2016-04: TOP Magazin Dortmund | WINTER

top.dortmund

Genuss: C.T.C. – Mit Matthias Kutschmann in der Steak-Akademie
Event: Kinderlachen-Gala 2016
Menschen: Sascha Grammel

Ausgabe 4 | 26. Jahrgang

Winter 2016/2017 | 5,– €

HAGEN | KREIS UNNA | VEST RECKLINGHAUSEN

DORTMUND

genuss

C.T.C.

Mit Matthias Kutschmann

in der Steak-Akademie

event

Kinderlachen-

Gala 2016

menschen

Sascha

Grammel

4194988505001 00804

top-magazin.de


Editorial

BRETZ.COM/PLIEE

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2016 rast seinem Ende entgegen. Sicher auch eine Gelegenheit, die

vergangenen Monate Revue passieren zu lassen. Das Top Magazin hat in diesem

Jahr bisher drei Lounges ausgerichtet, im Frühjahr eine ungewöhnliche Party im

„Möbelhaus Bretz“, eine im Sommer, bei der wir vom Wettergott und von unseren

Gastgebern des „Wirtshauses Krämer“ auf das Feinste verwöhnt wurden und eine

sehr genussvolle Herbstlounge im „Vida“ in Kirchhörde. Die Zeichen stehen gut,

dass sich das „Grammophon“ in dieser illustren Runde behaupten kann.

Wir führten Interviews mit Santana, Nena, Oliver Kalkofe, Helge Schneider,

Sascha Grammel, Wolfgang Trepper, Olaf Henning und, und, und … Samu Haber

hat uns sogar seine Tattoos gezeigt; Was will man 2017 mehr? Die Antwort ist

einfach: Mehr tolle Gespräche mit interessanten Menschen, mehr spannende

Reportagen aus dem Wirtschaftsleben der Westfalenmetropole und der Region,

mehr Freude über den unglaublichen Ballsportverein Borussia, mehr lustige

Cartoons von Michael Holtschulte und seinen Kollegen.

Das Team des Dortmunder Top Magazin ist sehr dankbar, dass die Leser uns so

treu sind. Aber auch dankbar, dass diejenigen uns vertrauen, ohne die wir nicht

überleben könnten: unsere Inserenten. Mögen alle ihre Weihnachtswünsche in

Erfüllung gehen.

Zum Abschluss mein persönlicher Wunsch für 2017, den ich zwar mit etwa

93 Prozent aller amerikanischen Schönheitsköniginnen teile, aber nichtsdestotrotz

bitter ernst meine: Weltfrieden!

Bleiben Sie uns gewogen und genießen Sie die Weihnachtszeit.

Ihr Falk Bickel und das Team

des Top Magazin Dortmund.

www.fb.com/top.dortmund

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

3


Inhalt

• 6 • 12

• 18

• 44 • 54

• 64 • 84

Inhalt Winter 2016

Event

29. Top Lounge im VIDA................................................................................6

Legendäre Kinderlachen-Gala..................................................................12

Porsche präsentiert den neuen Panamera.........................................24

Das große Lifestyle Event auf bunten Sofas.......................................26

Genuss · Gastronomie

VIDA by Dyllong & De Luca.......................................................................10

C.T.C.: Mit Matthias Kutschmann in der Steak Akademie............18

Der Filetshop: Sauerbraten als Weihnachtsessen …........................22

Sport

Ist der Weihnachtsmann Golffan?..........................................................31

Der TVE Barop Basketball..........................................................................40

Jana Hartmann: Fit mit Baby....................................................................42

Johannsmann Pferdetransporte: Der mit dem Pferd fährt...........44

Musik · Menschen

Tialda & Sascha................................................................................................16

Grammels Tierleben.....................................................................................32

Solidarfonds NRW: Schlager-Party 2017............................................58

Reisen · Freizeit

Der Kreuzfahrtboom ist ungebrochen..................................................30

Gewinnspiel: Bad Mergentheim – Ihre Gesundheitsstadt...........38

So gelingt die Silvesterparty......................................................................43

Im TV: Familiendrama „Phoenixsee“......................................................64

Gewinnspiel Bücher: Von Hexen und Zauberern ….........................66

Günna: Das Leben ist zu kurz, um im falschen Film zu sitzen!....... 84

Geierabend 2017: Mission zum „Planet Pott“...................................90

Klamauk und Komödie: Schrill und schräg.........................................96

Creativa 2017: Von Tortendekoration bis Mode........................... 106

Entertainment im „Zum goldenen U“................................................. 112

4 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Inhalt

• 24

• 32

• 36

• 44

KULTUR

UND

MUSIK

• 96

• 98

• 112

Gesundheit · Wellness

ALL DENTE Haus Kamen: 25 Jahre Fachkompentenz...................27

Lichttherapie gegen den Winterblues...................................................83

Fit wie Gwyneth: Fitness- & Beautygeheimnisse der Stars...... 107

Lifestyle · Mode

Neueröffnung: Welcome to the story of VIN....................................28

Must haves für den Winter........................................................................48

Fashion Night bei Valentina im Rosenviertel.....................................54

Kolumne: Hüllt Euch in Samt...................................................................50

Kultur · Literatur

Nobelpreis für Bob Dylan: Dynamit in der Musikwelt....................98

Schubert-Wettbewerb: Wettstreit der Tastenlöwen.................. 101

Krimifestival: Mord am Hellweg........................................................... 102

Gounods „Faust“ im Opernhaus: Der Teufel trägt Armani........ 104

Wirtschaft · Beraterforum · Gesellschaft

Wirtschaftsserie Teil 10: Handwerk – Goldener Boden................36

Ihr Kind in der Einkommensteuererklärung.......................................60

Familienfrieden per Testament?..............................................................62

Recklinghausen

Porsche präsentiert: Termine in Recklinghausen.............................86

Stiftungen – mehr als nur ein guter Zweck.......................................88

Rubriken

Comics: Absurditäten des Alltag.............................................................55

Impressum........................................................................................................52

Die Volksbank präsentiert: Termine in Dortmund...........................92

Buch-, CD- und DVD-Rezensionen.............................................66 | 108

Gastro Guide................................................................................................. 110

Günnas Tagebuch....................................................................................... 114

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

5


Event

29. Top Lounge im VIDA

Zur 29. Top Lounge durften wir zu Gast im VIDA sein. Super Essen, schönes Ambiente,

sehr aufmerksamer Service, kurz gesagt: eine tolle Location. Besonders hervorzuheben

sind auch die leckeren und phantasievoll präsentierten alkoholfreien Getränke. Zur guten

Stimmung beigetragen haben natürlich auch Tialda & Sascha sowie DJ Daddy Cool mit

ihrer mitreißenden Musik. Fazit: ein rundum gelungener Abend! Fotos: Isabella Thiel

Köstliche alkoholfreie Cocktails

Aufmerksame Gastgeber

Superlecker war es auch!

Mehr über

Tialda & Sascha

auf Seite 16 >>

Tolle Live-Performance: Tialda & Sascha!

Folkert Klaassen, Sandra Kühn, Falk Bickel

Johanna Bernstein, Charlotte Möckel

Frank Hardenacke, Dirk Schulz, Olaf Bickel

6 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Event

29. Top Lounge im

Sonja Sievers, Insa Candrix, Laura Nolte, Jana Hartmann

Burkhard Seidel, Nicoletta Knust, Folkert Klaassen

Marcus Lazzari, Britta Röttger

Sonja Hoppe, Nina Kersting

Dr. Ina Ritschel & Dr. Clemens Fricke

Iris & Uwe Spork, Martina Heiland

Dr. Joachim & Natalia Münzberg, Marisa & Heinz-Herbert Dustmann

Bernd Hoffmeister, Hans-Martin Pleiss

Daniela & Ralph Rumberg

Mehr über das

VIDA erfahren Sie

auf Seite 10 >>

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

7


Event

Bartos Labus, Sascha Koch

Maria Simakis, Thomas Kuhnhenne

Silvia Steinberg & Heinrich Mühlenbroich

Heike & Dr. Ralph Schippan DJ Daddy Cool Viktoria & Dr. Andreas Hordt

Bettina Mönnekes, Yasmin Grawunder Frank & Katja Hardenacke Frank & Larissa Neuhaus

Nicola Feldkamp, Christian Schulte & Claudia Wollbrecht-Schulte

Martin, Laura, Stephanie und Sophie Obert

8 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Event

29. Top Lounge im

Sascha & Tialda

Ein Star des Abends: unser Top Magazin!

Britta & Martin Scheve

Magnus Demhartner, Sandra Schweitzer

Heinrich Leßmann, Larissa Buxel

Claudio Buzzetta, Tobias Franke

Jens Lettmayer & Sandra Kühn

Mehr über das

VIDA erfahren Sie

auf Seite 10 >>

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

9


Genuss | Anzeige

VIDA

by Dyllong & De Luca

„Wir genießen das Leben im Ruhrgebiet, die Natur, Kultur, die Bodenständigkeit und seine

schönen Produkte. Jedoch lieben wir auch das Leben in Barcelona, Bangkok und Berlin.“

So beginnt die Homepage des VIDA,

und damit ist eigentlich alles gesagt!

Zumindest wenn man ein bisschen

Phantasie hat. Regionale Produkte, asiatische

und mediterrane Einflüsse, keine

Angst vor gutbürgerlich, ein Hauch von

Molekularküche, monatlich wechselnde

saisonale Karte, mit einem Wort: weltoffen!

Innovativ und unkonventionell

könnte man noch ergänzen.

AMBIENTE

Das Ambiente im VIDA ist sehr stylisch,

und modern, aber es ist keineswegs kühl –

es lädt vielmehr zum Verweilen und Entspannen

ein, während ein unaufgeregter,

aber sehr aufmerksamer Service sich fortwährend

bestens um den Gast sorgt.

FOOD. DRINKS. PEOPLE.

Bei kulinarischen Genüssen und sexy

Drinks – übrigens auch köstlich und toll

präsentiert in den alkoholfreien Varianten –

sitzt man gern zusammen und genießt.

Auch wer einfach nur ein Glas Wein oder

einen coolen Drink aus der „flüssigen

Küche“ genießen möchte, ist hier gut aufgehoben.

Wenn dann doch der kleine Hunger

kommt, gibt es die Snacks aus der Barkarte.

Übrigens: wer ungestört feiern möchte,

kann einen separaten Raum oder natürlich

auch das ganze Restaurant buchen.

Sich immer wieder neu erfinden und sich

trotzdem treu bleiben, das ist das VIDA. n

Text: Britta Röttger, Fotos: Ralf Müller

Hagener Str. 231, 44229 Dortmund

Telefon: 0231-95 00 99 40

Fax: 02 31-95 00 99 41

contact@vida-dortmund.com

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Samstag ab 17.00 Uhr

Sonntag ab 12.00 Uhr

Montag Ruhetag

10 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


hoffmann & freund

Bedachungen GmbH

Tannenstraße 35 | 44225 Dortmund

t. + 0231 – 77 57 57-0

f. + 0231 – 77 57 57-1

info@hoffmann-freund.de

hoffmann & lattoch gbr

Garten- und Landschaftsbau

Tannenstraße 35 | 44225 Dortmund

t. + 0231 – 77 57 57-2

f. + 0231 – 77 57 57-1

info@hoffmann-lattoch.de

www.hoffmann-freund.de

www.hoffmann-lattoch.de


Event

Legendäre

Kinderlachen-Gala

Kinderlachen e. V. zeichnete Schlager-Star Tony Marshall, Make-A-Wish e. V., Rosemarie Pösl

und die Becker-Kerner-Stiftung für soziales Engagement aus · Erster gemeinsamer Auftritt von

Johannes B. Kerner und Britta Becker nach ihrer Trennung · 429.000 Euro kamen 2016 für

bedürftige Kinder zusammen

Es war eine Gala der Legenden – die

12. Kinderlachen-Gala mit rund 900

Gästen in der Dortmunder Westfalenhalle.

Schlager-Star Tony Marshall, der

nach 60 Jahren auf der Bühne momentan

auf Abschieds-Tournee ist, wurde vom

Verein Kinderlachen für seine Stiftung

ausgezeichnet. Überreicht wurde ihm der

KIND-Award ebenfalls von zwei lebenden

Legenden: Horst Eckel, Fußballweltmeister

von 1954, und Leichtathlet Heinz Fütterer,

der im selben Jahr den 100-Meter-Rekord

von US-Star Jesse Owens einstellte. „Es gibt

nicht nur Menschen, die in der Sonne stehen,

sondern auch im Schatten. Mit seiner

Stiftung hat Tony Marshall gemeinsam

mit seiner Tochter Stella gezeigt, was alles

möglich ist. Sie setzen sich für Menschen

mit Behinderungen ein, damit sie ein

gutes Leben führen und der Gesellschaft

wieder zugeführt werden können. Tony

ist der große Motor, Stella die Seele und

Ideengeberin der Stiftung“, so Fütterer,

der mit Marshall seit 70 Jahren befreundet

ist. „Tony, du bist ein wertvoller Mensch.“

Die 1999 gegründete Stiftung fördert zum

einen die Entwicklung neuer Wohn- und

Beschäftigungsformen. Zum anderen

wird in die Errichtung und Ausstattung

von Einrichtungen der Behindertenhilfe

investiert. „Kinderlachen ist Zukunftsmusik.

Ich habe unzählige Auszeichnungen

erhalten, aber die höchste Auszeichnung

für mich ist der KIND-Award“, bedankte

sich der 78-Jährige, dessen Tochter mit

einem Handicap zur Welt kam.

Ein weiterer legendärer Moment mit Gänsehaut-Feeling

war das Duett mit seinem

Sohn Marc Marshall, der neben Kinderlachen-Schirmherrn

Matze Knop die Kinderlachen-Gala

moderierte. „Für mich ist die

diesjährige Kinderlachen-Gala etwas ganz

besonderes. Nach langer Zeit stehe ich mal

wieder gemeinsam mit meinem Vater auf

der Bühne. Dass er zudem noch für seine

Stiftung ausgezeichnet wird, freut mich

umso mehr“, betonte Marc Marshall.

Wertvolle Arbeit

Der Verein Kinderlachen ehrt aber nicht

nur Prominente für ihr ehrenamtliches

Engagement, sondern auch Persönlichkeiten,

die nicht in der Öffentlichkeit stehen.

Den KIND-Award in der Kategorie „Regional“

erhielt daher Rosemarie Pösl: Seit nunmehr

20 Jahren leitet sie die sozialpädagogischen

Tagesgruppen SpielRaum für

Kinder und Jugendliche mit besonderem

Förderbedarf. Sie entstammen oftmals

schwierigsten Familienverhältnissen. Ziel

der Münchener Einrichtung ist es, ihre

Entwicklung gezielt zu unterstützen und

ihren Familien … weiter auf Seite 14 »

12 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Event

Premium Shuttle-Service

Premium Cars Peters fährt Promis im Jaguar XF – dem Gewinner des Goldenen Lenkrads

Mit mittlerweile unzähligen Einsätzen gehört Jens Peters mit seinem Unternehmen, aber

auch mit seiner Familie und Freunden zu den langjährigsten Unterstützern von Kinderlachen.

Seit der zweiten Kinderlachen-Gala im Jahr 2006 ist das Team von Premium Cars Peters als

Shuttle-Partner im Einsatz. So auch 2016 wieder! Und dazu hat er dieses Mal keinen geringeren

als den diesjährigen Gewinner des Goldenen Lenkrads bereit gestellt – den Jaguar XF, der von

einer 67-köpfigen Fachjury noch vor Mercedes E-Klasse und Volvo S90 erst kürzlich als beste

Limousine in der Kategorie „Mittel- und Oberklasse“ ausgezeichnet wurde.

erste Performance Crossover von Jaguar

setzt ebenso wie sein Limousinen-Kollege

mit Vollaluminium-Bauweise auf innovativen

Leichtbau.

Sichtlich begeistert vom Jaguar XF und dem Shuttle-Service

von Premium Cars Peters: Marc Marshall und Matze Knoop.

Zum zweiten Mal nach 2013 hat Jaguar

in der Geschichte des bekanntesten

deutschen Automobilpreises das „Goldene

Lenkrad“ gewonnen. Bei den Testfahrten

auf der Pirelli Rennstrecke in Balocco/

Italien testete eine 67-köpfige Jury in verschiedenen

Disziplinen wie Fahrdynamik,

Konnektivität, Design, Unterhaltskosten

etc. die Qualität der neuen Modelle. Hierbei

konnte sich der Jaguar XF in der Kategorie

„Mittel-und Oberklasse“ vor der Mercedes

E-Klasse und dem Volvo S90 durchsetzen

und gewann den von Bild am Sonntag und

Auto Bild ausgeschriebenen Preis.

PREISVERLEIHUNG

Dr. Ralf Speth, Chief Executive Officer

Jaguar Land Rover, nahm im Rahmen der

Preisverleihung im Axel-Springer-Verlagshaus

das Goldene Lenkrad für den Jaguar

XF in Empfang: „Das renommierte Goldene

Lenkrad auf dem anspruchsvollsten Automobilmarkt

und im härtesten Premiumsegment

der Welt zu gewinnen, bedeutet

viel für Jaguar Land Rover. Es bestätigt

unsere Anstrengungen starke und besondere

Produkte mit ausgeprägtem Charakter

zu entwickeln, die alle Sinne begeistern.

Ich möchte sowohl den Lesern als auch der

erfahrenen Fachjury für ihre Einschätzung

danken – und vor allem dem Jaguar Land

Rover Team“ so Speth. n

NOCH EIN GRUND ZUM FEIERN

Auch bei den „Großen SUVs“ gab es Grund

zum Feiern für Jaguar Land Rover – der

Jaguar F-PACE kam hinter dem Tesla

Model X, aber vor Skoda Kodiaq und Ford

Edge auf einen starken zweiten Platz. Der

Dr. Ralf Speth (links), Chief Executive Officer Jaguar Land Rover und Peter Modelhart, Geschäftsführer

Jaguar Land Rover Deutschland, nahmen das Goldene Lenkrad für den Jaguar XF in Empfang.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

13


Event

bei der Erziehung zu helfen. „Die Arbeit

mit bedürftigen Kindern, die es schon

in jungen Jahren nicht leicht hatten, ist

für mich eine ganz besondere Arbeit: Mit

diesen Kindern den Alltag zu gestalten, sie

zu unterstützen und zu fördern, mit ihnen

anstrengende, schwere und auch traurige

Situationen meistern. Aber auch die vielen

schönen Erlebnisse sind es, die die Arbeit

so wertvoll machen“, betonte Pösl bei ihrer

Danksagung.

Unbeschwerte Momente für

schwerstkranke Kinder zaubern

Den KIND-Award in der Kategorie „Organisation“

erhielt der Make-A-Wish Deutschland

e. V. Der Verein erfüllt Mädchen und

Jungen mit einer lebensbedrohlichen

Krankheit ihre langersehnten Wünsche.

Egal, ob sie einen Star treffen, als Ballerina

auf der Bühne stehen oder mit Barack

Obama einen Kakao im Weißen Haus trinken

möchten. „Wenn man Wünsche hat,

hat man auch Hoffnung. Genau das möchte

Make-A-Wish vermitteln: Unbeschwerte

Momente zaubern, mit dem Ergebnis, dass

die Kleinen am Ende ein großes Kinderlachen

im Gesicht haben und Hoffnung und

Mut bekommen, vielleicht auch wieder

gesund werden zu können“, beschrieb ZDF-

Moderatorin Mara Bergmann die Intention

des gemeinnützigen Vereins in ihrer Laudatio.

Stellvertretend nahm Schauspielerin

Sophie Wepper, Botschafterin des Vereins

Make-A-Wish den Preis entgegen.

Erster gemeinsamer Auftritt:

Johannes B. Kerner und Britta Becker

Bei der Kinderlachen-Gala zeigten sich

Johannes B. Kerner und Britta Becker

zum ersten Mal nach ihrer Trennung im

Sommer in der Öffentlichkeit. Denn sie

wurden von der Dortmunder Hilfsorganisation

für ihre gemeinsame Stiftung ausgezeichnet.

Die Laudatio für ihr Engagement

hielt BVB-Profi und Kinderlachen-

Botschafter Neven Subotic: „Da, wo sich

andere zurücklehnen, wollten die beiden

mehr machen. Deshalb gründeten sie 2011

die Becker-Kerner-Stiftung. Mit eurem

Einfluss und den Möglichkeiten, die man

als prominente Person hat, helft ihr Menschen,

die es vom Start ihres Lebens an

nicht leicht gehabt haben.“

Und auch FC Liverpool-Trainer Jürgen

Klopp ließ es sich nicht nehmen, die beiden

in einer Videobotschaft zu ehren: „Ich

wusste schon immer, dass ihr gute Menschen

seid. Dass es euch gut geht, habt ihr

nie vergessen, mit anderen zu teilen. Es

freut mich daher sehr, dass ihr jetzt diesen

wunderbaren Preis erhaltet.“

Berührende Momente

Zu einem der berührendsten Momente

der Kinderlachen-Gala zählte das Gedenken

an Miriam Pielhau. Die Moderatorin

ist im Sommer an ihrer Krebserkrankung

verstorben. Noch im November vergangenen

Jahres stand sie gemeinsam mit

Matze Knop und Marc Marshall auf

der Bühne und moderierte die Kinderlachen-Gala.

Marc Marshall widmete

ihr die neue Kinderlachen-Hymne „Das

Lachen der Kinder“.

Einen berührenden Moment der anderen

Art bescherte ein Mitglied des Kinderlachen-Spendenbeirates

dem Publikum.

Torsten Theiler überraschte seine Lebensgefährtin

Anja mit einem spontanen Heiratsantrag,

formvollendet auf Knien. Sie

nahm an.

429.000 Euro für bedürftige Kinder

Am Ende des Abends präsentierte der Verein

Kinderlachen den Spendenscheck: Im

gesamten Jahr 2016 sind 429.000 Euro für

bedürftige Kinder zusammengekommen.

„Wir freuen uns, dass unsere Unterstützer

nicht nur im Rahmen der Gala großzügig

gespendet haben, sondern auch während

der vergangenen zwölf Monate. Dafür

möchten wir uns herzlich bedanken“,

betonten Christian Vosseler und Marc

Peine, die gemeinsam vor 14 Jahren den

Verein Kinderlachen gründeten und den

KIND-Award 2005 ins Leben riefen. Kinderlachen

gibt ausschließlich Sachspenden

an Kinder weiter, denen es aus den

unterschiedlichsten Gründen nicht gut

geht. Unter anderem finanzierte der

gemeinnützige Verein seit 2008 Jungen

und Mädchen für insgesamt 250.000 Euro

Betten, die bisher kein eigenes besaßen. n

14 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


DER ZAHNARZT IN IHRER NÄHE

· LACHGASBEHANDLUNG

· IMPLANTOLOGIE

· PARODONTOLOGIE

· ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE

Jetzt Fan werden: www.facebook.com/zahnarzt.bickel

Mo 8-12 · 14-18 Uhr | Di 8-12 und 14-19 Uhr | Mi 8-13 Uhr | Do 8-12 · 14-18 Uhr | Fr 7-14 Uhr

Saarlandstraße 99 | 44139 Dortmund | www.zahnarzt-bickel.de | olaf.bickel@zahnarzt-bickel.de | Telefon: 0231-12 47 12


Musik

Tialda & Sascha

Sicher hatten wir schon einige musikalische Highlights auf unseren

Top Lounge Partys. Definitiv dazu gehören Tialda & Sascha, die unsere

letzte Lounge im Vida musikalisch begleitet haben.

Ich muss ja gestehen, dass ich in meinem

Musikgeschmack etwas festgefahren

und von daher schwer für etwas zu

begeistern bin, das ich nicht kenne. Und

wenn doch, finde ich ich häufig einen

Song gut, aber mehr eben nicht. Nicht so

bei Tialda & Sascha! Abgesehen davon,

dass die beiden auch noch supersympathisch

sind, war ich so gepackt, dass ich

gleich das Album gekauft habe.

MIT LEIB UND SEELE

Man merkt den beiden an, dass sie mit

Leib und Seele Sänger sind und sich seit

Kindertagen nichts Anderes vorstellen

können als eines Tages auf der großen

Bühne zu stehen.

Sascha sagt dazu: „in einer meiner frühesten

Kindheitserinnerungen stehe ich

in unserer heimischen Küche vor meiner

Mutter und performe Michael Jacksons

„Thriller“! … Genau in dem Moment realisierte

ich, dass das die Sache ist, die

ich für den Rest meines Lebens machen

wollte – singen!“ Tialda ergänzt für sich:

„Mit 13 hatte ich meinen ersten echten

Auftritt! Das Gefühl in diesem Moment

lässt sich kaum beschreiben! Ich liebe

es, mit meiner Stimme die Menschen zu

berühren! … Singen, das ist mein Leben!“

16 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Musik

Musikalisch bieten die beiden einen Mix

aus Soul, R & B, Pop, Elektro mit Einflüssen

aus der Electric Dance Music: super hörbar,

gut tanzbar! Rhythmen, bei denen sofort

mindestens der Fuß mit wippt und die man

gern wieder hören möchte.

Ich bin mir nicht sicher, ob man wirklich

hören kann, dass Tialda und Sascha auch

privat ein Paar sind oder ob man das einfach

nur hören möchte, weil die beiden so

harmonisch wirken. Die Vorstellung, dass

diese große Liebe, die musikalisch angefangen

hat ins Private überging, ist außerdem

so romantisch, dass es den Hörgenuss

vermutlich beeinflusst!

Wir wünschen den beiden in jedem Fall

eine immerwährende Liebe und eine großartige

Karriere als Musiker! n

Text: Britta Röttger,

Fotos: www.tialdasascha.com

INFOS

Mehr Infos und Musik zum Download

bei iTunes und Co. finden Sie

unter www.tialdasascha.com

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

17


„Komödie ist Drama

mit zeitlicher Distanz.“

Mit Matthias Kutschmann in der Steak Akademie

Und wieder einmal machen wir alles ganz anders als sonst! Unser Gastronom ist ein Wiederholungstäter:

wir sind zu Gast bei Martin Hesterberg, diesmal in der STEAK-AKADEMIE. Außerdem ist mein Gast jemand,

der eher hinter den Kulissen tätig ist, der z. B. die Kamera anleitet, aber selbst selten davor zu sehen ist:

Matthias Kutschmann, Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Kabarettist. Gerade im Kino läuft

„Radio Heimat“ nach dem Buch von Frank Goosen, bei dem er Regie geführt hat. Auch für mich ganz

persönlich ist es ein besonderes und schönes Treffen, da Matthias und ich exakt die Zeit gemeinsam erlebt

haben, um die es im Film geht: Die Pubertät in den 80er Jahren – wir kennen uns nämlich seit 30 Jahren!

Ein weiteres Novum ist die Zeit – wir

treffen uns nicht abends, sondern um

14 Uhr, weil Kutschmann terminlich mit

„Radio Heimat“ gerade sehr eingespannt

ist. Bei dieser Uhrzeit mitten am Tag ergibt

sich die nächste Neuerung fast von selbst:

Wir beschränken nämlich die sonst obligatorische

und ja auch sehr angenehme

Weinbegleitung auf ein Glas.

KALEIDOSKOP DES RUHRGEBIETS

Als ich zum ersten Mal in „Radio Heimat“

las – ich saß gerade im äßerst stillen Wartezimmer

einer Arztpraxis – ertappte ich

mich dabei, dass ich schallend lachte.

Mich interessiert, ob das Buch sich

direkt anbot, verfilmt zu werden. Matthias

Kutschmann schüttelt vehement

den Kopf: „Nein, gar nicht!“ Er ruft mir

in Erinnerung, dass es sich ja um lauter

Kurzgeschichten handelt, die zwar alle –

logisch! – im Ruhrpott spielen, aber weder

durchgehende Figuren noch ein stringentes

Thema aufweisen. Mit dem Drehbuch

beauftragt, las er dann noch „Mein Ich

und sein Leben“ von Frank Goosen und

schälte schließlich die vier Jungs Mücke,

Pommes, Spüli und Frank heraus.

18 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


C.HECK

T.HE

C.HEF

„Ich wollte, dass der Cast stimmt,

das Ruhrgebiet authentisch ist!“

Genuss

Die Besetzungsliste von Radio Heimat

liest sich wie das „Who is who“ des Ruhrgebiets:

Ralf Richter, Elke Heidenreich, Uwe

Lyko, Ingo Naujoks, Gerburg Jahnke, Petra

Nadolny, Stephan Kampwirth und Heinz

Hoenig (der einzige ohne Ruhrpott-Hintergrund).

War es einfach, sie für dieses Projekt

zu begeistern? Kutschmann lächelt:

„Der Film hat 50 Rollen und 110 Sets, also

Szenenbilder. Damit ist er schon mal recht

teuer, denn jede Rolle benötigt ja auch

mindestens ein Kostüm und jedes Set eine

Ausstattung!“ Da aber das Budget natürlich

begrenzt war, konnten keine außerirdischen

Gagen bezahlt werden, im Gegenteil: es

gab tatsächlich eine Einheitsgage! Was die

Schauspieler aber wohl schließlich überzeugt

hat, war Matthias Kutschmanns ganz

persönliches Engagement. Er hat individuell

bei jedem vorgesprochen, ja in einem Fall

sogar handschriftlich (!) einen dreiseitigen

Brief verfasst! Bis auf einen hat er so alle

bekommen, die er in „Radio Heimat“ sah:

„Ich hätte sehr gern mit Dietmar Bär gearbeitet

und Dietmar Bär hätte auch sehr gern

mitgemacht. Aber er war zwischen zwei Tatorten,

und es war zeitlich nicht machbar.“

Der nächste Gang: Carpaccio und Tartar

vom Prime Beef mit Avocado, roter Beete,

Hoi Sin, Kaviar und Yuzu-Schmand. Wenn

man es roh genießt, erkennt man erst die

Qualität von Fleisch, und dieses ist großartig.

Der fruchtig-säuerliche Yuzu-Schmand

bildet einen tollen Kontrast dazu, und auch

der Kaviar harmoniert hervorragend.

Dann ging alles sehr schnell, so schnell,

dass es ihn selbst erstaunte: „Die 1. Fassung

war nach drei Wochen fertig!“ Normalerweise

dauert es etwa zwei Jahre, um

ein Drehbuch zu verfassen, weil Buch und

Film so unterschiedliche Medien sind, dass

die Adaption nicht einfach aus dem Ärmel

geschüttelt werden kann.

Und schon steht der erste Gang auf dem

Tisch: Beef Tea und Mini-Sandwiches,

einmal der Klassiker New York-Pastrami-

Sandwich, einmal Pulled Beef und einmal

Bavette-Steak mit Mango Chutney.

Der gehaltvolle und konzentrierte heiße

Beef Tea ist voll mein Ding und in Kombination

mit den vollkommen unterschiedlichen

kleinen Broten ein toller

Auftakt. Besonders das Mango Chutney

hat es mir angetan.

Britta Röttger im Gespräch mit Filmemacher Matthias Kutschmann.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

19


Genuss

Ist es einfach, mit so bekannten Schauspielern

zu arbeiten oder gibt es die berüchtigten

„Diven“? Klare Antwort: „Wirklich gute

Künstler brauchen das nicht!“ Ein wenig

Angst hatte Matthias Kutschmann vor

Heinz Hoenig: „Er hat „Das Boot“ gespielt,

da war ich 11! Der Mann ist legendär!“ Angst

vor allem, weil dieser große Schauspieler

nur etwas mehr als einen Satz zu sprechen

hat! Hoenig spielt den Wirt Siggi und ist

während der gesamten Szene im Hintergrund

zu sehen bzw. zu ahnen. Zum Schluss

der Szene kommt er an den Tisch und sagt:

„Wat der Mensch braucht, dat musser

haben!“ Kutschmann: „Ich habe ihm ganz

aufrichtig die Szene geschildert. Er nickte,

ging und richtete sich den Thekenbereich

ein. Daraufhin hat er den ganzen Tag Wirt

gespielt, war einfach nur unfassbar professionell

und ein Vorbild für alle jungen

Schauspieler.“

„Der Film war für mich ein bisschen

wie ein Urlaub in den 80ern!“

Matthias Kutschmann ist selbst Jahrgang

1970 und hat Kindheit und Jugend in Dortmund

verbracht. Erkennt er sich in den

Figuren wieder? Er grinst: „Ich erkenne

mich in Pommes’ Frisur wieder!“ Ernster

ergänzt er: „Mein Eindruck ist: es war früher

unbekümmerter, es gab nicht so viel

unnötigen political correctness-Wahnsinn!“

Jetzt gibt es Teres Maior, das Metzgerstück,

vom kanadischen Weideochsen mit Süßkartoffel,

Grande Jus und zweierlei Mais.

Ich kann nicht verstehen, warum man ein

Filet diesem zarten und würzigen Stück vorzieht

– mit Grande Jus ein perfekter Genuss.

Gibt es eine besondere Anekdote vom Set?

Mein Gast schmunzelt: „Die jugendlichen

Hauptdarsteller haben wir durch ein Casting

gefunden. Da an einem Set immer eine

besondere Atmosphäre herrscht, hatte ich

einige Befürchtungen, dass es zu Liebeleien

kommen könnte, die im worst case

für schlechte Stimmung am Set sorgen.

Ich hatte also die Devise ausgegeben: kein

Sex am Arbeitsplatz! Mein Kameramann

Gerhard Schirlo sah das genauso, so dass

wir von Anfang an sowas wie „Mama & Papa

vom Set“ waren!“ Ich erfahre, dass es zu

Beginn von Dreharbeiten immer eine warm

up-Party gibt, in der die gesamte Crew, zu

der ja neben den Schauspielern auch die

Kameraleute, Ausstatter, Techniker, Cutter,

Beleuchter usw. gehören sich kennenlernt.

Zu dieser Party wurde der Regisseur mit

T-Shirts überrascht. Die meisten Anwesenden

bekamen welche mit der Aufschrift:

„Don´t fuck the crew!“, der Regisseur mit

„Don’t fuck my crew!“ und Schirlo eines mit

„I fuck the crew!“!!!

Als nächstes kommt australisches Roastbeef

vom reinrassigen Angus, kombiniert mit

marinierter roter Beete und Apfel-Meerrettich-Creme

und mit – Achtung! – Potenzholz

und Ruhrgebietskohle! Schön, wie

Küchenchef Marcus Sercu quasi das Filmthema

aufgegriffen hat! Auf Empfehlung

von Martin Hesterberg probieren wir erst

das Fleisch allein und dann die drei Komponenten

zusammen. Das Fleisch allein ist

eine Wucht, aber es ist wirklich erstaunlich,

wie genussvoll sich die unterschiedlichen

Aromen zusammen entfalten, das Erdige

der roten Beete, der süßsaure Apfel und die

Schärfe des Meerrettichs. Umspielt wird das

Ganze von einer holzig-rauchigen Note – das

Potenzholz und die Kohle sind also tatsächlich

nicht nur Verzierung! Ab jetzt gönnen

wir uns ein kleines Glas österreichischen

Rotwein: auch lecker! „Rote Beete haben wir

auch im Garten“, erzählt Kutschmann. Ich

bin ein wenig erstaunt! Gartenarbeit? „Ja,

das ist im wahrsten Sinne des Wortes Erdung

für mich!“ Außerdem sei diese ein guter Ausgleich

fürs Schreiben, bei dem es manchmal

quälend langsam vorangeht. „Beim Gärtnern

sieht man schnell Ergebnisse!“

Gang Nr. 5 ist ein Porterhouse Steak aus

Nebraska mit Polenta, getrockneter Tomate

und Pesto-Schmand. Das superzarte Steak

ist außen karamellig durch die Röst aromen

und in der Mitte buttrig. Man kann Herkunft

und Haltung der Tiere wirklich schmecken

und, ganz ehrlich, natürlich sind die Beilagen

auch total lecker, aber das Fleisch ist

schon die Haupt-Attraktion!

TONALITÄT DES ZUSAMMENSEINS

Ich möchte wissen, was Matthias Kutschmann

als nächstes plant? Und gibt es sein

kabarettistisches Alter Ego Horst Schulze

Entrum noch? Ja, gibt es und demnächst

auch ein neues Programm, erzählt er.

Und allgemein: „Ich möchte weiter Filme

machen, aber mich nicht darauf reduzieren.

Vor allem möchte ich weiter Komödien

machen, ob auf der Bühne, im Film oder im

Kabarett.“ Denn, so sagt er, eine Komödie

sei ja „nichts Anderes als Drama mit zeitlicher

Distanz“! Den muss ich erst mal sacken

lassen. Aber es stimmt: während der Pubertät

z. B. findet man selbige oft furchtbar –

30 Jahre später kann man herzlich darüber

und über sich selbst in dieser Zeit lachen.

20 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Genuss

Ein neuer Film ist auch geplant: „Späte

Vögel“. Darin geht es um einen jungen

Funk- und Soul-Musiker, der wegen der

Krankheit seines Vaters dessen Big Band

übernehmen muss. Er muss erst mal lernen,

mit ihrer Art und vor allem ihrer Musik

klar zu kommen – es handelt sich nämlich

um eine Bergmannskapelle! Die Band des

Jungen und die Kapelle der Kumpel sollen

gemeinsam anlässlich der Zechenschließung

auftreten. Dieser „Clash of Cultures“

ist ein Motiv, das Matthias Kutschmann

immer wieder fasziniert.

Der letzte Gang wird serviert: Kobe mit

Minilinsen, Teriyaki, Kräuterseitlingen

und Sesamschaum. Martin Hesterberg

empfiehlt uns, zumindest einen Schluck

Sake dazu zu trinken. Als wir es tun wissen

wir, warum! Dieses mit nichts zu

vergleichende Fleisch wird noch runder

mit dem Reiswein. Auch die Linsen

sind klasse, während der nussige

Sesamschaum dem Ganzen eine feine

Note gibt. Aber richtig gut sind die Kräuterseitlinge.

Warum? Sie sind im ausgelassenen

Kobe-Fett gebraten, was ihren

Geschmack unglaublich intensiviert.

„Die Botschaft lautet: Das Leben ist

hart, aber mit Humor und Freundschaft

kann man alles schaffen“!

Es wird also einen weiteren Film über

das Ruhrgebiet geben? Kutschmann

grinst: „Mein Plan ist eine Ruhrgebiets-Trilogie

– mal gucken, ob das

klappt!“ Er wird ernster: „Jede Region

hat eine Tonalität des Zusammenseins,

die letztlich auf die Wirtschaft zurückzuführen

ist. Auf Zeche war keine Zeit für

lange Anweisungen. Das hat sowohl die

Sprache wie auch das Humorverständnis

im Ruhrpott geprägt: ‚gib mir bitte mal

den Hammer’ ist viel zu lang. ‚Gimma

den Mottek’ ist kurz und prägnant und

zeigt zudem unsere Vorreiterrolle in der

Integration: Mottek bzw. Mlotek ist das

polnische Wort für Hammer.

Natürlich gab es unter Tage auch Streit

und Anfeindungen, aber vor allem

musste gemeinsam gearbeitet werden.

So fand Integration zwangsläufig ganz

nebenbei statt. Seither haben wir außerdem

einen Wahnsinns-Strukturwandel

durchlaufen. Wir könnten einfach mal

stolz sein auf unsere Traditionen und auf

das, was wir erreicht haben! Die Bayern

sind stolz auf ihre Berge, ihre Traditionen,

ihre Wirtschaft. Ich möchte dazu

beitragen, dass wir stolz auf unsere Heimat

sind!“

Oder um es frei nach „Radio Heimat“ zu

sagen: ein mittelalterliches Fachwerkstädtchen

schön finden kann jeder, aber um die

Relikte des Industriezeitalters geil zu finden,

muss man in der Lage sein, seinen

Begriff von Schönheit zu erweitern – oder

von hier sein!

NACHTRAG

Nach unserem Essen habe ich mit meinen

Söhnen (12, 11) „Radio Heimat“ gesehen. Ich

fand ihn großartig und wahnsinnig lustig,

aber auch meinen Söhnen, für die es ja ein

Film über die Jugend ihrer Mutter war, hat

er gefallen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob

sie mir tatsächlich glauben, dass ich nicht

so viel getrunken habe ... n

Text: Britta Röttger, Fotos: Isabella Thiel


Genuss | Anzeige

DER FILETSHOP …

… empfiehlt als Weihnachtsessen eine wunderbare

Alternative zu Gans und Karpfen, nämlich einen klassischen

Sauerbraten, fein abgerundet mit Cranberries.

Zwischendurch immer mal Marinade

oder Fleischbrühe auf den Bratenboden

eingießen, sowie den Braten wenden und

mit heißer Tunke übergießen. Immer

mal während des Schmorens die Tunke

abschmecken, damit sie nicht zu sauer

wird. Evtl. einen Schuss heißes Wasser

beigießen. Braten in Alufolie wickeln und

im ausgeschalteten Backofen ca. 10 Min.

ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Soße durchpassieren,

nach Belieben mit etwas Flüssigkeit

auffüllen, Soße nochmals mit Marinade

oder falls aufgebraucht, mit Rotweinessig,

Salz und Pfeffer pikant abschmecken

und so viel Zucker beigeben, dass die

Soße einen säuerlich-süßen Geschmack

bekommt, evtl. mit Speisestärke binden

und die Cranberries hinzugeben.

ZUBEREITUNG DER MARINADE

Möhre und Sellerie in kleine Würfel, Zwiebeln

in Scheiben schneiden. Zum Einlegen

kocht man den Essig, Rotwein mit

dem Wasser sowie den anderen Zutaten

der Marinade auf. Das Fleisch legt man in

eine geeignete Keramikschüssel oder in

einen großen Gefrierbeutel und gießt die

gesamte Marinade mit dem Gemüse sowie

den Gewürzen kalt über das Fleisch. Der

Braten sollte gut mit Marinade bedeckt

sein. Gut abdecken und 8 Tage im Kühlschrank

marinieren lassen. Ich wende den

Sauerbraten gerne immer 1-2 mal am Tag

und schaue nach dem „Rechten“.

Man kann das Fleisch mit der Marinade

getrost auch ein paar Tage länger einlegen,

je nach Dicke des Bratens, damit die

Marinade auch gut durchdringt.

ZUBEREITUNG DES BRATENS

Fleisch ca. 2 Stunden vor Anbraten aus der

Marinade nehmen und gut mit Küchenpapier

trocken tupfen. Mit gemahlenem Pfeffer

von allen Seiten einreiben.

Marinade mit Gewürzen und Gemüse auf

ein Abtropfsieb geben und gut abtropfen

lassen. 1/8 l Marinade mit 1/4 l heißer

Fleischbrühe mischen.

Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen

und das Fleisch im heißen Fett von

allen Seiten kräftig anbraten und unbedingt

erst jetzt salzen.

RÖSTVORGANG

Nachdem der Braten angebraten worden

ist, etwas von dem heißen Marinadengemisch

in den Bräter gießen, bis die Flüssigkeit

kochend verdampft und sich am

Boden Bratensatz bildet, dann wieder

etwas von der Marinade dazugeben. Dazwischen

immer wieder den Bratensatz vom

Boden lösen. Diesen Vorgang 5-6 mal oder

auch mehr wiederholen, den Braten währenddessen

immer mal umdrehen. Dieser

Bratvorgang ist wichtig, da sich reichlich

Röststoffe bilden, die den Geschmack und

die Farbe des Bratens positiv beeinflussen

und die Zubereitung einer schmackhaften

Soße ermöglichen.

Nach dem letzten Bratvorgang abgetropftes

Gemüse und Gewürze zum Fleisch geben

und anbraten. Nun 1 knappen EL Tomatenmark

(nicht mehr) und wieder etwas

Marinadengemisch zum Braten geben.

Bräter zugedeckt in den auf 175 Grad auf 2.

Einschubleiste von unten in den Backofen

stellen und ca. 3 Stunden schmoren lassen.

Dazu passen Klöße und Rotkraut oder Salzkartoffeln

mit Erbsen-Möhren-Gemüse. Ich

liebe zu Sauerbraten zusätzlich noch einen

Klecks Preiselbeeren zu den Beilagen. n

Rezept von Küchenchef

Markus Sercu:

1,2 kg Semerrolle vom Angus Rind

Für die Marinade:

380 ml Wasser

1/4 Liter Essig (Rotweinessig)

1/8 Liter Wein, rot, trocken

4 mittelgroße Zwiebeln

1 große Möhre

1 Stück Knollensellerie

3 Lorbeerblätter, 4 Nelken

3 Körner Piment

6 Körner Pfeffer, schwarze

6 Wacholderbeeren

1 TL Senfkörner, gelbe

1/4 Liter Fleischbrühe, heiß (beim

Schmoren ggf. mehr)

40 g Butterschmalz

1 EL Tomatenmark (nicht zuviel)

100 g Cranberries

Salz und Pfeffer, Zucker

evtl. Speisestärke

22 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


ALL DENTE MVZ Kamen

Knochenaufbau- & Zahnimplantologiezentrum NRW

ALL DENTE -

auf dem höchsten Stand der Medizinwissenschaft und -technik:

Achim Sieper

Dr. med. dent. MSc MSc

Zahnarzt

25

■ Digitaler Volumentomograph

■ Implantationen mit 3 D - Navigation

■ schonende minimalinvasive Knochenaufbauverfahren, Ballonkatheder, etc.

■ CAD/CAM Fräszentrum für metallfreien Zahnersatz im Haus

■ Keramik - Implantate

■ OP Mikroskope in der Endodontie

■ verschiedene Dentallaser

■ Meisterlabor im Haus

■ Pearl Class Suite für Sofortversorgungen und stationäre Aufnahmen

■ Patientenshuttleservice ....

Jahre

1987 - 2012 Jubiläum

Kamen

ALL DENTE MVZ GmbH

DIE Zahnspezialisten

Lünenerstraße 73

59174 Kamen

02307 - 18 0 18

Ennigerloh

ALL DENTE MVZ GmbH

DIE Zahnspezialisten

Eckeystraße 18

59329 Ennigerloh

0 25 24 - 58 49

Dortmund

Privatzahnärztliche Praxis

ALL DENTE Lounge

Viktoriastraße 15

44135 Dortmund

0231 - 108 77 17

ISO zertifiziert nach 9001

KomZert® zertifiziert

goDentis Partner

all-dente.com

Implantologie ■ Knochenaufbau ■ Endodontie ■ Parodontologie ■ KFO ■ Kinderzahnheilkunde


Event

Mega-Event der Hülpert-Gruppe am Flughafen

Porsche präsentiert den

neuen Panamera

Die Porsche Zentren Dortmund, Soest und Recklinghausen blicken ganz sicher voller Stolz und

Zufriedenheit auf die äußerst glamouröse Präsentation des neuen Porsche Panamera zurück. Anfang

November stellten die drei Niederlassungen der Hülpert Gruppe gemeinsam die neue zweite Generation

des Porsche Panamera einem geladenen Gästekreis in einem Hangar am Flughafen Dortmund vor.

V.l.n.r.: Ralf Kreutzberg (Verwaltungsrat Hülpert Gruppe), Altgesellschafter Wilhelm Hülpert, Porsche Markenbotschafter Ralf Möller, Christoph Kösters

(Geschäftsführer PZ Dortmund), Katrin Hüpler (Gesellschafterin Hülpert Gruppe), Frank Fiegenschuh (Geschäftsführer PZ Recklinghausen), Eva Kreutzberg

(Gesellschafterin Hülpert Gruppe), Altgesellschafterin Ingrid Knoche, Wolfgang Lüning (Geschäftsführer PZ Soest), Matthias Malmedie (RTL 2).

Kraftstoffverbrauch der Panamera Modelle (in l/100 km): innerorts 13,1 – 12,9-7,9 | außerorts 7,4 – 7,3-5,9 – 5,8 | kombiniert 9,5 – 9,4-2,5 | CO 2

-Emission kombiniert in g/km 217 – 215-56.

So etwas hat es am Dortmunder Flughafen

noch nicht gegeben: Die Hülpert

Unternehmensgruppe funktionierte

den Feuerwehr-Hangar am Dortmunder

Flughafen zur Party Location um. Und es

war genau das passende Ambiente für die

Premiere eines exklusiven Traumautos:

des neuen Porsche Panamera. Nachdem

die Gäste eingecheckt hatten, ging es per

Shuttle über das Flughafengelände zu einer

Premieren-Party, die es in sich hatte. Einer

der Höhepunkte war sicherlich die Enthüllung

der Luxuslimousine – ausgeführt

durch bezaubernde Tuchakrobatinnen.

Für die drei Hülpert Porsche Zentren Dortmund,

Recklinghausen und Soest, die das

Event geplant hatten, konnte die Einführung

des neuen Modells jedenfalls nicht

besser laufen. Den ganzen Abend wurden

die neuen Fahrzeuge von den Gästen

umringt und bestaunt.

RALF MÖLLER AUF HEIMATBESUCH

Markenbotschafter und Medien-Promi

Ralf Möller („Gladiator“) kam zum Heimatbesuch

und erzählte auch viel Privates:

„Am Sonntag war ich noch bei meinen

Eltern in Recklinghausen zu Besuch.

Ich bin Porsche-Fan durch und durch.

Meinen ersten Porsche habe ich bereits

mit 26 gekauft. Aber so ein großes Event

haut selbst mich um.“

Und nicht nur ihn: über 1.300 Gäste waren

hin und weg. Darunter Moderator Matthias

Malmedie („Grip“ – das Motormagazin), der

im neuen Panamera in den Hangar fahren

durfte. Und auch Kabel1-Moderator Jan

Stecker erlebte eine PS-Premieren-Party

auf Premium-Niveau. n

Text und Fotos: Jens Büchling

24 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Event

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

25


Lifestyle | Anzeige

Das große Lifestyle Event

auf bunten Sofas

Das Leben genießen mit allen Sinnen … dazu luden im Oktober die Unternehmerinnen und Lifestyle-Organisatorinnen

Karen Kelly, Larissa Neuhaus, Valentina Salameh und Sabina Wiggershaus

zu einem besonderen Erlebnistag ein. Alles drehte sich um das Thema Mode, Kosmetik, Kunst,

Designermöbel, Models und Gesundheit.

In exklusiver angenehmer Atmosphäre

des 500 qm großem und „etwas anderem“

Möbelhauses Bretz auf der Hohen

Straße 1 gelang den Veranstalterinnen

ein gelungenes Event zum Thema Lifestyle.

So konnten die Besucher gratis das

Hautverjüngungsmittel JETPeel, vom Kosmetikinstitut

Art Et Beaute ausprobieren,

Sabina Wiggershaus stellte ihre einzigartigen

Porträtgemälde aus und bei Kelly Faces

Modelagentur drehte sich alles um das

Thema, Models, Messen und Events. Den

Höhepunkt stellten die Modenschauen von

Valentina Fashion da, umwerfende Jacken

und Mäntel wurden mit viel Applaus präsentiert.

Des weiteren gab es Schmuck von Pippa&­

Jean, Altinplus stellt ihre Nahrungsergänzungserie

vor und die Naturheilpraxis Anja

Pearce beriet zum Thema Gesundheit. Im

übrigen hatte jeder Präsentationstand verschiedene

kleine kulinarische Leckereien

mit im Angebot. Ob Gesundheitsshake

oder Prosecco, für alles war gesorgt. Die

vielen Besucherinnen, aber auch Besucher

waren begeistert von der Idee, einige

Lifestyle Sparten zu vereinigen und dies

soll auf jeden Fall wiederholt werden. Die

Lifestyle Ladys planen schon fleißig für ein

noch ausgefalleneres innovativeres Lifestyle

Event. n

26 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Knochenaufbauzentrum

NRW: 25 Jahre Fachkompentenz

in Implantologie und

Knochenaufbau

ALL DENTE

Haus Kamen

Anzeige | Gesundheit

Die Zahnspezialisten der Praxisklinik Dr.

Sieper & Partner verhelfen auch Patienten

mit wenig Kieferrestknochen zu festsitzenden

Zähnen. Vier Implantologen, davon

drei Master of science Implantologie und

eine Spezialistin für Implantologie sowie

zwei Master of sciene Oralchirurgie stehen

in der Implantologischen Abteilung von

Montags bis Freitags von 8 bis 20 Uhr den

Patienten zur Verfügung. So ist immer ein

kompetenter Ansprechpartner im Haus ist.

Implantate nur bei genug Restknochen?

Immer öfter stellten sich resignierte Patienten

vor, die die Auskunft erhielten, dass

Implantate bei so wenig Restknochen nicht

möglich seien. In der Regel konnte genau

diesen Patienten geholfen werden, denn es

gibt verschiedene Verfahren, das Knochenvolumen

zu vergrößern, um dauerhaft und

sicher ein Implantat in den Kiefer zu setzen.

Wenn nicht genügend Knochen für die

sichere Verankerung eines genügend großen

bzw. langen Implantats zur Verfügung steht,

muss ein sogenannter Kieferknochenaufbau

(Augmentation) erfolgen. Dieser Begriff

subsummiert die verschiedensten Verfahren,

die sich in Aufwand bzw. Schwierigkeit

sowie Kosten stark unterscheiden.

Dreidimensionale Röntgenbilder

Zunächst einmal muss man unterscheiden,

ob ein Knochenaufbau aufgrund fehlender

Höhe (vertikal) oder mangelnder Breite

(sagittal, transversal) notwendig ist. Die

knöcherne Rekonstruktion der Breite gilt

als weniger problematisch als die Gewinnung

an Knochenhöhe. Für die perfekte

Diagnostik und Behandlungsplanung

steht im ALL DENTE Haus ein Digitaler

Volumentomograph bereit, Röntgenbilder

Premium ist auch der Shuttle-Service

von ALL DENTE.

in 3-D anfertigt. Diese geben exakte Auskunft

über die Knochenverhältnisse in der

zu implantierenden Region, über die individuelle

Knochengestaltung, Höhe und Breite

und vor allem den Verlauf von Nerven und

Blutgefäßen. Auf Basis dieser Informationen

wird die Implantation optimal geplant,

ohne dass der Patient zugegen ist.

Auf einem Labormodell, was den exakten

Kiefer des Patienten wiedergibt, wird

anhand der Daten eine Implantat-OP Schablone

hergestellt, die während der Implantation

den Winkel, die Länge, Breite und

den perfekten Sitz des Implantates vorgibt.

So ist man in der Lage, das bestmögliche

Implantat auszuwählen. Für eine lange

Belastbarkeit und somit feste Zähne.

Feste Zähne an einem Tag!

Oftmals ist es sogar möglich, Komplettsanierung

an nur einem Tag durchzuführen,

denn dank präziser Computerfertigungsprozesse

kann das Dentallabor im ALL DENTE

Haus aus vollen Keramikblöcken metallfreien,

biokompatibeln und dazu noch hoch

ästhetischen Zahnersatz zu fertigen.

Aber auch die extrem passgenaue Anfertigung

von Keramikinlays, mittels hochmoderner

Scanner ist heute ohne Abdrucknahme

in nur einer Sitzung möglich.

Mittels digitaler Volumentomographie

und 3-D Diagnostik können auch nahezu

unblutige Implantationen ohne Aufschneiden

des Kiefers erfolgen.

Die Vorteile für den Patienten:

1. In vielen Fällen Sanierung an einem Tag.

2. Keine Abdrucknahme, kein Würgereiz

durch moderne Scanner.

3. Hochästhetischer biokompatibler

metallfreier festsitzender Zahnersatz

durch CAD/CAM-Technik.

4. Langlebigkeit durch höchste Präzision.

5. Weniger Komplikationen, keine Wundheilungsstörungen

o. a.

6. Enge Zusammenarbeit mit deutschem

Meisterlabor im Haus.

7. Zeitersparnis, kein Arbeitsausfall.

ALL DENTE Pearl Class

Die Bedürfnisse und Wünsche der Patienten

stehen in der ALL DENTE Pearl Class

im Mittelpunkt. Im 5 Sterne Luxusapartment

können sie nicht nur wunderbar

entspannen und es sich so richtig gut

gehen lassen, sondern auch ihre berufliche

Produktivität aufrechterhalten, mittels

W-LAN und Ihrem eigenen Büro. Für

Ihr leibliches Wohl während Ihrer Aufenthaltszeit

ist natürlich gesorgt. Sollte eine

Übernachtung notwendig werden, dürfen

Sie selbstverständlich Ihren Lebenspartner

oder eine Begleitperson mitbringen.

Shuttle Service ist möglich

Entweder nutzen Sie einen der 27 kostenlosen

Stellplätze oder Sie nehmen den ALL

DENTE Shuttle-Service zum Dortmunder

oder Kamener Bahnhof oder zum Dortmunder

Flughafen in Anspruch. Es steht

für den Rücktransport der Chauffeurdienst

bereit. Die gesamte Behandlung, auch

mit „Vorher – Nachher“ Bildern wird auf

Wunsch dokumentiert und Ihnen im digitalen

Format mitgegeben.

Das ALL DENTE Team freut sich darauf,

Sie in unserer ALL DENTE Pearl Class

begrüßen zu dürfen. Wir garantieren

Ihnen komplexe und ästhetische Zahnund

Kieferbehandlungen auf allerhöchstem

fachlichen und ästhetischem Niveau.

Zusammen mit unserem wissenschaftlich

basierten ALL DENTE Prophylaxe

Konzept und regelmäßiger professioneller

Zahnreinigung, werden gesunde und

schöne Zähne für ein ganzes Leben an nur

einem Tag möglich! n

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

27


Lifestyle

WELCOME TO

THE STORY OF

VIN

28 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Lifestyle

VIN

ist für uns mehr als ein

Concept Store. VIN ist

ein Zuhause. Ein Zuhause guter Marken

und des guten Geschmackes. Interieur

und eine sorgfältige Produktplatzierung

ergeben ein perfektes Gleichgewicht

und schaffen Raum für Imagination. Für

die Geschäftsführerinnen Victoria und

Nicole steht eben der stille Dialog zwischen

Interieur und den Produkten im

Vordergrund, sodass jedes Produkt Raum

hat, sich selbst zu erklären. So ist auch die

Anrede breit gefächert. VIN ist eben VIN

und konzentriert sich nicht nur auf ein

bestimmtes Klientel und wilden Konsum.

Vielmehr geht es darum, Zeit zu haben, zu

Stöbern und zu Entdecken. Ein Stück von

sich selbst wieder preiszugeben, einfach

Entdecker sein. Einzutauchen, eben so

wie Victoria und Nicole es auf ihren Reisen

selbst getan haben.

VIN VIN-SITUATION

Egal, in welcher Stadt wir uns befanden,

welche Menschen wir trafen oder welche

Dinge wir entdeckten: Jeder Ort, den wir

auf unseren Reisen sahen, war immer

eine Berührung. Eine Berührung, die uns

Aufschluss auf das Leben dort gab. Eine

Ahnung des Seins in einer für uns immer

zuerst fremden Umgebung. Eine Umgebung,

die es zu Entdecken galt. Egal ob

eine Melodie oder ein Geschmack oder

ein Geruch. Wir hatten immer das Glück,

diesen Eindruck in diesem Moment für uns

zu gewinnen. Ihn auszukosten.

VIN das sind wir, Victoria und Nicole.

VIN ist unsere Heimat für diese Eindrücke.

VIN eröffnete erfolgreich am 1.12.2016 n

HAGENER STRASSE 258

44229 DORTMUND

TELEFON: 0231.737077

FACEBOOK: VIN.STYLE

WEB: WWW.VIN.STYLE

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

29


Event | Anzeige

Der Kreuzfahrtboom

ist ungebrochen

Das jedenfalls konnte Max Ahlheit, Dortmunder Reisebürounternehmer am 4.11. feststellen, als er mit seinem

Central-Reisebüro, sowie den TUI ReiseCentern Dortmund und Lünen sowie den First-Reisebüros Herdecke

und Dortmund alte und neue Kunden zu einer hochinteressanten Informationsveranstaltung einlud. Die beiden

größten deutschen Kreuzfahrtanbieter, AIDA und TUI Cruises, stellten im direkten Vergleich ihre jeweiligen

Programme vor. Nachdem es in den vergangenen Jahren etwa 150 Gäste waren, kamen beim dritten Mal über

250 kreuzfahrtinteressierte Teilnehmer im großen Ballsaal der Spielbank Hohensyburg zusammen. Bei leckeren

Tapas und erlesenen Weinen konnten die Gäste am Ende des Tages für sich entscheiden, welche Art der

Kreuzfahrt jeweils die passendere Variante ist.

Max Ahlheit

Sie haben Fragen rund

um das Thema Kreuzfahrt?

Max Ahlheit (Geschäftsführer First Reisebüro

Dortmund) freut sich auf Ihren Anruf!

First Reisebüro Dortmund

Kleppingstraße 10 · 44135 Dortmund

Telefon: 02 31 - 57 95 96

E-Mail: dortmund2@first-reisebuero.de

30 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Sport

Rüdiger Elblein

Ist der Weihnachtsmann

Golffan?

Kfz-Sachverständigenbüro

Rüdiger Elblein GmbH

Alle Jahre wieder kommt auch die Golfgemeinde zum Jahreswechsel zur Besinnung

und lässt das Jahr Revue passieren und blickt sehnsüchtig nach vorn. Wie hat sich

im vergangen Jahr das eigene Spiel entwickelt? Gab es große Fortschritte oder

ging es eher auf und ab? Konnte man alle Plätze auf Mallorca spielen, die man sich

vorgenommen hatte oder reichte die Zeit einfach nicht?

Seitdem der Deutsche Martin Kaymer zu

einem der besten Golfer weltweit geworden

ist, hat der deutsche Golfsport einen

legitimen Nachfolger von Bernhard Langer

gefunden und eine neue Galionsfigur, die

bereits nun zum vierten Mal bei Ryder Cup

antrat. Leider fehlen ihm seit langer Zeit

Siege und auch der Ryder Cup ging 2016

erstmals seit 2008 wieder an die US-Boys.

Golf wurde 2016 olympisch. Martin Kaymer

belegte zwar nur den 15 Platz aber hatte laut

eigener Aussage eine Menge Spaß. Routinier

Alex Cejka spielte am Abschlusstag noch

eine 69 Runde und durfte mit Rang 21 zufrieden

sein bei den Spielen in Rio de Janeiro.

Und was hat uns die Golf-Szene

Mallorcas in diesem Jahr beschert?

Zufriedene Gesichter bei den Golfplatzbetreibern:

nachdem man glaubte, die Anzahl

der Golfanlagen sei auf der Insel überproportioniert,

waren 2016 erstmalig die Golfplätze

zeitweise ausgebucht. Abschlagszeiten zur

Mittagszeit mit dem Problem im März, um

18 Uhr das Clubhaus vor der Dämmerung

zu erreichen, waren gang und gäbe. Die

weltpolitische Lage mit seinem arabischen

Frühling und die immer größer werdende

Einflussnahme von sicherheitstechnischen

Entscheidungen bei der Auswahl des golferischen

Urlaubsziel spielten die Golfkunden

auf die Golfanlagen Mallorcas.

Dagegen lange Gesichter beim Golfclub Golf

de Andratx im Süd-Westen der Urlaubsinsel:

erstmalig ermittelt die Umweltbehörde

gegen einen Golfclub: wegen Verletzung

der Grundwasserrechte. Das Umweltministerium

wirft Golf de Andratx vor, heimlich

Grundwasser zur Bewässerung der Fairways

eingesetzt zu haben. Entscheidung offen.

Aktuell gibt es „Nikolauspreise“ bis Ende

Februar. Im Durchschnitt 20% unter den

Hochsaisonpreisen. Viele Plätze können um

82 Euro pro Person gespielt werden.

In wie weit sich die durchschnittlichen

Preiserhöhungen von ca. 5% positiv in den

Bilanzen der Golfbetreiber auswirken wird,

bleibt abzuwarten. Bei „Normal-Preisen“ um

die 100 Euro pro Person könnte das Ende der

Fahnenstange erreicht sein. Einige Anlagenbetreiber

scheinen dies erkannt zu haben

und gaben Renovierungsarbeiten an ihren

Golfplätzen bekannt. Sollte es angekommen

sein, dass der Preis auch in einer gesunden

Relation zur Qualität stehen sollte?

Ein turbulentes Golfjahr neigt sich dem

Ende und vielleicht hat der Weihnachtsmann

für Sie ein schönes Geschenk dabei.

Schöne Turniere, neue Schläger und Golfmode,

exklusive Trainerstunden und herrliche

Golfplätze lassen den Golffan von eigenen

neuen Rekorden träumen. Somit steht

im neuen Jahr der Verbesserung Ihres

Schwungs nichts im Weg. Vielleicht spielen

Sie zusammen mit dem Weihnachtsmann

bei den nächsten olympischen Spielen?

Möge der Weihnachtsmann mit Ihnen sein.

Eine besinnliche Golfzeit wünscht Ihnen Ihr

Marco Kuhndt, Enjoygolf.eu n

Marco Kuhndt

German Golf Academy

Schneller besser golfen | Enjoygolf.eu

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

31

NICHTAMTLICHE LEISTUNGEN

Kfz-Schaden-Gutachten,

Schadenkalkulation, Beweissicherung,

Bewertung uvm.

AMTLICHE LEISTUNGEN

Inhaber: Rüdiger Elblein

HU inkl. AU und

Änderungsabnahmen in

der eigenen Prüfhalle!

Kfz-Sachverständigenbüro Rüdiger Elblein GmbH

Stockumer Straße 202 · 44225 Dortmund

info@elblein.de · www.elblein.de

Mo – Do 8.00 – 18.00 Uhr · Fr 8.00 – 16.00 Uhr

7 TAGE /24 STD.–TELEFON

02 31 71 10 82

Personenbezogene Mitgliedschaft Rüdiger Elblein:

Zertifizierter Sachverständiger (IfS-Zert)

für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung, IfS GmbH |

BVSK-Mitglied | Schwacke-Partner | GTÜ-Vertragspartner


Menschen

Grammels

Tierleben

Bei Sascha Grammel trifft Comedy auf Puppenspiel, Bauch reden

und Zauberei. Das blonde Multitalent aus Berlin präsentiert

skurille Figuren wie den großschnäbligen Fasan

Frederic mit Adlerblut in den Adern oder den

Ökotrophologen und Fast-Food-Experten Prof.

Dr. Hacke in seiner neuen DVD „Ich find‘s lustig“.

So heißt auch Grammels aktuelles Bühnenprogramm.

Olaf Neumann traf den 42-Jährigen

zum Interview.

Herr Grammel, erst einmal Danke für das Interview.

Warum nehmen Sie sich gerne selbst auf den Arm?

Man kann schnell mal einen Gag machen über jemand

anderes, man braucht bloß die Zeitung aufschlagen und

schon hat man Millionen Angriffspunkte um jemanden

in die Pfanne zu hauen. Aber warum soll ich zum Beispiel

über andere öffentliche Personen Witze machen,

ich kenne die ja gar nicht und sie haben mir auch nix

getan. Deswegen bin ICH in meiner Show derjenige,

der alles abkriegt. Im neuen Programm rieche ich (laut

meiner Puppenfreunde) nach Tzatziki, kann keine

Witze erzählen, bewege mich wie ein Nilpferd und

habe ein Pferdegebiss und natürlich machen sich alle

weiterhin über meine Haare lustig. Ich find’s lustig!

Und bei mir muss kein Zuschauer Angst haben, vorgeführt

zu werden. Ich bin ein gut gelaunter Mensch

und will gute Laune verbreiten. Nicht mehr, aber

auch nicht weniger.

Führen Ihre Puppen ein Eigenleben? Insbesondere

Frederic Freiherr von Furchensumpf scheint seinen

eigenen Kopf, seinen eigenen Charakter und auch

seine eigene Meinung zu haben.

Ich habe allen Puppen mal eine Art Biographie

geschrieben, wie ein Lebenslauf, dass ich mich

beim Erarbeiten neuer Texte und Gesten immer

fragen kann, „was würde Frederic jetzt sagen,

wie würde er reagieren?“ Gleichzeitig ist Frederic

auch so etwas wie mein alter ego, er darf, was ich

mich wohl nicht traue. So steckt in jeder Puppe

immer auch ein Stück von mir. Ja, sogar in Professor

Hacke. Wahrscheinlich fühle ich mich

ohne Puppenbegleitung darum auch manchmal

z. B. bei Radiointerviews oder Hörspielen etwas

unsicher. Auf der Bühne bin ich dagegen sofort in

der jeweiligen Puppen-Rolle. Kommt z. B. ein Zwischenruf

aus dem Publikum oder ich habe einen

32 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Menschen

Texthänger, weiß ich ohne Nachzudenken

sofort welche Worte die jeweilige Puppe

in dieser Situation benutzten würde und

dann unterhalte ich mich wirklich quasi

mit einer anderen Person. Klingt, als hätte

ich nicht mehr alle Tassen im Schrank, ich

weiß. Das ist alles schon sehr absurd, was

ich da mache. Deswegen muss ich auch

auf der Bühne selber so viel Lachen, weil

ich manchmal realisiere, was ich da tue.

Über welches Thema kann man mit

Frederic Freiherr von Furchensumpf so

richtig schön streiten?

Eigentlich über alles. Zwischen Frederic

und mir besteht eine Hassliebe. Wir können

nicht ohne, aber auch nicht miteinander.

Im neuen Programm bekundet er

zum ersten Mal, dass er meine Freund ist.

An der Stelle gibt es immer Szenenapplaus.

Doch kurz danach würgt er mir schon wieder

eins rein.

Sind Sie von den Antworten Ihrer Puppen

manchmal selbst überrascht?

So weit ist es noch nicht gekommen, weil

ich sie ja selber formuliere. Erstaunt bin

ich aber schon, was mir da manchmal

spontan einfällt. Neulich sind Professor

Hacke die Augenlider zugefallen, da im

Innern ein Kabel gerissen war und dann

sagte ich, äh also Professor Hacke: „Mich

beschleicht plötzlich ein gewisses Gefühl

der Müdigkeit“. Da muss ich dann tatsächlich

selbst lachen.

Wie viel Improvisation ist mit im Spiel?

Ich würde sagen, zehn Prozent. Ich gehe

immer auf die Bühne mit der Idee, die Show

genauso zu spielen wie ich sie vorbereitet

habe. Aber ich bin auch nur ein Mensch

Sascha Grammels bekannteste

Figur dürfte zweifelsohne der

freche, extrem schielende und

arg gerupft wirkende „Adler-

Fasan“ Frederic Freiherr von

Furchensumpf.

und manchmal passieren einfach Fehler.

Und dann ist man gezwungen zu improvisieren.

Manchmal ist der Fehler dann sogar

lustiger als das, was vorher da war.

Wohin entwickelt sich Ihr Humor?

Ich bin sicher skurriler und verrückter

geworden. Es bleibt immer FSK 0, weil

ich möchte, dass auch Kinder da sitzen

können, ohne das ihnen die Erwachsenen

erklären müssen, was das eben sollte. Und

die Erwachsenen sollen bei mir so frei und

unbeschwert wie Kinder lachen können.

Das ist das Ziel. Solche Unterhaltung haben

wir ja kaum noch im deutschen Fernsehen.

Ich wollte immer eine Mischung haben aus

kindlich, skurril, niedlich, laut und leise.

Und ans Herz soll es auch mal gehen. Und

ich finde es wichtig, dass man eine Nummer

mit nur einem Satz erklären kann.

Verrückt ja, kompliziert nein. Ich weiß,

dass ich Mainstream bin und möchte es

auch bleiben.

Eignen sich Ihre Figuren auch, um

aktuelle gesellschaftliche Probleme zu

diskutieren?

Theoretisch schon. Ich habe mich aber

bereits am Anfang dazu entschieden, das

nicht zu tun. Weil ich genau das Gegenteil

möchte. Erstens gibt es bereits bessere

Kabarettisten als ich es je werden könnte.

Man muss immer gucken, was man kann.

Und ich kann den Menschen eine Auszeit

schenken. Ich möchte eben nicht die

Dinge ansprechen, die sie bewegen oder

vor denen sie Angst haben. Beim Kabarett

bleibt einem oft das Lachen im Halse

stecken. Das will ich bei mir bewusst nicht

haben, auch wenn ich privat ein politischer

Mensch bin.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

33

Ihr Zahnarzt in Dortmund!

Besondere Leistungen

für unsere Patienten:

» Modernste Zahnmedizin

» Prophylaxe

» Parodontitisbehandlung

» Ästhetische Zahnmedizin

» Hochwertiger deutscher

Zahnersatz aus dem eigenem

zahntechnischem Meisterlabor

» Digitaler Zahnabdruck

» Digitales Röntgen

Praxis Dr. med. dent. Frank Hardenacke

Berghofer Str. 155 · 44269 Dortmund

Telefon: 02 31-48 12 61

www.zahnarzt-hardenacke.de


Menschen

Nicht minder populär: die gerade mal

113 Jahre alte Schildkröte Josie, die von sich

selber denkt, ein Geldautomat zu sein.

Sie wollen eine eigene „Bühnenwelt“ schaffen?

Ja, die Grammel-Welt! Eine Mischung aus

Schlumpfhausen und Spandauer Disneyland.

Wo alles rund und bunt ist, wo keinem

etwas weh tut. Ich bin von den Disney-Figuren

meiner Kindheit geprägt. Natürlich ist

Disney heute eine große Maschinerie, vielleicht

auch mit einigen nicht nur lustigen

Dingen im Hintergrund, aber die Welt, die

sie dort erzeugen, ist einfach eine rundum

schöne, perfekte. Überall läuft Musik, es

glitzert, alle lächeln, es gibt keine Probleme

und nirgendwo liegt Müll rum. Sowas

braucht man zwischendurch mal. Die Welt

da draußen ist oft alles andere als komisch,

da will ich bewusst ein Gegengewicht sein.

Ich habe schon überlegt, ob ich nicht mal

einen Radiosender gründe, der nur gute

Meldungen produziert. Ich habe den Eindruck,

es wird immer nur Schlechtes mitgeteilt.

Gefühlt haben für mich die schlimmen

Meldungen Vorang. Das finde ich schade.

Was macht das Quatschmachen mit Ihnen?

Es ist Teil meiner Person. Ich bin echt albern.

Und ehrlich gesagt lebt es sich damit

richtig gut. Auch ich bin natürlich auch mal

traurig oder sauer, aber ich versuche trotzdem,

die Welt positiv zu sehen. Dann kriegt

man unglaublich viel Positives zurück.

Wenn man an der Supermarktkasse zum

Beispiel einfach mal auf das Namensschild

des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin schaut

und sagt: „Guten Tag, Frau Schmidt“, dann

wacht die Kassiererin auf einmal auf und

denkt: „Woher kennt der mich?“ und es

kommt zu einem kleinen Gespräch. Das ist

ein schöner Moment und besser als dieses

stupide „Der nächste bitte!“

Kann man Witzigkeit erlernen?

Ja und nein. Ich habe inzwischen zwei

Autoren, die mich wunderbar ergänzen.

Wenn man auf Tour ist, ist es fast unmöglich

parallel alleine ein neues Programm zu

entwickeln. Die eine Autorin geht immer

recht analytisch vor und kann genau erklären,

warum der Witz funktioniert und was

passieren muss, damit die Pointe klappt.

Und der andere ist einfach irre. Er kann

einem nicht unbedingt erklären, warum es

witzig ist, schreibt aber Sätze, bei denen

man sich tot lacht und denkt: Was hat

der denn genommen? Ich selbst bin wohl

irgendwo dazwischen. Will sagen: man

kann Lustiges sowohl erarbeiten, wie auch

einfach spontan entstehen lassen. Am

Ende zählt allein, dass es witzig ist.

Ihre Auftrittsorte werden immer größer,

haben Sie sich dafür ein spezielles

Konzept überlegt?

Mein Konzept war es einmal, die Auftritt-Locations

nicht so groß werden zu lassen.

Ich komme mir allerdings inzwischen

vor wie ein Politiker, der immer allen

erzählt, was er vorhat und es dann nicht

umsetzt. Ich nutze mal die Gelegenheit um

mich kurz zu erklären. Mein Wunsch ist:

ich möchte weiterhin selbst Spaß haben

und echt auf der Bühne lachen, deswegen

spiele ich nicht 200 Auftritte pro Jahr,

sondern „nur“ ungefähr 70. Da mich

aber – glück licherweise – immer mehr

Zuschauer sehen wollen – und ich nicht

aufhören kann, mich für diese sogar weiter

wachsende Unterstützung zu bedanken –

ist für mich die einzige Stellschraube die

Zuschaueranzahl pro Show. Das heißt: ich

muss in größere Hallen. Ich versuche, es

aber nicht zu übertreiben und gehe zum

Beispiel in Berlin nicht in die Mercedes

Benz Arena, sondern lieber dreimal hintereinander

ins Tempodrom. Wirtschaftlich

würde die Arena sicherlich mehr Sinn

machen, aber des Geldes wegen mache ich

es nicht. Ich mag es einfach nicht, wenn

die letzte Reihe ein Fernglas benötigt. Ein

nicht ganz leichtes Thema und ein schwieriger

Spagat. Am Ende ist und bleibt wichtig,

dass alle, die in meine Show kommen

sagen können: „Ich find’s lustig!“ n

Das Interview führte Olaf Neumann.

Fotos: Universal Music

Die DVD/BluRay

„Sascha Grammel –

Ich find’s lustig“ ist am

30.9.2016 bei Universal erschienen.

34 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Auto

AUTOHAUS EHM

DIE GUTE ADRESSE IM DORTMUNDER SÜDEN

FÜR RENAULT UND DACIA!

Auch sie fährt ein Fahrzeug der Firma Ehm: Schauspielerin Jessica

Honz aus Düsseldorf, bekannt unter anderem aus dem „Tatort“.

Seit gut einem Jahr vertritt das Autohaus

Ehm, Holtbrügge 1, im Dortmunder

Süden die Marken Renault, Dacia und den

Service von KIA. „Wir haben bisher ein sehr

erfolgreiches Jahr“, berichtet der Geschäftsführer

Detlef Ehm stolz. Neben den neu vorgestellten

Modellen in diesem Jahr, wie dem

Renault Talisman und dem Renault Megane,

folgen nun der Kombi ableger Megane

Grandtour, der schon jetzt im Autohaus Ehm

zu besichtigen ist und im Oktober der Kompaktvan

Renault Scenic, welche sich durch

innovatives Design und innovative Technik

extrem vom Wettbewerb abheben; weiß Verkaufsberater

Sebastian Müller.

HERVORRAGENDER

WERKSTATT-TEST

Ein vom Hersteller eigens durchgeführter

Werkstatt-Test wurde hervorragend

abgschlossen! Selbstverständlich ist das

breite Leistungsspektrum der Firma Ehm

für Kunden aller Fabrikate verfügbar

und umfasst die Leistungen: Reparatur,

Karosserieinstandsetzung, Reifenservice

mit Einlagerung, Unfallschaden-Service,

Gebrauchtwagenverkauf, Abschleppservice,

Autovermietung, Leasing und

Finanzierung.

NEUE WEGE IM SPONSORING

UND MEHR PERSONAL

Doch nicht nur im Fahrzeugbereich tut

sich etwas, so wurde das Personal durch

einen weiteren Fahrzeugverkäufer als

auch durch eine auszubildende Automobilkauffrau

ergänzt. Auch in Sachen

Sponsoring ist man aktiv geworden, so

fährt die Schauspielerin Jessica Honz

aus Düsseldorf, bekannt unter anderem

aus „Tatort“ ein Fahrzeug der Firma Ehm.

Auch das ist innovativ! n

• ABS, ESP und 4 Airbags • LED-Tagfahrlicht

• Geschwindigkeitsbegrenzer • 5 Türen

• Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung

Renault Twingo SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3 ·

außerorts: 4,2 · kombiniert: 5,0 · CO₂-Emissionen kombiniert: 112 g/km.

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,2 · CO₂-

Emissionen kombiniert: 112-95 g/km (Werte nach EU Messverfahren).

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

35


Wirtschaft

Wirtschaftsserie Teil 10: Handwerk

Goldener Boden

Im Rahmen unserer Wirtschaftsserie „Dortmund – aktiver Tausendfüssler“ portraitieren

wir in dieser Ausgabe die Handwerks-Branche. Die Fachwelt ist sich längst einig:

Der Markt fürs Handwerk boomt in Dortmund, und sämtliche Prognosen verheißen

dieser Branche auch weiterhin eine glanzvolle Zukunft.

Lieber Werkstatt als Büro: Diplom-Prähistoriker Johannes absolvierte vor seiner

Ausbildung ein Studium der Ur- und Frühgeschichte. Foto: Bastian Beuttel

Handwerk hat bekanntlich goldenen Boden.

Das gilt insbesondere für den Boden

in Dortmund. Sowohl in den vergangenen

Jahren als auch aktuell und in Zukunft

beeindruckt allein die Vielzahl handwerklicher

Bauprojekte. Egal ob Thier-Galerie,

Dortmunder U, Phoenix-See und Deutsches

Fußballmuseum – alles Handwerk. Die Hörder

Burg, die zur Sparkassenakademie wird

mit neuem Hilton-Hotel gleich nebenan –

Handwerk. Der gigantische Bargeldspeicher

der Deutschen Bundesbank an der

Stadtkrone Ost – Handwerk. Der komplett

runderneuerte Standort von Pumpenhersteller

WILO in Hörde – ebenfalls Handwerk.

Dortmund ist handgemacht, und das

Handwerk ist einer der wichtigen Zukunftsmotoren

für unsere Stadt.

Laut Handwerkskammer (HWK) Dortmund

läuft dieser Motor nach wie vor wie

geschmiert. „Das mittlerweile fünf Jahre

dauernde Konjunkturhoch im Handwerk

hält weiter an,“ heißt es im Bericht zur

aktuellen immer halbjährlich durchgeführten

Konjunkturumfrage der HWK

Dortmund. Demnach sind 87 Prozent der

befragten Unternehmen mit ihrer aktu­

36 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Wirtschaft

ellen Geschäftslage zufrieden, und: Wie

vor einem Jahr rechnen 92 Prozent der

Betriebe mit einer weiterhin positiven Entwicklung

ihrer Geschäftslage. „Vor allem

die Nachfrage nach Bauleistungen präge

das anhaltend gute Konjunkturklima,“ sagt

HWK-Präsident Berthold Schröder.

4.200 HANDWERKSBETRIEBE

MIT RUND 32.000 BESCHÄFTIGTEN

Mit dem Überbegriff Handwerker sind

natürlich nicht nur die am Bau von Gebäuden

und Wohnhäusern beteiligten Handwerker

gemeint. Rund 130 Berufe zählen

zum Handwerk in Deutschland. Dazu

gehören neben dem Bau- und Ausbauhandwerk

auch die Bereiche Metall und

Elektro, Holz und Kunststoff sowie das

Bekleidungs-, Textil- und Lederhandwerk.

Hinzu kommen die Bereiche Lebensmittel,

Gesundheits- und Körperpflege, das Chemische-

und Reinigungsgewerbe sowie das

Grafisch gestaltende Handwerk.

In Dortmund bilden die Betriebe des

Elektro- und Metallgewerbes, die mit

den Industriezweigen Elektrotechnik

und Maschinenbau eine enge Verflechtung

aufweisen, einen der Schwerpunkte

in der Handwerksbranche. Eine ebenso

große Bedeutung in unserer Stadt hat

das Bau- und Ausbaugewerbe. Eine ebenfalls

große Rolle des Handwerks spielen

die Sicherstellung der notwen digen

Infrastruktur für die hier lebenden Menschen

und deren Beteiligung am Bau von

Gebäuden. Gleiches gilt für die umweltbewusste

Energieversorgung.

Allein in Dortmund sind über 4200 Handwerksbetriebe

mit rund 32.000 Beschäftigten aktiv!

Allein in Dortmund sind über 4200 Handwerksbetriebe

mit rund 32.000 Beschäftigten

aktiv. Im gesamten Kammerbezirk

Dortmund sind es aktuell 19.727 Unternehmen.

11.706 davon gehören zum

sogenannten Vollhandwerk. 4.077 Firmen

gehören zu den zulassungsfreien

Handwerken, und 3.944 Firmen sind es

in den handwerksähnlichen Gewerben.

Der Kammerbezirk Dortmund erstreckt

sich von der Hellweg-Lippe-Region

Soest-Lippstadt/Unna und Hamm über

Dortmund und Lünen bis nach Bochum,

Herne, Hagen und Ennepe-Ruhr. Die

Zahl aller hier Beschäftigten beträgt rund

127.000. Hinzu kommen 10.500 Auszubildende.

Der vom heimischen Handwerk im

Jahr 2014 erwirtschaftete Umsatz lag bei

11,6 Milliarden Euro.

TOP AUSBILDUNG

UND QUALIFIZIERUNG

Ein ganz wesentlicher Baustein im Fundament

eines derart prosperierenden

Wirtschaftsstandorts wie Dortmund

übernehmen die vielfältigen Ausbildungs-

und Qualifizierungsmöglichkeiten.

Als gemeinhin größter Ausbildungssektor

kombiniert die Handwerklehre

praktisches Arbeiten und Lernen im

Betrieb mit der theoretischen Ausbildung

in der Berufsschule. Die Gesellenprüfung

markiert dabei nach drei bis dreieinhalb

Jahren Ausbildungszeit den Abschluss.

Jeder Geselle kann sich darüber hinaus

über systematische Berufslaufbahnkonzepte

weiterbilden und zum Beispiel die

Meisterprüfung ablegen.

Die Bildungszentren der Innungen der

Kreishandwerkerschaft Dortmund und

Lünen sowie der Handwerkskammer Dortmund

haben im Rahmen der Aus- und

Weiterbildung eine wichtige Rolle inne. So

betreiben die Innungen der Kreishandwerkerschaft

Dortmund und Lünen zentrale

Ausbildungsstätten in Dortmund-Körne

mit über 800 Plätzen. Mit dem Bildungszentrum

Ardeystraße sowie dem Bildungszentrum

Hansemann wird das Ausbildungsangebot

abgerundet.

Das Handwerk in Dortmund war und ist

einer der zweifelsohne wichtigsten Impulsgeber

für den erfolgreichen Wandel der

Ruhrgebietsmetropole von Kohle, Stahl

und Bier hin zu Hightech, Dienstleistung

und Kreativwirtschaft. Das Handwerk hat

das Profil der Stadt maßgeblich gestaltet

und steht in Dortmund nach wie vor auf

goldgelben Boden. n

Text: Jens Büchling, Fotos: Handwerk.de,

www.duerrwang.de

Auch das ist natürlich Handwerk und eine der großen Dortmunder Baustellen (hier ain Archivbild aus dem Mai): Das mittlerweile kurz vor

der Eröffnung stehende neue Betriebsgelände der Firma Dürrwang-Mörlein in Dortmund-Derne. Bislang war man mit 20.000 Quadratmetern

schon Europas größter Wohnmobilhändler der Marke Hymer – der neue Betrieb jedoch bietet imposante 40.000 Quadratmeter!

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

37


Reise

Bad Mergentheim –

Ihre Gesundheitsstadt

Erleben und Genießen in attraktiver Umgebung

Reise-

Gewinn -

spiel

REISE-

GEWINN-

SPIEL

Die Stadt an der Tauber hat sich in den

vergangenen Jahren einen Namen als

„Gesundheitsstadt mitten im Lieblichen

Taubertal“ gemacht. Die ehemalige Residenzstadt

des Deutschen Ordens besitzt mit

dem Deutschordensschloss, der historischen

Altstadt, den Fachwerkhäusern und malerischen

Gassen und Höfen das unbeschwerte

Flair einer charmanten Urlaubsstadt. Die

sehr hohe medizinische Kompetenz hat sich

Bad Mergentheim über viele Jahrzehnte seit

der Entdeckung der Heilquellen 1826 erworben.

Im Brunnentempel können Patienten,

Kurgäste und Gesundheitsurlauber täglich

zu den Trinkzeiten Wasser aus den Quellen

entnehmen und so deren natürlich starke

Heilwirkung nutzen.

An zahlreichen Standorten, wie etwa

dem wunderschönen Kurpark, der zu

den schönsten Parkanlagen in Deutschland

gehört, kann man aktiv etwas für die

Gesundheit tun. Beispielsweise im Gradierpavillon

tropft Sole über Schwarzdornreisig

herab und verbreitet eine angenehme

salzhaltige Luft. Als Solequelle wird die

Bad Mergentheimer Paulsquelle eingesetzt.

Neben seinen beliebten Attraktionen,

wie Rosengarten, Japangarten und

Wasserspiele, ist der Kurpark auch häufig

Schauplatz für zahlreiche Veranstaltungen.

GRÜNE THERAPIE

Die „grüne Therapie“ für die Seele lässt

sich rund um den Ort fortsetzen: Bad

Mergentheims Lage an der „Romantischen

Straße“ und mitten am Radwanderwegenetz

„Liebliches Taubertal“ und

die Vielzahl der gut ausgebauten Wanderwege

sind optimal zur Gestaltung von

Rad- und Wandertouren.

Den Alltag vergessen. Natur erleben. Mit

allen Sinnen genießen. Das alles können

Sie im Hotel Alexa, im ruhigen Hotelgebiet

„Taubergrund“ an der Romantischen

Straße. Das Haus liegt direkt am

Rad- und Wanderweg und ist der perfekte

Ausgangspunkt für attraktive Ausflüge.

Und wenn Sie lieber bummeln, sind Sie in

wenigen Gehminuten in der historischen

Altstadt und dem Kurpark.

Ob Sie sich für eine großzügige Suite oder

ein gemütliches Doppel- oder Einzelzimmer

entscheiden – ihre Wahl wird die

richtige sein. Denn ganz gleich, wie Sie

sich entscheiden: viel Komfort und Licht

genießen Sie in jedem Fall. Freuen Sie sich

zudem auf leckere und zugleich gesunde

Geschmackserlebnisse aus der Küche von

Jürgen und Oliver Schulz. Hier wird vor

allem Wert gelegt auf die qualitativ hochwertigen

Zutaten ausgesuchter Lieferanten

der Region. Schonend zubereitet und

verfeinert mit Kräutern aus dem hauseigenen

Garten entstehen daraus kulinarische

Schmankerl.

WELLNESS IM eVITARIUM

Einfach mal abtauchen und den Alltag

vergessen, können Sie im Saunaund

Wellnessbereich. Fördern Sie Ihre

Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Kommen Sie ins Schwitzen: Auf 180 m²

genießen Sie eine Finnische Sauna, ein

exklusives Dampfbad, ein entspannendes

eVitarium, Schwall- und Regenduschen

sowie eine Infrarotkabine. n

38 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Reise

AKTUELLE OBJEKTE

Exklusives Einfamilienhaus in

Dortmund-Bittermark

Bj. 2006, 1A-Lage, 4 Z., 2 Bäder, 147 m² Wohnfläche,

1.000 m² Grundstück, 579.000 €. Kirchhördes Stadtteilzentrum

ist mit dem Pkw in ca. 5 Min. zu erreichen.

DO-Lücklemberg: Großzügiges

Penthouse in bester Lage

Bj. 2013, 190 m² Wohnfläche, großzügige Terrassen,

Barrierefrei, 2 Tiefgaragenstellplätze, Aufzug, 4 Zimmer,

Ankleidezimmer, 2 Badezimmer 999.000 €

MITMACHEN UND GEWINNEN

Wenn auch Sie an unserem Gewinnspiel

teilnehmen möchten, dann schreiben Sie

uns einfach eine E-Mail an die Adresse

dortmund@top-magazin.de und mit dem

Stichwort „Bad Mergentheim“ im Betreff.

Teilnahmeschluss ist der 31.01.2017.

Der Gutschein ist nicht übertragbar, nicht bar auszahlbar.

An- und Abreisekosten gehen zu Lasten des Gewinners.

Einlösbar in der Vor- oder Nachsaison, nAuV,

Anreise Sonntag. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Gewinner werden schriftlich informiert und im

Top Magazin Dortmund veröffentlicht, ihre Adressen

zur Gewinnabwicklung elektronisch gespeichert. Eine

Weitergabe der Teilnehmeradressen findet nicht statt.

INFOS

GEWINNSPIEL

Unter allen Teilnehmern

verlosen wir einen Aufenthaltsgutschein

für zwei Personen über sechs

Übernachtungen mit Halbpension

(Sonntag bis Samstag) im Hotel Alexa

in Bad Mergentheim.

KURVERWALTUNG

BAD MERGENTHEIM GMBH

TEL.: +49 (0)7931 96 50

WWW.BAD-MERGENTHEIM.DE

HOTEL ALEXA

TEL: +49 (0)7931 97 270

WWW.HAUS-ALEXA.DE

Exklusiv Konzept Immobilien

Marvin Scheve Immobilien

Hagener Str. 210 · 44229 Dortmund

Telefon: +49 (0) 231-58 68 02 75-0

Fax: +49 (0) 231-58 68 02 75-9

info@ek-nrw.de · www.ek-nrw.de

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

39


Sport

TVE Barop Basketball

Vom Dorfverein zum Top 20-Club

Was Anfang der 1960er Jahre mit einer einzigen Mannschaft begann, entwickelte sich über 55

Jahre zu einem der größten Basketballvereine Deutschlands und zur Nummer eins in Dortmund

mit 20 Teams, die der TVE Barop aktuell in den Liga-Spielbetrieb schickt.

TVE Minifestival 2016

Unser Status innerhalb des Deutschen Basketball-Bundes

und das, was wir bislang erreicht haben, machen uns schon

ein wenig einzigartig in Deutschland“, erzählt Christian Podszuk,

Sportwart und stellvertretender Abteilungsleiter in Personalunion,

mit einem gewissen Stolz. Und der ist wohlverdient,

rangieren die Baroper Korbjäger doch als reiner Breitensportverein

und damit als einziger Nicht-Bundesliga-Standort von

den Mitgliederzahlen unten den Top 20 bundesweit. Der TVE

(Platz 18) überholte inzwischen auch Bayern München in dieser

Rangliste. Im weiblichen Bereich allein kommen die Einigkeit-

Basketballerinnen landesweit sogar auf Position neun. „Wir

haben den Anspruch, durch unsere Schulkooperationen weiter

zu wachsen und im Ranking zu klettern“, soll Stillstand auch

in Zukunft kein Thema sein, so Barops Basketballer Andreas

Gövert, 2. Vorsitzender des Gesamtvereins.

NACHHALTIG

Um so etwas Nachhaltiges auf die Beine zu stellen, bedarf es

umfangreicher sportlicher Aktivitäten und Angebote. So sind

die Baroper regelmäßiger Standort der NRW-Streetbasketball-Tour

(vor dem Signal-Iduna-Park) und stellten in der Vergangenheit

in der Straßen-Variante der Korbjagd immer neue

Teilnehmerrekorde auf. Daneben bietet der TVE Sommertrainingslager

für Mädchen und Jungen in Westerstede, veranstaltet

mehrmals im Jahr „Skill Camps“, richtet jährlich den TVE

Grundschul-Cup sowie Jugendturniere außerhalb des regulären

Spielbetriebs aus und ist bei der Kinderferienparty in der

Helmut Körnig-Halle vertreten. Jedes Jahr wird ein Minifestival

organisiert und mit Dortmunds Partnerstadt Novi Sad (Serbien)

herrscht ein reger Jugendaustausch. Zudem ist man Partner des

Koordinationsgremiums für Integrationsarbeit im Stadtbezirk

Hombruch, Teilnehmer von DortBunt und Einsatzstelle für ein

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport.

AUSZEICHNUNGEN

Entsprechend lang gestaltet sich daher auch die Liste der Auszeichnungen,

die der Verein für sein Engagement erhalten hat.

Stützpunktverein Integration durch Sport des Deutschen Olympischen

Sportbundes, Träger der Dortmunder Vereinskrone

(2010), ausgezeichneter Bildungspartner Schule – Sportverein

des Landessportbundes, Stützpunktverein des Talentstützpunktes

Basketball in Dortmund, Förderpreis der Stadt Dortmund für

ehrenamtliche Arbeit (2015) und Träger des WBV (Westdeutscher

Basketballverband) Förderpreises Nachwuchs/Schule (2016), um

nur die wichtigsten Ehrungen zu nennen.

Eines der wichtigsten Baroper Projekte heißt „TVE macht

Schule“, welches darauf zielt, Kinder und Jugendliche bereits

in der Schule mit dem Basketballspiel in Berührung zu bringen.

Dazu führen ausgebildete und hoch qualifizierte TVE-Trainer

Basketball AGs durch, bauen Schulmannschaften auf und bringen

ihr Know-how ehrenamtlich in den regulären Sportunterricht

ein. Auch außerschulische Maßnahmen wie Feriencamps

und das Minifestival sind Bestandteile des Programms. Alles in

40 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Sport

allem bewegt das Projekt über 500 Kinder und Jugendliche an

Dortmunder Schulen wöchentlich für mindestens 90 Minuten

zusätzlich zum regulären Sportunterricht, aktuell überwiegend

im Grundschulbereich, doch nun auch auf weiterführende

Lehranstalten ausgeweitet.

PERSPEKTIVE

Perspektivisch ist zudem die Etablierung einer Schulliga als zielgerichtete

Weiterführung der Schul AGs angedacht. Durch die Wettkampfform

soll das Interesse am Vereinssport nachhaltig verstärkt

und der Transfer in den Sportverein vereinfacht werden. Der Fokus

liegt zudem auf der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund,

insbesondere von Mädchen, weil diese bisher kaum den Weg

in die Sportvereine finden. Das Projekt „TVE macht Schule“ trägt

zudem den starken Veränderungen durch Ganztagsschulen und

Ganztagsangeboten Rechnung und reagiert mit einem für Dortmund

bislang einzigartigen Konzept auf die neuen Anforderungen

in der Kinder- und Jugendarbeit. Dafür hat der Verein bereits ein

großes Netzwerk mit fast 20 Schulen und Institutionen in Dortmund

aufgebaut, mit dem Ziel, ein zusätzliches Sportangebot mit

dem Schwerpunkt Basketball im Nachmittagsbereich anzubieten.

NACHWUCHS

Als reiner Breitensportverein kann der TVE Barop doch nicht mehr

durchgehen. Die exzellente Nachwuchsarbeit brachte nämlich mit

Niklas Geske einen Baroper Jugendspieler bis in die Easy Credit

Basketball-Bundesliga, zunächst bei Phoenix Hagen nun bei Rasta

Vechta. Im Herrenbereich des TVE ist der Aufstieg in die 2. Regionalliga

ein realistisches Ziel. „Weitergehende Aufstiege werden

ohne erheblichen finanziellen Aufwand nicht möglich sein. Hier

versuchen wir, uns eine Nische neben dem dominierenden Fußball

zu erarbeiten, sind aber von einer soliden Finanzierung für höhere

Ligen noch weit entfernt“, weiß Sportwart Podszuk. n

Texte und Fotos: Volker Ohm

TVE Barop, Oberliga-Herren

… das, was wir bislang

erreicht haben, macht uns

schon ein wenig einzigartig

in Deutschland“

Sportwart Christian Podszuk

Geschichte des

TVE Barop Basketball

Als der Turnverein Einigkeit

Barop 1960 beschloss, künftig

auch Ballspiele anzubieten,

da entschied man sich für

den Handball, nicht zuletzt

weil schon vor dem zweiten

Weltkrieg eine Mannschaft existierte. Möglich machte

den Ballsport erst der Bau der Turnhalle der Ostenberg-

Grundschule. Doch vor Ort in der Ostenberg-Halle gab

es gar keine Handballtore. Allerdings bot die Halle eine

Korbanlage, so dass man sich kurzerhand entschloss, eine

Basketballmannschaft auf die Beine zu stellen. In den folgenden

Jahrzehnten entwickelte sich aus dieser Notlösung

ein Erfolgsmodell.

Die Basketball-Abteilung gründeten im Juni 1960 Hugo

Poppensieker jun., Horst Weiland, Dieter Wetterau, Ulrich

Bekemeier, Georg Hoffmann, Alfred Hoffmann, Alois Lukanowski,

Dieter Rostek, Ulich Spruk und Herbert Lindau.

Im ersten Vereinsjahr mit einer A-Jugendmannschaft am

Spielbetrieb teilnehmend, folgten 1961 eine Schülermannschaft,

ein Jahr später das erste Seniorenteam und die

ersten Schritte auf internationalen Parkett mit Turnierteilnahmen

in Salzburg, Lüttich, Den Haag und Brüssel.

FOLGEJAHRE

In den Folgejahren entwickelte sich die Abteilung kontinuierlich

weiter. Sportlich kletterten die Mannschaften,

trotz zwischenzeitlicher Rückschläge, immer höher in den

verschiedenen Spielklassen. Die Anzahl der Mannschaften

vergrößerte sich stetig – 1973 kam die erste Mädchenmannschaft

dazu. Parallel dazu intensivierte der TVE im

gleichen Jahr unter Jugendwart Jürgen Meier die Nachwuchsarbeit.

Erste Erfolge dieser Arbeit zeigten sich 1981

mit der ersten Teilnahme einer Baroper Jugendmannschaft

am überregionalen Spielbetrieb. Anfang der 1990er Jahren

wagten sich die Einigkeitspieler erstmals auch auf die nun

boomenden Street-Basketball-Turniere. 40 Jahre nach der

Geburt der Basketball-Abteilung waren aus zehn Gründungsmitglieder

150 aktive Korbjäger geworden.

NEUES JAHRTAUSEND

Zu Beginn des neuen Jahrtausends richtete der TVE an der

Ostenberg-Grundschule und dem Helene-Lange-Gymnasium

erste Basketball-AGs ein. Neben der Weiterentwicklung

der Abteilung gab es immer wieder sportliche

Highlights wie die Stadtmeisterschaften der Herren, den

Titel „Mannschaft des Jahres“ durch den Basketballkreis

Dortmund, die Auszeichnung der U12 und U14 als „Jugendmannschaft

des Jahres“ sowie die Ehrungen als „Trainer des

Jahres“ für Christian Podszuk sowie für das Jugend-Trainerduo

Nejdet Uzun und Theo Göstenkors. n

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

41


Sport

Fit mit Baby

Dortmunds Laufstar Jana Hartmann macht aus der Not eine Tugend

Zwischen 2009 und 2013 wurden in Dortmund mehr als 24.000 Kinder geboren. Seit dem wächst

die Geburtenrate stetig. Doch was machen eigentlich die Mütter nach der Geburt? Alles dreht sich

um das Kind, dabei geraten die jungen Mamas oftmals ins Hintertreffen. An Privatsphäre, erst recht

an Sport, ist nicht zu denken. Viele ergeben sich diesem Schicksal, da es kaum Anlaufstellen gibt um

sich wieder in Form zu bringen. Nicht so Jana Hartmann.

Dortmunds Unternehmen vortragen, ist

es jetzt die Devise, um an die alte Figur

heran zu kommen und den inneren

Schweinehund zu besiegen.“

YanLev | Shutterstock.com

Dortmunds Aushängeschild für den

Laufsport ist gerade erst frisch

gebackene Mama einer kleinen Tochter

geworden. Als ehemalige Profisportlerin

und Inhaberin der Athletikschule upletics

drehte sich bislang alles in ihrem Leben

um Sport. Und das soll auch so bleiben.

„Ich habe mir schon vor der Geburt Gedanken

gemacht, wie ich die überschüssigen

Pfunde wieder los werde und meine alte

Figur zurück bekomme. Eigentlich hätte

ich mich gerne einer Lauf- oder Sportgruppe

für junge Mütter angeschlossen.

Aber der Markt gibt wirklich nicht viel her“.

Wer Jana kennt, weiß: warten ist nicht ihr

Ding. Also beschloss sie kurzerhand einen

Aufruf zu starten und Frauen zu suchen,

die gemeinsam mit ihr Sport treiben wollen,

aber mit Kinderwagen!

FRÜHSPORT

Seitdem treffen sich jeden Freitag fünf

bis acht Mamas mit ihren Kleinen zum

Frühsport. „Wir haben angefangen mit

schnellem Spazierengehen, mittlerweile

ist es eine Laufgruppe. Doch wer unser

upletics-Konzept kennt, der weiß, Laufen

ist nicht alles.“

So machen die Damen Liegestütz, Ausfallschritte,

Kniebeugen und noch viele

andere Übungen mehr. Und das immer

an einem anderen Ort in Dortmund. Mal

ist es der Rombergpark in Brünninghausen,

mal der Phoenix see in Hörde.

Und das alles am oder sogar mit dem

Kinderwagen. „Für die Kleinen ist das

genauso toll wie für uns. Frische Luft

und ein wenig Bewegung schadet nie.

Während wir genau diese Worte sonst in

FIT UND GESUND FÜRS KIND.

Das Schöne an diesem Training ist, keiner

hat Leistungsvorteile. Man könnte meinen,

das Jana Hartmann mit 20 Jahren „Lauferfahrung“

das Training leicht fällt und einmal

mehr in die Trainerrolle rutscht. Aber

das ist diesmal anders. „Alles fällt schwer,

es ist anders als nach einer Verletzung

zurück zu kommen. Bis vor ein paar Monaten

haben wir alle eine Kugel mit uns getragen,

das vereint. Ich freue mich, dass sich

zur Zeit 13 Frauen angeschlossen haben

und ich möchte nicht nur Anweisungen

geben und den Trainer raushängen lassen.“

Daher haben alle gemeinsam beschlossen,

dass jede einmal die Trainerrolle übernehmen

kann. Wenn Fragen entstehen bin ich

natürlich gerne behilflich, aber wir haben

alle ein Ziel: „Fit und gesund fürs Kind.“ n

42 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Freizeit

So gelingt die

Silvesterparty

Sechs Tipps für ein rauschendes Fest zum Jahreswechsel

Immer mehr Bundesbürger möchten die Silvesternacht nicht in überfüllten

Kneipen und Diskotheken verbringen. Die Alternative ist eine Party in den

eigenen vier Wänden. Mit diesen sechs Tipps kann man sich auf die ultimative

Feier ganz entspannt vorbereiten:

1.

Der Kreis der Gäste sollte sorgfältig

ausgewählt werden – weniger ist

dabei oft mehr. Denn je mehr Leute die

Party bevölkern, desto mehr Aufwand ist

nötig und desto höher die Wahrscheinlichkeit,

dass man die eigene Wohnung

am nächsten Morgen nicht mehr wiedererkennt.

Besser ist, sich auf den Kreis

der guten Freunde zu konzentrieren, mit

denen man garantiert Spaß haben wird.

2.

Von den Gästen hängt es auch ab,

ob es sinnvoll ist, eine Mottoparty

zu veranstalten. Wenn man von der

Mehrzahl der Besucher weiß, dass sie

sich auch zu Karneval beziehungsweise

Fasching ungern verkleiden, wird man

ihnen mit einer Mottoparty keinen Gefallen

tun. Wer dagegen weiß, dass sich die

meisten Gäste über einen Dresscode mit

einem bestimmten Motto freuen, kann

ein Motto für die Party vorgeben.

Silvester sollte man mit den guten Freunden

feiern, mit denen man garantiert Spaß haben

kann. Foto: djd/Bauknecht/thx

3.

Eine Silvesterparty sollte nicht in

Stress für die Gastgeber ausarten.

Damit wirklich alle entspannt feiern können

ist es besser, wenn jeder Gast eine

Speise mitbringt, allerdings sollte man

das Ganze mit einer Liste organisieren,

sodass bei Salaten und Nachspeisen die

gewünschte Vielfalt herrscht. Aufbauen

sollte man das Ganze dann als Buffet.

4.

Ermüdungserscheinungen können

bei den Gästen gar nicht erst aufkommen,

wenn das Wohnzimmer nach

Mitternacht zur Tanzfläche wird: In der

Silvesternacht werden dann auch Tanzmuffel

zu wahren Partylöwen. Entscheidend

ist die Musik – vorher also entscheiden,

wer als DJ mit der richtigen Musik

für Partystimmung bis zum frühen Morgen

sorgen kann.

5.

Ganz wichtig: Rechtzeitig vor Mitternacht

dafür sorgen, dass Gläser, Sekt

und Orangensaft in ausreichender Menge

zum Anstoßen bereitstehen.

6.

Der Kühlschrank ist an Silvester

mit spritzigen Getränken beladen,

aus dem Backofen kommen stärkende

Snacks, der Geschirrspüler beseitigt am

nächsten Morgen das Chaos und die

Waschmaschine reinigt die vom Tanzen

durchgeschwitzte Kleidung – auch Hausgeräte

müssen zum Jahreswechsel ganze

Arbeit leisten. Von Bauknecht etwa gibt es

Waschmaschinen mit extra leisem Motor

und bis zu zehn Kilogramm Fassungsvermögen

sowie diverse Kühl-/Gefrierkombinationen

in Edelstahl-Optik mit intelligenten

Technologien gegen Eisbildung. Zwei

Einbau-Geschirrspüler mit PowerClean+

auch für starke Verschmutzungen oder

PowerDry für absolut trockenes Geschirr

kümmern sich nach der Party um Geschirr

und Gläser. Weitere Informationen findet

man unter www.bauknecht.de n

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

43


Sport

Was haben Totilas, die Pferde der

deutschen Olympia-Equipe, die

Jugend-Championate und das

Pony von nebenan gemeinsam?

Sie alle werden von Friedrich

Johannsmann Pferdetransporte

durch Deutschland, Europa und

die ganze Welt gefahren.

Der mit dem

Pferd fährt

„MEIN LEHRMEISTER WAR

FRITZ LIGGES AUS ASSELN!“

Steinhagen, ein kleiner Ort im Ostwestfälischen,

viel Landschaft, viele Pferde,

wenige Menschen. Und Sitz eines der

wichtigsten Akteure im internationalen

Pferdesport. Ein Herr Anfang 60, offen,

sehr sympathisch und mit Schalk in den

Augen sitzt mir gegenüber und zeigt mir

Fotos aus Rio, aus Melbourne, aus London.

Wie wird man ausgerechnet Pferde-Spediteur?

Natürlich stammt Friedrich

Johannsmann aus einer Pferde-Familie. Der

Vater war ein bekannter westfälischer Züchter,

der Bruder ein exzellenter Reiter. Bereits

als Junge fiel ihm auf, dass beim Transport

von Pferden vieles im Argen lag. Weil sein

Bruder der bessere Reiter war, hat er ihn

später dann immer zu Turnieren gefahren.

„Einer meiner wichtigsten Lehrmeister

war Fritz Ligges aus Dortmund-Asseln,

Olympiasieger im Military (heute Vielseitigkeitsreiten,

Anm. d. Red.) und Springen und

später dann bedeutender Züchter und einer

der erfolgreichsten Jugend-Bundestrainer.

Er hat auch uns Junge immer ernst genommen,

ist uns auf Augenhöhe begegnet. Von

ihm habe ich viel gelernt.“

Eigentlich hat Johannsmann Jura studiert.

Aber, wie er mit verschmitztem Lächeln

bemerkt, „außerhalb der Kontrolle meiner

Eltern“! Eine Tante gab das Startkapital,

Fritz kaufte einen Möbelwagen und baute

ihn zum Pferde-Transporter um. Er schmiss

heimlich das Studium und begann zu fahren.

Anfangs fuhr er Tag und Nacht, manchmal

auch Küken oder Zuchtsauen, bis er sich

einen Namen in der Pferdewelt erarbeitet

hatte. Das Fahren macht ihm über 40 Jahre

später immer noch Spaß, auch wenn er sich

mittlerweile als „Außenminister“ sieht:

„Besser kann man mit der Kundschaft nicht

ins Gespräch kommen! Als Fahrer sprichst

Du mit allen: mit dem Pflegepersonal in den

Ställen, mit den Reitern, den Besitzern. Du

erfährst viel über die Befindlichkeiten der

Kundschaft. Das ist dann wieder sehr hilfreich

bei den Fahrten.“ Und wenn mal Not

am Mann ist, springt er immer noch ein.

Oder er fährt – wie in London 2012 – mit

dem Motorrad vor und erkundet die besten

Zufahrtswege zu den Turnierstätten.

„PFERDE SIND INDIVIDUALISTEN“

Wenn ich an Lastwagenfahrer auf der

einen und Pferdepfleger auf der anderen

Seite denke, kriege ich die beiden Bilder

irgendwie nicht zusammen! Friedrich

Johannsmann lacht. „Unsere Fahrer und

übrigens auch Fahrerinnen sind natürlich

alles in erster Linie Pferdeleute. Oft haben

sie Pferdepfleger gelernt und dann später

den LKW-Führerschein gemacht.“ Ist auch

logisch, wenn man so drüber nachdenkt,

denn auch wenn alles perfekt vorbereitet

und organisiert ist, kann es doch immer

wieder zu unerwarteten Situationen kommen.

Ein Pferd gerät in Angst und muss

beruhigt werden. Dafür benötigt man

Pferde-Verstand und -Erfahrung. „Pferde

sind ganz anders als zum Beispiel Kühe.

Kühe kann man beim Transport eng aneinander

stellen – das gibt ihnen Sicherheit.

Pferde dagegen sind Individualisten. Sie

brauchen mehr Platz und mögen sich auch

nicht alle gegenseitig. Sie brauchen tatsächlich

Abstand voneinander!“

Diese unterschiedlichen Gemüter der

Pferde erklären auch, warum die Paarung

Reiter-Pferd perfekt übereinstimmen

muss. Nur wenn die Chemie zwischen beiden

wirklich stimmt, können sie als Team

herausragende Leistungen erbringen.

LOGISTISCH AUSGEKLÜGELT

Wie muss ich mir das jetzt praktisch vorstellen?

Friedrich Johannsmann erklärt

es mir anhand der Olympischen Spiele in

Brasilien in diesem Jahr. Zentraler Treffpunkt

für die Pferde aus Deutschland,

Norwegen, Schweden, Dänemark, Italien

und der Schweiz ist das neue Pferdehotel

am Flughafen Lüttich. Von dort aus fliegen

alle europäischen Pferde nach Rio. Die

Einstellplätze im Laster wie im Flugzeug –

hier tatsächlich Paletten genannt! – sind so

konzipiert, dass jedes Pferd jederzeit einzeln

erreichbar und zu versorgen ist. Insbesondere

im Laster kann auf die individuellen

Bedürfnisse der Pferde eingegangen

werden: Sollen sie Wasser erhalten oder

nicht? Oder Silage, die für den Transport

extra in kleinen Ballen angeliefert wird?

Hat das Pferd eine Heustaub-Allergie, so

dass das Heu leicht befeuchtet werden

44 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Sport

muss? „Diese detaillierte Vorbereitung,

dieser individuellen Umgang mit jedem

einzelnen Pferd spiegelt sehr gut unseren

hohen Qualitätsanspruch wider, frei nach

unserem Credo: Wir sind nicht zuständig

für den Sieg des Pferdes, aber bemüht, ihn

nicht zu verhindern!“

Einige Wochen vorher sind bereits vier

Transporter, die je 10 Pferde aufnehmen

können, nach Brasilien verschifft worden.

Diese nehmen dann in Rio nicht nur die

europäischen, sondern die gesamten an den

Olympischen Spielen teilnehmenden Pferde

in Empfang und fahren sie zu den jeweiligen

Wettkampfstätten. Was für eine Logistik!

Friedrich Johannsmann lächelt: „Logistisch

sind die Interkontinental-Transporte

zwar deutlich teurer als die Straße, aber

weniger aufwändig. Was seit einigen Jahren

eine Riesen-Herausforderung für uns

ist, ist die Einhaltung der Lenkzeiten der

Fahrer. Du kannst ja einen Transporter

mit Pferden nicht einfach stehen lassen,

nur weil die Lenkzeit rum ist!“ Natürlich

können die Pferde sowieso nicht unbegrenzt

auf dem Fahrzeug stehen, sondern

müssen in regelmäßigen Abständen

herunter, um bewegt zu werden, allein

schon für ihren Stoffwechsel. In der Konsequenz

hat Johannsmann ein europaweites

Netz werk an Tierhotels, Gestüten,

Tierärzten und Treffpunkten ausgeklügelt,

das sich in den Entfernungen vor

allem an den Lenkzeiten orientiert.

Gab es schon mal brenzlige Situationen?

Anekdoten? Besondere Aufträge? Immerhin

ist er seit über 40 Jahren weltweit

unterwegs! Er schmunzelt: „Kurz nach

der Wende war einer unserer Laster für 16

„Wir transportieren den

Sportkamerad Pferd so,

dass es seinem Wesen

entgegen kommt: das

schließt billig aus.“

Tage in Minsk verschwunden. Ein Pferd

war nach Weißrussland verkauft worden,

doch im Nachhinein war die Kaufsumme

strittig. Natürlich waren wir in

Sorge, aber da wir die ganze Zeit Kontakt

zu unserem Fahrer hatten und man ihn

und das Pferd gut behandelt hat, hätte es

schlimmer kommen können!“

TRAUM-AUFTRAG DER

WIENER HOFREITSCHULE

Dann erzählt er von Thomas Frühmann,

der mit „Grandeur“ binnen 18 Monaten

unglaubliche 21 große Preise abgeräumt

hat und in der gesamten Zeit von Johannsmann

gefahren wurde: „Frühmann hat

innerhalb von acht Tagen die Springturniere

in Hamburg und in Aachen gewonnen,

die wirklich vollkommen unterschiedlich

sind, also vollkommen andere Anforderungen

an Ross und Reiter stellen! Das

ist schon eine Wahnsinns-Leistung!“ Seine

ersten Erfolge hatte Frühmann übrigens

mit der Stute „Donau“, die er bei Fritz Ligges

gekauft hatte!

Ein Traum-Auftrag, erzählt er, ist die

Tournee der Wiener Hofreitschule, für

die er mit vier kompletten Lastzügen 30

Lipizzaner-Hengste und umfangreiches

Equipment nach London, Birmingham,

Budapest und Salzburg fährt.

Was macht man denn, wenn so ein nervöses

Hochleistungspferd nun partout

nicht auf den Laster will? „Unser Sachverstand

ist gefragt, wenn Leute Schwierigkeiten

haben, ihre Pferde zu transportieren.

Manche Pferde haben vor bestimmten

Dingen Angst: ich sehe meist sofort,

wovor und kann reagieren. Manchmal

genügen kleine Tricks. Pferde brauchen

z. B. links eine Begrenzung, wenn sie in

den Transporter gehen – immer links,

warum, weiß man nicht genau. Sonst

haben sie Angst, von der Klappe zu fallen.

Oft reicht es also aus, so zu parken, dass

links vom LKW eine Wand ist!“

ZUKUNFTSPLÄNE

Zum Schluss möchte ich wissen, welche

Zukunftspläne er für sein Unternehmen

hat, auch wenn er seine 62 Jahre nicht

als Handicap sieht und es ihm nach wie

vor riesigen Spaß macht? Er sei sehr

froh, so sagt Friedrich Johannsmann,

dass die nächste Generation bereits in

den Startlöchern stünde. Somit werden

bestimmt auch zukünftige Olympia-Sieger,

berühmte Zuchthengste und auch

das Pony von nebenan sicher und entspannt

von A nach B kommen. n

Text: Britta Röttger, Fotos: Johannsmann

Transport Service GmbH

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

45


City Guide | Anzeigen

Brillen ObertOptiker

Für alle echten Dortmunder: die SKYLINE-BRILLE!

Brillen Obert · Kleppingstr. 24 · 44135 Dortmund · Tel. 0231-52 56 71

www.brillen-obert.de· www.facebook.com/brillen.obert

f

Schneller da

als Du denkst.

Meisterbetrieb

5* Fleurop

Lindemannstr. 51

44137 Dortmund

0 2 31-12 2 2 7 3

www.blumen-company.de · post@blumen-company.de

46 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeigen | City Guide

TUI TRAVELStar Marietta LauerReisebüro

Hallo und herzlich

willkommen im

TUI TravelStar Reisebüro

Marietta Lauer.

Freuen Sie sich auf erstklassigen

Service: Bei

uns beginnt der Urlaub

schon vor der Ankunft.

Denn mit unseren Reiseprofis

wird bereits die

Buchung zur Erholung.

Unser Reisebüro steht

vor allem für Individualität

und Flexibilität. Und

das bereits seit 1995. Ob

Kurztrip oder Weltreise –

Sie verraten uns Ihre

Wünsche, wir machen

sie wahr... Besuchen Sie

Orte, von denen Sie am

liebsten gar nicht mehr

zurückkehren wollen.

Wir freuen uns auf SIE!

TUI TRAVELStar Reisebüro Lauer e.K. · Große Geldstraße 16 ·

45657 Recklinghausen · Tel.: 0 23 61-90 13 13 · www.reisebuero-lauer.de

Facebook: www.facebook.com/Reisebuero.Marietta.Lauer

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 10:00-18:30 Uhr · Sa: 10:00-15:00 Uhr

Heessen OptikOptiker

Optik & Ästhetik : Brillenfassungen zum Verlieben

und modernste Technik für modernste

Technik für optimale Sicht. Denn genau das macht

das Sortiment von Heessen Optik aus: Ausgefallene, besondere Brillenmode,

die durch hochwertiges Material und stylisches Design

bestehen. Kollektionen von Garrett Leight, Robert Marc, KBL,Lightec

und Etnia. Die Gläser kommen vom besten Hersteller, die No. 1 in

Deutschland, Fa. Optovision, made in Germany. Ab Dezember 2016

bis Ende Januar 2017, sind viele Auslaufmodelle stark reduziert.

Schauen Sie doch mal bei uns rein und informieren Sie sich.

Heessen Optik Yasmin Grawunder · Kleine Amtsstr. 14 · 59073 Hamm

T. 02381-3040000 · www.heessen-optik.de · fb.com/heessen-optik.de

info@heessen-optik.de · Instragram.heessenoptik

Mo-Fr 9-13 & 14.30-18 Uhr · Sa 10-13 Uhr · Mi-Nachmittags geschlossen

Intercoiffure Regina WinklerFriseure

STERNE FÜR FRISEURE: WIR HABEN FÜNF! – „Sterne für Friseure“ ist DAS Klassifizierungssystem für Friseursalons.

Unser Salon erhielt durch die Friseurklassifizierung Deutschland

ein Prüfsiegel und die Höchstanzahl an Sternen, deren sche Kompetenz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

das Ambiente, die Aus- und Weiterbildung, die fachlich-modi­

fünf. Die Friseurklassifizierung Deutschland prüft, zertifiziert

und klassifiziert neutral aufgrund messbarer

– und absolute Kundennähe! Ein friseurklassifizier­

„Sterne“ stehen für Seriosität, Qualität, Leistungsniveau

Kriterien. Prüfkriterien umfassen unter anderem

das Dienstleistungsspektrum, die Kunden­

Unternehmen, seine Mitarbeiter, seine Kunden.

ter Salon arbeitet verantwortungsvoll für sein

nähe und -information‚ die Kommunikation,

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Regina Winkler.

Intercoiffure Regina Winkler · Bahnhofsstraße 24 · 58239 Schwerte · Facebook: www.facebook.com/IntercoiffureReginaWinkler

Tel.: 0 23 04-23 87 80 · info@reginawinkler.de · www.reginawinkler.de · Öffnungszeiten: Mo-Mi 9.00-18.00 Uhr, Do-Fr 9.00-20.00 Uhr, Sa 8.00-13.00 Uhr

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

47


Lifestyle

MUST HAVES FÜR

cashmere-pearl.com

treibgut.eu

treibgut.eu

Mariee Jo

Gesehen bei

Barbour Store

Dortmund

Mariee Jo

Gesehen bei

Rigby & Peller

48


fl orisvanbommel,com

Lifestyle

DEN WINTER

Gesehen bei ORTNER

Gesehen bei 1864 ORTNER

Daniele Fiesoli

Dorothee

Schumacher

Pertini

Gesehen bei Shoes & Bags

meinfrollein.de

Gesehen bei Van Laack, Dortmund

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

49


Kolumne

Kirsten A. EilersFriseure

Nach Stationen in Berlin bei Udo Walz und einem eigenen

Salon auf Sylt, hat es Kirsten A. Eilers zurück in ihre

Wahlheimat verschlagen. Gut für Dortmund, denn ihr Salon

an der Hohen Straße 43 (ehemals Bernd Pawlowski) gehört

unumstritten zu den TOP-Adressen wenn es um Schönheit

geht. Kirsten A. Eilers und ihr Team unterstützen Sie, das

Optimale aus Ihrem Typ zu machen! Es gibt so viele Möglichkeiten,

die eigenen Vorzüge zu betonen. Hier kennt man sie

alle. Während Sie sich verwöhnen lassen, kümmert man sich

um ihre Schönheit und Sie gönnen sich einen Moment der

Ruhe und Entspannung.

Kirsten A. Eilers | Friseure · Hohe Straße 43 · 44139 Dortmund · Telefon: 0231-12 20 33 · info@kirsteneilers.de · www.kirsteneilers.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 18:30 Uhr, Samstag von 9:00 bis 14:00 Uhr

50 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Comic

ABSURDITÄTEN

des Alltags

Mehr Cartoons auf

der nächsten Seite »

Michael Holtschulte, der Zeichner

von totaberlustig.de, zeigt auf 53

Kalenderseiten seine besten Ein-Bild-

Geschichten über Absurditäten des Alltags.

Seine Cartoons sind hintersinnig,

voll schwarzen Humors und urkomisch.

Ein Wochenkalender zum Aufstellen.

Und: Alle Illustrationen lassen sich dank

Perforation leicht abtrennen und als

Postkarten verwenden.

MICHAEL HOLTSCHULTE …

kam 1979 mit Chucks an den Füßen und

dem Zeichenstift in der Hand auf die Welt.

Relativ früh durfte er den Computer und

den Brotkasten (C16) seines Vaters nutzen.

Heute lebt er mit modernen Computern,

Konsolen, Katzen, Hund und Frau in Herten.

Neben seiner großen Fangemeinde im

Web, haben auch die Leser div. Zeitungen

(Süddeutsche Zeitung, taz, Deadline, YPS,

stern, Titanic oder Eulenspiegel) Spaß an

seinen Cartoons. Zwei Mal wurde er mit

dem Publikumspreis ausgezeichnet, 2012

mit dem Deutschen Preis für Politische

Karikatur und 2014 mit dem Deutschen

Karikaturenpreis. www.totaberlustig.de

Michael Holtschulte.

Das Ende ist nah!

Aufstellwochenkalender 2017, 54 Seiten

Verlag: Heye in Kalenderverlag KVH

ISBN-13: 978-3840144622

12,99 € (D)

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

51


Comic | Impressum

Impressum

Top Magazin Dortmund

erscheint im Verlag

BIC Media GmbH & Co. KG

Hohe Straße 1 · 44139 Dortmund

Telefon: (0231) 586 80 80-70

Telefax: (0231) 586 80 80-79

www.top-dortmund.de

E-Mail: dortmund@top-magazin.de

Verleger und Herausgeber: Falk Bickel (ViSdP)

Redaktion: Falk Bickel | f.bickel@top-magazin.de

Autoren: Falk Bickel, Lea Bickel, Jens Büchling, Insa

Candrix, Martina Lode-Gerke, Martin Krehl, Bruno Knust,

Volker Ohm, Holger Steffens, Britta Röttger, Marvin Scheve,

Nona Simakis, Andreas Dierkes (Foto), Isabella Thiel (Foto)

Verlagsrepäsentanz und Vertrieb:

Britta Röttger, b.roettger@top-magazin.de

Jörg Ruske, j.ruske@top-magazin.de

Grafikdesign: Marcus Lazzari (CvD),

roeske + lazzari, Dortmund, www.roeske-lazzari.de

m.lazzari@top-magazin.de

Fashionberatung: Insa Candrix

Druck: alpha print medien AG, Kleyerstr. 3, 64295 Darmstadt

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion und des Verlages wieder. Für unverlangte

Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine

Verantwortung. Sämtliche Termin- und Ortsangaben beruhen

auf Informationen der Veranstalter und sind ohne Gewähr.

Nachdruck von Beiträgen und Fotos, auch auszugsweise, nur

mit vorheriger Genehmigung. Die Urheberrechte der vom Top

Magazin konzipierten Beiträge, Abbildungen und Anzeigen liegen

beim Verlag. Top Magazin erscheint viermal pro Jahr. Die

nächste Ausgabe erscheint im März 2017.

Top Magazin

ist ein eingetragenes Warenzeichen und erscheint in Lizenz

der/verantwortlich für den Titel:

Top of the Tops & Top Magazin

International GmbH & Co. Verlags und Lizenz KG

Wenzelgasse 28 · 53111 Bonn

Telefon: (02 28) 96 96-230 · Telefax: (02 28) 96 96-242

info@top-magazin.de · www.top-magazin.de

Geschäftsführung: Ralf Kern

Officemanager: Andreas Herrmann,

a.herrmann@top-magazin.de

Projektleitung: Andrea Volksheimer,

a.volksheimer@top-magazin.de

Grafik: Stephan Förster, s.foerster@top-magazin.de

Webdesign: Top Magazin online UG (haftungsbeschränkt)

Titelbild: www.shutterstock.com, Bildnummer 143826508

In Lizenz erscheint Top Magazin mit der

Winterausgabe 4-2016 in den Städten und Gebieten:

Aachen, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bodensee, Bonn,

Brandenburg/Potsdam, Dortmund, Dresden, Düsseldorf,

Frankfurt, Halle (Saale), Hamburg, Hannover, Heilbronn,

Karlsruhe, Koblenz, Köln, Leipzig, Luxembourg, München,

Münster, Neuss, Niederrhein, Nürnberg, Regensburg, Reutlingen/Tübingen,

Rhein-Neckar, Ruhr, Saarland, Sauerland,

Siegen/Wittgenstein, Südwestsachsen, Stuttgart, Thüringen,

Trier, Ulm/Neu-Ulm, Würzburg, Wuppertal.

Insgesamt 39 Top Magazine mit einer Gesamtauflage von

452.000 Exemplaren.

Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 01.01.2016 – Stand 10 / 2016

Top10

verantwortlich für die Seiten 67-82

kern&friends gmbh

Wenzelgasse 28, 53111 Bonn

Telefon: (02 28) 96 96-230 · Telefax: (02 28) 96 96-242

r.kern@top-magazin.de · www.top-magazin.de

Geschäftsführung (ViSdP)/Anzeigenleitung: Ralf Kern

Anzeigenrepräsentanz: Fedra Sayegh, Sven Schwanenberg

Chefredaktion: Ulrike ter Glane

Layout/Gestaltung: Niels Tappe www.kundn-werbung.de

Druck: Silber Druck Ohg, Niestetal

52 Winter 2016 · top magazin DORTMUND

Top10 Anzeigen-/PRs erscheinen mit einer Auflage von

159.000 Exemplaren in den regionalen Top Magazinen der

Standorte: Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Ruhr, Frankfurt,

Hamburg, Hannover, Köln, München, Stuttgart.


Ein Hörgerät versteckt im edlen Ohrring

EORA Hörschmuck: ein eleganter Begleiter bei allen Gelegenheiten –

exklusiv bei Hesselbach Hörakustik in Schwerte

Anzeige

Sie sind klein, kaum zu sehen und

dabei technisch extrem ausgereift:

Moderne Hörsysteme verrichten

ihre Arbeit heutzutage

ausgesprochen diskret. Da jeder Mensch

anders hört, da Hörprobleme stets individuell

versorgt und somit ausgeglichen

werden müssen,

werden an den Hörgeräteakustiker

besonder Ansprüche

gestellt, um die

Hörprobleme der Kunden

zu ermitteln und dafür eine

ganz persönliche Lösung zu

finden.

„Wir wollen jeden unserer Kunden kompetent,

umfassend und zuverlässig auf

dem Weg zum neuen Hörgefühl begleiten“,

sagt Hörgeräteakustikmeisterin

Britta Hesselbach-Komander, die vor

mehr als 25 Jahren in Iserlohn ihr erstes

Hörakustik-Fachgeschäft gegründet hat.

Mittlerweile hat das Unternehmen vier

Standorte in der Region, ein 23-köpfiges

Team kümmert sich um die Kunden und

hat dafür auch schon verschiedene Auszeichnungen

erhalten.

Intensive Beratung und Top-Technik

Dazu gehört auch, neue Entwicklungen

zu erkennen und für die Kundinnen und

Kunden sinnvoll aufzugreifen. Ein neues

Produkt, das Hesselbach in Schwerte exklusiv

anbietet, ist EORA Hörschmuck,

eine stilvolle Kombination aus

Schmuck und Hörgerät, die

in einer Zusammenarbeit

von Hörakustikern, einer

Schmuckdesignerin und dem

bekannten Technik-Hersteller

Bernafon enstanden ist. EORA

Hörschmuck vereint brillantes

Hören mit der Eleganz eines Schmuckstücks.

Dabei geht das Design eine Symbiose

mit den technischen Anforderungen

an ein Hörgerät ein. Somit

kann der Schall die filigrane

Netzstruktur als auch

die mit Bedacht platzierten

Aussparungen

in der Oberfläche der

Schmuckstücke optimal

durchdringen. Die Technik

lässt sich dabei mit verschiedenen

Schmuckstücken kombinieren, ganz

persönlich nach Geschmack und Anlass.

Britta Hesselbach-Komander präsentiert

das neueste Design aus der EORA

Hörschmuck-Kollektion.

Das Team von Hesselbach Hörakustik

stellt interessierten Kundinnen gerne die

Vielfalt der Schmuckstücke vor. So wird

das Hörgerät nicht nur unsichtbar,

sondern auch zu einem geschätzten

Begleiter durch den Tag

und zu den unterschiedlichsten

Anlässen. So zeigt die Trägerin

mit EORA Hörschmuck nicht

nur guten Geschmack, sondern

kann sich bei allen Gelegenheiten an

Gesprächen beteiligen und somit das Leben

aktiv genießen.

HÖRSCHMUCK –

schöner kann

gutes Hören nicht sein

Exklusiv bei uns und für unsere

Region: neueste Hörtechnik in

zauberhaftem Schmuck

Mit EORA Hörschmuck tragen Sie einen Ohrclip, der das Hörgerät

unsichtbar macht und Ihre Persönlichkeit unterstreicht.

Hörschmuck vereint höchsten Trage- und Hörkomfort. Sowohl die

Ohrclips als auch die Hörgeräte sind handgefertigte Unikate, die

mit ihrem dezenten und geradlinigen, aber auch funktionalen und

technisch ausgereiften Design überzeugen. Lassen Sie sich inspirieren

im Internet auf www.hoerschmuck.de und kommen Sie in

unser Fachgeschäft, wir beraten Sie gerne.

Schwerte, Westwall 9 , Tel. 0 23 04 / 2 37 207 • Weitere Filialen und Infos: www.hesselbach-hoerakustik.de


Lifestyle

FASHION NIGHT

IM ROSENVIERTEL

Zur alljährlichen Herbst/Winter Modenschau

lud der Valentina Store in privater

Atmosphäre ihre Kundinnen und

Kunden zum Late Night Shoppen ein. Die

geladenen Gäste wurden auf rotem Teppich

mit Prosecco begrüßt, und waren in

erwartungsvoller Stimmung, die neuesten

und aktuellsten Modetrends aus Italien

von sechs professionellen Models vorgeführt

zu bekommen.

Das ganze wurde abgerundet von kubanischen

Cocktails, exzellenten Fingerfoods

und einer rassigen Sambatänzerin. Die

Marken Trussardi, Dolce Gabana, Diesel,

Högel, Nero Geardini , ASH, Gil Santucci,

Lola Cruz, Miss Miss, Alchemist, Europeanculture,

Toral, Babylon und Armani werden

im Fashion Store geführt.

Mit ganz besonderem Charme und liebevoller

professioneller Beratung wird ein Besuch

bei Valentina Salameh zum Erlebnistag.

54 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Lifestyle

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

55


Lifestyle | Anzeige

56 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Musik

Schlager-Party 2017

Am 25. März 2017 steigt in der Europahalle in Castrop-Rauxel

die große Solidarfonds-Schlagerparty

Die Solidarfonds-Schlagerpartys sind Kult. Seit über einem Vierteljahrhundert ist die Europahalle in Castrop-

Rauxel ausverkauft, wenn Schlagerstars für die NRW-Stiftung auf der Bühne stehen. Fortsetzung folgt im

nächsten Jahr: Am Samstag, 25. März 2017, garantiert das über fünfstündige Benefiz-Festival wieder für

grandiose Party-Stimmung. Der Vorverkauf zu diesem Hit-Marathon läuft bereits auf vollen Touren.

die Größen der Schlagerbranche mit ihren

Hits auf einer Bühne zu präsentieren, hatte

der Solidarfonds bereits Ende der 1990er

Jahre. Es waren u. a. Jürgen Drews und

Ibo („Ibiza“), die 1999 die Europahalle in

Castrop-Rauxel zum Beben brachten.

Wir helfen Menschen“: Unter diesem

Leitwort unterstützt und initiiert die

gemeinnützige Stiftung wichtige Schulund

Bildungsprojekte in Nordrhein-Westfalen.

Weiterführende Schulen können

Lernbüros mit digitalen Lernprogrammen

(„e-Learning“) einrichten, moderne Laptops

anschaffen oder ihre Büchereien erweitern.

Kinder aus Flüchtlingsfamilien lernen in den

Ferien in Sprachkursen intensiv Deutsch,

schaffen damit den wohl wichtigsten Teil

der Integration und erhalten zudem hochwertige

Schulrucksäcke. Ein sozialpädagogisches

Coaching für Schüler gehört ebenso zu

den Solidarfonds-Erfolgsmodellen wie ein

bundesweit einmaliges Lernpaten-Projekt.

Einen bedeutenden Teil der Fördergelder

erwirtschaftet die Stiftung bei ihren jährlichen

Solidarfonds-Schlagerpartys. Sie

haben sich seit den Anfängen zu einem

populären und absolut beliebten Markenzeichen

mit Kultstatus in NRW entwickelt.

Denn dreierlei ist gewiss: Es herrscht Superstimmung.

Es singen die Topstars. Und: Der

komplette Erlös kommt benachteiligten

Kindern und Jugendlichen zugute, die auf

Unterstützung angewiesen sind.

PRINCE DAMIEN UND KERSTIN OTT

Auch für die Neuauflage 2017 haben der Vorstandsvorsitzende

Dr. Michael Kohlmann

und sein Team eine Vielzahl prominenter

Künstler gewonnen. Jürgen Drews (er stand

bereits vor 28 Jahren für den Solidarfonds

erstmals auf der Bühne ) und Olaf Henning

(er feiert im nächsten Jahr sein 20-jähriges

Bühnenjubiläum) zählen dabei schon zum

Party-Inventar. Auch Bernhard Brink, Jörg

Bausch, Norman Langen, Sandy Wagner

und Anna-Maria Zimmermann standen

bereits mehrfach für den guten Zweck auf

der Bühne. Erstmals mit dabei sind Prince

Damien (Sieger 2016 von „Deutschland

sucht den Superstar“), die Münchener

Freiheit („Ohne Dich schlaf ich heut Nacht

nicht ein“), die Neue-Deutsche-Welle-Band

Geier Sturzflug („Bruttosozialprodukt“), die

Hot Banditoz und Kerstin Ott, die mit „Die

immer lacht“ einen der größten deutschsprachigen

Hits des Jahres landete. Die

Moderation des Hit-Marathons liegt erneut

in den Händen von Uwe Hübner.

Sie alle sind Teil der großen Solidarfonds-

Familie, deren Party als Mutter aller modernen

Schlagerfestivals gilt. Denn die Idee,

Die Benefiz-Festivals markierten bundesweit

den Beginn eines Veranstaltungsformats,

das heute populärer denn je ist. Die

Liste der Künstler, die sich bisher für den

Solidarfonds engagierten, liest sich dabei

wie das Who is Who des deutschen Schlagers.

Und auch internationale Top-Acts

gaben sich ein Stelldichein. Mit dabei waren

u. a. Johnny Logan, George McCrae, Harpo,

Middle of the Road, Chris Andrews, Matthias

Reim, Roland Kaiser, DJ Ötzi, Claudia Jung,

Nicole, Ireen Sheer, Kristina Bach, Mary

Roos, G. G. Anderson, Bernie Paul, Guildo

Horn, Michael Holm, Hermes House Band,

Loona, Peter Schilling, Hubert Kah, Nino De

Angelo, Markus, Costa Cordalis, Jürgen Marcus,

Graham Bonney, Fantasy, Antonia aus

Tirol, Gaby Baginski, Wind, Andreas Martin,

Michael Morgan, Christian Anders, Rosanna

Rocci, Die Jungen Tenöre, Matthias Carras,

Bad Boys Blue und Chris Roberts.

SCHUL- UND BILDUNGSPROJEKTE

Allesamt haben sie dazu beigetragen, dass

die Solidarfonds Stiftung NRW ihre wichtigen

Schul- und Bildungsprojekte einrichten

und fortführen kann. Auch die Einnahmen

der Solidarfonds-Party am Samstag, 25.

März 2017 kommen den Förderprojekten

der Stiftung zugute. Beginn in der

Europahalle ist um 19.30 Uhr (Einlass 18.00

Uhr). Der Eintritt kostet 19,95 Euro. Karten

sind in allen CTS-Vorverkaufsstellen, im

Forum-Ticket-Shop in Castrop-Rauxel, auf

www.eventim.de und www.imvorverkauf.de

sowie in den Geschäftsstellen des Medienhauses

Bauer erhältlich. n

Weitere Infos zur gemeinnützigen Stiftung

gibt es auf www.solidarfonds-nrw.de

58 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


SCHLAGERPARTY

SPECIAL GUEST

DSDS-SIEGER 2016:

PRINCE DAMIEN

JÜRGEN DREWS MÜNCHENER FREIHEIT BERNHARD BRINK OLAF HENNING

ANNA-MARIA ZIMMERMANN GEIER STURZFLUG JÖRG BAUSCH

NORMAN LANGEN HOT BANDITOZ SANDY WAGNER

MODERATION: UWE HÜBNER

Programmänderung vorbehalten.

SA. 25.03.17

VVK-Stellen: alle CTS-Verkaufsstellen, www.eventim.de, Forum Ticket Shop, Geschäftsstellen Medienhaus Bauer, www.imvorverkauf.de

EINTRITT: 19,95Euro (zzgl. VVK-Gebühren)

EINLASS: 18:00 UHR

BEGINN: 19:30 UHR

EUROPAHALLE CASTROP-RAUXEL, EUROPAPLATZ 6


Beraterforum

Kinderleicht Steuern sparen:

Ihr Kind in der

Einkommensteuererklärung

Der Moment, in dem das eigene Kind das Licht der Welt

erblickt, ist für viele Paare der schönste Moment in ihrem

Leben. Kinder schenken viel Glück und Freude, kosten aber

auch eine Menge Geld. Finanzielle Unterstützung vom Staat

können Sie als Eltern im Rahmen Ihrer Steuererklärung auf

zahlreichen Wegen in Anspruch nehmen. Wir zeigen Ihnen,

wie Sie Ihre Kinder in Ihrer Einkommensteuererklärung

steuermindernd berücksichtigen können.

KINDERGELD

UND KINDERFREIBETRAG

Als Eltern haben Sie Anspruch auf den

Bezug von Kindergeld oder die Inanspruchnahme

des Kinderfreibetrags.

Dies gilt grundsätzlich, wenn Ihr Kind

das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet

hat. Aber auch wenn Ihr Kind bereits

volljährig ist, bleibt der Anspruch bei

Erfüllung bestimmter Voraussetzungen

bestehen. So werden z. B. Kinder, die

das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet

haben und die sich in einer Berufsausbildung

oder einem Erststudium befinden,

weiterhin berücksichtigt.

Aktuell beträgt das Kindergeld, das Sie bei

der zuständigen Familienkasse der Agentur

für Arbeit schriftlich beantragen müssen,

für das erste und zweite Kind monatlich

190,00 Euro. Für das dritte Kind erhöht sich

dieser Betrag auf 196,00 Euro, für ein viertes

Kind auf 221,00 Euro. Alternativ zum

Kindergeld können Sie im Rahmen Ihrer

Einkommensteuererklärung den sogenannten

Kinderfreibetrag (2.304,00 Euro

je Kind in 2016) sowie einen Freibetrag für

den Erziehungs-, Betreuungs- und Ausbildungsbedarf

(1.320,00 Euro je Kind in 2016)

steuermindernd in Anspruch nehmen.

Wichtig ist hierbei: Kindergeld und Kinderfreibetrag

können nicht nebeneinander

in Anspruch genommen werden. Zunächst

wird Ihnen monatlich das Kindergeld

ausgezahlt. Am Ende des Jahres wird im

Rahmen der Einkommensteuererklärung

geprüft, ob das Kindergeld oder der Kinderfreibetrag

für Sie vorteilhafter ist.

ELTERNGELD

Das von Ihnen bezogene Elterngeld ist

grundsätzlich steuerfrei. Jedoch dürfen

sich nicht vergessen, es in Ihrer Einkommensteuererklärung

anzugeben. Denn es

unterliegt dem sogenannten Progressionsvorbehalt.

Das bedeutet Folgendes: Im Rahmen der

Ermittlung der zu zahlenden Einkommensteuer

wird das Elterngeld zu Ihren steuerpflichtigen

Einkünften hinzugerechnet

und es wird ermittelt, wie hoch Ihr Steuersatz

wäre, müsste das Elterngeld mitversteuert

werden. Der so ermittelte besondere

Steuersatz, mit dem anschließend

Ihre steuerpflichtigen Einkünfte (ohne

Elterngeld) besteuert werden, ist höher als

der Steuersatz, der sich bei der Berechnung

lediglich auf Basis der steuerpflichtigen

Einkünfte ergeben hätte.

KINDERBETREUUNGSKOSTEN

Zwei Drittel der Kosten, die Ihnen im

Zusammenhang mit der Betreuung Ihres

Kindes entstehen, können Sie in Ihrer

Steuererklärung bis zu einem Höchstbetrag

von 4.000,00 Euro je Kind steuermindernd

als Sonderausgaben geltend machen.

Voraussetzung ist, dass Ihr Kind das 14.

Lebensjahr noch nicht vollendet hat, Sie

für die Ihnen entstandenen Kosten Rechnungen

erhalten und der Ausgleich dieser

Rechnungen auf das Konto des Zahlungsempfängers

erfolgt. Zu den Betreuungskosten

zählen Dienstleistungen, wie z. B.

die Aufwendungen für die Unterbringung

60 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Beraterforum

Ihres Kindes in einem Kindergarten oder

einer Kindertagesstätte, die Beschäftigung

einer Tagesmutter oder einer Haushaltshilfe

(soweit diese Ihr Kind betreut). Aufwendungen

für Sachleistungen, wie etwa

die Kosten für die Verpflegung Ihres Kindes

in der Kindertagesstätte, können hingegen

nicht berücksichtigt werden. Gleiches gilt

für die Kosten für Unterricht, durch den

Ihrem Kind besondere Fertigkeiten vermittelt

werden, wie z. B. Nachhilfeunterricht

oder sportliche Freizeitbetätigungen.

SCHULGELD

Besucht Ihr Kind keine öffentliche Schule,

sondern eine Privatschule, so können Sie

jährlich 30% des von Ihnen gezahlten Schulgeldes

– jedoch höchstens 5.000,00 Euroals

Sonderausgaben geltend machen. Hierbei

muss es sich um eine Schule in freier

Trägerschaft oder eine überwiegend privat

finanzierte Schule handeln, an der Ihr Kind

einen anerkannten Schul-, Jahrgangs- oder

Berufsabschluss erwerben kann. Gleiches

gilt für Schulen im europäischen Ausland.

Universitäten und Fachhochschulen gelten

nicht als Schulen. Kosten für die Verpflegung

und Beherbergung, die z. B. bei dem

Besuch eines Internats entstehen, können

Sie hingegen nicht als Sonderausgaben geltend

machen. Hier greifen unter Umständen

die Abzugsmöglichkeiten im Rahmen

der Betreuungskosten oder der auswärtigen

Unterbringung.

ENTLASTUNGSBETRAG FÜR

ALLEINERZIEHENDE

Erziehen Sie Ihr Kind allein, so haben Sie

Anspruch auf den sogenannten Entlastungsbetrag

für Alleinerziehende. Dieser

beträgt derzeitig für das erste Kind 1.908,00

Euro im Jahr sowie für jedes weitere Kind

240,00 Euro. Voraussetzung ist unter anderem,

dass zu Ihrem Haushalt mindestens ein

Kind gehört, für das Sie Anspruch auf Kindergeld

oder den Kinderfreibetrag haben,

das Kind in Ihrer Wohnung gemeldet ist und

Sie keine Haushaltsgemeinschaft mit einer

anderen volljährigen Person bilden.

AUSBILDUNGSFREIBETRAG BEI

AUSWÄRTIGER UNTERBRINGUNG

Befindet sich Ihr volljähriges Kind, für

das Sie Anspruch auf Kindergeld haben,

in einer Berufsausbildung und wohnt es

außerhalb Ihres Haushalts, so können Sie

einen Ausbildungsfreibetrag in Höhe von

924,00 Euro im Jahr im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung

geltend machen.

Dieser Betrag wird auch dann nicht

gekürzt, wenn Ihr Kind Ausbildungsbeihilfen

wie z. B. BAföG bezieht.

UNTERHALT

Unterhaltszahlungen, die Sie für Ihr

Kind leisten, können Sie bis zu einem

Höchstbetrag von 8.652,00 Euro jährlich

steuermindernd geltend machen.

Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn

weder Sie noch eine andere Person einen

Anspruch auf Kindergeld oder den Kinderfreibetrag

haben. Im Regelfall würde

ein Abzug also nur bei einem volljährigen

Kind in Betracht kommen, für das

kein Anspruch auf Kindergeld mehr

besteht.

Für den Fall, dass Sie die Unterhaltszahlungen

an Ihr Kind als außergewöhnliche

Belastungen berücksichtigen können,

muss zusätzlich beachtet werden,

dass sämtliche Einkünfte und bezogene

Ausbildungsbeihilfen Ihres Kindes, die

den Betrag von 624 Euro übersteigen,

den Höchstbetrag mindern.

Sicherlich sind noch einige Punkte offen

geblieben. Bitte sprechen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen

Ihnen und Ihren Liebsten eine fröhliche

und entspannte (Vor)Weihnachtszeit! n

Ihr Team von bopa

Jahresabschluss?

Wir machen das!

Sparen Sie Zeit für

Wichtigeres.

www.bopa.de

bopa Steuerberatungsgesellschaft

KAMMERSTÜCK 43 | 44357 DORTMUND | TELEFON 0231/42783-0 | FAX 0231/42783-33

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

61


Familienfrieden

per Testament?

Warum sollte ich meinen Nachlass regeln? Weil die Gefahr

sonst groß ist, dass Ihr Vermögen nicht in Ihrem Sinne verteilt

wird, wenn Sie einmal sterben. Hierzu ein kurzes Beispiel:

Franz hinterlässt seine Frau Ingrid

und drei Kinder. Die Ersparnisse von

100.000,00 EUR, die Ingrid absichern sollten,

bekommt sie ohne Testament nur zur

Hälfte, also 50.000,00 EUR. Die andere

Hälfte verlangen zu Recht die gemeinsamen

Söhne Paul und Stefan, die sich das

Geld teilen. Dabei sollte Paul als schwarzes

Schaf der Familie doch eigentlich leer

ausgehen und Hannah, Ingrids Tochter

aus erster Ehe, die Paul wie ein eigenes

Kind geliebt hat, bekommt nichts. Klingt

schrecklich? Passiert aber, wenn es keine

letztwillige Verfügung wie ein Testament

oder ein Erbvertrag gibt. Dann gilt die

gesetzliche Erbfolge.

Mit einem Testament setzt der Vererbende

diese Regel außer Kraft und teilt den Nachlass

nach seinen Wünschen auf. Nur ein

individuell gestaltetes Testament stellt

sicher, dass Ihr Vermögen bei jenen landet,

denen es zugedacht wird.

WAS IST SCHLECHT AN

DER GESETZLICHEN ERBFOLGE?

Die gesetzliche Erbfolge ist nicht per

se schlecht. Sie verteilt das Erbe allerdings

streng schematisch und passt nur

selten zu den eigenen Familienverhältnissen,

Wünschen und Bedürfnissen.

Die Regelung stammt nämlich noch aus

einer Zeit, in der die heutigen Familienkonstellationen

undenkbar waren. Mehrere

Ehen, Patchwork, Regenbogen?

Alles nicht bedacht.

Das Gesetz legt beim Erben eine Reihenfolge

unter den Angehörigen fest. Ehegatten

und Partner einer eingetragenen

Lebensgemeinschaft haben ein gesetzliches

Erbrecht. Auch Kinder erben. Sind

die Kinder bereits verstorben, erben Enkel

und gegebenenfalls Urenkel. Auch Eltern

und Geschwister können Erben. Stiefkinder

hingegen bleiben bei der gesetzlichen

Erbfolge ebenso außen vor wie der Partner

bei Unverheirateten. Erben mehrere Menschen,

bilden sie eine Erbengemeinschaft.

Sie müssen gemeinsam entscheiden und

sich um die Abwicklung des Erbes kümmern.

Gibt es keine Verwandten und kein

Testament, das andere Personen als Erben

einsetzt, erbt der Staat – und darf dieses

Erbe auch nicht ausschlagen.

WIE VERFASSE ICH MEIN

TESTAMENT SELBST?

Einen Großteil von selbstverfassten Testamenten

sind unklar oder sogar unwirksam.

Damit Ihnen das nicht passiert, ist vor

allem eines wichtig:

DIE RICHTIGE FORM

Sie müssen Ihren letzten Willen von

Anfang bis Ende handschriftlich und

eigenhändig schreiben. Computer oder

Schreibmaschine sind tabu. Unterschreiben

Sie das Testament mit vollem Namen

und nennen Sie Ort und Datum. Formulieren

Sie eindeutig, wer was bekommt.

Sie können Ihr Testament auch jederzeit

ändern oder ergänzen. Wenn Sie ein neues

Testament schreiben, sollten Sie das alte

vernichten, damit es später keine Zweifel

gibt, welches gelten soll. Bewahren Sie Ihr

Testament sicher auf, jedoch so, dass eine

Person Ihres Vertrauens es nach Ihrem Tod

schnell findet und Ihr Willen erfüllen kann.

Ein Testament kann auch beim Amtsgericht

hinterlegt werden.

WAS BEDEUTET ES, ERBE ZU WERDEN?

Erben kann einer allein oder aber auch

mehrere Menschen zusammen. Der Erbe

oder die Erben erhalten nach dem Tod des

Erblassers dessen gesamtes Vermögen.

Die Erbschaft umfasst darüber hinaus

alle Rechtsverhältnisse des Vererbenden.

Dazu gehören etwa das Recht auf Mieteinnahmen

für ein Gebäude, aber auch

Schulden und sonstige vertragliche und

gesetzliche Verpflichtungen, etwa Steuernachzahlungen.

Diese Rechtsfolge tritt

nach dem Tod des Vererbenden automatisch

ein, also ohne Zutun der Erben. Um

sich als Erbe ausweisen zu können, etwa

gegenüber einer Bank oder Behörden, ist

ein Erbschein erforderlich. Hinterbliebene

62 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Beraterforum

müssen ihn beim Nachlassgericht beantragen,

wenn es kein Testament und keine

Bankvollmacht gibt und sie allein durch

die gesetzliche Erbfolge zu erben wären.

Wie kann ich meinen Partner absichern?

Sie und Ihr Partner können jeder ein eigenes

Testament aufsetzen und den jeweils anderen

darin bedenken. Wenn Sie verheiratet

oder verpartnert sind, können Sie stattdessen

auch ein gemeinschaftliches Testament

verfassen. Ein Klassiker ist das „Berliner

Testament“: Sie setzen sich gegenseitig im

Falle des Todes als Alleinerben ein. Nach

dem Tod des zweiten Partners erben ein

oder mehrere Schlusserben. Oft sind das die

gemeinsamen Kinder, die beim Tod des ersten

Partners nur den Pflichtteil verlangen

können. Unverheirateten Partnern steht

dieser Weg nicht offen. Sie können Sich aber

mit einem Erbvertrag gegenseitig absichern

und ebenfalls als Alleinerben einsetzen. Der

Erbvertrag wird vor einem Notar geschlossen

und von diesem beurkundet.

WIE KANN ICH STREIT UNTER

DEN ERBEN VERMEIDEN?

Bestimmen Sie mehrere Personen zu

Ihren Erben oder ergibt sich dies aus den

gesetzlichen Erbfolge, bilden diese nach

Ihrem Tod automatisch eine Erbengemeinschaft,

was bedeutet: Allen gehört

alles. Der Nachlass geht zunächst auf alle

Miterben gleichermaßen über. Sie können

nur gemeinsam darüber entscheiden und

müssen alles untereinander verteilen.

Alleingänge sind nur in Ausnahmefällen

möglich. Dies birgt Konfliktpotenzial. Um

Streit zu vermeiden, können Sie ein Testamentsvollstrecker

oder eine Teilungsanordnung

in Ihrem Testament treffen.

Der Testamentsvollstrecker verwaltet

den Nachlass und teilt ihn auf. Er muss

kein Anwalt sein, sollte aber rechtliche

und wirtschaftliche Kenntnisse haben.

Mit der Teilungsanordnung können Sie

konkret festlegen, welcher Erbe welchen

Gegenstand bekommt, also zum Beispiel

einer das Haus, der andere das Geld.

WIE KANN ICH JEMAND ENTERBEN?

Jemanden zu enterben geht im Grunde

genommen ganz einfach. Dieser Wunsch

kann im Testament oder im Erbvertrag

ausdrücklich erklärt werden. Wichtig ist

vor allem eines: Sie müssen einen letzten

Willen verfassen, weil ansonsten die

gesetzliche Erbfolge gilt und der Betreffende

seinen Anteil am Nachlass bekommt.

Vorsicht: Enterben heißt bei nahen

Verwandten nicht, dass der Betroffene

ganz leer ausgeht. Schließt der Vererbende

einen nahen Angehörigen von

der gesetzlichen Erbfolge aus, kann dieser

immer noch einen Mindestanteil am

Nachlass einfordern – dem sogenannten

Pflichtteil. Dieser Pflichtteil steht zum

Beispiel den Kindern und dem Ehepartner

zu. Geschwister, Tanten und Onkel

hingegen nicht.

WAS IST DAS? DER PFLICHTTEIL?

Auch wenn Sie in Ihrem Testament von der

gesetzlichen Erbfolge abweichen und einen

Verwandten nicht bedenken, spricht das

Gesetz Ihrem nächsten Angehörigen einen

Pflichtteil zu. „Pflichtteilsberechtigt“ sind

somit zum Beispiel Ihr Ehegatte oder Ihr eingetragener

Lebenspartner, Ihre Kinder oder –

falls Sie keine Kinder haben – Ihre Eltern. Der

Pflichtteilsanspruch ist ein Geldanspruch

und richtet sich gegen den oder die Erben. Er

beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.

Die Höhe hängt von Verwandtschaftsverhältnissen

und der Zahl der Erben ab, bei Eheleuten

auch vom vereinbarten Güterstand.

Um den Pflichtteil zu reduzieren, gibt es

verschiedene Strategien. Zum Beispiel lässt

er sich verkleinern, indem der Vererbende

Teile seines Vermögens verschenkt. Damit

muss er rechtzeitig anfangen. Die meisten

Schenkungen, die jemand in den letzten

zehn Jahren vor seinem Tod veranlasst hat,

werden zum Nachlass gezählt und erhöhen

so den Pflichtteilsanspruch.

WIE KANN ICH BEIM

ERBEN STEUERN SPAREN?

Die erste Frage ist, ob Ihre Erben überhaupt

Erbschaftssteuer zahlen müssen. Das hängt

von mehreren Faktoren ab, zum Beispiel vom

Grad der Verwandtschaft und der Höhe der

Erbschaft. Es gilt die Faustregel: Je näher

der Erbe mit dem Verstorbenen verwandt

ist, desto höher ist sein Freibetrag und desto

niedriger fällt die Steuerlast aus. Ehe- oder

eingetragene Lebenspartner können bis zu

500.000,00 EUR erben, ohne dass Erbschaftssteuer

anfällt. Kinder bis zu 400.000,00 EUR.

Paare ohne Trauschein hingegen werden

steuerlich fast wie Fremde behandelt. Sie

haben nur sehr niedrige Freibeträge, genauso

wie Geschwister, Nichten und Neffen, Onkel

und Tanten. Für alle Erben nur 20.000,00

EUR steuerfrei. Alles, was darüber hinausgeht,

muss versteuert werden.

Um Steuern zu sparen kommt in erster Linie

die Schenkung infrage, da es möglich ist, den

Steuerfreibetrag bei Schenkung alle zehn

Jahre aufs Neue zu nutzen. Diesbezüglich

sollte jedoch ein Steuerberater zu Rate gezogen

werden, um die Berechnung konkret

vorzunehmen und um Fehler zu vermeiden.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

63

WANN BRAUCHE ICH EINEN

NOTAR, WAS KOSTET ER?

Wer immer noch unsicher ist, ob er sein

Testament fehlerfrei verfassen kann,

sollte Hilfe in Anspruch nehmen. Denn

wenn ein Testament, zum Beispiel wegen

Formfehler unwirksam ist, gilt die gesetzliche

Erbfolge. Unterstützung bei Verfassen

des Testaments bieten Anwälte und Notare.

Der Gang dorthin lohnt sich vor allem

bei komplexen Familienverhältnissen mit

größeren Vermögen. Auch Erbfälle mit

Auslandsbezug gehören zum Fachmann

ebenso wie Fälle, in denen es um die Beteiligung

einer Gesellschaft geht.

Notare rechnen nach den gesetzlich vorgeschriebenen

Gebühren ab. Ein Einzeltestament

kostet eine einfache Gebühr. Wie hoch

sie ist, hängt vom Wert des Nachlasses ab.

Bei einem Vermögenswert von 500.000,00

EUR kostet ein Testament 935,00 EUR zzgl.

Auslagen. Ein Berliner Testament für ein

Ehepaar kostet das Doppelte.

Manchmal ist ein notarielles Testament

sogar günstiger als ein schriftliches. Das

gilt dann, wenn der Erbe sonst einen

Erbschein beantragen muss – etwa weil

der Nachlass eine Immobile enthält. Das

Erbscheinverfahren kostet nämlich auch

Geld, und zwar zwei Gebühren und nicht

nur eine. Ein notarielles Testament setzt

in der Regel den Erbschein.

Wie immer gilt in altbewehrter Manier:

„Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie Ihren

Anwalt – nicht Ihren Apotheker, Ihre

Stammtischfreunde und schon gar keine

Facebook-Freunde.“ n

Foto: Isabella Thiel

Rechtsanwalt Dirk Niehaus

Schwanenwall 17 · 44135 Dortmund

Telefon: 0231- 58 44 87-0

Telefax: 0231- 58 44 87-29

niehaus@schwanenwall-17.de

Spezialgebiete: Arbeitsrecht, Vertragsrecht,

Verkehrsrecht, Familienrecht


Freizeit

Frisch im Fernsehen:

Familiendrama

„Phoenixsee“

Nää watt war das schön als auch Dortmund seinen „Tatort“ bekam, und mal ehrlich – wir waren

gespannt darauf wie ein Flitzebogen. Mittlerweile ist Tatort-Dortmund Nr. 10 in Arbeit, und jetzt

haben wir das nächste TV-Highlight: „Phoenixsee“ – so heißt eine neue sechsteilige Familienserie

des WDR. Die beiden ersten Folgen liefen Ende November im Fernsehen. Sendung verpasst? Kein

Problem. Hier sind alle Infos zur Serie und wie es dazu kommen konnte.

Die große Fernsehwelt kam ins Hansa

Theater in Hörde. Mitte Oktober

stellte der WDR dort seine neue TV-Serie

vor. Ihr Name hieß so wie der heimliche

Hauptdarsteller der Produktion: „Phoenixsee“.

Alle kamen sie zur Premiere – die

Schauspieler und Produzenten waren da,

Oberbürgermeister Ullrich Sierau sowieso

und ein ganzer Theaterraum voll interessierter

Gäste aus Hörde, Dortmund und

Umgebung. Schließlich gab es gleich zwei

Folgen der Serie „Phoenixsee“ im Hansa

Theater zu sehen. Nach wohlgewählten

Grußworten verschiedener Redner

wurde es endlich dunkel im Theatersaal.

Los ging’s – die neue TV-Serie Phoenixsee

erlebte ihre Publikumspremiere.

SECHS FOLGEN FAMILIENDRAMA

Alles im „Phoenixsee“ dreht sich um das

Leben zweier Familien, die am See wohnen,

aber eigentlich unterschiedlicher nicht hätten

sein können. Dabei wohnen die Familien

Neurath und Hansmann nur einen

Steinwurf voneinander entfernt – und doch

scheinen sie in anderen Welten zu leben.

Alt eingesessen im Arbeiterviertel von

Hörde leben die Neuraths. Mike arbeitet

im Autowerk, seine Frau Sybille in der

Bäckerei. Aus Düsseldorf neu hinzugezogen

sind die Hansmanns. Sie leben jetzt in

einer der Luxusvillen direkt am See. Doch

ein entspanntes Familienleben will sich

nicht einstellen. Birger hat gerade eine

Wirtschaftskanzlei übernommen. Und nun

muss er erfahren, dass er in die kriminellen

Machenschaften seines Ex-Chefs hineingezogen

wurde. Von einem Moment auf den

anderen steht für ihn alles auf dem Spiel.

DAS DICKE ENDE KOMMT IMMER

Auch Mike Neurath steht das Wasser bis

zum Hals. Neben seinem Job in einem Autowerk

repariert er in seiner Garage Autos –

schwarz, ohne Rechnung. Jetzt wurde er

anonym angezeigt. Die Steuerfahndung ist

ihm auf den Fersen, als sich die Wege von

Birger Hansmann und Mike Neurath kreuzen.

Birger schlägt Mike ein Geschäft vor.

Und der geht in seiner Not darauf ein. Ob

das eine kluge Entscheidung war …?

64 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Freizeit

OUTLET-SHOPPING

DIREKT AN DER RUHR

Mehr sei hier nicht verraten. Schließlich

stehen im Dezember jeweils Montags die

nächsten Folgen immer um 20.15 Uhr im

WDR an. In den Hauptrollen sind u. a. Nike

Fuhrmann (Klara aus dem ,Bergdoktor‘),

Stephan Kampwirth (aus ,Lerchenberg‘

und ,Who am I‘) und Felix Vörtler (bekannt

aus ,Polizeiruf 110‘ und ,Tatort‘) zu sehen.

IDEE UND BUCH

Der im Ruhrgebiet geborene und aufgewachsene

Michael Gantenberg lieferte Idee

und Drehbuch. „Auch wenn ich dort nicht

mehr wohne, den Pulsschlag fühle ich noch

immer, die Seele hat den Umzug überlebt,“

sagt der vielfach ausgezeichnete Drehbuchautor,

Moderator und Schriftsteller.

Im Wesentlichen so Gantenberg gehe es in

der TV-Produktion um nicht mehr als den

Kampf ums Überleben. „Recherchiert habe

ich ‚nur‘ die Fakten, die das existentielle

Drama dieser Serie befeuern. Der Rest stand

auf meiner biographischen Festplatte,“

erklärt der Spiritus Rector der Serie. Womit

das geballte Füllhorn seines Recherchefundus

noch längst nicht erschöpfend behandelt

wäre. Im ‚Westfalenstadion‘ habe der

BVB-Dauerkartenbesitzer ordentlich die

Ohren gespitzt und jede Menge Revierseele

eingeatmet. „Hier ist immer Drama,“ meint

Gantenberg. Das alles habe ihn inspiriert.

Dabei herausgekommen ist also „Phoenixsee“,

eine TV-Serie, die laut Autor auf wahren

Begebenheiten beruht, auf Ruhrgebiet-Klischees

verzichtet und an einem Ort

spielt, wo der Kfz-Mechaniker Tür an Tür

mit einem Schönheitschirurgen wohnt, wo

Gewinner und Verlierer quasi eng zusammen

leben und den fast gleichen Blick aufs

Schöne (unseren See) bekommen, und den

sogar kostenlos. Gantenberg ist sicher:

Diese Serie kann nur am Phoenixsee spielen.

Das Ganze sei ein Klassiker: Arm und

Reich in der Tragödie vereint.

Jetzt wissen wir wie sie dazu gekommen

ist, unsere neue Heimatserie, die das alte

und neue Hörde zeigt und die Menschen,

die dort leben. Phoenixsee – ein Familiendrama

in sechs Teilen – wir wünschen

allerseits viel Spaß und spannende Unterhaltung

beim angucken und hoffen auf

keine schwerwiegenden Folgen. n

Text: Jens Büchling, Fotos: Westdeutscher

Rundfunk (WDR), © Frank Dicks

Noch ein Tipp: Wer die Serie verpasst

hat, kann sie online in der WDR Mediathek

schauen: www.wdr.de/mediathek

OUTLET ∙ MÖBELAUSSTELLUNG

WOHNACCESSOIRES

KOCHSCHULE ∙ GASTRONOMIE

V.l.n.r. stehend: Producerin Lucia Staubach, Christina Voss-Michalke (WDR), Gebhard Henke, Mats Neurath (Moritz

Klaus), Jenny Neurath (Antonia Lingemann), Produzent Mario Krebs, Regisseurin Bettina Woernle, Kameramann Tommy

Erhart. Sitzend: Sybille Neurath (Anna Stieblich), Mike Neurath (Felix Vörtler), Birger Hansmann (Stephan Kampwirth).

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

65

Öffnungszeiten OUTLET und Möbelausstellung

Mo. – Fr. 10 – 18 Uhr ∙ Sa. 10 – 16 Uhr

VILLA WESCO

Bahnhofstr. 205 ∙ 59759 Arnsberg/Hüsten

Tel.: 02932/476-1010 ∙ www.villa-wesco.de


Rezension

Von Hexen und Zauberern …

Gewinnen Sie zum Fest Märchenhaftes von Humperdinck oder J. K. Rowling.

Alle Jahre wieder … steht

auf den Spielplänen der

deutschen und deutschsprachigen

Theater und Opernhäuser

Humperdincks „Hänsel

und Gretel“. Ebenso wie

Georges Bizet durch seine

„Carmen“ ist der in Siegburg

geborene Humperdinck,

der eine Zeit lang Richard

Wagner als Assistent bei der

Uraufführung von dessen

„Parsifal“ diente, vornehmlich

durch dieses eine Werk bekannt. Nun

liegt eine wunderschöne Aufzeichnung dieser

Märchenoper aus der Wiener Staatsoper

aus dem letzten Jahr vor. Regisseur Adrian

Noble verlegt die Rahmenhandlung – ohne

eine solche kommen viele Inszenierungen

heute nicht mehr aus, obwohl sie mit dem

eigentlichen Märchen der Brüder Grimm

nichts zu tun hat – ins London zur Zeit

Queen Victorias: Es ist – natürlich – Weihnachten

und der Vater der gutsituierten

bürgerlichen Familie hat seinen Kindern

eine besondere Freude beschert: eine

Laterna magica, mit der sich geheimnisvolle

Bilder auf die Wände

projizieren lassen. Kinder

und Zuschauer werden gleichermaßen

in den Bann dieses

„technischen Wunderwerks“

gezogen und verfolgen

gebannt dem Abenteuer,

das die armen Geschwister

im Wald und im Hexenhaus

erleben. Kein Geringerer als

Christian Thielemann leitet

das präzise und sehr farbenreich

spielende Orchester

der Wiener Staatsoper, während Anthony

Ward für die Bühne hübsche Bilder und

Kostüme zu Adrian Nobles Inszenierung

kreiert. Auch die Sängerschar kann sich

ohne Einschränkung hören lassen, wobei

man Daniela Sindram als Hänsel und Ileana

Tonca als Gretel allerdings attestieren

muss, dass die Stimmen angesichts der

tatsache, dass es sich um Kinder handelt,

doch ein wenig zu groß und reif wirken. Als

Besenbinder Peter agiert Adrian Eröd mit

sonorem, gut geführtem Bariton, Mutter

Gertrud verleiht Janina Baechle mit sattem,

gutturalem Mezzo Stimme. n

Michaela Schuster ist eine quirlige,

junge Hexe, bei der man gut verstehen

kann, dass die Kinder ihr zunächst

vertrauen. Einige witzige Regieeinfälle

runden diese schöne Inszenierung ab.

Humperdinck, Hänsel und Gretel, Christian

Thielemann, Orchester der Wiener

Staatsoper, EuroArts, Unitel Classica,

880242729842

GEWINNSPIEL

Möchten Sie die DVD gewinnen, senden

Sie die Antwort auf folgende Frage bis

zum 31.1.2017 an BIC Media GmbH & Co.KG,

Hohe Str. 1, 44139 Dortmund:

Die Märchenoper „Hänsel und

Gretel“ basiert auf der Grundlage

des Märchens von:

a) Hans Christian Andersen

b) Ludwig Tieck

c) Jacob und Wilhelm Grimm

d) Wilhelm Hauff

Text: Martina Lode-Gerke

Der wohl berühmteste Zauberlehrling

ist erwachsen geworden: In der achten

Harry-Potter-Geschichte plagt sich der bekannte

Hogwarts-Zögling zunächst mit den

ganz alltäglichen Problemen eines Familienvaters:

Sein Sohn Albus pubertiert und fühlt

sich von ihm unverstanden. Mittlerweile arbeitet

Harry im Zaubereiministerium und

seine Vorgesetzte ist Hermine Granger, die

zur Zaubereiministerin avanciert ist und mit

Ron Weasley verheiratet ist. Harrys Sohn

Albus hat sich mit Scorpius angefreundet,

ausgerechnet dem Sohn seines einstigen

Erzfeindes Draco Malfoy, mit dem er aber

mittlerweile recht gut auskommt.

Doch natürlich ist das pubertäre Gehabe

seines Sohnes, der in der neuen Geschichte

seinen Vater von der Protagonistenrolle

verdrängt hat, nicht das einzige Problem:

Delphi, die angebliche Nichte von Amos

Diggory, bittet Albus und Scorpius, die Zeit

zu verändern mittels eines Zeitumkehrers

und Amos Diggorys Sohn ins Leben zurückzurufen.

Wir erinnern uns: Amos Diggorys

Sohn Cedric kam beim Trimagischen Turnier

(Harry Potter und der Feuerkelch) ums

Leben. Leider ist Delphi nicht ganz die, die

sie vorgibt zu sein, und auch Albus und Scorpius

unterlaufen bei dem Versuch, Cedric

zu retten, diverse schlimme Fehler, so dass

Harry, Ron, Draco, Hermine und Ginny sich

auf den Weg machen müssen, um die Kinder

aus tödlicher Gefahr zu retten. n

Eine schöne Fortsetzung der

Harry-Potter-Saga, die 19 Jahre nach der

letzten Geschichte spielt. Einzig zunächst

etwas gewöhnungsbedürftig ist die Form

der von J. K. Rowling abgesegneten Theaterversion

von John Tiffany und Jack

Thorne, die sich eben nicht ganz so flüssig

liest wie ein Roman.

J. K. Rowling, John Tiffany & Jack

Thorne, Harry Potter und das verwunschene

Kind, Carlsen, 333 S., 19,99 €

GEWINNSPIEL

Möchten Sie diesen neuen Roman

gewinnen? Dann senden Sie bis zum

31.1.2017 an BIC Media GmbH & Co. KG,

Hohe Straße 1, 44139 Dortmund, die

Antwort auf folgende Frage:

Wer ist Harry Potters Ehefrau?

a) Bellatrix Lestrange Hermine

b) Granger

c) Ginny Weasley

d) Minerva McGonagall

Text: Martina Lode-Gerke

66 Winter 2016 · top magazin DORTMUND

Text: Martina Lode-Gerke


Anzeige | Gesundheit

Lichttherapie gegen

den Winterblues

Lichtmangel in den Wintermonaten lässt viele Menschen in

Deutschland leiden: Aber es gibt auch Hilfsmittel.

Wer kennt es nicht: das Grau in Grau

der dunklen Jahreszeit mit kurzen

Tagen und wolkenverhangenem Himmel,

Nieselregen und kalter Nässe. Das drückt

auf die Stimmung. Mit der dunklen Jahreszeit

beginnt für viele Menschen auch

eine Phase der Niedergeschlagenheit bis

hin zur Depression. Laut Umfragen klagen

20 bis 30 Prozent der Deutschen über

Stimmungsschwankungen und schlechte

Laune in der dunklen Jahreszeit. Und

Studien zufolge leiden 2-5% der Bevölkerung

jedes Jahr unter der saisonal-affektiven

Störung, dem sogenannten Winterblues.

Doch sie können von ärztlicher

Hilfe profitieren, verrät Dr. med. Sedat

Spiekermann.

HEISSHUNGER AUF SÜSSIGKEITEN

Wobei der Winterblues sich grundsätzlich

von anderen Formen der Niedergeschlagenheit

unterscheidet: Während

Menschen mit einer klassischen Depression

häufig appetitlos sind und unter

Schlafstörungen leiden, haben Menschen

mit Winterblues Hunger auf Süßes – und

ein erhöhtes Schlafbedürfnis. Ein evolutionsbiologisches

Erbe, so Dr. med. Spiekermann:

„Die Winterdepression ist der

Winterschlaf des Menschen. Ein Energiesparmodus,

der evolutionär gesehen

sinnvoll war, um den Winter zu überstehen.“

Ist es dunkel, wandelt der Körper

das Glückshormon Serotonin in Melatonin

um, ein Hormon, das müde macht

und nachts für guten Schlaf sorgt. Wird

es an trüben Wintertagen morgens nicht

richtig hell und spielt sich das Leben vor

allem im Haus ab, schüttet der Körper

auch tagsüber das Schlafhormon aus.

Man ist träge und schlapp. Der erhöhte

Bedarf an Melatonin beeinflusst dabei

auch die Konzentration des Neurotransmitters

Serotonin. Serotonin unterdrückt

Angstgefühle und vermittelt Gelassenheit

und Ausgeglichenheit. Zudem steuert

es das Hungergefühl. Sinkt der Serotoningehalt

durch die Umwandlung zu

Melatonin, schlägt das nicht nur auf die

Stimmung, sondern macht auch unbändige

Lust auf Kohlenhydrate.

DER WOHNORT ENTSCHEIDET

Wie sehr einen die Dunkelheit im Winter

und Herbst belastet, hängt übrigens

von der Veranlagung und den Lebensgewohnheiten

ab. Und auch der Wohnort ist

mitentscheidend für die Stimmung. In südlichen

Ländern lässt sich der Winterblues

deutlich seltener finden als bei unseren

nordeuropäischen Nachbarn.

BEHANDLUNG: LICHTTHERAPIE –

UND NIEMALS MEDIKAMENTE

Neben den herkömmlichen Photorezeptoren

gibt es auf der Netzhaut auch

ein Photopigment namens Melanopsin,

das auf sichtbares Blaulicht reagiert.

Dieses Pigment ist mit der inneren Uhr

im Gehirn verdrahtet und sagt ihm, wie

lange die Tage sind und darüber, welche

Jahreszeit herrscht. Zu wenig Blaulicht

signalisiert also: Jetzt ist Winter – Energie

sparen! Durch spezielle Lampen mit

einem hohen Blau-Anteil im Lichtsprektrum

und einer hohen Luxzahl, sollten

sich nach spätestens zehn Tagen die

Symptome des Winterblues bessern. So

lösen übrigens auch die Skandinavier

und Isländer das Problem der langen

Dunkelheit in ihrer Heimat. Und auch der

„IGeL-Monitor“, der Risiken und Nutzen

von IGeL-Leistungen kritisch hinterfragt,

bewertet die Lichttherapie als positiv.

Leider bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen

Lichttherapie nicht, obwohl

Studien ihre positive Wirkung eindeutig

gezeigt haben. Viele Betroffene werden

deswegen mit Antidepressiva und Psychotherapie

behandelt, was wesentlich

teurer ist. Eine Winterdepression muss

jedoch niemals mit Medikamenten

behandelt werden.

DIE KOMBI MACHT’S

Vielmehr kann es sinnvoll sein, die Lichttherapie

zu ergänzen mit positiver Tiefensuggestion,

Vitamin-Infusionen und

gegebenenfalls Akupunktur. Die Erfahrung

zeigt: Winterblues muss nicht sein!

Weitere Informationen finden Sie auch

unter www.papomis.de/winterblues

Dr. med. Sedat Spiekermann betreibt in Dortmund

eine Privatpraxis für Medizinische Osteopathie und

Integrative Schmerztherapie. Foto: Isabella Thiel

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

83


Freizeit

„Das Leben ist zu

kurz, um im falschen

Film zu sitzen!“

„Günna Royal“ – das neue Programm von Bruno „Günna“ Knust

Man tat gut daran, frühzeitig zur Premiere des neuen Programms „Günna Royal“ von Bruno „Günna“ Knust im

Theater Olpketal zu sein – man konnte einige Gäste kurz vor Beginn hektisch einen Parkplatz suchen sehen! Zwei

weitere gute Gründe gab es außerdem für eine rechtzeitige Ankunft: Man konnte sich – je nach Vorliebe - noch

ein Gläschen Brause oder einen Hopfensmoothie gönnen und dabei beobachten, wer außer einem selbst noch

alles da war! Und da gab es durchaus was zu sehen, denn wenn Dortmunds bekanntester Kabarettist ein neues

Programm vorstellt, sind viele Dortmunder gerne dabei! Ob BVB-Größen wie Roman Weidenfeller, Neven Subotic,

Marcel Schmelzer, Sven Bender und Sebastian Kehl oder IHK-Hauptgeschäftsführer Stephan Schreiber und Ex-IHK-

Präsident Udo Dolezych oder weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik: alle waren gespannt auf „Günna Royal“!

Und sie wurden nicht enttäuscht! Günna

erschien im Glitzer-Jackett und mit

Krone auf der Bühne und stilisierte sich

musikalisch zum König von Dortmund!

Krone ab, Jacket aus, mausgrauer Mantel

an – und schon sind wir im Wartezimmer

eines Arztes, das stellvertretend für all die

Situationen steht, in denen wir im Alltag

so warten: Im Stau, in der Warteschleife,

an der Kasse oder eben beim Arzt! Da

bekommt man direkt „Watteritis“!

Auch die Smartphone-Junkies und das

Internet werden nicht verschont: Partnersuche

per Internet? „Die meisten Frauen

suchen Männer, die mit beiden Beinen im

Leben stehen – ich wusste gar nicht, dass

so viele Einbeinige auf Partnerschaftsanzeigen

antworten!“

In vielen Beschreibungen findet man sich

oder seine eigenen Beobachtungen wieder

– wer also in der Lage ist, über sich

selbst zu lachen, hat einiges zu lachen!

Schön zu sehen ist aber auch, dass selbst

ein alter Hase wie Bruno Knust, der ja seit

Jahrzehnten im Geschäft ist und es ebenfalls

seit vielen Jahren schafft, ein Theater

erfolgreich zu bewirtschaften, immer noch

aufgeregt vor der Premiere eines neuen

Programms und erleichtert danach ist! In

diesem Sinne: Lieber Günna, alles Gute für

Dein neues Programm und Glück Auf! n

Text: Britta Röttger

84 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Dental

Biohealth

Concept

Den Patient als Ganzes sehen – biologisch ganzheitliche Zahnheilkunde mit dem Smileperfect Dental Biohealth

Concept. Es gilt, die Wechselbeziehungen und Einflüsse von Zähnen auf den Gesamtorganismus zu berücksichtigen.

Keine Körperregion in unserem Organismus

ist so sehr mit Schwermetallen,

giftigen Materialien, toten Körperorganen

aus wurzelbehandelten Zähnen und Entzündungen

durchsetzt wie der Mund- und

Kieferbereich. Wir wissen heute, dass die

Ursache für über 60% aller chronischen

Erkrankungen im Kauorgan begründet ist.

So ist es wichtig, den gesamten Körper als

integratives System zu verstehen, anstatt

ihn in seine Einzelteile zu zerlegen.

In vielen Fällen ist es erst einmal ratsam,

ein primär überreaktives Immunsystem

durch funktionell medizinische

Aspekte herunterzufahren. Daher gilt

es, alle Metalle, Knochenentzündungen

und wurzelbehandelte Zähne kritisch

zu betrachten respektive zu entfernen

um Stabilität in das Zahn-Kiefer-Körper-

Gefüge zu bringen.

Vor allem bei chronisch-progredienten

Erkrankungen wie MS, Parkinson,

Alzheimer, ALS etc. aber auch bei der

Entstehung von Autoimmunerkrankungen

wie Hashi moto-Thyreoiditis, Morbus

Crohn, rheumatoide Arthritis etc. ist dieses

Vorgehen von entscheidender Bedeutung.

Das Material der Wahl, sowohl bzgl.

Biokompatibilität als auch Ästhetik, ist

Keramik. Unbedingt zu beachten: metallfrei

muss es sein.

Detox dentistry / Störfeldsanierung im

Mund / Kieferrelation und Ganzkörperstatik

bedeutet, den Erhalt und die Rekonstruktion

des Kausystems unter Anwendung

von metallfreien und neutralen Werkstoffen

durchzuführen, immer unter dem Aspekt,

die Anatomie, den Knochen, das Weichgewebe

und damit die Gesundheit wieder herzustellen.

Denn nur gesund ist auch ästhetisch.

Besuchen Sie uns, wir freuen uns Sie

zu beraten, Ihr smileperfect team.

DR. ANDREAS HORDT DR. FRANK KIRCHBERG DR. THOMAS TORK KLAUS MÜTERTHIES

Gerne nehmen wir Ihre Terminwünsche unter 02381 970 970

oder per E-Mail info@smileperfect.de entgegen.

Bei Fragen zu Schönheitschirurgie, wenden Sie sich bitte an

dr.tork@smileperfect.de

Gemeinschaftspraxis Dr. Andreas Hordt & Dr. Frank Kirchberg | Hammer Straße 217 | 59075 Hamm

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 7.00 – 20.00 Uhr | Sa: 9.00 – 15.00 Uhr | www.smileperfect.de


Präsentiert vom Porsche Zentrum Recklinghausen | www.porsche-recklinghausen.de

Tipps und Termine

Was ist los in Recklinghausen und Umgebung?

10.12.

6 – 14 Uhr · Trödelmarkt

Einer der größten Trödelmärkte

der Region findet zwei Mal wöchentlich,

jeden Mittwoch und Samstag.

Vestlandhalle/Saatbruchgelände, Kurt-Oster-Str. 2

11.12.

15 Uhr · Schneewittchen

Figurentheater nach Märchen

der Brüder Grimm für Kinder ab 5 Jahren.

Theater 3 hasen oben, Immichenhain.

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

13.12.

19 Uhr · 4. Sinfoniekonzert

Wunschkonzert. Klavier:

Matthias Kirschnereit. Leitung: Johannes

Wildner. Beethoven oder Brahms? Schumann

oder Schubert? Mozart oder Mendelssohn?

Sie haben die Wahl: Wir haben

Geburtstag, aber Sie können sich etwas

wünschen. Wie und was erfahren Sie unter

www.neue-philharmonie-westfalen.de.

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

14.12.

19:30 Uhr ·

Farben einer Nacht

Das Rezitationsprogramm Farben einer

Nacht verwebt Texte, die aus Interviews mit

Menschen im Alter zwischen sieben und

dreiundachtzig Jahren entstanden, mit Lyrik

und Gesangstexten aus neun Jahrhunderten.

Sie alle künden vom Segen und Schrecken

der Nacht, spiegeln Freud, Leid, Ängste,

Sehnsüchte und Hoffnungen – Rezitation:

Veronika Maruhn und Jörg Maria Welke.

Westfälische Volkssternwarte, Stadtgarten

16.12.

20.00 Uhr · The Meeting

of the Local Heroes

mit Eddie Wagner, P.W. Krise, Michael Kaiser

Tom Tornados Wohnzimmer, Recklinghausen,

Breite Str. 16, 45657 Recklinghausen

16.12.

16 Uhr · Streifzug ins All

(ab 8 Jahr en)

Wer möchte quer durchs Universum reisen

und dabei Allerhand sehen? Wie entstehen

Mondphasen, warum wandern Sterne über

den Himmel? Vorführung von Klaus Porr.

Westfälische Volkssternwarte, Stadtgarten

18.12.

17 Uhr · MGV Liederkranz

Weihnachtskonzert

St. Michael, Michaelstraße 1

19.12.

19:30 Uhr ·

Der Stern von Bethlehem

Lesungen/Vorträge. Von Dr. Burkard Steinrücken.

Eintrittspreis: 3 €, ermäßigt 1,80 €.

Westfälische Volkssternwarte, Stadtgarten

21.12.

17 Uhr · Wir suchen den

Weihnachtsstern (ab 6 J.)

In der Bibel steht, dass Jesu Geburt von

einem Stern angekündigt wurde. Gab es

diesen Stern wirklich, oder welche andere

Erscheinung könnte den Weisen aus dem

Morgenland den Weg zur Krippe angezeigt

haben? Von Burkard Steinrücken.

Westfälische Volkssternwarte, Stadtgarten

23.12.

14 Uhr · Das Große Weihnachtskonzert

Ausstellungen. Neue Philharmonie Westfalen.

Leitung: GMD Rasmus Baumann

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

27.12.

19 Uhr · Schwanensee –

Staatliches Russisches

Ballett Moskau im Ruhrfestspielhaus

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

31.12.

19 Uhr · Silvesterparty bei

Suberg’s Ruhrfestspielhaus

Stilvoll das neue Jahr begrüßen – Silvester

im einmaligen Ambiente des Ruhrfestspielhauses

Recklinghausen feiern.

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

06.01.

20 Uhr · Rhythm of the

Dance – 2017 live on Tour!

Seit ihrem Debut im Jahr 1999 hat die

Stepptanz-Sensation Erfolgsgeschichte

geschrieben: Auftritte in insgesamt 51

Ländern mit über 5 Millionen begeisterten

Zuschauern weltweit. Die rund zweistündige

Show wird auch diesmal wieder

ein hundertprozentiges Live-Erlebnis für

Jung und Alt.

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

09.01.

19:30 Uhr · Projekt

ExoMars 2016

Vorträge. Mit der Mission ExoMars 2016

startet Europa eine Forschungsoffensive

und beginnt die Erkundung der Marsoberfläche.

Von Christian Pokall.

Westfälische Volkssternwarte, Hörsaal der

Sternwarte, Stadtgarten

14.01.

10 Uhr · Hochzeit 2017 –

Alles zum Thema Heiraten

Nicht nur eine der „Schönsten Messen“ im

neuen Jahr, sondern eine der interessantesten

Hochzeitsmessen für Brautpaare

2017, nun schon erfolgreich zum 25. Mal

im Ruhrfestspielhaus!

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

16.01.

19:30 Uhr · Lesung:

Warum Weihnachten

und Ostern nie zusammenfallen

Herkunft des Kalenders. Von Neil Jaschinski,

Applied Rocket Technology, Delfgauw NL.

Westfälische Volkssternwarte, Hörsaal der

Sternwarte, Stadtgarten

20.01.

19:30 Uhr · Werner

Worschech „Sternenzelt

und Sphärenklänge“ – Livekonzert

Westfälische Volkssternwarte, Stadtgarten

29.01.

11:11 Uhr · 7. Vestischer

Karnevalstreff

Die Poahlbürger laden zum Karneval am

hellichten Tag in das Bürgerhaus Süd.

Bürgerhaus Süd, Körnerplatz 2

27.02.

13 Uhr · Rosenmontagszug

Beim traditionellen Rosenmontagszug

verwandelt sich Recklinghausen

wieder in eine Hochburg der Narren.

25.02.

19 Uhr · Leichenschmaus

Das Original Krimidinner

Theater. Das Original KRIMIDINNER lädt

ein zu Gänsehaut und Genuss. Episode II:

Der zweite Teil der Ashtonburry-Chronik –

Ein Leichenschmaus. Bergedick Hotel, Hochlarmarkstraße

66, 45661 Recklinghausen

86 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Beraterforum | Anzeige

Stiftungen –

MEHR ALS NUR EIN GUTER ZWECK

Jakob Fugger der Jüngere war der reichste Mensch, den es bis dahin gab und den es seit dem

gegeben hat. Deswegen wurde er auch Jakob Fugger der Reiche genannt. Vor seinem Tod im

Jahre 1525 musste Jakob Fugger zwei Fragen beantworten …

© Wolfgang B. Kleiner | context medien und verlag

Erstens: Was wird aus meinem Vermögen,

wenn ich nicht mehr bin? Und

zweitens: Was wird aus meiner Seele, wo

ich doch mein ganzes Leben nur Geld

gescheffelt habe und der Gesellschaft

nichts zurückgegeben habe? Jakob Fugger

löste beide Fragen über eine Stiftung, die

bis heute Wohnungen in Augsburg für über

hundert bedürftige katholische Familien

bereithält.

UNTERSCHIEDLICHE

FORMEN SIND UMSETZBAR

Stiftungen sind in unterschiedlichen Formen

umsetzbar. All diese Formen haben

zumeist eine Gemeinsamkeit: Die Stiftung

ist eine selbständige Rechtspersönlichkeit

und damit ist das Vermögen der

Stiftung dem Zugriff des Stifters, seiner

Erben und seiner Gläubiger entzogen.

Die Stiftung erwirtschaftet Erträge, aus

denen sie sich finanziert. Die Substanz

bleibt unberührt.

Eine Stiftung hat für Sie als Stifter daneben

folgende Vorteile: Anders als bei

einer Testamentsvollstreckung endet

die Macht des Erblassers nicht nach 30

Jahren. Stiftungen können gemeinnützig

oder privatnützig sein oder auch eine

von vielen unterschiedlichen Mischformen

annehmen. Der deutlichste

Unterschied besteht in den Steuervorteilen,

die durch die Form der Stiftung

erreicht werden. Gemeinnützige Stiftungen

genießen hohe steuerliche Vorteile,

weil damit gemeinhin ein guter Zweck

verfolgt wird, sind aber für die Versorgung

einer Familie sind sie nicht immer

geeignet. Privatnützige Stiftungen haben

ihren Zweck fast ausschließlich in der

Ausnutzung oder Umgehung familienund

erbrechtlicher Regelungen und sind

deshalb zur Steueroptimierung nicht

immer vorzugswürdig.

VORTEILE ETABLIERTER

MISCH- UND DOPPELFORMEN

Um dennoch die Vorteile beider Varianten

nutzen zu können, haben sich verschiedene

Misch- und Doppelformen

etabliert. Die im Stiftungsrecht erfahrenen

Rechtsanwälte und Fachanwälte

für Erbrecht und Steuerrecht des KompetenzCentrums

Erbrecht beraten Sie

gern, wie Sie das Beste aus mehreren

Welten vereinen und dabei noch Gutes

tun können. n


RICHTIG

DRUCK

MACHEN

apm alpha print medien AG

Fair&sozial

Leistungsstark

Nachhaltig

Die apm AG bietet von der kreativen

Idee bis hin zur vollstufigen Produktion

von Druckprodukten wie Zeitschriften,

Magazinen, Katalogen und Broschüren

alles aus einer Hand. Erfahren Sie, was

wir für Sie leisten können.

Ihre Druckerei in Darmstadt

Kleyerstraße 3

64295 Darmstadt

Telefon +49 6151 8601 – 0

info@apm.ag

www.apm.ag


Freizeit

Geierabend 2017

Ruhrpott-Karneval auf Mission zum „Planet Pott“

Zum Auftakt der fünften Jahreszeit verkünden die Macher des

Ruhrpott-Karnevals Geierabend erste Details zum neuen

Programm. In der kommenden Session begibt sich die größte

Comedy-Show im Revier auf eine Mission zum „Planet Pott“.

© StandOut

NAMHAFTE UNTERSTÜTZUNG

AUS DEM REVIER

Für das neue Programm holen sich die

Geier namhafte Unterstützung aus dem

Revier. Heinz-Peter Lengkeit kennt man

als Bühnendarsteller von großen Shows

wie „RuhrRevue“, „Freunde der italienische

Oper“ oder dem Musical „Kein Pardon“.

Bei „Planet Pott“ unterstützt er Günter

Rückert als Co-Regisseur. Ein weiteres

Urgestein der Revier-Komik ist Gastautor

Sigi Domke. Er ist Mitbegründer und

Co-Autor von Herbert Knebels Affentheater

und schrieb etliche Komödien für das

Theater Freudenhaus sowie Christian

Stratmanns Mondpalast. Mit Jana Fischer

holen die Geier ein aussichtsreiches Autorentalent

an Bord. Neben ihrem Journalistik-Studium

schreibt und produziert sie

bereits Satire-Beiträge für den WDR.

SAALWETTE UND

RUHRPOTT-BLITZTOUR

Passend zum Motto „Planet Pott“ bietet

der Geierabend seinen Zuschauern eine

Saalwette an: „Wetten, dass es Euch nicht

gelingt, in dieser Session mindestens

zwei Zuschauer aus jeder Ruhrpottstadt

auf Zeche zu bringen?“ Die Geier arbeiten

allerdings freudig auf ihre Niederlage

hin. So gibt es jeden Abend zwei Freikarten

- für mögliche Gäste aus Randstädten

wie Breckerfeld, Alpen oder Dorsten.

Der Steiger verspricht: „Wenn das klappt,

machen wir im Sommer eine 24-Stunden-Blitztour

durch alle Städte des Ruhrgebiets,

mit Kunst und Konfetti.“

Vom 05. Januar bis zum 28. Februar

errichtet die 13- köpfige Crew aus

Comedians, Kabarettisten und Musikern

ihre Basis auf ZecheZollern in Dortmund

und katapultiert das Publikum an 40

Abenden auf einerasante Umlaufbahn

durch die Höhen und Tiefen des Lebens

im Revier. Drei Stunden lang zünden die

Anarcho-Karnevalisten ihren aberwitzigen

Mix ausbissiger Satire, schräger

Comedy, mitreißender Musik und kurzweiligem

Ruhrpott-Klamauk.

„PLANET POTT“

„Ruhrpott wat is’ dat? Ein 4.000 Quadratkilometer

großes Industriemuseum? Ein

Kosmos mit eigenen Gesetzen? Oder einfach

eine Lebensart?“ Dieser Frage gehen

die Geier nach und erklären das „Prinzip

Ruhrpott“ zur Weltanschauung mit

Absolutheitsanspruch. Was die Ruhris

bewegt, bringt der Geierabend stets treffsicher

und mit kohlenschwarzem Humor

auf die Bühne. Urkomische Typen wie

der skurrile Präsi, die aufmüpfige Bandscheibe,

die renitenten AWO-Oppas oder

die zwei bierseligen Fußballphilosophen

vonne Südtribüne dürfen da nicht fehlen.

Durch die Show führt der Steiger - mit

spitzer Zunge und lechzendem Blick aufs

Zeitgeschehen. Das hält viele Steilvorlagen

parat: So kontern die Geier gegen den aktuellen

Rechtsruck, rechnen mit Populisten

ab und lassen auch Aluhütchen tragende

Verschwörungstheoretiker nicht unverschont.

Einen Ehrenplatz im Programm

erhält eine Person oder Institution, die sich

„ganz besonders“ um das Ruhrgebiet verdient

gemacht hat. Ihr wird der Anti-Orden

„Pannekopp des Jahres“ verliehen.

VORVERKAUF LÄUFT

AUF HOCHTOUREN

Karten sind erhältlich ab 36 Euro (ermäßigt

20,90 Euro) im Theater Fletch Bizzel

in Dortmund, in VVK-Stellen der WAZ/

Funke-Mediengruppe sowie online auf

der Geierabend-Homepage. Der Besuch

des LWL Industriemuseums Zeche Zollern

ist jeweils ab 17 Uhr inklusive. Wer es

nicht auf Zeche schafft, kann die schönsten

Nummern bei WDR5 nachhören.

Zudem gibt es das komplette Programm

ab Weiberfastnacht als Videostream im

WDR-Comedy-Portal. Veranstaltet wird

der Geierabend vom Kulturbüro der Stadt

Dortmund und dem Theater Fletch Bizzel.

Präsentator ist die Sparkasse Dortmund.

Auch Brinkhoff’s No. 1, DOGEWO21 und

die Fachhochschule Dortmund unterstützen

die Show. Für das leibliche Wohl sorgt

die Gastronomie Tante Amanda. n

ALLE INFOS UNTER:

WWW.GEIERABEND.DE

90 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Tipps und Termine präsentiert von der

MI 14.12. Willkommen

bei Günna · 19:30 Uhr

Feinstes Ruhrpott-Kabarett trifft auf geballten

Wortwitz. Mit tagesfrischen Stand-Ups

für die Lachmuskeln „macht Günna dat

Leben schön“ und befreit den Alltag vom

Grauschleier. Dat zweite Soloprogramm

fühlt dem Volksgeist tief auf den Zahn, so

wie man Günna kennt: „Imma frei vonne

Leber wech...“

Theater Olpketal, Olpketalstr. 90, 44229 Dortmund

Ben Redelings: N11

Fußballquiz · 19 Uhr

Zum dritten Mal präsentiert Moderator

Ben Redelings, bekannt als Deutschlands

erfolgreichster Fußball-Comedian, sein

Fußballquiz im N11-Restaurant des Deutschen

Fußballmuseums. In 60 Fragen und

vier Runden lang testet der Moderator ihr

Fachwissen rund um die Nationalmannschaft,

Bundesliga, Legenden, Songs,

Sprüche und vieles mehr. Für Spiel, Spaß,

Spannung und viele Überraschungen an

diesem Abend ist gesorgt – und um das

leibliche Wohl kümmert sich das Team

der N11 Gastronomie.

Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen

Einheit 1, Königswall, 44137 Dortmund

MI 14.12.

DO 15.12. Sportfreunde

Stiller · 20 Uhr

Wo fängt man bloß an? Zwanzig Jahre sind

es jetzt immerhin! Eine Ewigkeit fast in

einer Zeit, in der viele Bands gefühlt noch

nicht einmal mehr den letzten Ton ihrer

ersten Single überleben … Die Sportfreunde

Stiller gibt es immer noch. Im zwanzigsten

Jahre ihres Bestehens, nun mit ihrem siebten

Studioalbum. Ein Album, das Medizin

ist. Süße Medizin. Sie wirkt mit 12 Songs

(15 in der Deluxe-Edition) gegen Zaudern,

Zweifeln und Zögern. Gegen Pessimismus,

Mutlosigkeit, Engstirnigkeit, Traurigkeit

und Lieblosigkeit.

Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 DO

SA 17.12.

Furcht und Hoffnung:

Ich bin das Volk · 19 Uhr

Szenen aus dem deutschen Alltag von Franz

Xaver Kroetz. Der Volkstheater-Autor Franz

Xaver Kroetz (*1946 in München) hat in den

1980ern und 1990ern die richtigen Stücke

zur rechten Zeit geschrieben. In Furcht

und Hoffnung in Deutschland (von 1983

bzw. 1997) fängt er in Szenensplittern das

Elend der ‚kleinen Leute’ ein. Kroetz hat ein

feines Sensorium für die ‚German Angst’,

die einem aus den „Szenen aus dem deutschen

Alltag“ schier entgegenzuspringen

scheint, und einen bösen Blick für die zur

Wut (noch) ohnmächtige Sprache. In Ich

bin das Volk von 1994, einer Revue „volkstümlicher

Szenen aus dem neuen Deutschland“,

bricht dann der Hass hervor. Aus

Angstbürgern werden Wutbürger...

Theater Dortmund – Megastore

Felicitasstr. 2, Ehem. BVB Fanshop, 44263 DO

London Philharmonic

Orchestra – 18 Uhr

Mitwirkende: London Philharmonic

Orchestra, Vladimir Jurowski Dirigent,

Jan Lisiecki Klavier. Programm: Michail

Glinka Walzer-Fantasie h-moll, Frédéric

Chopin Konzert für Klavier und Orchester

Nr. 1 e-moll op. 11, Sergej Rachmaninow Sinfonie

Nr. 1 d-moll op. 13

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

SO 18.12.

MO 19.12. Fußball-Weihnachtsfrieden

· 20 Uhr

Inmitten der Grausamkeiten des Ersten

Weltkrieges kam es zu einem kleinen Wunder:

An den Weihnachtsfeiertagen des Jahres

1914 kletterten englische und deutsche

Soldaten ohne sich um ihre Vorgesetzten

und deren Befehle zu kümmern, oft sogar

mit deren ausdrücklicher Erlaubnis, aus

den Schützengräben an der Westfront,

sangen gemeinsam, feierten gemeinsam

– und spielten miteinander Fußball.

Michael Jürgs, ehemaliger Chefredakteur,

hat über diesen Weihnachtsfrieden ein

Buch geschrieben („Der kleine Frieden im

großen Krieg“), das zum Bestseller, in viele

Sprachen übersetzt und verfilmt wurde.

Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen

Einheit 1, Königswall, 44137 Dortmund

90’s meets Trash

Pop Party· 20 Uhr

Die Guilty Pleasures mehrerer Generation

werden aus der hinterletzten Schublade

direkt auf den Altar befördert! Wir spielen

Boygroups, Eurotrash, One Hit Wonder und

sonstige Unmöglichkeiten. Die 90er von

ihrer schlimmsten, aber auch tanzbarsten

Seite. P.S. Hier muss niemand rot werden,

wenn er gröhlenderweise seine Textsicherheit

bei diversen Backstreet-Boys-Balladen

unter Beweis stellt.

Stade Live, Betenstr. 3, 44137 Dortmund

MI 21.12.

DO 22.12.

Hänsel und

Gretel · 18 Uhr

„Die Erwachsenen waren begeistert,

und die Kinder schauten zwei Stunden

lang gebannt zu“, resümierten die Ruhr

Nachrichten nach der Premiere von Hänsel

und Gretel im November 2015. Als

Familienoper geplant, war die Produktion

ein regelrechter Renner bei Jung

und Alt, die komplette Vorstellungsserie

ausverkauft. Im Herbst 2016 kehrt die

beliebte Inszenierung von Erik Petersen

ins Opernhaus zurück.

Opernhaus, Theaterkarree 1-3, 44137 DO

30+ Party

MAS-Special · 21 Uhr

Tanznacht auf 2 Dancefloors. JETZT NEU!!!

Im großen Saal: aktuelle CHARTS und die

größten HITS & KLASSIKER aus House &

Dance + Disco Grooves und Hip Hop Classics!

Das Beste aus 30 Jahren Rock, Pop,

Wave und Alternative im Club!

domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund

FR 23.12.

Revue: Höchste

Zeit! · 19 Uhr

25.12.2016 – 31.12.2016: Vier Heldinnen im

Hochzeitsrausch. Noch mehr Freudentränen

und Panikattacken! Nachdem schon

der Publikumsrenner »Heiße Zeiten« von

Regisseurin und Ex-Missfits-Mitglied Gerburg

Jahnke über 250.000 Besucher begeisterte,

wird es höchste Zeit zu erfahren, wie

das Leben der vier Heldinnen im besten

Alter weitergeht. Im Winter erfüllt uns die

freche Hochzeits-Revue »Höchste Zeit!«

endlich diesen Wunsch: Vier temperamentvolle

Darstellerinnen, pointenstarke Dialoge,

humorvoll-bissig umgedichtete Hits und eine

unverwechselbare Live-Band garantieren

einen unschlagbar unterhaltsamen Abend.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

SO 25.12.

Honigdieb X-Mas

Show · 20 Uhr

Gibt es eine Tradition, die das Leben versüßt?

Ganz klar die vom Honigdieb! Am

26.12.2016 ist es mal wieder soweit! Zum 15.

Mal treten die Honigdiebe mit ihrer “Sei wie

Du bist”, fröhlichen und tanzbaren Musik

zum X-Mas auf! Ein Schmaus für Körper

und Seele!

Freizeitzentrum West (FZW), Ritterstr. 20, 44137 DO

MO 26.12.

MO 26.12. Lichteranzünden

Chanukka · 18 Uhr

Feierliches Anzünden der Chanukka-Kerzen

auf der Kulturinsel am PHOENIX See,

mit schönen Ausblicken auf den nächtlichen

See! Mit musikalischer Begleitung

durch Kantor Baruch Chauskin, traditionellem

Imbiss und Snacks, koscherem Kinderpunsch

und Glühwein.

Phoenixsee, Hörder Burgstr. 1, 44263 Dortmund

92 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


FR 30.12. Westfalenhallen:

Holiday on Ice · 19 Uhr

30.12.2016 - 02.01.2017: Gänsehaut vorprogrammiert.

Die neue HOLIDAY ON

ICE-Show TIME steht ganz im Zeichen

der wohl schönsten Momente des Lebens.

Geprägt von den Geschichten, die das

Leben schreibt, verblüfft diese Produktion

mit unvergesslichen Momenten auf und

über dem Eis.

Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 DO

domicil: Best of Poetry

· 20 Uhr

Was ist noch besser als ein Poetry Slam?

Klare Kiste: Der Best-of-Slam im domicil!

Nur die Creme der Szene steht hier am

Mikrofon, ganz ohne Wettbewerb, dafür

mit mehr Zeit und Bock. Musikalisch

für Schub sorgt DJ Nachtfalke (Trust in

Wax / LMBN). Präsentiert wird das Ganze

von ostenhell.net und WortLautRuhr.

domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund

FR 30.12.

Der große Erich Kästner

Abend im Roto

Theater · 18 Uhr

Mit Barbara Kleyboldt und Rüdiger Trappmann

– Rezitation und Schauspiel. Regie:

Rüdiger Trappmann. Seine Kinderbücher

machten ihn weltberühmt. Doch Erich

Kästner ist weit mehr als nur der Autor von

„Emil und die Detektive“.

Roto Theater, Gneisenaustr. 30, 44147 Dortmund

SA 31.12.

3,2,1 – Eure Silvester

Vorbereitungen!

Ja ist denn schon wieder Silvester? Noch

nicht ganz – aber die Überlegungen, wo und

wie in das neue Jahr gefeiert wird, stehen

an. ALEX feiert Silvester 2016, wie zu den

vergangenen Jahreswechseln, wieder in

jedem Betrieb ganz individuell – die tolle

Atmosphäre und beste Stimmung herrscht

in allen Betrieben.

ALEX Dortmund, Ostenhellweg 18-21, 44135 DO

SA 31.12.

SA 31.12.

Stade Live: Silvester

Party · 20 Uhr

Feiert den Jahreswechsel mit uns in der

Dortmunder Kultlocation, dem STADE!

Wir laden ab 20.00 Uhr zu unserer Silvesterparty

unter dem Motto „Party für alle“.

Kostenloser Eintritt, tolle Silvester-Special-

Drinks und unser Silvester-DJ Peter Nitz

locken euch mit einem breiten Repertoire

Best of 2016 und beliebten Evergreens

sowie unvergesslichen Party-Classics auf

die Tanzfläche! Erlebt den Countdown,

schmackhafte Berliner als Neujahrsgruß

und das magische Silvesterfeuerwerk der

Stadt inmitten dem Herzen Dortmunds.

Das STADE – Die Silvester-Top-Adresse!

Stade Live, Betenstr. 3, 44137 Dortmund

NIGHTROOMS: Silvester

Party · 20 Uhr

Es ist wieder soweit! Die Nightrooms verabschieden

sich mit einem ordentlichen

Paukenschlag vom Jahr 2016 und feiern mit

euch die Nacht der Nächte! Denn hier trifft

sich Dortmund – Hier treffen sich deine

Freunde, Bekannte und das Nightrooms-

Team, um Silvester-Specials abzustauben

und gemeinsam von 10 bis 0 zu zählen.

Musikalisch gibt’s das Beste, was das Jahr

2016 zu bieten hatte und natürlich ohne

Ende Spaß und Party wie ihr es von uns

gewohnt seid! Dazu haben wir für euch ein

spektakuläres Indoor-Feuerwerk, ein köstliches

Silvester-Buffet, einen genussvollen

Empfang inkl. Welcome Drink.

Nightrooms, Hansastr. 5-7, 44137 Dortmund

SA 31.12.

Cabaret Queue: Silvester-

Party · 20 Uhr

BAND & BUFFET & DISCO Live- Band:

Die Wohnzimmerband. Die kleinste Party,

Spass, Rock, Blues, Jazz, Pop, Comedy-

Band der Welt – Die Wohnzimmerband –

spielt groß auf. Sie sind am liebsten “mittendrin”.

Ihr Markenzeichen sind die

lockeren Ansagen und Spässe zwischen

den Liedern. Die Songs zünden auf einzigartige

Weise (fast) unplugged in bester

Laune Qualität. Ob dezente Hintergrundmusik

z. B. Jazzstandards, oder rockig bis

fetzige Partykracher. Von den Beatles bis

James Blunt. Von Westernhagen über

Robbie Williams bis U2, das ist Live Musik

der Extraklasse all night long. Im Wechsel

mit der Band, die ab 20 Uhr spielt, legt

unser DJ Guido auf.

Cabaret Queue, Hermannstr. 74, 44263 Dortmund

SA 31.12.

domicil – Silvesterparty

2016 · 22 Uhr

Entspannt Reinfeiern im domicil. Jede

Menge guter Tanzmusik aus den letzten

40 Jahren – Klassiker aus Rock, Pop und

Dancefloor. Im kleinen Club, dem Herz des

domicil, gibt es auch wieder Live-Musik in

mehreren Sets vor und nach Mitternacht

zu hören und natürlich hat unsere Cocktailbar

im Erdgeschoss geöffnet – der zentrale

Anlaufpunkt für alle. Hier gibt es eine

Auswahl unserer beliebten Cocktails sowie

kleine warme und kalte Snacks.

domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund

SA 31.12.

SO 1.1. NEUJAHRSKONZERT

„Viva España!“ · 19 Uhr

Werke von J. Rodrigo, M. de Falla u. a. – Mit

der Vorfreude auf laue Sommerabende ins

neue Jahr starten – beim Neujahrskonzert

der Dortmunder Philharmoniker! Verführerische

Tänze mit Kastagnetten und feurige

Rhythmen, gepaart mit melancholischen

Melodien führen direkt in das Land des

Flamencos, des guten Weins und des Stierkampfs.

Da heißt es neben Prosit Neujahr

auch Viva España!.

Opernhaus, Theaterkarree 1-3, 44137 DO

„Stomp“ im Konzerthaus

Dortmund · 20 Uhr

03.01.2017 – 08.01.2017: Ein weltweites Phänomen

und einer der Kassenmagneten im

West End! Das furioseste, originellste und

witzigste Rhythmusspektakel der Erde

kommt zurück und sorgt für staunende

Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte

Lachmuskeln! Ein vorzüglich, wild wummernder

Spaß, der auch vor so profanen

Gegenständen wie Streichhölzern, Besen

oder Spülbecken nicht Halt macht und

ihnen ungeahnte und bizarrste Klangmöglichkeiten

entlockt.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

DI 3.1.

Geierabend 2017

Zeche Zollern · 19:30 Uhr

05.01.2017 – 28.02.2017: Auf Mission zum

„Planet Pott“. Die 13-köpfige Crew aus

Comedians, Kabarettisten und Musikern

errichtet ihre Basisstation auf Zeche Zollern

und katapultiert das Publikum an 40

Abenden auf eine rasante Umlaufbahn

durch die Höhen und Tiefen des Lebens im

Revier. Drei intergalaktische Stunden lang

zünden die Anarcho-Karnevalisten ihren

Mix aus bissiger Satire, schräger Comedy

und kurzweiligem Ruhrpott-Klamauk.

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Grubenweg

5, 44388 Dortmund

DO 5.1.

MI 11.1.

Sissis weg zur Kaiserin

der Herzen · 20 Uhr

Sissi – Das Musical über Liebe, Macht

& Leidenschaft. Seit Jahren berührt die

Geschichte der Kaiserin Sissi die Herzen der

Menschen. Ihr Schicksal gleicht Märchen

und Tragödie zugleich. Befreit von offiziellen

Verpflichtungen am Königshof verbrachte

die junge Prinzessin ihre unbeschwerte

Kindheit zusammen mit ihren Eltern und

ihren Geschwistern auf Schloss Possenhofen

am Starnberger See. In Bad Ischl traf sie im

Alter von 15 Jahren zum ersten Mal auf den

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

93


Tipps und Termine präsentiert von der

23-jährigen österreichischen Kaiser Franz

Joseph. Der iebesromanze folgten eine spontane

Verlobung und eine luxuriöse Hochzeit

in der Wiener Augustinerkirche. Ganz Wien

tanzte, die ganze Monarchie gratulierte und

huldigte dem jungen Kaiserpaar.

Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 DO

Joe Cocker: „With a little

help“ · 19:30 Uhr

Sein Stern ging weltweit 1969 beim legendären

Woodstock Festival auf. Sein Leben

danach, ein einziges Auf und Ab. Er gehörte

gefühlt zum Club 27, doch entgegen aller

Erwartungen, sei es vom Management,

der Musiker oder des Publikums: Cocker

überlebte! Er überlebte trotz Drogen und

Alkoholexzessen, er überlebte alle musikalischen

Trends, stand immer wieder auf

und eroberte mit seiner unglaublichen

Reibeisenstimme Generationen von Fans.

Was hat diesen Mann aus der englischen

Stahlstadt Sheffield zu dem gemacht, was

er war und ist? Eine Legende.

Hansa Theater Hörde, Eckardtstr. 4a, 44263 DO

FR 13.1.

ADAC SUPERCROSS 2017

Westfalenhallen · 20 Uhr

13.01.2017 - 15.01.2017: Mit einem Spektakel

der Superlative beginnt das Jahr 2017 in der

Dortmunder Westfalenhalle. Vom 13. bis 15.

Januar steigt an der Strobelallee die traditionsreichste

und größte Supercross-Veranstaltung

Deutschlands: die 34. Auflage

des ADAC Supercross Dortmund. An allen

drei Tagen bietet das einzigartige Event ein

prall gefülltes vierstündiges Programm aus

actiongeladenen Rennen und atemberaubendem

Red Bull Freestyle. Wenn sich die

Piloten auf die spektakuläre Strecke begeben

und sich die Freestyler in schwindelerregende

Höhen katapultieren, ist beste

Unterhaltung garantiert.

Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 DO

FR 13.1.

RING OF FIRE –

Johnny Cash · 19:30 Uhr

Eine fantastische Show über das Leben des

legendären Johnny Cash (1932-2003). Er

war Genie, Säufer und Drogenkonsument.

Am 21. Juni 1955 erschien seine erste Single

„Cry!Cry!Cry!“. Seine beiden Ehefrauen

Vivian Liberto und June Carter werden

gespielt von der Sängerin und Schauspielerin

Katja Kutz – Welthits, Gott und Drogen,

Tod und Liebe – mit 20 großen Hits von

‘Walk the line” bis “Ring of fire”. Immer wieder

begeistert Christoph Nitz das Publikum

mit seiner unverwechselbaren Stimme.

Hansa Theater Hörde, Eckardtstr. 4a, 44263 DO

SA 14.1.

Moritz Neumeier –

„STAND UP“ · 20 Uhr

Moritz Neumeiers neuem Stand Up Programm

bleibt eines bestehen: Moritz Neumeier.

Noch immer berichtet er aus seinem

Leben, noch immer trifft es schonungslos

Jeden, der ihm über den Weg läuft.

Wichern Kultur- und Tagungszentrum, Stollenstraße

36, 44145 Dortmund

SO 15.1.

My Life –

Ray Charles · 19:30 Uhr

Ray Charles (1930-2004) – mit sieben Jahren

erblindet, Sänger und Pianist, stilbildend für

die Fusion von Rhythm & Blues, Country-Style,

Boogie Woogie und Soul – mit „Georgia

On My Mind“ – „I Can’t Stop Loving You“ –

„Hit The Road Jack“ – „My Song for You“

und vielen anderen seiner Welthits – jetzt

gefeiert in einer neuen Eigenproduktion der

Hörder Show-Bühne.

Hansa Theater Hörde, Eckardtstr. 4a, 44263 DO

FR 20.1.

Kästner: Drei Männer

im Schnee · 20 Uhr

Das Kultstück von Erich Kästner. Wenn ein

Millionär sich in den Kopf setzt, als „armer

Mann“ verkleidet die Menschen kennenzulernen,

wie sie wirklich sind, kann er einige

Überraschungen erleben: Da wimmelt es

plötzlich von falschen Identitäten und

Namen. Und die Missverständnisse überkugeln

sich geradezu …

Theater Fletch Bizzel, Humboldtstr. 45, 44137 DO

FR 20.1.

Theater36: In einem

dunklen Wald“ · 18 Uhr

Eine zauberhaftes Märchen für kleine Zwerge

und ausgewachsene Riesen ab 6 Jahren von

Paul Maar und Rainer Lewandowsky.

Wichern Kultur- und Tagungszentrum, Stollenstraße

36, 44145 Dortmund

SA 21.1.

Libretto: Die Blume

von Hawaii · 19:30 Uhr

Von Paul Abraham. Libretto von Alfred

Grünwald, Fritz Löhner-Beda, Emmerich

Földes. Bühnenpraktische Rekonstruktion

der Partitur von Henning Hagedorn und

Matthias Grimminger. Die Einheimischen

Hawaiis wollen die verhasste amerikanische

Fremdherrschaft abschütteln. Ein Aufstand

droht. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, schließlich

sind gerade die rechtmäßigen Herrscher

in Honolulu aufgetaucht: Prinzessin Laya

und Prinz Lilo Taro. Wir befinden uns nicht

in einem politischen Drama, sondern mitten

im herrlichsten Operettenwahnsinn.

Opernhaus, Theaterkarree 1-3, 44137 DO

FR 27.1.

Probleme sind auch

keine Lösung“ · 20 Uhr

Das lang erwartete neue Kabarettsolo von

Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier,

das uns alle angeht: Kommunikation! Die

verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist

schließlich gespickt mit Stolperfallen,

Fettnäpfchen und brennenden Fragen.

Die gelernte Diplom-Psychologin Deckers

gräbt tief und entlarvt die Unterschiede

im Sprachverhalten von Mann und Frau.

Sie liefert Klartext zu Rollenbildern,

Geschlechterklischees, Schönheitswahn –

und ledert erfrischend ab über durchgeknallte

Promimütter, tranige Verkäufer und

bildungsferne Jugendliche.

Theater Fletch Bizzel, Humboldtstr. 45, 44137 DO

SA 28.1.

Liederabend: Eur-Oper-Gala

2017 · 19 Uhr

Begleiten Sie die Stargäste der Theater- und

Konzertfreunde auf einer spannenden Reise

durch Europa. Es erwarten Sie musikalische

Highlights, aber auch das eine oder andere

Unbekannte. Lassen Sie sich überraschen,

wie sich europäische Komponisten quer

durch die Jahrhunderte die Hände reichen.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

SA 4.2.

SA 4.2. Mozart:

Don Giovanni · 19:30 Uhr

Dramma giocoso von Wolfgang Amadeus

Mozart. Libretto von Lorenzo Da Ponte. Don

Giovanni ist das andere Leben, abseits von

Moral und Mitleid, weit weg von bürgerlicher

Wohlanständigkeit. Er nimmt sich, was er

will, nämlich die Frauen und das gute Leben,

und hat keine Scheu, seinen Anspruch

durchzusetzen – mit Verführungskraft, aber

wenn nötig auch mit Gewalt. Liebe ist für ihn

ein Konsumgut, in dem er nie Befriedigung

finden kann. Den Frauen, die seine Liebesschwüre

ernst nehmen, ergeht es schlecht,

denn eine Beziehung oder gar eine Ehe ist

mit diesem Mann nicht zu führen.

Opernhaus, Theaterkarree 1-3, 44137 DO

Das goldene Album: Sido –

Liebhaber Tour · 20 Uhr

Das goldene Album ist purer, glänzender

HipHop! Bei der Entstehung seines 7.

Albums lag SIDO ein wichtiger Aspekt am

Herzen – dieses neue Album ist für seine

„eingefleischten“ Fans. Die ihn bereits seit

Stunde 1 feiern, mit ihm gewachsen sind,

mit ihm erwachsen wurden und ihn seitdem

begleiten – für genau dieses Publikum

ist die SIDO LIEBHABER TOUR gedacht.

Freizeitzentrum West (FZW), Ritterstr. 20, 44137 DO

SO 5.2.

94 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Phantom der Oper

MI 8.2. Westfalenhallen · 20 Uhr

Das Phantom der Oper ist das wohl beliebteste

Musical aller Zeiten. Die große Originalproduktion

von Librettist Paul Wilhelm

und Komponist Arndt Gerber auf Basis der

weltbekannten Romanvorlage von Gaston

Leroux ist wieder in ganz Deutschland zu

bestaunen. Tief in den dunklen Gewölben

der Pariser Oper haust ein geheimnisvolles

Wesen, welches sein entstelltes Antlitz hinter

einer Maske verbirgt. Vom Untergrund aus

leitet das Scheusal seit Jahren die Geschicke

des Opernhauses. Einzig die Musik und das

junge Chormädchen Christine Daaé rühren

das zerrissene Herz der Bestie.

Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 DO

Led Zeppelin: Physical

Graffiti · 19 Uhr

Schon zahlreiche Bands haben versucht die

Songs von Led Zeppelin originalgetreu wiederzugeben

und zu interpretieren, doch nur

wenige waren wirklich erfolgreich. Im Jahre

1997 änderte sich dies allerdings. Die Band

Red Stuff, die hauptsächlich Songs aus den

siebziger Jahren spielte, wurde von ihren

Fans aufgefordert ihr Led Zeppelin Repertoire

auszuweiten, was zur Gründung einer

der wahrscheinlich besten Tribute-Bands –

namens Physical Graffiti führte. Musiktheater

Piano, Lütgendortmunder Str. 43, 44388 Drtmund

FR 10.2.

SA 11.2. Grenzenlos

Musical 3 · 19:30 Uhr

Die Hexe Elphaba des Erfolgsmusicals

WICKED trifft auf die Hauptfigur Sarah aus

TANZ DER VAMPIRE und den mächtigen

Vampirgrafen von Krolock, Arielle singt

live am Klavier, ein interessanter Frank N.

Furter in Strapsen, und „Natürlich Blond“

verliebt sich in einen ganz anderen „Freddy

Mercury“! – Klingt verrückt? – ist es auch!

Hansa Theater Hörde, Eckardtstr. 4a, 44263 DO

FR 17.2. Alternative-Country:

Lambchop · 20 Uhr

Beinahe zehn Jahre sind seit dem Auftritt von

Lambchop vergangen – Zeit, die US-amerikanische

Alternative-Country-Band erneut

einzuladen. Sie sind ein Phänomen. Alle ihre

Alben werden von den Musikkritikern regelmäßig

gefeiert. Konstante in ihrer Musik ist

die ruhige, rauchige und tiefe Stimme von

Kurt, die den immer sehr entspannten Sound

der Band prägt. Speziell in Deutschland

haben Lambchop sehr viele Fans, gerade

wegen ihrer unnachahmlichen Liveauftritte.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

„The Barons“ im Hansa

Theater · 19:30 Uhr

Erleben Sie die unglaubliche Geschichte

einer bisher einmaligen Karriere. Erfahren

sie die wahre Geschichte der Beatles, hören

Sie von unglaublichen Begebenheiten aus

dem direkten Umfeld der Fab Four. Kurioses,

Witziges aber auch erschreckend Wahrhaftiges.

Dabei präsentieren Ihnen die vier

Barone neben den Welthits der Beatles auch

einige längst vergessene Perlen aus der Feder

von John Lennon und Paul Mc Cartney.

Hansa Theater Hörde, Eckardtstr. 4a, 44263 DO

SA 18.2.

Kopfhörer: Mahler Sinfonie

Nr. 4 · 19 Uhr

Mitwirkende: Prof. Dr. Holger Noltze, Prof. Dr.

Michael Stegemann. Im Vorfeld der Aufführung

mit den Berliner Philharmonikern steht

Mahlers 4. Sinfonie im Mittelpunkt des »Kopfhörers«:

Anhand von Aufnahmen aus knapp

einem Jahrhundert Tonträger-Geschichte

diskutieren die Professoren Noltze und Stegemann

Interpretationsansätze.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

DI 21.2.

Dortmunder U – Kunst

und Kreativität · 18 Uhr

1926/27 als Kellereihochaus der Dortmunder

Union Brauerei errichtet, ist das Dortmunder

U heute wichtiges Sinnbild für den gelingenden

Strukturwandel in Dortmund. Seine

Strahlkraft im wörtlichen und im übertragenen

Sinn ist eindrucksvoll. Erleben Sie mit

meineHeimat.ruhr das Zentrum für Kunst

und Kreativität, Herberge für das Miteinander

von moderner Kunst, Wissenschaft,

Bildung, Wirtschaft und Medien geworden.

Lassen Sie sich faszinieren von dem gewandelten

Ort, der Ihnen erstaunliche Perspektiven,

Einsichten und Aussichten bietet.

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreati vität,

Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund

DO 23.2.

DO 23.2.

HAMLET – Sein oder

Nichtsein · 19:30 Uhr

Kammer-Jugendoper von Timo Jouko Herrmann.

Libretto von André Meyer. Ab 14

Jahren. Koproduktion der Oper Dortmund

mit dem Kinder- und Jugendtheater Dortmund.

Schon zum vierten Mal bringen die

Oper und das Kinder- und Jugendtheater

Dortmund eine musiktheatralische Auseinandersetzung

mit klassischen Stoffen

für Jugendliche auf die Bühne. Nach den

Bearbeitungen von Opernvorlagen (Der

fliegende Holländer, Carmen) sowie eines

Märchens (Sneewitte) in den letzten Jahren

steht nun ein Klassiker des Schauspielrepertoires

im Zentrum: Die Tragödie Hamlet

von William Shakespeare dient als Vorlage

für die Kammer-Jugendoper, die in Dortmund

uraufgeführt wird.

Theater Dortmund – Kinder- und Jugendtheater,

Sckellstr. 5-7, 44141 Dortmund

Patric Heizmann –

„Essen erlaubt!“ · 20 Uhr

Keine Panik! Die gute Nachricht gleich vorweg:

Essen ist erlaubt. Es darf sogar Spaß

machen. Und es ist dabei auch noch verblüffend

einfach: Mund auf, Essen rein,

runterschlucken – den Rest erledigt die

Verdauung. „Früher kam auf den Tisch, was

der Acker vor der Haustür gerade so hergab,

heute gibt‘s die ganze Welt im Supermarkt –

jederzeit verfügbar, küchenfertig und vakuumverpackt“,

umreißt Patric Heizmann

unseren tagtäglichen Luxus.

Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße

33-37, 44135 Dortmund

FR 3.3.

Greatest Love – Whitney

Houston Show · 19 Uhr

In der Rolle Whitney Houstons auf dem

Höhepunkt ihrer Karriere erinnert die

Protagonistin der Show, Belinda Davids,

nicht nur optisch verblüffend an die 2012

verstorbene Pop-Diva, sondern überzeugt

Kritiker und Fans insbesondere durch ihre

fabelhafte und dem Original überwältigend

ähnliche Stimme.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

SO 5.3.

Casper – Lang lebe der

Tod Tour 2017 · 19 Uhr

Casper veröffentlicht am 23. September

2016 sein neues Album „Lang Lebe Der Tod“

und geht im Frühjahr 2017 auf ausgedehnte

Tour. Die bereits angekündigte, kleinere

Tour, rund um die Veröffentlichung des

Albums, war schon nach kürzester Zeit ausverkauft.

Lange Zeit war es still um Casper.

Nicht ein Lebenszeichen im Jahr 2016 via

Facebook oder Twitter. Dann flackerte Mitte

Juni plötzlich eine Öllampe auf seiner Website

casperxo.com auf.

Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 DO

FR 10.3.

FR 10.3. Grigory

Sokolov · 20 Uhr

Mitwirkende: Grigory Sokolov Klavier.

Grigory Sokolov ist ein Anti-Star, fern von

Exzentrik und Glamour. Seit einigen Jahren

gibt der Pianist ausschließlich Soloabende.

Welche Werke er für seinen Klavierabend in

der Meisterpianisten-Reihe auswählt, wird

später bekannt gegeben.

Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 DO

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

95


Freizeit

Gunther Gerke ist Direktor der kleinsten Operettenbühne der Welt

Klamauk und Komödie:

Schrill und schräg

Schräg, schrill, schillernd – und schön: Ein Auftritt der Schwerter Operettenbühne ist Kult. In Frack

und Fummel, in den wildesten Kostümkreationen wird gesungen und getanzt, werden Ohrwürmer

aufgewärmt und Schlager der goldenen 70er interpretiert. Gern als Geburtstags-Gag in kleinerem

Kreis und noch viel lieber als Clou einer Freiluftveranstaltung mit tausend Zuschauern. Direktor des

verrücktesten Ensembles diesseits und jenseits der Ruhr ist Gunther Gerke.

Gunther Gerke ist wirklich der Verrückteste

von allen. „Nein, wir nehmen

uns keinesfalls ernst, wir inszenieren

unsere Auftritte immer extra

überzogen und besonders schrill. Aber

wir haben alle höchste Ansprüche an

die Qualität unserer Show“. Allen voran

der Chef: Gunther Gerke ist zwar gelernter

Industriekaufmann und arbeitet

seit mehr als zwei Jahrzehnten in einer

Wohngruppe der Diakonie für behinderte

Erwachsene, gleichzeitig hat er aber eine

ebenso solide wie seriöse Gesangsausbildung

als Tenor. Wie zum Ausgleich

ist Gerke Sänger des bekannten Bohéme-Orchesters,

das Friedrich Kuhlmann

auch von Schwerte aus mit renommierten

Musikern aus der Region leitet.

96 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Freizeit

„Wir von der Schwerter Operettenbühne

machen uns niemals über die Musik lustig.

Wir lieben zwar den Klamauk, aber wir

persiflieren nur die Protagonisten ihrer

Zeit, etwa bei unseren Schlager revuen.

Wir verulken die damalige Mode, das

damalige Lebensgefühl“.

DER ERFOLG BEFLÜGELT

Natürlich gab es im Laufe der vielen Jahre,

die es die Operettenbühne schon gibt,

immer mal den Gedanken das alles hauptberuflich

zu machen. „Der Erfolg beflügelt“,

sagt Gunther Gerke. „Aber dann müsste ich

Schwerte verlassen. Und – ich wäre als Freiberufler

nicht mehr frei“. Klingt paradox,

ist aber so: Sein Brot beruf gibt Gunther

Gerke heute die finanzielle Sicherheit,

die er für die Ausflüge ins Showbusiness

braucht. „Wir können uns aussuchen, wo

wir auftreten wollen. Wenn wir nur davon

leben müssten, könnten wir das nicht“.

Der Kollegenkreis auf der Bühne ist inzwischen

auch Gerkes Freundeskreis. Mit

ihnen arbeitet er seit vielen Jahren so eng

zusammen, dass auf der Bühne ein Augenzwinkern

als Kommunikation genügt.

Martin Badist ist der musikalische Leiter

des Ensembles, das außer ihm noch aus

Thorsten Bartke, Michael Blaschzyk, Nils

Jacobi, Reinhild Murawski-Topel und

Krystyna Nehring besteht. Spätestens bei

der Nennung der beiden Damen wird klar,

dass es hier keineswegs um Travestie und

Playback geht – gesungen wird immer echt

und gut. Live und in Farbe. Darauf kann

sich das Publikum verlassen.

SCHON IMMER EINE „RAMPENSAU“

Theateraffin war Gunther Gerke schon

als Schüler. Die Bühne war immer schon

seine Welt, nach und nach entwickelte

er sich zu dem, was im Fachjargon „eine

Rampensau“ genannt wird. Gerke lernte

auf der Bühne das Publikum nicht von

oben herab zu beschallen, sondern es auf

Augenhöhe zu bespaßen. Gerke – und sein

Ensemble nicht minder – kommuniziert

mit dem Publikum bei den Auftritten, es

findet immer eine Art Austausch statt.

Je begeisterter die Zuschauer sind, desto

gelöster und sicherer gelingt die Show. Die

Nummern der Operettenbühne können

deshalb niemals billig und platt sein.

Beim traditionsreichen Schwerter Pannekaukenfest,

dem Volksfest-Highlight

an der Ruhr, versammelt die Operettenbühne

alljährlich eine gewaltige Schar an

Fans auf dem Schwerter Marktplatz. Das

tausendköpfige Publikum weiß genau,

was kommt – eine mitreißende, begeisternde,

irrwitzige und fantasievolle Show,

farbenprächtig, einfallsreich, musikalisch

einwandfrei. Dann verlegt sich die Operettenbühne

auf den guten alten Schlager,

dann feiern die Melodien von Roy Black

und Rex Gildo fröhliche Urständ‘, dann

kann so gut wie jeder auf dem Markt den

Refrain mitsingen. Nein, gegröhlt wird

nicht. Nicht vor und schon gar nicht auf

der Bühne. Die Sängerinnen und Sänger

und ihre Zuhörer feiern gemeinsam, sich

und ihr gemeinsames Lebensgefühl.

ILSE WERNER PFIFF IM KELLER

Für einen Tenor ist die die gute alte Operette

ein reiches Repertoire, so begann

Gerkes Ensemble auch mal mit den Klassikern

– etwa der Csárdásfürstin von

Emmerich Kálmán. Gerke baute sich

buchstäblich sein eigenes Theater drumherum

– in seinem Keller in einem Schwerter

Wohngebiet. Andere haben untern Einfamilienhaus

eine Kellerbar oder allenfalls

eine Sauna, Gerke ist stolzer Direktor der

kleinsten Operettenbühne weit und breit.

30 Plätze, da ist jede Aufführung schon

ausverkauft, wenn Gerke das Datum in

seinen eigenen Terminkalender notiert.

„Kinder, ihr braucht doch nicht anzurufen“

ist inzwischen ein geflügeltes Wort bei ihm

geworden. Es nützt nichts, ausverkauft ist

eben ausverkauft. Die legendäre pfeifende

Ilse Werner, der berühmte Ufa-Star aus den

Anfängen der Tonfilmzeit, war mit 81 Jahren

noch Gast-Star in Gerkes Keller.

„ICH BLEIBE, WAS ICH BIN“

Die Bestuhlung hat er einem Cafébesitzer

abgeluchst, das Kassenhäuschen stammt

aus dem abbruchreifen Plettenberger

Stadttheater, jede Lampe, jedes Deko-

Detail hat eine Geschichte. Herrlich plüschig,

wunderbar eng. Hier haben Gerke &

Co. buchstäblich hautnahen Kontakt zum

Publikum. Hinter der Bühne findet sich ein

gewaltiger Kostümfundus.

Gunther Gerkes kleines, aber feines Paradies,

der rasante und beständige Erfolg, der

begeisterte Zuspruch des Publikums – all

dies beflügelt den Schwerter Operetten-Star

nicht zu Höhenflügen, auch wenn so mancher

TV-Sender ihn als Show-Act bucht: „Ich

bleibe was und wie ich bin“. Und wo er ist, in

und um Schwerte, seiner Heimat. n

Text: Martin Krehl

Fotos: Manuela Schwerte

Die pfeifende Ilse Werner

war mit 81 Jahren noch

Gast-Star in Gerkes Keller.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

97


Kultur

Dynamit in der Musikwelt

Der Literaturnobelpreis für Bob Dylan löst bisweilen Unverständnis aus: Die erste Reaktion

eines weltweit anerkannten Literaturforschers war wohl halb witzig und halb ernst gemeint:

„Oh Gott, jetzt muss ich das grauenvolle Genuschel auch noch lesen …“

In die erlauchte Reihe der Nobelpreisträger

kann sich nun auch ein Popmusiker

einreihen, denn in diesem Jahr ging der

Nobelpreis im Fach Literatur an den amerikanischen

Musiker und Lyriker Bob Dylan,

der als einer der einflussreichsten Musiker

des 20. Jahrhunderts gilt. Mit ihm ist

zum ersten Mal ein Liedermacher mit dem

begehrten Preis ausgezeichnet worden. Der

Sänger, Gitarrist, Mundharmonikaspieler,

Pianist und Organist wandte sich, nachdem

er erste Erfolge als Folkmusiker hatte verbuchen

können, ab Mitte der 1960er Jahre der

Rockmusik zu, flocht aber im Laufe seiner

Karriere auch Elemente aus anderen Musiktraditionen

wie Country, Blues und Gospel

ein. Insgesamt schrieb Dylan bisher mehr

als 500 Lieder und seine Texte gelten für die

Folk- und Rockmusik als wegweisend. „Blowin‘

In The Wind“ und „Like A Rolling Stone“

gehören zu seinen berühmtesten Liedern.

EIN MODERNER HOMER

Zur Begründung seiner Entscheidung

führte das Komitee an, man wolle ihn für

seine poetischen Neuschaffungen in der

großen amerikanischen Gesangstradition

ehren. „Dylan ist eine Ikone“, erklärte die

Akademie, „sein Einfluss auf die zeitgenössische

Musik groß.“ Sara Danius, die Chefin

der Schwedischen Akademie, sagte nach

der Bekanntgabe, Dylan sei ein großartiger

Dichter, der sich seit 45 Jahren immer wieder

neu erfinde.“ Dylan schreibe, um mit seinen

Werken aufzutreten, sagte die Jurorin.

Nichts anderes habe der Dichter Homer

vor einigen Jahrtausenden auch getan (die

Minnesänger im Mittelalter übrigens auch

nicht – Anmerkung der Redaktion).

Für den 75-Jährigen Songwriter war der

Preise eine so große Überraschung, dass er

sich erst einmal zwei Wochen in Schweigen

hüllte, bevor er in der britischen Zeitung

„The Telegraph“ erklärte, dass er zur Entgegennahme

des Preises nach Stockholm

reisen wolle. „Selbstverständlich wolle er

den Preis annehmen. „Es ist schwer zu glauben“,

meinte Dylan im „Telegraph“, als er

das erste Mal von der Ehrung erfahren habe,

sei es „fantastisch, unglaublich“ gewesen.

GETEILTE REAKTIONEN

Die Reaktionen nach der Bekanntgabe

waren indes geteilt: „Eine willkommene

Überraschung. Der Nobelpreis für Bob

Dylan feiert einen poetischen und engagierten

Beitrag zu Musik und Literatur im

letzten halben Jahrhundert“, twitterte beispielsweise

EU-Parlamenstpräsident Martin

Schulz. Von einer „mutigen Entscheidung“

schrieb Bundesaußenminister Frank-Walter

Steinmeier in einer schriftlichen Stellungnahme

des Auswärtigen Amtes, „die

Jury habe auch in diesem Jahr wieder die

Genregrenzen gesprengt und ehre einen der

größten Musiker des 20. Jahrhunderts, der

wie kein anderer Millionen Menschen auf

der ganzen Welt mitgerissen und mit seinen

Texten und ihren tiefen Wahrheiten direkt

ihre Herzen erreicht habe.

„Gelegentlich erlaubt sich die Akademie

ein ‚Späßken‘. Die Auszeichnung von Bob

Dylan ist genauso ein Witz wie es die von

Dario Fo war. Am besten, man lacht mit, “

äußerte hingegen Literaturkritiker Denis

Scheck in einem Gespräch mit der Deutschen

Presse-Agentur. Nun ja, da lachen

gesund ist: Wie wäre es mit Madonna, Wolf

Biermann oder Reinhard Mey als nächste

mögliche Kandidaten? n

Text: Martina Lode-Gerke

Foto: Sony Music Entertainment

98 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Kultur

„Ich schenkte der Welt

Träume aus Licht“

Webbers „Sunset-Boulevard“ im Opernhaus Dortmund

Der Sunset Boulevard liegt im Westen

von Los Angeles. Sein Name ist eng mit

der amerikanischen Filmindustrie und

der„Traumfabrik“ Hollywood verbunden.

1911 wurde dort das erste Studio der Stadt,

die Nestor Motion Picture Company

eröffnet. Zu Beginn wohnten die

meisten Filmschaffenden in bescheidenen

Häusern, was sich in den Zwanziger

Jahren änderte, als Hollywood seine

Goldene Ära erlebte und sich die Gagen

in ungeahnte Höhen emporschwangen.

In der Umgebung des Sunset Boulevard

entstanden zahlreiche Villen, in denen

die Stars residierten. Als sich aber Anfang

der Dreißiger Jahre mehr und mehr der

Tonfilm durchsetzte, bedeutete dies für

viele Stummfilmdarsteller das Ende ihrer

Karriere, so auch für Norma Desmond, die

Protagonistin von Andrew Lloyd Webbers

Musical „Sunset Boulevard“, das auf dem

Filmdrama „Boulevard der Dämmerung“

von Billy Wilder basiert.

Die Musik ist, wie man sie von Webbers

Musicals kennt, eingängig, das Zeug

zum Hit hat aber in diesem Musical, das seit

dem 8. Oktober im Dortmunder Opernhaus

zu sehen ist, wohl keine Nummer. Und die

deutsche Übersetzung der Texte von Don

Black und Christopher Hampton, schon

in der Originalsprache nicht gerade literarische

Höchstleistungen, klingen in der

deutschen Übersetzung von Michael Kunze

bisweilen noch ein bisschen trivialer.

HINREISSENDE KOSTÜME

Nichts auszusetzen indes ist an der musikalischen

Umsetzung durch die Dortmunder

Philharmoniker, die unter der Leitung von

Ingo Martin Stadtmüller schmissig, farbig

und über weite Strecken präzise aufspielen.

Geschickt ist das Bühnenbild von

Heike Meixner, die durch Drehelemente

sehr rasche Szenenwechsel ermöglicht.

Der eigentliche Hingucker sind aber die

Kostüme, für die sie ebenfalls verantwortlich

zeichnet, vor allem diejenigen der Protagonistin:

Hin und wieder glaubt sich der

Zuschauer in eine Art-Déco-Modenschau

versetzt. In der Titelrolle ist Pia Douwes

zu erleben, die die Norma Desmond stolz

darstellt, aber auch anrührend verletzlich,

wenn sie ihrer Vergangenheit nachtrauert:

„Ich schenkte der Welt Träume aus Licht“

… Ihr zur Seite steht ihr Butler, der sich

im Laufe des Stückes als ihr Ex-Ehemann

Max von Mayerling entpuppt: KS. Hannes

Brock hat in dieser Rolle leider nicht

allzu viel zu singen, verkörpert aber den

verletzten Mann, der immer eine schützende

Hand über die alternde Diva hält

mit ungeheurer Bühnenpräsenz. Als Joe

Gillis agiert Oliver Arno mit hellem, aber

weitestgehend unauffälligem Tenor, während

Wietske van Tongeren eine äußerlich

ansprechende Betty Schaefer darstellt,

wobei die mädchenhafte Stimme

ein wenig irritiert und zu dem äußeren

Erscheinungsbild nicht ganz passen will.

BUTLER AUS „ADDAM‘S FAMILIY“

Die Regie von Gil Mehmert wartet mit

einigen äußerst witzigen Einfällen auf:

So wird das Auto, mit dem Joe Gillis seinen

Gläubigern entkommt, durch an eine

Stange montierte Scheinwerfer markiert,

und auch das „Schlachtschiff“, mit dem

Norma Desmond – ein letztes Mal – zu

den Paramount Pictures fährt, wird flugs

aus verschiedenen Bauteilen zusammengesetzt.

Und Max von Mayerling, der nicht

nur als Butler, sondern auch als „Kulissenschieber“

fungieren muss, wirkt beim ersten

Hinschauen wie gerade der „Addam‘s

Family“ entstiegen.

Das hervorragende Ensemble sorgt für

turbulente Szenen, die Melissa King

äußerst präzise und einfallsreich choreografiert

hat. Insgesamt ein unterhaltsamer,

bunter, aber auch nachdenklich

machender Abend! n

Text: Martina Lode-Gerke,

Fotos: stage picture

100 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Kultur

Wettstreit der

TASTENLÖWEN

In Dortmund ging der XIII. Schubert-Wettbewerb über die Bühne

„Es war ein fantastisches Schubert-

Fest, das wir diese Woche hier erlebt

haben,“ zog der künstlerische Leiter

des Dortmunder Schubert-Wettbewerbs,

Arnulf von Arnim, der

den Jury-Vorsitz jüngst an den in

Bochum ansässigen Komponisten

Stefan Heucke übertragen hatte, bei

der Preisverleihung am 25. September

im Orchesterzentrum Bilanz.

NAMHAFTE JURY

Immerhin 89 Teilnehmer aus 20 Nationen

hatten sich angemeldet, von denen knapp

60 sich tatsächlich der internationalen Jury,

unter ihnen namhafte Künstler wie Irwin

Gage und Dimitri Bashkirov, gestellt haben.

„Im Jahr unseres Klavierwettbewerbs wird

auf der ganzen Welt Schubert geübt,“ freute

sich von Arnim, „und zum Glück sind nicht

alle erschienen, das hätte die Jury gar nicht

geschafft.“ Es sei schwierig gewesen, in der

ersten Runde schon so viele junge Talente

selektieren zu müssen – und traurig, weil

viele wirklich herausragende Pianisten auf

der Strecke geblieben seien.

DREI MAL BEETHOVENS

DRITTES KLAVIERKONZERT

Seinen Höhepunkt fand der Wettbewerb

im Finale, bei dem die Teilnehmer ein Klavierkonzert

von Beethoven oder Mozart zu

spielen hatten – Schubert hat ja bekanntlich

keins geschrieben – und traditionell

von den Dortmunder Philharmonikern

begleitet wurden. Eine Herausforderung

wurde es auch für das Orchester unter der

Leitung von Motonori Kobayashi, denn alle

drei Finalisten hatten Beethovens Klavierkonzert

Nr. 3 c-Moll op. 37 vorbereitet.

Der erste Preis der Werner Richard-Dr.

Carl Dörken-Stiftung ging an den Ukrainer

Volodymyr Lavrynenko, der beim Preisträgerkonzert

mit Schuberts großer Klaviersonate

B-Dur D 960 brillierte: Während er

Die Preisträger und Finalisten (v.l.n.r.): Junhee Kim (2. Preis), Volodymyr Lavrynenko (1. Preis),

Yoshiko Furukawa (4. Preis), Vasyl Kotys (5. Preis), Emre Yavuz (3. Preis) – Foto: Finn Löw

im Kopfsatz sanglich, organisch angelegte

Steigerungen präsentierte, ließ der Pianist

den zweiten Satz oft am Rande der Stille

sich bewegen, spielerisch-lebendig gelang

das Scherzo.

Der zweite, von der Kulturstiftung Dortmund

gestiftete Preis ging an den Koreaner

Junhee Kim, der mit Brillanz und dramatischer

Ausdruckskraft die Wanderer-

Fantasie C-Dur D 760 präsentierte. Über

den dritten Preis der innogy SE konnte

sich Emre Yavuz aus der Türkei freuen.

Er bedankte sich beim Preisträgerkonzert

Mit dem Kopfsatz aus Schuberts Klaviersonate

D-Dur D 850, und zeigte in seinem

zweiten Vortrag, einer Etüde in A-Dur von

Carl Cerny, dass Etüden sehr viel mehr sind

als bloße Übungsstücke.

BUNDESTAGSPRÄSIDENT

ALS SCHIRMHERR

Das Preisträgerkonzert, bei dem sich ein

weiteres Mal der Schirmherr des Wettbewerbs,

Bundestagspräsident Professor

Dr. Norbert Lammert eingefunden hatte,

bot dann auch noch einmal die Gelegenheit,

die drei weiteren Preisträger erneut

zu hören: Den vierten, von der Klavier &

Flügel Galerie Maiwald gestiftete Preis

ging an die Japanerin Yoshiko Furukawa,

die kraftvoll den ersten Satz aus Schuberts

Klaviersonate a-moll D 784 präsentierte,

der fünfte Preis der Artur und Lieselotte

Dumcke-Stiftung an Vasyl Kotys aus der

Ukraine. Den Sonderpeis für den jüngsten

Teilnehmer der dritten Runde der Mercedes

Benz Niederlassung Dortmund erhielt

Honggi Kim aus Südkorea. Eine besondere

Belobigung der Jury für ihre außergewöhnliche

Leistung erhielt die blinde japanische

Pianistin Nozomi Iwai.

Text: Martina Lode-Gerke

Schubert-Wettbewerb 2018

In zwei Jahren geht es weiter mit dem

Wettbewerb „LiedDuo“ – dann wird

der künstlerische Leiter der renommierte

Liedbegleiter Irwin Gage sein.

www.schubert-wettbewerb.de

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

101


Kultur

Mord am Hellweg

Das Krimifestival „Mord am Hellweg“ in der achten Runde:

„Schottischer“ Wein, Giftsüppchen und sogar eine Weltpremiere

Nunmehr zum achten Mal fand in Dortmund,

Unna, Kamen, Bad Sassendorf

und etlichen anderen Veranstaltungsorten

das Krimifestival „Mord am Hellweg“ statt.

Hier einige Highlights:

Im Oktober hatten die Veranstalter zum

Krimibrunch ins Ringhotel Katharinenhof

in Unna gebeten – neben kulinarischen

Schmankerln gab es natürlich

auch solche literarischer Natur, für die

Erfolgsautor Martin Walker sorgte, unterstützt

von WDR-Sprecher Martin Groß,

der den deutschen Lesepart übernahm,

obwohl der schottische Autor großartig

Deutsch spricht. Neben der Lesung aus

seinem neuesten Bruno-Roman „Eskapaden“

um den sympathischen Dorfpolizisten

und Gourmet Bruno, der im französischen

Périgord spielt, verwöhnte Walker

die Hörer mit Geschichten aus dieser

seiner Wahlheimat.

Anruf im Oval Office

Zum Beispiel, wie es dazu kam, dass der

damals noch als Journalist und Korrespondent

des „Guardian“ Tätige nach Südfrankreich

zog, und wie im Oval Office, wo Walker

gerade mit Bill Clinton, einem Studienfreund

Walkers, ein Interview führte, plötzlich

sein Telefon schellte und seine Frau

Julia ihm mitteilte, er müsse den nächsten

Flieger nach Frankreich nehmen, sie habe

endlich das passende Haus gefunden.

„Ich habe eine spezielle Beziehung zu

meiner neuen Heimat“, erzählte Walker

den Hörern, „ich bin mittlerweile Chevalier

von Frankreich und Botschafter der

Region.“ Was ihn aber am meisten beeindruckt,

ist die Landschaft: „Ich habe die

meiste Zeit meines Journalistenlebens in

Großstädten verbracht, und ich genieße

es, jetzt auf dem Land zu leben, meine

eigenen Hühner zu haben, meine eigenen

Eier, Gemüse aus dem eigenen Garten.“

Und auch als Winzer hat er sich

versucht und einen „Cuvée Bruno“ kreiert,

der in Düsseldorf auf der Weinmesse

vorgestellt wurde.

Schotte als bester französischer

Kochbuchautor ausgezeichnet

Dass Walker ein Goumet ist, gibt er gern

zu, die Rezepte in seinem Kochbuch (wir

stellten es in der letzten Winterausgabe

vor, Anm. der Redaktion) habe er alle

selbst ausprobiert. „Mit meiner Frau an

meiner Seite, ich bin nur Hobby-Koch,“

gab er schmunzelnd zu. Mittlerweile ist

es ausgezeichnet worden als bestes französisches

Kochbuch auf der Welt. „Das

muss man sich mal vorstellen,“ grinste

Walker, „ein Schotte schreibt das beste

französische Kochbuch!“

Und ganz nebenbei erfuhr der Hörer,

dass es einen „Bruno“ tatsächlich gibt:

Der Dorf polizist in dem Dorf, wo Walker

lebt, ist Gourmet wie Bruno, auch er

trainiert die Kinder des Dorfes im Rugby

und Tennis, „aber er ist nur ein bisschen

dicker als Bruno.“

102 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Kultur

Gestaltete die Szene so eindringlich, dass den Zuschauern eine Gänsehaut über den Rücken

lief: der Kölner Tatort-Pathologe Dr. Joseph Roth alias Joe Bausch, der tatsächlich Arzt ist.

Cello trifft Mord

Einen „Gaumenschmaus“ ganz anderer Art

indes hatte eine alte Dame dem Koch in

einem Nobelrestaurant bereitet: Weil sie

sich ums Bezahlen drücken wollte, hatte

sie kurzerhand Gift in die Suppe, über die

sie sich beschwert hatte, gemischt, und den

Herrscher über Herd und Pfannen davon

probieren lassen: Der Eifeler Krimiautor

Ralf Kramp las bei der ersten gemeinsamen

Veranstaltung von „Mord am Hellweg“

und dem „Celloherbst am Hellweg“

Ende Oktober bei Gelsenwasser aus seinen

vorwiegend humoristischen Geschichten

und trug kurze, teilweise aphorismenartige

Gedichte vor, die in ihrem „bissigen“ Stil

teilweise an Loriot erinnern. Dabei bewies

Kramp auch durchaus schauspielerisches

Talent, denn er trug die unterschiedlichen

„Rollen“ teils mit verstellter Stimme vor.

Witzig ist vor allem die Süffisanz, mit der

der Autor aktuelle „Geißeln“ der Menschheit

wie etwa das allgegenwärtige Mobiltelefon

aufs Korn nimmt, dessen Klingeln

einen gestandenen Handwerker und

Musikfreund dazu veranlasst, Menschen,

deren Handy in unpassenden Situationen

klingelt, ins Jenseits zu befördern …

Von Dowland bis Zarah Leander

„Garniert“ wurde die Lesung von dem

Ensemble Celloquenz, das sich an dem

Abend einmal quer durch die Musikgeschichte

arbeitete, angefangen mit

drei Madrigalen von John Dowland, bei

denen die Cellisten durch klare Linienführung

und eine filigrane Tongebung

auszeichneten, über Bachs berühmtes

„Air“, das sie mit teilweise ausgeprägten

Portamenti versahen, bis hin zu

schwungvollen Tonfilmschlagern wie

„Nur nicht aus Liebe weinen“.

Grausiger Leichenfund

In einer Weltpremiere stellte in der Stadthalle

Simon Beckett seinen fünften Thriller

um den forensischen Anthropologen David

Hunter vor. Im neuen Roman „Totenfang“

geht es um eine stark verweste Leiche, die

unter dramatischen Umständen in einer

Flussmündung gefunden wird: Der Kölner

Tatort-Pathologe Dr. Joseph Roth alias Joe

Bausch, der tatsächlich Arzt ist und an diesem

Abend den deutschen Lesepart übernommen

hatte, gestaltete die Szene so eindringlich,

dass den Zuschauern eine Gänsehaut

über den Rücken lief. Auf die Frage

des Moderators Günter Keil, ob Beckett

überhaupt noch schlafen könne, nachdem

er eine solche Szene geschrieben habe, antwortete

der Autor: „Wie ein Baby“, Schlafprobleme

habe er, wenn er nicht gut gearbeitet

habe. Zum Schaffensprozess und seinen

Gewohnheiten befragt, meinte Beckett, dass

er versuche, diszipliniert zu sein und morgens

um 8.30 Uhr am Schreibtisch zu sitzen,

der Arbeitstag dauere bis ungefähr 18 Uhr.

„Aber ich schreibe natürlich nicht die ganze

Zeit, die meiste Zeit starre ich ins Leere und

grüble.“ Doch je weiter das Buch gediehen

sei, umso intensiver sei der Schaffensprozess.

Wichtig sei für Beckett vor allem auch

der Ort der Handlung, denn er wolle, dass

die Leser den Ort vor ihrem inneren Auge

sähen. Die „Location“ habe bei dem neuen

Roman mehrfach gewechselt, bis er ihn

schließlich dort wieder angesiedelt habe, wo

er am Anfang schon gewesen sei: in Essex.

Er findet es lustig, wenn Leute ihn mit dem

Namen seines Romanhelden ansprechen,

„was vor allen Dingen in Deutschland passiert.“

In seiner Heimat komme es oft vor,

dass die Menschen glaubten, schon einmal

in der von ihm beschriebenen Gegend gewesen

zu sein, aber: „Es ist alles Fiktion.“ n

Text: Martina Lode-Gerke

Fotos: www.mordamhellweg.de

ANTHOLOGIE

Zum achten „Mord am Hellweg“ ist

auch wieder eine Anthologie mit

eigens für das Festival geschriebenen

Kurzgeschichten erschienen:

Unter anderem ist der Allgäuer Jurist

und Krimiautor Jörg Steinleitner mit

die „Illuminaten von Lüdenschseid“

vertreten, wo es um einen amerikanischen

Immobilienhai geht, der

aus der Altstadt von Lüdenscheid

ein „little Bavaria“ machen will, und

auch Sebastian Fitzek, der darüber

schreibt, wie „UNNAtürlich“ es sein

kann, wenn eine Krankenschwester

Kriminalromane verfasst.

Die von H. P. Karr, Herbert Knorr und

Sigrun Krauß herausgegebene Anthologie

mit dem makabren Titel „Glaube,

Liebe, Leichenschau“ ist im grafit-Verlag

erschienen und kostet 12 €.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

103


DER TEUFEL

trägt Armani

Gounods „Faust“ im Dortmunder Opernhaus

„Daß man die Lebensproblematik Fausts auf den Aspekt reduzierte, sich mit dem Alter nicht abfinden zu können,

und die Dämonie Mephistopheles‘ auf den Hang, Verwirrung zu stiften, daß mithin beide Charaktere um ihre

metaphysische Dimension gebracht wurden, konnte nur jene verstören, die in der Oper Goethe wiedererkennen

wollten, “ ist in einer renommiertesten deutschen Enzyklo pädien über das Musiktheater zu lesen. Die Rede ist von

Gounods 1859 in Paris uraufgeführter Oper „Faust“, die bis lange ins 20. Jahrhundert hinein im deutschsprachigen

Raum unter dem Titel „Margarete“ firmierte – aus oben genannten Gründen.

LABOR ODER VORHOF ZUR HÖLLE?

Dass es ganz so einfach und „seicht“ dann

doch nicht sein muss, davon zeugt die neue

Dortmunder Inszenierung von Gounods

„Faust“ von John Fulljames, dem Co-Direktor

der Royal Opera Covent Garden, die im

September Premiere feierte. Der Zuschauer

sieht sich die ganze Zeit über mit einem

unterirdischen Raum konfrontiert (Bühnenbild

von Magdalena Gut). Ob dies nun

Fausts Labor ist oder eine Art Vorstufe zur

Hölle – wabernde Trockeneisnebel sprechen

für Letzteres – wird nicht so ganz

klar. Die Kostüme von Julia Kornacka

rücken die Geschichte in die Mitte des 20.

Jahrhunderts, als noch eine strenge Moral

herrschte und vorehelicher Geschlechtsverkehr

ein Tabuthema war.

DER KRANKENSCHWESTER KERN

Der alte Faust, dargestellt von David N.

Koch, ist während des Abends allgegenwärtig,

was das Geschehen lediglich wie

einen Traum, der sich zum Ende hin in

einen Alptraum verwandelt, erscheinen

lässt. Die schlacksige, zigarettensüchtige

Krankenschwester, die Faust immer wieder

daran hindert, seinem Leben ein Ende

zu setzen, indem er sich den Tropf aus den

Venen zieht, entpuppt sich – und das ist

dann nicht des Pudels, sondern der Krankenschwester

Kern – als Mephisto. Ungemein

geschmeidig und gleichzeitig dämonisch

ist in dieser Rolle der stimmlich wie

immer hervorragende Karl-Heinz Lehner

zu hören, der später auch in den Designeranzügen

eine gute Figur macht. Dass das

Ganze wie ein Tanz auf dem Vulkan wirkt,

dazu tragen auch die Chorszenen bei: An die

Gesichter der Klingonen aus „Raumschiff

Enterprise“ erinnern die Masken der Männer

in der Chorszene im ersten Akt.

104 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Kultur

FEINE NASE

L‘ESTHÉTIQUE

TOLLER

CHARAKTER

Mutter Natur

TOLLER

CHARAKTER

Mutter Natur

FEINE NASE

L‘ESTHÉTIQUE

SCHÖNE

AUGEN

L‘ESTHÉTIQUE

SCHÖNE

AUGEN

L‘ESTHÉTIQUE

ABTREIBUNG AUF OFFENER BÜHNE

Ein weiterer Punkt, der die Inszenierung

über eine bloße Liebesgeschichte hinaushebt

ist die Tatsache, dass Margarete, angestiftet

von der pöbelnden Menge, auf offener

Bühne ihr Kind im eigenen Leib tötet, was

zuweilen unappetitliche Bilder zur Folge

hat. In der Rolle des Faust, der mit sich und

seinem Tun gewaltig hadert, brilliert Lucian

Krasznec mit geschmeidigem, exzellent

geführtem Tenor. Ihm zur Seite steht Eleonore

Marguerre als Margarete, die der Rolle

nicht nur stimmlich, sondern auch optisch

Glanz verleiht, wenngleich man sich die

Höhen hin und wieder noch etwas runder

gewünscht hätte. Der Neuzugang im Ensemble,

Almerija Delic, überzeugte mit brustiger

Tiefe und unverhohlener Erotik als Marthe

Schwerdtlein, während Ileana Mateescu

als Siébel einen schüchtern-intellektuellen

heimlichen Verehrer Margaretes gibt. Gerardo

Garciacano gestaltet zuverlässig, indes

eher unauffällig den unbarmherzigen und

sich am Mainstream orientierenden Bruder

Margaretes.

Die Dortmunder Philharmoniker unter der

Leitung von Motonori Kobayashi agieren

sehr differenziert und präzise, in der Regel

auf den Punkt gelingt das Zusammenspiel

von Graben und Bühne. n

Text: Martina Lode-Gerke

Fotos: Thomas M. Jauk, Stage Picture

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

105

AMMAR KHADRA

Facharzt für Plastische, Ästhetische

& Rekonstruktive Chirurgie

AMMAR KHADRA

Facharzt für Plastische, Ästhetische

Kleppingstraße 24 · 44135 Dortmund

& Rekonstruktive Chirurgie

0231 . 28 21 21 20 · info@l-esthetique.net

www.l-esthetique.net

Kleppingstraße 24 · 44135 Dortmund

0231 . 28 21 21 20 · info@l-esthetique.net


Freizeit | Anzeige

CREATIVA 2017 mit Vielfalt und neuen Themen:

Von Tortendekoration

bis zu wahrhaft einzigartiger Mode

Vom 15. bis 19. März 2017 wird es

wieder bunt in den Hallen der Messe

Westfalenhallen Dortmund. Rund 700

Aussteller präsentieren sich den Besuchern

auf der CREATIVA, Europas größter

Kreativmesse. Die Aussteller verkaufen

und erklären ihre vielfältigen Kreativprodukte,

Besucher können während der

zahlreichen Mitmach-Sonderschauen und

Kreativ-Workshops selber Hand anlegen.

Bereits jetzt stehen wieder einige Themen

der kommenden Messe fest, von Tortendekoration

und handgemachter Mode über

Jeans als kreatives Ausdrucksmittel bis hin

zu den Ergänzungsschwerpunkten Perlen,

Landgarten sowie Puppen & Bären.

106 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Anzeige | Lifestyle

Fit wie Gwyneth

Endlich in Dortmund: Madonnas und Gwyneth Paltrows Fitness- & Beautygeheimnisse

Schön und Fit sein, wie die Stars – wer will das nicht? Bei pretty fit in Dortmund soll das ab sofort möglich sein.

Erstmals und exklusiv in Dortmund wird z. B. das Ultratone-Biostimulanztraining angeboten. Die Presse berichtet

Madonna und Gwyneth Paltrow sind Fans. Und überhaupt hat dieses Verfahren in den Metropolen dieser Welt

zahllose Freunde gefunden. Wir waren vor Ort und sprachen mit der medizinischen Leitung.

Aber neben dem Ultratone-Training werden noch weitere

Behandlungen rund um Beauty und Fitness angeboten: Was in

Hollywood schon zum Alltag gehört wird bei uns erst aktuell in

den Medien präsent: Fettreduktion durch Kryolipolyse. Bei dieser

nicht-invasiven (nicht operativ) und schmerzfreien Behandlung

werden lokale Fettareale durch Kältezufuhr abgebaut. „Für

massiv Übergewichtige ist das sicher nichts, aber gerade für

die trainingsresistenten Problemzonen an Bauch, Hüfte oder

Oberschenkeln sehr geeignet“ sagt Anna Brockmeier, ebenfalls

Heilpraktikerin im Team bei pretty fit. „Außerdem ergänzt es

sich optimal mit unserem Ultratone-Training, welches u. a. den

Abbau von Fettzellen und Wasseranlagerungen unterstützt und

so zu absolut fabelhaften Ergebnissen führt. Natürlich sind

die Ergebnisse immer vom Patienten abhängig, aber eine Kleidergröße

weniger nach 10-15 Ultratone-Behandlungen und ca.

20-30 % weniger Fett am behandelten Areal nach einer Kryolipolyse

sehen wir hier häufig.“

Einzigartig in Dortmund – Janina Morgenstern (li.) und Anna

Brockmeier (re.) präsentieren den Ultratone Futura Ultra Pro.

Wir verstehen uns als Partner für alle Fragen rund um das

Thema Fitness und Ästhetik“ sagt Janina Morgenstern

(35 J.) Heilpraktikerin und Niederlassungsleiterin von pretty fit.

Klingt erstmal gut – aber was heisst das konkret?

„Zusammen mit dem Hersteller bieten wir z. B. exklusiv in Dortmund

das ULTRATONE Biostimulanz Verfahren an.“ führt sie weiter

aus, „ULTRATONE ist Pionier und Innovator der Bio-Stimulation

mit knapp 50 Jahren Forschung und Erfahrung. Das eigens

entwickelte Ultrawave-Signal imitiert die körpereigene bio-elektrische

Energie, die mit den zu behandelnden Bereichen perfekt kommuniziert.“

erklärt Janina. Klingt zunächst wie das mittlerweile

bekannte EMS-Training. „Nein – erstmal handelt es sich nicht um

Reizstrom und außerdem sind die Möglichkeiten weit größer als

reine Muskelstimulanz“ führt sie weiter aus – „von Umfang- und

Fettreduktion über Muskeleaufbau, bis hin zu After-Baby-Fitness

und sogar Faltenreduktion im Gesichtsbereich – und das alles ohne

Injektionen oder ähnliches“. Eine Behandlung dauert ca. 45 min.

und es müssen keine Westen oder Spezialkleidung angelegt werden.

Vielmehr liegt man bequem und kann auf dem Flatscreen

seine Lieblingsserie schauen oder die neusten Emails bearbeiten.

ZU SCHÖN UM WAHR ZU SEIN – V

ZUMINDEST ABER ZIEMLICH TEUER?

„Nein, gar nicht – nicht mehr als ein Fitness-Studio und überhaupt

kein Vergleich zu chirurgischen Alternativen. Zudem kann

man Einzelbehandlungen buchen und wir haben ein System

entwickelt, indem die Mitgliedschaft sogar auf bis zu drei Personen

übertragbar ist – nach unserem Wissen auch einzigartig in

Deutschland“ erklären die beiden. n

GEWINNSPIEL

Jetzt im Dezember gibt

es zusätzlich tolle Gutscheine,

Geschenkpakete

und interessante Rabatte

um den Weihnachtspolstern

vorzubeugen oder im

Januar richtig durchzustarten.

Und für die Top-

Magazin Leser gibt es

noch ein Extra – gewinnen

Sie 5 Kryoli polyse-

Behandlungen (je 199,00

Euro) und je 10 Ultratone-

Trainings (je 39,90 Euro)

und 10 mal dauerhafte

Haar entfernung per Diodenlaser

(je 30,00 Euro).

Wer mitmachen

will sendet einfach

eine Mail samt

Kontaktdaten an:

mail@pretty-fit.de

fotolia.de | Maksim Šmeljov

pretty fit · Am Bruchheck 1 · D-44263 Dortmund · Telefon 0231-395 07 39 · mail@pretty-fit.de www.pretty-fit.de

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

107


Rezension

Lektüre zwischen den Jahren

Lesenswertes für gemütliche Stunden – Unsere aktuellen Buchtipps

Mit „Blood on Snow“ legt der norwegische

Erfolgsautor Jo Nesbø zwei spannende,

aber auch recht brutale Thriller vor. In „Der

Auftrag“ geht es um Olav, der das einsame

Leben eines Killers lebt und Schwierigkeiten

hat, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten

– bis er seine Traumfrau trifft. Unglücklicherweise

ist sie die Frau seines Chefs, dem

berüchtigten Osloer Drogenboss, genannt

„Der Fischer“. Und der beauftragt Olav, seine

Frau zu töten … „Das Versteck“ hängt nicht

direkt mit dem ersten Band zusammen, aber

einige der Personen tauchen wieder auf: Ulf

treibt für den „Fischer“ Geld ein, womit man

nicht unbedingt reich wird, und so kommt er

auf die aberwitzige Idee, seinen Boss zu hintergehen,

was der sich natürlich nicht gefallen

lassen kann und seine Killer losschickt.

Eine Verfolgungsjagd beginnt, die Ulf in den

äußersten Norden führt, wo er nicht nur ein

Versteck, sondern auch die Frau seines Lebens

findet.

Jo Nesbø, Blood on Snow, Der Auftrag,

Ullstein, 187 S., 12,99 €, Das Versteck,

Ullstein, 249 S., 12,99 €

LESETIPPS UND

GEWINNSPIEL

Noch mehr Lesetipps

samt passendem

Preissausschreiben,

bei dem Sie

die besprochenen

Bücher sogar

gewinnen können,

finden Sie in diesem

Magazin auf der

Seite 66.

Maria ist enttäuscht vom Leben und vor

allem von ihren Liebhabern: Vergeblich

hat sie auf ein glückliches Familienleben und

Kinder gehofft, aber immer wieder ist sie auf

die falschen Männer hereingefallen. Ende Dreißig

ist das Fass zum Überlaufen voll und Maria

beschließt, aus der Opferrolle auszubrechen.

Zum Glück hat ihr Vater ihr ein beachtliches

Waffenarsenal hinterlassen, das sie hinter einem

Regal in der Speisekammer versteckt hält. Ein

blutiger und unbarmherziger Rachefeldzug

beginnt, bei dem sich ihr der charismatische

Hauptkommissar Tesoro an die Fersen heftet …

Ein erst im weiteren Verlauf spannender

Thriller, der es dem Leser nicht ganz leicht

macht, sich mit der Protagonistin zu identifizieren.

Christine Eichel, Der Rache süßer

Atem, rütten & loening, 320 S., 16,99 €

Text: Martina Lode-Gerke,

Cover: Das Copyright der hier abgebildeten

Buch-Cover liegt bei den Verlagen.

108 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Rezension

Lebkuchen für Aug’ und Ohr!

Unsere aktuellen CD- und DVD-Tipps

Er gilt als einer der größten Dramatiker der europäischen Literatur und inspirierte

auch viele Komponisten: William Shakespeare streute eine Unmenge von Liedern

in seine Dramen ein, die bereits im Elisabethanischen Zeitalter als Vorlage für Vertonungen

dienten – und auch bis ins 20. Jahrhundert inspirierte der Barde Komponisten

wie beispielsweise Benjamin Britten. Gemeinsam mit Antonio Pappano am Klavier und

der Lautenistin Elizabeth Kenny hat der britische Tenor Ian Bostridge nun eine CD mit

Shakespeare Vertonungen aus den verschiedenen Jahrhunderten vorgelegt, die durch

ihre beeindruckende Vielfalt und Differenziertheit überzeugt: Ungemein leicht und

fröhlich gelingt dem Tenor „O mistress mine“ aus „Let Us Garlands Bring“ des Londoner

Komponisten Gerald Finzi, frisch, fröhlich und schlicht Thomas Morleys „It was

a Lover and his lass“. Intim, melancholisch und teilweise am Rande der Stille kommt

Robert Johnsons – wie Morley mehr oder weniger ein Shakespeare-Zeitgenosse – „Full

fathom five“ daher. Werke von Erich Korngold (sehr filigran gelingt Desdemona‘s Song

aus den „Four Shakespeare Songs op. 31, eher dämonisch „Adieu, Good Man Devil“

aus „Songs of The Clown“ op. 29), Strawinskys bewusst fahl gehaltenes Lied „Music To

The Heare“ und andere Lieder von Michael Tippett und Francis Poulenc komplettieren

diese interessante CD.

Ian Bostridge, Antonio Pappano, Shakespeare Songs, Warner Classics 1

90295 94473 5

Ein Wiederhören mit José Carreras beschert eine nun bei Warner Classics erschienene

CD-Sammlung: Man hört den spanischen Tenor mit den einschlägigen Tenorarien als

Don José aus Bizets „Carmen“, als Cavaradossi aus Puccinis „Tosca“, und natürlich auch

als Kalaf aus der „Turandot“. Ein großer Teil des Samplers ist aber auch der spanischen

Heimat gewidmet: Rodrigos „Aranjuez“ ist genau so vertreten wie Albéniz „El eco de tu

voz“: Carreras in seiner Muttersprache – ein wahrer Genuss. Einziger Nachteil dieses

Samplers: Teilweise wird, vornehmlich bei den Arien, der Ton vom verantwortlichen

Tonmeister wenig einfühlsam „abgedreht“.

José Carreras, The Legendary Tenor, Warner Classics, 3 CDs, 0190295923013

Mit sakralen Kantaten von Bach und Telemann legt Philippe Jaroussky sein erstes

Album auf Deutsch vor: Begleitet vom Freiburger Barockorchester, überzeugt der

Countertenor nicht nur in Bachs Kantate „Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust“ (BWV 170)

mit sehr geradlinig und klar geführter Stimme; lebendig gelingt ihm in dieser Kantate

in „Mir ekelt mehr zu leben“ wie auch die Arie „Ich habe genug“ aus Bachs gleichnamiger

Kantate (BWV 82) das lustvolle Wechselspiel mit Ann-Kathrin Brüggemann an der

Oboe d‘amore, meditativ bis elegisch ist sein Ton in der Arie „Ich bin betrübt bis in den

Tod“ aus Telemanns „Die stille Nacht“. Für die Weihnachtszeit ein äußerst passendes,

differenziert eingespieltes Novum.

Bach, Telemann, Sacred Cantatas, Philippe Jaroussky, Freiburger

Barockorchester, Erato, CD und Bonus DVD, 0 825646 491599

Jarousskys Countertenor-Kollegen Max Emanuel Cencic ehrt Erato mit dem neuen

CD-Sampler „Fantastic Cencic“. Nichts weniger als brillant gelingen dem Kroaten die

Bravourarien, etwa aus Rossinis „Semiramide“, von wahrer „Kehlkopfakrobatik zeugt

Teseos Arie „Salda quercia in erta balza“ aus Händels „Arianna in Creta“. Etwas weniger

überzeugend sind die Lieder, die auf der dritten CD in dieser Sammlung verewigt sind:

Hier klingt die Höhe oftmals etwas schrill, etwa in Schuberts „Taubenpost“, eher fragil

Schuberts „Ständchen“. Aber das wird wieder wettgemacht mit einer äußerst geheimnisvoll

dargebotenen „Nacht“ von Richard Strauss sowie einer sehr ätherischen „Mondnacht“

von Schumann, wobei Norman Shetler am Klavier ein sehr einfühlsamer Partner ist.

Fantastic Cencic, Erato, 3 CDs, 0 190295 904722

Text: Martina Lode-Gerke, Cover: Das Copyright der Cover liegt bei den CD-Produzenten.

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

109


City Guide | Gastro

VIVRERestaurant

Von Wäldern und Grünflächen umschlossen liegt das l’Arrivée HOTEL & SPA auf dem

Dortmunder Höchsten. Im Restaurant Vivre eröffnet sich dem Gast die ganze Vielfalt

des Genießens und Wohlfühlens. Küchenchef Johannes Teuber und Sous Chef Andreas

Jendryan mögen die moderne Küche mit mediterranen Einflüssen und geben ihr den

Namen Soulfood – Essen für die Seele. Aber auch das leckere Frühstücks- oder das sonntägliche

Familienbuffet sind ein Anziehungspunkt – nicht nur für Dortmunder.

Im l’Arrivée HOTEL & SPA · Wittbräucker Str. 565 · 44267 Dortmund · Tel. (0231) 880 500 · www.larrivee.de

Di-Sa 18 - 23 Uhr à la carte, Frühstücksbuffet Mo-Fr 06:30 -10 Uhr, Sa - So 7 - 11 Uhr, Familienbuffet 11:45 - 14:30 Uhr

ZUM GOLDENEN URestaurant

Erstklassige Unterhaltung über den Dächern der Stadt: Das Zum goldenen U, in der 7. Etage

des Dortmuder U, bietet eine große Bandbreite an erstklassiger Unterhaltung und exzellenter

Gastronomie die keine Wünsche offen lässt. Von spannenden Krimi- oder Musical-Dinnern,

über ein romantisches Valentinstags-Menü, bis hin zu fesselnden Konzerten oder Comedyund

Kabarett-Abende, dazu noch ein frisch gezapftes kühles Blondes in der Hand und eine

traumhafte Aussicht über die ganze Stadt vor Augen – Herz was willst du mehr?!

Leonie-Reygers-Terrasse · 44137 Dortmund (Parkaus: Brinkhoffsstrasse 4, 44137 Dortmund)

Infos und Reservierungen unter: www.zum-goldenen-u.de · Telefon: 0231-476 47 80

VIDARestaurant

Das neue VIDA ist innovativ, mit internationalem Flair und Stil. Chefkoch Roman Neumann

(der mehrere Jahre neben Sternekoch Michael Dyllong kochte) kombiniert mediterrane, asiatische

Küche aus Barcelona und Bangkok mit gutbürgerlichen und „ehrlichen“ Einflüßen des

Ruhrgebiets. Das Resultat: ein einzigartiger weltoffener Genuss! Manager Ciro De Luca glänzt

mit seinem Wissen über Weine und feinste Spirituosen. Drinks, Live Cooking & Music bietet

die VIDA Bar. Dort genießt man locker und entspannt kleine live zubereitete Gerichte.

Hagener Straße 231 · 44229 Dortmund · Telefon: 0231-95 00 99 40 · contact@vida-dortmund.com

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag ab 17.00 Uhr, Sonntag ab 12.00 Uhr · www.vida-dortmund.com

CICCIO’S

Trattoria · Pizzeria

Legen Sie Wert auf einen Besuch in einem gemütlichen Ambiente, so sollten Sie die

Trattoria & Pizzeria Ciccio’s in Dortmund besuchen. Die Einrichtung überzeugt mit

Liebe zum Detail und großen Deckengemälden. Das Team des Restaurants verwöhnt

Sie mit frisch zubereiteten, original-italienischen Spezialitäten. Das Ciccio’s finden Sie

in der Lindemannstraße 77. Kostenlose Parkmöglichkeiten finden Sie im Parkhaus des

Steigenberger Hotels, mit direktem Zugang zum Restaurant.

Lindemannstraße 77 · 44137 Dortmund · Telefon: (0231) 33 48 14 15 · info@ciccios.de · www.ciccios.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 12.00 - 23.00 Uhr, Samstag 12.00 - 24.00 Uhr, Sonntag 12:00 - 22.00 Uhr

EMILRestaurant

Sowohl im neu inszenierten Braukeller, als auch im mediterranen Innenhof, bekommen Sie

immer wieder wechselnde Höhepunkte in Sachen außergewöhnlicher Küche. Die Crew um

Sebastian Felsing kann auf eine hochmoderne Küche mit 800° Grill zugreifen. Fleischliebhaber

finden hier ihr Eldorado. Ob Dry Aged Cuts vom Pommerschen Färsenrücken oder ein ganze

Dorade, im EMIL findet nicht nur „Mann“ sein passendes Stück. Freunde hochwertigen á la

Carte Genusses kommen bei saisonalen Köstlichkeiten auf ihre Kosten.

Reservierungen unter www.emil-dortmund.de oder 0231-47 64 78 14

EMIL · Emil-Moog-Platz · 44137 Dortmund · Öffnungszeiten: Di-So 18.00 - 00:00 Uhr, Montag Ruhetag

110 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


City Guide | Gastro

DA NINO

Pizzeria · Trattoria

In der Aplerbecker Pizzeria Trattoria da Nino wird man nicht nur mit einem persönlichen

Händedruck begrüßt, sondern auch mit italienischer Küche verwöhnt. Am Edelstahlweg 1

kann man sowohl drinnen, als auch draußen „La Dolce Vita“ genießen. Ob ein Geschäftsessen

zur Mittagszeit, ein Abendessen mit der Familie oder aber um den Tag bei einem

schönen Glas Wein ausklingen zu lassen – bei Nino Perrone und seinem Team sind Sie an

der richtigen Stelle.

Edelstahlweg 1 · 44287 Dortmund · Telefon: (0231) 44 13 53 · info@restaurantdortmund.com

www.restaurantdortmund.com · Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 11:00-15:00 Uhr und 17:00-23:00 Uhr

VETRORestaurant

An der Stadtkrone Ost begrüßt Sie das Vetro Team mit guter Cucina Italiana und internationalen

Spezialitäten in elegant-lässiger Look and Feel Architektur. Mit Herz und Leidenschaft

wird hier das Beste aus Küche und Keller serviert – egal ob zum Business-Lunch,

Candlelight-Dinner oder After-Work-Drink an der Bar. Im Sommer laden zwei Terrassen zum

Verweilen ein. Im Herbst werden Sie mit Specials rund ums Genießen verführt. Zu finden

ist das Vetro gleich hinter dem ADAC an der B1 – und mehr als nur einen Besuch wert.

Stockholmer Allee 55 · 44269 Dortmund · Telefon (0231) 700 99 55 · www.vetro-dortmund.de

Öffnungszeiten: täglich 11 Uhr bis 24 Uhr · Küche bis 22 Uhr

LA GAZZETTARestaurant

Seit 2008 führt Salvatore Pastore das italienische Restaurant „La Gazzetta“ an der Palmweide.

Man kennt die Location auch als „Haus Wittler“ oder „Nachrichtentreff“. Zu den

beliebtesten Gerichten im La Gazzetta, das sich durch schlichtes, aber elegantes Ambiente

auszeichnet, gehören Antipasti della Casa als auch die täglich frisch zubereiteten Riesen-Tortelloni,

die durch ihre einzigartige Füllung mit Büffel-Ricotta besonders lecker sind. Zwei

schöne Terrassen. Um Reservierung wird gebeten.

An der Palmweide 56 · 44227 Dortmund-Barop · 0231- 727 54 88 · www.lagazzetta-dortmund.de

Öffnungszeiten täglich von 11.30 bis 22 Uhr

ZUM ALTEN MARKT

Westfälisches Gasthaus

Herzlich Willkommen im Gasthaus Zum Alten Markt. Mitten in der City auf dem Alten Markt

verwöhnen wir Sie mit einem frisch gezapften Thier Pils und Köstlichkeiten der Region,

wie z. B. dem Original Dortmunder Salzkuchen oder leckerem Pfefferpotthast. Für Ihre

Arrangements mit Gästen aus der Familie, dem Freundeskreis und dem Geschäftsleben

finden Sie bei uns einen urigen und stilvollen Rahmen.

Markt 3 · 44137 Dortmund · Telefon: (0231) 57 22 17 · Fax: (0231) 586 13 20

E-Mail: info@altermarkt-dortmund.de · www.altermarkt-dortmund.de

Öffnungszeiten: Mo - Do 10.00 - 01.00 Uhr · Fr - Sa 10.00 - 03.00 Uhr · So 11.00 - 23.00 Uhr

RESTAURANT WIDU

Restaurant · Hotel

In unserem Restaurant WIDU erwarten Sie gemütliche Atmosphäre, aufmerksamer Service

und ein Küchenteam, welches regionale Gerichte und Wildgerichte der Saison perfekt

zubereitet. Die hervorragende Küche wird durch eine erlesene Weinauswahl abgerundet und

lädt ein zum genussvollen Erleben in modernem Ambiente. Zur Gestaltung von Festlichkeiten

für bis zu 130 Personen stehen Ihnen das WIDU und die repräsentativen Räumlichkeiten

des Wittekindshofes in verschiedenen Größen zur Verfügung.

Im BEST WESTERN Parkhotel Wittekindshof · Westfalendamm 270 · 44141 Dortmund · Telefon: (0231) 519 30

www.parkhotel-wittekindshof.de · Mo - Fr 12 - 14.30 / 18 - 22 Uhr / Samstag 18 - 22 Uhr / Sonntags 12 - 14.30 Uhr

Winter 2016 · top magazin DORTMUND

111


Freizeit | Anzeige

Entertainment im

„Zum goldenen U“

Das Zum goldenen U, in der 7. Etage

des Dortmuder U, bietet eine große

Bandbreite an erstklassiger Unterhaltung

und exzellenter Gastronomie die

keine Wünsche offen lässt. Von spannenden

Krimi- oder Musical-Dinnern, über

ein romantisches Valentinstags-Menü,

bis hin zu fesselnden Konzerten oder

Comedy- und Kabarett-Abende, dazu noch

ein frisch gezapftes kühles Blondes in der

Hand und eine traumhafte Aussicht über

die ganze Stadt vor Augen – Herz was willst

du mehr?! Hier eine Übersicht über einige

Events im ersten Quartal 2017:

AB 05.01.2017 DER DEUSER MIX –

DIE ULTIMATIVE COMEDY MIX SHOW

Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser beendet seine

Auszeit vom Moderieren. Vier mal im Winter

2016/2017 lädt der „Gandalf der Stand-up

Comedy“ jeweils drei besondere Comedians

ein und präsentiert sie in seiner extrem

unterhaltenden und sympathischen Art. Der

Meister stellt wieder genau die Art von Show

zusammen, die er persönlich einfach gut

findet: Egal ob alt oder jung, egal woher sie

kommen, egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund

– Hauptsache, die Künstler sind

extrem lustig. Und das alles findet in einer

der coolsten Locations Dortmunds statt: im

Clubbereich des Dortmunder Us, wo selbstverständlich

auch für alle Gäste westfälische

Gaumenfreuden bereit stehen.

SO 29.01.2017 ZDF DINNERREIHE,

DER KOMMISSAR

Sie sind heute noch Kult! Wer erinnert sich

nicht an Erik Ode als Kommissar Keller

und Fritz Wepper als Kriminalhauptmeister

Harry Klein, die unzählige Mordfälle

aufklärten und uns ab den späten 60ern

regelmäßig vor die Bildschirme lockten.

WORLD of DINNER holt sie im Rahmen

der nostalgischen ZDF-Dinnerreihe

zurück auf die schönsten Bühnen in ganz

Deutschland – als völlig neu inszeniertes

Kommissar“-Dinnertheater.

SO 26.02.2017 ZDF

DINNERREIHE: DERRICK

„Harry, hol schon mal den Wagen!“ Für

Krimi-Fans ist dieser Satz Kult. 25 Jahre

spielte Horst Tappert den stilprägenden

Oberinspektor „Derrick“ mit der charakteristischen

Pilotenbrille, den Maßanzügen

mit perfekt gebundener Krawatte, dem hellen

Trenchcoat und den eiskalten Schlussfolgerungen.

Von 1973 bis 1998 löste er insgesamt

281 Fälle. Jetzt gibt es einen 282ten!

Wenn der Oberinspektor in seinem

unnachahmlich behäbigen Beamtenstil

kombiniert, flammen garantiert Erinnerungen

an gemütlich-spannende Fernsehabende

mit Familien und Freunden

auf – Mettigel und Käsespießchen inklusive.

Passend dazu wird die Tätersuche mit

einem grandiosen 4-Gänge-Menü garniert,

das sich selbstverständlich nicht an den

1970er Jahren orientiert, sondern mörderisch

gut schmeckt.

SO 12.03.2017

A TRIBUTE TO ELVIS DINNER

Der King of Rock’n’Roll als Star einer Dinnershow.

WORLD of DINNER präsentiert

Steven Pitman, den Sieger der European

Elvis Championships 2015 und einen der

begehrtesten Elvis-Tribute-Acts Europas:

Während die Gäste ein delikates Menü

genießen, nimmt Pitman sie mit auf eine

musikalische Zeitreise durch die unvergessliche

Ära des King of Rock ’n Roll. Von

den rockigen 50ern, über die Balladen und

Filmsongs der 60er, bis hin zur NBC 1968

Comeback-Show und natürlich zu den letzten

Konzerten in Las Vegas.

ELVIS-Dinnershows – ein mitreißendes

Showkonzept, das Gaumen und Ohren

verwöhnt! Die Gäste erleben den einzigartigen

und unbestrittenen King of Rock ’n

Roll hautnah. Dies ist ein Event, das kein

Elvis-Fan versäumen sollte! „Before there

was Elvis, there was nothing.“ (John Lennon)

SO 26.03.2017 KRIMIDINNER:

EIN LEICHENSCHMAUS

Willkommen zur Testamentseröffnung!

Anlässlich der Trauerfeier für den verstorbenen

und wohlhabenden Schlossbesitzer

Lord Ashtonburry finden sich

Verwandte und Anverwandte auf dem

Stammsitz der Familie Ashtonburry ein.

Starb der Lord wirklich eines natürlichen

Todes oder stolperte er über seinen

raffsüchtigen Neffen, seine uneheliche

Tochter – oder hat gar Lady Ashtonburry

selbst etwas zu verbergen? n

112 Winter 2016 · top magazin DORTMUND


Fernsehen, das Dich

Um 18 Uhr auf RTL. Seit über 25 Jahren.


Kolumne

-—−_--—−_- Günnas Tagebuch

Liebes Tagebuch,

heute war irgendwie komisch. Der Betriebsrat hat beschlossen,

unsere Weihnachtsfeier in Winterfest umzubenennen. Wie die auf

die Idee kamen, weiß ich nicht. Winterfest sind bei mir bis jetzt

höchstens die Pflanzen auf dem Balkon! Zum Glück bekommen wir

an den Feiertagen noch frei und das Weihnachtsgeld soll auch nicht

gestrichen werden. Aber mal sehen, was die sich fürs nächste Jahr einfallen

lassen. Wenn die am Neujahrsmorgen alle als Osterhase oder Esel in der Weihnachts-Krippe

aufwachen, hat der Weihnachtsmann meinen Wunschzettel ganz genau gelesen.

Weihnachten könnte so schön sein, aber es ist auch alle Jahre wieder das Fest der

Nervereien. Das Lied „Last Christmas“ von Wham krieg ich garantiert bis Januar nicht mehr

aus den Ohren. Aaaaaah! Und erstmal das Getöse mit den Geschenken. Jeder Dritte kauft

sich unterm Baum schon mit Bargeld frei. Zwölf Monate lang wird geknausert und auf einmal

räumt man das Geschenkekonto ab.

Die klassische Rolle vom Weihnachtsmann übernimmt auch immer mehr der DHL-Bote. Mit LKW

in Postgelb statt rotem Schlitten mit Rentier vor der Haustür. Dauert bestimmt nicht mehr

lange, dann stehen Schoko-Weihnachtsmänner mit gelben Kostümen im Supermarktregal.

Liebes Tagebuch, wenn das doch alles so einfach wär mit dem Fest der Liebe. Besonders im

Kreis der Familie ... Ich weiß noch, letztes Jahr: „Leg doch mal dein Handy weg!“ und „Musst

du immer so viel trinken?“ waren die Sätze auf Platz eins und zwei der Frohsinns-Hitliste.

Gefolgt von „Hast du noch den Kassenbon?“ oder „Ach, schöne Socken!“.

Eigentlich will ich so was nicht. Nie und nimmer.

Hörst Du, liebes Tagebuch, nie …

Gefällt mir: www.facebook.com/top.dortmund

Klick mal hier:

www.theater-olpketal.de

-—−_-

-—−_--—−_--—−_--—−-

Musik für den Gaumen

Musik Großes Musikalisches für Galadinner den mit Gaumen

den

Sängerinnen Großes Musikalisches und Sängern Galadinner des Jugendkonzertchores

mit den

Musik für

Sängerinnen und Sängern den

des Jugendkonzertchores

Gaumen

Großes Musikalisches Galadinner mit den

Großes Musikalisches Galadinner mit den

Sängerinnen und Sängern des Jugendkonzertchores

Sängerinnen und Sängern des Jugendkonzertchores

der Chorakademie Dortmund

Sa | 4. Februar 2017 | 19.00 Uhr

der Chorakademie Dortmund

der Chorakademie Dortmund

Sa REINOLDISAAL | 4. Februar DER CHORAKADEMIE 2017 | 19.00 Uhr

Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund

Sa REINOLDISAAL | DER CHORAKADEMIE

4. Februar 2017 | 19.00 Uhr

Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund

REINOLDISAAL

REINOLDISAAL

DER

DER

CHORAKADEMIE

CHORAKADEMIE

Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund

Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund

der Chorakademie Dortmund

Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk zu Weihnachten?

Wie wäre es mit einer Einladung Ihrer Freunde, Verwandten,

Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk zu Weihnachten?

Wie wäre es mit einer Einladung Ihrer Freunde, Verwandten,

Kollegen oder Mitarbeiter zu einem besonderen musikalischen Event:

Erleben Sie die Sängerinnen und Sänger des preisgekrönten Jugendkonzertchores

Sie sind noch

Kollegen Sie sind noch oder auf

auf

Mitarbeiter der Suche

bei der diesem Suche

zu nach

nach

einem einem

musikalisch einem

besonderen passenden

passenden

musikalischen Geschenk zu

umrahmten Geschenk Galadinner zu

Event: Weihnachten?

Weihnachten?

in

Erleben

unterschiedlichsten

Sie Wie

Wie

die wäre

wäre

Sängerinnen es mit einer

es musikalischen mit einer

und Einladung

Einladung

Sänger des Ihrer

Gattungen Ihrer

preisgekrönten Freunde, Verwandten,

Freunde, Formationen: Verwandten,

Jugendkonzertchores

Kollegen oder Mitarbeiter

Ob

solistisch Kollegen oder in Mitarbeiter diesem zu

kleinen Ensembles, zu

musikalisch einem besonderen

einem ob besonderen

umrahmten musikalischen

Chormusik musikalischen

Galadinner Event:

a-cappella oder Event:

in

klavierbegleitete

Erleben Sie die Lieder Sängerinnen

unterschiedlichsten Erleben Sie die Sängerinnen musikalischen und Sänger

und Arien und - lassen Sänger

Gattungen des preisgekrönten

Sie des sich preisgekrönten

und Formationen: Jugendkonzertchores

bei einem Mehrgängemenkonzertchores

Jugend-

Ob

solistisch oder in bei

und erlesenen bei

kleinen diesem

diesem

Ensembles, musikalisch

Weinen musikalisch

ob Chormusik umrahmten

von den schönen umrahmten

a-cappella Galadinner

Stimmen Galadinner

oder klavierbegleitete

unterschiedlichsten

in

der Mitglieder in

des unterschiedlichsten

Lieder musikalischen

Jugendkonzertchores musikalischen

und Arien - lassen Gattungen

verwöhnen Gattungen

Sie sich bei und

und verleben und

einem Formationen:

Formationen:

Mehrgängemenü

solistisch

Ob

Sie einen ganz Ob

besonderen solistisch

und oder

oder

erlesenen in kleinen

Abend! in kleinen

Weinen Ensembles,

Ensembles,

von den ob

ob

schönen Chormusik

Chormusik

Stimmen a-cappella

a-cappella

der Mitglieder oder klavierbegleitete

oder klavierbegleitete

des Jugendkonzertchores Lieder und Arien

Lieder und Arien

verwöhnen - lassen Sie lassen Sie

und sich

sich

verleben bei einem

bei einem

Sie Mehrgängemenü

und erlesenen

Mehrgängemenü

und erlesenen

einen ganz

besonderen Abend! Weinen von den schönen Stimmen der Mitglieder

Weinen von den schönen Stimmen der Mitglieder

des Jugendkonzertchores verwöhnen und verleben Sie einen ganz

des Jugendkonzertchores verwöhnen und verleben Sie einen ganz

besonderen Abend!

besonderen Abend!

Die perfekte Geschenkidee zu Weihnachten!

Die perfekte Geschenkidee zu Weihnachten!

Tickets zu 75 € unter www.reservix.de

Tickets zu 75 € unter www.reservix.de

Sämtliche Speisen und Getränke sind im Preis inbegriffen!

Die

Die

perfekte

perfekte

Geschenkidee

Geschenkidee

zu

zu

Weihnachten!

Weihnachten!

Sämtliche Speisen und Getränke sind im Preis inbegriffen!

Tickets zu 75 € unter www.reservix.de

Tickets zu 75 unter www.reservix.de

Sämtliche Speisen und Getränke sind im Preis inbegriffen!

Sämtliche Speisen und Getränke sind im Preis inbegriffen!


Tauchen Sie ein in

die verlockende Welt

hochwertiger Weine

und Spirituosen

— TERMINE —

6. und 7. JANUAR 2017

• WHISKY-Tasting •

Whisky & Schokolade

10. FEBRUAR 2017

• GIN-Tasting •

The Gin Experiment

10. März 2017

• WHISKY-Tasting •

Finishing

Die Kunst der Fassreifung

7. APRIL 2017

• GIN-Tasting •

New Western Dry Gin

12. MAI 2017

• RUM-Tasting •

Bienvenidos a Cuba!

Emil-Moog-Platz – Dortmund

Im Gewölbekeller des

Dortmunder U

Tickets und weitere

Informationen UNTER

0231 47647814 ODER

www.emil-dortmund.de

DAS

EVENT-AREAL

IN DORTMUND

EMIL

Das Steakhaus im

Gewölbekeller des

Dortmunder U. Grillgerichte,

a la Carte

und Meer.

Emil-Moog-Platz,

Dortmund

EMIL-DORTMUND.DE

FZW

ZUM GOLDENEN U

Kabarett, Comedy, Konzerte

und Gastro-Events –

erleben Sie vielfältige

Unterhaltung über den

Dächern der Stadt.

Leonie-Reygers-Terrasse,

Dortmund

ZUM-GOLDENEN-U.DE

THE VIEW

Ein einzigartiges Zusammenspiel

aus Architektur,

Ambiente, Technik und

Musik über den Dächern

der Stadt.

Leonie-Reygers-Terrasse,

Dortmund

VIEW-DORTMUND.DE

MOOG

Ein Klub mit Wohlfühlgarantie

oder eine Bar

mit Discofeeling. Nicht

zu klein und auch nicht

zu groß.

Leonie-Reygers-Terrasse,

Dortmund

MOOG-DORTMUND.DE

Das FZW gilt bundesweit

als kreativer und erfolgreicher

Veranstalter

innovativer Jugendund

Popkultur.

Ritterstraße 20,

Dortmund

FZW.DE

WWW.UNION-AREAL.DE


Es gibt Ideen,

die größer sind als alle Schubladen.

Der neue Panamera.

Bei Ihrem Porsche Zentrum.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Porsche Zentrum

Dortmund

PZ Dortmund GmbH

Ferdinand-Porsche-Straße 4

59439 Holzwickede

Tel.: +49 2301 949-11

Fax: +49 2301 949-149

www.porsche-dortmund.de

Porsche Zentrum

Recklinghausen

Sportwagenvertriebsgesellschaft

Recklinghausen mbH

Schmalkalder Straße 17

45665 Recklinghausen

Tel.: +49 2361 30340-0 · Fax: -29

www.porsche-recklinghausen.de

Porsche Zentrum

Soest

Sportwagen Vertriebsgesellschaft

Soest mbH

Am Bohnenpfad 2

59494 Soest

Tel.: +49 2921 6720-0 · Fax: -911

www.porsche-soest.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine