Heft 05 2017-18k.pdf

matzefr1

FFC-Journal2017, Heft 05, FFC - 1.SV Mörsch

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 05 41. Jahrgang

Contempo - Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 07.10.2017 14:30 Uhr

FFC – 1. SV Mörsch

Contempo - Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 15.10.2017 11:30 Uhr

FFC II – SV Kirchzarten

Hochbau

Modernisierung


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

FC Bad Dürrheim

FC Auggen

FV Lörrach-Brombach

SV Linx

Jürgen Scheidgen, Oliver Braun

langjährige FFC Fans und Firma Baumann Bad und

Heizung Kirchzarten

Getränke Oase Fredy Schneider

Grund und Zähne Zahnmedizin Dentallabor

Freiburg

Treppenbau Dufner Winden im Elztal

1. SV Mörsch Peter Schlageter FFC-Fan

1. FC Rielasingen-

Arlen

FC Singen 04

Kehler FV

SV Endingen

FC Denzlingen

SC Hofstetten

FC Radolfzell

SV Stadelhofen

FC Neustadt

SV 08 Kuppenheim

SC Lahr

Offenburger FV

G8-Imbiss/Bistro

Freiburg-Opfingen

Ulrike und Franz Fass

Edeltraud und Uwe Lange, langjährige FFC-Fans

Mauer und Betonbauarbeiten Guido Reichenbach

Badenweilerstr. 8

Restaurant Pizzeria Hirschen Carl-Kistner-Str.1

Dieters Reiseparadies Freiburg Sundgauallee

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Fischer-Gissot Ehrenmitglied

Blitz Blank Gebäudereinigung

M. Kocakursin Freiburg

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Manfred Hug langjähriger FFC - Fan

Allianz Stephan Egle

Hermannstr.2

79098 Freiburg

Street Dogs

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2016 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag

1. und 3. Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser/Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den 1. SV Mörsch

wurde gespendet von: Peter Schlageter FFC-Fan

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2017/2018

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 1.10.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SV Linx 9 8 1 0 29 : 6 23 25 5 5 0 0 21 : 4 15 4 3 1 0 8 : 2 10

2. (2) Freiburger FC 9 7 2 0 38 : 9 29 23 4 3 1 0 15 : 3 10 5 4 1 0 23 : 6 13

3. (4) Lahrer FV 9 5 2 2 13 : 6 7 17 4 3 0 1 10 : 5 9 5 2 2 1 3 : 1 8

4. (3) Offenburger FV 9 4 4 1 26 : 13 13 16 5 2 3 0 16 : 7 9 4 2 1 1 10 : 6 7

5. (5) FC Singen 9 5 0 4 21 : 23 -2 15 4 3 0 1 12 : 7 9 5 2 0 3 9 : 16 6

6. (6) FV Lörrach-Brombach 9 4 2 3 17 : 17 0 14 5 4 1 0 13 : 4 13 4 0 1 3 4 : 13 1

7. (7) 1.FC Rielasingen-Arlen 9 4 1 4 15 : 12 3 13 4 2 1 1 7 : 3 7 5 2 0 3 8 : 9 6

8. (8) FC Denzlingen 9 4 1 4 13 : 15 -2 13 5 4 0 1 10 : 7 12 4 0 1 3 3 : 8 1

9. (9) SV Endingen 9 3 3 3 15 : 17 -2 12 4 2 2 0 8 : 5 8 5 1 1 3 7 : 12 4

10. (15) 1.SV Mörsch 9 4 0 5 14 : 21 -7 12 4 2 0 2 8 : 7 6 5 2 0 3 6 : 14 6

11. (10) FC Auggen 9 3 2 4 14 : 16 -2 11 5 2 1 2 8 : 10 7 4 1 1 2 6 : 6 4

12. (11) Kehler FV 9 2 4 3 9 : 9 0 10 4 1 2 1 6 : 3 5 5 1 2 2 3 : 6 5

13. (12) FC Bad Dürrheim 9 2 4 3 13 : 17 -4 10 5 1 3 1 6 : 6 6 4 1 1 2 7 : 11 4

14. (13) FC Radolfzell 9 2 4 3 9 : 16 -7 10 5 1 2 2 5 : 10 5 4 1 2 1 4 : 6 5

15. (14) SV Stadelhofen 9 3 1 5 10 : 19 -9 10 5 2 0 3 6 : 11 6 4 1 1 2 4 : 8 4

16. (16) SV 08 Kuppenheim 9 2 1 6 9 : 25 -16 7 4 1 0 3 2 : 11 3 5 1 1 3 7 : 14 4

17. (17) FC Neustadt 9 1 3 5 9 : 15 -6 6 4 1 1 2 4 : 3 4 5 0 2 3 5 : 12 2

18. (18) SC Hofstetten 9 0 1 8 12 : 30 -18 1 5 0 1 4 7 : 16 1 4 0 0 4 5 : 14 0

Der Spieltag vom 07.10. und 08.10.2017:

Sa, 07.10.17 14:30 h Freiburger FC – 1. SV Mörsch

Sa, 07.10.17 15:30 h SV Endingen – SV Stadelhofen

Sa, 07.10.17 15:30 h FC Bad Dürrheim – SV Linx

Sa, 07.10.17 15:30 h FC Singen – SV 08 Kuppenheim

Sa, 07.10.17 15:30 h SC Lahr – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 07.10.17 15:30 h Kehler FV – FC Neustadt

Sa, 07.10.17 17:00 h SC Hofstetten – Offenburger FV

So, 08.10.17 15:00 h FC Denzlingen – FC Radolfzell

So, 08.10.17 15:00 h FC Auggen – FV Lörrach-Brombach

Der Spieltag vom 14.10. und 15.10.2017:

Sa, 14.10.17 15:30 h Offenburger FV – FC Singen

Sa, 14.10.17 15:30 h SV 08 Kuppenheim – SC Lahr

Sa, 14.10.17 15:30 h FC Radolfzell – FC Auggen

Sa, 14.10.17 15:30 h SV Linx – FC Denzlingen

Sa, 14.10.17 15:30 h SV Stadelhofen – FC Bad Dürrheim

So, 15.10.17 15:00 h 1. SV Mörsch – SV Endingen

So, 15.10.17 15:00 h FC Neustadt – Freiburger FC

So, 15.10.17 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – Kehler FV

So, 15.10.17 15:00 h FV Lörrach-Brombach – SC Hofstetten

Das Spiel gegen den 1. SV Mörsch wird von Thomas Renner aus

Meßkirch geleitet. Er wird assistiert von Alessandro Mac-Nelly

und Fabian Margraf. Wir wünschen ihnen einen

angenehmen Aufenthalt im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 21.10.2017 14:30 Uhr

FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.2017 14:30 FFC – FC Bad Dürrheim 5:1

Sa 19.08.2017 17:00 FC Denzlingen – FFC 1:5

Fr 25.08.2017 18:30 FFC – FC Auggen 2:0

Mi 30.08.2017 18:15 SV Endingen – FFC 2:2

Sa 02.09.2017 17:00 SC Hofstetten – FFC 2:5

Sa 09.09.2017 14:30 FFC – FV Lörrach-Brombach 7:1

Sa 16.09.2017 15:30 FC Radolfzell – FFC 0:6

Sa 23.09.2017 14:30 FFC – SV Linx 1:1

Sa 30.09.2017 15:30 SV Stadelhofen – FFC 1:5

Sa 07.10.2017 14:30 FFC – 1. SV Mörsch

So 15.10.2017 15:00 FC Neustadt – FFC

Sa 21.10.2017 14:30 FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 28.10.2017 15:30 SV 08 Kuppenheim – FFC

Sa 04.11.2017 14:30 FFC – FC Singen 04

Sa 11.11.2017 14:30 SC Lahr – FFC

Sa 18.11.2017 14:30 FFC – Kehler FV

Sa 25.11.2017 14:30 Offenburger FV – FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Rückrunde

Sa 02.12.2017 14:30 FFC – SV Endingen

Sa 09.12.2017 14:30 FC Bad Dürrheim – FFC

Sa 10.03.2018 14:30 FFC – FC Denzlingen

So 18.03.2018 15:00 FC Auggen – FFC

Sa 24.03.2018 14:30 FFC – SC Hofstetten

Sa 31.03.2018 17:00 FV Lörrach-Brombach – FFC

Sa 07.04.2018 14:30 FFC – FC Radolfzell

Sa 14.04.2018 15:30 SV Linx – FFC

Sa 21.04.2018 14:30 FFC – SV Stadelhofen

Sa 28.04.2018 15:30 1. SV Mörsch – FFC

Di 01.05.2018 15:00 FFC – FC Neustadt

So 06.05.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen – FFC

Sa 12.05.2018 14:30 FFC – SV 08 Kuppenheim

Sa 19.05.2018 15:30 FC Singen 04 – FFC

Sa 26.05.2018 14:30 FFC – SC Lahr

Do 31.05.2018 17:00 Kehler FV – FFC

So 03.06.2018 15:00 FFC – Offenburger FV

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Sonntag, 15.10.2017 15:00 Uhr

FC Neustadt – FFC


Unser Gast

1. SV Mörsch

5

Obere Reihe (v. links): Fabio Celentano, Steven Herbote, Maurice

Krebs, Christof Leiss, Leon Preine, Markus Baumann, Dominik

Pflugfelder, Leander Forcher, Nikolai Heck

Mittlere Reihe (v. links): Dietmar Blicker (Chef-Trainer), Melanie Fink

(Co-Trainerin), Pascal Huber (Spielausschuss), Aristidis Papamichail

(TW-Trainer), Philipp Iser (2. Vorsitzender), Nico Feil (Spielausschuss),

Ronald Zaisser (Co-Trainer), Raphaela Raih (Physiotherapeutin), Torsten

Feil (1.Vorsitzender)

Untere Reihe (v. links): Leon Forcher, Dominic Kerling, Marvin Lehel,

Dominik Maier, Fabian Hegele, Luca Hirschberger, Julian Schwarz,

Philipp Würz, Maximilian Schmitt

Es fehlen: Yannic Hess, Tobias Gauder, Sören Heitz, Hans Kyei, Patrick

Zipfel, Ruben Weßbecher, Philip Giesler

Wir werden einige Teams vor Probleme stellen!“

Der 1. SV Mörsch konnte in der letzte Runde als Aufsteiger auf

eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken. Zwar spielte die sehr

junge Mannschaft von Trainer Dietmar Blicker bis zum Saisonfinale

gegen den Abstieg, doch am Ende hatte man mit 42 Punkten

den sicheren 13. Tabellenplatz, vier Punkte Abstand auf die

Abstiegsplätze, eingetütet und durfte sich auf eine weitere Spielzeit

in der Verbandsliga freuen. Nach den Feierlichkeiten in der Mörscher

Sandgrube am Saisonende begannen bald die Planungen für die

Verbandsligaspielzeit 2017/18. Der 1. SV Mörsch verlor jedoch

im Sommer gleich fünf wichtige Stammspieler. Vor allem Dominic

Riedel, mit 13 Treffern der Garant zum Ligaerhalt, der in die Oberliga

zum SV Spielberg wechselte, hinterließ eine große Lücke. Doch

auch der 23jährige Dennis Klemm (SV Linx), den Trainer Dietmar

Blicker für einen der besten Spieler in der Verbandsliga hält, war im

Vorjahr mit seinen acht Toren einer der Leistungsträger im Verein.

Den fünf Abgängen standen sechs Neuzugänge, darunter vier aus

unterklassigen Ligen, gegenüber. Die bekanntesten Neuzugänge

waren wohl Steven Herbote vom Ligakonkurrenten SV 08

Kuppenheim und Nikolai Heck vom FC Nöttingen.

Nach der Aufstiegssaison geht es nach dem kleinen Umbruch für

den 1. SV Mörsch auch im zweiten Jahr in dieser Spielklasse nur um

den Klassenerhalt. Dabei wird die Mannschaft erneut von Trainer

Dietmar Blcker betreut, der mit dem Verein nun in die neunte Saison

geht. Assistiert wird Blicker übrigens von Melanie Fink, die bisher

einzige Co-Trainerin in der Verbandsliga! „Wir stehen vor einer

spannenden Saison, bedenkt man, welche Teams in den Kreis der

Verbandsligisten hinzugekommen sind. Neben dem SC Hofstetten

und dem FV Lörrach-Brombach sind auch finanzstarke Vereine wie

der FC Singen, der Offenburger FV oder der FC Radolfzell neu in der

Liga. Wir werden versuchen, uns mit unserem kleinen Etat über die

mannschaftliche Geschlossenheit und die Kameradschaft gegen den

Abstieg zu stemmen“, so Pascal Huber, Leiter des Spielbetriebs, in

einem Interview im Sommer. „Wir werden auch in diesem Jahr Spiele

gewinnen und einige Teams vor Probleme stellen“, gab sich der SVM-

Trainer vor Rundenstart kämpferisch.

Gleich am Saisonstart ging es zum Derby beim SV Linx. Beim

Titelanwärter gab es jedoch eine herbe 1:5-Klaschte für den 1. SVM.

Doch bereits im zweiten Spiel gegen den SV Stadelhofen stand ein

klarer 4:0-Heimsieg für die Blicker-Elf zu Buche, dem dann beim

Offenburger FV erneut eine herbe 0:5-Niederlage folgte. Die Bergund

Talfahrt des 1. SV Mörsch setzte sich mit vier Siegen und fünf

Niederlagen in den bisherigen Begegnungen fort. Die Blicker-Elf

spielte bisher immer volles Risiko. Entweder Sieg oder Niederlage.

Neben dem FC Singen 04 ist der 1. SV Mörsch das einzige Team,

welches noch kein Remis erzielte. Am letzten Sonntag gab es im

Heimspiel gegen den ehemaligen Oberligisten Kehler FV einen

wichtigen 2:0-Erfolg. Allerdings sah Christof Leiss in der 93. Minute

noch die Ampelkarte und ist daher für das Spiel in Freiburg gesperrt.

Damit konnte unser Gast mit derzeit 11 Punkten die Abstiegszone

verlassen und will auch nach der Partie im Contempo-Stadion nicht

in der Tabelle zurückfallen. Die junge Mannschaft des 1. SV Mörsch

hat durchaus spielerisches Potenzial und wird im Laufe der Saison

sicher noch für die eine oder andere positive Überraschung sorgen - es

muss ja nicht gerade beim Auftritt im Contempo-Stadion sein.… Die

Blicker-Elf wird mit Sicherheit am Ende der Saison erneut genügend

Mannschaften in der Tabelle hinter sich lassen, um die Liga zu halten.

Für den FFC geht es gegen den 1. SV Mörsch darum, seinen guten

Lauf fortzusetzen und sich weiter vom Verfolgerfeld abzusetzen und

zugleich den Druck auf Spitzenreiter SV Linx weiter zu erhöhen…

Der 1. SV Mörsch und der FFC trafen im Vorjahr erstmals in

Punktspielen aufeinander. In Freiburg setzten sich die Rotjacken

deutlich mit 6:1 Toren durch, während es im Rückspiel im Stadion an

der Sandgrube ein 1:1 Remis gab.

So war das Spiel im Vorjahr:

03.09.16: FFC – 1. SV Mörsch 6:1 (5:1)

FFC: Kodric, Dreher, Risch, E. Reinhardt, Faber, Sutter (66. Neu),

Bernauer, Asongwe (59. Bayram), Enderle, M. Senftleber (55.

Dees), Martinelli (55. B. Züfle); Tore: 0:1 (10.) Klemm, 1:1 (11.) M.

Senftleber, 2:1 (13.) M. Senftleber, 3:1 (24.) M. Senftleber, 4:1 (35.)

Martinelli, 5:1 (43.) Enderle, 6:1 (53.) M. Senftleber; Zuschauer: 260;

Schiedsrichter: Jürgen Schätzle (Schönwald)

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (11 Tore)

SVM: Nikolai Heck (4 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 38 (Schnitt: 4,22)

SVM: 14 (Schnitt: 1,55)

Gegentore:

FFC: 9 (Schnitt: 1,00)

SVM: 21 (Schnitt: 2,33)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 7:1 (H) FV Lörrach-Brombach

SVM: 4:0 (H) SV Stadelhofen

Höchste Niederlage:

FFC: ./.

SVM: 0:5 (A) Offenburger FV

Bilanz der letzten neun Spiele:

FFC: 7 Siege, 2 Remis, 0 Niederlagen

SVM: 4 Siege, 0 Remis, 5 Niederlagen

1. SV Mörsch Sp. S. U. N Tore Punkte

Gesamt: 9 4 0 5 14:21 12

Heim: 4 2 0 2 8:7 6

Ausw.: 5 2 0 3 6:14 6

Zugänge: Ruben Weßbecher (Phönix Durmersheim), Steven Herbote

(SV Kuppenheim), Nikolai Heck (FC Nöttingen), Leon Forcher

(Sportfreunde Forchheim), Leander Forcher (Sportfreunde Forchheim),

Julian Schwarz (ASV Harthausen), Philip Giesler (SV Hausach), Maurice

Krebs (SV Kuppenheim)

Abgänge: Martin Kramer (SV Rülzheim), Dominic Riedel (SV

Spielberg), Dennis Klemm (SV Linx), Timm Schuler (SV Mitteltal-

Obertal), Fabian Kantz (Karriereende)

Autor: Matthias Renner


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Tim Kodric, Marc Philipp, Benedict Martens

Abwehr: Felix Dreher, Fabian Amrhein, Nicolas Garcia Stein,

Konrad Faber, Alexander Koberitz, Marvin Müller, Leon Beckmann

Mittelfeld: Elias Reinhardt, Fabian Sutter, Kevin Senftleber, Philipp

Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier, Alexander Martinelli,

Kevin Bernauer, Adriano Spoth, Aaron Neu, Ivan Novakovic, David

Preis, Aslan Ulubiev, Andreas Fischbach, Elias Baumann, Matthis

Eggert, Hendrik Gehring, Issa Boye, Lukas Müller, Mike Enderle

Sturm: Marco Senftleber, Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel,

Timo Schwär, Marko Radovanovic

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Axel Riesterer

Aufgebot 1. SV Mörsch

Torwart: Fabian Hegele, Luca Hirschberger, Dominik Maier

Abwehr: Markus Baumann, Fabio Celentano, Marvin Lehel,

Dominik Pflugfelder, Leon Preine, Julian Schwarz, Patrick Zipfel

Mittelfeld: Leon Forcher, Leander Forcher, Philip Giesler, Nikolai

Heck, Steven Herbote, Yannic Hess, Pascal Huber, Dominic Kerling,

Maximilian Schmitt, Ruben Weßbecher, Philipp Würz

Angriff: Tobias Gauder, Maurice Krebs, Hans Kyei, Christof Leiss

Trainer: Dietmar Blicker

Co-Trainer: Roland Zaisser, Melanie Fink

Torwarttrainer: Ari Papamichail

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider

Techniktrainer: Leonardo De Paula Novaes

Torwarttrainer: Lothar Schwarz

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Remis im Spitzenspiel zwischen dem FFC und Spitzenreiter SV

Linx!

Am 8. Spieltag der Verbandsliga empfing der Tabellenzweite FFC

den Tabellenführer SV Linx, der zuvor alle seine neun Pflichtspiele im

Pokal und der Punkterunde gewinnen konnte. Fast 500 Zuschauern

pilgerten ins Contempo-Stadion, darunter auch unser Mitglied

Wolfgang Kollhöfer, der in Michigan (USA) lebt und bei einem

Kurzbesuch in Deutschland seinem Verein die Daumen drückte. Den

ersten Warnschuss für die Gäste gab es bereits nach 56 Sekunden,

als Alexander Martinelli mit einem trockenen Schuss das Spielgerät

jedoch über den Kasten zimmerte. Der FFC begann druckvoll und die

gut gestaffelten Gäste lauerten auf Konter. Es wurde schon bald klar,

dass hier zwei Teams auf Augenhöhe „auf sehr gutem Niveau“ (FFC-

Trainer Ralf Eckert) aufeinander trafen. In der 19. Minute behauptete

FFC-Kapitän Fabian Sutter, der eine überragende Partie ablieferte, den

Ball und schickte mit einem Traumpass Marco Senftleber auf die Reise.

Der FFC-Torjäger markierte mit einem platzierten Schuss ins lange

Eck die Führung für die Rotjacken. Nur zwei Minuten danach gab es

die große Chance zum 2:0 für den FFC, nachdem Marco Senftleber

für Mike Enderle auflegte, doch der herausstürmende SVL-Keeper

Norman Riedinger verkürzte den Winkel geschickt und konnte dann

mit einer starken Parade den Einschlag verhindern. Während man

auf den Rängen noch der guten Gelegenheit nachtrauerte, klingelte

es kurz darauf auf der anderen Seite. Mit ihrem ersten richtigen

Torschuss gelang den Gästen der Ausgleich durch Adrian Vollmer, der

eiskalt den Ball ins lange Eck zwirbelte. „Da haben wir wieder unsere

Effektivität gezeigt“, lobte anschließend SVL-Trainer Sascha Reiss sein

Team. Die sehr intensiv geführte Partie der besten Defensive (SV Linx)

gegen den besten Angriff (FFC) spielte sich zumeist im Mittelfeld ab.

Sechs Minuten nach dem Ausgleich eine starke Aktion der Gastgeber:

Nach einem tollen Spielzug über Alexander Koberitz und Felix Dreher

verpasste Marco Senftleber dessen Zuspiel in den Fünfmeterraum nur

haarscharf. Fünf Minuten vor dem Wechsel war Tim Kodric zur Stelle,

als er einen Freistoß von Pierre Venturini mit den Fäusten abwehren

konnte. Nach dem Wechsel hatte zunächst der SV Linx mehr vom

Spiel. So konnte Kevin Senftleber in der 51. Minute im Strafraum

mit einem starken Tackling gegen Piakai Henkel klären. Doch so

langsam kam der FFC wieder besser in die Partie. Felix Dreher hatte

mit einem satten Schuss Pech, dass SVL-Keeper Riedinger den Ball mit

den Fäusten abwehren konnte (55.). In der 60. Minute stand erneut

der Linxer Keeper Riedinger im Mittelpunkt, als er einen tückischen

Heber von Matthis Eggert gerade noch mit den Fäusten über die Latte

lenken konnte. In der Schlussphase drängte der FFC nun auf den

Siegtreffer, wohingegen die Gäste immer gefährlich blieben. Nach

feinem Zuspiel von Mike Enderle auf Kevin Bernauer legte dieser für

Marco Senftleber auf, doch dessen Torschuss konnte gerade noch von

einem Linxer Gegenspieler zur Ecke abgeblockt werden (80.). Drei

Minuten später gab es erneut eine gute Möglichkeit der Rotjacken

durch Matthis Eggert, der den Ball im Strafraum aber nicht mehr unter

Kontrolle bringen konnte. Mitten in die Drangphase der Rotjacken

gelang den Gästen fast der Lucky-Punch durch einen Konter, als

Adrian Vollmer das Spielgerät an die Latte donnerte (86.). Kurz vor

dem Abpfiff gab es noch mal eine Gelegenheit für den FFC durch

Matthis Eggert, der den Ball jedoch nicht optimal traf und daher das

lange Eck um ein, zwei Meter verfehlte. So blieb es beim letztlich

leistungsgerechten Remis in einem sehr ansprechenden Spitzenspiel

auf hohem taktischen Niveau.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Ich habe zwei gute Mannschaften

gesehen. Es war ein offenes Spiel auf hohem Niveau. Ich bin

einverstanden mit unserer Leistung.“

SVL-Trainer Sascha Reiss: „Wir haben heute ein Spitzenspiel von

zwei sehr guten Mannschaften gesehen. Es war ein abwartendes

Spiel. Bei uns war es im Laufe des Spiels so, dass der letzte Pass nicht

ordentlich gespielt wurde. Das lag daran, dass wir defensiv sehr

engagiert waren. Wir sind froh über ein 1:1 in Freiburg.“

FFC – SV Linx 1:1 (1:1)

FFC: Kodric, K. Senftleber, Koberitz, Dreher, Enderle, Sutter (72.

Gehring), Martinelli (70. Bernauer), Ulubiev (87. Radovanovic), M.

Senftleber, Eggert, Faber; Tore: 1:0 (19.) M. Senftleber, 1:1 (24.)

A. Vollmer; Zuschauer: 460; Schiedsrichter: Michael Kempter

(Sauldorf)

Klarer 5:1-Auswärtssieg beim SV Stadelhofen!

Am 9. Spieltag ging es für den FFC zum SV Stadelhofen. Der SVS

ist nicht gerade der Lieblingsgegner der Rotjacken, kassierte man

doch zuvor in 16 Pflichtspielen nicht weniger als 8 Niederlagen

gegen das Team aus der Ortenau. Auch im Vorjahr unterlag man

trotz drückender Überlegenheit im Frühjahr in Stadelhofen und

konnte dann die letzten Hoffnungen auf die Meisterschaft begraben.

Beim Auftritt in Stadelhofen musste FFC-Trainer Ralf Eckert auf

Aslan Ulubiev (krank) und Alexander Martinelli (privat verhindert)

verzichten. „Das Spiel ist mit die schwerste Aufgabe der Saison“,

warnte Daniel Bistricky, Trainer des SV Stadelhofen, vor dem Gastspiel

der Rotjacken. „Wir gehen in dieses Spiel rein und versuchen, das

Maximum herauszuholen. Die Spieler müssen konzentriert sein, denn

jede Nachlässigkeit wird vom FFC gnadenlos bestraft. Das haben wir

im Pokal und dann im Vorrundenspiel der vergangenen Saison im

Breisgau erlebt. Die Freiburger haben eine höhere Qualität als alle

anderen Teams der Liga.“ Die Zuschauer, davon ein paar Dutzend

Fans des FFC (darunter auch der ehemalige FFC-Profi Andreas Braun,

einst Jugendnationalspieler als Spieler des FFC!), sahen bei nasskalter

Witterung vom Anpfiff an eine überlegene Gästeelf aus dem Breisgau.

Der FFC ließ wie gewohnt die Kugel gekonnt durch die eigenen

Reihen laufen. Bereits früh gingen die Rotjacken in Führung. Konrad

Faber setzte zu einem Spurt auf der rechten Außenbahn an und

seine Flanke drückte Matthis Eggert wuchtig in die Maschen zum

0:1 (9.). Zehn Minuten später hatte Elias Reinhardt nach Zuspiel von

Felix Dreher die nächste Gelegenheit für die Gäste. Zwei Minuten

später dann erneut Jubel im Lager des FFC: Ein Zuckerpass von Marco

Senfleber landete bei Mike Enderle, der überlegt zum 0:2 vollenden

konnte. In der 31. Minute konnte Issiaka Savane im Strafraum in

höchster Not eine Flanke von Konrad Faber zur Ecke klären. Kurz

vor der Halbzeit gleich zwei Mal Glück auf Seiten der Gastgeber:

Zunächst wurde ein gefährlicher Freistoß von Mike Enderle zur Ecke

abgefälscht (40.) und eine Minute später traf Fabian Sutter nach

Zuspiel von Mike Enderle nur den rechten Pfosten des SVS-Gehäuses.

Statt dem durchaus möglichen 0:3 fiel dann mit dem Pausenpfiff

der überraschende 1:2-Anschlusstreffer. Mit dem ersten gelungenen

Angriff der Gastgeber markierte der bullige Valon Salihu mit einem

tückischen Flachschuss seinen fünften Saisontreffer. Der zweite

Durchgang begann dann mit Dauerregen und einer Daueroffensive

der Gäste, die nun auf die Entscheidung drängten. In der 61. Minute

war es dann soweit. Nach einem Solo von Konrad Faber landete

die Kugel bei Marco Senftleber, dessen Zuspiel Fabian Sutter zum

1:3 verwerten konnte (61.). Damit war die Messe gelesen und der

letzte Widerstand der Gastgeber gebrochen. Der FFC spielte nun bei

Schmuddelwetter die Partie locker zu Ende. Nach Zuspiel von Elias

Reinhardt scheiterte Konrad Faber noch am gut regierenden SVS-

Keeper Lissek (65.). Drei Minuten später war Lissek jedoch machtlos,

als Konrad Faber ihn mit einem Heber zum 1:4 überlisten konnte.

Den Schlusspunkt einer doch relativ einseitigen Partie setzte dann der

zuvor eingewechselte Karl-Luis Dees. Zunächst wehrte der SVS-Keeper

einen Schuss von Felix Dreher ab, doch im Nachsetzen traf Karl-Luis

zum 1:5. Damit unterstrich Karl-Luis seine Jokerqualitäten, denn in

seinen bisher 4 Einsätzen als Joker traf er nicht weniger als drei Mal -

eine beeindruckende Bilanz! Auch die Bilanz des FFC kann sich nach

diesem 9. Spieltag sehen lassen, stehen doch sieben Siege (davon

sechs mit mindestens fünf erzielten Treffern...) und erst zwei Remis zu

Buche. Damit bleibt der FFC mit nun 23 Punkten der derzeit einzige

echte Verfolger von Spitzenreiter SV Linx.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir haben verdient gewonnen. Über 90

Minuten haben wir eine gute Leistung gezeigt.“

SVS-Trainer Daniel Bistricky: „Die Niederlage geht in Ordnung. Wir

haben nicht geschafft, umzusetzen, was wir wollten. Mit dem 3:1 war

das Spiel entschieden.“


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

SV Stadelhofen - FFC 1:5 (1:2)

FFC: Kodric, K. Senftleber, Koberitz, Dreher, Enderle (66. Bernauer),

Sutter (76. Fischbach), E. Reinhardt, Gehring, M. Senftleber (79.

Garcia Stein), Eggert (71. Dees), Faber; Tore: 0:1 (9.) Eggert, 0:2

(21.) Enderle, 1:2 (45.) Salihu, 1:3 (61.) Sutter, 1:4 (68.) Faber, 1:5

(88.) Dees; Zuschauer: 200; Schiedsrichter: Noemi Topf (VS-

Pfaffenweiler)

Autor: Matthias Renner

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga),

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die

Landesliga. Unsere Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen

alle mindestens in der Verbandsliga, der höchsten südbadischen

Liga, die D-Jugend in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga.

Dazu kamen große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme

und Kauf des Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und

offizielle Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen

nachhaltig zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können,

benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie uns

z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft, der

Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Thomas Bunk, Marita Hennemann

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


10 Blick in die Liga

Was macht der FV Fortuna Heddesheim?

In der Aufstiegsrunde zur Oberliga trafen der FFC und der FV Fortuna

Heddesheim aufeinander. Der FFC konnte sich ja da bekanntlich

gegen den Vizemeister aus Nordbaden durchsetzen. Inzwischen sind

in der Verbandsliga Nordbaden 7 Spiele absolviert. Am letzten Spieltag

überraschte Fortuna mit einem klaren 4:0-Sieg beim Tabellenzweiten

1. FC Bruchsal. Trotz des klaren Sieges dürfte es nicht leicht werden,

noch einmal um den Aufstieg mitzuspielen, beträgt der Rückstand

auf Bruchsal doch derzeit sechs Punkte. Spitzenreiter ist hier der FC

Germania Friedrichstal, der bereits neun Punkte Vorsprung auf die

Fortuna hat. Am Tag der Deutschen Einheit war dann Großkampftag

in Heddesheim angesagt. Im Vereinspokal empfing man keinen

geringeren als den ehemaligen Bundesligisten SV Waldhof Mannheim.

Die sicher vierstellige Zuschauerkulisse spülte noch einmal kräftig Geld

in die Vereinskassen. Das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch

nicht vor.

Derbysieger FC Singen 04!

Am neunten Spieltag stieg das mit Spannung erwartete Derby

zwischen dem 1. FC Rielasingen-Arlen und Aufsteiger FC Singen 04.

„Natürlich ist der 1. FC Rielasingen-Arlen klarer Favorit. Jedes Derby

hat seine eigene Geschichte, egal wie es in der Tabelle aussieht“,

so Michael Zinsmayer, Sportvorstand beim FC Singen 04 vor dem

Match auf der Talwiese. Das Nachbarschaftsduell lockte dann

auch rund 800 Fans auf die Talwiese und die sahen einen doch

etwas überraschenden 1:2-Gästesieg. Damit feierte der Aufsteiger

bereits den fünften Saisonsieg im neunten Spiel und schob sich ins

Verfolgerfeld der Spitzengruppe vor. Der 1. FC Rielasingen-Arlen,

als Titelfavorit gestartet, hat nach der vierten Saisonniederlage erst

einmal den direkten Anschluss an die Spitze verloren und dümpelt mit

zehn Punkten Rückstand auf den FFC, noch dazu zwei Punkte hinter

dem Lokalrivalen FC Singen 04, im Mittelfeld der Liga herum. Nun

geht es zum SC Lahr, der bisher eine gute Runde spielt und selbst mit

einem Sieg seine Position im oberen Tabellendrittel festigen möchte...

Big-Points für den FC Bad Dürrheim!

Im Kellerduell ging es für den FC Bad Dürrheim zum Aufsteiger FC

Radolfzell. In dieser Partie gingen die Gastgeber als leichter Favorit

ins Spiel, die nach dem Remis in Endingen mit einem Sieg sich weiter

von der Abstiegszone absetzen wollten. Doch es kam dann ganz

anders auf der Mettnau. Die Gäste von der Baar entführen beim

0:2 alle drei Punkte und konnten damit ihren ersten Auswärtssieg

in dieser Spielzeit feiern. Dabei sah es zunächst nicht nach einem

Erfolg der Elf von Trainer Scheu aus, musste FCB-Keeper Jonas Kapp

doch mehrfach sein Können unter Beweis stellen, ehe die Weichen

auf Auswärtssieg gestellt wurden. Die Salinenstädter konnten mit

dem Sieg die Abstiegsplätze verlassen und rangieren punktgleich mit

Radolfzell derzeit auf dem 13. Tabellenplatz. Nun hat man allerdings

ein schweres Heimspiel vor der Brust, denn es kommt Spitzenreiter

SV Linx, der bis auf das Spiel beim FFC alle Spiele gewinnen konnte.

Da droht dem FCB eine Niederlage und evtl. der Fall zurück auf

einen Abstiegsplatz. Auch Radolfzell steht vor einer schweren

Aufgabe, muss man doch zum FC Denzlingen reisen, der nach seiner

1:2-Niederlage in Lörrach-Brombach unter Erfolgsdruck steht.

Wunder, wenn man nach neun Spieltagen bereits sieben Punkte

Rückstand auf den Tabellenzweiten hat. Nun hofft man im Lager des

OFV auf einen Derbysieg beim Aufsteiger SC Hofstetten. Der SV 08

Kuppenheim konnte wenigstens einen Punkt retten und damit etwas

Selbstvertrauen gewinnen, steckt aber mit erst 7 Punkten weiter auf

einem Abstiegsplatz fest.

Spitzenreiter SV Linx zu stark für den SV Endingen!

Ligaprimus SV Linx gab sich gegen den SV Endingen keine Blöße. Die

Elf von Trainer Sascha Reiss hatte allerdings lange Zeit Probleme mit

dem Gast vom Kaiserstuhl, der die Partie fast eine Stunde lang offen

gestalten konnte. Es dauerte letztlich bis zur 77. Minute, ehe der SVL

durch Adrian Vollmer mit 2:1 in Führung gehen konnte. Am Ende

setzte sich aber dann doch die individuelle Klasse des SVL durch und

man gewann deutlich mit 4:1 Toren. SVL-Trainer Reiss: „Uns hat etwas

die Spannung und Konzentration gefehlt, wir haben 60 Minuten

gebraucht, um unser Spiel zu finden.“ Der SVL bleibt nach dem Erfolg

mit seinen 25 Punkten Spitzenreiter, während der SV Endingen mit

12 Punkten derzeit im gesicherten Mittelfeld steht, doch der Abstand

auf einen Abstiegsplatz beträgt gerade noch zwei Zähler. Nun geht es

für die Endinger in einem Sechs-Punkte-Spiel zu Haue im Erle gegen

den SV Stadelhofen. Bei einem Sieg könnte man den Abstand auf

Stadelhofen auf fünf Punkte ausbauen, doch bei einer Niederlage

droht gar der Fall auf einen Abstiegsrang...

Kehler FV auf Talfahrt...

Der ehemalige Oberligist Kehler FV wollte nach der wenig

erfolgreichen letzten Spielzeit in dieser Runde erneut angreifen.

Tatsächlich begann die Runde ganz ordentlich, blieb man doch in

den ersten fünf Spielen ungeschlagen. Doch nach der 0:1-Heimpleite

am sechsten Spieltag gegen den FC Radolfzell ist Sand im Getriebe

des KFV. Es folgte eine 0:3-Klatsche im Derby beim SV Linx, ein

enttäuschendes Remis gegen Stadelhofen und nun am vergangenen

Wochenende eine 0:2-Niederlage im Spiel beim 1. SV Mörsch. Damit

rutschte der KFV mit seinen 10 Punkten auf den 11. Platz zurück und

hat bereits frühzeitig den engen Kontakt zur Spitzengruppe verloren.

Nun geht es für die Grün-Weißen erst einmal darum, möglichst schnell

wieder den Abstand zur Abstiegszone zu vergrößern, ehe man sich

neue Ziele setzen kann.

SC Lahr lässt Punkte beim FC Neustadt!

Der stark abstiegsbedrohte FC Neustadt konnte im Heimspiel

gegen den Tabellendritten SC Lahr einen Achtungserfolg feiern. Die

Schwarzwälder, die ohne ihren gesperrten Torjäger Sammy Samma

antraten, erkämpften sich beim torlosen Remis einen wichtigen Zähler

gegen den Abstieg. Mit erst 6 Punkten steckt der FCN dennoch

immer noch tief in der Abstiegszone fest und hat nun bereits vier

Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Der SC Lahr hat durch das

Unentschieden den direkten Anschluss an das Spitzenduo Linx und

FFC verloren, beträgt der Rückstand auf die Rotjacken nun doch

bereits jetzt sechs Punkte und zudem hat der FFC das um 22 Tore

bessere Torverhältnis...

Autor: Matthias Renner

Offenburger FV muss sich mit Remis begnügen...

Oberligaabsteiger Offenburger FV schien nach dem klaren

4:1-Auswärtssieg beim FC Auggen auf dem Weg nach oben und

war im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten SV 08 Kuppenheim

klarer Favorit, zumal der SV08 nach zuletzt sechs Niederlagen in

Serie nicht gerade vor Selbstvertrauen sprühte. Die Offenburger

Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, als zur Halbzeitpause

der Gast aus Kuppenheim mit 1:3 in Führung lag. Nach einer

heftiger Halbzeitansage von Trainer Kai Eble, „Ich wurde laut, um

die Jungs zu wecken“, kam der OFV verbessert aus der Kabine.

Nach einem Sturmlauf konnte die Eble-Elf am Ende mit dem 3:3

wenigstens einen Punkt retten. Irgendwie scheint der OFV in diesem

Jahr Probleme mit Mannschaften aus der unteren Tabellenregion zu

haben, denn weder gegen Endingen, Bad Dürrheim, Neustadt oder

nun Kuppenheim kam man über ein Remis hinaus. Da ist es kein


Verein

Sportrecht

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben im Herbst letzten Jahres eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und im März 2016 drei stabile Ballfange auf unserem

Kunstrasen einbauen lassen. Im September letzten Jahres wurde

eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet. Für spätestens

2018 planen wir den Bau eines zweiten Kunstrasenplatzes mit

Beregnungsanlage und Flutlicht. Trotz Unterstützung durch die Stadt

Freiburg und des Badischen Sportbundes muss unser Verein aus

eigenen Mitteln kräftig investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Hannover 96 und die Ausnahme von der „50+1“-Regel (Teil II)

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler

In der letzten Ausgabe des FFC-Journals wurden bereits die Grundzüge

der „50+1“-Regel dargestellt. In einem Satz lässt sich der Regelinhalt

so zusammenfassen: Ein Verein, der seinen Profibetrieb in eine

Kapitalgesellschaft ausgliedert, muss weiterhin 50+1 Stimmrechte

halten. Ist dies nicht der Fall, so erhält die Kapitalgesellschaft keine

Lizenz und kann nicht am Spielbetrieb der Bundesliga teilnehmen.

So weit, so klar. Es erscheint daher zunächst verwunderlich,

warum der Präsident von Hannover 96, der millionenschwere

Unternehmer Martin Kind, trotz heftiger Proteste aus dem Fan-

Lager der Niedersachsen, weiterhin an seinen Plänen festhält,

die Mehrheitsanteile an der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA

zu übernehmen. Würde im Falle der Übernahme dann nicht die

Spielberechtigung erlöschen?

Auch in diesem Bereich gilt jedoch die alte Weisheit: Keine Regel

ohne Ausnahme! Im Falle der Mehrheitsbeteiligung von Investoren an

Fußball-Kapitalgesellschaften besagen die Statuten von DFB und DFL,

dass eine Ausnahmegenehmigung dann erteilt werden kann, wenn

ein Investor oder Wirtschaftsunternehmen seit mehr als 20 Jahren

den Fußballsport des Vereins ununterbrochen und erheblich gefördert

hat. Auf diese Regelung beruft sich nun auch Martin Kind, denn sein

finanzielles Engagement bei Hannover 96 begann im Jahre 1997,

mithin vor 20 Jahren. Er hat bei der DFL einen Antrag auf Erteilung

einer Ausnahmegenehmigung gestellt.

Diese Ausnahmeregelung wurde bei Beschluss der „50+1“-Regel

aufgenommen, weil bereits damals Vereine wie Bayer Leverkusen

und Wolfsburg mehrheitlich in der Hand des Bayer- bzw.

Volkswagenkonzerns standen. Das Engagement dieser Konzerne

bestand zum damaligen Stichtag 01.01.1999 bereits seit mehr als 20

Jahren ununterbrochen.

Ein Investor bzw. Unternehmen fördert den Fußballsport eines Vereins

dann erheblich, wenn er auch den Amateurbereich des Vereins

fördert. Mit anderen Worten: Der Investor darf sein Geld nicht nur

in teure Spieler für die Profimannschaft investieren, sondern muss

auch die Nachwuchsarbeit des Vereins finanziell unterstützen. Ein

Beispiel hierfür ist der Hoffenheimer Mäzen Dietmar Hopp, der einen

erheblichen Beitrag zum Aufbau der Nachwuchsabteilung geleistet

hat. Mittlerweile ist Hoffenheim in der Spitze der Junioren-Bundesligen

angekommen. Darüber hinaus besagt die Ausnahmeregelung auch,

dass der Investor seine Anteile nicht weiterveräußern darf und bei

Beendigung seines Engagements die Anteile kostenlos an den Verein

rückübertragen muss. Auch dies ist eine Regelung, die verhindern soll,

dass der Fußball in Deutschland zum Spielball der Investoren wird.

Tobias Ritzenthaler ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


12 1. Mannschaft

hintere Reihe v.l.n.r.: Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Karl-Luis Dees, Aslan Ulubiev, Kevin Senftleber, Joschua Moser-Fendel, Aaron Neu, Leon

Beckmann, Marko Radovanovic, Alexander Koberitz;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Ralf Eckert (Cheftrainer), Axel Riesterer (Trainer), Marco Senftleber, Fabian Amrhein, Alexander Martinelli, Andreas

Fischbach, Elias Baumann, Timo Schwär, Matthis Eggert, Marvin Müller, Konrad Faber, Kevin Bernauer, Lothar Schwarz (Torwarttrainer), Reinhard

Binder (3. Vorsitzender), Karl-Peter Schneider (Co-Trainer), Horst Schepputat (2. Vorsitzender),

vordere Reihe v.l.n.r.: Leonardo De Paula Novaes (Techniktrainer), Adriano Spoth, Philipp Züfle, Felix Dreher, Benedict Martens, Tim Kodric, Marc

Philipp, Hendrik Gehring, Issa Boye, Giuliano Reinhardt, Dr. Jean-Jacques Suhas (1. Vorsitzender)

es fehlen: Fabian Sutter, Nicolas Garcia Stein, Matthias Maier, David Preis, Lukas Müller


Spieler / Tainer

13

Aaron Neu

Adriano Spoth

Alexander Koberitz

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Axel Riesterer

Benedict Martens

Elias Baumann

Elias Reinhardt

Fabian Amrhein

Felix Dreher

Giuliano Reinhardt

Hendrik Gehring

Issa Boye

Ivan Novakovic

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Karl-Peter Schneider Kevin Bernauer Kevin Senftleber

Konrad Faber

Leon Beckmann

Leonardo De Paula Novaes Lothar Schwarz Marc Philipp

Marco Senfteber

Marko Radovanovic

Marvin Müller

Matthis Eggert

Philipp Züfle

Timo Schwär

Ralf Eckert. Matthias Maier Nicolas Garcia-Stein

Tim Kodric

Fabian Sutter

Mike Enderle


14 Förderteam

hintere Reihe v.l.n.r.: Felix Gäng, Lucas Schepputat, Filip Brezo, Lukas Hohnen, Sabri Jaziri;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Muhammed Achakzai, Enrico Romano, Uwe Bonrath, Dustin Imm, Stephan Fischer, Fabrizio Stampone, Mark Costa (Trainer),

Jamal Khani;. vordere Reihe v.l.n.r.: Robin Kelkel, Karl Goette, Jonas Doser, Stefan Wingo;. es fehlen: Thomas Waldvogel


Förderteam

15

Enrico Romano

Dustin Imm

Fabrizio Stampone

Felix Gäng

Filip Brezo

Jamai Khani

Jonas Doser

Karl Goette

Lucas Schepputat

Lukas Hohnen

Mark Costa

Muhammed Achakzai

Robin Kelkel

Sabri Jaziri

Stefan Wingo

Stephan Fischer

Uwe Bonrath Hannes Janson Marc Binder Mikayili Kagezi Thomas Waldvogel


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 1.10.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) FC Waldkirch 8 6 0 2 17 : 10 7 18 4 4 0 0 9 : 3 12 4 2 0 2 8 : 7 6

2. (2) SC Wyhl 8 5 1 2 18 : 8 10 16 3 1 1 1 5 : 3 4 5 4 0 1 13 : 5 12

3. (3) SF Elzach-Yach 7 5 1 1 15 : 8 7 16 4 4 0 0 11 : 4 12 3 1 1 1 4 : 4 4

4. (4) FSV Rot-Weiß Stegen 8 4 3 1 17 : 9 8 15 5 4 0 1 15 : 7 12 3 0 3 0 2 : 2 3

5. (5) Freiburger FC II 7 4 1 2 16 : 13 3 13 3 3 0 0 8 : 3 9 4 1 1 2 8 : 10 4

6. (6) FC Emmendingen 8 4 0 4 17 : 15 2 12 5 4 0 1 13 : 5 12 3 0 0 3 4 : 10 0

7. (7) FSV Rheinfelden 8 3 2 3 11 : 7 4 11 4 1 2 1 7 : 3 5 4 2 0 2 4 : 4 6

8. (9) SV Au-Wittnau 8 3 2 3 11 : 10 1 11 4 2 2 0 6 : 2 8 4 1 0 3 5 : 8 3

9. (8) VfR Hausen 8 3 2 3 11 : 11 0 11 5 3 1 1 8 : 3 10 3 0 1 2 3 : 8 1

10. (10) SV RW Ballrechten-Dottingen 8 3 1 4 15 : 18 -3 10 4 2 1 1 10 : 7 7 4 1 0 3 5 : 11 3

11. (11) FC 08 Tiengen 8 3 0 5 12 : 14 -2 9 4 2 0 2 6 : 5 6 4 1 0 3 6 : 9 3

12. (12) FC Freiburg St. Georgen 8 2 3 3 11 : 14 -3 9 4 1 2 1 6 : 4 5 4 1 1 2 5 : 10 4

13. (14) SV Weil 1910 8 2 1 5 8 : 14 -6 7 3 1 0 2 5 : 6 3 5 1 1 3 3 : 8 4

14. (13) FV Herbolzheim 7 2 1 4 7 : 14 -7 7 3 1 0 2 3 : 8 3 4 1 1 2 4 : 6 4

15. (15) SV Kirchzarten 7 2 0 5 8 : 17 -9 6 3 1 0 2 4 : 6 3 4 1 0 3 4 : 11 3

16. (16) SV Solvay Freiburg 8 1 2 5 7 : 19 -12 5 4 0 1 3 4 : 12 1 4 1 1 2 3 : 7 4

SV Solvay Freiburg – Freiburger FC II 2:2 (1:1)

Trotz eines überlegen geführten Spiels muss sich die Zweite

Mannschaft des FFC beim SV Solvay Freiburg mit einem 2:2

begnügen. Der FFC begann offensiv, trotzdem gingen die Gastgeber

früh in Führung. Domink Sandor erlief sich in der dritten Minute einen

Rückpass und vollendete zum 1:0. Solvay kam mit der Zeit besser ins

Spiel, der FFC blieb aber überlegen. Die nächste gute Chance hatten

wieder die Gastgeber. Erlwin Barbullushi verfehlte auf Vorlage von

Stefan Heidt knapp das FFC-Tor (27.). Nach einer knappen halben

Stunde kam der FFC dann doch zum Erfolg. Karl-Luis Dees glich nach

einer Hereingabe von Joschua Moser-Fendel in der 29. Minute aus.

Auch in der zweiten Halbzeit war die erste erwähnenswerte Szene ein

verunglücktes Zuspiel des FFC. Wieder konnte Dominik Sandor allein

auf das FFC-Tor zulaufen und Solvay in Führung bringen (52.). Der FFC

reagierte wütend. Zwei Minuten nach dem 2:1 parierte Solvay-Torwart

Philipp Henselmann einen Schuss von Karl-Luis Dees aus spitzem

Winkel. Weitere zwei Minuten später traf Joschua Moser-Fendel bei

einem Alleingang nach einem langen Ball von Elias Baumann den

Pfosten des Tores der Gastgeber. In der 62. Minute war es dann

aber soweit. Elias Baumann erzielte mit einem Sonntagsschuss aus

30 Metern in den Winkel das 2:2. Danach hatte der FFC in einem

umkämpften Spiel noch Chancen zum Siegtreffer. Ein Freistoß von

Giuliano Reinhardt in der 66. Minute aus 25 Metern landete am

Pfosten. Nach 75 Minuten scheiterte Joschua Moser-Fendel aus

kurzer Distanz an Philipp Henselmann. Auch Enrico Romano in der

86. Minute verfehlte das Tor. Fast hätte Solvay noch gewonnen, doch

Donimik Sandor schoss in der 92. Minute knapp rechts vorbei.

FFC: Martens, Imm (71. Romano), Müller, Baumann, Günes (46.

Hohnen), Fischbach, Amrhein, Moser-Fendel, Dees (79. Aytekin),

Maier, G. Reinhardt; Tore: 1:0 Sandor (3.), 1:1 Dees (29.), 2:1 Sandor

(52.), 2:2 Baumann (62.); Zuschauer: 110

Freiburger FC II – FV Herbolzheim 1:0 (1:0)

In einem überlegen geführten aber chancenarmen Spiel gewinnt

die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FV Herbolzheim mit 1:0.

Von Beginn an spielte der FFC offensiv, ohne dabei gefährlich zu

werden. Herbolzheim kam zu Entlastungsangriffen. Mit der ersten

Torchance ging der FFC in der 27. Minute in Führung. Gästetorwart

Pascal Metzger konnte einen Schuss von der Strafraumgrenze von

Aaron Neu nur abprallen lassen und Joschua Moser-Fendel staubte

ab. Herbolzheim wurde in der Folge stärker. Jakob Stiefel traf mit

einem Fernschuss über das FFC-Tor (36.). Mit dem Pausenpfiff wehrte

Pascal Metzger auf der Gegenseite noch einen Schuss von Enrico

Romano ab. Nach dem Wechsel spielte der FFC engagierter. Aaron

Neu traf mit einem Fernschuss aus 30 Metern in der 52. Minute den

Pfosten. Fünf Minuten später wehrte Pascal Metzger einen Schuss

von Marko Radovanovic aus kurzer Distanz nach einem Zuspiel von

Aaron Neu ab. Danach taten die Gäste mehr. Adrian Frankus verfehlte

in der 68. Minute knapp den linken Pfosten des FFC-Tores. Der FFC

blieb aber spielbestimmend. Nach 74 Minuten fälschte Mario Hess

einen Torschuss von Aaron Neu mit dem Kopf zur Ecke ab. In der

hektischen Schlussphase kamen die Gäste erst in den letzten Minuten

vor das FFC-Tor, die vielbeinige Abwehr ließ aber keinen gefährlichen

Torschuss mehr zu.

FFC: Weizel, Amrhein, Baumann, Beckmann, Imm (75. Günes), Neu,

Preis, Moser-Fendel, Romano (79. Kagezi), Radovanovic (87. Jaziri),

Aytekin (84. Müller); Tore: 1:0 Moser-Fendel (27.); Zuschauer: 40

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 15.10.2017 11:30 Uhr

FFC II – SV Kirchzarten

Aufgebot SV Kirchzarten

Tor: Raphael Baumann, Peter Vonderstraß

Abwehr: Marvin Meixner, Henry Osajere, Tobias Apel, Sebastian

Baumann, Fridolin Klingele

Mittelfeld: Colin Kanwischer, Simon Kieffer, Taylan Boya, Ebrima

Conateh, Maxhun Haxhija, Maximilian Hevler, Dennis Kaltenbach,

Oldi Lajthia, Jetmir Qorraj, Esamti Shabbir, Michael Vogelsang, Steffen

Weiß, Giuseppe De Rosa, Kevin Faller, Marco Gutmann

Angriff: Philipp Scherer, Nino Tumminaro, Sven Althauser, Larglind

Rama

Trainer: Dylan Bamarni, Maxhun Haxhija


FFC - Jugend

17

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Sonntag,

22. Oktober 2017, um 15:00 Uhr im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der SV Waldhof Mannheim.

Die Heimspiele der Hinrunde im Überblick:

So, 22.10.2017 FFC - SV Waldhof Mannheim 15:00h

Di, 31.10.2017 FFC – SV Sandhausen 14:00h

So, 05.11.2017 FFC - SSV Reutlingen 1905 15:00h

Sa, 25.11.2107 FFC - SGV Freiberg 14:00h

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.18 17:00 FSV Rheinfelden – FFC II 0:2

Sa 19.08.17 17:00 FFC II – FC Emmendingen 3:2

Sa 26.08.17 17:00 FSV RW Stegen – FFC II 4:3

So 03.09.17 11:30 FFC II – VfR Hausen 4:1

Sa 09.09.17 15:30 SV RW Ballrechten-Dottingen – FFC II 4:1

So 24.09.17 15:00 SV Solvay Freiburg – FFC II 2:2

So 01.10.17 11:30 FFC II – FV Herbolzheim 1:0

Sa 07.10.17 15:30 SV Weil 1910 – FFC II

So 15.10.17 11:30 FFC II – SV Kirchzarten

Sa 21.10.17 15:30 SC Wyhl – FFC II

So 29.10.17 11:30 FFC II – FC Waldkirch

Mi 01.11.17 14:30 FFC II – SF Elzach-Yach

Sa 04.11.17 14:30 FC Freiburg St. Georgen – FFC II

So 12.11.17 11:30 FFC II – SV Au-Wittnau

So 19.11.17 14:30 FC 08 Tiengen – FFC II

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Rückunde

Sa 02.12.17 14:30 FC Emmendingen – FFC II

So 04.03.18 15:00 FFC II – FSV Rheinfelden

So 11.03.18 11:30 FFC II – FSV RW Stegen

Sa 17.03.18 16:00 VfR Hausen – FFC II

So 25.03.18 11:30 FFC II – SV RW Ballrechten-Dottingen

Sa 31.03.18 17:00 SF Elzach-Yach – FFC II

So 08.04.18 11:30 FFC II – SV Solvay Freiburg

Sa 14.04.18 15:30 FV Herbolzheim – FFC II

So 22.04.18 11:30 FFC II – SV Weil 1910

Sa 28.04.18 15:00 SV Kirchzarten – FFC II

So 06.05.18 11:30 FFC II – SC Wyhl

So 13.05.18 15:00 FC Waldkirch – FFC II

Sa 19.05.18 17:00 FFC II – FC Freiburg St. Georgen

So 27.05.18 15:30 SV Au-Wittnau – FFC II

Sa 02.06.18 17:00 FFC II – FC 08 Tiengen

GRUND ZÄHNE

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

MeMber Of


18 Jugend

obere Reihe von links nach rechts: Antonio Ruberto, Jonas Preussler, Nino Felice, Hassan Mourad, André Ribeiro, Khaled Mouloua, Marc Gutmann, Mario Subaric

mittlere Reihe v.l.n.r.: Jugendleiter Andreas Eckert, Athletiktrainer Christian Hummel, Trainer Daniel Fleiner, Trainer Luca Murdolo, Pascal Kuhn, Simon Huber, Leon Riede, Jonas Janz, Kasimir

Lauber, Trainer Julian Wiedensohler, Trainer Jean-Pierre Ketterer, Trainer Joos Behncke

vordere Reihe v.l.n.r.: Michael Purosov, Linus Mulfinger, Matej Babic, Ante Vukovic, Josef Weizel, Petra Huth (Geschäftsführerin "Herzklopfen" Elternitiative herzkranke Kinder Südbaden), Kevin

Zeller, Noel Kury, Vincenzo Salvino, Sofian Bab. es fehlen: Torwarttrainer Mario Witt, Aldin Coric.

Herzklopfen vor dem Oberliga-Start! +++

Dank unseres neuen Trikotsponsors WIRZ TRANSPORT AG sind wir für den Start der EnBW-Oberliga Junioren bestens gerüstet!

Einen weiteren ganz besonderen Begleiter dürfen wir auf unseren Ärmeln vorstellen. "Herzklopfen e.V." Elterninitiative Herzkranke Kinder Südbaden sorgt bei all unseren Spielen für Herzklopfen und

soll gleichzeitig einer Herzensangelegenheit Aufmerksamkeit schenken.

Der Freiburger FC U19 unterstützt mit einer Fördermitgliedschaft herzkranke Kinder in der Region. Ein besonderer Dank gilt hier der Haufe Akademie für die finanzielle Unterstützung bei der

Umsetzung der Idee. Neben der Jugendleitung, unseren Spielern der U19 und U18, dem Trainerteam, inklusive Athletikgott Christian Hummel RESET Personal Training, durften wir mit Frau Huth

auch die Geschäftsführerin von Herzklopfen im Dietenbach begrüßen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch allen! Das Bild stammt wie immer aus der Hand von Marc Pach.


Aufnahmeantrag

19

Freiburger Fußballclub e.V.

Aufnahmeantrag

Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft beim Freiburger FC e.V.

Fußball Jugend Mitglieds-Nr.

Zu- und Vorname: geb. am: Staatsangehörigkeit:

Straße/Hausnummer:

PLZ./Ort:

Tel.:

Tel.mobil:

E-Mail:

Weitere Familienmitglieder:

Zu- und Vorname:

geb. am:

Grundbeiträge: zuzüglich Aktivenbeiträge: Gesamt:

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro =

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro =

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei =

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge E - und F - Jugend

Erstes Mitglied 150,00

Euro Zweites

Gesamtsumme Jahresbeitrag:

Mitglied + 102,00Euro Drittes Mitglied + 24,00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge G - Jugend

Erstes Mitglied 120,

00 Euro Zweites Mitglied + 72,00 Euro Drittes Mitglied + 24, 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 25 Euro

Gewünschte Zahlweise: jährlich per Rechnung

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur

ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung entsprechend der Satzung.

Ort, Datum:

Unterschrift des Antragstellers:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEP A-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEP A-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem

Freiburger Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kreditinstitut des Zahlers(Name ) IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer

Die Lastschrift wird mit der Mandatsreferenz

und unserer Gläubiger-Identifikationsnummer DE44FFC00000089678 am Fälligkeitstag eingezogen.

Ort, Datum

Unterschrift/en Kontoinhaber


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Marco Senftleber Freiburger FC 11

Adrian Vollmer SV Linx 10

Marco Petereit Offenburger FV 8

Keven Feger Offenburger FV 8

Buba Ceesay FV Lörrach-Brombach 7

Piakai Henkel SV Linx 7

Frederik Wettlin FC Auggen 6

Alexander Stricker FC Radolfzell 6

Andre Kohli FC Singen 04 6

Sebatstian Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 5

Aslan Ulubiev Freiburger FC 5

Mike Enderle Freiburger FC/FC Denzlingen 5

Martin Weschle SC Lahr 5

Valon Salihu SV Stadelhofen 5

Nikolai Heck 1. SV Mörsch 4

Sam Samma FC Neustadt 4

Sven Körner FC Singen 04 4

Nuradin Xani FC Singen 04 4

Alexander Martinelli Freiburger FC 4

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 4

Eimen Kelbi Offenburger FV 4

Jan Torres SV Endingen 4

Pierre Venturini SV Linx 4

Alen Lekavski 1. FC Rielasingen-Arlen 3

Christof Leiss 1. SV Mörsch 3

Ali Sari FC Bad Dürrheim 3

Nico Tadic FC Bad Dürrheim 3

Abdullah Cil FC Bad Dürrheim 3

Mustafa Akgün FC Bad Dürrheim 3

Tobias Krüger FC Radolfzell 3

Abbas Karaki FC Singen 04 3

Ivan Novakovic Freiburger FC 3

Karl-Luis Dees Freiburger FC 3

Matthis Eggert Freiburger FC 3

Andreas Lismann FV Lörrach-Brombach 3

Yannik Imbs Kehler FV 3

Dimitrios Tsolakis Offenburger FV 3

Nico Obert SC Hofstetten 3

Florian Metzinger SV Endingen 3

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

SP EW AW Tore GR Rot

Marco Senftleber 9 0 4 11 0 0

Tim Kodric 9 0 0 0 0 0

Fabian Sutter 9 1 6 1 0 0

Hendrik Gehring 9 4 3 1 0 0

Konrad Faber 9 0 1 1 0 0

Aslan Ulubiev 8 0 5 5 0 0

Alexander Martinelli 8 2 6 4 0 0

Alexander Koberitz 8 1 0 0 0 0

Kevin Bernauer 8 2 3 0 0 0

Kevin Senftleber 8 0 0 1 0 0

Felix Dreher 7 2 0 0 0 0

Elias Reinhardt 6 4 1 1 0 0

Matthis Eggert 6 0 2 3 0 0

Nicolas Garcia Stein 5 4 0 0 0 0

Ivan Novakovic 4 2 2 3 0 0

Fabian Amrhein 4 1 2 0 0 0

Karl-Luis Dees 4 4 0 3 0 0

Mike Enderle 4 1 1 3 0 0

Andreas Fischbach 3 3 0 0 0 0

Marko Radovanovic 2 2 0 0 0 0

Adriano Spoth 1 1 0 0 0 0

Aaron Neu 1 1 0 0 0 0


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto?

Hier gibt’s die günstige

Versicherung!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax.0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr

Do. 15:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Am besten, Sie informieren sich gleich.

Wir beraten Sie gerne.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax.0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Einzigartige Burger, Schnitzel mit Pommes im neu

gestaltetem Gastraum sowie einen schönen Biergarten

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Geburtstage

Geburtstage...

Vorname Nachname Datum

Wolfgang Bäuerle 02.10.

Jens Mayer 02.10.

René Petryna 04.10.

Arnao Gonzalo 04.10.

Otto Sartori 05.10.

Matthias Renner 06.10.

Martin Graf 07.10.

Yvonne Wiesler 07.10.

Vedat Erdogan 08.10.

Nico Ruesch 08.10.

Rolf Müller 09.10.

Paul Würger 09.10.

Ursula Schräpler 09.10.

Dominik Sütterlin 09.10.

Omar Dellali 09.10.

Hannes Janson 11.10.

Felix Dreher 13.10.

Till Stöcklin 15.10.

Reinhard Binder 17.10.

Miso Mijatovic 18.10.

Georg Wehr 18.10.

Hans-Jürgen Schifferdecker 22.10.

Dieter Schräpler 22.10.

Peter Grimm 23.10.

Tobias Mayer 25.10.

Gregor Hünerfeld 25.10.

Samuel Quarchi 26.10.

Emilio Ibarra 26.10.

Felix Rottberger 27.10.

Rainer Fischer-Gissot 29.10.

Franz Lorenz 30.10.

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von der

ganzen FFC-Familie!

Für die weiteren Lebensjahre wünschen wir beste Gesundheit und

alles Gute! Wir danken für die Treue zum FFC.

Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball-Club e.V.

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert

Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.

ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im Oktober ihren

Geburtstag:

Ursula Schräpler, 60 Jahre

Rolf Müller, 93 Jahre

Für die weiteren Lebensjahre

wünschen wir beste Gesundheit und

alles Gute! Wir danken für die Treue

zum FFC.

Vorstand und Präsidium des

Freiburger Fußball-Club e.V.


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine