2017-02: TOP Magazin Dortmund | SOMMER

top.dortmund

Sport: BVB – Saisonrückblick Essen & Trinken: C.T.C. im La Mozzarella Event: Gourmedo – Alles zur kulinarischen Spitzenveranstaltung Menschen: Interview mit Campino – Tote Hose unter den Wolken?

Homestory

EIN STAR FÜR DORTMUND

„Asena“, in der türkei und in

russland gefeierte „Königin

des orientalischen tanzes“, hat

Dortmund als neue Heimat

entdeckt. Das liegt sicher auch

an ihrem neuen lebensgefährten,

Hasan Dere, mit dem das top

magazin Dortmund und besonders

auch mit mir, dem Autoren dieses

Artikels, ein sehr freundschaftliches

Verhältnis verbindet, seit wir im

letzten Dezember zu unserer

top lounge in seinem Festsaal

„Grammophon“ eingeladen waren.

So besuchte ich Hasan und Asena

in ihrem modernen, aber doch sehr

gemütlichen loft hoch über den

Dächern der City.

TOP Magazin: Es gibt in Deutschland

Umfragen nach dem Bekanntheitsgrad

von Prominenten. So kennen etwa 99,8 %

Boris Becker. Kennst du deinen Bekanntheitsgrad

in der Türkei?

Das ist eine einfache Frage, antwortet

Asena. In der Türkei 100 Prozent, in Südkorea

100 Prozent, in Russland 50 Prozent,

in Spanien etwa 40 Prozent. Ich war

schon in vielen Shows im spanischen

Fernsehen. Und für einige Stars habe ich

auch schon getanzt: Bill Clinton, Tina

Turner, Mick Jagger. Ich war auch mit

Paris Hilton zusammen im US Fernsehen

und mit Gloria Gaynor auf der Bühne.

TOPMagazin:Asena,inderTürkeikannst

du nicht ohne Verkleidung Brötchen

kaufen gehen, weil du sofort von Autogrammjägern

und Paparazzi umringt

wärest. Da Deutschland nicht gerade

das Mekka des orientalischen Tanzes ist,

kennen dich hier nicht so viele Leute.

Fehlt dir der Rummel hier nicht?

Asena: Nein, überhaupt nicht. Zunächst

einmal genieße ich hier die Anonymität

und Ruhe. Denn in meiner anderen

Heimat, in Istanbul, ist es viel hektischer

und lauter. Ein Beispiel: als ich vor drei

Jahren zum ersten Mal in Dortmund

war, stand hier vorne ein schöner Baum.

Und er steht heute immer noch da.

In Istanbul wird so viel gebaut und verändert,

dass man sich nach drei Wochen

nicht mehr auskennt. Ideal wäre es, abwechselnd

jeweils drei Monate hier und

in der Türkei zu leben.

TOP Magazin: Mit welchem Prominenten

in Deutschland würdest du dich vom Bekanntheitsgrad

vergleichen?

Asena lächelt etwas schüchtern und

Hasan antwortet: Es gibt viele Stars

in der Türkei, aber Asena kennt wirklich

jeder, vom Kind bis zum Greis.

Vielleicht mit Boris Becker, Steffi Graf,

Heidi Klum oder Thomas Gottschalk vergleichbar.

TOP Magazin: Wie bist du so bekannt geworden?

Asena: Ich hatte eine eigene Show in der

Türkei, eine Art Talkshow mit Tanzen.

Jetzt bin ich aber ins Schauspielfach

gewechselt, obwohl ich natürlich immer

noch tanze.

TOP Magazin: Wie kann sich jemand, der

dich nicht kennt, dein Tanzen vorstellen?

Asena: Es hat natürlich irgendwo mit

Bauchtanz zu tun, aber nicht mit traditionellem,

ich sage immer: Bodydance

statt Bellydance.

TOP Magazin: Warum möchtest du gerne

in Deutschland arbeiten?

22 Sommer 2017 · top magazin DortmunD

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine