TSV-Pressespiegel-8-140917

stadionzeitung17

Nr. 8

vom 14.09.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 1 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

SG 1: Kreisliga Mitte

Ergebnisse und die nächsten Spiele

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Ergebnis Platz

1 So. 06.08.2017 15:00 h SV Wasbek H 2:1 7

2 Mi. 09.08.2017 19:30 h TSV Gadeland A 1:0 3

3 So. 13.08.2017 15:00 h Großenasper SV A 7:0 1

4 Mi. 16.08.2017 19:30 h TSV Wiemersdorf H 1:1 1

5 Sa. 26.08.2017 16:00 h SG Ruthenberg/VfR NMS A 3:0 3

6 So. 03.09.2017 15:00 h TS Einfeld H 2:2 3

7 Sa. 09.09.2017 15:00 h SV Bokhorst A 1:0 3

8 So. 17.09.2017 15:00 h SV Bönebüttel-Husberg H

9 So. 24.09.2017 15:00 h TSV Brokstedt A

10 Di. 03.10.2017 15:00 h SV Boostedt H

11 So. 08.10.2017 15:00 h TSV Flintbek A

SG 2: Kreisklasse C - M2

Ergebnisse und die nächsten Spiele

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Ergebnis Pla tz

1 So. 13.08.2017 15:00 h SV Weede A 1:1 4

2 So. 20.08.2017 13:00 h TuS Garbek 2 H 0:4 10

3 So. 27.08.2017 15:00 h Leezener SC 3 A 0:3 11

4 So. 03.09.2017 13:00 h SG Daldorf/Negernbötel 2 A 4:1 7

5 Fr. 08.09.2017 20:00 h SV Schackendorf 3 A 2:2 7

6 So. 17.09.2017 13:00 h SV Dissau H

7 So. 24.09.2017 Spielfrei

8 So. 01.10.2017 13:00 h SV Wittenborn 2 H

9 So. 08.10.2017 15:00 h Leezener SC 4 A

10 So. 15.10.2017 Spielfrei

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 2 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Ergebnisse 7. Spieltag Kreisliga Mitte

Sa .

0 9 .0 9 .2 0 1 7

15:00 h TS Einfeld - FC Torpedo 76 NMS 2 : 2

15:00 h SV Bokhorst - SG Bornhöved/Schmalensee 0 : 1

16:00 h SG Ruthenberg/VFR - TSV Aukrug

Absage

16:00 h SV Bönebüttel-Husberg - TSV Flintbek 0 : 8

So.

1 0 .0 9 .2 0 1 7

13:00 h TuS Hartenholm II - SV Wasbek 3 : 3

13:00 h Großenasper SV - TSV Gadeland 0 : 2

14:00 h TSV Brokstedt - SV Boostedt 4 : 1

Kreisliga Mitte - 7. Spieltag

14.09.2017 Sp Pkte Tore T-Diff

1. FC Torpedo 76 NMS 7 17 39 : 12 27

2. TS Einfeld 7 17 23 : 9 14

3. SG Bornhöved/Schmalensee 7 17 17 : 4 13

4. TSV Brokstedt 7 15 22 : 10 12

5. TSV Aukrug 6 11 19 : 12 7

6. SV Wasbek 7 11 18 : 13 5

7. SV Boostedt 7 10 13 : 16 -3

8. TSV Flintbek 7 9 22 : 11 11

9. Türkspor NMS 6 9 23 : 23 0

10. TuS Hartenholm II 7 8 15 : 18 -3

11. TSV Wiemersdorf 6 7 13 : 18 -5

12. SV Bönebüttel-Husberg 7 7 8 : 23 -15

13. TSV Gadeland 7 6 8 : 16 -8

14. SG Ruthenberg/VFR 6 4 10 : 25 -15

15. Großenasper SV 7 4 11 : 35 -24

16. SV Bokhorst 7 1 4 : 20 -16

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 3 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

7. Spieltag Kreisliga Mitte

0:1 (0:0)

SV Bokhorst - SG Bornhöved/Schmalensee

Goldenes Tor durch Fabian Makus

Mit seinem 5. Treffer (61. Minute) in der laufenden Saison sicherte Fabian nach guter

Vorarbeit von Jonas Griese seiner Mannschaft einen weiteren Dreier. Auch wenn es gegen

den bisher sieglosen Tabellenletzten aus Bokhorst, der in der Defensive kompakt

stand, sehr diszipliniert und fair spielte, keine mannschaftliche Glanzleistung war, zählen

im Ergebnis zunächst nur die drei Punkte. Denn durch diesen Sieg zog das Team mit

17 Punkten mit Tabellenführer FC Torpedo 76 und dem TS Einfeld als Zweiter gleich, die

sich zeitgleich im Spitzenduell 2:2-Unentschieden trennten. So bleibt der Kampf um den

Sonnenplatz weiter spannend. Während die Defensive mit den starken Innenverteidigern

Jonas Griese und Torben Ruckpaul und einem bei bislang nur 4 Gegentreffern wenig

geprüften Keeper Patrick Rehberg gut aufgestellt ist, muss Trainer Ralf Hartmann

die Hebel beim Offensivspiel ansetzen. Es fehlen den Aufbauspielern bislang die zündenden

Ideen gerade gegen defensiv aufgestellte Mannschaften, um die Spitzen um Torjäger

Fabian Makus entscheidend in Szene zu setzen. Wenn dann noch ein Angriff so erfolgreich

beendet wird wie gegen den SV Bokhorst, dann ist mit der SG im weiteren Verlauf

der Saison zu rechnen. (LR)

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 4 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

vom 12.09.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 5 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

vom 12.09.2017

Torpedo kontert Einfelder Blitzstart

Fußball-Kreisliga: Spitzenreiter macht beim TSE aus einem 0:2 noch ein

2:2 / Bornhöved/Schmalensee schließt auf/

0:8-Debakel für Husberg

NEUMÜNSTER

Spannend geht es zu an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga, wo sich mit dem FC

Torpedo, dem TS Einfeld und der SG Bornhöved/Schmalensee gleich drei punktgleiche

Teams auf den ersten drei Plätzen tummeln. Der überraschend starke TSV Brokstedt

lauert zwei Punkte dahinter auf Rang 4. Im Aufwind befindet sich derweil der TSV Gadeland,

der nach fünf Niederlagen am Stück nun schon den zweiten Dreier in Folge verbuchte.

SV BOKHORST – SG BORNHÖVED/Schmalensee 0:1 (0:0)

SV Bokhorst: Heuer - H. Dose, Wurr, Schwarz, Blöcker, lngwersen, Lohans, Schacht (87.

Schmohl), Dassow, Möbius, J.-P. Dose.

SG Bornhöved/Schmalensee: Rehberg - Ruckpaul, Griese, Garnitz, Stein, ldrizi, Jace, Reichelt

(85. Saliuki), F. Makus, Laizer (28. Maliszewski), Weidemann.

SR: Ehlers (Boostedt). - Zuschauer: 80. - Tor: 0:1 Fabian Makus (61.).

Die Bokhorster mussten einige verletzte Akteure ersetzen und konnten lediglich drei angeschlagene

Spieler auf die Ersatzbank setzen, die nur für einen Notfall bereitstanden. Die favorisierte

SG drückte der Partie von Beginn an ihren Stempel auf, konnte aus dem vielen Ballbesitz allerdings

kein Kapital schlagen. ,,Unsere Mannschaft hat stark gekämpft und sich mit allen Mitteln

gegen eine Niederlage gestemmt", lobte Bokhorsts Obmann Andreas Delfs sein Team. Den goldenen

Treffer, der den Gästen die letztlich absolut verdienten drei Punkte bescherte, erzielte

Fabian Malms nach gut einer Stunde. ,,Selbst Bornhöveds Trainer Ralf Hartmann hat unsere

Leistung gewürdigt, aber dafür können wir uns nichts kaufen. Unser größtes Problem ist die Ladehemmung

in der Offensive", konstatierte Delfs.

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 6 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Impressionen vom Bokhorst-Spiel

Marco Stein versucht über die linke Seite, die Bokhorster Abwehr zu knacken

Fabian Makus auf dem Weg zum gegnerischen Tor -

Neuzugang Paul Maliszewski (links) macht den Raum frei

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 7 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Wieder führt eine Standardsituation nicht zum gewünschten Erfolg

© Christian Detlof, SZ

Torben Ruckpaul mal offensiv, wird aber rechtzeitig geblockt

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 8 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

© Christian Detlof, SZ

Viele grün-weiße Beine verhindern ein Abspiel von Fabian Makus auf Erik Reichelt (9)

© Christian Detlof, SZ

Fabian Makus bei einem seiner schnellen Antritte mit Ball in Richtung gegnerisches Tor

Die SG-Fans sind in der 1. Halbzeit noch recht entspannt

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 9 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Unsere Torschützen

1 Fabian Makus 5

2 Philip Weidemann 4

3 Elias Laizer 2

Moritz Maschmann (ET) 2

4 Jonas Griese 1

Valdrin Idrizi 1

Tobias Münch (ET) 1

Marko Stein 1

SG-Fairnessübersicht

nach 7 Spielen:

Stand: 10.09.2017

Karten Anzahl Punkte

Gelbe Karten 15 15

Gelb/Rot 1 3

Rote Karten 1 5

Gesamt 23

Spiele 7

Schnitt 3,3

Platz 11

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 10 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Offensivmotor des TSV Flintbek

kommt auf Touren

8:0-Sieg beim SV Bönebüttel/Husberg

In der Kreisliga Mitte nahmen sich der TS Einfeld und der FC Torpedo im direkten Kampf um

die Tabellenspitze gegenseitig die Punkte weg. Nutznießer war die SG Bornhöved/

Schmalensee, die durch den 1:0-Sieg in Bokhorst zum Führungsduo punktemäßig auf-

SV Bönebüttel/Husberg - TSV Flintbek 0:8

Die Gäste führten bereits nach sechs Minuten mit 2:0. „Beide Tore sind nach

Eckbällen gefallen“, sagte Flintbeks Trainer Michael Schröder. „Die frühe Führung

hat uns natürlich in die Karten gespielt.“ Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste

schließlich verbessert in ihren Offensivbemühungen: „In der zweiten Hälfte haben wir besser

und variabler nach vorne gespielt“, sagte Schröder, der den Husbergern spätestens nach dem

0:4 in der 67. Minute Auflösungserscheinungen attestierte. Dass die Husberger am Ende nicht

zweistellig verloren, lag an Schlussmann Erik Kühl.

Tore: 0:1 Rehder (6.), 0:2 Grabowski (7.), 0:3 Czymai (45.), 0:4 Frahm (67.), 0:5 Nordheim (75.), 0:6

Frahm (78.), 0:7 Reinert (80.), 0:8 Garm (85., Eigentor).

SV Bokhorst - SG Bornhöved / Schmalensee 0:1

Die favorisierte SG drückte gegen ersatzgeschwächte Bokhorster der Partie

von Beginn an ihren Stempel auf, konnte aus dem vielen Ballbesitz allerdings

kein Kapital schlagen. Den goldenden Treffer, der den Gästen die letztlich absolut verdienten

drei Punkte bescherte, erzielte Fabian Makus in der 61. Minute. „Selbst der Trainer von Bornhöved

hat den Einsatz unserer Spieler heute gelobt“, so Bokhorsts Obmann Andreas Delfs. „Aber

dafür können wir uns leider nichts kaufen.“ - Tor: 0:1 Makus (61.).

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 11 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

SV Bönebüttel-Husberg – TSV Flintbek 0:8 (0:3)

Die Gäste lagen schon nach sieben Minuten mit zwei Toren vom, weil Husberg sich zwei

Mal nach einem Eckstoß überlisten ließ. ,,Die frühe Führung hat uns natürlich in die Karten

gespielt", räumte Flintbeks Trainer Michael Schröder ein. Im weiteren Verlauf entwickelte

sich eine zerfahrene Partie mit vielen Ballverlusten und technischen Schnitzern

auf beiden Seiten. Nach dem Wiederbeginn zeigten sich zumindest die Gäste verbessert

in ihren Offensivbemühungen. ,,In der zweiten Hälfte haben wir variabler nach vorne gespielt",

sagte Schröder, der Bö-Hu spätestens nach dem 0:4 (67.) Auflösungserscheinungen

attestierte. Dass die Husberger am Ende nicht zweistellig verloren, lag an ihrem

jungen Schlussmann Erik Kühl. Der 18-jährige Keeper entschärfte einige gefährliche

Abschlüsse der Flintbeker.

Tore: 0:1 Rehder (6.), 0:2 Grabowski (7 .), 0:3 Czymai (45.), 0:4 Frahm (67.), 0:5 Nordheim

(75.), 0:6 Frahm (78.), 0:7 Reinert (80.), 0:8 Garn, (85., Eigentor).

SR: Tural (Olympia). -Zuschauer: 50

vom 12.09.2017

Bornhöveder Arbeitssieg

1:0 beim SV Bokhorst – Großenasper SV auf einem Abstiegsplatz

Kreis Segeberg.

Überzeugen konnten die Kreisliga-Fußballer der SG Bornhöved/

Schmalensee in den vergangenen Wochen selten. Doch das Team von Trainer

Ralf Hartmann sammelt in der Staffel Mitte trotzdem fleißig Punkte. Mit

dem 1:0 beim Schlusslicht SV Bokhorst schlossen die Hartmann-

Schützlinge zu Spitzenreiter FC Torpedo Neumünster und TS Einfeld auf.

TuS Hartenholm II (10.) trennte sich vom SV Wasbek 3:3. Großenasper SV (15.) rutschte

nach dem 0:2 gegen den TSV Gadeland (13.) auf einen Abstiegsplatz.

SV Bokhorst – SG Bornhöved/Schmalensee 0:1 (0:0)

„Abhaken und weiter machen“, sagte SG-Trainer Ralf Hartmann nach dem schwer erkämpften

Pflichtsieg beim Schlusslicht. Spielerisch war der Auftritt seiner Elf keine Offenbarung.

„Wir hatten gefühlt 90 Prozent Ballbesitz, konnten uns vor der Pause jedoch

kaum Chancen erarbeiten“, bemängelte Hartmann. Nach dem Wechsel steigerten sich

die Gäste ein wenig und wurden dafür mit dem 1:0 durch Fabian Makus belohnt.

Tore: 0:1 (61.) Fabian Makus - SR: Ehlers (Boostedt). - Zuschauer: 80

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 12 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

vom 12.09.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 13 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Vorbericht zum Heimspiel

gegen SV Bönebüttel-Husberg

Sonntag, 17.09.2017,

15:00 Uhr,

Bornhöved, Sportplatz am See

Vorbericht zum Spiel gegen SV Bönebüttel-Husberg

Nach 7 Spielen liegt das Team von Trainer Mathias von Ahrentschildt mit 2 Siegen, einem

Unentschieden und 4 Niederlagen mit 7 Punkten auf Platz 12 und befindet sich

auch nach 3 Niederlagen in Folge noch im vorgegebenen Saisonsoll. Die angestrebte

schnelle Integration der 19 neuen Spieler ist offensichtlich noch nicht ganz abgeschlossen,

wenn man sich die bisherigen Ergebnisse und die Spielberichte dazu genauer anschaut.

Insbesondere die 0:8-Heimschlappe gegen den TSV Flintbek an letzten Samstag

scheint für Mannschaft und Trainer ein herber Rückschlag gewesen zu sein, zumal nach

einem 0:3-Pausenrückstand die weiteren Tore ab der 67. Minute fielen, als die Mannschaft

nicht mehr an sich glaubte und sich kampflos aufgab. Der Gästetrainer wird sicherlich

versuchen, das Selbstvertrauen seiner Truppe wieder aufzubauen, um sich gerade

gegen die SG rehabilitieren zu können. Deshalb ist dieser Gegner schlecht auszurechnen

und keine leichte Aufgabe, die die Männer von Trainer Ralf Hartmann am Sonntag

zu bewältigen haben. Aber mit dem viel zitierten Teamgeist ist vieles möglich. (LR)

Schiedsrichter der Partie:

Moritz Maschmann, Großenasper SV

Schiedsrichterassistenten:

Kevin Kretzschmar, SV Schackendorf

Berkay Sahankaya, Bramstedter TS

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 14 - Erstellt durch Lothar Rath


Platz

TSV-Pressespiegel

1

1

2

3

3

4

5

6

7 8

8

9

10

11

12

12

Fieberkurve

3 3 3 3

9 9

12 12

13

14

14 15

15

16

1 2 3 4 5 6 7

SG Bornhöved/Schmalensee 8 3 1 3 3 3 3

SV Bönebüttel-Husberg 15 14 12 9 9 12 12

Direktbilanz

0 - 0 - 0

SG Bornhöved/

Schmalensee

0 Spiele

SV Bönebüttel-

Husberg

3. 7 Spiele - 17 Punkte - 17:4 Tore

12. 7 Spiele - 7 Punkte - 8:23 Tore

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 15 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

SG Saxonia Old Boys

Old Boys: Ü40-Kreispokal - Spielplan

Tag Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis

Mo. 18.09.2017 ?? SG Saxonia Ü40 - Großenasper SV

Mo. 02.10.2017 ?? SG Saxonia Ü40 - SG Daldorf/Negernbötel

Fr. 06.10.2017 20:00 h SG Saxonia Ü40 - TuAS Garbek Ü40

Mi. 18.10.2017 20:00 h SG Weddelbrook/Nü - SG Saxonia Ü40

Mo. 30.10.2017 20:00 h SV Henstedt-Ulzburg Ü40 1 - SG Saxonia Ü40

Mo. 06.11.2017 ?? SG Saxonia Ü40 - TuS Alveslohe

Mi. 15.11.2017 20:00 h FFC Nordlichter Norderstedt - SG Saxonia Ü40

Vorschau Ü40-Kreispokal

Das erste Spiel um den Ü40-Kreispokal ist für

Montag, 18.09.2017, Anstoßzeit noch offen,

zu Hause gegen den Großenasper SV Ü40 terminiert.

SG 2 - Nachrichten

Am 23./24.09.2017 ist die SG 2 spielfrei!

Vorankündigung für das nächste Heimspiel der SG 2:

Sonntag, 01.10.2017, 13:00 h, in Schmalensee

gegen SV Wittenborn 2

Bitte Termin vormerken!

Das SG 2-Team freut sich auf Euch!

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 16 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Aktuell: Spielbericht der SG 2

5. Spieltag Kreisklasse C - M2

2:2 (1:0)

SV Schackendorf 3 - SG Bornhöved/Schmalensee

Schiedsrichter: Ronny Bublitz, SV Wahlstedt

Zum Wochenend-Auftakt gastierte unsere 2. Mannschaft in Schackendorf, wo der Unparteiische

Ronny Bublitz vom SV Wahlstedt zum Hauptakteur des Abends werden sollte. Durch zwei mehr

als zweifelhafte Strafstoß-Entscheidungen geriet die SG in Rückstand. Groteske Besonderheit:

Der erste Elfmeterpfiff ertönte, nachdem einer der Platzherren auf durchnässtem Rasen im

Sechzehner ohne äußerliche Einwirkung ausrutschte (26. Min.). Direkt nach der Pause zeigte der

unsichere Schiedsrichter abermals auf den Punkt (46. Min.). Fünf Minuten später gelang Rene

Danker der Anschluss (51. Min.). Turbulent wurden die Schlussminuten. Nach einem Foul entschied

der Schiri, wie sollte es auch anders sein, wieder auf Elfmeter, dieses Mal zugunsten der

SG. Den zunächst verwandelten Strafstoß ließ der Referee aus unerklärlichen Gründen wiederholen.

Mit seinem zweiten Treffer sicherte Rene Danker seinem Team einen Zähler. Da die Schackendorfer

anschließend den Ball nicht hergaben, kam es zur Rudelbildung. SG-Kapitän Mario

Skau wurde wegen Beleidigung vom Platz gestellt. Zwei weiteren Akteuren, darunter dem Doppeltorschützen

Rene, zeigte der Schiedsrichter ebenfalls die Rote Karte, allerdings konnte er

sich nach Abpfiff nicht erinnern, welche Personen er des Feldes verwiesen hatte. Aus diesem

Grund nahm er seine letzten beiden Hinausstellungen zurück. (Bericht SVS)

SG 2: 5. Spieltag - Kreisklasse C - M2

Fr. 0 8 .0 9 .2 0 1 7

20:00 h SV Schackendorf 3 - SG Bornhöved/Schmalensee 2 2 : 2

So.

1 0 .0 9 .2 0 1 7

13:00 h SG Daldorf/Negernbötel 2 - SV Wittenborn 2 2 : 0

13:00 h Leezener SC 3 - TuS Fahrenkrug 7 : 3

14:00 h SV Weede - SV Rickling 2 4 : 1

14:00 h SV Dissau - Leezener SC 4 4 : 1

15:00 h TuS Garbek 2 - TuS Tensfeld 2 4 : 2

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 17 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Kreisklasse C - M2 - 5. Spieltag

14.09.2017 Spiele Pkte Tore T-Diff

1. TuS Garbek 2 4 12 25 : 4 21

2. Leezener SC 3 5 12 23 : 7 16

3. SV Dissau 4 12 17 : 6 11

4. Leezener SC 4 4 9 15 : 6 9

5. SV Weede 5 7 13 : 14 -1

6. SG Daldorf/Negernbötel 2 4 6 9 : 9 0

7. SG Bornhöved/Schmalensee 2 5 5 7 : 11 -4

8. TuS Tensfeld 2 4 4 12 : 17 -5

9. SV Wittenborn 2 4 3 7 : 15 -8

10. TuS Fahrenkrug 4 3 8 : 25 -17

11. SV Rickling 2 4 1 6 : 14 -8

12. SV Schackendorf 3 5 1 8 : 22 -14

6. Spieltag Kreisklasse C - M2

So. 1 7 .0 9 .2 0 1 7

13:00 h SG Daldorf/Negernbötel 2 - SV Schackendorf 3 :

13:00 h SG Bornhöved/Schmalensee 2 - SV Dissau :

13:00 h TuS Garbek 2 - SV Weede :

13:00 h SV Rickling 2 - Leezener SC 3 :

15:00 h Leezener SC 4 - SG Daldorf/Negernbötel 2 :

TuS Fahrenkrug - Spielfrei :

SV Wittenborn 2 - Spielfrei :

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 18 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

SG 2: Statistik

Einsatzzeiten und Tore SG 2 - Saison 2017/18

Nr Vorname Name Position

Einsätze

Spielminuten

1 Rene Danker Feld 5 450 3

2 Lukas Hadamik Feld 5 450

3 Marcel Szories Feld 5 450

4 Henning Hamann Feld 4 360

5 Mike Dose Feld 5 342

7 Lukas Kummutat Feld 4 285 1

8 Dennis Danker Feld 3 270 2

9 Sascha Hey TW 3 270

6 Roman Müller Feld 3 270

10 Mario Skau Feld 3 270

13 Phillip Matzen Feld 4 240

12 Sven Struve Feld 4 224 1

11 Bryan Witt TW 3 190

14 Pascal Kaustrup Feld 3 183

15 Daniel Heers Feld 3 148

16 Kai Wagner Feld 4 137

17 Christopher Kopp Feld 2 132

18 Phillip Groß Feld 2 99

Tore gesamt

Tore

7

Die SG 2 - Torschützen

1 Rene Danker 3

2 Dennis Danker 2

3 Lukas Hadamik 1

Sven Struve 1

Gesamt: 7

Karten Anzahl Punkte

Gelbe Karten 9 9

Gelb/Rot 0 0

Rote Karten 1 5

Gesamt 14

Spiele 5

Schnitt 2,8

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 19 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Juniorenfußball - Staffeleinteilungen

vom 09.09.2017 / grm

NEUMÜNSTER Der in den vergangenen Jahren erfolgte leichte Aufwärtstrend bei den

Meldezahlen im hiesigen Jugendfußballbereich ist zwar vorerst vorüber, doch die Werte

bleiben absolut stabil. Mit 141 Nachwuchsteams gab es im Kreisfußballverband (KFV)

Neumünster einen marginalen Schwund von lediglich zwei Mannschaften gegenüber

dem Vorjahr. Fünf von ihnen kicken oberhalb der Kreisebene: die B- ­und die C-Junioren

des VfR und die C-­Jugend des TuS Nortorf (alle Oberliga) sowie die A-Jugend des VfR

und die B-­Jugendlichen der SG Brokstedt/Nortorf (beide Landesliga).

In der G-Jugend gibt es in der kommenden Saison keine Staffeleinteilungen, sondern einen

freien Spielbetrieb. Dies bedeutet, dass die 13 zurzeit gemeldeten Teams ausschließlich

Freundschaftsspiele absolvieren, für die sie sich untereinander verabreden

können.

„Wir sind erfreut, dass die Meldezahlen seit den vergangenen sieben, acht Jahren stabil

sind. Besonders positiv ist, dass wir wieder elf A-Jugend­teams haben. Im Vorjahr waren

es ledig­lich acht. Nur so kann der Herrenfußball überleben", erklärte dazu Horst

Dobro, Vorsitzender im Jugendausschuss des KFV Neumünster.

Der Courier veröffentlicht nachstehend die Staffeln auf Kreisebene im männlichen Bereich,

in denen mindestens ein Neumünsteraner Club mitspielt.

F-Junioren (Fair-Play-Liga)

Staffel 1: SV Tungendorf, TSV Gadeland, PSV Neumünster, SV Boostedt, TuS Nortorf U

9, SG Wankendorf/Bornhöved, SV Wasbek, FC Torpedo 76.

Staffel II: SV Tungendorf II, TSV Gade­land 11, TSV Gnutz, Blau-Weiß Wittorf, FC Krogaspe,

SC Gut Heil, SV Bönebüttel-Husberg, TS Einfeld, TSV Aukrug.

Staffel III: SV Tungendorf III, TSV Gadeland III, Blau-Weiß Wittorf II, SV Bokhorst, PSV

Neumünster 11, SV Boostedt 11, SG Wankendorf/Bornhöved II, TuS Nortorf II, SG Padenstedt.

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 20 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Juniorenfußball E und D - Staffeleinteilungen

E-Junioren

Qualifikation für die Staffeln auf Kreisebene (Kreisliga, A-, und B-Klasse):

Quali 1: TSV Gadeland U 11, PSV Neumünster 11, TS Einfeld, Blau­Weiß Wittorf, SG

Wankendorf/Bomhöved II, SV Boostedt 11.

Quali 11: TSV Gadeland II, PSV Neumünster III, TuS Nortorf U 11, SC Gut Heil,SVTungendorf II.

Quali 111:TSV Gadeland 111, SV Boostedt, VfR Neumünster, SG Padenstedt, TS Einfeld II.

Quali IV: TSV Gadeland IV, SG Wanken­dorf/Bornhöved, SV Tungendorf, SV Bönebüttel/

Husberg, TuS Nortorf II. –

Quali V: PSV Neumünster, SVWasbek, TSV Aukrug, FC Torpedo 76, SG Wankendorf/

Bornhöved III.

Für die Kreisliga qualifizieren sich alle Staffelsieger und die drei besten Zweitplatzierten.

Für die A-Klasse qualifi­zieren sich die restlichen Zweitplatzierten, alle Dritten und

die zwei besten Vierten. In der 8-Klasse spielen die übrig bleibenden Teams.

E1- Jugend Saisonstart mit Licht und Schatten

Die von Matthias Balzer und Oliver Schürmann trainierte Mannschaft kann auf einen ausgeglichenen

Saisonstart zurückschauen.

Im ersten Quali-Spiel gegen die 2. Mannschaft vom TUS Nortorf gewannen wir verdient

mit 6:3, auch wenn wir spielerisch noch nicht überzeugen konnten.

Im Pokalspiel gegen die U11 vom TSV Gadeland wurden uns dann aber die Grenzen aufgezeigt.

Die spielerisch überlegenen Gäste lagen schnell mit 3:0 in Front, eher wir das

Spiel offener gestalten konnten und auch unsererseits zu Torchancen kamen. Hier war

entweder das Aluminium oder der Gästekeeper im Weg. Letztendlich verloren wir dieses

Spiel etwas zu hoch mit 1:8.

Nun liegt das Augenmerk auf die nächsten Quali-Spiele.

Für die SG am Start waren:

Lasse, Fynn, Mathis, Ole, Ole, Raphael, Rafael, Mattes, Matti, Luan, Gerrit, Jesper, Thore

und unser frisch gebackener Auswahlspieler Jannis

Die Betreuer

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 21 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

D-Junioren - Staffeleinteilung Quali-Runde

D-Junioren

Qualifikation für die Staffeln auf Kreisebene (Kreisliga, A-Klasse, B-Klasse):

Quali 1: TuS Nortorf U 13, Blau-Weiß Wittorf, SG Boostedt/Großenaspe 11, SC Gut Heil

II.

Quali II: TSV Gadeland U 13, SV Bönebüttel-Husberg, SG Gnutz/Bargstedt/Krogaspe,

SVTungendorf 11, SG Boostedt/Großenaspe III.

Quali III: SG Wankendorf/Bornhöved/Schmalensee, SG Wasbek/Aukrug, VfR Neumünster

II, SV Tungendorf III, TSV Gadeland II.

Quali IV: FC Torpedo 76, TS Einfeld, PSV Neumünster II, TuS Nortorf (Mädchen), SG

Wankendorf/Bornhöved/Schmalensee II.

Für die Kreisliga qualifizieren sich alle Staffelsieger und der beste Zweitplatzierte. Für

die A-Klasse qualifizieren sich die restlichen Zweitplatzierten, alle Drittplatzierten und

der beste Vierte. In der 8-Klasse spielen die übrig bleibenden Teams.

C-Junioren - Staffeleinteilung

C-Junioren

Kreisklasse B Staffel 9:

Blau-Weiß Wittorf

Blau-Weiß Wittorf II (9er)

SG Boostedt/Großenaspe II

SV Tungendorf

SV Wasbek

SG Gut Heil/Gadeland/VfR,

SG Wankendorf/Bornhöved/Bokhorst/Trappenkamp 2

FSG Schackendorf/Fahrenkrug (7er)

SG Rickling/Daldorf/Negernbötel

TuS Tensfeld (9er)

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 22 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Juniorenfußball C bis A - Staffeleinteilungen

C bis A-Junioren - Staffeleinteilung

C-Junioren

Kreisklasse A Staffel 5:

SG Wankendorf/Bokhorst/Bornhöved/Trappenkamp

FSG Wardersee

SV Eintracht Segeberg

SV Wahlstedt (9er)

TSV Bordesholm 2

TSV Flintbek 2

JSG Preetz 2

B-Junioren

Kreisklasse A Staffel 4:

FC Torpedo 76

PSV Neumünster

SG Wankendorf/Bornhöved

SV Tungendorf/TS Einfeld,

TSV Aukrug

TSV Aukrug II (9er)

Neumünster Türkspor,

SpVg Eidertal Molfsee III

TSV Flintbek

TuS Tensfeld (9er)

A-Junioren

Kreisklasse A Staffel 2:

FSG Wardersee

SV Rickling

TuS Tensfeld (9er)

SG Rönnau-Segeberg 2

SG Trave 06 Segeberg 2

SG Oering-Seth-StuSie 2

SSV Jersbek

VfL Oldesloe 2

SG Wankendorf/Bornhöved

(9er)

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 23 - Erstellt durch Lothar Rath


SG-Pressespiegel

Ergebnisse und Vereinsspielplan Junioren

vom 08.09.2017 bis zum 18.09.2017

Team Tag Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis

D2 Fr. 08.09.2017 17:00 h Torpedo 76 NMS - SG WaBo 2 Absage

F2 Fr. 08.09.2017 18:00 h SG WaBo 2 - SV Boostedt 2 o.E

B1 Fr. 08.09.2017 18:30 h TSV Aukrug 2 (9er) - SG WaBo 3:1

F Fr. 08.09.2017 20:00 h SG Rickling/Bornhöved - SC Hasenmoor 3:0

E3 Sa. 09.09.2017 10:00 h SG WaBo 3 - SV Wasbek 1:12

E1 Sa. 09.09.2017 11:00 h SG WaBo - TUS Nortorf 2 6:3

C1 Sa. 09.09.2017 13:00 h SG Wa/BBT - JSG Preetz 2 Absage

C2 Sa. 09.09.2017 13:00 h SG Wa/BBT 2 - SV Wasbek 8:3

A1 So. 10.09.2017 11:00 h SG Oering 2 - SG WaBo n.a.

F1 So. 10.09.2017 12:30 h PSV NMS 1 - SG WaBo o.E

E1 Di. 12.09.2017 17:00 h SG WaBo - TSV Gadeland U11 1:8

E3 Di. 12.09.2017 17:00 h PSV NMS 3 - SG WaBo 3 12:2

B1 Di. 12.09.2017 18:00 h SG WaBo - VfR Neumünster Abgesetzt

D1 Mi. 13.09.2017 17:00 H Torpedo 76 NMS - SG WaBo Abgesetzt

C1 Mi. 13.09.2017 18:00 h SG Wa/BBT - Sieger PR 1 KPo

E2 Mi. 13.09.2017 18:00 h SG WaBo 2 - SV Boostedt 2 16:0

A1 Fr. 15.09.2017 19:00 h SG WaBo - VfL Oldesloe 2 PS

D2 Sa. 16.09.2017 09:30 h SG WaBo 2 - TS Einfeld Quali

F2 Sa. 16.09.2017 11:00 h SV Bokhorst - SG WaBo 2 PS

B1 Sa. 16.09.2017 13:00 h SG WaBo - Torpedo 76 NMS PS

C2 Sa. 16.09.2017 14:00 h SV Tungendorf - SG Wa/BBT 2 PS

E1 So. 17.09.2017 11:00 h SV Bönebüttel-Husberg - SG WaBo Quali

E2 So. 17.09.2017 11:00 h SV Boostedt 2 - SG WaBo 2 Quali

D1 So. 17.09.2017 12:00 h TSV Gadeland 2 - SG WaBo Quali

F So. 17.09.2017 13:00 h SG Sülfeld - SG Rickling/Bornhöved PS

Ü40 Mo. 18.09.2017 ?? SG Saxonia Ü40 - Großenasper SV KPo

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 24 - Erstellt durch Lothar Rath


TSV-Pressespiegel

Was sonst noch interessant ist…

Neuer Trainer beim TSV Wankendorf

vom 09.09.2017 - grm

Nur konsequent

Nun also doch. Es ist wieder Torsten Block. Kein anderer hätte so gut zum TSV Wankendorf

gepasst wie der Vorgänger und nun Nachfolger von Jörg Zenker. Der so schlecht in

die Oberligasaison gestartete Aufsteiger kann also die Trainersuche ad acta legen und

sich unter bewährter Leitung voll und ganz auf die bis zur Winterpause noch anstehenden

1 3 Meisterschaftsspiele konzentrieren. Block kennt den Club aus dem Effeff, war

bereits in jungen Jahren als Aktiver dort und hat viele Verdienste um die Gelb-Blauen.

Dass sich kein Auswärtiger den extrem schwierigen Job beim Neuling antut, wie man es

immer so despektierlich formuliert, lag auf der Hand. Denn Wankendorf hat, das wird bereits

nach sechs Spieltagen deutlich, streng genommen nur herzlich wenig zu gewinnen.

Gleichwohl würde schon ein einziger Sieg, vielleicht ja bereits morgen gegen Schilksee,

die Tabelle aus Sicht des Aufsteigers deutlich aufhübschen und eine neue Euphorie entfachen.

Es konnte eigentlich nur Torsten Block sein, der das Zepter übernimmt. Mit dem

gleichberechtigten Olaf Weick hat er einen fähigen Mann an seiner Seite. Beide passen

zu einem Team, das als verschworener Haufen gilt. Es mag sein, dass auch sie keine

Wunderdinge vollbringen können, die Personallösung jedoch ist eins -und zwar nur konsequent.

Wankendorf: Torsten Block ist wieder da

Kenner hatten es bereits vermutet, nun ist es amtlich: Torsten Block

(Foto) kehrt auf die Trainerbank des Fußball-Oberligisten TSV Wankendorf

zurück. Der 51-Jährige, der bereits zwischen 2013 und 2016 in drei Spielzeiten

für die Gelb-Blau­en verantwortlich war, beerbt an der Seitenlinie

seinen eigenen Nachfolger Jörg Zenker, der beim punktlosen Schlusslicht

vor zweieinhalb Wochen das Handtuch geworfen hatte. Alleinverantwortlich

wird Block jedoch nicht sein. Statt - dessen agiert er gleichberechtigt mit dem bisherigen

Interimscoach Olaf Weick, der unter Zenker noch Co-Trainer

war. „Das ist die beste Lösung, um in Ruhe und konzentriert weiterzuarbeiten. Denn das

Kennenlernen kann man überspringen", zählt Weick die Vorteile auf, denn: ,,Wir kennen

uns schon ewig. Ich habe mit Torsten Block zusammen und unter ihm als Trainer gespielt.

Außerdem kennt er die Mannschaft in- und auswendig." Bereits am Donnerstagabend

wurde das Team informiert, anschließend leiteten Weick und Block gemeinsam

die Übungseinheit. Für Torsten Block selbst, dessen Sohn Firm (23) zum TSV-Kader gehört,

war die Rückkehr nicht so selbstverständlich wie für viele andere: ,,Ich hatte mit

dem Trainerdasein bereits abgeschlossen. Berufsbedingt ist es für mich nicht einfach,

alle Termine unter einen Hut zu bekommen. Freizeit ist da meistens gleichbedeutend mit

dem Fußballplatz." Daher habe er sich sein Engagement nach dem ersten Kontakt am

24. August im anschließenden Urlaub auch gut überlegt. grm

TSV-Pressespiegel Nr. 8 vom 14.09.2017—Seite 25 - Erstellt durch Lothar Rath

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine