2017-02: TOP Magazin Dortmund | SOMMER

top.dortmund

Sport: BVB – Saisonrückblick Essen & Trinken: C.T.C. im La Mozzarella Event: Gourmedo – Alles zur kulinarischen Spitzenveranstaltung Menschen: Interview mit Campino – Tote Hose unter den Wolken?

Wirtschaft

WIRTSCHAFTSSERIE TEIL 11: DIE STILLEN STARS

Dortmunds

neue Dynastien

teil 2

Eine echte Dortmunder Dynastie – der BVB. Foto: BVB

„Bier, Kohle, Stahl – das war einmal“ – in den vergangen Ausgaben haben wir unter diesem

titel den Strukturwandel in Dortmund beleuchtet und in der Folge die neuen Branchen sowie

herausragenden unternehmen portraitiert, welche das neue wirtschaftliche rückgrat in unserer

Stadt bilden. Wenngleich wir leider nicht alle erfolgreichen Betriebe nennen können, so rücken wir

im nunmehr zweiten teil unserer Serie „Dortmunds neue Dynastien“ weitere Wirtschaftsgrößen

in unserer Stadt und region ins rampenlicht. Diesmal starten wir mit echter liebe.

Der Slogan „Echte Liebe“ ist nicht einfach

irgendein Spruch oder Kampagne – er

beschreibt die DNA des Vereins BV Borussia

09 e. V. Dortmund. Das sagte BVB-Marketingchef

Carsten Cramer vor gar nicht langer

Zeit in einem Medienbericht, und er meint

damit das Wesen des BVB. Darüber lässt sich

vieles sagen. Dabei ist der BVB vor allem

eines – nicht wegzudenken! Das gilt nicht

nur für die vielerlei sportlichen und gesellschaftlichen

Aspekte, sondern vor allem für

die wirtschaftliche enorme Bedeutung und

Strahlkraft, welche der BVB allein für Dortmund

und die Region innehat. Schließlich

ist der BVB auch als Wirtschaftsunternehmen

eine Dortmunder Dynastie.

Nach einem bekanntlich finsteren Tal

in den Jahren 2004 und 2005 mit gigantischen

Schulden spielte sich der BVB

sukzessive wieder an die wirtschaftliche

Sonne. Die für den Geschäftsbetrieb

des Vereins zuständige Borussia

Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft

auf Aktien erwirtschaftete in

den vergangenen Jahren immer wieder

Rekordumsätze. In der Saison 2015/2016

beispielsweise erzielte der BVB mit 376

Millionen Euro den höchsten Umsatz und

mit 131 Millionen Euro den zweithöchsten

Nettogewinn der Konzerngeschichte.

Der Gewinn nach Steuern betrug für das

Gesamtjahr 29,4 Millionen Euro.

In der die laufende Saison 2016/2017 steuert

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund

erneut auf Rekordzahlen zu. Die GmbH

und Co. KGaA vermeldete für das erste

Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres

einen vorläufigen Umsatz von 214,2 Millionen

Euro (27,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum),

und das Ziel der Geschäftsführung

ist klar definiert: Der BVB will

im Geschäftsjahr 2016/17 erstmals die

400-Millionen-Umsatz-Marke überschreiten.

Der BVB boomt – wirtschaftlich und

ebenso sportlich – und sämtliche Prognosen

verheißen der Borussia auch weiterhin

eine glanzvolle Zukunft. BVB-Fußballherz

was willst du mehr – Echte Liebe!

Sommer 2017 · top magazin DortmunD

31

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine