Heft 03 FFC- FV Lörrach-Brombach.pdf

matzefr1

FFC-Journal, Heft 03, FFC - FV Lörrach-Brombach

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 03 41. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 09.09.2017 14:30 Uhr

FFCFV Lörrach-Brombach

Hochbau

Modernisierung


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

FC Bad Dürrheim

FC Auggen

FV Lörrach-Brombach

SV Linx

Jürgen Scheidgen, Oliver Braun

langjährige FFC Fans und Firma Baumann Bad und

Heizung Kirchzarten

Getränke Oase Fredy Schneider

Grund und Zähne Zahnmedizin Dentallabor

Freiburg

Treppenbau Dufner Winden im Elztal

1. SV Mörsch Peter Schlageter FFC-Fan

1. FC Rielasingen-

Arlen

FC Singen 04

Kehler FV

SV Endingen

FC Denzlingen

SC Hofstetten

FC Radolfzell

SV Stadelhofen

FC Neustadt

SV 08 Kuppenheim

SC Lahr

Offenburger FV

G8-Imbiss/Bistro

Freiburg-Opfingen

Ulrike und Franz Fass

Edeltraud und Uwe Lange, langjährige FFC-Fans

Mauer und Betonbauarbeiten Guido Reichenbach

Badenweilerstr. 8

Restaurant Pizzeria Hirschen Carl-Kistner-Str.1

Dieters Reiseparadies Freiburg Sundgauallee

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Fischer-Gissot Ehrenmitglied

Blitz Blank Gebäudereinigung

M. Kocakursin Freiburg

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Manfred Hug langjähriger FFC - Fan

Allianz Stephan Egle

Hermannstr.2

79098 Freiburg

Street Dogs

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2016 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag

1. und 3. Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser/Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den FV Lörrach-

Brombach wurde gespendet von: Grund und Zähne

Zahnmedizin Dentallabor Freiburg

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2017/2018

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 3.9.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SV Linx 5 5 0 0 19 : 3 16 15 3 3 0 0 14 : 3 9 2 2 0 0 5 : 0 6

2. (2) Freiburger FC 5 4 1 0 19 : 6 13 13 2 2 0 0 7 : 1 6 3 2 1 0 12 : 5 7

3. (3) Lahrer FV 5 3 1 1 8 : 4 4 10 2 2 0 0 6 : 3 6 3 1 1 1 2 : 1 4

4. (4) Offenburger FV 5 2 3 0 15 : 7 8 9 3 1 2 0 9 : 4 5 2 1 1 0 6 : 3 4

5. (5) Kehler FV 5 2 3 0 8 : 2 6 9 2 1 1 0 5 : 1 4 3 1 2 0 3 : 1 5

6. (14) SV Endingen 5 2 2 1 8 : 6 2 8 2 1 1 0 4 : 2 4 3 1 1 1 4 : 4 4

7. (6) FV Lörrach-Brombach 5 2 1 2 9 : 6 3 7 3 2 1 0 7 : 1 7 2 0 0 2 2 : 5 0

8. (7) 1.FC Rielasingen-Arlen 5 2 1 2 8 : 6 2 7 2 1 1 0 4 : 1 4 3 1 0 2 4 : 5 3

9. (8) FC Denzlingen 5 2 1 2 6 : 9 -3 7 3 2 0 1 5 : 6 6 2 0 1 1 1 : 3 1

10. (9) FC Radolfzell 5 1 3 1 6 : 6 0 6 3 1 2 0 5 : 2 5 2 0 1 1 1 : 4 1

11. (10) 1.SV Mörsch 5 2 0 3 7 : 12 -5 6 2 1 0 1 4 : 2 3 3 1 0 2 3 : 10 3

12. (11) FC Singen 5 2 0 3 10 : 16 -6 6 2 2 0 0 8 : 3 6 3 0 0 3 2 : 13 0

13. (12) SV 08 Kuppenheim 5 2 0 3 5 : 11 -6 6 2 1 0 1 1 : 4 3 3 1 0 2 4 : 7 3

14. (13) SV Stadelhofen 5 2 0 3 5 : 12 -7 6 3 2 0 1 5 : 5 6 2 0 0 2 0 : 7 0

15. (15) FC Auggen 5 1 1 3 5 : 9 -4 4 3 1 1 1 4 : 5 4 2 0 0 2 1 : 4 0

16. (16) FC Bad Dürrheim 5 1 1 3 6 : 12 -6 4 3 1 1 1 4 : 4 4 2 0 0 2 2 : 8 0

17. (17) FC Neustadt 5 0 2 3 4 : 9 -5 2 2 0 0 2 0 : 3 0 3 0 2 1 4 : 6 2

18. (18) SC Hofstetten 5 0 0 5 6 : 18 -12 0 3 0 0 3 3 : 9 0 2 0 0 2 3 : 9 0

Der Spieltag vom 08. bis 10.09.2017:

Fr, 08.09.17 18:00 h SV 08 Kuppenheim – 1. SV Mörsch

Sa, 09.09.17 14:30 h Freiburger FC – FV Lörrach-Brombach

Sa, 09.09.17 15:30 h SV Endingen – SC Hofstetten

Sa, 09.09.17 15:30 h FC Bad Dürrheim – FC Auggen

Sa, 09.09.17 15:30 h FC Singen – SV Stadelhofen

Sa, 09.09.17 15:30 h Kehler FV – FC Radolfzell

Sa, 09.09.17 17:30 h SC Lahr – SV Linx

So, 10.09.17 11:00 h FC Denzlingen – Offenburger FV

So, 10.09.17 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – FC Neustadt

Der Spieltag vom 16. und 17.09.2017:

Sa, 16.09.17 15:30 h FC Neustadt – SV 08 Kuppenheim

Sa, 16.09.17 15:30 h FC Radolfzell – Freiburger FC

Sa, 16.09.17 15:30 h SV Stadelhofen – SC Lahr

Sa, 16.09.17 16:30 h FC Auggen – FC Denzlingen

Sa, 16.09.17 17:00 h SC Hofstetten – FC Bad Dürrheim

Sa, 16.09.17 17:30 h SV Linx – Kehler FV

So, 17.09.17 15:00 h Offenburger FV – 1. FC Rielasingen-Arlen

So, 17.09.17 15:00 h 1. SV Mörsch – FC Singen

So, 17.09.17 15:30 h FV Lörrach-Brombach – SV Endingen

Das Spiel gegen den FV Lörrach-Brombach wird von Dario Litterst

aus Worblingen geleitet. Wir wünschen ihm und seinen beiden

Assistenten einen angenehmen Aufenthalt im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 23.09.2017 14:30 Uhr

FFC – SV Linx

Das nächsten Auswärtsspiele des FFC

Samstag, 16.09.2017 15:30 Uhr

FC Radolfzell - FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.2017 14:30 FFC – FC Bad Dürrheim 5:1

Sa 19.08.2017 17:00 FC Denzlingen – FFC 1:5

Fr 25.08.2017 18:30 FFC – FC Auggen 2:0

Mi 30.08.2017 18:15 SV Endingen – FFC 2:2

Sa 02.09.2017 17:00 SC Hofstetten – FFC 2:5

Sa 09.09.2017 14:30 FFCFV Lörrach-Brombach

Sa 16.09.2017 15:30 FC Radolfzell – FFC

Sa 23.09.2017 14:30 FFC – SV Linx

Sa 30.09.2017 15:30 SV Stadelhofen – FFC

Sa 07.10.2017 14:30 FFC – 1. SV Mörsch

So 15.10.2017 15:00 FC Neustadt – FFC

Sa 21.10.2017 14:30 FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 28.10.2017 15:30 SV 08 Kuppenheim – FFC

Sa 04.11.2017 14:30 FFC – FC Singen 04

Sa 11.11.2017 14:30 SC Lahr – FFC

Sa 18.11.2017 14:30 FFC – Kehler FV

Sa 25.11.2017 14:30 Offenburger FVFFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Rückrunde

Sa 02.12.2017 14:30 FFC – SV Endingen

Sa 09.12.2017 14:30 FC Bad Dürrheim – FFC

Sa 10.03.2018 14:30 FFC – FC Denzlingen

So 18.03.2018 15:00 FC Auggen – FFC

Sa 24.03.2018 14:30 FFC – SC Hofstetten

Sa 31.03.2018 17:00 FV Lörrach-BrombachFFC

Sa 07.04.2018 14:30 FFC – FC Radolfzell

Sa 14.04.2018 15:30 SV Linx – FFC

Sa 21.04.2018 14:30 FFC – SV Stadelhofen

Sa 28.04.2018 15:30 1. SV Mörsch – FFC

Di 01.05.2018 15:00 FFC – FC Neustadt

So 06.05.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen – FFC

Sa 12.05.2018 14:30 FFC – SV 08 Kuppenheim

Sa 19.05.2018 15:30 FC Singen 04 – FFC

Sa 26.05.2018 14:30 FFC – SC Lahr

Do 31.05.2018 17:00 Kehler FVFFC

So 03.06.2018 15:00 FFC – Offenburger FV


Unser Gast

FV Lörrach-Brombach

5

Hintere Reihe v.l.: Sergej Triller, Arno Leisinger, David Pinke, Benedikt

Nickel, Gianfranco Disanto, Marvin Müller, Roberto Billeci, Daniel

Briegel, David Bosek;

Mittlere Reihe v.l.: Joachim Schröter (Präsident), Ralf Moser

(Cheftrainer), Bruno Böhler (Betreuer), Mato Topic, Patrick Keller,

Witali Semenschuk, Dr. Stefan Preis, Dr. Andreas Köppen-Castrop, Dr.

Burkhard Cerff (Ärzteteam), Martin Aßmuth (Sportlicher Leiter), Bernd

Schleith (Vizepräsident);

Vordere Reihe v.l.: Buba Ceesay, Andreas Lismann, Luigi Squillace,

Dominik Lüchinger, Thomas Wasmer, Lucas Thiel, Lamin Colley, Patrice

Glaser;

Es fehlen: Nils Mayer, Mirco Böhler, Enzo Stamile, Tanja Zähringer

(Physio)

„Wir können noch eine Schippe drauflegen...“

Der FV Lörrach-Brombach wurde erst 2012 gegründet. Der FVLB

entstand aus einer Fusion zwischen dem Traditionsverein FV Lörrach,

der mal in der dritthöchsten Liga (1. Amateurliga Südbaden) u.a.

um Punkte gegen den SC Freiburg spielte, und dem FV Brombach.

Durch den Zusammenschluss sollten die Kräfte gebündelt werden

und ein wettbewerbsfähiger Verein entstehen. Tatsächlich spielte

der FV Lörrach-Brombach von der Gründung an eine sehr gute Rolle

in der Landesliga und wurde bald die Nummer Eins am Hochrhein

mit einer hervorragenden Jugendarbeit und einer tollen Sportanlage

im Lörrach Grüttpark. Sportlicher Höhepunkt in der noch jungen

Vereinsgeschichte war dann im Vorjahr die überlegene Meisterschaft

in der Landesliga und der erstmalige Aufstieg in die Verbandsliga.

Spätestens nun hatte man dem ehemaligen Aushängeschild der

Region, dem SV Weil, den Rang abgelaufen. Als Meistertrainer wurde

Ralf Moser gefeiert, ein Urgestein beim Verein. Moser war bereits

2008 Coach beim FV Brombach und führte der Verein gleich in der

ersten Spielzeit als Meister der Bezirksliga in die Landesliga. Moser

legt viel Wert auf den Einbau junger Spieler aus der eigenen Jugend,

die ja für gute Arbeit bekannt ist. „Das ist auch die Bestätigung für

unsere Jugendarbeit“, jubelte Vizepräsident Bernd Schleith nach dem

bisher größten Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Mit viel Zuversicht ging der FV Lörrach-Brombach in die

Aufstiegssaison. Der Kader konnte gehalten und mit einigen

Neuzugängen ergänzt werden. Nichts wurde dem Zufall überlassen.

Im Training werden sogar die Daten der Spieler per GPS gespeichert

und dann entsprechend ausgewertet. „Unser Trainingsbetrieb in der

Verbandsliga soll ein Stück weit professioneller werden“, so Martin

Aßmuth, Sportlicher Leiter des Vereines. „Wir möchten in einer

starken Verbandsliga versuchen, nicht gleich mit dem Rücken zur

Wand zu stehen und permanent gegen den Abstieg zu spielen. Es

wäre wünschenswert, wenn wir uns schnell akklimatisieren und im

gesicherten Mittelfeld der Tabelle aufhalten könnten“, so der Trainer

vor dem ersten Spiel gegen Titelanwärter 1. FC Rielasingen-Arlen.

Gleich im ersten Spiel in der neuen Spielklasse überraschte die Moser-

Elf mit einem Sieg über den hohen Favoriten aus Rielasingen-Arlen

und setzte ein erstes Ausrufezeichen in der Liga. „Mir hat imponiert,

dass die Spieler von Ralf Moser auch gegen einen etablierten Gegner

ihr Pressing aufziehen und sich zu keiner Zeit zurückziehen. Die

sind für mich kein klassischer Aufsteiger“, lobte Jürgen Rittenauer,

Trainer des 1. FC Rielasingen-Arlen, den Aufsteiger nach Spielende.

In der zweiten Partie unterlag man dann knapp mit 0:1 beim SV

08 Kuppenheim. Im zweiten Heimspiel gegen Mitaufsteiger FC

Singen 04 glückte der Moser-Elf ein souveräner 6:1-Heimsieg.

Beim Auftritt in Lahr unterlag der FVLB sehr unglücklich mit 2:4,

obwohl man durchaus nicht die schlechtere Elf war. Daher sollte

letzte Woche im Heimspiel gegen den Kehler FV die Heimstärke

durch ein Erfolgserlebnis bestätigt werden. Der FVLB konnte gegen

den ehemaligen Oberligisten Kehler FV ein Remis erkämpfen. Nach

nun 5 Spieltagen hat sich der FVLB mit seinen 7 Punkten als derzeit

bester Aufsteiger zunächst einmal im oberen Mittelfeld eingenistet.

Die Gäste, die durchaus ihre spielerischen Qualitäten haben, wollen

nun bei ihrem Auftritt im Freiburger Contempo-Stadion ihre ersten

Auswärtspunkte in der Verbandsliga eintüten. „Wir können und

wollen noch eine Schippe drauflegen. Wir haben noch nicht unser

volles Potential ausgeschöpft“, so FVLB-Trainer Ralf Moser vor dem

letzten Spiel in einem Interview. Allerdings dürfte dies keine leichte

Aufgabe werden, sind die Rotjacken doch zu Hause eine Macht

und gewannen zuletzt acht der letzten zehn Heimspiele beim einem

Torverhältnis von 36:20 Toren.

Der FFC will seine weiße Heimweste bewahren und mit einem Sieg

gegen den starken Aufsteiger aus Lörrach Werbung in eigener Sache

machen, denn schließlich steigt in zwei Wochen das mit Spannung

erwartete Gipfeltreffen zwischen den Rotjacken und Tabellenführer SV

Linx...

FV Lörrach-Brombach Sp. S. U. N Tore Punkte

Gesamt: 5 2 1 2 9:6 7

Heim: 3 2 1 0 7:1 7

Ausw.: 2 0 0 2 2:5 0

Zwischen dem 2012 gegründeten FV Lörrach-Brombach und den

Rotjacken gab es bisher erst zwei Punktspiele. In Lörrach teilte man

sich die Punkte, während in Freiburg der FFC einen knappen 3:2-Erfolg

feiern konnte.

Landesliga: 11/12

FFC - FV Lörrach-Brombach 3:2 (1:1)

FFC: Janson, Waldvogel, Weckerle (34. Inan), Siegismund, Maier,

Respondek, Dirani, Cannizzaro (46. Gjuliqi), Ruf, Tumminaro (78. Uetz),

Senftleber; Tore: 0:1 (4.) Erdogan, 1:1 (45.) Ruf, 1:2 (46.) Erdogan, 2:2

(57.) Ruf, 3:2 (75.) Eigentor; Rot: Inan (91./FFC), Schatz (91./SVLB),

beide wegen Tätlichkeit; Zuschauer: 100

FV Lörrach-Brombach - FFC 1:1 (0:1)

FFC: Walz, Senftleber, Waldvogel, Tumminaro (78. Bayram), Uetz,

Maier, E. Reinhardt, Respondek, Hohnen, Ruf (46. Siegismund), G.

Reinhardt (46. Dirani); Tore: 0:1 Maier (42./FE), 1:1 Arsentjew (74.);

Zuschauer: 200

Zugänge: Patrick Keller (FC Zell), Mato Topic (NK Pajde Möhlin/

Schweiz), Witali Semenschuk (VfL Benrath)

Abgänge: Angelo Di Palma (FC Tiengen 08), Tim Behringer (FC 08

Schönau), Marco Neubauer (Studium)

Autor: Matthias Renner

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Tim Kodric, Marc Philipp, Benedict Martens

Abwehr: Felix Dreher, Fabian Amrhein, Nicolas Garcia Stein,

Konrad Faber, Alexander Koberitz, Marvin Müller, Leon Beckmann

Mittelfeld: Elias Reinhardt, Fabian Sutter, Kevin Senftleber, Philipp

Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier, Alexander Martinelli,

Kevin Bernauer, Adriano Spoth, Aaron Neu, Ivan Novakovic, David

Preis, Aslan Ulubiev, Andreas Fischbach, Elias Baumann, Matthis

Eggert, Hendrik Gehring, Issa Boye, Lukas Müller, Mike Enderle

Sturm: Marco Senftleber, Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel,

Timo Schwär, Marko Radovanovic

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Axel Riesterer

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider

Aufgebot FV Lörrach-Brombach

Tor: Dominik Lüchinger,Thomas Wasmer

Abwehr: Roberto Billeci, Mirco Böhler, David Bosek, Patrick Keller,

Arno Leisinger, Marvin Müller, David Pinke, Lucas Thiel, Sergej

Triller

Mittelfeld: Lamin Colley, Gianfranco Disanto, Patrice Glaser,

Benedikt Nickel, Enzo Stamile, Luigi Squillace, Mato Topic

Angriff: Daniel Briegel, Buba Ceesay, Nils Mayer, Andreas Lismann,

Witali Semenschuk

Trainer: Ralf Moser

Co-Trainer: Mino Bouhabila

Torwarttrainer: Chris Schloz

Betreuer: Bruno Böhler

Techniktrainer: Leonardo De Paula Novaes

Torwarttrainer: Lothar Schwarz

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Mike Enderle zurück beim FFC!

Mike Enderle kehrt von seinem kurzen Intermezzo beim FC

Denzlingen zum FFC zurück. Der Torschützenkönig der letzten

Verbandsligaspielzeit ist ab sofort für den FFC spielberechtigt. Die

ganze FFC-Familie freut sich über die Rückkehr von Mike!

gleich zwei gegen Mannschaften, die im Vorjahr noch unter den Top-

Vier standen, einen gelungenen Saisonstart. FFC-Trainer Ralf Eckert

lobte anschließend sein Team für einen tollen Fight gegen einen

sehr unbequemen Gegner. Besonderes Lob gab es noch für Elias

Reinhardt und Ivan Novakovic, die trotz zuletzt guter Leistungen aus

taktischen Gründen zunächst draußen blieben, dennoch sich dann toll

eingebracht haben und mit ihrer Leistung letztlich mitgeholfen haben,

die drei Punkte zu behalten...

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir müssen sehen, gegen wen wir heute

gespielt haben und wo Auggen in den letzten Jahren gestanden

ist. Ich bin zufrieden mit dem Spiel. Es hätte auch unentschieden

ausgehen können. Wir haben einen guten Fight gemacht.“

FCA-Trainer Vincenzo Minardi: „Ich bin sehr enttäuscht vom

Ergebnis her. Ich bin nicht enttäuscht, wie wir aufgetreten sind. In der

ersten Halbzeit haben wir die Räume eng gemacht, so wie wir das

wollten. So ein Tor, mit der Brust angenommen und dann unter die

Latte, sieht man nicht jeden Tag. So eine Niederlage ist sehr bitter.“

2:0-Arbeitssieg über den FC Auggen!

An einem tropischen Freitagabend empfing der FFC den FC Auggen,

der im Vorjahr eine tolle Runde spielte und am Ende auf dem 4.

Tabellenplatz landete. Vor rund 350 Fans wollten die Rotjacken

ihren dritten Sieg in Folge einfahren, doch es sollte ein harter

Arbeitstag für die Jungs von Trainer Ralf Eckert werden. Der Gast aus

dem Markgräflerland machte in der Defensive die Räume eng und

versuchte, aus einer geordneten Defensive mit Kontern Nadelstiche zu

setzen. Die erste Gelegenheit gab es dann nach 10 Minuten, als nach

feinem Steilpass von Aslan Ulubiev Sturmkollege Marco Senftleber

von der Strafraumgrenze abzog, er das Spielgerät aber nicht voll

traf und FCA-Keeper Elias Kiefl sicher klären konnte. Neun Minuten

später hatten die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, als

Alexander Martinelli in den Strafraum eindrang, doch FCA-Kapitän

Sebastian Wettengel mit starkem Zweikampfverhalten im letzten

Moment den Einschlag verhindern konnte. Die nächste Gelegenheit

hatte dann Aslan Ulubiev, der mit einem Flachschuss am FCA-Keeper

Kiefl scheiterte. Mehr Gelegenheiten ließen die kampfstarken Gäste

bis zu Pause nicht zu und so blieb es zunächst beim torlosen Remis.

Die sehr intensive Begegnung spielte sich zumeist vor den Strafräumen

ab. Nach der Pause gab es eine kurze Schrecksekunde für die Eckert-

Elf, als ein Abpraller bei Ebrima Sowe Musu Jaiteh landete und

dieser etwas überhastet das Spielgerät mit einem Lupfer über das

FFC-Gehäuse setzte (50.). Dieser Chance trauerte nach Spielende

Gästetrainer Enzo Minardi dann etwas nach, denn kurz drauf klingelte

es auf der anderen Seite. Marco Senftleber nahm mit der Brust den

Ball an und mit einer kurzen Drehung zimmerte er die Kugel knallhart

unter die Latte zur 1:0-Führung der Gastgeber (52.). Das war eine

nicht ganz unverdiente Führung, versuchte der FFC doch bei gefühlt

70 Prozent Ballbesitz (Eckenverhältnis 10:3) beharrlich immer wieder

die Lücken in der gegnerischen Defensive zu finden. Nun lockerte

der Gast etwas die Abwehr und die Rotjacken hatten nun selbst gute

Konterchancen. Mit der zweiten Gästechance fiel dann jedoch fast der

Ausgleich, als Matthias Dold frei vor dem FFC-Gehäuse auftauchte,

doch Tim Kodric mit einer Glanzparade zur ersten Auggener Ecke

klären konnte (67.). Auggen drängte nun auf den Ausgleich, doch

richtig zwingende Möglichkeiten konnte man sich keine mehr

erspielen. Dafür hatte der FFC nun endlich mehr Platz im Offensivspiel.

Fast fiel das 2:0 durch Marco Senftleber, der nach Zuspiel von Fabian

Sutter frei vor dem Gästetor auftauchte und mit seinem Flachschuss

das Gehäuse nur um Zentimeter verfehlte. Schade, denn das hätte

eigentlich das 2:0 sein müssen. Drei Minuten vor Abpfiff gab es dann

die nächste Möglichkeit der Gastgeber durch Adriano Spoth, dessen

Versuch jedoch gerade noch zur Ecke abgewehrt wurde. Eine Minute

später fiel dann das erlösende 2:0 nach einem tollen Einsatz von Ivan

Novakovic, der mit einem Schlenzer ins lange Eck für den Endstand

sorgte. Damit feierte der FFC mit dem dritten Dreier in Serie, darunter

FFC – FC Auggen 2:0 (0:0)

FFC: Kodric, Dreher, Koberitz, K. Senftleber, Bernauer, Gehring (62.

E. Reinhardt), Sutter (77. Spoth), Martinelli (55. Novakovic), Ulubiev

(68. Fischbach), M. Senftleber, Faber; Tore: 1:0 (52.) M. Senfleber, 2:0

(88.) Novakovic; Zuschauer: 350; Schiedsrichter: Andreas Klopfer

(Emmendingen)

FFC mit Remis im Endinger Erle...

Im Nachholspiel des 1. Spieltages musste der FFC unter der Woche

beim SV Endingen antreten. Die Gäste reisten nach dem Traumstart

von drei Siegen in Serie als Favorit ins Endinger Erle. Tatsächlich

begann der FFC vom Anpfiff an im Stile einer Spitzenmannschaft.

Die Eckert-Elf ließ auf dem gut bespielbaren Rasen Ball und Gegner

laufen und zeigte einige gelungene Spielzüge. Die erste Gelegenheit

des FFC gab es dann in der 8. Minute durch Marco Senftleber nach

Zuspiel von Ivan Novakovic. Drei Minuten später setzte sich auf der

linken Außenbahn Aslan Ulubiev im Zweikampf durch und nach einem

kleinen Sprint legte er mustergültig für Sturmkollege Marco Senftleber

auf, der eiskalt zum 0:1 verwandelte. Auch in der Folgezeit spielte

nur der Gast mit den roten Trikots, während der SVE in der Defensive

gebunden wurde. In der 13. Minute kam eine scharfe Hereingabe von

Konrad Faber auf den mitgelaufenen Aslan Ulubiev, dessen Abschluss

jedoch SVE-Keeper Ron Fahlteich entschärfen konnte. Fahlteich stand

dann fünf Minuten danach erneut im Mittelpunkt, als er einen Freistoß

von Ivan Novakovic reaktionsschnell zur Ecke abwehren konnte. Nach

knapp einer halben Stunde spurtete Konrad Faber erneut stark auf der

rechten Seite. Seine Flanke konnte Marco Senftleber nicht verwerten

und die Kugel ging knapp am langen Eck des Endinger Tores vorbei.

Sieben Minuten vor dem Pausenpfiff dann doch das überfällige

0:2: Nach langem Abschlag von Tim Kodric landete die Kugel bei

Ivan Novakovic, der mit präzisem Zuspiel Marco Senftleber in Szene

setze, der zum 0:2 abschloss. Mit dem Pausenpfiff gab es nochmal

eine gute Gelegenheit für klar besseren Gäste durch Aslan Ulubiev,

dessen Versuch knapp am Kasten vorbeistrich. So blieb es beim

schmeichelhaften 0:2 aus Sicht der Endinger, die im ersten Durchgang

sich kaum vom Druck des FFC befreien konnten. Es sah also alles

nach einem Sieg der Rotjacken aus. Es dauerte dann auch bis zur 53.

Minute, bis der SVE erstmals gefährlich vor dem Tor auftauchte, doch

Tim Kodric klärte zur Ecke. Dies schien ein Weckruf für die Erle-Elf

zu sein, denn mit der langsam hereinbrechenden Dunkelheit wurde

der SVE druckvoller, während der FFC immer mehr den Faden verlor.

In der 58. Minute kam erneut ein Warnschuss für die Eckert-Elf, als

Jonas Pies mit einem tückischen Aufsetzer aus 20 Metern am gut

reagierenden Tim Kodric scheiterte. Zwei Minuten später fast die

Entscheidung: Marco Senftleber nahm sich ein Herz und zimmerte von

der Strafraumgrenze direkt auf das Tor des SVE, doch Ron Fahlteich

im Kasten konnte mit einer sensationellen Parade den Einschlag

verhindern. Nun war es eine offene Partie und in der 66. Minute

musste bei einem Schuss von Florian Metzinger erneut Tim Kodric

eingreifen. Drei Minuten später war er dann machtlos, als Lukas


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

Metzinger zum 1:2 einnetzen konnte. In der 75. Minute eine starke

Szene von Kevin Senftleber auf der anderen Seite: Kevin setzte sich

auf der linken Seite im Strafraum durch und seinen finalen Querpass

zu Bruder Marco konnte Jonas Pies mit einem starken Einsatz gerade

noch zur Ecke abwehren. Nur eine Minute später musste Tim Kodric

in höchster Not gegen Jan Torres klären und im Gegenzug hatten

die Gäste eine Doppelchance zur Entscheidung: Zunächst klärte SVE-

Keeper Ron Fahlteich einen strammen Schuss von Kapitän Fabian

Sutter und auch den Nachschuss von Kevin Bernauer konnte der

heimische Keeper letztlich zur Ecke entschärfen. Sieben Minuten vor

Abpfiff fiel dann der umjubelte 2:2-Ausgleich durch Manuel Gleichauf.

Danach passierte nicht mehr viel auf dem Platz und es blieb beim

Remis, das sich Endingen aufgrund der 2. Halbzeit mit viel Einsatz

erarbeitet hatte. Allerdings hatten die Gäste in ihrer stärksten Phase

es versäumt, mit einem dritten Treffer nachzulegen und mussten am

Ende mit einem Punkt Vorlieb nehmen. Dennoch sind 10 Punkte (14:4

Tore) aus den ersten vier Spielen eine durchaus positive Bilanz, auf der

man aufbauen kann...

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Zwischen Minute 10 und 45 haben wir

ein Hammerspiel gemacht und hatten acht Torchancen. Da hätten

wir das dritte Tor machen können. In der zweiten Halbzeit war es

ausgeglichen. Als Endingen am Drücker war, haben sie zwei Hütten

gemacht.“

viele Chancen rausgespielt und verdient geführt. In der zweiten

Halbzeit hatten wir phasenweise gute Aktionen, der Gegner aber

auch. Wir haben verdient gewonnen.“

SCH-Trainer Martin Leukel: „Es zweifelt niemand, dass der Sieg

verdient war. Unser Plan war nach 25 Minuten über den Haufen

geworfen. Trotzdem sind wir ins Spiel zurückgekommen. Die zweite

Halbzeit war für unsere Verhältnisse sehr ansehnlich.“

SC Hofstetten - FFC 2:5 (1:4)

FFC: Kodric, Amrhein, K. Senftleber, Koberitz, Faber, Gehring

(53. Fischbach), Sutter, Martinelli (67. Dreher), Bernauer (61.

Dees), M. Senftleber (79. Garcia Stein), Ulubiev; Tore: 0:1

Gehring (4.), 0:2 Martinelli (11.), 0:3 Ulubiev (16.), 0:4 Martinelli (21.),

1:4 J. Krämer (39.), 2:4 N. Obert (87.), 2:5 Dees (88.); Zuschauer:

350; Schiedsrichter: Stefan Ebe (Friedrichshafen)

Autor: Andreas Wirth

SV Endingen - FFC 2:2 (0:2)

FFC: Kodric, Dreher, Garcia Stein, K. Senftleber, Bernauer, Gehring (68.

E. Reinhardt), Sutter (79. Koberitz), Novakovic (58. Martinelli), Ulubiev

(72. Amrhein), M. Senftleber, Faber; Tore: 0:1 (11.) M. Senftleber,

0:2 (37.) M. Senftleber, 1:2 (69.) L. Metzinger, 2:2 (83.) Gleichauf;

Zuschauer: 480; Schiedsrichter: Marvin Maier (Offenburg)

Autor: Matthias Renner

Aufgrund einer drückenden Überlegenheit in der ersten halben

Stunde gewinnt der FFC beim SC Hofstetten mit 2:5. Das Spiel

beim Aufsteiger begann für den FFC gut. Bereits nach vier Minuten

erzielte Hendrik Gehring den Führungstreffer. Der FFC beherrschte das

Geschehen auf dem Platz, das Spiel fand zunächst fast ausschließlich

in der Hälfte der Gastgeber statt. Alexander Martinelli erhöhte in der

11. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern

auf 0:2. Fünf Minuten später ließ Aslan Ulubiev nach einer Flanke

von Marco Senftleber das 0:3 folgen. Die erste Chance der Gastgeber

hatte Jonas Krämer in der 20. Minute, doch FFC-Torwart Tim Kodric

konnte den Schuss parieren. Eine Minute später traf Alexander

Martinelli nach einer Lupfer-Vorlage von Marco Senftleber zum 0:4.

Der FFC hätte in der Folge noch nachlegen können. Nach 31 Minuten

lief Alexander Martinelli nach einem Pass von Fabian Sutter auf das

Hofstettener Tor zu, wurde aber von einem Abwehrspieler gestoppt.

In derselben Minute traf Marco Senftleber freistehend knapp neben

das Tor der Gastgeber. Weitere drei Minuten später lief Konrad

Faber über rechts allein auf das Hofstettener Tor zu, Torwart Patrick

Ohnemus konnte den Schuss aber zur Ecke abwehren. Stattdessen fiel

der Treffer auf der anderen Seite. Jonas Krämer verkürzte in der 39.

Minute auf 1:4. Nach dem Wechsel war Hofstetten besser im Spiel.

Lange Zeit tat sich nichts Erwähnenswertes. In der 66. Minute landete

ein Kopfball von Jannik Schwörer auf der Oberkante der Latte des FFC-

Tores. Der FFC war in der Folge optisch überlegen, wurde aber erst in

der 75. Minute gefährlich, als Karl-Luis Dees eine Flanke von Konrad

Faber mit der Hacke erwischte, der Ball aber links am Tor vorbeiging.

Nach 82 Minuten kam Nicolas Garcia Stein nach einer Ecke zum

Abschluss, ein Hofstettener Abwehrspieler konnte aber abwehren.

Drei Minuten vor Schluss kamen die Gastgeber zu ihrem zweiten Tor.

Nico Obert köpfte nach einer Ecke ein. Eine Minute später landete auf

der Gegenseite eine Flanke von Konrad Faber von rechts über Aslan

Ulubiev bei Karl.Luis Dees, der mit dem 2:5 den alten Abstand wieder

herstellte. Dabei blieb es. Der FFC gewinnt verdient und hat vor allem

in der ersten Halbzeit einen höheren Sieg vergeben.

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga),

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die

Landesliga. Unsere Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen

alle mindestens in der Verbandsliga, der höchsten südbadischen

Liga, die D-Jugend in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga.

Dazu kamen große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme

und Kauf des Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und

offizielle Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen

nachhaltig zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können,

benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie uns

z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft, der

Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Thomas Bunk, Marita Hennemann

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Unsere Jungs waren gut drauf. In den

ersten 30 Minuten haben wir ein ganz ganz gutes Passspiel gehabt,


10 Blick in die Liga

Verbandsligaabsteiger SC Pfullendorf mit zähem Saisonstart...

Der ehemalige Regionalligist kickt ja nun nach dem Abstieg aus

der Verbandsliga in den Niederungen der Landesliga Südbaden

Staffel III um Punkte. Dank eines Sponsors gingen die Linzgauer mit

einem überdurchschnittlichen Landesligaetat ins Rennen und sind

der haushohe Titelanwärter in ihrer Staffel. Doch in den ersten drei

Begegnungen gab es erst einen Sieg zu feiern. Dass Geld nicht immer

Tore schießt, zeigte Gegner FC RW Salem, einst ja auch mal in der

Verbandsliga, im Heimspiel gegen den SCP. Der FCRW konnte dem

klaren Favoriten einen Punkt abknöpfen. Anschließend durften sich

die Spieler des FC RW Salem über die „satte“ Punkteprämie freuen:

Laut Südkurier bekam jeder Spieler für den Punktgewinn drei(!!) Euro

(kein Schreibfehler!) „Erfolgsprämie“ gutgeschrieben.... Zwar gewann

der SCP zuletzt sein Heimspiel gegen den FC Schonach, steht aber mit

7 Punkten weiter im Verfolgerfeld – immer noch hinter dem FC RW

Salem...

Oberligaabsteiger Offenburger FV mit magerem Remis gegen

den FC Neustadt!

Der OFV, immerhin einer der Titelanwärter, ist noch nicht richtig

in Schwung. Zunächst musste man zu Hause gegen den SV

Endingen mit einer Punkteteilung leben und dann gab es auch

ein enttäuschendes Remis in Bad Dürrheim. Daher wollte der

ehemalige Oberligist unbedingt sein Heimspiel gegen den FC

Neustadt, immerhin Tabellenvorletzter, gewinnen. Allerdings warnte

OFV-Coach Kai Eble vor dem Gast aus dem Schwarzwald: „Ein

gefährliches Spiel. Die Mannschaft müsse 100 Prozent bereit sein.

Das ist dann Kopfsache. Große Laufbereitschaft, konsequentes

Zweikampfverhalten, flexible Spielverlagerung und Kaltschnäuzigkeit

im Abschluss stehen morgen im Vordergrund, denn der Gegner wird

nichts unversucht lassen, uns die Punkte streitig zu machen.“ Es

wurde dann tatsächlich das erwartet schwere Spiel für die Ortenauer.

Der Gast ging zwei Mal in Führung, ehe der OFV selbst erstmals in

Führung ging. Dem niemals aufsteckenden FCN gelang dann in der

92. Minute noch durch seinen Torjäger Sam Samma der umjubelte

Ausgleich zum 3:3. „Aufgrund der zahlreichen Torchancen hätten wir

die Partie durchaus 6:3 gewinnen müssen. Ich kann aber die Tore nicht

selbst schießen“, klagte anschließend der enttäuschte OFV-Trainer Kai

Eble. Mit zwei Punkten aus den ersten 5 Spielen sind die Neustädter

dennoch weiter unter ihrem Soll und brauchen nun dringend mal

einen Dreier, um den Kontakt zum Mittelfeld nicht abreißen zu lassen.

Nun hat der FCN erneut ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Der

FCN muss nun beim nächsten Titelanwärter, dem 1. FC Rielasingen-

Arlen, antreten. Ob da der erste Saisonsieg eingefahren werden

kann, erscheint jedoch ziemlich fraglich. Für den OFV geht es zum FC

Denzlingen, wo man den zweiten Auswärtssieg feiern möchte, damit

der Abstand zur Spitze nicht noch größer wird...

Linx noch mal auf dem Transfermarkt aktiv. Der SVL verpflichtete mit

Piakai Henkel einen Stürmer, der bereits für den SVL aktiv war. Sein

Einstand war dann nahezu perfekt. „Er hat in den zwei Spielen viermal

aufs Tor geschossen und immer getroffen“, freute sich SVL-Coach

Sascha Reiss über den Glücksgriff. Nun hoffte Trainer Reiss, dass sein

neuer Goalgetter auch im Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Singen

04 seine Klasse aufblitzen lässt. Tatsächlich traf Henkel auch gegen

den FCS zum zwischenzeitlichen 4:0. Am Ende schickte man den

Aufsteiger mit einer 0:5-Klatsche nach Hause. Damit bleibt der SVL

das einzige Team, das bisher alle seine Spiele gewinnen konnte und

daher zu Recht derzeit die Tabelle mit 19:3 Toren anführt. Doch nun

kommen die Wochen der Wahrheit für den SVL. Zunächst geht es

zum Tabellendritten SC Lahr, ehe man zu Hause im Derby den Kehler

FV empfängt, der in diesem Jahr ja ebenfalls vorne angreifen möchte.

Nach diesen beiden Spielen kommt dann der Höhepunkt mit dem

Spitzenspiel beim derzeitigen Tabellenzweiten FFC am 23. September.

Aufsteiger FC Singen rangiert mit seinem 6 Punkten zwar weiterhin

im Mittelfeld der Liga, muss aber seine Defensive in Zukunft besser in

den Griff bekommen, kassierte man in den fünf Spielen doch bereits

16 Gegentore - nur das punktlose Schlusslicht SC Hofstetten (18

Gegentore) hat eine noch schlechtere Bilanz.

SV 08 Kuppenheim kassiert nach gutem Saisonstart dritte

Niederlage in Serie!

Der SV 08 Kuppenheim startete mit zwei Auftaktsiegen gegen die

beiden Aufsteiger SC Hofstetten und FV Lörrach-Brombach sehr

erfolgreich in die Spielzeit. Den ersten Rückschlag gab es dann beim

dritten Aufsteiger FC Radolfzell, wo es eine herbe 1:4-Klatsche setzte.

Im Heimspiel gegen den SV Linx war man dann ebenfalls chancenlos

und ging mit 0:4 unter. Nun wollte der SV08 am 5. Spieltag mit

einem Erfolg beim abstiegsbedrohten SV Stadelhofen wieder in die

Erfolgsspur zurück. Tatsächlich gingen die Blau-Schwarzen noch vor

der Pause mit 0:1 in Führung. Gastgeber Stadelhofen gelang jedoch

noch Sekunden vor dem Pausenpfiff durch seien Torjäger Valon

Salihu der Ausgleich. Nach dem Wechsel glückte dem SVS gar noch

der 2:1-Siegtreffer. Während der SVS mit dem zweiten Saisonsieg

wieder den Kontakt zum Mittelfeld gefunden hat, rutscht der SV 08

Kuppenheim weiter in der Tabelle ab. Nun kommt es zum Kellerduell

gegen den 1. SV Mörsch. Geht auch diese Partie in die Hose, droht

der Fall auf einen Abstiegsrang für den Traditionsverein.

Autor: Matthias Renner

Der SC Lahr hält Kontakt zur Spitzengruppe!

„Die Ausbeute stimmt nach vier Begegnungen, aber die Mannschaft

muss weiter dran bleiben, damit wir den Lauf aufrecht erhalten

können“, gab Fabian Kaiser, Co-Trainer des SC Lahr, vor dem Auftritt

beim FC Radolfzell zu Protokoll. Auf der Mettnau gab es dann

zwischen dem Aufsteiger FC Radolfzell und dem SCL zwar eine sehr

gute Verbandsligabegegnung, bei der jedoch keine Tore fielen. Der

FC Radolfzell steht mit seinen 6 Punkten im gehobenen Mittelfeld

und der SC Lahr grüßt vom dritten Platz aus - immerhin noch einen

Platz vor dem großen Lokalrivalen Offenburger FV. Nun steigt gar

an diesem Spieltag in der Lahrer Dammenmühle das Spitzenspiel

zwischen dem SC Lahr und Spitzenreiter SV Linx, der bisher alle seine

Spiele gewinnen konnte. Zu gerne würde die Elf von Trainer Dewes

dem Verein aus Rheinau die ersten Punkte abjagen...

Der SV Linx derzeit das Maß aller Dinge...

Nachdem Top-Stürmer Marco Rubio sich eine schwere Verletzung

zuzog und wohl noch weitere vier Wochen ausfällt, wurde der SV


Verein

Sportrecht

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben im Herbst letzten Jahres eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und im März 2016 drei stabile Ballfange auf unserem

Kunstrasen einbauen lassen. Im September letzten Jahres wurde

eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet. Für spätestens

2018 planen wir den Bau eines zweiten Kunstrasenplatzes mit

Beregnungsanlage und Flutlicht. Trotz Unterstützung durch die Stadt

Freiburg und des Badischen Sportbundes muss unser Verein aus

eigenen Mitteln kräftig investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Der „Fall Dembelé“ – Freistellung vs. Beschäftigungsanspruch

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler

Zweifelsohne hat Ousmane Dembelé die Schlagzeilen in der

Sommerpause der Bundesliga beherrscht. Neben der astronomischen

Ablösesumme hat besonders die Art und Weise, wie sich der

Newcomer der vergangenen Saison gegenüber Borussia Dortmund

verhalten hat, die Gemüter der Fußballszene erhitzt. Wenn selbst Uli

Hoeneß sich bemüßigt fühlt, die Reaktion der Vereinsführung des BVB

öffentlich zu loben, dann müssen tatsächlich außergewöhnliche Dinge

geschehen sein.

Nachdem Borussia Dortmund die ursprüngliche Offerte des FC

Barcelona für einen Wechsel Dembelés abgelehnt hatte, weigerte

dieser sich offenbar, an einer Trainingseinheit der Mannschaft

teilzunehmen. Daraufhin suspendierte der Verein den Spieler zunächst

für das weitere Training sowie die DFB-Pokalpartie gegen Rielasingen-

Arlen. Auch danach nahm der Spieler an keinem weiteren Training

und Spiel der Mannschaft teil, obwohl der Wechsel erst einige Zeit

später vollzogen wurde. Ob der Spieler sich weigerte am Trainingsund

Spielbetrieb teilzunehmen oder der Verein ihm diese untersagte,

ist nicht genau bekannt.

In (arbeits-)rechtlicher Hinsicht verbirgt sich hinter der sog.

Suspendierung die einseitige Freistellung des Arbeitnehmers von

seinen Arbeitspflichten durch den Arbeitgeber. Bei Fußballern der 1.

und 2. Bundesliga handelt es sich nach den Statuten des DFB um sog.

Lizenzspieler, die rechtlich als Arbeitnehmer einzuordnen sind. Auf die

Vertragsverhältnisse sind daher grundsätzlich die für jeden „normalen“

Arbeitnehmer geltenden gesetzlichen Bestimmungen des Arbeitsrechts

anzuwenden. Bei der Frage, ob ein Verein einen Spieler einseitig

freistellen, also suspendieren kann, stellt sich daher unter anderem

die Frage, ob hierdurch der allgemeine Beschäftigungsanspruch des

Fußballspielers verletzt wird. Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer

nämlich das Recht, entsprechend den arbeitsvertraglichen

Vereinbarungen tatsächlich beschäftigt zu werden.

Im Profifußball ist der Beschäftigungsanspruch des Fußballers und

dessen inhaltliche Ausgestaltung immer wieder Gegenstand von

Konflikten zwischen Spieler und Verein. So hatte z.B. jüngst Anthony

Modeste den 1. FC Köln vor einem Arbeitsgericht verklagt und wollte

seine Teilnahme am Trainingslager des Bundesligisten gerichtlich

erwirken. Allgemein lässt sich hierzu festhalten, dass ein Anspruch

des Spielers auf die Teilnahme am Training besteht. Ein Anspruch

auf einen Einsatz im Spiel wird man hingegen verneinen müssen.

Hier überwiegen die Interessen des Vereins, die Mannschaft nach

taktischen Gesichtspunkten oder entsprechend den Einschätzungen

des Trainers zu Fitnesszustand und Leistungsfähigkeit der einzelnen

Spieler aufzustellen.

Im „Fall Dembelé“ dürfte zumindest die Freistellung für das Pokalspiel

sowie das vorherige Abschlusstraining gerechtfertigt gewesen sein

und keine Verletzung der Beschäftigungspflicht des BVB vorgelegen

haben. Es war hier ein überwiegendes sportliches Interesse des

Vereins anzunehmen, den Spieler vorübergehend von der Mannschaft

fernzuhalten und deren Konzentration auf das erste Pflichtspiel nicht

zu stören. Die Unruhe hatte der Spieler durch sein Fernbleiben vom

Training schließlich selbst und eigenverantwortlich verursacht.

Tobias Ritzenthaler ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.


12 1. Mannschaft

hintere Reihe v.l.n.r.: Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Karl-Luis Dees, Aslan Ulubiev, Kevin Senftleber, Joschua Moser-Fendel, Aaron Neu, Leon

Beckmann, Marko Radovanovic, Alexander Koberitz;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Ralf Eckert (Cheftrainer), Axel Riesterer (Trainer), Marco Senftleber, Fabian Amrhein, Alexander Martinelli, Andreas

Fischbach, Elias Baumann, Timo Schwär, Matthis Eggert, Marvin Müller, Konrad Faber, Kevin Bernauer, Lothar Schwarz (Torwarttrainer), Reinhard

Binder (3. Vorsitzender), Karl-Peter Schneider (Co-Trainer), Horst Schepputat (2. Vorsitzender),

vordere Reihe v.l.n.r.: Leonardo De Paula Novaes (Techniktrainer), Adriano Spoth, Philipp Züfle, Felix Dreher, Benedict Martens, Tim Kodric, Marc

Philipp, Hendrik Gehring, Issa Boye, Giuliano Reinhardt, Dr. Jean-Jacques Suhas (1. Vorsitzender)

es fehlen: Fabian Sutter, Nicolas Garcia Stein, Matthias Maier, David Preis, Lukas Müller


Spieler / Tainer

13

Aaron Neu

Adriano Spoth

Alexander Koberitz

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Axel Riesterer

Benedict Martens

Elias Baumann

Elias Reinhardt

Fabian Amrhein

Felix Dreher

Giuliano Reinhardt

Hendrik Gehring

Issa Boye

Ivan Novakovic

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Karl-Peter Schneider Kevin Bernauer Kevin Senftleber

Konrad Faber

Leon Beckmann

Leonardo De Paula Novaes Lothar Schwarz Marc Philipp

Marco Senfteber

Marko Radovanovic

Marvin Müller

Matthis Eggert

Philipp Züfle

Timo Schwär

Ralf Eckert. Matthias Maier Nicolas Garcia-Stein

Tim Kodric

Fabian Sutter

Mike Enderle


14 Förderteam

hintere Reihe v.l.n.r.: Felix Gäng, Lucas Schepputat, Filip Brezo, Lukas Hohnen, Sabri Jaziri;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Muhammed Achakzai, Enrico Romano, Uwe Bonrath, Dustin Imm, Stephan Fischer, Fabrizio Stampone, Mark Costa (Trainer),

Jamal Khani;. vordere Reihe v.l.n.r.: Robin Kelkel, Karl Goette, Jonas Doser, Stefan Wingo;. es fehlen: Thomas Waldvogel


Förderteam

15

Enrico Romano

Dustin Imm

Fabrizio Stampone

Felix Gäng

Filip Brezo

Jamai Khani

Jonas Doser

Karl Goette

Lucas Schepputat

Lukas Hohnen

Mark Costa

Muhammed Achakzai

Robin Kelkel

Sabri Jaziri

Stefan Wingo

Stephan Fischer

Uwe Bonrath Hannes Janson Marc Binder Mikayili Kagezi Thomas Waldvogel


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 3.9.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SF Elzach-Yach 4 3 1 0 10 : 4 6 10 2 2 0 0 7 : 2 6 2 1 1 0 3 : 2 4

2. (6) Freiburger FC II 4 3 0 1 12 : 7 5 9 2 2 0 0 7 : 3 6 2 1 0 1 5 : 4 3

3. (2) FSV Rot-Weiß Stegen 4 2 2 0 10 : 5 5 8 2 2 0 0 8 : 3 6 2 0 2 0 2 : 2 2

4. (5) SC Wyhl 4 2 1 1 8 : 4 4 7 2 0 1 1 1 : 2 1 2 2 0 0 7 : 2 6

5. (3) VfR Hausen 4 2 1 1 7 : 5 2 7 2 2 0 0 6 : 1 6 2 0 1 1 1 : 4 1

6. (8) SV Au-Wittnau 4 2 1 1 5 : 5 0 7 2 1 1 0 3 : 2 4 2 1 0 1 2 : 3 3

7. (4) FC Emmendingen 4 2 0 2 9 : 5 4 6 3 2 0 1 7 : 2 6 1 0 0 1 2 : 3 0

8. (7) FC 08 Tiengen 4 2 0 2 7 : 7 0 6 2 1 0 1 3 : 2 3 2 1 0 1 4 : 5 3

9. (11) FC Waldkirch 4 2 0 2 7 : 8 -1 6 2 2 0 0 5 : 2 6 2 0 0 2 2 : 6 0

10. (10) FV Herbolzheim 3 1 1 1 5 : 6 -1 4 1 0 0 1 1 : 4 0 2 1 1 0 4 : 2 4

11. (9) FSV Rheinfelden 4 1 1 2 4 : 6 -2 4 2 0 1 1 1 : 3 1 2 1 0 1 3 : 3 3

12. (16) SV Kirchzarten 3 1 0 2 3 : 7 -4 3 2 1 0 1 3 : 3 3 1 0 0 1 0 : 4 0

(14) FC Freiburg St. Georgen 4 0 3 1 3 : 7 -4 3 2 0 2 0 2 : 2 2 2 0 1 1 1 : 5 1

14. (12) SV Weil 1910 4 1 0 3 4 : 9 -5 3 1 0 0 1 1 : 3 0 3 1 0 2 3 : 6 3

15. (13) SV Solvay Freiburg 4 1 0 3 4 : 10 -6 3 2 0 0 2 1 : 6 0 2 1 0 1 3 : 4 3

16. (15) SV RW Ballrechten-Dottingen 4 0 1 3 5 : 8 -3 1 2 0 1 1 3 : 4 1 2 0 0 2 2 : 4 0

FSV RW Stegen – Freiburger FC II 4:3 (2:2)

Die Zweite Mannschaft des FFC verliert beim FSV RW Stegen, der

mehr Biss zeigte, mit 4:3. Mit der ersten Chance des Spiels gingen

die Gastgeber in der 6. Minute durch Martin Fischer in Führung. Beim

FFC fehlte in der Folge der Zug zum Tor, Stegen konnte aber auch

keine weiteren Chancen mehr verbuchen. Durch einen Doppelschlag

in der 36. und 39. Minute ging der FFC dann aber in Führung.

Zuerst verwandelte Matthias Maier einen Foulelfmeter, nachdem

Joschua Moser-Fendel im Strafrum gelegt wurde, dann traf Aaron

Neu auf Zuspiel von Giuliano Reinhardt. Noch vor der Pause konnte

Stegen aber ausgleichen. In der 41. Minute jagte Andreas Schlegel

einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen. Nach 45 +2 Minuten

bewahrte Torwart Marc Philipp den FFC vor einem Rückstand, als er

einen Schuss von Clemens Buhl parierte. Nach dem Wiederanpfiff

drängte der FFC auf das erneute Führungstor, fing sich dabei aber

einen Konter. Andreas Schlegel lupfte den Ball in der 55. Minute aus

20 Metern über Marc Philipp hinweg zum 3:2 für Stegen ins Netz. Der

FFC fand jetzt nicht mehr richtig ins Spiel zurück. In der 69. Minute

erhöhte Andreas Schlegel auf 4:2. Danach beruhigte sich das Spiel.

Eine Schlussoffensive des FFC fand nicht statt. In der 94. Minute

gelang Joschua Moser-Fendel auf Zuspiel von Giuliano Reinhardt noch

das 4:3. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg der Gastgeber in

Ordnung.

FFC: Philipp, Müller (46. Beckmann), Fischer (85. L. Schepputat),

Garcia Stein, Imm (68. Kagezi), Amrhein, Maier, Moser-Fendel, Neu,

Dees (70. Boye), G. Reinhardt; Tore: 1:0 Fischer (6.), 1:1 Maier (36./

FE), 1:2 Neu (39.), 2:2 An. Schlegel (41.), 3:2 An. Schlegel (55.), 4:2

An. Schlegel (69.), 4:3 Moser-Fendel (94.); Zuschauer: 80

Enderle (54.) und Matthis Eggert (57.) verfehlten mit Distanzschüssen

knapp das Gästetor. Nach einer Stunde wurde der FFC wieder

spielbestimmend. Nach 68 Minuten konnte Gästetorwart Paul

Kinder gegen Joschua Moser-Fendel klären. In derselben Minute

sorgte Matthis Eggert mit dem 4:1 durch einen trockenen Schuss

aus zwölf Metern für die Vorentscheidung. Der FFC beherrschte

jetzt das Geschehen auf dem Platz. Die letzte Gelegenheit des Spiels

hatten die Gäste. Zehn Minuten vor Schluss lief Julien Bilger allein auf

Marc Philipp zu, dieser parierte jedoch den Schuss. So blieb es beim

verdienten 4:1-Erfolg des FFC.

FFC: Philipp, Müller, Fischer (72. L. Schepputat), Eggert, Günes (65.

Boye), Neu (72. Kagezi), E. Reinhardt, Moser-Fendel, Radovanovic (59.

Preis), Enderle, G. Reinhardt; Tore: 1:0 Moser-Fendel (15.), 1:1 Gök

(19.), 2:1 Neu (32.), 3:1 Neu (39.), 4:1 Eggert (68.); Zuschauer: 110

Autor: Andreas Wirth

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Freiburger FC II - VfR Hausen 4:1 (3:1)

Die Zweite Mannschaft des FFC gewinnt gegen den VfR Hausen

in einem guten Landesligaspiel verdient mit 4:1. Nach einer

ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Gäste die erste Torchance

des Spiels. FFC-Torwart Marc Philipp konnte in der 13. Minute einen

Kopfball von David Stath abwehren. Zwei Minuten später machte es

der FFC auf der Gegenseite besser. Joschua Moser-Fendel erzielte nach

einer Flanke von Marko Radovanovic das 1:0. Weitere vier Minuten

später konnte Hausen bereits ausgleichen. Oguz Gök verwertete eine

Hereingabe von Amadou Bah. In der 23. Minute war Marc Philipp

erneut zur Stelle, als Julien Bilger nach einem Zuspiel von Xavier

Imhoff allein auf ihn zulief, der FFC-Torwart den Schuss aber parieren

konnte. Die Gäste waren in dieser Phase leicht überlegen. Als die

Intensität des Spiels gerade etwas nachließ, brachte Aaron Neu mit

einem Kopfball nach einer Vorlage von Volkan Günes den FFC erneut

in Führung. Eine Minute später köpfte Giuliano Reinhardt knapp über

das Gästetor. Der FFC übernahm jetzt die Kontrolle. In der 39. Minute

erhöhte Aaron Neu auf Zuspiel von Elias Reinhardt auf 3:1. Nach

der Pause war die Begegnung zunächst wieder ausgeglichen. Mike


FFC - Jugend

17

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Samstag, 16.

September 2017, um 14:00 Uhr im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der FC Astoria Walldorf.

Die Heimspiele der Hinrunde im Überblick:

Sa, 16.09.2017 FFC - FC Astoria Walldorf 14:00h

Sa, 30.09.2017 FFC - SV Sandhausen 14:00h

So, 22.10.2017 FFC - SV Waldhof Mannheim 15:00h

So, 05.11.2017 FFC - SSV Reutlingen 1905 15:00h

Sa, 25.11.2107 FFC - SGV Freiberg 14:00h

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.18 17:00 FSV Rheinfelden – FFC II 0:2

Sa 26.08.17 17:00 FSV RW Stegen – FFC II 4:3

So 03.09.17 11:30 FFC II – VfR Hausen 4:1

Sa 09.09.17 15:30 SV RW Ballrechten-Dottingen – FFC II

So 17.09.17 11:30 FFC II – SF Elzach-Yach

So 24.09.17 15:00 SV Solvay Freiburg – FFC II

So 01.10.17 11:30 FFC II – FV Herbolzheim

Sa 07.10.17 15:30 SV Weil 1910 – FFC II

So 15.10.17 11:30 FFC II – SV Kirchzarten

Sa 21.10.17 15:30 SC Wyhl – FFC II

So 29.10.17 11:30 FFC II – FC Waldkirch

Sa 04.11.17 14:30 FC Freiburg St. Georgen – FFC II

So 12.11.17 11:30 FFC II – SV Au-Wittnau

So 19.11.17 14:30 FC 08 Tiengen – FFC II

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Rückunde

Sa 02.12.17 14:30 FC Emmendingen – FFC II

So 04.03.18 15:00 FFC II – FSV Rheinfelden

So 11.03.18 11:30 FFC II – FSV RW Stegen

Sa 17.03.18 16:00 VfR Hausen – FFC II

So 25.03.18 11:30 FFC II – SV RW Ballrechten-Dottingen

Sa 31.03.18 17:00 SF Elzach-Yach – FFC II

So 08.04.18 11:30 FFC II – SV Solvay Freiburg

Sa 14.04.18 15:30 FV Herbolzheim – FFC II

So 22.04.18 11:30 FFC II – SV Weil 1910

Sa 28.04.18 15:00 SV Kirchzarten – FFC II

So 06.05.18 11:30 FFC II – SC Wyhl

So 13.05.18 15:00 FC Waldkirch – FFC II

Sa 19.05.18 17:00 FFC II – FC Freiburg St. Georgen

So 27.05.18 15:30 SV Au-Wittnau – FFC II

Sa 02.06.18 17:00 FFC II – FC 08 Tiengen

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

MeMber Of


18 Jugend

obere Reihe von links nach rechts: Antonio Ruberto, Jonas Preussler, Nino Felice, Hassan Mourad, André Ribeiro, Khaled Mouloua, Marc Gutmann, Mario Subaric

mittlere Reihe v.l.n.r.: Jugendleiter Andreas Eckert, Athletiktrainer Christian Hummel, Trainer Daniel Fleiner, Trainer Luca Murdolo, Pascal Kuhn, Simon Huber, Leon Riede, Jonas Janz, Kasimir

Lauber, Trainer Julian Wiedensohler, Trainer Jean-Pierre Ketterer, Trainer Joos Behncke

vordere Reihe v.l.n.r.: Michael Purosov, Linus Mulfinger, Matej Babic, Ante Vukovic, Josef Weizel, Petra Huth (Geschäftsführerin "Herzklopfen" Elternitiative herzkranke Kinder Südbaden), Kevin

Zeller, Noel Kury, Vincenzo Salvino, Sofian Bab. es fehlen: Torwarttrainer Mario Witt, Aldin Coric.

Herzklopfen vor dem Oberliga-Start! +++

Dank unseres neuen Trikotsponsors WIRZ TRANSPORT AG sind wir für den Start der EnBW-Oberliga Junioren bestens gerüstet!

Einen weiteren ganz besonderen Begleiter dürfen wir auf unseren Ärmeln vorstellen. "Herzklopfen e.V." Elterninitiative Herzkranke Kinder Südbaden sorgt bei all unseren Spielen für Herzklopfen und

soll gleichzeitig einer Herzensangelegenheit Aufmerksamkeit schenken.

Der Freiburger FC U19 unterstützt mit einer Fördermitgliedschaft herzkranke Kinder in der Region. Ein besonderer Dank gilt hier der Haufe Akademie für die finanzielle Unterstützung bei der

Umsetzung der Idee. Neben der Jugendleitung, unseren Spielern der U19 und U18, dem Trainerteam, inklusive Athletikgott Christian Hummel RESET Personal Training, durften wir mit Frau Huth

auch die Geschäftsführerin von Herzklopfen im Dietenbach begrüßen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch allen! Das Bild stammt wie immer aus der Hand von Marc Pach.


Aufnahmeantrag

19

Freiburger Fußballclub e.V.

Aufnahmeantrag

Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft beim Freiburger FC e.V.

Fußball Jugend Mitglieds-Nr.

Zu- und Vorname: geb. am: Staatsangehörigkeit:

Straße/Hausnummer:

PLZ./Ort:

Tel.:

Tel.mobil:

E-Mail:

Weitere Familienmitglieder:

Zu- und Vorname:

geb. am:

Grundbeiträge: zuzüglich Aktivenbeiträge: Gesamt:

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro =

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro =

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei =

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge E - und F - Jugend

Erstes Mitglied 150,00

Euro Zweites

Gesamtsumme Jahresbeitrag:

Mitglied + 102,00Euro Drittes Mitglied + 24,00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge G - Jugend

Erstes Mitglied 120,

00 Euro Zweites Mitglied + 72,00 Euro Drittes Mitglied + 24, 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 25 Euro

Gewünschte Zahlweise: jährlich per Rechnung

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur

ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung entsprechend der Satzung.

Ort, Datum:

Unterschrift des Antragstellers:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem

Freiburger Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kreditinstitut des Zahlers(Name ) IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer

Die Lastschrift wird mit der Mandatsreferenz

und unserer Gläubiger-Identifikationsnummer DE44FFC00000089678 am Fälligkeitstag eingezogen.

Ort, Datum

Unterschrift/en Kontoinhaber


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Alexander Stricker FC Radolfzell 5

Marco Senftleber Freiburger FC 5

Marco Petereit Offenburger FV 5

Keven Feger Offenburger FV 5

Piakai Henkel SV Linx 5

Buba Ceesay FV Lörrach-Brombach 4

Adrian Vollmer SV Linx 4

Sebatstian Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 3

Ali Sari FC Bad Dürrheim 3

Abbas Karaki FC Singen 04 3

Andre Kohli FC Singen 04 3

Ivan Novakovic Freiburger FC 3

Aslan Ulubiev Freiburger FC 3

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 3

Yannik Imbs Kehler FV 3

Eimen Kelbi Offenburger FV 3

Martin Weschle SC Lahr 3

Pierre Venturini SV Linx 3

Valon Salihu SV Stadelhofen 3

Alen Lekavski 1. FC Rielasingen-Arlen 2

Nikolei Heck 1. SV Mörsch 2

Fabio Celentano 1. SV Mörsch 2

Bastian Bischoff FC Auggen 2

Frederik Wettlin FC Auggen 2

Nico Tadic FC Bad Dürrheim 2

Mike Enderle FC Denzlingen 2

Josip Katava FC Neustadt 2

Nuradin Xani FC Singen 04 2

Sven Körner FC Singen 04 2

Karl-Luis Dees Freiburger FC 2

Alexander Martinelli Freiburger FC 2

Andreas Lismann FV Lörrach-Brombach 2

David Assenmacher Kehler FV 2

Nico Obert SC Hofstetten 2

Janosch Bologna SC Lahr 2

Manuel Gleichauf SV Endingen 2

Marc Rubio SV Linx 2

Dennis Klemm SV Linx 2

Mike Menninger SV Stadelhofen 2

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto?

Hier gibt’s die günstige

Versicherung!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax.0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr

Do. 15:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Am besten, Sie informieren sich gleich.

Wir beraten Sie gerne.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax.0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Einzigartige Burger, Schnitzel mit Pommes im neu

gestaltetem Gastraum sowie einen schönen Biergarten

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Geburtstage

Geburtstage...

Vorname Nachname Datum

Nachname

Vorname

Maatouk Hadi 01.09.

Imci Michael 04.09.

Torre Emanuele 04.09.

Khrikuli Nico 04.09.

Ivancic Neven 04.09.

Böddicker Hans 05.09.

Denaj Alen 07.09.

Kern Thure 07.09.

Misic Joshua 07.09.

Matta Julia 08.09.

Nickerl Philipp 08.09.

Jaziri Sabri 09.09.

Seraphin Martin 10.09.

Göpfert Nico 10.09.

Asllani Valdrit 10.09.

Hug Manfred 12.09.

Brüstlin Laura 12.09.

Trkulja Mihailo 12.09.

Wohleb Friedrich 13.09.

De Massis Steven 13.09.

Roos Daniel 13.09.

Haljimi Mergim 13.09.

Köpke Hansjörg 14.09.

Zeidler Daniela 16.09.

Brandenburg Uwe 16.09.

Schaffhauser Erich 21.09.

Sylla

Cheikh "Amdi"

Moustapha

22.09.

Wild Leandro 23.09.

Höge Karl 24.09.

Hug Sven 25.09.

Zimmermann Christian 25.09.

Heitzmann Sebastian 25.09.

Brugger Michael 26.09.

Sandmann Elija Lukas 26.09.

Hoenig Moritz Simon 27.09.

Striet Tilmann 28.09.

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark

Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de •

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von der

ganzen FFC-Familie!

Für die weiteren Lebensjahre wünschen wir beste Gesundheit und

alles Gute! Wir danken für die Treue zum FFC.

Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball-Club e.V.


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine