Sanieren optimal finanzieren! - Oberösterreich

raiffeisenooe

Sanieren optimal finanzieren! - Oberösterreich

2.453 Kundenberater in Ihrer Nähe -

Ihr Förderungsspezialist empfi ehlt:

Sanieren optimal

fi nanzieren!

Rasch über

Barzuschuss

bis € 6.500,-

informieren! *

* Bundesförderung ab 1.3.2011

• Förderungen rund um die Sanierung

• Zahlen und Fakten zur neuen

Sanierungsförderung des Bundes

• Raiffeisen Energiesparwochen

• Sicherheit im Haus und in der Wohnung

www.raiffeisen-ooe.at


Editorial

Sanierungs- und Revitalisierungsoffensive

von Raiffeisen OÖ ist

ein voller Erfolg

Dr. Ludwig Scharinger,

Generaldirektor der

Raiffeisenlandesbank OÖ

Die thermische Sanierung

von Ein- und Mehrfamilienhäusern

sowie die Revitalisierung

von Ortskernen

ist seit dem Jahr 2009 ein

Schwerpunkt der Raiffeisenbankengruppe

OÖ.

Impulse für die heimische

Wirtschaft

Mit Unterstützung

von

Raiffeisen OÖ

wurden bereits

bei 12.118 HäusernMaßnahmen

zur Energiesanierung

Gesamtinvestitionsvolumen von 852,64

Millionen Euro bringt wichtige Impulse für

die heimische Wirtschaft

und 132 Ortskernrevitalisierungsprojekte

umgesetzt

bzw. konkret geplant. Ein

Riesenerfolg! Das bringt mit

einem Gesamtinvestitionsvolumen

von 852,64 Millionen

Euro wichtige Impulse für die

heimische Wirtschaft und

sichert damit wertvolle Arbeitsplätze

in unserem Land.

Denn das gesamte Bau- und

Baunebengewerbe und damit

zahlreiche oberösterreichische

Klein- und Mittelbetriebe

profitieren von diesen

wichtigen Aufträgen. Auch in

diesem Jahr führen wir diesesSonderkonjunkturprogramm

für Oberösterreich

weiter fort.

Nr. 1 bei der Förderungsberatung

Mit mehr als 500.000

abgewickelten Wohnbau-

Förderanträgen ist Raiffeisen

OÖ ganz klar die Nr. 1

bei der Förderberatung. Das

Know-How unserer speziell

geschulten Förderspezialisten

und der enge Kontakt zu

den einzelnen Förderstellen

garantieren, dass alle Fördermöglichkeiten

für unsere

Kunden ausgeschöpft werden.

Neue Bundesförderung

nützen

Der Bund unterstützt mit

der neuen 70 Millionen Euro

schweren Bundesförderung

die thermische Sanierung

und Revitalisierung

von Wohngebäuden. Unsere

Förderprofis in jeder oö.

Raiffeisenbank beraten Sie

gerne, wie Sie sämtliche Fördermöglichkeitenausschöpfen

können. Nutzen Sie diese

tolle Möglichkeit, sich bei

Ihrem Sanierungsprojekt bis

zu 6.500 Euro an Förderung

zu holen!

Dr. Ludwig Scharinger

Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank

OÖ Aktiengesellschaft

www.raiffeisen-ooe.at


Sanieren optimal fi nanzieren!

Förderungen rund um die Sanierung

Hackgutheizanlage

max. € 3.200,– *

Scheitholzanlage

max. € 1.500,– *

Solaranlage

max. € 3.800,– *

Pelletsheizung

max. € 2.200,– *

Vorher Nachher

Thermische

Sanierung

max. € 6.500,– 1

Wohnhaussanierung

Alarmanlage

max. € 1.000,– *

Einfamilienhaus

Familie, 2 Kinder

Baujahr 1960

Wohnfl äche 124 m2 NEZ alt 180 kWh/m2 p.a.

NEZ neu 40 kWh/m2 p.a.

Energieeinsparungspotenzial 78 %

Gesamtinvestition Sanierung 50.000,- EUR

Sanierungsmaßnahmen

max. € 37.000,– 2

max. € 37.00

Wohnungstüre

WK II

max. € 200,– 3*

Wärmepumpe

max. € 2.200,– *

Fern-/

Nahwärme-

Anschluss

max. € 1.700,– *

Förderungs-Tipp

Nutzen Sie die Vielzahl der

möglichen Förderungen!

Genauere Auskünfte erhalten

Sie bei Ihrem Berater in

der Raiffeisenbank.

1 Bundesförderung

Einmaliger nicht rückzahlbarer

Beitrag bis max. EUR 6.500,–

Antragstellung bis

spätestens 30.06.2011

2 Annuitätenzuschuss des

Landes OÖ von 25 % bis

40 % für ein Darlehen (max.

EUR 37.000,–) der Raiffeisenbank

3 Nachträglicher Einbau einer

Wohnungstüre

mit mindestens Widerstandsklasse

II max. EUR 200,– *

* Einmaliger nicht rückzahlbarer

Beitrag des Landes OÖ

Investitionen rechnen sich

Finanzierungsbeispiel (in EUR)

Sanierungsdarlehen (40 % AZ)* + 37.000,-

Bundesförderung 2011 + 5.000,-

Raiffeisen Wohnfi nanzierung** + 8.000,-

Gesamt 50.000,-

Finanzierung/Monat

Energieeinsparung durch

202,-

Sanierung/Monat - 160,-

Mehraufwand/Monat 42,-

*) Laufzeit 15 Jahre, Sollzinssatz 2,50 % p.a. – gebunden an Sekundärmarktrendite Emittenten gesamt, einmalige Bearbeitungsgebühr 1 %, Kontoführungsentgelt halbjährlich EUR

16,76, halbjährliche Rate EUR 1.486,61, effektiver Jahreszins 2,81 %, zu zahlender Gesamtbetrag EUR 45.470,95 bei allen Angaben Annuitätenzuschuss vom Land OÖ nicht berücksichtigt.

Unter Berücksichtigung des Annuitätenzuschusses vom Land OÖ beträgt die halbjährliche Rate EUR 891,97 � entspricht einer monatlichen Rate von EUR 148,66

**) Laufzeit 15 Jahre, Sollzinssatz 2,50 % p.a. – gebunden an 3-Monats-Euribor, einmalige Bearbeitungsgebühr 2 %, Kontoführungsentgelt vierteljährlich EUR 12,57, monatliche Rate

EUR 53,46, effektiver Jahreszins 3,67 %, zu zahlender Gesamtbetrag EUR 10.376,63


Ihr Förderungs- und Finanzierungsspezialist

Wie komme ich zu meiner Sanierungsförderung

des Bundes?

Rasch über

Barzuschuss

bis € 6.500,informieren!

*

ch über

* Bundesförderung ab 1.3.2011

Was wird gefördert?

Wohngebäude mit Baubewilligung

vor dem

01.01.1991:

Dämmung der untersten

Geschoßdecke

bzw. des Kellerbodens

Dämmung der obersten

Geschoßdecke bzw.

des Daches

Dämmung der Außenwände

Sanierung bzw. Austausch

von Fenstern

und Außentüren

Umstellung von Wärmeerzeugungssystemen

(Solaranlage,

Wärmepumpe, Holzzentralheizungen)

Wie wird gefördert?

Es gibt einen einmaligen

nicht rückzahlbaren Zuschuss

von bis zu 6.500

Euro. Die tatsächliche

Förde-

rungshöhe richtet

sich danach,

ob umfassend

oder teilsaniert

wird bzw. Wärmeerzeugungssystemeausgetauscht

werden.

Der Bund stellt mit der neuen Bundesförderung

für thermische Sanierungen von Wohngebäuden

70 Millionen Euro zur Verfügung.

Notwendige Unterlagen

für die Antragstellung

Vollständig ausgefülltes

Förderungsformular

Detaillierte Kostenvoranschläge

Energieausweis (vor

und nach Sanierung) -

erhältlich bei Architekten,

Baumeistern, technischen

Büros etc.

Der Weg zur Förderung

Antragstellung vor

Beginn der Sanierung

mit allen notwendigen

Unterlagen bis spätes-

tens 30.06.2011 in jeder

oö. Raiffeisenbank.

Achtung: Eine vorzeitige

Ausschöpfung

der Fördermittel ist

möglich!

Information über voraussichtlicheFörderungshöhe

durch die

Raiffeisen-Bausparkasse

Nach ca. 6 - 8 Wochen

rechtlich verbindliche

Förderzusage

Umsetzung und Abrechnung

der geförderten

Maßnahmen bis

30.06.2012

Foto: haas_architektur* enns

Bezahlung und Einreichung

der Rechnungen

inkl. Ausführungsbestätigung

über die oö.

Raiffeisenbanken

Endprüfung der Endabrechnung

Auszahlung der Förderung

Wichtig:

Förderungsanträge

können ab sofort in jeder

Raiffeisenbank in

Oberösterreich gestellt

werden!

www.raiffeisen-ooe.at

(haas_architektur* enns)


Mehr als 60 % der Förderungen über Raiffeisen OÖ

Wie saniert Oberösterreich?

Dr. Klaus Nemetz, Chef des Linzer Marktforschungsunternehmens

Spectra, hat vor kurzem eine Studie zu den

Themen Energiesparen und Sanieren durchgeführt.

Herr Dr. Nemetz, wie stehen

die Menschen in Oberösterreich

zu den Themen

Energiesparen und Sanieren?

Nemetz: Diese zukunftsträchtigen

Themen haben

für die oberösterreichische

Bevölkerung eine große Bedeutung.

85 Prozent der heimischen

Hausbesitzer ist es

ein wichtiges Anliegen, bei ihrem

Haus künftig noch mehr

Energie zu sparen.

Welche Sanierungsmaßnahmen

werden am häufigsten

durchgeführt?

Bei den „Wohnevents 2011“

geben Spezialisten wertvolle

Tipps zu den Themen Sa-

Nemetz: Die drei häufigsten

Maßnahmen sind Fenstertausch,

Dämmung der obersten

Geschoßdecke sowie die

Erneuerung der Heizung.

Bevor mit der Sanierung

begonnen werden kann,

muss die Finanzierung sichergestellt

werden. Worauf

legen die Hausbesitzer Wert?

Nemetz: Neben guten

Konditionen ist vor allem die

hohe Beratungs- und Förderungskompetenz

einer Bank

wichtig. Raiffeisen OÖ wickelt

mehr als 60 Prozent

dieser Förderungen ab und

nierung, Energieeinsparung,

Finanzierung und Förderung.

Der Kabarettist Oliver

Foto: Spectra

Dr. Klaus Nemetz, Chef des

Linzer Marktforschungsunternehmens

Spectra

wird unter den heimischen

Banken als klare Nummer

eins in der Förderungsberatung

sowie bei Finanzierungsfragen

angesehen.

Raiffeisen Energiesparwochen -

mit regionalen Veranstaltungen

Hochkofler führt durch den

Abend. Eintritt frei!

Raiffeisenbank Termin und Uhrzeit Veranstaltungsort

RB Hörsching 15.03.2011, 19.00 Uhr

Kultur- und Sportzentrum KUSZ

Humerstraße 20, 4063 Hörsching

RB Gramastetten-Herzogsdorf 17.03.2011, 19.30 Uhr Gramaphon

Marktstraße 18, 4201 Gramastetten

RB Mondseeland 24.03.2011, 19.00 Uhr

Schloss Mondsee

Schlosshof 1A, 5310 Mondsee

RB Kleinmünchen 29.03.2011, 19.00 Uhr Siemensforum

Wolfgang-Pauli-Straße 2, 4020 Linz

RB Timelkam-Lenzing-

Puchkirchen

05.04.2011, 19.30 Uhr

Kulturzentrum Lenzing

Johann-Böhm-Straße 1, 4860 Lenzing

Zusätzlich: „Wohnimpulse“ in

der Raiffeisenlandesbank OÖ

30.03.2011, 19.00 Uhr RaiffeisenForum

Europaplatz 1a, 4020 Linz


Wonach suchen Einbrecher

ihre Zielobjekte aus?

Feldbacher: Einbrecher

suchen bevorzugt Objekte

aus, die unbewohnt erscheinen.

Das heißt, sie

beobachten ihre Zielobjekte

genau und brechen vorzugsweiseTerrassentüren

oder an

der Hausrückseite

gelegene

Fenster auf.

Sicherheit steht bei uns an erster Stelle

Wirksamer Schutz vor Einbrechern

Sanierungsmaßnahmen können

das Eigenheim sicherer machen

Die thermische Sanierung eines Hauses oder einer

Wohnung bietet Gelegenheit, auch die Sicherheitsvorkehrungen

auf den neuesten Stand zu bringen. Mag.

Hermann Feldbacher, Leiter der sicherheits- und kriminalpolizeilichen

Abteilung der oö. Sicherheitsdirektion,

erklärt, welche wirksamen Maßnahmen zum

Schutz gegen Einbrecher gesetzt werden können.

Foto: SID OÖ

Mag. Hermann Feldbacher,

Leiter der sicherheits-

und kriminalpolizeilichen

Abteilung

Wie können sich

Hausbesitzer

vor einem Einbruch

schützen?

Feldbacher: Mehr als

ein Drittel der Einbruchsversuche

scheitert bzw.

wird abgebrochen, weil

die jeweiligen Häuser oder

Wohnungen zu gut gesichert

sind. Im Idealfall

werden die Täter vor einem

Einbruchsversuch von sicherheitstechnischenVorkehrungsmaßnahmen

wie

geprüften Fenster- oder

Türelementen, stabilen

Rollläden oder Alarmanlagen

abgeschreckt.

Worauf sollte man im Zuge

einer thermischen Sanierung

achten?

Feldbacher: Beim Umbau

und natürlich auch

beim Neubau ist die

Montage von einbruchshemmenden

Fenstern

empfehlenswert. Die

Nachrüstung mit Stangenschlössern

macht

insbesondere bei Kellerfenstern

sowie bei jenen

Fenstern Sinn, die häufig

gekippt werden.

Sicherheitstipps für

Haus und Wohnung

Vermeiden Sie Zeichen

der Abwesenheit!

Keine überfüllten

Briefkästen, Rollläden

nicht ganztägig geschlossen

halten etc.

Entfernen Sie Gegenstände,

die Einbrecher

als Aufstiegshilfen

oder

Einbruchswerkzeuge

verwenden könnten!

Sorgen Sie für ausreichend

Beleuchtung!

Beleuchtung im Außenbereich

sowie Bewegungsmelderschrecken

Einbrecher ab.

Verstecken Sie keinen

Schlüssel!

Halten Sie alle Fenster

geschlossen! Von

außen leicht erreichbare

Fenster sollten

mit speziellen

einbruchshemmendenSicherheitsmaßnahmen

ausgestattet

sein, die ein Aushebeln

verhindern.

Melden Sie verdächtigeWahrnehmungen

der Polizei unter

der kostenlosen Tel.-

Nr. 133 oder 112.

www.raiffeisen-ooe.at


Das Programm unterstützt

bei Um- und Neubau

– für umweltfreundlichen

Wohnkomfort von Anfang

an. Über zwei unterschiedliche

Detailstufen kann der

Benutzer sein Projekt entweder

mit allen Werten exakt

planen oder sich einfach

einen ersten Einblick

in die Thematik verschaffen.

Nach abgeschlossenem

Sanierungs- oder Optimierungsplan

bietet der

Energiesparrechner auch

gleich die Möglichkeit,

sich über die Finanzierung

Energie sparen rechnet sich

Ihr Energiesparrechner im Internet

Ihre Vorteile:

- Berechnung für

Sanierung und

Neubau

- Einsparungspotenzial

ermitteln

- Projekte planen

und optimieren

- Finanzierung

berechnen

- schnell und einfach

Mit einem energetisch sanierten Haus lassen sich bis zu 70 Prozentzent

an Energiekosten einsparen. Mit dem dem Energiesparrechner

Energiesparrechner

von Raiffeisen Bausparen können Sie das das Einsparungspotenzial

der der eigenen vier Wände ermitteln ermitteln und sich einen Überblick über über

mögliche Sanierungsmaßnahmen verschaffen.

Bausparen lohnt sich: www.bausparen.at/energiesparrechner

Gewinnen Sie 1 von 8

Wellness-Wochenenden

in der Therme Geinberg

der geplanten Energiesparmaßnahmen

zu informieren.

Für eine persönliche

und eingehende

Ein Resort der Vamed Vitality World. Foto: Therme Geinberg

Beratung wenden Sie sich

einfach an Ihre oberösterreichische

Raiffeisenbank.

Raiffeisen

Energiesparwochen

Mit Raiffeisen können Sie

Ihr Sanierungsprojekt entspannt

angehen und ein

Wellness-Wochenende

gewinnen.

Details und Teilnahme bei

Ihrem Berater sowie unter

www.raiffeisen-ooe.at.


Ihre Kundenberaterin empfi ehlt:

Leben Sie Ihren

Wohntraum!

Raiffeisen

TOP-Finanzierung

www.raiffeisen-ooe.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine