TSV-Pressespiegel-13-061117

stadionzeitung17

Nr. 13

vom 07.11.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 1 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

15. Spieltag Kreisliga Mitte

5:2 (3:1)

SG Bornhöved/Schmalensee - Türkspor Neumünster

Torfolge:

1:0 (3.) Marco Stein - 2:0 (11.) Patrick Mester - 3:0 (23.) Fabian

Makus - 3:1 (26.) Dominik Fanter - 4:1 (51.) Fabian Makus - 4:2

(74.) Dominik Fanter - 5:2 (83. Frieder Endrejat

Schiedsrichter: Matthias Blasek, MTV Oering

SR-A: Daniel Platzek, TuS Tensfeld und

Daniel Beyenbach, SC Hasenmoor

Aufstellung:

Patrick Rehberg (1)

Jonas Griese (4) Torben Ruckpaul (3)

Tim Garnitz (5) Hendrik Müller (16)

Patrick Mester (24) Rigers Jace (8)

Elias Laizer (11) Marco Stein (6)

Fabian Makus (10) Sebastian Brügmann (14)

Einwechselungen:

46. Minute: Yasin Sari (15) für Marco Stein (6)

46. Minute: Frieder Endrejat (20) für Rigers Jace (8)

71. Minute: Jannarong Khomkhonsu (23) für Elias Laizer (11)

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 2 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisliga Mitte

15. Spieltag: 04./05.11.2017

SG Bornhöved/Schmalensee

2. Platz nach 14 Spielen

35 Punkte und 42:9 Tore

Spiele: 11 - 2 - 1

Tendenz letzte 5 Spiele:

S - S - S - N - S

Fieberkurve:

SG bleibt weiter auf Erfolgskurs!

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 3 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Ergebnisse: 15. Spieltag Kreisliga Mitte

Sa .

0 4 .1 1 .2 0 1 7

14:00 h FC Torpedo 76 NMS - TSV Aukrug 5:0

14:00 h TSV Flintbek - TSV Gadeland 4:0

14:00 h SV Boostedt - SV Wasbek 3:5

14:00 h SV Bönebüttel-Husberg - TSV Wiemersdorf 2:4

14:00 h SV Bokhorst - SG Ruthenberg/VfR 11:1

Do.

0 5 .1 0 .2 0 1 7

1 4 :0 0 h SG Bornhöved/Schmalens ee - Türkspor NMS 5:2

14:00 h TuS Hartenholm 2 - TS Einfeld 3:2

14:00 h TSV Brokstedt - Großenasper SV 5:1

Vorschau: 16. Spieltag Kreisliga Mitte

Sa .

1 1 .1 1 .2 0 1 7

14.00 h FC Torpedo 76 NMS - TSV Gadeland :

14.00 h TSV Wiemersdorf - SV Boostedt :

14.00 h SG Ruthenberg/VfR - TSV Brokstedt :

14.00 h TS Einfeld - SV Bönebüttel-Husberg :

1 6 :0 0 h SV Wasbek SG Bornhöved /Schmalensee :

So.

1 2 .1 1 .2 0 1 7

12:00 h TuS Hartenholm 2 - SV Bokhorst :

14:00 h Türkspor NMS TSV Aukrug :

14:00 h Großenasper SV - TSV Flintbek :

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 4 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisliga Mitte : Die aktuelle Tabelle

Kreisliga Mitte - 15. Spieltag

07.11.2017 Sp Pkte Tore T-Diff

1. FC Torpedo 76 NMS 15 38 65 : 24 41

2. SG Bornhöved/Schmalensee 14 35 42 : 9 33

3. TS Einfeld 15 33 49 : 26 23

4. SV Wasbek 15 30 44 : 27 17

5. TSV Flintbek 15 27 49 : 20 29

6. TSV Brokstedt 15 25 45 : 26 19

7. TSV Gadeland 15 19 22 : 30 -8

8. TuS Hartenholm 2 14 18 32 : 42 -10

9. SV Boostedt 15 17 32 : 40 -8

10. TSV Aukrug 14 17 29 : 42 -13

11. TSV Wiemersdorf 12 15 30 : 30 0

12. Türkspor NMS 15 15 45 : 56 -11

13. SV Bokhorst 13 12 23 : 28 -5

14. Großenasper SV 14 12 25 : 58 -33

15. SV Bönebüttel-Husberg 15 10 22 : 50 -28

16. SG Ruthenberg/VFR 14 5 26 : 72 -46

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 5 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisliga Mitte : Alle Ergebnisse der SG 1

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Ergebnis Platz

1 So. 06.08.2017 15:00 h SV Wasbek H 2:1 7

2 Mi. 09.08.2017 19:30 h TSV Gadeland A 1:0 3

3 So. 13.08.2017 15:00 h Großenasper SV A 7:0 1

4 Mi. 16.08.2017 19:30 h TSV Wiemersdorf H 1:1 1

5 Sa. 26.08.2017 16:00 h SG Ruthenberg/VfR NMS A 3:0 3

6 So. 03.09.2017 15:00 h TS Einfeld H 2:2 3

7 Sa. 09.09.2017 15:00 h SV Bokhorst A 1:0 3

8 So. 17.09.2017 15:00 h SV Bönebüttel-Husberg H 4:0 3

9 Sa. 23.09.2017 16:00 h TSV Brokstedt A 1:0 3

10 Di. 03.10.2017 15:00 h SV Boostedt H 5:0 3

11 So. 08.10.2017 15:00 h TSV Flintbek A 2:1 2

12 So. 15.10.2017 15:00 h TuS Hartenholm 2 H 7:0 1

13 So. 22.10.2017 15:00 h FC Torpedo 78 NMS H 1:2 2

14 So. 29.10.2017 14:00 h TSV Aukrug A Absage 3

15 So. 05.11.2017 14:00 h Türkspor NMS H 5:2 2

16 Sa. 11.11.2017 14:00 h SV Wasbek A

17 So. 19.11.2017 14:00 h Großenasper SV H

18 Sa. 25.11.2017 14:00 h TSV Wiemersdorf A

19 So. 03.12.2017 14:00 h SG Ruthenberg/VfR NMS H

14 Sa. 09.12.2017 14:00 h TSV Aukrug A

Winterpause

Die SG bedankt sich bei allen Firmen, die uns mit ihren Inseraten

und mit der Bandenwerbung unterstützen!

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem

Einkauf unsere Inserenten! Vielen Dank!

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 6 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Einsatzzeiten und Tore SG 1 - Saison 2017/18

Nr Vorname Name Position Einsätze

Spielminuten

1 Jonas Griese Mittelfeld 14 1260 2

2 Patrick Rehberg Torwart 13 1170

3 Torben Ruckpaul Abwehr 13 1110

4 Marko Stein Mittelfeld 13 1101 4

5 Philip Weidemann Mittelfeld 11 846 4

7 Elias Laizer Sturm 14 845 6

8 Fabian Makus Sturm 10 829 9

6 Rigers Jace Mittelfeld 10 825

9 Valdrin Idrizi Mittelfeld 10 822 2

10 Patrick Mester Mittelfeld 9 807 3

13 Hendrik Müller Abwehr 11 695

11 Tim Garnitz Abwehr 8 647

12 Jannarong Khomkhonsu Mittelfeld 10 558 2

14 Marcel Petitjean Mittelfeld 6 305 1

15 Erik Reichelt Abwehr 5 276

16 Sebastian Brügmann Sturm 5 275 1

17 Frieder Matteo Endrejat Mittelfeld 6 224 1

22 Yasin Sari Mittelfeld 5 212 1

24 Birger Hinz Mittelfeld 3 202

23 Matthias Balzer Torwart 1 90

18 Dennis Buhrmester Sturm 1 90

19 Yannik Grothkopp Sturm 1 90 1

20 Lennard Hopp Mittelfeld 1 90 1

21 Rene Danker Abwehr 2 80

25 Maurice Borgert Sturm 1 67 1

26 Paul Malizewski Mittelfeld 1 62

27 Blerim Saliuki Abwehr 2 8

28 Kai Dose Sturm 0 0

Eigentore

Tore gesamt

Tore

3

42

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 7 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Presseberichte vom 15. Spieltag

Spitzenreiter FC Torpedo 76 Neumünster

baut Vorsprung aus

Bara beim 5:0 des Spitzenreiters in Torlaune / TS Einfeld patzt

FC Torpedo Neumünster erhöht nach dem deutlichen 5:0 Sieg den Druck auf die Verfolger. Einfeld konnte seiner

Favoritenrolle dagegen in Hartenholm nicht gerecht werden und kassierte eine 2:3-Niederlage. Die SG Bornhöved/

Schmalensee löste dagegen die Pflichtaufgabe gegen Türkspor.

SG Bornhöved / Schmalensee - Türkspor Neumünster 5:2

„Nach der frühen Führung und spätestens nach dem 3:1 habe ich geglaubt, dass das

Spiel seinen Lauf nimmt und wir gewinnen“, berichtete SG-Trainer Ralf Hartmann.

Doch die Gastgeber machten sich laut Hartmann „das Leben selbst schwer“ und

agierten zu fahrlässig. Gerade die ungenutzten Tormöglichkeiten gefielen Hartmann nicht: „Wir haben

den Ball teilweise nicht ins leere Tor schießen können. Also einige Abschlüsse waren wirklich kurios. Und

weil wir die Tore nicht gemacht haben, haben wir Türkspor im Spiel gehalten“, sagte Hartmann. Die Gäste

agierten gefällig und erzielten zwei Tore gegen die beste Abwehr der Liga. Zu einem Punktgewinn langte

es bei den „Halbmondträgern“ allerdings nicht.

Tore: 1:0 Marco Stein (3.), 2:0 Patrick Mester (11.), 3:0 Fabian Makus (20.), 3:1 Dominik Fanter (23.), 4:1 Fabian Makus

(51.), 4:2 Dominik Fanter (74), 5:2 Frieder Endrejat (83.).

vom 07.11.2017

Hartenholm II 3:2-Sieger gegen Einfeld

SG Bornhöved lässt im Titelrennen nicht locker –

Auch der TSV Wiemersdorf gewinnt

Kreis Segeberg. „Natürlich freut man sich, wenn die Konkurrenten Federn lassen“, meinte Ralf Hartmann, Trainer

der SG Bornhöved/Schmalensee, nach der 2:3-Pleite der TS Einfeld (3.) bei der zweiten Elf des TuS Hartenholm (8.).

„Aber wichtig ist, dass wir unsere Hausaufgaben machen.“ Der Verbandsliga-Absteiger ist als Tabellenzweiter der

Fußball-Kreisliga Mitte auf einem guten Weg, das Missgeschick direkt zu korrigieren. Aufsteiger TSV Wiemersdorf

rückt nach dem 4:2-Auswärtssieg beim SV Bönebüttel/Husberg ins Mittelfeld vor. Der Großenasper SV, der in

Brokstedt mit 1:5 unterlag, steht auf einem Abstiegsplatz mit dem Rücken zur Wand.

SG Bornhöved/Schmalensee - Türkspor Neumünster 5:2 (3:1)

Von Beginn an dominierte die Spielgemeinschaft. Marco Stein (3.), Patrick Mester (15.) und Fabian Makus (23.) legten

eine beruhigende 3:0-Führung vor. Danach versäumten es die Platzherren, weitere Tore zu erzielen. Nach dem

Treffer von Dominik Fanter (26.) drängte Türkspor drängte auf das zweite Tor. „Aber wir haben diese ein wenig

kitzlige Phase souverän gemeistert“, lobte SG-Coach Ralf Hartmann die Cleverness einer Elf, für die Fabian Makus

(51.) auf 4:1 erhöhte. Fanter (74.) verkürzte noch einmal für den Tabellenzwölften. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte

Frieder Endrejat (83.).

Tore: 1:0 (3.) Marco Stein, 2:0 (11.) Patrick Mester, 3:0, 4:0 (23. / 51.) Fabian Makus 3:1, 4:2 (26. / 74.) Dominik

Fanter, 5:2 (83.) Frieder Endrejat.

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 8 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 07.11.2017

„Natürlich freut man sich, wenn die Konkurrenten Federn lassen.

Aber wichtig ist, dass wir unsere Hausaufgaben machen.“

Ralf Hartmann Trainer SG Bornhöved/Schmalensee

vom 07.11.2017

Foto:

vom 07.11.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 9 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SV Boostedt - SV Wasbek 3:5

Insgesamt attestierte Boostedts Co-Trainer Lars Kröger der Partie in der ersten Halbzeit

„kein gutes Kreisliganiveau“. „Wir haben es verpasst das 3:0 nachzulegen und die Partie damit

eventuell schon zu entscheiden. Wie aus dem Nichts kommen die Wasbeker dann vor der Pause

noch zum 2:2.“ Endgültig ins Hintertreffen gelangte der SVB nach dem Eigentor von Jan Marten Kock: Unbedrängt

donnerte Kock aus wenigen Metern einen missglückten Klärungsversuch in das eigene Tor. „Nach dem

2:3 war die Partie im Grunde entschieden“, so Kröger. „Die Köpfe sind bei unseren Spielern runtergegangen, es war

kein Aufbäumen mehr zu erkennen und wir haben kaum noch etwas für das Spiel gemacht.“

FC Torpedo 76 Neumünster - TSV Aukrug 5:0

Nach der Führung für Torpedo durch Goalgetter Blerim Bara gab der FC das Heft

des Handelns nicht mehr aus der Hand: „Wir waren über 90 Minuten die dominante

Mannschaft“, sagte Torpedos Obmann Dennis Keyser. „Aukrug hat versucht dagegenzuhalten

und ist zu einigen Torchancen gekommen, aber letztendlich geht

der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Das Spiel hätte gut und gerne auch 8:1 ausgehen können.“ Mit

vier Toren und einer direkten Torvorlage war Bara erneut der Matchwinner für die „Taubenträger“, aber

Keyser lobte explizit die gesamte Mannschaft.

TuS Hartenholm II - TS Einfeld 3:2

In der ersten Halbzeit sah Hartenholms Trainer Klaus-Dieter Koch ein ausgeglichenes

Spiel: „Beide Mannschaften standen in der Abwehr relativ sicher.“ Die Hausherren

waren in der zweiten Hälfte das Team, das laut Koch „einen Tick mehr für das

Spiel getan hat und die entscheidenden Zweikämpfe gewonnen hat. „Respekt an meine Mannschaft“,

so Koch. „Sie hat heute gezeigt, dass sie mit Einsatz und Willen auch gegen Teams wie Einfeld gewinnen

kann.“

Die Torjäger der Kreisliga Mitte

Stand: 07.11.2017

Platz Spieler Mannschaft Tore

1 Blerim Bara FC Torpedo 76 NMS 32

2 Dominik Fanter Türkspor NMS 23

3 Torben Hendrischke TSV Brokstedt 17

4 Felix Zielinski TSV Wiemersdorf 14

5 Marco Huss TS Einfeld 13

6 Marco Schröder TSV Brokstedt 12

7 Florian Jacobs TSV Aukrug 11

Jan-Philip Dose SV Bokhorst 11

Meiko Möller SV Boostedt 11

10 Sascha Friedrich TuS Hartenholm II 10

11 Fabian Makus SG Bornhöved/​Schmalensee 9

Jan-Henrik Grümmer FC Torpedo 76 NMS 9

13 Nick Rikeit TSV Flintbek 8

Nick Rikeit TSV Flintbek 8

Steffen Todt SV Bönebüttel-Husberg 8

Teemu Arndt TS Einfeld 8

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 10 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SG-Statistik: SG Torschützen nach 14 Spielen

1 Fabian Makus 9

2 Elias Laizer 6

3 Marco Stein 4

Philip Weidemann 4

5 Patrick Mester 3

6 Jonas Griese 2

Valdrin Idrizi 2

Jannarong Khomkhonsu 2

9 Maurice Borgert 1

Dennis Buhrmester 1

Frieder Endrejat 1

Yannik Grothkopp 1

Lennard Hopp 1

Marcel Petitijan 1

Yasin Sari 1

10 Eigentore 3

Tore gesamt 42

Patrick Mester

2:0 (11.)

Frieder Endrejat

5:2 (83.)

Marco Stein

1:0 (3.)

Fabian Makus

3:0 (20.)

4:1 (51.)

SG-Fairnesstabelle nach 14 Spielen

Karten Anzahl Punkte

Gelbe Karten 25 25

Gelb/Rot 2 6

Rote Karten 2 10

Gesamt 41

Spiele 14

Schnitt 2,93

Platz 11

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 11 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Impressionen vom Spiel gegen Türkspor Neumünster

Die Mannschaften kurz vor dem Einlaufen warten auf das SR-Gespann

Das SR-Gespann hatte heute einen leichten Stand dank der fairen Spielweise

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 12 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Vor dem Spiel: Trainer und Betreuer haben ein gutes Gefühl , die Bank eher nicht.

Freude sieht anders aus - die kritischen Blicke der Edelfans vor dem Spiel.

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 13 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SG-Keeper Patrick Rehberg: Eine Glanztat - ansonsten heute eher arbeitslos

SG-Torjäger Fabian Makus trifft nach Verletzungspause wieder - hier zum 3:0

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 14 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Direktbilanz

Hinspiel: 1:2 (1:0)

SV Wasbek

SG Bornhöved/

Schmalensee

4. 15 Spiele - 30 Punkte - 44:27 Tore 2. 14 Spiele - 35 Punkte - 42:9 Tore

Aktuelle Tendenz der letzten 5 Spiele:

N - U - S - S - S

S - S - S - N - S

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 15 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Vorbericht zum Auswärtsspiel

gegen SV Wasbek

Samstag, 11.11.2017,

16:00 Uhr,

in Wasbek, Schulstraße 16

Die Rückrunde wird eingeleitet

SV Wasbek (4.) gegen SG Bornhöved/Schmalensee (2.)

Vor Saisonbeginn zeigte sich der Wasbeker Obmann Bernd Heitmann optimistisch und selbstbewusst hinsichtlich

der neuen Saison und formulierte als Saisonziel für seine Mannschaft und ihrem Trainer Rico

Bromm: „Wir wollen aufsteigen!“. Eine schwere Hypothek, denn es gab im Auftaktspiel in Bornhöved

nach einem 1:0 zur Halbzeit am Ende doch noch eine unerwartete 1:2-Niederlage. Nach Abschluss der

Hinrunde können die Wasbeker auf eine positive Bilanz mit insgesamt 9 Siegen, 3 Unentschieden (u.a.

4:4 gegen FC Torpedo 76) und 3 Niederlagen (u.a. 1:2 gegen TSV Gadeland und 2:3 gegen TS Einfeld)

zurückblicken und belegen mit 30 Punkten und 44:27 Toren den vierten Platz. Es ist Trainer Rico Bromm

gelungen, die Mannschaften in der Spitzengruppe zu platzieren. Auch wenn der Abstand zum Spitzenreiter

FC Torpedo 76 derzeit acht Punkte beträgt, ist bei der Dreipunkteregelung bis zum letzten Spieltag

noch alles möglich, denn auch das Spitzentrio ist nicht auf Dauer unschlagbar.

Deshalb muss sich die SG mit Trainer Ralf Hartmann auf dem Wasbeker Sportplatz in der Schulstraße auf

einen heißen Tanz einstellen, denn die Schwarz-Weißen brennen einerseits auf eine Revanche für die 1.2-

Niederlage im August, andererseits ist es auch ihre letzte Chance, wenn das ausgegebene Saisonziel noch

erreicht werden soll. Für die SG (35 P./14) zählt in diesem Spiel auch nur ein Sieg, um weiter in Schlagdistanz

zum Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit FC Torpedo 76 (38 P./15) zu bleiben, und TS Einfeld

(33 P./15) auf Abstand zu halten. Bei der Konstellation können sich die Zuschauer und die Fans beider

Mannschaften auf eine interessante Partie mit hoffentlich guten Fußball freuen. (Vorbericht: LR)

Schiedsrichter der Partie:

Faruk Aydin, SG Padenstedt

Schiedsrichterassistenten:

Hakan Yilmaz, FC Torpedo 76 und Mücahid Topcu, VfR Neumünster

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 16 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisklasse C - M2

11. Spieltag: 04./05.11.2017

SG Bornhöved/Schmalensee 2

5. Platz: 18 Punkte und 28:20 Tore

Tendenz letzte 5 Spiele:

S - U - S - N - S

Fieberkurve

Nächster Spieltag: 12.11.2017, 12:00 h:

TuS Garbek 2 in Garbek

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 17 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisklasse C - M 2 - 10. Spieltag

07.11.2017 Spiele Pkte Tore Diff.

1. Leezener SC 3 11 25 48 : 18 30

2. Leezener SC 4 11 25 38 : 12 26

3. SV Dissau 11 23 35 : 17 18

4. TuS Garbek 2 10 22 40 : 15 25

5. SG Bornhöved/Schmalensee 2 11 18 28 : 21 7

6. SV Weede 11 17 30 : 31 -1

7. TuS Tensteld 2 10 15 32 : 28 4

8. SV Rickling 2 11 11 31 : 28 3

9. SG Daldorf/Negernbötel 2 11 8 18 : 35 -17

10. TuS Fahrenkrug 10 7 19 : 50 -31

11. SV Wittenborn 2 8 6 13 : 37 -24

12. SV Schackendorf 3 10 2 15 : 55 -40

Fr. 0 3 .1 1 .2 0 1 7

20:00 h Leezener SC 4 - TuS Garbek 2 2 : 0

20:00 h SV Wittenborn 2 - SV Weede 1 : 4

So. 0 5 .1 1 .2 0 1 7

13. Spieltag Kreisklasse C - M2

12:00 h TuS Tensfeld 2 - TuS Fahrenkrug 5 : 1

13:00 h SG Bornhöved/Schmalensee 2 - SV Rickling 2 3 : 1

SV Schackendorf 3 - Spielfrei :

SV Dissau - Spielfrei :

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 18 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 02.11.2017

Kreisklasse C Mitte:

Leezens Dritte Spitzenreiter

5:1-Sieg über den SV Dissau – Garbeks Reserve bleibt in Lauerstellung

von Joachim Jakstat

Kreis Segeberg. Die Fußballer der dritten Mannschaft des Leezener SC haben die Tabellenführung

in der Staffel Mitte der Kreisklasse C übernommen. Der LSC verdrängte den SV Dissau durch einen 5:1-

Sieg vom Platz an der Sonne und ließ ein 1:1 bei der SG Daldorf/Negernbötel II folgen.

TuS Fahrenkrug – SG Bornhöved/Schmalensee II 2:4 (0:4)

Die SG machte bereits vor der Halbzeit alles klar. Philipp Gross (14./43) und Dennis Danker (20./25.)

schossen eine 4:0-Pausenführung heraus. Nach dem Wechsel schaltete die SG einen Gang zurück und der

TuS Fahrenkrug mühte sich um eine Ergebnisverbesserung. Mike Cordura (61.) und Martin Ladiges (90.)

trafen für den TuS. Am Ende wurde es hart und bunt. Die SG-Spieler René Danker (84./gelbrot) und Freddy

Lüdemann (90.+2/ rot) wurden des Feldes verwiesen.

Leezener SC IV – SG Bornhöved/Schmalensee II 2:0 (0:0)

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie machten die Tore von Kevin Diercks (50./ 75.) nach der

Pause den Unterschied aus. „Wir sind mit dem letzten Aufgebot angetreten und haben den Favoriten lange

geärgert. Als die Kräfte nachließen, hat Leezen Dank der individuellen Klasse den verdienten Sieg herausgeschossen“,

erklärte Gästecoach Carsten Baumann.

Kreisklasse C - M2 : Alle Ergebnisse der SG 2

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Ergebnis Pla tz

1 So. 13.08.2017 15:00 h SV Weede A 1:1 4

2 So. 20.08.2017 13:00 h TuS Garbek 2 H 0:4 10

3 So. 27.08.2017 15:00 h Leezener SC 3 A 0:3 11

4 So. 03.09.2017 13:00 h SG Daldorf/Negernbötel 2 H 4:1 7

5 Fr. 08.09.2017 20:00 h SV Schackendorf 3 A 2:2 7

6 So. 17.09.2017 13:00 h SV Dissau A 2:1 5

7 So. 01.10.2017 13:00 h SV Wittenborn 2 H 9:1 5

8 So. 22.10.2017 13:00 h TuS Tensfeld 2 H 3:3 5

9 So. 29.10.2017 14:00 h TuS Fahrenkrug A 4:2 5

10 Di. 31.10.2017 12:00 h Leezener SC 4 A 0:2 5

11 So. 05.11.2017 13:00 h SV Rickling 2 H 3:1 5

14 So. 12.11.2017 12:00 h TuS Garbek 2 A

15 So. 19.11.2017 13:00 h SV Weede H

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 19 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SG 2 - Informationen

Fairnesstabelle und Torschützen

Karten Anzahl Punkte

Gelbe Karten 18 18

Gelb/Rot 1 3

Rote Karten 2 10

Gesamt 31

Spiele 11

Schnitt 2,82

Platz 7

Neues von der SG 2: Im Spiel gegen den TuS Fahrenkrug wurde Rene Danker mit gelb/

rot des Feldes verwiesen. Der anschließende etwas stärkere Disput mit dem Schiedsrichter

über die zweite gelbe Karte führte dann zu einer Sperre bis zum 30.11.2017.

Frederik Lüdemann, erst in der 67. Minute eingewechselt, erhielt wegen rohen Spiels in

der 90. +2 Minute die Rote Karte und wurde bis zum 20.11.2017 gesperrt.

Trainer Carsten Baumann diskutierte auch etwas heftiger mit dem Schiedsrichter und

erhielt wegen unsportlichen Verhaltens eine Geldstrafe.

1 Dennis Danker 7

2 Rene Danker 5

3 Phillip Gross 5

4 Mike Dose 1

Lukas Hadamik 1

Christopher Kopp 1

Lukas Kummutat 1

Yasin Sari 1

Sven Struve 1

Marcel Szories 1

Kai Wagner 1

Gesamt: 25

Egal was auf dem Platz geschieht, immer

vorher daran denken:

Fairer und respektvoller Umgang miteinander

und insbesondere auch gegenüber

dem Gegner und dem

Schiedsrichter ist für alle eine Selbstverständlichkeit

und sollte auch in Zukunft

von Spielern und Trainern immer

so praktiziert werden!!!!!!

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 20 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisklasse C - M2 :

SG 2 verliert Nachholspiel mit 0:2

beim Leezener SC 4, bleibt aber weiter auf Platz 5

Im Nachholspiel stand die SG 2 gegen den Tabellennachbarn Leezener SC 4 von

Beginn an unter Dauerdruck, denn die Gastgeber wollten die drei Punkte unbedingt

einfahren, um weiter oben mitmischen zu können. Allerdings fanden sie

keine Lücken in der kompakt stehenden SG-Defensive, die auch ohne ihren gelb/rot gesperrten Organisator Rene

Danker mit fairen Mitteln und unter Einsatz der Abseitsfalle bis zur Pause die Null hielt. Offensiv lief an diesem

Tage leider nicht viel, so dass die mitgereisten SG-Fans kaum Torraumszenen ihrer Mannschaft zu sehen bekamen.

Kurz nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Muharrem Yesilkaya, Bramstedter TS, gelang dann den Gastgebern

die verdiente 1:0-Führung (50.) durch Kevin Diercks, der einen langen Ball erlief und SG-Keeper Sascha Hey mit

einem Flachschuss keine Chance ließ. Das mit dem letzten Aufgebot antretende Team von Trainer Carsten

Baumann versuchte jetzt, mehr in die Offensive zu investieren, wurde aber durch den 2. Treffer von Kevin Diercks

(75.), wieder durch einen gezielten 20m-Flachschuss in die rechte Ecke, ausgebremst. Die letzte Möglichkeit, das

Resultat zu verbessern, vergab Dennis Danker (79.), der das Tor mit seinem Distanzschuss nur knapp verfehlte.

Damit war das Spiel zugunsten der Gastgeber entschieden, zumal auch die Kraft bei der SG zum Ende der Partie

merklich nachließ. (Bericht: Lothar Rath/Klaus Jagen)

Di. 3 1 .1 0 .2 0 1 7

Nachholspieltag am 31.10.2017

12:00 h SV Schackendorf 3 - TuS Garbek 2 0 : 7

12:00 h Leezener SC 4 - SG Bornhöved/Schmalensee 2 2 : 0

12:00 h SG Daldorf/Negernbötel 2 - Leezener SC 3 1 : 1

14:00 h SV Dissau - SV Rickling 2 2 : 0

SG 2 : Aktueller Spielbericht vom 05.11.2017

SG 2 gewinnt mit 3:1 das Heimspiel gegen SV Rickling 2

Gegen den SV Rickling 2 (7. mit 11 Punkten) gelang der SG 2 durch ihren Torjäger

Dennis Danker nach 24 Minuten das 1:0. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeit.

Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Ronny Bublitz, SV Wahlstedt, erhöhte

Mittelfeldspieler Roman Müller mit seinem ersten Saisontreffer auf 2:0 (50.). Damit schien das Spiel

praktisch gelaufen zu sein, denn die Gäste blieben in der Offensive zunächst ohne Torerfolg. Erst ein

Elfmeter (87.), verwandelt von Sebastian Latendorf, brachte kurz vor Ende der Partie den 2:1-

Anschlusstreffer. Postwendend kam aber die SG-Antwort. Erneut traf Dennis Danker zum 3:1 und

machte damit den Deckel zu. Mit diesen drei Punkten festigte die SG 2 den 5. Tabellenplatz mit 18

Punkten aus 11 Spielen und liegt damit noch gut im Rennen. Bericht: Lothar Rath

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 21 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Spielszenen aus Leezener SC 4 gegen SG 2

SG-Keeper Sascha Hey klärt mit letzten Einsatz, während seine

Vorderleute die Szene nur beobachten.

79. Minute: SG- Torjäger Dennis Danker ohne Zielwasser :

Sein Schuss verfehlt nur knapp das gegnerische Tor.

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 22 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Aktuelle Ergebnisse und Vorschau:

Frauen, Old Boys und Junioren

Ergebnisse: 03.11.2017 bis 08.11.2017

B1 Fr. 03.11.2017 18:00 h TuS Tensfeld 9er - SG WaBo 2:0

A1 Fr. 03.11.2017 19:00 h SG WaBo - FSC Wardersee 1:9

C2 Sa. 04.11.2017 13:00 h SG Wa/BBT 2 - SG GH NMS/Ga/VfR 2 8:0

D1 Sa. 04.11.2017 15:00 h SG WaBoSchm. - TUS Nortorf U13 3:2

C1 So. 05.11.2017 11:00 h TSV Bordesholm 2 - SG Wa/BBT 2:0

E3 So. 05.11.2017 11:00 h FC Torpedo 76 - SG WaBo 3 7:4

F2 So. 05.11.2017 11:00 h SG WaBo 2 - PSV NMS 2 o.E.

F So. 05.11.2017 11:30 h SV Wittenborn - SG Rickling/Bornhöved Absage

F1 So. 05.11.2017 12:00 h TSV Gadeland - SG WaBo o.E.

E1 So. 05.11.2017 12:00 h SG WaBo - VfR Neumünster Absage

Vorschau: 08.11.2017 bis 15.11.2017

Team Tag Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis

Ü40 Mi. 08.11.2017 20:00 h SG Saxonia Ü40 - TuS Teutonia Alveslohe

F Fr. 10.11.2017 20:00 h SG Rickling/Bornhöved - TSV Nahe

B1 Sa. 11.11.2017 13:00 h SG WaBo - TSV Aukrug

C1 SG Wa/BBT - SV Wahlstedt (9er) 10.03.2018

E3 Sa. 11.11.2017 15:30 h SG WaBo 3 - BW Wittorf NMS

C2 Sa. 11.11.2017 16:00 h FSG Schackendorf/F. - SG Wa/BBT 2

E1 So. 12.11.2017 10:00 h TS Einfeld 1 - SB WaBo

D2 So. 12.11.2017 11:00 h SG WaBoSchm 2 - SG Wasbek/Aukrug

D1 So. 12.11.2017 13:00 h PSV Neumünster 2 - SG WaBoSchm 2

Ü40 Mi. 15.11.2017 20:00 h FFC Nordlichter Norderstedt - SG Saxonia Ü40

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 23 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

C-Junioren SG WaBBT 2

Die C2 weiter auf Erfolgskurs: 8:0-Erfolg gegen SG Gut Heil/Gad/VfR 2

Das Team von Trainer von Stefan Diephaus gewann mit einem ungefährdeten 8:0 (3:0)-Heimsieg gegen die SG Gut Heil/

Gad/VfR 2 (6.) auch das 6. Punktspiel in Folge und bleibt mit 18 Punkten und 35:4 Toren weiter Tabellenführer in der Kreisklasse

B9. Von Beginn an übernahm die C2 zu Hause in Trappenkamp die Initiative und schnürte die hoffnungslos überforderten

Gäste in ihrer Hälfte förmlich ein. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gästetor zu. Nur der Torabschluss

wollte trotz guter Möglichkeiten nicht klappen. Erst nach dem erlösenden 1:0 (18.), erzielt von Abwehrchef Berat Torgut

nach einem sehenswerten Solo aus der eigenen Hälfte, fielen die weiteren Tore. Mit dem 0:8 waren die Gäste aus Neumünster

am Ende noch gut bedient. Die C2 kommt immer besser mit dem Großfeld und der neuen Raumaufteilung im 11er-

Feld zurecht und lässt den Ball schon schnell und direkt laufen. Allerdings fehlte es an diesem Nachmittag noch an der Genauigkeit

im Abschluss, ansonsten wären die überforderten Gäste aus Neumünster zweistellig nach Hause geschickt worden.

Bericht: Lothar Rath

C2-Torschützen: Berat Torgut (18./53./62.), Dominic Schürmann (27.), Jonas Pagenkopf (49.), Fabian Fritz (64.), Frederik

Witthohn (65.), und sowie ein Eigentor der Gäste (35.)

TUS Tensfeld gegen SG WBBTrappenkamp 0:3

In einer kampfbetonten und temporeichen Begegnung konnten wir den Platz verdient als Sieger verlassen. Auf dem für uns

ungewohnten kleineren 9 er Feld brauchten wir einige Minuten, um uns auf den Gegner einzustellen. Mit guter Defensivarbeit

machten wir es den Tensfeldern Stürmer schwer. 2 Daniel und 1 Fabian sicherten uns die verdienten 3 Punkte.

Testspiel: Wardersee 1 gegen SGWBBTrappenkamp 4:0

Das Testspiel gegen den eine Liga höherspielenden Gegner fand noch in den Herbstferien statt und uns fehlten 5 Stammspieler.

Ohne Auswechselspieler und mangelnder Einstellung mussten wir hier in unserer neu zusammengestellten SG unsere

1. Niederlage hinnehmen.

SG WBBTrappenkamp gegen SG Gut Heil/Gad/VfR II 8:0

Im 6. Punktspiel konnten wir unseren 6. Sieg einfahren. Während der gesamten Spielzeit ließ unsere Mannschaft keine

einzige Torchance zu und spielte nur auf das gegnerische Tor. Mit starken Pressing und guten Zweikampfverhalten waren

wir dem Gegner deutlich überlegen. Allerdings dauerte es bis zur 18. Minute bis Berat ein sensationelles Solo überlegen

abschloss. Bis zur Halbzeit konnten wir dann durch 2 Tore von Dominic auf 3 zu 0 erhöhen. Die weiteren Treffer erzielten

noch 2x Berat, Jonas, Fabian und Paul Bei konsequenterer Chancenauswertung hätte das Ergebnis noch höher ausfallen

können. Berichte: Stefan Diephaus

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 24 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Frauen: SG Rickling/Bornhöved

Kreisklasse A - SE/NMS/OD - 8. Spieltag

07.11.2017 Spiele Pkte Tore Diff.

1. SV Boostedt 6 18 65 : 6 59

2. SG Sülfeld/Oe/Se/Stu 7 18 58 : 10 48

3. SG Rickling/Bornhöved 6 15 25 : 7 18

4. SC Hasenmoor 8 13 16 : 17 -1

5. TV Trappenkamp 7 9 23 : 23 0

6. Schmalfelder SV 4 6 48 : 7 41

7. Armstedter SV 4 6 15 : 14 1

8. TSV Nahe 5 6 10 : 17 -7

9. MTSV Olympia Neumünster 2 8 6 19 : 38 -19

10. SV Schackendorf 6 6 9 : 36 -27

11. SV Bokhorst 4 4 9 : 22 -13

12. SV Wittenborn 7 0 1 : 101 -100

Frauen: KKA SE/NMS/OD - Ergebnisse 05.11.2017

Di.

3 1 .1 0 .2 0 1 7

14:00 h Schmalfelder SV - MTSV Olympia Neumünster 2 17 : 0

So.

0 5 .1 1 .2 0 1 7

11:30 h SV Wittenborn - SG Rickling/Bornhöved

Absage

12:00 h MTSV Olympia Neumünster 2 - SV Schackendorf 8 : 0

14:00 h SC Hasenmoor - SG Sülfeld/Oe/Se/Stu 2 : 6

14:00 h TSV Nahe - TV Trappenkamp 0 : 3

14:00 h SV Boostedt - SV Bokhorst 8 : 0

Di.

0 7 .1 1 .2 0 1 7

19:30 h Schmalfelder SV - Armstedter SV :

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 25 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Frauen: SG Rickling/Bornhöved

Frauen: KKA SE/NMS/OD - Vorschau 10.-12.11.2017

Fr.

1 0 .1 1 .2 0 1 7

19:30 h TV Trappenkamp - Schmalfelder SV :

20:00 h SG Rickling/Bornhöved - TSV Nahe :

So.

1 2 .1 1 .2 0 1 7

11:00 h SV Schackendorf - SV Boostedt :

12:00 h MTSV Olympia Neumünster 2 - SG Sülfeld/Oe/Se/Stu :

14:00 h SV Bokhorst - SV Wittenborn :

14:00 h Armstedter SV - SC Hasenmoor :

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 26 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Was sonst noch interessant ist…

Die Ergebnisse unser Nachbarvereine

TSV Wankendorf - Flens-Oberliga

04.11.2017 TSB Flensburg A 0:5

14 Spiele: 16. - 13:67 Tore - 3 Punkte

12.11.2017 SC Weiche Flensburg 08 II H 14:00 h

19.11.2017 Holstein Kiel 2 A 14:00 h

SV Rickling - Verbandsliga West

04.11.2017 Marner TV A 1:4

14 Spiele: 15. - 24:48 Tore - 7 Punkte

12.11.2017 SV Tungendorf H 14:00 h

19.11.2017 TuS Jevenstedt A 14:00 h

TuS Tensfeld - Kreisliga Süd

05.11.2017 SV Wahlstedt A 0:5

14 Spiele: 12. - 27:49 Tore - 13 Punkte

12.11.2017 SC Elmenhorst H 14:00 h

19.11.2017 TuS Wakendorf-Götzberg A 14:00 h

TV Trappenkamp - KKB - SO 1

05.11.2017 SG Scharbeutz/Süsel H 4:3

11 Spiele: 12. - 25:40 Tore - 9 Punkte

11.11.2017 SG Ascheberg/Kalübbe A 14:00 h

19.11.2017 SG Sarau/Bosau 2 H 14:00 h

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 27 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Sportförderverein Bornhöved e.V.

Wir über uns

Der Sportförderverein besteht seit 2001 und ist ein selbständiger und

unabhängiger Verein, dessen ausschließlicher Zweck darin besteht,

Mittel für die Fußballabteilung des TSV Quellenhaupt Bornhöved zu beschaffen.

Durch den Förderverein sollen für alle Mitglieder der Fußballabteilung,

von den G-Junioren bis zu den Seniorenmannschaften,

zusätzliche Anreize geschafft werden, um beim TSV oder bei den zahlreichen

Spielgemeinschaften mit Beteiligung des TSV erfolgreich und

leistungsorientiert ihren Sport ausüben zu können.

Es gibt für Firmen, die den Sport in der Region unterstützen wollen, verschiedene

Wege, um den Förderverein finanziell zu unterstützen. So

zum Beispiel durch Bandenwerbung im Stadion am See, durch Anzeigen

in der Stadionzeitung, im TSV-Pressespiegel und beim Honda Cup.

Aber auch durch Trikotwerbung oder durch Werbung auf den Trainingsanzügen

oder Aufwärmshirts. Als privater Sponsor können Sie Mitglied

im Förderverein werden oder dem Verein einfach so eine Spende auch gezielt für eine Mannschaft

zukommen lassen.

Der Förderverein freut sich über jegliche finanzielle Unterstützung, denn nur mit Ihrer Hilfe wird es in der

Region Bornhöved auf Dauer leistungsbezogenen Fußball geben können. In diesem Zusammenhang spielt

auch die Jugendabteilung eine wesentliche Rolle, denn dort werden die Spieler von morgen ausgebildet.

Am 27.10.2017 fand im Sportheim in Bornhöved die diesjährige Jahreshauptversammlung des Sportfördervereins

Bornhöved e.V. statt. Pünktlich um 19:00 Uhr eröffnete Dirk Ruckpaul als 1. Vorsitzender die

Versammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder und die Gäste, unter ihnen auch der Bürgermeister

der Gemeinde Bornhöved, Dietrich Schwarz. Die Tagesordnungspunkte wurden relativ zügig abgehandelt,

weil weder zu dem Bericht des 1. Vorsitzenden über die sportliche Situation noch zum Kassenbericht

von Kassenwartin Ursula Schwarz und zu den Ausführungen der Kassenprüfer großer Frage- und Diskussionsbedarf

bestand. Daraufhin wurde Entlastung beantragt und einstimmig erteilt.

Dirk Ruckpaul wurde einstimmig als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Auch Frank Riecken als Schriftführer

und Horst Behrens als Beisitzer wurden für 2 weitere Jahre wiedergewählt. Durch das Ausscheiden von

Dr. Ulf Heinrich wurde ein Beisitzerposten frei, der aber mangels Kandidat nicht wiederbesetzt werden

konnte. Auch Ludwig Griese verlängerte sein Engagement als Kassenprüfer für 2 weitere Jahre. Um 20:15

Uhr beendete Dirk Ruckpaul die diesjährige Jahreshauptversammlung und lud noch ein zum Schinkenbrotessen.

Bericht: Lothar Rath

Ansprechpartner für Interessierte: Dirk Ruckpaul, 0170 5653569

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 28 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 29 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Terminvorankündigung

14.12. - 15.12. - 17.12.2017

Sporthalle Bornhöved

Zeitplan Honda Cup 2017

Vorrunden:

Donnerstag, 14.12.2017 ab 18:00 Uhr, Gruppe 1,

Freitag, 15.12.2017, ab 18:00 Uhr, Gruppe 2 und danach Gruppe 3,

Sonntag, 17.12.2017, ab 11:00 Uhr, Gruppe 4

Zwischenrunde

Sonntag, 17.12.2017, ab 14:00 Uhr, in 2 Gruppen

Anschließend Finalrunde

mit 2 Halbfinalspielen, das Spiel um Platz 3 und das Endspiel

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 30 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Terminvorankündigung

Samstag, 16.12.2017, ab 13:00 Uhr,

Segeberger Fußball-Hallenmasters 2017

Sporthalle in Bornhöved, Schulstraße 3

vom 27.10.2017 und 06.11.2017

Fußball-Masters: Zwei Plätze sind noch frei

Kreis Segeberg. Die Halle der Bornhöveder Gemeinschaftsschule ist am Sonnabend, 16. Dezember, erstmals

Austragungsort des Segeberger Fußball-Hallenmasters. Der SV Todesfelde (Oberliga), Titelverteidiger

TuS Hartenholm, SV Schackendorf und der SSC Phoenix Kisdorf (alle Landesliga) haben ihren Startplatz

längst ebenso sicher wie Ausrichter TSV Quellenhaupt Bornhöved, der einziger Kreisligist im Zehnerfeld

sein wird. Als zweite Mannschaft ist Landesligist SV Todesfelde II nicht zur Teilnahme am 16. Turnier berechtigt.

Über ihr Abschneiden in der Verbandsliga West konnten sich die Kaltenkirchener TS (24 Punkte),

Fetihspor Kaltenkirchen (22) und die Nordlichter Norderstedt (19) bereits qualifizieren. Um die beiden

letzten freien Plätze bewerben sich die Süd-Verbandsligisten SG Rönnau-Segeberg (11 Punkte) und TSV

Nahe (9) sowie die Westvertreter SV Henstedt-Ulzburg (7) und SV Rickling (6). Stichtag für die Qualifikation

ist das Ende der Hinrunde am Sonntag, 5. November. (bru/SZ)

Hallenfußball: TSV Nahe verpasst Masters knapp

Kreis Segeberg. Das Feld für das 16. Segeberger Masters im Hallenfußball steht seit gestern fest. Die

letzten beiden Plätze schnappten sich trotz ihrer Niederlagen die Verbandsligisten SG Rönnau-Segeberg

und SV Henstedt-Ulzburg. Wobei es zwischen dem SVHU und dem TSV Nahe extrem knapp zuging. In 15

Spielen verbuchte die von Jan Jakobsen trainierte SVHU-Truppe zehn Zähler. Das entspricht 0,66 Punkte

pro Spiel. Die Naher (14 Spiele / 9 Punkte) kommen auf einen Quotienten von 0,64.

Für das Turnier am Sonnabend, 16. Dezember, in der Halle der Bornhöveder Sventana-Schule bereits qualifiziert

waren: SV Todesfelde (Oberliga), Titelverteidiger TuS Hartenholm, SV Schackendorf, SSC Phoenix

Kisdorf (alle Landesliga), Kaltenkirchener TS, Fetihspor Kaltenkirchen, Nordlichter Norderstedt (alle Verbandsliga)

sowie als Ausrichter der TSV Quellenhaupt Bornhöved (Kreisliga). Bru/SZ

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 31 - Erstellt durch Lothar Rath


Vielen Dank

für Ihr Interesse!

Impressum TSV-Pressespiegel

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich: TSV Quellenhaupt Bornhöved

Ligamanager Dirk Ruckpaul (DR)

Verantwortlicher Redakteur: Lothar Rath (LR)

Erreichbar per Mail: lotharrath@t-online.de

TSV-Pressespiegel Nr. 13 vom 07.11.2017—Seite 32 - Erstellt durch Lothar Rath

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine