JAHRESBERICHT 2008 - Landesfeuerwehrverband Salzburg

feuerwehrverband.salzburg.at

JAHRESBERICHT 2008 - Landesfeuerwehrverband Salzburg

JAHRESBERICHT 2008

Nr. 02/2009

Mitteilungsblatt des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg

Querschnitt durch das Einsatzgeschehen

Neue Fahrzeuge und Häuser

Auszeichnungen

ERSCHEINUNGSORT SALZBURG | VERLAGSPOSTAMT 5020 SALZBURG | GZ 02Z030548 M. | P.B.B.


10 VERBAND EINSÄTZE AKTUELL TECHNIK INFO BEZIRKE VERBAND EINSÄTZE AKTUELL TECHNIK INFO BEZIRKE 11

NEUE FAHRZEUGE:

LFV: RLFA 2000, MB Atego 1629,

Aufbau Rosenbauer; MTF, VW T5,

Vierthaler; KDO 5, KDO6, Opel

Astra Variant, ÖFAG

FF Anthering: RLFA 2000, MAN

TGM 18.330, Rosenbauer

FF Bergheim: VLF, MB Sprinter

518 CDI, Seiwald

FF Bergheim-LZ Lengfelden:

MTFA, VW T5 Compact Line,

Rosenbauer

FF Bergheim-LZ Muntigl:

LFWA 1000, MB Atego 1429,

Seiwald

FF Göming: TLFA 3000, Iveco

Trakker 19-36, Lohr Magirus

FF Oberndorf: MTFA, VW T5,

Eigenauf.

FF Fuschl: TLFA 3000, MAN

TGM 18.330, Seiwald

FF Koppl: MTFA, VW T5 LR TDI,

Eigenauf.

FF Strobl: KLFA, MB Sprinter

518 CDI, Rosenbauer

FF Henndorf: RLFA 2000 Tunnel,

MAN TGM 18.330, Seiwald

FF Mattsee: MTF, Ford Transit,

Seiwald

FF Seekirchen: WLF, Träger

Volvo FE-320, Stummer, 3 Wechselaufbauten

FF Straßwalchen: DLK 23-12,

MB Atego 1528, Aufbau Metz

FF Grödig: VRF, MB Sprinter 518

CDI, Seiwald

FF Oberalm-LZ Wiestal:

MTFA, MB Vito 115; LFWA 1000

MB Atego 1429, Seiwald

FF Puch: MTFA, VW T5, Seiwald

FF Annaberg-LZ Lungötz:

TLFA 4000/200, MAN TGM

18.330, Rosenbauer

FF Altenmarkt: TLFA 4000 Tunnel,

MB Atego 1629, Rosenbauer

FF Flachau: KLFA, MB Sprinter

515 CDI, Seiwald

FF St. Johann: TB 32 B, MB

Axor 1833, Rosenbauer/Metz

FF Saalfelden: KDOA, Mitsubishi

Outlander, Lohr Magirus

FF Stuhlfelden: TLFA 4000/100,

MAN TGM 18.280, Rosenbauer

FF Uttendorf: MTFA, VW T5 CL,

Rosenbauer

FF Wald: LFA, MB Atego 925,

Seiwald

FF Rauris: RLFA 1200, MAN

TGM 13.280, Seiwald

FF St. Margarethen:

TLFA 3000, MB Atego 1629,

Rosenbauer

FF St. Michael: TLFA 4000/200

Tunnel, MAN TGM 18.330, Lohr

Magirus.

GRÜNdUNGSJUBILÄEN:

FF St. GEORGEN-LZ HOLZHAUSEN:

100 Jahre

FF ANNABERG-LZ LUNGötZ:

125 Jahre

FF FUScH:

100 Jahre

FF RAURIS:

130 Jahre

FF GOLdEGG-LZ WENG:

100 Jahre

NEUE FEUERWEHRHÄUSER:

FF PFARRWERFEN

FF StRASSWALcHEN-LZ HOcHFELd

FF PUcH-LZ St. JAKOB

FF KUcHL

FF Pfarrwerfen

FF ZELL AM SEE-LZ tHUMERSBAcH

Bilder: Manfred Muhr

tLFA 3000 - Fuschl am See LFWA 1000 - Oberalm/LZ Wiestal

tLFA 3000 - St. Margarethen tLFA 4000 - St. Michael/Lg.

tLFA 4000/200 - Annaberg/LZ Lungötz tLFA 3000 - Göming

tLFA 4000 - Stuhlfelden KLFA - Flachau


30 VERBAND EINSÄTZE AKTUELL TECHNIK INFO BEZIRKE VERBAND EINSÄTZE AKTUELL TECHNIK INFO BEZIRKE 31

260 Teilnehmer

beim Funkleistungsbewerb

260 Teilnehmer beim Funkleis-

tungsbewerb

Über einen sehr guten Zuspruch

konnte sich am 14. und 15. No-

vember 2008 der Landesbewerb

um die Funkleistungsabzeichen

in Bronze, Silber und Gold er-

freuen. 260 Teilnehmerinnen und

Teilnehmer stellten sich unter der

bewährten Bewerbsleitung von

OBI Alfred Hessenberger den Her-

ausforderungen, 258 waren auf

Anhieb erfolgreich, die restlichen

Kandidaten konnten die begehrten

Funkleistungsabzeichen dann eini-

ge Wochen später im Rahmen einer

Nachprüfung erringen.

Im Bronzebewerb gab es mit OFm

Leonhard Ernst (FF Ramingstein)

einen Lungauer Sieger, er gewann

vor Fm Mario Moser (FF Zell am

See) und Fm Patrik Lerchl (FF

Saalfelden). Die Silberdisziplin ge-

wann HBI Andreas Hofer (FF Bram-

berg) vor Fm Florian Schubert (FF

Mauterndorf) und Florian Hartl (FF

Großgmain). Die „Königsdisziplin“,

Sieg im Goldbewerb

ging in den Flachgau

Gratulation an den Sieger Fm Christian Pichler aus Henndorf

69 Kandidaten stellten sich am 17.

Mai 2008 in der Landesfeuerwehrschule

Salzburg beim 16. Landesbewerb

um das Feuerwehrleistungsabzeichen

in Gold der

Herausforderung „Feuerwehrmatura“

und 66 davon konnten das

Ziel, die Erringung des Leistungsabzeichens

in Gold, erfolgreich in

die Tat umsetzen. Erstmals war

heuer BR Robert Lottermoser als

Bewerbsleiter tätig.

Beim vorhergehenden Bewerb im

Mai 2006 hatte mit Lm Cornelia

Friesinger aus Uttendorf erstmals

eine Feuerwehrfrau gewinnen können,

beim Goldbewerb 2008 waren

nur männliche Bewerber an den

Start gegangen. In der Rangliste

dominierten die Flachgauer Teilnehmer,

Erster und damit Landessieger

wurde OFm Christian Pichler

aus Henndorf vor OFm Hannes

Laimer aus Strobl. Dahinter folgten

Lm Bernhard Eiböck (Saalfelden)

und Bm Richard Schosser (Uttendorf)

vor Lm Johann Schörghofer

aus Adnet und OFm Bernhard

Bannenberg aus Henndorf.

den Funkleistungsbewerb in Gold,

gewann Lm Richard Lerchner (FF

Göriach), auf den Plätzen folgten

Vom 27. bis 29. Juni 2008 wurde in

Brixen der Südtiroler Landesfeuer-

wehr-Leistungsbewerb veranstaltet,

sehr eindrucksvoll waren, wie bei

Südtiroler Bewerben üblich, die Teil-

nehmerzahlen:

Etwa 3.500 aktive und 1.200 Mit-

glieder der Feuerwehrjugend waren

gekommen, auf 12 Bewerbsbahnen

wurden mehr als 650 Starts abge-

wickelt, 120 Bewerter waren einge-

setzt.

Bm Albert Lindner (FF Neumarkt)

und Lm Klaus Macheiner (FF Ma-

riapfarr).

Südtiroler

Landesbewerb in Brixen

Südtiroler Landesbewerb 2008 in Brixen

Die erfreuliche Bilanz aus Salzburger

Sicht: In der Gästeklasse belegte in

Bronze/A die Gruppe aus Maria-

pfarr als bester Salzburger Vertreter

den 14. Platz, in Silber/A waren die

Henndorfer mit einem 18. Platz unter

107 gewerteten Bewerbsgruppen

die besten Salzburger. In Bronze/B

belegte Wals-Siezenheim 1 den 17.

Platz und in der Klasse Silber/B er-

reichte St. Michael/LZ St. Martin

Rang 15.

Bezirksbewerbe

in Mariapfarr und Bergheim

Die Gemeinde Bergheim war am

21. Juni 2008 Austragungsort des

Flachgauer Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes.

Aufgrund der

Tatsache, dass dieser Bewerb

auch zur Qualifikation für den Österreichischen

Bundesbewerb im

September 2008 in Wien zählte,

war ein hochkarätiges Teilnehmerfeld

erschienen. So konnte Bewerbsleiter

HBI Simon Leitner bei

herrlichem Bewerbswetter neben

den Salzburger Teilnehmern auch

Gruppen aus Oberösterreich und

Südtirol begrüßen.

Die Klasse Bronze/A gewann

Henndorf vor Michaelbeuern. in

Bronze/B war Anif vor Eugendorf/

LZ Neuhofen erfolgreich. Die Klasse

Silber/A konnte Bergheim/LZ

Lengfelden vor Henndorf für sich

entscheiden, Silber/B gewann

Eugendorf/LZ Neuhofen vor St.

Georgen/LZ Eching. In Bronze/

A gab es in der Gästeklasse mit

Steinhaus und St. Johann i.A. einen

Südtiroler Doppelsieg, in Bronze/B

und Silber/B hieß der Sieger

jeweils Mariapfarr. Die Kategorie

Silber/A konnte in der Gästeklasse

St. Johann i.A./Südtirol vor Wald

im Pinzgau und Salzburg-Itzling

gewinnen. Beim abschließenden

Parallelbewerb war Neukirchen 2

in der fantastischen Zeit von 31,10

Sekunden siegreich, auf den Plätzen

folgten St. Johann i.A./Südtirol,

Anif/LZ Niederalm und Henndorf.

Der Bezirksfeuerleistungsbewerb

für den Lungau wurde am 7. Juni

2008 in Mariapfarr ausgetragen,

auch dieser Bewerb zählte zur

Qualifikation für den Österreichischen

Bundesbewerb, der im

September 2008 im Wiener Ernst-

Happel-Stadion über die Bühne

ging. In der Bezirkswertung siegte

in Bronze/A Göriach vor Mariapfarr

1 und Mariapfarr 2, die Klasse

Bronze/B konnte Mariapfarr 3 für

sich entscheiden, ebenso die Klasse

Bronze/B. Auch in Silber/A gab

es einen Heimsieg, es gewann Mariapfarr

1 vor Muhr und Göriach. In

der Gästeklasse siegte in Bronze/

A Neukirchen 2 vor Haiming und

in Silber/A gewann Hallein 1 vor

Henndorf.

Flachgauer Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Bergheim

Unser Reserveschirm

beim Autofahren.

Die Versicherung einer neuen Generation

SafeLine

Die erste Autoversicherung, die

Leben retten kann./www.uniqa.at

Jetzt Leasingaktion: 3 Monatsprämien sparen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine