Musik in der Dresdner Frauenkirche 2018

frauenkirche

Das Musikjahr 2018 der Frauenkirche Dresden bietet »Inspiration und Reflexion« durch ein Gesamtprogramm, das über 120 Einzelveranstaltungen umfasst. Dazu zählen klassische a-cappella-Konzerte und die große Chorsinfonik, Rezitale, Orchesterkonzerte und ein breites Spektrum an Orgelmusik. Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien komplettieren das Angebot. Lassen Sie sich einladen, mehr zu entdecken.

MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

Liebe

Musikfreunde!

Ein neues Konzertjahr liegt vor uns, voller

Intensität und Vielfalt. Vier Jahrhunderte

Musikgeschichte umspannen die Meisterwerke,

die uns wichtig sind, die wir wohl

überlegt und mit viel Feingefühl für Sie

zusammengestellt haben, vom klassischen

a-cappella-Konzert über die große Chorsinfonik

bis hin zu neuen Konzertformen. Eine

Broschüre voll Musik – rund um das Thema

Reflexion und Inspiration.

2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges

zum 100. Mal. Und vor 400 Jahren

begann der Dreißigjährige Krieg. Darüber

haben wir mit zahlreichen innovativen Solisten,

Ensembles und Veranstalterkollegen

nachgedacht. Die Reflexion über diese Ereignisse

hat die Sehnsucht nach Frieden in viele

unserer gemeinsamen Programme einfließen

lassen. Vor diesem Hintergrund räumen

wir dem Erinnern an den 80. Jahrestag der

Pogrome gegen die Juden in Deutschland ein

deutliches musikalisches Gewicht mit zwei

besonderen Konzerten ein: mit Daniel Hope

und »seinem« Zürcher Kammerorchester und

dem Dresdner Kammerchor.

Es fällt auf und freut uns, dass die guten

Verbindungen der Dresdner Frauenkirche

zu den Musikern der Berliner Philharmoniker

2018 noch reichhaltiger und vielfältiger

sind, als bisher. Die drei renommierten

Solo-Holzbläser Emmanuel Pahud (Flöte),

Andreas Ottensamer (Klarinette) und Albrecht

Mayer (Oboe) sind als Solisten z. B.

mit der Sinfonietta Amsterdam zu erleben.

Außerdem die Berliner Barocksolisten unter

der Leitung von Reinhard Goebel und das

Patenorchester der Berliner Philharmoniker:

das Bundesjugendorchester.

Es wird spannend. Wir laden Sie herzlich ein!

Ralf Ruhnau

Dr. Ralf Ruhnau

2

3


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

KAPITEL

Verehrtes

Publikum!

Wir wollen Sie in die Frauenkirche zu einem

unvergesslichen Klangerlebnis einladen. Wir

freuen uns, wenn Sie neugierig auf unser

diesjähriges Musikprogramm werden, das Sie

inspirieren möchte. Neben einer illustren Auswahl

von Gastmusikern ist es den Ensembles

der Frauenkirche eine große Freude, Ihnen

auch in diesem Jahrgang bedeutende Werke

der Kirchenmusik in Ihr Ohr zu legen, in Ihr

Herz zu tragen.

Immer wieder reflektieren wir unser eigenes

Musizieren, treten doch oft neue Facetten

eines im Spielplan fest verankerten Werkes,

wie beispielsweise das Weihnachts oratorium

von Bach oder das Requiem von Mozart zu

Tage. Und mit einer immer wieder neuen

Sichtweise möchten wir Sie zur Reflexion und

damit zur Inspiration anregen. Mit unseren

Interpretationen möchten wir Ihnen aber auch

Unbekanntes, Ungekanntes hörbar machen.

Vor allem Werke von Komponisten, die mit

Dresden und der Frauenkirche in Verbindung

stehen, beispielsweise von Gottfried August

Homilius, Organist der Frauenkirche und

gefeierter Kirchenkomponist des 18. Jahrhunderts.

Lassen Sie sich von der musikalischen

Vielfalt überraschen, die Ihnen diese Jahresübersicht

bietet. Blättern Sie einfach, genießen

einen Konzertabend und gehen Sie dann

inspiriert in die Welt, angeregt durch das Musizieren

der Chöre der Frauenkirche und des

ensemble frauenkirche.

Viel Vergnügen beim Entdecken und Hören

wünscht Ihnen

Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert

Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert

4

5


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

TRADITION

Musiktradition

Frauenkirche

In der Frauenkirche hatte die Musik schon

immer einen großen Stellenwert. Kirchenmusik

nahm als wesentlicher Teil der Verkündigung

einen festen Platz in den Gottesdiensten

ein. Große sakrale Werke kamen

im barocken Kirchraum zur Aufführung.

Im 18. und 19. Jahrhundert profilierte sich

die Frauenkirche durch den ständigen Kontakt

mit dem königlichen Opernhaus als Ort

anspruchsvoller musikalischer Aufführungen.

Kirchenmusikalisch profitierte die Frauenkirche

in erster Linie vom Wirken der Kantoren

und des Chores der Kreuzkirche. Besonders

eng war die Zusammenarbeit, als die Kreuzkirche

nach der Zerstörung im Siebenjährigen

Krieg nicht nutzbar war. Zwischen 1760

und 1792 fanden daher der Kreuzkantor und

sein Chor in der Frauenkirche ein zeitweiliges

Domizil. Der Kantor der Kreuzkirche zu jener

Zeit war Gottfried August Homilius, der zuvor

13 Jahre lang Frauenkirchenorganist gewesen

war. Die meisten seiner Kompositionen, insbesondere

Kantaten, Motetten und Passionsmusiken,

gehen auf seine Zeit an der Frauenkirche

zurück.

Doch auch weitere große Musiker standen

der Frauenkirche nahe. Am 1. Dezember 1736

– kurz nach der Fertigstellung der beeindruckenden

Silbermannorgel – gab Thomaskantor

Johann Sebastian Bach ein Konzert. Damit

bedankte er sich für die Verleihung des Titels

eines Königlich Polnischen und Kurfürstlich

Sächsischen Hof-Compositeurs.

Richard Wagner komponierte eigens ein

Werk für die Frauenkirche. Aus Anlass des

100. Jahrestages der Fertigstellung der barocken

Kirche schrieb er das Oratorium »Das

Liebesmahl der Apostel«. Mit einem reichen

Angebot an musikalischen Veranstaltungen

leben wir diese Musiktradition weiter

und laden Sie Jahr für Jahr ein, dies mit uns

gemeinsam zu tun.

6

7


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

KAPITEL

SEITE 12

DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

SEITE 28

MUSIKER UND ENSEMBLES

DER FRAUENKIRCHE DRESDEN

SEITE 40

INSPIRATION – REFLEXION

DAS MUSIKJAHR 2018

SEITE 134

SERVICE

RESERVIERUNG UND BUCHUNGEN

BESONDERE ANGEBOTE

8

9


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

KAPITEL

DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

10

11


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

JANUAR

MÄRZ

01 Mo

20:30 Uhr

14 So

15:30 Uhr

NEUJAHRSKONZERT

Georg Friedrich Händel: Der Messias

Solisten, Hallenser Madrigalisten, Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler

KIRCHENKLÄNGE FÜR JUNGE OHREN

Sergej Prokofjew: Peter und der Wolf

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer,

Irena Renata, Budryte-Kummer Claudia Kutter-Dürr

Seite

53

Seite

95

11 So

16:00 Uhr

17 Sa

20:00 Uhr

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Gioachino Antonio Rossini: Petite Messe solennelle

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

DRESDNER PHILHARMONIE ZU GAST

Werke von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart

Bejun Mehta

Seite

45

Seite

122

20 Sa

20:00 Uhr

28 So

15:30 Uhr

31 Mi

19:30 Uhr

BACHZYKLUS I

»Wie schön leuchtet der Morgenstern«

Solisten, ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

KIRCHENKLÄNGE FÜR JUNGE OHREN

Wolfgang Amadeus Mozart und seine Familie

ensemble frauenkirche dresden, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

DRESDNER MUSIKFESTSPIELE ZU GAST

Johann Sebastian Bach: 6 Suiten für Violoncello

Yo-Yo Ma

Seite

101

Seite

95

Seite

121

20 Di

09:00 Uhr

21 Mi

20:00 Uhr

23 Fr

20:00 Uhr

25 So

16:00 Uhr

GESPRÄCHSKONZERT FÜR JUNGE LEUTE

Mozart in Dresden

ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert, Juri Tetzlaff

DRESDNER ORGELZYKLUS

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

BACHZYKLUS II

»Sei gegrüßet, Jesu gütig«

Irena Renata Budryte-Kummer, Dresden

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Wolfgang Amadeus Mozart: Krönungsmessee

Solisten, Chor der Frauenkirche, Chursächsische Philharmonie,

Bad Elster, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

96

Seite

107

Seite

101

Seite

45

FEBRUAR

07

Mi

20:00 Uhr

15 Do

20:00 Uhr

DRESDNER ORGELZYKLUS

Daniel Clark, Berlin

SÄCHSISCHE STAATSKAPELLE ZU GAST

Johann Sebastian Bach: Johannespassion

Seite

107

Seite

121

29 Do

20:30 Uhr

30 Fr

20:00 Uhr

PASSIONSKONZERT

Giovanni Battista Pergolesi: Stabat mater

Jan Dismas Zelenka: Christe eleison, u.a.

Solistenensemble Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler

JOHANN SEBASTIAN BACH: MATTHÄUSPASSION

Solisten, ensemble frauenkirche dresden,

Kammerchor der Frauenkirche,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

53

Seite

54

27

28

Di, Mi

08:45 Uhr

10:30 Uhr

DAS MUSIKALISCHE KLASSENZIMMER

Geschlossene Veranstaltung

Informationen: www.dresdnerschulkonzerte.de

Seite

95

28 Mi

20:00 Uhr

DRESDNER ORGELZYKLUS

Thomas Lennartz, Dresden

Seite

107

12

13


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

APRIL

MAI

01 So

20:00 Uhr

07 Sa

20:00 Uhr

14 Sa

20:00 Uhr

15 So

16:00 Uhr

18 Mi

20:00 Uhr

21 Sa

20:00 Uhr

BACHZYKLUS III

»Christ lag in Todesbanden«

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

KÖNIGLICH – EMMANUEL PAHUD

Werke von Franz Benda, Friedrich dem Großen u.a.

Emmanuel Pahud, Franz Liszt Kammerorchester Budapest

BAROCKE KANTATEN & CONCERTI

Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel

Sächsisches Vocalensemble, Mitteldeutsches Kammerorchester,

Ludwig Güttler

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Musik für Trompete und Orgel

Mathias Schmutzler, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

DRESDNER ORGELZYKLUS

Christoph Schöner, Hamburg

MANNIGFALTIG –

BACHS BRANDENBURGISCHE KONZERTE

Johann Sebastian Bach: 6 Brandenburgische Konzerte

Berliner Barock Solisten der Berliner Philharmoniker,

Reinhard Goebel

Seite

101

Seite

61

Seite

55

Seite

45

Seite

107

Seite

62

01 Di

20:00 Uhr

04 Fr

20:00 Uhr

05 Sa

20:00 Uhr

11 Fr

20:00 Uhr

16 Mi

20:00 Uhr

25 Fr

20:00 Uhr

INTERNATIONALES

KINDERCHORFESTIVAL DRESDEN

Internationale Gastkinderchöre, Banda Internationale Dresden

Philharmonischer Kinderchor Dresden, Prof. Gunter Berger

BACHZYKLUS IV

»Vater unser im Himmelreich«

Jörg Fassmann, Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

WECHSELSPIEL – SOLO & TUTTI

Joseph Haydn: Sinfonia concertante

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 3 u.a.

Daniel Hope, Zürcher Kammerorchester

DRESDNER MUSIKFESTSPIELE ZU GAST

Johann Sebastian Bach: Kantaten

Monteverdi Choir, English Baroque Soloists,

Sir John Eliot Gardiner

DRESDNER ORGELZYKLUS

Domorganist Silvius von Kessel, Erfurt

BACHZYKLUS V

»Dritter Teil der Clavierübung«

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

83

Seite

102

Seite

64

Seite

123

Seite

107

Seite

102

28 Sa

20:00 Uhr

29 So

16:00 Uhr

WIENERISCH – ANDREAS OTTENSAMER

Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert u.a.

Andreas Ottensamer, Amsterdam Sinfonietta

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

John Rutter: Gloria

Chor der Frauenkirche,

Blechbläser der Sächsischen Staatskapelle Dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

63

Seite

45

27 So

16:00 Uhr

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Johann Sebastian Bach: Kantaten

Solisten, collgeium vocale, ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

46

30 Mo

20:00 Uhr

BACHS ORGELREZITAL

Eine musikalischen Reise in das barocke Dresden von 1736

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

113

14

15


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

JUNI

JULI

01 Fr

20:00 Uhr

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Christian Möller, Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

115

04

Mi

20:00 Uhr

INTERNATIONALE DRESDNER ORGELWOCHEN

Andreas Jost, Zürich

Seite

109

02 Sa

20:00 Uhr

MOZART IN DRESDEN

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Gottlieb Naumann u.a

ensemble frauenkirche dresden, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

56

07 Sa

20:00 Uhr

JUNGE KÜNSTLER

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Gustav Mahler u.a.

Deutsche Streicherphilharmonie, Wolfgang Hentrich

Seite

91

13 Mi

20:00 Uhr

DRESDNER ORGELZYKLUS

Jean-Christophe Geiser, Lausanne

Seite

109

13 Fr

20:00 Uhr

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Jürgen Kecke, Florian Mauersberger

Seite

117

15 Fr

21:30 Uhr

LITERARISCHE ORGELNACHT BEI KERZENSCHEIN

Texte und Orgelimprovisation im Dialog

Ensemblemitglieder des Staatsschauspiel Dresden, Michael Kapsner

Seite

115

14 Sa

20:00 Uhr

SAKRALE CHORMUSIK UND ORGELWERKE

Johann Sebastian Bach: »Pièce d’Orgue« u.a.

Regensburger Domspatzen, DKM Roland Büchner

Seite

84

16 Sa

20:00 Uhr

LANGE NACHT DER CHÖRE

Braunschweiger Domchor, Domchor Berlin,Chor der Frauenkirche

Seite

83

20 Fr

20:00 Uhr

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Ulrich Kettner, Marianne von Einsiedel

Seite

117

17 So

16:00 Uhr

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

A cappella – Werke vom Barock bis zur Gegenwart

Kammerchor der Frauenkirche, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

46

21 Sa

20:00 Uhr

PREISTRÄGERKONZERT:

INTERNATIONALER MUSIKWETTBEWERB DER ARD 2017

im Fach Klavier

Seite

92

22 Fr

21:30 Uhr

LITERARISCHE ORGELNACHT BEI KERZENSCHEIN

Texte und Orgelimprovisation im Dialog

Ensemblemitglieder des Staatsschauspiel Dresden, Franz Josef Stoiber

Seite

115

22 So

16:00 Uhr

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

A cappella

Vokalensemble Octavians

Seite

47

23 Sa

20:00 Uhr

HIMMLISCH – ARVO PÄRT

Arvo Pärt: Salve Regina, Da Pacem Domine, Fratres u.a.

Lettischer Rundfunkchor, Sinfonietta Riga, Sigvards Klava

Seite

65

25 Mi

20:00 Uhr

INTERNATIONALE DRESDNER ORGELWOCHEN

Frédéric Blanc, Paris

Seite

109

29 Fr

21:30 Uhr

LITERARISCHE ORGELNACHT BEI KERZENSCHEIN

Texte und Orgelimprovisation im Dialog

Ensemblemitglieder des Staatsschauspiel Dresden,

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

115

28 Sa

20:00 Uhr

JUNGE KÜNSTLER

Werke von Gustav Mahler, Anton Bruckner, Oliver Messiaen u.a.

Bundesjugendorchester, Mario Venzago

Seite

92

30 Sa

20:00 Uhr

ERHABEN – OBOE & KLAVIER

Werke von Johann Sebastian Bach, Gabriel Fauré und Claude Debussy

Albrecht Mayer, Markus Groh

Seite

66

16

17


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

AUGUST

SEPTEMBER

03 Fr

20:00 Uhr

04 Sa

20:00 Uhr

11 Sa

20:00 Uhr

12 So

16:00 Uhr

15 Mi

20:00 Uhr

17 Fr

20:00 Uhr

25 Sa

20:00 Uhr

31 Fr

20:00 Uhr

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Alena Glienicke, Pascal Kaufmann

PREISTRÄGERKONZERT:

INTERNATIONALER MUSIKWETTBEWERB DER ARD 2017

im Fach Violine

PREISTRÄGERKONZERT:

FANNY MENDELSSOHN FÖRDERPREIS 2018

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Antonio Vivaldi: Psalm 126 Nisi Dominus

Johann Sebastian Bach: Orgelwerke

Solistenensemble Virtuosi Saxoniae, Friedrich Kircheis, Ludwig Güttler

INTERNATIONALE DRESDNER ORGELWOCHEN

Keiko Inoue, Tokio

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Dr. Anja Häse, Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

VIRTUOSES FÜR BLECHBLÄSER UND ORGEL

Werke von Gottfried August Homilius, Georg Friedrich Händel u.a.

Blechbläserensemble Ludwig Güttler,

Ludwig Güttler, Friedrich Kircheis

BACHZYKLUS VI

»O Gott, du frommer Gott«

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

117

Seite

93

Seite

93

Seite

47

Seite

109

Seite

117

Seite

89

Seite

103

01 Sa

20:00 Uhr

07 Fr

20:00 Uhr

08 Sa

20:00 Uhr

15 Sa

20:00 Uhr

22 Sa

20:00 Uhr

26 Mi

20:00 Uhr

28 Fr

20:00 Uhr

29 Sa

20:00 Uhr

MODERN: FRANCESCO TRISTANO

Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert sowie Werke von

Edward Elgar, Joseph Haydn u.a.

Francesco Tristano, Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg,

Juri Gilbo

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Siegfried Sachse, Irena Renata Budryte-Kummer

IMPULSIV – MOZART, STAMITZ, DANZI

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 12

Carl Philipp Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 7 u.a.

Andreas Ottensamer, Kammerakademie Potsdam

LEIDENSCHAFTLICH – REGULA MÜHLEMANN

Carl Heinrich Graun: Sinfonia aus Cleopatra e Cesare u.a.

Regula Mühlemann, La Folia Barockorchester, Robin Peter Müller

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

ERÖFFNUNGSKONZERT

Tölzer Knabenchor, Christian Fliegner

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

ÜBER B-A-C-H

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACH MODERN

Alexander Krichel

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACH OHNE WORTE

Lautten Compagney Berlin, Wolfgang Katschner

Seite

67

Seite

117

Seite

68

Seite

70

Seite

75

Seiten

75, 110

Seite

76

Seite

77

30 So

16:00 Uhr

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACH FOLGEND

Solisten, collegium vocale, ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seiten

48, 77

18

19


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

OKTOBER

OKTOBER

01 Mo

20:00 Uhr

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACHS ORGELREZITAL

Eine musikalischen Reise in das barocke Dresden von 1736

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seiten

79, 113

20 Sa

20:00 Uhr

UNERSCHÖPFLICH - BACHS VIOLINENKONZERTE

Johann Sebastian Bach: Violinenkonzert

Pietro Locatelli: Concerto Grosso g-Moll u.a., Giuliano Carmignola,

Concerto Köln

Seite

72

03 Mi

20:00 Uhr

05 Fr

20:00 Uhr

06 Sa

20:00 Uhr

07 So

16:00 Uhr

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

ZUR BACHZEIT

Georg Friedrich Händel: Der Messias

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACHZYKLUS VII

»Allein Gott in der Höh sei Ehr«

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACH WIEDERENTDECKT

Solisten, Sächsisches Vocalensemble,

Mitteldeutsches Kammerorchester, Ludwig Güttler

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Johann Sebastian Bach: Kantaten

collegium vocale, ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

79

Seiten

80, 103

Seite

80

Seite

48

24 Mi

20:00 Uhr

27 Sa

20:00 Uhr

28 So

16:00 Uhr

31 Mi

20:00 Uhr

DRESDNER ORGELZYKLUS

Dörte-Maria Packeiser, Heidenheim

ANTON BRUCKNER: TE DEUM

Solisten, Chor der Frauenkirche

Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Jan Dismas Zelenka: Missa Votiva

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

BACHZYKLUS VIII

»Ein feste Burg ist unser Gott«

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

110

Seite

56

Seite

48

Seite

104

10 Mi

20:00 Uhr

DRESDNER ORGELZYKLUS

Domorganist Johannes Trümpler, Dresden

Seite

110

12 Fr

20:00 Uhr

FESTLICH – JUBILÄUMSKONZERT

50 Jahre

The King’s Singers

Seite

71

13 Sa

20:00 Uhr

HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST ZU GAST

Seite

123

19 Fr

20:00 Uhr

KIRCHENFÜHRUNG UND ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik

Ute Schumann, Kirchenmusikdirektor Hans-Dieter Schöne

Seite

117

20

21


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

NOVEMBER

DEZEMBER

03 Sa

20:00 Uhr

06

07

Di, Mi

08:45 Uhr

10:30 Uhr

09 Fr

20:00 Uhr

DRESDNER PHILHARMONIE ZU GAST

Bejun Mehta

DAS MUSIKALISCHE KLASSENZIMMER

Geschlossene Veranstaltung

Informationen: www.dresdnerschulkonzerte.de

DRESDNER KAMMERCHOR ZU GAST

Samuel Adler: Uraufführung u.a.

Cecilia Gelland und Martin Gelland, Dresdner Kammerchor

Hans-Christoph Rademann

Seite

124

Seite

97

Seite

124

01 Sa

18:00 Uhr

02 So

16:00 Uhr

ADVENTLICHE FESTMUSIK AUS DRESDEN

Das traditionelle Adventskonzert des ZDF in Zusammenarbeit mit der

Stiftung Frauenkirche Dresden

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Joseph Haydn: Mariazeller Messe

Solisten, Chor der Frauenkirche,

Reußisches Kammerorchester, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

21:00 Uhr ORGELNACHTMUSIK BEI KERZENSCHEIN

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Geistliches Wort, Gebet und Segen

Seite

126

Seite

50

Seite

118

10 Sa

20:00 Uhr

NACHGEDACHT – IRIS BERBEN & DANIEL HOPE

Dmitri Schostakowitsch: Kammersymphonie

Iris Berben, Daniel Hope, Zürcher Kammerorchester

Seite

73

04 Di

20:00 Uhr

DRESDNER PHILHARMONIE ZU GAST

Blechbläser der Dresdner Philharmonie

Seite

126

16 Fr

20:00 Uhr

PREISTRÄGERKONZERT

FANNY MENDELSSOHN FÖRDERPREIS 2017

Maria & Matthias Well, Živkovic Zdravko

Seite

93

05 Mi

20:00 Uhr

KÖNIGLICHE CHORMUSIK

Werke von John Tavener, Thomas Tallis, John Rutter u.a.

Chor der Westminster Abbey

Seite

85

17 Sa

20:00 Uhr

21 Mi

20:00 Uhr

WOLFGANG AMADEUS MOZART: REQUIEM

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

DRESDNER ORGELZYKLUS

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

57

Seite

110

06 Do

20:00 Uhr

07

08

Fr, Sa

19:30 Uhr

ADVENTSKONZERT

Werke von Johann Sebastian Bach, Gottfried August Homilius u.a.

Ludwig Gütter, Johann Clemens, Friedrich Kircheis

JOHANN SEBASTIAN BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Kantaten I-VI

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

89

Seite

58

23 Fr

20:00 Uhr

BACHZYKLUS IX

»Vor deinen Thron tret ich hiermit«

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

104

09 So

21:00 Uhr

ORGELNACHTMUSIK BEI KERZENSCHEIN

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort, Gebet und Segen

Seite

118

25 So

16:00 Uhr

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Georg Friedrich Händel: Dettinger Te Deum

Solisten, Chor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

50

10 Mo

20:00 Uhr

JOHANN SEBASTIAN BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Kantaten I-III

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite

58

22

23


DAS MUSIKJAHR 2018

IM ÜBERBLICK

DEZEMBER

DEZEMBER

11 Di

20:00 Uhr

12 Mi

20:00 Uhr

JOHANN SEBASTIAN BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Kantaten IV-VI

Solisten, Kammerchor der Frauenkirche,

ensemble frauenkirche dresden, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

BACHS ORGELREZITAL

Eine musikalische Reise in das barocke Dresden von 1736

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

59

Seite

113

19 Mi

20:00 Uhr

22 Sa

20:00 Uhr

SAKRALE CHORMUSIK

Werke von Pjotr Tschaikowski, Sergei Rachmaninow u.a.

Moskauer Kathedralchor, Alexej Petrow

ADVENTSLIEDERSINGEN DES CHORES DER FRAUENKIRCHE

Chor der Frauenkirche

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Seite

87

Seite

87

13 Do

20:00 Uhr

14 Fr

16:00 Uhr

ADVENTLICHE CHORMUSIK

Knaben des Staats- und Domchores Berlin,

Blechbläser des Deutschen Sinfonieorchester Berlin, Kai-Uwe Jirka

WEIHNACHTSORATORIUM FÜR JUNGE LEUTE –

WERKSTATTKONZERT

Auszüge aus Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium

Solisten, Sächsisches Vocalensemble, Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler

Seite

86

Seite

97

23 So

19:00 Uhr

ADVENTSLIEDERSINGEN DES CHORES DER FRAUENKIRCHE

Chor der Frauenkirche

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

21:00 Uhr ORGELNACHTMUSIK BEI KERZENSCHEIN

Martin und Gudrun Strohhäcker, Dresden

Geistliches Wort, Gebet und Segen

Seite

87

Seite

118

20:00 Uhr JOHANN SEBASTIAN BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Kantaten I, III & IV

Solisten, Sächsisches Vocalensemble, Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler

15 Sa

19:00 Uhr

16 So

16:00 Uhr

JOHANN SEBASTIAN BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Kantaten I, III & IV

Solisten, Sächsisches Vocalensemble, Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Adventslieder und Weihachtsmusik der Dresdner Renaissance

Kammerchor der Frauenkirche, Instrumenta Musica,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

21:00 Uhr ORGELNACHTMUSIK BEI KERZENSCHEIN

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer, Robertas Beinaris

Geistliches Wort, Gebet und Segen

Seite

59

Seite

59

Seite

51

Seite

118

25 Di

21:00 Uhr

26 Mi

16:00 Uhr

27 Do

20:00 Uhr

01

2019

Di

20:30 Uhr

BACHZYKLUS X

»Süßer Trost, mein Jesus kömmt«

Solisten, ensemble frauenkirche,

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

GEISTLICHE FESTTAGSMUSIK

Camille Saint-Saens: Oratorio de Noel

Solisten, Chor der Frauenkirche, ensemble frauenkirche dresden,

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

DRESDNER BLÄSERWEIHNACHT

Virtuose Blechbläsermusik aus vier Jahrhunderten

Blechbläserensemble Ludwig Güttler, Ludwig Güttler

NEUJAHRSKONZERT

Georg Friedrich Händel: Der Messias

Solisten, Hallenser Madrigalisten,

Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler

Seite

104

Seite

51

Seite

89

Seite

59

24

25


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

MUSIKER UND

ENSEMBLES

DER FRAUENKIRCHE

DRESDEN

26

27


DIE MUSIKER UND ENSEMBLES

DER FRAUENKIRCHE DRESDEN

Kammerchor

der Frauenkirche

Der Kammerchor der Frauenkirche hat sich

seit seiner Gründung 2005 zu einer anerkannten

Größe im Dresdner Musikraum entwickelt.

Die Sängerinnen und Sänger widmen

sich vor allem der Pflege von Werken der

a-cappella-Literatur und der Oratorien des

17. und 18. Jahrhunderts. Geistliche Musik ist

das Herzstück des Repertoires, darunter viele

Bachkantaten sowie Messen von Haydn und

Mozart.

Zur Hauptaufgabe des Chores zählt die

musikalische Gestaltung von Gottesdiensten

und Konzerten in der Frauenkirche. Darüber

hinaus ist der Kammerchor als kirchenmusikalischer

Botschafter außerhalb Dresdens zu

erleben: Konzertreisen führten nach Frankreich,

Japan, Italien, Belgien, Großbritannien

und in die Schweiz.

In der Frauenkirche und bei Konzertreisen

gastierte der Chor vor bedeutenden Persönlichkeiten,

wie beispielsweise dem US-Amerikanischen

Präsidenten Barack Obama, der

Bundeskanzlerin Angela Merkel, in Rom vor

Papst Franziskus oder den Bundespräsidenten

a. D. Horst Köhler und Joachim Gauck.

Zahlreiche CD-Veröffentlichungen, darunter

Live-Mitschnitte des Weihnachtsoratoriums

und der h-Moll-Messe von Johann

Sebastian Bach aus der Frauenkirche, sind

bei Berlin Classics, Sony Classical sowie

Carus erschienen. Ein Teil der Arbeit des

Kammerchores ist in Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen

dokumentiert worden.

Auch in diesem Jahr dürfen Sie sich auf neue

Konzert- und CD-Erlebnisse des Kammerchores

der Frauenkirche freuen. In die alljährlich

erklingenden Werke, wie das Requiem von

Mozart oder das Weihnachtsoratorium von

Bach, reiht sich am Karfreitag die Matthäuspassion

von Bach ein. Deren Mitschnitt wird

ein weiterer Meilenstein in der CD-Bibliothek

der Frauenkircheensembles werden. Das Konzert

mit Händels Messias am 3. Oktober 2018,

gemeinsam mit dem ensemble frauenkirche

dresden, wird mit einer herausragenden Solistenbesetzung,

u. a. mit Nuria Rial präsentiert,

die selten so zu erleben ist.

Sopran

Clara Bauer

Norina Bamberg

Susanne Grünert

Kristina Hochauf

Claudia Poppe

Christiane Schubert

Ulrike Thätner

Dorit von der Osten

Milena Stephan

Beate Zahnert

Sopran II

Ulrike Heindel

Karoline Hübener

Juliane Kathary

Silvia Kollenbach

Monika Schneider

Antje Hoehne

Alt

Susanne Arndt

Angela Schmidt

Dorothea Bleyl

Annedor Heidkamp

Elisabeth Gruël

Claudia Philipp

Cornelia Rabeneck

Christiane Sichelschmidt

Cornelia Tschöpe

Tenor

Olaf Baumgarten

Gregor Hirschmann, Marc Holze

Florian Kircheis, Norbert Missel

Christoph Münch, Markus Mütze

Hans-Martin Sachs

Martin Schulze-Griebler

Jörg Sichelschmidt, Franz Wosslick

Bass

Frieder Bamberg

Joachim Bleyl

Jörn Gruël

Christoph Hein

Hans-Christian Hoch

Sebastian Hoehne

Michael Kraner

Christoph Meißner

Brian von Rueden

Rico Wenzel

28

29


Chor der

Frauenkirche

Der Chor der Frauenkirche überzeugt durch

seinen warmen und ausdrucksstarken Klang.

Er versteht es, jeweils im Einklang mit den

verschiedenen musikalischen Partnern, die

Herzen der Zuhörer zu erreichen und dem

gesungenen Wort einen angemessenen musikalischen

Ausdruck zu verleihen. Von Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert im Januar

2005 gegründet, hat sich mit dem Chor der

Frauenkirche ein leistungsstarker Klangkörper

in der reich gegliederten Chorszene Dresdens

entwickelt. Die 70 ambitionierten ehrenamtlichen

Sängerinnen und Sänger widmen sich

den vielfältigen musikalischen Aufgaben an

der Frauenkirche. Der Repertoireschwerpunkt

liegt neben zahlreichen a-cappella-Motetten

auf Chorwerken des 19. Jahrhunderts, darunter

die Requiemvertonungen von Fauré, Draeseke

und Brahms. Mendelssohns »Paulus«

und »Elias«, Bruckners »Te Deum«, Messvertonungen

von Bach, Haydn, Mozart, Bruckner

und Gounod beinhaltet das große Repertoire

genauso, wie Elgars »Dream of Gerontius«.

Neben regelmäßigen Gastspielen des Chores

in Nord- und Mitteldeutschland besteht eine

kontinuierliche musikalische Zusammenarbeit

mit den Theatern Bad Elster, Gera und

Chemnitz. Auf ein Konzert zum Weihfest mit

Bruckners »Te Deum«, musiziert von renommierten

Solisten, dem Philharmonischen

Orchester Altenburg-Gera sowie dem Chor

der Frauenkirche, dürfen Sie sich in diesem

Jahr freuen.

Erstmalig hat sich der Chor 2018 auch

sanges freudige Gäste eingeladen und wird

sowohl mit dem Braunschweiger Domchor als

auch mit dem Berliner Domchor eine »Nacht

der Chöre« gestalten.

30

31


DIE MUSIKER UND ENSEMBLES

DER FRAUENKIRCHE DRESDEN

ensemble

frauenkirche dresden

Das ensemble frauenkirche dresden wurde

zur Weihe der wiedererrichteten Frauenkirche

im Jahre 2005 gegründet. Die Besetzung

bilden profilierte Musikerinnen und Musiker

der Sächsischen Staatskapelle und der

Dresdner Philharmonie. Unter der Leitung

von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

hat sich das Ensemble zu einem vielseitigen

und innovativen Klangkörper entwickelt.

Dieser zeichnet sich durch eine lebendige,

historisch informierte Aufführungspraxis auf

modernem Instrumentarium aus. Der Repertoire-Schwerpunkt

der Musikergruppe liegt

auf Werken von Bach, Zelenka, Homilius und

weiteren Komponisten mit Bezug zu Dresden.

Auf dem Konzertprogramm stehen aber auch

Kompositionen von Haydn und Mozart.

Regelmäßig ist das Orchester bei Konzerten,

Geistlichen Sonntagsmusiken und Kantatenaufführungen

in den Sonntagsgottesdiensten

der Frauenkirche zu erleben. Als

musikalischer Botschafter begeistert es auf

Gastspielreisen aber auch ein breites Publikum

außerhalb Dresdens. Weltweit jährlich

am Neujahrsmorgen im ZDF zu erleben, ist

das Orchester auch im Hörfunk und auf dem

Musikmarkt durch CD-Einspielungen bei den

Labels Berlin Classics und Carus präsent.

Ein großes Anliegen ist dem ensemble

frauenkirche dresden zudem die Musikvermittlung.

Unter Leitung von Matthias Grünert

sollen Kinder und Jugendliche auch in

diesem Jahr wieder für die klassische Musik

begeistert werden. Das Gesprächskonzert für

junge Leute wird von Juri Tetzlaff moderiert,

der besonders den Jüngeren aus dem KiKA

bekannt ist. Die Kirchenklänge für junge

Ohren greifen Mozart und seine Familie auf.

Das ensemble frauenkirche dresden

präsentiert sich in folgender Besetzung

Violine I Jörg Fassmann

Violine II Matthias Meißner

Viola Michael Horwath

Violoncello Jörg Hassenrück

Kontrabass Tobias Glöckler

Oboe I Johannes Pfeiffer

Oboe II Michael Goldammer

Fagott Joachim Huschke

Orgel und Cembalo Matthias Grünert

32

33


DIE MUSIKER UND ENSEMBLES

DER FRAUENKIRCHE DRESDEN

Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert

Matthias Grünert wurde in Nürnberg geboren

und erhielt erste Prägungen im Windsbacher

Knabenchor. Er studierte Kirchenmusik,

Gesang und Orgel an den Musikhochschulen

Bayreuth und Lübeck. Zudem ist er ist

Preisträger diverser Orgelwettbewerbe, z. B.

des internationalen Wettbewerbs für Kirchenmusikerinnen

und Kirchenmusiker 2000.

Während des Studiums war er Assistent der

Lübecker Dommusik und Kantor an der

St.-Petri-Kirche zu Bosau, wo er die dortige

Sommerkonzertreihe formte. Von 2000 – 2004

war er als Stadt- und Kreiskantor in Greiz tätig

und führte dort u.a. das gesamte Orgelwerk

Bachs auf.

Seit seiner Berufung 2004 zum ersten

Kantor der wiedererrichteten Dresdner Frauenkirche

zeichnet er für die Kirchenmusik

des Barockbaus künstlerisch verantwortlich.

Er gründete den Chor und den Kammerchor

der Frauenkirche, die beide zu einer festen

Größe der Kulturlandschaft Mitteldeutschlands

zählen. Das umfangreiche Repertoire

der Chöre umfasst nicht nur die großen Werke

der Oratorienliteratur, sondern auch selten

zu hörende Chorwerke. So engagiert sich

Grünert für die Wiederentdeckung Dresdner

Komponisten des Barock und der Klassik.

Als Dirigent arbeitet er mit namhaften

Solisten und Orchestern auf der ganzen Welt

zusammen. So führten ihn Gastspiele an

zahlreiche Orgeln und in viele Musikzentren.

Unter anderem nach Japan, Island, Frankreich,

Belgien, Österreich, Italien, Tschechien, Polen

und in die Schweiz.

Zudem ist Grünert ein gern gesehener Gast

auf Musikfestivals, zuletzt als Artist in Residence

beim Festival Mitte Europa 2015. Eine

umfassende Diskographie u.a bei Sony, Berlin

Classics und Rondeau sowie zahlreiche Fernseh-

und Rundfunk-Aufnahmen dokumentieren

sein Wirken.

Seit 2008 versieht er einen Lehrauftrag für

Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik

Dresden. Auch als Autor von Klavierauszügen

für die Musikverlage Breitkopf und Bärenreiter

hat sich Grünert einen Namen gemacht.

Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert

34

35


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

DIE MUSIKER UND ENSEMBLES

DER FRAUENKIRCHE DRESDEN

Frauenkirchenorganist

Samuel Kummer

Frauenkirchenorganist

Samuel Kummer

Samuel Kummer wurde 1968 in Stuttgart

geboren und studierte Kirchenmusik an der

Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende

Kunst Stuttgart. In den Orgelklassen

von Ludger Lohmann, Christoph Bossert und

Werner Jacob erarbeitete er sich ein breites

Repertoire. Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten

als Orgelimprovisator, für welche er

ausgezeichnet wurde, konnte er u.a. bei Wolfgang

Seifen vertiefen. Wichtige Impulse erhielt

er auf Meisterkursen bei Marie-Claire Alain,

Olivier Latry, Hans Fagius und Lorenzo

Ghielmi.

Seit 1988 konzertiert Samuel Kummer in

vielen europäischen Ländern, Mittelamerika,

den USA und Japan, mitunter in den Domen

und Kathedralen zu Versailles, Brüssel, Antwerpen,

Riga, Zürich, Köln, Berlin, München,

Regensburg, Ulm, Mexico City und Guatemala

City, sowie im Mormon Tabernakle

Salt Lake City, im Tschaikowsky-Konservatorium

Moskau und in der Philharmonie St.

Petersburg. Er trat bei renommierten Festivals

wie dem Luzernfestival und dem Styriartefestival

auf. Als Solist konzertierte er zusammen

mit der Russischen Staatsphilharmonie unter

Pavel Kogan, den Chemnitzer Philharmonikern

sowie in der Dresdner Frauenkirche

mit der Staatskapelle Dresden unter Yannick

Nézet-Séguin, 2015 mit der Dresdner Philharmonie

unter Simone Young.

Samuel Kummer ist Preisträger internationaler

Orgelwettbewerbe wie dem »Concours

L’ Europe et L’ Orgue« in Maastricht (1. Preis)

sowie dem »Internationalen Orgelwettbewerb

Odense«. 2005 wurde Samuel Kummer an die

Frauenkirche zu Dresden berufen, wo er bei

Andachten und Gottesdiensten zu hören und

für die gesamte Orgelmusik verantwortlich ist.

Er initiierte die vier Orgelreihen »Dresdner

Orgelzyklus«, »Bachzyklus«, »Literarische

Orgelnächte« sowie »Orgelnachtmusik bei

Kerzenschein«, bei welchen er selbst jährlich

mit bis zu 14 verschiedenen Programmen

zu hören ist. Seit 2007 ist Samuel Kummer

Lehrbeauftragter für Orgelimprovisation und

Literaturspiel an der Hochschule für Kirchenmusik

Dresden.

Seine CDs mit Orgelwerken von Bach

und Duruflé sowie Vierne, Symphonie Nr. 3

und Nr. 5 (Diapason d’Or 9/2008) ernteten

einhelliges Lob in der nationalen und internationalen

Fachpresse. Die Zusammenarbeit

mit Rundfunksendern wie dem MDR, BR

und dem WDR ergänzt seine Tätigkeit an der

Frauenkirche.

Anlässlich der Einweihung der Eule-Orgel​

im Kulturpalast Dresden führte Samuel

Kummer, der auch kompositorisch tätig ist,

seine Fantasie zum Reformationsjubiläum

über »Ein feste Burg ist unser Gott« erstmalig

öffentlich auf.

36

37


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

INSPIRATION – REFLEXION

DAS MUSIKJAHR 2018

38

39


MUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

DAS MUSIKJAHR 2018

Inspiration–Reflexion

Reflexion – das Zurückwerfen von Wellen,

z. B. von Tönen und Licht – wird allgemein

auch als das Nachdenken über Grundlegendes

verstanden. Daraus entstehen kreative Einfälle,

künstlerische, musikalische oder sonstige

Ideen: gemeinhin das, was wir Inspiration

nennen. Gespiegelt werden in der Musik,

Poesie und Bildenden Kunst die Seelenlage,

das Gefühl und der Geschmack des Komponisten,

zugleich aber auch die Zeit, in der

sie geschrieben wird. Unserem Verständnis

von Inspiration (lateinisch in-spiratio »Einhauchen

von Atem und Seele«) liegt vielfach

heute noch die begriffsgeschichtliche Vorstellung

zugrunde, dass Kunstwerke wie religiöse

Überlieferungen Eingebungen des Göttlichen

seien.

Atem. Puls. Zirkulation. Im Musikjahr

2018 erspüren wir in der Frauenkirche den

Kreislauf des Werdens und Vergehens. Damit

verbunden sind Motive der Hoffnung und

Sehnsucht – nach Harmonie und nach erfüllter

Zeit z. B. in Konzerten. Die Klangreisen

werden zu sich selbst, ein Musikfest für die

Seele.

Harmonie und Reflexion – gute Musik »wirft«

etwas auf uns zurück. Man kann sie nicht

fassen, denn Musik ist im selben Moment

verklungen, in dem man sie hört, aber sie

hinterlässt etwas und verändert uns. In der

Frauenkirche klingt Musik oftmals wie aus

dem Himmel. So sehr Instrumente und

Gesang den Kirchraum erfüllen, so erfüllt ist

ihre Beziehung zum Raum: ohne die leicht

wirbelnde Wirkung von Emporen, der Kuppel,

der Nischen, Brüstungen und Säulen wäre

der Klang leblos, bliebe ohne Faszination. Die

Töne erhalten Beigaben, bevor sie unser Ohr

erreichen, sie werden durchmischt mit feinem

Hall.

Auch das Licht ist in der Frauenkirche ein

beeindruckendes Medium, mit dem die Sinne

und Emotionen der Menschen berührt werden.

Dieses klingende Gotteshaus ist in seiner

Architektur Stein gewordene Harmonie.

40

41


SEITE 44

GEISTLICHE

SONNTAGSMUSIK

KONZERTE IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

SEITE 52

GROSSE WERKE

SEITE 60

GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

SEITE 94

KIRCHENKLÄNGE

FÜR KINDER UND

JUNGE LEUTE

SEITE 98

ORGELMUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

SEITE 100

— BACHZYKLUS

SEITE 106

— DRESDNER

ORGELZYKLUS

SEITE 74

DIE FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

SEITE 82

CHOR- UND

A-CAPPELLA-MUSIK

SEITE 88

VIRTUOSER

BLÄSERKLANG

SEITE 90

JUNGE KLASSIK

SEITE 112

— BACHS

ORGELREZITAL

SEITE 114

— WORT UND

ORGELKLANG

SEITE 114

GÄSTE UND PARTNER IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN


KONZERTREIHE

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

GEISTLICHE

SONNTAGSMUSIK

In der zur Tradition gewordenen Geistlichen Sonntagsmusik am

Sonntagnachmittag präsentieren wir Ihnen auch im Musikjahr 2018

das reiche Erbe der Kirchenmusik: eine Vielfalt, die sich widerspiegelt

in unbekannten Kantaten, berühmten Messvertonungen, kunstvollen

Motetten oder virtuosen Instrumentalwerken.

Ob Trompete und Orgel, a cappella oder Figuralmusik – die Geistlichen

Sonntagsmusiken begleiten mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen

Programm durch das Kirchenjahr. Lassen Sie sich vom tiefen

Ausdruck in den Bann ziehen und erleben Sie, wie der Charakter eines

Sonntags musikalisch ausgedeutet in Raum und Klang erlebbar wird.

11

Mär

LAETARE

25

Mär

JUDIKA

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

So

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

GIOACHINO ANTONIO ROSSINI

PETITE MESSE SOLENNELLE

Fassung 1863


Sopran Stephanie Krone Alt Britta Schwarz

Tenor Eric Stoklossa Bass Sebastian Richter

Kammerchor der Frauenkirche

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

WOLFGANG AMADEUS MOZART

»KRÖNUNGSMESSE«


Sopran Ina Siedlaczek Alt Rahel Haar

Tenor Albrecht Sack Bass Sebastian Richter

Chor der Frauenkirche

Chursächsische Philharmonie Bad Elster

auf historischen Instrumenten

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

Hinzu treten Gedanken zum Evangelium, Gebetsanliegen und Segenswünsche.

Gastensembles, Vokal- und Instrumentalsolisten, die Chöre

der Frauenkirche sowie das ensemble frauenkirche dresden unter der

Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert musizieren im Musikjahr

2018 Werke von Bach, Zelenka, Homilius, Mozart, Rossini und

Rutter.

15

Apr

MISERIKORDIAS

DOMINI

29

Apr

KANTATE

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

MUSIK FÜR TROMPETE UND ORGEL


Trompete Mathias Schmutzler

Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

JOHN RUTTER

»GLORIA«


Chor der Frauenkirche

Blechbläser der Sächsischen Staatskapelle Dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

45


KAPITEL

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Kammerchor der Frauenkirche Dresden

22

Jul

8. SONNTAG

NACH TRINITATIS

So

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

A CAPPELLA

Werke von Josquin des Prez, Bernhard Klein, Ola Gjeilo,

Juan de Anchieta u. a.


Vokalensemble Octavians

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

27

Mai

TRINITATIS

So

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

JOHANN SEBASTIAN BACH

KANTATEN

»Gelobet sei der Herr« BWV 129

»Lobe den Herren« BWV 137


Sopran Birte Kulawik Alt Rahel Haar

Tenor Eric Stoklossa Bass Sebastian Richter

collegium vocale der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

12

Aug

11. SONNTAG

NACH TRINITATIS

So

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

VIVALDI & BACH

Antonio Vivaldi Psalm 126 »Nisi Dominus«

Johann Sebastian Bach Orgelwerke u. a.


Alt Stephanie Atanasov

Solistenensemble Virtuosi Saxoniae

Leitung Ludwig Güttler

Orgel Friedrich Kircheis

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

17

Jun

3. SONNTAG

NACH TRINITATIS

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

A CAPPELLA

Werke von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms,

Matthias Grünert u. a.


Kammerchor der Frauenkirche

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

46

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert 47


GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

30

Sep

18. SONNTAG

NACH TRINITATIS

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

GOTTFRIED AUGUST HOMILIUS

KANTATEN

»Der Engel des Herren lagert sich um sie«

»Du sollst lieben Gott«


Sopran Julia Sophie Wagner Alt Annelie Sophie Müller

Tenor Eric Stoklossa Bass Tobias Berndt

Chor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

Alle Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage finden Sie

auf Seite 74.

07

Okt

ERNTEDANK

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

JOHANN SEBASTIAN BACH

KANTATEN

»Es wartet alles auf dich« BWV 187

»Brich dem Hungrigen dein Brot« BWV 39


Sopran Birte Kulawik Alt Annelie Sophie Müller

Bass Tobias Berndt

collegium vocale der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

28

Okt

KIRCHWEIHFEST

So

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

JAN DISMAS ZELENKA

»MISSA VOTIVA«


Sopran Ute Selbig Alt Britta Schwarz

Tenor Eric Stoklossa Bass Stephan Heinemann

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

48

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de


KAPITEL

GEISTLICHE SONNTAGSMUSIK

Chor der Frauenkirche Dresden

16

Dez

3. SONNTAG

IM ADVENT

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

ADVENTSLIEDER UND WEIHNACHTS-

MUSIK DER DRESDNER RENAISSANCE

Werke von Heinrich Schütz, Michael Praetorius,

Hermann Schein, Samuel Scheidt u. a.


Kammerchor der Frauenkirche

Instrumenta Musica

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Pfarrer Holger Treutmann

25

Nov

EWIGKEITS-

SONNTAG

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL

»DETTINGER TE DEUM«


Alt Rahel Haar Tenor Tobias Hunger

Bass Matthias Weichert

Chor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

26

Dez

2. CHRISTTAG

Mi

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

GEISTLICHE FESTTAGSMUSIK

CAMILLE SAINT-SAËNS

»ORATORIO DE NOËL«


Sopran Teresa Suschke Mezzosopran Rahel Haar

Alt Britta Schwarz Tenor Alexander Schafft

Bass Sebastian Richter

Chor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

02

Dez

1. SONNTAG

IM ADVENT

So

16:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

12 € (III)

16 € (II)

16 € (I)

JOSEPH HAYDN

»MARIAZELLER MESSE«


Sopran Jana Reiner Alt Martina Gmeinder

Tenor Alexander Schafft Bass Matthias Weichert

Chor der Frauenkirche

Reußisches Kammerorchester

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

50

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

ensemble frauenkirche dresden51


KONZERTREIHE

GROSSE WERKE

GROSSE WERKE

01

Jan

Mo

20:30 Uhr

NEUJAHRSKONZERT

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL

»DER MESSIAS«

Ob Weihnachtsoratorium oder »Messias«, »Te Deum« oder »Requiem«:

Wenn Chor- und Orchesterklang den Kirchenraum erfüllen, dann

werden nicht nur große Gefühle angesprochen – es wird auch sehr

persönlich, denn es geht um’s Ganze: um Fragen des Menschseins und

des Glaubens, um Leben und Tod. Und auch in Sinfonien wird Bedeutendes

behandelt: Geboren in Italien aus der kleinen Form, wandelten

sie sich über die Jahrhunderte zu einer besonders inhaltsträchtigen

Gattung, in der die Komponisten nicht nur ihr Können unter Beweis

stellten, sondern sich stets von ihrer persönlichsten Seite zeigten.

NEUJAHRSTAG

29

Mär

GRÜNDONNERSTAG

Tickets

19 € (IV)

34 € (III)

64 € (II)

84 € (I)

Do

20:30 Uhr

Tickets

13 € (IV)

27 € (III)

44 € (II)

59 € (I)

Oratorium in englischer Sprache


Sopran Romy Petrick Alt David Erler

Tenor Georg Poplutz Bass Tobias Berndt

Hallenser Madrigalisten

Virtuosi Saxoniae

Leitung Ludwig Güttler

PASSIONSKONZERT

Giovanni Battista Pergolesi »Stabat mater«

Michael Haydn »Aria de Passione Domini et Adventu«

Jan Dismas Zelenka »Christe eleison«

Georg Philipp Telemann

Passionskantate »Weiche, Lust und Fröhlichkeit«


Sopran Romy Petrick Alt Stephanie Atanasov

Solistenensemble Virtuosi Saxoniae

Leitung Ludwig Güttler

ensemble fk dd

Innerhalb der Festkreise des Kirchenjahres hat besonders

die Passionszeit durch alle Epochen immer wieder Komponisten

und bildende Künstler inspiriert. Vor allem seit der

Barockzeit entstand eine Vielzahl an Kompositionen – teils

nach biblischen Worten, teils nach Neudichtungen.

Sie alle eint die tiefe Innigkeit der Empfindungen angesichts

der Ereignisse: sei es in der Arie Michael Haydns, der heute

zu Unrecht meist im Schatten seines Bruders Joseph steht,

oder sei es aus der Sicht Marias, die Pergolesi in seinem

»Stabat mater« ganz besonders ergreifend umsetzte.

Auch an dem Vorabend zum Karfreitag, an dem Jesus seine

Jünger zum letzten Abendmahl versammelte, führen die

Virtuosi Saxoniae unter Leitung ihres Gründers Ludwig

Güttler in den Höhepunkt der diesjährigen Passionszeit

ein. Das Ensemble, das sich aus Mitgliedern verschiedener

Dresdner Orchester zusammensetzt, ist dem Musikleben

der Frauenkirche seit ihrem Wiederaufbau besonders

verbunden.

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

53


ensemble frauenkirche dresden

KAPITEL

GROSSE WERKE

14

Apr

Sa

20:00 Uhr

Tickets

14 € (IV)

29 € (III)

54 € (II)

74 € (I)

BAROCKE KANTATEN & CONCERTI

Johann Sebastian Bach

Kantate »Gelobet sei der Herr, mein Gott« BWV 129

Ouvertüre D-Dur Nr. 3 BWV 1068

Konzert für zwei Violinen BWV 1043

Georg Friedrich Händel

Concerto a due cori F-Dur

Johann Friedrich Fasch Concerto D-Dur Nr. 2


Sopran Jana Baumeister Alt Henriette Gödde

Bass Egbert Junghanns

Sächsisches Vocalensemble

Mitteldeutsches Kammerorchester

Leitung Ludwig Güttler

30

Mär

KARFREITAG

Fr

20:00 Uhr

Tickets

14 € (IV)

29 € (III)

54 € (II)

74 € (I)

DD

AKTION FÜR DRESDNER

JEDES TICKET 15 EURO

DRESDEN TAGE

JOHANN SEBASTIAN BACH

»MATTHÄUSPASSION« BWV 244


Sopran Julia Sophie Wagner Alt Nicole Pieper

Tenor Wolfram Lattke Bass Andreas Scheibner

Vox Christi Martin Walser

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Am Karfreitag 1727 erklang in der Thomaskirche in

Leipzig zum ersten Mal die Urfassung eines Werkes,

ohne das heute die Passionszeit nicht mehr zu denken

wäre: die Matthäuspassion BWV 244 von Johann

Sebastian Bach.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DER

SIGRID UND WOLFGANG KÜHNEMANN STIFTUNG

Ludwig Güttler

Kaum ein anderes geistliches Werk ist zwischen

Aschermittwoch und Karfreitag häufiger zu hören.

Und kaum ein anderes Werk gibt dem Gedenken an

die Kreuzigung Jesu Christi einen würdevolleren und

angemesseneren Rahmen. Dieser Umstand ist nicht

zuletzt das Ergebnis einer ausgesprochen

dramatischen Anlage der Matthäuspassion.

54

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Ludwig Güttler55


GROSSE WERKE

02

Jun

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

MOZART IN DRESDEN

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie A-Dur

sowie Werke von Johann Gottlieb Naumann,

Joseph Schuster und Franz Anton Schubert


ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

19:00 Uhr Konzerteinführung

Im Gespräch mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Kammerchor der Frauenkirche

Veranstaltung der Stiftung Frauenkirche Dresden

im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele

27

Okt

Sa

20:00 Uhr

DRESDEN TAGE

ANTON BRUCKNER

»TE DEUM«

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

DD

AKTION FÜR DRESDNER

JEDES TICKET 15 EURO

Charles Gounod »Cäcilienmesse«


Sopran Romy Petrick Alt Britta Schwarz

Tenor Eric Stoklossa Bass Andreas Scheibner

Chor der Frauenkirche

Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

19:00 Uhr Konzerteinführung

Im Gespräch mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

17

Nov

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

WOLFGANG AMADEUS MOZART

»REQUIEM«


Sopran Siri Thornhill Alt Rahel Haar

Tenor Wolfram Lattke Bass Tobias Berndt

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

19:00 Uhr Konzerteinführung

Im Gespräch mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DER

SIGRID UND WOLFGANG KÜHNEMANN STIFTUNG

56 Philharmonisches Orchester Altenburg – Gera

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

57


Nuria Rial

KAPITEL

GROSSE WERKE

11

Dez

Di

20:00 Uhr

Tickets

18 € (IV)

32 € (III)

54 € (II)

69 € (I)

JOHANN SEBASTIAN BACH

»WEIHNACHTSORATORIUM« BWV 248

Kantaten IV – VI


Sopran Nuria Rial Alt Britta Schwarz

Tenor Daniel Johannsen Bass Tobias Berndt

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

07

08

Dez

10

Dez

Fr

Sa

19:30 Uhr

Tickets

19 € (IV)

34 € (III)

64 € (II)

84 € (I)

Mo

20:00 Uhr

Tickets

18 € (IV)

32 € (III)

54 € (II)

69 € (I)

JOHANN SEBASTIAN BACH

»WEIHNACHTSORATORIUM« BWV 248

Kantaten I – VI


Sopran Nuria Rial Alt Britta Schwarz

Tenor Daniel Johannsen Bass Tobias Berndt

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

8. Dezember, 18:30 Uhr Konzerteinführung

Im Gespräch mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

JOHANN SEBASTIAN BACH

»WEIHNACHTSORATORIUM« BWV 248

Kantaten I – III


Sopran Nuria Rial Alt Britta Schwarz

Tenor Daniel Johannsen Bass Tobias Berndt

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

14

15

Dez

01

Jan

2019

NEUJAHRSTAG

Fr

20:00 Uhr

Sa

19:00 Uhr

Tickets

19 € (IV)

34 € (III)

64 € (II)

84 € (I)

Di

20:30 Uhr

Tickets

19 € (IV)

34 € (III)

64 € (II)

84 € (I)

JOHANN SEBASTIAN BACH

»WEIHNACHTSORATORIUM« BWV 248

Kantaten I, III und IV

Gottfried August Homilius Kantate »Die Freude der

Hirten von Bethlehem über die Geburt des Herr«


Sopran Barbara Felicitas Marin Alt Sonja Koppelhuber

Tenor Uwe Sickert Bass Johannes G. Schmidt

Sächsisches Vocalensemble

Virtuosi Saxoniae

Leitung Ludwig Güttler

NEUJAHRSKONZERT

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL

»DER MESSIAS«

Oratorium in englischer Sprache


Solisten

Hallenser Madrigalisten

Virtuosi Saxoniae

Leitung Ludwig Güttler

58

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Virtuosi Saxoniae59


Emmanuel Pahud

GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

Zur Vielfalt des Konzertlebens in der Frauenkirche gehört

von jeher ein erlesenes Staraufgebot: Namhafte Solisten und

Ensembles kommen nur zu gerne an diesen besonderen Ort und

haben nicht selten Außergewöhnliches im Gepäck. Freuen Sie

sich auf Daniel Hope und Iris Berben, die sich mit ihrer Kunst

für Völkerverständigung und Toleranz einsetzen oder die King’s

Singers mit ihren a-cappella-Werken von Schütz bis Reger. Die

Welt zu Gast in Dresden: Das gilt – mit besonderer Note – auch

für das Musikleben der Frauenkirche.

07

Apr

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

KÖNIGLICH

Franz Benda Sinfonie in A-Dur

Carl Philipp Emanuel Bach Flötenkonzert in d-Moll

Sinfonia für Streicher in B-Dur

Carl Heinrich Graun Sinfonie in C-Dur

Friedrich der Grosse Sinfonie in G-Dur, Nr. 1

Johann Joachim Quantz Flötenkonzert in G-Dur


Flöte Emmanuel Pahud (ECHO Klassik-Preisträger 2014)

Franz Liszt Kammerorchester Budapest

Für den in vielerlei Hinsicht äußerst diszipliniert lebenden

preußischen König Friedrich II. war die Musik eine

wesentliche Kraftquelle: Bekanntlich nicht nur ein bedeutender

Staatsmann, sondern auch ein leidenschaftlicher

Musikliebhaber und Querflötist, versammelte

er an seinem Hof eine ganze Reihe von Musikern, die

gemeinsam mit ihm musizierten, neue Stücke auf seine

Fertigkeiten maßschneiderten und auch ihn selbst in

der Kunst des Komponierens unterwiesen.

Neben philosophischen Studien dürfte nicht zuletzt

auch die erhebende Kraft der Musik den Preußenkönig

beflügelt haben, u. a. mit seinem Erlass »Jeder soll nach

seiner Façon selig werden« einen historisch bedeutsamen

Beitrag zu religiöser und zwischenmenschlicher

Toleranz zu leisten. Vor diesem Hintergrund offenbart

das Konzert, in dem mit dem Schweizer Emmanuel

Pahud einer der zurzeit international gefragtesten Flötisten

die Solopartien des Königs übernimmt, welch besonderer

Geist den Werken jenes Umfelds innewohnt.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DER

SIGRID UND WOLFGANG KÜHNEMANN STIFTUNG

60

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

61


Berliner Barock Solisten

KAPITEL

GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

28

Apr

Sa

20:00 Uhr

Tickets

13 € (IV)

27 € (III)

44 € (II)

59 € (I)

WIENERISCH

Wolfgang Amadeus Mozart Klarinettenkonzert A-Dur

sowie Werke von Erich Wolfgang Korngold und

Johannes Brahms


Klarinette Andreas Ottensamer

(ECHO Klassik Preisträger 2015)

Amsterdam Sinfonietta

21

Apr

Sa

20:00 Uhr

Tickets

17 € (IV)

29 € (III)

44 € (II)

54 € (I)

MANNIGFALTIG

Johann Sebastian Bach

Sechs Brandenburgische Konzerte BWV 1046-1051


Berliner Barock Solisten

Violine Roberto González Flöte Jacques Zoon

Oboe Christoph Hartmann

Horn & Trombe selvatiche Radek Baborák

Blockflöte Kerstin Fahr

Viola Mate Szucs & Walter Küssner

Leitung Reinhard Goebel

Als J. S. Bach 1719 auf einer Dienstreise in Berlin weilte,

spielte er dort dem Markgrafen Christian Ludwig von

Brandenburg-Schwedt vor und versprach dem

Begeisterten, ihm bald ein Werk zu widmen.

Erst drei Jahre später löste Bach sein Versprechen ein,

indem er sechs bereits vorhandene Konzerte zusammenstellte

und die Sammlung schlicht »Sechs Konzerte

mit mehreren Instrumenten« nannte. Dadurch zeigt sich

das erst später als »Brandenburgische Konzerte« titulierte

Kompendium von großer Mannigfaltigkeit: durch

die Vielzahl der solistisch bedachten Instrumente, durch

die unterschiedlichsten Satzformen, durch die Einflüsse

ebenso italienischen, wie französischen und deutschen

Stils. Das Konzert der Berliner Barockspezialisten unter

dem 2017 mit der Bach-Medaille ausgezeichneten

Dirigenten Reinhard Goebel spiegelt mithin das reiche

Konzertschaffen des Komponisten wider, der sich bald

darauf als Leipziger Thomaskantor vornehmlich der

geistlichen Musik zuwandte.

Als »himmlische Kunst« rühmten schon die ersten

Zuhörer Mozarts Klarinettenkonzert, das sich längst

auch jenseits der Konzertsäle einen Platz im kollektiven

Musikschatz erobert hat. Vor allem das Adagio steht als

Inbegriff des Gefühlvollen und Kontemplativen. Man

kann sich des Gedankens nicht erwehren, dass das

nur wenige Monate vor Mozarts Tod entstandene Werk

auch das Seelenleben seines Schöpfers ahnungsvoll

reflektiert.

Es war der Wiener Hof-Klarinettist Anton Stadler, der

seinen Freund Mozart dazu inspirierte, Werke für das

gerade erst (u. a. von einem Wiener Instrumentenbauer)

neu entwickelte Instrument zu komponieren. Diese

entstehungsgeschichtlich also durch und durch wienerische

Komposition vermag wohl kaum jemand authentischer

zu spielen als der gebürtige Wiener und ECHO

Klassik-Preisträger Andreas Ottensamer. Mit Brahms

und Korngold stellen zwei weitere Wiener kunstvoll

unter Beweis, warum die österreichische Metropole bis

heute Vielen als »Hauptstadt der Musik« gilt.

19:00 Uhr Konzerteinführung

im Gespräch mit Prof. Reinhard Goebel

62

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Andreas Ottensamer63


GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

05

Mai

Sa

20:00 Uhr

Tickets

18 € (IV)

32 € (III)

54 € (II)

69 € (I)

WECHSELSPIEL

Joseph Haydn Sinfonia concertante

Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert Nr. 3

sowie Werke von Christoph Willibald Gluck und

Antonio Salieri


Violine Daniel Hope

Zürcher Kammerorchester

(ECHO Klassik-Preisträger 2017)

Sinfonietta Riga

Sinfonietta Riga

Während »Konzertieren« anfänglich das Miteinander

mehrerer gleichberechtigter Gruppen bezeichnete,

traten im Laufe der Zeit immer häufiger einzelne

Instrumente in den Konzerten virtuos hervor.

Wesentliches Merkmal des dadurch entstandenen

Wechselspiels von Solo und Tutti war das Wiederaufgreifen

und Verändern musikalischer Themen. Wieviel

Miteinander gerade ein solches Spannungsverhältnis

birgt, vermag vor allem ein so traditionsreicher Klangkörper

wie das Zürcher Kammerorchester mit seinem

Music Director Daniel Hope eindrücklich zu vermitteln.

In Haydns 1792 entstandener Sinfonia concertante,

in der mit Oboe, Fagott, Violine und Cello gleich vier

Instrumente solistisch konzertieren, ist die einstige

Gleichberechtigung noch spürbar, während in Mozarts

Konzert die Violine durchgehend der Star bleibt. Neben

die beiden heute als Hauptvertreter der Wiener Klassik

geltenden Komponisten treten mit Gluck und Salieri

zwei Zeitgenossen, die zu Lebzeiten häufig als die

prominenteren galten.

23

Jun

Sa

20:00 Uhr

Tickets

17 € (IV)

29 € (III)

44 € (II)

54 € (I)

HIMMLISCH

Arvo Pärt Salve Regina, Da Pacem Domine, Fratres u. a.


Lettischer Rundfunkchor

Sinfonietta Riga

Leitung Sigvards Klava

Das Schaffen des estnischen Komponisten Arvo Pärt

reflektiert den christlichen Glauben auf einzigartige

Weise. Das wird u. a. in der Auswahl der Texte und vor

allem in Pärts höchst persönlichem Kompositionsstil

»Tintinnabuli« (»Glöckchen«), den er in den 1970er-Jahren

u. a. unter Rückgriff auf alte gregorianische Gesänge

entwickelte, deutlich. Durch die Reduktion auf die

melodischen Möglichkeiten, die ein kontinuierlich erklingender

Dreiklang eröffnet, bergen Pärts Werke stets

eine große meditative Kraft, die oftmals von außermusikalischen

Assoziationen inspiriert ist. So erinnert Pärts

wohl populärstes Stück »Fratres« an eine getragene

mittelalterliche Mönchsprozession, während »Da Pacem

Domine« unter dem Eindruck der Zuganschläge von

Madrid im Jahre 2004 entstand.

Die baltischen Länder verbindet seit langem eine intensive

Musik- und Chorpflege, so dass der Lettische Rundfunkchor

und die Sinfonietta Riga ihrem estnischen

Nachbarn auch musikalisch sehr nahe stehen.

64 Daniel Hope

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

65


Albrecht Mayer

GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

01

Sep

Sa

20:00 Uhr

Tickets

17 € (IV)

29 € (III)

44 € (II)

54 € (I)

DD

AKTION FÜR DRESDNER

JEDES TICKET 15 EURO

DRESDEN TAGE

MODERN

Johann Sebastian Bach

Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll BWV 1052

und Nr. 5 f-Moll BWV 1056

Francesco Tristano »Piano Circle Songs«

sowie Werke von Edward Elgar, Joseph Haydn und

Georg Friedrich Händel


Klavier Francesco Tristano

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Leitung Juri Gilbo

30

Jun

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

ERHABEN

Johann Sebastian Bach Konzert für Oboe und

Orchester BWV 974, Choralvorspiele sowie Werke von

Gabriel Fauré, Claude Debussy und Francis Poulenc


Oboe Albrecht Mayer (ECHO Klassik Preisträger 2010)

Klavier Markus Groh

Die Konzeption ungewöhnlicher Konzertprogramme, in

denen das Klavier durch Transkriptionen einen zentralen

Part übernimmt, ist seit langem ein großes Anliegen

des Pianisten Markus Groh, der als erster deutscher

Gewinner des 1. Preises des bedeutenden Brüsseler

Königin-Elisabeth-Wettbewerbs bereits in die Klaviergeschichte

einging. ‚Veränderung‘ als Grundeigenschaft

allen Seins bildet sich für ihn durch den Prozess des

Entstehens, Werdens und Vergehens vor allem auch in

der Musik ab.

Die Leidenschaft für derart substanzielle Adaptionen

teilt Groh mit dem Oboisten Albrecht Mayer, der seinerseits

zahlreiche Werke der verschiedensten Epochen

und Gattungen für sein Instrument aufgegriffen hat

und dafür vielfach ausgezeichnet wurde. Durch ihren

der menschlichen Stimme besonders nahe stehenden

Klang zeigt sich die Oboe in den pastoral anmutenden

Werken des Barock und vor allem in den Werken des

französischen Impressionismus nicht nur virtuos,

sondern auch von besonderer Innigkeit.

66

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Francesco Tristano67


GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

KAPITEL

08

Sep

Sa

20:00 Uhr

Tickets

13 € (IV)

27 € (III)

44 € (II)

59 € (I)

IMPULSIV

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 12

Carl Philipp Stamitz Klarinettenkonzert Nr. 7

Christian Cannabich Sinfonie Nr. 49

Johann Wenzel Anton Stamitz Klarinettenkonzert B-Dur

Franz Danzi Fantasie über Mozarts

»Là ci darem la mano« für Klarinette und Orchester


Klarinette Andreas Ottensamer

(ECHO Klassik Preisträger 2015)

Kammerakademie Potsdam

Die fulminant crescendierende musikalische Figur

der »Mannheimer Rakete« ist heute das bekannteste

Beispiel für die Mannheimer Schule, die Mitte des

18. Jahrhunderts die im Zeichen der Aufklärung

stehenden gesellschaftlichen Veränderungen musikalisch

widerspiegelte. Hier fanden die am Hofe des

Kurfürsten Karl Theodor versammelten Komponisten

eine zeitgemäße Antwort auf gesetzte Galanterie und

Rationalität, indem sie ihre Werke für Impulsivität und

Emotionen öffneten und ein gleichberechtigteres Miteinander

im sinfonischen Zusammenspiel etablierten.

Maßgeblich trugen sie so zur Entwicklung des klassischen

Stils bei.

Auch der junge Mozart absolvierte in Mannheim eine

entscheidende Lehrphase, die sich zunächst vor allem

sinfonisch niederschlug. Wie sehr Frische, Leichtigkeit

und Witz der energiegeladenen Mannheimer Werke

auch den jungen Wiener Klarinettisten Andreas Ottersamer

begeistern, zeigt sich u. a. daran, dass er einige von

ihnen jüngst für eine CD-Produktion auswählte.

68

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Kammerakademie Potsdam 69


GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

15

Sep

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

LEIDENSCHAFTLICH

Carl Heinrich Graun Sinfonia aus »Cleopatra e Cesare«

Antonio Vivaldi Violinkonzert D »Il grosso mogul«

sowie Werke von Alessandro Scarlatti,

Johann Adolf Hasse u. a.


Sopran Regula Mühlemann

La Folia Barockorchester

Violine & Leitung Robin Peter Müller

Sie verführte die mächtigsten Männer ihrer Zeit: Kleopatra.

Gaius Julius Caesar und Marcus Antonius, die sonst

Legionen befehligten, riskierten für die legendäre

ägyptische Herrscherin Kleopatra ihr Ansehen und ihre

Karriere. Als die Schönheit vom Nil in den Intrigen um

die Macht in Rom unterzugehen drohte, soll sie sich

eine Giftschlange an die Brust gelegt haben, um sich

umzubringen.

Kleopatra – ein perfekter Opernstoff. Entsprechend oft

wurde die Geschichte um Kleopatra, Caesar und Marcus

Antonius vertont. Die junge Schweizer Sopranistin

Regula Mühlemann, gefeiert für ihre Mozart-CD und

ihren Auftritt beim ZDF Adventskonzert 2016 in der

Frauenkirche, hat sich zusammen mit dem La Folia

Barockorchester die schönsten Arien und Ouvertüren

aus Kleopatra-Opern ausgesucht – darunter Musik

von Graun, Hasse, Scarlatti und Händel. Ein Abendvoll

Spannung und Leidenschaft.

12

Okt

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

FESTLICH

JUBILÄUMSKONZERT —

50 JAHRE KING'S SINGERS

Heinrich Schütz »Das ist je gewißlich wahr«

Max Reger »Morgengesang«

Josef Gabriel Rheinberger »Abendlied« u.a.


The King’s Singers

Songs des Glaubens und der Hoffnung, darunter

American Spirituals, die für die King’s Singers im

kompakten a-cappella-Stil (close harmony) arrangiert

wurden, bilden den traditionell freien Schlusspunkt im

Konzert des britischen Ensembles: einer Zeitreise durch

die geistliche Vokalmusik. Von frühbarocken Motetten

des Dresdner Hofkapellmeisters Heinrich Schütz bis

zu einem Auftragswerk des britischen Komponisten

Richard Rodney Bennett nach Texten des Schütz-

Zeitgenossen John Donne.

70

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

The King's Singers71


GROSSE SOLISTEN

UND ENSEMBLES

KAPITEL

Zürcher Kammerorchester

20

Okt

Sa

20:00 Uhr

Tickets

13 € (IV)

27 € (III)

44 € (II)

59 € (I)

UNERSCHÖPFLICH

Pietro Locatelli Concerto Grosso g-Moll op. 1 Nr. 12

Alessandro Marcello Sinfonie D-Dur SelM B692a aus

Oratorio Joaz

Johann Sebastian Bach Violinkonzerte a-Moll BWV 1041

und E-Dur BWV 1042, Doppelkonzert für 2 Violinen

d-Moll BWV 1043


Violine Giuliano Carmignola

Concerto Köln

Johann Sebastian Bach war 26 Jahre alt und Organist in

Weimar, als Antonio Vivaldis wegweisende Konzertsammlung

»L’Estro armonico« in Amsterdam erschien.

Sie waren für Bach eine musikalische Offenbarung, wie

sein erster Biograph Johann Nikolaus später berichtete:

»Er studierte die Führung der Gedanken, das Verhältnis

derselben untereinander, die Abwechselungen der

Modulation und mancherley andere Dinge mehr.«

Bach schrieb zwei Violinkonzerte und ein Doppelkonzert.

Sie stehen im Zentrum des Konzerts mit dem

italienischen Barockgeiger Giuliano Carmignola und

Concerto Köln. Wo ein wichtiger Strang von Bachs

Wurzeln lag, zeigen Werke von Pietro Locatelli und

Alessandro Marcello. Ein mitreißender Blick auf seine

unerschöpflichen Inspirationsquellen südlich der Alpen.

10

Nov

Sa

20:00 Uhr

Tickets

18 € (IV)

32 € (III)

54 € (II)

69 € (I)

NACHGEDACHT

Felix Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie

Dmitri Schostakowitsch Kammersymphonie 110a

sowie Werke von Johann Sebastian Bach, Erwin

Schulhoff u.a.

Gedenkkonzert zum 80. Jahrestag

der Reichspogromnacht


Sprecherin Iris Berben

Violine Daniel Hope

Zürcher Kammerorchester

(ECHO Klassik Preisträger 2017)

Die furchtbare Tragödie des Krieges musikalisch zu

vermitteln, war Dimitri Schostakowitsch ein zentrales

Anliegen. Sein später zur Kammersinfonie umgearbeitetes

8. Streichquartett, das zudem eng mit Dresden

verbunden ist, zeugt davon: Er schrieb es unter den

Eindrücken der Kriegszerstörungen und -leiden, die er

dort 1960 in Gesprächen mit Überlebenden sammelte.

Musikalische Assoziationen an militärische Abläufe,

Anklänge an jüdischen Klagegesang, eine bittere

Ironisierung gesellschaftlicher Konventionen – all dies

spiegelt ergreifend auch die Schrecken des nationalsozialistischen

Regimes wider, das mit der Reichspogromnacht

1938 ein grausames Fanal seiner Gesinnung

setzte. Die Schauspielerin Iris Berben, die sich – ebenso

wie der Geiger Daniel Hope – mit künstlerischen Mitteln

seit vielen Jahren gegen Rassismus, Antisemitismus und

Fremdenfeindlichkeit engagiert, ergänzt die ebenso

abgründige wie seelenhafte Musik um die nicht minder

ergreifende Kraft des Wortes.

72 Concerto Köln

73


KAPITEL

DIE FRAUENKIRCHEN

– BACHTAGE

Aufregend, berührend und faszinierend ist die große Anzahl der Werke

von Johann Sebastian Bach Der Stiftung Frauenkirche Dresden ist es daher

ein Herzensanliegen, ihnen einen prägnanten Stellenwert in der programmlichen

Ausgestaltung ihres musikalischen Lebens einzuräumen.

Bachs Kompositionen durchziehen hier das Jahr, denn seine über 1.000

Choräle, Kantaten, Messen, Oratorien sowie weltlichen Werke bieten einen

schier unerschöpflichen Quell der Inspiration.

Tölzer Knabenchor

Um dem Publikum die Schaffensvielfalt des Organisten, Kantors, Hofkammermusikers,

Hofkapellmeisters und Hofcompositeurs zudem in

einer zeitlich verdichteten Spanne zu verdeutlichen, wurden 2012 die

Frauenkirchen-Bachtage ins Leben gerufen. Sie sind ein Hinführen zur

Musik des Barockmeisters und eine Einordnung ausgewählter Werke im

Rahmen seines Gesamtschaffens. Im nunmehr siebten Jahr offenbart das

kleine Festival die Genialität, Mannigfaltigkeit und ungebrochene Modernität

Bachs. Die neun Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage 2018

vermitteln neben der Kraft des Originals auch eindrücklich die Lust an

der Bearbeitung und die Faszination an der Neuinterpretation.

22

Sep

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

ERÖFFNUNGSKONZERT

Johann Sebastian Bach

»Ich lass dich nicht, du segnest mich denn«

Felix Mendelssohn Bartholdy

»Denn er hat seinen Engeln befohlen«

Johann Bach »Unser Leben ist sein Schatten«

Anton Bruckner »Locus iste« u.a.


Tölzer Knabenchor

Leitung Christian Fliegner

Zu diesem Konzert begrüßt die Stiftung Frauenkirche

Dresden auch Spenderinnen und Spender, die den

Wiederaufbau und das Leben in der Frauenkirche

gefördert haben und fördern.

26

Sep

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

ÜBER B-A-C-H

Franz Liszt Präludium und Fuge über den Namen

B-A-C-H (1855/1870), Robert Schumann Sechs Fugen

über den Namen B-A-C-H op. 60, Max Reger Fantasie und

Fuge über B-A-C-H op. 46


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

75


FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

28

Sep

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

BACH MODERN

Johann Sebastian Bach Englische Suite a-Moll BWV 807

Johann Sebastian Bach (nach Ferruccio Busoni)

Chaconne, Felix Mendelssohn Bartholdy Variations

sérieuses, Johann Sebastian Bach

(nach Sergei Rachmaninoff) Partita No. 3 BWV 1006

Maurice Ravel Tombeau de Couperin


Klavier Alexander Krichel (ECHO Klassik-Preisträger 2013)

Die Veranstaltung findet in der Unterkirche statt.

Als Schüler war er Preisträger bei der Mathematik-

Olympiade, mit 15 studierte er bereits Klavier in seiner

Heimatstadt Hamburg: Alexander Krichel. Seine Reifeprüfung

legte der 1989 Geborene jüngst mit einer genialen

Einspielung der Klaviermusik von Maurice Ravel ab.

29

Sep

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

DD

AKTION FÜR DRESDNER

JEDES TICKET 15 EURO

DRESDEN TAGE

BACH OHNE WORTE

Johann Sebastian Bach Chöre, Arien (Bearbeitungen)

und Sinfonien, Ciaccone, Orchestersuiten (Auszüge) u. a.


Lautten Compagney Berlin

(ECHO Klassik-Preisträger 2010)

Leitung Wolfgang Katschner

Kantaten ohne Text? Bach sagt mehr als tausend Worte!

Wenn Oboe, Violine oder Flöte singen, ergeben sich neue

und unerhörte Klangfarben – und ohne ihre geistlichen

Texte offenbaren viele Kantatensätze Bachs ihre Wurzeln

im französischen Tanz oder im italienischen Concerto.

»Da entstehen Klänge und Wirkungen, mit denen ich

nicht gerechnet hätte«, sagt Wolfgang Katschner, Leiter

der Berliner Lautten Compagney.

Bei seinem Auftritt im Rahmen der Frauenkirchen-Bachtage

wird Krichel Ravels Hommage an die Barockmusik,

das »Tombeau de Couperin«, mit Werken des Thomaskantors

kombinieren.

Ein zweiter Schwerpunkt seines Programms: Bach-

Bearbeitungen späterer großer Klaviervirtuosen

wie Sergej Rachmaninow und Ferruccio Busoni.

Krichel wirft mit seinem vielseitigen Programm

einen unkonventionellen Blick auf Bachs Musik.

Eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für alle

nachfolgenden Pianistengenerationen.

Mit seinen Kantaten schuf Johann Sebastian Bach

eine berührende Innenschau der menschlichen Seele.

»Bachs Musik ist wie die Mozarts genial und zeitlos«,

meint Katschner. Mit seinem Ensemble nähert er sich

diesen Meisterwerken, die zum Kern der europäischen

Musik gehören, mit frischem Blick. Ganz ohne Sänger,

dafür mit vielerlei instrumentalen Stimmen, erklingt

ihre Hommage an die schönsten geistlichen Kantaten

aus der Feder des Thomaskantors. Ein inspirierendes

Experiment, das ein neues Licht auf Bachs musikalische

und geistliche Welt wirft.

30

Sep

So

16:00 Uhr

Tickets

12 €

BACH FOLGEND

Gottfried August Homilius »Der Engel des Herren lagert

sich um sie«, »Du sollst lieben Gott«


Sopran Julia Sophie Wagner Alt Annelie Sophie Müller

Tenor Eric Stoklossa Bass Tobias Berndt

Chor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

76 Lautten Compagney

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

77


FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

01

Okt

Mo

20:00 Uhr

Tickets

10 €

BACHS ORGELREZITAL

Eine musikalischen Reise in das

barocke Dresden von 1736

Johann Sebastian Bach Allabreve D-Dur BWV 589, Triosonate

d-Moll BWV 527, Dorische Toccata und Fuge d-Moll

BWV 538, Choralbearbeitungen aus der Schübler-

Sammlung BWV 645 – 650, Aria BWV 988,1,

Praeludium und Fuge G-Dur BWV 541


Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

03

Okt

Mi

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

ZUR BACHZEIT

Georg Friedrich Händel »Der Messias«


Sopran Nuria Rial Alt Nicole Pieper

Tenor Tilman Lichdi Bass Tobias Berndt

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel –

zwei Komponistengenies des Barock, die sicherlich

so manches trennt, aber auch vieles eint. Geboren im

Abstand von gerade einmal 27 Tagen und 200 Kilometern,

verschrieben sich beide früh dem Göttlichen in

der Musik und verliehen dem lutherischen Gottesdienst

Klang. Ihre geistlichen Werke und dabei insbesondere

die großen Oratorien sind Meisterwerke, die das

Publikum auch nach Jahrhunderten noch tief mit

ihrer musiksprachlichen Übersetzung der biblischen

Botschaft berühren.

Bis heute regen die Werke Bachs und Händels zur Reflexion

über Gott und den Glauben an. Ein herausragendes

Beispiel hierfür ist Händels »Messias«. 1741 in einem

wahren Schaffensrausch binnen 23 Tagen komponiert,

offenbart es die vielschichtige Bedeutung Jesu als

Mensch und Gottessohn, als Heiland und Hirte.

Allein Gott zur Ehre: Soli Deo Gloria – ein Leitmotiv

und Partitursignum, das wiederum Bach und Händel

verband.

78

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

79


FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

05

Okt

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS VII

»ALLEIN GOTT IN DER HÖH SEI EHR«

Johann Sebastian Bach Concerto C-Dur BWV 595

Präludien und Fugen C-Dur BWV 545 und D-Dur BWV 532

Allabreve D-Dur BWV 589, Fuge G-Dur BWV 577

Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

06

Okt

Sa

20:00 Uhr

Tickets

14 € (IV)

29 € (III)

54 € (II)

74 € (I)

BACH WIEDERENTDECKT

Johann Nikolaus Bach

Missa brevis »Allein Gott in der Höh sei Ehr«

Johann Christian Bach Magnificat

Johann Sebastian Bach

Kantate »Ich bin vergnügt mit meinem Glücke« BWV 84

Kantate »Du Hirte Israel, höre« BWV 104

Wilhelm Friedrich Ernst Bach »Vater unser«

Wilhelm Friedemann Bach

Kantate »Lobet Gott, unseren Herrn Zebaoth«


Sopran Anja Zügner Alt Susanne Langner

Tenor Albrecht Sack Bass Andreas Scheibner

Sächsisches Vocalensemble

Mitteldeutsches Kammerorchester

Leitung Ludwig Güttler

Aus der Familie Bach sind in Erfurt so viele Stadtmusiker

hervorgegangen, dass noch 1793 die Stadtpfeifer, das

offizielle Ensemble der Stadt, als die »Bache« bezeichnet

wurde, obwohl keiner mehr dieses Namens mitspielte.

Mitglieder der Familie Bach prägten das Musikleben in

Thüringen über drei Jahrhunderte, überstrahlt vom

Ruhm Johann Sebastians als Leipziger Thomaskantor

und seiner Söhne, die in Berlin, Hamburg, Mailand und

London Karriere machten. Ludwig Güttler präsentiert mit

dem Sächsischen Vocalensemble und dem Mitteldeutschen

Kammerorchester bei den Frauenkirchen-Bachtagen

wiederentdeckte Werke aus dem Hause Bach, von

entfernten Cousins bis hin zu den Söhnen des großen

Johann Sebastian. Ob von den unbekannteren oder aber

auch von den berühmten Mitgliedern der Familie, es gibt

immer noch viel zu entdecken!

80

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de


CHOR- UND

A-CAPELLA-MUSIK

CHOR- UND

A-CAPPELLA-MUSIK

Aus London und Moskau reisen sie ebenso an, wie aus Berlin,

Braunschweig, München und Regensburg: die Chöre, die 2018 in der

Frauenkirche zu erleben sind. Im Gepäck haben sie Programme, die

Brücken über Jahrhunderte, Ländergrenzen und Konfessionen schlagen.

Dass sie das Frauenkirchenpublikum begeistern, haben viele von ihnen

schon mehrfach bewiesen. Umso größer ist die Freude, sie wieder hier

begrüßen zu dürfen.

Zugleich musiziert mit dem Philharmonischen Kinderchor Dresden ein

Ensemble, das in Dresden zuhause ist – ebenso wie die Sängerinnen und

Sänger der beiden Frauenkirchen-Chöre: Die a-cappella-Aufführungen

von Kammerchor und Chor prägen das Klangbild des wiedererrichteten

Gotteshauses und somit auch der Stadt.

01

Mai

16

Jun

Di

20:00 Uhr

Tickets

10 € (IV)

13 € (III)

16 € (II)

19 € (I)

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

INTERNATIONALES

KINDERCHORFESTIVAL DRESDEN

ABSCHLUSSKONZERT


Internationale Gastkinderchöre

Banda Internationale Dresden

Philharmonischer Kinderchor Dresden

Leitung Prof. Gunter Berger

Das Internationale Kinderchorfestival, erstmals ausgerichtet

im Jahr 2006, hat sich in der Dresdner Kulturlandschaft

als feste Größe etabliert und findet regelmäßig

aller zwei Jahre im Frühjahr statt. Chöre aus aller Welt

sind dann immer eingeladen, um gemeinsam mit dem

hier beheimateten Philharmonischen Kinderchor zu

singen, sich auszutauschen und Freundschaften zu

schließen.

LANGE NACHT DER CHÖRE

Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Max Reger

und Johannes Brahms


Braunschweiger Domchor

Leitung Domkantor Gerd-Peter Münden

Domchor Berlin

Leitung Domkantor Tobias Brommann

Chor der Frauenkirche

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Ein stimmungsvoller Konzertabend verspricht die Nacht

der Chöre zu werden, wenn auf Einladung des Chores

der Frauenkirche der Berliner Domchor und Braunschweiger

Domchor gemeinsam musizieren werden. Die

drei Klangkörper werden mit Chormusik der Romantik

jeweils ihre musikalischen Visitenkarten abgeben, aber

unter der Kuppel der Frauenkirche auch gemeinsam

singen. Romantische Klänge gehen dann eine einzigartige

Verbindung mit dem Kirchenraum ein, wenn 200

Sängerinnen und Sänger den Altarplatz in ein opulentes

Klanggemälde tauchen, mehrchöriges Musizieren auf

unterschiedlichen Emporen zu hören ist und engelsgleiche

Gesänge aus dem Hauptkuppelraum erklingen.

82

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

83


CHOR- UND

A-CAPELLA-MUSIK

CHOR- UND

A-CAPELLA-MUSIK

14

Jul

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

SAKRALE CHORMUSIK UND

ORGELWERKE

PSALMGESANG UND HALLELUJA

Werke von Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner

Orlando di Lasso u.a.


Regensburger Domspatzen

Leitung DKM Roland Büchner

Orgel N.N.

Das spannungsreiche Programm der Regensburger

Domspatzen weitet den natürlichen Fokus auf die Person

Jesu, um dessen Mutter Maria in die künstlerischen

Betrachtungen einzuschließen. Denn während Jesus

als Bezugspunkt und Namensgeber des Christentums

selbstredend das Zentrum bildet, hat sich im Laufe der

Jahrhunderte im katholisch geprägten Raum ein musikalischer

Schatz der Wertschätzung Marias verschrieben.

Viele Attribute sind ihr verliehen worden: Mutter

Gottes, Heilige Jungfrau, Mater dolorosa und nicht

zuletzt »unsere liebe Frau«, was ursprünglich namensgebend

für zahlreiche Kirchen, wie u. a. die Dresdner

Frauenkirche, war.

05

Dez

Mi

20:00 Uhr

Tickets

18 € (IV)

32 € (III)

54 € (II)

69 € (I)

KÖNIGLICHE CHORMUSIK

Werke von Johan Tavener, Thomas Tallis,

Ralph Vaughan Williams, John Rutter u.a.


Chor der Westminster Abbey

Leitung Organist & Master of the Choristers of

Westminster Abbey James O’Donnell

Orgel Sub-Organist of Westminster Abbey Peter Holder

Westminster Abbey ist die Kirche der britischen Könige

und Königinnen. Seit Wilhelm dem Eroberer wurden alle

Monarchen des Königreichs dort gekrönt und die bedeutendsten

Persönlichkeiten Großbritanniens fanden

ihre letzte Ruhestätte in dem weitläufigen Kirchenschiff,

darunter etwa die Komponisten Henry Purcell, Georg

Friedrich Händel oder Ralph Vaughan Williams. Für die

geistliche Musik der Kirche ist seit Jahrhunderten der

Choir of Westminster Abbey verantwortlich. Er besteht

heute aus 30 Chorknaben, die an der traditionellen

Chorschule unterrichtet werden, und 12 professionellen

erwachsenen Sängern.

Neben seiner Hauptaufgabe, die liturgische Musik

in Westminster Abbey zu gestalten, gibt der Chor als

musikalischer Botschafter Großbritanniens und der

anglikanischen Kirche weltweit gefeierte Konzerte.

Altehrwürdige britische Chortradition unter der Kuppel

der Frauenkirche.

Dieses Konzert wird unterstützt von der

Sparkassen-Versicherung Sachsen.

84 Regensburger Domspatzen

Regensburger Domspatzen

85


CHOR- UND

A-CAPELLA-MUSIK

13

Dez

Do

20:00 Uhr

Tickets

13 € (IV)

27 € (III)

44 € (II)

59 € (I)

ADVENTLICHE CHORMUSIK

Das Programm stand zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung

noch nicht fest. Bitte informieren Sie sich aktuell

unter www.frauenkirche-dresden.de


Knaben des Staats- und Domchores Berlin

Blechbläser des Deutschen Sinfonieorchester Berlin

Leitung Kai-Uwe Jirka

Moskauer Kathedralchor

19

Dez

Mi

20:00 Uhr

Tickets

13 € (IV)

27 € (III)

44 € (II)

59 € (I)

SAKRALE CHORMUSIK

Werke von Pjotr Tschaikowski, Sergei Rachmaninow,

Georgi Swiridow u. a.


Moskauer Kathedralchor

Leitung Alexej Petrow

22

23

Dez

Sa

20:00 Uhr

So

19:00 Uhr

Tickets

8 €

ADVENTSLIEDERSINGEN DES CHORES

DER FRAUENKIRCHE

Motetten und Liedsätze zur Advents- und Weihnachtszeit

von Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach,

Max Reger, Felix Mendelssohn Bartholdy u.a.


Chor der Frauenkirche

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt (22.12.)

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke (23.12.)

Chor der Frauenkirche

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

87


VIRTUOSER

BLÄSERKLANG

VIRTUOSER

BLÄSERKLANG

Es ist ein durchweg ergreifender Klang: Bläser im Weit eines Kirchenraumes.

Schnell wird klar, warum das Spiel dieser Instrumentengruppe,

wie bspw. in Bachs Magnifikat, oftmals das Göttliche und Heroische

versinnbildlicht. Besondere Beliebtheit erlangten Bläser in der späten

Barockzeit. Davon zeugen nicht zuletzt die markanten Soli in den Oratorien,

Messen und Kantaten von Bach und Händel. Wie viel sich davon

bis in die heutige Zeit erhalten hat und wie sich die Faszination durch

die Kombination mit der Königin der Instrumente, der Orgel, noch steigert,

zeigen die Konzerte dieser Reihe.

25

Aug

06

Dez

Sa

20:00 Uhr

Tickets

17 € (IV)

29 € (III)

44 € (II)

54 € (I)

Do

20:00 Uhr

Tickets

17 € (IV)

29 € (III)

44 € (II)

54 € (I)

VIRTUOSES FÜR BLECHBLÄSER

UND ORGEL

Gottfried August Homilius

Motette »Ich hab dich je und je geliebt«

Georg Friedrich Händel

Suite C-Dur aus der »Wassermusik«

Johann Sebastian Bach

Präludium und Fuge e-Moll BWV 548

sowie Werke von Georg Philipp Telemann,

Henry Purcell, Giovanni Gabrieli, Anton Bruckner u. a.


Blechbläserensemble Ludwig Güttler

Orgel Friedrich Kircheis

Leitung Ludwig Güttler

ADVENTSKONZERT

Johann Sebastian Bach »Vom Himmel hoch da komm

ich her«, »Jesu bleibet meine Freude« BWV 147

Dietrich Buxtehude »Nun kommt der Heiden Heiland«,

»Lobt Gott ihr Christen allzugleich«

Werke von Gottfried August Homilius, Vincent Lübeck

Giuseppe Torelli u.a.


Trompete & Corno da caccia Ludwig Güttler und

Johann Clemens

Orgel Friedrich Kircheis

27

Dez

Do

20:00 Uhr

Tickets

18 € (IV)

32 € (III)

54 € (II)

69 € (I)

DRESDNER BLÄSERWEIHNACHT

Virtuose Blechbläsermusik aus vier Jahrhunderten

Werke von Michael Praetorius, Johann Sebastian

Bach, Tomaso Albinoni,Gottfried August Homilius,

Georg Friedrich Händel, Johann Hermann Schein und

Ludwig van Beethoven


Blechbläserensemble Ludwig Güttler

Leitung Ludwig Güttler

Blechbläserensemble Ludwig Güttler

89


JUNGE KLASSIK

JUNGE

KLASSIK

Klassische Meisterwerke müssen immer wieder zu neuem Leben

erweckt werden, damit sie ihre Wirkung entfalten können. Wer könnte

das besser als die junge Künstlergeneration. Mit ihrem frischen Esprit

und ihrer unverstellten Sicht auf das musikalische Erbe schaffen sie

neue Zugänge, die auch für das erfahrene Konzertpublikum eine

Bereicherung sind. In der Frauenkirche haben daher aufstrebende

Künstlerinnen und Künstler einen festen Platz. Zumal, wenn sie sich,

wie die Preisträger des renommierten ARD-Musikwettbewerbs oder

des Fanny Mendelssohn Förderpreises bereits einer kompetenten Jury

und einem erwartungsvollen Publikum empfohlen haben.

07

Jul

gefördert vom

Sa

20:00 Uhr

Tickets

15 € (IV)

18 € (III)

26 € (II)

29 € (I)

DEUTSCHE STREICHERPHILHARMONIE

Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento

Gustav Mahler Sinfonie Nr. 5 (Adagietto)

sowie Werke von Claude Debussy, Pteris Vasks und

Grażyna Bacewicz


Deutsche Streicherphilharmonie

Harfe Sarah Christ

Leitung Wolfgang Hentrich

Ob »betörend«, »geheimnisvoll«, »samtweich« – oder als

»Liebeserklärung« wie im Falle von Mahlers Adagietto:

Die Begrifflichkeiten scheinen schier unerschöpflich,

wenn es um die Beschreibung reinen Streicherklanges

geht. Entsprechend beseelt wirken seit jeher die Werke

für diese Besetzung, die in diesem Konzert mit ganz

besonders jugendlicher Inspiration und Frische gespielt

werden: Die 1973 gegründete Deutsche Streicherphilharmonie

setzt sich als bundesweites Spitzenensemble

aus hochtalentierten jungen Musikerinnen und

Musikern zwischen 11 und 19 Jahren zusammen. Und ist

dadurch auch Mozart besonders verbunden, der seinerseits

noch als Teenager seine Divertimenti schrieb. Das

mithin »jüngste Bundesauswahlorchester« unternimmt

Konzertreisen durch ganz Europa bis nach Südamerika

und steht dabei in enger Beziehung zu Dresden, seit

2013 mit Wolfgang Hentrich der Erste Konzertmeister

der Dresdner Philharmonie die Leitung übernahm.

Deutsche Streicherphlharmonie91


JUNGE KLASSIK

21

Jul

Sa

20:00 Uhr

Tickets

15 € (IV)

18 € (III)

26 € (II)

29 € (I)

PREISTRÄGERKONZERT

INTERNATIONALER

MUSIKWETTBEWERB DER ARD 2017

im Fach Klavier


Die Veranstaltung findet

in der Unterkirche statt.

28

Jul

Sa

20:00 Uhr

Tickets

12 € (IV)

24 € (III)

34 € (II)

44 € (I)

BUNDESJUGENDORCHESTER

Gustav Mahler Kindertotenlieder

Oliver Messiaen »L’Ascension«

Anton Bruckner Ouvertüre g-Moll

Paul Hindemith Mathis der Maler


Mezzosopran Gerhild Romberger

(ECHO Klassik-Preisträgerin 2016)

Bundesjugendorchester

Leitung Mario Venzago

04

Aug

Sa

20:00 Uhr

Tickets

15 € (IV)

18 € (III)

26 € (II)

29 € (I)

PREISTRÄGERKONZERT

INTERNATIONALER

MUSIKWETTBEWERB DER ARD 2017

im Fach Violine


Die Veranstaltung findet

in der Unterkirche statt.

11

Aug

Sa

20:00 Uhr

PREISTRÄGERKONZERT

FANNY MENDELSSOHN FÖRDERPREIS 2018


Tickets

15 € (IV)

18 € (III)

26 € (II)

29 € (I)

Künstler und Programm werden erst nach Redaktionsschluss

bekannt gegeben. Bitte informieren Sie sich

aktuell unter: www.frauenkirche-dresden.de.

Die Veranstaltung findet

in der Unterkirche statt.

16

Nov

Fr

20:00 Uhr

Tickets

15 € (IV)

18 € (III)

26 € (II)

29 € (I)

PREISTRÄGERKONZERT

FANNY MENDELSSOHN FÖRDERPREIS 2017

»Eine lebendige Hommage an Trauermusik

verschiedener Kulturen«


Violine Maria & Matthias Well

Akkordeon Živkovič Zdravko

(nominiert von Julia Fischer)

Die Veranstaltung findet

in der Unterkirche statt.

92 Budesjugendorchester

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

93


KIRCHENKLÄNGE FÜR

KINDER UND JUNGE LEUTE

KIRCHENKLÄNGE FÜR

KINDER UND JUNGE LEUTE

Angenehm wuselig ist es, wenn lauter Kinder im Kirchraum oder der

Unterkirche zusammenkommen, um erste Konzerterfahrungen zu

sammeln. Für die jüngsten von ihnen sind die Familienkonzerte unter

der Überschrift »Kirchenklänge für junge Ohren« gedacht, die Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert und Frauenkirchenorganist Samuel

Kummer eigens gestalten. In ein »musikalisches Klassenzimmer« verwandelt

sich die Frauenkirche für Drittklässler, die hautnah ein ausgewähltes

Instrument – 2018 ist das die Harfe – kennen lernen können.

Jugendliche wiederum sind eingeladen, in Gesprächs- und Werkstattkonzerten

nicht nur zu hören, sondern Fragen zu stellen und mit Musikern

tatsächlich in einen Austausch zu treten.

14

Jan

28

Jan

So

15:30 Uhr

Tickets

4 € (bis 14 Jahre)

8 € (ab 15 Jahre)

So

15:30 Uhr

Tickets

4 € (bis 14 Jahre)

8 € (ab 15 Jahre)

KIRCHENKLÄNGE FÜR JUNGE OHREN

Sergej Prokofjew »Peter und der Wolf«

Mit Texten des Komponisten, von Loriot erweitert


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer und

Irena Renata Budryte-Kummer

Sprecherin Claudia Kutter-Dürr

Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

KIRCHENKLÄNGE FÜR JUNGE OHREN

Wolfgang Amadeus Mozart und seine Familie


ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort

Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

27

28

Feb

Di

Mi

08:45 Uhr

10:30 Uhr

DAS MUSIKALISCHE

KLASSENZIMMER


Geschlossene Veranstaltung für Schülerinnen und

Schüler der Klassenstufe 3 im Rahmen der Dresdner

Schulkonzerte.

Programm und weitere Informationen unter

0351 828 26 30 und www.dresdnerschulkonzerte.de

Dresdner Schulkonzerte

Die Veranstaltung findet in der Unterkirche statt.

Kirchenklänge für junge Ohren95


Gesprächskonzert mit Juri Tetzlaff

KAPITEL

KIRCHENKLÄNGE FÜR

KINDER UND JUNGE LEUTE

06

07

Nov

Di

Mi

08:45 Uhr

10:30 Uhr

DAS MUSIKALISCHE

KLASSENZIMMER


Geschlossene Veranstaltung für Schülerinnen und

Schüler der Klassenstufe 3 im Rahmen der Dresdner

Schulkonzerte.

Programm und weitere Informationen unter

0351 828 26 30 und www.dresdnerschulkonzerte.de

Dresdner Schulkonzerte

Die Veranstaltung findet in der Unterkirche statt.

14

Dez

Fr

16:00 Uhr

WEIHNACHTSORATORIUM

FÜR JUNGE LEUTE

WERKSTATTKONZERT

20

Mär

Di

09:00 Uhr

Schüler-

Tickets

5 €

Dresdner Schulkonzerte

GESPRÄCHSKONZERT FÜR

JUNGE LEUTE

Mozart in Dresden


ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Moderation Juri Tetzlaff KiKA TV-Moderator

Auf den Spuren Wolfgang Amadeus Mozarts in Dresden:

Was erlebte er hier? Ließ er sich durch die Musikmetropole

inspirieren oder inspirierte er die Musiker im Elbflorenz?

Wie klang die Musik seiner Zeitgenossen, und warum

war Mozart so berühmt? In seiner eingängigen und

doch vielschichtigen Musik und in seinen humorvollen

und doch tiefgründigen Briefen finden wir Antworten.

KikA-Moderator Juri Tetzlaff und Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert wollen dem Schülerpublikum Mozarts

Leben und Werk im unterhaltsamen Dialog nahe bringen.

Die Musik dazu steuert das ensemble frauenkirche

dresden bei und wird Mozarts Musik lebendig erklingen

lassen, darunter berühmte Werke wie »Eine Kleine

Nachtmusik«.

Tickets

Schüler

5 €

begleitende

Erwachsene

10 € (IV)

13 € (III)

16 € (II)

19 € (I)

Dresdner Schulkonzerte

Auszüge aus Johann Sebastian Bach

Weihnachtsoratorium


Solisten

Sächsisches Vocalensemble

Virtuosi Saxoniae

Leitung Ludwig Güttler

Moderation Milko Kersten

Das Konzert richtet sich ausschließlich an Schülerinnen

und Schüler der Klassen 8 – 12.

Das Konzert richtet sich ausschließlich an Schülerinnen

und Schüler der Klassen 8 – 12.

96

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Kirchenklänge für junge Ohren

97


ORGELMUSIK IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN


BACHZYKLUS

BACHZYKLUS

20

Jan

Sa

20:00 Uhr

BACHZYKLUS I

»WIE SCHÖN LEUCHTET DER

MORGENSTERN«

»Studiert Bach, dort findet ihr alles.«

Johannes Brahms

Die Orgel, Königin der Instrumente, spielte in Leben und Werk des

großen Johann Sebastian Bach eine zentrale Rolle. Er galt als einer der

besten Organisten seiner Zeit und wird bis heute als bedeutendster

Orgelkomponist überhaupt verehrt. Der Reichtum an Harmonien und

Formen seiner Werke begeistert immer wieder neu.

Tickets

12 €

Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium

Kantate Nr. 6 »Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben«

BWV 248, Präludien und Fugen C-Dur BWV 547 und

A-Dur BWV 536, Choralbearbeitungen


Solisten

Kammerchor der Frauenkirche

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Bachs Oeuvre ist so umfassend, vielfältig und tiefgehend, dass es

Generationen prägte. Er verfasste ca. 250 Kompositionen allein für die

Orgel, darunter Präludien, Fugen, Fantasien, Toccaten, Sonaten und

Choralbearbeitungen.

Die Kirchenmusiker der Frauenkirche, Frauenkirchenorganist Samuel

Kummer und Frauenkirchenkantor Matthias Grünert, haben es sich

zur Aufgabe gemacht, dieses Gesamtwerk dem Publikum zugänglich

zu machen. Aus dieser Idee heraus entstand der BACHzyklus, der über

den Lauf von zwei Jahren das komplette Orgelwerk Bachs präsentiert. Es

erklingt – thematisch abgestimmt – verteilt auf 20 Abende an der Kern-

Orgel der Frauenkirche und wird an geeigneter Stelle um ausgewählte

Kantaten und Instrumentalwerke bereichert.

23

Mär

01

Apr

OSTERSONNTAG

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 €

So

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS II

»SEI GEGRÜSSET, JESU GÜTIG«

Johann Sebastian Bach Fantasien und Fugen c-Moll

BWV 537 und g-Moll BWV 542

Partita »Sei gegrüßet, Jesu gütig« BWV 768

Choralbearbeitungen


Orgel Irena Renata Budryte-Kummer, Dresden

BACHZYKLUS III

»CHRIST LAG IN TODESBANDEN«

Johann Sebastian Bach Toccaten und Fugen d-Moll

BWV 565 und d (dorisch) BWV 538

Pièce d’ Orgue BWV 572, Triosonate Nr. 6 G-Dur BWV 530

Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

100

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

101


KAPITEL

BACHZYKLUS

31

Aug

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS VI

»O GOTT, DU FROMMER GOTT«

Johann Sebastian Bach Fantasie und Fuge a-Moll

BWV 561, Triosonate Nr. 2 c-Moll BWV 526

Partita »O Gott, du frommer Gott« BWV 767

Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

05

Okt

Fr

20:00 Uhr

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACHZYKLUS VII

»ALLEIN GOTT IN DER HÖH SEI EHR«

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Tickets

12 €

Johann Sebastian Bach Concerto C-Dur BWV 595

Präludien und Fugen C-Dur BWV 545 und

D-Dur BWV 532, Allabreve D-Dur BWV 589

Fuge G-Dur BWV 577, Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Alle Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage finden Sie

auf Seite 74.

04

Mai

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS IV

»VATER UNSER IM HIMMELREICH«

Johann Sebastian Bach Concerto a-Moll BWV 593

(nach A. Vivaldi), Sonate für Violine solo g-Moll

Präludien und Fugen d-Moll BWV 539 und

a-Moll BWV 543, Choralbearbeitungen


Violine Jörg Fassmann

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

25

Mai

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS V

»DRITTER TEIL DER CLAVIERÜBUNG«

Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge

Es-Dur BWV 552, die großen Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

102

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

103


BACHZYKLUS

31

Okt

Mi

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS VIII

»EIN FESTE BURG IST UNSER GOTT«

Johann Sebastian Bach Präludium, Trio und Fuge

B-Dur BWV 545b, Präludium und Fuge C-Dur BWV 531

Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

23

Nov

Fr

20:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS IX

»VOR DEINEN THRON TRET ICH HIERMIT«

Johann Sebastian Bach Fuge c-Moll BWV 575

Präludien und Fugen e-Moll BWV 533 und g-Moll

BWV 535, Trio d-Moll BWV 583, Passacaglia c-Moll BWV 582

Choralbearbeitungen


Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

25

Dez

1. CHRISTTAG

Di

21:00 Uhr

Tickets

12 €

BACHZYKLUS X

»SÜSSER TROST, MEIN JESUS KÖMMT«

Johann Sebastian Bach Kantate »Süßer Trost, mein

Jesus kömmt« BWV 151, Pastorella F-Dur BWV 590

Toccata und Fuge E-Dur BWV 566, Choralbearbeitungen


Solisten

ensemble frauenkirche dresden

Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

104

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de


DRESDNER

ORGELZYKLUS

DRESDNER

ORGELZYKLUS

07

Feb

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck und

Louis Vierne


Orgel Daniel Clark, Marienkirche Berlin

Der Dresdner Orgelzyklus wurde 2006 als eine gemeinsame Konzertreihe

der Dresdner Innenstadtkirchen – der Frauenkirche, der Kathedrale

und der Kreuzkirche – ins Leben gerufen. Im wöchentlichen Wechsel

präsentieren seither jeweils mittwochs die Organisten der jeweiligen

Gotteshäuser bzw. renommierte Gäste die Klangvielfalt ihrer Instrumente

und den reichen Schatz der Orgelliteratur. Jährlicher Höhepunkt

sind die sommerlichen Internationalen Dresdner Orgelwochen, bei

denen Organisten aus aller Welt musikalische Brücken von ihrer Heimat

nach Deutschland schlagen.

Mit der Wiedereröffnung des Dresdner Kulturpalastes und seiner Eule-Orgel

erweiterte sich Ende 2017 der Kreis der Innenstadtorgeln. An

den nunmehr vier Konzertorten präsentiert sich dem Publikum eindrücklich,

was der große französische Komponist und Organist César

Franck meinte, als er ausrief: »Mon orgue, c'est un orchestre!«

Von den insgesamt 44 Konzerten des Dresdner Orgelzyklus 2018 finden

13 in der Frauenkirche statt. Erleben Sie Frauenkirchenorganist Samuel​

Kummer sowie Gäste aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und

Japan mit vielfältigen Programmen an der imposanten Kern-Orgel mit

ihren 4.876 Pfeifen und 68 klingenden Registern.

Die Gesamtübersicht aller Konzerte des Dresdner Orgelzyklus finden

Sie unter www.dresdner-orgelzyklus.de.

28

Feb

21

Mär

18

Apr

16

Mai

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Dieterich Buxtehude, Johann Pachelbel,

Jan Janca, Zsolt Gárdonyi sowie Improvisationen


Orgel Thomas Lennartz, Kathedrale St. Trinitatis Dresden

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von William Byrd, Johann Jacob Froberger und

Johann Sebastian Bach


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger,

Robert Schumann und Johannes Brahms


Orgel Christoph Schöner, Michaeliskirche Hamburg

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, Charles-Marie

Widor, Olivier Messiaen und Improvisation


Orgel Domorganist Silvius von Kessel, Dom St. Marien

Erfurt

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

107


DRESDNER

ORGELZYKLUS

DRESDNER

ORGELZYKLUS

13

Jun

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und

Louis Vierne


Orgel Jean-Christophe Geiser, Kathedrale Lausanne

04

Jul

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

INTERNATIONALE DRESDNER

ORGELWOCHEN

Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck und

Franz Liszt


Orgel Andreas Jost, Zürich

25

Jul

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

INTERNATIONALE DRESDNER

ORGELWOCHEN

Werke von Georg Friedrich Händel, Charles-Marie

Widor, Maurice Duruflé sowie Improvisationen


Orgel Frédéric Blanc, Notre Dame d’Auteuil, Paris

15

Aug

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

INTERNATIONALE DRESDNER

ORGELWOCHEN

Werke von Johann Sebastian Bach,

Felix Mendelssohn Bartholdy und Louis Vierne


Orgel Keiko Inoue, Tokio

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer,

Domorganist Johannes Trümpler,

Kreuzorganist Holger Gehring

108

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

109


DRESDNER

ORGELZYKLUS

26

Sep

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

DRESDNER ORGELZYKLUS

Franz Liszt Präludium und Fuge über den Namen B-A-

C-H (1855/1870), Robert Schumann Sechs Fugen über

den Namen, B-A-C-H op. 60, Max Reger Fantasie und

Fuge über B-A-C-H op. 46


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Alle Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage finden Sie

auf Seite 74.

10

Okt

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck und

Louis Vierne


Orgel Domorganist Johannes Trümpler, Dresden

24

Okt

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger,

Sigfrid Karg-Elert und Igor Strawinsky


Orgel Dörte-Maria Packeiser, Heidenheim

21

Nov

Mi

20:00 Uhr

Tickets

8 €

DRESDNER ORGELZYKLUS

Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck,

Louis Vierne und Samuel Kummer


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

110

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de


BACHS

ORGELREZITAL

BACHS

ORGELREZITAL

Als authentischer Bach-Ort fühlt sich die Frauenkirche der Würdigung

und Pflege des reichen Schaffens des Musikgenies in besonderer Weise

verpflichtet. Die Orgelrezitale dieser Reihe nehmen die Zuhörer mit auf

eine Reise ins barocke Dresden.

Am 1. Dezember 1736 hatte Johann Sebastian Bach ein zweistündiges

Konzert an der gerade fertiggestellten Silbermann-Orgel der

Frauenkirche gegeben. Damit bedankte er sich für den von König

August III. verliehenen Titel als „Königlich-Polnischer und Sächsisch-

Churfürstlicher Hofcompositeur“. Die Anerkennung und Ausstrahlung

waren groß.

30

Apr

01

Okt

Mo

20:00 Uhr

Tickets

10 €

Mo

20:00 Uhr

Tickets

10 €

BACHS ORGELREZITAL

Johann Sebastian Bach Allabreve D-Dur BWV 589, Triosonate

d-Moll BWV 527, Dorische Toccata und Fuge d-Moll

BWV 538, Choralbearbeitungen aus der Schübler-

Sammlung, BWV 645 – 650, Aria BWV 988,1, Praeludium

und Fuge G-Dur BWV 541


Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

BACHS ORGELREZITAL

Johann Sebastian Bach Allabreve D-Dur BWV 589, Triosonate

d-Moll BWV 527, Dorische Toccata und Fuge d-Moll

BWV 538, Choralbearbeitungen aus der Schübler-

Sammlung, BWV 645 – 650, Aria BWV 988,1, Praeludium

und Fuge G-Dur BWV 541


Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Bis heute inspiriert die in der Frauenkirche konzertierenden Organisten,

dass sie über die original erhaltenen Stufen zur Orgel hinaufsteigen,

die einst auch Bach nahm. In diesem Geist entstand das Programm

von »Bachs Orgelrezital«, das Bachs Begegnung mit der Silbermann-

Orgel der Frauenkirche vor unseren heutigen Ohren dank des in deren

Tradition erbauten Kern-Instruments lebendig werden lässt.

12

Dez

Mi

20:00 Uhr

Tickets

10 €

Alle Konzerte der Frauenkirchen-Bachtage finden Sie auf

Seite 74.

BACHS ORGELREZITAL

Johann Sebastian Bach Allabreve D-Dur BWV 589, Triosonate

d-Moll BWV 527, Dorische Toccata und Fuge d-Moll

BWV 538, Choralbearbeitungen aus der Schübler-

Sammlung, BWV 645 – 650, Aria BWV 988,1, Praeludium

und Fuge G-Dur BWV 541


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

113


KAPITEL

WORT UND

ORGELKLANG

WORT UND

ORGELKLANG

01

Jun

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Kirchenführung Christian Möller

»Wenn ich nicht Theologe wäre, so würde ich am liebsten Musiker

geworden »sein« schrieb Luther einst. Das Miteinander von Wort und

Klang war dem Reformator wichtig. In der Bauweise der Frauenkirche

fand dieser Gedanke seine architektonische Übersetzung, wo von der

Kanzel bis zur Orgel alle wesentlichen Elemente in einer Achse angeordnet

sind. Nicht zuletzt deshalb bietet sie sich für genreverbindende Formate

geradezu an.

15

Jun

Fr

21:30 Uhr

Tickets

10 €

LITERARISCHE ORGELNACHT BEI

KERZENSCHEIN

Texte und Orgelimprovisation im Dialog


Texte Ensemblemitglieder des

Staatsschauspiel Dresden

Orgel Michael Kapsner, Weimar

Während die »Kirchenführungen mit Orgelklang« kurzweilig

die einzigartige Geschichte, Ikonografie und Botschaft der

Frauenkirche vermitteln, stehen bei den »Literarischen Orgelnächten«

nachdenkenswerte, literarische und biblische Texte im Mittelpunkt. Die

»Orgelnachtmusiken bei Kerzenschein« werden durch ein geistliches

Wort bereichert.

Dazu erklingt jeweils die Kern-Orgel mit ihren 4.876 Pfeifen, die den

musizierenden Organisten eine große stilistische Bandbreite ermöglicht.

In der Tradition des ursprünglichen Instruments von Silbermann

können die Orgelwerke Bachs ebenso authentisch gespielt werden,

wie orgelsymphonische Werke von César Franck. Insbesondere bei

den Literarischen Orgelnächten brillieren die Organisten zudem mit

Improvisationen.

22

Jun

Fr

21:30 Uhr

Tickets

10 €

In Zusammenarbeit mit dem

Staatsschauspiel Dresden

LITERARISCHE ORGELNACHT BEI

KERZENSCHEIN

Texte und Orgelimprovisation im Dialog


Texte Ensemblemitglieder des

Staatsschauspiel Dresden

Orgel Domorganist Franz Josef Stoiber, Dom St. Peter,

Regensburg

In Zusammenarbeit mit dem

Staatsschauspiel Dresden

29

Jun

Fr

21:30 Uhr

LITERARISCHE ORGELNACHT BEI

KERZENSCHEIN

Tickets

10 €

Texte und Orgelimprovisation im Dialog


Texte Ensemblemitglieder des

Staatsschauspiel Dresden

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

In Zusammenarbeit mit dem

Staatsschauspiel Dresden

114

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

115


WORT UND

ORGELKLANG

13

Jul

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Florian Mauersberger, Dresden

Kirchenführung Jürgen Kecke

20

Jul

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Marianne von Einsiedel, Dresden

Kirchenführung Ulrich Kettner

03

Aug

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Pascal Kaufmann, Dresden

Kirchenführung Alena Glienicke

17

Aug

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Kirchenführung Dr. Anja Häse

07

Sep

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Irena Renata Budryte-Kummer, Dresden

Kirchenführung Siegfried Sachse

19

Okt

Fr

20:00 Uhr

Tickets

10 €

KIRCHENFÜHRUNG & ORGELKLANG

Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik


Orgel Kirchenmusikdirektor

Hans-Dieter Schöne, Dresden

Kirchenführung Ute Schumann

116

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

117


WORT UND

ORGELKLANG

02

Dez

1. ADVENT

So

21:00 Uhr

Tickets

10 € (IV)

13 € (III)

16 € (II)

19 € (I)

ORGELNACHTMUSIK BEI

KERZENSCHEIN

Werke von Nicolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach,

Cesar Franck und eigene Improvisationen


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Geistliches Wort, Gebet und Segen

09

Dez

2. ADVENT

So

21:00 Uhr

Tickets

10 € (IV)

13 € (III)

16 € (II)

19 € (I)

ORGELNACHTMUSIK BEI

KERZENSCHEIN

Werke von Johann Sebastian Bach, Dieterich Buxtehude

und Felix Mendelssohn Bartholdy


Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort, Gebet und Segen

16

Dez

3. ADVENT

So

21:00 Uhr

Tickets

10 € (IV)

13 € (III)

16 € (II)

19 € (I)

ORGELNACHTMUSIK BEI

KERZENSCHEIN

Werke von Johann Sebastian Bach, Josef Gabriel

Rheinberger und litauischen Komponisten


Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Oboe Robertas Beinaris, Vilnius

Geistliches Wort, Gebet und Segen

23

Dez

4. ADVENT

So

21:00 Uhr

Tickets

10 € (IV)

13 € (III)

16 € (II)

19 € (I)

ORGELNACHTMUSIK BEI

KERZENSCHEIN

Werke von Johann Sebastian Bach, Gabriel Fauré,

Josef Gabriel Rheinberger und Max Reger


Orgel Martin Strohhäcker, Dresden

Querflöte Gudrun Strohhäcker, Dresden

Geistliches Wort, Gebet und Segen

118

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de


ZU GAST

GÄSTE UND PARTNER IN DER

FRAUENKIRCHE DRESDEN

Die Frauenkirche ist ein musikalisches Kraftfeld: Hier verbinden

sich das Vermächtnis von Komponisten wie Heinrich Schütz, Johann

Sebastian Bach, Gottfried August Homilius sowie Richard Wagner

einerseits und eine lange und reiche Aufführungstradition andererseits

mit dem der Wunsch der aktuell führenden Chöre, Orchester, Solisten

und Dirigenten, an diesem besonderen Ort musizieren zu wollen.

Yo Yo Ma

Die Stiftung Frauenkirche Dresden führt diese Tradition fort.

Unterstützung und Bereicherung erfährt sie dabei durch ein intensives

Zusammenwirken mit leistungsstarken Partnerinstitutionen, die in der

Frauenkirche seit jeher höchst willkommen sind und das Bestreben

nach beeindruckender Vielfalt und Tiefgründigkeit teilen: die

Dresdner Musikfestspiele, die Sächsische Staatskapelle, die Dresdner

Philharmonie, der Dresdner Kammerchor und das Heinrich Schütz

Musikfest. Nicht zuletzt dank dieser Gesamtkonstellation genießt die

Frauenkirche Dresden einen hervorragenden Ruf in der Musikwelt.

31

Jan

Mi

19:30 Uhr

ZU GAST

DRESDNER MUSIKFESTSPIELE

Johann Sebastian Bach

Suiten für Violoncello solo Nr. 1 – 6 BWV 1007-1012


Violoncello Yo-Yo Ma

(ECHO Klassik Preisträger 2000, 2002 und 2004)

Veranstaltung der Dresdner Musikfestspiele in

Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets erhalten Sie bei den Dresdner Musikfestspielen

Tel. 0351 65 606 700

15

Feb

Do

20:00 Uhr

ZU GAST

SÄCHSISCHE STAATSKAPELLE

Johann Sebastian Bach Johannespassion BWV 246


Sopran Dorothee Mields

(ECHO Klassik Preisträgerin 2011)

Altus Damien Guillon Tenor Robin Tritschler

Bass Peter Kooij Evangelist Maximilian Schmitt

Vox Christi Krešimir Stražanac

Collegium Vocale Gent

Leitung Philippe Herreweghe

Veranstaltung der Sächsischen Staatskapelle Dresden in

Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets erhalten Sie beim Besucherservice der

Semperoper Dresden Tel. 0351 491 17 05

121


GÄSTE UND PARTNER

GÄSTE UND PARTNER

17

Mär

Sa

20:00 Uhr

ZU GAST

DRESDNER PHILHARMONIE

Georg Friedrich Händel »Sento la gioia«

Arie »Pompe vane di morte – Dove sei« aus »Amadigi«

Arie »Fra tempeste« aus »Rodelinda«

Arie »Destructive War« aus »Rodelinda«

Arie aus »Belshazzar«

Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonie C-Dur KV 551 »Jupiter«


Dresdner Philharmonie

Solist und Leitung Bejun Mehta

(ECHO Klassik-Preisträger 2011)

Veranstaltung der Dresdner Philharmonie

in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets erhalten Sie bei der Dresdner Philharmonie

Tel. 0351 486 68 66 und www.dresdnerphilharmonie.de

11

Mai

Fr

20:00 Uhr

ZU GAST

DRESDNER MUSIKFESTSPIELE

Johann Sebastian Bach Kantaten

»Es erhub sich ein Streit« BWV 19

»Nimm von uns, Herr, du treuer Gott« BWV 101

»Jesu, der du meine Seele« BWV 78

»Wachet auf, ruft uns die Stimme« BWV 140


Monteverdi Choir

English Baroque Soloists

Leitung Sir John Eliot Gardiner

Veranstaltung der Dresdner Musikfestspiele in

Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets erhalten Sie bei den Dresdner Musikfestspielen

Tel. 0351 65 606 700

PROGRAMMHINWEIS

Dresdner Musikfestspiele

So, 27. Mai, 19:30 Uhr

Unterkirche (Freier Eintritt)

DISKUSSION »IN WAR & PEACE«

Joyce DiDonato und Gäste,

Gespräch zum Thema Friedensgedanken

13

Okt

Sa

20:00 Uhr

ZU GAST

HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST


Das Programm und die Ausführenden standen zum

Zeitpunkt dieser Veröffentlichung noch nicht fest. Bitte

informieren Sie sich unter www.schuetz-musikfest.de.

19:00 Uhr Konzerteinführung

Veranstaltung des Heinrich Schütz Musikfest in

Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

122 Bejun Mehta

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

123


GÄSTE UND PARTNER

03

Nov

Sa

20:00 Uhr

ZU GAST

DRESDNER PHILHARMONIE

Das Programm stand zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung

noch nicht fest. Bitte informieren Sie sich unter

www.dresdnerphilharmonie.de


Dresdner Philharmonie

Solist und Leitung Bejun Mehta

Veranstaltung der Dresdner Philharmonie

in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets erhalten Sie bei der Dresdner Philharmonie

Tel. 0351 486 68 66 und www.dresdnerphilharmonie.de

09

Nov

Fr

20:00 Uhr

ZU GAST

DRESDNER KAMMERCHOR

Gedenkkonzert zum 80. Jahrestag

der Reichspogromnacht

Samuel Adler Uraufführung – Komposition im Auftrag

des Dresdner Kammerchores

Alfred Schnittke Zwölf Bußverse

und Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy


Violine Cecilia Gelland und Martin Gelland

Dresdner Kammerchor

Leitung Hans-Christoph Rademann

Veranstaltung des Dresdner Kammerchor in

Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

19:00 Uhr Konzerteinführung

Im Gespräch mit Agnes Böhm

Tickets erhalten Sie beim Dresdner Kammerchor unter

www.reservix.de

124

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de


GÄSTE UND PARTNER

01

Dez

Sa

18:00 Uhr

Tickets

29 € (IV)

68 € (IIII

99 € (II)

128 € (I)

ADVENTLICHE FESTMUSIK

AUS DRESDEN

Das traditionelle Adventskonzert des ZDF in Zusammenarbeit

mit der Stiftung Frauenkirche Dresden


Das Programm und die Ausführenden standen zum

Zeitpunkt dieser Veröffentlichung noch nicht fest. Bitte

informieren Sie sich unter

www.frauenkirche-dresden.de

Das Konzert wird unterstützt von der Commerzbank

Sendung im ZDF am 1. Sonntag im Advent,

2. Dezember 18 Uhr

04

Dez

Di

20:00 Uhr

ZU GAST

DRESDNER PHILHARMONIE

Das Programm stand zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung

noch nicht fest. Bitte informieren Sie sich unter

www.dresdnerphilharmonie.de


Blechbläser der Dresdner Philharmonie

Veranstaltung der Dresdner Philharmonie

in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

Tickets erhalten Sie bei der Dresdner Philharmonie

Tel. 0351 486 68 66 und www.dresdnerphilharmonie.de

126

TICKETS UND INFORMATIONEN

TEL. 0351 65 60 67 01 – www.frauenkirche-dresden.de

ZDF Adventskonzert


HIGHLIGHTS

2017/2018

SINFONIE DER TAUSEND · EURYANTHE · REQUIEM FÜR SYRIEN

SCHOSTAKOWITSCH „BABI JAR“· MARIZA · GORAN BREGOVIĆ

CHARLIE CHAPLIN „CITY LIGHTS“ · HARRY POTTER IN CONCERT

www.musikfestspiele.com

Karten ab 4. Oktober

Tel. +49 (0) 351 656 06 700

MICHAEL SANDERLING · BERTRAND DE BILLY

CHARLES DUTOIT · MAREK JANOWSKI · JUANJO MENA

ANDRIS POGA · MARKUS POSCHNER

KARL-HEINZ STEFFENS · SEBASTIAN WEIGLE

MARIA BENGTSSON · GÁBOR BOLDOCZKI

KATIA BUNIATISHVILI · JULIA FISCHER · MARTIN GRUBINGER

SIMONE KERMES · KATIA & MARIELLE LABÈQUE

OLIVIER LATRY · DANIEL MÜLLER-SCHOTT · ALICE SARA OTT

FRANCESCO PIEMONTESI · PETER RÖSEL

ANOUSHKA SHANKAR · ARABELLA STEINBACHER

CHEFDIRIGENT MICHAEL SANDERLING

WWW.DRESDNERPHILHARMONIE.DE


SEMPEROPER

DRESDEN 17

18

TROUBLE IN TAHITI

30. SEPTEMBER 2017

LES TROYENS /

DIE TROJANER

3. OKTOBER 2017

LUCIA DI LAMMERMOOR

18. NOVEMBER 2017

DIE TOTE STADT

16. DEZEMBER 2017

DER RING DES

NIBELUNGEN

13. JANUAR BIS 20. JANUAR 2018

29. JANUAR BIS 4. FEBRUAR 2018

CABARET

6. APRIL 2018

LA FORZA DEL DESTINO /

DIE MACHT DES

SCHICKSALS

28. APRIL 2018

DAS R TSEL DER

GESTOHLENEN STIMMEN

13. MAI 2018

100°C

2. JUNI 2018

275 Jahre

funkelnde Töne,

satte Bässe,

strahlende Augen.

Feiern Sie mit uns 275 Jahre

Gewandhausorchester.

Wir freuen uns auf Sie!

EIN SOMMER-

NACHTSTRAUM

OEDIPUS REX /

IL PRIGIONIERO

10. M RZ 2018

Informationen & Karten

T +49 351 49 11 705

semperoper.de

30. JUNI 2018

GEWANDHAUS ZU LEIPZIG

T +49 341 1270 280

ticket@gewandhaus.de

gewandhausorchester.de


SERVICE

RESERVIERUNGEN

BUCHUNGEN

BESONDERE ANGEBOTE

132

133


SERVICE

KAPITEL

Reservierungen

Buchungen

STIFTUNG FRAUENKIRCHE DRESDEN

TICKETSERVICE

Georg-Treu-Platz 3 (1. Etage)

01067 Dresden

Mo – Fr 09:00 – 18:00 Uhr

Sa 09:00 – 15:00 Uhr

BUCHUNGEN PER TELEFON,

FAX UND E-MAIL

Telefon 0351 65606-701

Telefax 0351 65606-108

ticket@frauenkirche-dresden.de

BUCHUNGEN ONLINE

www.frauenkirche-dresden.de/kalender

ABENDKASSE

Eingang D jeweils eine Stunde vor

Veranstaltungsbeginn

WEITERE VORVERKAUFSSTELLEN

Dresden Information

An der Frauenkirche, Neumarkt 2

SZ-Ticket-Hotline 0351 84042- 002

CTS-Verkaufsstellen bundesweit

Ticket-Hotline 01805 740074

(14 ct/Min. aus deutschem Festnetz,

Mobilfunkpreis max. 42 ct/Min)

Preise an den Eventim-Vorverkaufsstellen

zzgl. weiterer Verkaufsgebühren, keine

Ermäßigung

GUTSCHEINE

Verschenken Sie musikalische Erlebnisse

in der Frauenkirche Dresden! Gutscheine

für Konzert tickets sind beim Ticketservice

erhältlich.

.

ERMÄSSIGUNGEN

50 % Ermäßigung in allen Preiskategorien

ab 10 € (für Preiskategorien des Fremdveranstalters

gelten deren Vorgaben) gegen

Nachweis der Ermäßigungsberechtigung für

junge Leute bis 27 Jahre, Studenten, Dresden-Pass-Inhaber,

Schwerstbehinderte ab

80 % (GdB) und eine Begleitperson (auf den

dazu vorgesehenen Plätzen)

INFORMATION ZU DEN PREISEN

Preise einschließlich der Verkaufsgebühr

der Stiftung Frauenkirche Dresden. Bei

Veranstaltungen der Stiftung Frauenkirche

Dresden gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen,

die in den Vorverkaufsstellen

der Stiftung Frauenkirche Dresden ausliegen

und im Internet veröffentlicht sind.

www.frauenkirche-dresden.de/agb

Änderungen vorbehalten.

September 2017

134

135


SERVICE

KAPITEL

Besondere

Angebote

AKTION FÜR DRESDNER

Als Zeichen der Verbundenheit mit der

Dresdner Bevölkerung, die den Wiederaufbau

der Frauenkirche mit wachem Interesse

begleitet hat und seither Anteil am Leben

in der Frauenkirche nimmt, möchte die Stiftung

Frauenkirche den Dresdnern auch im

Konzertjahr 2018 ein besonderes Angebot

machen: Erleben Sie herausragende Konzerte

unter der Kuppel der Frauenkirche

und genießen Sie den Klang renommierter

Ensembles im Herzen der Stadt Dresden: An

vier verschiedenen Konzertabenden erhalten

Dresdner bis zu zwei Karten pro Veranstaltung

zum Preis von jeweils 15 €.

Dieses Angebot gilt in den Preisgruppen

I bis III auf den verfügbaren Plätzen.*

DD

AKTION FÜR DRESDNER

JEDES TICKET 15 EURO

Jedes Ticket 15 €

Karfreitag | 30. März | 20:00 Uhr

BACH: MATTHÄUSPASSION

Ensembles der Frauenkirche

Seite 54

Sa | 1. September | 20:00 Uhr

MODERN: FRANCESCO TRISTANO

Russische Kammerphilharmonie

St. Petersburg

Seite 67

Sa | 29. September | 20:00 Uhr

FRAUENKIRCHEN-BACHTAGE

Lautten Compagney Berlin

Seite 76

Sa | 27. Oktober | 20:00 Uhr

BRUCKNER: TE DEUM

Ensembles der Frauenkirche

Seite 56

RABATTE

Auch im Jahr 2018 führt die Frauenkirche ihre

Kooperationen mit bekannten Partnern der

Dresdner Kulturszene weiter. Erfreuen Sie

sich am breiten Spektrum der verschiedenen

Konzertformate in der Frauenkirche!**

Inhaber der DRESDEN-FOR-FRIENDS-Karte

erhalten gegen Vorlage zwei Konzertkarten

zum Preis von einer. Als Inhaber der DREWAG

Kundenkarte und SZ-Card sparen Sie 20 %

pro Ticket auf den regulären Kartenpreis.

* Gegen Vorlage eines Adressnachweises beim Ticketservice der Stiftung Frauenkirche nach Verfügbarkeit. Dieses

Angebot gilt nur für im Vorverkauf erworbene Tickets und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

** Das Angebot gilt nur für Konzerte, bei denen die Stiftung Frauenkirche Dresden Veranstalter ist und kann nur an

den eigenen VVK-Stellen der Stiftung Frauenkirche Dresden (Ticketservice, Kirche, Tages- bzw. Abendkasse) in

Anspruch genommen werden. Ausgenommen sind Veranstaltungen der Advents- bzw. Weihnachtszeit sowie das

Neujahrskonzert am 1. Januar 2018. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

136

137


SERVICE

Konzerteinführungen

Sitzplatzvorschau

Probesitzen von Ferne

Die Konzerteinführungen sind eine weitere

Form des Publikumkontakts, den wir bereits

mit den Gesprächs- und Schülerkonzerten

in der Frauenkirche offerieren. Ausgewählte

Programme werden interessant und

anschaulich von künstlerisch versierten

Fachleuten, die mit dem Konzert als Dirigent

bzw. Dramaturg verbunden sind, erläutert.

2018 können Sie sechs Konzerteinführungen

in der Frauenkirche Dresden erleben.

Sa | 21. April | 19:00 Uhr

BACHS BRANDENBURGISCHE

KONZERTE

Berliner Barock Solisten

Im Gespräch mit Prof. Reinhard Goebel

Seite 62

Sa | 2. Juni | 19:00 Uhr

MOZART IN DRESDEN

ensemble frauenkirche dresden

Im Gespräch mit

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite 56

Sa | 27. Oktober | 19:00 Uhr

BRUCKNER: TE DEUM

Ensembles der Frauenkirche

Im Gespräch mit

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite 56

Fr | 9. November | 19:00 Uhr

ZU GAST

Dresdner Kammerchor

Im Gespräch mit Agnes Böhm

Seite 124

Bei über 1.600 Sitzplätzen fällt die Auswahl

schwer – vor allem, wenn Sie die Kirche

zum ersten Mal im Rahmen eines Konzertes

besuchen wollen! Daher bieten wir Ihnen

auf unserer Internetseite einen besonderen​

Einblick: Mit Hilfe der Sitzplatzvorschau

sehen Sie die originalgetreuen Sichtverhältnisse

von jedem einzelnen Sitzplatz aus. Und

das Beste: Dieser Service steht Ihnen auch

unmittelbar bei der Buchung im Ticketshop

der Frauenkirche zur Verfügung!

Die Frauenkirche lädt Sie ein: Sehen Sie sich

um und treffen Sie die richtige Wahl!

Sa | 17. November | 19:00 Uhr

MOZART: REQUIEM

Ensembles der Frauenkirche

Im Gespräch mit

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite 57

138

Sa | 8. Dezember | 18:30 Uhr

BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Ensembles der Frauenkirche

Im Gespräch mit

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Seite 58

www.frauenkirche-dresden.de/

sitzplatzvorschau

139


SERVICE

Frauenkirchen-Karte

FRAUENKIRCHEN

KARTE

Mit der Frauenkirchen-Karte genießen

Sie ab 2018 viele Vorteile. Erleben Sie die

zahlreichen Konzerte mit zusätzlichen

Vorzugsangeboten:

140

• Ihr Preisvorteil: Ab Kauf des 3. Konzerttickets

erhalten Sie 25 % Ermäßigung

während des gesamten Jahres auf alle

musikalischen Veranstaltungen der Stiftung

Frauenkirche Dresden (maximal

vier Tickets pro Veranstaltung).

• Bestellen Sie bequem über den Web-

Shop der Frauenkirche von zu Hause aus

über Ihre Kundenkarten-Nummer:

www.frauenkirche-dresden.de/kalender

• Erhalten Sie mit unserem monatlichen

Newsletter und 5x jährlich erscheinenden

Konzertflyer aktuelle Informationen.

• Wir senden Ihnen die ausführliche

Broschüre »Musik in der Frauenkirche«

für das kommende Jahr frühzeitig und

kostenfrei zu. Buchen Sie Ihre ausgewählten

Konzerttickets vor dem offiziellen

Vorverkaufsbeginn.

Die Ticketermäßigung ist ausschließlich über

den Ticketservice bzw. über den Webshop

der Stiftung Frauenkirche Dresden erhältlich.

Die Frauenkirchen-Karte verliert ihre Gültigkeit

zum 31. Dezember eines jeden Jahres

nur dann, falls im laufenden Musikjahr keine

Tickets für musikalische Veranstaltungen

erworben wurden.

Ihre persönlichen Daten, die für die Nutzung

der Frauenkirchen-Karte im Ticketsystem

der Stiftung Frauenkirche Dresden gespeichert

werden, unterliegen den Bestimmungen

des Datenschutzes und werden nicht

an Dritte weitergegeben. Die Frauenkirchen-Karte

ist nicht übertragbar.

www.frauenkirche-dresden.de/

frauenkirchenkarte

DAS WICHTIGSTE BAUTEIL:

IHR ENGAGEMENT!

Werden Sie Pate einer einzelnen Orgelpfeife oder eines gesamten Orgelregisters und

helfen Sie auf diese Weise mit Ihrer Spende oder Zustiftung, die Klangschönheit und

die technische Perfektion der Orgel zu erhalten! Ihr Engagement ermöglicht es darüber

hinaus, die Türen der Frauenkirche offen zu halten. Sei es die Kirchenmusik in den

Gottesdiensten, das Liedblatt in der Andacht oder die Jugendbegegnung zu Pfingsten –

mit Ihrer Unterstützung wird die Frauenkirche zu einem lebendigen Ort der Begegnung

und des Austauschs. Sie helfen mit Ihrer Zuwendung, die Friedensbotschaft des

Gotteshauses zu gestalten und den Erhalt der Frauenkirche zu sichern.

www.frauenkirche-dresden.de/orgelpaten

STIFTUNG FRAUENKIRCHE DRESDEN

SPENDERBETREUUNG

Telefon 0351 65606 – 225

spenden@frauenkirche-dresden.de

SPENDENKONTO

COMMERZBANK AG

IBAN DE 60 8508 0000 0459 4885 00

BIC DRESDEFF850

ab DEZEMBER 2017

Orgelpate werden

141


SERVICE

KAPITEL

Frauenkirche Dresden

— Auf einen Blick

GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN

Gottesdienst

So + Feiertag 11 : 00 und 18 : 00 Uhr

Feiern Sie sonn- und feiertags in unserer

offenen Gemeinde Gottesdienst. Einmal

monatlich wird der Gottesdienst um 18 Uhr

als Anglikanischer Abendgottesdienst in englischer

Sprache gefeiert.

Orgelandacht mit zentraler

Kirchenführung

Mo – Sa

12 : 00 Uhr

Mo – Mi + Fr 18 : 00 Uhr

Kommen Sie in der Mitte des Tages bzw. am

frühen Abend bei Wort und Musik zur Ruhe.

Nach der Andacht erläutert ein Kirchenführer

Geschichte und Architektur der Frauenkirche

Dresden von der Kanzel aus.

Ökumenisches Abendgebet

Do 18 : 00 Uhr (in der Unterkirche)

Der Tradition der Friedensgebete folgend,

gestalten Gruppen der Dresdner Kirchen dieses

wöchentliche Angebot.

OFFENE KIRCHE

Mo – Fr 10 : 00 – 12 : 00 Uhr

13 : 00 – 18 : 00 Uhr

Einschränkungen durch

Proben sind möglich

Sa + So wechselnde Zeiten

Erkunden Sie den Hauptraum und die Unterkirche.

Ehrenamtliche Kirchenführer stehen

als Gastgeber im Kirchraum bereit. Audioguides

sind in sechs Sprachen erhältlich. Führungen

auf den Emporen erfragen Sie bitte

tagesaktuell vor Ort. Der Film «Faszination

Frauenkirche» wird im Untergeschoss der

Frauenkirche gezeigt.

MUSIK

Weltweit gefragte Solisten, Orchester und

Chöre sowie die Ensembles und Chöre der

Frauenkirche unter Leitung von Frauenkirchenkantor

Matthias Grünert sind zu erleben.

Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

und namhafte Gastorganisten musizieren an

der Kern-Orgel.

VORTRÄGE

Verschiedene Reihen wie das «Forum der

Frauenkirche», das Donnerstags forum und

weitere Formate greifen eine breite Vielfalt

an aktuellen aber auch zeitgeschichtlichen

Themen auf. Bitte informieren Sie sich über

Termine aktuell.

AUSSTELLUNG

Ausstellungsraum zur Würdigung der Spender,

Förderer und Gestalter von Wiederaufbau

und Erhaltung Im Untergeschoss der

Frauenkirche während der Zeiten »Offener

Kirche«

KUPPELAUFSTIEG

November bis Februar

Mo – Sa 10:00 – 16:00 Uhr

So 12:30 – 16:00 Uhr

März bis Oktober

Mo – Sa 10:00 – 18:00 Uhr

So 12:30 – 18:00 Uhr

Bitte beachten Sie die

Zugangsvoraus setzungen!

Auf dem Weg zur 67 m hohen Aussichtsplattform

der Frauenkirche erfahren Sie

mehr über die einzigartige Architektur des

bedeutendsten Steinkuppelbaus nördlich

der Alpen und erleben von oben einen Panoramablick

über die Stadt Dresden und deren

Umgebung.

142

143


SERVICE

Impressum

HERAUSGEBER

Stiftung Frauenkirche Dresden

Georg-Treu-Platz 3

01067 Dresden

stiftung@frauenkirche-dresden.de

www.frauenkirche-dresden.de

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Pfarrer Sebastian Feydt

Dipl. rer. Pol. Christine Gräfin von Kageneck

Frank Richter

LEITUNG KONZERTBÜRO

Christian Drechsel

FRAUENKIRCHENKANTOR

Matthias Grünert

FRAUENKIRCHENORGANIST

Samuel Kummer

REDAKTION

Linda Lederhus

Grit Jandura

KONZEPT | REALISIERUNG

ressourcenmangel Dresden GmbH

DRUCK

Druckerei Thieme Meißen GmbH

FOTOS

David Bale, Jason Bell, Kai Bienert,

Marco Borggreve, Markus Castro,

Jürgen Detmers, Matt Dine, Samara Dole,

Thomas Entzeroth, Katen Emsley,

Carola Fritsch, Valentino Funghi,

René Gaens, Stefan Gloede, Jonas Golde,

Jan Gutzeit, Susann Hehnen,

Harald Hoffmann, Hans-Christian Hoch,

Grit Jandura, Nicola Jones,

Björn Kadenbach, Baher Khairy,

Aleksandra Kimberleigh, Oliver Killig,

Abi Lewis, Aivars Liepiņš, Hilda Lobinger,

Molina visuals, Fabien Monthubert,

Juliane Njankouo Orlovsky, Merçè Rial,

Jan Roeder, Katja Ruge-Decca,

Martin Sattler, Jörg Schöner,

Frauke Thielking, Michael Vogl,

Johanna Vogt, Stephan Walzl,

Ida Zenna, Samuel Zeller

144


Die Frauenkirche ist ein historisches

Gebäude. Aufgrund der Architektur

sind die Plätze der Preisgruppe 4

sichteingeschränkt.

4. Empore

3. Empore

2. Empore

1. Empore

Betstubengeschoss

Kirchenschiff

Preisgruppe 1

Preisgruppe 2

Preisgruppe 3

Preisgruppe 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine