waren sehr offen,

LPG T Freies Leben, Skäßchen. Manfred Engelmann

ist seit DDR-Zeiten Leiter der LPG T.

empathisch und engagiert. Natürlich gab es den

Gartenzwerg, aber eben auch Leute, mit denen

ich gerne ein Bier trinken gegangen bin.“ In kleinen

Orten hat er die große Welt getroffen. In

Korbach ist der Stadtkantor ein bekennender

Homosexueller und in Witzenhausen gibt es eine

Niederlassung der Transition Town, die eine

essbare Stadt zum Ziel hat. „Das hatten wir alles

nicht erwartet. Deutschland ist viel bunter, als

wir alle glauben.“ Dominique Schroller

9


UMFRAGE

Was bewegt

Am 24. September wählt Deutschland, wie es in den nächsten vier Jahren politisch weitergeht: Doch was bewegt

die Menschen in unserer Region so kurz vor der Bundestagswahl wirklich? Mara Hess und Leah-Adjei Plasil

haben sich auf der Straße umgehört.

Dich?

Lisa , 22

Im Hinblick auf die Wahl

ist mir vor allem die Entwicklung

der Flüchtlingspolitik

wichtig. Es ist sicher

eines der kontroversesten

Themen. Wie die

einzelnen Parteien sich

äußern und wie die Diskussion

verläuft – das

kann spannend werden.

Hannah , 22

Mich interessieren vor allem die

Flüchtlingsthemen. Dabei bewegt

mich nicht einmal wie nachher abgestimmt

wird, sondern lediglich,

welche Positionen von den Parteien

vertreten werden und wie sie sich

bekriegen. Ebenfalls wecken Themen

wie der Straßenverkehr und

Bildung meine Aufmerksamkeit. Ich

bin gespannt auf die Wahl.

Gero, 73

Soziale Gerechtigkeit ist mein Thema

– für jedermann/-frau. Jeder

soll einen Kindergartenplatz haben,

jeder soll die Schule so lange

wie möglich besuchen. Außerdem

Rente für alle, wie in Österreich. Es

sollte auch mehr Theater geben.

Außerdem einheitliche Richtlinien,

damit Asylbewerber ein Grundrecht

auf eine Wohnung, eine Bleibe

haben.

10

Leandre, 29

Für mich gibt es bei der Bundestagswahl

keine wichtigen Themen.

Ich gehe nicht davon aus, dass

dort irgendwas in meinem Sinne

oder in meinem Interesse besprochen

oder entschieden wird. Die

Realität ist ja so, dass eigentlich

immer alles nur zu Lasten von den

Leuten geht.

Kai, 53

Wichtig finde ich die Klima- und

Flüchtlingspolitik. Da sind, glaube

ich, die größten Baustellen für die

nächsten Jahre. Die Punkte machen

zum einen gesellschaftliche

Zufriedenheit aus und beeinflussen

zum anderen insgesamt in vielen

Bereichen am meisten. Klima ist

ein Thema, das alle gesellschaftlichen

Schichten betrifft und auch

vorrangig, vor vielen anderen Sachen,

gelöst werden sollte.


UMFRAGE

HIER TANZEN

die Synapsen.

Wiebke, 24 (l.)

Da ich Lehrerin werde, ist mir

Schulpolitik auf jeden Fall wichtig.

Thema ist für mich auch, wie

Familien in Deutschland unterstützt

werden sollen.

Nadja, 26

Ich schreibe momentan

mein Forschungsprojekt

über Christenverfolgung.

Deswegen ist

Religionsfreiheit ein

sehr wichtiges Thema,

das wenig Beachtung

findet und mehr Gesprächsthema

sein

sollte.

Phyliss, 23

Themen, die mich bewegen, wären einerseits

die Bildung im Hinblick auf

Arbeitsplätze nach dem Studium und

andererseits Sicherheit im Hinblick

auf die vielen terroristischen Anschläge.

Es ist interessant zu erfahren, an

welche Maßnahmen die Parteien denken

und welche Änderungen dafür

vorgeschlagen werden.

So klingt nur Dortmund.

MI 20.09.17

LIEDERABEND

IAN BOSTRIDGE

DO 21. / FR 22.09.17

GÖTZ ALSMANN... IN ROM

– PREMIERE

DO 28.09.17

SALUT SALON

DO 05.10.17

KONZERTKINO – LEGENDEN

DES TAKTSTOCKS

»The Making of West Side

Story«

Nicole, 41

Auf jeden Fall soziale Gerechtigkeit.

Für mich ist aktuell die Berufswahl

meiner Kinder ein Thema, dass die

auch einen Beruf mit guten Chancen

bekommen. Man merkt auch

schon, dass die Mittelklasse verschwindet.

Es kommt immer mehr

zu einer zwei Klassengesellschaft.

Da sollte mehr gemacht werden.

SA 23.09.17

PHILHARMONIA ORCHESTRA

Esa-Pekka Salonen,

Pekka Kuusisto

MI 27.09.17

MUSIK FÜR FREAKS –

WANG LI & WU WEI

KARTENVERKAUF UNTER

konzerthaus-dortmund.de

DO 12.10.17

SCHUMANN QUARTETT &

SABINE MEYER

FR 13.10.17

VLADIMIR KORNEEV:

OMÁNCE

11


EUROPAKOLUMNE

D O R T M U N D

Wahldortmunder John Brogden hat seit Kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft – vor 43 Jahren hat er seine Heimat, England, verlassen.

„Ich fühle mich von

Großbritannien

verlassen“

Fotos [3]: Chantal Stauder

John Brogden und der Brexit

1973 ist das Jahr, in dem Großbritannien der EU beitritt. Im

selben Jahr siedelt ein junger Brite wegen seiner ersten

Frau – einer Deutschen – aufs europäische Festland über.

Damit wird John Brogden aus Whitefield bei Manchester

einer der ersten Briten, die die Freizügigkeit als EU-Bürger

genießen können. 43 Jahre später beschließt eine knappe

Mehrheit der Briten den Ausstieg aus der EU. Der Brexit

hat John den Anstoß gegeben, die deutsche Staatsbürgerschaft

zu beantragen.

Gold, glänzend, wertig schimmert die Aufschrift „John Brogden, handmade

large-format cameras, Dortmund, Germany“ in Großbuchstaben auf

den kleinen, ovalen Metallschildern, die seit kurzem die handgemachten

Kameras des Wahldortmunders zieren. Der Europäer der ersten Stunde

lebt heute mit seiner zweiten Frau Odile in Dortmund. Sie kommt aus

Frankreich. Beide arbeiten im Ruhrgebiet als Übersetzer. Bis sich John als

Übersetzer in Dortmund selbstständig macht, arbeitet er in einem Übersetzungsbüro

in Düsseldorf. In der Landeshauptstadt kommt er in Kontakt

mit Kunst, Kultur und Fotografie, für die er sich bis heute begeistert.

Er lernt den Mechanismus von analogen Kameras verstehen und beginnt

selbst aufwendige Großformatkameras zu bauen. Heute vertreibt er sie

explizit als lokales Dortmunder Produkt.

Ode an die Freude

Wenn der höfliche, fröhliche Brite an Europa denkt, fällt ihm das Gefühl

des Mittendrin-Seins und die Melodie von Ludwig van Beethovens Sinfonie

„Ode an die Freude“ ein. John strahlt und sagt: „Ich lebe sehr gerne in

Deutschland. Seit Jahren wollte ich die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen,

aber bisher gab es keinen dringenden Grund dafür. Seit dem

Brexit fühle ich mich hier auf dem Kontinent als Brite verlassen und als

überzeugter Europäer irgendwie staatenlos.“ John weiß, dass er Glück hat:

Briten, die weniger als acht Jahre in Deutschland sind, dürfen die deutsche

Staatsbürgerschaft noch nicht beantragen.

Der heute 75-Jährige wird während des Zweiten Weltkriegs geboren und

studiert Germanistik und Französisch in Leeds. Seine Arbeit nach dem

Studium bringt ihn wieder in Kontakt mit dem Ausland. John ist für eine

Firma, die Sandstrahlkabinen herstellt, erst als Auslandskorrespondent,

dann als Exportleiter zuständig. Im Zuge dessen vertritt er seinen Arbeitgeber

auf Industriemessen – vor allem in Deutschland und Österreich.

Immer noch von der europäischen Idee überzeugt

Während des Studiums geht er für ein Auslandssemester nach Göttingen,

wo er seine erste Frau kennenlernt. Nachdem die beiden neun Jahre in

Die aufwendigen Großformatkameras baut John Brogden selbst.

12


EUROPAKOLUMNE

Leeds verbringen, siedeln sie 1973 nach Deutschland über. Johns Zeit als

Europäer beginnt. Er ist begeistert: Regierungen kooperieren, damit Menschen

ohne Grenzkontrolle verreisen können. Wer verschiedene europäische

Länder durchqueren will, muss sich nicht mehr in jedem neuen Staat

die örtliche Währung beschaffen. Nationale Grenzen treten in den Hintergrund.

Teure Zölle auf eingeführte Waren aus anderen Ländern entfallen.

Händler können Produkte günstiger anbieten.

Der Deutsch-Brite ist auch nach 43 Jahren immer noch von der europäischen

Idee überzeugt: „Ich halte Brexit für einen politischen, sozialen und

kulturellen Selbstmord.“ Er kann aber auch jene verstehen, die wütend

sind, wenn sie sehen, dass ihr Arbeitgeber ihnen kündigt, um Arbeit in

Länder auszulagern, in denen sie Mitarbeitern weniger Gehalt zahlen können.

Europa kann vom Ruhrgebiet lernen

John denkt auch an einige Verwandte, von denen er vermutet, dass sie für

den Brexit gestimmt haben. Ihnen wird nur langsam bewusst, welche Folgen

der Austritt für sie haben wird. Der Dortmunder sagt: „Die Briten erfahren

zu wenig von den Vorteilen, die ihnen die EU gebracht hat. Die EU

bräuchte eine Art Werbeagentur, die Werbung für sie macht.“ Der 75-Jährige

glaubt auch, dass britische Politiker Europa nicht verstanden haben:

„Sie sprechen nicht von Kooperation, sondern immer von der führenden

Rolle, die Großbritannien in Europa übernehmen soll.“ Durch den Austritt

aus der EU werden viele Produkte in Großbritannien teurer werden, weil sie

nicht im eigenen Land hergestellt, sondern aus anderen importiert werden

müssen. Johns Enthusiasmus für Europa ist ähnlich groß wie seine Begeisterung

für das Ruhrgebiet. Er findet: „Dem Ruhrgebiet gelingt etwas,

das Europa noch lernen muss: Erfolgreiche Integration.“ Chantal Stauder

BOCHUM UND LÜNEN

Reservierungen auf baseburger.de

®

THE STEAK

PASTRAMI

CREMIGE

BASE-SAUCE

In Düsseldorf kam John Brogden mit der Technik erstmals in Berührung.

Was denkt der Pott über Europa?

Das erfahrt Ihr nun jeden Monat bei uns. Mal überregional,

mal im Lokalteil einer Ausgabe. Redakteurin

Chantal Stauder stellt jeden Monat jemanden aus der

Region vor, der eine ganz besondere Beziehung zur

EU hat. Die Europa-Kolumne ist ein einjähriges Projekt

des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerkes

e.V. (IBB), der Auslandsgesellschaft NRW e.V.

sowie der Stadt und dem Jugendring Dortmund.

HANDGEMACHTES

BUN

WÜRZIGE

GURKE

ZARTES

PASTRAMI

ABGESTIMMTE

HONEY MUSTARD

KNUSPRIGER

CANDY BACON

FRISCHE

TOMATE

AROMATISCHE

ZWIEBEL

HERZHAFTER

CHESTER

KNACKIGER

SALAT

SAFTIGES

BEEF

ZU JEDER BURGER-BESTELLUNG GIBT ES EINEN

COCKTAIL FÜR NUR 5€

DAS COCKTAIL-ANGEBOT IST GÜLTIG BIS ZUM 30.9.17 (AUSGENOMMEN PITBULL).

13


INTERVIEW

Grugahalle

EINE

FÜR

ALLE!

„Man muss

bei sich

23 | 09 | 2017 Ü-30 Party

„Mehr als eine Party“

07 | 10 | 2017 Tuberland

DieYouTube-Convention

08 | 10 | 2017 Mädchen Klamotte

Der Mädchen-Flohmarkt im Foyer

21 | 10 | 2017 SNIPES

Battle of theYear

Die inoffizielle WM im Breakdance

22 | 10 | 2017 Breaking for Gold

Breakdance-Qualifizierungswettbewerb

der Jugend für Olympia

04 | 11 | 2017 Bibi Blocksberg

„Hexen, Hexenüberall“

05 | 11 | 2017 Schallplattenbörse

im Foyer

design: com.formedia . Ute Glebe . www.comformedia.de

selber

anfangen“

Mit seinem dritten großen Bühnenprogramm „Über alles“ ist

der Stand Up Comedian Oliver Polak wieder auf Tour und wird

auf den Bühnen zwischen Wien und Hamburg für allerlei Verwirrung

sorgen. Sein derber und oft zynisch gefärbter Humor ist

bei diesem Programm dem Titel entsprechend sehr weit gefasst.

Peter Hesse sprach mit ihm über kleine schwarzhumorige

Stücke, die vom Schwimmen mit Haien, dem Schnarchen im Allgemeinen

oder einer fiktiven Anne-Frank-App handeln.

18 | 11 | 2017 Koncert Gwiazd

Live2017

01 | 12 | 2017 Manowar

„The Final Battle“

08 | 12 | 2017 Ina Müller

„Ich bin die –Tour 2017

09 | 12 | 2017 Carolin Kebekus Zusatztermin

„AlphaPussy“

10 | 12 | 2017 Mario Barth

„Männer sind faul, sagendie Frauen!“

17 | 12 | 2017 Lasst unsWeihnachtslieder singen

Kindgerechte Lieder zum Mitsingen

29 | 12 | 2017 – Holiday OnIce

02 | 01 | 2018 „Atlantis“

11 | 01 | 2018 Atze Schröder

„Turbo“

Terminstand: August 2017 . Änderungen vorbehalten

info@grugahalle.de . www.grugahalle.de

MESSE ESSEN GmbH

Grugahalle /CCE

Norbertstraße . D-45131 Essen

Telefon: +49.(0)201.7244.0

Telefax: +49.(0)201.7244.500

Verlegt: 12.04.2018

Neues Programm!

Oliver, du bist in den vielfältigsten Feldern aktiv und schreibst Bücher,

bist Autor für Zeitungen, machst Fernsehen und bist Stand Up-Comedian.

Gibt es einen künstlerischen Bereich, den du gerne mal ausprobieren

möchtest?

Ich bin im Moment sehr glücklich, so wie das gerade alles läuft. Im Kern

bin ich halt Stand Up-Comedian, habe aber auch festgestellt, dass das für

mich nicht reicht. Wenn du richtig erfolgreich sein willst, dann musst du

gefällig sein – und das bin ich halt nicht. Es findet doch noch sehr in einer

Nische statt, was ich bei meinen Live-Performances so mache. Es hat sich

dann ergeben, dass ich an andere Sachen herangeführt wurde – denn nur

mit den Stand Up-Comedian-Auftritten hätte ich mich nicht über Wasser

halten können.

Wie ging es für dich dann weiter?

Ich habe dann viel mehr das Schreiben entdeckt, ich schreibe viel für die

Tageszeitungen „Die Welt“ und die „Süddeutsche Zeitung“, habe Kritiken

zum Beispiel von einem Phil-Collins-Konzert verfasst. Dann kamen TV-Formate

wie „Das Lachen der Anderen“ mit Micky Beisenherz dazu, was eine

richtige Herausforderung war.

Das kann man sich sehr gut vorstellen...

Ja, zudem gab es noch die Pro7-Sendung „Applaus und raus“, das fügte

sich alles sehr gut zusammen. Ich war dann schlussendlich auch ziemlich

überrascht, denn es waren meine ersten beiden wirklichen Fernsehsendungen,

die gleich mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme

Preis ausgezeichnet wurden. Es macht schon Spaß alles, ist zum Teil aber

auch sehr nervenaufreibend. Aber vom Prinzip her, kann ich auch nur et-

14


INTERVIEW

was machen, was mich auch wirklich interessiert.

Die Provokation ist ein beliebtes Stilmittel

von dir. Hast du mal ein Feedback von

dem Juristen und TV-Moderator Michel

Friedman erhalten, den du in der Vergangenheit

ziemlich deutlich durch den Kakao

gezogen hast?

Friedman hat sich wie ich auch sehr für

die Freilassung vom Journalisten Deniz

Yükzel eingesetzt, der ja nun seit vielen

Wochen in der Türkei im Gefängnis sitzt.

Wir haben uns bei einer Veranstaltung

gesehen und Friedman hat mich dort

nicht gegrüßt. Daher nehme ich an, dass

er mich schon irgendwie auf dem Schirm

hat.

Bei allen derben Auslassungen hast du

auch eine weiche Seite. Was bedeutet es

dir beispielsweise Fan von Udo Jürgens

zu sein?

Es gibt relativ wenige neue Bands die ich

so für mich entdecke, häufig ist das was

so tagtäglich aus dem Radio kommt etwas

befremdlich. Udo Jürgens hingegen Oliver Polak

höre ich schon seit ich neun Jahre alt bin

und war auch schon sehr früh auf einem Konzert von ihm, was mich damals

sehr begeistert hat. In den letzten zehn Jahren war ich sicher auf 15

Konzerten und hab Udo auch noch persönlich kennen gelernt. Songs von

ihm, wie zum Beispiel „Mein Baum“, rühren mich sehr und bedeuten mir

unglaublich viel. Er war ein sehr wichtiger Künstler, der nun leider nicht

mehr da ist.

Anderes Thema: Stören dich Fußball-Transfers? Spieler kosten derzeit

aberwitzig viele Millionen; der Kapitalismus scheint keine Grenzen zu kennen,

oder?

Ich nehme diese Summen wahr, aber ich kann da nichts dran ändern, daher

interessiert mich das auch nicht großartig. Ich verfolge im persönlichen

Bereich andere Ansätze.

Welche sind das?

Im Großen und Ganzen denke ich, muss man bei sich selber anfangen. Du

musst dein Leben vernünftig gestalten und schauen, wie du vielleicht selber

ein besserer Mensch wirst. Wie kann ich ganz konkret dazu beitragen,

dass die Welt besser wird.

Oliver Polak: 29.9. Hotel Shanghai, Essen

coolibri präsentiert den Termin am 10.10. zakk, Düsseldorf

Foto:David Prior for Moshe

Photo ©: Leslie Taylor

Schon jetzt herzlich willkommen

zur Tanzplattform

Deutschland in Essen:

14.—18.03.2018

Das Programm & weitere

Vorhaben werden im

Dezember 2017 unter

www.tanzplattform2018.de

veröffentlicht.

Förderer: Beauftragte der

Bundesregierung für Kultur und

Medien, Ministerium für Kultur

und Wissenschaft des Landes

Nord rhein-Westfalen, Stadt

Essen, Regional verband Ruhr,

Kulturstiftung Essen, Gut für Essen

— Stiftung der Sparkasse Essen

Kooperationspartner: Stiftung

Zollverein, Theater und Philharmonie

Essen, Musiktheater im

Revier Gelsenkirchen, Folkwang

Universität der Künste, Kultur

Ruhr GmbH

Medien- und Kulturpartner:

coolibri, K.West — Magazin für

Kunst, Kultur, Gesellschaft,

tanz — Zeitschrift für Ballett, Tanz

und Performance, WDR 3

Veranstalter:


INTERVIEW

B O C H U M

Will seine Zeit gut nutzen: Olaf Kröck

Wie wird man eigentlich Kurzzeit-Intendant eines so großen Hauses?

Als die Suche der Stadt nach einem Nachfolger Anselm Webers lange dauerte

und keiner mit uns sprach, wurden wir schon unruhig. Anselm hat

sich dann stark gemacht für das Haus und die Spieler. Recht kurzfristig

hat er dann auch mit mir über die jetzt realisierte Möglichkeit gesprochen.

Ich hatte nicht viel Zeit zu überlegen, was mache ich eigentlich, wenn die

mich fragen? Dann ging es schnell. Mittwochs kam die Anfrage, Donnerstag

gab es ein längeres Gespräch, Freitag wurde ich zum Intendanten gewählt.

Noch am Wochenende fragte ich bei Regisseuren nach. Denn branchenintern

ist der Zeitrahmen eng. Es gab deshalb auch viele Absagen.

Aber trotzdem steht jetzt ein Spielplan?

Ja, klar. Es ist eine Intendanz mit allem, was dazu gehört.

Das ist mir und uns wichtig. Sie ist relevant für die

Geschichte dieses Hauses, das ist wichtig für das

Selbstverständnis dieses Hauses.

Ein Fußballvergleich: ein befristeter Trainer mit einem Kader aus Spielern,

deren Verträge allesamt auslaufen. Ein internationaler Erfolgstrainer

steht in den Startlöchern. Da ist doch kein Erfolg möglich?

Das ist anders. Der Lustfaktor ist bei allen sehr hoch, es gab viel Bestätigung.

Viele bleiben gerne, ein Beispiel ist etwa Bettina Engelhardt. Es kommen

sogar großartige Schauspieler dazu, die beschlossen haben, dass

16

Foto: Knotan

„Kunst und

Unterhaltung ist

kein Widerspruch.“

Kurz mit

Kröck

Olaf Kröck möchte nicht „Interim“ sein. Er wird Intendant,

beerbt damit seinen langjährigen Chef Anselm

Weber und wird ab Spätsommer in der ruhmreichen

Geschichte des Bochumer Schauspielhauses die kürzeste

Intendanz innehaben. Mitte 2018 übernimmt

schon Johan Simons. Ein Gespräch mit Tom Thelen

über Chancen und Schwierigkeiten einer ungewöhnlichen

Art von Pop-Up-Intendanz.

das gut für sie ist. Etwa die fabelhafte Johanna Eiworth aus Freiburg.

Was werden wir sehen?

Vor allem Bochumer Erstaufführungen. Nur vier der 25 Premieren

waren schon mal hier zu sehen. Manchmal ist das kaum zu glauben,

aber wir haben ausführlich recherchiert. Sehr stolz sind wir

darauf, die Rechte für den Broadway-Erfolg „The Humans. Eine

amerikanische Familie“ von Stephen Karam bekommen zu haben.

Aber es sind nur wenige „echte“ Dramen im Spielplan?! Dafür Filmund

Romanadaptionen, eine „Überschreibung“ oder auch eine Adaption

des autobiografischen Textes von Daniel Paul Schreber.

Wir stehen durchaus fest in der Tradition der Menschendarstellung. Aber

heute gibt es viele flexible Möglichkeiten der Darstellungsformen. Aber

keine Sorge: die traditionelle Linie mit starken Schauspielern und Regie-

Ästhetiken kommt nicht zu kurz, auch wenn wir viel experimentieren.

Auch neu: wir gehen mit zwei Stücken auf die türkischstämmige Gemeinschaft

ein. Wir wollen raus aus Blasen und Milieus, raus aus den Fallen der

Repräsentation, andere Kulturtechniken integrieren. Und neue Kommunikationsformen

testen. Mit aktiven Zuschauern etwa.

Das ist viel Programm und Konzept für eine kurze Zeit.

Ich bin gar nicht dogmatisch, ich bin pragmatisch. Ich glaube,

dass Theater das Wichtigste auf der Welt ist. Für mich. Ich

weiß aber auch um die Blase in der wir alle leben. Wir können

unterhalten, das wissen wir. Kunst und Unterhaltung ist kein

Widerspruch. Kunst braucht aber, das verbindet sie wiederum

mit der Wissenschaft, ökonomische Freiräume.

Was macht Olaf Kröck denn nach dem Bochumer Abenteuer?

Vielleicht sitze ich ja 2018 auch erst mal eine Weile täglich im Café Zentral

und genieße den Tag.

Unwahrscheinlich. Wir danken für das Gespräch.


COOLIBRI LOKAL

M E N D E N

Am Scheideweg

Wo heute noch Natur ist, könnte künftig der Verkehr rollen.

Der Lückenschluss der A46 zwischen Hemer

und Arnsberg hat laut Bundesverkehrswegeplan

Priorität. Doch im Sauerland

regt sich Widerstand.

Foto: Günther Reichle

An der Autobahn scheiden sich im Sauerland die

Geister. Während den einen der Weiterbau der

46 gar nicht schnell genug vorangehen kann,

möchten die anderen genau das unter allen Umständen

verhindern. Zwischen beiden Lagern

verläuft die Stadtgrenze. In Hemer wohnen

überwiegend Befürworter, in Menden besonders

viele Gegner. Dort haben sich die Ratsmitglieder

in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause

mehrheitlich einem Antrag der CDU-Fraktion angeschlossen

und die aktuellen Pläne zum Weiterbau

der West-Ost-Verbindung abgelehnt. Die

sehen vor, die Trasse von ihrem derzeitigen Ende

in Bilveringsen bis auf das Gebiet der Stadt

Menden fortzuführen und von dort als Bundesstraße

bis zum Anschluss Wickede-Wimbern

weiterlaufen zu lassen.

Diese Flaschenhalslösung sei eine für die Bevölkerung

stark belastende Billigvariante und

diene ausschließlich dazu, das Gesamtprojekt

finanziell überhaupt darstellbar zu machen,

heißt in der Begründung des Ratsbeschlusses.

Der sieht als Alternative eine Untertunnelung

für weite Teile des Mendener Stadtgebietes vor.

Die würde allerdings die bisher im Bundesverkehrswegeplan

veranschlagten Kosten von

rund 510 Millionen Euro erheblich in die Höhe

treiben.

Genau darauf setzt eine Bürgerinitiative, die mit

einer Mendener Erklärung zum Boykott des Vorhabens

aufruft. Sie wünscht sich vielmehr eine

alternative Planung, um die Stadt vor einem

„gravierenden Verkehrs- und umweltpolitischen

Fehler“ zu bewahren. Diese Eingabe hat eine

Mehrheit im Rat zwar verworfen, die Autobahngegner

sind aber dennoch überzeugt, einen politischen

Teilerfolg errungen zu haben.

Mobilität auf Kosten der Natur

„Die Forderungen der Ratsmitglieder nach einer

Tunnellösung und Androhung von Klagen gegen

einen Weiterbau der A 46 nur bis zur Stadtgrenze

werden zumindest eine Verzögerung der Autobahnpläne

zur Folge haben. Viele Menschen

erhoffen sich eine endgültige Aufgabe. Einen

weiteren Stillstand der Verkehrsplanungen insgesamt

kann sich die Region nicht leisten“, betont

Günther Reichle. Der Mediziner zählt zu den

Unterzeichnern der Mendener Erklärung und

hält eine umweltverträgliche Trassenführung

für unmöglich. Ihre Verwirklichung bedeute „die

Umsetzung jahrzehntealter verkehrspolitischer

Fehlplanungen auf Kosten einer intakten Natur

und der Gesundheit der Menschen.“

Tatsächlich könnte das geplante Teilstück die

Waldemei und das Oesetal durchschneiden und

damit wichtige Naherholungsgebiete erheblich

beeinträchtigen. Als „naturschutzfachlich sehr

sensibel“ stuft auch Straßen NRW diesen Bereich

ein und rechnet bereits mit einem „nicht

unbeachtlichen Konfliktpotenzial“. Zu Beginn

der Planungen, die im nächsten Jahr beginnen

sollen, sei daher zunächst eine umfangreiche

umweltfachliche Kartierung des Raumes notwendig.

Erst danach ließen sich genauere Angaben

zu den weiteren Schritten machen. Dennoch

lässt der Landesstraßenbetrieb keinen

Zweifel am Stellenwert des Vorhabens: „Der

A46-Lückenschluss ist eine der wichtigsten Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen

in Südwestfalen

und für den Wirtschaftsstandort von zentraler

Bedeutung“, teilt Sprecher Stephan Lamprecht

auf Anfrage mit.

Damit spricht er Hemers Bürgermeister Michael

Heilmann aus der Seele. Der kann es kaum erwarten,

dass die Bagger anrollen. „Wir haben einige

große Unternehmen hier, die in ihrem Bereich

Weltmarktführer sind und seit den 70er

Jahren darauf vertrauen, dass die Autobahn

weitergebaut wird.“ Darüber hinaus führe die B7

von Menden nach Iserlohn mitten durch die Innenstadt

und sei mit 24 000 Fahrzeugen pro

Tag dauerhaft überlastet. „Wir ersticken im

Stau“, betont Michael Heilmann. Er ist zuversichtlich,

dass der Lückenschluss kommt und

möchte sich in Gesprächen mit der neuen Landesregierung

dafür einsetzen. Die Mendener

fürchten hingegen, dass die geplante Verbindung

das Problem nicht löst, sondern verlagert.

„Für uns bedeutet das keine Entlastung, eher

im Gegenteil“, sagt Stadtsprecher Johannes

Ehrlich. An der Trasse werden sich auch in Zukunft

die Geister scheiden. Dominique Schroller

17


HAMM, UNNA, HAGEN

3 BY EKMAN

(TUPLET – FLOCKWORK – TYLL)

BALLETTABEND MIT WERKEN

VON ALEXANDER EKMAN

Vorstellungen 3., 8., 15., 20. Oktober;

7., 17., 25. November; 1. Dezember 2017

Aalto-Theater

Tickets T 02 01 81 22-200

www.theater-essen.de

W E R N E

Das Glück der Erde

Lutz Gripshöver ist sehr zufrieden mit Ibrahim Allo.

Foto: Dominique Schroller

Als Flüchtling kam Ibrahim Allo vor zwei Jahren nach Deutschland. Inzwischen

macht er bei Lutz Gripshöver in Werne eine Ausbildung zum Pferdewirt.

Ein wichtiges Etappenziel auf einer langen Reise.

Ganz selbstverständlich bewegt sich Ibrahim Allo auf

der Weide zwischen den Stuten und Fohlen. Eines

kommt neugierig näher und lässt sich die samtweiche

Nase streicheln. „25 haben wir diesmal“, berichtet

der junge Mann hörbar stolz. Seit einem Dreivierteljahr

ist er für die insgesamt 180 Tiere auf der Anlage

von Lutz Gripshöver mitverantwortlich. Der gebürtige

Syrer absolviert in Werne eine Ausbildung zum

Pferdewirt. Für ihn ein wichtiges Etappenziel auf einer

langen Reise.

„Das ist genau das, was ich immer gesucht habe. Hier

lerne ich ganz viel über die Aufzucht und Ausbildung

der jungen Pferde, sammle Turniererfahrung und habe

mich im Sattel schon enorm verbessert“, berichtet

der 28-Jährige und die dunklen Augen leuchten. Er ist

bereits in seiner Heimat geritten und wollte auch beruflich

unbedingt etwas mit Pferden machen. „Doch

bei uns gab es eine solche Ausbildung nicht.“ Stattdessen

studierte er auf Wunsch seiner Eltern englische

Literaturwissenschaft und machte 2012 seinen

Abschluss. Danach sollte er wie alle Männer zum Militär.

„Da hätte ich nur die Wahl gehabt, andere zu töten

oder selbst getötet zu werden. Das wollte ich nicht.“

Seine Flucht vor dem Regime und seinem Krieg führte

ihn zunächst nach Jordanien und schließlich in die

Türkei, wo seine Familie derzeit lebt. „Von dort aus

konnte ich nicht zurück. Ich wollte ein anderes Leben

und musste meinen Weg finden“, betont Ibrahim Allo.

Über das Mittelmeer gelangte er nach Griechenland

und von dort über Mazedonien, Serbien, Ungarn und

Österreich schließlich nach Bayern.

„Ich hatte viel Glück“, sagt er nachdenklich. In Landshut

absolviert er einen Integrations- und Sprachkurs.

„Das war nur am Anfang kompliziert – vielleicht weil

18


HAMM, UNNA, HAGEN

ich schon Englisch konnte“, sagt er in fließendem Deutsch. Die Menschen

zu verstehen, war für ihn der Schlüssel, um in der neuen Heimat anzukommen.

„Von Anfang an habe ich versucht, mit den Leuten in Kontakt zu

kommen. Das hat mir geholfen, denn die Deutschen schätzen es, wenn jemand

motiviert ist und geben ihm eine Chance.“ Mit dieser Einstellung hat

er auch seinen neuen Chef überzeugt.

„Die Bewerbung war schon sehr ordentlich und als er sich hier vorgestellt

hat, waren wir alle von seinen Sprachkenntnissen überrascht. Das macht

es natürlich im Alltag viel leichter, ihm etwas zu erklären“, sagt Lutz Gripshöver.

Der mehrfache Nationenpreisreiter ist mit seinem Auszubildenden

äußerst zufrieden. „Seine Stärken liegen im Springreiten und das kommt

uns hier entgegen. Er ist außerdem sehr interessiert und wir verstehen

uns menschlich sehr gut.“ Herzlich aufgenommen fühlt sich auch Ibrahim

Allo. „Es ist wie eine zweite Familie. Wir essen jeden Tag zusammen und

sie achten sogar darauf, dass ich kein Schweinefleisch esse. Das weiß ich

sehr zu schätzen“, betont der 28-Jährige. Er fühlt sich sichtlich wohl und

ein Stück weit angekommen. An die typisch deutschen Tugenden wie

Pünktlichkeit und Disziplin hat er sich längst gewöhnt. „Das kenne ich von

zu Hause. Mein Vater war beim Militär.“ Es sei jedoch nicht immer leicht,

das Denken der Menschen zu verstehen.

Amtsschimmel war kaum zu zügeln

Die größten Startschwierigkeiten bereiteten dem gebürtigen Syrer allerdings

der Amtsschimmel. Er ließ sich anfangs kaum zügeln. „In den ersten

Monaten musste ich unglaublich viel Papierkram erledigen und es hat so

lange gedauert. Da habe ich viel Geduld gebraucht.“ Gleichzeitig bewundert

er, dass alles geregelt und organisiert ist. „Das Beste an Deutschland

ist aber, dass hier alle Menschen gleichberechtigt sind. Jeder hat ganz viele

Möglichkeiten, sein Leben zu gestalten. Das gibt es in meiner Heimat

nicht“, betont Ibrahim Allo. Obwohl er seine Familie und seine Freunde vermisst,

wünscht er sich, bleiben zu dürfen. Für die Zukunft hat er bereits

ganz konkrete Ziele. „Erst einmal möchte ich meine Ausbildung abschließen.

Dann hoffe ich, einen guten Job zu finden und mich weiter zu verbessern.

Vielleicht mache ich anschließend auch noch meine Meisterprüfung.“

Sportlich möchte er es auch gerne ganz nach oben schaffen und irgendwann

bei Turnieren in der schweren Klasse starten. „Von Lutz Gripshöver

kann ich viel lernen.“

Vorerst kann Ibrahim Allo allerdings keine großen Sprünge machen, denn

er hat sich bei einem Sturz vom Pferd den rechten Arm gebrochen. Trotzdem

begleitet er das Team zu Turnieren und tut, was er kann. „So etwas

passiert in diesem Beruf eben, das ist ganz normal“, sagt er gelassen.

Trotzdem kann er es kaum erwarten, bald wieder im Sattel zu sitzen. „Im

Moment kann ich leider nur zuschauen“, sagt der 28-Jährige bedauernd.

„Doch auch dabei kannst Du viel lernen“, ergänzt Lutz Gripshöver und

klopft ihm aufmunternd auf die Schulter. Dominique Schroller

Literaturfestival Dortmund 2017

L iebe

Laune

Leben

9. bis 18. November

www.LesArt.Ruhr

ESSEN.

ORIGINAL.

3Tage, 5Bühnen, 100 Stunden Musik.

Das ist Essen.

www.coolibri.de

Ganz selbstverständlich geht Ibrahim Allo mit den Tieren um.

Foto: Dominique Schroller

Lions Head /Foto: Thomas Degen

ROCK I POP I KLASSIK I WELTMUSIK I JAZZ I OPEN STAGE

UMSONST & DRAUSSEN

08.-10. September 2017

KOOPERATIONSPARTNER 2017

EINE VERANSTALTUNG VON

www.essen-tourismus.de

19


HAMM, UNNA, HAGEN

H A G E N

Sinn Leffers möchte vom Standort Hagen aus expandieren.

Rettung

in letzter Minute

Insolvenzverfahren. Kaum ein Wort ist so stark mit Scheitern

verbunden, wie dieses. Doch das Hagener Unternehmen

Sinn Leffers beweist, dass es nicht der Anfang vom Ende,

sondern der Start in eine erfolgreiche Zukunft sein kann.

Fotos: Sinn Leffers

Das Modeunternehmen Sinn Leffers musste vor zehn Monaten Insolvenz

anmelden. Der Grund: Der damalige Eigentümer, die Modekette Wöhrl, war

in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Um wirtschaftlich zu gesunden, sei

eine Trennung unumgänglich gewesen, erklärt Friedrich-Wilhelm Göbel.

Der Geschäftsführer von Sinn Leffers betont gleichzeitig die Einvernehmlichkeit.

„Die Gesellschafterfunktion der Familie Wöhrl gibt es nicht mehr.

Sie wollte sich nicht weiter im Modebereich engagieren. Die Unterstützung

während des Insolvenzverfahrens war jedoch außerordentlich positiv.“ Anschließend

sei auch die geschäftliche Scheidung vollzogen. „Sinn Leffers

hatte über drei Jahre keine eigene Verwaltung, dieses Dienstleistungsverhältnis

haben wir Ende März beendet. Wir haben heute 50 Mitarbeiter in

der Verwaltung in Hagen, die die 1300 Mitarbeiter in den 20 Filialen unterstützen.“

Zu den Verwaltungsangestellten zählen 25, die das Unternehmen

noch von Wöhrl übernommen hat, sowie 25 Neueinstellungen während

des Insolvenzverfahrens.

Die neuen Eigentümerverhältnisse des Modehauses sind ungewöhnlich

und einer derzeit unsicheren Rechtslage geschuldet. Im Februar hat der

Bundesfinanzhof in München die steuerliche Begünstigung von Sanierungsgewinnen

gestoppt, da sie nicht verfassungskonform war. „Ein neues

Gesetz soll es geben, doch darauf konnten wir nicht warten“, betont

Friedrich-Wilhelm Göbel. Die Zeit drängte, da mögliche Investoren eine

tragfähige Basis brauchten. Also sprach Göbel mit allen, die ein Interesse

an einer erfolgreichen Zukunft der Firma haben: Vermieter, Lieferanten,

Belegschaft. „Die Mitarbeiter haben sich bereit erklärt, in Abstimmung mit

dem Gesamtbetriebsrat, auf Teile des Urlaubs- und Weihnachtsgeldes zu

verzichten. „ Das leicht kuriose Eigentümerkonsortium besteht nun aus

20

den Vermietern, in deren Gebäuden Sinn Leffers untergebracht ist, einem

Finanzinvestor und ein kleiner Teil gehört der Familie von Göbel, repräsentiert

durch die Ehefrau des Geschäftsführers. Auf die neue Struktur angesprochen

erklärt der: „Es ist nichts Außergewöhnliches, dass Parteien, die

am Fortbestand des Unternehmens Interesse haben, das notwendige Kapital

zur Verfügung stellen“ Bei der Frage, wie das gelungen ist, lacht er leise.

„Es war einfach der sehr spezifischen Situation geschuldet. Mit vielen

Einzelgesprächen, ein bisschen Dusel, sozialer Kompetenz und gesundem

Menschenverstand hat es funktioniert.“ Obwohl manche Juristen gedacht

hätten, dass es unmöglich sei.

Für die Zukunft plant Göbel wieder mit neuen Filialen, zudem setzt er vermehrt

auf Digitalisierung, eine Ausweitung des Gastronomieangebots und

Veranstaltungen in den bestehenden Filialen. „Wir werden gezielt in Städten

eröffnen, in denen wir früher präsent

waren und an Orten, an denen wir

aufgrund der Wettbewerbssituation

Chancen für unser Konzept sehen.“

Sein Fazit fällt überwiegend positiv

aus. „Wir sind froh, dass wir diese Phase

hinter uns gebracht haben. Glücklich,

dass wir keine Arbeitsplätze abbauen

mussten, in der Verwaltung sogar

neue schaffen konnten. Der Zukunft

sehen wir wachsam, aber optimistisch

entgegen.“ Paul Tschierske

Friedrich-Wilhelm Göbel

sinnleffers.de


HAMM, UNNA, HAGEN

R U H R G E B I E T

R U H R G E B I E T

Partys und Musik machen die Nacht zum Tag.

Für Nachtschwärmer

Nachtfrequenz – Die Nacht der Jugendkultur wächst. Dieses Jahr findet

sie zum achten Mal statt und es nehmen so viele Orte und Initiativen teil

wie nie zuvor – 78 Städte und Gemeinden in ganz NRW stemmen zusammen

rund 170 Veranstaltungen. In Bochum bringt das Musikbüro unter

dem Motto „Dorette kann heute nicht…“ junge Bands wie Youth In Retrospect

in die neu eröffnete Rotunde. In Dortmund sucht das temporäre „Living

Room“ im Dortmunder U noch Auftretende und der Vorplatz wird zur

„Startrampe“ für Skateboarder, Balance Boarder, Menschenkicker und Tänzer.

Im JFS-Schüren treten außerdem fünf Bands beim Schüler- und Jugendband-Contest

an und im Jugend- und Kulturcafé JKC gibt es einen

Sketchbattle – also einen Wettbewerb der zeichnerischen Entwürfe. Mitmachen

ist also an vielen Stellen erwünscht! fkü Infos: nachtfrequenz.de

Foto: Gerd Dubiel

Der Deilbachhammer in Essen.

Gebaute Geschichte

Denkmäler sind steinerne Zeugen vergangener Epochen. Manchmal

schlummern sie im Verborgenen, manchmal weisen die braunen Autobahnschilder

Neugierigen den Weg. Manche Türen öffnen sich nur einmal

im Jahr zum Tag des offenen Denkmals. Der 10. September steht diesmal

unter dem Motto „Macht und Pracht“. Die zeigt sich nicht nur an

Schlössern und Kirchen, auch an den Industriedenkmälern ist das Streben

nach Größe nicht spurlos vorbeigegangen. „Bei der Architektur der Industrialisierung

lässt sich wunderbar das Selbstbewusstsein der Bauherren

erkennen“, erklärt Carolin Kolhoff von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Ein Ziel des Tages ist es, diese versteckten Bedeutungen hervorzuheben.

Der Besucher erfährt und sieht Dinge, die er sonst nicht entdecken

könnte.“ pt Weitere Infos: tag-des-offenen-denkmals.de

Foto: Ruhr Museum

Foto: Jim Rakete

Axel Prahl & sein Inselorchester

06.10.2017

Theater Marl

(Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Theater der Stadt Marl.)

Foto: Robert Grischek

präsentiert:

Rudelsingen

21.09.2017

KAUE, Gelsenkirchen

Foto: Guido Schröder

Vorbeikommen

und mitsingen!

Jürgen B. Hausmann

19.10.2017

Theater Marl

(Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Theater der Stadt Marl.)

Foto: Boris Breuer Foto: Thorsten Jander

Foto: Sebastian Niehoff

Bodo Wartke

25.09.2017

Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

Die Geschichte des

deutschen Schlagers

Mary Roos & Wolfgang Trepper

05.11.2017

Emscher-Lippe-Halle, Gelsenkirchen

Foto: Danny Frede

René Steinberg

30.09.2017

KAUE, Gelsenkirchen

Foto: Charlie Spieker

Klaus Lage & Gute Gesellschaft

07.11.2017

KAUE, Gelsenkirchen

Foto: Robert Recker

STOPPOK Solo mit GAST

16.11.2017

Christuskirche Bochum

Paul Panzer

25.11.2017

Emscher-Lippe-Halle, Gelsenkirchen

Johann König

01.12.2017

Emscher-Lippe-Halle, Gelsenkirchen

Michael Mittermeier

15.12.2017

Hans-Sachs-Haus, Gelsenkirchen

Karten erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen!

emschertainment GmbH, Ebertstraße 30, 45879 Gelsenkirchen Ein Unternehmen der Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH www.emschertainment.de

Weiterer Termin:

14.12.2017

Theater Marl


HAMM, UNNA, HAGEN

U N N A

Mit zwei Kreuzen können Wähler am

24. September mitbestimmen, in welche

Richtung Deutschland in den nächsten

Jahren steuert. Für die Wähler ist der Ablauf

einfach. Doch der Verwaltungsaufwand

dahinter ist enorm. Damit die Wahl

in Unna etwas einfacher wird, verschickt

die Stadt nun Briefe statt Postkarten.

Foto: Fotolia_Ingo Bartus-

Wahl-Nachrichten

Von Mitte August bis Anfang September flattern

die Wahlbenachrichtigungen in die Briefkästen -

47.298 insgesamt. Doch während bisher alle Informationen

auf eine kleine Postkarte passen

mussten, haben sie nun deutlich mehr Raum: In

einem ausführlichen Anschreiben ist das Prozedere

ausführlich erklärt. Darunter findet sich

auch eine Information dazu, ob das Wahllokal

barrierefrei ist. Sollte das nicht der Fall sein, ist

die Briefwahl eine Alternative. Auf der Rückseite

des Wahlschreibens befindet sich ein Formular,

mit dem die Wähler die Unterlagen dafür anfordern

können. Per Post gehen die eigenen Kreuze

dann an den Wahlausschuss.

Mit dem Anschreiben will Unna vor allem den älteren

Bürgern entgegenkommen. Denn wo mehr

Platz ist, da können die Buchstaben wachsen.

Die leicht vergrößerte Schrift gegenüber der

Postkarte, soll die Informationen auch für Senioren

und Sehbehinderte leichter lesbar machen.

22

„So wollen wir uns auch an den demografischen

Wandeln anpassen“, erklärt Stadtsprecher Oliver

Böer. „Schließlich soll jeder seine Wahlunterlagen

gut lesen können.“ Da es den Kommunen

überlassen ist, wie sie ihre Wähler benachrichtigen,

nutze Unna diese Freiheit gerne und steige

auf das komfortablere Format um.

Umschläge sind gekennzeichnet

Damit der Brief nicht ungelesen als vermeintliche

Werbung im Müll landet, ist der Umschlag

entsprechend gekennzeichnet. In fetten Lettern

ist die Aufschrift „Achtung Wahlbenachrichtigung!“

darauf zu lesen. Dennoch mahnt Böer

nachdrücklich: „Die Leute sollten keine Postkarte

erwarten, sondern in den Brief reinschauen.“

Mit der Umstellung reagiert d nicht nur auf den

demografischen Wandel in der Region, sondern

auch auf eine Panne bei der jüngsten Landtagswahl.

Dabei hatten einige Bürger keine Wahlbenachrichtigung

erhalten. Die Post vermutete,

dass das ungewöhnliche Format der Grund dafür

gewesen sei. Mit den genormten Briefen soll

eine Wiederholung eines solchen Zwischenfalls

ausgeschlossen sein. Wer bis zum 3. September

keine Wahlbenachrichtigung erhalten habe,

solle sich mit dem Wahlamt der Stadt Unna unter

02303 103 162 in Verbindung setzen.

Wenn diese Hürde genommen ist, bleibt nur

noch die Qual der Wahl. Zehn Kandidaten aus

dem Wahlkreis 144 Unna I, zu dem Bergkamen,

Bönen, Fröndenberg, Holzwickede, Kamen,

Schwerte und Unna gehören, hoffen auf den

Einzug in den 19. Bundestag. Von ihnen treten

neun als Direktkandidaten einer Partei an, einer

hofft, ohne eine Partei im Rücken ins Parlament

zu kommen. Doch ganz gleich, wie die Wahl ausgeht:

Durch die Umstellung geht Unna bereits

einen kleinen Schritt in eine demografisch-angepasste

Zukunft. Ines Eckermann


HAMM, UNNA, HAGEN

W E T T E R

H A M M

Willkommen beim ersten Wetteraner Museumstag

Geschichte verfolgen

Wetter hat eine bewegte Historie. Zeugen dieser Zeit lassen sich am Sonntag,

17. September, besuchen. Sie erzählen von Adel und Bauern, von

Prunk und Proletariat, Wohlstand und harter Arbeit. Damit vermitteln sie

den Besuchern des ersten Wetteraner Museumstages einen Eindruck davon,

wie das Leben in der Stadt einst ausgesehen hat: Wer hat was erfunden

oder hergestellt, wer hatte etwas zu sagen wer eben nicht. Die Geschichten

zur Geschichte erfahren die Teilnehmer bei verschiedenen Führungen,

die der Verein Stadtmarketing an diesem Tag anbietet. Das Besondere:

Manche Sammlungen sind sonst nicht zugänglich. Für die Führungen

können Interessierte sich unter 02335 802092 oder per Mail unter:

kontakt@stadtmarketing-wetter.de anmelden. ds

stadtmarketing-wetter.de

Foto: Stadt Wetter

Besucher können den Künstlern über die Schulter schauen.

Ateliers entdecken

Sich sein eigenes Bild zu machen und den Künstlern bei der Arbeit über

die Schulter zu schauen – dazu haben Interessierte am 10. und 17. September

Gelegenheit. Mehr als 40 Kreative aus Hamm, Ahlen und Bönen

öffnen zwischen 11 und 18 Uhr ihre Ateliers und gewähren Einblicke in

den Entstehungsprozess von Maltechniken, Fotografien, Skulpturen, Keramiken

und Drucken. Wer lieber in Gesellschaft auf Entdeckungsreise geht,

kann am 17. September in Hamm an einer geführten Bustour teilnehmen.

Abfahrt ist um 11 Uhr vom Mitarbeiterparkplatz des Rathauses am Theodor-Heuss-Platz

16. Erster Halt ist das Atelier von Heike und Jürgen Post.

Dann geht es zu Sigrid Wegener, anschließend weiter zum Kulturrevier

Radbod. Tickets dafür gibt es für 5 Euro im Vorverkauf des Kulturbüros

und im Online-Shop. ds Infos: hamm.de/kultur

Foto: Esther Schönfeld

FoFoto: Stadt Hamm

Karlsbader Straße 1a | 44225 Dortmund | 0231 71 00-111 | www.cielo-restaurant.de | Di-Sa ab 18:00 Uhr


TELEGRAMM

Dortmund

coolibri präsentiert

In Film, Fernsehen und Musik bedient man sich momentan mal wieder

schamlos am reichen Erbe der 80er. Wer ein unverfälschtes Original aus

dieser glorreichen Zeit erleben will, der sollte diesen Monat nicht die Vorreiter

des Gothic Rocks und Liebhaber epischer Rockgesten verpassen:

The Sisters of Mercy. Und auch, wenn alle Tickets für den Gig am 24.9. im

Dortmunder FZW vergriffen sein sollten, lassen wir euch nicht im Stich:

coolibri verlost 3x2 Tickets auf coolibri.de

Die Prinzen

Region

Ein großes literarisches Fest soll es wieder werden. Das literaturland

westfalen organisiert bis zum 30.9. das „hier! Festival.regional.international.“,

um vor allem die lebendige Literaturlandschaft in der Region vorzustellen.

Mehr als 100 ausgezeichnete Gegenwartsautoren und Newcomer

treffen auf ungewöhnliche Leseorte in mehreren Städten. Unter anderem

lädt Unna zum Open-Air-Literaturfest ins Nicolaiviertel (9.9.), Marie-Luise

Marjan und Herbert Knorr stellen Knorrs neues Buch „Pumpernickelblut“

in Gelsenkirchen vor (10.9.) und Sportredakteur Christian Eichler bringt

„90 oder Die ganze Geschichte des Fußballs“ ins Deutsche Fußballmuseum

nach Dortmund (25.9.). Das ganze Programm gibt’s auf

literaturlandwestfalen.de

„Dreh dein Ding! Aber schick’s ein!“ Gerichtet ist dieser herausfordernde

Ausruf an junge Leute mit Kamera, denn bis Ende September können

16- bis 26-jährige Filmemacher noch ihre selbstgedrehten Kurzfilme für

den Christian-Tasche-Filmpreis einschicken. Zu gewinnen gibt es dabei

neben einem Einblick in die junge Filmszene auch Preise im Gesamtwert

von 3500 Euro. Verliehen wird der Christan Tasche-Filmpreis in Unna zwar

erst am 22. und 23. November, Filmenthusiasten sollten sich aber den 30.

September im Kalender anstreichen: Bis dahin müssen die Beiträge auf

der Seite des BJF hochgeladen oder per Post an den MedienKunstRaum

eingegangen sein. christian-tasche-filmpreis.de

Bochum

Das Planetarium Bochum holt mit seiner neuen Reihe „Kuppeln“ die

Bühnen dieser Welt ins Haus: In loser Folge zeigt der Bochumer Fotokünstler

Heinrich Brinkmöller-Becker ab dem 5.9. unterschiedliche Inszenierungen

von Theater, Tanz und Performance. Die Kuppel des Planetariums

dient dabei als Projektionsfläche für Theaterbilder, deren filmähnlich montierte

Abfolge von Einzelaufnahmen einen anderen Blick auf ein Theaterstück

oder eine Tanzperformance zulässt. Die Reihe startet mit den Fotosequenzen

der Ballettoper „Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin“

vom Musiktheater im Revier (MiR). planetarium-bochum.de

Bereits zum zehnten Mal lockt der Bochumer Musiksommer mit musikalischen

Top-Acts in die Innenstadt: Neben ATB, Frida Gold, Cassandra

Steen und Cris Cosmo stehen über 1000 Künstler vom 8. bis zum 10.9.

auf den Bühnen des Umsonst- und Draußen-Festivals. Musikfans schätzen

die Open-Air-Veranstaltung wegen der kurzen Wege, die die Bühnen

und damit unterschiedlichsten Musikstile miteinander verbinden. Und damit

weder Hunger noch Durst während der Konzertbesuche aufkommen,

sind auch der Food Markt und das Winzerfest wieder vor Ort.

bochumer-musiksommer.de

24

Foto:, Die Prinzen

coolibri präsentiert

Bei dem Satz „Hier kommt die Maus“ hat vermutlich jeder gleich eine kleine

bestimmte Melodie im Kopf – und die setzt sich gerne als Ohrwurm

fest. Da hilft nur eines: das Lied hören. Im Konzerthaus Dortmund gibt es

am 10.9. gleich zweimal die Möglichkeit: Um 13 und um 16 Uhr geht dort

die Maus ins Konzert und bringt das WDR Sinfonieorchester Köln und den

Maus-Moderator Johannes Büchs gleich mit. Gemeinsam widmen sie sich

unter anderem der Frage, was ein Pferd mit Geigenmusik zu tun hat.

Konzerthaus-dortmund.de; coolibri verlost für das Konzert um 13 Uhr

3x2 Karten auf coolibri.de

Ein Ausflug an den Dortmunder Hafen lohnt sich eigentlich immer –

am 2.9. ist die Strecke zwischen Pauluskirche und dem Hafen aber besonders

sehenswert. Denn dann laden Künstler, Kulturschaffende und Bewohner

zum jährlichen Hafenspaziergang ein. Gastronomiebetriebe, Religionsgemeinschaften,

Gewerbetreibende und soziale Einrichtungen bauen

ihre Stände auf. Die Herzstücke der Veranstaltung sind das Halleluyeah-Festival

in der Pauluskirche, die Bühne Songs & Stories im Blücherpark

und die Straße der Vielfalt in der Speicherstraße.

Wer den Film „Nachts im Museum“ mit Ben Stiller gesehen hat, kann

ihn am 23.9. gleich mal auf seinen Wahrheitsgehalt hin prüfen. Denn dann

startet die 17. Dortmunder Museumsnacht, bei der Museen, Kirchen, Ateliers

und andere Kulturinstitutionen im gesamten Stadtgebiet ihre Pforten

öffnen und ungewöhnliche Einblicke liefern, wie man sie tagsüber nicht

bekommt. Mit dabei sind außerdem das WDR-Fernsehen, Radio 91.2 und

die Ruhr Nachrichten. Und wer weiß, vielleicht lauert hinter einer Tür sogar

ein Tyrannosaurus Rex oder Teddy Roosevelt?

dortmunder-museumsnacht.de

Essen

Von Rock’n’Roll bis Indie-Pop: Das Zechenfest bringt am 23. und 24.9.

mit fünf Bühnen musikalische Vielfalt auf das Gelände der Zeche Zollverein.

Höhepunkt am Samstag ist traditionell das Höhenfeuerwerk gegen 21

Uhr. Auf die jüngsten Festbesucher wartet an beiden Tagen die Kinderbühne.

Neben dem Trubel draußen gibt es kostenlose Führungen durch die

Ausstellungen des Ruhr Museums, das Red Dot Design Museum bietet einen

ermäßigten Eintrittspreis an. Außerdem haben Zechenfest-Gäste die

Gelegenheit, den Film „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“ zu sehen.

Wem das noch nicht reicht, der findet sicher an einem der mehr als

100 Stände etwas Leckeres oder künstlerisch Wertvolles. zollverein.de

Gevelsberg

Nur große Kirmes ist den Gevelsbergern nicht genug. Vom 4.-16.9. lädt

die ProCity Gevelsberg zu den ersten City-Cartoon-Tagen ein. In 30 Geschäften

und Cafés hängen dann rund 200 Cartoos von 55 der bekanntesten

deutschen Cartoonisten. Mit dabei sind Leihgaben der Cartoonfabrik

Berlin. Oli Hilbring und Michael Holtschulte kommen am 8.9. im Gevels-


TELEGRAMM

berger filmrisskino vorbei für eine Lesung. Wer es nur am Wochenende

nach Gevelsberg schafft, sollte sich den verkaufsoffenen Sonntag (10.9.)

vormerken. city-gevelsberg.de

Hagen

coolibri präsentiert

Das Transurban Festival verbindet sechs Städte. Das Ziel der Initiative ist

es, die große Bandbreite von Urban Art in der Region erlebbar zu machen

und miteinander zu verbinden. Im Zentrum stehen Symposien zu vielen

Themen rund um die Kunstform. Im September steht nach Düsseldorf, Essen

und Dortmund, Hagen im Fokus. Dort gibt es bis Anfang Oktober unter

anderem Murals von Linda Nadji und Martin Bender zu sehen. Im Aller-

WeltHaus beschäftigt sich das Weltkindertagsfestival mit dem Thema Klimaschutz

und am 16.9. gibt‘s Musik und Kulinarisches auf dem Stadtteilfest

in Wehringshausen. Gesprächsabende und Vorträge zum Thema Urban

Art finden am 16.9. im Osthaus Museum Hagen und am 26.9. Pelmke

Kulturhaus statt. trans-urban.de

Pablo Held kommt nach Hause! Der gebürtige Hagener gibt am 29.9.

im Konzertsaal des Emil-Schumacher-Museums mit seinen Trio-Kollegen

Jonas Burgwinkel und Robert Landfermann ein Jazzkonzert. Das Pablo

Held Trio ist derzeit eine bedeutende Größe im europäischen Jazz und bekannt

für das Austesten von Grenzen zwischen Komposition und Improvisation.

Jazzfans sollten sich daher auf eine turbulente Reise durch Tonhöhen,

Themen und Tastenwahnsinn gefasst machen. hagen.de

Hamm

„Küssen verboten“ und „Das ist alles nur geklaut“ – na, wer erinnert

sich noch an die ehemaligen Chorknaben aus dem Leipziger Thomanerchor,

die es in den 90ern mit viel Augenzwinkern regelmäßig in die Charts

geschafft haben? Mittlerweile sind Die Prinzen mit ihrem Gesang zurück

und in den Kirchen Deutschlands unterwegs. Sie bringen Neues, aber

auch ihre großen Hits in neuem akustischem Gewand mit. Am 22.9. sind

sie in der Pauluskirche in Hamm zu sehen. kirchenmusik-hamm.de

Witten

Die Werkstadt Witten lässt es zum 40. Geburtstag

ordentlich krachen: Zum Gala-Abend am

9.9. kommt das kleine Who-is-Who der Comedy-

Szene. Kay Ray führt als Moderator durch einen

launigen Abend, unter anderem mit Dave Davis,

der bereits bewiesen hat, dass er auch ohne seine

Kunstfigur Motombo Umbokko überzeugen

kann. Mit dabei ist auch Kai Magnus Sting, der

bissig und brillant jeden mit einem eleganten Redeschwall überzieht, und

Erik Lehmann, der mit Stereotypen, Dialekten und gesellschaftskritischen

Themen jongliert, als wären es bunte Gummibälle. werk-stadt.com

Foto: Pressefoto

2015 zerstörten Brandstifter das aus dem 19. Jahrhundert stammende

Königliche Schleusenwärterhaus an der Hardenstein-Fähre bei Witten.

Gemeinsam bauten viele Wittener Hände den beliebten Treffpunkt für Radfahrer

wieder auf. Eberhard Fandrey, Radfan und Bandleader der „Returns“

hatte die Idee, mit einem Benefizkonzert heimischer Bands einen Beitrag

zum Wiederaufbau zu leisten. Am 2.9. gibt es die bereits dritte Auflage von

„Rock an der Ruhr“. Ab 16 Uhr treten vier Bands auf: Returns aus Witten

(16 Uhr), Crunchic aus Hagen (17.30 Uhr), Who Shot John aus Witten (19

Uhr) und EN-1 aus Witten (20.30 Uhr). Die Hardenstein-Fähre fährt an

diesem Tag bis 23 Uhr. Der Eintritt ist frei. ennepe-ruhr-tourismus.de

25


COOLINARISCH

D O R T M U N D

Gehobener Imbiss sieht heute so aus: Olafs

Foto olafs

Olaf ist da

Selbstgeräucherte

Sparerips, hausgemachte

Burger, original Berliner Currywurst

und frische Salate. All das

gibt es bei Olafs – unweit des Dortmunder

Us.

Olaf heißt mit vollem Namen Olaf von Halen, ist

48 Jahre alt und eigentlich gelernter Betriebswirt.

Jetzt hat er seinen gehobenen Imbiss dort,

wo einst die beliebte Burgerinitiative residierte.

Nachdem Olaf von Halen jahrelang in der Immobilienbranche

tätig war, hat er sich nun dazu

entschieden, seine Leidenschaft, das Kochen,

zum Beruf zu machen.

Eine Ausbildung zum Koch hat er nicht, sich

sein Wissen und Können stattdessen selbst

beigebracht. Geholfen haben ihm dabei Kochbücher

und Kochkurse beim Fernsehkoch Frank

Buchholz. Vor allem hat er aber jegliche Rezepte

selbst ausprobiert und dabei experimentiert.

„Früh habe ich eine Affinität zum Kochen und

den Drang immer besser zu werden entwickelt“,

erzählt er und kann nun entsprechend auf 40

Jahren Erfahrung aufbauen.

26

Erfahrung, die ihm heute hilft, die kontrastreiche

Umstellung vom Betriebswirt zum Restaurantchef

zu meistern. Mit Angestellten zu arbeiten

und der völlig neue Arbeitsablauf in der Gastronomie

sind für von Halen ungewohnt, aber eine

Herausforderung, die er gerne angeht. Gute

Organisation scheint in seinem Tagesablauf extrem

wichtig. Denn der Aufwand sei immens, weil

bei Olafs alles selbst hergestellt werde – bis auf

die Mayonnaise. Um alle Produkte – vom Brot

bis zur Marinade – vorzubereiten, stehe er mit

seinem Team oft noch nach Ladenschluss und

meist schon vormittags um 9 Uhr in der Küche.

Besonders die Soßen seien sehr aufwendig zuzubereiten,

das mache aber letztendlich auch

den Geschmack aus.

Beim Einkauf legt von Halen genauso viel Wert

auf Qualität. Der Käse Monterey Jack wird extra

aus Irland besorgt, die Kartoffeln aus Holland.

Aus Bergkamen kommt das Fleisch und wird

nach Neuland-Richtlinien produzieret. Das Neuland-Siegel

steht für eine besonders artgerechte

Tierhaltung. Unter anderem soll es Tieren

mehr Platz und einen Strohuntergrund gewähren,

schreibt die Fütterung mit regionalen Produkten

vor und verbietet Gentechnik.

Nach der Eröffnung zieht von Halen eine erste

positive Bilanz. Nach zwei Tagen war bereits alles

ausverkauft. „Nach den ersten vier Tagen

kommen sogar schon die ersten Wiederholungstäter,

die entweder alles ausprobieren wollen

oder nochmal das Gleiche bestellen“, berichtet

von Halen. In Zukunft möchte er seine Angebote

an geräucherten Speisen noch erweitern.

Beef Brisket oder das aus New Yorks Schnellküchen

stammende beliebte Pastrami soll es dann

mitten in Dortmund bei Olafs geben.

Mara Hess

Olafs, Rheinische Straße 26, Dortmund,

Mo–So 12–22 Uhr


COOLINARISCH

Bochum

- Die perfekte kleine Kneipe. Alt und altmodisch. Knapp 55 Quadratmeter,

Tresen, Tische, viel Holz. Der Kuhhirte an der Brückstraße 12 war tot,

jetzt wird er wiederbelebt. Ab 1. September ist Dirk Saxarra dort Wirt, es

gibt 5 Sorten Fiege vom Fass sowie eine große Craftbier-Auswahl, dazu Frikadellen

und Kleinigkeiten. Und es wird der erste Bochumer Bierclub gegründet.

Geöffnet am Wochenende und zu VfL Bochum Spielen.

facebook.com/Fritzkortebusch

Wer vermisst Cevapcici, Pleskavica und all die anderen Feinheiten der

Balkanküche? Im ehemaligen Restaurant Bufala soll alsbald an der Dorstener

Str.21 das Restaurant Korabi eröffnen.

Eine erfolgreiche Burger-Kette ist in Bochum angekommen. Hans im

Glück hat in Bermuda-Nähe in der Kortumstraße 39 losgelegt. Es gibt eine

Reihe von Qualitätsburgern und sehr viele Birken im trendigen Ladenlokal.

Der Freisitz ist schon gern gut gefüllt.

hansimglueck-burgergrill.de

Dortmund

Taverna.ru ist keine neue Ostblock-Webseite für Kneipenbedarf, sondern

ein neues spannendes Restaurant in der Gutenbergstraße. Jelena

Tworowskaja kocht hier russisch, ja sowjetische Spezialitäten, gutbürgerlich-deftige

Kost, die auch etwas Flair der Wirtschaftswunderküche unserer

Ruhrpott-Vorfahren hat. Heringssalat, Fleischplatten und gefüllte Nudeln.

Erlebenswert!

taverna-ru.de

In Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 wurde

sehr schick und elegant renoviert, die breit aufgestellte Karte glänzt

mit vielen frisch gemachten griechischen Spezialitäten.

Trattoria La Castagnas · Roßstraße 9 · 40476 Düsseldorf

Fon 0211 / 46 62 11 · Fax 0211 / 46 62 33 · www.lacastagnas.de

Öffnungszeiten

· Mo. - Fr.: 12.00 - 15.00 Uhr / 17.30 - 24.00 Uhr

Sa., So. & Feiertags: 12.00 - 24.00 Uhr · Dienstag Ruhetag

Wir bieten auch professionellen Catering Service für

Privatveranstaltungen und Unternehmensaktivitäten.

Recht plötzlich wurde Mitte August die Stehbierhalle der Bergmann

Brauerei (Elias-Bahn-Weg 2 auf Phoenix-West) eröffnet. Acht (!) Sorten

vom Fass, einige Sitzplätze und wechselnde Snackangebote bereichern

die großzügige Location, die als Probierraum zum Durstlöschen konzipiert

ist. Sehr toll.

Zwei Jahre gibt es Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und Vangelis

Dalatsis. Das muss an der Chemnitzer Staße 95 gefeiert werden. Am

2.9. ab 17 Uhr, ab 20 Uhr gibt es dann Live-Musik und Tanz. Reservieren!

die-kleine-taverne.de/

Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte

„Mimo“ Gado begrüßt seit kurzem die Gäste und Freunde im ehemaligen

Landgasthof „Zum Landmann“ an der Elfringhauser Straße. Er ist wunschgemäß

in „seinem“ Hattingen geblieben, residiert aber nun mit schönem

Außenbereich am Eingang der Elfringhauser Schweiz.

pizzeria-mimo.de

Witten

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau öffnet direkt nach

der Sommerpause unter neuer Führung: Farhad Tabrizi ist der neue Pächter

für Mondo, Mondolino, Kegelbahnen, Pausen und Veranstaltungen. Er

verfügt über gut 25 Jahre Gastro-Erfahrung aus Essen, wo er u.a. die Gastronomie

im Aalto-Theater geführt hat..

Miet-Bar für EUER Event

Hochzeit, Geburtstagsparty, Firmenfest: Gründe zu feiern

gibt’s viele. Die beste Location aber nur einmal: das Zogel.

Geniesst mit Euren Gästen kalte Drinks in loungiger Atmos

phäre – wir spielen Eure Musik, servieren Euer Lieblingsessen

und kümmern uns um den Rest. Auch bis 5 Uhr morgens!

Garantiert ohne Bügelfalte.

Miet-Bar für alle Anlässe

Buffet nach Euren Wünschen

Musikanlage für Eure Sounds

bis 80 Personen

Diashow über Monitore

Brunch-Partys möglich

CAFÉ BARZOGEL

Schirmerstraße 2 | Düsseldorf | 0211.17 83 83 52 | mail@iriszogel.com

27


KULTURNEWS

Van Ray – Own Revolution – Stencil auf Stahl und Plexiglas, 125 x 125 cm - 2016

Foto: Van Ray

107 Sachen sind im Stadtarchiv Bochum zu sehen.

Jeanette Chavez, Integration II -original

Foto: Ludwig Forum Aachen Foto: Zentrum für Stadtgeschichte Bochum

Die Arbeiten des Street-Art Künstlers Van Ray sind vom 8.9. bis zum 13.10.

unter dem Titel „Sympathy for the Rebel“ in der Galerie sohle 1 in Bergkamen

zu sehen. Der Wahlkölner, der seine Laufbahn als Sprayer begann und

heute zu den renommiertesten Street Art Künstlern der Republik zählt, versieht

Pop Art-spezifische Motive aus der Warenwelt mit Stencils und Sprechblasen,

deren Wortlaut nachhallt. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit

mit der Kölner Galerie 30works .

Das Festival für zeitgenössische Kunst Emerging Artists in Dortmund ist

seit 2015 die Biennale für Dortmunder Künstler und Kreative. Nach dem erfolgreichen

Start geht es auch 2017 darum, die wachsende Szene an bildenden

Künstlern, Designern, Szenografen und anderen kreativen Akteuren in

Dortmund vorzustellen und zu vernetzen. Daher entsteht nicht nur die Ausstellungsgestaltung,

sondern auch die Fotografien sowie das Programm zur

Ausstellung in Zusammenarbeit mit Studierenden und Absolventen der hiesigen

Universitäten. Vom 16.9. bis zum 12.11. stellen die von einer internationalen

Jury ausgewählten Künstler auf der UZWEI im Dortmunder U aus.

Die Künstlerszene in Unna stellt sich am 17.9. vor. Unter dem Titel Nahaufnahme

des KunstOrtesUnna öffnen 23 Museen, Künstlerhäuser, Ateliers

und Kirchen ihre Pforten für einen Rundgang. Mit dabei sind das Zentrum für

internationale Lichtkunst, das Künstlerhaus Buschulte, das ev. Krankenhaus,

die ev. Stadtkirche, die Jugendkunstschule und das Arthaus: nowodworski.

Die neue Ausstellung des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte zeigt unter

dem Titel „Hundert und sieben Sachen. Bochumer Geschichte in

Objekten und Archivalien“ 107 Dinge, die in historischen Kontext gestellt

werden. Sie erzählen Stadtgeschichte, mal sachlich und ernst, mal locker

und leicht. Entstanden ist ein farbenfrohes Gebilde aus nicht aufeinander

abgestimmten Teilen, die sich dennoch zu einem Ganzen fügen, aber auch für

sich allein betrachtet werden können. Dazu gehören der Steckbrief zu einer

Lustmord-Serie im 19. Jahrhundert und eine Sibirien-Karte, die ein Bochumer

von einer Nordpolar-Expedition mitbrachte. Die neue Ausstellung wird bis zum

nächsten Jahr zu sehen sein.

28

Die Freie Akademie der bildenden Künste (fadbk) und die Hochschule der bildenden

Künste (HBK) Essen haben im September gleich drei sehenswerte

Termine. Die Ausstellung „Zinnober“ mit Studierenden der fadbk | HBK Essen

nimmt im Rahmen der Kunstspur am 15./16.9. das Thema Illusion und

Wahrnehmung in postfaktischen Zeiten auf. Vom 22. bis zum 27.9. folgt Degree

Show .17: Die Absolventen-Ausstellung der fadbk | HBK Essen. Beides

ist bei der HBK selbst zu sehen. Beim Art Walk am 23./24.9. präsentieren

die Studierenden das Kunstprojekt Nordstadtwelten 2.0, eine Auseinandersetzung

mit dem Milieu der Essener Nordstadt in der Weberstraße 15.

„Cuba libre“ und Karibik, Kunst und Klischees – von Revolutionshelden bis zu

den farbenfrohen Straßenbildern: Von kaum einem Land auf der Welt existieren

im kollektiven Bildgedächtnis so intensive Bilder, die von Lebensfreude

aber auch von gesellschaftlichen Herausforderungen und Krisen geprägt

sind. Am 7.9. eröffnet im Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen die

Ausstellung Kunst x Kuba. Bildwelten zeitgenössischer Künstler (ab

1989) werden dabei in Korrelation zu realen Lebens- und Arbeitsbedingungen

in Kuba gestellt. Die Sammlung Ludwig beinhaltet eines der größten und auch

ersten Konvolute zeitgenössischer kubanischer Kunst in Europa. Zu sehen ist

die Ausstellung bis zum 18. Februar 2018

Das Künstlerhaus Dortmund zeigt ab 1.9. die Ausstellung blind sport –

Geräusch und Klang im Raum. Im Fokus stehen Installationen, die unterschiedliche

Möglichkeiten der synästhetischen Wahrnehmung eröffnen.

Beteiligt sind Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Ausstellung

ist bis zum 8.10. zu sehen.

Die evangelischen Kirchen feiern 500 Jahre Reformation. Aus diesem Anlass

zeigt das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten bis zum 24.9. eine

Ausstellung, die jüdischen und christlichen Perspektiven gleichermaßen

Raum gibt und Luthers Ansichten zum Judentum so wie die Aufarbeitung

durch die evangelischen Kirchen thematisiert.

IE


BERMUDA3ECK

– was ist das eigentlich? Eine Anreihung diverser

Straßen mit hohem Gastronomieaufkommen?

Ein Magnet, der Nachtschwärmer aus der

ganzen Region anzieht? Oder ein Buch, in das

laufend die wilden Geschichten des Lebens eingeschrieben

werden? Ein bisschen von alledem

und sicher noch mehr.

Auf dem heutigen Grund und Boden des Bermuda3Ecks

fand sich einst ein Bahnhofsviertel,

das sich nach dem Bombenfall des Zweiten

Weltkriegs in eine eher verruchte Ecke wandelte.

Auf dem leergefegten Gelände entstanden erotische

Adressen, von der Stripteasebar bis zum Intim-Kino.

Bis hinein in die späten 70er dauerte es,

bis der erste Samen der heutigen Bermudaidee

auskeimte. Im Jahre 1977, so will es der Mythos

Bermuda3Eck, schuf Leo Bauer mit dem Mandragora

und dessen Freisitz den ersten Baustein, auf

dem der einzigartige Charme der heutigen Feiermeile

gründet. Denn 40 Jahre später stehen

vor jeder Kneipe, Bar oder Imbissbude Stühle

Bänke und Tische. Das Leben ist im Eck nach

draußen gezogen, es überschwemmt die schmale

Kortumstraße, ist bis in Brüderstraße, Viktoriastraße,

Kerkwege und weiter gespült worden.

Es ist ein Ort, der von Kontrasten lebt. Ein Heim

für den Massengeschmack, für Junggesellinnenabschiede

und Fußball auf Großleinwand, aber

auch eine Zuflucht für spezielle Geschmäcker,

für Programmkino und Gourmetfleisch. Von der

legendären Currywurst über die alteingesessene

Stammkneipe bis hin zur topmodernen Cocktailmanufaktur

ist hier auf engstem Raum alles vertreten,

was Urbanität definiert.

Doch Bermuda3Eck heißt nicht nur Feiern und

Flanieren, sondern auch wirtschaftliche Zugkraft.

Laut der Studie „Wirtschafts- und Standortfaktor

Bermuda3Eck“ erzielt das gerade mal zwei

Quadratkilometer große Quartier mit seinen 22

Schankwirtschaften und 44 Speisewirtschaften

einen wirtschaftlichen Effekt von 86,4 Millionen

Euro pro Jahr und sorgt für etwa ein Viertel der

gesamten Jahresumsätze in Bochums Gastronomiegewerbe.

Beeindruckende Zahlen, die die

Wichtigkeit dieses kleinen Stücks Straße für Bochum

und das gesamte Ruhrgebiet untermauern.

Denn so etwas wie das Bermuda3Eck, das findet

man so nicht nochmal.

Foto und Text: Lukas Vering

BERMUDA3ECK

BERMUDA3ECK

BLICK IN DAS

BERMUDA3EC

coolibri special


DAS BESTE FLEISCH IM ECK

2

www.three-sixty.de

Hier ist ein Steak mehr als einfach nur

ein Stück Fleisch, ein Burger mehr als

eine Bulette im Brötchen. Seit 2014

begeistert das Beef and Burger in der

Viktoriastraße Fleischliebhaber und

ist schon jetzt eine der gastronomischen

Topadressen. Der neue Star der

Karte nennt sich Dry Aged Beef.

Ünal Dogan steht vor einer Vitrine in seinem

Laden. Er ist einer der Geschäftsführer

des Beef and Burger. In dem Glaskasten

hängt für jeden gut sichtbar an einem

Haken der neue Liebling seiner Gäste. 20

Kilo am Knochen, ein ganzer Rinderrücken,

trocknen und reifen hier lange 28

Tage. Das Ergebnis bringt einen unverwechselbaren

Geschmack und den perfekten

Biss.

Dry Aged Beef herzustellen ist aufwendig.

Für den Reifeprozess ist nicht nur Zeit

entscheidend, sondern auch Temperatur

und Luftfeuchtigkeit. Beide Faktoren lassen

sich mit der Vitrine, dem sogenannten

DryAger, kontrollieren. Auch Rasse und

Haltung der Tiere sind für das Ergebnis

entscheidend. Das Fleisch, das im Beef

and Burger verwendet wird, kommt von

einem Bauernhof aus Bollendorf in der Eifel,

berichtet Ünal und betont: „Wir legen

sehr viel Wert auf Qualität.“ Die Trockenreifung

führt dazu, dass sich das Fleisch

zusammenzieht, fest wird und sich der

Geschmack intensiviert. „Eine wahre Geschmacksexplosion“,

wie Ünal findet.

Von den 20 Kilo die zum Reifen aufgehängt

werden, bleiben zum Verzehr nicht

viel: „Wir verwenden ca. 52 Prozent davon,

der Rest sind Knochen.“ 20 Steaks

und je nach Größe fünf bis sieben Filets

kommen letztlich auf die Teller der Gäste.

Die Nachfrage ist mittlerweile so groß,

dass ein zweiter DryAger angeschafft

wurde. Dass das Fleisch immer vorrätig

ist, kann Ünal dennoch nicht garantieren.

Aber dann gibt es ja noch Steaks, hausgemachte

Saucen und Burger mit frisch

gebackene Buns von der Bochumer Bäckerei

Löscher.

Laut einer Facebook-Abstimmung gehört

Beef and Burger deutschlandweit zu den

20 besten Burgerläden. „Bei Tripadvisor

wurden wir sogar als bestes Restaurant

in Bochum ausgezeichnet“, berichte Ünal

stolz. Zudem werde das Dry Aged Beef

nur sehr selten in der Umgebung angeboten.

Damit ist das Beef and Burger (nicht

nur) im Bermuda3Eck eine kleine Besonderheit.

Mara Hess

Viktoriastr. 59, Bochum

So-Do 16-23, Fr+Sa 16-23:45 Uhr

facebook.com/beefandburger

100%

PREMIUM BEEF

PREMIUM BUN

FRISCH ZUBEREITET

BURGER SEIT 1998

THREE SIXTY Bochum | Kortumstr. 2-14 | Bermuda3Eck Bochum | auch in Oberhausen und Bielefeld

Fotos: Foto: Mara Hess


BERMUDA3ECK

BERMUDA3ECK

BERMUDA3ECK

0234

13003

08. SEPT. – 05. NOV. 2017

SNACKS IM ECK

Gehste inne Stadt, wat macht dich satt, ne Currywurst! Oder Pizza

oder Pommes oder Pide oder auch mal ein Döner mit Extrascharf.

Wir zeigen, wo sich im Dreieck welche Snacks verdrücken lassen!

TICKETS

ab 20,- EUR

MAX FRITUUR

Nach belgischer Handwerkskunst werden hier frisch geschnittene Kartoffeln

zu delikaten Pommes frittiert und mit einer riesigen Auswahl an

schmackhaften Saucen serviert. Veggie-Burger, Frikandeln, Saté Spieße

und Co lassen sich ebenfalls in der hip eingerichteten Location erwerben.

Kortumstraße 1

BRATWURSTHAUS

Die wohl legendärste aller Imbissinstitutionen Bochums versorgt schon

seit über 30 Jahren hungrige Nachtschwärmer, Geschäftsleute auf Mittagspause

und extra angereiste Currywurstfans mit Mantaplatten, Pommes

Schranke und der besten Wurst von Dönninghaus, versunken in der

hauseigenen Sauce. Kortumstraße 18

SHOW Do.-Sa. 20.00 Uhr, So. 19.00 Uhr

WWW.VARIETE-ET-CETERA.DE Herner Str. 299 | Bochum

BERMUDA DÖNER

Weil die erste Filiale neben Rewe dank großen Erfolgs nicht reichte,

eröffnete ein zweites Bermuda Döner wenige Meter weiter neben Extrablatt.

Nebst Dönerspezialitäten stehen Dürüm-Varianten, Lahmacun,

Pizza, Salat, Baguette, Köfte-, Sucuk- und Falafeltaschen und sogar ein

veganer Döner aus Seitan. Kortumstraße 17 & Kortumstraße 26

FIAMA

Mit sechs Quadratmetern ist Fiama wohl eine der kleinsten Pizzerien

weit und breit. Klein sind auch die Preise, der Geschmack dafür umso

größer. Frisch ausm Steinofen kommen die Teigfladen, belegt sind sie

mit Fisch, Fleisch oder Vegetarischem. Dank nachteulenfreundlicher

Öffnungszeiten eine der besten Anlaufstellen für späte Snackattacken.

Kortumstraße 5

PIZZAMANNS

Die Pizzen aus dem Steinofen gehen zwar vor allem zum Liefern raus,

stillen aber auch vor Ort so manchen Heißhunger nach frischen Zutaten

und brutzelndem Käse. Im Angebot stehen auch Baguettes, Pizzabrötchen,

Salate, Bruschetta, Nachos und Pasta. Kerkwege 2-4

BURGERMANNS

Der burgerliche Bruder des Pizzamanns tischt deftige Klassiker des

Fast-Food-Genres auf: Burger! Mit Pommes! Aber auch Baguettes und

Salate stehen zur Auswahl. Für die Seele und das Hüftgold.

Kortumstraße 15

NEU IN

BOCHUM

HOLZOFEN PIZZA

Wer nebst einem Cocktail von Mocca noch ne Pizza verdrücken will,

bekommt hier riesige Exemplare zu vernünftigen Preisen aufgetischt.

Gefühlt immer offen und servierbereit. Kortumstraße 20

Foto und Text: Lukas Vering

HOME LOUNGES HATTINGER STRASSE 77

44789 BOCHUM T+49 234 79698167

HOME-LOUNGES.DE

3


DIE MISCHE MACHT’S!

Caipis, Mojitos, Daiquiris: Cocktails werden im Bermuda3Eck

viele gemischt. Wir zeigen, wer die leckersten

Rezepte hat, wo sich die besten Angebote finden

und wie man die schmackhaften Durstlöscher am

galantesten bis in die Leber befördert (Spoiler: Trinken!).

BERMUDA3ECK

BERMUDA3ECK

BERMUDA3ECK

PEARL’Z BAR: Serkar Barzani vom Pearl’z wurde Anfang des Jahres beim Battle of Barwarriorz in Köln als

schnellster Cocktailmixer der Nation ausgezeichnet. In der heimischen Bar nimmt der Meistermixer sich

für jeden Drink aber mehr Zeit und zaubert mit hochwertigen Zutaten, frisch gepressten Säfte und selbst

eingekochten Sirups berauschend geschmackvolle Cocktails. Empfehlung: Was auch immer der Barkeeper

vorschlägt.

ANDERBAR: Nicht nur das stylische Ambiente ist ein Muss für eine Cocktailtour durchs Eck, auch die fantasievollen

Cocktails mit ausgefallenen Zutaten sollte man probiert haben. Wer sich an Ahornsirup, frischen

Thymian oder Rosenblütensirup nicht ranwagt, kann natürlich auch einen der fein zubereiteten Normalos

bestellen. Empfehlung: Blind auf die Special-Karte tippen

THREE SIXTY: In der Karte finden sich die Klassiker der Cocktailszene, von Caipi über Pina Colada bis

zum Tequila Sunrise, die mit Bols-Spirituosen gemixt werden. Freitags und samstags werden hier ab 22

Uhr diverse Drinks für läppische 5,50 Euro serviert. Empfehlung: Der Caipirinha ist frisch, knackig und bei

Entscheidungsüberforderung immer die beste Wahl.

BARRAQUITO: Verschiedene Caipis und Mojitos, Margaritas und Daiquiris als Classic oder Frozen, Fizzes,

Sours und Mules, sowie über zehn Fancy Cocktails machen’s interessanten. Fancy Cocktails wie Cosmopolitan,

Raspberry Rose, Strawberry Batida oder Sex on the Beach kosten in den täglichen Happy Hours von

17 bis 20 Uhr und 23 bis 1 Uhr nur 5,50 Euro. Empfehlung: Moscow Mule mit Limettensaft, Gingerbeer und

Vodka.

A

MISSISSIPPI: Auf der Karte des Mississippis finden sich einige andere Namen, als in den üblichen Cocktailindexen.

Etwa der Beach Baby, der Fruit Alarm, der Sunset Dream oder der Take Off mit Rum, Wodka, Likör

43, Grenadine und Säften. Bei der Jumbo Hour trinkt man ab 16 Uhr einen großen zum Preis eines kleinen

Cocktails. Empfehlung: Besagter Take Off kann Schuhe ausziehen.

WHO GOES: Ganz neu im Eck ist diese Bar mit italo-amerikanischer Ausrichtung. In der Mixgetränkabteilung

warten Standards und einige meist fruchtlastige Cocktails. Von 15 bis 21 Uhr kosten alle Cocktails nur die

Hälfte, ab 22 Uhr trinkt man groß zum kleinen Preis. EMPFEHLUNG: Der „Blitze Blank“ ist mal was Neues.

Foto: Three Sixty Bochum

„Danke für eure tollen Bewertungen“

LAUT „BURGER CITY GUIDE 2016“

TOP 20 IN

DEUTSCHLAND

VIKTORIA STR. 59 | 44787 BOCHUM

www.beefandburger.de | 0234 587 10 835


USBILDUNG

coolibri special

AUSBILDUNG

AUSBILDUNG

WEGBEGLEITER

Vor einem Jahr hat die IHK das Projekt „Initiative Willkommenslotse“

ins Leben gerufen. Im Fokus steht die Vermittlung von

Flüchtlingen in kleine und mittelständische Betriebe. Wie diese

funktionieren kann und welche Stolpersteine es gibt, hat der Düsseldorfer

Willkommenslotse Rachid El Mellah Nadine Beneke im

Interview verraten.

mit Praxis zu verzahnen. Das

war in den Jahren 2014 und 2015

nicht der Fall. Erst in der zweiten

Hälfte von 2016 gab es die

ersten Maßnahmen, die in diese

Richtung gingen. Mittlerweile ist

es so, dass einige, die rechtzeitig

die Sprachkurse besucht haben,

die Ausbildungsreife mitbringen

und der Einstieg leichter ist.

Aber wenn man sich die Einstellungstests

anguckt, ist das eine

große Hausnummer. Die meisten

scheitern. Es geht dann nur

über den praktischen Weg.

Da kommt ihr ins Spiel?

Ja. Die Ausbildungsbetriebe wollen

jemanden, der die Kümmererfunktion

übernimmt. Dadurch

werden ganz viele Vorbehalte

aufgeweicht. Das kann ein Lehrer,

ein Ehrenamtler oder ein

Willkommenslotse sein. Wenn

die Betriebe sehen, dass sich

jemand kümmert, machen sie

eher die Türen auf.

Wie ist die Bereitschaft der

Betriebe generell?

Die Bereitschaft wächst. Zurzeit

stellt ein Viertel der Unternehmen

bundesweit Flüchtlinge

ein. Im Handwerk ist es sogar

etwas über ein Drittel. Viele, mit

denen ich auf Job- und Ausbildungsmessen

spreche, sagen

mir durchweg, wir sind bereit.

Aber es muss passen. Und diese

Passgenauigkeit ist ein Anspruch

des Projektes.

Foto: IHK Düsseldorf Wilfried Meyer

Was hat es mit dem Projekt

auf sich?

Bundesweit gibt es über 150 Willkommenslotsen.

Unsere Aufgabe

besteht darin, Mensch und Betrieb

zusammenzubringen. Es geht um

eine nachhaltige Betreuung in einer

betrieblichen Ausbildung. Uns

liegt das besonders am Herzen,

auch weil die Studienanfängerquote

inzwischen bei 48 Prozent

liegt. Das heißt, die Betriebe sind

stark unter Druck. Und wenn dieser

Trend anhält, werden kleinere

und mittelständische Unternehmen

erhebliche Probleme bekommen.

Wie sind deine bisherigen

Erfahrungen mit dem Projekt?

Ich mache das seit zehn Monaten

und habe 13 Flüchtlinge in

eine Berufsausbildung vermittelt.

Querbeet von der Veranstaltungstechnik

über Fachinformatik bis

hin zum Verkäufer. Es ist in der Tat

nicht ganz einfach. Die Berufsintegration

von Flüchtlingen gelingt,

aber sie gelingt langsamer. Die

Menschen bringen eine Fluchterfahrung

mit und es gibt einige Lücken

und Hürden, auch rechtlicher

Art. Wir hatten im letzten Jahr den

Umstand, dass Menschen sehr

lange warten mussten, um einen

Asylantrag stellen und dann einen

Sprachkurs besuchen zu können.

Wenn der Sprachkurs qualitativ

schlecht ist, sind alle Schritte, die

danach kommen, auf sehr wackligen

Füßen.

Wie ist der Status Quo?

70 Prozent der Flüchtlinge sind in

einem erwerbsfähigen Alter, etwas

über ein Drittel jünger als 25. Viele

Menschen bringen viel Energie

mit. Es wäre schade, wenn diese

Energie einfach verpufft. Deshalb

ist es entscheidend, Sprachkurse

Veranstaltungstermine im

Ausgabe Oktober 2017

bis zum 18.09. • 12.00 Uhr

terminator@coolibri.de

Fax 02 34 /93737-97

1


AUSBILDUNG

AUSBILDUNG

AUSBILDUNG

16.09.17

Abiturienten & Realschüler

10-16 Uhr. Eintritt frei.

Köln • Palladium

Unter der Schirmherrschaft von:

WEGWEISER DURCH MODERNE

STELLENANZEIGEN

„Wir suchen eine vollbelastbare Teilzeitkraft (m/w) unter 30 Jahren

mit abgeschlossenem Masterstudium, mindestens fünf Jahren (auch

internationaler) Arbeitserfahrung, die nicht auf Gehalt besteht und zudem

eine olympische Goldmedaille in Einhorndressurreiten besitzt.“

Stellenanzeigen können schon mal verwirren. Wir versuchen, Licht ins

Dunkel zu bringen.

GEFORDERT WIRD: ALLES

www.dispo-tf.de

0231 999 537 90

In einer Lok bin

ich der Chef.

Werde Lokführer!

Marko Schwiontek, Lokführer bei dispo-Tf

Dortmund

18.09.17

Köln

16.10.17

Tatsächlich wird gar nicht alles von einem Bewerber erwartet, was in

der Ausschreibung steht. Die wichtigsten Anforderungen stehen ganz

oben, je weiter unten ein Kriterium steht, desto weniger ist es ein Muss.

Zudem erkennt man die Muss-Anforderungen an Formulierungen wie

„…setzen wir voraus“, „…sind erforderlich“ oder „Erwarten wir…“. Softere

Formulierungen wie „Idealerweise…“, „Wünschenswert sind…“, „Zusätzlich

freuen wir uns über…“ aber auch „Hinreichende Erfahrungen in…“

deuten an, dass diese Qualifikationen als nicht zwingend ausschlaggebend

gewertet werden.

GESUCHT WIRD: PHRASENDRESCHER IN VOLLZEIT

Stellenanzeigen sind voller Phrasen und Worthülsen, die alles und nichts

bedeuten können. Auf diese zu achten und sie zu hinterfragen, kann

schon im Voraus einige Erkenntnisse über die ausgeschriebene Stelle

vermitteln. Ein „dynamisches Unternehmen“ ist etwa oft noch im Aufbau

und wenig gefestigt, während „Traditionsunternehmen“ die Innovation

scheuen. Ist „Abschlussorientierung“ gesucht, wird die eigene Leistung

rein an Zahlen gemessen. Hinter „Belastbarkeit“, „hoher Einsatzbereitschaft“,

„Dynamik“ und „Flexibilität“ steckt eigentlich immer die Erwartung,

dass man einsteckt, aushält, mehrarbeitet und sich hochmotiviert

bis zum Burnout schuftet.

GEBOTEN WIRD: QUARK MIT SOSSE

Lockmittel Nummer Eins ist immer das Gehalt – genannt wird es aber in

den wenigsten Ausschreibungen. Da wird lieber wieder der Phrasendrescher

angeschmissen. Wird ein Gehalt als „attraktiv“ angepriesen, ist es

höchstens durchschnittlich. „Dynamische Lohnbestandteile“ und „Leistungsbezogene

Vergütung“ heißen im Klartext: Maues Grundgehalt,

aber immer schön die baumelnde Möhre namens „Bonus“ vor der Nase

herumwedeln. „Überdurchschnittlich“ klingt gut, da der Durchschnitt

aber nicht definiert wird, ist Vorsicht geboten. Ein „übliches Gehalt“

klingt trist, aber immerhin nach einer ehrlichen Aussage. LV

Fotos: Lukas Vering

2


Mit Highspeed

in Deine Zukunft

Mit einer vielseitigen Ausbildung loslegen

oder als dualer Bachelor-Student Praxis und

Theorie optimal verbinden?

Mit Vodafone ist alles möglich, von kaufmännisch

bis technisch. Profitier auch Du vonunserem starken

Netzwerk und den vielfältigen Karrierechancen.

Bewirb Dich jetzt für den StartimHerbst 2018.

Mehr Infos findest Du auf

www.vodafone.de/schueler

Vodafone

Power to you

vodafone_

karriere

vodafone

DEkarriere

vodafone_

jobs


AUSBILDUNG

AUSBILDUNG

AUSBILDUNG

Fertig mit Schule oder Uni?

Dann los:

Fluglotse werden!

„Hallo, mein Name ist Vorstellungsgespräch

und ich bin zum Peter hier!“

Abitur bzw. Bachelor in der Tasche –

oder auf der Zielgeraden?

Lust auf einen Richtungswechsel im

oder nach dem Studium?

Dann werden Sie Fluglotse (m/w) –

es warten hervorragende Aussichten

auf Sie.

Für einen reibungslosen Flugverkehr in Deutschland

braucht es Profis, die den Überblick behalten. Denn Luftfahrt

bedeutet mehr, als nur von A nach B zu kommen:

Es geht um die Sicherheit der Menschen am Himmel.

Und genau hierfür sind unsere 5.500 Mitarbeiter die

Spezialisten.

Wir garantieren einen sicheren und störungsfreien Verkehrsfluss

– am Boden und in luftigen Höhen. Dabei verlassen

sich unsere Fluglotsen auf moderne Flugsicherungssysteme

und eine hoch komplexe Technik, die von unseren eigenen

Ingenieuren betreut wird.

10.000 sicher durchgeführte Flüge täglich – für uns immer

wieder eine Bestätigung, dass unser Job wichtig ist. Wenn

Sie diese Faszination für die Luftfahrt teilen, freuen wir uns

über Ihre Bewerbung. Wir brauchen Sie – für einen sicheren

Himmel über Deutschland!

Starthilfe gibt’s hier: www.karriere.dfs.de

Nach der Stellensuche und dem Bewerbungsschreiben kommt die

größte Hürde: Das Vorstellungsgespräch. In dieser nervenaufreibenden

Drucksituation gut zu performen, ist nicht einfach. Folgende Tipps erleichtern

den ersten Kontakt mit dem potentiellen Arbeitgeber.

Vorbereitung zählt! Also das anvisierte Unternehmen gut recherchieren,

mit dem Angebot vertraut machen, die Website aufmerksam durchgehen,

eventuelle Presse über den neuen Arbeitsgeber studieren und anhand

der Jobbeschreibung herauskristallisieren, was gesucht wird. Auf

erwartbare Fragen wie „Erzählen Sie mal etwas über sich“ oder „Warum

möchten Sie diesen Job“ darf man sich Antworten ruhig schon lose zu

Recht legen.

Für den besten ersten Eindruck sollte man sein Outfit der Unternehmenskultur

anpassen – bei der Bank kommt man im Anzug, beim hippen

PR-Schuppen in cooler Montur mit formalem Esprit. Hemden darf

man vorher bügeln, bei der Auswahl des Schuhwerks sollte man nicht

auf das Paar vom letzten Festivalwochenende zurückgreifen, die Haare

kämmen, die Fingernägel schneiden und den Stempel vom letzten Discobesuch

abschrubben. Aber auch die Haltung formt den ersten Eindruck:

Rücken gerade, Brust raus, mit bestimmtem Händedruck grüßen

und einfach mit einem ehrlichen Lächeln an die Sache rangehen.

Im Gespräch die Ruhe bewahren. Wenn man sich verheddert: Weitermachen.

Standardfragen bloß nicht mit Standardantworten begegnen,

sondern einen Bezug zu sich, der Stelle oder dem Unternehmen herstellen.

Bei willkürlichen Stressfragen, die absichtlich aus der Reserve

locken sollen, cool bleiben. Und eine ehrliche Antwort finden.

„Was sind Ihre Stärken und Schwächen?“, wollen sie alle wissen. Ungeschickt

wäre es da, sich völlig zu überzeichnen, hinterm Berg halten

muss man aber auch nicht mit seinen Fähigkeiten. Wer seine Vorzüge

bescheiden, aber auf den Punkt vorgetragen hat, darf auch Schwächen

eingestehen. Denn anstatt Fehlerfreiheit zu behaupten, ist es galanter,

seine Schwächen einfach als Stärken zu verkaufen. Etwa: Ich kann

sehr kontrollierend sein, weil ich Aufgaben gerne korrekt erfülle. Oder:

Im Team nehme ich mich oft zurück, weil ich die Stärken meiner Kollegen

erkenne und respektiere. Oder: Zum Ende des Tages lege ich gerne

für zwei Stunden die Füße hoch und spiele Candy Crush, damit ich am

kommenden Tag mit frischer Energie ans Werk gehen kann.

Weil der Himmel uns braucht!

Das sind alles nette Tipps, mit denen man seine eigene Persönlichkeit

unterstreichen und positiv hervorbringen kann. Sich verstellen sollte

man aber nicht. Denn wenn man so wie man ist nicht ins Unternehmen

passt oder sich dafür ständig verbiegt, werden beide Seiten im Endeffekt

nicht glücklich. Lukas Vering

Foto: Lukas Vering

4


Diese Woche:

Die Arbeitskleidung

Schreib uns!

Adresse......

www.bauenundleben.de


AUSBILDUNG

AUSBILDUNG

FÜR DENAUSBILDUNG

AUSBILDUNG

VERNISSAGE

22.09. | 19 UHR

ÖFFNUNGSZEITEN

23.-27.09. | 10-19 UHR

www.hbk-essen.de | www.fadbk.de

Die Absolventen des

Sommersemesters 2017

der fadbk | HBK Essen

präsentieren ihre

Abschlussarbeiten.

LOKFÜHRERLEBEN

Ganz so romantisch, wie es Lukas der Lokomotivführer aus den Büchern

von Michael Ende vorlebt, ist das Lokführerleben vielleicht nicht,

schließlich fährt man nicht nur sorglos übers Lummerland, sondern

muss Verantwortung, Pünktlichkeit und Technikwissen beweisen. Dafür

sind Triebfahrzeugführer die eigenen Chefs in ihrer Lok. Die dispo Tf

Education GmbH vermittelt an sieben Standorten im Land, u.a. in Dortmund

und Köln, das Wissen und die Fähigkeiten, um Lokführer zu werden.

„Wir bilden nicht nur unsere Lokführer selbst aus, sondern stellen

unsere Absolventen mit hoher Vertragssicherheit danach gleich ein“, erklärt

Geschäftsführer Dirk Vogel. „Die einjährige Ausbildung eignet sich

sowohl für Schulabsolventen als auch für Menschen über 50.“ Infotage

finden in Dortmund (Kampstr 5) immer dienstags ab 15 Uhr statt, in Köln

(Schanzenstr. 2-4) immer freitags ab 10 Uhr. Die nächsten Kursstarts in

Dortmund sind am 18.9. und 20.11., in Köln am 16.10. dispo-tf.de

Erkennst du

dich wieder?

BewirbDich bei uns!

rebeq GmbH ·Stefanie Dünzer

Hans-Senkel-Platz 1·45699 Herten ·02366.109148·job@rebeq.de

TALENTTAGE RUHR

Über zehn Tage zeigen die TalentTage Ruhr mit verschiedensten Angeboten,

wie die eigenen Fähigkeiten entdeckt, entfaltet und gefördert

werden können. Dazu schlagen auf rund 130 Veranstaltungen im gesamten

Ruhrgebiet mehr als 100 Initiativen, Hochschulen, Unternehmen,

Kammern, Vereine und Kommunen auf. Dazu gehören unter anderem

ein Innovationslabor zum Thema „Pflege im Jahr 2030“, ein Workshop

für Robotertechnik oder der Orientierungstag „Bist Du Kultur?“ an der

Uni Witten/Herdecke. Dort darf der Frage nachgegangen werden, was

denn eigentlich „Irgendwas mit Kultur studieren“ bedeutet und wieso die

Geisteswissenschaften in Zeiten mannigfaltiger Umbrüche ein besonders

wichtiges Studienfeld sind. talenttageruhr.de

Fotos: u.: Uni Witten Herdecke; o.: dispo Tf

6


KINOSZENE

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt | Start: 30.8.

Das Land der

Dichten und Raver

Foto: DCM / Gordon Timpen

Jedem Buch seine Verfilmung. Das gilt auch

für Sven Regeners „Magical Mystery oder:

Die Rückkehr des Karl Schmidt“. Besagter

Karl Schmidt, Freunden bekannt als Charly,

Lesern als Nebenfigur aus „Herr Lehmann“, ist

nach den wilden 80ern in Westberlin nur noch

ein abgebranntes Streichholz und lebt als Ex-

Junkie in einer betreuten WG. Bis er, mitten in

den glorreichen 90ern, auf einen Freund aus

dem alten Leben trifft, der den abstinenten

Charly als Fahrer für eine Tour mit dem eigenen

Techno-Label engagieren will. Für Charly die perfekte

Gelegenheit zum Ausbruch. Und schon

rollt ein Bus voll ravender Druffis quer durch die

Nation – mit Charly und seinen auf Zerreißprobe

gespannten Nerven am Steuer.

Große Literaturvorlage, 90er-Jahre-Nostalgie, Technomucke, illustres

Darstellerensemble und Drehtage auf der Dortmunder

Mayday: Es spricht einiges für die Verfilmung von Sven Regeners

„Magical Mystery“. Ganz so einfach ist das aber nicht…

„Magical Mystery“ ist kein Meisterwerk geworden.

Der Spannungsbogen bleibt flach, gen Ende

wird’s recht dünn, manche Szenen wirken

arg geschauspielert, die für das Buch so stilbildenden

Dialoge zünden auf der Leinwand oft

nicht und die ganze Magical-Mystery-Idee bleibt

verschwommen. Dafür lebt der Film von einigen

treffsicheren Momenten, zwischen herzhaft komischen

Situationen und tiefen Blicken in dunkle

Abgründe, sowie liebenswert verpeilten Charakteren.

Atmosphärisch erreicht der Film seine

Höhepunkte, wenn das Geschehen ins Strobolicht

und Bassgewitter der Technoszene eintaucht

und die vogelfreie Unbeschwertheit der

90er Jahre aufkocht. Immer wieder wird dieses

Gefühl greifbar, diese Mischung aus purer Lebensfreude,

maßlosem Hedonismus und dem

Glauben, dass alle Schatten nur hinter statt vor

einem lägen. Charly funktioniert im Film dabei

als Erinnerung, was nach dem Rausch kommt.

Wenn er verzweifelt und hilflos auf einer Wiese

neben der Autobahn liegt und mit bloßen Händen

die Wiese ausreißt, fühlt man auch die unter

der Oberfläche brodelnde Zerrissenheit dieser

Zeit und ihrer Technokultur. Leider verpasst

die Filmversion von „Magical Mystery“ dabei

nicht nur, den titelgebenden Begriff mit echtem

Sinn zu füllen, sondern auch etliche Gelegenheiten,

mehr solcher Kommentare fallen zu lassen.

Viel mehr reiht sich hier Szene um Szene aneinander

ohne wirkliche Verbindungen zu

schaffen. Viel mehr setzt man auf Gags wie

aus dem Automatikgewehr, von denen die

Hälfte im Getöse untergeht. Viel mehr ist nicht

zu holen. Letztendlich wirkt der Film halbgar,

strukturlos und konfliktscheu.

Aber eigentlich ist es ja auch so: „Magical Mystery“

ist ein Road-Movie. Und da zählt der Weg, der

schöne, schlimme, schmerzhafte, scheißgeile

Weg – und nicht das Ziel. Dass Eigenwille und

Sinnfreiheit dabei auf dem Beifahrersitz Platz

genommen haben, verleiht dem Streifen eine

Eckigkeit, die man so im deutschen Kino schon

mal vermissen kann. Wie es im Buch heißt: „Das

ist genau der Punkt: Magical Mystery. Da geht’s

schon los, Magical Mystery, sieh’s mal so!“

DEU 2017, R: Arne Feldhusen

D: Charly Hübner, Annika Meier,

Detlev Buck, Marc Hosemann,

Bjarne Mädel, Bastian

Reiber

Lukas Vering

39


KINO

mother! | Start: 14.9.

Foto: Niko Tavernise 2017 Paramount Pictures. All rights reserved.

Barry Seal – Only in America | Start: 7.9.

Foto: David James © Universal Pictures

Mutterns Geheimrezept

Wer verstandverschlingende und welterschüttende Meisterwerke wie

„Black Swan“ oder „Requiem for a Dream“ erschaffen hat und sich für seinen

neuesten Thriller Stars wie Jennifer Lawrence und Javier Bardiem geangelt

hat, der hat in Hollywood wahrlich einen Freifahrtschein für selbst

das krudeste Experiment. Darren Aronofsky ist der Mann mit besagtem

Frei-Parken-Ticket, der es sich leisten kann, sein neuestes Projekt „mother!“

in absoluter Geheimniskrämerei zu verschleiern. So viel dürfen wir

wissen: JLaw spielt die Frau eines Dichters, die in ihrem schmucken Landhaus

plötzlich Besuch von einer fremden Familie bekommt. Es folgen

Mord, Horror und aronofskysche Schnitte in die Psyche. Leichte Kost wird

das sicherlich nicht, dafür aber hoffentlich cineastisches Gold.

USA 2017, R: Darren Aranofsky

D: Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Michelle Pfeifer, Ed Harris

Absurd wie die Wirklichkeit

Im glorreichen Amerika der späten 70er beschließt der junge Pilot Barry

Seal auf ein riskantes Angebot einzugehen: Er soll für die CIA nach Mittelamerika

fliegen und Luftbilder von Rebellen machen. Einmal den Hauch

des Illegalen geschnuppert, verstrickt Barry sich schnell in Machenschaften

zwischen Regierung, Drogenkartell, Freiheitskämpfern und Geldwäsche.

Die auf wahren Begebenheiten basierende Story wird dabei teils so

schräg, dass man nicht weiß, ob man schreiend lachen oder bitter weinen

soll. „Barry Seal“ ist nicht nur vortreffliche Unterhaltung, sondern auch eine

faszinierende Geschichte von Aufstieg und Fall, von der korrumpierenden

Kraft des Geldes und den absurden Spielchen der Machthabenden. Die

Sahnehaube ist ein Tom Cruise, der durch diese Rolle eine gewisse Selbstironie

gegenüber seiner eigenen Person durchblitzen lässt.

USA 2017, R: Doug Liman, D: Tom Cruise, Sarah Wright, Domhnall Gleeson

Killer‘s Bodyguard | Start: 31.8.

Foto: 2016 Bodyguard Productions Inc

The Limehouse Golem | Start: 31.8.

Foto: © 2017 Concorde Filmverleih GmbH/ Nicola Dove

Kein Fortschritt in der Kunst

Innovation im Actiongenre ist so ne Sache: Benötigt wird sie dringend, anzutreffen

ist sie nur selten. Auch „Killer’s Bodyguard“, in dem Ryan Reynolds

als superduper Bodyguard den Auftragskiller Kincaid durch ein Heer

von Schurken bis zu einer Zeugenanhörung manövrieren soll, ist ein nur

allzu konventioneller Actionstreifen, der von Soundtrack über Schnitt bis

zu Charakteren nichts Neues vorzuweisen hat. Die schießfreudige Komödie

lebt von einigen temporeichen Actionszenen und dem Charisma ihrer

Hauptdarsteller, auch wenn deren Rollen an sich wenig hergeben. „Killer‘s

Bodyguard“ ist zwar ein durchaus unterhaltsames, aber letztlich völlig

austauschbares und teils absurdes Ballerabenteuer. Man fragt sich: Warum

überhaupt laufen, wenn man keinen Fortschritt in seiner Kunst wagt?

UK 2017, R: Patrick Hughes

D: Ryan Reynolds, Samuel L. Jackson, Elodie Yung, Gary Oldman

40

Der Golem geht um

Endlos viele Londoner Prostituierte aus der Jahrhundertwendenzeit wurden

dank der nimmer versiegenden Faszination für Jack-the-Ripper-artige

Serienmörderfälle schon auf der Leinwand zu Tode geschlachtet. „The Limehouse

Golem“ steht zwar in genau dieser Tradition von Filmen, schafft

es aber dank einem intelligenten Drehbuch voller Verstrickungen und

Wendungen, voller interessanter Charaktere und voller Geheimnisse, die

sich Schicht um Schicht entblättern, einen frischen Touch an die alte Leier

zu bringen. Denn unter dem typischen, bluttriefenden Schauerkrimi

schwillt hier eine von ganz anderen Schrecken geplagte Geschichte über

Verlangen, die Sucht nach Ruhm und die Geschlechterrollen dieser düstren

Zeit. Fast schockierend, wie spannend diese Romanadaption geworden

ist.

GBR 2017, R: Juan Carlos Medina, D: Bill Nighy, Olivia Cooke

coolibri verlost 3x2 Kinotickets plus Filmplakat auf coolibri.de


KINO

Logan Lucky | Start: 14.9.

Clevere Volltrottel

Mit „Logan Lucky“ liefert Filmemacher Steven Soderbergh nach den Raubüberfällen der Oceans

Eleven-Reihe und dem überraschend tiefsinnigen Stripperstreifen Magic Mike erneut einen ausgeklügelten

Film ab, der vieles versucht und vor allem eines ist: großartige Unterhaltung.

Die Logan-Brüder Jimmy und Clyde erscheinen,

als wären sie eher vom simplen Schlag Mensch.

Südstaaten-Hinterwäldler könnte man fast sagen.

Und dann ist da noch der Logan-Familienfluch,

der Jimmy die Baseballkarriere versaut

und Clyde einen Arm gekostet hat. Trotzdem

wollen sie einen ausgetüftelten Raubüberfall

auf den Tresor einer NASCAR-Rennstrecke

durchziehen und versammeln dafür eine muntere

Truppe gleichgesinnter Hillbillys. „Logan Lucky“

ist eine Komödie, deren Humor sich nicht

aufdrängt und dennoch stets im Vordergrund

steht, der sich aus der Situation und den Charakteren

zehrt und nicht auf platten Sprüchen

oder flachen Witzen fußt. Das gelingt dank eines

raffinierten Drehbuchs, aber vor allem dank

einer Schauspielerriege, die hier sichtlich in der

Darstellung verschrobener bis überdrehter Charaktere

aufblüht. Vor allem Adam Driver, als

leicht begriffslahmer, einarmiger Banditenbruder

und Daniel Craig als platinblonder Safeknacker

begeistern dabei.

„Logan Lucky“ ist aber auch eine dezidierte Beobachtung

der Kultur im Süden der USA. Akribisch

inspiziert der Film die Lebensweise, die

Stimmung und die Menschen dieser oft als hinterwäldlerisch

und rückständig verschrieenen

Region. Wenn etwa Jimmys Tochter bis zur Unkenntlichkeit

aufgetakelt bei einer Talentshow

„Country Roads“ singt, das Liebeslied schlechthin

an ihre Heimat West Virgina, und der ganze

Saal einstimmt, zeigt sich Soderberghs Fingerspitzengefühl

darin, das gute Herz und das verrückte

Hirn dieser tiefenamerikanischen Kultur

aufzuzeigen. Soderbergh zergeht genüsslich in

dieser Art von teilhabender Beobachtung, wie

Butter auf einem heißen Maiskolben. So sehr,

dass man stellenweise befürchtet, der Film würde

sich darin verlieren und vergessen, worum

es hier eigentlich geht. Sicher steckt im Kern ein

illustrer Raubüberfall in bester Oceans-Eleven-

Manier, drumherum schwirren aber auch lose

Erzählstränge über Familie, Politik und die

Schatten der Vergangenheit, die Soderbergh

aber nie wirklich festzurrt. Muss er auch nicht,

denn für diese Art von Komödie reicht das Andeuten

von Tiefgang, in den interessierte Zuschauer

eintauchen können, während der Rest

sich weiter über die genauso liebenswerten wie

vollbedäpperten Logan-Brüder und ihre Entourage

amüsiert.

Auch mit einigen Längen und Handlungssträngen,

die nirgendwo hinzuführen scheinen, bleibt

„Logan Lucky“ eine prächtig verspielte Komödie,

die ihre Zuschauer, genau wie ihre Protagonisten,

nicht unterschätzt. Lukas Vering

USA 2017, R: Steven Soderbergh

D: Channing Tatum, Adam Driver, Riley Keough,

Daniel Craig, Katie Holmes

coolibri verlost 3x2 Kinotickets

für „Logan Lucky“ auf coolibri.de

Foto: Claudette Barius Studiocanal GmbH / Fingerprint Releasing

SpektakuläreDoku zum

1. KnotfestinLateinamerika

und Slipknots

einzigartiger Fankultur

Nur am 6. September um 20 Uhr

auf der großen Leinwand

mit kinoexklusivem Bonusmaterial

Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Mehr Infos und Tickets unter uci-events.de

41


KINO

Schloss aus Glas | Start: 21.9.

Foto: Studiocanal GmbH / Jake Giles Netter

Die Migrantigen | Start: 7.9.

Foto: Camino Filmverleih GmbH

Das Schöne und Schlimme

„Schloss aus Glas“ ist die Verfilmung des gleichnamigen, autobiographischen

Romans von Jeannette Walls, die ihre Lebensgeschichte mit zwei

mehr als komplizierten Eltern erzählt, die nach einem selbstbestimmten

Leben abseits des Systems streben und ihre Kinder dafür in prekären Umständen

aufziehen. Was der Filmversion dabei gut gelingt, ist es, keine

einfachen Antworten für das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Anpassung

zu geben und dennoch eine runde Geschichte über das Schöne und

das Schlimme einer Familie zu erzählen. Neben einer brillanten Brie Larson,

ist es vor allem Woody Harrelson als problemgebeutelter Vater, der eine

beeindruckende Leistung abliefert. Kenner des Buchs werden dem Drama

allerdings eine gewisse Zahmheit und Romantisierung vorwerfen.

R: Destin Daniel Cretton, D: B. Larson, W. Harrelson, Naomi Watts

coolibri verlost 3x2 Tickets plus Roman und Poster auf coolibri.de

Mythos Migration

In der österreichischen Hitkomödie „Die Migrantigen“ begibt es sich, dass

die zwei glücklosen Wiener Benny und Marko ihren eigentlich wegintegrierten

Migrationshintergrund für eine TV-Doku herausputzen und über die

Spitze treiben. „Die Migrantigen“ schafft es dabei mühelos und unterhaltsam

die mediale Konstruiertheit des Mythos Migration zu entblößen. Auf

erquickende Art spielt der Film mit Klischees und deren Ursprung und

schafft es, nicht in die eigens aufgestellte Vorurteils-Falle zu tappen. So

schön der Streifen dabei auch als dekonstruktive Milieustudie funktionieren

mag, als Komödie zündet er nicht recht. Etwas fad und tempoarm ist’s

anfangs, etwas übersteigert zum Ende. In der Mitte bieten sich aber genug

saftige Filetstücke gepfefferter Satire, um das wieder wett zu machen.

AUT 2017, R: Arman T. Riahi

D: Faris Rahoma, Aleksandar Petrovic, Doris Schretzmayer, Zijah Sokolvic

The Circle | Start: 7.9.

Foto: 2017 STX Financing, LLC. All Rights Reserved. Frank Masi

Jugend ohne Gott | Start: 31.8.

Foto: Constantin Film Verleih GmbH_die film gmbh_Marc

Enttäuschung im Kreis

In der Verfilmung des Bestsellers „The Circle“ greift Hollywooddarling Emma

Watson als Mae Holland einen Job beim googleesken Megakonzern

Circle ab, dessen Ziel die absolute Transparenz seiner User ist. Nun könnte

das ein packender, schauriger und abschreckender Thriller über sektiöse

Firmen, die Schrecken des Internets und die totale Penetration der Privatsphäre

sein – leider ist „The Circle“ aber nichts davon. Die völlig dulle, uninspirierte

und bisslose Inszenierung von Regisseur James Ponsoldt verschwendet

nicht nur eine großartige literarische Vorlage und jede Menge

Potenzial zur Gesellschaftskritik, sondern auch die Lebenszeit ihrer Zuschauer.

Ohne echte Konflikte, Spannung oder eine stimmige Resolution

bleibt „The Circle“ nichts als eine Enttäuschung. Besser investiert ist die

eigene Zeit in irgendeine Folge der Sci-Fi-Anthologieserie „Black Mirror“.

USA 2017, R: James Ponsoldt, D: Emma Watson, Tom Hanks, John Boyega

42

Jugend ohne Gott

„Jugend ohne Gott“ ist nicht die erste Verfilmung des gleichnamigen Meilensteins

der Literatur. Während das 1937 erschienene Original anhand einer

Schulklasse die Mechanismen von Faschimus aufzeigt, begibt sich die

neuste Version in eine wer-weiß-wie-nahe Zukunft, in der sich für die Jugend

alles um Leistung dreht – die moderne Form von Konformmachung.

Nun ist dieses Ding mit der Jugend in der dystopischen Zukunft eigentlich

mit den Hungerspielen und Maze Runnern der letzten Jahre überreizt worden,

der deutsche Film hängt dem Trend aber traditionsgemäß hinterher.

Dennoch gelingt eine interessante Inszenierung mit sehenswerten Schauspielern

und saftiger Kritik am seelenfressenden Leistungswahn.

DEU 2017, R: Alain Gsponer

D: Jannis Niewöhner, Jannik Schümann, Fahri Yardim

coolibri verlost 3 Romane auf coolibri.de


FESTIVALS

29.9. – 1.10. F Z W, D O R T M U N D E R U, P A U L U S K I R C H E, D O R T M U N D

Foto: Dennis Dirksen

coolibri präsentiert

Way Back When

Wenn das Way Back When in einer nur nach vier

Jahren schon liebgewonnenen Tradition nach

Dortmund kommt, dann ist das ein bisschen

wie Reeperbahn Festival. Feinste Indieacts für

Musikentdecker, ein dezentralisiertes Spielortkonzept

und aufbrecherischer Musikvibe, der

durch die Straßen flüstert. Nur Hamburg und

Reeperbahn, das brauchen wir hier zwischen U-

Turm und Nordstadtkirche nicht.

Zufall ist das übrigens nicht: Verrät ein Blick in

die Impressen doch die gleichen Namen hinter

beiden Veranstaltungen. Schön ist es, dass das

Ruhrgebiet als geeignetes Labor für musikalische

Wagnisse anerkannt wird – und die Pöttler

das Experiment jedes Jahr gerne mitmachen.

Zur vierten Auflage WBW spielen Bands aus dem

musikalischen Spannungsfeld zwischen Indie,

Rock, Folk und Pop übrigens zum ersten Mal

auch im Dortmunder U, genau genommen im

Moog und im View – herrlichste Ausblicke von

der obersten Etage sind also inklusive. So lässt

sich dann auch der Wegfall des Jazzclubs domicil

verkraften. Die Ohren verwöhnen werden zur

Monatswende von September zu Oktober dann

Foto: Michael Rubenstein

Acts wie Drangsal (Foto links), der 80s-infizierten

Gitarrenpop bringt. Oder Waxahatchee (Foto

Mitte), die nach Indie-Folk mit eindeutiger Punkkante

klingt. Auch toll: Grooviger Synthie-Pop

vom international erfolgreichen Viersener Jung

Roosevelt (Foto rechts), die Indie-Hymnen von

Headliner Portugal.The Man, kruder Düsterpop

von Warhaus, Rock zum Schuheangucken von

Slowdive, schamlos akzentlastiger Ösi-Schlagerschmarn

von Voodoo Jürgens oder berlinerischer

Rockpop mit Riot Grrrl-Attitüde vom Damenduo

Gurr. Lukas Vering

coolibri verlost 3x2 Tickets auf coolibri.de

Foto: Veranstalter

1.-3.9. RUND UM DEN DELLPLATZ, DUISBURG

8.-10.9. INNENSTADT, ESSEN

coolibri präsentiert

Platzhirsch-Festival

Leicht hatte es das Platzhirsch-Festival noch nie. Das ambitionierte Konzept

will Musik, Kunst und Kultur in Duisburgs Mitte hieven – und das an

drei Tagen, in diversen Locations, ohne Mainstreamambitionen und bei

meist freiem Eintritt. Das klappt natürlich nur dank freiwilliger Helfer und

Künstlern, die auch ohne Gagenzusage auftreten. Das Line-Up bläht sich

dabei nicht mit Radiobazillen auf, sondern präsentiert Interessantes aus

der Nische. Etwa die belgische Band Fùgù Mango (Foto), die Dance und

African Beats mit Indie Pop verstrickt. Oder DŸSE, zwei Typen, die aus Gitarre

und Schlagzeug brachiale Liedmonster rausprügeln. Sanfter streichelt

die Folk-Musik von Black Oak, während Ivory Clay psychotronische

Musikpoesie servieren. Eins wird klar: Wer sich an den Platzhirsch heranwagt,

der wird belohnt. coolibri verlost 3x2 Tickets auf coolibri.de

Foto: Veranstalter

Essen.Original

Zum 22. Mal bringt Essen.Original in bester Stadtfestmanier für drei Tage

Musik und Kultur umsonst in die Essener Innenstadt. Auf den fünf Bühnen

zwischen Willy-Brandt-Platz und Flachsmarkt läuft dann hauptsächlich

Mainstreamverträgliches von Pop bis Weltmusik, aber auch viele lokale

Newcomer bekommen hier eine Chance auf die große Bühne. Kopf des

Line-Ups ist Lions Head (Foto), ein Garant für feinfühlige Ohrwürmer.

Auch wohlbekannt: Johnny Logan, dreifacher Sieger beim Eurovision

Songcontest und die Essener Poptruppe Kuult. Ans Herz gelegt sein wollen

zudem die Essener Indiekids von Chai Khat, die Duisburger Rapperin

Nina Chartier, die Kölner Deutschrocker von Emma6 und Tim Kamrad, ein

junger Durchstarter aus Velbert mit beeindruckend reifer Popmusik. Den

Abschluss machen traditionell am Sonntag die Essener Philharmoniker. lv

43

Foto: ThomasDege


IN CONCERT

2.9. FRIEDENSPLATZ, DORTMUND

27.9. COLOSSEUM, ESSEN

14.-17.9, MEHRERE ORTE, OBERHAUSEN

Groove Symphony

Die Cityring-Konzerte feuern im Tagesabstand

zum Auftakt eine Operngala, zum Abschluss eine

Musicalgala und mittendrin eine elektrifizierte

Sinfonie ab. Bei der DO’Fusion Groove Symphony

geben vier DJs dem Dirigenten Ingo Martin

Stadtmüller und seinem Orchester die Hand,

um jeweils vier Sets in unterschiedlichen Stilrichtungen

auf die lauschende Menge loszulassen.

Ihre Sounds mit klassischen Instrumenten

verbinden, um eigenwillige Klangbilder zu erschaffen

und Tanzstimmung zu entfachen, werden

Larse (Foto), DJ Dash, Dispens und eeph. lv

14.9. ZECHE, BOCHUM

Bear‘s Den

Wenn zwei breitschultrige, vollbärtige Männer

sich zusammenschließen und Bear‘s Den nennen,

dann sind sie entweder stark ineinander

verschossen oder Vollblut-Folk-Musiker. Diese

Bären hier machen tatsächlich höchst erfolgreichen

Folkrock, der sie innerhalb kürzester Zeit

auf die größten Festivalbühnen des Kontinents

und in die Top Ten der britischen Albumcharts

katapultierte. Nicht grundlos: Die Songs des

Londoner Duos heben sich gekonnt vom Rest

der radiobekannten Folksuppe ab, ohne den

Charme des Genres zu verlieren. lv

44

Foto: M.Schmidt

Foto: Andrew Whitton

coolibri präsentiert

Tori Amos

Niemand gibt schöner den sterbenden Schwan

am Klavier, als die gute Tori Amos. Und auch

wenn sich viele junge Damen am Tasten-Hauen,

Gefühle-Schmettern und Authentisch-Sein versucht

haben, die Mutter der gefühlsgeladenen

Pianoballaden mit ehrlichen Texten ist und

bleibt die rotgemähnte US-Amerikanerin mit der

Powerstimme. Ihr Ding zieht sie ohne Kompromisse

seit den 90ern durch und beweist auch

im Jahr 2017, wer die Tasten in der

Hand hält. coolibri verlost

3x2 Tickets auf coolibri.de

22.9. FZW, DORTMUND

Das Höchste der Gefühle

Ein feiner Schwenk Indieschmaus für Dortmund

– und das schon eine Woche vor dem Way Back

When. Die Konzertveranstalter der Feinen Gesellschaft

laden zum Jubeltrubel mit Lieblingsbands.

Mit dabei sind die Australier von Tora (Foto),

die entspannten, tiefencoolen Elektrosound

zwischen Wave und Ambient zaubern. Vom gleichen

Kontinent kommt die Popbardin Phila. Zudem

bringen The Franklin Electric folklastigen

Indiepop zwischen Ben Howard und Tom Odell,

während Dino Joubert Singer/Songwriter-Liedgut

mit Herzschmelzfaktor austeilt. Fein! lv

Foto: Primary Press Shot Foto: Veranstalter

Hömma-Jazzfestival

Mehr Jazz im Pott: Im September steigt zum

ersten Mal das Hömma in Oberhausen. Die Initiatoren

sind alte Hasen in der Szene: Peter

Baumgärtner und Peter Muth zeichnen seit über

20 Jahren für die Hildener Jazztage verantwortlich.

An drei Tagen wird in der alten Gasometerstadt

geswingt, improvisiert und gescattet, was

das Zeug hält. Im Programm stehen Klassiker

wie die Jazz-Grand Dame des Ruhrgebiets Silvia

Droste, Saxophonist Matthias Nadolny oder das

Quartett TAB 4 (Foto), aber auch Newcomer wie

der Sänger Max Peters. toc

22.9. BAHNHOF LANGENDREER, BOCHUM

ColdWaveDark

Der Name dieses abendfüllenden Festivals verrät:

Hier geht es um Wave-Musik, vorzugsweise

die von der kühlen, dunklen, ominösen Art. Im

Line-Up stehen Low Sea (Foto), die treibenden,

düsteren, futuristischen Synthiepop kredenzen,

dazu die Brüder von Parade Ground, die schon

seit 1981 als Pioniere des Cold Wave und der

Electronic Body Music gelten. Außerdem stürmen

The Devil & The Universe die Bühne, die als

satanische Ziegen verkleidet Musik zwischen

okkultem Ritual, epischer Weltuntergangsparty

und Horrorfilm-Soundtrack machen. lv

Foto: Photographie Beckum

Foto: Veranstalter


IN CONCERT

9.9., AMPHITHEATER, GELSENKIRCHEN

coolibri präsentiert

Nachdenkliche Partymaschine

Zwischen Ska und Punk haben sich Sondaschule aufgestellt. Seit ihrem

ersten Konzert 2002 haben sie sich zu einer festen Institution etabliert.

Mit Remmidemmi und guter Laune liefert die Band ihrer Fangemeinde

Ska-Musik und Spaß-Punk. Neuerdings mehren sich aber auch die gesellschaftskritischen

Töne in ihren Songs.

Sein Markenzeichen ist der Hut, schon in jungen Jahren blieb der Sondaschule-Frontmann

Costa eigentlich nie ohne Kopfbedeckung: „Ich war zu

faul mir die Haare zu kämmen, deshalb lief ich mit 10 oder 11 Jahren

schon fast ausschließlich mit Käppi rum, worüber mein Vater ständig Witze

riss, was ich denn nur für ein Schlunzkopf bin“, verrät der Sänger und

lacht. „Später“, so führt er fort, „habe ich Filme wie ,Der Pate‘ gesehen und

war fasziniert vom Style der Protagonisten. Denn fast alle Mafiosi liefen

dort in schicken Anzügen rum und fast alle mit Hut – so bin ich auf mein

Modell gekommen.“ Das klingt humorig, aber Costa spricht auch über sehr

ernste Themen: Einen üblen Moment erlebte er in der laufenden Festivalsaison:

„Als die Terrorwarnung das Rock Am Ring Festival erreichte, stand

ich direkt am Bühnenrand. Ich kriege heute

noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke,

wie friedlich die 80 000 Besucher diese

Schocknachricht aufgefasst haben und

vom Gelände getrottet sind.“ Ein weiterer

Moment, der ihn beeindruckt hat: „Mit einer

Einer aggressiven

Welt mit

Gelassenheit

begegnen.

Jugendgruppe war ich in Tel Aviv unterwegs und wir trafen uns vor Ort fast

täglich in einem bestimmten Café. Dieses Lokal liegt in einem Stadtteil,

der schon oft Anschlagsziel war. Als ich fragte, warum wir uns denn ausgerechnet

hier treffen müssten, war die Antwort, dass man sich immer dort

träfe.“ Das zeigt ihm, wie man einer Welt begegnen kann, die von Aggressionen

beherrscht wird: mit Gelassenheit. Ähnlich locker schaut er auf die

Bandgeschichte, die Umbesetzungen zu verkraften hatte: „Wenn jemand

in der Band Vater von Zwillingen wird und mitbekommen möchte, wie seine

Kleinen groß werden – natürlich habe ich dafür Verständnis. Wäre ja

schlimm, wenn dem nicht so wäre.“ Irgendwie scheint das Umfeld von

Mülheim seine Einwohner mit viel Bodenständigkeit ausgestattet zu haben,

das gilt ja auch für Musiker wie Helge Schneider, Bluttat oder Bohren

& der Club of Gore. Costa stimmt zu und sagt: „In unserer Anfangsphase

haben wir besonders zu Lokalmatadoren hochgeschaut, die auch aus Mülheim

kommen. Wir waren froh, dass wir in ihrem Vorprogramm auftreten

durften. Deshalb wollen wir uns bei denen bedanken und haben sie zu unserem

15-jährigen Live-Jubiläum eingeladen.“ Beim Sondaschule Open Air

stehen deshalb auch Bands wie Massendefekt oder Montreal

auf der Bühne. Peter Hesse

coolibri verlost 3x2 Karten für das Konzert auf coolibri.de

Foto Bastian Harting

27.09.17 Essen Colosseum Theater

05.10.17 Köln E-Werk

15.10.17 Düsseldorf Mitsubishi Electric Halle

26.10.17 Dortmund Westfalenhalle

25.10.17 Oberhausen König-Pilsener Arena

08.11.17 Köln LANXESS arena

08.11.17 Dortmund Westfalenhalle

21.11.17 Oberhausen Turbinenhalle

30.11.17 Köln Palladium

23.11.17 Essen Colosseum Theater

26.11.17 Köln Kantine

29.11.17 Dortmund FZW

01.12.17 Köln LANXESS arena

08.12.17 Köln LANXESS arena

09.12.17 Köln LANXESS arena

13.03.18 Köln LANXESS arena

16.03.18 Oberhausen König-Pilsener Arena

CTS Ticket Hotline: 01806-570000

20 Cent/Anruf,Mobilfunkpreise max. 60 Cent/Anruf

Im Internet: www.eventim.de

09.09.2017 | Gelsenkirchen | Amphitheater

sonDaschule & specIal Guests

23.09.2017 | Essen | Turock

seruM 114 supports: BIest & Zaunpfahl

28.09.2017 | Bochum | Zeche

alestorM

03.10.2017 | Dortmund | FZW Club

tIM vantol

10.10.2017 | Bochum | Zeche

MaDelIne Juno

11.10.2017 | Dortmund | FZW

Guano apes support: alex Mofa GanG

15.10.2017 | Oberhausen | Turbinenhalle 2

IrIe rÉvoltÉs

17.10.2017 | Bochum | Zeche

Brother fIretrIBe

17.10.2017 | Wuppertal | Hist. Stadthalle · 08.11.2017 | Essen | Colosseum

16.01.2017 | Dortmund | Konzerthaus · 28.01.2018 | Düsseldorf | Tonhalle

schIller

26.10.2017 | Dortmund | FZW

Montreal

28.10.2017 | Bochum | Zeche

DelaIn featurInG Marco hIetala (nIGhtwIsh)

supports: serenItY & cellar DarlInG

30.10.2017 | Bochum | Zeche

KaYef

01.11.2017 | Düsseldorf | Savoy Theater

IrIsh folK festIval

03.11.2017 | Bochum | Rockpalast

the raven aGe

12.11.2017 | Bochum | Zeche

eluveItIe & aMaranthe

17.11.2017 | Oberhausen | Turbinenhalle

w.a.s.p.

18.11.2017 | Oberhausen | König-Pilsener-Arena

aDel tawIl

24.11.2017 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle

the leGenD of ZelDa

25.11.2017 | Bochum | Rockpalast

IMperIal state electrIc

25.11.2017 | Dortmund | FZW Club

antIhelD

29.11.2017 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle

MarIlYn Manson

09.12.2017 | Oberhausen | König-Pilsener Arena

nIGht of the JuMps

10.12.2017 | Bochum | Zeche

steve‘n‘seaGulls

16.12.2017 | Essen | Zeche Karl

le flY

23.12.2017 | Düsseldorf | Stahlwerk

antIlopenGanG

23.12.2017 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle

BetontoD

26.01.2018 | Oberhausen | Turbinenhalle

arch eneMY

24.02.2018 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle

aDoro

10.03.2018 | Dortmund | Westfalenhalle

sunrIse avenue

23.06.2018 | Essen | Grugahalle

MIchael patrIcK KellY

Infos & Tickets: www.concertteam.de

45


MUSIK VON HIER

KUMMER

Endless Kummer

Kummer -die vierköpfige Band aus dem Pott hat sich dem Dream-Pop verschrieben.

Nun erscheint das erste Album. Sänger Martin Martin Schlesinger

verriet im Interview, wie er und sein Mitstreiter sich gefunden haben,

wovon sie inspiriert werden und was in Zukunft ansteht.

Wer ist Kummer und wie habt ihr euch getroffen?

Kummer ist ein Projekt der Künstler Samira El Ouassil, Danja Mathari, Tilman

Ezra Mühlenberg und mir, das im Kontext des Instituts für Zeitgenossenschaft

IFZ entstand. Wir verstehen uns als Künstlerkollektiv aus engen

Freunden, die viel Zeit miteinander verbringen und die in schönen Momenten

gemeinsame Erlebnisse in eine musikalische Form bringen wollten.

Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen und was bedeutet er?

Wir verstehen den Begriff Kummer als das deutsche Pendant zum portugiesischen

Wort Saudade, eine spezifisch portugiesische Form des Weltschmerzes.

Saudade lässt sich ungenau mit Sehnsucht, Wehmut oder

Melancholie übersetzen und steht für ein unklares Gefühl einer Nostalgie.

Kummer ist auch Gefühl einer spezifisch deutschen, unstillbaren Sorge,

die keinen bestimmten Umstand benötigt, um empfunden zu werden .

Wovon werdet ihr inspiriert?

Von guten Filmen, guten Getränken, von leidenschaftlicher Romantik und

von der Hoffnung auf eine dadaistische und somit sehr zärtliche Weltordnung.

Nieder mit den Umständen! Es lebe die Zärtlichkeit!

Was ist euer größtes Ziel als Band?

Wir wären gerne auf dem Soundtrack eines schönen Spielfilms zu hören -

beispielsweise in einem Werk von Wim Wenders, Aki Kaurismäki oder Jim

Jarmusch. Gerne auch bei Druckfrisch mit Denis Scheck. Letzten Endes

möchten wir mit Kummer natürlich das erreichen, das jeder Künstler anstrebt

– nämlich etwas zu schaffen, was bestenfalls auch anderen etwas

bedeutet.

Was sind die nächsten Schritte? Was passiert in naher Zukunft?

Eigentlich sind wir eine sehr häusliche, schüchterne Studioband, die öffentliche

Aufführungen jenseits Sozialer Medien scheut. Momentan überlegen

wir dennoch, ob unsere Musik auch live umgesetzt werden könnte,

beispielsweise im Rahmen einer Ausstellung und in einer Montage mit

wissenschaftlichen Vorträgen oder prosaischen Lesungen.

Tossia Corman; Das Album „Someone like me“ erscheint am 8.9.

46

Foto: Mischa Lorenz

A L B U M D E S M O N A T S

Darjeeling „Life Is An Intriguing Mosaïque

Of Revealing Secrets“

Ein großer Albumtitel schreit nach einem

großen Werk.Das haben die Wuppertaler

geliefert! Und zwar das ganze Paket: wunderschöne

Songs, Musikalität und

Charme. Vor allem im Song „Burgundy Ballroom“

ist das zu hören: Mit einem hypnotischen

Synthie-Riff, das sich durch den gesamten Song schlängelt,

zieht das kleine Meisterwerk einen in den Bann. Dass der Sound bisweilen

ganz schön rockig ist, vergisst man da fast. Sehr gekonnt hauchen

Darjeeling dem Genre, in dem sie sich bewegen - Rock mit leicht

elektronischen Einflüssen - neues Leben ein und überraschen immer

wieder. VÖ: 12.5.

Foto: Jonathan Ungemach

Girl EP

Girl aus Köln sind zu zweit. Und klingen, als

seien sie mindestens zu fünft! Milan Hoffmans

Gitarrenspiel ersetzt nahezu eine komplette

Band, gepaart mit Dennis Hölscher an

den Drums vermisst man soundtechnisch

überhaupt nichts. Die Songs gehen ins Ohr, in

den Bauch und in die Beine. Dass die beiden

sich erst 2016 zusammengetan haben, mag

man bei ihrem Zusammenspiel kaum glauben. Ein Glück für alle, die atmosphärische,

durchaus brachiale, aber auch sanftere Indie-Klänge lieben!

VÖ: 31.3. - Maarwegrecords

Foto: Dennis Hölscher

Die Shitlers „This is Bochum, not L.A.“

Punk is not dead. Er lebt. Und zwar in Bochum.

Seit 2011 machen die drei Jungs aus

dem Pott Musik, die knallt. Und zwar ordentlich.

Auch auf dem jüngsten Werk „This is Bochum,

not LA“ werden die Gitarren aufgedreht,

die Bässe bearbeitet und die Drums

verprügelt. Was auffällt - neben der ganzen

Attitüde, die unweigerlich mit dem Genre zusammenhängt,

sind die Texte überraschend tief, humorvoll und manchmal

sogar fast ein bisschen weise. Perfekt zum gaaaanz laut in der Küche

Hören und Headbangen als gäbe es kein Morgen. VÖ: 14.7. - Weltgeist

Foto:Lukas Vogt

Robin Soho EP

Seit über zwölf Jahren rappt der Düsseldorfer

in verschiedenen Konstellationen. Seit 2011

hat er mit DJ Hi-One einen Partner an seiner

Seite, der ihm die Beats auf den Leib schneidert,

die er braucht. Zusammen haben sie

jetzt ein Album aufgenommen. Vom Vibe im

zeitgenössischen HipHop verankert, klingen

hier und da poppige Melodien durch. Textlich behandelt der Mitt-Zwanziger

sicher das , was ihn und seine Altersgenossen umtreibt. Titel wie „Oh Nein“

oder „BAE“ legen das nahe. Auch das „Goodlife“ wird ordentlich abgefeiert.

„Das ist für die Seele und für Dich!“ heißt es im Song „Soulfood“. Und man

glaubt es ihm. Sofort. VÖ: 2.7.

Foto: Michelle Zillekens


ALBEN

T H E P R O S E C U T I O N

C R I S T O B A L

The Unfollowing

Exitoca

FooFighters

Krach und Gehirn

DieFoo Fighters sindzurück! Für das neue Album „ConcreteAnd Gold“

wagt sich die elfmalig Grammy-preisgekrönteBanddabei aufneues Terrain

–und bleibt standesgemäß großartig.

Foto: Brantley Gutierrez

Die Themen Flucht, Krieg und das

Leid Asylsuchender sind auf diesem

Album der rote Faden. Als Konterpunkt

wird dazu musikalisch auf

die Zwölf gehauen, als gäb’s keinen

Morgen. Schmissiger Doubletime-

Punkrock mit melodischen Ska-Gesten,Trompeten

und Posaunen geben

das Kommando an.

Long Beach R.E./Broken Silence

Hier trifft Weltmusik auf Psychedelic,

Indie- auf Folk- und Kraut-Rock,

sowie frühe Pink Floyd auf Postpunk.

Dieser irre Stilmix wird getragen

von der engelsklaren Kopfstimme

von Sänger João Romero,

der hinter kruden Metaphern seine

ideale Sicht auf eine globalisierte

Hippiewelt versteckt. Federleicht.

City Slang/Universal

„Ich wollte dasFoo Fighters-Album mitdem fettestenSound aller Zeiten

machen. Eine gigantischeRock-Platte,abermit einemGreg-Kurstin-esken

Feelingfür Melodieund Arrangement… eine Motörhead-Version von‚Sgt.

Pepper‘… oder so etwasinder Art“. So liestsichDaveGrohls „Mission

Statement“, mitdem sich dieFoo Fighters an ihr neuntesAlbum machten.

Darauf vereinen sich brettharte Gitarrenriffs mitgroßen, komplexen Melodiestrukturen.

Das Album stehtdabei im Zeicheneiner unerwartetenZusammenarbeit.

DieFoo Fighters machenhiergemeinsameSache mitProduzent

Greg Kurstin, dersonst musikalischeRegie beiPopstars wieAdele,

Pink oder Siaführt.Grohl,der einenSongvon Kurstins Band TheBird&

TheBee im Radioaufschnappte, wollte dessen filigranesHändchenfür

sein neuesAlbum.„Ichdachte, dass Greg möglicherweiseder Mann ist,

denwir als Produzentenanfragensollten,dennerhatte noch nieein

Heavy-Rock-Album produziert undwir hatten noch niemit einemPop-Produzenten

gearbeitet.“Alsowurde dasSoundgenieeingeladen undman

buchte dasangeseheneEastWest-StudioinHollywood, um dieVermählungder

beiden musikalischen Extremezuvollziehen.Oderwie Grohles

sagt:„UnserKrach undGregs riesiges Gehirnplusall seine

ausgeklügeltenArrangementsund Kompositionen.“Es

dauerteeinige Monate, Sounds undGitarren, doch dann

war es da:Das bisher ambitioniertesteAlbum derletzten

großen amerikanischen Stadion-Rockband. VÖ: 15.9.

T H E S I L V E R E T T E S

Talk Dirty

Die drei flotten Frontfrauen durchmengen

sieben Jahrzehnte Musikgeschichte

mit dem Schneebesen,

wobei der Fokus schon auf den 50-

ern liegt. Ob mit Glamrock-Touch,

oder als Glenn-Miller-Swingmaschine,

mit Lindy Hop-Vibe oder 80er-

Pop-Zitat. So wirken alle Songs locker-flockig

zusammen gerührt.

Tobago/Rough Trade

D R I T T E

10

W A H L

Sie sind sowas wie die Toten Hosen

des Ostens und zeigen auf ihrer

zehnten Platte, dass sie mehr als

schnelle Uffta-Takte können. Mal

zelebrieren sie ironisch-gebrochenen

80er-Jahre-Deutschrock, mal

Ideen von Extrabreit, Metal-Riffs,

Mitsing-Chöre oder politisch-linke

Kämpfertexte.

Dritte Wahl/Indigo

WAY BACK WHEN IV

29. SEPTEMBER – 01. OKTOBER 2017 · DORTMUND

PORTUGAL. THE MAN · SLOWDIVE · ROOSEVELT

THE DISTRICTS · DRANGSAL · MOGLI · THE VEILS · WARHAUS · LEONIDEN · ISLAND · LONEY DEAR

FAZERDAZE · VOODOO JÜRGENS · GURR · THE AMAZONS · ADNA · WAXAHATCHEE · CLIENT LIAISON · LEWIS CAPALDI

ASTRONAUTALIS · HER’S · IDER · CONSOLERS · VAN HOLZEN VISIONS STAGE VISIONS STAGE

· VAL SINESTRA

TICKETS: WAYBACKWHEN.DE

47


CLUBBING

23.9. PLANETARIUM, BOCHUM

Sound und Sterne

Clubbing mal ganz anders: Der Ambientmusiker und Kulturveranstalter Marsen Jules ermöglicht

mit der „Klangsphäre DJ& Space“ einen besonderen Abend im Bochumer Planetarium. Was es

mit der Klangkunst unterm Sternenhimmel auf sich hat, verriet er Inga Pöting.

Was passiert bei der „Klangsphäre DJ&Space“?

Die Reihe präsentiert bekannte Größen aus der

DJ-Szene unter der Sternenkuppel des Planetariums.

DJs, die sonst in Clubs oder auf Festivals

das Publikum zum Tanzen bringen, zeigen sich

hier von ihrer ruhigeren Seite. Statt elektronischer

Clubmusik gibt es atmosphärische

Soundscapes, Ambient und Chill-Out-Tracks auf

einem Surround-Soundsystem. Dazu können

sich die Besucher in den bequemen Liegesitzen

zurücklehnen und eine visuelle Reise durch den

Kosmos genießen. Die Reihe unterscheidet sich

von unserem Ambientfestival „Klangsphäre“ dahingehend,

dass wir DJs einladen, die eigentlich

in einem anderen Feld zu Hause sind. Die Verbindung

von Clubkultur und Ambient hat aber

auch eine lange Tradition.

Foto: Veranstalter

Warum passt deine Musik gut zu DJ&Space?

Im Planetarium passt alles perfekt zusammen

um so ein Set zu genießen. Als Ambientmusiker

habe ich bereits überall auf Festivals gespielt,

aber selten so gute Bedingungen für Künstler

und Publikum vorgefunden. Das Soundsystem

und die Liegesitze, dazu der dunkle, aber angenehme

Raum und die minimalistischen Projektionen

bieten ebenso die Möglichkeit für ein

hochkonzentriertes Hörerlebnis wie für ein entspanntes

Wegdriften. Das ist spannend für

Freunde der Ambientmusik und bietet zugleich

einen ungewöhnlichen Planetariumsbesuch.

Wie könnte das Format sich entwickeln?

Unser Plan für die Reihe sind vier bis sechs Termine

im Jahr. Mit mehreren Acts sind wir dafür

gerade in Gesprächen. Da wir die Reihe ohne zusätzliche

Förderung umsetzen, sind wir vom Erfolg

der Veranstaltungen abhängig. Deshalb

wollen wir uns nur langsam steigern und nicht

direkt zu groß ins Risiko gehen. Das Festival

„Klangsphäre“ möchten wir im nächsten Jahr

auch fortsetzen, sofern es uns gelingt, eine Förderung

dafür zu erhalten.

Inga Pöting

coolibri verlost 2x2 Karten und 2x6 CDs von

Marsen Jules auf coolibri.de

SAMSTAGS, REFEKTORIUM, BOCHUM

16.9. TURBINENHALLE, OBERHAUSEN

22.9. KIT(KUNST IM TUNNEL), DÜSSELDORF

Partytriennale

Die Ruhrtriennale und Bochums coolste Partykollektive

machen gemeinsame Sache. Immer

samstags tanzen Freunde der alternativen Feierkultur

bei freiem Eintritt an der Jahrhunderthalle.

Dabei sind das Schumacher Soul System

vom Schumacher Club (2.9.), das Hoodomobil

DJ-Team mit seinem umgebauten Feuerwehrauto-Soundsystem

(9.9.), das Balkan-Beats-DJ-

Team Schwarze Katze Weißer Kater (16.9.),

Club Ruhr vs. Campustriennale (23.9.) und die

Drum’n’Bass-Party Dub‘l Trouble (30.9.).

48

Foto: Dominik Blase/Ruhrtriennale

Rave-Reise

Zum dritten Mal startet die Rave Nation eine

Zeitreise in die elektronischen Neunziger und

frühen Zweitausender. Für schnelle Rave-

Sounds sorgen Theo und Dune, Trance-Sympathisanten

können sich auf Kai Tracid, Talla 2XLC

und Mario Lopez freuen. Für die richtige Portion

Dance sind Aquagen, Interactive und DJs@Work

am Start, für härtesten Techno wurden DJ Hooligan

und Taucher verpflichtet. Das Ganze geht

für ein so fettes Line-up beinahe lauschig-familiär

auf nur zwei Floors über die Bühne.

Foto: spanhof.info/Rave Nation

Swing, Baby

„Atmosphärisches Chaos, das beglückt“ – mehr

Schlagworte braucht ihre Party eigentlich nicht,

finden DJ Jan Le Gitan (DJ Team Schwarze Katze

Weißer Kater) und DJ Brass Pu Tim. Ein bisschen

konkreter geht es aber: Ihr Electro Swing

Club lebt von der Charleston- und Swingmusik

der wilden Zwanziger, gemixt mit „satten Beats

aus demJetzt und Hier“. Kooperationspartner

der feinen Erfindung, die übrigens nur einen

sehr kleines Eintrittsgeld verlangt, sind in London,

Paris, Amsterdam und Zürich zu Hause.

Foto: Veranstalter


CLUBBING

1.+2.9. TEMPLE BAR/SALZMARKT, ESSEN

2.9. DJÄZZ, DUISBURG

© www.momentsfotography.de

28.12. Gelsenkirchen, VELTINS-Arena

Foto: Temple Bar Essen

Foto: djäzz Duisburg

Templetanz

Als eins der raren alternativen Kulturevents in

der Essener City hält sich seit Jahren hartnäckig

das Temple Bar Open Air. Nach den Konzerten

auf dem Salzmarkt warten auch dieses Jahr

Aftershowpartys im Club. Am Freitag legen El

Boyante (Hipsville Revue)und ein Special Guest

60s, Ska, Rocksteady und Early Reggae auf, die

Samstagnacht beglücken die Residents bei der

80er, Funk und Soul Party. Zum Live-Line-up gehören

diesmal die Mülheimer Bluesrocker The

Great Faults und die Rapper Witten Untouchable.

Auf Submission

Dass Rockmusik tanzbar ist, scheint die deutsche

Clublandschaft seit der Indie-Welle der frühen

Nullerjahr fast wieder vergessen zu haben.

Aber nicht so das djäzz, das mit „This is the Underground“

SOUND OF THE SUBURBS eine Mission

zu erfüllen hat. Mit New Wave, Indie, Punkrock,

Postpunk, Darkwave, Ska, Rocksteady und

allem, was seit den 50s sonst noch cool war, beglücken

der Kellerclub und DJ Leif Eriksson

hungrige Rocker-Kids und alle, die seit Jahren

dieselbe Lederjacke tragen.

30.9. VERSCH. ORTE, KÖLN-EHRENFELD

30.9. KLUB, WUPPERTAL

Foto: Veranstalter

Foto: Jens Loewen/KLUB Wuppertal

© www.stefaniekoesling.de

DALAI LAMA

12. - 14.09. Frankfurt,

Jahrhunderthalle

ab 26.12. Bonn, Essen,

Düsseldorf, Duisburg

04.11. Köln, E-Werk | 22.12. Bochum, RuhrCongress

04.09. Bochum, Rockpalast

13.09. Düsseldorf, Pitcher

10 Clubs, eine Nacht

Zum achten und vielleicht letzten Mal lädt der

Party-Stadtteil Köln-Ehrenfeld zu seiner Super-

Sause Ehrenfeld XL. Zehn Clubs machen mit, darunter

das Artheater, der Club Bahnhof Ehrenfeld

und der Jungle Club. Mit Techno,

Drum’n’Bass, HipHop, Rap, Trap, Dubstep, Goa,

Psytrance, Indie, Rock, Pop, Punk und Trash und

vielem mehr wird wirklich jeder glücklich, der

sich gerne die Nacht um die Ohren schlägt und

dabei das gewisse alternative Etwas sucht. Das

Line-up wird Anfang September veröffentlicht.

8 Jahre Trash

Sie sind einfach nicht wegzukriegen: die Trash-

Partys. Mit „Eurodance und Partyshit“ überzeugt

die Trash Clash nun schon seit unglaublichen

acht Jahren. Zu diesem Anlass gibt‘s nicht

nur eine eine Extraportion Wahnsinn, Gute-Laune-Sound

und Geburtstagsdeko, sondern auch

Getränke-Specials, Wassereis , Süßigkeiten und

die ein oder andere Überraschung – denn die

Crew hat richtig Bock auf Dankesagen. Traditionell

wartet auf Floor zwei eine Dancehall-Area.

Inga Pöting

PERLEN DER TRAVESTIE

ab 07.09. Herten, RevuePalast Ruhr

HUNDREDS

08.12. Bochum,

Christuskirche

SANCAK

ab 01.10. Köln, Würselen,

Dortmund, Essen

49

Tickets auf www.ADticket.de


THEATER

R U H R G E B I E T

„Bleibt alles anders? Aufbruch

und Wandel in der

regionalen Kultur“ lautet

der Leitgedanke für die Kulturkonferenz

Ruhr 2017

und die Veranstalter verweisen

damit auf die anstehenden

Wechsel an den

Bühnen in Oberhausen, Hagen

und Bochum. Während

am Schauspielhaus Bochum

Anselm Weber Richtung

Frankfurt aufbrach, verließ

in Hagen das komplette Leitungsteam

das krisengeschüttelte

Haus.

Es wird politisch!

Neues Ensemble am Theater Oberhausen

Foto: Theater Oberhause

Nach einer langwierigen Intendantensuche ist Francis Hüsers der neue

Chef in Hagen – freischaffender Autor und ehemaliger Operndirektor der

Hamburger Staatsoper. Um eine Spielzeit vorzubereiten, blieb zu wenig

Zeit, daher laufen viele der Repertoire-Produktionen weiter. Erste Premiere

ist das Einwanderer-Musical „In den Heights von New York“. Anschließend

lockt das musikalische Schauspiel „Wie im Himmel“ nach dem charmanten

Film von Kay Pollak über den rasanten Aufstieg eines Dorf-Kirchenchores

ins Hagener Theater.

Abschiede auch in Oberhausen

Wer am Theater Oberhausen in den Genuss der „Finalen Hitparade“ gekommen

ist, erlebte, wie das gesamte Ensemble sich durch die vergangenen

Inszenierungen sang. Dieser amüsante Rückblick auf die erfolgreiche

Ära unter Peter Carp wurde von einem flammenden Appell an die Theaterkunst

des Regisseurs Herbert Fritsch gekrönt. Nun ist der Weg frei für Florian

Fiedler, der vom Jungen Theater Hannover in die Gasometer-Metropole

umsiedelt. Er beschäftigt sich programmatisch mit den Gefahren antidemokratischer

Tendenzen: „Die Schimmelmanns – Verfall einer Gesellschaft“,

„Das siebte Kreuz“ und der „Volksfeind“ lassen sich diesem Themenkomplex

zuordnen, politische Diskurse sind vom jungen Team in Oberhausen

mehr denn je gewünscht. Henrik Ibsens „Volksfeind“ wird am

Schauspielhaus Bochum bei Regisseur Hermann Schmidt-Rahmer zum

„Volksverräter!“ Danach schaut das Theater an der Königsallee mit „Maria

Stuart“ ins Schillersche Machtgefüge und mit „Der Mann ohne Vergangenheit“

kommt ein Stoff von Filmregisseur Aki Kaurismäki auf die Bühne. Die

Leitung verantwortet der bisherige Chefdramaturg Olaf Kröck, bis Johan

Simons Mitte 2018 das Ruder übernimmt.

Grillo-Theater feiert Jubiläum

125 Jahre hat das Essener Grillo-Theater auf dem Buckel: Glückwunsch!

„Wer zahlt die Zeche“ ist das Motto und es meint, laut Chefdramaturgin Vera

Ring, „die Bereitschaft Verantwortung für die Stadt und sein Theater zu

übernehmen, aber auch einen Raum zu schaffen, um über Lebensrealitäten

zu diskutieren“. Beginnend mit dem Publikumswahlstück „Der Besuch

der alten Dame“, lotet Lutz Hübner in „Willkommen“ Toleranzgrenzen aus.

Als Märchen der sozialen Gerechtigkeit kündigt sich „Der Prinz, der Bettel-

PREMIEREN IM SEPTEMBER

BOCHUM

21.9. Volksverräter von Henrik Ibsen

(R: H. Schmidt-Rahmer),

Schauspielhaus; 22.9. Wir müssen

reden von Laura Neumann (R: Anna

Fries), Theater Unten

23.9. Maria Stuart von Friedrich

Schiller (R: Heike M. Götze), Kammerspiele

50

DORTMUND

22.9. Die Verwandlung von Franz

Kafka (R: Antje Siebers), Kinderund

Jugendtheater

24.9. Arabella von Richard Strauss

(R: Jens-Daniel Herzog), Opernhaus

29.9. Ein König zu viel von Gertrud

Pigor (R: Peter Kirschke), Kinderund

Jugendtheater

30.9. Internationale Ballettgala,

Opernhaus

DUISBURG

15.9. Bash von Neil LaBute (R:

Matthias Matz), Jugendclub, Theater

Duisburg

ESSEN

14.9. Don Quichotte für Kinder

nach Marius Petipa (Ch: Ben Van

Cauwenbergh), Aalto-Theater

29.9. Der Besuch der alten Dame

von Friedrich Dürrenmatt (R: Thomas

Krupa), Grillo-Theater

30.9. Unter W@sser von Andréanne

Joubert und Jean-François Guilbault

(R: Marieke Werner), Box

GELSENKIRCHEN

15.9. Fifty-Fifty – Die Wunschkonzert-Show

(R: Carsten Kirchmeier),

Musiktheater im Revier


THEATER

knabe und das Kapital“ an, während der Absturz einer Industriellenfamilie

in „Der Fall der Götter“ verhandelt wird. Ein weiterer Höhepunkt sind die

spartenübergreifenden TUP-Festtage Kunst. Das Aalto-Theater setzt auf

bekannte Titel mit der „Verkauften Braut“, dem „Troubadour“ und dem Ballett

„Schwanensee“, doch die Saison startet mit einer Familienvorstellung

des einsamen Ritters „Don Quichotte“.

„Wem können wir glauben?“ fragt Michael Schulz, Generalintendant am

Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. Religion und Macht sowie die

Auseinandersetzung mit Luther steht im Fokus der Kunst, Verweise in

Richtung Realpolitik sind beabsichtigt. Zunächst schaut das Opernhaus

mit „Mathis der Maler“ von Paul Hindemith in die Bauernkriege des 16.

Jahrhunderts, um dann in „Reformhaus Lutter“ 500 Jahre Reformation

musikalisch zu durchleuchten. Dominique Horwitz schlägt in dieser Revue

die musikalische Brücke zwischen Schlager, Pop und Oper; Schauplatz ist

ein sanierungsbedürftiges Reformhaus. Ballettchefin Bridget Breiner

setzt auf die Kraft der Liebe und widmet sich „Romeo und Julia“.

Ein Dilemma: Freiheit oder Sicherheit?

Der Terroranschlag auf das Münchner Oktoberfest 1980 war einer der

schwersten in Deutschland. Krimiautor Wolfgang Schorlau startet am

Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel mit seinem „München-Komplott“

einen weiteren Versuch, Zusammenhänge zwischen Behörden- und

Zeugenaussagen zu entwirren. Große Erwartungen schürt die Bühnenadaption

von Michel Houellebecq „Unterwerfung“, der in seiner utopischen

Farce eine beunruhigende Zukunftsvision radikaler Kräfte entwirft. Gar

nicht zimperlich geht es auch im Wohnzimmer der Familie Mustermann

zu, wenn das Schlosstheater Moers ankündigt: „Wir sind Schmidt. Ein

deutsches Sittengemälde.“ Regisseurin Susanne Zaun analysiert in ihrer

Stückentwicklung stereotype Rollenbilder einer Durchschnittsfamilie.

Ebenfalls auf Spurensuche begibt sich Barbara Wachendorff, die ein Theaterprojekt

mit geflüchteten Frauen aus Moers und Umgebung konzipiert.

In Dortmund endet die Zeit im Ausweichquartier Megastore. Mit der Doppelvorstellung

(„Biedermann und die Brandstifter“, „Fahrenheit 451“) wird

die renovierte Schauspielbühne im Dezember eröffnet. Gordon Kämmerer

führt Regie über das drohende Feuerinferno von Max Frisch und Ray Bradbury.

Weiterhin folgen Premieren von „Übergewicht, unwichtig: Uniform“,

„Kirschgarten“, „Theatermacher“, während sich Musical(film)fans ganz

besonders auf die schrille Teenager-Komödie „Hairspray“ im Operhaus

freuen können. Ebenfalls einer filmischen Vorlage folgt Roberto Ciulli in

Mülheim mit Woody Allens „Tod“: Er erzählt die Geschichte des Herrn

Kleinmann, einer Bürgerwehr und der Suche nach einem Mörder. Mit Daniel

Kehlmanns „Heilig Abend“ kommt eine Systemanalyse über das Dilemma

zwischen Freiheit und Sicherheit am Theater an der Ruhr zur Aufführung.

Aktueller geht’s kaum. Ariane Schön

HAGEN

16.9. In den Heights von New York

von Lin-Manuel Miranda (R: Sascha

Wienhausen), Theater Hagen

30.9. Die Kuh Rosmarie von Andri

Beyeler (R: Anja Schöne), Lutz

MÜLHEIM

15.9. Tod von Woody Allen (R: Roberto

Ciulli), Theater an der Ruhr

22.9. Heilig Abend von Daniel Kehlmann

(R: Simone Thoma), Theater

an der Ruhr

MOERS

21.9. Wir sind Schmidt. Ein deutsches

Sittengemälde (R: Susanne

Zaun), Schlosstheater

OBERHAUSEN

22.9. Schimmelmanns – Verfall einer

Gesellschaft von Mario Salazar

(R: Florian Fiedler), Theater Oberhausen

23.9. Amok von Emmanuel Carrère

(R: Jan-Christoph Gockel), Theater

Oberhausen

Sympathy For The Rebel – Werke des Street-Art-Künstlers Van Ray

Van Ray verknüpft in seiner Kunst detaillierte Schablonengrafitti mit Zeugnissen der

Konsumgesellschaft und greift dabei in ironisierender Weise auf Schlüsselreize der

modernen Popkultur zurück, als Ausdruck von Gesellschaftskritik.

Van Ray gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Urban Art Künstler.

08. September (Eröffnung: 19.30 Uhr) bis 13. Oktober 2017 in der Galerie sohle 1,

Jahnstraße 31/ Museumsplatz, Bergkamen

Di – Fr 10-12 Uhr und 14 – 17 Uhr∙Sa 14 – 17 Uhr∙So 11 – 18 Uhr

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Galerie 30works, Köln

Ludwig

Forum

Aachen

www.ludwigforum.de

Schirmherr der Ausstellung

Förderer

08.09.17

18.02.18

KUNST

XKUBA

Zeitgenössische Positionen seit 1989

Contemporary Perspectives since 1989

Bundesaußenminister

SigmarGabriel

©Adrián Fernández Milanés, Cosmonaut (In Search of Orientation), 2015

51


KUNST

Literaturbüro

Ruhr e.V.

präsentiert die Reihe

Von der Hoffnung auf Zukunft

6.9.2017 – 30.11.2017

Im September sind zu Gast:

Heinz Helle & Hubert Winkels

‚Eigentlich müssten wir tanzen‘

Lesung und Gespräch

MI, 6.9.2017, 19.30 Uhr

Medienforum des Bistums Essen

Nora Bossong &

Gabriele von Arnim

‚Rotlicht‘

Lesung und Gespräch

FR, 8.9.2017, 20 Uhr

Zentralbibliothek Duisburg

Barbaros Altug

‚Es geht uns hier gut‘

Lesung

SO, 17.9.2017, 19 Uhr

Auslandsgesellschaft Dortmund

E S S E N

Anlässlich des 85.

Geburtstags von

Alexander Kluge

gibt das Museum

Folkwang in Essen

einen umfassenden

Einblick in das

Schaffen Kluges

und betont dabei

die multimediale

Dimension seiner

Arbeit.

Alfred Edel, Lieblingsschauspieler von Alexander Kluge und Christoph

Schlingensief als Galaktischer Kämpfer im Abgrund der Sterne, gemalt

von Margrit Sickert, 2017; Filmstill

Alles in allem

Fotos: © Kairos Film

52

Clemens Meyer &

Claudius Nießen

‚Die stillen Trabanten‘

Lesung und Gespräch

FR, 22.9.2017, 20 Uhr

Lokal Harmonie, Duisburg

Philipp Möller

‚Gottlos glücklich‘

Vortrag und Diskussion

DO, 28.9.2017, 20 Uhr

Bahnhof Langendreer, Bochum

Wilhelm Schmid & Gerd Herholz

‚Das Leben verstehen‘

Lesung und Gespräch

FR, 29.9.2017, 19.30 Uhr

Literaturhaus Herne Ruhr

Alle Infos unter:

ueber-leben.net

literaturbuero-ruhr.de

Er ist promovierter Jurist, war Vertrauter von Theodor

W. Adorno und etablierte sich ab den 1960er-Jahren

als Schriftsteller und Filmemacher, und gehört zu den

wichtigsten Filmtheoretikern des Landes: Das Leben

und Schaffen von Alexander Kluge, 1932 in Halberstand

geboren, ist geprägt von zahlreichen Facetten

und Ausdrucksformen, obwohl er sich selbst maßgelblich

aus Autor begreift.

Von zentraler Bedeutung für seine Arbeiten ist dabei

die Montage: Aus Materialien wie Bildern, Texten und

Objekten stellt Kluge immer neue Konstellationen her.

Daher hat die Bezugnahme zu anderen Künstlern und

Werken ebenfalls einen hohen Stellenwert für seine

Kunst. Das wird zurzeit in der Fondazione Prada in Venedig

deutlich, wo Filme Kluges auf Filmkulissen von

Anna Viebrock und auf Werke des Künstlers Thomas

Demand synergetisch aufeinandertreffen. Auch in Essen

werden Werke anderer Künstler wie Kerstin

Brätsch oder Sarah Morris in Beziehung zu den Filmen

von Alexander Kluge gesetzt. Der Fokus der Ausstellung

liegt jedoch auf zahlreichen neuen Filmen, die eigens

für die Ausstellung entstanden sind. Dazu gehört

die titelgebende 5-Kanal-Projektion „Pluriversum“,

die um die Filmgeschichte kreist. Zudem gibt

Kluge Einblick in sein Archiv kurzer Filmsequenzen.

Seine Kernthemen wie Lebenszeit, Zirkus oder Cross

Mapping werden ebenfalls aufgezeigt.

Die Ausstellung wird begleitet von einem Veranstaltungsprogramm,

das unter dem Motto „Im Rausch der

Arbeit“ steht und als ein integraler Bestandteil der

Schau verstanden wird, weil die besondere Rolle der

Zusammenarbeit und des Zusammen-denkens für

Kluge weiter verdeutlich werden. Neben einem Vortrag

zu „Durch mehr Haare zu mehr Anerkennung“ der

Schriftstellerin Ann Cotten (30.11.) oder einem Workshop-Marathon

„Ginge da ein Wind...“ (7.12.) stellt sich

am 9. November Helge Schneider den Fragen Kluges.

Dann heißt es: „Stellungnahme eines Kriegsministers

im Schlafanzug, ratlos“. Zu dem Programm gehört

weiter ein Abend mit Kluges Lieblingsschauspielerin

Hannelore Hoger (30.11.). Sämtliche Termine gibt es

auf der Website des Museums.

Stefanie Roenneke

Alexander Kluge – Pluriversum: 15.9.2017 – 7.1.2018,

Eröffnung 14.9. (19 Uhr), Museum Folkwang, Essen;

museum-folkwang.de


KUNST

O B E R H A U S E N

Knollnasiges

Vergnügen

Am 4. August wurde der argentinische

Zeichner Guillermo Mordillo 85 Jahre

alt, der für seine markanten Figuren

mit rundlichem Bauch und Knollnase

berühmt ist. Wie ein verspätetes Geburtstaggeschenk

widmet sich die

Ludwiggalerie Oberhausen ab Ende

September dem Zeichner, dessen Arbeiten

nach 25 Jahren erstmals wieder

in einer retrospektiven Auswahl in

Deutschland gezeigt werden.

In der Ausstellung „Mordillo – The Very

Optimistic Pessimist“ werden über

150 Originalzeichnungen ausgestellt,

die selten der Öffentlichkeit zugänglich

gemacht werden. Somit wird ein

Wiedersehen mit den populären Figuren

ermöglicht, die hierzulande erstmals

in dem Magazin Stern zu sehen

Mordillo – The Very Optimistic Pessimist

waren und ab Mitte der 1970er-Jahre durch Zeichentrickfilme für die ARD

und ZDF bekannt wurden. Durch den Verzicht auf Sprache und den bloßen

Fokus auf Mimik, Gestik und Interaktion gelingt es Guillermo Mordillo seine

Protagonisten mit ihren Besonderheiten liebevoll in Szene zu setzen –

ob Mensch oder Tier, in alltäglichen Situationen oder in surrealen Bildwelten.

Optimismus verbreiten

Es ist insbesondere die Vereinigung des Gewöhnlichem mit skurrilen Momenten

– eine Figur fährt mit einem Stück des Regenbogens weg oder ein

Sträfling beobachtet, wie sich eine Maus in der Zelle genüsslich in dem Tageslicht

sonnt, das durch das vergitterte Fenster fällt –, wodurch ein melancholischer

Humor seine Zeichnungen prägt. Diese Zusammenführung

wird folglich auch im Ausstellungstitel deutlich.

Dieser umfassende Einblick in das Werk des Künstlers wird ergänzt durch

hochwertige Druckgrafik und eine umfassende Darstellung der Biografie

Mordillos, der in Buenos Aires, Lima, New York, Paris und Monaco tätig war.

Durch diese Zusammenstellung wird auch der Einfluss des Aufenthaltsortes

auf seine Arbeit deutlich: denn neben Themen wie Alltag, Sex oder Natur

finden sich immer wieder Bezüge zu den Städten, in denen Mordillo gelebt

und gearbeitet hat. Seine 1967 angefertigte Zeichnung, auf der eine

Knollnase in Gefängnisuniform die Freiheitsstatur ebenfalls den

Schwarz-Weiß-Look verpasst, erscheint überraschend aktuell. sr

Mordillo – The Very Optimistic Pessimist: 24.9.2017 – 7.1.2018, Eröffnung:

23.9.2017 (19Uhr), Ludwiggalerie (Kleines Schloss), Oberhausen,

ludwiggalerie.de

Foto: © Mordillo Foundation, all rights reserved 2009

»

© Stefaan Temmerman / Lumen

Dieses Buch knistert

vor Spannung.

Ü berraschend, einfallsreich,

erbarmungslos.«

DE STANDAARD

EIN BUCH,

DAS ALLES GIBT UND

ALLES VERLANGT

WWW.FISCHERVERLAGE.DE

53


AUSSTELLUNGEN

…MEHR AUF COOLIBRI.DE

Simon Willi in der blam! Produzentengalerie in Dortmund. bis 8.10.17

Foto: Simon Willi

BOCHUM

adhocraum, K. A. Wieser: inside, 2.9.-17.9.; n. V.: info@adhocraum.de

Atelierhaus Gruppe Elf, K. Mikus, 3.9.-28.9.;

Do+Fr 14-17, So 14-18 h Bochumer Kulturrat e. V., A.

Schilling: Lady be good, 19.9.-26.10.; Di 15-18, Do 18-20

h Deutsches Bergbau-Museum, Packendes Museum –

Das DBM im Aufbruch, bis 29.4.2018; Di-Fr 8.30-17, Sa+So

10-17 h Galerie m, Haus Weitmar, A. Dorn, L. Devlin & S.

Nieweg, 7.9.-22.12.; Mi-Sa 14-18 h Kunst- und Galeriehaus,

Vor Ort und über Tage – Kunst und Wandel im Revier,

bis 23.9.; Di-Mi 17.30-20, Sa 12-17, So 11-15 h Kunstmuseum,

R. Geiger: Farbe tanken, bis 24.9.; Auf Augenhöhe /

eye-to-eye, 30.9.-3.12.; Di, Do-So 10-17, Mi 10-20

h Rottstr5 Kunsthallen, C. Gode & E. Huigens & G. Zijlstra,

2.9.-16.9.; n. V.: info@adhocraum.com RUB, Campusmuseum,

Aufbruch nach 1945 – Albert Schulze Vellinghausen

und der Junge Westen, bis 1.10.; Di-So 11-17

h Situation Kunst, Umbrüche, 6.9.2017-25.3.2018; Mi-

Fr 14-18, Sa+So 12-18 h Zeche Hannover, Vom Streben

nach Glück, bis 29.10.; B. Kraemer, bis 1.10.; Mi-Sa 14-18, So

11-18 h

BOTTROP

Josef Albers Museum Quadrat, A. Hütte: Frühwerk,

24.9.2017-7.1.2018; Di-Sa 11-17,So 10-17 h

DORTMUND

blam! Produzentengalerie, S. Willi: Die Wasser gehen,

17.9.-8.10.; Mi 16-19, So 13-16 h Das Kunstbonbon, M.

Düllberg, bis 8.9.; Di 13-18, Fr 15-20, Sa 12-15 h DASA,

Alarmstufe Rot, bis 24.9.; Mo-Fr 9-17, Sa+So 10-18 h derkunstbetrieb,

Der Anlaog, bis 9.9.; Mo-Fr 11-13+15-18, Sa

11-13 h Galerie 103, S. Khairandish, 11.9.-22.9.; Mo-Fr

16-18 h Galerie 143, M. Wittkowski, 23.9.-11.11.; Fr 16-

18, Sa 12-15 h Galerie Brigitte Bailer, D. Groß, 3.9.-

30.9.; Mi 17-21, So 11-13 h Galerie Dieter Fischer, Jubiläumsausstellung,

14.9.-1.10.; Do 17-20 h HMKV im

Dortmunder U, The Brutalism Appreciation Society, bis

24.9.; Di, Mi, Sa, So 11-18, Do+Fr 11-20 h Künstlerhaus,

blind spot, 2.9.-8.10.; Do-So 16-19 h MKK – Museum für

Kunst- und Kulturgeschichte, Essen außer Haus, bis 1.10.;

Di, Mi, Fr, So 10-17, Do 10-20, Sa 12-17 h Projektraum Fotografie,

N. Breuer, T. Krämer & J. Vanselow, 7.9.-24.9.; So

15.30-19, So 13-18 h U2 im Dortmunder U, Emerging

Artists, 16.9.-12.11.; Di, Mi, Sa, So 11-18, Do+Fr 11-20 h

54

DUISBURG

Binnenschifffahrtsmuseum, A. Calvelli: Schiffsblicke, bis

29.10.; Di-So 10-17 h Landschaftspark Nord, Ruhrtriiinale:

White Circle, Installation, 3.9.-16.9.; Di-So 13-21

h Lehmbruck Museum, Erwin Wurm, bis 29.10.; Di-Fr

12-17, Sa+So 11-17 h MKM Museum Küppersmühle, K.

F. Dahmen: Das Prinzip Landschaft, 22.9.-5.11.; Mi 14-18,

Do-So 11-18 h Museum DKM, Ernst Hermanns und

sechs Preisträger aus siebzig Jahren, bis 24.9.; T. Flecht: TiefenZeit,

bis 3.12.; Sa+So 12-18 h

ESSEN

Galerie Clowns & Pferde, F. McLardy, 2.9.-23.9.; Do 18-20,

Sa 11-13 h Galerie Klose, M. Sailer & S. Siemes, 1.9.-

30.9.; Mo-Fr 10-18.30, Sa 10-15 h Kunsthaus, P. Knop, S.

Laureyns, M. Malling Mortensen & T. Amadyar, 3.9.-15.10.;

Do-So 15-18 h Kunstverein Ruhr, R. Budde, 17.9.-19.11.;

Di-Fr 12-18, Sa+So 14-17 h kunstwerden e.V., T. Wunsch,

bis 17.9.; Fr 20-24, So 15-18 h Museum Folkwang, A.

Kluge, 15.9.-7.1.2018; C. v. Eetvelde, 29.9.-14.1.2018; N. Troxler,

30.9.-14.1.2018; 6 ½ Wochen: Jorieke Tenbergen, bis

8.10.; Di, Mi, Sa, So 10-18, Do+Fr 10-20 h Ruhr Museum,

Der geteilte Himmel, bis 31.10.; tägl. 10-18 h Strätosphäre,

H. Strätner, L. Mookerjee & J. Gijzen, bis 30.9.; Mo-Fr

10-18, Sa 12-18, So 17-19 h Zeche Zollverein, Areal C

[Kokerei], Mischanlage [C70], Ruhrtriiinale: Truck Tracks

Ruhr – The Compilation, Installation, bis 30.9.; Di-So 13-21 h

GELSENKIRCHEN

Galerie Kabuth, L. Favorite & E. Riemer-Sartory:, 2.9.-13.10.;

n. V. 0209-1487461 Kunstmuseum, G. Kemsa, bis

15.10.; KunstStoff – TextilArt, 3.9.-5.11.; Di-So 11-18 h

GLADBECK

Neue Galerie, N Samori, 8.9.-27.10.; Mi-So 15-20 h

HAGEN

Emil Schumacher Museum, Emil Schumacher – Pastoralebukolische

Szenen, bis 19.11.; Di-So 11-18 h Hagenring

e.V., V. Baltes, 12.9.-7.10.; Di-Fr 17-19, Sa 11-13 h Osthaus

Museum, U. Dossi, bis 17.9.; A. Garcia Ibánez, 17.9.-

3.12.; Di-So 11-18 h

HAMM

Galerie Kley, M. Jepp, 17.9.-12.11.; Mo-Fr 10-17, Sa 10-14, So

10.30-12.30 h Gustav-Lübcke-Museum, W. Morgner,

bis 30.12.; Di-Sa 10-17, So 10-18 h

HATTINGEN

Haus Kemnade, Kunstverein Bochum: immaterial, bis

3.9. Henrichshütte, M. Kerstgens, bis 8.10.; U. Kreikenboom,

bis 8.10.; Di-So 10-18 h

HERNE

Flottmann-Hallen, J. Buhre & M. Kortländer, 2.9.-8.10.; Mo-

So 14-18 h Kunstpunkt , Herner Künstlerbund, bis

15.10.; Mi+So 15-18 h LWL-Museum für Archäologie,

Revolution jungSteinzeit, bis 22.10.; Di, Mi, Fr 9-17, Do 9-19,

Sa+So 11-18 h

MÜLHEIM

Kunstmuseum, Emil Nolde zum 150. Geburtstag, bis

7.1.2018; Mülheim/Ruhr und die 1970er Jahre, 3.9.-

21.1.2018; Otto Pankok, 17.9.-4.2.2018; Fern der großen

Städte. Expressionismus der 1920er-Jahre, 24.9.-14.1.2018;

Di, Do-So 10-17, Mi 10-20 h

OBERHAUSEN

Gasometer, Wunder der Natur, bis 30.11.; Di-So 11-18

h Gedenkhalle, N. Oskamp: Graphic Novel, 3.9.-5.11.;

Di-So 11-18 h Ludwiggalerie, Schloss Oberhausen,

Sam Shaw – 60 Jahre Fotografie, bis 17.9.; Mordillo – The very

optimistic pessimist, 24.9.2017-7.1.2018; A. Küster, bis

24.9.; Di-So 11-18 h

RECKLINGHAUSEN

Ikonen-Museum, Petrus und Paulus – Die Stadtpatronen,

bis 24.9.; Di-So 11-18 h Kunsthalle, R. Koczy, bis 19.11.;

Di-So 11-18 h Kunstverein, K. Wegemann, 10.9.-22.10.;

Fr 15-18, Sa+So 13-17 h Museum Jerke, Das Wort

täuscht – Das Auge nie II, 15.9.-14.10.; Fr 14-18, Sa 11-15 h

UNNA

Kunstverein, A. Wachholz: Lapis Incognita, 9.9.-8.10.; Do

19-21, Sa 15-17, So 14-17 h


KALENDER

ADTICKET 49

ALTER SCHLACHTHOF 60

BATTLE OF THE YEAR 64

CONCERT TEAM 45

DIRK BECKER 45

FLETCH BIZZEL DORTMUND 60

FZW DORTMUND 57

GREND 45

GRUGAHALLE ESSEN 14

HANDWERKER 59

KONZERTHAUS DORTMUND 11

LITERATURBÜRO RUHR 52

MUSEUMSNACHT DORTMUND 69

PACT ZOLLVEREIN 15

PRIME ENTERTAINMENT 65

RUHRKONGREß BOCHUM 63

YELLOWSTONE 59

ZECHE CARL 57

ZENTRUM ALTENBERG OBERHAUSEN 57

Birth of Joy

1.-3.9. Platzhirsch-Festival

Dellbrückplatz Duisburgsburg

55


56

Foto: Veranstalter

Fr.01.

Konzerte

BOCHUM

➤ Ben Hermanski, Singer/Songwriter,

Café Eden, 19.30

➤ Bochumer Blues-Session,

Opener: Hilly Billy & Friends,

Haus Frein, 20.00

➤ Frère, Singer/Songwriter,

Rottstr5Theater, 20.00

➤ Iontach, Bochumer Kulturrat e.

V., 20.00

➤ Joscho Stephan Quartett,

Gypsy Swing, Christuskirche Langendreer,

19.30

➤ Zeltfestival Ruhr | Dieter

Thomas Kuhn & Band, Schlager,

Kemnader See, 19.30

DINSLAKEN

➤ Basso, Ulcus, 19.30

➤ Funky Butt New Orleans

Jazzmen, Altmarkt, 16.15

➤ Green Town, Gaststätte

Schnier, 19.30

➤ Hot Club d’Allemagne, Gaststätte

Maaß, 19.30

➤ Midnight Blue, König am Altmarkt,

19.30

DORTMUND

➤ Dörpms + Curb Stomp,

Streetrock, Oi-Punk, subrosa,

19.30

➤ Fury In The Slaughterhouse,

Rock, Westfalenpark, 19.00

➤ Jens Pollheide Trio feat. Utku

Yurttas, Weltmusik, Jazz,

domicil, 20.00

DUISBURG

➤ Platzhirsch Festival, Darjeeling,

Fùgù Mango, Tami Neilson,

Fenster, Dellplatz, ab 18 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, The Black

Atlantic (NL), Black Oak (NL),

Birth Of Joy (NL), Grammatikoff,

ab 18 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, Her Name

Is Calla, Steve Beresford, Felix

Stachelhaus, Amour Vache, St.

Joseph, ab 18.45 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, Pop

mit Die Sonne, Friday And The

Fool, Casey Black, Das Café,

19.00

➤ Platzhirsch Festival, Cellolitis

(Cello und Elektronik), Indie,

19.00

➤ Platzhirsch Festival, Casey

Black (Singer/Songwriter, USA),

Hotel Restaurant Zum Löwen,

19.30

➤ Platzhirsch Festival, Postpunk

mit Oiro, Telemark,

Djäzz, 20.00

➤ Platzhirsch Festival, mit

La Clemarie, Mimi e Rosa,

21.00

➤ Platzhirsch Festival, I Wish I

Was A Fish (Singer/Songwriter),

Brauhaus Webster, 21.30

➤ Soundtrips NRW 35 | Steve

Beresford, Impro, Gäste: Nicola

Hein (g) u. a., St. Joseph, 20.15

(Beresford solo)+21.45 (mit

Band)

ESSEN

➤ Lost Lyrics + Outsiders Joy,

Punkrock, Don’t Panic, 19.00

➤ Temple Bar Openair, mit Candid

Cascade, Hello Luke, The Rude

Reminders, Witten Untouchabel

+ Aftershow-Party, Temple

Bar, 17.00

GELSENKIRCHEN

➤ Matthias Reim, Schlager, Amphitheater,

20.00

➤ Reinfeld meets Spangenberg,

Jazz, Nordsternturm,

20.00

HEMER

➤ Die Fantastischen Vier, Sauerlandpark,

18.45

LÜNEN

➤ Wreck’n’Roll Attack, Festival

für Psychobilly, Rockabilly, Horrorpunk,

Greif

OBERHAUSEN

➤ Mr. Kitty + Supernova 1006

+ Stahlr, Druckluft, 22.00

➤ OmasBrot feat. Georg Partes,

zum Antikriegstag, Fabrik

K14, 19.30

SCHWERTE

➤ Stumbling-Pins + Hal Johnson

+ Snareset, Punk, Rattenloch,

19.00

➤ Tango del Sur, Tango, Auf der

Heide, 20.00

UNNA

➤ Voices of Town & Zed

Mitchell Band, Rock, Platz

der Kulturen (Lindenbrauerei),

20.00

WITTEN

➤ Garage 3 feat. Friedel Geratsch,

Ruhrpott-Rock, Maschinchen

Buntes, 20.00

Party

BOCHUM

➤ 80er Pop & Wave, 1st: Pop,

Wave / 2nd: Classics, Charts, Zeche,

22.00

➤ Fiesta de Havanna, Salsa, Merengue,

Bachata mit DJ Jorge,

Havanna, 22.00

➤ Friday XXL, 1st: Dance, EDM,

House / 2nd: Classics, Charts /

3rd: Salsa / 4th: Black Music, Prater,

21.00

➤ Project Bochum!, 1st: House,

Black, Charts / 2nd: Black, R&B,

Matrix

➤ Vendetta, 1st: Crossover, Alternative

Rock / 2nd: Charts, Riff,

23.00

➤ Yum Yum – summer closing,

Soul, Hip-Hop u. a., Rotunde,

23.00

DORTMUND

➤ African Beats, mit Live-Trommeln,

Maquina Loca, 23.00

➤ Club Classics, 70s bis 90s Soul,

Funk, Disco House mit DJ Peter

Nitz, Bierhaus Stade

➤ Disco der Lebenshilfe, Schlager,

Rock und aktuelle Hits, für

Menschen mit Beeinträchtigungen,

Dietrich-Keuning-Haus,

19.30

➤ Heckmeck-Studiparty, mit

DJs Beatbaer & Simo / auf 2

Floors, Nightrooms, 22.00

➤ Top Hits 2000, 2000er, Charts,

Classics mit Philipp, Soeren Spoo,

Alter Weinkeller, 23.00

➤ Visions, Alternative, Indie, Metal,

Punk, Indietronic, FZW, 23.00

DUISBURG

➤ Funky Kingston #17, Hip-Hop,

Dancehall mit Innfaya und DJ

Melting Pott, Grammatikoff,

23.00

➤ Musikbox, 70s bis 90s Rock

und Pop, Parkhaus Meiderich,

21.00

➤ Urban Castle, Grotte: Black

Music, R’n’B, Hip-Hop / Mitte:

Pop, Charts, Party-Classics / Saal:

Rock, Nu-Metall, Alternative,

Pulp, 22.00

ESSEN

➤ #Lieblingsmusik, Pop, Hip-

Hop, Indie, mit Miss Sayorkcity

und DJ Segeroth, Hanz Dampf,

23.00

➤ 80er / 90er Party, mit DJ Eisbär

u. a., Zeche Carl, 22.00

➤ BadaBOOM, Techno, House,

Elektro mit DJs Gebrüder Klimm-

Bimm, Ck Sone & Ben Strauch, u.

a., Loca71, 23.00

➤ Fiesta de Salsa, Salsa Merengue,

Bachata mit DJ Carlos, Katakomben-Theater,

23.00

➤ Friday Night, Alternative,

Crossover, (New) Rock, Nu Metal

u. a. mit DJ Dirk oder DJ Saxnot,

Turock, 23.00

➤ Temple Bar Openair Aftershowparty,

Temple Bar, ca. 23

Uhr (nach den Konzerten)

➤ Web Of Sound, Garage, Soul,

60‘s, mit Mr.Veedeebee + DJ Uli

Watusi, Freak Show, 23.00

HAGEN

➤ Karaoke Party, KuZ Pelmke,

20.00

HERNE

➤ Night of the Trans, für Paare

und Singles (m/w), ego24.de, Ego

Erlebnisreich, 19.00

MOERS

➤ Cherry Pop, Prince Harrie,

22.00

OBERHAUSEN

➤ Adults Only, Party ab 25, Rock,

Pop, Indie u. a., Zentrum Altenberg,

21.00

➤ Nachtflug, 90s, House, Dance,

Pop, Charts, König Centro, 22.00

➤ Sundown Party, Black, R&B,

Soul, Hip-Hop, Centro Beach,

21.00

➤ Synth-Pop goes Tempel,

Kulttempel, 22.00

UNNA

➤ Stadtfest Unna | Aftershow-Party,

Charts, House mit

DJ Romano, Lindenbrauerei,

23.00

Comedy & Co.

BOCHUM

➤ Peter Vollmer: Er hat die

Hosen an – sie sagt ihm,

welche!, Zauberkasten, 20.00

coolibri präsentiert

Platzhirsch Festival

Bereits zum fünften Mal lädt das Platzhirsch Festival

in verschiedenste Locations überall in Duisburg

zu einem bunt-schrägen Allerlei. Über 300 Künstler

bieten Kunst und Kino, Theater zum Sehen und

Hören, Performances und Literatur, Programm für

Kinder und vor allem ganz viel Musik abseits des

Mainstreams.

1.-3.9., Dellplatz Duisburg

➤ Zeltfestival Ruhr | Helmut

Sanftenschneider, auf der Piazza-Bühne,

Kemnader See, ca.

18.00

DORSTEN

➤ Kriszti Kiss: Verschwunden

im Orient-Express, Altes Rathaus,

19.30

DORTMUND

➤ Günna Royal, Theater Olpketal,

19.30

➤ Pottsäue: Fettverbrennung,

Cabaret Queue, 20.00

➤ RuhrHOCHdeutsch | Tobias

Mann: Jubiläumsprogramm,

Spiegelzelt, 20.00

DUISBURG

➤ Michael Trischman: Windeln,

Pickel und Psychatrie, Die

Säule, 20.00

ESSEN

➤ Doktor Stratmann: Pathologisch,

Stratmanns, 20.00

➤Knacki Deuser’s Summer Club,

mit Markus Krebs, Torsten Sträter, Maxi

Gstettenbauer, u. a. / Misikpavillion,

Grugapark, 19.00

FRÖNDENBERG

➤ Volker Weininger: Bildung.

Macht. Schule., Kulturschmiede,

20.00

MÜLHEIM

➤ Herbert Knebels Affentheater:

Rocken bis qualmt,

Stadthalle, 20.00

WETTER

➤ Aydin Isik und Mike McAlpine:

Nord-Süd-Gefälle, Kulturzentrum

Lichtburg, 20.00

Musical & Show

DORTMUND

➤ Die Addams Family,

nach Charles Addams, Naturbühne

Hohensyburg, 21.00

ESSEN

➤ Küssen soll man nicht alleine,

Revue mit dem Musical Ensemble

Ruhrpottpourie, Das Kleine

Theater, 20.00

➤ Simply the Best – Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programm aus Comedy & Akrobatik,

GOP Varieté, 20.00

HAGEN

➤ Schlossspiele | Ich will

Spaß! Ich will Spaß!, 80er-

Jahre-Retro-Show, Schloss Hohenlimburg,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

19.30

WALTROP

➤ Die Physikanten & Co, Wissenschaftsshow,

Altes Schiffshebewerk

Henrichenburg, 19.30

Theater & Tanz

BOCHUM

➤ Chi Changé, Performance mit

Musik, Tanz, Malerei von Gruppe

Moment & Reactor.city / Eingangsfoyer,

Hauptbahnhof,

17.00–18.00

DINSLAKEN

➤ Ruhrtriennale | Projecting

Space, Tanzstück, Zeche Lohberg,

20.00

DORTMUND

➤ Der große Ringelnatz-

Abend, Schauspiel und Rezitation

mit Barbara Kleyboldt und

Rüdiger Trappmann, Roto Theater,

19.30

ESSEN

➤ Große Freiheit Nr. 7, Stück

nach dem Film von Helmut Käutner,

Theater Courage, 20.30

➤ Wo bitte geht´s zur Bank, Komödie

von Sigi Domke, Grend,

20.00

HAGEN

➤ Seitensprung mit Zusatzzahl,

Komödie, Theater an der

Volme, 19.30

HERNE

➤ Flurwoche – Zoff im Treppenhaus,

Komödie von Sigi

Domke, Mondpalast, 20.00

➤ Lügen, Sex und Sahnetörtchen,

Komödie von Christian

Weymayr, Kleines Theater, 20.00

Oper & Klassik

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale | Pelléas et

Mélisande, Oper von Debussy,

Jahrhunderthalle, 19.30

DORTMUND

➤ Cityring Konzerte | Nessun

Dorma – Die Sommernacht

der Oper, Friedensplatz, 20.00

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale | Kein Licht,

Musiktheater von Philippe Manoury

& Elfriede Jelinek, Landschaftspark

Nord, 20.00

Vortrag & Lesung

DORSTEN

➤ Die Kraft der Meditation im

Buddhismus, Vortrag von Thomas

Froesig / Maschinenhalle,

Zeche Fürst Leopold, 20.00

DORTMUND

➤ Die EU und der Israel-Palästina-Konflikt,

Vortrag & Diskussion

mit Dietmar Köster

(MdEP), Auslandsgesellschaft,

19.00

HATTINGEN

➤ hier! | Georg Christoph Lichtenberg,

Vortrag von Friedemann

Spicker & Jürgen Wilbert +

Musik, Stadtbibliothek, 19.30

MOERS

➤ Poetry Slam, Bollwerk 107,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Drei Steine, Lesung mit Nils

Oskamp, Kreativquartier Eisenheim,

20.00

➤ Science Slam, Gasometer,

19.30

➤ Sterkrader Lesesommer |

Der Propst erzählt – nicht

nur fromme Geschichten, Lesung

mit Propst Peter Fabritz,

Café Cordes, 17.00

Für Kinder

BOCHUM

➤ Zeltfestival Ruhr | Zauberer

Kris, auf der Piazetta-Bühne,

Kemnader See, 17.15

WALTROP

➤ Pettersson zeltet, mit dem

Wittener Kinder- und Jugendtheater,

Altes Schiffshebewerk Henrichenburg,

15.30

Und sonst

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale | Wir müssen

reden, interaktive Installation

von Anna Kpok, Refektorium,

17.30

DORTMUND

➤ Drachenboot-Festival, Phoenix-See

➤ FreeTango – Accept no limits,

balou, 20.00

DUISBURG

➤ Platzhirsch Festival, „Oink!“:

Kurzfilme / Parkstreifen vor der

Kneipe, Grammatikoff,

18.00–22.00

ESSEN

➤ Interzone Perceptible | Enslaved

1726, elektronische Live-

Musik zu Robert Wienes Stummfilm

„Das Cabinet des Dr. Caligari“,

Rü-Bühne, 20.30

HERNE

➤ Alles (was) malt!, Bürgerfest,

H1-Kreativquartier Wanne,

15.00–19.00

MÜLHEIM

➤ Ich bin dann mal weg, Spielfilm

von Julia von Heinz, o. A. /

Open Air, Drehscheibe am Ringlokschuppen,

20.30

➤ Weiße Flotte | Rock the

Boat, mit Live-Musik von Boat

People (Rock- und Pop-Cover),

Wasserbahnhof, 19.00–23.00

WERNE

➤ Straßen-Festival, mit Live-Musik,

Artistikshows, Innenstadt

Sa.02.

Konzerte

BOCHUM

➤ Dr. Mojo, Blues, Bochumer Kulturrat

e. V., 20.00

➤ Soundtrips NRW 35 | Steve

Beresford, Gäste: Martin Blume

(perc), Matthias Muche (tb),

Kunstmuseum, 20.00

➤ Zeltfestival Ruhr | 257ers,

Hip-Hop, Kemnader See, 20.00

➤ Zeltfestival Ruhr | Feuersteins,

auf der Piazza-Bühne,

Kemnader See, ca. 17.30

➤ Zeltfestival Ruhr | Judith

Holofernes, Pop, Kemnader

See, 18.30

Foto: Pressefoto

DINSLAKEN

➤ Jazz an der Burg, mit Jeff Cascaro,

Familiy Dinner, Fathers &

Sons, Burginnenhof, 19.30

➤ NiMa Lidner & Band, Singer/Songwriterin,

Support: Silentonic,

Theater Halbe Treppe,

19.30

DORTMUND

➤ Beginner, Hip-Hop, Westfalenpark,

19.00

➤ Cityring Konzerte | Do´Fusion

– Groove Symphony, Friedensplatz,

20.00

➤ Julian Sas & Band, Blues,

Bluesrock, Boogie, Blue Notez

Club, 20.00

➤ Songs & Stories, mit Fräulein

Nina (16 Uhr), Boris Gott Band

(17 Uhr), The Happy Gangstas

(18.30 Uhr), Surprise Act (20.30

Uhr), Blücherpark, 15.00 (Einlass)

➤ Summer Session, von Jazz bis

Latin und Pop mit Moritz van der

Forst & Robert Mayer, domicil

➤ The King’s Parade, Bluespop,

Truxhof, 20.00

DUISBURG

➤ Impulsiv, Grunge, Bolleke,

20.00

➤ Kersken’n’Josch Cover Band

+ Schallmauer + Dead Max

+ Six Grey, Rock, Metal, Parkhaus

Meiderich, 20.00

➤ No Noise, Akustik / Biergarten,

Anne Tränke, 19.00

➤ Platzhirsch Festival, Sixturns-

Nine, Lingua Nada, Zodiak Trio

feat. Shannon Barnett , Dellplatz,

ab 16 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, Grupa

Pel, Gold (NL), Grammatikoff, ab

19 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, Pop

mit Ivory Clay, Café Electric, Das

Café, ab 18.15

➤ Platzhirsch Festival, Julia Kadel

Trio, Scatterwound, The Séphardics

u. a., St. Joseph, ab

16.45 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, Philipp

Eisenblätter (Singer/Songwriter),

Mimi e Rosa, 20.00

➤ Platzhirsch Festival, Elektro,

Postpunk mit Helen Fry, Komplizen

Der Spielregeln, Djäzz, 20.30

➤ Platzhirsch Festival, Georg

Zimmermann (Singer/Songwriter),

Indie, 21.00

ESSEN

➤ ABBA Deluxe, Tribute to ABBA,

Grugapark, 19.00

➤ Alternative Rock Night,

mit Buck Bandit, Fujin, Defend

Our Dreams, Südrock, 20.00 (Einlass)

➤ Different Inside, Alternative-

Rock, Don’t Panic, 19.00

➤ Rysedown, Alternative Rock,

Cover, + Support, Grend, 20.00

➤ Temple Bar Openair, mit The

Causticians, Relate, The Great

Faults, The Dimps, Temple Bar,

17.00

GELSENKIRCHEN

➤ PUR & Friends, Veltins-Arena

HAGEN

➤ Virgin, Tribute to Santana,

Werkhof Kulturzentrum, 20.00

HAMM

➤ Musik zur Marktzeit, jiddische

Lieder, Klezmer, mit Valeriya

Shishkova & Di Vanderer, Pauluskirche,

11.15

HEMER

➤ Nena + Glasperlenspiel, Sauerlandpark,

17.30

HERNE

➤ Rock im Südpool, Open Air

Festival mit Relate, A Parrotdies,

Ezan, Oliver Eves, Late Night Society,

Captain Disco, Südpool,

15.00–22.00

HERTEN

➤ Trio Perfume De Mujer, Tango,

Glashaus, 20.30

ISERLOHN

➤ Kings of Floyd, Tribute to Pink

Floyd, Parktheater, 20.00

LÜNEN

➤ Wreck’n’Roll Attack, Festival

für Psychobilly, Rockabilly, Horrorpunk,

Greif

OBERHAUSEN

➤ African Gospel meets Anthem,

St. Josef, 18.15

➤ [:carolines-night], Rock, Crowded

House, 21.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Herbert Christ & His Rhythm

Kings, Jazz, Boente,

12.00–15.00

UNNA

➤ Stadtfest Unna | Römisch

Drei + Chuck, Funpunk, Cover,

Platz der Kulturen (Lindenbrauerei),

20.00

Zeltfestival Ruhr: 257ers

Was ergibt 3 minus 1? Genau, 257. Die Essener

sind zwar nur noch zu zweit unterwegs, doch auf

ihrer aktuellen Scheibe „Mikrokosmos“ beweisen

Shneezin und Mike, dass sie immer noch für Ballaballa-Rap

und Ohrwürmer aus der Hölle gut sind.

Mit den 257ers geht’s vom Zeltfestival Ruhr direkt

ins Regenbogenland.

2.9., Zeltfestival Ruhr, Bochum

WERNE

➤ Red Ivy, Rock, Kirchplatz, 22.30

WITTEN

➤ Rock an der Ruhr, mit Returns,

Crunchic, Who Shot

John, EN - 1 / Ruhrwiesen,

Schleusenwärterhaus, 17.00

Party

AHLEN

➤ Wem gehört die Welt?, hausfest,

Schuhfabrik, 16.00

BOCHUM

➤ Dancehall University, Reggae,

Dancehall u. a., Jamrockerz, Rotunde,

23.00

➤ Disko, 1st: Charts, Pop, Classics,

Rap, Rock, House mit DJ Ma!cel /

2nd: Rap, Trap, Twerk, Dancehall,

Moombahton mit DJ PalAce, Riff,

23.00

➤ Früher war alles besser, 1st:

Lieblingslieder von 2000 bis heute

/ 2nd: 80s & 90s Partysound /

3rd: Rock Classics der 70s + Retro

Gaming u. a., Matrix, 23.00

➤ Fukk You It’s Magic, Hip-Hop

mit Benjamin Doe, Goldkante,

21.00

➤ Goldene Zeiten, Hip-Hop,

Deutschrap, Funk, Rap Classics

mit Kurtis Flow u. a. + Retrokonsolen-Spieleecke

u. a., Die Trompete,

23.00

➤ Ruhrtriennale | Party, Disco,

Dubstep, Balkan-Beats, Refektorium,

23.00

➤ Saturday Night Life, 1st:

Dance, EDM, House / 2nd: Classics,

Charts / 3rd: Schlager, Discofox

/ 4th: Black Music, Prater,

21.00

➤ Two for one, 1st: House,

Charts, Mash-up / 2nd: Black

Music, Zeche, 22.30

DORTMUND

➤ 44&more, Ü40-Party; 1st: Pop &

Rock aus Charts und den vergangenen

40 Jahren / 2nd: Funk,

Soul, Global Beats, House, Disco,

World mit DJ Vibrella, domicil,

21.00

➤ Alles 90er Show, mit Buffalo

Bude & Wallace Love, FZW, 23.00

➤ Charts & Evergreens, mit DJ

Peter Nitz, Bierhaus Stade

➤ Clubnight, Lounge, House,

Charts, 80s, 90s u. a. mit DJs Carlos

Dee Lite & DJ Frank, Maximilian,

23.00

➤ Cookies & Cream, mit Simo,

Big M, SK One, Hup, Manú, Wallukat

/ auf 3 Floors, Nightrooms,

22.00

➤ Cosmotopia Sause, 1st: 60s

Soul, Funk, Swing mit DJ Super

Klep & Martini / 2nd: Urban

Beats, Club Classics, Elektropop

mit Bjoern Stuntcat & DJ Selec,

Großmarktschänke, 22.00

➤ Fiesta de Salsa, Salsa, Merengue,

Bachata, Reggaeton mit DJ

Jorge, Latino Sol, 20.30

➤ Native Party, Indierock, Britpop,

New Wave, Postpunk mit DJ

Thorrisey, Sissikingkong, 22.00

➤ Official Beginner-Aftershow-Party,

Hip-Hop, Alter

Weinkeller, 22.00

➤ Rainbow Groove, Soul, Funk

u. a. mit DJ Alex Intaelex, subrosa,

21.00

➤ The soul of Africa, African

Music, Reggae, R&B, Hip-Hop,

Maquina Loca, 23.00

DUISBURG

➤ Schloss-Party, 1st: Pop, Charts

/ 2nd: Partyhits, Classics / 3rd:

Rock, Alternative, Pulp, 22.00

ESSEN

➤ #Lieblingsmusik, Pop, Hip-

Hop, Indie, mit Miss Sayorkcity

und DJ Segeroth, Hanz Dampf,

23.00

➤ 5 Jahre Glam & Rock Ladies

Night, Glamrock, Hardrock,

Sleaze-/Hairmetal, Turock, 23.00

➤ Nachttanz, 1st: EBM, Industrial,

Futurepop mit DJ Alexx Botox /

2nd: 80s, Wave, Gothic, Postpunk

mit DJ George, Zeche Carl, 22.00

➤ Rock-O-La-Night, Classic

Rock mit DJ Otti, Freak Show,

23.00

➤ Temple Bar Openair Aftershowparty,

Temple Bar, ca. 23

Uhr (nach den Konzerten)

HERNE

➤ Blind Date Maskenball, für

Paare und Singles

(m/w), ego24.de, Ego Erlebnisreich,

20.00

MOERS

➤ Old School Vol. 2, 90s & 2000-

er Black Music, Prince Harrie,

22.00

MÜLHEIM

➤ Pool & Icecream Open Air,

Hip-Hop, Mashup, Trap, Breaks,

Beatbox mit Supakool Gang, Naturbad

Styrum, 18.00–23.59

OBERHAUSEN

➤ Absolute 80s, Kulttempel,

21.00

➤ Disconaut, Party, Pop, Charts,

Soul, Zentrum Altenberg, 22.00

➤ Pokke Herrie, Turbinenhalle,

20.00 (Einlass)

➤ Saturday Night Fever, House,

Dance, Classics, König Centro,

22.00

➤ Sternentanz, House, Charts,

Clubsound, Centro Beach, 21.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Sommerfest – Der Süden

brennt, Feuerwehr Löschzug

Süd, 19.30

RHEINBERG

➤ Adler-Disco, Rock-Hits &

Charts, Schwarzer Adler, 21.00

SOEST

➤ Zappelparty, mit DJ Markus ,

Alter Schlachthof, 21.00

UNNA

➤ Stadtfest Unna | Aftershow-Party,

Charts, House mit

DJ Romano, Lindenbrauerei,

23.00

WITTEN

➤ Zone 30 @ weekend, Charts,

Rock,Pop, Indie mit DJ A-Eighty1,

WerkStadt, 22.00

Comedy & Co.

DORTMUND

➤ Der neue Loriot-Abend, mit

dem Roto-Ensemble, Roto Theater,

19.30

➤ Günna Royal, Theater Olpketal,

19.00

➤ RuhrHOCHdeutsch | Wilfried

Schmickler: Das Letzte, Spiegelzelt,

20.00

ESSEN

➤ Doktor Stratmann: Pathologisch,

Stratmanns, 20.00

➤ Johannes Flöck: Verlängerte

Haltbarkeit, Rü-Bühne,

20.00

➤ Stefan Bauer, Café Konsumreform,

19.00

MÜLHEIM

➤ Kultur.Gut | Herbert Knebels

Affentheater: Rocken bis

qualmt, Stadthalle, 20.00

WETTER

➤ Aydin Isik und Mike McAlpine:

Nord-Süd-Gefälle, Kulturzentrum

Lichtburg, 20.00

Musical & Show

DORTMUND

➤ Die Addams Family,

nach Charles Addams, Naturbühne

Hohensyburg, 21.00

ESSEN

➤ Küssen soll man nicht alleine,

Revue mit dem Musical Ensemble

Ruhrpottpourie, Das Kleine

Theater, 20.00

➤ Simply the Best – Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programm aus Comedy & Akrobatik,

GOP Varieté, 18.00+21.00

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

14.30+19.30

Theater & Tanz

DATTELN

➤ Die 39 Stufen, Comedythriller

nach Alfred Hitchcock, Katielli

Theater, 19.30

DINSLAKEN

➤ Ruhrtriennale | Projecting

Space, Tanzstück, Zeche Lohberg,

16.00

DORTMUND

➤ Dark Side, Stück von artsenico,

Depot, 20.00 (Premiere)

DUISBURG

➤ Chi Changé, Performance mit

Musik, Tanz, Malerei von Gruppe

Moment & Reactor.city / Eingangsfoyer,

Hauptbahnhof,

14.00–15.00+17.00–18.00

ESSEN

➤ Große Freiheit Nr. 7, Stück

nach dem Film von Helmut Käutner,

Theater Courage, 20.00

➤ Wo bitte geht´s zur Bank, Komödie

von Sigi Domke, Grend,

20.00

HAGEN

➤ Schlossspiele | Ein Käfig voller

Narren, Komödie von Jean

Poiret / Schlosshof, Schloss Hohenlimburg,

20.00


Foto: Andreas Ferude

Zeltfestival Ruhr: Der Dennis

Nur unter dem Vornamen bekannt zu sein ist ja

immer ein Zeichen für ganz großen Erfolg – siehe

Madonna, Cher, Adele. So ist das also wohl auch

bei Dennis, oder eher „Dennis aus Hürth so, ne?!“.

Der Berufsschul-Klassenclown im Ed-Hardy-Look

kommt mit seinem neuen Programm „Ich seh voll

reich aus“ zum Zeltfestival Ruhr.

3.9., Zeltfestival Ruhr, Bochum

HERNE

➤ Aphrodisiakum #groovemovelove,

Stückmit pottfiction,

Flottmann-Hallen, 20.00

➤ Flurwoche –Zoff imTreppenhaus,

Komödie von Sigi

Domke, Mondpalast,20.00

OBERHAUSEN

➤ Schlaflos: Casino Banale,

Theater,19.00

Oper &Klassik

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale |Kein Licht,

Musiktheater vonPhilippeManoury&Elfriede

Jelinek, LandschaftsparkNord,

20.00

ESSEN

➤ Öffentliches Aufnahmekonzert

der S-Klasse, Folkwang-

Musikschule, 10.00

HAMM

➤ Mäander –Banda d‘ Ottoni,

Werkeaus Spätrenaissance &

Frühbarock, Pauluskirche,18.00

RECKLINGHAUSEN

➤ 1000 Töne, Werkevon Mendelssohn

mit Martin Brambach

(Rezitation) und der Neuen Philharmonie

Westfalen/OpenAir,

Altstadtmarkt,19.30

WALTROP

➤ Opella Nova, Vokalwerke &

Texteaus dem europäischen

Frühbarock, Altes Schiffshebewerk

Henrichenburg, 19.30

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Das Lehrer-Schüler-Verhältnis

im Diamantweg-Buddhismus,

Vortrag, BuddhistischesZentrum,

14.00

➤ Gut gegen Nordwind, Action-Lesung

mit dem ConSortium,

Thealozzi, 20.00 (Premiere)

➤ Hanjo Winkler, Erzählungen

und Gedichte, Kunstwerkstattam

Hellweg, 19.30

➤ Ruhrtriennale |Null K, Thomas

Schmauser liestDon DeLillo,

Refektorium,19.30

➤ StoryTeller, Lesung von Märchen

und Geschichten,ab7J.&

fürErwachsene,Figurentheaterkolleg,19.00

DORTMUND

➤ hier! |Lesungen für jeden

Geschmack, Lesungen mit Roswitha

Iasevoli, SilkeWeyergraf u.

a.,Moderation: Stefan Keim,

Café Plus, 12.00–21.00

GELSENKIRCHEN

➤ Buddhismus im Alltag, Vortragvon

Thomas Froesig,Buddhistische

Gruppe (Feldmarkstr.

124), 20.00

Für Kinder

BOCHUM

➤ Zeltfestival Ruhr |Volker

Rosin, Konzert, Kemnader See,

13.00

➤ Zeltfestival Ruhr |Zauberer

Kris, aufder Piazetta-Bühne,

Kemnader See,14.30+17.15

CASTROP-RAUXEL

➤ Kinderfest, Mayersche Buchhandlung,

10.00–14.00

DORTMUND

➤ Vorlesen, ab 4J., Transfer.Bücher

und Medien, 11.00

DUISBURG

➤ Platzhirsch Festival, „Karim

und Kater im Zug“: Hörspiel,

Grammatikoff, 16.30

WERNE

➤ Die kleine Hexe, Theatherstück

nachOtfried Preußler,Freilichtbühne,16.00–18.00

Und sonst

DORTMUND

➤ Drachenboot-Festival, Phoenix-See

➤ Hafenspaziergang, u. a. Live-

Musikmit Boris Gott Band, Hafen

➤ Internationale Gospel Celebration,

mitMusik, Musical,

Tanzshow,Poetry Slam, Dietrich-

Keuning-Haus,19.00

➤ Jubiläum, mit Live-Musik,Die

kleineTaverne,20.00

➤ Streetfoodfestival, Herr Walter,ab14.00

DUISBURG

➤ Platzhirsch Festival, „Musik

undHuhn“: Kunst und Musik,

Grammatikoff, 15.00

➤ Platzhirsch Festival, „Oink!“:

Kurzfilme/Parkstreifen vor der

Kneipe, Grammatikoff,

15.00–22.00

ESSEN

➤ Ruhrtriennale |Dienstbare

Geister, interaktive Installation

von Paul Plamper,PACTZollverein,17.00+20.00

HAGEN

➤ Antifa Fußball Turnier, mit

Party,SportplatzWaldlust,11.00

➤ Tag der offenen Tür, Theater,

15.00

HERNE

➤ Kulturkanal |Südsee-Kreuzfahrt,

Familienprogrammmit

Basteln, Limbo-Wettbewerb, Musik,Anleger

Unser Fritz, 14.00

LÜNEN

➤ Moonlight Shopping, Innenstadt,

18.00–23.00

MÜLHEIM

➤ Haware –Ein Abend wie im

Senegal, Musik,Tanz &Kulinarisches,Theaterstudio2,19.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Beuthener Heimattreffen –

Einmal Schlesien &zurück,

deutsch-polnischesStädtepartnerfest,

Vestlandhalle

➤ Walk of Life, Benefiz-Lauf zur

Unterstützung an Brustkrebs erkrankter

Frauen, Stadtgartenam

Festspielhaus, 11.00

WERNE

➤ Straßen-Festival, mitLive-Musik,

Artistikshowsvon DanMarques,Billy

Kidd, Popeye&Olive

u. a.,Innenstadt

So.03.

Konzerte

BOCHUM

➤ Zeltfestival Ruhr |Jamie

Faulkner, aufder Piazza-Bühne,

Kemnader See,ca. 18.00

DATTELN

➤ Mark Gillespie’s Kings Of

Floyd, Tribute to PinkFloyd,

Stadthalle

DINSLAKEN

➤ Green Garden Project, Folk,

Pop, Theater HalbeTreppe,15.00

DORTMUND

➤ ElectrOchestrA, Lounge-Groove,HerrWalter,17.00

➤ Mark Forster, Singer/Songwriter,Westfalenpark,

18.00

➤ Musiksommer |R.O.C. –

Right On Cue, Rock, Pop, Blues

von den 60ernbis heute, Fredenbaumpark,

15.00–17.00

DUISBURG

➤ Andy Pilgers Smooth Attack,

Akustik PopSession, Café

Steinbruch, 19.30

➤ Barrelhouse Jazzband, Hotel

Duisburger Hof, 18.00

➤ Platzhirsch Festival, Michael

Mikolaschek, Dirk Friedrich,SonataErronea

u. a.,St. Joseph, ab

11.30 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, RezaAskari,

HotelRestaurant Zum Löwen,

18.00

➤ Platzhirsch Festival, Kristof

Schreuf,Tillamanda,Djäzz, 20.00

➤ Platzhirsch Festival, Folk

mitThe Lion AndThe Wolf,Radical

Praise,One Eye Open, Das

Café,20.30

➤Platzhirsch Festival, All Inclusives,

Junges EnsembleRuhr,Love Maschine,Dellplatz,

ab 12.15 Uhr

➤ Platzhirsch Festival, Amour

Vache,Briqueville (BE), Esben

And TheWitch (GB), Grammatikoff,

ab 17 Uhr

➤ Sonntagskonzert: Männerund

Frauenchor Rumeln,

Volkspark Rheinhausen, 15.00

ESSEN

➤ Jens Pollheide Trio &Quartet,

,Katakomben-Theater,20.00

➤ Lakeside Session, mitAli

Claudi,YachtclubRuhrlandEssen

e. V.,13.00

➤ Michel Jansen Trio, Jazz, Villa

Rü,18.00

➤ Well Off, Jazz, Zeche Zollverein,

12.00

GLADBECK

➤ Herbert Christ &The

Rhythm Kings, Jazz, Mathias-

Jakobs-Stadthalle, 11.30

HERNE

➤ Kulturkanal |Set Union ED3

R2A2, Jazz, AnlegerUnser Fritz,

10.30

KAMEN

➤ Summerlife |Good Old Dixie

Boys, Dixie-Jazz,Hof Kalthoff,

11.00–14.30

OBERHAUSEN

➤ Brian Cummins, ATributeto

PeterGabriel, ZentrumAltenberg,

20.00

➤ First Blood +Additional Time,

+Forever Young Viktoria +

Mind LikeHurricanes,Kulttempel,

19.00 (Einlass)

UNNA

➤Nic Koray, Irische Musik, Indie Folk,

Künstlerhaus Buschulte,16.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Zeltfestival Ruhr |Der Dennis:

Ich seh voll reich aus,

Kemnader See,19.00

➤ Zeltfestival Ruhr |Frank

Goosen, Kemnader See,20.00

(Zusatzshow)

BOTTROP

➤ Benjamin Eisenberg: Pointen

aus Stahl &Aphorismen

auf Satin, Passmanns,19.30

DORTMUND

➤ Kriszti Kiss: Verschwunden

im Orient-Express, Café

Schrader, 11.00

➤ RuhrHOCHdeutsch |Wilfried

Schmickler: Das Letzte, Spiegelzelt,

20.00

DUISBURG

➤ Martin Zingsheim:Aber bitte

mit ohne, Kulturtreff Alte

Dorfschule Rumeln, 18.00

Musical &Show

DORTMUND

➤ Cityring Konzerte |ANight

Full Of Stars –Musicalgala,

mitMarkSeibert, Patricia Meeden,

Friedensplatz,19.00

ESSEN

➤ Küssen soll man nicht alleine,

Revuemit demMusical EnsembleRuhrpottpourie,Das

Kleine

Theater,19.00

➤ Simply the Best –Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programmaus Comedy &Akrobatik,

GOP Varieté,14.00+17.00

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

14.00+19.00

Theater &Tanz

BOCHUM

➤ Alice, Stückfreinach Lewis Carroll,mit

young’n’rotten,

Rottstr5Theater,19.30 (Premiere)

DINSLAKEN

➤ Ruhrtriennale |Projecting

Space, Tanzstück vonMeg Stuart&Damaged

Goods,Zeche

Lohberg, 16.00

DORTMUND

➤ Dark Side, Stückvon artsenico,

Depot, 18.00

➤ Der Heinz-Erhardt-Abend,

Schauspiel, Rezitation mit Barbara

Kleyboldt &Rüdiger Trappmann,

RotoTheater,18.00

ESSEN

➤Wo bitte geht´szur Bank, Komödie

vonSigi Domke, Grend,17.00

HAGEN

➤ Ein Käfig voller Narren, Komödie

von Jean Poiret /Schlosshof,

Schloss Hohenlimburg, 18.00

HERNE

➤ Aphrodisiakum #groovemovelove,

Stückmit pottfiction,

Flottmann-Hallen, 18.00

➤ Flurwoche –Zoff imTreppenhaus,

Komödie von Sigi

Domke, Mondpalast,17.00

➤ Graf Moorlochs Spiegel, Gruselkomödie

von/mit Christian

Weymayr,Kleines Theater,

18.00

Oper &Klassik

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale |Pelléas et

Mélisande, Opervon Debussy,

Jahrhunderthalle, 19.30

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale |Kein Licht,

Musiktheater vonPhilippeManoury&Elfriede

Jelinek, LandschaftsparkNord,

15.00

ESSEN

➤ Alejandro Carrillo Gamboa

(g), Werkevon Mangoré, Albéniz,

u. a.,Bürgermeisterhaus,

18.00

➤ Cardellino, Werkefür Flöte,

Schloß Borbeck, 18.00

➤ Orgelfestival.Ruhr |Andy

von Oppenkowski, Werke

von Mendelssohn, Liszt, Hakim,

Kreuzeskirche

GELSENKIRCHEN

➤ Hoffmanns Erzählungen,

Oper vonOffenbach /Großes

Haus,Musiktheater im Revier,

18.00

➤ Musik erzählt ... von Europa,

Werkevon Mozart, Françaix,

Penderecki mit Mitgliedern

desEnsembleRuhr,Flora, 17.00

HAMM

➤ Hans-Joachim Heßler, Orgelwerkevon

Karg-Elert, u. a.,Pauluskirche,18.00

ISERLOHN

➤ Die grenzüberschreitende

Reformation, mitDaniel Roth

(org), im RAhmen des 30.Iserlohner

Orgel-Sommers, Johanneskirche

Nußberg, 18.00

➤ DrahtSaitenAkt, Werkefür

Harfe,Violineund Klavieru.a.,

verschiedene Künstler,Künstler-

&MuseumsdorfBarendorf, 14.30

LÜNEN

➤ Du bist die Welt für mich –

Erinnerung anRudolf

Schock, Opernstückemit Johannes

Groß (Tenor), u. a.,Hansesaal,

17.00

SCHWERTE

➤ Märkisches Jugendsinfonieorchester,

Werkevon Johann

GottliebGraun, Mendelssohn,

Prokofjew,Rohrmeisterei,11.00

SELM

➤ Vespermusik, Werkevon Marais,Telemann,

Visée,Rebel mit

dem Ensemble CordArte,Stiftskirche

Cappenberg, 17.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Poetry Slam, mitSophiePassmann,

Greta Lamme,LisaLombardo,Moderation:

Sebastian 23,

Riff,20.00

➤ Ruhrtriennale |Johans High

Noon II, Gespräch mitJohan Simons,Nicolas

Stemann u. a.,Refektorium,

12.00

DUISBURG

➤ Platzhirsch Festival, „DU

liest“:Lesebühne fürjunge Autoren,Grammatikoff,

13.30

ESSEN

➤ 1967 –Als Pop unsere Welt

für immer veränderte, musikalische

Lesung mit ErnstHofacker,Museum

Folkwang, 15.00

➤DerBuddhismus, Vortragvon Thomas

Hamannüber das Leben des

Buddhaund diezentralenLehren des

Buddhismus ,ZentrumFreierBuddhismus,10.00

MENDEN

➤ Der Herr Karl, szenische Lesungdes

Stücks von CarlMerz&

Helmut Qualtinger,mit Volker

Fleige,Christian Rose,AngeloTomasello,KlausUllrich,Theater

am Ziegelbrand, 18.00

Für Kinder

BOCHUM

➤ Die weiße Schlange, Märchen

derBrüder Grimm,mit derMarionettenbühne

Hurleburlebutz,

Kulturhaus Oskar,14.00+15.30

➤ Zeltfestival Ruhr |Robin

Hood Junior, Musical,Kemnader

See,13.00

➤ Zeltfestival Ruhr |Zauberer

Kris, aufder Piazetta-Bühne,

Kemnader See,14.30+17.15

DORTMUND

➤ Der Grüffelo, Stücknach Julia

Donaldson, ab 3J., Naturbühne

Hohensyburg, 16.00

➤ Familiensonntag, Dortmunder

U, 12.00

➤Kasperund der verzauberte

Gugelhupf, Handpuppenspiel mit

den Hohnsteiner Figuren, ab 3J., NostalgischesPuppentheater

im Westfalenpark,

16.00

➤ mondo mio! feiert 10. Geburtstag,

mitdem DuoArtistico

(Jonglage,Artistik), Schminkaktion

u. a.,mondo mio!,

12.00–16.00

DUISBURG

➤ Herr Bork sucht ein Wort,

Mitmach-Stück vonMariëllevan

Sauers, ab 4J., Kom’ma, 15.00

➤ Platzhirsch Festival, „Der Alleskönner“:

Hörspiel von Thilo

Reffert,Grammatikoff,

11.00+12.00+16.30+17.30

VVK unter www.zechecarl.de und an allen bekannten

VVK-Stellen | Stand: 15.08.2017 (Änderungen vorbehalten!)

www.zechecarl.de | zechecarlessen

18.10.2017

VONWEGEN LISBETH

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

06/09 POETRY SLAM

08/09 MUK.E 17:

ATARI TEENAGE RIOT,...

12/09 MORITZ GARTH

13/09 JONAH

14/09 BIERSCHINKEN #41

10 BANDS AUF 2BÜHNEN

17/09 JUICE=JUICE

18/09 ALAZKA

22/09 DAS HÖCHSTE DER

GEFÜHLE FESTIVAL:

TORA, THE FRANK

LIN ELECTRIC, PHIA,

DINO JAUBERT,U.A.

24/09 THE SISTERS OF MERCY

29- WAYBACKWHEN

01/10 FESTIVAL 2017

03/10 TIM VANTOL &

BAND

05/10 RIN

06/10 BRKN

07/10 KEIMZEIT

08/10 SILVERSTEIN

09/10 SXTN

10/10 IRIE RÉVOLTÉS

11/10 GUANO APES

12/10 ALI AS

13/10 BAMBULE 2017:

TORCH, TONI L,

U.V.A.

16/10 KASALLA

18/10 VONWEGEN

LISBETH

20/10 KÄPTN PENG &

DIE TENTAKEL VON

DELPHI

22/10 BLOND

24/10 CHRISTIAN STEIFFEN

26/10 MONTREAL

27/10 DIE APOKALYP-

TISCHEN REITER

28/10 TOXOPLASMA

29/10 BAUSA

30/10 KUULT

03/11 INTERGALACTIC

LOVERS

05/11 FAISAL KAWUSI

07/11 SHANTEL &

BUCOVINA CLUB

ORKESTAR

08/11 HERBERT KNEBELS

09/11 AFFENTHEATER

10/11 JOHANNES OERDING

13/11 WEDNESDAY 13

15/11 MICHAEL SCHULTE

SOLD OUT!

SOLD OUT!

SOLD OUT!

SOLD OUT!

SOLD OUT!

16/11 SDP -PHOENIXHALLE

SOLD OUT!

19/11 EOFT TOUR 2017/18

21/11 PATRICK SALMEN &

QUICHOTTE

24/11 BUKAHARA

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

01/09 VISIONS PARTY

02/09 90´S SHOW

08/09 CAMP PARTY

09/09 30+ TOOOLD TO DIE YOUNG

15/09 RABENSCHWARZE NACHT

16/09 FIRESTARTER

23/09 90´S -2000ER PARTY

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

FZW EVENT GMBH

RITTERSTRASSE 24 44137 DORTMUND

FZW.DE |FACEBOOK.DE/FZWEVENT

57


02.09.17 Internationale

Gospel Celebration

15.09.17 Sedaa -

Transasiatische Klangmagie

19.09.17 community art

center mannheim:

Theaterprojekt

„Rechts: ex und pop“

Eine Proklamation für die

Demokratie

22.09.17 Orientalische

Tanzparty –

Die Nacht der 1000

Tänzerinnen

29.09.17 One-World-Festival

06.10.17 Djelem Djelem

Blockparty:

mit Gipsy Mafia, SBK

Basement, Indirekt,

Heideck&Kopfschuss,

Punkt&Komma

13.10.17 WE ROCK QUEEN

58

blind spot

Geräusch und Klang

im Raum

2.9. bis 8.10.2017

Künstlerhaus Dortmund

www.kh-do.de

08.-10.09. (ausverkauft)

paul panzer

preview „glücksritter...

vom pech verfolgt“

20.09. (ausverkauft)

dieter nuhr

preview „nuhr hier - nur heute“

05.10. (vvk läuft)

best of

nachtschnittchen

u.a. mit helmut sanftenschneider

11.10. (ausverkauft)

storno

„sonderinventur“

20.11. (vvk läuft)

marlene jaschke

„nie wieder vielleicht“

15.12. (vvk läuft)

dattelner musik-nacht

unplugged

mit thomas godoj

«v-stärker aus! - 2017»

’17

präsentiert in der Stadthalle

www.datteln.de

infos: telefon 0 23 63 / 107 - 357

vvk: cts-eventim · bilettix · www.imvorverkauf.de

06.09.17 „Eigentlich müssten wir tanzen“

Heinz Helle liest aus seinem Roman

und spricht mit Dr. Hubert Winkels,

Literaturkritiker der ZEIT.

In Koop. mit: Literaturbüro Ruhr e.V.

im Rahmen des Projektes

„Über Leben! - Fantasien zur

nahen Zukunft“.

Eintritt: 8,00 € · 19.30 Uhr

12.09.17 „Haltung ist Stärke -

Was auf dem Spiel steht“

Im Gespräch mit Sabine Leutheusser-

Schnarrenberger,

Bundesministerin der Justiz a.D.

Eintritt: 15.00 € · 19.30 Uhr

21.09.17 „Schlafen werden wir später“

Lesung und Gespräch mit der Autorin

Zsuzsa Bánk.

Eintritt 12 € · 19.30 Uhr

27.09.17 „Lebenskönnerschaft“ -

Impulse aus der Philosophie

der Lebenskunst“

Filmgespräche zum Thema „Familie“

mit Marcus Minten.

Eintritt frei · 19.30 Uhr

28.09.17 „Marschmusik“

Lesung und Gespräch mit dem Autor

Martin Becker.

Eintritt: 13 € · 19.30 Uhr

Karten-VVK: MEDIENFORUM DES BISTUMS ESSEN

Zwölfling 14 · 45127 Essen · Tel. 0201/2204- 274

E-Mail: medienforum@bistum-essen.de · Fax -272

Foto: Jürgen Becker

➤ Platzhirsch Festival, „Suche

Freund ...“ mitTheater Petersilie,

Grammatikoff, 15.00

HATTINGEN

➤ Sparkassen-Familientag, mit

Rahmenprogrammrund um Rittertum&Geld

/Open Air, Haus

Kemnade,11.00–17.00

HERNE

➤Rotkäppchen, Theater mit Pappmobil,

ab 3J.,Tigerpalast,11.00

MÜLHEIM

➤ Kinderkleider- und Spielzeugmarkt,

Feldmannstiftung,

11.00–14.00

SOEST

➤ Kinderklamottenmarkt, Alter

Schlachthof,11.00

Und sonst

BOCHUM

➤Ruhrtriennale |Teentalitarismus

–Sex,Drugs andCriminality,

Gesprächsrunde mitKünstlerInnen,

Refektorium, 17.00

➤ Tango las Bermudas, mitDJ/

OpenAir,KAP im Bermuda3eck,

19.00–22.00

DORTMUND

➤ Drachenboot-Festival, Phoenix-See

➤ Interzone Perceptible |Enslaved

1726, elektronische Live-

Musik zu Robert Wienes Stummfilm„DasCabinet

des Dr.Caligari“,Sweet

Sixteen Kino im Depot,

20.00

➤ Streetfoodfestival, Herr Walter,ab14.00

DUISBURG

➤ Platzhirsch Festival, „Oink!“:

Kurzfilme/Parkstreifen vor der

Kneipe, Grammatikoff,

12.00–18.00

ESSEN

➤ Ruhrtriennale |Dienstbare

Geister, interaktive Installation

von Paul Plamper,PACTZollverein,17.00

HERNE

➤ Normal verrückt!? |Helen,

Spielfilm von SandraNettelbeck,

o. A., anschließend offener Gesprächskreis

zum Thema „Depression“,

Filmwelt, 11.00–14.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Beuthener Heimattreffen –

Einmal Schlesien &zurück,

deutsch-polnischesStädtepartnerfest,

Vestlandhalle

Mo.04.

Konzerte

BOCHUM

➤ Countryboys, Rock, Oldies,

Country, Haus Oveney,18.00 (nur

beigutem Wetter)

➤ Rex Brown, Hardrock /Rockpalast,

Matrix,20.00

DORTMUND

➤ Monday Night Session, mit

Opener Band und offener Jazz-

Jam-Session,domicil,20.00

ESSEN

➤ Jazzpalast, mitLisaKönig

Quartett, DuyLuong Trio,Südrock,21.00

➤ Ruhrtriennale |Arne Deforce,

Werk fürCello&und live

Surround-Electronics,Maschinenhaus,20.00

➤ sol mayor, Jazz, Tango,Klezmer,

Meat,20.30

OBERHAUSEN

➤CarnivoreDiprosopus+Gutslit

+Stillbirth +Splattered, Death

Metal, Helvete, 19.00

WITTEN

➤ Wittener Blues-Session, Maschinchen

Buntes,20.00

Party

DUISBURG

➤ Oma Annes Oldie Show,

Evergreens,Anne Tränke, 19.00

Comedy &Co.

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |... immer

montags –Pommes,

Currywurst und Bier, mitLa

Signora: Carmela de Feo(„Die

Schablone,inder ich wohne“),

Spiegelzelt,20.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Alle Jubeljahre |Theodor

Storm –Meister des Unheimlichen,

Vortragvon Britta

Peters,BlueSquare,18.00

HERNE

➤ hier! |Hier ist ein Wolkenziehen,

Lyrik und Prosa mit

den Bochumer Literaten, Akademie

Mont-Cenis,19.30

OBERHAUSEN

➤ Sterkrader Lesesommer |

King Kong Theorie, Banafshe

HourmazdiliestVirginie Despentes,

ab 16 J.,Küchen Horstmann,

18.00–18.30

➤ Sterkrader Lesesommer |

Reiselust, Lesungmit Renate

Buller-Heßler u. a.,Klosterkirche

Liebfrauen Sterkrade,

15.30–17.00








SCHWERTE

➤ Montags im Museum |Geschichte

der Bekleidungsindustrie

imRuhrgebiet, mit

Johanna Korbik,Ruhrtalmuseum,

20.00

Und sonst

DORTMUND

➤ Akkordeoncafé, Fritz-Henßler-Haus,19.00

➤ TheaterReal, Eröffnung,

Opernhaus,10.00

Di.05.

Konzerte

DORTMUND

➤ Dizzy Fingers –Guitar Café,

Fritz-Henßler-Haus,19.00

DUISBURG

➤ Brendas Night, Pop, Jazz, Impromit

Brenda Boykin(voc),Andy

Pilger(dr)u.a., Café Steinbruch,

20.00

HAMM

➤ Trio da Kali, afrikanischeFolklore,Lutherkirche,18.00

Party

DUISBURG

➤ Heides Rock’n’Bottle Night,

Anne Tränke, 19.00

OBERHAUSEN

➤ Anarchists Teapot, Druckluft,

19.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Gute Nachtschnittchen, Moderation:Helmut

Sanftenschneider,Zeche

Hannover,20.00

DORTMUND

➤RuhrHOCHdeutsch |Bei Kuballa

anne Bude, Geschichten ausdem

Ruhrpott,Spiegelzelt, 20.00

ESSEN

➤ Jürgen Becker, Stratmanns,

20.00

➤ Sascha Korf: Wer zuerst

lacht,lacht am längsten,

GOP Varieté,20.00

Musical &Show

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

18.30

Theater &Tanz

HAGEN

➤ Der Mantel, mitdem Ensemble

des KammertheatersSmolensk,

Schloss Hohenlimburg, 20.00

Jürgen Becker: Volksbegehren

Jürgen Beckers Programm „Volksbegehren“ ist

weniger politisch als der Titel vermuten lassen

könnte – viel mehr geht es eben um das Begehren

des Volkes. Becker führt einen Abend lang durch

die Kulturgeschichte der Fortpflanzung und all die

Wunderlichkeiten, die damit verbunden sind: von

Sex, Erotik, Scham und Religion.

5.9.+6.9., Stratmanns, Essen

Oper &Klassik

DORTMUND

➤ Royal Stockholm Philharmonic

Orchestra, Werkevon Andrea

Tarrodi u. a., Konzerthaus,

20.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Bierakademie |Berliner Weiße

ohne Schuss, VortragvonUlrikeGenz,Trinkhalle,

19.00

DINSLAKEN

➤ Kirchliche Reformen im

Land Dinslaken vor Luther,

Dachstudio Stadtbibliothek,

19.30

DORTMUND

➤ Tatort Gehirn –auf der Suche

nach dem Ursprung des

Verbrechens, Lesung mit Hans

J. Markowitsch, LWL-Klinik, 19.00

ESSEN

➤ Islam kompakt, interreligiöse

Dialogzum Thema „Muslime erzählen:Die

Muslime und ihre

Wahrnehmung der ,Anderen‘“,

Unperfekthaus,18.30

OBERHAUSEN

➤ Best ofPoetry Slam, Ebertbad,

20.00

SCHWERTE

➤ Roswitha Iasevoli, Rohrmeisterei,

19.00

WALTROP

➤ Westfalen in Humpen und

im Becher, Vortragvon Peter

Kracht,Altes Schiffshebewerk

Henrichenburg, 19.00

WESEL

➤ Literatur imkleinen Salon,

Scala Kulturspielhaus, 19.00

Und sonst

BOCHUM

➤ artSPACE –Charlotte Salomon:

Der Tod und die Malerin,

Fotosequenzenzum Ballett

von Bridget Breiner &Michelle

DiBucci,Zeiss-Planetarium, 20.00

DUISBURG

➤ Relics, Lecture-Performance(Begleitprogramm),LehmbruckMuseum,19.00

ESSEN

➤ Drive inMovie Night, Charity-Event

mit Live-Musik, Filmvorführung

u. a.,Autokino,19.00

GELSENKIRCHEN

➤ B2Run, Firmenlauf,Veltins-Arena,

19.00

SOEST

➤ Ohrwurmsingen, mitHerrmannSuttorp

am Klavier,Alter

Schlachthof,20.00

WESEL

➤ Sing it loud -Luthers Erben

in Tansania, Film,ScalaKulturspielhaus,

19.30

➤ Sofagespräche -Kreatives

Wesel, Scala Kulturspielhaus,

19.30

Mi.06.

Konzerte

BOCHUM

➤ New York Nights, Coversongs

aus4Jahrzehnten mit Pamela

Falcon &Band, Riff,20.00

DORTMUND

➤ Eva Kalien, Liedermacherin,

Straßencafé, 19.30

➤ Mittwochs-Session |Jamroulette,

offene Groove-Session

mit derHausband Casino Schneider,domicil,21.00

➤ Mother´s Finest, Funkrock,

Soul, Blues,Musiktheater Piano,

20.00

DUISBURG

➤ Klare/Wahl/Camatta, Café

Steinbruch

ESSEN

➤ Azad, Rap, Zeche Carl, 20.00

➤ Cunning Mantrap +Rev Kiddo

+TinkerBull, Hard Rock,

Rock, Don’tPanic, 19.00

➤ Jazz for the People, mitMarc

Brenken (p)und Gästen,Katakomben-Theater,20.00

GELSENKIRCHEN

➤ Yellow Moon 5,mitJagsteit&

Friends,Maria Chirkova, danach

OpenStage,Alfred-Zingler-Haus,

19.30

HAGEN

➤ Luisa Ortu &Friends, akustik-Pop,Schloss

Hohenlimburg,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Die Selektion, EBM, Druckluft,

20.00

➤ Jimmy Cornett, ZentrumAltenberg,

ca. 20:00

➤ Tangent +Karmakanic, ZentrumAltenberg,

19.30

Party

BOCHUM

➤ Angedockt, Riff,23.00

HAGEN

➤KopfNickBar, mitMartin Bender

und Chronis,KuZ Pelmke, 20.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ C. Heiland: Der Mann mit

dem Schatten, Zauberkasten,

20.00

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |Guido

Cantz:Blondiläum –26Jahre

Best ofGuido Cantz, Spiegelzelt,

20.00

ESSEN

➤ Jürgen Becker, Stratmanns,

20.00

Musical &Show

ESSEN

➤ Simply the Best –Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programmaus Comedy &Akrobatik,

GOP Varieté,20.00

OBERHAUSEN

➤Goran Dujic +MartinFreund,

Mentalmagier undGedankenleser,

ZentrumAltenberg, 20.00

➤Tarzan, Metronom Theater,18.30

Theater &Tanz

DORTMUND

➤ Emscherblut –Mittwoch-

Special-Improshow, Fletch

Bizzel,20.00

ESSEN

➤ Ruhrtriennale |Caen Amour,

Tanzstück vonTrajalHarrell,

PACT Zollverein,20.00

HERNE

➤ Graf Moorlochs Spiegel, Gruselkomödie

von/mit Christian

Weymayr,Kleines Theater,

20.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Bochumer Stadtgespräche,

Diskussion zu aktuellen Fragen

der Stadtentwicklung und -planung,

Kunstmuseum, 19.00

DORTMUND

➤ Poetry Slam, mitSandraDaVina

u. a.,FZW,20.00

WE

YOU


Foto: Veranstalter

ESSEN

➤ Kontakt-Fehl-Anzeige, musikalische

Lesungmit Daniela

Francese,Theater Courage,20.00

➤ Über Leben |Eigentlich

müssten wir tanzen, Lesung

&Gesprächmit HeinzHelle, Medienforum,

19.30

RECKLINGHAUSEN

➤ 1000 Farben über Recklinghausen,

Vortragvon Burkard

Steinrücken, Westfälische Volkssternwarte,19.30

Für Kinder

RECKLINGHAUSEN

➤ Unser Nachbar der Mond,

Vortragvon BurkhardSteinrücken,

ab 5J., Westfälische Volkssternwarte

und Planetarium,

17.00

Und sonst

BOCHUM

➤ Frau Höpker bittet zum Gesang,

Mitsingkonzert mitKatrin

Höpker,StadthalleWattenscheid,

19.30

➤ Ruhrtriennale |Teentalitarismus

–Snapped! Jule goes

Cos, Film von/mit MitOhne Alles,

Mammalian DivingReflex,

Refektorium, 19.00

➤ Ruhrtriennale |The Human

Scale, Dokumentarfilm von Andreas

M. Dalsgaard, Refektorium,

19.30

➤ Ruhrtriennale |Wir müssen

reden, interaktive Installation

von Anna Kpok,Refektorium,

17.00

DORTMUND

➤ The End of Meat, Dokumentarfilm

von MarcPierschel, in Anwesenheitdes

Filmemachers,

Sweet Sixteen Kino im Depot,

19.00

➤ Vinylstammtisch, Musikliebhaber

präsentieren ihre Sammlung,

Musiktheater Piano,19.00

DUISBURG

➤ Brot &Spiele, Spieleabend,

Anne Tränke, 19.00

HATTINGEN

➤ Ofen aus, Dokumentarfilm

von Rainer Komers, in Anwesenheitdes

Filmemachers, Henrichshütte,19.00

WITTEN

➤ Mitmach-Spaß-Orchester,

Maschinchen Buntes,20.00

Do.07.

Konzerte

BOCHUM

➤ Goethes Erben, Akustik,Bahnhof

Langendreer,20.30

➤ Wucan, Rock,Support: Travelin

Jack,Zeche,19.30

DORTMUND

➤ Rory Ellis &Friends, AlternativeCountry,DownUnder

Blues,

Americana (AUS), subrosa, 19.30

➤ Ufo, Musiktheater Piano,20.00

ESSEN

➤ Blues &More, Session, Opener:Dan

Hunter Trio,Südrock,

21.00

➤ Department S+Bitter

Grounds +Establishment,

Punk, Post Punk, Don’tPanic,

19.00

➤ In Klausur, Alter Bahnhof Kettwig,

20.00

➤ Joe-Jazz-Session, wechselnde

Künstler,Lichtburg, 21.00

September Song, mitdem Remy

FilipovitchQuartett,

Gast:KlausOsterloh(tp,hrn),

Augustinum, 19.30

UNNA

➤ Nadine Fingerhut, Pop, Singer/Songwriterin,Lindenbrauerei,

20.00

➤ Ole Hauk, Folk, Rock,Pop,Spatz

undWal, 20.00

Party

BOCHUM

➤ Neolonga, mitDJPeter,Tango

La Boca, 21.00

DORTMUND

➤ El bote deSalsa, Salsa, Merengue,Bachatamit

DJ Arturito,

Herr Walter,17.00

➤ Extra Dry, Urban Dance,2000-

er,90s,Ragga, Raggae,Dancehall,Alter

Weinkeller,23.00

HERNE

➤ Tango-Party, Tango Treffpunkt,

20.30–22.00

OBERHAUSEN

➤ Altenberger Tanztreff, mit

Live-Musik, ZentrumAltenberg,

15.00

➤ Düsterdisco, EBM, Wave,Synthiepop,Indie,

80s,ZentrumAltenberg,

21.00

Comedy &Co.

DORTMUND

➤ Günna Royal, Theater Olpketal,

19.30

➤ RuhrHOCHdeutsch |Guido

Cantz:Blondiläum –26Jahre

Best ofGuido Cantz, Spiegelzelt,

20.00

ESSEN

➤ Hans Gerzlich: und wie war

dein Tag, Schatz?, Bürgermeisterhaus,19.30

HERNE

➤ Michael Steinke: Funky! Sexy!

40, Kleines Theater,20.00

OBERHAUSEN

➤ Frieda Braun: Sprechpause,

Ebertbad, 20.00

WITTEN

➤ Jacqueline Feldmann: Plötzlich

Zukunft! Konnt` jakeiner

wissen..., WerkStadt,20.00

Musical &Show

CASTROP-RAUXEL

➤ Ich brauch Tapetenwechsel,

HommageanHildegard Knef,mit

Nina Tripp &Martin Brödemann,

CaféResidenz,19.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,19.30

➤ Simply the Best –Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programmaus Comedy &Akrobatik,

GOP Varieté,20.00

HERTEN

➤ Perlen der Travestie, Revuepalast

Ruhr,20.00 (Premiere)

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

19.30

Theater &Tanz

BOCHUM

➤ Alice, Stückfreinach Lewis Carroll,mit

young’n’rotten,

Rottstr5Theater,19.30

DORTMUND

➤ Culinaritas –Essen auf Rädern,

Staffel I,Stückvon Jule

Vollmer,Depot,20.00

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale |Hunger –Trilogie

meiner Familie 3,Stück

nachÉmile Zola, Regie:Luk Perceval,

LandschaftsparkNord,

19.00

ESSEN

➤ Das Ende vom Ende +QIRIX,

Stücke in kurdischer&türkischer

Sprache,Katakomben-Theater,

20.00

➤ Ruhrtriennale |Caen Amour,

Tanzstück vonTrajalHarrell,

PACT Zollverein,20.00

HAGEN

➤ Schlossspiele |Ein Käfig voller

Narren, Komödie von Jean

Poiret /Schlosshof, Schloss Hohenlimburg,

20.00

Oper &Klassik

ESSEN

➤ 1. Sinfoniekonzert, Werkevon

Brahms,Strauss,u.a., mitden

Essener Philharmonikern/Alfried

Krupp Saal, Philharmonie,20.00

Mother’s finest

Schon seit den 70ern im Geschäft, haben sie längst

Kultstatus inne – und kein bisschen von ihrer Energie

eingebüßt: Mother’s finest werden gern als Erfinder

des Funk-Rock bezeichnet, doch das hält sie

nicht davon ab, mit Metal, Blues und Soul-Elementen

zu spielen und eine auch 2017 noch sehenswerte

Live-Band zu sein.

6.9., Musiktheater Piano, Dortmund

HOLZWICKEDE

➤ Blue Chamber Quartett,

Haus Opherdicke, 20.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Neue Fenster zum Universum,

Vortragvon JuliaTjuszum

Thema „Physik mit dem größten

Labor der Welt“, BlueSquare,

18.00

DORTMUND

➤ Echte Liebhaber, Lesung

mit Frank Fligge &Gregor

Schnittker über Fußball,Literaturhaus,19.30

➤ Flow in Concept, Vortrag

von Simon Sirch, Projektraum OffeneAntworten,

19.00

➤ Leidenschaft aus Dampf und

Schnee, Filmvortragvon Roland

Erdmann über Da´an(China), Rigi

(Schweiz)&Herber Valley (USA),

Zeche Zollern, 19.30

➤ Paul Abraham –Der tragische

König der Operette, Lesungmit

Melodien von Paul Abraham,

Auslandsgesellschaft,

19.00

DUISBURG

➤ Wortlaut Ruhr Poetry Slam,

Moderation:Jason Bartsch,

Grammatikoff, 20.00

ESSEN

➤ Wenn Völker wandern, Vortragvon

Helmut Förster /Heldenbar,Schauspiel,

19.30

HAGEN

➤ Meine Tassen imSchrank,

Comic-Lesung mit dem Hagener

Comic-Centrum, KuZPelmke,

19.00

MÜLHEIM

➤ Bundestagswahl WAZ/Leserbeirat,

Podiumsdiskussion,

Stadtbibliothek im MedienHaus,

16.30–18.30

Für Kinder

MÜLHEIM

➤ Vier sind dann mal weg,

Stück mit dem Theater Kreuz

&Quer, ab5J., Kloster Saarn,

16.00

Und sonst

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale |Peng und jeder

Tag ist anders, Jazz &Rezitationmit

Nora Gomringer

&Philipp Scholz(dr), Refektorium,19.30

DORTMUND

➤ Feierabendsalon, mitHannes

Weyland &Tobi Katze,Bibliothek

im Dortmunder U, 18.00

➤ XXS Filmfestival, internationales

Kurzfilmfestival, mitScreening

der Juryvorauswahl (15 Uhr)

&Gala mit Preisverleihung (19

Uhr), Opernhaus

DUISBURG

➤ Bingo, Anne Tränke, 20.00 (im

Biergarten)

HERNE

➤ Herner Rudelsingen, mitDavid

Rauterbergund Matthias

Schneider,Flottmann-Hallen,

19.30

LÜNEN

➤ Lünsche Mess, mit Bierfest,

Kirmes, Live-Musik, Trödelmarkt,

Entenrennen, Innenstadt,

17.00

MÜLHEIM

➤ Weiße Flotte |Chill-out in

der Hafenoase, Stadtsteiger

Ruhrpromenade, 17.00–19.30

Fr.08.

Konzerte

BOCHOLT

➤ Krissy Matthews Band, Alte

Molkerei, 21.00

BOCHUM

➤ 5TimesZero, Elektropop,Die

Trompete

➤ Bochumer Musiksommer |

ATB, EDM, Stadtwerke-Lounge,

21.00

➤ Bochumer Musiksommer |

Frida Gold &Bochumer

Symphoniker, Elektronische

Musik, Klassik, Moritz-Fiege-Bühne,19.30

➤ Bochumer Musiksommer |

Miu, Soul, Pop, Jazz, Moritz-Fiege-Bühne,21.30

➤ Decoded Feedback, Matrix,

19.30

➤ Tatort Jazz |The Swinging

Baalroom Orchestra, Swing

zum Tanzen, Ev.PauluskircheInnenstadt,20.00

➤ The Sprit of Louis Armstrong,

mitAnselm Vogt,Rainer

Matz, EberhardDodts, Bochumer

Kulturrat e. V.,20.00

➤ Tired Eyes Kingdom, Noise

Pop, Electronica, Rotunde,20.00

BOTTROP

➤ The Beatles Revival Band,

Berliner Platz, 20.00

BÖNEN

➤ Maya Fadeeva, Evangelische

Kirche Flierich, 20.00

CASTROP-RAUXEL

➤ Rock‘n’Roll Unplugged,

mitCherry Bomb(Bluesrock),

Florian Nienerza (Singer/Songwriter),

Café Q, 20.00

DINSLAKEN

➤ Kordula Völker, Swing,Rock,

Theater HalbeTreppe,19.30

DORTMUND

➤ Hatton Cross, Cover,CaféPlus,

19.00

➤ Muk.e 17, Elektronische Musik

mit Atari Teenage Riot (22.00),

Monolith (21.00), Synapscape

(20.00), Incite(19.00),Udo

Wiessmann(18.00+23.30), FZW,

18.00

➤ RuhrHOCHdeutsch |Basta, a

cappella, Spiegelzelt,20.00

DUISBURG

➤ Hans-Joachim Heßler (org)

&Freddy Gertges (sax, v),

mittelalterliche Originalmusk mit

zeitgenössischem Jazz, St.Joseph,

19.30

➤ Loser Youth +Bijou Igitt +

Blue Chips To Eat, Punk,

Djäzz, 20.00

➤ Sophie Knops, Singer/Songwriter,Grammatikoff,

20.00

ESSEN

➤ Essen Original |EssenON

OPEN.STAGE, Flachsmarkt,

17.40

➤ Essen Original |Jazz und

Weltmusik, Hirschlandplatz,

18.00

➤ Essen Original |Radio Essen

präsentiert: Ruhrcharts,

Rock, Pop, Willy-Brandt-Platz,

18.00

➤ Essen Original |WDR 4on

Tour, mitJohnny Logan &

Friends,Armando Quattrone,

WDR4Band, Kennedyplatz,

18.00

➤ Labor für Weltmusik, afrikanische

Trommelmusik mitNii Annan

Odametey,Alex Bapulah

Odametey,Folkwang-Musikschule,20.00

➤ Nana:[shi], Alternative-Metal,

Unperfekthaus,19.00

GELSENKIRCHEN

➤ Rock amDom, mitTorn

Strings,Square In ACircle,2ndSkin,

LiquidAssets, St.Urbanus,

ab 18.00

➤ White Hot &Blue, Rhythm &

Blues,Gäste: Maik Resinek, Norbert

Geis u. a. /Open Air, Bauer

Becks,20.00

HAGEN

➤ The Movement +Wantu &

The Srie 4‘s, Modrock, Punkrock,KuZ

Pelmke, 20.00

HERTEN

➤ Hertener Blues-Session, Opener:

TheBlues Ramblers,Parkrestaurant

Katzenbusch, 20.00

OBERHAUSEN

➤ Iron Thor +Cherokee, +Support,

Helvete, 19.00

➤ The Atrium, Support: Statesmen,EightYearsWithout,Druckluft,19.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Ben Sebastian, Singer/Songwriter,Acoustic

Rock &Pop,Cover,PalaisVest,

17.00

SCHWERTE

➤ Wait AMinute +Black Hole

Bomb, Alternative Rock, Punk,

Rattenloch, 19.00

SOEST

➤ Torpus &The Art Directors,

Alter Schlachthof,20.00

WERNE

➤ Club Montreux, Folk, Americana,

Blues, Country

mit Leonardt &Kiel Grove

(USA), Flöz K, 20.00

WITTEN

➤ Steel City Blues Department,

Maschinchen Buntes,

20.00

PAPA ROACH

CROOKED TEETH TOUR • SPECIAL GUEST CALLEJON

03.10.2017 -Oberhausen, Turbinenhalle

MARY ROOS &WOLFGANG TREPPER

IN ”NUTTEN, KOKS UND FRISCHE ERDBEEREN”

09.09.2017 -Essen, Colosseum Theater

08.09.2017 -Wuppertal, Hist. Stadthalle | 10.09.2017 -Düsseldorf, Capitol Theater

BEETHOVEN!

THE NEXT LEVEL

06.10.2017 -Düsseldorf, Capitol Theater

11.10.2017 -Philharmonie Essen

27.10.2017 -Konzerthaus Dortmund

KONSTANTIN WECKER

POESIE UND WIDERSTAND

DIE JUBILÄUMSKONZERTE

18.10.2017 -Konzerthaus Dortmund

17.10.2017 -Philharmonie Essen

21.10.2017 -Düsseldorf, Tonhalle

RIVERDANCE

DASORIGINAL

05.11.2017 -Oberhausen, König-Pilsener-Arena

STAATLICHES RUSSISCHES

BALLETT MOSKAU

SCHWANENSEE

27. +28.12.2017 -Philharmonie Essen | 29.12.2017 -Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus

23.01.2018 -Düsseldorf, Capitol Theater | 25.01.2018 -Duisburg, Theater am Marienor

OMD

THE PUNISHMENT OF LUXURY TOUR

03.12.2017 -Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

NEU

IM VVK!

ELVIS

DAS

MUSICAL

19.02.2018 -Düsseldorf, Capitol Theater

25.02.2018 -Essen, Colosseum Theater

HELMUT LOTTI

DIE COME BACK TOUR

23.12.2017 -Dortmund, Westfalenhalle 3A

22.12.2017 -Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

TICKETS:

ROLANDO VILLAZóN

THE GOOD LIFE

30.09.2017 -Düsseldorf, Tonhalle

DÚLAMÁN

VOICES OF THE CELTS

02.02.2018 -Düsseldorf, Capitol Theater

NEU

IM VVK!

DER KLEINE PRINZ

DAS MUSICAL VON

DEBORAH SASSON &JOCHEN SAUTTER

17.02.2018 -Essen, Colosseum Theater

18.02.2018 -Düsseldorf, Capitol Theater

03.11.2017

Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

05.11.2017

Colosseum Theater Essen

11.11.2017

Stadthalle Hagen

27.11.2017

Theater am Marientor Duisburg

www.imVorverkauf.de

oder 0209 /1477 999

04.11.2017

Grugahalle Essen

59


konzerte +theater +bildung+

Foto: Veranstalter

coolibri präsentiert

Sondaschule – Open Air

Sondaschule, die Ska-Punk-Urgesteine aus dem

Ruhrpott, haben im Sommer eine neue Platte an

den Start gebracht. Auf „Schere, Stein, Papier“ rocken

sie in ungewohnt kritischem Ton zu gesellschaftlichen

Themen – aber bleiben dabei gewohnt

humorvoll. Zum Jubiläums Open-Air wurden

weitere Bands und Wegbegleiter geladen.

9.9., Amphitheater, Gelsenkirchen

Fr.

Sa. 09.09. Warpath, Disbeliefu.a.

Fr.

Fr.

Do. 28.09. JanRöttger Schlachthof_akustisch

Fr.

60

08.09. Torpus &The ArtDirectors

15.09. DerTod

22.09. GlasBlasSing

29.09. LydieAuvray

Sa. 30.09. Mercy Street

PUB MUSIC NIGHT

ulrichertor 4•soest •029 21 -311 01

Oberonstr. 20 –59067 Hamm

Montag, 2. Okt. -21.00 Uhr

Vvk. 14,- / Ak. 18,- €uro

Samst. 7. Okt. – 21.00 Uhr

Vvk. 10,- / Ak. 13,- €

hoppegarden-hamm.de

Theater

FLETCH BIZZEL

Humboldtstr. 45 I 44137 Dortmund

Tel. 02 31/142525 I www.fletch-bizzel.de

Sept. 2017

Mi.06.09. EMSCHERBLUT

Mittwoch-Special-Improshow

Fr. 08.09. KENT & MENSE-MORITZ

Premiere! „Eine Diva kommt selten allein“

Sa. 09.09. ENSEMBLE FLETCH BIZZEL

So. 10.09. „Der letzte der feurigen Liebhaber“

Fr. 15.09. TORSTEN STRÄTER

-Westfalenhalle- Ausverkauft!!!

Fr. 15.09. ENSEMBLE FLETCH BIZZEL

-So.17.09. „Die Nervensäge“

Fr. 22.09. ENSEMBLE FLETCH BIZZEL

-So.24.09. „Männer gesucht – FIT FOR LOVE“

Fr. 29.09. FISCHER & JUNG

Premiere! „INNEN 20. AUSSEN RANZIG“

Sa. 30.09. JULE VOLLMER &

So. 01.10. THOMAS KEMPER

„Offene Zweierbeziehung“

Beginn: 20.00 Uhr · So. 18.00 Uhr

THEATER TURBINE

„Spuky-Maus geht in die Luft“

So. 10.09.-11 Uhr · So. 24.09.-11 Uhr · Mi. 27.09.-10 Uhr

Noch bis zum 08. Oktober 2017

RuhrHOCHdeutsch

im Spiegelzelt · Rheinlanddamm 200 · B1

Samstag20:00 KONZERT 5,-

2.9. Rysedown +Support

Freitag 20:00 POETRY 12,-/14,-

15.9. GREND Slam 48

Freitag 21:00 KONZERT 7,-/10,-

22.9. Kultrekorder +

The Singer is Always Late

Freitag 21:00 KONZERT 12,-/15,-

29.9. Louka

Samstag21:00 KONZERT 12,-/15,-

30.9. Go Music

mit Martin Engelien

VORSCHAU: 14.10. POETRY Moritz Neumeier

· 4.11. Madison Violet +The 4of

Us · 17.11. Black Heino +Die Zelten

die ruhrgebieTsbühne

Fr 1.9. 20:00 • Sa 2.9. 20:00 • So 3.9. 17:00

GASTSPIEL SchrägeVögel 2.0:

Wo bitte geht’s zur Bank

Ruhrgebietskomödie vonSigi Domke

Fr 22.9.20:00 • Sa 23.9.20:00

Freunde der italienischen Oper

DieMutteraller Ruhrgebietskomödien

vonSigi Domke

Fr 29.9.20:00

Butterkuchen –man steckt

nich’ drin

Ein Theaterstückvon Kai Magnus Sting

Sa 30.9.20:00

Dat Geheimnis vonne

letzte Schicht

Eine EssenerHeimat-Komödie

Mo 4.9. Beginn des

neuenKursprogramms

WeitereInfos:www.grend-bildungswerk.de

Aus organisatorischenGründenbleibt

unsere Kneipe noch biszum 3. Oktober

geschlossen. Bei Veranstaltungen gibt

es einen Getränkeservice.

Ab Mittwoch, 4.10. wieder normale

Öffnungszeiten.

Mi -Saab17Uhr, So ab 16 Uhr

www.grend-kneipe.de

TickeTs unter www.grend.de

und an fast allen VVK-Stellen überreservix

Kulturzentrum GREND

Westfalenstraße 311

45276 Essen-Steele

Party

BOCHUM

➤ E:O:D Empire of Darkness,

1st: Elektro,EBM, Industrial/

2nd: Rock,Metal, Mittelalter,

NDH /3rd:80s,90s,2000er,New

Wave /4th:Minimal Techno, Industrial,

Experimental, Matrix,

22.00

➤ Love Will Tear us Apart, Dark

80s,Synthie-Pop, Wave,Die

Trompete, 23.00

➤ Vendetta, 1st: Crossover,AlternativeRock

/2nd: Charts,Riff,

23.00

➤ We Love High Heels, 1st:

Dance,EDM,House /2nd: Classics,Charts

/3rd:Fox goes Pop/

4th: Black Music, Prater,21.00

➤ YouKilled This Love, Rock,

Post Hardcore, Crossover,ModernMetal

/Rockpalast,Matrix,

22.00

➤ Zeche 40, Ü40 mitder Classic

NightBand (live) +Rock und Pop

der letzten 40 Jahre, Zeche,20.00

DORTMUND

➤ Afro &Caribbean Music

Night, MaquinaLoca, 23.00

➤ Camp [pre_pride], Queer-Party

mitDJane Madam Cafard,

FZW,23.00

➤ Just Good Music, mitDJRosti,

Bierhaus Stade

➤ King Kong Kicks, Indie,Dance,

Pop, Elektro,Alter Weinkeller,

23.00

➤ Muchachos, Dancehall, Afrobeats,

Moombaton, R&Bmit Bol,

Simo, Balou /auf 3Floors, Nightrooms,22.00

➤ Tremonia, mitDJRuud van

Laar,Gaststätte Tremonia, 20.00

DUISBURG

➤ Urban Castle, Grotte: Black

Music, R’n’B, Hip-Hop /Mitte:

Pop, Charts,Party-Classics /Saal:

Rock, Nu-Metall, Alternative,

Pulp,22.00

ESSEN

➤ #Lieblingsmusik, Pop, Hip-

Hop, Indie,mit Miss Sayorkcity

und DJ Segeroth, Hanz Dampf,

23.00

➤ Fiesta de Salsa, Salsa Merengue,Bachatamit

DJ Carlos,Katakomben-Theater,23.00

➤ Friday Night, Alternative,

Crossover,(New) Rock, Nu Metal

u. a. mitDJDirk oder DJ Saxnot,

Turock,23.00

➤ FunkSensation, Funk, Soul,

Acid Jazz mitDJSenor Stardust,

u. a.,Temple Bar,23.00

➤ Living inthe Eighties!,

New Wave, Rock, Don’t Panic,

22.00

MOERS

➤ Die größte Hausparty der

Stadt!, R’n‘B, House,Party Classics,Prince

Harrie,22.00

MÜLHEIM

➤ Grenzenlos, integrative Disco,

Ringlokschuppen, 19.00–22.00

OBERHAUSEN

➤ Adults Only, Party ab 25, Rock,

Pop, Indie u. a.,ZentrumAltenberg,

21.00

➤ Nachtflug, 90s,House,Dance,

Pop, Charts,KönigCentro,22.00

➤ Sundown Party, Black, R&B,

Soul, Hip-Hop,Centro Beach,

21.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Esther Münch:Nich am

Hund packen!, Haus Spitz,

20.00

➤ Serhat Dogan: Kückück –

ein Türke sieht Schwarz-

Rot-Gold, Zauberkasten, 20.00

DATTELN

➤ Paul Panzer:Glücksritter ...

vom Pech verfolgt!, Stadthalle,20.00

DINSLAKEN

➤ Christoph Brüske:Generation

Gaga, Dachstudio Stadtbibliothek,20.00

DORSTEN

➤ Die Bullemänner:Rammdöösig,

Gemeinschaftshaus

Wulfen,20.00

DORTMUND

➤ Günna Royal, Theater Olpketal,

19.30

➤ Kent &Mense-Moritz:Eine

Diva kommt selten allein,

Fletch Bizzel,20.00

➤ Martin Sierp: The Talking

Dad, Wichern, 20.00

DUISBURG

➤ Alain Frei: Mach Dich Frei,

Die Säule,20.00

ESSEN

➤ Die Kettwichte, Alter Bahnhof

Kettwig,19.30

GELSENKIRCHEN

➤ Die Feisten: Adam &Eva,

Kaue,20.00 (Premiere)

ISERLOHN

➤ hier! |Stefan Keim: Jenseits

von Woll, Gaststätte Pollmeier,

19.00

MÜLHEIM

➤ Helge Schneider:240 Years

Of Singende Herrentorte,

Freilichtbühne,19.00

OBERHAUSEN

➤ Johannes Flöck, Crowded

House

Musical &Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mitMagie,

Akrobatik,Lichtmalerei,Flamenco,Varieté

Et Cetera, 20.00

DORTMUND

➤ Die Addams Family,

nach Charles Addams,Naturbühne

Hohensyburg, 21.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,19.30

➤ Simply the Best –Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programmaus Comedy &Akrobatik,

GOP Varieté,20.00

HERTEN

➤ Perlen der Travestie, Revuepalast

Ruhr,20.00

OBERHAUSEN

➤ Schlager,Tanz und 1000

Träume, Theater an der Niebuhrg,

20.00

➤ Tarzan, Metronom Theater,

19.30

Theater &Tanz

DORTMUND

➤ Culinaritas –Essen auf Rädern,

Staffel II, Stückvon Jule

Vollmer,Depot,20.00

➤ Heimliche Helden, „Anatomie

eines Großraumbüros“ nach Textenaus

zwei Jahrhunderten, Megastore,

19.30

➤ Mascha Kaléko –Ein Leben

im Exil, Rezitation mitBarbara

Kleyboldt,RotoTheater,19.30

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale |Hunger –Trilogie

meiner Familie 3,Stück

nachÉmile Zola, Regie:Luk Perceval,

LandschaftsparkNord,

19.00

ESSEN

➤ Dark Sides, Stückvon artsenico,Rü-Bühne,20.00

➤ Ruhrtriennale |Caen Amour,

Tanzstück vonTrajalHarrell,

PACT Zollverein,20.00

HAGEN

➤ Schlossspiele |Ein Käfig voller

Narren, Komödie von Jean

Poiret /Schlosshof, Schloss Hohenlimburg,

20.00

HERNE

➤ Herr Pastor und Frau Teufel,

Stück, Mondpalast, 20.00

ISERLOHN

➤ Dinner für Spinner, Kömödie

von Francis Veber,Parktheater,

20.00

WERNE

➤ 7Zwerge –Männer allein

im Wald, Komödie,Freilichtbühne,19.30–21.30

Oper &Klassik

DUISBURG

➤ Haniel Klassik Open Air, mit

der DeutschenOper am Rhein,

Duisburger Philharmoniker u. a.,

Opernplatz vor demTheater,

20.00

ESSEN

➤ 1. Sinfoniekonzert, Werke

von Brahms, Strauss, u.a.,

mit den Essener Philharmonikern

/Alfried Krupp Saal,

Philharmonie, 20.00

➤ Auris Bläserquintett, Werke

von Mozart, Ravel, Danzi,

Barber u. a., Schloß Borbeck,

19.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Das Tagebuch von Edward

dem Hamster 1990–1990, Actionlesung

nach Miriam und Ezra

Elia, Rottstr5Theater,19.30

➤ Neptun-Opposition, Vortrag

über Neptun, seine Monde undÜberblick

über dieErforschung,

ohne Beobachtung /Radom, IUZ

Sternwarte,19.30

➤ Perry Rhodan –Die dritte

Macht, Lesungmit Manne Spitzer,

Zeiss-Planetarium, 19.00

➤ Ruhrtriennale |Die göttliche

Komödie –Paradiso, szenische

Lesung von Dantes Dichtung

mit Thomas Anzenhofer,Jele

Brückner,Michael Lippold, Refektorium,

19.30

DUISBURG

➤ Über Leben |Rotlicht, Lesung

&Gesprächmit Nora Bossong,

Zentralbibliothek, 20.00

ESSEN

➤ Das Buch Älive, Lesung

mit Stefan Üblacker &Reis

againstthe Spülmachine,Zeche

Carl, 20.00

➤ Queerdenker, Poetry Slam,

Campus Audimax,19.00–23.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Der Sternenhimmel des Monats,

Vortragvon Axel Fritsch,

Westfälische Volkssternwarte,

19.30

Für Kinder

HALTERN

➤Lina Löwenmähne, Bilderbuchkino,ab2J.,Stadtbücherei,

16.00

MÜLHEIM

➤ Bilderbuchzeit, Schul- und Stadtteilbibliothek

Speldorf,10.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Sonne,Mond und Sterne,

Vortragvon BurkardSteinrücken,

Westfälische Volkssternwarte,

16.00

Und sonst

DUISBURG

➤ Herbstfest, Stadtteil Neudorf

ESSEN

➤ Essen Original |Improvisionen-Festival,

Kopstadtplatz,

15.30

HATTINGEN

➤ Herbstkirmes, Rathaus,

14.00–22.00

➤ Stahl im Film, Symposium, Vorträge

undFilme, Henrichshütte

HERNE

➤ Strünkeder Sommer |Mittelalterspektakel,

mitDrachenshow,Musik,

Gaukelei,Ritterkämpfen,

Markt,Schloss

Strünkede,17.00–23.59

LÜNEN

➤ Lünsche Mess, mit Bierfest,

Kirmes,Live-Musik, Trödelmarkt,

Entenrennen, Innenstadt,15.00

Sa.09.

Konzerte

BOCHOLT

➤ Lead Zeppelin, atributeto...,

Gaststätte Zum Pitt, 20.00

BOCHUM

➤ 4. Gerther Music Night,

miteThunder-Bay-Band, Ouwe

XXL, Me &Mr. B, 10 to 11, MTR

Allstar Band, Bochumer Kulturrat

e. V.,19.00

➤ Bochumer Musiksommer |

Cassandra Steen, Soul, Moritz-Fiege-Bühne,20.00

➤ Bochumer Musiksommer |

Cris Cosmo, Pop, Hauptbahnhof,19.30

➤ SPH Bandcontest, mitDie Netten

Jungs von Nebenan, From

TheAshes, PAN2M,Redefined,

SolidGun, TheDimps,Vivid Sun,

Matrix,17.30

➤ Tatort Jazz |Milli Häuser &

Tatort Jazz Sextett, Jazz,

Chanson,Bühne Massenbergstr.,

19.30

DORTMUND

➤ Chorkenzieher, Chorfassungen

vonMusical-,Film-&Popsongs,

Fritz-Henßler-Haus,20.00

➤ Mike le Donne Quartet, Jazz,

domicil, 20.00

➤ Robert John &The Wreck,

Southern Rock‘n’Roll(USA), Blue

Notez Club,20.00

DUISBURG

➤ Duisburg rockt!, OpenAir u.

a. mit dem KlangkraftOrchester,

Opernplatz vor demTheater,

15.30

ESSEN

➤ Essen Original |EssenON

OPEN.STAGE, Flachsmarkt,

14.00

➤ Essen Original |Lions Head,

Singer/Songwriter,Pop,Kennedyplatz,

22.00

➤ Estarabim, türkischerPop,Katakomben-Theater,23.00

➤ Fortuna Ehrenfeld, Pop, Singer/Songwriter,Zeche

Carl, 20.00

➤ Jaana Redflower, Soul, Bluesrock,CaféKonsumreform

➤ Spanish Colours, Flamenco,

Alter Bahnhof Kettwig,19.30

GELSENKIRCHEN

➤ Rock amDom, mitFlagolet,

JohnWoodwalkenTrio u. a.,

St.Urbanus,ab16.00

➤ Sondaschule &Freunde, mit

Lokalmatadore, Massendefekt u.

a.,Amphitheater,15.30

HALTERN

➤ Small Town Heart, About Béliveau

(17.00), Coppersky

(18.00), Edokard(19.00),Brutus

(20.00), Blackout Problems

(21.00), Dust Bolt (22.15) u. a.,

Annabergstr. 166, ab 16.00

OBERHAUSEN

➤ DropBear, +Support, Helvete,

19.00

➤ Plastic Bomb Party, mitFCKR,

FoxDevilsWild, Victims, Siege,

Pflasterstein,Druckluft,17.00

RHEINBERG

➤ Grill &Groove, OpenAir,Rock,

Soul,Jazz,Blues mitJimmy Steeltown,

Brenda C. Barber Band,

Evangelische Kirche,17.00 (Einlass)

➤ Jimmy Steeltown +Midnight

Blue feat.Ben Bouman

&Brenda C. Barber,

Rock,Soul,Jazz,Blues,Kulturbühne,17.00

(Einlass)

➤ The Roughness Blues Band +

Burning Jarrycans, Schwarzer

Adler,20.00

SCHWERTE

➤Ewig.Endlich., Sludge,Doom, Post

Black Metal, Support: Grimvan Doom

u. a.,Rattenloch, 20.00

SOEST

➤ Disbelief +Warpath +Noise

Forest +Stalingrad Pussies,

Metal, AlterSchlachthof,19.00

Party

BOCHUM

➤ Bermuda Blockparty –Aftershowparty,

1st: Hip-Hop,

Reggae,Dancehall,GlobalBeats

mit Oh!Brian, Kurtis Flow,Maicel

u. a. /2nd: House,Techno

mit Willem, Fabio u. a., Rotunde,

22.00

➤ Big Players Night, 1st: Big

Playersmit DJsTom Cut,Mike

Brings/2nd: Classics,Charts /

3rd:Schlager,Discofox /4th:

Black Music, Prater,21.00

➤ Disko, 1st: Charts,Pop,Classics,

Rap,Rock, House mit DJ Ma!cel /

2nd: Rap, Trap,Twerk,Dancehall,

Moombahton mit DJ PalAce, Riff,

23.00

➤ Königskinder &Rebellen, Indie,Die

Trompete, 23.00

➤ Nie ohne mein Team, 1st:

Charts,House,Mash-up /

2nd: Hip-Hop,Dancehall,Zeche,

22.30

➤ Ruhrtriennale |Party, Disco,

Dubstep,Balkan-Beats, Refektorium,23.00

➤ The Ballroom, 1st: Charts,Pophits,Lieblingslieder

/2nd: Trash,

80s,90s /3rd:Rock, Alternative,

Nu Metal,Post Hardcore, Matrix,

22.00

➤ Total verrockt, Rock, Metal /

Rockpalast, Matrix,22.00

DORTMUND

➤ 30+ TooOld To Die Young,

1st: aktuelleCharts,Pop,Dance,

House,80s,90s /2nd: das Beste

aus 30 Jahren Rock, Crossover &

Alternative,FZW,22.30

➤ Coco Jambo, Trash, Pop, 90s,

2000er mitCoco,Oma Doris,

23.00

➤ Eurodance, 90sPop,Trash, Boygroups

mitPhilipp &Gästen, Alter

Weinkeller,23.00

➤ Global Player Party, urbane

Tanzmusik aus aller Welt mit

KostaKostov &Ali T, domicil,

23.00

➤ Maquinas Finest, African Music,

Reggae,R&B,Hip-Hop,Maquina

Loca, 23.00

➤ Nice up!, Reggae,Dancehall,

Oldschool Hip-Hop,World mit

BlockbusterSoundsystem&NasAIR,

Großmarktschänke, 22.00


Foto: Veranstalter

➤ Single Party, Bierhaus Stade

➤ Urban Circus, mitSimo, Balou,

Tayto, Hup, Ruz-B /auf 3Floors,

Nightrooms,22.00

➤ Walter tanzt, 80s,90s,Funk,

Rock,Charts u. a.,bei gutem

Wetter, Herr Walter,20.00

DUISBURG

➤ Schloss-Party, 1st: Pop, Charts

/2nd: Partyhits,Classics /3rd:

Rock,Alternative, Pulp,22.00

➤ Tanzen Küssen Yeah, Grammatikoff,

23.00

ESSEN

➤#Lieblingsmusik, Pop, Hip-Hop,Indie,mit

Miss Sayorkcityund DJ Segeroth,Hanz

Dampf, 23.00

➤ 80`s Metal Meltdown, 80s

Metal Classics,mit DJaneBetty

Lawless,DJNils Torpex, Freak

Show,23.00

➤ Estarabim, TürkcePop,Rock,

Katakomben-Theater,23.00

HAGEN

➤ Yo!, Hip-Hop,KuZ Pelmke, 23.00

HAMM

➤ Subsumus, Techno

mitSchmauchspur,KarateKathi,

HarryBee,Naitsab,Brixow,KulturrevierRadbod,22.00

HERNE

➤ Paarabend, für Paareund Singledamen,ego24.de,Ego

Erlebnisreich,

21.00

LÜNEN

➤ Amore Mio, Latino-Pop, Disco-

Charts u. a.,Lükaz, 21.00

MÜLHEIM

➤ Puking Unicorns 2, Techno,

Trashpop,80s,Punk, Pop/auf 2

Floors, AZ,22.00

➤ Weiße Flotte |Ü40-Party,

80s,90s mitDJMühle, Wasserbahnhof,18.00–23.30

OBERHAUSEN

➤ 90er Party, Kulttempel, 22.00

➤ Disconaut, Party,Pop,Charts,

Soul,ZentrumAltenberg, 22.00

➤ Mega Park on Tour!, Schlager,

Turbinenhalle, 22.00 (Einlass)

➤ Saturday Night Fever, House,

Dance,Classics,KönigCentro,

22.00

➤ Sternentanz, House,Charts,

Clubsound, Centro Beach, 21.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Subergs Ü30-Party, Charts,

House,Disco-Fox, Oldie-Hits +

Live-Musik von Jörg Bausch,

Ruhrfestspielhaus, 20.00

UNNA

➤ Ü50-Party, mitDJRuud van

Laar,Lindenbrauerei,20.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Esther Münch: Nich am

Hund packen!, HausSpitz,

19.00

BOTTROP

➤ Kaya Yanar:Planet Deutschland,

BerlinerPlatz,20.00

DINSLAKEN

➤ Christoph Brüske: Generation

Gaga, DachstudioStadtbibliothek,

20.00

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |Pawel

Popolski: Der wissen der

Wenigste, Spiegelzelt, 20.00

DUISBURG

➤ Stunk unplugged, Kultur-&

Bürgerzentrum Steinhof,20.00

ESSEN

➤ Mary Roos &Wolfgang

Trepper:Nutten, Koks und

frische Erdbeeren, Colosseum

HAGEN

➤ Bruno Günna Knust: Volle

Breitseite, HasperHammer,

20.00

MÜLHEIM

➤ Helge Schneider:240 Years

Of Singende Herrentorte,

Freilichtbühne,19.00

OBERHAUSEN

➤ Der Damenlikörchor singt

und trinkt nicht ohne Frau

Jahnke, Ebertbad, 20.00

WITTEN

➤ Jubiläumsgala, mitDave Davis,

Kai MagnusSting, Erik Lehmann,

Moderation Kay Kay,

WerkStadt,20.00

Musical &Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mitMagie,Akrobatik,

Lichtmalerei, Flamenco,Varieté

Et Cetera, 20.00

➤ Freudensprünge, Travestie mit

denGolden Girls,Zauberkasten,

20.00

DORTMUND

➤ Backstage, Medley ausdem

Musical „Die Päpstin“, Film-und

Popsongs mitChorkenzieher,

Fritz-Henßler-Haus,19.30

➤ Die Addams Family,

nach Charles Addams,Naturbühne

Hohensyburg, 21.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,Theater

im Rathaus,19.30

➤ Simply the Best –Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programmaus Comedy &Akrobatik,

GOP Varieté,18.00+21.00

GELSENKIRCHEN

➤ Reloaded Show, Abschlussshowzum

Theaterfest /Großes

Haus, Musiktheater im Revier,

19.00

OBERHAUSEN

➤ Schlager,Tanz und 1000

Träume, Theater an der Niebuhrg,

20.00

➤ Tarzan, Metronom Theater,

14.30+19.30

Theater &Tanz

DORTMUND

➤ Der letzte der feurigen

Liebhaber, Komödie von Neil

Simon,FletchBizzel, 20.00

➤ Heimliche Helden, „Anatomie

eines Großraumbüros“

nach Texten aus zwei Jahrhunderten,

Megastore, 19.30

➤ The Joe Cocker Story, Musiktheater,

Hansa Theater,

19.30

➤ Woyzeck, Einpersonenstück

nach GeorgBüchner,mit Jörg

Schulze-Neuhoff, Depot, 20.00

ESSEN

➤ Dark Sides, Stück vonartsenico,Rü-Bühne,20.00

➤ Ruhrtriennale |Caen Amour,

Tanzstück vonTrajalHarrell,

PACT Zollverein,20.00

HAGEN

➤ Ich will Spaß! Ich will Spaß!,

80er-Revue/Kulturbrücke, Theater

an der Volme, 16.00+19.30

➤ Theater hautnah, Werkstadtgespräch

&offene Probe zu „In

denHeightsvon NewYork“

/Theatercafé,Theater,10.45

HERNE

➤ Herr Pastor und Frau Teufel,

Stück,Mondpalast,20.00

Oper &Klassik

DORTMUND

➤ La clemenza di Tito, Oper

von Mozart, mit Maximilian

Schmitt, Karina Gauvin, MusicAeterna,

Teodor Currentzis

(cond) u. a., Konzerthaus,

19.00

ISERLOHN

➤ AProms Night, mitdem WDR

Funkhausorchester,Solistin: Jana

Marie Gropp (Sopran),Parktheater,16.30

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Gut gegen Nordwind, Action-Lesungmit

demConSortium,

Thealozzi, 20.00

➤ Schnittchen &Polemik, politischerDiskurs,Rosa

Strippe e. V.,

18.00

DINSLAKEN

➤ Mystisches Irland, musikalische

Lesungmit Adnan und Fatima

Köse, Theater HalbeTreppe,

19.30

DUISBURG

➤ Heinz Erhardt und Konsorten,

szenische Lesung

mit Hans Peter Korff und

Christiane Leuchtmann, Die

Säule, 20.00

ESSEN

➤ Orgelnacht, musikalische Lesung

mit Christel Lueb-Petron

u. a., Alte Kirche Altenessen,

19.00

GELSENKIRCHEN

➤ Die Offenbarungen von Engel

Samuel, Buchvorstellung

mit Miriam Scholl, Mayersche

Buchhandlung Buer, 12.00

UNNA

➤ hier! |Open-Air-Literaturfest,

mit Hera Lind,

Klaus-Peter Wolf, Kristin Lukas,

Oliver Uschmann, Katinka

Buddenkotte +Live-Musik

von Wildes Holz, Nicolaiviertel,

16.00

25 Jahre Varieté et cetera

Ein Vierteljahrhundert Familienunterhaltung: Das

Varieté et cetera in Bochum feiert 25-jähriges Bestehen

und lässt sich dafür nicht lumpen. Tanz, Kabarett,

Artistik, Magie, gutes Essen – all das gehört

zum Varieté. Mit Anekdoten aus 25 Jahren stehen

auch Gründer Silvia und Ronny Cabello (Foto) auf

der Bühne.

8.9.-5.11., Varieté et cetera, Bochum

Für Kinder

BOCHUM

➤ Schneeweißchen und Rosenrot,

Märchen derBrüder

Grimm mitder Marionettenbühne

Hurleburlebutz, Johanneskirche,14.00+15.30

DORTMUND

➤ Kinder Wort-Café, Lesung

aus Kinderbüchern, Mayersche

Buchhandlung, 15.00

ESSEN

➤ Essen Original |Kinderbühne,

Konzerte,Clown Show,Mitmachprogramm

u. a., Hirschlandplatz,13.00–16.00

➤ Kinderflohmarkt, Zeche Carl,

09.30–13.00

MÜLHEIM

➤ Wir lesen eine Geschichte,

Schul-und Stadtteilbibliothek

Styrum,11.00+12.00

Und sonst

BOCHUM

➤ Bermuda Blockparty –

Beats xBBQ, mit Live-Musik

von Banda Senderos u. a.

+Kinderdisco, Konrad-Adenauer-Platz,

ab14.00

➤ Bye bye, Summer!, Saisonabschluss

mit Live-Musik von

Rock’n’Bella, Botticelli Baby,

Freilichtbühne Wattenscheid,

18.00

➤ Ruhrtriennale |Wir müssen

reden, interaktive Installation

von Anna Kpok,Refektorium,

18.00

BOTTROP

➤ Barockfest, Fecht-und Tanzkunst

des Barocks,Feuershow,

Live-Musik,Reitvorführung,

Schloss Beck, 19.00 (Einlass)

DORTMUND

➤ Als Paul über das Meer kam,

Dokumentarfilmvon Jakob

Preuss,inAnwesenheit des Filmemachers,Sweet

Sixteen Kino

im Depot,20.30

➤ Delinale, Festival für Feinkost

und Kochkunst,Westfalenhallen,

14.00

➤ Jubiläumsfest, Tierschutzzentrum

➤ Offene Nordtstadtateliers,

Nordstadt, 15.00–22.00

ESSEN

➤ Als Paul über das Meer kam,

Dokumentarfilmvon Jakob

Preuss,ab6J., anschließend Gespräch

mitdem FIlmemacher,Eulenspiegel

Filmkunsttheater,

17.30

➤ Essen Original |Improvisionen-Festival,

Kopstadtplatz,

16.00

➤ Essen Original |Angelica

Glitzer &Friends, Live-Musik

&ProgrammProgramminKooperationmit

demForum Essener

Lesben und Schwule, Willy-

Brandt-Platz,14.00

➤ Ruhrtriennale |Dienstbare

Geister, interaktive Installation

von Paul Plamper,PACTZollverein,

17.00+22.00

GELSENKIRCHEN

➤ Theaterfest, Tagder offenen

Türmit offenen Proben, Backstageführungen,

Workshops,

Talkrundenu.a., Musiktheater

im Revier,ab12.00

HAMM

➤ Bunte Drachenwelt am Himmel,

Maximilianpark,

13.00–18.00

HATTINGEN

➤ Herbstkirmes, Rathaus,

14.00–22.00

➤ Stahl im Film, Symposium,

Vorträge und Filme, Henrichshütte

HERNE

➤ 8bit ism, mit Videospielekultur

der letzten 40 Jahre, Familienprogramm

mit kind-/jugendgerechten

Spielen

(13.00–16.00), Wettkämpfe

in Mario Kart, Nidhogg, PES

6, Flottmann-Hallen, 13.00

➤ Strünkeder Sommer |Mittelalterspektakel,

mitDrachenshow,Musik,

Gaukelei,Ritterkämpfen,

Markt,Schloss

Strünkede,11.00–23.59

LÜNEN

➤ Lünsche Mess, mit Bierfest,

Kirmes, Live-Musik, Trödelmarkt,

Entenrennen, Innenstadt,

15.00

MOERS

➤ Politik geht uns alle an!, Aktionstage,

Bollwerk 107,

10.00

So.10.

Konzerte

ASCHEBERG

➤ Saxcool, Schloss Westerwinkel,

19.00

BOCHUM

➤ Bochumer Musiksommer |

The Chap, Soul,Dr.-Ruer-Platz,

16.00

➤ Tatort Jazz |Tatort Jazz Cooperation

Band, Hauptbahnhof,17.00

➤ Tatort Jazz |The Clap Club,

Drum-/Perkussion-Eensemble,

Dr.-Ruer-Platz,12.30

BOTTROP

➤ Martin Berner Quintett, Jazz,

Café Mundart, 15.00

➤ Stunde des Klanges, mit

demKlangduo Bottrop, Kreuzkamp-Kapelle,16.00

DORTMUND

➤ Michael Fix, Folk, Ragtime,

Weltmusik, Jazz u. a. aufAkustikgitarre,Fritz-Henßler-Haus,19.00

➤ Mittsommer in Nordwärts |

Hafenkonzert, mitdem Shanty-Chor

Dortmunde.V.und dem

Akkordeonorchesterder Musikschule

Dortmund, AltesHafenamt,11.00–13.00

DUISBURG

➤ Hofkultur |Manfred Pohlmann,

beischlechtem Wetter

im Gemeindehaus Ruhrort,

Schaumal Werbegestaltung,

18.00

➤ Trionova, Jazz /Kneipe,Café

Steinbruch, 19.30

ESSEN

➤ Essen Original |EssenON

OPEN.STAGE, Flachsmarkt,

14.00

➤ Traditional Irish Session,

Südrock, 20.30

HAGEN

➤ Schlossspiele |The Bourbon

Street Stompers &Special

Guests, New Orleans Jazz, Support:Jes-a-Capella,

Schloss Hohenlimburg,

11.00

LÜDINGHAUSEN

➤ Trompetenbaum &Geigenfeige

|AnRinn, Folk, Burg Lüdinghausen,

16.00

Party

DORTMUND

➤ Deep Dive, Chill, House,Lounge

mitP.M.FM, Herr Walter,

15.30

➤ Kizombalou, Kizomba, Bachata,

Bachatango,balou,

19.30–23.00

Comedy &Co.

AHLEN

➤ Mirja Boes &die Honkey

Donkeys:Für Geld tun wir

alles, Stadthalle,19.00

BOCHUM

➤ Martin Zingsheim:Aber bitte

mit ohne, Bahnhof Langendreer,

19.00

BOTTROP

➤ Comedybaustelle, mitBenjaminEisenberg,

Lisa Feller,Die Becker

&FrauSierp,Moderation:

Helmut Sanftenschneider,Baubedarf

Seepe, 19.00

DINSLAKEN

➤ Christoph Brüske: Generation

Gaga, DachstudioStadtbibliothek,

20.00

➤ Erna hat Besuch, Theater Halbe

Treppe,15.00

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |Pawel

Popolski: Der wissen der

Wenigste, Spiegelzelt, 20.00

HAGEN

➤BrunoGünna Knust:Volle Breitseite,

Hasper Hammer,18.00

OBERHAUSEN

➤ Konrad Stöckel:Wie man

mit AC/DC das Licht ausmacht,

Ebertbad, 16.00

Musical &Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mitMagie,Akrobatik,

Lichtmalerei, Flamenco,Varieté

Et Cetera, 19.00

➤ Freudensprünge, Travestie mit

denGolden Girls,Zauberkasten,

18.00

August 2017

auch als ePaper

KULTUR- UND KOMMUNIKATIONSZENTRUM

Die Komm‘Mit Mann!s

23.09.

Programm September

01.+02.09.

Aftershow-Party zum Stadtfest Unna

07.09. Nadine Fingerhut

09.09. Ü50 Disko

11.09. Ohrwurmsingen

13.09. Jammin’ Lounge

14.09. Musik Club: Olaf Neuwald

15.09. Black & White Show Brothers

16.09. Studiobühne Lindenbrauerei

22.09. Miu

23.09. Die Komm’Mit Mann!s

28.09. Blues Unlimited

29.09. Pee Wee Bluesgang

30.09. Bosstime

Ü30

PARTY

STADTMAGAZIN für Bochum

Tipps vom Verkehrsexperten Laut!

Tiere im Stadtraum Stau! Heiße Phase für Festivals

KINDER

special

Veranstaltungstermine im

Ausgabe Oktober 2017

bis zum 18.09.• 12.00 Uhr

terminator@coolibri.de

Fax 02 34 /93737-97

Charts+

Partyhits

ARTY 25.03.

30.09.

25.03.

Weitere Veranstaltungen auf

www.lindenbrauerei.de

Rio-Reiser-Weg 1 | 59423 Unna

Kathrin Breitenbach

Mahsa Esmaeili

Cornelius Grau

Nico Jarmuth

Steffen Mischke

Ulvis Müller

Matthias Plenkmann

Angelina Rolla

Claudia Schluckebier

Aline Wyrwich

Special Guest:

Giuditta Vendrame

61


COMING SOON ADVERTORIAL

62

Romeo und Julia

Mit der Musik von Sergei Prokoffieff und

der expressiven Körpersprache, die Natalia

Kasatkina und Vladimir Vasilyov für das Grand

Moscow Classical State Ballett kreierten,

zeigt die unsterbliche ROMEO & JULIA auch

heute noch bestürzende Aktualität.

Ein Muss für alle Freunde des modernen

Ballettes!

05.10.: Düsseldorf, CAPITOL - Theater

19. / 20.10.: Recklinghausen, Festspielhaus

VVK an allen bekannt Vorverkaufstellen und

www.eventim.de oder: www.berinart.de

WE

YOU

www.coolibri.de

Foto: Rita Maria Schwalgin

BOTTROP

➤ Yakari, Berliner Platz, 15.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,18.30

➤ Simply the Best –Der Lieblinge-Sommer,

wechselndes

Programmaus Comedy &Akrobatik,

GOP Varieté,14.00+17.00

OBERHAUSEN

➤ Schlager,Tanz und 1000

Träume, Theater an der Niebuhrg,

16.00

➤ Tarzan, Metronom Theater,

14.00+19.00

Theater &Tanz

BOCHUM

➤ Warten auf Godot, Stückvon

Samuel Beckett, Rottstr5Theater,

19.30

DORTMUND

➤ Der große Hesse-Abend, Rezitationmit

Barbara Kleyboldt,

RotoTheater,18.00

➤ Der letzte der feurigen

Liebhaber, Komödie von Neil

Simon, Fletch Bizzel, 18.00

➤ Heimliche Helden, „Anatomie

einesGroßraumbüros“ nach Textenaus

zwei Jahrhunderten, Megastore,

18.00

➤ Lampenfieber –Jetzt mal in

echt, Kabarett-Theaterstück mit

Markus Veith, Depot,18.00

DUISBURG

➤ Dinner für Spinner, Kömödie

von Francis Veber,Rheinhausenhalle

ESSEN

➤ Theaterhäppchen, Ausschnitte

ausdem aktuellen Programm/

Casa&Box, Schauspiel,

11.00–18.00

HAMM

➤ Ich! Du! Wir! –Bea_part of

me, Tanz-,Theater-&Musik im

öffentlichen Raum, Treffpunkt:

Vorplatz,Lutherkirche,17.00

HERNE

➤ Herr Pastor und Frau Teufel,

Stück, Mondpalast, 17.00

MOERS

➤ Ein Goldfisch an der Angel

skrupelloser Gangster, Live-

Hörspiel frei nach Jerry Cotton,

Schlosstheater,18.00

➤ Theaterfest, Eröffnung der

Spielzeit 2017/18, Schlosstheater,

11.00

RECKLINGHAUSEN

➤ 20 Jahre Ballettschule Warnas,

Ballettgala, Bürgerhaus

Süd, 16.00

WERNE

➤ 7Zwerge –Männer allein

im Wald, Komödie,Freilichtbühne,16.00–18.00

Oper &Klassik

BERGKAMEN

➤ Duo Rospigliosi, Italienische

Fantasie für88Tasten und 6Saiten,

Galerie Sohle 1, 17.00

BOCHUM

➤ BoSy Salon 1, Kaffeehausmusik

mit dem Salonorchester Da

Capo /Kirche, AnnelieseBrost

Musikforum Ruhr,15.30

BOTTROP

➤WeltklassikamKlavier -Eine

große Nachtmusik, MikhailMordvinov

spielt Werkevon Mozart,Beethoven,

Chopin, Lisztund Schumann,

HofJünger,17.00

DORTMUND

➤ Orgelfestival.Ruhr |Irénée

Peyrot, Werkevon Buxtehude,

Graapu.a., St.Marienkirche

ESSEN

➤ Essen Original |Chöre aus

Essen, Willy-Brandt-Platz,13.00

GLADBECK

➤ Bläsermusik zur Reformation,

mitdem LandesJugendPosaunenchor

Westfalenund Lippe,

Martin-Luther-Forum, 18.00

HAGEN

➤ Der fliegende Holländer,

Oper von Wagner,Theater,15.00

HERTEN

➤ 7. Orangeriekonzert –

Sweet Sounds, keltische Lieder

&Sagen, barocke Sonaten, St.Joseph,

18.00

➤ Amarcord, A-cappella +After

ConcertTalk mit Ulrike Froleyks,

Schloss,11.00

ISERLOHN

➤ Luther-Choräle, Werkevon

Bach u. a. Johanneskirche Nußberg,

18.00

MÜLHEIM

➤ Opera, Werkevon Händel u.

a. mit dem Campanella Gitarrenquartett&HelgaWachter(Sopran),Kloster

Saarn, 18.00

OBERHAUSEN

➤ Klassikmatinee, mitChie

Tsuyuki &Michael Rosenboom,

Ebertbad, 11.00

RECKLINGHAUSEN

➤ 21. Internationale Orgeltage

|Alexander Fiseisky, Liebfrauenkirche,16.00

SOEST

➤ Weltklassik amKlavier, Timur

Gasratov spielt Werke

von Schubertund Rachmaninow,

Alter Schlachthof,17.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale |Johans High

Noon III, Gespräch mitJohan

Simons,TrajalHarrell,Paul Plamper,Refektorium,

12.00

BOTTROP

➤ Die Alt-Katholiken und die

Macht, Vortragvon Stefan Sudmann,

Kreuzkamp-Kapelle,15.00

DORTMUND

➤ Arabella, Matinee zur Oper

von RichardStrauss,Opernhaus,

11.15

DUISBURG

➤ Angst, Irene Clarin liestStefan

Zweig, Die Säule,15.30

ESSEN

➤ Buddhistische Meditation

und Kontemplation, Vortrag

von Thomas Hamann, Zentrum

Freier Buddhismus,10.00

➤ Lili Marleen: die Frau die nie

existierte und trotzdem 100

Jahre alt wurde., musikalische

Lesungmit Inez Timmer,Bürgermeisterhaus,18.00

➤ Sepia tanzt allein, Bildbandvorstellung

+Filmvorführung &

Tanzperformance, Chorforum(St.

Engelbert), 15.00

GELSENKIRCHEN

➤ hier! |Pumpernickelblut, Lesungmit

Herbert Knorr&Marie-

Luise Marjan, Kaue,18.00

MÜLHEIM

➤ Lob der Provinz –Die Spielzeit

2017/2018, Gespräch mit

Helmut Schäfer,Roberto Ciulli &

SimoneThoma über Woody Allens

„Tod“ &Daniel Kehlmanns

„Heilig Abend“,Theater an der

Ruhr,12.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Liebling,duwarst ganz

wunderbar, Lesung von „New

Yorker Geschichten“von Dorothy

Parker mit Gabriele Droste, musikalische

Begleitung: Rainer Maria

Klaas (p), Ruhrfestspielhaus,

18.00

RHEINBERG

➤ Beziehungsweisen, Musikund

Dichtung zum Thema Beziehung,

Alte Kellnerei, 17.00

WITTEN

➤ Wortwäsche, Talk mit Dirk

und Sonja Schuklat, Gäste:

Britta und Stefan Lennardt

(BrilLe Theater), Maschinchen

Buntes, 18.00

Für Kinder

BOCHUM

➤ Disney Junior Mitmachkino,

mit Folgenaus Disney-Junior-Serien,

Singen, Tanzen, Raten, Spielen,UCI,

15.00

➤ Ich bin nur ein Kind, Stück

mit Thealozzis Kinder,Thealozzi,

16.00 (Premiere)

DORTMUND

➤ Das Konzert mit der Maus,

mitdem WDRSinfonieorchester

Köln,HowardGriffiths(cond),Johannes

Büchs (Moderation),Konzerthaus,13.00+16.00

➤ Ferien im Märchenland, Puppentheater,Musik

und Geschichten,

Märchenbühne im HausRodenberg,

15.00

➤ Kasper und der verzauberte

Gugelhupf, Handpuppenspiel

mitden Hohnsteiner Figuren,

ab 3J., Nostalgisches Puppentheater

im Westfalenpark,

16.00

➤ Spuky-Maus geht in die

Luft, mitdem Puppentheater

Turbine, ab 3J., Fletch Bizzel,

11.00

DUISBURG

➤ Disney Junior Mitmachkino,

mit Folgenaus Disney-Junior-Serien,

Spielen, UCI, 15.00

Offene Nordstadt Ateliers

Die Künstler der Dortmunder Nordstadt lassen erneut

tief blicken. Zwei Tage lang können Besucher

in ihre Ateliers hereinschauen und Kunst entdecken,

die eben sonst oft hinter verschlossenen Türen

bleibt. 20 Ateliers und Galerien sind dabei, in

diesem Jahr erstmals auch Gastkünstler aus Afghanistan,

Syrien und Marokko.

9.+10.9., Nordstadt, Dortmund

➤ Herr Bork sucht ein Wort,

mitdem Kom’ma Theater,Pulp,

15.00

➤ Zwei Monster, Stückvon Gertrud

Pigor nach DavidMcKee,ab

4J./Studio, Kom’ma, 15.00

ESSEN

➤ Essen Original |Kinderbühne,

Konzerte,Clown Show,Mitmachprogramm

u. a., Hirschlandplatz,

13.00–16.00

HERNE

➤ Fussel,Quaste und die Malerei,

Theater mit Pappmobil, ab

3J., Tigerpalast, 11.00

MÜLHEIM

➤ Hexenkuss und Zaubermus,

Stückmit demEnsembleTheaterspiel,

ab 3J., Feldmannstiftung,

11.00

Und sonst

AHLEN

➤ Offene Ateliers, gesamtes

Stadtgebiet

BOCHUM

➤ Classic-Day, Fahrzeugausstellung

für Young- und Oldtimer,

Sachverständigen- und

Ingenieurbüros Liermann,

09.30–15.00

➤ Ruhrtriennale |Wir müssen

reden, interaktive Installation

von Anna Kpok,Refektorium,

13.30

BÖNEN

➤ Offene Ateliers, gesamtes

Stadtgebiet

DORTMUND

➤ Delinale, Festival für Feinkost

undKochkunst, Westfalenhallen,

16.00

➤ Fest zum Spielzeitauftakt,

mitProbeneinblicken, Technikshow

u. a.,Kinder- und Jugendtheater,11.00–15.00

➤ Huckarder Bürgerfest, mit

Live-Musik +„Huckarde findet

den Superstar“,Mittelaltermarkt,

Kinderprogrammu.a., Huckarder

Marktplatz,ab15.00

➤ Offene Nordtstadtateliers,

Nordstadt, 11.00–18.00

➤ Salsa-Tanztee, mitDjaneS.

Bomba, balou, 16.00–19.30

➤ Sommerfest, Flohmarkt,Musik,

Kinderprogramm,Kulinarisches,

UnionGewerbehof,

11.00–17.00

ESSEN

➤ 10 Jahre LANUV, Jubiläumsfest

mit Mitmachprogramm,

Ausstellungen, Informationsständen,

Landesamt

für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz

NRW (LA-

NUV), 11.00–18.00

➤ KinoEulen –Geschichten

aus dem Leben, internationale

Kurzfilme, ab 8J., Eulenspiegel

Filmkunsttheater,13.00

➤ Ruhrtriennale |Dienstbare

Geister, interaktive Installation

von Paul Plamper,PACTZollverein,17.00

GELSENKIRCHEN

➤ Eröffnungsgala, mitVerleihung

des GelsenkirchenerTheaterpreises

und Einblicken in die

Saison /Großes Haus,Musiktheater

im Revier,18.00

HAGEN

➤ Kurz und gut, Werkeinführung

zum fliegenden Holländer /Theatercafé,

Theater,14.30

HAMM

➤ Bunte Drachenwelt am Himmel,

Maximilianpark,

11.00–18.00

➤ Eine-Welt- und Umwelttag,

mitRahmenprogramm,Maximilianpark,

13.00–18.00

➤ Tag der offenen Ateliers, Innenstadt,

11.00–18.00

HATTINGEN

➤ Herbstkirmes, Rathaus,

14.00–22.00

➤ Stahl im Film, Symposium,

Vorträge und Filme, Henrichshütte

HERNE

➤ Normal verrückt!? |Vier Könige,

Spielfilmvon Theresa von

Eltz, ab 12 J.,anschließendoffener

Gesprächskreis,Filmwelt,

11.00–14.00

➤ Strünkeder Sommer |Mittelalterspektakel,

mitDrachenshow,Musik,

Gaukelei,Ritterkämpfen,

Markt,Schloss

Strünkede,12.00–19.00

LÜNEN

➤ Lünsche Mess, mit Bierfest,

Kirmes,Live-Musik, Trödelmarkt,

Entenrennen, Innenstadt,11.00

MOERS

➤ Politik geht uns alle an!, Aktionstage,Bollwerk

107, 10.00

Mo.11.

Konzerte

BOCHOLT

➤ Da Kali, (Mali), World Music ,

Alte Molkerei, 20.00

BOCHUM

➤ Supersuckers, Support: Los

Cinco Felices Cuatro /Rockpalast,

Matrix,20.00

DORTMUND

➤ Monday Night Session, mit

Opener Band und offener Jazz-

Jam-Session,domicil,20.00

ESSEN

➤ Ruhrtriennale |Michaela

Meliàn, Maschinenhaus,20.00

➤Stefan Ulbricht &MoritzSchlömer,

BoogieWoogie, Meat,20.30

MOERS

➤ Tube –Blues Session, Die

Röhre,20.00

OBERHAUSEN

➤ Immolation +Melechesh +

Azarat, Helvete,18.00

Party

DUISBURG

➤ Oma Annes Oldie Show,

Evergreens,Anne Tränke, 19.00

Comedy &Co.

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |... immer

montags –Pommes,

Currywurst und Bier, mitChin

Meyer,Spiegelzelt,20.00

Musical &Show

GELSENKIRCHEN

➤ Tanz auf dem Vulkan, UFA-

Schlager der 30er und 40er Jahre

mit Tirzah Haase &ArmineGhuloyan,

Hotel Maritim, 19.00

Theater &Tanz

BOTTROP

➤ Dinner für Spinner, Komödie

von Francis Veber,Josef-Albers-

Gymnasium, 19.30

Oper &Klassik

RECKLINGHAUSEN

➤ Virtuosen, Klavierwerkevon

Mozart, Prokofjew,Kreisler

mitNoé Inui (v), SoomijaPark

(p), Ruhrfestspielhaus,20.00

Vortrag &Lesung

DORTMUND

➤ Kopfnoten –Eine kleine Geschichte

des Orchesters |Capellani

und Symphonisten –

die Anfänge des Orchesters,

Vortragvon Michael Stegemann,

OrchesterzentrumNRW,18.30

Und sonst

BOCHUM

➤ Deportation Class, Dokumentarfilm

von CarstenRau &Hauke

Wendler,ab12J., anschließend

Skype-Gespräch mitden Filmemachern,

EndstationKino, 19.00

WE

YOU


Foto: Veranstalter

coolibri präsentiert

ComedyArts Moers

Vier Tage lang versammelt sich die Comedy-Elite

des Landes in Moers – mit dabei sind Neuentdeckungen

genauso wie wohlbekannte Popstars der

Comedy. Etwa Maulwurfn-Vater René Marik (Foto).

Spitze Satire, hanebüchener Unsinn und alles,

was die Komik dazwischen zu bieten hat, geben

sich hier die Klinke in die Hand.

14.9.-17.9., Eventhalle Moers

Foto: Veranstalter

Starlight Express

Auch in dieser Saison

fährt Rusty, die sympathische

Dampflok, wieder

im Rennen um den

schnellsten Zug der

Welt mit – genauso wie

die Ohrwurm-Garantie.

13.9., Ruhrcongress

Bochum

PROGRAMMAUSZUG

DORTMUND

➤ Mittsommer in Nordwärts |

Huckarder Bürgerfest, Live-

Musikmit CheapTequila (16.30

Uhr) u. a. +Mittelaltermarkt,

Kinderprogrammu.a., Huckarder

Marktplatz,ab12.00

HATTINGEN

➤ Herbstkirmes, Rathaus,

14.00–22.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Eine sagenhafte Reise, Musikprogramm

von Klaus Martin

Rösler,Westfälische Volkssternwarte,19.00

UNNA

➤ Ohrwurmsingen, Mitsingkonzert,

Lindenbrauerei,19.30

WITTEN

➤ Jukebox, Live-Bandspielt deinen

deinen Lieblingssong, Mitsingkonzert,

Maschinchen Buntes,

20.00

Di.12.

Konzerte

BOCHUM

➤ The Sensitives +Hello Luke,

Neuland, 20.00

DORTMUND

➤ Moritz Garth, Popcover,Eigenes,FZW,19.00

ESSEN

➤ Hands Off Gretel +Old Man

Coyote +Schmuddelkatz,

Grunge,Punk, Don’tPanic, 19.00

MÜLHEIM

➤ Fatum +Tanator, Crust, AZ,

19.00(Einlass)

OBERHAUSEN

➤ Bianca Körner, ATributetoElla

Fitzgerald, AKA 103, 20.00

WITTEN

➤ Jazz Café, Moderation: Johannes

Maas /CaféTreff,WerkStadt,

20.00

Party

DUISBURG

➤ Heides Rock’n’Bottle Night,

Anne Tränke, 19.00

OBERHAUSEN

➤ Anarchists Teapot, Druckluft,

19.00

Comedy &Co.

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |Bei Kuballa

anne Bude, Geschichten

ausdem Ruhrpott, Spiegelzelt,

20.00

ESSEN

➤ Frank Goosen: Was ist da

los?, Stratmanns,20.00

HAGEN

➤ Ritter, Reime und Romanzen,

Heinz Erhardt-Abend mit

Stefan Keim,CaféFachwerk,

19.00

HATTINGEN

➤ Sparkassen Comedy Gala –

Best ofNachtSchnittchen,

mitLisaFeller,Kai Magnus Sting,

Frank Fischer, MatthiasJung, ArminFischer,

Moderation: Helmut

Sanftenschneider,Henrichshütte,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Carmela deFeo ist La Signora:Die

schwarze Witwe der

Volksbelustigung, Ebertbad,

20.00

Musical &Show

DUISBURG

➤ Cats, von AndrewLloyd Webber,

Theater am Marientor,20.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,19.30

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

18.30

Oper &Klassik

DORTMUND

➤ Bilder meiner Ausstellung,

Werkefür Akkordeon, Barock,

russische Klassik, Volkslieder,

Tango mit Roman Yusipey,Auslandsgesellschaft,

18.30

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Best ofSlam, Poetry Slam, Moderation:

Sebastian 23,UCI,

20.00

➤ Holocaust inKunst,Kultur

und Medien |Erinnerungsund

Vergessenszeichen, Vortragvon

NinaHeindlüber „Sinnzuschreibung

in Holocaust-Denkmälern“,

Blue Square, 18.00

DINSLAKEN

➤ Zwischen Duldung und Dialog,

Stadthistorischer Vortrag,

Dachstudio Stadtbibliothek,

19.30

DORTMUND

➤ In 90 Minuten um die Welt,

Geschichten über das Reisen, mit

Martin Bross, Café Blickpunkt,

19.00

ESSEN

➤ Haltung ist Stärke –Was auf

dem Spiel steht, Gespräch mit

Sabine Leutheuser-Schnarrebberger,Medienforum,19.30

➤ Theaterbauten im Kaiserreich,

Vortragvon IrmhildHeckmannüber

das Werk Heinrich

Seelings /Heldenbar,Schauspiel,

19.00

KAMEN

➤ Big Data –Leben im digitalen

Zeitalter, Vortragvon HaraldGapski,

Haus der Stadtgeschichte,

19.30

MÜLHEIM

➤ Nitratbelastung im Trinkwasser

–Baden in der Ruhr,

Gesprächmit Bärbel Höhn/an

der Blumenuhr,Schleuseninsel,

15.00

WITTEN

➤ Das Grubenwasserkonzept

der RAG Aktiengesellschaft,

Vortragvon Markus Roth, LWL-

Industriemuseum Zeche Nachtigall,

18.30

Und sonst

DORTMUND

➤ Das MitSingDing, mitStefan

Nussbaum, CabaretQueue,

19.30

Mi.13.

Konzerte

BOCHUM

➤ New York Nights, Coversongs

aus4Jahrzehnten mit Pamela

Falcon &Band, Riff,20.00

➤ The Kutimangoes, Jazz, Weltmusik/Studio108,

Bahnhof Langendreer,20.00

DORTMUND

➤ Jonah, Singer/Songwriter,Neo

DreamFolk, FZW,20.00

➤ MC René &Figub Brazlevic,

Hip-Hop,Rekorder,20.00

➤ Open Mind Session, Projektraum

OffeneAntworten, 19.30

DUISBURG

➤ Andy Pilgers Groove Attack,

PopSession, CaféSteinbruch,

20.00

ESSEN

➤ Jazz for the People, mitMarc

Brenken (p)und Gästen,Katakomben-Theater,20.00

HERNE

➤ Helmo, mitHelmut Sanftenschneider,Flottmann-Hallen,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Lions Lions, Support: Casually

Dressed,Druckluft,20.00

UNNA

➤ Jammin´ Lounge,

mitMichael Meier &wechselnden

Gästen,Lindenbrauerei,

20.00

Party

BOCHUM

➤ Angedockt, Riff,23.00

HERNE

➤ FKK only!, für Paareund Singles

(m/w), ego24.de,Ego Erlebnisreich,

18.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Jens Neutag: Mit Volldampf,

Zauberkasten, 20.00

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |Lioba

Albus &Bruno „Günna“

Knust, Spiegelzelt,20.00

LÜNEN

➤ Olaf Schubert: Sexy Forever,

Heinz-Hilpert-Theater,20.00

MITTWOCH, 13.09.

um 19.00 Uhr

Roter Salon –

Das Bürger-Dinner

Thema: „Demokratie in GE“

OBERHAUSEN

➤ Wolfgang Trepper:Solotour

2017, Ebertbad, 20.00

SCHWERTE

➤Jürgen B. Hausmann:Wie jeht

et?Etjeht!, Rohrmeisterei,19.30

Musical &Show

DUISBURG

➤ Cats, von AndrewLloyd Webber,

Theater am Marientor,20.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,19.30

OBERHAUSEN

➤Tarzan, Metronom Theater,18.30

Theater &Tanz

ESSEN

➤ Flanke,Kopfball, Tor, Komödie

vonNadeem Ahmed,Stratmanns,20.00

HERNE

➤ Lügen, Sex und Sahnetörtchen,

Komödie von Christian

Weymayr,Kleines Theater,20.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Brain Day –Von der Grundlagenforschung

zur

Therapie,Thema „Neurowissenschaften“

/Veranstaltungszentrum,

Ruhr-Universität,

13.00–17.00

➤ Die drei ??? –und das versunkene

Schiff, Hörspiel,

Zeiss-Planetarium, 20.00

DORTMUND

➤ Ungarn –seit 1000 Jahren

im Herzen Europas, Vortrag

mitBildern von MagdolnaWiebe,

Auslandsgesellschaft, 19.00

ESSEN

➤ Erzählcafé, Thema „Kräuter

und Gewürze“, Zeche Carl,

15.00–16.30

➤ Literaturcafé: Reisen bildet,

Lesung mit Hermann Robusch,

Gemeindezentrum, 16.00–18.00

WE

AM ABEND INS

CONSOL THEATER

YOU

GELSENKIRCHEN

➤VomThaler biszum Raubbau,

Vortragvon Thomas Schürmann

über „Spuren des Bergbaus in der

deutschen Sprache“, Bergbausammlung

Rotthausen,19.00

➤ fmt schafft Begegnung, Musiktheater

im Revier,18.00

HAMM

➤ Der Vogel, scheint mir,hat

Humor, PeterSchützeliestWilhelmBusch,

Restaurant Denkma(h)l,

19.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Sterne,Planeten und ihre

Bewegungen, Einsteiger-Vorführung

von Karsten Müller,

Westfälische Volkssternwarte

und Planetarium, 19.30

Und sonst

BOCHUM

➤ Creative Stage Ruhr, Projekte

und Unternehmen der Kreativwirtschaft

stellen sich vor, AnnelieseBrost

Musikforum Ruhr

➤ Ruhrtriennale |Everyday

Rebellion, DokumentarfilmvonArash

T. Riahi &Arman T. Riahi,

Refektorium, 19.30

➤ Ruhrtriennale |Teentalitarismus

–Snapped! Jule goes

Cos, Film von/mit MitOhne Alles,

Mammalian DivingReflex,

Refektorium, 19.00

DORTMUND

➤ Vinylstammtisch, Musikliebhaber

präsentieren ihre Sammlung,

Musiktheater Piano,19.00

DUISBURG

➤ Brot &Spiele, Spieleabend,

Anne Tränke, 19.00

ESSEN

➤ Das Gegenteil von Grau, Dokumentarfilm

von MatthiasCoers+Diskussion,

Freiraum

Weberplatz, 19.00–23.00

WITTEN

➤ Offenes Rock- und Pop-

Chorsingen, Maschinchen Buntes,

20.00

Do.14.

Konzerte

BOCHUM

➤ Bear’s Den, Folk, Indie,Support:

Sam Fender,Zeche,20.00

DORTMUND

➤ Bierschinken eats FZW, Punkrock

mitDecibelles,PissTest u.

a.,FZW,18.30

➤ Catholic Action, Glam, Noise,

Rock(GB), subrosa, 20.00

➤ UCafé –Der Ukulelentreff,

Jamsession mitThe Lucke Ukes,

Fritz-Henßler-Haus,15.00

➤ chor.com |chorissimo! blue,

mitJugendchören, Heinrich-Heine-Gymnasium,

18.00–19.00

➤ chor.com |Postyr, domicil,

20.00–21.00

➤ chor.com |Schweigen Silber,

Reden Gold, A-cappella-Pop

mitUnduzo,domicil,

22.00–23.00

➤ chor.com |Zeigt her eure ...

Stimmen!, mitWishful Singing

und SchülerInnen, St.Reinoldi,

17.00–17.45

DUISBURG

➤ FRE (IR), Singer/Songwriter,Lokal

Harmonie, 20.00

➤ Sugarpops, Hitsder letzten

Jahrzehnte, Acoustic /Kneipe,

Grammatikoff, 20.00

ESSEN

➤ The SoapGirls +C4Service,

Rock,Punk, Alternative,Don’t

Panic, 19.00

OBERHAUSEN

➤ Jazz-Karussell, TAB4,Katharina

Debus&Hanns Höhn, Ebertbad,

20.00

UNNA

➤ Jackson Howard, Indie Folk,

Spatz und Wal, 20.00

➤ Olaf Neuwald, Singer/Songwriter,Lindenbrauerei,20.00

Party

BOCHUM

➤Tango-Salon, Tango La Boca, 21.00

DORTMUND

➤ Extra Dry, Urban Dance,2000-

er,90s,Ragga, Raggae,Dancehall,Alter

Weinkeller,23.00

HERNE

➤ Tango-Party, Tango Treffpunkt,

20.30–22.00

OBERHAUSEN

➤ Düsterdisco, EBM, Wave,Synthiepop,Indie,

80s,ZentrumAltenberg,

21.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Solo für einen Colt, mitStefanKeim,

Zeche Hannover,19.00

DINSLAKEN

➤ Josefine Gartner:Die Zukunft

ist auch nur die Gegenwart

von morgen, TheaterHalbeTreppe,19.00

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch |Lioba

Albus &Bruno „Günna“

Knust:Platzhirsch aus dem

Pott trifft Hirschkuh aus

dem Sauerland, Spiegelzelt,

20.00

Kabarett mit Frederic Hormuth

«Halt die Klappe -

wir müssen reden!»

14.09.2017 ·20h(Einlass: 19 h)

MZH im BG Klinikum Duisburg

Eintritt: VVK 18 €, AK 20 €

Karten: 0203/768 81 oder 0203/79 13 69

Weitere Infos unter: www.klinikkultur.de

DUISBURG

➤ Der Tod: Happy Endstation –

ein Last-Minute-Reiseführer,

Grammatikoff, 20.00

➤ Frederic Hormuth: Halt die

Klappe –wir müssen reden!,

BG Klinikum, 20.00

HAGEN

➤ Frank Goosen: Was ist da

los?, Werkhof Kulturzentrum,

20.00

HERNE

➤ William Wahl: Wahlgesänge,

KleinesTheater,20.00

MOERS

➤ Comedy Arts Festival |Comedy

Arts Festival, mitRené

Marik, Festivalhalle,19.00 (Einlass)

➤ ComedyArts Festival |René

Marik: ZeHage! Best of plus

X, Festivalhalle,20.00

RHEINBERG

➤ Wolfgang Trepper:Tour

2017, Schwarzer Adler,20.00

Musical &Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mitMagie,

Akrobatik,Lichtmalerei,Flamenco,Varieté

Et Cetera, 20.00

➤ musicSPACE –Max Richter

SLEEP Remixes, Zeiss-Planetarium,

20.00

DORTMUND

➤ Ich brauch Tapetenwechsel,

HommageanHildegard Knef,

Café Orchidee im Rombergpark,

19.00

DUISBURG

➤ Cats, von Andrew Lloyd

Webber, Theater am Marientor,

20.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,19.30

➤ Impulse, Musik,Tanz,Body Art,

GOP Varieté,20.00

HERNE

➤ ErdbeerBrause –Die Wirtschaftswunder-Revue,

mit

Danny &The Chicks,Graham

Bonney,Thomas M.Held,Kulturzentrum,

20.00

HERTEN

➤ Perlen der Travestie, Revuepalast

Ruhr,19.00

OBERHAUSEN

➤ Tarzan, Metronom Theater,

19.30

Theater &Tanz

BOCHUM

➤ Howie the Rookie, Stückvon

MarkO’Rowe, Rottstr5Theater,

19.30

DORTMUND

➤ Die Borderline Prozession,

Stückvon Dirk Baumann, AlexanderKerlinund

Kay Voges,Megastore,

19.30

23.09.2017 | 20:00 Uhr |

Herbert Knebels Affentheater

©Rocketchris

17. - 28.11.2017 |

URBANATIX – New Show

©Buenning

30.11.2017 | 20:00 Uhr |

Gentleman MTV unplugged

02.12.2017| 21:00 Uhr |

Caught in the Act

06.09.2017| 19:30 Uhr | Frau Höpker bittet zum Gesang

21.10.2017 | 20:00 Uhr | Kaya Yanar

22.10.2017 | 20:00 Uhr | Faisal Kawusi

28. + 29.10.2017 | 11:00 Uhr | 7. Hochzeitsmesse Bochum

24.11.2017 | 20:00 Uhr | HELLOWEEN

22.12.2017| 20:00 Uhr | Gregor Meyle

26.12.2017| 19:00 Uhr | EISHEILIGE NACHT 2017

24.03.2018 | 20:00 Uhr | HAIR

Veranstaltungsorte: RCB - RuhrCongress Bochum .

JHH - Jahrhunderthalle Bochum . SHW - Stadthalle

Wattenscheid . FBW - Freilichtbühne Wattenscheid

Weitere Infos/Veranstaltungen unter:

www.bochum-veranstaltungen.de

63


BATTLE

OF THE

YEAR

WELTGRÖSSTER

BREAKDANCE

WETTBEWERB

21. OKTOBER 2017

GRUGAHALLE ESSEN

GETYOURTICKET

battleoftheyear.de

Foto: Frank Wilde

DUISBURG

➤ Relics, Tanzgastspiel vonund

mitder Emanuele Soavi incompany,Theater,20.00

(Premiere)

ESSEN

➤ Flanke,Kopfball, Tor, Komödie

vonNadeem Ahmed,Stratmanns,20.00

Oper &Klassik

DORTMUND

➤ Arabella, Opervon RichardStrauss,Opernhaus,18.30–20.00

(öffentliche Probe)

➤ chor.com |All the World Is a

Stage: Shakespeare ACappella,

Werkevon Purcell u. a.,

mitdem CalmusEnsemble,

Propsteikirche,21.00–22.30

14.9.2017, 20 Uhr

POSTYR

IN CONCERT

Jazzclub domicil,

Dortmund

www.chor.com

➤ chor.com |Heinrich Schütz:

Die Reformation der deutschen

Musik, mitdem Dresdner

Kammerchor,St. Marienkirche,19.30–20.30

➤ chor.com |Ihr sollt fröhlich

sein in Christus, mitder MädchenkantoreiBasel,

Propsteikirche,19.30–20.30

➤ chor.com |Stabat Mater,

Werkevon Bach, Scarlatti, Ondrej

Adámek,mit ChorWerk Ruhr,St.

Reinoldi,21.00–22.30

ESSEN

➤ Konzert für Essener Bürgerinnen

und Bürger mit Behinderung,

Werke

von Brahms, Dvorák, Strauss,

Philharmonie,19.30

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Ostfriesentod, Lesung

mitKlaus-PeterWolf, Bochumer

Kulturrat e. V.,20.00

➤ Rupprecht Geiger.Farbe

tanken, Vortragvon GeorgImdahl,

zur Ausstellung, Kunstmuseum,

19.00

DORTMUND

➤ Der lange Schatten der Täter,

Thema „Nachkommen stellen

sich ihrer NS-Familiengeschichte“,Auslandsgesellschaft,

19.00

➤ Kommando Schluckspecht,

Lesung mit Tobias Keller,Sissikingkong,

20.00

➤Schwimmen wie ein Delfin

oder Bowies Butler, Lesung

mitAnjaLiedtke, Literaturhaus,19.30

ESSEN

➤ Anfänge der sozialdemokratischen

Arbeiterbewegung

in Essen, Vortragvon Johann

Paul,Stadtarchiv, 18.00

➤ Sie kam aus Mariupol, Lesungmit

Natascha Wodin,

Proust,20.00

GLADBECK

➤ Zuwanderung als Glaubenssache

–Migration und Religion

im Ruhrgebiet, Vortrag

mitanschließenderPodiumsdiskussion,

Martin-Luther-Forum,

19.30

HAGEN

➤ Nick Cave –Mercy on me,

Comiclesungmit ReinhardKleist,

KuZPelmke, 20.00

KAMEN

➤ Smart Home –Smart Metering

–Smart World?, Vortrag

von Jürgen Lintner,Haus der

Stadtgeschichte, 19.30

64

Und sonst

DORTMUND

➤ U18-Wahlen –Bundestagswahl,

Jugend- undFreizeitzentrumAplerbeck,

08.00–18.00

DUISBURG

➤ Vonwem is dat noch Abend,

Musikquiz, Anne Tränke, 20.00

ESSEN

➤ Mario-Kart-Nacht, Gaming,

Südrock, 20.30

RECKLINGHAUSEN

➤ Wege in den Beruf, Info-Börse

fürFrauen mit Migrationshintergrund,

Bürgerhaus Süd, 10.00

Fr.15.

Konzerte

ARNSBERG

➤ Frank Muschalle, Kulturschmiede,

20.00

BOCHUM

➤ Big Band Straight Ahead,

Jazz, Swing,Bochumer Kulturrat

e. V.,20.00

DORTMUND

➤ Claudia Rudek lädt ein, Gast:

Steve Crawford (Folk),Gaststätte

Tremonia, 20.00

➤ Sedaa, mongolisch-orientalische

Klänge,Dietrich-Keuning-Haus,

20.00

➤ chor.com |niniwe, Vokalmusik,

Live-Loops nach Stücken von

Bachbis BeachBoys,OrchesterzentrumNRW,22.00–23.00

➤ chor.com |Sing to the

Moon, Jazz, Popmit demVokalensemble

Pop-Up der Hochschule

fürMusik Detmold, domicil,

20.00–21.00

➤ chor.com |Stimmorchester

Hannover, Impro, domicil,

22.00–23.00

➤ chor.com |Time Travels, Werke

von Scarlatti u. a. mit Wishful

Singing,St. Reinoldi,

22.00–23.00

DUISBURG

➤ Bläck Fööss, Kultur-&BürgerzentrumSteinhof,20.00

➤ Pero Pero +Die Ganz Normalen

Bürger +Arschlochkind,

Djäzz, 20.00

➤ The Blue Poets, Blues,Rock /

Saal, Grammatikoff, 20.00

ESSEN

➤ About Aphrodite, elektronische

Klänge,Katakomben-Theater,

20.00

➤ Artless +Bodies, Punk, Rock,

Freak Show,20.00

➤ Carl DeWey &The Steel

Mill Band, Rock‘n’Roll,Country,

Südrock, 21.00

➤ Gumbles +The Sensitives +

Yorkshire Rats, Punk, Don’t

Panic, 19.00

➤ Sublevel +Swalitt +The

Narrator, Doom, Hardcore, Julius-Leber-Haus,19.30

➤ ¿Donde son estas serranas?,

Alte Musik &Jazz,Schloß Borbeck,

19.00

GELSENKIRCHEN

➤ Fifty-Fifty –Die Wunschkonzert-Show,

mitChrista Platzer

u. a.,Musiktheater im Revier,

19.30

HAGEN

➤ Intensiv! Expressiv!, Schlager,

Chanson,Rock, Folk, Jazz, Musik-Comedy,KuZ

Pelmke, 19.00

KAMEN

➤ Blues Ramblers, Natursteinwerk

Heeren, 20.00

OBERHAUSEN

➤ Jazz-Karussell, Transorient Orchestra,Max

Peters,Altmarkt,

18.30

➤ Ksfreak, Turbinenhalle, 19.00

➤ Meena Cryle &The Chris

Fillmore Band, Gdanska, 21.00

➤ Punkabend, Druckluft, 20.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Klangwelten imSternenzelt,

meditative Musik mit Britta

Dargel, Westfälische Volkssternwarte

und Planetarium, 19.30

WITTEN

➤ Chris T. Ian, Singer/Songwriter,

Finnegan’sIrishPub,20.00

Party

BOCHUM

➤ Alive, Grunge,Punk, Alternative,

Die Trompete, 23.00

Impulse

Varieté auf Bass: Das ist die Show Impulse am Varieté

GOP in Essen. Wo Akrobaten auf satte Beats

treffen und Bühnenkunst auf HipHop, da verschwimmen

Grenzen nicht nur, sondern werden

von den jungen Künstlern wie dem quirligen irischen

Stepptänzer Daniel Sullivan (Foto) regelrecht

in Grund und Boden getanzt.

14.9.-29.10., GOP Varieté Theater, Essen

➤ Fiesta deHavanna, Salsa, Merengue,Bachatamit

DJ Jorge,

Havanna, 22.00

➤ My Boy isout of Town, 1st:

Faydee(live) /2nd: Classics,

Charts /3rd:Schlager,Discofox /

4th: Dance,House,EDM,Prater,

21.00

➤ Schlagerparty, Matrix,21.00

➤ Vendetta, 1st: Crossover,AlternativeRock

/2nd: Charts,Riff,

23.00

➤ Zeche 30, 1st: Best of Zeche /

2nd: 80s Pop&Wave,Zeche,

22.00

DORTMUND

➤ Geile Zeit, 2000er mitStephan

Hellwig,Alter Weinkeller,23.00

➤ Ladies Night, mitDJRosti,

Bierhaus Stade

➤ Lightz on –Neon is Flashing,

mitGreekster /2nd: „Neon 90s“

mitBalou /3rd:Latin, Reggaeton,

Dancehall,Merengue,Salsa

mitDrama, Nightrooms,22.00

➤ Rabenschwarze Nacht, 1st:

Elektro,EBM, Industrial, Futurepop,Classix/2nd:

Gothic,Wave,

Minimal, 80s,FZW,23.00

➤ Reggae &Dancehall, Maquina

Loca, 23.00

➤ Rockabilly Fever, mitRockabilly

Guerilla, Nordstadt-Piraten,

subrosa, 20.00

➤ Roots, mitDJRuud vanLaar,JFS

Hombruch (Epi Zentrum),20.00

➤ Sim Simma, Reggae,Roots,

Dancehall,Hip-Hop mitJamrockerz,

JungleYardSound, Oma

Doris,23.00

DUISBURG

➤ Urban Castle, Grotte: Black

Music, R’n’B, Hip-Hop /Mitte:

Pop, Charts,Party-Classics /Saal:

Rock, Nu-Metall,Alternative,

Pulp,22.00

ESSEN

➤ #Lieblingsmusik, Pop, Hip-

Hop, Indie,mit Miss Sayorkcity

und DJ Segeroth, Hanz Dampf,

23.00

➤ DJ Basti Fantasti, Punk, Powerpop,Freak

Show,ca. 23 Uhr

(nach dem Konzert)

➤ Fiesta deSalsa, Salsa Merengue,Bachatamit

DJ Carlos,Katakomben-Theater,23.00

➤ Friday Night, Alternative,

Crossover,(New) Rock, Nu Metal

u. a. mit DJ Dirk oder DJ Saxnot,

Turock,23.00

➤ Mr.Wayne, Trashpop,Weststadthalle,

23.00

HEMER

➤ Oktoberfest, Sauerlandpark,

20.00

HERNE

➤ Bi Time, fürPaareund Singles

(m/w), gay,trans,biwelcome,ego24.de,Ego

Erlebnisreich,

15.00

LÜNEN

➤ Stern &Schnuppe, fürMenschenmit

Handicap,mit Partyhits,Disco,Charts,Lükaz,

18.30–22.30

OBERHAUSEN

➤ Adults Only, Party ab 25,Rock,

Pop, Indie u. a.,ZentrumAltenberg,

21.00

➤ Blacklight Party, 2. Vorabi-

Party des Freiherr-vom-Stein

Gymnasiums ,Kulttempel,22.00

➤ Nachtflug, 90s,House,Dance,

Pop, Charts,KönigCentro,22.00

➤ Sundown Party, Black, R&B,

Soul, Hip-Hop,Centro Beach,

21.00

WITTEN

➤ Ü44-Party, Popmit DJ Herr

Müller,Maschinchen Buntes,

20.00

Comedy &Co.

BOCHUM

➤ Maria Vollmer:Push-up,Pillen

&Prosecco, Zauberkasten,

20.00

DINSLAKEN

➤ Frieda Braun: Sammelfieber,

Gustav-Heinemann-Schulzentrum,

20.00–23.00

DORTMUND

➤ Christoph Brüske:Zur Lage

der Nation –Das Wahlspecial,

CabaretQueue,20.00

➤ RuhrHOCHdeutsch |Philip

Simon: Anarchophobie, Spiegelzelt,20.00

➤ RuhrHOCHdeutsch |Torsten

Sträter: Es ist nie zu spät,

unpünktlich zu sein, Westfalenhallen,20.00

DUISBURG

➤ Nils Heinrich: Mach doch’n

Foto davon!, Die Säule,20.00

ESSEN

➤ Carmela deFeo, Kabarett,

Stratmanns,20.00

HERNE

➤ William Wahl: Wahlgesänge,

Kleines Theater,20.00

ISERLOHN

➤ Kaya Yanar:Planet Deutschland,

Parktheater,20.00

MOERS

➤ Comedy Arts Festival |Comedy

Arts Festival, Christopher

Hall,Oropax,Microband u.

a.,Moderation: ArchieClapp,

Festivalhalle,19.00

➤ Comedy Arts Festival |Comedy

Arts Festival,

mitChristopher Hall &Metamorphosen-Quartett

u. a.,Festivalhalle,18.00

(Einlass)

MÜLHEIM

➤ Kultur.Gut |Markus Krebs:

Permanent Panne, Stadthalle,

20.00

RHEINBERG

➤ Wolfgang Trepper:Tour

2017, SchwarzerAdler,20.00

SOEST

➤ Der Tod: Happy Endstation,

Alter Schlachthof,20.00

UNNA

➤ Black &White Show Brothers,

Lindenbrauerei,20.00

Musical &Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mitMagie,Akrobatik,

Lichtmalerei, Flamenco,Varieté

Et Cetera, 20.00

DINSLAKEN

➤ Spielwiese, Nachwuchsshow

fürComedy,Musik, Lyrik u. a.,

Theater HalbeTreppe,19.30

DORTMUND

➤ Die Addams Family,

nach Charles Addams,Naturbühne

Hohensyburg, 21.00

DUISBURG

➤ Cats, von AndrewLloyd Webber,

Theater am Marientor,20.00

ESSEN

➤ Familie Malente –Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue,TheaterimRathaus,19.30

➤ Impulse, Musik,Tanz,Body Art,

GOP Varieté,18.00+21.00

HAGEN

➤ Wild World, Cat StevensRetro-Revue,Theater

an der Volme,

19.30

HERTEN

➤ Perlen der Travestie, RevuepalastRuhr,20.00

OBERHAUSEN

➤ Natürlich Band –Endstation

Superstar, Theater an der Niebuhrg,20.00

➤ Tarzan, Metronom Theater,

19.30

Theater &Tanz

AHLEN

➤ Youand me and the distance

between us, von und mit

Ellen Muriel, Schuhfabrik,20.00

BOCHUM

➤ Böse, Stückvon artscenico,

Rottstr5Theater,19.30

➤ Ein Abend imBrechts, Bertolt-Brecht-Abend

mit DasCon-

Sortium, Thealozzi, 20.00

➤ Theater im Gepäck, Improtheater

in deutscher und polnischerSprache,Musisches

Zentrumder

RUB, 19.30

DORTMUND

➤ Die Borderline Prozession,

Stückvon Dirk Baumann, Alexander

Kerlinund Kay Voges,Megastore,

19.30

➤ Die Nervensäge, Komödie

von Francis Veber,FletchBizzel,

20.00

➤ Goethe inItalien, Schauspiel

und Rezitationmit Barbara Kleyboldt

undRüdiger Trappmann,

RotoTheater,19.30

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale |Liebe /Geld

/Hunger –Trilogie meiner

Familie 1–3, Stücknach Émile

Zola, Regie: Luc Perceval, LandschaftsparkNord,

13.00

➤ bash, von Neil Labute, mit

Spieltrieb, Theater, 19.30

(Premiere)

ESSEN

➤ Ruhrtriennale |Episoden

des Südens, PACT Zollverein,

18.00

➤ Ziemlich beste Freundinnen,

Komödie von Gabi Dauenhauer,

Theater Courage,20.30


Foto: Jochen Tack

HERNE

➤ Herr Pastor und Frau Teufel,

Stück, Mondpalast, 20.00

ISERLOHN

➤ Komödie für Geister, von Noël

Coward/Studio, Parktheater,

20.00

MÜLHEIM

➤ Leaf |The Comedy of Errors,

Stückvon Shakespearemit The

LordChamberlain’s Men /Open

Air, Kloster Saarn, 19.00

➤ Tod, Stückvon Woody Allen,

Theater an der Ruhr,19.30 (Premiere)

OBERHAUSEN

➤ Springmaus, Impro-Theater,

Ebertbad, 20.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Nichthier, musikalische Performance

vonHeikeKortenkamp,

Ruhrfestspielhaus, 20.00

WITTEN

➤ Druck, Stückmit Schüler_innen,

Saalbau, 20.00

Oper &Klassik

BOCHUM

➤ 1. Preis Concurso Internacional

de Piano Premio Jaén,

Klavierabend /Thürmersaal,

FolkwangTheaterzentrum, 20.00

15.9.2017, 20 Uhr

AuditivVokal Dresden

VOX POPULI?!

Orchesterzentrum |

NRW, Dortmund

www.chor.com

➤ Per Rundberg, Klavierwerke,

KunstwerkstattamHellweg,

19.30

➤ Zwischen Himmel und Erde,

Werkevon Dvorak u. a. mit der

Stadtkantorei Bochum,Anneliese

BrostMusikforum Ruhr,20.00

DORTMUND

➤ chor.com |Eswar einmal ...,

Werkenach Märchen von Andersen,mit

demWDR Rundfunkchor,

St.Marienkirche, 20.00–21.15

➤ chor.com |Hänsel und Gretel,

Singspiel von Andreas N.

Tarkmannnach Humperdincks

Oper,St. Reinoldi,20.00–21.00

➤ chor.com |Jugendkonzertchor

der Chorakademie,

Werkevon Hugo Wolf u. a.,

Propsteikirche,20.00–21.00

➤ chor.com |Power of Nature,

Werkevon Mendelssohn, Brahms

u. a.,Propsteikirche,22.00–23.00

➤ chor.com |TeDeum –

Jauchzt vor Gott, Werkevon

Nilsson,Gubaidulinau.a., St.Petri,

22.00–23.00

➤ chor.com |Vox populi?!,

Werkevon Michael EdwardEdgertonu.a.,

Orchesterzentrum

NRW, 20.00–21.00

DUISBURG

➤ Serenadenkonzert, mitdem

Studio-Orchester Duisburg, Werke

von Mozart, Abteikirche Hamborn,

20.00

ESSEN

➤ Royal Concertgebouw Orchestra

&Diana Damrau,

Werkevon Mozart, u. a.,mit Thomas

Hengelbrock (cond),Philharmonie,19.00

Vortrag &Lesung

BOCHUM

➤ Die drei ??? –und das versunkene

Schiff, Hörspiel,

Zeiss-Planetarium,19.00

DINSLAKEN

➤ Poetry Slam, Dachstudio Stadtbibliothek,19.30

DORTMUND

➤ Der Chinesische Traum –

Vonder Weltmacht zum

Weltmeister, Diskussion

mit Journalisten, Marketingexpertenund

Fußballfans, Deutsches

Fußballmuseum,18.30

➤ Mittsommer in Nordwärts |

Ich liebe die Anfänge, Lesung

mit BarbaraSalesch, Urbanushaus,19.30

ESSEN

➤ Grend Slam 48, Poetry Slam

mit Sebastian Lehmann, Volker

Surmann, Ahne,Grend, 20.00

➤ Pinkelpausen und Tai-Chi,

Lesung mit Sigi Domke, Buchhandlung

Polberg, 19.30

HAGEN

➤ Günter Wallraff...kommt!,

Vortragvon Günter Wallraff,Hasper

Hammer,20.00

MÜLHEIM

➤ Innere Sicherheit, Angsträume,

Gesprächmit IreneMihalic,

Hauptbahnhof,17.30

OBERHAUSEN

➤ Wolfgang Hausmann liest

Pablo Neruda, Fabrik K14,

20.00

SELM

➤ Totenrausch, Lesungmit BernhardAichner,Bibliothek

im Fo-

KuS, 19.30

Für Kinder

BOCHUM

➤ Wattenscheider Kinderfests

–Wat ist so bunt wie die

Welt, mitAttraktionen, Spielen

&Bühnenprogramm,Friedenskirche

Wattenscheid, 14.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Reise durch unser Sonnensystem,

Vortragvon Karsten

Müller,ab5J., Westfälische

Volkssternwarte und Planetarium,

16.00

Und sonst

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale |Virtual Reality,

VR-Projekte von Leeza Pritychenko,

Sander Bos,JuliusHorsthuis,

Refektorium, 17.00

DORSTEN

➤ Food Lovers, Street Food

Markt,CreativQuartierFürst Leopold,

17.00–22.00

DORTMUND

➤ FreeBallroom, Walzer,Fox,

Quickstep,Rumba, Chacha u. a.,

balou, 20.00

GELSENKIRCHEN

➤ Kulturkanal |Istanbuler

Nächte 8.0, mitDJ, Live-Musik

von Neriman Aksoy &Band u. a.,

AnlegerKurt-Schumacher-Straße

/Sutumer Brücke, 18.00

HAGEN

➤ Aktionstage zum Fairen

Handel, mitRahmenprogramm /

OpenAir,AllerWeltHaus

MÜLHEIM

➤ 4. Mülheimer Bierbörse, 350

Biersorten aus aller Welt +Live-

Musik,Stadthallengarten,

15.00–23.59

➤ Rhythm isit, Dokumentarfilm

von Thomas Grube &Enrique

Sanchez, Theaterstudio

2, 19.30

Sa.16.

Konzerte

AHLEN

➤ Mr.Punch, atributetoMarillion,

Schuhfabrik,20.00

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale |Monophonie,

Werke von Harry Partch

u. a., Jahrhunderthalle,

20.00

CASTROP-RAUXEL

➤ Save the Planet, Open-Air-Festival

mit Ladies Unplugged (Singer/Songwriter),

GreenSunrise

(Acoustic,Rockcover)u.a., Waldbühne,15.00–22.00

DINSLAKEN

➤ Haldenrock, YukonSaloon, ca.

20:00

➤ Kohlenpott Guitar Night, Ledigenheim

Lohberg,20.00

DORTMUND

➤ Borsig11 Open Air, interkulturelles

Musikfestival, Oesterholz-

Karree, 14.00

➤ Together onStage, mitThomas

Heinke, George Major,Jane

Franklin&Band, Fritz-Henßler-

Haus,19.30

➤ chor.com |Ohne Grenzen,

Lieder aufDeutsch, Englisch, Arabisch,

Kurdisch, Farsi, Russisch,

mitdem Begegnungschor,auch

zum Mitsingen, Westfalenhallen,

14.05–14.25

➤ chor.com |Wenn der Funke

überspringt, Abschlusskonzert

des Intensivkurses Bühnenpräsenz,

Westfalenhallen,

16.05–16.25

➤ chor.com |ACappella II,

Weltmusik,Jazz mitdem Jazzchor

Freiburg, domicil, 19.30–21.00

➤ chor.com |Brückenklang,

türkische &deutsche Volksliedbearbeitungen,

mit Deutsch-Türkischem

Projektchor,Westfalenhallen,

10.35–10.55

➤ chor.com |Crossjack Shanty

Singers, auch zum Mitsingen,

Westfalenhallen,13.05–13.25

➤ chor.com |Männer,die ins

Weltall starren, Popmit Hartmuthund

dieHitmaschine,domicil,22.00–23.30

ESSEN

➤ Avatarium +The Slayerking,

Doom Metal, Turock,20.00

➤ Chris T. Ian, Singer/Songwriter,

Panoptikum, 21.30

➤ The Bitch Queens,

Rock’n’Roll, Punk-Rock, Freak

Show, 20.00

FRÖNDENBERG

➤ El Macareno &Silvio Schneider,

Kulturschmiede, 20.00

HALTERN

➤ Painter Green, Singer/Songwriter,Schänke,

21.00

HERNE

➤ Klangkosmos Weltmusik |

Trio Da Kali, Ludwig-Steil-Haus,

19.30

HERTEN

➤ Caroll Vanwelden &Band,

Jazz, Glashaus,20.00

MARL

➤ Red House, Bluesrock, Roadcamp

ESTABLISHED

INTERNATIONAL

BARBERCONVENTION!

16. /17. SEPTEMBER 2017

CLASSICREMISE DÜSSELDORF

More information: www.barberconvention.de

Mobilitätswoche

Ein Vorbild für andere Städte ist in diesem Jahr Essen

– zumindest beim Thema Nachhaltigkeit. Als

„Grüne Hauptstadt Europas“ geht die Stadt mit

hunderten von Projekten als gutes Beispiel voran.

Eins davon ist die Mobilitätswoche mit fast 50

Workshops und Veranstaltungen rund ums Thema

Fortbewegung und (E-)Mobilität.

16.-22.9., Essen

MOERS

➤ Piledriver, Der Dschungel

MÜLHEIM

➤ 5Jahre Zappendvster, mitLilith

(Harsh Noise), Organa (Neocrust),

Ewig.Endlich. (Hardcore)

u. a.,AZ, 18.00 (Einlass)

➤BürgerRock, mitNightOnTrain

(Beatles bisSteppenwolf), Janund

Phillip,Haus Bürgergarten, 20.00

OBERHAUSEN

➤ All But One, Helvete,19.00

➤ Hömma –Jazzfestival, Jazz-

Karussell, Gdanska, 21.30

➤ Jazz-Karussell, Thomas Hanz &

Jörg Siebenhaar,Evangelische

Christuskirche

➤ Jazz-Karussell, JanBierther OrganQuartet,

Falstaff,20.00

➤ Michael Wendler, König-Pilsener-Arena,

20.00

RECKLINGHAUSEN

➤AkkordeonklängeVeste.V., Jubiläumskonzert,Bürgerhaus

Süd,15.00

SCHWERTE

➤ Hippiesland Forever Festival,

Nazca Space Fox, Volvopenta,Projekt

FX3,Zen Trip,Auf der

Heide, 20.00

16.9.2017, 19.30 Uhr

Jazzchor Freiburg

A CAPPELLA II

Jazzclub domicil,

Dortmund

www.chor.com

WERL

➤ Mark Gillespie’s Kings Of

Floyd, Tribute to PinkFloyd,

Stadthalle

WITTEN

➤ Metal For Mercy Witten

Rock Special, Rock’n’Roll,

Rock, Metal mitHelldecker,Cris,Splaindor,Motozombie,

Basement Pool,JZFamous,

19.00

Party

BOCHUM

➤ #Guuurls, 1st: Pophits, Charts /

2nd: R&B, Hip-Hop,Latino Rhytmen

/3rd:Trashpop,Lieblingslieder,

Matrix,22.00

➤ Bday Bash, 1st: Charts,House,

Mash-up /2nd: Black Music, Zeche,22.30

➤ Disko, 1st: Charts,Pop,Classics,

Rap,Rock, House mit DJ Ma!cel /

2nd: Rap, Trap,Twerk,Dancehall,

Moombahton mit DJ PalAce, Riff,

23.00

➤ My Generation, Rock,Alternative,

Nu Metal,Post Hardcore/

Rockpalast, Matrix

➤ Ruhrtriennale |Party, Disco,

Dubstep,Balkan-Beats, Refektorium,23.00

➤ Static, Technomit MarkHenning

u. a.,Rotunde,23.00

➤ Welcome tothe Club –

2000er Edition, 1st: 2000er

mit Pulsedriver,The Disco Boys u.

a. /2nd: Classics, Charts /3rd:

Schlager,Discofox /4th:Black

Music, Prater,21.00

DORTMUND

➤ Afro Deluxe, African Music,

Maquina Loca, 23.00

➤ Blackout, Metal querbeet mit

DJane Kris &DJTorsten, Alter

Weinkeller,23.00

➤ Firestarter, 1st: Best of Rock&

Alternative /2nd: Elektro,Trash,

Charts,FZW,23.00

➤ La Boum, Beat’n’Boogie, Balkan

Swing, Rock’n’Roll mitTimmi &

Martini, Sissikingkong, 22.00

➤ La Vida Loca, Regaaeton, Salsa,

Merengue,Dancehall mit

Hup, Manú /auf 3Floors, Nightrooms,22.00

➤ Stade &Friends, mitDJPeter

Nitz,Bierhaus Stade

➤ The Golden Era ofHip-Hop

&Funk, 90s Hip-Hop,Breakbeats,

Funky Tunes mit der Soul

Trippin´Crew, Cut Spencer,

Der Wolf,Großmarktschänke,

23.00

DUISBURG

➤ Betamax, 80s mitDJMicha,

Anne Tränke, 21.00

➤ Ethos, House,Techno,Djäzz,

23.00

➤ Plattenküche, Funk,Soul,Disco

Classics,Mezzomar Seehaus,

20.00

➤ Schloss-Party, 1st: Pop, Charts

/2nd: Partyhits,Classics /3rd:

Rock, Alternative,Pulp, 22.00

➤ The Buzza Buzz, Urban Club

Music mit BootyCarell, Deckstarr,

Flipp,Meskla, Grammatikoff,

23.00

ESSEN

➤ #Lieblingsmusik, Pop, Hip-

Hop, Indie,mit Miss Sayorkcity

und DJ Segeroth, Hanz Dampf,

23.00

➤ DJ Jean-Paul Polyester, Garage,Punk,

NewWave,Freak Show,

ca. 23 Uhr (nach dem Konzert)

➤ Groove Rider’s Lounge, Soul,

Hip-Hop,Gin &Jagger,22.00

➤ Metalmania, all Kinds of Metal

mit DJs Throatcancer &Stephan,

Turock,ca. 23.00

HEMER

➤ Oktoberfest, Sauerlandpark,

20.00

MÜLHEIM

➤ 5Jahre Zappendvster, R&B

mitDie kotzende Katze &Alternative,

Wave,Punk, 80s mitHalunken

Betrunken, AZ,ca. 23.00

OBERHAUSEN

➤ Bang!, Queer-Party.Floors: Indie(tronic)

vs.Popkultur, Techno,

Punk/Indie-Rockbzw.Funk/Soul

u. a.,Druckluft,22.00

➤ Disconaut, Party,Pop,Charts,

Soul, ZentrumAltenberg, 22.00

➤ Rave Nation III, Turbinenhalle,

20.00 (Einlass)

➤ Saturday Night Fever, House,

Classics, König Centro,22.00

➤ Sternentanz, House, Charts,

Clubsound,Centro Beach, 21.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Oberbayernparty, Boente,

21.00

65

do.14.09.2017|Zeche,Bochum

BeaR´S deN

specialguest:Sam Fender

So.17.09.2017|LiveMusic Hall,Köln

dISpatCH

di.19.09.2017|die Kantine, Köln

MatISYaHu

Mi.20.09.2017 |LiveMusic Hall,Köln

SeetHeR

So.24.09.2017|die Kantine, Köln

BeLa B, peta deVLIN &

SMOKeStaCK LIGHtNIN‘

Mo.25.09.2017|e-Werk, Köln

pHOeNIX

specialguest:parcels

Mo.25.09.2017|LiveMusic Hall,Köln

MaXIMO paRK

di.26.09.2017|e-Werk, Köln

BetH dIttO

Sa.07.10.2017|e-Werk, Köln

eSKIMO

CaLLBOY

Mo.09.10.2017|e-Werk, Köln

MaCHINeGuN

KeLLY

di.17.10.2017|e-Werk, Köln

MOGWaI

Mi.18.10.2017|LiveMusic Hall,Köln

MHd

Sa.21.10.2017|palladium, Köln

JuStICe

So.08.10.2017|palladium, Köln

Mi.11.10.2017|palladium, Köln

do.12.10.2017|palladium, Köln

aLL tIMe LOW

So.15.10.2017|palladium, Köln

Mo.16.10.2017|turbinenhalle, Oberhausen

specialguests: Rich theKid,Zoeydollaz

u p d a t e

So.29.10.2017|turbinenhalle2,Oberhausen

di.31.10.2017|e-Werk, Köln

BOYCeaVeNue

Mo.30.10.2017|e-Werk, Köln

BaNKS

di.07.11.2017|palladium, Köln

KaSaBIaN

do.09.11.2017|palladium, Köln

BONOBO

Sa.11.11.2017|Zeche,Bochum

aRCHIVe

Mo.13.11.2017|FZW Club,dortmund

WedNeSdaY13

Fr.17.11.2017|Christuskirche,Bochum

RadIONuKuLaR

do.23.11.2017|palladium, Köln

NICK MuRpHY fkaChetFaker

di.28.11.2017|Zeche,Bochum

MOOp MaMa

Fr.01.12.2017|palladium, Köln

FLeet FOXeS

So.03.12.2017|palladium, Köln

eNteRSHIKaRI

Mo.04.12.2017|palladium, Köln

HuRtS

di.12.12.2017|Zeche,Bochum

JOHNOSSI

So.17.12.2017|FZW,dortmund

GuILdO HORN

&dIe ORtHOpädISCHeN StRüMpFe

Schlager unser-das Weihnachtskonzert

Mo.16.10.2017|FZW,dortmund +di. 17.10.2017 |Kulturfabrik,Krefeld +Mo. 27.11.2017 |eurogress,aachen

Mi.18.10.2017|Lanxess arena, Köln

specialguest:Jamie Lawson

do.09.11.2017|König-pilsener-arena, Oberhausen

di.21.11.2017|phoenixhalle, dortmund +Fr. 24.11.2017 |palladium, Köln

Fr.24.11.2017|König-pilsener-arena, Oberhausen

Fr.01.12.2017|ISS dome,düsseldorf

Sa.17.02.2018|MitsubishielectricHalle, düsseldorf

Mi.21.02.2018|phoenixhalle, dortmund

specialguest:Razz

specialguest:OfMice&Men

prime entertainment

www.prime-entertainment.de


Foto: Alessandro Pinn

Cats

Vom Londoner West End direkt ins Duisburger

Theater am Marientor: Der Klassiker Cats kehrt

nach Deutschland zurück – in englischer Sprache

und in der Produktion, die 2015 als „Bestes Musical

Revival“ ausgezeichnet wurde. Die Geschichte

um den Katzenball bei Vollmond bezaubert nach

wie vor mit den altbekannten Hits.

12.-17.9., Theater am Marientor, Duisburg

Foto: Armin Smailovic/Ruhrtriennale 2017

Trilogie meiner Familie 1-3

Die ersten beiden Teile der „Trilogie

meiner Familie“ waren in den vergangenen

Jahren bei der Ruhrtriennale

zu sehen – 2017 vervollständigt

„Hunger“ die Trilogie, die im Ganzen

zu sehen ist. Eine Familiengeschichte

mit großen Themen: Elend, Revolution,

Liebe und Mord.

17.9., Landschaftspark Nord,

Duisburg

66

WESEL

➤ Subergs Ü30-Party, Charts,

House, Disco-Fox, Niederrheinhalle,

20.00

Comedy & Co.

ARNSBERG

➤ HG. Butzko: Menschliche Intelligenz,

Kulturschmiede,

20.00

BOCHUM

➤ Thilo Seibel: Wenn schon

falsch, dann auch richtig!,

Zauberkasten, 20.00

DINSLAKEN

➤ Gunnar Schade: Nach uns

die Vernunft, Theater Halbe

Treppe, 19.30

DORTMUND

➤ Der neue Loriot-Abend, mit

dem Roto-Ensemble, Roto Theater,

19.30

➤ Mathias Tretter: Pop, Cabaret

Queue, 20.00

➤ RuhrHOCHdeutsch | Dave

Davis: Blacko Mio!, Spiegelzelt,

20.00

➤ Wolfgang Trepper, Theater

Olpketal, 20.00

DUISBURG

➤ Kai Magnus Sting: Sonst

noch was?!, Kulturtreff Alte

Dorfschule Rumeln, 20.00

➤ Tina Teubner & Ben Süverkrüp:

Wenn du mich verlässt,

komm ich mit, Die Säule,

20.00

ESSEN

➤ Carmela de Feo, Kabarett,

Stratmanns, 20.00

HAGEN

➤ René Sydow: Warnung vor

dem Munde, Hasper Hammer,

20.00

MOERS

➤ Comedy Arts Festival | Comedy

Arts Festival, mit Starbugs

Comedy, Suchtpotenzial,

Özan Cosar, Antoschka, Ulik Robotic

Drum Show, Nessi Tausendschön,

Festivalhalle, 18.00 (Einlass)

➤ Starbugs Comedy + Suchtpotential

+ Özcan Cosar u.

a., Moderation: Nessie Tausendschön,

Festivalhalle, 19.00

MÜLHEIM

➤ Kultur.Gut | Markus Krebs:

Permanent Panne, Stadthalle,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Nachgewürzt, Zentrum Altenberg,

20.00

WITTEN

➤ René Marik: ZeHage! Best

Of+X, WerkStadt, 20.00

Musical & Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mit Magie,

Akrobatik, Lichtmalerei, Flamenco,

Varieté Et Cetera, 20.00

DORTMUND

➤ Die Addams Family,

nach Charles Addams, Naturbühne

Hohensyburg, 21.00

DUISBURG

➤ Cats, von Andrew Lloyd Webber,

Theater am Marientor,

15.00+20.00

ESSEN

➤ Familie Malente – Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue, Theater

im Rathaus, 19.30

➤ Impulse, Musik, Tanz, Body Art,

GOP Varieté, 18.00+21.00

HAGEN

➤ In den Heights von New

York, von Lin-Manuel Miranda /

Großes Haus, Theater, 19.30

OBERHAUSEN

➤ Natürlich Band – Endstation

Superstar, Theater an der Niebuhrg,

20.00

➤ Tarzan, Metronom Theater,

14.30+19.30

Theater & Tanz

BOCHUM

➤ Böse, Stück von artscenico,

Rottstr5Theater, 19.30

➤ Let go., theatrale Performance

mit only connect!, Thealozzi,

19.30

➤ Ruhrtriennale | The Broke´n´Beat

Collective, Jugend-

Musiktheater, ab 13 J., Jahrhunderthalle,

18.00

DORTMUND

➤ Der kleine Prinz, Stück nach

Antoine de Saint-Exupéry, Depot,

20.00 (Premiere)

➤ Die Borderline Prozession,

Stück von Dirk Baumann, Alexander

Kerlin und Kay Voges, Megastore,

19.30

➤ Die Nervensäge, Komödie

von Francis Veber, Fletch Bizzel,

20.00

DUISBURG

➤ Relics, Tanzgastspiel von und

mit der Emanuele Soavi incompany,

Theater, 20.00

T R

AN

URBAN ART

IN NRW

S

U R

HAGEN

16.09. - 08.10.

B

A N

TRANS-URBAN.DE

ESSEN

➤ Ruhrtriennale | Episoden

des Südens, PACT Zollverein,

18.00

➤ Ziemlich beste Freundinnen,

Komödie von Gabi Dauenhauer,

Theater Courage, 20.00

HERNE

➤ Die Berliner Stadtmusikanten,

Figurentheater für Erwachsene

und Jugendliche, mit dem

Theater Zitadelle, Flottmann-Hallen,

20.00

➤ Herr Pastor und Frau Teufel,

Stück, Mondpalast, 20.00

ISERLOHN

➤ Komödie für Geister, von Noël

Coward / Studio, Parktheater,

20.00

MÜLHEIM

➤ Gott, Stück von Woody Allen,

Theater an der Ruhr,

19.30 (anschließend: Publikumsgespräch)

➤ Leaf | The Comedy of Errors,

Stück von Shakespeare mit The

Lord Chamberlain’s Men / Open

Air, Kloster Saarn, 19.00

SOEST

➤ Schon wieder Kuckuck, Gehörlosentheater

mit der Franken

Deaf Show, Alter Schlachthof,

20.00

UNNA

➤ In stiller Freude, Komödie von

Dhuni Ebüsto, Lindenbrauerei,

19.30

WERNE

➤ 7 Zwerge – Männer allein

im Wald, Komödie, Freilichtbühne,

19.30–21.30

Oper & Klassik

DORTMUND

➤ chor.com | Abschlusskonzert

Meisterkurs I, Werke von Heinrich

Schütz, mit dem Dresdner

Kammerchor, Beate Röllecke

(org), Matthias Müller (v), Magnus

Andersson (Theorbe), Orchesterzentrum

NRW,

19.30–20.20

➤ chor.com | Abschlusskonzert

Meisterkurs II, Werke von

Bach, Brahms, Poulenc u. a. , mit

ChorWerk Ruhr, Beate Röllecke

(org), Orchesterzentrum NRW,

20.45–21.45

➤ chor.com | Bilder der Sehnsucht,

Werke von Brahms, Mendelssohn,

Pärt u. a., mit

dem Konzertchor des Mädchenchors

am Essener Dom, Propsteikirche,

20.15–21.15

➤ chor.com | Ceremonies &

Hymns, Werke von Britten,

Holst u. a., Propsteikirche,

20.30–21.30

➤ chor.com | Geld und Gerechtigkeit,

Werke von Mendelssohn,

Bruckner, Brahms u. a., St.

Reinoldi, 20.00–21.00

➤ chor.com | Laut, Werke

von Morley, Elgar, Brahms u. a.,

St. Petri, 19.30–20.30

➤ chor.com | New Carmina,

Werke von Vytautas Miskinis,

Thomas Daniel Schlee, Propsteikirche,

22.00–23.00

➤ chor.com | Roots of Culture,

Werke von Brahms u. a., St. Reinoldi,

22.00–23.00

➤ chor.com | Singet dem Herrn

ein neues Lied, mit dem Kammerchor

I Vocalisti, St. Marienkirche,

19.00–20.00

➤ chor.com | Täglichkeiten, Solokonzert

für Stimme und Klangerzeuger

mit Gabriele Hasler, St.

Petri, 21.30–22.00

DUISBURG

➤ Serenadenkonzert, mit dem

Studio-Orchester Duisburg St. Joseph,

18.30

ESSEN

➤Daniel Hope (vl), Werke von

Brahms, u. a., mit Simon Crawford

Philips (p), Philharmonie, 20.00

➤ Junge Elite, Klavierwerke

mit Evan Wong, Bürgermeisterhaus,

19.30

➤ Orgelkonzert, Werke von Widor,

Dupré, Bossi, Improvisationen

u. a. mit Wayne Marshall, St.

Lambertus Rellinghausen, 20.00

GELSENKIRCHEN

➤ Die Zauberflöte, Oper von

Mozart / Großes Haus, Musiktheater

im Revier, 19.30

MÜLHEIM

➤ Audio im Umschlag, Werkstattkonzert

für Neue Musik mit

Peter Eisold, Theaterstudio 2,

19.30

➤ Orgelfestival.Ruhr | Camille

Saint Saëns: Karneval der

Tiere, mit Klaus Müller (org),

Bettina Strübel (org), Petrikirche,

15.00

RECKLINGHAUSEN

➤ 21. Internationale Orgeltage

| Orgelnacht, mit Andrew

Dewar u. a., Propsteikirche St.

Peter, 20.00

Vortrag & Lesung

BOCHUM

➤ LiO, Lesebühne mit Juckel Henke,

Gäste: Nadine d’Arachart, Sarah

Wedler, Jürgen Boebers-Süßmann,

Haus Oveney, 15.30

CASTROP-RAUXEL

➤ Die Offenbarungen von Engel

Samuel, Buchvorstellung

mit Miriam Scholl, Mayersche

Buchhandlung, 12.00

DORSTEN

➤ Von Gelsenkirchen bis Hollywood,

Lesung mit Christine

Sommer, Martin Brambach, Matthes

Fechner, Bildungszentrum

Maria Lindenhof, 20.00

DORTMUND

➤ Mittsommer in Nordwärts |

Gabriella Wollenhaupt, Krimilesung,

Bezirksvertretung Huckarde,

19.30

MÜLHEIM

➤ Woody Allen inside, Prominente

aus der Region lesen Texte

von Woody Allen, Theater an der

Ruhr, 18.00

Für Kinder

DORTMUND

➤ Vorlesen, ab 4 J., Transfer. Bücher

und Medien, 11.00

MÜLHEIM

➤ Wir lesen eine Geschichte,

Schul- und Stadtteilbibliothek

Styrum, 11.00+12.00

WETTER

➤ Umweltmarktes und Kindertag,

Basteln, diverse Kinderspiele,

Holzarbeiten, Bogenschießen

u.a., Betriebsgelände des Stadtbetriebes,

11.00–17.00

Und sonst

BOCHUM

➤ Langendreer selber machen!,

Eröffnung des Mitmach-

Festivals, Lutherkirche Langendreer,

14.00

➤ Ruhrtriennale | Virtual Reality,

VR-Projekte von Leeza Pritychenko,

Sander Bos, Julius Horsthuis,

Refektorium, 15.00

➤ Ökumenisches Fest, verschiedene

Programmpunkte, u. a.

RuhrCongress, Innenstadt

(14.00–15.30), Bergbaumuseum

(ab 15.30), 10.00–18.00

DORSTEN

➤ Food Lovers, Street Food

Markt, CreativQuartier Fürst Leopold,

12.00–22.00

DORTMUND

➤ La Wikileaks, chilenisches Kulturfest,

Dietrich-Keuning-Haus,

14.00–22.00

DUISBURG

➤ Hanna Hartman, Klangkunst,

Lokal Harmonie, 19.00

ESSEN

➤ Grillo-Geburtstag, Theaterfest

mit Bühnenprogramm, Geburtstagsdinner,

Live-Musik, Schauspiel,

14.00

MEINE WEGE

Essens grüne Woche für urbane Mobilität

16. bis 24. SEPTEMBER

www.deingrüneswunder.de

➤ Kunstspur Essen, offene Ateliers

und Werkräume Essener

Künstler, im gesamten Stadtgebiet,

15.00–19.00

GELSENKIRCHEN

➤ Consol Fest, mit Boule, Foodmarket,

Bubble Soccer u. a., Kulturgebiet

Consol, 14.00

➤ neueheimat.ruhr, großformatige

Fotoprojektionen, Kulturgebiet

Consol, 20.30–22.00

HAGEN

➤ Aktionstage zum Fairen

Handel, mit Rahmenprogramm /

Open Air, AllerWeltHaus

➤ Stadtteilfest, Kinderaktionen,

Live-Musik u. a. + Aftershow-

Party im KuZ Pelmke, Wilhelmsplatz,

16.00–22.00

LÜNEN

➤ Lünen – Eine.Welt.Stadt,

Stadtfest, mit Rahmenprogramm,

Willy-Brandt-Platz, 11.00–14.00

➤ Theater auf! – Bühne frei!,

Saisoneröffnungsfest mit Programm,

Heinz-Hilpert-Theater,

18.30

MÜLHEIM

➤ 4. Mülheimer Bierbörse, 350

Biersorten aus aller Welt + Live-

Musik mit Walking Hats (17.00),

FKK (20.00), Stadthallengarten,

15.00–23.59

So.17.

Konzerte

BOCHUM

➤ Edguy, Power Metal, Support:

The Unity, Zeche, 20.00

➤ Ruhrtriennale | Monophonie,

Werke von Harry

Partch, Phillip Sollmann, Simon

Steen-Andersen, Helge Sten, mit

Ensemble Musikfabrik, Jahrhunderthalle,

20.00

DORTMUND

➤ Herwarth Böhmer & Band,

Chansons, Fritz-Henßler-Haus,

20.00

➤ Juice=Juice, Girlgroup (J), FZW,

20.00

CONSOL FEST

SONNTAGS INS

CONSOL THEATER

SONNTAG, 17.09.

ab 14.00 Uhr

Spielzeiteröffnung

2017/2018

Großes Fest mit Familienprogramm

➤ Musiksommer | Jazz Fazz Big

Band, Fredenbaumpark,

15.00–17.00

➤ Tangosalón, mit dem Tango-

Benyi Team, balou, 19.00

➤ chor.com | Offenes Singen,

Diakoniechor Hilden, Westfalenhallen,

13.05–13.25

DUISBURG

➤ Stringray, Pop, Unplugged,

Café Steinbruch, 19.30

ESSEN

➤ Animata, Jazz, Proust,

12.00–14.00

➤ Komponisten-Werkstatt,

mit Jaime M. Zenamon (g), Folkwang-Musikschule,

17.00

➤ Memoriam, Death Metal, Turock,

19.30

➤ Sarah Buechi & Christoph

Haberer, Proust, 12.00

GELSENKIRCHEN

➤ Fifty-Fifty – Die Wunschkonzert-Show,

mit Christa Platzer,

Anke Sieloff, Joachim G. Maaß,

Sebastian Schiller / Kleines Haus,

Musiktheater im Revier, 18.00

OBERHAUSEN

➤ Hömma – Jazzfestival,

mit Matthias Nadolny/Andreas

Wahl/Jo Beyer, JugendJazzOrchester

NRW, Silvia Droste, Theater,

19.30

➤ Manuellsen, Support: Animus,

Kez, Resonanzwerk, 20.00

WITTEN

➤ Fred Ape, Liedermacher, Maschinchen

Buntes, 18.00

Party

HEMER

➤ Oktoberfest, Sauerlandpark,

20.00

Comedy & Co.

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch | Dave

Davis: Blacko Mio!, Spiegelzelt,

20.00

ESSEN

➤Doktor Stratmann: Dat Schönste!,

Stratmanns, 19.00

➤Marc Weide: Hilfe, ich werde erwachsen!,

Mittendrinn, 20.00

HAGEN

➤ Jochen Malmsheimer: Dogensuppe

Herzogin – ein

Austopf mit Einlage, Theater,

18.00

MOERS

➤ Comedy Arts Festival | Comedy

Arts Festival, mit Simon

& Jan, Wildes Holz u. a., Festivalhalle,

19.00

OBERHAUSEN

➤ Michael Hatzius: Echstasy,

Ebertbad, 19.00

➤ Nachgewürzt, Zentrum Altenberg,

18.00

Musical & Show

BOCHUM

➤ Die Jubiläumsshow, mit Magie,

Akrobatik, Lichtmalerei, Flamenco,

Varieté Et Cetera,

10.30+19.00

DUISBURG

➤ Cats, von Andrew Lloyd Webber,

Theater am Marientor,

14.00+19.00

ESSEN

➤ Familie Malente – Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue, Theater

im Rathaus, 18.30

➤ Impulse, Musik, Tanz, Body Art,

GOP Varieté, 14.00+17.00

LÜNEN

➤Doris Day – Day by Day, Musicaldrama

von Rainer Lewandowski,

Heinz-Hilpert-Theater, 17.00

OBERHAUSEN

➤ Natürlich Band – Endstation

Superstar, Theater an der Niebuhrg,

16.00

➤ Tarzan, Metronom Theater,

14.00+19.00

Theater & Tanz

BOCHUM

➤ Herz der Finsternis, Stück

nach Joseph Conrad,

Rottstr5Theater, 19.30 (zum letzten

Mal)

➤ Ruhrtriennale | The Broke´n´Beat

Collective, Jugend-

Musiktheater von Sue Buckmaster

& Keith Saha, ab 13 J., Jahrhunderthalle,

18.00

DORTMUND

➤ Der große Erich-Kästner-

Abend, Schauspiel und Rezitation

mit Barbara Kleyboldt und

Rüdiger Trappmann, Roto Theater,

18.00

➤ Der kleine Prinz, Stück nach

Antoine de Saint-Exupéry, mit

dem Jungen Ensemble Bubamara

der Kulturbrigaden, Depot,

16.00

➤ Die Nervensäge, Komödie

von Francis Veber, Fletch Bizzel,

18.00

DUISBURG

➤ Ruhrtriennale | Liebe / Geld

/ Hunger – Trilogie meiner

Familie 1–3, Stück nach Émile

Zola, Regie: Luc Perceval, Landschaftspark

Nord, 12.00

➤ bash, von Neil Labute, mit Spieltrieb,

Theater, 19.30

ESSEN

➤ Der Kontrabass, Rü-Bühne,

20.00

➤ Ruhrtriennale | Episoden

des Südens, PACT Zollverein,

18.00

➤ Ziemlich beste Freundinnen,

Komödie von Gabi Dauenhauer,

Theater Courage, 18.00

HERNE

➤ Herr Pastor und Frau Teufel,

Stück, Mondpalast, 17.00

➤ I Slam, Stück von c.t.201 & studiobühneköln,

Flottmann-Hallen,

19.30

ISERLOHN

➤ Komödie für Geister, von Noël

Coward / Studio, Parktheater,

20.00

MOERS

➤ Wir sind Schmidt, Schlosstheater,

11.30 (Matinee)

MÜLHEIM

➤ Clowns 2½, komisch-musikalisches

Unternehmen von Roberto

Ciulli und Matthias Flake, Theater

an der Ruhr, 17.00

➤ Clowns im Sturm, Stück von

Roberto Ciulli & Matthias Flake,

Theater an der Ruhr, 19.30

➤ KontrasteLatino, Flamenco-

Tanz mit Musik, Kloster Saarn,

12.30

➤ Leaf | The Comedy of Errors,

Stück von Shakespeare mit The

Lord Chamberlain’s Men / Open

Air, Kloster Saarn, 15.00

SOEST

➤ Ein Volksfeind, nach Henrik Ibsen,

Alter Schlachthof, 18.00

Oper & Klassik

BOCHUM

➤ Per Rundberg, Klavierwerke,

Kunstwerkstatt am Hellweg,

16.00

BOTTROP

➤ Kostbarkeiten aus der Klassik,

Werke von Bach u. a. mit Leandro

Bongers, Hof Jünger, 17.00

DUISBURG

➤ Serenadenkonzert, mit dem

Studio-Orchester Duisburg, Werke

von Mozart, Gemeindehaus

Ruhrort, 18.00

ESSEN

➤ 10 Jahre Oper légère: Tosca,

Werke von Puccini, mit Franziska

Dannheim, Jeong Min Kim (p),

Bürgermeisterhaus, 18.00

GELSENKIRCHEN

➤ Hoffmanns Erzählungen,

Oper von Offenbach / Großes

Haus, Musiktheater im Revier,

18.00

➤ Landesjugendchor NRW, mit

Orgelwerken von Carsten Böckmann,

St. Urbanus, 16.00

HAMM

➤ Internationale Orgeltage |

Wayne Marshall, Werke

von Louis Vierne, Maurice Duruflé,

Improvisationen, Liebfrauenkirche,

17.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Debut um 11, Ruhrfestspielhaus,

11.00

Vortrag & Lesung

BOCHUM

➤ Die drei ??? – und das versunkene

Schiff, Hörspiel,

Zeiss-Planetarium, 20.00

➤ Ruhrtriennale | Johans

High Noon IV, Gespräch

mit Johan Simons, Sue Buckmaster,

Phillip Sollmann, Refektorium,

12.00

➤ Unendlich viel Affen, Lesebühne

mit Theresa Hahl, Sebastian

23, Jason Bartsch, Jan Philipp

Zymny, Riff, 20.00

DORTMUND

➤ Über Leben | Es geht uns

hier gut, Lesung & Diskussion

in türkischer Sprache mit Barbaros

Altug, Auslandsgesellschaft,

19.00

ESSEN

➤ Wie kann ich den Buddhismus

in der heutigen Welt

praktizieren?, Vortrag von T-

homas Hamann, Zentrum Freier

Buddhismus, 10.00

MÜLHEIM

➤ Clowns Around the Clock,

Roberto Ciulli, Helmut Schäfer &

Sven Schlöttke über das Komische,

mit Filmausschnitten, Theater

an der Ruhr, 16.00

UNNA

➤ Werkstattgespräch, mit Yiran

Zhao, Nicolaihaus, 17.00

Für Kinder

BOCHUM

➤ Ich bin nur ein Kind, Stück

mit Thealozzis Kinder, Thealozzi,

16.00

DINSLAKEN

➤ Erzähl uns was, wir spielen

es, Theater, Theater Halbe Treppe,

15.00

DORTMUND

➤ Ferien im Märchenland, Puppentheater,

Musik und Geschichten,

Märchenbühne im Haus Rodenberg,

15.00

➤ Kasper und die verschwundene

Königskrone, Handpuppenspiel

mit den Hohnsteiner Figuren,

ab 3 J., Nostalgisches Puppentheater

im Westfalenpark,

16.00

SONNTAG, 17.09.

ab 15.00 Uhr

Der Räuber

Hotzenplotz 5+

Figurentheaterstück – Eintritt frei!

DUISBURG

➤Werner Wunderwurm, von Uwe

Fritsch, ab 3 J., Kom’ma, 15.00

ESSEN

➤ Don Quichotte für Kinder,

Ballettkomödie von Ben Van

Cauwenbergh, Aalto-Theater,

16.30

GELSENKIRCHEN

➤ Der Räuber Hotzenplotz, Figurentheater

nach Otfried Preußler,

mit der Kompanie Handmaids,

Consol Theater, 15.00

HERNE

➤ Blümchen und Beule, Clownstheater,

ab 3 J., Tigerpalast, 11.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Weltkindertag, Fest für die

ganze Familie, u. a. mit Luftballonwettbewerb,

Vestlandhalle

Und sonst

CONSOL FEST

SONNTAGS INS

CONSOL THEATER

AHLEN

➤ Offene Ateliers, gesamtes

Stadtgebiet

BÖNEN

➤ Offene Ateliers, gesamtes

Stadtgebiet

DORSTEN

➤ Food Lovers, Street Food

Markt, CreativQuartier Fürst Leopold,

12.00–19.00

ESSEN

➤ Essener Video Rodeo, Kurzfilmfestival,

Astra & Luna Kino,

16.00

➤ Kunstspur Essen, offene Ateliers

und Werkräume Essener

Künstler, im gesamten Stadtgebiet,

15.00–19.00

GELSENKIRCHEN

➤ Spielzeiteröffnung, mit

Spiel-/Bastelangeboten, Figurentheater,

Führungen u. a., Consol

Theater, 14.00–18.00

HAGEN

➤ Aktionstage zum Fairen

Handel, mit Rahmenprogramm /

Open Air, AllerWeltHaus

HAMM

➤ Tag der offenen Ateliers, Innenstadt,

11.00–18.00

HERNE

➤ Normal verrückt!? | Das

weiße Rauschen, Spielfilm

von Hans Weingartner, ab 12

J., anschließend offener Gesprächskreis

zum Thema „Psychosen“,

Filmwelt, 11.00–14.00


Foto: Stage Entertainment

Tarzan

Tarzan ist zurück – oder vielmehr Anton

Zetterholm als Tarzan. Das Musical

selbst war nie wirklich weg, doch

der erste Tarzan-Darsteller schwang

zwischenzeitlich über andere Bühnen

und kehrt jetzt als Dschungelbewohner

zurück. Mit der Musik von

Phil Collins und der Lianen-Akrobatik

immer noch ein Show-Spektakel.

19.9., Metronom-Theater,

Oberhausen

Foto: Veranstalter

Mike & The Mechanics

Selbstgeschriebene Songs voller Lebensfreude und

mit spleenigen Untertönen: Das sind Mike & The

Mechanics. Mit ihrem aktuellen Album begleiteten

sie im Sommer Phil Collins im Londoner Hyde Park

– und kommen im September in die Essener Lichtburg,

um die schrägen Geschichten auf „Let me

fly“ auf der Bühne zu erzählen.

20.9., Lichtburg, Essen

MÜLHEIM

➤ 4. Mülheimer Bierbörse,

350 Biersorten aus aller Welt

+ Live-Musik mit Razelfanfare

Venlo (14.00),

Jazzorchester Muckefuck

(16.00), Stadthallengarten,

13.00–20.00

RECKLINGHAUSEN

➤Frauen der Reformation und

Lieder des Volkes, mit Jessica Burri

und dem Haardchor im Vest, Matthäus-Haus-Hochlar,

17.00

GRÜN AUF! ALTENDORF

Familien- und Gartenfest

auf der Altendorfer Straße

SONNTAG,17. September

www.deingrüneswunder.de

WITTEN

➤ Tag des Geotops, mit Ökomarkt,

Schmiedevorführung u. a.,

LWL-Industriemuseum Zeche

Nachtigall, 11.00–17.00

Mo.18.

Konzerte

DORTMUND

➤ Alazka + Imminence +

Across The Atlantic, Melodic

Hardcore, FZW, 20.00

➤ Monday Night Session, mit

Opener Band und offener Jazz-

Jam-Session, domicil, 20.00

DUISBURG

➤ Francelet Moser Trio, Jazz,

Die Säule, 20.00

ESSEN

➤ Ruhrtriennale | Roly Porter,

Ambient, Drone, Intelligent

Dance Music, Visuals: MFO, Maschinenhaus,

20.00

➤ Starfighters & Friends, Jazz,

Meat, 20.30

HERNE

➤Dich!, offene Bühne für Sänger_innen

und Liedgutschreiber_innen,

Flottmannkneipe, 20.00

OBERHAUSEN

➤ Whispering Sons, + Guest,

Kulttempel, 20.00

WITTEN

➤ Folkclub, mit Four Fiddlers, Maschinchen

Buntes, 20.00

➤ Four Fiddlers, Folk, Maschinchen

Buntes, 20.00

Party

DUISBURG

➤ Oma Annes Oldie Show,

Evergreens, Anne Tränke, 19.00

Comedy & Co.

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch | ... immer

montags – Pommes,

Currywurst und Bier, mit

Mark Britton, Spiegelzelt, 20.00

ESSEN

➤ Jochen Malmsheimer: Dogensuppe

Herzogin – ein

Austopf mit Einlage, Stratmanns,

20.00

OBERHAUSEN

➤ Damenbad, mit Ninja Le Grande,

Barbara Ruscher, Lisa Feller

und Frau Jahnke, Ebertbad, 20.00

Theater & Tanz

BOCHUM

➤Ruhrtriennale | The Broke´n´Beat

Collective, Jugend-Musiktheater von

Sue Buckmaster & Keith Saha,ab 13 J.,

Jahrhunderthalle, 11.00

SOEST

➤ Ein Volksfeind, nach Henrik Ibsen,

Alter Schlachthof, 19.30

Oper & Klassik

GELSENKIRCHEN

➤ 1. Sinfoniekonzert – Variationen,

Werke von Brahms, Rachmaninow,

Webern, Reger mit der

Neuen Philharmonie Westfalen /

Großes Haus, Musiktheater im

Revier, 19.30

Vortrag & Lesung

DORTMUND

➤ Globalisierung konkret, Moderation:

Till Strucksberg, Auslandsgesellschaft,

19.00

➤ Poetry Jam, subrosa, 19.30

➤ Todesgruß, Lesung mit Astrid

Plötner / Studio B, Stadt- und

Landesbibliothek, 19.30

RECKLINGHAUSEN

➤ Die Physik in Star Trek und

Star Wars, Vortrag von Ben

Vetter, Westfälische Volkssternwarte

und Planetarium, 19.30

Und sonst

DORTMUND

➤ Lieder aus der Kurve, Fußballhits

zum Mitsingen, Deutsches

Fußballmuseum, 20.00

HAGEN

➤ Aktionstage zum Fairen

Handel, mit Rahmenprogramm /

Open Air, AllerWeltHaus

RECKLINGHAUSEN

➤ Rudelsingen, mit Team Rauterberg,

Boente, 19.30

Di.19.

Konzerte

BOCHUM

➤ Gab De La Vega + Chris von

der Düssel + Ben Friday,

Neuland, 19.30

DORTMUND

➤ E-Mex Ensemble, Impro, Neue

Musik, domicil, 19.30

ESSEN

➤ C.A.P., lyrischer Rock, Filmstudio

im Glückaufhaus, 19.00

Schnapp dir dein Ticket

auf coolibri.de/tickets

in Kooperation mit ADticket

➤ The Casanovas + Stacy

Crowne, Rock, Don’t Panic,

19.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Eugene Chadbourne, Avantgarde

Rock, Tom Tornados

Wohnzimmer, 20.00

SCHWERTE

➤Murat Kayi Band, Pop, Rock, Cover,

WerkstattGalerie Javana, 19.00

Party

DUISBURG

➤ Heides Rock’n’Bottle Night,

Anne Tränke, 19.00

HERDECKE

➤ Cocktailnights, Charts, 80s,

90s, Blue Jay, 21.00

OBERHAUSEN

➤ Anarchists Teapot, Druckluft,

19.00

Comedy & Co.

DORTMUND

➤ RuhrHOCHdeutsch | Bei Kuballa

anne Bude, Geschichten

aus dem Ruhrpott, Spiegelzelt,

20.00

OBERHAUSEN

➤Gernot Hassknecht: Jetzt wird’s

persönlich!, Ebertbad, 20.00

Musical & Show

ESSEN

➤ Familie Malente – Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue, Theater

im Rathaus, 19.30

OBERHAUSEN

➤Tarzan, Metronom Theater, 18.30

Theater & Tanz

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale | The Broke´n´Beat

Collective, Jugend-

Musiktheater von Sue Buckmaster

& Keith Saha, ab 13 J., Jahrhunderthalle,

11.00

DORTMUND

➤ Rechts: Ex und pop, Theaterprojekt

zu den Themen Rechtspopulismus

& rechte Gewalt, Dietrich-Keuning-Haus,

19.00

ESSEN

➤ Flüchtlingsgespräche, Drama

nach Berthold Brecht, Theater

Courage, 20.00

Oper & Klassik

CASTROP-RAUXEL

➤ Diaporama: Suomi Finland

100, musikalische Zeitreise von

1917 bis 2017, Adalbert-Stifter-

Gymnasium, 19.00

DUISBURG

➤ Forum für junge Pianisten,

mit Dain Yoo (hrps), Folkwang-

Universität, 19.30

HAGEN

➤ 1. Sinfoniekonzert, Werke von

Barber, Copland, Rachmaninoff,

Brahms, Stadthalle, 20.00

RECKLINGHAUSEN

➤ 1. Sinfoniekonzert – Variationen,

Werke von Brahms, Rachmaninow,

Webern, Reger mit Ingolf

Wunder (p) und der Neuen

Philharmonie Westfalen, Ruhrfestspielhaus,

19.30

Vortrag & Lesung

BOCHUM

➤ New Generation Poetry

Slam, Moderation: Jay Nightwind,

I Am Love, 19.00

Für Kinder

GELSENKIRCHEN

➤ Die Prinzessin kommt um

vier, Stück nach Wolfdietrich

Schnurre, ab 4 J., Consol Theater,

11.00

HERNE

➤ Feuerwehrmann Sam rettet

den Zirkus, Stück mit

dem Theater auf Tour, Kulturzentrum,

16.00

Und sonst

BOCHUM

➤ Ruhrtriennale | Teentalitarismus

– Handys in the

Hands of Teens, Refektorium,

18.00

DORTMUND

➤ Shorts Attack – Gesellschaftsspiele,

international

prämierte Kurzfilme, Haus Rode,

19.30

ESSEN

➤ CineScience: Truth, Justice

and the American Way, Vortrag

mit Filmvorführung über Gesellschaftsentwürfe

im amerikanischen

Heldenkino, Astra & Luna

Kino, 20.00

HAGEN

➤ Aktionstage zum Fairen

Handel, mit Rahmenprogramm /

Open Air, AllerWeltHaus

Mi.20.

Konzerte

BOCHUM

➤ Living Colour, Alternative Metal,

Matrix

➤ New York Nights, Coversongs

aus 4 Jahrzehnten mit Pamela

Falcon & Band, Riff, 20.00

DORTMUND

➤ NIA, Singer/Songwriterin, Straßencafé,

19.30

➤ Prita, Soul, Folk (AUS), subrosa,

19.30

➤ World Music Meeting, Open

Stage mit Opener Band, domicil,

21.00

DUISBURG

➤ Madison Time, Percussion,

Café Steinbruch, 20.00

ESSEN

➤ Jazz for the People, mit Marc

Brenken (p) und Gästen, Katakomben-Theater,

20.00

➤ Mike & The Mechanics, Rock,

Pop, Lichtburg

➤ The Ruins Of Beverast &

King Dude, Metal, + Support,

Turock, 20.00

HERDECKE

➤ Dr. Mojo, Blues, Gemeinschaftskrankenhaus,

17.00

OBERHAUSEN

➤ American Head Charge +

Once Human + In Death, +

Support, Resonanzwerk, 18.00

WITTEN

➤ Beat-Session, mit Helmut Brasse,

Maschinchen Buntes, 20.00

➤ Gab De La Vega, Singer/Songwriter,

The Curly Cow, 19.30

Party

BOCHUM

➤ Angedockt, Riff, 23.00

DORTMUND

➤ Geschüttelt, nicht gerührt,

Songs aus Film und Fernsehen,

Sissikingkong, 20.00

ESSEN

➤ ÜberStunden, Deep House,

Techno, Loca71, 19.00

HERNE

➤ Blind Date Party, für Paare

und Singles (m/w), ego24.de, Ego

Erlebnisreich, 18.00

Comedy & Co.

BOCHOLT

➤ Das WDR-Kabarettfest,

mit Matthias Reuter, Martina

Brandl, Frederic Hormuth, Ludger

Kazmierczak, Alte Molkerei,

20.00

BOCHUM

➤ Gudrun Höpker: Es könnte

so schön sein, Zauberkasten,

20.00

DATTELN

➤ Dieter Nuhr: Nuhr hier, nur

heute, Stadthalle, 20.00

DORTMUND

➤ Sascha Korf: Aus der Hüfte,

fertig, los, Spiegelzelt, 20.00

GELSENKIRCHEN

➤Willy Astor:Rime Time, Kaue,20.00

HERNE

➤ Fatih Çevikkollu: EmFatih,

Flottmann-Hallen, 20.00

OBERHAUSEN

➤ Jochen Malmsheimer: Dogensuppe

Herzogin – Ein

Austopf mit Einlage, Ebertbad,

20.00

➤ Torsten Sträter: Es ist nie zu

spät, unpünktlich zu sein,

Ebertbad, 20.00

SCHWERTE

➤ Herbert Knebel: Im Liegen

geht’s, Rohrmeisterei, 19.30

Musical & Show

BOCHUM

➤ Time Travel – From the Big

Bang to Humankind, Astronomieshow,

in englischer Sprache,

Zeiss-Planetarium, 15.15

ESSEN

➤ Familie Malente – Aber bitte

mit Sahne, 70s-Revue, Theater

im Rathaus, 19.30

➤ Impulse, Musik, Tanz, Body Art,

GOP Varieté, 20.00

OBERHAUSEN

➤Goran Dujic + Martin Freund,

Mentalmagier und Gedankenleser,

Zentrum Altenberg, 20.00

➤Tarzan, Metronom Theater, 18.30

Theater & Tanz

DUISBURG

➤ Mädchen wie die, von Evan

Placey, mit Spieltrieb, Theater,

19.30

ESSEN

➤ Flüchtlingsgespräche, Drama

nach Berthold Brecht, Theater

Courage, 20.00

HAGEN

➤ Trinkhalle am Eck, Komödie,

Theater an der Volme, 19.30

Oper & Klassik

BOTTROP

➤ Auris Bläserquintett, Werke

von Mozart, Ravel, Danzi u.a.,

Kulturzentrum August Everding,

19.30

DORTMUND

➤ Ian Bostridge & Oberon Trio,

Lieder von Haydn, Beethoven,

Frank Bridge, Konzerthaus, 20.00

DUISBURG

➤ 1. Philharmonisches Konzert,

Werke von Mahler und

Jeths mit den Duisburger Philharmonikern,

Mercatorhalle, 20.00

HAGEN

➤ Der fliegende Holländer,

Oper von Wagner, Theater, 19.30

Vortrag & Lesung

BOCHUM

➤ Die drei ??? – und das versunkene

Schiff, Hörspiel,

Zeiss-Planetarium, 18.15

➤ Wir müssen rEden!, Lesebühne

mit Marock Bierlej, Friedrich &

Tim Szlafmyca, Café Eden, 19.30

BOTTROP

➤ Titanic: Mit Physik in den

Untergang, Vortrag von Prof.

Dr. Metin Tolan, Hof Jünger,

19.30

DORTMUND

➤ Die Tage, die ich mit Gott

verbrachte, Lesung mit Axel

Hacke, Fritz-Henßler-Haus, 20.00

➤ Sonderfahrten und Exkursionen

im Rahmen der 50.

Jahrestagung der DGEG in

Bochum, Vortrag von Winfried

Rauschkolb, Auslandsgesellschaft,

19.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Die Raumsonde Cassini, Vortrag

von Christian Pokall, Westfälische

Volkssternwarte und Planetarium,

19.30

WITTEN

➤ Sprechstunde, Poetry Slam

/ Café Treff, WerkStadt, 20.00

Für Kinder

ARNSBERG

➤ Krümelmucke, Sauerland-Theater,

10.00

GELSENKIRCHEN

➤ Die Prinzessin kommt um

vier, Stück nach Wolfdietrich

Schnurre, ab 4 J., Consol Theater,

11.00

➤ Meine Heimat – unser Blauer

Planet, Konzert mit Rolf Zuckowski,

ab 4 J., Musiktheater im

Revier, 11.00

➤ Musik erzählt ... von Europa,

Werke Mozart, Françaix, Penderecki

mit dem Ensemble Ruhr, ab 6

J., Flora, 10.30

MÜLHEIM

➤ Tao, der kleine Rabe, Stück

mit der TheaterwerkstattRuhr, ab

3 J., Kloster Saarn, 16.00

RECKLINGHAUSEN

➤ Mutter Natur bekennt Farbe,