30.10.2017 Aufrufe

Buendner Stern Ausgabe 3 online - Hochglanzmagazin

Bündner Stern Ausgabe 3 online - Hochglanzmagazin für Bündner Ferienkultur und Lifestyle

Bündner Stern Ausgabe 3 online - Hochglanzmagazin für Bündner Ferienkultur und Lifestyle

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

SPORT

Ski-WM 2017 Spezial

FREIZEIT & REISEN

Winterdestinationen Graubünden

WELLNESS & GESUNDHEIT

Gesundheitswesen, Spa & Wellness

BUSINESS & LIFESTYLE

Luxusimmobilien, Goldschmiede & Architektur


BEAUTY & WELLNESS

Bogn Engiadina Scuol

Inmitten des Wanderparadieses.

Unser Bergpanorama – unbezahlbar.

www.bognengiadina.ch


EDITORIAL

GRÜEZI UND ALLEGRA GESCHÄTZTE LESERINNEN UND LESER,

Wir freuen uns, Ihnen mit der neuen Ausgabe des BÜNDNER STERN weitere Facetten des wunderschönen Bündnerlands

näher zu bringen. Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen der FIS Alpine World Ski Championships St. Moritz

2017. Verreisen Sie mit uns im Bernina Express und erleben Sie Graubünden aus einer Perspektive, die Ihnen den

Atem raubt.

Besuchen Sie zusammen mit dem BÜNDER STERN die prächtigsten Feriendestinationen und bestaunen Sie die Vielfältigkeit

des Bündnerlands. Nebst ausgezeichneter Gastronomie und charmanter Hotellerie – die vom Luxushotel

bis zum modernen Camping reicht, überzeugt Graubünden nicht nur als Urlaubsort. Wir führen Sie zu kulturellen

Besonderheiten und Kunstwerken, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Sie treffen passionierte Unternehmer,

die mit ihrem fachmännischen Können Erfolge feiern und erhalten einen Einblick in die Entstehung exklusiver, individueller

Weinkeller. Die Südostschweiz punktet auch im Gesundheitswesen. Durch modernste Technik und wohltuendem

Ambiente sind Sie nach einer Augenoptimierung oder einem Reha Aufenthalt schnell wieder wohlauf. Wer

die Seele baumeln lassen möchte, gönnt sich am besten eine Auszeit in den Bündner Wellnessoasen.

Im BÜNDNER STERN erfahren Sie mehr über interessante Menschen aus den verschiedensten Branchen, mit unterschiedlichem

Werdegang. Inspirierende Personen, die an die Pioniere aus vergangenen Zeiten erinnern und solche,

die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Menschen, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und mit ausgezeichnetem

Service und ihrer persönlichen Art überzeugen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen spannende Stunden mit dem BÜNDER STERN.

Viel Vergnügen!

HAPPY HEARTS

HAPPY DIAMONDS

Andreas Caminada

Nadja Caminada

5


INHALT

Editorial 5

Business & Lifestyle

- Maura Wasescha AG 16

- Hinzer Architektur AG 38

- Die Schreinerei Bever AG 44

- Weinkellerbau Tobler 60

- Koller Elektro AG 70

- LifestyleHomes Annamarie Piacente AG 74

- Metzgerei Plinio GmbH 76

- Renz Metallbau AG 88

- Hartmann Solartechnik 92

- Beck Hitz AG 94

- Walser Systeme AG 96

- Goldschmiedeatelier 100

- xglas AG 108

- Kiwanis Club 110

- EGLI Küchenbau AG 114

- Keller Laser AG 120

- Holzwerkstatt Treppenbau 122

- Brazerol Innendekorationen AG 128

- Kühne Metallbau GmbH 136

- Foto Design Thusis 144

- Bentley Motors 147

Freizeit & Reisen

- Kulm Hotel St. Moritz 26

- Kulm Hotel Pavillon Siegerehrung 28

- Kempinski The Spa 32

- Hotel Waldhaus am See St.Moritz 46

- Grand Hotel Kronenhof Pontresina 54

- Cresta Palace 58

- Rhätische Bahn AG 64

- Hotel Piz, Station & Cervo, Restaurant Piste 21, 66

Restaurant Cresta Run, Camping Gravatscha

- Arabella Hotel Waldhuus Davos 86

- Hotel Seehof Davos 90

- Bestzeit – Lifestyle & Sport Hotel 126

- Gasthaus Krone Malans 138

- Wohntel 140

- People‘s Viennaline Altenrhein Luftfahrt GmbH 142

Kunst & Kultur

- Kunstwerke Erna Binz 50

- Elsy Bachmann 56

Beauty & Wellness

- Bogn Engiadina Scuol SA 78

Gesundheit

- MTZ Heilbad in St.Moritz 36

- Clinic Aivla Augenlaserzentrum 52

- Mentalva Privatklinik Resort & Spa 102

- Kliniken Valens 116

Shopping & Gourmet

- Grand Cru Club GmbH 30

- Glattfelder St.Moritz 42

- Jürg Hartmann Weinbau 47

- Peder Benderer Creaziun Pastizaria 80

- Lina Tea 107

- Kindschi Söhne AG 123

- Jäggi Uhren & Bijouterie 4, 148

Sport

- FIS Alpine World Ski Championships St.Moritz 12

- Snowpolo World Cup St.Moritz 24

- Olympia Bob Run St.Moritz-Celerina 48

- Schweizer Schneesportschule Davos 84

- Stiftung Sport-Gymnasium Davos 91

- Ralph Joos Top Sport 112

- Interview mit Andri Ragettli 132

Tourismus

- Graubünden Ferien 8

- Destination Davos Klosters 82

- Chur Tourismus 98

- Arosa Lenzerheide 124

- LAAX Flims Laax Falera 130

- Surselva Tourismus 134

Impressum 146

- Vorschau nächste Ausgabe 146

Gesundheit

Mentalva Privatklinik Resort & Spa 102

Business

112

Sport & Motor

Ralph Joos Top Sport

16

& Lifestyle

Maura Wasescha AG

Shopping & Gourmet

60

Weinkellerbau

Tobler

42

Shopping & Gourmet

Glattfelder St.Moritz


TOURISMUS

© Graubünden Ferien/Andrea Badrutt


TOURISMUS

© Graubünden Ferien, Sedrun Disentis

Graubünden:

Die Nr. 1 im Winter

Die Wintersaison ist die Kernkompetenz Graubündens, des alpinen Winterurlaubs. Neben St. Moritz zählen heute

der Ferienregion Nr. 1 der Schweiz. Schliesslich wurde Bündner Destinationen wie Arosa, Davos Klosters, Laax,

hier vor über 150 Jahren der alpine Wintertourismus Lenzerheide oder Samnaun zu den Top-Wintersportgebieten

weltweit. 2200 Pistenkilometer, 1800 Kilometer

erfunden.

Langlauf-Loipen, 1400 Kilometer präparierte Winterwanderwege

und dutzende Snowparks allein wären schon

Im Sommer 1864 hat der St. Moritzer Hotelier Johannes

Badrutt einigen seiner britischen Gäste angeboten, auch Garantie für grosse Winterferien. Doch Graubünden bietet

mehr. Kühne Schlittelpisten und beruhigende Schnee-

ein paar Wintertage im schönen Engadin zu verbringen.

Falls es ihnen wider Erwarten nicht gefalle, übernehme schuh-Wanderungen. Kleine, unbekannte Dörfer und die

er, Badrutt, die Reisekosten. Andernfalls könnten sie so Rhätische Bahn, die im Glacier- und Bernina-Express

lange bleiben wie sie wollten. Kostenlos. An Weihnachten spektakuläre Winter-Fahrten bietet. Dazu sehr viel Entspannung.

In Berghütten bei einer deftigen Gerstensuppe

– so die Legende – seien vier Engländer angereist, und

sie seien bis Ostern geblieben. Das war die erste touristische

Wintersaison in den Alpen und damit die Er findung oder in den schönsten Wellness-Oasen des

ebenso wie beim entspannten, weil stilvollen, Après-Ski

Alpenraums,

der Therme Vals des Bündner Welt-Architekten Peter

Zumthor etwa oder in Mario Bottas Bergoase des Tschuggen-Hotels

in Arosa.

Von der weissen Wunderware Schnee versteht Graubünden

also vielleicht mehr als andere. Die überdurchschnittliche

Höhenlage der Graubündner Skigebiete

garantiert Schneesicherheit. Der längste Schlittelweg

der Schweiz führt mitten durch Graubünden. Der bedeutendste

Snowboardanlass Europas findet jeden Winter in

Laax statt. Und immer wieder ist Graubünden Gastgeber

bedeutender Veranstaltungen im alpinen Ski-Rennsport.

Skifahren

In über 40 Skigebieten erlebt man neben erstklassig präparierten

Pisten ein Bergpanorama, das seinesgleichen

sucht. Ganz einfach: Wo es höher rauf geht, kann man

weiter sehen. Auf zahllosen Pisten aller Schwierigkeitsgrade

schafft Graubünden dank aussichtsreicher Alphütten

mit breiter gastronomischer und preislicher Auswahl

ein Ferienerlebnis, das Kenner als einmalig bezeichnen.

Kein Wunder war es diese sonnenverwöhnte Region, in

der 1864 der alpine Winterurlaub seinen Anfang nahm.

www.graubuenden.ch/skifahren

Langlauf

«Zuviel des Guten» könnte man zum Thema Langlauf in

Graubünden denken. Denn hier werden schon mal 200

Kilometer Langlauf-Loipen am Stück angeboten. Alle

doppelt geführt – als klassische und als Skating-Piste.

© Graubünden Ferien/Stefan Schlumpf

Anfänger und Fortgeschrittene erkunden so offene Hochtäler

und tief verschneite Wälder. Und wer es gerne zu

100 Prozent flach mag, begibt sich auf die gefrorenen

Seen, auf denen jährlich der Engadin Skimarathon stattfindet,

das beliebte Volksrennen, dem Langlauffreunde

rund um den Globus jeden Winter entgegenfiebern.

www.graubuenden.ch/langlauf

Winterwandern

Stille. Imposante Bergkulisse. Gesunde Bergluft. Jetzt

nur kein Trubel. Gut ist man in Graubünden. Wer möchte,

kann hier schrittweise Abstand vom Alltag nehmen.

Man folgt einfach den fröhlich-bunten Wegweisern zu

Winterwander- oder Schneeschuh-Wegen und läuft los.

Der Ruhe entgegen. Eine dicke Schneedecke schluckt die

Geräusche der Zivilisation. Bis die nächste Berghütte mit

warmen Getränken und leckeren einheimischen Speisen

auftaucht, ist man alleine mit sich, seinen Gedanken –

seinen Traum-Ferien.

www.graubuenden.ch/winterwandern

Schlitteln

Auf die Kufen, fertig – los. Graubünden ist sowas wie die

Heimat des Schlittenfahrens. Überall gibt es Möglichkeiten

zu schlitteln. Rasant, gemütlich, in Dorfnähe, am Berg.

Sogar der längste Schlittelweg der Schweiz befindet sich

hier. Er ist über 12 Kilometer lang und liegt in den «Fideriser

Heuberge». Allen, denen so ein sport licher Schlitten

zu unbequem erscheint, sei eine gemütliche Fahrt durch

die bezaubernde Winterlandschaft im Pferdeschlitten

empfohlen. Romantik pur.

www.graubuenden.ch/schlitteln

10

© Graubünden Ferien

11


SPORT

FIS Alpine World Ski

Championships St.Moritz 2017

FIS Alpine World Ski

Championships

St. Moritz 2017

Bereits zum fünften Mal nach 1934, 1948, 1974 und

2003 ist St. Moritz der Austragungsort der FIS Alpinen

Ski Weltmeisterschaften. St. Moritz verfügt über eine

150jährige Tradition im Wintertourismus, welche mit

der erneuten Durchführung des Grossanlasses weiterverfolgt

wird. Mit der Ski WM stellt St. Moritz seine

Via Stredas 4

7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)81 836 20 60

www.stmoritz2017.ch

info@stmoritz2017.ch

#stmoritz2017

Kompetenz im Bereich des Wintersports eindrücklich

unter Beweis und präsentiert sich der Welt als einzig-

Die FIS Alpine Ski WM St. Moritz 2017 soll ein Fest der

einer einzigartigen Bergwelt und gastfreundlicher

artige Wintersportdestination im Alpenraum.

Begegnung unter Skisportfreunden aus der ganzen

Atmos phäre, in der alle gemeinsam feiern?

Welt werden: eine grosse Feier, ein Event, der die Men-

Authentischer als St. Moritz, die Wiege des Wintersports,

schen zusammenbringt, mitreisst und ihnen neben

Für die Feierlichkeiten kommt der historische Kulm

kann ein Austragungsort alpiner Skisport-Wettkämp-

herausragenden sportlichen Leistungen, spannende kul-

Park gleich neben dem Kulm Hotel, auf dem schon zwei

fe nicht sein. St. Moritz und das Engadin schöpfen viel

Tourismusorganisation Engadin St. Moritz. «Aber sie ist

turelle Highlights bietet und einzigartige Stimmung ver-

Olympische Winterspiele stattgefunden haben erneut

Strahlkraft und Ansehen aus der Vergangenheit, aus

vor allem auch der Motor für unsere heutige Generation

breitet. Denn was bringt mehr Emotionen als die einmalige

zum Einsatz. Der unter Denkmalschutz stehende Kulm

mehr als 150 Jahren Wintersport-Expertise. «Wir können

und ein Ansporn für die kommenden Generationen.»

Kombination aus Spitzensport auf höchstem Niveau,

Pavil lion wird dafür eigens restauriert und pünktlich für

mit der WM unsere Schnee- und Veranstaltungskompe-

die Ski WM in neuen Glanz erstrahlen. Hier wird die Eröff-

tenz unter Beweis stellen», sagt Ariane Ehrat, CEO der

nungsfeier über die Bühne gehen und hier werden bei den

13


Medaillenzeremonien die Athleten und Athletinnen gefeiert.

Auch Konzerte werden im Kulm Park gespielt. Gefeiert

wird aber auch in der St. Moritzer Fussgängerzone,

die während der Ski WM ein Street Festival mit zahlreichen

weiteren Programmpunkten beheimaten wird.

Die Vision, die hinter jedem Schritt und hinter allen

Vorbereitungen auf dem Weg zur Ski WM steckt, ist

eindeutig: stimmungsvolle, authentische und zukunftsweisende

Weltmeisterschaften in einer einzigartigen

Bergwelt, deren Grenzen und Schutzbedürfnis respektiert

werden. Dabei geht es auch darum, Tradition und

Aufbruch zu verbinden, das heisst die Vergangenheit als

berühmte Bergsportdestination mit einer Zukunft zu verknüpfen,

die alle aktiv mitgestalten.

Die sozialen Medien werden dabei zum Ort der Begegnung,

der Information und der Interaktion. Blogs erzählen

vom Weg zur Ski-WM, sie bringen die Welt des Engadins

näher, rücken Protagonisten verschiedenster Art in

den Mittelpunkt, lassen staunen und schmunzeln. Social

Media vermittelt die Dynamik, die das gesamte Projekt

auszeichnet, so wird ein «Wir-Gefühl» geschaffen für die

Region und den gesamten Kanton, generationenübergreifend.

Die Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein übergeordnetes

Ziel der Ski-WM. Mit den Titelkämpfen 2003 wurde in

Sachen Infrastruktur grosse Vorarbeit geleistet und ein

entscheidender Schritt in die Zukunft gemacht, darauf

lässt sich hervorragend für die kommenden Titelkämpfe

aufbauen. Weitere Investitionen in die Infrastruktur sind

deshalb deutlich weniger markant, es geht um Detailverbesserungen

wie zum Beispiel den Neubau des Starts

der Damen-Abfahrt der «Britannia» genannt wird, das

Wiedererwecken des spektakulären «freien Falls» am

Herren-Abfahrtsstart der sich langsam zum Mythos im

Abfahrtsskisport entwickelt, eine Erweiterung des Zielhauses

Salastrains und um Verbesserungen im Bereich

der Sicherheit. Dies sind auch alles Investitionen, die

St. Moritz als einen der weltweit führenden Wintersportorte

zusätzlich nach vorne bringen.

Nachhaltigkeit, Emotionen, Jugend, Spitzensport, Stimmung,

Leidenschaft, Gastfreundschaft. Das alles bietet

die FIS Alpine Ski-WM St. Moritz 2017. Lassen auch Sie

sich begeistern.

#stmorit

15


Maura Wasescha:

Die Frau, die luxuriöses

Wohnen neu definiert

Wer im schönen Engadin ein luxuriöses Zuhause sucht, tut gut daran,

Maura Wasescha zu kontaktieren: Sie findet nicht nur die passende

Residenz – sie stattet diese auch vollständig aus und organisiert das

ganze Personal.

Maura Wasescha gehört zur Immobilienbranche wie Herz und Seele.

Was sie tut, geht weit über das Verkaufen und Vermieten von Wohnungen,

Häusern und Villen hinaus. Was Frau Wasescha bietet, ist echter

Luxus.

«Wahrer Luxus heisst, sich nicht um Luxus kümmern zu müssen.»

Ob jemand eine Luxuswohnung auf Zeit oder Dauer sucht: Die lebhafte

Frau mit unverkennbar italienischen Wurzeln findet nicht nur die

passende Immobilie, sie verwandelt diese in ein echtes Zuhause – mit

allem, was für diesen einen, speziellen Kunden dazugehört. Von der

stilvollen Möblierung über die Dekoration mit den Lieblingsblumen, die

sorgfältig gefüllten Kühlschränke und Vorratskammern bis hin zum

ausgewählten Personal – alles ist bei der Ankunft perfekt erledigt.

Natürlich sorgt Maura Wasescha auch für die stilvolle Anreise. Je nach

Wunsch mit Taxi, Limousine, Privatjet oder Helikopter. Wenn es

gewünscht wird, vermietet sie auch Luxusautos für die Dauer des

Aufenthalts. Sie organisiert Baby- oder Hundesitter, Yogalehrer, Masseure

und Personaltrainer, Bodyguards, ebenso wie die Organisation

von Geburtstags- oder Geschäftspartys, selbstverständlich inklusive

Privat köchen und Partyservice.

«Ich mache keine Kompromisse.»

Wer der energischen Frau gegenübersitzt, glaubt ihr aufs Wort, wenn

sie sagt, für sie gebe es nur ein Motto: «Non mollare mai – never give

up!» Sie, die sich aus ärmlichen Verhältnissen durch eigene Kraft hochgearbeitet

hat, weiss, was es heisst, seine Träume gegen alle Widerstände

zu verwirklichen. «Mach den Traum gross, mach ihn riesig und

intensiv», rät sie jungen Menschen, denen sie als Mentorin zur Seite


steht, «denn dann werden die Probleme im Vergleich dazu kleiner.» Wer

klein träumt, verliert seine Vision beim ersten grösseren Problem aus

den Augen – und scheitert.

Ob es um ihre eigene Vision geht oder darum, die Vision eines Kunden

in Bezug auf sein neues Zuhause umzusetzen: Maura Wasescha setzt

alle Hebel in Bewegung, um das Ziel zu erreichen. Dank einem rie sigen

Netzwerk und ihrem ausgeprägten Gespür entdeckt sie bei ihren Kunden

auch unausgesprochene Bedürfnisse – und schafft es, diese zu

erfüllen oder sogar zu überbieten.

Maura Wasescha lebt meistens von Mund zu Mund Propaganda und

die Kunden kommen zu ihr. Künstler, Politiker, Unternehmer – die Liste

der illustren Namen ist lang. Oder besser gesagt, sie wäre lang, denn

Diskretion ist neben Menschlichkeit und Vertrauen der Grundpfeiler

ihrer Arbeit.

«Für meine Kunden reise ich um die ganze Welt.»

Der Schwerpunkt des Geschäfts von Maura Wasescha liegt in der

Schweiz, für ihre Kunden sucht sie aber auch gezielt nach Residenzen

und Villen in Spanien, Italien, Südfrankreich, Kroatien oder in Übersee.

Umgekehrt überzeugt sie auch Menschen aus dem Osten von den Vorteilen

einer Luxusresidenz in der Schweiz – sogenannte Suchmandate.

Frau Wasescha ist sich sicher, dass gerade da noch sehr viel Potenzial

brachliegt. Um das Ziel zu erreichen, bittet sie ihre Kunden um einen

umfassenden Einblick in deren Leben. Sie begleitet die Menschen durch

den Alltag; beobachtet, was sie mögen und was nicht, mit wem sie ihre

Zeit verbringen, was für Werte ihnen wichtig sind und wie ihr Familienleben

aussieht.

«Während des Tages fällt die eine oder andere der ursprünglich vorgesehenen

Residenzen weg; meist bleiben etwa fünf übrig. Drei davon

zeige ich maximal, eine verkaufe ich», lacht Maura Wasescha, und man

spürt die Freude, die ihr ein solcher Abschluss macht. Sicher weil das

Geschäft zustande kommt – mehr aber, weil es ihr einmal mehr gelungen

ist, Kunden glücklich zu machen.

«Was mich antreibt? – Ich liebe meine Arbeit!»

Sie mag den Kontakt mit den Menschen; hat täglich mit wunderschönen

Materialien, Designs und Settings zu tun und kann mit ihrem Sprachtalent

überzeugen. Frau Wasescha erkennt neue Chancen oder Trends


und nutzt jede Gelegenheit, um sich beruflich, menschlich und spirituell

weiterzuentwickeln.

«Wollten Sie nie selbst in einem Ihrer Objekte leben?»

Maura Wasescha lehnt solche Gedanken völlig ab. Es sei verheerend,

wenn man sich mit diesen Menschen vergleiche, erklärt sie. «Ich kann

mich nicht anziehen wie sie oder ein Auto wie sie vorfahren. Wir sind

nicht unsere Kunden», macht Maura Wasescha nicht nur uns, sondern

auch ihren Mitarbeitern deutlich. «Wer das nicht versteht, kann dem

Druck in diesem Geschäft nicht standhalten.» Wasescha zählt materielle

Werte nicht zu den wichtigsten Dingen im Leben; vielmehr schätzt sie

die Zeit mit ihrer Familie und in der Natur.

Keine Frage:

Maura Wasescha hat ihre persönliche Lebensbalance gefunden

und diese Balance ist Luxus für sie.

Maura Wasescha – eine Visionärin, die zupackt

In der selbstbewussten Frau, die dem BÜNDNER STERN gegenübersitzt,

steckt immer noch die junge Frau und Mutter, die sich geschworen

hat, nie mehr vor einer Theke stehen zu müssen und zu wissen, nicht

ge nügend Geld für alltägliche Lebensmittel zu haben. Die Frau, die nach

ihrer Scheidung entschied: «Ich ziehe jetzt die Kinder gross und gehe

dann ins Kloster!»

Doch das Leben hatte andere Pläne: 1997 lernte sie ihren zweiten Mann

kennen, zog zu ihm nach Bern und wollte in seiner Druckerei mitarbeiten.

Letztendlich war er derjenige, der sie ermutigte, etwas Eigenes

aufzubauen, da sie Kunden stets kontaktierten und ihr Knowhow in

Anspruch genommen wurde.

Maura Wasescha zog sich nach Luzern ins Kloster zurück und dachte

nach. Mitten in der Nacht machte sie sich verschlafen Notizen. Am Morgen

las sie: «Luxusobjekte – weltweit – kaufen – verkaufen – vermieten

– mit allen Services.» Und entschied: Wenn mir das Universum in den

nächsten sechs Monaten acht Eigentümer schickt, mache ich daraus ein

Geschäft. Das Universum brachte ihr 16.

Leicht war der Weg dennoch nicht: Banken und Investoren winkten

bezüglich Start-up Fragen ab, was bei Maura Wasescha vor allem eins

auslöste: «Ich werde es beweisen!» Und das tat sie – erst von zu Hause,


ab 2005 vom eigenen Büro in Bern und St.Moritz aus. Bis 2015 nahm sie

jeweils die Kinder mit zu den Besprechungsterminen: Die Kleinen liebten

die Autofahrten und waren bei der Selektion der Kunden sehr hilfreich.

Heute arbeitet sie zwischen 12 und 18 Stunden pro Tag – einerseits im

Betrieb, andererseits um sich weiterzubilden und nicht zuletzt auch als

Mentorin und Coach für junge Erwachsene, die ihren Platz im Leben

noch nicht gefunden haben, selbstverständlich ehrenamtlich.

Was sie beunruhigt: Dass das heutige Wirtschaftssystem eher bremsend

als fördernd wirkt und die negativen Zeilen das Hauptgewicht

der Kommunikation sind. Dass es weniger Menschen mit Visionen und

Unternehmergeist gibt – und dass jene, die etwas aufbauen möchten,

durch das gesamte System und die Bürokratie behindert werden.

Menschen wie Hotelier Johannes Badrutt müsse es auch heute geben.

Menschen, die einen Pioniergeist haben. Visionäre, charismatische Personen,

die neue Märkte erschliessen und sie in die Schweiz kanalisieren.

Nur so kann wieder etwas Neues entstehen.

Dass Maura Wasescha selber dazuzählt und weiterhin dazuzählen wird,

erwähnt sie eher am Rande: Rente mit 64? Sie winkt ab: Die AHV sei

schon lange ein veraltetes System. Es sei viel wichtiger, junge Leute zu

motivieren, zu inspirieren und zu unterstützen, meint Wasescha. Man

brauche neue Ansätze und Lösungen für die Zukunft.

Was sie sich wünscht? Dass die Jungen nicht nur Fakten lernen, sondern

Techniken zur Problemlösung und zur Stressbewältigung; dass sie Visionen

und Träume entwickeln und diese dann umsetzen; dass sie Mentoren

suchen und finden; neue alternative Wege gehen. Kurz: Dass sie

erkennen, dass auch ein einzelner Mensch die gesamte Welt beeinflussen

kann und sie endet mit einem ihrer Lieblingszitate: «Sei du selbst

die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt.» (Mahatma Gandhi)

Hauptadresse Bern

Gewerbestrasse 12 | 3012 Bern

Tel. +41 (0)31 305 40 81 | Fax +41 (0)31 305 40 82

Büro St. Moritz

Via dal Bagn 49 | 7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)81 833 77 00 | Fax +41 (0)81 833 79 44

consulting@maurawasescha.com

www.maurawasescha.com


SPORT

The Spirit of Allegra!

Snow Polo World Cup St. Moritz – 27./28./29. Januar 2017

High Society und Spitzensport treffen sich jeden Winter in St. Moritz beim weltweit

wichtigsten Poloturnier auf Schnee. Auf 1800 Metern Meereshöhe zelebrieren Feriengäste,

Einheimische und Polofreunde aus aller Welt den «Spirit of Allegra»: Die einzigartige

Kombination aus Lebensfreude, Luxus und dem authentischen Lebensstil der Alpen.

ihre Gäste zu kreieren. So wurde hier der Bobsleigh

erfunden und seit weit über 100 Jahren gibt es auf dem

gefrorenen See internationale Pferderennen. Zwei Mal

war St.Moritz Gastgeber der Olympischen Winterspiele

und 2017 werden hier schon zum fünften Mal Alpine

Ski-Weltmeisterschaften ausgetragen. Der Sport gehört

zu St. Moritz wie kaum zu einer anderen Top-Destination.

Was St. Moritz von anderen Orten unterscheidet, ist die

einzigartige Kombination von Wettkämpfen und Lifestyle.

Auf dem gefrorenen See, an der Bobbahn aus Natureis

oder auf der berühmten Corviglia lässt es sich hervorragend

essen, trinken und in der Sonne sitzen. Auch der

Snow Polo World Cup ist eine gelungene Kombination von

Sport und Lebensart.

St. Moritz ist der Geburtsort des Snow Polo: 1985 wurde

hier zum weltweit ersten Mal ein Poloturnier auf Schnee

gespielt. Seither treffen sich jedes Jahr am letzten

Wochenende im Januar Polospieler der Weltklasse aus

allen Erdteilen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee.

Vom 27. bis 29. Januar 2017 sind es Teams aus Irland,

Italien, Malaysia und den USA. Das Siegerteam darf nach

dem Finalspiel die begehrte «Cartier Trophy» in den

Engadiner Himmel stemmen.

Der «Spirit of Allegra» wird auch diesen Winter wieder

allgegenwärtig sein: Der Snow Polo World Cup St.Moritz

bietet Spitzen-Polo, Gastronomie vom Feinsten und beste

Unterhaltung auf dem See und in den Hotels, Bars und

Clubs von St. Moritz. Der Eintritt zum Turnier auf dem See

ist frei und sogar Tribünenplätze sind gratis zu haben.

Wer sich richtig verwöhnen lassen will, bucht für sich und

seine Freunde VIP-Packages ab 500 Franken pro Person.

www.snowpolo-stmoritz.com

Die Leute aus St. Moritz haben allen Grund fröhlich zu sein. Sie leben in einem Bergtal, das zu den

schönsten der Erde gehört. «Allegra!» ist ein uraltes Grusswort aus der rätoromanischen Sprache,

welches sich die Einheimischen hier zurufen. Direkt übersetzt heisst es nicht etwa «Hallo» oder

«guten Tag»: Allegra heisst «Freue Dich!».

Seit über 150 Jahren kommen Gäste aus aller Welt nach St. Moritz, um hier sonnige Wintertage

im Schnee zu verbringen. Genauso lange ist es her, dass die St.Moritzer begannen, Events für

24


FREIZEIT & REISEN

Geschichte, Natur und moderner Komfort.

Das 5-Sterne-Superior Kulm Hotel St.Moritz begeistert

seine Gäste seit 1856 als erstes Hotel am Platz. Gelegen

im Herzen von St. Moritz im Engadin, unweit der italienischen

Grenze sowie nur 6 km vom höchstgelegenen Flughafen

Europas in Samedan, für eine Anreise mit Privatjet,

bietet das Luxus-Hotel einen atemberaubenden Blick auf

den St. Moritzersee und das umliegende Bergpanorama.

Das Skigebiet ist nur 5 Minuten vom Hotel entfernt

und bietet Sonnenhänge und top-präparierte Pisten für

Anfänger und Profis. Auf dem hoteleigenen Natureisfeld

lässt es sich hingegen entspanntere Runden drehen. Hinter

den herrschaftlichen Mauern des Kulm Hotel entdeckt

man eine unvergleichliche Aura einer über 160-jährigen

Gastgebertradition. Elegant und individuell präsentieren

sich die 172 Zimmer und Suiten. Das stilvolle Dekor in

edlem Arvenholz und die fein abgestimmten Farben des

Interieurs verleihen den Räumen ihren unwiderstehlichen

Charme. Der moderne 2.000 m² Kulm Spa mit Private

Spa Suite hat vieles für Wellnessliebhaber zu bieten: ein

auf drei Säulen basierendes Konzept (Entspannung, Entschlackung,

Regeneration), eigens entwickelte Behandlungen

für seine Gäste, deckenhohe Panoramafenster,

die Licht und Natur Eintritt verschaffen sowie einen Open

Air Pool mit Blick über das winterliche Bergpanorama.

Insgesamt fünf Restaurants und drei Bars mit abwechslungsreichem

Ambiente sorgen dafür, dass Gäste auch

auf kulinarischer Ebene verwöhnt werden. Unter Anderem

werden feinste Pizzen und hausgemachte Pasta in

dem Restaurant The Pizzeria, ausgezeichnet mit 13 Gault-

Millau Punkten, serviert, Neuinterpretationen klassischer

französischer Küche im Gourmet Restaurant the K,

ausgezeichnet mit 16 Gault-Millau Punkten, oder ein

6-Gänge Menü im eleganten Grand Restaurant, wo einst

das erste elektrische Licht der Schweiz brannte. Eine feine

Zigarre in der Miles Davis Lounge und kostenfreie Jazz

Konzerte in der ältesten Sportsbar der Schweiz, der Sunny

Bar, runden das Angebot ab. Kleine Gäste kommen mit

dem Very Important Kids (VIK) Programm ebenfalls auf

ihre Kosten. Ein wöchentlich wechselndes und professionell

betreutes Aktivitäten-Programm mit Koch- und

Backkursen, kostenfreien Ski-Gruppenunterricht sowie

unlimitiert heisse Schoggi begeistern Kinder zwischen

drei und 12 Jahren.

Für weitere Informationen www.kulm.com

Kulm Hotel St.Moritz | Via Veglia 18 | 7500 St.Moritz

+41 (0)81 836 80 00 | info@kulm.com | www.kulm.com

26

27


FREIZEIT & REISEN

Die Medaillenzeremonien

werden ein grosses Fest im Kulm Park

Die Ausschreibung für die Inszenierungen des Rahmenprogramms

der FIS Ski WM St. Moritz 2017 hat die von

Aroma, Auviso und FBM gebildete Arbeitsgemeinschaft

für sich entscheiden können. Überzeugen konnte sie

mit einem Konzept basierend auf den Kernelementen

und der Ursprünglichkeit des Engadins.

Die Inszenierungsvorschläge basieren auf der Markenstrategie

Engadin St.Moritz – dem Kontrast zwischen

schillernd und inspirierend. Dieser Vielseitigkeit wird

die stimmungsvolle, authentische und zukunftsweisende

Umsetzung gerecht die sich am CI/CD der Ski WM, der

kristallinen Bergwelt orientiert. Nebst dem durchdachten

Einsatz von modernster Technik wird aber der Bezug

zum Tal im Konzept konsequent sichtbar, beispielsweise

mit der Verwendung von regionalem Holz. In den Neubau

des Pavillons auf dem Kulm Park wird die Bühne für

alle Zeremonien integriert und schon auf dem Weg in den

Kulm Park werden Kristall-Lampions die Besucher in der

Fussgänger-Zone begrüssen.

«Die Ski-WM gibt uns die Gelegenheit eine Marken- und

Erlebniswelt vor einer grossartigen Kulisse und rund um

ein spektakuläres und weltweit beachtetes Ereignis zu

gestalten. St. Moritz und das Engadin werden den Besuchern

dieser Weltmeisterschaften und den Zuschauern

zuhause ein unvergessliches Erlebnis in einer einmaligen

Atmosphäre bereiten», freut sich Eugen Brunner

von Aroma bereits heute. «Das bereits heute für sein

Licht- und Farbspiel bekannte und geliebte Engadin wird

während dieser Zeit noch mehr Glanz und Farbenpracht

versprühen», doppelt Manuel Schärer von Auviso nach.

Aroma (Event) bildet zusammen mit Auviso (Technik &

Bauten) und Freddy Burger Management (Storytelling &

Entertainment) die für die Gestaltung und Inszenierung

der Ski-WM verantwortliche Agenturen-Gemeinschaft.

«Die unvergessliche Eröffnungsfeier bildet das Herzstück

der Festivitäten. Dies heisst jedoch nicht, dass die

Events an den Renntagen minder attraktiv sein werden.

Mit einer packenden Geschichte wird sich St.Moritz als

schillernde und inspirierende Alpendestination präsentieren»,

versichert Christoph Bürge von Freddy Burger

Management.

Dass diese Geschichten und die gesamte Stimmung rund

um die Rennen ebenfalls in die Welt getragen werden,

wird besonderes Augenmerk auf die Einbindung der

Social Media gelegt. Ein ebenso wichtiger Bestandteil

wird die Integration der Jugend sein. Sie wird eine eigene

Zone haben und darf sich in verschiedenen Bereichen bei

der Eventumgestaltung beteiligen – so zum Beispiel als

Live-Reporter oder Interviewerin.

Hugo Wetzel, Präsident der Ski WM St.Moritz 2017

zeigt sich erfreut über die neue Partnerschaft und ist

überzeugt, «dass das WM-Projekt durch die erfahrene

Arbeitsgemeinschaft mit dem nötigen Know-How und

viel Kompetenz ergänzt wurde. Ein junges, motiviertes

Team, bei dem man die Begeisterung für die Herausforderung

spürt!»

28


SHOPPING & GOURMET

Leidenschaft Wein

Für den Grand Cru Club sind Weine eine Leidenschaft. Der Name

steht für eine aussergewöhnliche Weinauswahl, die regionale Spezialitäten,

grosse Burgunderweine und erstklassige Bordeaux Cuvées

umfasst.

Premium Wine Consulting

Der Grand Cru Club bietet mit seinem Premium Wine Consulting die

Möglichkeit an, über einen massgeschneiderten Weinkeller zu verfügen.

Dieser ist stets individuell auf die Bedürfnisse der Kunden

zugeschnitten und gut bestückt mit den Must-Have-Klassikern und

vielen weiteren exquisiten Schätzen. Der Grand Cru Club unterstützt

Sie kompetent bei der Umgestaltung, dem Ausbau oder der Auflösung

Ihrer Weinkeller. Egal, ob Einzelflaschen oder grössere Weinsammlungen

– bei Grand Cru Club wird Ihnen exzellente Beratung

und bester Service garantiert.

Private Sommelier-Service

Perfekte Harmonie und das volle Geschmackserlebnis auch privat?

Mit dem professionellen Private Sommelier-Service wird aus

jeder Feier oder dem Abend zu zweit ein ganz besonderes Highlight.

Geniessen Sie Ihre individuelle Weinreise bei einer privaten Degustation.

Gerne realisiert der Grand Cru Club auch ausgefallene Weinanfragen.

Kontaktieren Sie den Grand Cru Club und lassen Sie sich eine

massgeschneiderte Weinauswahl zusammenstellen. Besuchen Sie

unseren Store im Herzen von St. Moritz oder stöbern Sie online in

unserem Weinkeller.

Grand Cru Club GmbH

Plazza Dal Mulin 4

7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)79 944 30 32

Tel. +41 (0)79 821 81 91

www.grandcruclub.ch


Kempinski The Spa

in St. Moritz

Das Beste aus der Schweizer Bergwelt im Kempinski

The Spa erleben

Gletscherwasser, Bergkräuter, Bergeller Granit und

Engadiner Hölzer schaffen eine einzigartige Atmo sphäre.

Das Kempinski Grand Hotel des Bains verwöhnt seine

Gäste mit den Ressourcen der alpinen Natur. Die Innengestaltung

spiegelt die natürliche und edle Philosophie des

gesamten Resorts wider und gibt jedem Gast ein Gefühl

von Ruhe und Entspannung, ohne sich dabei einsam zu

fühlen. Unterschiedliche Ruhe­ und Entspannungsräume,

ein separater Ladies Spa, ein lichtdurchfluteter Innenpool

und ein Fitnessstudio, Behandlungsräume und eine

umfangreiche Saunalandschaft sowie ein alpiner Garten

und ein natürlicher Kneippbach bilden die Grundlage für

Erholung, Training und Schönheit.

Spa (sanus per aquam)

Nach ein paar Stunden an der frischen, knackig kalten

Luft, nach einer Skitour oder einer herrlichen Wanderung,

gibt es kaum etwas Besseres als sich in angenehmer

Wärme zurückzulehnen und zu spüren, wie der

Körper entspannt. Die Auswahl geht von moderaten 65°

und mittlerer Luftfeuchtigkeit in der Biosauna über die

Stein­ und Kräutersauna bis hin zur trockenen, heissen

Finnischen Sauna und dem Dampfbad mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Dazwischen die Momente der Entspannung

geniessen und auf den bewährten Grundgedanken des

Spa (sanus per aquam) zurückgreifen und in den schönen

Innenpool eintauchen oder im Storchengang durch den

natürlichen Kneippbach staksen. Ein separater Ladies

Spa mit Dampfbad, Saunen und extra Ruheräumen lädt

ein, ganz für sich zu sein.

Training

Der Fitnessbereich ist mit den modernsten Geräten von

TechnoGym ausgestattet und ermöglicht ein optimales


FREIZEIT & REISEN

Training von Kraft, Kondition und Schnelligkeit. Crosstrainer,

Rudergeräte, Laufbänder und Fahrräder, die

mit Fernsehmonitoren versehen sind, bieten eine grosse

Abwechslung. Zudem besteht die Möglichkeit, mit

Druckluft­Kraftgeräten zu trainieren. Dabei kann der

Widerstand der Gewichte mittels Knopfdruck innerhalb

von Sekunden bequem reguliert werden, um eine Überbelastung

zu verhindern. Ein wechselndes Kursprogramm,

unter anderem mit Yoga oder Pilates, rundet das

Fitnessangebot ab. Das geschulte Sportpersonal stellt

auf Anfrage ein persönliches Trainingsprogramm für die

Gäste zusammen und gibt Ratschläge für das Workout zu

Hause.

Kinder & Mitgliedschaft

Auch die kleinen Gäste können sich entspannen. Im Zimmer

liegen je nach Alter Bademäntel und passende Schuhe

bereit. Im Pool gibt es eine spezielle «Kids Splash

Time», eine extra Planschzeit, wo die Kleinsten in Aufsicht

von Erwachsenen mit Schwimmreifen und Luftmatratzen

spielen können.

Die Benutzung des Kempinski The Spa steht den Hotelgästen

kostenfrei zur Verfügung. Externe Besucher

sind ebenfalls herzlich willkommen und über die Spa­

Mitgliedschaft können sie jederzeit im Sommer oder Winter

trainieren und sich perfekt erholen.

2800 m² – Ihr Kempinski The Spa im Überblick:

• Geheizter Pool (31°/29°C nach Saison)

• Gemischte Saunalandschaft mit Stein­, Kräuter­, Bio­

& Finnischer Sauna, Dampfbad & Laconium

• Ladies Spa mit Biosauna, Dampfbad & Aromagrotte

• Breitgefächertes Angebot an Massagen, Anwendungen

& Beautybehandlungen mit den besten Produkten der

Alpen und dem Anti­Aging Konzept von Hydra Facial

• Ruhebereiche mit zahlreichen Annehmlichkeiten

• Fitnesscenter mit modernsten Kraft und Ausdauergeräten

• Work out Studio mit wechselndem Kursprogramm

• Alpiner Garten und natürlicher Kneippbach

• Solarium

KEMPINSKI THE SPA

Via Mezdi 27

7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)81 838 38 38

Fax +41 (0)81 838 30 00

info.stmoritz@kempinski.com

www.kempinski.com/st­moritz

35


GESUNDHEIT

Der Trainingseffekt kommt auch aus der Erholung

Die Übung im Turnsaal des MTZ Heilbad St. Moritz scheint

einfach, geradezu trivial: Carlotta Marcora (17) steigt mit

dem Fuss über ein Gummiseil und darf dabei das Seil

nicht berühren. Sportphysiotherapeutin Ursula Hofer

und Konditionstrainer Armando Stöhr beobachten die

Bewegungskontrolle der Nachwuchs-Skirennfahrerin.

«Funktionstests» nennen sich die insgesamt sieben

Testübungen, welche aus dem Alltag kommen.

«Die Funktionstests zeigen uns, ob sich die Sportlerin

einwandfrei bewegt. Eine optimale Bewegungskontrolle

kann Carlotta dabei unterstützen, ihre Sportart weitereinheiten

und Wettkämpfen zu erholen. Das ist für den

hin beschwerdefrei auszuüben», erklärt Ursula Hofer.

MTZ Heilbad St. Moritz AG

Funktionstests und ein ausführliches Gespräch über

Trainingszustand und -ziele, frühere Verletzungen oder

aktuelle Beschwerden stehen am Anfang der Analyse,

Trainingseffekt entscheidend.»

«Der eigentliche Trainingseffekt entsteht nicht während

der Trainingseinheiten selbst, sondern in den Erho-

welche das MTZ Heilbad jährlich mit rund 100 Sportlern

lungsphasen dazwischen» erklärt Ursula Hofer: «Beim

macht. Darunter sind Nachwuchssportler sowie Spitzenathleten,

aber auch sehr viele Breitensportler.

der Erholungsphase starten dann komplexe Regenerati-

Training baut der Körper erst einmal Substanz ab. In

onsprozesse, die zu einer Leistungssteigerung über das

Gezielt trainieren – gezielt erholen

ursprüngliche Niveau führen können.» Lockere Bewegungen

oder Ruhepausen sind nach einer Trainingsein-

«Auch Breitensportler sollten ihr Training gezielt aufbauen»,

rät der Arzt und ehemalige Langlauf-Olympiamedaillengewinner

Dr. med. Andi Grünenfelder.

auch Bäder und Packungen an.

heit sehr wichtig. Neben Massagen bietet das MTZ dazu

«Funktions- und Leistungstests sowie ausführliche

Gespräche sollten am Anfang jedes Trainingsplans stehen.

Das Geheimnis des Trainings liegt mehr im «Wie»

Ob Breitensportler oder Spitzenathletin: die Trainings-

Jahrelange Erfahrung

denn im «Was». Soll heissen: wenn ich in der für mich

grundsätze sind dieselben. Zwischen einzelnen Disziplinen

und den verschiedenen Altersgruppen und

richtigen Intensität trainiere, brauche ich für eine Leistungssteigerung

weniger Training, erreiche meine Ziele

Leistungsniveaus gibt es aber Unterschiede. Diese zu

ohne Beschwerden, Verletzungen oder Schädigungen.»

kennen, sich auf die individuellen Bedürfnisse jedes ein-

Regeneration und

Verletzungs-Prävention:

Triathlon Olympiasiegerin

Nicola Spirig mit MTZ-

Sportphysiotherapeutin

Nicole Gerwig.

Bild: Daniel Brülisauer

zelnen Sportlers einzustellen und Schwachstellen aufzudecken

bevor Beschwerden entstehen, erfordert viel

Erfahrung. Kontaktieren Sie das MTZ Heilbad in St.Moritz

für eine persönliche Beratung.

Geschultes Auge: Ursula Hofer, Leiterin Physiotherapie

MTZ Heilbad St. Moritz, analysiert die Bewegungskontrolle

von Nachwuchsrennfahrerin Carlotta Marcora und

Zu den regelmässigen Besucherinnen des MTZ gehört

Triathlon Olympiasiegerin Nicola Spirig (34). «Meine Physiotherapeutin

kennt meinen Körper genau», erzählt Spirig.

«Sie erkennt sofort, wenn etwas nicht ganz stimmt

und kann so Verletzungen vorbeugen.» Ihre Besuche im

MTZ Heilbad in St. Moritz

Physiotherapie • Sportphysiotherapie

Massagen • Moor- und Mineralbäder

Ganz- und Teilkörperpackungen

Nicola Spirig, Triathlon Olympiasiegerin 2012, lebt und

trainiert im Engadin und gehört zu den regelmässigen

bespricht sich mit Konditionstrainer Armando Stöhr.

Bild: Daniel Brülisauer

MTZ stehen aber vor allem im Zeichen der Regeneration:

«Massagen helfen mir, mich rascher von den Trainings-

www.heilbad-stmoritz.ch

Tel. +41 (0)81 833 30 62

Gästen des MTZ Heilbad.

Bild: Cattaneo / fotoswiss.ch

36

37


BUSINESS & LIFESTYLE

Vision

Architektur Natur

Werte erhalten, Neues gestalten.

Die Natur des Engadins ist für ihre überwältigende

Schönheit bekannt. Die Herausforderung des Architekten

hier ist es, Bauwerke zu erschaffen, die sich ideal

in die Umgebung und ihren Charakter einfügen. Dabei

können jahrhundertelange Werte zum neuen Leben wiedererweckt,

und Neues mit den bewährten Schätzen der

Natur harmonisch gestaltet werden. Bei alter Bausubstanz

sucht Architekt Roland Hinzer nach Werten wie

alten Steinmauern, massivem Stützgebälk und altem

Holz in jeglicher Form, das gereinigt und saniert in neuem

Glanz erstrahlt und den ursprünglichen Charakter

der alten Häuser unterstreicht. Auch bei neuen Bauten

setzt Roland Hinzer auf Naturstein und altes Holz und

schafft Wohnräume, die Leichtigkeit durch ihre grosszügige

und puristische Klarheit vermitteln, und gleichzeitig

Wärme und Geborgenheit durch die natürlichen

Baumaterialien schaffen. Selbstverständlich sind alle

Objekte auf den neuesten Stand der modernen Technik

zu bringen, und sie sollen auch sonst mit allen Anforderungen

der heutigen, luxusverwöhnten Zeit ausgestattet

sein. Dabei müssen oft Decken angehoben oder Räume

für mehr Grosszügigkeit erweitert werden. Alte Werte,

wie Wandtäfelungen, werden sorgsam ab- und nach

Reinigung wieder aufgebaut. Roland Hinzer empfindet

die Natur als Inspiration für seine Bauten und schafft

es, mit seinen Häusern in einer Art Symbiose mit ihr zu

verschmelzen. Der Gleichklang, der hier zwischen dem

Wohnraum Mensch und Lebensraum Natur entsteht,

macht das aus, was wir als tief empfundene Lebensqualität

verstehen.

Neubau mit der Ästhetik von Stein und Holz

Umgebaute Acla mit Bergpanorama

Sanierte Acla mit altem Stützgebälk Badezimmer in puristischer Klarheit Mehr Wohnqualität für ein Mehrparteien-Haus

38

39


BUSINESS & LIFESTYLE

Licht und Farben

Auch das Licht im Engadin ist unvergleichlich, so sagt

man. Vielleicht mag das ebenfalls als Inspiration gedient

haben, denn das Spiel mit dem Licht, und eben

das solche als Gestaltungselement, ist stets eine reizvolle

Herausforderung für Roland Hinzer. Sei es, der ur-

«Ein Haus mit Stabilität,

Nützlichkeit und Anmut zu bauen,

das ist die Grundlage der

Architektur!»

Vitruvius. Römischer Architekt

sprünglichen Enge eines altem Engadiner Hauses mehr

lichtvolle Weite zu verleihen, oder besondere Akzente

Spa im Hotel Giardino Mountain

in Wohnräumen, Gängen oder Zweckräumen zu setzen.

Licht und Farben schaffen eine Atmosphäre. Falsche

oder deplatzierte Lichter und aufdringliche Farben

hingegen bringen Dissonanz in Lebensräume. So mag

man es anregend haben beim fröhlichen gemeinsamen

Lichtgestaltung eines alten Engadiner Haus

Kochen mit Freunden, entspannend im Spa und Wellnessbereich

und intim in den Privaträumen. Hier zeigen

sich erst Sensibilität und Einfühlungsvermögen in der

räumlichen Gestaltung.

Relaxen und Genuss

Die Architektur und Raumgestaltung für Hotels, Restaurants

oder anderer Gemeinschaftsräume verlangen

eine anders dimensionierte Art der Planung. Schliesslich

möchten sich hier Gäste mit individuell ganz verschiedenen

Persönlichkeiten wohlfühlen. Gerade in Hotels

ist besonders die Gestaltung des Eingangsbereiches

Atmosphärische Badewelt

Gästezimmer im Hotel Giardino Mountain

eine Herausforderung, denn dem Gast sollen sich alle

bietenden Möglichkeiten gleich offenbaren, er möchte

geführt und nicht verwirrt werden. Gleichermassen er-

Die Herausforderung: Unverwechselbare Räume

für Ihre individuelle Persönlichkeit zu schaffen.

Das ist Baukunst.

wartet er eine Privatsphäre in den Schlafräumen oder

eine entspannte, dezente Atmosphäre im Wellness-

Bereich.

Beispiele für unsere Realisierung von unterschiedlichen

Lebens-Räumen finden Sie auf unserer

Website: www.hinzerarchitektur.ch

Gleiches Fingerspitzengefühl war beim Umbau und Sanierung

eines traditionsreichen Restaurants angesagt.

Hier galt es, einen Spagat zur gewohnten Vertrautheit

und Gemütlichkeit mit einer durchdachten Neustrukturierung

zu schlagen, „frischen Wind“ mit einer neuen

Akzentuierung und modernen Klarheit durch die alten

Räume wehen zu lassen, was gleichsam alten und neuen

Kunden gefallen soll.

Schliesslich ist das auch das Motto von Hinzer Architektur:

Bau-Kunst ist, unverwechselbare Räume für individuelle

Persönlichkeiten zu schaffen.

Variable Lichtspiele in der Küche

Umbau Restaurant zur Post, Riedholz

Roland Hinzer

hinzer architektur ag

via suot chesas 8a

7512 st. moritz/champfèr

telefon: +41 81 830 03 10

fax: +41 81 830 03 19

www.hinzerarchitektur.ch

architektur@hinzer.ch

40


SHOPPING & GOURMET

From St.Moritz with taste

1931. James Glattfelder kommt von Zürich ins Engadin

und eröffnet ein Lebensmittel geschäft in St.Moritz.

Damals ahnt er nicht, dass über 85 Jahre später sein

Name immer noch für Lebensmittel höchster Qualität

stehen sollte. Es ist sein Sohn Jakob – Tazi – Glattfelder,

der den Laden 1974 übernimmt und zum Spezialitätengeschäft

für Kaffee, Tee und Caviar weiterentwickelt. Ab

1998 führt seine Tochter Nina den Laden, seit 2014 ihre

Cousine Alice. Heute sind zwar auch Gewürze und Lachs

bei Glattfelder im Sortiment – erlesener Kaffee, Tee und

Caviar stehen aber nach wie vor im Zentrum des in dritter

Generation familiengeführten Betriebes.

einem kleinen Raum gleich hinter der Ladentheke zur

Degustation oder zum Apéro.

Produkte in neuem Online-Shop erhältlich

Glattfelder-Produkte gibt’s neu auch direkt nach Hause

geliefert. Im Online Shop unter www.glattfelder.ch sind

viele verschiedene Tees, Kaffees und Gewürze verfügbar.

Dazu auch die eigene «Sal de Ibiza»-Linie mit Salzigem

zum Knabbern und verschiedenen Accessoires. Dass die

Qualität der Produkte dabei an erster Stelle steht, ist für

Geschäftsführerin Alice Bührer selbstverständlich: «Wir

haben uns dazu verpflichtet, unsere Kunden nur mit den

Das Spezialitätengeschäft Glattfelder ist eine St.Moritzer Institution und

steht seit 85 Jahren für erlesenen Kaffee, Tee und Caviar. Neu sind viele

Produkte des Familienbetriebs in einem Online Shop erhältlich.

Spione und das «Caviar Stübli»

Wer das etwas versteckt gelegene Geschäft im

St.Moritzer Dorfzentrum finden will, kann sich auf seinen

Geruchssinn verlassen. Zwischendurch steigt den

Passanten in der Fussgängerzone der Duft von frisch

gemahlenem Kaffee in die Nase, der fast so legendär ist

wie das hauseigene «Caviar Stübli». Letzteres geht bis

auf die Kriegsjahre zurück: Damals registrierten deutsche

«Spione» genau, wer Caviar verzehrte und dementsprechend

über Geld verfügen musste. So entstand das

verborgene «Caviar Stübli» im Ladenlokal.

Zuerst ganz bescheiden im Büro mit einem Tisch und

zwei Stühlen. Heute treffen sich Caviar-Liebhaber in

frischesten und besten Produkten zu versorgen, die auf

dem Markt erhältlich sind. Möglich ist das nur durch langjährige

und enge Beziehungen zu unseren Lieferanten.»

Wer sich von diesem Versprechen überzeugen möchte,

dem sei ein Besuch des Ladenlokals an der Via Maistra 3

in St.Moritz ans Herz gelegt.

Öffnungszeiten Geschäftslokal in St.Moritz Dorf

– Montag bis Freitag: 09.00–12.00 und 14.00–18.30 Uhr

– Samstag: 09.00–12:00 und 14:00–17.00 Uhr

– Sonntag: geschlossen

www.glattfelder.ch

43


BUSINESS & LIFESTYLE

Die Schreinerei in Bever – sie schreinern

es, für Dich genau richtig

Interview mit Giorgio Cominetti, operativer Geschäftsführer und Schreiner mit Leidenschaft.

«Ich gehöre sozusagen zum Inventar», lacht Giorgio «Gio»

chen und ganz nach den Vorlieben des Kunden umgesetzt. Die

«Ich schätze Komplimente über unsere Arbeit sehr, die

Cominetti, der seit 1988 im Betrieb seine Leidenschaft für

eigene, spezielle Handschrift der selbst entworfenen Einzel-

Menschen sprechen sonst leider zu sehr vom Negati-

Holz auslebt. Zusammen mit Pia-Maria Margiotta, Marco Wellig

stücke muss man ebenfalls nicht vermissen. «Wir tragen alle

ven», sagt Giorgio Cominetti. Die Kunden sollen den Be-

und Marco Klucker löste sich Cominetti im vergangenen Jahr

das Schweizerkreuz im Herzen», verrät halb Italiener Cominetti

trieb mit dem Gewissen «das ist das, was ich will» und

von der Mutterfirma. Seither stehen sie erfolgreich und moti-

und garantiert somit mit seinen Vollblut-Schreinern beste Qua-

dem Gefühl «genau das werde ich auch zeitnah bekom-

viert auf eigenen Beinen. Giorgio Cominetti erzählt von seiner

lität. Auf die Herkunft der Rohmaterialien wird viel Wert gelegt.

men», verlassen.

Schreinerfamilie und Trend- und Marktströmungen.

«Wir müssen das Verkaufen, was unsere Natur hergibt», erklärt

Cominetti und erzählt von seiner Überzeugung, den Kreislauf

Die Schreinerei Bever ist flexibel, geht mit dem ständi-

«Iar händ jo gar kai richtiga Nama», musste sich Cominetti

der Schweizer Produkte aufrecht zu halten.

gen Zeitwandel mit, legt grossen Wert auf Optimierung

mit seinem Team oft von den Einwohnern des Engadins an-

und hebt sich ganz klar von Massenproduktionsfirmen

hören. «Vor allem Ausländische Firmen haben sich anfangs

schwer mit unserem Namen getan», erklärt Giorgio Cominetti,

dessen Herz für Holz schlägt. Dass der namenlose Name jedoch

Sinn macht, erkennt man beim Kennenlernen der inno-

Herr Cominetti hat die Trends im Schreinereibereich und der

Innenarchitektur stets im Blick, hält die Augen für das Weltgeschehen

offen und schätzt den von Strömungen geprägten

Beruf. Als Geschäftsführer hat er nicht vergessen, warum er

ab.

Aktuell arbeitet die Schreinerei Bever häufig an Umbauarbeiten.

Individuell gefertigte Boxspringbetten – die

DIE SCHREINEREI BEVER AG

Via Maistra 3 | 7502 Bever

Tel. 081 851 09 09 | www.schreinerei-bever.ch

vativen, selbstbewussten und jung gebliebenen Firma schnell,

mit Herz und Seele Schreiner ist. «Aktuell wird viel in Antik-

Zukunft des Bettengeschäfts – sind ebenfalls sehr ge-

denn sie sind einfach die Schreinerei. «Gönnd doch zum Gio»,

holz ausgebaut, vom traditionellen inspiriert aber moderner

fragt und werden neben den Kundenaufträgen auch in

rät hier jeder jedem, der sich für eine neue Küche, Böden,

und gradliniger umgesetzt», erklärt er. Gerne sucht er das

der eigenen Ausstellung gezeigt. Um weitere Eindrücke

Tische oder Betten nach Massanfertigung interessiert. Von

Gespräch mit der Kundschaft, lässt sie von seinem Fach-

zu sammeln, empfehlen wir Ihnen den Besuch auf der

A bis Z wird bei der Schreinerei Bever alles geplant, bespro-

wissen profitieren und freut sich über das positive Feedback.

Seite www.schreinerei-bever.ch.

44

45


FREIZEIT & REISEN

Jürg Hartmann

Weinbau

Der Malanser Weinbau-Betrieb hat

unter Leitung von Jürg Hartmann,

gelehrtem Weinproduzent und

Besitzer zweiter Generation, in den

letzten Jahren stark an Grösse,

Vielfalt und Bekanntheit dazu

ge wonnen.

Jürg Hartmann Weinbau

Daliebahof

Daliebastrasse 8

7208 Malans

Tel. +41 (0)81 322 60 01

Fax +41 (0)81 322 59 86

info@daliebahof.ch

www.daliebahof.ch

Grund für das starke Wachstum

sind wohl hauptsächlich die selbstgemachten,

regionalen Weine,

die nicht nur lokale Gastro nomen,

sondern auch eine Vielzahl

an Privatkunden begeistern.

Das Hotel Waldhaus am See gehört zu den besten 3*-Hotels der Schweiz. Es

liegt direkt am St. Moritzersee in ruhiger Umgebung und bietet einen herrlichen

Blick auf die Engadiner-Bergwelt. Bereits seit über 30 Jahren wird das

Hotel von der Familie Bernasconi liebevoll geführt. Das Hotel verfügt über 50

Einzel- und Doppelzimmer, welche im Herbst 2013 teils komplett renoviert

wurden. Nicht nur die Zimmer, auch das Restaurant und der Aufenthaltsraum

bekamen ein neues Kleid.

Seit über 120 Jahren ist es das einzige Hotel direkt am See und somit ein Unikat.

Kein anderes Hotel bietet diese Aussicht, mit Blick über die Berge, den See

und St. Moritz. Doch dies ist nicht das einzig Spezielle. Sie finden die grösste

Whiskybar der Welt, «Devils Place» genannt, mit über 2500 Sorten und einen

Whisky Shop mit mehr als tausend verschiedenen Flaschen direkt zum Verkauf.

Zudem kommen auch Weingeniesser auf Ihre Kosten. Es erwartet Sie

der schönste Weinkeller weit und breit, welcher international mehrfach ausgezeichnet

wurde, mit 1400 besonders erlesenen Weinen in über 25’000 Flaschen.

Diese werden ebenfalls in unserer Weinhandlung verkauft.

Die unvergleichliche Landschaft des Engadins lädt ein zum Entspannen, Erholen

und Auftanken. Wir setzen alles daran, Ihren Aufenthalt unbeschwerter zu

gestalten – vielleicht noch unbeschwerter als zu Hause. Überzeugen Sie sich

selbst von unserem umfassenden Wohlfühl- und Verwöhnangebot.

Hotel Waldhaus am See

Via Dimlej 6 | 7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)81 836 60 00

Fax +41 (0)81 836 60 60

info@waldhaus-am-see.ch

www.waldhaus-am-see.ch

WORLD

OF

BY WALDHAUS

WHISKY

Der grösste Whiskyshop im Engadin.

Produziert wird bei Jürg

Hartmann ausschliesslich

mit Malanser Trauben

aus dem eigenen Anbau.

Dabei wird auf Herbizide

und künstliche Zusätze

komplett verzichtet.

Für alle Weinbe -

geisterten steht auf

dem Betrieb auch ein

Degustationsraum

bereit, der für An -

lässe aller Art gemietet

werden kann.

Unser Pinot Noir Barrique,

Jahrgang 2013, wurde mit

stolzen 89 Punkten an der

Expovina und Mondial des

Pinots ausgezeichnet.

46

Die grösste Whiskybar der Welt.


SPORT

OLYMPIA

BOB RUN

ST. MORITZ-CELERINA

www.olympia-bobrun.ch

Die grösste Eisskulptur der Welt entsteht

Alles begann vor über hundert Jahren im Oberengadin. Im Winter des Jahres 1904 wurde zum ersten Mal die

Bobbahn gebaut, die von St.Moritz nach Celerina führte. Das war die Geburtsstunde der heute ältesten und mittlerweile

einzigen Natureisbahn der Welt.

Von den Anfängen der vereisten Bobbahn bis zu Beginn Brantschen sind bereits seit über 30 Jahren dabei und

der achtziger Jahre lag die Verantwortung des Baus in übermitteln so ihr Wissen an die Jungen.

den Händen der einheimischen Familie Angelini. Nach Natürlich profitieren die Arbeiter aber auch von der

drei Generationen wurde sie 1985 von Louis Prantl abgelöst.

1990 übernahm der Celeriner Christian Brantschen phase ein Trax behilflich den Schnee heranzuschaffen

technischen Entwicklung. So ist nun während der Bau-

mit seinem Baugeschäft, der Brantschen AG, die Verantwortung

für den Bahnbau. Er und sein 15-köpfiges mit Lastwagen einfacher zu bewerkstelligen als in den

und aufzutürmen. Auch mögliche Schneetransporte sind

Südtiroler Team bauen bis zum heutigen Tag, jedes Jahr, Anfängen.

innert drei Wochen die grösste Eisskulptur der Welt. Anfangs November beginnt schliesslich jedes Jahr das

Obwohl sich während mehr als 100 Jahren Bahnbau vieles

verändert hat, sind die Grundsätze gleich geblieben. rial für den Olympia Bob Run St.Moritz-Celerina. Mitte

bange Warten auf den ersten Schnee – das Baumate-

Der Bau der Bahn erfordert viel Erfahrung und Augenmass.

Einige Bahnarbeiter aus dem Team von Christian an, um in ungefähr 21 Tagen aus 15‘000m³ Schnee

November reist dann die Südtiroler Bahnmannschaft

und

7‘000m³ Wasser die grösste Eisskulptur

der Welt in die herrliche Naturarena

des Oberengadins zu bauen. Die Bahn

wird dabei jedes Jahr von Grund auf neu errichtet

und obwohl jede Kurve im Terrain genau ausnivelliert

ist, gibt es immer minime Änderungen in der Linienführung.

Dadurch müssen die Sportler sich jedes Jahr wieder

an die Natureisbahn anpassen und alle Kurven aufs

Neue erarbeiten.

Die bekannteste Kurve des Olympia Bob Runs ist wohl

der «Horse Shoe»: Die hufeisenartige Form gab dieser

Kurve den Namen. Sie entschied schon oft über Sieg und

Niederlage. In über hundert Jahren wurden dabei auch

viele internationale Rennen ausgetragen: zweimal Olympische

Spiele, jedes Jahr Welt- und Europacups, 23 Weltmeisterschaften

sowie Europameisterschaften.

Heutzutage können Zuschauer nicht nur entlang der Bobbahn

die Sportler während der Wettkämpfe anfeuern,

sondern haben auch die Möglichkeit, in der Horse Shoe

Lodge ein Getränk zu trinken oder

eine Kleinigkeit zu essen. Gleichzeitig

kann man auf der Videowand,

die direkt auf der Horse-Shoe-Kurve

montiert ist, die Fahrten vom Start bis ins Ziel

mitverfolgen. In der kommenden Wintersaison wird es

speziell zur Schweizermeisterschaft (30. und 31. Dezember

2016), dem Europacup (13. bis 15. Januar 2017), dem

Weltcup (20. bis 22. Januar 2017) und der Para Weltmeisterschaft

(4. und 5. Februar 2017) dort wieder rundgehen.

Kommen doch auch Sie zu diesen Grossveranstaltungen

nach St. Moritz und geniessen Sie das Flair der ältesten

und berühmtesten Natureisbahn der Welt.

www.olympia-bobrun.ch

48

49


Kristalle und Mineralien

Exklusive Sammlerstufen

www.kunstwerke-erna-binz.ch

Kristall- und Fossilien-Bilder

Keramik- und Bronze-Skulpturen

Alles Kunstwerke der grossartigen Künstlerin Erna Binz aus Sigriswil (BE).

Verkauf, Kontakt und Infos: franzwenger@msn.com, Tel. +41 (0)76 413 04 12.

Showroom mit seltenen grossen

und kleinen Drusen und Stufen.

Anmeldung, Verkauf und Infos:

Alfons Benz, 7205 Zizers (GR)

Tel. +41 (0)79 682 94 03


GESUNDHEIT

Verschiedene Behandlungsmethoden ermöglichen eine

optimale Sehschärfe zu erlangen. Ziel aller Eingriffe ist

es, die Gesamtbrechkraft des optischen Systems des

Auges so anzupassen, dass die Umwelt scharf auf der

Netzhaut abgebildet wird. Dies kann durch die Änderung

der Brechkraft der Hornhaut oder der Linse erfolgen.

Sehen

ohne

Brille!

Bei den Hornhautverfahren modelliert ein Laserstrahl

präzise die Hornhautoberfläche. Dadurch wird deren

Krümmung so angepasst, dass auf der Netzhaut immer

ein scharfes Bild entsteht. Solche Operationsverfahren

sind z.B. Femto-Lasik oder Lasek.

Bei den Linsenverfahren wird die «falsche» Brechkraft

des Auges durch das Einsetzen einer Kunstlinse korrigiert.

Dies geschieht wahlweise durch Implantation einer

Zusatzlinse, welche vor der körpereigenen Linse eingesetzt

wird, oder durch Ersatz der natürlichen Linse.

Vor jedem Eingriff werden die Patienten nach einem

Kurzcheck über die verschiedenen möglichen Verfahren

aufgeklärt. Anschliessend werden alle erforderlichen

Messungen im Diagnostikzentrum durchgeführt. Der

eigentliche Eingriff findet in der Clinic Aivla statt. Dieser

ist schmerzlos und wird ambulant durchgeführt. Die Veränderung

der Sehschärfe tritt sofort ein.

Aivlagroup Augenlaserzentrum

Pontresina

Die von der Aivlagroup angewandten Verfahren haben

sich weltweit millionenfach bewährt. Dank jahrelanger

Erfahrung und modernster Technik ist höchste Sicherheit

gewährleistet.

Majestätisch, stolz, erhaben – alles Worte, die

einen Adler, den König der Lüfte, beschreiben.

Besonders das Sehvermögen des Adlers ist beeindruckend:

das Adlerauge sieht achtmal schärfer

als das menschliche Auge. Scharf zu sehen, wie

ein Adler, ist der Wunsch vieler Menschen. Für den

Augenarzt Dr. med. Paolo Bernasconi vereinigen

sich im Adler seine Liebe zur Natur und seine Pas -

sion für das Auge. Die Aivlagroup betreibt in

St. Moritz ein Diagnostikzentrum für Augenheilkunde

und in Pontresina die Clinic Aivla, wo alle

Operationen durchgeführt werden. Dort befindet

sich auch das neue Augenlaserzentrum, welches

seit 2015 mit modernsten Geräten ausgerüstet ist.

Die reguläre Sprechstunde findet im Diagnostikzentrum der

Aivlagroup in St.Moritz statt. Zudem halten die Augenärzte

regelmässige Sprechstunden in den Spitälern Scoul, Poschiavo,

Sta. Maria im Münstertal ab. Auch in Chur ist es möglich sowohl

Voruntersuchungen als auch Nachkontrollen durchzuführen.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin

Tel.: +41 (0)81 851 00 00, www.aivlagroup.ch

53


FREIZEIT & REISEN

Die Grande Dame

der Engadiner Hotellerie seit 1848

Herrschaftlich thront das 5-Sterne-Superior Grand Hotel Kronenhof in Pontresina. Ehemals ein Durchfahrtsort für

Reisende auf dem Weg nach Italien, heute ein Bijou im höchstgelegenen, bewohnten Tal der Alpen, mitgeprägt durch

die reiche Geschichte des Grand Hotel Kronenhof.

Grand Hotel Kronenhof | Via Maistra 130 | 7504 Pontresina

Telefon +41 (0)81 830 30 30 | info@kronenhof.com | www.kronenhof.com

Einst war es nur ein kleines Gasthaus der Familie Gredig,

die durch den Import feiner Veltliner Weine eine Erfolgsgeschichte

begannen. Das Gasthaus wuchs mit dem

Erfolg und wurde durch geschickte Hoteliers-Kunst zu

einem Grand Hotel, das heute über die Grenzen hinaus

bekannt und beliebt ist. Heute denkmalgeschützt von

innen sowie von aussen, ist es eine Hommage an den

Neobarock. Deckenmalereien von 1901 im Empfangsund

Lobbybereich sowie im historischen Grand Restaurant

laden neben deckenhohen Fenstern und einer

Aussicht auf den Roseggletscher zum Träumen und Verweilen

ein. 112 individuell gestaltete Zimmer und Suiten,

der vielfach ausgezeichnete 2000 m² grosse Kronenhof

Spa, ausgestattet mit Solegrotte, Private Spa Suite und

einem personalisierten Behandlungsangebot, sowie das

gastronomische Konzept lassen keine Wünsche offen.

Im Winter können Gäste des Kronenhof mit der historischen

Hotelkutsche romantische Fahrten durch

verschneite Wälder unternehmen, oder auf dem hoteleigenen

natürlichen Eisplatz ihre Runden drehen, bevor

sie ein klassisches Käsefondue im Le Pavillon geniessen,

welcher durch höchste Sonnenscheindauer und

Aussichten auf den Roseggletscher besticht. Direkt am

Hotelgelände starten ebenfalls 200 km bestens präpartierter

Langlaufloipen, die durch das winterliche Engadin

führen. Für Feinschmecker werden im gemütlichen

Gourmet Restaurant Kronenstübli, ausgezeichnet mit

15 Gault-Millau Punkten, unter anderem die weltberühmte

«Canard à la presse», die traditionelle Entenpresse,

neben einer Auswahl feinster Bündner und internationaler

Weine serviert. Abgerundet wird der Aufenthalt im

Grand Hotel Kronenhof durch das Angebot für Familien

und Kinder. Das Very Important Kids (VIK) Programm

lädt die kleinen Gäste zu spannenden, wöchentlich wechselnden

Aktivitäten im Krönchen Kids‘ Club sowie Kinderbackkurse

mit dem Chef Patissier in der Kronenhof

Küche ein. Die kleinen Gäste fühlen sich beim Abendessen

im hoteleigenen Kinderrestaurant Rondelle ganz

gross und können selbst ihr eigenes Menü auswählen.

Für weitere Informa tionen www.kronenhof.com

54

55


KUNST & KULTUR

Elsy Bachmann Bündner Kunstmalerin

Elsy Bachmann hatte als Taminser Bauerntochter schon in frühen Jahren eine besondere Beziehung zur Natur und

zu den Blumen. Daraus entstand eine unglaubliche Beobachtungsgabe. In den Ölbildern mit Wiesenblumen erkennt

man viele kleine Details. Auch mit Aquarell und Farbstiftzeichnungen entlockt Elsy Bachmann der Natur viele schöne

Eindrücke. Die Lieblinge sind die frischen Wiesensträusse, die natürlich in kurzer Zeit gemalt werden, bevor diese

verwelken. Ihr perfektes künstlerisches Empfinden reflektiert sich in jedem einzelnen Bild. Seit der malerischen

Entfaltung im Jahr 1985 konnte Elsy Bachmann ihre Werke an vielen Orten mit grossem Erfolg ausstellen. In den 30

Jahren des intensiven Schaffen sind etwa 500 Kunstwerke entstanden. Mit 91 Jahren malt Elsy Bachmann immer

noch mit viel Freude weiter.

Verkauf von Bildern und Auskunft sind auf der Webseite www.elsys-bilder.ch

oder per Mail: franzwenger@msn.com erhältlich, sowie bei F. Wenger,

Tel. +41 (0)76 413 04 12 und Elsy Bachmann, Schulstrasse 60, 7302 Landquart

56

57


FREIZEIT & REISEN

WHERE TRADITION MEETS MODERN LIFESTYLE

Inmitten des Engadiner Dorfs Celerina begrüsst nun seit 110 Jahren das Cresta Palace Hotel seine Gäste.

Eingebettet in eine Parkanlage und in direkter Nähe zu den Bergbahnen und der Kinderskischule gilt das 4 Stern

Superior Hotel als idealer Ausgangspunkt für Langlauf, Wanderungen und Mountainbike Erkundungstouren.

Das Sommerangebot «Bergbahnen inklusive» und das Winterangebot «Hotel und Skipass» bieten einen tollen

Mehrwert, der von allen Gästen sehr geschätzt wird.

Durch die Verbesserung der Ausstattung und der Erweiterung um ein Base Camp, der staziun da basa, sowie

dem geplanten Umbau der Ski und Veloräume soll ein Kompetenzzentrum entstehen, wo die sportbegeisterten Gäste

wie Wanderer, Biker und Skifahrer aktiv betreut und beraten werden. Neu im Cresta Palace ist auch der Verleih

von E-Bikes, gratis Mountain Bikes, sowie eine Tesla Ladestation, die den Gästen zur Verfügung steht.

Sport und Genuss und die ganzheitliche Erholung steht im Mittelpunkt der vita pura Angebote.

Die Zimmer des Cresta Palace Hotels bieten gehobenen Luxus und entsprechen den Wünschen des nationalen

und internationalen Publikums. Stilvoll und komfortabel präsentieren sich die 100 Zimmer ausgestattet

mit Liebe zum Detail. Ob mit der Familie, als Pärchen oder als Alleinreisender, die Variation an

Zimmerkategorien bietet für jeden Anspruch das Richtige. Seit über 100 Jahren ist das

Cresta Palace gelebter Teil der Engadiner Geschichte und Tradition. Es verbindet

die hochalpinen Schätze der Region mit den Bedürfnissen einer modernen

und internationalen Klientel.

Abgerundet wird das Angebot des Hotels durch die

Vielfalt und dem Kontrastreichtum des Engadiner

Hochtals. Sommer wie Winter

geben sich eine hochklassige

Veranstaltung nach

der andern die

Hand.

CRESTA PALACE

Via Maistra 75

7505 Celerina | St. Moritz

Tel. +41 (0)81 836 56 56

Fax +41 (0)81 836 56 57

mail@crestapalace.ch

www.crestapalace.ch

58

59


SHOPPING & GOURMET

Guter Wein braucht ein Zuhause!

Weinkellerbau Tobler Malans

Wert-voll, das gilt bei meinen

gebauten Weinkellern

gleich im doppelten Sinne.

Sämtliche Objekte sind

individuell und von Hand

massgefertigte exklusive

Kunstwerke, die in der

hauseigenen Manufaktur entstehen. Ebenso bieten die

Weinkeller Ihrer kostbaren Sammlung an edlen Tropfen

und Raritäten ein ästhetisch wie auch technisch überzeugendes

Depot. Ich baue jeden Weinkeller als ein Einzelstück,

das nach Ihren persönlichen Wünschen und den

lokalen Gegebenheiten konzipiert und realisiert wird. Ob

ebenerdig, auf kleinem Raum oder als grosszügiger Saal

für Weinverkostungen, umsetzbar ist praktisch alles und

vielfach mehr als Sie denken!

Alles aus einer Hand

Beim Bau von Weinkellern übernehme ich vom ersten

Planungsschritt bis zum Einsetzen des Türschlosses alle

Arbeiten selbst. Um die garantierte Qualität im Weinkellerbau

bis ins Detail garantieren zu können, werden

die Arbeiten punktuell durch einen ausgewiesenen Klimatechnik-Experten

und einen Kunstschmied unterstützt.

Als einer der wenigen Maurer in der Schweiz beherrsche

ich zudem das Wissen für den Bau der verschiedenen

Gewölbearten, wie Klostergewölbe, Tonnengewölbe oder

Kreuzgewölbe. Meine Weinkeller sind daher stets der

perfekte Mix aus traditionellem Handwerk und moderner

Technik.

Basierend auf dem Motto «Das muss man gesehen

haben», sind Sie für ein erstes Gespräch herzlich in den

Showroom nach Malans Graubünden eingeladen. Nehmen

Sie die Einladung in eine der besten Schweizer

Weinregionen noch heute an und nehmen Sie Kontakt mit

mir auf.

Weinkellerbau Tobler, Jörg Tobler

Karlihofstrasse 1 | 7208 Malans

Mobile +41 (0)78 690 61 26

www.weinkellerbau-tobler.ch

info@weinkellerbau-tobler.ch

Fotos: www.panoramawerk.ch, Peter Nyfeler, Davos


SHOPPING & GOURMET

www.weinkellerbau-tobler.ch


Zwei Personen Hin und

zurück für nur CHF 139.00

inklusive Mittagessen!

Jetzt buchen unter www.rhb.ch/139

Bernina Express – Bahngenuss hoch zwei

Südwärts mit Eins-a-Aussicht: Reisen Sie zu zweit vom

1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 im Bernina Express ganz

schön weit – für nur CHF 139.00 von Chur nach Tirano und

zurück, inklusive Mittagessen.

Von den Gletschern zu den Palmen: Auf der höchsten

Bahnstrecke über die Alpen kommen Sie echt ins Staunen.

Grosses Kino in der Bündner Bergwelt – dank extragrosser

Panoramafenster im Bernina Express. Auf den Augenschmaus

folgt der Gaumentanz, denn im südländischen

Tirano wartet ein Teller Puschlaver Pizzoccheri auf Sie.

Geniessen Sie diese regionale Spezialität, bevor Sie der Bernina

Express wieder zurück nach Chur bringt.

Imposante Streckenführung

Ausgangspunkt der gut viereinhalbstündigen Reise im Bernina

Express ist Chur. Kaum hat sich der Zug in Bewegung gesetzt,

weicht die Stadtszenerie bald grünen Hügellandschaften, kleine

Dörfer ziehen vorüber, zahlreiche Burgen setzen Akzente in

der Landschaft. Weiter geht die Reise durch die Schinschlucht

hinein ins Albulatal. Tiefe Schluchten, wilde Gebirgsbäche und

imposante Kunstbauten wie etwa der Solis­ oder Landwasserviadukt

1 prägen die Landschaft bis Preda. Nach der Durchquerung

des Albulatunnels präsentiert sich das Engadin in voller

Pracht. Über das mondäne Oberengadin geht es höher und höher.

Mit Leichtigkeit klettert die Bahn den Berninapass hinauf,

vorbei an der eindrücklichen Gletscherwelt des Berninamassivs.

Beim Ospizio Bernina 2 auf einer Höhe von 2 253 m ü. M. kann

man sich kaum an der Aussicht auf den türkisglitzernden Lago

Bianco und den dunkelschillernden Lej Nair satt sehen. Hier

oben wird die grenzenlose Freiheit der Berge erst recht spürbar!

Und dennoch lockt tief unten bereits der Süden. Die Reise führt

weiter auf die Alp Grüm, wo sich eine spektakuläre Aussicht auf

den Palügletscher und die Berninagruppe eröffnet. In mehreren

Schleifen 3 geht es von hier an bergab ins Puschlav. Noch eben

den rauen Charme des Hochgebirges erlebend, finden Sie sich

gut eineinhalb Stunden später im mediterranen Tirano 4 unter

Palmen wieder und erleben Italianità pur.

Teil des UNESCO Welterbes

Der Bernina Express durchfährt auf seiner Reise das UNESCO

Welterbe. 100 und mehr Jahre steht sie da — und ist fit wie am

ersten Tag: Die als UNESCO Welterbe ausgezeichnete Strecke über

Albula und Bernina ist eine Meisterleistung aus der Zeit der

Bahnpioniere. Von Thusis bahnt sie sich ihren Weg durch drei

Kulturräume, über zwei Sprachgrenzen und vorbei an Sehenswürdigkeiten.

Die namhaften Zeugen: Landwasserviadukt,

Kehrtunnels zwischen Bergün und Preda oder Kreisviadukt von

Brusio. Landschaft und Eisenbahn verschmelzen – in weiten

Radien, raffinierten Kunstbauten, in Schlangenlinien durch

schroffe Täler. Mustergültig bis heute.

1 2 3 4

Bernina Express

UNESCO Welterbe RhB

64

65


FREIZEIT & REISEN

HOTEL PIZ ST. MORITZ

– DAS URBANE

Das unscheinbare Äussere täuscht. Wer das Hotel Piz im

Herzen von St. Moritz betritt, ist sicherlich positiv überrascht.

Der moderne Alpenchic und das urbane Ambiente

ziehen sich wie ein roter Faden durch das Haus. Die 24

Zimmer sind freundlich und geschmackvoll eingerichtet.

Ein kleiner aber feiner Spa-Bereich lädt abends zum

Verweilen ein. Das grosszügige Restaurant mit Pizzeria

ist das Herzstück des Hauses. Schmackhaftes Essen, die

ungezwungene Atmo sphäre und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis

locken sowohl Einheimische als auch

Gäste aus den prestigeträchtigen Grandhotels an.

Hotel Piz St. Moritz

CH-7500 St. Moritz

Tel. +41 (0)81 832 11 11

info@piz-stmoritz.ch

www.piz-stmoritz.ch

HOTEL STATION PONTRESINA

– DAS RUSTIKALE

Das alte Bahnhöfli erinnert an die historischen Bahnzeiten,

als noch die Dampflokomotive durch die Alpen

schnaubte. 2005 komplett saniert und ein Jahr später

durch den Anbau ergänzt, ist das Restaurant heute der

Treffpunkt für Jung und Alt. Direkt an Bahnhof und Loipe

gelegen, ist das Station die perfekte Unterkunft für Langlaufbegeisterte

und Wanderwütige. Traditionelle Elemente

in Kombination mit modernem Zeitgeist verleihen

den Räumlichkeiten ihren rustikalen Charme. Das Hotel

verfügt über 21 Zimmer und eine Sauna.

HOTEL CERVO SILS MARIA

– DAS FAMILIÄRE

Der jüngste Zugang unter den Hotelbetrieben in der Alpine

Hotels & Restaurants Familie. Wobei wir schon beim

passenden Stichwort sind. Familiär geht es in ganz Sils

zu und her, man kennt sich auf der Strasse. Der beschauliche

Ort bietet alles für Liebhaber der Ruhe, abseits

des hiesigen Treibens von St. Moritz. Das letztmals 2013

renovierte Hotel strahlt Wärme und Geborgenheit aus.

Absolutes Highlight des Hauses: Die Panorama-Lounge

mit 360 Grad rundum Blick auf die Seen und Berge!

Hotel Station

CH-7504 Pontresina

Tel. +41 (0)81 838 80 00

stay@station-pontresina.ch

www.station-pontresina.ch

Hotel Cervo Sils

CH-7514 Sils/Segl Maria

Tel. +41 (0)81 826 50 50

info@cervo-sils.ch

www.cervo-sils.ch

66

67


FREIZEIT & REISEN

RESTAURANT PISTE 21

– DAS MODERNE

Für sich alleine, zwischen Waldrand und Airport Samedan,

liegt das überaus beliebte Restaurant Piste 21.

Kulinarische Highlights vor prachtvoller Kulisse zu vernünftigen

Preisen ist die Devise der Piste 21. Unterhaltung

zum Null-Tarif gibt es en plus. Aviatik-Begeisterte

kommen in Genuss der Start- und Landemanöver von

Privatjets und Segelfliegern aus aller Welt. Langlauf-

Fans feuern die Engadin-Marathonläufer direkt von der

Terrasse aus an.

CAMPING GRAVATSCHA

– DER NATURNAHE

Wenige Schritte vom Restaurant Piste 21 entfernt liegt

der Camping Gravatscha. Neun moderne Bungalows

aus Holz, 22 Zeltplätze und 22 Stellplätze für Wohnwagen

umgeben von idyllischem Lärchenwald lassen

Camper-Herzen höherschlagen. Der Gravatschasee, ein

polisportiver Rundweg und im Winter die Langlaufloipen

garantieren actiongeladene Erholung.

Restaurant Piste 21

CH-7503 Samedan

Tel +41 (0)81 852 15 55

info@restaurant21.ch

www.restaurant21.ch

Camping Gravatscha

CH-7503 Samedan

Tel. +41 (0)76 253 77 36

info@camping-gravatscha.ch

www.camping-gravatscha.ch

RESTAURANT CRESTA RUN

– DIE SPORTLEGENDE

Ab Dezember 2016 heisst der Sprössling der Alpine

Hotels & Restaurants, nach einem Besitzerwechsel und

viermonatiger Umbauzeit, seine Gäste wieder herzlich

willkommen. Ausgangs Dorf, direkt am Fusse des legendären

Olympia Bobruns und des waghalsigen Cresta

Runs kommen Genussfreunde auf Ihre Kosten. Vielleicht

trifft man hier auch auf das eine oder andere Sportidol

aus dem Eiskanal.

Restaurant Cresta Run

CH-7505 Celerina/Schlarigna

Tel. +41 (0)81 833 09 19

info@crestarun.ch

www.crestarun.ch

69


BUSINESS & LIFESTYLE

Beim Strom macht ihnen keiner was vor.

Seit mehr als 95 Jahren nimmt die Koller Elektro AG alles

rund um den Strom persönlich; auf Baustellen, im Service

und in den Verkaufsgeschäften. Das verkörpern die 55 Mitarbeiter

und genau so vermitteln sie das auch den bis zu

15 Lehrlingen. Denn während die Firma sie zu Elektromonteuren,

Montageelektrikern, Telematikern und Kaufleuten

ausbildet, lernen sie auch, was Koller Elektro auszeichnet:

schneller, sicherer und kompetenter Service in jedem der

vielen Geschäftsfelder.

Die langjährige Erfahrung macht Koller Elektro auch zur

richtigen Wahl bei komplexen Elektroplanungen und Beratungen

zum Thema Energieeffizienz für Neu- und Umbauten,

Privathäuser, Hotels oder Geschäftsliegenschaften.

Sie planen EDV-Netzwerke, damit Hard- und Software das perfekte

Arbeitsumfeld finden können und realisieren es in Gebäudesystemtechnik

bis hin zur kompletten Hausvernetzung.

Damit werden Beleuchtung, Beschattung, Heizung, Lüftung,

Klima, Sicherheit und Geräte der Unterhaltungselektronik

in einem einzigen System integriert. Angesichts der wachsenden

Komplexität der Themen Energie und Netzwerke ist

man hier wirklich gut aufgehoben.

Anspruchsvolles für Anspruchsvolle – das Miele Kompetenzzentrum.

Wer sich im Oberengadin für Miele-Markenprodukte interessiert,

der wird hier fündig. Die gesamte Produktpalette gibt

es im Miele Kompetenzzentrum in St. Moritz. Hier können

Sie bei fundierter Beratung alles erleben, was Sie sich von

Miele wünschen: Den Kaffeevollautomaten, den Weinlagerschrank,

den Kühlschrank, das Tiefkühlgerät, das Kombinationskochfeld,

das autarke Kochfeld, den Dampfgarer oder

das Mikrowellengerät – alles in edlem Design und mit ausgereifter

Technik – finden Sie ebenso wie den Geschirrspüler,

den Staubsauger, die Waschmaschine, den Trockner und die

Bügelmaschine.

Hier sind Ihre Haushaltsgeräte zu Hause.

In den Fillialen in St. Moritz und Pontresina finden Sie alles,

womit Sie sich das Leben zu Hause leichter machen können.

Hier im Engadin ist die Firma dank der Vielzahl an Elektrofachgeschäften

führend und hat ein entsprechend breites

Angebot.

Im Engadin hat jeder schon einmal eine Lösung von Koller

Elektro persönlich erlebt: Denn eine der Spezialitäten ist

die Erstellung von Elektroprovisorien für Events wie White

Turf, Engadin Skimarathon, Sommer und Winter Concours

oder Engadiner Sommerlauf und viele mehr.

Auch bei der Sicherheit auf der Strasse ist Ihnen Koller

Elektro schon begegnet, denn die Wildwarnanlage bei

Pontresina wurde von Koller Elektro entwickelt.

70


BUSINESS & LIFESTYLE

Zuhören gehört bei Koller Elektro zum guten Ton.

Was auch immer Sie veranstalten wollen: Koller Elektro sorgt

dafür, dass es richtig klingt, egal wie der Raum oder das Aussengelände

beschaffen sind. Auch wenn Sie Ihre bestehende

Anlage neuen Bedürfnissen anpassen wollen, wird Ihnen geholfen

diese auszubauen.

Die Koller Mitarbeiter beraten Sie dabei individuell, und erarbeiten

mit Ihnen das optimale Konzept für die akustische

Gestaltung von Restaurants, Hotels, Bars, Bühnen, Kirchen,

Konferenzräumen, Skipisten, Sport- und für Grossveranstaltungen.

Hier werden Sie blendend unterhalten.

TV, HiFi, Multimedia – wann immer es darum geht, Signale

in Unterhaltung zu verwandeln, sind Sie hier richtig.

Mit Premium Unterhaltungselektronik und Multimedia-

Lösungen – von der Beratung bis zur Installation. Die erfahrenen

Spezialisten von Koller Elektro kennen sich auch aus

in komplexen Multimediagesamtlösungen wie AMX oder RTI.

Die Ausstellung in St. Moritz mit Top-Marken wie LOEWE,

BOSE, REVOX, R&M und B&W bietet auf zwei Etagen alles,

was Augen und Ohren sich wünschen.

Als erfahrener Sunrise- und Swisscom-Partner berät Koller

Elektro auch zu allen Themen rund um die Festnetz- und

Mobiltelefonie.

Ins rechte Licht gesetzt

Licht wird immer mehr zum Gestaltungselement, deshalb

kommt der Planung der Beleuchtung heute immer mehr

Bedeutung zu. Für Koller Elektro bedeutet Lichtplanung

Optimierung im Dienste Ihrer Vorstellungen. Für Sie bedeutet

es eine optimale Lichtlösung bei Leuchten und Leuchtmitteln,

Steuertechnik und Energieeffizienz. Schaffen Sie mit

Licht eine einzigartige Atmosphäre. Schon während der Planungsphase

sehen Sie die beleuchteten Räume in 3D. Das

hilft Ihnen, sich für die individuell perfekte Lösung zu entscheiden.

Koller Elektro besitzt Erfahrung bei Aussen-, Garten- und

Pistenbeleuchtungen sowie bei Projektionen und liefert und

installiert technische Leuchten und Designerlampen aus

dem umfassenden Angebot.

Fünf mal im Engadin und einmal in Poschiavo für Sie da:

7500 St.Moritz Via Grevas 17 Tel. 081 830 00 30

7500 St.Moritz Via dal Bagn 22 Tel. 081 830 87 61

7504 Pontresina Via Maistra 143 Tel. 081 830 87 78

7503 Samedan Cho d‘Punt 12 Tel. 081 830 87 87

7524 Zuoz Chesa Müsella Tel. 081 830 87 77

7742 Poschiavo Via da Mez 176 Tel. 081 844 08 36

Koller Elektro AG

www.elektro-koller.ch info@elektro-koller.ch

72


BUSINESS & LIFESTYLE

WERTE BRAUCHEN SICHERHEIT

Hier werden Ihre Wohnträume Wirklichkeit.

Das umfangreiche Angebot der LifestyleHomes Annamarie Piacente AG

bietet aussergewöhnliche Liegenschaften für aussergewöhnliche Kunden und für jedes Budget.

Ob kaufen oder verkaufen:

massgeschneiderte Beratung mit fundiertem Know-how ist unsere bewährte Basis.

Wir begleiten Sie mit Freude und Enthusiasmus, bis Sie Ihre Wunschimmobilie gefunden haben.

Wir ermitteln den Wert Ihrer Immobilie und verfügen über ausgezeichnete Kontakte.

KONTAKT

LifestyleHomes Annamarie Piacente AG

Galleria Caspar Badrutt Tel. +41 (0)81 413 06 36

Via dal Bagn 52 Fax +41 (0)81 413 01 49

7500 St. Moritz Mob. +41 (0)79 286 24 35

annamarie.piacente@lifestylehomes.ch

www.lifestylehomes.ch

74


BUSINESS & LIFESTYLE

Metzgerei

Plinio Samedan

Auf über 1‘700 Höhenmetern präsentiert sich das verträumte

Bergdorf Samedan. Der vitale Hauptort des

Oberengadins ist nicht nur das politische Zentrum, sondern

auch der Hort der Engadiner Lebensart. Trotz seiner

politischen und wirtschaftlich wichtigen Stellung, hat sich

Samedan sein traditionelles Auftreten bewahrt. Traditionsreiche

Häuserzeilen mit Sgraffitos sorgen im Dorfkern

für Postkartensujets. Inmitten dieser Idylle findet sich die

Metzgerei Plinio. Das kleine Familienunternehmen, das

sich perfekt in das alte Dorfzentrum von Samedan einfügt,

hat sich auf das qualitativ hochstehende Fleisch von

amerikanischen Black Angusrindern spezialisiert. Dieses

exquisite Fleisch wird von der Familie Laudenbacher wird es zu feinen Engadiner Köstlichkeiten weiterverarbeitet.

Die Engadiner Angus Rinder kommen in den vollen

einerseits frisch von der Theke verkauft, andererseits

Genuss des Champagnerklimas: den Sommer verbringen

sie auf der Alp und den Winter über steht ihnen ein Freilaufstall

zur Verfügung. Die Bergkräuter und das duftende

Heu verleihen ihnen das zarte Fleisch mit einem sensationellen

Aroma. Metzger Plinio informiert sich regelmässig

über die Lebensqualität seiner Rinder und kennt jeden

der Besitzer der 17 Betriebe von denen er seine Black

Angusrinder bezieht persönlich. Was heutzutage ein gut

etablierter Betrieb ist, wurde vor rund 18 Jahren aus dem

Nichts aufgebaut. Plinio Laudenbacher bewies den richtigen

Riecher, als er sich dazu entschloss mit einem Bauern

zusammen zu arbeiten, der sich auf die Zucht von Black

Angusrindern spezialisiert hatte. Überzeugt haben ihn

die hochwertigen Rinder, sowie die Kreativität, die ihm

das Arbeiten mit diesem Qualitätsfleisch versprach. Die

Vielfalt, die mittlerweile auf seiner Theke zu finden ist,

hat sich Schritt für Schritt aufgebaut. Einer ihrer grössten

Renner ist der Black Hamburger. Der aus Angushackfleisch

bestehende Hamburger findet in weiten Kreisen

anklang und wird in die ganze Schweiz verkauft. Von der

Schlachtung, über die Zerlegung, bis hin zum Endprodukt

findet bei der Metzgerei Plinio alles im eigenen Haus statt.

Auch das Abhängen des Fleisches geschieht in der Metzgerei

selbst. Bei diesem Prozess lösen sich die Fasern des

Fleisches und es erhält seine einmalige Zartheit. Metzger

Plinio lässt die Edelteile des Rindes sechs bis sieben

Wochen bei 0°C abhängen. Obwohl nach der Lagerung

etwa 25-30% weggeschnitten werden muss, ist es für

das einzigartige Aroma und die feine Qualität un umgänglich.

Nebst den herzhaften Spezialitäten bietet die

Metzgerei Plinio auch süsse Besonderheiten aus ihrem

eigenen Fundus an. Nebst den Klassikern wie die Engadiner

Nusstorte gibt es auch eigene Kreationen, wie einen

Kuchen mit Arvenzapfen Likör oder die neuste Ausgeklügeltheit:

Salzige Guetzli, mit rotem Pfeffer oder Lavendel.

Metzger Plinio bildet zusammen mit seiner Frau Rosmarie

ein sich perfekt ergänzendes Team. Rosmarie, mit

ihrer Ausbildung zur Bäckerin und Konditorin, lässt ihr

Fachwissen und ihre Kreativität mit in den Laden fliessen

und ist neben dem Gebäck und anderen Leckereien auch

für die Käseabteilung im Geschäft zuständig. Sogar eine

eigene Fonduemischung mit Schafskäse fehlt hier nicht.

Die beiden verbindet eine grosse Leidenschaft, die jedem

ersichtlich wird, der sich in der Metzgerei Plinio nur kurz

umschaut. Der Laden, mit all seinen ausgefeilten Spezialitäten

und seiner Liebe zum Detail, wiederspiegelt die

Freude und Passion, mit der das ganze Team zu Werk geht.

Metzgerei Plinio GmbH

Crappun 16 Tel. +41 (0)81 852 13 33

CH-7503 Samedan Fax +41 (0)81 852 32 02

metzg@plinio.ch

www.plinio.ch

76

77


BEAUTY & WELLNESS

aufgüsse täglich sind im Angebot. Ab Anfang November

bestehen diese zu hundert Prozent aus naturreinen,

ätherischen Ölen, welche die Sinne positiv beeinflussen.

Diese gesunden und biologischen Produkte

werden alle in der Schweiz hergestellt, unter anderem

auch aus den bekannten Engadiner Arvenwäldern.

Entspannen und geniessen

im Bogn Engiadina

Das «Bogn Engiadina» in Scuol ist der ideale Ort, um zu entspannen

und sich verwöhnen zu lassen. Viel Sonne, gute Bergluft,

gesundes Wasser aus Heilquellen inklusive. Und dies alles

inmitten einer atemberaubenden Natur.

Tauchen Sie ein in eine Welt voller Wärme, Ruhe und

Entspannung, lassen Sie Ihre Seele baumeln und geniessen

Sie den bezaubernden Ausblick auf die Unterengadiner

Berge.

Wärme, Klänge und ätherische Öle

Das vor rund 23 Jahren neu eröffnete Thermalbad

«Bogn Engiadina» lädt nicht nur zum Wohlfühlen ein,

sondern bietet den Gästen immer wieder neue Angebote.

Wer während des entspannten Badens musikalische

Unterhaltung geniessen möchte, kann dies im Juli

und August in einem besonders speziellen Ambiente

tun. Mit dem Sommerprogramm «Scuol fa musica»

setzt das Engadiner Bad auf Bündner Musik und bietet

den Badenden wunderschöne Klänge in romanischer

Sprache. Den Gästen, die sich lieber etwas zurückziehen

möchten, steht eine grosszügige Saunalandschaft

zur Verfügung. Nebst Dampfbad und mehreren

Steinbrunnen, aus welchen das gesunde Wasser aus

verschiedenen Quellen fliesst, findet der Wärmeliebhaber

unterschiedlich temperierte Saunas. Die weiblichen

Gäste haben die Möglichkeit, die gesamte

Saunalandschaft ganz unter sich zu nutzen, denn am

Dienstagabend (von 19.45 Uhr bis 21.45 Uhr) und am

Donnerstagvormittag (von 8 Uhr bis 11 Uhr) gehört sie

ausschliesslich der Damenwelt. Bis zu zwanzig Spezial-

Engadiner Kräuter, Birnbrot und gesundes Wasser

Die zentrale Kuppel mit Keramik und bunten Glasplatten

ist das Herz des Römisch-Irischen Bades und macht

es zu einem Schmuckstück, wo sich der Gast an 16 verschiedenen

Wellnessstationen erholen kann. Und dies

während dreieinhalb Stunden. Mit einem Warmluftund

einem Heissluftbad sowie unterschiedlich temperierten

Mineraldampfbädern wird der Körper langsam

aufgeheizt, mit einer Entspannungsmassage verwöhnt

und danach sanft wieder abgekühlt und mit zartriechender

Bodylotion aus Engadiner Kräutern gepflegt.

Erholt und entspannt kann sich der Gast mit Trockenfrüchten,

Birnbrot und einem Glas alkoholfreiem Sekt,

Süssmost oder dem Scuoler Mineralwasser stärken.

Wer will, kann zusätzlich das Angebot der Bäderlandschaft

nutzen. Das gesamte Bad ist rollstuhlgängig und

eine behindertengerechte Umkleidekabine ist ebenfalls

vorhanden.

Vielfältiges Badeangebot

Im Innern, im Zentrum der Bäderlandschaft, laden unterschiedlich

temperierte Becken in diversen Farben

zum Baden ein. Neben dem Heisssprudelbecken befinden

sich eine rötlich schimmernde Warmwassergrotte

und ein Kaltwasserbecken mit lilafarbenem Licht. Das

einzige mit Süsswasser gefüllte und mit Salz angereicherte

Becken strahlt mit den von hinten beleuchteten,

orangen und gelben Steinen an den Wänden viel Wärme

aus. Alle anderen Becken sind mit dem Mineralwasser

der örtlichen Quellen gefüllt. Das Aussenbad bietet

einen Strömungskanal, Sprudel und Massagedüsen

und einen traumhaften Panoramablick. Ruheräume,

Bräunungsliegen, medizinische Massagen, Wassergymnastik:

Das Angebot ist gross. Wer also im Mineralwasser

aus den kalziumreichsten Mineralquellen

baden, sich im Römisch-Irischen Bad entspannen und

eine grosse Bäder- und Saunalandschaft geniessen

möchte, ist im «Bogn Engiadina» in Scuol gut aufgehoben.

Text: Karin Hobi-Pertl

Kalziumreiches Wasser: Die Gäste des «Bogn Engiadina»

können sich an verschiedenen Brunnen mit

Scuoler Mineralwasser verköstigen.

Kontakt

Auszeit vom Alltag: Die Saunalandschaft des

«Bogn Engiadina» bietet Wärmeliebhaberinnen

und -liebhabern alles, was das Herz begehrt.

Bogn Engiadina Scuol (BES) SA

Via dals Bogns 323

Postfach 57

CH-7550 Scuol

+41 81 861 26 00

bad@cseb.ch

www.engadinbad.ch

www.facebook.com/bognengiadina

78

79


u nsere Produkte –

u nsere k unst – Für s ie!

Fluors engiadinaisas

«Florentiner» – Zeugen alter bündnerischer Zuckerbäckerkunst

in Florenz? Vielleicht, denn dieses Feingebäck

war schon immer ein einheimisches Gewächs,

eine ganzjährig blühende Köstlichkeit. Darum nenne ich

sie Engadiner Blüten und überschneie sie im Winter mit

etwas Puderzucker.

rodas engiadinaisas

Ballas engiadinaisas

Die Rodas (Rädchen) gehen auf ein altes Rezept zurück,

Form und Namen verdanken sie einem Tagtraum

auf der anstrengenden Wanderung nach Florenz –

wenn ich nur Räder an den Füssen hätte... Die Ballas,

feine Pralinen im Meringue-Gewand und mit Schokolade

überzogen, sind Spielzeugkugeln für alle, die Zunge

und Gaumen erfreuen wollen...

Die Qualität eines Werks, ob monumentale Steinfigur oder kleines Gebäck, ergibt

sich dann, wenn es grosszügig gedacht und mit ganzer Sorgfalt geschaffen wird.

Creaziun ist dafür das Stichwort, ich brauche es seither für mein Handwerk als

Zuckerbäcker nicht beiläufig, sondern im Sinne eines hohen Anspruchs. Creaziun

pastizaria heisst für mich, schöpferisch umzugehen mit den Rohstoffen, die uns

das Engadin bietet. Nur so finden die Produkte den Weg zu denen, die nicht einfach

essen, sondern mit allen Sinnen geniessen wollen.

Peter Benderer

Pan engiadinais

Die Idee zu meinem Engadiner Brot kam mir in Florenz,

wo das «Pan forte» in grosser Vielfalt als Spezialität zu

haben ist. Das Pan engiadinais bezieht seine Stärke aus

den feinen Mandeln, kandierten Früchten (u.a. rote und

grünen Melonen) und Haselnüssen – Vanille, Zimt, Koriander

und Muskat verleihen ihm ein eigenes Aroma.

Lange haltbar. Und darum gerade richtig auf langen

Wanderungen – und ideal zum Verschicken und Verschenken.

Peder Benderer – creaziun Pastizaria

7554 Sent & 7550 Scuol | Tel. +41 (0)81 864 13 77 | benderer@bluewin.ch | www.benderer.ch

80

81


TOURISMUS

Davos Klosters

Davos Klosters ist ein Klassiker des Wintersports. In sechs Skigebieten finden sportliche Carver

endlose Abfahrten und klassische Skifahrer romantische Berghütten zum Entspannen. Auf

Snowboarder und Freeskier warten Parks, Pipes und Parties. Neben den Pisten ist Davos Klosters

ein Geheimtipp für Freerider. Davos ist die Wiege des Bob- und Schlittensports und hat als Mekka

des Eissports noch heute die grösste Natureisbahn Europas. Das Loipennetz in Davos Klosters

umfasst über 100 km klassische Loipen und 46 km Skating-Loipen aller Schwierigkeitsgrade. Die

Ferienregion Davos Klosters verbindet die weitläufige Bergwelt mit urbaner Lebensqualität und

weltoffenem Esprit. Der traditionelle Winterkurort hat ein hochstehendes Kulturangebot und ist

berühmt für sein Nachtleben. Das dörfliche Klosters ist ein Ferienort für Geniesser mit exzellenten

Gourmetrestaurants.

Winterurlaub in Zauberbergen

Wintersportler fi nden zahlreiche abwechslungsreiche

Pisten für jeden Fahrstil. Ergänzt wird das Angebot

mit gemütlichen Bergrestaurants und sonnigen

Schneebars. Das grösste der sechs Gebiete ist

Parsenn, welches als Wiege des Skisports in der

Schweiz gilt. 1895 verirrten sich auf dem Weg zum

Weissfl uhjoch vier englische Touristen und landeten

schliesslich in Küblis. Damit war die 12km lange

Parsennabfahrt entdeckt und ein Mythos der Alpen

geboren. Seit der Eröffnung ist die Parsenn der

klassische Skiberg mit endlosen Abfahrten auf

breiten Pisten. Zu einem Tag auf Parsenn darf ein

Besuch des Weissfl uhgipfels nicht fehlen, wo man

das schöne Bergpanorama geniesst und dann die

schönen Hänge in Angriff nimmt.

Das Jakobshorn war schon früh bei den

Snowboardern sehr beliebt. Legendär und weit

über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind die

Parties auf der Jatzhütte. Aber auch Skifahrer

kommen auf dem Fun-Berg auf ihre Kosten. Bei

Liebhabern von Pulverschnee zählt die Variante

vom Jakobshorn in die Teufi im Dischmatal als

Leckerbissen.

Entschleunigt geniessen

Inmitten der Davoser Promenade liegt die

Talstation der Schatzalpbahn und bringt die Gäste

direkt ins Skigebiet. Die Schatzalp/Strela pfl egt

einen traditionellen Wintersport mit Stil. Skifahrer

erhalten zu uriger Volksmusik den Schleppbügel

noch von Hand gereicht. Gemütlich geht’s

bergan, die Hänge fallen sanft ab. Skifahren wie

früher, entspannen und die Natur erleben. Diesen

bewusst gepfl egten Charme schätzt vor allem ein

gediegenes und umweltbewusstes Publikum. Die

Schatzalp ist eine Oase im Schnee und das erste

entschleunigte Skigebiet Europas.

Traumberge für Familien und Freerider

Wenn Mama und Papa zusammen fahren können

und die Kinder am Abend nicht nach Hause

wollen, dann hat die Familie den ganzen Tag auf

der herrlichen Sonnenterrasse Madrisa verbracht.

Auf dem Hausberg über Klosters thront das

Madrisaland. Im Kinderhort werden die Kleinen

professionell betreut. Sie können in grossen Pneus

schlitteln, Schneehütten bauen oder Skifahren

lernen.

Für Ältere und Erfahrene ist der sonnigste Berg der

Region, Pischa, ein Paradies zum Freeriden. Die

Hänge sind vor Lawinen gesichert und es werden

nur ausgewählte Pisten präpariert. Der Rest ist

Pulverland. Das Rinerhorn ist der Geheimtipp

unter den Einheimischen. Dieses Skigebiet ist

relativ anspruchsvoll und liegt ausserhalb von

Davos. Doch dank dem Skipass fahren Bus und

Bahn kostenlos direkt zu den Talstationen von

allen Bergbahnen.

Davos Klosters – ein Eldorado für Skifahrer und

Snowboarder.

Events der Spitzenklasse

Songbird Festival Davos 02.-17.12.2016

Davos Nordic - FIS Langlauf Weltcup 10.-11.12.2016

Spengler Cup Davos 26.-31.12.2016

Art on Ice Davos 10.-11.02.2017

Masters World Cup Klosters 02.-11.03.2017

Cover-Festival Davos Klosters 30.03.-02.04.2017

18 5

FÜR JEDE ÜBERNACHTUNG

6

82

83


SPORT

SCHWEIZER SKI- UND SNOWBOARDSCHULESchweizer Schneesportschule

DAVOS

Promenade 157, CH–7260 Davos Dorf

Fon +41 81 416 24 54, info@ssd.ch, www.ssd.ch

ins_formorefun_169x66mm.indd 1 12.11.15 16:53

Schweizer Schneesportschule Davos

Seit 1932 Lust auf Schnee bei jedem Wetter!

Eines ist gewiss. Der Winter kommt bestimmt! Damit – egal mit welchem Schneesportgerät Sie sich fortbewegen

– auch der kommende Winter ein voller Erfolg wird, stehen Ihnen die Expertinnen und Experten der Schweizer

Schneesportschule Davos (SSD) zur Seite. Dies seit 1932.

Während Honoré de Balzac in seinem Roman «Seraphita»

Skier bereits 1834 als ideales Fortbewegungsmittel

für den Winter beschrieb, dauerte es in den Alpen etwas

länger, bis diese Art des Weiterkommens im Schnee ihre

Anhänger fand.

1932 war es dann auch in Davos soweit. Die zwei Skischulen

«am Platz» und «am Dorf» wurden von Schneesport-

Enthusiasten und Touristikern aus der Taufe gehoben, um

die Gäste aus aller Welt auch in Davos im Umgang mit den

schnellen Latten schulen zu können. Schon 1934 betreu-

ten 35 Skilehrer die internationale Gästeschar. Heute

ist die SSD eine der traditionsreichsten und gleichzeitig

modernsten Schneesportschulen der Schweiz. Mehr als

200 bestens ausgebildete Schneesportlehrerinnen und

Schneesportlehrer bieten Gästen aus aller Welt Gewähr

für sicheren, perfekten Spass im Schnee. Dabei ist es

einerlei, ob Sie Langlaufen, Skifahren, gerne Telemarken

oder auf Snowboards oder Tourenskiern durch den Pulver

surfen. Die SSD bietet für jeden Gusto etwas an.

Wir fördern auch Ihre Lust auf Schnee

Unsere Schneesportprofis helfen Ihnen bei den ersten

Gehversuchen in der weissen Pracht. Sie zeigen Ihnen

– Schritt für Schritt – wie Sie sich mit Übungen ständig

verbessern und mit Freude, souverän und sicher

die Pisten oder tief verschneite Hänge hinab schwingen,

gekonnt über die Loipe gleiten oder sich mit dem

Board im Snowpark oder im Pulver gefahrlos vergnügen

können. Die SSD ist – mit Sicherheit - Ihre Garantie für

Perfektion und Spass im Schnee. Sei es nun auf den fantastischen

Pisten der Region Davos Klosters, sei es auf

unserem eigenen Einsteigergelände auf Bünda - die SSD

sorgt dafür, dass Jung und Alt auf ihre Kosten kommen.

Jedem den passenden Kurs

So findet bei der Schweizer Schneesportschule Davos

jede Alters- und Fertigkeitsstufe den passenden Kurs.

In der Swiss Snow League erlernst du den Schneesport

von Grund auf. Als Beginner erarbeitest du dir in der

Blue League die Schneesport-Grundlagen, die du dann in

der Red League festigst, um schlussendlich in der Black

League und der Academy zum Experten zu reifen. Sei es

der dreijährige Nachwuchs bei den ersten Schritten auf

Skiern, seien es Teenager die ins Gelände wollen, Wiedereinsteiger

oder rennambitionierte Fortgeschrittene, unsere

Gruppenkurse sind auf alle Bedürfnisse ausgerichtet.

Wer sich lieber privat fortbilden und massgeschneiderten

Unterricht geniessen möchte, der bucht einen Privat-

Schneesportlehrer. Die beste Methode, um schnell und

besonders gut Fortschritte zu machen.

Und wenn ich Freeriden will? In den Tiefschnee?

Dann buchen Sie einen unserer Spezialkurse... Entdecken

Sie mit unseren ortskundigen, speziell ausgebildeten

Guides eine der schönsten Variantenregionen der

Alpen, zaubern Sie dabei Spuren in den Tiefschnee und

erleben Sie Natur pur!

Neu bieten wir auch einen Safety Day an. Lernen Sie

den Umgang mit Lawinensuchgerät, Schaufel und Sonde,

machen Sie erste Hangeinschätzungen und natürlich

kommen Sie auch in den Genuss von Pulverschneeabfahrten.

Das ist Ihr sicherer Einstieg abseits der Pisten!

84

2


FREIZEIT & REISEN

Willkommen im einzigartigen

Châlet Hotel in Davos

Frische, klare Luft. Unberührte Natur, die schroffe

Schönheit der Bündner Berge. Mittendrin, weit weg

von den Belangen des Alltags, das Arabella Hotel

Waldhuus Davos. Ausgedehnte Langlauftouren,

gemeinsame Wanderungen oder Ski- und Schlittelspass

im glitzernden Schnee: Das Waldhuus ist Ihr

Startpunkt und Ihr Ziel.

Nach einem ereignisreichen Tag in der Natur geniessen

Sie unser behagliches Bergchâlet: 93 Zimmer

und Suiten, viel Holz, heimeliger Komfort. Relaxen

am Pool und in der Sauna, alleine, zu zweit oder mit

der ganzen Familie.

Geschichte

Seit 1998 steht das Waldhuus im Eigentum der

Arabella Gruppe Schweiz. Damals kaufte der Münchner

Unternehmer Stefan Schörghuber den Betrieb.

Während den verschiedenen Umbau- und Renovationsprozessen

wurde immer darauf geachtet, dass

der ursprüngliche, für das Waldhuus so typische

Châlet-Stil, bewahrt wurde.

Neubau GLOBI Kids Club

Wir freuen uns! Ende 2016 steht unser neuer GLOBI

Kids Club! Willkommen in DEM Familienhotel in Davos!

Kreative Kinderbetreuerinnen, ein grosszügiges

Kinderspielzimmer, ein grosser Garten mit Spielplatz

und der 18-Loch Minigolfplatz machen das

Wald huus zu einem Familienparadies. Die Abenteuer

unseres Maskottchens GLOBI kennt in der Schweiz

Gross & Klein – und die verschiedenen Familien-

Events durchs ganze Jahr sind sowohl bei Hotelgästen

als auch Einheimischen sehr beliebt.

Regionales für Einheimische und Feriengäste

Schauen Sie uns in die Töpfe! Ob aus unserer Showküche

oder direkt von unserem kreativen Küchenteam

– entdecken Sie die aromatische Vielfalt der

Alpen. Gebürtige Bündner Köstlichkeiten neu interpretiert

und Klassisches aufwendig zubereitet und

dazu einen passenden Wein – unser Küchen- und

Serviceteam gibt Ihnen gerne die besten Tipps und

Empfehlungen weiter.

Fitness und Erholung in den Bündner Bergen

Unser 700 m² grosser Wellnessbereich lässt Sie

Ihren Alltag vergessen! In der Finnischen Sauna,

Bio-Sauna und im Dampfbad oder im grossen Innenpool

können Sie Ihre Seele baumeln lassen. Unsere

diplomierte Masseurin und Naturheilpraktikerin

verwöhnt Sie zudem gerne mit einer Massage- oder

Beautybehandlung!

Arabella Hotel Waldhuus Davos

Mattastrasse 58

7270 Davos Platz

Tel. +41 (0)81 417 93 33

info@waldhuusdavos.ch

www.waldhuusdavos.ch

86

87


METALL

PERFEKT IN FORM

UND FUNKTION

Wir planen, konstruieren und realisieren für Sie fachmännische Metallbau arbeit nach

Ihren Wünschen. Mit viel Engagement, Kreativität und Power zeichnet sich unser

Service aus, um Design und Qualität perfekt in Form und Funktion zu gestalten.

RENZ

Ihr Hörmann-Partner bietet Ihnen umfangreiche Serviceleistungen:

• Qualifizierte Fachberatung

• Aufmass vor Ort

• Fachgerechte Montage

• Ausbau und umweltgerechte Entsorgung

METALLBAU AG

Dorfstrasse 92 | 7220 Schiers

Tel. +41 (0)81 328 13 33 | Fax +41 (0)81 328 25 39

info@schlosserei-renz.ch | www.schlosserei-renz.ch

89


Stiftung Sport-Gymnasium Davos

Grüenistrasse 1 | 7270 Davos Platz

Tel. +41 (0)81 410 01 70

E-Mail: info@sportgymnasium.ch

www.sportgymnasium.ch

www.sporthandelsschule.ch

90

91


BUSINESS & LIFESTYLE

HARTMANN SOLARTECHNIK

IN KÜBLIS

«Grossaufträge sind nicht mein Ding», erklärt Hanspeter

Hartmann am Telefon. Dafür sei ihm eine persönliche,

kompetente Kundenberatung viel zu wichtig. «Für

meine Kunden bin ich immer erreichbar», betont Hartmann

und erzählt uns von seinen beruflichen Anfängen,

den Weg in die Selbständigkeit und seiner Arbeit.

Für den gelernten Elektromonteur war früh klar, dass er

wie sein älterer Bruder diesen Weg einschlagen wollte.

Neben der Verbindung zu seinem Bruder, lockte die Branche

mit diversen Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese

nutzte er nach seiner Lehre und wurde Vorarbeiter Elektriker,

absolvierte Schulungen zur Netzwerkkommunikation

und bildete sich zum Thema Telefon/TV weiter. «Es

ist wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Das

heisst, wir nehmen periodisch an Weiterbildungskursen

teil und prüfen neue Systeme», verrät Hartmann. Mit seinem

Angestellten bleibt er deshalb stets auf dem neusten

Stand, wovon seine Kundschaft bestens profitiert.

Als Kunde von Hanspeter Hartmann ist man in jeglichen

Elektrizitätsfragen ausgezeichnet beraten. «Ich lege

grossen Wert darauf meine Kunden darüber zu informieren,

was möglich ist und was nicht», so Hartmann.

Er wolle der Kundschaft nichts Sinnloses verkaufen, geht

auf die Bedürfnisse ein und berät gerne bei Unklarheiten.

Neben Solaranlagen kümmert sich das Duo im Prättigau

auch um Computer, Hausinstallationen, Telefonund

Fernsehinstallationen. «Ich biete alles an, was mit

Elektri zität zu tun hat», sagt Hartmann.

Die Selbständigkeit 2011 habe sich einfach so ergeben.

Hartmann hat mit seinem Angebot im Prättigau eine

Marktlücke gefüllt, die Nachfrage nach erneuerbaren

Energien im Tal war enorm. Die Anwohner haben ihn

damals ermutigt den Schritt in die Selbständigkeit zu

wagen und bis heute gibt es keinen Grund diese Entscheidung

zu bereuen.

Für die Zukunft wünscht sich Hanspeter Hartmann weiterhin

für seine Kunden da sein zu dürfen. «Ich arbeite

einfach gerne und schätze einen sauberen Kundenkontakt»,

erklärt Hartmann. Er möchte seinen Betrieb wie

bis anhin überschaubar weiterführen und somit seinen

Kunden einen hochwertigen, persönlichen Service

bieten.

Hartmann Solartechnik

Cunterscher Strass 16

7240 Küblis

Tel. +41 (0)78 889 60 82

info@hartmann­solar.ch

www.hartmann­solar.ch

92

93


BUSINESS & LIFESTYLE

Beck Hitz Küblis

Frisches knuspriges Brot, feine Patisserie oder aussergewöhnliche

Kreationen für spezielle Anlässe – all das grosse Resonanz bei den Gästen. «Wir wollten früher nie

Der neu eingeführte Sonntags-Brunch stiess bereits auf

finden Sie seit 1947 in bester Qualität beim Beck Hitz. über Mittag und sonntags offen haben», sagt Hitz. «Aber

ab und an muss man alte Prinzipien über Bord werfen

«Wir möchten unserer Kundschaft eine konstante Leistung

zeigen und sie somit stets zufrieden stellen», versen.»

Seit einem Jahr ist im Dorfkern von Küblis das letz-

und sich den veränderten Marktgegebenheiten anpasrät

Roman Hitz im Gespräch. Das Familienunternehmen te Restaurant geschlossen, was Roman Hitz den Anstoss

ist im Prättigau mittlerweile jedem ein Begriff. Das liegt gab, nun auch über Mittag seine Gäste zu bewirten.

neben dem vielseitigen Angebot sicherlich auch an der

zielstrebigen Weiterentwicklung des Unternehmens. Die

Einwohner im Prättigau und der Umgebung Landquart

dürfen sich glücklich schätzen, die Bäckerei Hitz in der

Nähe zu wissen.

Seit nunmehr fast 70 Jahren gibt es die Bäckerei Hitz.

Im Jahr 2011 wurde die Backstube erweitert und dabei

alle alten Backöfen durch neue ersetzt. Im Sommer 2016

wurden diverse Um- und Ausbauarbeiten im Hauptgeschäft

in Küblis realisiert, wobei vor allem das neue Café/

Bistro und der neugestaltete Verkaufsladen zu erwähnen

sind. Nun hat die Bäckerei Hitz auch über Mittag geöffnet

und überzeugt mit ausgezeichneten Angeboten.

Trotz Modernisierung und Ausbau der Backstube wird

immer noch wie zu Grossvaters Zeiten gebacken. Bei

jedem Brot wird ein Vorteig eingesetzt – so erhalten die

Gebäcke ihr Aroma und die Frische auf natürliche Art.

Auf Qualität wird viel Wert gelegt. «Bäcker ist ein sehr

lebendiger Beruf. Der Teig reagiert auf jede Wetter- oder

Temperaturveränderung. Wir sind dadurch täglich gefordert,

doch genau das macht unsere Arbeit spannend und

abwechslungsreich.»

Roman Hitz blickt positiv in die Zukunft. «Ich bin überzeugt,

dass wir uns auch weiterhin gegen die Konkurrenz

der Grossverteiler behaupten können. Dazu müssen wir

durch Qualität und Flexibilität den Kunden gegenüber

überzeugen.», erklärt Hitz. Sie möchten ihr vielfältiges

Angebot von verschiedensten Broten über Patisserie,

Bündner Spezialitäten, bis hin zum Apéro- und Cateringservice

beibehalten und damit ihren Kunden einen ausgezeichneten,

individuellen Service bieten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internet seite

www.beckhitz.ch. Die Familie Hitz und ihre Angestellten

freuen sich über Ihren Besuch!

Beck Hitz

Untergasse 88

7240 Küblis

Tel. +41 (0)81 300 31 00

94


BUSINESS & LIFESTYLE

WALSER SYSTEME AG

AM LIEBSTEN

EINEN SCHRITT VORAUS

Im Jahr 2015 feierte die Firma Walser Systeme AG

in Malans ihr 40-jähriges Jubiläum. Christian Walser

war 31 Jahre alt, als er 1975 damit begann, in

einem alten Stall Schaltschränke zu bauen. Seit

2012 gehört das Unternehmen Stefan Renkel, verfügt

über 17 Mitarbeiter und drei Lehrlinge und produziert

Schaltschränke und Steuerungsanlagen für

die verschiedensten Projekte der Region.

«Mir ist es sehr wichtig, immer mit dem Fortschritt

mit zu gehen», sagt Stefan Renkel. «Am liebsten

wäre ich einen Schritt voraus.» Die Firma Walser

Systeme AG stellt Schaltanlagen für Elektriker und

den Kanton her. Aktuelles Grossprojekt ist der neue

Tunnel nach Davos, für welchen die Walser Systeme

AG die Schaltschränke für Signale, Beleuchtung und

Ventilatoren fertigt. Elektroinstallationen macht die

Walser Systeme AG hauptsächlich für die Industrie,

wie beispielsweise in Kieswerken oder Hotels, aber

auch für Privatkunden. «Bei Umbauten und Nachrüstungen

mit bestehenden Unterlagen machen wir

das Engineering bis zum Endprodukt, also die komplette

Planung und Ausführung», sagt Stefan Renkel.

Schaltschränke für Photovoltaikanlagen hat die

Walser Systeme AG schon seit längerer Zeit im Programm.

Zunehmend plant und installiert die Walser

Systeme AG inzwischen auch die kompletten Photovoltaikanlagen

für Industrie und Privatkunden.

Stefan Renkels Steckenpferd ist das Programmieren

kompletter SPS-Steuerungen. «Das würde ich gerne

mehr machen», sagt er. «Lizenzbedingt programmieren

wir alles ausser Siemens. Anwendungen

programmieren wir alle, angefangen von Beleuchtungen

über Kieswerke, bis hin zu Sprengseilbahnen.

Die Sprengseilbahn war ein besonders spannendes

und interessantes Projekt, das man nicht jeden Tag

macht.» Die Walser Systeme AG fertigte dafür die

komplette Hardware mit Schaltschrank und allem

nötigen Zubehör. Die zugehörige Steuerung wird im

Hause Walser Systeme AG programmiert, ausgetestet

und simuliert. Dann wird die Anlage installiert

und mit Probeläufen getestet. «Jede Steuerung ist

ein Unikat», sagt Stefan Renkel. Im Moment programmiert

der Chef persönlich und bildet einen seiner

Mitarbeiter darin aus. «Für den Kunden ist es ein

Vorteil, wenn alles aus einer Hand kommt und nur

wenige Schnittstellen existieren», sagt Stefan Renkel.

«Es gibt nur sehr wenige Unternehmen in der

Region, die das Komplettpaket aus Schaltanlage und

Programmierung anbieten.»

Stefan Renkel machte 1992 bis 1996 die Lehre bei

Christian Walser und arbeitete dann zehn Jahre in

Basel, in einem Unternehmen, das Maschinen für die

Pharmabranche herstellte. Eines Tages traf er Christian

Walser, der gerade jemanden für die Leitung der

Elektroinstallation suchte. Als er dann zur Firma Walser

Systeme AG zurückkehrte, war Christian Walser

62 Jahre alt und suchte einen Nachfolger. «Ich wollte

nie selbstständig sein», sagt Stefan Renkel und lacht.

«Lieber habe ich weniger Lohn, dafür habe ich meine

40 Stunden und fertig.» Doch es kam alles anders.

«So eine Chance bekommt man kein zweites Mal, das

ist ein Betrieb, der läuft. Ich mag Herausforderungen

und kein Schema-F. Ich habe gute und motivierte

Leute, die es für so einen Betrieb braucht. Zwei davon

habe ich selbst eingestellt, alle anderen sind langjährige

Mitarbeiter.»

Der Tunnel Küblis, der nach zweieinhalb Jahren Bauzeit

im Frühling 2016 eröffnet wurde, ist eines der

grössten Projekte der Firma Walser Systeme AG. Ein

ebenfalls sehr grosser Auftrag war das Auswechseln

der Verteilungen, Eigenversorgungen, Trafos,

Dieselgeneratoren und Notstromaggregate eines

EW‘s. Jedes Jahr macht die Walser Systeme AG ein

bis zwei Aufträge für den Kanton. Elektriker der

Region kaufen bei der Walser Systeme AG grössere

Verteilerschränke, zum Teil mit kompletter Montage.

Walser Systeme AG

Industriestrasse 2A

7208 Malans / Graubünden

Tel. +41 (0)81 332 22 45

www.walsersystemeag.ch

info@walsersystemeag.ch

3


TOURISMUS

Termine

Langer Samstag 12. Nov. 2016

Churer Weihnachtsmarkt 25. – 26. Nov. 2016

Churer Christkindlimarkt 1. – 22. Dez. 2016

Silvester-Stadtführung 31. Dez. 2016

Silvester-Feier auf Brambrüesch 31. Dez. 2016

Churer Fasnacht 24. Feb. – 3. März 2017

Chur im Winter: Kultur, Genuss,

Shopping und Ausgangspunkt

Märkte & Museen

Die Adventszeit hat ihren besonderen Reiz, wenn die Altstadt

stimmig beleuchtet ist und die Weihnachtsmärkte

stattfinden. Auch ein Besuch der kantonalen Museen ist

äusserst lohnenswert – nebst dem Rätischen Museum

und dem Bündner Naturmuseum präsentiert das erweiterte

Bündner Kunstmuseum seit der Neueröffnung seine

umfassende Kunstsammlung in neuem Glanz. Alle drei

Museen sind von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

geöffnet, das Kunstmuseum am Donnerstag bis um 20 Uhr.

www.chureradvent.ch / www.churtourismus.ch

(Webcode: Museen)

Dem Nachtwächter auf der Spur

Lassen Sie die älteste Stadt der Schweiz auf sich wirken

auf einer der beiden öffentlichen Stadtführungen während

der kalten Jahreszeit. Bei der «Sagenhaften Abendführung»

(jeden Mittwoch Abend von November bis März)

folgen Sie dem Nachtwächter mit der Laterne durch die

Gassen der Altstadt und lauschen schaurigen Sagen und

Geschichten von früher. Bei der Führung «Hinters Licht

geführt» bestaunen Sie Kunst im öffentlichen Raum bei

Nacht.

www.stadtführungen.ch

Winterliche Stadt-Erlebnisse

Das romantisch beleuchtete Eisfeld Quaderwiese (offen

5.11.2016 – 5.3.2017) ist DER winterliche Treffpunkt. Bei

schöner Beleuchtung und mit stimmiger Musik mitten in

der Stadt dem Eislauf zu frönen, ist ein herrliches Winter-

Erlebnis. Nach einem kalten Wintersporttag kann man

sich in den Sportanlagen Obere Au mit Hallenbad, Sauna,

Solarium und Aquamarin Warmwasser-Erlebnisbad herrlich

wieder aufwärmen und entspannen.

www.sportanlagenchur.ch

Brambrüesch: Aus der Stadt ins Wintersportgebiet

Nebst 20 Kilometern Naturschnee-Pisten ist Brambrüesch

Ausgangspunkt für die Schneeschuh-Arena Dreibündenstein

mit mehreren signalisierten Routen. Auch

beliebt ist der Winterwander-Rundweg sowie der 6 km

lange Schlittelweg - und natürlich fehlen auch gemütliche

Berggasthäuser nicht. Die AIS-Sportschule bietet Ski- und

Snowboardkurse sowie geführte Schneeschuhtouren und

Materialmiete übrigens direkt auf Brambrüesch an.

www.bergbahnenchur.ch

Ausgangspunkt für Bahn- und Bergerlebnisse

Chur ist aber auch Ausgangspunkt der Rhätischen Bahn

mit ihren weltbekannten Tourismusbahnen Bernina und

Glacier Express. Dank Bahn und Postauto sind grosse

Wintersportgebiete wie Arosa-Lenzerheide, Flims-Laax

oder Davos-Klosters bequem als Tagesausflug erreichbar.

Für das Gebiet Arosa-Lenzerheide gilt der Schneepass in

Ausübung von Wintersport übrigens auch als ÖV-Ticket

2. Klasse von Chur nach Lenzerheide sowie von Chur bis

Arosa (und jeweils retour). Die Tickets können im Regionalen

Infozentrum am Bahnhof Chur gekauft werden.

Weitere Informationen & Übersicht Veranstaltungen:

www.churtourismus.ch

98

99


BUSINESS & LIFESTYLE

Goldschmiedeatelier

Phasouk Xayaboun

..

Schoner, zeitloser

Schmuck und Eheringe

Inmitten der Churer Altstadt, an der Oberen Gasse 16,

befindet sich das Goldschmiedeatelier von Phasouk

Xayaboun. Hier wird noch gehämmert, Edelmetall im

Feuer zum Schmelzen gebracht, das traditionelle Goldschmiedehandwerk

wird noch gepflegt.

Die Schmuckstücke, welche hier kreiert werden, sind

alles Einzelanfertigungen. Nicht nur 18 Karat Gold wird

verarbeitet, auch Eisen, Damaststahl oder auch ganz

spezielle Materialien wie Feinplatin, Feinpalladium und

Feingold (24K), werden hier in Schmuckstücke aller

Art umgewandelt und mit einem speziellen Verfahren

ge härtet.

Eine grosse Auswahl an Edelsteinen und Perlen befindet

sich im Sortiment. Natürlich werden auch Reparaturen

ausgeführt, nicht mehr getragener Schmuck wird

umgeändert, Perlenketten neu aufgezogen und vieles

weiteres. Obwohl in Vergessenheit geraten, fertigen wir

ebenfalls Wappenringe oder Grandelschmuck an.

Auf eine ausführliche Beratung legt Phasouk Xayaboun

grossen Wert um auf die Wünsche und Ideen seiner

Kunden besser eingehen zu können.

Obere Gasse 16 | 7001 Chur

Tel./Fax +41 (0)81 252 35 39

info@goldschmiedeatelier-chur.ch

www.goldschmiedeatelier-chur.ch

100

101


GESUNDHEIT

WO KÖRPER, SEELE UND GEIST IN EINKLANG KOMMEN

In der MENTALVA Privatklinik Resort & Spa in Cazis ist

manches ganz anders, als im normalen Psychiatriealltag.

Denn wer fragt, wenn er an die Psychiatrie denkt,

schon nach Phytotherapie, Physiotherapie, Psychosomatische

Energetik (PSE), Wellness, Fussreflexzonenmassage,

Sport, Bewegung und Yoga? Aber: Kommen

Körper, Seele und Geist in Einklang, gesundet der

Mensch.

Die im Dezember 2011 eröffnete Privatklinik MENTALVA

in Cazis geht etwas andere Wege als dies im üblichen

Psychiatriealltag der Fall ist. «Wir haben uns ganz auf die

ganzheitliche Behandlung unserer Patientinnen und Patienten

ausgerichtet», sagt Klinikleiterin und Chefärztin

Suzanne von Blumenthal. Damit die Behandelnden ein so

breites Therapieangebot wie hier erhalten können, hat die

Chefärztin selber verschiedene komplementärmedizinische

Zusatzausbildungen gemacht. Als einzige Klinik der

Schweiz kann die Privatklinik MENTALVA deshalb etwa

auch die naturkundlich ausgerichtete psychosomatische

Energetik anbieten. «Energieblockaden können damit gut

aufgelöst werden», weiss Suzanne von Blumenthal.

Für Suzanne von Blumenthal ist seit langem klar, dass

es in der Psychiatrie in Zukunft effizientere Therapien als

bis anhin braucht. Sie suchte und sucht daher stetig nach

neuen erfolgsversprechenden Wegen. Darum nimmt

die Klinik MENTALVA heute auch eine Vorreiterrolle ein.

«Unser Angebot ist komplett ganzheitlich ausgerichtet

und umfasst Körper, Seele und Geist.»

MASSGESCHNEIDERTE BEHANDLUNGEN

Das Behandlungsprogramm ist massgeschneidert. In der

«MENTALVA» klärt man genau ab, was dem Patienten und

der Patientin fehlt, was er oder sie braucht, um wieder zu

gesunden. Die Therapien sind so ausgerichtet, dass sie

die Ressourcen der Menschen stärken und die Selbstheilungskräfte

aktivieren. Zur Basistherapie, wie Psychound

medikamentöse Therapie, Milieu- und Soziotherapie,

kommen ergänzende Formen: Die Kunsttherapie etwa,

Entspannung und Bewegung. Das gesamte komplementäre

Angebot ist breit aufgestellt: Körperorientierte Therapie,

Traditionelle Chinesische Medizin, Homöopathie,

Energietherapie, Klang-, Licht-, Farb- und Körpertherapie,

Yoga, tiergestützte Therapie und PSE.

Diese und weitere Angebote sind Teile der ganzheitlichen

Therapie, wie sie zur Behandlung bei Burnout, Depressionen,

Schlafstörungen, Angst- und Schmerzstörungen

und vielen anderen psychischen und psychosomatischen

Erkrankungen gehören. Behandelt werden aber ebenfalls

Suchtprobleme und Tinnitus. Die Patienten verfügen

trotz hervorragendem Angebot über viel freie Zeit für

Aktivitäten und Entspannung.

102

103


GESUNDHEIT

«HERZÖFFNER-THERAPIE»

Insbesondere für die Stress- und Burnout-Patienten zählen

in der Privatklinik MENTALVA andere Dinge als im

Alltag. Sie merken schnell, wie gut es ihnen tut, einmal

Laptop und Handy auf die Seite zu legen und stattdessen

zu sich und den eigenen Bedürfnissen zu schauen. «Es

ist, als würdest du aus der Sackgasse wieder zurück ins

Leben kommen», sagte einmal ein Patient. Er lernte hier

auch, über den Körper Emotionen zu erfahren, etwas,

was er lange nicht mehr konnte. «Wir sind heute alle aufs

Denken trainiert, auf Strategien konditioniert. Hält man

nichts dagegen, läuft man irgendwann ins Leere. Wird

das Auto ständig im oberen Drehzahlbereich gefahren,

leidet der Motor Schaden. Genauso ist es mit dem Körper»,

erklärt die MENTALVA-Klinikleiterin. «Sport, Bewegung,

Physiotherapie, Malen, Musikhören, das führt alles

zum eigenen Selbst zurück.» Suzanne von Blumental

nennt diese Art von Therapie auch gerne die «Herzöffner-Therapie».

BEHANDLUNGSERFOLGE

Die Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) haben

generell, jedoch speziell durch das ganzheitliche Angebot

in der PDGR angegliederten Privatklinik MENTALVA,

in der Schweiz eine Vorreiterrolle eingenommen. Dass

die neue in der Klinik MENTALVA praktizierte Philosophie

messbar ist, zeigen die sehr guten Behandlungserfolge.

Ziel von Suzanne von Blumenthal und ihrem Team ist es,

die Patienten wieder ins Gleichgewicht zu bringen. «Wer

in der Balance ist, der ist in der Lage, Beruf und Alltag

stressfrei und zufrieden zu meistern.»

Da in der Privatklinik MENTALVA der Mensch mit allen

seinen Ängsten, Sorgen und Hoffnungen im Mittelpunkt

steht, wirkt sich dies entsprechend positiv auf die Genesung

aus. Behandelt werden hier unterschiedlichste

Menschen aus Graubünden und der übrigen Schweiz –

von der Hausfrau bis zum Geschäftsmann im Alter zwischen

30 und 87 Jahren.

HOTEL-AMBIENTE

Der Entscheid, Hotel- und Wellnessangebote in harmonischem,

architektonischem Design, eingebettet in die

Behandlungsangebote der Klinik MENTALVA, anzubieten,

sei richtig gewesen, findet die Chefärztin. «Weil hier alle

auch empathisch und tolerant sind und weil man viel Vertrauen

in die Patienten hat, unterstützt dies den Gesundungsprozess»,

sagt eine ehemalige Patientin.

Während des Aufenthalts stehen den Patientinnen und

Patienten 16 schöne, behagliche Einzelzimmer im Vierstern-Hotelstandard

zur Verfügung, ausgestattet mit TV,

Musikanlage, Direktwahltelefon und Safe. Die Verpflegung

ist abwechslungsreich, ausgewogen und auf hohem

Standard.

104

105


PRIVATKLINIK MENTALVA, CAZIS

Die MENTALVA ist die psychiatrische Privatstation der

Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) mit den

Schwerpunkten Psychotherapie und Komplementärmedizin

für Privat-, Halbprivatversicherte und Selbstzahler.

Inmitten eines schönen, alten Parks gelegen, bietet

die Klinik ein ideales Umfeld, um gesund zu werden.

Sie ist attraktiver Ausgangspunkt für kleinere Unternehmungen

und Ausflüge in die Region. Spa-Bereich,

Fitness- und Kraftraum sind jederzeit benutzbar.

Der Hotelservice lässt keine Wünsche offen. Für Angehörige

stehen Zimmer bereit. Das Ambiente ist wohltuend.

BEHANDELT WERDEN:

Angst- und Panikstörungen, Belastung und Erschöpfung,

Burnout und Lebenskrisen, chronische

Schmerzen, Depression und bipolare Störungen, Persönlichkeitsstörungen,

Posttraumatische Störungen,

Schizophrenie, Substanzabhängigkeit, Tinnitus.

ANMELDUNG: Die Klinik MENTALVA lädt die Patienten

nach der Anmeldung zu einem Vorgespräch ein, um

konkret abzuklären, von welchen Therapien diese während

Ihres Aufenthaltes am meisten profitieren.

MENTALVA

Privatklinik Resort & Spa

Klinik Beverin

La Nicca Strasse 17

CH-7408 Cazis

Tel. +41 (0)58 225 33 50

Fax +41 (0)58 225 33 99

info@mentalva.ch

www.mentalva.ch

106


BUSINESS & LIFESTYLE

Küchenabdeckungen, Duschen, Geländer, Vordächer, Türen,

Raumtrenner und vieles mehr. Was auch immer Sie in Glas realiseren

möchten – wir sind der richtige Partner.

Als führender Glasproduzent in der Region bieten wir von der Beratung

über die Produktion bis hin zur Montage alles aus einer

Hand und das spüren unsere Kunden – wir sind schnell, flexibel

und liefern beste Qualität.

Dank unserer hoch qualifizierten Mitarbeiter und unserem grossen,

modernen Maschinenpark erbringen wir eine weit herum einzigartige

Fertigungstiefe. Unsere motivierten Mitarbeiter, sauber

abgestimmte Prozesse und hochwertige Technologie ermöglichen

es uns, flexibel und schnell auf Kundenwünsche einzugehen.

Für schönes aus Glas zu xglas.

Herawisweg 40 | 7203 Trimmis | www.xglas.com

081 286 04 44 | info@xglas.com

1


BUSINESS & LIFESTYLE

Hilfe für Kinder in Ihrer Region

KiPaKi ist ein Kinderhilfswerk von Kiwanis Clubs

aus Graubünden, Werdenberg und Liechtenstein

und verfolgt das Ziel, hilfsbedürftigen und kranken

Kindern in der unmittelbaren Umgebung und

Region Unterstützung zu bieten. Dabei arbeitet

KiPaKi ausschliesslich mit sozialen Einrichtungen,

Kinderheimen, Spitälern oder ähnlichen Institutionen

zusammen.

Kiwanis Club

Leadership bedeutet für die Kiwanisfamilie anzupacken nen Mitglieder wird es möglich aktiv zu helfen und die

und zu helfen. Die Clubs mit ihren Mitgliedern sind die einzelnen Projekte zu verwirklichen.

erfolgreiche Basis der weltweiten Kiwanis-Familie. Denn In den Kiwanisclubs treffen sich sozial engagierte Mitglieder

um Gedanken auszutauschen, Geselligkeit und

das Wissen und Können jedes Kiwaners und jeder Kiwanerin

ist gefragt. Durch die Zusammenarbeit der einzel- Freundschaft zu pflegen, aber auch um soziale Projekte

durchzuführen oder zu unterstützen. Der Mix von geselligen

Anlässen und das Engagement bei Sozialaktionen

sind der Schlüssel zur Kiwanis-Kultur. Mit Sozialaktionen

unterstützen die Kiwaner und Kiwanerinnen konkrete

Projekte ihres Clubs oder internationale Hilfsaktionen

von Kiwanis. Sei dies mittels Geldspenden oder konkreten

Arbeits- und Freizeit-Einsätzen, die vom freiwilligen

Bau eines Kinderspielplatzes über Betreuung und Begleitung

von behinderten Kindern an von Kiwanis gesponserten

Zirkus und anderweitigen Veranstaltungen bis hin

zur Hilfe bei konkreten, individuellen Notsituationen

reichen.

In Graubünden bestehen 6 Kiwanisclubs mit 160 Mitgliedern

beiderlei Geschlechts. Diese bilden das starke

und solide Fundament der Kiwanis-Familie. In diesen

lokal bestens verankerten Clubs treffen sich die Mitglieder

regelmässig um bei Sozialprojekten zu helfen oder

bei anderen Veranstaltungen Geld zu sammeln um verschiedene

Projekte vor allem lokal zu unterstützen. Der

Kiwanis Club Chur und Umgebung führt beispielsweise

jährlich ihren traditionellen Wintersporttag mit über 70

Bewohnern und Betreuern vom Zentrum Sonderpädagogik

Giuvaulta in der Lenzerheide durch. Auf dem Programm

stehen Skifahren am Rothorn, Schlitteln auf der

Schlittelpiste Scharmoin, Langlaufen auf dem Heidsee,

Baden im Wellnesszentrum H2Lai und sogar eine Kutschenfahrt

durch die wunderbar verschneite Region.

Philosophie

KiPaKi unterstützt dort, wo Hilfe benötigt wird,

vor allem in den Bereichen, die von staatlichen

und privaten Organisationen nicht abgedeckt

werden. Wir setzen uns für Kinder ein, die an

einer schweren Krankheit leiden, die infolge

eines Unfalls invalide sind, die ohne Eltern in

einem Heim aufwachsen oder von einem anderen

schweren Schicksal betroffen sind.

Wir möchten diesen Kindern eine langfristige

und nachhaltige Unterstützung bieten. Diese

Unterstützung erfolgt gezielt in materieller und

finanzieller Form oder durch ein persönliches

Engagement für das Kind. Die Unterstützung

erfolgt immer in Absprache mit den gesetzlichen

Vertretern und Fachpersonen. Selbstverständlich

gewähren wir wo nötig, vollständige Immunität

und klären jegliche Art von Publikationen mit den

entsprechenden Anlaufstellen vorher ab. KiPaKi

schützt die Kinder und ihr Umfeld und handelt

stets und nur im Interesse der betreffenden Personen.

KiPaKi

Falknisstrasse 28 | 7304 Maienfeld

administration@kipaki.ch | www.kipaki.ch

Ein Leitspruch der Kiwaner ist:

Den Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.


SPORT

LANGLAUF

KLASSISCH

SKATING

Langlauf Klassisch (Classic) und Langlauf Skating in der

Umgebung von Chur und in ganz Graubünden an.

Klassisch/Classic ist die Klassische Form

des Langlaufens: Die Skier bewegen sich

parallel und gleiten in der Loipe.

EXEL, war der erste Stockhersteller, der das Nordic Walking

dem Breitensport näher gebracht hat. Sie waren

Beim Skating ist der Langläufer nicht mehr

auch die Ersten, welche mit der Curve­Line, einen gebo­

länger auf eine gespurte Loipe angewiesen.

genen Langlaufstock, welcher die dynamische Bewe­

Der Schritt ähnelt dem eines Rollschuhfah­

gung und Kraftübertragung optimal umsetzt, auf den

rers.

Markt gebracht haben.

Wer seinen Körper bewegt, ist dem Glück auf der Spur

Heute entdecken auch immer mehr Kinder

Im Langlaufsport sind die Produkte der Finnen nicht

Leben heisst in Bewegung sein. Sich im Hier und Jetzt

und Jugendliche die harmonische Art der

mehr wegzudenken. Weltklasse Athleten wie Ole Einar

spüren. Den Körper wahrnehmen und ihm Gutes tun.

Fortbewegung auf Skiern – sei dies klas­

Biörndalen NOR, Iivo Niskanen FIN, Francesco de Fabi­

Jeder kann das, unabhängig von Alter und Fitnessle­

sisch oder beim Skating.

ani ITA, Darya Domracheva BLR, Petra Nováková CZE,

vel. Unser Körper, ob alt oder jung, will bewegt sein,

Rosie Brennan USA und viele unserer jungen Swiss Ski

denn dies ist das ureigenste Prinzip des Menschen. Wir

Um das optimale Gleichgewicht im Lang­

Athleten laufen und vertrauen auf die Carbon Stöcke von

– Ursula Gasner und Ralph Joos vom Sportgeschäft

lauf zu finden, sind ein überzeugendes

EXEL.

Ralph joos top sport Chur – helfen Ihnen, mit den rich­

Bindungssystem und ein gut angepasster

tigen Techniken und den passenden Sportgeräten die

Langlauf Schuh hilfreich.

Mit funktioneller Bekleidung können Auskühlungen und

Freude an der Bewegung im Freien neu zu entdecken

Erkältungen vorgebeugt werden. X­Bionic, ein Schwei­

oder sie durch neue Erfahrungen zu steigern.

Die richtige Spannung und die korrekte

zerprodukt, welches durch seine spezielle Funktionalität

Länge sind sehr entscheidend, dass man

und Qualität beim Sportler nicht mehr wegzudenken ist.

Langlauf: Ob Klassisch oder Skating, sanftes Gleiten

sich auf dem Ski wohlfühlt, nur so wird

Die Waxtechnologie der Zukunft ist bei Ralph joos top

durch verschneite Landschaften – etwas für Geniesser!

das Langlaufen zu einem unvergess­

sport in Chur ein ganz wichtiger Teil für ein unvergessli­

Nordic Ski, oder auch Langlauf, ist etwas für Geniesser,

lichen Ganzkörpertraining. Langlaufski

ches Erlebnis im Schnee.

die ihrem Körper gleichzeitig Gutes tun wollen. Es ist eine

der Marken Fischer, Madshus und Ros­

Ralph Joos Top Sport

gelenkschonende Sportart, die in jedem Alter zu erlernen

signol beweisen jährlich, dass sie zu

Wir freuen uns, Sie bei uns in unserem Geschäft an der

Tittwiesenstrasse 55 | 7000 Chur

ist. Das Sportgeschäft für Langlauf in Chur, Ralph joos

den Top Produkten auf dem Markt

Tittwiesenstrasse 55 in Chur begrüssen und für den

Tel. +41 (0)81 250 61 00 | Fax +41 (0)81 250 61 01

top sport, bietet die Langlauf Kurse in den Disziplinen

gehören.

Langlaufsport begeistern zu dürfen.

info@joos­top­sport.ch | www.joos­top­sport.ch

112


BUSINESS & LIFESTYLE

IHR KOMPETENTER

KÜCHENBAUER & SCHREINER

Wir sind ein Familienunternehmen in zweiter Generation. Unser Betrieb be schäftigt

19 Mitarbeiter und ist somit eine Kleinunternehmung. Hier arbeiten ausschliesslich

Fachleute, wovon vier Lehrlinge sind, die wir zum Schreiner Fachrichtung Innenausbau/Möbel

ausbilden.

Seit mehr als 40 Jahren sind wir Ihr Ansprechpartner für den Bau von Küchen aller

Art, ob rustikal oder modern, Massivholz oder mit Kunstharzoberfläche bis hin

zur lackierten Ausführung. In unserer modern eingerichteten Schreinerei werden

zudem massgefertigte Möbel hergestellt, alle erdenklichen Innenausbauten realisiert

und die verschiedensten Kundenwünsche umgesetzt. Küchensanierungen

werden bis ins Detail geplant und von der Demontage bis zur Fertigstellung von uns

organisiert, damit Sie auch während der Umbauphase einen reibungslosen Ablauf in

Ihrem Heim geniessen können.

Kommen Sie zu uns, wir verwirklichen Ihnen Ihre Ausbauträume.

EGLI Küchenbau AG

Kantonsstrasse 38 | 7212 Seewis-Schmitten

Tel. +41 (0)81 325 17 51 | Fax +41 (0)81 325 24 22

info@egli-web.ch | www.egli-web.ch

115


GESUNDHEIT

Hochstehende Rehabilitation mit Weitblick

Erich Hug ist im Herbst 2015 am Guillain-Barré-Syndrom

erkrankt. Innert vier Tagen wurde der Glarner

Gerichtsschreiber gelähmt. Es folgten Tage auf der

Intensivstation und ein fünfmonatiger Rehabilitationsaufenthalt.

Ob Erich Hug schon bald wieder Gerichtsurteile

schreiben kann?

In kurzer Zeit die richtige Diagnose gestellt

«Einmal Schwanden – immer Schwanden», antwortet

Erich Hug auf die Frage nach seiner Herkunft. Der 52-jährige

Glarner sitzt im Aufenthaltsraum der Station B1 im

Rehazentrum Valens. Mitte Oktober sei es gewesen als

ihn ein heftiger Durchfall heimsuchte. Als der Durchfall

vorbei war, merkte Erich Hug, wie er zunehmend

schwach wurde – kraftlos in den Beinen. «Es fühlte sich

an, als ob ich auf Stelzen laufen würde.» erklärt Hug den

unangenehmen Zustand. Tags darauf ein Kribbeln in den

Fingern und noch schwächere Beine. Am nächsten Tag

bringt Erich Hug die Arme nicht mehr hoch, die Finger

versagen ihren Dienst und die Kraft fehlt, um sich zum

Beispiel mit dem Feuerzeug eine Zigarette anzuzünden.

Der sechsfache Vater, der von seiner Familie getrennt

lebt, bittet eine seiner Töchter, über Nacht bei ihm zu bleiben.

Am folgenden Morgen schafft er es mit letzter Kraft

zum Auto, seine Tochter bringt ihn ins Spital Glarus. Es

folgen Tage auf der Intensivstation. Eine Entnahme von

Rückenmarkflüssigkeit bestätigte schnell die von den

Ärzten vermutete Diagnose Guillain-Barré-Syndrom.

Umgehend startete die Behandlung mit Immunglobulinen,

auf welche Erich Hug gut anspricht. Als weitere

Massnahme wäre eine Plasmapherese (Blutwäsche) in

Frage gekommen. Auf diese konnte aber glücklicherweise

verzichtet werden.

gut aufgenommen, die Rehabilitationsziele wurden mit

den zuständigen Ärzten, Therapeuten und Pflegenden

besprochen und festgelegt. Eine strenge, aber erfolgsversprechende

Zeit begann. Unterstützung erhielt Hug

von seiner Familie. Auch die von ihm getrennt lebende

Ehefrau besuchte ihn oft und gab ihm Essen ein. Die

Lungenfunktion war beeinträchtigt, die Arme blockiert.

Ein Kratzen im Gesicht für ihn unmöglich. Im Laufe der

Rehabilitation wurde er Schritt für Schritt wieder selbständiger.

Spürbar war für ihn auch die schwächere

Lungenfunktion. Er musste zwar nie künstlich beatmet

Mit viel Training

zurück ins Gericht

Ein langer Aufenthalt in der Rehaklinik

Da Erich Hug vom guten Ruf des Rehazentrums Valens

wusste, entschied er sich von den vier angebotenen

Rehabilitationsinstitutionen für die Klinik im Taminatal.

«Gekannt habe ich Valens allerdings nicht, ich war

aber vor 30 Jahren in Vättis im Militärdienst und wusste

zumindest ungefähr, in welcher Gegend ich die nächsten

Wochen und Monate verbringen sollte.» Erich Hug wurde

Zur Person

Erich Hug ist 52-jährig und arbeitet als Gerichtsschreiber

am Kantonsgericht Glarus. Der sechsfache

Familienvater ist in Schwanden aufgewachsen

und lebt heute noch dort. Zu seinen Hobbies gehören

Wandern und Jassen.

116

117


GESUNDHEIT

werden, war aber dennoch eingeschränkt. «Ich habe täg-

keit konnte der Patient gut annehmen. Er zeigte in den

für ein Jahr befristet besetzt. «Ich hoffe sehr, dass ich

trainiere fleissig. Und zu meiner grossen Freude kann

lich in mein Respiflo ‚reingepustet‘ und nach rund drei

langen Monaten des Wiedererlanges der Funktionen

bald wieder an meinen Arbeitsplatz zurückkehren und

ich am Gericht bereits wieder halbtags arbeiten. Und das

Wochen Pustearbeit ging es dann wieder aufwärts.»

grosse Motivation und Zuversicht. Mit seiner positiven

meine Arbeit aufnehmen kann. Noch ist langes Tasta-

schönste an der Geschichte – durch meine lange Krank-

«Zu Beginn hatte Erich Hug schwere Lähmungen aller

Einstellung konnte Erich Hug auch Mitpatienten motivie-

turschreiben für mich nicht möglich.» Hug arbeitet seit

heit haben meine Frau und ich nach fünf Jahren Trennung

vier Extremitäten und leichte Atemprobleme. Die lang-

ren. Dass Erich Hug sich wieder soweit selbständig ver-

25 Jahren als Gerichtsschreiber im Obergericht Glarus.

wieder zusammengefunden.»

fristige Aussicht auf gute Rückbildungswahrscheinlich-

sorgen kann, rechtfertigt sicherlich den monatelangen

Er verfasst an Gerichtsverhandlungen Protokolle und

Aufenthalt.» sagt der behandelnde Kaderarzt Dr. Kurt

erstellt nach umfangreichem Aktenstudium Urteils-

www.kliniken-valens.ch

Achatz über seinen Patienten.

entwürfe fürs Gericht. Dies vorab für alle Zivil- und

Erich Hug im Gerichtshaus

Angesprochen auf seine Psyche meint Erich Hug: «Ich

habe die Krankheit gut akzeptiert, bin nie in ein Loch

gefallen, hatte keine Angst oder Panik. Optimistisch

gestimmt hat mich auch die eher günstige Prognose im

Krankheitsverlauf des Guillain-Barré-Syndroms - darauf

hab ich vertraut. Im Lauf der Reha hatte gar mein bisheriges

Schlaftrauma eine Heilung erfahren. Früher musste

alles stimmen, alles im Reinen sein, damit ich einschlafen

konnte. Seit anfangs Jahr brauche ich keine Schlaftabletten

mehr.»

Bald wieder im Gericht?

Der Arbeitgeber von Erich Hug reagierte auf den langen

Ausfall und für die geplante Rückkehr an seine Arbeitsstelle

sehr entgegenkommend. Da zu Beginn seiner

Krankheit der Verlauf ungewiss war, wurde seine Stelle

Straffälle. «Den ganzen Reha-Aufenthalt habe ich sehr

angenehm erlebt. Die Pflege ist ausgezeichnet, das Therapieangebot

vielseitig. Wichtig war für mich auch die

geistige Seelsorge. So habe ich auch gerne die klinikinternen

Gottesdienste besucht.» Schmunzelnd erwähnt er

auch, dass er in den fünf Monaten in Valens mindestens

60 Föhntage erlebt habe.

Arbeit in reduziertem Pensum aufgenommen

Heute, vier Monate nach dem Rehabilitationsaufenthalt

erzählt Erich Hug: «Ich kann wieder selbständig und ohne

Hilfsmittel gehen, kann mich anziehen - wenn auch mit

etwas mehr Anstrengung als früher - und einhändig trinken.

Und ich habe aufgehört zu rauchen. Die Kraft in den

Armen und die Fingerfertigkeit fehlen noch. Wöchentlich

besuche ich die ambulante Therapie im Spital Glarus und

Guillain-Barré-Syndrom

Das Guillain-Barré-Syndrom ist ein akut auftretendes

neurologisches Krankheitsbild, bei dem es zu einer

Entzündung des peripheren Nervensystems kommt.

Betroffen sind vor allem die aus dem Rückenmark

hervorgehenden Nervenwurzeln und die dazugehörigen

Nervenabschnitte. Die genaue Ursache ist nicht

bekannt. Der Verlauf ist geprägt von schlaffen Lähmungen,

die sich oft erst im Verlaufe von Monaten

zurückbilden. Etwa ein Fünftel aller Patienten behält

Funktionsausfälle zurück. Jährlich erkranken etwa 1

bis 2 von 100‘000 Personen an einem Guillain-Barré-

Syndrom. Männer sind etwas häufiger betroffen als

Frauen. Die Erkrankung kann in jedem Lebensalter

auftreten.

118

119


BLITZSCHNELL, PRÄZISE UND INNOVATIV.

EIN ECHTER KEYPLAYER IN GRAUBÜNDEN.

Grossaufträgen legt Keller Laser besonders Wert darauf, auch

für Kleinstaufträge stets ein attraktiver Partner zu sein – wie

zum Beispiel für individuelle Anfertigungen nach Mass.

EIN STARKES TEAM

Die Keller Laser AG in Trimmis ist schweizweit einer der grössten Blechbearbeitungs-

betriebe der Branche. Seit der Gründung 1995 zählt das innovative und stets am Puls der

Zeit agierende Unternehmen heute rund 90 Mitarbeiter. Das Familienunternehmen steht

seit jeher für Präzision, neuste Technik und hervorragende Arbeiten rund um die komplette

Blechbearbeitung.

Das erfolgreiche Familienunternehmen mit Sitz in Trimmis

leistet als einer der grössten Arbeitgeber der Region einen

gewichtigen Beitrag zum Wirtschaftsstandort Graubünden

/ Ostschweiz. Der grösste Anteil der Mitarbeitenden

stammt aus der Region. Die breite Angebotspalette der Keller

Laser AG umfasst Leistungen und Produkte für Maschinenbau,

Apparatebau, Fahrzeugbau, Medizinaltechnik und vieles

mehr. Die Keller Laser AG verarbeitet ca. 3000 t Material

im Jahr, vorwiegend Stahl, Chromstahl und Aluminium, das

sind ca. 60 t pro Woche.

Das Keller Laser Team in der Produktionshalle.

NEUSTE TECHNIK UNTER EINEM DACH

Dank eigener stetig erweiterten und auf dem neusten Stand

der Technik stehenden Produktionshallen kann die Keller Laser

AG ihr gesamtes Dienstleistungsangebot unter einem

Dach anbieten. Auf den rund 5000 m 2 Fläche bietet das Unternehmen

nebst der Blechbearbeitung auch flankierende

Arbeiten wie Pulverbeschichtung und Montagearbeiten an.

Der breite Kundenstamm setzt sich zusammen aus Grosskunden

wie auch KMU’s und privaten Auftraggebern. Neben

Die Keller Laser AG ist sprichwörtlich eine Familie. Gemäss

den Gründern und Geschäftsleitern Bruno und Barbara Keller

basieren Erfolg und das gute Image nicht zuletzt auf motivierten

und qualifizierten Mitarbeitern. Diese bilden zusammen

das unschlagbare Team der Keller Laser Familie. Und

darauf setzt die Keller Laser AG mit Herz und Engagement.

Flexibilität, Kompetenz, Fairness und eine umweltbewusste

Einstellung gekoppelt mit qualitativ hochstehenden Leistungen

zeichnen das Team aus.

Als verlässlicher und familiärer Arbeitgeber konnten auch

schwierigere Zeiten wie Wirtschafts- und Eurokrisen ohne

gravierende negative Folgen umschifft werden. Barbara und

Bruno Keller sowie Stefanie Schwarz-Keller sind stolz auf ihr

starkes Team, welches stets für zufriedene Kunden sorgt.

DIE ZUKUNFT IST VIELVERSPRECHEND

Das Familienunternehmen mit Bruno und Barbara Keller an

der Spitze war stets zukunftsorientiert und hat auf der ganzen

Linie auf Innovation gesetzt. Durch Reinvestition von Gewinn

in das Geschäft und in moderne Maschinen und Infrastruktur

ist das Unternehmen ein starker KMU-Betrieb, der

nicht nur in der Schweiz, sondern auch im angrenzenden

Ausland auf eine langjährige und zufriedene Stammkundschaft

zählt. Bruno und Barbara Keller blicken nach rund

21-jähriger erfolgreicher Geschäftstätigkeit stolz und voller

Zuversicht der Nachfolgeregelung entgegen. Innerhalb der

nächsten Jahre wird ihre Tochter Stefanie Schwarz-Keller die

Geschicke der Firma übernehmen und den Familienbetrieb

zusammen mit einem langjährigen und versierten Mitarbeiterteam

weiterführen. Schon heute ist die 28-jährige als Personalverantwortliche

ein wichtiger Anker im Betrieb. Sie hat

bereits ihre Ausbildung im Unternehmen gemacht und kennt

alle Abteilungen und Abläufe innerhalb der Firma aus eigener

Erfahrung bestens.

Vielversprechend und spannend auf der ganzen Linie – die

Keller Laser AG wird auch künftig als Key Player den Wirtschaftssandort

Graubünden mitgestalten.

Keller Laser AG

Industriestrasse 8

CH-7203 Trimmis/GR

t +41 81 322 94 94

f +41 81 322 94 49

info@kellerlaser.ch

www.kellerlaser.ch


Stängeli

LIKÖR

Feinste Stängeli

aus dunkler Schokolade

mit flüssiger

Röteli-Likör-Füllung

Jetzt bei Coop,

Landi & Spar

kindschi.ch


TOURISMUS

Lenzerheidner Zauberwald oder das Arosa Humor-Fes-

einiges einfallen lassen: Gestartet wird am Donnerstag,

tival, welches 2016 sein 25-jähriges Jubiläum feiert, für

8. Dezember 2016 mit der Jubiläumsshow «25 Jahre

Das vielseitige Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide

tor, welche die Ost- und Westseite der Lenzerheide in

besondere Momente. Das neue Wintersportgebiet Arosa

Arosa Humor-Festival». Das weitere Programm liest sich

lädt zum Winter-Genuss auf und neben den Pisten ein.

Parpan bequem verbindet, kann das Schneesporterleb-

Lenzerheide verspricht Action, Spass und Genuss!

wie ein Who’s who der Schweizer Comedy-Szene: Diver-

Den Wintersportlern präsentieren sich kilometerweise

nis vom Piz Scalottas bis zum Aroser Weisshorn unein-

Auch in diesem Jahr profitieren die Gäste in Arosa Len-

timento, Marco Rima, Viktor Giaccobo, Lapsus, Sutter &

schneesichere Pisten in zwei Tälern mit drei Sonnen-

geschränkt genossen werden.

zerheide wieder von spannenden Mehrwerten: So ist

Pfändler und andere mehr. Natürlich werden auch Künst-

seiten. Mit 225 Pistenkilometern ist Arosa Lenzerhei-

Das Wintersportparadies Arosa Lenzerheide zählt zu

im Skiticket zum Beispiel der öffentliche Verkehr auf

ler aus dem nahen Ausland auf den Bühnen des Arosa

de dank der Verbindungsbahn über das Urdental die

den Top 10 Skigebieten der Schweiz – und das nicht ohne

den Strecken Chur-Arosa und Chur-Lenzerheide inbe-

Humor-Festival stehen, so wie der eigenwillige Zauberer

grösste zusammenhängende Skiregion Graubündens.

Grund. Den Gästen bietet sich ein vielseitiges Angebot:

griffen. Dank der Passarelle am Bahnhof Arosa und der

Carl-Einar Häckner aus Schweden oder das bekannte

Kinderländer für die kleinsten Wintersportler, Snowparks

8er Panoramabahn Heidbüel in Churwalden ist ein noch

deutsche Chaostheater Oropax. Der Vorverkauf für das

43 Bahnanlagen befördern die Gäste im Wintersportge-

für Abenteuerlustige oder top präparierte Pisten, die

bequemerer Einstieg in das Schneesportgebiet Arosa

25. Arosa Humor-Festival startet am 18. Oktober 2016,

biet bis auf 2865 m ü. M.; mit der Urdenbahn können die

jedem Niveau gerecht werden. Wer lieber zu Fuss statt

Lenzerheide garantiert.

8.00 Uhr unter www.ticketcorner.ch. Weitere Infos unter:

Gäste innert drei Minuten Fahrzeit zwischen dem Aroser

auf Brettern unterwegs ist, kann das traumhafte Bergpa-

Das LenzerHeidi und der Gigi von Arosa gehen nun schon

www.humorfestival.ch

Hörnli und dem Urdenfürggli hin- und herpendeln. Dank

norama auf über 300 Kilometern gepflegten Winterwan-

in den vierten gemeinsamen Winter und lassen die Her-

der im Winter 2015/16 eröffneten 4er Sesselbahn Ober-

derwegen geniessen. Daneben sorgen Events wie der

zen der Wintersportler weiterhin höher schlagen!

www.arosalenzerheide.ch

Arosa Humorfestival: 8. bis 18. Dezember 2016

Jedes Jahr im Dezember liegt der Nabel des Humors während

elf Tagen in einem rot-blauen Zirkuszelt auf 2000 m

ü. M., inmitten einer imposanten Bergkulisse. Das Arosa

Humor-Festival sorgt neben der Piste für einen unterhaltsamen

Start in die Wintersaison. Für das 25-Jahre-

Jubiläum hat sich das OK des Arosa Humor-Festival so


MORE TIME

FOR GOOD

TIMES!

Das neue BESTZEIT – Lifestyle & Sport

Hotel in Parpan / Lenzerheide!

crew setzt auf regionale Produkte, auf

Hausgemachtes und Klassiker. Ein bunter

Mix von vegetarischen/veganen Speisen

wird mit ausgesuchten Fleischspezialitäten

und regionalen Gerichten neu interpretiert.

So finden Geniesser, Fein schmecker

und Sportler alles, was schmeckt, gut tut

und neue Energie schenkt. Und weil Bewegung

in der frischen Bergluft Hunger

macht, können im BESTZEIT den ganzen

Tag kleine und grosse Köstlichkeiten

genossen werden – bei schönem Wetter

auf der herrlichen Sonnenterrasse mit

bequemen Liegestühlen. Am Feierabend,

zum gemütlichen Après Ski, für Konzerte

oder für einen gediegenen Ausklang des

Tages ist die ALLEGRA Bar der «place to

be» – nicht nur für Hotelgäste! In der separaten

Smoker’s Lounge versprüht das

Ambiente echtes «Kuba-Feeling».

Wer Ausgleich bei Sport, Genuss und Entspannung sucht, ist im BESTZEIT –

Lifestyle & Sport Hotel in Parpan an der «besten» Adresse. Seit Sommer 2016 steht das

Designhotel unter neuer Leitung und verspricht «BESTZEIT» für aktive

Feriengäste und Geniesser.

MORE TIME FOR GOOD TIMES! Der

Name ist Programm: Im BESTZEIT –

Lifestyle & Sport Hotel in Parpan sen Gäste unkompliziert aktive und er-

geniesholsame

Auszeiten. Die neuen Gastgeber

Christine Abel und Matthias Wettstein

sorgen zusammen mit ihrem eingespielten

Team für einen rundum gelungenen

Aufenthalt. Die beiden erfahrenen Hoteliers

sind Profis durch und durch – und

wissen, was es braucht, um Gäste und Besucher

zu überraschen und zu überzeugen.

Von den Designzimmern über Restaurant,

Bar und Wellness bis hin zur Angebotsgestaltung

und der Lifestyle Küche –

das BESTZEIT hat sich bewusst einem

aktiven, gesunden Lifestyle verschrieben

und trifft damit den Puls der Zeit.

BESTZEIT heisst Charakter,

Design und Lifestyle

Frische, kräftige Farben kombiniert mit

charakteristischem Arvenholz geben

dem Haus seine eigene, unverwechselbare

Note. Das ganze Hotel besticht

durch das klare, moderne Design und die

clevere Architektur, die ganz auf die Bedürfnisse

von aktiven Gästen ausgelegt

ist: von der grossen Tiefgarage bis zum

Bikeraum inkl. Reparaturwerkstatt über

abschliessbare Skischränke bis hin zu

den grossen Zimmern, wo sogar Bike und

Co. Platz finden. Die 32 grosszügigen Designzimmer

versprechen BESTZEIT beim

Schlafen und von morgen Träumen – in

den Kategorien Comfort und Superior

zusätzlich mit Südbalkon und Aussicht

auf die Bergwelt, gemütlicher Sitzecke

und eigener Nespresso Maschine. Und

weil BESTZEIT eben mehr heisst als nur

gut schlafen, sind zahlreiche Goodies in

allen Zimmern inklusive: iPad zur Nutzung

während des Aufenthaltes, Parpaner

Quellwasser, täglich frisch gewaschene

Sportwäsche, ein Skischrank zum Abschliessen

sowie der Tiefgaragenplatz

und die Nutzung der grosszügigen Wellnesswelt

wie auch Kaffee und Kuchen

nachmittags ab 15.00 Uhr.

BESTZEIT heisst mehr Zeit für Ihre

besten Momente

Gäste vom BESTZEIT sind näher dran

und haben mehr Zeit für Erlebnisse dank

der einmaligen Lage, denn direkt vor der

Haustüre liegen die Pisten, Wander- und

Biketrails der Ferienregion Arosa Lenzerheide.

Unzählige Naturschauplätze

und Berggipfel warten darauf, zu Fuss,

mit dem Bike oder bequem mit der Bergbahn

entdeckt zu werden. Der Einstig ins

Skigebiet Lenzerheide-Arosa und die berühmte

Weltcup Abfahrts-Piste «Silvano

Beltrametti» sind nur 200 Meter weit vom

Hotel entfernt, und auch die Langlaufloipe

zieht ihre Spur unmittelbar vor dem

Haus. Ob für individuelle Aktivitäten

oder im Rahmen von Aktiv-Packages, geführten

Touren und Kursen – zusammen

mit der Natur sorgt das BESTZEIT mit Bikekeller,

Waschstation, Getränkeflaschen,

Tourentipps und passender Verpflegung

für strahlende Gesichter.

Erholsame und vitalisierende Stunden

mit einem atemberaubenden Panoramablick

in die Bündner Berge garantiert die

BESTZEIT Wellnesswelt. Ergänzt mit ei -

nem individuellen Massageangebot finden

die Gäste Regeneration und Ausgleich

in «BESTZEIT»! Auch externe Gäste

sind jederzeit herzlich willkommen.

BESTZEIT heisst geniessen und

besser Essen

In der Küche wird Wert gelegt auf marktfrische

und gesunde Zutaten. Die Küchen-

Willkommen und Allegra

im BESTZEIT

Die neuen Gastgeber Christine Abel und

Matthias Wettstein stehen für unkomplizierte

und herzliche Gastfreundschaft

und haben mit ihrem «neuen» BESTZEIT

einen Ort geschaffen, an dem jeder Gast

willkommen ist – ob für Ferien, zum Essen

und Geniessen, zum Entspannen oder

zum gemütlichen Feierabenddrink. Mit

diversen Specials und Packages übers

ganze Jahr bietet das BESTZEIT tolle

Möglichkeiten für aktiv-entspannte Tage

in der Bergwelt, die sich besonders lohnen.

Einheimische Gäste profitieren übrigens

mit dem Friends Pass: der jeweils

10. Kaffee, Lunch, Eintritt in die Wellnesswelt

oder die 10. Massage sind geschenkt.

Mit Events und Konzerten sorgt das

BESTZEIT für Stimmung in der sonst so

ruhigen Bergwelt. Als besonderes Highlight

ist ab 2017 die Konzertreihe «MORE

TIME FOR GOOD TIMES – in concert»

geplant.

Auch für private Feiern, Hochzeiten, Geburtstage

oder Seminare und Business

Events ist das BESTZEIT der perfekte

Ort. Die grosszügigen Seminar- und

Ban ketträumlichkeiten mit freiem Blick

in die Bergwelt sorgen für Inspiration

und Stimmung, der Rundumservice vom

BESTZEIT-Team für «beste» Momente

und unvergessliche Augenblicke.

Willkommen im BESTZEIT –

Ihrem Lifestyle & Sport Hotel

in Parpan.

BESTZEIT – Lifestyle & Sport Hotel

Oberbergstrasse 20 | 7076 Parpan/Lenzerheide

+41 (0)81 354 00 54 | info@bestzeit.ch | www.bestzeit.ch

126

127


BUSINESS & LIFESTYLE

Foto: Bauwerk Foto: Infloor Foto: Fischbacher Foto: Fischbacher

Seit die Menschen sesshaft wurden, besteht der Wunsch

nach einem schönen und warmen Zuhause, wo man sich

einfach nur wohlfühlen kann. Besonders in der heutigen

stressigen Zeit ist dieser Wunsch, die eigenen vier

Wände so gemütlich und schön wie möglich zu gestalten

und sich einen eigenen Ruhepol zu schaffen, besonders

stark.

Oskar und Hugo Brazerol nahmen sich diesen Wunsch zu

Herzen und legen im Jahre 1961 den Grundstein für das

spätere Familienunternehmen «Brazerol Innendekorationen

AG». Den Schritt das Unternehmen auf das malerische

Bergdorf Lenzerheide auszuweiten, ohne dort

einen Kundenstamm oder ähnliches aufzuweisen, war

wohl ein recht waghalsiger Schritt. Doch Marco Brazerol,

der einige Jahre nach der Gründung zum Unternehmen

hinzustiess, bewies das richtige Bauchgefühl. Schnell

fasste der Familienbetrieb auf der Lenzerheide Fuss und

ist mittlerweile eine gut etablierte und gerne besuchte

Anlaufstelle, wenn es um Bodenbeläge, Polsterungen

und Innendekoration geht. Die Firma blieb seit jeher in

Familienhänden und wird seit 2003 von den Brüdern

Urs und Claudio Brazerol mit Liebe weitergeführt. Über

den richtigen Boden, die stylischen Vorhänge, die besten

Bettwaren und die schönsten Polsterungen, hier findet

man alles was das Dekorations-Herz begehrt.

Urs und Claudio Brazerol haben mehr als nur ein Unternehmen

von ihren Onkel und Vater mitbekommen. Die

Brüder sind von klein auf in den Betreib hineingewachsen

und haben dadurch die wichtigen Familienwerte

schon früh gelernt und verinnerlicht. Die beiden sind

stets bestrebt ihren Kunden den bestmöglichen Service

zu bieten und zieren sich nicht davor auch Herausforderungen

anzunehmen und die komplexen Wünsche der

Kunden zu erfüllen.

Um die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden zufrieden

zu stellen, liegt den Brüdern und ihrem erfahrenen Team

eine qualitative, individuelle und persönliche Beratung

am Herzen, damit für jeden das passende Wohlfühl-Paket

gefunden werden kann. Die Brazerol Innendekorationen

AG hat sich vor allem auf Umbauten und Polsterungen

spezialisiert. Bei ihrer Arbeit treffen sie immer wieder

auf neue Prüfsteine, die sie so noch nie in Angriff genommen

haben. Beispielsweise erhielt Urs Brazerol vor einiger

Zeit eine Anfrage für das beziehen eines Ärztestuhls,

der aus der Praxis des Grossvaters stammte. Zur grossen

Freude des Kunden gelang nach einigem Tüfteln und

Probieren der Neubezug der Liege. «Das sind die Sachen,

die einem selbst ein gutes Gefühl bereiten. Man konnte

jemanden eine Freude bereiten, der an einem Stück

besonders hängt», für Urs und Claudio Brazerol ist dies

der Antrieb, der ihre Arbeit lohnenswert macht. Für die

beiden stehen der Service und die Zufriedenheit ihrer

Kunden im Zentrum ihres Handelns. Dies haben sie von

ihrer Verwandtschaft gelernt und diese Werte führen sie

bis heute in ihrem Geschäft weiter. Somit schafft es die

Brazerol Innendekorationen AG jedem Kunden zu seinem

individuell eingerichteten und passenden Zuhause zu

verhelfen.

Brazerol Innendekorationen AG

Zentrum Lai

7078 Lenzerheide

Tel. +41 (0)81 384 20 44

Fax +41 (0)81 384 63 73

info@brazerol-deko.ch

www.brazerol-deko.ch

128

129


TOURISMUS

Absolutes Highlight

für Freestyler

und Familien

LAAX ist ein Erlebnis. 235 Pistenkilometer, vier

Snowparks, die weltgrösste Halfpipe, die Freestyle

Academy und vieles mehr haben LAAX längst zum Hotspot

von Wintersportlern avancieren lassen. Ob als

Wintersport Beginner, als Familie oder als waschechter

Freestyle Profi: Hier ist einfach für jeden etwas dabei.

LAAX ist perfekt für Freestyler und Familien

LAAX hat vier Snowparks mit insgesamt 89 Hindernissen

und die weltgrösste Halfpipe. Zahlen, die für sich

sprechen! Für jeden Freestyler wird etwas geboten. Da

ist es auch kein Wunder, dass LAAX schon lange als bestes

europäisches Freestyle Resort gilt und auch weltweit

unter den besten fünf ist. Bei schlechtem Wetter bietet

die Freestyle Academy Indoor Halle in Laax-Murschetg

eine gute Alternative zur Piste.

Familien können gemeinsam ihren Urlaub in LAAX

geniessen. Die etwas jüngeren Kinder sammeln im

Schneewunderland zusammen mit Ami Sabi ihre ersten

Erfahrungen auf dem Schnee. Die Ski- und Snowboardfahrschule

bietet ein breites Angebot von Ski- und Snowboardkursen

an, ob für Kinder oder Erwachsene. Nichts

ist einfacher als in LAAX mit dem Skifahren oder Snowboarden

mit professionellen Lehrern anzufangen. Auch

ist LAAX perfekt für einen kurzen Tagesausflug. In nur

1.5 Stunden erreicht man die Destination mit Ausgangspunkt

Zürich oder innert 3 Stunden ab Mailand.

LAAX ist sehr schneesicher, was daran liegt, dass sich

mehr als 70% aller Pisten über 2‘000 Meter über Meer

befinden. Zudem verfügt das Skigebiet über eine enorm

grosse Beschneiungsinfrastruktur. Über 45% der Pisten

können technisch beschneit werden und sorgen so stets

für eine top Pistenqualität.

Auf den kommenden Winter gibt es zusätzlich auch einige

Anpassungen und Neuheiten in der LAAX Inside App.

Dank dem neuen Zutrittssystem Axess ist es möglich

Lift- und Parkingtickets über die App zu buchen. Neu

werden auch weitere Restaurants das mobile Food Ordering

anbieten. So kann man Zeit beim Anstehen sparen

und hat mehr Zeit die Ferien zu geniessen. Doch nicht nur

die App, auch die Website laax.com wird komplett erneuert

für eine optimierte Leistung für die Gäste.

Ein besonders grossen Anliegen von LAAX ist der Schutz

der Umwelt. Am 11. August 2016 wurde deshalb die Greenstyle

Foundation ins Leben gerufen. Dies ist eine gemeinnützige

Organisation, die sich für nachhaltigen Umgang

mit natürlichen Ressourcen, Klimaschutz, umweltfreundlichen

Technologien und erneuerbaren Energien einsetzt.

Sachgemässe Abfallentsorgung und Recycling, für die

Verringerung von gesundheitsschädigenden Emissionen

und die Verbesserung der Lebensqualität in der Region

gehören auch dazu. So können gemeinnützige Projekte in

der Region auch ausser halb der Weissen Arena Gruppe

umgesetzt werden. Ein wichtiger Schritt in eine gesunde

Zukunft gegen den Klimawandel und zum Schutz unserer

einmaligen Natur.

Nicht fehlen dürfen aber auch Event Highlights wie

die LAAX OPEN, Schnulz im Sulz oder auch die finale

Pleasure Spring Session, welche immer Ende Saison

stattfindet.

Kontakt

LAAX Reservation: +41 (0)81 927 77 77

Gästeinformation: +41 (0)81 920 92 00


Im Gespräch mit Andri Ragettli

te mich das Skirennenfahren kaum mehr, wir waren nur

noch mit den Twintips unterwegs in der Halfpipe und auf

den Schanzen. Wir übten sogar noch am Abend im Garten

und bauten unsere eigenen kleinen Snowparks.

Als Flimser Freeskier ist dir die Freestyle Acadamy in

Laax bestimmt ein Begriff. Wie oft trainierst du dort und

was macht dir am meisten Spass?

Als ich in Flims zur Schule ging und die Freestyle Academy

eröffnete, war ich wirklich jeden Tag dort. Mittlerweile

bin ich nicht mehr so viel dort, aber ich gehe immer noch

Andri, zu Beginn gratulieren wir dir ganz herzlich zu sehr gerne hin, wenn ich mal Zeit habe und nicht unterwegs

bin oder lernen muss. Am meisten Spass machen

deiner Auszeichnung «Bündner Sportler des Jahres

2016». Du fühlst dich bestimmt geehrt, so jung diese mir das Trampolin und der Airtrack. Es ist aber auch

Auszeichnung zu erhalten. Wie hast du die Bündner schön meine Freunde von Flims/Laax dort anzutreffen.

Sportnacht 2016 erlebt?

Es war eine sehr grosse Ehre für mich, dass ich an der Gesamtweltcupsieger, Bündner Sportler des Jahres, an

Bündner Sportnacht nominiert war und dass ich dann den X Games und weiteren Wettkämpfen zahlreich vertreten

– was sagen deine Familie und Freunde zum Erfolg?

auch gleich den Preis mit nach Hause nehmen durfte,

war enorm schön! Ich weiss noch, dass ich extrem Meine Familien und Freunde sind sicher stolz, verfolgen

nervös war in den Sekunden vor der Bekanntgabe des meine Karriere und unterstützen mich sehr. Sie wissen

Gewinners. Als dann aber mein Name fiel, hatte ich riesige

Glücksgefühle. Das Tolle an diesem Preis ist, dass auch werde. Ich bin froh, den Rückhalt der Familie und

aber auch, dass ich noch mehr erreichen möchte und

die Sportler von verschiedenen Sportarten gleichgestellt meiner Freunde zu haben, vor allem wenn ich Stress in

sind und geehrt werden. Ich werde nun für mein hartes der Schule habe, helfen sie mir wo es geht.

Training und die daraus folgenden Fortschritte deutlich

ernster genommen. Zusätzlich wurden meine Leistungen Wächst er dir manchmal über den Kopf oder ist diesbezüglich

alles nach wie vor im grünen Bereich?

als Freeskier auch bekannter. Ich denke, vor der Sportnacht

wussten nicht allzu viele Leute, dass ich im letzten Ich muss ehrlich sagen, ich hatte auch schon Tage, wo

Winter den Gesamtweltcup gewinnen konnte, worauf ich mir der ganze Zirkus keinen Spass gemacht hat. Zum

immer noch sehr stolz bin.

Beispiel wenn mir etwas nicht gelingt, ich einen Lauf

nicht runter bringe oder wenn man auch mal körperlich

Doch der Erfolg kam bestimmt nicht einfach so über

Nacht. Wie hast du deine Leidenschaft für den Freeskisport

entdeckt?

Ich war 7 Jahre alt, als ich per Zufall und mit Glück meine

ersten Freeski (Twintips) bekam. Roman Candrian, ein

Freund der Familie, war damals Vertreter der Freeski

Marke Armada in der Schweiz und schenkte mir und meinen

Geschwistern je ein Paar. Ab diesem Tag interessier-

132

SPORT

oder schulisch angeschlagen ist. Auch ich habe mal eine

Grippe, was dann sehr ungünstig ist, wenn gerade ein

wichtiger Weltcup stattfindet. Aber ich liebe Freeski und

freue mich jeden Tag aufs Skifahren.

An Olympia bist du nahe dran, was trainierst du aktuell

speziell, um diesem Traum näher zu kommen?

Ich versuche mir nicht zu viel Druck zu machen. Ich trainiere

einfach so weiter wie ich dies die letzten Jahren

gemacht habe. Bisher hatte ich mit den Trainings besonders

im Herbst und Sommer auf den Gletschern auch

jedes Mal eine erfolgreiche Wintersaison. Es ging immer

etwas mehr bergauf. Das aller, aller wichtigste ist aber:

verletzungsfrei bleiben!

Hast du vor einem Wettkampf irgendein Ritual um Mental

abzuschalten und um dich umfänglich konzentrieren

zu können?

Ich verziehe mich meistens alleine in eine Ecke und höre

Musik bevor ich starte. Dazu gehe ich natürlich mehrmals

meinen Lauf im Kopf durch.

Natürlich macht man nicht immer den 1. Platz. Niederlagen

gehören auch bei den Besten der Besten in der

Sportkarriere dazu. Wie gehst du damit um?

Phuu, das war für mich sehr schwierig und ist es immer

noch. Ich musste lernen auch zu verlieren. Ganz früher

bin ich extrem ausgerastet, wenn ich nicht die Leistung

bringen konnte, die ich eigentlich drauf hatte. Wenn

heute etwas schief geht, dann ärgere ich mich natürlich

immer noch und bin sehr enttäuscht. Aber ich sage mir

dann, es ist passiert, mach es nächstes Mal umso besser.

Ich schaue nach vorne und kann es dann jeweils kaum

erwarten, mich am nächsten Contest zu beweisen und zu

zeigen was ich kann.

Kannst du uns noch etwas über deine aktuellen Pläne

erzählen? Winterbeginn steht vor der Tür und der erste

Schnee ist nicht mehr weit entfernt.

Leider habe ich mir diesen August in Saas-Fee, als ich

mit dem Skateboard zu den Bergbahnen fuhr, das Schlüsselbein

gebrochen. Ein Kieselstein kam ins Rad kam.

Das war wirklich Pech, da es nicht mal beim Skifahren

passierte. Aber ich bin bald wieder fit. Nur verpasse ich

leider den ersten Weltcup in Chile. Darüber bin ich sehr

traurig, denn der Unfall passierte wirklich total unerwartet,

ich hätte genauso gut stolpern können. Ich werde

im Herbst wieder auf dem Schnee sein, um mich auf die

Saison vorzubereiten. Meine Ziele sind verletzungsfrei zu

bleiben und möglichst viele Podestplätze einzufahren.

Entweder

Zum Schluss würden wir noch etwas mehr

über dich Andri, und nicht den Freeskier Andri Ragettli

erfahren. Bitte einfach ankreuzen, was dir zusagt.

Club oder Bar

Netflix oder Kino

Meer oder Berge

Alleine reisen oder mit Freunden

Blond oder BrUEnett

Mit Freunden ganz klar.

Samstag oder Sonntag

dann hab ich den Sonntag noch vor mir.

Hotel oder Zelt

SUEss oder Sauer

FB oder Twitter

Warm oder Kalt

oder

Laut oder Leise

Pizza oder Pasta

Schwarz oder Weiss

man kanns unschwer an meiner

Skibekleidung erkennen.

Hund oder Katze

Habe nAEmlich zwei. Laila und Mira.

Halbleer oder Halbvoll

Halbvoll. optimistisch.

Neu oder Alt


TOURISMUS

schlangen und Anstehen finden Sie hier viel Platz zum

Carven auf den extrabreiten Pisten. Der kostenlose

Ortsbus zur Talstation in Brigels, der Snowpark für jede

Könnerstufe sowie eine Riesenslalom-Strecke mit automatischer

Videoaufnahme runden das Angebot ab. Tauchen

Sie in das unbeschwerte Wintersporterlebnis ein

und verweilen Sie auf einer Sonnenterasse der gemütlichen

Bergrestaurants.

Surselva: Skigebiete

Brigels und Obersaxen

«Wo der Winter nur hart ist,

wenn man nicht da ist»

Ilanz, die erste Stadt am Rhein

Ilanz ist eine lebendige Kleinstadt. Das idyllische Altstädtchen

überrascht mit historischen, gut erhaltenen

Gebäuden. Als regionales Zentrum bietet Ilanz zudem

eine breite Palette an Sport-/Freizeitaktivitäten und Einkaufsmöglichkeiten.

Dank zentraler Lage bietet sich Ilanz

als optimaler Ausgangspunkt in die Seitentäler und zu

den Wintersportgebieten der Surselva an.

Kulinarische Winterwanderung in der Val Lumnezia

Cervelat, Eingeklemmtes und Dörrfrüchte können bei

diesem Ausflug getrost zu Hause bleiben. Auf der kulinarischen

Winterwanderung spazieren Sie von Dorf zu Dorf

und von einer regionalen Köstlichkeit zur Nächsten. Während

der Wanderung auf den präparierten Wegen geniessen

Sie die Ruhe und die faszinierende Winterlandschaft

der Val Lumnezia.

Zwei Stunden von St. Gallen und Zürich entfernt in Graubündens

Nordwesten befinden sich die Skiregionen Brigels-Waltensburg-Andiast

und Obersaxen Mundaun Val

Lumnezia mit ihren international ausgezeichneten Skigebieten,

dem Langlaufzentrum Trun und dem Winteridyll

Safiental. In der Mitte und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

bestens an das Wintersportangebot angeschlossen,

liegt Ilanz. Die erste Stadt am Rhein setzt mit den

Einkaufsmöglichkeiten, der Altstadt und dem Museum

Regiunal Surselva einen Kontrast und eine beliebte

Er gänzung zum Berg-, Sonnen- und Wintersport-Erlebnis.

Skigebiet Obersaxen Mundaun Val Lumnezia

Sportbegeisterte und sonnenhungrige Gäste finden in

Obersaxen Mundaun alles, was die Winterferien zum einmaligen

Erlebnis macht: 120km traumhafte Pisten mit

grandiosen Tiefschneehängen in allen Expositionen, eine

einzigartige Skischaukel als attraktive Verbindung zwischen

Obersaxen Mundaun und der Val Lumnezia, Kinderskilifte,

Schneebars zum Verweilen und traditionelle

Berggasthäuser. Schneesichere Hänge, kombiniert mit

hervorragenden Pistenkonditionen garantieren unbeschwerten

Winterspass.

Skigebiet Brigels-Waltensburg-Andiast

Sonnenverwöhnte Hänge, eine weite Landschaft und

perfekt präparierte Pisten erwarten Sie im Wintersportgebiet

Brigels-Waltensburg-Andiast. Die familienfreundliche

und u.a. vom ADAC ausgezeichnete Skiregion lockt

vor allem durch entspanntes Skifahren. Statt Warte-

Gruppenerlebnisse in der Surselva

Die Surselva Tourismus AG bietet Ihnen diverse Aktivitäten

an, die Sie mit ihrer Gruppe in der Surselva erleben

können. Ob mit dem Team, Ihren Freunden oder

dem Verein, Sie profitieren von einer individuellen Organisation.

Mit den Themen Natur und Kultur, Action oder

Entschleuni gung, gestalten wir Ihren Aufenthalt zu

attraktiven Preisen.

Surselva

SURSELVA TOURISMUS

Tel. +41 (0)81 920 11 00 | Fax +41 (0)81 920 11 01

info@surselva.info | www.surselva.info

134

135


BUSINESS & LIFESTYLE

Kühne Metallbau:

Grenzenlose Vielfalt

Unsere Stärke liegt in technisch und qualitativ anspruchsvollen

Projekten, die neben einer traditionellen und exakten

Fertigung ein hohes Mass an Planungsleistung sowie

ein professionelles Projektmanagement verlangen. Wir

realisieren aber auch sehr gern Aufträge für Privatpersonen

wie z.B. Garagentore, Fensterläden aus Aluminium

und aus eigener Produktion, Eingangstüren, Wintergärten,

Geländer, Treppengeländer, Glasgeländer und Verglasungen.

Durch den Neubau unserer Betriebsstätte im

2009 in Bad Ragaz sowie zahlreicher realisierter Projekte

als unsere Visitenkarte, sehen wir unser Unternehmen

für die Herausforderungen der nächsten Jahre und

Jahrzehnte bestens gerüstet.

Die Firma Kühne Metallbau GmbH in Bad Ragaz, wurde

im Jahr 2003 von Michael Kühne als Ein-Mann-Schlosserbetrieb

gegründet.

Um allen Anforderungen gerecht zu werden, legen wir

höchsten Wert auf die Ausbildung unserer Mitarbeiter.

Nebst Metallbauer, bilden wir auch Kaufmännische Lehr-

linge aus. Das Team besteht aus den besten Fachkräften

aus der Region. Heute präsentiert sich die Firma als

Kleinunternehmung mit rund 25 Mitarbeitern. Zu unseren

Kunden zählen überwiegend Generalunternehmen

sowie Architekten, Baumeister und Privatpersonen.

Unser Arbeitsgebiet erstreckt sich von Graubünden bis

nach Zürich und St.Gallen.

Kühne Metallbau GmbH

Eschenstrasse 15 | 7310 Bad Ragaz

Tel. +41 (0)81 303 80 70 | Fax +41 (0)81 303 80 71

info@kuehnemetallbau.ch

www.kuehnemetallbau.ch

136


FREIZEIT & REISEN

Gasthaus Krone Malans

Ist es ihnen auch schon so ergangen? Sie wollten ausgehen,

wussten aber nicht so recht wohin? Heute haben Gästezimmer.

zwölf einfachen, aber umso ruhigeren und gemütlichen

wir einen ganz besonderen Tipp für Sie!

Regional und eher rustikal sind die Speisen der Krone.

Mitten im Zentrum von Malans, befindet sich das Gasthaus

und Hotel Krone, eine regelrechte Institution, die kleine filigranen Edelspeisen in Mini-Portionen zu, dafür

Küchenchef Daniel Lehmann bereitet mit seinem Team

den Einheimischen und Besuchern der Bündner Herrschaft

eine gastronomisch vielfältige Küche präsentiert.

Die Lage ist ideal, nicht weit von Auto- und Älplibahn,

aber auch dem Bündner Weinwanderweg, wo zahlreiche

Weinbauern Proben in ihren Lagerkellern anbieten.

Im Traditionshaus aus dem 17. Jahrhundert, das seit fünf

Jahren von der Gastronomenfamilie Lehmann geführt

wird, befinden sich mehrere gediegene Gasträume (15

bis 40 Personen), ein grosser Festsaal (bis 120 Teilnehmern),

sowie der historisch, romantische Torkel. An warmen

Tagen lädt der kühle Biergarten zum entspannenden

Verweilen ein. Übernachten können Gäste in einem der

aber eine aussergewöhnlich gute, bodenständige und

dabei doch überraschend kreative Landküche. Auf der

Karte stehen hauptsächlich Fleischgerichte vom Grill

und aus der Pfanne, aber auch Fisch, wie Lachstatar,

Seeteufelfrikadelle und Forelle. Besonders fein ist die

«Fischvariation Krone», an Blattspinat, Wildreis und Safran-Pernodsauce.

Praktisch für die Freunde kleinerer

Grössen: Jedes Gericht kann auch als «halbe Portion»

bestellt werden.

Neben den «À-la-carte-Speisen» offeriert das Team

auch eine weit über die Bündner Grenzen hinaus bekannte,

jahreszeitliche Küche. Während der Spargelsaison

verführt der Küchenchef seine Gäste mit Kreationen, wie

Steinbuttfilet an Cherry-Tomatenragout, weissen Spargeln

und Bärlauchschaum oder Spargel-Morchelgratin

mit Bärlauchrahm und marinierten Erdbeeren. In der

Wildzeit bestimmen Hirsch und Reh, Marroni und Pilze

die Karte. An kalten Wintertagen ist der Tresterplausch

ein uriges Gruppen- und Geschmacksevent. Dabei lässt

sich live miterleben, wie im mobilen Brennkessel, Speck

und Würste rund eine Stunde gegart werden.

D´Chrona, wie die Einheimischen ihr Traditionsgasthaus

liebevoll nennen, weiss wie man die Produkte der heimischen

Winzer in Szene setzt. Seien es die Bioweine und

Biobrände der Nachbarsfamilie Boner, sowie weitere

grosse, vielfältig prämierte Rot-, Weiss- und Schaumweinspezialitäten

der Herrschaft (z.B. der Completer) – viele

können hier entdeckt und genossen werden. So ist es

kein Wunder, dass angesehene Restaurant-Kritiker, wie

Wolfram Meister (Chefredakteur von «Graubünden geht

aus» u.a.) oder die Fachjury des Swiss Gastro Awards,

die Krone-Küche und ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis

loben. Wer die Krone in Malans schon besucht hat, kann

das sicherlich bestätigen!

Gasthaus Krone Malans

Kronengasse 1 | 7208 Malans

Tel. +41 (0)81 322 14 55 | Fax +41 (0)81 322 36 43

info@krone-malans.ch | www.krone-malans.ch

138

139


Wohnen Wie im hotel...

aber individueller und

günstiger

Leben in einem Wohnambiente wie zu Hause. Küche, Bad, Wohn- und Schlafräume, Parkgarage,

Telefonie und Internet, Einkaufs-, Reinigungs-, Wasch- und Taxisevices. Naherholungsgebiete, Berge,

Seen und Kulturstätten in nächster Nähe. Wandern, biken, segeln, golfen, gut essen, Wintersport

und Wellness sind ein Steinwurf nah.

Wohntel

Veltur 10 & 12 | CH-9475 Sevelen

Telefon +41 81 740 10 22 | info@wohntel.ch

www.wohntel.ch


FREIZEIT & REISEN

Zuhause abfliegen

Ab Altenrhein nach Wien, Mallorca,

Griechenland, Sardinien und Kroatien.

Flughafen St. Gallen – Altenrhein

• Kurze Check-in und Abfertigungszeiten

• Restaurant und Business Lounge

• Günstige Parkmöglichkeiten

People‘s Viennaline

• Moderner Regionaljet Embraer 170/76 Sitzplätze

• Linienflüge

• Altenrhein–Wien 4x täglich

Ab Altenrhein beginnt ihr Urlaub schon zuhause. Der Flughafen hat alles, was seine großen Brüder auch haben:

angefangen bei den nötigen Sicherheitsvorkehrungen bis hin zu umfassenden Service-Einrichtungen. Dabei garantieren

gerade die vergleichsweise bescheidenen Dimensionen höchste Qualität für den privaten und gewerblichen

Flugbetrieb. Fliegen Sie mit People’s Viennaline ab Altenrhein vier Mal täglich nach Wien. Sie wollen der Sonne

entgegen? Mit den Reiseveranstaltern aus der Region werden die attraktiven Sommerdestinationen Palma de Mallorca,

Lefkas und Epiros in Griechenland, Olbia und Cagliari auf Sardinien sowie Pula in Kroatien angeboten.

Buchen Sie jetzt schon ihren Sommerurlaub 2017 auf www.peoples.ch

Über die People’s Viennaline

Die Fluglinie mit Hauptsitz in Wien am Vienna Airport wurde im Oktober 2010 gegründet. Sie verbindet

seit dem 28. März 2011 die Bodenseeregion mit der österreichischen Bundeshauptstadt mit

einer Embraer170, 76 Sitzplätze. Geflogen wird 4x täglich nach Wien und in zahlreiche Urlaubsdestinationen

im Sommer. Eigentümer der Fluggesellschaft ist der Vorarlberger Markus Kopf. Sie wird

geführt von CEO Daniel Steffen.

142

143


BUSINESS & LIFESTYLE

Was Worte nicht ausdrücken,

sagen Bilder

Foto Design wurde im Sommer 2005 von Silvia Fischbacher

in Thusis gegründet. Seit dem sind wir bemüht,

unser Sortiment auszubauen und Ihnen den bestmöglichen

Service zu bieten. Im Jahre 2015 gab es einen

Umzug an die gegenüberliegende Strassenseite, an die

Neudorfstrasse 61. Auch unser Angebot ist in diesem

Jahr mit den Geschenkartikel und dem Posterdruck im

Haus erweitert worden.

Wir stehen Ihnen als Fotografinnen für Ihre ganz besonderen

Momente zur Verfügung. Mit Ihrer Hilfe rücken wir

Sie ins richtige Licht um Ihr ganz persönliches Portraitfoto

nach Ihren Wünschen zu erhalten. Wir freuen uns, Sie

auch über unsere weiteren Angebote wie Familienshooting,

Partner und Friends, Babybauch und Newborn oder

ein sinnliches Shooting zu beraten und dies nach Ihren

Vorstellungen umzusetzen. Lassen Sie Ihre Hochzeitsfeier

von einer Hochzeitsfotografin begleiten, damit Sie

die wunderschönen, emotionalen und einmaligen Augenblicke

für die Ewigkeit fotografisch festgehalten haben.

Bei einem persönlichen Gespräch besprechen wir gerne

mit Ihnen was für Hochzeitsfotos Sie sich vorstellen und

lernen uns dadurch ganz unnverbindlich kennen.

Bei uns im Geschäft informieren wir Sie gerne über

die Weiterveredelung Ihrer Fotos, ob als normaler

Print, Fotoleinwand, Fotoposter oder eins von unseren

Geschenksartikel.

FOTO DESIGN

Neudorfstrasse 61 | 7430 Thusis

Tel. +41 (0)81 651 14 36

www.foto-design.ch

info@foto-design.ch

Unser Angebot:

• Portrait

• Kinder- & Familienaufnahmen

• Babybauch & Newborn

• Partner & Friends

• Erotik / Sinnlich

• Hochzeitsreportagen

• Bewerbungsbilder

• Verkauf von Fotozubehör

• Rahmen und Bildveredelung

• Fotoabzüge / Posterdruck


Vorschau

Nächste Ausgabe

Bündner Stern

Die Themen der nächsten Ausgabe:

IMPRESSUM

BÜNDNER STERN – Magazin für

Bündner Ferienkultur & Lifestyle

Medieninhaber

Bündner Medien Verlag GmbH

Schulstrasse 76

7302 Landquart

Tel. +41 (0)81 322 70 73

www.buendnerstern.ch

info@b-m-v.ch

Herausgeber

Andreas Caminada, Nadja Caminada,

verlag@b-m-v.ch

Chefredakteure

Andreas Caminada, Felix Brendler,

redaktion@b-m-v.ch

Anzeigen

anzeigen@b-m-v.ch

CSI St. Moritz 2017

Grafik und Design

Armin Aebli

Text

Anika Bundi

Lektorat

BMV

Herstellung und Druck

Swissprinters AG

Brühlstrasse 5

4800 Zofingen

Gedruckt

in der Schweiz

Golfen in Graubünden

Distribution und Streuungskonzept

Hotels, Restaurants und Info-Büros. Zudem

liegt das Magazin in Arztpraxen, Tourismusbüros,

regionalen Kiosken und Spitälern auf.

Direktversand an den Abonnenten, Reisebüros,

Sportevents und weiteren publikumsträchtigen

Stellen in Graubünden sowie bei unseren

Partner regionen und Partnern.

© 2016 by Bündner Stern

© LAC 2015 – Foto Pixaround

Partnerregion Tessin

Diese Ausgabe ist mit beruflicher Sorgfalt erarbeitet worden.

Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder Autoren/innen

noch der Verlag können für eventuelle Fehler oder

Schäden, die aus in dieser Ausgabe gegebenen praktischen

Hinweisen resultieren, haftbar gemacht werden. Der Nachdruck

– auch auszugsweise – darf nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags erfolgen. Für unverlangte eingesandte

Bilder, Manuskripte, Fotos oder Waren wird jede Verantwortung

abgelehnt. Der Nachdruck, die Aufnahme in Onlinedienste

und ins Internet sowie die Vervielfältigung auf Datenträger,

wie CD-Rom, DVD-Rom etc., bedürfen der vorherigen schriftlichen

Zustimmung des Verlages. Die Verwendung von Inseraten

durch unberechtigte Dritte ist untersagt. Der Export des

Bündner Sterns und der Vertrieb im Ausland sind nur mit Genehmigung

des Verlags statthaft. Der Bündner Stern ist in Hotels,

Restaurants und Info-Büros erhältlich. Zudem liegt das Magazin

in Arztpraxen, Tourismusbüros, regionalen Kiosken, Spitälern,

Reisebüros, Sportevents und weiteren publikumsträchtigen Stellen

in Graubünden sowie bei unseren Partnerregionen und Partnern

auf. Der Direktversand erfolgt für unsere Abonnenten. Bei

Nichterscheinen infolge von höherer Gewalt oder wegen Störung

des Arbeitsfriedens bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.

146

www.bentleymotors.com


©2016 EBEL – Ref. 1216198 – EBEL.COM

EBEL WAVE

FOTOGRAFIERT IN DER VILLA TURQUE

LA MAISON EBEL – VOM RENOMIERTEN ARCHITEKTEN

LE CORBUSIER ERBAUT

MEHR ÜBER DIE VILLA TURQUE UNTER EBEL.COM

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!