27.10.2017 Aufrufe

Neumann - November 2017

Das Magazin für Kultur & Lifestyle

Das Magazin für Kultur & Lifestyle

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE NOVEMBER 2017

JETZT

NEU!

Zum Mitnehmen!

SPEKTAKEL

Artistische Insektenwelt

beim Cirque du Soleil

LESUNG

Sven Regener stellt

seinen neuen Roman vor.

ACTION

ADAC Supercross

mit spannenden Rennen

WEITERHIN Sport + Konzerte + Literatur + Gastro-Tipps + Messen + Kinder + Shopping

FÜNF STERNE DELUXE

Die Hamburger HipHop-Pioniere melden sich mit „Flash“, dem ersten Album seit 17 Jahren, zurück.

neumann-magazin.de


Die Hitradio antenne 1 Morgenshow

mit Nadja und dem Ostermann

Mo - Fr ab 5:00 Uhr

Foto:


INHALT

3

Das ist

im November

Foto: 4 Veranstalter | 20 Rob/Davis/Cirque du Soleil Ovo | 46 Charlotte Goltermann | 33 Joris-Jan Bos | 56 Moritz Schell | 61 Wilhelm Mierendorf | 8 Veranstalter | 16 Veranstalter |30 ADAC Stuttgart/Sebastian Zintel

KULTUR 4

Konzerte4

Shows 20

Comedy & Kabarett 23

Theater 29

Kunst34

UNTERHALTUNG 38

Tonträger38

Filme41

Bücher43

Comics45

Lesungen46

LIFESTYLE 48

Clubbing48

Shopping 50

Gastro52

Sport54

Kinder56

Messen58

Weihnachtsmärkte61

20

Atemberaubende Show um ein Ei: CIRQUE DU SOLEIL

Lustig, böse, liebevoll: SVEN REGENERliest.

33

46

Tanztalente im Forum: SCAPINO BALLET ROTTERDAM

4

Es gibt sie noch, die guten Sachen: Die HipHop-Heroen von FÜNF STERNE DELUXE melden sich fulminant zurück.

8

LITTLE STEVEN darf auch mal der Boss sein.

23

Kabarettfestival „Komische Zeiten“ mit LISA ECKHART.

61

Lichterglanz und Budenzauber:WEIHNACHTSMÄRKTE

Mitreißende Weltmusik aus Mali: HABIB KOITÉ.

54

16

Action pur beim diesjährigen ADAC SUPERCROSS.

TERMINE 62

Tagestipps 62

Vermischtes 72

Vorschau 73

IMPRESSUM 71

SCHLUSSMANN 74

November 2017


4

Konzert

KULTUR

PRÄSENTIERT Fünf Sterne deluxe melden sich zurück

Moin Bumm Tschack

Fünf Sterne deluxe bringen Deutschland den Flash zurück! Denn „Flash“ heißt

das erste Album der Hamburger HipHop-Pioniere seit 17 Jahren und das dritte in

der Bandhistorie – und das flasht tatsächlich gewaltig.

Auf die Wiedervereinigung von Abba werden Fans

wohl für immer vergeblich warten, da selbst das

aberwitzige Angebot von einer Milliarde Dollar

Agnetha , Björn, Benny und Anni-Frid nicht umstimmen

konnte. Nachdem aber selbst Guns n’ Roses

seit dem vergangenen Jahr wieder gemeinsam

auf der Bühne stehen, gab es auch für Tobi Tobsen

und Das Bo keinen Grund mehr, länger zu warten

und Fünf Sterne deluxe wieder an den Start zu

bringen – schließlich hatten die beiden Hamburger,

im Unterschied zu Axl Rose und Slash von besagter

Hardrock-Combo, auch niemals irgendein

Beef miteinander. Das hätte ja auch gar nicht zu

den maximal entspannten Hanseaten gepasst, die

stets spaßorientiert unterwegs sind.

verlost

3 X 2 TICKETS FÜR DAS KONZERT

Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 10. November

eine Email mit seinen vollständigen Kontaktdaten und

dem Betreff „Fünf Sterne Deluxe“ an:

verlosungen@neumann-magazin.de

„Wir wollen Spaß“ sangen Mirko Bogojević, besser

bekannt als Das Bo und Tobias Schmidt alias Tobi

Tobsen bereits auf ihrer allerersten Single „Der

Racka“, die die beiden Hamburger 1994 noch unter

dem Namen Der Tobi & das Bo veröffentlicht

haben. Damit gaben die Hamburger so etwas wie

ein Band-Motto aus. Und daran hat sich ganz offensichtlich

bis heute nichts geändert, auch wenn

seitdem viel Wasser die Elbe heruntergeflossen

ist, aus Der Tobi & das Bo Fünf Sterne deluxe wurde

und sich die beiden seit 2004 zahlreichen Soloprojekten

gewidmet haben. Der Spaßfaktor ist

geblieben. Davon, wie viel Spaß die beiden immer

noch haben, kann man sich auf dem brandneuen

Alum „Flash“ überzeugen – dem dritten Fünf

Sterne deluxe-Album überhaupt und dem ersten

seit 17 Jahren.

Häufig hat es ja ebenso banale wie traurige Gründe,

warum eine Band, nach vielen Jahren der Pause,

wieder eine Platte aufnimmt und danach auf

Tour geht: schlecht laufende Soloprojekte, Geldsorgen

sowie der peinliche Versuch, die Jugendtage

zurückzuholen. Das kann man Tobi Tobsen

und Das Bo aber alles nicht vorwerfen. Ganz im

Gegenteil. Die beiden beleben Fünf Sterne deluxe

vielmehr aus zwei überaus triftigen Gründen wieder:

Erstens, weil sie es können und zweitens, weil

sie Bock darauf haben.

Wie viel Bock sie darauf haben, hört man „Flash“ in

jeden Beat und in jeder Line an. Da wurden nicht

einfach mal schnell ein paar Tracks zusammengestoppelt

– von wegen, die alten Fans kaufen das

Zeug ja eh. Nein, die beiden haben alles reingepackt,

was möglich war und ein Album geschaffen,

dass HipHop voll auf der Höhe der Zeit präsentiert,

mit Beats die direkt ins Ohr gehen, Texten die vor

Wortspielen, Wortschöpfungen, Hintersinnigem

und hemmungslos Albernem geradezu überborden

und das trotzdem auf absolut positivste Art Old

School klingt. Das muss man erst einmal so hinbekommen!

Um so gespannter darf man darauf sein,

wie sehr das Ganze live flasht, wenn Das Bo, Tobi

Tobsen und DJ Coolmann auf der Bühne im

Wizemann stehen. hab

FÜNF STERNE DELUXE

30.11. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

FuenfSternedeluxe

Foto: Veranstalter

November 2017


6

Konzert

KULTUR

Tim Bendzko auf „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“-Tour

Lieber Sänger als Fußballer

Er studierte Theologie, versteigerte Autos und stand kurz vor einer Fußballer karriere:

Tim Bendzko hat mit seinen 32 Jahren schon einiges ausprobiert, Musik spielte

dagegen in den ersten 18 Jahren seines Lebens kaum eine Rolle.

Sie haben erst relativ spät mit der Musik angefangen.

Überrascht Sie der große Erfolg?

Ja, dass ich mit meinem ersten Album gleich einen

solchen Durchbruch hatte, kam schon ein wenig

unerwartet. Ich bin überglücklich, dass ich heute

dem Beruf nachgehen kann, den ich immer ergreifen

wollte, nämlich den des Musikers.

Dabei waren Sie in Ihrer Jugend doch auch ein

ganz guter Fußballer?

Ich habe zwar als Kind und Jugendlicher viel und

gerne Fußball gespielt, aber immer nur zum Spaß.

Sänger war dagegen schon immer der einzige Berufswunsch,

den ich hatte.

Wenn man sich eine Skala von eins wie Xavier

Naidoo bis zehn wie Herbert Grönemeyer vorstellt,

wo ordnen Sie sich da ein?

Oh, schwierig, aber gute Frage (lacht). Da stehe ich

wahrscheinlich ziemlich dazwischen auf der fünf.

Woher beziehen Sie die Inspiration für Ihre Musik

und Texte?

Die Quelle bin ich selbst. Ich höre zwar Musik, aber

nicht, um mich davon inspirieren zu lassen. Das

wäre auch fatal, da bräuchte man ja keine eigenen

Songs mehr schreiben.

Haben Sie einen gewissen Druck verspürt, dass

das zweite und dritte Album genauso erfolgreich

sein muss wie das erste?

Nein, überhaupt nicht. Ich bin eher positiv gestimmt,

dass so viele Menschen meine Musik mögen

und habe auch beim zweiten und dritten Album

einfach die Musik gemacht, die mir gefällt – eine

Kombination aus amerikanischen R‘n‘B-Sounds,

akustischen Instrumenten und deutschen Texten.

Sie saßen bei der Kinder-Castingshow „Voice

Kids“ in der Jury und als Juror bei „Unser Song

2017“. Warum macht man so was?

Ich mache Sachen, die sich für mich richtig und gut

anfühlen und die mir Spaß bereiten. Natürlich habe

ich bei Voice Kids vorher abgeklärt, wie man mit

den Kandidaten umgeht und mit welchen Erwartungen

dort gespielt wird. Wird den Kindern zum

Beispiel eine große Weltkarriere vorgegaukelt? Das

war nicht der Fall und das hat mich überzeugt, mitzumachen.

Die Fragen stellte Jürgen Spieß

TIM BENDZKO

08.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen | timbendzko.de

PRÄSENTIERT

Randy Hansen im Sudhaus

Tribute an Jimi Hendrix

Mark Forster auf „Tape“-Tour

Aus dem TV auf die Bühne

Mit „Are You Experienced“ und „Axis:

Bold As Love“ feiern die beiden ersten

Studio-Alben von Jimi Hendrix in diesem

Jahr ihren 50. Jahrestag – darauf

sind Klassiker wie „Hey Joe“, „Purple

Haze“, oder „Little Wing“. Deshalb

zollt kein Geringerer als Randy Hansen

den legendären Longplayern live

Tribut. Der Gitarrist und Sänger gilt

als einer der international besten

Hendrix-Tribute-Acts. Begleitet wird

Randy Hansen von seinen bewährten

Mitstreitern UFO Walter am Bass und

Schlagzeuger Manni von Bohr. Neben

den beiden Hendrix-Meilensteinen

haben Randy Hansen & Band natürlich

noch weitere Highlights aus Jimis

Karriere im Programm. Jimi Hendrix-

Fans können sich also auf eine umfassende

Werkschau freuen. hab

RANDY HANSEN & BAND

07.11. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

randyhansen.com

verlost

2 X 2 TICKETS FÜR DAS KONZERT

Wer gewinnen möchte, schickt bis zum

3. November eine Email mit seinen vollständigen

Kontaktdaten und dem Betreff

„Randy Hansen“ an:

verlosungen@neumann-magazin.de

Nachdem Mark Forster in der jüngsten

Zeit häufiger im Fernsehstudio

zu sehen war, als auf der Konzertbühne,

widmet sich der Mann mit

der unvermeidlichen Baseball-Kappe

auf dem Kopf im Herbst wieder seiner

eigentlichen Profession – dem

Singen. Danach ist er dann allerdings

wieder auf der Mattscheibe unterwegs

wo er Andreas Bourani auf dem

Jury-Stuhl der ProSiebenSat.1-Castingshow

„The Voice of Germany“

beerbt hat und die Stimmen anderer

Sänger beurteilt. Davor muss der

33-Jährige aber selbst zeigen, was er

stimmlich zu bieten hat. Auf seiner

aktuellen CD „Tape“, mit der er auf

Tour geht, hört man neben den gewohnt

melancholischen Tönen auch

einen fröhlichen und gelösten Mark

Forster. Kein Wunder, hat der

Singer-Songwriter sich die Inspiration

für die Titel doch bei einem

nächtlichen Spaziergang durch New

Orleans geholt. hab

MARK FORSTER

02.11. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

markforster.de

Foto: o. Christoph Köstlin | u.li. Veranstalter | u.re. © David Königsmann

November 2017


Foto: o. gregor-meyle.de/Projektphoto Sach | m. Tom Ziora | u. sf@stephanflad.com

KULTUR Konzert

7

Gregor Meyle im Theaterhaus

Die Leichtigkeit des Seins

Vona ist auf „Flieg mit mit“-Tour

Gänsehaut-Musik

Hätte ein Kreuzbandriss nicht dem

Traum von einer Fußballkarriere ein

jähes Ende gesetzt, würden wir den

25-jährigen Tübinger heute vielleicht

im VfB-Trikot auf dem Rasen der

Mercedes-Benz-Arena sehen und

nicht auf der Bühne im Wizemann. Im

Gepäck hat Vona sein Debüt-Album

„Alles was ich hab“. hab

VONA

17.11. | 19.30 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

vonamusik.de

Casper hat seine Fans in diesem Jahr

ordentlich auf die Folter gespannt, als

er seine Tour aus dem Frühjahr in den

Herbst verschoben hat. Aber Vorfreude

ist ja bekanntlich die schönste

Freude und das Warten hat sich ganz

Der Backnanger Singer-Songwriter

mit Hut, Brille und Bart hat auf seinem

aktuellen Album „Die Leichtigkeit

des Seins“ versucht einen Moment

festzuhalten. „Ich war in der

Südsee Kanufahren und dachte: Schöner

kann es nicht mehr werden. Das

ist die Leichtigkeit des Seins. Ich wollte

diesen Moment für immer festhalten

und so ist ein Song und auch der

Titel für die Platte sowie die Tour entstanden“,

erzählt der 39-Jährige. hab

GREGOR MEYLE

30.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

gregor-meyle.de

Casper auf „Lang lebe der Tod“-Tour

Das Warten hat ein Ende

offensichtlich gelohnt. Denn inzwischen

ist die neue CD „Lang lebe der

Tod“ veröffentlicht. Darauf findet

man unter anderem drei spannende

Kollaborationen mit ganz unterschiedlichen

Kollegen: Punk-Ikone

Blixa Bargeld, Indie-Durchstarter

Drangsal sowie HipHopper Ahzumjot.

Man darf gespannt darauf sein, wie

der 35- Jährige das live umsetzt.hab

CASPER

04.11. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle |

Stuttgart | casperxo.com

CHIMPERATOR LIVE PRÄSENTIERT

KONZERTE

30. 11.2017

FÜNF STERNE DELUXE

FLASH TOUR

STUTTGART // IM WIZEMANN,

HUNDREDS

ELEKTRO AKUSTIK TOUR 2017

4. DEZEMBER 2017 // 20 UHR

STUTTGART // THEATERHAUS

GERARD

LIVE 2017

6. DEZEMBER 2017 // 20 UHR

STUTTGART // SCHRÄGLAGE

KONTRA K

„GUTE NACHT TOUR“

9. DEZEMBER 2017 // 20 UHR

STUTTGART // PORSCHE ARENA

TRAILERPARK

TP4L TOUR 2017/18

16. DEZEMBER 2017 // 20 UHR

STUTTGART // SCHLEYER-HALLE

DIE ORSONS

10 JAHRE ORSONS + GOLD „KISCHDE“

16. DEZEMBER 2017 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

KAKKMADDAFAKKA

LIVE 2018

18. JANUAR 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

„KEINER IST GESTORBEN“ TOUR 2018

20. JANUAR 2018 // 20 UHR

STUTTGART // SCHRÄGLAGE

GIANT ROOKS

FOR THE DAYS TO COME TOUR 2018

10. FEBRUAR 2018 // 20 UHR

STUTTGART // CLUB CANN

FEINE SAHNE FISCHFILET

„ALLES AUF RAUSCH“ TOUR 2018

8. MÄRZ 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

CALEXICO

LIVE 2018

21. MÄRZ 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

+ JOCO

+ MEXICAN INSTI-

TUTE OF SOUND

TICKETS UNTER 0711TICKETS.DE

November 2017


8

Konzert

KULTUR

Little Steven im Interview über die neue CD, das Touren, Politik und das Gefühl selbst der Boss zu sein

„Wir leben in sehr dunklen Zeiten“

Wann immer Bruce Springsteen seine E Street Band zusammenruft, ist Steven Van

Zandt zur Stelle. Jetzt schickt sich der treue Freund des Boss‘ im zarten Alter von

66 Jahren an, eine Solo-Karriere zu starten.

Mr. Van Zandt, Sie haben über sich selbst einmal

gesagt, dass Sie ein ziemlich fauler Sack sind. Das

ist schwer zu glauben?

Vielleicht habe ich das nicht ganz so ernst gemeint.

Es stimmt aber, dass ich gerne mehr eigene Musik

produzieren würde. Ich mache sehr viele Sachen

gleichzeitig und ich habe noch hundert weitere in

meinem Kopf. Vor allem wünschte ich, ich könnte

von den Dingen, die ich anfange, noch viel mehr

fertigstellen. Das hängt aber nicht nur von mir alleine

ab, sondern manchmal auch vom Segen von

Investoren, Plattenfirmen und vielen weiteren Faktoren,

die ich selbst gar nicht beeinflussen kann.

Ist das der Grund, warum es ganze 18 Jahre gedauert

hat, bis jetzt mit „Soulfire“ wieder ein Solo-Album

von Ihnen erschienen ist?

Nein, das kann ich nicht als Ausrede gelten lassen.

Tatsächlich habe ich das Album extrem schnell fertiggestellt.

In sechs Wochen war alles im Kasten.

Aber ich habe Mitte der 80er Jahre mit der Schauspielerei

angefangen. Und als ich mich gerade in

diese für mich neue Kunstform hineingearbeitet

hatte, bin ich wieder mit Bruce (Springsteen) und

der E Street Band auf Tour gegangen. Außerdem

habe ich inzwischen auch noch meine eigene Radio-Show,

meine Plattenfirma und unterrichte die

Geschichte des Rock. Ich mache halt von allem etwas

– und plötzlich waren 20 Jahre vorbei und ich

fragte mich, wo die Zeit geblieben ist. Das ist natürlich

keine Ausrede dafür, dass ich den Musiker und

den Künstler Little Steven so lange ignoriert habe.

Und was hat Ihre Band „The Disciples of Soul“ die

vergangenen 18 Jahre gemacht?

Das sind andere Musiker als vor 18 Jahren. Ich hatte

nie eine feste Band. Es gibt ein paar Menschen

wie Eddy Manion am Baritonsaxophon und Stan

Harrison am Tenorsaxophon, mit denen mich eine

lange musikalische Freundschaft verbindet, die bis

zu den Jukes zurückreicht. Die anderen Musiker,

mit denen ich die Platte eingespielt habe und mit

denen ich auf Tour gehe, sind neu. Ich habe diesmal

überwiegend Rockmusiker ausgewählt. Das

ist wahrscheinlich der größte Unterschied zu den

„Disciples of Soul“ von vor 25 Jahren.

Kann man sagen, dass „Soulfire“’ in einem positiven

Sinne altmodisch und zugleich zeitlos klingt?

Das kann ich tatsächlich so unterschreiben. Das ist

mir selbst aufgefallen, als wir mit den Proben für

die Aufnahmen begonnen haben.

Die Aufnahmen scheinen nicht nur Ihnen, sondern

der gesamten Band, einen Riesenspaß gemacht

zu haben?

Ja, das stimmt! Bill Wyman (Ex-Bassist der Rolling

Stones), ein guter Freund von mir, brachte mich auf

die Idee, eine Band zusammenzustellen und mit ihr

auf einem Blues-Festival in London aufzutreten. Wir

haben damals zwanzig Songs gespielt und jede Menge

Spaß gehabt. Daraufhin habe ich mir gedacht:

„Es ist an der Zeit, ein neues Album zu machen.“ Ich

habe dann Songs ausgewählt, die ich ursprünglich

für andere Musiker geschrieben habe, die mir persönlich

aber sehr viel bedeuten. Dazu sind noch ein

paar Sachen gekommen, die mich als Jugendlicher in

meiner musikalischen Sozialisation geprägt haben,

die ich noch nie auf einem Album gespielt habe. Und

ehe ich mich versehen habe, hatte ich eine stimmige

Songsammlung für ein Album zusammen.

Mit „I Don’t Want To Go Home“ ist ein Song auf

dem Album, den Sie vor mehr als 40 Jahren für

Foto: li. Veranstalter | re. Jo Lopez

November 2017


KULTUR Konzert

9

Southside Johnny and the Asbury Jukes geschrieben

haben. Stimmt es, dass es sich dabei um Ihre

erste Komposition handelt, die Sie selbst mochten?

Stimmt. Das ist tatsächlich der erste gute Song den

ich jemals geschrieben habe. Bei „I Don’t Want To

Go Home“ habe ich mich aber auf die alten Helden

der 40er und 50er Jahre zurückbesonnen und diese

großartigen Pioniere des Rock’n’Roll studiert,

die ironischerweise durch die British Invasion von

1964 und Bands wie Beatles, Stones, Yardbirds oder

Kings – also von Musikern, die die Helden unserer

Jugend waren – in Rente geschickt wurden. Mir war

damals klar, dass ich als Songwriter noch einmal

die Schulbank drücken und herausfinden muss,

worin der Ursprung von allem liegt. Für mich beginnt

alles mit Jerry Leiber und Mike Stoller, dem

genialen Komponisten-Duo, dass in den 50er und

60er Jahren unter anderem die Songs für The Coasters,

Elvis Presley und The Drifters geschrieben hat.

Ich habe mich also hingesetzt und versucht, selbst

einen Leiber-und-Stoller-Song zu schreiben. Daraus

ist dann „I Don’t Want To Go Home“ entstanden.

Und das war das erste Mal, dass ich das Gefühl

hatte, da hast Du einen richtigen Song geschrieben’.

Live haben Sie 15 Musiker neben sich auf der Bühne.

Das klingt nach großem Spektakel?

Oh ja! Aber wenn man ein Album aufnimmt, dass

so groß ist, dann muss man das natürlich auch in

dieser Größe auf die Bühne bringen. Ich will das Publikum

schließlich nicht enttäuschen.

Ernst. Ich habe im Moment fünf Drehbücher auf

meinem Schreibtisch und die Rollen sind tatsächlich

sehr unterschiedlich.

Da Sie sich in der Vergangenheit politisch

geäußert haben, komme ich nicht umhin, Sie zu

fragen, was gerade in den USA passiert?

Ja, mein Freund, das ist eine verrückte Zeit! Ironischerweise

habe ich mich in den 80ern nahezu

permanent zu politischen Themen geäußert,

weil ich das Gefühl hatte, dass in den USA damals

kaum jemand über Politik gesprochen hat. Heute

kann man sich politischen Themen aber kaum

noch entziehen. Nachrichtensendungen laufen im

Fernsehen 24 Stunden an Tag. Darum habe ich die

Gelegenheit genutzt, und mit „Soulfire“ mein erstes

nicht-politisches Album überhaupt gemacht. Aber

wir leben tatsächlich in dunklen Zeiten und ich

weiß nicht, wie lange ich es noch aushalte, mich unpolitisch

zu verhalten. Diese aktuellen Entwicklungen

muss man mit Sorge beobachten. Ich hoffe aber,

dass wir die Talsohle – den untersten Punkt, an dem

es nicht mehr schlimmer werden kann – bereits erreicht

haben und es danach wieder aufwärts geht.

Vielleicht muss man manchmal erst ganz unten

sein, bevor es wieder besser werden kann.

Wie konnte das alles ausgerechnet im Land der

Freiheit passieren?

Das ist doch genau der Punkt. Die USA waren niemals

ein Land der Freiheit. Das haben wir lediglich

vorgegeben. Die Politik müsste eigentlich über

wichtige Dinge sprechen. Aber wie soll ernsthaft

diskutiert werden, wenn man einen Präsidenten

hat, der sich komplett irrational verhält und

mit schwachsinnigen Manövern von den wirklich

wichtigen Themen ablenkt? Und Donald Trump ist

sehr gut darin, Ablenkungsmanöver zu initiieren.

Sollte es gerade deshalb nicht eine neue Initiative

von Musikern geben, wie das Live-Aid-Projekt

von Bob Geldorf oder Ihren „Sun City“-Song?

Vielleicht sollten wir das wirklich machen, um eine

grünere Zukunft zu erreichen. Ich weiß auch nicht,

warum die grünen Parteien nicht erfolgreicher

sind. In den USA brauchen wir ja überhaupt erst

einmal eine Partei, die sich dazu bekennt, grün zu

sein. Dabei ist es so offensichtlich, wo in der Zukunft

die ganzen Jobs sein werden – nämlich in der

Green Technology. Umweltschutz ist gut für das

Klima, er ist gut für Jobs, er ist einfach rundum gut.

Ich weiß wirklich nicht, warum das nicht mehr

Menschen verstehen. Die Zukunft ist grün! Aber so

lange wir in Amerika nur zwei Parteien haben und

im Wahlkampf eine Menge Geld im Spiel ist, wird

sich nichts ändern. Denn beide Parteien sind durch

und durch korrupt. Die Fragen stellte Holger Berg

LITTLE STEVEN & THE DISCIPLES OF SOUL

25.11. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart | littlesteven.com

Wie viel Spaß macht es, selbst mal der Boss zu sein?

Spaß ist vielleicht nicht das richtige Wort, denn es

bedeutet in erster Linie eine Menge Extraarbeit. Es

ist auf jeden Fall eine angenehme Erfahrung, aber

auch fünfmal mehr Arbeit.

Dafür gehört Ihnen aber auch die ganze Aufmerksamkeit

auf der Bühne?

Ja, aber das entspricht eigentlich nicht meinem Naturell.

Ich sehe mich mehr als Producer und fühle

mich hinter den Kulissen sehr wohl. Aber es macht

schon Spaß der Bandleader zu sein.

Lassen Sie uns über eine andere Leidenschaft von

Ihnen sprechen: die Schauspielerei. Bei den „Sopranos“

und in „Lilyhammer“ haben Sie Mafiosis

gespielt. Möchten Sie nicht auch einmal einen

durch und durch guten Typen verkörpern?

Das weiß ich gar nicht so genau. An dem Gangster-Ding

ist schon etwas dran, was mir gefällt.

Denn das gibt mir die Chance, Sachen zu tun, die

ich im realen Leben niemals machen würde. Na ja,

manchmal wünsche ich mir, ich könnte ein paar

der Sachen tatsächlich machen (lacht). Aber im

November 2017


10

Konzert

KULTUR

Depeche Mode auf „Global Spirit“-Tour

Überlebende des Rock‘n‘Roll

In den 37 Jahren ihres Bestehens haben Depeche Mode 14

Studioalben veröffentlicht, mehr als 100 Millionen Tonträger

verkauft und zählen zu den erfolgreichsten Bands der Welt.

Im Sommer machten Depeche Mode

auf ihrer Arena-Tour noch einem Bogen

um Stuttgart. Dafür kann man

Dave Gahan, Martin Gore und Andrew

Fletcher jetzt im kleineren Rahmen

der Schleyer-Halle erleben – wobei

klein natürlich relativ ist. Ganz aktuell

haben Depeche Mode zum 40. Jubiläum

des David-Bowie-Klassikers

„Heroes“ eine großartige Coverversion

des Songs aufgenommen, die auch auf

der aktuellen „Global Spirtit“-Tour im

Zugabenblock live gespielt wird. Der

Anfang 2016 verstorbene Bowie hätte

mit Sicherheit seine Freude an dieser

Version gehabt, die den Song mit einer

ebenso hypnotischen wie minimalistischen

Gitarrenbegleitung von Martin

Gore in Verbindung mit dem intensiven

Gesang von Dave Gahan so frisch

klingen lässt, als wäre er gestern erst

komponiert worden. Frisch ist sowieso

ein Begriff, den man in Zusammenhang

mit Depeche Mode im Jahr 2017

unbedingt nennen muss. Denn man

hat Dave Gahan lange nicht so

frisch und fit erlebt, wie aktuell.

Und selbst das Menjou-Bärtchen hat

seit Willy DeVille keiner mehr mich so

viel Style getragen, wie der 55-Jährige.

Es lohnt sich übrigens früh zum Konzert

zu kommen, da man im Vorprogramm

mit Re-Tros eine Indie-Rock-

Band aus China entdecken kann, die

man hierzulande bestimmt noch nie

live gehört hat. hab

DEPECHE MODE

28.11. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle |

Stuttgart | depechemode.com

Alice Cooper in der MHP-Arena

Tausend Tode

Kadavar, Mantar und Death Alley

Metal-Dreierpack

kompakt

WENDRSONN

Rotzfrech und charmant werfen Wendrsonn

aus dem wilden Süden haufenweise Klischees

über Bord und zelebrieren etwas erfrischend

Neues: Schwäbische Mundart als virtuoser

und anspruchsvoller Folkrock-Crossover, bei

dem ordentlich die Fetzen fliegen.

24.11. | 20 Uhr | Sparkassen Carré | Tübingen |

wendrsonn.de

Wie oft sich Vincent Damon Furnier

bereits auf der Bühne hat hinrichten

lassen, weiß der mittlerweile 69-jährige

Rockmusiker wahrscheinlich selbst

nicht. Innovativ ist das Spektakel nach

fast 50 Jahren vielleicht nicht mehr –

Spaß macht es trotzdem noch. hab

ALICE COOPER

25.11. | 20 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg

alicecooper.com

TRIGGERFINGER

Die belgische Band Triggerfinger, die Rock,

Blues, Rockabilly und den Style von David

Lynch in ihrem Sound vereint, kann verdammt

laut und wild, aber eben auch etwas

leiser und puristischer rocken, wie bei ihrem

Hit „I Follow Rivers“.

22.11. | 20 Uhr | Universum | Stuttgart |

triggerfinger.net

ZOUFRIS MARACAS

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit waren die

beiden Musiker Vincent Sanchez und Vincent

Allard noch am Pariser Montmartre und in

der Métro als Straßenmusiker unterwegs.

Inzwischen werden die Beiden und ihre Band

längst auf Frankreichs Bühnen gefeiert.

20.11. | 20 Uhr | franz.K | Tübingen |

zoufrismaracas.com

Ein echter Leckerbissen für Metaller:

Neben Kadavar aus Berlin, die ihr neues

Album „Rough Times“ im Gepäck haben,

kann man sich im Vorprogramm

auf die spektakuläre Hamburger Doom-

Metal-Band Mantar sowie auf Death

Alley aus Holland freuen. hab

KADAVAR

17.11. | 20 Uhr | LKA/Longhorn | Stuttgart |

kadavar.com

DRITTE WAHL

Die Punkrocker aus Rostock sind mit ihren

neuen Album „10“ auf Tour. Unter dem Motto

„Elfentanz und Tortenschlacht“ gibt es

ein neues Programm mit neuen Songs, etlichen

Klassikern und einigen Überraschungen

auf die Ohren und die Augen.

25.11. | 20 Uhr | Universum | Stuttgart |

dritte-wahl.de

Foto: o. 1996-2001 AccuSoft Co., All rights reserved | m.li. Ross Halfin | m.re. Veranstalter | Kasten v.l.n.r. Philip Ruopp, © Diego Franssens, Veranstalter, Veranstalter

November 2017


KULTUR Konzert

11

Rap trifft Gitarre

Neuer Pop

Das Stuttgarter Duo BRTHR präsentiert sein Album „Strange Nights“

Hoffnungsvolle Songs mit Tiefgang

Foto: o. Romano Dudas | m.l. Erik Weiss | u. Axel Schulten

Gitarren zwischen der Melancholie

der Hamburger Schule und luftigleichtem

Indie-Flair. Erfrischend unaufgeregte

Melodien, staubtrockene

Drumloops, gekonnte Samplespielereien

und der erzählerische Flow des

HipHop – Julian Philipp David fügt der

deutschen Pop-Musik quasi „en passant“

eine neue Facette hinzu. hab

JULIAN PHILIPP DAVID

17.11. | 20 Uhr | Schräglage | Stuttgart |

julianphilippdavid.de

A-capella-Band Basta

Stimmgewaltig

„Strange Nights“, das aktuelle Album

des Stuttgarter Duos Joscha

Brettschneider und Philipp Eißler alias

BRTHR enthält zehn Songs, die

niemandem etwas beweisen wollen

oder müssen. Musik, die trotz einer

gewissen Schwere immer hoffnungsvoll

klingt und das Gute sieht. Und

Mit Sprachwitz und eingängigen Melodien

singen sich die fünf Kölner

Charakterköpfe von Basta in ihrem

neuen A-capella-Programm „Freizeichen“

durch die wichtigsten Themen

der Menschheit: Gegen alle Widrigkeiten

„Glücklich“ sein zum Beispiel,

oder sich zwecks Steigerung der Lebensfreude

ab und zu ruhig mal „Ein

kleines bisschen Hass“ zu gönnen.

Natürlich kommt dabei auch die

Liebe nicht zu kurz. hab

BASTA

25.11. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim |

basta-online.de

sollte die Welt dieses Jahr untergehen,

dann kann man immerhin mit der

Gewissheit sterben, noch ein feines

Konzert gehört zu haben. hab

BRTHR

10.11. | 21 Uhr | Kulturzentrum Merlin |

Stuttgart | brthr.de

ORUM AM SCHLOSSPARK

Der Nussknacker

Jeroen Verbruggen Choreografie

Pjotr Iljitsch Tschaikowskij Musik

»Dunkel, aufregend, elegant wie Tim Burton« Le Temps

UNIVERSUM TANZ Eine Kooperation mit

Ballet du Grand Théâtre de Genève

FR 8. | SA 9. | SO 10. Dezember 2017

Karten 49 | 42 | 35 | 27 | 19 € Junge Besucher 8 €

(07141) 910 3918

November 2017

www.forum.ludwigsburg.de


12

Konzert

KULTUR

Zwei Jazzfestivals in Stuttgart und Ludwigsburg im November

Bunt, fröhlich und Groove ohne Ende

Jazzfreunde haben im November die Qual der Wahl. Denn in

Ludwigsburg und Stuttgart finden gleich zwei Festivals mit

attraktiven Bookings statt. Unter anderem kann man sich auf

Incognito, Joy Denalane und das Alexander Bühl Sextett freuen.

Im November dreht sich in der Region fast alles um den Jazz. Denn neben dem

sowieso schon immer extrem umfangreichen Konzertprogramm in den zahllosen

Jazzclubs stehen auch gleich noch zwei traditionsreiche Jazz-Festivals auf

dem Programm. Den Konzert-Marathon eröffnen die 38. Stuttgarter Jazztage

bereits am 30. Oktober mit Antonio Cuadros De Béjar und Latin Affairs in der

Kiste. Bis zum 5. November stehen dann insgesamt zehn Konzerte in den fünf

Spielorten Kiste, Bix, Theaterhaus, Merlin und Rosenbergkirche auf dem Programm.

Unter anderem spielen das Markus Harm Quartet, Davide Petrocca,

das Alexander Bühl Sextett und die Ragman Connection.

Noch bevor in Stuttgart die letzten Takte verklungen sind startet in der Barockstadt

das nächste Festival. Das Scala-Theater und der Jazzclub Ludwigsburg

haben dort ein attraktives Programm quer durch die unterschiedlichen

Epochen und Spielarten des Jazz, mit Newcomern, lokalen Acts und internationalen

Stars, auf die Beine gestellt. Insgesamt stehen 13 Konzerte auf dem Programm.

Los geht der Konzertreigen am 3. November mit zeitgenössischem Jazz

vom Schweizer Pianisten Christoph Stiefel und seinem Inner Language Trio im

Podium. Einer der internationalen Star-Acts der Ludwigsburger Jazztage ist Incognito,

die am 24. November im Scala Theater spielen. In der Band spielt „das

Beste, was England an Soul-Blues zu bieten hat“, schwärmt der künstlerische

Leiter der Scala, Mini Schulz. Und „The Best“ ist es auch, was die zwölfköpfige

Band im Gepäck hat – das ist nämlich der Titel des brandneuen Albums. „Das

wird ein ziemlich abgefahrener Abend“, verspricht Schulz. Mit Joy Denalane

kann man eine der besten deutschen Soulstimmen am 27. November ebenfalls

im Scala-Theater erleben. Die Berlinerin hat zusammen mit Max Herre und

Freundeskreis um die Jahrtausendwende den deutschen HipHop revolutioniert

und im Rahmen ihrer Solo-Karriere den deutschen Soul gleich noch mit. Im

Rahmen der Jazztage präsentiert die 44-Jährige ihr neues Album „Gleisdreieck“

akustisch. Das letzte Wort im Festival-Programm haben zum Abschluss der

Ludwigsburger Jazztage der in Prag geborene Tastenvirtuose Milan Svoboda

und sein Quartett am 1. Dezember im Podium. hab

38. STUTTGARTER JAZZTAGE

30.10. - 05.11. | Kiste, Merlin, Bix Jazzclub, Rosenbergkirche und Theaterhaus |

Stuttgart | igjazz.de

LUDWIGSBURGER JAZZTAGE 2017

03.11. - 01.12. | Podium/Musikhalle, Karlskaserne und Scala | Ludwigsburg |

ludwigsburger-jazztage.de

Jazzkiste

PABLO HELD TRIO

Das Pablo Held Trio ist eine der derzeit

lebendigsten und bedeutendsten Formationen

des europäischen Jazz. Das Trio

überschreitet die Grenzen zwischen Komposition

und Improvisation, indem es auf

Festlegungen, wie die Abfolge von Themen,

bei Konzerten verzichtet.

23.11. | 20.30 Uhr | Bix Jazzclub | Stuttgart |

pabloheld.com

SOUTH QUARTET

Hinter dem South Quartet verbergen sich mit

Ull Möck, Markus Bodenseh, Matthias Daneck

und Peer Baierlein vier Musiker, die sich bereits

weit über den süddeutschen Raum hinaus

einen Namen gemacht haben. Der Vierer

gehört zu einer neuen Generation von Jazzmusikern,

die keine Vorurteile kennen und

ausschließlich Eigenkompositionen spielen.

16.11. | 21 Uhr | Kiste | Stuttgart |

southquartet.org

ANKE HELFRICH

„Mit das Beste was der deutsche Jazz derzeit

zu bieten hat“, urteilt die Fachzeitschrift

Jazzthing über die Pianistin Anke Helfrich.

Der Stil der 50-Jährigen, die in Deutschland

und Namibia aufwuchs und im vergangenen

Jahr den Jazz-Echo als beste nationale

Piano-Instrumentalistin bekommen hat, ist

kraftvoll und facettenreich, in der modernen

Jazztradition fundiert und im besten

Sinne zeitgenössisch. Jetzt stellt die in Horb

am Neckar lebende Musikerin Songs ihres

aktuellen Albums „Dedication“ vor, auf dem

sich unter anderem Hommagen an Nelson

Mandela und Martin Luther King befinden.

24.11 | 20 Uhr | Bechstein Centrum | Tübingen |

anke-helfrich.de

IMA KYO

Studenten der Musikhochschule Stuttgart

haben sich unter dem Namen Ima Kyo zusammengetan.

Das kommt aus dem Japanischen

und bedeutet soviel wie „jetzt und

heute“. Es fließen Elemente des Modern Jazz

mit Pop und zarten, elektronischen Soundspielereien

ineinander.

16.11. | 20.30 | JAK-Keller | Weinstadt |

imakyo.com

Foto: m.l. Marc Albert Photography | m.r. Eva Baales | Kasten v.l.n.r. Till Brönner, igjazz.de, Ima Kyo privat

November 2017


KULTUR Konzert

13

Foto: o. © Manfred Pollert, 2014 | m.l. Stefan Heilemann | m.r. Veranstalter | u.l. Stefan Heilemann | u.r. Jens Sage

„International Guitar Night“ in Schorndorf

Virtuosen auf sechs Saiten

Ende November dreht sich in

Schorndorf alles um sechs Saiten.

Liebhaber akustischer Gitarrenmusik

können sich auf vier meisterhafte

Könner freuen, die ganz unterschiedliche

Stile und Genres abdecken. Cecilia

Zabalas Kompositionen besitzen

deutliche südamerikanische Einflüsse,

werden von enormer Kreativität

getragen und beeindrucken durch

Sensibilität, Emotion, Technik und

Einfühlungsvermögen. Als vielseitiger

Musiker fühlt sich Rhythm Shaw

gleichermaßen im Fingerstyle, Jazz,

Pain im Universum

Neue

Klangwege

Pain ist ein Nebenprojekt des Schweden

Peter Tägtgren, den Genre-Experten

eher als Frontmann und Komponisten

der Death-Metal-Band

Hypocrisy kennen. Bei Pain erforscht

der musikalische Alleskönner allerdings

ganz andere klangliche Wege, die

mehr in Richtung Alternative Metal

mit elektronischen Einsprengseln führen,

garniert mit völlig abgefahrenen

Texten. Als Support sind Corroded,

und Sawthis mit von der Partie. hab

PAIN

08.11. | 20 Uhr | Universum | Stuttgart |

painworldwide.com

Funk, Rock Fusion und Metal zu Hause.

Falk Zenker verschmilzt Elemente

aus Jazz, Klassik, Flamenco und alter

Musik mit Improvisationen und experimentellen

Sounds zu einer ganz eigenen

Sprache. Und Peter Finger, der

Initiator der International Guitar

Night, beherrscht die Klangsprache

Debussys, Ravels oder Strawinskys

ebenso wie Rock oder Jazz. hab

INTERNATIONAL GUITAR NIGHT

28.11. | 20 Uhr | Barbara-Künkelin-Halle |

Schorndorf | kulturforum-schorndorf.de

Die Farmer Boys melden sich zurück

Lust auf mehr

Die Berliner Rockband um Sänger

und Texter Max Müller kommt zu einem

ihrer raren Konzerte in die Manufaktur.

Im Gepäck hat das Quintett

sein aktuelles Album „Der Traum vom

Anderssein“, das bereits im März 2017

in die Plattenläden kam. Entstanden

ist Mutter Mitte der 1980er Jahre aus

der Band „Campingsex“, die sich nach

dem Weggang der Gitarristin Leslie

Campbell als Mutter neu gründete. In

den vergangenen 31 Jahren haben

Mit den Farmer Boys kehrt jetzt eine

Stuttgarter Metal-Band aus dem

Rock‘n‘Roll-Nirwana auf die Live-Bühnen

zurück, die in den Neunzigern mit

einem nahezu kometenhaften Aufstieg

internationale Musikgeschichte

geschrieben hat. Einen ersten Vorgeschmack

auf das erste neue Album seit

2004 gab im Frühjahr bereits die Mini-EP

„You and Me“ mit drei neuen

Songs. Das Vorprogramm bestreitet

die Tübinger Alternativrock-Band

Universal Monkey Theatre. hab

FARMER BOYS

03.11. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

farmerboysmusic.com

Mutter mit ihrem schweren Gitarrensound

und direkten deutschen Texten

zahlreichen Bands beeinflusst. hab

The Residents im franz.K

Konzert-

Spektakel

Nach den sich über mehrere Jahre

hinziehenden Feierlichkeiten zu ihrem

sage und schreibe 40-jährigen

Bühnenjubiläum, das The Residents

mit einer Trilogie neuer Tournee-Programme

zelebriert haben, feiert 2017

ein neues spektakuläres Bühnenprogramm

der legendären, 1969 gegründeten

Band Premiere: „In Between

Dreams“. Wie immer gibt die geheimnisvolle

Band nur ungern Details zu

ihrem neuen Programm preis. Nur so

viel ist sicher: Sie nehmen das Publikum

mit ins Land der Träume. hab

THE RESIDENTS

17.11. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

residents.com

Rock-Veteranen zu Gast in der Manufaktur Schorndorf

Lass das mal die Mutter machen

MUTTER

24.11. | 20.30 Uhr | Manufaktur |

Schorndorf | muttermusik.de

November 2017


14

Konzert

KULTUR

Elke Voltz und Kick La Luna feiern ihr 25-jähriges Jubiläum

Songs aus Soul und Seide

Die Tübinger Sängerin Elke Voltz und ihre Band Kick La Luna

machen Weltmusik mit weiblicher Note – und das seit

mittlerweile 25 Jahren.

Bei Kick La Luna scheint er wirklich

zu passen, der Begriff „Weltmusik“:

In ihrer Musik spiegeln sich lateinamerikanische

Folklore, es tauchen

wechselnde Segmente von Musica

Popular Brasileira, Mariachi und Latinpop

auf. Doch besonders kommt

es auf die Texte an, die, mal auf Spanisch,

mal auf Englisch oder Deutsch,

die Haltung der fünf Frauen zum

Leben ausdrückt. Die Band harmoniert

aufgrund ihrer 25-jährigen Zusammenarbeit

nahezu perfekt, ohne

mit einer Leistungsschau zu protzen

oder Personenkult zu betreiben. Im

Mittelpunkt steht dennoch meist die

Tübinger Frontsängerin und Songwriterin

Elke Voltz, deren kräftige

Stimme auch bei gemeinsamen

A-cappella-Einlagen heraussticht.

Für die lange Zusammenarbeit in

fast unveränderter Besetzung gibt es

mehrere Gründe. Einer ist zweifellos

das gute Verständnis untereinander.

Dazu Bassistin Uli Pfeifer: „Wir sind

gemeinsam als Arbeitskolleginnen,

Freundinnen, ja fast als Familie durch

Krisen gegangen – das schweißt zusammen“.

Angefangen hat alles vor

27 Jahren, als Anne Breick, die Mitbegründerin

des Netzwerkes „Melodiva“

Musikerinnen für eine gemeinsame

Band suchte. Sie traf auf Uli Pfeifer,

Elke Voltz und wenig später kam noch

Jutta Keller dazu. 1992 gründeten die

vier Frauen Kick La Luna. Im Juni desselben

Jahres hatten sie ihren ersten

Liveauftritt, zwei Jahre später folgte

das erste Album.

Mittlerweile haben Kick La Luna neun

Alben veröffentlicht, sind im Ausland

und im Fernsehen aufgetreten und

gründeten 1996 ihr eigenes Label

„Turbulent“. Einer ihrer größten Erfolge

feierte die Band vor sechs Jahren,

als sie mit dem Song „Hier sind

wir“ die Eröffnungshymne der Frauenfußball-WM

in Frankfurt beisteuerten.

Bei ihren ausgiebigen Ausflügen

in die Weltmusik geben sich Kick

La Luna mal nachdenklich, meist aber

ziemlich keck. Und sie schaffen mit

unterschiedlichen Ansätzen zum Teil

große Spannungsbögen. hab

25 JAHRE KICK LA LUNA

10.11. I 20 Uhr I Sudhaus I Tübingen |

kicklaluna.com

New Fall Festival Stuttgart

Newcomer und Top-Acts

Killerpilze feiern 15-jähriges Bandjubiläum

Immer noch jung!

Das Indoor-Festival, das 2011 in Düsseldorf

aus der Taufe gehoben wurde

und seit dem vergangenen Jahr auch

in Stuttgart stattfindet, bringt an fünf

Tagen wieder nationale und internationale

Größen sowie lokale Newcomer

auf die Bühnen von Liederhalle, Carl-

Benz-Arena, Straßenbahnwelt und

Neuem Schloss. Eröffnet wird das

Festival am 15. November von dem irischen

Sänger und Gitarristen Glen

Hansard in der Liederhalle. Ein weiterer

internationaler Top-Act ist der britische

Singer-Songwriter Tom Odell,

der am 18. November in der Carl-Benz-

Arena spielt. Ebenfalls am Samstag

kommt der musikalische Nachwuchs

aus dem Ländle beim BaWü-Abend in

der Straßenbahnwelt zum Zug. Die

Bühne teilen sich Rikas, Fibel, JFR

Moon und Levin Goes Lightly. Ebenfalls

nur in Stuttgart beim New Fall

Festival zu hören ist Olli Schulz, der

am 17. November auf der Bühne der

Car-Benz-Arena steht. hab

NEW FALL FESTIVAL

15. - 19.11. | Liederhalle, Car-Benz-Arena,

Neues Schloss, Straßenbahnwelt |

Stuttgart | new-fall-festival.de

Kaum zu glauben, aber die Killerpilze

feiern in diesem Jahr bereits ihr

15-jähriges Bandjubiläum. Das ist insofern

kaum zu glauben, weil das

jüngste Bandmitglied, Schlagzeuger

Fabian Halbig, gerade einmal 24 Jahre

alt ist. Klar, Schülerband, ein bisschen

Probenraumgefrickel und so, wird

jetzt der ein oder andere sagen. Aber

die Killerpilze wurden Anfang der

Nullerjahre im Fahrwasser von

Teeny-Acts wie Tokio Hotel tatsächlich

bereits vier Jahre nach der Bandgründung

ohne Netz und doppelten

Boden ins ebenso kalte wie raue Wasser

der Musikindustrie geworfen. Mit

ihrer Debütsingle „Richtig scheiße

(auf ‘ne schöne Art und Weise)“ lief im

Frühjahr 2006 – Fabian Halbig war damals

13 Jahre alt – das volle Programm

an medialer Aufmerksamkeit an; die

Teenager wurden von Bravo und VIVA

gehyped und als Punk-Gegenstück zu

Tokio Hotel vermarktet. Inzwischen

sind die Killerpilze erwachsen, aber

„Immer noch jung“ und musikalisch

im Indie-Rock mit elektronischen

Einsprengseln angekommen. hab

KILLERPILZE

03.11. | 19.30 Uhr | clubCann | Stuttgart

killerpilzeband.tumblr.com

Foto: o. Veranstalter | u.l. new-fall-festival.de | u.r. Veranstalter

November 2017


KULTUR Konzert

15

PRÄSENTIERT Maxim auf „Reprise“-Tour im franz.K

Intimer Konzertabend

Der erste, selbstbetitelte Longplayer

von Maxim war im Jahr 2005 noch

ein reines Reggae-Album. Damals

half Rootdown Records-Mastermind

Thilo Jacks dem jungen Musiker auf

die Sprünge. Mittlerweile ist Maxim

verlost

2 X 2 TICKETS FÜR DAS KONZERT

Wer gewinnen möchte, schickt bis zum

10. November eine Email mit seinen

vollständigen Kontaktdaten und dem

Betreff „Maxim“ an:

verlosungen@neumann-magazin.de

aber im Deutsch-Pop angekommen

und genießt zu Recht den Ruf als

ausgezeichneter Musiker, der seine

substanziellen Gedanken in Worte

fassen kann. Ende September hat

der 35-Jährige mit „Reprise“ sein

mittlerweile sechstes Studio-Album

veröffentlicht, das er in den Red Bull

Studios Berlin mit drei Musikern und

zwei Sängerinnen in rohen, sphärischen,

akustischen Arrangements

aufgenommen hat. Auf Tour wird

Maxim seine Stücke in reduzierter

und experimenteller Besetzung neu

interpretieren.

Das Vorprogramm im franz.K bestreitet

die junge Hamburger Popmusikerin

Lina Maly. hab

MAXIM

23.11. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

maximmusic.net

Maite Kelly mit aktueller CD im Forum Ludwigsburg

Eine Kelly ohne Family

Jane Lee Hooker in Winterbach

Blues-Monster

Foto: o. Veranstalter | m.l. Julian Freyberg | m.r. Veranstalter | Kasten v.l.n.r. Serge Mattukat, Veranstalter, Sean Keane, Frances Joyner

Während die anderen Mitglieder der

Kelly Family gerade wieder frisch vereint

sind, wandelt Maite Kelly unbeirrt

auf Solopfaden. Auf „Sieben Leben

für dich“ begibt sich die 39-jährige

Powerfrau auf eine musikalische

Weltreise und blickt auf ihr bewegtes

Leben sowie auf spannende Begegnungen

zurück. Dabei reicht die musikalische

Bandbreite von Irish Folk

über große Balladen bis hin zu den

Schlagern ihrer aktuellen CD. hab

SDP

kompakt

Vincent Stein und Dag-Alexis Kopplin sind

und bleiben ein Phänomen in der deutschsprachigen

Musiklandschaft. Die beiden

Freunde denken nicht in Schubladen und

lassen sich mit ihrem genreübergreifenden

Kreativmix auch nicht in selbige stecken.

24.11. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

sdp-online.de

MAITE KELLY

05.11. | 18 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | maitekelly.de

CAPO

Lange Zeit war es still um den Offenbacher

Rapper, der sich nach der Veröffentlichung

seines Debüts „Hallo Monaco“ 2013 aus dem

Musikgeschäft zurückzog. Jetzt meldet sich

der jüngere Bruder von Haftbefehl mit „Alles

auf Rot“ zurück.

19 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

facebook.com/capooffiziell

Die fünfköpfige Frauenband aus New

York City ist ein glühendes Blues-Monster

und ehrt mit zwei Leadgitarren,

einer knallharten Rhythmusgruppe

und gefühlvoll-rauen

Vocals Genregrößen wie Muddy Waters,

Howlin Wolf, Johnny Winter

oder Big Mama Thornton. hab

JANE LEE HOOKER

11.11. | 21 Uhr | Strandbar 51 | Winterbach |

janeleehooker.com

CELTIC NIGHTS

Wenn einer das Prädikat “The Voice of Ireland“

verdient, dann Seán Keane aus dem

County Galway. Der zweite Act des Mini-Festivals,

Sharon Shannon, ist ein ehemaliges Mitglied

der schottisch-irischen Band „The Waterboys“

und eine begnadete Solokünstlerin.

25.11. | 20 Uhr | Dieselstrasse | Esslingen |

seankeane.com | sharonshannon.com

SIMON JOYNER & BAND

Simon Joyner ist ein seit den frühen 90ern

aktiver Singer-Songwriter aus den USA. Er

wird immer wieder mit Songwriter-Größen

wie Leonard Cohen, Bob Dylan und Townes

Van Zandt verglichen. Musikalisch oft minimalistisch,

ist er wagemutig und lässt Unvorhergesehenes

zu.

20.30 Uhr | Manufaktur | Schorndorf

November 2017


16

Konzert

KULTUR

PRÄSENTIERT

Habib Koité und seine Band bieten betörende Weltmusik aus Mali

Afrikanischer Griot-Pop

Er spiegelt in seiner Musik die unterschiedlichsten Kulturen wider: Der westafrikanische

Sänger und Gitarrist Habib Koité gastiert im Rahmen der Reihe

„Songs & Poesija“ im Reutlinger franz.K und stellt sein aktuelles Album „Soô“ vor.

Klischees, etwa von perkussiver Unbändigkeit und

instrumentalem Zauber, bedient Koité nicht. Die

polyrhythmischen Verwebungen treten nur für

kurze Augenblicke hervor.

Es ist das melodisch geprägte Songgerüst, innerhalb

dessen sich Habib Koité und seine 1988 gegründete

Begleitband Bamada bewegen. Der studierte

Sänger und Gitarrist wuchs in einer großen

Familie mit 17 Geschwistern auf, in der der Umgang

mit Musik und diversen Instrumenten ganz natürlich

war. Was den Reiz seiner Musik ausmacht,

ist die Spannung zwischen der althergebrachten

Tradition und der Moderne, das dynamische, dann

wieder ganz in seiner afrikanischen Überlieferung

verwurzelte Selbstverständnis des Sängers. Was

zunächst fremd anmutet, etwa die malischen Instrumente

N’Goni und Kora oder die folkloristischen

Songs mit ihren teilweise schwermütig-melancholischen

Klängen, wird immer wieder durch einen

eingängigen Pop-Rhythmus in das uns vertraute

Lebensgefühl übersetzt. Zumal Koités Mitmusiker

– insbesondere der Balafon-Virtuose Kélétegui Diabaté

- Zwischentöne finden, die sich einfühlsam

der Stimme des 59-jährigen Bandleaders anpassen.

Museale Bewahrung ist nicht die Sache des 1958

geborenen Habib Koité. Der aus einer alten Musikerfamilie

von Griots – den afrikanischen Nachrichten-

und Historienerzählern – stammende

malische Sänger und Gitarrist schreibt die Überlieferung

seiner Heimat fort, indem er sie in den

lebendigen Prozess der musikalischen Gegenwart

herüberzieht. Das kommt auch auf dem inzwischen

siebten Album „Soô“ zum Ausdruck, das eine

Liebeserklärung an seine Heimat ist. Koité hat zwar

die afrikanische Laute N‘Goni durch die Gitarre ersetzt,

mit seiner Zupftechnik kommt er dem leicht

metallischen Klangbild der N‘Goni aber verblüffend

verlost

2 X 2 TICKETS FÜR DAS KONZERT

Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 10. November

eine Email mit seinen vollständigen Kontaktdaten und

dem Betreff „Habib Koité“ an:

verlosungen@neumann-magazin.de

nah. Der balladenhafte Teil seiner Stücke erinnert

bisweilen an die Lieder der nordamerikanischen

Folkpoeten. Doch was Koité erzählt, entspricht der

althergebrachten Rolle der Griots. Um die Gesellschaft

bewegende Themen geht es, die Spannung

zwischen der althergebrachten Tradition und der

Moderne, die damit verbundenen Chancen und

Verlockungen, aber auch die Gefahren für die kulturelle

Identität Afrikas.

In seinen Konzerten wechselt Koité immer wieder

zwischen schlank instrumentierten, in einem steten

sanften Fluss stehenden Stücken und perkussiv

dominierten Nummern mit moderat angezogenen

Tempi. Aus Soul, Blues und Pop schöpft seine

Band verschiedene Grundierungen: Schlagzeug

und Bass mischen in der Rhythmik mit, aber schön

zurückhaltend. Es sind immer die traditionellen

Melodien, die im Fokus stehen. Dazu Koités weiche

Baritonstimme, die sehr geschmeidig ist und nur

bisweilen ins Stakkatohafte ausbricht. Afrikanische

Überhaupt diese Stimme: Habib Koité überzeugt

gar nicht mal so sehr durch den Einsatz eines variationsreichen

Organs, sondern durch seine weiche

Baritonstimme, die sehr schön mit dem ruhigen

Fluss der Musik harmoniert. Die beiden Perkussionisten,

zwei Gitarristen sowie ein Bassist und

Holzxylophonist zeigen auf verblüffende Art und

Weise, wie man einen immer gleichen Beat farbenfroh

und sinnlich aufbereiten kann: von althergebrachter

afrikanischer Hochzeitsmusik bis hin zu

Afropop, Flamenco und Reggae, vom malischen

Djondon-Rhythmus bis zu Einflüssen aus dem

schwarzafrikanischen Soul - vieles passt da zusammen,

was eigentlich nicht zusammengehört.

Obwohl der westliche Einfluss in Form von leicht

verdaulichen und verpopten Melodielinien einen

großen Platz einnimmt, setzen Habib Koité und seine

Begleitband Bamada (das bedeutet Krokodilmaul)

ihre Identität und Glaubwürdigkeit niemals

aufs Spiel. Wenn es die Bezeichnung „Independent

Griot-Pop“ gäbe, so würde sie hier den Nagel auf

den Kopf treffen. jüsp

HABIB KOITÉ

28.11. I 20.30 Uhr I franz.K I Reutlingen I habibkoite.com

Foto: Veranstalter

November 2017


KULTUR Konzert

17

Soul Night mit Isaac Roosevelt

Begnadeter Showman

Bei der Live-Nacht spielt in angesagten

Lokalen jeweils eine Band mehrere

Durchläufe und die Besucher können

mit einem Eintrittsbändchen

sämtliche Konzerte besuchen. In Ludwigsburg

geht dieses Party-Konzept

bereits in die 23. Runde. In insgesamt

18 Lokalen in der Barockstadt spielen

unter anderem der „The Voice of Germany“-Finalist

John Noville, die Classic-Rock-Coverband

Mallet und die

junge Pop-Rock-Band Gravity. hab

Mit Stevie Wonder, Aretha Franklin

oder den Jackson Five versorgte das

Label Motown einst die Welt mit besten

Black-Music-Sounds. Der „The

Voice Of Germany“-Finalist Isaac

Roosevelt präsentiert in der Reihe

„Kultur bei Kati‘s“ einen feurig-funky

Live-Musik-Mix aus den besten Motown-Hits

sowie Songs von seinem

Album „Happy Day“. hab

ISAAC ROOSEVELT

11.11. | 20 Uhr | Kati‘s Bistro | Winnenden |

roosevelt.isaac.9

Live-Nacht Ludwigsburg geht in die 23. Runde

Buntes Musikprogramm

LIVE-NACHT LUDWIGSBURG

11.11. | 21 Uhr | in 18 Lokalen | Ludwigsburg |

live-nacht.de

www.schuettler-technik.de

Bereit für die Zukunft

Bereits seit mehr als 35 Jahren ist das Familienunternehmen

Schüttler Technik in der industriellen Blechbearbeitung

und im Gerätebau tätig. Mit unseren rund 60

Mitarbeitern erstellen wir alle erdenklichen Produkte

für unsere Kunden – innovativ, kompetent und immer

in höchster Qualität.

Zur sofortigen Verstärkung unseres Teams suchen wir:

Maschinenbediener

für Laser- sowie Stanz-Lasermaschinen

Maschinenbediener

für Abkantmaschinen

WIG Schweißer

für Edelstahl Dünnblech

Wir bieten für 2018

noch Ausbildungsplätze!

Industriemechaniker (m/w)

Technischer

Produktdesigner (m/w)

Ausführliche Information unter www.schuettler-technik.de

Wir bieten:

• Attraktives Arbeitsumfeld bei einem

erfolgreichem Mittelständler

• Anstellung mit Perspektive

• sehr angenehme Arbeitsatmosphäre

• kurze Entscheidungswege & flache Hierarchien

Crailsheim ist ein wunderschöner Ort zentral in

Süddeutschland gelegen und ideal für Familien

mit Kindern.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte an:

Schüttler Technik GmbH Sulzbrunnenstr.11 74564 Crailsheim

T +49 (0)7951 27894 0 bewerbung@schuettler-technik.de

Foto: o. Veranstalter | m. gravity-band.de | u. Anni Bertram

Dark-Electro-Band Blutengel

Auf der dunklen Seite

Dass man auch mit der dunklen Seite

des Lebens überaus erfolgreich sein

kann, beweisen Chris Pohl und seine

Band seit fast zwei Dekaden. 1999 zunächst

als reines Dark-Electro-Projekt

gegründet, verschrieben sich die Berliner

schnell einer überaus eingängigen

Mischung aus Dance, Pop und

mystischen Gothic-Elementen. hab

BLUTENGEL

25.11. | 19 Uhr | Rockfabrik | Ludwigsburg |

blutengel.de

DIE FACHMÄNNER

IN SACHEN SHOWTECHNIK

Vorsprung durch neueste Technik im Bereich der

Beleuchtung für Ihr Event, Konzert oder Festival

Bauhausweg 10

74564 Crailsheim

info@lightfactory-cr.de

www.lightfactory-cr.de

/lightfactorycr

November 2017


18

Konzert

KULTUR

Pianist Joja Wendt kommt mit seinem neuen Programm „Kunst des Unmöglichen“ nach Stuttgart

Es gibt Orte, die musikalisch aufgeladen sind

Joja Wendt ist ein Meister des exzellenten und ausdrucksstarken

Klavierspiels quer durch die Genres – und er ist in der Lage,

seine Konzerte humorvoll und mitreißend zu präsentieren.

Das aktuelle Programm heißt „Die

Kunst des Unmöglichen“. Was machen

Sie darin denn möglich?

Das ist natürlich ein augenzwinkernder

Titel – und eine Art „Running

Gag“, weil ich in früheren Programmen

häufig auf schwierige Passagen

aufmerksam gemacht habe. Zum

Beispiel bei den „Carmen Variationen“

von Vladimir Horowitz – es gibt

keinen anderen deutschen Pianisten,

der die im Live-Programm hat, weil

die superschwer sind. Wenn ich die

spiele, sage ich vorher: Leute, das ist

jetzt superschwer zu spielen. Das hat

sich dann über die Jahre so verselbstständigt,

dass, wenn ich danach das

nächste Stück angesagt habe, irgendjemand

aus dem Publikum gerufen

hat: Das ist bestimmt auch wieder

schwer zu spielen (lacht). Also mein

Publikum kennt das schon. Ich hatte

auch schon ein Programm, das hieß

„Sehr schwer zu spielen“. Und darauf

aufsattelnd heißt das neue Programm

jetzt „Die Kunst des Unmöglichen“.

Wie beeinflusst Sie der Ort an dem

Sie spielen? Ich muss Sie als gebürtigen

Hamburger natürlich nach

der Elbphilharmonie fragen. Ist die

Akustik wirklich so einzigartig?

Ja, also das muss ich wirklich sagen.

Durch das Konzert in der Elbphilharmonie

wurde ich einfach getragen

– vom Publikum sowieso, aber auch

von der Akustik und vom Spirit dieses

Hauses. Das ist einfach irre. Insofern

stimmt das schon. Es gibt Orte, die

musikalisch so aufgeladen sind, dass

sie einen inspirieren. Ich glaube wirklich

an so etwas.

Und welche Gefühle verbinden Sie

mit Stuttgart?

Die Menschen in Stuttgart haben offensichtlich

eine sehr gute musikalische

Grundausbildung. Man merkt,

dass das Publikum am Thema dran

ist und das zu schätzen weiß. Es gibt

auch Orte, wo die Leute nur unterhalten

werden wollen. Aber das ist

in Stuttgart anders. Die Leute, die

hier zu mir ins Konzert kommen, die

wollen Musik hören, die wollen mich

sehen und die wollen anspruchsvoll

unterhalten werden. Mir hat es hier

immer sehr gut gefallen und ich freue

mich auch schon wahnsinnig auf das

Konzert in der Liederhalle.

Die Fragen stellte Holger Berg

JOJA WENDT

27.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

jojawendt.com

43. Reutlinger Kammermusikzyklus

Spektakuläre Newcomer

Großes Gala-Konzert im Forum am Schlosspark

Paul Potts in Ludwigsburg

Das im Jahr 2012 gegründete vision

string quartet hat sich innerhalb kürzester

Zeit unter den jungen Streichquartetten

etabliert. Mit ihrer einzigartigen

Wandlungsfähigkeit zwischen

dem klassischen Streichquartett-Repertoire,

Eigenkompositionen

und Arrangements aus den Bereichen

Jazz, Pop und Rock stellen die vier

jungen Musiker aus Berlin zur Zeit die

klassische Konzertwelt auf den Kopf.

Geradezu spektakulär räumten die

Musiker im vergangenen Jahr bei

mehreren renommierten Streichquartett-Wettbewerben

jeweils den

ersten Preis ab. Im Rahmen des Reutlinger

Kammermusikzyklus kann

man das junge Ensemble mit zwei der

bedeutendsten Werke der Streichquartettliteratur

erleben: mit dem 5.

Streichquartett von Béla Bartók und

Schuberts Streichquartett „Der Tod

und das Mädchen“. hab

VISION STRING QUARTET

29.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

visionstringquartet.com

Der Werdegang des Briten Paul Potts

erinnert an ein Märchen. Dem ehemaligen

Handyverkäufer gelang der

Durchbruch am 9. Juni 2007 in der

Castingshow „Britain’s Got Talent“. Im

gleichen Jahr durfte er in der „Royal

Variety Performance“ vor der britischen

Königin Elisabeth II auftreten

und erhielt einen hochdotierten Plattenvertrag.

Mittlerweile ist der

47-Jährige eine Musiklegende und auf

der ganzen Welt ein Superstar. Mehr

als 3,5 Millionen verkaufte Tonträger

allein in Deutschland sind der beste

Beweis für diesen Erfolg. Flankiert

wird Paul Potts in Ludwigsburg von

der bezaubernden Ella Endlich, dem

erfolgreichen deutschen Tenor und

Mitglied der „Jungen Tenöre“ Ilja Martin

sowie dem Trompeten-Virtuosen

Kevin Pabst. Freuen kann man sich

auf musikalische Leckerbissen von

Klassik bis leichte Musik. hab

GALA-KONZERT MIT PAUL POTTS

11.11. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | paulpottsofficial.com

Foto: o. Holger Berg | u.l. © Tim Kloecker | u.r Veranstalter

November 2017


KULTUR Konzert

19

Le Concert Olympique im Forum

Klassik-Supergroup

Le Concert Olympique, das im Jahr 2010 vom belgischen

Dirigenten Jan Caeyers gegründet wurde, ist

ein Ensemble, in dem rund 45 Musiker aus den besten

europäischen Orchestern wie dem Amsterdamer

Koninklijk Concertgebouworkest oder dem Symphonieorchester

des Bayerischen Rundfunks projektweise

zusammenkommen, um Werke Beethovens

und seiner Zeitgenossen adäquat zu interpretieren.

Das Repertoire der Musiker umfasst jedoch nicht

nur bekannte Werke wie die letzte, für London komponierte,

Sinfonie Joseph Haydns oder den nur fünf

Jahre später entstandenen sinfonischen Erstling

Beethovens. Es sind vor allem die weniger bekannten

Kompositionen, deren sich das Ensemble – dessen

Name auf die legendäre Pariser Konzertreihe der

1780er Jahre, »Le Concert de la Société Olympique«,

zurückgeht – annimmt. Beispielsweise Beethovens

einzigem und nur selten zu hörenden Konzert für

drei Solo-Instrumente und Orchester, bei dem die

Solisten – mit den Ausnahmemusikern Antje Weithaas,

Maximilian Hornung und Till Fellner exquisit

besetzt – sowohl einzeln als auch im Trio und in unterschiedlichen

Zweiergruppierungen das Publikum

mit fein austarierten Klangfarben erfreuen. hab

LE CONCERT OLYMPIQUE

18.11. | Forum am Schlosspark | Ludwigsburg |

leconcertolympique.eu

„Rising Star“ Mariam Batsashvili in der Schwabenlandhalle

Rezital mit Werken von Lizst

Die 24-jährige georgische Pianistin Mariam

Batsash vili zählt zu den großen musikalischen

Hoffnungsträgern am Klavier. Für die Saison

2016/2017 wurde sie von der European Concert Hall

Organisation ECHO in die Reihe der „Rising Stars“

aufgenommen und gastierte in den prestigeträchtigsten

Sälen Europas. In der Schwabenlandhalle

Fellbach gastiert sie mit einem Rezital mit Werken

von Liszt, Händel, Chopin und Bach. hab

MARIAM BATSASHVILI

16.11. | 20 Uhr | Schwabenlandhalle | Fellbach |

mariambatsashvili.com

Star-Orchester in der Liederhalle

Meisterkonzert

Mit dem London Philharmonic Orchestra ist eines

der bedeutendsten Orchester des Vereinigten Königreichs

zu Gast im Beethoven-Saal der Stuttgarter

Liederhalle. Unter der Leitung des 42-jährigen

Star-Dirigenten Alain Altinoglu stehen Ravels „Le

Tombeau de Couperin - Suite für Orchester“, Schumanns

Konzert für Violine und Orchester sowie

Beethovens Sinfonie Nr. 3 „Eroica“ auf dem Programm.

Die Violinensolistin des Abends ist Patricia

Kopatchinskaja. hab

LONDON PHILHARMONIC ORCHESTRA

14.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart | lpo.org.uk

kompakt

Foto: o. ©_Giorgia Bertazzi | m. Attila Kleb | Kasten v.l.n.r. Peter Hoppe, StuttgartKonzert

LAND IN SICHT - EIN KLAVIER-

ABEND MIT MICHAEL SCHLIERF

Michael Schlierf, Pianist und Komponist,

präsentiert sein neues Programm „Land in

Sicht“. Am Flügel verwandelt der Musiker

mit seinen bildhaften Kompositionen Stimmungen

und Landschaften in Musik.

13.11. | 19.30 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

michael-schlierf.de

WOHLTÄTIGKEITSKONZERT

Das Große Blasorchester der Städtischen

Orchester Kornwestheim spielt in diesem

Jahr zum 26. Mal sein Wohltätigkeitskonzert

zugunsten von Gemeinsam e. V. für Menschen

mit Körper- und Mehrfachbehinderung

im Kreis Ludwigsburg. Zusammen mit

dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg

werden die Lokalmatadore unter

der Leitung von Gunnar Dieth auch in diesem

Jahr mit einem Programm aufwarten,

das die gesamte musikalische Bandbreite des

Orchesters von der klassischen Blasmusik

bis hin zu schwungvollen Big-Band-Arrangements

beinhaltet.

18.11. | 19.30 Uhr | Das K | Kornwestheim |

staedtische-orchester-kornwestheim.de

BEETHOVEN: SYMPHONIE NR. 9

Die „Ode an die Freude“ aus Beethovens 9.

Sinfonie ist wohl eine der bekanntesten Melodien

überhaupt und überzeugt auch heute

noch mit ihrer durchdringenden Erhabenheit.

Richard Wagner bezeichnete die 9. Sinfonie

gar als „das menschliche Evangelium der

Kunst der Zukunft“. Im Laufe der Zeit entstanden

neben der sinfonischen Urversion auch

Fassungen für Klavier mit vier Händen, die

den intimen Charakter von Beethovens Musik

unterstreichen. Das Besondere an dem Abend

im Rahmen der Stuttgarter Schlosskonzerte:

Die internationalen Solisten werden in ihren

jeweiligen Landessprachen singen.

25.11. | 19 Uhr | Weißer Saal, Neues Schloss |

Stuttgart | kulturgipfel.de

ROLANDO VILLAZÓN &

ILDAR ABDRAZAKOV

Rolando Villazón beehrt Stuttgart nach

mehr als vier Jahren Abstinenz wieder mit

einem Arienabend und teilt sich die Publikumsgunst

mit seinem Sängerkollegen, dem

schwarz-samtenen Bass Ildar Abdrazakov.

29.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

rolandovillazon.com

November 2017


20

Show

KULTUR

Der Cirque du Soleil kommt mit „Ovo“ nach Stuttgart

Das ganz großartige Krabbeln

„Ovo“, die neue Arena-Show von Cirque du Soleil, wagt

erstmals den Sprung über den großen Teich. Freuen kann

man sich auf ein farbenprächtiges Spektakel, gespickt mit

sensationellen Akrobatik-Nummern und einer ebenso unterhaltsamen

wie vergnüglichen Liebesgeschichte zwischen

einer Fliege und einer Marienkäferdame.

Mit lautem Stöhnen und Ächzen sowie unter Aufbietung aller Kräfte schleppt ein

seltsamer Sonderling, der sich bei genauerem Hinsehen als bläulich schillernde

Schmeißfliege herausstellt, ein riesiges Ei auf seinem Rücken – interessiert, aber

misstrauisch, beobachtet von einer überaus quirligen Insektenkolonie, welche

bereits die Bühne erobert hat. Insbesondere Master Flipo, dem kauzigen Anführer

der Insektengemeinde, ist der Fremde ein Dorn im Auge – ganz im Gegenteil

zu einer formidablen Marienkäferdame, die sofort ein Auge auf den etwas tollpatschigen,

dafür aber hyperaktiven Neuankömmling geworfen hat. Es entspinnt

sich ein Spiel aus harten Revierkämpfen, albernem Machogehabe und zartem

Liebeswerben zwischen den Dreien, die mit ihren clownesken Einlagen die Rahmenhandlung

der neuen Cirque du Soleil-Arenashow liefern.

„Ovo“, der Titel des Spektakels, bedeutet „Ei“ auf portugiesisch und entführt die

Zuschauer in die faszinierende Welt der Insekten. Ein kunterbuntes Ökosystem,

in dem es vor Leben nur so wimmelt: die Insekten krabbeln, essen, arbeiten,

fliegen, spielen und kämpfen ununterbrochen. Das Ei als Symbol

für Geburt und Lebenszyklus zieht sich dabei wie ein roter Faden durch

eine Show, die gespickt ist mit artistischen Höchstleistungen.

Absolut einzigartig ist zum Beispiel eine Slackline-Nummer,

in der eine „Spinne“ sämtlichen Gesetzen

der Physik trotzt. Auf einem dünnen, schlaff

durchhängendem, hin und her pendelndem Drahtseil

bewegt sich der Artist mühelos auf Füßen und Händen

sowie kopfüber auf einem Einrad von einer Seite zur

anderen. Scheinbar schwerelos läuft eine Gruppe „Grillen“,

befeuert von Trampolinen, eine steile Wand in der Vertikalen rauf und runter.

Poetisch und anmutig ist die Kontorsionsnummer einer „Libelle“, die einen

grazilen Balanceakt um die verschlungenen Stiele einer Ranke vollführt, ohne

dabei das Gleichgewicht zu verlieren. Atemberaubend ist auch die Kombination

von Hand-auf-Hand-Akrobatik, Ballett und Kontorsion, die zwei „Schmetterlinge“

im Duett, nur an einem Seil hängend, in luftiger Höhe vollführen.

„Ovo“ ist die 25. Produktion des Cirque du Soleil, die anlässlich des 25. Jubiläums

produziert wurde. Die Premiere fand bereits 2009 in Montreal statt. Seitdem

spielte die Show als Zeltproduktion in mehr als 30 Städten, bevor sie 2016 in eine

Arena-Show umgewandelt wurde und jetzt zum ersten Mal den Sprung über den

großen Teich wagt. hab

CIRQUE DU SOLEIL – OVO

29. & 30.11. um 20 Uhr | 01. & 02.12. um 16 & 20 Uhr | 03.12. um 13 & 17 Uhr |

Porsche-Arena | Stuttgart | cirquedusoleil.com

Fotos: Courtesy of Cirque du Soleil (2)

November 2017


KULTUR Show

21

Dinnershow Harald Wohlfahrt Palazzo auf dem Cannstatter Wasen

Vier Gänge, drei Sterne und Varieté

Ein erlesenes Vier-Gang-Menü und exquisites Varieté-

Programm, das verbindet die Dinnershow Harald Wohlfahrt

Palazzo seit 14 Jahren in seinem Spiegelpalast.

Alle Jahre wieder... kommt die Dinnershow Harald Wohlfahrt Palazzo nach Stuttgart.

Wie immer fällt es schwer zu sagen, womit Palazzo Feinschmecker mehr

verwöhnt: mit erlesenem Essen oder einem exquisiten Varieté-Programm. Serviert

wird ein Vier-Gang-Menü, kreiert von Spitzenkoch Harald Wohlfahrt. Die

Show-Leckerbissen servieren internationale Varieté-Künstler. Das neue Showprogramm

trägt den Titel „Kuriositäten“ und ist eine Hommage an die Blütezeit des

Varietés. Der Gastgeber des Abends, der „Showman Extraordinaire“, der von dem

langjährigen Cirque du Soleil-Künstler Steven Bishop verkörpert wird, entführt

das Publikum in eine bunte Welt voller Magie, besonderer Talente und unglaublicher

Wunder. Unter anderem präsentiert der Ukrainer Oleg Dyachuk eine außergewöhnliche

Jonglage-Nummer, The Bubble Guy lässt Seifenblasen in seinen Händen

scheinbar lebendig werden und Marie-Claude Chamberland und Emile Carey

zeigen als Bande Artistique eine Kombination aus Gesang und Comedy. hab

HARALD WOHLFAHRT PALAZZO

09.11.2017 - 11.03.2018 | Di-Sa 19:30 Uhr | So 18 Uhr | Spiegelpalast | Cannstatter Wasen |

Stuttgart | palazzo.org

Große Show zu Ehren von Justus Pankau in der Scala

Der Mann in schwarz-gelb

Foto: o. Palazzo Produktionen GmbH (2) | u.li. Hugo Jehle

Mit Justus Pankau ehrt das Ludwigsburger Scala-Theater

einen der größten noch lebenden deutschen

Kameramänner und widmet ihm einen ganzen

Abend. „Das ist ein Once-in-a-lifetime-Event“,

schwärmt der Künstlerische Leiter der Scala Mini

Schulz. Die heute 93-jährige Koryphäe Pankau hat

die Kameratechnik revolutioniert, war Professor an

der Filmakademie Ludwigsburg und hat mehr als 60

Jahre lang Film- und Fernsehgeschichte geschrieben.

So hat er zum Beispiel zahlreiche Tatort-Folgen

gedreht und stand sowohl bei „Christiane F. – Wir

Kinder vom Bahnhof Zoo“ hinter der Kamera als

auch bei Episoden von Monty Python’s Flying Circus.

Die von ihm mitgestaltete Stuttgarter Schule nannte

der Tübinger Literaturkritiker Walter Jens „ein

Meisterwerk visueller Rhetorik“. In der Scala ehren

ihn nationale und internationale Stars und Wegbegleiter

aus der Film- und Fernsehwelt sowie Studenten

mit Talk-, Film- und Musik-Hommage. hab

BORUSSIA PANKAU: DER MANN IN GELB

16.11. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg | scala-ludwigsburg.de

November 2017


22

Show

KULTUR

Neue Friedrichsbau Varieté-Show spielt in der Zirkus-Welt

Die Bühne wird zur Manege

Die neue Show des Friedrichsbau Varietés verspricht

großes Spektakel, denn das Publikum wird

in die Welt des Zirkus entführt. Regisseur Ralph Sun

hat sich für diese Produktion auf der ganzen Welt

umgesehen und eine schillernde zwölfköpfige

Künstlertruppe nach Stuttgart geholt, die dem Motto

„Show, Freaks und Sensationen“ alle Ehre macht.

Die Bühne in eine Manege verwandeln unter anderem

Tito & Du mit einer Fangstuhl-Nummer und

die Circus Follies mit Jonglage und Artistik .hab

CIRCUS CIRCUS

03.11. 2017 - 18.02.2018 | Mi-Sa 20 Uhr, | So 18 Uhr |

Friedrichsbau Varieté | Stuttgart | friedrichsbau.de

„Saturday Night Fever“ als Musical im Theaterhaus

Samstags tobt das pralle Leben

Der Hüftschwung von John Travolta im Film

„Saturday Night Fever“ von 1977 ist legendär und der

Soundtrack der Bee Gees mit Hits wie „Stayin’ Alive“,

der „How Deep is Your Love?“ ein Stück Musikgeschichte.

Jetzt kann man die Geschichte um den jungen

Tony Manero, der im New York der 1970er Jahre

in den Tag hinein lebt und nur darauf wartet, dass es

Samstagabend wird und er in die Disco zum Tanzen

geht, um sich mit seinen Freunden zu treffen, als

Musical auf der Bühne erleben. hab

SATURDAY NIGHT FEVER

22.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | c2concerts.de

Up With People-Gruppe zeigt Musical-Show in der Liederhalle

Musik, Tanz und Lebensfreude

Anfang November ist die internationale Gruppe Up

With People im Rahmen ihrer Welttournee eine

Woche lang zu Gast in Stuttgart, um Kindern, Jugendlichen

und Erwachsenen zu zeigen, dass Menschen

unterschiedlicher Kulturen und Hautfarben

friedlich zusammen arbeiten und die Welt verändern

können. Das Highlight ihres Aufenthalts ist

die internationale Musical-Show „The Journey“, bei

der die rund 100 Teilnehmer des globalen Ausbildungsprogramms

auf der Bühne stehen. hab

THE JOURNEY

10.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart | upwithpeople.org

Traumtheater Salome

Harry Owens

sagt Ade

Harry Owens Traumtheater Salome, auf Tournee

seit 1980, seit 1984 erfolgreich in Stuttgart, spielt

zum allerletzten Mal. Millionen imaginäre goldene

Äpfel der Phantasie und Sterne des Glücks, seine

Geschenke an die Zuschauer. Im Rahmen des „Reise

zu Deinem Stern“-Gastspiels kann man mit ihm

und seinen weltbesten Artisten Weihnachten und

Neujahr im Traum Zelt feiern. Salome ist eine Zauberin,

die für kurze Zeit all jenen Flügel schenkt,die

bei aller Bodenständigkeit noch Lust haben, ab und

zu in eine andere Welt zu schauen. Und wer einmal

dieses wunderbare Wagnis eingeht, den erwartet

reicher Lohn: Ein Augenblick des Glücks. Ade ihr

schönen Träume. red

TRAUMTHEATER SALOME

REISE ZU DEINEM STERN

27.11.2017 - 14.01.2018 | Mo-Sa 20 Uhr | Mi 15 & 20 Uhr |

So 17 Uhr | Traum Zelt | Löwentor/Pragstr. | Stuttgart |

traumtheater-salome.de

Fotos: o. Costantino Muciaccia | m. Mag. Gerhard Sengstschmid | u.li. upwithpeople.org | u.re. André Elbing

November 2017


KULTUR Comedy & Kabarett

23

Kabarettfestival „Komische Zeiten“ in der Esslinger Dieselstrasse

Vier Tage, neun Künstler, jede Menge Spaß

Foto: Moritz Scholl

Humor ist Trumpf im Esslinger Kulturzentrum Dieselstrasse. Das Kabarettfestival

„Komische Zeiten“, dass in diesem Jahr zum neunten Mal stattfindet, bringt wieder

jede Menge Hochkaräter in die Traditionslocation. Freuen kann man sich unter

anderem auf Josef Brustmann, Lisa Eckhart, Suchtpotenzial und Olaf Bossi.

Die Mischung stimmt wieder beim Kabarettfestival

„Komische Zeiten“ in der Esslinger Dieselstrasse,

wo in der Vergangenheit bereits Größen wie Hagen

Rether oder Georg Schramm auf der Bühne standen.

In diesem Jahr treffen dort junge Wilde der Szene

auf etablierte Stars und Lokalmatadoren. Eines gemeinsam

haben alle Programme: Musik spielt immer

eine zentrale Rolle.

Zum Auftakt steht am 8. November mit dem Gewinner

des Deutschen Kabarettpreises 2015 (Sonderpreis),

Josef Brustmann, gleich ein Hochkaräter

auf der Bühne. „Fuchs-Treff – nix für Hasenfüße“

heißt das aktuelle sechste Programm des 62-jährigen

Musikkabarettisten, der mit schlauen Texten

und frechen Liedern durchs wildwüchsige Lebensunterholz

streift.

Mit der 25-jährigen Lisa Eckhart steht am 9. November

eine der jungen Wilden der Kabarettszene

und eine der aktuell heißesten Newcomerinnen auf

der Bühne. Die Österreicherin gewann in diesem

Jahr sowohl den Jurypreis des Prix Pantheon in der

Kategorie „Frühreif und Verdorben“ als auch den

Förderpreis des Deutschen Kabarettpreises. „Das

ist mein absolutes Highlight in diesem Jahr“, verrät

Dieselstrasse-Geschäftsführerin Sabine Bartsch, die

vor allem den tiefschwarzen Humor von Lisa Eckhart

liebt. Auch die Fachjury des Prix Pantheon lobt

die Kabarettistin in ihrer Preisbegründung in den

höchsten Tönen: „Himmel und Hölle, Komik und

Tragik, Mitleid und Spott liegen in den fein ziselierten

Texten von Lisa Eckhart ganz nahe beieinander.

[...] Sie ist eine Sprachkünstlerin auf höchstem

Niveau und nicht zuletzt durch ihr elfenähnliches

Erscheinungsbild ein Gesamtkunstwerk.“ In ihrem

Solo-Programm „Als ob Sie Besseres zu tun hätten“

entdeckt das Publikum die verborgenen Zusammenhänge

zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass

und Angela Lansbury, DJ Ötzi und Joseph Goebbels.

Umrahmt wird der Abend von Polacek und Hiby mit

Songs direkt aus dem goldenen Wiener Herz.

Zur „Eskalatiooon“ kommt es am 10. November,

wenn das Musik-Comedy-Duo Suchtpotenzial

wichtige Fragen beantwortet, wie zum Beispiel:

Wann wurde aus Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll eigentlich

Selfie, Smoothie & Spotify? Ist Karma wirklich

eine Bitch? Und was haben Disney-Filme mit

Pornos gemeinsam? Nach ihrem preisgekrönten

Debüt-Programm „100 Vol% Alko Pop“ mit dem

Suchtpotenzial unter anderem den Prix Pantheon

und den Hamburger Comedy Pokal gewann, legt die

weibliche Spaß-Guerilla in Person von Julia Gámez

Martín und Ariane Müller knallhart nach. Denn, alles

eskaliert: heftige Konflikte zwischen Veganern

und Fleisch-Fanatikern, fastende Frauen im Fitnesswahn,

Politiker mit Größenwahn, Smartphone-Süchtige

ohne Netz, paranoide Verschwörungstheoretiker,

aber auch ganz normale Berliner und

Schwaben beim gemeinsamen Feiern.

Zum Abschluss des Kabarettfestivals steht am 11.

November ein flotter Dreier mit Christin Henkel,

Olaf Bossi und Friedemann Weise auf dem Programm.

„Glücklich wie ein Klaus“, das

Musik-Comedy-Programm des Stuttgarters Olaf

Bossi, ist eine Mischung aus Familienwahnsinn und

Gesellschaftskritik. Anarcho-Humor mit Musik erwartet

die Zuhörer bei Friedemann Weises Programm

„Die Welt aus der Sicht von schräg hinten“.

Und Christin Henkel ist eine Liedermacherin mit

dem tiefschwarzen Humor, die in „Juhu berühmt!

Ach nee, doch nich‘“ Songs über ihre Generation

singt und die schönsten musikalischen Loser-Geschichten

aus ihrem ersten Buch vorliest. hab

KABARETTFESTIVAL KOMISCHE ZEITEN

08.11. - 11.11. | Kulturzentrum Dieselstrasse | Esslingen |

dieselstrasse.de

November 2017


24

Comedy & Kabarett

KULTUR

Hagen Rether mit „Liebe“ im Forum am Schlosspark

Heraus aus der Komfortzone

In einer Zeit, in der sich das Kabarett

immer mehr der Comedy annähert

und man lieber im seichten Gelächter-Brackwasser

von penetranter Nabelschau

und Beziehungsbelanglosigkeiten

fischen, anstatt die rauen

Weltmeere des geschliffenen Wortes

zu befahren, ist Hagen Rether einer

der wenigen, der unerschütterlich die

Fahne des klassischen politischen Kabaretts

hochhält. „Liebe“ ist Titel seines

Programms, in dem Rether den so

genannten gesellschaftlichen Konsens

vom Kopf auf die Füße und die

Systemfragen gleich im Paket stellt:

Von der Religionsfreiheit über das

Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen

Lizenz zum Töten kommt alles

auf den Tisch. Dabei infiziert der unbequeme

Kabarettist das Publikum gleich

mit zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit

mit einfachen Erklärungen

und der Erkenntnis, dass wir alle die

Kraft zur Veränderung haben. hab

HAGEN RETHER

04.11. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | hagenrether.de

Kaya Yanar unterwegs auf dem „Planet Deutschland“

Multi-Kulti-Komiker

Stuttgart-Premiere für die neue Show von Sascha Korf

Comedy trifft Kabarett

Kaya Yanar bereist erneut den „Planet

Deutschland“ und nimmt das Publikum

mit in seine Multi-Kulti-Welt.

Dabei stößt der Komiker immer wieder

auf Widersprüche: „Wieso gelten

Deutsche eigentlich als ordentlich,

rennen aber chaotisch ins Flugzeug

rein und raus?“ ist nur eine von vielen

Fragen, die Kaya stellt.

hab

KAYA YANAR

03.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen

04.11. | MHP-Arena | Ludwigsburg | kaya.tv

COMEDY STUBE

kompakt

Helge Thun, Christine Prayon, Udo Zepezauer,

Jakob Nacken, Magdalena Flade und

Chrysi Taoussanis laden wieder ein in die

gute (Comedy) Stube. Freuen kann man sich

auf aktuelle Openings, Sketche, Parodien,

Trickfilme und Lieder – plus vier Gäste.

05. & 06.11. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

comedystube.de

JÜRGEN VON DER LIPPE

Um Worte war Jürgen von der Lippe ja noch

nie verlegen. Und auch wenn sein neues

Solo-Programm den Titel „Wie soll ich sagen...?“

trägt, braucht man sich keine Sorge

zu machen, dass der Mann im Hawaiihemd

plötzlich nicht mehr weiter weiß. Besonders

bei Miniaturen von sprachakrobatischer

Wucht, wenn zum Beispiel der Box-Meistertrainer

Uli Wegener seinen Schützling

live durch die Hochzeitsnacht coacht oder

der Reisende auf die Durchsage des Flugkapitäns

hörspielpreisverdächtig antwortet,

wird die Comedy des studierten Germanisten

zum Zwerchfell-Bungee fürs Publikum.

02.11. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | juergenvonderlippe.de

In „Aus der Hüfte, fertig, los!“, der

fünften Solo-Show von Sasha Korf,

die im Renitenztheater ihre Stuttgart-Premiere

feiert, trifft spontane

Improvisations-Comedy auf klassisches

Kabarett. Dabei entstehen urkomische

Dialoge – auch mit dem

Publikum – gepaart mit grandioser

Situationskomik. hab

SASCHA KORF

08.11. | 20 Uhr | Renitenztheater | Stuttgart |

sascha-korf.de

WERNER KOCZWARA

Koczwaras Juristen-Kabarett „Am achten

Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ ist mit

einer Spielzeit von mehr als zwölf Jahren

und mehr als 1.000 Aufführungen das meist

gespielte Programm des deutschsprachigen

Kabaretts. Kein anderes Volk der Welt hat

eine derartige Fülle an Gesetzen und Paragrafen.

Wir regeln einfach alles: die Eheschließung

bei Bewusstlosigkeit (§1314 BGB)

und das vorschriftsmäßige Anbringen von

Warndreiecken bei Trauer-Prozessionen (§27

StVO). Und das verpackt in eine Sprache, die

selbst Juristen kaum noch verstehen. Dagegen

gibt es nur eine Notwehr: Lachen!

26.11. | 19 Uhr | Glasperlenspiel | Asperg |

koczwara.de

INGO OSCHMANN

Ingo Oschmanns Jubiläumsprogramm „Schönen

Gruß, ich komm zu Fuß!“ hat es in sich. 25

Jahre und zehn Programme schwer, zeigt es

einen Querschnitt seines Schaffens. Ob Impro,

Standup, Zaubern oder auch mal mit leisen

Tönen: Oschmann begeistert.

23.11. | 20 Uhr | Renitenztheater | Stuttgart |

ingo-oschmann.de

Foto: o. Hubert Lankes | m.li. Nadine Dilly | mi.re. Robert Maschke | Kasten v.li.n.re. Reiner Pfisterer, Luisa-Uljana_Kazakbaev/LUK Photography

November 2017


KULTUR Comedy & Kabarett

25

Eure Mütter feiern sich selbst und das Beste aus elf Bühnenjahren

Chaos-Comedy-Trio mit Jubel-Show

Eure Mütter feiern Jubiläum – obwohl

es eigentlich gar kein Jubiläum

zu feiern gibt. Sie finden das seltsam?

Dann herzlich Willkommen in der

hemmungslos schrägen Welt des

Stuttgarter Chaos-Comedy-Trios. Im

Spezial-Programm „Ich find ja die Alten

geil – Der heiße Scheiß aus den

Jahren 1999 - 2010“ passiert genau

das, was der Titel vorgibt: Es gibt das

Beste aus den ersten vier Bühnenprogrammen

von Andreas Kraus, Donato

Svezia und Matthias Weinmann zu

sehen. Und das ist garantiert

komplett schamlos, unbedingt derb,

gespickt mit skurrilem Witz und über

alle Maßen politisch unkorrekt.hab

EURE MÜTTER

25.11. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

euremuetter.de

Neue Comedy-Show von Oliver Pocher

Der Doktor bittet zur OP

Nachdem Oliver Pover in den vergangenen

beiden Jahren als Tänzer –

zweiter Platz bei der ProSieben-Show

„Deutschland tanzt“ – und mit privatem

Beziehungs-Gossip auf sich aufmerksam

machte, widmet sich der

39-Jährige jetzt wieder seiner eigentlichen

Profession: der Comedy. „#Voll

OP“ heißt das neue Bühnenprogramm

des Hannoveraners. Darin präsentiert

sich „Dr. Pocher“ als Lifecoach,

Sexperte und Social Media Phänomen

auf der Höhe der Zeit. hab

OLIVER POCHER

06.11. | 20.15 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

oliverpocher.de

Quatsch Comedy Club

Mixedshow-

Klassiker

Ein Moderator und vier Comedians,

das ist die Erfolgsformel des Quatsch

Comedy Clubs, der auch in Stuttgart

regelmäßig für Lacher sorgt. Durch die

Show führt diesmal Johannes Flöck.

Weiterhin mit von der Partie sind diesmal

John Doyle, Osan Yaran, Niko Formanek

und Matthias Jung. hab

QUATSCH COMEDY CLUB

24. & 25.11. | 20 Uhr | SpardaWelt Event-

Center | Stuttgart | quatsch-comedy-club.de

Foto: o. Wellcome Library, London | m. Veranstalter | u. stefanwaghubinger.de

Premiere des dritten Soloprogramms von Stefan Waghubinger

Von der Vergangenheit eingeholt

In seinem dritten Soloprogramm

„Jetzt hätten die guten Tage kommen

können“ hat es der Österreicher

Stefan Waghubinger ganz nach oben

geschafft. Auf dem Dachboden der

Garage seiner Eltern sucht er eine

leere Schachtel und findet den, der er

mal war, den, der er mal werden wollte

und den, der er ist. Es wird also eng

zwischen zerbrechlichen Wünschen

und zerbrochenen Blumentöpfen,

zumal da noch die Führer der großen

Weltreligionen und ein Eichhörnchen

auftauchen. „Es gibt wenige Kabarettisten,

die es mit Waghubingers Formulierungskunst

aufnehmen können

– und es gibt nur ganz wenige Kollegen,

bei denen geschliffene Texte so

federleicht durch den Saal schweben“,

urteilt die Allgemeine Zeitung Mainz

über den Gewinner des Goldenen Besens

im Jahr 2011. hab

STEFAN WAGHUBINGER

09. & 10.11. | 20 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

stefanwaghubinger.de

November 2017


26

Comedy & Kabarett

KULTUR

Vorpremiere von Thomas Fröschles neuer Show

Zauberhafter Comedian

Thomas Fröschle kennt man eigentlich

besser unter seinem Künstlernamen

Topas und als großartigen Illusionisten.

Der Stuttgarter wurde 1986 mit 14

Jahren als jüngstes Mitglied in den Magischen

Zirkel aufgenommen und ist

jüngster Preisträger bei Zauberweltmeisterschaften.

Im Jahr 1991 gewann

er im Alter von 18 Jahren bei den

FISM-Weltmeisterschaften in Lausanne

den Titel in der Sparte „Manipulation“.

Den absoluten Ritterschlag erhielt

Topas im Jahr 2010, als ihn die Academy

of Magical Arts in Hollywood

zum „Magician of the Year“ kürte. Seit

einigen Jahren setzt Fröschle neben

der schwarzen Magie auch auf schwarzen

Humor und feiert als Comedian

ebenfalls große Erfolge. Jetzt gewährt

er im Rahmen einer Vorpremiere exklusive

Einblicke in sein brandneues

Soloprogramm „Ende Gelände“, das am

21. Dezember im Renitenztheater Premiere

feiern wird. hab

THOMAS FRÖSCHLE

03.11. | 20 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

thomasfröschle.de

Kabarettist Axel Pätz

Immer locker bleiben

In seinem dritten Soloprogramm „Chill

mal!“ zieht Axel Pätz alle Register seines

Könnens und lässt dabei keine Absurdität

aus: Evaluationsgespräche unter

Kleinkindern, das ausschweifende

Nachtleben der Generation Ü-80 oder

durch Genozid traumatisierte Bakterien

unter dem Latexhandschuh einer

Fleischfachverkäuferin. hab

Benjamin Tomkins in Tübingen

Der Puppenflüsterer

Das neue Programm „King Kong und

die weiße Barbie?“ von Puppenflüsterer

Benjamin Tomkins ist durchzogen

von feinem Wortwitz, lustigen

Puppencharakteren und absurden

Ideen, die meisterlich weitergesponnen

eine Komik entwickeln, die nur

noch eine vage Andeutung benötigt,

um die Pointe zu zünden. hab

AXEL PÄTZ

BENJAMIN TOMKINS

09.11. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

15.11. | 20 Uhr | Sparkassen Carré |

axelpaetz.de

kompakt

HERKULESKEULE DRESDEN

Das bekannte Ensemble-Kabarett aus der

sächsischen Landeshauptstadt zeigt sein

neues Programm „Lachkoma“ zum ersten

Mal in Stuttgart. Es spielen Rainer Bursche,

Katrin Jähne und Alexander Pluquett unter

der Regie von Wolfgang Schaller.

17.11. | 20 Uhr | Renitenztheater | Stuttgart |

herkuleskeule.de

HELGE UND DAS UDO

Wenn es einmal läuft, dann läuft es einfach.

Das dachte sich wahrscheinlich auch das

bekannteste Comedy-Duo Tübingens bei

der Namenssuche für ihr sechstes Bühnenprogramm.

In „Läuft“ kann man sich unter

anderem auf Filmklassiker wie „Alien“, „E.T.“

oder „Star Wars“ als gereimte Sketche in

drei Minuten, wortwitzige Gesangsmedleys

quer durch alle Musikgenres und atemberaubend

monotone Dialoge unter logopädisch

erschwerten Bedingungen freuen. Wie

gewohnt brilliert das Duo mit intelligenten

Sketchen, alberner Tierdarstellung und

punktgenauer Improvisationskomik.

16.11. | 20 Uhr | Kino Waldhorn | Rottenburg |

helge-und-das-udo.de

Tübingen | puppenfluesterer.com

ZU ZWEIT

Falschnachrichten manipulieren und hebeln

die Welt aus den Angeln. Im heimischen

24-Stunden-Allerlei dagegen kommen sie

als Notlügen oder ausgewachsener Kappes

daher und sorgen für Tischfeuerwerke im

Oberstübchen. Sie sind der Photoshop für die

Nacktheit der Tatsachen und in Beziehungen

die kleine kosmetische Korrektur der Wahrheit.

Tina Häussermann und Fabian Schläper

sprechen, singen und klimpern in ihrem

neuen Musik-Kabarett-Programm „Fake

News – Balken biegen für Fortgeschrittene“,

das im Renitenztheater seine Premiere feiert,

ein Lied nach dem anderen davon.

12.11. | 19 Uhr | Renitenztheater | Stuttgart |

zu-zweit.com

ÖZCAN COSAR

„Du hast dich voll verändert“ ist die berufliche

Selbstfindung eines jungen Mannes zwischen

zwei Kulturen, der vor der Frage steht:

Wo warten Karriere-Chancen, wenn man mit

einer Extraportion Talenten und Interessen

gesegnet ist, aber mitten im „hab-nochnicht-alles-ausprobiert-Modus“

steckt?

11.11. | 20 Uhr | Forum | Ludwigsburg | cosar.tv

Foto: o. thomasfröschle.de | m.li. AlexLipp.de | mi.re. André Kowalski | Kasten v.li.n.re. HL BOEHME, pilaupictures.com

November 2017


KULTUR Comedy & Kabarett

272018

RebellComedy mit „Hoch ansteckend“ auf Jubiläumstour

Stand-up-Comedy-Show

Die Comedy-Rebellen sind auf Jubeltour und feiern

mit dem neuen Programm „Hoch ansteckend“ ihr

zehnjähriges Bühnenjubiläum. Und wer sich einmal

mit dem Lachvirus infiziert hat, wird ihn ganz bestimmt

nicht mehr los. Zu der multikulturellen

Truppe gehören die Comedians Alain Frei, Babak

Ghassim, Benaissa Lamroubal, Enissa Amani, Hany

Siam, Khalid Bounouar, Pu, Ususmango und DJ

Wati. Dazu gesellen sich noch ein Musik-Act sowie

diverse Gäste. hab

REBELLCOMEDY

22.11. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

rebellcomedy.net

„Heute stimmt alles“ bei Kurt Krömer

Mutterwitz und Berliner Schnauze

„Tachchen, na ihr Mäuse“, meldet sich Kurt Krömer

mit seinem neuen Programm „Heute stimmt alles“

zurück. Auf der aktuellen Tour kann man sich auf

gesellschaftskritische Themen, Beautythemen sowie

einen Fünf-Punkte-Plan, wie man innerhalb von

zwölf Stunden reich werden und die Unsterblichkeit

erlangen kann, freuen – vorgetragen wie immer mit

Berliner Schnauze und Lachgarantie. hab

KURT KRÖMER

19.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

stresssituation.de

Stuttgarter Comedy Clash im Universum

Lustiger Witze-Wettstreit

Gala-Konzert

mit Paul Potts

Ella Endlich, Ilja Martin

und Kevin Papst

Sa., 11. 11. 2017, 20 Uhr,

Forum am Schlosspark Ludwigsburg

2017

Basta

Freiheit und Aufbruchstimmung: Freizeichen

Fr., 25. 11. 2017, 20 Uhr, Das K Kornwestheim

Fr., 19. 1. 2018, 20 Uhr, FILharmonie Filderstadt

SWR4 Schlagerparty

...mit Wirtschaftswunder und SWR4 Moderator

und DJ Matthias Methner

Sa., 9. 12. 2017, 20 Uhr, Uditorium Uhingen

Der Nussknacker

von Peter I. Tschaikowski Prager Festspiel-Ballett

Sa., 9. 12. 2017, 20 Uhr, Liederhalle Stuttgart

Das große Weihnachtskonzert

Die alpenländische Weihnacht

Mit Christian Wolff, dem Tölzer Knabenchor, Blechbläsersextett und Harfe

So., 10.12.2017, 17 Uhr, Forum am Schlosspark Ludwigsburg

The Best of Black Gospel

Bekannt aus ARD und ZDF

Fr., 15. 12. 2017, 20 Uhr, Liederhalle Stuttgart

Don Kosaken Chor Serge Jaroff

Leitung: Wanja Hlibka – Das Original kommt!

Fr., 15. 12. 2017, 20 Uhr, Liederhalle Stuttgart

Immer wieder Weihnacht

mit Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack, Jonathan Zelter, Liane,

Oesch‘s die Dritten, Geri der Klostertaler...

Fr., 15. 12. 2017, 20 Uhr, FILharmonie Filderstadt

TOPAS und ROXANNE SPEZIAL

Ein Leben voller Magie

Mi., 27. 12. 2017, 20 Uhr, Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikikanten

Tournee 2017 / 2018

Sa., 20.01.2018, 20 Uhr, Liederhalle Stuttgart

Kächeles – Ja, Schatzi

So., 21. 01. 2018, 19 Uhr

Schwabenlandhalle Fellbach

Fr., 2. 03. 2018, 20 Uhr

Das K Kornwestheim

Schwanensee

getanzt vom Prager Festspiel Ballett

Mi., 27. 12. 2017, 20 Uhr

Liederhalle Stuttgart

Foto: o. Robert Maschke | mi. Daniel-Porsdorf | u. Guido Engels

Comedy-Freunde, die Lust darauf haben, neue und

unverbrauchte Spaßmacher zu entdecken, haben

einen fixen Termin: den Stuttgarter Comedy Clash.

Einmal im Monat treten dort die lustigsten Newcomer

des Landes zum Witze-Wettstreit an. Sechs

Comedians haben jeweils 15 Minuten Zeit, das Publikum

zu bespaßen, das am Ende den Sieger kurt.

Diesmal kann man sich auf Amjad, Bastian Bielendorfer,

Frank Eilers, Jochen Prang, Sandra da Vina

und Thomas Spitzer freuen. hab

STUTTGARTER COMEDY CLASH

12.11. | 19 Uhr | Universum | Stuttgart |

comedyclash-stuttgart.de

Patrick Lindner präsentiert Gefühle der Heimat

Die schönsten Lieder mit Liane, Stimmen der Berge

und Patrick Lindner

Sa., 3. 3. 2018, 20 Uhr, Schwabenlandhalle Fellbach

Die Amigos

Gold-Tour 2018

Sa., 10.3.2018, 17 Uhr

FILharmonie Filderstadt

Eintrittskarten bei November allen 2017

bekannten Vorverkaufsstellen.

Eure Mütter

Das fette Stück fliegt wie

ne Eins

So., 29.4.2018, 19 Uhr

Forum am Schlosspark

Ludwigsburg


28

Comedy & Kabarett

KULTUR

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

Die besten des Landes auf Tour

Das Land Baden-Württemberg ehrt

seit mehr als 30 Jahren die große

kleine Kunst im Ländle mit ihrem

Kleinkunstpreis und schickt ausgewählte

Künstler auf Tour. Durch den

Abend in der Rosenau führt der baden-württembergische

Kleinkunstpreisträger

des Jahres 2015 (Förderpreis),

René Sydow, der als poetischer

Kabarettist zwischen literarischem

Wortspiel und scharfer politischer

Satire wechselt. Im Programm sind

die beiden Hauptpreisträger 2017 Michael

Krebs und Werner Kozcwara

Stuttgart-Premiere

Unter

Volldampf

Es reicht! Wenn Trump, Erdoğan und

all die unzähligen hirnlosen Rechtspopulisten

in Europa mit Realsatire

dem Kabarett das Wasser abgraben,

dann holt Jens Neutag jetzt zum ultimativen

Gegenschlag aus: Er geht als

Kabarettist in die Politik. Jetzt, sofort

und „Mit Volldampf“. Das ist der Plan

und obwohl dann doch alles ganz anders

kommt, stellt Neutag in seiner

neuen Show eines eindrucksvoll unter

Beweis: Er ist der Dampfreiniger des

deutschen Kabaretts. hab

JENS NEUTAG

22.11. | 20 Uhr | Renitenztheater | Stuttgart |

jensneutag.de

sowie der Brettener Slampoet und

amtierende Deutsche Kabarettmeister

in der Kabarettbundesliga, Nektarios

Vlachopoulos. hab

KLEINKUNSTPREIS BADEN-

WÜRTTEMBERG – DIE TOUR 2017

26.11. | 17 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

laks-bw.de

Bärbel Stolz ist die Prenzlschwäbin

Schwaben und Berliner

Die Prenzlschwäbin ist die prototypische

Bewohnerin des Berliner Bio-Biedermeierbezirks

Prenzlauer Berg,

Tummelplatz Berliner Besserverdienender

mit schwäbischem Migrationshintergrund.

Bärbel Stolz ist mit ihrer

Kunstfigur zum Youtube- Star geworden

und präsentiert das Gentrifizierungsthema

so charmant, dass man

sie einfach lieb haben muss. hab

DIE PRENZLSCHWÄBIN

24.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

prenzlschwaebin.de

In seinem vorhergehenden Programm

„Evolution“ schaute der Wissenschaftskabarettist

Vince Ebert in die

Vergangenheit und zeigte uns, warum

wir so sind, wie wir sind. In seinem

neuen Programm „Zukunft is the Future“

wagt er jetzt einen Blick in die

Zukunft. Wie werden wir in 20 Jahren

sein? Wann endlich kommt die Frauenquote

im Vatikan? Oder wenigstens

die Unisex-Toilette? Kann die Erderwärmung

durch Social Freezing verhindert

werden? Und wieso sind fast

alle Zukunftsprognosen falsch? Wir

Hazel Brugger live

Die Welt

verbessern

Den staubtrockenen Humor von Hazel

Brugger kann man immer freitags

in der ZDF heute show bewundern.

Jetzt zieht die Schweizerin mit ihrem

ersten abendfüllenden Programm

„Hazel Brugger passiert“ aus, die Welt

zu verbessern. Zumindest für einen

Abend. Virtuos und stets bescheiden

brüskiert und berührt die 23-Jährige,

kreiert wilde Geschichten aus dem

Nichts und findet schöne Worte für

das Hässliche. Schonungslos, detailverliebt

und mit viel Herz zerlegt

Brugger die Welt in Einzelteile. hab

HAZEL BRUGGER

29.11. | 20.15 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

hazelbrugger.ch

Vince Ebert wagt einen Blick in die Zukunft

Wer braucht schon Rucksackraketen?

fliegen heute nicht mit Rucksackraketen

durch die Lüfte, haben keinen

Warp-Antrieb und noch immer kein

Mittel gegen Krebs. Dafür die iWatch,

keine Mauer mehr und eine Pille, die

bei ihrer Einnahme eine Erektion verursacht.

Ganz ehrlich, wer braucht da

schon Rucksackraketen? hab

VINCE EBERT

25.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

vince-ebert.de

Foto: o.li Steffen Suuck | o.re. Hostrup-Fotografie | m.li. Joachim Gern | m.re. © Ornella Cacace | u.li. Oliver Haas | u.re. Michael Zargarinejad

November 2017


KULTUR Theater

29

Interkulturelles Theaterfestival „Made in Germany“

Fünf Tage, neun Theater

Das vom Forum der Kulturen initiierte interkulturelle Theaterfestival „Made in

Germany“ füllt neun Stuttgarter Theater mit Inszenierungen aus ganz Deutschland,

die sich mit der Migrationswirklichkeit der Gegenwart beschäftigen.

Deutschland ist längst ein Einwanderungsland –

und Stuttgart zeigt beispielhaft, wie eine interkulturelle

Stadtgesellschaft aussehen kann. 170 Nationalitäten,

verteilt auf über 40 Prozent der

Bevölkerung, leben hier friedlich miteinander. Um

dieser Vielfalt gerecht zu werden, verfolgt „Made in

Germany“ eine besondere Art der Bürgerpartizipation:

statt von Theatern wurde das Programm von

einer multikulturell zusammengesetzten Bürgerjury,

bestehend aus acht theaterinteressierten

Stuttgarterinnen und Stuttgartern ausgewählt.

Diese Art der Mitbestimmung ist in der deutschen

Festivallandschaft einzigartig. Mit „Made in Germany“

soll die interkulturelle Öffnung der Theater

sowohl für migrantische Themen als auch für Kulturschaffende

sowie Zuschauerinnen und Zuschauer

mit Migrationshintergrund gefördert werden.

Eröffnet wird das Theaterfestival am Mittwoch,

den 22. November, im Theaterhaus Stuttgart. Grußworte

sprechen unter anderem Theaterhaus-Intendant

Werner Schretzmeier. hab

MADE IN GERMANY

22. - 26.11 | Stuttgart | madeingermany-stuttgart.de

MADE IN GERMANY Das Theaterprogramm

The Situation Maxim Gorki Theater Berlin

22.11. | 20.15 Uhr | Theaterhaus

Peng! Peng! Boateng! Heimathafen Neukölln

23.11. | 19 Uhr & 24.11. | 11 Uhr | Junges Ensemble Stuttgart

Malala – Mädchen mit Buch Pfalztheater Kaiserslautern

24.11. | 11 Uhr | Studio Theater

Netze Zenobia Theater | 24.11. | 18.30 Uhr | Theater Atelier

Herz der Finsternis Theater der Migranten

24.11. | 20.30 Uhr | Theater Rampe

Villa Utopia Comedia Theater Köln

25.11. | 15 Uhr | Junges Ensemble Stuttgart

Amara Terra Mia – Mein bitteres Land St. Pauli Theater (Hamburg)

25.11. | 18 Uhr | tri-bühne

Spiel ohne Grenzen Theater des Gerüchts Nationaltheater Mannheim

25.11. | 20.30 Uhr | Theaterhaus

Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor

Theater Waidspeicher | 26.11. | 11 Uhr | tri-bühne

Heimat...Los! Ceren Oran | 26.11. | 20 Uhr | Schauspiel Stuttgart, Nord

kompakt

RUBBELDIEKATZ

WERTHER, WARUM?

GEÄCHTET

EHEURLAUB

„Rubbeldiekatz“ ist eine turbulente und

Der bekannte Briefroman Johann Wolfgang

Ayad Akhtars pulitzerpreisgekröntes Debüt

Willi schlägt heftig über die Stränge und

romantische Komödie im Stile von „Toot-

von Goethes über die in ihrer Intensität fast

war 2012 ein großer Broadway-Erfolg und

Wilma versinkt im Liebesroman. Immer

sie“ und „Charleys Tante“. Der Kinohit von

wahnsinnige Liebe Werthers zu Lotte wird

löste in New York hitzige Diskussionen aus.

wieder prallen die beiden in dieser Komö-

Detlev Buck erreichte im Jahr 2011 bereits in

in dem Solostück, das als Uraufführung in

In Deutschland wurde es zum „Stück des

die aufeinander und immer wieder knallen

der ersten Woche Platz 3 der Kinocharts und

der Tonne zu sehen ist, aus Sicht des Adres-

Jahres 2016“ gekürt und läuft derzeit an vie-

Illusionen auf Wirklichkeit. Aber wider Er-

wurde jetzt erstmals von Gunnar Dreßler

saten, des Freundes Wilhelm, der sich mit

len renommierten Häusern. In intelligenten,

warten gibt es dann doch ein Happy End.

für die Bühne bearbeitet. Es spielen Markus

diesen Briefen wie mit dem bewegenden

pointierten und bissigen Dialogen verhan-

„EheUrlaub“ ist das Nachfolgestück von

Streubel, Sven Olaf Denkinger, Johann Zür-

Inhalt konfrontiert sieht und doch nichts

delt Akhtar darin große, aktuelle Themen

„EheKracher“, das bereits seit 2008 mit gro-

Foto: o. Sascha Duran

ner und Sahra Kreiss. Das Stück ist noch bis

zum 26. November zu sehen.

Theaterschiff Stuttgart | Mühlgrün 1 | Stuttgart |

theaterschiff-stuttgart.de

verhindern konnte, neu erzählt.

Premiere: 04.11. | 20 Uhr | Theater Reutlingen

Die Tonne | Spitalhofkeller | Reutlingen |

theater-reutlingen.de

wie Religion, Rassismus, Toleranz und Vorurteile.

Vorstellungen bis zum 2. Dezember.

Altes Schauspielhaus | Kleine Königstraße 9 |

Stuttgart | schauspielbuehnen.de | Mo-Sa 20 Uhr

ßem Erfolg am Galli-Theater in Backnang

gespielt wird.

18.11. | 20 Uhr | Galli Theater | Backnang |

galli-backnang.de

November 2017


30

Theater

KULTUR

„Der Mann ohne Vergangenheit“ – Theateradaption nach dem Film von Aki Kaurismäki am LTT

Märchen über Freundschaft und die Kraft der Musik

Ein Mann ist unterwegs. Wohin, weiß er nicht mehr.

Durch einen Überfall hat er alles verloren: sein Gedächtnis,

seine Identität, sein bisheriges Leben. Der

Mann ohne Vergangenheit landet auf einem Schrottplatz,

zieht in einen Container ein, stellt eine herrenlose

Jukebox auf und pflanzt Kartoffeln auf einem

Flecken Land. Das ist sein Neuanfang für ein menschenwürdiges

Leben in einer Welt, in der ein Unternehmer

eine Bank überfällt, um seinen Arbeitern

den letzten Lohn bezahlen zu können. Bei der Heilsarmee

lernt er eine Frau kennen und lieben, entdeckt

seine Qualitäten als Musikmanager und führt

die Band der Heilsarmee zu ungeahnten Erfolgen.

Damit hat der Mann ohne Vergangenheit zumindest

eine Zukunft. Schauspiel nach dem Film von Aki

Kaurismäki, ausgezeichnet mit dem „Großen Preis

der Jury“ auf dem Filmfestival in Cannes 2002. hab

DER MANN OHNE VERGANGENHEIT

09., 17., 18. & 24.11. | 20 Uhr | LTT | Eberhardstraße 6 |

Tübingen | landestheater-tuebingen.de

Rasante Komödie von Brigitte Buc

Sprachwitz und kluger Humor

„Hundewetter“ ist eine Komödie mit rasantem

Sprachwitz und klugem Humor, in dessen Mittelpunkt

ein Frauentrio steht, das keine Angst vor

Veränderungen hat und seine persönlichen Hürden

eindrucksvoll überwindet. Das Stück ist mit den bekannten

TV-Schauspielern Marion Kracht, Judith

Hoersch und Daniel Morgenroth prominent besetzt.

Inszeniert hat das Lustspiel von Brigitte Buc

die Komödie am Kurfürstendamm in Berlin. hab

„Lulu“ am Schauspiel Stuttgart

Skandalstück

Armin Petras inszeniert die weltberühmte Tragödie

von Frank Wedekind, die bis heute den Vorwurf

„moralischer Anrüchigkeit“ über sich ergehen lassen

muss, als Rock-Vaudeville mit Musik von The

Tiger Lillies. Lulu ist Engel, Monster, Kind, Muse,

Tier, Verführerin, Beute und Mörderin in einem –

und die bürgerliche Moral scheitert an ihrer Unbedingtheit.

Sie ist Kindfrau und eine Nachtwandlerin

der Liebe, die die Männer fasziniert. hab

HUNDEWETTER

30.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Martin-Luther-Straße 32 |

Korntal-Münchingen | stadthalle-korntal.de

LULU

24. & 28.11. | 20 Uhr | Schauspiel Stuttgart | Nord |

Löwentorstraße 68 | Stuttgart | schauspiel-stuttgart.de

kompakt

HAMLET

Regisseur Dieter Nelle stellt in seiner Inszenierung

für das Forum Theater Hamlet ins

Zentrum von Shakespeares Drama. Um ihn

herum werden alle Rollen von Frauen gespielt.

Sie erzeugen und spielen ein männliches

System, das sie selbst marginalisieren will.

12.11. | 18 Uhr | Forum Theater | Gymnasiumstraße

21 | Stuttgart | forum-theater.de

ANDORRA

Zu einer Zeit, da man sich in Andorra für

bessere Menschen hielt, hat ein Lehrer seinen

unehelichen Sohn als gerettetes Judenkind

ausgegeben – Mitleid und Zuwendung

waren dem Jungen gewiss. Inzwischen hat

sich allerdings der Wind gedreht. Auf einmal

gilt ein Jude als ungeliebter Außenseiter

und Andri wird aus seinem kindlichen

Weltvertrauen in abgrundtiefes Misstrauen

gestoßen. Aber was heißt das eigentlich:

Außenseiter? Max Frisch fragt in seinem

bekannten Theaterstück danach, wie wir zu

dem werden, wie wir sind. Und: Könnten wir

nicht auch ganz anders sein?

24.11. | 19.30 Uhr | Theater der Altstadt | Rotebühlstraße

89 | Stuttgart | theater-der-altstadt.de

KONRAD KUJAU

EIN ECHTER FÄLSCHER

Autor und Dramaturg Franz Xaver Ott hat

die wahre Geschichte des Kunstfälschers

für das Theater Lindenhof dramatisiert. 9,3

Millionen Mark ließ sich der Stern im Jahr

1983 die von Kujau gefälschten 60 Bände der

„Hitlertagebücher“ kosten. Damals kam Kujau

selbst mit dem Schreiben kaum nach –

mit selbst fabrizierter Tinte verfasste er auf

DDR-Papier Band um Band. „Ich fühlte mich

wie Hitler, ich war Hitler“, sagte er später im

Prozess vor dem Landgericht Hamburg, wo

er zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren

und sechs Monaten verurteilt wurde.

10.11. | 20 Uhr | swt-KulturWerk | Werkstraße 5 |

Tübingen | theater-lindenhof.de

RABATZ EM SENIORAHEIM

Das Leben im Seniorenheim Fröhlicher Feierabend

könnte so schön sein, wäre da nicht

die Heimleiterin Walburga Hutzel, genannt

der „Feldmarschall“. Unter ihrem Regiment

leidet nicht nur das Personal sondern allen

voran der verwitwete Heinrich Guggeler.

04. & 11.11. | 20 Uhr | Schwabenbühne | Königstr.

22 | Asperg | schwaben-buehne.de

Foto: o. Metz LTT | m. Barbara Raun | Kasten v.li.n.re Forum Theater/Sabine Haymann, Veranstalter

November 2017


KULTUR Theater

31

Bittere Komödie von Thomas Bernhard

Faschistoides Gedankengut

Rudolf Höller steht als Gerichtsrat kurz vor dem Ruhestand,

eigentlich soll er die Werte der Republik

vertreten. Doch die nationalsozialistischen Ideale

sind in seinem Kopf immer noch höchst lebendig

und er sehnt sich danach, diese endlich wieder frei

äußern zu können. Seinem Stück „Vor dem Ruhestand“

gab Thomas Bernhard, der zu den bedeutendsten

österreichischen Autoren der Gegenwart

gehört, den Untertitel „Eine Komödie von deutscher

Seele“. Auf zynische Art und Weise zeigt er eine gutbürgerliche,

nach außen angepasste deutsche Familie

und entlarvt, wie tief verwurzelt nationalsozialistische

Ideen sind. Das Werk entstand 1979 in

Anlehnung an die Filbinger-Affäre – Hans Filbinger,

damaliger baden-württembergischer Ministerpräsident

war während der NS-Zeit als Marinerichter tätig

gewesen und seine Unterschrift findet sich auf

vier Todesurteilen. Er weigerte sich, die Rechtmäßigkeit

dieser Urteile anzuzweifeln und trat daraufhin

von seinem Amt zurück. Die in „Vor dem Ruhestand“

behandelten Themen von Geschichtsnostalgie,

Antisemitismus und Herrenmenschentum sind

heute wieder bizarr aktuell – und vielleicht nur mit

dem bitteren Humor Bernhards zu ertragen. hab

VOR DEM RUHESTAND

23. & 24.11. | 20 Uhr | Zimmertheater | Bursagasse 16 |

Tübingen | zimmertheater-tuebingen.de

Foto: o. © Alexander Gonschior | m. Sabine Haymann | u.li. Hans-Jörg Seeringer| u.re. © Tom Philippi/Stuttgart

Turbulentes Lustspiel in der Komödie im Marquardt

Tenöre außer Kontrolle

Berühmt wurde der US-amerikanische Dramatiker

Ken Ludwig durch die Kultkomödie „Othello darf

nicht platzen“, die bereits in der Komödie im Marquardt

zu sehen war. Mit „Das Geheimnis der drei

Tenöre“ kommt es jetzt zu einer erneuten Begegnung

mit dem eifersüchtigen Tito Merelli und Saunders‘

beklagenswertem Assistenten Max: Das Stück

ist eine rasante Verwechslungskomödie über die Irrungen

und Wirrungen im Opernbetrieb. hab

DAS GEHEIMNIS DER DREI TENÖRE

Bis 19.11. | Di-Sa 20 Uhr | So 18 UhKomödie im Marquardt |

Bolzstraße 4-6 | Stuttgart | schauspielbuehnen.de

Schauspiel von Lutz Hübner

Zu alt für die Liebe?

Unterschiedlicher könnten die Lebensgeschichten

der alleinstehenden vier Frauen und drei Männer

kaum sein, die sich zum „Flirtkurs 55plus“ an der

Volkshochschule angemeldet haben. Bis auf eine

Mittvierzigerin sind alle über 55. Sie sind verwitwet,

kommen aus gescheiterten Beziehungen oder

waren schon immer allein. Aber sie haben noch

Träume und Hoffnungen für das Leben, das sie

noch vor sich haben. hab

BLÜTENTRÄUME

12.11. | 19 Uhr | Glasperlenspiel | Kelterstraße 5 | Asperg |

glasperlenspiel.de

Gesellschaftsdrama mit Helmut Zierl

Aktueller Stoff

Arthur Millers Gesellschaftsdrama „Tod eines

Handlungsreisenden“ zählt seit seiner Uraufführung

1949 zu den meistgespielten Werken der amerikanischen

Theaterliteratur. Mit seiner kritischen

Infragestellung des „American Dream“, demzufolge

jeder, sofern er nur hart arbeitet, den sozialen Aufstieg

schaffen kann, ist das Stück heute im Zeitalter

von Neoliberalismus und Globalisierung aktueller

denn je. In Fellbach ist der moderne Klassiker in einer

Inszenierung von Harald Demmer zu sehen. Die

Titelrolle spielt der bekannte Fernsehdarsteller Helmut

Zierl („Tatort“, „Der Alte“, „Das Traumschiff“),

der in Fellbach zuletzt 2015 in der Tragikomödie

„Wir lieben und wissen nichts“ zu sehen war. hab

TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN

20. & 21.11. | 20 Uhr | Schwabenlandhalle | Tainerstraße 7 |

Fellbach | schwabenlandhalle.de

November 2017


32

Theater

KULTUR

Renaissance Theater Berlin mit „Entartete Kunst – Der Fall des Cornelius Gurlitt“ zu Gast im K

Spektakulärer Gerichtsfall mit wahrem Hintergrund

Ein unscheinbarer 80-Jähriger fällt bei der Einreise

von der Schweiz nach Deutschland beim Zoll auf. Es

stellt sich heraus, dass der Mann nie einer geregelten

Arbeit nachgegangen ist und keine Rente bezieht.

Er hat kein Bankkonto und verfügt nicht über

Kapitaleinkünfte. Er hat auch noch nie in seinem

Leben Steuern gezahlt. Aber er besitzt eine beträchtliche

Sammlung moderner Kunst, geschätzt

auf mindestens eine Milliarde Euro. Diese hat er von

seinem Vater geerbt, der unter dem Nationalsozialismus

mit der Einziehung sogenannter „Entarteter

Kunst“ beauftragt war. Die Staatsanwaltschaft beginnt

zu ermitteln – im Fall Cornelius Gurlitt. Das

Schauspiel von Oscar-Preisträger Ronald Harwood

(Der Pianist) nach einer wahren Geschichte punktet

mit einer erlesenen Darstellerriege: Unter anderen

mit dem Adolf Grimme Preisträger Udo Samel, der

zum ersten Mal mit einem Stück auf Tournee geht,

Boris Aljinovic und Ralph Morgenstern. hab

ENTARTETE KUNST - DER FALL DES

CORNELIUS GURLITT

12.11. | 20 Uhr | Das K | Stuttgarter Str. 65 | Kornwestheim |

das-k.info.de

Drama nach dem Roman von Jack London

Die Faszination des Bösen

Wolf Larsen, der brutale Kapitän eines Robbenfängers

zwingt den feinsinnigen Schöngeist Humphrey

van Weyden, den er als Schiffbrüchigen gerettet

hat, für ihn als Schiffsjunge zu arbeiten. Trotzdem

ist van Weyden in gewisser Weise von Larsen fasziniert.

Tom Blokdijk geht in seiner Bühnenadaption

von Jack Londons Roman der Frage nach: Was haben

wir dem Bösen entgegenzusetzen? hab

DER SEEWOLF

10., 16. & 18.11. | 19.30 Uhr | Württembergische Landesbühne

Esslingen | Strohstraße 1 | Esslingen | wlb-esslingen.de

Badisches Staatstheater Karlsruhe zu Gast im Forum Ludwigsburg

Bitterböse Komödie

Hollywood kommt! Diese Nachricht weckt die Bewohner

des irischen Eilands Inishmaan aus ihrem

Alltag. Es soll ein Film gedreht werden über das Leben

auf den umliegenden Inseln. Alle wollen mitmachen,

aus ihrer harten Wirklichkeit ausbrechen.

Besonders für Billy, der von allen aufgrund einer

schweren Behinderungen nur Krüppel-Billy genannt

wird, ist die Aussicht auf eine Filmkarriere

besonders verlockend. hab

DER KRÜPPEL VON INISHMAAN

26.11. | 19 Uhr | Forum am Schlosspark | Stuttgarter Str. 33 |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

Stück über Georg Elser

Widerstand

Der Schreiner Johann Georg Elser fasste 1938 den

einsamen Entschluss, Adolf Hitler zu beseitigen,

weil „man doch nicht zulassen kann, dass ein Einzelner

ein ganzes Volk in den Krieg und ins Unglück

führt“. Alleingang stellte er aus handelsüblichen

Uhren eine Höllenmaschine her, die er in sechswöchiger

Nachtarbeit in eine Säule des Bürgerbräukellers

in München einbaute. Als dort Hitler am 8.

November 1939 sprach, sollte die Bombe hochgehen.

Hitler aber verkürzte seine Rede und verließ 19

Minuten vor der verheerenden Explosion den Saal.

Elser wurde noch am gleichen Abend an der

Schweizer Grenze verhaftet. Ein Volksstück von

Dieter de Lazzer und Felix Huby. hab

GEORG ELSER

08.11. | 20 Uhr | swt-KulturWerk | Werkstraße 5 |

Tübingen | theater-lindenhof.de

Foto: o. Barbara Braun/drama-berlin.de | m. Patrick Pfeiffer | u.li © Felix_Grünschloß | u.re. Theater Lindenhof

November 2017


KULTUR Theater

33

Neue Ballett-Produktion der Gauthier Dance Company

Gipfeltreffen der israelischen Choreografen

Eric Gauthier verbindet für seine neue Ballett-Produktion

unter dem Titel „Mega Israel“ drei Stücke

von israelischen Choreografen zu einem Abend mit

zeitgenössischem Tanz voller Energie. Hofesh Shechter

erkundet mit „Uprising“ die extrem virile Seite

des Tanzes. Den Takt gibt die Musik vor: peitschende,

elektronisch verzerrte Rock-Sounds, komponiert

vom Profi-Schlagzeuger Shechter selbst. Auch Gai

Behar und Sharon Eyal, lange Jahre Tänzerin und

später Hauschoreographin für Ohad Naharins Batsheva

Company, liefern mit „Killer Pig“ ihre internationale

Visitenkarte ab. Für Gauthier Dance werden

Eyal–Behar eine neue Stuttgarter Fassung kreieren

– besetzt mit sechs Tänzerinnen, wie bei der Uraufführung,

und kondensiert auf 30 radikale Minuten.

Der dritte Beitrag im Bunde ist „Minus 16“ von Ohad

Naharin, der mit seiner Batsheva Dance Company als

Großmeister des Tanzes aus Israel gilt. hab

MEGA ISRAEL

03. - 07.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Siemensstraße 11 |

Stuttgart | theaterhaus.com/gauthierdance

Scapino Ballet Rotterdam zu Gast im Forum

Nachwuchstalente

Der Mann hat Gespür für Nachwuchstalente. Als Ed

Wubbe 1992 Künstlerischer Leiter des Scapino Ballet

Rotterdam wurde, schuf der Ausnahmechoreograf

das Profil einer Kompanie jenseits der üblichen Ballettästhetik.

Unter dem Titel „New Adventures“ vereint

er jetzt drei höchst unterschiedliche Talente. Zu

ihnen gehören die beiden Haus-Choreografen Itamar

Serussi und Felix Landerer sowie Martin Harriague,

der beim Malandain Ballet Biarritz begann. hab

Ballettabend im Schauspielhaus

Nachtstücke

Der Ballettabend im Schauspielhaus zeigt drei Choreographien,

die inspiriert sind von dem, was sich

jenseits des Tageslichts und des wachen Verstandes

abspielt. Von melancholisch über surrealistisch bis

hin zu nervös-ekstatisch beschwören sie intensive

Nachtstimmungen herauf und versetzen die Betrachter

in eine andere Welt. Zu sehen sind „Ssss...“

von Edward Clug, „Qi“ von Louis Stiens sowie

„Falling Angels“ von Jiří Kylián. hab

SCAPINO BALLET ROTTERDAM

10.11. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark | Stuttgarter Str. 33 |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

NACHTSTÜCKE

08., 10. & 16.11. | 19 Uhr | Schauspielhaus | Oberer

Schlossgarten 6 | Stuttgart | stuttgarter-ballett.de

kompakt

LA CENERENTOLA

Die Handlung von Gioachino Rossinis

SCHWANENSEE

Die südafrikanische Choreografin Dada

ONEGIN

Der legendäre ehemalige Direktor des Stutt-

KRITIKERUMFRAGE : OPER

STUTTGART DREIFACH PRÄMIERT

Foto: o. Regina Brocke | m. © Joris Jan Bos | Kasten © Martin Sigmund

Oper in zwei Akten basiert auf dem Märchen

Aschenputtel aus der Sammlung von

Charles Perrault. Die Vorstellung ist in italienischer

Sprache mit deutschen Übertiteln.

01.11. | 16 Uhr | Opernhaus | Oberer Schlossgarten

6 | Stuttgart | oper-stuttgart.de

Masilos – Shootingstar der internationalen

Tanzszene – dekonstruiert den russischen

Ballettklassiker von Pjotr Iljitsch Tschaikowskij

und verlagert die Liebesgeschichte

des Prinzen Siegfried und der verwunschenen

Schwäne Odette und Odile in das

explosive Township Soweto – und verwebt

aktuell wie ironisch, verführerisch wie erdig

Geschlechterrollen, Homophobie und

Aids. Dabei mixt sie afrikanischen, zeitgenössischen

und klassischen Tanz und steckt

Frauen wie Männer in Tutus.

30.11. | 20 Uhr | Forum | Stuttgarter Str. 33 |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

garter Balletts John Cranko wäre in diesem

Jahr 90 Jahre geworden. Vor 50 Jahre kreierte

der britische Choreograf die bis heute

gültige Fassung des Handlungsballetts

„Onegin“. das Doppeljubiläum ist für das

Stuttgarter Ballett Anlass genug, das Stück

wieder ins Programm zu nehmen. Grundlage

des Balletts ist der berühmte Versroman

Eugen Onegin des russischen Nationaldichters

Alexander Puschkin und die Musik

stammt von seinem Landsmann Pjotr

Iljitsch Tschaikowskij.

03. & 05.11. | 20 Uhr | Opernhaus | Oberer

Schlossgarten 6 | Stuttgart | stuttgarter-ballett.de

Die Oper Stuttgart freut sich über gleich drei

Auszeichnungen der Kritikerumfrage der

Fachzeitschrift „Opernwelt“: Bereits zum

zehnten Mal wurde der Staatsopernchor

Stuttgart zum „Opernchor des Jahres“ gewählt.

Tenor Matthias Klink aus dem Solisten-Ensemble

der Oper Stuttgart wurde für

sein Rollenportrait des Gustav von Aschenbach

in Benjamin Brittens Der Tod in Venedig

mit dem Prädikat „Sänger des Jahres“ ausgezeichnet.

Demis Volpi, Regisseur und Choreograf

dieser Koproduktion der Oper Stuttgart

und des Stuttgarter Balletts, wurde zum

„Nachwuchskünstler des Jahres“ gewählt.

November 2017


34

Kunst

KULTUR

Sonderausstellung im Naturkundemuseum Reutlingen

Sensationelle Fotografien von wilden Tieren

Wer beim „Wildlife Photographer of the Year“ einen Preis gewinnt, darf sich zu Recht

zur Elite der Naturfotografen zählen. Das Naturkundemuseum Reutlingen zeigt in

seiner neuen Sonderausstellung die besten Bilder des diesjährigen Wettbewerbs.

Die Auszeichnung „Wildlife Photographer of the

Year“ gilt in Fachkreisen als Oscar der Naturfotoszene.

Dabei handelt es sich um den weltweit größten

und renommiertesten Wettbewerb für Naturfotografie,

veranstaltet vom Natural History Museum

London und dem BBC Wildlife Magazine. In diesem

Jahr wetteiferten Fotografen aus 95 Ländern mit fast

50.000 Einsendungen um die begehrten Preise in 18

Kategorien. Wer hier einen Preis gewinnt, darf sich

zu Recht zur Elite der Naturfotografen zählen.

In seiner aktuellen Sonderausstellung zeigt das Naturkundemuseum

Reutlingen vom 17. November

2017 bis zum 28. Januar 2018 die Auswahl der 100 besten

Bilder, die von der Jury prämiert und belobigt

wurden. Zu sehen sind großartige Landschaftsaufnahmen,

außergewöhnliche Tierfotos und faszinierende

Unterwasser-Fotografien. Sie sind entsprechend

den Kriterien des Wettbewerbs ausschließlich

in freier Natur entstanden und einzigartig in der

Motivauswahl, ihrer Aussage, Farb-, Form- und

Lichtkomposition oder ihrer speziellen Perspektive.

Jedes Bild ist damit ein einmaliges Kunstwerk, das

nicht nur den Einfallsreichtum und die technische

Brillanz des Fotografen, sondern vor allem in einzigartigen

Momentaufnahmen die atemberaubende

Schönheit der Natur vor Augen führt und zum Staunen,

Entdecken und Nachdenken einlädt. Die Sonderausstellung

wird am Donnerstag, den 16. November,

um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. hab

WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR –

DIE BESTEN NATURFOTOS DES JAHRES

Naturkundemuseum Reutlingen | Am Weibermarkt 4 |

Reutlingen | reutlingen.de/naturkundemuseum

kompakt

STEFAN KÜBLER – „REVERSE“

Kübler erforscht mit seiner raffinierten

KONKRETE ANLIEGEN.

SAMMLUNG TEUFEL

ALEXANDER KLUGE.

GÄRTEN DER KOOPERATION

Technik die Funktionsweise des Bildes

Heinz Teufel betrieb von 1966 bis 1998 sei-

Die Ausstellung Alexander Kluge. Gärten der

selbst. Er hinterfragt auf intellektuelle und

ne Galerie zunächst in Koblenz, dann in

Kooperation basiert auf der gleichnamigen

sensible Weise die Konstruktionsmechanis-

Köln, Mahlberg, Berlin und Dresden. Die

umfassenden Einzelausstellung des Schrift-

men von Wirklichkeit und Wahrnehmung.

In „Reverse“ vereint er großformatige Collagen

aus alltäglichen Materialien wie Postkarten,

Fototapete und Poster mit einer

Malerei, die durch den Glanz ihrer glatten

Oberfläche und der Intensität ihrer Farbe

verzaubert. Vernissage am 10.11. um 19 Uhr.

Die Ausstellung ist bis zum 23.12. zu sehen.

Galerie Peripherie | Hechinger Straße 203 |

Tübingen | galerie-peripherie.de/museum

Schenkung der gemeinsam mit seiner Frau

Anette Teufel-Habbel aufgebauten Kunstsammlung

blieb dann seiner Geburtsstadt

Stuttgart vorbehalten. Die rund 200 Werke

der Sammlung Teufel – Gemälde, Skulpturen

sowie Papierarbeiten – begründeten im

Kunstmuseum Stuttgart 2009 einen zentralen

Sammlungsbereich: die Konkrete Kunst.

Kunstmuseum Stuttgart | Kleiner Schlossplatz 1 |

Stuttgart | kunstmuseum-stuttgart.de

stellers, Filmemachers und Theoretikers

Alexander Kluge, die 2016 im Kunstzentrum

La Virreina Centre de la Imatge in Barcelona

zu sehen war. In enger Zusammenarbeit mit

La Virreina sowie Alexander Kluge selbst

hat der Württembergische Kunstverein eine

Neufassung und Erweiterung von sieben

Einzelaspekten dieses Projektes entwickelt.

Württembergischer Kunstverein | Schlossplatz 2 |

Stuttgart | wkv-stuttgart.de

EUROPÄISCHER ARCHITEKTUR-

FOTOGRAFIEPREIS 2017 – GRENZEN

Der Europäische Architekturfotografie-

Preis wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgelobt.

Die Jury hat zum Thema „Grenzen“ 28

Serien für die Ausstellung, die am 29. November

eröffnet wird, herausgefiltert.

vhs-photogalerie | Fritz-Elsas-Straße 46-48 |

Stuttgart | vhs-stuttgart.de/vhs-photogalerie

Foto: o. Dhyey Shah | Kasten Daniel Poller

November 2017


KULTUR Kunst

35

Skulpturen, Zeichnungen, und Druckgraphiken von Wilhelm Lehmbruck in der Staatsgalerie

Bedeutender Bildhauer der Klassischen Moderne

Wilhelm Lehmbruck (1881-1919) zählt zu den bedeutendsten

deutschen Bildhauern des 20. Jahrhunderts.

Sein Œuvre umfasst rund 100 Skulpturen,

mehr als 1000 Zeichnungen, 80 Gemälde und großformatige

Zeichnungen sowie 200 Druckgraphiken.

Diese Vielseitigkeit und das Erproben verschiedener

Techniken und Materialien sind charakteristisch

für die Generation der Expressionisten.

Ausgehend von ihrem umfangreichen eigenen Bestand

wird die Ausstellung der Arbeitsweise Wilhelm

Lehmbrucks nachspüren und Schnittvarianten

seiner bedeutendsten Plastiken wie die „Große

Sinnende“, der „Emporsteigende Jüngling“, die „Große

Stehende“ oder der „Gestürzte“ zeigen. Das Fragmentieren

und Reduzieren des Körpers sowie das

Expressive seiner Figuren und die Entgrenzung des

Mediums machen ihn zu einem der bedeutendsten

Bildhauer der Klassischen Moderne. hab

WILHELM LEHMBRUCK

VARIATION UND VOLLENDUNG

Staatsgalerie Stuttgart | Konrad-Adenauer-Straße 30-32 |

Stuttgart | staatsgalerie.de

Fotografieausstellung in der Dieselstrasse

Nachwuchs zeigt, was er kann

Sonderausstellung in Fellbach

Trabi vs. Lego

Foto: o. Lehmbruck_Der_Gestuerzte by Staatsgalerie Stuttgart | m. Fotografie Aktuell | u.li. Pokorny, Werner, Haus mit durchbroche | u.re. Trabi © Hauck

Lust auf Bilder, das ist der Leitgedanke der Freien

Fotoschule Stuttgart. Unter dem Begriff „Fotografie

Aktuell 2017“ zeigt die Schule vom 8. November bis

Ende Dezember 2017 in einer Ausstellung Fotografien

von Studenten, Ehemaligen und Dozenten. Die

freie Fotoschule Stuttgart versteht sich als ein Zentrum

für experimentelle, künstlerische Fotografie

in Stuttgart, das interessierte und begabte Menschen

fördert. hab

FOTOGRAFIE AKTUELL 2017

Kulturzentrum Dieselstrasse | Dieselstraße 26 | Esslingen |

dieselstrasse.de

Skulpturen-Rundgang in Schorndorf

Auf den Spuren namhafter Künstler

Seit dem ersten Bildhauersymposium 1987 hat sich

Schorndorf in den vergangenen 30 Jahren zu einem

attraktiven Zentrum der modernen Skulpturenkunst

entwickelt. Auf vielen markanten Plätzen der

Daimler-Stadt findet man mittlerweile 44 Skulpturen

aus den unterschiedlichsten Materialien. Es

lohnt sich, den Spuren zu folgen, die namhafte

Künstler wie beispielsweise Robert Schad, Erich

Hauser und Werner Pokorny gelegt haben. hab

SKULPTUREN-RUNDGANG MIT EBBA KAYNAK

05.11. | 15 Uhr | Treffpunkt: Foyer der Q Galerie |

Karlstraße 19 | Schorndorf | q-galerie.de

Anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft zwischen

Fellbach und Meißen präsentiert das Stadt-

Museum Fellbach vom 30. November 2017 bis zum 4.

März 2018 charakteristisches Spielzeug aus den Kinderzimmern

beider Städte und Staaten. Im Fokus

steht dabei die Ära der 1960er und 70er Jahre in Ostund

Westdeutschland. Die Ausstellung erörtert

Spieltraditionen und deren Veränderungen aufgrund

der unterschiedlichen politischen Systeme. Es

geht um Kindheitsdefinitionen, Rollenzuteilungen

und Erwartungshaltungen. Das Stadtmuseum Meißen

stellt hierfür ausgewählte Leihgaben zur Verfügung,

die in der Sonderschau ihren Platz neben

Spielsachen aus Fellbacher Haushalten finden. Eröffnet

wird die Sonderschau am Donnerstag, den 30.

November 2017, um 19 Uhr im Foyer des StadtMuseums

von Museumsleiterin Ursula Teutrine. hab

KINDERTRÄUME IN OST UND WEST –

SPIELZEUG AUS MEISSEN UND FELLBACH

StadtMuseum Fellbach | Hintere Straße 2 | Fellbach |

fellbach.de

November 2017


36

Kunst

KULTUR

Neue Veranstaltungsreihe im Alten Schloss rückt Museumsschätze in ungewohntes Licht

Mit Nachtwandlern durchs Museum streifen

Magisch und mystisch, träumerisch, romantisch

und manchmal auch abgründig sind die Szenen, die

sich im spärlichen Schein von Taschenlampen zwischen

den Exponaten des Landesmuseums Württemberg

abspielen. Die Teilnehmer der neuen Veranstaltung

„Nachtwandler“ folgen Figurenspielern

an besondere Orte im Alten Schloss. Dort erleben

die Gäste mit, wie es sich anfühlt, in einem Keltengrab

zu liegen. Sie spüren den Tönen einer 35.000

Jahre alten Flöte nach oder erliegen der Faszination

eines römischen Münzschatzes. Von den geheimnisvollen

Stücken der herzoglichen Wunderkammer

werden sie regelrecht verzaubert. Und bevor sie

in die Realität der Stuttgarter Nacht zurückkehren,

lauschen sie im Innenhof den zarten Klängen von

Leonhard Lechners „So wünsch ich ihr ein‘ gute

Nacht“. Der Streifzug zwischen Archäologie, Kulturgeschichte

und Theater ist ein Angebot für Abendmenschen

und Neugierige, die sich gern zwischen

den Sparten bewegen. Er bietet Wissenswertes und

Wundersames zu vorgerückter Stunde. hab

NACHTWANDLER

24. & 25.11. | 19 Uhr | Landesmuseum Württemberg |

Altes Schloss | Schillerplatz 6 | Stuttgart |

landesmuseum-stuttgart.de

Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Künstlerbund Ba-Wü zu Gast

Ausstellung im Kabinett Lütze

Farbe & Formen

Der Künstlerbund Baden- Württemberg blickt auf

eine mehr als 60-jährige Geschichte zurück und

umfasst aktuell rund 400 Mitglieder. Jedes Jahr

richtet er in Kooperation mit einer renommierten

Kunst institution des Landes eine umfassende Ausstellung

aus und zeigt den »Stand der Dinge«. In

diesem Jahr sind mit der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen

(die Ausstellung ist noch bis zum 7.

Januar 2018 zu sehen) und dem Kunstmuseum Singen

gleich zwei Häuser beteiligt. hab

STAND DER DINGE

Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen | Hauptstraße 60-

64 | Bietigheim-Bissingen | galerie.bietigheim-bissingen.de

kompakt

SCHLACHTPLATTEN

Im Rahmen der „Langen Nacht der Museen

Böblingen und Sindelfingen“ wird am

18. November um 18.30 Uhr die Ausstellung

„Schlachtplatten“ im Deutschen Fleischermuseum

Böblingen eröffnet. Zu sehen sind

Vinyl-Plattencover auf denen Essen in allen

möglichen und unmöglichen Formen, essbare

Tiere, Fleisch und Themenverwandtes zu

sehen ist. Was zu hören ist, wenn man die

Platte auflegt, ist dabei vollkommen Wurst.

Wer eine „Schlachtplatten“ in seiner privaten

Sammlung hat, kann diese gerne bei Museumsleiter

Christian Baudisch abgeben, der

noch zusätzliche Ausstellungstücke sucht.

Deutsches Fleischermuseum | Marktplatz 27 |

Böblingen | fleischermuseum.boeblingen.de

GEORGIA RUSSELL

Mit rhythmisch gereihten, scharfen und

tiefen Einschnitten verwandelt Georgia

Russell vorgefundene historische Papiere

antiker Bücher, Landkarten und Fotografien

zu beeindruckenden raumgreifenden

Objekten. In ihren aktuellen Werken, die

bis zum 22. November 2017 ausgestellt sind,

wendet sie sich verstärkt der Malerei zu,

indem sie bemalte Leinwände in teils wandfüllenden

Formaten bearbeitet und mehrschichtig

hintereinander anordnet. Die

Farbe verleiht den durchlässigen Objekten

dabei eine neue Tiefendimension.

Kunstverein Ludwigsburg | Im MIK |

Eberhardstraße 1 | Ludwigsburg |

kunstverein-ludwigsburg.de

SVEN KRONER

Sven Kroners Generalthema als Maler ist

die Landschaft. Sie ist die von Menschen

(mit)gestaltete Bühne, die sich oft dämmrig,

zwielichtig oder von vorüberziehenden

Wolkenfeldern, teilweise verschattet und

immer etwas unheimlich, aufgeladen zeigt :

den Blick weit in die Tiefe ziehend und mal

zerteilt von Wegen, Kanälen, gerasterten

Flurstücken oder Lampenketten, mal verschneit

oder überschwemmt. Kroners Duktus

ist dynamisch bis heftig, das Licht aber

immer präzise und die Valeurs differenziert.

Die Ausstellung ist noch bis zum 19. November

2017 zu sehen.

Galerie der Stadt Backnang | Petrus-Jacobi-Weg 1 |

Backnang | galerie-der-stadt-backnang.de

Durch das Zusammenspiel von geometrischen und

organischen Formen und dem Experimentieren mit

Farbe entstanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts

neue Kunstformen. Oskar Schlemmer und Willi

Baumeister entwickelten eine Malerei, die sich von

den bisherigen Strukturen befreite. Mit K.O. Götz,

K.R.H. Sonderborg und Georg Karl Pfahler beleuchtet

die Ausstellung, die noch bis zum 25. März 2018

zu sehen ist, die darauffolgende Künstlergeneration,

die sich dem Informell widmete. hab

FARBE UND FORMEN KABINETT LÜTZE

Galerie Stadt Sindelfingen | Marktplatz 1 | Sindelfingen |

galerie-sindelfingen.de

MORITZ GÖTZE – GLÜCKSMASCHINE

Moritz Götze bezeichnet seine Kunst nachdrücklich

als Deutschen Pop. Im Bewusstsein

der jahrhundertealten Präsenz einer

populären Kunst in Deutschland unternimmt

er die nachträgliche Popularisierung

der deutschen Kunstgeschichte.

Q Galerie für Kunst Schorndorf | Karlstr. 19 |

Schorndorf | q-galerie.de

Foto: o. © Hendrik Zwietasch, Landesmuseum Württemberg, Stuttgart | m. Daniel Bräg_3 Kühlschränke_2016 by VG-Bild-Kunst, Bonn 2017 | Kasten l. Lukas Breusch

November 2017


KULTUR Kunst

37

Aktuelle Fotoarbeiten von Vince Voltage

Raffinesse und ein leiser Hauch Erotik

Foto: o. Vince Voltage | m. verschattungssystem by strelitzia_reginae_j._lienhard_t._kulikova-shutterstock_bearbeitung_smns_r.baumann | u.li. Rupprecht Geiger by Andreas Pauly, München, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 | u.re. Flamingo_Sunday Sketch by Christoph Niemann

Die Analyse von biologischen Konstruktionen kann

zu verblüffenden neuen technischen Lösungen führen.

Aber kann Biologie auch Architektur beflügeln?

In der Sonderausstellung findet man neue Forschungsansätze

und konkrete Beispiele für spannende

Ideen und Visionen, die entstehen, wenn Biologie

und Architektur aufeinandertreffen. hab

BAUBIONIK – BIOLOGIE BEFLÜGELT

ARCHITEKTUR

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart |

Schloss Rosenstein | Rosenstein 1 | Stuttgart |

naturkundemuseum-bw.de

Vince Voltage ist ein junger, aufstrebender Fotodesigner,

der in Reutlingen lebt. Seine Aufnahmen

zeigen eine andere, vielen verborgene Seite

des Lebens. Sein Schaffen prägen Portraits extravaganter,

aufwendig gestylter, auf sehr eigene

Art und Weise ausdrucksstarker Modelle. Viele

seiner Arbeiten setzen sich unter anderem kritisch

mit der Dekadenz unserer Wegwerfgesellschaft

auseinander. Klassische Portrait-Fotografie

und das Spiel mit Licht und Schatten,

People- und Fashion-Style-Fotografie, Eindrücke

aus fotografischen Streifzügen durch das Designerdasein,

der Beschäftigung mit alten Kulturen

und allerlei anderer Input verweben sich zu seinem

eigenen Stil. Die Ausstellung wird am 18.

November um 20 Uhr eröffnet und ist danach bis

zum 13. Januar 2018 zu sehen. hab

Sonderausstellung im Schloss Rosenstein

Biologie in der Architektur

Werke von Rupprecht Geiger im Schauwerk

Abstrakte Malerei

Das Schauwerk Sindelfingen zeigt eine große Überblicksschau

des Malers Rupprecht Geiger (1908–

2009). Werke aus dem umfangreichen Bestand der

Sammlung Schaufler werden durch zahlreiche Arbeiten

des Archiv Geiger, München und wichtigen

Leihgaben aus allen Schaffensphasen des Künstlers

ergänzt. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf

Gemälden und Farbräumen. Die Ausstellung startet

am 19. November 2017. hab

PINC KOMMT! RUPPRECHT GEIGER

Schauwerk Sindelfingen | Eschenbrünnlestr. 15/1

Sindelfingen | schauwerk-sindelfingen.de

VINCE VOLTAGE – VERACITY

Fotowerkstatt & Galerie Norbert Nieser |

Große Falterstr. 31/3 | Stuttgart | galerie-nieser.de

Werke von Christoph Niemann

Humorvoll

Die Herbst-Winter-Ausstellung in der Galerie Stihl

Waiblingen widmet sich noch bis zum 7. Januar 2018

einem der gefragtesten Künstler und Illustratoren

unserer Zeit. Christoph Niemann wurde in Waiblingen

geboren, studierte an der Stuttgarter Akademie

der Bildenden Künste und wurde durch seine

Cover bilder für Zeitschriften wie The New Yorker,

das New York Times Magazine und das Zeit-Magazin

berühmt. Niemanns Bilder bestechen durch ihren

unnachahmlichen Humor. Normale Gegenstände

verwandeln sich im Bildfindungsprozess bis

zur Unkenntlichkeit, erhalten aber im Wechsel von

der Idee zum Bild eine neue, fantasievolle Realität.

Die Waiblinger Ausstellung zeigt neben Originalzeichnungen

und Drucken auch Animationen, Filme,

Installationen und Apps. hab

CHRISTOPH NIEMANN. MODERN TIMES

Galerie Stihl Waiblingen | Weingärtner Vorstadt 16 |

Waiblingen | galerie-stihl-waiblingen.de

November 2017


38

Tonträger

UNTERHALTUNG

Antiheld wollen selbstbestimmt nach oben

Großer Pop mit Punk im Herzen

Sie könnten das nächste große Ding aus Stuttgart werden: Antiheld haben nicht

nur einen dicken Plattenvertrag in der Tasche, sondern auch genügend Erfahrung,

Können und Klasse, um ganz weit zu kommen. Was alles andere als Zufall ist, wie im

Gespräch mit Sänger Luca Opifanti und Schlagzeuger Arne Brien schnell klar wird.

Eine mutige Entscheidung, die leichter fällt, wenn

man 20 ist und zwischen Schule und Job steht.

Ja. Auf der anderen Seite ist das in unserem Alter

– Mitte Zwanzig bis Anfang Dreißig – mit einigen

Erfahrungen im Rücken doch viel sinnvoller.

Mit dem Erscheinen Eures Debüts „Keine Legenden“

scheint es bei Euch Schlag auf Schlag zu gehen

– für Außenstehende gefühlt von 0 auf 100.

Bleibt noch Zeit zum Durchatmen?

Momentan ist wirklich eine ganze Menge los –

aber das im extrem positiven Sinne. Es ist eine

konsequente Entwicklung, die sich in den letzten

Monate abgezeichnet hat. Aber wir freuen uns

auch auf jene Momente, in denen wir einfach Zeit

für uns als Band haben, um ganz einfach nur alleine

abzuhängen oder arbeiten zu können. Ganz

ehrlich: Wir haben unseren Plattenvertrag noch

nicht einmal richtig gefeiert. Wir waren gerade

im Asia Imbiss, haben ihn auf dem Telefon unterzeichnet

und uns danach ein paar Biere aus dem

Kühlschrank geholt. Da gibt es durchaus das eine

oder andere nachzuholen.

Als Sieger des Bandwettbewerbs „Play Live“ habt

Ihr 2014 erstmals im größeren Stile auf Euch aufmerksam

gemacht. Nun sind Bandcontests nicht

immer hoch angesehen – empfehlt ihr trotzdem

jungen Bands, daran teilzunehmen?

Unbedingt! Erst einmal muss man sicher darauf

hinweisen, dass der „Play Live“ kein Wettbewerb

der Form ist, bei dem gewinnt, der die meisten

Fans mobilisieren kann, sondern der auch in vieler

Hinsicht Beratung und Unterstützung gibt. Von daher

legen wir eine Teilnahme auf jeden Fall jedem

nahe – zudem wir ja selbst einer Band gefolgt sind,

Heisskalt, die diesen auch schon gewonnen hat.

Hat es Euch weiter gebracht?

Unbedingt. Ganz ehrlich, abgesehen davon, dass

wir Musik gemacht haben, hatten wir von so ziemlich

nichts eine Ahnung. Daher hat uns das, und

auch viele weitere Angebote, die rund um dieses

Thema genutzt werden können, extrem geholfen.

Seid Ihr eine Band, die möglichst selbstbestimmt

arbeiten möchte?

Ja, denn es ist uns äußerst wichtig, in möglichst

viele Sachen einen Einblick zu gewinnen und diese,

wenn machbar, selbst zu regeln. Und bevor wir

für viel Geld beispielsweise einen Anwalt in Sachen

Vertragsrecht einschalten müssen, versuchen wir,

dass erst einmal selbst und mit Hilfe anderer zu

klären. Oder auch in Steuerangelegenheiten. Aber

zugegebenermaßen wird das mit der Zeit immer

schwieriger, weil es schlichtweg zeitaufwändig ist.

Zudem wir mittlerweile ein sehr gutes Team um

uns haben, was uns das eine oder andere abnimmt.

So wird man durchaus auch bequemer...

Ein paar Leute finden sich zusammen, haben

Spaß am Musik machen, schreiben einige Songs

und überlegen sich irgendwann, wie es weitergehen

soll. Hat sich das bei Euch ähnlich entwickelt?

Tatsächlich war von Anfang an klar, dass wir den

professionellen Weg gehen wollen. Natürlich kann

man nicht planen, Rockstar zu werden, aber wir haben

direkt beschlossen, uns 100%ig auf die Band einzulassen.

So haben einige ihre Jobs aufgegeben, um

Antiheld zum Mittelpunkt ihres Lebens zu machen.

„Straßenköterpop aus Stuttgart“ ist Euer Slogan,

in Euren Texten feiert ihr den Kessel immer wieder

– mal mehr, mal weniger offensichtlich. Ist

Stuttgart als Musikstadt wieder richtig cool?

Wir lieben Stuttgart, und Stuttgart war nie uncool.

Es stimmt zwar, dass die Zeiten, in denen die Fantas

die Stuttgart-Fahne hochgehalten haben, ein

wenig vorbei sind. Trotzdem ist das absolut kein

Kalkül, sondern das sind einfach wir. Es ist immer

ein großartiges Erlebnis, nach Konzerten oder Festivals

in den dreckigen Kessel zurück zu kommen.

Ab November geht Ihr erstmals als Headliner auf

Tour. Kommt trotz zahlloser Straßenkonzerte

und Festivalauftritte doch noch Nervosität auf?

Oh ja! Wir sind wirklich sehr gespannt, eben weil es

das erste Mal ist, dass wir in dieser Form auf Tour

sind und keine Ahnung haben, wie die Leute in

Hannover oder Berlin auf uns reagieren werden.

Zudem haben wir uns für die Konzerte einiges vorgenommen,

da wir einen Schritt nach vorne machen

wollen. Daher freuen wir uns extrem darauf,

sind aber auch durchaus angespannt!

pa

ANTIHELD Keine Legenden

Das Debütalbum von Antiheld ist im Handel erhältlich. Am

09. Dezember feiert die Band den Abschluss ihrer „Keine

Legenden“-Tour im KJH Hallschlag. | antiheldmusik.de

Foto: Viktor Schanz

November 2017


UNTERHALTUNG Tonträger

39

Pinks Siebte sorgt für gemischte Gefühle

Strauchelnde Queen of Pop

Fünf Jahre sind in der Popwelt durchaus eine Ewigkeit.

Wer sich zwischen zwei Albumveröffentlichungen

eine solch große Zeitspanne erlauben kann, hat

sich eine Ausnahmestellung erarbeitet. Von der

kann man bei Pink mit Fug und Recht sprechen. Das

neue Album der, nach dem schleichenden Niedergang

Madonnas, aktuell wohl größten Pop-Chanteuse

der Welt, zählte sicherlich zu den am meisten

erwartenden Alben des Jahres, schafft es aber nicht,

mehr als einen zwiespältigen Eindruck zu hinterlassen.

aber fehlen Pinks neuem Machwerk bedauerlicherweise

die musikalisch wirklich starken Songs. So

gibt es Popnummern mit Radiopotential, die jedoch

nicht dauerhaft hängenbleiben wollen. Auf Überraschungen

oder das ein oder andere mutige Experiment

verzichtet „Beautiful Trauma“ leider fast

durchgängig und banale Stampfer wie das doch arg

schlichte „Secrets“ hätte man sich definitiv sparen

können. So bleibt am Schluss zwar ein gutes aber

ganz sicher kein außergewöhnliches Album. pa

Sicher, an Qualität mangelt es „Beautiful Trauma“

nicht. So wirkten am siebten Studioalbum von Alecia

Beth Moore gleich eine ganze Reihe namhafter

Produzenten, Songwriter und illustrer Gäste wie

Eminem mit. Abgesehen von wenigen, intensiven

und tiefer gehenden Stücken wie etwa „For Now“

PINK

Beautiful Trauma

RCA/Sony Music

Foto: o.l. Kurt Iswarienko

WOLF MOUNTAINS Superheavvy

Wo Stuttgart und das weitere Umland vor wenigen Jahren noch gefühlt brach

lag, wenn es um neue oder gar innovative Bands ging, bringt die Region derzeit

ein interessantes Projekt nach dem anderen hervor. Dazu gehört fraglos

das Trio Wolf Mountains – für aufmerksame Beobachter der Szene natürlich

keine Unbekannten. Der Dreier bestehend aus Konrad Kuhn, Thomas Zehnle

und Reinhold Lee Emerson, die bei Die Nerven, Karies oder Levin Goes Lightly

bereits ihren Teil zum Stuttgarter Musikrevival

beitragen, holt mit seinem dritten

Album zum großen Schlag aus. Deutlich

griffiger als der Vorgänger, ausgefeilter und

in sich geschlossener bietet „Superheavvy“

eine wunderbare Mischung aus Garagenrock,

Surf und Psychedelic – gleichermaßen

mit dem richtigen Gespür für Krach als auch

abgeklärt in Szene gesetzt. This Charming Man

BOOTSY COLLINS World Wide Funk

Es war ein wenig ruhig geworden um Bootsy

Collins, den Meister des P-Funk, der in der

Band von James Brown, gemeinsam mit George

Clinton aber auch solo Musikgeschichte

geschrieben hat. Sein letztes Studioalbum

hat bereits starke sechs Jahre auf dem Buckel,

und live wollte Bootsy laut eigener Aussage

auch nicht mehr spielen. Dabei würde

sich sein neues Werks bestens für die Bühne

eignen und einen äußerst kurzweiligen, schweißtreibenden Konzertabend garantieren.

Denn wieder einmal erweist sich Bootsy Collins als unumstrittener

Meister seines Fachs, wenn es um mitreißenden Funk, gefühlvollen RnB und

einfühlsamen Soul geht. Was nicht nur dem Meister selbst, sondern auch einer

beeindrucken Anzahl an Gästen zu verdanken ist, darunter Gitarrennerd Buckethead,

Public Enemys Chuck D. und Big Daddy Kane. Mascot Records

Ratzer Records

Plattencafé

Plattencafé

Hauptstätter Str. 154

70178 Stuttgart

T 0711 - 616352

ratzer-records.de

November 2017


40

Tonträger

UNTERHALTUNG

Weltmusikerin Joss Stone

Zauber des Augenblicks

Grundsätzlich ist Joss Stone dem Soul verpflichtet.

Doch bereits beim gemeinsam mit Damian Marley

entstandenen reggaelastigen Album „Water For

Your Soul“ und natürlich mit dem Projekt

SuperHeavy – mit Mick Jagger und David Stewart –

wagte die Sängerin den Blick über den musikalischen

Tellerrand. „Project Mama Earth“ entstand in

nur zehn Tagen in Stones Heimstudio in Devon in

Zusammenarbeit mit Weltmusikern wie Nitin

Sawhney und Étienne M’Bappe, geht einen deutlichen

Schritt weiter und verbindet afrikanische

Rhythmen mit Funk, Rock und Soul zu einer beeindruckend

organisch klingenden Mixtur. Die lebt gerade

davon, dass alles auf dem Album in spontanen

Sessions gemeinsam entwickelt wurde und schlichtweg

den besonderen Moment nutzt. Ob die Stücke,

überarbeitet und aufwändigst produziert, an Klasse

gewonnen hätten, sei dahingestellt. Wahrscheinlich

wäre aber eher das Gegenteil der Fall gewesen, wäre

eben jener besondere Zauber des Augenblicks, den

Joss Stone mit „Project Mama Earth“ einfängt,

schlichtweg verloren gegangen

und seiner unglaublichen

Impulsivität

beraubt worden. pa

PROJECT MAMA EARTH

Mascot Label Group

EVANESCENCE Synthesis

Ihr 2003 veröffentlichter

Erstling

„The Fallen“

zählt mit aktuell

weltweit mehr

als 17 Millionen

verkauften Exemplaren

nach

wie vor zu den

erfolgreichsten Debütalben aller Zeiten. Nach Besetzungswechseln

und einer längeren Auszeit meldet

sich die Band um die stimmlich außergewöhnliche

Sängerin Amy Lee nun mit einem besonderen

Projekt zurück: „Synthesis“ wartet nur mit zwei

neuen – sehr gelungenen – Stücken auf, um daneben

zahlreiche Stücke aus der Bandhistorie in völlig

neuem Gewand zu präsentieren. Orchestral und

elektronisch aufbereitet, kommen diese, darunter

Hits wie „Bring Me To Life“, noch einmal deutlich

bombastischer und raumfüllender daher, was ihnen

sehr gut zu Gesicht steht. Sony Music

HARDPAN

Wenn vier gefeierte Singer/Songwriter sich entscheiden gemeinsam

ein Album aufzunehmen, kann das eigentlich nicht gut gehen. Dass es

dennoch funktionieren kann, das beweisen Chris Burroughs, Terry Lee

Hale, Todd Thibaud und Jospeh Parsons mit ihrem Projekt Hardpan. 16

Jahre nach dem Debüt legt die Singer/Songwriter-Supergroup ein neues

Album vor, das deutlich mehr als die Summe seiner Einzelteile ist. Nicht

zuletzt, weil keine dieser Koryphäen das Bedürfnis verspürt, sich in den

Vordergrund zu spielen, sondern vielmehr seinen Mitstreitern ausreichend

Platz zur Entfaltung lässt. Blue Rose Records

KOYO

Fünf Jungspunde aus Leeds machen sich für ihr Debüt kurzerhand die

letzten zwanzig Jahre (Prog-)Rockmusikgeschichte zu eigen und sind

sicherlich eine der großen Überraschungen des Monats. Koyos Erstling

zeigt sich ganz offen beeinflusst von großen Namen wie My Bloody Valentine,

Hawkwind, The Velvet Underground oder auch Radiohead, präsentiert

sich aber keinesfalls als wilde Zitatensammlung, sondern als

eines der visionärsten progressiven Rockalben des Jahres: wunderbar

harmonisch, angefüllt mit glänzenden Melodien und in seiner Gesamtheit

von ganz und gar außergewöhnlicher Schönheit. Cargo Records

kompakt

DEINE FREUNDE

Keine Märchen

Roofi ist bei „Die Simpsons“ jener

Kinderstar, den der Nachwuchs

bei Autofahrten gerne

stundenlang hören würde, dessen

Songs Eltern hingegen in

den Wahnsinn treiben. Eine Situation, die gestresste Erzeuger

aus dem Alltag zur Genüge kennen - und denen Deine Freunde

seit geraumer Zeit eine angenehme Rolf-Zukowski-Alternative

bietet. Denn das Hamburger HipHop-Trio schafft es

auch auf seinem aktuellen Album zwar pädagogisch korrekt

zu sein, aber trotzdem äußerst witzig sowie musikalisch

höchst anspruchsvoll daher zu kommen. Universal Music

CANNIBAL CORPSE Red Before Black

Seit fast drei Dekaden der Schrecken aller Indizierungswächter,

erleben die US-Todesmetaller ungeahnte Popularitätsschübe.

Das mag daran liegen, dass Cannibal Corpse zu den

letzten Urgesteinen der Szene zählen, ist hauptsächlich aber

in der ständig steigenden Qualität ihrer Studioalben begründet.

Nach dem formidablen „A Skeletal Domain“ ist „Red Before

Black“ eine Machtdemonstration

in Sachen Death Metal.

Durchgängig perfekt in Szene

gesetzt, bewegt es sich technisch

auf höchsten Niveau und raubt

mit seiner Wucht und Energie

den Atem. Metal Blade Records

BLUES PILLS

Lady In Gold – Live In Paris

Nach gerade einmal zwei Studioalben

eine Liveplatte zu veröffnetlichen

mag übertrieben

erscheinen. Auch im Fall der

schwedischen Bluesrocker um

Sängerin Elin Larsson wirkt es wie der Versuch möglichst

viel aus der Band zu holen, solange der Hype noch anhält.

Doch bereits der erste Durchlauf des Albums führt zu einem

ganz anderen Urteil. Das Livedokument fängt nicht nur die

Konzertatmosphäre perfekt ein, sondern fügt dem souligen

Blues der Band eine rotzige Klangfarbe bei, die ihren Stücken

sicherlich sehr gut tut. Nuclear Blast

Foto: o. Universal Music

November 2017


UNTERHALTUNG Filme

41

Die 34. Französischen Filmtage

Cineastischer Pingpong nach Paris

Sie sind das größte Schaufenster des frankophonen Kinos im deutschsprachigen

Raum. Die Französischen Filmtage Tübingen/Stuttgart zeigen in diesem Jahr mehr

als hundert Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme, darunter zahlreiche Deutschland-Premieren.

Der Länderschwerpunkt ist die kanadische Provinz Québec.

In den vergangenen Jahren waren zeitgenössische

Filme aus Frankreich und dem frankophonen Afrika

unter Kennern schwer angesagt. Trotzdem

finden sie nur selten und wenn, dann meist wenig

erfolgreich, den Weg in die deutschen Kinos. Dabei

herrscht an guten Produktionen und jungen Nachwuchstalenten

jenseits des Rheins kein Mangel:

„Bei über der Hälfte der französischen Filmproduktionen

sitzen junge Regisseure auf dem Regiestuhl“,

beschreibt Festivalleiter Christopher Buchholz

dieses Missverhältnis. Die vom 1. bis 8. November

anstehenden Französischen Filmtage tragen dem

Rechnung, indem sie den jungen französischen Film

in den Vordergrund rücken, mit einigen Deutschland-Premieren,

Werkschauen und Schwerpunkten.

Dazu Buchholz: „Soviel Pubertät war noch nie“.

Nach 34 Jahren sitzt auch Reutlingen wieder mit im

Boot. Dort startete 1983 das Festival und seit dem

vergangenen Jahr ist das Programmkino Kamino

vollwertiger Spielort des Festivals. Mehr als 25 Filme

werden dort gezeigt: „Mit dem Kamino haben wir

einen idealen Partner gefunden“, so der Sohn des

legendären Schauspielers Horst Buchholz. Er spielt

damit auf die erfolgreiche Rückkehr der französischen

Leistungsshow nach Reutlingen an. Von den

zirka 14 000 Festivalbesuchern im vergangenen Jahr

strömten fast 1 000 ins Kamino. Auch bei den Kinogängern

kam die Rückkehr des Festivals an seinen

Ursprungsort gut an.

Obwohl die Zuschüsse der Stadt Tübingen seit Jahren

stagnieren und Stuttgart zusätzliche Gelder

bereithält, bleibt die Universitätsstadt am Neckar

Hauptspielort und „Herzstück des Festivals“. Es haben

sich wieder zahlreiche Regisseure, Schauspieler

und Drehbuchautoren aus Frankreich, Afrika und

dem Schwerpunktland Québec angemeldet. Besonders

stolz sind die Festivalmacher, mit dem in Montreal

ansässigen Dominique Dugas einen hochkarätigen

Regisseur als Gast und Jurymitglied begrüßen

zu dürfen. Neben vielen anderen wird zudem Sou

Abadie, die Regisseurin des Eröffnungsfilms „Cherchez

la femme“ erwartet. Spannend versprechen die

Diskussionen um die Filme „Endstation Bataclan“

mit Regisseur Alexander Smoltczyk sowie „La tour

de Babel“ zu werden. Auf dem Programm steht überdies

eine Podiumsdiskussion zum „Fokus Afrika“, in

dessen Rahmen der Silberne-Bären-Gewinner von

Cannes, „Félicitè“ von Alain Gomis, gezeigt wird.

Rund 70 Lang- und mehr als 50 Kurzfilme werden

in Tübingen (Kino Museum, Arsenal und Atelier),

Reutlingen (Kamino), Mössingen (Lichtspiele), Rottenburg

(Waldhorn) und Stuttgart (Delphi) über die

Leinwände flimmern. Neben dem mit 5 000 Euro dotierten

Filmtage-Preis „Fliegende Kamera“ für den

besten Nachwuchsfilm und dem Publikums-, Drehbuch-

und Kurzfilm-Preis wird der Verleih-Förderpreis

in Höhe von 20 000 Euro ausgelobt. Daneben

gibt es den bewährten Mix aus insgesamt neun

Wettbewerbs-Sektionen, Überraschungskurzfilme,

Cine-Slam sowie Schulkino und das Festival-TV, das

unter www.filmtage-tuebingen.de verfolgt werden

kann. Nicht zu vergessen die legendäre Filmtageparty,

das traditionelle Cinekonzert zu Julien Duviviers

Zola-Verfilmung „Au bonheur des dames“ und

die feierliche Eröffnung am 1. November im frisch

renovierten Kino Museum.

Was wünscht sich der Festivalleiter Christopher

Buchholz für die 34. Ausgabe des Festivals? „Dass

wir von der Stadt mehr finanzielle Unterstützung

erfahren, um die vielen, hart arbeitenden Helfer bezahlen

zu können“. Und wenn es gelte, einen filmischen

Höhepunkt jenseits von Werkschauen, Gästen

und thematischen Schwerpunkten zu nennen?

Dann muss sicher „En quête de sens“ genannt werden,

ein Dokumentarfilm über eine Weltreise zu

vielen wichtigen Philosophen und Aktivisten, die

sich Gedanken über den Zustand dieser Welt machen

„und der Anlass zu einer lebhaften Diskussion

geben wird“, so Christopher Buchholz.. jüsp

34. FRANZÖSISCHE FILMTAGE

1.-8.11. I Tübingen, Reutlingen, Mössingen, Rottenburg und

Stuttgart I franzoesische.filmtage-tuebingen.de

Fotos: o.li. © Be For Films | o.re. © Les Films du Fleuve, © Karine Bélanger | u.re. Veranstalter

November 2017


42

Filme

UNTERHALTUNG

Suburbicon

Clooneys Vorstadthölle

Hier schlägt das wahre Herz Amerikas: In der sonnigen

Vorstadtgemeinde Suburbicon leben nur

glückliche und zufriedene Familien, die mit sich

selbst und mit ihren Nachbarn im Reinen sind. Zu

den außerordentlich engagierten Einwohnern

zählt die Familie Lodge, die sich ganz besonders um

das Wohl der Gemeinde kümmert. Deren Leben

wird jedoch von einem Tag auf den anderen auf den

Kopf gestellt, als ein Einbruch in ihr Haus aus dem

Ruder läuft und die Mutter zu Tode kommt. Für die

Lodges beginnt so ein Albtraum, der sie in einen

Strudel aus Verrat und Erpressung zieht. Alle Versuche

des Familienvaters möglichst schnell zur alltäglichen

Routine zurückzukehren, scheitern und

als zudem eine dunkelhäutige Familie nach Suburbicon

zieht, droht die Gemeinschaft endgültig zu

zerbrechen. Für seine neuste Regiearbeit holte sich

George Clooney prominente Unterstützung bei der

Entwicklung des Drehbuchs, an dem Ethan und Joel

Coen („No Country For Old Men“) und Grant Heslov

(„Monuments Men“) mitwirkten. Nicht minder

namhaft ist die Darstellerliste mit Matt Damon, Julianne

Moore oder Oscar Isaac besetzt. pa

SUBURBICON

Kinostart: 09.11.

KINO

Foto: o. Concorde Film | Kasten v.o.n.u. Universum Film (2) | m.re. Concorde Film | m.li. 20th Century Fox | u.re. Sony Pictures

kompakt

VALERIAN – DIE STADT

DER TAUSEND PLANETEN DVD

Selten hat sich jemand einen

Kindheitstraum schöner erfüllt

als Regie-Ass Luc Besson

mit seiner Verfilmung

der französischen Comicserie

„Valerian und Veronique“,

die in seiner Heimat

zu einem absoluten Blockbuster wurde und auch hierzulande

mehr als eine Million Besucher in die Lichtspielhäuser lockte.

Nun erfährt das spektakulär in Szene gesetzte Science-Fiction-Abenteuer

endlich seine Veröffentlichung für das Heimkino.

Auch wenn die Bilder hier zwangsläufig nicht ganz so

grandios daherkommen wie auf der großen Leinwand, ist die

Geschichte um die beiden Spezialagenten, die es im Rahmen

einer Spezialmission in die Mega-Metropole Alpha verschlägt,

auch hier ein Fest für Augen und Ohren. DVD-Start: 30.11.

IN THIS CORNER OF THE WORLD

DVD

Ist das Leben in der Kleinstadt Kure, in die Suzu 1944 nach

ihrer Heirat mit Shusaku zieht, anfangs noch ruhig, ändert

sich dies bald schlagartig: Der Krieg im Pazifik erreicht die

Stadt und ihre Einwohner mit all seiner Härte. Fliegerangriffe

sorgen für Leid und Tod, bis schließlich über der nahe gelegen

Stadt Hiroshima die Bombe aller Bomben gezündet wird.

Der Drehbuchautor und Filmemacher Sunao Katabuchi („Das

Mädchen mit dem Zauberhaar“) brachte seine Umsetzung der

gleichnamigen Manga-Comics bereits vergangenes Jahr in die

Kinos Japans und wurde mit zahlreichen renommierten Filmpreisen

ausgezeichnet. Mit deutlicher Verspätung erscheint

das einfühlsame Kriegsdrama, das mit atemberaubenden

Bildern wie einem faszinierenden Soundtrack gleichermaßen

beeindruckt, auch hierzulande

– ergänzt um Interviews

und Dokumentationen

rund um die Entstehung

des Anime-Meisterwerks.

Im Handel

DETROIT

Sie zählen zu den größten Unruhen, die die USA je erlebt haben:

Der im Sommer des Jahres 1967 durch eine Polizeirazzia in einer

illegalen Bar ausgelöste Bürgerrechtsaufstand in Detroit forderte

insgesamt 43 Todesopfer, weit über 1000 Menschen wurden

verletzt, 7200 verhaftet und mehr als 2000 Gebäude wurden zerstört.

Erst nach fünf Tagen, die von Gewalt auf allen Seiten, Plünderungen

und Vandalismus geprägt sind, beruhigt sich die Lage.

In „Detroit“ zeichnet Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow („The

Hurt Locker“) die Wut und Unzufriedenheit, die Auslöser für die

Chaostage sind, aber auch die Machtspiele, die diese begleiten, in

einem höchst spannenden Thriller nach.. Kinostart: 23. 11.

MORD IM ORIENTEXPRESS

KINO

1974 versammelte Regisseur Sidney Lumet mit

Lauren Bacall, Ingrid Bergmann oder Sean Connery

Stars zu sich, um Agatha Christies Roman „Mord im

Orientexpress“ eine opulente Filmadaption zu verpassen.

Nun wagt sich Kenneth Brannagh an eine

Neuverfilmung des Stoffs – und wartet mit einem

durchaus ebenbürtigen Ensemble auf: Penelope

Cruz, William Dafoe, Johnny Depp oder Michelle

Pfeiffer sind nur einige Namen der prominenten

Besetzungsliste. Die Rolle des Meisterdetektivs

Hercule Poirot, der das Rätsel um einen Mord an einem

Mitreisenden aufklären muss, übernimmt Regisseur

Brannagh höchstpersönlich.. Kinostart: 09.11.

KINO

FLATLINERS

KINO

Die Geschichte um eine Handvoll Studenten, die im

Labor Nahtoderfahrungen erforschten, um dabei

mit ihrer eigenen dunkeln Vergangenheit konfrontiert

zu werden, glänzte 1990 in Urfassung von Joel

Schumacher weniger inhaltlich, dafür durch die

Riege an Jungstars wie Kiefer Sutherland oder Julia

Roberts. Namen, die der dänische Regisseur Niels

Arden Oplev („Verblendung“) mit Ellen Page, Diego

Luna oder James Norton einigermaßen zu ersetzen

versucht. Der nach wie vor dünnen Story um das

Spiel auf Leben und Tod kann er damit aber leider

nur bedingt auf die Sprünge helfen. Kinostart: 30.11.

November 2017


UNTERHALTUNG Bücher

43

Spanien Gastland bei den 67. Stuttgarter Buchwochen

Von Carmen bis Don Quijote

Lesens- und Sehenswertes von der iberischen Halbinsel steht im Mittelpunkt der

diesjährigen Stuttgarter Buchwochen vom 09. November bis zum 03. Dezember.

Darüber hinaus lockern Lesungen für Kinder, Workshops oder Theateraufführungen

das Programm auf, das sich zudem der Comic-Kunst widmet.

Wenngleich die iberische Halbinsel im Fokus der

diesjährigen Buchwochen steht, finden selbstverständlich

auch andere Themenkomplexe ihren

Raum. Zahlreiche weitere Lesungen stehen hier auf

dem Programm, darunter am 14. November eine

„Blind-Date-Lesung“ mit einem Überraschungsautor,

dessen Name sich auf der diesjährigen Shortlist

des Deutschen Buchpreises wiederfindet. Vince

Ebert, Susann Stitzler, Karsten Brensing oder Franz

Hohler widmen sich in ihren Lesungen ganz unterschiedlichen

Bereichen, von der Unberechenbarkeit

des Lebens über das Mittelalter bis hin zum

Mysterium der Tiere.

PROGRAMMHÖHEPUNKTE

09.11. Nicht nur gegen Windmühlen Ein Abend mit Don Quijote

13.11. Blind-Date-LesungMit einem der Autoren der Shortlist des

Deutschen Buchpreises

19.11. CarmenFilmvorführung

21.11. Ulrich Fasshauer Schülerlesung

24.11. Schokolade und spanischer WeinEine Genuss(ver)führung

26.11. Comics selber machen Comicworkshp für Kinder

29.11. Matthias von Bornstädt Schülerlesung

30.11. Rosa Sala Rose Lesung

03.12. Ritter Rost-Kindertag

Er ist die wohl bekannteste Figur der spanischen

Literatur: Don Quijote, der traurige und doch so

liebenswerte Ritter aus den Romanen von Miguel

de Cervantes. Passend also, dass die 67. Stuttgarter

Buchwochen mit einer Lesung des Sprecherduos

Lilian Wilfrat und Wolfgang Tischer ihren Auftakt

nehmen. Zudem wird die Übersetzerin Susanne

Lange zu Gast sein, die den Band „Don Quijote

von der Mancha“ neu ins Deutsche übertragen hat.

Flankierend dazu bringen die beiden Illustratoren

David Rubin und Miguelanxo Prado in einer Ausstellung

im Haus der Wirtschaft mit ihren Arbeiten

die Person und die Welt des Miguel de Cervantes

der Leserschaft näher. Das Büchercafé präsentiert

zudem eine Buchausstellung rund um das Thema

Don Quijote und zeigt Buchausgaben der Romane

Cervantes aus der ganzen Welt, zur Verfügung gestellt

aus der Privatsammlung des Vizepräsidenten

der Deutsch-Spanischen Gesellschaft Baden-Württembergs,

Javier de la Torre y Montes de Neira.

Doch die Stuttgarter Buchwochen widmen sich

nicht nur dem Spanien der Vergangenheit, sondern

auch der zeitgenössischen lebendigen Literaturszene.

So stellt beispielsweise die in Innsbruck beheimatete

spanische Autorin Elia Barceló ihren Roman

„Das Licht von Marokko“ vor, der sich mit einer

der düstersten Phasen der spanischen Geschichte

beschäftigt. Der Lyriker und Übersetzer José F.A.

Oliver hingegen hat sich mit dem Gitarristen und

Sänger Jörg Hofmann zusammen getan, um in einer

„klangpoetischen Performance“ die Lyrik von

Federico García Lorcas auf die Bühne zu bringen.

Dazu gibt es eine Gesprächsrunde mit Vertretern

spanischer und deutscher Verlage, einen „spanischen

Tag“ mit dem Film „Carmen“, Sprachschnupperkursen

und Filmen sowie weitere Lesungen.

Am 25. und 26. November stehen die Buchwachen

dann ganz im Zeichen des Genres Comic und tragen

der Bedeutung des Mediums, das endlich seine

Anerkennung als eigene Kunstform findet, angemessen

Rechnung. Junge Künstler aus Deutschland

und ganz Europa zeigen vor Ort, wie Comics, Graphic

Novels und Mangas entstehen. Dazu gibt es

eine audiovisuelle Comiclesung, Workshops für

Kinder und Jugendliche und eine Ausstellung.

Dauerhaft ist die Fotoausstellung „Stuttgarter

Frauen – Charakterköpfe“ von Wilhelm Betz zu sehen,

ebenso wie eine Auswahl an Illustrationen zu

Ottfried Preußlers Kinderbuchklassiker „Die kleine

Hexe“. Nicht zu vergessen natürlich das umfangreiche

Programm für Kinder und Schüler: Hier werden

zahlreiche Lesungen angeboten, die sich insbesondere

an Schulklassen und Lehrer richten – bei

freiem Eintritt. Zu den Gästen hier zählen Autorinnen

und Autoren wie Matthias von Bornstädt, Katharina

Bendixen, Andrea Schomburg oder Martin

Baltscheit. Workshops, Figuren- und Mitmachtheater,

Filmvorführungen, Bastelstunden und einiges

mehr sorgen dafür, dass es den jungen Leseratten

keinesfalls langweilig wird. pa

67. STUTTGARTER BUCHWOCHEN

09.11.-03.12. | Stuttgart | Haus der Wirtschaft |

buchwochen.de

Fotos: Thomas Schmieg

AUSSTELLUNGSHÖHEPUNKTE

Miguel En CervantesDer Mensch im Werk. Comic / Illustration

Deutscher Fotobuchpreis 2017

Longlist Deutscher Buchpreis 2017

60 Jahre „Die kleine Hexe“

November 2017


44

Bücher

UNTERHALTUNG

Thomas Reverdys preisgekrönter Roman

Vom Niedergang Detroits

Als einer jener modernen Wirtschaftsnomaden,

die von Arbeitgebern

an wechselnde Arbeitsstätten

rund um die Welt versetzt werden,

hofft der Automobilingenieur Eugène

immer noch auf die große Karriere.

Von der hat sich der intellektuelle Polizist

Lieutenant Brown längst verabschiedet.

Sorgen, die dem 14-jährigen

Charlie noch gänzlich fremd sind.

Vornehmlich mit seiner Clique

schlägt er die Zeit tot und fackelt dabei

auch mal kurzerhand einen ganzen

verlassenen Straßenzug ab. Sie

alle leben in einer Stadt, die ihre beste

Zeit längst erlebt hat: Detroit – das

ehemalige Herz der US-Automobilindustrie.

Die einst strahlende und reiche

Metropole ist längst zu einer Ruine

voll Verbrechen, Chaos und

Korruption verkommen und jeder,

der die Chance und die Möglichkeit

dazu hat, kehrt ihr den Rücken. Doch

eines Tages kreuzen sich die Einzelschicksale

der Männer und des Jungen

auf besondere und unerwartete

Art und Weise. Mit „Es war einmal

eine Stadt“ hat der Franzose Thomas

Reverdy ein beeindruckendes Dokument

um die Ruinen des Kapitalismus

sowie das damit einhergehende

Ende vieler Träume geschaffen und

wurde zu Recht mit dem französischen

Buchhandelspreis geehrt. Ein

sprachlich brillantes und inhaltlich

packendes Werk, das nur ein Manko

hat: Es dürfte gerne einige hundert

Seiten mehr Umfang aufweisen. pa

THOMAS REVERDY

Es war einmal eine Stadt

Berlin Verlag | 288 Seiten

TORSTEN SEIFERT Wer ist B. Traven?

Als Journalist ist Leon Borenstein, dank guter

Verbindungen und der ein oder anderen gut angelegten

„Spende“, meist als Erster am Ort des Geschehens,

wenn es um eine heiße Story geht. Sein

neuester Auftrag klingt aber eher nach Detektivals

nach klassischer Recherchearbeit: In Zentralmexiko

wird ein neuer Film mit Humphrey Bogart

und weiteren Stars gedreht, basierend auf einem

Roman des erfolgreichen Autors B. Traven. Doch

wer dieser Traven ist, weiß niemand – und genau

das soll Leon herausfinden. Die Suche wird, nach

anfänglichem Desinteresse, zur Obsession, doch scheint auf dem Namen Traven

ein Fluch zu liegen. Ein wenig Abenteuer-, ein wenig Detektivroman und stets

höchst stilvoll, ist „Wer ist B. Traven?“ eine der literarischen Entdeckungen des

Herbstes. Und darüber hinaus. Tropen

TITUS SIMON Kleinstadt-Hippies

Aron Winter, Universitätsprofessor und trotz seines fortgeschrittenen Alters

ein stattlicher Mann, durchlebt eine mittelschwere Lebenskrise, nachdem seine

deutlich jüngere Freundin ihn verlässt. So erinnert er sich besserer Zeiten –

seiner Jugendjahre in den ausgehenden 1960er und frühen 1970er Jahren. Zwischen

schwäbischer Muffigkeit, Hippiedasein und

Ausbrüchen in die weite Welt – alles im Schatten

seines Vaters, des Holocaust überlebenden Jakob

Winter. In einem bewegenden Roman erzählt

Titus Simon eine aufregende Geschichte des

Erwachsenwerdens in einer Ära zwischen Wirtschaftswunder,

Kaltem Krieg und politischem

Aufbruch, zwischen Rebellion und Spießigkeit,

die nur dann an Anziehungskraft einbüßt, wenn

der Autor sich bei Konzerterlebnissen zu sehr im

eigenen Fantum verliert. Silberburg Verlag

kompakt

CHRISTOPH WAGNER

Träume aus dem Untergrund

LINDSEY LEE JOHNSON

Der gefährlichste Ort der Welt

ROGER ZELAZNY

Die Chroniken von Amber 1

LEVIN BROOKS Born Scared

Lange als Jugendbuchautor erfolgreich, hat

Von wegen Provinz:

Mill Valley, das ist der wahr gewordene

Der 1995 verstorbene

sich der Engländer Kevin Brooks zu einem

Die 1960er und

Traum einer kleinen amerikanischen Vor-

US-Amerikaner

Roger

Könner im Bereich Thriller entwickelt. Das

1970er Jahre hatten

stadt. Ein Paradies für alle, die es sich leis-

Zelazny zählt zu den

stellt er mit „Born Scared“ erneut unter Be-

für Musikfans in

ten können, in der malerischen Bucht von

einflussreichsten Fan-

weis: Angst bestimmt das Leben Elliots seit

Baden-Württem-

San Francisco ein Heim zu beziehen. Doch

tasyautoren,

dessen

seiner Kindheit, nur Medikamente ermögli-

berg eine Menge zu

wie so oft liegt auch hier der Traum nahe am

Romane

Genregrößen

chen ihm ein halbwegs normales Dasein. Als

bieten. Jazz, Rock und Blues blühten in einer

Albtraum, wird aus dem Paradies schnell die

wie Neil Gaiman oder

seine Stadt eines Morgens im Schneesturm

lebendigen Szene auf, die nicht nur zahlrei-

Hölle. Mit scharfem Blick und viel Gespür

George R.R. Martin nachhaltig beeinflusst

versinkt und sowohl Tante als auch Mutter

che internationale Künstler ins Ländle lock-

für ihre Charaktere begleitet die US-Autorin

haben. Warum, macht die Neuauflage sei-

in die Fänge von Gangstern geraten, muss er

te, sondern auch viele einheimische Bands

Lindsey Lee Johnson den leidenden Tristan,

nes, 1970 erstmals erschienen Romanzyklus,

den Rest seines Herzens

hervorbrachte. In lesenswerten Texten, ver-

die abgeklärte Calista

schnell klar: Die Erzählung um den Königs-

in die Hand nehmen,

sehen mit einer Unmenge an Bildern, setzt

und die Menschen um

sohn Corwin, der nach einem Unfall ohne

die Tür öffnen und sich

der Musikjournalist Christoph Wagner die-

sie herum, deren inne-

Gedächtnis im Staat New York aufwacht

nach draußen begeben.

ser Zeit ein höchst interessantes Denkmal.

re Leere nicht nur das

und sich seine Vergangenheit wie seine

Dorthin, wo unzählige

Für alle, die dabei waren, aber auch für alle,

eigene, sondern auch

Rückkehr in sein Reich mühsam erarbei-

Gefahren auf ihn warten

die den Zauber jener Ära ein wenig spüren

viele andere Leben ver-

ten muss, ist ein einzigartig originelles und

– eingebildete und wirk-

möchten. Silberburg Verlag

schlingt. dtv

schillerndes Stück Fantasyliteratur. dtv

liche. dtv

November 2017


UNTERHALTUNG Comics

45

Der Schrecken lauert in der Gemeinschaft

Der Andere

Brodeck, einer Überlebender des Zweiten Weltkriegs,

der grausame Jahre im Lager erdulden

musste, lebt in einem kleinen Weiler nahe der

deutsch-französischen Grenze. Sein Auskommen

sichern ihm Berichte über die lokale Flora und Fauna,

die er für Behörden erstellt. Als er eines Abends

das Wirtshaus betritt, wartet Schreckliches auf ihn:

Die Dorfbewohner haben im Kollektiv einen Fremden

getötet, der seit einiger Zeit unter ihnen weilt

– der Andere. Brodeck wird aufgefordert, einen Bericht

zu verfassen, der die Tat rechtfertigt. Nach

anfänglicher Weigerung stimmt er zu. Doch seine

Niederschrift der Erlebnisse wird gleichzeitig ein

Rückblick auf sein eigenes Leben, das sich in der

Dorfgemeinschaft immer schwieriger gestaltet. In

schlichten, schwarz-weiß gehaltenen und gerade

damit um so beeindruckenderen Bildern adaptiert

„Brodecks Bericht“ den gleichnamigen Roman des

französischen Kritikerlieblings Philippe Claudel in

wahrhaft überwältigender Form und setzt große

Erzählkunst perfekt um. pa

BRODECKS BERICHT

Reprodukt | 328 Seiten

Manu Larcenet

FREDDY LOMBARD GESAMTAUSGABE Author (Buch)

1990 im Alter von gerade einmal 33 Jahren verstorben, zählte der französische

Zeichner und Comicautor Yves Chaland zu den größten Talenten seines

Fachs, der sich ganz besonders dem klassischen Stil der 1950er Jahre und

solcher Epigonen wie Hergé und Franquin etablierten Zeichenstil verpflichtet

fühlte. Sein wichtigstes Werk, neben der Figur Albert, sind die Abenteuer

des Helden Freddy Lombard und seiner treuen Begleiter Dina und Sweep,

die nun in einer aufwändig überarbeiteten Gesamtausgabe erscheinen. Parallelen

zu Tim aus „Tim und Struppi“ sind deutlich erkennbar und ebenso

gewollt als gekonnte Reminiszenz. Carlsen Comics | 240 Seiten

LIEBE DEINEN NÄCHSTEN Gaby von Borstel/Peter Eickmeyer

Täglich sterben Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa, was von den EU-Staaten

mehr oder weniger teilnahmslos zur Kenntnis genommen wird. So ist es

privaten Initiativen wie der, von Seenotretter Klaus Vogel gegründeten, Organisation

„SOS Mediterranée“ zu verdanken, dass zumindest ein Teil der Exilanten

aus dem Mittelmeer gerettet wird. Die Autoren Gaby von Borstel und

Peter Eickmeyer begleiteten die Mitarbeiter um Klaus Vogel auf einer ihrer

Rettungsfahrten und dokumentieren deren Arbeit in einer aufrüttelnden Comicreportage.

Die gleichermaßen das Leid der Flüchtenden, den verzweifelten

Kampf der Helfer gegen widrige Umstände, aber auch die Augenblicken des

Glücks und der Erlösung einfühlsam wiedergibt. Splitter Verlag | 128 Seiten

UNERSCHROCKEN Pénélope Bagieu

Sie entstammen unterschiedlichsten

Zeitepochen und

kommen aus allen Ländern

der Welt, doch eines eint jene

15 Frauen, denen Pénélope Bagieu

in ihrer Graphic-Novel ein

Denkmal setzt: Sie haben ein

klares Ziel vor Augen und lassen sich durch nichts

und niemand beirren. Mit viel Witz in Wort und

Bild werden so Jospehine Baker, die Schauspielerin

Margaret Hamilton (die als die „böse Hexe des

Westens“ in „Der Zauberer von Oz“ zu Weltruhm

gelangte) oder die chinesische Kaiserin Wu Zetian

aufs Schönste portraitiert. Reprodukt | 144 Seiten

LOVE IS LOVE

Der Anschlag auf den Schwulenclub „Pulse“ in Orlando

am 12. Juni 2016 war eines der schlimmsten

Massaker der US-Geschichte und kostete 49 Menschen

das Leben. „Love is Love“ ist der Versuch einer

Reihe amerikanische Comic-Künstler dieses unfassbare

Geschehen in Wort

und Bild zu verarbeiten. Um

damit nicht nur vielschichtige,

starke und persönliche

Zeichen der Trauer, sondern

auch der Hoffnung

auf Gleichberechtigung und

Anerkennung zu setzen.

Panini Comics | 148 Seiten

kompakt

TORPEDO 1972

Mit der Serie um den skrupellosen

Auftragskiller Torpedo schuf

Enrique Sánchez Abuli eine der

interessantesten Crime/Noir-Serien

aller Zeiten. Nach annähernd

zwei Dekaden gibt es nun endlich

neuen Lesestoff, der Luca Torelli

alias Torpedo im Jahr 1972 bei seinem

letzten, wieder einmal äußerst blutigen Auftrag zeigt,

den das argentinische Zeichengenie Eduardo Risso („100

Bullets“) in oft heftige Bilder umsetzt, die der knallharten

Geschichte in jeder Hinsicht gerecht werden. Cross Cult

THE BOYS: GNADENLOS-EDITION BAND 1

Superhelden sind immer die Guten

– integer, selbstlos und gegen das

Böse kämpfend. Doch was, wenn

die ach so tollen Helden eigentlich

moralisch verkommen sind, vornehmlich

den Verkauf ihres eigenen

Merchandises vorantreiben

wollen und Gutes nur dann tun,

wenn eine Kamera in der Nähe ist?

Genau diese Frage stellt sich der Nordire Garth Ennis („Preacher“)

in seiner wahrhaft bitterbösen Serie „The Boys“, die

– eine Weile vergriffen – nun in einer großartigen Sammeledition

im Überformat erneut aufgelegt wird. Panini Comics

HEADER

Zu ihrem Studioalbum „Repentless“

drehten die Thrash-Veteranen

Slayer eine viel beachtete

Videotrilogie, an der unter anderem

Danny Trejo („Machete“) mitwirkte.

Die filmreife Geschichte,

ein irrer, blutiger Roadtrip in die

schwärzesten Ecken Amerikas, erweist

sich in der Comic-Adaption

als mitreißendes, kompromisslos hartes Stück über Verlust

und schier unstillbaren Rachedurst . Panini Comics.

November 2017


46

Lesungen

UNTERHALTUNG

Sven Regener geht wieder mit seinem guten Freund Lehmann auf Lesetour

„Man erscheint gerne mal zauselig...“

im Kopf statt, genau wie Romane schreiben, und

dann würde sich das gegenseitig blockieren, wenn

man das gleichzeitig versucht.

Kommt es vor, dass Sie Ideen, die ursprünglich die

Basis für einen Songtext gedacht waren, letztendlich

anderweitig nutzen und umgekehrt?

Es gibt Motive, die in Songs auftauchen und vielleicht

auch mal in einem Roman. Aber das sind seltene

Ausnahmen und sie fallen nicht besonders auf.

Als Sänger von Element Of Crime verzaubert er mit wunderschöner Popmusik, er

schreibt Drehbücher und ist zudem ein erfolgreicher Autor, der die Hörbuchversionen

seiner Werke höchstpersönlich einliest: Sven Regener. Mit seinem neuesten

Roman „Wiener Straße“, den der gebürtige Bremer nun auf einer Lesetour vorstellt,

widmet sich der 56-Jährige erneut seinem liebsten Protagonisten.

Herr Regener, mit „Wiener Straße“ kehren Sie erneut

zum Charakter Herr Lehmann zurück. Was

fasziniert Sie persönlich an dieser Figur, die Sie

immer wieder zu neuen Roman anregt?

Er ist mir ein guter Freund geworden. Wobei wir

ehrlicherweise sagen müssen, dass Frank Lehmann

in „Wiener Straße“ eher eine Nebenrolle spielt. Aber

alle Figuren um ihn herum sind ja ebenso meine Geschöpfe

und da ich die Geschichten eher über Figuren

finde, kann man da immer irgendwie weitermachen.

Hatten Sie bereits mit dem ersten Roman im Hinterkopf,

seine Geschichte weiterzuerzählen beziehungsweise

auszuleuchten?

Nun ja, wie schon gesagt, bei „Wiener Straße“ geht

es eher um Leute wie H.R. Ledigt, die Wiener Aktionisten

der ArschArt-Galerie, Erwin Kächele und

so weiter, da sind andere Leute in den Vordergrund

gerückt. Aber um die Frage zu beantworten: nein.

So lange kann ich im Voraus nicht planen. Die Idee

für „Wiener Straße“ hatte ich zuerst am Ende des

Schreibprozesses von „Der kleine Bruder“.

Eine sicherlich oft gestellte Frage, nichtsdestotrotz:

Wie sehr sehen Sie sich selbst in der Figur

als auch in seinen Erlebnissen?

Ich liebe sie alle und kann mich auch mit allen bis zu

einem gewissen Grad identifizieren. Zugleich sind

sie alle anders als ich, das ist wichtig, ich möchte

eigentlich keinen Roman über mich schreiben, aber

irgendwie bringt man natürlich immer sein eigenes

Seelenfleisch mit rein.

Vieles von dem, was Herr Lehmann geschieht,

haben Sie selbst erlebt: Fällt es manchmal schwer

eine Grenze zu ziehen? Zu sagen, hier portraitiere

ich eine real existierende Person zu offensichtlich?

Nein, das Problem habe ich nicht. Und meine Erlebnisse

waren eigentlich auch andere. Also genau

so wie in dem Buch ist es nie gewesen, das sei mal

festgestellt. Das mit den real existierenden Personen

wollte ich tatsächlich immer tunlichst vermeiden,

weil einen das als Autor unfrei macht, wenn

man zu nah an diesen Personen dran ist.

Sie sind bekannterweise nicht nur als Autor, sondern

auch als Musiker und Drehbuchautor aktiv.

Überschneiden sich die Arbeitsprozessen?

Nein, während ich an einem Roman schreibe, kann

ich keinen Song schreiben und umgekehrt auch

nicht. Aber man kann immer noch Konzerte spielen

oder dergleichen. Songtexte schreiben findet viel

Wie arbeiten Sie generell? Sind Sie ein akribischer

Schreiber, der sich täglich ein gewisses Arbeitspensum

verschreibt oder ist dies gänzlich

von der akuten Lust am Schreiben abhängig?

Eher das Letztere. Ich denke gerne lange nach, bevor

ich etwas aufschreibe, wälze es vorher im Kopf

herum, spreche Dialoge durch, sowas. Man erscheint

dadurch gerne mal zauselig, weil man mit

sich selbst zu reden scheint...!

Mit „Wiener Straße“ gehen Sie erneut auf Lesetour.

Wie wichtig ist es Ihnen, Ihre Texte dem der

Leserschaft persönlich vorzutragen?

Ich habe einen eigenen Sound im Schreiben und

wenn ich lese, gebe ich noch mal einen speziellen

Sound dazu. Für mich ist das sehr reizvoll und ich

kann nur hoffen, dass es das für die Leute auch ist.

Gibt es dabei Momente, in denen Sie feststellen

müssen, dass Passagen nicht jene Wirkung erzielen,

die Sie sich damit erhofft haben?

Ja klar, aber das kann tausend Gründe haben. Am einen

Abend so, am anderen so, woran immer das dann

gelegen haben kann. Man kann ja auch Witze verhauen,

Stellen verstolpern, sich verhaspeln, sowas

ist nie frei von Risiko. Aber das kennt ja jeder Theaterschauspieler

auch. Da ist auch nicht jeden Abend

alles gleich. Aber meistens klappt es. Das Wichtigste

ist für mich die Konzentration, die darf ich nicht verlieren

und meistens passiert das auch nicht.

Sowohl als Autor als auch als Musiker kennen

Sie das Tourleben bestens. Ist dies eine Notwendigkeit

oder ein ganz besonders geschätzter Teil

ihrer Arbeit und Ihres Lebens?

Es ist eher eine Notwendigkeit. Gut sind die Abende,

lang wird der Tag auf Tour, so ist es nun mal. pa

SVEN REGENER Wiener Straße - Lesung

11.11. | 20 Uhr | Stuttgart | Theaterhaus | Siemensstr. 11 |

svenregener.de

Foto: Charlotte Goltermann

November 2017


UNTERHALTUNG Lesungen

47

Voller Programmkalender bei der LesART

Literaturspektakel in Esslingen

Mit Ingo Schulze kommt einem gern

gesehenen Gast der LesART die Ehre

zu, die diesjährigen Buchtage in Esslingern

mit einer Lesung seines neuesten

Romans „Peter Holtz. Sein

glückliches Leben von ihm selbst erzählt“

am 07. November im Alten Rathaus

zu eröffnen. Womit das Literaturspektakel

sein Pulver noch lange

nicht verschossen hat: Sten Nadolny

(18.11., Württembergische Landesbühne),

Friedrich Any (23.11., Kutschersaal)

oder Markus Orths (16.11., Kutschersaal)

zählen wie Schulze zur

Speerspitze der deutschen Literaturszene.

Internationales Flair bringen

T.C. Boyle und sein neuer Roman

„Die Terranauten“, aber auch Juan Villoro

(10.11., Kutschersaal) und Lize Spit

(14.11., ebendort) an den Neckar. Doch

die Verantwortlichen der LesART beweisen

nicht nur bei der Auswahl zugkräftiger

Namen ein gutes Händchen,

sondern auch dann, wenn es drum

geht, neue und junge Autoren aus

dem Erwachsenen- wie dem Kinderund

Jugendbuchbereich zu präsentieren.

So darf sich der Lesenachwuchs

unter anderem auf Zoran Drvenkar

(08.11.), Maren Gottschalk (15.11.) Katharina

Bendixen (21.11.) und Jochen

Till (231.11., alle im Kutschersaal) freuen.

Zeitgespräche wie das mit Seyran

Ates (26.11., Altes Rathaus) runden das

Programm ab. pa

LESART – 23. LITERATURTAGE

07.11. bis 02.12. | Esslingen am Neckar |

lesart.esslingen.de

Robert Harris erstmals in Stuttgart

Polit-Spezialist

Patrick Salmen & Quichotte

Meister unter sich

Fotos: o. Wolfgang H. Wögerer, Wien | m.re. Claudio Sforza | m.li. © Fabian Stürtz | u.li. ingo@undenkbar.de | u.re. Janine Guldener

Mit „Vaterland“, einer Mischung aus

Thriller, Kriminalroman und alternativer

Weltgeschichte gelang dem Briten

Robert Harris 1992 der internationale

Durchbruch. Es folgten weitere Erfolgstitel

wie „Pompeji“ oder „Ghost“,

die ihn zu einem der erfolgreichsten

Autoren von Politthrillern weltweit

machen sollte. Sein neuestes Werk

„München“, welches Harris im Rahmen

seiner ersten Lesung in Stuttgart

vorstellt, spielt im Jahr 1938 und sieht

die bayerische Hauptstadt ganz im Zeichen

eines Gipfeltreffens zwischen

Hitler, Chamberlain, Mussolini und

Daladier, dessen Ausgang über Krieg

und Frieden entscheidet. pa

ROBERT HARRIS

06.11. | 20 Uhr | Buchhaus Wittwer |

Stuttgart

Text trifft Song trifft Impro

Absurdes und mehr

So ganz gerecht wird die Lesebühne

ihrem Namen nicht: Wenn Moderator

Hanz lädt, stehen nicht nur Texte auf

dem Programm, sondern weit mehr.

Gemeinsam mit Tino Bomelino

(Nightwash) und dem Poetry

Slam-Meister von 2011, Nektarios

Vlachopoulos, bringt der Ludwigsburger

auch Stand Up, Improvisation

und Absurdes auf die Bühne. Dafür

zeichnet das Duo „Das Lumpenpack“

verantwortlich, welches ebenfalls

fester Bestandteil des Programms ist.

So hat der Slogan „Abendgestaltung

für Fortgeschrittene“, den die Lesebühne

sich verpasst hat, dann doch

seine Berechtigung. pa

LESEBÜHNE

29.11. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Der Kaiser und seine Kleider

Tarrach liest

Unter dem Motto „Burn After Reading

– Poetry & Party“ präsentieren die

Macher des Stuttgarter Poetry Slam

in unregelmäßigen Abständen die

besten Slammer des Landes in Stuttgart.

Wie zum Beispiel den Wuppertaler

Patrick Salmen, 2010 Gewinner der

deutschsprachigen Meisterschaften

im Poetry Slam, der in Begleitung des

Slampoeten und Rappers Quichott

eine wilde Mischung aus Literatur,

Comedy und Musik auf die Bühne

bringt – neue Kurzgeschichten und

Texte, aber auch verschiedene Klassiker

inklusive. pa

PATRIK SALMEN & QUICHOTTE:

DELAYED NIGHT SHOW

15.11. | 20 Uhr | Universum | Stuttgart |

patricksalmen.de

Das Märchen vom Kaiser und seinen neuen

Kleidern zählt zu den berühmtesten Erzählungen

von Hans Christian Andersen. Eine Geschichte

für Kinder zwar, die jedoch auch für Erwachsene

durchaus relevant ist. Schauspieler Jürgen Tarrach, bekannt aus unzähligen

Fernsehproduktionen und Kinofilmen, erweckt den zum Nachdenken anregenden

Stoff gemeinsam mit dem Salonorchester in seiner Lesung zum Leben.

Die Musik stammt aus dem Nachlass eines Salonorchesters der 1930er und

1940er Jahre und wurde nach siebzig Jahren wieder neu entdeckt. pa

MUSIKALISCH-LITERARISCHER SALON REUTLINGEN:

SCHEIN UND SEIN... DER KAISERS NEUE KLEIDER

30.11. | 19 Uhr | Stadthalle | Reutlingen

November 2017


48

Clubbing

LIFESTYLE

Ritter Butzke Nacht im Romy S.

Berlins Beste

Der derzeit allseits gefeierte Berliner Club Ritter

Butzke und das Romy S. pflegen seit geraumer Zeit

eine dicke Freundschaft, die im November mal

wieder nach allen Regeln der Kunst zelebriert wird.

Martin Landsky, Hrrsn und Solvane reisen aus der

Hauptstadt in den Stuttgarter Kessel, um zur großen

„Ritter Butzke Nacht“ zu laden. Für das

Opening sorgt mit Minimale & Karaat noch ein Eigengewächs,

bevor der Platz den drei Rittern aus

der Spreemetropole gehört. Den Auftakt macht

hier Solvane, mittlerweile auch schon seit zehn

Jahren rund um den Globus aktiv. Hrrsn mischt die

Berliner Elektroszene seit einiger Zeit gehörig auf

und tourt aktuell mit Fritz Kalkbrenner als dessen

Support. Unbestrittener Headliner des Abends

aber ist Martin Landsky. Der kann mittlerweile auf

stattliche drei Dekaden im Dienste des Elektro verweisen.

Als gefragter Remixer und verantwortlich

für so manche Clubhymne, sind seine mitreißenden

Sets alles andere als eindimensional, sondern

zeichnen sich im Gegenteil durch eine enorme

Vielschichtigkeit aus. pa

RITTER BUTZKE NACHT

25.11. | 23 Uhr | Romy S. | Stuttgart | Lange Str. 7

Jan Blomqvist goes Deeper!

Zweiter Versuch

RIN-Aftershow-Party

Es wird gefeiert

Im Dezember vergangenen Jahres musste er seinen

Auftritt in Stuttgart noch kurzerhand absagen, nachdem

sein Flug aus den USA gestrichen wurde. Ehrensache

für den Berliner Jan Blomqvist, diesen nun im

Rahmen einer seiner ganz wenigen Solo-Clubshows

endlich nachzuholen. Bevor er mit seinem Clubsoul

für eine durchtanzte Nacht sorgen wird, kommen

der Salzburger Bastian Lehnert und das Stuttgarter

Urgestein Marius Lehnert zum Zuge. pa

DEEPER! PRESENTS: JAN BLOMQVIST

17.11. | 23.45 Uhr | Kowalski | Stuttgart | Kriegsbergstr. 28

Spezieller Treff

Hamburg im Haus

Die nun ja auch schon legendäre Partyreihe – allwöchentlicher

Donnerstagspflichttermin in der

Schräglage – wartet am heutigen Abend mit einen

feinen Gast aus dem hohen Norden auf: Buzz-T

macht sich auf dem Weg, um seine HipHop-, Electronica-

und Party-Favoriten aus Hamburg nach

Stuttgart zu bringen. Los geht’s, wie üblich, vorab

im Yart direkt um die Ecke, bevor TOWB in der

Schräglage für die passende Einstimmung auf das

weitere Geschehen des Abends sorgt. pa

TREFF

23.11. | 23 Uhr | Schräglage | Stuttgart | Hirschstr. 14

Heute Abend beschließt Stuttgarts neueste

Rap-Entdeckung RIN seine „Eros-Tour“ im

Wizemann. Das Konzert ist – wie auch alle anderen

Auftritte auf der Reise quer durch die Republik –

bis auf den letzten Platz ausverkauft. Das will natürlich

angemessen gefeiert werden: Im Freund &

Kupferstecher folgt die große Aftershow-Party, wo

der Erfolg noch einmal kräftig begossen werden

kann. Für die passenden Sounds sorgen niemand

Geringere als RIN-Produzent Minhtendo und weitere

Freunde des Hauses. Und der ein oder andere

RIN-Knaller wie der Rap-Sommerhit „Bianco“,

wird auch hier keinesfalls fehlen. pa

CPU PRESENTS:

EROS TOURAFTERSHOW-PARTY

03.11. | 23 Uhr | Freund & Kupferstecher | Stuttgart |

Fritz-Elsas-Str. 60

Foto: o. Veranstalter | m. Jan Kopetzky | u.li Veranstalter | u.re. Vitali Gelwich

November 2017


LIFESTYLE Clubbing

49

Düsteres im The Vibe

Drei Mal schwarzer Floor

Gefühlt ist sie seit Urzeiten die Partyreihe für alle

Liebhaber der düstereren Klänge: Jetzt hat die Our

Darkness nach dem Ende des Club Zollamts im Fellbacher

The Vibe ziemlich schnell eine neue – und

offensichtlich perfekt passende - Heimat gefunden.

Auf drei Floors gibt es dort alles zu hören, was das

schwarze Herz erfreut: DJ Jolly und DJ Darks Sity

lassen den „Dark Planet“ mit Gothic, Dark Wave,

EBM, Future-Pop und Deutscher Härte erstrahlen,

während DJ Moers unter dem Motto „Back To The

80s“ mit New Wave, Coldwave, Batcave und 80er-

Sounds zur Zeitreise in das vergangene Jahrtausend

lädt. Deutlich heftiger geht es beim Electronic Fallout

des Kryonix DJ Teams zur Sache, das mit Noise,

Hellectro und Industrial aufwartet. pa

OUR DARKNESS

18.11. | 22 Uhr | The Vibe | Fellbach | Sailerstr. 46

Foto: o. Rene Rexin/farbstich.info| m. Rockfabrik Ludwigsburg | u. Alex Bremer

Party-Doppel in der Rockfabrik

Nahtlos weiterfeiern

Paul’s Artists feiern

Endlich 18

Gleich doppelt wird in der Ludwigsburger Rofa am

25. gefeiert: Im großen Club läuft im Anschluss an

das Konzert von Alice Cooper in der MHP Arena die

große 1980er- und 1990er-Rock-Offensive, während

im Club 2 Blutengel zur Aftershow-Party laden. Die

haben zuvor im Club 1 gespielt, ziehen mit ihren

Fans danach eine Etage höher, um den Rockern

Platz zum Haareschütteln zu lassen. pa

AFTERSHOW-PARTY ALICE COOPER

AFTERSHOW-PARTY BLUTENGEL

25.11. | 23.30 Uhr | Rockfabrik | Ludwigsburg | Grönerstr. 25

Gerade erst haben die Climax Institutes ihren 21.

Geburtstag begangen, da steht bereits das nächste

Jubiläum ins Haus: Das Paul’s Artists DJ-Team wird

stattliche 18! Das Duo, bestehend aus Axel Conradt

und Jochen Junker, gründete sich – der Name lässt

es vermuten – im Umfeld von Stuttgarts Zentrale

für elektronische Klänge, dem Plattenladen und Label

Pauls Musique, um die Clubkultur im Kessel und

darum herum über die Jahre nachhaltig mit zu gestalten.

Alleine 216 Veranstaltungen haben Paul’s

Artists seitdem alleine im ihrem Stammclub bestritten

– keine Frage also, dass die Feier zur Volljährigkeit

dort über die Bühne geht, für die sich

Axel Conradt und Jochen Junker einen ganz besonderen

Gast aus Köln geladen haben: Jonathan Kasper,

seit 2008 Resident im dortigen Triple A Club

und mit seinen Releases bei Kompakt Records und

anderen renommierten Labels einer der wohlklingendsten

Namen der House-Szene. Seine hypnotischen,

breitgefächerten Sets jedenfalls passen perfekt

zum Sound der zwei Jubilare, die es sich

natürlich nicht nehmen lassen, den Abend höchstpersönlich

einzuleiten, bevor sie sich ausführlich

und nach allen Regeln der Kunst feiern – und feiern

lassen dürfen. pa

PAULS ARTISTS PRESENT: THE 18TH

11.11. | 23 Uhr | Climax Institutes | Stuttgart | Calwer Str. 25

kompakt

ENDZEIT PRES. A.P.T.A. LIVE

Erst seit wenigen Jahren mit eigenen Produktionen unterwegs,

hat sich der Mannheimer A.P.T.A. innerhalb kürzester

Zeit einen Namen in der Technoszene erarbeitet. Mit

seinem Darktechno passt er perfekt auf das facettenreiche

Endzeit-Label, welches ihn heute Abend als Liveact ins Proton

bringt. Der Support kommt von Labelkollegen wie Mr.

Peppers, Champas, Daniel Hermanns und D.N.S. sowie Jin

Du Jun und Stefo auf dem zweiten Floor.

17.11. | 23 Uhr | Proton The Club | Stuttgart | Königsstr. 49

DRUNKEN MASTERS

Aus den Clubs, aber auch von den Festivalbühnen des Landes

ist das DJ-Team aus Kempten schon lange nicht mehr

wegzudenken. Zum Start der diesjährigen Snowboardsaison

schlagen die Turn-Up-Profis aus dem Allgäu mal wieder

in Stuttgart auf und laden zu Mash-Ups aus Electro, Trap,

Rap und Bassmusik zur völligen Eskalation. Den Job, den

an diesem Abend definitiv rappelvollen Club Lehmann auf

Betriebstemperatur zu bringen, obliegt Kessel-Local DJ RL.

04.11. | 23 Uhr | Lehmann Club | Stuttgart | Breitscheidstr. 12

GLORY AND GLAMOUR

Premiere im Top 10: Mit der „Glory and Glamour“ hält erstmals

eine Gay-Party Einzug in den Tübinger Club. Und zum

Auftakt wird alles andere als gekleckert, warten doch gleich

fünf DJs auf drei Floors auf das feierwütige Publikum. Dazu

gibt es eine Menge Aktionen, Tänzer und Live-Acts. Musikalisch

geht es quer durch alles, was tanzbar ist, und wer sich

vorab über die Seite whatsinfo.de/top10 anmeldet, bekommt

bis Mitternacht gar eine Flasche Sekt oder Wodka!

25.11. | 22 Uhr | Top 10 | Tübingen | Reutlingerstr. 45-61

DIE GROSSE MALLORCA-PARTY

Zum fünften Mal bringt der Dancing Park Palazzo echtes

Malle-Feeling nach Freiberg – was natürlich nicht ohne das

passende Personal am Mikro und den Plattentellern möglich

ist: Schlagersänger Ikke Hüftengold, Stimmungssänger

Lorenz Büffel, Schlagerinterpretin Marry und der Bierkönig-Resident

DJ Düsel sorgen dafür, dass auch wirklich wahre

Ballermannstimmung aufkommt und die Erinnerungen

an den letzten Sommerurlaub wieder wach werden.

25.11. | 0 Uhr | Dancing Park Palazzo | Freiberg am Neckar |

Planckstr. 1

November 2017


50

Shopping

LIFESTYLE

Das Fluxus in der Calwer Passage feiert im November seinen dritten Geburtstag

Alternatives Shopping-Konzept mit Zukunft?

Seit drei Jahren bietet die „Temporary Cencept Mall“ Fluxus in

der Calwer Passage in Stuttgart inhabergeführten Geschäften

eine Heimat. Mitte 2018 soll allerdings Schluss sein.

Wenn das Fluxus in der Calwer Passage

in Stuttgart im November seinen

dritten Geburtstag feiert, ist das

definitiv ein Grund zum Feiern. Denn

Fluxus-Erfinder Hannes Steim hat

mit seiner „Temporary Concept Mall“

bewiesen, dass alternative Shopping-Konzepte

auch in einer Stadt

wie Stuttgart möglich sind, wo an der

Königstraße ein internationaler Filialist

nach dem anderen aufmacht und

inhabergeführte Läden zunehmend

aus der Innenstadt verdrängt werden.

Denn inhabergeführte Geschäfte mit

innovativen Produkten haben sehr

wohl ihren Markt und finden ihre

Kundschaft. Die 17 Ladenflächen im

Fluxus wurden in den vergangenen

36 Monaten von insgesamt 43 unterschiedlichen

Nutzern bespielt.

Trotzdem wird der Geburtstag wohl

nicht so ausgelassen gefeiert, wie in

den Vorjahren, denn da gab es kurz

vorher immer gute Nachrichten für

Kunden und Händler – nämlich die

Verlängerung der Zwischennutzung.

Denn wie der Name „Temporary

Concept Mall“ bereits sagt, war und ist

das Fluxus lediglich auf Zeit angelegt

gewesen – ursprünglich nur für wenige

Monate. Daraus sind mittlerweile

drei Jahre geworden.

Einen vierten Geburtstag wird das Fluxus

aber definitiv nicht mehr in der

Calwer Passage feiern, denn die Ferdinand

Piëch Holding, der das Gebäude

gehört, hat inzwischen eigene Pläne

für die Calwer Passage und angrenzenden

Häuser, die ihr ebenfalls gehören,

entwickelt. Es steht fest, Mitte 2018 ist

endgültig Schluss und das Fluxus in

der Calwer Passage wird schließen.

Wie es dann für die Händler im Fluxus

weiter geht, ist derzeit noch völlig offen.

Fluxus-Impressario Hannes Steim

sucht derzeit nach Alternativen und

anderen Standorten. Spruchreif ist allerdings

noch nichts. Alle Beteiligten

hoffen aber, dass es weiter geht. Denn

das Konzept hat sich nicht nur für

Steim und die Handler bewährt, sondern

insbesondere auch bei den Menschen

in Stuttgart und der Region, die

das besondere Angebot und die entspannte

Atmosphäre im Fluxus schätzen

gelernt haben. hab

FLUXUS

Rotebühlpl. 20 | Stuttgart |

facebook.com/fluxusstgt

Lieblingsorte

THE ENGLISH TEA ROOM

Ein wenig ab vom Schuss liegt es vielleicht schon, das kleine Lädchen im Süden

Stuttgarts. Doch wer sich auf den Weg dorthin macht und die wenigen Stufen

ins Souterrain nimmt, für den eröffnet sich eine Welt der wunderbaren Genüsse

– zumindest, wenn man zur stetig wachsenden Gemeinde der Teetrinker

zählt. Denn The English Tea Room hält wirklich alles bereit, was das Herz des

passionierten Heißgetränkliebhabers sich nur wünschen kann. Und das sind

eben nicht nur unzählige Teesorten aus aller Welt, darunter zahlreiche Besonderheiten,

sondern auch das passende Beiwerk: feinstes Porzellan, schickes

Zubehör und natürlich allerlei feines Naschwerk. Für die perfekte Beratung

sorgt das, natürlich stilecht aus London stammende, Betreiberpaar Lynn und

Christian Hazlewood, deren Liebe für ihr Produkt und ihren Laden im kleinsten

Detail zu spüren ist.

Stuttgart | Weißenburgstr. 29 | the-english-tearoom.de

Foto: o. Paul Arendt | u. Paul Arendt

November 2017


LIFESTYLE Shopping

51

Büdle am Berliner Platz

Kioskkultur im Kessel

Neu in Stuttgart: Qlocktwo

Zeitmesser

Foto: r. Paul Arendt (2)

Dem Kölner sein Büdchen, dem Hamburger

oder Berliner sein Späti, dem

Ruhrpottler seine Trinkhalle – was

anderswo den sozialen Treffpunkt für

Anwohner jedweder Herkunft, Altersund

Einkommensklasse darstellt, ist

in der Region meist – von wenigen

rühmlichen Ausnahmen wie beispielsweise

der „Schlagzeile“ im Stuttgarter

Süden abgesehen – nicht mehr als

eine bessere Lotto-Toto-Annahmestelle.

Jetzt treten die Macher des

Stuttgarter Clubs „Freund & Kupferstecher“

an, um Abhilfe zu schaffen.

Die fügen ihren zahlreichen Aktivitäten

– neben dem genannten Club betreibt

man noch die Bar Südholz, organisiert

das Straßenfest Westallee und

publiziert das „Freund & Kupferblatt“

– mit dem F&K Büdle eine weitere

hinzu. Am Berliner Platz wartet das

F&K Büdle mit all dem auf, was einen

Kiosk so unersetzlich macht: Angefangen

bei Tabakwaren und Zubehör über

kalte und heiße Getränke bis hin zu

Snacks und Süßigkeiten wird ein buntes

Sortiment aus dem Fenster gereicht.

Das, so lassen die Betreiber verlauten,

über die Zeit noch ausgebaut

werden soll. Die Öffnungszeiten, die

sich aktuell nur von den frühen Morgenstunden

bis zum Mittag erstrecken,

sollen bald auf den Nachmittag

ausgedehnt werden sollen. Damit einem

Feierabendgetränk am Büdchen

nichts mehr im Wege steht. pa

F&K BÜDLE

Stuttgart | Fritz-Elsas-Str. 60

buedle

Zeiger haben ausgedient, Worte sind

das neuen Zeitmaß. Zumindest dann,

wenn man sich eines jener Desingprodukte

des Uhrenspezialisten

Qlocktwo zulegt, der unlängst seine

Stuttgarter Filiale eröffnet hat. Im

schönsten Design, ob nun großformatig

für die Wand oder klein und

elegant für das Handgelenk, wird hier

die aktuelle Uhrzeit tatsächlich nicht

mithilfe von Zeigern oder Ziffern angegeben,

sondern über Wortkombinationen.

Was auf den ersten Blick

vielleicht etwas ungewöhnlich erscheinen

mag, erweist sich schnell als

clevere Idee, die zudem optisch - in

unterschiedlichen Designs - perfekt

umgesetzt wurde. Wer eines dieser

Schmückstücke sein eigen nennen

möchte, muss allerdings ein wenig

tiefer in die Tasche greifen. pa

QLOCKTWO

Stuttgart | Eberhardstr. 6 |

qlocktwo.com

SA., 28.7.2018

OPEN AIR AM SCHLOSS

LUDWIGSBURG

www.ksk-music-open.de

17.4.2018

MHP ARENA LUDWIGSBURG

EINLASS 19 UHR · BEGINN 20 UHR

Süss

Sauer

Salzig

Salmiak

Sugarjuju im Fluxus/Calwer Passage

Rotebühlplatz 20

70173 Stuttgart

November 2017


52

Gastro

LIFESTYLE

Beim HipHop Kitchen trifft gute Küche auf gute Musik

Kochkunst für Kopfnicker

Idee und Ausführung sind unschlagbar: Mit der

HipHop Kitchen hat die Gastro- und Partyszene

Stuttgarts eine gleichermaßen außergewöhnliche

wie gelungene Ergänzung gefunden. Das Konzept ist

so einfach wie gut: Während den Gästen ein Drei-

Gang-Menü auf den Teller gezaubert wird, gibt es

HipHop vom Plattenteller und Live-Beats. Für den

kulinarischen Teil im Fais Dodo zeichnet Koch Thomas

Daiker verantwortlich, der früher im Schräglage

Meals & More am Herd stand. Der musikalische Part

obliegt DJ Brownsen, unterstützt von einem Live

Act, der nicht nur vor Ort Beats aus Samples, Drums

und Bass zusammenbastelt, sondern auch Wissenswertes

über die HipHop-Kultur zu erzählen hat. Und

während beim Showcooking die Speisen vor den Augen

der Gäste auf den Tisch kommen, überbrücken

ein Quiz und andere Spiele sowie Überraschungen

die Pausen. Dazu gibt es eine Zocker-Area mit Spielkonsolen

aus den 1990ern und die obligatorische

Happy Hour. Ab 18 Uhr werden dann die Tische zur

Seite geschoben, und es geht mit der After Kitchen-Party

nahtlos weiter, bei der unter der Ägide

von DJ Crypt abgefeiert werden kann. nn

HIPHOP KITCHEN

25.11. | 14 Uhr | Fais Dodo | Stuttgart | Rotebühlplatz 33

Mehr als 100 Sorten im Angebot: Botanical Affairs

Gin as Gin can

Ein kurzer Hype? Von wegen – Gin ist weit mehr als

das Getränk der Stunde. Lange Jahre allenfalls als

Beigabe zu Tonic oder dem einen oder anderen

Cocktail geduldet, erfreut sich der Wacholderschnaps

seit geraumer Zeit riesiger Beliebtheit.

Gin-Verköstigungen und Seminare bringen die Vielfalt

der Spirituose näher, während neue Destillerien

allerorten aus dem Boden schießen. Eine Entwicklung,

der die Bar Botanical Affairs – die Anlaufstelle

für Liebhaber des Hochprozentigen in Stuttgart –

Rechnung trägt. Mehr als 100 (!) Sorten Gin hat das

Botanical Affairs, welches in einem ehemaligen Animierladen

seine Heimat gefunden hat, im Angebot.

Hinter der Referenzstelle in Sachen Gin steckt mit

Steffen Witz übrigens ein alter Bekannter des Stuttgarter

Nachtlebens, der gleich vis-à-vis die Fou Fou

Bar betreibt. Und damit erneut seinen Teil dazu beiträgt,

dass das – oft zu Unrecht verschmähte -

Leon hardsviertel nicht gänzlich zum Schmuddeleck

Lieblingsorte

STERN

Viele, die sich für italienische Küche interessieren,

kennen ihn. Und auch als

Jazz-Enthusiast und jahrelanger Konzert-Veranstalter

ist der seit seinem vierten

Lebensjahr in Tübingen lebende Bruno

Gallo vielen ein Begriff. Seine gehobene

italienische Küche schätzen aber nicht nur

illustre Musiker nach ihren Konzerten, sondern

auch Liebhaber mediterraner Spezialitäten.

Neben einem Mittagstisch mit täglich

wechselndem Zwei-Gänge-Menü und einer

verkommt, sondern sich mit seiner Mischung aus

Rotlicht, alteingesessenen Kneipen und alten wie

neuen Bars vielmehr auf dem allerbesten Wege befindet,

eines der reizvollsten Ecken der Stadt in Sachen

Nachtleben zu werden. nn

BOTANICAL AFFAIRS

Stuttgart6 | Weberstraße 10 | botanical-affairs.com

rund 14 Gerichte umfassenden Abendkarte

für Fleisch- und Fischgourmets bieten Bruno

Gallo und zwei weitere Köche auch einen

Catering-Service an, der in der Region als

unschlagbar gilt. Wir wählten bei unserem

Besuch das günstige Zwei-Gänge-Menü, bestehend

aus frischen Paccheri mit Rinderfilet-Ragout

und einem Apulischen Salat mit

Carosello, Tomaten, Äpfel und Kartoffeln –

alles exzellent und Italo-mäßig zubereitet.

Lange Gasse 4 I Tübingen I

stern-tuebingen.de

Hilfe für die Raupe

Foodsharing

Alltäglich landen Tonnen von Lebensmittel im Müll,

die an anderer Stelle dringend benötigt werden.

Höchste Zeit, etwas dagegen zu tun – und die

Crowdfundingaktion der Macher der „Raupe Nimmersatt“

zu unterstützen, die in Stuttgart das erste

Foodsharing-Café eröffnen wollen. Die passenden

Räumlichkeiten werden noch gesucht – Tipps sind

hochwillkommen. Mehr Infos gibt es online. nn

RAUPE IMMERSATT

raupeimmersatt.de

Foto: o. HipHop Kitchen Doku Fotos (2) | m.l. Paul Arendt | m.r. Fotolia/Alexander Raths | Kasten: Jürgen Spieß

November 2017


LIFESTYLE Gastro

53

Die schönste Seite des Herbstes

Endlich wieder Besenzeit!

Hängt der Wengerter den Besen vor die Türe, heißt das, dass die gute

Stube gekehrt und bereit für Gäste ist. Das war schon früher so und das

ist auch heute immer noch gute Tradition in der Region.

Im November, nach der Weinlese, ist es wieder so weit: Es ist Besenzeit! Und das

heißt, die saisonalen Wirtschaften öffnen ihre Türen und man kann sich auf

deftige Hausmannskost sowie feinste Weine aus dem eigenen Betrieb freuen

und das alles, in geselliger Runde und einer ganz besonderen Atmosphäre,

genießen. Neumann stellt eine kleine Auswahl an Besenwirtschaften

in der Region vor.

hab

SONNEN-BESEN

Uhlbacher Straße 23 | 70329 Stuttgart

bis 03.12 | Di-So ab 11 Uhr | stadtbesen.com

WINTERBESEN WEINGUT ESCHER

Seestrasse 4 | 71409 Schwaikheim | 24.11. -

17.12. | Mi-So ab 11 Uhr | wein-escher.de

BÜRGER BESENWIRTSCHAFT

Ebniseestraße 3 | 71364 Winnenden | 15. -

26.11. | Mi-So ab 12 Uhr | buergerbesen.de

BESEN 66

Neue Weinsteige 66 | 70180 Stuttgart

bis 17.12. | Di-So ab 17 Uhr | besen66.de

D‘BESA AM KELTERPLÄTZLE

Strümpfelbacher Str. 40 | 70327 Stuttgart |

03.11. - 02.12. | Di-Sa ab 16 Uhr | weinhof-zaiss.de

BESEN-FRITZLE

Poststraße 31 | 71384 Weinstadt | 01. - 15.11. | Mo/

Mi-Sa ab 15 Uhr, So ab 11.30 Uhr | besenfritzle.de

D‘R BESA VOM WEINGUT RIENTH

Im Hasentanz 8-10 | 70734 Fellbach | bis 02.12.

Mi-So ab 11 Uhr, Sa ab 16 Uhr | rienth-weingut.de

WEINLAUBE IM BRÜCKLE

Im Brückle 3 | 70839 Gerlingen | bis 26.11.

Di-So ab 11 Uhr | imbrueckle.de

Foto: Fotolia/Jurij Kacchkovskij

VOLLMERS TRAUBE

Löchgauer Str. 13 | 74321 Bietigheim-Bissingen

10. -12.11. & 24. -26.11. | Fr-Sa ab 17 Uhr, So ab

11 Uhr | weingut-vollmer.de

SCHWEGLERS KÄPPELESBESEN

Weinbergstraße 82 | 71384 Weinstadt

bis 30.11. | Di-Sa ab 14 Uhr, So ab 11 Uhr

weingut-schwegler.de

WEINSTUBE WENGERTSHÄUSLE

Ochsenbacher Str. 46 | 74343 Sachsenheim

07. - 18.11. | Mo-So ab 11.30 Uhr

weingut-katzer.de

SCHMIEGS REMSBESEN

Sudetenstr. 4 | 73650 Winterbach |

bis 17.12. | Di-So ab 11 Uhr, Sa ab 14 Uhr |

schmiegs-rems-besen.de

WEINGUT BAYER ESSLINGEN

Uhlbacher Straße 86 | 73733 Esslingen

05.11. - 10.12. | Di-So ab 11 Uhr |

weingut-bayer-esslingen.de

MOSTBESEN ZUR ALTEN SCHREINEREI

Neuhauser Straße 37 | 72555 Metzingen

01.11. - 17.12. | Do-Sa ab 18.30 Uhr, So ab 12 Uhr

mostbesenreusch.de

BESENWIRTSCHAFT SCHWALBENNEST

Schwalbenhälde 49 | 74354 Besigheim

bis 24.11. | Di-Sa ab 15 Uhr, So ab 11 Uhr

weingutjoos.de

BESENWIRTSCHAFT ULMER

Langobardenstraße 30 | 70435 Stuttgart

bis 16.12. | Mo-Sa ab 16 Uhr

ulmers-besenwirtschaft.de

Leg‘ mich aus!

Das kostenlose Magazin für alle, die ihre Zeit nicht zu

Hause auf dem Sofa verbringen, sondern mitten im Leben

stehen. Konzerte, Shows, Theater, Kunst, Clubbing, Film,

Literatur, Tonträger, Sport, Gastroszene, Kinder und vieles

mehr.

hat die besten Tipps und viele

weitere spannende Themen aus der und über die Region.

Werde jetzt

- Auslagelocation

und sende uns deine Kontaktdaten an:

auslagestelle@neumann-magazin.de

DAS NEUE MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

November 2017


54

Sport

LIFESTYLE

Das Stuttgarter ADAC Supercross erfindet sich neu und wird noch spannender

Spannende Rennen und spektakuläre Sprünge

Bei der 35. Auflage des ADAC Supercross können sich PS-Junkies auf einige Neuerungen

freuen, die den Event noch spannender machen. Neu im Programm sind

„Bar2Bar-Rennen“, bei denen je zwei Fahrer auf einer Kurzstrecke um den Sieg

kämpfen und der Modus der Wettkampfklassen SX1 und SX2 wurde geändert.

„Die Fans sind der große Gewinner. Sie bekommen

noch mehr Spannung und Abwechslung“, verspricht

Thomas Deitenbach. Der Stuttgarter Hallensprecher

hat am neuen Konzept mitgewirkt, das vor allem die

Nachwuchsserie SX2 deutlich aufwertet. Fanden für

die SX2-Fahrer bis dato an beiden Tagen Qualifikations-Rennen

ohne Publikum statt, so dürfen sie

jetzt analog zur Eliteklasse SX1 ihre entscheidenden

Wettkämpfe am Abend vor gefüllten Zuschauerrängen

austragen. Erstmals gibt es zwei Qualifikationsrennen

mit je elf Fahrern und einen Hoffnungslauf.

Somit sind an beiden Abenden im Wettkampf 22

statt bisher elf SX2-Crosser zu sehen. Auch die SX1

wird auf diesen Wettkampfmodus umgestellt. Dort

fallen drei Vorläufe und ein darauffolgender Hoffnungslauf

weg, die bisher vor den beiden Qualifikationsrennen

fürs Finale durchgeführt wurden.

Der neue Modus ist aber so angelegt, dass die Fans

ihre Top-Fahrer genauso lange anfeuern können,

wie das bislang auch der Fall war. Denn, die

Rundenzahlen pro Rennen wurden entsprechend

erhöht. „Bis zum Tagessieg sind es 35 Runden. Das

war so und bleibt so“, sagt Ilona Übelhör, Leiterin

der Sportabteilung des ADAC Württemberg. „Das

bedeutet längere Rennen mit noch mehr spannenden

Zweikämpfen um die Plätze.“

Darüber hinaus dürfen sich die Supercross-Fans

in Stuttgart noch über eine weitere Neuheit freuen:

die sogenannten „Bar2Bar-Rennen“, die bei

den Zuschauern in Nordamerika besonders beliebt

sind. Kein Wunder, schließlich duellieren sich dabei

jeweils zwei Top-Fahrer der SX 1 auf einer Kurzstrecke

von 450 Metern. Um den Sieg kämpfen die

Top Drei der beiden Qualifikationsläufe. Zunächst

treten die Zweit- und Drittplatzierten eines jeden

Quali-Laufes gegeneinander an. Der Gewinner

fährt anschließend gegen den Schnellsten seines

Laufes, ehe es zum abschließenden Duell der beiden

Sieger kommt. Die sechs Teilnehmer teilen sich

ein Preisgeld, allerdings erhalten sie keine Zähler

für die Tageswertung. „In der Endabrechnung kann

Bar2Bar aber das Zünglein an der Waage sein“, erklärt

Ilona Übelhör. Denn: Bei dem neuen Wettbewerb

gibt es Punkte, die für die zweitägige Gesamtwertung

in Stuttgart zählen.

Ansonsten bleibt aber alles beim Alten: Eine spektakuläre

Opening-Show, zig spannende Rennen,

packende Positionskämpfe im Sekundentakt,

röhrende Motoren, Benzingeruch und imposante

Sprünge, Rad an Rad in luftigen Höhen. Dabei kommen

natürlich nicht nur eingefleischte PS-Junkies

auf ihre Kosten. Neben den rasanten Rennen der

Elite- und Nachwuchsfahrer wartet ein großes

Rahmenprogramm auf die Besucher, dessen unbestrittenes

Highlight auch in diesem Jahr die atemberaubende

Sprungshow der Freestyler ist. In

schwindelerregender Höhe fliegen die Fahrer dabei

durch die Halle und lösen sich währenddessen teilweise

komplett von ihren Maschinen, um erst im

letzten Moment vor der Landung wieder den sicheren

Kontakt mit dem Motorrad zu finden. hab

ADAC SUPERCROSS

10. & 11.11. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

supercross-stuttgart.de

Foto: ADAC Stuttgart/Sebastian Zindel

November 2017


LIFESTYLE Sport

55

Spitzenreitsport beim German Masters in der Stuttgarter Schleyer-Halle

Christian Ahlmann will das Tripple

Weltklasse Reitsport hat in Stuttgart

einen Namen: German Masters. Auch

bei der 33. Auflage des Events können

sich Pferdefreunde auf Spitzensport

und große Namen in insgesamt vier

Disziplinen – Springen, Dressur, Fahren

und Vielseitigkeit – freuen. Rund

160 Reiterinnen und Reiter aus mehr als

20 Nationen gastieren mit rund 300

Pferden im Hallenduo NeckarPark –

darunter zahlreiche Olympiasieger sowie

Medaillengewinner bei internationalen

Championaten. Von der

deutschen Reitelite ist neben dem

Stuttgart-Sieger der vergangenen beiden

Jahre Christian Ahlmann, der in

diesem Jahr seinen dritten Sieg in Folge

anpeilt, auch Philipp Weishaupt am

Start, der in diesem Jahr auf den superschweren

Parcours im kanadischen

Spruce Meadows triumphierte. Neu im

Programm ist in diesem Jahr die FEI Ponies

Jumping Trophy. Damit kann man

zum ersten Mal Ponys in einer Springprüfung

und die beste deutsche Ponyreiterin

Lea-Sophia Gut erleben. hab

STUTTGART GERMAN MASTERS

15. - 19.11. | Schleyer-Halle | Stuttgart |

stuttgart-german-masters.de

Spitzenspiel in der Damen-Volleyball-Bundesliga

Vorne dranbleiben

Serienmeister Kiel zu Gast in Stuttgart

Der TVB ist gefordert

Foto: o. in.STuttgart/Markus Bechert | m.li. Tom Bloch, VG Bild-Kunst Urhebernr. 1262809 | m.r. Heiko Potthoff | Kasten.v.li.n.r. www.davidspaeth.de, Ralph Kunze

Nach einem guten Saisonauftakt

heißt es für das in dieser Saison stark

verjüngte Stuttgarter Team, in der

ersten Damen-Volleyball-Bundesliga

vorne dranzubleiben. Ein Sieg gegen

das Spitzenteam aus Münster ist allerdings

eine schwere Aufgabe. hab

ALLIANZ MTV STUTTGART VS.

USC MÜNSTER

19.11. | 14.30 Uhr | Scharrena | Stuttgart |

stuttgarts-schoenster-sport.de

kompakt

MHP RIESEN LUDWIGSBURG

Das erste Heimspiel in der Basketball Champions

League haben die Ludwigsburger Korbjäger

gegen Saloniki gewonnen. Im November

haben die MHP Riesen gleich zwei Heimspiele

gegen starke Gegner vor der Brust.

08.11. | 20.30 Uhr | gegen Elan Chalon

14.11. | 20 Uhr | gegen Gaziantep | MHP-Arena |

Ludwigsburg | mhp-riesen-ludwigsburg.de

BIETIGHEIM STEELERS VS.

HEILBRONNER FALKEN

Auch wenn die sportlichen Wege der Steelers

aus Bietigheim-Bissingen und der Falken

aus Heilbronn bereits seit Jahren in unterschiedliche

Richtungen weisen – die Steelers

kämpfen regelmäßig um die DEL2-Meisterschaft,

während es für die Falken Jahr für

Jahr ausschließlich darum geht über dem

Strich zu bleiben und die Klasse zu halten –

elektrisieren die Lokalderbys die Fans immer

noch in besonderer Weise. Nach elf Spieltagen

grüßen die Steelers von der Tabellenspitze

und daran soll sich auch nach dem

Spiel nichts ändern.

26.11. | 17 Uhr | EgeTrans Arena | Bietigheim-

Bissingen | steelers.de

Das Maß der Dinge im deutschen

Handball ist der THW Kiel zwar nicht

mehr, ein Spitzenteam aber allemal

noch. Für die tapferen Stuttgarter um

Kapitän Mimi Kraus kann es im Heimspiel

nur darum gehen, dagegenzuhalten,

zu kämpfen und vielleicht eine

Überraschung zu schaffen. hab

TVB 1898 STUTTGART VS. THW KIEL

09.11. | 19 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

tvb1898.de

SSV ESSLINGEN VS.

WF SPANDAU BERLIN

Die Wasserfreunde Spandau 04 sind so etwas

wie der FC Bayern München des deutschen

Wasserballs. Der Serienmeister aus

Berlin hat seit 1979 lediglich dreimal die

Meisterschaft verpasst und in den letzten

beiden Spielzeiten lediglich ein einziges

Spiel verloren. Das heißt, es wartet ein ganz

harter Brocken auf die Wasserballer des

Schwimm Sport Vereins aus Esslingen. Oder

noch einfacher ausgedrückt: Eigentlich haben

die Esslinger keine Chance – aber vielleicht

nutzen die Spieler von Trainer Bernd

Berger ja genau diese.

25.11. | 15.30 Uhr | Inselbad Untertürkheim |

Stuttgart| ssv-esslingen.de

TV ROTTENBURG VS.

TV INGERSOLL BÜHL

Gegen den Playoff-Viertelfinalisten der

vergangenen Volleyballbundesliga-Saison

müssen sich TVR-Kapitän Idner Martins

und Co. schon mächtig strecken, wollen sie

die Punkte in der heimischen Halle behalten.

11.11. | 19.30 Uhr | Paul-Horn-Arena | Tübingen |

volleyball-rottenburg.de

November 2017


56

Kinder

LIFESTYLE

Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“ als Familien-Musical

Geiz ist gar nicht geil!

Charles Dickens‘ Geschichte über den geizigen Geldverleiher Ebenezer Scrooge ist

ein Klassiker der Weihnachtsliteratur. Jetzt bringt Christian Berg das zauberhafte

Märchen als Musical-Spaß für die ganze Familie auf die Bühne.

kompakt

TASCHENLAMPENFÜHRUNG

„NACHTS IM MUSEUM“

Einmal nachts im Museum unterwegs sein

– wer träumt nicht davon? Zugegeben, ganz

alleine ist man bei der Taschenlampenführung

nicht, aber ein großer Spaß für Menschen

ab sechs Jahren ist es allemal.

17.11. | 18 Uhr | Naturkundemuseum Schloss Rosenstein

| Stuttgart | naturkundemuseum-bw.de

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsgeschichten

und -märchen? Eben! Und eine der schönsten

Weihnachtsgeschichten hat Charles Dickens Mitte

des 19. Jahrhunderts geschrieben. Diese wurde

seitdem zahllose Male verfilmt und für die Bühne

adaptiert. Der ebenso geizige wie grantige Geldverleiher

Ebenezer Scrooge erhält am Weihnachtsabend

Besuch von drei Geistern, die ihn mit auf

eine Reise in die Vergangenheit, die Gegenwart

sowie seine trostlose Zukunft nehmen und ihn damit

dazu bewegen, sein Leben zu ändern. Jetzt hat

sich der bekannte Kindermusical-Autor und -Produzent

Christian Berg einen Traum erfüllt und Dickens

„Eine Weihnachtsgeschichte“ als Musical für

die ganze Familie inszeniert. Christian Berg hat

dem Klassiker, der im November 2014 in der Komödie

Winterhuder Fährhaus in Hamburg Premiere

feierte, ein originelles Gewand verpasst und um

ein paar neue witzige Charaktere erweitert. Unter

anderem bringen jetzt ein durchgeknallter Geist,

PIPPI LANGSTRUMPF

Die Geschwister Thomas und Annika sind

begeistert, als nebenan ein ganz ungewöhnliches

Mädchen einzieht – Pippi Lang strumpf.

Eigentlich heißt sie Pippilotta Viktualia Rollgardina

Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf.

Sie ist stark wie ein Bär, besitzt einen

Koffer voller Goldstücke und wohnt ganz

alleine mit ihrem Äffchen Herr Nilsson und

dem Pferd Kleiner Onkel in der Villa Kunterbunt.

Christian Sunkel-Zellmer hat den Kinderbuch-Klassiker

von Astrid Lindgren für

Kinder ab fünf Jahren inszeniert.

30.11. - 06.01. | Komödie im Marquardt | Stuttgart |

schauspielbuehnen.de

DIE RITTER. LEBEN AUF DER BURG

In seiner sechsten Ausstellung nimmt das

Kindermuseum Junges Schloss die Zeit der

Ritter in den Fokus. Inszenierungen und

Originalobjekte lassen die jungen Besucher

ab vier Jahren in die Welt des Mittelalters

unserer Region eintauchen.

Bis 08.04.2018 | Kindermuseum Junges Schloss |

Schillerplatz 6 | Stuttgart | junges-schloss.de

eine sprechende Laterne und ein singendes Fenster

viel Spaß auf die Bühne. Seit der Jahrtausendwende

hat Christian Berg zusammen mit Konstantin

Wecker eine Vielzahl an Kindermusicals auf die

Bühne gebracht. Zu den bekanntesten Werken gehören

„Das Dschungelbuch“ nach Rudyard Kipling

sowie „Pettersson und Findus“ nach Sven Nordqvist.

Diesmal stammt die großartige Musik mit

Ohrwurm-Garantie allerdings aus der Feder von

Michael Schanze. hab

SCROOGE – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE

30.11. - 17.12. | SpardaWelt Eventcenter | Stuttgart |

c2concerts.de

NACHTGEKNISTER

Die Kinder Marie, Francois und Maman

erzählen sich gegenseitig gruselige Gutenachtgeschichten

von einer bösen Hexe,

die Maman entführen will und von Clowns

auf der Kirmes, die gerne kleine Kinder

essen. Mike Kennys „Nachtgeknister“ ist

ein Stück über das schaurig-schöne Gefühl

des Gruselns. Ein Stück über die Angst vor

dem Bösen in der Welt und in uns. Aber

auch über die Macht der Fantasie und des

Erzählens. Das Schauspiel ist für Kinder ab

sechs Jahren geeignet.

Premiere: 11.11. | 15 Uhr | JES | Stuttgart |

jes-stuttgart.de

Foto: o. Veranstalter | Kasten v.li.n.re. Naturkundemuseum liliensternus_by SMNS/R. Pfisterer, Hendrik Zwietasch/ Landesmuseum Württemberg Stuttgart

November 2017


LIFESTYLE Kinder

57

Michael Endes Kinderbuchklassiker „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ auf der Bühne

Auf der Suche nach der eigenen Geschichte

Die Burghofbühne Dinslaken bringt Michael Endes

Kinderbuchklassiker für Menschen ab vier Jahren

auf die Bühne. Auf Lummerland herrscht große Aufregung:

Ein Paket ist angekommen, adressiert an

Frau Mahlzahn – der Inhalt: ein kleines, schwarzes

Baby. Da es auf Lummerland keine Frau Mahlzahn,

sondern nur eine Frau Waas gibt, nimmt diese den

kleinen Jungen, der Jim Knopf genannt wird, bei sich

auf. Als Jim wächst, wird Lummerland langsam zu

klein für seine fünf Bewohner. König Alfons entscheidet

deshalb schweren Herzens, dass die dicke

Lok Emma weg soll. Aber wenn Emma gehen muss,

dann geht auch Lukas der Lokomotivführer, und

wenn Lukas geht, dann geht auch Jim. So verlassen

die Beiden in der zum Schiff umgebauten Emma

Lummerland und machen sich auf die Reise, die sie

nach Mandala führt. Dort erfahren Jim und Lukas

von der Kaisertochter Li-Si, die vom bösen Drachen

Frau Mahlzahn nach Kummerland entführt wurde

und Jim findet heraus, zu wem er eigentlich geschickt

werden sollte. So wird die wundersame Reise

für Jim und Lukas nun beides: Rettungsaktion für Li-

Si und Suche nach Jims Herkunft. Unterwegs lernen

sie den Scheinriesen Tur Tur kennen, der so einsam

ist, weil sich alle vor ihm fürchten, und den Halbdrachen

Nepomuk, vor dem sich keiner fürchtet, obwohl

er sich das so sehr wünscht. Das größte Abenteuer

erwartet sie jedoch in der Drachenstadt. hab

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER

06.11. | 14.30 & 17 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

stadthalle-reutlingen.de

Foto: o.re. Burghofbühne Dinslaken | m. Veranstalter | u.li. Jörg Schwalfenberg | u.re. Veranstalter

Figurentheater Kumulus

Märchen von Glück und Unglück

Das Figurentheater Kumulus erzählt das Märchen

von Frau Holle auf erfrischend andere Weise. Belina

freut sich auf den Ausflug mit ihrer Schwester. Gemeinsam

wollen sie direkt am „Hohen Meißner“

zelten, einem Berg, der das Zuhause von Frau Holle

sein soll. Nur eine fehlt: die Schwester Orietta. Zuschauer

ab fünf Jahren erleben gemeinsam mit Belina

und ihrer Campingausrüstung, dass Glück und

Unglück im Leben nah beieinander liegen. hab

FRAU HOLLE

05.11. | 15 Uhr | Kulturzentrum Dieselstrasse | Esslingen |

dieselstrasse.de

Uraufführung von Paul Maars dritter „Bello“-Geschichte

Herr Bello ist nicht mehr er selbst

Der sympathische Wunderhund Bello ist wieder da!

Durch den blauen Saft vom Wissenschaftler Herrn

Melchior hatte er sich in einen Menschen verwandelt.

Doch dann ließ die Wirkung des Zaubertranks

nach. Jetzt ist der Hund wieder ein Hund, allerdings

mit Nebenwirkungen: Seine Pfoten sind lindgrün

und eines seiner beiden Ohren ist zu lang. Der Zustand

macht weder Bello noch seinen Freund Max

glücklich. Darum fahren Max und Bello zu Onkel

Astor und Herrn Melchior, um Bello wieder in

„Herrn Bello“ verwandeln zu lassen. Doch kaum

unterwegs, fängt das Abenteuer an. hab

WIEDERSEHEN MIT HERRN BELLO

Premiere: 25.11. | 16 Uhr | WLB Schauspielhaus | Esslingen |

wlb-esslingen.de

Theater Sturmvogel

Märchen

klassiker

Das Theater Sturmvogel bringt das bekannte Märchen

der Gebrüder Grimm im neuen Gewand auf die

Bühne – spannend und witzig sowie mit jeder Menge

Musik und Liedern, die eigens für das Stück komponiert

wurden und die kleinen Zuschauer ab vier

Jahren zum Mitsingen einladen. Wie in allen Mitmach-

Theaterstücken des Theater Sturmvogel werden

die Kinder direkt in die Handlung einbezogen,

und ihre Beiträge und Kommentare von den Schauspielern

Sandra Jankowski und Frank Klaffke unmittelbar

in die Handlung eingebaut. Und nachdem

Kinder und Erwachsene richtig mitgefiebert haben,

geht am Ende natürlich alles gut aus. Die nostalgischen

Figuren der Geisslein wurden von den Figurenbauern

Weinhold aus Berlin gebaut. hab

DER WOLF UND DIE KLEINEN GEISSLEIN

15.11. | 10 Uhr | franz.K | Reutlingen | theatersturmvogel.de

November 2017


58

Messe

LIFESTYLE

Stuttgarter Messeherbst auf der Landesmesse

Ausstellungsmarathon mit elf Themenwelten

Der Stuttgarter Messeherbst bringt Licht ins herbstliche Einheitsgrau und lockt

Interessierte zwischen dem 17. und 26. November mit insgesamt elf unterschiedlichen

Messen an zehn Ausstellungstagen auf das Stuttgarter Messegelände.

Wer das richtige Arzneimittelchen gegen die November-Tristesse

sucht, dem kann geholfen werden. Auf

dem Stuttgarter Messeherbst werden alle Besucher

mit Sicherheit fündig, denn herbstliches Einheitsgrau

hat in den bunten Stuttgarter Messehallen keine

Chance. Dafür sorgen vom 17. bis 26. November rund

1 800 Aussteller auf elf verschiedenen Messen. Der

Messemarathon startet mit den „Autotagen Stuttgart“

und der „Mineralien, Fossilien, Schmuck“, die

beide vom 17. bis 19. November geöffnet sind. Ebenfalls

am Auftakt-Wochenende öffnet die „Familie &

Heim“ ihre Tore, die mit einer Laufzeit vom 18. bis 26.

November das Herzstück der Herbstmessen darstellt.

Mit ihrer Vielfalt an Ausstellungsbereichen von Gesundheit

über Beratung und Dekoration bis zu den

Schwerpunktthemen Küche und Haushalt sowie Bauen

und Modernisieren deckt die „Familie & Heim“ alle

Facetten ab, die beim Schaffen oder Gestalten des Eigenheims

entscheidend sind. Zusammen mit der „Familie

& Heim“ beginnt auch die Schau für Tierfreunde,

„Animal“ (18. & 19.11.). „Best Ager“ bekommen auf

der „Die Besten Jahre“ (20. & 21.11.) Informationen,

Beratung und Produkte für Menschen ab 50 plus. In

der zweiten Ausstellungswoche nimmt der Messeherbst

noch einmal richtig Fahrt auf. Am 23. November

starten mit der „Spielemesse“, der „Kreativ“ sowie

„Modell + Technik“ gleich drei attraktive Messen, die

jeweils bis zum 26. November geöffnet sind. Dazu

kommen am 24. November noch die „veggie & frei

von“, „Babywelt“ sowie die „Eat & Style“. hab

STUTTGARTER MESSEHERBST

17. - 26.11. | Landesmesse | Stuttgart |

stuttgarter-messeherbst.de

kompakt

SINDELFINGER WEIHNACHTSBASAR

STILWILD

NACHT DER UNTERNEHMEN

WINTERZAUBER

Liebhaber von Bastelarbeiten, Handwerk

Was sonst oft nur im World Wide Web in

Im vom Feinstaub geplagten Stuttgart liegt

Für drei Tage verwandelt sich das Seeschloss

und Kunst finden auf dem Sindelfinger

diversen Online-Shops zu sehen ist, gibt

Busfahren voll im Trend. Bei der Nacht der

Monrepos in ein Weihnachtswunderland.

Weihnachtsbasar ihr Eldorado. In der Weih­

es auf der „Stilwild“ an zwei Tagen live und

Unternehmen kommt man mit dem Bus

Mehr als 80 Aussteller präsentieren zau­

nachtswelt im Obergeschoss der Messe

zum Anfassen. Mehr als 100 kleine Labels,

buchstäblich ans Ziel – nämlich an den

berhafte Inspirationen und traumhafte Ge­

wartet eine große Auswahl an Weihnachts­

Jungdesigner, Hersteller und Händler aus

Traumjob! Die innovative Jobmesse bringt

schenkideen für das Weihnachtsfest. Besu­

artikeln auf die Besucher und in der Glas­

ganz Deutschland zeigen an ihren Ständen

potenzielle Bewerber per Bus direkt zu den

cher finden kleine Accessoires, hochwertige

uhren-Ausstellung ist jedes Exemplar ein

Unikat. Die kleinen Messebesucher können

sich in der Lesestunde, in der Malecke oder

beim Basteln eines Einhornbuches vergnügen

oder das Kasperltheater der Puppenbühne

Maatz angucken.

11. - 19.11. | 10-18 Uhr | Messe | Sindelfingen |

messe-sindelfingen.de

zahlreiche, ausgefallene Produkte kreativer

Köpfe fernab von Massenware. Ergänzt

wird das Angebot durch leckere Genusswaren

und der kleine aber feine Street-Food-

Markt lädt zu einer Shopping-Pause mit

leckeren Snacks und Spezialitäten ein.

11. & 12.11. | 11-18 Uhr | Hermann-Hepper-Halle |

Tübingen | stilwild.de

Unternehmen. Hot Spot der Nacht der Unternehmen

ist die Liederhalle. Dort stellen

sich mehr als 50 Aussteller den Fragen der

Besucher und man kann kostenlose Bewerbungsfotos

machen sowie seine Bewerbungsmappe

checken lassen.

23.11. | 14.30 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

nachtderunternehmen.de

Leuchtobjekte, Mobiliar, Kunstwerke, edlen

Schmuck, Delikatessen aus aller Welt, winterliche

Dekorationen und florale Kunstwerke

sowie Erlesenes aus den Bereichen

Haus, Garten, Lifestyle und Wohnen. Für die

Kleinen gibt es eine Kinderbetreuung.

10. & 11.11. | 11-20 Uhr | 12.11. | 11-18 Uhr | Schloss

Monrepos | Ludwigsburg | winterzauber-messe.de

Foto: o. Messe Stuttgart/Uli Regenscheit

November 2017


LIFESTYLE Messe

59

Bachelor Messe Stuttgart

Infos zum Studienstart

Uni oder FH? Studium im Ausland?

Welcher Studiengang passt überhaupt

zu mir? Die Studienwahlmesse des Informationsdienstes

„Bachelor And

More“ bietet Studien interessenten die

Chance, mit zahlreichen nationalen

und internationalen Hochschulen in

Kontakt zu treten und sich über duale

Studiengänge zu informieren. Im Rahmen

des begleitenden Kongressprogramms

referieren Experten über verschiedene

studienrelevante Themen.

Auch an die Eltern ist gedacht: Für sie

gibt es ein eigenes Vortragsprogramm,

in dem zum Beispiel das Thema Finanzierung

behandelt wird. hab

BACHELOR AND MORE

19.11. | 9-16 Uhr | ICS, Landesmesse |

Stuttgart | bachelor-and-more.de

Genussmesse kulinart

Schöner leben

Auch in diesem Jahr darf man gespannt sein, womit die rund 70 Aussteller die

Besucher auf der Genussmesse „kulinart“ verwöhnen und begeistern werden.

Von regionalen Spezialitäten bis zu internationalen Foodtrends und von entspannenden

Wohlfühlorten bis zu exklusivem Wohndesign ist für jeden etwas

dabei. Neben etablierten Anbietern ist die „kulinart“ immer auch eine Plattform

für noch junge Unternehmen, die dort vielfach zum ersten Mal mit ihrem

Angebot an die Öffentlichkeit gehen. hab

KULINART 2017

18.11. | 12-22 Uhr | 19.11. | 10-19 Uhr | Phoenixhalle | Stuttgart | kulinart-messe.de

Heldenmarkt kehrt nach Stuttgart zurück

Nachhaltig konsumieren

Foto: o. Kulinart1 by nils-krueger.com | m. mario brand werbefotografie | Essen und Trinken by Milena Zwerenz

Wer für mehr Nachhaltigkeit in seinem

Leben sorgen möchte oder sich

fragt, wie das ohne viel Aufwand gehen

soll, findet auf dem Heldenmarkt

zahlreiche Anregungen und viele interessante

Produkte – ganz ohne erhobenen

Zeigefinger. Nach mehreren

Jahren in der Alten Kelter in Fellbach

kehrt die Herbstausgabe des Heldenmarktes

mit seiner sechsten Auflage

wieder zurück in die Stuttgarter Innenstadt.

Neben den Produkten von

den Ausstellern aus den Breichen Lebensmittel

und Genuss, Textilien und

Kosmetik, Wohnen und Leben, Reisen

und Mobilität sowie Finanzen und

Versicherungen wartet ein spannendes

Rahmenprogramm mit Fachvorträgen,

Workshops und Tombola auf

die Besucher. hab

HELDENMARKT

04.11. | 12-20 Uhr | 05.11.| 11-18 Uhr |

Liederhalle | Stuttgart | heldenmarkt.de

November 2017


60

Messe

LIFESTYLE

Erste Kulturreisemesse in Süddeutschland in Ludwigsburg

Reisetrend Kulturtourismus

Für immer mehr Urlauber sind Kultur- und Bildungsreisen eine willkommene Alternative

zur gewöhnlichen Pauschalreise. Die erste Kulturreisemesse in Süddeutschland,

die am 11. und 12. November in der Musikhalle stattfindet folgt damit einem Trend.

Wie aktuelle Studien zeigen, ist der Kulturtourismus

einer der Treiber im Reisemarkt und für immer

mehr Urlauber eine willkommene Alternative

zur gewöhnlichen Pauschalreise. Das haben auch

die Veranstalter von drp Kulturtours erkannt, die

bereits seit sieben Jahren die Kulturreisemesse erfolgreich

in Hamburg veranstalten. Mit dem Schritt

vom Norden in den Süden Deutschlands bietet sich

jetzt erstmals auch dem interessierten Publikum

Süddeutschlands die Möglichkeit, sich über das Angebot

der verschiedenen Reiseveranstalter und

Kulturdestinationen zu informieren. Ergänzt wird

die Ausstellung an beiden Tagen durch ein informatives

Vortragsprogramm, bei dem Einblicke in

oft noch unbekannte Reiseziele gewährt werden.

Gleich zwei Vorträge beschäftigen sich mit Kunstund

Kulturreisen in den Iran. Dabei werden dem

Publikum nicht nur Reisen zu den „Perlen Persiens“

nahe gebracht, sondern auch über das Kulturwandern

in diesem nicht-typischen Reiseland informiert.

Aber auch Vorträge zu Reisen zu den „Flämischen

Meistern“, zu „Schillers heimlicher Geliebten

(Rudolstadt)“, zu Spitzenkonzerten in die Elbphilharmonie,

ins Tal der Rosen nach Bulgarien oder

über den großen Teich in die amerikanischen Südstaaten,

wo die Blues- und Bluegrass-Kultur ihre

Wurzeln hat, stehen auf dem Programm. hab

KULTURREISEMESSE

11. & 12.11. | 11-18 Uhr | Musikhalle | Ludwigsburg |

kulturreisemesse.de

verlost

5 X 2 TICKETS FÜR DIE KULTURREISEMESSE

Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 6. November

eine Email mit seinen vollständigen Kontaktdaten und

dem Betreff „Kulturreisemesse“ an:

verlosungen@neumann-magazin.de

Master-Messe im ICS der Stuttgarter Landesmesse

Orientierung im Infodschungel

65 Aussteller in der Stadthalle

Traumhochzeit

Für Bachelor-Absolventen steht mit dem Master

das Finale für die Studienzeit an und damit der richtige

Moment, dem Lebenslauf den letzten Schliff zu

verleihen, sich fachlich zu spezialisieren und wichtige

Erfahrungen zu sammeln. Die „Master And More“-Messe

Stuttgart bietet Orientierung im Infodschungel.

Studenten haben einen Tag lang die

Chance, mit zahlreichen nationalen und internationalen

Hochschulen in Kontakt zu treten. Ebenfalls

vertreten sind Unternehmen und Organisationen

mit spannenden Angeboten, wie zum Beispiel dualen

Studiengängen. Der Messebereich „Praktikum

und Thesis“ bietet zudem die Möglichkeit, sich bei

ausstellenden Unternehmen über Praktikumsplätze,

Studentenjobs und Stellen für Abschlussarbeiten

zu informieren. Zusätzlich bieten viele der teilnehmenden

Hochschulen Vorträge zu Studien angebot

und Studentenleben an. Im Rahmen des begleitenden

Kongressprogramms referieren Experten über

verschiedene studienrelevante Themen. Alle Besucher

haben die exklusive Möglichkeit, ihren Messebesuch

im Vorfeld online auf der Messehomepage

zu planen und individuelle Beratungsgespräche mit

den Ausstellern zu vereinbaren. hab

MASTER AND MORE

18.11. | 9-16 Uhr | ICS, Landesmesse | Stuttgart | master-and-more.de

Egal ob Brautkleider für sie oder festliche Anzüge

für ihn, Trauringe, Blumenschmuck, Hochzeitsfotografen,

Caterer, Weddingplaner, Frisöre, Stilberater

und viele andere Aussteller mehr – auf der

Hochzeitsmesse „Traumhochzeit“ finden angehende

Eheleute alles für die perfekte Trauung. hab

HOCHZEITSMESSE TRAUMHOCHZEIT

11.11. | 12-17 Uhr | 12.11. | 11-17 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

hochzeitsmesse-reutlingen.com

Foto: o. hagenlocher-pr.de | u.re. mario brand werbefotografie | u.re. Fotolia/©IVASHstudio

November 2017


LIFESTYLE Weihnachtsmärkte

61

Foto: o. in.Stuttgart/Thomas Niedermüller | m. © Tourismus und Events Ludwigsburg | u.li. Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg | u.re. Thomas Wagner

Adventszauber im Herzen vom Stuttgart

Mehr als 300 festliche Stände

Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg

Barockes Flair

Die Besonderheit des Reutlinger

Weihnachtsmarktes ist der virtuelle

Adventskalender, der auf die Fassade

des Naturkundemuseums projiziert

wird. Durch den Kauf eines Weihnachtstalers

kann man an den täglichen

Verlosungen teilnehmen. hab

REUTLINGER WEIHNACHTSMARKT

29.11. - 21.12. | Mo-Sa 10.30-20.30 Uhr |

So 11-20 Uhr | Innenstadt | Reutlingen |

weihnachtsmarkt-reutlingen.de

Mehr als 300 weihnachtlich glitzernde

Stände mit prächtig geschmückten

Fassaden sowie Tannenbäume mit

funkelndem Lichterschmuck machen

den Stuttgarter Weihnachtsmarkt zu

einem der schönsten und größten in

Europa. Nicht fehlen darf auch in diesem

Jahr ein festliches Rahmenprogramm

mit Konzerten im Innenhof

des Alten Schlosses sowie auf der

Treppe vor dem Rathaus. Erleben kann

man Musikgruppen und Chöre aus

Stuttgart und der Region. Zudem können

die Besucher in der Stiftskirche

besinnliche Orgelkonzerte erleben.

Und auch für Familien ist Einiges geboten:

Das Kinder-Märchenland auf

dem Schlossplatz verzaubert die

Jüngsten mit einer echten Mini-Dampflok,

nostalgischen Karussells

sowie vielen Mitmach-Aktionen. hab

Ein ganz spezielles Flair zeichnet den

Barockweihnachtsmarkt mit seinen

besonderen Illuminationen aus. Mehr

als 175 Stände verwandeln den Marktplatz

in eine bezaubernde Weihnachtswelt.

Kinderprogramme und Musik

runden das Programm ab. hab

LUDWIGSBURGER BAROCK-

WEIHNACHTSMARKT

23.11. - 22.12. | 11-21 Uhr | Marktplatz |

Ludwigsburg | ludwigsburg.de

Reutlinger Weihnachtsmarkt mit Adventskalender

Lichterglanz an der Echaz

STUTTGARTER WEIHNACHTSMARKT

29.11. - 23.12. | Mo-Do 10-21 Uhr |

Fr-Sa 10-22 Uhr | So 11-21 Uhr |

Markt- und Schillerplatz | Stuttgart |

stuttgarter-weihnachtsmarkt.de

Historisches Esslingen

Besonderes

Ambiente

Inmitten von mehr als 200 Ständen

und 500 kulturellen Programmpunkten

erwacht für vier Wochen ein mittelalterliches

Marktleben vor der Kulisse

der historischen Esslinger

Altstadt. Mit Gauklern, Marketendern,

Feuerschluckern, Märchenerzählern,

Musikanten und historischem Handwerk

bietet der Markt Mittelalter zum

Anfassen. Höhepunkte sind in diesem

Jahr der Fackelumzug zur Burg, das

Konzert der Mittelalter-Band Faun im

Münster St. Paul sowie viele Mitmach-Workshops.

hab

ESSLINGER MITTELALTERMARKT

UND WEIHNACHTSMARKT

28.11. - 22.12. | 11-20.30 Uhr | Marktplatz |

Esslingen | esslingen.de

kompakt

BIETIGHEIMER STERNLESMARKT

Der Bietigheimer Sternlesmarkt bringt an

den Adventwochenenden wieder strahlenden

Lichterglanz in die Enz-Metropole.

Vor der Fachwerkkulisse der historischen

Altstadt werden sich bunt geschmückte

Weihnachtsbuden mit Süßigkeiten,

Weihnachtsschmuck, Tee, Antiquitäten,

Kunsthandwerk und jeder Menge Weihnachtsgeschenke

präsentieren. Ein großes

gastronomisches Angebot rundet die gemütliche

Atmosphäre ab und für zusätzliche

Unterhaltung sorgt ein vielseitiges Rahmenprogramm.

30.11. - 23.12. | Do-So 11.30-20 Uhr | Marktplatz |

Bietigheim | bietigheim-bissingen.de

WEIHNACHTSMARKT WAIBLINGEN

Die illuminierten Fachwerkhäuser der

Waiblinger Innenstadt sind wie geschaffen

für einen romantisch-nostalgischen Weihnachtsmarkt

fern vom großen Trubel. Die

Besonderheit des Waiblinger Weihnachtsmarktes

sind die beiden Weihnachtskeller.

Im Schlosskeller findet man jede Menge

Handgemachtes und im Kameralamtskeller

kann man eine ganz besondere Adventskalenderausstellung

bewundern.

01. - 20.12. | 12-20.30 Uhr | Innenstadt |

Waiblingen | www.wtm-waiblingen.de

RUDERSBERGER ADVENTSWALD

Die Rudersberger Innenstadt verwandelt

sich auch in diesem Jahr wieder in einen

vorweihnachtlichen Adventswald. Mächtige

funkelnde Tannen strecken sich zum

Himmel und sorgen so für eine einzigartige

Stimmung. Umrahmt wird der romantische

Märchenwald von einem attraktiven Rahmenprogramm,

Kulinarik sowie von einem

stimmungsvollen Weihnachtsmarkt rund

um den Alten Rathausplatz und die historische

Johanneskirche.

01. - 23.12. | Fr 17-22 Uhr | Sa 14-22 Uhr | So

11-20 Uhr | Alter Rathausplatz | Rudersberg |

adventswald.de

CALWER WEIHNACHTSMARKT

Am Wochenende des ersten Advents erstrahlt

der historische Calwer Marktplatz

wieder in festlichem Glanz. Mehr als 70

festlich geschmückte Stände machen den

Weihnachtsmarkt in der Fachwerkstadt zu

einem ganz besonderen Erlebnis. Auch in

diesem Jahr gibt es wieder das Calwer Springerle

Model und Kinder lädt die Engelspost

ein, ihren Wunschzettel an das Christkind

zu schreiben. An allen Tagen sorgt ein besinnliches,

heiteres und adventliches Rahmenprogramm

auf dem Marktplatz für

stimmungsvolle Unterhaltung.

30.11. - 03.12. | Marktplatz | Calw | calw.de

November 2017


62 TERMINE

Mittwoch

01 November

DIE KÄNGURU-

CHRONIKEN

HEINRICH DEL CORE

20 Uhr | Renitenztheater |

19.45 Uhr |Theaterhaus |

Stuttgart

Das Theaterstück von

Marc-Uwe Kling erzählt

von einer schonungslosen

Partnerschaft, die den

Alltag zur Rebellion gegen

das Alltägliche werden und

das Publikum mitfiebern

lässt, wer wohl als Sieger

aus diesen geschliffenen

Wortgefechten hervorgeht.

Stuttgart

In seinem neuen Kabarett-Programm

„Ganz arg

wichtig“ lässt der halbe

Restitaliener del Core vor

dem geistigen Auge die

Hosen im Kampf mit einem

innovativen Dusch-WC

runter, und gewährt Einblicke

in die plötzlich

skurril wirkende Abiturzeitschrift

seiner Tochter.

LA CENERENTOLA

16 Uhr | Opernhaus | Stuttgart

Die Handlung von Gioachino Rossinis Oper in zwei Akten

basiert auf dem Märchen Aschenputtel aus der Sammlung

von Charles Perrault. Die Vorstellung ist in italienischer

Sprache mit deutschen Übertiteln. hab

Donnerstag

CARROUSEL

02 November

ORDEN OGAN

MARK FORSTER

20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart

Nachdem Mark Forster in der jüngsten Zeit häufiger im

Fernsehstudio zu sehen war als auf der Konzertbühne,

widmet sich der Mann mit der unvermeidlichen Baseball-Kappe

auf dem Kopf auf seiner „Tape“-Tour wieder

seiner eigentlichen Profession – dem Singen. hab

Freitag

ELECTRONIC BISCUITS

MEETS KUPFERBERG

23 Uhr | Climax | Stuttgart

Feinste Technoleckereien

aus der Biscuitwerkstatt:

Mark M und Oli Brünemann

haben dafür nicht nur Detroit,

Chicago, Deep House

und Peak Time Techno mitgebracht,

sondern auch das

neue Stuttgarter DJ-Team

Kupferberg mitgebracht.

03 November

LOCAS IN LOVE

21 Uhr | Merlin | Stuttgart

Pünktlich zum 10-jährigen

Bandjubiläum sind Locas

In Love wieder einmal auf

Tour und spielen ihr großartiges

Album „Saurus“ in

voller Länge. Ein Meisterwerk

deutschsprachiger

(Indie-)Popmusik mit

Anleihen bei Country und

Americana.

MEGA ISRAEL

03. - 07.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart

Eric Gauthier verbindet für seine neue Ballett-Produktion

unter dem Titel „Mega Israel“ drei Stücke von israelischen

Choreografen zu einem Abend mit zeitgenössischem Tanz

voller Energie. Zu sehen sind Hofesh Shechters „Uprising“,

Gai Behars und Sharon Eyals „Killer Pig“, das speziell für

die Stuttgarter Aufführungen umgeschrieben wurde

sowie „Minus 16“ von Ohad Naharin. hab

Samstag 04 November

HELDENMARKT

12-20 Uhr | Liederhalle |

Stuttgart

Wer für mehr Nachhaltigkeit

in seinem Leben

sorgen möchte oder sich

fragt, wie das ohne viel

Aufwand gehen soll, findet

auf dem Heldenmarkt am

KOWALSKI SAMSTAG

23.45 Uhr | Kowalski |

Stuttgart

Zur heutigen Abendunterhaltung

im Kowalski haben

sich mit Resident Chris

Sonaxx und Alex Bartz zwei

alte Freunde des Hauses

angesagt, deren explosive

4. und 5. November zahlreiche

elektronische Sets hier

Anregungen und wie auch in anderen Klubs

viele interessante Produkte

– ganz ohne erhobenen

Zeigefinger.

im Kessel oder beim SEMF

stets für volle Tanzflächen

sorgen.

Foto: 01.11. A.T. Schaefer | 02.11. Yakup Zeyrek, © David Koenigsmann | 03.11. © Theater

auf Tour, Regina Brocke | 04.11. Maren Michaelis

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Drei Jahre nach „L‘euphorie“

und einer Tour

mit mehr als 200 Konzerten,

kehrt das französisch-schweizerische

Pop-Duo mit seinem neuen

Album „Filigrane“ auf die

deutschen Bühnen zurück.

20 Uhr | Rockfabrik |

Ludwigsburg

Die deutsche Melodic-Power-Metal-Institution

präsentieren

die Songs ihres

neuen Albums „Gunmen“

zum ersten Mal live auf der

Bühne. Im Vorprgramm

spielen Rhapsody Of Fire.

FEUERWEHRMANN SAM LIVE

16 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Der Kinderheld Feuerwehrmann Sam kommt in einer

neuen Familienshow zurück auf die Bühne. Jung und alt

können gemeinsam erleben wie Sam, sein treues Feuerwehrauto

Jupiter, Elvis, Penny, Kommandant Steele und

Norman gemeinsam den Zirkus retten. Zur Unterstützung

lädt Feuerwehrmann Sam alle Besucher ein, sich als

CORSO CABARET – DAS ZWEITE JUBILÄUM

INTO THE DEEP

20.30 Uhr | JAK-Keller | Weinstadt

Gänsehaut-Melodien und Klanglandschaften der international

erfolgreichen Komponistin für Filmmusik, Martina

Eisenreich, treffen auf phantastisch feurige Reise-Erzählungen

des Akkordeonisten der Erfolgsgruppe

Quadro Nuevo: Andreas Hinterseher. hab

Feuerwehrmann oder Zirkusartist zu verkleiden. hab

ENSEMBLE FISFÜZ

20 Uhr | Barbara-Künkelin-

Halle | Schorndorf

Das Oriental Jazz Trio

präsentiert seine aktuelle

Jubiläums-CD „Bonsai“

und widmet sich in seinem

Konzertprogramm den

wichtigsten Stationen

seiner gemeinsamen musikalischen

Reise.

DUO GRACELAND

20 Uhr | Stadthalle | Leonberg

Nahe am Original, ohne zu

kopieren, ist das Credo der

Simon and Garfunkel-Coverband.

Unter dem Titel

„A Tribute to Simon and

Garfunkel meets Classic“

werden legendäre Hits des

Duos mit Streichquartett

und Band präsentiert.

21 Uhr | Corso Bar | Stuttgart

Schon seit zwei Jahren lädt Fanny Di Favola in die lauschige

Corso Bar zur feinen Burlesque-Reihe. Zum

Geburtstag gibt es natürlich ein ganz besonderes Programm,

zu dem erstmals auch eine Travestieshow

gehört, die Emily Island, die „Perle vom Neckar“, auf die

kleine Bühne bringen wird. Dazu haben sich mit Good

Ness Gracious, dem Londoner Star der Neo-Burlesque -

Szene, Noeline La Bouche aus Berlin und Curly Curvy aus

Stuttgart einige aufreizende Diven angemeldet. Gewohnt

souverän durch den Abend führt die Gastgeberin Fanny

Di Davola, während Herr Jäger Swing, Soul, Beat und

Rock’n’Roll erschallen lässt. pa

November 2017


TERMINE

63

Sonntag

05 November

Foto: 04.11. sf@stephanflad.com | 05.11. Veranstalter, www.davidspaeth.com

CASPER

19.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart

Lange, viel länger als eigentlich angesagt, hat Casper

seine Fans auf die Tour und vor allen Dingen auch auf

sein neues Album „Lang lebe der Tod“ warten lassen. Jetzt

ist es aber endlich so weit und der 35-Jährige holt seine

vom Frühjahr in den Herbst 2017 verschobene Tour nach

– mit den Songs vom neuen Album im Gepäck. hab

SAGA

20 Uhr | LKA/Longhorn |

Stuttgart

Seit 40 Jahren sind die kanadischen

SOOKEE

21 Uhr | franz.K | Reutlingen

Nach Veröffentlichung von

vier Solo-Alben und hun-

Progressivrocker derten absolvierten Shows

Saga unterwegs – und damit im deutschsprachigen

soll dann aber auch genug

sein. Auf ihrer Abschiedstour

spielen Michael Sadler und

Raum und den USA wurde

es ruhiger um Sookee. Doch

wer dachte, die Berliner

Co. ein zweigeteiltes Set – Rapperin und Feministin

45 Minuten lang akustisch

und dann ein 90 minütiges

Best-of mit allen Hits.

hätte sich zwischenzeitlich

auf die faule Haut gelegt, hat

sich mächtig getäuscht.

ROSENAU POETRY

SLAM

20 Uhr | Rosenau | Stuttgart

Das Prinzip der „Dichterschlacht“

ist einfach: Jeder,

der sich dazu berufen fühlt,

Selbstgeschriebenes vor

Publikum vorzutragen, darf

am Petry Slam teilnehmen

- eingeschränkt lediglich

durch das Zeitlimit von

sieben Minuten und das

Verbot von Hilfsmitteln.

MAITE KELLY

18 Uhr | Forum | Ludwigsburg

Während viele andere Mitglieder

der Kelly Family

gerade wieder frisch vereint

auf Tour sind, wandelt

Maite Kelly unbeirrt auf

Solopfaden. Mit den Songs

von ihrem jüngsten Album

„Sieben Leben für dich“

begibt sich die 39-jährige

Powerfrau auf eine musikalische

Weltreise.

GRAND MAGUS

19 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Feinste Riffs und ein ganzes Arsenal an Heavy Metal-

Hymnen stehen der mittlerweile 21-jährigen Geschichte

der schwedischen Stoner-Doom-Band zu Buche. Auf ihrer

Sword Songs Tour werden die Nordmänner von Evil Invaders

und Elm Street begleitet. hab

MHP RIESEN VS. OETTINGER ROCKETS

17.30 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg

Die Ludwigsburger Basketballer sind super in die neue

Saison gestartet und haben sich in der oberen Tabellenhälfte

festgesetzt. Da ist ein Sieg gegen den Aufsteiger

aus Gotha natürlich Pflicht. hab

Montag

DÄLEK

20 Uhr | Komma | Esslingen

In Sachen HipHop ist

das US-Projekt um den

namensgebenden MC Dälek

eine absolute Ausnahmeerscheinung:

experimenteller,

düsterer und hypnotischer,

als die Band aus New Jersey,

war bisher noch niemand.

Jetzt ist die Band mit ihrem

achten Album „Endangered

Philosophies“ auf Tour.

06 November

WHITE COWBELL

OKLAHOMA

20.30 Uhr | franz.K | Reutlingen

White Cowbell Oklahoma

besteht aus sechs Musikern,

von denen sage und

schreibe die Hälfte Lead

Guitar spielen - abwechselnd

natürlich. Die Band

spielt straighten Southern

Boogie Rock und vergreift

sich auch an Gospel und

Country.

Die schönsten Momente in der Vorweihnachtszeit!

18.11.17 | 20 Uhr | Stuttgart | LKA-Longhorn

30.11. - 17.12.17 | Stuttgart

Eventcenter SpardaWelt Stuttgart

PAUL CARRACK & SWR Big Band + Strings

22.11.17 | 20 Uhr | Stuttgart | Theaterhaus

The Swinging Christmas Show

The Swinging Christmas Show

16.12.17 | 20 Uhr | Stuttgart | Liederhalle

25.11.17 | 20 Uhr | Stuttgart | Universum

20.12.17 | 19 Uhr | Stuttgart | Im Wizemann

25.11.17 | 20 Uhr | Stuttgart | Im Wizemann

16.01.18 | 20 Uhr | Stuttgart | Theaterhaus

29.11.17 | 20 Uhr | Stuttgart | Theaterhaus 26.04.18 | 19 Uhr | Ludwigsburg | MHPArena

c2concerts.de | 0711-84 96 16 72 • November easyticket.de 2017 | 0711-2 555 555

oder bei allen Vorverkaufsstellen


64 TERMINE

Dienstag

07 November

GEORG ELSER

LISA ECKHART

PRÄSENTIERT

RANDY HANSEN & BAND

20 Uhr | Sudhaus | Tübingen

Mit „Are You Experienced“ und „Axis: Bold As Love“

feiern die beiden ersten Studio-Alben von Jimi Hendrix

in diesem Jahr ihren 50. Jahrestag. Deshalb zollt kein

Geringerer als Randy Hansen den legendären Longplayern

live Tribut. Der Gitarrist und Sänger gilt als

einer der international besten Hendrix-Tribute-Acts.

Neben den beiden Hendrix-Meilensteinen haben Randy

Hansen & Band natürlich noch weitere Highlights aus

Jimis Karriere im Programm. hab

20 Uhr | swt-KulturWerk | Tübingen

Johann Georg Elser, 1903 auf der Ostalb geboren, ein

schlichter Schreiner, fasste 1938 den einsamen Entschluss,

Adolf Hitler zu beseitigen, weil „man doch nicht

zulassen kann, dass ein Einzelner ein ganzes Volk in den

Krieg und ins Unglück führt“. Ein Volksstück von Dieter

de Lazzer und Felix Huby. hab

Donnerstag

09 November

20 Uhr | Kulturzentrum Dieselstrasse | Esslingen

Die 25-jährige Österreicherin gewann in diesem Jahr

sowohl den Jurypreis des Prix Pantheon in der Kategorie

„Frühreif und Verdorben“ als auch den Förderpreis des

Deutschen Kabarettpreises. In ihrem Solo-Programm „Als

ob Sie Besseres zu tun hätten“ deckt sie die verborgenen

Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und

Angela Lansbury, DJ Ötzi und Joseph Goebbels auf.

Umrahmt wird der Abend von Polacek und Hiby mit Songklassikern

direkt aus dem goldenen Wiener Herz. hab

Freitag

10 November

SIMON JOYNER &

BAND

20.30 Uhr | Manufaktur |

Schorndorf

Simon Joyner ist ein seit

den frühen 90ern aktiver

Singer-Songwriter aus den

USA. Er wird immer wieder

mit Songwriter-Größen

verglichen und tatsächlich

finden sich in seiner

Musik Anklänge von Leonard

Cohen, Bob Dylan und

Townes Van Zandt. Musikalisch

oft minimalistisch

ist er wagemutig und lässt

Unvorhergesehenes zu.

Mittwoch

BRYSON TILLER

19.30 Uhr | LKA/Longhorn |

Stuttgart

Seinen Musikstil beschreibt

Bryson Tiller als Trap &

R‘n‘B beeinflusst, weshalb

sein Debütalbum, mit dem

der US-Amerikaner vor

zwei Jahren die Charts

im Sturm eroberte, auch

den Titel „Trapsoul“ trägt.

Jetzt ist der 24-Jährige mit

seinem zweiten Album

im Gepäck auf „Set It Of“-

Tour. Das Konzert wurde

von der Porsche-Arena ins

LKA verlegt.

08 November

TIM BENDZKO

20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen

Mit „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ hat der

Berliner 2014 eine Konzertreihe ins Leben gerufen bei

der er in ausgewählten bestuhlten Locations seine Songs

im familiären Rahmen präsentiert. Nach ausverkauften

Wohnzimmerkonzerten 2014 und 2015 setzt er die intime

Konzertreihe jetzt fort. hab

DAS BILD VOM FEIND

19.30 Uhr | Württembergische Landesbühne | Esslingen

Milliardär Doppelhaus hat den „Fortschritt“ aufgekauft.

Der von ihm eingesetzte Chefredakteur Ditte soll bei den

Redakteuren der linken Zeitung einen neuen politischen

Kurs durchsetzen. Erste Aufgabe: eine Sonderbeilage über

die Krise in der Ukraine. Zu seiner Unterstützung hat

Ditte eine ukrainische Maidan-Aktivistin als Volontärin

in die Redaktion mitgebracht. Geht seine Rechnung auf?

Gastspiel der Berliner Compagnie an der WLB. hab

DIE APOKALYPTI-

SCHEN REITER

20 Uhr | Rockfabrik |

Ludwigsburg

Mit Einflüssen aus der

Ex treme-Metal-Gründerzeit

im Verbund mit heroischen

Melodien und Biss

konzentriert sich die Band

aus Weimar auf Leidenschaft

und hohe Energie.

Jetzt satteln die Reiter

zum ersten Mal seit ihrer

selbstgewählten zweijährigen

Band-Pause wieder

die Pferde und präsentieren

ihr neues, sechstes

Studio-Album „Der Rote

Reiter“ live.

MOOP MAMA

20 Uhr | Sudhaus | Tübingen

Moop Mama ist physisches

Entertainment, Hip-Hop

als Erfahrung. Mit zehn

Mann auf der Bühne verwandelt

die Brassband aus

München auch neugierige

Novizen in überzeugte

Fans, bevor diese überhaupt

so recht begriffen

haben, was da eigentlich

los ist. „Live sind wir ein

Brett”, sagt Bandgründer

und Saxofonist Marcus

Kesselbauer. Im Gepäck

hat der Zehner neben

guter Laune das dritte Studio-Album

„M.O.O.P.topia“.

TOMMY GOOBER’S

PUNROCK PARTY

TUNES

23.30 Uhr | Goldmark’s |

Stuttgart

Toy Dolls-Basser Tommy

Goober lädt im Anschluss

des Konzerts der Ska-

Rock’n’Roller Django S.

zum fröhlichen Punkrockpartyabend

in Stuttgarts

sympathischsten Anlaufpunkt

in Sachen etwas

anderer musikalischer

Klänge.

MADCHILD

19 Uhr | Schräglage | Stuttgart

Das Swollen Members-

Wunderkind Madchild

meldet sich nach seinem

famosen Debüt „Dope Sick“

zurück und präsentiert

sich reflektierter denn je.

„The Darkest Hour“ ist

eine bewegende Aufarbeitung

der problematischen

Vergangenheit des

mittlerweile 42-jährigen

Kanadiers, die geprägt von

Drogen und Gewalt war.

SCAPINO BALLET ROTTERDAM

20 Uhr | Forum am Schlosspark | Ludwigsburg

Als Ed Wubbe 1992 Künstlerischer Leiter des Scapino

Ballet Rotterdam wurde, schuf der Ausnahmechoreograf

das Profil einer Kompanie jenseits der üblichen Ballettästhetik.

Unter dem Titel „New Adventures“ vereint er

jetzt drei höchst unterschiedliche Talente. Zu ihnen

gehören die beiden Haus-Choreografen Itamar Serussi

und Felix Landerer sowie Martin Harriague, der beim

Malandain Ballet Biarritz begann. hab

Foto: 07.11. Veranstalter | 08.11. 08.11. Christoph Köstlin, Theater Lindenhof | 09.11. Veranstalter, Moritz Schell | 10.11. Joris Jan Bos

November 2017


TERMINE

65

Samstag 11 November

HELLOWEEN

FOOLS GARDEN

ADAC SUPERCROSS

19.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart

Bei der 35. Auflage des ADAC Supercross können sich

PS-Junkies auf einige Neuerungen freuen, die das Event

noch spannender machen. Neu im Programm sind „Bar-

2Bar-Rennen“, bei denen je zwei Fahrer auf einer Kurzstrecke

um den Sieg kämpfen und der Modus der Wett-

20 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart

Da werden Fan-Träume

wahr: Michael Kiske und

Kai Hansen stehen wieder

gemeinsam auf einer Bühne

und lassen auf der „Pumpkins

United World Tour“

das Original-Line-up der

Hamburger Metal-Band

auferstehen.

20 Uhr | Stadthalle | Leonberg

Ein kleiner gelber Zitronenbaum

machte Fools Garden

über Nacht zu Stars. Der

Song „Lemon Tree“ hielt

sich wochenlang an der

Spitze der Charts. Auf ihrem

jüngsten Album „Flashback“

haben Peter Freudenthaler

und Volker Hinkel Hits aus

den 90ern gecovert.

SVEN REGENER

20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart

Der Musiker und Schriftsteller kehrt mit seiner populären

Figur Herr Lehmann zurück in das wilde Berlin der 1980er

Jahre und eine Welt voller Punk, Hausbesetzer, Freaks und

einer unglaublich kraftvollen künstlerischen Szene. aw

Foto: 10.11. ADAC Stuttgart | 11.11. hagen-locher-pr.de, Charlotte Goltermann

kampfklassen SX1 und SX2 wurde geändert. hab

FIDO PLAYS ZAPPA

20.30 Uhr | Stiftskeller |

Weinstadt

Fido – sieben Musiker und

OLD SCHOOL

21 Uhr | Perkins Park | Stuttgart

Wo Oldschool drauf steht,

ist auch Oldschool drin:

eine Mischerin – sind auf DJ Tomazz, selbst ein

“Dirty Fingers“-Tour und

greifen dabei tief in die

Urgestein der regionalen

DJ-Szene, packt den besten

Repertoire- und Trickkiste

HipHop aus dessen gol-

des amerikanischen denen Zeiten aus – und

Komponisten, Gitarristen zeigt zu jeden Track auch

und stilbildenden Bürgerschrecks

Frank Zappa.

gleich noch das passende

Video.

KULTURREISEMESSE

11-18 Uhr | Musikhalle | Ludwigsburg

Für immer mehr Urlauber sind Kultur- und Bildungsreisen

eine willkommene Alternative zur gewöhnlichen

Pauschalreise. Die erste Kulturreisemesse in Süddeutschland,

die am 11. und 12. November in der Musikhalle

stattfindet, folgt damit einem Trend. hab

MIA JULIA

23.59 Uhr | Dancing Park

Palazzo | Freiberg am Neckar

Sie ist die selbsternannte

Party-Königin von Mallorca,

„Promi Big Brother“-Teilnehmerin

und

Ex-Pornosternchen. Ihre

Auftritte gerne leicht

bekleidet absolvierend,

sorgte ihre Anti-Nazi-Aktion

im Bierkönig auf der

Party-Insel für viel positive

Resonanz.

DESIMO

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

Mit Witz, Charme, Geist,

Esprit und quasi ganz

nebenbei beeindruckender

Zauberkunst entdeckt

man mit Desimos Comedy-Programm

„Wahnhinweise

– Skurril ist das neue

Normal“ den Alltag neu:

ein fabelhaft sinnverdrehender

Abend mit Wohlfühleffekt.

November 2017


66 TERMINE

Dienstag

14 November

Donnerstag

16 November

NEPO FITZ

KLAUS HOFFMANN

GALA-KONZERT MIT PAUL POTTS

20 Uhr | Forum am Schlosspark

Der Werdegang des Briten Paul Potts erinnert an ein

Märchen. Dem ehemaligen Handyverkäufer gelang der

Durchbruch in der Castingshow „Britain’s Got Talent“.

Mittlerweile ist der 47-Jährige auf der ganzen Welt ein

Superstar. Flankiert wird Paul Potts in Ludwigsburg von

der bezaubernden Ella Endlich, dem erfolgreichen deutschen

Tenor und Mitglied der „Jungen Tenöre“ Ilja Martin

sowie dem Trompeten-Virtuosen Kevin Pabst. hab

Sonntag

STUTTGARTER

COMEDY CLASH

19 Uhr | Club Universum |

Stuttgart

Beim lustigen Witze-Wettstreit

der Comedians stehen

diesmal Amjad, Bastian

Bielendorfer, Frank Eilers,

Jochen Prang, Sandra da

Vina und Thomas Spitzer

auf der Bühne. Wie immer

bestimmt das Publikum

mit seiner Stimme am Ende

den Sieger des Abends.

Montag

12 November

FINDLAY

20 Uhr | clubCann | Stuttgart

Grenzen gibt es in der

Musik der 26-jährigen

Britin nicht. Sie springt von

einem Genre zum anderen.

Dabei stattet sie mit ihren

elektronischen Klanglandschaften

dem Grunge einen

Besuch ab, fliegt in die

Himmel des Shoegaze und

streift HipHop, bevor sie

dann in einer Traumwelt

des Garage Pop landet.

13 November

LINDA HESSE

20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Dem allgemeinen Klischee, dem zufolge Schlagersänger

nur zum Playback im Hintergrund singen können und

vielleicht auch wollen, begegnet die 30-Jährige seit Beginn

ihrer Karriere vehement und mit viel Leidenschaft. Auf

ihrer „Sonnenkind Akustik“-Tour folgt Linda Hesse dieser

Leidenschaft und spielt mit ihrer Band alte und neue

Songs ohne Netz und doppelten Boden. hab

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart

Im vergangenen Jahr hat der

Das Kabarett-Programm Chansonnier mit der Doppel-CD

„Saumensch“, welches zum

„Leise Zeichen“ ein

ersten Mal in Stuttgart zu Doppeljubiläum gefeiert:

sehen ist, ist eine rasante seinen 65. Geburtstag und

Gedankenachterbahn mit 40 Jahre auf der Bühne.

vollem Körpereinsatz in

beinahe hildebrandtscher

Jetzt bringt Klaus Hoffmann

die Songs des Albums

Geschwindigkeit. Nepo Fitz zusammen mit seinem

präsentiert sich dabei als

Satiriker, der den Leuten

genau aufs Maul schaut.

musikalischen Partner und

Pianisten Hawo Bleich live

auf die Bühne.

Mittwoch 15 November

TOBIAS BAMBORSCHKE

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Der Frontmann der Berliner

Rockband „Isolation

Berlin“ liest aus seinem

neuen Gedichtband „Mir

NEW FALL FESTIVAL

15. - 19.11. | Stuttgart

Das Indoor-Festival bringt

an fünf Tagen nationale

und internationale Größen

sowie lokale Newcomer auf

platzt der Kotzkragen“. die Bühnen von Liederhalle,

Die Texte von Tobias Carl-Benz-Arena, Straßenbahnwelt

Bamboschke sind eine

und Neuem

Orgie aus Zerbrechlichkeit,

Sehnsucht und Befriedigung,

Hass, Trauer, Liebe

sowie Leiden.

Schloss. Freuen kann man

sich unter anderem auf

Megaloh & Rhein Brass, Olli

Schulz und Tom Odell.

STUTTGART GERMAN MASTERS

13 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart

Weltklasse Reitsport hat in Stuttgart einen Namen:

German Masters. Pferdefreunde können sich auf Spitzensport

und große Namen in den Disziplinen Springen,

Dressur, Fahren und Vielseitigkeit freuen. Rund 160 Reiterinnen

und Reiter aus mehr als 20 Nationen gastieren

mit mehr als 300 Pferden im Hallenduo. hab

CAPO

19 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Lange Zeit war es still um

LASSE MATTHIESSEN

20 Uhr | Sudhaus | Tübingen

Es sind zutiefst aufrichtige,

den Offenbacher Rapper, der

durchtriebene wie

sich nach der Veröffentlichung

seines Debüts „Hallo

erhabene, bittersüße Symphonien,

die der dänische

Monaco“ 2013 aus dem Musiker Lasse Matthiessen

Musikgeschäft zurückzog. gefühlvoll und zerbrechlich,

Jetzt meldet sich der jüngere

Bruder von Haftbefehl

mit „Alles auf Rot“ zurück.

aber auch ungestüm und

zwingend zum Ausdruck

bringt.

IMA KYO

20.30 Uhr | JAK-Keller | Stuttgart

In der Musik der Band um die Sängerin Maria Kaulbarsch

vermischen sich Elemente des Modern Jazz mit

Pop und zarten elektronischen Soundspielereien. hab

MARIAM BATSASHVILI

20 Uhr | Schwabenlandhalle |

Fellbach

Die 24-jährige georgische

Pianistin zählt zu den

großen musikalischen

Hoffnungsträgern am Klavier

und wurde von der

European Concert Hall

Organisation in die Reihe

der „Rising Stars“ aufgenommen.

In Fellbach gastiert

sie mit einem Rezital

mit Werken von Liszt,

Händel, Chopin und Bach.

WILDLIFE PHOTOGRA-

PHER OF THE YEAR

19 Uhr | Naturkundemuseum |

Reutlingen

Die Auszeichnung „Wildlife

Photographer of the Year“

gilt in Fachkreisen als

Oscar der Naturfotoszene.

Der weltweit größte und

renommiertesten Wettbewerb

für Naturfotografie

wird vom Natural History

Museum London veranstaltet.

Vernissage der Ausstellung

der besten Bilder.

Freitag 17 November

VIVA LA PARTY

21 Uhr | Ars Vivendi Dance

Club | Ludwigsburg

Auf drei Floors in der

unschlagbaren Barocken

Atmosphäre des Ars

Vivendi Dance Club in

Ludwigsburg gibt es heute,

wie an jedem Freitagabend

Salsa, Sensual und Hits der

1980er und 1990er. Wer

möchte, kann seine Tanzkünste

vorab beim Workshop

aufbessern.

FESTGEFEIERT

20 Uhr | Manufaktur |

Schorndorf

Inspiriert von Saša Stanišićs

Roman „Wie der Soldat

das Grammofon repariert“,

untersuchen drei Künstlerinnen

des Freiburger

Cargo-Theaters in „festgefeiert“

unter anderem die

Frage, wie es möglich sein

kann, dass inmitten von

Trümmern weiter Feste

gefeiert werden.

VFB STUTTGART VS. BORUSSIA DORTMUND

20.30 Uhr | Mercedes-Benz-Arena | Stuttgart

Die Partie klingt wie ein Spitzenspiel, ist aber ein ganz

harter Brocken für die junge VfB-Mannschaft, denn der

BVB ist fulminant in die Saison gestartet und führt die

Tabelle seit dem ersten Spieltag an. hab

Foto: 11.11. Veranstalter | 13.11. 13.11. Thommy S. Mardo | 15.11. in.Stuttgart | 16.11. Ima Kyo privat | 17.11. Holger Berg

November 2017


TERMINE

67

Montag

20 November

DES KAISERS NEUE

KLEIDER

THE AMAZONS

20.30 Uhr | Manufaktur |

Foto: 17.11. Landesmesse Stuttgart GmbH / Uli Regenscheit 18.11. Veranstalter, Fotolia/Vadim Ponomarenko; | 19.11. steelers.de | 20.11. jookraus.com | 21.11. Andreas Panzenberger

STUTTGARTER MESSEHERBST

10-18 Uhr | Landesmesse | Stuttgart

Der Messeherbst bringt Licht ins herbstliche Einheitsgrau

und lockt Interessierte zwischen dem 17. und 26.

November mit insgesamt elf unterschiedlichen Messen

an zehn Ausstellungstagen auf die Landesmesse. Heute

startet der Messemarathon mit den „Autotagen Stuttgart“

sowie der „Mineralien, Fossilien, Schmuck“. hab

MALIGNANT TUMÖUR

20 Uhr | JuHa West | Stuttgart

Die Grind- und Crustcorler

aus Tschechien,

1991 gegründet, sind eines

der Urgesteine der Szene

und gewannen bereits das

Äquivalent zum Grammy-

Award in ihrer Heimat, den

Musikpreis Anděl. Im Vorprogramm:

Bastard Royalty

und Iron Gates.

Samstag

VINCE VOLTAGE –

VERACITY

20 Uhr | Fotowerkstatt & Galerie

Norbert Nieser | Stuttgart

Vince Voltage ist ein junger

in Reutlingen lebender

Fotodesigner. Seine großformatigen

Aufnahmen

zeigen eine andere, vielen

verborgene Seite des

Lebens. Vernissage der

Ausstellung in der Fotogalerie

Norbert Nieser, die

noch bis zum 13. Januar

2018 zu sehen ist.

JULIAN PHILIPP

DAVID

20 Uhr | Schräglage | Stuttgart

Gitarren zwischen Hamburger

Schule und luftigleichtem

Indie-Flair.

Erfrischend unaufgeregte

Melodien, staubtrockene

Drumloops, gekonnte

Samplespielereien und

der erzählerische Flow des

HipHop.

18 November

DER MANN OHNE

VERGANGENHEIT

20 Uhr | LTT | Tübingen

Das Schauspiel nach dem

Film von Aki Kaurismäki

erzählt von der Liebe, die

alles überwindet, und von

Menschen, die ihr altes

Leben verloren haben

ebenso wie den Willen ein

neues zu beginnen. Es ist

ein humorvolles Märchen

über Freundschaft und

Liebe – und die befreiende

Kraft der Musik.

END OF GREEN

20 Uhr | LKA/Longhorn | Stuttgart

Auch im 25. Jahr ihrer Bandgeschichte lassen sich die

Dunkelrocker aus Stuttgart auf keinerlei Kompromisse

ein. Sie sind heavy, ohne plakativ zu agieren. Sie sind

deep, ohne im Abgrund zu verschwinden und sie sind

melancholisch, ohne im Kitsch zu ertrinken. hab

GREGOR TRESHER & DANIEL MILLER

23 Uhr | Lehmann Club | Stuttgart

Dieser Mann ist eine absolute Legende: 1978 gründete

Daniel Miller Mute Records, um in den Folgejahren Bands

und Künstler wie Depeche Mode, Nick Cave, Goldfrapp,

Erasure oder Moby den Weg zur Weltkarriere zu ebnen.

Zudem als Produzent tätig, hat Miller seit einiger Zeit

wieder das DJing für sich entdeckt. Bereits seit den 1990er

aktiv ist der Frankfurter Gregor Tresher, der sowohl mit

eigenen Hits als auch als Remixer Erfolge feiert. Das

Opening übernimmt Local Arno Müller. pa

Sonntag 19 November

KURT KRÖMER

20 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

Kurt Krömer meldet sich

mit seinem neuen Programm

FUCHS DER GEIGER

15 Uhr | franz.K | Reutlingen

„Fuchs, der Geiger - ganz

Ohr“ ist ein Stück zum

Hören: Kinder von vier bis

„Heute stimmt neun Jahren werden damit

alles“ zurück. Freuen spielerisch für die Welt der

kann man sich auf gesellschaftskritische

Klänge, Töne und Musik sen-

Themen, sibilisiert. Dabei wechseln

Beautythemen sowie einen sich lustige, verwirrende,

Fünf-Punkte-Plan, wie überraschende Klänge mit

man innerhalb von zwölf

Stunden reich wird und die

Unsterblichkeit erlangt.

chaotischem Pauken- und

Trompetenlärm oder mit

verzaubernden Melodien ab.

BIETIGHEIM STEELERS - LAUSITZER FÜCHSE

17 Uhr | EgeTrans Arena | Bietigheim-Bissingen

Nach fünf Finalteilnahmen und zwei Meisterschaften in

der DEL2 in den vergangenen fünf Jahren sind die

Erwartungen der Steelers-Fans hoch und ein Sieg im

Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse, die in der unteren

Tabellenhälfte feststecken, Pflicht. Ein Selbstläufer wird

das Spiel aber ganz sicher nicht. hab

PIANO INTIM

18 Uhr | Jahnhalle | Endersbach

MOZART HEROES

19 Uhr | Das K | Kornwestheim

Nachdem der Münchner Mit Violoncello und

Pianist Chris Gall in den

vergangenen beiden Jahren

mit Quadro Nuevo bei über

Gitarre rocken die beiden

Schweizer Musiker Chris

und Phil aus Luzern durch

200 Konzerten als Gastpianist

sämtliche Musikepochen

auf Tour war, präsen-

und kombinieren dabei

tiert er jetzt seine aktuelle,

von der Fachpresse gelobte

CD „Piano Solo“.

feine klassische Melodien

von Mozart mit brachialen

Rock-Riffs von AC/DC.

14.30 & 17 Uhr | Stadhalle |

Reutlingen

Schneiderin Elsa und

Weber Walter versprechen

Kaiser Klemens prächtige

Kleider, die für Menschen,

die dumm sind

oder für ihr Amt nicht

taugen, unsichtbar bleiben.

Natürlich kann niemand

die neuen Kleider sehen.

Aber keiner will als dumm

dastehen. Nur die kleine

Lisa lacht: „Aber er hat ja

gar nichts an!“

Schorndorf

Mit ihrer sensationellen

Single „Stay With Me“

tauchten The Amazons aus

dem britischen Reading

Anfang 2017 auf den Radar

der Musikwelt auf. Seither

sind sie eine der aufregendsten

jungen „Bands

to watch“ aus England

und ihre energiegeladenen

Live-Shows gepaart mit

ihrem explosiven Sound

tun ihr Übriges, damit der

Hype weiter befeuert wird.

TALK N TONES

19 Uhr | Scala Foyer | Ludwigsburg

In der neuen Scala-Gesprächskonzert-Reihe präsentieren

der schwäbische Kabarettist Ernst Mantel und der

Stuttgarter Musiker Christoph Neuhaus besondere und

spannende Charaktere der deutschen Musikszene. Zum

Auftakt der Reihe ist Startrompeter und ECHO-Preisträger

Joo Kraus zu Gast. hab

Dienstag

21 November

REINHOLD MESSNER – „ÜBER LEBEN“

20 Uhr | Stadthalle | Leonberg

Reinhold Messner bestieg als erster Mensch alle 14 Achttausender,

erreichte als Erster den Gipfel des Mount

Everest im Alleingang und ohne Zuhilfenahme von Sauerstoff

und durchquerte die größten Eis- und Sandwüsten

der Welt. In seiner Live-Show „Über Leben“

berichtet der 73-Jährige auf Großleinwand von seinen

Abenteuern und Grenzgängen. hab

November 2017


68 TERMINE

PATRIC HEIZMANN

20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart

Mit seiner aktuellen Show

„Essen erlaubt“ ist Ernährungs-Entertainer

Patric

Heizmann wieder im Auftrag

der unterhaltsamen

Selbsterkenntnis unterwegs,

um mit Diät-Mythen

und populären Irrtümern

aufzuräumen. Der 43-Jährige

illustriert humorvoll

Essgewohnheiten und klärt

auf über den ewigen Kampf

zwischen Kopf und Bauch.

W.A.S.P.

19.30 Uhr | LKA/Longhorn |

Stuttgart

Blacky Lawless und Co. sind

endlich wieder auf Tour

– und das mit einem ganz

besonderen Hintergrund:

2017 jährt sich die Veröffentlichung

des Meilensteins

„The Crimson Idol“

zum 25. Mal, den die Band

aus diesem Anlass komplett

auf die Bühne bringen wird

– sowie auch den ein oder

anderen Klassiker.

SATURDAY NIGHT

FEVER

20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart

Der junge Tony Manero lebt

im New York der 1970er

Jahre in den Tag hinein und

wartet nur darauf, dass er

samstagabends in die Disco

„2001 Odyssey“ zum Tanzen

gehen und sich mit seinen

Freunden treffen kann. Der

legendäre Film mit John

Travolta als schwungvolles

Musical.

Donnerstag

MICHAEL PATRICK

KELLY

20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Als „Music-Man“ und Produzent

der Kelly Family

schrieb Michael Patrick

Kelly einen Großteil der

Songs. 2004 zog er sich aus

dem Showgeschäft zurück

und begab sich als Mönch

auf eine sechsjährige Sinnsuche

in ein Kloster. Jetzt

meldet er sich mit seinem

neuen Album „ID“ zurück.

23 November

MARC WILL

20.30 Uhr | Die Luke |

Ludwigsburg

Marc Will präsentiert

Songs aus eigener Feder.

Obwohl musikalisch im

Singer/Songwriter-Genre

zuhause, lässt sich der

Stuttgarter auch von

anderen Stilrichtungen

inspirieren und sorgt so

immer wieder für Überraschungsmomente.

HENDRIKA ENTZIAN

QUARTETT

20.30 Uhr | JAK-Keller |

Weinstadt

Die Musik des Kölner

Quartetts lockt mit akustischen

Klängen, songartigen

Strukturen und einer

offenen Spielhaltung, die

die Grenzen zwischen

Komposition, Interaktion

und Improvisation verschwimmen

lässt.

PRÄSENTIERT

MÄDNESS UND DÖLL

20 Uhr | Schräglage | Stuttgart

Jeder sagt Bruder heutzutage, nur Mädness und Döll

können gar nicht anders: gemeinsame Ideale, gemeinsame

DNA und gemeinsame Rap-Skills. Das Album „Ich

und mein Bruder“ sowie die gleichnamige Tour sind jetzt

der nächste Schritt der beiden. hab

GARDI HUTTER

20 Uhr | Sudhaus | Tübingen

„Die tapfere Hanna“ ist eine Wäscherin, die von großen

Heldentaten träumt. Ohne Zögern würde sie ihr einsames

und mühsames Leben gegen Abenteuer, Ruhm und Ehre

eintauschen. Clown-Theater von und mit der vielfach

MAXIM

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Ende September hat Maxim sein neues sechstes Studio-Album

veröffentlicht. Auf Tour wird der 35-Jährige

die neuen Stücke in reduzierter und experimenteller

Besetzung neu interpretieren. Man kann sich auf einen

Konzertabend in intimer Atmosphäre freuen. Das Vorprogramm

bestreitet die Hamburgerin Lina Maly. hab

Mittwoch 22 November

TRIGGERFINGER THOMAS SIFFLING

20 Uhr | Universum | Stuttgart 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Die Band, die Rock, Blues, Der deutsche Trompeter

Rockabilly und den Style Thomas Siffling ist schon

von David Lynch in ihrem lange bekannt für seinen

Sound vereint, kann verdammt

laut und wild, aber tronischer Erweiterungen

progressiven Einsatz elek-

eben auch etwas leiser und im Jazz. Nach 15 erfolgreichen

Trio-Jahren erfindet

puristischer rocken, wie

bei ihrem Hit „I Follow Siffling sich nun in seinem

Rivers“.

Flow Quintett neu.

REBELLCOMEDY

22.11. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart

Die Comedy-Rebellen sind auf Jubiläumstour und feiern

mit dem neuen Programm „Hoch ansteckend“ ihr zehnjähriges

Bühnenjubiläum. Zu der multikulturellen Truppe

gehören die Comedians Alain Frei, Babak Ghassim,

Benaissa Lamroubal, Enissa Amani, Hany Siam, Khalid

Bounouar, Pu, Ususmango und DJ Wati. Dazu gesellen

sich noch ein Musik-Act sowie diverse Gäste. hab

ausgezeichneten Schweizerin Gardi Hutter. hab

‘EM CHARLEY SEI

TANTE

20 Uhr | Altes Schauspielhaus |

Stuttgart

Seit der Uraufführung 1892

zählt die Komödie zu den

größten Theatererfolgen

aller Zeiten. Sie wurde in

mehr als hundert Sprachen

übersetzt und mehrmals

verfilmt. Für die Inszenierung

am Alten Schauspielhaus

wurde das Stück

dezent modernisiert und ins

Schwäbische übertragen.

SIMON STRAUSS

20 Uhr | Manufaktur |

Schorndorf

Autor Simon Strauß liest

aus „Sieben Nächte“. Darin

erzählt er von einem

jungen Mann an der

Schwelle, der alles aufbringt,

um sich Gewohnheit

und Tristesse zu verwehren.

Im Schutze der

Nacht entwickelt er aus der

Erfahrung der sieben Todsünden

die Konturen einer

besseren Welt.

IMPALA RAY

20 Uhr | Keller Klub | Stuttgart

BayFolk nennt der Münchner seinen Mix aus Pop- und

Volksmusik. Meer und Wasser spielen in seinem neuen

Album die Hauptrolle. „From The Valley To The Sea“

beschreibt eine Reise von den Bergen zum Meer. hab

Freitag

SILENT DISCO -

KOPFHÖRERPARTY

23 Uhr | Universum | Stuttgart

Kopfhörer auf und abgetanzt:

Bei der ersten Silent

Disco im Universum entscheiden

die Besucher, welchem

Sound sie sich hingeben.

Auf Kanal 1 90s und

Party Hits, auf dem zweiten

Rock und Indie, beim dritten

kann über #silentuniversum

abgestimmt werden.

24 November

WENDRSONN

20 Uhr | Sparkassen Carré |

Tübingen

Rotzfrech und charmant

werfen Wendrsonn haufenweise

Klischees über

Bord und zelebrieren

etwas erfrischend Neues:

Schwäbische Mundart als

virtuoser und anspruchsvoller

Folkrock-Crossover,

bei dem ordentlich die

Fetzen fliegen.

INCOGNITO

20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Man möge meinen, dass eine 38-jährige Band sich

langsam mal auf ihren Lorbeeren ausruht, oder? Falsch

gedacht! Nicht bei Incognito. Die Band strotzt nach wie

vor von Kreativität und innerem Feuer wie zu der Zeit

ihrer Entstehung 1979. hab

Foto: 21.11. Veranstalter | 22.11. robertmaschke.de | 23.11. Veranstalter, 23.11. Christopher Wesser, Veranstalter | 24.11. Marc Albert Photography

November 2017


TERMINE

69

PRÄSENTIERT

HABIB KOITÉ

20.30 Uhr | franz.K | Reutlingen

Er spiegelt in seiner Musik die unterschiedlichsten Kulturen

wider: Der westafrikanische Sänger und Gitarrist

Habib Koité stellt im Rahmen der Reihe „Songs & Poesija“

im franz.K sein aktuelles Album „Soô“ vor. jüsp

EURE MÜTTER

20 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart

Im Spezial-Programm „Ich

find ja die Alten geil –

Der heiße Scheiß aus den

Jahren 1999 - 2010“ passiert

genau das, was der Titel

vorgibt: Es gibt das Beste

aus den ersten vier Bühnenprogrammen

des Stuttgarter

Comedy-Trios zu

sehen. Und das ist garantiert

politisch unkorrekt.

WIEDERSEHEN MIT

HERN BELLO

16 Uhr | WLB | Esslingen

Uraufführung von Kinderbuchautor

Paul Maars

dritter „Bello“-Geschichte.

In dieser ist Herr Bello

wieder ein Hund, da die

Wirkung des Zaubertranks

nachlässt – allerdings mit

lästigen Nebenwirkungen:

Seine Pfoten sind lindgrün

und eines seiner beiden

Ohren ist zu lang.

CINDERELLA

14 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Das Popmusical Cinderella erzählt die bekannte und von

Disney erfolgreich verfilmte Geschichte in einer fantastischen

Bühnenversion für Familien – glitzernd, poppig.

Die Rolle der guten Fee Jolanda wird von Popstar Loona

Foto: 24.11. Veranstalter | 25.11. Jo Lopez, Veranstalter

Samstag 25 November

FLYING EYES

20 Uhr | Goldmark‘s | Stuttgart

Ab geht’s auf Zeitreise:

MORPHIL

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Morphil, das ist deutschsprachiger

Das Quartett aus Baltimore

Indie-Pop

nimmt die Crowd mit Tiefgang. Ausgeklügelte

mit auf eine Reise zu den

Texte, eingängige

Wurzeln des Heavy- und Rhythmen und Harmonien

Psychedellic-Rock der sind das Markenzeichen

1950er und 1960er Jahre.

Support kommt vom Psychedelic-Blues-Duo

Pretty

Lightning.

von Morphil. Das Konzert

findet im Rahmen der

franz.K-Reihe Indi(e)stinction

statt.

LITTLE STEVEN & THE DISCIPLES OF SOUL

20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Wann immer Bruce Springsteen die E Street Band zusammenruft,

ist Steven Van Zandt seit mehr als 40 Jahren zur

Stelle. Jetzt schickt sich der treue Freund des Boss im

zarten Alter von 66 Jahren an, mit seinem fantastischen

Album „Soulfire“ eine Solo-Karriere zu starten. hab

gespielt. hab

BASTA

20 Uhr | Das K | Kornwestheim

Fünf Männer, rund 150

Songs und 16 Jahre Bandgeschichte:

RAPFILM

23 Uhr | Freund & Kupferstecher

| Stuttgart

Auf der Droge Rap hängen

Basta sind geblieben? Kein Problem,

zurück – stimmgewaltiger

denn je und mit gewohnt

massig neuen Stoff gibt

es von DJ Diversion und

viel Humor. Die Zeichen seinen Überraschungsgästen,

stehen auf Aufbruch: „Freizeichen“

die bei der letzten

heißt das neue Ausgabe der Partyreihe

Programm, mit dem das im Jahr 2017 wieder 100%

A-cappella-Quintett jetzt Deutschrap durch das F&K

auf Tour ist.

jagen.

09. - 11.03.18 STUTTGART

Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Ein Herz für

Tickethotline:

01806 – 73 33 33

20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, max. 60 Cent/Anruf aus Mobilfunknetzen

November 2017

www.apassionata.com


70 TERMINE

Montag

27 November

BLUTENGEL

19 Uhr | Rockfabrik | Ludwigsburg

Dass man auch mit der dunklen Seite des Lebens überaus

erfolgreich sein kann, beweisen Chris Pohl und seine

Band seit fast zwei Dekaden. Die Berliner spielen eine

überaus eingängige Mischung aus Dance, Pop und mystischen

Gothic-Elementen. hab

Sonntag

26 November

JOJA WENDT

20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Joja Wendt ist nicht nur ein Meister am Klavier sondern

auch in der Lage, seine Konzerte humorvoll und mitreißend

zu präsentieren. Jetzt tourt er mit seinem neuen

Live-Programm „Die Kunst des Unmöglichen“. hab

DEPECHE MODE

19.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart

Depeche Mode haben sich im Laufe ihrer mehr als 35

Jahre andauernden Karriere immer wieder neu erfunden.

Von den Anfängen im seichten Discosound, über schwermütigen

Elektropop bis zu Abstechern in den Synth-Rock

waren und sind Martin Gore, Dave Gahan und

Andrew Fletcher immer stilprägend. Jetzt sind die Briten

auf „Global Spirit“-Tour. Im Vorprogramm spielt die chinesische

Indie-Rock-Band Re-Tros. hab

TVB 1898 STUTTGART VS. TUS N-LÜBBECKE

Scharrena | Stuttgart

Die Handballer des TVB 1898 Stuttgart kämpfen auch in

dieser Saison um den Verbleib in der höchsten deutschen

Spielklasse. Da muss natürlich unbedingt gepunktet

werden, wenn mit dem TuS N-Lübbecke der bisherige

Tabellenletzte zu Gast ist. hab

JOHN PRIMER &

LITTLE BOOGIE BOY

BLUESBAND

20 Uhr | Laboratorium |

Stuttgart

John Primer zählt zu den

bestimmenden Blues-Gitarristen

Chicagos. Stationen

seiner Karriere sind

Teresa‘s Lounge, Willie

Dixon‘s Chicago All Stars,

Muddy Waters, mit dem

er bis zu dessen Tod 1983

spielte, sowie Magic Slim &

The Teardrops.

KRONSTADT – WAS DIE

IMPERIALISTEN ZUR

WEISSGLUT BRACHTE

18 Uhr | Haus der Wirtschaft |

Stuttgart

Der lange vergriffene Klassiker

„Kronstadt“ wurde

kürzlich im Freiburger

Ahriman-Verlag wieder

neu aufgelegt. Im Rahmen

der Stuttgarter Buchwochen

gehen, wenn die

Texte von Herausgeber

Peter Priskil vorgestellt

und erläutert.

MAX RAABE & PALAST ORCHESTER

18 Uhr | Stadthalle | Reutlingen

Max Raabes neues Konzertprogramm „Das hat mir noch

gefehlt!“ nimmt die Zuhörer mit in die Zeit der 1920er

und 30er Jahre, als die Musik die Sorgen des Alltags ein

wenig in den Hintergrund treten ließ. hab

MICHAEL

STEINBRECHER

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

Der bekannte TV-Journalist

und Gastgeber der Talkshow

„Nachtcafé“, liest aus seinem

zweiten Band der Nachtcafé

Buchreihe mit dem Titel

„Familienbande. Was uns

verbindet, was uns trennt.“,

in der erneut Menschen mit

ihren Geschichten zu Wort

kommen.

HEADBANGERS‘ BALL

18.30 Uhr | LKA/Longhorn |

Stuttgart

Im vergangenen Jahr wurde

ein Stück Heavy-Metal-Geschichte

wieder zum Leben

erweckt: Die kultige Sendung

MTV Headbangers‘

Ball ging auf Live-Tournee

und machte aus dem

TV-Format ein Indoor-Festival.

Es spielen Max & Iggor

Cavalera, Overkill, Insomnium

und Deserted Fear.

JOY DENALANE

20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Im Rahmen der Ludwigsburger Jazztage präsentiert die

Soul-Sängerin, die durch ihre Zusammenarbeit mit Freundeskreis

in der Region bestens bekannt ist, die Songs ihres

aktuellen Albums „Gleisdreieck“ akustisch. hab

Dienstag

INTERNATIONAL

GUITAR NIGHT

20 Uhr | Barbara-Künkelin-

Halle | Schorndorf

Ende November können sich

Liebhaber akustischer Gitarrenmusik

auf vier meisterhafte

Virtuosen auf den

sechs Saiten freuen, die ganz

unterschiedliche Stile und

Genres abdecken: Cecilia

Zabala, Rhythm Shaw, Falk

Denker und Peter Finger.

28 November

ERDLING

20 Uhr | Rockfabrik |

Ludwigsburg

Mit ihren zweiten Longplayer

„Supernova“ gelingt

es Erdling, dem NDH-

Genre ein Upload in eine

zeitgemäße Version zu

verpassen. Erwachsener,

reifer und trotzdem härter

als zuvor zünden die Hannoveraner

darauf ihr ganz

eigenes Hitfeuerwerk.

Mittwoch

LESEBÜHNE

20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Die altbacken anmutende

Umschreibung „Lesebühne“

vermag nicht unbedingt

zu beschreiben, was in der

Veranstaltung tatsächlich

passiert. Die Show besticht

durch einen rasanten

Wechsel von Poetry-Slam-

Texten, Songs, Stand-up,

Improvisation und Quatsch.

29 November

WIRTSCHAFTSWUNDER

20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart

Die Kultband feiert die deutschen

Schlager der 1950er

und 60er Jahre. Dabei ist die

Kapelle aber nicht einfach

nur ein Schlager-Plagiat,

sondern serviert eine schillernd

bunte Musikrevue, in

der sich Ironie und Nostalgie

auf gleicher Augenhöhe

begegnen.

CIRQUE DU SOLEIL – OVO

29.11. - 03.12. | Porsche-Arena | Stuttgart

„Ovo“, die neue Arena-Show von Cirque du Soleil, wagt

erstmals den Sprung über den großen Teich. Freuen kann

man sich auf ein farbenprächtiges Spektakel, gespickt mit

sensationellen Akrobatik-Nummern sowie einer ebenso

unterhaltsamen wie vergnüglichen Liebesgeschichte zwischen

einer Fliege und einer Marienkäferdame. hab

KMN GANG

20 Uhr | Im Wizemann |

Stuttgart

Wer sich mit Deutschrap

auseinandersetzt, kommt

spätestens seit diesem Jahr

nicht mehr an der KMN

Gang aus Dresden vorbei.

Was als Hype in Ostdeutschland

begann, hat sich mittlerweile

zur Neudefinition

von Straßenrap gemausert.

KATIE

FREUDENSCHUSS

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

Ein Abend mit der

Musik-Kabarettistin Katie

Freudenschuss ist wie ein

gelungener Abend mit

guten Freunden, mit ehrlichen

Gefühlen, lustigen

und bösen Geschichten

und guter Musik.

Foto: 25.11. Annie Bertram | 26.11. Ralph Steckelbach, Veranstalter | 27.11. Holger Berg, Eva Baales | 28.11. Veranstalter | 29.11. Cirque du Soleil Ovo, Cayo Vieira

November 2017


TERMINE

71

BALÉ TEATRO GUAÍRA

19.30 Uhr | Treffpunkt Rotebühlplatz | Stuttgart

Die berühmte Kompanie Balé Teatro Guaíra aus Curitiba

in Brasilien ist erstmals in Deutschland zu sehen. Für

den Abend im Treffpunkt haben Cintia Napoli, die künstlerische

Leiterin der Kompanie, Katja Wachter und

Roberto Scafati Choreografien entwickelt. hab

HAZEL BRUGGER

20.15 Uhr Theaterhaus |

Stuttgart

Den staubtrockenen Humor

von Hazel Brugger kann

man immer freitags in der

ZDF heute show bewundern.

Jetzt zieht die Schweizerin

mit ihrem ersten

abendfüllenden Programm

„Hazel Brugger passiert“

aus, die Welt zu verbessern.

Zumindest für einen Abend.

ULAN & BATOR

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

Die mit dem deutschen

Kleinkunst- und Kabarettpreis

ausgezeichneten

Ulan & Bator spielen,

singen, tanzen, trommeln

und philosophieren. Alles

passiert – nichts wird

erklärt. „Irreparabeln“

ist Absurdes Kabarett,

Comedy und Dada.

Donnerstag

30 November

Foto: 30.11. Veranstalter, Veranstalter, Veranstalter

LAS MIGAS

20.15 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

Las Migas lassen sich vom

traditionellen Flamenco

inspirieren, gehen aber über

dessen Sprache hinaus. Die

spanischen Musikerinnen

bringen zwei Gitarren, eine

Geige, eine Cajón, außergewöhnliche

Stimmen und

ihre gesammelten Erfahrungen

in die Musik ein.

IMPRESSUM

HUNDEWETTER

20 Uhr | Stadthalle | Korntal

„Hundewetter“ ist eine

Komödie mit rasantem

Sprachwitz und klugem

Humor. In dessen Mittelpunkt

steht ein Frauentrio,

das keine Angst vor Veränderungen

hat und seine

persönlichen Hürden eindrucksvoll

überwindet. Ein

Gastspiel der Komödie am

Kurfürstendamm Berlin.

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

Schlossstraße 80a

70176 Stuttgart

neumann-magazin.de

ANZEIGENBUCHUNG

Leuchtameisen | Kommunikations-Kooperative

Telefon: 0711 34 65 979

Telefax: 0711 28 43 297

anzeigen@neumann-magazin.de

REDAKTION

Holger Berg (hab, v. i. S. d. P.)

Paul Arendt (pa), Jürgen Spieß (jüsp)

Telefon: 0711 34 65 979

Telefax: 0711 28 43 297

redaktion@neumann-magazin.de

VERLAG

Leuchtameisen | Kommunikations-Kooperative

Schlossstraße 80a

70176 Stuttgart

Telefon: 0711 34 65 979

Telefax: 0711 28 43 297

info@leuchtameisen.de

leuchtameisen.de

TITEL

Fünf Sterne Deluxe | Foto: Chimperator

ERSCHEINUNGSWEISE

10 Ausgaben pro Jahr

MEDIADATEN

unter neumann-magazin.de

NÄCHSTE AUSGABE

erscheint am 29.11.2017

Druckunterlagen & Anzeigenschluss am 17.11.2017

PRÄSENTIERT

FÜNF STERNE DELUXE

20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

„Flash“, das erste neue Studioalbum der Hamburger Hip-

Hop-Legende Fünf Sterne Deluxe seit 17 Jahren bringt

Style, Genie und Wahnsinn zurück ins triste Einheitsgrau

der deutschen Musiklandschaft. hab

GREGOR MEYLE

20 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

Die Songs seines aktuellen

Albums „Die Leichtigkeit

des Seins“ erzählen von

der Balance im Leben und

dem Gefühl angekommen

zu sein und nicht mehr

POETRY FÜR ZWEI

20.15 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

Bei der Reihe sind jeweils

zwei Dichter der Poetry-

Slam-Szene zu Gast, die

zudem als Kabarettisten,

Literaten, Stand-up Comedians,

Liedermacher oder

ständig vor Mauern zu Chansoniers mit einem

stehen, die es einzureißen abendfüllenden Programm

gilt. Natürlich gibt es diese auftreten. Diesmal sind

„Leichtigkeit“ auch live zu

sehen und zu spüren.

das David Friedrich und

Thomas Spitzer

FRANK GOOSEN

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Zwischen absurder Komik und feiner Melancholie erweist

sich Frank Goosen in dieser Lesung aus seinem neuen

Roman „Förster, mein Förster“ erneut als brillanter Beobachter

und Erzähler des Zwischenmenschlichen. hab

November 2017


72

Vermischtes TERMINE

Lange Nacht der Museen in Böblingen und Sindelfingen

Großes Kulturprogramm

Kunst und Kulturfreunde in der Region

sollten sich den 18. November dick

im Kalender anstreichen, denn an diesem

Abend geht die Lange Nacht der

Museen in Böblingen und Sindelfingen

in die 16. Runde. Beteiligt sind in beiden

Städten insgesamt 14 Kunsträume,

die ihre Sammlungen öffnen und ein

attraktives Programm auf die Beine

stellen. Unter anderem stellen sich in

der Städtischen Galerie Böblingen in

der Zehntscheuer die Kulturamtsleiter

Peter Conzelmann und Horst Zecha

wechselweise einer hartnäckigen Befragung

im Stile der legendären „Frontal“-Sendung

und Buddy Booze spielt

Rhythm‘n‘Blues, Folk und Chansons.

Ebenfalls in Böblingen eröffnet das

Deutsche Fleischereimuseum an diesem

Abend gleich vier neue Ausstellungen.

In Sindelfingen werden unter

anderem in der Stadtbibliothek Lieder

von John Dowland auf der Laute gespielt.

Im Atelierhaus gibt es Musik

von Take Two. Und in der Galerie der

Stadt Sindelfingen findet ein Künstlergespräch

mit Alexander Janz statt. Der

Eintritt zur Langen Nacht der Museen

ist frei. hab

16. LANGE NACHT DER MUSEEN

18.11. | 18-24 Uhr | 14 Kulturräume in Böblingen

und Sinelfingen | boeblingen.de|

sindelfingen.de

Auszeichnung für die Palm Beach Sportsbar

Goldener Zapfhahn

Erstmals in der Geschichte des

Baden-Württembergischen Brauerbundes

(BWB) gibt es seit diesem

Herbst eine Auszeichnung, die für

beste Ausschankqualität von hochwertigen

Fassbieren steht: der Goldene

Zapfhahn. Für Bierliebhaber wird

so die Suche nach einer Gastronomie,

die professionell qualitativ hochwertiges

Bier für den anspruchsvollen Genuss

ausschenkt, erleichtert. Anlässlich

des 5. Baden-Württembergischen

Brauertag wurde die Trophäe am 29.

September vom Präsidenten des BWB

Matthias Schürer, zum ersten Mal

verliehen. Der Gewinner ist die Palm

Beach Sportsbar am Neckarpark in

Stuttgart. hab

Jugendkulturwoche „Bunt statt Braun“

Gegen Rassismus

„Bunt statt Braun“, die Jugendkulturwoche

für Vielfalt und gegen Rassismus,

steht in diesem Jahr unter dem

Motto „Flagge zeigen“. Nicht die Flagge

einer Partei oder eines Landes ist

gemeint, sondern die Flagge der Vielfalt

und des Friedens. Auf dem Programm

stehen, neben Workshops,

Filmen und Vorträgen, auch das Theaterstück

„Der Berg“ sowie die Begleitausstellung

„Alltagsrassismus -

offensichtlich und verdeckt“. Neu sind

dieses Jahr zwei Mitveranstalter: Die

Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg

e.V. und die Evangelische

Kirchengemeinde Waiblingen. hab

BUNT STATT BRAUN 2017

13. - 17.11. | Kulturhaus Schwanen |

Waiblingen | kulturhaus-schwanen.de

Foto: o. Bildarchiv Stadt Böblingen/Fuhr, Mohrmann | u.l. Frank Eppler | u.r. Veranstalter

Pssst! Geheimtipp!

Du willst in Deiner Stadt etwas zum Besseren bewegen, willst interessante Menschen

kennenlernen, willst Dich einbringen, willst dazulernen, willst Gleichgesinnte treffen…

Dann haben wir was für Dich! Melde Dich bei der Freiwilligenagentur!

0711 216 88488

freiwilligenagentur@stuttgart.de

/freiwilligenagenturstuttgart

November 2017

Die Freiwilligenagentur


TERMINE Vorschau

73

Foto: o. APASSIONATA World GmbH | m.l. Veranstalter | m.r. ©carstenklick | u.l. Dana Tynan | u.r. Bild Adrian Draschoff, Grafik Alex Sturm

Symbiose aus Reitkunst, Kreativität und künstlerischem Anspruch

15 Jahre Apassionata

Die besondere Symbiose aus Reitkunst,

Kreativität und künstlerischem Anspruch

geht mit „Gefährten des Lichts“

im kommenden Jahr zum 15. Mal auf

Tour und hat dafür mit Creative Director

Klaus Hillebrecht, Kostümbildnerin

Kristina Weiß und Lichtdesigner Rüdiger

Benzein ein neues Kreativteam an

Board geholt. Bislang banen mehr als

sieben Millionen Menschen die mehr

als 1 600 Vorstellungen der vorangegangenen

14 Tourneen gesehen. „Ich

möchte die Show als Regisseur und

Komponist weiterentwickeln und neue

Möglichkeiten finden, um mit diesem

Freundeskreis & Joan Baez

Hochkaräter

in LuBu

Das Booking der KSK music open im

Ehrenhof des Residenzschloss Ludwigsburg

nimmt langsam Formen an.

Nach Dieter Thomas Kuhn, der im

Sommer 2018 zum dritten Mal in Folge

in der Barockstadt zu Gast ist, sind

jetzt zwei weitere überaus spektakuläre

Acts bekanntgegeben worden:

Die „Königin des Folk“, Joan Baez, und

die Stuttgarter HipHop-Pioniere

Freundeskreis spielen auf der Open-

Air-Bühne. hab

KSK MUSIC OPEN 2018

28.07.2018 | 20.15 Uhr | DieterThomas Kuhn

31.07.2018 | 20 Uhr | Joan Baez

04.08.2018 | 19 Uhr | Freundeskreis

Residenzschloss | Ludwigsburg |

ksk-music-open.de

erfolgreichen Format weiterhin so viele

oder am besten noch mehr Zuschauer

zu erreichen“, beschreibt Klaus Hillebrecht

sein persönliches Ziel. hab

Die Arena-Show Rock meets Classic

vereint wieder die Crème de la Crème

der Rockmusik auf einer Bühne. Zusammen

mit der Mat Sinner Band

Teddy Teclebrhan, bekannt geworden

durch seine witzigen YouTube-Videos,

APASSIONATA –

GEFÄHRTEN DES LICHTS

09. - 11.03.2018 | Schleyer-Halle | Stuttgart |

apassionata.de

Crossover-Show mit großen Namen

Rockstars und Streicher

und dem RMC Symphonie Orchestra

kleiden sie Welthits des Rock in ein

neues Gewand. Die Musiker, die die

Klassiker zum Rocken beibringen,

sind diesmal: Francis Rossi von Status

Quo, Leo Leoni und Nic Maeder von

Gotthard, John Helliwell und Jesse

Siebenberg von Supertramp, Eric Bazilian

von The Hooters sowie Michael

Sadler von Saga. hab

ROCK MEETS CLASSIC

17.04.2018 | MHP-Arena | Ludwigsburg |

rockmeetsclassic.de

Teddy Teclebrhan mit neuem Programm

Alles nur Kopfsache

verlost

2 X 2 TICKETS FÜR DIE SHOW

Wer gewinnen möchte, schickt bis zum

20. November eine Email mit seinen

vollständigen Kontaktdaten und dem

Betreff „Teddy Show Stuttgart“ an:

verlosungen@neumann-magazin.de

ist mit seinem aktuellen Bühnenprogramm

„Ds passiert alles in dein Birne!“

auf Tour. Darin vereint der

34-Jährige wieder sein Können als

Schauspieler und Entertainer zu einer

einmaligen Show aus Comedy, Musik

und Tanz einlagen – humorvoll und

ein bisschen verrückt, zweideutig aber

immer unterhaltsam. Natürlich ist

auch im neuen Programm die Kultfigur

Antoine mit von der Partie. hab

Jazzopen 2018

Die Fantas

zu Gast

Es ist zwar noch eine ganze Weile hin,

bis die Jazzopen in die nächste Runde

gehen. Da die kommende Auflage des

größten Jazz-Festivals der Region aber

ein ganz besonderes ist – es steht das

25-jährige Jubiläum an – wirft das Großereignis

bereits jetzt seine Schatten

voraus. Denn so ein Jubiläum verlangt

natürlich nach ganz besonderen Gästen.

Und wer bietet sich in Stuttgart

Besseres an, als die Fantastischen Vier.

Was, die Fantas, bei den Jazzopen,

Open Air auf dem Schlossplatz? Ja, genau

so schaut‘s aus! Und wer sich noch

an das grandiose Heimspiel-Spektakel

zum 20. Geburtstag des Quartetts auf

dem Cannstatter Wasen erinnert, kann

sich in etwas vorstellen, was auf dem

Schlossplatz abgehen wird. hab

DIE FANTASTISCHEN VIER

22.07.2018 | Schlossplatz | Stutgart |

jazzopen.com

TEDDY SHOW

08.12.2017 | EWS-Arena | Göppingen

19. & 20.01.2018 | Theaterhaus | Stuttgart |

teddyshow.de

November 2017


74 SCHLUSSMANN

Jeder Tag bietet ganz besondere Herausforderungen

für Asperger-Autisten. Was anderen Menschen als

alltägliches Einerlei erscheinen mag, kann für Betroffene

zur großen Herausforderung und Belastung

werden. Diese zu meistern bedarf es manchmal ganz

außergewöhnlicher Fähigkeiten. Superkräfte eben,

wie sie Autistic-Hero-Girl im gleichnamigen Comic

von Daniela Schreiter besitzt. Die, selbst Asperger-Autistin,

diese Situationen nicht nur bestens

kennt, sondern in ihren „Schattenspringer“-Comics

bereits mit viel Humor das Thema Autismus auf eine

Alltag

Alltag

unterhaltsame, aber auch bewegende Art und Weise

einer Leserschaft nahe gebracht hat, die sich damit

eher weniger auseinandergesetzt hat. Mehr zu Daniela

Schreiter und ihrem Tun findet sich unter fuchskind.de.

Zudem danken wir dem Panini Verlag, in

dem sowohl „Autistic Hero Girl“ als auch die beiden

„Schattenspringer“-Comics erschienen sind, für die

freundliche Genehmigung zum Abdruck. . pa

DIE ABENTEUER VON AUTISTIC HERO GIRL

Panini Comics

Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Panini Verlags GmbH, Stuttgart. paniniverlag.de

November 2017


ENERGY

IMMER DIE BESTEN

NEUEN HITS

RIHANNA

JUSTIN BIEBER

CALVIN HARRIS


UNSER VERSPRECHEN

Aus dem Besten

der Region.

Die Leidenschaft unserer Braumeister und die Verwendung von

ausgewählten Zutaten, die zu 100 % aus der Region stammen, verleihen

unseren Bieren ihren unverkennbaren Charakter.

DIREKT NACH HAUSE LIEFERN LASSEN!

familienbrauerei-dinkelacker.de/shop

Foto:

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!