Aufrufe
vor 11 Monaten

FINDORFF Magazin | November-Dezember 2017

FRISCH GEMISCHTES AUS

FRISCH GEMISCHTES AUS FINDORFF Trauern als ein Weg der Heilung Das Beerdigungsinstitut »PIETÄT« Gebr. Stubbe feiert in diesem Jahr ihr 150- jähriges Bestehen. Um dieses große Jubiläum gebührend zu feiern, hat die Familie Stubbe eine Veranstaltungsreihe rund um die Themen Abschied, Vorsorge und Trauern auf die Beine gestellt, die sich durch das ganze Jahr zieht. Trauer ist ein bemühen der Seele, das Geschehen zu begreifen. So findet am 30.11. in der evangelischen Friedensgemeinde Bremen in der Humboldtstraße 175 ein Vortag von Dipl. Psychologin Dr. Daniela Tausch statt. Die Referentin wird über die inneren Geschehnisse auf dem Weg durch die Trauer erzählen. Beginn ist um 19.30 Uhr der Eintritt beträgt 5 Euro. »»» gebr-stubbe.de Feiert in diesem Jahr 150jähriges Bestehen: das Beerdigungsinstitut PIETÄT der Familie Stubbe Neu in Findorff: „Little Butcher“ Es tut sich was in Findorffs Kneipenszene: „Werners Bierhaus“ an der Hemmstraße 99 wird ab November zum „Little Butcher“. „Wir möchten neue Schwerpunkte setzen – mit Craft-Beer, Burgern und Steaks wollen wir das Angebot in Findorff bereichern“, erzäht Inhaber Oliver Trey, der auch die Schlachthofkneipe am Kulturzentrum betreibt. Wegen der überaus großen Nachfrage geben die Zollhausboys in diesem Herbst noch ein zusätzliches Konzert, und zwar am Sonnabend, 25. November, um 20 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51. Die Zollhausboys im Schlachthof Zusatztermin im November Azad Kour, Ismaeel Foustouk, Shvan Sheikho und Delyar Hamza präsentieren gemeinsam mit Pago Balke und Gerhard Stengert Songs, Poetry und Kabarett aus Aleppo, Bremen und Kobani. Die Zollhausboys sind eine Gruppe von vier jungen syrischen „Bremer Neubürgern“, die gemeinsam mit Pago Balke und Gerhard Stengert ein musikalisches Programm erarbeitet haben. Themen wie Flucht, Heimat und Fremdheit werden in berührender und satirischer Weise auf die Bühne gebracht. Die Songs und Szenen beruhen teilweise auf biografischen Erlebnissen der Geflüchteten. Das Stück ist zugleich eine kulturelle Attacke gegen den Rechtspopulismus und gegen das Fremdeln gegenüber den Menschen, die hier gelandet und gestrandet sind. Musik und Theater können Brücken zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen schlagen und dazu beitragen, dass aus der „Willkommenskultur“ keine „Wokommenwirdenndahin-Kultur“ wird. Karten zum Preis von 18 Euro (ermäßigt 12 Euro) gibt es unter der Rufnummer (0421) 37 77 50, bei Nordwest Ticket, Eventim und an der Abendkasse. »»» schlachthof-bremen.de 6 FINDORFF Magazin | November - Dezember 2017

FRISCH GEMISCHTES AUS FINDORFF Tortenkünstlerinnen für Workshops und Vorführungen gewinnen. „Wir freuen uns, dass unsere Besucher Tipps, Tricks und Kniffe von diesen Profis bekommen“, so die Projektleiterin. Gleich nebenan, in Halle 4, finden sich die Liebhaber flüssiger Genüsse ein. Beim BOTTLE MARKET präsentieren rund 60 Importeure, Händler, Abfüller und Brennereien seltene Whisk(e)ys aus allen Ecken der Welt, Gin, Rum, fassgelagerten und Bremer Korn sowie die Messe-Abfüllungen 2017: einen 10-jährigen Aultmore und einen leicht getorften Ardmore. „Viel Platz bekommt erstmals auch der Wein“, so Anja Rickmeier. »»» christmas-more.de Weihnachtselfen, Backfeen und Adventsfans aufgepasst: Die Christmas & more findet von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. November, in der Messe Bremen statt. (Fotos: Oliver Saul) Messe Bremen: Christmas & more läutet die Adventszeit ein Zutaten für ein gelungenes Fest Man nehme: Marzipanbrot einer Bremer Konditorei, eine Decke aus Merinowolle und Christbaumkugeln aus Lauschaer Glas – diese und viele weitere Zutaten für das Weihnachtsfest gibt es bei der Christmas & more von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. November, in der Messe Bremen. Dann verwandeln rund 120 Aussteller die Halle 5 in ein Mekka für Weihnachtselfen, Backfeen und Adventsfans. „Wir wollen unseren Besuchern einen entspannten Start in die festliche Jahreszeit bescheren“, sagt Verlosung! Gewinnen Sie 5 x 2 Karten für die „Christmas & more“. Einfach eine E- Mail bis zum 15. November an gewinnen @findorff-magazin.de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. die Projektleiterin Anja Rickmeier. Wer beim Verschenken auf Unikate und Handgemachtes Wert legt, begibt sich hier auf Shoppingtour. „Sich in Weihnachtsstimmung bringen zu lassen, das erwartet unsere Besucher. Zum Beispiel beim gemütlichen Flanieren von Stand zu Stand, beim Probieren verschiedener Gaumenfreuden und Plätzchenbacken mit den Kleinen“, beschreibt Anja Rickmeier die Atmosphäre der Christmas & more. Appetitlich geht es auch auf der KUCHENLIEBE zu. Hobbybäcker finden hier Inspiration und Produkte zum Backen, Dekorieren und Modellieren. Mit Lindy Smith aus Großbritannien und Alani Jasmine aus Hong Kong konnte Anja Rickmeier zwei international gefeierte Inspiration und Produkte zum Backen und Dekorieren finden Hobbybäcker auf der KUCHENLIEBE. FINDORFF Magazin | November - Dezember 2017 7