Aufrufe
vor 1 Jahr

Hieke_HERBST 2016

KARL SCHADE

KARL SCHADE Rokytzan/Böhmen 1862 – 1954 Wien „Was Adalbert Stifter mit dem Wort, das ist er mit der Farbe.“ So charakterisierte Franz Servaes den Künstler 1932. Schade widmete sich als Stimmungsimpressionist vor allem der Landschaftsmalerei. Er war fast das ganze Jahr in der Natur unterwegs und zog mit seiner Staffelei von Ort zu Ort. Neben Motiven aus der Wiener Umgebung und den Landschaften Niederösterreichs war auch das Salzkammergut Inspiration für seine Werke. Es war für ihn immer ein Anliegen, die Atmosphäre in der Natur zu erfassen. Als ein Meister der zarten Stimmungen war er sehr geschätzt und es ist immer ein Vergnügen, Werke aus seinem Oeuvre zu sehen. 1881 Studium an der Wiener Kunstgewerbeschule und danach 1882 bis 1885 an der Wiener Akademie. 1889 bis 1890 war er Schüler von Ludwig Minnigerode. Er wohnte in der Böcklinstraße ganz in der Nähe des Praters, den er auch öfters dargestellt hat. Der Künstler stellte seine Werke in Wien, München, Brünn und Prag aus. 1932 erhielt er das Goldene Verdienstzeichen. 1935 fand eine Kollektiv-Ausstellung mit 70 Werken im Palmenhaus, Burggarten, Wien statt. „Seine Landschaften wurden geschätzt, erwartet und – gekauft!“ A.D. Werke in: Wien Museum Moderne Galerie, Prag Landesmuseum, Brünn Abb.: 17 Steg über den Halterbach signiert verso betitelt Öl/Leinwand 80 x 111 cm Der Halterbach entspringt am Fuße der Sophienalpe in der Nähe der Rieglerhütte, fließt dann entlang der Hüttelbergstraße und mündet schließlich bei Hütteldorf in den Wienfluss. Es ist ein Motiv aus dem Wienerwald, das uns mit einem Blick durch die Bäume zu einer romantischen, kleinen Brücke leitet. Die atmosphärisch sehr duftige Gestaltung und die Harmonie der Farben laden zum Verweilen ein.

Kunst Heute-Tag der zeitgenössischen Kunst in ... - phodiom
Hans StaudacherArbeiten 1957–1986 - KunstNET Österreich
Auktionskatalog als pdf-Datei - Telefonseelsorge Berlin
200 - Ausgewählte Werke - Villa Grisebach
O K T O B E R a u ssT E llu n g 2 0 1 3 - Kovacek & Zetter
kunstzeitung Q4 2013 - Atelier 19
Kunstmagazin
Kulturbericht 2009 - Bundesministerium für Unterricht, Kunst und ...
Kulturbericht 2007 - Kulturleben.at
ART&ANTIQUE Hofburg Vienna 2016
„Artemova + Dor + Krentz“ 12.04. – 16.06.2013 - Galerie Liebau
Ortstermin-Programm2014