#neunnull Heft No. 5

p.polster86

Das Stadionheft des Neustädtler SV

Heft Nr

05

Auflage

120


___________________________________________________________________________

Impressum

Redaktion

Patrick Polster

Design & Layout

Sebastian Lenz

Herausgeber

Neustädtler SV

Am Jahnplatz 2

08289 Schneeberg

Kontakt

redaktion-neunnull@web.de

Besucht uns auf

www.nsv90.de, Facebook/nsv90 oder Instagram/neustaedtlersv


___________________________________________________________________________

Vorwort

Liebe Vereinsmitglieder des

Neustädtler Sportvereins,

"das Runde soll ins Eckige", und wenn es

dabei auch noch Spaß machen soll sind

alle Fußballbegeisterte bei uns gut

aufgehoben. Einer langen und guten

Tradition folgend, hat sich beim „NSV90“,

der Fussball wieder zu einer echt guten

Adresse gemausert. Über 200 Kinder,

Jugendliche und Männer treiben nicht nur

mal so Sport, sondern bewegen sich auf

Bezirks- sowie Kreisligaebene

durchgängig auf hohem Niveau.

Dadurch machen wir natürlich weit über die ohnehin schon

weitläufigen Kreisgrenzen hinaus auf unseren Verein und die Stadt

Schneeberg aufmerksam. Durch die hervorragenden Bedingungen

in unserem Umfeld, die umfangreiche Unterstützung der vielen

Sponsoren und natürlich dem nicht meßbaren Engagement

unserer vielen Übungs- bzw. Mannschaftsleiter, sowie aller Helfer

im Hintergrund hat sich das, vor vielen Jahren als Vision in den

Raum gestellte Ziel schneller als Realität dargestellt, als es

mancher gedacht und uns zugetraut hatte. Nun gilt es die rasante

Entwicklung langfristig und solide zu sichern, denn die

ausgezeichnete Nachwuchsarbeit mit etlichen Talenten verspricht

noch weitere Schlagzeilen.

Um einen so großen Verein am Laufen zu halten, benötigt es viele

helfende Hände. Denn nur gemeinsam kann man etwas erreichen.

Dabei spielt das Ehrenamt eine große Rolle. Egal ob Übungsleiter,

ausgebildeter Trainer oder Mitarbeiter im Vorstand bist, wir alle

verfolgen ein Ziel, einen Verein aufrecht zu erhalten, der uns mehr

gibt als nur den Sport. Leider wird es in der heutigen Zeit immer

mehr als selbstverständlich angesehen, dass Events geplant,

Kinder bespaßt werden und das Angebot immer größer werden

soll. Aber wer organisiert es? Wer sorgt dafür, dass es zu einer

unvergesslichen Veranstaltung wird? Das ist der Verein. Und wir

sind dabei sehr stolz darauf, dass unsere Mitglieder uns stets

hilfsbereit zur Seite stehen.

Ramona Berthold

Seite 3


___________________________________________________________________________

Das Intervi ew zum Derby

Christian Unger - Sportdirektor mit Stimme zum Spiel

"Derby - Das I-Tüpfelchen des

Spielplans"

Grüße Christian, endlich wieder

Derby! Was war dein schönstes

Erlebnis?

Ganz klar als Fan zu

Bezirklassezeiten,

damals

gewann unsere Mannschaft

sensationell mit 3:1. Begleitet

von einer riesigen

Anhängerschaft

aus

Neustädtel.

Und dein schlimmstes Derby-Erlebnis?

Das war die bittere Auftaktniedernalge unserer

Aufstiegssaison 15/16.

Was macht die Faszination dieses Aufeinandertreffens eigentlich

aus?

Die Spiele gegen Schneeberg sind einfach immer ein

Highlight für den ganzen Verein. Es ist immer das "I-

Tüpfelchen" eines jeden Spielplans, was die Fans und das

zeigt die nochmals besondere Zuschauerresonanz bei

diesen Spielen, ebenso sehen. Und natürlich sind wir gern

das Salz in Suppe, für unsere Nachbarn aus Schneeberg.

Pflegst du eigentlich regen Kontakt zu Spielern oder

Verantwortlichen des Gegners?

Selbstverständlich habe ich Kontakt zu Mitgliedern des FC

Concordia Schneeberg. Man kennt und schätzt sich. Hut

ab, was dort in den letzten Jahren im Nachwuchs- und

Herrenbereich geleistet wird.

Bist du heute auch in der Jahnarena anwesend?

Auf jeden Fall, diese Partie lasse ich mir nicht entgehen!

Dein Ergebnistip?

Die Tipperei ist nicht so meine Stärke, ich hoffe aber und

glaube auch daran, das unsere Truppe heut einen

Heimsieg holt.

​Danke Ung' und Sport Frei!

Seite 4


___________________________________________________________________________

Damals wars Tei l 1

Presseartikel - Derbynostalgie

In der Saison 00/01 gewann man beide Spiele gegen Schneeberg.

Das Hinspiel, durch Treffer von Schumann und Himmel mit 2:0, das

Rückspiel mit 1:2. Am Ende stieg der Neustädtler SV mit 58 Pkt auf.

Seite 5


___________________________________________________________________________

Damals wars Tei l 2

Als Aufsteiger starteten die Neustädtler, mit einem 2:2

Unentschieden gegen Auerbach 2, in die Bezirksklassesaison

97/98. Nach 13 gespielten Partien in der Hinrunde, stand endlich

das Derby auf dem Programm. MIt einer Ausbeute von 15 Zählern,

stand man auf einem guten 10. Tabellenplatz, während der Gegner

Seite 6


___________________________________________________________________________

Damals wars Tei l 3

aus Schneeberg von Platz 1 grüßte und als Favorit ins Spiel ging.

Am Ende setzte es ein 0:4 vor heimischer Kulisse - aber lest

selbst! Wie auch in der Hinrunde, holte die Truppe in der

Rückrunde, genau 15 Punkte, was am Ende den Abstiegsplatz 13

bedeutete. Nun hieß es hoffen auf den Klassenerhalt des CFC's.

Seite 7


___________________________________________________________________________

Damals wars Tei l 4

Ein weiterer Derbysieg unseres NSV

Seite 8


___________________________________________________________________________

Stadi onordnung

Stadionordnung des Neustädtler SV

1. Die Stadionordnung gilt innerhalb des umfriedeten Bereichs des Stadions

und des Nebenplatzes (Bolzplatz).

2. Im Stadiongelände dürfen sich nur Personen aufhalten, die eine gültige

Eintrittskarte oder eine sonstige Berechtigung (Ehrenkarte, Arbeitsausweis,

Vereinsmitgliedsausweis u.ä.) mit sich führen und nachweisen können.

3. Alkoholisierte Personen oder solche, die gefährliche Gegenstände

(Wurfgeschosse, Flaschen u.ä.) mit sich führen, haben keinen Zutritt zum

Stadiongelände.

4. Jeder Besucher des Stadions ist verpflichtet, den Hinweisen der Ordner

Folge zu leisten.

5 . Jeder Besucher hat sich so zu verhalten, dass er keinen anderen

schädigt, gefährdet oder belästigt. Diskriminierende Äußerungen oder

Beleidigungen sind grobe Unsportlichkeiten und sind zu unterlassen.

6. Bereiche, die nicht für Besucher zugelassen sind (z.B. das Spielfeld, der

Innenraum) sind ohne Genehmigung des Veranstalters nicht zu betreten.

7 . Das Mitbringen von alkoholischen Getränken, pyrotechnischen

Erzeugnissen und Gegenständen, die sich zum Werfen eignen, ist verboten

und führt zum Verweigern des Stadionzutritts.

8. Das ungesicherte Mitführen von Tieren ist untersagt.

9 . Das Rauchen und der Umgang mit offenem Feuer in den

Umkleidebereichen ist untersagt.

10. Alle Besucher des Stadions sind aufgefordert, zur Ordnung und

Sauberkeit des Stadiongeländes beizutragen (z.B. kein Wegwerfen von

Gegenständen, welches zur Verunreinigung des Geländes führt u.a.).

11. Getränke dürfen nur in solchen Gefäßen ausgegeben werden, die nicht

als Wurfgeschosse geeignet sind.

12. Das Befahren des Stadiongeländes mit PKWs ist untersagt sowie das

Parken im Stadionbereich, außer an den gekennzeichneten Flächen.

13. Bei Zuwiderhandlungen gegen die Stadionordnung kann Stadionverbot

erteilt werden.

Seite 9


___________________________________________________________________________

Spi elberi cht Erste Mannschaft - vergangener Spi eltag

FSV Sosa 2:3

Neustädtler SV

Nach einer kurzen Abtastphase beider Teams kam es zu dem

erwarteten Sturmlauf der heimischen Elf. Eckball, Kopfball und

schon stand es 1:0 für den FSV Sosa. Natürlich alles andere als ein

Auftakt nach Maß für unseren NSV. Kurz geschüttelt und unsere

Mannen kämpften sich in die hietzige Partie zurück. Als nach einem

lang geschlagenem Ball, Nik Born allen Gästeakteuren auf und

davon lief, konnte er nur durch ein Foul im 16er der heimischen Elf

gestoppt werden. Kevin Heiden lief an, der Torwart pariert,

Nachschuss und Tor. Das Spiel begann wieder von vorn. Wer nun

gedacht hat, dass sich das Spiel zu einem echten Kracher

entwickelt, sah sich getäuscht. Lange Bälle und viele kleine Fouls

bestimmten das Spielgeschehen. Nach einer knappen halben

Stunde konnte der heimische Akteur, R .Schuster, nur durch ein

Foul im Neustädtler Strafraum gestoppt werden. Klare Sache, der

Schiedsrichter Roder aus Erlabrunn zeigte zurecht auch den

Punkt. Der Schlussmann des FSV ließ sich die Chance nicht

entgehen und netzte souverän zur Führung ein. Danach gingen die

Köpfe bei unseren Mannen kurz nach unten und die Enttäuschung

war ihnen sichtlich anzumerken. Wären da nicht unsere

Zuschauer gewesen, die genau das Gespür hatten, um unsere

Truppe nochmal nach vorne zu peitschen. Langer Ball von Kevin

Meyer und unser Goalgetter Nik Born netzte trocken zum 2:2

Pausenpfiff ein. Ein echtes Sahnetor! Mit diesem Ergebnis konnte

man durchaus zufrieden in Kabinen gehen.

Die Zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Viele Lange Bälle und arg

umkämpfte Aktionen bestimmten die Partie im Sosaer Rund. Als

nach gut einer Stunde Tom Windirsch genug von diesem „Klein-

Klein“ hatte, schnappte er sich einen Abschlag von Torhüter T.

Woitscheck und hob das Streitobjekt aus ca. 25 Metern, über den

Schlussmann des FSV Sosa, zum umjubelten Siegtreffer für

unseren Neustädtler Sportverein ein. Mehr Kampf als spielerische

Klasse überwogen in unserem Spiel aber nichts desto trotz, purer

Wahnsinn und Hut ab was diese Junge Truppe zur Zeit abreißt und

die treuen Anhänger immer wieder ins Staunen bringt.

Seite 10


___________________________________________________________________________

Stati sti k Erste

Spielpaarungen am So, 01.10.2017

aktueller Spieltag & Tabelle

15:00 Uhr SV Affalter - : - FSV Zwönitz

15:00 Uhr Lauterer SV Viktoria - : - Eibenstocker BC 1911

15:00 Uhr

SV Mittweidatal 06

Raschau/Mark.

- : - ESV Zschorlau

15:00 Uhr SC Teutonia Bockau - : - FSV Sosa

15:00 Uhr Neustädtler SV - : - FC Concordia Schneeberg 2

15:00 Uhr VfB Grünhain-Beierfeld - : - SV Tanne Thalheim 2

15:00 Uhr FC 1910 Lößnitz 2 - : - SV Saxonia Bernsbach

Pos. Mannschaft SP G U V T-Verh. Diff. P T

1. Neustädtler SV 6 6 0 0 17:7 +10 18

2. SV Affalter 6 4 1 1 18:6 +12 13

3. Eibenstocker BC 1911 6 4 0 2 16:13 +3 12

4. FC 1910 Lößnitz 2 6 4 0 2 17:16 +1 12

5. FSV Zwönitz 6 3 1 2 17:17 0 10

6. SC Teutonia Bockau 5 3 0 2 19:14 +5 9

7. FC Concordia Schneeberg 2 5 3 0 2 15:13 +2 9

8. Lauterer SV Viktoria 5 2 1 2 7:8 -1 7

9. SV Saxonia Bernsbach 6 2 1 3 8:13 -5 7

10. SV Mittweidatal 06 Raschau/Mark. 6 2 0 4 13:14 -1 6

11. ESV Zschorlau 5 1 3 1 7:10 -3 6

12. FSV Sosa 6 1 1 4 6:9 -3 4

13. VfB Grünhain-Beierfeld 6 1 0 5 11:21 -10 3

14. SV Tanne Thalheim 2 6 0 0 6 10:20 -10 0

Seite 11


Nächste Spiele:

Sonntag, 08.10.2017, 15:00Uhr - Krei spokal

Neustädtler SV 2 - SV Großrückerswalde 2

Sonntag, 08.10.2017, 15:00Uhr - Krei spokal

SV Mittweidatal 06 - Neustädtler SV 1

Der Spielball wird präsentiert von:

Deine Vorteile:

- Ausruf durch den Stadtionsprecher

- Abdruck im Stadionheft

- immerwährender Ruhm

Kontakt:

redakti on-neunnull@web.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine