Programm (PDF) - LFW Studienreisen

lfw.studienreisen.de

Programm (PDF) - LFW Studienreisen

Danach erreichen Sie die vor einer eindrucksvollen Bergkulisse liegende Abtei San Pietro in Valle, die wegen

ihrer Ausstattung und dem Freskenzyklus sehr berühmt ist. Zurück geht es wieder durch eine bezaubernde

Landschaft.

06. Tag. Montag, 20.05.13 Lago di Trasimeno – Castiglione del Lago

An das Trasimenische Meer, das unweit von Perugia liegt und sicher allen bekannt ist

durch die Schlacht zwischen den Römern und Hannibal 217 v.Chr., fahren Sie heute. Der

größte See der Apenninhalbinsel zählt sicher zu den lieblichsten Landschaften

Mittelitaliens. Castiglione del Lago, das schmucke Städtchen, das eine fantastische

Sicht auf den See ermöglicht und ein angenehmer Ferienort ist, lädt noch zu einer Visite

ein. Auf Ihrem Rückweg liegt noch Panicale, ein Städtchen wie aus dem Bilderbuch.

Rückfahrt; Abendessen

07. Tag, Dienstag, 21.05.13 (Pfingsten) Norcia – Castellucio

Das römische „Nursia“ ist heute Ihr Ziel. Die Stadt des Hl. Benedikt liegt auf einer

Hochebene vor der imposanten Kulisse der Sibillinischen Berge im Osten. Umgeben von

einer intakten Stadtmauer aus dem 14. Jh. finden Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten an der großen Piazza San

Benedetto versammelt (Basilika des hl. Benedikt, Palazzo Comunale, Festung “Castellina” u.a.). Von besonderer

Bedeutung sind für die Stadt auch ihre Schwarzen Trüffel, die weit über Italien hinaus bekannt sind. Nach der

Mittagspause geht es noch höher hinauf nach Castelluccio, einem kleinem Bergdorf, traumhaft gelegen und für

eine besondere Spezialität, seine Linsen, weltbekannt. Sie sind noch zu einer Weinprobe eingeladen, ehe Sie die

Rückfahrt durch die imposante Berg- und Hügellandschaft antreten; Abendessen

08. Tag, Mittwoch, 22.05.13 Pitigliano – Sovana

„Schmuckstücke der südlichen Toskana“ stehen heute auf Ihrem Programm. Grenznah zu Umbrien liegt das

Städtchen Pitigliano auf einem 313 m hohen Tuffsteinplateau. Schon aufgrund seiner spektakulären Lage und

eines Aquädukts zählt es zu den schönsten Orten der Toskana. Im Stadtkern sind der Palazzo Orsini, der Dom u.a.

sehenswert. Über die von den Etruskern in Tuffstein geschlagene Straße geht es weiter in das Dorf Sovana,

Geburtsort von Papst Gregor VII. Die mittelalterliche Piazetta, die einstöckigen Häuser und überdimensionalen

Kirchen machen den Reiz dieses romantischen Fleckens aus. Rund um diese Orte befinden sich in dem weichen

Tuffstein etruskische Grabanlagen. Rückfahrt; Abendessen

09. Tag, Donnerstag, 23.05.13 Rückreise

Am Vormittag erfolgt Ihr Bustransfer zum Flughafen nach Rom; Rückflug mit Air Berlin nach Düsseldorf; anschl.

Transfer nach Osnabrück

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine