Aufrufe
vor 10 Monaten

IM KW 45

Regionales als Präsent

Regionales als Präsent Auf Rettung folgte Anzeige Tierfreund wehrt sich gegen Vorwurf der Sachbeschädigung (tamt) Eigentlich habe er nur helfen wollen, nun stehe er aber als Verbrecher da, beklagt Elmar Mayr gegenüber der RUND- SCHAU. Nach der Rettung eines Vogels ist der Imster mit einer Anzeige wegen schwerer Sachbeschädigung konfrontiert – mit der RUNDSCHAU sprach Mayr über seine Sicht der Dinge. (tamt) Die Sparkasse Imst AG überraschte in den vergangenen Wochen die werte Kundschaft – alle Besucher einer der 14 Filialen erhielten zeitlich passend zum Erntedank heimisches Obst und Gemüse als Geschenk. „Als heimisches Bankinstitut sehen wir uns dem Regionalitätsgedanken verpflichtet, da passt das regionale Obst und Gemüse perfekt dazu“, schmunzeln die beiden Vorstände der Sparkasse Imst AG, Meinhard Reich und Martin Haßlwanter. Im Bild: Die beiden Kundenbetreuer Lisa Neurauter und Hannes Klingenschmid mit Martin Waldner (r.) von der Abteilung Vertriebssteuerung und Marketing in der Filiale Imst mit der gefragten Ware. Foto: Sparkasse Imst AG Faszination Mathematik! Krabacher erklärt was in Schulen und Nachhilfe-Instituten unterrichtet wird! Mathematik ist seine Leidenschaft: Ing. Karl Krabacher aus Obermieming gibt Nachhilfe und das mit großem Erfolg. Sein Rezept ist einfach: Er motiviert seine SchülerInnen mit ausführlichen Erklärungen und praktischen Beispielen und handelt stets nach dem Motto: „Es gibt nichts Praktischeres als Theorie”. … und so erfährt man, dass viele Probleme doch gar keine sind. Willkommen sind SchülerInnen aus Gym, HAK, HTL, AHS, HBLA, BAKI, FH, PÄ- DAK, Abendschulen und Hauptschulen. Auch Fachrechnen und Fachkunde für HTLund Berufsschüler wird angeboten. ANZEIGE Krabacher zeigt was hinter den Zahlen steht. Der Wunsch nach Aufklärung führte Elmar Mayr zusammen mit der RUNDSCHAU zurück zum Tatort. RS-Foto: Matt „Die Artikel in den Zeitungen zu lesen, das war schon ein Schock“, erzählt Elmar Mayer und meint die Berichterstattung über eine schwere Sachbeschädigung am 16. Oktober bei einem Abstützpfeiler eines Telefonmasten in Karrösten. Von einem Unbekannten ist dort die Rede, der mittels einer Handsäge versucht haben soll, den Masten zu Fall zu bringen. Dass er die gesuchte Person ist, gibt Mayr freimütig zu – der Grund für die Tat sei aber keinesfalls die Lust an der Zerstörung gewesen, sondern die Sorge um gefiedertes Leben. „Wir sind am Tag in der Nähe spazieren gewesen und haben einen kleinen Vogel entdeckt, der im Rohr des Abstützpfeilers festzustecken schien“, erinnern sich Mayr und seine Freundin. „Da muss man doch helfen“, dachte sich Mayr und versuchte mit verschiedenen, schonenden Methoden – unter anderem auch mithilfe eines Gartenschlauches – den Vogel aus seiner misslichen Lage zu befreien. Die Bemühungen waren vergeblich, bestätigt die Freundin: „Ich bin ebenfalls eine große Tierfreundin, aber selbst für mich schien der Vogel verloren.“ HARTNÄCKIG. Das tragische Schicksal des Flugkünstlers ließ dem bekennenden Vogelfreund aber keine Ruhe – wenig später startete er einen erneuten Rettungsversuch, als bereits die Nacht hereingebrochen war. „Ich musste am nächsten Tag sehr zeitig zur Arbeit, sonst hätte ich es natürlich am Morgen erledigt“, rechtfertigt Mayr die scheinbare Nacht-und- Nebel-Aktion. Längeres Warten wäre zudem einem Todesurteil für die kleine Kohlmeise gleichgekommen. Als sämtliche Alternativen ausgeschöpft schienen, machte sich Mayr mit einem Sägeblatt und einer Zange behutsam daran, dem Vogel ein Entkommen zu ermöglichen „Über eine halbe Stunde hab’ ich geschnitten und dabei laut mit mir selbst gesprochen, um niemanden zu verängstigen“. Aufgrund der Stärke des Metalls sei ein Umbiegen mit der mitgebrachten Zange unmöglich gewesen, so entstand die vergrößerte Öffnung. „Ich bin mit einem guten Gefühl schlafen gegangen, weil ich gewusst habe, dass der Vogel entkommen kann“, schließt Mayr seinen Bericht ab. FRISEUR FIEGL HARALD Dorfstr. 104 · Sölden 05254 2238 · www.friseur-fiegl.at ÖFFNUNGS ZEITEN Di. bis Fr. von 8.30 bis 18 Uhr und Sa. von 8 bis 17 Uhr; Montag Ruhetag ERWACHEN. Als er wenige Tage später auf die Zeitungsberichte aufmerksam gemacht wurde, ging Mayr ohne Umschweife zur Polizei, um die Sache aufzuklären. „Mein Fehler war wohl einfach, dass ich nicht vorher angerufen habe“, bedauert Mayr, der aber zugleich betont: „Ich würde es definitiv wieder machen – nur eben etwas anders.“ RUNDSCHAU Seite 16 8./9. November 2017

Auf den Spuren des Alois Musil Vortrag zu einem Gegenspieler von „Lawrence von Arabien“ im „Wiederlesen“ Die Secondhand-Bücherei „Wiederlesen“ in Imst ist nicht nur eine gute Adresse für günstige Bücher und gute Beratungen, sondern auch für gute Lesungen und Vorträge bekannt. Der pensionierte Brigadier Walter Klinger lud zu einem gemütlichen Vortrag in die Bücherei in Imst ein, um sein Wissen und Forschen über den Prälat Alois Musil zu teilen. Jung und Alt ließen es sich nicht nehmen, an dem kühlen Herbstabend die Bücherei bis zum letzten Platz zu besuchen. Von Mel Burger Alois Musil kam 1868 in Tschechien zur Welt und wuchs als armer Bauernsohn in Österreich auf. Wie es früher üblich war, versuchte der Sohn über die Kirche Karriere zu machen. Sein Studium führte er schnell im nahen Osten weiter und er begann nach seiner Priesterweihe an der Universität in Beirut mit dem Erlernen der orientalischen Teilte sein Wissen über die historisch wenig beachtete Figur des Alois Musil – der pensionierte Brigadier Walter Klinger. RS-Foto: Burger Sprachen. Nach 1895 unternahm er viele Forschungsreisen durch Arabien und das Heilige Land. Durch sein Wissen über das Land und seine Bevölkerung und seine Tätigkeiten als Kartograf wurde er rasch auch interessant für das Militär. Während des Ersten Weltkrieges versuchte er unter dem Auftrag von Kaiser Franz Joseph zwischen den verfeindeten Seiten zu vermitteln und kam so auch in Berührung mit seinem Gegenspieler Thomas Edward Lawrence, der als „Lawrence von Arabien“ durch einen Hollywoodfilm zur Berühmtheit wurde. Durch sein Vermittlerpotenzial konnte er jedoch Aufstände verhindern. Nach dem Krieg wusste er allerdings nicht, wo er hingehört, und widmete sich somit wieder ganz seinen Forschungen. Türen wieder neu und modern in nur einem Tag! ✓ Modelle: klassisch, Design, Landhaus ✓ Ohne Rausreißen, Dreck und Lärm ✓ Türen nie mehr streichen ✓ Für alle Türen und Rahmen geeignet Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 Vandalismus in Tarrenz Abgestellt in einer frei zugänglichen Tiefgarage in Tarrenz, fiel zwischen 3. und 4. November ein Auto noch unbekannten Vandalen zum Opfer. Mit einem spitzen Gegenstand wurden drei Reifen aufgestochen. Die Polizeiinspektion Imst bittet unter Tel. 059 133 7100 die Bevölkerung um etwaige Hinweise zu Täter und Tathergang. Mehr wert, als sie kosten: Dacia Modelle zahlen sich aus. 50/50 Finanzierung für alle Dacia Modelle 1 DACIA – Die Marke mit dem höchsten Restwert * 8./9. November 2017 D 04 DACIA RANGE Dacia Duster ab € 11.990,– Dacia Logan MCV ab € 8.290,– Dacia Lodgy ab € 9.990,– Dacia Dokker ab € 9.990,– Dacia Sandero ab € 7.590,– www.dacia.at Unverbindlich empfohlener Listenpreis inkl. NoVA & Ust. Zzgl. Auslieferungspauschale € 216,- brutto, exkl. NoVa. 1) 50/50 Kredit: Laufzeit 12 Monate. 50% des Fahrzeugpreises zu Vertragsbeginn, 50,5% nach 12 Monaten. Einmalige Einhebung der Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2% vom Finanzierungsbetrag (minimal € 100,-/maximal € 400,-) sowie Versicherungsprämie Restschuldversicherung (RSV Small) iHv 0,51% vom Finanzierungsbetrag zu Vertragsbeginn. Es gelten die Annahmerichtlinien der Versicherung. Fixer Sollzinssatz 0,99%, effektiver Jahreszins 3,60%. Freibleibendes Angebot von Dacia Finance (RCI Banque SA Niederlassung Österreich), gültig bis auf Widerruf, bei allen teilnehmenden Dacia Partnern. Nur für Verbraucher. *Basierend auf einer im Mai 2017 von Eurotax durchgeführten Analyse. Gesamtverbrauch Dacia Palette von 3,5–6,8 l/100 km, CO 2 -Emission 90–155 g/km, homologiert gemäß NEFZ. Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Symbolfoto. AUTOHAUS SCHÖPF Industriezone 54, 6460 Imst Tel.: 05412 / 645 26 Email: schoepf@partner.renault.at RUNDSCHAU Seite 17